Page 1

Compactasphalt 2500 Der nachhaltige Weg

Innovativer StraĂ&#x;enbau mit


Die Revolution im Straßenbau Dynapacs Antwort auf steigende Anforderungen Steigende Beanspruchung, insbe-

im Sommer häufig eine zu geringe

mit die Nutzungsdauer von Asphalt-

sondere durch die Zunahme des

Wärmestandfestigkeit und eine da-

befestigungen entscheidend zu ver-

Schwerlastverkehrs, hat zu erhöhten

durch bedingte Spurrinnenbildung

längern.

Anforderungen an die Straßen ge-

zu beobachten.

führt. Jede konventionelle Bauweise

Das revolutionäre Verfahren „Com-

gerät jetzt an ihre Grenzen. Proble-

In

wissenschaftlich-techni-

pactasphalt®“ glänzt mit gesteigerter

me gibt es insbesondere in den tem-

scher Zusammenarbeit mit deut-

Verdichtung, perfekter Verbindung

peraturextremen Monaten im Winter

schen Universitäten und bauausfüh-

der Deck- und Binderschicht sowie

und Sommer. Während einerseits

renden Unternehmen ist es Dynapac

zahlreichen Vorteilen wie beispiels-

eine zu geringe Flexibilität im Winter

gelungen, eine innovative Bauweise

weise beeindruckenden Zeit- und

zur Rissbildung im Asphalt führt, ist

prozesssicher umzusetzen und da-

Materialeinsparungen.

2 Compactasphalt 2500

enger


SCHNELLER ARBEITEN

WENIGER STAUS MATERIAL SPAREN UMWELT SCHONEN

Kurz und Knapp Die Hauptvorteile dieser innovativen Straßenbautechnologie

liegen

im

zeitgleichen Einbau der beiden oberen Asphaltschichten. Das Verfahren halbiert nicht nur die Bauzeit, sondern erhöht die Qualität Mehrere namhafte Zeitschriften haben bereits weltweit über das Compactasphalt®-

und Belastbarkeit von Straßen um ein Vielfaches.

Verfahren berichtet. Weltweit wurden seit 1998 über 7 Millionen Quadratmeter Straßen mit Compactasphalt gebaut, die bis heute keine Schäden oder Verformungen aufweisen.

Dynapac 3


Stabilität für langlebige Straßen!

Extreme

Perfekter Schichtenverbund ohne Schwächen Beim

Straßenbau

mit

dem

nung der Schichten. Sie gehen an

Schichten nur miteinander. Das Re-

Compactasphalt -Verfahren von Dy-

den Verbindungen quasi perfekt in-

sultat können Schwachstellen im

napac werden die obersten Schich-

einander über. Das garantiert eine

Schichtenverbund sein.

ten einer Straße gleichzeitig von ei-

extreme Langlebigkeit der Straße.

®

Mit Compactasphalt® wird eine we-

ner Maschine gebaut. Auf die heiße, zuerst gefertigte Binderschicht (in

Bei bislang üblichen Straßenbauver-

sentlich höhere Stabilität erreicht.

den Zeichnungen gelb dargestellt)

fahren mit zwei einzelnen Maschinen

Wasser kann nicht zwischen die

folgt unmittelbar die abschließende

vergehen zwischen dem Einbau der

Schichten eindringen und die Deck-

Deckschicht (rot dargestellt).

beiden Schichten mehrere Stunden.

schicht ist mit der Binderschicht so

Durch diesen Einbau „heiß auf

Weil dann die erste Schicht bereits

lastungen des Schwerlastverkehrs

heiß“ gelingt eine optimale Verzah-

abgekühlt ist, verkleben die beiden

besser standhält.

effektiv verzahnt, dass sie den Be-

CM2500

Homogene Schichtstärken in jeder Einbausituation Die Compactasphalt®-Maschine ist

Ob beim Bau von Kurven (durch

aufgebaut wie zwei Fertiger in ei-

Schrägstellung

beider

Einheiten)

nem. Dadurch, dass beide Bohlen

oder mit Gefälle zu beiden Seiten –

gemeinsam an einem Rahmen hän-

die Schichten sind immer parallel zu-

gen, ist eine 100%ige Synchronisa-

einander. Für optimalen Materialein-

tion der Schichten möglich.

satz und garantierte Schichtdicken.

