Page 1

ZEITLOS GUT GRUNDKOCHBUCH VEGETARISCH


DR. OETKER

GRUNDKOCHBUCH

Der Kochkurs in Buchform

66

Inhalt

Verkaufsargumente

Mit diesem Klassiker des Dr. Oetker Verlags

— Das deutsche Standardwerk zum Kochen lernen

kann wirklich jeder kochen lernen. Von Snacks, Vorspeisen über Hauptgerichte bis hin zu Desserts – hier finden sich alle Rezepte, die man kennen sollte, und die notwendige Küchenpraxis Schritt für Schritt. Seit über 30 Jahren ist das Grundkochbuch ein

— Alle wichtigen Kochtechniken mit Step­by­ Step­Fotos, leckeren Rezepten und einem umfangreichen Küchen­Glossar — Seit 30 Jahren ein Dauer­Bestseller im Dr. Oetker Programm

Dauer-Bestseller und darf in keinem Haushalt fehlen. Besonders in der heutigen Zeit, in der viele Menschen das Kochen nicht mehr von Haus aus lernen, ist das Buch unverzichtbar. Das betrifft sowohl alle, die Hotel Mama verlas­ sen, als auch Anfänger am Herd, die sich selbst versorgen wollen oder müssen. Ideal für Schü­ ler, Studenten, Auszubildende und Menschen, die einen neuen Haushalt gründen wollen. Schritt für Schritt, mithilfe von verständlichen Texten und Bildern, zaubern selbst Anfänger am Herd deftigen Zwiebelkuchen, leckeren Schweinebraten und himmlisches Tiramisu. Blanchieren, Pochieren, Sous­vide und Co. blei­ ben keine Fremdworte mehr, sondern werden mit den Rezepten einfach und praxisnah erlernt. Damit können Neulinge sofort loslegen und es schmeckt garantiert. Denn kochen kann jeder!

Das könnte Sie auch interessieren

G RUNDKO CHB U CH VEG E TARI S CH

G RUNDBACKB U CH

€ 19,99 (D) / € 20,60 (A) ISBN 978-3-7670-1741-2

€ 19,99 (D) / € 20,60 (A) ISBN 978-3-7670-1689-7

9<HTOHRH=abhebc>

9<HTOHRH=abgijh>


DR. OETKER

SPITZENTITEL

67

DR. OETKER GRUNDKOCHBUCH ALLE WICHTIGEN KOCHTECHNIKEN SCHRITT FÜR SCHRITT 240 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag, mit 600 Abbildungen Format 19,6 × 26,5 cm € 19,99 (D) / € 20,60 (A) ISBN 978-3-7670-1778-8 WG: 453 Erscheint: August 2019

9<HTOHRH=abh i >

110 Fisch und MeeresFrüchte

Küchenpraxis: Dünsten en papilotte 111

Fisch in der hülle

112 Fleisch

Küchenpraxis: panieren 113

schweineschnitzel, paniert Varianten | schweinekoteletts | panierte schweinekoteletts |

ZutAtEn Für 4 PortionEn: 4 Fischfilets, ohne Haut (je etwa 150 g, z. B. Kabeljau-, Tilapia- oder Barschfilets) 1 Bund Suppengrün (Sellerie, Möhre, Porree) 1 kleine Fenchelknolle 1 Zwiebel 1 Knoblauchzehe je 1 Petersilien-, Basilikum- und Dillstängel 1 Bio-Zitrone (unbehandelt, ungewachst) Salz gem. Pfeffer 2 EL Butter

Pro Portion: E: 29 g, F: 10 g, Kh: 7 g, kcal: 241

4 Bögen (je etwa 28 x 40 cm) festes Butterbrotpapier etwa 1,2 m Küchengarn 1 Backblech (30 x 40 cm) Zubereitungszeit: etwa 30 Minuten Garzeit: 15–20 Minuten Für Gäste Leichter Genuss

1. Fischfilets unter fließendem kalten Wasser abspülen, mit Küchenpapier trocken tupfen A . 2. Vom Suppengrün den Sellerie schälen und schlechte Stellen herausschneiden. Die Möhre putzen und schälen. Sellerie und Möhre abspülen, abtropfen lassen. Porree putzen, die Stange längs halbieren, gründlich waschen und abtropfen lassen. Gemüse in feine Streifen schneiden B . 3. Von der Fenchelknolle die Stiele dicht oberhalb der Knolle abschneiden. Braune Stellen und Blätter entfernen, etwas Fenchelgrün beiseitelegen. Die Fenchelknolle abspülen, abtropfen lassen und in dünne Scheiben schneiden C .

7. Fischfilets mit Salz und Pfeffer bestreuen. Vorbereitetes Gemüse und vorbereitete Kräuter gleichmäßig auf die Mitte der Papierbögen geben. Je ein Fischfilet darauflegen D . Darauf je 1 Zitronenscheibe legen und je ½ Esslöffel Butter daraufsetzen E . 8. Die beiden langen Seiten der Papierbögen jeweils oben zueinander führen und wie eine Ziehharmonika bis zur Butter runter zusammenfalten. Die Enden wie bei einem Bonbon zusammendrehen und mit dem Küchengarn zubinden F . 9. Die Fischpäckchen auf das Backblech legen und auf mittlerer Einschubleiste in den vorgeheizten Backofen schieben. Den Fisch 15–20 Minuten garen. 10. Das Backblech auf einen Rost stellen. Die Fischpäckchen etwa 5 Minuten ruhen lassen, dann auf Tellern verteilen. Die Päckchen öffnen und servieren.

BEilAgE: Reis oder Baguette.

4. Zwiebel und Knoblauch abziehen, fein würfeln. Petersilie, Basilikum, Dill und beiseitegelegtes Fenchelgrün abspülen, trocken tupfen. Die Blättchen von den Stängeln zupfen. Zitrone heiß abspülen, abtrocknen und 4 gleich große Scheiben davon abschneiden. 5. Küchengarn in je etwa 15 cm lange Stücke schneiden. 6. Den Backofen vorheizen. Ober-/Unterhitze: etwa 220 °C Heißluft: etwa 200 °C

A

D

B

E

C

F

ZutAten für 4 Portionen: 4 Schweineschnitzel (je etwa 150 g) Salz gem. Pfeffer ½ TL Paprikapulver edelsüß 2–3 EL Weizenmehl 3–4 EL Semmelbrösel 2 Eier 5–6 EL Speiseöl, z.  B. Sonnenblumenöl, oder 40–50 g Margarine

Pro Portion: E: 37 g, F: 17 g, Kh: 9 g, kcal: 344

1 große beschichtete Pfanne (Ø 28 cm) Zubereitungszeit: etwa 25 Minuten Garzeit: 6–10 Minuten Beliebt 1. Die Schweineschnitzel mit Küchenpapier trocken tupfen und evtl. halbieren. Das Fleisch von beiden Seiten mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. 2. Drei tiefe Teller nebeneinander stellen. Mehl und Semmelbrösel in jeweils einen der Teller geben. Im dritten Teller die Eier mit einer Gabel verschlagen. 3. Die Schnitzel nacheinander zuerst in Mehl wenden, überschüssiges Mehl abschütteln. Dann die Schnitzel in den verschlagenen Eiern wenden und am Tellerrand etwas abstreifen. Zuletzt die Schnitzel in den Semmelbröseln wenden. Die Panade etwas andrücken. 4. Etwa die Hälfte vom Fett in der Pfanne erhitzen. Die Hälfte der Schnitzel von beiden Seiten kurz und kräftig bei starker Hitze anbraten. Dann bei mittlerer Hitze 3–5 Minuten, je nach Dicke der Schnitzel, fertig braten, dabei ab und zu wenden. 5. Die fertigen Schnitzel aus der Pfanne nehmen und auf Küchenpapier legen (so wird überschüssiges Fett aufgesaugt). Die Schnitzel warm stellen. Das restliche Speiseöl in der Pfanne erhitzen und die restlichen Schnitzel wie beschrieben darin braten.

BeilAge: Die Schnitzel mit Zitronenspalten garnieren und Kartoffelsalat dazureichen.

tiPPs: Die Panade nicht zu fest andrücken, damit sie schön locker wird und sich beim Braten leicht wellt. Etwas dickere Schweineschnitzel können Sie mit einem Fleischklopfer etwas dünner klopfen.

reZePtvAriAnten: für panierte schweinekoteletts 4 Schweinekoteletts (je etwa 200 g) wie beschrieben vorbereiten, panieren, anbraten und in 8–10 Minuten fertig braten. Oder für gewürzte schweinekote­ letts „natur“ die Koteletts ohne Panade braten.


DR. OETKER

DAS GROSSE WEIHNACHTSBUCH Weihnachten mit Geling-Garantie

68

Inhalt

Verkaufsargumente

Weihnachtszeit ist Familienzeit. Damit diese

— »Das große Weihnachtsbuch« ist ein Buch mit Tradition – ein Standardwerk von Dr. Oetker

magischen Wochen vor Freude glänzende Augen bescheren, finden Sie hier das RundumSorglos-Paket für die Advents- und Weihnachtstage: Praktische Planer für das festliche 3­Gänge­Menü, von der traditionellen Weih­ nachtsgans bis zum Spekulatius­Parfait, und tollen Ideen für Fondues, Raclettes oder einen Brunch lassen erst gar keine Hektik auf­ kommen. Für ein gelungenes Fest muss man gar nicht bis nach Skandinavien oder New York blicken. Denn die schönsten Bräuche, Traditionen und Gerichte finden Sie zu Hause. Auf 256 Seiten sind alle Rezepte für ein genussvolles Fest versammelt – von klassisch bis ausgefallen. Vanillekipferl, Pfefferkuchenhaus, Nussprinten, Christstollen, gefüllte Honigkuchen, Mohn­ Punschtorte oder Lebkuchenlikör – hier ist für jeden Festtagsmoment das Passende dabei. Weihnachten ist eine Herzenssache, und weil es ohne all die kulinarischen Köstlichkeiten nur halb so behaglich wäre, wird mit dem großen Weihnachtsbuch die Küche zum Lieb­ lingsort der Familie und Freunde. Das Fest kann kommen!

— Die Advents­ und Weihnachtszeit ist Ge­ nusszeit und Weihnachtsbücher in schöner Optik liegen im Trend — Mit Menüvorschlägen für die Festtagstafel sowie Tipps und Tricks für die Weihnachts­ bäckerei


DR. OETKER

SPITZENTITEL

69

DR. OETKER DAS GROSSE WEIHNACHTSBUCH KOCHEN, BACKEN UND GENIESSEN 240 Seiten, Hardcover mit 150 Abbildungen Format 19,6 × 26,5 cm € 19,99 (D) / € 20,60 (A) ISBN 978-3-7670-1770-2 WG: 455 Erscheint: September 2019

9<HTOHRH=abh ac>

Das Grosse Dr. oetker Weihnachtsbuch

20 Minuten Einweichzeit: 2–3 Stunden Backzeit: 25–30 Minuten Haltbarkeit: etwa 6 Wochen

2

Für 2 Brote

3

Pro Brot: E: 29 g, F: 49 g, Kh: 165 g, kcal: 1230

Weihnachtliches Früchtebrot Zum Vorbereiten:

Für den teig:

250 g getrocknetes Mischobst 175 g getrocknete Cranberrys 175 ml Wasser

25 g ganze oder gehackte Pistazienkerne 50 g ganze Mandelkerne 50 g nicht abgezogene, gem. Mandeln 75 g Weizen-Vollkornmehl 2 gestr. TL Lebkuchengewürz ½ gestr. TL gem. Zimt

1. Zum Vorbereiten Mischobst und Cranberrys in ein Sieb geben und abspülen. Das Wasser zum Kochen bringen. Früchte je nach Größe halbieren oder vierteln (Cranberrys ganz lassen) und in einen Topf geben. Das kochende Wasser auf die Früchte gießen. Topf mit einem Deckel verschließen und die Früchte 2–3 Stunden einweichen lassen. Dabei gelegentlich wenden. 2. Den Backofen vorheizen. Ober-/Unterhitze: etwa 180 °C Heißluft: etwa 160 °C 3. Für den Teig die eingeweichten Früchte mit dem Einweichwasser in eine Rührschüssel geben. Pistazien, beide Sorten Mandeln, Mehl und Gewürze zu den Früchten geben und mit den Händen vorsichtig zu einem Teig verkneten. 4. Den Teig in 2 gleich große Portionen teilen. Aus jeder Teigportion 1 kleines, längliches Brot (etwa 14 x 8 cm) formen. Die Brote auf ein Backblech (mit Backpapier belegt) legen. Die Oberfläche jedes Brotes mit 2 Blüten aus Mandelkernen und Belegkirschen garnieren.

