Page 1

Offenbach-Journal Ihre Wochenzeitung für die Stadt Freitag, 15. März 2013

Ausgabe Nr. 11 O Mission Olympic: Stadt erhält Sonderpreis für Projekt „Sport und Krebs“ Seite 2

Millionenpaket: Investitionen zur Modernisierung der örtlichen Schullandschaft

Heute als Beilage: „Lebens(t)raum“, das neue Magazin für ein schönes Zuhause

Anzeigen-Hotline: 06106 28390-00 Fußball: Kampf der Kickers im Negativstrudel spitzt sich zu

Seite 4

Seite 6

Knatsch um Sport-Projekt

Pochen auf Taten „Laut gegen Fluglärm“: Was bringt die Petition? Offenbach (kö) – Vor gut einem Jahr, am 7. März 2012, endete die Zeichnungsfrist für eine Petition, gerichtet an den Deutschen Bundestag. Wohlgemerkt: Eine Petition „made in Offenbach“, fokussiert auf das Thema „Lärm über den Dächern der Stadt“, wurde damals – unterzeichnet von rund 14.100 Bürgern – an den Bundestagsabgeordneten Peter Wichtel (CDU) übergeben. Heute, zwölf Monate später, befindet sich die Eingabe noch immer im Räderwerk der parlamentarischen Beratungen. Grund genug für die Initiatoren, eine Zwischenbilanz zu ziehen. Ihr Tenor: Der Druck auf den Gesetzgeber zeige zumindest ansatzweise Wirkung, müsse aber aufrechterhalten werden, um Verbesserungen zu erzwingen.

W

altraud Falkenberg, die seinerzeit gemeinsam mit anderen Offenbachern unter der Überschrift „Laut gegen Fluglärm“ den Text der Petition formuliert und für deren Unterzeichnung geworben hatte, sieht einen positiven Aspekt: „Verbindliche Lärm-Obergrenzen, eine Deckelung der Flugbewegungen und das Stichwort ‚Optimierung von Flugrouten’, also Dinge, die wir in unserer Eingabe an den Bundestag durch Gesetzesänderungen einfordern, werden

Sperrung nach Rohrbruch Offenbach (hs) – Nach dem Wasserrohrbruch an der Ecke Rathenau-/Luisenstraße bleibt die Kreuzung bis auf Weiteres gesperrt. Bei einer Begutachtung der Schäden haben nämlich städtische Angestellte eine Fahrbahnunterspülung festgestellt. „Rund fünf Kubikmeter Sand hat das auslaufende Wasser mitgerissen“, ist einer Pressemitteilung der Stadt zu entnehmen, die aber keine Angaben enthält, wie lange die Sperrung bestehen bleiben muss. Sollte dies länger der Fall sein, „wird für die betroffenen Anwohner eine praktikable Lösung gefunden“, heißt es. Andere Verkehrsteilnehmer sollten den Bereich jedoch meiden und ihn über Kaiser- und Ludwigbeziehungsweise Parkstraße umfahren.

Kein Platz? Verkaufen Sie Gebrauchtes und Neues bei EIN FACH: Offenbacher Str. 42 in Mühlheim! www.ein-fach.net derzeit breit diskutiert.“ Auch der Punkt „Nachtruhe von 22 bis 6 Uhr“ sei trotz (oder besser: wegen) der unbefriedigenden Praxis am Frankfurter Flughafen (Nachtflugverbot zwischen 23 und 5 Uhr) nach wie vor aktuell. Doch die anhaltende öffentliche Debatte, so Falkenbergs Tenor, könne über den springenden Punkt nicht hinwegtäuschen: Taten seien gefragt, konkrete Maßnahmen zur Entlastung fluglärmgeplagter Menschen. Am Beispiel Offenbach werde der Handlungsbedarf besonders deutlich. Bereits jetzt werde mit 700 Flugbewegungen pro Tag über den Wohngebieten der Stadt eine kritische Marke überschritten. Die Prognosen gingen von zukünftig 1.000 Überflügen aus – täglich. Das Land Hessen etikettiere Offenbach als „jung“: Es handele sich um die Stadt mit dem stärksten Anstieg, wenn vom Anteil junger Menschen an der Gesamtbevölkerung die Rede sei, wissen Falkenberg und deren Mitstreiter zu berichten. Doch sie betonen auch: Für 80

Prozent des Stadtgebietes gelte wegen der bereits vorhandenen und der künftig noch stärker zu erwartenden Fluglärmbelastungen ein Bauverbot für Schulen und Kindergärten. Der Kinderschutzbund habe Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) im vergangenen Jahr auf diese widersprüchliche und problematische Situation hingewiesen. „Fluglärm muss gesetzlich so begrenzt werden, dass Bauverbote für Kindertagesstätten und Schulen in prosperierenden Ballungsräumen nicht mehr erforderlich sind. Das sind wir unseren Kindern und den nachfolgenden Generationen schuldig“, unterstreicht Frank Weber vom Ordnungsamt der Stadt. Auch er zählte 2012 zu den Antriebskräften der Petition. Bürgermeister Peter Schneider (Grüne), Flughafendezernent der Stadt Offenbach, stärkte den Unterzeichnern der Eingabe anlässlich des Jahrestages der Überreichung zum wiederholten Male den Rücken. Sein Kommentar: „Die gut 14.000 Unterschriften zeigen, dass die Bürger eine dramatische Verschlechterung der Lebensbedingungen in Offenbach zu Gunsten von noch mehr Profit für andere nicht hinnehmen wollen. Sie haben ein Recht darauf, dass ihr Anligen vom Petitionsausschuss des Bundestages sorgfältig geprüft wird und dass den Forderungen entsprechende Maßnahmen zum Schutz gegen übermäßigen Fluglärm folgen“.

Hanns Zischler liest zum 70. Todestag der Dichterin Gertrud Kolmar (1894–1943).

(Foto: dfg)

Aktiv gegen Rassismus

Dichterin als Nazi-Opfer

Offenbach (hs) – Die Lederstadt beteiligt sich an den „Internationalen Wochen gegen Rassismus“, die vom 15. bis 24. März über die Bühne gehen. Nach Angaben des für Integration zuständigen Stadtrats Dr. Felix Schwenke (SPD) leben in Offenbach zwar seit vielen Jahren Menschen unterschiedlicher Herkunft und Kulturen friedlich zusammen. Dennoch sei es wichtig, „immer wieder ein deutliches Zeichen gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit zu setzen“. Dies habe vor Ort eine gute Tradition, erinnert Schwenke an die Demonstrationen gegen Versammlungen der NPD in den Jahren 2007 und 2012 sowie an den Lichterzug des Aktionsbündnisses „Bunt statt Braun“ im Februar dieses Jahres. Die „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ werden seinen Angaben zufolge von Firmen und der Landeszentrale für politische Bildung finanziell unterstützt. „Kosten fallen für die Stadt daher nicht an“, so Schwenke.

Offenbach (hs) – Innerhalb der von der Max Dienemann/Salomon FormstecherGesellschaft und dem städtischen Kulturbüro initiierten Veranstaltungsreihe „Offenbacher Lesungen“ präsentiert Hanns Zischler am Sonntag (17. März) ab 20 Uhr im Büsing-Palais, Herrnstraße 82, Gedichte, Prosa und Briefe von Gertrud Kolmar. Zudem lässt der Schauspieler, Autor und Rezitator auch zeitgenössische Stimmen über eine Frau zu Wort kommen, die von Kritikern als „eine der bedeutendsten deutschsprachigen Dichterinnen des 20. Jahrhunderts“ bezeichnet wird. Die unter dem Motto „Denn sieh, du blätterst einen Menschen um“ stehende Lesung zum 70. Todestag der Autorin, die 1941 von den Nazis zur Zwangsarbeit in der Rüstungsindustrie verpflichtet, am 27. Februar 1943 bei der sogenannten „Fabrikaktion“ in Berlin verhaftet und am 2. März nach Auschwitz deportiert und dort ermordet wurde, wird von Olaf Joksch (Kla-

Fenster – Haustüren – Sommer- u. Wintergärten

Eigene Produktion und Montage

Beilage:

EIN FACH

Lesung zum 70. Todestag Gertrud Kolmars vier) sowie Stefan Bartmann (Klarinette) musikalisch umrahmt. Vorverkaufstickets zum Preis von 20 Euro sind im OF Info Center, Salzgäßchen 1, erhältlich, an der Abendkasse werden 23 Euro fällig.

Offenbach und New York Offenbach (hs) – Im Klingspor Museum, Herrnstraße 80, hält dessen Leiter Dr. Stefan Solbek am Freitag (15.) einen Vortrag mit dem Titel „Offenbach, New York und das Klingspor Museum – Ein Reisebericht: Kunst, Natur und Orientierung“. Das innerhalb der von der örtlichen „Lokale Agenda“-Gruppe initiierten Veranstaltungsreihe „Auf die Plätze...“ über die Bühne gehende Referat beginnt um 19 Uhr und dreht sich um eine Ausstellung des Offenbachers Anton Würth in Manhattan. Der Eintritt kostet 4 Euro, weitere Infos sind unter Telefon (069) 8065-2164 erhältlich.

Offenbach (hs) – Dass Oberbürgermeister Horst Schneider (SPD) vor Kurzem bei einer Benefiz-Gala im Frankfurter Palmengarten zwei Sportangebote des Basketball-Bundesligisten Frankfurt Skyliners im Wert von je 3.000 Euro ersteigert hat, rief bei der Offenbacher CDU Kritik hervor. Deren Stadtverordneter Roland Walter zeigte angesichts der fatalen städtischen Finanzlage kein Verständnis für eine solche Ausgabe und wollte daher wissen, ob Schneider aus einer „Sektlaune“ heraus gehandelt habe, die 6.000 Euro privat bezahle oder über welche kommunale Haushaltsstelle die Summe finanziert werde. Den Unmut des Christdemokraten über die vermeintlich „unsinnige Geldausgabe“ kann man im Offenbacher Rathaus indes nicht nachvollziehen. Schließlich habe das Stadtoberhaupt „im Interesse der Offenbacher Kinder“ gehandelt, betont Matthias Müller, weshalb der Pressesprecher der Stadt CDU-Mann Walter auch einen „verbalen Fehlwurf“ attestiert. Das Skyliners-Projekt „Basketball macht Schule“ laufe zurzeit bereits erfolgreich an drei Offenbacher Lehranstalten und solle nun dank der Initiative des Oberbürgermeisters auf die Schiller- und die Leibnizschule ausgedehnt werden. Laut Müller kommen Spieler und Trainer der Skyliners ein Jahr lang regelmäßig in SchulAGs, um Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren spielerisch für die attraktive Korbjagd zu begeistern. Für die Stadt entstünden dabei keine Kosten, so der Pressesprecher weiter, da Schneider für eines der ersteigerten Projekte bereits einen Sponsor gefunden habe und dafür geradestehe, dass auch die zweite AG mit privatem Geld unterstützt werde.

! E in fa c h s p a re nie n! E in fa c h v e rd n e

DEIN MIETREGAL

Was Sie nicht mehr brauchen, brauchen die Anderen. Machen Sie Ihre Sachen zu Geld! So funktioniert‘s: Sie mieten bei uns eine Verkaufsfläche, preisen Ihre Ware aus und präsentieren sie möglichst ansprechend. Fertig. Den Verkauf und alles Weitere übernehmen wir für Sie. Lehnen Sie sich einfach zurück. Ein Regalfach gibt’s ab 3 € und ein ganzes Regal schon ab 12 € pro Woche.

*Angebot nur für Neukunden; gilt nicht für Kleiderständer. Keine Kombination mit Sonderpreisen oder anderen Aktionen möglich.

Seligenstädter Grund 7 · 63150 Heusenstamm Tel. 06104 4088472 · www.hardt-schneider.de

Offenbacher Straße 42 | 63165 Mühlheim | Mo bis Fr 10 - 19 und Sa 10 - 16 Uhr Tel 06108 826 926 | Fax 06108 826 929 | info@ein-fach.net | www.ein-fach.net

20% auf alle Trauringe aus Gold! Im Jahr 2012 schenkten uns über 2.000 zufriedene Kunden ihr Vertrauen.

Vertrauen Sie dem GOLDMANN®


Seite 2 O

Offenbach-Journal, 15. März 2013

Offenbach Gedenken an Bombenopfer

Inhalt Lokales auf Seite 3, 4 und 7 Sport aus der Region auf Seite 6 Beauty, Fashion & Wellness auf Seite 7 Garten im Frühling auf Seite 9 Kfz-Markt auf Seite 9 Stellenmarkt auf Seite 10 Immobilienmarkt auf Seite 11 Veranstaltungskalender auf Seite 12 Kreuz & Quer auf Seite 13

Impressum Das Offenbach-Journal erscheint immer freitags.

Herausgeber: Günther Medien GmbH Chief Operating Officer: Mirco Kaffenberger Tel.: 0 61 06 / 2 83 90 - 41 m.kaffenberger@dreieich-zeitung.de Anschrift: Dreieich-Zeitung Postfach 1429, 63204 Langen, Philipp-Reis-Str. 7 63110 Rodgau-Jügesheim Telefon 0 61 06 / 2 83 90 - 00 Telefax 0 61 06 / 2 83 90 - 10 Zurzeit ist Anzeigenpreisliste Nr. 11 vom 1. November 2012 gültig. Gezeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung des Herausgebers wieder. Alle Angaben erfolgen nach bestem Wissen, aber ohne Gewähr. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Verlages. Druck: DRM Druckzentrum Rhein Main GmbH & Co. KG Alexander-Fleming-Ring 2 65428 Rüsselsheim Ihr Kontakt: Buchhaltung: Monika Lang Tel.: 0 61 06 / 2 83 90 - 22 Fax.: 0 61 06 / 2 83 90 - 10 monika.lang@dreieich-zeitung.de

Vertriebsleitung: Andrea Lindenau Tel.: 0 61 06 / 2 83 90 - 23 Fax.: 0 61 06 / 2 83 90 - 10 andrea.lindenau@ dreieich-zeitung.de Ansprechpartner Redaktion: Redaktionsleitung Jens Hühner Tel.: 0 61 06 / 2 83 90 - 50 jens.huehner@dreieich-zeitung.de Jens Köhler (Offenbach) Tel.: 0 61 06 / 2 83 90 - 51 jens.koehler@dreieich-zeitung.de Thomas Mika (Kultur, Veranstaltungskalender) Tel.: 0 61 06 / 2 83 90 - 53 thomas.mika@dreieich-zeitung.de Harald Sapper (Sport) Tel.: 0 61 06 / 2 83 90 - 52 harald.sapper@dreieich-zeitung.de

1.000 Euro für „Sport und Krebs“ Stadt erhält Sonderpreis bei „Mission Olympic“ Offenbach (mi) – Die Stadt ist mit dem Projekt „Sport und Krebs“ und der Aktion „1.000 Mutige Männer in Offenbach gesucht“ beim bundesweiten Wettbewerb „Mission Olympic“ mit einem Sonderpreis ausgezeichnet worden. In der Auflage 2012/2013 suchten die Initiatoren Coca-

Suche nach Altlasten Offenbach (mi) – Kommenden Woche wird das Amt für Umwelt, Energie und Klimaschutz das Gelände der ehemaligen „Schmirgelwarenfabrikation – MSO“ an der Ecke Waldstraße/Odenwaldring auf Altlasten untersuchen. Das Grundstück, das heute im Besitz der Stadt ist, ist rund 10.700 Quadratmeter groß. Heike Hollerbach, Leiterin des Amtes für Umwelt, Energie und Klimaschutz, das als untere Bodenschutzbehörde für die Altlastenuntersuchungen zuständig ist: „Das Ingenieurbüro SakostaCAU aus Dreieich ist mit der Erkundung beauftragt. Die Maßnahme ist mit dem Regierungspräsidium Darmstadt abgestimmt. Alle Bodeneingriffe werden von einer Fachfirma für Kampfmittel beaufsichtigt.“ Laut Bebauungsplan können auf der MSO-Brache bis zu sechsgeschossige Gebäude nebst Tiefgarage errichtet werden. Bedingung: eine Altlastenuntersuchung. Die Kosten für die Maßahme werden auf etwa 35.000 Euro geschätzt. Das Land Hessen fördert das Projekt zu 90 Prozent.

Cola Deutschland und der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) gemeinsam mit dem Landessportbund engagierte Städte und Gemeinden, die sich durch sportliche Programme für den aktiven Alltag unterschiedlicher Bevölkerungsgruppen einsetzen. Alle Kommunen in Hessen konnten Projekte zum Thema „Sport überwindet Grenzen“ mit ihrer „Mission Olympic“Bewerbung zur Teilnahme am Städtewettbewerb „Gesucht: Deutschlands aktivste Stadt“ einreichen. Als Sieger zeichnete eine Jury mit Vertretern des Verkaufsgebietes Südwest der Coca-Cola Erfrischungsgetränke AG, des Landessportbundes Hessen, des Hessischen Städte- und Gemeindebundes und des Hessischen Städtetages das Projekt „Sport und Krebs“ und die Aktion „1.000 Mutige Männer in Offenbach gesucht“ aus. Damit erhält die Initiative 1.000 Euro von CocaCola Deutschland. Bürgermei-

Kulinarisches Kino im DLM Offenbach (mi) – „Seht Euch satt!“ lautet das Motto am Freitag (22.) ab 20 Uhr im Deutschen Ledermuseum wieder, wenn in der Reihe „Kino kulinarisch“ „Ziemlich beste Freunde“ läuft. Vor dem Beginn der Erfolgskomödie serviert das „Astor Catering“ für das veranstaltende „Forum Kultur“ ab 18.30 Uhr Coq au vin, Baguette und Crème brûlée. Der Eintritt kostet ohne Speisen 6 Euro. Eintrittskarten gibt es nur an der Abendkasse.

ster und Sportdezernent Peter Schneider erhielt den Scheck aus den Händen von Caroline Scholl, zuständig für PR und Kommunikation im Coca-Cola Verkaufsgebiet Südwest. An der Scheckübergabe nahmen außerdem teil: Sportkreisvorsitzender Peter Dinkel, Prof. Dr. Andreas Zielke, Chefarzt am Klinikum Offenbach, Eckhard Cöster vom Landessportbund, Michael Hofmeister vom Städtetag und Florian-Christopher Weber vom Städte- und Gemeindebund sowie Sportamtsleiter Jürgen Weil und Projektmitarbeiterin Petra Schlachter. (Foto: sof)

Offenbach (kö) – Gewaltherrschaft, Krieg, Leid, sinnlose Zerstörung... Diese Begriffskette wird am nächsten Montag (18.) ins Blickfeld rücken, wenn Vertreter des Magistrats um 11 Uhr auf dem Neuen Friedhof an der Mühlheimer Straße zu einer Kranzniederlegung an der Gedenkstätte am Gräberfeld schreiten. Erinnert wird an die Folgen des schwersten Luftangriffs auf Offenbach während des Zweiten Weltkrieges. Am 18. März 1944 überzogen Piloten der britischen Royal Air Force die Stadt mit einem Bombenhagel. Nach Angaben des Magistrats fielen 165 Menschen dem Angriff zum Opfer. 1.100 Wohnhäuser wurden total zerstört oder schwer beschädigt. Die Löscharbeiten an rund 2.000 Brandherden dauerten, so die überlieferten Daten, knapp eine Woche.

Sanierung im Workshop

„Dumm nickt gut“-Abend

Offenbach (mi) – Eine Maßnahme des städtischen Klimaschutzkonzeptes ist die Qualitätssicherung in der Gebäudesanierung. Ein Workshop des Amtes für Umwelt, Energie und Klimaschutz am Montag (18.) ab 15 Uhr, zu dem alle interessierten Handwerker, Architekten und Energieberater in den Stadtverordnetensitzungssaal im Rathaus eingeladen sind, hat diese Qualitätssicherung zum Thema. Fragen und Anmeldungen erbittet das Amt unter den Rufnummern (069) 8065-4260 oder -2557 oder per E-Mail an umweltamt@offenbach.de.

Offenbach (hs) – Auf Einladung des Vereins „Rumpenheim Kultur“ präsentiert Michael Feindler am Samstag (16.) ab 20.30 Uhr im Mausoleum im Schlosspark sein aktuelles Programm „Dumm nickt gut“. Darin geht der Kabarettist laut Ankündigung „scharf und gleichzeitig feinfühlig, augenzwinkernd und doch melancholisch“ der Frage nach, ob die ausgerufene Bildungsrepublik nur eine Fata Morgana der Wissensdurstigen ist. Der Eintritt kostet 12 Euro, weitere Infos gibt’s im Internet (www.ruk-ev.de). (Foto: ruk)

y

Annahmeschluss für das Offenbach-Journal

vom 5. April 2013 ist wegen der Osterfeiertage bereits

am Donnerstag, 28. März 2013, um 15.00 Uhr! Unfälle bei Eis und Schnee Polizeibeamte im Dauereinsatz Offenbach (jh) – Der neuerliche Wintereinbruch hat auch auf den Straßen in Stadt und Kreis Offenbach für massive Behinderungen gesorgt und im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Südosthessen Offenbach eine ganze Reihe von Unfällen herbeigeführt. Schon am Dienstagmorgen, nach Einsatzen der weißen Niederschläge, registrierten die Beamten zwischen 5.30 und 10.30 Uhr drei Unfälle in Offenbach und weitere acht im Kreisgebiet – glücklicherweise alle ohne Personenschaden. In den Stunden von 12 bis 17 Uhr erfassten die Ordnunsghüter in Stadt und Kreis Offenbach sowie im benachbarten Main-Kinzig-Kreis weitere 81 Unfälle. Dabei wurden zehn Beteiligte leicht verletzt. Es entstand ein Schaden von annähernd 250.000 Euro. In der Nacht zum Mittwoch kippte kurz nach 1 Uhr ein Sattelzug auf der Autobahn zwischen Obertshausen und dem Offenbacher Kreuz um. Alle Fahrspuren in Fahrtrichtung Frankfurt wurden durch den quer liegenden Lkw blockiert, Personen kamen nicht zu Schaden. Es kam zu einem Rückstau, der bis hinter die Tankund Rastanlage Weiskirchen hinaus ragte. Gegen 3 Uhr gelang es den Bergungsspezialisten, wenigstens eine Fahrspur frei zu machen, über die der Verkehr an der Unfallstelle vor-

bei geleitet wurde. Durch die erforderlichen Sperrungen zur Bergung des Lastwagens und zur Reparatur der Betonleitplanke kam es aber bis in die Morgenstunden zu einem erheblichen Rückstau, der in der Spitze rund 20 Kilometer betrug; hiervon betroffen war auch der Berufsverkehr auf der Bundesstraße 45 rund um die Anschlussstelle Hanauer Kreuz. Im weiteren Verlauf der Nacht und am frühen Mittwochmorgen konnten die Polizisten eine leichte Beruhigung der angespannten Lage registrieren, auch wenn es auf vielen Straßen – darunter auf der Kreisquerverbidnung zwischen Dreieich und Seligenstadt in Fahrtrichtung Westen – noch zu langen Staus kam. Immerhin: Zwischen 17 und 4 Uhr registrierte die Polizei insgesamt 18 Unfälle. Hierbei wurden zwei weitere Personen verletzt, der Schaden belief sich laut Polizei auf mehr als 200.000 Euro. Am stärksten betroffen waren hierbei die Autobahnen, auf denen sich zwölf der 18 Unfälle zutrugen (mit zwei Verletzten und einem Schaden von 185.000 Euro). Die restlichen sechs Kollisionen, alle ohne Personen- und nur mit geringen Sachschäden, verteilten sich auf die Zuständigkeitsbereiche der Polizeistationen Gelnhausen (1) und Schlüchtern sowie Langen (3) und Seligenstadt (1).