4 Compactasphalt 2500


Innovativer Straßenbau im Zweischichtverfahren „Compactasphalt®“ Der Schlüssel ist die richtige Verdichtung Um zwei Schichten unmittelbar hintereinander einbauen zu können, verfügt der Compactasphalt®-Fertiger über eine Hochverdichtungseinheit, die die Binderschicht auf rund 92% Marshall bringt. Die maximale Leistung der Bohle wird bewusst nicht

Optimale Verzahnung Die heiße Deckschicht geht in die darunterliegende heiße Binderschicht über. abgerufen. Im nächsten Schritt folgt die Deckschicht, die mit der moderat verdichteten Binderschicht sofort eine intensive Verbindung eingeht. Anschließend erfolgt die gemeinsa-

me Verdichtung und Intensivierung der Verzahnung – durch eine direkt hinterher auf die heißen Schichten fahrende Walze. Sie optimiert die Oberfläche und steigert die Verzahnung auf den Idealwert. Dynapac 5


Beeindruckende Material-

Einsparungen Materialersparnis Gegenüber konventionellen Einbauverfahren wird die Dicke der Deckschicht halbiert. Damit ist das Verfahren äußerst ressourcenschonend und erzielt dennoch eine außerordentliche Qualität. Da sich auch die Nutzungsdauer deutlich verlängert, muss der jeweilige Asphaltabschnitt weitaus seltener repariert bzw. erneuert werden.

konventionell

˜ 4 cm Deckschicht + Bitumen-Emulsion

Compactasphalt®

˜ 2 cm Deckschicht

Bitumen-Emulsion entfällt

Schicht

Schichtstärke konventionell

Menge

Compactasphalt

®

konventionell

Anspritzfläche

Compactasphalt

®

konventionell

Compactasphalt®

-

-

Deckschicht

4,0 cm

2,0 cm

1.440 t

720 t

Binderschicht

8,0 cm

10,0 cm

2.880 t

3.600 t

15.000 m

18,0 cm

18,0 cm

6.480 t

6.480 t

-

Tragschicht

2

entfällt

Einbaubeispiel – Baustellenparameter: Querschnitt: RQ 20 · Bauklasse: I · Einbaubreite: 7,50 m · Einbaulänge: 2.000 m

6 Compactasphalt 2500

-


Mehr Zeit

für Bauvorhaben

Viel schneller im Einbau! Beim Compactasphalt®-Verfahren werden zwei Einbauvorgänge in einem Schritt erledigt. Ein zweiter separater Einbauvorgang entfällt also vollständig! Ebenso die notwendige Abkühlungspause zwischen den Arbeitsschritten im konventionellen Verfahren.

Entscheidende Zeitvorteile Die Gründe, warum stets zuwenig

30% Zeitersparnis sind hier ein re-

Zeit zur Verfügung steht, sind viel-

alistischer Erfahrungswert. Das be-

fältig. Fest steht: Genügend Zeit ist

deutet eine entsprechend frühere

Mangelware!

Verkehrsfreigabe.

Gerade deshalb freut sich das Dy-

Andererseits ist das „heiß-in-heiß“-

napac-Team, eine marktreife Tech-

Verfahren bei wesentlich schlechte-

nologie anbieten zu können, die

ren Wetterbedingungen möglich, als

enorme Zeitvorteile bietet: Einerseits

der konventionelle Straßenbau. Also

kann im Zweischichtverfahren deut-

stehen mehr Monate im Jahr zur Ver-

lich schneller eingebaut werden.

fügung – zur Freude des Zeitplans!

Längere Einbausaison Durch den unmittelbaren Einbau von Binder- und Deckschicht hintereinander entsteht ein heißes „Paket“ aus

Einbausaison

beiden Asphaltschichten. Deshalb gelingt ein qualitativ hochwertiger Einbau auch bei wesentlich schlechteren Witterungsbedingungen und niedrigeren Temperaturen.

