Issuu on Google+

Ihre Wochenzeitung für die Region

Nr. 11 H •17. März 2011

Dreieich-Zeitung Mörfelden-Walldorf GROSSER

JUBILÄUMS-VERKAUF

Lernhilfe im Jugendzentrum:

VOM 26. MÄRZ BIS 2. APRIL GROSSE WERBUNG BEACHTEN – AM DONNERSTAG, DEN 24. MÄRZ

BAHNSTRASSE 101-107 • TEL. 0 61 03/91 44-0 • LANGEN

Nordic Walking:

Schonung der Gelenke Mörfelden-Walldorf (DZ/ba) – Freie Plätze gibt es noch in einem Nordic-Walking-Kursus der Kreisvolkshochschule, der am Donnerstag (17.) auf dem Festplatz in Walldorf beginnt. Mitzubringen sind gute Laufschuhe, wettergemäße Kleidung „und natürlich gute Stimmung“, betonen die Veranstalter. Der Kursus findet bis zum 9. Juni jeweils donnerstags von 17.30 bis 19 Uhr statt. Die Teilnahme kostet 56 Euro. Anmeldungen nimmt die Kreis-Vhs unter der Rufnummer (06152) 18700 entgegen.

Unsere Sonderthemen heute:

Modernisieren Renvovieren - Einrichten Garten im Frühling Zweiradfrühling Top gestylt Veranstaltungskalender Hugenottenhalle Unsere Beilagen heute in Teilauflagen:

FDP Langen

„Eine wirkliche Erfolgsgeschichte“ Mörfelden-Walldorf (DZ/ba) – Eines unvermindert großen Zuspruchs erfreut sich die Lernhilfe im Jugendzentrum Mörfelden. Dort können sich Kinder und Jugendliche dreimal in der Woche bei den Schularbeiten helfen lassen. „Die Teilnahme ist freiwillig und darin liegt schon eine Erklärung für den Erfolg“, weiß Thorsten Kossow, Mitarbeiter der städtischen Jugendförderung. Manche Jugendliche kommen nur dann, wenn eine Klassenarbeit ansteht oder sie Probleme mit bestimmten Unterrichtsthemen haben. Dagegen sind andere regelmäßig mit von der Partie. Zu dieser Gruppe gehört die zwölf Jahre alte Zeynep, die von ihrem Bruder von dem Angebot erfahren hatte, aber auch der 13-jährige Mert, der sich in Mathematik bereits von der Note 3 auf eine 2 im Zeugnis verbessert hat. Für den Ersten Stadtrat und Sozialdezernenten Franz-Rudolf Urhahn ein Beweis dafür, dass auch gute Schüler das Angebot nutzen, um sich noch zu verbessern. Am längsten mit dabei ist Batuhan, der sich inzwischen auf das Fachabitur vorbereitet. „Ohne die Lernhilfe hätte ich den Realschulabschluss wohl nicht geschafft“, meint er. Nach wie vor für gut findet es der 16-jährige auch, dass die Lernhilfe von jungen Studenten betreut wird: „Wenn die etwas sagen, nimmt man das doch ernster, als wenn einem ein Erwachsener etwas erzählt.“ „Wir kennen viele junge Leute aus Mörfelden-Walldorf und können auch Beispiele nennen, wer dank eines guten Schulabschlusses etwas erreicht hat“, merkt der 21 Jahre alte Soziologiestudent Resul Kocyigit an. Gemeinsam mit seinem ein Jahr jüngeren

Reisebüro Karin Seddig Haben Sie schon Ihren Sommerurlaub gebucht? Es gibt noch Frühbucher-Vorteile! Telefon (06102) 3 95 90 Frankfurter Straße 100 Telefax 3 41 36 63263 Neu-Isenburg E-Mail: seddig.reisebuer@t-online.de

Cousin Yasin, der Elektrotechnik und Wirtschaftsingenieurwissenschaft studiert, betreut er die Lernhilfe. Eine „wirkliche Erfolgsgeschichte“ sei die Lernhilfe, betont Urhahn, wenn diese auch keine Konkurrenz für schulische Angebote oder andere Hausaufgabenhilfen sei. Vielmehr sei die Offerte für Kinder und Jugendliche gedacht, die sonst keine Möglichkeit der Unterstützung hätten. Um die 20 Kinder kämen über die Woche verteilt, im Schnitt seien es fünf oder sechs an einem der drei Termine, berichtet Kossow. Besonders beliebt sei der Samstag, weil er mit einem Frühstück beginne, erzählt Kocyigit. In der Zeit von 11 bis 13 Uhr steht an diesem Tag die Tür zum Container am Wasserturm offen, wo das Jugendzentrum vorübergehend sein Domizil hat, bis das neue am Bahndamm fertiggestellt ist. Aber auch montags von 14.45 bis 16.45 Uhr und donnerstags von 16 bis 18 Uhr erhalten die Kinder und Jugendlichen Unterstützung. Urhahn weist darauf hin, dass sich die Lernhilfe von anderen Angeboten auch dadurch unterscheide, dass der Besuch ohne Anmeldung möglich sei. Doch meist kündigen sich die Jugendlichen laut Kossow dennoch an, weil mehr als sechs oder sieben Schülerinnen und Schüler bei einem Termin nicht betreut werden könnten.

Unterstützung bei den Hausaufgaben bietet das Jugendzentrum Mörfelden Kindern und Jugendlichen an drei Wochentagen an – und das Angebot wird rege genutzt. (DZ-Foto: smw)

Kindergarten:

Kommunales Kino:

Flohmarkt des Fördervereins

Claire, Leo und „Goethe!“

Stürze im Alter vermeiden

Mörfelden-Walldorf (DZ/ba) – Der Förderverein des evangelischen Kindergartens Walldorf veranstaltet am Samstag (19.) von 14 bis 16 Uhr im evangelischen Gemeindezentrum in der Ludwigstraße 64 einen „Flohmarkt rund ums Kind.“ Angeboten werden Kinderbekleidung, Spielzeug, Kinderwagen, Umstandsmode... Schwangere können bereits ab 13.30 Uhr stöbern. Wer etwas verkaufen möchte, kann unter Telefon (06105) 979542 einen Tisch reservieren. Die Standgebühr beträgt 4 Euro plus eine selbst gebackene Torte. Die Einnahmen kommen dem evangelischen Kindergarten zugute.

Mörfelden-Walldorf (DZ/ba) – „Der letzte schöne Herbsttag“ heißt ein Film, den das Kommunale Kino am Donnerstag (17.) um 20 Uhr im „Lichtblick“ in der Mörfelder Straße 20 zeigt. „Claire liebt Leo. Und Leo liebt Claire. Seit zwei Jahren sind sie ein Paar und glücklich – meistens jedenfalls. Denn eigentlich passen sie gar nicht zusammen“, heißt es zum Inhalt des Filmes. „Aber Claire hat das Gefühl, dass Leo nicht richtig bei ihr ist. Er sieht durch sie hindurch, vergisst sie, sobald sie ihm aus dem Blickwinkel gerät. Leo hingehen ist überfordert, er hätte gerne eine Claire-Gebrauchsanweisung.“ „Mit seiner mitreißenden Geschichte von Liebe, Tod und Kunst ist ‚Goethe!’ ein Kinofilm, der das verstaubte Bild einer deutschen Legende in neuen Farben leuchten lässt“, werden die Vorführungen dieses Filmes am Dienstag (22.) und Mittwoch (23.) jeweils um 20 Uhr angekündigt.

Mörfelden-Walldorf (DZ/ba) – „Warum warten, bis die ersten Stürze im Alter passierem? Viele könnte man mit gezielten Kraftübungen, mit Schulung der Balance und der Reaktionsfähigkeit sowie Beweglichkeitstraining verhindern“, kündigt die SKV Mörfelden einen Kursus an, der am Mittwoch (23.) um 8.30 in der Gaststättes „Zum Sattler“ in der Langener Straße 15 beginnt. Ziel des insgesamt zwölf Stunden umfassenden Lehrgangs ist es, „das eigene tägliche Leben auch auf längere Sicht selbstbestimmt und sicher führen zu können.“ Der kostenpflichtige Kursus richtet sich an Personen, die über 65 Jahre alt sind und bislang wenig oder keinen Sport getrieben haben. Zwei Übungsleiterinnen trainieren die Teilnehmer im kleinen Kreis. Anmeldungen nehmen Isabelle Girardin, Telefon (06105) 1632, und Christine Whitworth, Telefon (06105) 23417, entgegen.

Kommende Woche:

Tempo-Messungen Mörfelden-Walldorf (DZ/ba) – In der Woche vom 21. bis zum 25. März sind Geschwindigkeitskontrollen mit dem Einsatzfahrzeug des städtischen

SKV-Kursus:

Ordnungsamtes in der Mörfelder, Okrifteler- und Piemontstraße, in der Pieter-Valkenier-Allee und in der Waldstraße vorgesehen.

S e i t üb e

r 20 Ja

h re n

Zeitungszusteller gesucht

Frühlings-Aktionstage

Prospekte sind bereits eingelegt!

am Samstag 19.03.2011 von 10 - 18 Uhr und Sonntag 20.03.2011 von 10 - 17 Uhr *

gute Bezahlung

Marucci Markisen GmbH . Friedhofstraße 23 . 63263 Neu-Isenburg Tel. 0 61 02 / 29 16-0 . Fax 29 16-147 . www.marucci-markisen.de * Am Sonntag keine Beratung, kein Verkauf

Markisen Eckmarkisen AußenjalousienLamellen- Flächenvorhänge Rollos Rollläden Insektenschutz Terrassenüberdachung Garagentore

0 61 05 - 980 23 60


Dreieich-Zeitung, 17. März 2011

Seite 2 A B C H Jugendförderung:

Festgottesdienst: - Ein

Klinik Langen

tritt

St. Josef feiert das Kirchen-Jubiläum

frei -

Verschleiss im Kniegelenk -

ein endgültiges Schicksal?

Bürgerhaus Mörfelden Westendstraße 60>*>64546 Mörfelden-Walldorf

im

Mittwoch, 23. März 2011 um 19.00 Uhr

am durch

Chefarzt Dr. med. H.U. Thürck

Asklepios Klinik Langen Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie Röntgenstr. 20 * 63225 Langen * Tel.: 06103 / 912-1311 www.asklepios.com/langen Akademisches Lehrkrankenhaus der Goethe-Universität Frankfurt am Main

Gemeinsam für Gesundheit

www.asklepios.com

„Hangab-Methode“:

Kopfüber zur Entspannung Langen (DZ/hs) – Wenn ein Mensch an einem speziellen Seilzugsystem und an den Knöcheln befestigten gepolsterten Manschetten kopfüber hochgezogen wird, bis er frei schwebend hängt, muss sich das Ganze nicht im Verlies einer Domina abspielen. Vielmehr kann es sich auch um die sogenannte „Hangab-Methode“ handeln, bei der sich laut Ankündigung „Wirbelsäule, Bänder und Muskeln dehnen können sowie jede Faser des Körpers ganz bewusst

entspannt werden kann“. Was es genau mit dieser Behandlungsform auf sich hat, die von einer Massage begleitet wird, erfahren Interessierte am Donnerstag (17.) bei einem Vortrag inklusive Vorführung. Beides geht ab 19.30 Uhr in der Räumen der „Pädagogischen Praxis für Kind und Familie“, Wilhelm-Leuschner-Platz 4, über die Bühne, der Eintritt ist frei. Weitere Informationen gibt’s unter der Rufnummer (06103) 71519.

Neu-Isenburg (DZ/ba) – Die Pfarrei St. Josef feiert am kommenden Sonntag (20.) das 100-jährige Jubiläum ihres Gotteshauses. In einem feierlichen Festgottesdienst wird Bischof Karl Kardinal Lehmann das Kirchenjubiläum um 10 Uhr mit der Gemeinde und vielen Gästen – unter ihnen Landrat Oliver Quilling und Bürgermeister Herbert Hunkel – feiern. Anschließend wird sich Kardinal Lehmann bei einem Empfang im Gemeindezentrum von St. Josef in das Goldene Buch der Stadt NeuIsenburg eintragen. „Ein Haus Gottes mitten unter den Menschen ist etwas Besonderes, denn hier treffen sich die Wirklichkeit des Menschen und die Wirklichkeit Gottes“, schreibt der Mainzer Bischof in einem Grußwort an die Pfarrgemeinde. Gott brauche kein Haus, „aber wir Menschen brauchen ein Haus Gottes in unserer Welt, um die Gegenwart Gottes lebendig durch unseren eigenen Einsatz zu bezeugen.“ Dieser umfassenden Verantwortung des Christen sei sich

der Erbauer der St. Josefskirche, Pfarrer Johannes Schweinsberger, bewusst gewesen, der als Seelsorger in den Jahren 1901 bis 1937 nichts habe unversucht gelassen, „um das religiöse Leben in seiner Pfarrei zu festigen und zu vertiefen, um seine Gemeindemitglieder zu mündigen Gliedern in der Kirche zu machen“, berichtet die Pfarrgemeinde. Dieser Zielsetzung in der Gemeindearbeit waren und seien sich seine Nachfolger im Amt alle bewusst. Heute sei St. Josef mit den Teilgemeinden St. Franziskus und St. Nikolaus eine „lebendige Kirche mit einem vielseitigen Gemeindeleben für Jung und Alt, mit vielen Vereinen und Gruppierungen, in denen Glauben bezeugt wird, aber auch mit Blick und Engagement über die Gemeindegrenzen hinaus, um karitative Aufgaben zu bewältigen“, berichtet die Gemeinde. So sehe Pfarrer Martin Berker, der jetzige Seelsorger der Gemeinde St. Josef, das 100-jährige Gotteshaus als „ein eindrucksvolles Zeugnis der Glaubenstradition“.

Segel-Freizeit und Lazy Sunday Mörfelden-Walldorf (DZ/ba) – Das Programm der städtischen Jugendförderung liegt ab Montag (21.) in den Stadtbüros, den Jugendzentren und im Sozial- und Wohnungsamt aus. Auch wird das Programm in allen Grundschulklassen verteilt und steht auch in der Bertha-von Suttner-Schule zur Verfügung. Neben den Anmeldemöglichkeiten für die Ferienspiele in beiden Stadtteilen wird ein umfassender Einblick in das diesjährige Programm der Jugendförderung geboten. Die Anmeldungen für die Ferienspiele und Freizeiten werden ebenfalls von Montag (21.) bis zum 25. März entgegengenommen. Falls in dieser Zeit mehr Anmeldungen eingehen als Plätze vorhanden sind, entscheidet ein Losverfahren. Wegen des Neubaues des Jugend- und Kulturzentrums Mörfelden findet ein Teil des Angebotes am Wasserturm in Mörfelden statt. Für die elf bis 14 Jahre alten Jugendlichen bietet die Jugendförderung in den Sommerferien eine Freizeit in Ostfriesland an. Segeln auf dem Ijsselmeer steht für 14 bis 16 Jahre alte Jugendliche auf dem Programm. „Auf großes Interesse stößt

derzeit das Sonntagsangebot ‚Lazy Sunday Afternoon’ im Jugendzentrum Walldorf“, wird berichtet. In den Osterferien geht es weiter mit einem Nature, Art & Fun-Tag, zwei Ausflügen in die Region und dem Besuch einer Austauschgruppe aus Torre Pelice. Weitere Informationen gibt es im Jugendzentrum Mörfelden, Telefon (06105) 279853, und im Jugendzentrum Walldorf, Telefon (06105) 404294.

„Soir Païen“-Konzert:

Entführung in den Frühling Langen (DZ/hs) – Unter dem Motto „Soir Païen – Musikalische Entführung in den Frühling“ steht ein Konzert, das am Sonntag (20.) um 17 Uhr in der Stadtkirche am Wilhelm-Leuschner-Platz beginnt. Dabei werden Katharina Boller-Ott (Sopran), Gabi Fellner (Flöte) und Elvira Schwarz (Klavier) innerhalb der Reihe „Langener Sonntagskonzerte“ Werke französischer Komponisten wie SaintSaëns, Chaminade, Gaubert und Delibes zu Gehör bringen. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

WIR GEHÖREN WIEDER ZU DEUTSCHLANDS BESTEN!*

* IN DER KATEGORIE BIO-SUPERMARKT ÜBER 400 m2

FESTWOCHE vom 21.–26. März 2011 MONTAG

DIENSTAG

MITTWOCH

DONNERSTAG

FREITAG

SAMSTAG

. . . und täglich 10 % auf alles . . . außer Fleisch und Molkereiprodukte

naturwarenzentrum DREIEICH F I C H T E S T R A S S E 6 5 · D R E I E I C H - S P R E N D L I N G E N · T E L E F O N 0 61 0 3 / 6 8 0 14


Seite 3 C H

Dreieich-Zeitung, 17. März 2011

20 x 0,5 l + e 3,10 Pfand

Ltr. e 1,40

13,99 q

Doppelpack 24 x 1 l + e 6,60 Pfand Ltr. e 1,17

Simulation der Südumgehung

9,99 q

rote Deckel 20 x 0,5 l + e 3,10 Pfand

Ltr. e 1,10

10,99 q

6 x 1 l + e 2,40 Pfand Ltr. e 1,17

6,99 q

Wir führen 32 verschiedene Mineralwasser im Glas z. B.:

20 x 0,5 l + e 3,10 Pfand Ltr. e 1,20

11,99 q

Fun, Pils, Light 20 x 0,5 l + e 3,10 Pfand Ltr. e 1,20 + T-Shirt

11,99 q

12 x 1 l + e 3,30 Pfand

5,99 q

6 x 1 l + e 2,40 Pfand

6,99 q

Ltr. e 0,50 + Serviettenringe

Ltr. e 1,17

Bluna + Afri Cola 20 x 0,5 l + e 3,10 Pfand

Ltr. e 1,10

10,99 q

9 x 1 l + e 3,75 Pfand Ltr. e 0,55

4,99 q

Hassia Selters Gerolsteiner Justus Rhön-Sprudel Heppinger Staatlich Fachingen St. Leonhard

Auch mittwochs nachmittags geöffnet

Mo. - Fr. 8.30 - 13.00 + 14.00 - 18.30 Uhr • samstags 8.30 - 14.00 Uhr geöffnet

Weißbier

Das ganze Jahr Grillkohle und Briketts

Mörfelden • Opelstraße 3a • Telefon 0 61 05 / 3 34 59

Festplatz-Gestaltung/FDP:

Rollhockey und Eislaufbahn Mörfelden-Walldorf (DZ/ba) – „Seit Monaten immer das gleiche Bild: Der Festplatz in Walldorf wie auch der in Mörfelden ist großflächig zugeparkt mit Lastkraftwagen von Speditionen aller Art“, bemängelt die FDP in einer Presseerklärung. An Sperrmülltagen häuften sich dort Sprinter mit überregionalen Nummernschildern. Man könne beobachten, wie die Fahrer ihr gesammeltes Material hier aussortierten. „Kein schöner Anblick und insbesondere gefährlich dazu. Liegt der Festplatz in Mörfelden doch direkt am Schulweg. Es gehört nicht viel Fantasie dazu, sich auszudenken, was passieren könnte, wenn ein Lkw-Fahrer ein Kind übersieht“, befürchtet die Ortsverbandsvorsitzende Carola Freitag. Um diesem Übel abzuhelfen, hat die FDP im Stadtparlament bereits den Vorschlag eingebracht, auf den Festplätzen in der Winterzeit eine Eislaufbahn zu errichten und in der Sommerzeit den Festplatz für verschiedene Freizeitaktivitäten nutzbar zu machen. „Die neue Nutzung muss bereits für diesen Sommer umgesetzt werden, damit diese Fläche den Bürgerinnen und Bürgern kurzfristig für Freizeitaktivitäten zur Verfügung steht“, fordert der Stadtverordnete Carsten Röcken. „Somit wären zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen; der ständige Lärm von anund abfahrenden Fahrzeugen wäre minimalisiert, Abgase würden die Bürger weniger belasten, und die Bürgerinnen und Bürger könnten die Gelände nutzen“, so Röcken weiter. „Für einen Magistrat, der sich permanent gegen Fluglärm und für Umweltschutz einsetzt, eine selbstverständliche

Aufgabe, die keinen Aufschub mehr duldet“, ergänzt die Kandidatin Ursula Krämer, die eine weitere Nutzungsmöglichkeit aufzeigt. „Es wäre zum Beispiel auch möglich, Rollhockey auf den Flächen zu spielen. Es müssten lediglich einige Markierungen aufgemalt werden, und schon könnten die Jugendlichen und selbstverständlich auch Erwachsenen ihren Spass haben, Inliner hat ja fast jeder“, meint Krämer. „Es könnte dann überlegt werden, die Schläger zentral zu kaufen und gegen einen Pfand zu verleihen“, schlägt sie vor. Ein weiterer Aspekt sei der Gewinn für Jung und Alt, wenn die Bürger die Gelegenheit hätten, im Winter Schlittschuh laufen zu können. „Das wäre doch eine ech-

Testtag im LOS am 2. April

Grüne laden ein:

Unsere Angebote vom 17.3. - 30.3.2011

te Attraktion für die Doppelstadt“, meint Röcken. Natürlich koste solch ein Projekt Geld, Willen und Mut. Aber sehe man es von der wirtschaftlichen Seite, so gebe das einen dicken Pluspunkt für einen weichen Standortfaktor. „Der Wirtschaftförderung der Stadt, die über vielfältige Kontakte verfügt, muss es doch möglich sein, Sponsoren zu finden, um das Eislauf-Projekt in ein Konzept für den ansässigen Handel zu integrieren und der Magistrat schiebt mit an, um vorbildhaft zu zeigen, dass er hinter der Idee steht“, so der Fraktionsvorsitzende Steffen Seinsche. Brigitte Schlüter sieht zudem, dass die Vereine eingebunden werden könnten, wenn es um ein Rahmenprogramm gehe, das den Bürgern Spaß bringe.

Mörfelden-Walldorf (DZ/ba) – Die Auswirkungen der Südumgehung mit ihrem Trassenverlauf und dem Lärmschutzwall auf das Gebiet rund um den Hegbach wollen die Grünen am Wasserwerk Mörfelden der Bevölkerung zeigen. Mit einer Konstruktion aus Planen und Luftballons sollen Höhe und Verlauf der Südumgehung demonstriert werden, um einen „Eindruck von der enormen Zerstörung der Natur im Süden Mörfelden zu bekommen“, heißt es in der Ankündigung. Besichtigt werden kann die Simulation am Samstag (19.) ab 14 Uhr in der Nähe des Wasserwerks Mörfelden am Weg „Im Brüscherbusch“.

„Kleine Fehler“ - oft schon Zeichen für eine LRS

Kindern. Oft sind schon die kleinen, so genannten Flüchtigkeitsfehler ein Hinweis auf das Vorliegen einer besonderen Problematik im Lese- und Rechtschreibbereich. Das tägliche Üben zu Hause bringt hier keinen Erfolg. Durch eine gezielte Förderung können diese Schwierigkeiten aber systematisch behoben werden. Hierzu ermittelt das LOS Dietzenbach, Offenbacher Straße 60, den genauen Leistungsstand Ihres Kindes. Wenn Sie das Gefühl haben, Ihrem Kind fällt das Lesen und Schreiben schwer, quälen Sie weder sich noch Ihr Kind. Am 02.04.2011 können Eltern die Lese-/Rechtschreibleistung ihres Kindes im LOS testen lassen. Anmeldung unter 06074 6961118. Weitere Infos unter www.LOS.de.

Dietzenbach − „Konzentrier dich doch mal. Hättest du bis zum Schluss zugehört, wären dir die vielen Fehler nicht passiert!“ Diese Aussagen hat Lukas schon oft gehört. Viele schwere Wörter hat er richtig geschrieben. Aber diese vielen kleinen Fehler zwischendurch: „Es muss also an der Konzentration liegen!“ So wie Lukas geht es vielen

Eltern können viel tun, um ihren Kindern zu helfen

des Fluglärms (IGF) und der Ruhebeauftragten der Stadt Hattersheim, Joy Hensel, am DZ-AKTUELL Donnerstag (17.) um 20 Uhr im Clubraum II der Stadthalle in der Waldstraße in Walldorf. „Fluglärm macht krank“ Zu der Veranstaltung lädt die Mörfelden-Walldorf – Unter DKP/Linke Liste ein. dem Motto „Fluglärm macht „Isenburger Abend“ krank“ steht eine Informationsveranstaltung mit Dirk Neu-Isenburg – Zu einem Treber von der Interessenge- „Isenburger Abend“ mit Stöffmeinschaft zur Bekämpfung che, Handkäs und Musik lädt

die SPD-AG 60plus am Freitag (18.) um 19 Uhr in das Haus der Vereine in der Offenbacher Straße 35 ein. Zu Gast sind die Frankfurter Ex-Apfelweinkönigin Monika Maurer und der Fernsehmoderator Karl-Heinz Stier. Der Eintritt ist frei.

Mit uns zum Finanz-TÜV 2011

SPD-Aktion:

Fahrradrikschas für die Einkäufer Neu-Isenburg (DZ/ba) – Eine „schnelle und umweltfreundliche Verkehrsverbindung“ zwischen der Fußgängerzone und dem Isenburg-Zentrum bietet die SPD am Samstag (19.) in der Zeit von 9.30 bis 12 Uhr an: Zwei Fahrradrikschas bringen die Wochenend-Einkäufer von einem Kontenpunkt zum anderen. „Mit den Fahrradrikschas – die als gewerbliche ‚Velotaxis’ aus Frankfurt bekannt sind – haben wir ein klimaneutrales Verkehrsmittel gefunden, mit dem wir für den Nahverkehr und auch für den Besuch der Bahnhofstraße und ihrer Geschäfte werben wollen“, erläutert SPD-Vorsitzender Markus Munari. Der Grundgedanke bei der

Verbesserung des Buskonzeptes bestehe in einem neuen Linienkonzept. Es sehe eine Kombination von Expressverbindungen und Ringverkehren mit hoher Taktung und guter Vernetzung vor, so Munari. „Die Expresslinien verbinden die Stadtteile mit der Kernstadt und bieten dort Umsteigemöglichkeiten zu anderen Buslinien und der SBahn. Die Ringverkehre verbinden – gut abgestimmt mit den Expresslinien, Straßenbahn und S-Bahn – die Isenburger Wohn- und Gewerbegebiete mit Schulen, Kin dergärten, Ärztezentren, Einkaufsmöglichkeiten, Rathaus, Sportstätten und Freizeitangeboten“, werben die Sozialdemokraten für ihr Konzept.

Jan Reichel Filialleiter Neu-Isenburg Filialen Frankfurter Straße und Gravenbruch

Marcus Mehl Filialleiter Neu-Isenburg Filialen Isenburg-Zentrum und Bahnhofstraße

Anke Bärenfänger Regionaldirektorin Neu-Isenburg

Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Jetzt ist die beste Gelegenheit, Ihre Anlagestrategien und Finanzen zu überprüfen. Unser kompetentes Finanz-TÜV-Team hilft Ihnen gerne Klarheit zu gewinnen – und bringt Ihre Finanzen auf den Prüfstand. Vereinbaren Sie gleich einen Termin!

Telefon: 06103 95-3000 E-Mail: kontakt@vobadreieich.de www.vobadreieich.de

Die Bank in Ihrer Region – Gemeinsam in die Zukunft


Dreieich-Zeitung, 17. März 2011

Seite 4 G Heimatmuseum:

AWG stellt ihre Arbeit vor

Onleihe-Verbund:

Digitale Medien im Internet Neu-Isenburg (DZ/ba) – Seit kurzem ist die Stadtbibliothek Mitglied im Onleihe-Verbund Hessen. „Über 17.000 digitale Medien stehen in dieser ‚virtuellen Zweigstelle’ im Internet rund um die Uhr zur Verfügung: interessante E-Books, spannende Hörbücher für Kinder und Erwachsene, ausgewählte Sach- und Reisevideos sowie aktuelle Zeitungen und Zeitschriften zum Download auf den eigenen Rechner und zur Nutzung für einen begrenzten Zeitraum“, berichtet der Magistrat. Die Isenburger Bücherei ist eine von 17 Bibliotheken, die sich zum Onleihe-Verbund Hessen zusammengeschlossen haben. Insgesamt wurden vom Verbund digitale Medien im Wert von 100.000 Euro für den Grundbestand angeschafft. Unter www.onleiheverbundhessen.de haben nun alle Nutzerinnen und Nutzer mit

Impressum Die Dreieich-Zeitung erscheint immer donnerstags. Herausgeber: Günther Medien GmbH Anschrift: Dreieich-Zeitung Postfach 1429, 63204 Langen, Dreieichstraße 4, 64546 Mörfelden-Walldorf Telefon 0 61 05 / 98 023 - 00 Telefax 0 61 05 / 98 023 - 900 Verantwortlich für Anzeigen und Redaktion, sowie Verlagsleitung: Marc Stornfels E-Mail: marc.stornfels@dreieich-zeitung.de Zurzeit ist Anzeigenpreisliste Nr. 5 vom 1. September 2010 gültig.

Gezeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung des Herausgebers wieder. Alle Angaben erfolgen nach bestem Wissen, aber ohne Gewähr. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Verlages. Druck: Print:Marketing & Sales UG Große Bockenheimer Straße 33-35, 60313 Frankfurt am Main

Ihr Kontakt: Buchhaltung: Monika Lang Tel.: 0 61 05 / 98 02 3 - 20 Fax.: 0 61 05 / 98 023 - 920 E-Mail: monika.lang@dreieich-zeitung.de

Redaktionsleitung: Jens Hühner Tel.: 0 61 05 / 98 02 3 - 40 Fax.: 0 61 05 / 98 023 - 940 E-Mail: jens.huehner@dreieich-zeitung.de Verkaufsleitung/Marketing: Oliver Thiel Tel.: 0 61 05 / 98 02 3 - 30 Fax.: 0 61 05 / 98 023 - 930 E-Mail: oliver.thiel@dreieich-zeitung.de Vertriebsleitung: Bettina Stornfels Tel.: 0 61 05 / 98 02 3 - 60 Fax.: 0 61 05 / 98 023 - 960 E-Mail: bettina.stornfels@dreieich-zeitung.de In unserer heutigen Ausgabe werden folgende Bilder verwendet: aboutpixel.de / © Andre Günther

en lastung Fehlbe lauf, um tzustellen b a s g n fes n egu n Bew nd Gelenken ngen a 3Du für Ihre verteilu nalyse en, Knochen r Druck a e d d n e a s naly • Laufb skeln, Sehn ellen A fession von Mu zur pro e tt la gen p n • Mess ßsohle Leistun Einlage u Unsere schuhe erfekte p Ihrer F r fü g un pädie ßerfass • Ortho ädietechnik nsgeräte • 3D-Fu o p • Ortho lektrostimulati g • Tens-E mschuhe Walkin e • Bequ en g Runnine • Einlag gen pfe a h u h c • Band ssionsstrüm ittel s m e re m Bequ • Komp ädische Hilfs p uhe • Ortho gie portsch lo • Podo nce - S

alyse

nd-An Laufba

Mörfelden-Walldorf (DZ/ba) – „Was geschieht im Heimatmuseum Walldorf?“ – Antwort auf diese Frage geben werden Mitarbeiter der Arbeitsgemeinschaft für Walldorfer Geschichte (AWG) am Samstag (19.). Zugleich wird zu seiner Besichtigung des Museums in der Langstraße 96 eingeladen. Die Veranstaltung beginnt um 17 Uhr. In gemütlicher Runde bei Kaffee oder Tee werden die einzelnen Arbeitsgebiete wie zum Beispiel die Familienforschung, die Ortsgeschichte, das Bildarchiv, die Bibliothek, die Kinder-Werkstatt und die Ausstellungen vorgestellt. Mit der Veranstaltung soll das Interesse von Teilnehmerinnen und Teilnehmern geweckt werden, sich an den „spannenden Vorhaben und Projekten“ des AWG im Heimatmuseum zu beteiligen.

HAHN IM KORB ist Manni (Till Huster) wider Willen. Eigentlich wollte er es sich mit einem Bierchen vorm Fernseher gemütlich machen, als plötzlich sechs Freunhe dinnen seiner abwesenden Frau zu ihrer wöchentlichen u h c s n „Kitchen-Party“ einfallen. Kurzerhand wird Manni zur Marke „Ehrenfrau des Abends“ ernannt und erfährt so zwangsla a B e 0 h w Ne / 87 91 chu läufig, worüber Frauen sprechen, wenn sie unter sich 0 61 06 n r h fo U le 0 MBT-S • Te - 18:0 Roden sind. „Ein gemütlicher Abend“ lautet der Titel des Lust. 08:00 e Fr .d Niedero u/ . h o rt ga o Rod n: M entner• 63110 gszeite spiels mit dem Ensemble des „Ohnsorg-Theaters“, das www.z Öffnun traße 10 Diesels am Mittwoch (23.) ab 20 Uhr in der Stadthalle Langen zu sehen ist. Eintrittskarten zu Preisen zwischen 16 und einem gültigen Leseausweis bot profitiert und liehen ins- 18 Euro gibt’s an der Hallenbad-Kasse, Telefon (06103) „In diesem Zusammenhang sei (hs/DZ-Foto: shl) es allerdings äußerst bedauerder Stadtbibliothek Neu-Isen- gesamt 2.160 virtuelle Me- 203-455, und an der Abendkasse. lich, dass viele Imame dem Deutschen gar nicht oder nur rudimentär mächtig seien.“ Ja Kruzitürken, wenn diese Imame dem Deutschen nicht mächtig sind, dann können sie doch burg rund um die Uhr und dien aus. Mit dem Beitritt Nachhilfeunterricht bei Hartvon jedem Ort der Welt Zu- zum Onleihe-Verbund Hessen mut Honka nehmen. Dem griff darauf. kann die Stadtbibliothek nun grammatikalischen GroßmoIm Jahre 2010 haben bereits statt wie bisher rund 1.400 gul zur Ausmerzung von dem 318 Neu-Isenburger Biblio- Medien über 17.000 digitale Genitiv, dem wo eh keiner theksbenutzer und –benutze- Medien zum Download anmehr richtig benutzen tut! Zurinnen von dem neuen Ange- bieten. mindest der CDU-Landtagsabgeordnete nicht, der in einer Pressemitteilung über die LKA-Expertin: „Underground“-Fest: „Aufenthaltsdauer der Imame als eine wichtige Komponente bei der Integration ausländischer Mitbürger“ stramm auf Dativ-Linie vor sich hin Langen (DZ/hs) – Um die Ge- Egelsbach (DZ/hs) – Die 24. schreibt. Denn auch wenige fahren im Umgang mit per- Auflage des „Egelsbach goes Zeilen später wird der Wessönlichen Daten im Internet Underground“-Festivals, die Fall mit Missachtung gestraft: geht’s in einem Referat, das am Samstag (19.) um 20 Uhr „Für den (häufigen Wechsel der Gaby Goebel-Andreas am im Juz im Bürgerhaus beImame) sei in den Gemeinden Mittwoch (23.) ab 20 Uhr auf ginnt, geht wieder in Form eider DITIB, dem Dachverband Einladung der örtlichen Frau- nes Liederabends über die der türkischen Muslime in en- und der Senioren-Union Bühne. Bei dem vom „Verein Deutschland, der türkische in der Stadthalle, Südliche für Jugendsozialarbeit und JuStaat verantwortlich.“ Stellt Ringstraße 80, hält. Die Ex- gendkulturförderung Rheinsich die Frage: Herr Honka, pertin vom Hessischen Lan- Main“ organisierten Konzert „CELLO TRIFFT KAMMERORCHESTER“ lautet das wem sein Geistes Kind sind deskriminalamt (Zentralstelle treten mit Stefan Seib-Melk Motto des nächsten von der Kunst- und Kulturgemein- Sie eigentlich? Prävention/Internetkriminali- und Eva Wolf, Can, Sophia de Langen organisierten Konzerts, das am Sonntag (20.) tät) wird dabei unter dem Mix, Ivan sowie „Jonas singt“ um 19.30 Uhr in der Stadthalle beginnt. Dabei werden Motto „Sicherheit im Internet fünf Duos beziehungsweise das Kurpfälzische Kammerorchester und der Cellist Ra– Soziale Netzwerke“ wichtige Einzelinterpreten auf, die in mon Jaffé unter anderem Werke von Wilhelm Friedemann Bach, Carl Stamitz, Benjamin Britten, Aulis SalInfos geben und natürlich Singer/Songwriter-Manier auch Fragen der Zuhörer be- eher ruhige Töne, Pop-Balla- linen und Wolfgang Amadeus Mozart zu Gehör bringen. antworten. Wer einen Fahr- den sowie „Lieder zwischen Eintrittskarten kosten 20 Euro, Jugendliche zahlen die dienst benötigt, kann sich un- Nonsens und Betroffenheit“ Hälfte. Im Vorverkauf sind die Tickets unter anderem ter den Rufnummern (06103) zu Gehör bringen. Der Ein- in den Buchhandlungen „litera“, Stresemannring 7 und 204560 und (06105) 74495 an- tritt kostet 3, für Mitglieder Bahnstraße 32, sowie unter der Rufnummer (06103) 25381 erhältlich. (hs/DZ-Foto: kuk) melden. des Vereins 2 Euro.

