Page 1

S TA D T N AC H R I C H T E N F Ü R N E U - I S E N B U R G Mittwoch, 20. Juli 2016

Nr. 29 C

Hilfe erbeten: Schüler werben für Notinseln

Auflage: 17.650

Gesamtauflage 218.420

Theaterprojekt: Reise in die Neu-Isenburger Vergangenheit Seite 3

Seite 2

Sonderthema: Entdecken, Erleben, Genießen Seite 10

Anzeigen: 06106 2839000 / www.dreieich-zeitung.de

Stellenmarkt: Unser Sprungbrett für Ihre Karriere

Auto & Verkehr: 50 Jahre Fiat 124 Spider

Veranstaltungen: Kunst und Kultur in der Region

Seite 8

Seite 12

Seite 9

Energiespartipp der Woche Die „Hessische Energiespar-Aktion“ ist ein Projekt des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung.

Ankommen und Platz nehmen Flüchtlinge bauen eine Bank mit Symbolkraft – Versteigerung am 24. Juli

Auch Hausbesuche

Zahngold Nicht schön, aber wertvoll. Fragen Sie Ihren Zahnarzt oder Juwelier Goldberg www.dergoldberg.de

Neu-Isenburg • Frankfurter Str. 147 ( 06102 - 800099

Die InteA-Klasse hat jetzt gemeinsam mit anderen Schülern aus dem Bereich der Innovativen Produktionsschule (IPS), an der Jugendliche ohne Ausbildungsplatz Einstiegsqualifikationen in der Metallund Holzproduktion erwerben können, sowie mit zwei Klassen Deutsch/Englisch und Religion/Ethik eine Bank gebaut und sich mit dem Thema Flucht, Ankommen und Integration beschäftigt. Die Max-Eyth-Schüler lernten neben den handwerklichen und künstlerischen Fertigkeiten viel über die Gründungsgeschichte Neu-Isenburgs, denn die Hugenotten, Glaubensflüchtlinge aus Frankreich, hatten 1699 das Fundament für die heutige 36.000-Einwohner-Stadt gelegt. Somit war diese Historie ein Brückenschlag zur aktuellen Situation der jungen Menschen aus Syrien, Afghanistan, Eritrea und anderen Ländern, aus denen Tausende von Bürgern derzeit fliehen. Lehrer David Distelmann und seine Kolleginnen und Kollegen beleuchteten die Zuwanderung der Hugenotten aus Frankreich und rekonstruierten anhand von Landkarten den Fluchtweg. Die Sitzfläche der Bank ist an den Seitenrändern im hinteren Bereich und an den Seiten einer Wellenbe-

wegung nachempfunden und sie hat einen sanften Bogen. Die vordere Sitzfläche stellt ein Meer mit kleinen Booten dar und soll den Fluchtweg nach Europa widerspiegeln. Eine Landkarte ist unterlegt. Die Rückenlehne gleicht im oberen Bereich einem Dachgiebel, der den Schutz symbolisiert, der Deutschland den Menschen gibt. Der Rest der Rückenlehne wird mit einer Landkarte Westdeutschlands und dem Grenzland Frankreich gestaltet. Auf der Rückseite sind auf der Rückenlehne die Landkartenumrisse der Gebiete, aus denen

NEU-ISENBURG. Eine solch engagierte Gruppe von Schülern habe er selten erlebt. Die Teenager seien motiviert, innovativ und begeistert bei der Sache. Dieses große Lob kommt von dem Lehrer David Distelmann, Pädagoge mit Fachrichtung Holztechnik, der an der Max-Eyth-Schule in Sprendlingen Schüler einer sogenannten InteA-Klasse unterrichtet. Dieses Wort steht über einem Förderprogramm des Landes Hessen und für Integration und Abschluss. InteA unterstützt Seiteneinsteiger an Beruflichen Schulen, die nur Grundkenntnisse in der Sprache haben, auf ihrem Weg in eine Berufsausbildung oder einen Bildungsgang.

Weitere Filialen: Darmstadt / Bensheim-Auerbach

die Schülerinnen und Schüler stammen. Im Zentrum der Rückenlehne befindet sich ein kreisrundes Loch mit einer drehbaren Holzscheibe, die auf der einen Seite das Bild eines Hugenotten und auf der anderen Seite das Motiv helfender Hände zeigt. Neben dem historischen und geographischen Wissenserwerb spielte bei dem Projekt auch der Spracherwerb eine große Rolle. Mit vielfältigen Methoden wie Lernkarten, Plakaten und kleinen Spielen wurde dabei der Wortschatz erweitert. Eine Klasse des Beruflichen Gymnasiums (BG 11) erarbeitete im Ethikunterricht Referate zum Thema „Die Hugenotten – Flucht und Vertreibung“, die der Integrationsklasse präsentiert wurde und zur Diskussion gestellt wurden. Im Werkunterricht (Holztechnik) entstanden dann die Ideen in Form von Skizzen, und die Sitzbank nahm langsam Gestalt an. Impulsgeber und Träger des

Rubin Juwelier

EX ROL IER T CAR

Sofort Bargeld bei Juwelier Rubin! Goldankauf und Ankauf von Top Markenuhren zu Superpreisen

An- und Verkauf Trauringe

Reparatur Sonderanfertigung

Batteriewechsel Edelsteine

IWC ING ITL BRE AP

Service Gravuren

Wir zahlen faire Preise für Ihre gut erhaltene Markenuhr! Jetzt auch Ankauf von Bernsteinen!

Wir kaufen Ihr Alt- und Zahngold sowie Barren, Ketten, Ringe, Armbänder, Bruchgold, Uhren, Omaschmuck . . . Wir nehmen auch PlatinPalladium und Silber an!

hnhof 6

uptba Am Ha t rankfur 60329 F 17 6 4 / 61 99 Tel. 069

Im Isenburg-Zentrum • Hermesstraße 4 • 63263 Neu-Isenburg Telefon 06102 / 37 29 20

Projekts Bank ist der in NeuIsenburg ansässige Verein „Hugenotten- und Waldenserpfad“, dem Bürgermeister Herbert Hunkel voransteht. „Wir wollen deutlich machen, dass es Flucht, Exil, Migration und Integration nicht nur in der heutigen Zeit gibt, sondern dass Menschen aus den unterschiedlichsten Gründen immer unterwegs waren“, sagt Herbert Hunkel. Finanziell wird das Projekt unterstützt von der „Stiftung Frankfurt Flughafen für die Region“. Die Herstellung der Bank und die geplante Versteigerung sind Teil der regionalen Sternwanderung und Sternfahrt, die auf dem alten Marktplatz in NeuIsenburg endet. Diese Veranstaltung findet statt im Rahmen des regionalen Projekts „Transit bewegt die Region“ von Kulturregion und Kulturfonds Frankfurt RheinMain. Die Sitzbank soll nach Darstellung der Stadt auch symbo-

lisch ausdrücken, dass alle, die sitzen, nicht mehr unterwegs und fürs Erste angekommen sind. Vielleicht kommt die Sitzbank noch zu größerem Ruhm. Der Lehrer der InteA-Klasse hat das Projekt bei dem Wettbewerb „Deutscher Lehrerpreis – Unterricht innovativ“ angemeldet. David Distelmann hält nichts von dem Wort Flüchtlingskrise, das man ständig höre. „Das halte ich für hochgradig falsch und sehr problematisch. Vielmehr sollten wir die Aufnahme der Flüchtlinge als Aufgabe und Herausforderung sehen. Ich bin froh, mit diesem Projekt zeigen zu können, was für ein Potenzial in den jungen Menschen steckt und welche Chance für unser Land darin besteht, diese zum Großteil hochmotivierten jungen Menschen in unsere Gesellschaft einzubinden“, sagt der Lehrer. Die Bank soll am Sonntag

Wer auf einer Bank sitzt, ist erst einmal nicht mehr unterwegs: Angekommen sind auch die Flüchtlinge der InteA-Klasse mit (von links) Mahmoud Mistefa, Behare Kalili, Zohal Orfan, Abdullah Rahimi, Sajjad AlShihmani und Farzad Miakhel, die sich hier gemeinsam mit ihrem Lehrer David Distelmann stolz hinter ihrem geschaffenen Werk dem Fotografen stellen. (Foto: air)

(24.) ab 14 Uhr auf dem Alten Marktplatz in der historischen Stadtmitte Neu-Isenburgs ver-

steigert werden. Der Erlös der Auktion geht an den gemeinnützigen Verein „Hugenotten-

und Waldenserpfad“ und an die Projektarbeit der Max-EythSchule. (air)

Kinder können bis 17 Uhr bleiben Kreis und Kultusministerium nehmen zwei Schulen in den „Pakt für den Nachmittag“ auf NEU-ISENBURG. Die AlbertSchweitzer-Schule und die Ludwig-Uhland-Schule in der Neu-Isenburger City beziehungsweise in Gravenbruch gehören jetzt ganz offiziell zu dem vom Land Hessen initiierten „Pakt für den Nachmittag“. Der Schulträger (Kreis Offenbach), vertreten durch Landrat Oliver Quilling, sowie Hessens Kultusminister Prof. Dr. Alexander Lorz unterzeichneten eine entsprechende Kooperationsvereinbarung, die den Ausbau der Ganztagsangebote regelt. Das sei der Startschuss für ein zuverlässiges und qualitativ hochwertiges Ganztagsangebot im Kreis Offenbach, sagte Kultusminister Lorz in Neu-Isenburg. Kern der Vereinbarung zwischen den beiden Partnern ist ein verlässliches und integriertes Bildungs- und Betreuungsangebot von 7.30 bis 17 Uhr. Das Land leistet seinen Beitrag für die Angebote rechnerisch an fünf Tagen in der Woche bis 14.30 Uhr. Der Schulträger Kreis Offenbach ist für den Zeitraum von 14.30 Uhr bis 17 Uhr und in den Schulferien zuständig. Vorhandene Träger bewährter Bildungs- und Betreuungsangebote wie beispielsweise die „Freizeitvilla“, ein städtisches Betreuungsangebot, werden in die Angebote einbezogen. Grundlage der Ressourcenbe-

Redaktion Neu-Isenburg Tel.: 06102 - 83899-29 Fax: 06102 83899-30

rechnung von Seiten des Landes ist die Anzahl der Schülerinnen und Schüler in der jeweiligen Grundschule. Insgesamt stellt das Land für den „Pakt für den Nachmittag“ im kommenden Schuljahr bis zu 180 Stellen zusätzlich zur Verfügung. Die Teilnahme der beiden ersten Schulen ist der Beginn der offiziellen Ganztagsschule, doch „im Kreis Offenbach hat das Thema Bildung schon seit Jahren hohe Priorität“, sagte Quilling. Dazu gehören zum einen moderne Schulen und zum anderen der systematische Ausbau der Betreuung, um die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu fördern. Im Kreis gibt es bereits an allen Grundschulen Betreuungsangebote, die zum Teil sehr unterschiedlich organisiert werden. „Hier haben Fördervereine in der Vergangenheit hervorragende Arbeit geleistet“, so der Landrat. Im Kreis Offenbach steigt Jahr

für Jahr die Nachfrage nach Betreuung. Im Kreisdurchschnitt nehmen rund 60 Prozent aller Grundschulkinder ein Betreuungsangebot in Anspruch. 73 Prozent der kreisweiten Grundschulen machen nach Darstellung des Landrates beim Landesprogramm Ganztagsschule mit. Mit dem „Pakt für den Nachmittag“ können wir nun einen erheblichen Schritt weitergehen und die bestehenden Angebote auf Grund der zusätzlich verfügbaren Ressourcen stärker rhythmisieren, sagt Quilling. Nach Darstellung des Kultusministeriums ist es dem Land wichtig, dass beim „Pakt für den Nachmittag“ keine bestehenden Angebote verdrängt werden, sondern die schon bestehenden etablierten Strukturen ergänzt und noch besser miteinander verzahnt werden. Genau um diesen Aspekt dreht sich eine Anfrage der FDP-Frak-

tion im Isenburger Stadtparlament. Die Liberalen möchten unter anderem wissen, welche Elterngebühren für die „mit dem Pakt einhergehende verpflichtende Beschulung/Betreuung bis 14.30 Uhr anfallen und wie Eltern behandelt werden, die nicht vom Pakt Gebrauch machen wollen.“ Außerdem stellt die FDP unter anderem folgende Fragen: Müssen Schüler, deren Eltern die bisherige Halbtagsschule als ausreichend betrachten, auf

eine andere Schule ausweichen? Welche finanziellen Mittel hat Neu-Isenburg im Schuljahr 2015/2016 für die Ganztagsbetreuungsangebote an den „Pakt-Schulen“ bereitgestellt und wie verändern sich diese ab dem Schuljahr 2016/2017? Existiert ein Zeitplan für die Umsetzung des „Pakt für den Nachmittag“ an den Grundschulen der Stadt? Was sind die nächsten anstehenden Schritte? All das fragt die FDP den Magistrat. (air)

Polsterei Vales

bel Polstermzöiehen NEU be Beethovenstraße 62 • 63263 Neu-Isenburg Telefon: 0 61 02 / 78 70 91 • Fax: 0 61 02 / 72 28 99

FENSTER•WINTERGÄRTEN HAUSTÜREN•TERRASSENDÄCHER


2 Mittwoch, 20. Juli 2016

NEU-ISENBURG

Dreieich-Zeitung Nr. 29 C

Schüler werben für Notinseln Kinder erläutern das Konzept, bei dem 60 Geschäfte ihre Hilfe anbieten

Nach Darstellung des Magistrates heftet inzwischen an rund 60 Geschäften – am Schaufenster oder an der Eingangstür – der Aufkleber „Notinsel“. Er si-

gnalisiert Kindern und Jugendlichen, dass sie in diesem Geschäft Hilfe, Verständnis und Unterstützung finden – egal in welcher Notsituation sie sich gerade befinden. Die „Notinselbeauftragten“, die das Projekt vorstellen und dafür werben, sich zu beteiligen, werden seit September 2013 als Multiplikatoren in der Stadt eingesetzt. Die Protagonisten des Projektes sind laut Magistrat meist Kinder im Alter zwischen elf und 13 Jahren. Was bringt das beste Konzept und Hilfsangebot, wenn es kaum jemand kennt? Deshalb gehen die Fröbel-Schüler auf andere Mädchen und Jungen zu und informieren sie über die in der Stadt verteilten „Notinseln“, so dass bald jedes Kind weiß, an

wen es sich in einer Notsituation wenden kann. Im Freizeitbereich der Friedrich-Fröbel-Schule werde das Projekt mit den Kindern sowie den Sozialpädagogen Desiree Thomae und Christoph Rettig begeistert durchgeführt, so der Magistrat. Die beiden Fachleute haben das Schulungskonzept ausgearbeitet. Dazu gehört zunächst einmal eine Stadtrallye, bei der den angehenden Beauftragten die „Kindernotinseln“ in Neu-Isenburg vorgestellt werden. Mit selbstgebauten Brettspielen und einem kleinen Theaterstück zum Thema „Wann gehe ich zu einer Notinsel“ wird das Thema dann weiter vertieft. Während der Ausbildung lernen die Notinselbeauftragten

laut Stadt auch zu präsentieren, auf Fragen einzugehen und vor allem, das Lampenfieber abzubauen. Erst wenn alles sitzt, geht es in die Kindereinrichtungen der Stadt, um das Projekt dort zu erläutern. Einsätze hatten die Notinselbeauftragten bereits im Kindergarten der Sankt Josef Gemeinde, Sankt Franziskus und im Kinder- und Familienzentrum Gartenstraße. Aufmerksame Zuhörer waren Kinder, die im Sommer eingeschult werden. Nach Auskunft des Magistrates hatten alle viel Spaß an den selbst gebauten Brettspielen und der Stadtrallye, bei der die jeweiligen Notinseln gefunden und als Nachweis ein Stempelabdruck abgeholt werden musste. (air)

Vor einem Geschäft an der Hugenottenallee, das den Aufkleber im Schaufenster unten rechts hat, postierten sich die neuen Notinsel-Beauftragten für die Fotografen (von links, ohne den in der Gruppe fehlenden Malik El Hamdi): León Fröhlich, Micha Gebhardt, Marvin Hild, Alex Alfredo Donzi und Dennis Burkhardt. (Foto: air)

SPD nominiert Serpil Sarikaya

Radweg soll im Spätherbst fertig sein

Die 48-Jährige will für die Bundestagswahl kandidieren

DREIEICH/NEU-ISENBURG. Die eigentliche Bauzeit für den Radweg zwischen Neu-Isenburg und Götzenhain entlang der L 3317 ist mit drei bis vier Monaten recht kurz, doch auf das lang ersehnte Projekt mussten Radfahrer viele Jahre warten. Jetzt ist aber Land in Sicht. Nach Auskunft des Neu-Isenburger Magistrates soll der kombinierte Geh- und Radweg an der Straße durch den Wald – vorbei am Gut Neuhof nach Götzenhain – im Spätherbst

NEU-ISENBURG. Der SPDOrtsverein hat auf seiner Mitgliederversammlung einstimmig beschlossen, dass Serpil Sarikaya für die Bundestagswahl im Herbst 2017 kandidieren soll. Ob die 48-Jährige ihr Ziel, ein Mandat für das Parlament in Berlin zu erhalten, tatsächlich erreicht, ist noch nicht entschieden, denn vor der Abstimmung der Bürger kommt noch eine Entscheidung der übrigen SPD-Mitglieder aus anderen Kommunen, die zum Wahlkreis 185 gehören. Das sind außer Neu-Isenburg noch Offenbach, Dietzenbach, Dreieich, Egelsbach, Heusenstamm, Langen, Mühlheim, und Obertshausen. Serpil Sarikaya sagt, sie freue sich über die geschlossene Unterstützung und das Vertrauen. „Nun gilt es, auch die Parteifreunde im Kreis

und in der Stadt Offenbach für meine Nominierung zu gewinnen“. Die Nominierte, die auch der Kreistagsfraktion der SPD angehört, möchte sich vor allem für Chancengleichheit einsetzen. Im 21. Jahrhundert dürfe es keine Rolle spielen, welches Geschlecht, welche Herkunft oder welche sexuelle Orientierung ein Mensch habe. Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität müssten für alle gelten. Serpil Sarikaya habe die NeuIsenburger SPD durch ihr eloquentes Auftreten, ihr jahrelanges Engagement und ihre vielseitigen politischen Erfahrungen überzeugen können, sagt SPD-Vorsitzender Markus Munari. Serpil Sarikaya vertrete die sozialdemokratischen Grundwerte und Themen offensiv. Dirk Gene Hagelstein, Kandidat der SPD bei der zurückliegenden Bundestagswahl, steht laut

Munari aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Verfügung. Die SPD schätze an der neuen Kandidatin vor allem ihre warmherzige Art und ihre Fähigkeit, auch hitzige Debatten sachlich zu führen. Derzeit arbeitet die SPD-Kommunalpolitikerin bei der Industrie Gewerkschaft Bauen-AgrarUmwelt in der Abteilung Strategische Planung und Controlling. Sie ist außerdem stellvertretende Vorsitzende des SPDUnterbezirks Offenbach Land und im vergangenen Sommer von Langen nach Neu-Isenburg gezogen. Sie war 1968 das erste in Deutschland geborene Kind ihrer Eltern, hat vier Geschwister, ist verheiratet und Mutter einer 21-jährigen Tochter und eines 27-jährigen Sohnes. Serpil Sarikaya zog 1980 mit einem Teil der Familie von Erzhausen nach Aschaffenburg und erlebte in Bayern einen

„Neuhöfer“: Bauarbeiten an der L 3317 beginnen im Juli

„Kulturschock“. „Mit der typischen Frauen- und Mädchenrolle, die nach meinem damaligen Gefühl in Aschaffenburg sehr ausgeprägt war, konnte ich schon in diesem Alter nicht besonders viel anfangen.“ Obwohl sie perfektes Deutsch gesprochen habe, sei sie in Bayern in die Ausländerklasse gesteckt worden. „Das war eine prägende Zeit voller Ausgrenzung und Ungleichbehandlung“, sagt sie. (air)

2016 fertig sein. Das habe man von Hessen Mobil, der Straßenverkehrsbehörde des Landes, erfahren. Das Projekt an der Straße, auf der das Radfahren wegen der Enge der Asphaltpiste und der meist dicht vorbei rauschenden Autos bis dato äußerst gefährlich ist, sei Bestandteil der sogenannten Sanierungsoffensive von Hessen Mobil, mit der die Umsetzung des Planes jetzt ins Rollen gebracht werden soll.

Nach Darstellung der Stadt Neu-Isenburg muss für den Bau des Geh- und Radweges aber noch eine wichtige Voraussetzung erfüllt sein: Die Verlegung einer Gasleitung durch das Unternehmen Netzdienste Rhein-Main (NRM). Diese Arbeiten sollen voraussichtlich im August 2016 beendet sein. Erst im direkten Anschluss werde dann mit der Realisierung des Geh- und Radweges begonnen, teilt der Magistrat mit. (air)

RSV-Sportler rollen nach vorn Isenburger kehren mit Medaillen von Hessenmeisterschaften zurück

Serpil Sarikaya ist von der Isenburger SPD nominiert, muss aber noch einige Hürden nehmen, bevor sie vielleicht in den Bundestag einziehen kann. (Foto: p)

NEU-ISENBURG. Die jungen Sportlerinnen und Sportler des Neu-Isenburger Rollsportverbandes kehrten jetzt mit vielen Urkunden und Medaillen von den beiden Hessenmeisterschaften der zwei Rollsportverbände Solidarität (Groß-Zimmern) und Deutscher Rollsport und Inliner Verband (Darmstadt) zurück. Beim verbandseigenen Wettkampf von Solidarität hatten die Isenburger Teilnehmer des Rollsportverbandes Solidarität „besonders viel Erfolg“, so ein Vereinssprecher. Auf dem Treppchen standen folgende Sportlerinnen und Sportler: Anfänger 1: Platz 2: Mindra Muankhoksoong, Anfänger 2: Platz 1: Florian Gutsche und Laura Marie Teichgrä-

ber, Fortgeschrittene 2: Platz 1: Alicia Marie Pfaff, Platz 3: Saskia Ley, Junioren Kür: Platz 2: Michelle Wittig. Monika Leichtling belegte in der Meisterklasse Pflicht Platz 1 und in der Meisterklasse Elite Kür Platz 2. Janine-Kristin Cestar schaffte in der Meisterklasse Elite Pflicht Platz 1 und in der Meisterklasse Elite Kür Platz 1 sowie in der Kombination Platz 1. Die weiteren Platzierungen unter den ersten Drei: Zweier Häschen: Platz 2: Anne Kim/Clara Wagenknecht, Zweier Anfänger: Platz 2: Nora Claudia Kim/Pascale Sophie Oster, Platz 3: Canan Ötztürk/Ela Ceylan, Zweier Fortgeschrittene: Platz 2: Laura Marie Teichgräber/Lana Hatzfeld, Platz 3: Il-

knur Altinkir/Nisa Ceylan, Zweier Nachwuchsklasse: Platz 2: Gioia Munari/Nele Beitner, Zweier Junioren: Platz 3: Marie Traser/Julia Paul, Gruppenlauf Anfänger: Platz 1: Mindra Muankhoksoong/Mariella Schaub/ Laura Marie Teichgräber/Nisa Ceylan, Paarlauf Häschen: Platz 1: Carl Wagenknecht/Lina Katharina Baydar, Paarlauf Fortgeschrittene: Platz 1: Florian Gutsche/Jillian Eichler, Schülerformation: Platz 1: Schülerformation und Meisterklasseformation: Platz 1: Skate Unlimeted. Bei den Hessenmeisterschaften in Darmstadt startete Michelle Wittig in der Kategorie Solotanz Jugend und belegte den 1. Platz. Die Schülerformation kam dort ebenfalls auf Platz 1. (air)

Die Tkaltschewitschs überzeugen Junioren-EM der Rhythmischen Sportgymnastik in Israel NEU-ISENBURG. Bei der Junioren-Europameisterschaft der Rhythmischen Sportgymnastik in Israel ging die TSG 1885

Kleinanzeigen einfach und bequem aufgeben Online: www.dreieich-zeitung.de Tel.: 06106 / 28 390 22 (Fr. Lang)

Stadtnachrichten für Neu-Isenburg

Norbert Johnigk Medienberater Außendienst Tel.: 06106 28390-35 Mobil: 0151 461 223 39 n.johnigk@dreieich-zeitung.de Ihr Ansprechpartner für erfolgreiche Werbung

Neu-Isenburg gleich mit zwei Gymnastinnen an den Start. Lea Tkaltschewitsch (15 Jahre) war beim Mannschaftswettkampf als eine von drei EinzelGymnastinnen der deutschen Auswahl dabei. In der Mannschaftswertung kamen die Gymnastinnen Lea Tkaltschewitsch (TSG Neu-Isenburg), Daniela Huber (TV Rehlingen) und Noemi Peschel (TSV Schmiden) auf Platz neun. Insgesamt gingen 36 Nationen an den Start. Lea Tkaltschewitsch, die bei allen Qualifikationswettkämpfen in Deutschland ihrer Favoritenrolle gerecht wurde, konnte auch in Holon die Kampfrichter überzeugen. Sie musste sich gegen die internationale Elite beweisen. Nur um wenige Zehntel verpasste Lea Tkaltschewitsch das Finale mit den Keulen (15,566). Die TSG sei stolz, dass eine ihrer Gymnastinnen zu den besten zehn Einzelgymnastinnen in Europa gehöre, sagt TSG-Abteilungsleiterin Rosi Czernio. Auch die Deutsche Nationalmannschaft mit der langjährigen TSG Gymnastin und Ehrenmitglied Sina Tkaltschewitsch ging in Holon an den Start. Im

Finale mit sechs Keulen und zwei Reifen belegte die Gruppe den sechsten Platz mit ihrer neuen Kür zum Remix des Queen-Hits „We will rock you“. Für ihre Bänderübung erhielt die Gruppe 16,183 Punkte und kam im Ergebnis auf Platz 11. Im Gesamtergebnis Mehrkampf belegte die Gruppe Platz neun. Bevor es für Sina Tkaltschewitsch weiter zu den Olympischen Spielen nach Rio geht, die in der nächsten Woche starten, stand noch das Berlin-Masters Turnier, der Welt-Cup-Wettkampf der Rhythmischen Sportgymnastik in Berlin auf dem Programm. Hier holte die deutsche Nationalmannschaft Gruppe in den Finals Platz zwei und drei. (air)

der wille versetzt berge. besonders der letzte. Ein Vermächtnis zugunsten von ärzte ohne grenzen kann für viele Menschen einen ersten Schritt in ein neues Leben bedeuten. Wir informieren Sie gerne. Schicken Sie einfach diese Anzeige an: ärzte ohne grenzen e.V. Am Köllnischen Park 1 10179 Berlin

11104983

NEU-ISENBURG. Kinder der Friedrich-Fröbel-Schule an der Offenbacher Straße haben in dem seit rund sechs Jahren in Neu-Isenburg laufenden Projekt „Kindernotinsel“ eine wichtige Aufgabe übernommen. In einer Gruppe sind sechs Schüler als sogenannte Notinsel-Beauftragte in der Stadt unterwegs und erläutern anderen Kindern das Prinzip der Notinseln. Für ihren Einsatz bekamen die jungen Helfer Urkunden und im Rathaus jetzt ein Dankeschön von Bürgermeister Herbert Hunkel.


