__MAIN_TEXT__

Page 1

edition assemblage verlagsprogramm & vorschau frĂźhjahr 2020


Was für ein Jahr liegt hinter uns! Unser Crowdfunding „Rückenwind für die Edition Assemblage“ endet mit gutem Erfolg. 9.361€ sind zusammengekommen und als wolle das Glück nochmal nachpusten, wurden wir im Oktober gemeinsam mit 66 weiteren unabhängigen Verlagen mit dem deutschen Verlagspreis ausgezeichnet.* Leider gabe es nicht nur Gelegenheiten zum feiern, sondern endlos viele Nachrichten, die uns auf die Straße, zum Widerstand und zum Protest und hoffentlich bald zu neuen Perspektiven und Büchern bringen. Das Szenarium ist bekannt. Es reicht von abtauenden Permafrostböden, tausenden Brände im südamerikanischen Regenwald, bis zu den Repressionen gegen Journalist_innen in mehr und mehr Ländern. Die Abfolge der Ereignisse, Bilder und Schlagzeilen ist schnell. Dagegen können Bücher Orte sein, die die Zeit verlangsamen, uns die Möglichkeit geben nachzudenken, in die Tiefe zu gehen, Zusammenhänge zu erkennen, die Anregungen zum Umgang und Handeln geben. Mit dem Band „Die Türkei am Scheideweg“ haben wir uns an der Solidaritätskampagne #freeMaxZirngast beteiligt. Gemeinsam mit Max haben wir uns dann über seine Freilassung und seinen Freispruch und den Freispruch aller mit ihm wegen „Terrorismus“ Angeklagten im September 2019 gefreut. Max Zirngast konnte mittlerweise die Türkei wieder verlassen und ist auf Lesetour. Liebe Buchändler_innen, fragt uns – auch hier – gerne wegen Leseterminen an. Max Zirngast und auch die Autor_innen von „Kampf um Rojava, Kampf um die Türkei“ liefern gerne aktuelle Analysen zum Angriff auf Rojava und Nord-Syrien. Wir finden es ermutigend, was zurzeit in Chile passiert und sind in Gedanken dort sowie bei den Protesten im Libanon und in Hong Kong... Wir hoffen auch bald mit unseren Büchern auf die Ereignisse dort reagieren und somit unsere Solidarität zeigen zu können. Auch unsere Bücher für das Frühjahr 2020 schreiben an gegen Repressionen, Gewalt, Unterdrückung und Ausbeutung. In ihrem Buch „Prekär Sein. Eine feministische Einführung in die Prekaritätsdebatte“ verknüpft Silvana Schmidt den Begriff des Prekärseins mit feministischen Debatten und zeigt Möglichkeiten widerständigen Handelns aus einer sorgenden Perspektive auf.

Während wir diese Zeilen schreiben, hat das Bundesverfassungsgericht Teile des HartzIV-Sanktionsregimes für verfassungswidrig erklärt. So viele Jahre Unrecht! Auch schon vor Hartz 4. „Schon 1977 als ich meine Mutter auf ihrem ersten Gang zum Sozialamt begleitet habe und gleich erfahren durfte, wie mit ‚Bittsteller_innen‘ umgegangen wird,“ schreibt Mika Murstein in „I’m a queerfeminist Cyborg, that’s okay. Gedankensammlung zu Anti/Ableismus“ dazu. Widerstand hat viele Formen. In Interviews mit afrodeutschen Menschen in der DDR, die Katharina Reul in ihrem Buch „Schwarz unter weiß. Im Gespräch mit afrodeutschen Zeitzeug_innen über Rassismus in der DDR“ veröffentlicht, ist von weiteren zu lesen. Widerstand braucht solidarische Zusammenarbeit und Ge_Wissensbildung, um *istische Strukturen in unser aller Alltag zu erkennen und zu bekämpfen. Die „Encyclopedia Almanica“ herausgeben von Amina Aziz ist Ergebnis einer solchen Kollaboration. Kraftvoll und mutig, interessant und auch mal einfach nur schön, ist dieses das erste Zine, das wir in unserem Kollektiv veröffentlichen. Und nicht zuletzt erfordert Widerstand gegen jede Form der Gewalt auch Selbst_Organisation. Der neue queerfeministische Taschenkalender kann euch dabei helfen, oder einfach nur Freude bereiten. Die ist nämlich auch wichtig. Die Freude an dem bedruckten, gebundenen Papier in der Hand. Wir wünschen euch einen wunderguten Frühling! Das Kollektiv der edition assemblage Update: Amadeu Antonio Preis 2019 für HAYMATLOS Kurz nach der Drucklegung der Vorschau erreicht uns die Nachricht: Der nach dem 1990 in Eberswalde ermordeten Amadeu Antonio benannte Preis geht in diesem Jahr u.a. an den von Düzyol und Pathmanhattan herausgegebenen Gedichtsband #HAYMATLOS - Herzlichen Glückwunsch!


