Page 1


Neuerscheinung Herbst 2018 Linke Bewegungsgeschichte 2

Erstmals gibt es eine systematische Einführung in diese Bewegung jenseits der „großen Männer“.

Spontis | „rotes Jahrzehnt“ | 1970er-Jahre | BRD | linke Bewegungen | Operaismus | Fabrikintervention | Hausbesetzungen | Frauenbewegung | Alternativbewegung | Tunix | antiautoritäre Bewegung | "68"

Sebastian Kasper Broschur | 140*205 mm ca. 256 Seiten | ca. 16,00 Euro ISBN 978-3-96042-049-1 | WG 2-973 Neuerscheinung: Oktober 2018

Der Autor: Sebastian Kasper lebt in Freiburg und hat über den Wandel sozialer Bewegungen in den 1970erJahren promoviert.

Spontis Eine Geschichte antiautoritärer Linker im roten Jahrzehnt

Die Spontis sind den meisten heute allerhöchstens wegen ihrer Sprüche oder einiger weniger prominenter Aktivisten wie Joschka Fischer und Daniel Cohn-Bendit bekannt. Dabei wird vergessen, welche Bedeutung sie in den Jahren nach dem Zerfall der 68er-Revolte für das folgende „rote Jahrzehnt“ hatten und wie prägend sie für das linke Milieu bis heute sind. Während sich Tausende Aktivist*innen Vorbildern wie Mao, Stalin oder der DDR zuwandten, hielten diejenigen, die später Spontis genannt werden sollten, an den Versprechen der antiautoritären Revolte fest und wurden so zu wichtigen Wegbereiter*innen für die undogmatische Linke der kommenden Jahrzehnte.

2


Rassismus | Gedichtband | (post)migrantische/BPoC Perspektiven

Neuerscheinung Herbst 2018

HAYMATLOS ist ein Gedichtband, der Gedichte von vielen verschiedenen (post) migrantischen, migrationshintergründigen sowie BPoC Dichter*innen in einem Band vereint.

Tamer Düzyol & Taudy Pathmanathan (Hg.)

HAYMATLOS HAYMATLOS ist die Heimat für Biografien, Emotionen und Geschichten aus verschiedenen Perspektiven. Dichterinnen und Dichter kommen in einem Gedichtband zusammen, um ihre Gedichte mit Bezug zu Rassismuserfahrungen, Migrations- und Familiengeschichten, Sehnsucht nach „Normalität“ etc. einer Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Dabei bilden sie mit ihren (post)migrantischen/BPoC/migrationshintergründigen Perspektiven einen Schutzraum aus Reimen und Versen.

Anti- / Rassismus

illustriert. farbig. Broschur, 100*180 mm ca 128 Seiten, ca. 12.00 Euro ISBN 978-3-96042-050-7 Neuerscheinung: Oktober 2018

HAYMATLOS ist ein Band mit Gedichten von: Nadire Y. Biskin, Ethem Çay, Meryem Choukri, Jinan Dib, Esther Dischereit, Nail Doğan, Cansev Duru, Semra Ertan, Babak Ghassim, Ronya Othmann, Tunay Önder, Aurora Rodonò, SchwarzRund, Michaela Stumberger, Maria Tramountani, Yara Salha u.a.

Die Herausgeber*innen:

33

Tamer Düzyol & Taudy Pathmanathan haben das KANAKISTANProjekt in Thüringen gegründet, das emanzipierte Perspektiven von (Post)Migrant*innen nach Erfurt bringt und sichtbar macht.

33


Neuerscheinung Herbst 2018 Rassismus | Kritische Migrationsforschung

Lisa Riedner forscht aus der Perspektive migrantischer Kämpfe über die Produktion von Armut, Ausbeutungsverhältnissen und Ausgrenzung.

kritische Migrationsforschung | EU-Migration | Ökonomisierung | EU | Kämpfe der Migration | soziale Kämpfe | Ausbeutung | aktivierender Sozialstaat | urban citizenship | Workfare | (Leistungs-)Rassismus | städtisches Regieren

Lisa Riedner Broschur | 140*205 mm ca. 368 Seiten | ca. 16,00 Euro ISBN 978-3-96042-039-2 | WG 2-973 Neuerscheinung: ca. August 2018

Arbeit! Wohnen! Urbane Auseinandersetzungen um EU-Migration Eine Untersuchung zwischen Wissenschaft und Aktivismus

