Informant SC Eich Saisonstart 14/15

Page 1

INFORMANT Saisonstart 2014 / 15

www.sceich.ch

SC EICH


Neubauten Umbauten Fassaden- und Wohnungsrenovationen Tapezierarbeiten Schriften Spritzwerk

‌Ihre Vertrauensfirma fßr alle Malerarbeiten

Industriestrasse 7 | Postfach 243 6203 Sempach Station Tel 041 467 20 17 | Fax 041 467 39 85 www.eglivitali-maler.ch info@eglivitali-maler.ch


Vorwort des Ex-Präsidenten

Das Fussballjahr 2014 steht voll im Zeichen der FIFAWeltmeisterschaft in Brasilien. Viele spannende Spiele durften wir in den vergangenen Wochen mitverfolgen. Unsere nördlichen Nachbarn wurden dabei ihrer Favoritenrolle gerecht und dürfen sich die nächsten vier Jahre verdient als Weltmeister bezeichnen. Unvergessen bleibt wohl die Halbfinalpartie gegen den Gastgeber aus Brasilien, welche gnadenlos mit dem historischen Resultat von 1:7 abgefertigt wurden. Eine gut organisierte, perfekt eingestellte und konzentriert agierende Mannschaft mit einem unglaublichen Teamgeist stellte die stark unter Druck stehende Mannschaft aus Brasilien, welche sehr unorganisiert auftrat, jedoch mit purer Leidenschaft und Emotionen spielte, gnadenlos in den Schatten. Aber auch unsere Nationalmannschaft darf stolz auf ihre Auftritte zurückblicken. Konnte man doch den Vize-Weltmeister aus Argentinien mit Superstar Lionel Messi an den Rand einer Niederlage bringen. Schön zu sehen war auch, dass sich immer wieder Spieler von der Ersatzbank gut in Szene setzten und teilweise spielentscheidende Impulse für Ihre Teams bringen konnten. Ebenfalls gab es auch Szenen, wie man es nicht machen sollte, denke ich da an die Beiss-Attacke von Luis Suarez. Blendet man mal alle Skandale und die herrschenden Missverhältnisse und die Korruption in Brasilien aus, war auch diese WM wiederum beste Werbung für den Fussball und wird viele Kids auf der ganzen Welt ermuntern, die schönste Nebensache der Welt auszuüben. Viel Erfreuliches gibt es auch in meinem letzten Amtsjahr als Präsident des SC Eich zu berichten. Neben den sportlichen Erfolgen und Misserfolgen der Mannschaften läuft es auch im Verein gut. Wiederum konnten wir sämtlichen Mannschaften einen geregelten Spielbetrieb ermöglichen und finanziell steht der Verein auf gesunden Beinen. Einzig die Suche nach einem Nachfolger für das Präsidentenamt gestaltete sich als sehr schwierig. Auch die dafür eingesetzte Task-Force blieb trotz diversen Gesprächen mit möglichen Kandidaten erfolglos. Bis vor kurzem! An der ausserordentlichen GV vom 12. August 2014 durften die Vereinsmitglieder, Hans Schwerzmann aus Eich, als alten und neuen Präsidenten wählen. Ebenfalls wieder besetzt werden konnte das Amt der Aktuarin. Iris Rölli aus Neudorf wird die Nachfolge von Brigit Galliker antreten. Zusätzlich wird der bestehende Vorstand durch Freddy Fallegger als Werbechef ergänzt. Wir danken den neuen Vorstandsmitgliedern recht herzlich für ihre Zusagen und wünschen ihnen in ihren Ämtern viel Freude und tolle Bekanntschaften.

Informant Saisonstart 2014 / 15

Geschätzte Freunde des SC Eich, liebe Fussballerinnen und Fussballer

3


Informant Saisonstart 2014 / 15

4

Vorwort des Präsidenten

Auf meine Zeit als Präsident schaue ich mit einem lachenden und einem weinenden Auge zurück. Obwohl es nicht immer einfach war, hat mir dieses Amt sehr viel gegeben und Spass gemacht. Die Bekanntschaften mit den vielen tollen Menschen und die vielen neuen Freunde sind dabei wohl das Schönste was mir bleiben wird. Der SC Eich ist ein Teil meines Lebens und wird es auch immer bleiben. Ich wünsche dem SC Eich für die Zukunft nur das Beste, und dass der Verein weiterhin so bleibt wie er ist und für Jung und Alt die Plattform bietet um ihr liebstes Hobby auszuüben. Wer weiss, vielleicht dürfen wir uns auch mal an einem jungen Shaqiri, Sommer oder Rodriguez in der Schweizer Nationalmannschaft erfreuen! Ich danke allen Leuten, die mich in den vergangenen Jahren immer wieder mit Rat und Tat unterstützt haben. Ebenfalls danke ich allen Funktionären, Trainern, Schiedsrichtern etc. für ihre unglaubliche Arbeit im Dienste des SC Eich und für unsere Jugend. Ein weiterer Dank gilt unserem Club «Freunde des SC Eich», der mit Reto Bättig und Lukas Künzli ebenfalls eine neue Führung präsentieren kann. Ein weiterer Dank geht an unsere Sponsoren und Gönner sowie an die Gemeinden Eich, Schenkon und Neudorf für ihre finanziellen und materiellen Unterstützungen. Für die neue Saison 2014/2015 wünsche ich allen Mannschaften viele schöne, faire und unfallfreie Spiele und natürlich viel Spass und Erfolg! HOPP EICH!

Roger Bannwart, Präsident

Hauptsponsor des SC Eich Häller AG

BAUEN SIE? MIT UNS. NEUBAU . UMBAU . VERPUTZ ANBAU . RENOVATION AUSHUB . KUNDENMAURER

STEFAN HÄLLER AG BAUUNTERNEHMUNG 6205 EICH . TEL. 041 460 46 20 . WWW.HAELLERBAU.CH


Vorstand SC Eich

5

Präsident Schwerzmann Hans, Römerweg 2, 6205 Eich Telefon 041 460 29 46, Mobile 079 751 16 93

Vizepräsident Hess Thomas, Parkstrasse 12, 6214 Schenkon Mobile 076 565 49 64 E-Mail: t.hess@woche-pass.ch Finanzchef Häller David, Schermenweg 188, 3072 Ostermundigen Mobile 079703 14 45 E-Mail: davidhaeller@gmx.com Aktuarin Rölli Iris, Lindenweg 10, 6025 Neudorf Mobile 078 888 60 35 E-Mail: dimitri8@bluewin.ch Marketing und Sponsoring Fallegger Freddy, Sonnhangweg 5, 6205 Eich Mobile 079 391 61 79 E-Mail: freddy.fallegger@abaecherli.ch Sportchef D‘Amore Andrea, Luzernstrasse 21a, 6208 Oberkirch LU Telefon 041921 40 88, Mobile 076 390 79 27 E-Mail: damore@gmx.ch Spiko-Präsident Bättig Mauro, Hirschmattstrasse 35, 6003 Luzern Mobile 079 218 28 01 E-Mail: mauro84usa@hotmail.com Junioren-Obmann Marfurt Edgar, Keiserhüserstr. 27, 6210 Sursee Telefon 041 921 89 86, Mobile 079 400 34 67 E-Mail: emarfurt@verkehrswegbauer.ch

Informant Saisonstart 2014 / 15

E-Mail: hans_schwerzmann@hispeed.ch


Ab

CHF 36‘150.–

DER ASTRA OPC

SPEED METAL. Der stärkste Astra aller Zeiten. Mit 280 PS.

opel.ch Preisbeispiel: Opel Astra OPC 2.0 ECOTEC® mit Start/Stop, 1998 cm3, 206 kW/280 PS, Basispreis CHF 40’650.–, Kundenvorteil inkl. Eintauschprämie CHF 2‘500.–, neuer Verkaufspreis CHF 38’150.–. Unverbindliche Preisempfehlungen. 189 g/km CO2-Ausstoss, Ø-Verbrauch 8.1 l/100 km, Energieeffizienzklasse G. CO2-Emission 148 g/km: Ø aller verkauften Neuwagen in der Schweiz.

Telefon 041 921 22 22 www.auto-wyder.ch Ausstellung an der Autobahn


7

3. Liga | Rückblick Rückrunde 2013 / 14

Positive Vorrunde Informant Saisonstart 2014 / 15

Nach einer starken Vorrunde mit 18 Punkten, überwinterten wir auf einem guten 4. Tabellenplatz. Wir hatten uns so eine gute Ausgangslage für den Rest der Saison erschaffen und waren unserem Saisonziel «Klassenerhalt» bereits sehr nahe gerückt. Die harte Winter-Vorbereitung wurde mit dem 4-tägigen Trainingslager in Barcelona beendet und das erste Meisterschaftsspiel gegen den FC Triengen wurde mit Spannung erwartet. Leider ging dieser Match unglücklich verloren und wir verpassten somit den Anschluss auf die vorderen Plätze. Es folgten 4 Siege, 4 Niederlagen und zwei Unentschieden, was schlussendlich den guten 5. Tabellenplatz bedeutete. Mit diesem Endresultat konnten wir sicher zufrieden sein.

Im letzten Heimspiel wurden dann drei Spieler des Fanionteams verabschiedet. Auf diesem Weg danken wir nochmals Michael Mahler, Albin Berisha und Ivan Jovcev für ihren tollen Einsatz im Dienste des SC Eich und wünschen für die Zukunft alles Gute.

3. Liga - Gruppe 3 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12.

FC Altbüron-Grossdietwil FC Triengen SC Kriens II FC Nottwil SC Eich FC Wauwil-Egolzwil FC Wolhusen SC Reiden FC Entlebuch FC Schötz II FC Sursee FC Sempach

22 22 22 22 22 22 22 22 22 22 22 22

15 3 4 15 1 6 14 2 6 10 2 10 9 5 8 9 5 8 9 3 10 9 1 2 8 3 11 7 4 11 6 3 13 5 0 17

58 : 28 56 : 35 68 : 33 43 : 46 40 : 40 39 : 36 35 : 35 33 : 57 35 : 34 34 : 35 43 : 61 24 : 68

48 46 44 32 32 32 30 28 27 25 21 15


8

3. Liga | Vorschau Saison 2014 / 15

Informant Saisonstart 2014 / 15

Neue Saison — neues Glück Das Trainergespann mit Frank Triebold und Thomas Hess, welcher neu als Assistenztrainer mitwirken wird, hat Mitte Juli mit dem Kader die Vorbereitungsphase in Angriff genommen. Das Erfreulichste ist sicherlich, dass die Mannschaft grösstenteils zusammen blieb. Das Ziel für die kommende Saison ist klar. Die jungen Spieler müssen einen weiteren Schritt vorwärts machen und müssen auch bereit sein Verantwortung zu übernehmen. Denn diese Spieler sind die Zukunft dieser Mannschaft. Neu wird die Mannschaft in der Stadt-Gruppe (Gruppe 2) spielen. Dies wird die Aufgabe sicher nicht einfacher machen aber wir sind überzeugt, auch in dieser vermeintlich stärkeren Gruppe, positive Resultate zu erzielen. Also, hopp Eich, wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützung! Sportliche Grüsse Frank Triebold + Thomas Hess


3. Liga | Vorschau Saison 2014 / 15

Neu im Kader Name: Wohnort: Geburtsdatum: Vorhäriger Verein: Position:

Chris Nielsen Luzern 19.01.1989 FC Adligenswil I Torhüter

4:1 3:4 6:2 3:0

Informant Saisonstart 2014 / 15

Resultate der Vorbereitungsspiele SC Eich – FC Meggen (3. Liga) SC Eich – SCOG (2. Liga)  SC Eich – FC Horw (3. Liga) SC Eich – SC Eich II (4. Liga)

9

Philippe Steinmann Schenkon 08.05.1991 FC Gunzwil I Stürmer

DA SPIELT D I E M U S I K – IN DER DRITTEN HALBZEIT !


10

5. Liga | Rückblick Rückrunde 2013 / 14 | Vorschau Saison 2014 / 15

Informant Saisonstart 2014 / 15

Aufstieg geschafft! Rückblick Saison 2013/14 Mit einer etwas veränderten Mannschaft gingen wir mit grosser Vorfreude in die neue Saison. Die Vorgabe von Trainer und Coach war nach dem Erreichen des 2ten Platzes im Vorjahr klar: Ohne Druck Spiel für Spiel nehmen und mit Spass am Fussball die nötigen Punkte für den Aufstieg sammeln. Dass es nicht ganz einfach wird, war uns allen bewusst. Doch mit unseren 2 neuen Joker (Wisu/Bani jr.) konnten wir auf eine entsprechende Verstärkung zählen. Bereits jetzt im Voraus: Danke Wisu, Danke Bani jr.(Puljic, Vujo, Banitu, Penaltiverschiesser) für euren Einsatz und das geile Aufsteiger Jahr. Vorrunde 2013/14 Man merkte ab dem ersten Training, dass die Mannschaft richtig heiss auf die neue Saison war. Neu formiert gingen wir in die Vorbereitung. Es wurde hart und konzentriert gearbeitet. Die ersten Erfolge folgten in den Freundschaftsspielen. In den diversen Spielen gegen 4t Ligisten konnten wir jeweils siegreich vom Feld. Voller Tatendrang gingen wir in das Startspiel der Saison. Und es kam wie es kommen musste, wir fuhren unsere erste Niederlage ein. Was für eine unnötige Niederlage, das war uns allen klar. Doch was nun folgte, war schlichtweg genial. Jeder zog am selben Strick und wir konnten Sieg an Sieg reihen. Man merkte, dass der nötige Erfolgshunger entstanden ist. Auch wenn

es nicht optimal lief, als Einheit konnten wir stets überzeugen. Nun stehen wir mit 6 Siegen und 1 Niederlage auf Platz zwei. Mit einem Sieg im Nachtragspiel gegen Willisau, können wir aus eigener Kraft die Spitzenposition übernehmen. Es gilt zu erwähnen, dass wir während der laufenden Meisterschaft nur 2 gelbe Karten gesammelt haben. Auch das spricht für das positive Erscheinungsbild dieser Mannschaft. Als Zugabe durften wir im 5t Liga Cup an den Start. Als Ziel wurde vereinbart, dass wir im Cup überwintern möchten. Die ersten zwei Runden konnten wir ohne grosse Probleme überstehen. Im 1/16 Final durften wir zum FC Schattdorf reisen. Mit dem ungewohnten Kunstrasen und dem aufsässigen Gegner hatten wir unsere liebe Mühe. Mit etwas Glück konnten wir aber zum Schluss mit einem 2:0 Sieg vom Platz. Alle waren gespannt, wen wir im 1/8 Final zugelost bekamen. Es war die Mannschaft vom FC Emmenbrücke (Bosnia). Alle waren gespannt auf diesen Match, welchen wir im Brand ausführen konnten. In der «hitzigen» Partie, auf und neben dem Platz, konnten wir durch Disziplin und Teamplay überzeugen und gewannen verdient 3:1. Doch im ¼ Final war Schluss. Mit einer unnötigen Niederlage verabschiedeten wir uns gegen den SC Emmen aus diesem Wettbewerb.