Care | Sorge | Prekärsein | Prekarität | Widerstand | Feminismen

Silvana Schmidt

PREKÄR SEIN Eine feministische Einführung in die Prekaritätsdebatte

9 783960 420781 Paperback | 140x205 mm ca. 112 Seiten | 10,00 Euro ISBN 978-3-96042-078-1 | WG 2-973 Neuerscheinung: ca. 05/2020

Prekarität, prekäre Arbeit, prekäre Leben – diese Begriffe spielen gegenwärtig in Sprache, Politik und medialer Berichterstattung eine große Rolle, ohne dass klar ist, was genau damit eigentlich bezeichnet wird. „PREKÄR SEIN“ nähert sich der Prekaritätsdebatte aus feministischer Perspektive an, differenziert und definiert die entsprechenden Begrifflichkeiten und erklärt den Zusammenhang zwischen der Auseinandersetzung mit Sorge(-arbeit) und dem philosophisch hergeleiteten Prekärsein. Lässt sich dieses Prekärsein als Grundlage für Widerständigkeit denken?

Feministische Kapitalismuskritik

ISBN 978-3-96042-078-1

Neuerscheinung Frühjahr 2020

Eine Einführung in die feministisch-philosophische Theorie der Prekarität (prekär sein) und in die Diskussion um konkrete widerständige Praktiken.

Die Autorin: Silvana Schmidt hat zuletzt Gender Studies studiert und interessiert sich besonders für die Themen Prekarität, feministische Bündnisse, Performativität und Queer Theory. Sie lebt im Ruhrgebiet und arbeitet als freie Lektorin.

3


4

Encyclopaedia Almanica Neuerscheinung FrĂźhjahr 2020


Feminismus | Rassismus | BIPoCs | Diaspora | Migration | Alltag | Depression | Sexualität | Be_ hinderung | Desintegration | Social Media | Twitter

Amina Aziz (Hg.) ISBN 978-3-96042-073-6

Paperback | 140x205 mm 9 783960 420736 ca. 96 Seiten | 9,80 Euro ISBN 978-3-96042-073-6 | WG 2-973 Neuerscheinung: 12/2019

Encyclopaedia Almanica Die sechs Autor*innen Ferraeterin, Hrmpfm, Ayesha Khan, Bahar Sheikh, Hengameh Yaghoobifarah und Zugezogenovic erzählen auf Twitter aus ihrem Alltag in der Migrationsgesellschaft, von Freundschaft und Depression, von Rassismus und Feminismus. Die Encyclopaedia Almanica macht ihre Gedanken sichtbar und verbreitet sie, denn zu oft noch, werden diese Stimmen nicht gehört, diese Personen nicht gesehen. Mal lustig, mal nachdenklich und immer lesenswert rütteln die Autor*innen an gängigen Sichtweisen auf bestimmte Sachverhalte und bieten neue Perspektiven auf den deutschen Status Quo.

Feminismus | Rassismus Neuerscheinung Frühjahr 2020

Sechs Autor*innen teilen ihre Gedanken, Ansichten, Ideen und Erlebnisse als zum Beispiel Schwarze Person, Person mit Be_hinderung oder auch mit prekärem Aufenthaltsstatus auf Twitter. Diese Stimmen, die in Deutschland selten gehört werden, werden hier sichtbar gemacht.

Die Herausgeberin: Amina Aziz arbeitet als Referentin, Speakerin, Autorin und Moderatorin zu den Themenschwerpunkten Klassismus, Post-Kolonialismus, Feminismus, Rassismus, Antisemitismus, Inklusion und Popkultur.

5


Postcolonial Posthumanism Neuerscheinung Frühjahr 2020

Susan Arndt and Shirin Assa (Hg.)

Plan(t)ing Afrofuturism Wanuri Kahiu’s Pumzi and the negotiation of futureS Series: Postcolonial Posthumanism, Band 3 ed. by Susan Arndt, Shirin Assa, Weeraya Donsomsakulkij & Xin Li

Die Klimakrise ist menschengemacht und die Menschheit wird dafür Verantwortung übernehmen und die Konsequenzen tragen müssen. Davon erzählt Wanuri Kahiu’s Film Pumzi. Die Beiträge in diesem Buch spüren in die ethische Reflexivität des Films hinein, derer es bedarf, um den Planeten zu retten.

ISBN 978-3-96042-075-0

Being human-made, the climate crisis will make humans show responsibility and pay the bills. This is what Wanuri Kahiu’s film Pumzi is all about. This book’s contributions delve into the film’s ethic reflexivity needed to save the planet.

9 783960 420750 Paperback | 140x205 mm ca. 112 Seiten | ca. 16,00 Euro ISBN 978-3-96042-076-7 | WG 2-973

Neuerscheinung: 03/2020

Susan Arndt & Georg Hein (Hg.)

