Page 1

Ă–kologisch Sicher Nachhaltig


// Vorwort

Gerade in der heutigen Zeit ist der verantwortungsvolle Umgang mit den Ressourcen im Sinne einer Nachhaltigkeit besonders wichtig. Anders als der Verbrauch fossiler Brennstoffe ist die nachhaltige Energiegewinnung der einzig richtige Weg, unsere Erde auch nachfolgenden Generationen zu erhalten. Die Erneuerbare Energie Versorgung Aktiengesellschaft (EEV AG) hat sich zum Ziel gesetzt, einen Beitrag zur Nachhaltigkeit zu leisten und gleichzeitig Ihnen die Möglichkeit zu geben, sich hieran zu beteiligen. Die EEV AG ist Eigentümerin der EEV BioEnergie GmbH & Co. KG, einem Biomasseheizkraftwerk in Norddeutschland. Dieses Heizkraftwerk ist bereits seit 2003 in Betrieb und versorgt rund 50.000 Haushalte mit umweltfreundlich erzeugtem Strom. Gemeinsam mit Ihnen wollen wir diesen Bereich optimieren und weiterentwickeln. Die EEV AG ist darüber hinaus mit der Projektierung

2

von Offshore-Windparks, derzeit in der Nordsee, befasst. In diesem Zusammenhang hält die EEV AG alle Gesellschaftsanteile an der OWP Skua GmbH, einer Gesellschaft, die Offshore-Energiegewinnungsanlagen (Windparks) plant und entwickelt. Für einen ersten großen Windpark mit rund 80 Windkraftanlagen ist bereits ein Genehmigungsverfahren zur Errichtung eines Offshore-Windparks beim Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrografie (BSH) eingeleitet. Auch dies wollen wir gemeinsam mit Ihnen für eine bessere Zukunft weiterentwickeln. Ziel der EEV AG ist es, diese Projekte im Sinne der Nachhaltigkeit wirtschaftlich zu betreiben und weiterzuentwickeln sowie künftig neue Projekte im Bereich erneuerbare Energien zu planen. Die EEV AG ist überzeugt, dass der von ihr eingeschlagene Weg wirtschaftlich erfolgreich weiter beschritten wird. Sie als Anlegerinnen und Anleger sind herzlich eingeladen, uns auf diesem Weg zu begleiten. Anthony Fekete Vorstand


Inhalt // Vorwort

2

// Unsere Vision

5

// EEV AG Strom für 50.000 Haushalte

6

// EEV AG Biomasseheizkraftwerk

9

// Biomasse

10

// Windkraft

13

// Die EEV AG Offshore-Windenergie-Projekte

14

// Starke Partner für unsere Windkraft-Projekte

15

// Ökologisch-ethisch nachhaltig und wirtschaftlich ertragreich

17

// Attraktive Zinsen, während Ihr Vermögen für die Umwelt arbeitet

18

3


4


// Unsere Vision

E

rneuerbare Energien können die Nutzung von Kohle, Erdöl, Erdgas und Kernkraft schrittweise reduzieren und sogar ersetzen. Erneuerbare Energien bewirken aber noch mehr: Sie verringern die Abhängigkeit von Energieimporten, erhöhen die Energiewertschöpfung und schaffen neue Arbeitsplätze. Bis heute sind in der ganzen Europäischen Union Windenergieanlagen mit einer elektrischen Gesamtleistung von 100GW installiert. Das reicht aus, um 60 Millionen Haushalte mit grünem Strom zu versorgen und erspart den Bau von über 30 Kernkraftanlagen. Innerhalb weiterer fünf Jahre soll die elektrische Leistungskapazität der Windenergie in Europa bereits 170GW erreichen. Dem Ausbau der Offshore-Windenergie in der deutschen Nordsee wird dabei besondere Bedeutung zukommen. Biomasseheizkraftwerke, die C02-neutral mit Altholz befeuert werden, liefern nicht nur emissionsarm erzeugten grünen Strom, sondern ersparen den kommunalen Abfallbewirtschaftungssystemen jährlich einen zusätzlichen