1 Msp. gem. Nelken 1 Msp. gem. Kardamom

Zum garnieren: 4 Belegkirschen 32 geschälte Mandelkerne etwas Wasser zum Bestreichen

5. Das Backblech in den vorgeheizten Backofen schieben. Die weihnachtlichen Früchtebrote 25–30 Minuten backen. Nach 15 Minuten Backzeit die Brote mit Wasser bestreichen.

gebäck

Das Grosse Dr. oetker Weihnachtsbuch

45 Minuten, ohne Abkühlzeit Bratzeit: etwa 4 ½ Stunden

5

fleisch

Pro Portion: E: 88 g, F: 86 g, Kh: 31 g, kcal: 1242

Weihnachtsgans Zutaten Für 6–8 portionen 1 küchenfertige Gans (4–4 ½ kg) Salz gem. Pfeffer gerebelter Majoran oder Beifuß Für die Füllung: 50 g durchwachsener Speck 2 Zwiebeln

20 g Butter oder Margarine etwa 8 Brötchen (Semmeln) vom Vortag 300 ml Milch (3,5 % Fett) 4 Eier (Größe M) 2 EL gehackte Petersilie 2 Äpfel etwa 500 ml heißes Wasser

1. Die Gans innen und außen mit Küchenpapier abtupfen. Gans innen mit Salz, Pfeffer und Majoran oder Beifuß einreiben.

6. Das Backblech auf einen Kuchenrost stellen. Die weihnachtlichen Früchtebrote auf dem Backblech vollständig erkalten lassen.

2. Den Speck würfeln. Zwiebeln abziehen, fein würfeln. Fett in einer Pfanne zerlassen. Speck darin knusprig braten. Zwiebeln hinzufügen und glasig dünsten. Masse beiseitestellen.

tipps:

3. Den Backofen vorheizen: Ober-/Unterhitze: etwa 200 °C; Heißluft: etwa 180 °C

Das Früchtebrot schmeckt, in kleine Scheiben geschnitten, wunderbar zu einer Käseplatte. Lassen Sie das Früchtebrot vor dem Verzehr 2–3 Tage durchziehen.

4

Für 1 Gans

4. Brötchen klein würfeln, in eine Schüssel geben. Milch erhitzen, darübergießen und gut verrühren. Die Speck-Zwiebel-Masse unterrühren, etwas abkühlen lassen. Dann Eier und Petersilie unterrühren, mit Salz würzen. Äpfel schälen, halbieren, entkernen, raspeln und unter die Masse mischen. 5. Die Gans mit der Masse füllen. Die Öffnung mit Küchengarn zunähen oder mit Holzstäbchen verschließen. Die Gans außen mit Salz, Pfeffer und Majoran oder Beifuß einreiben.

1 Bund Suppengrün (Möhren, Sellerie, Lauch) etwa 100 ml kaltes Wasser 10 g Weizenmehl ZusätZlich: Küchengarn oder Holzstäbchen etwas Wasser zum Bestreichen

6. Eine Fettpfanne in den vorgeheizten Backofen (unteres Drittel) schieben. 125 ml heißes Wasser hineingießen. Die Gans mit der Brust nach unten auf einen Rost legen und den Rost oberhalb der Fettpfanne in den vorgeheizten Backofen schieben. Die Gans etwa 1 ½ Stunden braten. Die Gans während der Bratzeit mehrmals unterhalb der Flügel und Keulen einstechen, damit das Fett besser ausbraten kann. Das gesammelte Fett abschöpfen. 7. Sobald der Bratensatz bräunt, so viel heißes Wasser hinzugießen, dass das Wasser in der Fettpfanne etwa 1 cm hoch steht. Die Gans ab und zu mit dem Bratensatz begießen. Verdampfte Flüssigkeit nach und nach durch heißes Wasser ersetzen. 8. Inzwischen Suppengrün putzen und klein schneiden. Gans nach etwa 1 ½ Stunden wenden. Suppengrün in die Fettpfanne geben. Bei gleicher Temperatur weitere etwa 3 Stunden garen. 9. 50 ml kaltes Wasser mit ½ TL Salz verrühren. Gans etwa 10 Minuten vor Ende der Bratzeit damit bestreichen. Die Ofentemperatur um etwa 20 °C erhöhen. Gans vom Rost nehmen und zugedeckt 5–10 Minuten ruhen lassen.

10. Den Bratensatz mit etwas heißem Wasser lösen, durch ein Sieb streichen, mit Wasser auf 600 ml auffüllen, in einem Topf zum Kochen bringen. Mehl mit restlichem Wasser (50 ml) anrühren. Mit einem Schneebesen in den kochenden Bratenfond rühren. Darauf achten, dass keine Klümpchen entstehen. Die Sauce zum Kochen bringen und ohne Deckel bei schwacher Hitze etwa 5 Minuten leicht kochen, dabei gelegentlich umrühren. Sauce mit Salz, Pfeffer und Majoran abschmecken. 11. Die Gans in Portionsstücke schneiden (tranchieren) und auf einer vorgewärmten Platte anrichten. Die gefüllte Gans mit der Sauce servieren.

beilagen: Klöße und Rosen- oder Rotkohl.

tipp: Bei 12 Gästen sollten Sie nach Möglichkeit eine größere Gans zubereiten (etwa 5 ½ kg). Die Garzeit verlängert sich dann um 30–45 Minuten. Gänse über 5 Kilo sind jedoch schwer zu bekommen. Alternativ können Sie zusätzlich 3–4 Gänsekeulen oder 1 großes Brathähnchen in der letzten Stunde Bratzeit mit in den Ofen schieben.


DR. OETKER

5 BACKMISCHUNGEN – 40 REZEPTE

Wenig Aufwand, viel Effekt – typisch Dr. Oetker

70

24 Nr.

Lieblingsrezept Nr.

APRIKOSEN-QUARKKUCHEN ZUTATEN FÜR 12 STÜCKE

1. Den Backofen vorheizen. Ober-/Unterhitze: etwa 180 °C Heißluft: etwa 160 °C

Für den Teig:

2. Für den Teig die Grundmi-

1 Pck. Backmischung „Käsekuchen mit Streuseln“ 100 g Margarine (zimmerwarm) 1 Ei (Größe M) Für den Belag: 480 g Aprikosenhälften (aus der Dose) 3 Eier (Größe M) 750 g Speisequark (Magerstufe) 4 EL Zitronensaft etwas Aprikosenkonfitüre Zum Aprikotieren: 1 geh. EL Aprikosenkonfitüre 1 TL Wasser Pro Stück: E: 8 g, F: 11 g, Kh: 33 g, kcal: 274

schung mit Margarine und Ei in eine Rührschüssel geben. Die Zutaten mit einem Mixer (Rührstäbe) auf niedrigster Stufe zu Streuseln verarbeiten.

3. Streusel mithilfe eines

Esslöffels auf dem Boden der Springform verteilen und zu einem Boden andrücken.

4. Für den Belag Aprikosen-

hälften in einem Sieb gut abtropfen lassen.

5. Mischung für den Belag (liegt

der Backmischung bei) in eine Rührschüssel geben. Eier, Quark und Zitronensaft hinzufügen und alles mit dem Mixer (Rührstäbe) zu einer glatten Masse verrühren. Die Masse in die Form geben und glatt streichen.

Zubereitungszeit: 25 Minuten, ohne Abkühlzeit Backzeit: etwa 62 Minuten

6. Die Aprikosenhälften

kranzförmig, mit der Wölbung nach unten, auf die Quarkmasse legen. Etwas Konfitüre in die Rundungen geben.

7. Die Form auf dem Rost in den heißen Backofen schieben. Den Kuchen etwa 55 Minuten backen. 8. Zum Aprikotieren Konfitüre durch ein Sieb streichen, mit Wasser in einem kleinen Topf unter Rühren kurz aufkochen lassen. Den heißen Kuchen sofort damit bestreichen. 9. Kuchen etwa 10 Minuten in

der Form stehen lassen, dann den Rand mit einem Tafelmesser lösen. Den Kuchen in der Form erkalten lassen, erst dann aus der Form lösen und auf eine Tortenplatte legen.

TIPPS: Den Kuchen maximal 1 Tag vor dem Verzehr zubereiten. Anstelle der Aprikosenhälften können auch Äpfel (halbiert, entkernt und die Wölbung mehrfach eingeschnitten) auf die Quarkmasse gelegt werden.

54

55

Nr.

28 Lieblingsrezept Nr.

KÄSEKUCHEN MIT STREUSELN ZUTATEN FÜR 12 STÜCK Für den Teig: 1 Packung Backmischung „Käsekuchen“ 1 Ei (Größe M) Für den Belag: Mischung aus der Packung 4 Eier (Größe M) 500 ml Wasser + 3 EL Wasser 1 gestr. EL Zucker Für die Streusel: 200 g Weizenmehl 100 g Zucker 1 Pck. Vanillin-Zucker 1 Msp. gem. Zimt 100 g Butter oder Margarine (zimmerwarm) Pro Stück: E: 13 g, F: 18 g, Kh: 47 g, kcal: 410

Zubereitungszeit: 50 Minuten, ohne Abkühlzeit Backzeit: 35–40 Minuten

1. Für den Teig die Back­

mischung mit dem Ei nach Packungsanleitung zubereiten und auf dem Boden einer Springform (Ø 26 cm, gefettet) ausrollen. Den Springformrand darumstellen.

2. Den Backofen vorheizen.

Ober­/Unterhitze: etwa 180 °C Heißluft: etwa 160 °C

3. Für den Belag die Mischung

aus der Packung mit Eiern, Wasser und Zucker nach Packungsanleitung zubereiten und gleichmäßig auf dem Teig verteilen.

4. Für die Streusel Mehl in eine

Rührschüssel geben. Zucker, Vanillin­Zucker, Zimt und Butter oder Margarine hinzufügen. Die Zutaten mit dem Mixer (Rührstäbe) zu feinen Streuseln verarbeiten und gleichmäßig auf den Belag streuen.

5. Die Form auf dem Rost in den

vorgeheizten Backofen schieben. Den Käsekuchen 35–40 Minuten backen.

6. Die Form auf einen Kuchen­

rost stellen. Den Käsekuchen etwa 10 Minuten in der Form abkühlen lassen, dann aus der Form lösen und auf dem mit Backpapier belegten Kuchenrost erkalten lassen.

48

49

Nr.

32 Lieblingsrezept Nr.

JOHANNISBEER­ BAISER­TORTE ZUTATEN FÜR 12 STÜCKE Für den Teig: 1 Packung Backmischung „Obstkuchenteig“ 125 g Butter oder Margarine (zimmerwarm) 1 Ei (Größe M) 1 Eigelb (Größe M) 1 EL Wasser Zum Bestreuen: etwas Sahnesteif

9<HTOHRH=abhiab>

Für den Belag: 500 g rote Johannisbeeren 125 g Zucker

DR. OETKER: MEINE LIEBLINGSREZEPTE 5 BACKMISCHUNGEN – 40 REZEPTE 96 Seiten, Hardcover, mit 40 Abbildungen Format 15,5 × 20,8 cm, € 9,99 (D) / € 10,30 (A) ISBN 978-3-7670-1780-1, WG: 457, Erscheint: September 2019

Für den Guss: 250 ml Saft von den Johannisbeeren (mit Wasser aufgefüllt) 1 Pck. ungezuckerter Tortenguss, klar 30 g Zucker Für das Baiser: 1 Eiweiß (Größe M) 50 g Zucker Pro Stück:

E: 3 g, F: 8 g, Kh: 36 g, kcal: 235

1. Den Backofen vorheizen.

Ober­/Unterhitze: etwa 180 °C Heißluft: etwa 160 °C

2. Für den Teig die Back­

mischung nach Packungs­ anleitung mit Butter oder Marga­ rine, Ei, Eigelb und Wasser zubereiten.

3. Den Teig in eine Springform

(Ø 26 cm, gefettet) füllen und glatt streichen. Die Form auf dem Rost in den vorgeheizten Backofen schieben. Den Gebäckboden 20–25 Minuten backen.

