Issuu on Google+

Ihre Wochenzeitung für die Region

Nr. 10 A • 10. März 2011

Dreieich-Zeitung Rubin

Langen • Egelsbach • Erzhausen

Juwelier

Freibad-Förderverein lehnt Moritz-Bitte ab:

Sofort Bargeld bei Juwelier Rubin! im Isenburg-Zentrum Tel. 0 61 02 / 37 29 20

Keine Aktivität ohne Kotau

Egelsbach (DZ/hs) – Rudi Moritz ist entweder sehr vergesslich, nicht nachtragend oder beides. Vielleicht zeichnet den Bürgermeister aber auch eine gewisse Chuzpe aus. Der Mann, der Ende Juni letzten Jahres die Vorstandsmitglieder des Fördervereins Freibad Egelsbach (FVFE) rechtswidrig quasi in „Sippenhaft“ genommen, ihnen Unsere Themen im Innenteil: ein wochenlanges Hausverbot für das Schwimmbad erteilt hatte und deshalb AnSeite 3 POLITIK fang Februar mit sofortiger Wirkung aus dem Verein ausgeschlossen worden war, hat jüngst nämlich – als hätte es den unfassbaren Eklat nie gegeben – bei den VerantMit altem Motto wortlichen angefragt, ob die Vereinsmitglieder wie in den Vorjahren die Freizeiteinzu neuen Zielen richtung an der Freiherr-vom-Stein-Straße vor dem für Mitte Mai geplanten SaisonWählergemeinschaft Egelsbach start wieder auf Vordermann bringen könnten. Das Schreiben des Bürgermeisters, möchte „Bewährtes erhalten – Neues gestalten“... in dem er um die Übernahme von Maler-, Reparatur-, Reinigungs- und GrünSeite 6 WIRTSCHAFT schnittarbeiten durch FVFE-Aktivisten ab Anfang April bat, ist von Hans-Georg Knoop mit einiger Fassungslosigkeit zur Kenntnis genommen worden.

Juwelier Rubin · im Isenburg-Zentrum · Hermesstraße 4 63263 Neu-Isenburg · Tel. 06102 / 37 29 20

„Wir warten noch immer auf eine öffentliche Entschuldigung des Bürgermeisters für sein Vorgehen gegen unseren Vorstand. Erst wenn diese Forderung erfüllt ist, können wir über alles Weitere reden“, sagte der kommissarische FVFE-Vorsitzende auf Anfrage der Dreieich-Zeitung. In seiWettbewerb für ner der DZ vorliegenden AntABC-Schützen wort an Moritz erinnert Langener Aktion „Sicherer Bus“ lässt Geld in die KlassenKnoop ferner daran, dass der kassen fließen... Rathaus-Chef dem FörderverSeite 20 GESELLSCHAFT ein jegliche Aktivitäten im Freibad verboten und die ZuKatholiken fordern gangsschlüssel entzogen haoffenen Dialog be. „Diese Maßnahmen sind Theologen und Gemeinderefebis heute nicht aufgehoben renten aus dem Dekanat Dreiworden, umso erstaunlicher eich hoffen auf Reformen... ist es daher, dass wir nun doch im Bad tätig werden solUnsere Sonderthemen heute: len“, wundert sich der FVFEFrontmann.

Für die besten Jahre

Aktiv und vital in den Frühling

Unsere Beilagen heute in Teilauflagen:

Bürger für den Kreis Offenbach

Zweifel Große Zweifel hat Knoop im Übrigen an dem von Moritz in seinem „Bittbrief“ geäußerten „gemeinsamen Ziel“, das Freibad zu erhalten: „Während wir bislang alles dafür getan und der Gemeinde in den vergangenen sieben Jahren durch unseren Arbeitseinsatz rund 250.000 Euro eingespart haben, hat Herr Moritz in der Vergangenheit alle Möglichkeiten sabotiert, Kosten zu reduzieren oder zusätzliches Geld zu verdienen.“ So habe der Verwaltungsboss Ergebnisse vieler Arbeitskreise und Gutachten missachtet und Geld des FVFE „für unsachgemäß ausgeführte Arbeiten

oder fragwürdige Anschaffungen“ ausgegeben. Knoop ist sich daher sicher: „Ohne den Förderverein gäbe es in Egelsbach schon längst kein Freibad mehr.“

Affäre Ob es indes den Förderverein noch lange geben wird, ist gegenwärtig alles andere als sicher. Denn die meisten aktuellen Vorstandsmitglieder haben wegen der im Zuge der ganzen Affäre erlittenen Rufschädigung die Nase voll. „Ich verspüre nicht gerade große Lust, mir das alles weiterhin anzutun“, sagt Hans-Georg Knoop stellvertretend für seine Mitstreiter. „Und ich weiß auch nicht, wie ich in Zukunft mit dem Bürgermeister und dem Personal des Freibades, dem unsere regelmäßige Präsenz vor Ort ein Dorn im Auge war und das uns deshalb madig gemacht hat, zusammenarbeiten soll.“ Deshalb werde zurzeit händeringend nach neuen Führungskräften für den FVFE, vor allem aber nach einem belastbaren Vorsitzenden gesucht. Sollten sich bis zur Jahreshauptversammlung, die am 5. April ab 19.30 Uhr im Bürgerhaus stattfindet, keine Bewerber finden, dann könnte Knoop zufolge durchaus die Auflösung des Fördervereins drohen. In dem Fall würde – so die Sicht der fast 400 Mitglieder – Bürgermeister Moritz die alleinige Verantwortung daran tragen und als

„Totengräber eines gesunden, dem Wohl der Gemeinde verpflichteten Vereins in die Geschichte eingehen“. Doch zurück zum Freibad, in dem nun der schon lange in der beliebten Freizeiteinrichtung tätige Renato Ribic als leitender Schwimmmeister fungiert. Sein erst im Oktober eingestellter Vorgänger war während der Probezeit entlassen worden. Sollte der Förderverein bei seiner aktuellen Haltung bleiben und die Übernahme der gewünschten Arbeiten ablehnen, will Moritz auf sogenannte „Minijobber“ zurückgreifen, um den avisierten Eröffnungstermin einhalten zu können.

Rechtsstreit Ansonsten schlagen sich die Verantwortlichen im Rathaus mit dem seit Jahren schwelenden Rechtsstreit um das beschädigte Dach der technischen Anlage herum. Weil dort nach wie vor Wasser in den Chlorgas- und Heizungsraum eindringt – und dies die Eröffnung des Bades gefährdet –, will die Gemeinde die dringend notwendige Sanierung möglichst schnell angehen. Die Anwälte der Firmen, denen die Verwaltung die Schuld am maroden Zustand des Dachs gibt, wittern dadurch zwar eine „Beweisvereitelung“, doch soll der umstrittenen Dachaufbau nicht endgültig entsorgt, sondern auf dem Bauhof zwischengelagert werden.

Auftrag: Auftrag: 009174377/082/38 009170385/082/38 Spaltigkeit/Höhe: Spaltigkeit/Höhe: 01/050 01/025 Bearbeiter: Bearbeiter: Wilfried Wilfried Bender Bender

AUCH IM ALTER INTERESSIERT AN NEUEM sind Inge Betz, Walter Günther, Bernd Göhler, Ingrid Schober und Sieglinde Bär (von links), die deshalb zurzeit an einem von Michael Och (Zweiter von rechts) geleiteten und von der Langener „Haltestelle“ offerierten PC-Kurs im „Altstadtstübbche“ teilnehmen. Damit auch in Zukunft rüstige Senioren im Umgang mit Maus und Tastatur fit gemacht werden können, spendete vor Kurzem Markus Mehner (Dritter von rechts), der Inhaber der Braun’schen Apotheke, mal wieder 1.000 Euro. Das Geld soll nach Angaben Ochs dazu genutzt werden, um Software und Schulungsmaterialien immer auf dem aktuellen Stand der Technik zu halten. (hs/DZ-Foto: sl)

„Energie-Sparschweine“:

Wie man Häuser richtig dämmt Langen (DZ/hs) – Wie Immobilienbesitzer ihre Häuser in echte „Energie-Sparschweine“ verwandeln können, erfahren Interessierte in einem Vortrag, den Gabriele zur Megede am Mittwoch (16.) ab 19 Uhr in Raum 139 des Rathauses hält. Die Energieberaterin wird dabei unter anderem Praxisbeispiele von Sparmaßnahmen an verschiedenen Häusertypen vorstellen, des Weiteren erläutern, wie Bauherren mithilfe von Fördermitteln die vorgeschlagenen Umbauten umsetzen können, und schließlich beleuchten, wie sich eine Renovierung tatsächlich auf die Heizkosten auswirkt. Neben technischen Details bei Dämmung, Heizung und Solarthermie geht’s in dem Referat auch um Kosten und Wirtschaftlichkeit von Sanierungsvorhaben. Im Anschluss an zur Megedes Referat erhalten die Besucher Gelegenheit, die Energieberater des Ener-

gienetzwerks Langen kennenzulernen. Der Eintritt ist frei, weitere Infos erteilt das städtische Umweltreferat unter der Rufnummer (06103) 203391. Dessen Mitarbeiterin Heike Gollnow freut sich im Übrigen über das rege Interesse von Langener Hausbesitzern an der von der Arbeitsgruppe „Bauen und Wohnen“ des örtlichen Klimaschutzkonzeptes initiierten Suche nach Modellhäusern für einen „Energiecheck“ inklusive Thermografieaufnahmen. „Wir hatten mehr als 25 Bewerbungen und per Los dann fünf Immobilien ermittelt, für die nun stellvertretend für den Langener Wohnungsbestand Energiegutachten angefertigt werden“, so Gollnow. Die Ergebnisse werden später veröffentlicht, sodass Immobilienbesitzer dann auf wertvolle Tipps zum Energiesparen und Sanieren von Gebäuden zurückgreifen können.

MÄRZ GUTSCHEIN

Vini di Vini

Ab sofort erhalten Sie bis einschl. 18. März 2011

Weinhandlung

20 %

Rabatt auf ein Produkt Ihrer Wahl*

* ausgenommen Sonderangebote, verschreibungspflichtige Arzneimittel und Kundenkartenrabatt. Ausgenommen sind auch Produkte der Firmen Hoff und SkinCeuticals. Gültig bis einschl. 18. März 2011. - Bitte Anzeige ausschneiden u. mitbringen • Pro Tag und pro Kunde ist nur 1 Gutschein gültig •

M NTRU

RG-ZE ENBU im IS

Apothekerin Barbara Manzano Vela

Hermesstraße 4 • 63263 Neu-Isenburg Tel. 0 61 02 / 30 66 66 • Fax 0 61 02 / 30 66 87 www.pluspunkt-apotheke-neu-isenburg.de

JETZT

WINTERRABATT AUF MARKISEN

Das Leben ist zu kurz, um schlechten Wein zu trinken... (J.W. Goethe)

Marucci Markisen GmbH . Friedhofstraße 23 . 63263 Neu-Isenburg Tel. 0 61 02 / 29 16-0 . Fax 29 16-147 . www.marucci-markisen.de

Markisen Eckmarkisen Außenjalousien Lamellen- Flächenvorhänge / Rollos Rollläden Insektenschutz Terrassenüberdachung Garagentore

Borngasse 1 - 63303 Dreieich/Drh. Tel. 0172-4138856

www.vini-di-vini.de


Dreieich-Zeitung, 10. März 2011

Seite 2 A B C H

Malermeister FARBENHAUS • BAUDEKORATION

FAHRGASSE 25 • 63303 DREIEICHENHAIN • TEL. 0 61 03 - 8 46 60 info@malerstroh.de • www.malerstroh.de

frische Kräuter Fisch & Meeresfrüchte frischer Tofu exotische Säfte Reis & Nudeln asiat. Schnäpse & Bier Gewürze & Saucen tolle Geschenkartikel und vieles mehr ...........

Renovierung Zwei Teams im schreitet voran DM-Viertelfinale

In Bussen zum Atom-Protest

Edel in Schwarz

Alles rund um Asiens Küche Der Asia-Supermarkt in Dreieich-Sprendlingen

Kirche in Mörfelden U15-Radballer:

„Ärgern allein reicht nicht“:

Spanndecken: schnell, sauber, schön !

Kreis Offenbach (DZ/jh) – „Bis über das Jahr 2040 hinaus hat die Bundesregierung die Laufzeiten der Atomkraftwerke verlängert. Diese Klientelpolitik zugunsten der Stromkonzerne wollen die Bürgerinnen und Bürger nicht hinnehmen.“ Mit diesen Worten laden Atomkraftgegner aus Dreieich zur Teilnahme an einer Protestaktion ein, die am kommenden Samstag (12.) in Baden-Württemberg stattfindet. Mit mehreren zehntausend Teilnehmern wollen die Anti-Atom-Organisation .ausgestrahlt, der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Campact, Robin Wood und die Naturfreunde Deutschlands eine Menschenkette bilden, die von dem Atomkraftwerk Neckarwestheim bis in die Lan-

Öffnungszeiten Mo. - Sa. 9.30 - 20 Uhr Frankfurter Str. 37, Dreieich, im Hof Einfahrt gegenüber Kino, Tel. 06103/9954088

deshauptstadt Stuttgart reicht. Immo und Carol-Sue Rombach, zwei langjährige Atomkraftgegner aus Dreieich, haben zwei Busse organisiert, die am Buchschlager Bahnhof starten werden. In einem der Fahrzeuge gibt es noch freie Plätze. Dazu Carol-Sue Rombach: „Es reicht nicht, sich im Stillen zu ärgern, dass über unsere Köpfe hinweg Geheimverträge mit der Atomindustrie geschlossen wurden. Jetzt ist es an der Zeit, gemeinsam mit anderen ein deutliches Zeichen gegen Atomkraft zu setzen.“ Alle nötigen Informationen und Bustickets gibt es unter der Rufnummer (0178) 2665662 und via E-Mail an carol-sue@gmx.de. Zu den Preisen: Karten kosten 13 Euro (Sozialpreis), 16 Euro (Normalpreis) oder 20 Euro (Solidaritätspreis). Der Normalpreis (16 Euro) deckt die Kosten. Wen dies zu sehr belastet, kann mit dem Sozialticket (13 Euro) fahren. Deren Finanzierung wird durch Solidaritätstickets (20 Euro) ermöglicht.

Mörfelden-Walldorf (DZ/ba) – Die Renovierungsarbeiten in der evangelischen Kirche in Mörfelden schreiten voran. Die Arbeiten an den Wänden sind bereits abgeschlossen. Um Platz zu schaffen, wurde ein Teil des Gerüstes schon abgebaut. Bis Ostern sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Die Finanzierung der Renovierungsarbeiten wird durch die Spenden der Aktion „30+“ sichergestellt. Das Endergebnis zum 31. Dezember 2010 ergab rund 131.900 Euro. Dazu kommen noch 10.000 Euro durch die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau. Außerdem gehen immer noch Spenden ein. Ausführliche Informationen zur Spendenaktion sowie Eindrücke von den Renovierungsarbeiten findet man unter www.evakim.de. Zu einem Festgottesdienst in der renovierten Kirche wird am Sonntag, 22. Mai, um 10 Uhr eingeladen Den Gottesdienst gestalten die Chöre der Gemeide. Unter dem Motto „Offene Kirche“ kann das Gotteshaus dann bis zum Abendsegen um 18 Uhr besichtigt werden.

Erzhausen (DZ/hs) – Die Erfolgsgeschichte der Radballer der Sportvereinigung hat eine Fortsetzung erfahren: Nachdem jüngst Tobias Bolduan und Kevin Epple die Hessenmeisterschaft in der Altersklasse U13 erringen konnten, schrammten nun Peter Schima und Paul Schwuchow bei der U15 nur knapp am Titelgewinn auf Landesebene vorbei. Nach dem letzten Spieltag der Hessenliga stand für das Erzhäuser Duo zwar nur eine Niederlage aus elf Partien und ein imposantes Torverhältnis von 68:12 zu Buche, doch mussten die beiden dennoch dem Team aus Naurod den Titel überlassen. Dennoch haben sich die Zweitplatzierten Schima und Schwuchow ebenso wie ihre Vereinskameraden Niklas Koppenhagen und Dominik Leiser für das Viertelfinale der deutschen Meisterschaft am 30. April qualifizieren. Die aus Manuel Dittmer und Florian Grebe bestehende dritte Erzhäuser Mannschaft in dieser Altersklasse verpasste den Sprung zu diesem Turnier hingegen nur hauchdünn aufgrund des etwas zu schlechten Torverhältnisses.

WIR GEHÖREN WIEDER ZU DEUTSCHLANDS BESTEN!*

* IN DER KATEGORIE BIO-SUPERMARKT ÜBER 400 m2

FESTWOCHE vom 21.–26. März 2011 MONTAG

DIENSTAG

MITTWOCH

DONNERSTAG

FREITAG

SAMSTAG

. . . und täglich 10 % auf alles . . . außer Fleisch und Molkereiprodukte

naturwarenzentrum DREIEICH F I C H T E S T R A S S E 6 5 · D R E I E I C H - S P R E N D L I N G E N · T E L E F O N 0 61 0 3 / 6 8 0 14


Seite 3 A

Dreieich-Zeitung, 10. März 2011

WGE gegen Flugplatz-Ausbau, für Gesamtschule:

Sawasdee-Thai-Massage

Mit altem Motto zu neuen Zielen Egelsbach (DZ/hs) – Never change a winning slogan. Das haben sich offensichtlich die Verantwortlichen der „Wahlgemeinschaft Egelsbach seit 1956“ gedacht, die deshalb im aktuellen Kommunalwahlkampf auf dasselbe Motto wie beim Urnengang 2006 bauen: „Bewährtes erhalten – Neues gestalten“, so lautet die Maxime, die der WGE vor fünf Jahren 16,1 Prozent der abgegebenen Wählerstimmen bescherte und sie mit fünf Mandatsträgern zur drittstärksten Fraktion in der Gemeindevertretung beförderte. Diese Position zu verteidigen oder gar noch einen Sitz mehr zu erringen, ist das erklärte Ziel der WGE bei der am 27. März anstehenden Wahl. Leicht wird dieses Unterfangen allerdings nicht. Zum einen, weil die desaströse Finanzlage Egelsbachs fast keine gestalterischen Spielräume zulässt und sich deshalb vollmundige Versprechungen verbieten. Zum anderen, weil das Baugebiet Brühl das örtliche Ergebnis im Vergleich zur vorigen Kommunalwahl deutlich verändern könnte. „Die etablierten Parteien haben’s bei den Neu-Egelsbachern leichter, weil sie diesen schon

ein Begriff sind“, sagte HansJürgen Rüster bei der vor Kurzem über die Bühne gegangenen Vorstellung des Wahlprogramms der WGE und ihrer Kandidaten. Gerade deshalb spielt das Brühl nach Angaben des ehemaligen Ersten Beigeordneten, der hinter Manfred Müller, dem wieder als Spitzenkandidat fungierenden Chef der WGE-Fraktion, auf Listenplatz 2 steht, eine zentrale Rolle im Programm der

Vorwurf der Verzögerungstaktik:

Berck weist Schuld von sich Egelsbach (DZ/hs) – Claudia Berck ist sich keiner Schuld bewusst. Die Vorwürfe von CDU und SPD, die Vorsitzende der Gemeindevertretung habe die Prüfung einer etwaigen Dienstaufsichtsbeschwerde gegen Bürgermeister Rudi Moritz durch die Revision des Kreises Offenbach bewusst verzögert, weil sie den am 8. Dezember 2010 gefassten Beschluss erst Mitte Februar nach Dietzenbach weitergeleitet hat (die Dreieich-Zeitung berichtete), weist Berck in einem an die beiden Fraktionen und die Presse gerichteten Schreiben zurück. Die parteilose „erste Bürgerin“ Egelsbachs betont darin, dass sie den (von ihr und einem WGE-Mann abgelehnten) Beschluss der Gemeindevertretung sehr wohl ausgeführt habe. Zwar erklärt die Ex-Christdemokratin nicht, warum es zwei Monate dauerte, bis die entsprechenden Unterlagen im Dietzenbacher Kreishaus eintrudelten. (Das wollten CDU und SPD in ihrer gemeinsamen Anfrage indes auch gar nicht explizit wissen.) Doch mittlerweile läge der Revision der Prüfungsantrag vor, sie sei „mitten im Prüfungsvorgang“ und habe neben den von Berck eingereichten Dokumenten „noch eine ganze Menge weiterer Unterlagen“ angefordert. Der Wunsch, „den Prüfantrag in eine ordentliche Form zu bringen“, sei im Übrigen auch der Grund gewesen, wieso sie einen Anwalt zurate gezogen habe. „Es ging nicht um Vorabprüfung des Prüfauftrags“, verweist die Vorsitzende der Gemeindevertretung darauf, „dass ich in verwaltungstech-

nischen Angelegenheiten keine Kenntnisse und Erfahrungen habe“. Die Kosten für den Juristen habe sie daher auch selbst getragen: „Mir kann also kein Missbrauch beziehungsweise unbefugtes Handeln unterstellt werden.“ Zudem macht Berck (wie schon bei der Parlamentssitzung im Dezember) deutlich, dass sie die Vorwürfe gegen Moritz – ihm werden wiederholte Verstöße gegen das Haushaltsrecht, Missachtung von Beschlüssen der Gemeindevertretung und unzulässiger Ausgaben aus der Gemeindekasse unterstellt – nicht teilt. Sie habe für sich abgewogen, „ob es sich tatsächlich um so schlimme Verstöße handelt, dass diese Angelegenheit der Revision des Kreises zur Prüfung übergeben werden sollte, zumal dadurch nur wieder Kosten entstehen, die letztlich der Steuerzahler begleichen darf“. Dieser Meinung war und ist Berck nicht. Vielmehr ist sie davon überzeugt, dass es sich bei der ins Auge gefassten Dienstaufsichtsbeschwerde „um eine persönliche Endabrechnung mit dem Bürgermeister von einer oder einigen Personen handelt“. Andernfalls hätte ein entsprechender Antrag schon viel früher gestellt werden müssen, „da die genannten Vorwürfe nicht erst zum Jahresende 2010 im Raum standen“. Ob sich die Parlamentarier mit den Ausführungen Bercks zufriedengeben, wird sich in der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses am heutigen Donnerstag (10.) ab 20 Uhr im Rathaus weisen.

Wahlgemeinschaft: „Wir fordern eine weiterführende Schule für Egelsbach, denn es kann nicht sein, dass man junge Familien ins Brühl lockt und für deren Kinder dann keine derartige Schule vor Ort hat.“ Um für die „Mindestlösung Gesamtschule“ (Rüster) bei den zuständigen Stellen auf Kreisebene Lobbyarbeit betreiben zu können, hat die WGE denn auch erstmals eigene Kandidaten auf der Liste der Freien Wähler für die Kreistagswahl platziert. „Mit reiner ‚Kirchturmpolitik’ ist das Ziel einer weiterführenden Schule nicht erreichbar“, lautet die Begründung Rüsters für diesen Schritt. Und sollte es in Egelsbach doch zu wenig Schüler für eine derartige Lehranstalt geben, dann fragt sich der WGEMann, „warum nicht Langener Kinder hier bei uns die Schule besuchen sollen“. Ebenso interessant ist, was der einstige Erste Beigeordnete zum Thema „Flugplatz“ zu sagen hat. Weil sich „NetJets“ seinen Angaben zufolge „nicht immer an Absprachen hält“, sind Rüster („Die Flag-E hat Recht gehabt“) und Co. auf deutliche Distanz zum Mehrheitsgesellschafter der HFG gegangen und sprechen sich nun gegen den Verkauf der Anteile der Gemeinde am Flugplatz-Betreiber aus. „Wir waren zu blauäugig und fürchten nun, dass die HFG der Gemeinde weiteren Schaden zufügen könnte“, spricht sich die WGE daher nicht nur für eine Reduzierung des Fluglärms aus, sondern auch gegen den weiteren Ausbau des Mini-Airports. Klare Worte gibt’s überdies zum Egelsbacher Dauerbrenner „Freibad“. Dessen Erhalt hat für die WGE laut Stefan Kölle „wegen seines hohen gesellschaftlichen Stellenwerts oberste Priorität, aber wir brauchen zukunftsträchtige Investitionen und innovative Lösungen, um die Kosten zu reduzieren“. Daher müsse man nach Ansicht des WGEFraktionsmitglieds „die Scheuklappen absetzen und über eine Winternutzung des Bades und darüber nachdenken, ob man die Beckentiefe reduziert, weil dann weniger Personal nötig wäre“. Ganz wichtig sei zudem, dass der Förderverein am Ball bleibe, denn dessen Aktivitäten sind Kölle zufolge „für den Erhalt des Bades unverzichtbar“.

Der Kurzurlaub in Ihrer Nähe ...

Großen Wert legt die WGE ferner auf bezahlbare Betreuungsplätze für die kleinsten Egelsbacher. „Wir brauchen alternative Betreuungsoptionen für Alleinerziehende und junge Familien, weil sonst ein personeller und finanzieller Notstand droht“, sieht Georg Dinca, ein Neuling in der WGE-Garde, die Einbeziehung von privaten Betreibern derartiger Einrichtungen und von Tagesmüttern in die Herkulesaufgabe Kinderbetreuung als möglichen Ausweg aus dem Dilemma. Um zumindest die Neuverschuldung der Gemeinde zu reduzieren, was nach Meinung von Manfred Müller allerdings „ein fast unmöglich zu realisierender Wunsch ist“, plädiert der Fraktionsboss für eine genaue Prüfung, in welchen Fällen eine Privatisierung von gemeindlichen Einrichtungen (etwa dem Bauhof) Sinn ergebe, welche Grundstücke verkauft werden könnten und in welchen Bereichen eine Kooperation mit anderen Kommunen machbar sei. Dass die Wahlgemeinschaft all dies auch schon vor fünf Jahren gefordert hatte, verwundert nicht. Denn manche Dinge ändern sich in Egelsbach eben nicht. Siehe das Motto der WGE.

Genießen Sie eine unvergessliche, stressfreie Atmosphäre. Hilfreich bei Migräne, Schulterund Nackenverspannungen. Körpermassage

60 Minuten .................................... 25,- Euro mit warmen Öl ............................... 29,- Euro auch als Geschenkgutschein Hot Stone Massage 60 Min. 35,- Euro

Sawasdee Thai-Massage Anita-Augspurg-Str. 6 · 64521 Groß-Gerau Telefon: 0 61 52 / 98 75 60 www.sawasdee-thai-massage-gg.de

Stadtteilgespräch:

CDU informiert übers Nordend Langen (DZ/hs) – Unter dem Motto „10 Jahre soziale Stadt – und jetzt?“ steht das fünfte Stadtteilgespräch der örtlichen CDU, das am Dienstag (15.) um 20 Uhr im „ZweitDomizil“ der Petrusgemeinde, Westendstraße 70, beginnt. Dabei wollen der Fraktionsvorsitzende Berthold Matyschok und Richard Neubauer erläutern, wie die „Soziale Stadt“ das Langener Nordend im letzten Jahrzehnt verändert hat, und zudem in Erfahrung bringen, wie die Bewohner des Viertels die Umsetzung des Bund-Länder-Programms beurteilen und welche Wünsche sie haben. Wer einen Fahrdienst benötigt, kann sich unter der Rufnummer (06103) 4045660 melden.

Langener Linke lädt ein:

Infos rund um Schuldenbremse Langen (DZ/hs) – Unter dem Motto „Nein zur Schuldenbremse“ steht eine vom Ortsverband der Linken organisierte Info-Veranstaltung, die am kommenden Mittwoch (16.) ab 19 Uhr in Raum 2 der Neuen Stadthalle an der Südlichen Ringstraße über die Bühne geht. Dabei werden Hermann Schaus, der kommunalpolitische Sprecher der

Linken im Hessischen Landtag, und Robert Weißenbrunner von der IG Metall erläutern, warum sie gegen die beabsichtigte Aufnahme der Schuldenbremse in die Verfassung – darüber befinden die hessischen Wähler ja bei einer zeitgleich mit der Kommunalwahl am 27. März durchgeführten Volksabstimmung – plädieren.

Polsterei

Meisterbetrieb

Riedl & Neff GbR • Reparaturen • Aufarbeiten • Neubeziehen von alt bis modern • Sonnenschutz

Kostenvoranschläge unverbindlich und kostenfrei

Langener Straße 6 64390 Erzhausen Telefon 0 61 50 / 98 02 49 Polsterei-LeCanape@online.de www.polsterei-lecanape.de

„Powder Girl“:

Premiere mit Familienticket Langen (DZ/hs) – Als eine „romantische Komödie, in der eine junge Britin im österreichischen St. Anton die große Liebe und Snowboardfahren als Karrierechance entdeckt“, wird der Film „Powder Girl“ angekündigt, der am Sonntag (13.) ab 15.30 Uhr noch vor seinem Bundesstart im UT-Kino, Rheinstraße 32, über die Leinwand flimmert. Bei dieser Premiere gilt ein Familienticket, also müssen die ihre Kinder begleitenden Erwachsenen auch nur eine KinderEintrittskarte lösen.

Küchenstudio KURTTAS

in

LANGEN

IHRE INDIVIDUELLE KÜCHE ZU TRAUM-PREISEN ! ✓ VERLÄNGERTE E-GERÄTE-GARANTIE (5 JAHRE) ✓ ZIELKAUF: HEUTE KAUFEN - IN 6 MONATEN ZAHLEN ✓ BEQUEME FINANZIERUNG MÖGLICH ✓ LEASING-ANGEBOTE FÜR E-GERÄTE* gilt nur für Großgeräte! Obergasse 1 Tel.: 0 61 03 / 2 70 27 27 (Ecke Fahrgasse/B3) Fax: 0 61 03 / 2 70 27 28 63225 Langen info@kuechenstudio-kurttas.de www.küchenstudio-kurttas.de


Dreieich-Zeitung, 10. März 2011

Seite 4 G

Gewinnerin startet mit Airwaves Mini durch ADFC Langen: Durchatmen. Durchstarten. Danach fühlte sich Nadja H. aus Markt Erlbach, als sie glücklich in ihren neuen Airwaves Mini stieg. Das coole Gefährt hatte Nadja als Hauptgewinn auf www.airwaves.de beim Airwaves IQ Freestyle Battle gewonnen, welches mehr als 100.000 mal gespielt

Impressum Die Dreieich-Zeitung erscheint immer donnerstags. Herausgeber: Günther Medien GmbH Anschrift: Dreieich-Zeitung Postfach 1429, 63204 Langen, Dreieichstraße 4, 64546 Mörfelden-Walldorf Telefon 0 61 05 / 98 023 - 00 Telefax 0 61 05 / 98 023 - 900 Verantwortlich für Anzeigen und Redaktion, sowie Verlagsleitung: Marc Stornfels E-Mail: marc.stornfels@dreieich-zeitung.de Zurzeit ist Anzeigenpreisliste Nr. 5 vom 1. September 2010 gültig.

Gezeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung des Herausgebers wieder. Alle Angaben erfolgen nach bestem Wissen, aber ohne Gewähr. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Verlages. Druck: Print:Marketing & Sales UG Große Bockenheimer Straße 33-35, 60313 Frankfurt am Main

Ihr Kontakt: Buchhaltung: Monika Lang Tel.: 0 61 05 / 98 02 3 - 20 Fax.: 0 61 05 / 98 023 - 920 E-Mail: monika.lang@dreieich-zeitung.de

Redaktionsleitung: Jens Hühner Tel.: 0 61 05 / 98 02 3 - 40 Fax.: 0 61 05 / 98 023 - 940 E-Mail: jens.huehner@dreieich-zeitung.de Verkaufsleitung/Marketing: Oliver Thiel Tel.: 0 61 05 / 98 02 3 - 30 Fax.: 0 61 05 / 98 023 - 930 E-Mail: oliver.thiel@dreieich-zeitung.de Vertriebsleitung: Bettina Stornfels Tel.: 0 61 05 / 98 02 3 - 60 Fax.: 0 61 05 / 98 023 - 960 E-Mail: bettina.stornfels@dreieich-zeitung.de In unserer heutigen Ausgabe werden folgende Bilder verwendet: aboutpixel.de / © Andre Günther

wurde. Schon bald folgen neue Aktivitäten und Airwaves informiert seine Fans auf der Homepage und zusätzlich auf Facebook. Also, Fan werden Langen (DZ/hs) – Nachdem lohnt sich. die Ortsgruppe des ADFC am vergangenen Wochenende die Strampelsaison 2011 mit zwei Neuer Chor: Touren eröffnet hat und am Sonntag (13.) um 9.30 Uhr am Lutherplatz ein Trip nach Mainz startet, weisen die Verantwortlichen nun auf ihr Neu-Isenburg (DZ/ba) – Die umfangreiches FahrtenproProben des neuen Chores gramm in den kommenden Popvokal beginnen am 14. Monaten hin. Bis in den OkMärz im Mehrzweckraum des tober hinein wird an nahezu Schul- und Bildungszentrums jedem Wochenende mindesWestend in der Alicestraße tens eine Tages- oder Halbta107. Das Repertoire umfasst gestour offeriert, an vielen Musik aus Pop, Gospel, Musi- Wochenenden gibt’s sogar cal und Jazz. Geleitet wird der mehrere Ausfahrten. Zudem Chor von Clemens Schäfer, stehen zwei Mehrtagestouren der hauptberuflich Chorleiter ins Elsass und durch die Pfalz und Arrangeur für Pop- und über verlängerte Wochenenden im Juni und August auf Jazzchöre ist. Das Angebot richtet sich so- dem Programm. wohl an geübte Chorsängerin- Eingebettet sind diese Trips in nen und Sänger als auch an den Veranstaltungskalender solche, die das Singen in ei- des Kreis-ADFC, dessen Tounem Popchor ausprobieren renkatalog ein mehr als 130 möchten. Die Proben finden Seiten dickes Heft füllt. Darin regelmäßig montags von 20 sind auch die Termine der bis 21.30 Uhr statt. Der Pop- Radlertreffs und Fahrrad-Cochor ist ein Kooperationspro- dierungen aufgelistet. Das jekt von Chorleitung und Mu- Programm liegt ab sofort in den Rathäusern, den Volkssikschule Neu-Isenburg. Weitere Informationen sind hochschulen sowie diversen unter www.popvokal.de oder Fahrradgeschäften aus, weiteder Rufnummer (06102) re Infos gibt’s im Internet (www.adfc-langen.de). 27126 erhältlich.

Programm mit vielen Touren

Popvokal startet mit den Proben

Freundeskreis:

Kindersportschule:

Thema „Erziehung“:

Bücher-Basar und Neuwahl

Übergabe des Zertifikates

Friedensbegriff als Leitbild

Neu-Isenburg (DZ/ba) – Einmal nicht in der Hauptstelle der Stadtbibliothek, sondern in der Westend-Bibliothek in der Alicestraße 107 findet am Mittwoch (16.) um 19.30 Uhr die diesjährige Mitgliederversammlung des Freundeskreises der Stadtbibliothek statt. Im Mittelpunkt der Versammlung stehen die Neuwahl des Vorstandes und die aktuelle Entwicklung der Stadtbibliothek. Im Anschluss an die Tagesordnung berichtet die Leiterin der Stadtbibliothek, Jutta Duchmann, über die Entstehungsgeschichte und die Konzeption des Schul- und Bildungszentrums Westend. Auch bietet sie eine kurze Führung durch das Gebäude an. Der Freundeskreis weist zudem auf den von ihm organisierten Bücher-Basar im Foyer der Hugenottenhalle in der Frankfurter Straße 152 am Samstag (19.) von 10 bis 14 Uhr hin. Für beschwingte Weisen sorgt Michael Freund am Klavier. Der Weltladen bietet Kaffee, einen Informations-Tisch und Leckereien aus fairem Handel an.

Mörfelden-Walldorf (DZ/ba) – Bereits im Herbst vergangenen Jahres fand die turnusmäßige Prüfung der TGS-Kindersportschule „KiSS“ durch den Schwäbischen Turnerbund statt. Der Verein und der Leiter der Kindersportschule, Lutz Breithaupt, erfüllten alle Kriterien. Nun erfolgt die offizielle Übergabe des Zertifikates am Donnerstag (10.) um 15 Uhr in der TGS-Sporthalle in der Okrifteler Straße 6. Kindern im Alter von fünf bis acht Jahren wird in der Kindersportschule ein sportmotorisches Ausbildungsprogramm angeboten. Die Vermittlung einer vielseitigen, spielerischen und sportartübergreifenden Grundausbildung, die den Zugang zu allen Sportarten offen hält und die frühzeitige Spezialisierung verhindert, ist eines der KiSSZiele. Geboten wird zudem die Förderung von Bewegungsmöglichkeiten für die körperliche, geistige und seelische Entwicklung der Kinder. Auch soll mit der Ausbildung Bewegungsmangelerscheinungen vorgebeugt werden.

Dietzenbach (DZ/kö) – „Die Arbeitsgemeinschaft der Religionen in Dietzenbach, unter deren Dach mit acht Gemeinden quasi alle relevanten Glaubensrichtungen unserer Stadt mitarbeiten, hat sich eines bedeutenden Themas angenommen und lädt zu einem Gesprächsabend ein“, betont Uwe Handschuch, der Pfarrer der evangelischen MartinLuther-Gemeinde, mit Blick auf die Zusammenkunft am Donnerstag (10.). Ab 20 Uhr wird im „Haus des Lebens“, Limesstraße 4, unter der Überschrift „Erziehen zum Frieden“ informiert und diskutiert. Eltern, Großeltern sowie im Bereich „Erziehung und Bildung“ beschäftigte Frauen und Männer dürften sich bei freiem Eintritt gleichermaßen eingeladen fühlen, betont Handschuch. Den geplanten Ablauf des Abends skizziert der Seelsorger wie folgt: „Experten aus dem Grundschulbereich werden aus der Praxis berichten. Vertreter der christlichen und muslimischen Gemeinschaften werden kurze Erklärungen zum Beitrag der Religionen für ein friedliches Miteinander der Kinder abgeben.“

• -Teppichwäsche • Reparatur und Restauration • Abhol- und Lieferservice (Kostenlos) • An- und Verkauf • Beratung Atelier Langen Gartenstraße 1-3

Atelier Hanau Steinheimer Straße 29

0 61 03 - 2 70 57 94 0 61 81 - 4 28 69 07 info@otr-langen.de info@otr-hanau.de P

www.orientteppich-atelier-reza.de

P


SONNTAG 13.03. VERKAUFSOFFEN

SPAR AKTION TAMARO 1 Drehtürenschrank. Hochglanz schwarz/Kernnuss Nachbildung, mittig 1 Spiegeltür, BxHxT: ca. 136x197x54 cm.

2011

IN EGELSBACH VON 12-18 UHR

Auch am Sonntag

279.-

. 9 5 1 ALLES ES S ABHOLPR REISE PREISE

VIELES SOFORT ZUM MITNEHMEN!

Mittagessen Rinderroulade mit Knödel u. Rotkohl Nur am Sonntag ab 12 Uhr

Abbildung ähnlich

0 4 . 6

o st u . I n kl . R o l l r m at ratze u . Fe de r ke r n K opftei l

LUCINE Futonbett. Nussbaum Nachbildung/schwarz, Liegefl Liegefläche: äche: ca. 120x200 cm, mit Federkernmatratze in schwarz, inkl. Rollrost u. Kopfteil.

www.mobile-wohnspass.de ÜBER 1800 ARTIKEL ONLINE

Egelsbach Direkt an der

zwischen Darmstadt

A 661 und Offenbach

249.-

. 9 4 1 DER.R. IESIGE

ELE MITONB AHM M MARKT


Dreieich-Zeitung, 10. März 2011

Seite 6 G

INFORMATIONEN AUS DER WIRTSCHAFT Übernachtungen:

Voba-Neubau:

Unangefochten die Nummer 1

Bäckerei für Buchschlag Dreieich (DZ/jh) – Rechtzeitig vor der geplanten Eröffnung am 3. April haben die Geschäftsführungen der Bäckerei Café Ernst und der Volksbank Dreieich den Mietvertrag unterzeichnet: Beide Unternehmen binden sich damit langfristig an den neuen Standort in Buchschlag, an den sie besondere Erwartungen knüpfen, heißt es in einer am Dienstag veröffentlichten Erklärung der Volksbank. Während die in Neu-Isenburg ansässige Bäckerei damit die 15. Filiale eröffnet, kann das bereits auf eine fast 50-jährige Historie in dem Dreieicher Stadtteil zurückblicken. Café Ernst wird in dem von der Vo-

ba errichteten Neubau an der Buchschlager Allee an sieben Tagen Backwaren anbieten, die Bank öffnet weiterhin montags bis freitags. „Das moderne Geschäftshaus in der Buchschlager Allee 9 steht damit kurz vor der Fertigstellung und gibt allmählich Details der Ladengeschäfte, Praxen und Wohnungen preis. Die mit dem Geschichtsverein Buchschlag geplante Außenfassade wird ab Mitte März in voller Pracht zu sehen sein“, betonen die Volksbank-Verantwortlichen. „In den darauf folgenden Wochen gewinnen noch die Außenanlagen an Kontur.“

Ihr Traum ist unser Antrieb. Abb. zeigt Sonderausstattung.

Der CR-V 2.0 Elegance 50 Jahre Edition.

Unser Hauspreis

€ 26.990,JUBILÄUMS-PREISVORTEIL: € 4.410,-* 18-Zoll-Leichtmetallfelgen I Zwei-Zonen-Klimatisierungsautomatik I Sitzbezüge in Alcantara-Lederdesign I Sitzheizung vorne I Privacy Glass I Lederlenkrad- und schaltknauf I Einparkhilfe vorne/ hinten I MP3-CD-Radio I Multifunktionslenkrad I u.v.m.

Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts 10,5; außerorts 6,9; kombiniert 8,2. CO2-Emission in g/km: 190 (Alle Werte gemessen nach 1999/100/EG).

GmbH

„MALMÜDIGKEIT“ ist für die hier zu sehenden Erstklässler ein Fremdwort. Kein Wunder, schließlich haben sie bei der aktuellen Auflage des Malwettbewerbs, der alljährlich die von der Stadtwerke Langen GmbH, der Sparkasse Langen-Seligenstadt, dem Busbetreiber „FirstGroup Rhein-Main“ und der Polizei initiierte Aktion „Sicherer Bus“ begleitet, die nach Meinung der Jury schönsten Bilder gemalt. An dem Wettbewerb hatten sich wieder mehrere hundert Abc-Schützen aus Langen und Egelsbach beteiligt, die zuvor erfahren hatten, wie man sich im Stadtbus, beim Einund Aussteigen sowie an den Haltestellen richtig verhält. Während es für jede teilnehmende Klasse 100 Euro für die Klassenkasse gab, erhielten folgende kleine Künstler noch Präsente: Paul Strohfeldt, Nino Windloff und Sofie Hahnewald (Geschwister-Scholl-Schule), Laurin Hess, Tuana Culfa, Joshua Franzke und Marlene Stein (Albert-Schweitzer-Schule), Jessica Kraft, Dean Harksteiner, Amel Islamovic, Franz Heigemeier, Kate Kruppa und Julian Held (Sonnenblumenschule), Emily Topalovic und Jana Derith (Wallschule), Luis de las Heras, Anton Kablitz, Sevval Inan und Jonas Zimmer (Ludwig-Erk-Schule) sowie Luna Zoe Mahlow, Alexander Rebhuhn, Ana Wellner, Dino Kovac und Carsten Pyttel (Wilhelm-Leuschner-Schule, Egelsbach). Ihre Bilder sind für einige Wochen im Foyer des Verwaltungsgebäudes der Stadtwerke, Weserstraße 14, zu sehen. (hs/DZ-Foto: sl)

Studium, Ausbildung, Überbrückung:

Infotage der Arbeitsagentur jetzt an der Uni Frankfurt (DZ/mi) – Die Infotage der Berufsberatung der Arbeitsagentur gehen weiter. Nach der Fachhochschule können sich Schülerinnen und Schüler vom 14. bis 16. März auch an der Uni über Studienmöglichkeiten, Ausbildungsund Überbrückungsmöglichkeiten informieren. Schwerpunkt sind Berufe rund um den Flughafen und den öffentlichen Dienst. Für Schülerinnen und Schüler ab der 12. Jahrgangsstufe und alle Studien- und Ausbildungsinteressierte mit Fachhochschulreife oder Abitur, bietet die Berufsberatung im Hoch-

aufarbeiten

Sprendlinger Landstraße 119 63069 Offenbach Telefon 0 69 / 83 30 31, Telefax 0 69 / 83 87 50 www.honda-degenhardt.de

- AUTOS & MOTORRÄDER -

* Preisvorteil im Vergleich zur unverbindlichen Preisempfehlung der Honda Deutschland GmbH für ein vergleichbar ausgestattetes Fahrzeug.

geht mittlerweile weit über die Rhein-Main Region hinaus. Wir haben regelmäßig Jugendliche aus anderen Bundesländern wie NordrheinWestfalen, Bayern und Rheinland-Pfalz unter den Besuchern und freuen uns über Jeden, der die Chance nutzt und unsere Angebote wahrnimmt.“ Es gibt Vorträge zu Studienwahl und Zulassungsverfahren, Informationen von Professoren zu den verschiedensten Studiengängen, „Schnuppervorlesungen“, Erfahrungsberichte von Berufspraktikern, individuelle Beratungsangebote und Infostände. Weitere Infos: www.infotagefrankfurt.de.

Wirtschaftsempfang

- AUTOS & MOTORRÄDER -

Frankfurter Straße 109 63303 Dreieich-Sprendlingen Telefon 0 61 03 / 45 91 50, Telefax 0 61 03 / 4 59 15 20 www.willi-fladung.de

schulteam der Arbeitsagentur in bewährter Zusammenarbeit mit FH und Goethe Universität ein umfangreiches Orientierungsangebot. Mit dabei sind auch die Hochschule für Gestaltung in Offenbach, die Hochschule für Musik und Darstellende Kunst sowie die kirchliche Hochschule Sankt Georgen. „Die Infotage werden von uns seit nunmehr 33 Jahren organisiert und sind in Frankfurt zu einer festen Institution geworden“, erklärt Wolfgang Becker, Teamleiter bei der Berufsberatung für Oberstufenschüler und Studierende der Arbeitsagentur. „Der Radius derjenigen, die zu den Infotagen kommen,

Nachhaltigkeit im Mittelpunkt

reparieren

BECHTEL

Werkstätten für Möbel und feinen Innenausbau gegr. 1882 Joinviller Str. 44 63303 Dreieich-Sprendlingen Tel.: 06103/63001 www.bechtel-moebel.de

Neu-Isenburg (DZ/ba) – Die Vertreterinnen und Vertreter der ortsansässigen Betriebe und Unternehmen sowie des öffentlichen Lebens laden der Vorsteher der Stadtverordnetenversammlung, Rolf Krumbiegel, und Bürgermeister Herbert Hunkel am Sonntag (13.) um 11 Uhr zum Wirtschaftsempfang im Kempinski Hotel Gravenbruch ein. Zum Thema „Nachhaltigkeit – Jeder Beitrag zählt“ spricht

Hans-Jürgen Huber, Vorsitzender Geschäftsführung der DuPont de Nemours Deutschland GmbH. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen nimmt die Wirtschaftsförderung unter den Telefonnummern (06102) 241-208 oder (06102) 241-724 entgegen. Geld macht nicht glücklich. Aber es rettet Leben.

Spendenkonto: 41 41 41 · BLZ: 370 205 00 · DRK.de

Neu-Isenburg (DZ/ba) – „Die Übernachtungszahlen in NeuIsenburg können sich wieder einmal sehen lassen“, kommentiert der Magistrat die vom Hessischen Landesamt für Statistik vorgelegten offiziellen Daten für 2010. Danach sind die Übernachtungszahlen neuerlich gestiegen und übertreffen mit 323.718 Nächtigungen das Niveau des Jahres 2009, als 303.527 Übernachtungen registriert worden waren. Damit bleibt die Hugenottenstadt weiterhin unangefochten die Nummer 1 im Kreis Offenbach. Die 16 Hotels und Übernachtungsbetriebe verfügen über 2.038 Betten, die mit einer Quote von 43,5 Prozent ausgelastet sind. Unter dem Strich wurden im vergangenen Jahr 143.182 Ankünfte gezählt. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer belief sich auf 2,3 Tage. Bürgermeister Herbert Hunkel: „NeuIsenburg hat Besuchern und Geschäftsreisenden viel zu bieten – vom inhabergeführten Familienhotel über den Business-Class Standard bis hin zum 5-Sterne-Plus- Luxushotel.“

Volksbank:

Spenden im Doppelpack Westkreis Offenbach (DZ/jh) – In Geberlaune zeigte sich auf dem Höhepunkt der Fastnachtskampagne 2010/2011 die Volksbank Dreieich. Deren Vorstandsmitglied Helmut Hoffmann überreichte bei Empfängen der örtlichen Prinzenpaare in den VobaNiederlassungen in DreieichGötzenhain und Neu-Isenburg (Frankfurter Straße) jeweils 333 Euro für den guten Zweck. Die Dreieicher Tollitäten Carsten I. und Karin I. verzichteten wie ihre Vorgänger auf Blumen und Geschenke während der Kampagne. Stattdessen baten sie um Unterstützung für den Frankfurter Verein Hilfe für krebskranke Kinder. Diesem wird auch die Überweisung der Voba zugeführt, die Hoffmann in Götzenhain im Beisein von Regionaldirektor Dirk Gieler überreichte. In der Hugenottenstadt fließt der Spendenbetrag nach Angaben von Prinz Harald I. und Prinzessin Corinna I. dem Förderverein zur Brauchtumspflege des Isenburger Karneval zu. Die Übergabe fand in Gegenwart der beiden Regionaldirektoren Marcus Mehr und Jan Reichel statt.


Seite 7 G

Dreieich-Zeitung, 10. März 2011 ZAHNIMPLANTATE FÜR IHR SCHÖNSTES LÄCHELN

Sichere Zahnimplantologie im Qualitätszentrum für Implantologie in der Herstallstraße in Aschaffenburg Im Aschaffenburger Zentrum für Zahnheilkunde und Zahnimplantologie in der Herstallstraße 20, der Fachzahnarztpraxis für Oralchirurgie von Dr. Thomas Löffler, Spezialist für Implantologie der European Dental Association (EDA) und der Deutschen Gesellschaft für Zahnärztliche Implantologie (DGZI), werden Sie auf über 300 qm Praxis und Laborfläche mit den wissenschaftlich neuesten Therapieverfahren der Implantologie und über 10-jähriger Erfahrung am Universitätsklinikum Frankfurt operiert. Im Aschaffenburger Implantologiezentrum werden mehr als 1000 Implantate jährlich mit entsprechender Einheilgarantie eingesetzt und mit dem Implantatzahnersatz versorgt. Der Zahnersatz wird im hauseigenen Meisterlabor hergestellt und auf die individuellen Anforderungen des einzelnen Patienten abgestimmt. Zahnimplantate und Zahnersatz alles aus einer Hand. Die perfekte Kombination aus neuester Medizintechnik, einer fundierten langjährigen Ausbildung und Erfahrung auf dem Gebiet der Implantologie, sowie der individuell hergestellte Zahnersatz, führen zu einem sicheren, erfolgreichen Behandlungsergebnis. Die Kosten für ein Implantat führender Implantathersteller belaufen sich auf ca. 700 Euro. Einfache Implantatsysteme können noch kostengünstiger angeboten werden. Im hauseigenen Dentallabor wird der Zahnersatz zum optimalen Preis-Leistungsverhältnis hergestellt. Bei regelmäßigen Implantatkontrollen gewährt Ihnen das Qualitätszentrum Implantologie eine 5-jährige Garantie auf die Funktion der Implantate und den Zahnersatz.

ckenversorgung oder einen herausnehmbaren Zahnersatz entscheiden.

Festsitzender Zahnersatz im zahnlosen Kiefer Implantate geben verloren gegangene Lebensqualität zurück. Bereits mit 6 Implantaten lassen sich festsitzende Keramikbrücken in einem zahnlosen Kiefer sicher und dauerhaft auf Implantaten befestigen. Mit 12 Implantaten ist bei totaler Zahnlosigkeit wieder ein komplett festsitzender Zahnersatz möglich. Dieser Zahnersatz muss dann nicht mehr herausgenommen werden und bleibt dauerhaft im Mund, wie einst die eigenen Zähne. Auf Prothesenteile kann gänzlich verzichtet werden.

Ihre individuelle Implantatberatung Weitere Informationen zu Zahnimplantaten und Zahnersatz speziell für Ihre Situation erhalten Sie individuell bei einem persönlichen Beratungsgespräch in unserer Praxis. Vereinbaren Sie einen Termin und lassen Sie sich über alle Möglichkeiten der Implantologie und den zugehörigen Zahnersatz nach neuesten und modernsten wissenschaftlichen Erkenntnissen beraten. Dr. Löffler, Spezialist für Implantologie und Zahnersatz zeigt Ihnen alle Möglichkeiten und die beste Lösung zur Versorgung Ihrer Zahnlücken auf.

Schlafend ohne Angst durch die Zahnimplantation Die Implantation der künstlichen Zahnwurzel wird mit modernen Anästhesieverfahren wie Lokalanästhesie, Vollnarkose, Tiefschlaf und Dämmerschlaf durchgeführt und ermöglicht so eine sanfte Implantatchirurgie. Besonders ängstliche Patienten gewinnen so Vertrauen in die52Implantologie und müssen sich nicht aus Angst vor Noble-Magazin Ascha+enburg einem operativen Eingriff für die konventionelle Brü-

Festsitzende Oberkieferund Unterkieferbrücke

Vollkeramikbrücke auf 6 Implantaten

Spezialist für Implantologie

Ästhetische Zahnmedizin Zentrum für Ästhetische Zahnmedizin Computernavigierte Computernavigierte Implantologie Implantologie Parodontologie, Parodontologie,Endodontie Endodontie Ambulante AmbulanteOperationen Operationen Narkose Narkoseund undTiefschlaf Tiefschlaf Lasertherapie Lasertherapie Prophylaxe Prophylaxe, Bleaching Bleaching Dentallabor CAD/CAM Fräszentrum Funktionsanalyse

Noble-Magazin Ascha+enburg

53

SPORT AUS DER REGION Basketball-Krimis in Langen:

Doppelpack mit Play-off-Charakter Langen (DZ/hs) – Die Pflicht ist erfüllt, nun soll nach Möglichkeit noch die Kür folgen. Denn nachdem sich die „Rhein-Main Baskets“ am vorigen Samstag durch einen 71:68-Erfolg in Halle am vorletzten Spieltag der regulären Saison vorzeitig den Klassenerhalt in der 1. Basketball-

DZ-AKTUELL Sportlerehrung der Stadt Langen – Die diesjährige Sportlerehrung der Kommune geht am Montag (14.) ab 19 Uhr in der Stadthalle über die Bühne.

Meditatives Tanzen Langen – Unter dem Motto „Mal ein ganz anderer Freitagabend“ steht ein von Judith Schering geleiteter neuer Tanzkreis, bei dem „meditatives Tanzen“ im Mittelpunkt steht. Der Kurs startet am Freitag (18.) um 20 Uhr im „ZenJA“, Zimmerstraße 3.

Bundesliga der Damen gesichert haben, können sie nun noch einen draufsetzen und sich für die Play-offs qualifizieren. Voraussetzung dafür ist allerdings ein Sieg im letzten Heimspiel, in dem das Team von Trainer Steffen Brockmann am Samstag (12.) ab 17.30 Uhr in der GeorgSehring-Halle auf NB Oberhausen trifft.

Harte Nuss Dabei wird die Spielgemeinschaft aus Langen und Hofheim eine echt harte Nuss zu knacken haben. Oberhausen steht zwar „nur“ auf Platz 7 (die „Baskets“ sind zurzeit Neunter), doch haben die Gäste nicht nur am vergangenen Spieltag durch einen Erfolg über Spitzenreiter Marburg für Aufsehen gesorgt, sondern den BrockmannSchützlingen im Hinspiel auch eine deftige 97:66-Klatsche verpasst. Revanche ist also angesagt, und der Coach der „Rhein-Main Baskets“ ist zuversichtlich, dass seine jun-

ge Truppe nach dem gesicherten Verbleib in der Beletage befreit aufspielen wird: „Da ist was drin für uns.“ Um aber das „Endspiel“ um den Einzug in die Play-offs für sich entscheiden zu können, sind die „Baskets“ auf die lautstarke Unterstützung zahlreicher Fans angewiesen. Und es gibt noch einen zweiten Grund, warum BasketballLiebhaber am Samstag in die Sehring-Halle pilgern sollten: Im Anschluss an den „LadyKracher“ geht im „Sporttempel“ an der Berliner Allee nämlich ab 20 Uhr das PlayOff-Rückspiel der Langener ProB-Herren gegen den RSV Stahnsdorf über die Bühne. Das Hinspiel haben die „Giraffen“ am Sonntag mit 72:86 verloren, weshalb die Mannschaft von Trainer Fabian Villmeter unbedingt gewinnen muss, um ein entscheidendes drittes Spiel um den Einzug ins Viertelfinale der ProB zu erzwingen. Bei einer Niederlage wäre die Saison hingegen vorzeitig beendet.

„ROBIN HOODS ENKEL“ zu Gast in Dietzenbach: Mit diesem Slogan hatte die Schützengesellschaft Tell für ein von ihr ausgerichtetes Sport-Großereignis geworben. Sprich: Für die Deutschen Hallenmeisterschaften der Bogenschützen, die am vergangenen Wochenende an der Rodgaustraße über die Bühne gingen. Rund 500 Spezialisten, was Konzentration und Treffsicherheit anbelangt, wetteiferten in verschiedenen Alters- und Bogenklassen um Titelehren und Spitzenplatzierungen. Für die „Tellianer“ war der organisatorische Kraftakt, der von 100 Helfern in und vor der Philipp-Fenn-Halle gestemmt wurde, gleichbedeutend mit Werbung in eigener Sache. Dass die Bogen-Experten im Schatten der Pistolen- und Gewehr-Sportschützen im Kommen sind, sollte demonstriert werden. Über Einstiegsofferten für Kinder, Jugendliche und Erwachsene auf dem Tell-Vereinsgelände an der Raiffeisenstraße wird unter der Rufnummer (06074) 9140143 informiert. (kö/DZ-Foto: Jordan)


Dreieich-Zeitung, 10. März 2011

Seite 8 G

AUS DER WELT VON KUNST UND KULTUR „Fair Game“:

Ehepaar arbeitet undercover

„Stört Sie Ihre dunkle Holzdecke?“ ....dann:

www.Dieter-Spanndecken.de und

Telefon 0 60 56 - 4615 und 0 61 06 - 624 98 97 Auf Maurers Liste:

Keltenmuseum und Saalburg Rödermark (DZ/kö) – Am 5. Mai wird das neue Keltenmuseum bei Glauburg in der Nähe von Büdingen offiziell eröffnet. Aufgrund der guten Beziehungen, die die Rödermärker Stadtverwaltung mit der Museumsleitung pflegt, handelt es sich bei der ersten Besuchergruppe, die durch die Ausstellungshalle geführt wird... Just um kulturhistorisch interessierte Menschen aus dem Süden des Kreises Offenbach. Am Montag, 9. Mai, ist im Rahmen der von Ex-Bürgermeister Alfons Maurer organisierten Veranstaltungsreihe „Museum erleben“ eine Fahrt in die Wetterau vorgesehen. Prunktstück der dortigen Schau ist der „Keltenfürst vom Glauberg“, eine mannshohe Steinstatue aus dem 5. Jahrhundert vor Christus, deren Entdeckung im Jahr 1996 in Forscherkreisen als „Weltsensation“ gefeiert wurde. Für Dienstag, 19. April, kün-

digt Maurer eine Ausflugstour zum Saalburg-Museum an. Dort, im Taunus vor den Toren Bad Homburgs, stehen die Nachbildung eines Römerkastells und die Limesforschung im Blickpunkt. Der Direktor der Einrichtung, Professor Dr. Egon Schallmayer, wird die Besucher begrüßen und mit den Expona-

„Jugend musiziert“:

Konzert der Preisträger Langen (DZ/hs) – Preisträger des Regionalentscheids des Wettbewerbs „Jugend musiziert“ stellen am Freitag (11.) bei einem Konzert, das ab 18.30 Uhr im Domizil der Petrusgemeinde, Bahnstraße 46, über die Bühne geht, ihr Können auf dem Klavier, dem Drum-Set sowie auf Blasinstrumenten unter Beweis. Dabei werden unter anderem Werke von Chopin, Debussy und Clementi sowie aus der Renaissance zu hören sein. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.