Imagination as Modelling of Knowledge Mathematics & Literary Studies in Conversation about FutureS Series: Postcolonial Posthumanism, Band 4 ed. by Susan Arndt, Shirin Assa, Weeraya Donsomsakulkij & Xin Li

Literaturwissenschaft und Mathematik im Dialog? Ja, das geht. Auf der Basis geteilter Konzepte und Metaphern diskutieren die Beiträge wie Modelle imaginiert und akademisches Wissen erzählt wird.

ISBN 978-3-96042-077-4

9 783960 420774 Paperback | 140x205 mm ca. 128 Seiten | ca. 16,00 Euro 978-3-96042-077-4 | 2-973

Neuerscheinung: 03/2020

6

Literary Studies and mathematics conversing? Yes, indeed. Based on shared concepts and metaphors, the contributors talk about the modelling of imagination and the academic narration of knowledges.


Subversive Transformations Translation, Orature and Multimodality in Selected Plays by Femi Osofisan Reihe: Transcultural Literary Studies | Band 2

Das Buch befasst sich mit dem bisher kaum untersuchten "Fictional Turn" in der Translationswissenschaft. Nigerianische (Yoruba) Perspektiven auf Übersetzung werden in einen Dialog gesetzt mit europäischen Ansätzen und auf nigerianische Theaterstücke angewandt.

ISBN 978-3-96042-075-0

9 783960 420750

Paperback | 140x205 mm ca. 268 Seiten | ca. 20,00 Euro ISBN 978-3-96042-075-0 | WG 2-973

This book contributes to the nascent fictional turn in Translation Studies by bringing Nigerian (Yoruba) ideas on translation into dialogue with Western European literary approaches. It examines fictional and performative processes and forms of intersemiotic, intralingual and (trans)cultural translation in selected plays by Femi Osofisan and their stage performances.

Neuerscheinung: 03/2020

Taghrid Elhanafy

Trans*textual Shakespeare The Arabic and Persian Pre-texts of Romeo and Juliet Reihe: Transcultural Literary Studies | Band 3

Transcultural Literary Studies Neuerscheinung Frühjahr 2020

Ifeoluwa Aboluwade

Das Buch zeigt, dass William Shakespeare von persischen und arabischen Texten geprägt wurde. Mit diesem Ansatz wird die bislang rein eurozentristisch ausgerichtete Shakespeare-Quellenforschung um neue Perspektiven erweitert. Die ShakespeareForschung wird somit dekolonisiert.

ISBN 978-3-96042-074-3

The book argues that William Shakespeare was influenced by Persian and Arabic texts. In this light, Shakespeare source study research, which has hitherto focused primarily on European sources, is being extended by new perspectives. In this respect Shakespeare source study research is being decolonized.

9 783960 420743 Paperback | 140x205 mm ca. 112 Seiten | ca. 18,00 Euro 978-3-96042-074-3 | 2-973

Neuerscheinung: März 2020

7


Neu aufgelegt Neuerscheinung Frühjahr 2020

jour fixe initiative berlin (Hg.)

»Etwas fehlt« Utopie, Kritik und Glücksversprechen

Die Feststellung, dass eine andere Welt möglich ist, sagt noch nichts darüber aus, wie diese in ihren Grundzügen aussehen soll. So klar die Kritiken an den herrschenden Verhältnissen sind, so unklar bleibt die Vorstellung der Alternativen. Dieses Buch verbindet die theoretischen, historischen und aktuellen Diskussionen des Utopischen. Mit Beiträgen von: Bini Adamczak, Bill Ashcroft, Willi Hajek, Klaus Holz, Guido Kirsten, Michael Koltan, Mike Laufenberg, Michael Meyer, Felicita Reuschling, Annette Schlemm, Bernhard Schmid, Thomas Seibert, Christian Siefkes, Kruno Stojaković, Volker Weiß. ISBN 978-3-96042-037-8

2. überarb. Auflage 9 783960 420378 Paperback | 142x205mm 288 Seiten | 19,80 Euro 978-3-942885-40-9 | 973

Die jour fixe initiative berlin organisiert seit 1997 politische Diskussionsveranstaltungen und publiziert Bücher zu drängenden Fragen der Gesellschaftskritik.

lieferbar

Melanie Brazzell [Hg.]