5. Liga | Rückblick Rückrunde 2013 / 14 | Vorschau Saison 2014 / 15

11

Informant Saisonstart 2014 / 15

Rückrunde 13/14 Ohne Fleiss kein Preis! Das war wohl das Moto von Andy, als er unser Vorbereitungsprogramm für die Rückrunde vorbereitete.(Als Coach war mir aber klar, da wollte jemand Franz «der Schleifer» Elster vergessen machen). Intervall mit Ausdauer und Kraft dominierte in den kalten Monaten. Bereits hier wurde ersichtlich, dass der Zusammenhalt im Team riesig war. Jeder machte voll mit und ging an seine Grenzen. (Bani jr. manchmal auch darüber hinaus) Die Rückrunde wurde mit dem Hammerspiel Hochdorf vs. Eich gestartet. S’Zwöi konnte diesen Spitzenkampf für sich entscheiden und revanchierte sich für die Niederlage aus der Vorrunde. Das war bereits die Vorentscheidung im Rennen um den Aufstieg. Trotz einem Unentschieden in Hitzkirch und einer verdienten Niederlage in Hildisrieden konnten wir zwei Runden vor Schluss den Aufstieg sicherstellen.

5. Liga - Gruppe 7 1. SC Eich 2. Hildisrieder SV b 3. FC Hochdorf b 4. FC Hitzkirch 5. FC Triengen 6. FC Sursee 7. FC Sempach 8. Willisau b 9. Buttisholz

16 12 2 2 16 11 3 2 16 10 2 4 16 8 1 7 16 6 3 7 16 5 1 10 16 5 1 10 16 3 4 9 16 2 3 11

51 : 24 38 47 : 22 36 43 : 29 32 33 : 37 25 22 : 28 21 30 : 36 16 26 : 30 16 14 : 33 13 27 : 54 9


50 % Rabatt auf Sonntags-Spiele raiffeisen.ch/memberplus Entdecken Sie auch unsere weiteren attraktiven Mitglieder-Angebote fテシr Konzerte, Events und Ausflテシge in die Ostschweiz.

Wir machen den Weg frei Nail Store D窶連more GmbH Eliane D窶連more Natel 079 717 30 84 Feldmatt 10 6208 Oberkirch Telefon 041 921 58 58 info@nailstore-damore.ch www.nailstore-damore.ch


5. Liga | Rückblick Rückrunde 2013 / 14 | Vorschau Saison 2014 / 15

Aufstieg= Party im Goose. Und zwar fette fette Party im Goose.

Eine lange und anstrengende Saison geht zu Ende. Wir haben es geschafft und dürfen im nächsten Jahr die 4. Liga Teams fordern. Stolz können wir auf das Geleistete sein. Nicht zu vergessen gilt es, dass wir in 18 Spielen lediglich 10 gelbe Karten gesammelt haben. S’Zwoi konnte den SC Eich in allen Belangen fair und erfolgreich vertreten. Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen Sponsoren bedanken. (Atedo, Swiss infosec, Knupp Bau, ONE MOMENT FILMS, Aquafit, Confiserie Surchat, Rest. Schweizerheim) Mit sportlichen Grüssen Andy Schär, Trainer Ivo Niederberger, Coach

Informant Saisonstart 2014 / 15

Wir waren zu Gast beim FC Buttisholz und waren fest entschlossen mit einem Sieg alles klar zu machen. Es kam wie es kommen musste, nach 20 Minuten stand es bereits 4:0 und die Spieler von Buttisholz konnten einem fast leid tun. Das waren mit Abstand die besten 30‘ welche wir in dieser Saison gespielt hatten. Es wurde Angriff um Angriff lanciert. Trainer und Coach waren teilweise sprachlos als sie aus der Innenverteidung heraus das Kombinationsspiel nach vorne bestaunen konnten. Durch die Entschlossenheit und den Siegeswillen konnten wir das Spiel mit 7:2 gewinnen. Die Freude war riesig und das Bier und der Champagner flossen in Strömen. Die Erleichterung war allen anzusehen, schlitterte man die letzten 5 Jahre jeweils knapp am Aufstieg vorbei.

13


14

Senioren Gunzwil / Eich | Rückblick Rückrunde 2013 / 14 | Vorschau Saison 2014 / 15

Informant Saisonstart 2014 / 15

Gesteckte Ziele erreicht Saison 2012/2013 Die Senioren-Vereinigung des SC Eich und des FC Gunzwil kann wie in den vergangenen Jahren auf ein sehr erfolgreiches Jahr 2013 zurückblicken. Mit 12 Siegen, 4 Unentschieden und 2 Niederlagen hat man souverän den Aufstieg in die Meisterklasse geschafft! Auch im Cup hat man sich zum 3. Mal in Folge für den Final qualifiziert! Leider ging dann das Finalspiel mit 1:3 gegen den überlegenen Gegner aus Buochs verloren. Gewonnen hat man dann aber sicher in der 3. Halbzeit, wie praktisch immer! Für den Schweizer Cup war man dann trotzdem zugelassen, da der SC Buochs bereits zufolge der Platzierung in der Meisterschaft qualifiziert war. Auch im Schweizer Cup stürmten die Mannen der Schumacher-Brothers bis in den ¼-Final vor, wo man dann unglücklich gegen den FC Rapperswil-Jona unterlag. Saison 2013/2014 Aufgrund grausamer Zuzüge, unter anderem der einzige internationale Torschütze des SC Eich (Roger «Ali» Graber), wurden auch die Ziele in der neuen Saison fast alle erreicht. Die Meisterschaft konnte man nach einer hervorragenden Vorrunde (2. Zwischenrang) mit 8 Siegen, 3 Unentschieden und 7 Niederlagen auf dem budgetierten 5. Rang beenden. Obwohl das harte Trainingsweekend in Davos für etwas schwerere Beine gesorgt hat in der

Rückrunde lassen wir mal im Raum stehen… auf jedenfall qualifizierte sich die Mannschaft zum 4. Mal in Folge für den IFV-Cup-Final. In einer intensiv geführten Partie unterlagen die Senioren jedoch der verstärkten Mannschaft des FC Buttisholz mit 3:2. Eine Teilnahme am Schweizer Cup bleibt den Mannen für dieses Jahr daher verwehrt. Einmal mehr können die Senioren auf eine tolle Saison zurückblicken. Diese Erfolge sind zum grössten Teil auch den beiden Schumacher Gebrüdern zu verdanken! Der Aufstieg von der regionalen Senioren Liga in die Meisterklasse und die viermalige Teilnahme am Innerschweizer-

Senioren Meister - Gruppe 1 1. SC Buochs 2. SC Emmen 3. FC Entlebuch 4. SC Steinhausen 5. Team Eich/Gunzwil 6. FC Littau 7. FC Perlen-Buchrain 8. SC Kriens 9. FC Ebikon 10. FC Brunnen

18 14 2 2 18 10 1 7 18 9 4 5 18 9 4 5 18 8 3 7 18 7 4 7 18 7 3 8 18 5 3 10 18 5 2 11 18 2 2 14

88 : 29 47 : 37 44 : 30 49 : 32 38 : 34 41 : 47 50 : 69 34 : 61 42 : 45 24 : 73

44 31 31 31 27 25 24 18 17 8


Senioren Gunzwil / Eich | Rückblick Rückrunde 2013 / 14 | Vorschau Saison 2014 / 15

Saison 2014/2015 Die Zielsetzungen in der neuen Saison sind somit praktisch gegeben. Der IFV-

Cup Final ist dabei Pflicht und in der Meisterschaft will man sicher keinen schlechteren Rang belegen. Im Team hat es auch einige Rochaden gegeben. Neu stossen Stars wie Geri Stirnimann (FC Gunzwil), Jonas Mehr, Andrea D’Amore, Raphael Arnold und Michael Troxler (alle SC Eich) zum Kader. Verlassen haben das Team Kusi Stocker (neu Senioren 40+) und Schärli Thomas (Rücktritt). Die Senioren 30+ freuen sich auf die kommende Saison mit dem neuen Staff und den hoffentlich zahlreichen Matchbesucherinnen und Matchbesuchern auf dem Sportplatz Linden in Gunzwil! HOPP EICH / GONZBU!

Ihr Veranstaltungsforum in der Surseer Industriezone!

Ideal für:  Seminare und Tagungen  Firmenanlässe  Vereins- und Verbandsanlässe  Ausstellungen  Anlässe von Privatpersonen

Kontakt:

Granol AG granolissimo Renate Sieger Zeughausstr. 5 6210 Sursee

Natel 079 625 10 00 Telefon 041 926 96 00 Fax 041 926 96 01 renate.sieger@granol.ch www.granolissimo.ch

Informant Saisonstart 2014 / 15

Senioren-Cup Final sind eine sensationelle Leistung! Der SC Eich und der FC Gunzwil danken den beiden Herren recht herzlich für ihre tolle Arbeit und wünschen ihnen für die private und die sportliche Zukunft alles Gute. Die schwere Bürde mit diesen tollen Resultaten mitzuhalten, haben mit Lukas Künzli und Stefan Ottiger keine Unbekannten übernommen. Dem neuen Dream-Team wünschen wir in der bevorstehenden Saison alles Gute, viel Spass und Erfolg in ihrem neuen Amt!

15



Veteranen5.I Liga | Rückblick Rückrunde | Rückblick Rückrunde 2013 / 14 2012 / 13

Jahr 2 nach Abstieg aus Meistergruppe Das Veteranenteam Gunzwil/Eich hat endlich «junges Blut» bekommen auf die neue Saison. Mit 4 Jungveteranen (Fretzli, Beni, Tibor, Dani) stieg die Güllenzone 4 erfolgreich in die Meisterschaft. Nach zwei Spielen grüsste man schon als Leader. Doch was danach folgte, waren Enttäuschungen an Enttäuschungen, souveräne Pausenführungen wurden vergeigt oder es brannten bei einigen Sicherungen durch, was zu Platzverweisen führte (In Sachen Fairplay haben die Gelbschwarzen schon nach der Vorrunde den Titel auf sicher mit 17 Punkten Vorsprung). Fünf Niederlagen in Serien waren des Schlech-

ten zu viel. Ein einziger Sieg folgte noch bis zum Winterschlaf gegen Zell und so resultierten gerade mal 9 Punkte aus 9 Spielen. Zweitletzter das Fazit daraus. Da muss sich die Güllenzone 4 in der Rückrunde tüchtig ins Zeug legen um nicht wieder dort zu landen wo vor 14 Jahren der Startschuss der Spielervereinigung FC Gunzwil / SC Eich gelegt wurde, nämlich in der Regionalklasse.

Informant Saisonstart 2014 / 15

Ab 1. Juli 2014 neu als Senioren 40+

17


­ ­

­ ­

­

­

ǀ

ǀ ǀ ǀ

ǀ

ǀ ǀ

ǀ ǀ


Veteranen I | Rückblick Rückrunde 2013 / 14

Informant Saisonstart 2014 / 15

Drei ganz wichtige Punkte gab es dann zum Rückrundenauftakt in Wauwil beim Kampf um den Nichtabstieg. Erfreulicherweise gab es auch keinen Zuwachs an Strafpunkten, sind nun alles Schäflein auf dem Platz oder lag es am Schiri? Auch die beiden folgenden Spiele wurden klar gewonnen und die Abstiegsplätze konnten dadurch verlassen werden. Eine verdiente Punkteteilung gegen Dagmersellen zwischen zwei bis dato spinnefeinden Mannschaften und keine einzige Karte. Mit diesem einen Punkt hat sich der Kontostand auf 19 erhöht und die Abstiegsplätze sind ein wenig weiter weg. Doch diese kamen wieder bedrohlich nahe, denn die Mitkonkurrenten um den Abstieg punkteten unerwartet. Mit zwanzig Punkten ging es im drittletzten Meisterschaftsspiel zwischen dem Drittletzten (Malters) und Viertletzten (Veteranenteam) um eine Vorentscheidung betreffend dritter Absteiger. Dass die Nerven bei einigen blank lagen zeigte die Vorbereitung. Tatsächlich wurde doch der Torschützenkönig Fixu in Gunzwil gelassen. Erst auf dem Weg nach Malters/Wolhusen bemerkte der Fahrer mit der Nummer 1, dass einer fehlte. Und so spielten sie dann auch während 70 Minuten. Irgendwie nicht richtig bei der Sache und verloren nicht unverdient. Im nächsten Spiel setzte es eine empfindliche Niederlage in Zell für die Güllenzone 4 ab und man betoniert den Abstiegsplatz. Aus eigener Kraft können sich die Tschiggo Boys im letzten Spiel nicht mehr in der Promotionsgruppe halten, da braucht es Schützenhilfe. Die Güllenzone 4 gewann das letzte Spiel in der Schlussviertelstunde, leider gewann auch Malters/ Wolhusen und so war der Abstieg in die Regionalklasse Tatsache. Ja am Ende entschieden bei Punktgleichheit (mit Wauwil) die Fairplaypunkte und nicht die Tordifferenz (da war Veteranenteam besser) über den 3. Absteiger aus der Promotionsgruppe. Die 21 Fairplaypunkte wurden alle in der miesen Vorrunde gesammelt. So heisst es nun nach 6 Jahren, wovon 3 Jahre in Meistergruppe wieder zurück auf Feld 1 in die Regionalklasse. Aber was zählt ist die Kameradschaft und die dritte Halbzeit. Und da sind die Tschiggo/Wey Jungs nach wie vor eine Klasse für sich. Kopf hoch Jungs, Fussball ist die schönste Nebensache der Welt und was gibt es schöneres als Aufstiegsfeiern. Zum Saisonschluss das Zitat vom rosaroten Paulchen Panther an die Gegner von der Promotion. HEUTE IST NICHT ALLER TAGE, WIR KOMMEN WIEDER, KEINE FRAGE!