Sport

h o p p l a

Aufklärung über Liederabend Internet-Gefahr statt harter Riffs


Anzeigenpreise gültig bis 22.03.2011

OUTDOOR

S-

NG U N F F ERÖ bis zu

GARTENMÖBEL 2011 TRUTZ 4 TeakScherenklappstuhl.

BATA Landhausgruppe.

25.

% 0

2

SesselS auflagen. a

0 9 . 4

1

Baumwolle, 100 % Baumwolle umwolle, Stehsaum, mit Stehsa m aum, G Größe: 120x48x9 cca. 120x48 8x9 cm.

95.90 169.-

169.-

129.-

BATA 2 Tisch.

BATA Sessel.

BATA 1 2er-Bank.

BxHxT: ca. 61x88x64 cm.

BxHxT: ca. 120x88x64 cm

Höhe: ca. 75 cm, ø ca. 110 cm.

359.-

Aluminiumgestell, Kunststoffgeflecht grau, platzsparend stapelbar, witterungsbeständig, LxBxH ca. 57/63/87 cm.

115.-

0 9 . 69

parer. Ein echter Platzs bar ! Ine ina nde r stapel

ALLES ABHOLPREISE

-

S G N U N F ERÖF

PREIS

KELD 1 Klapptisch.

365.-

TORRES Gartengruppe. T AAluminiumgestell, Kunststoffgeflecht mocca, best. aus 2 Sesseln inkl. Kissen m uund Tisch, øxH ca. 54x44 cm.

ALLES SOLANGE VORRAT REICHT!

Mit Kettaluxplatte champagner, LxBxH: ca. 140x90x72 cm.

ROMBUS 1 Klappsessel.

je

0 9 9.

659.-

MARI Stapelstuhl.

je

NABI 1

24.90

229.-

229.-

STAP ELBA R!

RABATT

ETAN 1

Teakholz, wetterfest.

90

*

219.-

Mehrfach verstellbar, LxBxH: ca. 61x66x108 cm.

169.-

90 . 9 9

119.-

90 . 9 6

ROMBUS Stapelsessel.

75.90

9.90

4

RUMBUS 2Hocker. LxBxH: ca. 46x41x42 cm.

LxBxH: ca. 66x59x101 cm.

ROMBUS Gartenmöbelgruppe. Aluminiumgestell champagner, Bezug Textilen mocca, mit Teakholz-Applikationen.

375.-

249.ROMBUS 4 Rollliege. Rücken und Fußteil mehrfach verstellbar, Komforthöhe, LxBxH: ca. 189x53x71 cm.

Sulzbach/Main bei Aschaffenburg Egelsbach Direkt an der A 661 zwischen Darmstadt und Offenbach

www.mobile-wohnspass.de * Mit folgenden Einschränkungen: Gültig nur bei Neuaufträgen aus unserem Sortiment, ausgenommen bereits reduzierte Ware, Teppichbestellware und alle Angebote aus dieser Anzeige. Bei Inanspruchnahme keine weiteren Konditionen möglich.


Dreieich-Zeitung, 17. März 2011

Seite 6 G

INFORMATIONEN AUS DER WIRTSCHAFT Marucci Markisen ausgezeichnet:

Kunden bewerten mit „sehr gut“ Neu-Isenburg (DZ/PR) – Mit dem „sehr gut“-Qualitätssiegel der Fördergesellschaft Qualität im Handwerk (qih) darf sich als Fachbetrieb des Rollladen- und Sonnenschutztechniker-Handwerks fortan die Marucci Markisen GmbH in der Friedhofstraße 23 schmücken. Ermöglicht hatten dies die offenbar mehr als zufriedenen Kunden, die ihre Bewertungskarten, auf denen der durchgeführte Auftrag, Termintreue, Beratung, Kundenorientierung, Sauberkeit der Arbeit und das Preis-LeistungsVerhältnis mit Noten von 1 (sehr gut) bis 5 (mangelhaft) markiert werden konnten, eifrig an die qih schickten. „Wir können dadurch sowie

Das Team von Marucci Markisen. anhand der Rechnungsnummer klar nachvollziehen, dass die Bewertungen nur von Personen vorgenommen werden,

Ihr Traum ist unser Antrieb. Abb. zeigt Sonderausstattung.

Der Civic 1.8 Sport 50 Jahre Edition.

Unser Hauspreis

€ 19.950,-

JUBILÄUMS-PREISVORTEIL: € 5.000,-* 18-Zoll-Leichtmetallfelgen I Heckspoiler I Klimatisierungsautomatik I MP3-CD-Radio mit USB-Anschluss I Tempomat I Front-, Seitenund Kopfairbags I Einparkhilfe hinten I Bordcomputer I Licht- und Regensensor I Lederlenkrad I Nebelscheinwerfer I u.v.m.

Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts 8,8; außerorts 5,5; kombiniert 6,7. CO2-Emission in g/km: 155 (Alle Werte gemessen nach 1999/100/EG).

GmbH

- AUTOS & MOTORRÄDER -

Sprendlinger Landstraße 119 63069 Offenbach Telefon 0 69 / 83 30 31, Telefax 0 69 / 83 87 50 www.honda-degenhardt.de

- AUTOS & MOTORRÄDER -

Frankfurter Straße 109 63303 Dreieich-Sprendlingen Telefon 0 61 03 / 45 91 50, Telefax 0 61 03 / 4 59 15 20 www.willi-fladung.de * Preisvorteil im Vergleich zur unverbindlichen Preisempfehlung der Honda Deutschland GmbH für ein vergleichbar ausgestattetes Fahrzeug.

(DZ-Foto: p)

die tatsächlich auch die Dienstleistung des jeweiligen Betriebes in Anspruch genommen haben“, erläuterte der qih-Geschäftsführer Volker Kreft. Für Kunden biete das Qualitätssiegel eine wertvolle Entscheidungshilfe auf der Suche nach einem kompetenten Handwerker. Die Betriebe hätten die Möglichkeit, ihr Qualitätsmanagement zu verbessern und etwaige Schwachstellen zu beseitigen. Von den insgesamt mehr als 1.400 teilnehmenden Betrieben sind derzeit rund 1.100 berechtigt, das Siegel zu führen. „Wir haben vor wenigen Tagen die magische Grenze von 100.000 Kundenbewertungen überschritten“, so Kreft. Damit seien die Erwartungen deutlich übertroffen worden. „Die Resonanz bei Kunden, Handwerkern und Verbänden ist überwältigend“. Die Initiative war im Frühjahr 2007 zunächst im Maler- und Lackierer-Handwerk gestartet. Angesichts der großen Nachfrage hatte die unabhängige Fördergesellschaft sich nach und nach für weitere Bereiche geöffnet. Seit Sommer 2010 steht die Teilnahme allen Innungsfachbetrieben des deutschen Handwerks offen. Aktuell beteiligen sich Maler, Fahrzeuglackierer, Raumausstatter, Tischler/Schreiner, Bestatter, Rollladen- und Sonnenschutztechniker, das Elektrohandwerk, die Sanitär-Heizung-Klima-Branche, Uhrmacher, Maurer und Betonbauer, Baufertigteile-Einbauer, Feinwerkmechaniker sowie Fliesen-, Platten- und Mosaikleger aus ganz Deutschland am Siegelverfahren. Am besten können sich Interessierte bei den Frühlings-Aktionstagen am kommenden Samstag (19.) von 10 bis 18 Uhr und am Sonntag (20.) von 10 bis 17 Uhr von der Marucci-Leistungspalette überzeu-

gen. Das Angebot auf 400 Quadratmetern reicht von aktuellen Markisenmodellen (abzüglich 10 Prozent Winterrabatt!) und Terrassendächern über die neueste Stoffkollektion bis zum Wintergarten. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt. Eine kostenlose Funkbedienung im Wert von 210 Euro gibt es auf alle Markisen mit Motorantrieb und bei einer Umrüstung des konventionellen Rollladens in den eigenen vier Wänden auf einen motorbetriebenen. Zuhause werden auf Wunsch auch die Fenster und Beschattungen auf ihre Gängigkeit geprüft. Weitere Infos gibt es unter der Rufnummer (06102) 800668 und auf www.marucci-markisen.de.

„Sicher ist sicher“ Private Banking der Volksbank informiert zur aktuellen Marktentwicklung an den Geld- und Kapitalmärkten Es waren Themen, die in aller Munde sind: Die beiden Gastredner des Private Banking, Bassem Diab, Vice President der J.P. Morgan Asset Management und Olaf Reimann, Abteilungsdirektor der DZ BANK, schonten ihre interessierten Zuhörer nicht. Diab beschrieb das Anlegerverhalten in der Krise provokant als kurzsichtig. Mehr als 54 % der Anleger berücksichtigen bei ihrer Vermögensanlage nicht das Thema Inflation und blenden Chancen an den internationalen Geld- und Kapitalmärkten konsequent aus. Mit einem Volumen von 1.620,5 Mrd. Euro ist das Tagesgeld bzw. die kurzfristige Bankanlage immer noch der Deutschen liebstes Kind. Dabei bilden der wirtschaftliche Aufschwung und das Wachstum der Schwellenländer eine solide Grundlage für ebenso positive Ausblicke. Nicht umsonst empfiehlt der Vertreter der J.P. Morgan Asset Management eine Vorbereitung auf verschiedene Szenarien. Diab beleuchtete die Schwellenländer noch tiefer und zeigte, dass 2015 ein Wendepunkt beim globalen Konsum erreicht werden könnte. Zu diesem Zeitpunkt prognostiziert J.P. Morgan erstmals die Wachablösung der USA von der Spitzenreiterposition durch die Schwellenländer, wie Brasilien, Russland, Indien und China. In Europa dagegen sieht er 2011 als ein Jahr der volkswirtschaftlichen Stabilisierung und hält gleichbleibende oder nur leicht steigende Leitzinsen für wahrscheinlich. Olaf Reimann von der DZ BANK stimmte in das Konzert mit ein und präsentierte den erstaunten Zuhörern mit der Anlageklasse Edelmetall-Gold den Performance-Spitzenreiter im Jahr 2010. Für 2011 prognostiziert sein Haus ein globales Wachstum von rund 3,9 %, das insbesondere aus Asien „befeuert“ wird. Die Wachstumslokomotive steuert hier nach Einschätzung der DZ BANK 7,3 % ein. Europa teilt Reimann - wie sein Vorredner - in zwei Bereiche auf. Er sieht im "Kerneuropa" ein Wachstum, während die Peripheriestaaten weiter unter Rezession und Schuldenkrise leiden. Die Inflation für 2011 erwartet das genossenschaftliche Spitzeninstitut mit rund 1,8 %. Beide Redner sind sich darüber einig, dass Anlagen immer in ein ausgewogenes Konzept des Investors passen müssen. Mit den Betreuern des Private Banking der Volksbank Dreieich stünden kompetente Berater zur Verfügung, die jede Strategie im Sinne der Kunden umsetzen können. Nach einer intensiven Fragerunde mit beiden Referenten beendeten die beiden Leiter - Björn Engelmann und Kai Schindler - den offiziellen Teil der Veranstaltung. Zahlreiche Zuhörer folgten der Einladung der Bank und diskutierten intensiv bei Snacks und Getränken weiter.

Erneut beste Noten fürs Naturwarenzentrum Dreieich:

Rabatt-Aktion nach Kunden-Lob Dreieich (DZ/PR) – In seiner Rolle als Kölner Tatort-Kommissar setzt Dietmar Bär auf die Currywurst, im realen Leben schätzt der Schauspieler Bio-Lebensmittel. Kein Wunder also, dass sich der bekannte Darsteller bereit erklärte, die Siegerurkunden in einem bundesweiten Wettbewerb für Bio-Läden zu überreichen. Einer der Preissträger: das von Peter Kossytorz (links) gegründete Naturwarenzentrum Dreieich, das sich nicht zum ersten Mal über gute Noten freuen konnte. Der Supermarkt an der Fichtestraße in Sprendllingen (direkt gegenüber der Stadtbücherei) gehört damit wieder zu den besten seiner Art in Deutschland. Konkret freuen sich Kossytorz und seine Mitarbeiter über eine Auszeichnung in Silber (für freundliches Personal, fachkundige Beratung und Sortimentsvielfalt) sowie über Bronze für den Gesamteindruck. Bereits seit 2004 hat das Naturwarenzentrum hervorragende Bewertungen und war im Jahr 2006 und 2008 zum Besten Bio-Fachgeschäft Deutschlands gewählt worden.

Im November 2010 hatte das Naturkostmagazin „Schrot & Korn“ zum achten Mal dazu aufgerufen, Bioläden und deren Leistungen zu benoten. Über 47.000 Leser bewerteten rund 2.400 Geschäfte. Von diesen wurden die besten Geschäfte in vier Kategorien – Bioläden bis 100 Quadratmeter, Bio-Fachgeschäfte bis 400 Quadratmeter, Bio-Supermärkte ab 401 Quadratmeter und Hofläden – auf der Branchenmesse „Bio-Fach“ in Nürnberg, in einer feierlichen Gala mit prominenten Gästen und Laudatoren als „Bester

Bioladen 2011“ ausgezeichnet – dabei entstand auch die obige Aufnahme mit Dietmar Bär. „Diese hervorragende Bewertung wollen wir natürlich mit all unseren Kunden feiern“, sagt Kossytorz, der auf eine Aktionswoche aufmerksam macht. Diese findet vom 21. bis 26. März statt, dann gilt: „An jedem Tag kann man sich durch ein reichhaltiges Warenangebot der verschiedenen Firmen durchschlemmen. Darüber hinaus gibt es jeden Tag 10 Prozent Rabatt auf fast alle Artikel.“ (DZ-Foto: nz)


JETZT GEHT`S LOS • AB SOFORT GROSSER SAISON-START BEI MÖBEL KEMPF!

203.-

169.-

SAI

Ausziehtisch

FSC Eukalyptus, ca.120(170)x100 cm. 20310002/01

us Eukalyptv massi

Barabholpreis

je

87.-

Alle Artikel ohne Deko!

je e

9.

90 Barabhol preis

AKTIONS-PREIS

69.

Sesselaufl S l flage

90

hoch, ca. 120x50x8 cm, mit Stehsaum. 22970004/01,

Klappsessel,

22970003/01, 22970002/01

FSC Eukalyptus, 5-fach verstellbar. 20310002/00

Barabhol preis

AKTIONS-PREIS

Inklusive Kissen

Gartengruppe 08130412/00

Aluminiumgestell, Kunststoffgeflecht mocca, best. aus 2 Sesseln inkl. Kissen und Tisch, ø ca. 54x44 cm.

EIN ECHTER PLATZSPARER! NDER INEINALBAR! STAPE

149.-

Alu-Geflechtstuhl. In mocca, wetterfest. Ohne Kissen. 08130046/04

659.-

359.-

3-teilig

AKTIONS-PREIS

89.90

Barabhol preis

20%

Baraabhol Barabhol preisis prei

AKTIONS-PREIS

*

bis

ö auf Gartenm

AluKlappsessel

Alu-Balkonklappsessel mit Armlehne, Gestell: Graphit, Stoff: schwarz. 01830416/01

bel

Alles BarAbholpreise

Gestell: Alu champagner, Geflecht: Textilen mocca. 20970026/01

139.-

189.-

119.Barabholpreis

AKTIONS-PREIS

89.

90 Barabhol preis

AKTIONS-PREIS

Boulevard-Klapptisch 20970024/01

ø ca. 100 cm, Gestell: Metall champagner, Platte: Mecalit mocca.

149.-

89.

90 Barabhol preis

AKTIONS-PREIS

Alu-Stapelsessel 20970026/00 Gestell: Alu champagner, Geflecht: Textilen mocca.

*Folgende Einschränkungen: Gültig nur bei Neuaufträgen, ausgenommen bereits reduzierte Ware, Teppichbestellware und alle Angebote aus unserer aktuellen Werbung. Inkl. Barzahlungsrabatt. Bei Inanspruchnahme keine weiteren Konditionen möglich. Ausgenommen Artikel der Hersteller: Göhring, Next 125, Miele, Balton, Selva, Voglauer, Spectral, Ekornes, Himolla, Hülsta Now, Hülsta, Machalke, Wöstmann, NW-Wöstmann, Wöstmann Schlafen, Aeris, Tempur, Paulig, Moll, WMF, Esprit Home, Centa-Star, Villeroy&Boch, Siemens, ASA, Joop, Kleinmöbel, Teppichbestellware, sowie Bücher und Elektrokleingeräte. Keine weiteren Konditionen möglich.

ÖFFNUNGSZEITEN: Mo bis Fr: 10.00 - 19.00 Uhr • Sa: 10.00 - 18.00 Uhr

105.-

49.

90 Barabhol preis

AKTIONS-PREIS Niedernberger Straße 8

63741 Aschaffenburg/Nilkheim Telefon: 0 60 21/49 03-0 Von der Abfahrt Aschaffenburg West/ Abfahrt Großostheim Mitte/Aschaffenburg Gewerbezentrum Zell

64732 Bad König-Zell

www.moebel-kempf.de e-mail:info@moebel-kempf.de

Telefon: 0 60 63/9 50-0 Direkt an der

GARTENMÖBEL ZU SENSATIONELLEN TIEFSTPREISEN! • SOFORT ZUGREIFEN!

GARTENMÖBEL ZU SENSATIONELLEN TIEFSTPREISEN! • SOFORT ZUGREIFEN!

G ARTENMÖ B E L SON-START!

• SOFORT ZUGREIFEN! • JETZT IST DIE AUSWAHL RIESIG! •


Dreieich-Zeitung, 17. März 2011

Seite 8 G

Zweirad Frühling Start in die Motorrad-Saison:

Für Radler-Freaks:

Saisonstart des ADFC Dreieich Dreieich (DZ/hs) – Die ADFCOrtsgruppe lädt am Samstag (19.) zu einer rund 60 Kilometer langen Mountainbike-Tour ein, die um 13 Uhr startet und zum Mainzer Berg bei Dieburg führt. Etwa 100 Kilometer können dann am Sonntag (20.) ab 9 Uhr mit dem Rennrad zurückgelegt werden, wenn Hippelsbach das Ziel

ist. Zudem werden ab sofort auch wieder mittwochs ab 18.30 Uhr Trimm-Touren mit dem Mountainbike offeriert, die jeweils zwei Stunden dauern und mit einer Einkehr ausklingen. Alle Touren beginnen am Lindenplatz, weitere Infos sind unter den Rufnummern (06103) 64287 und (0170) 8323621 erhältlich.

Zweirad Schneider Inh. Ing. Ulrich Klingler

Kommen Sie am So., den 27. April, von 11.00 - 17.00 Uhr zum „FAHRRAD-INFORMATIONS-TAG“ in die Kulturhalle Rödermark/Ober-Roden

Qualitäts-Fahrräder der Marken: Riese und Müller, VSF-Fahrradmanufaktur, Moulton, Brompton, Panther, Gazelle. Ersatzteile und Zubehör Fahrrad-Reparaturservice Teile für Mofa, Moped, Roller, Motorrad Spezialität: Teile für Zweirad-Oldtimer

Dorotheenstr. 8 - 10 · 63225 Langen · Tel. u. Fax 0 61 03 / 27 01 59 www.klinglershop.de

diewerkstatt für’s motorrad Qualität zu fairen Preisen aus der Fachwerkstatt • Reparaturen aller gängigen Marken • Inspektionen, Hauptuntersuchungen, individuelle Umbauten • Fahrzeug Abholung möglich Inh. Karl Heinz Kögel Hauptstraße 37, 64390 Erzhausen, Tel. 0 61 50 / 9 79 23 94 www.diewerkstatt.es

Modelleisenbahnen und Zubehör

kibri®

FLEISCHMANN Die Modellbahn der Profis

Fahrräder für die ganze Familie. Laufräder, Roller · Go-Carts Kinder- + Jugendräder · MTB’s Trekking- und City-Räder Touren- und BMX-Räder

E - Bikes der neue Trend von Victoria, Kalkhoff, u. Winora ab e 1099,--

Werner & Dutiné GmbH Frankfurter Straße 9, 63225 Langen, Tel. 06103/2 35 48 www.werner-und-dutine.de

Tipps für Mensch und Maschine (DZ/ad) – Damit die erste Fahrt in den Frühling nicht im Straßengraben endet, gibt der ADAC zum Start der Motorradsaison wichtige Tipps für Mensch und Maschine. Besondere Vorsicht ist in den kommenden Wochen vor allem geboten, weil sich Autofahrer und Motorradfahrer erst wieder aneinander gewöhnen müssen. Autofahrer unterschätzen oft die Geschwindigkeit von entgegenkommenden Bikern und übersehen gerne von hinten kommende Motorräder beim eigenen Überholvorgang. Unfälle enden mangels Knautschzone oft tödlich. Im Jahr 2008 kamen nach einer ADAC-Berechnung 675 Motorradfahrer ums Leben, bei Unfällen mit Motorrädern wurden rund 31.000 Menschen verletzt. Generell empfiehlt der ADAC jedem Motorradfahrer, der längere Zeit pausiert hat, ein Sicherheitstraining. Wer darauf verzichtet, sollte vor der ersten Spritztour zumindest Fahrund Bremsübungen auf einem Verkehrsübungsplatz oder einem leeren Großparkplatz machen. Auf keinen Fall sollten Motorradfahrer gleich mit Vollgas in die Berge hei-

zen. Das Fahren auf kurvenreichen Strecken, das richtige Bremsen in Schräglagen und auf wechselnden Fahrbahnbelägen muss nach der Winterpause erst wieder trainiert werden – am besten bei Kurzausflügen im Flachland. Um Unfälle zu vermeiden, ist eine einwandfreie Technik Voraussetzung. Vor dem Start also Lampen, Bremsleuchten, Bremsflüssigkeitstand und die Bremsleitungen prüfen und die Kette schmieren. Das Reifenprofil sollte mindestens zwei Millimeter aufweisen. Zu wenig Reifendruck destabilisiert das Fahrverhalten gefährlich. „Wenn der Biker erst in einer Kurve merkt, dass die Reifen zu wenig Druck haben, ist es meist schon zu spät“, sagt ADAC-Experte Ruprecht Müller. Auf keinen Fall gleich Vollgas geben. Wer sein Motorrad nur saisonal zulässt, etwa von April bis Ende Oktober, kann bei Zulassung und Versicherung einiges sparen. Denn der Beitrag für Versicherungsverträge von Fahrzeugen mit einem Saisonkennzeichen wird anteilig nach der Länge der in Anspruch genommenen Saison berechnet. (DZ-Foto: ADAC)

Straßenverkehr mit allen Sinnen:

Verzicht auf die Stöpsel im Ohr (DZ/vw) – Die Deutsche Verkehrswacht warnt Fußgänger, Radfahrer und Autofahrer vor dem allzu lauten Einsatz von mp3-Playern im Straßenverkehr. Wer sich im Straßenverkehr bewegt, sollte mit allen Sinnen daran teilnehmen. Ansonsten überhört ein Fußgänger beispielsweise das Klingeln eines Radfahrers und es kann zu einem Zusammenstoß kommen. „Zu laute Beats in den Ohren schotten den Hörer von der Außenwelt ab“, so Kurt Bodewig, Präsident der Deutschen Verkehrswacht. „Wir empfehlen Fußgängern im Straßenverkehr

die Lautstärke zumindest soweit zu reduzieren, dass Verkehrsgeräusche noch wahrgenommen werden können.“ Radfahrer und Autofahrer sollten gänzlich auf die Stöpsel im Ohr verzichten. Die Deutsche Verkehrswacht weist darauf hin, dass die Straßenverkehrsordnung (StVO) in Paragraph 1 von allen Teilnehmern am Straßenverkehr „ständige Vorsicht und gegenseitige Rücksicht“ fordert. Zudem ist jeder Fahrzeugführer laut Paragraph 23 StVO dafür verantwortlich, dass sein Gehör nicht beeinträchtigt wird.

Zum Nulltarif:

Radtouristik:

Freizeitkarten für Pedaleure

Drei Routen in der Wetterau

Langen (DZ/hs) – Wenn der Frühling sein blaues Band flattern lässt, schwingen sich viele Menschen auch wieder auf ihre Fahrräder und machen die nähere Umgebung unsicher. Hilfreich bei der Tourenplanung ist für alle passionierten Pedaleure die Radwanderkarte Hessen, die es ab sofort kostenlos an der „Stadt-Info“ im Rathaus gibt. Neueingearbeitete Themenrouten regen zum Strampeln an, Höhenprofile erleichtern die Vorbereitung. „Mit einer gut ausgebauten radtouristischen Infrastruktur, ergänzt durch eine Vielzahl fahrradfreundlicher Beherbergungsbetriebe, stellt sich Hessen als attraktives Urlaubs- und Freizeitland für Radfahrer vor“, ist einer Pressemitteilung zu entnehmen. Für einen Abstecher in die Region eigenen sich überdies die beiden Freizeitkarten für den Regionalpark RheinMain, die ebenfalls zum Nulltarif an der „Stadt-Info“ erhältlich sind. Sie liefern einen Überblick über die Sehenswürdigkeiten sowie die Rad- und Wanderwege innerhalb des Regionalparks im Südwesten.

Rhein-Main (DZ/jh) – Wer die Zweirad-Saison eröffnen möchte, kann den Start in den Frühling mit der Teilnahme an der vom RSC Sprinter 77 Niederdorfelden organisierten Radtouristikfahrt (RTF) verbinden. Diese Breitensportveranstaltung findet am Sonntag (20.) statt, gestartet wird zwischen 8 und 10 Uhr an der Struwwelpeter-Schule in Niederdorfelden bei Bad Vilbel. Dabei kommen nach Angaben der Organisatoren Hobbyradler ebenso wie ambitionierte Sportler auf ihre Kosten. Auf beschilderten und weitgehend verkehrsarmen Strecken können Distanzen von 46, 75 und 110 Kilometern zurückgelegt werden. In der Startgebühr von 5 Euro (Kinder unter 14 Jahre können in Begleitung Erwachsener kostenfrei teilnehmen) sind Getränke, Bananen und Kekse enthalten, die an mehreren Verpflegungsstellen ausgegeben werden. Nähere Informationen finden sich auf der Internetseite www.rsc-niederdorfelden.de. Auskunft erteilt zudem Christa Torschmied, Telefon (06101) 32145, E-Mail rsc-niederdorfelden@web.de.


Seite 9 G

Dreieich-Zeitung, 17. März 2011

Verkaufsoffener Sonntag in Mühlheim:

DONG O Tierfachmarkt GmbH Ihr Mühlheimer Fachmarkt rund um Ihr Haustier Wir beraten Sie gerne und freuen uns auf Ihren Besuch

Einkaufsbummel ohne jede Hektik

Ihr treuer Partner seit über 14 Jahren

Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 9.00 - 19.00 Uhr Sa. 8.30 - 15.00 Uhr

Dieselstraße 45 63165 Mühlheim

E-Mail : Dongo.verkauf@t-online.de

Elisabethenstraße 40 63165 Mühlheim am Main www.sport-schweikard.de

Tel. 06108/990600 Fax 06108/990602

• Tennis • Laufen • Teamsport • Ballsport • Inlinehockey • IWA Schuhe • Eishockey • Winter • Skivermietung ®

GRUPPE

Briefmarkenfreunde:

Tauschtag und Versammlung Mühlheim (DZ/ba) – Zu ihrem nächsten Tauschtag laden die Briefmarkenfreunde am kommenden Sonntag (20.) in die Willy-Brandt-Halle in der Dietesheimer Straße 90 ein. Die Veranstaltung beginnt um 9.30 Uhr und dauert bis 12 Uhr. Außerdem laden die

Briefmarkenfreunde um 11 Uhr zur Jahreshauptversammlung in der Brandt-Halle ein. Ansprechpartner für Sammlerfreunde ist Horst Kreis, der unter der Telefonnummer (06108) 72452 zu erreichen ist.

Mühlheim (DZ/ba) – „Warum denn in die Ferne schweifen“ sagen sich viele Mühlheimerinnen und Mühlheimer, wenn es um die Planung der Einkäufe geht. Denn der Einzelhandel in der Mühlenstadt kann mit tollen Sortimenten ebenso aufwarten wie mit günstigen Preisen. Und zu schätzen wissen die vielen Stammkundinnen und Stammkunden auch die stets freundliche und umfassende Beratung in den meist im Zentrum der Stadt ansässigen Geschäften. Der Frühling naht mit mächtigen Schritten, und das ist Grund genug für den Gewerbeverein, zu einem verkaufsoffenen Sonntag am 20. März einzuladen. An diesem Tag laden die Einzelhändlerinnen und Einzelhändler in der Zeit 13 bis 18 Uhr zu einem Besuch ihrer Geschäfte ein. Denn dort bereits angeboten wird beispielsweise die neue Frühjahrs-Mode – seien es nun chice Textilien oder sportliche und elegante Schuhe sowie die dazu passenden Handtaschen und allerlei Accessoires. Gerne unternehmen die Kundinnen und Kunden an ver-

kaufsoffenen Sonntagen einen Einkaufsbummel jenseits aller Heltik und ohne viele andere Termine. Denn sonntags steht genug Zeit für eine ausgedehnte Einkaufstour zur Verfügung. Auch kann in den Geschäften einmal in aller Ruhe gestöbert werden. Und die Sonderangebote können an diesem Tag ohne Eile genau unter die Lupe genommen und die Preise verglichen werden.

Die Mühlheimer Gastronomie lädt zu einer genüsslichen Pause beim Einkaufsbummel ein, ehe die Besucherinnen und Besucher des verkaufsoffenen Sonntags zu neuen Taten aufbrechen können. Und die Inhaber und ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Geschäften nehmen sich gerne viel Zeit für eine ausführliche Beratung und für hilfreiche Informationen über die von ihnen

angebotenen Waren. Mühlheim ist eine Stadt der Vielfalt. Und ebenso vielfältig präsentiert sich der örtliche Einzelhandel. Auch die Kundinnen und Kunden aus den umliegenden Städten und Gemeinden wissen den überzeugenden Branchenmix der Geschäftswelt in der Mühlenstadt zu schätzen, wo keine Wünsche offen bleiben müssen und man beim Einkauf stets fündig wird.

DELIKATE LEBENSMITTEL können die Mühlheimerinnen und Mühlheimer auch in der stets geschäftigen Innenstadt erwerben. (DZ-Foto: Jordan)

Partner von Heraeus

Goldhaus Obertshausen Gold · Juwelen · Uhren · Schmuck · Münzhandel

Der Verkauf von Wertgegenständen wie Gold oder Schmuck erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Das Goldhaus Team kauft Goldschmuck jeglicher Art, komplette Nachlässe, wie z.B. Markenuhren

Anton Demmer, Holger Honig und Volker Kaster (von rechts) betreiben gemeinsam das Goldhaus Obertshausen. Das fachkundige Trio garantiert die seriöse Abwicklung und ist seit Jahren Partner von Heraeus.

wie Rolex, Breitling, Junghans u.v. a., Bestecke, Münzen, Barren aber auch Tafelsilber und Taschen-uhren und vielerlei andere Dinge die mit Gold oder Silber zu tun haben. Der Kunde soll zufrieden den Laden verlassen, so die Juweliere Anton Demmer, Holger Honig und Volker Kaster, deswegen nehmen sie den Anbietern auch weniger nachgefragte Ware ab.

Wichtig ist für die drei Schmuckexperten, dass Seriosität und Diskretion werden groß gejedes Verkaufsstück individuell bewertet wird. Dies schrieben. Jeder Kunde erhält eine persönliche garantiert eine faire Behandlung des Kunden. Behandlung seiner Schmuckstücke. Für die Manchmal, so Herr Demmer, wüssten die Geschäftsführer des Goldhauses ist es selbstKunden überhaupt nicht, welchen Wert ihr verständlich, dass sie sich den Personalausweis Schmuck wirklich hat. Dank der Bewertung erbei einem Ankauf zeigen lassen. Zur Kundenleben sie dann eine positive Überraschung. betreuung gehört auch, dass ein Begleitservice Wer sich nicht sicher ist, ob er seinen Schmuck vom Parkplatz bis ins Geschäft angeboten wird. wirklich verkaufen möchte, kann sich kostenlos im Goldhaus ein Angebot unterbreiten lassen. Allerdings wird nicht jedes Schmuckstück gleich zum Schmelzen gebracht. Schmuck, dessen Verkaufswert höher ist als der reine Goldwert, wird weiterverkauft. Hiervon profitieren vor allem die Kunden, die somit mehr Geld für ihren Schmuck erhalten. Aufgrund des Ankaufs kommen somit viele Schmuckstücke zum Weiterverkauf in das Goldhaus. Verliert ein Kunde aus seinem Schmuckstück einen Stein, kann er im Goldhaus Ersatz finden. Das Goldhaus-Team kauft auch Antiquitäten wie z.B. Gemälde, Figuren Öffnungszeiten: und Kunstgegenstände von Barock, Mo - Fr von 10.00 bis 13.00 Uhr u. 15.00 bis 18.00 Uhr Biedermeier, Jugendstil, bis Moderne. Mi u. Sa von 10.00 bis 13.00 Uhr

Gold- und Schmuckankauf

Goldschmuck

Uhren

Silber

sofort Bargeld!