Müllberg von acht Millionen Tonnen Abfallholz. Holz, das am Ende der Nutzungskaskade nun einer letzten sinnvollen (energetischen) Nutzung zugeführt werden kann. Betrachtet man den – seiner Pionierzeit bereits im Wesentlichen entwachsenen – Wirtschaftszweig der Erneuerbaren Energien als Ganzes, kann man feststellen, dass wir uns nicht erst am Anfang der Energiewende in Europa, sondern bereits mitten in der Realisierung befinden. Bei der Realisierung der Energiewende hat sich die EEV AG zum Ziel gesetzt, eine Vorbildfunktion im Bereich der umweltfreundlichen Energieformen zu übernehmen, um negative Auswirkungen und Risiken für die Bevölkerung, Tiere und die Umwelt auf ein Minimum zu reduzieren. Doch was wären Visionen ohne ehrliche Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen? Sie wären auf Sand gebaut. Denn Energieprobleme lassen sich nur lösen, wenn sich Nachhaltigkeit und Wertschöpfung die Waage halten. Deshalb lautet unsere Vision: „Schrittweise in eine saubere Zukunft!“

5


// EEV AG Strom für 50.000 Haushalte

W

ir versorgen bereits heute über unser Biomasseheizkraftwerk in Papenburg 50.000 deutsche Haushalte und Betriebe mit emissionsarm erzeugtem Strom aus der Verbrennung von Altholz. Dieses Biomasseheizkraftwerk ging bereits im Jahr 2003 in Betrieb und zählt zu den Vorzeigeprojekten deutscher Ingenieursleistung und Umweltfreundlichkeit.

6

Wir wollen aber nicht auf dem gegebenen Stand der Entwicklung verweilen, sondern prüfen und planen derzeit die verstärkte thermische Nutzung des Kraftwerkes um die umliegenden Haushalte und Betriebe mit Fernwärme zu versorgen. Dabei warden wir von Experten unterstützt die seit über 10 Jahren sehr erfolgreich mit den Nutzungstechniken zur stofflichen und energetischen Nutzung von Biomasse und mit der Energieoptimierungen des Wasser-Dampfkreislaufes vertraut sind.


7


EEV AG -

8

Papenburg


// Biomasseheizkraftwerk

I

m Bereich Biomasse hat Deutschland mit Unterstützung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) innerhalb Europa eine Vorreiterrolle eingenommen. Insbesondere große Anlagen mit Wirbelschicht-Technologie besitzen einen erheblichen Wettbewerbsvorteil durch höhere Wirkungsgrade und einen geringeren Brennstoffbedarf als Rostfeuerungsanlagen. Das spart Ressourcen und schont gleichzeitig die Umwelt! Selbst in den USA blickt man nach Deutschland und möchte diese Technologie in neu zu errichtenden Biomasserheizkraftwerken verwirklichen. Unser Biomasseheizkraftwerk in Papenburg arbei-

tet bereits seit dem Jahr 2003 mit dieser hohen Effizienz. Unser Kraftwerk liefert eine Nennleistung von 20MWel (Megawatt elektrisch), das entspricht 164 Millionen Kilowattstunden pro Jahr. Mit durchschnittlich 8.000 Volllaststunden können so 50.000 Haushalte mit Strom versorgt werden. Langfristige Einspeiseverträge sorgen für einen wirtschaftlich sicheren Stromabsatz bis über das Jahr 2023 hinaus. Durch langjährig erprobte Brennstoffbezugskonzepte ist die Versorgung mit gebrauchsfertigem Biomasse-Brennmaterial sichergestellt. Es bestehen langfristige Kooperationen mit international bekannten großen Holzlogistik-Unternehmen.

9


// Biomasse

B

iomasseheizkraftwerke (Holz) liefern ganzjährig, wetterunabhängig und kostengünstig Energie in Form von umweltfreundlichem Prozessdampf, Heizwärme und Strom. Sie erzeugen durchgängig grundlastfähige Energie. Die im Holz gebundene Energie wird beim Verbrennungsprozess in CO2-neutralen Strom und Dampf umgewandelt – ohne schädliche Emissionen – für eine gute ökologische Bilanz. Durch den Einsatz modernster Technik ist diese Art der Verbrennung weitaus umweltfreundlicher und effektiver als die Verfeuerung naturbelassener Hölzer in privaten Kleinfeuerungsanlagen. Der Biomassebrennstoff wird bereits in zerkleinerten Schnitzeln angeliefert. Das Holz ist ein nachwachsender, kalkulierbarer Rohstoff (Holzhackschnitzel A I-A IV).

10

Bei der Verbrennung in der zirkulierenden Wirbelschicht des Kessels werden das Altholz und das Bettmaterial von unten mit Luft angeströmt, aufgelockert und vom vertikalen Gasstrom fast vollständig mitgerissen. Die gleichmäßige Verbrennung erfolgt bei einer Temperatur von 850°C bis 950°C. Die Wärme aus dem Brennstoff wird zur Produktion von Heißdampf (500°C, 90 bar) genutzt. Nach der Verbrennung erfolgt die Reinigung der Abgase im Flugstrom-Adsorptions-Verfahren. Die restlichen im Rauchgas enthaltenen Schadstoffe werden gebunden und am Gewebefilter abgeschieden. Der Gewebefilter besteht aus sechs Kammern mit 3.800 Flachfilterschläuchen. Die Rückstände aus der Verbrennung und der Rauchgasreinigung werden durch externe Fachunternehmen vorschriftsmäßig entsorgt.


