Page 1


EFT – Emotional Freedom Techniques™ Emotionale und körperliche Freiheit

von Bettina Medina Benoit (www.eft-klopfakupressur.de) Inhalt Rechtliche Hinweise ................................................................................................3 Weitergabe dieser Anleitung an Dritte .....................................................................3 EFT – Einführung ......................................................................................................4 Erklärung der Emotional-Körperlichen Selbstheilung .........................................4 Negativ-Emotions-Liste ............................................................................................5 Negativliste 1 (Blockaden und einschränkende Emotionen) ................................6 Negativliste 2 (Blockaden und einschränkende Emotionen) ................................7 EFT- Die Klopfpunkte...... ...........................................................................................8 Meridianpunkte und ihre Bedeutung .........................................................................9 Klopfpunkte ...............................................................................................................9 Meridiane ..................................................................................................................9 Negative Gefühle .....................................................................................................9 Positive .....................................................................................................................9 Gefühle .....................................................................................................................9 EFT - Erklärung des Prozesses .............................................................................10 EFT - (Ablauf des Prozesses) ...............................................................................12 EFT – Wenn´s nicht auf Anhieb klappt ...................................................................13 1. Psychoenergetische Umkehr .........................................................................13 EFT – Ich häng fest ................................................................................................14 Psychoenergetische Umkehrungen (PU´s) ............................................................14 Umwelttoxine ..........................................................................................................14 Einstimmungssatz zu allgemein oder nicht treffend genug formuliert ................14 Von einem Thema zum anderen springen .........................................................15 Eine energetische “Umpolung” im Körper ..........................................................15 Balanceübung: .... ...................................................................................................16 Ich spüre nichts! ..................................................................................................16 Überhöhte bzw. falsche Erwartungshaltungen ..................................................17 Mangelnde Aufmerksamkeit auf Körperreaktionen ............................................17 Psychoenergetische Umkehrung: ........................................................................17 Das Problem kommt immer wieder hoch ...........................................................18 Wenn alle Stricke reißen ....................................................................................19

2


Rechtliche Hinweise Dieses Skript enthält eine Zusammenfassung der Methode Emotional Freedom TechniquesTM (EFTTM) nach Gary Craig. Auch wenn diese Zusammenfassung genügt, um EFT grundlegend zu verstehen oder zur Selbsthilfe einzusetzen, so kann diese Anleitung zu keinem Zeitpunkt - ebenso wenig wie ein Buch - eine praxisorientierte Ausbildung ersetzen. Die Beschreibungen sind so ausführlich, dass Du damit erste Gehversuche unternehmen kannst. Zur Vertiefung der Inhalte empfehle ich praktische und lehrreiche EFT-Seminare. Das komplette Seminarprogramm von Bettina Reichel findest auf meiner Homepage www.eft-klopfakupressur.de. EFT und Emotional Freedom Techniques sind eingetragene Marken von Gary Craig und werden mit freundlicher Erlaubnis verwendet. Jedoch kann aus der Nichtkenntlichmachung eines Begriffs nicht geschlossen werden, dass er frei von Rechten Dritter ist. Falls Du glaubst, dass Deine Schutzrechte verletzt wurden, so schreibe bitte umgehend eine E-Mail an info@eft-klopfakupressur.de und wir werden sofort Abhilfe schaffen. Auch

wenn

EFT

von

vielen

Psychotherapeuten,

Ärzten

und

anderen

Coaches weltweit bei einer Vielzahl von Indikationen mit außerordentlich großem Erfolg angewendet wird, kann - genau wie bei allen anderen Therapien - keine Garantie für die Wirksamkeit der Methode in einem spezifischen Kontext gegeben werden.

Weitergabe dieser Anleitung an Dritte Diese Unterlagen kannst Du an beliebig oft an anderen Personen weiterreichen. Es ist allerdings nicht gestattet, irgendwelche Änderungen vorzunehmen oder Vermerke zu löschen. Ich möchte bitte, dies zu beachten!