4. Die Form auf einen Kuchen­

rost stellen. Den Obstboden etwa 10 Minuten abkühlen lassen, dann mit einem Messer aus der Form lösen und auf einen mit Backpapier belegten Kuchenrost stürzen. Tortenboden erkalten lassen und auf eine ofenfeste Tortenplatte legen. Einen Tortenring darumstellen. Den Tortenboden mit Sahnesteif bestreuen, damit er nicht durchweicht.

5. Für den Belag die Johannisbee­

ren abspülen, abtropfen lassen, entstielen und mit Zucker mischen. Johannisbeeren eine Zeit lang stehen lassen, damit sie Saft ziehen.

Zubereitungszeit: 45 Minuten, ohne Abkühl- und Saftziehzeit Backzeit: 20–25 Minuten Grillzeit: 5–10 Minuten

6. Johannisbeeren in einem Sieb

abtropfen lassen, den Saft dabei auffangen und für den Guss beiseitestellen. Johannisbeeren auf dem Tortenboden verteilen.

7. Für den Guss den aufge­

fangenen Johannisbeersaft mit Wasser auf 250 ml auffüllen. Aus Tortengusspulver, Zucker und dem Saft­Wasser­ Gemisch einen Guss nach Packungsanleitung zubereiten und auf den Johannisbeeren verteilen. Guss fest werden und erkalten lassen. Den Tortenring entfernen.

8. Für das Baiser Eiweiß mit dem Mixer (Rührstäbe) auf höchster Stufe steif schlagen. Der Schnee muss so fest sein, dass ein Messerschnitt sichtbar bleibt. Zucker nach und nach kurz unterschlagen. 9. Den Backofengrill vorheizen. 10. Die Baisermasse wellenartig auf dem Tortenguss ver­ streichen. 11. Die Torte auf dem Rost unter

den vorgeheizten Backofengrill schieben und das Baiser 5–10 Minuten überbacken. Johannis­ beer­Baiser­Torte herausnehmen und erkalten lassen.

50

Inhalt

Verkaufsargumente

Backmischungen sind unschlagbar, wenn es schnell gehen soll, aber das Ergebnis sieht immer gleich aus. »5 Backmischungen – 40 Rezepte« aus dem neuen Dr. Oetker Format »Meine Lieblingsrezepte« verwandelt Kuchen aus Backmischungen von Dr. Oetker im Nu in genussvolle Kunstwerke. Das ist simpel, spart Zeit und begeistert alle Naschkatzen. So wird aus einem Marmorkuchen ein »Marmorkuchen White & Pink« oder aus einem Käsekuchen ein »Banana Cheesecake«. So können selbst Backanfänger glänzen.

— Im Handumdrehen mit den beliebtesten Dr. Oetker Backmischungen individuelle Kuchen zaubern — Backen bequem und gelingsicher – aber dennoch kreativ — Keine vergleichbaren Konkurrenztitel auf dem Buchmarkt

51


DR. OETKER

HACKFLEISCH. MEINE LIEBLINGSREZEPTE Denn Hack geht immer

71

17

Lieblingsrezept Nr.

HACKZÖPFE ZUTATEN FÜR 2 STÜCK (8 PORTIONEN) Zum Vorbereiten: 2 Knoblauchzehen 1 gestr. TL Salz 4 EL Olivenöl 2 TL gerebelter Oregano Für den Hefeteig: 500 g Weizenmehl (Type 550) 1 Pck. Trockenbackhefe 300 ml lauwarme Buttermilch Für die Füllung: 1 Zwiebel 1 rote Paprikaschote 400 g Gehacktes (halb Rind-, halb Schweinefleisch) 100 g ger. Käse, z. B. Gouda oder Emmentaler 1 EL gehackte, gemischte Kräuter (frisch oder TK), z. B. Petersilie, Schnittlauch und Basilikum 100 g abgetropfte schwarze Oliven, in Scheiben 1 EL Paprikamark Salz; gem. Pfeffer Zum Bestreichen: 1 Eiweiß Pro Portion: E: 23 g, F: 21 g, Kh: 51 g, kcal: 482

1. Zum Vorbereiten Knoblauch

abziehen, sehr fein hacken und mit Salz bestreuen. Die Zutaten mit einer Gabel zu einem Mus verarbeiten. Olivenöl und Oregano hinzufügen und gut verrühren.

2. Für den Teig das Mehl in eine

Rührschüssel geben und mit Trockenbackhefe sorgfältig vermischen. Anschließend die lauwarme Buttermilch und das Knoblauchmus hinzufügen. Die Zutaten mit einem Mixer (Knethaken) zunächst kurz auf niedrigster, dann auf höchster Stufe in etwa 5 Minuten zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig zugedeckt so lange an einem warmen Ort gehen lassen, bis er sich sichtbar vergrößert hat, etwa 30 Minuten.

3. Für die Füllung Zwiebel

abziehen, halbieren und klein würfeln. Paprikaschote halbieren, entstielen, entkernen und die weißen Scheidewände entfernen. Schoten abspülen, abtropfen lassen und in kleine Würfel schneiden.

4. Zwiebel, Paprika, Gehacktes,

geriebenen Käse, Kräuter, Oliven und Paprikamark gründlich miteinander mischen, mit Salz und Pfeffer würzen. Die Mischung in 3 gleich große Portionen teilen.

Zubereitungszeit: 45 Minuten, ohne Abkühlzeit Ruhe-/Gehzeit: etwa 45 Minuten Backzeit: 25–30 Minuten

5. Den Teig auf der leicht

bemehlten Arbeitsfläche nochmals kurz durchkneten, dann in 3 gleich große Portionen teilen. Jede Portion zu einem Rechteck (etwa 20 x 40 cm) ausrollen und mit verschlagenem Eiweiß bestreichen.

6. Die Gehacktesfüllung

gleichmäßig auf den Teig­ rechtecken verteilen, dabei rundherum einen etwa 2 cm breiten Rand frei lassen. Gehacktesmasse leicht an­ drücken. Die Teigrechtecke von der längeren Seite her fest aufrollen. Die gefüllten Teigrollen jeweils längs halbieren.

7. Je 3 Hälften vorsichtig zu

einem Zopf flechten, dann auf ein Backblech (mit Backpapier belegt) legen. Die Hefezöpfe nochmals zugedeckt so lange an einem warmen Ort gehen lassen, bis sie sich sichtbar vergrößert haben, etwa 15 Minuten. 8. In der Zwischenzeit den Backofen vorheizen. Ober­/Unterhitze: etwa 200 °C Heißluft: etwa 180 °C

9. Das Backblech in den

vorgeheizten Backofen schieben. Hefezöpfe 25–30 Minuten backen.

10. Den Backblech auf einen Kuchenrost stellen. Die Hackzöpfe warm oder kalt servieren.

26

27

18 Lieblingsrezept Nr.

HACKFLEISCHRÖLL­ CHEN AUF ZITRONEN­ GRASSPIESSEN ZUTATEN FÜR 10–12 PORTIONEN 1 Schalotte 1 Knoblauchzehe 1 rote Chilischote 2–3 EL Olivenöl zum Braten 1 feine Bratwurst, ungebrüht 400 g Hackfleisch (halb Rind-/halb Schweinefleisch) 1 Eigelb (Größe M) 2–3 EL Semmelbrösel Salz gem. Pfeffer 1 TL Paprikapulver rosenscharf ½ Bund Koriander evtl. 1 Chilischote Zusätzlich: 10–12 Zitronengrasstiele Pro Stück: E: 9 g, F: 11 g, Kh: 2 g, kcal: 139

1. Schalotte und Knoblauch

abziehen, in kleine Würfel schneiden. Chilischote hal­ bieren, entstielen, entkernen, abspülen, abtropfen lassen und ebenfalls klein würfeln.

2. Einen Esslöffel des Speiseöls in

einer kleinen Pfanne erhitzen. Schalotten­, Knoblauch­ und Chiliwürfel darin andünsten. Die Pfanne von der Kochstelle nehmen. Die Schalotten­ Chili­ Masse abkühlen lassen.

3. Bratwurstbrät aus der Pelle

drücken. Hackfleisch mit dem Bratwurstbrät in eine Schüssel geben. Eigelb, Schalotten­ Chili­ Masse und Semmelbrösel hinzugeben. Die Zutaten gut verkneten. Mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen.

Zubereitungszeit: 45 Minuten, ohne Abkühlund Saftziehzeit Backzeit: 20–25 Minuten Grillzeit: 5–10 Minuten

6. Aus dem Fleischteig mit

angefeuchteten Händen 10–12 längliche Röllchen formen und auf die Zitronengrasstiele spießen.

7. Jeweils etwas von dem

restliches Speiseöl in einer großen Pfanne erhitzen. Die Hackfleischröllchen darin etwa 8 Minuten von allen Seiten braun braten. 8. Nach Belieben Chili abspülen, trocken tupfen, entstielen und in Ringe schneiden. Die Hack­ fleischröllchen mit Chiliringen und beiseite gelegtem Koriander bestreut servieren.

4. Koriander abspülen und

trocken tupfen. Die Blättchen von den Stängeln zupfen. Blättchen klein schneiden (etwas Koriander zum Bestreuen beiseitelegen) und unter den Fleischteig arbeiten.

5. Die Zitronengrasstiele

abspülen, trocken tupfen und die unteren Enden schräg anschnei­ den.

28

29

27 Lieblingsrezept Nr.

CRÊPES-AUFLAUF MIT HACK ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN

9<HTOHRH=abhibi>

Für den Crêpes-Teig: 25 g Butter oder Margarine 125 g Weizenmehl ½ TL Paprikapulver edelsüß ½ gestr. TL Salz 3 Eier (Größe M) 325 ml Milch (3,5 % Fett) 2 TL fein gehackte Petersilie gem. Pfeffer ger. Muskatnuss

DR. OETKER: MEINE LIEBLINGSREZEPTE HACKFLEISCH, 96 Seiten, Hardcover, mit 40 Abbildungen Format 15,5 × 20,8 cm, € 9,99 (D) / € 10,30 (A) ISBN 978-3-7670-1781-8, WG: 455, Erscheint: September 2019

Für die Füllung: 250 g Champignons 2 Tomaten 2 Knoblauchzehen 2 kleine Zwiebeln 3 EL Rapsöl 400 g Hackfleisch (halb Rind-, halb Schweinefleisch) 5 EL Tomatenmark mit Würzgemüse Salz 4 EL Rapsöl 125 g Crème légère mit Kräutern Pro Portion: E: 34 g, F: 55 g, Kh: 36 g, kcal: 772

1. Für den Teig Butter oder

Margarine in einem Topf zerlassen und etwas abkühlen lassen. Mehl mit Paprika und Salz in einer Rührschüssel mischen. Eier mit Milch, Petersilie und Butter oder Margarine verschlagen.

2. Die Eiermilch nach und nach unter Rühren zum Mehlgemisch geben. Dabei darauf achten, dass keine Klümpchen entstehen. Den Teig mit Pfeffer und Muskat würzen und 15–30 Minuten ruhen lassen. 3. Für die Füllung Champignons putzen, mit Küchenpapier abreiben, evtl. kurz abspülen und gut abtropfen lassen. Champignons in kleine Stücke schneiden. Tomaten abspülen, abtrocknen, halbieren und die Stängelansätze herausschneiden. Tomaten entkernen und in kleine Stücke schneiden. 4. Knoblauch und Zwiebeln abziehen, fein würfeln. Rapsöl in einer Pfanne erhitzen. Die Pilzstücke darin kräftig anbraten. Knoblauch- und Zwiebelwürfel mit anbraten. Hackfleisch hinzugeben und unter Rühren etwa 5 Minuten mitbraten, dabei die Fleischklümpchen mit einer Gabel zerdrücken. 5. Zwei Esslöffel Tomatenmark und die Tomatenstücke unterrühren. Die Hack-TomatenMasse mit Salz und Pfeffer würzen.

Zubereitungszeit: 40 Minuten, ohne Ruhezeit Backzeit: 15–20 Minuten

6. Den Backofen vorheizen. Ober-/Unterhitze: etwa 200 °C Heißluft: etwa 180 °C 7. Etwas Rapsöl in einer beschichteten Pfanne (ø etwa 22 cm) erhitzen. Den Teig gut durchrühren. Etwa ein Achtel des Teiges mit einer drehenden Bewegung gleichmäßig auf dem Boden der Pfanne verteilen. 8. Sobald die Crêpe-Ränder goldbraun sind, die Crêpe mit einem Pfannenwender umdrehen und die andere Seite fertig backen. Dafür evtl. noch etwas Rapsöl unter die Crêpe geben. 9. Aus dem restlichen Teig

weitere 7 Crêpes auf die gleiche Weise backen. Den Teig vor jedem Backen durchrühren.