11


12


// Windkraft

W

indanlagen liefern emissionsfrei grünen Strom! Windparks, die in erheblichem Abstand von der Küste auf See gebaut werden, bezeichnet man als Offshore-Windparks. Weit vor der Küste im Meer gebaut, verändern sie auch nicht das Landschaftsbild. Gerade der Offshorebereich birgt immense Ausbaupotenziale. Denn an den Küsten Europas sind die Windverhältnisse so gut, dass damit der Strombedarf von ganz Europa siebenmal (!) gedeckt werden könnte. Jüngste Gesetzesvorhaben auf dem Gebiet des Aufund Ausbaus von Offshore-Windparks und Offshore-Netzen unterstützen die langfristige und sichere Entwicklung bzw. Errichtung solcher Anlagen und stellen langfristig deren betriebswirtschaftlich erfolgreichen Betrieb sicher.

In der Nord- und Ostsee vor der Küste Deutschlands werden daher bereits neue Offshore-Windparks konkret geplant bzw. realisiert. Allgemein bekannt wurde diese See-Zone als ausschließliche Wirtschaftszone (AWZ) Deutschland. Die EEV AG arbeitet mit einem äußerst kompetenten Partnerunternehmen, dessen Team bereits auf über 10 Jahre Erfahrung in der Planung, Realisierung und Betrieb von On- und Offshore-Windparks verweisen kann, zusammen. Die EEV AG führt bereits Verhandlungen mit dem Ziel, über 600 Windenergieanlagen und 3.000MW Leistung planen zu können. Die EEV AG kann damit einen wichtigen Beitrag zur Umsetzung der Energiewende leisten.

13


// Die EEV AG Offshore-Windenergie-Projekte

D

ie EEV AG besitzt über ihre Tochterfirma OWP Skua GmbH die Projektierungsrechte für einen Offshore-Windpark (OWP). Dieser Windpark mit dem Projektnamen „Skua“ befindet sich bereits seit 2008 in konkreter Planung und wird durch das erfahrene Planungsteam der NOW Nordsee-Offshore-Wind GmbH entwickelt. Voraussichtlich wird 2015 die Genehmigung (inkl. BSH1) vorliegen können. Der geplante Offshore-Windpark Skua befindet sich in einem Gebiet ca. 85 km nördlich von Borkum und ca. 85 km westlich von Helgoland in der ausschließlichen Wirtschaftszone (AWZ) der deutschen Nordsee. Der Offshore-Windpark Skua soll - auf einer Fläche

14

von ca. 37 km2 - über 80 Windenergieanlagen mit einer Gesamtleistung von 400MW verfügen. Die EEV AG besitzt auch die Option auf vier weitere größere Offshore-Windpark-Projekte in der AWZ der deutschen Nordsee. Damit verfügt die EEV AG über eine Windpark-Projekte-Pipeline mit mehr als 600 Windenergieanlagen und einer Leistung von über 3.000MW. Diese Leistungskapazität wäre genug um über 7 Millionen deutsche Haushalte und Betriebe mit grünem Strom zu versorgen.


// Starke Partner für unsere Windkraft-Projekte

D

er Projektmanager der EEV AG Offshore-Windenergie-Projekte (OWP) ist die NOW Nordsee-Offshore-Wind GmbH (NOW) mit Sitz in Aurich. Das Team der NOW besitzt über 10 Jahre Erfahrung in der Planung und Umsetzung von Offshore-Windenergie-Projekten in der ausschließlichen Wirtschaftszone (AWZ) der deutschen Nordsee. Prominentestes Beispiel für die Planungs-Kompeten der NOW ist der bereits im Bau befindliche Offshore-Windpark GlobalTech I. mit 80 Windenergieanlagen (WEA) und einer geplanten Leistung von 400MW. In diesem Bauvorhaben war das Team der NOW maßgeblich an der Koordination und Erreichung der Genehmigung sowie der ersten Baufreigabe durch das

Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrografie (BSH) beteiligt. Die NOW ist seit 2011 Partner der OWP-Projektentwicklungs-Gesellschaft STRABAG OW EVS GmbH (Hamburg) der STRABAG SE (Wien) und bringt in diese Partnerschaft seine Projektentwicklungs-Kompetenz sowie viele weitere Offshore-Windpark-Projekte in der deutschen Nordsee ein. Der 10-Jahres-Planungshorizont der NOW umfasst ca. 1.600 Windenergieanlagen mit einer Leistung von 8.000MW. Damit könnten über 20 Millionen deutsche Haushalte mit grünem Strom versorgt werden.