Goldhaus Obertshausen

y

Gold · Juwelen · Uhren · Schmuck · Münzen · Barren

Ihr Partner in Sachen Gold- und Schmuckankauf Goldschmuck · Brillantschmuck · Ringe · Ketten · Armbänder · Barren · Münzen · Zahngold Markenuhren · Rolex · Breitling · Omega · Cartier usw. · Golduhren · Taschenuhren

IHRE INDIVIDUELLE KÜCHE ZU TRAUMPREISEN!

Silberschmuck · Silberwaren · Tafelsilber · Münzen · Bestecke (auch versilbert) · Zinn

 Verlängerte E-Geräte-Garantie (5 Jahre)  Zielkauf: Heute kaufen – in 6 Monaten zahlen  Bequeme Finanzierung möglich  Leasing-Angebote für E-Geräte (gilt nur für Großgeräte)

Antiquitäten · Skulpturen, Figuren und Gemälde · Kunstgegenstände · Nachlässe

P

im Hof

Jeder Kunde erhält eine persönliche und diskrete Behandlung seiner Schmuckstücke

Heusenstammer Str. 1-3 · 63179 Obertshausen · www.goldhaus.net · Tel. 06104 /9 531315 “Der weiteste Weg lohnt sich! – Unsere langjährige Erfahrung und Seriosität hat sich bewährt”

Öffnungszeiten: Mo. – Fr. 10.00 – 18.30 Uhr Sa. 9.00 – 14.30 Uhr

Besuchen Sie uns, Sie werden überrascht sein, wie wertvoll ihr Schmuck noch ist.

WIR SIND AUCH AUSSERHALB DER ÖFFNUNGSZEITEN FÜR SIE TELEFONISCH ERREICHBAR! Meissen, Rosenthal, KPM usw.

Küchenstudio Kurttas • Gartenstraße 6 • 63225 Langen Telefon 06103 / 2 70 27 27 • Fax 06103 / 2 70 27 28 info@kuechenstudio-kurttas.de · www.kuechenstudio-kurttas.de

y

Öffnungszeiten: Mo-Fr 10.00 bis 13.00 Uhr und 15.00 bis 18.00 Uhr · Samstag 10.00 bis 13.00 Uhr

Partner von Heraeus

y


Offenbach-Journal, 15. März 2013

Seite 3 O

Offenbach Angst vor großen Kita-Gruppen Wohlfahrtsverbände kontra Land Offenbach (jh) – Das von der hessischen Landesregierung geplante Kinderförderungsgesetz (KiFöG) gefährdet nach Überzeugung der LIGA der freien Wohlfahrtspflege Stadt und Kreis Offenbach die gute Betreuungsqualität in den Kindertagesstätten vor Ort. Zu rechnen, dies machen die Kritiker mit klaren Worten deutlich, sei mit „erheblichen Qualitätseinbußen“. Um dies abzuwenden, ruft die LIGA alle Kindertagesstätten in der Region zu gemeinsamen Aktionen gegen das geplante KiFöG in Stadt und Kreis Offenbach auf. Ein erstes Planungstreffen soll am kommenden Montag (18.) ab 17 Uhr in den Räumen des Caritas-Verbandes, Platz der deutschen Einheit 7, in Offenbach stattfinden.

W

DIE BIGBAND SWINGCOMPANY gastiert am Freitag (15.) ab 20.30 Uhr im Saalbau „Wiener Hof“ in der Langener Straße 23 (Bieber). Die 18-köpfige Band, die sich aus Musikern der Region zusammensetzt, steht unter der Leitung von Jan Wilk, Schlagzeuger und Musiklehrer aus Aschaffenburg. Schwerpunkte sind seit über 20 Jahren Jazzstandards aus der Bigband-Ära mit Gesangsnummern im Frank-Sinatra-Stil. Karten kosten 8 Euro im Vorverkauf, 10 an der Abendkasse. (mi/Foto: wh)

14. Ostermarkt der Markusgemeinde 1.000 kreative Ideen sind am Sonntag zu sehen Offenbach (hs) – „Von 1.000 kreativ und liebevoll gestalteten Ideen“ können sich die Besucher dem Vernehmen nach

beim 14. Ostermarkt der Markusgemeinde inspirieren lassen, der am Sonntag (17.) von 11.30 bis 18 Uhr in deren Do-

mizil, Obere Grenzstraße 92, über die Bühne geht. Für das leibliche Wohl ist gesorgt, der Eintritt frei.

as konkret die LIGA an dem Vorhaben der CDU/FDP-Koalition in Wiesbaden stört, das erläutert deren Vorsitzender in Stadt und Kreis, Patrick Dietzel, mit folgenden Worten: „Die Gruppengrößen müssen steigen, zum Teil noch über die gesetzlich vorgesehene Obergrenze von 25 Kindern pro Gruppe hinaus, um die Finanzierung der Kitas sicherzustellen. Viele Kindertagesstätten werden ihre Öffnungszeiten reduzieren müssen, denn das Land sieht derzeit als statistischen Mittelwert nur eine Finanzierung von 42,5 Stunden pro Woche vor. Was ist denn dann mit den Kindern, deren Eltern berufstätig und damit auf die längeren Betreuungszeiten für ihre Kinder angewiesen sind?“ Es sei zu erwarten, dass damit der Ausbau von Ganztagesbetreuung behindert wird, so Dietzel. Die Vereinbarkeit

von Familie und Beruf werde dadurch für die Eltern erschwert. Einen Qualitätsverlust befürchtet die LIGA auch durch die geplante Absenkung von Qualifikationsanforderungen für bis zu 20 Prozent der Betreuungskräfte. „Diese Regelung widerspricht dem Fachkräftevorbehalt des Kinderund Jugendhilfegesetzes und führt zu einer weiteren Absenkung der Bildungs- und Betreuungsqualität in Kindertageseinrichtungen“, kritisieren die LIGA-Mitglieder. Das Fachpersonal müsse diese fachfremden Kollegen neben der Kinderbetreuung dann auch noch fachlich anleiten. Eltern forderten vollkommen zu Recht, „dass ihre Kinder eine bestmögliche Förderung erhalten, sie wünschen sich fachlich fundierte Beratung durch die Betreuungspersonen ihrer Kinder und Angebote, die auf die Bedürfnisse der Kinder abgestimmt sind“. „Wenn das jeder machen könnte, dann bräuchten wir keine Standards für die Ausbildung von Erzieherinnen und Erziehern“, wird eine besorgte Mutter zitiert. Eine Verschlechterung würde die Gesetzes-Novelle vor allem für Kinder mit Behinderung bedeuten, klagt die LIGA weiter. Inklusive Bildung für Kinder mit besonderem Förderbedarf könne in den regulären Gruppen nicht geleistet werden. Dafür sei eine Reduzierung der Gruppengrößen notwendig, aber eben dies sei im KiFöG-Entwurf der schwarz-gelben Landesregierung nicht vorgesehen.

Kreatives aus der Region Offenbach (hs) – Freunde von nicht alltäglicher Kleidung, speziellen Schmuckund Dekorationsutensilien sowie Papierkunst werden laut Ankündigung bei der zweiten Auflage der „Homemade Fair“ auf ihre Kosten kommen, die am Samstag (16.) von 12 bis 18 Uhr im Kulturzentrum „Hafen 2“ über die Bühne geht. Denn hierbei handelt es sich um einen Mix aus „Markt, Messe und Info-Börse für SelfmadeDesigner und (Fast-)Profis“, die nach den Kriterien „Regionalität und Originalität“ ausgewählt wurden. Dem Vernehmen nach können Besucher „am Ideenreichtum der Anbieter teilhaben“ – so etwa bei einer Aktion mit einer nebenberuflichen Gastronomie-Bloggerin. Zudem gibt’s ab 14 Uhr kreative Angebote für Kinder. Weitere Informationen erhalten Interessierte im Internet auf der Seite www.homemadefair.de.


Seite 4 O

Offenbach-Journal, 15. März 2013

Offenbach Rockfrühling im KJK Clempson und TM Stevens kommen verk a offenufsSonn er ta g 17.0

3. 13-1 2013 9 Uh WANDERN/TREKKING/CAMPING/BERGSPORT/FERNREISE r

SCHUHWOCHEN bei McTREK! Vom 25.02. bis Verlängert bis 09.03.2013 17.03.2013

GORE-TEX®GORE-TEX Schuh kaufen, oder andere Membran-Schuhe!

ULVANG-Socke & TOKO Pflegemittel gibt es gratis dazu! Beim Kauf eines Funktionsschuhs mit Membran erhalten Sie im Aktionszeitraum eine ULVANG Funktions-Socke (Wert: € 17,95) und ein TOKO-Pflegemittel gratis dazu*!

Zusätzliche Top-Angebote von LOWA - zum Beispiel:

VAUDE - „Stone Rider Ceplex”

Wasserdichter Multifunktionsschuh für Damen & Herren • für Herren Farbe: anthrazit Größe: 41 - 46 Art.-Nr: 4009706

• für Damen Farbe: black Größe: 37 - 40 Art.-Nr: 4009707

9,95

UVP*: € 10

-27%

79,95 Sie sparen: € 30,00

LOWA - „Sella GTX Women” Bergschuh für Damen • für Damen Farbe: graphite Größe: 37 - 41,5 Art.-Nr: 4027365 9,95

UVP*: € 17

-22%

139,95 Sie sparen: € 40,00

Neu im Sortiment

McTREK Weiterstadt, neben SIOUX Auf den Weg zum LOOP5, Robert-Koch-Straße 6 - 16, Tel. 0 61 51 - 39 79 777 / Mo.-Sa. 10:00 - 20:00 Uhr

Online-Shop unter: www.McTREK.de McTREK Outdoor Sports ist eine Marke der YEAH! AG, Burgallee 67 in D-63454 Hanau

Ihr Anzeigen-Berater für Offenbach Stadt Thomas Faulhaber Medienfachberater

Offenbach (mi) – „Auch im Jahr 2013 werden Seismographen immer wieder gewaltige Rockbeben anzeigen, wenn im KJK bei den Konzerten des offRock-Projektes des Jugendkulturbüros Bands die Bühne betreten“, heißt es aus der Sandgasse. Gerade erst lockte der musikpädagogische Nachwuchs bei Metal und HipHop, Bandwettbewerb und Newcomer-Festival viele hundert Jugendliche an, schon erwartet Offenbachs kleinste Bühne im März und April bekannte Topacts der Rock- und Bluesszene. Den Auftakt macht die Rockband Epitaph (siehe Foto rechts) mit einem Gastspiel am 16. März. Bereits drei Tage später, am Dienstag (19.), kommt mit TM Stevens erneut einer der extravagantesten und besten Rock-, Jazz- und Funkbassisten der Welt ins KJK, dieses Mal mit der neu zusammengesetzten „ShockAZooloo“-Band. Der Ex-Bassist von Tina Turner, Joe Cocker, James Brown und Miles Davis wird begleitet vom Gitarristen Neal Zaza und TC Tolliver am Schlagzeug. Opening Act ist die Frankfurter Band „The Sturges“. Am Samstag (23.) findet zum zweiten Male die „Louisiana Red Tribute Night“ statt. Dieser Abend an Louisiana Reds 81. Geburtstag ist dem im Vorjahr verstorbenen „Giant of Blues“ und langjährigen Freund und Unterstützer des offRock-Projektes gewidmet. Auf der Bühne stehen Bekannte des in Alabama geborenen Musikers: die „Down Home Percolators“ mit den beiden „Matchbox-Bluesband“-Musikern Klaus „Mojo“ Kilian und Bernd Simon, Häder & Koch mit Manfred Häder sowie die Band „Juke & The Blue Joint“. Zum Ende der Osterferien am Samstag, 6. April, kommt mit der neu formierten Clem Clempson Band der nächste Hochkaräter. Mit dabei die beiden Ex-„Colosseum“-Musiker Clem Clempson (Gitarre) und Chris Farlowe (Gesang). Beim Konzert werden garantiert auch Stücke von „Colosseum“ zu hören sein. Drei Tage später, beim dienstäglichen „Tu-es-Day“-Kulturabend, ist am 9. April der nord-

Mobil: 0151 - 461 223 36 Telefon: 06106 - 28390-36 t.faulhaber@dreieich-zeitung.de

Sonntags-Shopping am 17.03.13

Erhalten Sie das Offenbach-Journal unregelmäßig? DZ-Vertrieb: Tel.: 06106 - 28390-23 • Fax: 06106 - 28390-10

irische Gitarrenhexer Pat McManus samt Band zu Gast. Sie bieten Bluesrock mit schwindelerregenden Gitarrensoli aber auch Irish FiddlePassagen und beweisen, dass der sympathische Nordire mit seinen beiden verstorbenen Landsleuten Rory Gallagher und Gary Moore auf Augenhöhe spielt. Wieder drei Tage später lädt das KJK am Freitag, 12. April, anlässlich der Frankfurter Musikmesse zu „Martelles Musikmesse Nacht“ ein. 2013 mit dabei: der Gitarrist Thomas Blug, der Drummer Dirk Brand und Keyboarder Wolfgang Roggenkamp. Tickets für alle Gastspiele gibt es im OF INfoCenter, Salzgäßchen 1, im Ringcenter, beim Jugendkulturbüro KJK Sandgasse, an allen bekannten Vorverkaufsstellen, per E-Mail an die Adresse offrockoffice@aol.com sowie online unter www. reservix.de. Telefonische Bestellungen sind unter den Rufnummern (069) 8065-3939, 2159 und (0177) 5736790 möglich.

EPITAPH sind am Samstag (16.) ab 21 Uhr im KJK Sandgasse 26 zu Gast. Die Auszeichnung „Legend of German Rock“ hebt die Band in eine Reihe namhafter Gruppen wie Embryo, Kraan oder Birth Control, die alle bereits im KJK zu Gast waren. Anfang 2000 haben sich Epitaph neu formiert. Die Gruppe wurde 1969/70 unter dem Namen Fagin’s Epitaph in Dortmund von den britischen Musikern Cliff Jackson (Gesang, Gitarre) und James McGillivray (Schlagzeug) sowie dem deutschen Bassisten Bernd Kolbe gegründet, zog dann, als ein weiterer Leadgitarrist hinzukam, nach Hannover, wo die Gruppe sich in Epitaph umbenannte. Nach einer Studiopause seit den 80er Jahren und einigen Jahren der Unterbrechung gingen Epitaph 2005 erneut ins Studio, um das erste Album seit über 20 Jahren einzuspielen. Mit „Remember the Daze“ präsentierten 2007 die Gründungsmitglieder Jackson und Kolbe sowie Heinz Glass, der 1977 dazukam, und Achim Poret, Drummer von 1970 bis 1973, ein Comeback-Album. Nur zwei Jahre später legte die Band mit „Dancing with Ghost“ ein weiteres Studio-Album nach, das mit knackig-rockigen Rhythmen, ausgefeiltem Satzgesang und perfekten Arrangements aufwartete. Einlass ist um 20 Uhr. Der Eintritt kostet im Vorverkauf 13 Euro plus Gebühr, an der Abendkasse 16 Euro. (mi/Foto: sof)

Millionenpaket für Schul-Offensive Mehrkosten für die Stadt: Vergleich verhindert Rechtsstreit Offenbach (kö) – Für die Sanierung und Erweiterung der Theodor-Heuss-Schule und der Käthe-Kollwitz-Schule sowie den Neubau der Beethovenschule muss die Stadt Offenbach Mehrkosten in Höhe von 283.000 Euro übernehmen. Das sieht eine zwischen der Kommune und dem BauUnternehmen „Hochtief“ ausgehandelte Vereinbarung vor, die schon bald das Stadium „in trockenen Tüchern“ erreichen soll. Der Aufschlag zu Lasten der Stadt hat nach Angaben von Oberbürgermeister Horst Schneider (SPD) und seiner Magistratskollegen triftige Gründe. Nicht vorhersehbare Verunreinigungen und Bombenfunde im Erdreich sowie zusätzliche IT-Arbeitsplätze, die nachträglich als notwen-

Infos über Erzieheralltag Offenbach (jh) – In den Räumen des Berufsinformationszentrums (BiZ) der örtlichen Agentur für Arbeit, Domstraße 72, findet am kommenden Montag (18.) ab 15 Uhr eine Veranstaltung statt, die sich der Frage „Erzieher/in – (k)ein typischer Frauenberuf?“ widmet. Junge Männer und Frauen mit dem mittleren Reifeabschluss können sich nach Angaben der Organisatoren nach einer fundierten Ausbildung auf einen abwechslungsreichen Berufsalltag, hervorragende Jobchancen und vielfältige Aufstiegschancen freuen. Über die Ramenbedingungen will das Treffen am 18. März aufklären: Wo kann man ein Praktikum machen? Wie läuft die Ausbildung ab? Wie sind die Chancen, eine Stelle zu finden? Wie kann man sich beruflich weiterentwickeln? Für diese und weitere Fragen steht Referent Alexander Fuhr, Leiter einer Offenbacher Kindertagesstätte, zur Verfügung. Eingeladen sind ausdrücklich auch junge Männer, die sich vorstellen können, in einem pädagogischen Beruf zu arbeiten.

dig reklamiert wurden, seien für das Plus verantwortlich. Gemessen am Gesamtvolumen des Projekts, das die Stadt und „Hochtief“ im Rahmen einer Öffentlich-PrivatenPartnerschaft (ÖPP) gemeinsam stemmen – 88 Millionen Euro –, sei der jetzt anfallende Betrag als eher klein und unbedeutend einzustufen. „Dennoch: Bei Offenbachs Etatproblemen zählt jeder Cent. Das erklärt die harten Verhandlungen in den vergangenen Monaten. Die Verständigung auf einen Vergleich vermeidet eine rechtliche Auseinandersetzung“, geben Schneider und dessen Stadtratsriege zu bedenken. Wichtig zu erwähnen bei der ÖPP-Aktion: „Hochtief“ baut nicht nur (95 Prozent der Gesamtleistungen wurden bereits abgenommen), sondern betreibt die eingangs genannten Schulen auch über einen langen Zeitraum hinweg bis Sommer 2032. Schneider betonte dieser Tage einmal mehr, dass die Kommune im Bildungssektor stark gefordert sei. Seine Einschätzung: „Offenbach ist eine junge Stadt. Weil überdurchschnittlich viele Kinder hier geboren werden, müssen neue Schulen gebaut und die vorhandenen Einrichtungen erweitert werden. Moderne Räume und gut ausgestattete Klassen für Naturwissenschaften sollen mehr Leistung ermöglichen und zusätzliche Chancen geben. Die Schulen werden gleichzeitig für den Ganztagsbetrieb fit gemacht.“ Insgesamt, so der Oberbürgermeister, wolle die Stadt bis voraussichtlich 2020 einen weiteren Riesenbetrag von geschätzt knapp 190 Millionen Euro (Basis: derzeitige Baupreise) an 22 der insgesamt 28 Schulen

investieren. Um den beim Thema „Schulbauten und deren Ausstattung“ über Jahre hinweg aufgelaufenen Sanierungsstau möglichst rasch abzuarbeiten, hatte das Stadtparlament beschlossen, zweigleisig zu fahren. Die meisten der anstehenden Projekte werden in Eigenregie umgesetzt. Eine Ausnahme bildet das besagte Trio: Der Neubau der Beethovenschule, der ein nicht mehr wirtschaftlich zu sanierendes Gebäude ersetzt, sowie die Erweiterung und Modernisierung der Theodor-Heuss- und Käthe-Kollwitz-Schule am Buchhügel wurden in der ÖPP-Variante eingefädelt und zur Umsetzung gebracht.

Kunstgenuss und Handwerk Offenbach (hs) – Rund 40 Aussteller beteiligen sich an einem Kunsthandwerkermarkt, der am Wochenende (16./17.) in der Turnhalle des TV Bieber, Seligenstädter Straße 32, über die Bühne geht. Dabei werden am Samstag von 12 bis 18 und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr unter anderem Schmuck, Seife, Holz-, Patchwork- und Filzartikel, Gemälde, Porzellan sowie Honig angeboten. „Für jeden Geschmack und Geldbeutel ist etwas dabei“, heißt es in der Ankündigung, in der darauf hingewiesen wird, dass man den Künstlern zum Teil auch über die Schulter schauen kann. Für das leibliche Wohl ist gesorgt, der Eintritt frei.