10. Die Crêpes gleichmäßig mit etwa drei Viertel der Füllung belegen und aufrollen. Die gefüllten Crêpes-Rollen nebeneinander in eine Fettpfanne (gefettet) oder 2 Auflaufformen (gefettet) legen. Die restliche Hack-Tomaten-Masse darauf verteilen. Crème légère mit dem restlichen Tomatenmark verrühren und ebenfalls daraufgeben. 11. Die Fettpfanne oder die Formen auf dem Rost (evtl. nacheinander, je nach Größe der Formen) in den vorgeheizten Backofen (unteres Drittel) schieben. Den Auflauf 15–20 Minuten überbacken.

52

Inhalt

Verkaufsargumente

Hackfleisch ist mit seinen vielfältigen Zubereitungs­ möglichkeiten aus der Küche nicht wegzudenken. Dr. Oetker verrät in dieser Ausgabe des neuen Formats »Meine Lieblingsrezepte« mehr als 40 einfache, preiswerte und vor allem genussvolle Rezepte. Von Hackfleisch­Tandoori­Suppe über gefüllte Spitzpaprika bis hin zu Mettkuchen reicht die Bandbreite rund um Gehacktes. Ob Suppen, Eintöpfe, Pfannengerichte oder Spezialitäten aus dem Backofen – Hackfleisch ist extrem vielfältig und unglaublich lecker.

— Hackfleischgerichte zählen zu den Lieblingsgerich­ ten der Deutschen

53

— Das Buch bietet ebenso abwechslungsreiche wie genussvolle Rezepte, die die ganze Familie glücklich machen — Kochen mit Hackfleisch ist erfolgreiches Dauer­ thema im Dr. Oetker Verlagsprogramm


DR. OETKER

BACKEN FÜR KINDER

125 Rezepte, die Kinder begeistern

72

s

Zubereitungszeit: 1 Stunde, ohne Kühlzeit Backzeit: etwa 10 Minuten Zutaten für 20 Stücke

2. Für den Teig Eier und Wasser mit einem Mixer (Rührstäbe) auf höchster Stufe in 1 Minute schaumig schlagen. Zucker mit Vanillin­Zucker mischen, unter Rühren in 1 Minute einstreuen, dann noch etwa 2 Minuten schlagen. Mehl mit Speisestärke und Backpulver mischen, auf die Eiercreme geben und kurz auf niedrigster Stufe unterrühren.

s

von A—Z

BAcken für kinder

sPaghetti-kuchen

tippS: Statt mit Erdbeeren schmeckt die Sauce auch mit Himbeeren sehr gut.

Geben Sie weiße Schokoladenraspel auf die Sauce. Sie können die Sauce statt mit frischen Früchten auch mit aufgetauten TK­Früchten zubereiten.

3. Einen Backrahmen auf ein Backblech (30 x 40 cm, gefettet, bemehlt) stellen. Den Teig in dem Backrahmen verteilen. Das Backblech in den vorgeheizten Backofen schieben. Den Biskuitbo­ den etwa 10 Minuten backen.

für den BiSkuitteig: 4 Eier (Größe M) 4 EL heißes Wasser 125 g Zucker 1 Pck. Vanillin­Zucker 125 g Weizenmehl 25 g Speisestärke 1 gestr. TL Backpulver

4. Das Backblech auf einen Kuchenrost stellen. Den Biskuitboden darauf erkalten lassen. 5. Für den Belag die Sahne steif schlagen. Creme­ pulver in eine Rührschüssel geben, Wasser hin­ zufügen, mit einem Schneebesen etwa ½ Minute gut verrühren. Den Quark in 2–3 Portionen zügig unterrühren, dann die Sahne unterheben.

für den Belag: 500 g Schlagsahne (mind. 30 % Fett) 1 Pck. Käse­Sahne­Tortencreme (Cremepulver) 200 ml warmes Wasser 500 g Magerquark

6. Die Creme auf den Biskuitboden geben und glatt streichen. Das Backblech in den Kühlschrank stellen. Die Creme fest werden lassen.

für die „Spaghetti“: 500 g Schlagsahne (mind. 30 % Fett) 100 g Instant­Getränkepulver Orangen­Geschmack 1 Pck. Käse­Sahne­Tortencreme (Cremepulver) 200 ml warmes Wasser

für die erdBeerSauce:

7. Für die „Spaghetti“ Sahne steif schlagen. Das Getränkepulver mit dem Cremepulver verrühren. Wasser hinzufügen und mit einem Schneebesen etwa ½ Minute verrühren. Geschlagene Sahne unterheben. 8. Die Sahnemasse portionsweise in einen Gefrierbeutel geben und eine kleine Ecke abschneiden. Die Sahne wie „Spaghetti­Nester“ auf die Cremeschicht spritzen (auf dem Kuchen vorher evtl. Kuchenstücke markieren).

500 g Erdbeeren 2 Pck. Dekorzucker aus den Käse­Sahne­ Tortencreme­Packungen (je 20 g)

pro Stück: E: 8 g, F: 18 g, Kh: 34 g, kcal: 328

9. Für die Sauce die Erdbeeren putzen, abspülen, trocken tupfen und entstielen. Erdbeeren mit dem Dekorzucker pürieren. Kurz vor dem Servieren die Erdbeersauce mithilfe eines Esslöffels auf den „Spaghetti­Nestern“ verteilen. Restliche Erdbeersauce dazu servieren.

1. Den Backofen vorheizen. Ober­/Unterhitze: etwa 200 °C Heißluft: etwa 180 °C 22

23

g

BAcken für kinder

geburtstags-gugelhupf Zubereitungszeit: 25 Minuten, ohne Teiggeh- und Abkühlzeit Backzeit: etwa 55 Minuten

g

von A—Z

2. Den Teig leicht mit Mehl bestäuben und auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche nochmals kurz verkneten. Rosinen, Korinthen und Mandeln kurz unter den Teig arbeiten. 3. Den Teig in eine Napfkuchenform (Ø 24 cm, gefettet, bemehlt) füllen und zugedeckt nochmals so lange an einem warmen Ort gehen lassen, bis er sich sichtbar vergrößert hat, etwa 30 Minuten.

Zutaten für 16 Stücke

4. Danach herausstehende Rosinen in den Teig drücken, damit sie nicht verbrennen.

für den hefeteig: 500 g Weizenmehl 1 Pck. Trockenbackhefe 125 g Zucker 1 Pck. Vanillin­Zucker 4 Eier (Größe M) 200 g lauwarme Schlagsahne (mind. 30 % Fett) 200 g zerlassene, abgekühlte Butter 6 Tropfen Zitronen­Aroma 1 Prise Salz 150 g Rosinen 50 g Korinthen 100 g nicht abgezogene, gehackte Mandeln

für den guSS und ZuM garnieren: 200 g Puderzucker etwa 3 EL Zitronensaft etwa 50 g bunte Schokolinsen kleine Kerzen und Steck­Kerzenhalter für Kuchen

pro Stück:

5. In der Zwischenzeit den Backofen vorheizen. Ober­/Unterhitze: etwa 180 °C Heißluft: etwa 160 °C 6. Den Kuchen auf einem Rost in den vorgeheiz­ ten Backofen schieben. Gugelhupf etwa 55 Minuten backen. 7. Die Form auf einen Kuchenrost stellen und den Kuchen etwa 5 Minuten abkühlen lassen. Dann aus der Form lösen, auf einen Kuchenrost stürzen und erkalten lassen. 8. Für den Guss Puderzucker mit Zitronensaft zu einer zähflüssigen Masse verrühren. Zuckerguss gleichmäßig über den Gugelhupf laufen lassen, sodass er in „Nasen“ herunterläuft. 9. Zum Garnieren Schokoladenlinsen auf dem noch feuchten Zitronenguss verteilen.

E: 7 g, F: 20 g, Kh: 57 g, kcal: 446

10 . Vor dem Servieren die Kerzen in den Haltern oben in den Kuchen stecken. 1. Für den Teig Mehl in eine Rührschüssel geben und mit der Trockenbackhefe sorgfältig vermischen. Zucker, Vanillin­Zucker, Eier, Sahne und Butter, Aroma und Salz hinzugeben. Die Zutaten mit einem Mixer (Knethaken) zunächst kurz auf niedrigster, dann auf höchster Stufe in etwa 5 Minuten zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig zugedeckt so lange an einem warmen Ort gehen lassen, bis er sich sichtbar vergrößert hat, etwa 30 Minuten. 14

m

15

BAcken für kinder

von A—Z

mini-hot-dogs Zubereitungszeit: 45 Minuten, ohne Abkühlzeit Backzeit: 12–15 Minuten Zutaten für 24–32 Stück für die hot-dogS: 1 Pck. Sonntagsbrötchen (6 oder 8 Stück, aus dem Kühlregal) 24–32 abgetropfte Mini­Würstchen (aus dem Glas, je nach Menge der Sonntagsbrötchen) 2 EL Milch (3,5 % Fett) 1 gestr. EL Weizenmehl

ZuSätZlich:

9<HTOHRH=abh bj>

5. Mini­Hot­Dogs mit Milch bestreichen. Mehl in ein kleines Sieb geben und die Brötchen dünn damit bestäuben. 6. Das Backblech in den vorgeheizten Backofen schieben. Mini­Hot­Dogs 12–15 Minuten backen. 7. In der Zwischenzeit die Cornichons längs in dünne Scheiben schneiden. Gurkenscheiben und Röstzwiebeln getrennt in Schälchen anrichten. 8. Die Mini­Hot­Dogs mit dem Backpapier auf einen Kuchenrost ziehen und etwas abkühlen lassen.

6–8 abgetropfte Cornichons (aus dem Glas) 2–3 EL Röstzwiebeln (Fertigprodukt) Ketchup Mayonnaise Senf

9. Zum Servieren die Mini­Hot­Dogs mit einem Sägemesser vorsichtig auf­, aber nicht durch­ schneiden. Hot­Dogs auf eine Platte legen.

pro Stück:

10 . Gurkenscheiben, Röstzwiebeln, Ketchup, Mayonnaise und Senf dazustellen. So können die Mini­Hot­Dogs individuell belegt werden.

E: 2 g, F: 2 g, Kh: 7 g, kcal: 58

m

4. Beim „Einpacken“ darauf achten, dass das Würstchen vollständig vom Teig umschlossen ist. Die Nähte gut andrücken. Die Mini­Hot­Dogs mit der Nahtstelle nach unten auf ein Backblech (gefettet, mit Backpapier belegt) legen.

tippS: 1. Den Backofen vorheizen. Ober­/Unterhitze: etwa 200 °C Heißluft: etwa 180 °C

DR. OETKER: BACKEN FÜR KINDER VON A–Z 224 Seiten, Hardcover, mit 125 Abbildungen Format 16,6 × 23,5 cm, € 12,99 (D) / € 13,40 (A) ISBN 978-3-7670-1771-9, WG: 457, Erscheint: August 2019

2. Die Brötchen nach Packungsanleitung aus der Packung lösen und auf eine leicht mit Mehl bestäubte Arbeitsfläche legen. 3. Die Teigstücke kreuzweise vierteln. Teigviertel mit den Fingern ausziehen, sodass je 1 Würstchen eingepackt werden kann.

Möchten Sie die Hot­Dogs fertig gefüllt anbieten, stecken Sie kurze Holzstäbchen (z. B. Zahnsto­ cher) von oben nach unten hinein. So halten sie gut zusammen. Vegetarische Tofuwürstchen eignen sich in etwa 3 cm lange Stücke geschnitten ebenfalls sehr gut zum Füllen der Brötchen. Oder statt der Mini­ Würstchen 2–3 dünne Wiener Würstchen vom Metzger nehmen und in etwa 3 cm lange Stücke schneiden. Ketchup und Mayonnaise gibt es fertig gemischt in Tuben. Das sieht schön aus und ist sehr prak­ tisch.

16

Inhalt

Verkaufsargumente

Dr. Oetker bringt mit der überarbeiteten Neuauflage des Klassikers »Backen für Kinder von A–Z« wieder Kinderaugen zum Strahlen. Von A wie Apfelschnecken bis Z wie Zauberhutmuffins – hier wird selbst das ver­ wöhnteste Leckermäulchen fündig. Alle Rezepte sind unkompliziert, schnell zubereitet und es werden nur gut erhältliche Zutaten verwendet. Es gibt viele Gele­ genheiten für leckere, kindgerechte Überraschungen: vom Pausenbrot über Geburtstagsmuffins bis hin zu Gebäck für Schulfeste oder zur bestandenen Prüfung.