30 ° 25 ° 20° 15 °

konventionell

Compactasphalt®

0° -5 ° Jan

Feb

März

Apr

Mai

Jun

Jul

Aug

Sept

Okt

Nov

Dez

Dynapac 7


Getestet

und

bewährt

Nutzungsdauer der Deckschicht auf ca. 24 Jahre verdoppelbar! Studienergebnisse FH Erfurt, Prof. Dr. Elk Richter Die Entwicklung von Compactasphalt® ist vornehmlich auf die Forschung von Prof. Dr.-Ing. Elk Richter zurückzuführen. Basierend auf langjährigen Erfahrungen entwickelte er eine völlig neuartige Einbautechnologie mit verändertem Schichtaufbau. Dieser Compactasphalt® zeichnet sich durch seine wesentlich bessere Verformungsresistenz aus und ermöglicht eine verkürzte Bauzeit. In verschiedenen Untersuchungen und Studien konnten die hervorragenden Eigenschaften von Compactasphalt® und dessen Verbesserungspotential im Straßenbau bestätigt werden. Professor Richter geht davon aus, dass gegenüber konventionellen Verfahren mit einer Verdoppelung der Nutzungsdauer der oberen Schicht gerechnet werden kann.

NCAT – Der Qualitätsbeweis aus den Vereinigten Staaten Dass sich mit Hilfe der Compact­

dere

asphalt -Technologie die Nutzungs-

und Einbauverfahren gewählt. Im

dauer der Deckschichten erheblich

Testverlauf wurde innerhalb von

verlängert, konnte Dynapac 2006 in

zwei Jahren eine Verkehrsbelastung

einem einmaligen Experiment unter

durch Schwerverkehr von 15 Jahren

Beweis stellen. Auf dem Testgelände

simuliert. Die Ergebnisse waren ein-

des National Center of Asphalt Tech-

deutig: Nur der Asphalt des Dyna-

nologie (NCAT) wurde auf einem

pac-Feldes wies nach 36-monatiger

65 m langen Teilstück ein neu ent-

Dauerbelastung keine Spurrinnenbil-

wickelter, offenporiger Asphalt zwei-

dung und unveränderte Hohlraum-

schichtig eingebaut. Bei den übrigen

gehalte auf.

®

Materialzusammensetzungen

Teilstreckenabschnitten wurden an-

Spurloser Schwerverkehr

Überrollungen

ist verformungsbeständig! Bei einer

ne verglichen: Nach 19.200 Überrollungen durch den fließenden Verkehr sind im konventionell verbauten Asphalt

2 mm

4 mm

3,4 mm tiefen Spuren im Compactasphalt®. Alle Mess­

6 mm

8 Compactasphalt 2500

15.000 x

20.000 x

Compactas

phalt ®

3 mm

5 mm

ren unter 50% der herkömmlicher Tiefe!

10.000 x

1 mm

8,0 mm tiefe Spuren entstanden – im Vergleich zu nur ergebnisse bestätigen: In dieser Bauweise bleiben Spu-

5.000 x

0 mm

7 mm 8 mm 9 mm

neue Kurven! kon

vent

ione

ll

Quelle: Technische Universität Darmstadt

Compactasphalt

Messung auf der deutschen Autobahn A5 wurden Bohrker-

Eindringtiefe

0x

®


Vorverdichtung ca. 92%, dann Walzverdichtung, einschichtig Nur Vorverdichtung, zweischichtig,heiß auf kalt

Perfekt in der Tiefe

Quelle: Prof. Dr.-Ing. Damm · „heiß auf kalt“ gegenüber „heiß auf heiß“

Compactasphalt®

gang in ca. 6 cm Tiefe – ausgerechnet dort, wo

-1 -2

konventionell

deutlich reduzierte Dichte beim Schichtenüber-

Tiefe (cm)

Beim konventionellen Einbau zeigt sich eine

Raumdichte am Bohrkern 0

-3 -4

die höchsten Scherkräfte auftreten. Dazu im Ver-

-5

gleich Compactasphalt®: Konstante Materialdich-

-6

te über das gesamte Paket (Monolith).