Was macht uns wirklich sicher? Ein Toolkit zu intersektionaler transformativer Gerechtigkeit jenseits von Gefängnis und Polizei

ISBN 978-3-96042-023-1

9 783960 420231 2. überarb. Auflage Paperback | 140x205mm 160 Seiten | 10,00 Euro 978-3-96042-034-7 | 2-973

lieferbar

8

Die Herausgeber*innen:

Dieses Toolkit stellt das Sicherheitsversprechen des Staates im Falle von sexualisierter- und Partner_innengewalt in Frage, weil Techniken wie Polizei, Gefängnis und Grenzen Gewalt (re) produzieren anstatt sie zu beenden. Nach den Ereignissen der Silvesternacht in Köln forderten u.a. auch weiße feministische und LGBT Mainstreamorganisationen den Staat auf, für mehr ‚Schutz‘ zu sorgen. Doch der vermeintliche Schutz von marginalisierten Gruppen ist ein Vorwand, um Polizei und Justiz weiterhin Gewalt gegen People of Color und Migrant_innen ausüben zu lassen. Das Toolkit thematisiert die Verquickungen staatlicher Gewalt mit verschiedenen Formen von zwischenmenschlicher Gewalt in Deutschland, um zu zeigen, dass der Staat diese Gewalt ermöglicht anstatt sie zu verhindern. Wenn uns Polizei und Grenzen keine Sicherheit bieten können, welche Alternativen haben wir? Wie können wir uns selbst Sicherheit schaffen?


Queerfeministischer Taschenkalender 2021 Ist es denn schon 2021? Wenn man dem Film "A Quiet Place" glaubt, werden die meisten von uns 2020 gar nicht überleben, da Meteoriten die Erde fast zerstört haben und nun Aliens regieren. Aber eigentlich müssen wir uns gar nicht auf Science-Fiction einlassen, um den Ernst der Lage zu erkennen. Queers for future ist zum Beispiel eine Gruppe, die folgerichtig den Schluss zieht, dass viele Kämpfe auf einem untergehenden Planeten erstmal hintenangestellt werden müssen. Da können wir so nicht mitgehen, denn dann hätten sich unsere ganzen Haupt- und Nebenwiderspruchsdebatten der Vergangenheit nicht gelohnt, deswegen geht es bei unserem nächsten Kalender um Zukunftsvisionen.

ISBN 978-3-96042-080-4

9 783960 420804

Taschenbuchformat | Fadenheftung 93x138 mm 240 Seiten | 7.80 Euro 978-3-96042-080-4 | 7-973 Neuerscheinung: 09/2020

Was wird kommen: Sind es Utopien, Dystopien, oder einfach nur Fortsetzungen des Status Quo? Wofür lohnt es sich zu kämpfen, was können wir erreichen, was wollen wir erreichen, was stellt sich uns in den Weg und was können wir überwinden als queerfeministische Zusammenhalte und Einzelkämpfer*innen?

Stimmen zu unseren Top-Titeln

Queerfeminismus Neuerscheinung Frühjahr 2020

Riot Skirts (Hg.)

Revolutionäre Frauen vom Queen of the Neighbourhood Collective „Ich schätze dieses Buch sehr, da es die Vielfalt von großartigen Feministinnen repräsentiert. Feministische Vorbilder brauchen viel mehr Sichtbarkeit! In diesem Buch werden 30 inspirierende feministische Ikonen porträtiert, die in ihren unterschiedlichen Identitäten, Positionen und Kämpfen die Diversität von Feminismen aufzeigen.“ (Aylin Karabulut, ze.tt)

aufgeschrieben von Hannah C. Rosenblatt „Das Buch führt eine gesellschaftskritische Auseinandersetzung mit Eltern, sozialem Umfeld, Identitäten, Kommunikation und Fragmenten der eigenen Vergangenheit. Sprache und Wörter werden in besonderer Weise genutzt: Bedeutungen werden dekonstruiert und verschoben, Formulierungen lassen Verschiedenes sichtbar oder mehrdeutig werden. Dabei werden eindringliche, surreal anmutende Bilder erzeugt. Die Lesenden bekommen keine Erklärungen, sondern sie werden Zeug_innen des Ringens um Wörter, um das Sagbare, um das Aufschreibbare und die Stille dazwischen.“ (Sara John, Weiber Diwan)

9


Queen of the Neighbourhood Collective

kollektiv sternchen & steine

Silvia Federici

Revolutionäre Frauen

Begegnungen auf der Trans*fläche

Aufstand aus der Küche

Best of Backlist

Biografien und Stencils Broschur | 142*205 mm 128 Seiten | 30 Abb. | 12.80 Euro ISBN 978-3-942885-05-8 | WG 941

10

– reflektiert 76 Momente des transnormalen Alltags Broschur | 142*205 mm 128 Seiten | 18 Abb. | 9.80 Euro ISBN 978-3-942885-12-6 | WG 110

Reproduktionsarbeit im globalen Kapitalismus und die unvollendete feministische Revolution kitchen politics – queerfeministische interventionen Band 1 Taschenbuch | 110*180 mm 128 Seiten | 9.80 Euro ISBN 978-3-942885-32-4 | WG 973

Herausgeber_innenkollektiv

Bini Adamczak

Nancy J. Della

Fantifa

gestern morgen

Feministische Perspektiven antifaschistischer Politik Reihe: Antifaschistische Politik [RAP] Broschur | 142*205 mm 200 Seiten | 12.80 Euro ISBN 978-3-942885-30-0 | WG 973

Über die Einsamkeit kommunistischer Gespenster und die Rekonstruktion der Zukunft – 3. unveränderte Auflage Taschenbuch | 110*180 mm 160 Seiten | 12.00 Euro ISBN 978-3-942885-08-9

Das Wort, das Bauchschmerzen macht

Sharon Dodua Otoo

Sharon Dodua Otoo

Sharon Dodua Otoo

die dinge, die ich denke, während ich höflich lächle ...

the things i am thinking while smiling politely ...