— Man weiß, was drin ist: selbstgemachte Backwerke ohne Konservierungsstoffe und Co. — Es gibt nur wenige Bücher auf dem Markt, die Backen für Kinder behandeln und dabei zugleich süßes und herzhaftes Gebäck für jeden Tag bieten — Alle Rezepte sind leicht verständlich geschrieben, gut nachzubacken und absolut kindgerecht

17


DR. OETKER

KLEINE KUCHEN

Mega-Geschmack im Mini-Format

73

r

dazugeben und weiterschlagen, bis der Eischnee glänzt.

Zubereitungszeit: 35 Minuten, ohne Kühlzeit Backzeit: etwa 25 Minuten Zutaten für 8 Stücke

r

von A—Z

kleine kuchen

raffael-torte

9. Beiseitegelegte Aprikosenhälften mit der runden Seite nach unten kranzförmig auf die Torte legen, mit je 1 Kugel Kokos­Konfekt füllen.

3. Butter oder Margarine mit einem Mixer (Rührstäbe) auf höchster Stufe geschmeidig rühren. Zucker nach und nach unterrühren. So lange rühren, bis eine gebundene Masse entstan­ den ist. Eigelb unterrühren.

tipp: Wenn Sie Speisefarbenpulver verwenden, das Pulver mit etwa ½ Teelöffel Wasser anrühren und die Kokosraspel damit mischen und einfärben.

4. Mehl mit Backpulver mischen, mit den Kokosraspeln und der Milch auf mittlerer Stufe kurz unterrühren. Eischnee unterheben. Den Teig in eine Springform (ø 18 cm, Boden mit Backpapier belegt) füllen und glatt streichen. Die Form auf dem Rost in den vorgeheizten Backofen schieben. Den Boden etwa 25 Minuten backen.

30 g Kokosraspel

für den rührteig: 1 Eiweiß (Größe M), 1 Prise Salz 1 Pck. Vanillezucker 50 g Butter oder Margarine (zimmerwarm) 50 g Zucker 1 Eigelb (Größe M) 50 g Weizenmehl, 1 gestr. TL Backpulver 2 EL Milch

5. Springform für 10 Minuten auf einen Kuchen­ rost stellen. Tortenboden aus der Form lösen und auf einen mit Backpapier belegten Kuchenrost stürzen und erkalten lassen. Mitgebackenes Backpapier entfernen, den Tortenboden um­ drehen und auf eine Tortenplatte legen.

für den Belag: 50 g Aprikosenkonfitüre 240 g abgetropfte Aprikosenhälften (aus der Dose) 8 Kugeln Kokos­Konfekt 1 Pck. Sahnesteif, 1 EL Puderzucker 300 g Schlagsahne (mind. 30 % Fett)

6. Für den Belag die Konfitüre kurz aufkochen und auf den Boden streichen. 8 Aprikosenhälften zum Garnieren beiseitelegen, restliche Apriko­ senhälften mit der Schnittfläche nach unten auf dem Tortenboden verteilen. Einen Tortenring oder den gesäuberten Springformrand um den Tortenboden stellen.

ZuM garnieren: 20 g Kokosraspel flüssige gelbe Speisefarbe 8 Kugeln Kokos­Konfekt

pro Stück: E: 5 g, F: 31 g, Kh: 32 g, kcal: 434

1. Die Kokosraspel in einer Pfanne ohne Fett bei schwacher Hitze unter Wenden leicht rösten. Kokosraspel auf einen Teller geben und erkalten lassen. Den Backofen vorheizen. Ober­/Unterhitze: etwa 180 °C Heißluft: etwa 160 °C 2. Für den Teig Eiweiß und Salz in einen Rühr­ becher geben und steif schlagen, Vanillezucker

7. Das Konfekt grob hacken. Sahnesteif und Puderzucker mischen, die Sahne damit steif schlagen. Klein geschnittenes Konfekt unter die Sahne heben. Die Sahnecreme auf den Aprikosen verteilen und wellenartig verstreichen. Die Torte mindestens 60 Minuten in den Kühlschrank stellen. 8. Zum Garnieren Kokosraspel mit Speisefarbe in einen Gefrierbeutel füllen und durchkneten, bis die Raspel gelb sind. Den Tortenring oder Springformrand vorsichtig lösen und entfernen. Kokosraspel mit einem Messer leicht an den Tortenrand drücken.

10

11

b

kleine kuchen

b

von A—Z

etwa 2 Minuten schlagen. Mehl mit Backpulver mischen, auf die Eiercreme geben und kurz auf niedrigster Stufe unterrühren.

buttermilchmoussetörtchen Zubereitungszeit: 60 Minuten, ohne Kühlzeit Backzeit: 20–25 Minuten

3. Einen Backrahmen (24 x 32 cm) auf ein Backblech (mit Backpapier belegt) stellen. Den Teig darin glatt streichen. Das Backblech in den vorgeheizten Backofen schieben. Den Biskuit­ boden 20–25 Minuten backen.

Zutaten für 6 Stück für den BiSkuitteig:

4. Das Blech auf einen Kuchenrost stellen, den Boden mit einem weiteren Backblech abgedeckt erkalten lassen. Den Rahmen lösen und entfer­ nen. Mit einem Dessertring aus dem Biskuitboden 12 Böden ausstechen. Aus der Mitte von 6 Biskuit­ böden je einen Kreis (Ø 5 cm) ausstechen.

4 Eier (Größe M), 2 Eigelb (Größe M) 2 EL heißes Wasser 60 g Zucker, 1 Pck. Vanillin­Zucker 100 g Weizenmehl, 1/2 gestr. TL Backpulver 6 TL Fruchtgelee, z. B. Quitte, Zitrone

für die ButterMilchMouSSe: 200 g Buttermilch, 60 g Zucker, 2 EL Zitronensaft 1 Pck. Gelatine fix (30 g) 200 g Schlagsahne (mind. 30 % Fett) 1 Pck. Sahnesteif

5. Die 6 nicht ausgestochen Biskuitböden auf ein Backblech (mit Backpapier belegt) legen. Die Dessertringe darumstellen. Je 1 Teelöffel Gelee auf einem Boden verstreichen, dann die ausgestoche­ nen Biskuitringe darauflegen. 6. Für die Mousse Buttermilch mit Zucker und Zitronensaft glatt rühren. Gelatine fix unterrüh­ ren, kurz in den Kühlschrank stellen. Sahne mit Sahnesteif steif schlagen und unter die Masse heben. Mousse auf die Böden in den Dessertrin­ gen geben und glatt streichen. Die Törtchen etwa 60 Minuten in den Kühlschrank stellen.

für daS topping: 3 Blatt weiße Gelatine, 125 g Maracuja­Sirup 10 g gefriergetrocknetes Maracuja­Pulver 1 Bio­Mandarine in dünnen Scheiben (unbehandelt, ungewachst)

ZuSätZlich:

7. Für das Topping die Gelatine nach Packungsan­ leitung einweichen. Den Maracuja­Sirup – 2 Ess­ löffel vorher annehmen – mit Maracuja­Pulver verrühren und etwa 10 Minuten stehen lassen. Eingeweichte Gelatine gut ausdrücken und mit den 2 Esslöffeln Maracuja­Sirup bei schwacher Hitze unter Rühren auflösen. Mit dem restlichen Maracuja­Sirup verrühren und als Spiegel auf die Mousse­Törtchen gießen, nochmals etwa 60 Minuten in den Kühlschrank stellen.

6 Dessertringe (Ø 7 1/2 cm) 1 runde Ausstechform (Ø 5 cm)

pro Stück: E: 10 g, F: 15 g, Kh: 60 g, kcal: 432

1. Den Backofen vorheizen. Ober­/Unterhitze: etwa 180 °C Heißluft: etwa 160 °C 2. Für den Teig Eier, Eigelb und Wasser mit einem Mixer (Rührstäbe) auf höchster Stufe in 1 Minute schaumig schlagen. Zucker mit Vanillin­Zucker mischen, in 1 Minute einstreuen, dann noch

8. Mit einem scharfen Messer die Törtchen aus den Dessertringen lösen. Die Ringe entfernen. Die Törtchen mit den Innenkreisen und den halbierten Mandarinenscheiben garnieren.

6

7

d

kleine kuchen

drei auf einen streich Zubereitungszeit: 60 Minuten, ohne Abkühlzeit Backzeit: 25–30 Minuten

Zutaten für 2 ZitronenStangen, 4 apfelküchlein, 2 kokoSherZen 1 Bio­Zitrone (unbehandelt, ungewachst)

für den rührteig: 250 g Butter (zimmerwarm) 160 g Zucker, 1 Pck. Vanillin­Zucker, 1 Prise Salz 5 Eier (Größe M) 400 g Weizenmehl, 3 gestr. TL Backpulver 250 g Schmand (Sauerrahm)

für die ZitronenStangen: 1/2 Röhrchen Zitronen­Aroma

für die apfelküchlein: 1 Apfel, 40 g gehobelte Mandeln 1 gestr. EL Zimt­Zucker

für die kokoSherZen: 2 1/2 EL Kokosraspel

9<HTOHRH=abh jf>

ZuM garnieren: 70 g Puderzucker 1/2 Röhrchen Zitronen­Aroma 60 g Zartbitter­Kuvertüre­Chips

DR. OETKER: KLEINE KUCHEN VON A–Z 224 Seiten, Hardcover, mit 125 Abbildungen Format 16,6 × 23,5 cm, € 12,99 (D) / € 13,40 (A) ISBN 978-3-7670-1779-5, WG: 457, Erscheint: August 2019

ZuSätZlich: 2 Mini­Kastenförmchen (je etwa 5 1/2 x 19 cm) 4 Gratinförmchen (Ø 9 cm) oder 4 Auflaufförmchen (Ø 11 cm) 2 Herz­Springformen (Ø 11 cm)

pro Stück: E: 21 g, F: 77 g, Kh: 151 g, kcal: 1393, (Zitronenstangen); E: 8 g, F: 25 g, Kh: 42 g, kcal: 430 (Apfelküchlein); E: 14 g, F: 58 g, Kh: 78 g, kcal: 901 (Kokosherzen)

1. Die Zitrone heiß abwaschen, abtrocknen und die Hälfte der Zitronenschale fein abreiben, von der anderen Hälfte die Schale zunächst sehr dünn herunterschneiden, dann in feine Streifen (Zesten) schneiden. Schale zugedeckt beiseitelegen. Die Zitrone halbieren und den Saft auspressen. 2. Den Backofen vorheizen. Ober­/Unterhitze: etwa 180 °C Heißluft: etwa 160 °C

d

von A—Z

8. Die Formen auf Kuchenroste stellen und die Küchlein etwa 10 Minuten abkühlen lassen. Dann die Küchlein vorsichtig aus den Formen lösen und auf Kuchenrosten erkalten lassen. 9. Zum Garnieren für die Zitronenstangen 60 g Puderzucker mit 4 Teelöffeln von dem beisei­ tegestellten Zitronensaft und Zitronenaroma zu einem dickflüssigen Guss verrühren. Die Zitronenstangen damit bestreichen und mit den

beiseitegelegten Zitronenzesten garnieren. Guss trocknen lassen. Die Apfelküchlein mit dem restlichen Puderzucker bestäuben.

10 . Für die Kokosherzen die Kuvertüre­Chips in einem kleinen Topf im Wasserbad bei schwacher Hitze unter Rühren schmelzen lassen. Die Herzen damit bestreichen und mit den restlichen Kokosraspeln bestreuen. Guss trocknen lassen.