DER BUCKLIGE HOFNARR Rigoletto ist seinem Herrn, dem Herzog von Mantua, zu Diensten, wenn dieser Frauenheld neue Liebschaften anknüpft. Doch Rigoletto muss erleben, wie seine eigene Tochter Gilda sich in den Herzog verliebt und daraus eine große Tragödie entsteht. Eine Fülle schönster Medodien hat Giuseppe Verdi für diese Oper geschaffen, die am Donnerstag, 17. März, um 20 Uhr in italienischer Originalsprache in der Hugenottenhalle aufgeführt wird. Mitwirkende sind Alfio Grasso als Rigoletto, italienische Solisten sowie Chor und Orchester der Stagione d’Opera Italiana. Eintrittskarten von 25 bis 35 Euro sind im Ticket Center in der Hugenottenhalle, Telefon (06102) 77665, unter www.ticketcenter.de sowie bei allen Vorverkaufsstellen erhältlich. (ba/DZ-Foto: huha)

ten vertraut machen. Am Nachmittag soll die Exkursion mit einem Abstecher ins Museumsdorf „Hessenpark“ abgerundet werden. Wer sich über den Ablauf der Touren näher informieren und anmelden möchte, sollte mit Hannelore Jäger Kontakt aufnehmen. Zu erreichen ist die Mitarbeiterin des Rödermärker Kulturbüros unter der Rufnummer (06074) 911652.

Panflöte:

Virtuose in zwei Konzerten

Im Jagdschloss:

„Hinauf zum Montmartre“ Mörfelden-Walldorf (DZ/ba) – Für eine „frankophile Atmosphäre“ sorgt das Trio Petra Bassus, Alexandre Bytchkov und Rainer Witt am Freitag (11.) um 20 Uhr unter dem Motto „Hinauf zum Montmartre“ im Jagdschloss Mönchbruch. Die Sängerin Bassus, der Akkordeonist Bytchkov und Autor Witt bieten den Gästen eine „urbane Mischung aus dem großen Repertoire der legendären Chansonetten und Chansonniers aus dem Paris der 68er Jahre.“

Petra Bassus präsentiert Chansons unter anderem von Edith Piaf und Jacques Brel und wird von dem mehrfach international ausgezeichneten Akkordeon-Virtuosen Bytchkov begleitet. Dazu schildert Witt in seinen Texten seine Pariser Zeit, die er Ende der 60er Jahre als Obstkarrenschieber im „Bauch von Paris“, in „Les Halles“, nächstens verbracht hat. Abgerundet wird der Abend im Jagdschloss mit einem französischen Vier-GangMenü.

Mörfelden-Walldorf (DZ/ba) – Im Lichtblick, Walldorfer Kinotreff, in der Mörfelder Straße 20 präsentiert das Kommunale Kino am Dienstag (15.) und Mittwoch (16.) jeweils um 20 Uhr den Film „Fair Game.“ Zum Inhalt: Die Agentin Valerie (Naomi Watts) ist seit Jahren eine erfolgreiche und hochgeschätzte Mitarbeiterin der CIA. Ihr Mann Joe (Sean Penn) ist Journalist und ebenfalls sehr erfolgreich, auch wenn er nicht immer die Ansichten seiner Frau, sondern vielmehr die ihres Arbeitgebers teilt. Als die USA 2003 in den Irak einmarschieren, arbeitet das Ehepaar erstmals gemeinsam an einem Untercover-Auftrag. Dabei geht es um den Nachweis von Massenvernichtungswaffen, die diesen Krieg rechtfertigen könnten. Doch Saddam Hussein besitzt keine solchen Atomwaffen und den USA droht eine der größten Blamagen ihrer Geschichte. Joe will seinem Gewissen folgen und der Welt erklären, dass hier ein unrechter Krieg geführt wird, Doch damit wird sein eigenes Haus zum Schlachtfeld: Valeries geheime Identität fliegt auf, sie erhalten Drohanrufe und nicht nur ihre Ehe, sondern auch ihr Leben steht unter Beschuss.

EIN FEUERWERK MUSIKALISCHER LECKEREIEN brannten „Zydeco Annie & The Swamp Cats“ bei ihrem Auftritt am Samstag in der Langener „Alten Ölmühle“ ab. Auf insgesamt 15 Instrumenten intonierten die sechs Musiker, die auf Einladung der rührigen Jazzinitiative in der Sterzbachstadt gastierten, mehr als 30 Titel. Neben einer heißen Mischung aus Cajun- und Zydeco-Musik gab’s auch diverse Rock ‘n’ RollFetzer („Great Balls Of Fire“) und Country-Stücke – etwa „Ring Of Fire“ auf Spanisch – auf die Öhrchen. Auf jeden Fall kamen bei diesem Alternativprogramm zum allgegenwärtigen Faschingstreiben alle Tanzwilligen auf ihre Kosten – und am Ende des Auftritts hielt es niemanden mehr auf den Bänken und die Ölmühle glich einem Hochofen. (ml/DZ-Foto: Jordan)

Neu-Isenburg/Mühlheim (DZ/ba) – „Ob Solist, Begleiter oder Interpret eigener Werke – seine Reife bringt die Zuhörer zum Staunen“, kündigt die Christusgemeinde in der Wilhelm-Leuschner-Straße 72 in Neu-Isenburg ein Konzert mit dem „weitweit gefeierten“ Panflötenvirtuosen Vasile Raducu am Sonntag (13.) im Rahmen des Gottesdienstes um 10 Uhr an. Ebenfalls am Sonntag (13.) beginnt um 16.30 Uhr ein weiteres Konzert mit Raducu in der evangelischen Friedenskirche in der Mozartstraße 13 in Mühlheim. Der Eintritt für beide Konzerte ist frei, um Spenden wird gebeten.


Bethke Bustouristik

Willkommen in der neuen 5-Sterne Bethke-Premium-Class, der ersten Fernreisebusflotte Deutschlands in der neuen Trendfarbe Mocca-Braun-Metallic mit Bistro-Service

s u eB

Reisen m it Kultu r & Leben sfreude

Jetzt raus aus dem Winter und rein in die Sonne!!!

5

n r e St

t bei rabat Reisen s n o i ser Akt *3 % chung die 011 tbu .03.2 Sofor is zum 11 b

nur noch wenige Plätze frei!

Frühling in Spanien in Santa Susanna 4-Sterne Top-Hotel Montagut direkt am Strand - 4 Ausflüge im Preis inklusive! Entfliehen Sie dem Alltag und begrüßen Sie mit uns den Frühling an Spaniens schönstem Strand - an der Costa del Maresme. Wir haben für Sie ein tolles 4-Sterne-Hotel, direkt an der Promenade von Santa-Susanna gebucht: Das 4-Sterne Top-Hotel Montagut. Sie genießen morgens zum Frühstück und abends zum Abendessen jeweils große abwechslungsreiche Büffets. Das Haus verfügt über eine neue gehobene moderne Ausstattung mit Rezeption, Hotelbar, Swimmingpools, Restaurant, Lounge, Snackbar, Entertainment und Kinderspielplatz. Die luxuriösen Zimmer verfügen alle über Bad/DU/WC mit Haarfön, Sitzecke mit Sofa, Klimaanlage, Telefon, Sat-TV, Radio und Balkon. Zudem haben wir für Sie schon sehr schöne Ausflüge im Preis inklusive!

Ihr Urlaubsort Santa Susanna Freuen Sie sich auf einen netten und beliebten Ferienort an der Costa del Maresme in Spanien, ca. 50 km nordöstlich von Barcelona gelegen. Er bietet seinen Besuchern einen kilometerlangen feinsandigen Strand, der leicht ins Meer abfällt. Sauber, gepflegt, schönes klares Wasser. Der Ort hat sich im Laufe der Jahre ganz auf den Tourismus eingestellt. An der Kilometerlangen Promenade kann man nach Herzenslust Bummeln - sie geht bis nach Malgrat de Mar. Schöne Geschäfte, gemütliche Cafés, Restaurants, Supermärkte finden Sie in der Nähe unseres Hotels. Für Junge Leute oder junggebliebene bietet Santa Susanna auch ein Nachtleben mit Discos und Bars.

1.Tag: Anreise nach Spanien - Santa Susanna Abfahrt am frühen morgen, gegen 01:00 Uhr, in unserer 5-Sterne Bethke Premium Class mit Verwöhnbordservice mit einer Frühstücksüberraschung über die Autobahn Karlsruhe nach Lyon. Mit ausreichend Pausen (2 Fahrerbesatzung) und Möglichkeit zum Mittagessen an Bord erreichen wir späten Nachmittag ausgeruht die Costa del Maresme. Zimmerverteilung in unserem Urlaubshotel. Abendessen vom Büffet und Übernachtung. 2. bis 7.Tag: Urlaub in Spanien, während Ihres Aufenthaltes unternehmen wir folgende Ausflüge - im Preis inklusive: ü Ausflug Bus & Schiff: Schifffahrt entlang der Küste von Blanes nach Tossa ü Ausflug ins Hinterland Kataloniens mit Besuch einer typischen Bodega inklusive Weinprobe und Wurst-Probe ü Halbtagesfahrt ins Landesinnere mit Grillfest ü Tagesausflug nach Barcelona inkl. Stadtrundfahrt 8.Tag: Heimreise Nach dem Frühstücksbüffet Beginn der Heimreise. Rückkehr im Laufe des Abends.

Luxusverwöhnwochenende Berlin mit Potsdam 3-Tage

Ostern zur Tulpenblüte nach Holland

im neuen 4-Sterne Superior Mövenpick Hotel Top zentral nähe Potsdamer Platz

1.Tag: Frühe Abreise im Rhein-Main-Gebiet. Ankunft in Berlin am frühen Nachmittag. Stadtrundfahrt unter kundiger Leitung eines versierten Stadtführers. Zimmerverteilung, Rest des Tages zur freien Verfügung. 2.Tag: Freie Verfügung in Berlin - Gerne bieten wir gegen Aufpreis eine Schifffahrt auf der Spree an und geben Ihnen vor Ort Tipps zu Ihrem Berlin-Besuch. Besuch der Reichtagskuppel. Abends Gelegenheit zum Besuch der Show im berühmten Friedrichstadtpalast (Aufpreisbuchbar vor Ort). 3.Tag: Nach dem großen Frühstücksbüffet Fahrt nach Potsdam und Möglichkeit zum Besuch von Schloss Sanssouci. Am frühen Nachmittag Beginn der Heimreise. Rückkehr gegen 20:00 Uhr.

Reisetermin Freitags bis Sonntags: 15.04.-17.04.2011 Fahrt in der 5-Sterne Premium-Class mit Bordservice und Reisebegleitung 2 x Übernachtung im DZ, 4-Sterne Superior Mövenpick-Hotel in Berlin, nähe Potsdamer Platz ü Luxus-Zimmer mit Bad/DU/WC, Kabel-TV, Telefon und Minibar ü 2 x reichhaltiges Mövenpick-Frühstücksbüffet kalt/warm ü 1 x Stadtrundfahrt Berlin, 1 x Fahrt nach Potsdam ü Insolvenzschutz, Besuch der Reichstagskuppel Einzelzimmerzuschlag: € 69,DZ: n im Eintrittsgelder nicht enthalten Perso 9,Weitere Termine zu verschiedenen Preisen in unserem Katalog!

19 pro Preis logpreis € bis zum Kata buchung ofort 3.2011 Bei S 11.0 3,03* 19 nur €

Leistungen: Fahrt in der 5-Sterne Premium-Class Verwöhnbordservice und Reisebegleitung Frühstücksbüberaschung am Anreisetag Kostenloser Zeitungsservice am Anreisetag 2 Fahrerbesatzung für An- und Abreise 7 x Übernachtung im DZ 4-Sterne Top-Hotel Montagut in Santa Susanna / Costa del Maresme ü Luxus-Zimmer mit Bad/DU/WC, Haarfön, Sitzecke, Radio, Sat-TV, Telefon und Balkon ü 7 x reichhaltiges Frühstücksbüffet ü 7 x großes Abendbüffet ü 4 Ausflüge wie beschrieben ü Kleine Extras während der Reise ü Ortsübliche Abgaben und Insolvenzschutz EZ-Zuschlag: € 99,eis gpr Eintrittsgelder nicht enthalten talo ü ü ü ü ü ü ü

Ka

Reisetermin:

1.Tag: Abfahrt am frühen morgen in unserer 5-Sterne Bethke Premium Class und Verwöhnbordservice und einer Frühstücks-überraschung über die Autobahn Arnheim - vorbei an Appeldorn und Zwolle erreichen wir Kampen, die ehemalige Hansestadt. Bummel durch die malerische Stadt mit tollem Rathaus von 1543 und Figurenschmuck. Weiterfahrt nach Giethorn, dem kleinen Wasserdorf, das durch die vielen Grachten, die charakteristischen kleinen Holzbrücken und die mit Schilf bedeckten Bauernhäuser zu einem Aufenthalt einlädt. Abends erreichen wir unser erstklassiges NH Hotel Koningshof in Veldhofen. Abendessen als 3-Gang-Menü und Übernachtung. 2.Tag: Nach dem reichhaltigen Frühstücksbüffet fahren wir in die beschauliche Stadt Hoorn, Geburtsstadt des Seefahrers Wilhelm Schouten. Gegen Mittag Besuch des berühmten Keukenhof in Lisse. 3.Tag: Heute erleben wir die Niederländische Metropole Amsterdam, Hauptstadt und kulturelles Zentrum von Holland. Stadtrundfahrt und Möglichkeit zur Grachtenrundfahrt. Nachmittags freie Verfügung bis zur Rückfahrt (mit Zwischenstop an einer Käserei in Volendam) ins Hotel. 4.Tag: Wir genießen das Frühstücksbüffet verlassen heute unser Hotel. Ziel ist die geführte Besichtigung des Regierungssitzes von Holland - Den Haag mit dem berühmten Seebad Scheveningen. Panoramafahrt über den Abschlußdeich, der das Ijsselmeer vom offenen Meer trennt und erreichen das Örtchen Lüttelgest. Hier Besuch der Orchideenhöve, einer der größten Orchideenzuchten Europas. Auf ca. 20.000 qm blühen hier die Orchideen in einem tollen tropischen Park mit Wasserpartien, kleinen Brücken und Grotten. Einkaufsmöglichkeit. Anschließend Rückreise in die Heimatorte. Rückkehr im Laufe des Abends.

Reisetermin Ostern: 22.04. bis 25.04.2011

Traumstadt Paris mit Versailles Stadtrundfahrt im Preis inklusive ITB Messe Berlin

1.Tag: Letzte Abfahrt im Rhein-Main-Gebiet gegen 23:00 Uhr. 2.Tag: Ankunft in Paris im Laufe des Morgens. Möglichkeit zum Frühstück. Anschließend Stadtrundfahrt durch Paris. Fahrt zum Hotel und Rest des Tages zur freien Verfügung. 3.Tag: Nach dem Frühstücksbüffet ganzer Tag zur freien Verfügung. Gelegenheit zur Auffahrt auf das Hochhaus Montparnasse, sowie zur Lichterrundfahrt inklusive Seine-Schifffahrt sowie zum Abendessen (gegen Aufpreis - alles buchbar vor Ort!). 4.Tag: Nach dem Frühstücksbüffet fahren wir nach Versailles. Möglichkeit zum Besuch von Schloss Versailles oder der Gartenanlagen. Gegen Mittag Beginn der Heimreise. Rückkehr gegen 20:00 Uhr.

Reisetermin Donnerstag abends bis Sonntag: 17.03. bis 20.03.2011

Leistungen - im Preis inklusive:

Leistungen - im Preis inklusive: ogpreis al ü Fahrt in der 5-Sterne Premium-Class mit Kat 399,- 3* ü Bordservice und Reisebegleitung € 7,0 ü Kostenloser Zeitungssservice am Anreisetag, € 38 nur Frühstücksüberraschung am Anreisetag 3 x Übernachtung im DZ, NH-Hotel Koningshof in Veldhofen/Holland Alle Zimmer mit Bad/DU/WC, Fön, Sat-TV, Telefon und W-LAN 3 x Frühstücksbüffet kalt/warm und 3 x Abendessen als 3-Gang-Menü Stadtführungen in Den Haag, Amsterdam und Scheveningen Eintritt Keukenhof und Orchideenhöve Einzelzimmerzuschlag: € 99,Weitere Eintrittsgelder nicht enthalten ü ü ü ü ü

Fahrt im modernen Fernreisebus/Nichtraucher Bordservice 2 x Übernachtung im DZ, Hotel der Mittelklasse Hotel mit Metroanschluß, Alle Zimmer mit Bad/DU/WC, 2 x Frühstücksbüffet ü 1 x Stadtrundfahrt Paris DZ: ü 1 x Fahrt nach Versailles son im r e P ü Insolvenzschutz Pro r € 135, Einzelzimmerzuschlag: € 50,nu Eintrittsgelder nicht enthalten ü ü ü ü

Diese Angebote und weitere Rund-, Städte-, und Erlebnisreisen finden Sie in unsere 60-Seitigen Reisekatalog - jetzt kostenlos anfordern! Mindestteilnehmer je Reise: 20 Personen

Telefon: 06402 - 50294 www.bethke-bustouristik.de

9, € 39 7,03* 3 € 8 nur

02.04.2011 bis 09.04.2011

inklusive Halbpension im schönen NH-Hotel in Veldhofen/Holland

Leistungen - im Preis inklusive: ü ü ü

ge 8-Ta

Urlaub 2011Bethke

Bethke Bustouristik e.K. • Mohastrasse 2 • D-35410 Hungen • Telefax: 06402-50295 Beratung und Buchung auch in Ihrem Reisebüro!

Bustouristik


Dreieich-Zeitung, 10. März 2011

Seite 10 G

5-Sterne-Premium-Class von Bethke:

Neue Dimension der Busreise Hungen (DZ/PR) – Als Premium-Reiseveranstalter, der den Anspruch erfüllt, hochwertigste Reisen, welche sich wohltuend von der großen Masse des Reisemarktes abheben, mit viel Liebe zum Detail durchzuführen, stellt sich die Firma Bethke Bustouristik vor, die bereits in der zweiten Generation seit 1972 erfolgreich das Gruppenreisegeschäft betreibt. Mit dem neuen 5-Sterne Premium-Konzept setzt die Firma Bethke einen weiteren Meilenstein in Sachen Buskomfort und mobilem Genießen. Die Gäste erleben eine völlig neue Dimension der Busreise: Die beiden neuen Fahrzeuge (Auslieferung im Februar und März 2011) sind barrierefrei gebaut, und die Gäste werden am Sitzplatz von einer netten Stewardess mit Getränken und Speisen versorgt. Insgesamt stehen auf einer Länge von fast 14 Metern 48 super bequeme VolllederSchlafsessel zur Verfügung. Angenehme warme Farbtöne vermittel edelstes Ambiente wie im Luxus-Pkw. Der Fußboden ist in Schiffsbodenoptik gestaltet. Die Fahrzeuge verfügen weiterhin über eine große Bordküche mit Ofen, Mikrowelle, Kühlschränken und einer Bierzapfanlage im Heckbereich (Foto unten), ein durchgehendes Glaspanoramadach, WC im Heckbereich, Leselampen, Hostessruf, Niederflurcockpit für den Fahrer... Ein einzigartiges Entertainmentsystem mit einem Touchscreen-Flachbildmonitor in jedem Sitzrücken verspricht Kurzweil (Foto oben). Die Gäste können unabhängig voneinander aus sechs DVD-Filmen, Musik, GPSNavigationssystem, Fahrerblickfeldkamera und einem TV-Programm wählen. Die Hotels, die Bethke Bustouristik ansteuert sind im gehobenen Segment und versprechen eine hohe Qualität und Gästezufriedenheit. Die Reisen erreichen durch ihre Planung und den Ablauf einen Erlebniswert der besonderen Güte. Seit der Insolvenz von Kipferls Touristik in Rödermark ist Bethke Bustouristik nun der einzige 5-Sterne-Premium-Reiseveranstalter im Rhein-Main-Gebiet. Einige erfahrene Teams (Fahrer und Stewardessen) des Unternehmens konnte Bethke für sich gewinnen. Kostenlose Zustiegsmöglichkeiten für die Reisen von Bethke Bustouristik befinden sich in Frankfurt (Hauptbahnhof Südseite), Darmstadt (Hauptbahnhof), Offenbach (Städtische Kliniken), Mainz und Wiesbaden (jeweils am

Im Schaufenster:

„Seit Einführung des neuen Kataloges im Oktober 2010 laufen die Buchungen kontinuierlich ein. Auch gute Reisebüros vertreiben im RheinMain-Gebiet unsere Kataloge und Buchen die Reisen für unsere Gäste. Mit einem solch großen Erfolg hatten wir von Bethke nicht gerechnet und ich freue mich nun auch die Leser der Dreieich-Zeitung zukünftig auf unseren Reisen begrüßen zu dürfen“, so Markus Sarközy. Der 60-seitige Reisekatalog für 2011 kann gerne unter Telefon (06402) 50294 oder im Internet unter www.bethkebustouristik.de kostenlos angefordert werden. (DZ-Fotos: bb)

Arbeiten bis April:

Wochenende für den Tanz

Felsenmeer und Fitnesstour

Mörfelden-Walldorf (DZ/ba) – Im Schaufenster des ehemaligen Schuhhauses Herd in der Bahnhofstraße in Mörfelden präsentiert die Gruppe „Creative“ derzeit ihre Werke. Bei der Gruppe handelt es sich um einen Zusammenschluss von Künstlerinnen und Künstlern, die Spaß an der Malerei aller Arten und Stilrichtungen haben. Hervorgegangen ist die Gruppe aus dem von der Volkshochschule angebotenen Wochenendkursus „Freies Atelier“ unter der Leitung von Karin BöhmeBrendel. Ihre Werke stellen nun Ute Betz, Ursula Brehl, Karin Böhme-Brendel, Irene Frank, Margarethe Alice Härle, Angelika Huxhorn, Iris Duchene, Heidrun Weigel, Katrin Biedermann, Carola Klecha und Christoph Baus vor.

Langen (DZ/hs) – Ganz im Zeichen des Tanzens steht das dritte März-Wochenende im „ZenJA“, Zimmerstraße 3. Zunächst bietet nämlich Judith Schering am Freitag (18.) ab 20 Uhr einen Kurs „Meditatives Tanzen“ an, der laut Ankündigung die Möglichkeit bietet, „das Bewusstsein zu erweitern, Achtsamkeit zu üben und die körperlich-seelische Gesundheit und Stabilität zu fördern“. Die Teilnahme kostet 20 Euro. Mit 55 Euro schlägt hingegen ein „Tango Argentino“-Seminar zu Buche, das am Samstag (19.) und Sonntag (20.) jeweils von 10 bis 14 Uhr über die Bühne geht. Tangokenntnisse sind hierbei nicht notwendig, Anmeldungen für beide Offerten sind bis Montag (14.) unter der Rufnummer (06103) 53344 möglich.

Mörfelden-Walldorf (DZ/ba) – Zu einer Wanderung zum Felsenmeer lädt die TGS-Wanderabteilung am Sonntag (12.) ein. Die rund zehn Kilometer lange Tour beginnt in Albertshofen. An der Siegessäule wird eine Pause eingelegt. Zur Mitttagszeit wird in Steigerts eingekehrt. Von dort aus geht es zurück zum Ausgangspunkt. Abfahrt in Walldorf ist um 9 Uhr am Festplatz. Weitere Informationen erteilt Ludwig Bernhardt unter der Rufnummer (06105) 73707. Die nächste Fitnesstour am Sonntag (13.) führt nach Bensheim-Auerbach. Der Wanderführer empfiehlt gutes Schuhwerk, Stöcke und leichte Verpflegung. Die Tour findet bei jeder Wetterlage statt. Informationen sind bei Frank Senger, Telefon (06105) 75964, erhältlich.

Kooperation oder Fusion? Langen (DZ/hs) – Die Frage, ob die beiden katholischen Pfarreien Thomas von Aquin und Sankt Jakobus auch in Zukunft in der bisherigen Form zusammenarbeiten oder zu einer einzigen Pfarrei fusionieren, steht im Mittelpunkt einer Pfarrversammlung, die am Sonntag (13.) nach dem Gottesdienst – also etwa gegen 11 Uhr – im Domizil der Thomas von AquinGemeinde, Berliner Allee 39, beginnt. Dabei werden die Pfarrer, das Seelsorge-Team und die zwei Pfarrgemeinderäte Vor- und Nachteile beider Varianten beleuchten. Geld macht nicht glücklich. Aber es rettet Leben.

Sanierung der Westendstraße Mörfelden-Walldorf (DZ/ba) – Die Arbeiten zur Sanierung der Westendstraße im Bereich des Knotenpunktes zur Langgasse werden wieder aufgenommen, hat das Amt für Straßen- und Verkehrswesen (ASV) mit Sitz in Bensheim der Stadt mitgeteilt. Die Behörde organisiert die Arbeiten an der Bundesstraße. „Dieser Bauabschnitt beinhaltet die Südseite Westendstraße/Langener Straße zwischen Jungmannstraße und Frankfurter Straße sowie den Einmündungsbereich Langgasse bis zur Fahrschule Knodt. Im Zuge dieser Sanierungsarbeiten wird künftig die Mittelinsel in der Langgasse entfallen und der Gehwegsbereich auf der Ostseite (Eisdiele, Fahrschule) verbreitert“, erläutert Bürgermeister Heinz-Peter Becker. Die Westendstraße wird während der Bauarbeiten per Ampelregelung halbseitig auf der

Nordseite befahrbar sein. Voll gesperrt werden muss allerdings die Zu- und Ausfahrt in die einmündende Langgasse. Die Bahnhofstraße und der Steinweg können jeweils in Einbahnrichtung uneingeschränkt befahren werden. „Die Fußwegeführung aus der Westendstraße/Langener Straße in die Langgasse zu den Geschäften und gastronomischen Einrichtungen wird ständig aufrecht erhalten bleiben. Für die motorisierten Verkehrsteilnehmer wird eine Umleitung zu den Geschäften ab dem Luley-Knoten (Kreuzung B486/B44) bis in die Langgasse aufgestellt werden“, wird weiter berichtet. Von der Rüsselsheimer Straße wird die Zufahrt über den Gärtnerweg und die Gerauer Straße in die Langgasse weiterhin möglich sein. Die Bauarbeiten werden bis Anfang April dauern.

TGS-Wanderer:

„Creative“ stellt Werke aus

Pfarrversammlung: (Hauptbahnhof), Mühlheim, und Hanau (Hauptbahnhof). Als besonderen Service können die Gäste für nur 25 Euro Aufpreis pro Person eine Abholung vereinbaren. Sie werden dann zu Hause abgeholt, zum Bus chauffiert und am Ende der Reise wieder vor der Haustür abgesetzt. Markus Sarközy, Touristik Manager von Bethke Bustouristik mit mehr als 20 Jahren internationaler Reiseerfahrung, gilt als Trendsetter der Branche, genießt unter den Reisegästen den besten Ruf und ist für den Gesamteinkauf, Reiseplanung, Kataloggestaltung, Marketing und die ständige Qualitätsüberwachun verantwortlich.

Im „ZenJA“:

Spendenkonto: 41 41 41 · BLZ: 370 205 00 · DRK.de

Bauchschmerzen, Unwohlsein und Durchfall

Millionen Menschen leiden an Allergien und Unverträglichkeiten Immer mehr Menschen können Lebensmittel nicht vertragen oder reagieren allergisch. Lebensmittel lösen bei ihnen Bauchschmerzen, Unwohlsein oder Durchfall aus. Aber auch Hautbeschwerden und Depressionen können durch Allergien und Unverträglichkeiten ausgelöst werden. Oft ist das Getreideeiweiß Gluten, das in Weizen, Roggen und Gerste vorkommt, verantwortlich. Zudem steckt Gluten als Zusatzstoff verborgen in vielen Lebensmitteln. Gluten kommt praktisch überall vor: Brot oder Nudeln, Bier und Pizza enthalten das Getreideeiweiß. Hunderttausende von Menschen sind von der Weizenallergie, wie Zöliakie und Sprue umgangssprachlich bezeichnet wird, betroffen und Experten vermuten eine hohe Dunkelziffer. Leider sind viele Ärzte mit der Diagnostik von

Allergien und Unverträglichkeiten überfordert und für die Patienten beginnt ein langer Leidensweg. Während die Diagnose bisher nur durch aufwendige und schmerzhafte Untersuchungen möglich war, gibt es jetzt den GlutenCHECK.

Foto: iStock Photo Dieser Test kann zuhause durchgeführt werden und gibt in 5 Minuten Sicherheit, ob eine Gluten-Unverträglichkeit vorliegt. Der Test wird von der NanoRepro AG hergestellt und ist rezeptfrei in der Apotheke und auf www.glutencheck.com erhältlich.