EU-Migrant*innen treten gegen Lohnbetrug ein, protestieren gegen Polizeirepression, fordern das Recht auf ein Existenzminimum und auf Wohnraum. Arbeit! Wohnen! geht von diesen urbanen Konflikten (2009-2014) aus und untersucht, wie EU-Migration in München regiert wird. Unter den Bedingungen der EU-Freizügigkeit wird der Zwang zur Arbeit immer weiter radikalisiert. Auch bundespolitische und EU-europäische Prozesse spielen dabei eine Rolle. In Zeiten von Nationalprotektionismus und neuem Rassismus, Sozialabbau und der Prekarisierung von Arbeit gibt das Buch Anstöße für eine transnationale politische Praxis in Wissenschaft und Aktivismus. Mit „Konflikt als Methode“ stellt es eine eigene Spielart intervenierender Forschung vor und ist theoriepolitisch als Versuch einzuordnen, die soziale Frage in transnationalen Verhältnissen zu stellen sowie Kämpfe der Migration in kapitalistischen Verhältnissen zu kontextualisieren. Die Autorin:

44

Lisa Riedner ist Kultur- und Sozialwissenschaftlerin an der Universität Göttingen und Teil der Münchner Gruppe Workers‘ Center, der Redaktion von movements sowie der Netzwerke kritnet und Europa für Alle. Ihre Themenschwerpunkte sind EU-Migration, Rassismus und Arbeit.

4


Schizophrenie | Ratgeber | Anti/Ableismus | Empowerment

Neuerscheinung Herbst 2018

Aus der Perspektive eines biographischen Romans ist ein kompaktes „Mutmachbuch“ entstanden.

Puja Angelika Büche

Die Autorin: Angelikas Kampf durchs Musikstudium hat sich gelohnt: Sie ist mit Mitte zwanzig bereits als Cellistin mit Leonhard Bernstein um die Welt gereist und hat seit kurzem einen Lehrauftrag für Cello an der Kölner Universität. Doch dann tauchen die Stimmen auf, die ihr befehlen zu sterben. Nach ihrem Sprung von einer Brücke wird sie zwangseingewiesen und lebt über Monate in einem für ihre Umwelt unverständlichen, bedrohlichen Albtraum. Doch selbst in der Psychiatrie kann man sich Hals über Kopf verlieben. Und Angelika findet durch die Liebe eines Pflegers die Kraft, weiterzuleben. Warum aber fühlt sie sich auch zu einer Frau hingezogen? Angelika erkundet die schwul-lesbische Szene und ihre eigene Identität, findet neue Freunde und studiert Sozialarbeit. Aber die Stimmen kommen wieder. Eine mutige Therapeutin nimmt mit ihr zusammen den Kampf gegen ihre inneren Dämonen auf und Angelika beginnt, mit neuen Verhaltens- und Sichtweisen zu experimentieren. Auch durch ihre Freundschaft zu einer buddhistischen Lehrerin gelingt es ihr, sich selbst lieben zu lernen. Sie findet in ihrem Inneren statt haßerfüllter Stimmen zunehmend Kraft und Stille.

55

Zehn Jahre später betritt sie wieder eine Psychiatrie, diesmal als behandelnde Ergotherapeutin. Dann begleitet sie als selbstständige Sozialarbeiterin jugendliche Straftäter. Von einem Notfall ist sie zu einer Spezialistin für Notfälle geworden...

Lass dich nicht ver-rückt machen Ein Mutmachbuch zum Thema Schizophrenie für Betroffene, Angehörige und Helfende

Was machst du, wenn du als junge, lebensfrohe Frau plötzlich die Diagnose „Schizophrenie“ bekommst und dein Leben, wie du es kanntest, abrupt endet? Das vorliegende Buch gibt anhand einer exemplarischen Lebensgeschichte Antworten, und macht Mut, trotz chronischer Erkrankung und Stigmatisierung ein erfülltes und glückliches Leben zu leben. Für Interessierte, Angehörige und helfende Berufe bietet das Buch einen Einblick in die Erfahrungswelt einer Psychose und den Prozess der Heilung.

Schizophrenie

farbig. Broschur, 140*205 mm ca. 300 Seiten, ca. 16.00 Euro ISBN 978-3-96042-038-5 | WG 2-973 Neuerscheinung: Oktober 2018

Stimmen zum Buch „In den Texten von Angelika Büche ist mir zum ersten Mal ein Bericht aus der ‚Binnenansicht‘ begegnet, der selbst die intimsten Details unbefangen subjektiv und dabei doch mit fast klinischer Distanz und sprachlicher Präzision beschreibt: den alltäglichen Kampf mit dem Dämon und die immer wieder unermüdlich erfochtenen Siege für ein Leben in der Normalität. Das ist spannend und berührend auch für den nicht Betroffenen und mit Sicherheit hilfreich für diejenigen, die in diesem Kampf zu unterliegen drohen und verzweifelt nach Ermutigung suchen.“ Leopold Bergmann (Journalist und Lektor) „Eindringliche Innenansichten, die Blicke auf verschiedenen Wahrnehmungswelten eröffnen. Das vermeintlich Verrückte erscheint nahbar, nicht abwegig. Authentisch, nicht wertend, werden Erfahrungen und Personen beschrieben. Es gelingt eine Darstellung, in der beide Realitäten gleichwertig nebeneinander existieren.“ Susanne Waldow (Dozentin und Ergotherapeutin)

55


Neuerscheinung Herbst 2018

Verschiedenste Erfahrungen aus der bolivianischen LGBTIQ-Bewegung, beschrieben in kurzen Episoden.

