Issuu on Google+

s ‘ y l l Mi Welt

Milly und das groĂ&#x;e Gewitter


Hurra‌, es regnet!

Blitze und Donnergrollen, ein Gewitter geht nieder!


Hi Billy, brauchst du Hilfe? Ein paar Tropfen tun mir bestimmt nicht weh!

Es regnet und regnet und regnet, hĂśrt es denn gar nicht mehr auf?

Nein danke, wir schaffen‘s alleine!


Hilfst du mir die W채sche abzunehmen?

Schon erledigt!

Danke Milly, du bist ein Schatz.

Gerne!

Die W채sche von Frau Lalla ist vom Regen pitschnass.

Die W채sche muss gefaltet und in den Korb gelegt werden.


Sieh mal…, es hat aufgehört zu regnen!

Was ist denn los, Frau Spinne? Haben Sie etwas verloren?

Ich finde mein Wollknäuel nicht, es ist mir runtergefallen, keine Ahnung, wo es gelandet ist… Ich suche es! Warten Sie, ich bringe es Ihnen gleich wieder… Lalla wohnt in derselben Birke wie Frau Spinne, nur zwei Äste weiter oben.

Selbst mit Brille sieht die alte Dame nur wenig.


Hey, was macht ihr mit der Wolle?

Aber das geht nicht, das Knäuel gehört Frau Spinne… Ein Netz zum Fischen!

Ah, das wussten wir nicht…

Ein Netz!

Also hier ist das Knäuel gelandet…

Dann müssen wir es ihr zurückgeben, los!


Hallo Milly!!

Was machst du da? Komm runter, das ist gef채hrlich! Das Gewitter hat kurz nachgelassen, doch schon geht es wieder heftig los.


Was ist da los?

Hiiilfe!

Milly hat Recht, die Eiche ist tats채chlich gef채hrlich.


Ganz ruhig, Heinrich, nicht bewegen… Hilfe! Holt mich raus! Ich kann nicht schwimmen…

Ich kann nicht…, ich will nicht ins Wasser fallen, ich hab Angst!!!

Die große Eiche ist in den Fluss gefallen! Sie war der älteste Baum im Wald und außerdem wohnte Heinrich, der Regenwurm, in ihr. Er steckt in richtigen Schwierigkeiten!


Komm schon…, führ dich nicht so auf! Iss lieber eine Pausa Ciok! Hier, probier mal, ist superlecker…

Da bin ich, jetzt nehm ich dich hoch und bring dich ans Ufer.

Da..nke

Neeein…, vorm Fliegen hab ich auch Angst!

Heinrich ist zu aufgeregt, er kann nicht stillhalten. Milly versucht, ihn zu beruhigen.


Jetzt bist du in Sicherheit!

Na siehst du...!

Mmmh‌, kÜstlich!

Heinrich!

Henrike!

Heinrich kostet Pausa Ciok und beruhigt sich endlich.

Eine Freundin wartet am Ufer.


Fröhliches Naschen, Freunde! Probier mal, wie lecker das ist… Mmmh…

Der Wind treibt die letzten Wolken weg, die Sonne kehrt zurück in Milly‘s Welt.


Hm…, wenn das Wasser weiter steigt, wird das ganze Dorf überflutet!

Das Gewitter ist abgeklungen, doch die große Eiche, in der viele kleine Tiere lebten, liegt noch immer im Fluss.


Das Wasser…, der Fluss tritt über die Ufer…, wir müssen weg!

Ach du Schande…, wo sollen wir hin...?

Was machst du da?

Komm, schnell… Mein Haus…

Das Wasser beginnt sich aufzustauen, ein kleiner See entsteht.

Billy möchte sich nützlich machen.


Das Wasser überflutet das Fischerdorf, hilf mir, die Eiche wegzuschieben!

Das kannst du vergessen, nicht einmal 1000 Libellen könnten sie bewegen. Billy schiebt, doch der Baum ist zu schwer.

Was sollen wir dann machen? Wir müssen Berti Biber um Hilfe bitten, der kennt sich aus mit Bäumen…


Wo ist der Damm?

Guck mal! Da ist ein Licht hinter dem Wasserfall… Zerstört! Die Strömung hat ihn mitgerissen!

Lass uns nachsehen! Milly und Billy gehen zu den Bibern, die im Damm beim Wasserfall wohnen.

Die armen Biber haben kein Dach mehr über dem Kopf… Wo sind sie bloß hin?


Komm!

Sieh doch..., da ist wieder das Licht! Lass uns nachgucken...

Sofort! Was mag da hinter all dem Wasser sein?

… eine große Höhle!

Aber hier ist niemand…


Was machst du hier drinnen? Draußen regnet es nicht mehr! Berti, alter Freund!

Milly… Billy…

Noch ein Stück und… Überraschung!


Wir warten ab, bis der Fluss langsamer fließt, um einen neuen Damm zu bauen…

Ich hab genug von der Dunkelheit…

Den Kleinen ist fad, sie wollen raus, aber draußen kann man nichts tun…

Ich hab Hunger nach frischem Holz…

Ich will raus… Das Leben in der Höhle ist nicht sehr lustig.

Stimmt nicht, draußen gibt es viel zu tun. Hört zu: wisper wisper… Zum Glück hat Milly eine Idee!


Fertig?

Hurra! Los geht‘s!

Los!!! Fein!

Und jetzt: alle raus!


Da ist die Eiche, wir sind da!

Mmh…, das schmeckt!

Frische Holzschnitzel…, köstlich!

Reife Rinde, schön saftig, vom Feinsten! Die Strömung ist stark, gleich sind sie da.

Die Biber erreichen den Baum, der in den Fluss gefallen ist, und machen sich ans Werk.


Henriette, Henry… passt auf!

Jetzt seid ihrr in Sicherheitt

Was ist?

Juhu…, das ist lustig!

Hilfe…, ich will nicht ins Wasser fallen!!!

Nach und nach ändert die Eiche ihr Aussehen.


ich angle gern und trällere dazu, auf der Brücke sitz ich, schau dem Wasser zu…

Eine glatt und eine verkehrt, eine glatt und eine…

Ich mache Pizza!

Und ich frisch gepressten Orangensaft!

Die Brücke ist fertig, das Wasser fließt unten durch, und oben ist Platz für alle. So ein Prachtwerk muss gefeiert werden!


Besser als ein frischer Birkenzweig! Schmeckt gut, nicht?

Millys Pizza ist groĂ&#x;artig ...

..und es reicht fĂźr alle.


MillyUndDasMegagewitter