Page 1

Dreieich-Zeitung Neu-Isenburg | Gravenbruch | Zeppelinheim Donnerstag, 21. Juni 2012

Ausgabe Nr. 25 C Platz 4 für RSV In Mainz erreicht das Team dennoch gute Wertungen

Fußball-EM 2012 Spannung vor dem Viertelfinale

Seite 13

Anzeigen-Hotline: 06105 98023-0 Ebbelwoifest Feiermarathon in Langens Altstadt-Herz

Seite 16

Seite 9

Planung in vier Phasen „Qualität steht vor schnellen Entwürfen“ Neu-Isenburg (DZ/ba) – Das städtebauliche Konzept für das Stadtquartier Süd entwickeln soll die in Wiesbaden ansässige HA Stadtentwicklungsgesellschaft. Diese Entscheidung hat der Magistrat getroffen. Das geplante Quartier soll an der Schnittstelle zwischen der Stadtmitte und dem Gewerbegebiet Süd auf dem ehemaligen Agfa-Areal sowie auf dem Gelände des Güterbahnhofs, des ehemaligen Bauhofs des städtischen Dienstleistungsbetriebs sowie der Ende dieses Jahres ihren Betrieb einstellenden Bundesmonopolverwaltung für Branntwein entstehen. Eine wesentliche Rolle bei der Planung des 25 Hektar großen Geländes sollen die Vorstellungen der Bürgerinnen und Bürger spielen.

D

ie HA Stadtentwicklungsgesellschaft (HASEG) sei aus einem Vergabeverfahren mit dem „überzeugendsten Konzept“ hervorgegangen, berichtet das Unternehmen. Beauftragt wurde die Gesellschaft mit dem weiteren Verfahren zur Erstellung eines städtebaulichen Entwicklungskonzeptes sowie der Koordination und Moderation des Planungsprozesses für das neue Stadtquartier Süd. „Wo liegen Entwicklungsperspektiven und Handlungsansätze? Wie sieht das Verhältnis zwischen Gewerbeansiedlung und Wohnbebauung aus? Welche unterschiedlichen Wohnmodelle sind zukünftig gefragt und wie verbinden sich Freiräume, öffentliche Plätze und städtisches Grün?“ – diese und weitere Fragen sollen erörtert und die Themen im Verlauf ei-

Unsere Beilagen heute:

nes Jahres analysiert, diskutiert und bewertet werden. Zielsetzung des Projektes sei es, im „Dialog mit der Öffentlichkeit Ideen zu entwickeln, wie dieses neue, als Stadtquartier Süd bezeichnete Areal zukünftig genutzt werden kann“, erläutern Bürgermeister Herbert Hunkel und Erster Stadtrat Stefan Schmitt. Über die Bühne gehen soll das Projekt in einem aus vier Phasen bestehenden Verfahren. In der ersten Stufe werden die städtebaulichen Grundlagen und Grunddaten aufgearbeitet und aktualisiert, städtebauliche und immobilienwirtschaftliche Einflussfaktoren ermittelt sowie analysiert und auf dieser Grundlage die Grobziele für eine geplante Entwurfswerkstatt vorgeschlagen. Dieser Prozess wird begleitet durch eine breite Bürgerbeteiligung in Form eines Informations- und Diskussionsforums im Internet, Gespräche mit den Grundstückseigentümern, den Investoren und Trägern öffentlicher Belange, Bürgerversammlungen sowie die Rückkopplung der Erkenntnisse in der Stadtverordnetenversammlung. Die Ergebnisse der Analysephase in Verbindung mit den

HAUSNOTRUF für Langen und Umgebung

Ein Knopf, der Leben rettet ! 06103 2026200 www.awo-langen.de

aus Bürgerbeteiligung und Webdialog gewonnenen Erkenntnissen sollen dann in die Formulierung der Grobziele für die Entwurfswerkstatt einfließen. „Grundsätzlich steht im gesamten Planungsprozess die Qualität vor schnellen Entwürfen“, versichert das Unternehmen. Zur ersten Informationsveranstaltung wird am Dienstag (26.) um 19 Uhr in den Plenarsaal des Rathauses in der Hugenottenallee 53 eingeladen. Vorgestellt werden das Projekt und die Akteure. Informiert wird unter anderem auch über den Planungsprozess sowie die unterschiedlichen Möglichkeiten der Beteiligung.

NICHT NUR DER NACH- zentrum in der Kurt-Schuma- die Bewirtung der Gäste sorgte WUCHS kam beim Stadtteilfest cher-Straße ein abwechslungs- wieder das Café Lukas. (ba/DZ-Foto: Jordan) im Stadtquartier West am ver- reiches Programm geboten. Für gangenen Sonntag voll auf seine Kosten. Allen Besucherinnen und Besuchern der fünften Auflage dieser Veranstaltung wurde rund um das Stadtteil-

Beweglichkeit und Fitness Zehn Termine im Quartier IV Neu-Isenburg (DZ/ba) – An alle, die eine effiziente Gymnastik – auch ohne Übungen auf dem Boden – machen wollen, richtet sich ein Kursus, der am Donnerstag (28.) um 15.15 Uhr im Treff im Quartier IV in der Luisenstraße 18 beginnt und an weiteren neun Terminen fortgesetzt wird. Unter der Leitung

der Fitness-Trainerin Sandra Viebahn können durch gezielte Kräftigungs-, Dehnungs- und Entspannungsübungen Beweglichkeit und Fitness trainiert werden. Die Teilnahme an dem Kursus kostet 40 Euro. Auskünfte werden unter der Telefonnummer (06102) 25124 erteilt.

Volkswagen Jetta 1.2 TSI Comfortline: 77 kW (105 PS), Toffeebraun Met., EZ: 11/11, 520 Km, Climatronic, Licht+Sicht, Ganzjahresreifen, RCD310, TomTom Navi, PDC, u.v.m., ehem UVPE: 24.410,- € Brass-Preis: ab 18.700,- €

Volkswagen Touran 2.0 TDI DPF Trendline: 103 kW (140 PS), Deep Black Perl., EZ: 08/08, 97 tKm, Climatronic, NSW, Netztrennwand, MEDIA-IN, MFA, RCD310, TomTom Navi, u.v.m., ehem UVPE: 29.890,- € Brass-Preis: ab 13.950,- €

Audi A3 1.9 TDI DPF Attraction: 77 kW (105 PS), Phantomschwarz Perl., EZ: 03/07, 92 tKm, Navi, Komfortklimaaut., FIS, GRA, Lichtpaket, All Season Reifen, SiH, LMF 16“, u.v.m. Brass-Preis: ab 11.900,- €

Audi A4 Avant 2.0 TDI DPF Multitronic: 103 kW (140 PS), Mauritiusblau Perl., EZ: 08/07, 71 tKm, AHK, APS, eSD, FIS, GRA, Businesspakete plus+comfort, LMF 17”, Xenon plus, u.v.m. Brass-Preis: ab 17.700,- €

denen Von zufrie n Kunde ! empfohlen

IHRE INDIVIDUELLE KÜCHE ZU TRAUM-PREISEN ! • Erfahren • Fachkompetent • Inhabergeführt • Serviceorientiert • Immer präsent Gartenstraße 6 Tel.: 0 61 03 / 2 70 27 27 63225 Langen Fax: 0 61 03 / 2 70 27 28 www.kuechenstudio-kurttas.de

30.06.2012


Seite 2 G

Dreieich-Zeitung, 21. Juni 2012

Blickpunkt Inhalt Sport auf Seite 4 Regionales auf Seite 5 + 23 Wirtschaft auf Seite 6 + 26 Politik auf Seite 8 Ebbelwoifest Langen auf Seite 9 - 12 Lokale & regionale Seiten auf Seite 13 - 19, darin: Fußball-EM 2012 auf Seite 16 + 17 KFZ-Markt auf Seite 20 + 21 Wellness & Beauty auf Seite 22 Veranstaltungskalender auf Seite 24 + 25 Stellenmarkt auf Seite 27 Immobilienmarkt auf Seite 28 + 29 Notfalldienste auf Seite 30 Kreuz & Quer auf Seite 31

Impressum Die Dreieich-Zeitung erscheint immer donnerstags. Herausgeber: Günther Medien GmbH Anschrift: Dreieich-Zeitung Postfach 1429, 63204 Langen, Dreieichstraße 4, 64546 Mörfelden-Walldorf Telefon 0 61 05 / 98 023 - 00 Telefax 0 61 05 / 98 023 - 900 Verantwortlich fur Anzeigen und Redaktion, sowie Verlagsleitung: Marc Stornfels marc.stornfels@dreieich-zeitung.de Zurzeit ist Anzeigenpreisliste Nr. 9 vom 1. September 2011 gultig. Gezeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung des Herausgebers wieder. Alle Angaben erfolgen nach bestemWissen, aber ohne Gewähr. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Verlages. Druck: Print:Marketing & Sales GmbH Schumann Straße 19, 60325 Frankfurt am Main Ihr Kontakt: Buchhaltung: Monika Lang Tel.: 0 61 05 / 98 02 3 - 20 Fax.: 0 61 05 / 98 023 - 920 monika.lang@dreieich-zeitung.de Redaktionsleitung: Jens Huhner Tel.: 0 61 05 / 98 02 3 - 40 Fax.: 0 61 05 / 98 023 - 940 jens.huehner@dreieich-zeitung.de Vertriebsleitung: Roman Smolorz Tel.: 0 61 05 / 98 02 3 - 61 Fax.: 0 61 05 / 98 023 - 961 roman.smolorz@dreieich-zeitung.de

Auskiesung auf der Kippe Grüne sehen sich durch Erörterung bestätigt Langen (DZ/hs) – Nach dem Erörterungstermin im bergrechtlichen Genehmigungsverfahren zur geplanten Erweiterung der Kiesabbauflächen im Langener Stadtwald, bei dem vor Kurzem an vier Tagen in der Stadthalle mehrere hundert Einwendungen und Stellungnahmen zu diesem Projekt verhandelt wurden, sind die örtlichen Grünen zuversichtlich, dass das ihrer Ansicht nach „unsägliche“ Vorhaben der Firma Sehring noch gekippt werden kann. Ihren Optimismus beziehen die „Ökos“ aus der Erkenntnis, „dass auch bei den Fachleuten der Oberen Forst-, Naturschutz- und Wasserbehörde des Regierungspräsidiums Darmstadt fundierte Zweifel oder gar vehemente Ablehnungsgründe gegen das Vorhaben bestehen“. Zudem habe es seitens verschiedener Einwender „eine ganze Reihe erheblicher Bedenken gegeben, die auch bei der behördlichen Erörterung nicht ausgeräumt wurden“, ist einer Pressemitteilung zu entnehmen.

D

iese Aussage bezieht Stefan Löbig unter anderem auf den zur Disposition stehenden Bannwald mit seinen wichtigen Schutzfunktionen. „Der ist durch die vorgesehene Rekultivierung und Nachfolgenutzung grundsätzlich nicht zu ersetzen“, betont der Fraktionsboss der Langener Grünen. Ferner bestünden nach wie vor „teilweise erhebliche Unklarheiten, Risiken und Bedenken zu den Themen Grundwasserschutz/Verfüllung, Emissionen, Klima, Naturschutz und Naherholung“. Darüber hinaus sind die Grünen gespannt, ob in dem nun anstehenden bergrechtlichen Zulassungsverfahren auch die Behörden zur Überzeugung gelangen, dass der Langener Magistrat bei der Umsetzung eines Beschlusses des Stadtparlaments – wie von den „Ökos“ vermutet – „geschlampt“ habe. Laut Löbig hatten die Abgeordneten im März 2010 nämlich beschlossen, dass die aus naturschutz- und forstrechtlichen Gründen erhaltenswerten, rund sieben Hektar großen Altholzinseln mit über 200 Jahre alten Buchenbeständen nicht ausgekiest werden dürfen. Löbig zufolge habe der Magistrat diese Einschränkung indes nicht ordnungsgemäß umgesetzt, sondern der Firma Sehring die Zustimmung zur Fällung und Auskiesung der gesamten 83 Hektar großen Bannwaldfläche erteilt. Während die Grünen dagegen einen Einwand vorgetragen haben und überzeugt davon sind,

dass auch nach Vorliegen noch ausstehender Gutachten und Nacharbeiten „derart viele fachliche Gründe gegen das Vorhaben sprechen, dass jeglicher weiterer Kiesabbau im Langener Stadtwald verboten wird“, zeigen sich die Verantwortlichen des Regierungspräsidiums Darmstadt (RP) sehr zufrieden mit dem Verlauf des Erörterungstermins. Schließlich seien alle für die Entscheidung erheblichen Fakten und Gesichtspunkte erörtert worden. Zudem seien auch erste Ergebnisse erzielt worden, berichtet RP-Verhandlungsleiter Gerd Darschin: So wurde die Auskiesung in der Waldabteilung 37 als nicht genehmigungsfähig eingeschätzt. Das freut besonders die Verantwortlichen der Stadt Mörfelden-Walldorf, die aus diesem Bereich einen Großteil ihres Trinkwassers bezieht. „Sollte das RP bei dieser Entscheidung bleiben, ist unsere Versorgung mit dem kostebaren Nass gesichert“, betont Erster Stadtrat Franz-Rudolf Urhahn (Grüne). Allerdings macht er im gleichen Atemzug deutlich, dass sich Mörfelden-Walldorf damit nicht zufrieden geben werde. Ziel sei es, dass das Projekt ganz gestoppt werde. „Wir sind der Ansicht, dass es ein Unding ist, dass schon wieder 83 Hektar geschützter Bannwald gerodet werden sollen“, so Urhahn, der daran erinnert, dass es Jahrzehnte dauern würde, bis auf der nach der Auskiesung zu renaturierenden Fläche „wieder etwas wächst, was man an-

nähernd als Wald bezeichnen kann“. Wie schleppend eine Renaturierung vorangehe und welche Probleme es gebe, unbelastetes Auffüllmaterial für derartige Flächen zu finden, sei im Zuge der Rekultivierung der Ostgrube deutlich geworden, erklärt Urhahn. Weil laut RP-Mann Darschin noch Nachermittlungen insbesondere zu den Themen Klima, Lärm, FFH-Gebiet und Alternativenprüfung erforderlich sind, rechnet er nicht damit, dass eine Entscheidung über den Antrag der Firma Sehring noch in diesem Jahr ergeht.

Rödermark zu Fuß „erobern“ Gau-Wandertag am Sonntag (24.) Rödermark (DZ/kö) – Die Freunde der Parole „Auf Schusters Rappen“, zusammengeschlossen unter dem Dach der TG Ober-Roden, fühlen sich geehrt. Der Vorstand des Turngaus Offenbach/Hanau hat entschieden: Die laufbegeisterten Rödermärker sollen den GauWandertag des Jahres 2012 ausrichten. Das tun sie am kommenden Sonntag (24.) – und die Vorfreude ist groß. Dass die Landschaft rund um die Bulau, den Messenhäuser Wald und die freie Feldflur zwischen Waldacker und Ober-Roden hübsch anzuschauen und mit relativ wenig Muskelkraft leicht zu „erobern“ ist: Das wollen Chef-Organisator Hans-Dieter Scharfenberg und dessen Mitstreiter den Teilnehmern der Aktion demonstrieren. Wer sich zwischen 9.30 und 10.30 Uhr im Start- und Zielbereich auf dem TG-Sportplatz an der Mainzer Straße einfindet, hat die Wahl. Sowohl eine lange Strecke (14,2 Kilometer) als auch eine kürzere Tour (8,2 Ki-

lometer) werden angeboten. Darüber hinaus besteht Gelegenheit, sich einem fünf Kilometer langen Kultur-Sparziergang mit fachkundigen Erläuterungen an Denkmälern, KunstObjekten und Naturschönheiten anzuschließen. Eine 40 Kilometer lange Radtour und ein Bewegungsangebot für Kinder (Abstecher zur nahegelegenen Jugendfarm) runden die Palette ab. Ab 14.30 Uhr wird im Beisein von Bürgermeister Roland Kern zur Siegerehrung geschritten. Außerdem ist das Vereinsgelände Schauplatz eines bunten Unterhaltungsprogramms. Auf Musik, Theater und Bewirtung bis zum späten Nachmittag dürfen sich die Besucher freuen. Scharfenberg hofft, dass mindestens 400 Interessierte die Laufschuhe schnüren. „Dann könnte man den Wandertag als Erfolg werten“, betont der Planer, der unter der Rufnummer (0151) 58564291 nähere Auskünfte erteilt.

„Eat & Meet“ in Ober-Roden Fachhändler laden ein zum Markttag 2012 Rödermark (DZ/kö) – Alle Jahre wieder, immer dann, wenn der Sommer auf Touren kommt, veranstalten die Fachhändler in Rödermarks größtem Stadtteil den Ober-Rodener Markttag. Die Auflage des Jahres 2012 geht am Samstag (23.) und Sonntag (24.) im Ortskern über die Bühne. Als solche, für den Fahrzeugverkehr gesperrt, fungiert die zentrale Meile zwischen dem Marktplatz und der Volksbank. Ein Podium unter freiem Himmel, das den Geschäftsleuten Gelegenheit zur Präsentation ihrer Waren und Dienstleistungen bietet, aber auch für musikalische Einlagen und ein kleines Kinderprogramm (Karussell, Wurfbude) ausreichend

Platz bereithält: Mit dieser Konzeption wird der „Midde noi“Bereich in Beschlag genommen. Als Herzstück der Bummelzone soll einmal mehr eine „Eat & Meet“-Meile die Besucher anlocken: eine 150 Meter lange, weiß gedeckte Tischreihe. Am Samstag sorgt das En-

semble des Musikvereins 03 ab 14 Uhr im Rahmen der offiziellen Eröffnung für Unterhaltung. Der Sonntag ist von 13 bis 18 Uhr als „verkaufsoffen“ deklariert. Gut 50 Gewerbetreibende werden nach Angaben der Organisatoren am diesjährigen Markttag teilnehmen.


Dreieich-Zeitung, 21. Juni 2012

Seite 3 G

Blickpunkt Engagement für die Gesellschaft Julia Lotz ist als „Bufdi“ tätig Langen (DZ/hs) – Bis Mitte vorigen Jahres schienen Zivildienstleistende eine unerlässliche Stütze des sozialen Sektors zu sein. Denn egal, ob die einst öfters als „Drückeberger“ verunglimpften jungen Männer, die statt bei der Bundeswehr „Krieg zu spielen“ lieber etwas Sinnvolles für die Gesellschaft tun wollten, nun in Altenheimen, Krankenhäusern, Behinderteneinrichtungen oder bei diversen Fahrdiensten tätig waren – den „Zivis“ kam überall eine große Bedeutung zu, und kaum einer der Verantwortlichen konnte sich die Zukunft ohne die vergleichsweise billigen, aber zumeist äußerst motivierten Helfer vorstellen. Mit der Aussetzung der Wehrpflicht im Jahr 2011 gehörte aber auch der Zivildienst der Vergangenheit an, und seither springen immer häufiger „Bundesfreiwilligendienstler“ („Bufdis“) in die Bresche.

E

ine davon ist Julia Lotz, die seit Dezember vorigen Jahres bei der Langener Arbeiterwohlfahrt (Awo) tätig ist. „Mein Einsatz im Bundesfreiwilligendienst war die beste Entscheidung, die ich treffen konnte“, sagt die 20-Jährige, die es während ihres achtmonatigen Engagements bei der Awo überwiegend mit Senioren zu tun hat, aber auch mit Menschen, die beispielsweise aufgrund einer Behinderung Unterstützung benötigen. Den Impuls, sich gesellschaftlich zu engagieren, erhielt Julia noch während ihrer Schulzeit. Damals half sie regelmäßig in der Bäckerei ihrer Familie aus – und lernte dabei etwas über sich selbst: „Ich habe erkannt,

dass ich sehr gut mit älteren Menschen umgehen kann. Es hat mir immer Spaß gemacht, der älteren Kundschaft bei ihren Bestellungen zu helfen und mich mit den Damen und Herren zu unterhalten“, erzählt die Egelsbacherin. Ein typischer Tag beginnt für die junge Frau meistens gegen 7.30 Uhr mit dem Fahrdienst zur Tagesstätte des Deutschen Roten Kreuzes in Dietzenbach. Dort können die „Oldies“ an Freizeitangeboten und Ausflügen teilnehmen. Ab 10.30 Uhr hilft Julia Lotz dann, das Mittagessen auszufahren. Während die Freiwillige bei den Fahrdiensten auch mal Zeit hat, sich mit ihren Anvertrauten zu unterhalten, muss beim „Essen

Europafest mit Musik und Tanz Auch Infos am Bürgerhaus in Hausen Kreis Offenbach (DZ/mn) – Rund um das Bürgerhaus in Hausen wird am Sonntag (24.) ab 11 Uhr wieder das Europafest des Kreises gefeiert. Die Veranstaltung startet mit einem musikalischen Frühschoppen mit der Band „All Jazz Unit“ aus Rodgau. Nach der Eröffnung durch Landrat Oliver Quilling, Bürgermeister Bernd Roth und den Vorsitzenden des Kreisausländerbeirates, Tuna Firat, treten zahlreiche Tanzgruppen aus verschiedenen Ländern auf.

D

as Integrationsbüro des Kreises, der Vereinsring Obertshausen, das Europa Direct Relais, der Kreisausländerbeirat, der Freundeskreis Obertshausen – Caravaca de la Cruz, die Georg-Kerchensteiner-Schule, der Ausländerbeirat Obertshausen und der Verein Terre des hommes stellen sich auf dem Fest ebenfalls vor. Die Gäste dürfen sich auf kulinarische Genüsse aus Griechenland, Spanien, der Türkei, Portugal, Kroatien und Deutschland freuen. Offeriert werden auch Leckereien aus Obertshausens österreichischer Partnerstadt Laakirchen, mit der es auf dem Europafest ein Jubiläum zu feiern gilt: Seit 40 Jahren besteht die Partnerschaft bereits. So wird Anton Holzleitner, der Bürgermeister von Laakirchen, bei dem Euro-

Geld macht nicht glücklich. Aber es rettet Leben.

Spendenkonto: 41 41 41 · BLZ: 370 205 00 · DRK.de

pafest zu Gast sein. Auch der Bürgermeister der französischen Partnerstadt Sainte-Geneviève des Bois wird erwartet. Für die jüngsten Besucher wird ein kurzweiliges Programm angeboten. Die städtische Jugendförderung organisiert etliche Spiele. Die Mitglieder des Vereins für Sport und Gesundheit aus Dietzenbach laden zum Schminken ein. Terre des hommes bietet eine Tombola für Kinder an. Und ein Eiswagen wartet auf die kleinen Gäste. „Auch in diesem Jahr konnten wir wieder ein interessantes und abwechslungsreiches Programm zusammenstellen. Die Mischung aus Musik, Kultur, Information und internationalen Spezialitäten stimmt. Bei hoffentlich gutem Wetter werden sicher wieder viele Menschen den Weg nach Obertshausen-Hausen finden, um die Internationalität des Kreises zu feiern“, betonte Landrat Oliver Quilling bei der Vorstellung des Programms.

auf Rädern“ alles ganz schnell gehen – eine heruntergelassene Bahnschranke kann sie da schon in Zeitnot bringen. Danach übernimmt die 20-Jährige weitere Fahrdienste oder unterstützt die „Hilfe im Alltag“. Diesen Service bietet die Langener Awo ihren Klienten für die Bewältigung alltäglicher Aufgaben wie etwa den Treppenhausdienst oder das Einkaufen an. „Es ist immer schön zu sehen, wie sich die älteren Leute über unseren Besuch freuen. Sie erwarten oft gar nicht, dass junge

Leute so hilfsbereit sind“, erzählt Julia. Aufgeschlossener zu sein und von sich aus auf andere Menschen zuzugehen – das habe sie während ihres Einsatzes gelernt. „Und Fahrpraxis bekomme ich hier natürlich auch“, fügt sie augenzwinkernd hinzu. Der Bundesfreiwilligendienst, der allen Menschen unabhängig von ihrem Alter, Geschlecht oder der Nationalität offensteht und je nach Vertragsverhältnis zwischen sechs und 24 Monate dauert, ist im Übrigen nach Angaben des „Infobüros Bundesfreiwilligendienst“ mittlerweile in der Mitte der Gesellschaft angekommen: Gegenwärtig gibt’s über 30.000 „Bufdis“, die – wie zuvor die „Zivis“ – in den unterschiedlichsten Bereichen eingesetzt werden. Weitere Infos sind im Internet ( w w w. b u n d e s f r e i w i l l i ge n dienst.de) erhältlich.

Einbahnstraße am Weiher Verkehrshinweise für die Festspielzeit Dreieich (DZ/jh) – Während der Kulturveranstaltungen in der Burg Dreieichenhain wird es nach Angaben der Stadtverwaltung auch in diesem Jahr je nach Besucherandrang an den Veranstaltungsabenden erforderlich, die Straße „Am Weiher“ zur Einbahnstraße zu erklären, um zusätzliche Parkmöglichkeiten für die Besucher zu schaffen. An diesen Tagen gilt ab 18.45 Uhr folgende geänderte Verkehrsführung: Der Verkehr aus Richtung Götzenhain und Offenthal wird über den Neurothweg, Kennedystraße, Ostpreußenstraße zur Hainer Chaussee umgeleitet. Die Fahrgasse wird am Obertor ebenfalls jeweils ab 18.45 Uhr gesperrt, wobei die Zufahrt für Bewohner erhalten bleibt. Die Umleitungen sind beschildert. Linienbusse werden vom 25. Juni bis 6. August (ab 18.45 Uhr) über den Neurothweg, An der Winkelsmühle, Taunusstraße, Hengstbachstraße zur Hai-

ner Chaussee umgeleitet. Die beiden Bushaltestellen „Rathaus“ und „Ludwig-Erk-Schule“ können ab 18.45 Uhr bis zum Betriebsende in Richtung Sprendlingen nicht angefahren werden. Es wird eine Ersatzhaltestelle in der Taunusstraße vor dem katholischen Gemeindezentrum eingerichtet. Zusätzlich werden die Busse in Richtung Sprendlingen an der Anruf-Sammeltaxi-Haltestelle „Fischäcker“ und „Winkelsmühle“ anhalten. In der Gegenrichtung gibt es keine Änderungen.


Seite 4 G

Dreieich-Zeitung, 21. Juni 2012

Sport aus der Region Mega-Staffellauf ins Heideland 600 Kilometer: Wer macht mit? Dietzenbach (DZ/kö) – Adam Coppik kann es nicht lassen, er kommt nicht los von der Droge namens „Bewegung“. Für den Orientierungslaufverein (OLV) im Dietzenbacher Stadtteil Steinberg ist er als Vorsitzender an vorderster Front im Einsatz, immer mit Schwung und Ausdauer, bemüht darum, Gleichgesinnte in großer Zahl um sich zu scharen. Sein aktueller Aufruf: Wer hat Lust, bei einem Staffellauf der Superlative mitzumachen? Vom 4. bis 10. August geht es von Dietzenbach zu Fuß nach Salzhausen bei Lüneburg.

E

ine rund 600 Kilometer lange Strecke, die sich durch reizvolle Landschaften schlängelt (Kinzigtal, Fulda, Werra, Weser, Lüneburger Heide), wollen die Te i l n e h m e r etappenweise bewältigen. Jeder bekommt sein „Laufpäckchen“ zugeteilt und hat nach getaner Beinarbeit ausr eichend Gelegenheit, die Kollegen beim sportlichen Einsatz zu beobachten und Stationen am Wegesrand zu erkunden. Fahrzeuge werden die jeweils „Passiven“ und deren Gepäck befördern. „Andreas Reineke, einer der Mitläufer, stammt aus Salzhausen und hat dieses schöne Ziel vorgeschlagen“, weiß Coppik zu berichten. Rund zwei Dutzend Mitmach-Willige hat der OLV-Chef bislang für das Sommererlebnis der besonderen Art begeistern können – und er hofft, dass noch einige Teilnehmer hinzukommen. „Täglich sollen zirka 90 Kilome-

ter von neun Laufgruppen zurückgelegt werden. Die Stafetten bestehen in der Regel aus jeweils drei Läufern mit etwa gleicher Laufstärke, die Tages-

etappen von – je nach Leistungsvermögen – fünf bis zwölf Kilometern zu absolvieren haben. Wem dies nicht genügt, der kann sich zusätzlich einer anderen Gruppe anschließen. Vorausgesetzt, er hält bei deren Tempo mit. Unterfordert wird bei uns keiner“, scherzt Coppik. Bürgermeister Jürgen Rogg wird den Startschuss abfeuern, die Läufer auf den Weg gen Norden schicken und eine Grußbotschaft für seinen Salz-

SV 98 zu Gast in Ober-Roden TVD: Lob für Beach-Turnier Vorbereitungsspiel für den Aufsteiger

Ehrung für Maksymilian Bondarenko

Rödermark (DZ/kö) – Kaum in die Verbandsliga aufgestiegen, hat für die Fußballer der Turnerschaft Ober-Roden auch schon wieder der Trainingsalltag begonnen. Die Vorbereitung auf die Punktrunde 2012/2013 beschert dem Team von Trainer Zivojin Juskic gleich zum Auftakt – Ende Juni, am Donnerstag (28.) – ein Freundschaftsspiel der besonderen Art. Um 18 Uhr wird auf dem Sportplatz an der Walter-Kolb-Straße die Partie der Gastgeber gegen das von Kosta Runjaic betreute Drittliga-Team des SV Darmstadt 98 angepfiffen. Auch in Sachen „Geselligkeit“

Dreieich (DZ/ks) – Talent, Trainingsfleiß und tadelloses Auftreten haben sich für Maksymilian Bondarenko ausgezahlt: Der C-Jugendspieler ist zum „Jugendfußballer des Jahres“ beim TV Dreieichenhain gekürt worden. „Maksy hat eine enorm positive Entwicklung gemacht und ist als jüngster Spieler zu einer wichtigen Säule in unserer Mannschaft geworden“, lobt sein Trainer Kai Haimerl. Maksymilian Bondarenko ist nach Marc Eichin und Philip Wunderlich das dritte TVD-Talent, das den von Fußball-Abteilungsleiter Heiko Lenhard gestifteten Wanderpokal mit

häuser Amtskollegen Hans-Joachim Abegg mitgeben. Coppik hat Erfahrung mit derlei Mega-Staffellauf-Ereignissen. Nach Tharandt bei Dresden (2004), Luzern (2008) und Werfenweng bei Salzburg (2010) führten die Touren in den zurückliegenden Jahren. Herausforderungen, die allesamt erfolgreich gemeistert wurden. Wer sein Scherflein zum Gelingen der diesjährigen Aufgabe beisteuern und sich eine Urlaubswoche der Kategorie „auf Trab“ gönnen möchte, kann mit Coppik, Telefon (06074) 28119, Kontakt aufnehmen.

hat der Verein in der Ferienzeit etwas zu bieten: Die 18. Auflage der Aktion „TS-Sommergarten“ lockt vom 29. Juni bis 22. Juli auf die am Sportplatz gelegene Terrasse. Bewirtung, gelegentlich aufgelockert mit musikalischen Einlagen, wird werktags ab 17 Uhr, samstags ab 16 Uhr und sonntags ab 10 Uhr geboten. Apropos „Musik“: Die Eröffnung am Freitag (29.) untermalt das Ensemble des Musikvereins 03 Ober-Roden im wahrsten Sinn des Wortes mit Pauken und Trompeten. Zu einem Platzkonzert wird das Orchester von 18 Uhr an aufspielen.

nach Hause nehmen durfte. „Mit dem Preis wollen wir nicht nur die sportliche Leistung, sondern auch Engagement und Vorbildfunktion belohnen“, sagt Lenhard. Geehrt wurde Maksymilian Bondarenko im Rahmen des Beachfußballturniers, mit dem der TVD bereits zum vierten Mal eine Saison ausklingen ließ. Bei den Spielen auf ungewohntem Terrain stand der Spaß im Vordergrund. Der TVD erntete von allen Seiten wieder viel Lob für das ungewöhnliche Turnier. Sechs F-Jugend-Mannschaften und sieben C-Jugendteams wühlten sich bei idealen Witterungsbedingungen auf der Beachanlage im TVDSportzentrum durch den Sand. Bei der F-Jugend holte sich Blau-Gelb Darmstadt vor der Spvgg 03 Neu-Isenburg den Turniersieg, bei der CJugend setzte sich die SG Egelsbach vor Viktoria Urberach durch. Nachfolgd die Abschlusstabellen: F-JUGEND: 1. Blau-Gelb Darmstadt, 2. Spvgg. 03 Neu-Isenburg, 3. TV Dreieichenhain II, 4. SG Egelsbach, 5. TV Dreieichenhain I, 6. TSV Dudenhofen C-JUGEND: 1. SG Egelsbach I, 2. Viktoria Urberach, 3. SG Egelsbach II, 4. Susgo Offenthal, 5. TV Dreieichenhain I und SSG Langen, 7. TV Dreieichenhain II

Wettkampf im Sportpark

Ob im Berg- oder Flachland: Die Mega-Staffelläufer des OLV Steinberg machen überall eine gute, sportliche Figur. Für die diesjährige Tour nach Salzhausen in der Lüneburger Heide werden noch Mitstreiter gesucht. (DZ-Foto: p)

Neu-Isenburg (DZ/ba) - Auf dem Werferplatz im Sportpark werden am Samstag (23.) die hessischen Meisterschaften der Schülerinnen und Schüler und der Jugendichen im Rasenkraftsport ausgetragen. Der Wettkampf beginnt um 10 Uhr. Die Sportlerinnen und Sportler messen sich in den Disziplinen Hammerwerfen, Steinstoßen und Gewichtwerfen. Christian Schmitt ist als Jugendwart des Hessischen Rasenkraftsportund Tauziehverbandes beim Wettkampf präsent.