Holzhäuser mit Stil Stenger setzt auf Wohlfühlfaktor Heimbuchenthal (PR) – Lange Zeit durch Stein und Beton verdrängt, liegt das Holzhaus (Foto) jetzt wieder voll im Trend. Die Begriffe „modern“, „energieeffizient“ und „gesund“ spielen dabei eine zentrale Rolle. Die Familie Stenger sorgt bereits in dritter Generation für heimische vier Wände aus Holz. WohlfühlHäuser mit Stil: Diesem Anspruch fühlen sich die Spezialisten verpflichtet. „Wie kein anderer Baustoff schafft Holz durch natürliche Ausstrahlung und warme Oberflächen eine einzigartige Atmosphäre. Der Baustoff leistet einen wesentlichen Beitrag zum Wohlbefinden. Holz bindet auf natürliche Weise Schadstoffe, Bakterien und Pilze aus der Atem- und Raumluft“, erläutert Fritz Stenger,

der den Betrieb führt. Sein Großvater fuhr noch alleine mit dem Moped durch den Spessart von Baustelle zu Baustelle. Mittlerweile beschäftigt das Unternehmen 25 Mitarbeiter und agiert im RheinMain-Gebiet, orientiert an der Firmenphilosophie „Aus der Region – für die Region“. „Unsere Stärke ist, dass wir eben nicht industriell fertigen, sondern die Häuser nach den jeweiligen Wünschen der Kunden bauen. Individualität und Qualität stehen im Fokus“, betont Fritz Stenger. Wer sich detailliert erkundigen möchte, kann zu den BauFamilien-Infotagen kommen und sich vorab im Internet, inklusive Terminübersicht, einen ersten Überblick verschaffen: www.fritzstenger.de. (Foto: p)


„Meine Traumküche ist weiß, hat hochglänzende Fronten und ist von Küchen Walther. Sie besticht durch exklusives Design, Ergonomie, Technik und Ausstattung. Die Clous sind mein AEG ProCombi MULTI-Dampfgarer und mein AEG MaxiSense® Induktionskochfeld. Dampfgaren ist schonend und lecker. Kartoffeln und Gemüse bleiben zart und knackig, Fleisch ist außen wunderbar knusprig und innen herrlich saftig. Auf meinem Induktionsherd ist Kochen ein Kinderspiel. Es geht alles wunderbar schnell. Das ist echt super”, schwärmt Küchen Walther-Kundin Carolin Albert aus Frankfurt/Nieder-Erlenbach.


Seite 6 O

Offenbach-Journal, 15. März 2013

Sport aus der Region Zweiter Platz für „Giraffen“

Reparaturzeit: 1.000 Minuten

In den „Playoffs“ gegen Wolfenbüttel Langen (hs) – Dank eines 64:56-Heimerfolgs über die Weißenhorn Youngstars haben sich die „ProB“-Basketballer des TVL am letzten Spieltag der regulären Runde noch auf den zweiten Platz der Tabelle vorgearbeitet. Als „Vize-Meister“ der Süd-Staffel treffen die „Giraffen“ in den am Samstag (16.) beginnenden „Playoffs“ auf den Siebten aus der Nordgruppe, die Herzöge Wolfenbüttel. In dieser „Best Of Three“-Serie hat das Team von Trainer Ty Shaw im ersten und in einem eventuell notwendig werdenden dritten Spiel Heimrecht.

Kickers kämpfen im Negativstrudel Offenbach – Kickers-Anhänger sind sturmerprobt, leidensfähig, Meister des Durchhaltewillens – wie Stehaufmännchen, denn nach jeder Durststrecke und jedem Negativstrudel kehren bekanntlich Siege und Sonnenschein zurück. Doch was der treuen OFC-Gemeinschaft in der laufenden Saison 2012/2013 abverlangt wird, übersteigt dann doch allzu oft die Grenze des Erträglichen. Wer am vergangenen Samstag nach der 0:1-Heimniederlage gegen Rot-Weiß Erfurt in die Gesichter der Fans schaute, erkannte unschwer, wie es um die Gemütslage bestellt ist. Eine Mischung aus Ernüchterung, Schmerz, Wut, Trauer und Ratlosigkeit beherrschte das Mienenspiel.

Z

ur finanziellen Hiobsbotschaft, die das KickersPräsidium unter der Überschrift „Rekord-Verschuldung mit über 9 Millionen Euro“ nach dem Ausscheiden aus dem DFB-Pokal-Wettbewerb (1:2 gegen den VfL Wolfsburg) verkündet hatte, gesellt sich die ungebremste sportliche Talfahrt in der Dritten Liga. Nur 4 von 30 möglichen Punkten hat die Mannschaft in den zurückliegenden 10 Punktspielen geholt: Das entspricht der Bilanz eines Absteigers. Hatte die erste Liga-Partie unter der Regie des neuen Trainers Rico Schmitt (2:0 gegen den 1. FC Saarbrücken) in punkto Laufbereitschaft, Kampf und Offensivgeist noch Hoffnungen geweckt, so ist nach den Niederlagen in Karlsruhe (1:2) und gegen Erfurt schon wieder Zurückrudern angesagt. Denn das, was die Hausherren vor knapp 5.700 Besuchern auf dem Bieberer Berg gegen die Thüringer boten, konnte zwar mit Wohlwollen der Kategorie „bemüht“ zugeordnet werden. Doch vom absoluten Willen, sich durchzubeißen und Chancen zu erzwingen, waren die in der Abwehr einmal – nämlich bei Mijo Tunjics Treffer zum 0:1 in der 54. Minute – entscheidend schlafmützigen und im Angriff erschreckend harmlosen Offenbacher meilenweit entfernt. Nach sage und schreibe 81 und 83 Minuten waren die beiden einzigen nenneswerten Kickers-Chancen zu registrieren: Stefan Kleineheismanns Kopfball verfehlte das Tor nur knapp, ehe Thomas Rathgeber mit einem Freistoß am prächtig reagierenden Erfurter Schluss-

mann Andreas Sponsel scheiterte. Tenor nach dem Schlusspfiff: „Das war zu wenig.“ Wird der Schalter nicht rasch umgelegt und bleibt das Niveau des Spiels gegen Saarbrücken (damals hieß es: „Das muss jetzt der Maßstab sein“) eine Eintagsfliege, so ist der Weg Richtung Tabellenkeller vorgezeichnet. Dann gerieten alle Versuche der Führungsetage, die Finanzlage in den Griff zu bekommen und beim DFB eine Drittliga-Lizenz für die kommende Saison zu erhalten, zur Makulatur. Denn schließlich gilt: Wer nicht in der Lage ist, die Dinge unter sportlichen Gesichtspunkten ins Lot zu bringen, entzieht dem Profifußball in Offenbach die Grundlage. Noch bleiben 1.000 Minuten (elf Spiele) Reparaturzeit. Apropos DFB: „Kickers-Historiker“ haben längst erkannt, dass der Verband in den kommenden Wochen und Monaten mal wieder richtungsweisend ins OFC-Räderwerk eingreifen könnte. Zur Erinnerung: Vor einem halben Jahrhundert wurde dem Klub trotz sportlicher Qualifikation die Einstufung in die Bundesliga verweigert. Der DFB machte die Kickers strukturell zweitklassig. 26 Jahre später, 1989, kannten die Fußball-Bürokraten im Hinblick auf eine strittige Bürgschaft keine Gnade. Wieder ging es auf der Leiter eine Sprosse nach unten: Die Offenbacher wurden in die Drittklassigkeit verfrachtet. Und jetzt, wieder ist nach der Zäsur rund ein Vierteljahrhundert vergangen, kommt es erneut zu einer Weichenstellung. Und der Rest ist... Bangen? Hoffen? Schweigen? Jens Köhler

Raus aus den Schulden!

Schuldenbereinigungs-Verfahren für Privat und Gewerbe Schluss mit Vollstreckung und Pfändung · Schuldnerhilfe Hessen e.V. Geschäftsstellen Rhein-Main – Ffm + OF/Rodgau · Info-/Erstberatung kostenlos Beratung · Telefon 069 / 24 40 43 15 · www.schuldnerhilfehessen.de

Hessenliga 2012/2013 Ergebnisse des letzten Spieltags TGM SV Jügesheim : SV Buchonia Flieden Kickers Offenbach II : 1. FCA 04 Darmstadt SV Wehen Wiesbaden II : Viktoria Urberach

0:1 2:0 2:0

Spiele Tore Punkte 1 KSV Baunatal 22 49:32 43 2 TGM SV Jügesheim 22 24:17 40 3 FSV Fernwald 21 55:21 36 4 SV Rot-Weiß Hadamar 22 41:26 35 5 FSC Lohfelden 22 40:33 34 6 SC Viktoria Griesheim 22 37:36 34 7 Eintracht Stadtallendorf 22 33:33 33 7 SV Wehen Wiesbaden II 22 33:33 33 9 Kickers Offenbach II 22 32:26 32 10 SV Buchonia Flieden 20 32:33 31 11 OSC Vellmar 20 45:40 30 12 Hünfelder SV 20 30:26 29 13 SC Waldgirmes 22 36:35 27 14 FSV Braunfels 22 24:46 27 15 Rot-Weiß Darmstadt 22 37:46 24 16 Viktoria Urberach 19 31:34 23 17 1. FCA 04 Darmstadt 21 14:41 14 18 FC Eddersheim 21 23:58 13 nächster Spieltag 16.03. FC Eddersheim : Kickers Offenbach II 16.03. KSV Baunatal : Viktoria Urberach 16.03. FSV Braunfels: TGM SV Jügesheim

G

MÄCHTIG STRECKEN müssen sich die „Giraffen“ wohl in den „Playoffs“ gegen die Herzöge Wolfenbüttel. Denn obwohl die Niedersachen „nur“ den siebten Platz in der Nordstaffel der „ProB“ belegt haben, gelten Julian Bölke (hier beim Hakenwurf) und Co. nicht unbedingt als Favoriten in der „Best Of Three“-Serie, die am Samstag (16.) mit der ersten Partie in der Georg-Sehring-Halle beginnt. (Foto: Steuer)

„Sixpack“ gegen Aalen

Verbandsliga Süd 2012/2013 Ergebnisse des letzten Spieltags Spvgg. Neu-Isenburg : Usinger TSG TS Ober-Roden : K. Obertshausen FC 1907 Bensheim : TGS Jügesheim

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18

FC 1907 Bensheim Spfr. Seligenstadt TS Ober-Roden Usinger TSG Rot-Weiss Frankfurt KSV Klein-Karben Spvgg. 05 Oberrad SG Bruchköbel SV Darmstadt 98 II FC Alsbach FV Bad Vilbel Spvgg. Neu-Isenburg Eintracht Wald-Michelbach TGS Jügesheim Kickers Obertshausen SG Anspach FC Fürth SC Dortelweil

Spiele 23 22 21 23 23 22 21 21 22 22 21 22 22 22 21 21 21 22

2:1 2:1 1:0

Tore Punkte 43:36 43 44:30 40 32:18 37 44:34 36 42:33 36 35:29 36 33:28 35 37:29 33 37:35 32 33:29 27 34:51 27 37:42 26 37:41 25 27:31 25 34:35 24 28:40 21 25:39 20 31:53 20

nächster Spieltag 17.03. SV Darmstadt 98 II: Spvgg. Neu-Isenburg 17.03. TGS Jügesheim : Spvgg. 05 Oberrad 17.03. Ki. Obertshausen : SG Bruchköbel 17.03. FC Fürth : TS Ober-Roden

einem genau platzierten Kopfball. Und nachdem die Gäste einen Mann weniger hatten, nutzten die „Möhlmänner“ die Gunst der Stunde und wirbelten die unsortierte Hintermannschaft der Schwaben gehörig durcheinander. Treffer von Mathew Leckie (35.Minute) und Kapitän Björn Schlicke (38.) waren die logische Konsequenz der Frankfurter Überlegenheit. Doch obwohl der Sack damit eigentlich schon zu war, gab sich der FSV mit der komfortablen Führung nicht zufrieden, sondern blieb auch nach dem Wechsel am Drücker und wurde in der 55. Minute durch das 4:0 von Moise Bambara belohnt. Zwei weitere Treffer des stark spielenden Zafer Yelen (68. und 86.) besiegelten das Schicksal der Süddeutschen, die durch Marco Haller (88.) noch zum Ehrentreffer kamen. Mit jetzt 37 Punkten sind die Bornheimer nur noch drei Zähler von ihrem ursprünglichen Ziel (und dem damit für gewöhnlich verbundenen Klassenerhalt) entfernt, und es versteht sich von selbst, dass dieser Dreier möglichst schon am Freitag (15.) in Paderborn geholt werden soll.

Frankfurt (hs) – In dem in der Commerzbank-Arena untergebrachten EintrachtFrankfurt-Museum stellt die frühere Fußballnational-Torhüterin Katja Kraus, die acht Jahre lang die einzige Frau im Management des deutschen Profifußballs (beim HSV) war, am Dienstag (19.) ab 19.30 Uhr ihr Buch „Macht – Geschichten von Erfolg und Scheitern“ vor. Der Eintritt kostet 5 Euro.

Gruppenliga Darmstadt 2012/2013 Ergebnisse des letzten Spieltags 1:3 Dersim Rüsselsheim : SKV Mörfelden Rot-Weiß Walldorf : FSV Schneppenhausen 3:2 TV Lampertheim : Germ. Ober-Roden 3:2

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18

VFR 1910 Bürstadt Rot-Weiß Walldorf SV 07 Geinsheim Germania Ober-Roden TV Lampertheim FV Hofheim/Ried SV Unterflockenbach VFB Ginsheim FSV Schneppenhausen SG U-Abtsteinach Dersim Rüsselsheim ET Waldmichelbach II VFL Michelstadt TSG Messel SKV Mörfelden Rot-Weiß Darmstadt II TSV Höchst RSV Germania Pfungstadt

Spiele 21 21 22 21 21 20 21 21 22 21 23 22 22 21 22 20 21 20

men dritten Viertel (12:12) weiterhin Bestand. Im Schlussabschnitt kam Weißenhorn dann zunächst besser ins Spiel und fünf Minuten vor dem Ende zum Ausgleich (52:52). Doch wie schon in den letzten Partien war es Kapitän Sebastian Barth, der das Ruder von der Freiwurflinie fest im Griff hatte und mit vier Punkten in Folge den „Youngstars“ endgültig den Zahn ziehen konnte. Neben Barth, dem insgesamt 15 Zähler gelangen, war Center Martinis Woody (16 Punkte, acht Rebounds) bester Akteur beim 14. Saisonsieg und dem zehnten Erfolg des TVL vor eigenem Publikum. Dass die junge Langener Truppe um den Trainer-Novizen Ty Shaw somit den zweiten Platz

im Abschlussklassement belegt, hätten vor Beginn der Spielzeit wohl nur die größten Optimisten für möglich gehalten. Auch „Giraffen“-Manager Jogi Barth spricht von einem „überraschend guten Saisonverlauf“, sieht aber mit Blick auf die „Playoffs“ sogar „noch Luft nach oben“. Gleichwohl gehen die ShawSchützlinge nicht unbedingt als Favorit ins Duell mit den Herzögen Wolfenbüttel, dessen Auftakt am Samstag (16.) ab 19.30 Uhr in der Georg-Sehring-Halle auf dem Programm steht. Schließlich gilt die NordStaffel als sehr ausgeglichen besetzt, weshalb Barth den Vergleich mit dem Siebtplatzierten aus Niedersachsen als „ein Duell auf Augenhöhe“ bezeichnet.

Katja Kraus im Tanzturnier mit Vereinsturnfest Weltmeistern SGE-Museum bei der SSG

FSV fertigt dezimierte Schwaben ab Frankfurt (hs) – Eine gelungene Revanche für die Hinspielniederlage und gleichzeitig seinen höchsten Heimsieg in der eingleisigen 2. FußballBundesliga feierte der FSV Frankfurt am vorigen Freitag gegen den VfR Aalen. Mit 6:1 fertigten die Bornheimer die Gäste aus Süddeutschland ab und schoben sich damit als Sechster des Klassements bis auf vier Zähler an Relegationsrang 3 heran. Zwar spielten die SchwarzBlauen vor etwas mehr als 4.000 Zuschauern im Frankfurter-Volksbank-Stadion über weite Strecken furios auf, allerdings kam ihnen auch entgegen, dass die Gäste bereits ab der 27. Minute in Unterzahl agieren mussten: Da wurde Aalens Jürgen Mössmer nämlich wegen einer Notbremse mit Rot des Feldes verwiesen. Und diese nummerische Überlegenheit nutzten die Schützlinge von Trainer Benno Möhlmann im weiteren Verlauf der Partie äußerst effektiv und clever aus. Das erste Tor fiel indes, als Aalen noch komplett war: FSVAngreifer John Verhoek verwertete in der 24. Minute eine perfekte Flanke von Geburtstagskind Michael Görlitz mit

egen Weißenhorn lagen die Langener Korbjäger zwar von Beginn an in Front und erspielten sich dank guter Verteidigungsarbeit auch immer wieder zahlreiche offensive Möglichkeiten. Aber wie schon des Öfteren in der Vergangenheit lief es im Angriff nicht rund. Vor allem aus der Mittel- und Weitdistanz trafen die Hausherren eher schlecht. Und so hatten sie zur Pause auch nur mit 36:30 die Nase vorn. An der suboptimalen Trefferquote änderte sich zwar auch in der zweiten Hälfte nichts, aber immerhin blieben die „Giraffen“ in der Defensive aggressiv und ließen den Gästen nur wenig Raum zur Entfaltung. Und so hatte der knappe Vorsprung nach dem korbar-

Tore Punkte 68:26 51 43:29 41 50:26 39 50:40 35 39:36 34 40:38 33 40:28 32 34:27 30 39:44 29 36:46 29 34:47 27 40:48 26 45:48 25 35:44 25 31:47 23 33:49 18 39:56 17 32:49 17

nächster Spieltag 17.03. Germ. Ober-Roden : TSV Höchst SKV Mörfelden : Rot-Weiß Walldorf 17.03

Langen (hs) – Der Tanzclub Blau-Gold richtet am Sonntag (17.) in der Stadthalle, Südliche Ringstraße 77, die Hessischen Landesmeisterschaften in folgenden Standardtänzen aus: Senioren I B (Beginn 13 Uhr), Senioren I A (ab 14 Uhr) und Senioren II S (ab 15.30 Uhr). In der letztgenannten Klasse sind unter anderem die Weltmeister Heinz-Josef und Aurelia Bickers am Start.

Langen (hs) – Die 25. Auflage des Vereinsturnfestes der SSGTurner findet am Samstag (16.) ab 14 Uhr in der Turnhalle der Ludwig-Erk-Schule statt. Dabei werden Vier- bis 14-Jährige zeigen, was sie im Training gelernt haben und die vom Deutschen Turnerbund vorgeschriebenen Übungen absolvieren. Für Kaffee, Kuchen und Getränke ist natürlich gesorgt.

Fußball aktuell 2. BUNDESLIGA 2012/2013

3. LIGA 2012/2013

Ergebnisse des letzten Spieltags FSV Frankfurt : VfR Aalen

6:1

Spiele 25 25 25 25 25 25 25 25 25 25 25 25 25 25 25 25 25 25

Tore Punkte 49:21 55 41:21 52 34:23 41 31:23 40 30:26 38 37:31 37 28:22 37 40:35 35 30:28 35 32:32 32 26:29 32 25:28 31 30:38 27 26:41 27 30:41 26 24:35 24 30:51 21 29:47 17

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18

Hertha BSC Berlin Eintracht Braunschweig 1. FC Kaiserslautern 1. FC Köln Energie Cottbus FSV Frankfurt TSV 1860 München 1. FC Union Berlin FC Ingolstadt 04 SC Paderborn 07 FC St. Pauli VfR Aalen FC Erzgebirge Aue MSV Duisburg VfL Bochum Dynamo Dresden SV Sandhausen SSV Jahn Regensburg

Ergebnisse des letzten Spieltags Kickers Offenbach : FC Rot-Weiß Erfurt 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20

nächster Spieltag 15.03. SC Paderborn 07 : FSV Frankfurt

SSV Lindheim SKG Sprendlingen SV Somborn 1.FC 06 Erlensee Viktoria Nidda FC Hochstadt SG Marköbel FC 03 Gelnhausen SG Rosenhöhe Offenbach Spvgg. Dietesheim FSV Bischofsheim FC Dietzenbach Bayern Alzenau II Spf Oberau Germania Dörnigheim Sportfreunde Ostheim Germania Rothenbergen Germania Ortenberg

Spiele 22 21 21 21 22 21 21 22 21 20 21 20 22 21 20 21 20 21

Spiele 29 29 28 28 29 28 28 29 29 27 29 25 27 27 26 27 27 27 27 26

Tore Punkte 51:18 60 48:25 57 48:25 56 47:22 54 55:40 53 40:40 42 39:35 41 30:38 37 34:36 35 33:37 35 39:49 33 28:31 32 26:38 32 35:37 30 30:44 28 28:35 27 27:38 27 21:36 27 22:38 24 26:45 24

nächster Spieltag 16.03. Stuttgarter Kickers : Kickers Offenbach

Gruppenliga Frankfurt/Ost 2012/2013 Ergebnisse des letzten Spieltags SV Somborn : FC Dietzenbach 1.FC 06 Erlensee : Spvgg. Dietesheim FC 03 Gelnhausen : SKG Sprendlingen SG Rosenhöhe : Viktoria Nidda

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18

Karlsruher SC VfL Osnabrück DSC Arminia Bielefeld SC Preußen Münster 1. FC Heidenheim SpVgg Unterhaching Chemnitzer FC Hallescher FC SV Wehen Wiesbaden Wacker Burghausen 1. FC Saarbrücken VfB Stuttgart II FC Hansa Rostock Kickers Offenbach FC Rot-Weiß Erfurt Stuttgarter Kickers Alemannia Aachen SV Babelsberg 03 SV Darmstadt 98 Borussia Dortmund II

0:1

4:2 1:1 1:0 0:7

Tore Punkte 50:16 56 42:25 41 51:29 39 35:23 37 50:33 33 48:34 33 35:27 33 43:41 32 40:47 30 40:30 29 31:37 29 35:35 27 50:51 27 33:42 25 30:35 24 30:49 20 28:70 13 16:63 2

nächster Spieltag 17.03. Spvgg. Dietesheim : FC Hochstadt 17.03. FC Dietzenbach : 1.FC 06 Erlensee 17.03. SG Marköbel : SG Rosenhöhe 17.03. SKG Sprendlingen : Bayern Alzenau II