3


EFT – Einführung Erklärung der Emotional-Körperlichen Selbstheilung Die Ursache aller negativen Emotionen, ist eine Störung im körpereigenen Energiesystem. Diese Aussage bedeutet, dass Krankheit oder emotionale Störungen immer dann auftreten, wenn Lebensenergie in Ihrem Fluss gehemmt, gehindert oder blockiert wird. Ausgelöst werden solche Blockaden durch unser Denken – bewusst oder unbewusst. Aber nicht die Gedanken sind die eigentliche Energieblockade, sondern nur deren Auslöser. Die Blockade entsteht durch Prägungen oder traumatische Erfahrungen aus der Vergangenheit. Mit der folgenden Technik lernst Du eine Methode kennen, mit der Du nachhaltig emotionale Störungen und Blockaden beseitigen kannst. Die Folge dieser Auflösung ist – emotionale und geistige Freiheit! Ein Beispiel: Lebensenergie und die damit einhergehenden Blockaden: In unserem Körper fließt Energie, was jeder von elektrischen Aufladungen kennt. Der Körper ist in unserem Beispiel das Werkzeug, das ausschließlich durch Lebensenergie betrieben werden kann. Fließt Energie, funktioniert unser Körper einwandfrei, wird diese blockiert, so kann das Werkzeug „Körper“ nicht funktionieren.

Negative Gedanken

e Energieblockade

e Symptom

Diese Kettenreaktion wollen wir durch die Beseitigung der Blockade verändern zu: Gedanken

4

e keine Energieblockade

e Gesund


Negativ-Emotions-Liste Damit Du auch sofort erfahren kannst, wie effektiv EFT ist, empfehle ich, eine Liste mit mindestens 50 negativen Erlebnissen zu erstellen. Alles, was Dir dazu einf채llt ist es wert, aufgeschrieben zu werden, auch wenn Du es als nicht so schlimm empfindest. Denke dabei an alle Lebensbereiche (Gesundheit, Aussehen, Schule, Beruf, Freizeit, Beziehung, Sexualit채t).

5


Negativliste 1 (Blockaden und einschr채nkende Emotionen) 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25

6


Negativliste 2 (Blockaden und einschr채nkende Emotionen) 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50

7


EFT - Die Klopfpunkte

AK AI AA Gamutpunkt

MA UN KP

Punkt Punkt Punkt Punkt Punkt Punkt

HK AI AA MA UN KP

HandKante Augen Innen Augen Außen Mitte unter dem Auge Unter der Nase KinnPunkt

SB

Punkt SB SchlüsselBein Punkt UA Unter dem Arm Punkt UB Unter der Brust Punkt Punkt Punkt Punkt

