Issuu on Google+

Sonnenball

24. Juli 2010

les Arts du Baroque


Der Sonnenball - les Arts du Baroque … … verführt und überrascht; ein Traum zwischen Realität und Illusion, zwischen Tag und Nacht, zwischen opulentem Rausch und stilvollem Ausflug in die Vergangenheit …

… wird Wirklichkeit.


Der Sonnenball - les Arts du Baroque … “J‘aime mieux un vice commode qu‘une fatigante vertu.” (Ein angenehmes Laster ist einer langweiligen Tugend bei Weitem vorzuziehen.) So schreibt Molière im Amphytrion. Was der große Dichter des Barock so treffend formuliert, deckt sich mit unserer Gesinnung. Am 13. September 2009 hat sich der Verein „Les Arts du Baroque e.V.“ gegründet. Unser Anliegen ist die Förderung der barocken Kunst und Kultur in Mitteldeutschland. Der Verein „Les Arts du Baroque e.V.“ ist ein Zusammenschluss der IG Sonnenball und einem engagierten Freundeskreis, der ehrenamtlich den Sonnenball als Kultur- und Kostümfest veranstaltet und entscheidend dessen Charakter und Qualität prägt. Seit dem Jahr 2000 verbindet das Team einerseits die Faszination am barocken Lebensgefühl, andererseits die Freude an der Entwicklung von künstlerischen Ideen in der Auseinandersetzung mit dem Barock. Schloss Burgscheidungen, Anfang des 18. Jahrhunderts durch die Familie von der Schulenburg zum barocken Adelssitz umgestaltet, soll Heimstadt für Konzerte, Lesungen und Ausstellungen werden. Auf exponierter Anhöhe über dem malerischen Unstruttal gelegen, bildet der Adelssitz mit dem märchenhaften Schlossgarten den idealen Rahmen für den Höhepunkt unseres Wirkens: ein dreitägiges Festival konzipiert um das barocke Kulturund Kostümfest „Sonnenball“. Die Intention ist zum einen ein Dialog der üppigen Prachtentfaltung des Barocks mit der oft nüchternen Gegenwart. Das Gesamtkonzept aus Architektur, Dekoration, Mode, Musik und Gemeinschaft soll das damalige Lebensgefühl in die heutige Zeit transportieren. Zum anderen wird angestrebt, ein Event zu etablieren, welches Impulse über Mitteldeutschland hinaus setzt. In acht Jahren haben schon mehr als 3000 Gäste aus Deutschland und Europa das barocke Lebensgefühl mit uns entdeckt. Sie konnten dem hektischen Alltag entfliehen, haben stilecht in Kostüm und Perücke unser Barockfest „Sonnenball - les Arts du Baroque“ erlebt.

Lassen Sie sich überraschen und verzaubern. Und natürlich: Freuen Sie sich auf den Sonnenball!


2000

2000 – Gründung der IG Sonnenball 1. Sonnenball am 22.Juli auf Schloss Nischwitz | 150 Gäste

2001 2001 – 2. Sonnenball am 9. Juni auf Schloss Nischwitz | 300 Gäste

2002 2002 – 3. Sonnenball am 27. Juli auf Schloss Nischwitz | 350 Gäste

2003

2003 – 4. Sonnenball am 26. Juli auf Schloss Nischwitz | 400 Gäste

2004 2004 – 5. Sonnenball am 24. Juli auf Schloss Nischwitz | 450 Gäste

2005 2005 – 6. Sonnenball am 23. Juli auf Schloss Nischwitz | 400 Gäste

2006 2006 – 7. Sonnenball am 22. Juli auf Schloss Nischwitz | 450 Gäste

2008 2008 – 8. Sonnenball am 26. Juli auf Schloss Nischwitz | 500 Gäste

2009

2009 – Gründung des Vereins „Les Arts du Baroque e.V.“ Umzug von Schloss Nischwitz nach Schloss Burgscheidungen bei Freyburg / Saale-Unstrut

2010

2010 – 9. Sonnenball am 24. Juli auf Schloss Burgscheidungen im Rahmen des dreitägigen Barockfestivals vom 23.–25. Juli

Um die hohe Qualität des Sonnenballs zu gewährleisten, sind die Eintrittskarten limitiert.


Der Sonnenball - les Arts du Baroque … Genreübergreifend verschmelzen hier Musik, Theater, Malerei, Tanz und Architektur zu einem faszinierenden Gesamtkunstwerk. In den vergangenen Jahren inszenierten wir auf dem Sonnenball: sieben verschiedene Kammeropern, sechs verschiedene Nachtperformances, ein erotisch-amüsantes Nachttheater, ein antikes Götterspiel, lebende Skulpturen, ein barockes Wagenrennen sowie die Klangperformance „Klingende Gärten“. Märchenerzähler, Schattentheater, Lichtinstallationen im barocken Park und ein Lichtlabyrinth regten die Fantasie an. Reitausflüge, Fahrten in barocker Kutsche, Bogenschießen, barockes Federballspiel und Sonnen-Ringespiel trugen zur Zerstreuung bei. Schokoladenbuffet und Champagnerlounge brachten kulinarisch Körper und Geist in Einklang. In jedem Jahr erweiterte ein 20-minütiges Höhenfeuerwerk zu barocker Musik den Horizont in den Nachthimmel hinein und darüber hinaus.