NEU-ISENBURG

Dreieich-Zeitung Nr. 29 C

3

Mittwoch, 20. Juli 2016

Bewegtes und bewegendes Theaterstück Im Alten Ort werden Szenen der Stadtgründung von 1699 wieder lebendig dopoulus und Mara Sophie Costa bewegt sich im Alten Ort. Die Schauspieler gehen vom Marktplatz zur Alten Schule und zur Kirche. Der Eintritt ist frei. „Geschichte wird gemacht – es geht voran!“ heißt der Titel des Theaterspiels. Mitlaufen, mitspielen, miterleben. Geschichte erfahren: Eine Stadt macht Geschichte. Das Theaterstück von Dr. Bettina Stuckard wurde unter der Regie von Miruna Costa in mehreren Wochen erarbeitet und lässt die Stadtgründung Neu-Isenburgs lebendig werden. Das Szenario: Im Jahr 1699 sind die Zeiten für die ankommenden reformierten Franzosen, in deren Land seit Jahrzehnten zwischen Katholiken und Protestanten Kriege toben,

Die Theatergruppe mit den Akteuren Antje Schäffer, Anke Schwintzer, Julia Neubauer, Edith Kreßmann, Silvi Pleiss, Michael Wolfstädter, Horst Schwarz, Sebastian Tuschen, Thomas Schäffer, Tim Bischoff, Finn Gardinier, Christos Papa-

äußerst hart. Die Protestanten – Hugenotten genannt – werden systematisch verfolgt und vertrieben. Viele fliehen zunächst in die Schweiz, von wo aus sie nach England, Holland, Deutschland und in andere Länder flüchten, in denen der protestantische Glaube gelebt werden darf. Südlich von Frankfurt haben sie Glück. Der für das Land zuständige Graf Johann Philipp zu Ysenburg und Büdingen ist Anhänger des reformierten Bekenntnisses und gewährt 34 hugenottischen Familien Zuflucht und Land. Das „welsche Dorf“ Neu-Isenburg wird gegründet. Graf Philipp erlaubt den Hugenotten, ihre Religion frei auszuüben, eine Kirche zu bauen, ihre Muttersprache weiter zu spre-

Magistrat rät zum Blick auf die Dokumente Vor der Reise in den Pass schauen NEU-ISENBURG. Mit Beginn der großen Reisesaison im Sommer ist es so gut wie sicher, dass einige Leute voller Urlaubsfreude zum Frankfurter Flughafen fahren und erst dort am Schalter feststellen, dass Reisedokumente nicht mehr gültig sind. Das Team vom Bürgeramt Neu-Isenburg rät deshalb, rechtzeitig vor der Urlaubssaison die Gültigkeit der Reisedokumente zu überprüfen. Abgelaufene Reisepässe oder Personalausweise können nicht verlängert werden, sondern müssen neu beantragt werden. Bearbeitungszeiten von drei bis vier Wochen seien üblich, da die Ausweise zentral von der Bundesdruckerei in Berlin ausgestellt würden, so das Bürgeramt. In der Regel ist für Reisen innerhalb Europas ein gültiger Personalausweis ausreichend. Die Einreisebestimmungen sind von Land zu Land unterschiedlich.

Ein Anruf beim Bürgeramt oder dem jeweiligen Konsulat bringt schon vor Reiseantritt Klarheit. Auch Kinder benötigen von Geburt an einen eigenen Kinderreisepass oder im Alter ab zwölf Jahren einen Personalausweis. Das Bürgeramt ist von Montag bis Freitag von 7 bis 18 Uhr sowie samstags von 9 bis 12 Uhr geöffnet. Die Mitarbeiter dort erleben es ab und an auch, dass Urlaubsreisende direkt vom Frankfurter

Erster Spieletag in der Bücherei NEU-ISENBURG. Die Stadtbibliothek an der Hugenottenhalle bietet Mädchen und Jungen in den Schulferien traditionell Spiele an. In diesem Jahr geht es am Montag (25.) um 11 Uhr los. Rund zweieinhalb Stunden lang können die Teilnehmer in der Kinderbibliothek neue und alte Gesellschaftsspiele kennenlernen. Sie werden dabei von fachkundigen Mitarbeiterinnen der Bibliothek beraten und betreut. Das Ferienangebot richtet sich an Kinder im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren. Eine Anmeldung ist erwünscht. Die Kinder sollten sich verbindlich in eine Liste eintragen lassen: Telefon (06102) 747400. Die Spieletage in den Ferien seien in der Kinderbibliothek der große Hit, so die Bücherei. Bei der Premiere der Aktion mit der Kennziffer 2016 wird am Montag unter anderem das Spiel des Jahres („Stone Age junior“) vorgestellt. Bereit steht ferner „Leo muss zum Friseur“ – eine Neuerscheinung, die ebenfalls auf der Nominierungsliste für das Spiel des Jahres zu finden ist. Auch altbekannte Klassiker kommen zum Zuge. So ist neben logischem Denken und taktischem Gespür auch die motorische Geschicklichkeit gefragt. (air)

Foto: Hartmut Schwarzbach

Wie viel kann ein Kind ertragen?

Viele Kinder in den ärmsten Ländern der Welt leiden unter Armut und Ausbeutung. Werden Sie KindernothilfePate und schenken Sie Ihrem Patenkind Zukunft – durch Bildung, Gesundheit und Stärkung seiner Familie. Rufen Sie uns an – wir informieren Sie gern über das Thema Patenschaft:

0203.7789-111 www.kindernothilfe.de

Kindernothilfe e.V. Düsseldorfer Landstr. 180 · 47249 Duisburg

Flughafen nach Isenburg kommen, um sich dort Ersatzdokumente ausstellen zu lassen. (air)

chen, gewährt Steuerfreiheit und weitere großzügige Privilegien. Es siedeln sich immer mehr Bauern und Handwerker an. Da die Böden der Gemarkung ertragsschwach sind, ziehen die Bauern bald weiter. Neu-Isenburg entwickelt sich zur Handwerkergemeinde. In den Theaterszenen stellen die Schauspieler folgende Situationen nach: In einem Wirtshaus unterhalten sich die Gäste am Stammtisch über ankommende Hugenotten. Man bemerkt, dass es hier bereits „Flüchtlingsgegner“ gibt, die um Ackerland fürchten. Aber auch die Unwissenheit über die „neue Religion“ führt zu Spekulationen. Der Graf möchte durch politische und soziale Erleichterungen rückständige Regionen entwickeln. Durch die Reformation wird ein verbessertes Sozialwesen eingeführt, in dem die Gemeinde sich um die Versorgung von Armen und Kranken kümmert. Deutlich wird in dem Stück auch, dass die Flüchtlinge von Heimweh geplagt sind.

Fachwerkstatt für Akkordeonreparaturen Verkauf von gebrauchten Instrumenten Zubehör • Ersatzteile • Instrumentenverleih

Eröffnungsfeier

am 23.07.2016 • 14:00 – 17:00 Uhr Alle Interessierten sind herzlich eingeladen! Schillerstraße 35 • 63263 Neu-Isenburg

burger Jugendkulturpreisträger Sven Marquardt hat das Theater-Projekt während der Probenphase fotografisch und filmisch begleitet. Die Kostüme der weiblichen Rollen wurden von Antje Bugarski geschneidert und durch

Energiespartipp der Woche: Die Hessische Energiespar-Aktion informiert:

Zahngold • Bruchgold • Goldmünzen Goldene Uhren • geerbte Schmuckstücke und Silber Breitling ROLEX

( 06103 / 4859944

Frankfurter Straße 4 • Dr.-Sprendlingen • Hausbesuche möglich

„Es geht in unseren Breiten nicht ohne Wärmedämmung“, sagt Werner Eicke-Hennig, Programmleiter der „Hessischen Energiespar-Aktion“, „bei uns ist es über neun Monate des Jahres so kalt, dass unsere Häuser Tag und Nacht über ihre Außenbauteile auskühlen. Nur Dämmstoffe reduzieren diesen Wärmeabfluss aus dem Haus. Bei einem Kühlschrank oder einem Warmwasserspeicher machen wir es nicht anders.“ Jede Thermografie zeigt diese Wärmeverluste in ihrem Farbbild an. Die Außenbauteile eines Einfamilienhauses stellen rund 400 bis 500 m² Abkühlfläche dar: Innen 20° Celsius, außen wechselnde Wintertemperaturen zwischen 12 und minus 25° Celsius. „An diesen Abkühlflächen müssen wir etwas tun, sonst bleibt der Heizenergieverbrauch unserer Häuser immer hoch“, so Eicke-Hennig weiter. „Auch wenn modernste Heiztechnik eingesetzt wird: Ohne Dämmung muss die Technik so viel Wärme ins Haus liefern, wie durch die Außenbauteile und die Lüftung wieder verloren gehen.“

• Altgold • Platin • kaputter • Schmuck • Uhren • Silber • Barren • Bruchgold • Zahngold • Münzen u.v.m. Große Auswahl an Trauringen!

20% Aktionsrabatt bis 30.6.16 NEU: SOFORT-GRAVUREN • Verkauf von Schmuck und Uhren • Vor-Ort-Reparatur Au Hausb ch • Batteriewechsel esuch e

www.dergoldberg.de

den Heizenergieverbrauch bereits um 60 Prozent reduzieren, wenn sie in der genannten Qualität ausgeführt werden. Mit noch höheren Dämmdicken und Dreifachverglasung erreicht man einen Standard mit nur noch 20 bis 30 Heiztagen im Winter, während die Heizperiode ungedämmter Altbauten bis zu 240 Tage lang ist. Die hohe Behaglichkeit in solchen Häusern ist frappant. Die Räume kühlen nicht aus, obwohl nachts die Heizung abgestellt ist. „Die Wärmedämmung hat dabei eine Schlüsselfunktion. Ohne einen Abschied von unseren heute noch überhöhten Heizenergieverbräuchen geht es nicht, unsere Häuser müssen sparsamer werden. Unser Glück: Dämmstoffe sind die billigsten Baustoffe. Seitdem der Energiepreis 50 Cent pro Liter Heizöl oder Kubikmeter Erdgas überschritten hat, sind fast alle Dämmmaßnahmen wirtschaftlich. Selbst bei Gebäuden der achtziger und neunziger Jahre lohnt bereits eine Dämmung“, so der Energieexperte.

Dipl.-Ing. Werner Eicke-Hennig, ProgrammBerechnungsgrundlage für anleiter „Hessische Energiespar-Aktion“ stehende Sanierungsmaßnahmen am eigenen Gebäude ist der „Energiepass Die „Hessische Energiespar-Aktion“ hat deshalb die Hessen“, unser „Energieeinsparprogramm“ für BeHandlungsmöglichkeiten am Haus in „sechs Schritten standsgebäude. Er wird zum reduzierten Preis von zum Energiesparhaus“ beschrieben. Diese Energiespar37,50 € angeboten. Der Fragebogen kann unter maßnahmen sind erprobt und erfolgreich: info@energiesparaktion.de, bzw. „Hessische Energie• Außenwand: Mindestens 12 cm Dämmstoff außen spar-Aktion“, Rheinstraße 65, 64295 Darmstadt beoder 8 cm Dämmstoff innen. Die Luftschicht von Hohlstellt werden und steht als Download unter mauerwerk kann mit 6 bis 8 cm gedämmt werden. www.energiesparaktion.de zur Verfügung. • Dämmung des Daches mit mind. 20 cm Dämmstoff, z.B. zwischen/unter oder auf den Sparren. Ausführliche Informationen bietet die HESA-Homepage • Neue Fenster mit Zwei- oder Dreischeiben-Wärmeunter www.energiesparaktion.de, über die auch schutz-Isolierverglasung. www.energieland.hessen.de, die „Energieseite“ des • Kellerdeckendämmung mit 8 cm Dämmstoff Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Ver• Gas- oder Öl-Brennwertkessel für den Heizungskeller kehr und Landesentwicklung sowie der „Förderkom(Alternativ prüfen: Pel-letheizung, Mini-BHKW bei gröpass Hessen“ mit allen aktuellen Förderangeboten ßerem Energieverbrauch) direkt zu erreichen ist. • Wahlweise: Solaranlage für die Brauchwasseranlage Die „Hessische Energiespar-Aktion“ ist ein Projekt des Vier der sechs Schritte sind Dämm-Maßnahmen. Sie beHessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Vergrenzen die Wärmeverluste des Hauses und können kehr und Landesentwicklung.

Neu-Isenburg • Frankfurter Str. 147 ( 06102 - 800099 Weitere Filialen: Darmstadt / Bensheim-Auerbach

Große Auswahl an Geräten mit kleinen Lackschäden zu Sonderkonditionen!

Hauseigener LIeferservice, Einbau und Montage

Kundendienst für Haushaltsgeräte

Gefrierschrank

399,-

Preisham m er

nur so lang e Vorrat re icht

EEK: A++ ab €

Kühl-Gefrierkombination

379,-

EEK: A+++ ab €

Leihgaben der Bühnen Frankfurt ergänzt. Die Aufführung gehört zur Reihe „Transit bewegt Rhein-Main“ der Kultur-Region und des Kulturfonds RheinMain. Gefördert wird das Projekt durch die Flughafen-Stiftung. (air)

„Wärmedämmung – es geht nicht ohne!“

Gold Ankauf

der eis wie e 1.400 Goldpr z en – Un gestieg en lohnt sich. h vergleic geld! Bar Sofort

An kirchliche Gesetze und Regeln hält man sich nicht immer, vor allem, wenn Spaß und Unterhaltung locken. Es gibt Bestrafungen etwa für Leute, die sich nicht an das sonntägliche Tanzverbot halten. Das Geld fließt in die Armenkasse. In reformierten Gemeinden wird die Schulbildung ernst genommen, denn Christen sollen – auch ohne die Vermittlung eines Pfarrers – die Bibel lesen können. In einer anderen Szene spiegeln sich der Alltag der Kinder und ihre Träume wider. In einer weiteren Stammtischszene wird klar, dass sich die anfängliche Skepsis durch Begegnungen mit den Hugenotten ins Positive gewandelt hat. Letztendlich sind alle froh, eine Heimat zu haben und in Frieden leben zu können. Das ist der Brückenschlag ins Jahr 2016... Der Neu-Isen-

EinbauKühlschrank

299,-

EEK: A+ ab €

merht am h s i at reic r e r r o V P r solange nu gorenje Retro-Collect. Kühlschrank

499,-

ORB153, EEK: A+++ ab €

Hausgeräte Center Schäfer GbR

Frankfurter Straße 105 63303 Dreieich Telefon 0152 33539219 und 06103 2020777 Öffnungszeiten: Mo.-Fr. von 9.30-13.00 und 14.00-18.00 Uhr, Mi. 9.30-14.00 Uhr, Sa. 10.00-13.00 Uhr,

Hausgeräte Center Schäfer GmbH

Senefelderstraße 1 63322 Rödermark Telefon 06074 484560 Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 8.00-12.00 und 14.00-16.00 Uhr, Di. + Do. bis 18.00 Uhr, Sa. 9.00-13.00 Uhr

• ZANKER • GORENJE • MIELE • LIEBHERR • AEG

NEU-ISENBURG. Theaterbegeisterte Laien haben sich zusammengefunden und werden die Anfänge der Neu-Isenburger Geschichte von 1699 an in einem bewegten und sicherlich bewegenden Theaterstück aufführen. Der Vorhang der Open-Air-Darbietung fällt am Sonntag (24.) um 15 Uhr dort, wo die Stadt von französischen Glaubensflüchtlingen gegründet wurde: im Alten Ort.

AEG • ELECTROLUX • ZANUSSI • ZANKER • GORENJE • MIELE • LIEBHERR • AEG • ELECTROLUX • ZANUSSI • ZANKER • GORENJE • MIELE • LIEBHERR • AEG • ELECTROLUX • ZANUSSI


4 Mittwoch, 20. Juli 2016

REGIONALES

Dreieich-Zeitung Nr. 29 C

Raus aus der Kiste und ab nach Afrika

„Der Glöckner“ in Dreieichenhain GHV-Theatergruppe inszeniert Liebesdrama DREIEICH. Unter der Leitung ihrer Regisseurin Tanja Garlt (Rodgau) hat sich die Theatergruppe des Geschichts- und Heimatvereins Dreieichenhain ein Stück des französischen Autors Victor Hugo (1802-1885) vorgenommen. Ende August finden im Garten der Hayner Burg drei Aufführungen des Dramas „Der Glöckner von Notre-Dame“ statt, wobei sich die Handlung um eine unerfüllte Liebe dreht. Es geht aber auch um die Ausgrenzung von Menschen, die anders sind und von

Sammelaktion „Brillen für Uganda“ geht weiter DREIEICH. „Hilfe zur Selbsthilfe“ ist ein hinlänglich bekanntes Leitmotiv, dem sich viele soziale Projekte im Inund Ausland verpflichtet fühlen. Derlei nachhaltige Unterstützung hat sich auch der Diakonieausschuss der evangelischen Kirchengemeinde Götzenhain auf die Fahne geschrieben. Dem geht es unter anderem seit der Premiere im Jahr 2013 darum, sehbehinderten Menschen im afrikanischen Uganda zu einer Brille zu verhelfen. Und das ist offensichtlich einfacher als gedacht. Denn auch in vielen Dreieicher Haushalten führen ausrangierte Sehhilfen ein Schattendasein in vergessenen Schubladen und versteckten Kisten. Nach verschiedenen öffentlichen Appellen konnten sich die im Diakonieausschuss tätigen Damen um Hannelore Finkel über weit mehr als 1.000 Brillen freuen, die der Gruppe für die Versendung nach Afrika zur Verfügung gestellt wurden. Unterstützung kann jeder leisten, der seine in die Jahre gekommene Brille lange genug von der rechten in die linke Schublade geräumt hat und bereit ist, zusammen mit der noch intakten Kombination aus Gestell und Gläsern einen Euro zu spenden. Diese „Investition“ (sie darf natürlich gerne auch etwas höher ausfallen) ist erforderlich, damit die nicht unbeträchtlichen Transportkosten finanziert werden können. Der Großteil des Geldes aber fließt in andere Projekte in Uganda, aktuell unter anderem in den Bau einer weiteren Augenklinik. Bei den Sehhilfen spielt die Stärke der Gläser übrigens keine Rolle, auch Sonnenbrillen wer-

den dankend entgegengenommen. Zuletzt konnte vor drei Wochen wieder ein stattliches Paket aus Götzenhain verschickt werden. „Unsere Kirchengemeinde konnte mit der Aktion schon viel Gutes tun, wir konnten seit Projektbeginn schon einige tausend Euro überweisen“, berichten Hannelore Finkel und ihre Mitstreiterin Hannelore Keim. Beide achten auf einen möglichst kostengünstigen Versand der Sehhilfen. Dadurch wandert dann ein möglichst großer Betrag in den Spendentopf für andere Aktivitäten. Beide Frauen wissen, dass die Sammelaktion weit über Götzenhain hinaus ausstrahlt. In der ganzen Region finden sich immer wieder Menschen, die das Projekt bereitwillig unterstützen. Auf der Suche nach einer sinnvollen Verwendung ausrangierter Brillen wurden die Götzenhainer vor drei Jahren von der Christoffel Blindenmission (CBM) auf den Verein „Bazungu“ aufmerksam gemacht. Dieser ist seit rund zwei Jahrzehnten bemüht, die skizzierte Problemstellung in dem afrikanischen Land abzumildern. Deshalb werden regelmäßig alte, aber noch funktionsfähige Sehhilfen gesammelt, verpackt und nach Uganda gesandt. Mit der Unterstützung deutscher Spezialisten gelang der Aufbau eines Kliniknetzwerkes, das den sinnvollen Einsatz der Brillen aus Europa garantiert und die Versorgung sehbehinderter Patienten ermöglicht. Ein wichtiger Teil des Projektes ist die Ausbildung einheimischer Optiker und Mediziner – ein Baustein des weitsichtigen Prinzips „Hilfe zur Selbsthilfe“, der die Dreieicher Initiatoren besonders be-

der Gesellschaft nicht anerkannt werden. Der zu Grunde liegende Roman erschien im Jahr 1831. Ab sofort werden an der Kasse des Bürgerhauses Sprendlingen, Fichtestraße 50, Telefon (06103) 600031, Eintrittskarten zum Preis von 13 Euro angeboten. An den drei Veranstaltungen kosten sie an der Abendkasse jeweils 15 Euro. Die Termine im Überblick: Freitag (26.8.) ab 20 Uhr, Samstag (27.8.) ab 20 Uhr sowie Sonntag (28.8.) ab 18 Uhr. (jh)