Diskriminierung | Outing | Lebensgeschichten | LGBTIQ | Bolivien | politischer Kampf | Emanzipation

LGBTIQ | Bolivien

Edson Hurtado Broschur | 140*205 mm ca. 208 Seiten | ca. 12.80 Euro ISBN 978-3-96042-042-2 | WG 2-973 Neuerscheinung: September 2018

Gay sein in Zeiten des Evo Morales Erlebnisse der LGBTIQ-Community in Bolivien Aus dem Spanischen von Swintha Danielsen und Elif Yücel

Gay sein in Zeiten des Evo Morales ist ein Buch zum Thema sexuelle Diversität in Bolivien. Es stellt den passionierten Versuch dar, die Rechte der historisch Ausgeschlossenen einzufordern und zu erkämpfen. Dieses Buch enthält Erzählungen, in denen die Protagonist*innen – Schwule, Lesben, Trans* – sich dem Leben stellen und mutig die verschiedensten Hindernisse bewältigen oder auch daran scheitern: familiäre Vorurteile, Hass, soziale Ressentiments und Stigmatisierung von Seiten der Medien.

Der Autor / die Übersetzerinnen: Der bolivianische Autor Edson Hurtado ist Journalist, Schriftsteller, Soziologe, Aktivist und durch Radio und Fernsehen bekannt. Er ist der erste, der zu sexueller Diversität in Bolivien publiziert.

In dieser deutschen Ausgabe beschreibt Hurtado auch die wesentlichen Veränderungen für die LGBTIQCommunity in Bolivien, wobei er auf einige emblematische Fälle in Lateinamerika und im Speziellen in Bolivien eingeht und damit die Herausforderungen aufzeigt, mit denen die LGBTIQ-Community zu kämpfen hat, aber auch, welche Erfolge sie in den letzten Jahren erzielt hat.

Die Übersetzerin Swintha Danielsen ist promovierte Sprachwissenschaftlerin und setzt sich seit Jahren für die indigenen Sprachen Boliviens ein.

666

Die Übersetzerin und Dolmetscherin Elif Yücel hat als Assistentin bei der Übersetzung mitgewirkt.

6


Genitalien | Queerfeminismus | Body Positivity | Ableismus | Trans | Nicht-Normativität

Neuerscheinung Herbst 2018

Ein alternativer Blick auf intime Anatomie durch queere Körpererfahrungen.

lou kordts

Queering Genitals intime anatomie um_denken

In Queering Genitals werden intime Anatomie aus trans Perspektive grundlegend befragt und cisnormative Erzählungen auf den Prüfstand gestellt. Genitalien werden anhand queerer Körpererfahrungen reclaimed, dekonstruiert, veruneindeutigt und in ihrer Diversität sichtbar gemacht, um mehr Möglichkeiten zu schaffen Körper, Identität und Lust lebbar zu machen, aber auch Ambivalenz und Unsicherheit zuzulassen.

Queerfeminismus

mit zahlreichen Illustrationen der Autor*in Broschur | 140*205 mm ca. 96 Seiten | ca. 9.80 Euro ISBN 978-3-96042-046-0 | WG 2-973 Neuerscheinung: Oktober 2018

Konzepte und Inhalte werden durch Illustrationen der Autor*in ergänzend erklärt und humoristisch unterlegt.

Die Autor_in:

77

lou kordts ist eine trans Aktivist_in aus Norddeutschland. Sie identifiziert sich als postmodernes Monster und beschreibt sich als weiße, dyadische nonbinary trans femme. Derzeit schreibt lou ihre Masterarbeit im Fach Kulturanalysen. Auf Twitter ist sie unter @epicLouT unterwegs.

77


Neuerscheinung Herbst 2018

Nicht nur Mütter waren schwanger vereint marginalisierte Erfahrungen mit Kinderwunsch, Schwangerschaft und Eltern-Sein.