DA ZF MF KF

wunder Punkt UA

DAumen Zeige Finger Mittel Finger Kleiner Finger

UB

Punkt PP PulsPunkte Punkt AK Auf dem Kopf

Karatepunkt/ Handkante

MF KF

ZF

DA HK

PP

FÜR DIE FINGERPUNKTE KÖNNEN WIR AUCH DEN PULSPUNKT KLOPFEN ALS ABKÜRZUNG

8


Meridianpnkte und ihre Bedeutung Klopfpunkt

Meridian

Negative Gefühle

Positive Gefühle

Augenbraue

Blase

Unruhe, Ungedult, Frust

Harmonie, Frieden

Augenwinkel

Gallenblase

Depression, Verzweiflung, Hoffnungslosigkeit, Einsamkeit

Hoffnung, Leichtigkeit, Schweben

Jochbein

Magen

Angst, Bitterkeit, Gier, Abscheu, Verarmung

Zufriedenheit, Ruhe

Unter Nase

Lenkergefäß

Verlegenheit

Gesundes Selbstbewusstsein

Kinn

Konzeptionsgefäß

Scham

Gesundes Selbstbewusstsein

Schlüsselbein

Niere

Angst, sexuelle Unsicherheit

Innere Ruhe, sex. Sicherheit

Unter Achsel

Milz- Pankreas

Zukunftsangst

Zuversicht, Sicherheit

Daumen

Lunge

Intoleranz, Vorurteile, Geringschätzung, Verachtung

Demut, Toleranz, Einfachheit

Zeigefinger

Dickdarm

Schuld

Selbstwert

Mittelfinger

Kreislauf- Sexus

Reue, Eifersucht, sex. Blockade Spannung

Loslassen von Vergangenem, Entspannung, Großzügigkeit

Kleiner Finger

Herz

Zom

Vergebung, Liebe

Karatepunkt

Dünndarm

Traurigkeit, Sorge

Freude, Glück

Unter Brustwarze

Leber

Unglücklichsein

Glücklichsein

Gamutpunkt

Dreifach- Erwärmer, Schilddrüse

Depression, Trauer, Verzweiflung, Einsamkeit

Leichtigkeit, Beschwingtheit, Hoffnung

9


EFT - Erklärung des Prozesses Teil 1: Die Vorbereitung: 1a) Zu bearbeitendes Thema finden, klären bzw. festlegen (Beispiele)

u Kopfschmerzen u Angst vor Spinnen u Unwertgefühl in Bezug auf Finanzen, usw. 1b) Intensität überprüfen Wie stark ist ... (Schmerz, Gefühl, Emotion) auf einer Skala von 1 bis 10, wobei 1 sehr schwach und 10 übermächtig stark bedeutet. schwach

stark 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

1c) Einstimmungssatz festlegen

u Auch wenn ich diese Kopfschmerzen habe, liebe und akzeptiere ich mich voll u u

und ganz. Auch wenn ich Angst vor Spinnen habe, liebe und akzeptiere ich mich voll und ganz. Auch wenn ich mich nicht wert fühle, viel Geld zu verdienen, liebe und akzeptiere ich mich voll und ganz.

1d) Kurzversion des Einstimmungssatzes

u Diese Kopfschmerzen u Dies Angst vor Spinnen u Dieses Gefühl, es nicht wert zu sei, viel Geld zu verdienen 2) Vorbereitende Körperübung zur emotionalen Balance

u Setze Dich auf einen bequemen Stuhl. u Lege Deine Beine in Höhe der Fußknöchel übereinander (Linkes Bein über das u u u u u

10

Rechte). Strecke Deine Arme überkreuzt an den Handgelenken (rechter Arme über den Linken) nach vorne aus, und falte so Deine Hände. Beuge die Arme so zum Körper hin, dass die gefalteten Hände auf der Brust liegen. Lege die Zunge so an den Gaumen, als würdest Du ein „L“ summen und atme mit Gedanken „Gleichgewicht“ oder „Balance“ durch die Nase ein. Atme durch den Mund wieder aus, wobei die Zunge wieder unten ruht. Schließe die Augen und atme mindestens 8x ein und aus und ruhe in dieser Position mindestens 1 Minute.


Teil 2: Die Technik: 1 . Einstimmungssatz 3 x laut aussprechen und wunden Punkt massieren. 2.Basissequenz klopfen – Punkte 1 bis 13 (ca. 7x je Punkt) und dabei den Einstimmungssatz in Kurzform wiederholen 3.Gamutsequenz ständiges Klopfen des Gamutpunktes ohne Kurzform zu wiederholen Augen schließen und öffnen Augen links unten, rechts unten Augen erst im Uhrzeigersinn rollen (360 Grad), dann entgegen dem Uhrzeigersinn Melodie summen (Happy Birthday – ca. 3 bis 5 Sekunden) Von 7 rückwärts zählen bis 0 Melodie summen (Happy Birthday – ca. 3 bis 5 Sekunden) 4.Basissequenz klopfen – Punkte 1 bis 13 (ca. 7x je Punkt) und dabei den Einstimmungssatz in Kurzform wiederholen 5.Intensität erneut überprüfen 6.Mit verändertem Einstimmungssatz und veränderter Kurzform eventuell weiter Durchgänge. (Beispiel: Auch wenn ich noch ein wenig Kopfschmerzen habe, liebe und akzeptiere ich mich so wie ich bin. Kurzform: Ein wenig Kopfschmerzen) Zu 6. Wenn das Thema noch akut ist, wird der aktuelle Satz wiederholt oder ein neue Einstimmungssatz mit Kurzform gebildet, wie „Auch wenn da noch etwas ist, ein klein wenig, ein bisschen ...“ Diese Methode solltest Du bei allen Themen, Problemen und Überzeugungen einsetzen und ausprobieren. Du wirst über die Wirkungsweise mehr als nur erstaunt sein!