-7 -8 -9 -10

Risiko der Spurrinnen-Bildung drastisch gesenkt!

-11 -12 1,0

1,2

1,4

1,6

1,8

2,0

2,2

2,4

2,6

2,8

3,0

g/cm3

Studienergebnisse TU Darmstadt, Dr.- Ing. Böhm, Leiter der Amtlichen Prüfstelle Auf der BAB A7 Kassel Hattenbach wurde auf einer 4,1 km langen Steigungsstrecke im Dezember 1998 Compactasphalt® zum Einsatz gebracht. Durch die hohe Verkehrsstärke ist die Strecke der Bauklasse SV zuzuordnen. Zitat von Dr.-Ing. Böhm: „Durch die Anwendung der Compactasphalt®-Bauweise am Reckeröder Berg wurde trotz schlechter Einbaubedingungen eine Asphaltbefestigung hergestellt, die über 10 Jahre ohne wesentliche Verformungen eine hohe Verkehrsbelastung aufgenommen hat. Abschnitte, die vor und hinter der Beobachtungsstrecke etwa den gleichen Beanspruchungen ausgesetzt waren und in konventioneller Bauweise ausgeführt tungszeitraum größere Verformungen. Dabei war die Strecke

wurden, zeigten im gleichen Beobachnicht nur durch hohes

Verkehrsaufkommen und häufig stehenden Verkehr beansprucht, sie liegt auch unter hoher Sonneneinstrahlung und hat eine große Längsneigung. Somit konnte am Reckeröder Berg gezeigt werden, dass in der Compactasphalt®-Bauweise besonders verformungsstabile Asphaltbefestigungen hergestellt werden können.“

Compactasphalt® erfüllt die neusten Vorgaben der ZTV.

Dynapac 9


Mit einer p erfekten Für eine lebenswerte Zukunft

Umwel

Dynapac steht für Partnerschaft und Nachhaltigkeit. Wir entwickeln ständig neue Technologien, um Kraftstoffverbrauch und CO2-Ausstoß zu minimieren. Das Compactasphalt®-Verfahren glänzt durch eine gewaltige Materialersparnis: Teures Deckschichtmaterial reduziert sich um 50%. Dazu entfällt der Einsatz von BitumenEmulsion und der gesamte Einbau erfolgt zeit- und ressourcenschonend. Wir informieren Sie gerne detailliert über die weitreichenden Vorteile von Compactasphalt® für die Umwelt, den Straßenbau und Ihr Budget.

Energie sparen Die

innovative

Compactas-

Weniger CO2

Rohstoffe sparen

Haltbarkeit

Durch die Reduzierung der

- Technologie zeichnet

Ein maßgeblicher Vorteil von

Deckschicht auf lediglich 2 cm

sich nicht nur durch ihre hervor-

Compactasphalt® ist seine aus-

lässt sich wertvolles Material

ragenden

phalt

®

Einbauergebnisse,

gesprochen lange Nutzungs-

einsparen, ohne Abstriche in

sondern ebenso durch eine be-

dauer. Dadurch sind Erneue-

Langlebigkeit und Stabilität des

merkenswerte Energieeffizienz

rungen eines Straßenbelages

Asphaltes hinnehmen zu müs-

aus. Durch das Verfahren „heiß

weitaus seltener nötig.

sen. Ebenso lässt sich der Bin-

auf heiß“ wird nur noch ein

demittelgehalt reduzieren, so-

Arbeitsgang benötigt. Die Ein-

Weniger Material

wie dessen Alterungsprozess

bauzeit lässt sich dadurch deut-

Einsparungen beim Mischgut

positiv beeinflussen. Die dün-

lich verkürzen. Zudem kann

wirken sich positiv auf die CO2-

nere Deckschicht ermöglicht

die Wärmeenergie der Bin-

Bilanz aus, da für dessen Her-

einen sparsamen, zielsicheren

derschicht beim Auftragen der

stellung beachtliche Mengen

Verbrauch hochwertiger Mine-

Deckschicht genutzt werden,

Rohöl benötig werden. Das

ralstoffe hinsichtlich Aufhellung

so dass optimale Verdichtungs-

gleiche gilt für die Bitumen-

und Polierresistenz. Als inno-

werte bei geringerem Energie-

Emulsion, die als Bindemittel

vative Technologie macht es

aufwand erzielt werden.

zwischen den Schichten – beim

Compactasphalt® möglich, trotz

zeitgleichen

geringerem Ressourceneinsatz

zweischichtigen

Einbau – nicht benötigt wird. Durch die verkürzte Einbauzeit lassen sich zudem die Maschinenlaufzeiten minimieren.