Grüner Kaffee mit Garcinia cambogia: Schlank ohne Diät! Arzt aus München entwickelt Kaffee zum Abnehmen Sonja B. freut sich: „Ich konnte es vorher gar nicht glauben!“. Die 40jährige Sekretärin aus München hatte schwere Bedenken, dass sie bis zur Badesaison wieder die „Bikinifigur“ erreichen würde, auf die sie als junge Frau so stolz war. „Ich habe in den letzten Jahren alles an Diäten und Schlankheitspillen versucht, was ich in Zeitschriften und bei Freundinnen gesehen habe. Aber die Pfunde waren jedes Mal schnell wieder drauf.“ Dass sie durch einfaches Kaffeetrinken zuletzt doch noch in weniger als drei Monaten ihr Idealgewicht schafft, hätte sie nie gedacht. Aber weil sie sowieso gerne im Büro eine Tasse Kaffee trinkt, hat sie den „Grünen Kaffee mit Garcinia cambogia“ probiert, den eine Kollegin ihr empfohlen hatte. Dieser „Wunderkaffee“ ist eine Idee des Arztes Dr. Jürgen Juch-

Dr. Jürgen Juchheim

heim, der im Zentrum von München eine Privatklinik betreibt. Er suchte jahrelang nach einer Möglichkeit, Menschen auf leichte und angenehme Weise eine gesunde Gewichtsreduktion zu ermöglichen. Die Lösung nach vielen Versuchen und Studien: Grüner Kaffee mit Garcinia cambogia! Grüner Kaffee wird aufwändig aus Kaffeebohnen extrahiert anstatt geröstet und behält dadurch einen hohen Gehalt an wirksamen Stoffen

wie Chlorogensäuren, die Zucker im Körper reduzieren und Fettreserven aufbrauchen. Ein weiterer Bestandteil ist Garcinia cambogia, eine spezielle Frucht aus Südostasien, die den Aufbau von überschüssigem Körperfett verhindert und Heißhunger dämpft, indem dem Gehirn ein Sättigungsgefühl signalisiert und ein schnelles Absinken des Blutzuckerspiegels verhindert wird. Dadurch wird auch der gefürchtete „Jo-Jo-Effekt“ (schnelles Zunehmen) verhindert, der sehr oft nach üblichen Diäten auftritt. Das Ergebnis? Es funktioniert! Sonja B. freut sich, dass sie ganz ohne ungesunde Diät und ohne hartes Training wieder schlank und attraktiv ist. Grüner Kaffee von Nature’s Immune® ist erhältlich in Ihrer Apotheke (PZN 7749706) und bei www.natures-immune.de


Seite 11 G

Dreieich-Zeitung, 10. März 2011

Malgruppe zeigt vielfältige Werke im „ZenJA“ JOE WHITNEY, ehemaliger Erstliga-Basketballer der Langener „Giraffen“ und seit Jahren erfolgreich in der Musikbranche aktiv, kehrt mal wieder in seine „alte Heimat“ zurück. Am Samstag (19.) gastiert der Lokal-Matador mit seiner „StreetLIVE Family“, die im vorigen Jahr den „Conga Award“ als beste Partyband Deutschlands gewonnen hat, ab 20.30 Uhr in der Stadthalle Langen. Die Band um Whitney und Frontfrau Annabell Kay wird dann ihre zündende

Mixtur aus Funk, Soul, Pop und Rock-zu Gehör bringen. Auf die Beine gestellt wird das Konzert, in dessen Anschluss DJ Geri weiter für Stimmung sorgen wird, von der „Bonker Group“ (aus markenschutzrechtlichen Gründen mussten die Langener Motorrad-Freaks das „Harley“ aus ihrem Namen streichen), die einen Teil des Erlöses der Erich-Kästner-Schule für Körperbehinderte spenden wird. Vorverkaufstickets zum Preis von 10 Euro sind im

Theater für Kinder:

Montessori-Schule:

Ode an die Freundschaft

Konzept und Schulalltag

Dreieich (DZ/jh) – Ein immer wieder gern gesehener Gast im Bürgerhaus Sprendlingen, Fichtestraße 50, ist das Theater die stromer. In der Veranstaltungsreihe für Mädchen und Jungen ab vier Jahre erzählt das Ensemble am Montag (14.) ab 16 Uhr die ebenso spannende wie lehrreiche Geschichte „Lizzy auf Schatzsuche“. Auch der zweite Teil der „Lizzy & Victorius“-Trilogie von und mit Thomas Best und Birgit Nonn ist ein spannendes Abenteuer. Der Witz und Charme der beiden Figuren, der leicht verständliche Text, die Musik und der Gesang machen „Lizzy auf Schatzsuche“ zu einem Stück für alle Generationen und zu Loblied auf die Freundschaft. Eintrittskarten zum Preis von 5 Euro gibt es ebenso wie nähere Informationen an der Kasse des Bürgerhauses, Telefon (06103) 600031.

Mühlheim (DZ/ba) – „Was ist Montessori-Pädagogik? Welches sind die wesentlichen Punkte des Schulkonzepts der Montessori-Schule Mühlheim? Wie sieht der Schulltag in der Montessori-Schule aus?“ – Antworten hierzu und auf Fragen zum laufenden Aufnahmeverfahren werden am Mittwoch (16.) um 20 Uhr in der Otto-Hahn-Straße 4 gegeben. Der Informationsabend richtet sich in erster Linie an Eltern, die ihr Kind zum laufenden Aufnahmeverfahren für das Schuljahr 2011/2012 angemeldet haben. Dies ist zudem der letzte Infoabend zum Schulkonzept und Schulalltag vor dem Umzug aus dem Gebäude in der OttoHahn-Straße in die neuen Räume in der Carl-ZeissStraße 4. Gleich nach den Osterferien am 2. Mai lernen die Kinder in dem neuen Domizil

„Cafe Beans“ am Lutherplatz und im „Mister Travel“-Reisebüro, Westendstraße 2, erhältlich, an der Abendkasse werden 12 Euro fällig. (hs/DZ-Fotos: a)

Langen (DZ/hs) – Die Frauen der seit Oktober vorigen Jahres existierenden, von Martina Retzdorff geleiteten und im „ZenJA“ angesiedelten Malgruppe präsentieren ihre

Werke erstmals in einer Ausstellung. Diese wird am Sonntag (13.) um 14.30 Uhr im Mehrgenerationenhaus, Zimmerstraße 3, eröffnet und zeigt unter anderem mit

Acrylfarben gespachtelte abstrakte Motive sowie mit feinen Pinselstrichen hergestellte Blüten und Landschaften. Weitere Infos: Telefon(06103) 25547 und 22504.

Ihre private Kleinanzeige in der

Dreieich-Zeitung Annahmeschluss: Montag 17 Uhr 3 Zeilen 5,– Euro / jede weitere Zeile + 2,– Euro (Bitte beachten Sie Leer- und Satzzeichen. Endgültige Zeilenanzahl abhängig vom Anzeigensatz!)

Bitte veröffentlichen Sie untenstehende Kleinanzeige in der nächstmöglichen Ausgabe (Auflage 145.500) unter folgender Rubrik: Bekanntschaften

Tiermarkt

Verschiedenes

Immobilien

Stellenanzeigen

KFZ

Chiffre mit Zusendung (zzgl. 6,– Euro / bei Selbstabholung 3,– Euro) Bitte buchen Sie den entstandenen Betrag nach Anzeigenerscheinung von folgendem Konto ab: Name, Vorname

Telefon

Spielnachmittag:

Backgammon für Anfänger Langen (DZ/hs) – Bei der dritten Auflage des Spielnachmittags für Erwachsene veranstaltet Till Kohl am Samstag (26.) von 14.30 bis 16.30 Uhr in der Stadtbücherei ein Backgammon-Turnier für Anfänger. Zu Beginn führt Kohl in die Regeln dieses Brettspiels ein

und erläutert trickreiche Spielzüge, danach können die Anwesenden das Gelernte ausprobieren. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, können sich Interessenten bereits ab dem heutigen Donnerstag (10.) unter der Rufnummer (06103) 203-420 für das kostenlose Spektakel anmelden.

PLZ

Straße/Hausnummer

Konto-Nummer

BLZ

Ort

Kreditinstitut

Fertig ausgefüllte Coupons senden Sie per Fax an 06105 98023 900, per Post an untenstehende Adresse oder rufen uns unter 06105 98023 00 an. Private Kleinanzeigen können auch unter „www.dreieich-zeitung.de“ direkt eingegeben werden! Verlag Dreieich-Zeitung Marc Stornfels · Dreieichstraße 4 · 64546 Mörfelden-Walldorf Telefon: 06105 98023 00 · Telefax: 06105 98023 900 · www.dreieich-zeitung.de


Für die bestenJahre

Dreieich-Zeitung, 10. März 2011

Seite 12 G

Aktiv und vital in den Frühling

Fit ins Frühjahr - sprechen Sie uns an

Gemeinschaftspraxis

Dr. med. E. Grosch Internist

Dr. med. K. Melching-Schedlinski Internistin Naturheilverfahren

Darmstädter Straße 48-50 63303 Dreieich Tel. 0 61 03 / 6 56 33 • Fax 0 61 03 / 6 93 54

Projekt sucht Mitstreiter:

Senioren rocken in Offenbach Offenbach (DZ/mi) – Das Jugendkulturbüroprojekt „offRock“ will ganz im Sinne des Mehrgenerationenhauses, das sie beherbergt, Schranken sprengen. Gegen den Jethro Tull-Titel „Too old to Rock’n’Roll, too young to die“ setzt Offenbach das erste Senioren-Rockprojekt. Mindestens 55 Jahre alt sollte sein wer in der Sandgasse 26 seine ersten Gehversuche an E-Gitarre, Bass, Schlagzeug,

Unser Seniorenservice beinhaltet: Möbelrücken und Endreinigung sprechen Sie uns an

Andrea Mira Jegoroff Heilpraktikerin Wirbel- und Gelenkstherapie – (Dorntherapie) Klassische Homöopathie – Schüßler Salze

Ambulanter Pflegedienst Sonnenschein für Dreieich und Langen August-Bebel-Str. 8 Langen

www.amb-pflegedienst-sonnenschein.de

Tel.: 0 61 03 / 8 02 86 10 Mobil: 01 77 / 2 17 25 12

Praxis Heinze · Dieburger Str. 2 · 63225 Langen Telefon 0174-4010027 Email: naturheilpraxis-jegoroff@web.de www.naturheilpraxis-jegoroff.de

en Sie Genieß en – Ihr Leb rn uns me wir küm re Füße um Ih

",6AGHI,JK6#$%A&' ()GJK*K6I)A6'+-I%

.##GAG/60,JK,G" -8:;<=>?#$%;<="&'&(&)*& +:,&)."*/&>&)012# -%;;3842:<425%;;<=& +:,&6<57;<=&=$7429877$: 1J2I,2&3+,A64IG,%3(K%5'789':;<8='>J,K0,G?)4I9'

@,2B'C:CDE3D8=CE7E

Bei uns sind Sie gut beraten und versorgt mit Einlagen nach Maß Bandagen Kompressionsstrümpfen Veränderungen an Konfektionsschuhen

Keyboard und Gesangsmikrophon wagen möchte. Für die exakten Riffs und Drums konnte das KJK Sandgassen, sein Leiter Michael Koch wird selbst das Projekt begleiten, Rock- und Bluesmusiker Manfred Häder gewinnen. Häder, früher Mitglied der Matchbox Blues Band und der Frankfurt City Bluesband, ist mit dem Preis der deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnet und ein vielgefragter Band-, Studio- und Sessionmusiker. Mit seinen diversen Formationen war er immer wieder auch zu Gast auf Offenbachs Bühnen. Gefragt sind bei den Interessenten weniger musikalische Vorkenntnisse sondern eher die unbedingte Lust am Mitmachen, der Spaß am Rocken und – soweit noch möglicham Rollen, am Singen und Musizieren und der Wunsch die Freizeit gemeinsam mit Gleichgesinnten zu verbringen. Natürlich sind auch Auftritte oder gar Studioaufnahmen und Videoclips denkbar. Interessierte Seniorinnen und Senioren erhalten weitere Informationen im KJK Sandgasse, Dr. Michael Koch, Telefon (069) 80653967, E-Mail michael.koch@jugendamt-of.de. Das erste Treffen ist für Anfang Mai geplant. Geprobt werden soll jeweils am Montag, spätnachmittags oder am frühen Abend. Zahlreiche Rocklegenden, die in den sechziger Jahren, Gitarren und Bühnen zertrümmerten, touren stehend oder manchmal auch sitzend heute

noch um die Welt. Paul Mc Cartney, Bob Dylan, Neil Young oder John Mayall, begeistern regelmäßig ihr Publikum. Vorbild für das Senioren-Musik-Projekt sind aber die Menschen die in einem hohen Alter ihre ersten musikalischen Gehversuche wagten. Wie die amerikanische Punkband „One Foot in the Grave“ aus Phoenix/Arizona. Ihr Durchschnittsalter: 70. Die britische Band „The Zimmers“, eroberte mit ihrer Interpretation des Who-Klassikers „My Generation“ die Charts und über den amerikanische SeniorenRocker-Chor „young@heart“ gibt es eine liebevolle Filmdokumentation. „Rockende Senioren“ sind längst Thema auch in deutschen Soaps und Spielfilmen. Die im Jahr 2010 ausgestrahlte deutsch-österreichische Filmproduktion „Der Spätzünder“ mit Joachim Fuchsberger und Jan Josef Liefers erreichte hohe Einschaltquoten. Neurobiologen, engagierte Altenpfleger und Therapeuten weisen schon lange auf die positive Wirkung des Musizierens und Singens für ältere Menschen hin.

en lastung Fehlbe uf, um ustellen la b a s stz ung en an Beweg Gelenken fe 3D-L d rteilung r Ihren ruckve lyse fü , Knochen un a D n r a e d d n e n a alys • Laufb skeln, Sehne llen An ssione von Mu r profe zu e tt la p ngen • Mess ßsohle inlagen nsere Leistu u rfekte E U he e u p Ihrer F h r c fü ung pädies ßerfass • Ortho ädietechnik nsgeräte • 3D-Fu o p o h • Ort lektrostimulati g • Tens-E mschuhe Walkin e • Bequ en g Runnine • Einlag gen pfe a h d sstrüm ittel • Ban mschu ression m Beque • Komp ädische Hilfs p he • Ortho gie ortschu lo ce - Sp • Podo

lyse

d-Ana aufban

Sport

e

nschuh

Marke

alan New B chuhe MBT-S

0 87 91 61 06 / hr lefon 0 18:00 U en • Te 08:00 der-Rod . e ie Fr .d N o u/ . h ort Rodga n: Mo entner• 63110 gszeite www.z Öffnun traße 10 Diesels


Seite 13 G

Für die bestenJahre

Dreieich-Zeitung, 10. März 2011

Aktiv und vital in den Frühling

Ein Tag in der Residenz „Am Kurpark“:

Unbeschwertes Wohnen Bad König (DZ/PR) – Wer sich für ein Leben in der Residenz „Am Kurpark“ entscheidet, kann aus verschiedenen Varianten die individuelle, zu seinem Lebensalltag passende Wohnform wählen. Das ist eine der Besonderheiten, mit der die Einrichtung punktet und sich von anderen unterscheidet. Das wissen die Interessenten, die auf der Suche nach der geeigneten Bleibe im Alter sind, zu schätzen. So war es auch für Inge Thuss, die nun seit etwa dreieinhalb Jahren in der Residenz lebt und sich für das Modell „Unbeschwertes Wohnen“ entschieden hat. Hierbei handelt es sich um ein „All inklusive“Paket, das die rüstige Seniorin ganz nach Tagesform individuell in Anspruch nimmt. Inge Thuss, die ein gemütliches und attraktives Appartement mit Blick in den Kurpark bewohnt, beginnt ihren Tag stets gegen 8.15 Uhr mit einem gemütlichen Frühstück im Restaurant „Parkblick“. Je nach Wochentag nimmt sie am späteren Vormittag an der Gymnastikgruppe teil, nutzt die zur Verfügung stehenden Ergometer für ein individuelles Training oder unternimmt einen Bummel in das Zentrum der Kurstadt. „Die Innenstadt, in der man gut einkaufen kann, ist gut und schnell zu erreichen. Ich hole mir gerne mal das eine oder andere fürs Abendbrot, das ich mir selbst zubereite“,

er| LEBENs|wert Residenz & Hotel

„Am Kurpark“ Bad König Die Residenz, im schönen Odenwald gelegen, orientiert sich speziell an den Bedürfnissen von Senioren, die individuell und selbständig leben wollen, mit Hilfe im Bedarfsfall, in einem Haus mit anspruchsvollen Wohnkomfort. Telefon 06063 9594-0 Werkstraße 27 | 64732 Bad König www.seniorenresidenz-badkoenig.de

Testhörer gesucht Hörgeräte für 0,- €* Besser Hören muß nicht viel kosten. Testen Sie bei uns die aktuellen Hörgeräte ohne private Zuzahlung*

Hanaustraße 2-12 63303 Dreieichenhain Tel. 0 61 03 / 8 04 45 75 *(bei Vorlage einer gültigen Ohrenärztlichen Verordnung, 10 € gesetzlicher Eigenanteil pro Hörgerät)

Einkaufspassage -

P direkt am Haus

Freitags lässt sich Inge Thuss, wie viele andere Bewoh- gilt der Küche, die prima fallen lässt, sowie dem Re- in der Gemeinschaft der Resinerinnen auch, im Friseursalon der Residenz verschö- kocht und sich immer wieder staurantservice“, so Inge denzbewohner sehr wohl nern. (DZ-Fotos: Emmerich) saisonale Besonderheiten ein- Thuss abschließend, die sich fühlt.

Inge Thuss trainiert gerne auf den zur Verfügung stehenden Ergometern der Residenz. berichtet die 89-Jährige, die größere und schwerere Posten wie beispielsweise eine Kiste Mineralwasser oder auch die tägliche Portion „Actimel“ über das Residenzlädchen bestellt. Hier besorgt sie sich auch die Lebensmittel, die kurzfristig ausgegangen sind oder beim Einkauf vergessen wurden. „Es ist toll, solch ein Serviceangebot in der Residenz zu haben.“ Dieses ist jedoch nicht nur auf das Lädchen beschränkt: Zu den weiteren Dienstleistungen des Hauses gehören auch der Friseur, bei dem Inge Thuss regelmäßig freitags einen Termin vereinbart, sowie im Fußpflegesalon im Haus. Nach dem Mittagessen im Restaurant „Parkblick“, das die vielseitig interessierte Seniorin täglich gegen 12.45 Uhr einnimmt, zieht sich die ehemalige Münchnerin gerne in

ihre Räumlichkeiten zurück. „Ich mag es, Zeit für mich zu haben, beispielsweise zum Lesen oder Musik hören“, erzählt Inge Thuss, die diverse Lektüren durcharbeitet und noch genug Zeit findet, hausinterne Veranstaltungen zu besuchen und Kontakte zu Mitbewohnern sowie Gleichgesinnten ihrer Glaubensgemeinschaft zu pflegen. „Ich kann nicht nur „einfach rumhocken“, ich möchte immer etwas zu tun haben“. Daher besucht sie die Kultur- und vor allem Musikveranstaltungen oder interessante Vorträge in der Residenz. Zudem macht sie, wenn es das Wetter zulässt, Spaziergänge im Kurpark. Jeden Mittwoch kommt eine Raumpflegerin in ihr Appartement, die das „Reinemachen“ übernimmt, während die rüstige Rentnerin sich selbst noch um das Wäschewaschen und Bügeln kümmert, wobei sie auch hier bei Bedarf auf den Service des Hauses zurückgreifen kann. Zu schätzen weiß die 89-Jährige zudem, dass sie einmal in der Woche von einer Pflegerin Hilfe beim Duschen und Eincremen in Anspruch nehmen kann. „Es ist auch beruhigend zu wissen, dass jederzeit fachkompetentes Personal zur Verfügung steht, wenn man persönliche Hilfe benötigt“, erklärt Inge Thuss, die sich mit ihren Mitbewohnerinnen und Mitbewohnern gerne nachmittags auf einen Kaffee und ein Schwätzchen im Café „Parkblick“ trifft. Sie es zudem, dass den Bewohnern immer etwas geboten wird, das Personal entgegenkommend und freundlich ist und man bestens verpflegt wird. „Mein besonderes Lob

Anzeige

Trainieren Sie für Ihre Gesundheit Kieser Training bietet Ihnen zwei Wege, um Ihr persönliches Trainingsziel zu erreichen: Training und Therapie. Das Training Mit unserem Training werden Sie vorbeugend aktiv und stärken sich für alle Lebensbereiche. Nach einer eingehenden Ärztlichen Trainingsberatung und einer Analyse Ihrer Kraft stellen wir Ihnen Ihr individuelles Trainingsprogramm zusammen. Bei den ersten 3 begleiteten Trainings weisen Sie unsere Instruktoren sorgfältig in die Übungen ein und machen Sie vertraut mit den Maschinen. Sobald Sie sich sicher fühlen, trainieren Sie selbstständig – aber niemals alleine. Regelmäßige Erfolgskontrollen garantieren einen effizienten Trainingsfortschritt. Auf Wunsch bieten wir Ihnen die Möglichkeit der Persönlichen Begleitung; ein Instruktor oder Therapeut steht Ihnen dann während des gesamten Trainingstermins persönlich zur Seite.

Die Therapie Die Medizinische Kräftigungstherapie wurde für Menschen mit starken Beschwerden entwickelt. Die Therapie wird grundsätzlich ärztlich verordnet, insbesondere bei chronischen Rückenschmerzen, nach Bandscheibenvorfällen oder als Rehabilitationsmaßnahme nach Unfällen oder Operationen. Nach einer ärztlichen Untersuchung und einer computergestützten

Gutschein für 6 kostenlose Einführungstrainings bis 30. April 2011 Kieser Training Offenbach Rathenaustraße 33, Telefon (069) 80 10 82 80 www.kieser-training.de

Analyse der Rückenmuskulatur erstellen Arzt und Therapeut den Therapieplan. Je nach Indikation absolviert der Kunde 12 bis 18 Therapieeinheiten – unter ständiger Anleitung durch einen Therapeuten. In der Regel zeigen sich bereits nach vier bis sechs Wochen deutliche Verbesserungen. Gesichert wird der Therapieerfolg durch ein anschließendes selbstständiges Training.


RHEIN-MAIN

MÄRZ 2011

DO

10. MÄRZ

Frankfurt • Club Voltaire, 20 Uhr, Kick La Luna - Weltmusik (10 €) • Mousonturm, Ts, 20 Uhr, Aerowaves: Ferenc Fehér, Stanilav Dobak & Peter Savel, Cia. Daniel Abreu (12 €); HL, 20 Uhr, Giwi Margwelschwili: Kapitan Wakusch (6 €)

FR

11. MÄRZ

Langen • Jugendzentrum, Nördl. Ringstr. 96-98, 20 - 24 Uhr, Eröffnungskonzert: Whoʼs Mary, Horny Bitches, Say Okay, Crayfish (ab 12; 3 €) Rödermark • Kulturhalle, O.-Ro., Graf-Reinhard-Saal, 20 Uhr, Dr. Rüdiger Böhle: Altes und Neues Gesetz (Vortragsreihe Der Bilderzyklus der Capella Sistina; 6 €) Darmstadt • Oetinger Villa, 21 Uhr, Alarmstufe Gerd, KSM 40, Liberty Madness Frankfurt • U60311, 23 Uhr, Letʼs play Techno: Dave Clarke, Luke Slater, Chris Hope, Michael Kohlbecker, Florian Gabriel, Kai Wagner (10 €) • Mousonturm, Ts, 20 Uhr, Aerowaves: Roser Lopez Espinosa, Cie. Wejna, Bloom! (12 €) • Festplatz am Ratsweg, 15.30/ 19.30 Uhr, Zirkus Charles Knie (12 - 30 €) • Titus Forum, 16 Uhr, Kinder- u. Jugendtheater Ffm.: Neue Punkte für das Sams (ab 5; 6 14 €) • Neues Theater, 16/20 Uhr, Varieté (siehe 10.3.; 13 - 24 €) • Papageno-Theater, 16 Uhr, Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer (ab 4; 9,50 - 15,50 €) • Schmiere, 20 Uhr, Grundlos erregt! (14,20 - 19,70 €) • Stalburg Theater, 20 Uhr, Die Baronin und die Sau (21 €) • Theaterhaus, 19 Uhr, Die Belagerung (ab 10; 6 - 9 €) • The English Theatre, 19.30 Uhr, An Inspector Calls • Volkstheater, 20 Uhr, Ritter Ludwig (20 - 28 €) • Ikonen-Museum, 20 Uhr, Oxana Arkaeva, Sopran, Boris Levantovitch, Klavier - Chopin, Liszt, Rachmaninow (12 €) • Zoo, Exotarium, 19.30 Uhr, Neues von Nemo, Paul & Co. (6 €) Aschaffenburg • Colos-Saal, 21 Uhr, Orange Amber/Set Alight (9,80/11 €) Heidelberg • Karlstorbahnhof, 20 Uhr, Pierre Franckh: Erfolgreich wünschen Ludwigshafen • dasHaus, 20 Uhr, Bal Folk (Eintritt frei) Mainz • Frankfurter Hof, 20 Uhr, Josef Hader: Hader spielt Hader Mannheim • Alte Feuerwache, 20 Uhr, Neuer Deutscher Jazzpreis: Rainer Pusch, Karuna Kshetra, Bojan Z Trio, Julien Lourau (16/19 €) • Capitol, 20 Uhr, Bürger Lars Dietrich: Schlecht Englisch kann ich gut (17,40 €) Niddatal

• Bürgerhaus Ilbenstadt, 19 Uhr, Hans Schlegel: Aratanka-Tierkommunikation (50 €) Weinheim • Café Central, 21 Uhr, Astro Zombies - Psychobilly Wiesbaden • Schlachthof, 20 Uhr, Hank Cash/Boppinʼ B (16 €)

SA

12. MÄRZ

Langen • Kulturhaus Altes Amtsgericht, 16 Uhr, Tastenspiele (Musikschule; Spende) Mörfelden-Walldorf • KulturBahnhof, 20 Uhr, Mainzer Jazz Trio & Uschi Wezel (7 €) Dreieich • St. Johannes, Taunusstr. 47, Drh., 19.30 Uhr, Theater im Hayn: Hier sind sie richtig - Komödie (11 €) • Café Zeitlos, Kurt-Schumacher-Ring 2, 21.30 Uhr, Rotten Before Christmas - Stoner-Rock Neu-Isenburg • Hugenottenhalle, 20 Uhr, NeuIsenburger Mund Art Theater, Mainhattan Pops Orchester: Lieder der Nacht (19 - 25 €) • Treffpunkt, 20 Uhr, 2nd Set Dietzenbach • Theater im Lädchen, Bahnhofstr. 33, 20 Uhr, Judith Beier: LolaLila (12 €) • Christuskirche, Darmstädter Str., 18 Uhr, OrgelschülerInnen v. Dorothea Baumann und Christian Müller konzertieren Rödermark • Jazzkeller O.-Ro., 20.30 Uhr, Frank Muschalle & Jean-Pierre Bertrand feat. Dirk Engelmeyer (15 €) • Kelterscheune, Urb., 20 Uhr, Karl-Heinz Helmschrot: Fast Faust (13,20/15 €; AZ) • Theater & nedelmann, 20 Uhr, Es war die Lerche (14 €) Rodgau • Georg-Büchner-Schule, Nordring 32, Jüg., 21 Uhr, Noche de Salsa: Mireya & ClubAlegre (11/14 €; Impuls)

FLOH- & TRÖDELMÄRKTE So., 13.03.11, Offenbach von 10 - 16 Uhr

Ringcenter, Odenwaldring 70

Weiss: 0 6195 / 90 10 42 I www.weiss-maerkte.de ***********************************

Mühlheim • Schanz, 20.30 Uhr, Camino Frances: Der spanische Jakobsweg - ein Reisebericht (8 €) • Einhardbasilika, 20 Uhr, Susanne Keiling, Henschel Quartett: Engelsturm (18 €; Klosterkonzerte) Offenbach • t-raum, 20 Uhr, Theater die Neu-Rosen: Ein gewöhnliches Wunder (12 €) Darmstadt • Staatstheater, GH, 19.30 Uhr, Lord Byron - Ein Sommer ohne Sommer (Premiere; 7 - 35 €); KH, 19.30 Uhr, Die Kunst des Fallens (6 - 24 €); KS, Bar, 20 Uhr, Anna sagt was! (10 €) • Centralstation, 19.30 Uhr, Kay Ray: Haarscharf (17/21 €) • 603qm, 23 Uhr, Crystal Fighters (10/12 €) • halbNeun-Theater, 20.30 Uhr, Carsten Höfer: Der Tagesab-

Neue Songs und Klassiker wie „Show me the way“ serviert Peter Frampton am 10. März in der Neu-Isenburger Hugenottenhalle. (DZ-Foto: Veranstalter)

schlussgefährte (15/18 €) • TAP, 15.30 Uhr, Oh, wie schön ist Panama (ab 4; 8 - 9,80 €), 20.15 Uhr, Die beiden Draufgänger (20 - 23 €) • Goldene Krone, Kneipe, 22 Uhr, Acoustic Inside (Eintritt frei) • Jagdhofkeller, 20.30 Uhr, Absinto Orkestra (10/13 €) Frankfurt • Oper, 19 Uhr, Die Fledermaus (12 - 77 €) • Schauspiel, 19.30 Uhr, Maria Stuart (Premiere; 22 - 49 €); Ks, 20 Uhr, DNA (12 - 20 €); BD, 20 Uhr, Orphée (15 - 30 €) • Alte Oper, GS, 20 Uhr, Grigory Sokolov, Klavier - Schumann (20 - 55 €); MS, 11 Uhr, Mein Lieblingsstück: Prof. Dr. Bert Rürup, Dr. Stefana Sabin - Chopin, Enescu (10 €) • Frankfurt Art Bar, 21 Uhr, Emile Zielinger - Cajun, Bluegrass, Zydeco (Eintritt frei) • Jazzkeller, 21 Uhr, Tony Lakatos Quintett (15 €) • hr, Sendesaal, 15.30 Uhr, Pippi, Karlsson & Co. (7,50 - 11 €; hr2-Kinderkonzert) • Batschkapp, 20 Uhr, Hessen rockt - Halbfinale 2 (7/9 €) • Nachtleben, 21 Uhr, Maintallica (6/8 €) • Elfer, 21 Uhr, Mathew Albert Band - Rock (8 €) • Jahrhunderthalle, 20 Uhr, Paul Panzer: Endlich Freizeit - Was fürʼn Stress (28,20 €) • Spritzehaus, 21.30 Uhr, Hounddogs – Rockabilly • Cocoonclub, 22 Uhr, 7. Big City Beats Birthday: Motiv8, Lexy & KPaul, Marco Petralia, Steve Blunt, Sebastian Gnewkow, Motorcitysoul... (10 - 15 €) • Home Club, Schmidtstr. 12, 24 Uhr, Timus & Paris Liamis, Stipé, Sercan, Peppe • Monza, 23 Uhr, Fuckkk Offf, Boris Bude, Man&Machine (10 €) • U60311, 5 Uhr, Chris Hartwig, Jonas, Marc Eichler, Tom Schön, 23 Uhr, Talla 2XLC Birthday & Technoclub Vol. 35 Release: Tallam Ummet Ozcan, Alex, M.o.r.p.h., Tillmann Uhrmacher, André Visior, Sabu, Para x, LXD, Bluefire (10 €) • Exzess-Halle, 20 Uhr, Die Dramatische Bühne: Der Glöckner

JOURNAL

VERANSTALTUNGS

von Notre Dame (8 €) • Fritz Rémond Theater, 20 Uhr, Gut gegen Nordwind (17,50 28,50 €) • Internationales Theater, 20 Uhr, The Vagina Monologues (17/20 €) • Die Käs, 20 Uhr, Stephan Bauer: Auf der Suche nach dem verlorenen Mann (23 €) • Die Komödie, 20 Uhr, What a Feeling (24,50 - 35,50 €) • Mousonturm, Ts, 20 Uhr, Aerowaves: Marco DʼAgostin, Koen De Preter & Ulrika Kinn Svensson, Aerites Dance Company (12 €) • Festplatz am Ratsweg, 15.30/ 19.30 Uhr, Zirkus Charles Knie (12 - 30 €) • Titus Forum, 16 Uhr, Kinder- u. Jugendtheater Ffm.: Neue Punkte für das Sams (ab 5; 6 -

$#+('+)"-,'+ &+'*'*%) <"&1 364352 633303

1#( *-(,(+)**' +) ="%

/3;60/' 8? 7:>2 ;(-,$ 7#*%>=' :-+%>=& 9*(-)

1$( *.(,(+)**' +) ="%

52742 =91 1/< =1: 8"* .%&& '-* +)%"&"'

