Page 1

GE FI L MTA R İ E H C S I E L RK M GÜ N CH -T Ü D EU T S K-A L M A N Fİ L TÜR

15.

7 1 0 2 . 2 1 . 3 0 . 1 1 . 26 INO AU S K T U T TG A R T H T R A S I DELPH ER STR . 6 · G N TÜBI Gefördert durch:

Medienpartner:

Veranstalter:


Liebe Filmfreunde, wir feiern 15 Jahre türkisches Programmkino in Stuttgart! Im Jahr 2003 haben wir mit den deutsch-türkischen Filmtagen einen Ort für die Begegnung und die Auseinandersetzung mit türkischen Filmen außerhalb des Mainstreams geschaffen. Politische und gesellschaftliche Entwicklungen in der Türkei und deren soziale Ursachen bewegen schon lange die Arbeit der Filmschaffenden. Das Medium Film öffnet so den Blick auf viele Aspekte des gesellschaftlichen Wandels und der inneren Spannungen, es gibt Anstoß zur differenzierten Auseinandersetzung mit diesem Land und seinen Menschen. Die ausgewählten 15 Spielfilme und Dokumentationen sowie die Filmtalks und Begegnungen mit unseren Gästen bieten Ihnen die Gelegenheit, über die Filme ins Gespräch zu kommen. Wir danken der Robert Bosch Stiftung herzlich für die langjährige Förderung unserer Filmtage und wünschen Ihnen bei SiNEMA anregende Einblicke in die facettenreiche Kinolandschaft der Türkei. Ihr Deutsch-Türkisches Forum Stuttgart

Sevgili Sinemaseverler, Türk Sanat Sineması’nın Stuttgart’ta on beşinci yılını kutluyoruz! 2003 yılında Türk-Alman SiNEMA Günleri ile çok yaygın olmayan Türkiye yapıtı sanat filmleri ile tanışmaya bir imkân yarattık. Türkiye’deki siyasi ve toplumsal gelişmeler ve bunların sosyal nedenleri uzun süredir filmcilerin yapıtlarına yansımaktadır. Filmler, izleyenin toplumsal değişimler ve ruhsal gelişmelere görüşünü etkilerken ülke ve insanlarına değişik açıdan bakmasını da amaçlıyor. SiNEMA’da sunduğumuz on beş film ve belgeselin yanı sıra yapımcı ve sanatçılarla düzenlediğimiz sohbetler de izleyenlere filmler üzerine görüşlerini açıklamalarına olanak tanıyor. Robert Bosch Vakfı’na yıllardır verdiği destekleri nedeniyle çok teşekkür eder, SiNEMA ile birbirinden farklı filmlerle güzel bir hafta geçirmenizi dileriz! Stuttgart Türk-Alman Forumu

Die Deutsch-Türkischen Filmtage werden durch die Förderung der Robert Bosch Stiftung ermöglicht.

Arthaus Filmtheater Stuttgart GmbH

Türk-Alman Film Günleri Robert Bosch Vakfı’nın desteği ile gerçekleştiriliyor.

Das Deutsch-Türkische Forum Stuttgart wird von der Landeshauptstadt Stuttgart gefördert. Stuttgart Türk-Alman Forumu Stuttgart Kent Belediyesi tarafından destekleniyor.

Tübinger Straße 6 70178 Stuttgart Kartenreservierung unter Tel.: 07 11 / 29 24 95 www.arthaus-kino.de

Deutsch-Türkisches Forum Stuttgart e.V. · Stuttgart Türk-Alman Forumu Hirschstraße 36 70173 Stuttgart Tel.: 0711 / 248 44 41 Fax: 0711 / 248 44 42 www.dtf-stuttgart.de