Magistrat soll kurzfristig handeln „Entschärfung“: Weiherstraße/Dieburger Straße „DER FOTOGRAF ALS MALER“ lautet der Titel einer Ausstellung, die im Juli in dem Langener Mehrgenerationenhaus „ZenJA“, Zimmerstraße 3, eröffnet wurde. Zu sehen sind Bilder der Dreieicher Werbefotografin Kathrin Sachse, die versucht, „Verborgenes und Unentdecktes, Vergängliches und Unperfektes einzufangen und durch die Komposition des Bildes zu einem Gemälde zu formen“. Im Rahmen der Ausstellungseröffnung wurde deutlich, dass beim Blick durch die Linse Bildwelten entstehen, „die nichts mit dem Perfektionismus der heutigen technischen Möglichkeiten zu tun haben“. Sachse entdecke „eigene, versteckte Welten, sie taucht ein und geht auf die Reise in kleine Universen“. Das Ergebnis seien Arbeiten, „die mehr mit der Malerei zu tun haben, als mit der Fotografie“. In der Ausstellung erwarten die Besucher unter anderem Bilder aus der Serie „Abstraktionen des Zerfalls“. Dahinter verberge sich viel von der Persönlichkeit und der Weltanschauung der Fotografin: „In der Dunkelheit noch ein Licht zu sehen, in der Düsternis etwas Schönes zu finden – es ist ein viel beschriebenes Thema, und es ist im Kern extrem positiv. In den dunkelsten Ecken, in denen die Bilder zum Teil entstanden sind, noch etwas Schönes zu finden, ist für Kathrin Sachse der positive Ausdruck eines Menschen, der selbst schon Düsteres erlebt hat und daraus für sich persönlich eine Weltsicht entwickelt hat, die das Schöne überall sucht und auch findet.“ Die ausgewählten Einzelbilder und Trilogien aus besagter Serie, Ausschnitte aus Sachses aktuellem Fotokunst-Kalender sowie interaktive Fotokunst können noch bis zum 2. September während der normalen Öffnungszeiten (montags bis freitags von 9.30 bis 17.30 Uhr) betrachtet werden. Die Vernissage wurde von der Dreieicherin Leonie Jakobi (Gesang, Gitarre) musikalisch umrahmt. Das Foto zeigt die Sängerin an der Seite von Kathrin Sachse (links). (jh/Foto: p)

eindruckte. Statistische Zahlen, die das Dreieicher Frauenteam zum Handeln animierten, sind in der Tat erschreckend: In Uganda leben rund 80 Prozent der Menschen an oder unterhalb der Armutsgrenze. Ohne Krankenversicherung und Zugang zu einer augenärztlichen Behandlung sind ohne jede Sehhilfe etwa vier Prozent der Bevölkerung blind oder von Blindheit bedroht. Dabei gelten zwei Drittel

der Augenkrankheiten – vor allem der Graue Star – als vermeidbar. Brillen und Geldspenden werden von Hannelore Finkel (Im Höchsten 42) und von Hannelore Keim (Schwarzwaldstraße 11) entgegengenommen. Sie können darüber hinaus im Pfarrbüro neben der Kirche an der Rheinstraße abgegeben werden. Dieses ist für Informationen unter der Rufnummer (06103) 81541 erreichbar. (jh)

DREIEICH. Auf Initiative der SPD-Fraktion muss sich der Magistrat zeitnah um die Gestaltung der Einmündung der Weiherstraße in die Dieburger Straße im Stadtteil Offenthal kümmern und die „aktuelle Verkehrsgefährdung“ beseitigen. Einem entsprechenden Antrag hat die Stadtverordnetenversammlung ihren Segen erteilt. Der Knotenpunkt soll „kurzfristig durch eine einfache Maßnahme entschärft werden, „um die Zeit bis zu den geplanten, umfangreicheren baulichen Umgestaltungsmaßnahmen zu überbrücken“. Das Kommunal-

parlament schloss sich einer Bewertung der SPD an, die da lautet: Seit der Verlagerung des Durchgangsverkehrs auf die Ortsumgehung ist die Ampelanlage Querung Weiherstraße/Dieburger Straße abgeschaltet, da das dort jetzt zu verzeichnende Verkehrsaufkommen eine Ampelregelung nicht mehr notwendig macht. Dennoch kommt es sowohl beim Abbiegen von Verkehrsteilnehmern von Langen kommend in die Weiherstraße als auch beim Abbiegen von Verkehrsteilnehmern von Dietzenbach kommend in die Dieburger Straße Richtung Langen zu Situationen, wo sich die Fahrzeuge sehr nahe kommen. Ursachen dafür sind die immer noch auf der Dieburger Straße vor der Ampel eingezeichnete Linksabbiegerspur von Langen kommend in die Weiherstraße sowie die engen Abbiegeverhältnisse für die aus der Weiherstraße in die Dieburger Straße Richtung Langen fahrenden Verkehrsteilnehmer. Die SPD hat insbesondere die Beseitigung von Markierungen angeregt. (jh)

Gute Noten lohnen sich. Bei Media Markt Egelsbach gibt’s ab dem 21.07. wieder Zeugnisgeld Egelsbach, 21.07.2016: So macht der Start in die Sommerferien gleich noch mehr Spaß: Wenn am 15.07.2016 die Jahreszeugnisse ausgegeben werden, dürfen sich Schülerinnen und Schüler mit guten Noten doppelt freuen. Im Media Markt Egelsbach können sie sich einen zusätzlichen Bonus abholen – in Form eines Zeugnisgutscheins, der umso wertvoller ist, je besser die Noten sind. Jede Eins wird mit 1 Euro belohnt, jede Zwei mit 0,50 Euro. Die Gesamtsumme wird bei Vorlage des aktuellen Zeugnisses ermittelt und anschließend mit dem Einkauf verrechnet. Der Media Markt Egelsbach gewährt den Bonus Schülerinnen und Schülern aller Jahrgangsstufen und Schularten. Die Mitarbeiter am Infoschalter des Marktes stehen schon bereit, um die Noten in Euros umzurechnen und den Gutschein auszustellen. Nach dem Einkauf braucht man ihn dann nur noch an der Kasse vorzulegen, und der gutgeschriebene Betrag wird von der Kaufsumme abgezogen. Willkommene Taschengeld-Aufstockung „Viele gute Schüler, die teilweise auch von ihren Eltern oder Großeltern eine finanzielle Belohnung erhalten, kommen zu uns, um sich für ihr Zeugnisgeld beispielsweise neue CDs, Filme oder Games zu kaufen. Dass wir da noch

eins drauflegen, ist für uns Ehrensache“, so Geschäftsführer Michael Cyrus. Anlässlich der Zeugnisgeld-Aktion hat der Elektrofachmarkt viele einmalige Sonderangebote vorbereitet, so dass es sich auf jeden Fall lohnt, Ausschau nach Wünschen zu halten, die man sich schon lange erfüllen wollte. Zugleich weißt der Media Markt-Chef darauf hin, dass die Zeugnis-Aktion keine reine Marketing-Aktion sei, sondern Schülerinnen und Schüler darauf aufmerksam machen soll, dass Media Markt auch für ihre spätere Berufsausbildung in Frage kommen könnte. Berufsausbildung bei Media Markt Das Unternehmen bildet ständig eigenen Nachwuchs aus und bietet interessante Arbeitsplätze – perfekt, wenn man sich für moderne Technikprodukte begeistert und gerne mit Menschen zu tun hat. „Für eine kaufmännische Lehre ist Media Markt die erste Adresse unter den Aus-bildungsbetrieben. Mit guten Noten auf dem Abschlusszeugnis haben Bewerber bei uns beste Chancen“, erklärt Michael Cyrus. So gesehen ist das Zeugnisgeld ein Vorschuss für die spätere Karriere. Mit guten Leistungen kann man es bei Media Markt weit bringen – und das in einem Produktumfeld, das gerade jungen Leuten Spaß macht.

Ab Do., 21.07.16

erhältst Du bei Vo rlage Deines Jahreszeugnisse s 2015/16 im M edia Markt Egelsb ach für jede Note 1 ei nen Rabatt von € 1.- und für jede Note 2 ei nen Rabatt von € 0,50.- € auf Deinen Einkau f.*

*Voraussetzung ist das persönli che Erscheinen gilt beim Kauf von Produkten des Zeugnisinha aus unserem bers mit seinem ten, Gutschein( Warensortiment, -karten /-boxen Originalzeugnis ausgenommen ), Prepaidservi . Aktion gesamten Eink sind sämtliche ces / - karten auf Downloadkarund Bücher. Der Restbeträge. Pro angerechnet und an der Kas Rabatt se direkt in Abz Person nur eine ug gebracht. Kein wird einmalig auf den tung der Eltern. Teilnahme mög Bei Kaufrückab lich. Bei Schüler e Auszahlung wicklung wird etwaiger n bis 13 Jahren, leistungsansprü nur der tatsäch Teilnahme nur che bleiben hier lich entrichtete von unberührt. Preis zurückgewä in BegleiDer Einkaufswer hrt. Gewährt muss mindes tens € 20.- sein .


Fördervorteil für mehr Wohnkomfort Heizungs- und Lüftungspakete, Geld für den Badumbau, Tilgungszuschuss... (fd). Das Energiesparen rückt momentan für viele Hauseigentümer aus dem Fokus. Milde Winter und günstige Ölpreise helfen, die Kosten fürs Heizen moderat zu halten. Dabei waren das Sparen von Heizenergie und Heizkosten in den letzten Jahren noch Hauptgründe dafür, energetische Sanierungen anzugehen. Studien wie der Hausbesitzertrend der LBS meldeten: 43 Prozent wollen die Energiekosten im Haus mindern. Die forsa-Studie zur Energetischen Gebäudesanierung ermittelte: 68% sanieren wegen steigender Energiepreise. Und heute? Wer Geld in die Hand nimmt, will auch Ergebnisse sehen. Die eigenen vier Wände sollen in erster Linie schöner, moderner, gemütlicher und mitunter auch sicherer werden. Energie und deren Einsparung hingegen sieht man nicht, zumindest nicht direkt. Beides wird in Zahlen und Geld abgebildet und aufgewogen. Und genau hier kann man fast immer und quasi nebenbei punkten. Denn für viele Modernisierungsmaßnahmen am Haus, gibt der Staat sogar Geld dazu: In Form von Zuschüssen, Förderkrediten und Tilgungszuschüssen. „Fördergelder helfen dabei, Kosten bereits bei der Planung, beim Bau und bei der Finanzierung zu sparen“, so Martin Kutschka. Er und seine Mitarbeiter stellen unter www.foerderdata.de die umfangreichste Fördermitteldatenbank mit über 6.000 Bau- und Modernisierungsförderungen bereit. Per einfacher Online-Abfrage erhalten Bauherren alle wichtigen Infos zu den passenden Programmen kostenlos aufgezeigt. Als größter Fördergeber denkt auch die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) mittlerweile um und erweitert die Fördermöglichkeiten für Hauseigentümer. So gilt etwa das KfW-Programm „Altersgerecht Umbauen“ immer noch als InsiderTipp, denn im Programm steckt mittlerweile mehr drin, als draufsteht. Hier können Hauseigentümer zusammen mit ihrem Fachhandwerker die inzwischen auf zehn Prozent erhöhten Zuschüsse (von 200 Euro bis zu 5.000 Euro) für den Badumbau beantragen. Eine bodengleiche Dusche, der Einbau neuer Sanitärobjekte oder erforderliche Grundrissänderungen und Um-

bauarbeiten fürs Familienbad; die Kosten können durch einen KfW-Zuschuss verringert oder über einen zinsgünstigen Förderkredit finanziert werden. Ebenfalls neu im Programm ist die Förderung von Maßnahmen zum Einbruchschutz. Der zehnprozentige Zuschuss von 200 bis zu 1.500 Euro kann bereits beantragt werden, eine Kreditfinanzierung ist seit April 2016 möglich. Die beste Förderchancen haben weiterhin Modernisierungen mit Energieeinspareffekten. Heizungsmodernisierung, der Einbau von Wärmeschutzfenstern oder Dämmarbeiten an Dach oder Fassade – wer auf umweltfreundliche und energieeffiziente Produkte und Technik setzt, bekommt finanzielle Unterstützung, nicht nur vom Staat. Und genau das sind die Maßnahmen, die früher oder später an jedem Haus anstehen. Wer hier zu seinen Wünschen und Anforderungen zusätzlich auf Energieeffizienz setzt, kann dafür bereitstehende Fördergelder nutzen. Bisher konnten Sanierungswillige zwischen einer Förderung für Einzelmaßnahmen und alternativ einer Rundum-Sanierung auf eines der KfW-Effizienzhäuser wählen. Seit Januar 2016 sind die neuen Heizungs- und Lüftungspakete im Spiel. Hier sind bereits Maßnahmen kombiniert, die mit erweiterten Schritten punkten und damit einen klaren Komfortgewinn bringen. Die dafür zusätzlichen Kosten und Arbeiten werden seit 1. April 2016 mit einem höherem Förderbudget bedacht. So ist im Heizungspaket der Einbau des Heizkessels im Keller um die optimale Einstellung der Wärmeverteilung im ganzen Haus komplettiert. Dazu werden alte, ungeregelte Pumpen,

nichtvoreinstellbare Thermostatventile oder falsch dimensionierte Heizkörper ausgetauscht und die Heizung durch einen hydraulischen Abgleich mit einer Heizlastberechnung Raum für Raum durch den Fachmann einreguliert. Das spart nicht nur zusätzlich über 5 Prozent an Energie ein. Überall im Haus ist es dadurch behaglich und warm, die Heizung arbeitet leise und mit wenig Energieaufwand und die Heizkörper im Raum können jederzeit und einfach eingestellt werden. Das Lüftungspaket bündelt Dämmarbeiten mit dem gleichzeitigen Einbau einer modernen Zu- und Abluftanlage. So können nicht nur die Energieverluste über die Außenbauteile verringert werden. Die Lüftungsanlage sorgt dafür, dass immer genügend Frischluft in den Wohnräumen vorhanden ist. Das sorgt für ein wohliges Wohnklima, verhindert Bauschäden oder Schimmel am Haus selbst und spart zudem Energie und Kosten. Teure Heizenergie geht fortan weder beim Fensterlüften

noch über Wärmelecks im Haus verloren, die Wärme aus der Abluft kann sogar zurückgewonnen werden. Wer selbst in seinem Eigenheim, Zweifamilienhaus oder der Eigentumswohnung lebt und nach den Vorgaben der KfW modernisiert, kann einen Zuschuss seiner Sanierungskosten beantragen. An einzelnen Maßnahmen beteiligt sich die KfW mit zehn Prozent der förderfähigen Kosten, am Lüftungs- und Heizungspaket mit 15 Prozent. Für ein KfW-Effizienzhaus gibt die KfW je nach Förderstandard von 15 Prozent bis zu 30 Prozent der Kosten dazu. Alternativ und auch für vermieteten Wohnraum kann ein Förderkredit zu derzeit 0,75 Prozent über die Hausbank beantragt werden. Im letzten Jahr nutzen knapp 35 Prozent der Antragsteller im Programm „Energieeffizient Sanieren“ einen Förderkredit – trotz Garantie der Niedrigzinsen für die folgenden zehn Jahre. Das könnte sich ändern, denn seit Sommer 2015 räumt die KfW auch bei

der Finanzierung von Einzelmaßnahmen einen Tilgungszuschuss von satten 7,5 Prozent ein. Das heißt, der Kreditbetrag muss nicht komplett zurückgezahlt werden. Bei einer Finanzierung über zehn Jahre hinweg, liegt der Tilgungszuschuss zumeist deutlich über den insgesamt abzuleistenden Zinsen. Für die neuen Maßnahmenpakete stellt die KfW seit April 2016 sogar 12,5 Prozent in Aussicht. Solche Tilgungszuschüsse waren ursprünglich nur den vorbildlich komplettsanierten KfW-Effizienzhäusern vorbehalten. Wer Geld zur Haussanierung in die Hand nimmt, braucht also nicht nur auf sein eigenes Geld schauen. Fördergelder sind ein Bonus, eine Möglichkeit jetzt und sofort an den Modernisierungskosten zu sparen und der Haushaltskasse einen finanziellen Spielraum zu geben. Energieeffizienz wird jetzt gefördert und zahlt sich bei unvermeidbar wieder ansteigenden Enegiepreisen auch übermorgen noch aus.

• Frisches, rostfreies Trinkwasser innerhalb kürzester Zeit • Keine baulichen Maßnahmen, kein Aufbrechen von Wänden • Sanierung innerhalb weniger Tage statt mehrerer Monate • Massiv tiefere Gesamtkosten zum garantierten Offert-Preis • Sämtliche Räume bleiben während der Sanierung bewohnbar

• Flexibel und überall einsetzbar Dank objektspezifischer Anpassung • Modernste, ausgereifte und bewährte Technologie • Neuwertgarantie auf alte Rohre • Sanierungen mit dem InlineVerfahren erfüllen die gesetzlichen Trinkwasservorschriften

Exklusiv aus Granit von Zäune • Gitter • Tore

d m Draht un 1 300 000 n und Tore re Tü 0 1 80 Lager! immer am

O Komplette O Alu-Zäune Draht-, Alu- u. O Alu-Tore u. -Türen V.S.-Stahlmattenzaun Stahlmattenzäune O Tür- und Toranlagen Maschenweite 50/200 mm, 0,83 m hoch € 14.80 O Alu-Balkongeländer O Schranken O freitragende Schiebetore Knotengeflecht Drehkreuze O Ranksysteme 50-m-Rolle, 1,50 m hoch, verzinkt € 57.90 O O Torantriebe O fertige Hundezwinger Drahtgeflechtfabrik und Drahtzaunbau O Montagen O Mobil-Bauzäune Verwaltung: Steinstraße 46–48, 64807 Dieburg O sämtliche Zaunpfosten Betrieb: Darmstädter Straße 2–10 O sämtliche Drahtgeflechte Telefon: (0 60 71) 9 88 10, Fax 51 61 www.draht-weissbaecker.de · info@draht-weissbaecker.de

Innen- und Außentreppen Innen- und Außenfensterbänke Waschtisch- und Küchenarbeitsplatten Tische, Fliesen, Abdeckplatten, Terrassen u.v.m.

ALU

Hegelstraße 5•Rodgau-Dudenhofen Tel. 0 61 06/2 20 48 www.MarmorStenger.de

Holz, Kunststoff, Alu

• Fenster • Rollläden • Markisen • Ganzglastüren

GmbH

• Haustüren • Vordächer • Wintergärten • Terrassendächer

Ausstellung: Frankfurter Str. 104 • 63303 Dreieich-Sprendlingen Telefon 0 61 03 / 6 17 82 • Fax 6 81 74 www.fenster-tueren-frank.de

Balkone - Geländer - Zäune - Tore Aluminium, pulverbeschichtet, 100% wartungsfrei, nie mehr streichen !

*NEUE GROSSE AUSSTELLUNG * Planen Sie Ihren individuellen Balkon mit unserem Online-Balkonkonfigurator unter:

www.haku.balkonkonfigurator.de http://haku.balkonkonfigurator.de Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 09:00 - 17:00 Uhr Sa. 10:00 - 13:00 Uhr

HAKU GmbH Seligenstädter Str. 14 63179 Obertshausen Tel. (06104) 75012 www.haku-gmbh.de

☎ (0 60 71) 9 88 10 10

Mit automati schem SOFORT-AN GEBOT

ne in allen o lk a b u a b An Farben Größen &


6 Mittwoch, 20. Juli 2016

REGIONALES

Dreieich-Zeitung Nr. 29 C

GrĂźnes Dach passt zum Klimaschutz Land Hessen gibt 15.000 Euro fĂźr Bepflanzung des DLB-Erweiterungsbaus NEU-ISENBURG. Klimaschutz spielt bei vielen Themen in der Stadt eine wichtige Rolle. Egal, was geplant, gebaut, saniert oder verändert wird, immer soll der Ăśkologische FuĂ&#x;abdruck im Fokus sein, will heiĂ&#x;en, die Auswirkungen auf den Umweltschutz sollen stets beachtet werden. „Wenn Entscheidungen anstehen, sollten die BĂźrger mit Experten sowie mit dem lokalen und regionalen Handwerk vernetzt werden“, sagt Dirk WĂślfing (GrĂźne), im Neu-Isenburger Magistrat neuer Dezernent (ehrenamtlich) fĂźr den Klimaschutz. Bei seiner neuen Aufgabe hat WĂślfing jetzt ein erstes Beispiel vor Augen. Am Bau gebe es MĂśglichkeiten, an den Umweltschutz zu denken. Der Dienstleistungsbetrieb Neu-IsenburgDreieich errichtet auf seinem Areal an der Offenbacher StraĂ&#x;e einen neuen Erweiterungsbau. Da passt es gut, das Dach des Hauses zu begrĂźnen. Das sei eine Ăśkologische Alternative zum konventionellen Oberflächenschutz, so der Magistrat. Jetzt gab es fĂźr das grĂźne Dach einen Zuschuss vom Land Hessen. Das Geld kommt aus dem Topf der „Richtlinien zur FĂśrde-

maschutzes im GroĂ&#x;en um. Dazu gehĂśrten etwa die BĂźrgerenergie-Solaranlage auf dem Dach des bestehenden DLB-Gebäudes und ebenso DachbegrĂźnungen, so DLB-GeschäftsfĂźhrerin Petra Klink. Der DLB nutze ferner Elektromobilität bei Botenfahrten und schule Fahrerinnen und Fahrer in einer ressourcenschonenden Fahrweise. BĂźrgermeister Herbert Hunkel Ăźberreichte Staatsministerin Hinz beim Besuch in Neu-Isenburg das Nachhaltigkeitskonzept der Stadt und der städtischen Unternehmen sowie die geplanten MaĂ&#x;nahmen, die Isenburg umsetzen mĂśchte, falls die Bewerbung in das Bund-Länder-FĂśrderprogramm „Stadtumbau in Hessen“ positiv beschieden werde, so der BĂźrgermeister. (air)

Umweltministerin Priska Hinz (Vierte von rechts) Ăźberreichte bei ihrem Besuch in Neu-Isenburg einen FĂśrderbescheid in HĂśhe von 15.000 Euro. (Foto: p)

rung von kommunalen Klimaschutz- und Klimaanpassungsprojekten“, so der offizielle Titel. Hessens Umweltministerin Priska Hinz (GrĂźne) besuchte DLB-GeschäftsfĂźhrerin Petra Klink und Ăźberreichte den FĂśrderbescheid in HĂśhe von rund

5NSERE1UALITiT LIEGTIM'R~NEN "EREICH 4ROTZDEMSIND WIRNICHTDIE "OHNETEUER $ER"IO-ARKT.AT~RLICH"IO

Fichtestrasse 65 • Dreieich-Sprendlingen • 0 61 03/6 80 14

FICHTESTRASSE 65 ¡ DREIEICH-SPRENDLINGEN ¡ TELEFON 0 61 03 / 6 80 14

Wertermittlung Lassen Sie Ihre Immobilie kompetent, kostenfrei und unverbindlich von unserem Dekrazertifizierten Sachverständigen fßr Immobilienbewertung D1 bewerten. Vereinbaren Sie einen Ortstermin und erfahren Sie den Wert Ihrer Immobilien ohne Kosten.