„SANDWERKER“: Mit zwei C-Jugendmannschaften ging der TV Dreieichenhain bei seinem Beachfußballturnier an den Start. Hintere Reihe von links: Co-Trainer Alexander Knecht, Nenad Filipovic, Yunus Emre, Sven Schiedermeier, Johannes Büchner, Fahad Rashid, Florian Werkmann, Nils Heil, Yannik Pisching, Trainer Kai Haimerl; Mitte: Maksymilian Bondarenko (Jugendfußballer des Jahres); untere Reihe von links: Vitalij Grüner, Markus Pautz, Christian Brosch, Christoph Stroh, Kai Vogel, Jonas Thomae. (DZ-Foto: p)


Dreieich-Zeitung, 21. Juni 2012

Seite 5 G

Regionales Karussells, Kultur, Kulinarisches... 62. Heinerfest lockt mit viel Musik nach Darmstadt Darmstadt (DZ/mi) – Der freundlichen Einladung „Kommt alle!“ im flammenden Heinerherz können Jahr für Jahr am ersten Wochenende im Juli Menschen aus der ganzen Welt kaum widerstehen: 700.000 Besucher kommen, um sich dem heiteren Treiben in der Innenstadt rund um das altehrwürdige Schloss hinzugeben. Das Heinerfest gehört zu Deutschlands größten Innenstadtfesten: Allerorts locken die neuesten, nervenkitzelnden und vergnüglichen Fahrgeschäfte, Los- und Schießbuden, Knusper- und Wahrsagerhäuschen sowie schlaraffische Vergnügungen aus der ganzen Welt. Über 200 Schausteller reisen aus ganz Deutschland an, darunter auch spektakuläre Neuheiten wie „High Energy“ und „High Speed“.

V

iele neue Attraktionen erwarten die großen und kleinen Gäste vom 28. Juni bis 2. Juli im Herzen der Stadt.

Wenn Eltern verzweifeln Dreieich (DZ/jh) – Auf Einladung des „Forums Psychische Erkrankungen“ äußert sich Dr. Udo Wortelboer (Asklepios Klinik Langen) am Donnerstag (28.) ab 19 Uhr im Clubraum 5 des Bürgerhauses Sprendlingen zum Thema „Verzweifelte Eltern – zerrissene junge Menschen“. Er beleuchtet dabei die Perspektive psychisch erkrankter Jugendlicher und junger Erwachsener. Den anderen Blickwinkel, den von Eltern und Angehörigen, stellt der Diplom-Sozialarbeiter Wolfgang Wehrum vor. Er ist Leiter der „Lebensräume“ Langen/Neu-Isenburg. Martin Krebes schließlich beleuchtet in der Abendveranstaltung die Möglichkeiten, die sich aus besonderen Gruppenangeboten für die Erkrankten ergeben können. Der Besuch in der Fichtestraße 50 (Pavillon) ist kostenfrei.

Tipps für eine gesunde Lunge Kreis Offenbach (DZ/ba) – Tipps und Informationen rund um eine gesunde Lunge gibt es anlässlich des Deutschen Lungentages am Mittwoch (27.) bei einer medizinischen Hotline der DAK-Gesundheit-Offenbach. Mediziner beantworten die Fragen von 8 und 20 Uhr unter der Rufnummer (0180) 1000741. Die Liste der Lungenerkrankungen sei lang, so Raymond Möbs von der DAK. Ob eine akute Erkrankung wie Bronchitis oder eine chronische wie Asthma – fast jeder Deutsche sei einmal damit in Berührung gekommen. Die Praxis zeige, dass Sport bei Erkrankungen der Atemwege die Lebensqualität und Fitness der Betroffenen verbessern könne.

Das Hamelzelt ersetzt in diesem Jahr die neue Heiner-Arena vor dem Staatsarchiv auf dem Karolinenplatz: Der „Mollerbau“ bietet eine wunderbare Kulisse für die festliche Eröffnung, den Bieranstich und die Frühschoppen. Hier gibt es einen lauschigen Wein- und Biergarten – mit ausreichend überdachter Fläche –, und das Foyer des Staatsarchivs wird zur Cocktailbar. Bei Live-Musik kann man es sich in der Heiner-Arena so richtig gut gehen lassen. Das Heinerfest ist ein Familienfest: Jeder ist willkommen bei den über 100 kostenlosen Veranstaltungen: Für Teenies und Tanzbegeisterte gibt es am Freitagabend im Herrngarten ein großes Breakdance-Festival und Rap-Konzert, das Forum Straßentheater zeigt internationale Gaukler, Jongleure und Ko-

mödianten vor dem „darmstadtium“, und überall in der Stadt gibt es Musik. Die Besucher haben die Wahl zwischen sechs Live-Bühnen auf dem Karolinenplatz, im Schloss, im Carree, im Herrngarten, vor dem darmstadtium und vor der Goldenen Krone. Das Musikprogramm ist wie immer riesig und reicht von Rock, Funk, Jazz bis zu Folklore, Klassik und Soul (siehe auch DZ-Veranstaltungskalender). Auf viele kostenlose Veranstaltungen können sich die kleinen Heiner samt Eltern und Großeltern freuen: Es gibt Kinderkonzerte der Mukketierbande aus Berlin, König Alfonso begrüßt höchstpersönlich die Besucher im Schloss, der verrückte Obstgarten, ein Theaterstück für junges Gemüse, gastiert im AlleWeltTreff, das kleinste Mario-

nettentheater ist zu Gast auf dem Heinerfest, und am Heinerfestmontag können Kinder bis 15 Uhr Karussellfahrten zum halben Preis genießen. Erstmals gibt es ein „Kleines Heinerfest für kleine Heiner“ am Freitagvormittag von 10 bis 12 Uhr, zu dem Kindergärten und Behinderteneinrichtungen eingeladen wurden. Senioren treffen sich zum geselligen Beisammensein auf der Schlossbastion, zu Mundartlesungen mit der Hessischen Spielgemeinschaft oder werden aktiv und wandern zur Heiner-Arena. Sportliebhaber erwartet ein gigantisches Angebot an Turnieren wie der Heinerman-Triathlon oder die „Rollenden Sterne zum Heinerfest“. Kulturinteressierte besuchen Film- und Theatervorführungen oder die Open-Air-Ausstellung mit spek-

takulären Satellitenfotos des Deutschen Zentrums für Luftund Raumfahrt (DLR) am Schloss. Mutige fahren in himmlischer Höhe über den Mercksplatz, Genießer betrachten sich gemütlich den Marktplatz von oben aus dem Oktoberfest-Riesenrad, und der Kosmopolit findet im „AlleWeltTreff“ im Schloss wieder eine internationale Szene mit Musik und Spezialitäten direkt aus Darmstadts Schwesterstädten. Schwerpunkt ist die zehnjährige Partnerschaft mit Logroño (Spanien), das eigens zum Heinerfest ein Orchester gegründet hat und mit 20 jungen Musikern aus der Hauptstadt des Riojagebietes anreist, im Gepäck zahlreiche Instrumente und den hervorragenden Wein. Krönender Abschluss ist das große Feuerwerk am Montagabend, das man am Schlossgraben, Karolinenplatz, City Ring bis Frankfurter Straße, Landgraf-Georg-Straße am Eis-Roth, Holzstraße in Richtung JustusLiebighaus und teilweise am Marktplatz bestaunen kann.

Wettstreit der Hundesportler Dreieich (DZ/as) – Freunde des Hundesports können am 8. Juli die Agility-Landes- und Jugendmeisterschaft besuchen, die vom HSV Sprendlingen ausgerichtet wird. Erwartet werden rund 100 Mensch-HundeTeams, darunter die „Hengstbach Hoppers“ des HSV, die von 9 bis 17 Uhr auf einem anspruchsvollen Parcours an den Start gehen. Für das leibliche Wohl wird von der Vereinsgaststätte gesorgt. Am ersten September Wochenende treffen sich die Finalisten der Deutschen Agility-Vereinsmeisterschaft im Altmühltal, wo 39 Teams aus dem gesamten Bundesgebiet um einen der ersten drei Plätze wetteifern. Hundebesitzer, die diesen Sport mit ihrem Vierbeiner ausprobieren möchten, sind mittwochs ab 17 Uhr beim Anfänger-Training willkommen. Ort des Geschehens ist in allen Fällen das Vereinsgelände „Im Herrnroth“.

ZAHNIMPLANTATE VOM IMPLANTATSPEZIALISTEN... ... FÜR IHR SCHÖNSTES LÄCHELN Schlafend ohne Angst durch die Zahnimplantation

Sichere Zahnimplantologie im Qualitätszentrum für Implantologie in der Herstallstraße in Aschaffenburg Im Aschaffenburger Zentrum für Zahnheilkunde und Zahnimplantologie in der Herstallstraße 20, der Fachzahnarztpraxis für Oralchirurgie von Dr. Thomas Löffler, Spezialist für Implantologie der European Dental Association (EDA) und der Deutschen Gesellschaft für Zahnärztliche Implantologie (DGZI), werden Sie auf über 300 qm Praxis und Laborfläche mit den wissenschaftlich neuesten Therapieverfahren der Implantologie und über 10-jähriger Erfahrung am Universitätsklinikum Frankfurt operiert. Im Aschaffenburger Implantologiezentrum werden mehr als 1000 Implantate jährlich mit entsprechender Einheilgarantie eingesetzt und mit dem Implantatzahnersatz versorgt. Der Zahnersatz wird im hauseigenen Meisterlabor hergestellt und auf die individuellen Anforderungen des einzelnen Patienten abgestimmt. Zahnimplantate und Zahnersatz alles aus einer Hand. Die perfekte Kombination aus neuester Medizintechnik, einer fundierten langjährigen Ausbildung und Erfahrung auf dem Gebiet der Implantologie, sowie der individuell hergestellte Zahnersatz, führen zu einem sicheren, erfolgreichen Behandlungsergebnis. Die Kosten für ein Implantat führender Implantathersteller belaufen sich auf ca. 700 Euro. Einfache Implantatsysteme können noch kostengünstiger angeboten werden. Im hauseigenen Dentallabor wird der Zahnersatz zum optimalen Preis-Leistungsverhältnis hergestellt. Bei regelmäßigen Implantatkontrollen gewährt Ihnen das Qualitätszentrum Implantologie eine 5-jährige Garantie auf die Funktion der Implantate und den Zahnersatz.

Die Implantation der künstlichen Zahnwurzel wird mit modernen Anästhesieverfahren wie Lokalanästhesie, Vollnarkose, Tiefschlaf und Dämmerschlaf durchgeführt und ermöglicht so eine sanfte Implantatchirurgie. Besonders ängstliche Patienten gewinnen so Vertrauen in die Implantologie und müssen sich nicht aus Angst vor einem operativen Eingriff für die konventionelle Brückenversorgung oder einen herausnehmbaren Zahnersatz entscheiden.

Festsitzender Zahnersatz im zahnlosen Kiefer Implantate geben verloren gegangene Lebensqualität zurück. Bereits mit 6 Implantaten lassen sich festsitzende Keramikbrücken in einem zahnlosen Kiefer sicher und dauerhaft auf Implantaten befestigen. Mit 12 Implantaten ist bei totaler Zahnlosigkeit wieder ein komplett festsitzender Zahnersatz möglich. Dieser Zahnersatz muss dann nicht mehr herausgenommen werden und bleibt dauerhaft im Mund, wie einst die eigenen Zähne. 6 Implantate führender Implantathersteller, mit High-Tech Zahnersatz aus hochfester Zirkonoxidkeramik, liegen im Kompetenzzentrum für Implantologie bei ca. 10.000 Euro.

Festsitzende Oberkieferund Unterkieferbrücke Vollkeramikbrücke auf 6 Implantaten

Ihre individuelle Implantatberatung Weitere Informationen zu Zahnimplantaten und Zahnersatz speziell für Ihre Situation erhalten Sie individuell bei einem persönlichen Beratungsgespräch in unserer Praxis. Vereinbaren Sie einen Termin und lassen Sie sich über alle Möglichkeiten der Implantologie und den zugehörigen Zahnersatz nach neuesten und modernsten wissenschaftlichen Erkenntnissen beraten. Dr. Löffler, Spezialist für Implantologie und Zahnersatz, zeigt Ihnen alle Möglichkeiten und die beste Lösung zur Versorgung Ihrer Zahnlücken auf.


Seite 6 G

Dreieich-Zeitung, 21. Juni 2012

Wirtschaft Offene Türen in Rodgau

Gärten für Kindergärten

Mindestens 55 Grad

Rodgau (DZ/kö) – Der „Tag des offenen Unternehmens“ wird am 24. Juni in Rodgau mit Straßenfest-Atmosphäre im Rahmen eines verkaufsoffenen Sonntages zelebriert. Flächendeckend, für alle Stadtteile, organisieren der Gewerbeverein Rodgau GHD und die kommunale Agentur für Wirtschaftsförderung ein buntes Programm im Zeichen des K: Kulinarisches, Kommerzielles, Kulturelles... An zentraler Stelle greift die Stadtverwaltung regulierend ein. Das bedeutet: Im Jügesheimer Ortskern ist von 13 bis 19 Uhr eine Sperrung für den Autoverkehr zu beachten. Umleitungsstrecken werden ausgeschildert, damit die Besucher des Aktionstages ungestört bummeln können. Die Stadtbücherei, Ludwigstraße 37, klinkt sich ins breite Spektrum der geöffneten Geschäfte, Firmen und Institutionen ein. Von 14 bis 18 Uhr besteht die Möglichkeit, sich per Ausleihe oder Kauf (Bücherflohmarkt) mit Lektüre für die Ferienzeit einzudecken.

Kreis Offenbach (DZ/as) – Woher kommt eigentlich der Salat? Wieso sind Erdbeeren rot? Wo wachsen Karotten und Gurken? Für Kinder ist das Beantworten dieser Fragen nicht immer einfach, denn das Gemüse kommt für sie in der Regel „direkt aus dem Supermarkt“. Damit den Mädchen und Jungen im Vorschulalter die Pflanzen- und Gartenwelt näher gebracht wird, verlost die Gärtnerei Löwer (Seligenstadt) 80 „Kinder-Gärten für Kindergärten“. Dabei handelt es sich um Pakete, bestehend aus Pflanzenkisten, Saatgut, Kinder-Gartenwerkzeug und anderem mehr. Mit den Erzieherinnen kann dann gepflanzt, beobachtet und geerntet werden. Anmelden können sich Kindergärten bis zum 1. Juli übers Internet auf der Internetseite www.gaertnerei-loewer.de. Zum Abschluss der Aktion wird im November 2012 das schönste Foto mit dem „Grünschnabel Preis“ ausgezeichnet. Um in die Auswahl zu kommen, fertigen die Kinder während der Gartenarbeit entsprechende Aufnahmen.

(DZ/pb) – In den Sommermonaten regeln wieder viele Menschen ihre Warmwassertemperatur herunter. Schließlich braucht man es zum Duschen im Sommer ja gar nicht so warm, denken viele. Der Verband Privater Bauherren (VPB) warnt davor, hier zu sparen. Denn in lauwarmen und wenig benutzten Wasserleitungen ist das sonst so gut kontrollierte Lebensmittel Wasser anfällig für Keime, wie etwa die schwere Lungenentzündungen auslösenden, mitunter tödlichen Legionellen. Sie geraten jeden Sommer in die Schlagzeilen. Legionellen können sich auch im häuslichen Leitungsnetz ausbreiten, etwa während der großen Ferien im Sommer, wenn das Wasser mitunter wochenlang lauwarm in den Rohren steht. Was Legionellen gar nicht mögen, das sind Temperaturen über 70 Grad. Der VPB empfiehlt deshalb, die Wassertemperaturen im Alltag bei mindestens 55 Grad oder mehr zu halten und die Leitungen nach längerer Abwesenheit erst einmal gründlich mit heißem Wasser durchzuspülen, bevor es wieder zum Trinken benutzt wird.

1. Ihr Schmuck wird sofort vor Ihren Augen ausgewertet und unverbindlich geschätzt 2. Sie müssen bei uns nichts Neues kaufen 3. Das Geld wird sofort und bar ausbezahlt 4. Ehrliche Beratung: 100% seriös und diskret 5. Keine versteckten Kosten

SEHR SPENDABEL zeigte sich jüngst mal wieder die Stiftung „Für Kinder und Jugendliche in unserer Region“ der Sparkasse Langen-Seligenstadt, die Stipendien zur Förderung von besonderen Begabungen vergeben hat. In deren Genuss kamen 23 Kinder und Jugendliche aller Schulformen aus dem gesamten Kreis Offenbach, die entweder „erkennbare spezifische Begabungen“ in Kunst oder Sprachen an den Tag gelegt hatten – hierbei wurden aus 68 Bewerbern 17 „Gewinner“ von einer Jury ausgewählt – beziehungsweise mit herausragenden schulischen Leistungen aufwarten konnten. In diesem Sektor bewarben sich 23 Pennäler von Gymnasien und Gesamtschulen, von denen letztlich sechs das Rennen machten. Die Stipendienverträge mit einer Gesamtsumme in Höhe von 23.100 Euro gingen an Schüler folgender Lehranstalten: Claus-von-Stauffenberg-Schule (Rodgau), Dreieich-Gymnasium (Langen), Ernst-Reuter- und Heinrich-Mann-Schule (jeweils Dietzenbach), Friedrich-Fröbel- und Goetheschule (jeweils Neu-Isenburg), Hermann-Hesse-Schule (Obertshausen), Johannes-Gutenberg-Schule (Hainburg), Ricarda-Huch-Schule (Dreieich) sowie Friedrich-Ebert-Gymnasium (Mühlheim). (hs/DZ-Foto: sls) Sicher sind übrigens auch nied- Legionellen nicht. Und mit die- aus der heimischen Leitung. rige Temperaturen. In zehn ser Temperatur kommt das Le- Vorausgesetzt, sie ist ordnungsGrad kaltem Wasser gedeihen bensmittel Wasser trinkfrisch gemäß verlegt.


Seite 8 G

Dreieich-Zeitung, 21. Juni 2012

Politik Wunsch trifft Zwang Leitbild-Erstellung in Rödermark hat begonnen Rödermark (DZ/kö) – „Was wir hier machen, ist außergewöhnlich. So etwas hat es noch nie gegeben. Wir versuchen, Wunsch und Zwang zusammenzubringen“, erklärte Bürgermeister Roland Kern (AL/Grüne) am Montag dieser Woche in der Kulturhalle. Rund 150 Neugierige waren zur Info-Veranstaltung gekommen und wollten Näheres erfahren über den Spagat, der den Rödermärkern bevorsteht. Ein Leitbild für die Stadtentwicklung sollen sie definieren, gleichzeitig aber auch die Frage „Wege aus der Finanznot: Was hilft der Stadtkasse?“ beantworten und konkrete Vorschläge machen. Gewiss, das verlangte „Träumen mit Bodenhaftung“ sei keine leichte Aufgabe, gestand Dr. Ursula Funke. Doch die Professorin der Fachhochschule Frankfurt, die den LeitbildProzess mit einem kleinen Mitarbeiter-Team koordiniert, versprühte unverdrossen Zuversicht und machte ihren Zuhörern Mut. 92 Prozent der Rödermärker wohnten gern vor Ort: Das, so Funke, sei eine prima Plattform für all das, was an (Um-)Bauarbeiten im Hinblick auf die Infrastruktur anstehe.

D

ie ehemalige rheinlandpfälzische Sozialministerin (Jahrgang 1939) hat sich beim Thema „Leitbilder für Kommunen“ auf das Begriffspaar „Moderation und Beratung“ spezialisiert. Zahlreiche Stadtverwaltungen, vor einigen Jahren auch die Heusenstammer, haben ihre Dienste in Anspruch genommen. Jetzt also: Bestandsaufnahme und Kursbestimmung in Rödermark. Rund 20.000 Euro stellt Funke dafür in Rechnung. Zum Auftakt des Prozesses wurden unter ihrer Regie 666 ortsansässige Personen im Alter ab 15

Jahren befragt: Ein „repräsentativer Querschnitt der Einwohner“, wie Funke bei ihrer Auswertungs-Betrachtung in der Kulturhalle betonte, um sogleich die zentralen Ergebnisse mit Hilfe von Computergrafiken zu präsentieren, frei nach dem Motto „Noten für die Stadt“. Die fallen unterm Strich gut aus. Die Zufriedenheit mit der allgemeinen Wohnsituation (siehe: 92 Prozent) findet ihren Niederschlag auch bei der Bewertung einzelner Aspekte. Eine Kleinstadt mit teilweise noch dörflichem Charakter in grüner Umgebung, trotzdem

zentral vor den Toren mehrerer Großstädte gelegen, beschirmt von einem sozialen Netzwerk, das sich sehen lassen kann. So lässt sich die Vielzahl der Einzeldaten auf einen kurzen Nenner bringen. Indes: Die Interviews haben auch einige Schwachpunkte ins Blickfeld gerückt. Die Situation in den Ortskernen (tendenziell schlechter werdende Einkaufsmöglichkeiten) wurde relativ häufig beklagt. Auch bei den Stichworten „Atmosphäre und Flair“ sowie „Arbeitsplatzangebot in der Stadt“ und „Treffpunkte für

Jugendliche“ gab es vergleichsweise häufig kritische Bewertungen. Auf die dramatische schlechte Finanzlage der öffentlichen Hand angesprochen, befürworteten gut 50 Prozent der Befragten Einschnitte ins Leistungsspektrum der Kommune („Verringerung von Qualität und Service“). Mit deutlicher Mehrheit wurde gegen die Anhebung von Steuern, Gebühren und Beiträgen plädiert. So bleibt die Frage, wie aus dem teilweise doch recht widersprüchlichen Meinungs- ein Leitbild werden kann. Lieb gewonnene Standards sichern und Defizite nach Möglichkeit ausräumen, aber parallel dazu beim Leistungsangebot auf die Bremse treten: Wie soll das funktionieren? Antworten bislang: Fehlanzeige. Vier Arbeitsgruppen, in die sich rund 70 Bürger aktiv einbringen möchten (am Montag lagen Listen aus, so viele Unterschriften wurden gezählt), sollen spezifische Themenfelder von A wie „Angebote für Kinder“ bis Z wie „Zusammenleben von Deutschen und Ausländern“ unter die Lupe nehmen und sich auf Vorschläge verständigen. „Realistische Utopien“ seien gefragt, erklärte

Funke, wohlwissend, dass die zu spinnenden „Handlungsleitfäden“ in einem zweiten Schritt zu einem stimmigen Gesamtwerk verknüpft werden müssen, damit die Stadtverordneten im November dieses Jahres – so sieht es der abgesteckte Zeitplan vor – das Rödermärker Leitbild verabschieden können. „Volkes Stimme“, darauf legt die Sozialwissenschaftlerin bei ihrem Ansatz großen

Wert, könne und solle die politischen Abwägungen und Gr undsatzentscheidungen nicht ersetzen. Gleichwohl seien die Parteien und Wählervereinigungen gut beraten, das entstehende Meinungsmosaik der Bürger als eine Art Kompass zu betrachten. Gemeinsam, so Funkes Fazit während der Auftaktveranstaltung, werde ein „Navi für die Fahrt in die Zukunft“ programmiert.

Für ein Jahr in die USA Parlamentarisches Patenschaftsprogramm Kreis Offenbach (DS/jh) – Auf die Möglichkeit für Schüler und junge Berufstätige, ein Jahr in den USA zu verbringen, weist die SPD-Bundestagsabgeordnete Uta Zapf hin. Bereits seit mehreren Jahren vermittelt Zapf einen Kandidaten aus ihrem Wahlkreis an das Parlamentarische Patenschaftsprogramm (PPP) des Deutschen Bundestages. Bewerben können sich Schüler, die zum Zeitpunkt der Ausreise (31. Juli 2013) mindestens 15 Jahre und höchsten 17 Jahre alt sind. Teilnahmeberechtigt sind außerdem junge Berufstätige

oder Arbeitslose, die zum Stichtag eine Ausbildung abgeschlossen haben und höchstens 24 Jahre alt sind. Untergebracht werden die Stipendiaten bei amerikanischen Gastfamilien. Für die Teilnehmer ist der Aufenthalt in den USA weitgehend kostenfrei. Die Bewerbungsunterlagen sollten bis spätestens August dieses Jahres angefordert werden, Bewerbungsschluss ist der 14. September 2012. Weitere Infos gibt es unter der Rufnummer (069) 814884 und im Internet unter der Adresse www.bundestag.de/ppp.


Dreieich-Zeitung, 21. Juni 2012

Seite 9 G

Ebbelwoifest 2012 Lust auf „Indianer-Tour“ Das 39. Langener Ebbelwoifest steht vor der Tür Langen (DZ/hs) – Es soll ja Leute geben, die „Public Viewing“ von Fußball-Spielen für den Gipfel gemeinschaftlicher Genüsse halten. Das ist natürlich Quatsch. Weitaus mehr Spaß macht nämlich eine „Indianer“-Tour. Was das ist? Echte Hessen wissen es: „Mer geht von aaner Heckewertschaft in di aner.“ Und genau solch ebenso durstlöschende wie (zumeist) geistvermehrende Rundgänge auf den Spuren des aus Stöffche, Bembel und Geripptem bestehenden „magischen Dreigestirns“ aus dem Hessenland können in den kommenden vier Tagen während des Ebbelwoifestes wieder en masse absolviert werden. Denn anlässlich der von Freitag (22.) bis Montag (25.) über die Bühne gehenden Langener „Nationalfeiertage“ öffnen einmal mehr jede Menge heimelige Hinterhöfe und gemütliche Heckenwirtschaften ihre Pforten, die nicht nur für „Brunnewirt“ Heinz-Georg Sehring und Walter Metzger, den Vorsitzenden des die kultige „Schobbe-Sause“ organisierenden Verkehrs- und Verschönerungsvereins (VVV), das „Rückgrat jedes Ebbelwoifests“ darstellen.

Z

war ist die Zahl dieser urigen Lokalitäten in der Vergangenheit in einem schleichenden Prozess kontinuierlich zurückgegangen, und mit dem „Goransch-Garten“ an der Obergasse, dem „Werkhof im Torbogen“ und dem „Altvater“ (beide an der Fahrgasse) fehlen bei der 39. Auflage des Ebbelwoifestes drei absolute Ankommer der letzten Jahre. Doch im Gegenzug gibt’s zum Glück auch einige Neuzugänge im privaten Gastro-Bereich zu vermelden. Angeführt wird deren Riege durch keinen Geringeren als den „Brunnewirt“ selbst, der mit seiner Familie und dem Team der „Langener Blumen-

BEGOSSEN WIE PUDEL, ABER GLEICHZEITIG STOLZ WIE BOLLE sind alljährlich die nicht in der Sterzbachstadt geborenen Täuflinge, die – wie auf obigem Bild der frühere „Frankfurter Rundschau“-Journalist Peter Holle – beim Ebbelwoifest von „Brunnewirt“ Heinz-Georg Sehring mittels der feucht-fröhlichen „Daaf“ in „echte Langener“ verwandelt werden. (DZ-Foto: Jordan)

stubb“ die Hofreite an der Wassergasse 2 für alle „Stöffcheholics“ öffnet. Einkehren kann diese chronisch durstige Spezies ferner bei der Familie Hoffelner, die nach einjähriger Pause in ihrem Hof wieder Gäste bewirtet. Ein Novize im Zapf-Geschäft ist hingegen Ingo Kästner, der eine Heckenwirtschaft in der Obergasse 5 aufzieht. Und zwei weitere Ausschank-Stätten gibt’s in der Wassergasse: Eine an der Ecke zur Fahrgasse an der Historischen Druckwerkstatt, die zweite bei „Fisch-Rath“, wo das Weingut Thörle Rebensäfte als Alternative zum allgegenwärtigen „Hohenastheimer“ offeriert. Dass somit die Zahl der

„Auf- und Abfüllstationen“ wie im Vorjahr bei rund 40 liegt, dürfte nicht nur VVV-Boss Metzger („Gerade die lauschigen Höfe in der Altstadt unterscheiden unser Ebbelwoifest so positiv von vergleichbaren Veranstaltungen“) freuen, sondern auch die „Schobberobber“Fraktion. Mit großer Zufriedenheit werden die meisten FestBesucher zudem registrieren, dass die im vorigen Jahr mit Abwesenheit glänzende „Hayner Reitschul’“ diesmal wieder ihre Runden auf dem Schneidhiwwelplatz dreht. Neben dem nicht nur optisch eine Attraktion darstellenden, sondern auch wegen seines gemütlichen Charakters bei Alt

und Jung gleichermaßen beliebten doppelstöckigen Nostalgie-Karussells gibt’s natürlich diverse weitere Fahrgeschäfte: So sorgen ein „Dampf-Nostalgie-Riesenrad“, eine „Hollywood“ betitelte Jux-Bastion, die laut Ankündigung „mit 35 Attraktionen auf 150 Metern Laufweg, einer 16 Meter langen geschlossenen Rutsche, einem Labyrinth un einer Spaß-Straße“ aufwartet, die „Drop Zone“ mit der Möglichkeit des freien Falls aus 21 Metern, die Überkopf-Schaukel „Intoxx“ mit Überschlägen in 22 Metern Höhe und ein Kettenkarussell für Unterhaltung. Ansonsten wird das Langener „Fest aller Feste“, bei dem natürlich auch wieder das gute Stöffche statt profanen Wassers aus dem Vierröhrenbrunnen rinnt, in den gewohnten Bitte auf Seite 10 weiterlesen

Besuchen Sie uns in unseren 500 m2 großen Service- und Ausstellungsräumen. Unser Team freut sich auf Ihren Besuch.