AÇILIŞ ERÖFFNUNG

26.11. ERÖFFNUNGSEMPFANG · AÇILIS TÖRENİ Sonntag / Pazar, 26.11.2017 19:00 Uhr / saat 19:00 Grußworte · Konuşmacılar Vertreter der Landeshauptstadt Stuttgart, des Deutsch-Türkischen Forums Stuttgart und der Arthaus Filmtheater Stuttgart ERÖFFNUNGSFILM · AÇILIS FİLMİ 20:00 Uhr / saat 20:00 İstanbul Kırmızısı · Istanbul Rot Film-Lounge ab 21.30 Uhr / saat 21.30’dan itibaren Live-Musik / Canlı müzik mocca Espresso & Weinbar, Tübinger Straße 20


26.11. 20:00

Istanbul Kırmızısı Istanbul Rot Drama, TR 2017, 114 Min., mit dt. Untertiteln Regie/Yönetmen: Ferzan Özpetek Darsteller/Oyuncular: Halit Ergenç, Nejat İşler, Tuba Büyüküstün

Der Autor Orhan Şahin lebt seit vielen Jahren im Ausland und kommt nach Istanbul, um an dem ersten Buch des berühmten Regisseurs Deniz Soysal zu arbeiten. In den letzten Zügen seines Reichtums, leben Deniz und seine Familie in einer Küstenvilla. Bereits am ersten Tag findet sich Orhan mitten in komplizierten Beziehungen wieder, zwischen geheimnisvollen Freunden und Familienmitgliedern von Deniz. Nach Jahren wird Orhan Istanbul mit ganz neuen Augen sehen. Uzun yıllar yurtdışında yaşayan yazar Orhan Şahin ünlü yönetmen Deniz Soysal’ın ilk kitabı üzerinde çalışmak için İstanbul’a gelir. Deniz zenginliğinin son demlerindeki ailesiyle birlikte bir yalıda yaşamaktadır. Orhan daha ilk günden Deniz’in karmaşık ilişkileri, esrarengiz arkadaşları ve aile bireylerinin ortasında bulur kendini. Yıllar sonra döndüğü İstanbul’u yepyeni gözlerle keşfedecek.

27.11. 20:15

Tereddüt Clair Obscur

Drama, TR/D/PL/FR 2016, 105 Min., mit dt. Untertiteln Regie/Yönetmen: Yeşim Ustaoğlu Darsteller/Oyuncular: Funda Eryiğit, Ecem Uzun, Mehmet Kurtuluş, Okan Yalabık, Serkan Keskin

Die Begegnung zweier unterdrückter türkischer Frauen aus unterschiedlichen Milieus, die für die zwei Gesichter des männerdominierten Landes stehen. Beide Frauen sind auf der verzweifelten Suche nach Liebe und Selbstbestimmung, die ihnen bisher nicht vergönnt waren. Sie geben dabei intensive Einblicke in ihre Gedanken zu ihrem Sexleben, unter dem sie beide leiden. Farklı ortamlardan gelen ezilmiş iki Türk kadının etkileyici bir şekilde karşılaşması. Bu kadınlar erkek egemen bir ülkenin iki farklı yüzünü temsil ediyor. İkisi de çaresizce sevginin ve kendi yolunu çizebilmenin arayışı içerisindedir ve ikisi de şimdiye kadar onlara hiç bahşedilmemiştir. Bu vesileyle ikisi de acısını çektikleri kendi cinsel yaşamlarına ilişkin düşüncelere yoğun bir bakış atarlar. Filmgast: Yeşim Ustaoğlu


30.11. 20:15

Yaşamak Güzel Şey Life is Lovely

Tragikomödie, TR 2017, 105 Min., mit engl. Untertiteln Regie/Yönetmen: Müfit Can Saçıntı Darsteller/Oyuncular: Müfit Can Saçıntı, Yasemin Çonka, Günay Karacaoğlu, Zihni Göktay, Ayşegül Atik