14 €) • Neues Theater, 16/20 Uhr, Varieté (siehe 10.3.; 13 - 24 €) • Papageno-Theater, 16 Uhr, Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer (ab 4; 9,50 - 15,50 €), 19.30 Uhr, Der Mann von La Mancha (18,50 - 20,50 €) • Schmiere, 20 Uhr, Aufschwung in 3D (14,20 - 19,70 €)

• Stalburg Theater, 20 Uhr, Die Baronin und die Sau (21 €) • The English Theatre, 19.30 Uhr, An Inspector Calls • Volkstheater, 20 Uhr, Ritter Ludwig (20 - 28 €) • Erster Stock, Gr. Eschenheimer Landstr. 20, 19.30 Uhr, Florian Heinke: Claude Sautets Film Die Dinge des Lebens (Frankfurter Sequenzen) Bad Homburg • Deutsches Äppelwoitheater, 20 Uhr, Hula-Hoop & Gummi-Twist • Orangerie im Kurpark, 20 Uhr, Kammeroper Frankfurt: Viva la Opera (88 € inkl. Menü; Benefiz) Lorsch • Rex, 20.30 Uhr, MerQury (17,50/19 €) Mannheim • Alte Feuerwache, 20 Uhr, Neuer Deutscher Jazzpreis-Finalwettbewerb (9/12 €) • Capitol, 20 Uhr, Madsen (23 €) Obernburg • Kochsmühle, 20 Uhr, Heinz Gröning: Klassik meets Comedy - Lesung (15 €) Reinheim • Weinhof, 20 Uhr, DropnFall Punk, Rock, Pop Rüsselsheim • Festungskeller, 20 Uhr, Get The Cat - Blues, Jazz (10/11 €) Wiesbaden • Kulturpalast, 20 Uhr, The Pollywogs/Million Monkeys (7 €) • Schlachthof, 19.30 Uhr, Dota Die Kleingeldprinzessin (7 €)

SO

13. MÄRZ

Langen • Neues UT Kino, Rheinstr. 32, 20.15 Uhr, Powder Girl (o. A.; Vor-Premiere) Mörfelden-Walldorf • Stadthalle Walld., 16 Uhr, Musiktheaterkurs d. Musikschule, Sinfonieorchester d. Stadt, Kinderchor d. ev. Kirchengem.: Wir bauen eine Stadt v. Hindemith (3,50 €) Dreieich • St. Johannes, Taunusstr. 47, Drh., 18 Uhr, Theater im Hayn: Hier sind sie richtig - Komödie (11 €) Neu-Isenburg • Hugenottenhalle, 18 Uhr, NeuIsenburger Mund Art Theater, Mainhattan Pops Orchester: Lieder der Nacht (19 - 25 €) • Ev.-ref. Kirche am Marktplatz, 17 Uhr, Collegium Musicum d. Philharmonischen Gesellschaft, - Bach, Quantz, Mozart... (9,50 €) • Cineplace, Beethovenstr. 89a, 17 Uhr, Gemeinsam statt einsam: Dokumentarfilme über das Wohnen im Alter, anschl. Diskussion (Iseborjer Kinno; Eintritt frei) Dietzenbach • Bürgerhaus, 10 Uhr, 24. Frauenfrühstück: Alida Gundlach (ausverkauft!) • Zum Hügeleck, 15 - 18 Uhr, 4 rusty nails - Rock, Pop, Blues (Spende) Rödermark • St. Nazarius, O.-Ro., 18 Uhr, Ensemble Flexible - konzertante Kammermusik f. Bläsermusik (Spende) Rodgau • Bürgerhaus Nd.-Ro., 20 Uhr, Kollaboration (17 - 21,50 €) • Saalbau-Lichtspiele, Jüg., 11 Uhr, Die Eleganz der Madame Michel (6 € inkl. Kartoffelsuppe) Mühlheim • Friedenskirche, Mozartstr. 13, 16.30 Uhr, Vasile Raducu, Panflöte, Pedre Pandelescu, Orgel, Piano (Spende) Obertshausen • Pfarrsaal St. Thomas Morus,

Franz-Liszt-Str. 15, 17 Uhr, Gut Holz (Eintritt frei; Musikschule) Seligenstadt • Galerie Kunstforum, Frankfurter Str. 13, 15 - 18 Uhr, Wein, Wasser und Worte zur Kunst: Barbara Bredow Offenbach • Capitol, 17 Uhr, Neue Philharmonie Frankfurt: Classic Lounge – Maschinen Musik Maschinen Chopin, Rossini, Anderson... (25 - 36 €) Darmstadt • Staatstheater, Foyer, 11 Uhr, Mitgl. d. Staatsorchesters u. Gäste: Soli fan tutte - Schumann, Prokofjew (11 €), 18 Uhr, Carmen (9 - 45 €); KH, 11.30/15.30 Uhr, Der Sängerkrieg der Heidehasen (ab 5; 5 - 10 €); Ks, 20 Uhr, Die Brautschminkerin - eine musikalische Lesung (10 €) • TAP, 11 Uhr, Oh, wie schön ist Panama (ab 4; 8 - 9,80 €), 18 Uhr, Die beiden Draufgänger (20 - 23 €) • Museum Jagdschloss Kranichstein, Park, 14 - 17 Uhr, Greifvogelvorführung (5 €; Anm.: 06151/9711180) • bioversum, 14/15.30 Uhr, Besucherlabor: Zwiebeln, Knollen und Rhizome (ab 6; 2 €; Anm.: 06151/97111888) Frankfurt • Oper, 19.30 Uhr, Daphne (12 70 €) • Schauspiel, 16 Uhr, Der nackte Wahnsinn (16 - 45 €); Box, 20 Uhr, Was man Gernhardt (9 €); Ks, 20 Uhr, Die Frau, die gegen Türen rannte (14 - 25 €); BD, 20 Uhr, Horror Vacui (20 €) • Alte Oper, GS, 19 Uhr, Junge Deutsche Philharmonie - Strawinsky, Prokofjew, Debussy, Bartók (20 - 50 €) • Restaurant Schlossblick, Starkenburger Str. 156, 14 Uhr, Kevin Henderson, Dieter Krewer (CFRM-Monatstreffen) • Die Fabrik, 20 Uhr, Willi Kappich - Weltmusik aus Hessen (10 €) • Frankfurt Art Bar, 12 - 15 Uhr, Swingstars (Eintritt frei) • Jazzkeller, 20 Uhr, Wilson de Oliveira Band (10 €) • hr, Sendesaal, 11 Uhr, LʼOrfeo Barockorchester: Lunchkonzert Die Hoffnung des Wiedersehens - Telemann (16 €; inkl. Lunch: 42 €) • Batschkapp, 19 Uhr, Hessen rockt - Halbfinale 1 (7/9 €) • Elfer, 21 Uhr, Caleya/Anelka/ Cannons For Cordoba - Metal (6 €) • Südbahnhof, 12 - 15.30 Uhr, Teresa Kästel & Die Prestigious Band - Soul, Pop (14 €)


Seite 15 G

• U60311, 5 Uhr, Daniel Steinberg, Gregor Kempf, Jakob Olsen, Niklas Beyer, • Fritz Rémond Theater, 18 Uhr, Gut gegen Nordwind (17,50 28,50 €) • Holzhausenschlößchen, 19.30 Uhr, Diogenes Quartett - Haydn, Ravel, Mendelssohn-Bart. (25 €) • Internationales Theater, 16/19 Uhr, The Vagina Monologues (17/20 €) • Die Käs, 19 Uhr, Maxi Schafroth: Faszination Allgäu (19 €) • Die Komödie, 18 Uhr, What a Feeling (24,50 - 35,50 €) • Hauptbahnhof, Rest. Cosmopolitan, LiteraturLounge, 11 Uhr, Harald Martenstein: Gefühlte Nähe (Eintritt frei) • Festplatz am Ratsweg, 11/15.30 Uhr, Zirkus Charles Knie (12 - 30 €) • Titus Forum, 16 Uhr, Kinder- u. Jugendtheater Ffm.: Neue Punkte für das Sams (ab 5; 6 14 €) • Mousonturm, St, 21 Uhr, reel to real: Eine flexible Frau (8 €) • Neues Theater, 15/18 Uhr, Varieté (siehe 10.3.; 13 - 24 €) • Papageno-Theater, 16 Uhr, Die kleine Zauberflöte (ab 4; 9,50 15,50 €) • Stalburg Theater, 11 Uhr, Mi Loco Tango: Il Cinema: Il Paradiso! (21 €), 11 Uhr, Mathias Tretter: Staatsfeind Nr. 11 (21 €) • Theaterhaus, 15 Uhr, Die Belagerung (ab 10; 6 - 9 €) • The English Theatre, 18 Uhr, An Inspector Calls • Volkstheater, 16.30 Uhr, Ritter Ludwig (20 - 28 €) • Römer, 14 Uhr, Apfelwein im Römer (22/27 €) Bensheim • Parktheater, 20 Uhr, Irish Spring: Caladh Nua, Jeana Leslie and Siobhan Miller, Andrew Laking feat. Sean Regan, Aislinn Ryan (24,90/26 €) Erbach/Odw. • Elfenbeinmuseum, 17 Uhr, Keven Kenner, Klavier - Schubert, Liszt, Chopin... (22 €) Ludwigshafen • Friedrich-Ebert-Halle, 20 Uhr, Dieter Nuhr: Nuhr die Ruhe Mainz • unterhaus, 20 Uhr, Verleihung Deutscher Kleinkunstpreis: Frank Lüdecke, Rainald Grebe, Ulan & Bator, Dota Kehr, Klaus Peter Schreiner (Generalprobe) Mannheim • Alte Feuerwache, 20 Uhr, Wendy McNeill (10/13 €) • Rosengarten, 20 Uhr, Paul Panzer: Endlich Freizeit - was fürʼn Stress (28,20 €) Michelstadt • Patat, 17 Uhr, Ragtime Society Frankfurt Rüsselsheim • das Rind, 20.30 Uhr, Jazzcafé: Jacinta u. Christoph Schöpsdau: Brazilian Songs (Eintritt frei) Wiesbaden • Staatstheater, 11 Uhr, hr2-Kinderkonzert: Pippi, Karlsson & Co. - hr-Bigband, Elke Diepenbeck

MO

14. MÄRZ

Dreieich • Bürgerhaus, 16 Uhr, Die Stromer: Lizzy auf Schatzsuche (ab 4; 5 €) Neu-Isenburg • Hugenottenhalle, 20 Uhr, Klaus Hoffmann & Band (35 - 45 €) • Ev. Gemeindez. Gravenb., Dreiherrnsteinplatz 8, 19 Uhr, Crazy Heart (Filmring) Heusenstamm • Haus der Stadtgeschichte, Eckgasse 5, 20 Uhr, Steffen Hoppe: Malaysia und Thailand: Der Himmel über Südostasien – Diavortrag (2 €; Vhs) Darmstadt • halbNeun-Theater, 20.30 Uhr, Die Distel: Das Guido-Prinzip (17/20 €) Frankfurt • Oper, Holzfoyer, 20 Uhr, Soirée des Opernstudios (15 €) • Schauspiel, 19.30 Uhr, Tagebuch eines Wahnsinnigen (Theatertag: 10 €); Ks, 20 Uhr,

Einsame Menschen (17 - 30 €); BD, 20 Uhr, Orphée (Theatertag: 10 €) • Brotfabrik, 20 Uhr, Efterklang • Das Bett, 21 Uhr, Lydia Lunch & Big Sexy Noise (12/15 €) • Deutsche Nationalbibliothek, 19.30 Uhr, S. Fischer Lectures: Carolin Emcke, Roger Willemsen • Mousonturm, Ts, 21 Uhr, Wild Palms (17,50/19 €) • Festplatz am Ratsweg, 15.30/ 19.30 Uhr, Zirkus Charles Knie (12 - 30 €) • Stalburg Theater, 20 Uhr, Gatte gegrillt (21 €) • Theaterhaus, 11 Uhr, Die Belagerung (ab 10; 6 - 9 €) Aschaffenburg • Colos-Saal, 20 Uhr, The Union (23/25 €) Hanau • Culture Club, 20 Uhr, Creme Double: Tupperparty Lorsch • Rex, 20.30 Uhr, PSP (28,50/30 €) Mainz • unterhaus, 20 Uhr, Mann Rebers Mannheim • Alte Feuerwache, 20 Uhr, Kämpfe für dein Leben - Armin Himmelrath liest u. interviewt Charly Graf (10/13 €)

DI

15. MÄRZ

Dreieich • Bürgerhaus, 20 Uhr, South African Musical Group: Africa, My Love (17,50 - 23,50 €); Clubraum 4, 20 Uhr, Weihrauchstraße - Diashow Neu-Isenburg • Hugenottenhalle, 16 Uhr, Robin Hood (ab 5; 5 €) • Cineplace, Beethovenstr. 89a, 19.30 Uhr, La Strada (Iseborjer Kinno) Dietzenbach • Theater im Lädchen, Bahnhofstr. 33, 20 Uhr, Liese & Lotte Rödermark • Stadtbücherei O.-Ro., Lesecafé, 18.30 Uhr, Lou Heinrich: Die Galgenlieder v. Christian Morgenstern - ihre Entstehung und Hintergründe (3 €) Rodgau • Saalbau-Lichtspiele, Jüg., 19 Uhr, Die 4. Revolution (Eintritt frei) Dr. med. vet. Christiane Eidebenz Klinische Diagnostik Intensivtherapie, Chirurgie Hunde, Katzen, Kaninchen Ober-Roden, Senefelderstr. 10 Telefon (06074) 92 20 31 www.tierarztpraxis-roedermark.de

Obertshausen • Bürgerhaus, 20 Uhr, Nie wieder arbeiten - Komödie (15 - 21 €) Offenbach • KJK, 20.30 Uhr, Ganef, Michael Friedman(5 €) • Hafen 2, 21.45 Uhr, 206 (8 €) Darmstadt • Staatstheater, GH, 19.30 Uhr, Nabucco (8 - 45 €); Ks, 17 Uhr, Hörbar: Klaus Ziemann liest E.T.A. Hoffmann (1 €), Bar, 20 Uhr, Nichts Schöneres (10 €) • Centralstation, 20 Uhr, James Carter Organ Trio u. special guest - Jazz (19 - 28 €) • Literaturhaus, 20 Uhr, Ralph Günther Mohnau, Julia Göllner: Tag um Tag faltet sich die Zeit Gedicht und Licht (6 €) Frankfurt • Schauspiel, Box, 20 Uhr, Extrem laut und unglaublich nah II (9 €) • Alte Oper, GS, 20 Uhr, Jazznights: Till Brönner (45 - 60 €) • Frankfurt Art Bar, 21 Uhr, Jogi Kirschner, Gitarre (Eintritt frei) • Das Bett, 21 Uhr, Echolons/Ghost of Tom Joad (10/13 €) • Sinkkasten, 21 Uhr, Mitch Ryder & Band • Fritz Rémond Theater, 20 Uhr, Gut gegen Nordwind (17,50 28,50 €) • Die Komödie, 20 Uhr, What a Feeling (24,50 - 35,50 €) • Festplatz am Ratsweg, 15.30/ 19.30 Uhr, Zirkus Charles Knie

(12 - 30 €) • Neues Theater, 20 Uhr, Varieté (siehe 10.3.; 13 - 24 €) • Romanfabrik, 20.30 Uhr, Patrick Bahners: Die Panikmacher (Eintritt frei) • Stalburg Theater, 20 Uhr, Stefani Kunkel: Rapunzel-Report (21 €) • Theaterhaus, 11 Uhr, Die Belagerung (ab 10; 6 - 9 €) • The English Theatre, 19.30 Uhr, An Inspector Calls Aschaffenburg • Colos-Saal, 20 Uhr, Rebekka Bakken Trio (23/25 €) Hanau • Culture Club, 20 Uhr, David Werker: Morgens 15.30 Uhr in Deutschland (14 - 22,50 €) Heidelberg • Stadthalle, 20 Uhr, Gerhard Polt & Biermösl Blosn Lorsch • Rex, 20.30 Uhr, Albert Lee & Hogans Heroes (20/24 €) Würzburg CCW, 20 Uhr, Dr. Eckart von Hirschhausen: Liebesbeweise (33,85 - 44 €)

MI

• The English Theatre, 19.30 Uhr, An Inspector Calls • Volkstheater, 20 Uhr, Ritter Ludwig (20 - 28 €) • Karmeliterkloster, Münzgasse 9, Refektorium, 18 Uhr, Dr. Angela Pfotenhauer: Ernst May Architekt u. Baudezernent in Frankfurt v. 1925 bis 1930 (5 €) Bad Homburg • Deutsches Äppelwoitheater, 20 Uhr, Hula-Hoop & Gummi-Twist Bad Vilbel • Theater Alte Mühle, 20 Uhr, Sabine Fischmann, Thorsten Larbig, Birgitta Linde: Clara und Robert Schumann: Paartherapie (17 €) Heidelberg • Stadthalle, 20 Uhr, Till Brönner Mainz • unterhaus, 20 Uhr, Kabarett Distel: Das Guido-Prinzip Mannheim • Capitol, 20 Uhr, Matze Knop (22,90 - 27,30 €) • Maimarktclub, 20 Uhr, Schandmaul (29,50 €) Rüsselsheim • das Rind, 20.30 Uhr, Ska Trek (Eintritt frei)

16. MÄRZ DO

Langen • Neue Stadthalle, 15 Uhr, Vorstadtkrokodile (ab 6; 5 - 7 €) Dreieich • Viktoria-Kino, Sprendl., 20 Uhr, Reihe Trotz Alle Dem: Geschichten vom Angenommensein im Film: Prinzessinnenbad (6 €) Dietzenbach • Stadtbücherei, 15 Uhr, Bilderbuchkino: Lorenz ganz alleine (ab 4; 0,50 €; Anmeldung: 06074/25996) Offenbach • Galerie Salon 13, Kaiserstr. 13, 20 Uhr, Karin Nedela, Talib Richard Vogel: Die Sehnsucht des Herrn Blunt - ein Reisemärchen Darmstadt • Staatstheater, Foyer, 16 Uhr, Musikalischer Nachmittag (Eintritt frei); GH, 19.30 Uhr, Lord Byron - Ein Sommer ohne Sommer (6,50 - 35 €); • Jagdhofkeller, 20 Uhr, Kabarettit: Schwein gehabt (15/18 €) • TAP, 20.15 Uhr, Die beiden Draufgänger (20 - 23 €) Frankfurt • Schauspiel, 19.30 Uhr, Das weiße Album (12 - 38 €); Box, 21.30 Uhr, Schlafes Bruder (9 €); Ks, 20 Uhr, Die Pest (17 - 30 €); BD, 20 Uhr, Horror Vacui (20 €) • Alte Oper, GS, 20 Uhr, AnneSophie Mutterʼs Virtuosi - Mendelssohn, Penderecki, Vivaldi (34 - 132 €) • Batschkapp, 19 Uhr, Power of Metal Tour: Nevermore/Symphony X/Psychotic Waltz/Mercenary/Thaurorod (27/32 €) • Nachtleben, 21 Uhr, Deaf Havana/Young Guns (11 €) • Ponyhof, 21 Uhr, Les Caméléons - Latin, Ska, Punk (8 €) • Spritzehaus, 21.30 Uhr, Blues Cruisers • Exzess-Halle, 19 Uhr, Die Dramatische Bühne: Der Glöckner von Notre Dame (8 €) • Fritz Rémond Theater, 20 Uhr, Gut gegen Nordwind (17,50 28,50 €) • Die Käs, 20 Uhr, Reiner Kröhnert: Das Jesus Comeback... (21 €) • Die Komödie, 20 Uhr, What a Feeling (24,50 - 35,50 €) • Festplatz am Ratsweg, 15.30/ 19.30 Uhr, Zirkus Charles Knie (12 - 30 €) • Neues Theater, 16/20 Uhr, Varieté (siehe 10.3.; 13 - 24 €) • Schmiere, 20 Uhr, Aufschwung in 3D (14,20 - 19,70 €) • Nikolauskapelle, Marktstr. 56, B.-Enkhm., 20 Uhr, Thomas Rosenlöcher liest Heine, Möricke und Fleming (5 €) • Stadthalle Bergen, Marktstr. 15, 15 Uhr, Ein Kühlschrank ging spazieren (ab 4; 2,50 €) • Stalburg Theater, 20 Uhr, Claus von Wagner: Drei Sekunden Gegenwart (21 €) • Theaterhaus, 11 Uhr, Die Belagerung (ab 10; 6 - 9 €)

17. MÄRZ

Langen • litera, Stresemannring 7, 19.30 Uhr, Salim Alafenisch: Orientalische Erzählkunst (Eintritt frei; Anm.: 06103/25700) Egelsbach • Schuhbecks Check Inn, 19.30 Uhr, Schwarze Nelken für den Don (75 € inkl. 4-Gang-Menü) Mörfelden-Walldorf • KulturBahnhof, 20 Uhr, Das Vinyl wird gerettet - Schallplatenabend (Eintritt frei) Dreieich • Bürgerhaus, 20 Uhr, Helge und das Udo: Der will nur spielen (13 - 17 €) Neu-Isenburg • Hugenottenhalle, 20 Uhr, Solisten, Chor u. Orchester d. Stagione dʼOpera Milano: Rigoletto Oper (25 - 35 €) • Haus zum Löwen, 19.30 Uhr, Dr. Roman Fischer: Die besonderen Beziehungen zwischen Frankfurt und Neu-Isenburg Vortrag Dietzenbach • Galão Café Bar, Hügelstrasse 25a, 20 Uhr, The Last Tycoons Rock (Eintritt frei) • Bürgerhaus, 19 Uhr, St. Patricks Day: An Cat Dubh (6,50 €) Rodgau • Int. Lesecafé, 18 Uhr, Offenes Lesen zum Thema Frühling Mühlheim • Schanz, 20 Uhr, Magisches Wohnzimmer: Andreas Fleckenstein u. Gäste (10 €) Offenbach • Hafen 2, 21.45 Uhr, Jeans Wilder, Old Arc (8 €) • KJK, 14.30 - 15.30 Uhr, Gucken, was der Mond so macht, Liedermacherfestival mit Linard Bardill (ab 5), 21 Uhr, Pat McManus (10 €) Darmstadt • Staatstheater, GH, 19.30 Uhr, La Bohème (9 - 45 €); Ks, 20 Uhr, Wunderbare Welt Dissozia (12,50 €) • Centralstation, 20 Uhr, Jana u. Jens Steingässer: Australien Spaces in Between - Multimedia-Reportage (12/16 €), 21 Uhr, RockLounge: Nadjana (3 €) • TAP, 20.15 Uhr, Die beiden Draufgänger (20 - 23 €) • Haus Hessen Design, EugenBracht-Weg 6, 20 Uhr, Knut Philipps: Das Geheimnis der kindlichen Bildsprache - Vortrag Frankfurt • Oper, 19 Uhr, Die Fledermaus (12 - 77 €) • Schauspiel, 19.30 Uhr, Tagebuch eines Wahnsinnigen (11 31 €); Ks, 20 Uhr, Stella (17 - 30 €); BD, 20 Uhr, Orphée (15 - 30 €) • Alte Oper, GS, 20 Uhr, Gerhard Polt & Biermösl Blosn (ausverkauft!) • Brotfabrik, 20 Uhr, Pierre Franckh: Erfolgreich wünschen • hr, Sendesaal, 20 Uhr, Debüt:

Dreieich-Zeitung, 10. März 2011

Carlos Miguel Prieto, hr-Sinfonieorchester - Revueltas, Chávez, Moncayo, de Falla (16 €) • Jazzkeller, 21 Uhr, Cannonsoul - Remembering Cannonball Adderley (12 €) • Batschkapp, 21 Uhr, eleVate/ Feeder (17 €) • Nachtleben, 21 Uhr, Nachtgeschrei (10/13 €) • Elfer, 21 Uhr, Findus - Punk, Indie (7 €) • Sinkkasten, 20 Uhr, MF/MB (10,30 €) • Cocoonclub, 22 Uhr, Back From Asia: Sven Väth, Jacek Sienkiewicz, Chris Tietjen (10 15 €) • Fritz Rémond Theater, 20 Uhr, Gut gegen Nordwind (17,50 28,50 €) • Die Käs, 20 Uhr, Werner Koczwara: Am achten Tag schuf

TRÖDELMARKT im Bürgerhaus Sprendlingen ohne Neuware Sonntag, 13.03.2011 von 9.30 - 15.30 Uhr Mobil: 0177-2870796 Gott den Rechtsanwalt (21 €) • Die Komödie, 20 Uhr, What a Feeling (24,50 - 35,50 €) • Mousonturm, St, 21 Uhr, Raman Zaya: Sleepters (17 €) • Festplatz am Ratsweg, 15.30/ 19.30 Uhr, Zirkus Charles Knie (12 - 30 €) • Neues Theater, 20 Uhr, Varieté Frühling 2011: Timothy Trust & Diamond, Mentalmagie, Illusionen, Paul Chen, Einrad, Axel S., Jonglage, Alexander Veligosha, Equilibristik, Verena, Vertikalseil, Get The Shoe, Jonglage, NTH Combo (13 - 24 €) • Romanfabrik, 19.30 Uhr, Vae Victis - Das Debattenduell (8 €)

• Schmiere, 20 Uhr, Grundlos erregt! (14,20 - 19,70 €) • Zentralbibliothek, Hasengasse 4, 19.30 Uhr, Gyrðir Elíasson, Thomas Sarbacher: Ein Eichhörnchen auf Wanderschaft (Eintritt frei) • Stalburg Theater, 20 Uhr, Wer kocht, schießt nicht (21 €) • The English Theatre, 19.30 Uhr, An Inspector Calls • Volkstheater, 20 Uhr, Ritter Ludwig (20 - 28 €) Aschaffenburg • Colos-Saal, 20 Uhr, Das GlasBlasSing Quintett (17,50/19 €) Bad Homburg • Englische Kirche, 20 Uhr, Quadro Nuevo - Weltmusik (18 €) • Deutsches Äppelwoitheater, 20 Uhr, Die Babbel-Show Bad Vilbel • Kulturforum Dortelweil, 20 Uhr, LaLeLu: Pech im Unglück (16 22 €) Erbach/Odw. • Werner-Borchers-Halle, 20 Uhr, Georg Schramm: Meister Yodas Ende (ausverkauft) Mainz • unterhaus, 20 Uhr, Münchner Lach- und Schießgesellschaft: Ohne Limit/Dietmar Bertram: Professor Humbug und der Sparlampenleuchtstoffröhrendiodenfisch • Kuz, 20 Uhr, Ernesto Cardenal & Grupo Sal: Den Himmel berühren (12/15 €) Mannheim • Alte Feuerwache, 20 Uhr, Louis Barabbas and The Bedlem Six (10/13 €) Rüsselsheim • das Rind, 20 Uhr, Theatre Du Pain: Urlaub vom Trauma (10/13 €) Weinheim • Café Central, 21 Uhr, Mr.B & The Hot Boys Wiesbaden • Schlachthof, 20 Uhr, Lazarus A.D., Bonded By Blood (16 €)

A u s s t e l l u n g e n

EGELSBACH: Annette Dyla und Freunde, Öl, Acryl, Stoff, Graffiti, Collage..., bis 13.3. in der KulturScheuer, Ernst-LudwigStr. 65, Sa. 15 - 22, So. 14 - 20 Uhr. Eröffnung Fr., 11.3., 19 Uhr RÖDERMARK: 150. Kunstausstellung, 70 KünstlerInnen aus 19 Jahren, Teil 3, bis 23.3. in der Stadtbücherei, O.-Ro., Trinkbrunnenstr. 8, mo. - mi. u. fr. 10 - 12 u. 15 - 19 Uhr, So. 10 - 13 Uhr. Vernissage Sa., 12.3., 16 Uhr • Amazing - Mit Licht gemalt, Bilder, Zeichnungen u. Fotografien v. Arastou Mahdavi Azar, Lothar Gierszewski u. Bernd Schmeling, bis 25.3. im Kunstatelier AMA, Mainzer Str. 24, O.Ro., tägl. 14 - 18 Uhr. Eröffnung Fr., 11.3., 18 - 22 Uhr RODGAU: Wie man sich bettet so liegt man und Großer Waschtag anno dazumal, im Heimatmuseum im alten Spritzenhaus, Weisk., Bahnhofstr. 8, So., 13.3. 11 - 17 Uhr (Eintritt: frei) OFFENBACH: Meisterwerke der angewandten Kunst in Leder vom Mittelalter bis zum Barock, Neueröffnung der Wilhelm-Düncher-Galerie, im Deutschen Ledermuseum, Frankfurter Str. 86, so. - fr. 10 - 17, sa. 10 - 22 Uhr. Eröffnung Sa., 13.3., 11.30 Uhr (Führung: So., 20.3., 11 Uhr) • Vom Lehrling zum Azubi - Berufsausbildung in Hessen seit dem 19. Jh., bis 24.4. im Haus der Stadtgeschichte, Herrnstr. 61, di., do. u. fr. 10 - 17, mi. 14 - 19, sa. u. so. 11 - 16 Uhr. Eröffnung So., 13.3., 15 Uhr DARMSTADT: Mineralien aus dem Odenwald, im Schenck Technologie- u. Industriepark, Landwehrstr. 55, Foyer Bau 98/99, mi. 17 - 20, ab 1.4. jeden 1. Mittwoch 17 - 20 Uhr u. n. Vb. unter 06151/165741 (Eintritt frei; Führungen: Mi., 16./30.3., 17.30 Uhr) • Korrespondenzen - Künstler begegnen der Kindermalerei, Ausst. des Archivs Kinderkunst, bis 17.4. im Haus Hessen Design, Eugen-Bracht-Weg 6, di. - so. 11 - 17 Uhr. Vernissage So., 13.3., 11 Uhr (Eintritt: 3 €; Führungen f. Kinder u. Erwachsene: mi. u. so. 11 Uhr u. n. Vb. unter 0611/524814) FRANKFURT: Flucht und Verwandlung. Nelly Sachs, Schriftstellerin, Berlin/Stockholm (ab Mi., 16.3.), bis 31.7. im Jüdischen Museum, Untermainkai 14/15, di. - so. 10 - 17, mi. 10 - 20 Uhr (Führungen: mi., 18, so. 14 Uhr u. n. Vb. unter 069/21274237) • Trotz alledem!, Porträt des antifaschistischen Widerstands im Rhein-Main-Gebiet 1933-1945, Linodrucke v. Thilo Weckmüller, im Club Voltaire, Kleine Hochstr. 5, mo. - sa. 18 - 1, so 18 - 24 Uhr • Street Gallery, Milieustudien im Bahnhofsviertel v. Fotograf Ulrich Mattner, bis 18.5. im English Theatre, mo. 12 - 18, di. - fr. 11 - 18.30, sa. 15 - 18.30, so. 15 - 17 Uhr (andere Ausstellungsorte mo. - sa. 10 - 20 Uhr; Eintritt frei; www.street-gallery.com) • Merja Herzog-Hellstén - Mantrische Fugen - Super Repetition, bis 29.4. in der Heussenstamm-Galerie, Braubachstr. 34, di. - fr. 12 - 18, sa. 12 - 17 Uhr. Eröffnung Di., 15.3., 19 Uhr (Künstlergespräch Sa., 2.4., 14 - 16 Uhr; Midissage Di., 5.4., 18 Uhr) • von - bis..., Skulpturen, Plastiken, Kameen u. Grafik v. Tatiana Bermant, bis 3.4. in der Galerie des BBK, Hanauer Landstr. 89, mo. u. fr. 17 - 20, do. 10 - 12, sa. u. so. 15 - 17 Uhr. Eröffnung Fr., 11.3., 19 Uhr