11


EFT - (Ablauf des Prozesses)

Thema / Problem exakt beschreiben (definieren)

Einschätzung schwach

stark 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

Wunder Punkt massieren bzw. Handkante Klopfen, dazu 3- mal Einstimmungssatz

Basissequenz (Punkte 1 bis 13) klopfen und dabei den Einstimmungssatz in Kurzform wiederholen

Gamutsequenz -ständiges Klopfen des Gamutpunktes ohne Kurzform zu wiederholen -Augen schließen und öffnen -Augen links unten, rechts unten in die Armbeuge schauen -Augen erst im Uhrzeigersinn rollen (360 Grad), dann entgegen dem Uhrzeigrsinn -Melodie summen (Happy Birthday – ca. 3 bis 5 Sekunden) -Von 7 bis 0 zählen -Melodie summen (Happy Birthday – ca. 3 bis 5 Sekunden)

Basissequenz (Punkte 1 bis 13) klopfen und dabei den Einstimmungssatz in Kurzform wiederholen

Einschätzung

schwach

stark 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

12


EFT – Wenn´s nicht auf Anhieb klappt 1. Psychoenergetische Umkehr Falls sich der Wert auf Deiner Skala überhaupt nicht verändert, liegt möglicherweise eine psychoenergetische Umkehr vor. Führe dann die Einstimmung mit besonders intensivem Ausdruck durch (Betonung, Lautstärke, Mimik und Gestik) Variiere Deinen Einstimmungssatz nach folgenden Beispielen:

u „Auch wenn ich - aus welchen Gründen auch immer -... (Problem einfügen) nie überwinde, liebe und akzeptiere ich mich voll und ganz.”

u „Auch wenn ich nicht glaube, ... (Problem einfügen) mit EFT überwinden zu können, liebe und akzeptiere ich mich voll und ganz.”

u „Auch wenn ich ... (Problem einfügen) nicht überwinden darf (will, werde), liebe und akzeptiere ich mich voll und ganz.”

u „Auch wenn ich mich schäme, dass ich ... (Problem einfügen) habe, liebe und akzeptiere ich mich voll und ganz.”

u „Auch wenn ich es nicht verdiene, ... (Problem einfügen) zu überwinden, liebe und akzeptiere ich mich voll und ganz.”

u „Auch wenn ich es mir nicht erlaube, ... (Problem einfügen) zu überwinden, liebe und akzeptiere ich mich voll und ganz.”

u „Auch wenn es für mich (oder für andere) nicht sicher ist, ... (Problem einfügen) zu überwinden, liebe und akzeptiere ich mich voll und ganz.”

u „Auch wenn ich nicht alles tue, was nötig ist, um ... (Problem einfügen) zu überwinden, liebe und akzeptiere ich mich voll und ganz.”

u „Auch wenn ich noch nicht bereit bin, ... (Problem einfügen) zu überwinden, liebe und akzeptiere ich mich voll und ganz.”

u „Auch wenn mir etwas Wichtiges fehlen wird, wenn ich ... (Problem einfügen) überwinde, liebe und akzeptiere ich mich voll und ganz.”

13


EFT – Ich häng fest Nichts geht! Ich kann klopfen, wie ich will, es tut sich nichts! Bei mir funktioniert EFT nicht. Mein Problem kommt immer wieder! Diese Aussagen kommen auch vor. Das ist aber kein Grund zur Panik, denn die meisten „Klopf-Versager“ haben Ursachen, die sich abstellen lassen. Mögliche Ursachen für einen Misserfolg können sein: Psychoenergetische Umkehrungen (PU´s) vor allem blockierte Selbstliebe, Selbstannahme, Resignation, die Überzeugung, dass so eine einfache Methode bei einer schweren Belastung doch nichts bringen kann. Maßnahmen: die ganzen PU´s durchklopfen