3. Für den Teig Butter mit einem Mixer (Rühr­ stäbe) auf höchster Stufe geschmeidig rühren. Nach und nach Zucker, Vanillin­Zucker, Salz, fein abgeriebene Zitronenschale und die Hälfte des Zitronensaftes (restlichen Zitronensaft beiseitestellen) unterrühren. So lange rühren, bis eine gebundene Masse entstanden ist. 4. Eier nach und nach unterrühren (jedes Ei etwa ½ Minute). Mehl mit Backpulver mischen, in 2 Portionen kurz auf mittlerer Stufe unterrühren. Zuletzt den Schmand unterrühren. 5. Für die Zitronenstangen unter die Hälfte des Teiges das Zitronenaroma rühren. Den Teig in den Mini­Kastenförmchen (gefettet, bemehlt) verteilen und glatt streichen. 6. Für die Apfelküchlein die Hälfte des restlichen Teiges gleichmäßig in den Gratin­ oder Auf­ laufförmchen (gefettet, bemehlt) verteilen, glatt streichen. Den Apfel nach Belieben schälen, dann vierteln, entkernen und in Spalten schneiden. Je ein Viertel der Apfelspalten fächerförmig auf dem Teig verteilen, mit Mandeln und etwas Zimt­Zucker bestreuen. 7. Für die Kokosherzen unter den restlichen Teig 2 Esslöffel Kokosraspel rühren. Den Teig gleichmäßig in den Herz­Springformen (gefettet, bemehlt) verteilen und glatt streichen. Alle Formen auf dem Rost in den vorgeheizten Backofen schieben. Die Küchlein 25–30 Minuten backen.

8

Inhalt

Verkaufsargumente

Kuchen, Torten und Teilchen machen auch im kleinen Format großen Spaß. So kann man auch mal zwei oder drei verschiedene Kuchen probieren, ohne ein schlech­ tes Gewissen zu bekommen. Ob Ananas­Marzipan­ Küchlein, Johannisbeer­Türmchen, Pannacotta­Torte oder Red­Velvet­Layer­Cakes – auf 224 Seiten finden Sie für jeden Tag und jeden Anlass das passende Ge­ bäck. Ideal für kleine Haushalte, für süße Überraschun­ gen und für große Geschmackserlebnisse. Natürlich alles mit der Dr. Oetker Geling­Garantie.

— Kleine Kuchen sind der Hit bei jedem Anlass – ob Kaffeetafel, Buffet, Kindergeburtstag, Nachtisch oder als Snack für Zwischendurch — Das Buch vereint auf 224 Seiten alle Arten von klei­ nen Kuchen, ob Törtchen, Kleingebäck oder Cakes — Bei Dr. Oetker trifft bewährtes Know­how auf Backtrends mit Geling­Garantie

9


DR. OETKER

HEIMATKÜCHE

Leckere regionale Gerichte für jeden Tag

74

l

l

von A—Z

HeimatkücHe

Lauch putzen, die Stange längs halbieren, gründlich waschen und abtropfen lassen. Anschließend den Lauch in kleine Stücke schneiden.

linsen mit spätzle und saitenwürstchen

schwaben

3. Das Sonnenblumenöl in einem Topf erhitzen. Die Zwiebelwürfel darin andünsten. Die eingeweichten Linsen abgießen, mit den Lauchstücken zu den Zwiebelwürfeln in den Topf geben.

Zubereitungszeit: 30 Minuten, ohne Einweichzeit Garzeit: etwa 50 Minuten

4. Wasser hinzufügen. Linsen zum Kochen bringen und etwa 30 Minuten kochen. Dann Möhrenwürfel unterrühren und die Linsen weitere etwa 15 Minuten kochen. Dabei gelegentlich umrühren. Die Linsen sollten das Wasser weitgehend aufgesogen haben.

Zutaten für 4 Portionen für die Linsen: 250 g getrocknete Tellerlinsen 2 Zwiebeln 1 Möhre 1 kleine Stange Lauch 1–2 EL Sonnenblumenöl 750 ml Wasser Salz gem. Pfeffer etwa 2 EL Obstessig Zucker

5. Für die Sauce die Butter oder Margarine in einem Topf zerlassen. Das Mehl unter Rühren dazugeben und so lange darin erhitzen, bis es hellbraun ist. Dann die Brühe unter Rühren mit einem Schneebesen hinzugießen. Das Ganze gut durchschlagen und darauf achten, dass keine Klümpchen entstehen.

für die sauce:

6. Die Sauce zum Kochen bringen und bei schwacher Hitze etwa 5 Minuten leicht kochen lassen, dabei gelegentlich umrühren.

25 g Butter oder Margarine 20 g Weizenmehl 375 ml Gemüsebrühe 500 g frische Spätzle (aus dem Kühlregal) 4 Paar Saitenwürstchen oder Wiener Würstchen (etwa 50 g je Würstchen)

7. Inzwischen die Spätzle nach Packungsanleitung zubereiten. Die Würstchen in heißem Wasser erwärmen. 8. Die weich gekochten Linsen, mit Salz, Pfeffer, Essig und etwas Zucker abschmecken. Die Linsen mit den Würstchen, den Spätzle, der Sauce und mit Schnittlauch bestreut servieren.

Zum Bestreuen: 1–2 EL Schnittlauchröllchen

Pro Portion: E: 31 g, F: 25 g, Kh: 68 g, kcal: 623

tiPP:

1. Die Linsen in einem Topf mit kaltem Wasser über Nacht einweichen.

Saitenwürstchen sind Brühwürstchen deren Hülle aus Saitlingen besteht. Diese sehr zarten Hüllen können mitgegessen werden.

2. Die Zwiebeln abziehen und in kleine Würfel schneiden. Die Möhre putzen, schälen, abspülen, abtropfen lassen und in kleine Würfel schneiden. 24

25

r

heimAtküche

r

von A—Z

rahmschwammerl mit semmelknödeln

bayern

Zubereitungszeit: 50 Minuten, ohne Abkühlzeit

3. Die Semmeln in kleine Würfel schneiden und in eine Schüssel geben. Die Milch mit der Butter erhitzen, über die Semmelwürfel gießen und gut verrühren. Die Speck­Zwiebel­Masse mit dem Bratfett unter die Semmelwürfel rühren und abkühlen lassen. 4. Eier mit Petersilie verschlagen, mit der abgekühlten Masse vermengen und mit Salz würzen. Aus der Masse mit bemehlten Händen 12 Knödel formen. In einem großen Topf so viel Salzwasser zum Kochen bringen, dass die Knödel in dem Wasser „schwimmen“ können. Die Knödel evtl. in 2 Portionen in das kochende Salzwasser geben, wieder zum Kochen bringen und etwa 20 Minuten gar ziehen lassen (das Wasser muss sich leicht bewegen).

Zutaten 4–6 portionen für die SeMMelknödel: 50 g durchwachsener Speck 2 Zwiebeln 1 EL Speiseöl, z. B. Sonnenblumenöl 300 g Semmeln (Brötchen) vom Vortag (etwa 8 Stück) 300 ml Milch (3,5 % Fett) 30 g Butter 4 Eier (Größe M) 2 EL gehackte Petersilie Salz Salzwasser (auf 1 l Wasser 1 TL Salz)

5. Für die Rahmschwammerl in der Zwischenzeit Pilze putzen, evtl. kurz abspülen und trocken tupfen. Pilze in grobe Stücke schneiden. Die Zwiebel abziehen und fein würfeln. Buttersch­ malz oder Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Die Zwiebelwürfel darin andünsten, dann die Pilze dazugeben und mitdünsten, bis sie leicht glänzen, mit Salz und Pfeffer würzen.

für die rahMSchwaMMerl: 800 g gemischte Pilze, z. B. Pfifferlinge, Champignons, Kräutersaitlinge, Steinpilze 1 Zwiebel 2 EL Butterschmalz oder Sonnenblumenöl gem. Pfeffer 15 g Weizenmehl 300 g Schlagsahne (mind. 30 % Fett) abger. Schale von ½ Bio­Zitrone 150 g Crème fraîche 3 EL gehackte Petersilie

6. Die Pilze mit Mehl bestäuben und so lange rühren, bis kein Mehl mehr zu sehen ist. Anschließend die Sahne und die Zitronenschale dazugeben. Die Pilze 3–4 Minuten leicht kochen lassen. 7. Zuletzt die Crème fraîche und 2 Esslöffel Petersilie einrühren, noch mal kurz aufkochen lassen und nach Belieben mit Salz und Pfeffer abschmecken.

pro portion: E: 23 g, F: 52 g, Kh: 45 g, kcal: 739

8. Die gegarten Knödel mit einer Schaumkelle aus dem Wasser nehmen und gut abtropfen lassen 1. Für die Knödel den Speck in Würfel schneiden. Die Zwiebeln abziehen und fein würfeln. 2. Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Speckwürfel darin knusprig braten. Die Zwiebelwürfel zufügen und bei schwacher Hitze unter Rühren dünsten.

9. Rahmschwammerln mit Semmelknödeln anrichten und mit der restlichen Petersilie bestreuen.

18

19

s

heimAtküche

schweineschnitzel „holsteiner art“ schleswig- holstein

Zubereitungszeit: 35 Minuten Zutaten für 4 portionen 4 Schweineschnitzel (je etwa 150 g) Salz gem. Pfeffer 1 Ei (Größe M) 40 g Weizenmehl 100 g Semmelbrösel 75 g Butterschmalz oder Margarine

s

von A—Z

4. Butter oder Margarine in der gesäuberten Pfanne zerlassen. Die Eier vorsichtig aufschlagen und in die Pfanne gleiten lassen. Eier mit Salz bestreuen. Die Eier bei mittlerer Hitze etwa 5 Minuten braten, bis das Eiweiß fest ist. 5. Die Spiegeleier mit einem Pfannenwender aus der Pfanne nehmen und jeweils auf ein Schnitzel legen. 6. Zum Garnieren jeweils 1 gewässertes Sardel­ lenfilet um jedes Eigelb legen. Die Schnitzel mit Mixed Pickles und etwas Petersilie garnieren. Beilage: Kartoffelsalat.

etwa 20 g Butter oder Margarine 4 Eier (Größe M)

ZuM garnieren: 4 gewässerte, abgetropfte Sardellenfilets (aus dem Glas) 250 g Mixed Pickles 1–2 EL gehackte Petersilie

pro portion:

9<HTOHRH=abh d >

E: 45 g, F: 26 g, Kh: 23 g, kcal: 509

DR. OETKER: HEIMATKÜCHE VON A–Z 224 Seiten, Hardcover, mit 145 Abbildungen Format 16,6 × 23,5 cm, € 12,99 (D) / € 13,40 (A) ISBN 978-3-7670-1773-3, WG: 455, Erscheint: September 2019

1. Die Schnitzel mit Küchenpapier abtupfen. Schnitzel jeweils in einen Gefrierbeutel geben und leicht flach klopfen. Schnitzel aus dem Gefrier­ beutel nehmen, mit Salz und Pfeffer bestreuen. Das Ei in einem tiefen Teller verschlagen.

tipp: Noch saftiger werden die Schnitzel, wenn sie von beiden Seiten kurz angebraten werden, anschlie­ ßend auf ein Backblech gelegt und bei Ober­/ Unterhitze: etwa 150 °C (vorgeheizt), Heißluft: etwa 130 °C (vorgeheizt) für 20 Minuten in dem Backofen gebacken werden. Zuletzt die gebrate­ nen Eier darauf verteilen.

reZeptvariante: Für Schnitzel „westfälische art“ die Schnitzel wie im Rezept beschrieben bis einschließlich Punkt 3 zubereiten und warm stellen. Dann 20 g Butter in dem verbliebenen Bratfett zerlassen. Darin 1 gewürfelte Zwiebel, 2 zerbröselte Schwarzbrot­ scheiben, 125 g fein gewürfelten, westfälischen rohen Schinken und 2 gehäutete, gewürfelte Tomaten anbraten und zum Servieren auf den Schnitzeln verteilen.

2. Die Schnitzel zuerst in Mehl, dann in dem verschlagenen Ei und zuletzt in Semmelbröseln wenden, Panade gut andrücken. 3. Butterschmalz oder Margarine in einer großen Pfanne erhitzen. Die Schnitzel von beiden Seiten etwa 12 Minuten darin braten, herausnehmen und auf einer vorgewärmten Platte anrichten.

20

Inhalt

Verkaufsargumente

In »Heimatküche von A–Z« finden sich sowohl Klassiker der deutschen Küche als auch fast vergessene regionale Gerichte. Die meisten Lieblingsgerichte kennt man von zu Hause. Regionale Rezepte, die nur Mutter oder Großmutter so gut zubereiten konnte. Maultaschen im Süden, Pfefferpotthast oder Sauerbra­ ten im Westen, Labskaus im Norden, Quarkkeulchen im Osten. In diesem Buch hat Dr. Oetker über 140 dieser Rezepte zusammengestellt – alle leicht nachvollziehbar, alphabetisch sortiert und einfach lecker.