15.000 Euro. Die Begrßnung des DLB-Daches ist nach Auskunft der Stadt hessenweit das erste Projekt, das aus dem Landesprogramm gefÜrdert wird. Fßr die extensive Dachbegrßnung des DLB-Erweiterungsbaus wurden Pflanzen ausgewählt, die von Natur aus gut mit Sonne, Wind und Trockenheit

zurechtkommen, wie zum Beispiel Sedumarten. Das grßne Dach des Erweiterungsbaus absorbiert UV Strahlen und schßtzt vor Frost und Hagel. Nach Darstellung der Stadt verbessert es das Raumklima und hält im Sommer kßhler und im Winter wärmer. Der DLB setze die Ziele des Kli-

Spielvereinigung international unterwegs Der Verein kickt im Ausland und von dort kommen Sportler zu den 03ern NEU-ISENBURG. Die Spielvereinigung 03 legt viel Wert auf die internationale Begegnung von Sportlerinnen und Sportlern. Vereinsvorsitzender GĂźnther Marx hob jetzt bei der jĂźngsten Mitgliederversammlung die Treffen der Mannschaften und Teams mit ausländischen Sportlern hervor. So habe beispielsweise die U 11 bei einer sogenannten Mini-EM in NeuIsenburgs franzĂśsischer Partnerstadt Veauche den zweiten Platz von 24 Mannschaften belegt. AuĂ&#x;erdem gab es folgende internationale Begegnungen mit den 03ern: Training mit kolumbianischen Jugendlichen und Besuch vom serbischen Club FK Mladost Prnjavor bei den Alten Herren sowie verschiedene Aktivitäten der Spielvereinigung zur UnterstĂźtzung von FlĂźchtlingen. Im Mittelpunkt des Interesses der BĂźrger stand der Sportverein in den vergangenen Wochen auch bei der Ausstellung im

Rathaus. Dort wurde an den 60. Jahrestag der Deutschen Amateur-Meisterschaft erinnert. Am 24. Juni 1956 schaffte die Spielvereinigung 03 Neu-Isenburg im Berliner Olympiastadion vor rund 40.000 Zuschauern eine Sensation, gewann mit 3:2 gegen den VfB Speldorf und holte die deutsche FuĂ&#x;ballmeisterschaft der Amateure. In Neu-Isenburg gab es einen Tag später einen riesigen Empfang fĂźr die Helden. Rund 15.000 Fans der Siegermannschaft empfingen die Sportler euphorisch und feierten den ganzen Tag und in der Nacht. Vereinsvorsitzender Marx sieht seinen Verein weiter auf einem guten Konsolidierungskurs, mit dem die Finanzlage verbessert werden kann. Finanzvorstand Ulrich Schmidt konnte bei der Mitgliederversammlung auf einen soliden Haushalt und den Freistellungsbescheid des Finanzamts mit der GemeinnĂźtzigkeit verweisen. Bei der Wahl

des 2. Vorsitzenden – der Posten konnte bei den Vorstandswahlen 2015 nicht besetzt werden – sprachen die Mitglieder JĂźrgen Holzmann das Vertrauen aus. Laut GĂźnther Marx hat er sich im vergangenen Jahr als Beisitzer „sehr rĂźhrig gezeigt“ und wurde jetzt einstimmig gewählt. In seinem Jahresbericht bedankte sich GĂźnther Marx fĂźr die gute Zusammenarbeit im Verein und wies auf die Erfolge in vielen Bereichen hin. Als Beispiel nannte er den Aufstieg der Damen-Mannschaft in die Gruppenliga. AuĂ&#x;erdem gab es fĂźr die Macher der VereinsHomepage ein Schulterklopfen. Die 03er-Website sie sehr hochwertig, so der Vereinsvorsitzende. Auch sportlich kommen vom Verein gute Nachrichten. Die beiden Jugendleiter Thomas Laux und Faton Ademaj bedankten sich fĂźr die UnterstĂźtzung vieler Helfer. Thomas Stein, der im Spielausschuss das

Mehrheit hält an SportplatzgebĂźhren fest FWG scheitert mit Plädoyer fĂźr das Prinzip „SchlĂźssel mit Budget“

Jourdanallee 16 ¡ 64546 MĂśrfelden-Walldorf Telefon 06105 - 71055 Walter-Kolb-StraĂ&#x;e 1 ¡ 60594 Frankfurt am Main Telefon 069 - 26 48 78 08 info@hornivius.de ¡ www.hornivius.de

Joachim Eggert Malermeister

Raum- und Fassadengestaltung Lackier- und Tapezierarbeiten

Applikationstechniken Verputzarbeiten

In den Obergärten 52 ¡ 63329 Egelsbach 0 ☎ 61 03 / 4 52 20 ¡ Fax 0 61 03 / 20 41 84

DASS BODO WARTKE charmant zu plaudern versteht, mit viel Wortwitz reimen kann und auf dem dĂźnnen Drahtseil zwischen Komik und nachdenklichen Momenten gekonnt die Balance hält: Das wussten all jene Besucher, die sich Karten fĂźr die zwei Konzerte des Chanson-Kabarettisten im Rahmen der diesjährigen Burgfestspiele in Dreieichenhain besorgt hatten, natĂźrlich im Vorfeld der Auftritte. Nun denn: „Erwartungshaltung vollauf bestätigt“ lautete das Fazit nach den beiden Abenden, die der 39-jährige Wartke nutzte, um seine Programme „Was, wenn doch?“ (etwas gedämpfter, um das Begriffspaar „Liebesfreud’ und Liebesleid“ kreisend) und „Klaviersdelikte“ (eine Spur aufgedrehter und entspannter) ins Rampenlicht zu rĂźcken. Noch bis zum 21. August spannt sich der Bogen der Burgfestspiele mit der Kennziffer 2016. Viele Veranstaltungen sind bereits ausverkauft, doch gleichwohl werden alle, die sich Sommerkultur mit dem fĂźr Dreieichenhain typischen FreiluftFlair gĂśnnen mĂśchten, im gut bestĂźckten Programmkalender noch fĂźndig. Am kommenden Sonntag (24.) gastiert die Sängerin Ulrike Neradt mit einem Matinee-Programm unter dem Titel „Sternstunden“ auf der BĂźhne im Hayn. Ab 11 Uhr wird zu einer astrologischen Typen-Schau gebeten, zu einem musikalischen Ritt durch die Welt der Sternzeichen. Nähere AuskĂźnfte zum Spielplan im Internet: www.burgfestspiele-dreieichenhain.de. (kĂś/Foto: Jordan)

DREIEICH. Am Ende einer hitzigen Diskussion ist die FWGFraktion mit dem Versuch gescheitert, die Anfang 2015 eingefĂźhrten SportplatznutzungsgebĂźhren fĂźr Vereine wieder abzuschaffen. Alternativ dazu plädierte die von Holger Gros gefĂźhrte Gruppe der Freien Wähler dafĂźr, die Handlungs- und Finanzverantwortung zusammenzufĂźhren, indem den betroffenen Vereinen die SchlĂźsselgewalt Ăźbertragen und das Prinzip „SchlĂźssel mit Budget“ eingefĂźhrt wird. Dies scheiterte in der letzten Sitzung des Stadtparlamentes vor der Sommerpause am Votum der anderen Fraktionen. Gros machte in der Debatte noch einmal deutlich, dass die Belastung der Vereine mit dem „System der NutzungsgebĂźhren“ keine Zukunft haben werde. Die 2015 eingefĂźhrte und zwischenzeitlich schon einmal modifizierte Satzung sei und bleibe ungerecht. Dabei spielte der FWG-Fraktionschef auf ei-

nen Unterschied an, der nach seinen Worten bei der Vergabe von Sporthallen und Sportplätzen gemacht werde. Letzteres sei im Vergleich unverhältnismäĂ&#x;ig teuer. Es sei an der Zeit, dass die Kommune einen neuen

Saisonstart in der Hessenliga KREIS OFFENBACH. Mit einem Heimspiel gegen den KSV Baunatal startet Aufsteiger FC Viktoria Urberach am Samstag (23.) in die Hessenliga-Saison. AnstoĂ&#x; im Waldstadion an der Traminer StraĂ&#x;e ist um 15 Uhr. Bereits am Freitag (22.), 19 Uhr, ist der SC Hessen Dreieich zu Gast beim Liga-Neuling Viktoria Kelsterbach. Von besonderem Reiz fĂźr die FuĂ&#x;ballfans im Kreis Offenbach ist der zweite Spieltag: Am Freitag (29.), 19.30 Uhr, stehen sich im Sportpark Dreieich der SC Hessen und der FC Viktoria gegenĂźber. (uss)

Weg einschlage. Gros erinnerte daran, dass im Zuge des Projektes „Schuldenbremse Dreieich“ schon die Unternehmensberatung Kienbaum das sinnvolle Prinzip „SchlĂźssel mit Budget“ vorgeschlagen habe. Bei der Abstimmung sprangen lediglich die beiden Vertreter der Linken der FWG zur Seite, die AfD enthielt sich. Alle anderen Fraktionen (CDU, SPD, GrĂźne und FDP) bekannten sich zu dem eingeschlagenen Weg und den mit den Vereinen abgestimmten GebĂźhren – auch wenn diese mĂśglicherweise nicht fĂźr immer in dieser Form Bestand haben wĂźrden. Es bleibe eine Aufgabe der Dreieicher Sportplatzkommission, das Thema weiter zu begleiten. (jh)

Erhalten Sie die Dreieich-Zeitung unregelmäĂ&#x;ig? Vertrieb: Tel. 06106 - 28390-23

Sagen hat, berichtete vom erfolgreichsten Jahr der 1. Mannschaft seit dem Aufstieg in die Verbandsliga im Jahr 2008. Ebenso spielt der Nachwuchs

ganz vorn mit. Die Jugend der Spielvereinigung gehĂśre mit ihren 22 Teams zu den grĂśĂ&#x;ten und erfolgreichsten des Kreises Offenbach. (air)

ZUHAUSE GESUCHT Hoffen auf ein Heim fĂźr Georg „Tierhilfe aktiv“ stellt Kater vor DREIEICH. „Herrchen und/oder Frauchen gesucht“, heiĂ&#x;t es wieder beim Tierschutzverein „Tierhilfe aktiv“. Der Vorstand ist darum bemĂźht, ein Zuhause fĂźr Tom (Foto) zu finden. Der Vierbeiner ist etwa acht Jahre alt und kastriert. „Georg ist in Ăźberaus sanfter, verschmuster Kater, der gerne auch mal auf Herrchens SchoĂ&#x; sitzt. Das wird leider nicht mehr sehr lange mĂśglich sein. Herrchen ist schon sehr betagt und krank. Wir versuchen also, Georg von Haus zu Haus zu vermitteln. FĂźr beide mit Sicherheit die richtige LĂśsung.“ Weitere Informationen werden unter der Rufnummer (06103) 3011829 und im Internet auf der Seite www.tierhilfeaktiv.de erteilt. (jh/Foto: p)

Hoffen auf ein Heim fĂźr Brownie Verein „Artgerecht“ vermittelt Langhohr DREIEICH. Der Verein „Artgerecht Tierschutz“ vermittelt nicht nur Katzen und Hunde. Immer wieder sind auch Kleintiere „im Angebot“ – Vierbeiner wie das Kaninchen Greta (Foto), die ein neues Zuhause suchen. Bei dem derzeit in einer Pflegestelle untergebrachten Tier handelt es sich um einen vor etwa eineinhalb Jahren geborenen Zwergwidder (männlich, kastriert), der im Haus oder auch im Freien gehalten werden kann. Das Tier hat nach Vereinsangaben schon einiges mitgemacht und hofft nun auf schĂśnes Zuhause. Es gilt: Gegen Myxomatose (Kaninchenpest) und RHD (Chinaseuche) sind alle Kaninchen bei „Artgerecht“ geimpft. Info und Kontakt: Katrin Rose, Telefon (06103) 2002780; E-Mail katrin.rose@artgerecht-tierschutz.com. (jh/Foto: p)


8 Mittwoch, 20. Juli 2016

STELLENMARKT

Dreieich-Zeitung Nr. 29 A B C

Wer sind wir?

10 - 15 Helfer (m/w) 10 Staplerfahrer (m/w) mit/ohne Schein 10 Maschinenbediener (m/w) Sie sind interessiert? Bewerben Sie sich direkt bei uns! Stiftstraße 9 - 17 • 60313 Frankfurt/M. Tel. 0 69 / 9 13 32 30 • bewerbung@hallmann-zeitarbeit.de

Lagerhelfer/innen

Die Alfred Achilles GmbH ist Ihr kompetenter Ansprechpartner für modernes Personalmanagement. Seit 1985 sind wir erfolgreich in der Arbeitnehmerüberlassung tätig. Kunden, Mitarbeiter und Bewerber vertrauen unserem Leistungsportfolio, basierend auf jahrzehntelanger Erfahrung unseres professionellen Teams.

Wir suchen für einen unserer namenhaften Kunden in Langen/Eegelsbach Etikettierer/innen Ihr Anforderungsprofil: • Körperliche Belastbarkeit • Schichtbereitschaft • Lernbereitschaft • Eigenverantwortliches Handeln • Team-und Kooperationsfähigkeit Das bieten wir Ihnen: • Langfristige Einsätze bei einem renommierten Unternehmen mit Option auf Übernahme • Bezahlung nach IGZ-Tarifvertrag • Zahlung von Urlaubs- und Weihnachtsgeld • Unbefristeter Arbeitsvertrag • Regelmäßige Gesundheitsvorsorge durch unseren Betriebsarzt Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann Bewerben Sie sich!

und Wochen-Journal

Alfred Achilles GmbH Kaiserstraße 33 · 63065 Offenbach Tel.: 069 9 82 49 20 · info@achilles.jobs www.achilles-zeitarbeit.com

Stellenanzeigen zu attraktiven Konditionen Auflage

Wir suchen einen Maurer, Garten- und Landschaftsbauer und Bauhelfer (m/w) in Festanstellung mit Führerschein. Bewerbungen an Firma Jens George GeoBau Bauunternehmen Buchenstraße 27, 63110 Rodgau oder telefonisch: Tel. 06106-72902 oder Mobil 0177-2292663

* inkl. Offenbach-Journal

über 218.000*

Telefon: 06106 - 28 390 21 (Fr. Winterstein) Telefax: 06106 - 28 390 11 E-Mail: r.winterstein@dreieich-zeitung.de

Wir suchen

Aushilfe

(m/w)

für Montagezwecke. FS Klasse 3. Arbeitszeit an 2-3 Tagen der Woche. Bewerbungen telefonisch: 06150-8653916 dorada-pool GmbH + Co KG 64390 Erzhausen info@dorada-pool.com

Damenmode-Boutique im IZ sucht Verstärkung mit Verkaufserfahrung auf 450,- Euro-Basis, evtl. Teilzeit. 06102-34822 o. 0173-3037771 Alpha hat das Label, das modebewusste junge Menschen begeistert. Wir suchen ab sofort Sie als interessierte/n und hochmotivierte/n

kaufmännische/n Sachbearbeiter/in Aufgaben: – Telefonische, schriftliche und automatisierte Auftragsannahme und -bearbeitung – Beratung und Kommunikation mit Kunden auf nationaler und internationaler Ebene – Erstellung und Auswertung von Statistiken – Allgemeine serviceorientierte Aufgaben Bewerbungen bitte nur schriftlich mit Lichtbild an:

Qualifikationen: – Kaufmännische oder vergleichbare Ausbildung oder Vorkenntnisse und ggf. erste Berufserfahrung – Sehr gute Deutschkenntnisse sowie gute Englischkenntnisse Voraussetzung, weitere Sprachkenntnisse wünschenswert – Gute PC-Kenntnisse (MS-Office, Outlook, Internet) – Selbstständigkeit, aber auch Teamfähigkeit – Flexibilität und Belastbarkeit

ALPHA INDUSTRIES Textilvertriebsgesellschaft & Co. KG z. Hd. Bettina Bielaczek, Siemensstraße 11, 63263 Neu-Isenburg Tel. 0 61 02 / 7 76 00, E-Mail: office@alphaindustries.de

Soforteinstellung Wir suchen dringend: (m/w)

• Lagermitarbeiter/ Kommissionierer Früh-/Spät-/Nachtschicht

• Staplerfahrer • Produktionshelfer • Einkaufssachbearbeiter • Mitarbeiter für telef. Kundenbetreuung • Callcenter-Agenten

GESUCHE

Übertarifliche Bezahlung, Urlaubs-/und Weihnachtsgeld, hohe Übernahmewahrscheinlichkeit. Koch & Benedict GmbH Frankfurter Straße 184 63263 Neu-Isenburg Gratis ☎ 0800 20 40 100 Mail: info@kochundbenedict.de

Wer sind wir?

Die Alfred Achilles GmbH ist Ihr kompetenter Ansprechpartner für modernes Personalmanagement. Seit 1985 sind wir erfolgreich in der Arbeitnehmerüberlassung tätig. Kunden, Mitarbeiter und Bewerber vertrauen unserem Leistungsportfolio, basierend auf jahrzehntelanger Erfahrung unseres professionellen Teams.

Produktionshelfer/- in der Automobilzulieferindustrie Wir suchen für einen unserer namenhaften Kunden in Frankfurt/Main Maschinenbediener/-innen Ihr Anforderungsprofil: • Körperliche Belastbarkeit • Schichtbereitschaft • Lernbereitschaft • Eigenverantwortliches Handeln • Team-und Kooperationsfähigkeit Das bieten wir Ihnen: • Langfristige Einsätze bei einem renommierten Unternehmen mit Option auf Übernahme • Bezahlung nach IGZ-Tarifvertrag • Fortbildungsmaßnahmen • Zahlung von Urlaubs- und Weihnachtsgeld • Unbefristeter Arbeitsvertrag • Regelmäßige Gesundheitsvorsorge durch unseren Betriebsarzt Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann Bewerben Sie sich!

Alfred Achilles GmbH Kaiserstraße 33 · 63065 Offenbach Tel.: 069 9 82 49 20 · info@achilles.jobs www.achilles-zeitarbeit.com

Ferienjobs sind meist steuerfrei (hm). Sommerzeit, Ferienzeit – doch nicht für alle Schüler und Studierenden: Viele von ihnen nutzen die Ferien oder die vorlesungsfreie Zeit, um ihr Taschengeld oder studentisches Budget mittels eines Ferienjobs zu verbessern. Dabei treten zuweilen Unsicherheiten auf, wie diese zusätzliche Einnahmequelle richtig zu versteuern ist. Finanzminister Dr. Thomas Schäfer erklärte: „Für Ferienjobber ist es gar nicht schwierig, die steuerliche Belastung gering zu halten, wenn sie einige grundsätzliche Hinweise berücksichtigen.“ Die meisten Ferienjobs blieben ohnehin aufgrund der geringen Höhe der Einnahmen steuerfrei. Mit Blick auf seine eigene Zeit als Schüler und Student sagte Schäfer: „Ich war über jede Mark froh, die ich mir durch Nebenjobs dazuverdienen konnte. Damit ließ sich auch mal der ein oder andere größere Wunsch realisieren, der nicht alleine durch mein Taschengeld finanzierbar gewesen wäre. Außerdem hat es mich geerdet, nicht nur zu erleben, wie Geld ausgegeben wird, sondern auch, wie es verdient wird.“ Prinzipiell müssen Schüler und Studierende ihrem Arbeitgeber ihr Geburtsdatum und die Steuer-Identifikationsnummer mitteilen. Infos zur Identifikationsnummer hält das Bundeszentralsamt für Steuern bereit: www.bzst.de/DE/Steuern_National/Steuerliche_Identifikationsnummer/steuerid_node.html. Ferner benötigt der Arbeitgeber eine Angabe darüber, ob der Ferienjob das erste Beschäftigungsverhältnis ist. Diese Informationen ermöglichen ihm den elektronischen Abruf der Lohnsteuerabzugsmerkmale, wie etwa Steuerklasse und Religion. Die Vorlage einer Lohnsteuerkarte oder einer Papierbescheinigung des Finanzamts ist aus diesem Grund nicht mehr erforderlich. Der Arbeitgeber entscheidet, ob er den Arbeitslohn entsprechend den persönlichen Lohnsteuerabzugsmerkmalen oder pauschal versteuert. Behält der Arbeitgeber Lohnsteuer vom Arbeitslohn ein, können Ferienjobber zu viel gezahlte Lohnsteuer nach Ablauf des Kalenderjahres mittels einer Einkommensteuererklärung beim Finanzamt zurückfordern. Schüler und Studierende mit einem Bruttoarbeitslohn von bis zu 9.680 Euro im Jahr erhalten in der Regel die einbehaltene Lohnsteuer komplett zurück. Pauschal versteuerter Arbeitslohn bleibt bei der Einkommensteuerveranlagung außen vor, die Besteuerung ist mit der pauschalen Lohnsteuer abgegolten. Was es steuerlich sowie sozialversicherungsrechtlich außerdem zu beachten gilt, erklärt die Broschüre „Steuertipps bei Aushilfsarbeit von Schülerinnen, Schülern und Studierenden“. Diese kann unter finanzen.hessen.de/presse/publikationen heruntergeladen werden.

Im Praktikum unfallversichert Berufsgenossenschaft oder Unfallkasse zuständig (bg). Gerade während der Urlaubszeit stellen viele Unternehmen Praktikanten ein. Eine Gruppe sind Schüler, die die Sommerferien nutzen, um in einem Betrieb vielleicht Erkenntnisse und Erfahrungen für eine spätere Berufswahl zu sammeln. Während eines solchen Praktikums sind Schüler bei der BGN gesetzlich unfallversichert. Denn sie sind in dieser Zeit in den Betrieb eingegliedert und unterliegen den Weisungen des Arbeitgebers, was Arbeitszeit, Einsatzort und Art der Tätigkeit betrifft.

Nicht zuständig ist die Berufsgenossenschaft, wenn es sich um ein Schüler-Pflichtpraktikum handelt. Auch hier besteht natürlich gesetzlicher Unfallversicherungsschutz. Zuständig ist dann aber die Unfallkasse des Bundeslandes, in dem die Schule liegt. Maximal 40 Stunden in der Woche Gut zu wissen: Minderjährige Jugendliche sollten täglich nicht mehr als acht Stunden beziehungsweise zehn Schicht-

stunden und maximal 40 Stunden in der Woche arbeiten. Es gilt grundsätzlich die 5-TageWoche. Samstag und Sonntag sind arbeitsfrei. Ausgenommen sind Branchen mit besonderem Arbeitsrhythmus wie etwa das Gastgewerbe. Grundsätzlich dürfen die Jugendlichen nur zwischen 6 und 20 Uhr arbeiten. Auch hier gelten für Branchen mit besonderem Arbeitsrhythmus andere Maßstäbe. So dürfen im Bäckerhandwerk 16Jährige bereits um 5 Uhr, 17Jährige bereits um 4 Uhr mit der Arbeit anfangen.


V E R A N S TA LT U N G S KA L E N D E R

Dreieich-Zeitung Nr. 29 A B C

UNHEILIG treten am 31. Juli ein letztes Mal im Weinheimer Schlosspark auf.

DO

(Foto: va)

21. Juli

Langen • Café Beans, 20 Uhr, In Tact - Pop, Rock, Soul (Eintritt frei) • Treff Nord, 15 Uhr, Werner Vogelgesang: Swing - Vortrag (4 €; inkl. Kaffee und Kuchen) Dreieich • Burgfestspiele, 20 Uhr, König Lear (19 €) Dietzenbach • Kultursommer am Schloss, 19.30 Uhr, My Theatre: Noises Off (7/10 €) Offenbach • Hafen 2, 21 Uhr, Kino zu Flucht: Havarie (Spende) • Restaurant Am Rosengarten, 20 Uhr, Vintage Band (Oldie Club) Darmstadt • Staatstheater, KH, 19.30 Uhr, Koma • Centralstation, 21 Uhr, Deine Jugend, Mia (39,90/41,50 €) • Jazzinstitut, 20 Uhr, Session 4 (JazzConceptions; Eintritt frei) Frankfurt • Jazz im Palmengarten, 19.30 Uhr, Contrast Trio + 1 (12 €) • Elfer, 19 Uhr, Battlecross (13/16 €) • Günthersburgpark, 18 Uhr, Die Lesebühne Ihres Vertrauens, 20 Uhr, Jens Breidenstein (Stoffel) Aschaffenburg • Colos-Saal, 20 Uhr, Sacred Reich, Bliksem (25,20 €) Wertheim • Burg, 20 Uhr, Willy Astor: Reim Time (35,50 €)

FR

22. Juli

Langen • Biergarten hinter der Stadthalle, 21 Uhr, Marenka (Sommerspiele; Eintritt frei) Dr. med. vet. Christiane Eidebenz Klinische Diagnostik Intensivtherapie, Chirurgie Hunde, Katzen, Kaninchen Ober-Roden, Senefelderstr. 10 Telefon (06074) 92 20 31 www.tierarztpraxis-roedermark.de

(Eintritt frei) Dreieich • Burgfestspiele, 20 Uhr, Jan Plewka singt Rio Reiser (26 €) • Maislabyrinth, Götz., 20 Uhr, Inka Meyer: Kill me, Kate! (8 €) Heusenstamm • Kultursommer am Schloss, 19.30 Uhr, Ein Sommernachtstraum (20 - 26 €) Rödermark • Theater & nedelmann, 20.30 Uhr, Club Medityrannei (16 €) Offenbach • t-raum, 20 Uhr, Liebe Second Hand (15 €) • Hafen 2, 21.30 Uhr, Open Air Kino: Mustang (7 €), 23.45 Uhr, Techno x Ambient x Acid (6 €) Dieburg • Schlossgartenfest, Festzelt, 18 - 1 Uhr, Groovemonkeys; Biergarten, 12 - 17 Uhr, Strange Affair unplugged, 17 Uhr, Tanzshow TV 1863 Dieburg Darmstadt • RP, Kollegiengeb., 20.30 Uhr, Darmstädter Barocksolisten: Musik aus europäischen Fürstenhöfen (Residenzfestspiele; 16 - 33 €) • Bessunger Knabenschule, 14.30 Uhr, Gesprächskonzert mit Herbert Joos (6 €), 20 Uhr, Konzert v. Großensemble und Dozenten (10 €; JazzConceptions) Frankfurt • Das Bett, 19.30 Uhr, Culture (23 €) • Günthersburgpark, 18 Uhr, Lauschig, 20 Uhr, phonogranite (Stoffel) • Jazzkeller, 21 Uhr, Juliana Da Silva e Amigos do Brasil (15 €) • Ponyhof, 20 Uhr, Revolte Tanzbein, Mate Power (10 €) • Papageno Theater, 19.30 Uhr, Kaiserwalzer Aschaffenburg • Colos-Saal, 20 Uhr, Animals As Leaders, Intervals, Plini (18,60 €) Erbach • Wiesenmarkt: Bierhallen, 19.30 Uhr, Lustgartenspatzen, 20 Uhr. Orig. Maintal Musikanten; Wiesenalm, 20 Uhr, Die Hessentaler; Rockzelt, 21 Uhr, Crazy Zoo Mainz • Zitadelle, 19 Uhr, Niedeckens BAP (34,45 - 47,18 €) St. Goarshausen • Loreley, 16 Uhr, Picknick Open Air: Joris, Namika, Max Giesinger, Teesy, The Souls, Fee (55,30 - 71,80 €) Wertheim • Burg, 20 Uhr, Gregor Meyle (37,50 €) Worms • Das Wormser, 20 Uhr, Ute Lemper: The 9 Secrets (23 - 32 €)