Müfit arbeitet in einer Werbeagentur und ist ein in sich verschlossener, schüchterner Familienvater. Als er von einer unheilbaren Krankheit erfährt wandelt er sich vom ganz gewöhnlichen Menschen zum außergewöhnlichen Helden. Kurzerhand stellt er Sinn und Zweck des Lebens in Frage und beginnt die wirklichen Schönheiten des Lebens zu erkunden. Müfit, bir reklam şirketinde çalışan içine kapalı ve pısırık bir aile babası. Aslında sıradan bir adam, ama talihsiz bir hastalığı olduğunu öğrenince, sıra dışı bir kahramana dönüşür. Hayatı sorgulayıp, yaşamın gerçek güzelliklerini keşfetmeye başlar. Filmgast: Müfit Can Saçıntı

02.12. 20:15

Aus dem Nichts

Drama, D 2017, 106 Min., dt. Originalfassung Regie/Yönetmen: Fatih Akin; Darsteller/Oyuncular: Diane Kruger, Denis Moschitto, Johannes Krisch, Samia Chancrin, Numan Acar, Ulrich Tukur

Katja verliert ihren Mann Nuri und ihren Sohn Rocco bei einem Bombenanschlag. Sie ist tief erschüttert. Es gibt niemanden, der ihre Trauer lindern kann – ihren Schmerz betäubt sie mit Drogen. Katja denkt daran, sich umzubringen. Als die Polizei das Neonazi-Paar Edda und André Möller verhaftet, weil ein entscheidender Hinweis von Andrés Vater einging, schöpft Katja Hoffnung. Der Prozess, bei dem sie von Nuris bestem Freund Danilo Fava anwaltlich vertreten wird, ist anstrengend, doch die Aussicht auf eine Verurteilung der Täter gibt Katja Kraft. Nachdem Verteidiger Haberbeck geschickt Zweifel gesät hat, müssen Edda und André mangels eindeutiger Beweise freigesprochen werden. Katja ist wütend…


29.11. 20:15

Buğday Grain

Drama/Science-Fiction, TR/D/FR 2017, 128 Min., mit dt. Untertiteln; Regie/Yönetmen: Semih Kaplanoglu, Darsteller/Oyuncular: Jean-Marc Barr, Cristina Flutur, Ermin Bravo, Grigoriy Dobrygin

03.12. 20:15

Albüm Album

Komödie, TR/FR/ROU/D 2016, 103 Min., mit dt. Untertiteln; Regie/Yönetmen: Mehmet Can Mertoğlu Darsteller/Oyuncular: Şebnem Bozoklu, Murat Kılıç, Müfit Kayacan, Mihriban Er, Rıza Akın Birgören

In einer nahen, ungewissen Zukunft kommt es zu einem plötzlichen Klimawechsel und das Leben auf der Erde droht auszusterben. In einer mit neuen Grenzen neu gegründeten Welt, warten die Flüchtlinge in großen Kamps vor den mit magnetischen Schildern geschützten Städten auf Einlass. Die Wege von Cemil, der die Stadt verlassen und dem modernen Leben den Rücken zugekehrt hat, und des Pflanzengenetikers Professor Erol Erin kreuzen sich auf dem Gebiet der „Toten Erde“.

Ein Paar Ende der 30er ist fest davon überzeugt, ein Kind zu brauchen, um ihren Status gesellschaftlich weiter zu festigen. Aus Angst vor Stigmatisierung versuchen sie mit allen Mitteln, die Adoption ihres Kindes vor ihrer Familie und ihrem Umfeld zu verheimlichen. Sie entwerfen dazu einen umfassenden Plan, der schon bald an Bürokratie und Alltag zu scheitern droht.

Yakın ve belirsiz bir gelecekte, ani bir iklim değişimi meydana gelmiş ve yeryüzündeki yaşamı yok oluşa doğru sürüklemiştir. Sınırların yeniden kurulduğu yeni dünyada, göçmen halklar manyetik kalkanlarla korunan şehirlere kabul edilmek için kamplarda bekletilmektedir. Parlak kariyerini ve şehri terk edip modern hayata sırtını dönen Cemil’le, tohum genetiği uzmanı Profesör Erol Erin’in yolları “Ölü Topraklar” bölgesinde kesişir.