Dreieich-Zeitung, 10. März 2011

Seite 16 G

Messe informiert über Ausbildung und Jobs:

Arbeitsmarkt Sport

KONTAKTE

Frankfurt (DZ/mi) – Die Agentur für Arbeit Frankfurt hat annähernd 50 Unternehmen eingeladen, die ihre offenen Ausbildungs- und Arbeitsstellen am Mittwoch (16.) von 10 bis 17 Uhr auf der Messe „Arbeit bewegt“ in der Sportschule und Bildungsstätte des Landessportbundes Hessen, Otto-Fleck-Schneise 4, präsentieren. Die Agentur informiert in Kooperation mit dem Deutschen Fußball Bund (DFB) und den anwesenden Firmen über Anforderungen und Möglichkeiten im Arbeitsmarkt Sport und angrenzenden Branchen. So gibt es ein breitgefächertes Angebot an (Ausbildungs-)Stellen in artverwandten Bereichen wie Reinigung, Catering, Gesundheit und Gesundheitsvorsorge, Handel, Fitness, Veranstaltungsmanagement und etlichen mehr. Dies kann ebenso eine Stelle in einem Sportartikelgeschäft, wie auch im (sport)medizinischen Bereich, im Reinigungsgewerbe oder auch im Handwerk sein. Die Arbeitsagentur hat BewerberInnen um Ausbildungs- und Arbeitsplätze eingeladen, die schon in den angebotenen Bereichen gearbeitet haben und jetzt eine neue

„FAST FAUST“ steht am zweiten März-Wochenende auf dem Spielplan der Rödermärker Kultur-Initiative „Alternatives Zentrum“. Am Samstag (12.) präsentiert der Schauspieler Karl-Heinz Helmschrot (Foto) ab 20 Uhr in der Kelterscheune im Urberacher Ortskern, Häfnerplatz, eine Mischung aus Comedy und Varieté – inspiriert von Goethes Klassiker. Dass Faust, Mephisto und das Gretchen sehr wohl taugen, um eine Geschichte mit Feuerzauber und Wortjonglage um sie herum zu spinnen: Helmschrot zeigt, dass solch ein Spagat möglich ist. Frei nach dem Motto: „Zwei Künstlerseelen wohnen, ach, in meiner Brust.“ Eintrittskarten zum Vorverkaufspreis von 13,20 Euro können unter der Rufnummer (06074) 4860285 reserviert werden. An der Abendkasse sind 15 Euro pro Ticket zu zahlen. (kö/DZ-Foto: p)

Stelle suchen, oder die an einer der angebotenen Arbeitsoder Ausbildungsstellen Gefallen zeigen. Natürlich ist auch für Interessierte der freie Zugang möglich (Schüler gerne mit Eltern und/oder Lehrern). Ein weiterer Höhepunkt ist die Verleihung des Ausbildungszertifikats durch den Vorsitzenden der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Frankfurt, Karl-Hein Huth. Diese Auszeichnung bekommt ein Unternehmen für die vorbildliche „Ausbildungsarbeit“ verliehen. Mitgebrachte Bewerbungsunterlagen werden auf Wunsch professionell und unentgeltlich durchgesehen. Tipps und Tricks und eine Muster-CD gibt es ebenfalls dazu. Wer seine Bewerbungsunterlagen dabei hat, aber noch korrekte Bewerbungsfotos benötigt, kann diese ebenfalls kostenlos auf einer CD mit nach Hause nehmen. Am Stand des DFB wird unter anderem eine Ex-Nationalspielerin eine Autogrammstunde geben. Eine Sportschule, deren Weltmeister im Kickboxen bei der Arbeitsagentur arbeitet, informiert unter anderem über ein freiwilliges soziales Jahr – und natürlich wird auch eine Probe des Könnens gezeigt. Das EBL Bildungszentrum Frankfurt wird mit einer Lehrbaustelle vor Ort sein, an der praktische Übungen erlaubt und erwünscht sind. Die Besucher werden von „Scouts“ der Agentur begrüßt und eingewiesen. Vor Ort sind Berufsberater, Vermittler für Arbeitsuchende, das Hochschulteam und der Arbeitgeberservice. So kann sich jeder nach seinen individuellen Bedürfnissen beraten lassen und informieren – auch über andere gemeldete Arbeits- und Ausbildungsstellen. Auf der Messe sollen erste Kontakte mit Arbeitgebern

geknüpft und möglichst auch deren Stellen besetzt werden. Die Erfahrung zeigt, dass gerade diese besondere Atmosphäre vielen Menschen die Scheu nimmt, den ersten persönlichen Kontakt zu einem Unternehmen herzustellen. „Berufe rund um den Sport üben auf viele Menschen eine große Anziehungskraft aus. Mit Engagement, Initiative und dem nötigen Rüstzeug eröffnen sich fast immer Möglichkeiten, das Hobby in der einen oder anderen Form auch zum Beruf zu machen. Attraktiv und zeitgemäß zählt der Arbeitsmarkt Sport zu den großen Wachstumsbranchen“, weiß die Arbeitsagentur. Welche Möglichkeiten bieten sich zum Beispiel nach der Schule? Angefangen von einer Zivildienststelle im Sportbereich über die nationalen und europäischen Freiwilligendienste (FSJ) bis hin zum Ausbildungsberuf oder dem Studium an einer Uni oder Fachhochschule.

Bundeskunsthalle:

Europa-Union fährt nach Bonn Kreis Offenbach (DZ/hs) – Der Kreisverband der Europa-Union plant für Dienstag (5. April) eine Fahrt nach Bonn, wo die in der Bundeskunsthalle präsentierte Ausstellung „Napoleon und Europa – Traum oder Trauma“ besucht werden soll. Alternativ ist auch ein Abstecher in das „Haus der Geschichte“ möglich. Im Reisepreis von 40 Euro sind Busfahrt, Eintritt und eine 90-minütige Führung durch die Bundeskunsthalle enthalten. Zustiegsmöglichkeiten gibt’s an verschiedenen Orten im Kreis Offenbach, Anmeldungen sind unter der Rufnummer (06103) 49733 möglich.

GERTRUD ist eine etwa zwei Jahre alte, kastrierte Katze, die es nach Angaben der Verantwortlichen des Tierschutzvereins Langen „liebt, um Beine zu streichen“, aber mit kleinen Kindern nicht viel am Hut hat. Die Samtpfote, die Freigang braucht, wartet seit geraumer Zeit im Tierheim auf ein neues Zuhause, wer ihr eines bieten will, kann sich unter der Rufnummer (06103) 929532 melden. (hs/DZ-Foto: p)


Seite 17 G

Dreieich-Zeitung, 10. März 2011 STELLENANGEBOTE

Mechaniker/in für Reparaturen an Maschinen und Kleingeräten (überwiegend 2-TaktMotoren) auf freiberuflicher- oder Minijob-Basis per sofort nach NeuIsenburg gesucht. Zuschriften unter Chiffre-Nr. 1287275

General Service for Logistic Wir suchen auf 400,- Euro-Basis

Bürokauffrau/-mann mit Berufserfahrung für nachmittags.

Tel. 0 61 03 / 8 31 20 53

wenn hoch dann... HubArbeitsbühnenVermietung

Als einer der großen, mittelständischen Arbeitsbühnen-Vermieter überzeugen wir seit 40 Jahren anspruchsvolle Kunden aus Handwerk, Dienstleistung und Industrie.

Arbeitsbühnen-Bediener und Transportfahrer FS C/CE (m/w) Im Rahmen von Kundeneinsätzen fahren und bedienen Sie unsere LKW-Arbeitsbühnen. Des Weiteren gehört die Auslieferung und Abholung der Geräte sowie die fachgerechte Kundeneinweisung in die Handhabung der Geräte zu Ihrem Aufgabengebiet.

;:<;)<*+;&>&:;,=(:>.&,;:>;&):<* /:(*"<<;<8*$<0*1$2;<0:;<=>3

Ihr Profil: Sie sind handwerklich orientiert, verfügen über Fahrpraxis und sind höhentauglich. Interessiert? Wir freuen uns über Ihre Bewerbung mit Gehaltsvorstellung und Verfügbarkeit.

*,7BN-OB.O/-MM%M0B1)MB2O%3%MNOMB -4B5O7O-&'B6O#$-7B8O71-&OB1)MBO9O3+7)M-L&'OMB :)4#)MOM+OM;

Schmidt GmbH & Co. Hub-Arbeitsbühnen-Vermietung KG Dornhofstr. 23 • 63263 Neu-Isenburg • ni@schmidt-info.de

Praxis für Zahnmedizin

Wir suchen eine freundliche

zahnmedizinische Fachangestellte sowie eine

Auszubildende zur zahnmedizinischen Fachangestellten. Zahnarztpraxis ------------------------------------------------------

Dr. med. dent. Dipl.-med. F. Stelzner & Partner

Bahnstraße 115, 63225 Langen Tel.: 0 61 03/2 44 40, Fax: 0 61 03/5 54 62

Friseur/in

zum 1.5.2011 oder später gesucht.

Gerne auch Jungfriseur/in oder flexible Aushilfe 15-20 Std./Woche. Ich freue mich auf Ihren Anruf. Salon Lore Hugenottenallee 152 63263 Neu-Isenburg

Tel. 06102/27817 od. 0176/51523573

Starten Sie 2011 mit uns in eine Festanstellung. Wir suchen Sie als

Kundenbetreuer (m/w)

(DZ/st) – Zahlreiche Arbeitge- für leichte Telefontätigkeiten ber haben fehlerhafte Lohnin Teil- und Vollzeit. steuerbescheinigungen für Wir sind ein Marketing2010 verschickt, teilt die Steuunternehmen aus erberaterkammer Hessen Dietzenbach und unsere mit. Betroffen davon sind ArKunden kommen u. a. beitnehmer, die freiwillig geaus den Bereichen setzlich krankenversichert Entertainment, Verlag und sind. In Zeile 25 und 26 wurHeiztechnik. den die abzugsfähigen VorsorBewerben Sie sich geaufwendungen vielfach zu bei uns unter niedrig ausgewiesen. Es wur06074-808 6200 oder den nur die Arbeitnehmeranwww.mmm-jobs.de teile für die Kranken- bzw. Pflegeversicherung eingetragen, nicht aber die Arbeitge- troffene Arbeitnehmer bis zu berzuschüsse. So kann der be- 1.000 Euro verlieren.

STELLENGESUCHE

4:>>;*=;<0;<*5:;*"'&;*4;6;&,$<%*.<7 .<=B.OLO99L&'$*+B*,7B=$7N/$7OB8O71-&OB4(= >MN%L+7-OL+7;B?@$ABC?DEFB=O%LOML+$44A GO9BFCDFHIJH@JKIFAB///;0*'IN-7O3+;NO

Dr. Wolfgang Reichle Dr. Stefanie Jahn • Ästhetische Zahnmedizin • Parodontologie • Implantologie • Prophylaxe • Schmerztherapie

Sucht eine/n Mitarbeiter/in Qualitätsorientierte Zahnarztpraxis in Dreieichenhain mit 3 Behandlern/innen und eigenem Meisterlabor sucht - eine Auszubildende und/oder eine zahnmed. Fachangestellte (Voll- oder Teilzeit möglich) Wir bieten: Schichtdienst mit flexibler Freizeit, 13. Monatsgehalt sowie ein fröhliches und hilfsbereites Kollegenteam. Wir erwarten: Einen liebevollen Umgang mit unseren großen und kleinen Patienten, Engagement und ein gepflegtes Erscheinungsbild. Gerne erwarten wir Ihre Bewerbungsunterlagen. Heckenweg 7, 63303 Dreieich, Tel.: 0 61 03 / 83 01 83, www.drreichle.de

Küchenhilfe für die Mensa der Adolf-Reichwein-Schule Langen gesucht. Schriftliche Bewerbungen bitte an: Förderverein der ARS Langen e. V., Zimmerstraße 60, 63225 Langen oder an foerderverein@ars-langen.de

Unser aktuelles Stellenangebot

Ihr Kontakt

Ein Automobilzuliefer-Unternehmen Frankfurt, Gr. Bockenh. Str. 41 Ein namhaftes Unternehmen aus dem Fertigungsinbereich Neu-Isenburg sucht über Amicus Hör- und Sprechsysteme sucht über Amicus S 0 69 -13 38 90 40

Be

iu

ns geht’s r

un

d

Bewerbertag am 15.03.11 Für unsere Kunden in Frankfurt und Umgebung suchen wir mehrere: • Facharbeiter Metall (m/w) • Facharbeiter Elektro (m/w) • WIG- Schweißer (m/w) • Prüfer (m/w) • Verdrahter (m/w)

für seinen Produktionsstandort Dreieich

frankfurt@amicus.de

Löter/innen

Friedberg, Kaiserstraße 107 S 0 60 31- 7 37 80 friedberg@amicus.de

Was ist zu tun? Staplerfahrer w/mgemäß internatiofachlich anspruchsvolle Lötarbeiten

Oberursel, Untere Hainstr. 1a S 0 61 71- 70 42 00 oberusel@amicus.de

Metallfacharbeiter w/m

!

Angaben prüfen

%MNBL%&'OMB$(BL)*)7+

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir für unseren Hauptsitz in Neu-Isenburg zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

vormittags von 9-12.30 Uhr

Lohnsteuer:

"-7BL-MNBO-MBOP#$MN-O7OMNOLB

"-89:;<=>#;:=>$<%=$<>;&<;'(;<

• Staplerfahrer (m/w) • Lagermitarbeiter (m/w) • Siebdrucker (m/w) • Servicemitarbeiter (m/w) • Telef. Kundenbetreuer (m/w)

Besuchen Sie uns doch einfach mit Ihren Bewerbungsunterlagen am 15.03.2011 in der Zeit von 10 bis 17 Uhr in unserer Niederlassung Frankfurt.

Wir freuen uns auf Sie!

mit und ohne abgeschlossener Ausbildung, Platinen löten und Headsets fertigen Montagetätigkeiten, Schichtbereitschaft nalerPCQualitätsstandards verrichten, vorgegebene mit und Kommissionier-Kenntnissen Produktionsschritte einhalten.

Lager-/Logistikmitarbeiter w/m Die Anforderungen mit guten Deutschkenntnissen Berufserfahrung im Bereich Industrie-Löten (FeinlötTechnik), gutes Seh- und Konzentrationsvermögen,

Produktionsmitarbeiter w/m eigenverantwortliches Arbeiten, Arbeitszeit Montag bis

Offenbach, Pirazzistraße 18 S 0 69- 98 66 87 00 offenbach@amicus.de

Freitag 8 bis 16 Uhr Schichtbereitschaft, gute Deutschkenntnisse, Alles Weitere körperlich belastbar, Auto wünschenswert über Gehalt, Sozialleistungen, EntwicklungsmöglichInteressiert? Dann bitte melden bei erfahren keiten und was Sie sonst noch interessiert Gudula Gernandt, Telefon 06102-295-260 Sie von Gudula Gernandt, Telefon 069-13389040oder oderMail in einem unserer Büros. per gudula.gernandt@jost-werke.de

I.K.Hofmann GmbH Baselerstr. 10, 60329 Frankfurt Tel: 069-2385720 E-Mail: info@f.hofmann.info www.hofmann.info

Mehr Stellenangebote im Internet unter amicus.de Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir eine/n

Mitarbeiter/in Nebenverdienst an der frischen Luft? Sie sind fit und gut zu Fuß, absolut zuverlässig und interessiert an einer langfristigen Nebentätigtkeit? Sie haben einmal pro Woche ca. drei Stunden Zeit? Wenn Sie in Langen, Egelsbach, Erzhausen, Mörfelden-Walldorf, Dreieich, Neu-Isenburg, Dietzenbach, Heusenstamm, Rödermark, Rodgau, Mühlheim oder Obertshausen wohnen oder sich dort sehr gut auskennen, sollten Sie uns anrufen oder eine eMail schicken, um Näheres zu erfahren.

Dreieich-Zeitung Telefon 0 61 05 - 98 02 360 eMail: info@dreieich-zeitung.de

für unsere Obst- und Gemüseabteilung Ihr Aufgabengebiet umfasst den kompletten Obstund Gemüseaufbau, das Bestellwesen und die Preiskalkulation. Wenn Sie gerne morgens von 6-9 Uhr arbeiten möchten, zuverlässig, engagiert und teamfähig sind und darüber hinaus Spaß an kreativer Arbeit mit frischer Ware haben, dann sind Sie bei uns richtig. Ebenfalls suchen wir auch noch eine/n

Kassierer/in Erfahrung erwünscht Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung.

FICHTESTRASSE 65 · DREIEICH-SPRENDLINGEN · TELEFON 0 61 03 / 6 80 14

-

FICHTESTRASSE 65 · TELEFON 03 / 6 14 Fichtestrasse 65· DREIEICH-SPRENDLINGEN • Dreieich-Sprendlingen • 0 610 6103/6 808014


Dreieich-Zeitung, 10. März 2011 Odenwaldklub:

In der Huha:

Wandern in den Bergen führter Rundgang durch Graz und ein Ausflug in die steirische Toskana, rundet die Wanderwoche ab. Nähere Informationen erhalten Interessenten bei bei Hans Samberger, Telefon (06071) 41894. Anmeldungen werden bis zum 1. Juli notiert.

Amtsgericht Langen

Hoffmann und „Das süße Leben“ Neu-Isenburg (DZ/ba) – „Der Berliner Sänger, Komponist und Schauspieler hat mittlerweile über 360 Lieder veröffentlicht und unzählige Konzerte gespielt“, wird ein Gastspiel von Klaus Hofmann und Band unter dem Motto „Das süße Leben – Tour 2011“ am Montag (14.) um 20 Uhr in der Hugenottenhalle angekündigt. Wie kaum ein anderer verstehe er es, „sein Publikum zu berühren, es in vielen

Momenten seiner Konzerte sogar kollektiv glücklich zu machen.“ Dies habe ihm eine treue Anhängerschar und eine mehrere Jahrzehnte andauernde Karriere ermöglicht. Eintrittskarten von 35 bis 45 Euro können erworben werden im Ticket Center in der Hugenottenhalle, Telefon (06102) 77665, unter www.ticketcenter.de sowie bei allen bekannten Vorverkaufsstellen.

IMMOBILIENVERMIETUNGEN

Die Umzugmacher

• Nah - Fern - Ausland • Firmen - Büro - Umzüge • Küchenumbau - Lagerung

Carl Weiss GmbH Lutherstr. 28, 63225 Langen www.die-umzugmacher.de

06103 - 24010

Kreis Offenbach (DZ/jh) – Vom 23. bis 30. Juli veranstaltet der Dachverband des Odenwaldklubs eine Reise in das „grüne Herz Österreichs“, wo die Wanderer in Höhen zwischen 900 und 1.900 Metern unterwegs sein werden. Geplant ist außerdem ein ge-

Seite 18 G

2-Zi.-DG-Whg. in Walldorf, in Walldorf Wfl. ca. 66 m2, 3-FH, EBK, Tgl.-Bad € 460,- Nk./Kt.

3-Zi.-Whg. mit Südbalkon in Sprendl., gepfl. MFH auf schönes Grund, EBK, neues Tgl.-Bad, Stellpl. mögl., ab sofort €540,- Nk./Kt.

Tel.: 06105 - 976770 •www.vongagern.de

7 K 47/10 Zwangsversteigerung zum Zwecke der Zwangsvollstreckung. Folgender Grundbesitz eingetragen im Grundbuch von Langen Blatt 21584 3-Zimmer-Eigentumswohnung im Erdgeschoss mit Terrasse, ca. 77 qm, Walter-Rietig-Straße 11 soll am Mittwoch, den 30.03.2011 um 10.00 Uhr, im Gerichtsgebäude, Zimmerstraße 29, Saal A zum Zwecke der Zwangsvollstreckung versteigert werden. Der Verkehrswert wurde gemäß § 74 a ZVG festgesetzt auf 145.000,– €. Baujahr des Hauses: um 2000 Bieter müssen damit rechnen, dass sie in Höhe von 10 % des Verkehrswertes Sicherheit zu leisten haben. Die Sicherheit kann geleistet werden durch: Verrechnungsschecks, ausgestellt durch inländische Kreditinstitute oder Bundesbankschecks (beide frühestens am 3. Werktag vor dem Versteigerungstermin ausgestellt), Bankbürgschaften und rechtzeitige Überweisung auf das Konto der Gerichtskasse Darmstadt, Kto. Nr. 1006048, bei der Landesbank Hessen-Thüringen, BLZ 500 500 00, unter Angabe des Kassenzeichens 10770601129. Das Kassenzeichen gilt nur für dieses Verfahren und darf nicht für die Zahlung von Sicherheitsleistungen in anderen Zwangsversteigerungsverfahren verwendet werden. Der Über weisungsträger genügt zum Nachweis der geleisteten Zahlung nicht, sollte jedoch vorsorglich im Termin mitgebracht werden. Auf die Bekanntmachung im Staatsanzeiger des Landes Hessen Nr. 5/11 wird verwiesen.

-

Langen, 02.03.2011

- Amtsgericht -

Amtsgericht Langen

Umzüge mit Schreiner

Unterhaltung bei Jazz-Standards Mörfelden-Walldorf (DZ/ba) – Das Mainzer Jazz-Trio und Uschi Wenzel gastieren am Samstag (12.) um 20 Uhr im Kulturbahnhof in der Bahnhofstraße 38. Das Trio spielt seit rund 15 Jahren zusammen Jazz-Standards mit BarMusik-Chrakater. Zur Verstärkung bringt die Formation die Tenor-Saxophonistin Uschi Wenzel mit. „Die Musik drängt sich nicht

in den Vordergrund, sondern lässt genug Raum, um sich zu unterhalten. Was aber nicht bedeuten soll, dass man der Musik von Manfred ‚Ted’ Glöckler (Schlagzeug), Dieter Schmalzried (Bass) Gerd Köllner (Piano) und Uschi Wenzel nicht auch volle Aufmerksamkeit schenken kann“, heißt es in der Ankündigung. Der Eintritt kostet 7 beziehungsweise ermäßigt 5 Euro.

Johannesgemeinde:

Begegnungen in der Fastenzeit Langen (DZ/hs) – Die diesjährige Fastenaktion der Evangelischen Kirche steht unter dem Motto „7 Wochen ohne Ausreden“, und auch diesmal offeriert die Johannesgemeinde eine Gesprächsgruppe für all diejenigen, die in der Fastenzeit eine entsprechende Enthaltsamkeit an den Tag legen wollen. „Nach einem kurzen liturgischen Impuls können sich die Teilnehmer über ihre Erfahrungen mit Formen

des Fastens austauschen, deren Erfolg sich nicht an der Waage oder am Geldbeutel messen lässt“, heißt es in der Ankündigung. Zudem solle der Gesprächskreis „eine Hilfestellung bieten, dem selbst auferlegten Verzicht eine gewisse Verbindlichkeit zu geben“. Die Treffen finden immer mittwochs ab 19 Uhr im Domizil der Johannesgemeinde, Uhlandstraße 24, statt, eine Anmeldung ist nicht nötig.

Peter Frampton:

7 K 33/10 Zwangsversteigerung zum Zwecke der Zwangsvollstreckung. Folgender Grundbesitz eingetragen im Grundbuch von Egelsbach Blatt 6251 laut Gutachten: 3-Zimmerwohnung im 2. OG nebst Abstellraum im Kellergeschoss mit rd. 93 qm Wohnfläche in der Ernst-Ludwig-Straße 78 soll am Donnerstag, den 31.03.2011 um 10.00 Uhr, im Gerichtsgebäude, Zimmerstraße 29, Saal B zum Zwecke der Zwangsvollstreckung versteigert werden. Der Verkehrswert wurde gemäß § 74 a ZVG festgesetzt auf 120.000,– €. Baujahr des Hauses: ca. 1978 Bieter müssen damit rechnen, dass sie in Höhe von 10 % des Verkehrswertes Sicherheit zu leisten haben. Die Sicherheit kann geleistet werden durch: Verrechnungsschecks, ausgestellt durch inländische Kreditinstitute oder Bundesbankschecks (beide frühestens am 3. Werktag vor dem Versteigerungstermin ausgestellt), Bankbürgschaften und rechtzeitige Überweisung auf das Konto der Gerichtskasse Darmstadt, Kto. Nr. 1006048, bei der Landesbank Hessen-Thüringen, BLZ 500 500 00, unter Angabe des Kassenzeichens 10653101123. Das Kassenzeichen gilt nur für dieses Verfahren und darf nicht für die Zahlung von Sicherheitsleistungen in anderen Zwangsversteigerungsverfahren verwendet werden. Der Über weisungsträger genügt zum Nachweis der geleisteten Zahlung nicht, sollte jedoch vorsorglich im Termin mitgebracht werden. Auf die Bekanntmachung im Staatsanzeiger des Landes Hessen Nr. 1/11 wird verwiesen. Langen, 03.03.2011

Im KuBa:

- Amtsgericht -

Neue CD und legendäre Hits Neu-Isenburg (DZ/ba) – „Eine aktuelle CD plus legendäre Hits hat Peter Frampton im Programm seiner ersten Deutschlandtour seit 2005“, wird ein Gastspiel des ehema-

DZ-AKTUELL NABU-Wanderung Obertshausen – Der örtliche Gruppe des Naturschutzbundes Deutschland (NABU) lädt am Sonntag (13.) zu einer vogelkundlichen Wanderung ein. Treffpunkt ist um 10.30 Uhr an der Gaststätte am Angelweiher.

Thema Patientenverfügung Obertshausen – Der Malteser Hilfsdienst in der Bieberer Straße 131 weist auf die nächste Beratung zum Thema Patientenverfügung am Dienstag (15.) von 10 bis 12 Uhr hin. Anmeldungen unter der Telefonnummer (06104) 4067930 sind erforderlich.

ligen Sängers und Gitarristen der Bluesrock-Band „Humble Pie“ am Donnerstag (10.) um 20 Uhr in der Hugenottenhalle angekündigt. Begleitet wird er von Rob Arthur (Keyboards, Gitarre, Gesang), dem Gitarristen Adam Lester, dem Schlagzeuger Dan Wojciechowski und John Regan, der ihm seit mehr als 30 Jahren als Bassist zur Seite steht. Im Ticket Center in der Hugenottenhalle, Telefon (06102) 77665, unter www.ticketcenter.de und bei alllen bekannten Vorverkaufsstellen können Eintrittskarten zum Preis von 42,90 Euro erworben werden.

IMMOBILIENVERMIETUNGEN

3 Mann/Lkw pro Std. D 101,15 Besser-Umzüge GmbH Tel. 0 61 02 / 2 73 24


Seite 19 G

Dreieich-Zeitung, 10. März 2011 IMMOBILIENVERKÄUFE

Dreieich-Offenthal

Wunderschöne 100 m² große EGETW mit eigenem Gartenanteil. Topausgestattet mit Parkettfußboden, neu gefliestem Bad, Echtholz-EBK, großes Wohn-Esszimmer, erwerben Sie für € 225.000,- inkl. Doppelparker eine ganz besondere Whg. Zögern Sie nicht uns anzurufen!

DreieichDreieichenhain

DreieichDreieichenhain Topgepflegtes, freistehendes 2 FH

Auf einem 661m² großen, voll eingewachsenen Grd., steht dieses Anwesen mit insgesamt 209 m² Wfl. Eine schöne 3-Zi.-EG-Whg. mit Wintergarten, Parkettböden und gr. Wohn- Essbereich sowie einer weiteren 3-Zi.-Whg. im 1. OG., erwarten Sie! Auch das SouterIn begehrter Lage entsteht dieses 3- rain ist teilweise wohnlich nutzbar. Für Fam.-Haus mit 3 ETWs. Die 100m² € 469.000,- inkl. Doppelgarage, erwergroße DG-Maisonette-ETW mit gros- ben Sie dieses romantische Wohnjuwel. ser SW-Terrasse und erstklassiger Ausstattung, könnte ihr neues Domizil werden. Der Aufzug bringt Sie von der Tiefgarage direkt in ihre Wohnung und ermöglicht so bequemes Wohnen. Für € 320.000,- inkl. TGPlatz sollten Sie nicht zögern!

Traumhafte Wohnung in DreieichDreieichenhain

RödermarkUrberach

Dreieich-Götzenhain

Dieses herrlich gelegene REH bietet mit 168 m² Wfl. alles was Sie sich wünschen. Über 50m² Wohn-Essbereich mit offenem Kamin, neues Bad, ausgebautes Dachgeschoß und ein 532m² großes Südwestgrundstück. Kurzum: Raum für 2-6 Personen und für € 395.000,- inkl. Garage und PKW-Platz!

Herrlich gelegenes Reiheneckhaus mit 106m² Wfl. auf einem 386m² gr. Südwestgrundstück. Neueres Bad, neuere Fenster, Heizung von 1995 und weitere Ausbaumöglichkeiten im DG sind die besonderen Merkmale dieser Immobilie. Für € 315.000,- inkl. Garage das Traumhafter, freistehender Walmideale Ambiente für 3-4 Personen. dachbungalow mit 280 m² Wfl. inkl. echter ELW auf einem herrl. Grd. von 1.024 m². Genießen Sie dieses besondere Ambiente in herrl. Waldrandlage. Hervorragend saniert, bietet Ihnen dieses Haus alle Möglichkeiten. Für € 549.000,- inkl. Doppelgarage und 3 PKW-Stellplätzen, erwerben Sie ein besonderes Anwesen!