SO

Dreieich • Maislabyrinth, Götz., 20 Uhr, Dr. Bontempis Snake Oil Company (8 €) Heusenstamm • Kultursommer am Schloss, 20 Uhr, 3 Times A Lady & Friends (8,50/10,50 €) Rödermark • Theater & nedelmann, 20.30 Uhr, Club Medityrannei (16 €) Mühlheim • Schanz, Biergarten, 20 Uhr, Andy Sommer (Eintritt frei) Offenbach • t-raum, 20 Uhr, Liebe Second Hand (15 €) • Hafen 2, 20 Uhr, She Owl (Spende), 21.30 Uhr, Open Air Kino: Mein Praktikum in Kanada (7 €), 23.45 Uhr, Schonen. Ellis & Gast (6 €) Dieburg • Schlossgartenfest, Festzelt, 18 - 2 Uhr, Groovemonkeys Darmstadt • RP, Kollegiengebäude, 20.30 Uhr, Bill Ramsey & Red Hot Hottentots (Residenzfestspiele; 17 - 37 €) • Bessunger Knabenschule, 20 Uhr, Konzert der Ensembles (JazzConceptions; Eintritt frei) • Jagdhofkeller, 20.30 Uhr, Nous sommes Mireille (19/25 €)

AUSSTELLUNGEN DIETZENBACH: Reiseimpressionen, Acrylbilder v. Kathrin Funk, bis 18.8. im Rathaus, Europaplatz 1, mo. - do. 7.30 - 16, fr. 7.30 12.30 Uhr RODGAU: Flurkunst: Bunt Gemischtes v. Monika Morian (ab Do., 28.7.), bis 19.9. im Rathaus Jügesheim, 1. OG, Hintergasse 15, mo., di., do. u. fr. 8.30 - 12, mi. 8.30 - 12 u. 14.30 - 18 Uhr OBERTSHAUSEN: 10 Jahre Atelier im Garten, im Atelier im Garten, Jörg Engelhardt, Seligenstädter Str. 11, Sa., 23., ab 19 Uhr, So., 24., 14 - 18 Uhr; Jubiläumsausstellung v. 24.7. - 14.8. MÜHLHEIM: Main Hafen, Public-art-project v. Michael Trageser, bis 5.8. im Rathaus, Friedensstr. 20, mo., di., do. u. fr. 8.30 - 12, di. 8.30 - 12 u. 14 - 17.45 Uhr (Eintritt frei) SELIGENSTADT: Porzellanarbeiten, Zeichnungen u. Gemälde v. Xiangchun Zhou, Tong Zhou u. Hongwei Wan, bis 3.10. im RegioMuseum, Klosterhof 2, sa., so. u. feiertags 11 - 17 Uhr. Vernissage Mi., 27.7., 18 Uhr (Eintritt: 2 €) OFFENBACH: Leder - Begleiter durchs Leben, bis 31.12. im Deutschen Ledermuseum, Frankfurter Str. 86, so. - fr. 10 - 17, sa. 10 - 22 Uhr (Kuratorenführungen: Do., 28.7., 18 Uhr, Do., 6.10., 15 Uhr, Do., 8.12., 18 Uhr; Führung Leder und Leben weltweit: So., 28.8., 15 Uhr, Di., 27.9., 15 Uhr, Mi., 16.11., 15 Uhr; Führung Objekterhalt und Schaulust: Mi., 26.10., 18 Uhr; 10 €; Individuelle Führungen: 069/8297980) FRANKFURT: Lego Zeitreise, vergangene Welten – neu aufgebaut, bis 30.10. im Archäologischen Museum, Karmelitergasse 1, di. - so. 10 - 18, mi. 10 - 20 Uhr (Führungen: so., 14 Uhr; ab 6) • Spinnen, bis 8.1.2017 im Senckenbergmuseum, 2. OG u. Raum 211, Senckenberganlage 25, mo., di., do., fr. 9 - 17, mi. 9 - 20, sa. u. so. 9 - 18 Uhr (Eintritt: 11 €) BAD HOMBURG: Thomas Pildner: Metamorphosen eines Baumes, bis 24.7. u. Skulpturen u. Zeichnungen v. Sean Henry, bis 28.8. im Kuz Englische Kirche, Ferdinandsplatz, di. - fr. 16 - 19, sa. u. so. 14 18 Uhr. Vernissage Fr., 29.7., 19 Uhr (Eintritt frei; Führungen: 31.7., 15 Uhr, 11.8., 17.30 Uhr, 27.8. 15 Uhr; 6 €); weitere Werke in der Galerie Scheffel, Ferdinandstr. 19, di. - fr. 14 - 19, sa. 11 - 15 Uhr

• Oetinger Villa, 21 Uhr, Love A, Hey Ruin Frankfurt • Günthersburgpark, 18 Uhr, Carlos Jerez, 20 Uhr, I:Zi (Stoffel) • Nachtleben, 20 Uhr, Megazwei (12 €) Bad Homburg • Kaiser-Wilhelms-Bad, 20 Uhr, Caro Emerald Tribute Band (Bad Homburger Sommer; Eintritt frei) Erbach • Wiesenmarkt: Bierhallen, 19 Uhr, Orig. Maintal Musikanten, 19.30 Uhr, Denny Fabian, Neon, Christina May; Wiesenalm, 20 Uhr, Die Filsbacher; Rockzelt, 21 Uhr, F.U.C.K. Mainz • Zitadelle, 19.30 Uhr, Dieter Thomas Kuhn & Band (26 €) Wertheim • Burg, 20 Uhr, Andreas Kümmert & Band (27,10 €)

SA

23. Juli

Langen • Lutherplatz, 20.30 Uhr, Eine kleine Stadtmusik: Liedermacherwettbewerb

24. Juli

Dreieich • Burgfestspiele, 11 Uhr, Ulrike Neradt: Sternstunden (19 €) Neu-Isenburg • Marktplatz, Ev.-ref. Kirche, Alte Schule, Haus zum Löwen, 15 Uhr, Theaterprojekt: Eine Stadt macht Geschichte Heusenstamm • Kultursommer am Schloss, 11 Uhr, WIR4, Big Band 82: Swing & Sing (Eintritt frei) Rodgau • Zur Kreuzung, 11 Uhr, Eat & Listen: Caro (Eintritt frei) Dieburg • Schlossgartenfest, Festzelt, 11 - 18 Uhr, Die Fuchshecker, 18 - 24 Uhr, Ta-

Mittwoch, 20. Juli 2016

9

lisman; Biergarten, 11 - 14 Uhr, Ein Haufe Leit, 14 Uhr, Tanzshow KV Dieburg Darmstadt • RP, Kollegiengeb., 20.30 Uhr, Brassballett (Residenzfestspiele; 17 - 34 €) • Centralstation, 16.30 Uhr, Deine Freunde (19,90/21 €) • Park Alice-Hospital, 11 Uhr, Partheils Playtime (Eintritt frei) Frankfurt • Das Bett, 20.30 Uhr, Desorden Público (15,30 €) • Günthersburgpark, 15 Uhr, Tonfisch, 18 Uhr, Natzso, 20 Uhr, Leyla Trebbien & Band (Stoffel) Aschaffenburg • Hofgarten, 18 Uhr, La Finesse: Magische Reisen (21/22 €) Erbach • Wiesenmarkt: Bierhallen, 18 Uhr, Trio Mixed Pickles; Wiesenalm, 11 Uhr, Lindenfelser; Rockzelt, 21 Uhr, Radio Future Hanau • Comoedienhaus, 11.30 Uhr, Heidrun Merk: Der Erbprinz und das Karussell - Lesung (Eintritt frei) Reinheim • Weinhof, 16 Uhr, 4Wishing Well, Nogger 2.0 (Eintritt frei) Rüsselsheim • Stadtpark, 18 Uhr, Max Clouth Clan (Eintritt frei) Wertheim • Burg, 19.30 Uhr, Heissmann & Rassau: Unterhaltungsabend (35,80 €)

MO

25. Juli

Dieburg • Schlossgartenfest, Festzelt, 11 - 16 Uhr, Die Filsbacher, 16 - 23 Uhr, Pinacolada; Biergarten, 12 - 16 Uhr, LetSwing Frankfurt • Günthersburgpark, 19 Uhr, Lisa Eckhart (Stoffel) Aschaffenburg • Colos-Saal, 20 Uhr, Brian Auger’s Oblivion Express feat. Alex Ligertwood (20,80 €) Erbach • Wiesenmarkt: Bierhallen, 19 Uhr, Die Zwoa Spitzbuam

DI

REX u.VIKTORIA

DREIEICH - SPRENDLINGEN REX

0 61 03 / 6 75 71 www.viktoriakino.de

Tägl. (außer Mo.) 18.00, 20.30 Uhr STAR TREK BEYOND (3D)

VIKTORIA Tägl. (außer Mo.) 20.30, Fr.-So. auch 18.00 Uhr

INDEPENDENCE DAY Do., Di. + Mi. 18.00, Fr.-So. 16.00 Uhr

ICE AGE

26. Juli

Heusenstamm • Kultursommer am Schloss, 20 Uhr, Ruth Zetzsche, Gesang, Rezitation, Werner Fürst, Klavier: Nur nicht aus Liebe weinen (12/15 €) Rödermark • Neue Lichtspiele, 20 Uhr, Film des Monats: The Lady In The Van (7 €) Frankfurt • Batschkapp, 20 Uhr, The White Buffalo (20 €) • Günthersburgpark, 18 Uhr, Rum & Ähre, 20 Uhr, byebye (Stoffel) • Palmengarten, 19.30 Uhr, Sóley (Summer in the City; 24/29 €) Erbach • Wiesenmarkt: Bierhallen, 19 Uhr, Die Zwoa Spitzbuam; Feuchtes Eck, 21 Uhr, Garden of Delight Hanau • Amphitheater, 20 Uhr, Joan Baez (51,50 - 88,45 €)

MI

KINOS

27. Juli

Mörfelden-Walldorf • Komm. Kino, 20 Uhr, Power To

FESTSPIELE DREIEICH: Burgfestspiele Dreieichenhain (bis 21.8.; Veranstaltungen siehe Terminauflistung; Ausverkauft o. Restkarten: 22.7. Konstantin Wekker, 24.7. Ebert/Weber, 13.8. Ukulele Orchestra of Great Britain). Tickets (7 - 53 €): (06103) 6000-0, (069) 1340400; www.burgfestspiele-dreieichenhain.de ALZENAU: Burgfestspiele: The Blues Brothers in: Prison (bis 23.7.; ab 29,60 €). Tickets: (06023) 502-112; www.alzenau.de/burgfestspiele BAD VILBEL: Burgfestspiele: Die Zauberflöte (bis 3.9.; 5,50 - 12 €), Ronja Räubertochter (bis 2.9.; 5,50 - 12 €), Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer (bis 10.9.; 5,50 - 12 €), Mein Freund Harvey (bis 26.8.; 25 - 42 €), Evita (bis 11.9.; 28 - 45 €), Der Name der Rose (bis 4.9.; 25 - 42 €), Der kleine Horrorladen (bis 28.8.; 28 - 45 €). Tickets: (06101) 559455, (069) 1340400 BENSHEIM: Schloßfestspiele Auerbach: Rotkäppchen (bis 14.8.; ab 14,90 €), Nächstes Jahr, gleiche Zeit (bis 13.8.; ab 27,40 €). Tickets: (06251) 72923 HANAU: Brüder Grimm Märchenfestspiele: Rapunzel (bis 29.7.; 18,50 33,50 €), Was ihr wollt (bis 30.7.; 15,50 - 28,50 €), Rotkäppchen (bis 31.7.; 10 - 19 €), Die goldene Gans (bis 28.7.; 10 - 19 €), Burning Love (bis 5.8.; 12 - 15 €). Tickets: (069) 1340400; www.festspiele.hanau.de HEPPENHEIM: Festspiele: Feuerzangenbowle (bis 14.8.; ab 25 €), Pettersson, Findus und der Hahn (7.8. - 14.8.; ab 15 €), Oliver Twist (19.8. - 4.9.; ab 25 €). Tickets: (0180) 6050400; www.festspiele-heppenheim.com/ KLINGENBERG: Clingenburg Festspiele: Hair (bis 31.7.; 36 - 48 €), Schillers Räuber (bis 29.7.; 20 - 32 €), Peter Pan (bis 31.7.; 9 - 15 €). Tickets: (09372) 3040 o. 921259; tickets@clingenburg-festspiele.de WIESBADEN: Sommerfestspiele: Es war die Lerche (bis 30.7., 20 Uhr; 28,50 - 45 €), Pippi Langstrumpf (bis 31.7., 15.30 Uhr; 11,50 - 22,50 €). Tickets: (0180) 6050400, (0611) 1724596 WORMS: Nibelungen Festspiele: Gold. Der Film der Nibelungen (bis 31.7.; 29 - 99 €). Tickets: (01805) 337171

DAUERBRENNER DARMSTADT: Theater Moller Haus: Die Stromer: SpoG! – Spiel ohne Grenzen (5.8., 9 Uhr; 7,50 €) FRANKFURT: Alte Oper: The Gershwin’s Porgy & Bess (30.8. - 4.9.; 24,20 - 94,20 €) • Barock am Main, Bolongarogarten Höchst: Der Herr von Wutzebach (bis 7.8.; 29 €) • Die Dramatische Bühne, Grüneburgpark: Alice im Wunderland (7.8., 8.8.), Faust (28.7., 29.7., 3.8., 4.8.); Romeo und Julia (26.7., 27.7.); Mirandolina (24.7.); Diener zweier Herren (22.7., 23.7., 9.8., 10.8.); Was ihr wollt (25.7., 15.8.); König Lear (30.7., 2.8.); Piraten der Karibik (31.7., 1.8.); Die Leiden des jungen Werther (5.8., 6.8., 13.8., 14.8.); Macbeth (11.8., 12.8.); Don Juan... (16.8., 17.8.); Gefährliche Liebschaften (18.8., 19.8.); Der Graf von Monte Christo (20.8., 21.8.; jeweils 20.45 Uhr; 16 €) • Jahrhunderthalle: Shadowland: Neues aus dem Reich der Schatten (16.8. - 21.8.; 39,90 - 69,90 €) • Kammeroper, Palmengarten: Macbeth (22. - 24.7., 27.7., 29. - 31.7., 3.8., 5.8., 6.8., 10.8., 12.8., 13.8., 19.30 Uhr) • Papageno Theater: Emil und die Detektive (24.7., 25.8. - 27.8.), Aladin und die Wunderlampe (21., 22., 23.7., 28.8., 2.9., 3.9.; jeweils 16 Uhr; 13 - 16 €) • Shorts at Moonlight, Schlossterrasse Höchst: Kurzfilmfestival (bis 31.7., mi. - so. jeweils ab 19.30 Uhr; 10 €) HANAU: Stein’s Tivoli: Ekel Alfred (bis 30.7.; 21 - 24 €) ERBACH: Schlosshof: Die Päpstin (11. - 21.8., 20 Uhr; 20 - 29 €)

NEUE LICHTSPIELE 06074/50663 Rödermark-Urb. www.Neue-Lichtspiele.de Wo. vom 21.07.2016 - 27.07.2016 Do. + Mi. 20.30, Fr.-So. 18.00, 20.30 Uhr

INDEPENDENCE DAY WIEDERKEHR -3DDo., Di. + Mi. 17.30, Fr.-So. 16.00 Uhr

ICE AGE KOLLISION VORAUS -3DFilm des Monats Juli: Di. 20.00 Uhr THE LADY IN THE VAN Change - Die Energie-Rebellion (Eintritt frei) Rodgau • Strandbad, 18 Uhr, After Work Music: Fun Faectory Mühlheim • St. Markus, 19.30 Uhr, Duo Lobo, Tanzstudio Tamarisk (Hofsommer; Eintritt frei) Darmstadt • Jagdschloss Kranichstein, Marstall, 20 Uhr, Flautando Köln: Musik aus der Shakespeare-Zeit (Residenzfestspiele; 19 - 34 €) • Centralstation, 20 Uhr, John McLaughlin & The 4th Dimension (36,90/38,50 €) Frankfurt • Das Bett, 20.30 Uhr, Turbo A.C.s (14,20 €) • Günthersburgpark, 18 Uhr, Logan Place, 20 Uhr, Moskito Kammerpop (Stoffel) Erbach • Wiesenmarkt: Bierhallen, 19 Uhr, Die Amigos; Wiesenalm, 19 Uhr, Die Lausbuben; Rockzelt, 21 Uhr, Crossfire

DO

28. Juli

Langen • Café Beans, 20 Uhr, Kieran Halpin (Eintritt frei) Dreieich • Burgfestspiele, 20 Uhr, Michael Kohlhaas (19 €) Heusenstamm • Kultursommer am Schloss, 20 Uhr, Werner Löll, Klavier: Piano and more (9 €) Mühlheim • Schanz, Biergarten, 20 Uhr, Mr. Bates & The Rockin’ Chairs (Eintritt frei) Offenbach • Hafen 2, 21 Uhr, Kino zu Flucht: Seefeuer (Spende) • Restaurant Am Rosengarten, 20 Uhr, Red Hot (Oldie Club)

Darmstadt • Jagdschloss Kranichstein, 20 Uhr, Concert Royal Köln: V. Shakespeare bis Händel (Residenzfestspiele; 19 - 34 €) • Jazzkeller, 21 Uhr, Max Clouth Clan (15 €) Frankfurt • Günthersburgpark, 18 Uhr, Hans Zippert: Meine allerschönsten Nahtoderfahrungen, 20 Uhr, Emersound (Stoffel) • Liebieghaus, 18 - 23 Uhr, Secret Garden - Kunst, DJs, Drinks (5 €) Erbach • Wiesenmarkt: Bierhallen, 19 Uhr, Black Bottom Skiffle Group; Rockzelt, 21 Uhr, F.U.C.K.; Feuchtes Eck, 21 Uhr, The Boombusters


55. Dieburger Schlossgartenfest beginnt Live-Musik, Tanzshows und ein Feuerwerk DIEBURG. Mit Jazz, Swing und Tanzshows im Biergarten, LiveMusik im Festzelt und einem Feuerwerk am Himmel geht das Schlossgartenfest am kommenden Wochenende in seine 55. Auflage. Im Schlossgarten hinter der Schießmauer wird bereits seit 1962 in traumhafter Kulisse gefeiert – und auch in diesem Jahr soll es vom 22. bis 25. Juli wieder ein stimmungsvolles Fest geben. Erwartet werden wieder bis zu 150.000 Besucher. Rasante Hoch- und Rundfahrgeschäfte sorgen für Nervenkitzel und Begeisterung. Mit dabei sind die Flugschaukel „Hip Hop Fly“,

der Polyp „Beach Monster“, der Hopser „Super Schunkler“ und der bereits im Vorjahr beliebte Freefall-Tower „Drop Zone“. Ebenfalls nicht fehlen darf natürlich der obligatorische Autoscooter. Für die kleinen Besucher geht es auf dem Karussell „Märchenschloss“, der Eisenbahn „‘s hessisch Bähnsche“ und einer Reitbahn zwar weniger rasant, aber mindestens genauso lustig zu. Zusätzlichen Spaß für alle Besucher versprechen die klassischen Spielgeschäfte wie Greifer, Pfeil-, Ring- und Dosenwerfen, Schießen, Entenheben und Hau den Lukas.

Auch bei den Gaumenfreuden bleibt kaum ein Wunsch offen. Die Palette reicht von Leckereien wie klassischen Süßwaren, American Ice Cream, Frozen Yogurt, niederländischen Poffertjes sowie Crêpes bis zu herzhaften Snacks wie ofenfrischen Flamm-

kuchen, pikanten Baguettes, frischen Hamburgern, gebratenen Champignons, Schafskäse-Variationen und Wurstspezialitäten vom Holzkohlegrill. Vor allem aber wird viele auch die Rückkehr eines Pizza- und eines Weinstands auf das Fest erfreuen.

Vielfältige Einblicke in „Wiege der Menschheit“ „Savanne“-Ausstellung im Palmengarten FRANKFURT. Wer schon immer einmal die weitläufige Graslandschaft einer Savanne mit ihren vereinzelt stehenden Farnen, Sträuchern und Bäumen erkunden wollte, muss nicht unbedingt einen Urlaub in Afrika buchen. Viel bequemer und (fast) genauso aufschlussreich ist’s, dem Frankfurter Palmengarten einen Besuch abzustatten. Denn dort wird zurzeit und noch bis zum 18. September die Ausstellung „Lebensraum Savanne“ präsentiert. In selbiger erfahren alle Interessierten jede Menge Wissenswertes über diesen faszinierenden Lebensraum, seine Ökologie, Vielfalt und Bedeutung für die Pflanzenwelt. Die Savanne ist der prägende Landschaftstyp Afrikas. Weite Grasebenen mit Schirmakazien, Löwen, Zebras und Gnus gehören ebenso dazu wie dichte Baum-Graslandschaften und waldartige Vegetation. Savannen sind aber weit mehr als ein Lebensraum für viele Pflanzen und Tiere: Hier stand einst die „Wiege der Menschheit“; sie sind alte Kulturlandschaften, „Apotheke“ und Speisekammer für Millionen Menschen. Wie sind Savannen entstanden, und wer sind ihre „Architekten“,

die sie so vielfältig machen? Welche Rolle spielen die kleinen Baumeister Termiten und Großtiere wie Elefanten? Antworten auf diese und viele andere Frage gibt die Ausstellung, die auch die wichtigsten Pflanzen zeigt, die (nicht nur) für die Menschen vor Ort als Nahrung, Baumaterial und Medizin von unschätzbarem Wert sind. Die Schau stellt diesen faszinierenden Lebensraum vor, insbesondere auch die weniger bekannten westafrikanischen Savannen, wo Frankfurter Forschende des Zentrums für Interdisziplinäre Afrikaforschung (ZIAF) der Goethe-Universität und der Senckenberg-Gesellschaft für Naturforschung seit Jahrzehnten gemeinsam mit afrikanischen Kollegen arbeiten. Die Ausstellung kann täglich von 9 bis 18 Uhr unter die Lupe genommen werden, weitere Informationen sind natürlich im Internet (www.palmengarten.de) erhältlich. (PR)

Neu auf dem Festplatz ist ein kleiner Kramermarkt, auf dem Händler und Kunsthandwerker Gebrauchsgüter verschiedener Art, Schmuck sowie andere Accessoires anbieten. Neuerungen gibt es im Weindorf, das – gemütlicher und uriger gestaltet – einen ruhigeren Bereich zum gepflegten Verweilen bieten soll. Der große Biergarten mit seiner tollen Atmosphäre hat nun eine eigene LiveBühne für dezente musikalische Klänge und die Beiträge der mitwirkenden Dieburger Vereine. „Affenstark“ Los geht’s am Freitag (22.), wenn ab 18 Uhr im Festzelt die „Groovemonkeys“ zum Auftakt „affenstarken“ Partyrock spielen. Die offizielle Eröffnung mit Bieranstich durch Festwirtin und Ausrichterin Ilona Böhm von der Gastronomie Hamel-Zelt sowie diversen Ehrengästen erfolgt um 19 Uhr. Am Samstag beginnt um 14 Uhr das Kinder- und Familienfest mit Hüpfburg und vergünstigten Preisen auf dem Festplatz. Im Biergarten spielen ab 12 Uhr „Strange Affair“ unplugged, ab 17 Uhr werden zwei Tanzshows des TV 1863 Dieburg geboten, bevor ab 18 Uhr die „Groovemonkeys“ erneut im Festzelt für Stimmung sorgen werden. „Die Fuchshecker“ machen den musikalischen Auftakt am Sonntag um 11 Uhr im Festzelt, während sich im Biergarten Jazz &

Swing mit „En Haufe Leit“ anschließen und ab 18 Uhr die Band „Talisman“ im Festzelt aufspielen wird. Drei Tanzshows mit Gruppen des KV Dieburg 1838 laufen ab 14 Uhr, ab 16 Uhr zeigen drei Gruppen der Dieburg Dance Company ihr Können. Der Montag beginnt um 11 Uhr mit dem großen

Frühschoppen inklusive vergünstigten Bier-Preisen (solange der Vorrat reicht), dazu spielen „Die Filsbacher“ (11 Uhr) und „Pinacolada“ (16 Uhr) live im Festzelt, während im Biergarten „LetSwing“ (12 Uhr) auftreten und das Fest um 22 Uhr mit dem großen Höhenfeuerwerk zu Ende geht. (ms/mi)


IMMOBILIENMARKT

und Wochen-Journal

Dreieich-Zeitung Nr. 29 A B C

Immobilienanzeigen von Privat und gewerblich

11

ANGEBOTE

Suchen zum Kauf/Vermietung für unsere Kunden Wohnungen, Häuser, Grundstücke. Raum Langen, Dreieich, Umgebung. www.k3-immobilien.de (06103/940025

Auflage

über 218.000* * inkl. Offenbach-Journal

GESUCHE

Mittwoch, 20. Juli 2016

online: www.dreieich-zeitung.de Telefon: 06106 - 28 390 22 (Fr. Lang) Telefax: 06106 - 28 390 11

Sie wollen verkaufen und/oder vermieten?