Umwelttoxine das kann alles mögliche sein, von der Marmelade angefangen bis hin zum Teppich oder dem neuen Baumwollhemd. Besonders zu erwähnen ist hier Weizen, der einer der heftigsten Blockierer ist und sehr oft mit Ursache für Allergien. Maßnahmen: an einem anderen Platz zu einer anderen Zeit probieren, unter der Dusche ohne Verwendung von Seife klopfen, eine Zeitlang Weizen und Weizenprodukte meiden, auch Weizenkeimöl etc, mögliche Allergien klopfen

Einstimmungssatz zu allgemein oder nicht treffend genug formuliert Um bei dem Beispiel mit der Angst vor Mäusen zu bleiben, kann es sein, dass Ihre eigentliche Angst gar nicht vor einer Maus an sich ist, sondern dass eine plötzlich an Ihnen hoch krabbeln könnte. Dann wird sich wenig ändern, wenn Sie die Angst vor Mäusen klopfen. Maßnahmen: genau spezifizieren, was Ihr Problem ist. Manchmal muss man dazu ein bisschen herum experimentieren. Am besten alles aufschreiben, was Ihnen zum Thema einfällt, es auf der Stress-Skala einordnen und das mit der höchsten Punktzahl zuerst klopfen. Die Einstimmungssätze so emotional wie möglich sagen.

14


Von einem Thema zum anderen springen Gerade am Anfang der Arbeit mit EFT kann es passieren, dass tausend Dinge hoch kommen und geklopft werden wollen. Wir lassen uns dann gerne verleiten, von einem Ding zum nächsten zu springen, anstatt ein Thema erst gründlich zu Ende sprich auf Null zu bringen, bevor wir das nächste angehen. Es kann auch sein, dass wir dadurch unbewusst einer wirklichen Lösung des Problems aus dem Weg gehen wollen. Maßnahmen: bei einem Thema bleiben und es auf null bringen, bevor das nächste angegangen wird. Dinge, die beim Klopfen hochkommen und sich in den Vordergrund schieben wollen, aufschreiben und ihnen damit quasi signalisieren: okay, ich habe euch bemerkt, ihr kommt auch dran, etwas Geduld bitte. Das Aufschreiben hält den Fokus klarer und es lässt sich besser Wichtiges von Unwichtigerem unterscheiden. Die mögliche PU klopfen: Auch wenn ich unbewusst die Lösung meines Problems vermeiden will, indem ich von einem Thema zum anderen springe, liebe und akzeptiere ich mich zutiefst und vollständig so wie ich bin.

Eine energetische “Umpolung” im Körper Manchmal sagen wir zu jemand: Der ist verdreht! Diese energetische “Verdrehung” hat den Effekt, dass quasi der Körper Positives als Negativ einstuft und umgekehrt. Das lässt sich leicht beheben. Maßnahmen: Schlüsselbeinatmung, Gehirnbalance-Übung Die Schlüsselbeinatmung (Callahan, 1990) kann eine vorhandene neurologische Desorganisation aufheben und ist schnell und einfach durchgeführt. Halte bei dieser Übung die Ellbogen und Arme unbedingt vom Körper weg! Du berührst den Körper NUR jeweils mit den Fingerspitzen und danach mit den Fingerknöcheln. Legen Sie zwei Finger der rechten Hand auf den rechten Schlüsselbeinpunkt direkt neben dem Brustbein (Niere 27). Mit zwei Fingern der linken Hand klopfen Sie ununterbrochen den Gamut –Punkt (auf dem Handrücken) während Sie die folgenden Atemübungen ausführen: -Normal atmen 7 Klopfschläge. -Ganz einatmen und den Atem 7 Klopfschläge anhalten. -Halb ausatmen und den Atem 7 Klopfschläge anhalten. -Ganz ausatmen und den Atem 7 Klopfschläge anhalten.

15


- Halb einatmen und den Atem 7 Klopfschläge anhalten. - Normal atmen 7 Klopfschläge. Nun legen Sie zwei Finger der linken Hand auf den linken Schlüsselbeinpunkt und wiederholen die Prozedur wie oben beschrieben, während Sie den Gamut Punkt klopfen. Dann machen Sie mit den Fingern der rechten Hand eine Faust um Ihren rechten Daumen und klopfen mit Zeige-und Mittelfingerknöchel auf den rechten Schlüsselbeinpunkt, während Sie die Atemfolge durchführen. Wiederholen Sie die das mit der linken Faust, während Sie mit der anderen Hand den Gamut-Punkt klopfen.