Kreisoberliga Offenbach 2012/2013 Ergebnisse des letzten Spieltags Spvgg.Neu-Isenburg II : 1. FC Langen 3:1 BSC Offenbach : TSG Neu-Isenburg 0:5 SVG Steinheim : Türk. SC Offenbach 1:3 Susgo Offenthal : TV Hausen 10:0 KV Mühlheim : SG Nieder-Roden 1:1 Teutonia Hausen : Ger. Klein-Krotzenburg 2:3 FV Sprendlingen : Germania Bieber 3:0 TUS Klein-Welzheim : SG Götzenhain 3:3 Spiele Tore Pkt. 1 KV Mühlheim 19 50:27 37 2 Spvgg. Seligenstadt 19 50:38 37 3 TV Hausen 20 46:40 37 4 Türk. SC Offenbach 20 47:31 36 5 Susgo Offenthal 20 54:32 33 6 TUS Klein-Welzheim 21 46:38 31 7 Germania Klein-Krotzenburg 18 42:34 29 8 FV Sprendlingen 21 41:34 29 9 TSG Neu-Isenburg 20 41:37 29 10 Germania Bieber 19 33:32 29 11 SVG Steinheim 19 37:33 27 12 Teutonia Hausen 20 35:33 27 13 SG Götzenhain 19 32:48 21 14 Spvgg.Neu-Isenburg II 20 30:51 21 15 SG Nieder-Roden 20 30:42 19 16 1. FC Langen 21 34:60 15 17 BSC Offenbach 20 17:55 7 nächster Spieltag 17.03. SG Götzenhain : Spvgg.Neu-Isenburg II 17.03. Germania Bieber : Spvgg. Seligenstadt 17.03. G. Klein-Krotzenburg : FV Sprendlingen 17.03. TSG Neu-Isenburg : Teutonia Hausen 17.03. SG Nieder-Roden : BSC Offenbach 17.03. TV Hausen : KV Mühlheim 17.03.Türk. SC Offenbach : Susgo Offenthal 17.03. 1. FC Langen : SVG Steinheim


Offenbach-Journal, 15. März 2013

Seite 7 O

Verschiedene Methoden für mehr Lippenvolumen Hyaluronsäure, Eigenfett, Dermabrasion & Co. (ka) – Julia Roberts oder Angelina Jolie haben das, wovon viele Frauen träumen: einen schön geschwungenen Mund mit vollen Lippen. Denn leider verfügen die wenigsten Menschen über den perfekten Mund. Mit zunehmendem Alter treten zudem noch Fältchen auf, Konturen verblassen, Mundwinkel hängen und Lippen wirken insgesamt schmaler. Dabei beeinflusst die Größe der Lippen nicht nur die Mundpartie selbst, sondern den gesamten Gesichtsausdruck. So sorgen schmale Lippen beispielsweise für ein

strenges Aussehen. „Dank moderner ästhetischer Chirurgie stehen uns verschiedene ambulante Methoden zur Verfügung, um in der Mundregion Falten zu reduzieren und Lippenvolumen zu erhöhen“, sagt Dr. Ingo Dantzer, Facharzt für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie und Leiter der Klinik am Weserbogen in Nienburg. Filler gegen Falten Tiefe Linien, die von der Nase zum Mundwinkel verlaufen, nennen Mediziner Nasolabialfalten. Sie lassen den Gesichtsausdruck grimmig oder müde erscheinen. Mit einer Unterspritzung dieser Region mit Hyaluronsäure erzielt der Mediziner einen deutlichen Effekt. Das Material, das natürlicherweise auch im Körper vorkommt, hält circa neun bis zwölf Monate. Dann kann beliebig oft wieder nachgespritzt werden. Auch körpereigenes Eigenfett eignet sich sehr gut, um Falten aufzupolstern. „Dazu saugen wir in Tumeszenzanästhesie aus der Bauchoder Gesäßregion die erforderliche Fettmenge ab. In der gleichen Sitzung unterspritzen wir dann mit dem zuvor speziell aufbereiteten Eigenfett die Falte“, erklärt der Mediziner. Feine oberflächliche Fältchen über der Oberlippe, auch Zi-

Gel und ein wenig Geduld Narben werden „unsichtbar“ (DZ/ad) – Narben nach Operationen, Schnitt- oder Schürfwunden, durch Verbrennungen oder Akne sind unschön, können jucken, brennen und schmerzen. Je frischer die Narbe ist, desto eher kann man etwas dagegen tun, um ihr Aussehen zu verbessern. Aber auch ältere und verhärtete Narben lassen sich inzwischen positiv beeinflussen. Gute Ergebnisse erzielt man

dabei beispielsweise mit Narben-Gelen, welche die Wirkund Pflegestoffe Heparin, Allantoin und Extractum cepae enthalten und von Ärzten gerne empfohlen werden. Sie reduzieren nicht nur die Narbe, sondern pflegen auch gleichzeitig die geschädigte und empfindliche Haut. Hautarzt Dr. med. Matthias Herbst (Darmstadt): „Die Eigen-Behandlung mit NarbenGelen aus der Apotheke dau-

ert in der Regel bis zu einem halben Jahr, unabhängig vom Produkt. Ein wenig Geduld braucht man also. Bei täglicher Massage mit so einem Gel wird die Narbe flacher, blasser und ‚unsichtbarer‘. Auch die Schmerzen und der Juckreiz werden spürbar gelindert und die Elastizität des Narbengewebes verbessert, wodurch das unangenehme Spannungsgefühl beim Bewegen nachlässt.“

tronen-, Raucher- oder Knitterfältchen genannt, lassen das gesamte Gesicht alt wirken. Filler eignen sich hier nicht, dafür kommt die sogenannte Dermabrasion zum Einsatz. Dabei schleift Dr. Dantzer mit einem speziellen Gerät die obere Hautschicht ab. Nach der Abheilungszeit kommt eine deutlich straffere und glattere Haut zum Vorschein. Mehr Volumen für volle Lippen Selbst volle Lippen verlieren im Laufe der Zeit an Volumen und beeinflussen so den Gesichtsausdruck negativ. Um schmalen Lippen wieder mehr Fülle zu verleihen, spritzen Mediziner sie mit Fillern auf. Dafür stehen verschiedene künstliche und körpereigene Materialien zur Verfügung. Von künstlichen Substanzen, wie mikroskopisch kleinsten Kunststoffkügelchen oder Hydro-Gelen, die einen dauerhaften Effekt verheißen, rät der Experte strikt ab und warnt: „Die Komplikationsrate ist hoch und im schlimmsten Fall treten Knötchen, Geschwülste oder Entzündungen auf, die sich nur mit großem Aufwand chirurgisch wieder entfernen lassen und Narben verursachen.“ Goretex- oder Softformfäden versprechen ebenfalls ein dauerhaftes Ergebnis. Sie las-

sen sich zwar wieder herausnehmen, aber hier treten häufig Abstoßungsreaktionen auf. „Wir nutzen auch für dieses Einsatzgebiet am häufigsten einen Filler aus Hyaluronsäure, der aber speziell für den Lippenaufbau entwickelt wurde. Wie bei der Faltenbehandlung eignet sich Eigenfett auch sehr gut zum Lippenaufbau. Beide Methoden erzielen natürliche Ergebnisse ohne Abstoßungsreaktionen“, erläutert Dr. Dantzer abschließend. Weitere Informationen unter www.klinik-am-weser bogen. de.

800 Produkte im Test (oe) – Naturkosmetik, die Erdöl enthält, Antifaltencremes, die Falten fördern, 72-Stunden-Deos, die nach einem Tag versagen, Schuppenshampoos, die die Kopfhaut reizen und damit die Schuppenbildung anregen – all das findet sich im „Öko-Test“-Jahrbuch Kosmetik & Wellness. Nur die Hälfte der knapp 800 getesteten Produkte erhielt ein „gut“ oder „sehr gut“, 216 ein „mangelhaft“ oder „ungenügend“.

LUST AUF URLAUB?

®

Ihnen legen wir die ganze WELT zu Füßen mit 35 Jahren Kreuzfahrt-Erfahrung! Ihr marena Kreuzfahrt-Team

Unser marena-GESCHENK bei Buchung bis zum 17.03.2013: la Costa“ Getränkepaket „All Inclusive á en hlz während der Hauptma eit son Per pro im Wert von 5 91,

S“ MARENA „RUND um SORGLO OT: GEB -AN WOHLFÜHL se Kreuzfahrt inkl. Busan- und Rückrei min und ab 20 Personen pro Reiseter gleitung“ zusätzlich mit „marena Reisebe

Entdecken Sie das atemberaubende Norwegen oder das vielfältige Mittelmeer Strände und Kultur im Mittelmeer

Norwegen, die Perle des Nordens

Ihr Schiff: Costa Serena

Ihr Schiff: Costa Fortuna

Vollpension inkl. Busan- (Nachtfahrt) 8 ½ Tage 7x und Rückreise ab Frankfurt

ab 5

499,-**

zzgl. Serv iceentgel t*

Ihre Reiseroute: Anreise nach Savona (Italien) – Civitavecchia/Rom (Italien) – Palermo (Italien) – Erholung auf See - Palma de Mallorca (Spanien) – Valencia (Spanien) – Marseille (Frankreich) – Savona und Rückreise nach Deutschland Ihre Reisetermine: 13.04.2013 – 21.04.2013 20.04.2013 – 28.04.2013 27.04.2013 – 05.05.2013 04.05.2013 – 12.05.2013 11.05.2013 – 19.05.2013

Saison A Saison A Saison B Saison B Saison B

Ihre Reisepreise p. Pers. 2 Bett Innenkabine 2 Bett Außenkabine 2 Bett Balkonkabine Einzelkabinenzuschlag 50%

Saison A: 499,-* statt 1 751,599,-* statt 1 901,699,-* statt 1 1081,-

Saison B: 599,-* statt 1 851,699,-* statt 1 1001,799,-* statt 1 1181,-

Vollpension inkl. Busan- und 8 Tage 7x Rückreise ab Frankfurt

Ihre Reisetermine: 08.06.2013 – 15.06.2013 22.06.2013 – 29.06.2013 06.07.2013 – 13.07.2013 20.07.2013 – 27.07.2013 03.08.2013 – 10.08.2013 17.08.2013 – 24.08.2013 31.08.2013 – 07.09.2013

Saison A Saison C Saison B Saison B Saison C Saison C Saison A

Bei manchen Terminen werden unterschiedliche Häfen in geänderter Reihenfolge angefahren

ab 5

849,-**

zzgl. Serv iceentgel t*

Ihre Reiseroute: Anreise nach Warnemünde – Kopenhagen (Dänemark) – Erholung auf See – Geiranger (Norwegen)/Hellesylt (Norwegen) – Skjolden (Norwegen) – Stavanger (Norwegen) – Oslo (Norwegen) – Warnemünde und Rückreise nach Frankfurt Ihre Reisepreise p. Pers. Saison A: 2 Bett Innenkabine 849,-* statt 1 1125,1099,-* statt 1 1375,2 Bett Außenkabine 2 Bett Balkonkabine 1349,-* statt 1 1625,Einzelkabinenzuschlag 50%

Saison B: 999,-* statt 1 1225,1249,-* statt 1 1475,1449,-* statt 1 1725,-

Saison C: 1049,-* statt 1 1225,1299,-* statt 1 1475,1549,-* statt 1 1725,-

Reiseleistungen für alle auf dieser Seite angebotenen Kreuzfahrten: Busan- (Nachtfahrt) und Rückreise ab Frankfurt nach Savona und zurück (Angebot Mittelmeer), Busan- und Rückreise ab Frankfurt nach Warnemünde (Angebot Norwegen), Kreuzfahrt in der gebuchten Kabinenkategorie, All Inclusive Getränkepaket á la Costa mit Getränken zu den Hauptmahlzeiten, Vollpension an Bord mit bis zu 6 Mahlzeiten am Tag, Nutzung aller öffentlichen Bordeinrichtungen, Veranstaltungen und Unterhaltungsprogramm, deutschsprachige Bordzeitung und Speisekarte, deutschsprachige Ansprechpartner, Gepäcktransport und Hafengebühren. Nicht eingeschlossene Leistungen: *Serviceentgelt, zusätzlich fällt am Ende der Kreuzfahrt eine Servicegebühr in Höhe von 1 7,- pro Person pro Nacht an, für Kinder zwischen 4 und 14 Jahren wird 50% des Serviceentgelts erhoben, für Kinder unter 4 Jahren wird diese Gebühr nicht berechnet. Wellness- und Schönheitsbehandlungen, ärztliche Behandlungen und Reiseversicherungen. ** Limitiertes Kontingent, vorbehaltlich der Verfügbarkeit. Keine Optionsbuchungen. Nur gültig für Neubuchungen. Nicht kombinierbar mit CostaClub- und anderen Rabatten. Die Wahl der Kabinennummer und der Fluggesellschaft übernimmt Costa. Veranstalter: Costa Kreuzfahrten, eine Niederlassung der Costa Crociere S.p.A. (Genua), Am Sandtorkai 39, 20457 Hamburg.

Ihr Vorteil - Wir führen nur Fluss- und Hochsee-Kreuzfahrten, dadurch sind wir „DER“ Spezialist in Sachen Traumschiff-Urlaub!! Unsere Experten freuen sich auf Sie!!!

Fordern Sie telefonisch unter ✆ 0 60 71 - 92 25 30 unsere ausführlichen Angebotsbeschreibungen an!

Für Sie haben wir alle führenden Reedereien zum Spitzenpreis im Angebot! Entdecken Sie die ganze Kreuzfahrt – Welt mit Ihrem persönlichen Service unter www.marena-kreuzfahrten.de Warten Sie nicht mehr zu lange und sichern Sie sich Ihre Lieblingskabine! Ihr Kreuzfahrt-Telefon 0 60 71- 92 25 30 Alle Reisepreise pro Person.

®

Peter Scholtis

Aline Blickhan

Sabrina Janke

Fabienne Blickhan

Hier reisen Sie in netter Gesellschaft in einer Gruppe und werden bestens betreut von einem „marena-Mitarbeiter“!!! +++ marena Kreuzfahrt-Ticker +++ marena Kreuzfahrt-Ticker +++ Diese Preise sind unschlagbar und nur noch buchbar bis 31.03.2013:

21.03.2014/25.03.2014 – 10.04.2014: 21 Tage/17 Tage: Einzigartiges Preis-/Leistungsverhältnis, Kreuzfahrt mit der Costa Favolosa von ARGENTINIEN / BRASILIEN über die Kanaren, Madeira nach Italien Flug nach Argentinien/Brasilien und Einschiffung, Kreuzfahrt über Rio de Janeiro (Brasilien) – Erholung auf See – Salvador da Bahia (Brasilien) – Maceio (Brasilien) – Recife (Brasilien) – 6 Tage Erholung auf See – St. Cruz de Teneriffa (Kanaren) – Funchal (Madeira) – 3 Tage Erholung auf See – Savona, Ausschiffung und Busrückreise, Begleiter inkl. Flug auf Ihrer Kreuzfahrt ist Peter Scholtis ab 5 inkl. Hinflug, Kreuzfahrt mit zzgl. Serviceentgelt* Vollpension und Busrückreise

1388,-

✆ 0 60 71- 92 25 30

Franz-Gruber-Platz 18 64859 Eppertshausen willkommen@marena-kreuzfahrten.de


auf über 1000 m2 – ausreichend Parkplätze vorhanden – eigener Änderungsservice

Verkaufsoffener Sonntag am 17. März 2013 von 13-18 Uhr JEANS UND STREETWEAR FÜR DIE GANZE FAMILIE 9,99€

14,99€

r Powe Je a n s nur je tzt

..... AUCH FÜR STARKE MÄNNER!

GROSSE SPEZIAL-ABTEILUNG FÜR ÜBERGRÖSSEN BIS 12 XL!

TOLLE KLEIDUNG FÜR STARKE MÄNNER versch. Jeans mit Stretch - Jeansjacken - kurze Sommerhosen - Pullover - Ziphosen - Jogginganzüge - T-Shirts - Sporthosen - Poo-Shirts - Boxershorts - Sweatshirts - lange Ledergürtel - Hemden - Sakkos und Anzüge

19,99€ m

mi t K n i e n a h t

*

50,-€

owe r P s n a Je 99 , 9 5 t t st a nur je tzt

Zum Einkauf bitte Anzeige mitbringen, Sie erhalten ein Präsent!

ng le r a r W , Lev is ,99 9 8 t t a t s nur je tzt

Jea ns ,99 9 3 t t a t s nur j etzt

Alle Oberteile für starke Männer

20 % Rabatt nur am 17. März 2013!

ROCHUSSTRASSE 14–16 • 63110 RODGAU-HAINHAUSEN Vor REWE und KIA-Autohaus Richter NEUE ÖFFNUNGSZEITEN: MO–FR 9.30 BIS 12.30 UHR, 14.30 BIS 18.00 UHR, SAMSTAG 9.00 BIS 15.00 UHR TEL. 0 6106 2 84 22 92 • FAX 0 6106 2 84 22 94 • WWW.JEANSPOWER.COM

INCH 27-28-29-30-31-32-33-34-35-36-38-40-42-44-46-48-50-52-54-56 BIS 70

INCH 27-28-29-30-31-32-33-34-35-36-38-40-42-44-46-48-50-52-54-56 BIS 70

S-M-L-XL-XXL-3XL-4XL-

Colac Jeans statt 59,99 nur 39,99

S-M-L-XL-XXL-3XL-4XL-5XL-6XL-7XL-8XL-9XL-10XL-11XL-12XL

JEANS-POWER

S-M-L-XL-XXL-3XL-4XL-5XL-6XL-7XL-8XL-9XL-10XL-11XL-12XL

S-M-L-XL-XXL-3XL-4XL-5XL-6XL-7XL-8XL-9XL-10XL-11XL-12XL

INCH 27-28-29-30-31-32

S-M-L-XL-XXL-3XL-4XL-5XL-6XL-7XL-8XL-9XL-10XL-11XL-12XL

S-M-L-XL-XXL-3XL-4XL-5XL-6XL-7XL-8XL-9XL-10XL-11XL-12XL

INCH 27-28-29-30-31-32-33-34-35-36-38-40-42-44-46-48-50-52-54-56 BIS 70

S-M-L-XL-XXL-3XL-4XL-5XL-6XL-7XL-8XL-9XL-10XL-11XL-12XL

S-M-L-XL-XXL-3XL-4XL-

INCH 27-28-29-30-31-32-33-34-35-36-38-40-42-44-46-48-50-52-54-56 BIS 70

INCH 27-28-29-30-31-32


Offenbach-Journal, 15. März 2013

Seite 9 O

„Garten 2013“ Ăśffnet

Nicht nur zur Osterzeit

Open-Air im Palmengarten

FormgehĂślze und Zwiebelblumen verzaubern den Garten

Frankfurt (mi) – Mit der alljährlichen Gartenausstellung im Palmengarten fällt der Startschuss fĂźr das FrĂźhjahr. Auch in diesem Jahr ist „Garten 2013“ wieder die erste Open-Air-Veranstaltung ihrer Art in der Region. Noch bis Sonntag (17.) werden Pflanzen und ZubehĂśr fĂźr jeden Geschmack und jeden Geldbeutel angeboten. Erwartet werden weit Ăźber 20.000 Besucher. Mehr als 100 Aussteller, Gärtner und Raritäten-ZĂźchter, Garten- und Landschaftsbauer, KĂźnstler und Kunsthandwerker sowie Fachhändler sind im Freiland sowie in den Galerien am Palmenhaus vertreten. Im Angebot findet sich NĂźtzliches und Bewährtes ebenso wie spektakuläre Neuheiten zum Thema Garten, Balkon

(gp) – Die MÜglichkeiten, um in Form geschnittene GehÜlze im eigenen Garten zu verwenden, sind vielfältig. Sie reichen von der individuell gestalteten Einzelfigur ßber stilvolle, geschnittene Hecken bis hin zu formalen Gärten. Bei der Auswahl der Formen sind der Kreativität kaum Grenzen gesetzt: Nicht nur ein-

oder Blumentopf. HerzstĂźck ist die Pflanzen-RaritätenbĂśrse. Sie gehĂśrt zu den grĂśĂ&#x;ten und renommiertesten ihrer Art in Deutschland. Engagierte Gärtner, Händler und ZĂźchter bieten nicht nur seltene Exemplare aus fast allen Klimazonen der Erde oder spezielle ZĂźchtungen an, sondern auch bewährte, robuste Gartenpflanzen aus natĂźrlicher ZĂźchtung. Ein Rahmenprogramm mit Lesungen, Vorträgen und Buchvorstellungen konzentriert sich auf das Wochenende. Es geht um Nutzpflanzen, die im städtischen Raum fĂźr den Eigenbedarf gezogen werden ebenso wie um pflanzliche Migrationsgeschichten oder um tĂśdliche Geheimnisse. GeĂśffnet ist täglich von 9 bis 18 Uhr. Das Einzelticket fĂźr Erwachsene kostet 10, fĂźr Kinder 5 Euro.