30‘larının sonuna gelmiş bir çift toplumsal statülerini daha da güçlendirmek için bir çocuğa ihtiyaçlarının olduğuna artık kesin olarak emindir. Bununla birlikte, dışlanma korkusundan, evlat edineceklerini kendi ailelerinden ve çevrelerinden gizli tutabilmek için ellerinden gelen bütün çabayı sarf ederler. Bunun için çok kapsamlı bir plan yapsalar da bu plan kısa bir sürede bürokrasi ve gündelik hayatın gerçeklerine çarparak başarısız olma tehlikesiyle karşı karşıya kalır.


28.11. 20:15

Ekşi Elmalar Saure Äpfel

Tragikomödie, TR 2015, 114 Min. , mit dt. Untertiteln Regie/Yönetmen: Yılmaz Erdoğan Darsteller/Oyuncular: Yılmaz Erdoğan, Farah Zeynep Abdullah, Songül Öden, Şükran Ovalı, Devrim Yakut

Der Bürgermeister von Hakkâri hat einen Garten, um den ihn jeder beneidet. Und drei Töchter im heiratsfähigen Alter, die jeder um ihre Schönheit bewundert. Obwohl die Töchter nur wenig unter Menschen kommen und auch nur selten ins Stadtzentrum dürfen, haben sie viele Verehrer. Die politische Lage und die Gesellschaftsstrukturen verändern sich in den 1970er Jahren grundlegend und Aziz Bey verliert die Wahlen. Die Veränderungen hinterlassen auch in seiner Familie ihre Spuren. Hakkâri’de belediye başkanlığı yapan ve sert mizacıyla tanınan Aziz Özay’ın meşhur iki özelliği daha vardır: Biri herkesin imrendiği meyve bahçesi, ikincisi de evlenme çağına gelmiş, birbirinden güzel üç kızı. Kasaba merkezine inmeyen, insan içine çok çıkmayan kızların taliplisi çoktur. Aziz Bey belediye başkanlığını kaybedince 1970’lerde değişen politik atmosfer ile toplum da değişir. Hakkâri’den Antalya’ya 70’lerden 90’lara uzanan çöküş, ailenin iç dengelerini de değiştirir.

03.12. 18:00

Kaygı Inflame

Drama/Thriller, TR 2017, 94 Min., mit engl. Untertiteln Regie/Yönetmen: Ceylan Özgün Özçelik; Darsteller/Oyuncular: Algı Eke, Özgür Çevik, Selen Uçer, Asiye Dinçsoy, Kadir Çermik, Boncuk Yılmaz

Hasret arbeitet bei einem Nachrichtensender, als sich plötzlich der Umgang mit der Wahrheit ändert. Redakteure dürfen Reden von Politikern nicht mehr kommentieren, Nachrichten werden manipuliert. Als Hasret ihren Job verliert, zieht sie sich in ihre Wohnung zurück und leidet zunehmend an Wahnvorstellungen. Sie ahnt, dass ihre Eltern vor über 20 Jahren nicht bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen sind, sondern auf andere, schreckliche Weise gestorben sein müssen. Doch was wird ihr verschwiegen? Haber kanalında kurgucu olarak çalışan 30’lu yaşlarındaki Hasret uzun süredir aynı kâbusu görmektedir. Tekrarlayan kâbusla aklına bir soru düşer: Annesiyle babası 20 yıl önce trafik kazasında ölmemiş olabilir mi? Hasret, gerçekle sanrının paslaştığı tekinsiz bir ülkede yaşıyor. Geçmişini hafızasında arıyor.