— Zurück zu den Wurzeln – Regionalküche liegt im Trend — Heimatküche vermittelt ein Gefühl von Wohl­ behagen und Zugehörigkeit — Regionale Hausmannskost gehört zu den Kern­ kompetenzen des Dr. Oetker Verlags

21


DR. OETKER

BLITZSCHNELL KOCHEN

Die besten Anti-Stress-Rezepte

75

m

m

von A—Z

BlitZschnell kochen

4. Möhren im verbliebenen Bratfett unter Wenden etwa 2 Minuten anbraten, mit Sojasauce und 75 ml Wasser ablöschen. Mit Chili würzen, zugedeckt 1–2 Minuten bei starker Hitze dünsten.

möhren-steak-Pfanne, asiatisch Zubereitungszeit: 20 Minuten

5. Frühlingszwiebeln und Fleisch, inklusive aus­ getretenem Fleischsaft, untermischen und alles bei starker Hitze unter Wenden offen nochmals etwa 30 Sekunden kräftig braten. Steakpfanne mit Sojasauce und Pfeffer abschmecken.

Zutaten für 2 portionen 4 große Möhren (ca. 400 g; ersatzweise 300 g grobe Möhrenstifte aus der Salattheke) 4 große Frühlingszwiebeln 300 g gut abgehangenes Rumpsteak 1 EL Sojaöl Salz gem. Pfeffer 1–2 EL Sesamsamen 3–4 EL Sojasauce 1 Prise grob geschroteter Chili

6. Nach Belieben mit in der Mikrowelle erhitztem Express­Reis oder z. B. Asia­Instantnudeln (Mie­Nudeln) anrichten. tipp:

nach BelieBen: 250 g Express­Reis (1 Beutel; z. B. Basmatireis) alternativ Asia­Instant­Nudeln (Mie)

pro portion: E: 42 g, F: 16 g, Kh: 47 g, kcal: 520

1. Möhren putzen, schälen, abspülen und ab­ tropfen lassen. Möhren in feine Stifte schneiden. Frühlingszwiebeln putzen, abspülen, abtropfen lassen und schräg in Scheiben schneiden.

Mit einem schnellen Dessert, das in 10 Minuten zubereitet ist, wird daraus ein 2­Gänge­Menü. Zum Beispiel: karamellisierte früchte mit frischkäse- kokos-topping (Foto, 2 Portionen). Dafür 2 Teelöffel geröstete Kokosraspel, 75 g Frischkäse und 1 Esslöffel Joghurt verrühren. Mit Puderzu­ cker nach Geschmack süßen. 1 großen Pfirsich, Apfel oder 4 Aprikosen oder Pflaumen abspülen, trocken tupfen, halbieren, entsteinen und je nach Größe der Früchte in Spalten schneiden. 1 Teelöf­ fel Butter in einer beschichteten Pfanne zerlassen. Fruchtspalten darin kurz anbraten. 1–2 Teelöffel flüssigen Honig darüberträufeln, kurz karamel­ lisieren lassen. Früchte direkt aus der Pfanne auf Dessertteller verteilen, Frischkäse­Topping dazu servieren.

2. Fleisch trocken tupfen, evtl. vorhandenen Fettrand abschneiden. Das Fleisch quer zur Faser in feine Streifen schneiden. Fleischstreifen und Sojaöl mischen, mit etwas Salz und Pfeffer würzen. 3. Eine große Pfanne oder einen Wok stark erhitzen. Die Steakstreifen darin unter Wenden kurz kräftig anbraten. Sesam darüberstreuen, kurz mitbraten. Auf einen Teller geben und die Steakstreifen kurz warm halten.

14

15

k

BlitZschnell kochen

kartoffelsalat mit mini-schnitzeln Zubereitungszeit: 15–20 Minuten Garzeit: 8–10 Minuten

s

von A—Z

seelachsfilet mit frischkäsehaube Zubereitungszeit: 10 Minuten Garzeit: 15–20 Minuten

Zutaten für 4 portionen

Zutaten für 4 portionen

20 g Butterschmalz oder 2 EL Sonnenblumenöl 500 g panierte Mini­Schnitzel vom Schwein (aus dem Kühlregal) 1 kg Pellkartoffelsalat (aus dem Kühlregal) 2 hart gekochte Eier 150 g Salatgurke 1 Bund Radieschen evtl. Salz evtl. frisch gemahlener Pfeffer

600 g TK­Seelachsfilet (aufgetaut) Salz gem. Pfeffer 200 g Kräuter­Frischkäse 100 ml Milch (3,5 % Fett) 125 g ungesalzene, geröstete Erdnusskerne 4 Schalotten 2 EL Butter 900 g abgetropfte Prinzessbohnen (aus der Dose)

1–2 EL Kresse

pro portion:

1. Den Backofen vorheizen. Ober­/Unterhitze: etwa 200 °C Heißluft: etwa 180 °C 2. Die Fischfilets mit Küchenpapier abtupfen. Fischfilets von beiden Seiten mit Salz und Pfeffer würzen und in eine Auflaufform (gefettet) geben. 3. Den Frischkäse mit der Milch verrühren. Erdnüsse grob hacken und unter den Frischkäse rühren. Die Frischkäsemasse gleichmäßig auf dem Fisch verteilen und etwas andrücken. Die Form auf dem Rost in den vorgeheizten Backofen schieben und den Fisch 15–20 Minuten garen. 4. Die Schalotten abziehen und erst in Scheiben schneiden, dann in Ringe teilen. Die Butter in einer Pfanne zerlassen, die Zwiebelringe hinzugeben und darin andünsten. Die Bohnen hinzugeben, kurz miterwärmen, dann mit Salz und Pfeffer würzen.

E: 46 g, F: 39 g, Kh: 12 g, kcal: 577

pro portion: E: 29 g, F: 38 g, Kh: 58 g, kcal: 692

1. Butterschmalz oder Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Die Schnitzel darin bei mittlerer Hitze insgesamt 8–10 Minuten von beiden Seiten braten, dabei gelegentlich wenden. Die gegarten Schnitzel aus der Pfanne nehmen und evtl. warm stellen.

4. Ei­, Gurken­ und Radieschenscheiben zum Kartoffelsalat geben und alles vorsichtig verrühren. Kartoffelsalat evtl. mit Salz und Pfeffer abschmecken, mit Kresse bestreuen. Kartoffel­ salat mit Mini­Schnitzeln und Radieschenhälften anrichten.

5. Die Fischfilets mit den Bohnen auf Tellern anrichten und servieren. tipp: Dazu passen Bratkartoffeln (z. B. aus dem Kühlregal) oder Kartoffelpüree (z. B. aus dem Päckchen).

tipp: Der Kartoffelsalat schmeckt auch zu Frikadellen, Fischfilet, Sülzen oder Brühwurst.

2. Inzwischen Kartoffelsalat in eine Schüssel ge­ ben. Eier pellen und in Scheiben schneiden. Gurke abspülen, abtrocknen und das Ende abschneiden. Gurke in dünne Scheiben schneiden. 3. Von den Radieschen Blätter, Spitzen und schlechte Stellen abschneiden. Radieschen abspülen, abtropfen lassen und in Scheiben schneiden.

10

11

p

BlitZschnell kochen

putenspiesse mit erdnuss-sauce Zubereitungszeit: 30 Minuten, ohne Marinierzeit Garzeit: etwa 30 Minuten

Zutaten für 4 portionen 2 Pck. marinierte Putenbrustfleischspieße (je 300 g, aus dem Kühlregal) 3–3 ½ EL Sojasauce 200 g Langkornreis 500 ml Instant­Gemüsebrühe 1 Bund Frühlingszwiebeln 175 g abgetropfte Mandarinen (aus der Dose) 2 EL Sonnenblumenöl 100 ml Mandarinensaft aus der Dose 80 g Erdnusscreme mit Stücken (aus dem Glas) 1 EL Butter oder Margarine evtl. Salz

pro portion:

9<HTOHRH=abh cg>

E: 11 g, F: 28 g, Kh: 51 g, kcal: 504

1. Putenfleischspieße auf einen Teller legen, mit Sojasauce beträufeln und etwa 10 Minuten darin marinieren. Dabei einmal wenden.

DR. OETKER: BLITZSCHNELL KOCHEN VON A–Z 224 Seiten, Hardcover, mit 145 Abbildungen Format 16,6 × 23,5 cm, € 12,99 (D) / € 13,40 (A) ISBN 978-3-7670-1772-6, WG: 455, Erscheint: September 2019

2. Reis mit 400 ml von der Gemüsebrühe in einem Topf zum Kochen bringen. Den Reis nach Packungsanleitung bei schwacher Hitze etwa 20 Minuten mit Deckel quellen lassen. 3. Inzwischen Frühlingszwiebeln putzen, abspü­ len, abtropfen lassen und in Scheiben schneiden. Mandarinen in einem Sieb abtropfen lassen, den Saft dabei auffangen und 100 ml abmessen.

p

von A—Z

in 2 Portionen in die Pfanne geben und von beiden Seite 6–8 Minuten bei mittlerer bis starker Hitze braun braten. Die Putenfleischspieße herausnehmen und zugedeckt warm stellen.

5. Dann den Bratensatz in der Pfanne mit dem abgemessenen Mandarinensaft, der restlichen Brühe und 1 ½ Esslöffeln von der beiseitegestellten Sojamarinade loskochen. Erdnusscreme einrühren und die Erdnuss­Sauce erneut aufkochen lassen. Die Sauce evtl. mit etwas Sojasauce abschmecken. Sauce mit Deckel bei schwacher Hitze warm halten. 6. In einem Topf Butter oder Margarine zerlas­ sen. Die Frühlingszwiebelscheiben darin in etwa 3 Minuten unter Rühren andünsten. Gegarten Reis zufügen und kurz mitdünsten. Abgetropfte Mandarinen unterheben. Reis nach Belieben mit Salz abschmecken. Die Putenfleischspieße mit dem Reis und der Erdnuss­Sauce anrichten. tipp: Putenspieße können Sie auch selber machen: Dafür 4 dünne Putenschnitzel (je etwa 150 g) abspülen und trocken tupfen. Jedes Schnitzel längs in 3 Streifen schneiden und auf je 1 Holz­ spieß stecken. Fleischspieße salzen und pfeffern und wie im Rezept beschrieben (Punkt 1) mit der Sojasauce beträufeln. Noch aromatischer wird das Gericht, wenn Sie das Fleisch auf Zitronengrasstängel stecken (siehe Foto). Wenn Sie Holzspieße verwenden, lassen Sie diese in Wasser quellen, bevor Sie das Fleisch aufstecken. Das gegarte Fleisch löst sich dadurch leichter von den Spießen. Anstelle von Putenfleisch können Sie auch Hähnchen­, Rinder­ oder Schweinefleischstreifen verwenden.

4. Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Puten­ fleischspieße aus der Sojamarinade nehmen, die Marinade beiseitestellen. Die Putenfleischspieße 12

Inhalt

Verkaufsargumente

Blitzschnell kochen und trotzdem sehr gut essen? Das ist kein Widerspruch. Dr. Oetker zeigt das mit dieser umfassenden Zusammenstellung von einfachen bis zu ausgefallenen Gerichten mit über 145 schnel­ len Rezepten für jeden Anlass. Ob Vorspeise oder Hauptgang, alles ist in weniger als 30 Minuten zuberei­ tet. Vom Asia­Glasnudelsalat über Gemüsetörtchen mit Ziegenkäse, Fischfilet mit Knusperkruste, Putenspieße mit Erdnuss­Sauce bis hin zu Tortellini mit Petersilien­ rahmsauce – da kann der Hunger kommen, jederzeit!

— Viele Menschen haben oder nehmen sich nur noch wenig Zeit zum Kochen — Das Buch umfasst 145 Rezepte, die in 15 bis maximal 30 Minuten zubereitet sind — »Fast Food«, das gesund ist und schmeckt, mit der Dr. Oetker Geling­Garantie

13


DR. OETKER

BACKEN MACHT FREUDE Die Originalausgabe von 1960

76

9<HTOHRH=abhicf>

ORIGINALAUSGABE VON 1960

DR. OETKER: BACKEN MACHT FREUDE – REPRINT 1960 192 Seiten, Softcover, mit 180 Abbildungen Format 14,8 × 21 cm, € 12,99 (D) / € 13,40 (A) ISBN 978-3-7670-1782-5, WG: 457, Erscheint: August 2019

Inhalt

Verkaufsargumente

Deutschland 1960: Eines der erfolgreichsten Backbücher begeisterte unzählige Hausfrauen und Hobby­ bäcker: die Neuauflage von »Backen macht Freude«. In den Folgejahren wurde dieser Backbuchklassiker in der Familie immer weiter benutzt oder vererbt. Kein Problem, wenn das gut gehütete Exemplar nach Jahr­ zehnten auseinanderfällt: Jetzt gibt es den Reprint von 1960 mit 200 Original-Backrezepten. Entdecken Sie Buttercremetorte, Mohnstrudel & Co. aus Mutters oder Großmutters Backrepertoire. Nostalgie pur!