Wir suchen für unsere Kunden Häuser, Wohnungen und Grundstücke, ProfiConcept GmbH ☎ 0 61 03 / 38 80 10 Herr Faß

Erhalten Sie unsere Zeitung unregelmäßig? Vertrieb: Tel. 06106 - 28390-23 · Fax 06106 - 28390-10

• Eigentumswohnungen in Dreieich-Sprendlingen • Eisenbahnstr. 158, ab € 190.000,-. Fr. Duman Tel. 0173-6945897

BEKANNTMACHUNGEN

Amtsgericht Langen

Amtsgericht Langen 7 K 5/15

7 K 56/15

Zwangsversteigerung zum Zwecke der Zwangsvollstreckung. Folgender Grundbesitz, eingetragen im Grundbuch von Langen, Blatt 22055 3-Zimmer-Eigentumswohnung im Erdgeschoss, Wohnfläche ca. 80 qm, Im Hasenwinkel 35

Zwangsversteigerung zum Zwecke der Zwangsvollstreckung.

GEW. ANGEBOTE

Folgender Grundbesitz, eingetragen im Grundbuch von Egelsbach, Blatt 3251

• Besichtigung Eigentumswohnungen •

Zweifamilienhaus, Heidelberger Str. 18 A

soll am Donnerstag, den 04.08.2016 um 10.00 Uhr, im Gerichtsgebäude, Zimmerstr. 29, Saal A, zum Zwecke der Zwangsvollstreckung versteigert werden.

soll am Donnerstag, den 11.08.2016 um 10.00 Uhr, im Gerichtsgebäude, Zimmerstr. 29, Saal A, zum Zwecke der Zwangsvollstreckung versteigert werden.

Der Verkehrswert wurde gemäß § 74 a ZVG festgesetzt auf 100.000,- €.

Der Verkehrswert wurde gemäß § 74 a ZVG festgesetzt auf 325.000,- €.

Bieter müssen damit rechnen, dass sie in Höhe von 10 % des Verkehrswertes Sicherheit zu leisten haben.

Bieter müssen damit rechnen, dass sie in Höhe von 10 % des Verkehrswertes Sicherheit zu leisten haben.

Die Sicherheit kann geleistet werden durch:

Die Sicherheit kann geleistet werden durch:

Verrechnungsschecks, ausgestellt durch inländische Kreditinstitute oder Bundesbankschecks (beide frühestens am 3. Werktag vor dem Versteigerungstermin ausgestellt), Bankbürgschaften und rechtzeitige Überweisung auf das Konto der Gerichtskasse Darmstadt, IBAN DE72 5005 0000 0001 0060 48, unter Angabe des Kassenzeichens 18414701123.

Verrechnungsschecks, ausgestellt durch inländische Kreditinstitute oder Bundesbankschecks (beide frühestens am 3. Werktag vor dem Versteigerungstermin ausgestellt), Bankbürgschaften und rechtzeitige Überweisung auf das Konto der Gerichtskasse Darmstadt, IBAN DE72 5005 0000 0001 0060 48, unter Angabe des Kassenzeichens 18620501126.

Das Kassenzeichen gilt nur für dieses Verfahren und darf nicht für die Zahlung von Sicherheitsleistungen in anderen Zwangsversteigerungsverfahren verwendet werden.

Das Kassenzeichen gilt nur für dieses Verfahren und darf nicht für die Zahlung von Sicherheitsleistungen in anderen Zwangsversteigerungsverfahren verwendet werden.

Auf die Bekanntmachung im www.zvg-portal.de wird verwiesen.

Auf die Bekanntmachung im www.zvg-portal.de wird verwiesen.

Langen, 12.07.2016

ZVG

Portal

unter

- Amtsgericht -

Langen, 14.07.2016

ZVG

Portal

unter

- Amtsgericht -

Groß-Hasenbach 10 in Offenbach ab € 86.390,-, auch Gartenwohnung möglich Besichtigung Freitag, 22.07.2016, 14.00 - 16.00 Uhr. Fr. Duman Tel. 0173-6945897

GRUNDSTÜCKE VERMIETUNGEN

GARAGEN

Traum vom Einfamilienhaus auf dem Land (tc). „Die Mehrheit der Normalverdiener hat ganz bodenständige Wünsche beim Hausbau. Das klassische Familienhaus im Grünen soll es sein, das zu mietähnlichen Konditionen finanziert werden kann“, sagt Jürgen Dawo, Gründer von Town & Country Haus. Mehr als 1.100 Hausbau-Interessenten wurden im Rahmen des „bau-o-meter“ von der aproxima Gesellschaft für Markt- und Sozialforschung befragt. Rund die Hälfte hat ein Haushaltsnetto-Einkommen zwischen 2.000 und 3.500 Euro. Laut der Verbraucherbefragung im Auftrag von Town & Country Haus wünschen sich 70 Prozent der Hausbau-Interessierten ein 1,5 bis 2 geschossiges Einfamilienhaus. Dieses sollte mindestens 100 Quadratmeter Wohnfläche haben und mit einer monatlichen Rate zwischen 500 bis 1.000 Euro finanziert werden können. Auch der Bungalow erfreut sich zunehmender Beliebtheit und wird von 22 Prozent der Befragten Hausbau-Interessierten favorisiert. Angesichts des Mangels an bezahlbaren Grundstücken zieht es die Häuslebauer zurück aufs Land. Rund 42 Prozent der Befragten möchten in Gemeinden mit weniger als 5.000 Einwohnern bauen, 28 Prozent bevorzugen kleinere Städte mit maximal 20.000 Einwohnern. „Weniger beliebt ist der Hausbau in größeren Städten und Ballungszentren mit mehr als 100.000 Einwohnern. Kein Wunder, die Preise sind dort dermaßen explodiert, das kann sich kein Normalverdiener leisten“, sagt Jürgen Dawo. Nur wenige Hausbau-Interessierte können sich vorstellen in einem Reihen- oder Doppelhaus zu leben. Große Häuser mit mehr als 160 Qudratmeter Wohnfläche oder auch sehr kleine Häuser mit weniger als 100 Quadratmeter Wohnfläche kommen lediglich für 3 bis 7 Prozent in Frage.

Bildung ändert alles. www.kindernothilfe.de


Von der Tradition zur Moderne 50 Jahre Fiat 124 Spider (PR). Der neue Fiat 124 Spider erweckt eine Legende wieder zum Leben. Als Hommage an den historischen 124 Sport Spider, der vor genau 50 Jahren präsentiert wurde, verbindet das neue Modell authentisches Roadster-Feeling und klassisches italienisches Design mit Fahrvergnügen, Technologie und Sicherheit eines modernen Sportwagens. Für sportliche Dynamik sorgt ein effizienter Turbomotor mit 103 kW (140 PS) Leistung, die traditionell auf die Hinterachse übertragen werden. Zur Wahl stehen die Ausstattungsvarianten Spider und Lusso (Italienisch für Luxus). Die Basisversion ist ab 23.990 Euro erhältlich, die noch besser ausgestattete Variante Lusso kostet 26.490 Euro. Der neue Spider wird vom bewährten 1.4-Liter-Turbomotor mit MultiAir-Technologie angetrieben. Der Vierzylinder ist mit

einem manuellen Sechsganggetriebe kombiniert und leistet 103 kW (140 PS), das maximale Drehmoment beträgt 240 Nm. Der neue 124 erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 217 km/h und beschleunigt aus dem Stand auf Tempo 100 in 7,5 Sekunden. Die Positionierung von Lenkrad, Pedalen und Schalthebel sorgt für ein sportliches Fahrerlebnis. An der Vorderachse sind die Räder an doppelten Querlenkern einzeln aufgehängt. Die Hinterachse ist eine Multilink-Konstruktion, die für agiles Handling und hohe Richtungsstabilität beim Bremsen abgestimmt ist. Die präzise Servolenkung ist elektrisch unterstützt. Zusammen mit dem leistungsfähigen Turbomotor, dem gewichtsreduzierten Chassis und der optimalen Gewichtsverteilung zwischen Vorder- und Hinterachse bietet das Fahrwerk sportliche Dyna-

Auto von Privat zu verkaufen? Kleinanzeigen BVGHFCFO Online: www.dreieich-zeitung.de Tel.: 06106 / 28 390 22 (Fr. Lang)

mik und hohen Fahrspaß. Gleichzeitig sorgen gezielte Maßnahmen zur Geräuschisolierung - etwa der Einsatz von Dämmmaterial - für geringe Lautstärke und reduzierte Vibrationen im Innenraum. Das Stoffverdeck lässt sich mit wenigen Handgriffen öffnen und garantiert ein Open-Air-Erlebnis der Extraklasse. Zur Serienausstattung gehören bei beiden Modellversionen vier Airbags, elektronische Fahrstabilitätskontrolle (ESC), manuelle Klimaanlage, Audioanlage mit mp3-Fähigkeit, USB-Anschluss sowie vier Lautsprechern, Lederlenkrad mit Multifunktionstasten für die Audioanlage, Lederhandbremshebel, elektrisch verstellbare Außenspiegel, elektrische Fensterheber, Geschwindigkeitsregelanlage (Cruise Control), Duplex-Auspuffanlage mit Doppelendrohren, LED-Rückleuchten und schlüsselloses Startsystem „Keyless Go“ mit Motorstartknopf. Der Lusso ist serienmäßig zusätzlich ausgestattet unter anderem mit 17-Zoll-Leichtmetallfelgen, Nebelscheinwerfern, elektrisch beheizbaren Außenspiegeln sowie beheizbaren Ledersitzen. Auf Wunsch sind unter anderem das Infotainment-System Connect mit sieben Zoll (17,8 Zenti-

meter) großem Touchscreen, dynamisches Kurvenlicht, das schlüssellose Zugangssystem „Keyless Entry&Go“ sowie eine Rückfahrkamera erhältlich. Für eine ausgezeichnete Klangqualität, auch bei offenem Verdeck, sorgt ein optionales PremiumSoundsystem von Bose mit neun Lautsprechern, jeweils zwei davon sind in beide Kopfstützen integriert. Der vom Centro Stile in Turin entworfene Spider greift Elemente des Sport Spider aus dem Jahr 1966 auf, der als einer der schönsten Fiat aller Zeiten gilt. Merkmale wie der sechseckige Kühlergrill, die Wabenstruktur des Kühlergrills, die beiden Auswölbungen auf der Motorhaube und die markanten horizontalen Rückleuchten erinnern an den historischen Vorgänger. Das Interieur ist mit hochwertigen Soft-Touch-Materialien verarbeitet. Die beiden Ausstattungsvarianten des neuen Fiat 124 Spider sind in acht Lackvarianten erhältlich. Die Wahl besteht zwischen den Uni-Lackierungen Passione Rot und Gelato Weiß sowie den Metallic-Farbtönen Vesuvio Schwarz, Argento Grau, Moda Grau, Magnetico Bronze und Italia Blau. Besonders elegant wirkt der Dreischichtlack Ghiaccio Weiß. (Foto: Werk)

ANKAUF Kaufe Wohnmobile und Wohnwagen Tel. 03944-36160 www.wm-aw.de Fa.

Ihr Service-Partner

für Egelsbach

+ Langen

Ihr Lack- und Dellendoktor im Zentrum Rhein-Main Rodgau

OF / FFM

0 61 06 / 2 85 21 85 0 69 / 67 86 54 32

www.Lackrepair.de

Fahrzeugaufbereitung, Dellenentfernung, Lackreparaturen, Polster- und Lederreparatur, Felgenveredelung.

Das Autohaus in der Region. Einfach mal vorbei fahren! Im Geisbaum 21 63329 Egelsbach Tel. 0 61 03 / 40 363 - 0 www.autohaus-janko.de

WESTFALIA EICHMANN ANHÄNGER ANHÄNGER-VERMIETUNG ANHÄNGERKUPPLUNGEN FAHRRADTRÄGER ANHÄNGERERSATZTEILE WERKSTATT-SERVICE GASFEDERN + BREMSSEILE – PRODUKTION

Westfalia Eichmann Orber Str. 11-13 · 60386 Frankfurt/M. www.westfalia-eichmann.de

Mainzer Straße 46, 63303 Dreieich-Offenthal

☎ 0 60 74 / 84 25 43 + 44, www.autohausmilzetti.de

Bella sucht ein neues Zuhause Die schwarz-weiße Kätzin Bella wurde vermutlich im Herbst 2012 geboren und ist eine so genannte Fundkatze. Bella ist temperamentvoll und spielt gerne mit anderen Katzen. Aber auch die Nähe der Menschen genießt sie, sie ist freundlich und lässt sich gerne in ihrem Körbchen streicheln. Auf den Arm genommen möchte sie jedoch nicht. Für Bella wünschen wir uns ein katzengerechtes Zuhause entweder in Wohnungshaltung mit einem etwa gleichaltrigen Artgenossen oder aber mit Gar-

ten in einer verkehrsarmen Wohngegend für späteren Freigang. Bella ist kastriert, geimpft, tätowiert und negativ auf FIV und Leukose getestet. Sie wird zu den üblichen Bedingungen mit Platzkontrolle, Schutzvertrag und gegen Schutzgebühr vermittelt. Weitere Informationen zur Vermittlung: DREIEICHKATZEN, Gaby Büchs Telefon 0160 96245194 oder 0178 8246449 MINKA, Tina Sewing, Telefon 06103 79941 www.facebook.com/minka.missionkatze


FUNDGRUBE

Dreieich-Zeitung Nr. 29 A B C

Mittwoch, 20. Juli 2016

13

BEKANNTSCHAFTEN

„MACH MIT“ – RAUS AUFS WASSER, UND DU PADDELST MICH IN DIE ABENDSONNE ! M I C H E L L E , 44 J / 1.64, ganz alleinst., Bin eine einfühlsame Frau, schlank, sexy mit Sternchen-Augen, Traumfigur, mit Herz u. Gefühlen. Habe einen schönen kl. Reiterhof, um gemeinsam Versteck zu spielen und im Heu zu träumen. Reiten ist mein Hobby. Ich stelle Ihnen gerne meine Pferde vor. Sie brauchen nicht reiten, nur tierlieb sein, es macht Ihnen bestimmt Spaß. Ich lache gerne, bin ein Familienmensch, treu, weltoffen, charmant. Kannst du dir vorstellen, mit mir ein Picknick auf der Waldwiese zu erleben? Ich bringe alles mit, auch meine Liebe. Ich wünsche mir einen ehrl. Mann, der nur mich liebt und ich liebe dich. Möchte mit Dir in der Sonne liegen, dir tief in die Augen sehen und verliebt sein. Da ich etwas schüchtern bin, suche ich auf diesem Weg Dich für unsere glückliche Zukunft. Jetzt liegt es an Ihnen, bitte rufen Sie gleich an, Ich freue mich auf Sie: Tel. 06103 / 485656 od. 06151 / 7909090, auch Sa. u. So., od. schr. Sie an: Wir Zwei, 63280 Dreieich, Postf. 501152, od. E-Mail an: Michelle@wz4u.de

HALLO GLÜCK … BITTE MELDE DICH – MEIN HERZ IST FREI ! J U L I A , 57 J / 1.67, ganz alleinst. Wollen wir zu den schönsten Fleckchen auf dieser Welt fliegen? Meinen Anteil bezahle ich natürlich selber, suche keinen Versorger, sondern einen Partner an meiner Seite. Ich bin eine fröhliche Frau, äußerst charmant, natürl., frisch, offen u. fröhl., kompromissbereit u. unkompliziert. Bin wesentl. jünger aussehend, mit guter Figur u. strahlendem Lachen. Die Einsamkeit ist meist nur schwer zu ertragen, mit fehlt die Verbundenheit, die Zärtlichkeit – mir fehlst „Du“. Wenn du es ehrl. meinst u. frei bist, ruf mich an … liebe mich – gib mir Liebe. Dein Aussehen ist nicht wichtig, Dein Herz entscheidet über unseren Weg. Gern würde ich dir ganz Frau sein, mal kokett-verführerisch, mal aufreizend-unschuldig, zusammen faulenzen u. lieben, gemeinsam unsere Freizeit gestalten, nachts spazieren, tauchen im Badesee, lieben auf der Waldwiese od. auf dem Eiffelturm; also, lustiger Mann ohne „Heuschnupfen“ gesucht, Alter egal. Rufen Sie an, Sie werden es nicht bereuen: Tel. 06103 / 485656 od. 06151 / 7909090, auch Sa./So., o. schr. Sie an: Wir Zwei, 63280 Dreieich, Postf. 501152, od. E-Mail an: Julia@wz4u.de

LIEBE UND GESUNDHEIT … DIE WICHTIGSTEN SACHEN AUF DIESER WELT ! A N N E T T E , 69 J / 1.65, verwitwet, Rentnerin. Ich bin eine zierlich-schlanke, schöne, sehr jugendliche u. fröhliche Frau, mit Witz und Humor, sportlich, gesund, vital, immer noch neugierig u. allem Schönen zugetan. Zu zweit haben wir wieder Lebensqualität, die wir in vollen Zügen genießen können, und lustige, harmonische Liebe hält uns jung. Ich liebe wandern, schwimmen, kochen, mal ein langsames Schmusetänzchen und ich möchte mit Ihnen lachen. Ich bin eine Frohnatur, doch zu allem fehlt „ER“ mir … habe bitte Mut u. rufe gleich an! Ich möchte Sie verwöhnen, glücklich machen, denn ich bin ganz Frau mit großer Lust auf Harmonie, Küsschen ins Ohr u. liebe Worte. Lebe in geordneten Verhältnissen. Darf ich Sie in Ehren zu einem Glas Wein einladen? Glücklich sein u. unsere immer noch verrückten, jungen Träume erfüllen (Alter egal). Dann rufen Sie bitte gleich an: Tel. 06103 / 485656 od. 06151 / 7909090, auch Sa. u. So., o. schr. Sie an: Wir Zwei, 63280 Dreieich, Postf. 501152, od. E-Mail an: Annette@wz4u.de

ICH SCHENKE DIR EIN BETT IM KORNFELD, MEIN HERZ + VIEL LACHEN ! C H R I S T I A N , 35 J / 1.86, ledig, selbst. Bau-Unternehmer mit gr. Unternehmen und viel Arbeit; dadurch verdiene ich zwar sehr gut, ist mir aber nicht so wichtig. Ich bin ehrlich u. liebevoll, habe Vor- u. Nachteile (aber nicht viele). Bin dynam., großzügig im Wesen + Denken, sympathisch, zärtl., anschmiegsam, pflegeleicht, ein etwas geradliniger Typ mit schöner Wohnung. Ich wünsche mir eine liebe „SIE“ für „IMMER“, damit unsere Wünsche, Hoffnungen, Ideen, Fantasien u. Träume in Erfüllung gehen! Zusammen alte Gärten besuchen in England, unter Wasserfällen sich küssen oder eine Gondelfahrt in Venedig u. ellenlange Spaghetti essen … oder darf ich Sie auch schon mal hier zum Italiener einladen, mit einem Glas Rotwein auf unsere Zukunft anstoßen? Ich freue mich auf ehrliche Gefühle u. das kleine Zeichen unserer Liebe … darum rufe bitte gleich an o. schr. an: Wir Zwei, 63280 Dreieich, Postf. 501152, Tel. 06103 / 485656 od. 06151 / 7909090, auch Sa. u. So., od. EMail an: Christian@wz4u.de

ATEMBERAUBENDE SOMMERLIEBE, MEERESBRISE, TRÄUM UND GENIESSE MIT MIR DAS GANZE LEBEN ! DOKTOR T H O R S T E N, 50 J / 1.92, ganz alleinstehend. Ich bin ein fröhlicher, dynam. Mann, ein sportl.-eleg. Typ, kein Macho, sondern pflegeleicht, treu wie ein Dackel … auch manchmal stur wie ein Dackel. Bin natürlich, feinfühlig, mit Humor u. Charme, mag fliegen, Motorsport, reisen u. habe ein schönes Zuhause u. mag Pizza bei Kerzenschein. Wo sind „SIE“ – eine Frau, die es mit der Liebe auch ernst meint, sich in Jeans wie Seidenkleid gleich wohlfühlt, auch mal mit mir Picknick machen würde oder spontan die Koffer packen und in die Sonne fliegen – ob Ibiza, Karibik oder … ist egal, lass dich von der Sonne u. von mir küssen. Ich wünsche mir Zeit für unsere Gefühle und mehr; bitte rufe an o. schr. an: Wir Zwei, 63280 Dreieich, Postf. 501152, Tel. 06103 / 485656 od. 06151 / 7909090, auch Sa. u. So., od. EMail an: Thorsten@wz4u.de

EINLADUNG ZU EINEM WOCHENENDAUSFLUG NACH MALLORCA ODER ZU EINEM ROMANTISCHEN PICKNICK ! R O B E R T, 62 J / 1.89, ganz alleinst. Kaufmann mit eigenem großen Unternehmen. Bin ein dynam. Mann, mit schö. Zuhause + Auto. Ein Bett im Kornfeld ist wohl zu stoppelig für uns, wie wäre es mit KennenlernTraumurlaub zum Träumen an einem weißen Strand od. unterm Sonnenschirm beim Italiener … Ich suche „SIE MIT HERZ“ für mein Herz. Ich wähle diesen modernen Weg, SIE zu finden. Ich bin treu, jugendl., charmant, intell. u. humorvoll, mit einem Herz voller Liebe. Wenn wir uns kennenlernen in knisternder, fröhl. Atmosphäre, um: 2o Uhr – in einem romant. Lokal zum Essen / 23 Uhr – Champagner unterm Sternenhimmel / 24 Uhr – Schwimmen um Mitternacht / o8 Uhr – Frühstücken u. für immer zusammenbleiben. Bitte rufe an, dann unterhalten wir uns bei einer Tasse Kaffee, finden Gemeinsamkeiten und lachen zusammen. Du musst nicht aussehen wie Marilyn Monroe oder Dich dürr hungern, das ist mir egal, die inneren Werte zählen. Mein Herz wartet auf Deinen Anruf, Du wirst nicht enttäuscht werden, versprochen: Tel. 06103 / 485656 od. 06151 / 7909090, auch Sa. u. So., Wir Zwei, 63280 Dreieich, Postf. 501152, od. E-Mail an: Robert@wz4u.de GEMEINSAM ZUM KURZURLAUB NACH SYLT UND IM STRANDKORB ZUSAMMEN TRÄUMEN ! W E R N E R , 73 J / 1.77, Betriebswirt / Pensionär. Das Leben hat es gut mit mir gemeint und ich habe viel erreicht u. lebe in besten finanziellen Verhältnissen. Bin jung, fröhlich, sehr gesund u. ganz gut aussehend; habe das Herz u. die Gesundheit eines 50Jährigen, mit dem Schalk eines Lausbuben. Ich wünsche mir eine liebe Frau, mit einer ganz normalen weiblichen Figur, möchte mit Ihnen reisen und gepflegt essen gehen – darf ich Sie in Ehren in mein Haus einladen? Den Sommerabend genießen, Eis essen auf meiner Terrasse – mit herrlicher Aussicht auf die Landschaft u. unsere Zukunft. Keine Angst, Unkraut zupfe ich selbst und mein Haus pflegen gute Geister, „SIE“ möchte ich verwöhnen und schöne Stunden erleben. Lassen Sie uns das Glück miteinander finden, den Weg zusammen zu Ende gehen. JETZT – NICHT SPÄTER, SPÄTER IST ZU SPÄT. Rufen Sie bitte gleich an, wir haben keinen Tag des Glücks zu verschenken, die Weichen des Lebens sind gestellt: Tel. 06103 / 485656 od. 06151 / 7909090, auch Sa. u. So., o. schr. Sie an: Wir Zwei, 63280 Dreieich, Postf. 501152, od. E-Mail an: Werner@wz4u.de

GESCHÄFTLICHES

Klein-Container

EROTIK

3 cbm VERKÄUFE

Für kleine Abfallmengen . . . schmale Einfahrten . . . niedrige Durchfahrten . . . Fa. VETTER, Dreieich Tel. 0 61 03 / 6 24 93 Fax 0 61 03 / 50 63 75

Inserieren in unserer Zeitung ist günstiger, als Sie denken!