Körperpolitik | Kinderwunsch | Queerfeminismus

Queerfeminismus

Alisa Tretau (Hg.) Broschur | 140*205 mm ca. 128 Seiten | ca. 12,80 Euro ISBN 978-3-96042-041-5 | WG 2-973 Neuerscheinung: Oktober 2018

Aus dem Inhalt: • Er ist schwanger, hat starke Blutungen und Schmerzen – Sagten sie gerade „er“? Warum ein Mann keine Fehlgeburt haben sollte • Gene auf der Probe: Pränataldiagnostik und die Entscheidung für ein behindertes Kind

Nicht nur Mütter waren schwanger Unerhörte Perspektiven auf die angeblich natürlichste Sache der Welt

Nicht nur Mütter waren schwanger vereint persönlich geschilderte Erfahrungen mit Schwangerschaft, die im gesamtgesellschaftlichen Diskurs oft überhört werden: Es geht um unerfüllte und lesbische Kinderwünsche, um trans-männliche oder alters-untypische Schwangerschaften, genauso wie um Abtreibung und Fehlgeburt, Repro-Medizin, Pränataldiagnostik und vieles mehr. Der Sammelband will den einengenden und Druck ausübenden Blick, Schwangerschaft sei für die cis-Heteronorm die „natürlichste Sache der Welt“, für alle anderen hingegen unmöglich, aufweichen, und dabei alternative Visionen entwickeln: für mehr Offenheit und Selbstbestimmung im Umgang mit Kinderwünschen, Schwangerschaft und Eltern-Sein.

• Die größte Liebe wurde mir gebor'n: Schwarzsein und Mutterschaft • Schamvolle Wunscherfüllung: ein Gespräch über künstliche Befruchtung von damals bis heute • Das war das Erste, was ich entscheiden musste - Krebs und Kinderwunsch • Lass' Dir doch einfach ein Kind machen: später Kinderwunsch und Eileiterschwangerschaft • Ich brauche nur Sperma und Geld: Solidarität und Diskriminierung bei queerem Kinderwunsch • no amount of ice cream: gender, abortion, and what it‘s all about

888

• Queering Lässigkeit: Bisexuelle Transformationen eines Kinderwunsches

Die Herausgeberin: Alisa Tretau studierte zunächst Sozial- und Kulturanthropologie sowie Politikwissenschaft an der FU (2006-11), wo sie mit verspielten Verbündeten mit unterschiedlichen künstlerischen Medien experimentierte. Während des anschließenden Theaterregiestudiums an der HfMT Hamburg (2011-15) setzte sie sich weiter mit Fragestellungen, die aus der neoliberalen, patriarchalen Gesellschaft erwachsen, auseinander, und versucht seitdem, ihrem Glauben an die Gemeinschaft als Motor kreativer Prozesse Ausdruck zu verleihen. Seit 2015 arbeitet sie in der Berliner Performanceszene als Performerin, Regisseurin, Dramaturgin und schreibt immer wieder für unterschiedliche Formate.

8


Cissexismus | Transfeindlichkeit | Transmisogynie | Intersektionalität | Biologismus | Zweigeschlechtlichkeit | Heteronormativität | Diskriminierung | Marginalisierung | Gender Studies | Transsexuellengesetz | Opfer-Täter*innen-Umkehr

Neuerscheinung Herbst 2018

Diskriminierung und Marginalisierung von trans Personen auf rechtlicher, medizinisch-psychologischer, gesellschaftlicher Ebene und in cis Feminismen.

Felicia Ewert

9

Die Autorin: Felicia Ewert ist 31 Jahre alt und lebt in Marburg. Sie ist mit einer wundervollen Frau verheiratet und studiert Politikwissenschaft im Master, Schwerpunkt Geschlechterforschung. Sie ist eine Frau, transgeschlechtlich und ziemlich lesbisch. Während ihres Bachelorstudiums entwickelte sie das Interesse an einer grundlegende Auseinandersetzung mit Fragen zu der Konstruktion von Geschlecht und wie es als Ordnungskategorie und hierarchisches Machtinstrument in Erscheinung tritt. Neben ihrem Studium hält Felicia Vorträge zu Cissexismus, Transfeindlichkeit und Transmisogynie.

Trans. Frau. Sein. Aspekte geschlechtlicher Marginalisierung

Das Buch beschreibt bestehende Diskriminierungsmechanismen, die sich gegen transgeschlechtliche Menschen richten. Die Kritik der Autorin bietet auf gesellschaftlicher Ebene Einblicke in rechtliche Aspekte des „Transsexuellengesetzes“, in medizinischpsychologische Bereiche wie z. B. die Gutachtenpraktiken und auch in ausschließende Mechanismen cisnormativer Feminismen. Trans. Frau. Sein. ist eine Kombination wissenschaftlicher Arbeit, überspitzter satirischer Darstellung, Dekonstruktion von Cissexismus und autobiographischer Elemente aus dem persönlichen (Er)-Leben der Autorin.