Brillantschmuck, Ringe, Ketten, Armbänder, Zahngold

Rolex, Cartier, IWC, Omega, Golduhren, Taschenuhren usw.

Bestecke, Tafelsilber, Silberwaren, Schmuck

Heusenstammer Str. 1 - 3

· 63179 Obertshausen · Nähe S-Bahn · www.goldhaus.net · Tel.: 0 61 04/9 53 13 15

t ofor Ab s nkauf A auch Zinn! n o v

P Parkplatz im Hof


Dreieich-Zeitung, 17. März 2011

Bildungsgutscheine bieten Chancen für Kinder Profi für Gutscheine und Kartenlösungen unterstützt Kommunen Der Weg ist frei: Kinder und Jugendliche aus benachteiligten Familien können ab sofort Bildungsund Teilhabeleistungen nutzen. Grundsätzlich sind die Kommunen für das so genannte Bildungspaket zuständig. Anträge können auf Sozial- und Jugendämtern gestellt werden.

Gutscheine dann flexibel für genau die Angebote einlösen, die sie interessieren. Da Angebote in der Region sichtbar sein müssen, bietet Sodexo als Marktführer für Sozial-

Einfacher Antrag genügt Leistungsberechtigte bekommen für Vereine, Sport und Kultur bis zu 120 Euro pro Jahr. Auch für Schuloder Kita-Ausflüge und Nachhilfe gibt es Zuschüsse sowie eine Förderung für das Mittagessen in der Schule und im Hort. Bargeld gibt es keines, sondern Gutscheine. Mit Gutscheinen lassen sich die Angebote des Bildungspaketes vor Ort nämlich besonders einfach nutzen. Das Amt gibt z.B. Bildungsgutscheine aus – die Kinder können die

Bildungsgutscheine stellen sicher, dass Leistungen auch wirklich bei den Kindern ankommen. leistungen eine Gutscheinlösung für das Bildungspaket. Das Portal www.bildungs-pass.de unterstützt Kommunen bei der Umsetzung und entlastet zudem die Verwaltung. Weitere Informationen unter: www.sodexo.de

Seite 10 G

50 Jahre Kaufhaus Braun:

Familie schreibt Erfolgsgeschichte Langen (DZ/PR) – Vor 50 Jahren begann eine echte Erfolgsgeschichte: Am 15. März 1961 eröffneten Bernhard Braun und Volker Weyrauch in Bad Nauheim ein kleines Kaufhaus, das über eine 285 Quadratmeter große Verkaufsfläche verfügte und unter dem Namen „Weyrauch und Braun“ firmierte. Das für diesen durchaus riskanten Schritt in die Eigenständigkeit notwendige Kapital hatten die beiden Neu-Geschäftsleute bei einer mehrjährigen Tätigkeit als Diplom-Ingenieure in den USA erworben. Doch der Mut zum Risiko machte sich bezahlt, denn schon fünf Jahre später, genauer gesagt am 30. März ERFOLGSGARANTEN: Christoph Braun, Günther Däschner, Bernhard Braun und Stephan Braun (von links) sind federführend dafür verantwortlich, dass es beim Kaufhaus Braun seit 50 Jahren stetig bergauf geht. (DZ-Foto: kb)

Gut geschützt vor der Kälte Mütze, Schal und Anorak schützen vor Kälte. In den Monaten November bis März haben Rotaviren Hochsaison. Es kommt bei Säuglingen und Kleinkindern bis zum 3. Lebensjahr vermehrt zu schweren Durchfallerkrankungen. Nicht selten müssen Kinder dann ins Krankenhaus, um Flüssigkeitsverluste auszugleichen. Seit 2006 gibt es Schluckimpfungen, die schon ab der 6. Lebenswoche gegeben werden können und die nach zwei Impfdosen (bzw. drei; je nach Impfstoff) abgeschlossen sind. Die Erfolge lassen sich eindrucksvoll darstellen: Die Sächsische Impfkommission empfiehlt die Impfung seit 2008 generell ab der 6. Lebenswoche. Die Erkrankung ist in diesem Bundesland um

23 Prozent, Krankenhausaufenthalte sind gegenüber 2007 von 41 Prozent auf 33 Prozent zurückgegangen – bei einer Impfrate von mittlerweile 53 Prozent. Zahlreiche Krankenkassen übernehmen die Kosten der Impfung automatisch oder auf Anfrage. Eine Liste findet man unter www.gesundes-kind.de. (mso/Foto: wedo)

Amtsgericht Langen 7 K 8/10 Zwangsversteigerung zum Zwecke der Zwangsvollstreckung. Folgender Grundbesitz eingetragen im Grundbuch von Dreieichenhain Blatt 5306 Laut Gutachten: Tiefgaragenstellplatz in der Landsteinerstr. 1, im Aufteilungsplan bezeichnet mit Nr. 2.3. soll am Mittwoch, den 06.04.2011 um 11.30 Uhr, im Gerichtsgebäude, Zimmerstraße 29, Saal A zum Zwecke der Zwangsvollstreckung versteigert werden. Der Verkehrswert wurde gemäß § 74 a ZVG festgesetzt auf 6.250,– €. Baujahr des Hauses: um 1973 Bieter müssen damit rechnen, dass sie in Höhe von 10 % des Verkehrswertes Sicherheit zu leisten haben. Die Sicherheit kann geleistet werden durch: Verrechnungsschecks, ausgestellt durch inländische Kreditinstitute oder Bundesbankschecks (beide frühestens am 3. Werktag vor dem Versteigerungstermin ausgestellt), Bankbürgschaften und rechtzeitige Überweisung auf das Konto der Gerichtskasse Darmstadt, Kto. Nr. 1006048, bei der Landesbank Hessen-Thüringen, BLZ 500 500 00, unter Angabe des Kassenzeichens 10444901124. Das Kassenzeichen gilt nur für dieses Verfahren und darf nicht für die Zahlung von Sicherheitsleistungen in anderen Zwangsversteigerungsverfahren verwendet werden. Der Über weisungsträger genügt zum Nachweis der geleisteten Zahlung nicht, sollte jedoch vorsorglich im Termin mitgebracht werden. Auf die Bekanntmachung im Staatsanzeiger des Landes Hessen Nr. 6/11 wird verwiesen.

-

Langen, 09.03.2011

- Amtsgericht -

1966, konnte das dynamische Duo expandieren und ein zweites Kaufhaus in der Langener Bahnstraße eröffnen. Hier verfügten die zwei Unternehmer schon über eine Verkaufsfläche von 485 Quadratmetern. Später trennten sich die beiden Gründer, und während Volker Weyrauch das Kaufhaus in Bad Nauheim erhielt, nahm Bernhard Braun das Pendant in Langen unter seine Fittiche – und der Erfolgsgeschichte konnten weitere Kapitel hinzugefügt werden. So wurde nicht nur der Langener „Konsumtempel“ vergrößert, sondern Braun eröffnete obendrein ein weiteres Kaufhaus in Groß-Gerau. Beide Kaufhäuser, die zusammen über 6.000 Quadratmeter Verkaufsfläche verfügen, werden heute von Stephan und Christoph Braun, den Söhnen des Gründers, geleitet und haben sich im Laufe der Jahre zu stark frequentierten Geschäften mit kompetenten Sortimenten im Kaufhaus- und Modebereich entwickelt. Sie sind den führenden Einkaufsverbänden in Europa angeschlossen und brauchen den Vergleich mit den besten Häusern der Großstädte nicht zu

„STAUNGÄSTE“: Die Eröffnung der Langener Niederlassung des Kaufhauses „Weyrauch und Braun“, aus dem später das Kaufhaus Braun hervorging, lockte 1966 zahlreiche Langener an. (DZ-Foto: kb) scheuen. Untrennbar mit der Erfolgsgeschichte des Unternehmens ist im Übrigen der Name von Günther Däschner verbunden; Seit 45 Jahren ist er für das „Braun-Imperium“ tätig, zunächst als Werbeleiter und später als Geschäftsführer. In diesen Funktionen hat Däschner die Gründung und die spätere Expansion wesentlich beeinflusst. Noch heute ist der auch in verschie-

Computerservice Stefan Mihatsch:

Vom Kauf bis zur Reparatur Rödermark (DZ/PR) – Hilfe bei allen Fragen rund um den PC bietet der Rhein-Main Computerservice Stefan Mihatsch in der Rilkestraße 13. Das Angebot der Firma reicht von der individuellen Kaufberatung über die Fehleranalyse bis zur Reparatur des Computers. Des Weiteren offeriert Stefan Mihatsch Installationen von

Windows-Betriebssystemen sowie Software aller Art. Die Aufrüstung von Computersystemen, Datensicherung, Datenrettung, Backuplösungen, Viren- und Spywareentfernung sowie Vorsorge runden den Service ab. Weitere Fragen beantwortet Stefan Mihatsch unter den Rufnummern (06074) 693752 und (0178) 5010555.

denen Langener Vereinen ak- den Häusern in Langen und tive Mann zeitweise leitend in Groß-Gerau tätig.

„Netzwerk Musik“:

Fünf Schulen und ein Konzert Neu-Isenburg (DZ/ba) – Ergebnisse und Ausschnitte aus ihrer musikalischen Arbeit zeigen vier Isenburger Grundschulen und die Unterstufe der Goetheschule in einem Konzert am Freitag (18.) um 18 Uhr in der Hugenottenhalle. Zu der Veranstaltung lädt das „Netzwerk Musik“ und damit ein Gesprächskreis von Musiklehrern aller Neu-Isenburger Schulen ein. Gestaltet wird das Programm von Streicher- und Percussionsklassen der Goetheschule, der Blockflöten- und der Streichergruppe der AlbertSchweitzer-Schule und von Kindern der Hans-ChristianAndersen-Schule, die den berühmten Marsch der Toreros

aus der Oper Carmen von Georges Bizet darstellen. Die Schüler der Ludwig-UhlandSchule singen das „LUS-Lied“ und die „Kleine Nachtmusik“ und den Türkischen Marsch von Mozart stellen die Kinder der Wilhelm-Hauff-Schule dar. Am Ende der Veranstaltung wird der vermutlich größte Kinderchor auftreten, den Neu-Isenburg je gesehen hat: Chorgruppen der Hans-Christian-Andersen-, Ludwig-Uhland- und der Wilhelm-HauffSchule haben getrennt geprobt und werden erstmals gemeinsam auf der Bühne stehen und drei Lieder aus einem Kindermusical singen. Der Eintritt zu dem Konzert ist frei.


Seite 11 A B C H

-

Renovieren Modernisieren

t, lieg ßenn! ü F zu rze nen He s Ih am Wa gt uns lie

PARKETT TEPPICHBÖDEN KUNSTSTOFF-BELÄGE LINOLEUM Eisenstr. 33 / Eing. Uranstr. (Gewerbegeb. Hasengrund) 65428 Rüsselsheim Tel. 0 61 42 / 6 59 20 · Fax 6 89 18

Thomas Müller Im Strengen 4 63329 Egelsbach Tel. 0 61 03 / 20 4146 Fax 0 61 03 / 4 43 46 Mobil: 01 77 / 2 67 27 75 E-Mail: TMuellerElektro@aol.com

Dreieich-Zeitung, 17. März 2011

Einrichten Energiesparen

Meist drei Gewerke auf einmal betroffen

Modernisierung hat Hochkonjunktur (DZ/lb) – Ein Fünftel aller Wohneigentümer hat in den letzten drei Jahren Modernisierungs- bzw. Renovierungsarbeiten mit einem Volumen von über 5.000 Euro an seiner Immobilie durchgeführt. Das zeigt eine aktuelle GfK-Untersuchung im Auftrag der Landesbausparkassen (LBS). Demnach bezogen sich die meisten durchgeführten Maßnahmen auf die Erneuerung der Bodenbeläge, die Heizungs- und Warmwasseranlage, die Fenster, Armaturen und Wasserleitungen sowie Elektroarbeiten. Nach Auskunft von LBS Research handelt es sich dabei in der Regel nicht um einzelne, spezifische Modernisierungsaktivitäten. Meist würden vielmehr mindestens zwei weitere Maßnahmen zusätzlich durchgeführt. Durchschnittlich investieren die Hauseigentümer hierfür knapp 21.000 Euro. Anders als bei anderen Umfragen üblich wurde bei dieser Umfrage auf größere Bestandsinvestitionen abgestellt, das heißt im Umfang von über 5.000 Euro. Normale Schönheitsreparaturen und andere laufende kleinere Maßnahmen bleiben damit nach Auskunft der LBS-Ex-

• Elektro-Notdienst • Installationen • Reparaturen • Signal- und Sprechanlagen • Speicherheizungen • Rollladen- u. Torsteuerungen • Altbausanierung • Produkthandel • und vieles mehr

Elektroanlagen und Haustechnik

Aktions-Markise Semina

perten unberücksichtigt. Insgesamt haben die Marktforscher von GfK im Auftrag der Landesbausparkassen bundesweit über 3.100 Hauseigentümer zu ihrem Modernisierungsverhalten in den letzten drei Jahren bzw. zu den entsprechenden Planungen für die nächsten drei Jahre befragt. Bei der Art der durchgeführten Maßnahmen steht nach Angaben von LBS Research die Erneuerung von Fußböden (35 Prozent) sowie die der Heizungs- und Warmwasseranlage (33 Prozent) eindeutig im Vordergrund, gefolgt von der Verbesserung von Fenstern (28 Prozent), Armaturen bzw. Wasserleitungen (27 Prozent) sowie der Elektrik (24 Prozent). Investitionen in Fassadenarbeiten (17 Prozent), Dacharbeiten (15 Prozent) sowie in die Wärmedämmung des Daches (15 Prozent) seien teurer und daher nicht ganz so häufig anzutreffen. Bislang noch eher selten (mit jeweils 4 Prozent) seien Energieinvestitionen in Photovoltaikanlagen sowie Maßnahmen zum altersgerechten Wohnen. Nach den Motiven befragt, geht es den Hauseigentümern nach Auskunft der LBS-Experten um mehr Wohnkomfort (48 Prozent der Befragten), sowie darum, aufgetretene Schäden zu beseitigen (47 Prozent) und Energiekosten zu sparen (43 Prozent). Während in 12 Prozent der Fälle die Befragten aufgrund „öffentlicher Zuschüsse“ aktiv wurden, waren gesetzliche Vorgaben nur in zwei Prozent der Fälle Auslöser gewesen. Eine wichtige Frage für private Eigentümer lautet: Wer kann einem bei der schwierigen Entscheidung über Ob

und Wie der konkreten Modernisierung helfen? Hier zeigt das Umfrageergebnis laut LBS Research, dass der lokale Experte die erste Adresse ist. Wenn es nämlich darum geht, sich über mögliche Maßnahmen zu informieren, dann wenden sich die Hauseigentümer zu allererst an Handwerker (84 Prozent). Mit großem Abstand folgen Freunde und Bekannte (23 Prozent) und erst danach Anbieter und Hersteller (21 bzw. 20 Prozent). Wie die LBS ergänzend mitteilt, wurde im Rahmen der Untersuchung gleichzeitig abgefragt, welches künftig die wichtigsten Modernisierungsoder Renovierungsmaßnahmen sind. Dabei zeigt sich, dass sich für die Hauseigentümer an der Rangfolge der Arbeiten im Grunde nichts ändert, lediglich der Anteil der Arbeiten geht durchschnittlich leicht zurück. Die Untersuchung zeigt darüber hinaus, dass sich die Hauseigentümer vom Instandhaltungsbedarf ihrer eigenen vier Wände im Normalfall nicht überraschen lassen. Denn nicht selten werden diese Arbeiten über angesparte Eigenmittel finanziert, nicht zuletzt über einen Bausparvertrag. Ein Drittel aller Hauseigentümer legt laut LBS Research gezielt Geld für diese Fälle zurück. Im Schnitt handele es sich dabei um monatliche Sparbeiträge von 175 Euro. Hiermit schafften sich die Immobilienbesitzer – insbesondere aber die 34 Prozent, die noch nie modernisiert haben „eine Art Krankenversicherung für die eigenen vier Wände“, so die LBS-Experten.

Bequeme Funksteuerung PremiumGestellfarbe HightechTuch bis zum 15. Mai 2011

Seligenstädter Str. 14 63179 Obertshausen

Tel. 06104 / 7 50 12 www.haku-gmbh.de

BESUCHEN SIE UNSERE AUSSTELLUNG


Dreieich-Zeitung, 17. März 2011

Renovieren Modernisieren FLIESEN

-

Feuer und Flamme...

• Fliesen • Sanitär • Naturstein

CENTER Groß- und Einzelhandel Ausstellung

Jegliche Art von Fliesen in unserer großen

„von traditionell über klassisch bis modern“ 63225 Langen · Voltastraße 14 · Fax: 92 27 92

Tel.: 0 61 03 / 92 27 90 · www.fliesen-center.com

GmbH

Holz, Kunststoff, Alu

• Fenster • Rollläden • Markisen • Ganzglastüren

• Haustüren • Vordächer • Wintergärten • Terrassendächer

Ausstellung: Frankfurter Str. 104 • 63303 Dreieich-Sprendlingen Telefon 0 61 03 / 6 17 82 • Fax 6 81 74 www.fenster-tueren-frank.de Weinel GbR

Ihr Partner rund um den Heizöltank Tankreinigung - Tankneuanlagen u. -demontage Sanierung von Tankanlagen und Auffangräumen Korrosionsschutzsysteme und Tankinnenhüllen TÜV Vorbereitung und Mängelbeseitigung TÜV-überwachter Fachbetrieb nach § 19 WHG Rüsselsheim • ☎ 0 61 42 / 6 87 68 • Fax 96 49 38

JÖRG HOPPE

Dachdeckermeister Ausführung sämtlicher Dacharbeiten

Zeilharder Straße 9 64409 Messel

Tel.-Nr.: 0 61 59 / 91 32 26 Fax: 0 61 59 / 91 32 28

● WINTERGÄRTEN ● PERGOLEN ● CARPORTS ● HAUSTÜREN ● GELÄNDER ● ZÄUNE ● VERGITTERUNGEN ● ÜBERDACHUNGEN

Markisen-Neubespannungen Balkonbespannungen MARKISEN

www.krusch-ueberdachungen.de

Einrichten Energiesparen

Seite 12 A B C H

zu

Winterpreisen

Rufen Sie uns an, oder besuchen Sie unseren Ausstellungsraum!

Heusenstamm, Frankfurter Str. 25, 06104 / 6 16 13 Mo.-Fr. 10.00-12.00, 15.00-18.00, Sa. 10.00-13.00 Uhr

...für wohlige Wärme

(DZ/bh) – Was gibt es an Winterabenden Schöneres als ein knisterndes Kaminfeuer? Stellt sich nur die Frage, wie die Feuerstätte im Wohnzimmer am besten in Szene gesetzt wird. Als Kamin, Kaminofen oder Kachelofen? Offene Kamine sind die ältesten und bekanntesten Feuerstätten. Die Klassiker sorgen für ungetrübtes Lagerfeuerambiente und kommen in großen Räumen bestens zur Geltung. Sie verbreiten ihre Wärme über die Strahlung der Flammen, erkalten nach Erlöschen der Glut aber sehr schnell. Um die Heizkraft des Kamins zu erhöhen, können nachträglich sogenannte Kaminkassetten eingebaut werden. Die Stahlkonstruktion bedeckt Boden und Seitenwände der Feuerstelle und bringt ein eigenes Lüftungssystem mit. „Heizkassetten werden in den Innenraum des Kamins eingesetzt und sorgen für eine effektivere Belüftung und Wärmespeicherung“, erläutert Expertin Iris LaduchReichelt von der BHW Bausparkasse. So gibt der Kamin auch nach dem Erlöschen des Feuers noch Wärme ab. Eine Glasplatte vor der Öffnung verhindert Zugluft wie auch Funkenflug und sorgt für ruhigere Verbrennung. Ab 1.400 Euro sind die Kassetten zum Nachrüsten erhältlich, der Preis variiert je nach Größe des Kamins. Gemütliches Feuer und Hei-

zung in einem: Kachelöfen sind – als besondere Variante des Kaminofens – echte Multitalente. Der mit dem dicken Kachelmantel eingepackte Feuerraum braucht zwar zwei bis vier Stunden zum Aufheizen, dafür speichert er die Wärme aber bis zu 24 Stunden. Die angenehme Strahlungswärme der Kacheln sorgt auch in großen Räumen für behagliche Temperaturen. Türen aus robustem Eisen oder Glas ermöglichen es, die Flammen auch mal unbeaufsichtigt brennen zu lassen. Die mit Fliesen verkleideten Öfen sind heute in vielfältiger Optik zu bekommen und der Hingucker im Wohnzimmer. Rustikal oder modern, oft kombiniert mit Sitzbank und integriertem Holzlager. Tipp: „Wer mehrere Zimmer oder ganze Etagen mit einem Kachelofen beheizen möchte, sollte sich einen WarmluftOfen zulegen“, empfiehlt Laduch-Reichelt. Der Ofen leitet über Warmluftkanäle die heiße Luft auch in andere Räume. Ein einfacher Grundofen ist ab etwa 6.000 Euro erhältlich. Kaminöfen sind die Allround-Talente der Feuerstellen. Freistehend und meist aus Eisen oder Stahl gebaut, geben sie auch nach Erlöschen des Feuers noch mehrere Stunden lang Strahlungswärme ab. Die Öfen können problemlos nachgerüstet werden und sind als sogenannte

wassergeführte Variante extrem leistungsfähig. An die Zentralheizung angeschlossen, speisen die kleinen Brenner heißes Wasser über einen Pufferspeicher in den Heizkreislauf ein. So liefern sie Wärme und Warmwasser in jeden Winkel des Hauses. Eigenheimbesitzer können so rund 50 Prozent an Heizkosten sparen. In kleinen Häusern und während der Übergangsjahreszeiten reicht die Wärmeproduktion eines Ka-

minofens vollständig aus. Und sie sind ökologisch weit voraus: „Seit Anfang 2010 gelten neue Grenzwerte für die Feinstaubemissionen von Holzöfen. Mit modernen Geräten sind Immobilieneigentümer auf der sicheren Seite und können dem Besuch des Schornsteinfegers gelassen entgegensehen“, beruhigt Laduch-Reichelt. Einfache, luftgeführte Öfen gibt es ab etwa 3.500 Euro ohne Einbau. (DZ-Fotos: bhw)

Energie-Beratung Energieeffizienzklasse? Hab’ ich bestimmt. Informieren auch Sie sich bei unserer Energie-Beratung, z.B. vor dem Kauf neuer Elektrogeräte. Wir wägen Anschaffungs- und Betriebskosten genau ab. Zeigen, wie Sie schon vor dem Kauf richtig sparen können. Und wo Sie auch sonst noch unnötig viel Geld durch die Leitung jagen. stadtwerke-dreieich.de


Seite 13 G

-

Dreieich-Zeitung, 17. März 2011

Renovieren Modernisieren

Einrichten Energiesparen

Altbau-Modernisierung:

Polsterei Vales

Maßnahmen als Einheit betrachten

GLAS - SPIEGEL Reparaturen aller Art

TÜREN

Haustüren - Ganzglastüren

Luisenstraße 56 FENSTER Holz - Kunststoff - Aluminium Neu-Isenburg SICHERHEITSTel. 0 61 02 / 80 02 84 TECHNIK info@dietz-glasbau.de für Haus und Wohnung ROLLLÄDEN

elektrisch - manuell

FALTSTORES

Die Alternative zur Gardine

INSEKTENSCHUTZ Bedachungen

Neu-, Umdeckungen Fassadenbekleidungen Abdichtungstechnik Wärmedämmtechnik Asbestsanierung

Bauspenglerei

Metalleindeckungen Dach, Fassade Bedachungen - Bauspenglerei Vor- u. Anbauten Dachdecker und Spengler-Meister Dachrinnen aus Zink und Kupfer

Freddy Schreiner, Jahnstraße 37, 63500 Seligenstadt / H. Fernruf Telefax Mobil 0 61 82 / 25 000 0 61 82 / 29 07 79 01 71 / 5 16 98 72

Ist es mir wichtig, aktiv einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten? Der Effekt der innovativsten Heizanlage verpufft, wenn das Gebäude unzureichend gedämmt ist. Auch ohne die reichlich verzierten Fassaden zu beschädigen, lassen sich gute Energieverbrauchswerte etwa durch die Dämmung der obersten Geschossdecke, des Dachstuhls und der Kellerdecken erzielen. Tragen die Rück- und Seitenwände des Hauses nicht zum historischen Charakter bei, können diese ebenfalls isoliert werden. Bei der Anbringung einer Innenraumdämmung ist Vorsicht geboten: Eine falsche Planung und Umsetzung führt zu Tauwasserniederschlag und damit zu Schimmelbildung. Im Rahmen der Dämmung empfiehlt sich außerdem der Austausch der Fenster. Hersteller bieten Imitate von historischen Holzfenstern an, die modernste Dämmwerte (Wärmedurchlasswerte oder „U-Werte“) aufweisen. Je niedriger der UWert, desto höher der Dämm-Effekt. Tipp: „Die KfW-Privatkundenbank gewährt für die Altbaumodernisierung zinsgünstige Darlehen und Tilgungszuschüsse. Die Zuschüsse betragen bis zu zehn Prozent der Darlehenssumme und richten sich nach der erreichten Energieeffizienz der Immobilie“, so Neuborn.

Polsterbmezöibehelen NEU

-

Beethovenstraße 62 • 63263 Neu-Isenburg Telefon: 0 61 02 / 78 70 91 • Fax: 0 61 02 / 72 28 99

Wintergärten

dernisieren“, erklärt Bernd Neuborn von der BHW Bausparkasse. „Im Vergleich zur EnEV 2007 muss der Energiebedarf bei einer Komplettsanierung um weitere 30 Prozent gesenkt werden.“ Das geschichtsträchtige Erscheinungsbild einer Immobilie ist ein hoher Wert für deren Besitzer, den sie erhalten wollen. Daher sind bei der Modernisierung individuelle Lösungen gefragt. Dabei sollten ein erfahrener Architekt und ein Energieexperte beraten. Denn wie bei jeder Modernisierung sind einzelne Maßnahmen nicht isoliert, sondern als Einheit zu betrachten. Den besten Überblick verschafft eine umfassende Gebäudeenergieberatung. Sie vergleicht die Vorteile von Solaranlage, Blockheizkraftwerk oder Holzpelletkessel. Welche Heizanlage tatsächlich zum Einsatz kommt, ist von zahlreichen Faktoren abhängig: Wie hoch ist der Energiebedarf? Wie viel Raum steht für die Heizanlage zur Verfügung? Welchen Betrag bin ich bereit zu investieren?

Türen

Charme und erfreuen sich größter Beliebtheit. Die höchste Dichte historischer Gebäude weisen NordrheinWestfalen (905.000), Sachsen (714.000) und Baden-Württemberg (571.000) auf. Doch gerade einmal 2,2 Prozent des Bestands sind energetisch saniert. „Bei größeren baulichen Änderungen an der Gebäudehülle sind Hauseigentümer seit der Novellierung der Energieeinsparverordnung dazu verpflichtet, ihr Gebäude auch energetisch zu mo-

Fenster

(DZ/bh) – Historische Gebäude sind die heiß begehrten Oldtimer unter den Immobilien. Viele benötigen jetzt eine energetische Generalüberholung. Der Staat greift Besitzern der „alten Schätzchen“ unter die Arme. 14 Prozent des Gesamtgebäudebestands in Deutschland wurde vor 1918 errichtet. Mit ihren kunstvoll verzierten Fassaden, hohen Räumen und Fußböden aus Vollholzparkett besitzen sie besonderen

Verschaffen Sie sich Durchblick. Eigene Überzeugen Sie sich von der hohen Qualität unserer Fenster, Türen und Wintergärten bei einem Rundgang duch unsere Produktionsstätte.

on. Produkti ge. ta n o M e Eigen Eigener ienst. Kundend

Wir freuen uns über Ihren Besuch!

www.hoefler-fenster.de Elementebau Höfler GmbH · Hainburgstraße 38 63110 Rodgau/Nieder-Roden · Telefon (06106) 22228

E-Mail: schreiner-bedachungen@t-online.de

Stört Sie Ihre dunkle Holzdecke?

Wir haben die Lösung für Sie: Spanndecken von Fertig in nur einem Tag!

Warten Sie nicht länger – JETZT neue Küche kaufen und Sparschwein schonen: Mit der 0 %-Finanzierung* Kaufen Sie sich jetzt Ihre neue Traumküche und zahlen Sie erst in 12 Monaten – ohne Zinsen und ohne Gebühren! Auf Wunsch bieten wir auch eine individuell auf Sie abgestimmte Finanzierung. Schauen Sie vorbei. Wir beraten Sie gerne!

VORHER Kein Ausräumen nötig, die alte Decke kann drin bleiben Beleuchtung nach Wunsch

NACHHER Individuell und flexibel in Farbe und Form Kein Schmutz bei der Montage

Malermeister FARBENHAUS • BAUDEKORATION FAHRGASSE 25 • 63303 DREIEICHENHAIN • TEL. 0 61 03 - 8 46 60 info@malerstroh.de • www.malerstroh.de

Frankfurter Str. 123 63303 Dreieich-Spr. Tel. 06103/9944-0 www.lippold-senke.de

0 Ja 2 r e b ü eit

h re n

S Frühlings-Aktionstage am Samstag, 19. 3. 2011, 10 -18 Uhr und Sonntag, 20. 3. 2011, 10 -17 Uhr*

Das Frühjahr naht, die Terrassensaison beginnt! Deshalb möchten wir Sie herzlich zu unseren Frühlings-Aktionstagen einladen. Und dies sind Ihre Gründe, uns in unserer Ausstellung zu besuchen: • 10% Winterrabatt auf alle Markisen • Bei Motorantrieb, eine Funkbedienung (im Wert von 210 e) gratis dazu • Semina-Aktion mit 3 Gratis-Varianten • Bei Umrüstung Ihres Rollladens auf Motorantrieb, erhalten Sie eine Funksteuerung incl. Handsender (im Wert von 210 e) gratis dazu. Natürlich haben wir auch an Ihr leibliches Wohl gedacht und möchten Sie mit kleinen Leckereien und einem Glas Sekt verwöhnen. Wir freuen uns auf Sie!

Marucci Markisen GmbH · Friedhofstraße 23 · 63263 Neu-Isenburg Telefon 0 61 02 / 29 16 - 0 · Fax 29 16 - 147 · www.marucci-markisen.de *Am Sonntag keine Beratung, kein Verkauf.

Markisen Eckmarkisen Außenjalousien Lamellen- Flächenvorhänge Rollos Rollläden Insektenschutz Terrassenüberdachung Garagentore


Dreieich-Zeitung, 17. März 2011 - Anzeige -

Selbsthilfe: Fördergelder für 2011 nutzen! Dreieich. Die AOK fördert auch 2011 wieder örtliche Selbsthilfegruppen durch Zuschüsse zu Einzelprojekten. Insgesamt stehen dafür hessenweit 430.000 Euro zur Verfügung. Karlo Löbig, AOK-Chef für die Regionen Rodgau und Dreieich erklärt: „Das Geld kann z.B. für Gruppenvorträge, Informationstage oder Broschüren verwandt werden.“ Anträge können das ganze Jahr gestellt werden, spätestens aber vier Wochen vor Projektbeginn. Die Unterlagen liegen bei der AOK Dreieich (Frankfurter Str. 32) zur Abholung bereit oder können telefonisch unter 06172 272-178 angefordert werden. Hier beantwortet Patientenkoordinatorin Kerstin Roth auch alle Fragen rund ums Thema Selbsthilfe und zur Antragsstellung.

UNTERRICHT

Peacock School of English Private Sprachschule

WIR HELFEN IHNEN MIT ENGLISCH “rüber zu kommen”. • für Beruf und am Arbeitsplatz • für die Schule (Essays, Grammatik) • für die Freizeit

Gruppenkurse nur e 79,00 monatlich Peacock School of English Private Sprachschule Hans-Böckler-Str. 7 63128 Dietzenbach

5 weg

info@peacock-school.com www.peacock-school.com Tel: 06074 4862 054

!

* oder Geld zurück Individuelle Nachhilfe von der Grundschule bis zum Abitur Hotline 0800-19 4 18 00 www.schuelerhilfe.de Beratung vor Ort: Mo.-Fr. 15.00-17.30 Uhr Dietzenbach • City-Center / 3.OG • 06074 / 28 39 0 Dreieich-Sprendlingen • Frankfurter Str. 98 • über Computer-Shop • 06103 / 19 4 18 Heusenstamm • Frankfurter Str. 57 • über der Post • 06104 / 39 37 Langen • Bahnstr. 10 / 1.Stock • 06103 / 53 1 22 Mörfelden-Walldorf • Farmstr. 16-18 • Eingang Ludwigstraße • 06105 / 19 4 18 Neu-Isenburg • Frankfurter Str. 99 • 06102 / 19 4 18 Rödermark • Frankfurter Str. 14 • 06074 / 19 4 18 Rodgau • Eisenbahnstr.47 • unter der AOK • 06106 / 19 4 18 * Sondertarif: nur in teilnehmenden Schülerhilfen, nur gültig für den Tarif „5 weg oder Geld zurück“; alle Tarifbedingungen unter www.schuelerhilfe.de/fuenfwegodergeldzurueck.

Seite 14 G Salim Alafenisch:

Vorlesestunde:

Orientalische Erzählkunst

„Dudu findet einen Freund“

Langen (DZ/hs) – Einen Streifzug durch einige seiner Bücher bietet Salim Alafenisch am Donnerstag (17.) ab 19.30 Uhr in der Buchhandlung „litera“, Stresemannring 7. Bei dieser Lesung wird der Autor, der als Sohn eines Beduinenscheichs in der Negev-Wüste geboren wurde und erst mit 14 Jahren Lesen und Schreiben lernte, laut Ankündigung die orientalische Erzählkunst vorstellen. Das heißt, er wird seine Geschichten, in denen es unter anderem um das Alltagsleben der Nomaden, deren Sitten und Bräuche sowie um den Zusammenprall von Tradition und Moderne geht, nicht vorlesen, sondern sie frei erzählen. Wer sich das nicht entgehen lassen will, muss sich unter der Rufnummer (06103) 25700 anmelden.