Synchronicity

Taschenbuch | 110*180 mm 128 Seiten | 12.80 Euro ISBN 978-3-942885-39-3 | WG 110

Novella Taschenbuch | 110*180 mm 104 Seiten | 12.80 Euro ISBN 978-3-942885-22-5 | WG 110

Hardcover | Fadenheftung | 165*235 mm durchgehend farbige Illustrationen 40 Seiten | 12.00 Euro ISBN 978-3-942885-63-8 | WG 250 Ein Vor- und Selbstlesebuch ab 6 Jahren

Broschur | 140*205 mm farbige Illustrationen 96 Seiten | 12.80 Euro ISBN 978-3-942885-74-4 | WG 110

10


Support your Sisters not your Cisters Über Diskriminierung von trans*Weiblichkeiten

Autor*innenkollektiv

A Hypothetical Love Triangle

Wege durch die Wüste

Comics, Illustration, Frustration

Ein Antirepressionshandbuch für die politische Praxis

Broschur |140*205 mm 144 Seiten | 10.00 Euro ISBN 978-3-96042-010-1 | WG 973

Reihe: CatsWhoCaterComics Comic book – in English Broschur |168*240 mm 128 Seiten | 12.00 Euro ISBN 978-3-96042-011-8 | WG 180

Ismail Küpeli (Hg.)

überarbeitete Neuauflage Broschur |140*205 mm 256 Seiten | 9.80 Euro ISBN 978-3-942885-81-2 | WG 973

Lower Class Magazine

Jule Jakob Govrin

Kampf um Kobanê

Hinter den Barrikaden

Sex, Gott und Kapital

Kampf um die Zukunft des Nahen Ostens

Eine Reise durch Nordkurdistan im Krieg

Houellebecqs Unterwerfung zwischen neoreaktionärer Rhetorik und postsäkularen Politiken

Broschur |140*205 mm 168 Seiten | 12.80 Euro ISBN 978-3-942885-89-8 | WG 973

Cora Schmechel, Fabian Dion, Kevin Dudek, Mäks* Roßmöller (Hg.)

11

Henna Räsänen

Broschur |140*205 mm 184 Seiten | 13.80 Euro ISBN 978-3-96042-012-5 | WG 973

Best of Backlist

FaulenzA

Broschur |110*180 mm 96 Seiten | 13.80 Euro ISBN 978-3-96042-008-8 | WG 973

Sebastian Friedrich

Sina Arnold / Olaf Kistenmacher

Gegendiagnose

Lexikon der Leistungsgesellschaft

Der Fall Ethel und Julius Rosenberg

Beiträge zur radikalen Kritik an Psychologie und Psychiatrie

Wie der Neoliberalismus unseren Alltag prägt

Broschur | 140*205 mm 344 Seiten | 19.80 Euro ISBN 978-3-942885-80-5 | WG 973

Taschenbuch |110*180 mm 96 Seiten | 7.80 Euro ISBN 978-3-96042-001-9 | WG 973

Antikommunismus, Antisemitismus und Sexismus in den USA zu Beginn des Kalten Krieges Broschur |110*180 mm 96 Seiten | 12.80 Euro ISBN 978-3-96042-009-5 | WG 973

11


Neuerscheinungen Frühjahr 2020 Aboluwade, Ifeoluwa 978-3-96042-075-0

ca. 03/20

Subversive Transformations. ca. 18.00

Arndt / Hein (Hg.) 978-3-96042-077-4

Imagination as Modelling of Knowledge. ca. 03/20 ca. 16.00

Arndt / Assa (Hg.) 978-3-96042-076-7

ca. 03/20

Plan(t)ing Afrofuturism ca. 16.00

Aziz, Amina (Hg.) 978-3-96042-073-6

ca. 01/19

Encyclopaedia Almanica ca. 9.80

Elhanafy, Taghrid 978-3-96042-074-3

ca. 03/20

Trans*textual Shakespeare ca. 18.00

..  Schmidt, Silvana 978-3-96042-078-1

ca. 05/20

PREKÄR SEIN ca. 10,00

Taschenkalender Riot Skirts [Hg.] 978-3-96042-080-4

Queerfeministischer Taschenkalender 2021 ca. 09/20 ca. 7.80

Lieferbare Bücher / Gesamtprogramm Abou, Tanja Raumschiff Cosinus 978-3-96042-029-314.90

