Page 69

extrem einfach. Da die Software speziell für das iPad entwickelt wurde, ergeben sich keine Probleme beim späteren Gebrauch im Klassenzimmer. Updates ersetzen beim iPad einfach die Vorgängerversion. Gegen den Einsatz des iPads sprechen jedoch folgende Punkte (zusätzlich zu den bereits genannten allgemeinen Problembereichen in Verbindung mit Computerspielen): •

Es hat kein CD-ROM-/DVD-Laufwerk, sodass diese nicht eingesetzt werden können. Viele Lernprogramme sind aber nur über CD verfügbar. Man ist also auf die Apps beschränkt.

Kinder mit feinmotorischen Problemen treffen die Icons nicht zielsicher und brauchen persönliche Betreuung.

Eine umfangreichere Schrifteingabe ist sehr erschwert. Dafür wäre eine zusätzliche, extra für das iPad produzierte Tastatur erforderlich.

Das iPad verführt zum Herumspielen und Herumprobieren – der Lehrer muss die Kinder ermahnen.

Das iPad stellt eine weitere technische Spielerei dar (z.B. neben Handy, Spielkonsole oder MP3-Player).

Es ist eine Medienkompetenz und Bereitschaft der Lehrer erforderlich, sich damit auseinanderzusetzen und es den Kindern sinnvoll näherzubringen. Sollte es ein technisches Problem geben (z.B. Verlust der Internetverbindung oder dgl.), muss der Lehrer solche Probleme lösen können.

Das iPad kann als mobiles Schulbuch dienen und spart damit Papier, aber auch die Lizenzen für die e-Books kosten Geld.

Die Anschaffungskosten sind hoch (außer man bekommt ein gutes Angebot bei größeren Mengen), Computer und damit auch iPads veralten rasch, es kommt regelmäßig eine neue Version des iPads heraus.

Die Motivation schwindet, sobald konkrete Aufgaben auf dem Tablet-PC erledigt werden müssen.

(Vgl. https://christophzimmermann.files.wordpress.com/2012/05/ipadpsreg.pdf‎ und http://www.experto.de/b2c/bildung-karriere/sozialmanagement/in-die-schule-mit-papierund-bleistift-oder-mit-dem-ipad.html, 22.07.2013) Auch wenn das iPad noch keinen vollständigen Computer ersetzt, bietet es für den täglichen Unterricht doch sehr viele Vorteile und Lösungen, welche den Einsatz durchaus rechtfertigen. Es stellt sich natürlich auch immer die Frage, für welche Gebiete genau Seite 68

www.twitter.com/IL_Legasthenie

http://lippitsch-ludwig.jimdo.com/

Computerspiele  

Die Vorteile von Computerspielen für das Legasthenietraining

Computerspiele  

Die Vorteile von Computerspielen für das Legasthenietraining

Advertisement