Seite 10 G

Dreieich-Zeitung, 21. Juni 2012

Dreieich-Zeitung Lust auf... Fortsetzung von Seite 9 Bahnen verlaufen: Als offizieller Auftakt der Riesensause zu Ehren der „KrĂśnung aller DurstlĂśscher“ am FuĂ&#x; der Stadtkirche fungiert am Freitag um 18 Uhr der EbbelwoiAnstich am VierrĂśhrenbrunnen durch „Brunnewirt“ Seh-

Rathaus ist am Montag dicht Langen (DZ/hs) – Weil auch Verwaltungsmitarbeiter gerne feiern, ist das Rathaus an der SĂźdlichen RingstraĂ&#x;e und somit auch das BĂźrgerbĂźro und die Kfz-Zulassungsstelle wegen des Ebbelwoifestes am Montag (25.) geschlossen. Gleiches gilt fĂźr die dort ansässige Geschäftsstelle der Bundesagentur fĂźr Arbeit.

ring. Ab 19 Uhr gibt die Gruppe „Haribo und die Gummibärchen“ deutsche Schlager im Festzelt am Alten Rathaus zum Besten. Unzählige „Aahs“ und „Oohs“ werden dann gegen 22.30 Uhr entlang der Festmeile zu vernehmen sein, wenn ein Brillantfeuerwerk den alten Ortskern illuminiert. Am Samstag (und auch am Sonntag) lockt von 14 bis 22 Uhr der Bachgassenmarkt, um 15 Uhr beginnt das Singen der Langener ChĂśre im Kirchhof und eine Stunde später steigt das Platzkonzert des Orchestervereins am VierrĂśhrenbrunnen. Der unbestrittene HĂśhepunkt der vier Feiertage fĂźr passionierte Schobbepetzer folgt ab 17 Uhr auf der BĂźhne vor dem Brunnen: die „Ebbelwoi-Daaf“ sowie die KrĂśnung des „Ebbelwoi-KĂśnigs“ und der Prinzen. Ab 19 Uhr dreht die

Formation „4 For You“ im Festzelt die Verstärker auf, wo sie auch am Sonntag zur gleichen Zeit fĂźr Stimmung sorgen wird An gleicher Stätte geht am Sonntag ab 10.30 Uhr erstmals die beliebte „Ebbelwoi-Staffel“ Ăźber die BĂźhne (siehe Artikel auf Seite 12), und am Montag steht ebenda zunächst ab 10 Uhr der FrĂźhschoppen mit dem TV-Blasorchester auf dem Programm. Dieser wird zudem von weiteren Langener Vereinen, die in diesem Jahr einen runden Geburtstag feiern kĂśnnen (wie etwa der Gesangverein „Frohsinn“, der HarmonikaSpielring und der Verein fĂźr Polizei- und Schutzhunde), umrahmt. SchlieĂ&#x;lich greift ab 19 Uhr das „Soul-Trio“ im Festzelt zu den Instrumenten, mit dessen Auftritt das diesjährige Ebbelwoifest mal wieder viel zu frĂźh ausklingen wird.

JAENSCH RECHTSANWÄLTE Fachanwälte fßr Arbeitsrecht 1, Familienrecht 2 weitere Tätigkeitsschwerpunkte: gewerblicher Rechtsschutz 1, Mietrecht 1,2, Forderungsmanagement 1 1

Rechtsanwalt Christian F. Jaensch, 2 Rechtsanwältin Michaela Caspers

SĂźdliche RingstraĂ&#x;e 175 63225 Langen www.Jaensch.biz

Telefon 06103 – 3000 60 Telefax 06103 – 3000 616 Info@Jaensch.biz

Ebbelwoifest

Per Bus zur „Schobbeschicht“ Langen (DZ/hs) – Weil Ebbelwoi nicht nur äuĂ&#x;erst spritzig, sondern auch alkoholhaltig ist, setzt die Stadtwerke Langen GmbH auch in diesem Jahr während der „vier tollen Tage“ wieder einen „Ebbelwoibus“ ein. Damit haben alle Besucher die MĂśglichkeit, bis zur RheinstraĂ&#x;e und damit in unmittelbare Nähe der Festmeile zu gelangen. Besonders Autofahrer sollten diese Offerte in Anspruch

nehmen, da freie Parkplätze in Altstadtnähe in Zeiten des Ebbelwoifestes ebenso rar sind wie Feierunwillige. Der Bus verkehrt am Freitag von 20 bis 2, am Samstag von 17 bis 2, am Sonntag von 17 bis 1 und am Montag von 20 bis 1 Uhr im Halbstundentakt. Der Fahrplan hängt in allen Stadtbussen und an den jeweiligen Haltestellen aus. Fßr die Fahrten gelten die ßblichen Preise.

 

 

Alle gehen zum Langener Ebbelwoifest

vom i 2012 Jun 25. . 22

PLATZKONZERT AM NADELĂ–HR: Während ansonsten Autos durch die S-Kurve am Alten Rathaus brettern, sorgen während des Ebbelwoifestes unzählige Zweibeiner an diesem Engpass fĂźr einen veritablen „Stop-and-go-Verkehr“. Dazu trägt am Samstagnachmittag auch der Orchesterverein Langen bei, der die „Daaf“ und die KrĂśnung des Ebbelwoi-KĂśnigs umrahmt. (DZ-Foto: Jordan)

Ebbelwoifest

Montag, den 25. Juni, von 13.00 bis 15.00 Uhr:

„Rosa Stunden“ 13.00 - 15.00 Uhr ermäĂ&#x;igter Fahrpreis

      



!"##$

$%$&

       

'  ( ) + *

mit seinem groĂ&#x;en und modernen VergnĂźgungspark im Herzen der Altstadt.

Langen (DZ/hs) – Unter dem Motto „Let’s Party“ Ăśffnen die als Veranstaltungsorganisatoren fungierende Gruppe „¥LOS4!“ und das Team der Sprachschule „Multilingua“ am Freitag (22.) und Samstag (23.) den direkt neben dem Eingang zur Sprachschule gelegenen Hof von Thomas Keim in der Wassergasse fĂźr Gäste. Ein DJ sorgt fĂźr die musikalische Umrahmung, und neben Ebbelwoi gibt’s auch Cocktails, Wein, Bier und Empanadas. Zudem wird ein im September beginnender Spanischkurs fĂźr Erwachsene verlost.

Beliebter Treff mit viel Flair

     v 22. - 25 om . Ju ni 2 012

StĂśffche trifft auf Empanadas

Langen (DZ/hs) – Schon seit Jahren sehr beliebter Bestandteil des Ebbelwoifestes ist der Bachgassenmarkt, der wie Ăźblich am Samstag und Sonntag jeweils von 14 bis 22 Uhr abgehalten wird und diesmal mit 23 Beschickern einen neuen Teilnehmerrekord aufweist. Besucher schätzen an ihm vor allem, dass in der Budengasse sowohl kunstgewerbliche Artikel und dekorative Handarbeiten als auch Nippes und Krimskrams angeboten werden. DarĂźber hinaus kann man den gerade erschienenen zweiten Band des „Lila Langen“-Buchs Ăźber Langener Frauengeschichte(n) erstehen. Und nicht zuletzt trägt die „Hayner Reitschul’“ zum Flair des Marktes bei.


Dreieich-Zeitung, 21. Juni 2012

Seite 11 G

Ebbelwoifest 2012 Ă„nderungen bei MĂźllabfuhr

Rock und Pop im StĂśffche-Eldorado

Langen (DZ/hs) – Wegen des Ebbelwoifestes fällt am Montag (25.) die Mßllabfuhr aus. Restmßll und Altpapier werden daher ab Dienstag (26.) jeweils einen Tag später abgefahren – bis

Musik-Vielfalt fĂźr „Partysanen“ Langen (DZ/hs) – NatĂźrlich ist das Ebbelwoifest in erster Linie eine feucht-frĂśhliche Huldigung an das hessische Nationalgetränk. Gleichzeitig fungiert die „Mutter aller StĂśffche-Sausen“ als ein gigantischer „Kontakthof“, bei dem man sich mit alten Freunden trifft oder mit bislang unbekannten Menschen zwanglos ins Gespräch kommen kann. Und schlieĂ&#x;lich sind die vier „tollen Tage“ im historischen Herzen der Sterzbachstadt ein Muss fĂźr Liebhaber von Live-Musik und feierwillige „Partysanen“.

V

ertreter dieser Zunft kommen vor allem in der „Alten Ă–lmĂźhle“, der Scherer-Halle und im Hof der ehemaligen Korczak-Schule an der Frankfurter StraĂ&#x;e auf ihre Kosten. Letzteren wird Detlev Kraft, der rĂźhrige Inhaber der „Mister Travel“-ReisebĂźros in Langen und Egelsbach sowie der Event-Agentur „mec:i“, wieder in eine gemĂźtliche Anlaufstelle fĂźr StĂśffche- und MusikFreaks umfunktionieren. Genau dort wird am Freitag (22.) die Band „Groove to Move“ auftreten, die Hits der 80er und 90er Jahre sowie aktuelle Songs im Gepäck hat. FĂźr „Public Viewing“ des EM-Viertelfinals Deutschland gegen Griechenland ist natĂźrlich auch gesorgt, und im Falle eines Sieges von „Jogis Jungs“ warten 100 Liter Freibier auf die Fans. Am Samstag (23.) sorgt – wie tags zuvor auch, wenn die Band pausiert – DJ Geri mit Krachern

Durchfahrt ist fĂźr Autos tabu Langen (DZ/hs) – Wenn die Altstadt anlässlich des Ebbelwoifestes zu einer einzigen Feiermeile mutiert, haben Autos dort nichts verloren. Allerdings ist das Gebiet zwischen der Kreuzung Dieburger/Darmstädter/RheinstraĂ&#x;e und jener in HĂśhe WallstraĂ&#x;e/Hegweg nicht nur während der vier „tollen Tage“ fĂźr Blechkarossen (auĂ&#x;er natĂźrlich jenen der Anlieger) tabu, sondern bis Mittwoch (27.). Der Grund: Die vielen Buden und Stände mĂźssen abgebaut werden. Ferner werden die Einbahnregelungen in der August-BebelStraĂ&#x;e und in der Wassergasse aufgehoben, wobei die Erstgenannte wie Ăźblich wieder zur Sackgasse wird, weil im Bereich des Sonnengässchens ein Kinderkarussell steht. Und fĂźr die auswärtigen Besucher des Ebbelwoifestes stehen im Stadtgebiet natĂźrlich wieder zahlreiche beschilderte Parkplätze zur VerfĂźgung.

aus der Konserve fĂźr Stimmung. Am Sonntag (24.) sind ab 14 Uhr die Zapfhähne offen, um 16 Uhr entern Harry Hamburger und Stanja die BĂźhne, ab 19 Uhr dreht die Formation „Fikus“ die Verstärker auf und zudem gibt DJ „Magic Finger“ Gas. Am Montag (25.) ist schlieĂ&#x;lich zunächst ab 11 Uhr ein Spanferkelessen angesagt, und ab 19 Uhr lässt es die RockabillyCombo „Frankfort Special“ ordentlich krachen. Richtig rund dĂźrfte es allerdings auch in der Scherer-Halle gehen, wo Stadthallen-Gastronom Ulrich Zeller und Profi-DJ Axel SchĂźller (DJ Neelix) getreu der Devise „Die Party geht weiterâ€Śâ€œ ein abwechslungsreiches Programm offerieren. So wird SchĂźller am Freitag und Samstag jeweils selbst ab 20 Uhr als DJ agieren und fĂźr Stimmung sorgen, während am Sonntag die Band „Ciderman“, der unter anderem der 2010 als bester

WIE DAS DECKELSCHE UFFS GERIPPTE passt der Name dieser Formation zum Ebbelwoifest: „Ciderman“, die Band um Gunnar Strohfeldt, den EbbelwoikĂśnig 2010, dreht am Sonntag in der Scherer-Halle die Verstärker auf und bringt Klassiker der Rockgeschichte zu GehĂśr. (DZ-Foto: p) Hobby-Kelterer zum EbbelwoiKĂśnig gekĂźrte Gunnar Strohfeldt als Gitarrist angehĂśrt, Klassiker der Rockgeschichte zum Besten geben. Diese Combo greift ebenso ab 19 Uhr zu den Instrumenten wie am Montag die „Capones“, die schon bei zahlreichen Ebbelwoifesten das Publikum zum Tanzen gebracht haben. Weil aber die Scherer-Halle ein „Treffpunkt der Generationen sein soll, und wir den Gästen auch tagsĂźber Zeit und Raum zum gemĂźtlichen Plaudern geben wollen“ (SchĂźller), gibt’s dort neben „Public Viewing“ am Sonntag ab 10 Uhr auch einen Brunch. Ab 15 Uhr kĂśnnen Kaffee und Kuchen genossen werden, und am Montag steigt ab 10 Uhr ein musikalischer FrĂźhschoppen. Bliebe noch die „Alte Ă–lmĂźhle“: Dort hat sich wie in den Vorjahren die „Bonker Group“ – bekanntlich ein umtriebiger Zu-



 



 

      

* " )*+,-).) * /0)

 

              

  

/1 2

   !    "   !   " #$  %"     

   "&'$%'   # ( $$   %"   "#  % (  

       

sammenschluss von Motorradund Musik-Enthusiasten – eingenistet, die aber diesmal auf Live-Musik verzichtet und stattdessen einen DJ als Plattenaufleger verpflichtet hat. Zudem werden alle Viertelfinalspiele der EM gezeigt. GeÜffnet ist am Freitag und Samstag von 18 bis 2, am Sonntag von 17 bis 24 und am Montag von 15 bis 24 Uhr.

einschlieĂ&#x;lich Samstag (30.). Der Wertstoffhof ist am Freitag (22.) und Samstag (23.) zu den gewohnten Zeiten geĂśffnet, weitere Infos gibt’s unter Telefon (06103) 595-472.

Die Bera dem be tung mit sondere S ervice! n Immobilien-Erfahrung seit 37 Jahren Sie wollen vermieten oder verkaufen? Joachim Sordon

seit nunmehr 37 Jahren... PittlerstraĂ&#x;e 3, 63225 Langen Telefon 0 61 03 / 7 45 78 Telefax 0 61 03 / 75 39 53 Mobil 01 70 / 4 77 45 78 www.Sordon.de E-Mail: Immobilien@Sordon.de


Seite 12 G

Dreieich-Zeitung, 21. Juni 2012

Dreieich-Zeitung Flohmarkt mit Büchern

Ebbelwoistaffel im Hausmann-Zelt

Langen (DZ/hs) – In der „Galerie im Hof“, Leukertsweg 13, steigt am kommenden Wochenende (23./24.) anlässlich des Ebbelwoifestes wieder ein Bücherflohmarkt, bei dem jeweils von 14 bis 20 Uhr unter anderem Romane, Krimis, Fachbücher und Bildbände, aber auch CDs, Videos, Musik-Kassetten und LPs zu Schnäppchenpreisen erworben werden können. Weitere Informationen erteilt die Inhaberin der „Galerie im Hof“, Petra Görg unter der Rufnummer (06103) 26223.

Gaudi-Wettbewerb erstmals „indoor“ Langen (DZ/hs) – Es gibt Dinge, die gehören zum Ebbelwoifest einfach dazu wie die Musik zum Handkäs’. Als da wären das Feuerwerk am Freitagabend, die „Daaf“ am Samstagmittag und die Ebbelwoistaffel am Sonntagvormittag. All diese Programmpunkte werden auch bei der 39. Auflage der Langener „Nationalfeiertage“ wieder die Massen in ihren Bann ziehen, doch wartet die Staffel diesmal mit einer entscheidenden Neuerung auf.

W Ohmstraße 20 63225 Langen Tel. 0 61 03 / 5 55 77 Fax 0 61 03 / 30 116 20

Ihr Partner in allen Immobilienfragen

E-Mail: immo@diefenthaeler.de www.diefenthaeler.de

Wir wünschen viel Spaß beim Ebbelwoifest!

Verkauf · Vermietung · Verwaltung Wertermittlung · Finanzierung

„KAPP-AZITÄT“: Eine solche ist „Brunnewirt“ Heinz-Georg Sehring ohne jeden Zweifel und er verfügt natürlich auch über die adäquate Kopfbedeckung. Diese ist übrigens eine Maßanfertigung für den im Vergleich zu Vorgänger Hans Hoffart deutlich „dickköpfigeren“ Sehring. Weil die „Kapp“ des langjährigen „temporären Herrn über den Vierröhrenbrunnen“ dem Nachfolger also nicht passte, erhielt sie einen Ehrenplatz im Langener Stadtmuseum. All dies ist aber gewissermaßen „Ebbelwoi von gestern“. Aktuell freut sich Sehring vielmehr darüber, dass die Zahl der Heckenwirtschaften im Vergleich zum Vorjahr gehalten werden konnte und die „Hayner Reitschul’“ wieder ihre Runden auf dem Schneidhiwwelplatz dreht. Zudem ist der „Brunnewirt“ gespannt, ob die Verlagerung der Ebbelwoistaffel in die Altstadt bei Teilnehmern und Zuschauern ankommt. (DZ-Foto: Jordan)

OGV trifft sich beim Ebbelwoi Langen (DZ/hs) – Mitglieder und Freunde des örtlichen Obst- und Gartenbauvereins treffen sich am Montag (25.) ab 14 Uhr im „Adlerhof“, Eingang Wassergasse, zu einem gemütlichen Beisammensein. Außerdem fungiert die genau gegenüber befindliche Heckenwirtschaft des OGV-Vorsitzenden und „Brunnewirts“ HeinzGeorg Sehring an allen Tagen der Langener „Nationalfeiertage“ ab 18.30 Uhr als Anlaufstelle für „OGVler“. Darüber hinaus organisiert der rührige Verein gleich zwei Ausflüge zu der im niederländischen Venlo stattfindenden Welt-Gartenbau-Ausstellung

ährend der humorvoll-sportliche Wettbewerb bislang immer unter freiem Himmel und fernab des eigentlichen Festgeschehens – erst auf dem alten SSG-Platz, später auf dem SSGKunstrasenplatz, An der Rechten Wiese – über die Bühne ging, steigt er am Sonntag (24.) ab 10.30 Uhr erstmals im Hausmann-Zelt. „Wir wollten das Spektakel auf das Fest holen und gewährleisten, dass möglichst viele Leute zusehen und mitmachen können“, erläutert Axel Schüller die Gründe für die Verlegung. Im Zelt könnten bis zu 300 Personen (geschützt vor etwaigen Wetterkapriolen) das Geschehen verfolgen, betont das Mitglied des Organisationsteams. Und damit wirklich jeder was sieht, wird sogar eine Leinwand aufgestellt. Welche Gaudi-Aufgaben „indoor“ zu bewältigen sein werden, wollen die

„Floriade 2012“: Eine Dreitagesfahrt, die auch eine Stadtführung durch Xanten und eine Rundfahrt durch Düsseldorf sowie den Besuch der dortigen Altstadt umfasst, geht vom 28. bis 30. Juli über die Bühne und kostet 260 Euro, während für den 7. August ein Tagestrip geplant ist. Hierfür werden voraussichtlich etwa 70 Euro fällig. Weitere Informationen sind unter der Rufnummer (06103) 21249 erhältlich.

Veranstalter erst kurz vor dem Start verraten. Nur soviel ist bereits jetzt klar: „Wir haben das Rad nicht neu erfunden, sondern nur verändert“, sagt Schüller. „Es sind leicht zu bewältigende Aufgaben, bei denen alle Teilnehmer Chancengleichheit haben und nicht nur sportliche Leistungen erbringen müssen, sondern auch Geschicklichkeit und Glück benötigen.“ Noch gibt’s freie Plätze für Vereins-, Familien- und sonstige Teams, die aus fünf Personen bestehen müssen. Schriftliche Anmeldungen nimmt „Brunnewirt“ Heinz-Georg Sehring per Fax (06103) 27747 oder E-Mail (hs.kbl@stadtwerke-langen.de) entgegen.

Kirchhof als „Musikmekka“ Langen (DZ/hs) – Eine der beliebtesten – und daher auch alljährlich mit am stärksten frequentierten – „Heckenwirtschaften“ während des Ebbelwoifestes ist der Kirchhof neben der Stadtkirche, in dem wie üblich die Feuerwehr Quartier bezieht. Außer Speis und Trank offerieren die Blauröcke ihrer feierwilligen Gästeschar in schattiger und gemütlicher Atmosphäre auch wie gewohnt ein musikalisches Unterhaltungsprogramm: So sorgen am Freitag ab 19 Uhr die „High Rollin’ Dices“, eine junge Rock ‘n’ Roll- und RockabillyBand aus Langen, für Stimmung, während am Samstag die Gruppe „Boombusters“ ab 20 Uhr fetzigen Rock & Roll zu Gehör bringt. Am Sonntag greifen ab 11 Uhr die Mitglieder des TV-Blasorchesters zu den Instrumenten, während am Montag „Charly & The Outlaws“ erst von 11 bis 15 Uhr den Frühschoppen beschallen und dann von 19 bis 23 Uhr nochmals zu den Instrumenten greifen und für einen zünftigen Ausklang der stöffche-geschwängerten Sause im Kirchhof sorgen.


DZ für Sie vor Ort Neu-Isenburg | Gravenbruch | Zeppelinheim Begleitung für die Senioren

Streit flammt doch wieder auf SPD in Sorge um Stadtteilbibliothek Neu-Isenburg (DZ/ba) – „Nun hat die CDU im Ortsbeirat Gravenbruch die Katze aus dem Sack gelassen: Sie will keine Stadtbibliothek in Gravenbruch“, schlägt die SPD in einer Presseerklärung Alarm. In einer gemeinsamen Sitzung mit dem Hauptund Finanzausschuss hätten die CDU-Ortsbeiratsmitglieder einen Änderungsantrag zur Drucksache „Ausbauplanung Kinderbetreuung Gravenbruch und Ludwig-Uhland-Schule inklusive Stadtteilbibliothek“ eingebracht, berichten die Sozialdemokraten in einer Presseerklärung.

B

eantragt hätten die CDU- end seien, sieht man nicht zuOrtsbeiräte, „den Raum- letzt an den dort jährlich steianteil, der in dem nach genden Ausleihzahlen und an dieser Drucksache neu zu er- der Auslastung während der richtenden Gebäude für die Öffnungszeiten, die sogar Stadtbibliothek vorgesehen ist, schon erweitert worden seien. als Raum für Mehrfachnutzung Auch lasse auch eine Stadtteilbereitzuhalten“, berichten die bibliothek Veranstaltungen zu Genossen. Als Nutzer schweb- – und sei auch damit sehr erfolgreich, wie ten den Christd e m o k r a t e n „Ein Affront ‚ihrem‘ die Beispiele in der WestVereine, die Kulturdezernenten endbibliothek Vhs, freie (Kulzeigten. tur -)Initiatigegenüber“ Ganz abgeseven, das Kulhen davon, turamt der Stadt oder auch Privatperso- dass das, was seitens der Stadt nen vor. „Sicher, Gravenbruch als Bibliothek angeboten werhat kein Bürgerhaus“, räumt de, weit mehr als ein Ort sei, an die SPD ein. Aber Veranstaltun- dem man sich den einen oder gen bis zu einer gewissen Grö- anderen Roman ausleihen könße seien auch heute schon mög- ne. Die SPD: „In Neu-Isenburg steht der Begriff Bibliothek seit lich. „Dieser hier geplante Raum wä- Jahren schon für ein medienre – entsprechend älterer Pla- pädagogisches Zentrum, in nungen – circa 200 Quadratme- dem es längst schon nicht mehr ter groß. So groß ist etwa der nur ums Lesen geht. Hier werSaal im Bürgerhaus Zeppelin- den nicht nur Medien aller Art heim, der sich trotz Sanierung zur Verfügung gestellt, sondern und Modernisierung nur sehr, auch der sinnvolle Umgang mit sehr schwer füllen lässt, nicht ihnen vermittelt. mit Zeppelinheimern und Nicht nur die SPD in Gravenschon gar nicht mit Auswärti- bruch, sondern auch die Fraktigen. Ausverkaufte Veranstal- on der SPD im Stadtparlament tungen gab es dort wohl noch werden sich jedenfalls weiter nie und das lag ganz sicher für eine Stadtteilbibliothek einnicht am Angebot“, gibt die SPD setzen. Letztere hofft derzeit darauf, zu bedenken. Ein „ähnliches Schicksal“ stün- dass die CDU-Mitglieder im de einem solchen „Raum“ si- Stadtparlament den Ändecherlich auch in Gravenbruch rungsantrag ihrer Stadtteilfraktion nicht übernehmen. „Das bevor. Wie sinnvoll die bereits beste- wäre nicht zuletzt ein Affront henden Stadtteilbibliotheken ‚ihrem‘ Kulturdezernenten gein Zeppelinheim und im West- genüber“, meint die SPD.

DER RSV SOLIDARITÄT nahm an der Bundesoffenen Landesmeisterschaft Rheinland-Pfalz teil, die vor kurzem in Mainz ausgetragen wurde. Dabei kam der RSV in der Vereinswertung lediglich auf den vierten Platz, nachdem er im vergangenen Jahr noch die meisten Punkte holen konnte. Mit Platz 3 landete bei den Häschen bis 6 Jahre Laura Marie Teichgräber auf dem Podest. In der Anfängerklasse 1 holte Marie Traser in Gruppe 1 die Silber- und Joelle Oster in Gruppe 2 die Goldmedaille. Sophie Lindner gewann in der Anfängerklasse 2 und Franziska Ley bei den Fortgeschrittenen 1. Hier wurde Michelle Müller 2. Bei den Junioren siegte Aimée Pekar. Platz 3 erzielten Laura Marie Teichgräber und Lana Hatzfeld im Zweierlauf der Häschen sowie Nicoletta Iparraguirre De las Casas zusammen mit Michelle Müller im Zweierlauf der Nachwuchsklasse. Den Zweierlauf der Anfänger gewannen Sophie Lindner und Marie Traser und den der Junioren Nicole Tobisch und Janine Kristin Cestar. Platz 1 ging auch an den Gruppenlauf der Meisterklasse mit Nicole Tobisch, Janine Kristin Cestar, Monika Leichtling und Caroline Patak. Die Schülerformation holte ebenso den Sieg und die Meisterklasseformation sicherte sich den dritten Platz. (ba/DZ-Foto: rsv)

Bregenzer Festspiele und Blumeninsel Mainau Volkshochschule auf Reisen Neu-Isenburg (DZ/ba) – Besuche der Bregenzer Festspiele und der Blumeninsel Mainau stehen auf dem Programm einer Reise an den Bodensee, zu der die Vhs in der Zeit vom 26. bis zum 29. Juli einlädt. „Bereits im vergangenen Jahr war die Aufführung ‚André Chenier‘

vielbesucht und bejubelt. Im Zentrum der Aufführung steht der Dichter André Chenier, der vor dem Hintergrund der französischen Revolution gegen den Terror und für seine Liebe kämpft“, heißt es in der Ankündigung zum Festspiel-Besuch. Die Reiseteilnehmer übernach-

ten in einem guten Mittelklassehotel in Friedrichshafen. Dort wird nach einer Stadtführung auch das Zeppelinmuseum besucht. Weitere Auskünfte sind unter der Rufnummer (06102) 254746 oder unter www.vhs-neu-isenburg.de erhältlich.

Neu: Ohrloch stechen

sprache Nach Ab e möglich ch u s e Hausb

Neu-Isenburg (DZ/ba) – Immer mehr ältere Menschen leben und fühlen sich alleine, können oftmals nicht mehr ohne Begleitung ihr Zuhause verlassen und würden sich freuen, Zuspruch zu erhalten. Diesem Umstand haben sich die städtische Stabsstelle zur Förderung des Ehrenamtes, die Altenförderung und der Verein „Hilfe für ältere Bürger“ angenommen und zusammen mit dem Diakonischen Werk OffenbachDreieich-Rodgau und der Ehrenamtsagentur des Kreises eine Senioren-Besuchskreis-Qualifizierung durchgeführt, die 14 Ehrenamtliche aus Neu-Isenburg nun erfolgreich abgeschlossen haben. „Das Angebot soll die professionellen und hauptamtlichen Hilfsangebote ergänzen, die den Menschen das weitestgehend eigenständige Leben möglich machen“, erläutert der Magistrat. Durch Besuche zu Hause oder im Heim, beim Vorlesen und bei Spaziergängen wollen die Seniorenbegleiter den Menschen vor allem gegen die Einsamkeit und das Alleinsein helfen. Koordiniert und begleitet werden die Ehrenamtlichen von der Stabsstelle. Menschen, die eine Seniorenbegleiterin oder einen Seniorenbegleiter für sich oder ihren Angehörigen suchen, können sich an die Projektkoordination, Stabsstelle zur Förderung des Ehrenamtes, Claudia Lack, Rathaus, Hugenottenallee 53, Telefon (06102) 241-456 oder per EMail: claudia.lack@stadt-neuisenburg.de wenden.