Autorinnenkollektiv 978-3-942885-81-2 

Adamczak, Bini  gestern morgen – 3. Auflage 978-3-942885-08-912.00

AutorInnenkollektiv Loukanikos (Hg.) History is unwritten 978-3-942885-77-519.80

Adamczak, Bini Der schönste Tag im Leben des Alexander Berkman 978-3-96042-026-212.80

Bahl u.s. (Hg.) Decolonize München 978-3-942885-92-822.00

Aguirre Rojas, Carlos A. gehorchend befehlen 978-3-942885-28-714.80

Baron, Christian / Steinwachs, Britta Faul, Frech, Dreist 978-3-942885-18-814.80

Alm, Tobias u.a. Rechtspopulismus kann tödlich sein! 978-3-942885-29-49.80

Barry, Céline 978-3-96042-052-1

Altenried, Moritz  Aufstände, Rassismus und die Krise ... 978-3-942885-10-29.80

Barth / Böttger u.a. Inter 978-3-96042-028-614.90

Arbeitskreis … NFJ Berlin 978-3-942885-33-1 

baul_ckenAbrisse 978-3-942885-06-512.80

Stalin hat uns das Herz gebrochen 14.80

Arndt / Ofuatey-Alazard (Hg.) AfroFictional In[ter]ventions 978-3-942885-67-639.80

BDG Network [Hg.]  978-3-96042-035-4 

Arnold, Sina / Kistenmacher, Olaf Der Fall Ethel und Julius Rosenberg 978-3-96042-009-512.80

Becker, Silke 978-3-96042-022-4

Wege durch die Wüste 9.80

Toubabesse oder Wie Bildung Frauen ... 18.00

Black Diaspora and Germany 18.00

10/20

Wir machen uns den Hof ca. 14.90


Bewernitz, Torsten Nothing in common? 978-3-942885-84-316.80

Della, Nancy J. Das Wort das Bauchschmerzen macht 978-3-942885-63-812.00

Bluhm, Felix  „Die Massen sind aber nicht zu halten gewesen“ 978-3-942885-59-116.80

Denegro / AFB Anarchistisches Wörterbuch 978-3-942885-47-812.80

Boger, Mai-Anh 978-3-96042-055-2

Subjekte der Inklusion 16.00

Lea Dickopf 978-3-96042-064-4

Boger, Mai-Anh 978-3-96042-054-5

Politiken der Inklusion 14.00

Dimitrova u.a. (Hg.) Regime 978-3-942885-11-916.80

Boger, Mai-Anh 978-3-96042-056-9

Theorien der Inklusion 24.00

Dittmann, Julia ISBN 978-3-96042-044-6

Positive Mutterschaft 12.80

Ent-Täuschung des weißen Blicks 38.00

Böttger / Macedo u.a. Unsa Haus 978-3-96042-030-914.90

Donsomsakulkij, Weeraya Towards A South African Literary ... 978-3-96042-037-820.00

Brazzell, Melanie [Hg.]  978-3-96042-034-7 2. überarb. Auflage

Düzyol, Tamer & Pathmanathan, Taudy  Haymatlos 978-3-96042-050-714.80

Was macht uns wirklich sicher? 10.00

Brychcy / Ludwig / Sell / Steger [Hg.] subalternativen 978-3-96042-014-916.90

Elvau, Ika 978-3-96042-072-9

Bublik, Spohr, Waldow (Hg.) Isolation und Ausgrenzung … 978-3-96042-005-712.80

Elvau, Ika Inter*Trans*Express* 978-3-942885-69-09.80

Büche, Puja Angelika  Lass dich nicht ver_rückt machen 978-3-96042-038-514.80

Englert, Margit  Rosemarie F. – Kein Skandal 978-3-942885-83-67.80

Büchner, Timo 978-3-96042-033-0

»Weltbürgertum statt Vaterland« 12.80

Ernsing, Tobias  Ich kann schlafen, wenn ich tot bin 978-3-96042-013-29.80

BILD dir deinen Hass 12.80

Evans, Amy  The Most Unsatisfied Town 978-3-942885-76-89.80

Bündnis für die Einstellung … Das zarte Pflänzchen ... 978-3-942885-00-34.80

Felicia Ewert Trans. Frau. Sein. (2. überarbeitete Auflage) 978-3-96042-071-2 01/20 15.00

Burnley / Otoo (Hg.) Winter Shorts 978-3-942885-94-29.80

FaulenzA 978-396042-069-9

Burschel / Kahrs / Steinert (Hg.) Ungehorsam ... 978-3-942885-60-714.00

FaulenzA Support your sisters not your cisters 978-3-96042-010-110.00

Burschel / Schubert / Wiegel (Hg.) „Der Sommer ist vorbei …“ 978-3-942885-61-416.00