01.12. Bütün Saadetler Mümkündür 20:15 All felicities are possible Drama, TR 2016, 92 Min., mit engl. Untertiteln Regie/Yönetmen: Selman Kılıçaslan Darsteller/Oyuncular: Kemal Uçar, Arif Erkin Güzelbeyoğlu, Ruhi Sarı, Nilay Erdönmez

28.11. 18:00

İlk Öpücük Der erste Kuss

Romantik-Komödie, TR 2017, 113 Min., mit dt. Untertiteln; Regie/Yönetmen: Murat Onbul Darsteller/Oyuncular: Özge Gürel, Murat Yıldırım, Cezmi Baskın, Beyti Engin, Sadi Celil Cengiz

Als Student der Ingenieurswissenschaft träumt Ali davon, sein Heimatdorf für ein Erasmus-Projekt hinter sich zu lassen. Doch die Reise, auf die er sich begibt, ist auch eine Entdeckung seines Selbst. Sein geruhsames Leben gerät in Bewegung als er Gülce kennenlernt, die in Cafés singt. Die angehende Krankenschwester betreut einen alten, einsamen Mann, um ihre Geldschwierigkeiten zu überwinden.

Hakan ist ein junger Mann, der Probleme mit langfristigen Beziehungen hat. Außer seinem Ex-Schwager und seinen fünf Neffen lässt er niemanden in sein Leben. Für ihn ändert sich alles, als er eines Tages zufällig Bahar begegnet und sich in sie verliebt. Bahar leidet in Folge eines Unfalls an dem Verlust ihres Erinnerungsvermögens: Sie wacht täglich am selben Tag vor zwei Jahren auf und erlebt den Tag aufs Neue.

Mühendislik öğrencisi Ali, okuduğu küçük şehirden ayrılarak Erasmus projesiyle yurtdışına çıkma hayalleri kurar. Bununla beraber kendisini tanımaya çalıştığı, hayata dair sorular sorduğu bir arayış sürecindedir. Sakin hayatı, türkü kafede solistlik yapan Gülce’den hoşlanmasıyla beraber hareketlenir. Bir hemşire adayı olan Gülce, yaşadığı maddi sıkıntılarını aşmak için Adapazarı’nın eski mahallelerinden birinde yaşlı ve yalnız bir adamın bakıcılığını yapar.

Hakan kadınlarla uzun süreli ilişki kurmakta problem yaşayan genç bir çapkındır. Ablasının terk ettiği eniştesi ve 5 yeğeninden başka hayatına kimseyi sokmaz. Hakan için işler, bir gün tesadüfen karşılaştığı Bahar’a ilk görüşte aşık olmasıyla tamamen değişir. Bahar geçirdiği bir kaza sonucu o günden sonra olan hiçbir şeyi hafızasında tutamamaktadır. Her gün aynı güne – iki yıl önceye – uyanıp oradan devam etmektedir.


27.11. 18:00

Sen benim Herşeyimsin Du bist mein Ein und Alles!

Komödie, TR 2016, 107 Min., mit dt. Untertiteln Regie/Yönetmen: Tolga Örnek Darsteller/Oyuncular: Tolga Çevik, Melis Birkan, Cengiz Bozkurt, Tuna Çevik

30.11. 18:00

Kedi Von Katzen und Menschen Dokumentation, TR/USA 2016, 79 Min. Regie/Yönetmen: Ceyda Torun

Sedat hat schon sehr früh seine Eltern verloren. Mit ständig wechselnden Affären und Arbeiten lebt er in den Tag hinein. Als Pınar ihm eines Tages ein Baby in die Hand drückt wird er plötzlich Vater. Er geht nach Istanbul und begegnet Birol, der ihm einen Job vermittelt. Sedats Leben dreht sich nur noch um seine Tochter. Er erschafft für seine Tochter eine Märchenwelt und versucht sie von der Realität des Lebens zu beschützen, bis eines Tages die Mutter wieder auftaucht.

Tausende von Katzen streifen täglich durch die Straßen von Istanbul. Sie gehören niemandem und sind doch ein fester Bestandteil der Gesellschaft. Frei, unabhängig und stolz leben sie seit vielen Jahren inmitten der Menschen, schenken ihnen Ruhe und Freude, aber lassen sich nie besitzen. Der Film begleitet sieben von ihnen durch den Alltag, jede einzelne von ihnen ist einzigartig und von außergewöhnlichem Temperament. Die Kamera folgt ihnen durch lebhafte Märkte, sonnige Gassen, Häfen und über die Dächer der Stadt – und fängt ihre besondere Beziehung zu den Menschen ein.