Seite 14 C H

Dreieich-Zeitung, 21. Juni 2012

Regionales „Don Juan“ zum Auftakt

Literatur aus Israel

Burgfestspiele starten am 25. Juni Dreieich (DZ/as) – Das Warten hat ein Ende, der Reigen kann beginnen: Vom 25. Juni bis zum 5. August finden auf dem teilüberdachten Gelände der Hayner Burg die Burgfestspiele Dreieichenhain statt. In der Regie der „Bürgerhäuser Drei-

Bucher folgt auf Schönegge Neu-Isenburg (DZ/ba) – 27 Jahre stand Dr. Peter Schönegge in den Diensten der StadtNeu-Isenburg – am 30. Juni wechselt der Biologe in den Ruhestand. Seine Nachfolge tritt der 51 Jahre alte Biologe Dr. Markus Bucher an, der an derGoethe-Universität Frankfurt in der Abteilung Ökologie und Geobotanik promovierte und danach bei verschiedenen Arbeitgebern in den Bereichen Wissenschaftsinformation und Projektmanagement tätig war. Hauptthema seines Arbeitsgebietes bei der Stadt sind alle Fragen rund um den Flughafen. Zudem wird er in Zusammenarbeit mit Hildegard Dombrowe, die weiterhin als Biologin für die Stadt tätig ist, alle Themen rund um den Umwelt- und Naturschutz bearbeiten. Vielen Isenburger Bürgern sei Dr. Schönegge ein „kompetenter Ansprechpartner bei Auskünften zum Thema Fluglärm oder Schallschutz“ gewesen, erinnert der Magistrat. In den Fachgremien habe man seinen Rat geschätzt und Bürgermeister Herbert Hunkel habe die Zusammenarbeit mit Schönegge gelobt und sein Ausscheiden sehr bedauert.

eich“ darf sich das Publikum auf ein abwechslungsreiches und interessantes Programm freuen, bei dem der Bogen vom Schauspiel über Konzerte und Kleinkunst-Veranstaltungen bis hin zum Varieté geschlagen wird (die Dreieich-Zeitung berichtete bereits ausführlich). Den fulminanten Auftakt auf der Freilichtbühne im Hayner Burggarten macht am kommenden Montag (25.) die bereits ausverkaufte Premiere von Molières Klassiker „Don Juan“ (siehe Foto). Das Werk ist als aufwendige Inszenierung des hessischen Landestheaters Marburg mit Vertikalseilartisten, Live-Band und Chor zu sehen. Karten gibt es noch für die geplanten Aufführungen am 26. und 27. Juni (jeweils ab 21 Uhr). Don Juan, der große Eroberer und Liebhaber, zeigt eindrucksvoll, welch zerstörerische Kraft ein zu ausschweifender Lebensstil haben kann. Dem Schwerenöter sind alle Moralvorstellungen und Gefühle anderer gleichgültig. Er feiert große Feste und entwickelt eine Art Sucht, um der Normalität zu entfliehen. Der Widerstand der Gesellschaft treibt ihn dabei nur weiter an... Eintrittskarten können im Ticketcenter der „Bürgerhäuser“, Fichtestraße 50, Telefon (06103) 600031, reserviert werden. Im weltweiten Datennetz finden sich nähere Angaben auf der Seite www.burgfestspieledreieichenhain.de. Und auch der wöchentliche Veranstaltungskalender der Dreieich-Zeitung informiert über das Programm der Burgfestspiele 2012. (DZ-Foto: bhs)

Neu-Isenburg (DZ/ba) – Zu Gast im Bertha-PappenheimHaus in der Zeppelinstraße 10 ist am Donnerstag (21.) ab 19.30 Uhr das Team der Stadtbibliothek, das unter dem Motto „Moderne Literatur aus Israel“ zu einer Veranstaltung mit dem Linguisten, Literaturwissenschaftler und Übersetzer Eldad Stobezki einlädt. Er wird bereits bekannte Schriftsteller wie Zeruya Shalev oder den kürzlich verstorbenen Arno Lustiger vorstellen, aber die Besucherinnen und Besucher auch mit dem Krimiautor Matt Beynon Rees, mit der jungen Amanda Shters, mit Lena Gorelik und dem mit Mirjam Pressler gemeinsam übersetzten Titel „Aftershock“ bekannt machen.

„Chinese zum Mitnehmen“

Ausstellung verlängert

Mörfelden-Walldorf (DZ/ba) Als eine „wunderbare Tragikomödie“ kündigt das Kommunale Kino den Film „Chinese zum Mitnehmen“ an, der am Dienstag (26.) und Mittwoch (27.) jeweils um 20 Uhr im Lichtblick, Walldorfer Kinotreff in der Mörfelder Straße 20, gezeigt wird. Zum Inhalt: Roberto führt ein Eisenwarengeschäft und ist ähnlich verbohrt wie die Schrauben, die er verkauft. Ein notorischer Einzelgänger, der nichts und vor allem niemanden zu nahe an sich heran lässt. Doch dann platzt Jun in sein Leben und krempelt es komplett um. Denn Jun spricht kein Wort Spanisch, ist gerade erst in Argentinien angekommen und auf die Hilfe anderer angewiesen. Widerwillig nimmt Roberto den Chinesen unter seine Fittiche, um ihm den Start in ein neues Leben zu ebnen. Und findet dabei einen Ausweg aus seinem eigenen, tristen Dasein.

Mörfelden-Walldorf (DZ/ba) Noch bis Ende Juli verlängert wird des großen Zuspruchs wegen die Bilderausstellung „Metamorphosis – Die Wandlung“ von Maja Koschade. Seit April werden die farbenfrohen Bilder, die auch zum Verkauf stehen, im Flur des 1. Stockes im Walldorfer Rathaus in der Flughafenstraße 37 präsentiert. Besucht werden kann die Ausstellung während der Öffnungszeiten montags, dienstags, mittwochs und freitags von 8.30 bis 12 Uhr sowie donnerstags von 14 bis 18 Uhr. Maja Koschade hat ihre Bilder mit Acryl gemalt und teilweise Elemente wie Leder in ihre Werke mit eingearbeitet. Die Künstlerin verbrachte ihre Kindheit und Jugend in Walldorf. Sie studierte später Rechtswissenschaften. Über Umwege fand sie den Weg zur Fliegerei. Seit 2012 ist Koschade bei der Lufthansa tätig.

WEINDEPOT Tradition seit 1540

Weinhandel & Feinkosthandel Herzliche Einladung zum Eröffnungsfest am 23. Juni von 10 – 20 Uhr. Testen Sie köstliche Lebensmittel an unserer Verkostungstheke! Saint Sidoine Provence A.C. 2011 Rosé + Blanc 0,75l Flasche 6,80 €.

Jetzt neu Benzstraße 60, Halle 5, Dreieich Telefon 0 61 03 / 3 69 60

„Das Örtliche“ für Neu-Isenburg

Neu-Isenburg (DZ/PR) – Fast jeder Isenburger hat eins und benutzt es regelmäßig, um Telefonnummern ausfindig zu machen. Die Rede ist von Telefonbuch „Das Örtliche“. Im Oktober wird das Nachschlagewerk, das es seit über 60 Jahren gibt, wieder in neuer Auflage direkt nach Hause geliefert. „Wir wollen so den Nutzern den bestmöglichen Service bieten“, sagt Dr. Gerd Buchwald, Geschäftsführer des Adolf Christ Verlags in Frankfurt, der das Telefonverzeichnis „Das Örtliche“ für Neu- Isenburg verlegt. „Wir haben in Neu-Isenburg eine Haushaltsabdeckung von knapp 100 Prozent.“ Pro Haushalt gibt es im Durchschnitt also mindestens ein Buch. „Das ist ein guter, aber noch ausbaufähiger Wert“, erklärt Buchwald. Deutschlandweit liege der Durchschnitt bei rund 90 Prozent. Die Vorteile des „Örtlichen“ liegen für Buchwald auf der Hand: „Es ist kompakt, weil es einen lokalen Kreis abdeckt. Es ist übersichtlich, weil es alphabetisch sortiert ist. Und es bis 11.30 Uhr auf großen Pa- ist eine durchgängige Liste, das pierformaten malen oder Colla- heißt, man findet private und geschäftliche Einträge in einer gen anfertigen. Anmeldungen werden unter Übersicht.“ den Rufummern (06102) 3699107 oder 39556 sowie per Fax 733211 entgegengenommen.

Kinder malen mit den Eltern Neu-Isenburg (DZ/ba) – Im Gemeindehaus der evangelisch-reformierten Buchenbuschgemeinde im Forstweg 2 können Kinder im Alter von zwei und drei Jahren gemeinsam mit ihren Vätern oder Müttern am Samstag (23.) von 10.30

Der lokale Spezialist

www.weindepot-schenck.de

Etwa 34 Millionen Bücher werden jährlich deutschlandweit gedruckt. Da „Das Örtliche“ auf verschiedene Wirtschaftsräume zugeschnitten ist, existieren rund 1050 unterschiedliche Buchausgaben, die von über einhundert Verlagen in Zusammenarbeit mit DeTeMedien herausgegeben werden. Während andere Verzeichnisse laut Buchwald auf überregionale Reichweite setzen, sei „Das Örtliche“ der „lokale Spezialist“. „Inserenten können ausführliche Einträge zu einem günstigen Preis machen. Zudem gibt es eine Firmenübersicht und Stadtpläne.“ Und auch im Internet ist „Das Örtliche“ vertreten. Bundesweit gibt es pro Monat etwa 20 Millionen Besucher. Für die Region NeuIsenburg gibt es rund 58.000 Page-Impressions pro Monat. Einmal pro Jahr wird „Das Örtliche“ neu gedruckt. „Dabei werden etwa 30 Prozent der Einträge erneuert“, erklärt Buchwald. Bislang lagen die neuen Bücher vornehmlich in Postämtern und Tankstellen aus. Da aber immer mehr Postämter schließen, steht der Adolf Christ Verlag vor einer neuen Herausforderung.


Dreieich-Zeitung, 21. Juni 2012

Seite 15 C

Neu-Isenburg, Gravenbruch, Zeppelinheim Neues Domizil im Alten Stadthaus

10 Jahre

Stadtarchiv-Team mitten im Umzug Neu-Isenburg (DZ/ba) – Elf Jahre lang hatte das Stadtarchiv sein Domizil in der Beethovenstraße – nun zieht die Einrichtung in neue Räume im ersten Stock des Alten Stadthauses in der Frankfurter Straße 51-53 um. Die offizielle Eröffnung des neuen Standortes soll nach den Sommerferien über die Bühne gehen. Wesentlicher Vorteil gegenüber den bisherigen Räumen: Die Fläche für Ausstellungen hat sich nun mehr als verdoppelt. „Damit können künftig die Exponate oder Sonderausstellungen adäquat präsentiert werden“, ist der Magistrat überzeugt.

D

ie alten Räumlichkeiten in der Beethovenstraße waren lediglich 98 Quadratmeter groß, nun stehen dem Stadtarchiv 208 Quadrat-

meter zur Verfügung. Auch die Einrichtung eines Leseraumes ist möglich. Ein weiterer Vorteil: Der im Alten Stadthaus vorhandene Aufzug ermöglicht

Tagesfahrt nach Isenburg Ur-Heimat der Fürstenfamilie Neu-Isenburg (DZ/ba) – „Es gibt auch ein ‚Alt‘-Isenburg, es nennt sich aber nur schlicht Isenburg und ist die Ur-Heimat der gleichnamigen Fürstenfamilie“, kündigt die Vhs eine Tagesfahrt in besagten Ort am Dienstag (26.) ab 8.30 Uhr an. In einem Seitental des Rheins liegen die Ruinen des Stammsitzes der Isenburger. Unweit davon hat die Familie zu Sayn die beiden Orte Sayn und Bendorf viele Jahrhunderte ge-

prägt und zu einer der Wiegen der Industrialisierung Deutschlands gemacht. Bereits am Freitag (22.) findet zudem ein Vortrag zum Thema „500 Jahre Baukultur im Auftrag des Hauses Isenburg“ statt. Beide Veranstaltungen leitet der Kunsthistoriker Thomas Huth. Anmeldungen sind erforderlich unter der Rufnummer (06102) 254746, Fax (06102) 6644 oder E-Mail: info@vhs-neuisenburg.de.

Menschen mit Gehbehinderung die Nutzung des Archivs. Unverändert bleiben die Öffnungszeiten der Einrichtung dienstags von 13 bis 17 Uhr und freitags von 10 bis 17 Uhr sowie nach telefonischer Vereinbarung. Wegen des Umzuges ist das Archiv allerdings ab sofort bs zum 6. Juli geschlossen. Das Team steht ab 10. Juli wieder zur Verfügung. Bestehen bleibt auch das bisherige Angebot. Interessenten können Einblick in historische und aktuelle Publikationen zu diversen Themenbereichen, in Fotos sowie in Jahrgänge des Neu-Isenburger Anzeigeblatts nehmen, die bis in das 19. Jahrhundert zurückreichen. Das Team des Stadtarchivs unterstützt bei Recherchen beispielsweise für wissenschaftli-

che Arbeiten, bei Dokumentationen oder bei der Ahnenforschung. Zu den vier ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen gehören Heidelore Kretschmann (Schwerpunkt Ausstellungsvorbereitung und Zusammenstellung), Renate Koenen (Schwerpunkt Presseausschnitte und Reihe „Gefunden im Stadtarchiv“), Christel Passinger (Schwerpunkte Bestandsbibliothek und Gravenbruch) und Birgit Schäfer (Schwerpunkte Fotoarchiv und Gaststätten). Leiterin des Stadtarchivs ist Claudia R. Lack (Recherche, Mitarbeit bei Publikationen, Koordination, Ausstellungsorganisation, Archivierung und Verwaltungsarchiv).

10 Jahre

Wir feiern am 23. Juni 2012, ab 14 Uhr und laden Sie recht herzlich ein, mit uns zu feiern. Wir freuen uns auf Ihr Kommen. Freiherr-vom-Stein-Str. 6, 63303 Dreieich Tel.: 06103-60 42 42, www.haar-studio-hundb.de

Stadtmuseum lädt zum Besuch ein Öffnungszeiten dem Altstadtfest angepasst Neu-Isenburg (DZ/ba) – Die Öffnungszeiten des Stadtmuseums „Haus zum Löwen“ in der Löwengasse 24 werden am 23.

und 24. Juni dem Altstadtfest angepasst. Seine Pforten öffnet das Museum am Samstag (23.) von 15 bis 19 Uhr. Am Sonntag

(24.) kann das „Haus zum Löwen“ von 15 bis 18 Uhr besucht werden. Der Eintritt ist an beiden Tagen frei.


Ihr Autohaus mit dem persönlichen Service

Das Team

Dreiei Zeitun

Hans-Böckler-Straße 13 · 63263 Neu-Isenburg Telefon 06102 71110 · Telefax 06102 711155 Traminer Straße 45 Pittlerstraße 53 · 63225 Langen · Telefon 06103 50720 63322 Rödermark-Urberach Vor der Pforte 6 · 63303 Dreieich · Telefon 06103 98650 Telefon 0 60 74 / 8 74 90 www.mb-goebel.de · goebel@mbgoebel.de www.ford-mieth.de

63128 Dietzenbach Tel. 0 60 74 / 801-0 63110 Rodgau Tel. 0 61 06 / 290-0 www.brass-gruppe.de

drückt d deutschen die Daum

FUSSBALL-EM 2012 IN DER Arbeitssiege statt Zauberfußball Der DFB-Präsident schwärmt aber von „Jogis Jungs“: „Fantastisches Team“ (DZ/ks) – Über den Wolken griff der Präsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) zum Bordmikrofon und schwelgte im Hochgefühl des Gruppensieges. „Euer Zusammenhalt ist phänomenal. Ich kann euch nur aufrufen, in diesem Geist weiterzumachen. Ihr seid ein fantastisches Team, und ihr sollt wissen, dass ganz Deutschland hinter euch steht. Was ihr geleistet habt, ist außergewöhnlich und alles andere als selbstverständlich“, wandte sich Wolfgang Niersbach auf dem Rückflug von Lemberg nach Danzig an die Nationalspieler, die kurz vorher auch ihre letzte Vorrundenpartie bei der Fußball-Europameisterschaft gewonnen hatten.

D

Malermeister

FARBENHAUS • BAUDEKORATION

FAHRGASSE 25, DREIEICHENHAIN TEL. 0 61 03 - 8 46 60 www.malerstroh.de

Robert-Bosch-Straße 10 63303 Dreieich-Sprendlingen  06103 – 38 84 90 Öffnungszeiten: Mo. – Fr. 9.30 – 19.00 Uhr Sa. 9.00 – 18.00 Uhr

in der deutschen Gruppe auf der Strecke. Der Vizeweltmeister schied mit drei Niederlagen sangund klanglos aus. Wie man auch mit limitierten Fähigkeiten erfolgreich sein kann, haben die Griechen bei Otto Rehhagel gelernt. Der deutsche TrainerGuru führte die Hellenen 2004 sogar zum EM-Titel. Bundestrainer Joachim Löw hat denn auch Respekt vor dem ehemaligen Überraschungs-Europameister: „Die Griechen sind ein gefährlicher Gegner. Wir wissen ja aus vergangenen Turnieren, dass sie wahnsinnig gut verteidigen können. Und sie sind ein Meister der Effizienz, haben in diesem Turnier bisher drei Torchancen gehabt und drei Tore erzielt.“ Als großen Vorteil wertet es Löw, dass nach den Reisestrapazen der Vorrunde im Viertelfinale gewissermaßen ein Heimspiel ansteht. Die Partie gegen Griechenland wird im polnischen Danzig ausgetragen, wo der DFB-Tross auch sein EM-Quartier aufgeschlagen hat. Zu allen drei Gruppenspielen waren Jogis Jungs in die Ukraine, nach Lemberg oder Charkow gereist. Kreisfußballwart Karl-Heinz Kohls (Nieder-Roden) machen die Griechen keine Angst. Er tippt sogar auf einen klaren 3:0-Sieg. Allerdings schränkt er ein: „Das erste Tor sollte früh fallen gegen die Betonmischmaschine der Hellenen.“ Beckenbauer fordert für das Viertelfinale mehr Mut zum Torschuss: „Da muss auch mal aus der zweiten DER „ERLÖSER“: Das Tor von Lars Bender zum 2:1-Sieg über Dänemark Reihe geschossen werden, statt imbeseitigte die letzten Zweifel am Einzug der DFB-Elf ins Viertelfinale der mer noch mal abzuspielen wie geEuropameisterschaft. (DZ-Foto: Imago) gen Dänemark.“

rei Spiele, drei Siege – nie zuvor hatte eine DFB-Auswahl die Vorrunde einer Europameisterschaft so erfolgreich beendet. Doch die nackten Zahlen sagen nur die halbe Wahrheit. Es fehlte nicht viel, und Niersbach hätte keine Hymne, sondern ein Klagelied angestimmt. Das letzte Gruppenspiel gegen Dänemark geriet beim Stand von 1:1 zur nervenaufreibenden Zitterpartie. Erst Lars Bender, der auf der für ihn ungewohnten Position den gesperrten Rechtsverteidiger Jerome Boateng großartig vertrat, sorgte mit seinem Treffer zum 2:1 für die Erlösung. Ein 2:1 der Dänen hätte das Aus für die deutsche Mannschaft bedeutet. „Wir haben zum dritten Mal ziemlich stark gezittert, aber es ist gutgegangen“, räumte bei aller Eupho-

rie der in Dreieich wohnende DFBPräsident ein. Auch beim 1:0 gegen Portugal und dem 2:1 gegen die Niederlande spielte die deutsche Mannschaft nicht den erhofften Zauberfußball, sondern musste sich die Siege hart erarbeiten. Die Abwehr stand meist sicher, doch die Offensivabteilung, allen voran Spielmacher Mesut Özil, blieb hinter den Erwartungen zurück. „Um Europameister zu werden, muss auf jeden Fall eine Steigerung folgen“, weiß auch „Kaiser“ Franz Beckenbauer. Im Viertelfinale am Freitag (20.45 Uhr/ZDF) geht es gegen Griechenland – die Mannschaft, die den unansehnlichsten Fußball dieser EM spielt und auf wundersame Weise die Vorrunde überstanden hat. Dafür blieb das hoch gehandelte Starensemble der Niederlande

Griechenlands Vorstoß ins Viertelfinale ist für Karl-Heinz Kohls bislang die größte Überraschung der EM-Endrunde. Unerwartet kam für ihn auch das frühe Aus von Holland, Russland und Co-Gastgeber Polen. Deutschland bleibt für Kohls neben Spanien der Topfavorit auf den Titel. „Auch die Italiener muss man bei großen Turnieren immer auf dem Schirm haben.“ Die Weichen für das von vielen Fans und Fachleuten herbeigesehnte Traumfinale zwischen Deutschland und Spanien sind gestellt. Auch der Titelverteidiger und Weltmeister hat die Vorrunde als Gruppensieger abgeschlossen und könnte erst im Endspiel auf die DFB-Auswahl treffen. Unterm Strich positiv bewertet der Kreisfußballwart die Auftritte der Unparteiischen: „So richtig schlechte Schiedsrichter-Leistungen sind bisher ausgeblieben, ebenso grob unsportliches Verhalten einzelner Spieler. Hoffen wir, dass dies so bleibt.“

Public Viewing im Biergarten Langen (DZ/hs) – Nachdem der Andrang bei den „Public Viewing“Übertragungen der drei siegreichen EM-Gruppenspiele der deutschen Elf in der Stadthalle jeweils riesig und der Jubel grenzenlos war, wird am Freitag (22.) natürlich auch das Viertelfinalspiel von „Jogis Jungs“ gegen Griechenland ab 20.45 Uhr live auf vielen öffentlichen Leinwänden gezeigt. Unter freiem Himmel und laut Ankündigung „in bester Qualität“ können Fußballfans die Partie beispielsweise im Biergarten hinter Langens „Gud Stubb“ miterleben. Für Speis und Trank ist gesorgt, der Eintritt natürlich frei.

Ihr SEAT-Vertrag

Am Sandborn 1 · Tel. 06182/68044 · Fax 68046 63500 Seligenstadt-Froschhausen www.Yamaha-Fischer.de

Sprendlinger Land 63069 Offenbach Telefon (069) 8 www.auto-emo


m der

ichng

Service

63069 Offenbach/Main • Sprendlinger Landstr. 210 Tel.: 0 69 / 98 40 10 • Fax: 0 69 / 98 40 14 01/ 2

der n Elf men!

Mainzer Straße 46 • 63303 Dreieich-Offenthal

☎ 0 60 74 / 84 25 43 + 44 • www.autohausmilzetti.de

FLORA

R UKRAINE UND POLEN Rehhagel warnt vor den Griechen

LAND

Gewerbegebiet Dreieichenhain Industriestraße 10 Dreieichenhain  0 61 03 / 80 39 39

Ex-Trainer lobt „Maurermeister“ (DZ/ks) – Einen Titel haben die Griechen bei der zurzeit laufenden Fußball-Europameisterschaft bereits sicher: Sie sind die Maurermeister des Turniers. Im letzten Gruppenspiel verzweifelten die zuvor hochgelobten Russen am hellenischen Abwehrbollwerk und mussten nach einer überraschenden 0:1-Niederlage die Heimreise antreten. Die Griechen hingegen dürfen noch bleiben, und im Viertelfinale fordern sie nun die deutsche Mannschaft heraus.

H

inten dicht und vorne auf ein Glückstor hoffen – mit ihrer Taktik erinnern die Griechen an die Europameisterschaft 2004, als sie die Fußballwelt auf den Kopf stellten und sensationell den Titel gewannen (1:0 im Finale gegen Gastgeber Portugal). Ihr damaliger Trainer Otto Rehhagel traut ihnen auch am Freitag gegen Deutschland einen Überraschungscoup zu. „Die Mannschaft kämpft ähnlich wie vor acht Jahren mit einer großen Leidenschaft und steht gleichzeitig hinten sehr sicher“, sagt der 73 Jahre alte “Rehakles“, der seit dem EM-Wunder von 2004 Heldenstatus in Griechenland genießt. Das Siegtor gegen Russland erzielte der 35 Jahre alte Kapitän Georgios Karagounis. Im Viertelfinale ist der Denker und Lenker in der Mannschaft des Ex-Europameisters allerdings zum Zuschauen verurteilt. Karagounis sah wegen einer angeblichen Schwalbe die zweite Gelbe Karte im Turnierverlauf und ist automatisch gesperrt. TV-Bilder entlarvten die Verwarnung zwar als Fehlentscheidung, doch Karagounis’ Flehen um Gnade dürfte bei der Europäischen Fußball-Union (UEFA) auf taube Ohren stoßen. Ebenfalls gelbgesperrt für das Viertelfinale ist der gebürtige Aschaffenburger Jose Holebas (27), ein Abwehrspieler, der 2010 vom TSV 1860 München zu Olympiakos Piräus gewechselt war. Die Säulen in der Abwehr der Griechen sind zwei

DA VORNE STEHT’S TOR, scheint Theofanis Gekas hier anzudeuten. Der Ex-Torjäger von Eintracht Frankfurt muss es wissen, hat er doch bislang ein Drittel aller griechischen Treffer bei dieser EM erzielt – also genau einen. (DZ-Foto: Imago)

Wir können alles, außer richtig tippen – aber wir sind die Profis in Sachen Bio.

tretford Teppich: mit natürlichen Materialien und frischen Farben

Fichtestraße 65•63303 Dreieich-Sprendlingen Tel. 06103/68014•www.naturwarenzentrum.de

Malermeister

FARBENHAUS • BAUDEKORATION

FAHRGASSE 25, DREIEICHENHAIN TEL. 0 61 03 - 8 46 60 www.malerstroh.de

Neuwagen/Vertragshändler

gspartner

dstraße 236 h am Main 3 20 02 otion.de

Bundesligaprofis: Sokratis Papastathopoulos (Werder Bremen) und Kyriakos Papadopoulos (FC Schalke 04). Rehhagel bescheinigt den beiden Innenverteidigern „internationale Klasse“. Im Viertelfinale gegen Deutschland dürften auch zwei ehemalige Profis von Eintracht Frankfurt in der Startelf stehen : Stürmer Theofanis Gekas und Abwehrspieler Giorgios Tzavellas. Beide hatten die Eintracht Anfang 2012 verlassen. Gekas wechselte zu Samsunspor in die Türkei, Tzavellas nach Frankreich zum AS Monaco. Auf Gekas (32) wird die deutsche Hintermannschaft besonders aufpassen müssen. Der BundesligaTorschützenkönig der Saison 2006/2007 ist zwar nicht gerade ein Laufwunder, doch immer für einen Treffer gut. Bei der EM traf er bislang einmal – beim 1:2 gegen Tschechien. Nach der WM 2010, als Griechenland bereits in der Vorrunde gescheitert war, hatte Gekas seinen Rücktritt aus der Nationalmannschaft erklärt. Im Oktober 2011 erfolgte der Rücktritt vom Rücktritt. Die Bilanz vor dem Viertelfinalduell spricht eindeutig für die deutsche Mannschaft: In acht Länderspielen gab es fünf Siege und drei Unentschieden. In einem Pflichtspiel standen sich die beiden Nationalteams zuletzt in der Qualifikation für die WM 2002 gegenüber. Die DFB-Auswahl feierte damals einen 4:2-Auswärtssieg.

Offenbacher Str. 9 63128 Dietzenbach Telefon 06074-3014410

EGELSBACH Ich bin doch nicht blöd.

Frankfurter Str. 123 · 63303 Dreieich/Spr.  06103 9944-0 · www.senke-kuechen.de


Seite 18 C H

Dreieich-Zeitung, 21. Juni 2012

Regionales 30. Fest-Auflage in der Altstadt

Fahrt in das Siebengebirge

Marktplatz steht im Mittelpunkt Neu-Isenburg (DZ/ba) – Das Zentrum des historischen Ortskerns der Hugenottenstadt steht von Freitag (23.) an wieder ganz im Zeichen des beliebten Altstadtfestes. In diesem Jahr wird zu der dreitägigen Veranstaltung bereits zum 30. Mal eingeladen. In den Gassen der Altstadt rund um den Marktplatz werden sich die Besucherinnen und Besucher wie in allen Jahren zuvor wieder vor den Ständen drängen und die Besenwirtschaften laden zu einem Besuch ein.

E

röffnet wird das Fest von Bürgermeister Herbert Hunkel am Freitag um 20 Uhr. Danach sorgt die Band „Familie Hossa“ für musikalische Unterhaltung. Um 21 Uhr steht ein Showact der Tanzgruppe „Sakana al Lay“ mit Bauchtanz zu orientalischen Klängen auf dem Programm. Tommy Scharf spielt am Samstag ab 14.30 Uhr bunte Unterhaltungsmusik. Am Sonntag unterhält ebenfalls ab 14.30 Uhr Rick Mayfield die Besucherinnen und Besucher des Festes mit Partymusik und Oldies. Um 19 Uhr geht es auf der Bühne weiter mit klassischen Soulklängen von Smiley Garfield. Sowohl am Samstag als auch am Sonntag unterhalten zahlreiche Vereine auf der Marktplatz-Bühne die Gäste mit ihren Auftritten. Den Auftakt markiert am Samstag um 15.30 Uhr die Gruppe „No Name“ von TuS Zeppelinheim mit einer HipHop-Darbietung. Einen Tanz präsentiert danach die Gruppe „No Limit“ ebenfalls von TuS Zeppelinheim.

Ebenfalls am Samstag um 15.40 Uhr präsentiert der Beaux & Belles Square Dance Club Frankfurt zunächst Square Dance und anschließend Squaredance -Clogging. Fortgesetzt wird das Programm der Vereine am Sonntag um 15.30 Uhr mit einem Hip HopShowtanz der Sugar Babes/Dino Kids und um 15.40 Uhr mit einem Showtanz der Mini Kids der Schwarzen Elf. Die Sugar Babes/Dino Kids sind danach nochmals mit einem Showtanz auf der Bühne am Marktplatz zu sehen. Das Studio für Tanz und Bewegung präsentiert um 15.55 Uhr Funky-Dance und im Anschluss daran Step-Aerobic. Hip Hop-Darbietungen der Gruppen „Rhythm Nations“ und „Young‘n Style“ des Jugendcafés schließen sich an. Die Stadtverwaltung weist darauf hin, dass Parkplätze auf dem Wilhelmsplatz, im Quartier IV und im Parkhaus des Isenburg-Zentrums zur Verfügung stehen.

Neu-Isenburg (DZ/ba) – Der Verein für Geschichte, Heimatpflege und Kultur (GHK) lädt am Samstag (30.) zu einer Studienfahrt unter der Leitung von Dr. Astrid Jacobs in das Siebengebirge mit Besuch des AdenauerHauses in Rhöndorf und des Siebengebirgsmuseums in Königswinter ein, das im September vergangenen Jahres eröffnet wurde. Die Führung in dem Museum übernehmen Direktor Elmar Scheuren und die Kuratorin der Sammlung „Rheinromantik“, Dr. Irene Haberland. ROCK- UND POP-HITS aus Deutschland spielt die Band „Knutschfleck“ am Samstag ab 20 Uhr auf Besucht wird auch das 2010 redem Altstadtfest. Jung, frech und mit viel Power präsentiert sich die Formation den Besucherin- staurierte Traumschloss Dranen und Besuchern. (ba/DZ-Foto: sni) chenburg. Zudem steht ein Rundgang durch die einzigartige Klosterruinen-Landschaft der ehemals bedeutenden Zisterzienser-Abtei Heisterbach auf dem Programm. Für Busfahrt, Führungen und Eintritte wird ein Teilnehmerbeitrag von 62 Euro fällig, der mit der Anmeldung bei Margret Eiring, Telefon (06102) 6327, auf das GHKKonto 34002253 bei der Sparkasse Langen-Seligenstadt (BLZ 50652124) zu überweisen ist.