Queerfeminismus

farbig. Broschur | 140*205 mm ca. 112 Seiten | ca. 12,80 Euro ISBN 978-3-96042-040-8 | WG 2-973 Neuerscheinung: Oktober 2018

99


Neuerscheinung Herbst 2018

Riot Skirts (Hg.)

Queerfeministischer Taschenkalender 2019 Wo soll das hinführen, wenn die digitale (und reale?) Welt von Feindseligkeit regiert wird? Wenn das Recht auf Meinungsfreiheit nur dazu dient, das Recht auf ein Leben in Würde zu untergraben? Wenn wüste Beschimpfungen und vor Hass triefende Drohungen im Netz zur Normalität werden? Deshalb fordern wir: Mehr Lovespeech! Wenn die Liebe spricht, was hat sie Eurer Meinung nach zu sagen? Was hat ein (Queer-)Feminismus zu bieten, wenn Menschenfeindlichkeit die Antwort auf soziale Ungleichheit ist? Die Herausgeber*innen:

Queerfeminismus

ISBN 978-3-96042-036-1

Fadenheftung 9 783960 420361 | Taschenbuchformat | 93*138 mm 256 Seiten | 7.80 Euro ISBN 978-3-96042-036-1 | WG 7-973 Neuerscheinung: September 2018

In Kürze erscheinen:

Mika Murstein

Melanie Brazzell [Hg.]

I´m a queerfeminist Cyborg, that´s okay

Was kann uns wirklich sicher machen?

Gedankensammlung zu Anti/Ableismus

Ein Toolkit zu intersektionaler, transformativer Gerechtigkeit jenseits von Gefängnis und Polizei

Broschur |148*235 mm ca. 244 Seiten | ca. 14.00 Euro ISBN 978-3-96042-031-6 | WG 2-973

10 10

Die queerfeministische Gruppe Riot Skirts aus Bonn verkörpert ein sinnliches geschlechterkritisches Konzept, engagiert sich gegen die vielfältigen Formen sexualisierter Gewalt und alle Formen der Unterdrückung und Ausgrenzung. Sie erstellt den Kalender seit 2009 in Zusammenarbeit mit zahlreichen radikal herrschaftskritischen feministischen Initiativen, Projekten und Gruppen.

BDG Network [Hg.]

Black Diaspora and Germany überarbeitete Neuauflage Broschur |140*205 mm ca. 400 Seiten | ca. 18.00 Euro ISBN 978-3-96042-035-4 | WG 973

Broschur |140*205 mm ca. 128 Seiten | ca. 8.00 Euro ISBN 978-3-96042-034-7 | WG 2-973

10


Christian Schmacht

Bini Adamczak

Timo Büchner

Fleisch mit weißer Soße

Der schönste Tag im Leben des Alexander Berkman

„Weltbürgertum statt Vaterland“ Antisemitismus im RechtsRock

Vom möglichen Gelingen der Russischen Revolution Taschenbuch | 110*180 mm 152 Seiten | 12.80 Euro ISBN 978-3-96042-026-2 | WG 2-973

Broschur | 140*205 mm

FaulenzA

Jule Jakob Govrin

Über Diskriminierung von trans*Weiblichkeiten Broschur | 140*205 mm 144 Seiten | 10.00 Euro ISBN 978-3-96042-010-1 | WG 973

Houellebecqs Unterwerfung zwischen neoreaktionärer Rhetorik und postsäkularen Politiken Broschur | 110*180 mm 96 Seiten | 13.80 Euro ISBN 978-3-96042-008-8 | WG 973

Nancy J. Della

Sharon Dodua Otoo

Das Wort, das Bauchschmerzen macht

die dinge, die ich denke, während ich höflich lächle ...

Autor*innenkollektiv

Ein Vor- und Selbstlesebuch ab 6 Jahren Hardcover | Fadenheftung | 165*235 mm durchgehend farbige Illustrationen 40 Seiten | 12.00 Euro ISBN 978-3-942885-63-8 | WG 250

Taschenbuch | 110*180 mm 128 Seiten | 12.80 Euro ISBN 978-3-942885-39-3 | WG 110

Yori Gagarim

OFF-THE-ROKKET (Queer) Pin-ups and other suspects – Explicit pictures Comic book – in english mit deutscher Übersetzung im Anhang Taschenbuch | 93*138 mm 96 Seiten | 5.80 Euro ISBN 978-3-96042-002-6 | WG 180

11

Support your Sisters not your Cisters

112 Seiten | 12.80 Euro ISBN 978-3-96042-033-0 | WG 2-973

Sex, Gott und Kapital

Best of Backlist

Broschur | 110*180 mm 110 Seiten | 10.00 Euro ISBN 978-3-96042-032-3| WG 116

Wege durch die Wüste Ein Antirepressionshandbuch für die politische Praxis überarbeitete Neuauflage Broschur |140*205 mm 256 Seiten | 9.80 Euro ISBN 978-3-942885-81-2 | WG 973