Federici, Silvia  Aufstand aus der Küche 978-3-942885-32-49.80

Çetin / Voß / Wolter Interventionen gegen... 978-3-942885-42-39.80

Franzen / Time (Hg.) Trans*_Homo 978-3-96042-027-914.90

Lou Conradi 978-396042-070-5

Baby Butch 14.80

Friedrich, Sebastian Lexikon der Leistungsgesellschaft 978-3-96042-001-97.80

Culina / Fedders Im Feindbild vereint 978-3-96042-004-09.80

Friedrich, Sebastian  Rassismus in der Leist.ungsgesellschaft 978-3-942885-01-019.80

Bulk, Alexander ISBN 978-3-96042-057-6

Identitätskrise 2.0 12.80

Reclaim the Stage! 14.80


Friedrich / Schreiner (Hg.) Nation – Ausgrenzung – Krise 978-3-942885-36-218.00

Kemper, Andreas 978-3-96042-003-3

Gagarim, Yori  Let them talk 978-3-942885-68-35.80

Kemper, Andreas Rechte Euro-Rebellion 978-3-942885-49-212.80

Gagarim, Yori OFF-THE-ROKKET 978-3-96042-002-65.80

kitchen politics (Hg.) 978-3-942885-70-6

Gagarim, Yori Why I stopped making merch for a revolution,... 978-3-96042-024-85.00

kitchen politics (Hg.) Sie nennen es Leben, ... 978-3-942885-86-79.80

Goll / Keil / Telios  Critical Matter 978-3-942885-50-818.00

Kollektiv Sternchen & Steine  Begegnungen auf der Trans*fläche 978-3-942885-12-69.80

Govrin, Jule Jakob Sex, Gott und Kapital 978-3-96042-008-89.80

KOP (Hg.) Alltäglicher Ausnahmezustand 978-3-942885-79-99.80

Güde, Fritz  Umwälzungen 978-3-942885-97-320.00

Kordts, Lou  978-3-96042-046-0

Gürsel / Çetin / Allmende e.V. Wer Macht Demo_kratie? 978-3-942885-34-816.80

Küpeli, Ismail (Hg.) Kampf um Afrin, Kampf um die Türkei 978-3-96042-051-4 7.80

Herausgeber_innenkollektivFantifa 978-3-942885-30-012.80

Küpeli, Ismail (Hg.) Kampf um Kobane 978-3-942885-89-812.80

Holst Sina. / Montanari Johanna Wege zum Nein 978-3-96042-015-614.00

Küpeli, Ismail Nelkenrevolution reloaded? 978-3-942885-27-09.80

Huke, Nikolai Krisenproteste in Spanien 978-3-96042-006-414.80

Lange, Dietmar  Massenstreik und Schießbefehl 978-3-942885-14-019.80

Hünecke, Silke Überwindung des Schweigens 978-3-942885-73-724.80

Leidinger, Christiane  Zur Theorie politischer Aktionen 978-3-942885-96-612.80

Hurtado, Edson  Gay sein in Zeiten des Evo Morales 978-3-96042-042-214.80

LEONA Games GmbH ISBN 978-3-96042-062-0

Infogruppe Bankrott (Hg.) Occupy Anarchy! 978-3-942885-26-39.80

Lower Class Magazin Hinter den Barrikaden 978-3-96042-012-513.80

jour fixe initiative berlin  978-3-942885-40-9 2. überarb. Auflage

Lubin, Oskar Triple A 978-3-942885-43-09.80

„Etwas fehlt“ 19.80

10/20

unbst.

10/20 

Die Furchtbürger ca. 14.80

Wofür wir kämpfen ca. 9.80

Queering Genitals ca. 9.80

FAMILY Coloring Book 5.90

jour fixe initiative berlin (Hg.) Antikommunismus 978-3-96042-021-712.80

Mader, Schmechel, Kawalska, Steinweg (Hg.) 978-396042-063-7

Gegendiagnose II 19.80

Kasper, Sebastian 978-3-96042-049-1 

Spontis ca. 16.00

Maruschke, Robert Community Organizing 978-3-942885-58-49.80

Kastner, Jens Alles für alle! 978-3-942885-03-412.80

Mawakha, Nzitu Daima 978-3-942885-48-519.80

Kaufhold, Charlie  In guter Gesellschaft? 978-3-942885-85-014.00

Meyer, Malte Lieber tot als rot 978-3-942885-71-319.80


Micossé-Aikins / Otoo (Hg.) The Little Book of Big Visions 978-3-942885-31-714.80

Rosenblatt, Hannah 978-3-96042-053-8

Müller-Reiß, Brunhild Antifaschistische Frauen in Hannover 978-3-942885-55-319.80