Ein Spektakel, über das geredet wird,

weil es sprachlos macht!


Das Schloss Burgscheidungen … … Heimat der weltberühmten Anna Constantia Reichsgräfin von Cosel. Schloss Burgscheidungen öffnet ab 2010 seine Tore für den Sonnenball. Im malerischen Unstruttal gelegen, zwischen Weinbergen eingebettet, empfangen wir unsere Gäste im nächsten Juli in einem der am besten erhaltenen Barockschlösser Mitteldeutschlands. Levin Friedrich Freiherr von der Schulenburg erwarb 1722 das Renaissanceschloss Burgscheidungen und ließ es und das umliegende Terrain durch den sächsischen Landbaumeister David Schatz im barocken Stil umgestalten. Eine geschwungene Freitreppe führt in den Schlossgarten. Die Schlossparkterrassen und die ausladenden Gartenanlagen gehören zu den „Gartenträumen Sachsen-Anhalt“. Nach 60 Jahren wird Schloss Burgscheidungen nun wieder für die Öffentlichkeit zugängig gemacht. Der Sonnenball erweckt es mit Pauken und Trompeten aus seinem Dornröschen-Schlaf.


Der Sonnenball - les Arts du Baroque … “Überall lagen Geschichten in der Luft, Damen mit tiefen Einblicken fächelten; kleine Barone zwinkerten; geheime Verschwörer strickten kühle Intrigen ... Handküsse flogen und Schokoladendüfte lockten. Ich traute meinen Augen kaum und hoffte, ich würde niemals mehr aufwachen aus diesem barocken Traum und flog wie ein Falter in die Nacht, hinauf zu den Funken, die Sonne zu suchen.“ (Textauszug MDR Sendung 2008)

Lehnen Sie sich zurück und lassen Sie sich von den Bildern auf der beiliegenden DVD verzaubern. Tauchen Sie ein in ein buntes Treiben, in das Lebensgefühl einer vergangenen Epoche. Der Film vom 8. Sonnenball am 26. Juli 2008 auf Schloss Nischwitz gibt Ihnen einen Einblick in den Sonnenball - les Arts du Baroque


Zeitplan des Sonnenball - Festival 2010 Freitag, 23.07.2010 : Einstimmung Am Vorabend des Sonnenballs findet die öffentliche Generalprobe der Festkantate mit dem eigenen Orchester des Vereins „Concert du Soleil“ statt. Bei dieser Veranstaltung ist der Eintritt frei und es besteht keine Kostümpflicht. Für das leibliche Wohl wird gesorgt. Stand 01. Dezember 2009 / Änderungen vorbehalten!


Sonnenball - Festival 2010 Sonnabend, 24.07.2010 : Sonnenball - les Arts du Baroque 15.00 Uhr Begrüßung durch die Gastgeber Endeckungsreise durch die Säle mit den Lebende Bildern „Tableaux vivants“ 16.30 Uhr Festkantate des Sonnenball-Orchesters „Concert du Soleil“ 18.30 Uhr Opulentes Festessen mit köstlichen Gaumenfreuden und kulinarischen Überraschungen 20.00 Uhr Großer Hofball 23.30 Uhr Nachtperformance 00.00 Uhr Höhenfeuerwerk der Extraklasse zu barocker Musik Anschließend Mitternachtsbüffet mit Tanz in den Morgen Nach dem Einlass 15.00 Uhr werden die Gäste durch die Gastgeber persönlich begrüßt und können dann durch das festlich ausgeschmückte Schloss wandeln. Die Lebenden Bilder „Tableaux vivants“ locken in überraschender Weise auf eine erste Entdeckungsreise durch die Säle. Bei Kaffee und Kuchen bleiben Zeit und Muße zur Konversation. Die festliche Eröffnung geht in das große Konzert des Sonnenball-Orchesters „Concert du Soleil“ über. Am frühen Abend findet ein opulentes Festessen statt, das im Großen Hofball seine Fortsetzung findet. Ein Tanzmeister unterweist die Gäste in barocken Tänzen. Nach Einbruch der Dunkelheit erleben Sie eine beeindruckende Nachtperformance und als krönenden Abschluss um Mitternacht ein Feuerwerk der Extraklasse. Ein deliziöses Mitternachtsbuffet stärkt die Lebensgeister. Und wer mag, tanzt mit uns bis in den Sonnenaufgang hinein. Zwischen den Programmpunkten können Sie sich bei barocken Spielen, Spaziergängen im Park und einigen Überraschungen amüsieren und sich Konversation, Träumerei oder Müßiggang hingeben – ganz nach Belieben. Neben den Kuchenbuffets, dem Festessen und dem Mitternachtsschmaus stehen jederzeit Getränke frei zu Ihrer Verfügung. Stand 01. Dezember 2009 / Änderungen vorbehalten!