Bei der Auswahl der GehĂślze, der perfekten Standortwahl im eigenen Garten sowie den effektvollen KombinationsmĂśglichkeiten der FormgehĂślze mit anderen Pflanzen sollte man sich beraten lassen. (Fotos: bgl)

fache geometrische Kugeloder Kegelformen sind im Handel erhältlich, sondern auch kunstvoll geschnittene Spiralformen und sogar Phantasie- oder Tierfiguren wie beispielsweise Schwäne oder Hasen. Neben dem Buchsbaum eignen sich auch viele andere immergrßne GehÜlze gut fßr den Formschnitt, zum Beispiel Stechpalmen, Wacholder und sogar Kiefern. Pflanzen mit hellen Blßten, zum Beispiel Tulpen oder Narzissen, kommen vor dem dichten, grßnen Nadel- oder Blätterkleid der FormgehÜlze besonders gut zur Geltung und geben dem Frßhlingsgarten einen beson-

deren Zauber. Bei der Auswahl der GehĂślze, der perfekten Standortwahl im eigenen Garten sowie den effektvollen KombinationsmĂśglichkeiten der FormgehĂślze mit anderen Pflanzen sollte man sich von einem Landschaftsgärtner beraten lassen. Er hilft bei Bedarf auch beim regelmäĂ&#x;ig notwendigen Formschnitt. Um ihre Form zu behalten und eine immer dichter werdende Verzweigung zu bekommen, mĂźssen FormgehĂślze nämlich mindestens einmal im Jahr zurĂźckgeschnitten werden. Der beste Zeitpunkt hierfĂźr ist von Mitte Mai bis Ende Juni.

v%JF%PQQFMTUBCHJU UFS[BVO4FOTBUJPOi

Baumschule Schwebel

.JSIBCFKFU[Uv%PQQFMTUBCHJUUFS[BVO8PDIFioNJU FJOGBDIVOTDIMBDICBSF1SFJTF

Der Fachbetrieb mit dem groĂ&#x;en Pflanzensortiment fĂźr Ihren Garten. 63303 Dreieich-Dreieichenhain Im Haag Telefon 0 61 03 / 8 75 50

%PQQFMTUBCHJUUFS[ÂľVO

6OE%FTJHO%PQQFMTUBCHJUUFS[ÂľVOA

T¾NUMJDIF)¤IF WFS[JOLUPEFSJO u'SBOLGVSUFS(SJFAoBMMFTBVG-BHFS

CFTPOEFSTTDIFFVOE[VS;FJUHBO[CFTPO EFSTHÂ&#x;OTUJTDI

;BVO$FOUSVN*O.BJOUBMEJSFLUBOEFS ;VGBISU[VS" .BJOUBM#JTDIPGTIFJN

"N,SFV[TUFJOo (FXFSCFHFCJFU8FTU

5FM 'BY .P'S6IS 4B6IS

Wir haben geĂśffnet Mo. - Do. 16.30 bis 18.00 Uhr und Fr. u. Sa. 9.00 bis 17.00 Uhr.

Diese immergrĂźnen Buchsbaumhasen verleihen dem FrĂźhlingsgarten einen besonderen Zauber.

Kfz-Markt KFZ-ANKAUF FAIRE PREISE • SOFORT BARGELD

Kaufe jeden Pkw, Busse, Geländewagen, Wohnmobile.

WESTFALIA EICHMANN ANHÄNGER ANHÄNGER-VERMIETUNG ANHÄNGERKUPPLUNGEN FAHRRADTRÄGER ANHÄNGERERSATZTEILE WERKSTATT-SERVICE GASFEDERN + BREMSSEILE – PRODUKTION

PKWs ¡ Busse ¡ Geländewagen ¡ Wohnmobile Oldtimer ¡ Motorräder ¡ Anhänger ¡ LKWs alle Marken ¡ alle Modelle ¡ auch ohne TĂœV Unfallwagen / Baujahr / km-Stand / Zustand egal

Bitte alles anbieten

Alle Modelle, Zustand egal, auch mit Mängeln. Bitte alles anbieten. Zahle HÜchstpreise, bar und fair! Jederzeit, 24 h erreichbar.  06158 / 6086990

Kfz-ZubehĂśr

und gepflegte Gebrauchtwagen

Autohaus HIRCH Versäumen Sie nicht unsere tollen Angebote. Gßnstige Finanzierung, Inzahlungnahme mÜglich.

Westfalia Eichmann

Mo. – So. jederzeit erreichbar  06157 / 8085654 od. 0171 / 4991188

MERCEDES-Jahreswagen

Darmstadt-Wixhausen

Orber Str. 11-13 ¡ 60386 Frankfurt/M. www.westfalia-eichmann.de

Messeler-Park-Str. 124 A (an der B3) Tel.: 0 61 50 / 74 97 www.autohaus-hirch.de

Auto verkaufen?

7DJHV]XODVVXQJHQPLW

3UHLVYRUWHLOd -HW]WLQDOOHQ1,;+ÂŚXVHUQ

OJ-Anzeigenhotline Tel.: 06106 - 28390-00

(,17$*9(5Â&#x;1'(57$//(6$8&+'(135(,6 ,40XOWLGULYH7DJHV]XODVVXQJ O997LN: 36 *DQJ $XVVWDWWXQJVKLJKOLJKWV Ţ.OLPDDQODJH ŢHOHNWULVFKH)HQVWHUKHEHUYRUQŢXYP

$<*2&RRO7DJHV]XODVVXQJ O997LN: 36 *DQJWULJ $XVVWDWWXQJVKLJKOLJKWV Ţ.OLPDDQODJHŢ/('7DJIDKUOLFKW ŢHOHNWULVFKH)HQVWHUKHEHUYRUQŢXYP

9HUVR6/LIH7DJHV]XODVVXQJ O997L0RWRUN: 36 *DQJW»ULJ $XVVWDWWXQJVKLJKOLJKWV Ţ0XOWLPHGLD$XGLRV\VWHP7R\RWD7RXFKPLW5»FN IDKUNDPHUDXQG%OXHWRRWK)UHLVSUHFKHLQULFKWXQJŢXYP

.UDIWVWRĆŠ YHUEUDXFKLQQHURUWVDXÂ&#x17E;HURUWVNRPELQLHUWĹ&#x2DC;Ĺ&#x2DC;Ĺ&#x2DC;ONP&2Ç&#x201E;(PLVVLRQHQNRPELQLHUWĹ&#x2DC;JNP QDFK(80HVVYHUIDKUHQ  $EE]HLJW)DKU]HXJHPLW6RQGHUDXVVWDWWXQJ1XUVRODQJHGHU9RUUDWUHLFKW +DXVSUHLVL40XOWLGULYH

+DXVSUHLV$<*2&RRO

ČĄ



3UHLVYRUWHLOČĄ 

ČĄ 3UHLVYRUWHLOČĄ 

ČĄ



3UHLVYRUWHLOČĄ 

Tageszulassung Februar 2013. 2 Preisvorteil gegenĂźber der unverbindlichen Preisempfehlung der Toyota Deutschland GmbH, inkl. Ă&#x153;berfĂźhrung. 7R\RWDV1XPPHULQ+HVVHQ

Firmensitz:

%+ *0

$872+$86

1

+DXVSUHLV9HUVR6/LIH



ZZZDXWRQL[GH

Spessartring 11-13 63071 Offenbach Telefon 0 69 / 85 70 79-0

Hanauer LandstraĂ&#x;e 429 60314 Frankfurt/Main Telefon 0 69 / 41 67 44-0

Frankfurter StraĂ&#x;e 1-7 63607 Wächtersbach Telefon 0 60 53 / 8 03-0

Elly-Beinhorn-StraĂ&#x;e 1 65760 Eschborn Telefon 0 61 96 / 8 87 18-0

60 Prozent fĂźr Einsteiger (wĂź) â&#x20AC;&#x201C; Der FĂźhrerschein ist bestanden und das eigene Auto startklar â&#x20AC;&#x201C; der FahrspaĂ&#x; kĂśnnte beginnen. Vorab gilt es jedoch die erforderliche KfzVersicherung abzuschlieĂ&#x;en. FĂźr junge Leute ist hier die Auswahl an gĂźnstigen Angeboten nicht sehr groĂ&#x;. Deshalb hat die WĂźrttembergische Versicherung jetzt ein Starterpaket geschnĂźrt. Wer zum ersten Mal sein eigenes Auto versichert, kann mit 60 Prozent in die Kfz-Versicherung einsteigen â&#x20AC;&#x201C; statt mit den sonst Ăźblichen 105 Prozent. Bei der Versicherung eines Mini One 1,6 l wĂźrde man dabei rund 800 Euro pro Jahr sparen.

Einzige Bedingung fĂźr den 60Prozent-Einstieg: Der Vertrag muss mit zwei weiteren Versicherungspolicen des Unternehmens kombiniert werden. Zu gĂźnstigen Einsteigerkonditionen sind die beiden zusätzlich erforderlichen Verträge zusammen fĂźr 120 Euro pro Jahr zu haben. AbzĂźglich dieses Betrags läge die Gesamtersparnis immer noch bei rund 680 Euro â&#x20AC;&#x201C; bei gleichzeitiger Aufstockung des persĂśnlichen Versicherungsschutzes. Der 60-Prozent-Einstieg wird auch Kundenkindern gewährt, deren Eltern mit mehreren Privatkundenverträgen bei der W&W versichert sind.


Seite 10 O

Offenbach-Journal, 15. März 2013

Stellenmarkt Angebote

Wir suchen

Reifenmonteure (m/w) in Offenbach und Langen

Wir suchen ab sofort eine/n

Elektroniker / in für Energie- und Gebäudetechnik

Wir suchen ab sofort Reifenmonteure (m/w) für unsere Kunden in Langen und Offenbach am Main

zur Warenannahme und Lieferung. FS Kl. 3, Küchenmontageerfahrung erwünscht.

Unsere Anforderungen: – Demontage und Montage von Rädern – Ab- und aufziehen von Reifen – Auswuchten von Rädern

Bewerbung bitte an:

Schriftliche Bewerbung an Robert Cezanne.

Wir bieten: – Langfristige Einsätze mit Perspektiven – Übertarifliches Gehalt + Fahrgeld – Volle soziale Absicherung – Persönliche Betreuung

Küchenmonteur/in

Gartenstraße 6 • 63225 Langen · Tel. 06103 / 2 70 27 27

Gesuche

Wir freuen uns auf Ihren Anruf! Tel. 069-8090860, eMail: offenbach@arwa.de ARWA Personaldienstleistungen GmbH Frankfurter Straße 1 • 63065 Offenbach

Kundendienst Für unseren Kunden in Neu-Isenburg suchen wir ab sofort

Kommissionierer (m/w) in Vollzeit. Logwin Solutions Personnel Services GmbH Weichertstraße 5 | 63741 Aschaffenburg | Deutschland Ansprechpartner: Florian Ludwig | Tel.: 06021 / 343 – 3730 E-Mail: jobs-mps@logwin-logistics.com

10 Lagerhelfer (m/w) Staplerfahrer (m/w), mit Schein Sie sind interessiert? Bewerben Sie sich direkt bei uns! Kurt-Schumacher-Str. 43 • 60313 Frankfurt/M. Tel. 0 69 / 9 13 32 30 • bewerbung@hallmann-zeitarbeit.de

Wir sind ein modernes und wachstumsorientiertes Serviceunternehmen der Augenoptischen Industrie. Europaweit sind wir mit ca. 380 Mitarbeitern tätig und produzieren High-Tech-Brillengläser an unserem Hauptsitz in Langen bei Frankfurt am Main. Als Verstärkung für verschiedene Produktionsbereiche der Brillenglasherstellung suchen wir engagierte

MITARBEITER/INNEN

Kundenbetreuer (m/w) für einfache Telefonprojekte auf 450,00 € Basis, Teil- oder Vollzeit gesucht. KEIN VERKAUF! 0800-8080810 (kostenfrei) oder www.mmm-jobs.de

Aushilfen (weiblich) auf 450,- Euro Basis für leichte Montagearbeiten gesucht. Flexibel einsetzbar im Zeitraum von 7.00-17.00 Uhr. Fa. Kluge-Luftfilter Pittlerstr. 66-68, 63225 Langen Tel. 06103/40458-0 (17) H. Beckert

Die Einstellung ist ab sofort möglich und ist befristet. Für diese Tätigkeiten sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Wir sichern Ihnen eine gründliche Einarbeitung zu.

Erfahrene und zuverlässige Umzugsfachleute gesucht!

Die Arbeitszeit beträgt 38,50 Stunden in der Woche und wird individuell in einem 3-Schicht-System geregelt.

Sie verstehen etwas von Ihrem Handwerk, haben den FSK 3 (noch besser FSK 2) und suchen eine neue Herausforderung in einem krisensicheren Unternehmen? Dann sollten Sie sich unbedingt informieren. Herr Sascha Langer freut sich auf Ihren Anruf. Tel. 06071-207552. Langer Umzüge, Dammweg 2-8 64807 Dieburg

Haben Sie Interesse? Dann freuen wir uns auf die Zusendung Ihrer aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen an:

Minijob-Änderungen Verdienstgrenze auf 450 Euro erhöht

Gesellschaft für moderne Brillenglastechnik mbH Personalabteilung Heinrich-Hertz-Straße 17 D-63225 Langen Telefon: +49 (0)6103-757-0 personal@optovision.de www.optovision.com

(sk) – Vom Minijob spricht man immer dann, wenn eine Beschäftigung aufgrund der Höhe der Entlohnung als geringfügig eingestuft wird. Bis zu einem monatlichen Verdienst von 400 Euro war das Einkommen bisher steuerfrei. 2013 hat sich nun die Verdienstgrenze auf 450 Euro erhöht. Änderungen gibt es auch bezüglich der Rentenversicherung. Bislang waren die Minijobs grundsätzlich ren-

tenversicherungsfrei und der Minijobber konnte sich, wenn er wollte, freiwillig versichern. Jetzt hat sich die Sachlage genau zum Gegenteil hin entwickelt: Jeder Minijob ist automatisch rentenversicherungspflichtig, der Minijobber kann sich aber davon befreien lassen. Doch vor diesem Schritt sollte man bedenken, dass die Versicherung auch Vorteile hat: die beitragspflichtigen Beschäftigungszeiten werden nämlich in vollem Umfang auf die Mindestversicherungszeiten angerechnet, die für bestimmte Leistungen Voraussetzung sind, etwa Rentenzahlungen oder Rehabilitationsmaßnahmen. Ist die Befreiung erfolgt, gilt diese für die gesamte Dauer des Beschäftigungsverhältnisses. Minijobber, deren Arbeitsverhältnis schon 2012 begann, bleiben rentenversicherungsfrei, solange der monatliche Verdienst nicht über 400 Euro steigt. Wird er angehoben, greift die automatische Versicherungspflicht. Abzuführen sind insgesamt 18,9 Prozent des Einkommens. Wie hoch dabei der Anteil des Minijobbers ist, hängt davon ab, ob er in einem Privathaushalt tätig ist oder für einen gewerblichen Arbeitgeber. Im ersten Fall trägt er 13,9 Prozent selbst, im zweiten nur 3,9 Prozent. Fg]\in\i[\e qld\`jk m\i^\jj\e ;Xjdljjj`Z_ €e[\ie ?\c]\eJ`\d`k Jg\e[\ebfekf*+*+*+ ;\lkjZ_\9XebDX`eq×9CQ,,'.''+' N<@JJ<II@E>\%M% ,,(*'DX`eq nnn%n\`jj\i$i`e^%[\ 9le[\jn\`k+)'8l\ejk\cc\e


Offenbach-Journal, 15. März 2013

Seite 11 O

Immobilienmarkt Vermietungen

Gesuche

Für

Die Umzugmacher

Suchen z. Kauf/Miete für unsere Kunden Whg. + Häuser, Raum Langen/Umgebung. www.k3-immobilien.de ☎ 0 61 03 / 94 00 25

• Nah - Fern - Ausland • Firmen - Büro - Umzüge • Küchenumbau - Lagerung

Carl Weiss GmbH Lutherstr. 28, 63225 Langen www.die-umzugmacher.de

06103 - 24010

Angebote

große Familien

Sie wollen verkaufen und/oder vermieten?

Eigentumswohnungen in Offenbach, direkt am alten Schlachthof

Wir suchen für unsere Kunden Häuser, Wohnungen und Grundstücke, ProfiConcept GmbH ☎ 0 61 03 / 38 80 10 Herr Faß

1- bis 5-Zimmer-Wohnungen von ca. 46 m² bis 199 m² Wohnfläche, ab 107.000 € bis 581.000 €. Wohnungen mit Balkon oder Terrasse und Garten, als Maisonette oder als Penthouse.

Vertrag in Ruhe prüfen

Beratung und Besichtigung: Mo., Di. und Do. 15.00 - 18.00 Uhr, Fr., Sa. und So. 11.00 - 17.00 Uhr BIEN-RIES Verkaufsbüro Erlenbruchstraße 25 63071 Offenbach

3-ZimmerWohnung zu besichtigen! Kurzfristig bezugsfertig.

Gew. Angebote

Fon 0 61 81/ 906 31 - 17 www.bien-ries.de

Garagen Sie wissen wer eine Immobilie verkaufen oder vermieten möchte? Für jede erfolgreiche Vermittlung

zahlen wir Ihnen bis zu €500,Nähere Information unter 06103-38 8010 oder www.proficoncept-gmbh.de Profi Concept GmbH • Ihr Immobilienmakler im Rhein-Main-Gebiet

Wohnungsnachfrage holt weiter auf

(vb) – Wer ein Grundstück kauft oder ein schlüsselfertiges Haus, der muss den Kauf beim Notar beurkunden lassen. Daran erinnert der Verband Privater Bauherren (VPB). Dabei ist es üblich, dass der Käufer den Notar aussucht, Vorschriften gibt es dazu allerdings nicht. Geregelt dagegen ist die Frage, wann der Notar dem Käufer die Vertragsunterlagen zuschicken muss, damit dieser sie vor dem Termin eingehend prüfen lassen kann. Sie sollen ihm 14 Tage vor der Beurkundung zur Verfügung gestellt werden. Soviel Zeit sollte auch sein, rät der VPB, damit der Käufer alle Unterlagen noch einmal ausführlich vom unabhängigen Bausachverständigen und vom Baurechtler prüfen lassen kann. Käufer sollten sich hier nicht vom Bauunternehmer unter Zeitdruck setzen lassen.

Gebrauchtimmobilien rund drei Prozent teurer als 2011

„Messe war guter Erfolg“ Bauunternehmung Jökel sehr zufrieden Schlüchtern (PR) – Sehr zufrieden zeigten sich die Verantwortlichen der Bauunternehmung Jökel mit dem Verlauf der jüngst über die Bühne gegangenen Baumesse in Offenbach. Das in Schlüchtern ansässige Unternehmen war zum sechsten Mal mit von der Partie, und zahlreiche Besucher informierten sich über eine individuelle Bauplanung, Projektbetreuung, termingerechte Umsetzung sowie schlüsselfertige Übergabe von „Baumeister-Häusern“. „Manche unserer Messegäste haben schon vor Jahren ein ‚Baumeister-Haus’ gemeinsam mit uns geplant und sind immer noch begeistert von der damaligen Entwicklung und Umsetzung ihres individuell auf ihre Bedürfnisse und Wünsche abgestimmten Bauprojekts“, betont Alexander Maier. Laut dem Vertriebsleiter des „Baumeister-Haus“Konzeptes bei Jökel seien materielle Produktsicherheit, Kompetenz und nachhaltige Qualität auch heute noch klar und deutlich erkennbar.

Bei der Offenbacher Messe sei es vor allem um den Neubau von Einfamilienhäusern (freistehend oder als Doppelhaushälften) und Mehrfamilienhäusern gegangen. „Besonders interessant waren zahleiche Äußerungen unserer Besucher über die zunehmende Problematik, im Ballungsgebiet Rhein-Main Grundstücke zu erschwinglichen Preisen zu erwerben“, erklärt Maier. Ihm zufolge sind „massiver Bau aus einer Hand und alle Leistungen zum Festpreis“ die Kennzeichen eines „Baumeister-Hauses. „Diverse Stilrichtungen passen sich den Wünschen der Bauherren an und spiegeln im Ergebnis ihre Persönlichkeiten mit ihrem jeweils individuellen Lebensstil wider“, so Maier. Stolz ist er im Übrigen darauf, dass das Schlüchterner Unternehmen bislang über 900 derartige Ein- und Mehrfamilienhäuser gestaltet hat. Weitere Infos gibt’s unter Telefon (06661) 84-100, per E-Mail (bmh@joekel.de) sowie im Internet (www.joekel.de).

(lb) – Die Wohnungsnachfrage in Deutschland ist nach Angaben der Immobilienmakler von LBS und Sparkassen weiter lebhaft, aber nicht zu stürmisch. In ihrem wichtigsten Vermittlungsbereich, bei gebrauchten Objekten, lässt sich dies an der Preisentwicklung klar ablesen: Im Vergleich zum Vorjahr kosteten Eigenheime und Eigentumswohnungen aus dem Bestand 2012 durchschnittlich rund drei Prozent mehr. „Damit ist der Anstieg aber nicht mehr so hoch wie 2011“, so LBS-Verbandsdirektor Hartwig Hamm. „Und die Gebrauchtimmobilienpreise sind heute immer noch etwas niedriger als im Jahre 2000.“ Diese Daten sind nach Angaben des Verbandssprechers in hohem Maße repräsentativ, basieren sie doch auf rund 35.000 Immobilien-Vermittlungen im Wert von 5,7 Milliarden Euro, die von den Maklergesellschaften, an denen die Landesbausparkassen beteiligt sind, im abgelaufenen Jahr getätigt wurden. Der Löwenanteil entfiel dabei auf über 15.000 Einfamilienhäuser und gut 12.000 Eigentumswohnungen, darunter weit überwiegend Objekte aus dem Gebäudebestand. Die anhaltend hohe Attraktivität der Gebrauchtobjekte hat nach Hamms Worten klare

Gründe: „Trotz aller Belebung im Neubau - was dort auf den Markt kommt, ist einfach noch viel zu wenig, um die aktuelle Nachfrage zu decken.“ Außerdem böten Neubauten zwar meist sehr gute Qualität, gerade auch in energetischer Hinsicht. Aber das ginge auch in die Preise. So kosteten neue Eigenheime bei den Vermittlern von LBS und Sparkassen im Jahre 2012 im Durchschnitt gut 325.000 Euro. Demgegenüber wurden Gebrauchtimmobilien im Schnitt für lediglich 161.000 Euro gekauft. „Auch wenn man zusätzlich den Instandsetzungs- und Sanierungsaufwand berücksichtigt: Breite Erwerberschichten finden hier günstige Einstiegspreise für Wohneigentum“, so Hamm. Bei Eigentumswohnungen ist der Abstand ähnlich groß, denn hier stehen im Schnitt 106.000 Euro für Gebrauchtobjekte mehr als 220.000 Euro für neue Eigentumswohnungen gegenüber. Gerade auch beim Wohneigentum auf der Etage müsse aber - wie generell bei der Diskussion über Immobilienpreise - im Vergleich genau hingeschaut werden. „Denn Neubauten sind auch deswegen im Schnitt teurer, weil sie immer stärker in den großen Ballungsräumen entstehen“, so der LBS-Sprecher.