Balanceübung: 1.

Kreuzen Sie die Füße übereinander in Höhe der Fußknöchel

2.

Strecken Sie beide Arme nach vorne aus

3.

4.

5.

6.

7.

8.

Kreuzen Sie die Arme in Höhe der Handgelenke genau umgekehrt wie die Füße: rechter Fuß über linkem Fuß = linke Hand über rechte Hand Drehen Sie die Hände so, dass die Handflächen zueinander zeigen und verschränken Sie die Finger miteinander. Drehen Sie die Hände in Richtung Brustbein bis sie unterhalb des Kinns auf der Brust liegen Sobald die Hände dort angekommen sind, atmen Sie durch die Nase ein, während die Zungenspitze den Gaumen direkt hinter den vorderen Schneidezähnen berührt. Atmen Sie durch den Mund aus, während Ihre Zunge jetzt auf dem Mundboden liegt. Danach zwei Minuten entspannt normal weiteratmen und dabei an etwas denken, was für Sie Gleichgewicht symbolisiert oder einfach das Wort Gleichgewicht denken. Danach entspannt „entknoten“

Ich spüre nichts! Manchen Menschen fällt es schwer, überhaupt etwas zu spüren oder den Stressgrad zu bestimmen. Wir sind so gewöhnt unsere linke logisch rationale Gehirnhälfte zu nutzen und haben oft so wenig Gefühl für unsere körperlichen Wahrnehmungen oder für feinere Veränderungen, dass wir das erst wieder trainieren müssen. Mögliche Ursachen für „Ich spüre nichts!“ können sein

16


Überhöhte bzw. falsche Erwartungshaltungen Wir erwarten den Big Bang und sind enttäuscht, dass er nicht kommt. Oder wir stellen uns eine bestimmte Form der Erleichterung vor und wenn sie in der erwarteten Form nicht eintritt, denken wir, es hat sich überhaupt nichts getan! Maßnahmen: auf kleine Zeichen achten, d.h. auch kleine Änderungen im allgemeinen emotionalen Druckgefühl registrieren. Auch Nebenreaktionen beobachten, wie z.B. ein Seufzer zwischendurch, Veränderungen in der Atmung.

Mangelnde Aufmerksamkeit auf Körperreaktionen oft stellen sich während des Klopfens körperliche Reaktionen ein, z.B. ein tiefer Atemzug oder ein Seufzer, es können uns kühle Schauer überlaufen oder wir bekommen eine Gänsehaut. Möglicherweise fängt es auch im Körper an zu kribbeln oder es wird uns warm. Das kann in der Intensität sehr unterschiedlich sein. Maßnahmen: vor und nach dem Klopfen den Körper spüren: wo sitzen Spannungen? Wo spüre ich das negative Gefühl? Wie äußert sich das im Körper? Wie ist die Atmung? Wie ist die allgemeine Spannung besonders im Bereich des Solarplexus? Nach dem Klopfdurchgang spüren, was hat sich an den einzelnen Stellen geändert? Atmung? Seufzen? Müdigkeit? Veränderung von Symptomen? Psychoenergetische Umkehrung: Ein weiterer Grund dafür, nichts zu spüren kann sein, dass das ursprüngliche Trauma so stark war, dass wir beschlossen haben nie wieder einen solchen Schmerz wie damals erleben zu wollen. Wir haben uns buchstäblich ausgeschaltet! Was aber zum Zeitpunkt des Traumas vielleicht gut und richtig war, ist später ein Hindernis, weil es uns auch vom Fühlen der Freude und anderen schönen Dingen abhält. Maßnahmen: Die PU klopfen Auch wenn ich beschlossen habe, mein Fühlen auf Null zu fahren, um den Schmerz / das Trauma nicht wieder / mehr spüren zu müssen, liebe und akzeptiere ich mich zutiefst und vollständig so wie ich bin.