1111


Neuerscheinungen Herbst 2018 Büche, Puja Angelika  978-3-96042-038-5

10/18 

Lass dich nicht ver_rückt machen ca. 16.00

Kasper, Sebastian 978-3-96042-049-1

10/18 

Spontis ca. 16.00

Düzyol, Tamer & Pathmanathan, Taudy  978-3-96042-050-7 10/18 

Haymatlos ca. 12.00

Kordts, Lou  978-3-96042-046-0

10/18 

Queering Genitals ca. 9.80

Ewert, Felicia  978-3-96042-040-8

10/18 

Trans. Frau. Sein. ca. 12.80

Tretau, Alisa (Hg.)  978-3-96042-041-5

10/18 

Nicht nur Mütter waren schwanger ca. 12.80

Hurtado, Edson  978-3-96042-042-2

09/18 

Gay sein in Zeiten des Evo Morales ca. 12.80

Riedner, Lisa  978-3-96042-039-2

08/18 

Arbeit! Wohnen! ca. 16.00

BDG Network [Hg.]  Black Diaspora and Germany 978-3-96042-035-4 06/18 18.00

Murstein, Mika  978-3-96042-031-6

I‘m a queerfeminist Cyborg, that‘s okay 06/18  ca. 14.00

Becker, Silke 978-3-96042-022-4

Wir machen uns den Hof 10/18 ca. 14.90

Nowak, Peter / Coers, Matthias Umkämpftes Wohnen 978-3-96042-017-0 10/18 ca. 7.80

Brazzell, Melanie [Hg.]  978-3-96042-034-7

Was kann uns wirklich sicher machen? 10/19  ca. 8.00

Schmidt, Birgit 978-3-96042-025-5

Kemper, Andreas 978-3-96042-003-3

10/19 ca.

kitchen politics (Hg.) 978-3-942885-70-6

unbst. ca.

Taschenkalender Riot Skirts (Hg.)  978-3-96042-036-1

Queerfeministischer Taschenkalender 2019 09/18  7.80

Bereits angekündigt

Die Furchtbürger 14.80

Wofür wir kämpfen 9.80

08/18 ca.

Das Ende 9.80

Squatting European Kollective (SqEK) (Hg.) Fighting for spaces ... 978-3-942885-90-4 10/18. ca. 14.00


Lieferbare Bücher / Gesamtprogramm Abou, Tanja 978-3-96042-029-3

Raumschiff Cosinus 14.90

Brychcy / Ludwig / Sell / Steger [Hg.] subalternativen 978-3-96042-014-9 16.90

Adamczak, Bini gestern morgen – 3. Auflage 978-3-942885-08-9 12.00

Bublik, Spohr, Waldow (Hg.) Isolation und Ausgrenzung … 978-3-96042-005-7 12.80

Adamczak, Bini Der schönste Tag im Leben des Alexander Berkman 978-3-96042-026-2  12.80

Büchner, Timo 978-3-96042-033-0

Aguirre Rojas, Carlos A. gehorchend befehlen 978-3-942885-28-7 14.80

Bündnis für die Einstellung … Das zarte Pflänzchen ... 978-3-942885-00-3 4.80

Alm, Tobias u.a. Rechtspopulismus kann tödlich sein! 978-3-942885-29-4 9.80

Burnley / Otoo (Hg.) Winter Shorts 978-3-942885-94-2 9.80

Altenried, Moritz Aufstände, Rassismus und die Krise ... 978-3-942885-10-2 9.80

Burschel / Kahrs / Steinert (Hg.) Ungehorsam ... 978-3-942885-60-7 14.00

Arbeitskreis … NFJ Berlin 978-3-942885-33-1

Stalin hat uns das Herz gebrochen 14.80

Burschel / Schubert / Wiegel (Hg.) „Der Sommer ist vorbei …“ 978-3-942885-61-4 16.00

Arndt / Ofuatey-Alazard (Hg.) AfroFictional In[ter]ventions 978-3-942885-67-6 39.80

Çetin / Voß / Wolter Interventionen gegen... 978-3-942885-42-3 9.80

Arnold, Sina / Kistenmacher, Olaf Der Fall Ethel und Julius Rosenberg 978-3-96042-009-5 12.80

Culina / Fedders Im Feindbild vereint 978-3-96042-004-0 9.80

Autorinnenkollektiv 978-3-942885-81-2

Wege durch die Wüste 9.80

Della, Nancy J. Das Wort das Bauchschmerzen macht 978-3-942885-63-8 12.00

AutorInnenkollektiv Loukanikos (Hg.) History is unwritten 978-3-942885-77-5 19.80