Hamm sprach sich vor diesem Hintergrund gegen jede Dramatisierung von Entwicklungen auf dem Wohnungsmarkt aus. Seit vielen Jahren sei von anderer Seite vor negativen Nachfrageperspektiven gewarnt worden, und lange Zeit seien die Preise vielerorts absolut stabil, teils sogar leicht rückläufig gewesen. Mittlerweile sei die Wirtschaftslage erfreulich positiv, die Beschäftigung nehme zu und führe auch wieder zum Zuzug von Menschen, und schließlich würden gerade die Ballungszentren, die zuvor über Abwanderung geklagt hätten, auch als Wohnstandort attraktiver. „Wir sind deshalb eher noch mitten drin in einer gesunden Aufholentwicklung“, machte Hamm deutlich. Ob die Immobilienpreise heute die nötige „Bodenhaftung“ hätten, müsse sicher immer individuell genau geprüft werden. „Wenn alles in allem die Preise hierzulande aber noch immer unter denen des Jahres 2000 liegen, wenn zugleich auch noch die Zinsen niedriger sind als je zuvor und die Finanzierung nicht oder nur wenig mehr kostet als eine vergleichbare Miete, dann ist das auch für Durchschnittsverdiener, die sich für eigene vier Wände interessieren, ein ganz starkes Kaufsignal“, so Hamm.

Haus zu verkaufen? Immobilienmarkt Offenbach-Journal Anzeigenhotline Tel.: 06106 - 28390-00, Fax: 06106 - 28390-10

Bekanntmachungen Amtsgericht Langen 7 K 20/12 Zwangsversteigerung zum Zwecke der Aufhebung der Gemeinschaft. Folgender Grundbesitz, eingetragen im Grundbuch von Langen, Blatt 7481 laut Gutachten: Grundstück in der Wolfsgartenstr. 3, bebaut mit einem Zweifamilienwohnhaus – Vorderhaus mit rd. 154 qm Wohn- und 84 qm Nutzfläche, einem Einfamilienwohnhaus – Hinterhaus mit rd. 153 qm Wohn- und 6 qm Nutzfläche sowie Nebengebäude – Remise mit 60 qm Nutzfläche und einer Garage; Grundstücksgröße 620 qm, soll am Donnerstag, den 04.04.2013 um 10.00 Uhr, im Gerichtsgebäude, Zimmerstr. 29, Saal B, zum Zwecke der Aufhebung der Gemeinschaft versteigert werden. Der Verkehrswert wurde gemäß § 74 a ZVG festgesetzt auf 380.000,- €. Baujahr des Hauses: Bj. um 1865, letzter Umbau 1979. Bieter müssen damit rechnen, dass sie in Höhe von 10 % des Verkehrswertes Sicherheit zu leisten haben. Die Sicherheit kann geleistet werden durch: Verrechnungsschecks, ausgestellt durch inländische Kreditinstitute oder Bundesbankschecks (beide frühestens am 3. Werktag vor dem Versteigerungstermin ausgestellt), Bankbürgschaften und rechtzeitige Überweisung auf das Konto der Gerichtskasse Darmstadt, Kto. Nr. 1006048, bei der Landesbank Hessen-Thüringen, BLZ 500 500 00, unter Angabe des Kassenzeichens 13578501121. Das Kassenzeichen gilt nur für dieses Verfahren und darf nicht für die Zahlung von Sicherheitsleistungen in anderen Zwangsversteigerungsverfahren verwendet werden. Auf die Bekanntmachung im ZVG Portal unter www.zvg-portal.de wird verwiesen. Langen, 07.03.2013

- Amtsgericht -


Seite 12 O

Offenbach-Journal, 15. März 2013

Veranstaltungskalender FR

15. MÄRZ

Langen • Neue Stadthalle, 20 Uhr, Ghost Of A Chance, Faun (24,10 €) Egelsbach • KulturScheuer, 20 Uhr, Paul F. Cowlan: When Monty Python meets Socrates (10 €) Dreieich • Bürgerhaus, 20 Uhr, Matto Barfuss: Gefleckte Jäger Afrikas Multivision (13 €) Neu-Isenburg • Bürgerhaus Zeppelinhm., 19 Uhr, Karlheinz Gruber: 75 Jahre Zeppelinheim: Die Gemarkung Mitteldick Rödermark • Kelterscheune, 20 Uhr, Jess Jochimsen: Für die Jahreszeit zu laut (13,20/15 €) • Theater & nedelmann, 20 Uhr, Born in the GDR (15 €) • Kulturhalle, 20 Uhr, Dr. Rüdiger Böhle: Das Mysterium des Nichts (Vortragsreihe Amüsante Unterhaltung; 7 €) Seligenstadt • St. Josefhaus, Jakobsaal, 20 Uhr, Die irren Typen - Rock Offenbach • t-raum, 20 Uhr, Achterbahn (13 €) • Wiener Hof, 20.30 Uhr, Bigband Swingcompany (10 €) • Waggon am Kulturgleis, 21 Uhr, Bocage, Brome Darmstadt • Staatstheater, GH, 19.30 Uhr, Cavalleria rusticana/Der Bajazzo; KH, 19.30 Uhr, Lala auf der Couch; Ks, 20 Uhr, Das System Ponzi • An Sibin, 21.30 Uhr, Sean McGurrin and Friends • Bessunger Knabenschule, 20 Uhr, Eagles Reloaded • Centralstation, 20 Uhr, Mario Baptist Trio (22,90/24,50 €) • Goldene Krone, 20.30 Uhr, Slack Pile, The hyperholics, Die Versenker; Prank FanatiX, Chapter Seven (6 €); Kneipe, 22 Uhr, Shaqua Spirit (Eintritt frei); FR, 1 Uhr, The Beatcatz (4 €) • Jazzinstitut, 20.30 Uhr, Tigers Of Love • halbNeun Theater, 20.30 Uhr, Robert Kreis: Rosige Zeiten (19,70/20 €) Frankfurt • Oper, 19.30 Uhr, L’Étoile (13 - 75 €) • Schauspiel, 19.30 Uhr, Kasimir und Karoline • Alte Oper, GS, 20 Uhr, Caro Emerald (30,80 - 48,05 €) • Das Bett, 21 Uhr, Cartoon Violence, Goldmaster Allstars (15,30 €) • Dom, 20 Uhr, The King’s Singers - Gesualdo, Britten, Poulenc (10 35 €) • Elfer, 19 Uhr, 5Ft High And Rising, While She Suffocates, Tracing Giants, Their Decay, Ultima Victrix (6 €) • Die Käs, 20 Uhr, Moritz Netenjakob spielt, singt und liest Netenjakob (25,10 €) • Mousonturm, Saal, 20 Uhr, Simone Aughterlony, Phil Hayes: Show and Tell (17 €); St, 21 Uhr, Simon Tanguy, Roger Sala Reyner, Aloun Marchal: Gerro, Minos and Him (12 €) Bensheim • Bürgerhaus, 20 Uhr, B.B. & The Blues Shacks Büttelborn • TV-Turnhalle, 20 Uhr, Türzueszieht (16/19 €) Mainz • Frankfurter Hof, 20 Uhr, Max Mutzke • unterhaus, 20 Uhr, Andreas Giebel: Das Rauschen in den Bäumen/Torsten Sträter: Selbstbeherrschung umständehalber... Mannheim • Alte Seilerei, 20 Uhr, UFO (29,50 €) Michelstadt • Hüttenwerk, 21.30 Uhr, Bryan 69 (10/12 €) Pfungstadt • Villa Büchner, 20 Uhr, Sebastian Gehrmann: Stresstest - Autorenlesung

Rüsselsheim • Theater, 20 Uhr, hr-Bigband feat. Oregon (17 €)

SA

• Villa Metzler, Schaumainkai 15, 18.30 Uhr, Prof. Dr. Klaus Reichert, Birgitta Assheuer: Skizze der Vergangenheit v. Virginia Woolf (7 €) • Stadtteilbibliothek Bornhm., Berger Str. 168, 20 Uhr, Ulrike A. Kucera: Wolfshof - Autorenlesung (6 €) Hofheim • Stadtmuseum, 20 Uhr, Thea Dorn liest Handschriften der Romantik (6 €) Mainz • unterhaus, 20 Uhr, Slam-Kabarett: Kabarett goes Poetry • Phönix-Halle, 20 Uhr, Alan Parsons Live Project (48,50 - 71,50 €)

16. MÄRZ

Langen • Neue Stadthalle, 20 Uhr, Rock am Sterzbach: DJs Dirk Blisse, Dirk Ites (5 €) • Johanneskirche, Carl-Ulrich-Str. 4, 15.30 Uhr, Maxim Kowalew Don Kosaken (15/17 €) • Kulturhaus Altes Amtsgericht, 16 Uhr, Musikschule: Rock/Pop/ Academy (Eintritt frei) Mörfelden-Walldorf • Bürgerhaus Mörf., 20 Uhr, 7. Boogie Woogie Night: Christoph Oeser, Dirk Raufeisen, Karl-Heinz „Kalle“ Hoffmeister (10 €) • Stadtbücherei Mörf., 9 - 13 Uhr, Bücher-Flohmarkt Neu-Isenburg • Hugenottenhalle, 9 Uhr, 38. Garde- u. Schautanzturnier (6 €) 19 Uhr, DVG Mastercup (15 €) • Treffpunkt, 20 Uhr, Backdoorslam Rödermark • Kelterscheune, 19 Uhr, 8. BSCIrish Folk Night: Le Cairde, Stormin’ Norman (15 €) Rodgau • Maximal, Jüg., 20 Uhr, Kelsey Klamath - Country-Blues (10/12 €) • Bürgerhaus Nd.-Rod., 19.30 Uhr, Laienspielgruppe Nd.-Ro.: ...und oben wohnen die Engel • Georg-Büchner-Schule, Jüg., 19.30 Uhr, 10 Jahre Schulchor (Spende) Mühlheim • Schanz, 20.30 Uhr, Mathias Münch: Supermann aus Bodenhaltung Seligenstadt • Einhardbasilika, 15 Uhr, Trompetenensemble Frank Düppenbecker, Martin Klusmann, Pauken, Thomas Gabriel, Orgel, Christian Müth, Glockensteuerung: Engelsturm (Eintritt frei) Offenbach • KJK Sandgasse, 21 Uhr, Epitaph (13/16 €) • Wiener Hof, 20.30 Uhr, Blues Company (17 €) • Mausoleum im Schlosspark Rumpenhm., 20.30 Uhr, Michael Feindler: Dumm nickt gut (12 €) • t-raum, 20 Uhr, Achterbahn (13 €) • Theateratelier Bleichstr. 14H, 20 Uhr, Friederike Hapel: Von den Sternen bis zum Orient Darmstadt • Staatstheater, Foyer, 15.30 Uhr, Six Hands Duo, GH, 19.30 Uhr, La cage aux folles; KH, 19.30 Uhr, Der blaue Engel; Ks, 20 Uhr, Der Chinese • An Sibin, 21.30 Uhr, An Cat Dubh • Oetinger Villa, 21.30 Uhr, Umberto, Mutandini Karl • Bessunger Knabenschule, 20.30 Uhr, Ramon Valle Trio - Jazz; Keller, 21 Uhr, The Satelliters, The Frowning Clouds • Centralstation, 20 Uhr, Das GlasBlasSing Quintett (19,90/21 €) • Goldene Krone, 21 Uhr, Womanoise, FlintViolet Leaves, Staggin' Rutt, Bourbon Seas (5 €); Kneipe, 22 Uhr, Paps Blue Ribbon (Eintritt frei) • halbNeun Theater (siehe 15.3.) • TAP, 15.30 Uhr, Oh, wie schön ist Panama Frankfurt • Oper, 19.30 Uhr, Otello (13 - 82 €) • Schauspiel, 19.30 Uhr, Die Wildente; Ks, 20 Uhr, Fegefeuer in Ingolstadt • Brotfabrik, 20 Uhr, Erika Stucky • Elfer, 21 Uhr, Silent Screams, Carcer City • hr, 15.30 Uhr, Kinderkonzert: Donnerwetter! Don Quichote! - hrSinfonieorchester (ab 6; 7,50 - 11 €) • Jahrhunderthalle, 19.30 Uhr, Die Schlager-Hits des Jahres: Michelle, Bernhard Brink, Claudia

MI

Das Pilobus Dance Theatre gastiert vom 19. bis 24. März mit „Shadowland“ in der Frankfurter Jahrhunderthalle. (Foto: va) Jung, Nik P. ... (44,35 - 63,90 €) • Jazzkeller, 21 Uhr, John Marshall Quintet (15 €) • Romanfabrik, 18 Uhr, NeoBarock, Robert Schneider: Musik der Einsamkeit (20 €) • Villa Metzler, 17 Uhr, Epochenklänge: Harfe - vom Barock zum Jugendstil (14 €) • King Kamehameha Club, 22 Uhr, 14 Jahre King Ka • Die Käs, 20 Uhr, Thomas Reis: Und SIE erregt mich doch (25,10 €) • Mousonturm (siehe 15.3.) Aschaffenburg • Stadttheater, 20 Uhr, hr-Bigband: Oregon (16,40 - 28,50 €) • Hofgarten, 20 Uhr, Reiner Kröhnert: Kröhnerts Krönung (19/20 €) Bad Homburg • 20 Uhr, 10. Musiknacht in 27 Locations (9,50/12 €) Hanau • Comoedienhaus, 20 Uhr, Purple Schulz (30,25 €) Mainz • Frankfurter Hof, 20 Uhr, Joja Wendt • unterhaus, 20 Uhr, Andreas Giebel: Das Rauschen in den Bäumen/Michael Sens: Das CasanovaPrinzip Rüsselsheim • Festungskeller, 20 Uhr, Blue feat. Emily Spiers (10/12 €)

SO

17. MÄRZ

Langen • Stadtkirche, 18 Uhr, Duo Vigoroso – Piazzolla, Truhlar, Domeniconi, Giuliani, Pujol (Spende) • Lichtburg-Kinos, 15.45 Uhr, Die Croods (Vor-Premiere) Mörfelden-Walldorf • Stadtbücherei Mörf., 11 Uhr, Susanne Friedrich: Notizen in der Kälte - Autorenlesung (Eintritt frei) Neu-Isenburg • Hugenottenhalle, 10 Uhr, 38. Garde- u. Schautanzturnier (6 €) • Haus zum Löwen, 17 Uhr, Klavierduo Takahashi/Lehmann: 20 Finger am Klavier (9,50 €) • Cineplace, 11 Uhr, Der Besuch der alten Dame (Iseborjer Kinno) Dietzenbach • Bürgerhaus, 20 Uhr, Molly Alone, An Cat Dubh (10,50/12,50 €) • Ev. Christus-Gemeinde, 16 Uhr, Die Kindsköpp: Ein Viertel Humor geschnitten am Stück (8 €) Rödermark • Stadtbücherei, O.-Ro., 11 Uhr, Matinee der MV Viktoria 08Querflötenschüler Rodgau • Bürgerhaus Nd.-Rod., 16 Uhr, Laienspielgruppe Nd.-Ro.: ...und oben wohnen die Engel Offenbach • Stadthalle, 20 Uhr, Cyrano de Bergerac (30 €) • Capitol, 17 Uhr, ClassicLounge: MeeresTiefen (27 €) • Büsing-Palais, 20 Uhr, Denn sieh, du blätterst einen Menschen um - Hanns Zischler liest Gertrud

Kolmar; Olaf Joksch, Klavier, Stefan Bartmann, Klarinette (20/23 €) • Haus der Stadtgeschichte, 14 Uhr, Vicente Such-Garcia: Frisch auf, mein Volk! Die Flammenzeichen rauchen. Die deutschen Befreiungskriege 1813 bis 1815 • Mainufer-Parkplatz, 11.30 Uhr, Riverboatshuffle: Keyout, The Time Bandits Darmstadt • Staatstheater, GH, 11 Uhr, 5. Sinfoniekonzert - Haas, Matthus, Schumann; KH, 18 Uhr, Frida Kahlo; Ks, 20 Uhr, Kols letzter Anruf • An Sibin, 21.30 Uhr, Jamie Clarke • Centralstation, 11.30/14 Uhr, Philharmonie Merck: Der Mistkäfer (ab 4; 9 - 12 €) • halbNeun Th., 15 Uhr, Robert Kreis: Rosige Zeiten (19,70/20 €) • TAP, 11 Uhr, Der Räuber Hotzenplotz Frankfurt • Oper, 18 Uhr, Idomeneo (17 - 140 €) • Schauspiel, 14 Uhr, Kiebich und Dutz, 19.30 Uhr, Die Wildente; Ks, 18 Uhr, Bouncing in Bavaria • Alte Oper, GS, 19 Uhr, Junge Deutsche Philharmonie, Christian Tetzlaff, Violine - Schostakowitsch, Mahler (20,50 - 50,50 €); MS, 19 Uhr, Jean Muller, Klavier: Chopin Recital (17,50 - 32,50 €) • Das Bett, 20 Uhr, The Essence, IM-R (13,10 €) • Gibson, 20 Uhr, Selig (29,75 €) • hr, 11 Uhr (siehe 16.3.), 18 Uhr, Kammerkonzert: hr-Sinfonieorchester, Solisten - Mozart, Bruckner (16 €) • Jahrhunderthalle, 19 Uhr, The Ten Tenors (32,90 - 52,90 €) • Jazzkeller, 20 Uhr, John Marshall Quintet (10 €) • Mousonturm, 21 Uhr, The Kyteman Orchestra (27,40/29 €) • Nachtleben, 21 Uhr, Der Fall Böse (10 €) • Südbahnhof, 12 - 15.30 Uhr, Gebläse Statt Plastik (16/18 €) • Volkstheater, 11.30 Uhr, Jazz & Gäste: Red Hot Hottentots, Tony Lakatos (18 €) • Die Käs, 19 Uhr, Michael Altinger: Das Ende vom Ich (25,10 €) • Die Schmiere, 20 Uhr, Die Reise des Goldfischs • Filmmuseum, 12 Uhr, Stummfilmmatinée und Buchpräsentation: Zur Soziologie des Kino Mannheim •Capitol, 20 Uhr, Gregory Porter

MO

18. MÄRZ

Neu-Isenburg • Hugenottenhalle, 20 Uhr, Die Hochzeit des Figaro (25 - 35 €) • Ev. Gz. Gravenbr., 19 Uhr, Almanya - Der Gott des Gemetzels (Filmring) Heusenstamm • Hinteres Schlösschen, 15.30 Uhr, Blinklichter: Das kleine Känguru und der Angsthase (ab 3; 2 5 €)

Darmstadt • Staatstheater, GH, 20 Uhr (siehe 17.3.) • Justus-Liebig-Haus, 20 Uhr, Georg Krumm: Australien - Diavortrag Frankfurt • Oper, Holzfoyer, 20 Uhr, Soirée des Opernstudios (15 €) • Alte Oper, GS, 20 Uhr, Dallas Symphony Orchestra, Hilary Hahn, Violine - Wagner, Korngold, Strauss (32 - 95 €) • Elfer, 21 Uhr, Continents, Agony And Scream (10 €) • Jahrhunderthalle, 20 Uhr, Hans Klok (39,20 - 66,70 €) • Mousonturm, 21 Uhr, Hauschka, Nils Frahm (23/25 €) • Ponyhof, 20 Uhr, Enno Bunger (13 €) • Sankt Peter, 20 Uhr, Exmple (29,90 €) Aschaffenburg • Colos-Saal, 20 Uhr, John Scofield Organic Trio (28,50/30 €) Mainz • unterhaus, 20 Uhr, Ulrike Neradt, Klaus Brantzen: Wir sind so frei

DI

19. MÄRZ

Neu-Isenburg • Hugenottenhalle, 16 Uhr, Theater Kreuz und Quer: Dornröschen lass dein Haar herab (5 €) • Cineplace, Beethovenstr. 89a, 19.30 Uhr, Si può fare - Wir schaffen das schon (Iseborjer Kinno) Dietzenbach • Bürgerhaus, 16 Uhr, Der kleine Tiger braucht ein Fahrrad (3,50 5,50 €), 20 Uhr, Gardi Hutter: Die Schneiderin (18,50 €) Rödermark • Kulturhalle, 20 Uhr, Der lustige Witwer (21 - 27 €) Offenbach • Stadthalle, 20 Uhr, Emeli Sandé (31,50 €) • KJK Sandgasse, 21 Uhr, Slugs, TM Stevens & Shocka Zooloo Band feat. Neil Zaza (16/20 €) Darmstadt • Staatstheater, Ks, 17 Uhr, Hubert Schlemmer liest Texte über die Gier nach Geld • Centralstation, 20 Uhr, Karen Duve: Grrrimm (9,40/10,50 €) • Goldene Krone, Kneipe, 21 Uhr, Elias Fuzzy Dahlhaus Quartett (Eintritt frei) • TAP, 20.15 Uhr, Noch’n Gedicht Frankfurt • Oper, 20 Uhr, Paula Murrihy, Mezzosopran, Simon Bode, Tenor, Jan Philip Schulze, Klavier - Schubert, Britten, Brahms (13 - 75 €) • Schauspiel, Box, 20 Uhr, Lorenzaccio Le Fou oder La vie un film noir • Alte Oper, GS, 20 Uhr, Netherlands Philharmonic Orchestra, Renaud Capuçon, Violine - Beethoven, Strauss (28 - 79 €); MS, 20 Uhr, Kuss Quartett, Marie-Elisabeth Hecker, Violoncello - Berg, Schubert (16,50 - 29,50 €) • Jazzkeller, 21 Uhr, Peter Feil Sextett (12 €)