10 Compactasphalt 2500

deutlich mehr zu erreichen.


ltbilanz

Einige Referenzprojekte 400.000 m2 · Juli 2009 · Ausführung: Shijiazhuang Huanghua expressway · Ort: Shijiazhuang City, Hebei Province · China 106.605 m2 · 2009 · Ausführung: Dorozhnic-92 · Ort: Sankt-Petersburg City · Russland

Shijiazhuang City · China

35.000 m2 · Oktober 2009 · Ausführung: Eurovia VBU / Strabag · Ort: B 156 Cottbus · Deutschland

8.000 m2 · Mai 2002 · offenporiger Asphalt · Ausführung: KWS · Ort: A 27 Hilversum · Holland

244.000 m2 · Juli 2004 · Ausführung: Kirchner · Ort: BAB A 20 Klempenow · Deutschland

Sankt-Petersburg · Russland

220.000 m2 · Juni 2006 · Ausführung: Johann Bunte · Ort: BAB A 26 Stade-Horneburg · Deutschland

44.000 m2 · 2005 · Ausführung: Rädlinger · Ort: B173 / D7 L Breitengüßbach / Nord Zapfendorf · Deutschland

140.000 m2 · März 2007 · Ausführung: Johann Bunte · Ort: Flugplatz Reichelsheim /  Wetterau · Deutschland · Neubau der Start- und Landebahn

Cottbus · Deutschland

Weitere Projekte und mehr Details? Forden Sie unsere vollständige Referenzliste an! 11


Innovativer Straßenbau Schneller Arbeiten Durch zeitgleichen Einbau der beiden oberen Asphaltschichten

Weniger Staus ...da deutlich weniger Reparaturen notwendig sind. Dadurch schnellere Freigabe für den Verkehr.

Material sparen Dicke der Deckschicht gegenüber konventioneller Bauweise halbiert, dadurch äußerst ressourcen- und budgetschonend

Umwelt schonen Weniger CO2-Ausstoß und energiesparend durch hohe Energieeffizienz beim Einbau

Längere Einbausaison Durch „heiß auf heiß“-Technologie Einbau auch bei ungünstigen Witterungsbedingungen möglich

Längere Nutzungsdauer Dieses Verfahren erhöht die Qualität und Belastbarkeit von Straßen um ein Vielfaches

Vielfach getestet Über 7 Millionen Quadratmeter Straßen wurden mit Compact­ asphalt® bereits gebaut, die bis heute verformungsfrei sind

Dynapac GmbH · Germany · www.dynapac.com · www.compactasphalt.com Atlas Copco MCT GmbH · Langemarckstraße 35 · D-45141 Essen · Tel: +49 (201) 2177-0 · Fax: +49 (201) 2177-454 Ammerländer Straße 93 · D-26203 Wardenburg · Tel: +49 (4407) 972-0 · Fax: +49 (4407) 972-159 Wir behalten uns das Recht vor, Daten, Maße und andere Informationen ohne vorhergehende Mitteilung zu ändern. Fotos und Illustrationen zeigen nicht in jedem Falle die Standardversion der Maschinen. Die Informationen dieser Publikation sind allgemeiner Natur und sind in keiner Hinsicht verbindlich.

3492 0162 04 · 2010-09-01

Einsatz des Compactasphalt®Verfahrens auf der Autobahn M3 nach Budapest.

Compactasphalt 2500 for Authorities (German)  

This brochure mainly focuses on the Compactasphalt method and its advantages for road-authorities. Text in German language.

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you