Neu-Isenburg (DZ/ba) – Melek Deppner ist türkischstämmige Erzieherin in der Freizeitvilla und hat für die nächste zweisprachige Vorlesestunde am Donnerstag (17.) um 16 Uhr in der Stadtbibliothek in der Frankfurter Straße die „ganz niedliche“ Bilderbuchgeschichte „Dudu findet einen Freund – Dudu Bir Arkadas Buluyor“ von Annette Swoboda ausgesucht. „Die kleine, etwas tollpatschige Ente Dudu hätte gern einen Freund. Denn was kann man nicht alles unternehmen, wenn man einen Freund hat?“, heißt es in der Ankündigung. Zu der Vorlesestunde eingeladen sind Kinder ab vier Jahren. Sie werden von Melek Deppner auch mit selbstgebackenen Köstlichkeiten verwöhnt.

Eintracht-Museum:

Thema Demenz:

Journalisten, nah an der SGE

Gesprächskreis für Angehörige

Frankfurt (DZ/hs) – Innerhalb der von den Verantwortlichen des Eintracht Frankfurt-Museums initiierten Veranstaltungsreihe „Tradition zum Anfassen“ sind am Donnerstag (17.) ab 19.30 Uhr einige Sport-Journalisten in dem in der Commerzbank-Arena, Mörfelder Landstraße 362, untergebrachten Museum zu Gast, um zu berichten, wie es ist, jeden Tag „Ganz nah dran an der Eintracht“ (so der Titel des Abends) zu sein. Unter anderem werden die SGE-Chronisten berichten, wie in Vor-Internet-Zeiten ein Europapokal-Spielbericht aus der Ukraine nach Deutschland geliefert wurde, wie sie an die neuesten Gerüchte über Spielerverpflichtungen kommen und wie es ist, ein Herzschlagfinale zu erleben, wenn man sich gleichzeitig auf sein Laptop konzentrieren muss. Der Eintritt ist frei.

Neu-Isenburg (DZ/ba) – Als Gesprächskreis trifft sich die Selbsthilfegruppe für pflegende Angehörige von an Demenz erkrankten Menschen. Der nächste Termin ist am Dienstag (22.) um 18.30 Uhr im Naturfreundehaus in der Neuhöfer Straße 55. Um eine Anmeldung bei der Ansprechpartnerin Erna Dosch vom Projekt Lebensqualität und Demenz der Stadt wird unter der Rufnummer (06102) 810926 gebeten. „Da pflegende Angehörige von demenzkranken Menschen besonderen Belastungen ausgesetzt sind und in große Überforderungssituationen geraten können, kann es eine große Entlastung und Unterstützung sein, sich mit Gelchgesinnten auszutauschen und von diesen wichtige Informationen zu erhalten“, beschreibt der Magistrat Sinn und Zweck der Gesprächsgruppe.

KAUFGESUCHE

Die Profis rund ums Lernen für Schule, Studium und Beruf

Frankfurter Straße 8, 63303 Dreieich Tel./Fax: (0 61 03) 69 99 47 info@gisela-noll.de, www.gisela-noll.de

Weil die Nachfrage so groß ist...! Wir kaufen Ihr Sofort Barauszahlung!

Zahngold gold - Altgold

Faire Preise!

auch mit Zähnen

Schmuck - Münzen n - Silber er - Zinn n - Platin Aktionswoche oche Langen Bahnstr. 45 Verlängerung bis 19.03.11 Mo.- Fr.: 9.00 - 13.00 u. 14.00 - 18.00 Uhr, Sa.: 9.00 - 14.00 Uhr seit 30 Jahren schwäbisch solide, fleißig und schnell Tel. 07121/381301 Fax 07121/380325 Goldverwertung Reutlingen www.waimergold.de Waimer GmbH

Schwäbische

Paletten-Center Schütz Wir kaufen ständig: EURO-Paletten, Gitterboxen, Einweg-Paletten, 800 x 1.200/1.000 x 1.200 mm. Abholung ab 50 Stück möglich. DA, Röntgenstr. 29, Tel. 06151/375567

Kindertheater mit viel Musik Langen (DZ/hs) – Für Kinder im Alter ab drei Jahren ist das auf Lorenz Paulis Buch basierende Figurentheater-Stück „Mutig, mutig“ geeignet, das am Dienstag (22.) ab 10.30 und ab 15 Uhr in der Stadthalle zu sehen ist. Darin wol-

len vier tierische Freunde herausfinden, wer am mutigsten ist. Angekündigt wird eine „liebevolle Inszenierung über Mutproben, Stärken, Schwächen und das Nein-Sagen sowie Lieder zum Mitmachen“. Der Eintritt kostet 5 Euro.

Eine hervorragende Adresse für die Fahrzeugverglasung von PKW, LKW und Bussen, ist die Autoglas Neubert GmbH, die seit 1. Januar 2011 in der Darmstädter Straße 45 in Dreieich ansässig ist. Das Unternehmen repariert und wechselt das Fahrzeugglas. „ Zuerst prüfen wir, ob sich die Windschutzscheibe reparieren lässt, denn eine Reparatur spart Ihnen Geld oder bei Teilkasko die Selbstbeteiligung“, betonen Inhaber Jörg Neubert und sein Mitarbeiter Miguel Valdigem. Bei der Steinschlagreparatur für null Euro übernehmen die Versicherungen in den meisten Fällen die Kosten, ohne Abzug der Selbstbeteiligung. Seit 2008 ist Autoglas Neubert ein Wintec-Partner-Betrieb und auch Partner führender Versicherungen. Angeboten werden auch der mobile Vor-Ort-Service zu Hause und am Arbeitsplatz, der Abhol-und Bringservice oder ein kostenloser Ersatzwagen. Die Autoglas Neubert GmbH ist auch Spezialist für Sonnenschutzfolien für PKW und Gebäude. Angeboten werden Tönungsfolien, Scheibentönung und Sonnenschutz. Zu erreichen ist das Unternehmen unter der Rufnummer 06103/27012-13, Fax 06103/ 270 12 14 oder unter info@autoglas-neubert.de sowie www.autoglas-neubert.de Großgeschrieben wird die Aufbereitung und Pflege von Fahrzeugen durch die Firma Autopflege Neubert. Dazu gehören die Lackversiegelung, -reparatur und -politur sowie Aufbereitung des Lacks, die Innenreinigung und Geruchsneutralisation und Entkeimung für die Gesundheit der Kunden. Autopflege Neubert ist unter der Rufnummer 06103/ 80 30 122, info@autopflege-neubert.de und www.autopflege-neubert.de zu erreichen.

Nach Neueröffnung:

Dreieich-Zeitung spendiert Leserinnen 4 Wochen CaloryCoach

Bei CaloryCoach in Neu-Isenburg und Dreieich finden Frauen zur Wohlfühlfigur. Beide Räumlichkeiten wurden neu gestaltet und das Abnehmprogramm (Ernährung und Training) wurde umfassend erweitert. Lernen Sie CaloryCoach jetzt neu kennen und freuen Sie sich bei Anmeldung bis nächsten Mittwoch, den 23. März, über 4 Wochen gratis zusätzlich zur regulären Laufzeit. Wohlfühlfigur statt Modelmaße

· Nachhilfeunterricht für jede Schulform von der Grundschule bis zum Abitur · Gezielte Vorbereitung auf alle Prüfungen

„Mutig, mutig“:

Sich im eigenen Körper wieder wohl zu fühlen ist vielen Frauen wichtig. Aber es kommt der Frau von heute nicht darauf an, die von Sportclubs hochgepriesenen Modelmaße anzustreben, sondern einzig darauf sich selbst wieder wohl zu fühlen. CaloryCoach hat das verstanden. Gestandene Frauen

Wie bei allen ehrgeizigen Zielen ist man auch bei der Gewichtsreduktion mit Unterstützung erfolgreicher als ganz alleine. Ihr Team bei CaloryCoach besteht aus gestandenen Frauen (keine Sporthäschen). Die lassen Sie nicht hängen. Echtes Coaching

Persönliches Coaching ist bei CaloryCoach im Preis inbegriffen. Dies umfasst individuelles Ernährungscoaching durch staatlich geprüfte Diätassistentinnen, wöchentliche Gruppentreffen zu über 100 wechselnden Themen, monatlich neue Abnehmprogramme und vielem mehr. Bei Anmeldung bis nächsten Mittwoch 4 Wochen gratis!

Mit einem effektiven, sanften 30-minütigen Trainingsprogramm und echtem, motivierendem Coaching begleitet CaloryCoach Sie zu Ihrer Wohlfühlfigur. Treffen Sie andere nette Frauen die dem gleichen Ziel entgegen steuern und lassen Sie sich mitreißen. Allen Neueinsteigern schenkt CaloryCoach in Zusammenarbeit mit der Dreieich-Zeitung bei Anmeldung vor dem 28.03. vier Wochen. Reservieren Sie ein unverbindliches Erstgespräch in Ihrem CaloryCoach vor Ort: Institut Dreieich, Frankfurter Str. 19, Tel.: 06103-2020799 oder Institut Neu-Isenburg, Frankfurter Str. 89, Tel.: 06102-812737.


Veranstaltungskalender Hugenot April — Juni 2011 So. 17.4.2011, 20:00 Uhr Do. 7.4.2011, 20:00 Uhr B rgerhaus Zeppelinheim Lisa Fitz „Art of Percussion“ Trommeldas neue Programm: konzert mit „Super Plus! Sa. 2.4.2011, 9:00-13:00 Nils Tannert Tanken & Beten“ Uhr Ein Highlight der Tromme Was ist wirklich wichtig?? Wilhelmsplatz kunst, ein faszinierend Katastrophen-Laolas rotie Floh & Trödelmarkt lebnis der Sinne. ren in den Medien, Massen Spielerisch und brillant pr sentiert Ni re sig na tion droht: Klimawandel, Terror angst, einen Quer schnitt von Rhythmen u. Inst Online berwachung, Inflation, Kor ruption, Sa. 2.4.2011, 15:00-18:00 Uhr ten aus verschiedenen Kulturen und Kont Armut, Renten, Welthunger, Auf r s tung, Spe Zeppelin-Museum, Kpt. Lehmann Str. 2 ten. kulanten Bei dem berangebot von Horror Bau eines Luftschiffs mit Propeller Antrieb Spannend ist der Wechsel von leisen Mom szenarien hei§t die Devise: Energie sparen! Workshop für Kinder von 6-10 Jahren gefolgt von durchdringenden Donnerschl Nicht nur bei l, Gas und Strom, sondern Anmeldung erforderlich: auch im k rpereigenen Energie haushalt und Rhythmus-Kaskaden mit rollenden- Wir beln, die langsam verebben und ªlebendi jessica.siebeneich@stadt-neu-isenburg.de,sch tzt die wohl berlegte „Über Frage: welStille hinterlassen. Tel. 069-69595978 chen Scheiß mecht i mi heit aufregen?“ Herz, Magen und Kreislauf. Denn krank will heute Vvk 20,90 Euro / erm. bis 18 J. 17,50 E keiner mehr werden, wo alle rzte unterbe zahlt und berlastet sind. Also beschr Sa. nken30.4.2011, 20:30 Uhr wir den Ka tas tro phenkonsum auf Tanken Mo. 4.4.2011, 19:00 Uhr Maik fer, Hupfdohlen und Hugenottenhalle Treppenhaus, Frankfurter (wo?) Str. und Beten (zu wem?). Die Benzin preise Partyl wen aufgepasst: bleiben ein verl sslicher, topaktueller Aufre 152 ger und die Frage „Wie halten Sie´s mit der Reli- Tanz in den Mai mit „The Gypsys“ und DJD Gr ner geht‘s nicht, luftiger wird‘s nicht, drau§en krabbelt es und i Di. 12.4.2011, 20:00 Uhr Comedy & Kabarett wird‘s hei§, wenn die Isenburger Leib -u Holger Schüler genband ªThe Gypsys und DJD zum Maitan Fr. 1.4.2011, 20:00 Uhr der Hundeversteher „Menaufspielen... schen an der Leine“ Sascha Grammel „Hetz mich nicht!“ 26,30 Euro Kennen Sie den? Nein? Dann Kinderveranstaltungen wird es aber h chste Zeit! Spannen Sie ihre Lachmus Mi. 13.4.2011, 10:00 Uhr keln an, denn hier kommt Musik: Rock & Pop, Klassik B rgerhaus Zeppelinheim, Sascha Grammel! Der sym Sa. 16.4.2011, 20:00 Uhr Kpt. Lehmann Str. 2 pathische Puppet-Comedian B rgerhaus Zeppelinheim Arthur – eine Vogelscheuche spielt sich seit 1997 mit sei 1. Neu-Isenburger will fliegen nem au§ergew hnlichen Mix A-Capella Nacht aus cooler Comedy und bestem Bauchreden in Theaterst ck f r Kinder mit Guyzn Dollz und Catchy Tunes die Herzen der Zuschauer. ab 4 Jahren 12,- Euro AUSVERKAUFT!!! 24,- Euro zzgl. Geb. —

April

Floh & Tr del-

Arthur — eine Vogelscheuche

www.hugenottenhalle.de Æ www.ticketcenter.de Æ www.hugenottenhalle.de Æ www.ticketcenter.de halle.de

Das älteste Reisbüro Neu-Isenburg's

ERÖFFNUNG präsentiert seit dem 12. März 2011 die neusten Reiseangebote. ------------------------------------------------------★ Top Reisen in gehobenen Stil ★ Grosses Angebot an Schiffsreisen ★ Kreuzflüge durch die Lüfte ★ Individuelle Beratung für alle Reiseangebote ★ Zielgruppenspezifische Angebote in Vorbereitung --------------------------------------------------------ISENBURGER REISEBÜRO Frankfurter Straße 33 63263 Neu-Isenburg Telefon 06102-23232 Telefax 06102-4177

Æ- ww


Veranstaltungskalender Hugenot April — Juni 2011 So. 29.5.2011, ab 10:00 Uhr Mi. 13.4.2011, 16:00 Uhr Sportpark Bibi Blocksberg: Schottische Hochlandspiele Die große Bibi Blocksberg Steinsto§en und Baum Supershow! Fr. 13.5.2011, 19:00 Uhr stamm weitwurf sind die ungew hnlichen Zum 30-j hrigen Jubil um Bunter Abend des Sports plinen der Hochlandspiele. Ausgetragen Seid alle mit dabei, wenn die beliebte Ehrung kleine der besten sportlichen Leistungenu.a. des Meister schaften im 600kg Tauziehe Hexe Bibi Blocksberg zusammen mit all ihren Jahres 2010 Schottische Spezialit ten wie Fish?n Ch Freunden ihre gro§e Jubil umsparty feiert! Whiskysowie ein buntes Begleitprogramm Piper, Dummer und T nzer versetzen in d High lands. Fr. 13.5.2011, 19:00 Uhr Zeppelin-Museum So. 17.4.2011, 16:00 Uhr Kpt. Lehmann Str. 2 Comedy & Kabarett Wannabe – Kinderzirkus Ausstellungseröffnung Charity-Veranstaltung zu Gunsten des Kinder Fr. 20.5.2011, 20:00 Uhr 75 Jahre Flug- und Luftschiffzirkus Wannabe e.V. B rgerhaus Zeppelinheim hafen Rhein-Main Kabarett: Am 8. Juli 1936 wird der Das Geld liegt auf der FenFlug- und Luftschiffhafen sterbank Rhein-Main offiziell er ffnet. Bereits seit Mai Marie Theater starteten von hier die Zeppeline ihren- Passagier Kabarett ªMitternachts-spag betrieb nach Nord- und S damerika. hetti Sa. 16.4.2011, 18:00 Uhr Diese ªFrankfurter Jahre der Zeppeline bis zu Bitte den geänderten Woihrem endg ltigen Ende im Fr hjahr 1940 chentag beachten !!! zeichnet die Aus stellung nach. Die Hochzeitsreise Mi. 25.5.2011, 20:00 Uhr Kom die von No_l Coward „Gönn Dir ne Auszeit!“ Produktion: geh zu Sissi Perlinger So. 15.5.2011, 14:30 Uhr Kom die Winterhuder F hrhaus, Hamburg Stadtmuseum Haus zum diese Show kann Ihr Lebe Mit Nora von Collande und Herbert Herrmann L wen, L wengasse 24 ver ndern . . . u. a. und Zeppelin-Museum, Zep Der Allround Derwisch h Elyot und Amanda sind gl cklich geschieden pelinheim wieder zugeschlagen! Auf und doch schon wieder auf Hochzeitsreise — Internationaler Museumstag der Suche nach dem Sinn aber mit ihren neuen Ehepartnern Sybil und des Lebens und den gro§e Der Internationale Museumstag verfolgt das Victor. Wie es der Zufall so will, haben sich Ziel, auf die Bedeutung und Vielfalt der Pointen Museen unserer Zeit, nimmt die ªB hne beide Paare, ohne voneinander zu wissen, nicht berin Perlinger das sich schr g lache aufmerksam zu machen. nur die franz sische Riviera, sondern auch das blikum mit auf eine rasante Reise von Daher ist der Eintritt auch im Zeppelin-Museum gleiche Luxushotel f r ihre jeweiligen - Flitter unheilvollen Tiefen eines schweren Tin Zeppelinheim an diesem Tag frei. wochen ausgesucht. Als sich Elyot und Amanda (den sie vollst ndig heilen konnte) bi begegnen, erkennen sie, dass sie sich immer Der Tag steht dieses Jahr unter dem Mottoh chste H he des best ndigen Gl cks. noch lieben. Die beiden brennen nach Paris ªMuseen, unser Ged chtnis . durch und lassen ihre frisch angetrautenEintritt neuen frei

Mai

Internationaler Museums -

www.hugenottenhalle.de Æ www.ticketcenter.de Æ www.hugenottenhalle.de Æ www.ticketcenter.de halle.de

Rubin

Æ- ww

Juwelier

EX ROL R TIE CAR

Sofort Bargeld bei Juwelier Rubin! Goldankauf und Ankauf von Top Markenuhren zu Superpreisen An - und Verkauf Reparatur Batteriewechsel Service Trauringe Sonderanfertigung Edelsteine Gravuren

IWE G ITLIN BRE AP

Wir zahlen faire Preise für Ihre gut erhaltene Markenuhr! Wir kaufen Ihr Alt- und Zahngold sowie Barren, Ketten, Ringe, Armbänder, Bruchgold, Uhren, Omaschmuck ... Wir nehmen auch Platin-Paladium und Silber an! Öffnungszeiten: Montag bis Samstag 9.30-20.00 Uhr Juwelier Rubin · im Isenburg-Zentrum · Hermesstraße 4 · 63263 Neu-Isenburg · Tel. 06102 / 37 29 20


Veranstaltungskalender Hugenot April — Juni 2011 Musik: Rock & Pop, Klassik

Theater

Fr. 17.6.2011 bis So. 19.6.2011 Sa. 7.5.2011, 20:00 Uhr + Alter Ort Do. 12.5.2011, 20:00 Uhr So. 8.5.2011, 15:00 + 19:30 29. Neu-Isenburger AltstadtScala Choir & Kolacny Uhr fest Brothers „The Circle Tour Das Neu-Isenburger MundFreitag ab 20.00 Uhr 2011“ art-Ensemble: The Gypsys Seit 1996 schon arrangieren die KolacnyLauf doch nicht immer weg ! Samstag ab 20.00 Uhr Brothers f r den 40-60 k pfigen M -dchen Farce in 3 Akten von The Groove Agents chor aus Belgien Pop-, Rock- und Indiehits Philip King. auf eher klassische Weise. Ob ªSmells like Sonntag ab 19.00 Uhr teen spirit von Nirvana oder ªDream onDeutsch von von Gott freid Greiffenhagen- und Joa Depeche Mode — die Kolacny Brothers -bewei chim Preen, hessische Bearbeitung von Thorsten sen, dass gute Musik auch genre bergrei fend gut klingen kann. Eine gewisse Fr. 24.6.2011 bis So. G nsehaut bleibt dabei nicht aus. Wem - Klas 26.6.2011 sik bisher zu langweilig war, sollte sich eines Zeppelinheim Besseren belehren lassen. Stadtteilfest Zeppelinheim Fr. 20:00-24:00 Uhr, So. 15.5.2011, 17:00 Uhr Sa. 14:00-1:00 Uhr, Frühlingskonzert

Das NeuIsenburger MundartEnsemble

20er und 30er Jahre Fr. 3.6.2011 bis So. 5.6.2011 Melodien von Benatzky, -Lan Das Neu-Isenburger Musikspektakel ner, Leh r, Strau§, Zeller u.a. „Open-Doors“ 9,50 / 8,50 Euro Bands, Party, Lifestyle — 50 BANDS AUF - 15 B H NEN Infos: www.open-doors-festival.de Di. 17.5.2011, 20:00 Uhr

Tarja Turunen „What lies beneath” Mi. 15.6.2011, 19:00 Uhr special Guest: A Life Diveded Skulpturenhof, 1.OG der Die ehemalige Nightwish-Frontfrau geht auf Hugenottenhalle Tour Skulpturenausstellung Mit ªMy Winter Storm bleibt Tarja Turunen Vernissage im Skulpturenhof ihren Markenzeichen treu, schl gt aber - gleich der Hugenottenhalle zeitig ein weiteres Mal neue Wege ein. - Ihr her Friedrich Claar, ein Isenburger K nstler, stellt ausragender, reiner und glockenheller Sopran mit dem bemerkenswerten Umfang von drei im Skulpturenhof der Hugenottenhalle aus. Oktaven darf sich endlich frei entfalten. Eine Veranstaltung des FFK

Skulpturenausstellung

in der Hugenottenhalle

Fr hlings - Salon Ensemble der Philharmonischen Gesellschaft konzert Cafèhaus-Musik der

Public Viewing

Juni

So. 26.6.2011, 18:00 Uhr Live-Übertragung Frauen Fussball WM: Deutschland – Kanada Eintritt frei Do. 30.6.2011, 20:45 Uhr Live-Übertragung Frauen Fussball WM: Deutschland – Nigeria

www.hugenottenhalle.de Æ www.ticketcenter.de Æ www.hugenottenhalle.de Æ www.ticketcenter.de halle.de

Kfz-Prüfstelle Neu-Isenburg

Sie müssen nicht mehr zum TÜV... ... auch wir führen die (HU) Hauptuntersuchung und (AU) Abgasuntersuchung an Ihrem Fahrzeug durch

Dipl.-Ing. (FH) A. Berndt Hans-Böckler-Str. 14 63263 Neu-Isenburg www.kfz-prüfstelle-neu-isenburg.de Tel. 06102-733574 Montag - Freitag 14.00 Uhr - 18.00 Uhr Mittwoch 11.00 Uhr - 18.00 Uhr

Wir bitten um Terminvereinbarung! Alle Fahrzeuguntersuchungen führen wir im Namen und für Rechnung der GTÜ durch

Inhaber: Holger Castrian Bahnhofstraße 15 63263 Neu-Isenburg Telefon: 06102 / 83 56 83 Telefon: 06102 / 83 56 82 Email: info@castrians.de

Æ- ww


Veranstaltungskalender Hugenot April — Juni 2011 Comedy & Kabarett

Sa. 18.6.2011, 18:00 Uhr Ev.-Ref. Gemeinde, Am Marktplatz Kammerorchester Neu-Isenburg Das italienische Ristorante in neuem Flair! Konzert zum Altstadtfest Werke von Scarlatti, Charpentier, Bach, Mozart • Hervorragende italienische und deutsche Küche • Kellerbar mit Kegelbahn Violine: Bettina Weber, Leitung: Werner F rst

Mo. 6.6.2011, 20:00 Uhr Willy Astor „Tonjuwelen“ Seit nunmehr 15 Jahren steht der sympathische- Hu morist Willy Astor auf der B hne. Seine verr ckten Wort spie le reien- und Sa. musi25.6.2011, 18:30 Uhr kalischen Ausfl ge in urwitzige Schlagerad Stadion im Sportpark aptionen haben sich in dieser Zeit immerOpen-Air im Stadion im weiterentwickelt. Sportpark Willy Astor hat die Souver nit t des Bl „UNHEILIG“ delns Heimreise entwickelt, stapelt virtuos eine Spinnerei auf Guest: ªIn Extremo Special

• Sommerterrasse • Ballsaal • Separates Kolleg für Familien- u. Firmenfeiern • Konferenzräume • Tagungen aller Art • Gepflegtes Ambiente mit anspruchsvollem Service

Frankfurter Straße 152 • 63263 Neu-Isenburg • Öffnungszeiten: täglich von 11.30 bis 24.00 Uhr info@ristorante-tonino.de Tel.: 0 61 02 / 77 04 30 E-Mail: www.restaurant-hugenottenhalle.de Fax.: 0 61 02 / 77 04 31 Web:

Hugenottenhalle Neu-Isenburg

Frankfurter Str. 152, 63263 Neu-Isenbu Die Formation Unheilig, um den S nger und Telefon 06102 747-3, www.hugenotten Kopf ªDer Graf , stellt eine Offenbarunghalle.de im Bereich der deutschsprachigen Musik dar. Musik Vorverkauf, Karteninfos: Selten zuvor hat ein K nstler eine -vergleich bare Bandbreite an musikalischen Fertig kei Di. 7.6.2011, 19:30 Uhr Ticket Center in der Hugenottenhalle ten und F higkeiten pr sentiert. Gradlinige ffnungszeiten: An Evening with Deva Premal bass-, beat- und gitarrenlastige Sounds, die Mo. bis Fr. 10-14 und 15-19 Uhr, & Miten with Special Guest in den Clubs der Republik nicht mehr- wegzu Sa. 9.30-14 Uhr Manose denken sind, radiotaugliche Lieder -und tief Telefon 06102 77665, info@ticketcenter The Yoga of sacred song gehende, atemberaubend aufrichtige www.ticketcenter.de and chant Balladen schicken den Zu h rer auf eine Ach Deva Premal wird in den USA als ªQueen ofter thebahnfahrt der Emo tionen. Die Faszination Gebührenpflichtige Parkplätze: ergibt sich aus der ehrlichen und grad linigen Mantra gefeiert. Zu ihren Fans geh ren die Hugenottenhalle und Art des Grafen, die es ihm erlaubt- auto Tiefgarage bio S ngerin Cher, die Deva Premals Titel ªGayatri Nord Isenburg-Zentrum grafischen Gegebenheiten der Ver gan genParkhaus heit Mantra auf ihrer eigenen Tournee sang oder und Gegen wart als faktische Moment -auf nah die Autoren Elisabeth K bler-Ross und Eckhart Ristorante Tonino in der Hugenottenhalle: me, aber auch fiktives aus der Welt -der W n Tolle. Das kulinarische Highlight zur Wo immer auf dieser Welt Deva Premal und sche und Tr ume ohne jedweden Kultur ver anstaltung, Tel. 06102 7704 Identit tsverlust mu sikalisch umzusetzen. Miten, S nger und Songschreiber, der in den Die Konsequenz und Ste tig keit in seinem 70iger Jahren mit Bands wie Fleetwood Mac, musikalischen Handeln heben Unheilig aufDezernat für Sport und Kultur: Lou Reed und Ry Cooder auftrat, eine B hne ein sie stetig h heres Niveau und belegen die Fb an Leitung Hugenottenhalle: betreten, wissen die meisten Besucher, dass sich selbst gestellten Anspr che. Bei allen Thomas Leber, Tel. 06102 747-410,- tho eine Erfahrung der besonderen Art erwartet. unterschiedlichen textlichen, inhaltlichen und mas.leber@stadt-neu-isenburg.de Begleitet werden sie auf ihrer Tour von dem musikalischen Elementen steht doch -die un Fb Leitung Kulturb ro: nepalesischen Bansuri-Fl ten Meister Manose. vergleichbare Stimme des Grafen ber denDr. Bettina Stuckard, Tel. 06102 747-4 Vvk 26,- /

www.hugenottenhalle.de Æ www.ticketcenter.de Æ www.hugenottenhalle.de Æ www.ticketcenter.de halle.de

Zentrum für Integration und Bildung

INTEGRATIONSKURSE A1/A2 - B1

Frankfurter Straße 181 63263 Neu-Isenburg

Tel. 06102/370 386 Fax. 06102/370 388

Auch für Ausländer mit deutschem Ausweis.

• persönliche Beratung vor Kursbeginn • qualifizierte Fachdozenten • professionell, gezielte Prüfungsvorbereitung • Vormittags-, Nachmittags-, und Abendkurse • mit Kinderbetreuung

Unter bestimmten Voraussetzungen auch KOSTENLOS

Deutschintegrationskurse SPRACHKURSE Englisch - Französisch „Deutschtest für Englisch für Anfänger Zuwanderer A2/B1“ Businessenglisch

info@integ-rhein-main.de www.integ-rhein-main.de

• • • •

für alle Schulformen für alle Klassen in allen Fächern zu fairen Preisen

Æ- ww

Öffnungszeiten: Mo - Fr 09:00 - 17:00 Uhr

• Einzel- und Gruppennachhilfe • Hausaufgabenbetreuung • Abiturvorbereitung • Nachprüfung • Unterrichtsvorbereitung • Konzentrationstraining • Lese- und Rechtschreibschwierigkeiten


SPAR AKTION 15.ab

2011

Anzeigenpreise gültig bis 22.03.2011

EN SI R A SP BIS ZU E

50

%

9 9 4.

FRANKEN Handwebteppich. Nutzschicht: 100 % Baumwolle. In verschied. Farben. In den Größen: ca. 60x110 cm 15.- 4.99 • ca. 80x150 cm 20.- 9.99 ca. 80x250 cm 35.- 16.99 • ca. 140x200 cm 45.- 22.99

75.JENICA Drehstuhl. Drehs

39.90

1.29

0 9 14.

je

ALIZEE Kaffeebecher. Keramik weiss/braun oder weiss/schwarz. 4-fach sortiert.

9 6 . 0

Armlehne, Sitz: Mit Armleh Netz schwarz, Rücken: R tz weiß, mit Gaslift höhenverstellbar. h

*

0 9 . 49

ALLES SOLANGE VORRAT REICHT!

YONG MicrofaserBettwäsche.

199.-

SHELF 2 Regal. BxHxT: ca. 60x175x24 Dekor weiß, 5 Böden. Böd Bö 175x24 75x24 cm.

100 % Microfaser, 2-teilig: ca. 135x200 cm/80x80 cm.

6.99

19.90

379.-

FEDORA Fädenvorhang. Größe: ca. 250x110 cm. In PVC-Box. Auch in vielen anderen Farben erhältlich!

3.50

1.49 ck

DOMO Gläserset Gläserset. Mitt Rillen. R len

6 Stü

9.90

RODNEY Wohnwand. Walnuss Nachbildung, Absatzfarbe schwarz Hochglanz, BxHxT: ca. 280x190x45 cm. Ohne Dekoration.

je

5.90

ALLES ABHOLPREISE

399.-

269.-

ONDO 1 3-Sitzer-Sofa. Korpus: Textilleder schwarz, h Sitz/Rücken k Webstoff, b ff BxHxT: ca. 210x81x90 cm.

99.90

0 9 . 9 5

369.-

JELLA Schreibtisch. Dekor weiß, 4 Schubkästen, BxHxT: ca. 110x77x60 cm.

199.-

ONDO 2 2-Sitzer-Sofa. Korpus: Textilleder schwarz, Sitz/Rücken Webstoff, BxHxT: ca. 183x81x90 cm.

Sulzbach/Main

279.-

Sitz/Rücken Webstoff, BxHxT: ca. 118x81x90 cm.

FRÜHSTÜCK bis 11.15 Uhr

bei Aschaffenburg

Egelsbach Direkt an der A 661 zwischen Darmstadt und Offenbach

169.-

ONDO 3 Sessel. Korpus: Textilleder schwarz,

vom 14.03 bis 19.03.11

2.

50

* Mit folgenden Einschränkungen: Gültig nur bei Neuaufträgen aus unserem Sortiment, ausgenommen bereits reduzierte Ware, Teppichbestellware und alle Angebote aus dieser Anzeige. Bei Inanspruchnahme keine weiteren Konditionen möglich.

