__MAIN_TEXT__

Page 3

Landkreis-Anzeiger – Aktuelles

Sa., 2. August 2014

Petition zum Erhalt des Alten Bahnhofs Schleißheim Der Alte Bahnhof Oberschleißheim steht seit Jahren leer und verfällt immer mehr. Der mögliche Ausbau der Bahnstrecke und häufig wechselnde Besitzverhältnisse haben in den letzten Jahren eine Nutzung verhindert. Wir befürchten, dass ein baldiger Abriss nicht mehr auszuschließen ist. Die Initiative ‚Verrückter Alter Bahnhof Oberschleißheim‘ hat bereits seit 2008 diverse Anstrengungen unternommen, das Bahnhofsgebäude nutzbar zu machen. Dies stieß beim Konzern Deutsche Bahn AG als Eigentümer bisher nicht auf fruchtbaren Boden. Wir fordern daher die Deutsche Bahn AG auf, sich öffentlich zum Fortbestand des Gebäudes zu bekennen sowie seine Renovierung und Nutzung zu ermöglichen. Um dieser Forderung den entsprechenden Nachdruck zu verleihen, hat die Initiative eine OnlinePetition gestartet, um den öffentlichen Druck zu erhöhen: http://bit.ly/vabosh-petition. Wir rufen daher alle Oberschleißheimer Bürgerinnen und Bürger dazu auf, sich in die Liste der Unterstützer einzutragen. Wir möchten ferner darum bitten, die Petition weiter bekannt zu machen. Hierzu stehen auf den Seiten der Online-Petition diverse Möglichkeiten wie eine Weiterleitung per Mail, ein Teilen in Sozialen Netzwerken oder ein Einbindung auf der Homepage zur Verfügung. Es besteht ferner die Möglichkeit, Unterschriftenlisten auszudrucken und uns diese auf dem Postweg zukommen zu lassen. Jede Stimme zählt, um einen weiteren Verfall oder gar Abriss des Gebäudes zu verhindern! Die Initiative „Verrückter Alter Bahnhof Oberschleißheim“ um Andreas C. Hofmann, Anke Schuster, Walter Klar, Ute Litters-Wagatha, Karin Schulze und Irene Beck hat den Erhalt des über 150 Jahre alten Bahnhofsgebäudes und seine Nutzbarmachung für die Öffentlichkeit als Ziel. Andreas C. Hofmann, Historiker

3

Themenvielfalt nicht immer zufriedenstellend möglich gewesen. Wie ist der Sozialausschuss organisiert? Die Funktion des Ausschusses wird beratender Natur sein und die Empfehlungen dieses Ausschusses werden im Hauptausschuss final finanziell entschieden. Dies ist für die CSU keine Schwächung des Ausschusses, hat er doch eine hohe moralische Autorität und jeder Stadtrat würde sich es sicherlich zweimal überlegen, gegen Empfehlungen des Sozialausschusses zu handeln. Für die CSU steht darüber hinaus fest, dass der etablierte SozialBeirat mit Vertretern der Vereine dadurch keinesfalls unnötig wird, sondern durch eine nun mögli-

Tanz & Bewegung

Anneliese Kägler Carl-von-Linde-Str. 30 · 85716 USH

Paartanz/Oriental/Zumba und mehr…

Tel. 089-37073900 info@samar.de · www.samar.de

che Verzahnung beider Gremien eine noch effizientere Arbeit für die sozialen Themen möglich sein wird. Wir freuen uns schon darauf, dass für die wichtigen Themen soziale Belange, Bildung, Sport, Migration und Senioren zukünftig genügend Zeit sein wird. Ihr Stefan Krimmer 2. Bürgermeister

CSU erfreut über Einführung des Sozialausschusses Der Stadtrat von Unterschleißheim beschließt die Einführung eines Sozialausschusses. Dieser Ausschuss soll beratend für den Hauptausschuss Themen aus den sozialen Bereichen inhaltlich behandeln. Damit kommt der Stadtrat einem Antrag der Grünen nach, der in Zusammenarbeit mit CSU und später auch der SPD die Einführung dieses Ausschusses gewünscht hat. Was soll der Ausschuss in Zukunft leisten? Thematische Arbeit in den Bereichen soziale Belange, Bildung, Senioren, Sport und Migration, Erarbeitung von Konzepten, Prüfung von Anliegen und ausführliche Beschäftigung mit tatsächlichem Bedarf. Dies ist im Hauptausschuss auf Grund der

Elke Friedl Kotschwara

V.l.n.r.: Rolf Zeitler (Altbürgermeister), Aleksandar Dordevic (Behindertenbeauftragter des Landkreises München), Stefan Krimmer, 2. Bürgermeister von Unterschleißheim beim Sommerfest der „Perspektive“, eine jener Einrichtungen, die in den Zuständigkeitsbereich des neuen Sozialausschusses fallen

FRANZ J. H ERTL R EC HTSANWALT zugleich: Fachanwalt für Familienrecht Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Erbrecht im DAV I NTER ESS ENSC HWER PU N KTE:

Ehe- und Familienrecht Erbrecht Vertragsrecht Verkehrsrecht Arbeitsrecht

Anzeigenschluss ist am Donnerstag, den 07.08.14, um 10 Uhr

ALLEESTR. 11A, 85716 UNTERSCHLEISSHEIM TEL. 0 89/37 42 69-0, FAX 0 89/37 42 69-11

www.ra-hertl.de

Profile for Zimmermann GmbH Druck & Verlag

Lohhofer & Landkreis Anzeiger 31  

Neueste Nachrichten aus den Städten Unterschleißheim und Garching sowie den Gemeinden Oberschleißheim, Haimhausen, Eching und Neufahrn

Lohhofer & Landkreis Anzeiger 31  

Neueste Nachrichten aus den Städten Unterschleißheim und Garching sowie den Gemeinden Oberschleißheim, Haimhausen, Eching und Neufahrn

Advertisement