ZUM AUFTAKT des Altstadtfestes am Freitag präsentiert sich die Band „Familie Hossa“ stimmgewaltig und spielt Kultschlager aus den 70ern. (ba/DZ-Foto: sni)

Schüler drängen in den Unterricht Positiv-Bilanz der Musikschule Neu-Isenburg (DZ/ba) – Nur Vorteile verspricht sich der Magistrat von dem noch in diesem Jahr geplanten Umzug der Musikschule in die Alte Goetheschule in der Hugenottenallee. „Durch die eigenständige und unabhängige Raumplanung werden bestimmte Unterrichts- oder Arbeitsformen für Gruppen, Workshops, Kurse und Ensembles nun möglich. Da die Musiklehrerinnen und -lehrer künftig nicht mehr auf unterschiedliche Unterrichtsorte verteilt sind, werden der Austausch und die Vernetzung untereinander gefördert“, meint das Gremium.

G

Hier finden Sie uns ! A 661-Abfahrt Dreieich, Richtung Götzenhain

Jetzt erntefrische Erdbeeren zum Selbstpflücken in Dreieich-Götzenhain.

Tel. 0 1 63 / 6 30 92 66

leichwohl kann die Musikschule auch für 2011 einen durchweg positiven Jahresbericht vorlegen. So kann die Einrichtung neuerlich von deutlich steigenden Schülerzahlen berichten. Derzeit werden an der Musikschule 979 (2010: 862) Schülerinnen und Schüler von 40 (2010: 37) Lehrkräften in 435 (2010: 390) von 8.30 Wochenstunden unterrichtet. Die positive Tendenz wird zum bis 19.00 Uhr einen auf die Ausweitung der bestehenden Angebote zurückgeführt. In diesem Zusammenhang erwähnt werden die Einrichtung einer Bläserklasse als auch der Kinderchor. „Zum anderen werden die Elementarunterrichts-, Instrumentaloder Ensembleangebote weiter

sehr gut angenommen“, bilanziert der Magistrat. Mit Unterstützung der Stiftung Jugend und Beruf wurde im September letzten Jahres erstmals ein Stipendienwettbewerb arrangiert, der „durch das hohe Niveau der Schülerinnen und Schüler beeindruckte“, ist in dem Jahresrapport nachzulesen. Erstmals wurde 2011 außerdem ein Orchesterworkshop mit rund 60 Teilnehmern veranstaltet. Der großen Nachfrage wegen soll der Workshop auch künftig angeboten werden. Zehn eigene Veranstaltungen standen in der Regie der Musikschule. An mehr als 30 Veranstaltungen der Stadt, der Schulen und verschiedener Vereine

relle Bereiche, die zur Förderung des Gemeinwohls, von Kindern, Jugendlichen oder Menschen in Notlagen beitragen. Wir setzen uns auch weiterhin dafür ein, dass der Musikunterricht für alle Kinder und Jugendlichen erschwinglich bleibt und sozial verträgliche Schulgelder beziehungsweise ermäßigte Schulgelder angeboten werden können.“

war die Einrichtung beteiligt. Die Gebühren pro Jahr für 45 Minuten Einzelunterricht liegen bei 870 Euro und für die Musikalische Früherziehung bei 240 Euro. Der Zuschuss der Stadt pro Schülerin oder Schüler beläuft sich pro Jahr auf exInh. S. Stickel e. K. akt 105,70 Euro. Die Stadt unterstützte die Musikschule Neu-Isenburg im Jahr Gelenkarm-Markisen • Korb-Markisen • Insektenschutz 2011 mit einem Zuschuss in Hö- Neu-Bespannungen Balkon-Bespannung he von 112.500 Euro, davon waren 7.500 Euro für die musikali- ROLLÄDEN + REPARATUREN sche Früherziehung bestimmt. - Antriebe Bürgermeister Herbert Hunkel: „Der Zuschuss der Stadt an die Öffnungszeiten nach Musikschule ist von der Haus- telefonischer haltskonsolidierung und der Vereinbarung fünfzehnprozentigen Haus63322 Rödermark haltssperre ausgenommen, wie Urberacher Straße 9 viele andere soziale oder kultu0 60 74 / 6 93 56 14


Dreieich-Zeitung, 21. Juni 2012

Seite 19 C H

Regionales „Mogelpackung“ ohne Entlastung Grüne: „Überholte Gutachten“ Neu-Isenburg (DZ/ba) – „Die von der Mehrheitsfraktion CDU/FWG/FDP als Entlastung für die Bürger herausgestellten Straßenaus- und -umbaumaßnahmen der Carl-Ulrich- und der Schleussnerstraße sind eine glatte Mogelpackung“, behauptet der verkehrspolitische Sprecher der Stadtverordnetenfraktion der Grünen, Wolfgang Schreiber. Besagte Maßnahmen gingen zurück auf ein Verkehrsgutachten aus dem Jahr 1997 vor dem Hin- Weindepot: 20 Jahre in Dreieich tergrund einer inzwischen völlig überholten Planung, heißt es in einer Pressemitteilung. Dreieich (DZ/PR) – Wenn es köstliche Proben an der Verkosum gute Weine und Feinkost tungstheke. Die angebotenen as neu angedachte Stadt- Frankfurter Straße, Carl-Ulrich- aus europäischen Landen geht, Weine (ab vier Euro bis zu den quartier Süd mit hohem Straße) und die Kreuzung dann verlässt sich Hans Peter Top-Weinen der Chateaux HighWohnungsanteil sei da- Schwimmbad (Carl-Ulrich-Stra- Schenck auf seine Fachkennt- lights) stammen aus den besten mals als ein fast reines Gewer- ße, Schleussnerstraße, Sie- nisse und seine persönlichen europäischen Anbaugebieten begebiet à la Eschborn mit ent- mensstraße) bezeichnen die Kontakte zu ausgewählten Er- in Frankreich, Deutschland, Itasprechend erhöhtem Verkehrs- Grünen als Etikettenschwindel. zeugern im In- und Ausland. lien, Spanien, Österreich und aufkommen geplant gewesen. Alle drei Verkehrsbereiche Seit 1972 hat sich der Direktim- der Schweiz. Sie werden über„Oberstes Ziel war nicht der würden „signalampelgesteuer- porteur auf den Vertrieb hoch- wiegend von erstklassigen FaSchutz der Anwohner, sondern te Knotenpunkte, was auf wertiger Weine und Lebensmit- milienbetrieben bezogen. Erledie Einrichtung eines schnell- Grund der zu erwartenden Ver- tel an Gastronomie, Handel sene Speisen, darunter Kaviar, straßenartigen Einbahnsys- kehrsmengen auch nicht an- und Endverbraucher speziali- Foie Gras und Irish Organic Saltems (Carl-Ulrich-Straße stadt- ders möglich“ sei. Aber dann siert, seit 1992 wirkt er am mon, sind ebenfalls von höchauswärts, Schleussnerstraße müsse man seitens CDU, FWG Standort Dreieich. Nun wird ster Qualität. stadteinwärts), für den schnel- und FDP auch so ehrlich sein das 20-jährige Bestehen in der Weindepot Schenck, Benzlen Abfluss des einkalkulierten und dies auch sagen. Hengstbachstadt gefeiert: Am straße 60, Telefon (06103) www.weindepotMehrverkehrs, vor allem auch Die Grünen fordern eine „wirk- kommenden Samstag (23.) lädt 36960, als Zubringer für das neue Ter- same Verkehrs- und Lärm- das Weindepot Schenck in sei- schenck.de. minal 3 des Flughafens“, wird entlastung der Anwohner und ne neue „Halle mit Patina“ in Bürger.“ Diese müsse den Über- die Benzstraße 60 nach Sprendin der Erklärung erläutert. Die jetzt versprochene Entlas- legungen der neuen Stadtpla- lingen ein. Von 10 bis 20 Uhr tung der Anwohner der Carl-Ul- nung angepasst und nicht mit können sich die Besucher vom rich-Straße durch die Verlage- überholten Gutachten errech- vielfältigen Angebot überzeurung eines Teiles des Ost-West- net werden. gen – unter anderem gibt es Verkehrs auf die Schleussner- Erneut fordern die Grünen die Straße mit dieser Planung sei Verlegung des Verkehrs von kurzsichtig. Sie werde von dem der Carl-Ulrich-Straße komplett verkehrssteigernden Einbahn- auf die Schleussnerstraße sostraßensystem schnell wieder wie die Einrichtung von Pförtnerampeln im Bereich A 661/L aufgefressen. Die von CDU, FWG und FDP 3117 aus Richtung Heusen- Neu-Isenburg (DZ/ba) – Zum propagierten Kreisellösungen stamm, Offenbacher Straße nächsten Stammtisch im Verfür den geplanten Ausbau des und Carl-Ulrich-Straße, Sie- einslokal der TUS im Heideweg Kreuzungsbereiches Altes mens- und Schleussnerstraße lädt der Verein für ZeppelinBahnstellwerk (Carl-Ulrich- (Schwimmbad). Dies werde je- luftschifffahrt am Donnerstag Straße, Hugenottenallee, denfalls eine Verkehrsentla- (21.) um 19 Uhr ein. GesprächsSchleussnerstraße) sowie für stung von 30 Prozent für den themen sind die Arbeit des Verden Verkehrsknotenpunkt Ost-West-Verkehr bringen, pro- eines, kritische Rückblicke auf Stadttor/Post (Friedhofstraße, phezeit Schreiber. die Veranstaltungen der letzten Zeit sowie eine Ideenbörse für die zukünftigen Angebote. Die Veranstaltung soll aber auch ein „Beitrag zur Förderung der Neu-Isenburg (DZ/ba) – Auf Gestaltung des Tags der Natio- persönlichen Begegnung mit Anregung von Bürgermeister nen zu beteiligen und mitzuma- Freunden des Vereins sein“, Herbert Hunkel richten die IG chen. Die Möglichkeiten des heißt es in der Einladung. City und der Ausländerbeirat Mitwirkens sind unterschiederstmals in der Fußgängerzone lich – beispielsweise können in der Bahnhofstraße den Tag Gruppen sich mit einem Stand der Nationen aus. Die Veran- oder einem künstlerischen Beistaltung findet am 2. Septem- trag am Unterhaltungsprober und damit einem verkaufs- gramms beteiligen. Der Magioffenen Sonntag von 13 bis 22 strat: „Wie es beim Tag der Nationen Tradition ist, gibt es vie- Neu-Isenburg (DZ/ba) – GraUhr statt. „Da ein solches Vorhaben nicht le kulinarische Spezialitäten nada mit der weltberühmten nur von wenigen alleine organi- und ein tolles und abwechs- Alhambra, dem Palast und den Bühnenpro- Gärten der maurischen Herrsiert und realisiert werden lungsreiches scher, Cordoba mit der Mezquikann, erarbeitet derzeit eine gramm.“ kleine Arbeitsgruppe, beste- Weitere Informationen sind ta-Kathedrale, Sevilla mit dem hend aus Mitgliedern beider bei Christiane Guckes, Ge- Königspalast oder Jerez, das Gruppierungen, in Zusammen- schäftsstelle des Ausländerbei- Zentrum des Sherry und der arbeit mit der Stadtverwaltung, rates, Telefonnummer (06102) Pferdezucht, sind nur einige ein Rahmenkonzept für diesen 241-773, sowie E-Mail: christia- der Ziele, die bei einer Rundreiaußergewöhnlichen Tag der n e . g u c k e s @ s t a d t - n e u - se durch Andalusien besucht Nationen in neuem Format“, be- isenburg.de oder bei Claudia werden. Zu der Reise lädt die richtet der Magistrat. Deshalb Lack, Geschäftsführerin des Vhs in der Zeit vom 14. bis zum Telefon 21. Oktober ein. Weitere Infos bitten die IG City und der Aus- Ausländerbeirates, länderbeirat alle Vereine, (06102) 241-456 oder E-Mail: gibt’s unter der Rufnummer Gruppen und engagierte Bürge- claudia.lack@stadt-neu-isen- (06102) 254746 oder unter www.vhs-neu-isenburg.de. rinnen und Bürger, sich an der burg.de erhältlich.

Schenck bietet Erlesenes

D

Ideenbörse und Rückblicke

Nationen-Tag in neuem Format

Reise durch Andalusien

Mittel für Messungen

Wenn Brot im Müll landet

Neu-Isenburg (DZ/ba) – Im Nachtragshaushalt 50.000 Euro für Lärm- und Schadstoffmessungen bereitstellen soll der Magistrat. Diesen Antrag haben die Grünen in der Stadtverordnetenversammlung eingebracht. Die Mittel sollen auch für die juristische Unterstützung und Klagen gegen den Betreiber des Flughafens oder die Landesregierung verwendet werden. „Durch das Urteil des Bundesverwaltungsgerichtes in Leipzig sind längst nicht alle Probleme um die Nutzung des Flughafens erledigt. Die Bestrebungen des Betreibers Fraport nach größtmöglicher Nutzung des Flughafens und die Bedürfnisse der Bevölkerung auf gesundheitliche Unversehrtheit und ungestörte Nachtruhe widersprechen sich“, begründen die Grünen ihren Antrag. Unabhängige Messungen und juristische Unterstützung seien nach wie vor nötig, um die berechtigten Interessen der Isenburgerinnen und Isenburger zu unterstützen.

Neu-Isenburg (DZ/ba) – Der Film „Taste the Waste“ über die globale Lebensmittelvernichtung wird am Dienstag (26.) ab 19 Uhr in der evangelischen Johannesgemeinde in der Friedrichstraße 94 gezeigt. Danach besteht Gelegenheit zur Diskussion mit Valentin Thurn, dem Regisseur des Films. Mit dabei sind auch Talley Hoban aus Wiesbaden, Diakon Dr. Heinz Illy von der Speisekammer St. Josef und Andreas Schmitt, der Geschäftsführer des Café Ernst. Dr. Dieter Schneberger vom Evangelischen Pressedienst Hessen leitet die Diskussion. Rund 50 Prozent aller Lebensmittel landeten im Müll, heißt es in der Einladung. Thurn geht in seinem Film den Ursachen dieser Verschwendung auf den Grund und zeigt dabei auch die Zusammenhänge mit dem Hunger in der Welt auf. Aber thematisiert werden nicht nur die negativen Seiten der Lebensmittelvernichtung, sondern auch Alternativen in Form von besonderen Erzeuger- und Abnehmergenossenschaften.


Seite 20 A B C H

Dreieich-Zeitung, 21. Juni 2012

KFZ-Markt FlexFix jetzt für vier Fahrräder (DZ/PR) – Die Transportmöglichkeiten eines Autos zu erweitern, bedeutet meist erheblichen Aufwand, insbesondere bei der Mitnahme von Fahrrädern. Nicht so mit dem FlexFix-Fahrradträgersystem, das es exklusiv bei Opel gibt. Für den Astra Sports Tourer und den Zafira Tourer steht jetzt die weiterentwickelte, zweite Generation des ins Fahrzeugheck integrierten Systems zur Verfügung. Sie erlaubt den Transport von bis zu vier Fahrrädern.

D

as System bietet erhöhte Tragkraft: Rad eins und zwei dürfen jeweils bis zu 30 Kilogramm wiegen (bislang maximal je 20 kg), so dass sich zum Beispiel auch E-Bikes transportieren lassen. Als weitere Neuheit erlaubt ein als Zubehör erhältlicher Erweiterungssatz in Form eines einklinkbaren Adapters den Transport von zwei zusätzlichen Fahrrädern bis zu einem Gewicht von je 20 Kilogramm. Die Gesamtladekapazität beträgt 80 Kilogramm. Spezielle Halterungen ermöglichen dabei eine stabile Verbindung mit den einzelnen Fahrradrahmen.

Darüber hinaus ist die neue Generation des Trägersystems abschließbar, so dass die Bikes vor Diebstahl geschützt sind. Zudem kann das FlexFix-Fahrradträgersystem im beladenen Zustand so abgekippt werden, dass sich die Heckklappe öffnen lässt und so der Laderaum weiterhin von außen zugänglich bleibt – auch bei vier montierten Bikes. Opel ist nach wie vor der einzige Hersteller, der mit FlexFix ein ins Heck des Fahrzeugs integriertes FahrradTrägersystem anbietet, das immer mit an Bord ist. Der Fahrradträger ist einfach - ohne spezielle Hilfsmittel - zu bedienen,

mit nur wenigen Handgriffen einsatzbereit und bietet eine Reihe praktischer Funktionen. Und wenn er nicht gebraucht wird, verschwindet er wie eine Schublade unsichtbar im hinteren Stoßfänger. Ein großer Vorteil des Systems ist auch seine Ergonomie: Dank der geringen Beladungshöhe

am Heck des Fahrzeugs können die Räder auf den dafür vorgesehenen Schienen besonders kraft- und rückenschonend fixiert werden. Diesen Vorteil

Verantwortung in Dreieich Oliver Mosch leitet BMW-Niederlassung Dreieich (DZ/PR) – Oliver Mosch ist neuer Chef der BMWNiederlassung Dreieich. Gerhard Dumont wechselte in die BMW-Niederlassung Chemnitz. Der 45-jährige Mosch übernahm zudem die Position des Leiters „Gebrauchte Automobile im Verbund Hessen“. Mosch ist seit 1990 für die BMW Group tätig. Nach seiner Ausbildung zum Junior-Verkäufer und anschließender Tätigkeit als Verkäufer im Bereich „Gebrauchte Automobile“ in der Niederlassung Frankfurt, sammelte er als Leiter „Verkauf Gebrauchte Automobile“ in Kassel und Göttingen sowie in Nürnberg und München reichlich Erfahrung. Anfang 2009 übernahm Mosch als Hauptabteilungsleiter die Regie im Bereich „Merchandising and Lifestyle“ der BMW AG. Ende 2009 wurde Mosch die Geschäftsführung des ersten BMW-Retailbetriebes, eines Betriebes, der nicht dem Niederlassungs-Verbund angehört, übertragen. Nach drei erfolgreichen Jahren der Prozessund Strukturoptimierung kehrte er nun wieder in die Niederlassungswelt zurück. Mosch zu seinen Zielen: „Vor al-

WESTFALIA EICHMANN

www.mb-goebel.de 63263 Neu-Isenburg Hans-Böckler-Straße 13 63225 Langen Pittlerstraße 53

lobten auch die Rücken-Experten der „Aktion Gesunder Rükken e.V“ (AGR), als sie den Opel Meriva als erstes Serienauto weltweit für sein ergonomi-

sches Gesamtkonzept – inklusive optionalem Fahrradträger – mit dem AGR-Gütesiegel auszeichneten. Durch die Fixierung der Räder hinter dem Fahrzeugheck ist auch die Reisegeschwindigkeit nicht auf 120 km/h beschränkt. Die stabile Anordnung kommt zudem der Sicherheit im Falle scharfen Bremsens oder bei einem Aufprall zugute. Ist ein Parkpilot an Bord, erinnert bei eingelegtem Rückwärtsgang ein Signalton an den ausgefahrenen Träger. Die Preise für das Fahrradträgersystem betragen für den Corsa, Meriva und Astra (Fünftürer) 590 Euro, für den Antara 650 Euro. Das weiterentwickelte FlexFix im Astra Sports Tourer kostet 690 Euro, im Zafira Tourer ist es für 790 Euro zu kaufen. Der Erweiterungssatz für das dritte und vierte Fahrrad ist als Zubehör für das neue System für jeweils 227,30 Euro erhältlich. (DZ-Foto: Werk)

ANHÄNGER ANHÄNGER-VERMIETUNG ANHÄNGERKUPPLUNGEN FAHRRADTRÄGER ANHÄNGERERSATZTEILE WERKSTATT-SERVICE GASFEDERN + BREMSSEILE – PRODUKTION

Westfalia Eichmann Orber Str. 11-13 · 60386 Frankfurt/M. www.westfalia-eichmann.de

lem möchte ich die Kundenzufriedenheit noch weiter steigern. Dies möchte ich mit den motivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der BMW Niederlassung Dreieich, die durch ihren Einsatz die hohe Servicequalität sicherstellen, erreichen.“ Der Standort Dreieich gehört zu den größten und modernsten Gebrauchtwagenzentren der BMW Group. Auf 30.000 Quadratmetern stehen mehr als 1.200 gebrauchte Automobile sowie Neuwagen der gesamten BMWund MINI-Produktpalette zur Auswahl. Die BMW Niederlassung Dreieich (154 Mitarbeiter) hat 2011 mit 10.047 verkauften Fahrzeugen der Marke BMW und MINI insgesamt 1.209 Fahrzeuge mehr abgesetzt als im Vorjahr. Dies entspricht einer Absatzsteigerung von 13,68 Prozent. Der Umsatz konnte um 20,51 Prozent auf über 203 Millionen Euro gesteigert werden. (DZ-Foto: BMW)

MERCEDES-Jahreswagen und gepflegte Gebrauchtwagen

Autohaus HIRCH Versäumen Sie nicht unsere tollen Angebote. Günstige Finanzierung, Inzahlungnahme möglich.

Darmstadt-Wixhausen Messeler-Park-Str. 124 A (an der B3) Tel.: 0 61 50 / 74 97 www.autohaus-hirch.de

KFZ - Ankauf Alle Fahrzeuge PKWs - Busse Wohnmobile - Geländewagen Alle Marken - Alle Modelle Sofort Bargeld, alles anbieten! Jederzeit erreichbar Mo - So

Telefon: 06157 - 80 85 65 4 oder 0171 499 11 88

Autohaus

WALTER JUGERT Schlesierstraße 7, EGELSBACH Tel. 0 61 03 / 4 56 83 • autohaus@jugert.de Reparaturen und Service an Kraftfahrzeugen aller Fabrikate TÜ / AU - Benzin und Diesel im Hause


Dreieich-Zeitung, 21. Juni 2012

Seite 21 G

KFZ-Markt Fiat Panda: Höchste Vielseitigkeit (DZ/PR) – Zwei neue Merkmale des Fiat Panda wurden in Genf beleuchtet: Die neue 85 PS starke TwinAir-Turboversion mit Dualogic-Getriebe und die verschiebbare Rücksitzbank, die den Innenraum des Wagens noch weiter vergrößert. Das Blue&Me TomTom2 Live-Gerät vereint die Vorteile eines ins Auto integrierten und mit dem Netzwerk verbundenen InfotainmentSystems mit denen eines tragbaren Navigationssystems.

D

er neue 85-PS-TwinAirTurbomotor eignet sich aufgrund seines geringen Kraftstoffverbrauchs und seiner niedrigen Emissionen perfekt für den Stadtverkehr. Er erreicht dank seiner serienmäßigen Start&Stopp-Automatik und des automatisierten Getriebes Werte von 95 g/km CO2. Das Dualogic-Getriebe wurde spezifisch zur Automatisierung von Kupplung und Schalthebel für ein konventionelles Schaltgetriebe entwickelt und verwendet eine elektrohydraulische Kraftunterstützung. Fahrer, die sich für dieses System entscheiden, können zahlreiche Vorteile genießen: von der einfachen Bedienung bis hin zu verringerter Ermüdung während des Fahrens, insbesondere in der Stadt. Außerdem wur-

de der Kraftstoffverbrauch gesenkt (um bis zu 21 Prozent verglichen mit dem 1,2 Fire mit Schaltgetriebe im kombinierten Zyklus) und die Fahrsicherheit erhöht. Im Schaltbetrieb steuert der Fahrer den Gangwechsel mit dem Hebel auf dem Armaturenbrett. Dagegen entscheidet im Automatikbetrieb das elektronische System abhängig von der gewählten Priorität des Fahrkomforts („Normal“) oder gesenkten Kraftstoffverbrauchs („Eco“) über den Zeitpunkt zum Gangwechsel. Ab dem nächsten Sommer erhältlich sein wird die verschiebbare Rücksitzbank. Wenn die Rücksitzbank über einen Weg von 16 Zentimetern ganz nach vorne geschoben wird, vergrößert sich der Kof-

ferraum des Autos von 225 auf 260 Liter und wird so zu einem der geräumigsten in seiner Klasse. Wenn die Lehne der Rücksitzbank nach vorne geklappt wird, erhöht sich das Fassungsvermögen auf 870 Liter. Im Vergleich zur zweiten Panda-Generation wurde das Volumen des Kofferraums um 10 Liter (normale Konfiguration) bzw. 36 Liter (nach Umklappen der Rücksitzbank) vergrößert. Der neue Panda bietet eine Vielzahl von Front- und Rücksitzkonfigurationen. Der Fahrersitz ist außerdem höhenverstellbar erhältlich, während der Beifahrersitz mit einer umklappbaren Rücklehne ausgestattet werden kann. So kann diese Fläche als Tisch für Gegenstände wie eine Handtasche oder ein Notebook oder andere Artikel genutzt werden. Wenn die Rücksitzbank ebenfalls umgeklappt wird, erhält man eine ebene Ladefläche über die gesamte Länge des Mitfahrerbereichs (mehr als zwei Meter).

Die Rücksitzbank gewährleistet dieselbe Vielseitigkeit. Sie ist in der serienmäßigen zweisitzigen-Version mit einer umklappbaren ungeteilten Lehne erhältlich, oder auf Anfrage in den Konfigurationen mit zwei Sitzen, in Längsrichtung verschiebbar, mit einer 50:50 geteilten umklappbaren Lehne; mit drei Sitzen und umklappbarer Lehne; und mit drei Sitzen und 60:40 geteilter umklappbarer Lehne. Die Funktionalität kann sogar noch gesteigert werden, falls die Rücksitzbank mit der Frachtbox kombiniert wird; anderenfalls kann auch eine vollkommen ebene Ladefläche geschaffen werden. Die Flexibilität seines Interieurs war schon immer eine der Stärken des Modells, was der aus 14 Ablagefächern bestehende Platz im Innern beweist. Blue&Me TomTom2 Live gestattet nicht nur die vollkommen sichere Verwendung des Handys und Mediaplayers, ohne die Hände vom Lenkrad nehmen zu müssen, sondern

bietet auch ein absolut einzigartiges Navigationserlebnis, da es im Armaturenbrett eingebaut ist und exakteste Ver-

kehrsinformationen mit Echtzeitaktualisierung sowie Echtzeit-Feedback zum Fahrstil liefert. (DZ-Foto: Werk)

Carl-Friedrich-Gauß-Str. 1 Gewerbegebiet Ost · 63263 Neu-Isenburg Tel. 0 61 02 / 3 30 11 · Fax: 0 61 02 / 3 30 65

IN BLECH WÄRE DAS EIN KLARER FALL FÜR UNS. DIE KAROSSERIEBAUER, IHRE FACHLEUTE FÜR UNFALLINSTANDSETZUNG

Tageszulassungen (06/12) –

o r u E , 0 g!

nur solange der Vorrat reicht!

n u l h a z n A

monatliche Rate schon ab 119,- €*

monatliche Rate schon ab 139,- €*

Fiat Panda Serie 4 Classic 1.2 8V 51KW (69 PS) Ausstattung:  Klimaanlage  Blaupunkt RDS Autoradio-CD und MP3-Player, 4 Lautsprecher

Kraftstoffverbrauch (l/100km) nach RL 80/1268/EWG: Kombiniert 6,4-4,0. CO2 Emission (g/km) kombiniert113-139. *Ein Leasingangebot der Fiat Bank inkl. Überführungskosten: Monatsrate 119,- €, Laufzeit 60 Monate, Gesamtfahrleistung 50.000 km, Leasingsonderzahlung 0,- €

monatliche Rate schon ab 169,- €*

Fiat 500 1.2 8V Lounge 51KW (69 PS)

Fiat 500C 1.2 8V Lounge 51KW (69 PS)

Ausstattung:  7 Airbags  Klimaanlage mit Pollenfilter  Leichtmetallsportfelgen mit Bereifung 185/55 (18 Speichen)  Blue&Me Funkfreisprechanlage Bluetooth  Radio-CD und MP3-Player, 4 Lautsprecher und 2 Hochtöner  Elektrisch verstellbare Außenspiegel in Wagenfarbe, beheizt und mit externem Temperatursensor Kraftstoffverbrauch (l/100km) nach RL 80/1268/EWG: Kombiniert 6,1-3,9. CO2 Emission (g/km) kombiniert 120-92. *Ein Leasingangebot der Fiat Bank inkl. Überführungskosten: Monatsrate 139,- €, Laufzeit 60 Monate, Gesamtfahrleistung 50.000 km, Leasingsonderzahlung 0,- €

Ausstattung:  Klimaanlage mit Pollenfilter  Leichtmetalfelgen  Blue&Me Funkfreisprechanlage Bluetooth  Radio-CD und MP3-Player, 4 Lautsprecher und 2 Hochtöner  Sprachsteuerung und Chrompaket  Parksensoren hinten Kraftstoffverbrauch (l/100km) nach RL 80/1268/EWG: Kombiniert 6,1-3,9. CO2 Emission (g/km) kombiniert 120-92. *Ein Leasingangebot der Fiat Bank inkl. Überführungskosten: Monatsrate 169,- €, Laufzeit 60 Monate, Gesamtfahrleistung 50.000 km, Leasingsonderzahlung 0,- €

63069 Offenbach/Main · Sprendlinger Landstr. 210 · Tel.: 069 / 98 40 10 · Fax: 069 / 98 40 14 01/ 2 63165 Mühlheim · Lämmerspieler Str. 6 · Tel.: 0 61 08 / 60 08 - 0 · Fax: 0 61 08 / 60 08 - 40


Seite 22 G

Dreieich-Zeitung, 21. Juni 2012

WELLNESS & BEAUTY Trend in Richtung Luxus Thermal- und Wellnessbäder rüsten auf (DZ/au) – Unsere Welt wird immer schneller und damit auch immer stressiger. Viele Menschen suchen deshalb Erholung – und das gerne dort, wo sie nicht nur etwas für ihre Seele, sondern auch für ihre Gesundheit tun können. Luxuriöse Wellness- und Thermalbäder sind hierfür ein guter Ort. „ab-in-den-urlaub.de“ verglich deshalb bereits zum zweiten Mal insgesamt 261 Thermen. Für die besten Objekte gibt es den großen Wellness-Award in Gold, Silber oder Bronze.