Abbildung ähnlich


Dreieich-Zeitung, 17. März 2011

Seite 20 G

Garten im Frühling „Identifikation“:

Gartenbuchpreis für Wallanlagen (DZ/kr) – Bei der Verleihung des Deutschen Gartenbuchpreises errang das Buch „Mauern zu Gärten – 200 Jahre Frankfurter Wallanlagen“ den ersten Preis in der Kategorie „Bestes Buch zur Gartengeschichte“. Autor ist der Stadthistoriker Björn Wissenbach, erschienen ist das von der KulturRegion FrankfurtRheinMain herausgegebene Buch im Societäts-Verlag. In der Begründung der Jury heißt es: „Durchwegs gut illu-

Garten-Service

Baumpflege u. -fällung, Gartenpflege u. -gestaltung, Rasenpflege, Verlegung von Rollrasen - Neupflanzung. A. Lushta 01 63 / 9 06 86 69 0 69 / 93 99 37 70

Heizstrahler verbrauchen sehr viel Energie:

Künstliche Wärme im Freien (DZ/tr) – Wenn es draußen auf Terrasse, Balkon oder im Gartenlokal ein wenig zu kalt zum gemütlichen Sitzen ist, kommen oft Heizstrahler zum Einsatz. Die künstlichen Wärmequellen werden entweder mit flüssigem Propangas oder mit Strom betrieben. „In beiden Fällen müssen Verbraucher unbedingt darauf achten, dass sie mit dem GS-Zeichen versehen sind, wie es auch TÜV Rheinland vergibt“, erklärt Christoph Stump, Experte für technische Produkte von TÜV Rheinland. Heizstrahler sind

striert und grafisch ansprechend aufbereitet, schafft es der Band, Allgemeinverständlichkeit mit wissenschaftlichem Anspruch zu verbinden … Insgesamt gelingt es, nicht nur ein gartengeschichtlich kaum bearbeitetes Thema zu beleuchten, sondern dieses auch zu überschaubarem Preis breitenwirksam darzustellen und somit zur Identifikation der Bevölkerung beizuGartenRheinMain: tragen.“ Der prämierte Band ist der zweite aus der Reihe „Hier ist es schön“, die im Rahmen des KulturRegionProjektes „GartenRheinMain“ von Projektleiterin Heidrun (DZ/gr) – Im Schlosspark Philippsruhe in Hanau den Merk entwickelt wurde. Schatten 500 Jahre alter Bäume genießen, im Bad Homburger Kurpark auf dem ältesten Golfplatz Deutschlands putten, im Gemüsegarten der Kronberger Burg Erdbeerspinat kosten und auf dem Alten "+6;<=>?@#>>$%&' Flugplatz in Frankfurt Bona()@*$,6$-./#,,60@* mes die seltene unter Schutz stehende Wechselkröte quaken hören, das können Inter1$,$*0-%'&2'3.45745 net-Surfer, die www.kulturregion-frankfurt-rheinmain.de/grm 8#9%'&2'3.43&:3' _uebersicht.html ansteuern. Dort sind sechs kurze YouTube-Videos eingestellt, die zu virtuellen Gartenspaziergängen einladen und Lust auf den Frühling machen. Folgende Parks sind in den Kurzfilmen porträtiert: Hanau, Schlosspark Philippsruhe; Offenbach, Schlosspark Rumpenheim; Kronberg, Burgpark Bad Homburg; Frankfurt, Alter Flugplatz Bonames; Frankfurt, Grüneburgpark. Ein Serviceteil mit Lageplänen und Infos zur Anreise ergänzen die Videos. „GartenRheinMain“ will die regionalen Gärten und Parks in ihrer botanischen, gartenkünstlerischen, sozialen und gesundheitsfördernden Bedeutung für Freizeit und Erholung sowie als Orte des sinnlichen Vergnügens bekannter machen und damit zur Steigerung der Lebensqualität der Menschen in der Region beitragen.

technisch einfache Geräte, auch günstige Modelle sind qualitativ in Ordnung, solange sie auf ihre Sicherheit überprüft wurden. „Besonders wichtig ist, sich

ist. Handelt es sich um einen elektrischen Heizstrahler mit Wandaufhängung, muss auch diese stabil angebracht sein. Bei Anbringung und Aufstellung auch die Richtung der

lich. Generell gilt: Weder elektrisch- noch gasbetriebene Wärmespender sind umweltfreundlich. Beide verbrauchen sehr viel Energie – die Kohlenstoffdioxid-Bilanz

strikt an die Bedienungsanleitung zu halten“, empfiehlt der Fachmann. Hinweise zur Aufstellung, darunter der notwendige Sicherheitsabstand zu Decken oder Wänden, müssen zwingend eingehalten werden, damit nichts anbrennen kann. Außerdem sollten Verbraucher darauf achten, die Strahler möglichst auf ebenen Boden zu stellen, damit die Standsicherheit gewährleistet

Strahlung beachten. Während Gas-Strahler rundum Wärme abstrahlen, sind die elektrischen Wärmespender mit Reflektoren ausgestattet, die nur in eine Richtung Wärme abgeben. Vorsicht außerdem vor Abgasen: Falls das Gerät in einer Mulde, unter Markise oder Dächern aufgestellt wird, muss bei gasbetriebenen Heizpilzen ausreichend Zugluft vorhanden sein. Denn der CO2-Ausstoß ist erheb-

fällt daher extrem negativ aus. Bis zu 14 Kilowatt Leistung bringt ein Heizstrahler; damit lässt sich zum Beispiel eine Wohnfläche von mindestens 100 - 150 Quadratmetern beheizen. Auch die Kosten für den Betrieb sind aufgrund des hohen Energieverbrauchs zu berücksichtigen. Im Schnitt fallen zwischen 11 und 15 Euro pro 6 Betriebsstunden an.

Auf YouTube vom Frühling träumen


Seite 21 G

Dreieich-Zeitung, 17. März 2011

Top gestylt Schuhmode im Sommer:

Mit Clogs nicht auf dem Holzweg (DZ/ds) â&#x20AC;&#x201C; Das Deutsche Schuhinstitut vertreibt den Winterblues! Zumindest, was die neue Schuhmode betrifft. Sie zeigt sich smart und lässig.

Espadrilles, die mit Keilsohlen in Jute- bzw. Hanfoptik mediterranes Flair versprĂźhen. Alles andere als auf dem Holzweg befinden sich Fa-

SchnĂźrer auf extradĂźnnen BĂśden. Das Motto â&#x20AC;&#x161;weniger ist mehrâ&#x20AC;&#x2122; gilt auch fĂźr schlichte, ultraflache Sandalen, deren zarte Riemchen die FĂźĂ&#x;e wie

lien jung und Ăźberraschend interpretiert. (DZ-Fotos: dsi)

",789:; ",7<:#$#"%&9'' ()&,7#*8%&9+,7988 -&./0/079:(8):1#2#34566 "-8-?@ABC-DD-#A $%8&'()A*B+,*.B/&0B 1A2DA?D,-33 4A8B56759:;/99<< ===.>-8-?@A:3-DD-#A.&A

Natur pur kleine Details wie bunte SchnĂźrsenkel oder farbige Ă&#x2013;sen bringen frischen Wind in die Herrenschuhszene. Bekannte Klassiker wie Norweger, Monks, Brogues, Budapester und Tassel-Loafer werden mit sommerlichen Colorits und hochwertigen, aufwändig bearbeiteten Materia-

/DQJHQĂ&#x201A;(JHOVEDFKĂ&#x201A;(U]KDXVHQĂ&#x201A;1HX,VHQEXUJ 0|UIHOGHQ:DOOGRUIĂ&#x201A;'UHLHLFKĂ&#x201A;'LHW]HQEDFKĂ&#x201A; +HXVHQVWDPPĂ&#x201A;5RGJDXĂ&#x201A;5|GHUPDUN 2EHUWVKDXVHQĂ&#x201A;0Â KOKHLP 7HO

Exclusive MaĂ&#x;mode & Accessoires Hochzeits- & Festtagsmode fĂźr Damen & Herren Freizeit-& Buisinessmode

Smoking 4 Tage ausleihen Transparenz und Leichtigkeit werden durch butterweiche, gewaschene oder durchbrochene Materialien in hellen, natĂźrlichen Farben zum Ausdruck gebracht. Die entspannten aber schmalen Silhouetten der Oberbekleidung rĂźcken das Bein in den Mittelpunkt. Beste Voraussetzungen also fĂźr einen abwechslungsreichen Schuh-Sommer mit viel Liebe zum Detail. Absolute Must-haves sind

shionistas, die im kommenden Sommer auf Clogs und Clog-Sandalen mit rustikalen Holzsohlen, Nägeln und Nieten setzen. Die lässigen Modelle aus kernigem Leder, mit Plateau und hohen, blockigen Absätzen werden zu luftigen Sommerkleidern und gekrempelten Chinos getragen. Zum wßrdigen Nachfolger des Dauerbrenners Ballerina entwikkeln sich schnÜrkellose

ein Hauch von Nichts umhĂźllen. Feminine Eleganz mit 50er-Jahre Charme verstrĂśmen Slings und Pumps mit verkĂźrzten Spitzen. Kleine, unterstellte Absätze, so genannte Kitten Heels, wirken zickig und extravagant. Knallige Farben und Lack feiern ein Comeback. â&#x20AC;&#x161;Mannâ&#x20AC;&#x2122; trägt im kommenden Sommer Mokassins, Desert Boots oder Bootschuhe. Helle Sohlen, Kontrastnähte und Hinter Gittern

125,00 â&#x201A;Ź inklusive Hemd, Fliege, Kummerbund, Einstecktuch und ManschettenknĂśpfen

Umsetzung individueller WĂźnsche & Kreationen GroĂ&#x;e Schnitt- und Stoffauswahl Internationale Stofflieferanten wie;

Scabal, Ermenegildo Zegna, Dormeuil, Loro Piana u.v.a.

Anschrift:> Keltenring 18, 63128 Dietzenbach-Steinberg Telefon:> 0 60 74 - 2 11 80 55 Mail:> dietzenbach@massmodeboutique.de Internet:> www.massmodeboutique.de GeĂśffnet:>Mo, Di, und Do, Fr 16.00 bis 19.00 Uhr und nach Vereinbarung


Dreieich-Zeitung, 17. März 2011

Seite 22 G

„DHL Freight“ zieht es nach Egelsbach:

Dicker oder fauler Fisch? Egelsbach (DZ/hs) – Auf den ersten Blick könnte man meinen, die Gemeinde habe einen ganz dicken Fisch an der Angel: Die Deutsche Post-Tochter „DHL Freight“ will auf dem fast 45.000 Quadratmeter großen Gewerbegrundstück „Im Mühlloh“ nordöstlich des Flugplatzes, das von Bahnlinie, K 168 und Hans-FleissnerStraße eingegrenzt wird, ein neues Logistik-Zentrum errichten. Allerdings sind sich die Parlamentarier nicht sicher, ob sie diesen „Fisch“ auch wirklich an der Angel haben wollen. Zum einen erscheinen einem Teil der Abgeordneten die avisierten Steuereinnahme für ein Areal dieser Größe als zu gering, zum anderen werden negative Auswirkungen auf die Bevölkerung durch die Zunahme des Verkehrs befürchtet. Am Donnerstag (17.) müssen die Fraktionen in der um 20 Uhr im Rathaus beginnenden Parlamentssitzung indes Farbe bekennen.

KONTAKTE

Logistik-Zentrum:

DHL geht von Expansion aus Egelsbach (DZ/hs) – Auf dem Gewerbegrundstück „Im Mühlloh“, das auch unter der Bezeichnung „Knöß’sches Gelände“ bekannt und nicht im Besitz der Gemeinde ist, will Investor Ottawa für „DHL Freight“ eine 8.160 Quadratmeter große Logistikhalle errichten, die auf bis zu 9.618 Quadratmeter erweiterbar sein und zwischen 8 und 9,50 Meter hoch sein soll. Zudem ist ein 15 bis 16 Meter hohes Bürogebäude mit einer Nutzfläche von 2.600 Quadratmetern geplant. Während in Maintal zurzeit 180 Mitarbeiter (davon 130 kaufmännische und 50 gewerbliche) tätig sind, prognostiziert „DHL Freight“ eine Expansion auf 230 Beschäftigte innerhalb von drei Jahren. Und da bei einem Umzug mit einer Fluktuation von bis zu 40 Prozent der Beschäftigten gerechnet werden müsse, würden schon im nächsten Jahr 60 bis 80 Arbeitskräfte aus Egelsbach und der Umgebung benötigt.

Denn „DHL Freight“ steht unter Zeitdruck. Der Mietvertrag am bisherigen Standort Maintal läuft im März 2012 aus, und bis dahin muss ein neues Logistik-Zentrum errichtet sein. „Wir müssen nächste Woche eine Entscheidung haben“, betonte Pieter van Holten vorigen Donnerstag im Haupt- und Finanzausschuss. Dabei machte der „DHL Freight“-Boss deutlich, dass sich sein Unternehmen zwar „wegen der exzellenten Lage des Standortes“ am liebsten in Egelsbach ansiedeln würde, aber auch mit anderen Kommunen verhandele. Während „DHL Freight“ das Areal präferiert, „weil wir dort eine genau auf unsere Bedürfnisse angepasste Anlage erhielten und Einsparpotenzial im Nahverkehrssegment erzielen könnten“, würde van Holten zufolge auch Egelsbach vom Zuzug von „DHL Freight“ profitieren. So würde die Gemeinde Einnahmen durch Grunderwerbssteuer (einmalig etwa 250.000 Euro), Einkommens/Lohnsteueranteile (jährlich gut 130.000 Euro), Grundsteuer (rund 40.000 Euro pro Jahr) und Gewerbesteuer „im mittleren fünfstelligen Bereich“ verbuchen können. Obendrein würde die als Investor fungierende Management Consulting-Firma „Ottawa“ den im Falle der Ansiedlung nötigen Umbau der Kreuzung K 168/Hans-Fleissner-Straße als Ampel- oder Kreisellösung sowie den Teilausbau der Fleissner-Straße bis zur künftigen DHL-Einfahrt finanzieren. Als weitere Pluspunkte für Egelsbach nannte Investor Norbert Ottawa die Schaffung neuer Arbeitsplätze (laut Planungen von „DHL Freight“ zirka 50 in drei Jahren) und die Vergabe von Aufträgen „in erster Linie an ortsansässige Handwerksbetriebe und sonstige Unternehmen“. Auch sonst skizzierte Ottawa das Projekt in den schillerndsten Farben: „Gutachten haben ergeben, dass sich durch den Bau des Logistik-Zentrums keine großen Probleme in den Bereichen Umwelt,

Verkehr und Schallschutz ergeben würden“. Nachteile für die Gemeinde und ihre Bewohner seien nicht zu erwarten, so der Investor. Doch genau dies wagen die Skeptiker zu bezweifeln. Angesichts von rund 450 prognostizierten Lkw-Fahrten pro Tag (davon 80 in der Nacht zwischen 22 und 6 Uhr) warnte Harald Eßer davor, „dass es künftig laut wird, wo es bisher leise war“. Zudem rechnet der Grünen-Chef mit „massiven Problemen in der Rushhour morgens und abends“. Überdies zweifelte Eßer das

von „DHL Freight“ erwartete Mitarbeiterwachstum als zu optimistisch an („In Maintal wurde die Belegschaft in den letzten Jahren stark abgebaut“) und sah auch im genannten Gewerbesteuer-Aufkommen sowie den anderen finanziellen Verlockungen „keine Zahlen, die mich vom Hocker hauen“. In diese Kerbe hieb auch Wolfgang Becker. „In Relation zum Ausmaß der größten noch freien zusammenhängenden Gewerbefläche Egelsbachs sind die Einnahmen eher gering“, sah der SPDMann „ein Filetstück“ möglicherweise unter Wert verschwinden. Während sich die SPD daher bei der Abstimmung im „HaFi“ ebenso der Stimme enthielten wie WGE und FDP und die Grünen das Projekt ablehnten, machte sich Frank Taulien (CDU) für die Ansiedlung von „DHL Freight“ stark. „Wir bekommen ein schlau geschnürtes Paket, von dem alle profitieren“. Zwar gab Taulien zu, „dass nachts Lärm hinzukommt, aber in einem vertretbaren Maß“.

A u s s t e l l u n g e n

LANGEN: Schöne Fremde, Fotos von Stefan Kleinhenz, bis Herbst in der Haltestelle, Stresemannring 3, mo., di. u. do. 8.30 12.30 u. 13 - 16.30, mi. 8.30 - 12.30, fr. 8.30 - 12 Uhr (alle 6 Wochen neue Motive) NEU-ISENBURG: Robert und Clara Schumann. Romantische Entdeckungen, bis 3.7. im Stadtmuseum, Haus zum Löwen, Löwengasse 24, fr. 14 - 17, sa., so. u. feiertags 11 - 17 Uhr. Eröffnung Fr., 18.3., 19 Uhr RÖDERMARK: Sagenhafte Solidarität, 20 Plakate eines Wettbewerbs f. Kunststudenten, Wanderausstellung der Stiftung NordSüd-Brücken, bis 28.3. in der ev. Gustav-Adolf-Kirche Ober-Roden, Rathenaustr. 1., mo, do. u. fr. 10.30 - 12 u. 17 - 18.30, sa. 16 17.30 Uhr, so. n. d. Gottesdienst. Vernissage Di., 22.3., 20 Uhr OFFENBACH: Ein Stück Offenbach - Jubiläumsausstellung des Theaterclub Elmar, bis 18.4. im Deutschen Ledermuseum, Frankfurter Str. 86, so. - fr. 10 - 17, sa. 10 - 22 Uhr. Eröffnung Mo., 21.3., 19 Uhr DARMSTADT: Anne Haring: Skulptur und Garbe, Plastiken und Originale auf Papier, bis 30.4. der Galerie Netuschil, Schleiermacherstr. 8, di. - fr. 14.30 - 19, sa. 10 - 14 Uhr. Eröffnung So., 20.3., 11 Uhr (Fr., 8.4., 19 Uhr, Künstlerführung und -gespräch) • Gabrielle Hattesen. Violets are blue, installatives Raumkonzept, bis 5.5. in der Regionalgalerie Südhessen, Luisenplatz 2 (RP, Kollegiengebäude), mo. - do. 8 - 17, fr. 8 - 15 Uhr. Eröffnung Di., 22.3., 18 Uhr (Eintritt frei) FRANKFURT: Am Rande der Schöpfung - Kinderbilder aus Kriegen und Krisen v. Uli Preiss, bis 13.4. in der Zentralbibliothek, Hasengasse 4, mo. - fr. 11 - 19, sa. 11 - 16 Uhr (Eintritt frei; Mo., 21.3., 19.30 Uhr, Dr. Susanne Schlüter-Müller: Kindertrauma - Krieg und Fluch - Vortrag) • Deutsche Stiftung Denkmalschutz, Förderprojekte in Hessen: Der Industrie krumme Kathedralen/Historische Verkehrsbauten (ab Mo., 21.3.), bis 15.4. im Bibliothekszentrum Sachsenhausen, Hedderichstr. 32 (Eintritt frei) • Felix Gonzalez-Torres, Specific Objects without Specific Form, Neuinszenierung v. Tino Sehgal (ab Fr., 18.3.), bis 25.4. im Museum für Moderne Kunst, Domstr. 10, di. u. do. - so. 10 - 18, mi. 10 - 20 Uhr (Eintritt: 8 Euro; letzter Sa. i. Monat frei) • Visegráder Vier, Ausst. zu regionaler Identität, bis 27.3. in der Paulskirche, tgäl. 10 - 17 Uhr (Eintritt frei) GROSS-GERAU: OstMenschen -WestMenschen, Fotos 1970 1990 v. pitze Eckart u. Dieter Demme (ab Fr., 18.3.), bis 1.5. im Stadtmuseum, Am Marktplatz 3, mi. u. sa. 10 - 12, do. 14 - 17, so. 11 - 17 Uhr (Eintritt: 2 €) MAINZ: Zwiebelfische, Jimmy Ernst: Glückstadt - New York, bis 25.9. im Gutenberg-Museum, Liebfrauenplatz 5, di. - sa. 9 - 17, so. 11 - 15 Uhr. Eröffnung Do., 17.3., 19 Uhr MANNHEIM: Andrej Krementschouk: Zone – Heimat. Tschernobyl, bis 31.7. im Zephyr – Raum für Fotografie, C 4.9, tägl., außer mo., 11 - 18 Uhr. Eröffnung Sa., 19.3., 20 Uhr WIESBADEN: Laurina Paperina: How to kill the artists u. ...so schön?, Gruppenausstellung m. Video, Installation, Performance, Malerei u. Fotografie (Künstlergespräch So., 20.3., 15 Uhr), bis 1.5. im Nassauischen Kunstverein, Wilhelmstr. 15, di. 14 - 20, mi. fr. 14 - 18, sa. u. so. 11 - 18 Uhr. Eröffnung Sa., 19.3., 17 - 20 Uhr (Termine auf Seite 26 und 27)


Seite 23 G

Dreieich-Zeitung, 17. März 2011 IMMOBILIENVERKÄUFE

IMMOBILIENVERMIETUNGEN

Carl Weiss GmbH Lutherstr. 28, 63225 Langen www.die-umzugmacher.de

06103 - 24010

Die Umzugmacher

• Nah - Fern - Ausland • Firmen - Büro - Umzüge • Küchenumbau - Lagerung

Exklusiv

Sie möchten verkaufen ? ….oder suchen Ihre Traumimmobilie…

Umzüge mit Schreiner 3 Mann/Lkw pro Std. D 101,15 Besser-Umzüge GmbH Dietzenbach: Zwei Häuser ein Grundstück 7 Zimmer * ca.180m² Wfl.* 560 m² Grdst.* Bj.41/50* Garage + Garten € 249.000,--

Tel. 0 61 02 / 2 73 24

Immobilien

Verkauf * Vermietung * Kapitalanlagen

*** Exklusiv- Immobilien.net Tel.: 06102 - 751616

Obertshausen/Hausen: 1-2 FH! *6 Zimmer ca.130m² Wfl.* ca.500 m² Grundstück.* Bj.1959* großer Garten Preis: € 279.000,--

Gesuche ! 4 köpfige Familie sucht EFH od. Bungalow in Offenbach, Heusenstamm, Langen ab 120 m² Wohnfl. Preis: bis € 350.000,--

GEW. IMMOBILIENGESUCHE

***

GRUNDSTÜCKE

Ehepaar sucht in Neu-Isenburg und Dreieich, Luxus-Eigentumswohnung. Kaufpreis sofort bis € 450.000,-Rödermark: RMH in beliebter Lage ! 5 Zimmer* ca.104m² Wfl.*179 m² Grdst.* Bj.2003* EBK* Stellp. Preis € 210.000,--

IMMOBILIENGESUCHE

Immobilienangebote Neu-Isenburg – 269.000 Stilvolle 4-Zi.-Maisonette-ETW! 140m² Wfl.* EBK* 2 Balkone* kleine EGTGem.* Klimaanlage* TG-Stellplatz!

Suchen z. Kauf/Miete für unsere Kunden Whg. + Häuser, Raum Langen/Umgebung. www.k3-immobilien.de ☎ 0 61 03 / 94 00 25

***

Kapitalanleger sucht MFH in Neu-Isenburg, Dietzenbach-Steinberg.: Top Bungalow Dreieich, Heusenstamm, Langen, auch 6Zimmer* ca.160m² Wfl.*ca. 1000 m² Grdst. Sanierungsobjekt Preis: bis € 800.000,-- Terrasse* Garage* Bj. 1965 € 385.000,--

Nutzen Sie Ihre Chance und erwerben eins von drei schönen Neubau-Reihenhäusern in unmittelbarer Nähe zum Naturschutzgebiet in Langen. - Wohn.- Nutzfläche ca. 180 qm - voll unterkellert - Fußbodenheizung - Solaranlage - Kleine Wohnanlage, nur 3 Häuser - Top Lage in unmittelbarer Nähe zum Naturschutzgebiet - Kaufpreis ab 315.000,- Euro

Neu-Isenburg – 159.000 Helle 3,5-Zi.-ETW mit gutem Schnitt in ruhiger zentraler Lage! 97m² Wfl.* Balkon* EBK* TG-Stellplatz!

Neu-Isenburg – 229.000 Zeppelinheim: Saniertes RMH in top Zustand! 90m² Wfl.* 4 Zi.* 392m² eingew. Grdst.* Terrasse* EBK!

Nähere Information unter 06103-38 8010 oder www.proficoncept-gmbh.de Profi Concept GmbH • Ihr Immobilienmakler im Rhein-Main-Gebiet

Fluglotse 2 Pers. Haushalt sucht 3 - 4 Zi.- Mietwhg in Dreieich, Langen oder Egelsbach BHW Immobilien · Büro Dreieich Telefon 0 61 03 / 3 10 33 70

www.bhw-immobilien.de/offenbach

Sie wollen verkaufen und/oder vermieten?

Wir suchen für unsere Kunden Häuser, Wohnungen und Grundstücke, ProfiConcept GmbH ☎ 0 61 03 / 38 80 10 Herr Faß

Wohnlichkeit

GEW. IMMOBILIENANGEBOTE

3-4-Zimmer-Wohnung m. Aufzug für Banker in Mörf.-Walld., Langen, Dreieich u. Umgeb, z. 01.06. gesucht. WM bis € 1.150,Tel.: 06105 - 976770 •www.vongagern.de

Heimatverein:

Rundgang auf Geschichtspfad Rodgau (DZ/hs) – Der Heimatverein Jügesheim lädt am Sonntag (20.) zu einem etwa zweieinhalbstündigen Spaziergang auf dem Jügesheimer Abschnitt des Rodgauer Geschichtspfads ein. Dabei werden die Teilnehmer laut Ankündigung „zwischen den zehn beschilderten Stationen noch auf etliche sichtbare

Im offenen Kamin knistert das Feuer. Behaglichkeit erfüllt das 37 m² große Wohnzimmer. So macht der Feierabend richtig Spaß. In Dietzenbach-Steinberg bauen wir für Sie. Deshalb statten wir das Bad und das separate Gäste-WC nach Ihrem Geschmack aus. Die drei Schlafräume sind optimal einzurichten. Den Balkon haben wir zur Sonne ausgerichtet. Für € 226.500 können Sie schon bald im ThomasMann-Ring einziehen. Rufen Sie an.

Dietmar Bücher

und nicht mehr sichtbare De- Schlüsselfertiges Bauen 65510 Idstein tails der Giesemer Geschichte www.dietmar-buecher.de aufmerksam gemacht“. Unter 0 61 26/5 88 -120 anderem geht’s um die Win- ☎ termühle, Maulbeerbäume, das Zunfthaus der Leineweber, das Andrese-Haus, die letzte Schmiede sowie das Wohnen wie im Park. 3-Zi.-Whg. in gepfl. Hs., Milchhäuschen. Treffpunkt Sprendl., Wfl. ca 71 m2, EBK, neues Tgl.-Bad, Südfür den Rundgang ist um 14 Blk., Stellpl. mögl., ab sof. frei €540,- Nk./Kt. Tel.: 06105 - 976770 •www.vongagern.de Uhr am Wasserturm.


Dreieich-Zeitung, 17. März 2011 Alex Max Band:

Amtsgericht Langen

Transportieren großer Gefühle

7 K 9/10 Zwangsversteigerung zum Zwecke der Zwangsvollstreckung. Folgender Grundbesitz eingetragen im Grundbuch von Dreieichenhain Blatt 5180 -laut Gutachten: 3-Zimmer-Eigentumswohnung, ca 77 qmim 5. Obergeschoss der Landsteinerstraße 1 mit Kellerraum. soll am Mittwoch, den 06.04.2011 um 10.00 Uhr, im Gerichtsgebäude, Zimmerstraße 29, Saal A zum Zwecke der Zwangsvollstreckung versteigert werden. Der Verkehrswert wurde gemäß § 74 a ZVG festgesetzt auf 77.500,– €. Baujahr des Hauses: um 1973 Bieter müssen damit rechnen, dass sie in Höhe von 10 % des Verkehrswertes Sicherheit zu leisten haben. Die Sicherheit kann geleistet werden durch: Verrechnungsschecks, ausgestellt durch inländische Kreditinstitute oder Bundesbankschecks (beide frühestens am 3. Werktag vor dem Versteigerungstermin ausgestellt), Bankbürgschaften und rechtzeitige Überweisung auf das Konto der Gerichtskasse Darmstadt, Kto. Nr. 1006048, bei der Landesbank Hessen-Thüringen, BLZ 500 500 00, unter Angabe des Kassenzeichens 10717201125. Das Kassenzeichen gilt nur für dieses Verfahren und darf nicht für die Zahlung von Sicherheitsleistungen in anderen Zwangsversteigerungsverfahren verwendet werden. Der Über weisungsträger genügt zum Nachweis der geleisteten Zahlung nicht, sollte jedoch vorsorglich im Termin mitgebracht werden. Auf die Bekanntmachung im Staatsanzeiger des Landes Hessen Nr. 6/11 wird verwiesen.

-

Langen, 09.03.2011

- Amtsgericht -

Amtsgericht Langen

7 K 11/09 Zwangsversteigerung zum Zwecke der Zwangsvollstreckung. Folgender Grundbesitz eingetragen im Grundbuch von Urberach laut Gutachten: a) Blatt 7274: Warmhalle (ca. 129 qm), 1 Garage sowie Bürofläche, die als 3½ Zimmerwohnung (rd. 124 qm Wohnfläche) genutzt wird in der Adam-Opel-Straße 24. b) Blatt 7273: Kalthalle (ca. 91 qm), 2 Garagen sowie Bürofläche im EG, die als 3½ Zimmerwohnung (rd. 124 qm Wohnfläche) genutzt wird in der Adam-Opel-Straße 14. soll am Donnerstag, den 07.04.2011 um 10.00 Uhr, im Gerichtsgebäude, Zimmerstraße 29, Saal B zum Zwecke der Zwangsvollstreckung versteigert werden. Der Verkehrswert wurde gemäß § 74 a ZVG festgesetzt auf a) Blatt 7274: 247.000,-- € b) Blatt 7273: 216.000,-- € Baujahr des Hauses: 1971, umgebaut 1999 Bieter müssen damit rechnen, dass sie in Höhe von 10 % des Verkehrswertes Sicherheit zu leisten haben. Die Sicherheit kann geleistet werden durch: Verrechnungsschecks, ausgestellt durch inländische Kreditinstitute oder Bundesbankschecks (beide frühestens am 3. Werktag vor dem Versteigerungstermin ausgestellt), Bankbürgschaften und rechtzeitige Überweisung auf das Konto der Gerichtskasse Darmstadt, Kto. Nr. 1006048, bei der Landesbank Hessen-Thüringen, BLZ 500 500 00, unter Angabe des Kassenzeichens 9393201122. Das Kassenzeichen gilt nur für dieses Verfahren und darf nicht für die Zahlung von Sicherheitsleistungen in anderen Zwangsversteigerungsverfahren verwendet werden. Der Über weisungsträger genügt zum Nachweis der geleisteten Zahlung nicht, sollte jedoch vorsorglich im Termin mitgebracht werden. Auf die Bekanntmachung im Staatsanzeiger des Landes Hessen Nr. 3/11 wird verwiesen.

-

Langen, 10.03.2011

Seite 24 G

- Amtsgericht -

Neu-Isenburg (DZ/ba) „Alex Max Band ist nicht mehr nur noch der Meinung, dass es kein besseres Vehikel zum Transportieren großer Gefühle als die Musik gibt. Er weiß es nach elf Jahren Profikarriere als Songwriter, Sänger, Bandleader und Gitarrist einfach“, wird ein Konzert mit ihm am Dienstag (22.) um 20 Uhr in der Hugenottenhalle angekündigt. Vorstellen wird er auch sein neues Album „We’ve All Been There“ und seine aktuelle Single „Tonight.“ Im Ticket Center in der Hugenottenhalle, Telefon (06102) 77665, unter www.ticketcenter.de und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen können Eintrittskarten zu 26,55 Euro geordert werden.

via I., von Vertretern der Volksbank Dreieich in deren Egelsbacher Filiale in Empfang nehmen. Das hiesige Prinzenpaar hatte während seiner Regentschaft auf Blu-

„Heiliger und Sünder“

Gedeihliches Meistertitel und Nebeneinander Qualifikation Neu-Isenburg (DZ/ba) – „Die Beziehungen zwischen NeuIsenburg und Frankfurt waren schon immer ganz besonderer Art. Die Isenburger fühlen sich, trotz Pkw-Kennzeichen ‚OF’ und Gebietszugehörigkeit zum Kreis Offenbach, schon Jahr und Tag mehr mit Frankfurt verbunden. Andererseits kommen viele Frankfurter, die südlich des Mains wohnen, gerne zum Einkaufen, zum Essen und Kultur tanken nach NeuIsenburg“, meint der Verein für Geschichte, Heimatpflege und Kultur (GHK) in seiner Einladung zu einem Vortrag am Donnerstag (17.) um 19.30 Uhr im Casino der Volksbank Dreieich in der Frankfurter Straße 61-65. Dr. Roman Fischer vom Institut für Stadtgeschichte Frankfurt referiert zum Thema „Die Beziehungen zwischen NeuIsenburg und Frankfurt (1699-2011).“ Der Eintritt ist frei. Der GHK: „Beginnend mit der heftigen Abwehr der Reichsstadt gegen die Gründung der Hugenottensiedlung sollen einige Streiflicher auf deren schwierige wirtschaftlichen Anfänge, auf Industrialisierung und Dienstleistung, Alltag und Festtag geworfen werden.“ Angekündigt wird ein „spannender Vortrag über das gedeihliche Nebeneinander der ungleichen Nachbarn“.

men und Geschenke verzichtet und stattdessen um Spenden für einen guten Zweck gebeten. Wer in den Genuss des Spendengeldes kommt, steht noch nicht fest.

VERSCHIEDENES

BEKANNTSCHAFTEN

Rund - um - den - PC

Mörfelden-Walldorf (DZ/ba) – Joachim Härting „Mit meinem Mann als Künstler war ich glücklich, mit mei- Beratung, Verkauf, Reparatur, Einrichtung Internet, Netzwerk nem Mann als religiösem und Telefonanlagen. Denker erlosch mein Leben schnell+zuverlässig+preiswert und mein Glück“ – dies ist die ☎ 0 61 03/5 09 21 51 + Erkenntnis von Sofja Andre01 71/4 53 17 11 jewna Tolstoija, der Ehefrau von Leo Tolstoi, am Ende ih- E-Mail: info@langener-pc-service.de res Lebens. Tolstoi gehört mit seinen Gesellschaftsromanen „Krieg und Frieden“ und „Anna Karenina“ zu den meistgelesenen Autoren der Weltliteratur. Unter dem Motto „Mythos und Mensch, Heiliger und Sünder“ beschäftigt sich die Germanistin Alexandra BöttGESCHÄFTLICHES cher am Dienstag (22.) um 20 Uhr im FrauenTreff in der Langgasse 45 mit Tolstoi, der Baumfällarbeiten große Literatur schuf und eine eigene Religion erfand. Kaminholz trocken

Nachbar-Kommunen Turngau lädt ein:

Volksbank-Spende für den guten Zweck

Egelsbach (DZ/hs) – Einen Scheck über 333 Euro konnten kurz vor dem Ende der diesjährigen Karnevalssaison die örtlichen Tollitäten, Prinz Oliver I. und Prinzessin Syl-

Leo Tolstoi

STELLENGESUCHE

Forstbetrieb Reitzenstein, Tel.: 0 61 02 / 2 32 24

Farb- u. Raumgestaltung, Fliesen- u. Bodenlegearbeiten, (Parkett, Laminat, Teppichböden)

Ausstattungsmaler Wennike

Obertshausen (DZ/ba) – In Tel. 0 61 05 / 40 40 13, www.pinsel-fritze.de der Rodauhalle in der Rodaustraße turnen am kommenden Samstag (19.) und Sonntag (20.) jeweils ab 9 Uhr die GauMalermeister turnerinnen des Turngaus OfRaum- und Fassadengestaltung fenbach-Hanau um die Titel Lackier- und Tapezierarbeiten der Gau-EinzelmeisterschafApplikationstechniken ten. Der Eintritt ist frei. Gäste Verputzarbeiten sind willkommen. In den Obergärten 52 63329 Egelsbach 258 Turnerinnen aus 30 Verei0 61 03 / 4 52 20 · Fax 0 61 03 / 20 41 84 ☎ nen zeigen ihr Können am Stufenbarren, Boden, Schwebebalken und Sprung. In den Alterklassen Schüler, Jugend und Erwachsene geht es neben den Titeln auch um die Tel. 0 61 84 / 5 54 83 Qualifikation zu den hessischen Einzelmeisterschaften Dachdeckermeisterbetrieb: Anfang Mai in Hornau. Dach- und Spenglerarbeiten aller Art Im vergangenen Jahr erturn- Finanzierungsprobleme? ten die meisten Titel die SG -wir kümmern uns darum Bruchköbel und der MTV Ur- 0 60 29 / 99 94 27 o. 01 71/ 5 43 24 99 berach (je vier), gefolgt vom Gartenneuanlagen TV Neu-Isenburg (drei). InsGartenumgestaltung gesamt neun Vereine konnten Steinarbeiten aller Art mindestens einen Gaumeisuper günstig ! stertitel feiern, darunter auch Meisterbetrieb der diesjährige Gastgeber TV Tel. 06074/881148, Fax 881143 Hausen, der in diesem Jahr Fa. Haus u. Garten GmbH mit 16 Turnerinnen an den Start geht.