17


Das Problem kommt immer wieder hoch Mögliche Ursache kann sein, dass der eigentliche Kernpunkt noch nicht genau getroffen wurde. Oder dass es so ein komplexes Thema ist, dass zuerst viele Aspekte bearbeitet werden müssen, bevor Ruhe einkehrt. Maßnahmen: Genau beobachten, was passiert. Kommt wirklich GENAU dasselbe hoch oder sind es veränderte Aspekte eines Themas? Um was geht es wirklich? Auch hier hilft wieder alles aufzuschreiben ohne es zu zensieren! Es ist ein Unterschied, die einzelnen Aspekte schwarz auf weiß vor sich zu haben oder das Ganze nur gedanklich im Kopf zu jonglieren. Oft sieht man dann viel eher, wo der Hase wirklich im Pfeffer liegt und kann sich hin zur Lösung klopfen. Wenn man allerdings partout allein nicht weiter kommt, ist es ratsam das Thema entweder auf einen anderen Tag zu verschieben oder jemand um Begleitung zu bitten, da die Betriebsblindheit um so größer ist, je verbissener man an etwas ran geht. Dazu noch ein paar Bemerkungen: Robert Dilts, ein sehr bekannter und bahnbrechender NLPler, schreibt in seinem Buch “Identität, Glaubenssysteme und Gesundheit - NLP Veränderungsarbeit” (Junfermann Verlag) über das Thema Glaubenssätze Folgendes: *Zielerwartung = “Sie glauben daran, dass Ihr Ziel erreichbar ist” => keine Zielerwartung = Hoffnungslosigkeit = handlungsunfähig *Selbstwirksamkeits-Erwartung = “Sie glauben daran, dass es möglich ist, das Ziel zu erreichen und Sie glauben, dass Sie haben, was immer Sie brauchen, um zu Ihrem Ziel zu gelangen” => keine Selbstwirksamkeits-Erwartung = Hilflosigkeit = handlungsunfähig *Reaktions-Erwartung = das, was Sie als Resultat Ihrer Aktivitäten in einer bestimmten Situation - Negatives oder Positives - erwarten” (auch Placebo-Effekt) => negative Reaktions-Erwartung = handlungsunfähig “Viele Glaubenssätze haben mit Erwartungen zu tun. ... , wenn Sie nicht glauben, dass Ihr Ziel auf Sie wartet, wenn Sie die Arbeit mit Ihrem Problem geschafft haben, oder, wenn Sie nicht glauben, dass Sie das haben, was Sie brauchen, um Ihr Ziel zu erreichen, werden Sie nicht tun, was nötig und wichtig ist, um Ihr Ziel zu erreichen.” Soweit Robert Dilts. Daraus ergibt sich ein sehr wirkungsvoller Satz: Auch wenn ich eine generell niedrige Erwartungshaltung an die Erfüllung meiner Wünsche und Ziele habe, liebe und akzeptiere ich mich zutiefst und vollständig so wie ich bin.

18


Wenn alle Stricke reißen... Manchmal sind Widerstände sehr hartnäckig, so sehr wir uns auch bemühen. Das ist eine Erfahrung, die ich selbst immer wieder mache, sowohl mit Klienten als auch mit mir selbst. Die Ursache kann darin liegen, dass die Veränderungen im Energiesystem unseres Körpers und die entsprechenden Änderungen in den feinstofflichen Körpern noch nicht synchronisier t wurden. Das betr ifft besonders gr undsätzliche Lebensthemen, die nicht nur den Emotionalkörper betreffen, sondern sich darüber hinaus in die Mental- und Kausalebene erstrecken. Am einfachsten lernst Du EFT in einem meiner Seminare. Mehr Infos hierzu unter www.eft-klopfakupressur.de eMail: info@eft-klopfakupressur.de Tel: 08663 418118 Fax: 08663 418412 Viel Erfolg mit EFT

Bettina Medina Benoit

Mentaltrainerin & MLM Coach

19


EFT-Klopfakupressur  

Emotionale und körperliche Blockaden auflösen mit Emotionale Freedom Technik

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you