B

esonderen Wert wurde in der Studie auf die Vielfalt der Angebote in den Thermen gelegt. Argument der Juroren: Wer sich entspannen möchte, wünscht sich ein Komplettpaket. Für viele Besucher ist ein Wellness-Tag in einer Therme erst erreicht, wenn es mehrere Sauna-Aufgüsse gibt, ein ruhiges Treiben im warmen (Thermal)wasser möglich ist und im Restaurant noch schön gegessen werden kann. Von 261 untersuchten Bädern bieten beispielsweise 253 auch Restaurants oder Bistros an das sind 97 Prozent der Anla-

gen. In 31 Prozent der Bäder gibt es sogar ein angeschlossenes Hotel, so dass dem perfekten Wellness-Wochenende nichts im Weg steht. Eine aktuelle GFK-Studie zeigt, dass gerade 2011 immer mehr dieser Kurztrips gebucht wurden. Wellness boomt. Immer mehr Betreiber der Anlagen bauen deshalb aus oder sanieren in die Jahre gekommene Thermen, um dem Gast nicht nur ein vielfältiges, sondern auch ein luxoriöses Ambiente zu bieten. Ein Blick in die StudienWellness-Kategorisierungen bestätigt diese Tendenz. Im vergangenen Jahr fielen nur 13 Prozent der Thermen in die Luxuskategorie (10 bis 11 von 11 Ausstattungs-Merkmalen wie Trockensauna, Dampfbad, Whirlpool, Eiskammer etc.). Jetzt liegt der Anteil bei starken Für Jung und Alt für Frau und Mann

Carmens City Fußpflege auch Hausbesuche Wohlbefinden, Entspannung und vieles mehr Tel. 0 60 74 / 30 13 799 oder 0 15 20 / 6 42 32 07

 Podologische Behandlungen  Risikopatienten Diabetiker/Bluter  allgemeine med. Fußpflege  Nagelkorrektur  Wundexperte ICW NEU IN UNSERER PRAXIS

22 Prozent. Gleichzeitig sank der Anteil der Thermen, die der „Mittelklasse“ zugeordnet wurden von 60 Prozent auf 57 (8 oder 9 von 11 Merkmalen). Ebenfalls zurück ging die Anzahl jener Thermen und Wellnessbäder die der Kategorie „Holzklasse“ zugeordnet werden mussten: Von 28 Prozent auf 21 (weniger als acht Merkmale). Zu einem entspannenden Wochenende gehört für viele Gäste von Thermen und Wellnessbädern der Gang in die Sauna, der den Körper reinigt und entspannt. 98 Prozent der 261 Bäder bieten Trockensaunen an, 97 Prozent haben Dampfsaunen. Auch das Verweilen im Whirlpool ist für viele Wellness-Fans ein absolutes Muss: 81 Prozent der Bäder verfügen über mindestens einen oder mehrere Whirlpools. Sparsamer gehen die Wellness-Tempel mit den erfrischenden Eiskammern um – nur jede vierte kann damit die GesundheitsFans auffrischen. Dennoch ist die Tendenz steigend: Im vergangenen Jahr waren es nur neun Prozent der Anlagen, die diesen kühlen Service boten. Der beträchtliche Anstieg auf 17 Prozent macht noch einmal deutlich: Thermalbäder arbeiten daran, ihren Gästen alle Wünsche zu erfüllen. Das vielfältigste Angebot bietet das Aqua Dome in Tirol. Die

Anlage hat alle abgefragten Kategorien (Badebecken, Schwimmbecken, Trockensaunen, Dampfsaunen, Terrassen, Ruheräume, Whirlpool, Eiskammer, Rutschen, Restaurant und Hotel), aber auch das Aquabasilea in der Schweiz und das Tropical Islands bei Berlin haben den Besuchern sehr viel für Wellness-Vergnügungen zu bieten. Geradezu mit einer üppigen Vielfalt verwöhnt auch die Therme Erding ihre Gäste - welche mit 145.000 Quadratmetern die größte Therme Europas ist. Sie klotzt mit 96 Wellnessangeboten, darunter 27 Trockensaunen und 20 Rutschen. Damit ist die Anlage auch für Kinder bestens geeignet. Sie können hier, wie in der Nachbartherme Bad Tölz, nach

Haarpraxis

Ihr Spezialist bei

Wir haben unser Team verstärkt!

Haarausfall? Dünnes lasches Haar? Wir haben die Lösung!

Rödermark

Naturfriseur & mehr . . .

Zertifizierter OVIMED-Partner - Haarschnitte nach Vidal Sassoon Ober-Roden - 0 60 74 / 9 62 19 - www.haarpraxis-roedermark.de

Reiten für Kinder mit (und ohne) ADHS Denise Reuter – staatl. geprüfte Kosmetikerin  Kosmetikbehandlungen  Maniküre  Fußpflege  Entspannungsmassagen  Tiefenentspannung durch Softlaser Termine nach Vereinbarung Ober-Rodener-Straße 11c, 63322 Rödermark-Urberach Telefon 06074 6940688

In Therapeutenkreisen ist schon lange bekannt, dass Pferde einen positiven Einfluss auf Kinder mit Verhaltensauffälligkeiten haben. In meinem Longe-Unterricht auf einem braven Pferd wird die Motorik, Koordination sowie die Konzentration gefördert. Auch wirkt der Kontakt zu Pferden äußerst beruhigend auf das Gemüt. Der Unterricht findet in Rödermark-Urberach statt. Erika Makris, Heilpraktikerin, Trainer C-Reiten Nähere Auskunft unter 0176/ 242 990 38 www.makris-naturheilpraxis.de

Herzenslust planschen und toben. Das ist nicht selbstverständlich, denn nicht alle Einrichtungen sind familienfreundlich. In einigen Anlagen wird Kindern bis 16 Jahren der Eintritt verwehrt, weil man durch sie die Ruhe gefährdet sieht. Einige Bäder verkaufen aus diesem Grund keine Familienkarten. In Mecklenburg-Vorpommern bietet nur jedes vierte Bad einen Rabatt für Familien an. In Sachsen-Anhalt hat jede der untersuchten Anlagen hingegen eine Ermäßigung – die Unterschiede sind demnach groß. 71 Prozent der Thermen in Deutschland geben Familien einen Rabatt. Allerdings sinkt der Wille hierzu am Wochenende. Dann begünstigen nur noch 62 Prozent der Thermen Familien. Etwas weniger familienfreundlicher ist Österreich. Dort bietet nur jede zweite Anlage einen Familientarif an. Ahnlich ist es in der Schweiz. Gerade für Familien sind Ermäßigungen oft unerlässlich, sind doch die Eintrittspreise in einigen Thermen gepfeffert. Für ein Tagesticket (Sauna/Bad) müssen in der Woche im

Schnitt 19,49 Euro bezahlt werden, am Wochenende 19,92 Euro. Die Preise schwanken dabei zwischen 7 Euro im Thermalbad Überkingen (BadenWürttemberg) und 44,64 Euro im Alpamare (CH, Schwyz, Pfäffikon). Das beste Preis-Leistungsverhältnis für ein Kombiticket in der Luxusklasse bietet das BadeLand Wolfsburg: Für 14,30 Euro (Wochen- und Wochenendpreis) werden dem Besucher unter anderem 13 Badebecken und acht Trockensaunen geboten. Auf Platz zwei findet sich das TRIXI-Bad Großschönau (Sachsen), auf Platz drei sind das HeilensteinBad Aquarena (BadenWürttemberg) und die Therme Loipersdorf (Steiermark). In der Mittelklasse bieten das Copa Ca Backum in Herten, das Badezentrum Porta Westfalica, das Kristall Palm Beach (Bayern) und das BAHIA (Nordrhein-Westfalen) das beste Preis-Leistungsverhältnis. In der „Holzklasse“ sind es das Aloha-Aqualand (Osterode), das badkap (Albstadt), das MonteMare (Rengsdorf) und das Thermalbad Aukammtal (Hessen).

Wie schön Deine Füße sind...! Ein solches Kompliment - gerade in der Sandalenzeit zeigt, dass Ihnen gepflegte Füße wichtig sind. Mein Angebot - für Ihre perfekt gepflegten Füße... Permanent French Pediküre - die Alternative zum herkömmlichen Nagellack! Ich freue mich auf Ihre Terminanfrage! Termine nach Vereinbarung mit...

Alexandra Heberer

Visagistin, Pediküre & Maniküre Martinstraße 9 63128 Dietzenbach Telefon: 06074/47249 Email: alexbeautystyling@freenet.de www.alexbeautystyling.de


Dreieich-Zeitung, 21. Juni 2012

Seite 23 G

Regionales Hilfe beim Berufseinstieg

VOM SPIEL MIT DER „PILLE“, das bekanntlich 90 Minuten plus Nachschlag beschert, wusste Tom Schwebe im Dinjerhof im Ober-Rodener Ortskern sehr anschaulich zu berichten. Gehüllt in ein schwarz-weißes Trikot à la „Wunder von Bern“, sinnierte der Kabarettist über Weis- und Torheiten der Herren Herberger, Beckenbauer, Klinsmann, Löw und Co., passend zur Europameisterschaft, die aktuell in Polen und der Ukraine mehr oder weniger flotte Spielzüge und Sprüche zu bieten hat. Schwebes Auftritt unter der Überschrift „...das Spiel lesen können!“ war eingebettet in ein zweitägiges Kulturfest, das der Verein „Kunst in Rödermark“ (KiR) und das „Alternative Zentrum“ gemeinsam organisierten. Carlo Goldonis Theaterklassiker „Mirandolina“, eine KiR-Werke-Ausstellung, Bluesmusik mit „Get the Cat“ und kollektives Mitfiebern beim Spiel DeutschlandDänemark sorgten für ein Kontrastprogramm der emotionalen Art, immer auf Ballhöhe mit den jeweiligen Akteuren. (kö/DZ-Foto: Jordan)

Rodgau (DZ/as) – Viele Jugendliche finden nach der Schulzeit nicht direkt einen Ausbildungsplatz. In solchen Situationen kann das Projekt „Rodgau 16plus“ motivierend unter die Arme greifen. Die Teilnehmer bekommen eine bezahlte Beschäftigung vermittelt und erhalten Unterstützung, um dann möglichst rasch (im nächsten Jahr) einen Ausbildungsplatz vorweisen zu können. Unterstützung bedeutet: Es gibt Auffrischungsunterricht in den Fächern Mathematik, Deutsch, Politik und Wirtschaft. Ein Bewerbungstraining rundet das Paket ab. Junge Leute im Alter zwischen 16 und 25 Jahren, die noch nicht wissen, wie ihre Zeit nach der Schule aussehen soll, können sich bei „Rodgau 16plus“ bewerben. Auf die Motivation kommt es an, nicht primär auf Noten. Die Einsatzstellen werden – je nach Interesse der in das Projekt eingebundenen Männer und Frauen – in den Bereichen Pädagogik, Pflege, Verwaltung und Handwerk vermittelt.

RÜBEZAHL-PARTYSERVICE

Besuchen Sie uns doch sonntags mal bei unserem Brunch-Buffet in der „Sonne“ und lernen Sie dabei unsere hervorragende Küche und unseren schönen Veranstaltungsraum, mit großem Garten, für Ihre nächste Familienfeier kennen. Jeden Sonn- und Feiertag von 11.30 - 15.00 Uhr. Wir freuen uns auf Sie.

64291 Da.-Wixhausen Brückengasse 1 · Tel. 06150 83436 info@ruebezahl-partyservice.de

Wer Näheres erfahren möchte, kann sich mit Projektleiterin Birgit Berberich-Haiser unter der Rufnummer (06106) 6931236, in Verbindung setzen oder sich an den Computer setzen und eine E-Mail schreiben: 16Plus@rodgau.de


Seite 24 G

Dreieich-Zeitung, 21. Juni 2012

Veranstaltungskalender DO

21. JUNI

Langen • Café Beans, 20 - 22 Uhr, Sascha Santorineos (Eintritt frei) Mörfelden-Walldorf • Kommunales Kino, Mörfelder Str. 20, 20 Uhr, Das bessere Leben (5 €) Heusenstamm • 17 - 23 Uhr, Weinfest am Schloss, 19 - 22 Uhr, Jack Steam Band Rodgau • Int. Lesecafé, 18 Uhr, Waldfried Theo Ruß: Eine kleine Reise I (Eintritt frei) Seligenstadt • Schalander, 20 Uhr, Shamrock Duo (14 €) Darmstadt • Staatstheater, KH, 19.30 Uhr, Der Theatermacher/Der Raub der Sabinerinnen (8 - 27 €); Ks, 20 Uhr, Nichts Schöneres (14 €) Frankfurt • Oper, 19 Uhr, Die Fledermaus (12 - 65 €) • Schauspiel, 19.30 Uhr, Ein Sommernachtstraum (17 - 39 €); Ks, 20 Uhr, Alice im Wunderland (14 - 25 €) • Elfer, 21 Uhr, Timbre Wolf (5 €) • Nachtleben, 21 Uhr, Mad Caddies (15/18 €) • Jazz im Palmengarten, 19.30 Uhr, L14,16 (10 €) • Jazzkeller, 21 Uhr, Oliver Leicht’s Herrenrunde (10 €) • Jüdisches Museum, 11 Uhr, Herb Geller Quartett - Jazz (15 €) • Ponyhof, 21 Uhr, Die Thrillerpfeifen, Domi Blade (6 €) • Sommernacht im Schloss Höchst, Terrasse, 20 Uhr, Noche Flamenca (23/28 €) • Pfarrgarten Höchst, 19.30 Uhr, Mario Gesiarz & Rainer Weisbekker: Wie de Vadder so de Sohn • Literaturhaus, 19.30 Uhr, sexy-

Ballet Revolución vereint die talentiertesten Tänzer der Escuela Nacional Cubana de Ballet und den angesehendsten Compagnien Kubas. Zu sehen vom 26. Juni bis 1. Juli in der Alten Oper Frankfurt. (DZ-Foto: va) underground (3 €) Bad Homburg • Kurtheater, 20 Uhr, China National Opera and Dance Drama Theater (14 - 24 €)

FR

22. JUNI

Langen • Ebbelwoifest: 18 Uhr, Ebbelwoi-Anstich am Vierröhrenbrunnen, 19 Uhr, Haribo & Die Gummibärchen im Festzelt, 22.30 Uhr, Feuerwerk; Korczak-Schule: 19 Uhr, Groove To Moove, DJ Geri; Schererhalle, 20 Uhr, DJ Neelix; Kirchhof, 19 Uhr, High Rollin’ Dices Mörfelden-Walldorf • Goldener Apfel, Hofreite, 20 Uhr, Blues meets Caribic: the mad.dox project, Orange Box, Sabor Latino (10 €) Neu-Isenburg • Altstadtfest, 20 Uhr, Eröffnung, anschl. Familie Hossa Dietzenbach REX u.VIKTORIA 0 61 03 / 6 75 71 • Hessentagspark, Sternenzelt, DREIEICH - SPRENDLINGEN www.viktoriakino.de 17 Uhr, Kinder- u. Jugendzirkus REX Chicana: Wenn Clowns träumen Do.-So. 20.30, Sa.+So. 18.30, Di. 20.30: DER DIKTATOR Heusenstamm • 17 - 24 Uhr, Weinfest am VIKTORIA Schloss, 18 - 23 Uhr, Duo Vital Do.-So. 20.00, So. 18.00, Di. + Mi. 20.00: Darmstadt UND WENN WIR ALLE ZUSAMMEN ZIEHEN • Staatstheater, GH, 19.30 Uhr, Hoffmanns Erzählungen (13 - 43 NEUE LICHTSPIELE 06074/50663 €); KH, 19.30 Uhr, Das Ende vom Rödermark-Urb. www.Neue-Lichtspiele.de Geld (8 - 27 €) Wo. vom 21.6.2012 - 27.6.2012 • Goldene Krone 22 Uhr, Pimalo Do. bis So. + Mi. 20.30, & Band (Eintritt frei) DER DIKTATOR • Oetinger Villa, 21 Uhr, LabraDo. bis So. + Mi. 18.30, LOL - Laughing out Loud dor Labratories, Corti Organ Frankfurt Do. bis So. + Mi. 16.30, MEN IN BLACK 3 in 3D • Oper, 19.30 Uhr, Das Rheingold Sa. + So. 14.30, • Schauspiel, 19.30 Uhr, Die PhyHANNI + NANNI 2 siker (16 - 45 €); Ks, 20 Uhr, Der große Gatsby (17 - 30 €); Box, 21.30 Uhr, Edgar und Annabel (9 DIE LANGENER KINOS €) • Das Bett, 23 Uhr, Bass Trap, KaNeues UT Kino & Lichtburg Kinos reem, Peter Schumann, Conforce Rheinstr. 32 / Bahnstr. 73 b (12 €) • Elfer, 21 Uhr, Braggkpeak, Au-

Kinos

unser Programm unter: 06103 / 222 09 und 29 131 oder im Internet unter www.Die-Langener-Kinos.de

. . . mehr als nur Film

toplay, Inner Quake - Rock (5 €) • Frankfurt Art Bar, 21 Uhr, Moebus, Kirschner, Schilling, Fahrenholz - Jazz (Eintritt frei) • hr, Sendesaal, 20 Uhr, hr-Bigband - Early Ellington (17 €) • Ikonenmuseum, 20 Uhr, Boris Lewantowitsch, Klavier - Rachmaninow, Schostakowitsch, Balakirev (12 €) • Jahrhunderthalle, 14 - open end, Lüften Festival: Open AirBühne: 15.30 Uhr, Okta Logue, 17 Uhr, Get Well Soon, 18.30 Uhr, The Notwist, 20.30 Uhr, The Shins; Hall: 24 Uhr, The Whitest Boy Alive; Casino, 20 Uhr, Ja, Panik, 22 Uhr, Breton, 24 Uhr, Die Vögel... • Cocoonclub, 22 Uhr, More Karotte: Karotte, Engberg, Moudaber (10 - 15 €) Bingen • 19 - 24 Uhr, Bingen swingt: Joscho Stephan Quartetr, Three Wise Men, Blues Company, Emil Mangelsdorff Quartett... (15 €) Rüsselsheim • Landungsplatz, Mainufer, 19 24 Uhr, musikal.-kulturelle Schiffstour: Seven Senses, Macy and Friends, Saxophonbande Ginsheim (19/23 €) Weiterstadt • Rock am Tännchen, 17 Uhr, Nachwuchsbands aus der Region (8/10 €)

SA

23. JUNI

Langen • Ebbelwoifest: 14 - 22 Uhr, Bachgassenmarkt; 15 Uhr, Chorsingen im Kirchschulhof; 16 Uhr, Konzert des Orchestervereins am Vierröhrenbrunnen; 17 Uhr, Ebbelwoidaaf und Krönung Ebbelwoikönig; 19 Uhr, 4 For Your im Festzelt; Korczak-Schule: 17 Uhr, DJ Geri; Schererhalle, 20 Uhr, DJ Neelix; Kirchhof, 20 Uhr, Boombusters Mörfelden-Walldorf

Dr. med. vet. Christiane Eidebenz Klinische Diagnostik Intensivtherapie, Chirurgie Hunde, Katzen, Kaninchen Ober-Roden, Senefelderstr. 10 Telefon (06074) 92 20 31 www.tierarztpraxis-roedermark.de

• Goldener Apfel, Hofreite, 14.30 Uhr, Bühne MöWa: Das Gespenst der Hofreite (4 €), 20 Uhr, Soulaffair (10 €) Neu-Isenburg • Altstadtfest, 14.30 Uhr, Tommy Scharf • Ev.-ref. Gemeinde am Marktplatz, 18 Uhr, Kammerorchester Neu-Isenb., Martin Sobotzik, Flöte - Fürst, Händel, Purcell... (Eintritt frei) Dietzenbach • Hessentagspark, Sternenzelt, 17 Uhr, Kinder- u. Jugendzirkus Chicana: Wenn Clowns träumen • Ev. Christus-Gemeinde, Pfarrgasse, 17 Uhr, Kantorei, Kirchenchor, Streicherensemble: Sommerserenade (Spende) Heusenstamm • Maria Himmelskron, 20.15 Uhr, Ev. Kantorei Heus., RheinMain-Vokalisten, Petit Choeur, Solisten: Petite Messe Solenelle v. Rossini (15 €) • 17 - 24 Uhr, Weinfest am

Schloss, 19 - 23 Uhr, Holidays Rödermark • Vor der Kulturhalle, 17 Uhr, Volkschor-Sommerserenade: Lustige Begebenheiten – heitere Geschichten (Eintritt frei) Mühlheim • St. Markus, Pfarrgasse 2, 18 Uhr, Andreas Sieling, Orgel Bach, Böhm, Ritter (8 €) Seligenstadt • Rathausinnenhof, 20.30 Uhr, Vox Musica, Johannes Wallbaum, Klavier: Mittsommernacht (Spende) Offenbach • t-raum, 20 Uhr, Oskar und die Dame in Rosa (13 €) Darmstadt • Staatstheater, Foyer, 15.30 Uhr, Kammersinfonieorchester (Eintritt frei); GH, 19.30 Uhr, Madame Butterfly (13 - 43 €); KH, 19.30 Uhr, Sonnenschein (12 €); Ks, 20 Uhr, Laurel & Hardy (14 €); K1, 22 Uhr, Spiel mit mir Tod! (5 €) • Carree-Piazza, 13 - 15 Uhr, JazzPunkt: David Margaryan Quartett (Eintritt frei) • Goldene Krone, 21 Uhr, Die Stinkenden Socken, Läs Vägas; Kneipe, 22 Uhr, Phoenix, Howie & Hasi (Eintritt frei) • Oetinger Villa, 21 Uhr, Loma Prieta, We Had A Deal, Risse Frankfurt • Oper, 19 Uhr, Die Fledermaus (13 - 82 €) • Schauspiel, 19 Uhr, Ein Sommernachtstraum (17 - 39 €), 22.30 Uhr, Gun Street Girl sings Tom Waits (10 €); Ks, 20 Uhr, Alice im Wunderland (14 - 25 €) • Batschkapp, 24 Uhr, Sebastian (17/20 €) • Das Bett, 21.30 Uhr, Gonjasuf (14,20 €) • Elfer, 21 Uhr, Elvenpath • Frankfurt Art Bar, 21 Uhr, Cary Cuellar (Eintritt frei) • Jahrhunderthalle, 12 - open end, Lüften Festival: Open AirBühne: 20 Uhr, Jan Delay & Disko No. 1; Hall, 22 Uhr, Dillon, 24 Uhr, James Blake; Casino, 16.30 Uhr, Gravenhurst, 18 Uhr, Peaking Lights, 19.30 Uhr, Jaques Palminger... • Jazzkeller, 21 Uhr, Olaf Schönborn, Allen Blairman, Kurt Albert (15 €) • Römer, Kaisersaal, 20 Uhr, Di-

DAUERBRENNER IM JUNI  Langen: Neue Stadthalle: Dreieichschule: Fame - Das Musical (26. - 28.6., jeweils 19.30 Uhr; 4 - 8 €)  Dietzenbach: Zirkus Chicana, Sternenzelt im Hessentagspark: Zuhause bei Beppo und August (22., 23.6., 17 Uhr, 24.6., 15 Uhr)  Rödermark: Theater & nedelmann: Sonnendeck und Winterspeck (bis 1.9.; 23., 29., 30.6., 6., 7., 13., 14., 20., 21., 27., 28.7.; 21 Uhr; 15 €); Eine halbe Stunde Vorspiel. Das Stück zur Europameisterschaft entfällt!  Offenbach: Deutsches Ledermuseum: Theaterclub Elmar: Einmal die Wahrheit (22., 23., 25., 26.6., 20 Uhr, 24.6., 18 Uhr; 8 - 10 €)  Frankfurt: Alte Oper: Ballet Revolución (26.6. - 1.7., Di. - Fr. 20 Uhr, Sa. 14.30/20 Uhr, So. 14.30/18.30 Uhr; 27,50 - 65 €) • Kinder- und Jugendtheater Frankfurt, Niddapark, Open Air: Robin Hood (ab 5; 22. - 24.6., 28. - 30.6., 1.7.; 16 Uhr; 6 14 €) • Die Dramatische Bühne: Kunstverein Familie Montez, Breite Gasse 24: Kafkas Prozess (22. - 24.6.; fr. u. sa. 20, so. 19 Uhr; 14 €) • Frankfurt LAB, Schmidtstr. 12: Ensemble Modern, Oper, Schola Heidelberg: Wasser (23., 24.6.; 19.30 Uhr; 12 - 45 €) • Volkstheater: La Cage aux Folles (bis 11.8.; 20. - 23.6., 27. - 30.6., 20 Uhr; 24.6., 18 Uhr; 24 - 36 €)

xit Dominus - Händel-Gala (15 - 25 €) • Cocoonclub, 22 Uhr, Envy My Music: Bingo Players, Marco Sönke, Sven Kirchhof (15 €) • Papageno Theater, 19 Uhr, Die Fledermaus - Gala zum 15. Geburtstag • Kindermuseum, 10 - 18 Uhr, 40 Jahre Kindermuseum (Eintritt frei) Aschaffenburg • Colos-Saal, 21 Uhr, Cannibal Corpse, Aborted, Lay Down Rotten (20,80/22 €) Bingen • 13 - 24 Uhr, Bingen swingt: Axel & Torsten Zwingenberger, Glenn Miller Orchestra, Die Komm’ Mit Mann!s... (15 €) Lindenfels • Burg, 20 Uhr, Opera Classica Europa: Rigoletto (24 - 38 €) Mainz • Zollhafen, 19 Uhr, Lou Reed Michelstadt • 25. Musiknacht in 6 Spielstätten: Ensemble Colalaila, 6-Zylinder, Ensemble Pifferari di Santo Spirito, Kurpfalzphilharmonie... (22,50/25 €) Weinheim • Café Central, 21 Uhr, Siock Sico, Stop! Death Behind Her Smile, Madame Pettetic, Cherish An Illusion, Blutgericht, The Ahes Ring Weiterstadt • Rock am Tännchen, 17 Uhr, Nachwuchsbands aus der Region (8/10 €) Wiesbaden • Kulturpalast, 20 Uhr, Moving Mountains, The Satellite Year (12 €)

SO

24. JUNI

Langen • Ebbelwoifest: 10.30 Uhr, Ebbelwoistaffel im Festzelt; 14 - 22 Uhr, Bachgassenmarkt; 19 Uhr, 4 For You im Festzelt; Korczak-Schule:


Dreieich-Zeitung, 21. Juni 2012

Seite 25 G

Veranstaltungskalender 16 Uhr, Harry Hamburger u. Stanja, 19 Uhr, Fikus, DJ Magic Finger; Schererhalle, 19 Uhr, Cider Man; Kirchhof, 11 Uhr, TVBlasorchester Mörfelden-Walldorf • Goldener Apfel, Hofreite, 14.30 Uhr, Bühne MöWa: Das Gespenst der Hofreite (4 €)Neu-Isenburg • Altstadtfest, 14.30 Uhr, Rick Mayfield, 19 Uhr, Smiley Garfield • Ev. Gem. Gravenbr., Dreiherrnsteinplatz 8, 18 Uhr, Kammerorchester Neu-Isenb., Martin Sobotzik, Flöte - Fürst, Händel, Purcell... (Spende) Dietzenbach

• Theater Schöne Aussichten, 18 Uhr, Reiner Wagner: Best of (10 €) • Hessentagspark, Sternenzelt, 15 Uhr, Kinder- u. Jugendzirkus Chicana: Wenn Clowns träumen Heusenstamm • 15 - 23 Uhr, Weinfest am Schloss, 19 - 22 Uhr, Sunshine • Dorfplatz Rembrücken, 11 Uhr, TSV-Blasorchester - Frühschoppenkonzert Rodgau • Bürgerhaus Weisk., 11 Uhr, 20 Jahre DaCapo (12 €) Obertshausen •Bürgerhaus Hausen, Vorplatz,

AUSSTELLUNGEN  LANGEN: AugenBlickMal - Gesichter und Gesichte, Bilder v. Gisela Geisweid, bis 28.6. im Kulturhaus Altes Amtsgericht, Darmstädter Str. 27, mo. - fr. 8 - 20 Uhr  DIETZENBACH: Acryl- u. Aquarellbilder v. Katja Gieseler u. Sandra Homberg, bis 17.8. im Rathaus, Europaplatz 1, mo. 9 - 13, di. u. do. 9 - 13 u. 14 - 18, mi. u. fr. 8 - 12.30 Uhr. Vernissage Di., 26.6., 18.30 Uhr  RÖDERMARK: Treffpunkt Bücherturm 1992-2012, bis 28.6. in der Stadtbücherei, O.-Ro., Trinkbrunnenstr. 8, mo. mi. u. fr. 10 - 12 u. 15 - 19 Uhr, 1. So. im Monat 10 - 13 Uhr  OFFENBACH: Herzblut: Marianne Knebel - Plastik, Eberhard Stolz - Malerei u. Zeichnung, bis 24.6. in der Galerie Salon 13, Kaiserstr. 13, mi. u. so. 15 - 18 Uhr u. n. Vb. unter (069) 837478 • Bewegt schreiben - Schreiben bewegt, 25 Jahre Schreibwerkstatt Klingspor, bis 5.8. im Klingspormuseum, Herrnstr. 80, di., do. u. fr. 10 - 17, mi. 14 - 19, sa. u. so. 11 - 16 Uhr. Eröffnung So., 24.6., 11.30 Uhr • Neue Welten, Perspektiven aktueller Kunst, Gemälde, Fotos, Skulpturen, Installationen u. Performances v. 18 KünstlerInnen, bis 24.6. in den ehem. MAN Roland-Industriehallen, Christian-Pleß-Str. 6 - 30, mi. 14 - 20, sa. 11 - 22, so. 11 - 20 Uhr (Führung: 23.6., 15 Uhr)  DARMSTADT: Robert Preyer, Landschaft des Südens und Landschaft des Glücks, Malerei als Thema, verlängert bis 23.6. in der Galerie Netuschil, Schleiermacherstr. 8, di. - fr. 14.30 - 19, sa. 10 - 14 Uhr • Aussichten - What a sight, Open-Air-Ausstellung v. Satellitenaufnahmen von Stätten der Weltkultur- und Weltnaturerben, am Eingang zum Schloss (Marktplatzseite). Eröffnung Sa., 23.6., 14 Uhr • Die drei Darmstädter Musikinstitute stellen sich vor, im Weißen Turm, bis 2.7., Do. - Mo. 16 - 20 Uhr. Eröffnung Mi., 27.6., 18 Uhr  FRANKFURT: Entdeckung Korea!, Schätze aus deutschen Museen, bis 9.9. im Museum für Angewandte Kunst, Schaumainkai 17, di. u. do. - so. 10 -17, mi. 10 - 21 Uhr. Eröffnung Mi., 27.6., 19 Uhr (Eintritt: 8 €; jeder letzte Sa. i. Monat frei) • Malerei in Fotografie. Strategien der Aneignung (ab Mi., 27.6.), bis 23.9. im Städel, Schaumainkai 63, di. u. fr. so. 10 - 18, mi. u. do. 10 - 21 Uhr • Tutanchamun - Sein Grab und die Schätze, bis 24.6. am Güterplatz/Mainzer Landstr. 124, tägl. 10 - 18 Uhr (Tikkets: 069/1340445: 6 - 14 Jahre: 8 - 10, Erwachsene: 16 - 19 €); in der Vorhalle: Ägyptische Kunst heute (Eintritt frei); im Außenbereich: Ägyptische Street Art und Arabic Graffiti (Eintritt frei) • Fashion Talks, bis 2.9., Im Netz der Leidenschaft, Bilder u. Geschichten aus 50 Jahren Bundesliga, bis 5.8. u. Fashion Decades. Jugendkultur aus sechs Jahrzehnten (ab Fr., 22.6.) bis 11.7. im Museum für Kommunikation, Schaumainkai 53, di. - fr. 9 - 18, sa., so. u. feiertags 11 - 19 Uhr (Führungen: so. 15, mi. 16 Uhr; Eintritt: 3 €; 6 - 16 Jahre: 1,50 €) • Aufstieg, Semesterausstellung der Schule für Mode, Grafik, Design (Offenbach), Objekte, Reliefs, Collagen, Zeichnungen und Fotografien (ab Sa., 23.6.), bis 25.6. im Schulkolleg Institut Dr. Rampitsch, Gutleutstr. 32, Sa. 14 18, So. 12 - 16 Uhr. Finissage Mo., 25.6., 18 Uhr • Film Noir!, bis 14.10. im Deutschen Filmmuseum, Schaumainkai 41, di. u. do. - so. 10 - 18, mi. 10 - 20 Uhr. Eröffnung Do., 21.6., 19 Uhr  BAD HOMBURG: Homburg wird Bad! Geschichte(n) von Kurwesen und Bäderarchitektur, bis 24.6. im Museum im Gotischen Haus, Dornholzhsn., Tannenwaldweg 102, di. sa. 14 - 17, so. 10 - 18 Uhr

11 Uhr, Europafest des Kreises Offenbach Darmstadt • Staatstheater, GH, 11 Uhr, Staatsorchester, Albrecht Mayer, Oboe - Sibelius, Williams (10 - 34 €); KH, 18 Uhr, Woyzeck (13,50 45 €); Ks, Bar, 20 Uhr, Bier für Frauen (11 €) • darmstadtium, 19 Uhr, Konzertchor Darmstadt: Jeanne d’Arc Au Bucher v. Honegger (19 - 49 €) Frankfurt • Oper, Holzfoyer, 11 Uhr, Ein Himmel voller Geigen - Prokofjew, Milhaud, Bach... (13 €), 17 Uhr, Die Walküre • Schauspiel, 18 Uhr, Ein Sommernachtstraum (17 - 39 €); Ks, 20 Uhr, Ein Blick von der Brücke (17 - 30 €) • Jahrhunderthalle, 12.30 - open end, Lüften Festival: Open AirBühne: 13.20 Uhr, Other Lives, 16 Uhr, The Low Anthem, 17.30 Uhr, Kakkmaddafakka, 18.50 Uhr, Sharon Jones & The Dap Kings, 20.40 Uhr, Maximo Park; Hall: 23.40 Uhr, Alex Clare; Casino: 18.20 Uhr, Volto Royal, 22 Uhr, Palais Schaumburg... • Internationales Theater, 19 Uhr, Noche Flamenco (20/23 €) • Kindermuseum, 10 - 18 Uhr, 40 Jahre Kindermuseum (Eintritt frei)

• Filmmuseum, 20 Uhr, Abschied von den Fröschen, anschl. Reg. Ulrike Schamoni im Gespräch Bensheim • Parktheater, 20 Uhr, Michl Müller: Das wollt’ ich noch sagen • Staatspark Fürstenlager, 16 Uhr, Oona Böken (8 €) Biebesheim • Heimatmuseum, 11 Uhr, Le Vieux Carré Jazz Band Bingen • 11 - 17 Uhr, Bingen swingt: Willy Ketzer Trio, Red Hot Hottentots Brass... (12 €)

MO

25. JUNI

Langen • Ebbelwoifest: 10 Uhr, Frühschoppen des TVL-Blasorchesters im Festzelt, 19 Uhr, Soul Trio im Festzelt; KorczakSchule: 11 Uhr, Frühschoppen, 19 Uhr, Frankfort Special; Schererhalle, 11 Uhr, musikal. Frühschoppen, 19 Uhr, Capones; Kirchhof, 11/19 Uhr, Charly & The Outlaws Heusenstamm • 17 - 23 Uhr, Weinfest am Schloss, 19 - 22 Uhr, T & T Darmstadt • Staatstheater, GH, 20 Uhr, Staatsorchester, Albrecht Mayer,

Wo Langeweile ein Fremdwort ist Auf ins Freizeit-Land „Geiselwind“ Geiselwind (DZ/PR) – Keine Lust auf Langeweile? Dann nichts wie ab ins Freizeit-Land „Geiselwind“, Bayerns führenden Freizeitpark. Über 100 Attraktionen und Fahrgeschäfte auf über 400.000 Quadratmeter Fläche warten auf mutige Entdecker. Spannung, Spiel und Spaß: drei Wünsche gehen in Erfüllung. Action und Abenteuer begeistern coole Kids und Erwachsene, Streichelzoo und Vogel-Safari locken die ganz Kleinen und tolle Shows warten auf die ganze Familie. Außerdem ergänzt die waghalsige Acapulco-Springer-Show das Gute-Laune-Festival.