Joachim Eggert

BAUMFÄLLUNG GEWERBLICH

VERKÄUFE

Stark reduziert 300 Teile, neu + gebraucht

Verstärker-Receiver Tuner-Tapedecks-CD Plattenspieler-Boxen Auto Hifi . . . uvm.

MW HiFi Langen 0 6103/2 66 40

• Pflasterarbeiten aller Art • Fertigrasen + verlegen • Dienstleistungen • Gartengestaltungen

Landschaftsbau Jakobi 0 61 50 / 10 78 01

STELLENANGEBOTE


Seite 25 G

Dreieich-Zeitung, 17. März 2011 STELLENANGEBOTE

Verkaufsfahrer (in Festanstellung) Freiberuflicher Mitarbeiter Neukundengewinnung m/w Sind Sie stolz auf Ihre Arbeit? Wir ja. Denn als Marktführer im Tiefkühl-Direktvertrieb begeistern wir unsere Kunden täglich mit Genuss - auf höchstem Niveau und mit großem Erfolg. Dabei bieten wir unseren selbständigen Mitarbeitern die Chance, persönlich von ihrem großen Engagement zu profitieren. Als freiberuflicher Mitarbeiter informieren Sie potenzielle Neukunden über unser Qualitätsprogramm und gewinnen diese als neue Kunden. Vereinbaren Sie mit uns einen Schnuppertag. Es freut uns, unseren Stolz mit Ihnen zu teilen. Machen Sie mit Ihrer schriftlichen Bewerbung den ersten Schritt.

Arzthelfer(in)/ Med. Fachangestellte(r), mit Röntgen-Kenntnissen, für Chir. Unfallpraxis (Vollzeit), in Neu-Isenburg, ab sofort gesucht. Tel. 0 61 02-7 14 00 Wir suchen für ein Objekt in Frankfurt Niederrad eine zuverlässige, flexible

Reinigungskraft mit Schicht- und Wochenenddienst Kernarbeitszeit von Mo. – So. 5:30 – 15:00 Uhr Telefonische Bewerbung unter Rieth GmbH 06051-887790

partnerschaftlich

bofrost* Niederlassung Dreieich Einsteinstraße 18-20 63303 Dreieich

Nachhilfelehrer/-innen gesucht

www.mit-bofrost.de Dreieich, Tel. 0 61 03 - 19 4 18 Walldorf, Tel. 0 61 05 - 19 4 18

Nebenverdienst an der frischen Luft? Sie sind fit und gut zu Fuß, absolut zuverlässig und interessiert an einer langfristigen Nebentätigtkeit? Sie haben einmal pro Woche ca. drei Stunden Zeit? Wenn Sie in Langen, Egelsbach, Erzhausen, Mörfelden-Walldorf, Dreieich, Neu-Isenburg, Dietzenbach, Heusenstamm, Rödermark, Rodgau, Mühlheim oder Obertshausen wohnen oder sich dort sehr gut auskennen, sollten Sie uns anrufen oder eine eMail schicken, um Näheres zu erfahren.

Suchen freundliche/n

Mitarbeiter/in für unseren Hofladen in Egelsbach von April-Juli, stundenweise auch am Wochenende. Tel. 0 61 03 / 4 56 12 Für unser Objekt in Dreieich suchen wir ab sofort Reinigungskräfte in Teilzeit und geringfügiger Beschäftigung. Interessenten Bewerben sich bitte telefonisch unter: 0 61 42-40 93 60 Sezgin GmbH Kobaltstr. 5 65428 Rüsselsheim

Dreieich-Zeitung

Für den Bereich innovatives Forderungsmanagement und personalisiertes Inkasso suchen wir auch für das Jahr 2011 wieder mehrere Auszubildende. Wir vermitteln Kompetenz und fundierte Kenntnisse in allen kaufmännischen Bereichen, z. B. Sachbearbeitung, Vertrieb, Buchhaltung und Personalwesen. Wichtige Bestandteile der Ausbildung sind auch das Bearbeiten von Vorgängen mithilfe modernster IT-Umgebung, Kommunikation per Telefon und mittels anderer Kommunikationsmittel, sowie der Erwerb von Know-How in juristischen Belangen. Sie arbeiten gerne im Team, haben Interesse an einer vielseitigen Ausbildung als Bürokauffrau/mann und möchten diese in einem modernen und expandierenden Unternehmen absolvieren? Dann bewerben Sie sich einfach per E-Mail mit Anhang oder schicken uns Ihre Unterlagen, die nicht zurückgeschickt werden, per Post. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

atriga GmbH Pittlerstr. 47 www.atriga.de 63225 Langen

Frau Mareike Janßen Tel. 0 61 03 / 37 46 - 243 E-Mail: karriere@atriga.com

Praxis für Zahnmedizin Dr. Wolfgang Reichle Dr. Stefanie Jahn • Ästhetische Zahnmedizin • Parodontologie • Implantologie • Prophylaxe • Schmerztherapie

Sucht eine/n Mitarbeiter/in Qualitätsorientierte Zahnarztpraxis in Dreieichenhain mit 3 Behandlern/innen und eigenem Meisterlabor sucht - eine Auszubildende und/oder eine zahnmed. Fachangestellte (Voll- oder Teilzeit möglich) Wir bieten: Schichtdienst mit flexibler Freizeit, 13. Monatsgehalt sowie ein fröhliches und hilfsbereites Kollegenteam. Wir erwarten: Einen liebevollen Umgang mit unseren großen und kleinen Patienten, Engagement und ein gepflegtes Erscheinungsbild. Gerne erwarten wir Ihre Bewerbungsunterlagen. Heckenweg 7, 63303 Dreieich, Tel.: 0 61 03 / 83 01 83, www.drreichle.de

HubArbeitsbühnenVermietung

Als einer der großen, mittelständischen Arbeitsbühnen-Vermieter überzeugen wir seit 40 Jahren anspruchsvolle Kunden aus Handwerk, Dienstleistung und Industrie.

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir für unseren Hauptsitz in Neu-Isenburg zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Arbeitsbühnen-Bediener und Transportfahrer FS C/CE (m/w) Im Rahmen von Kundeneinsätzen fahren und bedienen Sie unsere LKW-Arbeitsbühnen. Des Weiteren gehört die Auslieferung und Abholung der Geräte sowie die fachgerechte Kundeneinweisung in die Handhabung der Geräte zu Ihrem Aufgabengebiet. Ihr Profil: Sie sind handwerklich orientiert, verfügen über Fahrpraxis und sind höhentauglich. Interessiert? Wir freuen uns über Ihre Bewerbung mit Gehaltsvorstellung und Verfügbarkeit. Schmidt GmbH & Co. Hub-Arbeitsbühnen-Vermietung KG Dornhofstr. 23 • 63263 Neu-Isenburg • ni@schmidt-info.de

Wir suchen zuverl.

Zusteller (m/w) für Zeitschriften, Kartaloge u. Mailings in Seligenstadt, Rodgau, Rödermark u. Heusenstamm mittwochs und freitags. Ideal für Rentner, Hausfrauen u. Schüler ab 13 Jahren. Info + Bewerbung: www.zusteller-online.de Starten Sie 2011 mit uns in eine Festanstellung. Wir suchen Sie als

Kundenbetreuer (m/w) für leichte Telefontätigkeiten in Teil- und Vollzeit. Wir sind ein Marketingunternehmen aus Dietzenbach und unsere Kunden kommen u. a. aus den Bereichen Entertainment, Verlag und Heiztechnik. Bewerben Sie sich bei uns unter 06074-808 6200 oder www.mmm-jobs.de

Telefon 0 61 05 - 98 02 360 eMail: info@dreieich-zeitung.de

Ausbildung als Bürokauffrau / mann

wenn hoch dann...

STADT

NEU-ISENBURG

Die Stadt Neu-Isenburg sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Fachbereich Öffentliche Sicherheit, Ordnung und Straßenverkehrsbehörde eine/einen

Ordnungspolizeibeamtin/ Ordnungspolizeibeamten

für die Dauer von 2 Jahren.

Zu den Aufgaben gehören: ●

Verkehrsüberwachung und -regelung, Maßnahmen und vielfältige Aufgaben der Gefahrenabwehr sowie Verhütung und Verfolgung von Ordnungswidrigkeiten.

Die Aufgaben sind überwiegend im Außendienst zu Fuß sowie auch in den Abendstunden und an den Wochenenden einschließlich Sonnund Feiertagen durchzuführen. Wir erwarten: ●

Eine Ausbildung als Ordnungspolizeibeamtin/Ordnungspolizeibeamter Führerschein Kl. 3 bzw. B

Die ausführliche Stellenauschreibung finden Sie im Internet unter www.neu-isenburg,de. Dort stehen die Aufgaben und die Anforderungen beschrieben. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt behandelt. Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis spätestens 1. April 2011 an: Magistrat der Stadt Neu-Isenburg Fachbereich Personal Siemensstraße 14 63263 Neu-Isenburg Mail: personal@stadt-neu-isenburg.de

Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgeschickt. Bitte reichen Sie daher keine Originalzeugnisse ein. Bewerbungen per E-Mail sind in einem PDF-Dokument zusammenzufassen.

Gründerseminare und Infotag:

Selbstständigkeit ohne Fehler Rödermark (DZ/mi) – Die Gründerseminare des InnovationsCentrums (IC) werden künftig auch zweitägig und für Kleingruppen angeboten. Nähere Informationen erteilt das Sekretariat der Einrichtung in der Paul- Ehrlich Straße 38, Telefon (06074) 3101100, E-Mail: sekretariat@icroedermark.de. Wer heute den Schritt in die Selbstständigkeit wagt, sollte vorher wissen, was ihn nachher erwartet. Im ersten Themenschwerpunkt geht es um die Gründerpersönlichkeit, die Geschäftsidee, Marketing, Zielgruppendefinition, Büroorganisation, Zeit- und Forderungsmanagement. Zweiter Schwerpunkt sind behördliche Anmeldungen und Genehmigungen, Rechtsformen, Steuern, Fördermittel, Kredite, Versicherungen, Arbeitsrecht/Personal, Abschreibung, Gewinn- und Verlustrechnung und Gewinnermittlungsarten.

Für das Seminar werden Zuschüsse beantragt, der Eigenanteil beträgt dann 40 Euro. Nächste Termine sind der 17. und 18. März sowie der 11., 12. und 13. Mai jeweils in der Zeit von 9 bis 15 Uhr. Gründer und etablierte Unternehmer, die sich über die aktuelle wirtschaftliche Lage in der Region informieren und mit Fachleuten ins Gespräch kommen möchten, sind am Dienstag (22.) zwischen 10 und 13 Uhr im Innovationscentrum willkommen. Das Schwerpunktthema beim IC-Infotag firmiert unter der Überschrift „Krisenerkennung und Krisenbewältigung in Unternehmen“. Ferner wird über „Soziale Absicherung für Selbstständige“ referiert. Die Teilnahme ist kostenfrei. Unter der Rufnummer (06074) 3101100 werden Anmeldungen entgegengenommen.

Wir suchen zum 1. Juni 2011 eine flexible Bürokraft (m/w) auf 400,00 € Basis. Aufgabengebiet: allgemeine Bürotätigkeiten, Postbearbeitung, Catering, Erledigung von Einkäufen. Kenntnisse in MS Office (Outlook, Word, Excel) und PKW sind wünschenswert. Bitte bewerben Sie sich telefonisch bei Frau Westphalen, Tel. 06103/941436 oder senden Sie eine E-Mail an britta.westphalen@burkert.de. Bürkert GmbH & Co. KG Vertriebscenter Frankfurt Am Flugplatz 27 63329 Egelsbach

Geben Sie unserem Vertrieb Ihre Stimme! CTM ist ein seit 1983 erfolgreiches und leistungsstarkes Dienstleistungsunternehmen im Telefonmarketing mit Hauptsitz in Frankfurt am Main und einer Niederlassung in Darmstadt. Zur Verstärkung unseres Vertriebsteams suchen wir für die Standorte Frankfurt und Darmstadt in Voll- und Teilzeit mehrere

Telefonagenten (m/w) Ihre Aufgabe ist die telefonische Vermarktung von Produkten an Bestandskunden unserer Geschäftspartner sowie die Sicherstellung der Kundenzufriedenheit. Auf Sie warten gute Bezahlung, flexible Arbeitszeitmodelle, ein unbefristetes Arbeitsverhältnis inklusive Sozialleistungen sowie eine professionelle Schulung.

CTM Marketing Services GmbH Solmsstr. 18, 60486 Frankfurt

Wir freuen uns auf Ihren Anruf ! " 069 – 92014 444 Bewerbungen per Email: bewerbung@ctm-group.de


MÄRZ 2011

DO

17. MÄRZ

Dreieich • HLL, Frankfurter Str. 160-166, 17 Uhr, Heiteres, Satirisches und Melancholisches - Gedichte von Wilhelm Busch und Erich Kästner (Eintritt frei; Anm.: 06103/ 31311313) Frankfurt • Eintracht Frankfurt Museum, CommerzbankArena, Haupttribüne, Mörfelder Landstr. 362, 19.30 Uhr, Ganz nah dran an der Eintracht - die Sportreporter Roland Palmert, Peppi Schmitt, Klaus Veit, Ralf Weitbrecht, Ingo Durstewitz, Hartmut Scherzer u. Herbert Neumann (Eintritt frei)

FR

18. MÄRZ

Langen • Jugendzentrum, Nördl. Ringstr. 96-98, 18 - 22 Uhr, Song-Contest, anschl. Party (ab 12) Egelsbach • KulturScheuer, Ernst-LudwigStr. 65, 20 Uhr, Richard Martin, Vera Spillner: Tales and Music (10 €) Neu-Isenburg • Deutsches Äppelwoi-Theater, Löwengasse, 20 Uhr, AlpenRock & Leder-Hose (18,50 €) • Hugenottenhalle, 18 Uhr, Konzert der Albert-Schweizer-, Hans-Christian-Andersen-, Ludwig-Uhland- u. Wilhelm-HauffSchule (Eintritt frei) Dietzenbach • Theater Schöne Aussichten, 20 Uhr, Reiner Blödsinn trifft Emil (Premiere; 12,50 €) Heusenstamm • Hinteres Schlösschen, 20 Uhr, Rosemarie Landmann, Mezzosopran, Adelheid Lechler, Klavier, Eva Zeidler, Rezitation: Canciones Españolas y Sudamericanas (10 €) Rödermark • Theater & nedelmann, 20 Uhr, Es war die Lerche (14 €) Mühlheim • Schanz, 19.30 Uhr, Red Hot Beans (10 €) Obertshausen • Rathaus, Beethovenstr., Stadtkino, 15 Uhr, Himmel und Huhn (o. A.; 2 €) Seligenstadt • Einhardbasilika, 20 Uhr, Susanne Kelling, Henschel Quartett: Die sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuz v. Haydn (18 €; Klosterkonzerte) Offenbach • Wiener Hof, 20.30 Uhr, Doug Jay & The Blue Jays (15 €) • Hafen 2, 22.30 Uhr, Zoey van Goey, Louis Barabbas & The Bedlam Six (12 €) • Haus der Stadtgeschichte, 19.30 Uhr, 100 Jahre Türkei Zeitzeugen erzählen - Leseabend Darmstadt • Staatstheater, GH, 19.30 Uhr, Nabucco (8 - 45 €); KH, 19.30 Uhr, Jud Süss (6 - 28 €); Ks, 20 Uhr, Sandmann (12,50 €) • Centralstation, 20 Uhr, Michael Martin: 30 Jahre Abenteuer Diavortrag (14/18 €), 22 Uhr, Laserkraft 3D, Ivo & Lorenz, DontCanDJ, PeeMastahPoo, Ill Padrino (12/15 €) • Goldene Krone, Saal, 20 Uhr,

Your Gig-Bandcontest, Vorrunde I; Kneipe, 22 Uhr, Piece of Janis - Joplin-Cover (Eintritt frei) • Jazzinstitut, Keller, 20.30 Uhr, An Evening with Albert AylerBuchpräsentation, Film (6 €) • halbNeun-Theater, 20.30 Uhr, Parkbankduo: Bauer kocht Frau (15/18 €) • TAP, 20.15 Uhr, Die beiden Draufgänger (20 - 23 €) Frankfurt • Oper, 19 Uhr, Die Entführung aus dem Serail (12 - 70 €) • Schauspiel, 19.30 Uhr, Maria Stuart (16 - 45 €); Ks, 20 Uhr, Peer Gynt (17 - 30 €); BD, 20 Uhr, Horror Vacui (20 €) • Alte Oper, GS, 20 Uhr, Max Raabe & das Palast Orchester (45,65 - 63,25 €); MS, 20 Uhr, United Kingdom Ukulele Orchestra: Tukuo (39,65 - 52,55 €) • Brotfabrik, 20 Uhr, Pierre Franckh: Erfolgreich wünschen • Frankfurt Art Bar, 21 Uhr, Jogi Kirschner, Thomas Schilling, Peter Fahrenholz, Michael Richter - Jazz (Eintritt frei) • Batschkapp, 20 Uhr, vs. Rome/ Royal Republic (13/16 €) • Nachtleben, 20 Uhr, Fuzz Manta/Baby Woodrose (10/12 €) • Ponyhof, 22 Uhr, Rave Botta/ OhOhOhs (5 €) • Spritzehaus, 21.30 Uhr, s.a.l. • Home Club, Schmidtstr. 12, 24 Uhr, Heiko M/S/O, Kia • U60311, 23 Uhr, Tok Tok vs. Soffy O., Sascha Lebemann, David Philips, Florian Murche, Kenny Loco, Fitness Boys, Boris Bude, Spin (10 €) • Fritz Rémond Theater, 20 Uhr, Gut gegen Nordwind (17,50 28,50 €) • Internationales Theater, 20 Uhr, Manel Castillejos: Fotomaton

FLOH- & TRÖDELMÄRKTE So., 20.03.11, Rodgau-Dudenhofen von 10 - 16 Uhr Toom Markt, Nieder-Röder-Str. 5

Weiss: 0 6195 / 90 10 42 I www.weiss-maerkte.de ***********************************

(16/19 €) • Die Käs, 20 Uhr, Nessi Tausendschön feat. William Makkenzie: Das Beste (21 €) • Die Komödie, 20 Uhr, What a Feeling (24,50 - 35,50 €) • Mousonturm, Ts, 20 Uhr, Superamas: Youdream (17 €); St, 21 Uhr, Raman Zaya: Sleepters (17 €) • Festplatz am Ratsweg, 15.30/ 19.30 Uhr, Zirkus Charles Knie (12 - 30 €) • Titus Forum, 16 Uhr, Kinder- u. Jugendtheater Ffm.: Neue Punkte für das Sams (ab 5; 6 14 €) • Neues Theater, 16/20 Uhr, Varieté (siehe 17.3.; 13 - 24 €) • Palmengarten, Siesmayersaal, 15 Uhr, Kochen mit Palmen Vortrag • Papageno-Theater, 19.30 Uhr, Der Zigeunerbaron (18,50 20,50 €) • Schmiere, 20 Uhr, Grundlos erregt! (14,20 - 19,70 €) • Stalburg Theater, 20 Uhr, Viel Lärm um nichts (21 €) • Theaterhaus, 11/14.30 Uhr, TheaterGrueneSosse: Schutz-

Acoustic & Electric präsentieren sich Gitarrist Tommy Emmanuel und Band am 20. März in der Frankfurter Jahrhunderthalle.

mann und Katze (ab 7; 6 - 9 €) • The English Theatre, 19.30 Uhr, An Inspector Calls • Volkstheater, 20 Uhr, Ritter Ludwig (20 - 28 €) • Zoo, Exotarium, 19.30 Uhr, Quietschbunt, grunzend und elektrisch (6 €) Alzenau • Schlösschen, Michelbach, 20 Uhr, Holger Paetz: Gott hatte Zeit genug (16 €) Aschaffenburg • Colos-Saal, 21 Uhr, PSP (27,40/29 €) Bad Vilbel • Theater Alte Mühle, 20 Uhr, Bodo Bach: und...wie war ich? (21 €) Büttelborn • Café Extra, 20 Uhr, gosch& klimpa: Am Strand der Dinge (12/15 €; Südhessische Kabarettnächte) Dieburg • Ludwigshall, 20 Uhr, Johannes Scherer: Asoziale Netzwerke (22,60 €) Lorsch • Rex, 20.30 Uhr, Miller Anderson & Band (17/20 €) Mainz • unterhaus, 20 Uhr, Münchner Lach- und Schießgesellschaft: Ohne Limit/Dietmar Bertram: Professor Humbug und der Sparlampenleuchtstoffröhrendiodenfisch • Frankfurter Hof, 20 Uhr, Fazil Say (18 - 30 €) Mannheim • Capitol, 20 Uhr, Magnum (32,90 - 35,20 €) Michelstadt • Hüttenwerk, 21.30 Uhr, Secret World - Peter Gabriel-Tribute (10/12 €) Obernburg • Kochsmühle, 20 Uhr, Claus von Wagner: 3 Sekunden Gegenwart (14 €) Rüsselsheim • das Rind, 20 Uhr, Invertigo/ Mangrove (12/15 €) Weinheim • Café Central, 21 Uhr, Ezio & Band Wiesbaden • Kulturpalast, 20 Uhr, Front, Tackleberry, Red Tape Parade (8

JOURNAL

VERANSTALTUNGS RHEIN-MAIN €) • 603qm, 23 Uhr, Elmar, Flo, Dirk • Schlachthof, 19 Uhr, Flash (4 (6/8 €) €; CD-Release) • Centralstation, 19.30 Uhr, Team LSD m. Volker Strübing u. SA 19. MÄRZ Micha Ebeling - Poesie, Musik (9/12 €) Langen • Neue Stadthalle, 20.30 Uhr, • Goldene Krone, Saal, 20 Uhr, Joe Whitney & StreetLive Fa- Your Gig-Bandcontest, Vorrunde II; Kneipe, 22 Uhr, Franz White mily, DJ Geri (12 €) (Eintritt frei) Egelsbach • Bürgerhaus, Juz, 20 Uhr, 24. • Jagdhofkeller, 20.30 Uhr, Egelsbach goes Underground: Johnny Cash Experience (12/15 Stefan Seib-Melk, Eva Wolf, €) Can, Sophia Mix, Ivan, Jonas • Oetinger Villa, 15 Uhr, Angeschimmelt Youth Crew Festival: singt (3 €) Downfall of Gaia, Planks, AlpiMörfelden-Walldorf • KulturBahnhof, 20 Uhr, Theater nist, Left Me Breathless Noster: Geschlossene Gesell- • halbNeun-Theater, 20.30 Uhr, Iris Stromberger: Herzklopfen schaft (8 €) Herztropfen - Chansons (15/18 Dreieich • St. Johannes, Taunusstr. 47, €) Drh., 19.30 Uhr, Helden Theater: • Theater Moller Haus, Sandstr. 10, 20.30 Uhr, Tagebuch eines Der Revisor (8 €) • Erasmus-Alberus-Kirche, Tem- Wahnsinnigen pelstr. 1, 19 Uhr, Musikschule, • TAP, 15.30 Uhr, Wie Findus zu Chor Charisma: Stark f. d. Leben Pettersson kam (ab 4; 8 - 9,80 - Gemeinsam gegen den Krebs - €), 20.15 Uhr, Die beiden Draufgänger (20 - 23 €) Verdi, Poulenc... (Benefiz) • bioversum, 14 - 16 Uhr, NaturNeu-Isenburg • Kunstbühne Löwenkeller, 20 Baukasten: Neue Mitbewohner? Uhr, Ursula Illert & Anka Hirsch: Hier pieptʼs wohl (ab 8; 8 €; Das Buch der Liebe- Liebeslust Anm.: 06151/97111888) Frankfurt und Liebesfrust (18 €) • Hugenottenhalle, Foyer, 10 - 14 • Oper, 19 Uhr, Die Fledermaus Uhr, Bücher-Basar d. Freundes- (12 - 77 €) • Schauspiel, 19 Uhr, Ödipus/ kreises d. Stadtbibliothek Antigone (16 - 45 €); Ks, 20 Uhr, • Treffpunkt, 20 Uhr, Farfarello Die Ängstlichen und die Brutalen Dietzenbach • Zum Hügeleck, 19 - 22 Uhr, (12 - 20 €); BD, 20 Uhr, Horror Alexandra - ihr Leben, ihre Lie- Vacui (20 €) der - Lesung, Gesang (Spende) • Alte Oper, MS, 20 Uhr, Artemis • Theater Schöne Aussichten, Quartett - Beethoven (18 - 37 €) Jungfern-Wingerts-Str. 5, 20 • Brotfabrik, 20 Uhr, Trombone Shorty & Orleans Five Uhr, Los Amigos (10,50 €) • Frankfurt Art Bar, 21 Uhr, SwinRödermark • Kulturhalle, O.-Ro., 20 Uhr, ging Trio Infernale (Eintritt frei) • Jazzkeller, 21 Uhr, Andi KisseSchachnovelle (17 - 23 €) • Kelterscheune, Urb., 20 Uhr, becks Club Boogaloo (15 €) Emmi & Herr Willnowski: Alive in • Elfer, 21 Uhr, Eqalunique/A Phoenix Grave - Metal (6 €) Concert (13,20/15 €; AZ) • Theater & nedelmann, 20 Uhr, • Spritzehaus, 21.30 Uhr, Mallet - Rock Kleine Eheverbrechen (14 €) • Cocoonclub, 22 Uhr, Fake: Rodgau • Georg-Büchner-Schule, Nord- Baggi Begovic, Franky Rizardo, ring 32, Jüg., 20.30 Uhr, Ralf Il- Marco Sönke, Alex Stadler, Den lenberger, Peter Autschbach Ishu, Skai (10 - 15 €) • Home Club, Schmidtstr. 12, 24 (13/15 €; Maximal) • Bürgerhaus Dud., 20 Uhr, Früh- Uhr, Sercan, Yupa Yupanqui, Sis, Pierre lingskonzert TSV Dudenhofen • Bürgerhaus Nd.-Ro., 14 - 18 • Club Jerome, 21 Uhr, Schützenstr. 10, Carol-Anne (8 €)• Uhr, Vhs-Ostermarkt • Wirtshaus EinsFünf, Hinter- M8Club, Katzenpforte 3, 23 Uhr, gasse 15, Jüg., 20 Uhr, Irish iPod-Battle (7 €) • U60311, 5 Uhr, Arado, C-Rock, Night: Patrick Steinbach Alex Aurel, Mathias Weimer, 23 Mühlheim • Schanz, 20.30 Uhr, Hennes Uhr, Jenny Furora, Chris Hartwig, Markus Scholz, Kerstin Bender: Erregt (14/16 €) Eden (10 €) Seligenstadt • Jakobsaal, Jakobstr. 5, 20 Uhr, • Fritz Rémond Theater, 20 Uhr, Limes Quartett, Ingrid El Sigai Gut gegen Nordwind (17,50 28,50 €) (14 €; Kunstforum) • Internationales Theater, 20 Uhr, Offenbach • Capitol, 20 Uhr, Apfelstrudel Manel Castillejos: Fotomaton (16/19 €) trifft Baklava • Hafen 2, 21.45 Uhr, Mintzkov • Die Käs, 20 Uhr, Lizzy Aumeier: Männerträume (21 €) (9 €) • Lutherkirche, Waldstr. 74-76, • Die Komödie, 20 Uhr, What a 18 Uhr, Carmenio Ferulli: Bachs Feeling (24,50 - 35,50 €) Johannes-Passion - Einführung • Mousonturm, Ts, 20 Uhr, Supemit Musikbeispielen (Eintritt frei) ramas: Youdream (17 €); St, 21 • KJK, 21 Uhr, offRock-New- Uhr, Raman Zaya: Sleepters (17 €) comer-Festival (3 €) • t-raum, 20 Uhr, Ein wunderbar • Festplatz am Ratsweg, 15.30/ 19.30 Uhr, Zirkus Charles Knie leichtes Mädchen (12 €) • Ledermuseum, Frankfurter Str. (12 - 30 €) 86, 10 Uhr, 62. Hess. Amateur- • Titus Forum, 16 Uhr, Kinder- u. Jugendtheater Ffm.: Neue Film-Festspiele (Eintritt frei) Punkte für das Sams (ab 5; 6 Darmstadt • Staatstheater, Foyer, 15.30 14 €) Uhr, Kammerkonzert (Eintritt • Neues Theater, 16/20 Uhr, Vafrei), GH, 19.30 Uhr, Lord Byron rieté (siehe 17.3.; 13 - 24 €) - Ein Sommer ohne Sommer • Palmengarten, Siesmayersaal, (6,50 - 35 €); KH, 19.30 Uhr, 11 Uhr, Japan. Teezeremonie, 19.30 Uhr Die Brautschminkerin 15 Uhr, Sabine Kübler: Stache- Tanzstück (Premiere; 6 - 24 €); lige Schönheiten: Rosengärten KS, Bar, 20 Uhr, Anna sagt was! in der Region - Buchvorstellung, 17 Uhr, Ute Witich: Kreative (10 €)

Spinnereien - Vortrag (Garten 2011) • Papageno-Theater, 19.30 Uhr, Der Zigeunerbaron (18,50 20,50 €) • Romanfabrik, 20.30 Uhr, Anne Simmering & Ulrich Pakusch: Kurt Weill - Der rauschende Gesang der Sterne (20 €) • Schmiere, 20 Uhr, Grundlos erregt! (14,20 - 19,70 €) • Saalbau Nied, Heinrich-StahlStr. 3, 19 Uhr, The Five Bullets Country, Rockabilly (10/12 €) • Stalburg Theater, 20 Uhr, Viel Lärm um nichts (21 €) • The English Theatre, 19.30 Uhr, An Inspector Calls • Volkstheater, 20 Uhr, Ritter Ludwig (20 - 28 €) • Haus am Dom, Domplatz 3, 9.30 - 17.30 Uhr, Das Gefeierte und das Verdrängte - Wahrnehmung der NS-Zeit in der Erinnerungspolitik von Kirche und Gesellschaft - Thementag (19 €; Anm.: 069/80087818400) Aschaffenburg • Colos-Saal, 21 Uhr, The Watch play Genesis (16,40/18 €) Bad Homburg • Deutsches Äppelwoitheater, 20 Uhr, Hula-Hoop & Gummi-Twist • Sinclair-Haus, Löwengasse 15, 19 Uhr, Edward Burtynsky:Manufactured Landscapes - Oil Bildbericht des Künstlers (Eintritt frei) • Schlosskirche, 17 Uhr, BadHomburger Kammerorchester Bach, Telemann, Haydn (12 €) Bad Vilbel • Theater Alte Mühle, 20 Uhr, Robert Kreis: Der Wendekreis (20 €) Heidelberg • Karlstorbahnhof, 21 Uhr, Josefine Cronholm - Jazz Lorsch • Rex, 20.30 Uhr, Mad Zeppelin (15/18 €) Ludwigshafen • dasHaus, 20 Uhr, Chucks New Rock (10/15 €)

großer Sonntags-Brunch

10. und 17.4.2011 Frühstück, Vorspeisen, Suppe nach Saison, Hauptgänge und Dessert € 17,71 pro Person Kinder 0-6 Jahre € 0,00 Kinder 6-12 Jahre 1/2 Preis

MATI Erzhausen Bahnstraße 23 Tel. 0 61 50 / 8 67 89 95 www.hotelerzhausen.de


Seite 27 G

Mainz • unterhaus, 20 Uhr, Münchner Lach- und Schießgesellschaft: Ohne Limit/Dietmar Bertram: Professor Humbug und der Sparlampenleuchtstoffröhrendiodenfisch • Frankfurter Hof, 20 Uhr, Metin & Kahraman Quartett (15 - 18 €) Mannheim • Capitol, 20 Uhr, Alex Max Band (27 €) • SAP-Arena, 19 Uhr, Die Flippers (39 - 54,90 €) Niedernhausen • Rhein-Main-Theater, 20 Uhr, Münchener Freiheit (31,90 42,90 €) Reinheim • Weinhof, 20 Uhr, Radiohelden Usingen • Bürgerhaus Eschbach, 20 Uhr, Johannes Scherer: Asoziale Netzwerke (22,60 €) Wiesbaden • Kulturpalast, 20 Uhr, Matula/ Maitresse (6 €)

SO

20. MÄRZ

Langen • Neue Stadthalle, 19.30 Uhr, Kurpfälzisches Kammerorchester, Ramon Jaffé, Violoncello W. F. Bach, Stamitz, Britten, Mozart, Sallinen (KuK; 20 €) • Ev. Stadtkirche, 17 Uhr, Katharina Boller-Ott, Sopran, Gabi Fellner, Flöte, Elvira Schwarz, Klavier: Soir Païen - musikalische Entführung in den Frühling - Saint-Saëns, Delibes, Chaminade... (Spende) Egelsbach • Eigenheim, Berliner Platz, 15 Uhr, StudioBühne Dreieich: Drei Freunde für Zadi Mörfelden-Walldorf • Waldenserhof, Langstr. 71, Walld., 10.30 Uhr, Dichterfrühstück: Frauen dieser Welt; Tamaras Labas Promoras, Agapi Mkrtchian, Anastasia Wittmann, Venera Tirreno-Schneider (11 €; Voranmeldung: 06105/938740) Neu-Isenburg • Hugenottenhalle, 19 Uhr, Paula Murrihy, Philharmonisches Orchester Gießen (18 - 22 €; Verleihung Anny-Schlemm-Preis) Dietzenbach • Autohaus Kunzmann, 12 - 15 Uhr, Bassface Swing Trio (Eintritt frei; Jatzen und Schmatzen) • Theater Schöne Aussichten, 20 Uhr, Reiner trifft Emil (12,50 €) Rödermark • Rocklounge, Musik Kiefer, Schulstr. 2, O.-Ro., 14 Uhr, Tiger Tango RockʼnʼRoll, Country • St. Nazarius, O.-Ro., 18 Uhr, Ensemble Classique, Albert Schönberger, Orgel - Festliche Bläser- u. Orgelklänge zur Passionszeit (15 €) Rodgau • Bürgerhaus Nd.-Ro., 12 - 18 Uhr, Vhs-Ostermarkt Obertshausen • Bürgerhaus, 16 Uhr, Jahreskonzert des Fachbereichs Pop der Musikschule (Eintritt frei) Offenbach • Stadthalle, 18 Uhr, Chor Turetsky (30 - 60 €) • Büsingpalais, 20 Uhr, Luc Bondy: Mann liest nur einmal (18/21 €; Offenb. Lesungen) Darmstadt • Staatstheater, Foyer, 11 Uhr, Get Ready (Eintritt frei), GH, 18 Uhr, Labyrinth - Ballett (6,50 - 45 €); KH, 18 Uhr, Nathan der Weise (6 - 28 €); Ks, 20 Uhr, Wer reitet so spät durch Nacht und Wind? (10 €) • 603qm, 21.30 Uhr, Heinz Strunk: Heinz Strunk in Afrika Autorenlesung (12/15 €) • Bessunger Knabenschule, 14 Uhr, Kindertag (ab 4; 5 €; DIG) • halbNeun-Theater, 15 Uhr, Figurentheater Ernst Heiter: Der Froschkönig (ab 3; 5,50/7,50 €) • TAP, 11 Uhr, Der Räuber Hotzenplotz (ab 4; 8 - 9,80 €), 18 Uhr, Die beiden Draufgänger (20 - 23 €) • bioversum, 14/15.30 Uhr, Besucherlabor: Spektakel am Backhausteich (ab 6; 2 €; Anm.:

06151/97111888) • Museum Jagdschloss Kranichstein, 11 Uhr, Sachensucherin Karoline: Wer zuerst trinkt, ist der Landgraf (ab 6; 5 €; Anm.: 06151/9711180) • Haus Hessen Design, EugenBracht-Weg 6, 19 Uhr, Chursächsische Kapelle Leipzig (12 €) Frankfurt • Oper, 19.30 Uhr, Daphne (12 70 €) • Schauspiel, 18 Uhr, Romeo nd Julia (16 - 45 €); Box, 20.30 Uhr, Extrem laut und unglaublich nah III (9 €); Ks, 20 Uhr, Alice im Wunderland (14 - 25 €); BD, 20 Uhr, Horror Vacui (20 €) • Alte Oper, GS, 11 Uhr, Opernund Museumsorchester - Beethoven, Rachmaninow (18 - 47 €); MS, 16 Uhr, Familienkonzert: Der Zauber des Streichorchesters (7 - 15 €) • Frankfurt Art Bar, 12 Uhr, Joske Kruijssen, Hans Glaum, Paul Schmandt, Valentin Illes - Jazz (Eintritt frei) • hr, Sendesaal, 11 Uhr, hr-Bigband, Elke Diepenbeck: Pippi, Karlsson & Co (7,50 - 11 €) • Jazzkeller, 20 Uhr, Andi Kissebecks Club Boogaloo (10 €) • Südbahnhof, 12 - 15.30 Uhr, Night Fever - The Very Best of The Bee Gees (16 €) • Batschkapp, 20 Uhr, Beth Hart (18 €) • Nachtleben, 20 Uhr, Emergenza-Vorrunde (8/10 €) • Jahrhunderthalle, 20 Uhr, Tommy Emmanuel (43,60 50,20 €) • Sinkkasten, 19.30 Uhr, Gregor Meyle • U60311, 5 Uhr, Einzelkind, Markus Scholz, Sebastian Serrano, Chris Hope • Club Voltaire, 19.30 Uhr, Klaus der Geiger (8 €) • Fritz Rémond Theater, 18 Uhr, Gut gegen Nordwind (17,50 28,50 €) • Internationales Theater, 19 Uhr, Locuras del Corazón - Flamenco (18/21 €) • Die Käs, 19 Uhr, Christian Springer: Fonsi - Das merkt doch keiner (21 €) • Die Komödie, 18 Uhr, What a Feeling (24,50 - 35,50 €) • Mousonturm, St, 21 Uhr, Raman Zaya: Sleepters (17 €) • Festplatz am Ratsweg, 11/15.30 Uhr, Zirkus Charles Knie (12 - 30 €) • Titus Forum, 16 Uhr, Kinder- u. Jugendtheater Ffm.: Neue Punkte für das Sams (ab 5; 6 14 €) • Neues Theater, 15/18 Uhr, Varieté (siehe 17.3.; 13 - 24 €) • Palmengarten, Siesmayersaal, 11 Uhr, Wolfgang Kaus: Mensche gibtʼs, all sin se anners, 17 Uhr, Hermann Glaser: Hinterm Zaun das Paradies - Buchvorstellungen (Garten 2011) • Papageno-Theater, 16 Uhr, Aladin und die Wunderlampe (ab 4; 9,50 - 15,50 €) • Schmiere, 20 Uhr, Reform mich, Baby! (14,20 - 19,70 €) • Stalburg Theater, 11 Uhr, Stefani Kunkel: Rapunzel-Report (21 €), 20 Uhr, Holger Paetz: Gott hatte Zeit genug (21 €) • Theaterhaus, 10 Uhr, TheaterGrueneSosse: Schutzmann und Katze (ab 7; 11 - 16 € inkl. Frühstück) • The English Theatre, 18 Uhr, An Inspector Calls • Volkstheater, 16.30 Uhr, Ritter Ludwig (20 - 28 €) Bad Homburg • Schlosskirche, 17 Uhr, BadHomburger Kammerorchester Bach, Telemann, Haydn (12 €) Erbach/Rheingau • Schloss Reinhartshausen, 11 hr, Konzert & Brunch: Hannah Köpf Band (26 €; m. Brunch: 68 €) Hanau • Culture Club, 20 Uhr, Nicolai Friedrich: verzaubert (18 - 30,50 €) Mainz • Phönix Halle, 20 Uhr, Trans-Siberian Orchestra (35 - 50 €)

• Frankfurter Hof, 20 Uhr, Tarmuz - Die Oriental. Nacht (24/28 €) Obernburg • Kochsmühle, 19 Uhr, Bernd Regenauer: MixTour (15 €) Reinheim • Weinhof, 19 Uhr, Ray Wilson & Band (Restkarten: 25 €) Rüsselsheim • das Rind, 20.30 Uhr, Jazzcafé: Massoud Godemann Trio (Eintritt frei)

MO

21. MÄRZ

Langen • Martin-Luther-Gemeindesaal, Berliner Allee 35, 15 Uhr, Puppentheater Kolibri: Die kleine Katze Tatze (4 €) Rödermark • Neue Lichtspiele, Urb., 20 Uhr, Film des Monats: Pina (6 €) Rodgau • Bürgerhaus Nd.-Ro., 19.30 Uhr, Steffen Hoppe: 13 Monate an den Enden der Welt - Diavortrag (3 €) Offenbach • Capitol, 20 Uhr, Jimmy Hartwig, Thomas Thieme: Jimmy Hartwig – eine Legende liegt auf der Couch (14 €) • Theateratelier Bleichstr. 14H, 19.30 Uhr, Ulrike Happel, Sabine Scholz, Gisela Kramm, Günther Diehl, Ralf Sommer, Achim Merz: Heines Reisebilder - lit.mus. Abend (10 €; HHC) Darmstadt • Oetinger Villa, 21.30 Uhr, Cara Beth Satalino, Lisa Freieck, Plus Frankfurt • Schauspiel, 19.30 Uhr, Der nackte Wahnsinn (16 - 45 €) • Alte Oper, GS, 20 Uhr, Opernund Museumsorchester - Beethoven, Rachmaninow (20 - 55 €); MS, 20 Uhr, Hanna Weinmeister, Daniel Sepec, Violine, Isabel Charisius, Viola, Valentin Erben, Violoncello, Alois Posch, Kontrabass, Norbert Täubl, Klarinette, Radovan Vlatkovic, Horn, Milan Turkovic, Fagott Mozart, Francaix, Schubert (18 39 €) • Brotfabrik, 20 Uhr, Get The Blessing (Brit-Jazz- Week) • Batschkapp, 21 Uhr, Bubble Beatz (16 €) • Nachtleben, 20 Uhr, Ashley Hicklin (12 €) • Das Bett, 21 Uhr, An Pierle & White Velvet (12/15 €) • Jahrhunderthalle, 20 Uhr, Die Nacht der Musicals (38,90 66,90 €) • Palmengarten, Siesmayersaal, 19 Uhr, Die Frankfurter Grüne Soße in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft - Vortrag • Stalburg Theater, 20 Uhr, Frank Wolff: Peng! (21 €) • Theaterhaus, 11 Uhr, TheaterGrueneSosse: Schutzmann und Katze (ab 7; 6 - 9 €) Aschaffenburg • Colos-Saal, 20 Uhr, Alphaville (28,50/30 €) Bad Homburg • Kurtheater, 20 Uhr, N.N. Theater:Romeo nd Julia (8 €) Mainz • unterhaus, 20 Uhr, Walter Renneisen: Die Sternstunde des

Wein & Speiselokal

MATI Erzhausen Polska Kuchnia, modern – frech – kreativ. Bahnstraße 23 Tel. 0 61 50 / 8 67 89 95 www.hotelerzhausen.de Josef Bieder/Die HengstmannBrüder: Einfall für zwei! Mannheim • Alte Feuerwache, 20 Uhr, Jason Yarde & Andrew McCormackDuo/Trio Wah (10/13 €; Brit Jazz Week) Worms • Das Wormser, 20 Uhr, Christina Stürmer (30 €)

DI

22. MÄRZ MI

Langen • Neue Stadthalle, 10.30/15 Uhr, Die Complizen: Mutig, mutig (ab 3; 5 €) Mörfelden-Walldorf • Goldener Apfel, Langgasse 45, FrauenTreff: Alexandra Böttcher: Leo Tolstoi: Mythos und Mensch, Heiliger und Sünder - Vortrag Neu-Isenburg • Hugenottenhalle, 20 Uhr, Alex Max Band (26,55 €) • Cineplace, Beethovenstr. 89a, 19.30 Uhr, Long walk home (Iseborjer Kinno) Dietzenbach • Bürgerhaus, 20 Uhr, Michael Murza: Kreta - die Wiege Europas - Multivision (10,50 €) Rödermark • Theater & nedelmann, 20 Uhr, Stephan Tacke-Unterberg: Die Räuber (14 €) Offenbach • KJK, 20.30 Uhr, Patrick Steinbachs Irland Special (5 €) • Vhs, Berliner Str. 77, 19.30 Uhr, Winfried B. Sahm: ...und lieben, Götter, welch ein Glück - eine Auswahl aus Goethes Liebeslyrik (5 €) Darmstadt • Staatstheater, GH, 19.30 Uhr, Der Prinz von Jemen (3 €; offene Probe); Ks, 17 Uhr, Hörbar: Diana Wolf liest Janosch (1 €), Bar, 20 Uhr, Das kunstseidene Mädchen (10 €) • Literaturhaus, 20 Uhr, Clemens Meyer trifft Ernst Ludwig Kirchner - Autorenlesung (6 €; 19 Uhr, Führung in der Knsthalle) • TAP, 20.15 Uhr, Hans-Joachim Dr. med. vet. Christiane Eidebenz Klinische Diagnostik Intensivtherapie, Chirurgie Hunde, Katzen, Kaninchen Ober-Roden, Senefelderstr. 10 Telefon (06074) 92 20 31 www.tierarztpraxis-roedermark.de

Heist: Nochʼn Gedicht (18 20,80 €) Frankfurt • Alte Oper, GS, 20 Uhr, Balthasar-Neumann-Chor und -Ensemble - Bach (23 - 58 €) • Brotfabrik, 20 Uhr, Soweto Kinch (Brit-Jazz- Week) • Nachtleben, 21 Uhr, Polvorosa (10/12 €) • Das Bett, 21 Uhr, Tim Neuhaus & The Cabinet (12/15 €) • Fritz Rémond Theater, 20 Uhr, Gut gegen Nordwind (17,50 28,50 €) • Neues Theater, 20 Uhr, Varieté (siehe 17.3.; 13 - 24 €) • Stalburg Theater, 20 Uhr, Viel Lärm um nichts (21 €) • Theaterhaus, 11 Uhr, TheaterGrueneSosse: Schutzmann und Katze (ab 7; 6 - 9 €) • The English Theatre, 19.30 Uhr, An Inspector Calls • Jüdisches Museum, 19 Uhr, Boris von Haken: Paul Kornfeld (1889-1942). Schriftsteller und Theaterdramaturg in Darmstadt - Vortrag Aschaffenburg • Colos-Saal, 20 Uhr, Das Gezeichnete Ich(18,60/20 €) Bensheim • Parktheater, 20 Uhr, Götz Alsmann & Band: Herrenabend Heidelberg • Karlstorbahnhof, 21 Uhr, Goose - Rock, Punk Mainz • unterhaus, 20 Uhr, Walter Renneisen: Die Sternstunde des Josef Bieder/Die HengstmannBrüder: Einfall für zwei! • Frankfurter Hof, 20 Uhr, Irish Spring (20/24 €) Phönix-Halle, 20 Uhr, Coliseum/ Rise Against (ausverkauft!) Mannheim • Alte Feuerwache, 20 Uhr, Get The Blessing (10/13 €; Brit Jazz Week) Pfungstadt • Synagoge, 19.30 Uhr, Dr. Burkhard Engel: Kurt Tucholsky: Lieder und Satiren (10 €)

Dreieich-Zeitung, 17. März 2011 23. MÄRZ DO

Langen • Neue Stadthalle, 20 Uhr, Ohnsorg-Theater: Ein gemütlicher Abend – Lustspiel (16 - 18 €) Mörfelden-Walldorf • Stadtbücherei Mörf., Bahnhofstr. 1, 20 Uhr, Dunkle Wesen und ferne Welten - Fantasy- u. Science Fiction-Literatur (Eintritt frei) Dietzenbach • Zum Hügeleck, 19 - 22 Uhr, Steven Taylor - Country (6 €) • Stadtbücherei, 15 Uhr, Bilderbuchkino: Blauer Hund von Nadia (ab 4; 0,50 €; Anmeldung: 06074/25996) Rödermark • Neue Lichtspiele, Urb., 20 Uhr, Film des Monats: Pina (6 €) • Theater & nedelmann, 20 Uhr, Shirley Valentine oder Die Heilige Johanna der Einbauküche (14 €) Offenbach • Hafen 2, 21.15 Uhr, The Screening, L.A. Love (8 €) Darmstadt • Staatstheater, KH, 19.30 Uhr, Maria Stuart (6 - 28 €); Ks, 20 Uhr, Supernova (12,50 €) • Bessunger Knabenschule, 19.30 Uhr, Jobact (Premiere) • Centralstation, 20.30 Uhr, Pohlmann, Pop (18/23 €) • Jagdhofkeller, 20 Uhr, NightWash Club (15/18 €) • TAP, 20.15 Uhr, Die beiden Draufgänger (20 - 23 €) Frankfurt • Schauspiel, 19.30 Uhr, König Lear (16 - 45 €); Box, 18 Uhr, Lieber Bestie als so ein Mensch (Premiere; 9 €); Ks, 20 Uhr, Werthers Leiden (14 - 25 €) • Alte Oper, GS, 20 Uhr, Vicky Leandros (28,75 - 72,45 €); MS, 20 Uhr, Axel Zwingenberger (25 - 30 €) • Brotfabrik, 20 Uhr, Kit Downes Trio (Brit-Jazz- Week) • Frankfurt Art Bar, 21 Uhr, Hot Swinger Band (Eintritt frei) • Batschkapp, 20 Uhr, Chrom/ Blutengel (24 €) • Das Bett, 21 Uhr, Ezio & Band (18/22 €) • Ponyhof, 21 Uhr, In Flight Safety - Indie (13 €) • Sinkkasten, 20 Uhr, Jeff Aug (9,80 €) • Fritz Rémond Theater, 20 Uhr, Gut gegen Nordwind (17,50 28,50 €) • Die Käs, 20 Uhr, Frank Fischer: Deutsh als Fremdsprache (19 €) • Literaturhaus, 20 Uhr, Aris Fioretos: Der letzte Grieche - Autorenlesung (7 €) • Neues Theater, 20 Uhr, Varieté (siehe 17.3.; 13 - 24 €) • Romanfabrik, 20.30 Uhr, Günter Lamprecht liest Max von der Grün: Stellenweise Glatteis (8 €) • Schmiere, 20 Uhr, Aufschwung in 3D (14,20 - 19,70 €) • Nikolauskapelle, Marktstr. 56, B.-Enkhm., 20 Uhr, Moritz Netenjakob: Multiple Sarkasmen (15/18 €) • Stalburg Theater, 20 Uhr, Gatte gegrillt (21 €) • The English Theatre, 19.30 Uhr, An Inspector Calls • Volkstheater, 20 Uhr, Ritter Ludwig (20 - 28 €) Aschaffenburg • Colos-Saal, 20 Uhr, Devin Townsend Project (25,20/27 €) Bad Homburg • Deutsches Äppelwoitheater, 20 Uhr, Hula-Hoop & Gummi-Twist • Englische Kirche, 19 Uhr, Trio Fiol Ministeriet (13 €) Bad Vilbel • Theater Alte Mühle, 20 Uhr, Malediva: Die fette Jahre (17 €) Mainz • unterhaus, 20 Uhr, Walter Renneisen: Die Sternstunde des Josef Bieder • Frankfurter Hof, 20 Uhr, Lizz Wright (18 - 28 €) Mannheim • Alte Feuerwache, 20 Uhr, Soweto Kinch (10/13 €; Brit Jazz Week) • Klapsmühlʼ, 20 Uhr, Peter Vollmer: Wenn Männer zu sehr 40 werden (15 €)

24. MÄRZ

Langen • Neue Stadthalle, 20 Uhr, Christoph Sieber: Alles ist nie genug (18 €) Neu-Isenburg • Hugenottenhalle, 20 Uhr, Kyuss (31,35 €) Rödermark • Kulturhalle, O.-Ro., 20 Uhr, Traumtheater Salome: Der Flug der Schmnetterlinge - Die Reise unserer Träume (19 - 28 €) Rodgau • Int. Lesecafé, 18 Uhr, Waldfried Ruß liest Selbsterdachtes (Eintritt frei) Offenbach • Hafen 2, 21.15 Uhr, Wild Moccasins, Mighty Clouds (10 €) • Theateratelier Bleichstr. 14H, 11/15 Uhr, Theater Mario: Alles meins (ab 4; 3/4 €)

Weinreise durch Europa in Zusammenarbeit mit TopCru exklusive Weine

4 Gänge Menü mit korrespondierenden Weinen

Samstag, 9. April € 49,- pro Person mit Moderation, Somelier Gil Gutin

MATI Erzhausen Bahnstraße 23 Tel. 0 61 50 / 8 67 89 95 www.hotelerzhausen.de

Darmstadt • Staatstheater, Foyer, 16 Uhr, Theaterspielplatz: Der Prinz von Jemen (ab 7; 5 €), GH, 19.30 Uhr, Lord Byron - Ein Sommer ohne Sommer (6,50 - 35 €); KH, 19.30 Uhr, Die Kunst des Fallens (6 - 24 €); Ks, 20 Uhr, Wunderbare Welt Dissozia (12,50 €) • Bessunger Knabenschule, 19.30 Uhr, Jobact • TAP, 20.15 Uhr, Die beiden Draufgänger (20 - 23 €) Frankfurt • Oper, 19 Uhr, Die Fledermaus (12 - 77 €) • Schauspiel, 19.30 Uhr, Sozialistische Schauspieler... (11 - 31 €); Box, 21 Uhr, The Small Things (9 €); Ks, 20 Uhr, DNA (12 - 20 €) • Alte Oper, GS, 20 Uhr, 1822Frühjahrskonzert: Chamber Orchestra of Europe, François Leleux, Oboe - Schostakowitsch, Strauss, Schumann (22 - 59 €); MS, 20 Uhr, Artemis Quartett Beethoven (18 - 37 €) • Brotfabrik, 20 Uhr, Arun Ghosh Quintet (Brit-Jazz- Week) • Romanfabrik, 20.30 Uhr, Maria Baptist, Andreas Henze, Michael Kersting (15 €; Jazzinitiative) • Jazzkeller, 21 Uhr, Ulli Jünemanns Triologue (8 €) • Festhalle, 19.30 Uhr, James Blunt (34 - 40 €) €) • Nachtleben, 21 Uhr, Jasper (12/15 €) • Ponyhof, 21 Uhr, Anke Keitel (4 €; CD-Release) • Spritzehaus, 21.30 Uhr, The Streamer - Rock • Fritz Rémond Theater, 20 Uhr, Gut gegen Nordwind (17,50 28,50 €) • Die Käs, 20 Uhr, Thomas Reis: Reisparteitag (21 €) • Mousonturm, Ts, 20 Uhr, Kidd Pivot Frankfurt RM: Lost Action (22 €); HL, 20 Uhr, Vanessa F. Fogel: Sag es mir (6 €) • Neues Theater, 20 Uhr, Varieté Frühling 2011: Timothy Trust & Diamond, Mentalmagie, Illusionen, Paul Chen, Einrad, Axel S., Jonglage, Alexander Veligosha, Equilibristik, Verena, Vertikalseil, Get The Shoe, Jonglage, NTH Combo (13 - 24 €) • Schmiere, 20 Uhr, Die Party geht weiter... (14,20 - 19,70 €)


Dreieich-Zeitung, 17. März 2011

Seite 28 G

Motor-Journal

Rhein-Main KFZ-ZUBEHÖR

Neu im Progra mm: Fahrzeugpflege + Aufbereitung Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 8-18 Uhr durchgehend Sa, 9-13 Uhr P im Hof

Volkswagen Eos:

Dachöffnung per Funk WOHNWAGEN

(DZ/PR) – Volkswagen hat das Cabrio-Coupé Eos technisch perfektioniert, im Design aktualisiert und mit zahlreichen neuen Ausstattungsdetails verfeinert. Die Optik folgt klar strukturiert und mit horizontaler Linienführung dem

Code der Volkswagen DesignDNA. Zwischen den neuen Scheinwerfern spannt sich der nun aus drei schwarzen, glänzenden Streben bestehende Kühlergrill. Von hinten ist der Eos an seinen neu gestalteten, zweiteiligen LED-Rückleuchten und dem neu designten Stoßfänger mit Diffusor zu erkennen. Technisch kennzeichnen den Eos des Jahres 2011 zahlreiche neue Details. Hierzu gehören die Multifunktionsanzeige „Premium“ mit Farbdisplay, die Fernlichtregelung Light Assist und die zweite Generation des Park Assist. Neu an Bord des Eos ist zudem das schlüssellose Schließ- und Startsystem Keyless Access, das als Novum das Dach auch per Funkfernbedienung öffnet und schließt. Die Sonderausstattung Light Assist übernimmt, angepasst

am 19. und 20. März 2011 von 10 - 16 Uhr

Mainzer Straße 46 63303 Dreieich-Offenthal  0 60 74 / 84 25 43 + 44 www.autohausmilzetti.de

an die Verkehrssituation, automatisch das Umschalten zwischen Abblend- und Fernlicht. Für ein angenehmes Sitzgefühl auch bei heißen Temperaturen sorgt die optionale Cool-Leather-Beschichtung: Das Leder reflektiert die Sonneneinstrahlung und heizt sich deshalb deutlich weniger auf. Durch den Einsatz der BlueMotion Technology konnten weiterhin die Verbrauchswerte gesenkt werden. Das StartStopp-System und eine Bremsenergierückgewinnung ergeben beispielsweise bei dem Eos 2.0 TDI 103 kW/140 PS eine Verbrauchsreduzierung von 0,7 l/100 km, auf nun 4,8 l/100 km. Der Grundpreis des mit vier aufgeladenen, direkteinspritzenden Motoren (90 kW/122 PS bis 155 kW / 210 PS) angebotenen Eos beträgt in Deutschland 27.975 Euro. (DZ-Foto: Werk)

Kein TÜV, viele km, Motorschaden, Unfall?? Bestens!! Kaufen wir!! Rufen Sie uns an, wir kommen mit Bargeld vorbei. Völlig seriöse Abwicklung. Höchstpreise GARANTIERT!! Rufen Sie sofort an: Autocenter Obertshausen Tel.: 0 61 04 / 78 93 41 o. Mobil: 01 52 / 21 58 67 04


Motor-Journal

Rhein-Main Extraprofit dank Agrosprit kraftstoffe sind nicht per se klimaschonend. Autos stoßen damit zwar nur die Menge CO2 aus, die die Pflanzen zuvor gebunden haben, zusätzliche Emissionen entstehen aber durch den Anbau und insbesondere durch die indirekte Landnutzungsänderung. Dabei werden Energiepflanzen auf Flächen angebaut, die bisher dem Anbau von Futterund Lebensmitteln dienen. Zur Nahrungs- und Futtermittelproduktion werden dann

Am 19.03.11 Open Day

Kraftstoffverbrauch (l/100 km) nach RL 80/1268/EWG: kombiniert 5,7–5,2. Co2-Emission (g/km): kombiniert 132-123. Eine Werbung der Fiat Group Automobiles Germany AG 1

Unverbindliche Preisempfelung des Herstellers für den Fiat Punto 1.2 8V mit 51 kW/69 PS zzgl. 790,- €Überführungskosten. Privatkundenagebot, gültig für nicht bereits zugelassene Neufahrzeuge bis 31.03.2011.

63069 Offenbach/Main • Sprendlinger Landstr. 210 Tel.: 0 69 / 98 40 10 • Fax: 0 69 / 98 40 14 01/ 2 63165 Mühlheim • Lämmerspieler Str. 6 Tel.: 0 61 08 / 60 08 - 0 • Fax 0 61 08 / 60 08 - 40

andere Gebiete in Agrarland umgewandelt - darunter sensible Ökosysteme. Eine aktuelle Studie im Auftrag eines breiten Bündnisses von europäischen Umweltund Entwicklungsorganisationen, dem mit T&E auch der europäische Dachverband des VCD angehört, belegt ganz klar: „Die meisten Agrokraftstoffe haben unter Einbeziehung der indirekten Landnutzungsänderungen sogar eine deutlich schlechtere Klimabilanz als der herkömmlichen fossile Sprit, den sie ersetzen sollen.“ Hierzulande würden aktuell die Pachtpreise für Ackerland steigen, weil zunehmend Fläche für Biomasse nachgefragt werde. Wenn Tierzuchtbetriebe nicht mehr mithalten könnten und zukünftig billiges Futtermittel auf dem Weltmarkt kauften, seien die ökologischen und sozialen Folgen globalisiert. Biomasse dürfe daher nur dann als Energieträger eingesetzt werden, wenn sie sozial und ökologisch nachhaltig produziert werde, so der VCD. Gerd Lottsiepen, verkehrspolitischer Sprecher des VCD: „Die Bundesregierung hat sich von der Mineralölindustrie über den Tisch ziehen lassen: Die Konzerne hatten zugesagt, sogar über das von der EU als Mindestzeitraum vorgeschriebene Jahr 2013 hinaus Kraftstoff mit einem Ethanolanteil von fünf Prozent anzubieten. Was sie dabei nicht erwähnten: Sie haben sich dafür den teuren Super-Plus-Kraftstoff mit erhöhter Oktanzahl ausgesucht. Diejenigen Autofahrer, die kein E10 tanken können, weil ihre Fahrzeuge dafür nicht freigegeben sind, müssen auf Super Plus zurückgreifen, die Ölkonzerne freuen sich über satte Extraprofite, und die Bundesregierung steht übertölpelt daneben.“ Die Einführung von E10 sei schon seit Jahren bekannt gewesen, dennoch hätten einige Autohersteller noch Modelle auf den Markt gebracht, die nicht E10-tauglich seien. Zudem hätten die Autobauer bei älteren Modellen schlecht dokumentiert, welche Materialien verbaut worden seien. Aufgrund der mangelhaften Dokumentation seien teilweise ältere Fahrzeuge pauschal als ungeeignet für E10 eingestuft worden.

BOROS AUTOMOBILE

• ANHÄNGER • Fahrradträgersysteme Ersatzteile • Werkstatt • Versand • Finanzierung • TÜV • Anhänger-Vermietung • Bärenstarke Preise ! 63110 Rodgau / Jügesh. Justus-von-Liebig-Str. 16 Tel. 0 61 06 / 28 38 93 · Fax 2 83 89 50

AKTIONSWOCHEN

20 % Rabatt

Westfalia-Eichmann Frankfurt 70 Jahre Ihr Spezialist in Sachen

ab 475,00 e • AAnhänger ab 59,00 e • Anhängerkupplungen nhängervermietung ab 12,50 e • Einbau von Kupplungen ab 219,00 e • Fahrrad-Heckträgersysteme ab 222,00 e • Ersatzteile, alle Fabrikate • Werkstatt-Service •

Hammerharte Preise! über 7.000 m2 Ausstellungsfläche über 20.000 Teile am Lager Wo Ihr Fahrzeug aufhört, fangen wir erst an!! www.westfalia-eichmann.de Tel. 0 69 / 9 41 41 50, Fax 94 14 15 99

AKTIONSWOCHEN

(DZ/vd) – Nach Vorgaben der EU müssen alle Mitgliedsstaaten bis 2020 zehn Prozent des Energiebedarfs im Verkehrsbereich aus erneuerbaren Energien decken und dies in nationalen Aktionsplänen festschreiben. Der ökologische Verkehrsclub VCD kritisiert in diesem Zusammenhang, dass statt der Umwelt die Ölkonzerne profitieren würden; die Zeche zahlten die Autofahrer. Monika Ganseforth vom VCD-Bundesvorstand: „Agro-

ANHÄNGERKUPPLUNGEN

zum Selbsteinbau/auch Montage

AKTIONSWOCHEN

VCD sieht bei E10 die Ölkonzerne als Gewinner:

Sie wollen Ihr Auto verkaufen und finden keinen Käufer? Wir kaufen PKW’s, LKW’s, Geländewagen, Firmenfahrzeuge und Busse mit und ohne TÜV, auch mit Getriebe- oder Unfallschaden, ohne Stress und zu fairen Konditionen.

WIR ZAHLEN BAR!

86 46ail.de 0 - 81@hotm

Gerne holen wir Ihr Auto bundesweit ab. BOROS AUTOMOBILE Ahornstraße 77 65933 Frankfurt/Main

63 oss 01 rco_b : . l e Te-Mail: f E

Zwei Stars, ein Tag: 26. März. Entdecken Sie die neue Generation C-Klasse und die neue SLK-Klasse. . Feiern Sie mit uns – am 26. März in Ihrem Autohaus Heinrich Göbel . C-Klasse Limousine¹ und T-Modell¹: dynamischer und wertiger als je zuvor . Echte Weltneuheit in der SLK-Klasse²: das Panorama-Variodach mit MAGIC SKY CONTROL³

Die neue Generation C-Klasse und die neue SLK-Klasse feiern Premiere.

Mercedes-Benz Niederlassung Frankfurt/Offenbach der Daimler AG, im Autohaus Heinrich Göbel GmbH, Autorisierter Mercedes-Benz Service und Vermittlung, Pittlerstraße 53, Langen und Hans-Böckler-Straße 13, Neu-Isenburg, Tel.: 06103/50720 und 06102/71110, www.frankfurt.mercedes-benz.de, E-Mail: infoline@mercedes-benz.com ¹Kraftstoffverbrauch kombiniert: 4,4–7,6 l/100 km; CO₂-Emission kombiniert: 117–195 g/km. ²Kraftstoffverbrauch kombiniert: 6,1–7,1 l/100 km; CO₂-Emission kombiniert: 142–167 g/km. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen verschiedenen Fahrzeugtypen. ³Sonderausstattung.


Dreieich-Zeitung, 17. März 2011

Seite 30 C H

LOKAL - TIPPS UND TERMINE Inh. K. Atik

Nähstübchen Schneiderei

Kronengasse 22 63263 Neu-Isenburg Tel. 06102 - 8 82 57 90 Mobil 0177 - 148 20 31

er in es e di sch ge ut la G or € iV e5 Be eig z An

-

Spezialistin seit 30 Jahren für Braut- und Abendkleider

Öffnungszeiten

Mo - Fr 9.00 bis 18.30 Uhr Sa 9.00 bis 16.00 Uhr

Mittwoch, 23. März 2011 um 19 Uhr im Bürgerhaus Mörfelden Westendstr. 60 64546 Mörfelden-Walldorf

Inh. Waltraud Heepe-Wurth Ahornweg 5 Neu-Isenburg

Tel.: 0 61 02 - 3 35 41

Vom 1. März - 21. April (Ostern) werde ich 5% des Salonumsatzes an Greenpeace spenden. Engagement ist nötig, auch bei uns. Rufen Sie an, ich arbeite gerne.

Programm des Forums:

Des Maien Schein und Musikstern Neu-Isenburg (DZ/ba) – Üppig mit Terminen bestückt ist das Jahresprogramm, das vom Forum zur Förderung von Kunst und Kultur (FFK) jetzt vorgelegt wurde. Bereits eröffnet wurde in der Stadtbibliothek die Ausstellung „Stadtreise“ mit Arbeiten von Marcus Stroh, dem Stadtfotografen 2010. Besucht werden kann die Ausstellung bis zum 30. April. Zu einer Vernissage wird am Freitag (18.) um 18.30 Uhr in die Firma mt Druck Walter Thiele GmbH & Co KG in der Carl-Friedrich-Gauß-Straße 6 eingeladen, wo bis zum 30. Juni Irene Rekus unter dem Motto „Leben der Träume“ ihre Werke präsentiert. Carmen Renate Köper liest unter dem Motto „Man sagt, wer die Frauen hat, der hat die Zukunft“ in der Seminarund Gedenkstätte Bertha Pappenheim in der Zeppelinstraße 10. Die Schauspielerin führt am 29. März um 19.30 Uhr in Leben und Werk der Schriftstellerin Fanny Lewald ein. „Ich seh des Maien Schein“ lautet das Motto einer literarisch-musikalischen Soiree in der Trauerhalle des Waldfriedhofes in der Neuhöfer Straße 105 am 13. Mai um 18.30 Uhr. Im Skulpturenhof der Hugenottenhalle stellt ab dem 15. Juni um 19 Uhr Friedrich Claar seine Skulpturen aus, die er in den letzten Jahrzehnten in seiner Freizeit aus Stein gemeißelt hat. Zu einem literarischen Sonntagsspaziergang, der am Bansapark beginnt, wird am 24. Juli um 11 Uhr eingeladen. Die „Maryland Jazzband of Cologne“ spielt am 14. August bei einer Sonntagsmatinee auf dem Pfarrhof St. Nikolaus in der Hundertmorgenschneise in Zeppelinheim auf. Zum sechsten Mal singt ganz Neu-Isenburg am 4. September um 15 Uhr auf dem Marktplatz im Alten Ort. Der „Musikstern“ steht unter der Leitung von Thomas PeterHoras. Barockmusik erklingt ab 16.30 Uhr im Privatgarten Andreae in der Bansastraße 15. Danach werden im Siebenborn‘schen Hof am Marktplatz 6, Hof Brionsgäßchen, französische Chansons gesungen. In der Stadtbibliothek in der Frankfurter Straße 152 wird am 24. September um 19.30 Uhr die Ausstellung „geADOXt – Analoge Fotografie heute“ eröffnet.