GARTENSERVICE

Baumfällung, Heckenschnitt, Rollrasenverlegung, Unkrautbeseitigung uvm. rund um den Garten. Zuverlässig und preiswert. A. Lushta 0163 / 9068669 06103 / 4408844

KAUFGESUCHE

KFZ-ANKAUF WIR KAUFEN JEDES FAHRZEUG ZUM BESTEN PREIS!

Kleiner Dachdeckermeisterbetrieb hilft bei allen Problemen ums Dach zuverlässig – kurzfristig – preisgünstig. www.dobler-bedachungen.de 06029/999427 o. 0171/5432499

www.kfz-ankauf-24h.de

Anschrift: Dreieich-Zeitung Ferdinand-Porsche-Ring 17 63110 Rodgau-Jügesheim Telefon 0 61 06 / 2 83 90 - 00 Telefax 0 61 06 / 2 83 90 - 10 Zurzeit ist Anzeigenpreisliste 2016-01 vom 1. Febr. 2016 gültig.

Dehner Garten Center, Albert-Einstein-Str. Weiss: 0 6195 / 90 10 42 I www.weiss-maerkte.de

**************************************

KINDERWUNSCH ENDOMETRIOSE AXIS Z E N T R U M SCHWKEINRDPEURNWKTUPNRSCH, R A M

B Ü S I N G

P A R K

FÜ TÖ RU N G E N HORMONS METRIOSE UND ENDO

Gezeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung des Herausgebers wieder. Alle Angaben erfolgen nach bestem Wissen, aber ohne Gewähr. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Verlages. Druck: DRM Druckzentrum Rhein Main GmbH & Co. KG Alexander-Fleming-Ring 2 65428 Rüsselsheim Ihr Kontakt:

ALLES ANBIETEN! SOFORT BARZAHLUNG!

A.G. Automobile • Robert-Bosch-Str. 4 • 64319 Pfungstadt Email:a.g.automobile1@web.de

Herausgeber: Günther Medien GmbH

von 10.00 - 16.00 Uhr

PKWs • Busse • Geländewagen • Motorräder Wohnmobile • Wohnwagen • Unfallwagen Getriebeschaden, Motorschaden, auch ohne TÜV.

( 06157/8085654 od. 0171/4991188

Die Dreieich-Zeitung erscheint immer mittwochs.

FLOH& TRÖDELMÄRKTE So., 24.07.16, Dietzenbach,

JEDE MARKE • JEDES ALTER • JEDER ZUSTAND

Jederzeit erreichbar (Montag-Sonntag)!

Impressum

VERSCHIEDENES

der wille versetzt berge. besonders der letzte. Ein Vermächtnis zugunsten von ärzte ohne grenzen kann für viele Menschen einen ersten Schritt in ein neues Leben bedeuten. Wir informieren Sie gerne. Schicken Sie einfach diese Anzeige an: ärzte ohne grenzen e.V. Am Köllnischen Park 1 10179 Berlin

11104983

ICH SCHENKE DIR „MICH“ … LIEBE, LEIDENSCHAFT – EINFACH ALLES + EINEN TAG IM SCHWIMMBAD ! S Y L V I E , 32 J / 1.67, ledig, keine Kinder, mit strahlendem Lachen u. fröhlichem Wesen, trotz anstrengendem Beruf. Ich habe eine schöne Wohnung + Auto und bin eine schlanke, schöne, sexy Frau mit Traumfigur, Witz u. Humor, romantisch u. ernsthaft … „Darf ich deine Sehnsucht löschen und Liebes-Feuer legen?“ Bin absolut parkettsicher, ob in engen Jeans od. super gestylt angezogen. Bin intelligent, charm., feinfühlig u. treu. Ich möchte dir treue Freundin, zärtliche Geliebte u. spontane, verrückte Partnerin für „alle deine Wünsche“ sein. Ich möchte mal „Trampolinspringen, schwimmen u. Wildwasserbahn fahren“. Hauptsache, wir machen es zu zweit und haben viel Spaß, aber fürs Erste vielleicht ein Wochenende in die Sonne!? Überall zärtl. eincremen u. unendliche Liebe geben … Ich brauchte Mut zu dieser Annonce, bitte beende meine Einsamkeit, habe keine Angst, ich suche keinen Brad Pitt, sondern einen ganz normalen Mann, deshalb bitte melde dich und rufe gleich an oder schr. an: Wir Zwei, 63280 Dreieich, Postf. 501152, Tel. 06103 / 485656 d 06151 / 7909090 h

COMPUTER

Das Kinderwunschzentrum am Büsing Park lädt am Montag, 1. August 2016, um 19.30 Uhr zu einem kostenlosen Informationsabend mit dem Thema „unerfüllter Kinderwunsch“ ein. Wir stellen dabei die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten und Erfolgschancen vor. Bei einem Praxisrundgang lernen Sie unsere Behandlungsräume kennen. Zur besseren Planung bitten wir um Anmeldung, telefonisch unter 069-80907571 oder per E-Mail an dr-manolopoulos@offenbach-kinderwunsch.de.

DR. MED. KONSTANTIN MANOLOPOULOS HERRNSTRASSE 51 · 63065 OFFENBACH AM MAIN www.offenbach-kinderwunsch.de

UNTERRICHT

Buchhaltung: Monika Lang Tel.: 0 61 06 / 2 83 90 - 22 Fax.: 0 61 06 / 2 83 90 - 10 monika.lang@dreieich-zeitung.de Vertriebsleitung: Norbert Johnigk Tel.: 0 61 06 / 2 83 90 - 61 Fax.: 0 61 06 / 2 83 90 - 10 norbert.johnigk@ dreieich-zeitung.de Ansprechpartner Redaktion: Redaktionsleitung Jens Hühner (Dreieich) Tel.: 0 61 06 / 2 83 90 - 50 jens.huehner@dreieich-zeitung.de Achim Ritz (Neu-Isenburg) Tel.: 0 61 02 / 8 38 99-29 achim.ritz@dreieich-zeitung.de Jens Köhler (Dietzenbach, Heusenstamm, Rodgau, Rödermark) Tel.: 0 61 06 / 2 83 90 - 51 jens.koehler@dreieich-zeitung.de Thomas Mika (Obertshausen, Mühlheim, Kultur, Veranstaltungskalender) Tel.: 0 61 06 / 2 83 90 - 53 thomas.mika@dreieich-zeitung.de

Obergasse 1 • 63225 Langen Telefon 06103 9886688 Mo., Di., Do., Fr. 14.00 - 19.00 Uhr Mi. + Sa. 10.00 - 13.00 Uhr

Harald Sapper (Langen, Egelsbach, Erzhausen, Mörfelden-Walldorf, Sport) Tel.: 0 61 06 / 2 83 90 - 52 harald.sapper@dreieich-zeitung.de


Glückslos-Nr.: 0721DZ

Mo. - Fr. 8.00 - 19.00 Uhr Sa. 9.00 - 16.00 Uhr So. 10.00 - 16.00 Uhr

Anmeldung & Info: Tel. 06027 409721 www.stewa.de oder in Ihrem Reisebüro

Sie können mit dem a.de w.stew Internet-Code auf ww ! direkt buchen

Bitte geben Sie bei Buchung Ihrer Reise die Glückslos-Nr. an (siehe oben) – und nehmen Sie an der monatlichen Verlosung einer Reise teil.

STEWA SONDERPREIS bei Buchung bis 23.08.2016

Westeuropa mit AIDAaura

13 Tage Innenkabine ab

€ 1329,p.P.

*

Die größte Bistrobus-Flotte Deutschlands: 25 Fahrzeuge im STEWA-Fuhrpark

Großarltal & Großglockner ****Vitalhotel Tauernhof in Großarl mit Beauty- & SPA-Bereich

inkl. Hinreise im STEWA-Bus und Rückflug von Palma de Mallorca nach Frankfurt Internet-Code: A16AFAA7

Deutschland - Dänemark - Niederlande - England - Frankreich - Portugal - Spanien Mi 24.08. - So 28.08.2016 p.P.

13 Tage: Mi 28.09. - Mo 10.10.2016 Infoungen talt ans Ver te Flot AIDA

AIDAaura: Baujahr: 2002 BRT: 42.289 Länge: 202,85 m Breite: 28,1 m Knoten: 21,5 Kabinen: 633 Decks: 12 Restaurants: 3 Bars: 5 Wellness: 1600 qm AIDA Body & Soul

Leistungen: • Reise im ****STEWA-Bistro-Bus inkl. Begrüßungsfrühstück • 4x ÜN/Frühstückbuffet mit Bioecke und warmen Gerichten im ****Vitalhotel Tauernhof in Großarl • tägl. Mehrgang-Wahlmenü am Abend inkl. Salatbuffet, Obst, Eis und Käse am Abend vom Buffet • Freie Nutzung des Vitalbereiches • Leihbadekorb mit Bademantel und Saunatüchern • Gratis Verleih von Rucksack und Wanderstöcken • Mehrmals wöchentlich Wassergymnastik und Nordic-Walking • Ortstaxe • sämtliche Leistungen wie im Reiseverlauf beschrieben: Unterbringung: ****Vitalhotel Tauernhof in Großarl, inmitten der herrlichen Bergkulisse, direkt an den Großarler Bergbahnen. Alle Zimmer mit Bad oder DU, WC, Föhn, Radio, TV, Minibar und großteils mit Balkon. Vital Bereiches mit Hallenbad und kleinem Außenbecken,

am Do 04.08.2016 um 15.00 & 19.00 Uhr im Bistro Café Zimt Anmeldung im Reisebüro

Buchungs-Hotline: 06027-40972444 E-Mail: verkauf-kreuzfahrten@stewa.de

€ 499,-

5 Tage HP EZZ € 60,-

Relaxpool, anstatt € 549,Reise-Code: A16AEGR Ruheraum, Saftbar und Wärmestube (Textilsauna). & Saunadörfli. Reiseverlauf: 1.Tag: Anreise nach Großarl. 2.Tag: Ortsrundgang mit dem Chef des Hauses. Freizeit. 3.Tag: Ausflug mit dem Bummelzug zum Talschluß mit Besuch des Talmuseum inkl. Eintritt. 4.Tag: Freizeit oder Ganztagesausflug Großglockner Hochalpenstraße bis zur Franz-Josefs-Höhe am Pasterzengletscher inkl. Reiseleitung. 5.Tag: Rückreise mit Aufenthalt in Kitzbühel. Weitere Eintrittsgelder nicht im Preis enthalten. Aufpreis pro Person, bitte gleich mitbuchen Ganztagesausflug Großglockner Hochalpenstraße mit sachkundiger Reiseleitung € 40,-

Wellness-Wohlfühltage in Marienbad „Entspannung pur“ im FALKENSTEINER Hotel Grand MedSpa

Amsterdam

Le Havre

Lissabon

Ihre Reise mit AIDAaura

Reiseroute

LEISTUNGEN • Hinreise bis Kiel im STEWA-Bus / Rückflug von Palma de Mallorca nach Frankfurt/Main inkl. Transfer Schiff-Flughafen • Kreuzfahrt in der gebuchten Kabinenkategorie (12x Übernachtung)

• Vollpension an Bord • angebotene Tischgetränke in den BuffetRestaurants (Wein, Bier, Softdrinks) • Fit & Fun: Nutzung der meisten Body & Soul Sport Angebote, Sauna • freier Eintritt zu allen Shows

Route: Kiel - Kopenhagen - Amsterdam - Dover - Le Havre - El Ferrol Lissabon - Cádiz - Palma de Mallorca Tag

Hafen

Ankunft

Abfahrt

---

18.00 Uhr

• Trinkgelder • Einschiffungs- und Hafengebühren • freie Teilnahme am Bordprogramm

KABINENAUSSTATTUNG Sie wohnen in komfortablen Kabinen mit Dusche/WC, Telefon, Radio und Safe, TV, Föhn und Klimaanlage.

STEWA-SONDERPREIS p.P.* bei Buchung bis 23.08.2016

Kategorie

Kabinentyp

IV/1

2-Bett Innen

IV/2

2-Bett Innen

MV

2-Bett Meerblick Balkonkabine

€ 1329,€ 1379,€ 1529,€ 2319,-

1

Busanreise nach Kiel, Einschiffung

2

Kopenhagen (Dänemark)

3

Erholung auf See

4

Amsterdam (Niederlande)

08.00 Uhr 18.00 Uhr

BV

5

Dover/London (England)

09.00 Uhr 19.00 Uhr

3./4. Oberbett Erwachsene**

€ 629,-

6

Le Havre/Paris (Frankreich)

07.00 Uhr 18.00 Uhr

3./4. Oberbett Jugendliche (16-24 J)**

€ 529,-

7

Erholung auf See

3./4. Oberbett Kinder (2-15 J)**

€ 299,-

8

Ferrol/Santiago de Compostela (Spanien)

07.00 Uhr 16.00 Uhr

Zuschlag Einzelbelegung Innen**

€ 580,-

9

Lissabon (Portugal)

18.00 Uhr

---

Zuschlag Einzelbelegung Meerblick**

€ 650,-

---

14.00 Uhr

Zuschlag Einzelbelegung Balkon**

€ 1250,-

08.00 Uhr 16.00 Uhr ---

---

---

10 Lissabon (Portugal) 11 Cádiz/Sevilla (Spanien)

---

10.00 Uhr 19.00 Uhr

12 Erholung auf See Palma de Mallorca (Spanien), Ausschiffung, Transfer zum 13 Flughafen und Rückflug nach Frankfurt

---

---

06.00 Uhr

---

*AIDA VARIO Preis p.P. bei 2er Belegung, limitiertes Kontingent. **Einzel- und Mehrbettkabinen auf verbindliche Anfrage (limitiertes Kontingent). Durchführung der Reise in Zusammenarbeit mit AIDA Cruises - German Branch of Costa Crociere S.p.A., Am Strande 3 d, 18055 Rostock. Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen. Reisedokument: Personalausweis oder Reisepass, gültig bis mindestens 6 Monate nach Reiseende.

Nordfriesland - Sylt

Leistungen: • Hin- und Rückreise im ****STEWA-Bistro-Bus inkl. Begrüßungsfrühstück (Fahrt im Kleinbus vorbehalten) • 5x ÜN/Frühstücksbuffet im ****Hotel FALKENSTEINER Grand MedSpa in Marienbad • Abends mehrgängiges Wahlmenü mit Salat- und kleinem Vorspeisenbuffet oder Themenbuffet mit Schauküche • leichter Mittagssnack mit Salat, Suppen, Gebäck und frisches Obst (nicht am Anreisetag) • Freie Benutzung des Wellnessbereichs (von 07.00 h - 21.00 h) mit mehreren Hallenbäder, beheiztem Außenpool etc. • persönliche Badetasche im Zimmer mit Bademantel und Badetuch • Kurtaxe Unterbringung: ****Hotel FALKENSTEINER Grand MedSpa in Marienbad. Genießen Sie das Ambiente klassischer Epochen und den großzügigen Kur- und Wellnessbereich im Hotel, der sich auf über 2.500 m² erstreckt. Eine komfortable Welt des Wohlbefindens mit weitläufiger Poollandschaft, Saunen, eigener Heilquelle, Dampfbad, Ruhe- und Fitnessraum. Das besondere Flair des Hotels zeigt sich auch in

Fü r Sc hn el lb ucngheenr!!t! ! Lim itie rte s Ko nti

So 28.08. - Fr 02.09.2016 So 25.09. - Fr 30.09.2016p.P. 5 Tage HP EZZ € 95,-

€ 489,-

Internet-Code: A16AKMA

anstatt € 539,-

den geräumigen Zimmern, die geschmackvoll eingerichtet sind. Sie verfügen über Bad oder Dusche/ WC, Zimmersafe, Sat-TV, Föhn, Telefon, Bademantel und Saunatücher. Reiseverlauf: 1.Tag: Anreisetag. 2.-4.Tag: Freizeit. Genießen Sie die Annehmlichkeiten des Hotels und entdecken Sie Marienbad, die Schatzkammer der Heilquellen. Spazieren Sie über die kilometerlangen Promenadenwege, entlang der gepflegten Wälder, die sich durch die Kurstadt hindurch ziehen. 5.Tag: Rückreisetag. Gültiger Bundespersonalausweis erforderlich.

Ferienparadies DAVOS (Graubünden) Ausflugsprogramm inkl. BERNINA Express & Ausflug Lenzerheide - Via Mala Schlucht

PHANTASIALAND in Brühl/Köln

Gelegenheit zum Ausflug Insel Föhr und Insel Amrum

he r!! ! Fü r Sc hn el lb ucng en t!!! Lim itie rte s Ko nti

Mo 29.08. - Do 01.09.2016 Di 04.10. - Fr 07.10.2016p.P.

Leistungen: • Reise im ****STEWA-Bistro-Bus inkl. Begrüßungsfrühstück • 3x ÜN/HP (Frühstücks- und Abendbuffet) im ***Hotel Niebüller Hof und Nebenhäuser in Niebüll • 1x Auftritt Chanty Chor im Hotel • sämtliche Leistungen wie im Reiseverlauf beschrieben: Unterbringung: Familiengeführtes ***Hotel Niebüller Hof und Nebenhäuser in Niebüll/Nordfriesland. Alle Zimmer mit DU/WC, Telefon und TV. Restaurant und Panoramalift. Reiseverlauf: 1.Tag: Anreisetag. 2.Tag: Freizeit oder Möglichkeit zum Ganztagesausflug auf die Inseln Föhr und Amrum mit sachkundiger Reiseleitung (bitte gleich mitbuchen!). 3.Tag: Ausflug Insel Sylt inkl. Fähr-

- Do 01.09.2016

überfahrt Mo 29.08. p.P. von Havneby 4 Tage HP (Insel Römö EZZ € 50,- Dänemark) Internet-Code: A16AENS1 nach List (Insel Sylt). Große Inselrundfahrt (List - Kampen - Westerland - Hörnum - Keitum) mit sachkundiger Reiseleitung. Zurück zum Hotel mit dem Autozug. 4.Tag: Rückreisetag. Eintrittsgelder nicht im Preis enthalten. Bitte beachten Sie: Tagesprogramme des 2. + 3. Tages werden ggf. getauscht! Aufpreis pro Person, bitte gleich mitbuchen: Tagesausflug Insel Föhr und Insel Amrum inkl. Fährüberfahrten und Rundfahrten € 60,Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen

Bayerische und n Hessische Sommerferie

€ 339,-

TA G E S FA H R T Mo 08.08.2016

€ 90,p.P.

Kinder bis Leistungen: 12 Jahre € 70,- Internet-Code: A16ATPH • Fahrt im ****STEWA-Hochdecker-Bus mit Speise- und Nervenkitzel sorgen unter anderem Getränkeservice (ohne Bistro) ohne die „Black Mamba“ und die erst Begrüßungsfrühstück • Eintritt in 2014 eröffnete, über fünf in das Phantasialand. Das Ebenen fahrende Wildwasserbahn Phantasialand steht für Famili„Chiapas“. Auch für die kleinen enspaß pur! Auf etwa 10 Hektar Gäste gibt es viel zu erleben, z.B. befinden sich sechs einzigartige im „Land der Wuze“. ca. 06.30 Uhr Themenbereiche in denen weltweit ab/ca. 21.30 Uhr an Bistrobus-Basis einmalige Attraktionen und fantaKleinostheim. Weitere Eintrittsgelstische Shows auf Sie warten. Für der nicht im Preis enthalten.

Leistungen: • Reise im ****STEWA-Bistro-Bus inkl. Begrüßungsfrühstück • 3x ÜN/HP im ***Club Hotel Davos • Davos Klosters Inclusive Card: Gratisleistungen wie freie Fahrt mit den geöffneten Bergbahnen, VBD Ortsnetz & Rhätische Bahn sowie viele Vergünstigungen z.B. im Schwimmbad, Golfplatz etc. • Kurtaxe • sämtliche Leistungen wie im Reiseverlauf beschrieben: Unterbringung: ***Club Hotel Davos in ruhiger und sonniger Lage in Davos-Platz. Das Zentrum mit Geschäften, Restaurants und Cafés wenige Gehminuten entfernt. Gratis Wlan im Zimmer. Reiseverlauf: 1.Tag: Anreisetag. 2. bzw. 3.Tag: • Ganztagesausflug mit sachkundiger Reiseleitung in die berühmte Via Mala, eine von 500m hohen Kalkfelsen gebildete,

4 Tage HP EZZ € 35,-

€ 399,-

Internet-Code: A16AEDA1

anstatt € 439,-

großartige Klamm des Hinterrheins. Aufenthalt und weiter über Thusis, vorbei an mittelalterlichen Burgen in die Kantonhauptstadt Chur. Aufenthalt und Gelegenheit zu einem Bummel durch die schöne Churer Altstadt. Weiterfahrt durch das bewaldete Hochland der Lenzerheide zurück ins Hotel nach Davos • Fahrt im Panoramawagen des BERNINA Express (2. Klasse) von Davos nach Tirano (oder umgekehrt). Der berühmte Zug fährt durch die vielfältige Landschaft Graubündens, vorbei an mächtigen Gletschern über den Bernina-Pass. Aufenthalt. Rückfahrt mit dem Bus nach Davos über St. Moritz, den weltbekannten Nobelkurort mit Aufenthalt. 4.Tag: Rückreise mit Aufenthalt in St. Gallen. Eintrittsgelder nicht im Preis enthalten.Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen.

Für alle Reiseangebote gilt: Mindestteilnehmerzahl 15 Personen.

REISE-INFOVERANSTALTUNGEN im Café Zimt

DA S E R WA R T E T S I E I M S T E WA R E I S E Z E N T R U M

STEWA Touristik Reisezentrum Reisebüro 360°

STEWA Hotel

Lindigstraße 2 63801 Kleinostheim

Hotelzimmer im ungewöhnlichen Genießen Sie unsere Frühstücks-, Design und Stoffe von Patricia Guilt Kaffee- und Kuchenspezialitäten

11 Beratungsplätze für Flug-, Bus- und Seereisen

Bistro Café Zimt

Bistro Café Zimt im STEWA Reisezentrum Lindigstraße 2 63801 Kleinostheim Tel. 06027 40972 390 Kostenfreie Parkmöglichkeit www.cafe-zimt.de

TERMINE 2016 Di 26.07.16 15.00 & 19.00 Uhr Mi 27.07.16 15.00 & 19.00 Uhr Do 28.07.16 15.00 & 19.00 Uhr Di 02.08.16 15.00 & 19.00 Uhr Mi 03.08.16 15.00 & 19.00 Uhr Do 04.08.16 15.00 & 19.00 Uhr Di 09.08.16 15.00 Uhr

EVENT Cote d‘ Azur & Blumenriviera Ref. M. Murza Sizilien & Äolische Inseln Ref. M. Murza Eintritt frei ! Griechenland Ref. M. Murza Anmeldung bitte Cornwall Ref. M. Murza unter Schottland Ref. I. Rechenberger Telefon: 06027 40972 1 AIDA Cruises Ref. P. Birke Schweiz Ref.M. Murza

STEWA Touristik GmbH Lindigstr. 2 63801 Kleinostheim GmbH

STEWA Touristik GmbH • Lindigstraße 2 • 63801 Kleinostheim

Der STEWA Info-Brief Angebots-Nr.: MA0512

Santiago de Compostela

Zustieg im ges. Rhein-Main-Kinzig-Gebiet, teilweise gegen Aufpreis! Haustürabholung inkl. Kofferservice ab Wohnungstür gegen Aufpreis! PKW-Abstellung am STEWA Reisezentrum

Lissabon, Leuchtturm

Granada, Alhambra

Große Spanienund Portugalrundreise

West-/Südwestkap - Gibraltar,

ª

Seefahrer, Traumstrände und

Reederei en ReiseverTouristikanbieter oderatio losungen ) nen & Show-

Flamenco

S

einer Seereise

um 13.00 und 17.00 Uhr bei Anmeldung per Karte

Mit STEWA Reisev erlosu ng

62)257%8&+(535(,6 bei Buchung bis 15.02.2012

Mi 14.03. - Fr 30.03.2012 17 Tage HP EZZ: € 460,-

€ 1934,p.P.