Sedat çok küçükken öksüz kalır. Günübirlik ilişkiler ve işlerle hayatını geçirir. Ancak bir gün Pınar tarafından kucağına bırakılan bir bebekle kendini “baba” olarak bulur. İstanbul’a gelir ve Birol ile karşılaşarak bir meslek edinir. Sedat’ın hayatı artık kızının etrafındadır. Kızı için bir masal dünyası yaratır ve onu dünyanın gerçeklerinden korumak için elinden geleni yapar, anne tekrar ortaya çıkana kadar.

İstanbul‘un sokaklarında her gün yüz binlerce kedi özgürce dolaşıyor. Binlerce senedir insanların hayatlarına girip çıkan kediler, bu şehrin zengin yapısının en önemli parçalarından biri. Sahip tanımayan bu kediler İstanbul‘da vahşi ve evcil hayat arasında bir çizgide yaşayarak, evlat edinmeyi seçtikleri insanların hayatına neşe getiriyor.


01.12. Edzard Reuter – Leylek Bacaklı 18:00 Beine wie ein Storch

02.12. Uçurumun Kıyısında Türkiye 18:00 Türkei: Ringen um Demokratie

Dokumentation, D 2017, 44 Min., dt. Originalfassung Regie/Yönetmen: Dirk Schäfer

Dokumentation, TR 2017, 50 Min., mit dt. Untertiteln Regie/Yönetmen: Imre Azem

Der erfolgreiche Unternehmer blickt auf seine Kindheit und Jugend in der Türkei zurück: eindringliche Erzählungen und viele bislang unveröffentlichte Fotos und Dokumente, darunter auch Tagebuchaufzeichnungen der Mutter, lassen das Leben einer Familie im Exil vor unseren Augen lebendig werden. Eine eingeschworene Familie, die vor den Nazis fliehen musste, nachdem der Vater Ernst Reuter nur knapp dem Tod im Konzentrationslager entkommen war. Momentaufnahmen einer Reise ins heutige Ankara und Istanbul ergänzen diesen einfühlsamen, intensiven Film über einen Mann, der zeitlebens dankbar für die Jahre im türkischen Exil war – nicht zuletzt, weil diese Erfahrung ihn vor „nationalen Überheblichkeitsgefühlen“ bewahrt hat.

Die Dokumentation erzählt aus innertürkischer Perspektive von den Umbrüchen in der Türkei und was es bedeutet, dort Teil der Opposition zu sein. Der Filmemacher begleitet ein Jahr lang vier Protagonisten in einer Türkei, die sich im Ausnahmezustand befindet: Fatih Polat, Journalist und Chefredakteur der linken Tageszeitung „Evrensel“, die vom Staat entlassene Akademikerin und ehemalige Dozentin Gül Köksal, den Aktivisten Deniz Özgür und Mücella Yapıcı, die „Mutter“ der Gezi-Proteste und Vorstandsmitglied der Istanbuler Architektenkammer.

Filmgast: Edzard Reuter

Filmgast: Imre Azem


29.11. 18:00

Exil Deutschland – Abschied von der Türkei

Dokumentation, D 2017, 44 Min., dt. Originalfassung Regie/Yönetmen: Can Dündar, Katja Deiß

Can Dündar und Katja Deiß sprechen mit Menschen, die aus der Türkei fliehen mussten. Die oppositionelle Wissenschaftlerin Latife Akyüz wurde von den staatlich gelenkten Medien als Terroristin denunziert, weil sie gegen Menschenrechtsverletzungen in den türkischen Kurdengebieten protestierte. Der kurdische Bürgermeister Orhan Sansal musste seine Heimat und seine Familie zurücklassen, nachdem er seines Wahlamtes enthoben und durch einen staatlichen Verwalter ersetzt worden war. Dem Regisseur Mustafa Altıoklar wurde in seiner Heimat nicht nur der Prozess wegen Beleidigung Erdogans gemacht, sondern auch jede Arbeitsmöglichkeit geraubt.

