Page 45

Zea Bar & Bistro Beckenwerkerstraße 2A 38100 Braunschweig Telefon: 0531 - 20 89 89 00 Mail: kontakt@zea-bar.de www. zea-bar.de Be c ke

n w e rk

e rs tra

ße

ng

eS

t ra

ße

Alte Waage

C1 Cinema

La

Alte Waage

Weberstraße

ete

Sporthalle Alte Waage

Ku pfer tw

Viel Spaß bei uns im Eulenglück und besten Dank für das Interview!

ktails lusive Coc k x e d n u frische che iterrane Kü d e m , e in fe ereich er Außenb freundlich unge aucher-Lo R e h ic tl ü gem

Text: Benyamin Bahri Foto: Veranstalter

schaft dort ist deutlich stärker durch Religion (vor allem Buddhismus, aber auch Hinduismus und Islam) geprägt als unsere. Eine Klimazone nahe am Äquator, tropisch, es gibt wahnsinnig schöne Strände. Ohne jetzt hier zu ausführlich zu werden, nur kurz: Dort gibt es noch keine Clubkultur, aber eine eine lebendige kleine Szene von Beach-Partys, die sich in Strandbars auf Pro-Nacht-Basis einmieten. So ca. zehn DJs auf der Insel können wohl sogar hauptberuflich vom Auflegen leben, da auf der ganzen Insel Partys veranstaltet werden – und sie dann dorthin gebucht werden. Sie sind dann dort die „Headliner“, sozusagen. Musikalisch dominiert deeper Tech-House Berliner Prägung, und auf den Partys selbst sind gefühlt 95% Männer – immer. Letzteres hängt eben vor allem mit religiösen Hintergründen zusammen, die bestimmte weniger öffentliche Rollen für Frauen vorsehen. Insgesamt sehe ich in Sri Lanka sehr viel Potential für die Musikszene, gerade bei zunehmendem internationalem szenebasiertem Austausch. Wir Berliner träumen davon an solchen Traumstränden auflegen und tanzen zu können, und lieben unsere Open Airs und Festivals an Seen. Einige der DJs aus Sri Lanka kommen auch nach Berlin, da der vorzügliche internationale Techno-Ruf Berlins auch in der Szene auf der Insel präsent ist, und holen sich dann hier Inspirationen, die sie zuhause umsetzen. Eine Art „Civil Studying“ an der Berlin-Universität. Es gibt z.B. eine Initiative von Locals, die ganz bald schon den ersten Techno-Club in einem ehemaligen Kino mitten in Colombo zu eröffnen. An der Szene dort kann man also nicht nur beobachten, wie eine lebendige Techno-Szene im Begriff ist deutlich populärer zu werden; Man kann auch beobachten, wie sich das Berliner Modell von Club-/Feierkultur und Szenewirtschaft globalisiert und gleichzeitig lokal angepasst.

Druff!-Magazin Braunschweig #17 August 2015  
Druff!-Magazin Braunschweig #17 August 2015  
Advertisement