Page 107

DÜ-DÜ-DÜDÜ Da kummt die Sunn, dü-dü-düdü, da kummt die Sunn. I gfrei mi, des is klass.

Es gibt Konzerne, die gehen diesen Weg nicht mit und verkaufen die nahezu identen Produkte um einiges billiger. Das Problem ist, dass man als Nichtexperte nur sehr schwer erkennen kann, ob ein Produkt aufgrund der Zusammensetzung der Inhaltsstoffe gut ist oder ein Nepp, weil man mit eben jenen Inhaltsstoffen und ihren Wirkungen selbst wenig anfangen kann. Laien sind deshalb schnell überfordert. Ich sage, bei einem guten Pflegeprodukt dürfen die 50 ml nicht mehr als 50 Euro kosten. Mehr ist es nicht wert.

TEXT:

MARINA KREMSER

M

usik macht ganz viel mit uns. Sie bringt zum Beispiel gute Laune und manchmal spricht sie uns auch einfach aus der Seele. Wie STS mit ihrem „Da kummt die Sunn“, das macht nämlich beides. Ich gebe es zu: Ich mag den Sommer lieber als den Winter, was mir für den Winter ein bisschen leid tut, weil der durchaus auch ein super Typ ist. Nur: Ich hab’s lieber warm, halte mein Näschen lieber in die Sonne, als dass ich mit meinen Füßen metertief im Schnee stecke. Ab in den Süde-eeee-n von Buddy & DJ The Wave ist mir also irgendwie näher als Wolfgang Ambros’ „Schifoan“, wenngleich ich Ambros absolut mag. W i e a u c h i m m e r . Sommer ist super, hat aber auch seine Tücken. Wenn es um die richtige Pflege geht, zum Beispiel. Um die Haut will sich nämlich nicht nur im Winter gekümmert werden, auch wenn’s im Sommer nicht ganz so reichhaltig sein muss. Das Gesicht ist letztlich jener Bereich, der quasi das ganze Jahr über der Witterung ausgesetzt ist: Wind, Kälte, Sonne. Gerade Letztere hilft uns aber nicht nur, Vitamin D zu bilden (was gut ist), sie kann auch Schäden anrichten (was nicht gut ist). „Wer wirklich etwas für seine Haut tun will, sollte vor allem im Sommer darauf achten, dass in der Tagespflege bereites ein Lichtschutz integriert ist“, sagt die Innsbrucker Hautärztin Doris Schneeweiß. Lichtschutzfaktor 20 wäre ideal, wobei den die meisten seriösen Kosmetikhersteller quasi bereits standardmäßig dabei haben. Trotzdem lohnt ein Blick aufs Cremedöschen, auch wegen der Inhaltsstoffe. „Ich empfehle jeder Frau, sich bei der Auswahl von Kosmetika und Pflegeprodukten beraten zu lassen. Nicht jede Haut ist für alle geeignet. Viele Kosmetikhersteller bieten ihre Produkte auch in Kleinproben an, damit man nicht sofort viel Geld investieren muss, sondern zuerst vergleichen kann, welches Produkt einem selbst gut tut und welches sich gut anfühlt.“ Wir haben Doris besucht, um mit ihr über die richtige Sommerpflege zu plaudern. Die Preise bei Pflegeprodukten sind teils wahnwitzig unterschiedlich. Lässt sich vom Preis auf die Qualität schließen? D O R I S S C H N E E W E I S S : Jein. Ich halte nahezu alle Pflegeprodukte für überteuert. Das hat letztlich damit zu tun, dass wir die Werbung mitbezahlen und dass das Produkt in einer schönen Aufmachung daherkommt.

„Wer wirklich etwas für seine Haut tun will, sollte vor allem im Sommer darauf achten, dass in der Tagespflege bereits ein Lichtschutz integriert ist“, sagt die Innsbrucker Hautärztin Doris Schneeweiß.

Was macht für dich ein gutes Pflegeprodukt aus? In erster Linie muss es die Bedingungen, die jeder selbst an sein Hautpflegeprodukt stellt, erfüllen. Ich persönlich finde, das Produkt sollte wenig parfümiert sein und natürlich parabenfrei. Aber Geruch und Beschaffenheit ist sehr individuell. Manche mögen es, wenn das Produkt noch ein bisschen auf der Haut verweilt, für andere muss es sofort einziehen. Die mögen keinen Fettfilm auf der Haut. Ob ein Produkt schnell einzieht oder nicht, sagt übrigens auch nichts über die Qualität aus. Schwierig finde ich Inhaltsstoffe wie Kaviaroder Algenextrakt. Hier wird es schon fast dubios, denn von den meisten dieser Stoffe weiß man, dass die Moleküle viel zu groß sind, um überhaupt in die unteren Hautschichten eindringen zu können. Meist saugt schon die trockene Oberhaut alles auf. Machen Anti-Aging-Produkte für dich Sinn? Es ist oft haarsträubend, was seitens der Kosmetikindustrie angeboten wird, doch Frauen sind dafür natürlich entsprechend empfänglich. Im Grunde ist es rein genetisch

Sommer ist super, hat aber auch seine Tücken. Wenn es um die richtige Pflege geht, zum Beispiel. Um die Haut will sich nämlich nicht nur im Winter gekümmert werden. M AYA / N U M M E R 02 / J U N I 2018

107

Profile for eco.nova verlags gmbh

maya #2  

maya ist das Tiroler Frauenmagazin für alle, denen Gesundheit, Schönheit und Mode wichtig ist und die sich gerne inspirieren lassen.

maya #2  

maya ist das Tiroler Frauenmagazin für alle, denen Gesundheit, Schönheit und Mode wichtig ist und die sich gerne inspirieren lassen.

Profile for eco.nova
Advertisement