19


ANBAU . RENOVATION NEUBAU . UMBAU .. VERPUTZ 20 Sponsoren des SC Eich AUSHUB KUNDENMAURER ANBAU . RENOVATION AUSHUB . KUNDENMAURER Sie mit uns: STEFAN HÄLLER AGBauen Neubau, Umbau, Verputz, Anbau, Renovation,

BAUUNTERNEHMUNG Aushub, Kundenmaurer

STEFAN HÄLLER AG 6205 EICH . TEL. 041 460 46 20 . WWW.HAELLERBAU.CH Ein Team das alle Baumeisterarbeiten ausführt. -

BAUUNTERNEHMUNG

Das ist die Stefan Häller AG

6205 TEL. 041 . WWW.HAELLERBAU.CH Tel.EICH 041. 460 46460 2046 20Fax 041 460 42 82

www.haellerbau.ch

stefan@haellerbau.ch

Unser Angebot: Baumanagement, Architektur, Projekt und Telefon: 062 771 03 30 Wochen-Post Verlag AG Bauleitung, Beratungen

Ihr Gratisanzeiger in der Region

Holenwegstrasse 20 Postfach 931 5734 Reinach Meienriesliweg 15,

Fax: 062 771 83 64 E-Mail: medien@wochen-post.ch Internet: www.wochen-post.ch Postfach, 6210 Sursee

Telefon 041 925 15 50 info@bfarchitekten.ch Ob Gesamtumbau, Sanierung oder Renovation Ihrer Liegenschaft, ein neuer Fassadenanstrich, neue Fenster, eine neue Küche, ein neues Badezimmer oder ein Wellnessraum im Keller –

CH-6210 Sursee, Wassergrabe 6

bei den Umbauprofis aus Sursee sind Sie an der richtigen Adresse.

Sommer- und Wintersport auf 3 Etagen Tel. 041 / 930 31 39 www.huwylersport.ch

info@huwylersport.ch

Planung, Verkauf, Service, Ausstellung

Wassergrabe 7, Industrie Nord, 6210 Sursee T 041 925 00 00 F 041 925 00 01 info@badewell.ch

Besuchen Sie unsere grosse Ausstellung mit Testräumlichkeiten in Sursee oder lassen Sie sich kostenlos und unverbindlich die gewünschten Informationen zustellen. Badewell - Ihr Wellness-Spezialist lädt ein!


Veteranen I | Rückblick Rückrunde 2013 / 14

Cupout wiederum in der ersten Runde Wie schon vor Jahresfrist scheiterte das Veteranenteam bereits in der ersten Cuprunde aus. Und zwar mit dem genau gleichen Resultat 4:3 (gegen Zell). Ja haben denn die Veteranen innert 12 Monaten nichts dazugelernt. Böse Zungen behaupten wenigstens konnte der Trainier die Auswechslungen selber vornehmen. Dass es so kommen könnte, merkte man schon in den Vorbereitungsspielen, welche alle verloren gingen. Aber immer noch eine Bank in Halbzeit drei Die Kameradschaft beim Veteranenteam ist nach wie vor Meisterklasse trotz der fussballerischen Tiefgänger. Vier Tage Viehschein in Oberstaufen 2013 Selten wurde so viel gelacht und getrunken wie dieses Jahr. Auch wenn die Sonne nicht pausenlos schien wie in den Vorjahren, meistens blickte am Nachmittag die Sonne doch noch durch. Schade wer es verpasst hat. Besten Dank allen für die tolle, lockere Stimmung und die vielen Lacheinlagen vom Bürgermeister Jogi welcher mit seinen 12 Sozialfällen an der diesjährigen Viehscheid war. Unsere Stimmen hat er auf Lebzeiten. Top-Ten Ränge für Veteranen beim 2. Jassturnier SC Eich Bei der 2. Auflage des Jassturnier des SC Eich im Partnerjass siegte Frei Peter zusammen mit Schumacher Reto (Seniorentrainer) äusserst knapp mit 3 Punkten Vorsprung, dies dank einem sackschwachen Gegner in der 1. Spielrunde wo 884 von 1256 Punkten erreicht wurden. Ein feiner 6. Rang schaute für Eggi und Schallj heraus. Dabei mussten sie sich unter anderem mit den 8. / 9. / 11. /13. Rangierten messen. Buck und Tschiggo rangierten sich im 8. von 32 Rängen.

Informant Saisonstart 2014 / 15

Zahlen zur Meisterschaft In 18 Spielen wurden 23 Punkte geholt mit einem Torverhältnis von 42:48. Torschützenkönig in dieser Abstiegssaison wurde mit je 8 Treffern Tinu und Armin, vor Gino und Fixu mit je 5. Tinu wird mit Rang 1a geführt, da er diese Treffer mit bedeutend weniger Spielen erreicht hatte. Der böseste Veteran war Fixu mit einer roten und zwei gelben Karten gefolgt von Tinu mit einer roten und einer gelben. Das Abstiegstrainergespann Tschiggo (Trainer) und Roger (Coach) hängen eine weitere Saison an und bestimmen auch in der kommenden Saison den Takt der Senioren ü40. Als Absteiger hört man einfach keine Karriere auf!

21


Spring vor Freude! Mit dem richtigen Training ist vieles möglich! Du willst individuell betreut werden, zu Zeiten und an Orten trainieren, die dir persönlich entsprechen? Einfach fit durchs Leben gehen und dich beim Group Fitness in Form bringen? Dein Laufstil braucht eine kleine Gehhilfe und Sie wollen mit spezifischen Lauftrainings ungeahnte Fortschritte machen? Wir wissen wie! Und schon bald sind Deine Freudensprünge ungeahnt hoch! Laufschulung Lauf los!

Personal

Group Fitness

Fitness Training

Definiere dich!

Ansteckend!

Neugierig? Besuche unsere Website oder rufe uns an: 041 460 01 11 / info@sportberatung.ch Wir freuen uns auf dich! Claudia Hauser & Daniel Kiser

www.sportberatung.ch


Veteranen I | Rückblick Rückrunde 2013 / 14

Traumhaftes Skiweekend 2014 Es war so was von schön in ZERMATT vom 21.-23.02.2014! 11 Freunde waren dabei und konnten traumhaftes Skiwetter und Pisten geniessen und am Abend ging dann die Post richtig ab bis in die frühen Morgenstunden! Einzig am Freitag machte das Wetter nur bis Mittag mit, was dann zu 6 Apéros reichte bis zum Nachtessen im Hotel. Ein ehemaliger Coach zog es dann vor, nach dem Essen gleich im Skianzug schlafen zu gehen. Warum wohl? Homepage Veteranenteam Alles rund um das Senioren ü40 und - ü50 Team vom FC Gunzwil/SC Eich mit wichtigen Informationen, Trainings- und Matchberichten sowie vielen Fotos rund um die über 40-jährigen sind im Internet immer abrufbar unter www.fcgunzwil.ch/veteranen

Veteranen Promotion - Gruppe 2 1. FC Perlen-Buchrain 2. FC Dagmersellen 3. FC Südstern 4. FC Ibach 5. SG Malters-Wolhusen 6. FC Zell 7. FC Wauwil-Egolzwil 8. Team Gunzwil/Eich 9. FC Ebikon 10. SC Buochs

18 14 3 1 18 10 5 3 18 9 5 4 18 9 4 5 18 8 1 9 18 7 3 8 18 6 5 7 18 7 2 9 18 4 4 10 18 0 0 18

47 : 11 45 52 : 30 35 45 : 36 32 62 : 41 31 33 : 32 25 42 : 46 24 33 : 41 23 42 : 48 23 36 : 54 16 14 : 67 0

Informant Saisonstart 2014 / 15

VIVA LA DIVAAAA 2013 War das ein Hammerfest inszeniert von unserer LA DIVA. Einfach absolute Weltklasse. Was waren da für Schluckspechte in Skimontur am Werk an diesem gemütlichen Vorrundenschlusshock in der Jägerhütte auf dem Blosenberg! Zuerst ging Weisswein aus und später sogar noch der Rampenverkaufsrotwein (Originalton von La Diva) von der Enoteca in die Binsen. Das Essen ein absoluter kulinarischer Hochflug (Winzerfondue - 11 kg feinstes Filet-Fleisch) im Gegensatz zur Leistung auf dem Spielfeld in der Vorrunde. Ein unvergesslicher wunderschöner Abend ging viel zu schnell vorbei. Bleibt zu Hoffen dass Lob und Tadel vom Samichlaus seine Wirkung auf die Rückrunde hat.

23


10

Informant R端ckrunde 2011/12

HOPP SC EICH!

Haslimann Aufz端ge AG 6222 Gunzwil www.haslimann.ch


Veteranen II | Rückblick Rückrunde Veteranen 2013 / 14 II | Rückblick Rückrunde | Vorschau Saison 2014 / 15 2013 / 14

25

Neue Saison – neues Glück

Da wäre viel mehr möglich gewesen Nach dem erfreulichen Turniersieg musste das Veteranen 2 Team beim ersten Turnier in Eschenbach unten durch. Mit 2 Niederlagen und 2 Unentschieden reichte es nur für den enttäuschenden 4. Rang von 5 Mannschaften. Erfolgreiches Heimturnier - Mia san Sieger! Beim zweiten Veteranen 2-Turnier der Saison konnten die Veteranen 2-Oldies den Heimvorteil ausnützen und das Heimturnier gewinnen. Das galt es danach zum Auftakt des Oktoberfestes im Clubhaus FCG natürlich gebührend zu feiern mit ein, zwei, drei, vier Mass Bier bis in die Morgenstunden. Rückrundenstart verpasst - ü50 zu spät in Fahrt! Beim ersten Veteranen 2-Turnier der Rückrunde in Horw kamen die Veten 2 zu spät in Fahrt. Trotz Verstärkungen von den Veten 1 konnte man erst nach zwei Niederlagen doch noch einen Sieg landen. Glücklicherweise hatte jedoch diese magere Fussballkost danach keine Auswirkung auf die dritte Halbzeit im Clubhaus. Nur ein einziges Pünktchen im Schwyzerland ! Mit gerade mal 7 Spielern reisten die Güllenzone-4 Kicker ins Schwyzerland nach Ibach. Da war es wenig erstaunlich, dass man ohne Auswechselmöglichkeiten nur ein einziges Pünktchen ergattern konnte. Ebenso mikrig war aber auch die Torausbeute an diesem Abend. Trotzdem gab es eine längere Belohnung auf der Heimfahrt. Feiner Saisonabschluss mit Rang 2 Beim fünften und letzten Veteranen 2 Turnier zeigten die Müller-Boys ihr Sonntagsgesicht und erreichten mit 7 Punkten den zweiten Turnierrang, dies nur wegen der um einen Treffer schlechteren Tordifferenz. Ersatz-Coach Schallj (Bomber Mark fehlte verletzungsbedingt) setzte dabei erfolgreich auf ein konsequentes 3:2:1 System, was das Team auch mit viel Willen und konzentrierter Leistung auf dem Kunstrasen in Buochs umsetzte.

Informant Saisonstart 2014 / 15

Turniersieger bei Vorbereitungsturnier Tadellose Arbeit lieferte das Veteranen II Team beim Turnier in Horw ab. Dank einem hellwachen Felix Wyder im Tor reichte es zu drei Siegen. Leider hatten nicht alle den Riecher auf dem Heimweg in der City einen oder mehrere Pitstops einzulegen. So dauerte die Fahrt nach Gunzwil geschlagene 90 Minuten (Grossübung in der Stadt mit Sperrung Autobahn bis Emmen).


26 Team Sempachersee | Rückblick Rückrunde 2013 / 14 | Vorschau Saison 2014 / 15

Informant Saisonstart 2014 / 15

Fairness wird belohnt Gleich zwei Teams vom TSS durften Ende der Saison 2013/2014 einen Fairnesspreis in ihrer Kategorie entgegennehmen. Die C-Junioren beendeten die Frühjahrsrunde einem Spitzenrang und wurden für ihre fairen, sportlichen Auftritte ausgezeichnet. Das Team B gewann als IFV-Meister CCJL Finalturnier nebst dem Schweizermeister Titel auch noch den Fairnesspreis. Fair Play bezeichnet nicht nur das Einhalten der Spielregeln, Fair Play beschreibt vielmehr eine Haltung des Sportlers: der Respekt vor dem sportlichen Gegner und die Wahrung seiner physischen und psychischen Unversehrtheit. Fair verhält sich derjenige Sportler, der vom anderen her denkt. Der Sport erlaubt Aggressivität, Übermut, «vollen» Einsatz – aber nicht ohne Kontrolle! Wobei es eigentlich verständlich

ist, dass bei Jugendlichen (und Erwachsenen?) eine Tendenz vorhanden ist, einmal «auszurasten», die Kontrolle endlich einmal «aufzugeben» – wenn «berechtigte» Emotionen das «rechtfertigen». Dabei spielt der Trainer ständig mit dem Feuer. Es bedeutet für ihn eine grosse Herausforderung, in kritischen Situationen mit ihren Emotionen umzugehen. Die Auszeichnungen beweisen, dass die Leiter der Nachwuchsmannschaften von den Gruppierungsvereinen vom TSS damit beispielhaft umgehen können. Für die Entwicklung des Sportlers als positives Element unserer Kultur, eine sehr, sehr wichtiger Dienst. Die Vereine am Sempachersee dürfen stolz sein auf die vorbildliche und faire Verhaltensweise und setzen weiterhin auf Fairplay auf den Fussballplätzen.


Team Sempachersee | Rückblick Rückrunde 2013 / 14 | Vorschau Saison 2014 / 15 27

Nachgefragt Informant Saisonstart 2014 / 15

Zwei Nachwuchsspieler vom SC Eich sind auch mit im Boot Emotionen spielen im Fussball eine zen­ trale Rolle. Sie beeinflussen den Unterricht, die Leistung in Training und Wettkampf, die Trainer und die Mitspieler. Nachgefragt bei zwei Spielern vom SC Eich, welche die vergangene Saison im Kader vom Team C Marc Jost standen.