15


16


// Ökologisch-ethisch nachhaltig und wirtschaftlich ertragreich

D

ie EEV AG investiert in zukunftsweisende und langfristig ertragreiche Sachwerte (Biomasserheizkraftwerke) und Projekte (Offshore-Windkraft) im Bereich der Erneuerbaren Energien und das unabhängig von Bankenfinanzierungen und Börsenspekulationen. Investitionen in EEV AG Genussrechte stellen eine nachhaltige Vermögensanlage dar, welche zu einer zukunftsfähigen Entwicklung im Bereich der Erneuerbaren Energien und hier vor allem im Bereich der Versorgung mit „grünem Strom“ (aus Biomasse und Windkraft) beiträgt. EEV AG Genussrechte sind sowohl aus ökologischer und ökonomischer Sicht als auch aus sozialer und kultureller Sicht eine nachhaltige Vermögensanlage.

• Gewinne werden auf Basis langfristiger Investitionsentscheidungen statt kurzfristiger Gewinnmaximierung erwirtschaftet. • Die Gewinnerzielung steht im Einklang mit der Funktionsfähigkeit globaler und lokaler Ökosysteme (z.B. Wälder, Seen, Meere), Steigerung der Ressourcen-Produktivität sowie der Wiedergewinnung und Wiederverwendung verbrauchter Stoffe. • Die Gewinnerzielung steht aber auch im Einklang mit der Verantwortung für Arbeitsplätze, sowie der Aus- und Weiterbildung, Förderung sebstverantwortlichen Arbeitens, Vereinbarkeit von Beruf und Familie und Respekt vor der Verschiedenheit des Einzelnen.

erer Kinder! Nachhaltig investieren - für die Zukunft unserer Kinder! kunft uns

17


// Attraktive Zinsen, während Ihr Vermögen für die Umwelt arbeitet • • • • • • •

Unverbrieftes Namensgenussrecht mit qualifiziertem Nachrang Emissionsvolumen 38 Mio Euro Mindestanlage ab 1.000 Euro möglich Grundverzinsung 6% p.a. Verzinsung bis 9% p.a. möglich (durch Beteiligung am Jahresüberschuss der EEV AG) Laufzeit ab 5 Jahre möglich Jederzeit kostenfrei übertragbar

Dies ist KEIN Angebot zur Zeichnung der Genussrechte der EEV AG. Es gelten ausschließlich die im Verkaufsprospekt genannten Bedingungen und Konditionen. Den Verkaufsprospekt nebst Zeichnungsschein, Genussrechtsbedingungen, Fernabsatzinformationen und Vermögensanlage-Informationsblatt können Sie kostenlos und unverbindlich auf www.EEV-AG.de oder unter Telefon: +49 551 309 89-0 anfordern.

18


19


// Impressum

EEV Erneuerbare Energie Versorgung AG Dransfelder Straße 7 37079 Göttingen

EEV Erneuerbare Energie Versorgung AG Alser Straße 23/28 1080 Wien

Telefon: +49 551 309 89-0 Telefax: +49 551 309 89-199 E-Mail: info@EEV-AG.de Internet: www.EEV-AG.de

Telefon: +43 1 407 338 350 Telefax: +43 1 407 338 366 E-Mail: info@EEV-AG.com Internet: www.EEV-AG.com

Vorstand: Anthony Fekete

Vorstand: Mag. Peter Bernhart

Aufsichtsrat: Mag. Peter Bernhart (Vorsitzender) Dr. Stephanie Kenedi (Stv.Vorsitzende) Prof. Dr. Erich Wendl

Aufsichtsrat: Dr. Karlheinz Demel (Vorsitzender) Mag. Wolfgang Wasserer (Stv.Vorsitzender)

Handelsregister: HRB 201891 Amtsgericht Göttingen USt-IdNr.: DE 284098414

Aufsichtsrat für Wissenschaft und Forschung: Univ. Prof. Dr. Georg Nogradi Firmenbuchnummer: FN 381502 h Handelsgericht Wien USt-IdNr. ATU67326789

EEV AG Image Brochure druck03122012  

EEV AG Image Folder EEV AG Peter Bernhart EEV AG Rolf Hinrichs

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you