Denegro / AFB Anarchistisches Wörterbuch 978-3-942885-47-8 12.80

Bahl u.s. (Hg.) Decolonize München 978-3-942885-92-8 22.00

Dimitrova u.a. (Hg.) Regime 978-3-942885-11-9 16.80

Baron, Christian / Steinwachs, Britta Faul, Frech, Dreist 978-3-942885-18-8 14.80

Donsomsakulkij, Weeraya Towards A South African Literary ... 978-3-96042-037-8  20.00

Barth / Böttger u.a. 978-3-96042-028-6 

Inter 14.90

Elvau, Ika Inter*Trans*Express* 978-3-942885-69-0 9.80

baul_cken Abrisse 978-3-942885-06-5 12.80

Englert, Margit Rosemarie F. – Kein Skandal 978-3-942885-83-6 7.80

Bewernitz, Torsten Nothing in common? 978-3-942885-84-3 16.80

Ernsing, Tobias Ich kann schlafen, wenn ich tot bin 978-3-96042-013-2 9.80

Bluhm Felix „Die Massen sind aber nicht zu halten gewesen“ 978-3-942885-59-1 16.80

Evans, Amy The Most Unsatisfied Town 978-3-942885-76-8 9.80

Böttger / Macedo u.a. 978-3-96042-030-9 

FaulenzA Support your sisters not your cisters 978-3-96042-010-1 10,00

Unsa Haus 14.90

»Weltbürgertum statt Vaterland« 12,80


Federici, Silvia Aufstand aus der Küche 978-3-942885-32-4 9.80

Kastner, Jens Alles für alle! 978-3-942885-03-4 12.80

Franzen / Time (Hg.) 978-3-96042-027-9 

Trans*_Homo 14.90

Kaufhold, Charlie In guter Gesellschaft? 978-3-942885-85-0 14.00

Friedrich, Sebastian Lexikon der Leistungsgesellschaft 978-3-96042-001-9 7.80*

Kemper, Andreas Rechte Euro-Rebellion 978-3-942885-49-2 12.80

Friedrich, Sebastian Rassismus in der Leist.ungsgesellschaft 978-3-942885-01-0 19.80

kitchen politics (Hg.) Sie nennen es Leben, ... 978-3-942885-86-7 9.80

Friedrich / Schreiner (Hg.) Nation – Ausgrenzung – Krise 978-3-942885-36-2 18.00

Kollektiv Sternchen & Steine Begegnungen auf der Trans*fläche 978-3-942885-12-6 9.80

Gagarim, Yori Let them talk 978-3-942885-68-3 5.80

KOP (Hg.) Alltäglicher Ausnahmezustand 978-3-942885-79-9 9.80

Gagarim, Yori 978-3-96042-002-6

OFF-THE-ROKKET 5.80

Küpeli, Ismail (Hg.) Kampf um Kobane 978-3-942885-89-8 12.80

Gagarim, Yori Why I stopped making merch for a revolution,... 978-3-96042-024-8  5.00

Küpeli, Ismail Nelkenrevolution reloaded? 978-3-942885-27-0 9.80

Goll / Keil / Telios Critical Matter 978-3-942885-50-8 18.00

Lange, Dietmar Massenstreik und Schießbefehl 978-3-942885-14-0 19.80

Govrin, Jule Jakob Sex, Gott und Kapital 978-3-96042-008-8 9.80

Leidinger, Christiane Zur Theorie politischer Aktionen 978-3-942885-96-6 12.80

Güde, Fritz Umwälzungen 978-3-942885-97-3 20.00

Lower Class Magazin Hinter den Barrikaden 978-3-96042-012-5 13.80

Gürsel / Çetin / Allmende e.V. Wer Macht Demo_kratie? 978-3-942885-34-8 16.80

Lubin, Oskar Triple A 978-3-942885-43-0 9.80

Herausgeber_innenkollektiv Fantifa 978-3-942885-30-0 12.80

Maruschke, Robert Community Organizing 978-3-942885-58-4 9.80

Holst S. / Montanari J.: Wege zum Nein 978-3-96042-015-6 14.00

Mawakha, Nzitu Daima 978-3-942885-48-5 19.80

Huke, Nikolai Krisenproteste in Spanien 978-3-96042-006-4 14.80

Meyer, Malte Lieber tot als rot 978-3-942885-71-3 19.80

Hünecke, Silke Überwindung des Schweigens 978-3-942885-73-7 24.80

Micossé-Aikins / Otoo (Hg.) The Little Book of Big Visions 978-3-942885-31-7 14.80