Sonnenball - Festival 2010 Sonntag, 25.07.2010 : Ausklang Am Nachmittag erleben Sie ein Konzert der „Mitteldeutschen Barock-Compagney“ auf historischen Instrumenten - ein weiterer Höhepunkt und zugleich würdiger Abschluss des Sonnenball - les Arts du Baroque 2010. Die Abschlussveranstaltung ist öffentlich. Eine Kostümpflicht besteht dabei nicht. Jedoch, wer mag, kann sich noch einmal in pompöse Gewänder hüllen, um dieses von Prunk und Pracht geprägte Wochenende ausklingen zu lassen. Stand 01. Dezember 2009 / Änderungen vorbehalten!

... und so träume ich den ersehnten

Sonnenball

2010


Der Sonnenball - les Arts du Baroque … Das sagen unsere Gäste … „ … Wie könnte ich dem genüge werden, Ihnen zu erklären, was man unter dem wohl gar trivial anmutenden Wort Tanz versteht! Denn dieser, Sie wissen ja nur zu gut, wovon ich spreche, ist doch die heiterste Unternehmung der Welt. Wer auch nur einmal in den Armen eines Edelmannes über den Tanzboden schwebte, muss dem doch zustimmen. Und so waren auch fast alle mit einem Schlag ganz vergnügt auf der großen Tanzfläche und folgten aufmerksam den Erläuterungen der Tanzmeisterin. Ein Zucken in den Füßen, eine leichte Bewegung der Schultern, eine andeutende Geste der Hand … Unzählige Sterne erleuchteten, die Messinglaternen erhellten den ganzen Ball und die Juwelen glitzerten auf der blassen Haut der Schönen – was für ein Bild! …“ Frau von Borsody „… Als die Abendsonne gerade hinter dem stattlichen, alten Baumbestand verschwand, forderte man uns zu tanzen auf. Mit einem Schlag – tutti quanti! – wurde der Große Hofball eröffnet und bald befanden sich viele auf der wohl polierten Tanzfläche und atmeten die liebliche Abendluft zu schwungvoller Musik voller Hingabe ein. Ach, Sie können davon überzeugt sein, wie sehr der Tanz Ursprung und Essenz aller Freude und Lust ist! Die galanten Schwünge der Damen – die stolzen Schritte der Herren. Alles in einem, alles vereint in der Polonaise. Doch dann verführte die Musik des Menuetts uns alle. Welch Zauber in diesem Augenblick! …“ Graf von Thomau „... Das Buffet erstreckte sich an der gesamten Fassade des Schlosses, während die vergoldeten Pavillons als Schutz vor der Sonne dienten. Der reizende Ritterturm, die Pyramide und der Venuspavillon, etwa zwei Fuß hoch, sowie einige Hügel mit den Bäumen im Topf verzierten das Buffet. Und was die Speisen betraf, so kam es uns wie ein Traum vor! Nicht zuletzt konnten etliche süße Backwerke den Sieg über die strenge Moral vieler Korsett tragender Damen davontragen – ich muss zugeben, dass auch ich der Schwäche nachgegeben habe. ...“ Madame de Rouville


Der Sonnenball - les Arts du Baroque … Veranstalter

Les Arts du Baroque e.V. Schlossbergstraße 56 06636 Burgscheidungen c/o Gottschedstraße 13, 04109 Leipzig

Vorstand

Susanne Tautz-Bernhard (Vorsitzende) Katrin Sieber (Stellvertreter) Mirko Frosch Michael Jalinski Conrad Müller eingetragen im Vereinsregister beim AG Stendal unter Nr. 2040 | Gemeinnützigkeit ist beantragt

Internet

www.sonnenball.de www.les-arts-du-baroque.de

Festtermin

23. – 25. Juli 2010

Festkonzept

Barockes Kultur- und Kostümfestival (alles inklusive - Veranstaltung mit Kostümpflicht)

Besucherzahlen

seit dem Jahr 2000 ca. 3000 Personen max. 500 Personen pro Veranstaltung

Zielgruppen

30–60 Jahre kulturinteressierte Personen und Personengruppen, Freunde von Hochkultur im Bereich Tanz, Theater, Musik ebenso geeignet für Familien mit Kindern

Einzugsgebiet

Mitteldeutschland, Deutschland und Europa

Veranstaltungsort

Schloss Burgscheidungen Schlossbergstraße 56 06636 Burgscheidungen


Sonnenball Präsentation 2010