Dominic Zbinden

Informant: Du wurdest mit deiner Mann-

Marc: Freud und Leid liegen nahe beisam-

schaft in der letzten Saison mit dem Fairness­

men, oft entscheiden Kleinigkeiten. Ich ver-

preis ausgezeichnet. Was bedeutet dir diese

suche immer, kühlen Kopf zu bewahren,

Auszeichnung?

trotz Leidenschaft soll das Ganze vor allem

Dominic: Diese Auszeichnung freut mich sehr, und bedeutet mir viel. Fairness ist ein wichtiger Bestandteil im Sport und sollte schon früh gefördert werden. Marc: Fairness ist sehr wichtig im Sport, vor allem in den körperbetonten Sportarten. Übermässige Härte bringt langfristig nichts.

Spass machen. Schlechte Emotionen können auf dem Platz mit zusätzlicher Laufbereitschaft kompensiert werden. Informant: Du hast dich entschieden den Ausbildungsweg über das TSS zu machen. Was bedeutet es für dich, in einer Mannschaft vom TSS zu stehen?

Unser Team hatte auch in den heiss um-

Dominic: Es ist natürlich eine Ehre für mich

kämpften Spitzenspielen die Regeln und den

in dieser Selektionsmannschaft zu sein. Mir

gegenseitigen Respekt gewahrt. Nebst den

bietet das Team TSS, das sich durch ausge-

vielen Punkten dürfen wir stolz darauf sein,

zeichnete Führung und tollem Teamgeist

zumal uns die Profis betreffend Fairness nicht

auszeichnet, eine sehr gute Ausbildungs-

immer gute Vorbilder sind (siehe WM). Fuss-

möglichkeit.

ball ist eine sehr gute Lebensschule, auch im Alltag gehört immer Fairness dazu.

Marc: Es ist eine Freude und Ehre, in einer sehr guten Auswahl mitspielen zu dürfen.

Informant: Emotionen gehören zum Sport.

Die Ansprüche sind hoch. Individuell profi-

Wie gehst du damit um?

tiere ich, auf einem erhöhten Level im Team

Dominic: Ohne Emotionen wäre Fussball nicht das gleiche. Jedoch probiert man als Spieler diese Emotionen ein bisschen in den Griff zu bekommen. Ich will vor allem positive Emotionen auf den Platz bringen und Freude am Fussball zeigen.

und gegen gute Gegner meine Fähigkeiten entwickeln zu können. Gegen oben sind die Perspektiven offen.


Luigi Tilli Versicherungsberater Mobile 079 471 56 08 luigi.tilli@mobi.ch

140516N02GA

Gegen Lattenschüsse und Eigentore gibt es keine Versicherung. Für Ihre persönliche Versicherung bleiben wir am Ball.

Generalagentur Sursee, Herbert Heini Oberstadt 3, 6210 Sursee Telefon 041 926 76 76,Telefax 041 926 76 77 sursee@mobi.ch, www.mobisursee.ch

Die neusten Trends

alles für Ihr Bad 6210 Sursee

Telefon 041 925 00 00

T info@badewell.ch

Ausstellung auf 2000 m2

www.badewell.ch

To

e!

ot

eb

ng

p-A


Team Sempachersee | Rückblick Rückrunde 2013 / 14 | Vorschau Saison 2014 / 15 29

Informant: Die nächste Saison steht vor der

Marc: Dominic ist sehr schnell und kämp-

Türe. Was ist dein nächstes Ziel im Fussball?

ferisch. Er geht in der Spitze voll in jeden

blieren und durch Einsatz und Wille einen Stammplatz anstreben. Marc: Ich möchte als einer der Ältesten im Team C Verantwortung übernehmen und Vorbild sein. Das erste Jahr war eher schwie-

Zweikampf und direkt aufs Tor, ohne Angst vor irgendetwas. Ich möchte mehr von seiner Unerschrockenheit haben. Informant: Du bist ein Nachwuchstalent vom SC Eich. Wem vom SC Eich möchtest du gerne eine eine Frage stellen und welche?

rig, weil ich mich zuerst angewöhnen musste

Dominic: Edgar Marfurt - was sind für dich

und zeitweise verletzt war. Ich bin voll moti-

die wichtigsten Eigenschaften die ein erfolg-

viert, nachher ins B aufzusteigen.

reicher Fussballer mitbringen sollte?

Informant: Du hast hattest letzte Saison mit

Marc: Dem Vorstand - wie wird der Verein

Marc / Dominic zusammen gespielt. Welche

geführt, wenn kein Präsident gefunden wer-

Eigenschaften von ihm möchtest du besit-

den kann?

zen? Dominic: Seine technischen Fähigkeiten und seine Beidfüßigkeit.

Informant Saisonstart 2014 / 15

Dominic: Ich möchte mich im Team B eta-


30

Juniorenlager in Schüpfheim vom 5. – 12. Juli 2014

Informant Saisonstart 2014 / 15

Juniorenlager

Nach einer 4-jährigen Lagerpause fand unser 7. Juniorenlager in Schüpfheim statt. 50 Junioren (davon 3 Mädchen) waren mitgekommen. Die Junioren/innen waren zwischen 5- und 14-jährig. Nach einer kurzen Info an die Eltern ging es am Samstagnachmittag mit den Autos in Richtung Schüpfheim. Dort angekommen hiess es zuerst einmal Zimmer beziehen und sich zurechtfinden. Nachher haben wir bereits zum ersten Mal auf dem Alamtec-Fussballplatz trainiert. Nach dem Abendessen fand eine kurze Vorstellungsrunde statt und danach ging die WM-Auslosung mit den Ländern Brasilien, Argentinien, Italien, Holland, Spanien und Deutschland über die Bühne. Die Junioren wurden dabei je nach deren Alter in verschiedene Töpfe eingeteilt und so entstanden schlussendlich in etwa gleich starke Mannschaften, wo zuletzt noch der entsprechende Trainer und dann das entsprechende Land dazugelost wurden. Am Samstagabend verfolgten wir im Fernsehen die beiden letzten ¼-Finals der Fussball-WM. Unter der Woche wurde fleissig trainiert und die Lager-WM durchgeführt. Tschiggo hat sich

einmal mehr interessante und abwechslungsreiche Disziplinen ausgedacht. Bei Torwandschiessen, Sackhüpfen, Jasskarten-Dart, Jasskarten-Wettlauf, Geländelauf etc., wo vor allem Cleverness, Ausdauer, Geschicklichkeit, Schnelligkeit und auch etwas Glück nötig waren, haben sich die 6 Länder gemessen. Gekämpft wurde um Punkte und schnelle Zeiten, um damit in der Länderrangliste vorne dabei zu sein. Neben der Lager-WM und den Trainings fanden das Lotto, ein Kinonachmittag auf dem Bauernhof und auch viele Tischtennis-Spiele statt. Auch der Döggeli-Kasten wurde rege benutzt. Natürlich verfolgten wir die beiden WM-Halbfinals Deutschland – Brasilien und Argentinien – Holland im Fernsehen. Anfangs war das Wetter noch recht gut. Dienstag – Donnerstag war es dann aber sehr regnerisch. Wir durften an 2 Tagen auf dem Kunstrasen in Entlebuch trainieren. Im Vergleich was ein paar Wochen später in Schüpfheim wettermässig


Juniorenlager in Schüpfheim vom 5. – 12. Juli 2014

gehörten Gerda Amrein, Jrene Amrein, Sibylle Näf, Gaby Gächter mit Tochter Natalie, Nicole Beuggert, Priska Marfurt und Nicole Beck.

Am Freitag starteten wir mit dem Einmarsch der 6 verschiedenen Länder in den entsprechenden Dresses und mit musikalischer Umrahmung mit den Nationalhymnen. Anschliessend fand das traditionelle Fussballturnier inkl. Penaltyschiessen statt, wo sämtliche Länder-Mannschaften gegeneinander antraten. Am Abend fand die WM-Rangverkündung statt, wo Holland als unser Lager-Weltmeister gefeiert wurde! Jeder Junior durfte als Andenken eine Medaille und das Länder-T-Shirt mit nach Hause nehmen.

Ein grosses Dankeschön an alle Leiter: Anton Gassmann alias Tschiggo (Lager-WM und Trainer Spanien), Edgar Marfurt (Trainer Deutschland und Fotos) Lorenzo Varrone (Trainer Holland), Felix Gächter (Trainer Brasilien), Sebastian Bucher (Trainer Argentinien) sowie Roli Bucher (Trainer Italien und Lagerleiter). Tageweise als Leiter im Einsatz waren zudem Robi Muri, Jürgen Münkel und Freddy Fallegger.

Hervorzuheben ist der grosse Einsatz der Junioren während der ganzen Woche in den Trainings und den WM-Disziplinen. Viele Fotos sind auf unserer Homepage www.sceich.ch (Lager 14 anklicken) zu bestaunen.

Wir sind alle froh, dass unser Lager von Verletzungen und Krankheiten verschont wurde und dass alles super geklappt hat. Ich glaube, das Juniorenlager hat allen mächtig Spass gemacht! Vielen Dank an alle, die zu diesem schönen Lager ihren Teil beigetragen haben.

Ein grosses Kränzchen dürfen wir unserer Küche widmen, welche uns während der ganzen Woche mit sehr abwechslungsreichen und feinen Mahlzeiten verwöhnte. Zur Küchencrew

Lagerleiter Roli Bucher, alias Buck

Informant Saisonstart 2014 / 15

abging, konnten wir uns aber glücklich schätzen. Die Kids waren trotz durchzogenem Wetter immer guter Laune und am Freitag war das Wetter wieder besser.

31


Informant Saisonstart 2014 / 15

32

Abschlussfest SC Eich 2014

Ein neuer Vereinsanlass wurde erfolgreich umgesetzt Das SC Eich Abschlussfest wurde am 31. Mai 2014 zum ersten Mal durchgeführt. Es war der Abschluss einer harten aber erfolgreichen Fussballsaison. Die Vorbereitung Zuerst braucht es eine Idee, welche in ein Konzept verpackt wird. Das ist mir relativ schnell und einfach gelungen. Als nächstes galt es, den Vorstand des SC Eich von meinem Konzept zu überzeugen, denn es stand seit längerer Zeit das Bedürfnis nach einem «grösseren» Anlass im Raum. Mit der Idee ein traditionelles Abschlussfest des SC Eich zu organisieren, stiess ich vermehrt auf offene Ohren. Auch auf das dazugehörende LosSpiel wurde positiv reagiert. Somit war die erste Hürde geschafft.

OK-Team Natürlich war ich mir bewusst, dass ich diesen Anlass niemals alleine auf die Beine stellen kann. Dazu kam, dass der 31.Mai 2014 kein einfaches Datum war. Der Zufall wollte es so, dass meine Hochzeit einen Tag vorher stattfand. Deshalb war ich mir bewusst, dass ich nicht nur ein OK-Team, sondern ein super OK-Team brauchte. Mit meinen Helfern Lukas Balmer (Finanzen), Marcel von Niederhäusern (Barbetrieb) und Jonas «Wisu» Mehr, meinem Stv. habe ich die richtigen Leute an Board holen können. Nach zwei Sitzungen und diversen Diskussionen hatten wir unser Abschlussfest in Gedanken und auf Blatt fertiggestellt.


Abschlussfest SC Eich 2014

Informant Saisonstart 2014 / 15

31.05.2014 Startschuss für einen neuen, jährlichen Anlass auf dem Brand. Doch nun folgte die schwerste Aufgabe: Die Bestellungen von Fleisch, Getränke und Salat. Da wir bei unserem Los-Spiel absichtlich keine Anmeldungen zum Essen wählten, bestellten wir ohne eine Vorahnung zu haben. Im Nachhinein ist alles bestens aufgegangen. Es wurde 45 kg Kartoffelsalat, 9 kg Maissalat und 5 kg Blattsalat gegessen. Zusätzlich wurden über 450 Würste verschlungen! Das ist ein guter Anfang und lässt uns positiv in die Zukunft blicken. Auch die Bar mit unseren charmanten Bar-Ladys wurde rege besucht. Bei einzelnen kamen zu später Stunde versteckte Talente zum Vorschein. So hat uns Simon Roos mit seinen Gesangskünsten fast vom Hocker gehauen. Und das ist durchwegs positiv gemeint!

33

Es bleibt zu danken Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen bedanken, welche uns in irgendeiner Form unterstützt haben. Einen grossen Dank auch allen, welche auf dem Brand erschienen sind und mit der SC Eich Familie einen gemütlichen Abend verbracht haben. Wir wünschen allen einen guten Start in die neue Saison.

Lukas Balmer / Finanzen Marcel von Niederhäusern / Barbetrieb Jonas «Wisu» Mehr / Stv. OK Chef Ivo Niederberger / OK Chef


34

Armin Amrein | Recht herzlichen Dank!

Der SC Eich dankt an dieser Stelle Armin Amrein ganz herzlich, dass er auch weiterhin diese Aktion anbietet. - Ebenso danken wir allen bisherigen und zuk端nftigen Auftraggebern bestens, die damit erfreulicherweise einen Beitrag an unseren Verein leisten.


Passiv-Mitglied

35

Werden Sie Passiv-Mitglied des SC Eich Lieber Freund des SC Eich Mit erfolgreichen Anlässen wie den MS-Sports-Turnieren, dem MS Sports Fussballcamp, dem Jass-Turnier und dem Abschlussfest tragen wir viel zu einem aktiven Vereins- und Dorfleben bei. Unterstützen Sie unseren Verein mit einem Passivbeitrag von Fr. 40.– und helfen Sie mit, die Hauptaufgabe des Vereins – den Junioren, Aktiven, Senioren und Veteranen zu ermöglichen, ihrem geliebten Hobby nachzugehen, die Jugendlichen zum Bewegen zu animieren und den Umgang im multikulturellen Umfeld untereinander zu fördern – zu tragen. Ausserdem sind wir bestrebt, unsere schöne Sportanlage Brand weiterhin im «Schuss» zu halten. Im Gegenzug halten wir Sie mit unserem Cluborgan «Informant» zweimal jährlich auf dem Laufenden. Zudem erhalten Sie für sämtliche Heimspiele der 1. Mannschaft Gratis-Eintritt! Wir danken Ihnen bereits im Voraus für die Unterstützung und freuen uns, Sie auf dem Sportplatz «Brand» begrüssen zu dürfen. Sportliche Grüsse Hans Schwerzmann, Präsident; Iris Rölli, Aktuarin Unterstützen Sie den SC Eich mit der Einzahlung des Passivbeitrages auf unser Postkonto: Sportclub Eich, Postfach 49, 6205 Eich, Konto-Nr. 60-22809-7

Roger Joos Geschäftsleiter | Stylist salon de coiffure joos - centralstrasse Roger Joos 6 - 6210 sursee Tel 041 921 12 43 - www.salon-de-coiffure-joos.ch

Geschäftsleiter | Stylist

salon de coiffure joos - centralstrasse 6 - 6210 sursee


kita zwärgeland

KITA-Eröffnung in Eich ab September 2014 Wir haben noch wenige freie Plätze – jetzt anmelden unter www.kita-zwaergeland.ch

Wir bieten Betreuung für Kinder im Alter von 3 Monaten bis Kindergarteneintritt Montag bis Freitag, von 7 bis 18 Uhr 49 Wochen im Jahr Halb- oder Ganztags-Betreuung möglich

Kontaktieren Sie uns – wir freuen uns auf Sie! KITA Zwärgeland GmbH Corin von Niederhäusern

Spillgässli 19 6205 Eich 078 607 94 30

info@kita-zwaergeland.ch www.kita-zwaergeland.ch

Abächerli Media wünscht dem SC Eich viel Erfolg Abächerli Media AG Industriestrasse 2 | 6060 Sarnen | www.abaecherli.ch -Qualität Drucken in HD n ue ne auf unserer uckmaschine LED -Offsetdr Ab September 2014 produzieren wir als erste Druckerei weltweit auf unserer LED-Druckmaschine.