W

er bei der Fahrt im „TRex-Tower“ im freien Fall nach unten fällt, um gleich darauf wieder Schwindel erregende Höhen zu erklimmen, braucht Nerven wie Drahtseile. Adrenalin pur gibt’s auch bei der Fahrt im „Boomerang“ – Deutschlands einziger Looping-Achterbahn mit Vorwärts- und Rückwärtsgang. Mit 75 Kilometern pro Stunde rast der knallrote Zug über die Schienen. Wer’s gerne gemächlicher angehen lässt oder mit kleineren Kindern unterwegs ist, kommt im Freizeit-Land ebenfalls auf seine Kosten. Dafür sorgen Attraktionen wie der Ikarus – eine stark entschärfte Mini-Variante des „T-Rex FreefallTowers“, verschiedene Karussells, die Power-Paddler sowie die Schwanen-Bootfahrt. Besonderes Highlight: Das Dinosaurier-Land mit lebensgroßen Figuren, die mit Kurzbiografien beschildert sind. Im dazugehörigen Drachenexpress gibt es bei langsamer Fahrt einen an-

schaulichen Vortrag zur Frühund Urgeschichte. Wer Bayern genießen möchte, kann dies beim Rundumblick über den grünen Steigerwald vom über 90 Meter hohen Aussichtsturm „Top of the World“ tun – dem größten transportablen Aussichtsturm der Welt. Und vor allem im Bierzelt „Bavaria“. Hier herrscht Oktoberfest-Atmosphäre, die Speisekarte ist zünftig bayerisch mit vielen regionalen Schmankerln. Zum Beispiel herzhafter Leberkäse, goldbraune Laugenbrezeln und knusprige Hähnchen und Haxen frisch vom Grill. Und zünftig geht’s auch musikalisch zu: Die „Bärenband“ spielt Schuhplattler, Schlager und Rock’n’Roll. Bei schönem Wetter kann im Biergarten geschunkelt werden. Tipp zum Schluss: Möglichst frühzeitig anreisen, denn im Freizeit-Land vergeht die Zeit wie im Flug. Ein Tag reicht fast nicht aus, um alle Angebote zu nutzen. Weitere Infos: www.freizeit-land.de.

Oboe - Sibelius, Williams (10 - 34 €) Frankfurt • Oper, 19.30 Uhr, Otello (13 - 75 €) • Schauspiel, 19.30 Uhr, Die Physiker (16 - 45 €); Ks, 20 Uhr, Die Frau, die gegen Türen rannte (14 - 25 €); MMK, 20 Uhr, Nipplejesus (9 €) • Internationales Theater, 20 Uhr, Him (Spende) • Sommernacht im Schloss Hoechst, Terrasse, 20 Uhr, Kikeriki Theater: Siegfrieds Nibelungenentzündung (25/30 €) Aschaffenburg • Colos-Saal, 20 Uhr, Adrenaline Mob (27,40/29 €)

DI

26. JUNI

Mörfelden-Walldorf • Kommunales Kino, Mörfelder Str. 20, 20 Uhr, Chinese zum Mitnehmen (5 €) Dreieich • Burgfestspiele Dreieichenhain, 21 Uhr, Hess. Landestheater Marburg: Don Juan (21 - 30 €) Neu-Isenburg • Hugenottenhalle, 20 Uhr, Mund Art Theater Neu-Isenburg: Die spanische Flüge (15 - 20 €) • Johanneszentrum, Friedrichstr. 94, 19 Uhr, Taste the Waste - Film, anschl. Diskussion m. Regisseur Valentin Thurn Darmstadt • Staatstheater, GH, 19.30 Uhr, Hoffmanns Erzählungen (11 - 37 €) Frankfurt • Festhalle, 19 Uhr, Royal Republic, The All American Rejects, Blink-182 (41,60 €) • Die Fabrik, 20 Uhr, Gilad Atzmon & Frank Harrison: The Road To Bop • Frankfurt Art Bar, 21 Uhr, Kirschner, Schilling: Wenn die Beatles Jazz gespielt hätten (Eintritt frei) • Internationales Theater, 20 Uhr, Him (Spende)

• Literaturhaus, 20.30 Uhr, Alexander Kluge - Abschluss d. Poetikvorlesungen (5 €) • Romanfabrik, 20.30 Uhr, Nancy Huston: Infrarot (6 €) • Museum für Kommunikation, 19.30 Uhr, Peter Lohmeyer: 50 Jahre Liga (5 €)

MI

27. JUNI

Egelsbach • St. Josef, Mainzer Str. 19, 19.30 Uhr, Akad. Männerquartett Odessa, Kl. Ensemble d. Jungen Chores St. Josef (Spende) Mörfelden-Walldorf • Kommunales Kino, Mörfelder Str. 20, 20 Uhr, Chinese zum Mitnehmen (5 €) Dreieich • Burgfestspiele Dreieichenhain, 21 Uhr, Don Juan (21 - 30 €) Seligenstadt • Kreuzgang d. ehem. Benediktinerabtei, 20.30 Uhr, HenschelQuartett - Schulhoff, Beethoven, Mozart (12 €) Darmstadt • Staatstheater, KH, 19.30 Uhr, Der Tod eines Handlungsreisenden (9 - 30 €) • Justus-Liebig-Haus, 19 Uhr, Mitgl. d. Hess. Spielgemeinschaft: Wunschlesung: So habt er’s doch gewollt, gelle? (13 €) Frankfurt • Oper, 19 Uhr, Die Fledermaus (9 - 59 €) • Schauspiel, 19.30 Uhr, Die Physiker (16 - 45 €); Ks, 20 Uhr, Stella (17 - 30 €) • Nachtleben, 21 Uhr, Little Caesar (15/18 €) • Das Bett, 20.30 Uhr, Sebel van derNijhoff (9,80 €) • Frankfurt Art Bar, 21 Uhr, Gare Du Jazz Francfort (Eintritt frei) • Institut für Stadtgeschichte, Karmeliterkloster, Münzgasse 9, 18 Uhr, Christian Setzepfandt: Sanft melancholisch: Der Hauptfriedhof als romantische Parkschöpfung - Vortrag (Eintritt frei)


Seite 26 G

Dreieich-Zeitung, 21. Juni 2012

Wirtschaft

Kampf gegen Lerndefizite Schülerhilfe veranstaltet Ferienkurse Kreis Offenbach (DZ/PR) – Ferien sind schön, aber lange Lernpausen nicht unbedingt sinnvoll. Mit dieser Erkenntnis vor Augen, rät die Schülerhilfe, auch in der schulfreien Zeit nicht ganz auf das Lernen zu verzichten. In ihren Ferienkursen haben Kinder und Jugendliche die Möglichkeit, ganz ohne Stress Lerndefizite aufzuholen und bereits vorhandenes Wissen zu vertiefen. Der Vorteil: Nach den Ferien sind die Teilnehmer bestens für die Schule gewappnet und motiviert. „Mit der Aussicht, das neue Schuljahr mit einem Wissensvorsprung zu beginnen und dennoch ihre Ferien ausgiebig genießen zu können, sind die Kinder und Jugendlichen leicht von dem Konzept zu überzeugen“ weiß Liane Ennenga-Lienert (M.A.) aus Erfahrung Für diejenigen, die durch eine Nachprüfung die Möglichkeit erhalten, die Versetzung nachträglich noch zu erreichen, bieten die Nachprüfungskurse der Schülerhilfe eine gute Unter-

stützung. Liane Ennenga-Lienert: „Wir arbeiten den relevanten Unterrichtsstoff mit den Schülerinnen und Schülern auf und bauen Prüfungsängste wirkungsvoll ab, so dass die Kinder und Jugendlichen sicher und selbstbewusst in die Nachprüfung gehen können.“ Für Heranwachsende, die über den Ferienkurs hinaus am Nachhilfeunterricht teilnehmen möchten, hat die Schülerhilfe ein ganz besonderes Angebot: Bei einer Anmeldung für mindestens sechs Unterrichtsmonate gibt es einen Sommerferienkurs (zehn Schulstunden) im Wert von 99 Euro kostenlos dazu. Weitere Informationen erhalten Interessenten bei den Schülerhilfen vor Ort: Dietzenbach (Tel. 06074-28390); Dreieich (Tel. 06103-19418); Heusenstamm (Tel. 06104-3937); Langen (Tel. 06103-53122); Mörfelden-Walldorf (Tel. 06105-19418); Neu-Isenburg (Tel. 0610219418); Rodgau (Tel. 0610619418); Rödermark (Tel. 0607419418). QUIZ

Cert. 2012

Eine Initiative von WAN-IFRA, bvdm und ZMG

Qualitätsinitiative Zeitungsdruck

Zertifizierung * Zertifizierung * Zertifizierung* Zertifizierung * Zertifizierung


Dreieich-Zeitung, 21. Juni 2012

Seite 27 G

Stellenmarkt Angebote

Gesuche

Kompetenz Sympathie + Passion ... denn Steuerberatung ist Vertrauenssache

Krippner Schroth + Partner

Wir suchen für unsere Telefonzentrale/Empfang eine(n) Serviceassistent(in) mit administrativen Tätigkeiten in Vollzeit. Schriftliche Bewerbung an: Heinrich Göbel GmbH Hans-Böckler-Str. 13 · 63263 Neu-Isenburg Telefon 06102 7111-0 Heizungs- und Sanitärinstallationsbetrieb in Dreieich sucht zum 1. September 2012 einen

Steuerberater

Anlagenmechaniker Heizung, Sanitär und Klima (m/w)

WIR SUCHEN VERSTÄRKUNG FÜR UNSER TEAM Wir wollen die Erwartungen unserer Mandanten nicht nur erfüllen, sondern übertreffen. Nur engagierte, begeisterte und hochqualifizierte Mitarbeiter führen zu begeisterten Mandanten. Aus diesem Grund suchen wir eine(n) hochmotivierte(n)

Steuerfachangestellte(n) oder Steuerfachwirt(in) zur Verstärkung unseres Teams. Wir fördern Sie umfassend bei der Entwicklung Ihrer fachlichen, persönlichen und unternehmerischen Kompetenz. Ihre Fortbildung zum Bilanzbuchhalter oder Steuerberater unterstützen wir gerne aktiv. Die unverzichtbare Grundlage von Kooperation im Team mit unseren Mandanten ist Vertrauen. Mehr zu unserer Philosophie sowie zu unserem innovativen Geschäftsmodell erläutern wir Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch. Interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre Kurzbewerbung mit Bild per E-Mail oder rufen Sie uns einfach an. Krippner Schroth & Partner E-Mail: stb@Krippner-Schroth.de Wiesenstraße 5 Web: www.Krippner-Schroth.de 63225 Langen Tel. 06103 - 90200

mit Berufserfahrung für Baustelleneinsatz im Team. Ihr Aufgabengebiet umfasst u.a. Badsanierungen, Heizkesselerneuerungen, Rohr- und Heizkörpermontage. Führerschein der Klasse B/3. Bewerbungen an

Pitsch Heizung & Sanitär

Am Spitzenpfad 30, 63303 Dreieich

Zeitlich flexible Aushilfen (weiblich) auf 400,- Euro Basis für leichte Montagearbeiten gesucht (im Zeitraum von 8.00-17.00 Uhr). Fa. Kluge-Luftfilter Pittlerstr. 66-68, 63225 Langen Tel. 06103/404580 (17) H. Beckert

JAENSCH RECHTSANWÄLTE

Schuhbeck’s Check Inn Restaurant & Bar am Flughafen Egelsbach sucht dringend Küchenhilfen, Spüler und Reinigungskräfte in Teilzeit oder Vollzeit. Kurzbewerbung unter: Schuhbeck’s Check Inn z. Hd. Herrn H. Schmidt Flughafen, 63329 Egelsbach

Tel. 0 61 03 / 48 59 38-0

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir eine(n)

Rechtsanwalt (m / w) mit folgenden Aufgabenschwerpunkten: · Allgemeines Zivilrecht · Mietrecht · Arbeitsrecht Ihre Qualifikation: · abgeschlossenes Studium Jura (Volljurist/in) · 2 bis 4 Jahre Berufserfahrung · Idealerweise Erfahrung im Bereich Mietrecht, Zwangsvollstreckungsrecht sowie eine(n)

RECHTSANWALTSFACHANGESTELLTE(N)/ RECHTSFACHWIRT(IN) (Vollzeit oder Teilzeit) Ihre Aufgaben: · Mahn- und Zwangsvollstreckungswesen · Fristennotierung und -überwachung · Erledigung des Schriftverkehrs nach Diktat · Eigene Mandatsbetreuung nebst Schriftverkehr · Telefondienst · Aktenverwaltung (Anlage, Ablage, Aktenführung) · Wiedervorlagemanagement · Abrechnung und Rechnungsverwaltung / Buchhaltung · Mandantenbetreuung · Allgemeine Sekretariatstätigkeiten und Büroorganisation Ihr Profil: · Abgeschlossene Berufsausbildung als Rechtsanwaltsfachangestellte(r) gerne mit Zusatzausbildung zum/r Fachwirt(in) · Mehrjährige Berufserfahrung · Sehr gute Deutschkenntnisse · Sicherer Umgang mit dem MS-Office-Paket · Diskretion, Zuverlässigkeit, Organisationstalent und Eigeninitiative. Wir bieten Ihnen ein angenehmes Arbeitsumfeld in einem jungen Team, die Möglichkeit zum selbstständigen Arbeiten sowie eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem zivilrechtlich ausgerichteten Büro. Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte per E-Mail an Frau Jana Grünbeck (jana.gruenbeck@jaensch.biz) oder per Post an: JAENSCH Rechtsanwälte Frau Jana Grünbeck • Südliche Ringstraße 175 • 63225 Langen

Wenn Arbeit krank macht Konflikte ansprechen, Prioritäten setzen (DZ/dk) – Im Job gibt es viele Stressfaktoren: Termindruck, Streit mit Kollegen, Mobbing oder ein „schwieriger“ Chef. „Besonders Menschen, die sich im Beruf stark engagieren und Konflikte nicht ansprechen, leiden häufig unter diesen Belastungen – speziell dann, wenn die Anerkennung für ihre Leistung ausbleibt“, erläutern die Experten der DKV Deutsche Krankenversicherung. Mögliche Folgen sind etwa zunehmende Erschöpfung, Kopfschmerzen oder häufiger auftretende Konzentrationsschwächen. Betroffene werden zudem oft anfälliger gegenüber Erkältungen, bekommen Rückenschmerzen und leiden unter erheblichen Leistungsschwankungen. Oft werden diese Erschöpfungssymptome ignoriert, was den Teufelskreis schließt. Denn ständige Überforderung führt zu chronischem Stress. „Natürlich empfindet jeder Mensch Stress anders, doch es ist wichtig, seine eigenen Grenzen wahrzunehmen“, warnen die Gesundheitsexperten. Spätestens wenn man nachts nicht mehr schlafen kann, weil man über die Aufgaben der Arbeit grübelt, sollte man die Zeichen ernst nehmen. Im schlimmsten Fall kann es sonst nämlich über kurz oder lang zum gefürchteten Burn-Out kommen. Um das

zu vermeiden, gilt es, die Arbeit angemessen zu organisieren und Prioritäten zu setzen. „Entscheiden Sie bewusst, welche Aufgaben wichtig und dringend sind“, raten die Experten. Und wenn sich herausstellt, dass die Zeit nicht ausreicht um alles zu erledigen, hilft oft ein Gespräch mit dem Chef. Auch er wird daran interessiert

sein, eine Lösung zu finden, die allen hilft. Vorgesetzte sollten ohnehin stets darauf achten, die Arbeitsplätze so zu gestalten, dass Körperhaltung, Lichtverhältnisse, Geräuschpegel und Raumklima optimal aufeinander abgestimmt sind. Denn eine angenehme Atmosphäre trägt erheblich zur Stressminderung bei.


Seite 28 G

Dreieich-Zeitung, 21. Juni 2012

Immobilienmarkt Heizkessel jährlich warten

Vermietungen

• Nah - Fern - Ausland • Firmen - Büro - Umzüge • Küchenumbau - Lagerung

Carl Weiss GmbH Lutherstr. 28, 63225 Langen www.die-umzugmacher.de

06103 - 24010

Die Umzugmacher

(DZ/vz) – Der jährliche Kundendienst für den eigenen Pkw ist für die meisten selbstverständlich. Die Wartung der eigenen Heizungsanlage ist dagegen weit weniger üblich – und doch genauso wichtig. „Die jährliche Wartung verlängert die Lebensdauer der Anlage und hilft, Umweltbelastung und Betriebskosten zu senken“, weiß die Verbraucherzentrale Hessen. „Außerdem gehört sie laut Energieeinsparverordnung (EnEV) zu den Pflichten des Betreibers.“ Eine professionelle Wartung umfasst zum Beispiel die Kontrolle der Verschleißteile und Sicherheitsfunktionen, die Reinigung bestimmter Bauteile sowie die Überprüfung von regeltechnischen Funktionen und Systemkomponenten. Aus wirtschaftlicher Sicht besonders wichtig ist außerdem die Reinigung des Heizkessels, denn hier können sich Ablagerungen bilden und die Wärmeabgabe behindern. „Schon eine Schicht von einem Millimeter kann den Brennstoffverbrauch um fünf Prozent in die Höhe treiben“, erläutert die Verbraucherzentrale. Die regelmäßige Inspektion muss laut EnEV von einem Fachbetrieb durchgeführt werden. Ein Wartungsvertrag kann das unkompliziert regeln. Allerdings sollten Verbraucher vor Vertragsabschluss unbedingt Leistungen und Preise

Gesuche

verschiedener Installateure vergleichen. Muster-Wartungsverträge für Öl- bzw. Gasheizungsanlagen gibt es in der Energieberatung der Verbraucherzentrale Hessen. Nicht zuletzt kann die regelmäßige Wartung zum Anlass genommen werden, die Heizungsanlage insgesamt auf Herz und Nieren zu prüfen. Dass das bei den meisten Heizsystemen nottut, hat die „Aktion Brennwertcheck“ der Verbraucherzentralen ergeben. In einer Feldstudie wurden beispielhaft fast 1.000 Brennwertkessel überprüft. 06102-23779 Das Fazit fiel ernüchternd aus: Private Miet-Kauf-Objekte „Wir haben kaum eine Anlage Möblierte App./Whg. gesehen, bei der wirklich alles stimmte“, berichtet die Verindividuell und stets braucherzentrale. „Dabei lässt persönlich* sich mit einfachen und kosten- www.m-gerlach-immobilien.de günstigen Maßnahmen aus vielen Anlagen mehr Effizienz herausholen.“

Suchen z. Kauf/Miete für unsere Kunden Whg. + Häuser, Raum Langen/Umgebung. www.k3-immobilien.de ☎ 0 61 03 / 94 00 25 Für unsere vorgemerkten Kunden suchen wir 1-6 Zi.-Whg. / 1-2-Fam.-Haus Kauf/Miete, sowie Mehrfam.-Häuser, Gewerbeobjekte Kauf/Verkauf AIS Immobilien GmbH, Tel. 0171 / 80 37 244

Sie wollen verkaufen und/oder vermieten? Wir suchen für unsere Kunden Häuser, Wohnungen und Grundstücke, ProfiConcept GmbH ☎ 0 61 03 / 38 80 10 Herr Faß

Gew. Angebote

Für sofort gesucht: Haus zum Kauf (gerne renovierungsbedürftig), bis € 200.000,- in Neu-Isenburg. Tel. 0 61 02 / 5 60 57 77

Bekanntmachungen

Amtsgericht Langen Grundstücke

Garagen

Amtsgericht Langen

7 K 40/10 Zwangsversteigerung zum Zwecke der Zwangsvollstreckung.

7 K 39/10 Zwangsversteigerung zum Zwecke der Zwangsvollstreckung.

Folgender Grundbesitz eingetragen im Grundbuch von Langen Blatt 21315 laut Gutachten: Nach WEG aufgeteiltes Grundstück, zu bewertende Einheit: vollunterkellertes, eingeschossiges Einfamilienhaus mit ausgebautem Dachgeschoss in der Langestr. 40 und 40 A, Stellplatz, Schwimmbad und Gartenanteil, ca. 117 qm Wohnfläche, soll am Donnerstag, den 12.07.2012 um 10.00 Uhr, im Gerichtsgebäude, Zimmerstr. 29, Saal B zum Zwecke der Zwangsvollstreckung versteigert werden. Der Verkehrswert wurde gemäß § 74 a ZVG festgesetzt auf 235.000,- €. Baujahr des Hauses: 1997 Bieter müssen damit rechnen, dass sie in Höhe von 10 % des Verkehrswertes Sicherheit zu leisten haben.

Folgender Grundbesitz eingetragen im Grundbuch von Langen Blatt 21313 laut Gutachten: 3-Zimmerwohnung im Hochparterre eines 3-Familienhauses in der Langestr. 40 und 40 A, ca. 65 qm Wohnfläche, soll am Donnerstag, den 05.07.2012 um 10.00 Uhr, im Gerichtsgebäude, Zimmerstr. 29, Saal B zum Zwecke der Zwangsvollstreckung versteigert werden. Der Verkehrswert wurde gemäß § 74 a ZVG festgesetzt auf 85.000,- €. Baujahr des Hauses: 1927 Bieter müssen damit rechnen, dass sie in Höhe von 10 % des Verkehrswertes Sicherheit zu leisten haben. Die Sicherheit kann geleistet werden durch:

Die Sicherheit kann geleistet werden durch: Verrechnungsschecks, ausgestellt durch inländische Kreditinstitute oder Bundesbankschecks (beide frühestens am 3. Werktag vor dem Versteigerungstermin ausgestellt), Bankbürgschaften und rechtzeitige Überweisung auf das Konto der Gerichtskasse Darmstadt, Kto. Nr. 1006048, bei der Landesbank Hessen-Thüringen, BLZ 500 500 00, unter Angabe des Kassenzeichens 10998701125.

Verrechnungsschecks, ausgestellt durch inländische Kreditinstitute oder Bundesbankschecks (beide frühestens am 3. Werktag vor dem Versteigerungstermin ausgestellt), Bankbürgschaften und rechtzeitige Überweisung auf das Konto der Gerichtskasse Darmstadt, Kto. Nr. 1006048, bei der Landesbank Hessen-Thüringen, BLZ 500 500 00, unter Angabe des Kassenzeichens 10999701128.

Das Kassenzeichen gilt nur für dieses Verfahren und darf nicht für die Zahlung von Sicherheitsleistungen in anderen Zwangsversteigerungsverfahren verwendet werden.

Das Kassenzeichen gilt nur für dieses Verfahren und darf nicht für die Zahlung von Sicherheitsleistungen in anderen Zwangsversteigerungsverfahren verwendet werden.

Auf die Bekanntmachung im ZVG Portal unter www.zvg-portal.de wird verwiesen.

Auf die Bekanntmachung im ZVG Portal unter www.zvg-portal.de wird verwiesen.

Langen, 14.06.2012

Langen, 11.06.2012

- Amtsgericht -

- Amtsgericht -


Dreieich-Zeitung, 21. Juni 2012

Seite 29 G

Immobilienmarkt Angebote Sie wissen wer eine Immobilie verkaufen oder vermieten möchte? Für jede erfolgreiche Vermittlung

zahlen wir Ihnen bis zu €500,Nähere Information unter 06103-38 8010 oder www.proficoncept-gmbh.de Profi Concept GmbH • Ihr Immobilienmakler im Rhein-Main-Gebiet

+++ Wir setzen Ihre Immobilie +++ ... ins RECHTE Licht ... Vermietung u. Verkauf durch: + professionelle Fotoaufnahmen + professionelle Bewerbung + für Vermieter u. Eigentümer kostenfrei www.behorn-immobilien.de Tel. 06103 – 604756 o. 0171 - 5678567

DREIEICH Reiheneckhaus in familienfreundlicher Lage, ca. 115 m² Wohnfläche, 4 Zimmer, Kachelofen, bodentiefe Fenster, Sonnenterrasse, SüdwestGrundstück, Garage 380.000,- €

NEU-ISENBURG Charmantes Einfamilienhaus im Jugendstil, ca. 140 m² Wohnfläche, 6 Zimmer, Baujahr 1911, Parkett, hohe Decken, Wintergarten, Blick ins Grüne 498.000,- €

HEUSENSTAMM Bungalow in gefragter Lage, ca. 140 m² Wohnfläche, 5 Zimmer, großzügige Raumaufteilung, Parkett, Terrasse, ca. 969 m² Sonnengrundstück, Garage 535.000,- €

NEU-ISENBURG Attraktives Anwesen in ruhiger Lage, ca. 220 m² Wohnfläche, 7 Zimmer, Parkett, helle Räumlichkeiten, eingewachsener Garten, 2 Stellplätze 749.000,- €

DREIEICH – BUCHSCHLAG Familienfreundliches Einfamilienhaus in beliebter Lage, ca. 284 m² Wohnfläche, 9 Zimmer, Parkett, Innen- und Außenkamin, Wellnessbereich, Balkon, Wintergarten, Stellplätze 898.000,- €

DREIEICH – BUCHSCHLAG Stilvolles 3-FH in gesuchter Lage, ca. 293 m² Wohnfläche, 10 Zimmer, Parkett, Innenkamin, Balkon, Terrasse, ca. 800 m² Grundstück, Doppelgarage 995.000,- €

SIE HABEN DAS HAUS WIR den Käufer!

Haus zu verkaufen?

FÜR SIE AN ÜBER 100 STANDORTEN IN DEN BESTEN LAGEN

Immobilienmarkt Dreieich-Zeitung

Fahrgasse 41 63303 Dreieich Tel.: 06103 - 48 62 90

Anzeigenhotline Telefon: 06105 - 98 023 00 • Telefax: 06105 - 98 023 900

Dreieich-Dreieichenhain

Dreieich-Sprendlingen

Direkt in der beliebten Fahrgasse steht dieses traumhafte Fachwerkhaus (Wohn- und Geschäftshaus) mit 120 m² Wfl., wovon knapp 40 m² gewerbl. genutzt werden können. Toprenoviert, begeistert dieses Haus mit bezauberndem Altbauflair. Der hohe Freizeitwert & die guten Einkaufsmögli. vor der Tür sprechen für sich. Ein Haus für Liebhaber! Für € 339.000,- können Sie es erwerben.

In herrlicher Altstadtlage befindet sich dieses charmante, gut vermietete 4-FH. 4 Wohnungen mit insgesamt 200 m² Wfl. erwarten Sie. Das schöne Atriumgrd. hat 230 m² und ist uneinsehbar. Die schöne alte Bausubstanz und die gute Mieterstruktur (Gesamtmiete 1.310,- €), sollten jedem Kapitalanleger gefallen. Für € 335.000,erwerben Sie eine besondere Immobilie.