Infogruppe Bankrott (Hg.) Occupy Anarchy! 978-3-942885-26-3 9.80

Müller-Reiß, Brunhild Antifaschistische Frauen in Hannover 978-3-942885-55-3 19.80

jour fixe initiative berlin „Etwas fehlt“ 978-3-942885-40-9 19.80

Nganang, Patrice Contre Biya 978-3-942885-07-2 16.00

jour fixe initiative berlin (Hg.) 978-3-96042-021-7 

Nowak, Peter (Hg.) Ein Streik steht, wenn ... 978-3-942885-78-2 7.80

Antikommunismus 12.80


Nowak, Peter Kurze Geschichte der Antisemitismusdebatte ... 978-3-942885-16-4 9.80

Smida, Dilan Z. 978-3-96042-023-1

Nowak, Peter Zwangsräumungen verhindern! 978-3-942885-52-2 7.80

Steinwachs, Britta Zwischen Pommesbude und Muskelbank 978-3-942885-91-1 16.80

Otoo, Sharon Dodua the things i am thinking ... 978-3-942885-22-5 12.80

Wallat, Hendrik Staat oder Revolution 978-3-942885-17-1 29.80

Otoo, Sharon Dodua die dinge, die ich denke ... 978-3-942885-39-3 12.80

Wallat, Hendrik Oktoberrevolution oder Bolschewismus 978-3-942885-46-1 18.00

Otoo, Sharon Dodua Synchronicity – the original story 978-3-942885-95-9 12.80

Wetzel, Wolf Krise des Kapitalismus ... 978-3-942885-15-7 9.80

Otoo, Sharon Dodua Synchronicity 978-3-942885-74-4 12,80

Yilmaz-Günay, Koray (Hg.) 978-3-942885-53-9

PÄZ 978-3-942885-19-5

Schwarzes Europa 14.80

Pfeiffer, Frank Kurze Weltgeschichte des Faschismus 978-3-942885-41-6 9.80 Popoola, Olumide Also by mail 978-3-942885-38-6 9.80 Puls, Hendrik Antikapitalismus von rechts? 978-3-942885-04-1 16.80 Queen of the Neighbourhood Collect. Revolutionäre Frauen 978-3-942885-05-8 12.80 Räsänen, Henna A Hypothetical Love Triangle 978-3-96042-011-8 12.00 Schmacht, Christian  978-3-96042-032-3 

Fleisch mit weißer Soße 10.00

Schmechel u.a. (Hg.) Gegendiagnose 978-3-942885-80-5 19.80 Schmid, Bernhard Die arabische Revolution? 978-3-942885-02-7 12.80 Schmid, Bernhard Distanzieren, leugnen, drohen 978-3-942885-09-6 12.80 Scholten, Frans die 'krautz 978-3-942885-65-2 16.80 Schreurs, Ronja Heroines 978-3-942885-93-5 5.80 Seeck, Francis 978-3-96042-020-0 

Recht auf Trauer 9.80

Postcolonial Ecocriticism 16.00

Karriere eines konstruierten Gegensatzes 18.00


Verlagsauslieferung Die Werkstatt Verlagsauslieferung Königstraße 43 D-26180 Rastede Fon: (04402) 92 63 0 | Fax: (04402) 92 63 50 info@werkstatt-auslieferung.de

Mitglied der book:fair Kooperative

edition assemblage

Verlagsvertreter

edition assemblage Rudolf-Diesel-Straße 37 D-48157 Münster Fon: (0251) 39 556 221 Mo. – Fr.: 12-16 Uhr

Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen

info@edition-assemblage.de www.edition-assemblage.de Vertrieb, Werbung, Presse:

Carina Büker, Willi Bischof Fon: (0251) 39 556 221 presse@edition-assemblage.de Vertriebskoop für Einzelkunden, Gruppen und Initiativen:

b|stellwerk (book:fair) Burlafinger Straße 11 D-89233 Neu-Ulm Tel. (07308) 91 90 94 | Fax: (07308) 91 90 95 shop@edition-assemblage.de

Thilo Kist Danckelmannstr. 11 D-14059 Berlin Fon: (030) 32 58 477 | Fax: (030) 32 15 549 t.kist@t-online.de Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Hamburg, Bremen, NRW, Hessen, Rheinland Pfalz, Saarland, Baden Württemberg, Bayern

Thomas Ohlsen Berkersheimer Bahnstraße 42 D-60435 Frankfurt am Main Fon: (069) 36 60 52 05 | Fax: (069) 36 60 52 06 Mobil: (0152) 01 82 92 72 info@t-ohlsen.de Österreich

Seth Meyer-Bruhns Böcklinstraße 26/8 A-1020 Wien Fon: (01) 21 47 340 | Fax: (01) 21 47 340 meyer_bruhns@yahoo.de

Vorschau Neuerscheinungen Herbst 2018 - edition assemblage  
Vorschau Neuerscheinungen Herbst 2018 - edition assemblage  
Advertisement