Page 20

Dreieich-Zeitung, 10. Februar 2011

Seite 20 G „Vorab-Premieren“:

Hexe Lilli und Dschungelkind

„Café Klatsch“:

Der neue Treff geht in Serie Langen (DZ/hs) – Nach der erfolgreichen Premiere des „Café Klatsch“ am vergangenen Freitag, als 16 Gäste den Pavillon der Kita „Sonnenschein“, Ohmstraße 24, in einen gemütlichen Kaffeetreff verwandelten, soll die Offerte nunmehr wöchentlich älteren Bewohnern aus den Langener Stadtteilen Neurott, Oberlinden und Linden unterbreitet werden. Die neue Anlaufstelle für Senioren öffnet immer freitags um 15 Uhr ihre Pforten – dann kann in entspannter Atmosphäre nach Herzenslust „geratscht und getratscht“ werden. Für Kaffee, Tee und Wasser werden zwei Euro fällig, Kuchen wird extra berechnet. Eine Anmeldung ist nicht nötig, weitere Infos gibt’s unter der Rufnummer (06103) 91190.

KONTAKTE

Treff im Quartier IV:

Andrea Quilling gibt Auskunft Neu-Isenburg (DZ/ba) – „Wie sieht die Arbeit der städtischen Wirtschaftsförderung aus? Wie wird der Standort Neu-Isenburg vermarktet und was sind die Merkmale des Wirtschaftsstandortes NeuIsenburg?“ – Antwort auf diese Fragen erhalten die Besucherinnen des nächsten Frauenfrühstücks am kommenden Mittwoch (16.) im Treff im Quartier IV in der Luisenstraße 18. Zu Gast ist Andrea Quilling,

die als Fachbereichsleiterin im Neu-Isenburger Rathaus zuständig ist für die Wirtschaftsförderung, Öffentlichkeitsarbeit und Liegenschaften. Auskunft geben wird die Referentin auch zur Entwicklung der Gewerbegebiete wie zum Beispiel dem ehemaligen Holzmann-Gelände. Die Veranstaltung beginnt um 10 Uhr. Für das Frühstück wird ein Kostenbeitrag von drei Euro erhoben.

Langen (DZ/hs) – Als ein „Familien-Fantasy-Film, der um Toleranz und Völkerverständigung wirbt“, wird der „tricktechnisch auf höchstem Niveau“ stehende Streifen „Hexe Lilli – Die Reise nach Mandolan“ angekündigt, der am Sonntag (13.) ab 15.15 Uhr im UT-Kino, Rheinstraße 32, über die Leinwand flimmert. Die ersten 100 Kinder, die als Hexe, Drache, Fakir oder indischer Großwesir verkleidet zur „Vorab-Premiere“ kommen, erhalten ein Geschenk, ansonsten gilt auch wieder ein Familienticket, also müssen die ihre Kinder begleitenden Erwachsenen auch nur ein Kinder-Ticket lösen. An gleicher Stätte und ebenfalls vor dem Bundesstart wird am Mittwoch (16.) ab 20.15 Uhr die Verfilmung des autobiografischen Bestsellers „Dschungelkind“ von Sabine Kuegler gezeigt. Die Geschichte einer Achtjährigen, deren Eltern nach West-Papua auswandern, wo der Vater als Sprachforscher arbeitet und die Tochter schon bald Kontakt zu gleichaltrigen Eingeborenen hat, ehe sie zwischen die Fronten einer Stammesfehde gerät, hat Regisseur Roland Suso Richter den Angaben zufolge als „CultureClash-Abenteuer mit guten Darstellern vor exotischer Kulisse“ inszeniert. Kino-Betreiber Jürgen Seebacher hat auf der Homepage (www.Die-Langener-Kinos.de) einen Pärchengutschein online gestellt, mit dem man beim Eintritt etwas sparen kann.

Tag der offenen Tür:

Dreieichschule bietet Einblicke Langen (DZ/hs) – Welche Aktivitäten und Angebote die Dreieichschule zu bieten hat, wie der Unterricht aussieht und welche Anforderungen an die Schüler gestellt werden, erfahren Interessierte bei einem „Tag der offenen Tür“, der am Samstag (12.) von 10 bis 13 Uhr über die Bühne geht. Dabei können Eltern von Grundschulkindern und deren Sprösslinge unter anderem Unterrichtsstunden in den Hauptfächern sowie in Spanisch und Latein besuchen sowie mit den Lehrern sprechen. Zudem steht ab 12 Uhr die Neueröffnung der umstrukturierten Schulbibliothek auf dem Programm, Bläser- und Streicherensembles sowie Chöre und Bands des Gymnasiums stellen ihr Können unter Beweis und Führungen runden den Tag ab. Für das leibliche Wohl ist natürlich ebenfalls gesorgt.