Juniorenobmann | Rückblick Rückrunde 2013 / 14

Mit dem vergangenen Jahr darf die Juniorenabteilung des SC Eich sportlich zufrieden sein. In den Teams der Gruppierung Sempachersee, die in der Coca Cola Junior League spielen, konnten sich einige SC Eich Talente Stammplätze erkämpfen und so unsere Farben auf einem beachtlichen Niveau vertreten. Für die neue Saison 2014/2015 haben sich wieder Jungen und Mädchen vom SC Eich für die Auswahlmannschaften Team Footeco U 13 IFV/TSS und U12 IFV Knaben qualifiziert. Auch werden drei unserer Jungs die Meisterschaft mit den C-Junioren und einer mit den B-Junioren des TSS in der Coca Cola Junior League absolvieren. Also dürfen wir mit unserer technischen Ausbildung bei den jüngsten Teams des SC Eich, trotz fehlender Breite, sehr zufrieden und stolz sein. Nun müssen wir alles daran setzen, dieses beachtliche Niveau zu halten und auszubauen, die Spieler zu halten, so dass in einigen Jahren auch die Aktivteams des SC Eich von der aktuellen Juniorenar-

beit profitieren. Weiter müssen wir versuchen, die Breite im Jugendbereich weiter auszubauen. Die aktuelle Breite von Spielern bei den E- und F-Junioren fehlt dem SC Eich leider auf Stufe C-, B- und A-Junioren. Es wird noch zwei bis drei Jahre dauern, bis der SC Eich wieder aus eigenen Beständen eine C-Junioren Mannschaft stellen kann. Ein Grund dafür ist das Fehlen von erfahrenen Trainern und Betreuern auf dieser Stufe, die auch ein längerfristiges Engagement mit dem SC Eich eingehen und so eine gewisse Kontinuität und Sicherheit bringen. Leider verlassen gerade auf

Informant Saisonstart 2014 / 15

Freude am Fussball und Arbeit mit jungen Menschen

37


Herzlich willkommen bei der AMAG RETAIL Rain Herzlich h willkommen bei d der AMAG G Rain

AMAG RETAIL Rain AMAG R Rain

Sandblatte 3 Sandblattee 3 6026 Rain

Tel. 041 041 45988 8888 88 rain@amag.ch rain@amag.ch Tel. 1 459 Fax 041 041 45988 8899 99 www.rain.amag Fax 1 459 wwww.rain.amag.ch g.ch


Juniorenobmann | Rückblick Rückrunde 2013 / 14

riger ambitionierter und motivierter Spieler vor den Sommerferien, wenn für ihn noch nicht klar ist, welcher Trainer ihn im August erwartet und an welchen Tagen er trainieren wird?

Hier ein kurzer Rückblick aus Sicht des Juniorenobmanns zu den einzelnen Juniorenkategorien A-Junioren Die Eicher Jungs im A-Juniorenalter spielen bei den A-Junioren in Sempach und in Hildisrieden. Weitere Spieler in diesem Alter sind schon in der ersten und zweiten Mannschaft vom SC Eich integriert. B-Junioren Mit wenigen Eicher Spielern und über zehn Spielern vom FC Sempach wurde die B-Juniorenmeisterschaft in Eich bestritten. Reto Miteregger bewies grosses Organisationstalent und das Team konnte konstant Siege einfahren und beendete die Frühjahrsrunde in der dritten Stärkeklasse auf dem vierten Schlussrang. Die Sempacher fühlten sich sichtlich wohl in Eich und haben die Transporte nach Eich selber organisiert. C-Junioren Die C-Junioren waren je zur Hälfte mit Eicher und Sempacher Junioren bestückt. Leider gab es kurz vor Saisonbeginn zwei gewichtige Abgänge, welche nicht mehr kompensiert werden konnten. Ausserdem kamen noch Verletzungspech und andere Unzulänglichkeiten hinzu. Mit den hohen Niederlagen schwanden die Kraft und der Wille der Spieler von Spiel zu Spiel. Trotz Verstärkungen aus dem TSS und guten Ansätzen konnte der Abstieg in die dritte Stärkeklasse nicht verhindert werden.

D-Junioren Zwei Teams waren bei den D-Junioren gemeldet. Eines spielte in der ersten und das andere in der dritten Stärkeklasse. Das Da in der ersten Stärkeklasse spielen zu lassen war im Vorfeld, wegen der sehr dünnen Spielerdecke, eine gewagte Sache. Im Nachhinein war der Entscheid richtig, konnte doch in einer sehr ausgeglichenen Gruppe der zweite Gruppenplatz erreicht werden. Leider erging es dem Db nicht so gut, gingen doch sämtliche Partien, trotz teilweiser Verstärkung aus dem Da oder aus Sempach verloren. E-Junioren Auch hier waren je ein Team in der ersten und eines in der dritten Stärkeklasse gemeldet. Beide Teams erreichten beachtliche Erfolge, diese Erfolge sind vor allem auf die jeweils sehr ausgeglichenen Teams zurückzuführen. Vor allem sah man bei einigen Spielern eine gewaltige Entwicklung und wenn die Physis und die Spielkultur nicht reichten, konnte vor allem beim Eb das eine oder andere Spiel mit Wille und Kampfgeist gewonnen werden. Das Ea hielt in der ersten Stärkeklasse sehr gut mit und konnte sich in der vorderen Tabellenhälfte etablieren. F-Junioren Die F-Junioren spielten mit drei Mannschaften in der dritten Stärkeklasse ihre Turniere und alle Teams konnten den einen oder anderen Sieg und teilweise sogar Turniersiege verbuchen. Das Fa bestätigte seine Nominierung in der ersten Stärkeklasse vollends und konnte auch Turniersiege einfahren.

Informant Saisonstart 2014 / 15

dieser Stufe immer wieder, auch sehr talentierte und motivierte Spieler, den SC Eich und wenden sich anderen Vereinen oder anderen Sportarten zu, weil jeweils bis zum Saisonanfang Trainer und Betreuer fehlen und so für die betroffenen Spieler eine adäquate Anschlusslösung beim SC Eich fehlt. Im Sommer 2013 konnten die Posten der Cund B-Juniorentrainer jeweils erst kurz vor Saisonbeginn und teilweise mit Interimstrainern bestückt werden. Welche Gedankengänge macht sich wohl ein 14- oder 15-jäh-

39


Team-SporT – taktisch und präzis

20-r% abatt

Club SC eICH

ssballschuhe, Fu Gültig auf Fuss rVo n ge ge und ballbekleidung te. ar rk de lie itg m weisen der Club

NeU!

Grosser Web-S hop w w w.huw ylers port.c Fussballschuh e bis 60% rab a

Fläcke 29, 6215 Beromünster, 041 930 31 39 info@huwylersport.ch, www.huwylersport.ch

EinEr dEr FÜHrEndEn 200 SPOrTFACHHÄndLEr dEr SCHWEiZ.

tt

h


Juniorenobmann | Vorschau Saison 2014 / 15

41

Informant Saisonstart 2014 / 15

Für die neue Saison sind im Juniorenbereich folgende Teams gemeldet: C-Junioren, zwei D-Junioren, drei E-Junioren und drei F-Junioren Teams. Zum jetzigen Zeitpunkt ist noch nicht definiert, ob ein B-Junioren oder A-Junioren Team vom FC Sempach in Eich stationiert wird, in der Hoffnung den einen oder anderen Spieler für die Aktivmannschaften des SC Eich zu gewinnen. Bei den jüngeren Teams hat der SC Eich grosses spielerisches Potenzial, doch müssen wir den Tatsachen in die Augen sehen und erkennen, dass der SC Eich ein Verein ist, der sich hauptsächlich dem Breitensport widmen muss und die Talente ziehen lassen soll, damit diese zu einem spätere Zeitpunkt gut ausgebildet zurück zum SC Eich kommen. Die Juniorenabteilung des SC Eich besteht momentan aus ungefähr 100 Mädchen und Jungen. Schlusswort Die Alterskurve beim Nachwuchs des SC Eich verläuft leider nicht konstant und in den nächsten 3-4 Jahren wird es trotz klarer Vereinsstrategie schwierig werden,

genügend eigenen Nachwuchs für die Aktivmannschaften zu gewinnen. Die grosse Breite wird erst in 5-6 Jahren oder noch später ins Aktivalter übertreten, darum müssen wir uns bemühen, dieser Breite eine gute Ausbildung zu ermöglichen und beim SC Eich zu halten. Bei der Suche nach geeigneten Trainern für unsere Jungs stosse ich aber leider immer wieder auf Widerstand und Ausreden. Wohin führt die Zukunft eines Landclubs wie des SC Eich? Wie kann man junge Leute motivieren, Verantwortung für den Verein zu übernehmen? Müssen wir die Trainerleistungen professionalisieren und einkaufen? Müssen Vereine zusammengelegt werden, um Synergien zu nutzen? Diese Fragen werden uns beim SC Eich in der nächsten Zeit beschäftigen. Für mich wird es im Frühjahr 2015 Zeit, nach vierjähriger Amtszeit einem jungen Juniorenobmann Platz zu machen. Freude und Frustrationen wechseln sich in diesem Business des Öftern ab. Ich habe in dieser Zeit viel von meiner Freizeit geopfert, jetzt ist es an der Zeit, meine Ressourcen wieder vermehrt in private Projekte zu investieren. Edgar Marfurt Juniorenobmann SC Eich


Energiekonzepte für Generationen

Für welches Energiekonzept Sie sich auch entscheiden. Bei uns finden Sie massgeschneiderte Lösungen. Informieren Sie sich direkt im Internet unter www.sigmatic.ch oder unter Tel. 041 925 11 22.

• • • • •

Holzfeuerungen Wärmepumpen Solaranlagen Fernwärme-Übergabestationen Gebäudeautomation

Energie-Center in Sursee Vergleichen Sie verschiedene Heizsysteme und finden Sie heraus, welches am besten zu Ihren Bedürfnissen passt.

Wir heizen natürlich ein.

Sigmatic AG, Infanteriestrasse 2, 6210 Sursee, Info-Line 041 925 11 22, www.sigmatic.ch


Junioren B SC Eich / FC Sempach | Rückblick Rückrunde 2013 / 14

Die Saison begann für die B-Junioren sehr chaotisch: Mehr zufällig wurde ich, Reto Mitteregger, auf den unbedingt zu besetzenden Trainerposten aufmerksam gemacht. So konnte die Mannschaft im Sommer leider keine richtige Vorbereitung absolvieren, aber, und das ist das Wichtige, der Spielbetrieb konnte fortgesetzt werden, was für die motivierte Mannschaft auch gut war. Die zusammengewürfelte Mannschaft (2 Schenkoner, 3 Eicher, 10 (!) Sempacher/“Statiönler“/Neuenkircher) trat aber trotz diesen Umständen geschlossen auf und so konnte zum Beginn der Saison auch die nächste Runde im Cup erreicht werden, wo man dann Weggis leider knapp unterlag.

Auch in der Meisterschaft schlug sich die Mannschaft wacker. Zu bemerken ist hier, dass die Mannschaft oft mit Personalnot zu kämpfen hatte. Zum Glück zeigten sich die B Junioren des FC Sempach hier sehr kooperativ und es kam so jeweils zum Austausch von Junioren, wenn Not am Mann war. Am stärksten waren die Jungs aber vor allem wenn man fast mit «dem letzten Aufgebot» antrat und so zum Beispiel Ruswil und die OG Kickers, zum jeweiligen Zeitpunkt jeweils Leader, mit 11 bzw. 12 Spielern auf dem Aufgebot besiegt werden. In gewissen Spielen machte sich jedoch die fehlende Vorbereitung bemerkbar, so dass man einige Male unnötig einen Vorsprung noch preisgab

und einige Punkte verschenkte. Deshalb reichte es am Ende leider nur zu einem Platz im oberen Mittelfeld der Tabelle. In der Hallensaison konnte man dank den guten Beziehungen zum FC Sempach jeweils einmal in der Woche auf dem Kunstrasen Sempach und einmal in der Halle in Eich trainieren. Dies machte sich bemerkbar: Zahlreiche Spieler machten spielerische und taktische Fortschritte. So konnten sich einige für die 2. Mannschaft des SC Eich empfehlen.