Am 6. Oktober steht ein Atelierbesuch bei dem in NeuIsenburg geborenen Künstler Volker Steinbacher in Frankfurt auf dem Programm. „Arthopping – Probier dich aus!“ heißt es wieder am 17. November beim Kunstwettbewerb für Kinder und Jugendliche. Die Texte, die die Jury der 5. Neu-Isenburger Literaturtage überzeugt haben, werden am 18. November in der Stadtbibliothek vorgetragen. Eine prominente Autorin oder einen bekannten Autor kann man bei einer Lesung in der Bibliothek am 20. November kennenlernen. Künstlerinnen und Künstler des Forums stellen schließlich am 2. Dezember im Stadtmuseum in der Löwengasse 24 ihre Werke aus.

DZ-AKTUELL Einladung zur Finissage Mörfelden-Walldorf – Die Gruppe „Freies Atelier“ lädt am Freitag (18.) um 17 Uhr zur Finissage der Schaufensterausstellung in das ehemalige Schuhhaus Herdt in der Bahnhofstraße in Mörfelden ein.

Dichterfrühstück Mörfelden-Walldorf – Unter dem Motto „Frauen dieser Welt“ steht das nächste Dichterfrühstück mit Tamaras Labas Promoras, Agapi Mkrtchian, Anastasia Wittmann und Venera Tirreno-Schneider am Sonntag (20.) um 10.30 Uhr im „Waldenserhof“ in der Langstraße 71. Die Teilnahme kostet 11 Euro. Anmeldungen unter der Rufnummer (06105) 938740 sind erforderlich.

Guttempler-Treffen Neu-Isenburg – Suchtkranke, Gefährdete und deren Angehörige lädt die GuttemplerGemeinschaft „Neu-Isenburg“ zu ihrem nächsten Treffen am Montag (21.) ab 18.30 Uhr in der evangelisch-reformierten Buchenbuschgemeinde ein. Informationen sind unter den Rufnummern (06102) 39309 sowie (06102) 6246 erhältlich.

Seidenmalerei Neu-Isenburg – Spätestens bis Dienstag (22.) unter der Rufnummer (06102) 25124 anmelden muss sich, wer am Donnerstag (24.) ab 14.30 Uhr unter der Leitung von Brigitte Fröhlich am Seidenmalen im

Neu-Isenburg (DZ/ba) – Ein unterhaltsamer Abend mit heiteren und ernsten, witzigen und frechen, traurigen und banalen Geschichten, Gedichten und Liedern unter anderem von Bertolt Brecht, Heinz Erhardt, Hilde Domin sowie Jacques Prévert erwartet die Besucherinnen und Besucher der Kunstbühne im Löwenkeller in der Löwengasse in Neu-.Isenburg am Samstag (19.) um 20 Uhr, wenn Anka Hirsch und Ursula Illert ihr Programm „Das Buch der Liebe – Von Liebeslust und Liebesfrust“ präsentieren. Eintrittskarten zu 18 Euro sind im Vorverkauf im Tikketcenter in der Hugenottenhalle oder unter der Rufnummer (06102) 77665 erhältlich. Die Schauspielerin Urula Illert wird am Piano von Anka Hirsch mit Eigenkompositionen und Musik von Friedrich Hollaender, George Gershwin, Georg Kreisler und anderen begleitet. (DZ-Foto: klö) Treff im Quartier IV in der Luisenstraße teilnehmen möchte. Mitzubringen sind ein Fön und zwei alte Handtücher. Die Materialkosten werden vor Ort bezahlt.

▲ Steildachtechnik ▲ Flachdachtechnik ▲ Dachbegrünungen ▲ Spenglerarbeiten ▲ Reparatur-Service ▲ Beratungs-Service

Detlef Braun Bedachungen Neuweg 8 64521 Groß-Gerau Telefon: 0 61 52 / 9 61 37 07 Telefax: 0 61 52 / 9 61 37 08 Mobil: 01 73 / 6 50 75 34

Was bringt das Jahr 2011? Lebensberatung, Kartenlegen, langjährige Erfahrung, seriös, absolut treffsicher, viele Referenzen.

0 6106 / 6 19 59

www.esoterik-wahrsagerin.de

wünsche. Weitere Informationen sind unter den Rufnummern (06105) 938-945 oder 938-933 erhältlich.

Dunkle Wesen Mörfelden-Walldorf – Unter dem Motto „Dunkle Wesen und ferne Welten“ geht es am Mittwoch (23.) um 20 Uhr in der Stadtbücherei im Kulturhaus in der Bahnhofstraße 1 in Mörfelden um Fantasy und Science-Fiction-Literatur. Der Eintritt ist frei. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Buchhandlung Martin Giebel und dem Mörfelder Büro- und Buchhaus statt.

Frühlingsbasteln Mörfelden-Walldorf – In das Gemeindezentrum in der Ludwigstraße 64 lädt die evangelische Frauenhilfe Walldorf am Mittwoch (23.) um 14 Uhr zum Frühlingsbasteln mit Ursula Kottmeier ein.

Frühlingstanz Mörfelden-Walldorf – Zum Frühlingstanz laden die städtische Fachstelle Altenhilfe und das Awo-Altenhilfezentrum der Johanna-KirchnerStiftung am Donnerstag (24.) um 15 Uhr in die Schubertstraße 23-27 ein. Berthold Hoffmann erfüllt die Musik-

ANWÄLTE Rechtsanwaltskanzlei Thiemann-Werwitzke Lutherstr. 26, 63225 Langen Tel. 06103 2001100 bietet ab dem 4.4.2011 Montag, Dienstag und Mittwoch von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr Rechtsberatung durch Rechtsanwältin F. Kilicarslan auch in türkischer Sprache an. Voranmeldung erwünscht! Rechtsgebiete: Ausländer- und Asylrecht, Kauf- und Vertragsrecht, Familienrecht, Arbeitsrecht.

KANZLEI DR. BUTTEL - RECHTSBERATUNG / STEUERBERATUNG

ARBEITSRECHT

• Kündigung • Änderungskündigung • Abmahnung • Zeugnis

• Arbeitsverträge • Auflösung Arbeitsverhältnis • Abfindung etc. • Steuerrechtliche Fragen

RECHTSANWALT DR. JUR. MICHAEL BUTTEL KONRAD - ADENAUER - STR. 33 B - 63225 LANGEN TEL.: 0 61 03 / 92 83 76 - FAX: 0 61 03 / 5 36 16 www.rechtsanwalt-dr-buttel.de


Seite 31 A B C H

Dreieich-Zeitung, 17. März 2011 Gogols „Revisor“:

Für Kinder: KINOS

Inh. S. Stickel e. K.

„Helden“ steigen auf die Bühne Gelenkarm-Markisen • Korb-Markisen Neu-Bespannungen • Insektenschutz

Jetzt Winterpreise ROLLÄDEN + REPARATUREN - Antriebe Öffnungszeiten nach telefonischer Vereinbarung

63322 Rödermark Urberacher Straße 9 0 60 74 / 6 93 56 14

Dreieich (DZ/jh) – Im katholischen Gemeindezentrum St. Johannes an der Dreieichenhainer Taunusstraße 47 zeigt der Theaterverein „Helden“ am Samstag (19.) ab 19.30 Uhr seine Inszenierung von Nicolai Gogols Stück „Der Revisor“. Das von Frankfurt in die Wetterau umgezogene Ensemble war in der Vergangen-

Mandolinenverein:

Versammlung und Konzert Neu-Isenburg (DZ/ba) – Zu seiner Jahreshauptversammlung lädt der Mandolinenverein Spessartfreunde am Samstag (19.) um 18 Uhr in das Haus der Vereine in der Offenbacher Straße 35 ein. Das erste Konzert in diesem Jahr findet am 15. Mai um 17 Uhr in der Kirche der evangelisch-reformierten Gemeinde

am Marktplatz statt. Mitwirkende sind die beiden Orchester des Vereines und die Flötensolistin Elke Höf. Die Leitung des Konzertes obliegt Musa Malikov, dem neuen Dirigenten des Mandolinenvereines. Eintrittskarten zu 7 beziehungsweise 4 Euro gibt es bei den Mitgliedern sowie an der Abendkasse.

heit wiederholt in Dreieich zu Gast. Der Eintritt kostet 8 (ermäßigt 5,50) Euro, für den Vorverkauf zeichnet „Die Buchhandlung“, Fahrgasse 4, verantwortlich. Und darum geht es in dem Klassiker: Aus der Hauptstadt kommt die vertrauliche Nachricht, dass ein Beamter unterwegs sei, um in dem kleinen Provinzstädtchen unerkannt nach dem Rechten zu sehen. Das stellt die örtlichen Honoratioren vor ein ernsthaftes Problem, denn sie vernachlässigen nicht nur ihre Ämter sie sind auch allesamt durch und durch korrupt. Kaum steigt nun ein unbekannter Reisender im örtlichen Gasthaus ab, da wird er schon von allen Seiten hofiert. Besonders der Bürgermeister bemüht sich, seinem Gast den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu machen...

Kickboxen und Capoeira Neu-Isenburg (DZ/ba) – Der Verein „Academia da Arte Capoeira“ bietet am kommenden Samstag (19.) im Rahmen der Aktion „Gemeinsam bewegen“ in seinen Räumen Am Kalbskopf 1 M kostenlose Workshops zum Kennenlernen in den Bereichen Kampfkünste, Ernährung und Entspannung an. Von 10 bis 13 Uhr finden die Kurse im Boxen, Kickboxen und Capoeira für Kinder und Jugendliche statt. „Das Training mit dieser Zielgruppe beinhaltet auch immer Elemente aus der Selbstverteidigungund -behauptung sowie allgemeine Trainingsmethoden zur grundmotorischen Entwicklung, Kräftigung und Fitness“, berichtet der städtische Fachbereich Sport. Ein Eindruck in das vertiefte Training von Selbstbehauptung und Selbstverteidigung

soll dann von 14 bis 16 Uhr gewonnen werden. Durch Rollenspiele und das Lernen von Verhaltens- und Verteidigungstechniken sollen den Übenden Mechanismen gegen Gewalt und Leistungsdruck mitgegeben werden. „Vertrauen in die eigene Fähigkeit, ‚Nein’ zu sagen und soziale Kompetenzen werden gelehrt, um in gefürchteten Situationen richtig zu reagieren“, heißt es weiter. Das Training wird an die diversen Zielgruppen wie Vorund Grundschulkinder, Schulkinder, Jugendliche, Frauen und Mädchen angepasst. Trainiert wird montags, mittwochs und freitags von 16 bis 21 Uhr und dienstags und donnerstags von 16.30 bis 21 Uhr. Anmeldungen werden ab sofort unter der Rufnummer (0163) 2953522 entgegengenommen.

Senioren-Reisen:

Apotheken

Langen, Egelsbach, Dreieich, NeuIsenburg: Dienstbereit tägl. v. 8.30 - 8.30 Uhr d. nächsten Tages. 117.3. Spitzweg-Apotheke im FÄZ, Röntgenstr. 6-8, Langen, Tel. 06103/3018118 18.3. Brunnen-Apotheke, Fahrgasse 5, Dreieich/Dreieichenh., Tel. 06103/86424 und Pluspunkt-Apotheke, Hermesstr. 4, Neu-Isenburg (im Isenburg-Zentrum), Eingang Rosenauplatz. Tel. 06102/306666 19.3. Rosen-Apotheke, Bahnstr. 119, Langen, Tel. 06103/23061 und Neue Apotheke, Bahnhofstr. 21, Neu-Isenb., Tel. 06102/22428 20.3. Spitzweg-Apotheke, Bahnstr. 102, Langen, Tel. 06103/25224 21.3. Garten-Apotheke, Gartenstr. 82, Langen, Tel. 06103/21178 und Adler-Apotheke, Langener Str. 18, Dreieich/Götzh., Tel. 06103/85603 22.3. City-Apotheke, Frankfurter Str. 166, Neu-Isenb., Tel. 06102/327260 23.3. Löwen-Apotheke, Hauptstr. 54-56 (Eingang Eisenbahnstr.), Dreieich/Sprendl., Tel. 06103/61630 24.3. Breitensee-Apotheke, Hegelstr. 62, Dreieich/Sprendl., Tel. 06103/373714 und Herzog-Apotheke, Herzogstr. 42, Neu-Isenb., Tel. 06102/368643

Erzhausen: Dienstbereit tägl. v. 8.30 - 8.30 Uhr d. nächsten Tages. 117.3. Löwen-Apotheke, Rheinstr. 25, DA, Tel. 06151/292323 und Apotheke Thüringer Str., Thüringer Str. 11a, DA-Eberstadt, Tel. 06151/943615 18.3. AdlerApotheke, Wilhelminenstr. 13, DA, Tel. 06151/26323, Pelikan-Apotheke, Heidelberger Str. 13, DA, Tel. 06151/311866 und Grafen-Apotheke, Darmstädter Landstr. 51-53, Weiterstadt/Gräfenh., Tel. 06150/51377 19.3. Fliederberg-Apotheke, Eschollbrücker Str. 26, DA, 06151/317010, CentralApotheke, Heidelberger Landstr. 230, DA-Eberstadt, Tel. 06151/55219 und Lortzing-Apotheke, Lortzingstr. 69, DA/Wixhausen, Tel. 06150/7788 20.3. Karls-Apotheke, Karlstr. 61, DA, Tel. 06151/22022 und Apotheke am Thomas-Mann-Platz, Thomas-Mann-Platz 3, DA/Arheilgen, Tel. 06151/373453 21.3. Donnersberg-Apotheke, Ahastr. 24, DA, Tel. 06151/312916 und Linden-Apotheke, Wilhelm-LeuschnerStr. 48, DA, Tel. 06155/2350 + 831175 22.3. Engel-Apotheke, Rheinstr. 7-9, DA, Tel. 06151/995830, Falltor-Apotheke, Falltorstr. 27, DA/Wixhausen,

Tel. 06150/82171 und Georgen-Apotheke, Heidelberger Landstr. 209, DAEberstadt, Tel. 06151/55578 23.3. Kronen-Apotheke, Rossdörfer Str., 73, DA, Tel. 06151/46648, Hubertus-Apotheke, Ettesterstr. 1, DA/Arheilgen, Tel. 06151/933320 und easyApotheke A5, Am Dornbusch 4, Weiterstadt, Tel. 06151/957630 24.3. Apotheke an der Mathildenhöhe, Dieburger Str. 75, DA, Tel. 06151/41082 und Falken-Apotheke, Wilhelm-Leuschner-Str. 6, Griesheim, Tel. 06155/2933

Zahnärzte

Zahnärztl. Notfallvertretungsdienst für die Stadt und den Landlreis Offenbach: Die Ansage des zahnärztl. Notfallvertretungsdienstes erfolgt tagund zeitgenau über die kostenpflichtige Service-Nummer 0180/5607011 (14 Cent/min. a.d. dt. Festnetz, max. 42 Cent/min. über Mobilfunk). Zahnärztl. Notfallvertretungsdienst für den Landkreis OF-West mit den Orten Dietzenbach, Dreieich, NeuIsenburg, Egelsbach, Langen und Erzhausen. Sprechstunden: Samstag 15-18 Uhr, an Sonn- u. Feiertagen 9-12 und 15-18 Uhr. Mittwochs 15-18 Uhr. Rufbereitschaft: Samstag 8 bis Montag 8 Uhr, an Feiertagen von 8 Uhr bis zum anderen Morgen 8 Uhr. Mittwoch von 18 bis Donnerstag 8 Uhr. 19./20.3. Christel Moroschan, Neu-Isenb., Bahnhofsr. 216, Tel. 06102/27930, privat 0175/3273340 23.3. Almut Hertel, Dietzenb., Werner-Hilpert-Str. 16, Tel. 06074/3860, privat 06103/44476

Mörfelden-Walldorf: Dienstbereit tägl. v. 8.30 - 8.30 Uhr d. nächsten Tages. 17.3. Avie Bären-Apotheke, Helvetiastr. 5, Groß-Gerau, Tel. 06152/1876270 18.3. Ahorn-Apotheke, Im Neugrund 2, Groß-Gerau, Tel. 06152/176908 19.3. Löwen-Apotheke, Darmstädter Str. 19, Groß-Gerau, Tel. 06152/92280 20.3. Robert-KochApotheke, Waldenserstr. 80, Walldorf, Tel. 06105/75796 21.3. Apotheke im real, Mainzer Str. 50, Groß-Gerau, Tel. 06152/94890 22.3. Süd-Apotheke, Hunsrückstr. 7, Walldorf, Tel. 06105/44811 23.3. Rats-Apotheke, Mainzer Str. 21, Büttelborn, Tel. 06152/56464 24.3. Steinweg-Apothe- Wochenend- und Feiertagsdienst ke, Berliner Str. 5, Mörfelden, Tel. OF-West: erfahren Sie über den Anrufbeantworter Ihres Haustierarztes. 06105/1488

Tierärzte

Ärzte

Dreieich/Egelsbach/Langen: Ärztlicher Bereitschaftsdienst falls der Hausarzt nicht erreichbar ist: Mo., Di., Do. 18 - 7 Uhr, Mi. 13 - 7 Uhr, Fr. 18 Uhr bis Mo. 7 Uhr, an gesetzl. Feiertagen ganztätig: Ärztlicher Bereitschaftsdienst Langen-Dreieich-Egelsbach, in der Asklepios-Klinik Langen (über die Pforte erreichbar), Tel. 19292. u. 52111. Erzhausen: Ärztlicher Bereitschaftsdienst Darmstadt, Bismarckstr. 59, 64293 Darmstadt, Tel. 06151/896669. Mo., di. u. Do. 19 Uhr bis 7 Uhr am nächsten Morgen, Mi. 14 Uhr bis 7 Uhr am nächsten Morgen, Fr. 14 Uhr bis Montag 7 Uhr, an Feiertagen von 19 Uhr am Vorabend bis 7 Uhr morgens am nächsten auf den Feiertag folgenden Wochentag. Neu-Isenburg: Freitag 20 Uhr bis Mo. 7 Uhr. Medizinisches Institut (Ärztehaus) Neu-Isenburg, Georg-Büchner-Str. 1, Tel.: 27473 Mörfelden-Walldorf: Ärztliche Notdienstzentrale, Schubertstr. 37, 64546 Mörfelden-Walldorf, Tel.: 06105/1414, abends ab 19.00 Uhr, an Wochenenden sowie an Feiertagen.

Bei Störungen...

Bereitschaftsdienst für Störungen in Stromabnehmeranlagen in Stadt und Kreis Offenbach Sammelnummer Tel. 069/ 89009444

Notruf Polizei 110 Feuerwehr/Rettungsdienst 112 Kreisgebiet Offenbach Unfallrettung u. Krankentransport Telefon: 06074/19222 Hilfe für Frauen in Notfällen/Frauenhaus Telefon: 06106/13360 Frauenberatungsstelle: Tel. 06106/3111 Notdienst für Sanitär, Gas und Heizung am Wochenende, Sonnu. Feiertagen für Stadt u. Kreis Offenbach. Tel. 069/89999530 Vorbehaltlich kurzfristiger Änderungen, die nach Redaktionsschluss dieser Seite nicht berücksichtigt werden konnten. Ohne Gewähr.

Fr., Sa., So. 21.15:

UNKNOWN IDENTITY Do. + Mi. 18.00, 20.30, Fr., Sa., So. 16.30, 19.00:

THE KING’S SPEECH Do. + Mi. 16.00, Fr., Sa., So. 15.00:

HEXE LILLI: DIE REISE NACH MANDOLAN SPECIAL: Mo. + Di. 20.00: PINA 3-D PROGRAMM VOM 17.03. BIS 23.03.2011 www.Die-Langener-Kinos.de

LICHTBURG KINOS Bahnstraße 73 b • Tel. (06103) 22209 Meine erfundene Frau 18:00 + Do-So 20:30 + Mo/Mi 21:00 Powder Girl 15:45, 19:00 + Sa/So 13:30 Black Swan Do-So 21:00 Kokowääh Di 20:30 Rango 16:45 Hexe Lilli - Die Reise nach Mandolan 14:45 Die Tigerentenbande - Der Film Sa/So 12:00 DAS FAMILIEN KINO Ich - einfach unverbesserlich Sa/So 12:30 DIE FILM AUSLESE Lebanon Mo 20:30 DIE ORIGINAL VERSION Burlesque Mi 20:30 Sneak Preview Di 21:12

Neu/o.A. Neu/o.A. 9.Wo/ab 16 J. 7.Wo/ab 6 J. 3.Wo/ab 6 J. 5.Wo/o.A. 2.Wo/o.A.

-/o.A.

-/ab 16 J.

-/ab 6 J. -/KJ

NEUES UT KINO

Nach Husum und nach Ettal Ihre Notdienste vom 17. - 24.3.2011 für Langen • Egelsbach • Dreieich • Neu-Isenburg Erzhausen • Mörfelden-Walldorf

NEUE LICHTSPIELE 06074/50663 Rödermark-Urb. www.Neue-Lichtspiele.de Wo. vom 17.03.2011 - 23.03.2011

Rheinstraße 32 • Tel. 06103/29131 The Kings Speech - Die Rede des Königs 20:15 + Fr-So 17:45

3.Wo/o.A.

Neu-Isenburg (DZ/ba) – Spätestens bis Freitag (18.) anmelden muss sich, wer an einer oder an beiden Gruppenreisen für Senioren teilnehmen möchte, die der Verein Hilfe für ältere Bürger in diesem Jahr anbietet. Die An-

meldungen nimmt der Verein in seiner Geschäftsstelle in REX u.VIKTORIA 0 61 03 / 6 75 71 DREIEICH - SPRENDLINGEN www.viktoriakino.de der Hirtengasse 15 montags REX bis freitags jeweils von 10 bis tägl. 20.30: BLACK SWAN 12 Uhr entgegen. Weitere In- Sa. + So. + Di. 18.00: DSCHUNGELKIND VIKTORIA formationen sind unter der tägl. 21.00: UNKNOWN IDENTITY Rufnummer (06102) 23320 er- Sa. + So. 18.30: KOKOWÄÄH hältlich. Die erste Reise führt Sa. + So. 17.00: GULLIVERS REISEN Sa. 23.00: DER ADLER DER 9. LEGION vom 1, bis 7. Mai nach Husum in Schleswig-Holstein. Ausstellung: Zahlreiche Ausflüge in die mergau und Mittenwald sind Umgebung sind vorgesehen. geplant. Die Reisepreise lieIn der Zeit vom 11. bis 18. gen je nach Reiseziel und UnSeptember führt die Reise terbringung zwischen 578 nach Ettal in Oberbayern. und 698 Euro inklusive Fahrt, Mörfelden-Walldorf (DZ/ba) – Ausflüge zum Schloss Linder- Übernachtung in Einzel- oder Im Stadtverordnetensitzungs- hof und ins nahe Garmisch- Doppelzimmern mit Halbsaal des Rathauses in der Partenkirchen sowie Oberam- pension und Ausflügen. Flughafenstraße 37 in Walldorf wird am Samstag (19.) um 14 Uhr die Ausstellung „Lebenswelten – Gesichter der Vielfalt“ eröffnet. „Menonstantin essis schen aus über 100 Nationen Aus Liebe zum Nächsten • unverbindliche Beratung • alle Formalitäten machen Mörfelden-Walldorf • Alle Bestattungsarten • Überführung D/EU zur Stadt der Vielfalt. Wir Kronengasse 5 • 63263 Neu-Isenburg wollen diese Vielfalt in einer Tag und Nacht • Tel.: 0 61 02 / 560 577 5 künstlerischen Dokumentatiwww.pietaet-lessis.de mail@pietaet-lessis.de on darstellen. Kurz: Wir zeigen die verschiedenen Lebenswelten und die Gesichter der Vielfalt unserer Stadt“, erläutern die Veranstalter. Die Fotografin Andrea Vinson Als Gott sah, dass der Weg zu lang, ging auf Spurensuche. Innerder Hügel zu steil und das Atmen halb von vier Monaten hat sie zu schwer war, legte er den Arm das Projekt realisiert und ist um sie und sprach: Komm heim dabei selbst in unterschiedliche Lebenswelten eingetaucht. Exemplarisch haben sich 30 Menschen fotografiegeb. Ogaza ren lassen und ihre Lebensgeschichten erzählt. Sie kom* 29.06.1918 † 09.03.2011 men aus der ganzen Welt – zum Beispiel aus Argentinien Wir müssen uns verabschieden. oder den USA, aus dem Iran Uns bleibt Liebe, Dank und Erinnerung oder der Türkei, aus ÄthioIm Namen aller Angehörigen pien oder Russland. „Doch sie Thomas Sigmund alle haben eine Gemeinsamkeit: Mörfelden-Walldorf ist Die Trauerfeier mit anschließender Urnenbeisetzung findet am ihre neue Heimat geworden Dienstag, 22.03.2011 um 14:30 Uhr auf dem Friedhof in und sie haben hier ihre ganz Sprendlingen, Lacheweg, statt. persönlichen Lieblingsplätze gefunden.“

„Gesichter der Vielfalt“

Pietät K L

Würdige Bestattungen günstig !

FAMILIENANZEIGE

Elisabeth Sigmund


www.stewa.de

STEWA Reisemesse 2011 Sa 19.03. + So 20.03.2011 im STEWA-BistrobusTerminal Kleinostheim, Lindigstr. 2 Täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr

So 10.04. – Fr 15.04.11 6 Tage HP €

459,- EZZ 96,-

Blütenzauber in MERAN / Südtirol Show-Tanzgruppe „Yussara“

Parken kostenlos

Sonderauslosung von

Eintritt kostenlos!

Bei telefonischer Anmeldung können Sie an der Sonderverlosung teilnehmen! Zum Ortstarif 0180 118 0 118

D

ltim as u

4 Luxuskreuzfahrten

rm ative Info ationsforum für ie mit Amb nte“ isen „ Re

• Reiseleiter und Hotel-Partner aus den STEWA-Reisezielgebieten • Information und Beratung von Ihrem STEWA-Kompetenzteam • Reiseverlosungen täglich um 11:00 h / 13:00 h / 15:00 h / 17:00 h • Sonderauslosung von 4 Luxuskreuzfahrten, täglich 13:00 & 17:00 h • STEWA Reiseschnäppchen (sonntags nur Beratung kein Verkauf!) • Unterhaltungsprogramm mit der brasilianischenShow-Tanzgruppe„Yussara“ mit Sitzmöglichkeiten vor der Show-Bühne • Präsentation eines STEWA-Bistrobusses • Softdrinks & Bier vom Fass - Kaffee & Kuchenangebot • Ofenfrische belegte Brötchen, frisches Laugengebäck, heiße Wurst, warmer Leberkäse mit Brötchen, Schinkennudeln uvm.

BAD REICHENHALL im Berchtesgadener Land ****sup. Hotel Radisson Blu Axelmannstein Resort

Sofortbucherpreis

• ***Hotel im Herzen der Stadt • Große Dolomitenrundfahrt • Schloss Trautmannsdorf • Südtiroler Weinstraße • Reise im ****STEWA-Bistro-Bus inkl. Begrüßungsfrühstück • 5x ÜN/Frühstücksbuffet im ***Hotel Europa Splendid in zentraler Lage in Meran, nur ca. 150m von der neuen Therme Meran entfernt. Alle Zimmer mit Bad oder DU, WC, Föhn, Telefon, TV und Safe ausgestattet. Aufgrund verschiedener Bauabschnitte sind sie in Größe Ausstattung und Lage unterschiedlich. Restaurant mit guter Küche. • täglich 4-Gang-Abendmenü mit Salatbuffet • 1x Tiroler Abend mit Musik • 2. Tag: Vormittags Stadtführung Meran mit Reiseleitung. Der Rest des Tages Freizeit zum Bummeln, zum Besuch der Therme oder zum Wandern auf den zahlreichen Spazier- Wander- und Waalwegen durch und um Meran. • 3. Tag: Große Dolomitenrundfahrt über Bozen - Karerpass - Sellajoch - Grödnertal - Wolkenstein - St. Ullrich. • 4. Tag: Vormittags Besuch der Gärten von Schloss Trautmannsdorf oberhalb von Meran. Mittags Fahrt nach Dorf Tirol, dem bekannten Luftkurort nördlich von Meran auf dem Rücken des Küchelsberges gelegen. Von dort aus eröffnet sich ein einmaliges Panorama ins Etschtal zwischen Meran und Bozen. • 5. Tag: Fahrt entlang der Südtiroler Weinstraße mit Aufenthalt in Tramin, Kaltern und am Kalterer See. • 6. Tag: Rückreise.

Die romantische WACHAU zur Marillenblüte ***Hotel Donauterrasse in Aggsbach im Herzen der Wachau schönes Ausflugsprogramm inkl. Reiseleitung • Reise im ****STEWA-Bistro-Bus inkl. Begrüßungsfrühstück • 4x ÜN/HP (Frühstücksbuffet, 3-Gang Abendmenü mit 2 Hauptspeisen zur Wahl und Salatbuffet) im traditionellen ***Hotel Donauterrasse in Aggsbach, in traumhafter Lage mit Panorama-Donaublick am rechten Donauufer gelegen. Alle Zimmer im Haupt- und Nebei Buchung bis 24.03.2011 benhäusern sind mit Bad oder DU/ WC, Föhn, TV, Radio und größtenteils Balkon ausgestattet. Hausbar, EZZ 25,5 Tage Donauterrasse, neu gestalteter ,att Speisesaal, Restaurant an der Doanst ,HP € nau mit traditioneller, gehobener Wachauer Schmankerlküche sowie Heurigen im 800 Jahre alten Kellergewölbe vorhanden. • 2. Tag: Ausflug mit sachk. Reiseleitung durch das Wachauerland nach Dürnstein. Das Weinstädtchen empfängt Sie mit seinem mittelalterlichen Stadttor, dem Dürsteiner Stift und der Ruine Dürnstein, wo Richard Löwenherz 1193 gefangen gehalten wurde. Weiterfahrt mit herrlichen Ausblicken auf die Donau über Arstetten und Maria Taferl zurück in das Hotel • 3. Tag: Mit sachk. Reiseleitung geht es nach Melk und weiter nach Krems. Stadtführung und Aufenthalt. Anschließend Besuch der Schnapsbrennerei „Bailoni“ mit Verkostung und Gelegenheit zum Schnapseinkauf. Weiter zum Heurigennachmittag mit einem reichlich belegten Winzerbrot und einem Harmonikaspieler • 4. Tag: Freizeit oder fakultativer Ausflug nach Wien • Eintrittsgelder nicht im Preis enthalten! Aufpreis pro Person: Zimmer im Haupthaus € 25,- p.P Bitte gleich mitbuchen, falls gewünscht: Ausflug nach Wien inkl. 3-Std. Stadtbesichtigung € 39,p.P. (Mindestteilnehmerzahl 25 Personen)

Sofortbucherpreis Mo 04.04. – Fr 08.04.11

349

399

bei Buchung bis 24.03.2011

11 Mo 11.04. – Fr 15.04. EZZ 90,,- anstatt 409,HP €

5 Tage

359

zzgl. Kurtaxe von ca. € 3,- p.P./Tag • Reise im **** STEWA-Bistro-Bus inkl. Begrüßungsfrühstück • 4x Übernachtung/Frühstück im altehrwürdigen ****sup.Hotel Radisson Blu Axelmannstein Resort, herrlich ruhig gegenüber des Kurparkes in der Fußgängerzone gelegen. Das Grandhotel im 30.000 m2 großen Hotelpark mit eigenem See und Liegewiese bietet einmaligen Komfort und herausragenden Service. Alle exklusiv ausgestatteten Zimmer verfügen über Bad, WC, Sitzecke und Schreibtisch. Parkrestaurant, Axelbar, Axelstüberl, sonnige Gartenterrasse und Wiener Café mit eigener Patisserie sowie Wellnessbereich mit Sauna, Hallenbad, Solarium, Fitnessbereich und Beauty-Farm vorhanden. • tägl. ein Tellergericht am Abend • 1. Tag: Anreise nach Bad Reichenhall. Spaziergang durch die Kurstadt mit sachkundiger Führung. • 2. Tag: Ausflug über die Rossfeld-Höhenring-Straße unmittelbar in die hochalpine Bergwelt des Berchtesgadener Landes. Weiter an den Königssee mit Aufenthalt. • 3. Tag: Freizeit in Bad Reichenhall. • 4. Tag: Ausflug zum Chiemsee mit Schifffahrt zur Herren- und Fraueninsel (jeweiliger Aufenthalt). Rückfahrt mit dem Bus über Bernau mit Stopp am Restaurant „Seiser Alm“, von dort atemberaubender Ausblick auf das „Bayerische Meer“. • 5. Tag: Nach dem Frühstück Rückreise über Ruhpolding und Reit im Winkl • Kurtaxe vor Ort zahlbar (nicht inklusive) ca. € 3,- p.P./Tag.

City-Trip PARIS • Reise im ****Partner-Bus inkl. Begrüßungsfrühstück • 3x ÜN/Frühstück im Hotel ** DU PARC in Paris mit DU/WC oder BAD/WC in einem kleinen Pariser Hotel das den typischen Charme eines französischen Stadthotels erhalten hat. (Metrostation nur ca. 50m) • Eintritt inkl. 1 Glas Sekt ABENDSHOW CABARET "PARADIS LATIN"

4 Tage ÜF

9,2EZ6 Z 90,-

Fr 08.04. – Mo 11.04.11

Ca. alle 3 Wochen erscheint der STEWA-InfoBrief mit aktuellen Reiseangeboten. Diesen finden Sie unter www.stewa.de/infobrief oder Sie erhalten den STEWA-InfoBrief auf Wunsch regelmäßig per Post. Anruf genügt oder „STEWA InfoBrief erwünscht“ an info@stewa.de

STEWA Touristik GmbH • 63755 Alzenau

Zum Ortstarif

0180 118 0 118

• Zustiegsmöglichkeit im gesamten Rhein-Main-Gebiet, teilweise gegen Aufpreis! Angebots-Nr.: 0317DZ • Haustürabholung inkl. Kofferservice ab Wohnungstür gegen Aufpreis möglich • PKW-Abstellung am STEWA-Bistro-Bus-Terminal in Kleinostheim möglich


DZH 17-03-2011