20. MÄRZ

Langen • Neue Stadthalle, 20 Uhr, Sinasi Dikmen, Rusen Kertaloglu - Kabarett (12/15 €) Dreieich • Bürgerhaus, Clubraum 4, 20 Uhr, Istanbul - Vhs-Diavortrag Dietzenbach • Zum Hügeleck, 19 - 22 Uhr, Magic Ed Combo (Spende) Rödermark • Ev. Kirchengem. O.-Ro., 18 Uhr, Dr. Heidi Fogel: Das Lager Rollwald - Vortrag (Spende) Rodgau • Bürgerhaus Nd.-Rod., 20 Uhr, Helmut Schleich: Nicht mit mir (14 - 16 €) • Georg-Büchner-Schule, Jüg., 18 Uhr, munaVeRo: Über das Leben o. meine Geburtstage mit dem Führer (Eintritt frei) Offenbach • Capitol, 20 Uhr, Pianopianissimo: Das Unmöglichste von Allem (20 €) Darmstadt • Staatstheater, KH, 19.30 Uhr, Faust - Der Tragödie erster Teil; Ks, 19.30 Uhr, Jakob Lenz • Goldene Krone, Kneipe, 21 Uhr, The Beecham Brothers (Eintritt frei) • Literaturhaus, 19 Uhr, Angelika Klüssendorf liest Unveröffentlichtes (6 €) Frankfurt • Schauspiel, Box, 20 Uhr, Lanzarote • Die Fabrik, 20 Uhr, Alboran Trio (15 €) • Die Käs, 20 Uhr, Martina Brandl: Jedes 10. Getränk gratis (25,10 €) • Romanfabrik, 20.30 Uhr, Stephan Thome: Fliehkräfte (6 €) Bad Vilbel • Theater Alte Mühle, 20 Uhr, Thomas Reis: Und sie erregt mich doch (16 - 18 €) Bensheim • Musiktheater Rex, 20.30 Uhr, Albert Lee & Hogan’s Heroes Mainz • Frankfurter Hof, 20 Uhr, Jasper van’t Hof

DO

21. MÄRZ

Langen

• Martin-Luther-Gemeinde, 19 Uhr, Vier plus Zwei (Spende) Dreieich • Bürgerhaus, 20 Uhr, Gerd Knebel: Wörld of Drecksäck (12 - 18 €) Neu-Isenburg • Hugenottenhalle, 20 Uhr, Der alte Mann und das Meer (13,40 18,90 €) Heusenstamm • Hinteres Schlösschen, 19.30 Uhr, Winfried B. Sahm: Goethe klassisch und frech - Römische Elegien und Venezianische Epigramme (Eintritt frei) Rodgau • Int. Lesecafé, 18 Uhr, Helmut Appelt liest eigene amüsante Geschichten (Eintritt frei) Offenbach • BowlingCenter Bieber, 20 Uhr, Phenix Darmstadt • Staatstheater, KH, 20 Uhr, 7. Kammerkonzert - Beethoven, Haydn, Mozart; Ks, 20 Uhr, Kopenhagen • Centralstation, 20 Uhr, Nico Semsrott: Freude ist nur ein Mangel an Information (17,90/19 €) Frankfurt • Oper, 19 Uhr, Idomeneo (13 - 75 €) • Schauspiel, 19.30 Uhr, Die Wildente • Alte Oper, GS, 19 Uhr, hr-Sinfonieorchester, Johannes Moser, Cello - Beethoven, Schostakowitsch, Brahms (14,50 €); MS, 20 Uhr, Leipziger Streichquartett, Barbara Buntrock, Viola - Mozart, Mendelssohn, Bruckner (19 - 37 €) • Das Bett, 20.30 Uhr, Dr. Ring Ding Ska Vaganza (13,10 €) • Elfer, 21 Uhr, Navel (12 €) • Internationales Theater, 20 Uhr, Chris Hopkins Trio (20 - 28 €) • Jazzkeller, 21 Uhr, Ladies Nyght (12 €) • Nachtleben, 20 Uhr, Claudia Brücken (27,30 €) • Ponyhof, 20 Uhr, Jacob Brass (15 €) • Sankt Peter, 20 Uhr, Tim Neuhaus (12/15 €) • Moon13, 21 Uhr, Black Beats Night: Sherry • Die Käs, 20 Uhr, 1. Allgem. Babenhäuser Pfarrer-Kabarett: Hänsel in Bethel (27,50 €) • Schirn, 20 Uhr, Art after Work: Last, but not least (Anm.: 069/ 605098-200; 15 €) Aschaffenburg • Colos-Saal, 20 Uhr, Hans Söllner (28,50/30 €) Bad Homburg • Englische Kirche, 20 Uhr, Thomas Reis: Gibt’s ein Leben über 40 (15 €) Mainz • KUZ, 20 Uhr, Mono Inc. (19/23 €) • Frankfurter Hof, 22 Uhr, MarcUwe Kling: Die Känguru-Offenbarung Teil 1 • unterhaus, 20 Uhr, Andreas Rebers: Predigt erledigt!/Till Reiners: Da bleibt uns nur die Wut

AUSSTELLUNGEN  NEU-ISENBURG: Stadtfotograf 2012: Christoph Golla, bis 17.3. u. Anny Schlemm in ausgewählten Rollen, bis 30.6. im Stadtmuseum, Haus zum Löwen, Löwengasse 24, fr. 14 - 17, sa., so. u. feiertags 11 - 17 Uhr. Eröffnung Fr., 22.3., 19 Uhr (Eintritt: 2 €) • Meine Kirche und ich, Fotos v. Joachim Reinhard, bis 31.5. im Ev. Gemeindezentrum Gravenbruch, Dreiherrnsteinplatz 8, di. - fr. 8 - 17 Uhr u. so. n. d. Gottesdienst  RÖDERMARK: A Closer Look, Fotografien v. Gunar Mayer, bis 7.6. in der Videor Art Foundation, Videor E. Hartig GmbH, Carl-Zeiss-Str. 8, Ob.-Ro., mo. - fr. 9 - 17 Uhr  FRANKFURT: Die Leidenschaft der Farbe, bis 8.5. im Instituto Cervantes, Staufenstr. 1, mo. - fr. 9.30 - 20 Uhr. Eröffnung Mi., 20.3., 18.30 Uhr • Willst du mit mir gehen? Botschaften unter der Schulbank, verlängert bis 7.4. u. Glücksfälle - Störfälle. Facetten interkultureller Kommunikation, bis 1.9. im Museum für Kommunikation, Schaumainkai 53, di. - fr. 9 - 18, sa., so. u. feiertags 11 - 19 Uhr. Eröffnung Mi., 20.3., 19 Uhr (Eintritt: 3 €; 6 - 16 Jahre: 1,50 €) • Fotografie ... wie gemalt, bis 15.4. in der Galerie des BBK, Hanauer Landstr. 89, mo. 17 - 20, do. 10 - 12 u. 17 - 19, fr., sa. u. so. 15 - 19 Uhr. Vernissage Fr., 15.3., 19 Uhr


Offenbach-Journal, 15. März 2013

Seite 13 O

Kreuz & Quer Schickes fĂźrs Handgelenk:

Kaufgesuche

Paletten-Center SchĂźtz

Wir kaufen ständig: EURO-Paletten, Gitterboxen, Einweg-Paletten, 800 x 1.200/1.000 x 1.200 mm. Abholung ab 50 Stßck mÜglich. DA, RÜntgenstr. 29, Tel. 06151/375567

Die neuen Uhrentrends Ob knallbunt, im Vintage-Look, sportlich oder klassisch: Die aktuellen Uhrentrends kĂśnnten kaum vielfältiger sein. Welche Stilrichtungen in der kommenden Saison tonangebend sind, zeigten fĂźhrende Uhrenhersteller aus dem Lifestyle- und Designsegment im Februar auf der internationalen KonsumgĂźtermesse Ambiente in Frankfurt. Ein guter Anlass, einen genaueren Blick auf die kommenden Uhrentrends zu werfen. Die Zeit scheint still zu stehen, wenn Laco Klassiker wie die groĂ&#x;en Fliegeruhren aus den 40ern originalgetreu wieder auflegt. Auch bei den Modellen im 60er-Jahre Stil liegt die Uhrenmanufaktur voll im Trend. Der Clou: Deren Plexiglas ist nicht kratzfest. Die Uhr erhält so nach und nach

Unterricht

Die ProďŹ s rund ums Lernen fĂźr Schule, Studium und Beruf

¡ Nachhilfeunterricht fĂźr jede Schulform von der Grundschule bis zum Abitur ¡ Gezielte Vorbereitung auf alle PrĂźfungen Frankfurter StraĂ&#x;e 8, 63303 Dreieich Tel./Fax: (0 61 03) 69 99 47 info@gisela-noll.de, www.gisela-noll.de

Einzelnachhilfe zu Hause qualifizierte Nachhilfelehrer Verkäufe

R ATEST  b INF

Ge samtno te GUT (1,8) 007  Institut t2

fßr alle Fächer und Klassen

ra gung Au gus bef

weite Elt e des rn un

06106 - 6 26 96 88 w w w. a b a c u s - n a c h h i l f e . d e

Lageraufgabe stark reduziert ¡ neu+gebr. Verstärker ¡ Vor+Endstufen Receiver ¡ Tuner ¡ Tapedecks Plattenspieler ¡ CD-MD-Equalizer Boxen aller Art ¡ Auto HiFi...uvm. MW HiFi, Langen 0 61 03/2 66 40

5 weg oder

Geld zurĂźck!

GRATIS INFO-HOTLINE Rund um die Uhr!

*

0800-19 4 18 08 www.schuelerhilfe.de

Beratung vor Ort: Mo.-Fr. 15.00-17.30 Uhr Dietzenbach â&#x20AC;˘ City-Center / 3.OG â&#x20AC;˘ 06074 / 28 39 0 Dreieich-Sprendlingen â&#x20AC;˘ Frankfurter Str. 98 â&#x20AC;˘ Ăźber Computer-Shop â&#x20AC;˘ 06103 / 19 4 18 Heusenstamm â&#x20AC;˘ Frankfurter Str. 57 â&#x20AC;˘ Ăźber der Post â&#x20AC;˘ 06104 / 39 37 Langen â&#x20AC;˘ Bahnstr. 25 /3.OG â&#x20AC;˘ 06103 / 53 1 22 MĂśrfelden-Walldorf â&#x20AC;˘ Farmstr. 16-18 â&#x20AC;˘ Eingang LudwigstraĂ&#x;e â&#x20AC;˘ 06105 / 19 4 18 Rodgau â&#x20AC;˘ Eisenbahnstr.47 â&#x20AC;˘ unter der AOK â&#x20AC;˘ 06106 / 19 4 18 * Sondertarif: nur in teilnehmenden SchĂźlerhilfen, nur gĂźltig fĂźr den Tarif â&#x20AC;&#x17E;5 weg oder Geld zurĂźckâ&#x20AC;&#x153;; alle Tarifbedingungen unter www.schuelerhilfe.de/fuenfwegodergeldzurueck.

einen authentischen Used-Look. Kräftige Vollfarben sind nicht nur in der aktuellen Mode angesagt. â&#x20AC;&#x17E;Colour Blockingâ&#x20AC;&#x153; nennt M&M die neue designorientierte Kollektion, die in kräftigen TĂśnen stylische Farbakzente setzt. Feine Lederbänder, raffinierte Ziffernblätter mit filigranen Farbakzenten machen diese Uhren zum unverzichtbaren, buntfrĂśhlichen Accessoires fĂźr den Sommer. Bei Filius Zeitdesign wird Farbe sogar zu Zeit und umgekehrt: In der Serie â&#x20AC;&#x17E;Colour Inspirationâ&#x20AC;&#x153; -- inspiriert durch den KĂźnstler Paul Heimbach -- entstehen durch die Bewegung der Zeiger immer neue Farbenspiele. Damit ist eines klar: Zu Ostern ist das zeitgemäĂ&#x;e Geschenk ein neuer Chronometer fĂźr Sie und Ihn.

Die Ostertage entspannt genieĂ&#x;en Ostern steht vor der TĂźr und damit beginnt die Vorfreude auf schĂśne Tage im Kreise von Familie und Freunden. Doch bis dahin gibt es noch einiges zu tun: Eier bemalen, Schoko-Häschen fĂźr die Kleinen verstecken, die Wohnung dekorieren und am Oster-Sonntag etwas ganz Besonderes auf den Tisch zaubern. Damit Sie trotz der vielen Vorbereitungen auch mal entspannen kĂśnnen, sind raffinierte Deko- und Back-Tipps ohne viel Aufwand gefragt. Mit der Philadelphia Torte â&#x20AC;&#x17E;Schoko-Mintâ&#x20AC;&#x153; mit bunten Milka Mini Eiern, liegen Sie genau richtig. Sie ist mit wenigen Zutaten ganz unkompliziert zuzubereiten, wird einfach nur gekĂźhlt und garantiert ein Hingucker auf Ihrer Ostertafel. VerwĂśhnen Sie Ihre Familie jetzt mit einer kreativen Philadelphia Torte und schicken Sie uns Ihr Torten-Foto. Dann kĂśnnen Sie

beim groĂ&#x;en Torten-Wettbewerb â&#x20AC;&#x17E;Philadelphia sucht die TortenStarsâ&#x20AC;&#x153; attraktive Preise gewinnen. So einfach gehtâ&#x20AC;&#x2122;s: z Philadelphia Torte zubereiten und fotografieren z Das Foto auf der PhiladelphiaWebsite hochladen z Jede Torte gewinnt â&#x20AC;&#x201C; Teilnehmen lohnt sich! Alle Infos zur Teilnahme und den Preisen sowie viele Rezeptideen finden Sie im Internet unter www.philadelphia.de

Computer

Verschiedenes

FLOH- & TRĂ&#x2013;DELMĂ&#x201E;RKTE

Geschäftliches

Ihre Notdienste vom 8.3.-15.3.2013  Apotheken

15.3. SchloĂ&#x;-Apotheke, BĂźrgeler Str. 35, OF-Rumpenheim, Tel. 8.3. Bieber-Apotheke, v.-Bren069/864004, zusätzl. bis 22 Uhr tano-Str. 14, OF-Bieber, Tel. Europa-Apotheke, Marktplatz 9, 069/894149 zusätzl. bis 22 Uhr Aesculap-Apotheke, Frankfurter OF, Tel. 069/888766 Str. 77-79, OF, Tel. 069/883742 9.3. Apotheke zum LĂśwen,  Ă&#x201E;rzte Frankfurter Str. 35, OF, Tel. 069/813685, zusätzl. bis 22 Uhr Starkenburgring 66, 63069 Offenbach disapo.de Apotheke, SchuSa. 8 Uhr bis Mo. 7 Uhr, Mo., Di., mannstr. 144, OF, Tel. Do., Fr. von 19 bis 1 Uhr am 069/2444860 nächsten Morgen. Mi. von 14 bis 10.3. Alpha-Apotheke, Berliner 1 Uhr am nächsten Morgen. An Str. 79, OF, Tel. 069/77067420, zusätzl. bis 22 Uhr Apotheke im einem Feiertag von 8 Uhr bis 7 Uhr am nächsten Morgen. ZuRing-Center, Odenwaldring 70, sätzlich telefonisch erreichbar: OF, Tel. 069/63836740 ab 1 Uhr bis zum nächsten Mor11.3. Apotheke a. BuchhĂźgel, gen 6 Uhr unter: Tel.: 069/19292 Lichtenplattenweg 51, OF, Tel. 069/855920 zusätzl. bis 22 Uhr Schwanen-Apotheke, Markt Zahnärzte platz 8, OF, Tel. 069/887470 12.3. Kronen-Apotheke, Aschaf- Zahnärztl. Notfallvertretungsdienst Hessen: Die Ansage des fenbg. Str. 4, OF-Bieber, Tel. 069/892933, zusätzl. bis 22 Uhr zahnärztlichen Notfallvertretungsdienstes erfolgt tag- und Adler-Apotheke, Kaiserstr. 75, zeitgenau Ăźber die kostenpflichOF, Tel. 069/813588 tige Service-Nummer 01805 / 60 13.3. Tempelsee-Apotheke, 70 11 (14 Cent/min. a.d. dt. FestBrunnenweg 50, OF, Tel. netz, max. 42 Cent/min. Ăźber 069/85003646, zusätzl. bis 22 Mobilfunk Uhr Main-Apotheke, Bieberer Str. 35, OF, Tel. 069/888817 14.3. Viktoria-Apotheke,  Tierärzte Langstr. 20, OF.-BĂźrgel, Tel. 069/865500, zusätzl. bis 22 Uhr Wochenend- und Feiertagsdienst Markt-Apotheke, Bieberer Str. 6, erfahren Sie Ăźber den Anrufbeantworter Ihres Haustierarztes. OF, Tel. 069/880593

***********************************

So., 17.03.13, MĂśrfelden-Walldorf von 10 - 16 Uhr I

Tel. 0 61 05 / 40 40 13, www.pinsel-fritze.de Kleiner Dachdeckermeisterbetrieb hilft bei allen Problemen ums Dach zuverlässig â&#x20AC;&#x201C; kurzfristig â&#x20AC;&#x201C; preisgĂźnstig. www.dobler-bedachungen.de 06029/999427 o. 0171/5432499

Spendenkonto: 41 41 41 ¡ BLZ: 370 205 00 ¡ DRK.de

Offenbach-Journal Ihre Wochenzeitung fĂźr die Stadt

www.weisser-ring.de

OJ + DZ Ăźber 185.000 Auflage

Kleinanzeigen Bestellschein Tel.: 06106 / 28390-00 Fax: 06106 / 28390-10

Freizeitgestaltung

Tiermarkt

WEISSER RING â&#x20AC;&#x201C; GemeinnĂźtziger Verein zur UnterstĂźtzung von Kriminalitätsopfern und zur VerhĂźtung von Straftaten e. V. 55130 Mainz ¡ 420 AuĂ&#x;enstellen bundesweit

private Kleinanzeige: bis zu 4 Zeilen = 8,00 â&#x201A;Ź; je weitere Zeile = 2,00 â&#x201A;Ź gewerbliche Kleinanzeige: erste Zeile = 8,50 â&#x201A;Ź; je weitere Zeile = 5,00 â&#x201A;Ź*

Opfer-Telefon 116 006

Die Kleinanzeige bitte unter folgender Rubrik verÜffentlichen: O Gesuche O Stellenanzeigen O KFZ O Verkäufe O Immobilien O Verschiedenes

O Geschäftliches O Bekanntschaften

O Unterricht O Tiermarkt

Neues aus der Naturmedizin

Hilfe wenn er â&#x20AC;&#x17E;zu frĂźhâ&#x20AC;&#x153; kommt! Die Kontrolle wieder gewinnen

dauernde Erektion bei gleichzeitiger Desensibilisierung der Empfindlichkeit der feinen PenisgefäĂ&#x;e verantwortlich. Somit kĂśnnen betroffene Männer ab sofort Ihren â&#x20AC;&#x17E;Mann stehenâ&#x20AC;&#x153; und der Samenerguss kann hinausgezĂśgert werden.

FĂźr wen ist das neue ÂŽ euviril control geeignet? Die Basis bildet ein natĂźrlicher,

OJ-Anzeigenhotline Tel.: 06106 - 28390-00

Vorbehaltlich kurzfristiger Ă&#x201E;nderungen, die nach Redaktionsschluss dieser Seite nicht berĂźcksichtigt werden konnten. Ohne Gewähr.

Aber es rettet Leben.

www.erics-computerlaedchen.de >HZZLYNHZZLr3HUNLU ;LSLMVU  4VÂ&#x2039;-Y !Â&#x2039;!<OY\UK !Â&#x2039;!<OY :H !Â&#x2039;!<OY

Forscher haben nun ein neues, natßrliches Präparat in Form von Brausetabletten entwickelt, euvirilŽ control, welches das StehvermÜgen des Mannes verdreifachen kann.

TrĂśdel zu verkaufen?

Notruf Polizei: 110 Feuerwehr/ Rettungsdienst: 112 Krankentransport Telefon: 069/19222 Giftnotrufzentrale Mainz: Telefon 06131/19240 Frauenhaus Telefon: 069/88 61 39 Frauennotruf: Telefon 069/8509680 - 22 Notdienst fßr Sanitär, Gas und Heizung am Wochenende, Sonnu. Feiertagen fßr Stadt u. Kreis Offenbach. Telefon 069/89999530

www.weiss-maerkte.de

Tel. 0 61 03 / 6 24 93 Fax 0 61 03 / 50 63 75

Ausstattungsmaler Wennike

 Kreditkarten Bei Sperrung von Kreditkarten und Online-Banking: Bundesweite Nummer 116 116

**************************************

Weiss: 0 6195 / 90 10 42

FĂźr kleine Abfallmengen . . . schmale Einfahrten . . . niedrige Durchfahrten . . . Fa. VETTER, Dreieich

(Parkett, Laminat, TeppichbĂśden)

 Gas/Wasser 0800/80603030 Energieversorgung Offenbach

Geld macht nicht glĂźcklich.

Fachmarktzentrum,Walldorfer Karree

3 cbm

Farb- u. Raumgestaltung, Fliesen- u. Bodenlegearbeiten,

Bereitschaftsdienst fĂźr StĂśrungen in Stromabnehmeranlagen in Stadt und Kreis Offenbach Sammelnummer Tel. 069/89009444

Bekanntschaften

Computerlädchen

Toom Markt, Nieder-RĂśder-StraĂ&#x;e 5

 StromstĂśrungen

Kontakte

Erics

So., 17.03.13, Rodgau-Dudenhofen von 10 - 16 Uhr

Klein-Container

NOTFALLDIENST

Nahezu jeder fĂźnfte Mann in Deutschland leidet unter vorzeitigem Samenerguss. â&#x20AC;&#x17E;Damit ist dieses Tabuthema ein noch viel grĂśĂ&#x;eres Problem als ErektionsstĂśrungenâ&#x20AC;&#x153;, so der bekannte Urologe Prof. Hartmut Porst aus Hamburg. Das mangelnde â&#x20AC;&#x17E;StehvermĂśgenâ&#x20AC;&#x153; des Mannes belastet mitunter viele Beziehungen â&#x20AC;&#x201C; insbesondere leidet die Partnerin durch das vorzeitige Ende beim Liebesspiel, da Frauen meist eine längere Stimulationsdauer bis zum HĂśhepunkt benĂśtigen.

speziell entwickelter Aminosäurenkomplex aus L-Tyrosin, L-Arginin, L-Methionin und N-Acetyl-Methionin sowie eine bestimmte Konzentration an B-Vitaminen, Mineralstoffen und natßrlicher HopfenExtrakt. Das Geheimnis liegt in der Wirkung eines ausgeglichenen Serotonin- und Histaminspiegels. Diese sind einerseits fßr eine länger an-

Hauptsächlich fßr Männer, die Probleme haben, beim Sex länger als eine Minute durchzuhalten. Das neue euvirilŽ control ist sehr gut verträglich und rezeptfrei in allen Apotheken (PZN 99 32 33 7) oder direkt beim Hersteller unter www.euviril.de erhältlich.