Informant Saisonstart 2014 / 15

Gute Rückrunde mit einem Mittelfeldplatz

43

Jun. B, 3. Stärkekl. (Herbstrunde) 1. FC Eschenbach 2. Team OG Kickers c 3. FC Sins/Dietwil c 4. Hildisrieder SV 5. Hochdorf b 6. FC Suree b 7. SC Eich 8. FC Ruswil 9. FC Baar c 10. FC Malters

9 9 9 9 9 9 9 9 9 9

7 0 6 1 5 1 5 0 5 0 4 0 4 0 3 0 3 0 2 0

2 2 3 4 4 5 5 6 6 7

52 : 22 21 39 : 23 19 35 : 39 16 55 : 35 15 39 : 16 15 34 : 61 12 24 : 38 12 33 : 39 9 27 : 44 9 30 : 51 6


6003 Luzern, Bernerweg 5

6003 Luzern, Bernerweg 5


Junioren B SC Eich / FC Sempach | Rückblick Rückrunde 2013 / 14

haben zum Teil gute spielerische Fortschritte gemacht aber was in diesem Alter wohl noch viel wichtiger ist, auch menschliche und persönliche. Reto Mitteregger, Trainer

Nach ganz vorne reichte es auch in der Rückrunde leider nicht, dafür war das Kader leider zu schmal. Doch ausser gegen die ersten drei Mannschaften, verlor man nicht und kassierte auch deutlich weniger Tore als in der Hinrunde. So klassierte man sich am Ende auf dem guten 4. Rang. Leider liess die Trainingspräsenz der Spieler in der Rückrunde etwas zu wünschen übrig. Glücklicherweise konnte man einige Male mit der 2. Mannschaft des SCE trainieren und so trotzdem profitieren. Die Mannschaft wird nach dieser Saison ziemlich auseinander gehen und wohl als solche nie mehr zusammen spielen. Die Spieler

Ihre Wohnträume sind unsere Leidenschaf t.

meienriesliweg 15

6210 sursee

BF berger + frank ag dipl. architekten FH telefon 041 925 15 50 bfarchitekten.ch

Informant Saisonstart 2014 / 15

Die Vorbereitung lief ebenfalls zufriedenstellend, aus 4 Spielen resultierten 2 Siege, ein Unentschieden und eine Niederlage. Der Start in die Rückrunde glückte ebenfalls: 2 Siege in den ersten zwei Spielen. Im dritten Spiel verlor man nach zweimaliger Führung leider unglücklich in Zell. Doch die Mannschaft zeigte weiterhin ihren Kampfgeist: Gegen Triengen konnte man nach einem 0:4 Rückstand nach 60 Minuten noch ein 4:4 erreichen.

45


Neue Medien. Neue Chancen. «Wir zeigen Ihnen schon heute, wie morgen publiziert wird.»

A&F Computersysteme AG | 6210 Sursee 041 925 71 11 | info@a-f.ch | www.a-f.ch


47

Junioren D/9 & D/7 | Rückblick Rückrunde 2013 / 14

Viel Rotation

Da Die Mädchen und Jungs der Da Mannschaft konnten sich in der Herbstrunde, trotz sehr engem Kader, nach einem eher verhaltenen Start in der Meisterschaft steigern und erreichten am Schluss der Runde den hervorragenden zweiten Schlussrang in dieser Gruppe. Vor allem das Schlussspiel in Sursee verlangte von den Spielern alles ab und der Sieg von 1:0 konnte erst in der allerletzten Minute eingefahren werden. Das Team konnte des Öfteren auf die Spieler der U13 zurückgreifen, so dass auch im Cup überwintert werden konnte. Von den Trainern verlangte dies natürlich grosse Flexibilität, mussten doch Spieler zwischen dem Da und Db hin und her geschoben werden und man wusste nie, wie das Team am nächsten Wochenende aussehen wird. In der IFV Hallenmeisterschaft überstand das Team aus Eich die erste Runde und durfte dann auch am Finalturnier teilnehmen. Hier traf man auf sehr starke Gegner und schied in der Zwischenrunde aus. Unter anderem traf der SC Eich auf den FC Littau, jenes Team, welches dann die Elite Meisterschaft der D-Junioren im Frühjahr noch vor dem FC Luzern und dem FC Sursee für sich entschied.

Informant Saisonstart 2014 / 15

Die Vorrunde der D-Junioren wurde mit zwei Teams bestritten. Das Da spielte im Herbst in der zweiten Stärkeklasse und das Db startete die Meisterschaft bei den D7er Junioren in der dritten Stärkeklasse. Mit 18 Spielern und Spielerinnen wurde versucht die Teams so zu melden, dass alle Spieler möglichst viel Spielpraxis erlangen konnten. Trainiert wurde gemeinsam, um allen Spielern die Chance zu geben, sich für das Da zu empfehlen. Die Frühjahrsrunde wurde dann dank Mithilfe des FC Sempach mit zwei 9er Teams in Angriff genommen. Obwohl Severin Ottiger im Frühjahr den definitiven Sprung in die U13 schaffte, entschieden wir uns, nach zähem Ringen, das Team in der ersten Stärkeklasse zu melden. Das Team vom Db in Sempach versprach mir Unterstützung, so dass ich an diversen Wochenenden auf Spieler aus diesem Team zählen konnte. Trotzdem waren nie mehr als zwei Spieler auf der Reservebank, so dass alle Spieler zu genügend Einsatzzeit kamen. Auch das Db konnte im Frühjahr auf die Unterstützung des Db aus Sempach zählen, da dieses Team sehr viele Spieler hatte und an den Wochenenden nicht alle diese Spieler einsetzen konnte. Es wurde ein Plan erstellt, wer wann für welches Team spielt, so dass auch das Db immer genügend Spieler zur Verfügung hatte.

Jun. D. - Gruppe 5 (Rückrunde) 1. FC Grosswangen a 2. SC Eich a 3. FC Ruswil a 4. FC Triengen a 5. FC Sempach a 6. FC Schötz a 7. FC Sursee b 8. FC Rothenburg b 9. FC Willisau a 10. FC Entlebuch a

9 9 9 9 9 9 9 9 9 9

6 1 6 1 6 1 6 1 6 0 2 3 3 0 2 1 2 0 1 2

2 2 1 2 3 4 6 6 7 6

45 : 13 32 : 19 32 : 26 28 : 23 44 : 20 18 : 26 17 : 34 19 : 37 25 : 48 18 : 32

19 19 19 19 18 9 9 7 6 5


Informant Saisonstart 2014 / 15

48

Junioren D/9 & D/7 | Rückblick Rückrunde 2013 / 14 | Saison 2014 / 15

Wie schon gesagt starteten wir im Frühjahr trotz einiger Fragezeichen die Meisterschaft in der ersten Stärkeklasse. Schon bei den Testspielen musste man auf Spieler vom FC Sempach zurückgreifen, welche sich aber sofort im System integrierten und schon bald nicht mehr wegzudenken waren. An dieser Stelle ein recht herzliches Dankeschön an Werner Portmann (Trainer FC Semapch Db) und die Spieler Dario Baumli, Marvin Schenk und Edmond Krasniqi. Wie in der Vorrunde ging es im ersten Spiel gegen den FC Triengen unseren Angstgegner. Trotz Unterstützung der U13 Spieler ging dieses ausgeglichene Kampfspiel knapp verloren. Nach dieser Schlappe fing sich das Team und steigerte sich von Spiel zu Spiel. Regelmässig wurden Punkte eingefahren. Zwischenzeitlich schied man im Cup gegen den FC Sursee nach einer wahren Abwehrschlacht aus. Das Team aber wuchs an dieser Niederlage und vor allem im taktischen Bereich war ein grosser Reifeprozess spürbar und trotz Verletzungen von Schlüsselspielern (Samantha) blieb man ruhig und konzentriert. Dramatisch wurde es in der zweiten Hälfte der Frühjahrsrunde. Der SC Eich war auf einmal bei den Leuten und belegte zwischenzeitlich vordere Ränge. In einem taktisch überragenden Spiel und einer defensiv bemerkenswerten Leistung wurde der grosse Bruder aus Sempach mit 4:1 niedergerungen. Das Schlussspiel wurde in Grosswangen in Angriff genommen. Mit einem Sieg gegen den Gruppensieger wollte man den zweiten Gruppenrang sichern, denn bei einer Niederlage würde man auf den fünften Schlussrang abrutschen. Wie man in der Tabelle sieht, gelang uns dieser Coup und wir rangen den FC Grosswangen mit 4:1 nieder. Der zweite Tabellenrang war gesichert und wir dürfen stolz sein auf diese Leistung. Leider verlassen uns auf die nächste Spielzeit zwei Akteure. Reto Jost wird im Herbst beim FC Gunzwil mit seinen Schulkollegen spielen und Patrick Bachmann wird in Zukunft voll auf den Eishockeysport setzen. Natürlich hoffen wir, dass die beiden den Weg auf den Brand wieder einmal finden werden. Ich wünsche den beiden viel Glück bei der neuen Herausforderung.


Junioren D/9 & D/7 | Rückblick Rückrunde 2013 / 14 | Saison 2014 / 15

Die Trainer André Camenzind und Edgar Marfurt

6003 Luzern, Bernerweg 5

Informant Saisonstart 2014 / 15

Db Die Herbstrunde wurde mit dem Db als D7er Team absolviert. Wie sich zeigte, war das für die Spieler aus Eich eine undankbare Aufgabe. Natürlich trat der Gegner mit den besten Spielern gegen den SC Eich an und liess die Überzähligen zu Hause. So stand das Team aus Eich immer wieder sehr starken Gegnern gegenüber. Wie sich auch in der Rückrunde in der dritten Stärkeklasse als 9er Team zeigte, konnten die Mädchen und Jungen vom SC Eich teilweise sehr gut mit den Gegnern mithalten. Was aber vor allem fehlte, war der Killerinstinkt vor dem Tor. Würde nur die erste Halbzeit gewertet, stünde das Team um André Camenzind viel besser da. Im Fussball heisst es aber: «Wer die Tore nicht schiesst, bekommt diese» und diese Weisheit bestätigte sich auf brutale Art und fiel das Gegentor liessen schon einzelne Spieler den Kopf hängen und gaben das Spiel aus der Hand. Spieler, welche im Da eingesetzt wurden, fielen in der höheren Stärkeklasse nicht ab, aber leider konnten sie sich dann im Team Db nicht durchsetzen und konnten keine tragende Rolle übernehmen. In diesem Team fehlte leider ein Leader oder eine Spielerpersönlichkeit, welche das Spiel nach Gegentoren ankurbeln und die Mitspieler mitreissen konnte. Man muss dazu aber sagen, dass sich das Team Db hauptsächlich aus Spielern des jüngeren Jahrgangs zusammensetzte und sie sich im Frühjahr zuerst an das grössere Spielfeld gewöhnen mussten. Ich hoffe, dass dann die neue Saison mit neuem Elan in Angriff genommen werden kann und der Erfolg wieder auf die Seite des SC Eich kippen wird.

49


50

Junioren Ea | Rückblick Rückrunde 2013 / 14 | Saison 2014 / 15

Informant Saisonstart 2014 / 15

Let‘s go Eich, let‘s go! Nach den guten Ergebnissen in der Vorrunde, starteten wir die Rückrunde in der 1. Stärkeklasse. Hier erwischten wir einen guten Start, mit viel Wille und grossem Einsatz erzielten wir knappe Resultate… Einige Spiele konnten wir knapp gewinnen und die anderen haben wir nur knapp verloren. Die Mannschaft hat viel Neues dazugelernt und zeigt grosse Fortschritte auf. Im Junioren E - Cup konnten wir das ¼-Finale erreichen, das wir dann leider gegen den FC Littau a im Penaltyschiessen verloren haben. Sicherlich hat auch der gute Zusammenhalt innerhalb der Mannschaft aber auch unter den Eltern und zu den Eltern zu dem guten Abschliessen der Rückrunde beigetragen. Vielen Dank an die Junioren für ihr grosses Engagement, an die immer hilfsbereiten Eltern für das Unterstützen und das Fanen. Armin Amrein & Thomas Rölli Trainier Ea – Junioren SC Eich


Junioren Eb | Rückblick Rückrunde 2013 / 14 | Saison 2014 / 15

51

Ungezähmter Siegeswille Eine grossartige Saison ist zu Ende gegangen. Die harte Arbeit in den Trainings hat sich bezahlt gemacht, wobei auch der Spass nie zu kurz kam. Die Jungs sind zu einem tollen Team zusammen gewachsen und jeder hatte seinen Platz. Dies hat sich auf die Leistung jedes einzelnen ausgewirkt und man konnte die Fortschritte deutlich sehen. Am 26.06.14 trafen wir uns bei schönem Wetter zu einem gemeinsamen «Abschlusshöck» bei der Grillstelle auf dem Brand, wo die Eltern gemütlich zusammen sassen und die Jungs, wie könnte es anders sein lieber dem Ball nach jagten…

Roger Hintermann

Informant Saisonstart 2014 / 15

Mit insgesamt 52 Toren in der Vorrunde und 68 Toren in der Rückrunde gelang den Eb Junioren eine von Siegen geprägte Saison. Dank dem riesen Einsatz und dem nicht enden wollenden Kampfgeist jedes einzelnen, schlossen wir beide Runden auf dem zweiten Platz ab. In den Trainings versuchte ich gezielt den Junioren das Kurzpassspiel anzueignen, welches sie in den Spielen auch umsetzten. So konnten doch etliche Tore über mehrere Spielzüge geschossen werden und es gelang jedem Spieler mindestens ein Tor zu machen. Ausser unserem Goali natürlich, der zeigte eine tolle Leistung beim Verteidigen seines Tores. Die Hallentrainings, über die Wintermonate, zeichneten sich bei den Hallenturnieren in Sursee, aber vor allem in Malters aus. Zweiteres lief sogar so gut, dass wir den Turniersieg holten und den Pokal voller Stolz in die Höhe stemmen durften. Dieser Wanderpokal bekam in den letzten Monaten bei jedem Spieler ein Plätzchen zu Hause bevor er wieder seinen Besitzer wechselte.


PLATZ FÜR DIE

GANZE FAMILIE, ASSISTENZSYSTEME UND VIELES MEHR.

Der neue Golf Sportsvan. Grossartig. Jeden Tag. Endlich ist er da. Der neue Golf Sportsvan. Mit viel Raum für Passagiere und noch mehr Raum für Ge­ päck. Das sportliche Familienfahrzeug besticht aber nicht nur mit Grösse, sondern auch mit sparsa­ men Motoren, modernsten Assistenzsystemen und dynamischem Design. Insbesondere die Bi­Xenon­Scheinwerfer und die Chromeinlagen am Kühlergrill ziehen alle Blicke auf sich. Zudem bietet der neue Golf Sportsvan beste Unter­ haltung – nicht nur dank den neusten Infotainmentsystemen. Das mer­ ken Sie spätestens dann, wenn Sie ihn Probe fahren. Kommen Sie vorbei und profitieren Sie von aktuellen Prämien.