— Wunderschöne Nostalgieausgabe des erfolgreichen Back­Klassikers, die nicht nur Vintage­Fans begeis­ tern wird — Diese Rezepte, bekannt aus der Küche der Mütter und Großmütter, gehören zur Backtradition vieler Familien — Dank der bewährten Geling­Garantie kann der Leser sich auch auf die Rezepte von 1960 verlassen


DR. OETKER

BACKLIST Grund- und Schulkochbücher

9<HTOHRH=abghbc>

9<HTOHRH=abgfid>

77

544 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag mit 550 Abbildungen, Format 18,6 × 23,5 cm € 24,99 (D) / € 25,70 (A) ISBN 978-3-7670-1671-2

9<HTOHRH=abgijh>

9<HTOHRH=abhebc>

BACKEN MACHT FREUDE

592 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag mit 650 Abbildungen, Format 18,6 × 23,5 cm € 29,99 (D) / € 30,90 (A) ISBN 978-3-7670-1658-3

9<HTOHRH=abhahi>

S CHULKO CHB U CH

288 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag mit 650 Abbildungen Format 19,6 × 26,5 cm € 19,99 (D) / € 20,60 (A) ISBN 978-3-7670-1689-7

9<HTOHRH=abhdbd>

G RUNDBACKB U CH

288 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag mit 650 Abbildungen, Format 19,6 × 26,5 cm € 19,99 (D) / € 20,60 (A) ISBN 978-3-7670-1741-2

9<HTOHRH=abhfia>

G RUNDKO CHB U CH VEG E TARI S CH

240 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag mit 600 Abbildungen, Format 19,6 × 26,5 cm € 19,99 (D) / € 20,60 (A) ISBN 978-3-7670-1778-8

9<HTOHRH=abhfia>

G RUNDKO CHB U CH

G ERMAN C O OKIN G

G ERMAN BAKIN G TODAY - THE ORI G INAL

G ERMAN C O OKB O OK

240 Seiten, Hardcover, mit 290 Abbildungen Format 18,6 × 23,5 cm, € 19,99 (D) / € 20,60 (A) ISBN 978-3-7670-1758-0

248 Seiten, Hardcover, mit 290 Abbildungen Format 18,6 × 23,5 cm, € 18,95 (D) / € 19,50 (A) ISBN 978-3-7670-1666-8

160 Seiten, Hardcover, mit 150 Abbildungen Format 19,4 × 26,5 cm, € 19,99 (D) / € 20,60 (A) ISBN 978-3-7670-1731-3


DR. OETKER

BACKLIST Modernes Backen

9<HTOHRH=abgjad>

9<HTOHRH=abhfjh>

9<HTOHRH=abhagb>

78

LOW CARB BACKEN

176 Seiten, Hardcover, mit 45 Abbildungen Format 19,6 × 26,5 cm, € 12,99 (D) /1   3,40 (A) ISBN 978-3-7670-1759-7

96 Seiten, Hardcover, mit 45 Abbildungen Format 19,6 × 26,5 cm, € 12,99 (D) / € 13,40 (A) ISBN 978-3-7670-1690-3

9<HTOHRH=abgfja>

9<HTOHRH=abgjfi>

B ROT BACKEN OHNE KNE TEN

160 Seiten, Hardcover, mit 45 Abbildungen Format 19,6 × 26,5 cm, € 12,99 (D) / € 13,40 (A) ISBN 978-3-7670-1706-1

9<HTOHRH=abghcj>

BACKEN IM G L A S

S CHNELLE PL ÄT ZCHEN

96 Seiten, Hardcover, mit 45 Abbildungen Format 19,6 × 26,5 cm, € 12,99 (D) / € 13,40 (A) ISBN 978-3-7670-1659-0

96 Seiten, Hardcover, mit 45 Abbildungen Format 19,6 × 26,5 cm, € 12,99 (D) / € 13,40 (A) ISBN 978-3-7670-1695-8

9<HTOHRH=abhehe>

9<HTOHRH=abheib>

S CHNELLE KU CHEN

96 Seiten, Hardcover, mit 45 Abbildungen Format 19,6 × 26,5 cm, € 12,99 (D) / € 13,40 (A) ISBN 978-3-7670-1672-9

9<HTOHRH=abhafe>

P OKE CAKE S

WAFFELN

Z AUB ER-CAKE S

ZUPFB ROTE

96 Seiten, Hardcover, mit 45 Abbildungen Format 19,6 × 26,5 cm, € 12,99 (D) / € 13,40 (A) ISBN 978-3-7670-1705-4

96 Seiten, Hardcover, mit 45 Abbildungen Format 19,6 × 26,5 cm, € 12,99 (D) / € 13,40 (A) ISBN 978-3-7670-1747-4

208 Seiten, Hardcover, mit 45 Abbildungen Format 19,6 × 26,5 cm, € 12,99 (D) / € 13,40 (A) ISBN 978-3-7670-1748-1


DR. OETKER

BACKLIST Einzeltitel / Retro-Ausgaben

9<HTOHRH=abhaif>

9<HTOIUI=idfhje>

79

144 Seiten, Hardcover, mit 80 Abbildungen Format 18,6 × 21 cm, € 14,99 (D) / € 15,50 (A) ISBN 978-3-7670-1708-5

144 Seiten, Hardcover, mit 60 Abbildungen Format 18,5 × 21,5 cm, € 16,99 (D) / € 17,50 (A) ISBN 978-3-7670-1697-2

9<HTOHRH=abhde >

B ROT UND B RÖTCHEN

144 Seiten, Hardcover, mit 60 Abbildungen Format 18,5 × 21,5 cm, € 16,99 (D) / € 17,50 (A) ISBN 978-3-7670-1746-7

9<HTOHRH=abhdfb>

BACK-KL A S S IKER

9<HTOHRH=abhd h>

9<HTOHRH=abgjhc>

AF TER WORK KÜ CHE

96 Seiten, Hardcover, mit 45 Abbildungen Format 19,6 × 26,5 cm, € 12,99 (D) / € 13,40 (A) ISBN 978-3-89883-579-4

9<HTOHRH=abhegh>

TEENIE BACKB U CH

BACKEN MACHT FREUDE

S CHULKO CHB U CH

S CHULKO CHB U CH

168 Seiten, Softcover, mit 135 Abbildungen Format 14,8 × 21 cm, € 12,99 (D) / € 13,40 (A) ISBN 978-3-7670-1735-1

360 Seiten, Softcover, mit 70 Abbildungen Format 14,8 × 21 cm, € 14,99 (D) / € 15,50 (A) ISBN 978-3-7670-1734-4

368 Seiten, Softcover, mit 30 Abbildungen Format 14,8 × 21 cm, € 14,99 (D) / € 15,50 (A) ISBN 978-3-7670-1733-7


DR. OETKER

BACKLIST A–Z Reihe

9<HTOHRH=abghed>

9<HTOHRH=abghdg>

9<HTOHRH=abhgad>

80

224 Seiten, Hardcover, mit 125 Abbildungen Format 16,6 × 23,5 cm, € 12,99 (D) / € 13,40 (A) ISBN 978-3-7670-1674-3

9<HTOHRH=abgh e>

CAKE S & C O OKIE S VON A-Z

224 Seiten, Hardcover, mit 125 Abbildungen Format 16,6 × 23,5 cm, € 12,99 (D) / € 13,40 (A) ISBN 978-3-7670-1673-6

9<HTOHRH=abhdj >

B ROT & AUFS TRI CHE VON A-Z

224 Seiten, Hardcover, mit 125 Abbildungen Format 16,6 × 23,5 cm, € 12,99 (D) / € 13,40 (A) ISBN 978-3-7670-1760-3

9<HTOHRH=abg bd>

B LIT Z S CHNELL BACKEN VON A-Z

224 Seiten, Hardcover, mit 125 Abbildungen Format 16,6 × 23,5 cm, € 12,99 (D) / € 13,40 (A) ISBN 978-3-7670-1677-4

9<HTOHRH=abhf j>

FLEI S CH VON A-Z

224 Seiten, Hardcover, mit 125 Abbildungen Format 16,6 × 23,5 cm, € 12,99 (D) / € 13,40 (A) ISBN 978-3-7670-1739-9

9<HTOHRH=abhfec>

DRINKS VON A-Z

224 Seiten, Hardcover, mit 125 Abbildungen Format 16,6 × 23,5 cm, € 12,99 (D) / € 13,40 (A) ISBN 978-3-7670-1661-3

9<HTOHRH=abg ag>

CUP CAKE S & MUFFIN S VON A-Z

G RILLEN VON A-Z

ITALIENI S CHE KL A S S IKER VON A-Z

KO CHEN FÜR KINDER VON A-Z

224 Seiten, Hardcover, mit 125 Abbildungen Format 16,6 × 23,5 cm, € 12,99 (D) / € 13,40 (A) ISBN 978-3-7670-1660-6

224 Seiten, Hardcover, mit 125 Abbildungen Format 16,6 × 23,5 cm, € 12,99 (D) / € 13,40 (A) ISBN 978-3-7670-1754-2

224 Seiten, Hardcover, mit 125 Abbildungen Format 16,6 × 23,5 cm, € 12,99 (D) / € 13,40 (A) ISBN 978-3-7670-1755-9


DR. OETKER

BACKLIST A–Z Reihe

9<HTOHRH=abgjeb>

9<HTOHRH=abhfg >

9<HTOHRH=abg e >

81

224 Seiten, Hardcover, mit 125 Abbildungen Format 16,6 × 23,5 cm, € 12,99 (D) / € 12,99 (A) ISBN 978-3-7670-1694-1

9<HTOHRH=abhe d>

NEUE M ODE TOR TEN VON A-Z

224 Seiten, Hardcover, mit 125 Abbildungen Format 16,6 × 23,5 cm, € 12,99 (D) / € 13,40 (A) ISBN 978-3-7670-1756-6

9<HTOHRH=abg ca>

NEUE L ANDFR AUENREZEP TE VON A-Z

224 Seiten, Hardcover, mit 125 Abbildungen Format 16,6 × 23,5 cm, € 12,99 (D) / € 13,40 (A) ISBN 978-3-7670-1664-4

9<HTOHRH=abg dh>

L ANDFR AUEN BACKEN VON A-Z

224 Seiten, Hardcover, mit 125 Abbildungen Format 16,6 × 23,5 cm, € 12,99 (D) / € 13,40 (A) ISBN 978-3-7670-1744-3

9<HTOHRH=abg fb>

NEUE SAL ATE VON A-Z

224 Seiten, Hardcover, mit 125 Abbildungen Format 16,6 × 23,5 cm, € 12,99 (D) / € 13,40 (A) ISBN 978-3-7670-1662-0

9<HTOHRH=abghib>

RÜHRKU CHEN VON A-Z

224 Seiten, Hardcover, mit 125 Abbildungen Format 16,6 × 23,5 cm, € 12,99 (D) / € 13,40 (A) ISBN 978-3-7670-1663-7

9<HTOHRH=abgjgf>

PAR T YREZEP TE VON A-Z

S T UDENTENFU T TER VON A-Z

DIE B E S TEN TOR TEN VON A-Z

VEG E TARI S CH VON A-Z

224 Seiten, Hardcover, mit 125 Abbildungen Format 16,6 × 23,5 cm, € 12,99 (D) / € 13,40 (A) ISBN 978-3-7670-1696-5

224 Seiten, Hardcover, mit 125 Abbildungen Format 16,6 × 23,5 cm, € 12,99 (D) / € 13,40 (A) ISBN 978-3-7670-1678-1

224 Seiten, Hardcover, mit 125 Abbildungen Format 16,6 × 23,5 cm, € 12,99 (D) / € 13,40 (A) ISBN 978-3-7670-1665-1


Profile for EdelVerlagsgruppe

Dr Oetker Vorschau Herbst 2019  

Dr Oetker Vorschau Herbst 2019  

Advertisement