Unterstützen auch Sie die Kulturprogramme des Deutsch-Türkischen Forums in Stuttgart Mit Filmtagen, Lesungen, Kabarett und Musik sowie Gesprächsforen und Kinderfesten ermöglicht das DeutschTürkische Forum Stuttgart vielfältige Begegnungen und fördert zugleich das Verständnis für die kulturellen Wurzeln der aus der Türkei stammenden Bürgerinnen und Bürger in der Region Stuttgart. Mit unseren Bildungsprogrammen setzen wir uns zudem für gerechte Bildungschancen sowie ein gutes Miteinander in unserer Einwanderungsgesellschaft ein und heißen auch geflüchtete Menschen in Stuttgart willkommen. Als bürgerschaftlicher, gemeinnütziger Verein sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen. Unsere Veranstaltungen und Programme können wir nur dank der Hilfe zahlreicher Mitglieder, Spender und Sponsoren verwirklichen. Auch Sie können uns – materiell und ideell – unterstützen: • Als Mitglied oder Fördermitglied des Vereins • Durch Ihre einmalige oder regelmäßige Spende • Als Fürsprecher bei Unternehmen und Stiftungen • Durch ehrenamtliche Mitarbeit bei Projekten und Veranstaltungen Sprechen Sie uns an! Gerne finden wir mit Ihnen gemeinsam den passenden Weg, wie Ihre Unterstützung am wirkungsvollsten zum Einsatz kommt. Kontakt: Kerim Arpad, Geschäftsführer Tel. 0711 / 248 44 41 E-Mail: info@dtf-stuttgart.de


DELPHI ARTHAUS KINO Das Delphi Arthaus Kino wurde 1912 unter dem Namen UNION THEATER als Stuttgarts erster Kinozweckbau errichtet und hatte ursprünglich über 700 Sitzplätze. Im Zweiten Weltkrieg wurde der Saal durch eine Bombe zerstört, das Kino wurde aber rasch wieder aufgebaut und es war das erste Kino, das nach dem Krieg wieder Filme zeigen konnte. Im Jahr 1965 wurde es von der Kinofamilie Colm, die ihm den Namen DELPHI gab,

übernommen. 1978 trennte man den ehemaligen Balkon ab, wodurch der heutige Saal Lubitsch entstand. 2001 übernahm die Arthaus Filmtheater Stuttgart GmbH, die auch das atelier am bollwerk betreibt, das Kino. Seit 2002 wurde in beiden Sälen die komplette Technik erneuert, es wurden neue Leinwände installiert, die Kinosessel und Teppichböden ausgetauscht. Heute sind in beiden Sälen digitale Projektionssysteme installiert und die Klimatechnik wurde modernisiert.

Arthaus Filmtheater Stuttgart GmbH Tübinger Straße 6 · 70178 Stuttgart Kartenreservierung unter Tel.: 07 11 / 29 24 95 www.arthaus-kino.de

r e t l a t s n a Ver

D


r e l n e y e l n e z ü D

DEUTSCH-TÜRKISCHES FORUM STUTTGART Das Deutsch-Türkische Forum Stuttgart e.V. (DTF) wurde 1999 von deutschen und türkischen Bürgerinnen und Bürgern unter dem Vorsitz von Oberbürgermeister a.D. Professor Dr. h.c. Manfred Rommel (†) mit Unterstützung der Landeshauptstadt Stuttgart und der Robert Bosch Stiftung GmbH gegründet.