Bitte lesbar ausfßllen. (pro Zeile bis zu 30 Zeichen inkl. Wortzwischenräume und Satzzeichen) Fßr Chiffre-Anzeigen: Fßr alle Anzeigen:

Abholung der Zuschriften (+ 3,- â&#x201A;Ź) Belegexemplar per Post (+ 2,- â&#x201A;Ź)

Zusendung der Zuschriften (+ 6,- â&#x201A;Ź) * gew. Kleinanzeigen zzgl. gesetzliche MwSt.

Erscheinung, wenn nicht anders vereinbart, automatisch in der nächsten Ausgabe. Annahmeschluss fßr die jeweilige Ausgabe ist Montag 17 Uhr. Achtung: Es wird keine Rechnung erstellt! Bitte buchen Sie den entstandenen Betrag nach Anzeigenerscheinung von folgendem Konto ab: Name

Vorname

StraĂ&#x;e / Nr.

PLZ / Ort

Telefon

Konto-Nr.

Bankleitzahl

Geldinstitut

Datum

Unterschrift

Kleinanzeigen kĂśnnen auch unter â&#x20AC;&#x17E;www.dreieich-zeitung.deâ&#x20AC;&#x153; direkt eingegeben werden! Alle Kleinanzeigen erscheinen auch auf unserer Homepage! GĂźnther Medien GmbH â&#x20AC;˘ Offenbach-Journal â&#x20AC;˘ Philipp-Reis-StraĂ&#x;e 7 â&#x20AC;˘ 63110 Rodgau-JĂźgesheim Telefon: 06106 / 28390-00 â&#x20AC;˘ Telefax: 06106 / 28390-10 â&#x20AC;˘ info@dreieich-zeitung.de


Nr.: 0314OZ

Anmeldung & Info: Tel. 06027 409721 www.stewa.de

Mo. - Fr. 8.00 - 19.00 Uhr Sa. 9.00 - 16.00 Uhr So. 10.00 - 16.00 Uhr

Mittelmeer mit AIDAdiva

Die größte Bistrobus-Flotte Deutschlands: 25 Fahrzeuge im STEWA-Fuhrpark

S S T E W A S O03.N201D3 E R P R E I bei Buchung bis 26.

Zypern - Ägypten - Griechenland - Türkei 8 Tage: Fr 13.09. - Fr 20.09.2013

8 Tage VP Innenkabine ab

****plus Falkensteiner Hotel GRAND SPA - Stadtführung inkl.

nkfurt

AIDAdiva: Baujahr: 2007 BRT: 69.200 Länge: 252 m Breite: 32,2 m Knoten: 23 Kabinen: 1.025 Decks: 13 Restaurants: 7 Bars: 11 Wellness: 2300 qm AIDA Body & Soul

am Di 19.03.201 3 um 15.00 und 19 .00Uhr im STE WA Bis tro

€ 999,-*

inkl. Fluganreise ab/bis Fra

Infoveranstaltung

Wellness-Wohlfühlwochenende in Marienbad

p.P.

Café Zim t

Anme ldung im Re

isebüro 06027 409721

HERPREIS S O F O R T B U C3.20 13 20.0 bis g bei Buchun 29 Sa 27.04. - Mo .04.2013

Der großzügige Wellness- und Gesundheitsbereich mit weitläufiger Poollandschaft, Saunen, Dampfbad und Fitnessraum erstreckt 3 Tage HP sich auf über 2.500 m2 • reichhaltiges FrühEZZ € 50,stücksbuffet, Sonntags Langschläfer-Frühstück anstatt € 269,bis 11.00 h • Festliches 6-Gang-Galamenü am Samstag, mehrgängiges Wahlmenü am Leistungen: Sonntag • leichter Mittagssnack mit Salat, • Hin- und Rückreise im ****STEWA-BistroSuppen, Gebäck im frischem Obst am Sonntag • Bus inkl. Begrüßungsfrühstück • 2x ÜN im Freie Benutzung der Grand Spa Poollandschaft ****plus Falkensteiner Hotel GRAND SPA in (von 07.00 h - 21.00 h) mit Hallenbad und Marienbad. Stilvoll und doch modern, gediegen und behaglich. Der Komfort, die Küche beheiztem Außenpool, Erlebnis-Whirlpool, und der Kur- und Wellnessbereich setzen neue Saunalandschaft, Dampfbad, Kneipp-TretbekMaßstäbe. Alle geräumigen Zimmer sind edel ken, Liegewiese und Fitnessraum. • Persönliund geschmackvoll eingerichtet und verfügen cher Wellnesskorb mit Sauna- und Badetücher, über Bad oder Dusche/WC, Zimmersafe, Sat-TV, Bademantel. • Stadtbesichtung Marienbad am Anreisetag nachmittags Föhn, Telefon, Bademantel und Saunatücher. p.P.

€ 239,-

5. STEWA

Reisemesse

Große Info-Veranstaltung am Samstag 16.03. und Sonntag 17.03.2013

Ihre Reise mit AIDAdiva LEISTUNGEN • Hin- und Rückflug ab/bis Frankfurt nach Antalya • Kreuzfahrt (7x Übernachtung) in der gebuchten Kabinenkategorie

• Vollpension an Bord • angebotene Tischgetränke in den Buffet-Restaurants (Tischwein, Bier, Softdrinks) • Fit & Fun: Nutzung der meisten Body & Soul Sport Angebote, Sauna

Route: Antalya - Limasol - Port Said - Heraklion - Marmaris - Antalya Tag

Hafen

Ankunft

Abfahrt

---

23.00 Uhr

2.Tag Limasol (Zypern)

14.00 Uhr

---

3.Tag Limasol (Zypern)

---

16.00 Uhr

05.30 Uhr

22.00 Uhr

1.Tag Fluganreise Antalya Transfer zum Schiff, Einschiffung

4.Tag Port Said (Ägypten) 5.Tag Erholung auf See

---

---

6.Tag Heraklion/Kreta (Griechenland)

08.00 Uhr

18.00 Uhr

7.Tag Marmaris (Türkei)

09.00 Uhr

17.00Uhr

8.Tag Antalya Ausschiffung, Transfer zum Flughafen und Rückreise

06.00 Uhr

---

Frühling an Italiens Adriaküste Familiengeführtes *** (Landeskategorie) Hotel Antonella inkl. schönem Ausflugsprogramm S O F O R T B U C H E13R P R E I S bei Buchung bis 20.03.20

Kabinentyp

täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr

Eintritt kostenlos

STEWA Sonderpreise p.P.* bei Buchung bis 26.03.2013

everlosung Mit STEWA-Reis persönlicher Anwesenheit)

€ 999,€ 1049,€ 1199,€ 1349,-

Kat IV / 1 2-Bett Innen Kat IV / 2 2-Bett Innen Kat AV 2-Bett Meerblick Kat BV 2-Bett Balkon 3. / 4. Oberbett Erwachsene** Zuschlag Einzelkabine Innen** Zuschlag Einzelkabine Meerblick** Zuschlag Einzelkabine Balkon**

(nur bei Anmeldung und

Das alles erwartet Sie:

STEWA Reiseziele • Reiseleiter und Hotel-Partner der er Hand von Ihrem STEWA Team • Information und Beratung aus erst on eines STEWA-Bistrobusses • Beratung im Reisebüro • Präsentati 11.00, 13.00, 15.00 u. 17.00 Uhr • Große Reiseverlosungen täglich um hen Flamencogruppe SABINE AMADIA • Show-Veranstaltung mit der spanisc an beiden Tagen • 2 Reisekinos mit Live-Moderation tagsgerichte, Großes Frühstücksangebot, kleine Mit é Zimt Kaffee und frische Torten im Bistro Caf

€ 610,€ 430,€ 550,€ 650,-

*AIDA VARIO Preis p.P. bei 2er Belegung, limitiertes Kontingent. **Einzel- und Mehrbettkabinen auf verbindliche Anfrage. Durchführung der Reise in Zusammenarbeit mit AIDA Cruises.Durchführung der Reise in Zusammenarbeit mit: AIDA Cruises. Mindestteilnehmerzahl: 16 Personen. Reisedokument: Reisepass, gültig bis mindestens 6 Monate nach Reiseende.

reis buch STEWA Zubringer-Service gegen Aufp

Ostseeküste & Mecklenburgische Seenlandschaft

P

****sup.Hotel Radisson BLU Rostock inkl. Ganztagesausflug Mecklenburgische Seenplatte

So 24.03. - Do 28.03.2013 Di 02.04. - Sa 06.04.2013p.P.

anstatt € 389,anstatt € 599,-

5 Tage ÜF EZZ € 111,-

Abendessen • 4.Tag: Freizeit oder Möglichkeit zum Ganztagesausflug nach Assisi. Abendessen • 5.Tag: Fahrt nach Faenza in der Emilia Romagna mit sachkundiger Reiseleitung. Stadtbesichtigung. Weiter nach Ravenna, der letzten Hauptstadt des Weströmischen Reiches. Stadtführung und Aufenthalt. Zurück ins Hotel. Abendessen • 6.Tag: Fahrt mit sachkundiger Reiseleitung nach Pesaro. Stadtspaziergang. Weiter durch die Hügellandschaft nach Urbino. Ortsrundgang. Zurück ins Hotel. Abendessen • 7.Tag: Rückreise in die Heimatorte • Eintrittsgelder nicht im Preis enthalten! Bitte gleich mitbuchen, falls gewünscht: Tagesausflug nach Assisi mit sachkundiger Reiseleitung am 4.Tag € 35,-

€€334399,-,anstatt € 389,anstatt € 399,-

Leistungen: • Reise im ****STEWA-Bistro-Bus inkl. Begrüßungsfrühstück • 4x ÜN/Frühstücksbuffet im komfortablen ****sup. Hotel Radisson BLU Rostock, direkt im Herzen der Innenstadt gelegen und mit traumhaftem Ausblick auf den Rostocker Stadthafen und die historische Altstadt. Fitness- und Wellnessbereich mit Sauna, Dampfbad und Solarium. Restaurant und Lounge-Bar. • Stadtbesichtigung Rostock mit sachkundiger Reiseleitung • Ganztagesausflug Mecklenburgische Seenplatte mit sachkundiger Reiseleitung. Keine weiteren Eintrittsgelder im Preis enthalten! Reiseverlauf: • 1.Tag: Anreise nach Rostock • 2.Tag: Stadtbesichtigung Rostock. Sie sehen u.a. die historische Innenstadt mit dem Univer-

bar.

kostenfreie PKW-Abstellung am , Lindigstr. 2 möglich STEWA Reisezentrum Kleinostheim

Eintritt frei ! Anmeldung bitte unter Telefon: 06027 40972 1

bei Buchung bis 20.03.20

€€439399,-,-

Leistungen: • Reise im ****STEWA-Bistro-Bus inkl. Begrüßungsfrühstück • 6x ÜN/Frühstücksbuffet im familiengeführten ***(Landeskategorie) Hotel Antonella in Gatteo a Mare, nur wenige Schritte vom Meer an der Riviera Romagnola gelegen. Alle Zimmer mit DU/WC, Klimaanlage, Safe, Föhn, TV, Telefon und Kühlschrank. Restaurant • tägl. Abendessen im Hotel • sämtliche Leistungen wie im Reiseverlauf beschrieben: Reiseverlauf: • 1.Tag: Anreise nach Gatteo Mare. Hotelbezug. Abendessen • 2.Tag: Stadtrundgang Cesenatico mit sachkundiger Reiseleitung. Freizeit. Abendessen • 3.Tag: Ausflugsfahrt mit sachkundiger Reiseleitung. Fahrt nach San Marino, der kleinsten und zugleich ältesten noch bestehenden Republik der Welt. Rundgang. Weiter nach San Leo. Spaziergang auf eine auf Felsen gelegene Burg. Zurück über Rimini entlang der Küste mit Aufenthalt.

Kategorie

KABINENAUSSTATTUNG Sie wohnen in komfortablen Kabinen mit Dusche/ WC, Telefon, TV/Radio, Safe, Haartrockner und Klimaanlage..

S O F O R T B U C H E13R P R E I S

Di 02.04.- Mo 08.04.2013 13 Mo 08.04. - So 14.04.20p.P. 5 Tage HP EZZ € 55,-

• freier Eintritt zu allen Shows • Einschiffungs- und Hafengebühren • freie Teilnahme am Bordprogramm • Trinkgelder • deutschsprachige Reiseleitung

sitätsplatz, Rathaus und Steintor. Am frühen Nachmittag Fahrt nach Warnemünde, dem wunderschönen Stadtteil direkt an der Ostsee. Aufenthalt • 3.Tag: Ganztagesausflug Mecklenburgische Seenplatte. Sie sehen u.a. Güstrow mit Altstadtrundgang, die Mecklenburgische Schweiz - Land der Schlösser und Kirchen, das Landgut Basedow sowie Waren an der Müritz • 4.Tag: Freizeit oder Möglichkeit zum Ganztagesausflug Insel Rügen. Vorbei an Stralsund Fahrt über die neue Rügenbrücke auf die Insel über Sassnitz zu den berühmten Kreidefelsen, dem Königsstuhl. Weiter entlang der Küste über Binz, Putbus und Garz • 5.Tag: Rückreise. Bitte gleich mitbuchen, falls gewünscht: Tagesausflug Rügen mit sachkundiger Reiseleitung € 30,Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen.

REISE-INFOVERANSTALTUNGEN im Café Zimt / STEWA Reisezentrum TERMINE 2013 EVENT Mo 18.03.13 15.00 Uhr Berlin Referent: M. Pastor Di 19.03.13 15.00 / 19.00 Uhr AIDA Cruises Referent: M. Ortkemper Mi 20.03.13 15.00 Uhr Bahnstrecken der Schweiz Referent: H. Hausmann Do 21.03.13 15.00 Uhr Skandinavien Referent: F. Stöckl Mo 25.03.13 15.00 Uhr Schottland & Irland Referent: I. Rechenberger Di 26.03.13 15.00 / 19.00 Uhr Cote‘Azur & Blumenriviera Referent: M. Murza Di 02.04.13 15.00 Uhr Schweiz Gipfeltreffen Referent: M. Murza Weitere Folgeveranstaltungen siehe www.cafe-zimt.de Bistro Café Zimt im STEWA Reisezentrum Lindigstraße 2 I 63801 Kleinostheim I Telefon 06027 40972 390 Kostenfreie Parkmöglichkeit I www.cafe-zimt.de

DAS ERWARTET SIE IM NEUEN STEWA REISEZENTRUM:

STEWA Touristik Reisezentrum

Reisebüro 360°

Bistro-Café Zimt

Café Terrasse

STEWA Hotel

Lindigstraße 2 63801 Kleinostheim

11 Beratungsplätze für Flug-, Bus- und Seereisen

Genießen Sie unsere Frühstücks-, Kaffee- und Kuchenspezialitäten

Bei schönem Wetter geöffnet. Eisspezialitäten erwarten Sie

Hotelzimmer im ungewöhnlichen Design und Stoffe von Patricia Guilt

GmbH

STEWA Touristik Kleinostheim Lindigstr. 2 63801

STEWA Touristik GmbH Lindigstr. 2 63801 Kleinostheim GmbH

Der STEWA Info-Brief

Der STEWA Info-Brief Angebots-Nr.:

Angebots-Nr.: MA0512

MA4711

Rock Symphonies

2012

David Garrett in Hannover Große Spanienin Hodenhagen Domicil Hotel • ****BEST WESTERN Kat. 1 für das Konzert • inkl. Eintrittskartein Hannover Meer von David Garrett West-/Südwestkap - Gibraltar, und am Steinhuder Seefahrer, Traumstrände und in Hannover • Aufenthalt

und Portugalrundreise

ª

&+(535

Reedere ien ReiseverTouristikanbieter Moderat losungen ) ionen & Show-

Flamenco

€ 1934,p.P.

SAN SEBASTIAN bis xxxxxx.11  BURGOS  LEÓN  SANTIAGO DE COMPOSTELA  PORTO  LISSABON  ALGARVE bei Buchung RONDA  MARBELLA  GRANADA  SEVILLA  CÓRDOBA   TARRAGONA  MONTSERRAT Leistungen: - Do 19.04.12  BARCELONA Mi 18.04.• Reise im ****STEWA-Bistro-Busp.P. Unterbringung: • Lissabon: (2 ÜN) ****Hotel Olissippo Sie wohnen in ausgewählten • Begrüßungsfrühstück im Bus 2 Tage ÜF, Marques de Sa Hotels im ***und im Herzen der Stadt ****Bereich (Landeskategorie): • sämtliche Rundfahrten EZZ: € 20,-

Informationen

Mehrtagesfahrt

inkl. Begrüßungsfrüh• Reise im ****STEWA-Bistro-Bus WESTERN Dostück im ****BEST mit Bad Die Zimmer sind ausge• 1x ÜN/Frühstücksbuffet Hodenhagen. micol Hotel in Föhn, Telefon, TV und Radio eine oder Dusche/WC, verfügt über ein Restaurant, mit stattet. Das Hotel und einen Wellnessbereich Bar, eine Gartenterrasse Sauna und Dampfbad. Schwimmbad,

in Hannover. Anreise mit Aufenthalt Hotelbezug. • Am Anreisetag: nach Hodenhagen. und Freizeit. Weiterfahrtdie TUI ARENA nach Hannover in inkl. EintrittsAbends Transfer von David Garrett RückBesuch des KonzertesUhr. Nach der Veranstaltung 20.00 karte PK 1 um Hotel. transfer zum

• 16x Übernachtung/Frühstücksbuff et in guten *** und ****Hotels (Landeskategorie) • täglich Abendmenü oder Buffet SteinFahrtinandendasHotels • sachkundige, Vormittag Am örtliche, deutschsprachige Führungen Nordwestdeutsch• Am Rückreisetag: in San Sebastian, León, Santiago de Compostela, den größten Binnensee huder Meer, Porto, Lissabon,Rückreise. Anschl. Sevilla, Córdoba, Ronda und lands. Freizeit. Barcelona

• Portweinkellereibesichtigung gewünscht: in Porto Person. proVerkostung mitbuchen, falls Menü) 15,-mit • Besichtigung Bitte gleich des(3-Gang Gibraltar-Felsens€ inklusive Busfahrt im Hotel und Eintritt 1x Abendessen Grotte • Besichtigung Granada inklusive Alhambra Gärten Generalife, Kathedrale, Altstadt mit den

. 

 





• Carvoeiro: (1 ÜN) ****Hotel • Poitiers: (1 ÜN) ***Novotel Poitiers Tivoli Almansor, direkt Futurscope, in der am Strand Nähe des Themenparks Futuroscope • Sevilla: (1 ÜN) ****Hotel Gran • San Sebastian: (1 ÜN) ****Hotel Lar im Zentrum Mercure Monte • Marbella/Puerto Banus: (2 Igueldo, auf einem Felsen über ÜN) ****Hotel Andalucia der Stadt mit Blick Plaza, wenige Gehminuten zum aufs Meer Meer • Granada: (1 ÜN) ****Hotel Abades • Leon: (1 ÜN) ****Hotel Eurostars Nevada Palace, in Leon, zwischen dem zentraler Lage historischen Zentrum und den wichtigsten Zufahrts• Peniscola: (1 ÜN) ***Hotel Agora wegen zur Stadt gelegen, Spa & Resort, wenige Meter zum Strand und in • Santiago de Compostela: (1 ÜN) unmittelbarer Nähe ****Hotel Eurostars zur Altstadt San Lazaro, einmodernes Hotel zwischen dem Palast der • Santa Susanna: (2 ÜN) ****Hotel Kongresse und Ausstellungen de Galicia Montagut, in der gelegen Hotelzone, ca. 150 m zum Strand • Vila Nova da Gaia (Porto): (1 ÜN) ****Hotel Gaia, in • Orange: (1 ÜN) ****Hotel Park Inn, nahe der Nähe des Stadtzentrum der Weinberge der Côtes du Rhône

KOSTENLOSES ABO DES S TE WAINF O BRIEFE S UN T E R W W W. S T E W A . D E

Sonderauslo sung von je einer Seereise täglich um 13.00 und 17.00 Uhr bei Anmeldung per Karte

eiseve WArlosun g

62)257%8&+(535(,6 bei Buchung bis 15.02.2012

Mi 14.03. - Fr 30.03.2012 17 Tage HP , 6 € 460,( EZZ:

ª 62)257%8 € 229,€ 259,-

RKPLÄTZ E VICE AUF WUNSCH

GEGEN

WA . D

E

AUFPREI S

STEWA Touristik GmbH • Lindigstraße 2 • 63801 Kleinostheim PKW-Abstellung am STEWA Reisezentrum Kleinostheim, Lindigstraße 2

Zustieg im ges. Rhein-Main-Kinzig-Gebiet, teilweise gegen Aufpreis! Haustürabholung inkl. Kofferservice ab Wohnungstür gegen Aufpreis! Ca. alle 3 Wochen erscheint der STEWA-InfoBrief mit aktuellen Reiseangeboten. Diesen finden Sie unter www.stewa.de oder Sie erhalten den STEWA-InfoBrief auf Wunsch regelmäßig per Post. Anruf genügt oder „STEWA InfoBrief erwünscht“ an info@stewa.de

OJ_Online_012_13  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you