AutoCenter Lustenberger AG Aargauerstrasse 13, 6215 Beromünster Tel. 041 930 33 77, www.aclb.ch


Junioren Fa | Rückblick Rückrunde 2013 / 14 |  Vorschau Saison 2014 / 15

Im Herbst 2013 haben wir bei unserem ersten Zusammentreffen eine Schar Kinder begrüssen dürfen. Ich sage bewusst Kinder, da diese noch sehr verspielt waren und vor allem «gwundrig» auf das erste Training warteten. Schon bald konnten wir aus diesen Kindern eine richtige Mannschaft formen und der Gwunder konnte in richtigen Trainingseifer umgewandelt werden. Aus den Kindern wurden langsam kleine Fussballer. Die ersten Turniere zeigten bald, dass diese Jungs in der 1. Stärkeklasse doch relativ gut mithalten konnten. Einige Spiele gingen verloren - andere wiederum konnten gewonnen werden. In der Winterpause sind dann nochmals 2 Junioren zu uns gestossen. Diese beiden haben die Mannschaft weiter verstärkt und wir konnten eine sehr erfolgreiche Hallensaison absolvieren. Beim IFV-Turnier in Dagmersellen haben wir uns sogar für die zweite Runde qualifizieren können. In dieser zweiten Runde war dann aber die Aufgabe doch etwas zu schwer. Wir waren zwar nicht immer die schlechtere Mannschaft – aber eben nicht die Gewinner.

Nach der Winterpause starteten wir mit grossen Ambitionen in die Rückrunde. Trotz dem verletzungsbedingten Ausfall eines Spielers konnten unsere Jungs das eine oder andere Turnier gewinnen. Unsere Jungs haben oft – leider nicht immer – gezeigt, dass sie für die kommende Saison bei den E-Junioren bereit sind. Uns hat es riesigen Spass gemacht diese Mannschaft betreuen zu dürfen. Welche Spieler wir in der nächsten Saison in unserer Mannschaft begrüssen dürfen, wissen wir leider noch nicht. Wir freuen uns aber wieder sehr darauf aus einer Schar Kinder eine Mannschaft zu formen. Felix und Manuel

Informant Saisonstart 2014 / 15

Ein geformtes Team mit kleinen Fussballern

53


Informant Saisonstart 2014 / 15

54

Junioren Fb | Rückblick Rückrunde 2013 / 14 |  Vorschau Saison 2014 / 15

Trotz grossem Kader mit viel Disziplin trainiert Mit einem Kader von 13 Kindern war die Truppe eher gross. Jedoch mit der nötigen Disziplin und der Mithilfe von Manuel erlebten wir viele tolle, unterhaltsame und lehrreiche Trainings. Höchst erfreut war ich vom sehr guten Trainingsbesuch. An den Turnieren im Herbst 13 starteten wir in der 2. Stärkeklasse. Die Siege und Niederlagen hielten sich die Waage. Nach den Trainings in der Halle St. Martin und im Frühling auf dem Rasen erlebte ich die Kinder wiederum mit grossem Einsatz. Die Fortschritte jedes einzelnen Kindes waren enorm und es machte so auch Spass. Nach 2 Abgängen im Winter bestritten wir die Tuniere im Frühling 14 in der 3. Stärkeklasse.

Zweimal Top und zweimal eher Flop kann man die Turniere kurz zusammenfassen.Dank dem guten Wetter konnten alle Trainings durchgeführt werden. Einzig ein Turnier in Hitzkirch musste abgesagt werden. An dieser Stelle möchte ich nochmals den Kindern für ihren ehrgeizigen Einsatz, Manuel als Coach und den Eltern für das rechzeitige Informieren bei Absenzen danken. Euer Trainer Muri Robi


Junioren Fc | Rückblick Rückrunde 2013 / 14 |  Vorschau Saison 2014 / 15

55

Positive Entwicklung sichtbar

Jürgen Münkel & Adrian Niederberger

Informant Saisonstart 2014 / 15

Das Hallentraining konnten wir jeweils in der Turnhalle in Neudorf absolvieren. Insgesamt nahmen wir an 3 Hallenturnieren teil. Nach der Hallensaison freuten wir uns alle darauf endlich wieder draussen auf dem grünen Rasen trainieren zu können. Das in den Trainingseinheiten jeweils Erlernte konnten wir positiv in den Turnieren umsetzen. Mit viel Kampfgeist, Einsatz und Konzentration wurden auch Spiele gegen körperlich stärkere Mannschaften gewonnen. Super! Am Ende dieser Saison werden uns 2 Jungs altersbedingt verlassen. Wir wünschen Ihnen viel Spass & Erfolg bei den E-Junioren. An dieser Stelle vielen Dank für die rege besuchten Trainings und für das rechtzeitige Abmelden bei Abwesenheit. Ausserdem bedanken wir uns bei den Eltern, Grosseltern, Göttis und allen, die uns während der ganzen Saison begleitet und unterstützt haben, es war grossartig! Das alljährliche Abschlussfest im Brand organisierten wir zusammen mit den Fa – Junioren. Ein gelungener und gemütlicher Abend in bester Erinnerung.


56

Spielpläne | Vorrunde Saison 2014 / 15

Senioren 40+ Regional – Gruppe 3

Meisterschaft 3. Liga – Gruppe 2

Informant Saisonstart 2014 / 15

Do 14.08 20.00 Steinhausen – Eich (Cup)

0:3

(spielen Vorrunde in Eich)

Fr 22.08 20.00 Eich - Hitzkirch

Fr 29.08 20.00 Gunzwil/Eich - Stans

Sa 30.08 19.30 Hergiswil II - Eich

Fr 05.09 19.30 Nottwil - Gunzwil/Eich

Do 04.09 20.00 Eich - Horw

Fr 12.09 20.00 Gunzwil/Eich - Entlebuch

Sa 13.09 18.00 Schattdorf - Eich

Fr 26.09 20.00 Schötz/Willisau - Gunzwil/Eich

Sa 20.09 17.30 Eich - Sempach

Fr 03.10 20.00 Gunzwil/Eich - Buochs

Sa 27.09 18.00 Root - Eich

Fr 10.10 19.30 Ruswil - Gunzwil/Eich

Sa 04.10 17.30 Eich - Luzern

Fr 17.10 20.00 Gunzwil/Eich - Kriens

Sa 11.10 18.00 Ebikon - Eich

Fr 24.10 20.00 Reiden - Gunzwil/Eich

Sa 18.10 17.30 Eich - Kriens II

Fr 31.10 20.00 Gunzwil/Eich - Nebikon

Sa 25.10 18.00 Luzerner SC - Eich Sa 01.11 17.30 Eich - Emmenbrücke III

Meisterschaft 4. Liga – Gruppe 6

Senioren 50+ II – Gruppe 2

Qualifikationsrunde

(Turnierform)

Sa 30.08 18.00 Grosswangen - Eich

Fr 05.09 19.00 Sempach - Gunzwil/Eich

Sa 06.09 18.00 Eich - Rothenburg c

20.00 Hochdorf - Gunzwil/Eich

So 14.09 16.00 Reiden - Eich

20.30 Gunzwil/Eich - Surental

Sa 27.09 16.30 Sursee - Eich

21.00 Gunzwil/Eich - Eschenbach

Sa 04.10 19.30 Eich - Malters

Sa 11.10 18.00 Nebikon a -Eich

Fr 19.10 19.00 Gunzwil/Eich - Eschenbach

Sa 18.10 19.30 Eich - Triengen

20.00 Hochdorf - Gunzwil/Eich

Sa 25.10 20.00 Dagmersellen - Eich

20.30 Sempach - Gunzwil/Eich

So 02.11 14.00 Eich - Knutwil

21.00 Gunzwil/Eich - Surental

Senioren 30+ Meister – Gruppe 1

Junioren B, 3. Stärkekl. – Gr. 8

(spielen Vorrunde in Gunzwil)

(Herbstrunde)

Fr 29.08 20.15 Wolhusen-Malters - Eich/Gunzwil

So 24.08 12.00 OG Kickers b - Eich

Fr 05.09 20.00 Eich/Gunzwil - Cham

Sa 30.08 18.00 Eich - Hünenberg b

Fr 12.09 20.30 Buochs - Eich/Gunzwil

So 07.09 10.00 Sursee b - Eich

Fr 26.09 19.30 Littau - Eich/Gunzwil

Sa 13.09 18.00 Eich - Kriens b

Fr 03.10 20.00 Eich/Gunzwil - Kriens

Sa 27.09 20.00 Schötz b - Eich

Fr 10.10 20.15 Perlen-Buchrain - Eich/Gunzwil

Sa 11.10 18.00 Eich - Cham b

Fr 17.10 20.00 Eich/Gunzwil - Steinhausen

So 26.10 18.00 Eich - Hochdorf b

Fr 24.10 20.30 Emmen - Eich/Gunzwil Fr 31.10 20.00 Eich/Gunzwil - Entlebuch


Spielpläne | Vorrunde Saison 2014 / 15

Junioren C, 3. Stärkekl. – Gr. 9 (Herbstrunde)

Junioren Ea, 1. Stärkeklasse – Gr. 4 (Herbstrunde)

Sa 30.08

Mo 25.08 18.30 Eich a - Eschenbach a

Sa 06.09 15.00 Eich - Malters

Sa 30.08 14.00 Nottwil c - Eich a

Sa 13.09 15.00 Eich - Willisau b

Sa 06.09 14.00 Eich a - Willisau a

Sa 27.09 15.00 Grosswangen - Eich

Mi 10.09 18.30 Eich a - Sempach a

Sa 04.10 15.00 Eich - Schötz

Sa 13.09 13.30 Hochdorf a - Eich a

Sa 11.10

Sa 04.10 15.30 Hitzkirch a - Eich a

Luzern (Frauen) U16 - Eich

Sa 18.10 15.00 Eich - Ruswil

Sa 11.10 16.45 Eich a - Sursee a

Sa 25.10 16.00 Wiggertal II - Eich

Sa 18.10 15.00 Ruswil a - Eich a

Junioren D/9, 1. Stärkeklasse – Gr. 3

Junioren Eb, 3. Stärkeklasse – Gr. 23

(Herbstrunde)

(Herbstrunde)

Sa 23.08 16.30 Eich a - Entlebuch a

Sa 23.08 15.15 Eich b - Hitzkirch c

Sa 30.08 14.00 Triengen - Eich a

Sa 30.08 10.00 Sursee c - Eich b

Sa 06.09 16.30 Eich a - Reiden a

Sa 06.09 15.15 Eich b - Nottwil b

Sa 13.09 12.00 Sempach a - Eich a

Sa 13.09 10.00 Hildisrieden b - Eich b

Sa 27.09 15.45 Eich a - Dagmersellen a

Sa 27.09 14.30 Eich b - Hochdorf c

Sa 04.09

Sa 04.10 15.30 Gunzwil b - Eich b

Eich a - Ruswil a

Sa 11.10 15.00 Eschenbach a - Eich a

Sa 18.10 14.00 Eich b - Eschenbach c

Sa 18.10 15.15 Eich a - Malters a

Sa 25.10 12.00 Sempach d - Eich b

Sa 25.10 11.45 Sursee a - Eich a

Junioren D/9, 3. Stärkeklasse – Gr. 15

Junioren Ec, 3. Stärkeklasse – Gr. 22

(Herbstrunde)

(Herbstrunde)

Sa 23.08 12.00 Hildisrieden b - Eich b

Sa 23.08 10.00 Sursee d - Eich c

Sa 30.08 16.45 Eich b - Hochdorf c

Sa 30.08 15.30 Eich c - Nottwil a

Sa 06.09 14.00 Sempach c - Eich b

Sa 06.09 11.45 Hochdorf g (Frauen) - Eich c

Sa 13.09 14.00 Eich b - Sursee c

Sa 27.09 13.15 Eich c - Sempach e

Sa 27.09 16.00 Nottwil b - Eich b

Sa 04.10 13.30 Gunzwil c - Eich c

Sa 04.10 13.30 Eschenbach b - Eich b

Sa 11.10 15.30 Eich c - Emmen d

Mi 15.10 18.30 Eich b - Hitzkirch c

Sa 18.10 11.30 Rothenburg f - Eich c

Sa 18.10 14.30 Gunzwil c - Eich b

Sa 25.10 15.30 Eich c - Hitzkirch d

Sa 25.10 16.45 Eich b - Knutwil b

Informant Saisonstart 2014 / 15

Sa 23.08 15.00 Eich - Hergiswil Amt Entlebuch II - Eich

57



Bandenwerber des SC Eich

• Alpiq InTec Ost AG, Reussbühl-Luzern

• Knupp Bau AG, Eich

• Amrein Armin, Bodenbeläge, Neudorf

• Küng GmbH, Seegarage, Eich

• Amrein Gebr. AG, Rickenbach

• Liniger Franz, Mech. Werkstätte, Eich

• AutoCenter Lustenberger AG, Beromünster

• Luzerner Kantonalbank, Sempach

• Badewell AG, Sursee

• Maler Brunner AG, Gunzwil

• Bättig Sepp, Bau AG, Eich

• Meyer Gebr. F.+B AG, Neudorf

• Baudienste AG, Sursee

• Meyer Walter, Cheminéebau, Beromünster

• Baumeler Getränke, Sursee

• Möbel Leu, Beromünster

• Basler Versicherung AG, Eich

• Müller-Steinag Betonwerke, Rickenbach

• BF berger+frank ag, Sursee

• Oberstadt-Metzg, Sursee

• Bremgartner AG, Schreinerei, Eich

• Ottos, Sursee

• Bruni Haustechnik AG, Sursee

• Pneuhaus Frank AG, Sursee

• Concordia, Krankenkasse, Eich

• Pump + Beton AG, Sursee

• Debrunner Acifer AG, Emmenbrücke

• Raiffeisenbank, Beromünster

• Design By Bole, Beromünster

• Rasac GmbH, Hildisrieden

• Egli Storen AG, 6215 Beromünster

• Restaurant Brauerei, Sursee

• Elektro Burri Partner AG, Sempach-Station

• Restaurant Chommlen, Gunzwil

• Felix Moritz, Schlosserei, Beromünster

• Sabag Luzern AG, Rothenburg

• Frey R., Bäckerei-Konditorei, Neudorf

• Sage Schweiz AG, Baar

• Garage E. Burkhard AG, Gunzwil

• Schmidig AG, Baugeschäft, Luzern

• Goose Bar, Sursee

• Schumacher GmbH Ruedi, Beromümster

• Greter Walter, Holzbau, Römerswil

• Sonne Seehotel, Eich

• Gunzwiler Destillate, Hecht AG, Gunzwil

• Stocker Franz, Gipsergeschäft, Sempach

• Häller Stefan AG, Bauunternehmung, Eich

• Sunset-Bar, Sursee

• Hotel-Restaurant Vogelsang, Eich

• Surseer Woche AG, Sursee

• Huwyler-Sport, Beromünster

• Thalmann, Radsport, Schenkon

• Intercycle/Wheeler, Sursee

• Zaunteam Sursee/Eich

• Kaffee Lipp, Eich

• ZEWAG, Sanitär/Heizungen, Sursee

• Kari Rölli, Bedachungen, Richenthal

• Zwyssig Walter, Bäckerei, Sempach-Stadt

Informant Saisonstart 2014 / 15

Der SC Eich dankt allen Bandenwerbern recht herzlich!