Schmacht, Christian  Fleisch mit weißer Soße 978-3-96042-032-310.00

Murstein, Mika  I‘m a queerfeminist Cyborg, that‘s okay 978-3-96042-031-614.80

Schmechel u.a. (Hg.) Gegendiagnose 978-3-942885-80-519.80

Nganang, Patrice Contre Biya 978-3-942885-07-216.00

Schmid, Bernhard  Die arabische Revolution? 978-3-942885-02-712.80

Nowak, Peter / Coers, Matthias 978-3-96042-017-0 01/20

Umkämpftes Wohnen ca. 10.00

Schmid, Bernhard  Distanzieren, leugnen, drohen 978-3-942885-09-612.80

Nowak, Peter (Hg.) Ein Streik steht, wenn ... 978-3-942885-78-27.80

Schmidt, Birgit Das Ende 978-3-96042-025-59.80

Nowak, Peter Kurze Geschichte der Antisemitismusdebatte ... 978-3-942885-16-49.80

Scholten, Frans  die 'krautz 978-3-942885-65-216.80

Nowak, Peter Zwangsräumungen verhindern! 978-3-942885-52-27.80

Schreurs, Ronja  Heroines 978-3-942885-93-55.80

Otoo, Sharon Dodua the things i am thinking ... 978-3-942885-22-512.80

Seeck, Francis Recht auf Trauer 978-3-96042-020-09.80

Otoo, Sharon Dodua die dinge, die ich denke ... 978-3-942885-39-312.80

Smida, Dilan Z. 978-3-96042-023-1

Otoo, Sharon Dodua Synchronicity – the original story 978-3-942885-95-912.80

Solidaritätskampagne #FreeMaxZirngast (Hg.) 978-3-96042-060-6

Otoo, Sharon Dodua Synchronicity 978-3-942885-74-412.80

Squatting European Kollective (SqEK) (Hg.) Fighting for spaces ... 978-3-942885-90-414.00

PÄZ Schwarzes Europa 978-3-942885-19-514.80

Steinwachs, Britta  Zwischen Pommesbude und Muskelbank 978-3-942885-91-116.80

Pfeiffer, Frank Kurze Weltgeschichte des Faschismus 978-3-942885-41-69.80

Tretau, Alisa (Hg.)  Nicht nur Mütter waren schwanger 978-3-96042-041-514.00

Popoola, Olumide Also by mail 978-3-942885-38-69.80

Wallat, Hendrik Staat oder Revolution 978-3-942885-17-129.80

Puls, Hendrik  Antikapitalismus von rechts? 978-3-942885-04-116.80

Wallat, Hendrik Oktoberrevolution oder Bolschewismus 978-3-942885-46-118.00

Queen of the Neighbourhood Collective Revolutionäre Frauen 978-3-942885-05-812.80

Wetzel, Wolf Krise des Kapitalismus ... 978-3-942885-15-79.80

Räsänen, Henna A Hypothetical Love Triangle 978-3-96042-011-812.00

Yilmaz-Günay, Koray (Hg.) 978-3-942885-53-9 

Riedner, Lisa  Arbeit! Wohnen! 978-3-96042-039-218.00

aufgeschrieben 15.00

Postcolonial Ecocriticism 16.00 Die Türkei am Scheideweg 12.80

Karriere eines konstruierten Gegensatzes 18.00


Verlagsauslieferung Die Werkstatt Verlagsauslieferung Königstraße 43 D-26180 Rastede Fon: (04402) 92 63 0 | Fax: (04402) 92 63 50 info@werkstatt-auslieferung.de

Ausgezeichnet mit dem Deutschen Verlagspreis 2019

Die edition assemblage unterstützt die Förderung einer freien, unabhängigen Verlagslandschaft in der Kurt-Wolff-Stiftung KWS

Mitglied der book:fair Kooperative

edition assemblage edition assemblage Rudolf-Diesel-Straße 37 D-48157 Münster Fon: (0251) 39 556 221 Mo. – Fr.: 12-16 Uhr info@edition-assemblage.de www.edition-assemblage.de Vertrieb, Werbung, Presse:

Carina Büker, Willi Bischof Fon: (0251) 39 556 221 presse@edition-assemblage.de Vertriebskoop für Einzelkunden, Gruppen und Initiativen:

b|stellwerk (book:fair) Burlafinger Straße 11 D-89233 Neu-Ulm Tel. (07308) 91 90 94 | Fax: (07308) 91 90 95 shop@edition-assemblage.de

Verlagsvertreter Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen

Thilo Kist Danckelmannstr. 11 D-14059 Berlin Fon: (030) 32 58 477 | Fax: (030) 32 15 549 t.kist@t-online.de Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Hamburg, Bremen, NRW, Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Baden-Württemberg, Bayern

Thomas Ohlsen Günterstr. 45 D-60528 Frankfurt am Main Fon: (069) 36 60 52 05 | Fax: (069) 36 60 52 06 Mobil: (0152) 01 82 92 72 info@t-ohlsen.de Österreich

Seth Meyer-Bruhns Böcklinstraße 26/8 A-1020 Wien Fon: (01) 21 47 340 | Fax: (01) 21 47 340 meyer_bruhns@yahoo.de

Profile for edition assemblage

Edition Assemblage | Vorschau Frühjahr 2020  

Edition Assemblage | Vorschau Frühjahr 2020  

Advertisement