SAN SEBASTIAN  BURGOS  LEÓN  SANTIAGO DE COMPOSTELA  PORTO  LISSABON  ALGARVE RONDA  MARBELLA  GRANADA  SEVILLA

 TARRAGONA  MONTSERRAT  CÓRDOBA  Leistungen:  BARCELONA Unterbringung: • Reise im ****STEWA-Bistro-Bus • Lissabon: (2 ÜN) ****Hotel Sie wohnen in ausgewählten • Begrüßungsfrühstück im Bus Olissippo Marques de Sa Hotels im ***und im Herzen der Stadt ****Bereich (Landeskategorie): • sämtliche Rundfahrten • Carvoeiro: (1 ÜN) ****Hotel • Poitiers: (1 ÜN) ***Novotel • 16x Übernachtung/Frühstücksbuff Tivoli Almansor, direkt Poitiers Futurscope, in der et in guten am Strand Nähe des Themenparks Futuroscope *** und ****Hotels (Landeskategorie) • Sevilla: (1 ÜN) ****Hotel Gran • San Sebastian: (1 ÜN) ****Hotel • täglich Abendmenü oder Buffet Lar im Zentrum Mercure Monte in den Hotels • Marbella/Puerto Banus: (2 Igueldo, auf einem Felsen über • sachkundige, örtliche, deutschsprachige ÜN) ****Hotel Andalucia der Stadt mit Blick Führungen Plaza, wenige Gehminuten zum aufs Meer in San Sebastian, León, Santiago Meer de Compostela, • Granada: (1 ÜN) ****Hotel Abades • Leon: (1 ÜN) ****Hotel Eurostars Porto, Lissabon, Sevilla, Córdoba, Nevada Palace, in Leon, zwischen dem Ronda und zentraler Lage historischen Zentrum und den wichtigsten Barcelona Zufahrts• Peniscola: (1 ÜN) ***Hotel Agora wegen zur Stadt gelegen, • Portweinkellereibesichtigung Spa & Resort, • TÄGLICH in Porto mit Verkostung wenige Meter zum Strand und in unmittelbarer • Santiago de Compostela: (1 ÜN) • Besichtigung des Gibraltar-Felsens ****Hotel Eurostars Nähe VON 10.00 inklusive Busfahrt zur Altstadt San Lazaro, einmodernes Hotel zwischen • EINTRITT und Eintritt Grotte dem Palast der BIS 18.00 • Santa Susanna:KOSTENL Kongresse und Ausstellungen de Galicia (2 ÜN) ****Hotel Montagut, • Besichtigung Granada inklusive in UHR gelegen der Alhambra Hotelzone, ca. 150 m zum Strand • Vila Nova da Gaia (Porto): OS Gärten Generalife, Kathedrale, Altstadt mit den (1 ÜN) ****Hotel Gaia, in O :( ****

in der





 







.

.



STEWA -Bistro bus Basis • KOSTE KOS Ba i Kleino stheim











.

.







Ca. alle 3 Wochen erscheint der STEWA Info-Brief mit aktuellen Reiseangeboten. Diesen finden Sie unter www.stewa.de oder „STEWA Info-Brief erwünscht“ an info@stewa.de

Weitere Folgeveranstaltungen siehe www.cafe-zimt.de Während den Info-Veranstaltungen können Sie in unserem Bistro Café Zimt gemütlich speisen! Wir bieten frische Kuchen, Torten und hausgemachte kleine Gerichte.


(R) = Restposten (A) = Auslaufmodell (E) = Einzelstück

999.-

R

0 % FINANZIERUNG 18.15

33

700 Hz Technologie für eine hervorragende Bilddarstellung

m

9c 13 55"

Gültig vom 21.07. - 25.07.2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten. Abgabe in haushaltsüblichen Mengen, solange Vorrat reicht. Alle Preise sind Abholpreise.

2 WOCHEN DURCHSPAREN!

GRUNDIG 55 VLE 8510 Bl LED-TV • Full-HD mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel • 3-fach Tuner: Sat, Kabel, DVB-T • Anschlüsse: 4x HDMI, 3x USB, Scart • Dual-Core Prozessor, Smart-TV • USB-Aufnahmefunktion Art. Nr.: 2028782 123 kWh pro Jahr Betrieb

EnergieKlasse

lt. Herstellerangabe

Energieverbrauch

Neuer Job? Besuchen Sie uns auf unserer Homepage und entdecken Sie unsere vielseitigen Jobangebote. http://www.mediamarkt.de/markt/egelsbach


(R) = Restposten (A) = Auslaufmodell (E) = Einzelstück

359.-

R

449.-

0 % FINANZIERUNG 10.83

R

23

PHILIPS 32 PHK 4100 LED-TV • HD ready mit einer Auflösung von 1.366 x 768 Pixel • 3-fach Tuner: Sat, Kabel, DVB-T • Anschlüsse: 2x HDMI, USB, Scart, Ci+ • 100 Hz PMR-Technologie Art. Nr.: 1973407

Multimedia Wiedergabe per USB

11.96

25

200 Hz PMR PANASONIC TX 39 DW 304 LED-TV • Full-HD mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel • 3-fach Tuner: Sat, Kabel, DVB-T2 • Anschlüsse: 2x HDMI, USB, SCART • Integrierter Media Player ermöglicht selbst aufgenommene Videos, Fotos oder auch Musik zu genießen Art. Nr.: 2102784

99 39"

Energie-

cm

44 kWh pro Jahr Betrieb

0 % FINANZIERUNG

Klasse

80 32"

lt. Herstellerangabe

Energieverbrauch

65 kWh pro Jahr Betrieb

EnergieKlasse

cm

lt. Herstellerangabe

Energieverbrauch

LG 43 UF 6409 4K LED-TV • 4K UHD mit einer Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixel • 3-fach Tuner: Sat, Kabel, DVB-T2 • Anschlüsse: 2x HDMI, 1x USB, 1x CI+, 1x USB, SCART • 1000 PMI für eine perfekte Bewegungsdarstellung • SMART mit WiFi HbbTV, App-steuerbar Art. wEGwaeg Nr.: 2039633

rsthwrthj • srthjwrtjn

99 kWh pro Jahr Betrieb lt. Herstellerangabe

Energieverbrauch

m

8c 10 43"

g)

EnergieKlasse

R

0 % FINANZIERUNG 14.51

33

799.-

4K-UHD-Auflösung für eine atemberaubende Bewegungsdarstellung

R

33

SAMSUNG UE 49 K 5579 SUXZG LED TV • Full-HD mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel • 3-fach Tuner Sat, Kabel & DVB-T2 • Anschlüsse: 3X HDMI, 2X USB, WLAN • 400PQI, SMART-TV, Tastatur/Maus über Bluetooth Art. Nr.: 2109904

89 kWh pro Jahr Betrieb lt. Herstellerangabe

Energieverbrauch

EnergieKlasse

749.-

m

18.15

3c 12 49"

0 % FINANZIERUNG

SMART-TV mit QUAD-CORE Prozessor


2 WOCHEN DURCHSPAREN! Energie-

m

153 kWh pro Jahr Betrieb

1299.-

R

9c 13 55"

PHILIPS 55 PUS 6551/12 4k LED-TV • 4K-UHD mit einer Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixel • 3-fach Tuner: Sat, Kabel und DVB-T2 • Anschlüsse: 4x HDMI, 3x USB, WLAN • 1.800 Hz PPI für eine hervorragende Bilddarstellung • Smart-TV, USB-Aufnahme, Pause Live-TV • Ultraschneller Quad-Core Prozessor Art. Nr.: 2110253

0 % FINANZIERUNG 30.27

Klasse

lt. Herstellerangabe

Energieverbrauch

33

2-seitige AmbilightHintergrundbeleuchtung

GESCHENKE

HOCH 5

JETZT MITMACHEN UND VORTEILE SICHERN.**

** Vollständige Teilnahmebedingungen unter www.mediamarkt.de/Club und in Ihrem Media Markt.

16 65 3 cm "

R

TÄGLICHER GLÜCKSKICK

wEGwaeg rsthwrthj • srthjwrtjn

0 % FINANZIERUNG 45.42

33

1999.-

800 PQI Bildqualitätsindex

JETZT MITMACHEN UND VORTEILE SICHERN.**

SAMSUNG UE 65 JU 6050 UXZG 4K-UHD-LED-TV • 3-fach Tuner: Sat, Kabel und DVB-T2 • PVR-Recording: zeichnet Lieblingssendungen auf eine externe Festplatte auf • Anschlüsse u.a.: 3 x HDMI, 2 x USB, LAN, CI+ Slot, WLAN integriert • Zahlreiche nützliche Apps auf dem Smart-TV erleben Art. Nr.: 2011675

158 kWh pro Jahr Betrieb

EnergieKlasse

lt. Herstellerangabe

Energieverbrauch

m

9c 18 75"

R

0 % FINANZIERUNG

118.15

33

SONY KD 75 XD 8505 B 4K-LED-TV • 4K High Dynamic Range mit einer Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixel • 3-fach Tuner: Sat, Kabel und DVB-T2 • Motionflow XR 800Hz: hohe Bewegungschärfe für ein optimales Fernseherlebnis • Android-Smart-TV Art. Nr.: 2104244 204 kWh pro Jahr Betrieb lt. Herstellerangabe

Energieverbrauch

EnergieKlasse

4499.-

LIEFERUNG GESCHENKT

Verschafft das ULTIMATIVE Fernseh-Erlebnis als wären Sie LIVE dabei

JETZT MITMACHEN UND VORTEILE SICHERN.**


je

R

R

JBL Go Bluetooth Lautsprecher • Bis zu 5 Stunden Akkulaufzeit • Audioeingang 3,5 mm • Freisprechfunktion Art. Nr.: 1956981

29.99

BOSE Soundlink Mini II Lautsprecher • Bis zu 10 Stunden Musikgenuss (lt. Hersteller) • Mit praktischer Ladeschale • Reichweite bis 9 Meter (Lt. Hersteller) • Anschlüsse: Micro-USB, 3,5 mm Klinke, Bluetooth Art. Nr. 1996299/8

229.-

Auch in grau

Bluetooth Bluetooth

R

149.-

R

379.-

0 % FINANZIERUNG

JBL E 50 BT Bluetooth Headphones • Freisprechfunktion und kabelloses Musik-Streamen mit uneingeschränkter Bluetooth®-Konnektivität • Integrierte ShareMe™-Technologie für zeitgleiches MusikHören auf zwei mit ShareMe™ ausgestatteten Kopfhörern Art. Nr.: 1846069/1859575/8/1851221

10.09

33

Bluetooth mit NOISE-CANCELLING

NEUHEIT

Weitere Farben

wEGwaeg rsthwrthj

R

(R) = Restposten (A) = Auslaufmodell (E) = Einzelstück

Auch in silber

/5 "

45 Länder Europas

12 ,7 cm

169.-

TOMTOM VIA 135 M Europe+Free • srthjwrtjn Lifetime Maps Mobile Navigation • Europakartenmaterial • TMC Stauumfahrung • Fahrspurassistent • Freisprechfunktion, Sprachsteuerung • Bluetooth Art. Nr.: 1605172

BOSE Quietcomfort 35 Wl Bluetooth Headphones • NFC • Bose Connect App • speziell abgestimmter EQ vermittelt Ihnen bei jeder Lautstärke ein harmonisches Klangbild • beim Telefonieren werden störende Umgebungsgeräusche von einem dualen Mikrofonsystem effektiv herausgefiltert (2 Mikrofone) Art. Nr.: 2128393

R

Kartenmaterial

Lebenslanges Kartenupdate

0 % FINANZIERUNG R

0 % FINANZIERUNG 17.90

10

259.-

10.09

SONY DSC-WX 350 W Digitalkamera • Brennweite: 4,3 – 86,0 mm • Sensor-Größe: 1/2,3" (7,82 mm) • Optischer / Digitaler Zoom: 20fach / 80fach • Display Auflösung: 460.800 Pixel • Anschlüsse: Universal-, Micro-USBAnschluss, Hi-Speed USB (USB 2.0), Micro-HDMI® Art. Nr.: 1813176

CANON Eos 1200 D + 18-55mm Dc+Eye-Fi Kit Digitalkamera Spiegelreflex • Sensor- Auflösung: 18.7 Megapixel • Brennweite: 18-55 mm • Sensor-Größe: 22.3 x 14.9 mm • Anschlüsse: 1x Mini-HDMI, 1x AV, 1x USB Art. Nr.: 2061760

33

499.-

mit Panoramafunktion

7,5 cm "

/3

Rückansicht

Speicherkarte


,6 "

0 % FINANZIERUNG 10

cm

/9

14.90

e

Kabelloses Drucken durch WLAN auch von Smartphones und Tablet PC´s

HUAWEI Mediapad T1 10.0 Wifi White Tablets Android >9,6" • Android™ 4.4 • 450g Gewicht • 1280x800 Pixel IPS-Display • 2 Megapixel Frontkamera • WLAN 802.11 a/b/g/n • Bluetooth Art. Nr.: 1975646

Qualcomm MSM8916 Quad-Core Prozessorbmit 1.2 GHz

R

R

10.31

29

29

,4

ACER ES1-131-C7ZF N3150/2GB/500GB Notebook <12" • 500 GB Festplatte • 2.048 MB Arbeitsspeicher • Intel® HD Graphics Art. Nr.: 2141930

rsthwrthj • srthjwrtjn

Intel® Celeron® Prozessor N3150 mit 1,60 GHz (bis zu 2,08 GHz, 2MB® Intel® Smart-Cache )

16.64

39 ,6 cm

cm

/1

1,6

"

wEGwaeg

599.-

0 % FINANZIERUNG 33

/1 5,6 "

349.-

0 % FINANZIERUNG

ASUS R558UR-XO072T I56200U/8GB/1TB DARK BLUE Notebook 14,6"-16,7" • 8192 MB Arbeitsspeicher • 1.000 GB Festplatte • NVIDIA® GeForce® 930MX mit 2 GB • 2x USB 3.0, 1 USB 2.0 • DVD Multinormbrenner Art. Nr.: 2133320

Intel® Core™ i5-6200U mit 2,3 GHz (bis zu 2,8 GHz, 3MB® Intel® Smart-Cache)

Ultrabook, Celeron, Celeron Inside, Core Inside, Intel, Intel Logo, Intel Atom, Intel Atom Inside, Intel Core, Intel Inside, Intel Inside Logo, Intel vPro, Itanium, Itanium Inside, Pentium, Pentium Inside, vPro Inside, Xeon, Xeon Phi und Xeon Inside sind Marken der Intel Corporation in den USA und anderen Ländern.

e

K o pi

R

24 ,4

re

n

n

Fa x

in

nen

Dru c

99.-

S ken can

41

179.-

R

EPSON WF 2760 DWF Aio Ink • Druckgeschwindigkeit: bis zu 33 Seiten/Min. • Auflösung: bis zu 4.800 x 1.200 dpi • Automatischer Dokumenteneinzug für 30 Seiten • Faxfunktion Art. Nr.: 2132650

2 WOCHEN DURCHSPAREN! Zubehör

R INTENSO 3502480 32GB RAINBOW LINE Usb Stick • USB 2.0 Art. Nr.: 1503533

16 GB

9.99

79.99 Extrem schlankes, sicheres Aluminiumgehäuse

R

HDTD210EK3EA SLIM 1TB SCHWARZ Externe Festplatte • 1000 GB • Hohe Sicherheit durch NTI® Backup Now EZ™ Software • Inkl. Kennwortschutz für private Daten • Inkl. NTFS-Treiber für Mac Art. Nr.: 1738360


2 WOCHEN DURCHSPAREN! Flat Allnet Comfort mobilcom-debitel € 24.99 monatlich2)

1)

• FLAT Telefonie in alle dt. Netze • FLAT mobil surfen (1 GB) mit bis zu 21,6 Mbit/s

13 ,9

cm

/5

,5"

2) Gilt bei gleichzeitigem Neuabschluss eines Mobilfunkvertrages mobilcom-debitel Flat Allnet Comfort im Netz von Vodafone. Mit Online-Rechnung, 24 Monate Mindestvertragslaufzeit, Anschlusspreis € 39,99. Der monatliche Paketpreis beträgt € 24,99, ab dem 25. Monat 34,99€. Taktung 60/60, 19ct/SMS. Die Handy Internet Flat enthält eine max. Bandbreite von 21,6 Mbit/s. Nach Verbrauch eines Datenvolumens von 500 MB in einem Abrechnungszeitraum wird die Bandbreite auf max. 64 kbit/s (Download) und 16 kbit/s(Upload) beschränkt. Aktion: Bei Aktivierung bis 31.07.16 stehen weitere 500 MB monatlich zur Verfügung. Die Handy Internet Flat unterstützt nur das Surfen mit einem geeigneten Smartphone ohne angeschlossenen Computer. Preise inkl. gesetzl. MwSt..Anbieter: mobilcom-debitel GmbH, Hollerstr. 126, 24782 Büdelsdorf

HUAWEI Mate S Carrera WEISS Smartphones (Frei) • Android™ 5.1.1 und EMUI 3.1 • 2,2 GHz Octa-Core-Prozessor • 13 Megapixel-Kamera mit Autofokusund Dual tone LED-Blitz, 8 MegapixelFrontkamera • Fingerprint 2.0 mit Touch Control • 32 GB interner Speicher, erweiterbar und bis zu 128 GB durch microSD™Speicherkarte Art. Nr.: 2033573 Preis ohne Vertrag

wEGwaeg rsthwrthj • srthjwrtjn

12

,9

5c

m

/5

,1"

599,-

2)

Besonders hochwertiges, dünnes und leichtes Metallgehäuse

SAMSUNG Galaxy S6 32 GB Vertragsgebundenes Smartphone • 64-Bit Octa-Core-Prozessor • 16 Megapixel-Hauptkamera mit opt. Bildstabilisator,F1.9-Blende und Kameraschnellstart in 0,7 Sekundena) • Fingerabdruck-Scanner • 32 GB interner Speicher (davon ca. 25,3 GB frei verfügbar) Art. Nr.: 1972132 Preis ohne Vertrag

499,-

Smart Surf mobilcom-debitel € 14.99 monatlich1)

• 50 Frei-Minuten in alle dt. Netze • 50 Frei-SMS in alle dt. Netze • FLAT mobil surfen (2 GB) • Bis zu 14,4 Mbit/s max. Bandbreite

1) Gilt bei gleichzeitigem Neuabschluss eines Mobilfunkvertrages mobilcom-debitel Smart Surf im Netz von Vodafone. Mit Online-Rechnung, 24 Monate Mindestvertragslaufzeit, Anschlusspreis € 39,99 . Der monatliche Paketpreis beträgt € 14,99. Die mtl. 50 Inklusiv-SMS gelten für den Versand nationaler Standard-SMS (maximal 160 Zeichen) in alle dt. Netze. SMS außerhalb der Inklusivleistung kosten 19 Cent/SMS. Die mtl. 50 Inkl.-Min. werden angerechnet auf Standard-Inlandsgespräche in alle dt. Netze. Kosten außerhalb der Inklusivleistung betragen 29 Cent/Min für Standard-Inlandsgespräche. Die Handy Internet Flat enthält eine max. Bandbreite von 14,4 Mbit/s. Nach Verbrauch eines Datenvolumens von 2 GB in einem Abrechnungszeitraum wird die Bandbreite auf max. 64 kbit/s (Download) und 16 kbit/s (Upload) beschränkt. Die Handy Internet Flat unterstützt nur das Surfen mit einem geeignetenSmartphone ohne angeschlossenem Computer. Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt.. Anbieter: mobilcom-debitel GmbH, Hollerstr. 126, 24782 Büdelsdorf.

Auch in schwarz

Die perfekte Symbiose aus Glas und Metall


R

R

79.99

0 % FINANZIERUNG 15.90

GASTROBACK 40986 Vital Mixer Pro Standmixer • Variable Einstellung der Geschwindigkeit • 1.000 Watt Leistung • 1,75 Liter Glasbehälter mit 6-fach Edelstahlmesser Art. Nr.: 1895449

10

189.-

PHILIPS HR 1871/10 Entsafter • 1000 Watt Motorleistung • 7.500 - 11.000 U/Min Art. Nr.: 1675287

XXL-Einfüllöffnung für ganze Früchte

3 Programme für Ice Crush-, Smoothie- und Intervall-Funktion ohne Deko

159.-

R

0%

. 9 4 6 FINANZIERUNG

15.73

wEGwaeg rsthwrthj • srthjwrtjn

ohne Deko

DELONGHI Stelia EDG Espresso-Kapselmaschine • 1500 Watt Leistung • 15 bar Pumpendruck • Multigetränke-System für heiße und kalte Getränke • Abschaltautomatik Art. Nr.: 2039441, 2039439

Für heiße und kalte Getränke

R

69.99

33

SAECO INCANTO HD 8917/01 Espresso/Kaffeevollautomat • Elegantes Design mit hochwertiger Edelstahlfront • Einstellbare Kaffeestärke, Tassenfüllmenge und Temperatur • 250 g Bohnenbehälter und 1,8l Wassertank • Scheibenmahlwerk aus Keramik • Herausnehmbare Brühgruppe Art. Nr.: 2007135

Auf Knopfdruck perfekter Espresso, Espresso Lungo, Cappuccino oder Latte Macchiato

R

TEFAL FV 4944 Ultragliss AntiKalk Dampfbügeleisen • Variable Dampfmenge 0-40 g/min • Dampfstoß 120 g/min • Bis zu 20% Energieeinsparung mit nur einer Einstellung am Dampfregler • Leistung: 2400 Watt Art. Nr.: 2130715

139.-

(R) = Restposten (A) = Auslaufmodell (E) = Einzelstück

Leicht & ergonomisch ideal zum Absaugen von Treppen, Autoinnenraum uvm. FAKIR Ares Creme 650 W Staubsauger mit Beutel • 650 Watt Leistung • 9 Meter Aktionsradius • Integriertes Zubehör • HEPA-Filter, 5-LagenMicroVliesfilter • 3,5 Liter Staubvolumen • Metallverstärkter Saugschlauch • Passend dazu: SWIRL-Beutel Z 111 Art. Nr.: 1892260 Energie-

Durilium Bügelsohle mit drei Dampfzonen

ohne Deko

R

Klasse

Staubemissionsklasse

Hartbodenreinigungsklasse

Teppichreinigungsklasse

D


2 WOCHEN DURCHSPAREN!

wEGwaeg

SIEMENS WM 14 N 060 Waschmaschine Frontlader 1201-1400 Rpm • Knitterschutz • Mengenautomatik • Beladungserkennung • Eco-Friendly • Programme: Extra Spülen/Stärken, Pumpen/ Schleudern, Schnell/Mix, Start/Nachlegen, Super 15 min/Super 30 min, wählbare Drehzahl, Zeitvorwahl, Handwäsche, Kurzprogramm, Vorwäsche vorhanden, Feinwäsche, Koch-Buntwäsche, Pflegeleicht, Wolle Handwaesche • Trommelvolumen: 55 Liter • Sicherheitsmerkmale: Mehrfachwasserschutz, Kindersicherung • Überlaufschutz: Mehrfachwasserschutz Art. Nr.: 2064909 137 kWh pro Jahr Betrieb lt. Herstellerangabe

Energieverbrauch

6 kg

1400

Waschladung

Energie-

U/Min.

Klasse

R

0 % FINANZIERUNG 12.09

33

549.-

(R) = Restposten (A) = Auslaufmodell (E) = Einzelstück

Neuer Job? Besuchen Sie uns auf unserer Homepage und entdecken Sie unsere vielseitigen Jobangebote.http://www.mediamarkt.de/markt/egelsbach

% Finanzierung

D_MM_EGB_1_1

0% effekt. Jahreszins. Ab 6 bis zu 33 Monate Laufzeit und einer monatlichen Mindestrate von € 10.- ab einer Finanzierungssumme von € 99.-.

MEDIA MARKT TV-HiFi-Elektro GmbH Egelsbach

Vermittlung erfolgt ausschließlich für unsere Finanzierungspartner: Santander Consumer Bank AG, Santander-Platz 1, 41061 Mönchengladbach • Targobank AG & Co.KGaA, Kasernenstr. 10, 40213 Düsseldorf • Commerz Finanz GmbH, Schwanthalerstr. 31, 80336 München

Kurt-Schumacher-Ring 3 • 63329 Egelsbach • Tel. 06103/943-0

Öffnungszeiten: Mo-Sa: 10-20 Uhr

Alles Abholpreise. Keine Mitnahmegarantie.

Dz online 029 16 c  
Advertisement