Deutsch-Türkisches Forum Stuttgart e.V. Stuttgart Türk-Alman Forumu Hirschstraße 36 · 70173 Stuttgart Tel.: 0711 / 248 44 41 Fax: 0711 / 248 44 42 www.dtf-stuttgart.de

Ziel der Bürgerinitiative ist die Förderung der kulturellen Begegnung und Zusammenarbeit zwischen Deutschen und in Deutschland lebenden Türken. Mit Bildungsinitiativen und Kulturprogrammen leistet das DTF eigenständige Beiträge zur gesellschaftlichen Integration türkischer Zuwanderer. Es tritt insbesondere für mehr Chancengleichheit der zweiten Generation in Bildung, Beruf und Gesellschaft ein.


Pazar · Sonntag, 26.11.

Pazartesi · Montag, 27.11.

Salı · Dienstag, 28.11.

Çarşamba · Mittwoch, 29.11.

19:00 Uhr / saat 19:00 Eröffnung / Açılış mit Sektempfang und Grußworten

18:00 Uhr / saat 18:00 Sen benim Herşeyimsin · Du bist mein Ein und Alles!

18:00 Uhr / saat 18:00 İlk Öpücük · Der erste Kuss

18:00 Uhr / saat 18:00 Exil Deutschland – Abschied von der Türkei

20:15 Uhr / saat 20:15 Tereddüt · Clair Obscur Filmgast: Yeşim Ustaoğlu

20:15 Uhr / saat 20:15 Ekşi Elmalar · Saure Äpfel

20:15 Uhr / saat 20:15 Buğday · Grain

P ROG

20:00 Uhr / saat 20:00 İstanbul Kırmızısı · Istanbul Rot

ab 21:30 Uhr / saat 21:30‘dan itibaren Film-Lounge mit Live-Musik in der mocca Espresso & Weinbar

Veranstaltungsort / Yer DELPHI Arthaus Kino Tübinger Straße 6, Stuttgart

Eintrittspreise / Giriş 8,00 EUR / 6,00 EUR (erm./ind.)

Kartenreservierung / Bilet Rezervasyonu Tel. 07 11 / 29 24 95 www.arthaus-kino.de

Für DTF-Mitglieder zum ermäßigten Preis / DTF üyeleri için indirimli giriş: Tel. 07 11 / 248 44 41 info@dtf-stuttgart.de


Perşembe · Donnerstag, 30.11.

Cuma · Freitag, 01.12.

Cumartesi · Samstag, 02.12.

Pazar · Sonntag, 03.12.

18:00 Uhr / saat 18:00 Kedi · Von Katzen und Menschen

18:00 Uhr / saat 18:00 Edzard Reuter – Leylek Bacaklı · Beine wie ein Storch Filmgast: Edzard Reuter

18:00 Uhr / saat 18:00 Uçurumun Kıyısında Türkiye · Türkei: Ringen um Demokratie Filmgast: Imre Azem

18:00 Uhr / saat 18:00 Kaygı · Inflame

20:15 Uhr / saat 20:15 Yaşamak Güzel Şey · Life is Lovely Filmgast: Müfit Can Saçıntı

20:15 Uhr / saat 20:15 Bütün Saadetler Mümkündür · All felicities are possible

20:15 Uhr / saat 20:15 Aus dem Nichts

20:15 Uhr / saat 20:15 Albüm · Album

ab 21:30 Uhr / saat 21:30‘dan itibaren Film-Lounge mit Live-Musik in der mocca Espresso & Weinbar

ab 21:30 Uhr / saat 21:30‘dan itibaren Film-Lounge mit Live-Musik in der mocca Espresso & Weinbar

ab 21:30 Uhr / saat 21:30‘dan itibaren Film-Lounge mit Live-Musik in der mocca Espresso & Weinbar

R A MM

Aktuelle Informationen zum Programm und weiteren Filmgästen unter / Programımız ve film konuklarımız hakkında güncel bilgiler için:

www.sinema-stuttgart.de


SiNEMA Filmtage 2017 Programmheft  
SiNEMA Filmtage 2017 Programmheft  

Programmheft der deutsch-türkischen Filmtage SiNEMA 2017 - präsentiert vom Deutsch-Türkischen Forum Stuttgart e. V. im DEPLHI Arthaus Kino S...

Advertisement