Altstadtperle Wunderschöne DG-ETW in Langen

Wunderschönes, individuelles, freistehendes EFH mit 166m² Wfl. in ruhiger Lage. Genießen Sie das Besondere, denn dieses sehr gut ausgestattete Unikat mit Fußbodenheizung, großer Südwestterrasse, Kachelofen, EBK und zwei Garagen auf 455 m² Grundstück ist einmalig. Für € 398.000,- erwerben Sie ein herrliches Ambiente. Rufen Sie uns an !

Wohnen auf 75 m² in höchster Bauqualität mit traumhaftem Balkon, hochwertiger EBK und vielen, weiteren Details. Für € 159.000,- inkl. TGPlatz können Sie schon bald in dieser begehrten Lage wohnen.

DietzenbachSteinberg – Neue Stadtmitte

MIETE

Wohnjuwel!

Herrliche 2-Zi.-ETW mit 61 m² Wfl., 3,5-Zi.-Whg. in Wintergarten, Aufzug im 3. Stock eines 1993 gebauten MFH, direkt am Dietzenbach-Wingertsberg Einkaufszentrum und S-Bahn. Für 126 m² Wfl., gr. Süd-Balkon, Parkett€ 84.000,- inkl. TG haben Sie ihr boden, 2 neue Bäder, sofort frei für € 880,-. Wohnjuwel gefunden.

Langen-Neurott

Großzügige 2-Zi.-Whg. in Dreieich-Buchschlag

Ca. 72 m² Wfl. in kleiner WE, gr. SüdBalkon, neues TGL-Bad, EBK, sofort frei für nur € 595,-. zzgl. NK/KT & Provision!

IMMOBILIENGESUCHE

Exklusiv

Immobilien

Verkauf * Vermietung * Kapitalanlagen

! ! ! ! !

Sie möchten verkaufen ? ….oder suchen Ihre Traumimmobilie…

Barzahler / Handwerker kauft Häuser - auch renovierungs- bzw. sanierungsbedürftig bis € 1 Mio. – sofort.

Adler-Immobilien.de 06102. 71 00 50 Mieter+Eigentümer können wohnen bleiben.

Koreanischer Autokonzern kauft für Mitarbeiter diverse ETW / RH / DHH FH bis 25 km in und um Ffm. zu Bestpreisen!

Dreieich-Sprendlingen: Top Bungalow 5Zimmer* ca.135m² Wfl.* ca. 440 m² Grdst. Terrasse* Garage* Bj. 1970 € 390.000,--

Adler-Immobilien.de 06102. 71 00 50 Kaufpreiszahlung innerhalb 6 Wochen möglich

Führende Schweizer Bank

*** Exklusiv- Immobilien.net Tel.: 06102 - 751616

sucht für neue Mitarbeiter diverse Wohnungen und Villen/ Häuser zum Kauf im Kreis Dreieich.

Gesuche !

Adler-Immobilien.de 06102. 71 00 50 Kaufpreiszahlung innerhalb 6 Wochen möglich

Geschwister suchen. MFH oder 1-2 FH, Dreieich, in Neu-Isenburg, Heusenstamm, Dietzenbach und Langen bis € 390.000,--

„Depression“:

Deutsche Börse Eschborn Mitarbeiter suchen im Umfeld Häuser und Wohnungen sofort und dringend zum Kauf.

Adler-Immobilien.de 06102. 71 00 50 Kaufpreiszahlung innerhalb 6 Wochen möglich

Forum tagt im Bürgerhaus

***

Gesucht in Dreieich u. Umland

Westkreis Offenbach (DZ/jh) – Zu einer weiteren GeAdler-Immobilien.de 06102. 71 00 50 sprächsrunde kommt das FoGesucht: Häuser und Wohnungen zum Ankauf. rum „Psychische Erkrankung“ am Donnerstag (17.) ab Suchen z. Kauf/Miete für unsere 19 Uhr im Clubraum 5 des Kunden Whg. + Häuser, Bürgerhauses Sprendlingen, Raum Langen/Umgebung. Fichtestraße 50, zusammen. www.k3-immobilien.de Die neueste Ausgabe steht un0 61 03 / 94 00 25 ter dem Motto „Depression – Krankheit des 21. Jahrhunderts“ und soll sich dem Sie wollen verkaufen und/oder vermieten? Schicksal von Betroffenen und Angehörigen annähern. Wir suchen für unsere Kunden Häuser, Wohnungen und Grund- Die öffentliche Veranstaltung stücke, ProfiConcept GmbH dauert nach Angaben der Or☎ 0 61 03 / 38 80 10 Herr Faß ganisatoren rund zwei Stunden. Mit von der Partie ist unter anderem Susanne Färber, Fachärztin für Psychiatrie und Neurologie. Im Raum stehen unter anderem die folgenden Fragen: Wodurch entsteht eine Depression? Welche Medikamente helfen, welche schaden? Wie sollen Angehörige mit Betroffenen umgehen und wo bekommen sie Unterstützung? Wie kann man mit einer chronischen Depression leben? Ortsansässige Unternehmen & Privatpersonen suchen FH/ DHH/ RH/ Wohnungen.

Obertshausen/Hausen: 1-2 FH! *6 Zimmer ca.130m² Wfl.* ca.500 m² Grundstück.* Bj.1959* großer Garten Preis: € 289.000,--

Rödermark: RMH in beliebter Lage ! 5 Zimmer* ca.104m² Wfl.*179 m² Grdst.* Bj.2003* EBK* Stellp. Preis € 210.000,--

Ehepaar sucht in Neu-Isenburg und Dreieich, Luxus-Eigentumswohnung. Kaufpreis sofort bis € 450.000,--

***

Kapitalanleger sucht MFH in Neu-Isenburg, Langen: PLATZ FÜR DIE GANZE FAMILIE! Dreieich, Heusenstamm, Langen, auch 5 Zimmer * ca.147m² Wfl.* 180 m² Grdst.* Sanierungsobjekt Preis: bis € 800.000,-- Bj.2002* Stellplatz am Haus € 320.000,--

Volltreffer

GRUNDSTÜCKE

GEW. IMMOBILIENANGEBOTE

Zum Niedwald ist es nur ein Steinwurf und bis zum Frankfurter Hauptbahnhof sind es nur 2 Stationen. Das Reihenhaus am FerdinandScholling-Ring bietet Raum und Qualität. Hell und großzügig das Wohnzimmer. Der offene Kamin darf natürlich nicht fehlen. Zwei geräumige Schlafzimmer und das Studio zum Träumen und Genießen bieten reichlich Platz. € 298.700 kostet das komfortable Wunschpaket. Bei der Finanzierung helfen wir natürlich. Rufen Sie an, solange das Baugeld noch günstig zu haben ist. Wir sind für Sie da.

Dietmar Bücher Schlüsselfertiges Bauen 65510 Idstein www.dietmar-buecher.de

" 0 61 26/5 88 -120


Dreieich-Zeitung, 10. März 2011

Seite 20 G

Die Dreieich-Zeitung verlost: Dreieich (DZ/jh) – „Trotz alledem. Geschichten vom Angenommensein im Film“: Das ist das Thema jener Spielfilme, die die Evangelische Erwachsenenbildung gemeinsam mit den Frauenbüros in Dreieich und Neu-Isenburg sowie dem Archiv der Hugenottenstadt in ihrer aktuellen Filmreihe zeigt. Eingeladen wird einmal im Monat in das traditionsreiche Sprendlinger ViktoriaKino, Offenbacher Straße 9-10. Weiter geht es am Mittwoch (16.) um 20 Uhr, dann steht der deutsche Dokumentar-Film „Prinzessinnenbad“ auf dem Programm. In dem Streifen von Bettina Blümner aus dem Jahr 2007 geht es um Klara, Mina und Tanutscha, die 15 Jahre alt sind und im Kreuzberger Kiez aufwachsen. Wenn sie dort

Und auch die Mütter tun dies immer wieder und irgendwie. Der Film wertet und kommentiert niemals, sondern nimmt seine Protagonistinnen trotz all ihrer Ecken und Kanten an. Dafür wurde „Prinzessinnenbad“ mit dem Deutschen Filmpreis ausgezeichnet. Der Eintritt kostet sechs Euro auf allen Plätzen. Das Kino öffnet um 19.30 Uhr seine Pforten. Informationen gibt’s unter der Rufnummer (06103) 3007816. Die Dr.Bodo-Sponholz-Stiftung fördert den cineastischen Reigen. In das Thema führt Claudia Lack aus NeuIsenburg ein. (DZ-Foto: vk)

3 x 2 Tickets für „Prinzessinnenbad“

Gewissen und Moral:

Katholiken fordern offenen Dialog Westkreis Offenbach (DZ/jh) – Anfang Februar haben über 250 deutsche Theologen ein Papier veröffentlicht, in dem sie unter der Überschrift „Kirche 2011: Ein notwendiger Aufbruch“ zu einer Reform der katholischen Kirche aufrufen. Mit dem Verweis auf die „tiefgreifenden Krise, die sich im vergangenen Jahr zeigte“, wird zudem der Beginn eines Dialoges zwischen Kirchenleitung und Basis gefordert. In diesem Austausch soll über die Strukturen der Beteiligung und Verantwortung der Gläubigen, über die Gestaltung des kirchlichen Amtes, über Macht- und Kommunikationsstrukturen, über Gewissensfreiheit und über moralische Fragen gesprochen werden. Die Forderung der Wissenschaftler wurde in mehreren Online-Petitionen im Internet von über 30.000 Menschen unterzeichnet. Und auch im katholischen Dekanat Dreieich regt sich Rückenwind. In ihrer Dekanatskonferenz haben sich die hauptamtlichen pastoralen Mitarbeiter des katholischen Dekanates Dreieich, darunter Priester und Referenten aus den Gemeinden Dreieich, Langen, NeuIsenburg, Egelsbach und Dietzenbach mit dem Anliegen des Memorandums beschäftigt. Einige von ihnen unterstützen dessen Zielrichtung. Pfarrer Heiner Döll aus Langen erklärte dazu: „In unserer Arbeit in den Gemeinden des Dekanates spüren wir täglich, wie drängend die Situation unserer Kirche ist.

GESCHÄFTLICHES

nicht gerade irgendwo unterwegs sind, chatten sie mit fremden Jungs oder zählen die Monate ihrer längsten Beziehung. Und es geht auch immer wieder um Alkohol, Schule schwänzen, Sozialstunden, Drogen oder Stress mit den Müttern. Doch vor allem geht es um Freundinnen, die sich trotz allem angenommen haben und immer wieder annehmen.

Änderungen sind mehr als notwendig. Das Memorandum gibt hierzu richtungweisende Vorschläge“. Döll gehört ebenso wie der pensionierte Pfarrer Rupert Lammert (Neu-Isenburg), Kaplan Andreas Mager (Langen) VERSCHIEDENES und zahlreiche Gemeindeund Pastoral-Referenten aus dem Westkreis Offenbach zu den Befürwortern der Botschaft: Die katholische Kirche Joachim Härting muss die Zeichen der Zeit er- Beratung, Verkauf, Reparatur, kennen und einen echten Einrichtung Internet, Netzwerk Neuanfang wagen. und Telefonanlagen. Vor diesem Hintergrund wer- schnell+zuverlässig+preiswert den die Bischöfe aufgefordert, ☎ 0 61 03/5 09 21 51 + die angesprochenen Fragen 01 71/4 53 17 11 auch mit Papst Benedikt XVI. E-Mail: info@langener-pc-service.de bei dessen Deutschlandbesuch im September anzusprechen. In einer ersten Reaktion sprach der Sekretär der Bischofskonferenz laut Döll von einem „guten Signal“, das die Bischöfe bei ihrer nächsten Vollversammlung aufgreifen wollten, um ihrerseits „Vorschläge (zu) erarbeiten, die hoffentlich anregend und weiterführend sein werden“. VERKÄUFE

Rund - um - den - PC

Wer 2 Tickets gewinnen möchte, schickt bis Montag, 14. März (Datum des Poststempels), eine Postkarte, ein Fax (06105/98023941) oder eine EMail (verlosung@dreieich-zeitung.de) an die Dreieich-Zeitung, Stichwort „Prinzessinnenbad“, Postfach 1429, 63204 Langen. Rufnummer (tagsüber) nicht vergessen!

Stark reduziert 300 Teile, neu + gebraucht

Verstärker-Receiver Tuner-Tapedecks-CD Nicoles Tierbetreuung Plattenspieler-Boxen Auto Hifi . . . uvm. Urlaubsbetreuung MW HiFi Langen 0 6103/2 66 40 für Hunde 63225 Langen Tel. 0 61 03 / 2 99 46 Handy 01 76 / 38 12 72 18

Baumfällarbeiten Kaminholz trocken

Dach- und Spenglerarbeiten aller Art Finanzierungsprobleme? -wir kümmern uns darum 0 60 29 / 99 94 27 o. 01 71/ 5 43 24 99

Forstbetrieb Reitzenstein, Tel.: 0 61 02 / 2 32 24

BAUMFÄLLUNG GEWERBLICH

Farb- u. Raumgestaltung, Fliesen- u. Bodenlegearbeiten,

Tel. 0 61 84 / 5 54 83

Ausstattungsmaler Wennike

Gartenneuanlagen Gartenumgestaltung Steinarbeiten aller Art super günstig ! Meisterbetrieb Tel. 06074/881148, Fax 881143 Fa. Haus u. Garten GmbH

Torantriebe

(Parkett, Laminat, Teppichböden) Tel. 0 61 05 / 40 40 13, www.pinsel-fritze.de

Fa. Kämpf -Alltag leicht gemachtSuchen Sie eine Haushaltshilfe? Wir haben das entsprechende Personal - zuverlässig - offiziell angemeldet - steuerlich absetzbar Telefon 0 61 06 / 2 66 73 41

Klein-Container

HELTERHOFF 06103-21370 Gartenneuanlagen, Gartenumgestaltung, Gartenpflege sowie Verbundsteinpflaster, Platten- und Steinarbeiten

3 cbm Für kleine Abfallmengen . . . schmale Einfahrten . . . niedrige Durchfahrten . . . Fa. VETTER, Dreieich Tel. 0 61 03 / 6 24 93 Fax 0 61 03 / 50 63 75

führen wir fachmännisch aus! Gärtnermeister H. Schwebel Telefon 0 61 03 / 8 75 50

5 weg

Renovierung- und Umbauarbeiten Trockenbau, Verputz, Fliesen- und Malerarbeiten ARS Trocken- und Innenausbau

UNTERRICHT

Tel. 0 60 74 / 7 28 65 40 01 77 / 7 12 20 58

!

*

oder Geld zurück Individuelle Nachhilfe von der Grundschule bis zum Abitur Hotline 0800-19 4 18 00

Joachim Eggert Malermeister Raum- und Fassadengestaltung Lackier- und Tapezierarbeiten Applikationstechniken Verputzarbeiten

www.schuelerhilfe.de Beratung vor Ort: Mo.-Fr. 15.00-17.30 Uhr Dietzenbach • City-Center / 3.OG • 06074 / 28 39 0 Dreieich-Sprendlingen • Frankfurter Str. 98 • über Computer-Shop • 06103 / 19 4 18 Heusenstamm • Frankfurter Str. 57 • über der Post • 06104 / 39 37 Langen • Bahnstr. 10 / 1.Stock • 06103 / 53 1 22 Mörfelden-Walldorf • Farmstr. 16-18 • Eingang Ludwigstraße • 06105 / 19 4 18 Neu-Isenburg • Frankfurter Str. 99 • 06102 / 19 4 18 Rödermark • Frankfurter Str. 14 • 06074 / 19 4 18 Rodgau • Eisenbahnstr.47 • unter der AOK • 06106 / 19 4 18 * Sondertarif: nur in teilnehmenden Schülerhilfen, nur gültig für den Tarif „5 weg oder Geld zurück“; alle Tarifbedingungen unter www.schuelerhilfe.de/fuenfwegodergeldzurueck.

In den Obergärten 52 63329 Egelsbach ☎ 0 61 03 / 4 52 20 · Fax 0 61 03 / 20 41 84

KAUFGESUCHE Weil die Nachfrage so groß ist...! Wir kaufen Ihr Sofort Barauszahlung!

Zahngold gold - Altgold

Faire Preise!

auch mit Zähnen

Schmuck - Münzen n - Silber er - Zinn n - Platin Aktionswoche oche Langen Bahnstr. 45 Verlängerung bis 12.03.11 Mo.- Fr.: 9.00 - 13.00 u. 14.00 - 18.00 Uhr, Sa.: 9.00 - 14.00 Uhr seit 30 Jahren schwäbisch solide, fleißig und schnell Tel. 07121/381301 Fax 07121/380325 Goldverwertung Reutlingen www.waimergold.de Waimer GmbH

Schwäbische Die Profis rund ums Lernen für Schule, Studium und Beruf

TIERMARKT

Dachdeckermeisterbetrieb:

· Nachhilfeunterricht für jede Schulform von der Grundschule bis zum Abitur · Gezielte Vorbereitung auf alle Prüfungen Frankfurter Straße 8, 63303 Dreieich Tel./Fax: (0 6103) 69 99 47 info@gisela-noll.de, www.gisela-noll.de

Paletten-Center Schütz Wir kaufen ständig: EURO-Paletten, Gitterboxen, Einweg-Paletten, 800 x 1.200/1.000 x 1.200 mm. Abholung ab 50 Stück möglich. DA, Röntgenstr. 29, Tel. 06151/375567

FERIENWOHNUNGEN BEKANNTSCHAFTEN


Seite 21 G

Dreieich-Zeitung, 10. März 2011

Motor-Journal

Rhein-Main AKTIONSWOCHEN

auto.de-Umfrage:

Nein zum „grünen Sprit“ (DZ/au) – Das Kfz-Portal www.auto.de hat die Deutschen nach deren Meinung zu E10 befragt. Ergebnis: 95% der Auto- und Motorradfahrer lehnen den neuen Sprit ab. Das neue Gemisch aus Benzin und Bioethanol (10% Anteil = E10) ist als Allheilmittel gegen die Klimakatastrophe gedacht – hofft jedenfalls die Politik. Bislang enthält das Benzin nur 5% Bioethanol (E5). Ziel: Durch den geringeren Benzinanteil auf Erdölbasis sollen die weltweiten Ölvorkommen geschont und die Ökobilanz verbessert werden. Doch die heren Ansprüche haben einige unschöne Nebenwirkungen. So mussten die Autofahrer bereits steigende Preise, einen höheren Verbrauch und teilweise auch technische Schwierigkeiten bei ihren Fahrzeugen feststellen. Der auto.de-Experte bestätigt den Preisanstieg an den Zapfsäulen. „Wir haben festgestellt, dass die bislang angebotenen Benzinarten stellenweise um etwa 3 bis 5 Cent pro Liter gestiegen sind. Damit soll der Absatz von E10 angekurbelt werden, der eigentlich teurer in der Herstellung ist als der übliche Sprit“, so Thomas Kuwatsch. Was die wenigsten Pkw- und Kradfahrer wissen, der „grü-

ne Sprit“ lässt die Autos und Motorräder zu leidlichen „Schluckspechten“ werden. „Bioethanol hat nur etwa 2/3 des Energiegehalts des üblichen Benzins. Das heißt im Endeffekt, die Autos und Motorräder verbrauchen im Vergleich zu herkömmlichen Benzin mehr“, so Kuwatsch. Was die Fahrer ärgert, freut den deutschen Finanzminister, denn der Mehrverbrauch bedeutet ein Mehr an Tankvorgängen und dies spült zusätzliche Millionen in seine klammen Kassen. Laut Statistischem Bundesamt und Bundesverband der Mineralölwirtschaft liegt der tägliche Verbrauch von Benzin aller Sorten bei etwa 75 Millionen Litern. Auf jeden Liter Benzin, gleich welcher Sorte, lastet eine Mineralölsteuer von etwa 65 Cent – ohne Mehrwertsteuer. Durch den absehbaren Mehrverbrauch (E10 erreicht gegenüber bisherigen Benzinsorten nur ein Leistungsniveau von 97%) kann das Finanzministerium mit zusätzlichen Mehreinnahmen, allein durch die Mineralölsteuer, von bis zu 1,7 Millionen Euro rechnen – und zwar täglich. (Vorausgesetzt möglichst viele Pkw- und Motorradfahrer und andere Benzinverbraucher nutzen den neuen Ökosprit).

Kein TÜV, viele km, Motorschaden, Unfall?? Bestens!! Kaufen wir!! Rufen Sie uns an, wir kommen mit Bargeld vorbei. Völlig seriöse Abwicklung. Höchstpreise GARANTIERT!! Rufen Sie sofort an: Autocenter Obertshausen Tel.: 0 61 04 / 78 93 41 o. Mobil: 01 52 / 21 58 67 04

Westfalia-Eichmann Frankfurt 70 Jahre Ihr Spezialist in Sachen

ab 475,00 e • AAnhänger ab 59,00 e • Anhängerkupplungen nhängervermietung ab 12,50 e • Einbau von Kupplungen ab 219,00 e • Fahrrad-Heckträgersysteme ab 222,00 e • Ersatzteile, alle Fabrikate • Werkstatt-Service •

Hammerharte Preise! über 7.000 m2 Ausstellungsfläche über 20.000 Teile am Lager Wo Ihr Fahrzeug aufhört, fangen wir erst an!! www.westfalia-eichmann.de Tel. 0 69 / 9 41 41 50, Fax 94 14 15 99

AKTIONSWOCHEN

AKTIONSWOCHEN

20 % Rabatt

MERCEDES-Jahreswagen und gepflegte Gebrauchtwagen

Autohaus HIRCH Doch nicht nur die staatlich sanktionierte Abzocke an den Tankstellen droht den Leuten. Etwa 10% aller in Deutschland fahrenden Pkw und Motorräder (insgesamt sind es über 41 Millionen Pkw und etwa 3,8 Millionen Motorräder) „vertragen“ den Sprit gar nicht (Liste der E10-tauglichen Fabrikate). Thomas Kuwatsch: „Ein Tankvorgang und ein kurzer Betrieb reichen aus, um an den Motoren der Fahrzeuge teure

Schäden zu verursachen.“ Der Expertentipp: „Wenn Bürger fälschlicherweise E10 getankt haben, Hände weg vom Zündschlüssel!“ Der BioSprit muss aus dem Tank abgepumpt werden. Durch die sogenannte veränderte Viskosität droht beispielsweise der Ausfall der Einspritzanlage. Auch andere Dichtungen aus Aluminium und Kunststoff können in Mitleidenschaft gezogen werden. Im ungünstigsten Fall muss das komplette

VCD zum „Benzingipfel“:

„Armseliges Ergebnis“ (DZ/vd) – Der VCD bewertet das Ergebnis des sogenannten Benzingipfels vom Dienstag als armselig. Gerd Lottsiepen, verkehrspolitischer Sprecher des ökologische Verkehrsclubs: „Wenn als zentrales Ergebnis des großangekündigten Benzingipfels verkauft wird, dass die Listen, die darüber informieren, welche Fahrzeuge E10 nicht vertragen, nun flächendeckend an den Tankstellen ausliegen sollen, ist das mehr als dürftig. Damit wird die Verantwortung auf die Tankstellen verlagert, die inzwischen oft mehr Geschäft mit dem nächtlichen Verkauf von Lebensmitteln und Alkohol machen, aber meist nur mit einem Menschen an der Kasse besetzt sind. Wenn es jetzt wieder mit der E10-Einführung nicht klappt, dann sind halt die Tankwarte schuld. Bundesumweltminister Norbert Röttgen, Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle und die Industrievertreter geben zwar Kommunikationspannen zu. Die wirklich wichtigen Fragen zur ökologischen und sozialen Verträg-

lichkeit von Ethanolbeimischungen werden jedoch nicht gestellt. Wenn es einen Gewinner in diesem Chaos gibt, dann sind es die Mineralölkonzerne. Denn scheinbar spielte heute keine Rolle mehr, dass die Konzerne nur noch ihr teures Super Plus als E5-Bestandssorte anbieten und damit die Verbraucher und Politiker über den Tisch ziehen. Anstatt weiter auf E10 als neues Klima-Allheilmittel zu setzen, muss endlich die Energieeffizienz von Fahrzeugen insgesamt erhöht und ihr CO2-Ausstoß gesenkt werden. Jeder Kraftstoff, besonders der aus Biomasse, ist zu kostbar, um in ineffizienten Maschinen verbrannt zu werden. Die Bundesregierung und die Autoindustrie können ihren durch das E10-Chaos ramponierten Ruf dadurch reparieren, dass sie sich jetzt für ambitionierte CO2-Grenzwerte einsetzen. Die von der EU als Langfristziel für 2020 geforderte Obergrenze für Neuwagen von durchschnittlich 95 Gramm CO2 je Kilometer müssen mindestens erreicht werden.“

Aggregat gewechselt werden. Auf lange Sicht soll das neue „Super E10“ das bislang bekannte Super-Benzin (E5) dauerhaft ablösen. Vielleicht wird es das E5 bereits ab 2013 nicht mehr flächendeckend an jeder Tankstelle geben.

Versäumen Sie nicht unsere tollen Angebote. Günstige Finanzierung, Inzahlungnahme möglich.

Darmstadt-Wixhausen Messeler-Park-Str. 124 A (an der B3) Tel.: 0 61 50 / 74 97 www.autohaus-hirch.de

ANHÄNGERKUPPLUNGEN

zum Selbsteinbau/auch Montage

• ANHÄNGER • Fahrradträgersysteme Ersatzteile • Werkstatt • Versand • Finanzierung • TÜV • Anhänger-Vermietung • Bärenstarke Preise !

Autowäsche Mach es selbst!!! Wo??? Natürlich hier in Mühlheim Lämmerspieler Straße 4

63110 Rodgau / Jügesh. Justus-von-Liebig-Str. 16 Tel. 0 61 06 / 28 38 93 · Fax 2 83 89 50

SB-Autowaschen ab 1 E

Autohaus

WALTER JUGERT

Schlesierstraße 7, EGELSBACH Tel. 0 61 03 / 4 56 83 • FAX 0 61 03 / 4 61 79 Reparaturen und Service an Kraftfahrzeugen aller Fabrikate TÜ / AU - Benzin und Diesel im Hause

BOROS AUTOMOBILE Sie wollen Ihr Auto verkaufen und finden keinen Käufer? Wir kaufen PKW’s, LKW’s, Geländewagen, Firmenfahrzeuge und Busse mit und ohne TÜV, auch mit Getriebe- oder Unfallschaden, ohne Stress und zu fairen Konditionen.

WIR ZAHLEN BAR!

6 6 8l.de 4 0 ai - 81@hotm

Gerne holen wir Ihr Auto bundesweit ab. BOROS AUTOMOBILE Ahornstraße 77 65933 Frankfurt/Main

3 s 16co_bos 0 .: r

l e Te-Mail: f E


Dreieich-Zeitung, 10. März 2011

Seite 22 A

LOKAL - TIPPS UND TERMINE Juz öffnet wieder die Türen:

Vielfältiger Start in eine neue Ära Langen (DZ/hs) – Der Winter ist (hoffentlich) vorbei, und das Warten hat auch ein Ende: Nachdem das seit Anfang dieses Jahres unter städtischer Regie laufende Jugendzentrum mehr als zwei Monate lang von den neuen Verantwortlichen und vielen alten Bekannten im Schweiße ihres Angesichts auf Vordermann gebracht wurde, fällt am morgigen Freitag (11.) der Startschuss für die neue Ära. Das einwöchige Eröffnungsprogramm umfasst vielfältige Aktivitäten und soll somit schon mal einen ersten Eindruck vermitteln, was die Zielgruppe künftig in der Einrichtung an der Nördlichen Ringstraße 96-98 alles erwartet. Zum Auftakt geht morgen ab 18.30 Uhr im frisch herausgeputzten Ex-KOM,ma – wie die Einrichtung künftig heißen wird, steht nach Angaben von Gesine Joachim von der städtischen Koordinationsstelle Jugendarbeit noch nicht fest, nur der bisherige Name wird definitiv der Vergangenheit angehören – eine Feuershow über die Bühne. Im Anschluss steigt ein Konzert, bei dem ab 20 Uhr die Bands „Who’s Mary?“, „Horny Bitches“, „Say Okay“ und „Crayfish“ die Verstärker aufdrehen werden. Der Eintritt kostet 3 Euro. Am Montag (14.) können interessierte Kinder und Jugendliche ab 14 Uhr gemeinsam mit den Verantwortlichen den Spielplatz an der Westendstraße unter die Lupe nehmen und neue Ideen zur Attraktivitätssteigerung unterbreiten. Danach steht bis 19 Uhr Grillen und Spielen auf dem Programm. Am Dienstag (15.) werden zunächst die Spielplätze am Farnweg (14 Uhr) und am Belzborn (15 Uhr) auf ihre Tauglichkeit überprüft. Anschließend ist eine Stadtrallye mit Geocaching durch Langen geplant. Die Schnitzeljagd mit GPS-Geräten endet gegen 18.30 Uhr. Fortgesetzt wird der Eröffnungsmarathon am Mittwoch (16.) von 15 bis 19 Uhr mit einer „Lasst euch überraschen!“ betitelten Erlebnistour durch das Juz, am Donnerstag (17.) ist selbiges von 15 bis 18 Uhr unter dem Motto „Alles Schoko“ Mädchen ab zehn Jahren vorbehalten, und zum Abschluss des Veranstaltungsreigens findet am Freitag (18.) von 18 bis 22 Uhr ein Songcontest samt Party statt. Dabei können junge Gesangstalente, die sich bis zum morgi-

gen Freitag angemeldet haben müssen, Preise wie Einzelcoaching oder einen Workshop beim Musikcamp gewinnen. Erlaubt ist das Singen mit CDBegleitung (CD ohne Gesang mitbringen) oder Instrumentalbegleitung durch Musiker vom Juz. Weitere Infos sind im Internet (www.juz-langen.de) und unter der Rufnummer (06103) 201369 erhältlich.

statt. Offeriert werden unter anderem Kleidung, Spielzeug und Kinderwagen, für Kaffee und Kuchen ist gesorgt. Schwangere können schon ab 13.30 Uhr stöbern.

Raiffeisenstraße 12 • 63225 Langen Tel. 0 61 03 / 5 07 60 • Fax 7 48 82

Orgelmusik zur Marktzeit

Stammtisch der UWFB

Langen – Im Pfarrsaal der Albertus-Magnus-Kirche findet am Samstag (12.) von 14 bis 16.30 Uhr ein von der dazugehörigen Kita veranstalteter „Rund ums Kind“-Flohmarkt

3 AbfallverContainergestellungen von 2 bis 40 m • sorgung • stent Asbe • wertung u. Transport rEntrümpelungen • Baustoffe • Datenträge vernichtung § 32 BDSG • Abfallberatung

Langen – Die Mitgliederversammlung des örtlichen Odenwaldklubs findet am Samstag (12.) ab 14.30 Uhr in der TV-Halle am Jahnplatz statt. Dabei werden auch fleißige Wanderer geehrt.