„SCOOBY-DOO“ leidet nach Angaben der Verantwortlichen des Tierschutzvereins „Artgerecht“ in seinem gegenwärtigen Domizil, dem Tierheim in Rüsselsheim, sehr. Der Grund: Der knapp dreijährige Labrador-Collie-Mischling ist „ausgesprochen intelligent und gelehrig“ und verfügt zudem über einen „großen Bewegungsdrang“, weshalb er „dringend Beschäftigung und den nötigen Auslauf“ benötige. Beim Umgang mit anderen Hunden ist der hübsche Rüde anfangs unsicher, doch nach dem Überwinden der Scheu sei „Scooby-Doo“ äußerst verspielt. Wer ihm ein neues Zuhause geben will, kann sich unter den Rufnummern (06142) 31212 oder (0170) 5853885 melden, weitere Infos sind im Internet (www.tierheim-ruesselsheim.de) erhältlich. (hs/DZ-Foto: p)

Neuauflage der Bildungsmesse:

Lokale Angebote kennenlernen Mühlheim (DZ/ba) – Bereits zum fünften Mal lädt die Industrie- und Handelskammer Offenbach zur Ausbildungsmesse ein, die am Samstag (12.) von 10.30 bis 16 Uhr in der Willy-Brandt-Halle in der Dietesheimer Straße 90, stattfindet. „Die Ausstellung bietet Schülern und Eltern beste Gelegenheiten, Berufe kennenzulernen und sich darüber zu informieren, welche Ausbildungsangebote es in Stadt und Kreis Offenbach gibt,“ heißt es in der Einladung. „Mehr als 40 Unternehmen und Institutionen werden den Besuchern Auskunft über die Möglichkeiten für Schulabgänger in unserer Region geben“, ergänzt IHK-Geschäftsführer Friedrich Rixecker. „Schüler und Eltern können direkt mit Personalverantwortlichen, Ausbildern und Auszubildenden aus Industrie, Handel, Gastronomie, Handwerk und Medizin sowie Vertretern aus dem Bereich Weiterbildung sprechen. Ebenso gibt die Messe Gelegenheit, Informationen nicht nur über den Traumund Wunschberuf, sondern auch über die Vielzahl an verwandten und oft ebenso interessanten Ausbildungsangeboten zu erhalten.“ Tipps rund um das Bewerbungsverfahren und Präsentationen zu neuen und interessanten Berufsbildern hält die Ausbildungsberatung der IHK für die Besucher bereit. Darüber hinaus

bieten die Wirtschaftsjunioren Offenbach Bewerbungstrainings sowie einen Check der Bewerbungsunterlagen an. „Die Jugendlichen sollen ihre Bewerbungsunterlagen direkt zur Messe mitbringen und das persönliche Gespräch zum Betrieb am Messestand suchen. Nach früheren Messen haben wir häufig die Rückmeldung bekommen, dass viele Ausbildungsstellen direkt auf der Messe ihren Ursprung gefunden haben. Man darf sich nicht scheuen, die Betriebe anzusprechen“, betont Rixecker. Wie im Vorjahr bietet die IHK auch einen kostenlosen Kompetenzcheck für Schüler an. Der online-basierte Test am PC ermöglicht den Teilnehmern eine Übersicht über ihre Stärken und passende Ausbildungsberufe. Dazu gibt es ein Zertifikat für die Bewerbungsunterlagen. Anmeldungen zum Test nimmt die IHK direkt auf der Messe entgegen. „Da zu guten Bewerbungsunterlagen auch ein gut gemachtes Bewerbungsfoto gehört, bietet die IHK an, vor Ort kostenlos von einem Profi Bewerbungsfotos anfertigen und auf eine CD zum Mitnehmen brennen zu lassen“, berichtet die Kammer. Weitere Infos sind erhältlich unter www.ihk-ausbildungsmesse.de und bei Friedrich Rixecker, Telefon (069) 8207 311, E-Mail: rixecker@offenbach.ihk.de.

DZH 10-02-2011  

0 61 05 - 980 23 60 „Blues March“: Unsere Beilagen heute in Teilauflagen: Kompetenz bei kleinen Schnitten 800 Jahre Heusenstamm Seite 6 POLI...

DZH 10-02-2011  

0 61 05 - 980 23 60 „Blues March“: Unsere Beilagen heute in Teilauflagen: Kompetenz bei kleinen Schnitten 800 Jahre Heusenstamm Seite 6 POLI...

Advertisement