59


Informant Saisonstart 2014 / 15

60

Funktionäre und Schiedsrichter des SC Eich

Funktion Name und Adresse Privat Geschäft Ehrenpräsident Troxler Hans, Haldenstrasse 13, 6205 Eich 041 460 15 58 041 460 42 23 info@troxler-immo.ch 079 606 93 70 Präsident Schwerzmann Hans, Römerweg 2, 6205 Eich 041 460 29 46 hans_schwerzmann@hispeed.ch 079 606 93 70 Vize-Präsident Hess Thomas, Parkstrasse 12, 6214 Schenkon 076 565 49 64 062 771 03 30 t.hess@woche-pass.ch Sportchef D’Amore Andrea, Luzernstr. 21a, 6208 Oberkirch 041 921 40 88 062 751 76 66 damore@gmx.ch 076 390 79 27 Finanzen Häller David, Schermenweg 188, 3072 Ostermundingen 079 703 14 45 Kassierer davidhaeller@gmail.com Aktuarin Rölli Iris, Lindenweg 10, 6025 Neudorf 078 888 60 35 dimitri8@bluewin.ch Spiko-Präsident Bättig Mauro, Hirschmattstrasse 35, 6003 Luzern 079 218 28 01 mauro84usa@hotmail.com Werbechef Fallegger Freddy, Sonnhangweg 5, 6205 Eich 079 391 61 79 freddy.fallegger@abaecherli.ch Junioren-Obmann Marfurt Edgar, Keiserhüserstrasse 27, 6210 Sursee 041 921 89 86 041 922 26 41 emarfurt@verkehrswegbauer.ch 079 400 34 67 Trainer 1. Mannschaft Triebold Frank, Suhrengrundstr. 14, 6208 Oberkirch 079 817 18 23 frank.triebold@marsis.ch Coach 1. Mannschaft Hess Thomas, Parkstrasse 12, 6214 Schenkon 076 565 49 64 062 771 03 30 t.hess@woche-pass.ch Torhütertrainer Felix Marcel, Chrüzmatt 5, 6215 Beromünster 041 930 10 04 041 348 02 38 Junioren/Aktive mfx@roggerambauen.ch 079 628 49 52 Trainer 2. Mannschaft Schär Andy, Bärengasse 3, 6210 Sursee 078 824 13 61 and.schaer@gmail.com Coach 2. Mannschaft Niederberger Ivo, Hültschern 8, 6204 Sempach Stadt 079 511 74 00 ivo-niederberger@bluewin.ch Trainer Senioren 30+ Künzli Lukas, Mühlehofstrasse 5, 6210 Sursee 041 240 50 04 (Team Eich/Gunzwil) l.kuenzli@gmx.ch 078 793 96 29 Coach Senioren 30+ Bannwart Roger, Seeparkstrasse 7, 6207 Nottwil 079 541 68 74 (Team Eich/Gunzwil) roger.bannwart@gmx.ch Ottiger Stefan, Neuhus 1, 6205 Eich 079 330 89 87 sotigger@gmx.ch Trainer Senioren 40+ Gassmann Anton, Neuhusweg 1, 6205 Eich 041 460 24 10 (Team Gunzwil/Eich) as.gassmann@bluewin.ch 077 448 18 54 Wey Roger, Oezlige 34, 6215 Beromünster 041 930 06 20 roger.wey@hispeed.ch 079 811 52 10 Trainer Senioren 50+ Müller Markus, Geissacher 3a, 6222 Gunzwil 041 930 32 26 041 932 45 75 (Team Gunzwil/Eich) markus-2.mueller@ubs.com 079 850 27 70 Trainer Junioren C Bucher Roland, Botenhofstrasse 9, 6205 Eich 079 202 33 46 041 460 44 12 roland.bucher.eich@bluewin.ch Argenio Danilo, Rüeggisingerstrasse 99, 6032 Emmen 041 280 58 22 079 532 28 60 danilo0527@hotmail.com


Funktionäre und Schiedsrichter des SC Eich

Trainer Junioren Da

Amrein Armin, Gewerbe 3, 6025 Neudorf

armin.amrein@bluewin.ch

079 455 79 79

Trainer Junioren Db

Hintermann Roger, Oberlehn, 6222 Gunzwil

041 930 21 77

r_rhintermann@sunrise.ch

076 517 68 05

Trainer Junioren Ea

Dominguez Manuel, Lindenweg 7, 6025 Neudorf

079 820 48 89

manuel.dominguez@endag.ch

079 901 65 71

Gächter Felix, Sonnweid 6, 6025 Neudorf

041 930 03 78

fe_ga@bluewin.ch

079 245 31 47

041 930 09 72

Informant Saisonstart 2014 / 15

felix.gaechter@zvb.ch Trainer Junioren Eb

McKenchie Mark, Kirchstrasse 9, 6205 Eich

079 293 93 86

twineryan@gmail.com

Marfurt Edgar, Keiserhüserstrasse 27, 6210 Sursee 041 921 89 86

emarfurt@gmail.com

079 245 31 47

emarfurt@verkehrswegbauer.ch Trainer Junioren Ec

Huber Fabian, Haldenrain 26, 6205 Eich

079 751 78 24

fabian_huber@bluewin.ch Trainer Junioren Fa

Muri-Steiner Rober, Tann 5, 6214 Schenkon

078 698 55 92

muri-steiner@bluemail.ch Trainer Junioren Fb

Münkel Jürgen, Winkelmatte 16, 6025 Neudorf

041 930 40 85

familie.muenkel@hispeed.ch

078 956 89 67

Niederberger Adrian, Schulhaustr. 21, 6025 Neudorf 041 920 34 03

adrian.niederberger@amag.ch

079 292 93 07

Trainer Junioren Fc

Roos Simon, Schützefeld 8, 6215 Beromünster

041 921 66 86

angus01@gmx.ch

079 639 73 75

J + S Coach

Bucher Roland, Botenhofstrasse 9, 6205 Eich

041 460 44 12

roland.bucher.eich@bluewin.ch

079 202 33 46

Schiedsrichter-

Erni Stefan, Höchweidstrasse 9, 6030 Ebikon

041 440 63 35

Verantwortlicher

ernistefan@bluewin.ch

079 537 20 88

Schiedsrichter

Portmann Peter, Niederwil 130, 6265 Roggliswil

041 754 03 13 079 362 69 36

041 445 25 39

peterport@bluewin.ch

Waldispühl Fabian, Haldenrain 16, 6205 Eich

61

041 460 32 65

079 484 23 02

fabian.waldispuehl@hotmail.com Präsidenten Club

Künzli Lukas, Mühlehofstrasse 5, 6210 Sursee

041 240 50 04

«Freunde des SCE»

l.kuenzli@gmx.ch

078 793 96 29

Bättig Reto, Chriesimatt 16, 6340 Baar

041 760 19 76

reto.baettig@gmx.ch

079 218 25 52

Clubhaus Brand

Telefon- und Faxnummer

041 460 30 46

Wirtin Clubhaus

Veronika Wiederkehr, Einschlag, 6289 Müswangen 041 558 99 18

079 590 24 71

vwiederkehr@bluewin.ch Anlagechef

Ottiger Armin, Linden 2, 6025 Neudorf

Sportplatz Brand

armin.ottiger@solnet.ch

041 930 13 03

079 569 83 00


62

SC Eich-Familie | Gratulationen

Informant Saisonstart 2014 / 15

Hochzeit • Triebold Frank mit Priska Kaufmann

6. September 2014

Geburten • Nayla Bannwart Tochter von Bannwart Roger und Manuela • Aurelio Künzli Sohn von Künzli Lukas und Sabin • Raul D‘Amore Sohn von D‘Amore Andrea und Eliane

15. September 2013 16. Mai 2014 4. Januar 2014

20 Jahre • Küng David, 2. Mannschaft • Waldispühl Fabian, 1. Mannschaft

12. August 2014 10. Juni 2014

30 Jahre • Tschuppert Christoph, 1. Mannschaft • Wicki Alexander, 2. Mannschaft

20. Januar 2015 13. März 2015

40 Jahre • Muri Robi, Senioren, Juniorentrainier

10. April 2015

Traumhaft

Erleben, geniessen & sich wohlfühlen

Familie Burkhard • Eichbergstrasse 2 • CH-6205 Eich Tel. +41 (0)41 462 66 66 • www.vogelsang.ch


SC Eich-Familie | Gratulationen

63

50 Jahre • Eggerschwiler Markus, Veteranen

2. April 2015

• Gassmann Anton, Veteranen, Ehrenmitgl. • Waldispühl Anton, Ehrenmitgl.

12. Dezember 2014 8. Mai 2015

70 Jahre • Brunner Albert, Ehrenmitgl.

26. Dezember 2014

• Schwerzmann Hans, Präsident, Ehrenmitgl.

5. April 2015

Informant Saisonstart 2014 / 15

60 Jahre

Dress Sponsoren des SC Eich

1. Mannschaft, 3. Liga

Stefan Häller AG, Bauunternehmung, 6205 Eich

2. Mannschaft, 4. Liga Restaurant Schweizerheim, 6210 Sursee Junioren C, 3. Stärkeklasse

baudienste.ch AG, Wassergrabe 6, 6210 Sursee

Junioren Da, 1. Stärkeklasse

Swiss Infosec AG, Centralstrasse 8A, 6210 Sursee

Junioren Db, 3. Stärkeklasse

Restaurant Vogelsang AG, Eich

Junioren Ea, 1. Stärkeklasse

Zaunteam Sursee, Othmar Willimann, 6205 Eich

Junioren Eb, 3. Stärkeklasse

Frühauf Josef, Bauteam AG, 6205 Eich

Junioren F, Turnier Eleconstruct & Partner AG, 6032 Emmen

Der SC Eich dankt: • der Gemeinde Eich, die es dem SC Eich ermöglicht, mit ihrem grosszügigen Beitrag den nachhaltigen Unterhalt der beiden Spielfelder zu gewährleisten • allen SC-Eich-Anhängern für ihre Unterstützung an den Meisterschaftspielen • dem Hauptsponsor und allen Vereinssponsoren • allen Dress-, Trainer- und Einlaufleibchensponsoren • allen Inserenten, denn ohne sie könnte der Informant nicht erscheinen


Den aktuellen Woche-Pass immer dabei!

Neu

Jetzt kostenlos herunterladen f端r iPad & iPhone Woche-Pass AG | Sandgruebestrasse 4 | Postfach 658 | 6210 Sursee Telefon 041 926 70 10 | redaktion@woche-pass.ch | www.woche-pass.ch


Unser Clubhaus ist ein Topďż˝Lokal fĂźr â– â– â– â–

Ihre Geburtstags�Feier fßr Firmenanlässe fßr Weihnachtsfeiern und ähnliche Partys.

Es bietet im Erdgeschoss fßr 80 Per� sonen Platz. Auf dem gleichen Geschoss befindet sich zudem eine 100 m2 grosse Terrasse, Kßche, Buffet, Kßhlraum und Toiletten. Unmittelbar nebem dem Haus befindet sich ein grosser Parkplatz. Eine leistungsfähige Lßftung sorgt in unserem Haus fßr gute Luft. Zudem ist eine Schallschutzdecke eingebaut, welche fßr einen guten Klang sorgt. Fßr kleinere Anlässe bis 40 Personen besteht die MÜglichkeit, unser Obergeschoss zu mieten. Dabei stehen Toiletten und Parkplatz ebenfalls zur Verfßgung. Fßr ganz grosse Anlässe ist selbst� verständlich mÜglich, Erdgeschoss und Obergeschoss zusammen zu mieten. Haben Sie Interesse und mÜchten gerne nähere Auskunft ßber weitere Einzelheiten wie Mietvertrag, Preise usw., dann melden Sie sich bitte direkt bei unserer Clubwirtin.

Clubwirtin: Veronika Wiederkehr 041 558 99 18 | 079 590 24 71 | vwiederkehr@bluewin.ch

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Sportclub Eich


66 Editorial

Ausgabe: August 2014 Auflage: 1800 Exemplare

Für Ihre Korrespondenzen und Telegramme

Der Informant erscheint 1x jährlich in allen Haushaltungen der Gemeinden Eich und Schenkon. Zusätzlich können weitere Exemplare im Clubhaus «Brand» bezogen werden.

Redaktion: Hess Thomas Parkstrasse 12, 6214 Schenkon N: 076 565 49 64 t.hess@woche-pass.ch

Offizielle Adresse: Sportclub Eich Postfach 49, 6205 Eich Clubhaus: Telefon/Fax 041 - 460 30 46 Internet www.sceich.ch

Layout und Gestaltung: Woche-Pass AG Sandgruebestrasse 4 CH-6210 Sursee t.hess@woche-pass.ch

Wichtige Mitteilungen: 22. August 2014 29. August 2041 30. August 2014 15. November 2014 27. Februar 2015 6. Juni 2015

Saisonstart 1. Mannschaft Saisonstart Senioren 30+/40+ Saisonstart 2. Mannschaft 3. Jassturnier 44. GV SC Eich Abschlussfest SC Eich


Schöner, günstig WOHNEN. Beratung

l ferbare Artike Über 3’000 lie ent selndes Sortim ch e w h ic tl n e Wöch hn-Filialen In über 70 Wo

Mietauto

Lieferservice

Montage

Finanzierung

Parkplätze

Wohnen . Essen . Schlafen . Kleinmöbel . Accessoires

Riesenauswahl. Immer. Günstig. ottos.ch


Im selben Bett mit Messi, Neymar, Iniesta und Xavi

Garnitur

Mo–Fr Sa

9.00–18.30 Uhr 9.00–16.00 Uhr

rt

au

ike

l

49.95

A f r eguläre

www.lehner-versand.ch

Lehner Versand AG Zellgut 8 6214 Schenkon  0848 840 600


Millions discover their favorite reads on issuu every month.

Give your content the digital home it deserves. Get it to any device in seconds.