Langen – Anlässlich des Altstadtmarktes erklingt am Samstag (12.) ab 11 Uhr in der Stadtkirche wieder Orgelmusik zur Marktzeit. Dabei wird Kantorin Elvira Schwarz unter anderem Werke von Bach, DZ-AKTUELL Guilain, Wesley und Faulkes zu Gehör bringen. Der EinStandesamt geschlossen tritt ist frei, Spenden sind erLangen – Wegen einer Fortbil- wünscht. dung für die Mitarbeiter ist Termine der SSG-Radler das Standesamt am heutigen Donnerstag (10.) geschlossen. Langen – Die Radlergruppe der SSG führt an den restliJhv des DRK Egelsbach chen Dienstagen im März Egelsbach – Die Jahreshaupt- Rundfahrten durch, die jeversammlung der DRK-Orts- weils um 15 Uhr am Clubvereinigung findet am Freitag haus, An der Rechten Wiese, (18.) ab 19.30 Uhr in den beginnen und deren Ziel je DRK-Räumen an der Dr.- nach Wetterlage bestimmt Horst-Schmidt-Halle statt. wird. Gleiches gilt für die Auf der Tagesordnung steht Samstagstouren, die aber beunter anderem die Neuwahl reits um 14 Uhr beginnen. des Vorstandes. Schriftliche Weitere Infos gibt’s unter der Anträge müssen bis Freitag Rufnummer (06103) 22469. (11.) beim DRK, Postfach Fahrt zur Grube Messel 1122, 63323 Egelsbach eingegangen sein. Langen – Die örtliche Schutzgemeinschaft Deutscher Wald „Access“ für Anfänger lädt am Samstag (2. April) zu Langen – Der Stenografenver- einer Besichtigung der Grube ein und die örtliche Volks- Messel ein. Los geht’s um 10 hochschule bieten von Freitag Uhr, die Teilnahme kostet 11 (18.) bis Sonntag (20.) einen Euro, Anmeldungen sind ab Grundlagenkursus in der Da- sofort unter der Rufnummer tenbanksoftware „Access“ an, (0179) 6634669 möglich. bei dem es unter anderem um die Erstellung und Bearbei- Jhv des Kirchbauvereins tung von Tabellen, Abfragen Langen – Die Jahreshauptversowie Formularen geht und sammlung des Kirchbauverder mit 85,95 Euro zu Buche eins Albertus Magnus findet schlägt. Anmeldungen sind am Dienstag (22.) ab 20 Uhr unter der Rufnummer (06103) im Pfarrsaal dieses Gotteshauses statt. Auf der Tages910460 möglich. ordnung steht unter anderem Jhv der SWF-Abteilung ein Ausblick auf die geplanEgelsbach – Die Jahreshaupt- ten Aktionen zum 30-jährigen versammlung der SGE-Abtei- Bestehen des Vereins. lung Ski-Wandern-Freizeit, „Staki“-Heringsessen bei der unter anderem die Neuwahl des Vorstandes auf Langen – Ein Heringsessen dem Programm steht, findet steht im Mittelpunkt des am Freitag (18.) ab 20 Uhr im nächsten GemeindenachmitDomizil des Angelvereins, Im tags der StadtkirchengemeinBruch 8, statt. Schriftliche de, der am Mittwoch (16.) um Anträge müssen eine Woche 15 Uhr in deren Domizil, zuvor (11.) bei Bernd Fischer Frankfurter Straße 3a, beoder Reinhard Wurm einge- ginnt. Der Eintritt ist frei. gangen sein.

„Rund ums Kind“-Basar

Unser Dienstleistungsangebot umfasst:

OWK ehrt Wanderer

Langen – Der letzte Stammtisch der Unabhängigen Wählervereinigung (UWFB) vor der Kommunalwahl steigt am Mittwoch (16.) ab 20 Uhr im Stadthallen-Restaurant „Himmel und Erde“. Dabei kann

man mit den UWFB-Kandidaten diskutieren.

Der Fachbetrieb für Rollläden Keine Anfahrtskosten! Angebot kostenlos! Gurt gerissen kein Problem! schnell u. günstig!

Jahrgang 1936/37 Egelsbach – Die Angehörigen des Jahrgangs 1936/37 treffen sich am Donnerstag (17.) um 11 Uhr am Berliner Platz, um von dort aus zum SSG-Freizeitcenter in Langen zu spazieren. Nicht-Fußgänger sollten sich dort gegen 12 Uhr einfinden.

Rollläden in PVC, Austausch in 2 Tagen. Alle Arten von Elektroantrieben für Rollläden und Markisen. Große Auswahl an Gelenkarmmarkisen. Reparaturservice bis 22.00 Uhr auch am Wochenende. Wir freuen uns auf Ihren Anruf. Michel’s Rollladenbau Tel. 0 61 03 / 8 02 94 17 oder

01 77 / 7 88 22 40 Langen - Egelsbach, Büchenhöfe 1

„Rund ums Kind“-Basar Langen – In der Kita „Sonnenschein“, Ohmstraße 24, findet am Samstag (19.) von 14 bis 16 Uhr ein „Rund ums Kind“Flohmarkt statt, bei dem Schwangere bereits eine hal-

be Stunde früher Einlass haben und unter anderem Kleidungsstücke sowie Spielsachen angeboten werden. Zu-

dem ist für Kaffee und Kuchen gesorgt. Wer einen Stand reservieren möchte wählt die Rufnummer (06103) 57306.

Gesucht werden:

Unterkünfte für junge Ägypter Langen (DZ/hs) – Der von der Evangelischen Jugend im Dekanat Dreieich schon seit über einem Vierteljahrhundert durchgeführte deutschägyptische Jugendaustausch erfährt auch in diesem Jahr eine Fortsetzung. Vom 19. bis 27. Juni wird eine Gruppe junger ägyptischer Christen im Alter zwischen 15 und 25 Jahren den hiesigen Gefilden einen Besuch abstatten und anschließend noch eine Woche in den bayerischen Alpen verbringen. Für die jungen

Ägypter suchen die Veranstalter aber noch einige Unterkünfte bei Familien in NeuIsenburg, Dreieich, Langen oder Egelsbach. „Vorrangig wird Übernachtung und Frühstück benötigt, da für die Gäste tagsüber ein umfangreiches Begegnungsund Freizeitprogramm geplant ist, an dem sich auch einheimische Jugendliche beteiligen können“, heißt es in einer Pressemitteilung. Näheres erfahren Interessierte bei einem Info-Abend, der am

Freitag (11.) um 18.30 Uhr im „Café 46“ des Domizils der Langener Petrusgemeinde, Bahnstraße 46, beginnt, sowie unter den Rufnummern (06103) 3007819 beziwhungsweise (06102) 756307.

ANWÄLTE

Wir haben Antworten auf Ihre Fragen und helfen Ihnen bei der Lösung Ihrer Probleme!

Neben dem Arbeits- und Familienrecht liegen die weiteren Schwerpunkte unserer Tätigkeit im Erbrecht und der Unternehmensnachfolge, im Verkehrs- und Strafrecht sowie im Bereich des Mietrechts.

-

Im Geisbaum 13, 63329 Egelsbach E-Mail: info@kurtz-rechtsanwaelte.de

Telefon/Fax: 0 61 03 / 4 20 75 / 4 42 20 Home: www.kurtz-rechtsanwaelte.de


-

Dreieich-Zeitung, 10. März 2011

Langener „Naturfreunde“:

„Tastenspiele“:

Ausstellung zum 90. Geburtstag Langen (DZ/hs) – Die Ehrung langjähriger Mitglieder steht im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung der örtli-

chen „Naturfreunde“, die am Mittwoch (16.) um 20 Uhr im Naturfreundehaus, Oberer Steinberg 94, beginnt. Dort

S A N I T Ä T S H A U S

O R T H O P Ä DüI E - T E C H N I K

MÄRZ-SPEZIAL

FORSTER

Sanitätshaus Förster Frankfurter Straße 79, 63263 Neu-Isenburg Tel: 0 61 02 / 2 26 60 Öffnungszeiten: Montags - Freitags 9.30 - 13.00 Uhr und 14.30 - 18.00 Uhr Mittwochnachmittag geschlossen Samstags 9.00 - 13.00 Uhr

Wir fahren den Frühling ein mit einem ROLLATOR MIGO angenehm leicht, nur 9,9 Kg, Griff zusammenfaltbar, Korb + Tablett inklusive. Bei Vorlage dieser Anzeige erhalten Sie den Rollator zum Vorzugspreis von e 159,-

steigt am Sonntag (20.) von 10 bis 17 Uhr auch die Feier aus Anlass des 90-jährigen Bestehens des Vereins, wobei eine Foto-Ausstellung, diverse Dokumente sowie Dia- und Filmmaterial über die Geschichte der Langener „Naturfreunde“ präsentiert werden. Zudem ist für einen kleinen Umtrunk und Mittagsimbiss gesorgt. Ein weiterer Rückblick steht dann am Mittwoch (30.) im Naturfreundehaus auf dem Programm, denn dort beginnt um 20 Uhr ein Dia-Abend, bei dem es um die Vereinsfahrten der Jahre 2004 bis 2010 geht. Gäste sind bei diesen Terminen ebenso willkommen wie bei einer Schwarzwald-Fahrt, die für 21. bis 28. August geplant ist und nach Friedenweiler-Rötenbach führt. Weitere Infos gibt’s unter der Rufnummer (06103) 25355.

06151/76789 und Kirschberg-Apotheke, Wilhelm-Leuschner-Str. 156, Griesheim, Tel. 06155/62044 17.3. Langen, Egelsbach, Dreieich, Neu- Löwen-Apotheke, Rheinstr. 25, DA, Tel. 06151/292323 und Apotheke Isenburg: Dienstbereit tägl. v. 8.30 - 8.30 Uhr d. Thüringer Str., Thüringer Str. 11a, nächsten Tages. 10.3. Münch´sche DA-Eberstadt, Tel. 06151/943615 Apotheke, Darmstädter Str. 1, Langen, Tel. 06103/22315 und Pfauen- Mörfelden-Walldorf: Apotheke, Am Forsthaus 5-7, Neu- Dienstbereit tägl. v. 8.30 - 8.30 Uhr d. Isenb./Gravenb., Tel. 06102/52239 nächsten Tages. 10.3. Rosen-Apo11.3. Rosen-Apotheke, Hanau Str. 2- theke, Gartenstr. 39, Walldorf, Tel. 12, Dreieich/Dreieichenh., Tel. 06105/5335 11.3. Apotheke Worfel06103/86864 und Egelsbach Apothe- den, Neustr. 31a, Büttelborn/Worfelke, Ernst-Ludwig-Str. 48, Egelsb., den, Tel. 06152/2756 12.3. BahnhofTel. 06103/49677 12.3. Braun´sche Apotheke, Farmstr. 20a, Walldorf, Apotheke, Lutherplatz 2, Langen, Tel. Tel. 0610596040 und Avie Bären06103/23771 und Kronen-Apotheke, Apotheke, Helvetiastr. 5, Groß-GeFrankfurter Str. 89, Neu-Isenb., Tel. rau, Tel. 06152/1876270 13.3. Ried06102/39081 13.3. Fichte-Apotheke, Apotheke, Mainzer Str. 6, Büttelborn, Frankfurter Str. 37, Tel. 06152/55721 14.3. Bären-ApoDreieich/Sprendl., Tel. theke, Tizianplatz 37, Mörfelden, Tel. 06103/936215 14.3. Oberlinden- 06105/26633 15.3. Schubert-ApoApotheke, Berliner Allee 5, Langen, theke, Schubertstr. 26-28, MörfelTel. 06103/78777 und Offenthal-Apo- den, Tel. 06105/222220 16.3. Rattheke, Mainzer Str. 8-10, haus-Apotheke, Frankfurter Str. 1, Dreieich/Off., Tel. 06074/862070 Groß-Gerau, Tel. 06152/910739 15.3. Stadt-Apotheke, Hauptstr. 19, 17.3. Avie Bären-Apotheke, Helveti5, Groß-Gerau, Tel. Dreieich/Sprendl., Tel. 06103/67332 astr. 16.3. Apotheke am Bahnhof, Lie- 06152/1876270 bigstr. 1, Langen, Tel. 06103/25723 17.3. Spitzweg-Apotheke im FÄZ, Röntgenstr. 6-8, Langen, Tel. Dreieich/Egelsbach/Langen: 06103/3018118 Ärztlicher Bereitschaftsdienst falls der Hausarzt nicht erreichbar ist: Mo., Erzhausen: Dienstbereit tägl. v. 8.30 - 8.30 Uhr d. Di., Do. 18 - 7 Uhr, Mi. 13 - 7 Uhr, Fr. nächsten Tages. 10.3. Avicenna Apo- 18 Uhr bis Mo. 7 Uhr, an gesetzl. Feitheke, Friedrich-Ebert-Str. 17, DA, ertagen ganztätig: Ärztlicher BereitLangen-DreieichTel. 06151/79978, Modau-Apotheke, schaftsdienst Bahnhofstr. 23, Mühlthal/Nieder- Egelsbach, in der Asklepios-Klinik Ramstadt, Tel. 06151/148501und Langen (über die Pforte erreichbar), Engel-Apotheke, Darmstädter Str. Tel. 19292. u. 52111. 34, Weiterstadt, Tel. 06150/10910 Erzhausen: 11.3. Apotheke im Hauptbahnhof, Ärztlicher Bereitschaftsdienst DarmEuropaplatz 1, Bahngalerie, DA, Tel. stadt, Bismarckstr. 59, 64293 Darm06151/800070 und Post-Apotheke, stadt, Tel. 06151/896669. Mo., di. u. Eberstädter Marktstr. 18, DA-Eber- Do. 19 Uhr bis 7 Uhr am nächsten stadt, Tel. 06151/57054 12.3. Alpha- Morgen, Mi. 14 Uhr bis 7 Uhr am Apotheke, Rheinstr. 8, DA, Tel. nächsten Morgen, Fr. 14 Uhr bis 06151/17130 und Turm-Apotheke, Montag 7 Uhr, an Feiertagen von 19 Ernst-Ludwig-Str. 3, Uhr am Vorabend bis 7 Uhr morgens Weiterstadt/Braunsh., Tel. am nächsten auf den Feiertag folgen06150/2797 13.3. Heegbach-Apo- den Wochentag. theke, Bahnstr. 92, Erzh., Tel. Neu-Isenburg: 06150/81919 14.3. Liebig-Apotheke, Freitag 20 Uhr bis Mo. 7 Uhr. MediziHeidelberger Str. 39-41, DA, nisches Institut (Ärztehaus) NeuTel.06151/311763 und Kranich-Apo- Isenburg, Georg-Büchner-Str. 1, Tel.: theke, Siemensstr. 4, DA/Neu-Kra- 27473 nichst., Tel. 06151/712323 15.3. Mörfelden-Walldorf: Fuchs´sche Apotheke, Bismarckstr. Ärztliche Notdienstzentrale, Schub9, DA, Tel. 06151/25636 und Tannen- ertstr. 37, 64546 Mörfelden-Walldorf, Apotheke, In der Kirchtanne 27, DA- Tel.: 06105/1414, abends ab 19.00 Eberstadt, Tel. 06151/57799 16.3. Uhr, an Wochenenden sowie an FeiAlice-Apotheke, Mauerstr. 1, DA, Tel. ertagen.

Ärzte

Langen (DZ/hs) – Mädchen und Jungen des Fachbereichs Tasteninstrumente der örtlichen Musikschule gestalten am Samstag (12.) ein Schülerkonzert, das unter dem Motto „Tastenspiele“ steht und bei dem unter anderem Werke von Bach, Mozart, Massenet und Telemann, aber auch Boogie-Stücke sowie irische Folkmusik zu hören sein werden. Los geht’s um 16 Uhr im Kulturhaus „Altes Amtsgericht“, Darmstädter Straße 27, der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Kindertheater:

König John jagt Robin Hood

Neu-Isenburg (DZ/ba) – Kindern ab fünf Jahren präsentiert das Theater Fritz und Freunde am Dienstag (15.) um 16 Uhr in der Hugenottenhalle das Stück „Robin Hood.“ Eintrittskarten zu fünf Euro sind im Ticket Center in der Hugenottenhalle, Telefon (06102) 77665, unter www.ticketcenter.de und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Zum Inhalt: Der mächtige und dumme König John quält Zahnärzte das arme Volk mit immer höZahnärztl. Notfallvertretungsdienst heren Steuern, Waffen und für die Stadt und den Landlreis Of- Gewalt. Aber der mutige Rofenbach: Die Ansage des zahnärztl. Notfallvertretungsdienstes erfolgt tag- bin Hood widersetzt sich dem und zeitgenau über die kostenpflichti- Tyrannen. Er klaut immer ge Service-Nummer 0180/5607011 (14 Cent/min. a.d. dt. Festnetz, max. wieder seine Schätze und ver42 Cent/min. über Mobilfunk). schenkt sie an die Kirche und Zahnärztl. Notfallvertretungsdie Armen. Als John dies erdienst für den Landkreis OF-West mit den Orten Dietzenbach, Drei- fährt und auch noch mitbeeich, Neu-Isenburg, Egelsbach, kommt, dass die schöne Maid Langen und Erzhausen. Sprechstunden: Samstag 15-18 Uhr, an Marian sich heimlich mit dem Sonn- u. Feiertagen 9-12 und 15-18 Rebellen trifft, lässt er Jagd Uhr. Mittwochs 15-18 Uhr. Rufbereitschaft: Samstag 8 bis Montag 8 Uhr, auf Robin Hood machen.

Ihre Notdienste vom 10. - 17.3.2011 für Langen • Egelsbach • Dreieich • Neu-Isenburg Erzhausen • Mörfelden-Walldorf Apotheken

Konzert von Musikschülern

an Feiertagen von 8 Uhr bis zum anderen Morgen 8 Uhr. Mittwoch von 18 bis Donnerstag 8 Uhr. 12./13. u. 16.3. Florian Alexis Groß, Dreieich/Bu., Buchschlager Allee 8, Tel. 06103/960245

Barankauf Gold & Silber SCHMUCK • MÜNZEN • BESTECK

ZAHNGOLD + ALTGOLD auch mit Zähnen

Augenoptik Meister Riemer

-

Bahnhofstr. 103 · 63263 Neu-Isenburg ☎ 0 61 02 / 2 23 56

Mo. - Fr. 8.30 - 12.30 u. 14.30 - 18.30 · Sa. 8.30 - 13.00 Uhr

Glaskunst-Museum:

Offene Türen für Kunstliebhaber

Langen (DZ/hs) – Die im Untergeschoss der Stadthalle untergebrachte und „Glas/Werke/Langen“ betitelte kommunale Glaskunst-Sammlung ist an zwei Samstag (12. März und 9. April) für die Öffentlichkeit zugänglich. Jeweils von 15 bis 17 Uhr zeigt der Kunstwissenschaftler Gunther Sehring die Ausstellungsstücke, die neben zahlreichen Werken des Langener Glasmalers Professor Johannes Schreiter auch Arbeiten von anderen bekannten Künstlern umfassen. Der Eintritt ist frei.

Frühschoppen:

Finanzen im Grünen-Fokus

port Telefon: 06074/19222 Hilfe für Frauen in Notfällen/Frauenhaus Telefon: 06106/13360 Frauenberatungsstelle: Tel. 06106/3111 Notdienst für Sanitär, Gas und Heizung am Wochenende, Sonnu. Feiertagen für Stadt u. Kreis Offenbach. Tel. 069/89999530 Vorbehaltlich kurzfristiger Änderungen, die nach Redaktionsschluss dieser Seite nicht berücksichtigt werden konnten. Ohne Gewähr.

Öffnungszeiten nach telefonischer Vereinbarung

63322 Rödermark Urberacher Straße 9 0 60 74 / 6 93 56 14 lel zur Kommunalwahl am 27. März durchgeführt wird. „Wir sprechen auch über die Anstrengungen der Dreieicher Lokalpolitik, die Finanzen in unserer Stadt in den Griff zu bekommen“, heißt es in der Einladung zu der Veranstaltung mit dem Landtagsabgeordneten Frank-Peter Kaufmann.

www.Die-Langener-Kinos.de

Bahnstraße 73 b • Tel. (06103) 22209 127 Hours

Mo-Mi 19:00 + Do-So 21:00

Black Swan

Do-So 19:00 + Mo/Mi 21:00

Neu/ab 12 J. 8.Wo/ab 16 J.

Kokowääh

Do/So/Mo/Mi 17:45 + Fr/Sa/Di 20:30

Freundschaft Plus

Fr/Sa/Di 18:00 + Do/So 20:30

6.Wo/ab 6 J. 3.Wo/ab 12 J.

Die Tigerentenbande - Der Film Sa/So 11:30 + Do-So/Di 15:00

Rango

16:45 + Sa/So 11:30

Bereitschaftsdienst für Störungen in Stromabnehmeranlagen in Stadt und Kreis Offenbach Sammelnummer Tel. 069/ 89009444

Unfallrettung u. Krankentrans-

Jetzt Winterpreise ROLLÄDEN + REPARATUREN - Antriebe

LICHTBURG KINOS

Bei Störungen...

Kreisgebiet Offenbach

Gelenkarm-Markisen • Korb-Markisen Neu-Bespannungen • Insektenschutz

PROGRAMM VOM 10.03. BIS 16.03.2011

Wochenend- und Feiertagsdienst OF-West: erfahren Sie über den Anrufbeantworter Ihres Haustierarztes.

Feuerwehr/Rettungsdienst 112

Inh. S. Stickel e. K.

KINOS Dreieich (DZ/jh) – In der Gaststätte „Alt Sprendlingen“ am Bahnhof, Wilhelm-LeuREX u.VIKTORIA 0 61 03 / 6 75 71 schner-Straße, findet am DREIEICH - SPRENDLINGEN www.viktoriakino.de Sonntag (13.) ab 11 Uhr ein REX täglich 20.30: politischer Frühschoppen der UNKNOW IDENTITY Fr. + Sa. + So. + Di. 18.00: KOKOWÄÄH Grünen statt. Unter dem MotVIKTORIA Do. + Di. 20.00, Fr. + Sa. + So. 19.00 to „Schuldenbremse in Stadt Sa. + So. auch 17.00: MEINE ERFUNDENE FRAU und Land – wie weiter mit Fr. + Sa. + So. 21.00: DER ADLER DER 9. LEGION den Finanzen?“ geht es um die Mi. 20.00 EBB: PRINZESSINENBAD Volksabstimmung, die paral-

Tierärzte

Notruf Polizei 110

06/10

Seite 23 A B C H

Neu/o.A. 2.Wo/ab 6 J.

Hexe Lilli - Die Reise nach Mandolan 15:45

4.Wo/o.A.

Serengeti Sa/So 13:45

2.Wo/ab 6 J.

DAS FAMILIEN KINO Die kleinen Bankräuber

Sa/So 13:15

Ob frische Kräuter, Fisch oder erlesene Meeresfrüchte, asiatische Schnäpse und Bier oder exotische Früchte- alles rund um die asiatische Küche bietet der Asia- Supermarkt in der Frankfurter Straße 37 in Dreieich-Sprendlingen. Die Einfahrt für die Parkplätze ist gegenüber dem Kino. Inhaberin Fang Helmecke zählt zu ihrem Sortiment auch die passenden Gewürze und leckeren Saucen. Hier findet auch der Hobbykoch alles was er braucht. Fragen für die Zubereitung beantwortet Frau Helmecke gerne. Das große Angebot wird ergänzt durch frischen Tofu und etliche weiter Spezialitäten. „Alles rund um Asiens Küche“ kann man montags bis samstags von 9.30 Uhr bis 20 Uhr im Asia-Supermarkt kaufen- und dazu findet man auch tolle Geschenkartikel und vieles mehr. Zu erreichen ist das Geschäft unter der Telefonnummer 06103/ 99 54 088.

Drei

-/o.A.

DIE FILM AUSLESE

Mo 20:30

-/ab 12 J.

DIE ORIGINAL VERSION The Tourist (OmU)

Mi 20:30

-/ab 12 J.

Sneak Preview

Di 21:12

-/KJ

NEUES UT KINO Rheinstraße 32 • Tel. 06103/29131 The Kings Speech - Die Rede des Königs 20:15 + Fr-So 17:45

2.Wo/o.A.

DIE TEENIE PREMIERE Powder Girl

So 15:30

-/o.A.

NEUE LICHTSPIELE 06074/50663 Rödermark-Urb. www.Neue-Lichtspiele.de Wo. vom 10.03.2011 - 16.03.2011 Do. bis So. + Mi. 21.00

UNKNOWN IDENTITY Do., Fr. + Mi. 19.00, Sa. + So. 16.45, 19.00

MEINE ERFUNDENE FRAU Do., Fr. + Mi. 16.30, Sa. + So. 15.00

HEXE LILLI: DIE REISE NACH MANDOLAN


www.stewa.de

Norwegische Fjorde mit

MSC Opera

Holland – Norwegen Großbritannien – Holland

STEWA SONDERPREIS

769

9 Tage eltabin €Höhe von € 7,-,-* p.P. / Tag

zzgl. Serviceentg

Kinder bis 11,-Jahre nur € 99

Mo 13.06. – Di 21.06.2011 Pfingstferien Bayern Di 21.06. – Mi 29.06.2011 Mi 29.06. – Do 07.07.2011 Sommerferien Hessen Preis p. P. Kategorie

Kabinentyp

mind.Kat.1 mind.Kat.4 mind.Kat.6* mind.Kat.8 mind.Kat.10 Kat.11

2-Bett Innen Standard 2-Bett Innen Standard 2-Bett Außen Standard 2-Bett Außen Superior 2-Bett Außen Balkon Suite mit Balkon

MSC Sparpreis

Transfer zum/vom Hafen  im ****STEWA Bistrobus

STEWA Sonderpreis bis 30.03.2011. Danach Preis a. Anfrage!

3./4. Person im Oberbett Kinder bis einschließlich 11 Jahre im Oberbett Kinder von 12 -17 Jahre im Oberbett Zuschlag Einzelkabine Kat. 1-9 Zuschlag Einzelkabine Kat. 10-11

€ 819,€ 919,€ 1019,€ 1119,€ 1319,€ 1519,€ 719,€ 120,€ 239,-

€ 769,€ 869,€ 969,€ 1069,€ 1269,€ 1469,€ 699,€ 99,€ 199,plus 80 % plus 100 %

*Kat. 6 teilweise mit eingeschränkter Sicht. *Preise zzgl. Service Entgelt in Höhe von € 7,- p.P. ohne Servicebeanstandungen an Bord verbrachtem Tag. Deutsche Staatsbürger benötigen einen nach Reiseende noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass. Änderungen vorbehalten! Reise in Zusammenarbeit mit MSC Kreuzfahrten. Eingeschlossene Leistungen: • Reise im ****STEWA-Bistro-Bus bis / ab Amsterdam (sollte die Mindestteilnehmerzahl von 25 Personen nicht erreicht werden, Anreise im **** First-Class-Bus der Reederei vorbehalten, Abreise am Vortag am Abend oder Frühmorgens am Anreisetag) • Begrüßungsfrühstück im Bus (entfällt bei Fremdbus) • Schiffsreise mit 8 Übernachtungen an Bord in der gebuchten Kabinenkategorie • Ein- und Ausschiffungsgebühren •Gepäckträger im ersten und letzten Hafen • Vollpension an Bord, bestehend aus bis zu 6 Mahlzeiten täglich: Frühstück am Tisch serviert oder Buffet, mehrgängiges Mittagsmenü mit Wahlgängen oder Buffet, Kuchen- und Snackbuffet, Obst, mehrgängiges Abendmenü mit Wahlgängen, ein festliches Galadinner (um entsprechende Kleidung wird gebeten!), Mitternachtssnackbuffet • freie Teilnahme an allen Bordveranstaltungen • täglich Musik- oder Showprogramm am Abend • deutschsprachige Bordreiseleitung • ärztliche Betreuung an Bord

Routenverlauf: Amsterdam - Oslo - Stavanger - Flam - Bergen Southampton - Amsterdam TAG

HAFEN

1.Tag: 2.Tag: 3.Tag 4.Tag: 5.Tag: 6.Tag 7.Tag: 8.Tag: 9.Tag:

Busanreise nach Amsterdam und Einschiffung Erholung auf See --Oslo (Norwegen) 08.00 Uhr Stavanger, Boknfjord (Norwegen) 09.00 Uhr Flam, Aurlandsfjord (Norwegen) 10.00 Uhr Bergen, By-Fjord (Norwegen) 07.00 Uhr Erholung auf See --Southhampton (England) 09.00 Uhr Amsterdam, Ausschiffung und Rückreise 13.00 Uhr

ANKUNFT

ABFAHRT

20.00 Uhr --16.00 Uhr 17.00 Uhr 19.00 Uhr 14.00 Uhr --16.00 Uhr

Schiffsausstattung: Das Schiff verfügt bei einer Länge von 232 m und Breite von 25,6 m über eine Tonnage von 85600 BRT. Die maximale Passagierzahl beträgt 2199 Personen und ca. 800 Besatzungsmitglieder. Es verfügt über 12 Decks mit 9 Aufzügen, 2 Swimmingpools und 2 Whirlpools, Casino, Disco, Kinderclub, Fitnessraum und Sauna, Massage, Theatersaal, Ladengalerie sowie mehrere Bars und Restaurants. Kabinenausstattung: Alle Innen- und Außenkabinen sind ca.13 qm groß, die Suiten ca. 23 qm. Alle Kabinen verfügen über Klimaanlage, Dusche/WC, Föhn, Minibar, Safe, TV, Telefon und Radio. Ca. alle 3 Wochen erscheint der STEWA-InfoBrief mit aktuellen Reiseangeboten. Diesen finden Sie unter www. stewa.de/infobrief oder Sie erhalten den STEWA-InfoBrief auf Wunsch regelmäßig per Post. Anruf genügt oder „STEWA InfoBrief erwünscht“ an info@stewa.de

STEWA Touristik GmbH • 63755 Alzenau

Zum Ortstarif

0180 118 0 118

• Zustiegsmöglichkeit im gesamten Rhein-Main-Gebiet, teilweise gegen Aufpreis! Angebots-Nr.: 0310DZ • Haustürabholung inkl. Kofferservice ab Wohnungstür gegen Aufpreis möglich • PKW-Abstellung am STEWA-Bistro-Bus-Terminal in Kleinostheim möglich


DZA 10-03-2011