Dreieich-Sprendlingen

Kapitalanleger aufgepasst! Dreieich-Dreieichenhain Diese herrliche, topsanierte 3,5-Zi.ETW mit 63 m ² Wfl. wird Sie begeistern! Neuer Laminatboden, Südbalkon mit Blick ins Grüne, neue Fenster und die EBK sind nur einige Gründe, warum Sie hier zuschlagen sollten! Die Mieteinnahme beträgt 500,- € mtl.. Für € 149.000,- inkl. Doppelparker sollten Sie nicht zögern!

In erstklassiger, zentraler Lage und absolut ruhig gelegen steht dieser Bungalow, der Ihnen Wohnen auf einer Ebene bietet. 135 m² Wfl., inkl. 3 Zi. im Souterrain, erwarten Sie! Innen- und Außenkamin, Sauna mit Dusche, gr. TGL-Bad sowie die uneinsehbare Süd-Terrasse sind nur einige Merkmale dieser Immobilie. Für € 380.000,- inkl. Garage, Carport und EBK, werden Sie neuer Besitzer!

www.von-poll.com

Schicke 3 Zi DG ETW in Rödermark Diese Wohnung wird Sie begeistern! 89 m² Wfl., tolle Deckenhöhe, 2 Balkone. Parkettboden, Tageslichtbad und Gäste-WC im 2Fam.-Haus für nur € 185.000.- inkl. EBK und PKW-Stellplatz. Ansehen und Zugreifen!

4-Zi.-DG-ETW in Dreieich-Offenthal Diese herrl., lichtdurchfl. Whg. wird Sie begeistern! 105 m² DIN Wfl., auf 2 Ebenen verteilt, erwarten Sie! Die großz. Räume mit viel Glas & Licht, die 2 Bäder, die herrl. Terrasse und die gepflegte, kleine WE sind die besonderen Merkmale dieser Immob. Alle Einkaufsmöglichkeiten finden Sie direkt vor der Haustür. Für € 260.000,- inkl. zweier Garagenpl., ein tolles Angebot!

Außergewöhnliche DHH in Dreieich-Buchschlag

Ein kleines Nest mit etwas über 100 m² Wfl., wie Sie es nur selten finden. Moderne Architektur, Waldrandlage, 2 Bäder, offener Kamin möglich, Parkett- und Laminatböden, ausgebautes Dachstudio. Für nur € 339.000,- inkl. EBK und Car-Port ein echtes Juwel für 2-3 Personen. Wer ist der SchnellIn erstklassiger Lage und nur wenige ste? Fußminuten zur Altstadt und S-Bahn, befindet sich diese herrliche 5-Zi.-EGMaisonette ETW mit 123 m² Wfl. Die hochwertige Ausstattung, die exklusive EBK, die 2 Bäder und der eigene, kleine SW-Garten werden Sie begeistern. Für € 330.000,-, inkl. PKW-StellDiese traumhafte, lichtdurchflutete 3platz, können Sie sofort einziehen. Zi.-Dachgeschosswohnung wird Sie begeistern. 100m² Wfl. mit hohen Dekken und viel Glas, ideal für 2 Personen aufgeteilt mit herrlicher EBK und Westbalkon prägen dieses Wohnjuwel. Die einzigartige Lage bietet Ihnen in Fußnähe alle Möglichkeiten. Kurzum: das perfekte Domizil für Junge und Junggebliebene. Für € 289.000,- inkl. PKW-Stellplatz werden Sie neuer Besitzer und können sofort einziehen.

Dreieich-Götzenhain

Neu-Isenburg – Altstadt

Altstadtoase in Dietzenbach Herrliche DHH mit 150 m² Wfl., Bj 2000, hochwertige Ausstattung mit Parkett- und Fliesenböden, teilweise Fußbodenheizung, 2 Bäder und kleinem Garten. Für € 319.000,- inkl. Garage, ein echtes Wohnjuwel.


Seite 30 G

Dreieich-Zeitung, 21. Juni 2012

Notfalldienste NOTFALLDIENST

NOTFALLDIENST

Ihre Notdienste vom 21.6.-28.6.2012 für Langen, Egelsbach, Dreieich, Neu-Isenburg Erzhausen, Mörfelden-Walldorf

Ihre Notdienste vom 21.6.-28.6.2012 für Heusenstamm, Dietzenbach, Rodgau Rödermark, Mühlheim, Obertshausen

 Apotheken

 Tierärzte

 Apotheken

Wochenend- und Feiertagsdienst OF-West: erfahren Sie über den Anrufbeantworter Ihres Haustierarztes.

Dietzenbach, Rodgau, Rödermark: Dienstbereit tägl. v. 8.30 - 8.30 Uhr des nächsten Tages. 21.6. Apfel-Apotheke, Darmstädter Str. 79, Münster, Tel. 06071/630444 und MartinsApotheke, oHG Babenhäuser Str. 23-27, Dietzenbach, Tel. 06074/85280 22.6. Rathaus-Apotheke, Werner-Hilpert-Str. 14, Dietzenbach, Tel. 06074/41997 und Schloß-Apotheke, Platanenallee 34, Babenhausen, Tel. 06073/726080 23.6. St. Georgs-Apotheke, Altheimer Str. 7, Münster, Tel. 06071/31186 und Easy-Apotheke, Masayaplatz 3, Dietzenbach, Tel. 06074/486211-0 24.6. Valentin-Apotheke, Friedhofstr. 8, Eppertsh., Tel. 06071/31458, DocMorris Apotheke, Offenbacher Str. 9, Dietzenbach, Tel. 06074/914280 und Turm Apotheke, Taunusstr. 3, Schaafheim, Tel. 06073/74830 25.6. Breidert-Apotheke, Breidertring 2a, Rödermark/O-R, Tel. 06074/98218 26.6. Julius-Apotheke, Breidertring 104, Rödermark/O-R, Tel. 06074/94750 27.6. Apotheke im Kaufland, Ober-Rodener-Str. 13-17, Rödermark/Urb., Tel. 06074/7284088 28.6. Rodau-Apotheke, Dieburger Str. 35, Rödermark/O-R, Tel. 06074/98501

Langen, Egelsbach, Dreieich, Neu-Isenburg: Dienstbereit tägl. v. 8.30 - 8.30 Uhr d. nächsten Tages. 21.6. Rosen-Apotheke, Bahnstr. 119, Langen, Tel. 06103/23061 und Neue Apotheke, Bahnhofstr. 21, Neu-Isenb., Tel. 06102/22428 22.6. Spitzweg-Apotheke, Bahnstr. 102, Langen, Tel. 06103/25224 23.6. City-Apotheke, Frankfurter Str. 166, Neu-Isenb., Tel. 06102/327260 24.6. Löwen-Apotheke, Hauptstr. 54-56 (Eingang Eisenbahnstr.), Dreieich/Sprendl., Tel. 06103/61630 25.6. Breitensee-Apotheke, Hegelstr. 62, Dreieich/Sprendl., Tel. 06103/373714 26.6. Dreieich-Apotheke, Buchschlager Allee 13, Dreieich/Buschschlag, Tel. 06103/66098 und Einhorn-Apotheke, Bahnstraße 69, Langen, Tel. 06103/22637 27.6. Zug-Apotheke, Eisenbahnstr. 206, Dreieich/Sprendl., Tel. 06103/501610 28.6. Stadt-Apotheke, Bahnhofstr. 35, Neu-Isenb., Tel. 06102/22703 Erzhausen: Dienstbereit tägl. v. 8.30 - 8.30 Uhr d. nächsten Tages. 21.6. Apotheke Dr. Budde, Neckarstr. 14, DA, Tel. 06151/2408 und Odenwald-Apotheke, Arheilger Woogstr. 3, DA-Arheilgen, Tel. 06151/371813 22.6. Bessunger-Apotheke, Wittmannstr. 1, DA, Tel. 06151/53508 und WeststadtApotheke, Dornheimer Weg 38, DA, Tel. 06151/891804 23.6. Engel-Apotheke am AliceHospital, Dieburger Str. 22, DA, Tel. 06151/967900 und Schwanen.Apotheke, Heidelberger Landstr. 233, DA-Eberstadt, Tel. 06151/54221 24.6. Einhorn-Apotheke, Ludwigsplatz 1, DA, Tel. 05151/23080 und Franken-Apotheke, Darmstädter Str. 54, DA/Weiterst., Tel. 06150/4259 25.6. Moosberg-Apotheke, Moosbergstr. 95, DA, Tel. 06151/64303, Apotheke am See, Grundstr. 2, DA/Neu-Kranichst., Tel. 06151/76208 und Mohren-Apotheke, Uthmannstr. 14, Griesheim-St. Stephan, Tel. 06155/62406 26.6. Stern-Apotheke, Frankfurter Str. 19, DA, Tel. 06151/79147 und SpitzwegApotheke, Wilhelm-LeuschnerStr. 19, Griesheim, Tel. 06155/87850 27.6. Avicenna Apotheke, Friedrich-Ebert-Str. 17, DA, Tel. 06151/79978, Modau-Apotheke, Bahnhofstr. 23, Mühlthal/Nieder-Ramstadt, Tel. 06151/148501und Engel-Apotheke, Darmstädter Str. 34, Weiterstadt, Tel. 06150/10910 28.6. Apotheke im Hauptbahnhof, Europaplatz 1, Bahngalerie, DA, Tel. 06151/800070 und Post-Apotheke, Eberstädter Marktstr. 18, DA-Eberstadt, Tel. 06151/57054

Mörfelden-Walldorf: Dienstbereit tägl. v. 8.30 - 8.30 Uhr d. nächsten Tages. 21.6. Avie Bären-Apotheke, Helvetiastr. 5, Groß-Gerau, Tel. 06152/1876270 22.6. Löwen-Apotheke, Bahnhofstr. 7, Groß-Gerau/Dornheim, Tel. 06152/59696 23.6. Robert-Koch-Apotheke, Waldenserstr. 80, Walldorf, Tel. 06105/75796 24.6. Apotheke im real, Mainzer Str. 50, Groß-Gerau, Tel. 06152/94890 25.6. Süd-Apotheke, Hunsrückstr. 7, Walldorf, Tel. 06105/44811 26.6. Rats-Apotheke, Mainzer Str. 21, Büttelborn, Tel. 06152/56464 27.6. Steinweg-Apotheke, Berliner Str. 5, Mörfelden, Tel. 06105/1488 28.6. Löwen-Apotheke, Darmstädter Str. 19, Groß-Gerau, Tel. 06152/92280

 Ärzte Dreieich/Egelsbach/Langen: Ärztlicher Bereitschaftsdienst falls der Hausarzt nicht erreichbar ist: Mo., Di., Do. 18 - 7 Uhr, Mi. 13 - 7 Uhr, Fr. 18 Uhr bis Mo. 7 Uhr, an gesetzl. Feiertagen ganztätig: Ärztlicher Bereitschaftsdienst Langen-Dreieich-Egelsbach, in der Asklepios-Klinik Langen (über die Pforte erreichbar), Tel. 19292. u. 52111. Erzhausen: Ärztlicher Bereitschaftsdienst Darmstadt, im Klinikum Darmstadt, Grafenstraße 9, im Erdgeschoss der Frauenklinik, Tel. 06151/896669. Mo., Di. u. Do. 19 Uhr bis 7 Uhr am nächsten Morgen, Mi. u. Fr. 14 Uhr bis 7 Uhr am nächsten Morgen, Sa., So. u. Feiertage 24 Std. durchgängig. Neu-Isenburg: Freitag 20 Uhr bis Mo. 7 Uhr. Medizinisches Institut (Ärztehaus) Neu-Isenburg, GeorgBüchner-Str. 1, Tel.: 27473 Mörfelden-Walldorf: Ärztliche Notdienstzentrale, Schubertstr. 37, 64546 Mörfelden-Walldorf, Tel.: 06105/1414, abends ab 19.00 Uhr, an Wochenenden sowie an Feiertagen.

 Zahnärzte Zahnärztl. Notfallvertretungsdienst Hessen: Die Ansage des zahnärztl. Notfallvertretungsdienstes erfolgt tagund zeitgenau über die kostenpflichtige Service-Nummer 01805/607011 (14 Cent/min. a.d. dt. Festnetz, max. 42 Cent/min. über Mobilfunk).

 Stromstörungen Bereitschaftsdienst für Störungen in Stromabnehmeranlagen in Stadt und Kreis Offenbach Sammelnummer Tel. 069/ 89009444

 Gas/Wasser Langen 06103/595148 Egelsbach 06103/595148 Dreieich 06103/602-0 Neu-Isenburg 06102/246-299 (Strom) / 06102/246-399 (Gas & Wasser) Erzhausen 06151/7018080 (Störnummer HSE) / 0180/ 1368342 (Störnummer entega) Mörfelden-Walldorf 06105/ 40060 (Polizeidienststelle Mörfelden-Walldorf) Heusenstamm 06104/607-0 (Stadtwerke Heusenstamm) / 0176/21505019 (außerhalb der Geschäftszeiten) Dietzenbach 0800/80603030 (Energieversorgung Offenbach) / 112 (Abwasser) Rodgau 06106/8296-0 / 06106/829624 (außerhalb der Geschäftszeiten) / 06073/6030 (ZVG für Nieder-Roden & Rollwald) Rödermark 06074/8890 (Feuerwehr Ober-Roden) / 06074/5370 (Feuerwehr Urberach) Mühlheim 06108 6005-0 (Stadtwerke Mühlheim) / 06108/72428 (außerhalb der Geschäftseiten) Obertshausen 06104/7030 (Notrufnummer Stadtverwaltung) Seligenstadt 06182/89300 (Polizei Seligenstadt) Hainburg 06182/89300 (Polizei Seligenstadt) Mainhausen 0800/80603030 (Energieversorgung Offenbach)

 Kreditkarten Bei Sperrung von Kreditkarten und Online-Banking: Bundesweite Nummer 116 116.

Notruf Polizei: 110 Feuerwehr/Rettungsdienst: 112 Kreisgebiet Offenbach Unfallrettung u. Krankentransport Telefon: 06074/19222 Giftnotrufzentrale Mainz: 06131/19240 Hilfe für Frauen in Notfällen/ Frauenhaus Telefon: 06106/13360 Frauenberatungsstelle: Tel. 06106/3111 Notdienst für Sanitär, Gas und Heizung am Wochenende, Sonnu. Feiertagen für Stadt u. Kreis Offenbach. Tel. 069/89999530 Vorbehaltlich kurzfristiger Änderungen, die nach Redaktionsschluss dieser Seite nicht berücksichtigt werden konnten. Ohne Gewähr.

Mühlheim, Obertshausen, Heusenstamm 21.6. PAM-Apotheke, Königsberger Str. 2, Obertshausen, Tel. 06104/4099188 und Einhorn-Apotheke, Frankfurter Str. 42, OF, Tel. 069/813173 zusätzl. bis 22 Uhr Apotheke a. Buchhügel, Lichtenplattenweg 51, OF, Tel. 069/855920 22.6. Beethoven-Apotheke, Beethovenstr. 21c, Obertshausen, Tel. 06104/42755 und Apotheke zum Löwen, Frankfurter Str. 35, OF, Tel. 069/813685, zusätzl. bis 22 Uhr disapo.de Apotheke, Schumannstr. 144, OF, Tel. 069/2444860 23.6. Schloß-Apotheke, Hohe Bergstr. 1, Heusenst.amm Tel. 06104/2255 und Alpha-Apotheke, Berliner Str. 79, OF, Tel. 069/77067420, zusätzl. bis 22 Uhr Apotheke im Ring-Center, Odenwaldring 70, OF, Tel. 069/63836740 24.6. Rathaus-Apotheke, Schubertstr. 5, Obertshausen, Tel. 06104/73536 und Berg-Apotheke, Aschaffenbg. Str. 58, OF-Bieber, Tel. 069/891470, zusätzl. bis 22 Uhr Schwanen-Apotheke, Marktplatz 8, OF, Tel. 069/887470 25.6. Alexander-Apotheke, Heusenstammer Str. 32, Obertshausen, Tel. 06104/41524 und Kronen-Apotheke, Aschaffenbg. Str. 4, OF-Bieber, Tel. 069/892933, zusätzl. bis 22 Uhr Adler-Apotheke, Kaiserstr. 75, OF, Tel. 069/813588

26.6. Bahnhof-Apotheke, Bahnhofstr. 21, Obertshausen, Tel. 06104/41503 und Tempelsee-Apotheke, Brunnenweg 50, OF, Tel. 069/85003646, zusätzl. bis 22 Uhr Main-Apotheke, Bieberer Str. 35, OF, Tel. 069/888817 27.6. Cäcilien-Apotheke, Frankfurter Str. 41, Heusenstamm, Tel. 06104/3709 und Viktoria-Apotheke, Langstr. 20, OF.-Bürgel, Tel. 069/865500, zusätzl. bis 22 Uhr Markt-Apotheke, Bieberer Str. 6, OF, Tel. 069/880593 28.6. Main-Apotheke, Hanauer Str. 15, Mühlh.-Dietesheim, Tel. 06108/73914 und Schloß-Apotheke, Bürgeler Str. 35, OF-Rumpenheim, Tel. 069/864004, zusätzl. bis 22 Uhr Europa-Apotheke, Marktplatz 9, OF, Tel. 069/888766

 Ärzte Dietzenbach: Die ärztliche Notdienstzentrale Babenhäuser Straße 29, Tel.: 19292 ist besetzt: Mo.-Do. v. 19 Uhr bis 6.30 Uhr am nächsten Morgen, mittwochs bereits ab 13 Uhr, am Wochenende v. Fr. 15 Uhr bis Mo. 6.30 Uhr. Heusenstamm/Rembrücken: Sa. und So. von 8-20 Uhr Ärztliche Notdienstzentrale, Obertshausen, Schulstraße 8, Tel.: 06104/4606. Mühlheim: Ärztlicher Notdienst Mo./Di./Do. 19 - 7 Uhr, Mi. 13 - 7 Uhr sowie Fr. 19 Uhr bis Mo. 7 Uhr: Notdienstzentrale Mühlheim, Friedensstr. 20 (im Rathaus), Tel. 06108/76982. Obertshausen: Sa. und So. von 8-20 Uhr Ärztliche Notdienstzentrale, Obertshausen, Schulstraße 8, Tel.: 06104/4606, nachts siehe ärztliche Notdienstzentrale Dietzenbach. Rödermark/Rodgau: Ärztlicher Notdienstzentrale, Rodgau, Friedberger Str. 30, Tel.: 06106/21272 Mo., Di., Do. von 18 bis 7 Uhr, Fr. 15 Uhr bis Mo. 7 Uhr, Mi. 13 Uhr bis Do. 7 Uhr, an gesetzlichen Feiertagen vom Vorabend 18 Uhr bis zum nächsten auf den Feiertag folgenden Wochentag morgens 7 Uhr.

 Zahnärzte Zahnärztl. Notfallvertretungsdienst Hessen: Die Ansage d zahnärztlichen Notfallvertretungsdienstes erfolgt tagund zeitgenau über die kostenpflichtige Service-Nummer 01805 / 60 70 11 (14 Cent/min. a.d. dt. Festnetz, max. 42 Cent/min. über Mobilfunk

 Tierärzte Wochenend- und Feiertagsdienst OF-West: erfahren Sie über den Anrufbeantworter Ihres Haustierarztes. OF-Ost: Anrufbeantworter Ihres Haustierarztes oder 23./24. u. 27.6. Dr. Eidebenz, Röderm./Ober-Roden, Tel. 0171/7988455

 Stromstörungen Bereitschaftsdienst für Störungen in Stromabnehmeranlagen in Stadt und Kreis Offenbach Sammelnummer Tel. 069/ 89009444

 Gas/Wasser Langen 06103/595148 Egelsbach 06103/595148 Dreieich 06103/602-0 Neu-Isenburg 06102/246-299 (Strom) / 06102/246-399 (Gas & Wasser) Erzhausen 06151/7018080 (Störnummer HSE) / 0180/ 1368342 (Störnummer entega) Mörfelden-Walldorf 06105/ 40060 (Polizeidienststelle Mörfelden-Walldorf) Heusenstamm 06104/607-0 (Stadtwerke Heusenstamm) / 0176/21505019 (außerhalb der Geschäftszeiten) Dietzenbach 0800/80603030 (Energieversorgung Offenbach) / 112 (Abwasser) Rodgau 06106/8296-0 / 06106/829624 (außerhalb der Geschäftszeiten) / 06073/6030 (ZVG für Nieder-Roden & Rollwald) Rödermark 06074/8890 (Feuerwehr Ober-Roden) / 06074/5370 (Feuerwehr Urberach) Mühlheim 06108 6005-0 (Stadtwerke Mühlheim) / 06108/72428 (außerhalb der Geschäftseiten) Obertshausen 06104/7030 (Notrufnummer Stadtverwaltung)

 Kreditkarten

Bei Sperrung von Kreditkarten und Online-Banking: Bundesweite Nummer 116 116. Notruf Polizei: 110 Feuerwehr/Rettungsdienst: 112 Kreisgebiet Offenbach Unfallrettung u. Krankentransport Telefon: 06074/19222 Giftnotrufzentrale Mainz: 06131/19240 Hilfe für Frauen in Notfällen/ Frauenhaus Telefon: 06106/13360 Frauenberatungsstelle: Tel. 06106/3111 Notdienst für Sanitär, Gas und Heizung am Wochenende, Sonnu. Feiertagen für Stadt u. Kreis Offenbach. Tel. 069/89999530 Vorbehaltlich kurzfristiger Änderungen, die nach Redaktionsschluss dieser Seite nicht berücksichtigt werden konnten. Ohne Gewähr.


Dreieich-Zeitung, 21. Juni 2012

Seite 31 G

Kreuz & Quer Geschäftliches

Unterricht

Markisen – Jalousien – Rolladen Licht- u. Sonnenschutz Komplett-Angebot Eilfeld-Sonnenschutz · 63110 Rodgau · 0 61 06/77 88 62 sonnenschutz@gmx.de · www.eilfeld-sonnenschutz.de

Klein-Container

Farb- u. Raumgestaltung, Fliesen- u. Bodenlegearbeiten,

3 cbm

Ausstattungsmaler Wennike

Für kleine Abfallmengen . . . schmale Einfahrten . . . niedrige Durchfahrten . . . Fa. VETTER, Dreieich Tel. 0 61 03 / 6 24 93 Fax 0 61 03 / 50 63 75

Gartenneuanlagen, Gartenumgestaltung, Gartenpflege sowie Verbundsteinpflaster, Platten- und Steinarbeiten führen wir fachmännisch aus! Gärtnermeister H. Schwebel Telefon 0 61 03 / 8 75 50

Die Profis rund ums Lernen für Schule, Studium und Beruf

· Nachhilfeunterricht für jede Schulform von der Grundschule bis zum Abitur · Gezielte Vorbereitung auf alle Prüfungen Frankfurter Straße 8, 63303 Dreieich Tel./Fax: (0 6103) 69 99 47 info@gisela-noll.de, www.gisela-noll.de

(Parkett, Laminat, Teppichböden) Tel. 0 61 05 / 40 40 13, www.pinsel-fritze.de

BAUMFÄLLUNG GEWERBLICH Tel. 0 61 84 / 5 54 83 Dachdeckermeisterbetrieb: Dach- und Spenglerarbeiten aller Art Finanzierungsprobleme? -wir kümmern uns darum 0 60 29 / 99 94 27 o. 01 71/ 5 43 24 99

Verkäufe Lageraufgabe stark reduziert · neu+gebr.

Kaufgesuche

Verstärker · Vor+Endstufen Receiver · Tuner · Tapedecks Plattenspieler · CD-MD-Equalizer Boxen aller Art · Auto HiFi...uvm. MW HiFi, Langen 0 61 03/2 66 40

Paletten-Center Schütz

Wir kaufen ständig: EURO-Paletten, Gitterboxen, Einweg-Paletten, 800 x 1.200/1.000 x 1.200 mm. Abholung ab 50 Stück möglich. DA, Röntgenstr. 29, Tel. 06151/375567

Verschiedenes

FLOH- & TRÖDELMÄRKTE So., 24.06.12, Dieburg von 10 - 16 Uhr

Kaufland und Toom, Klein-Zimmerner-Str. 3 ***********************************

Weiss: 0 6195 / 90 10 42 I www.weiss-maerkte.de

Bekanntschaften

Kontakte


X

X

X X X X X

X

X

XX X

X X

X X X X X

X

0

X X X X

SONDERFINANZIERUNG % X X X X X X

32RATEN

EM 20+12=

X x X x x x

EK_1 EK_2 EK_1 EK_3 EK_2

EK_3

MONATS-

X X

0 % Effekt. Jahreszins. Ganz ohne Zusatzkosten. 32 Monate Laufzeit. Alle Produkte ab einem Warenwert von € 320.–. Bis 30.06.2012.

Jetzt neu und in der Box: Der Power Service zum festen Preis! Anschluss Lieferung

Haushaltsgeräte-Lieferpaket Komfort Lieferung am Wunschtag bis zum Wunschort, Auspacken des Gerätes, Entsorgung des Verpackungsmaterials, Anschluss an vorhandene Anschlüsse, Inbetriebnahme und Erklärung der Grundfunktionen, auf Wunsch Mitnahme des Altgerätes.

varioPerfect Zeit- oder energieoptimierte Programme soft-Trommel besonders schonende Wäschepflege Saubere Sache Selbstreinigungsschublade

aquaStop® Lebenslange Garantie gegen Wasserschäden

32 MONATSRATEN

NUR € 15.59

bei 0% effektivem Jahreszins

WM 14 Q 341 7kg-Waschmaschine Display mit Restzeit und 24h Endezeitvorwahl, stufenlose Mengenautomatik, Selbstreinigungsschublade, Anzeige für Überdosierung, Super 15-Schnellprogramm, 3D-Oberwassersystem, durchschnittlicher Verbrauch/Jahr 8140L & 174 kWh, Art.Nr: 1444874

Media Markt TV-HiFi-Elektro GmbH Egelsbach Kurt-Schumacher-Ring 3 • 63329 Egelsbach Tel.: 06103/943-0

Am Ende der A 661

Öffnungszeiten: Mo-Sa 10-20 Uhr

Keine Mitnahmegarantie. Alles Abholpreise.


X

X

X X

X X

0%SONDERFINANZIERUNG X X

X X

0 % Effekt. Jahreszins. Ganz ohne Zusatzkosten. 32 Monate Laufzeit. Alle Produkte ab einem Warenwert von € 320.–. Bis 30.06.2012.

X

X X

Bosch – Technik,X die das tägliche Leben X einfacher macht.

X X

X

Konstante Temperatur durch intelligente Sensortechnik x

Integrierbar durch Flachscharniertechnik

Leichtes Türöffnen über Luftkanal-System

153l Nutzinhalt

EK_1 EK_2

No-Frost-Technologie Nie wieder abtauen

EK_3

220L Nutzinhalt

32 MONATSRATEN

NUR € 12.47

bei 0% effektivem Jahreszins

KIR 18 A 61 Einbau-Kühlschrank Elektronische Temperaturregelung & LED-Temperaturanzeige, 4 Abstellflächen aus Sicherheitsglas, Abtauautomatik, wechselbarer Türanschlag, 37dB, 96kWh/Jahr, Nischenmaß (HxBxT): 88 x 56 x 55cm, auch mit 4-Sterne-Gefrierfach als KIL 18 A 61 erhältlich, ohne Deko, Art.Nr: 1375786

32 MONATSRATEN

varioSchublade Für Besteck & Espressotassen Auch teil- od. vollintegrierbar erhältlich zu je 599.-

AquaStop Lebenslange Sicherheitsgarantie vor Wasserschäden

NUR € 18.72

bei 0% effektivem Jahreszins

GSN 33 VW 30 Gefrierschrank Elektronische Temperaturregelung über LED ablesbar, 2 Intensiv-Gefrierfächer mit Glasablagen und transparenter Klappe, 5 transparente Gefriergut-Schubladen, Maße (HxBxT): 176 x 60 x 65cm, Art.Nr: 1532322

Nur 6L Wasserverbrauch im Eco50°C-Programm

LED-Innenbeleuchtung Edelstahllook 92L Gefrieren

32 MONATSRATEN

NUR € 17.16

221L Kühlen

bei 0% effektivem Jahreszins

SMU 58 N 55 EU Unterbau-Geschirrspüler

186 cm

X x

5 Programme, mit varioSpeed doppelt so schnell spülen, varioFlex-Körbe, 13 Maßgedecke, auch integrierbar als SN 55 N 580 erhältlich, jährlicher Verbrauch im Standardprogramm bei 280 Spülgängen 1680L & 262kWh, 12 Maßgedecke, Art.Nr: 1532409

3 Fleckenprogramme Erde+Sand, Gras, Schweiß Stufenlose Mengenautomatik

32 MONATSRATEN

Vario-TrommelsystemBeste Waschergebnisse + Schonung der Wäsche

AquaStop Lebenslange Sicherheitsgarantie vor Wasserschäden

NUR € 22.78

bei 0% effektivem Jahreszins

KGE 36 AL 41 Kühl-/Gefrier-Kombi Elektronische Temperaturregelung (exakt digital ablesbar), Kühlteil: dynamische Kühlung durch Innenventilator, Abtauautomatik, 4 höhenverstellbare Abstellflächen aus Sicherheitsglas, Super-Kühlen, 1 ChillerBox, 1 CrisperBox mit integrierter Feuchteregulierung, Gefrierteil: 3 transparente Gefriergut-Schubladen, Gefriervermögen: 14 kg in 24 Std., Lagerzeit bei Störung: 35 Std., Energieverbrauch/Jahr: 149 kWh, Maße (HxBxT): 186 x 60 x 65 cm, ohne Deko. Art.Nr.: 1489600

Wir messen genau aus

32

MONATSRATEN

NUR € 18.72 bei 0% effektivem Jahreszins WAQ 2844 S 7kg-Waschmaschine

Großes Display, Restzeitanzeige & Endezeitvorwahl, Anzeige für Überdosierung, VarioPerfect: zeit- oder energieoptimierte Programme, Sonderprogramme Extra kurz 15`, Trikot, Wolle-/Handwäsche, durchschnittlicher Verbrauch/Jahr: 174kWh & 8140L, Art.Nr: 1532382

Wir machen Ihnen ein Angebot

Wir kommen zu Ihnen

Einbaugeräte-Check Welche Spülmaschine, Abzugshaube, Backofen, Kühlschrank? Wie sind die Maße? Wo die Anschlüsse? Einbau? Unterbau? Aufbau? Dekor? Schluss mit Fragen! Hier Ihre Antwort. Dieser Service wird bei Neukauf angerechnet. Art-Nr.: 1244081


X

X

32 MONATSRATEN

X X

X X

X X

X X

X

X X

X Siemens – die Nummer 1 der deutschen XHausgeräteindustrie

X X

X

aquaStop®

X x

Sehr leise: nur 44dB

Stufenlose Mengenautomatik Hilft Wasser sparen 8kg Vario-Soft-Trommel

32 MONATSRATEN

NUR € 15.59

bei 0% effektivem Jahreszins

SN 45 M 539 EU Unterbau-Geschirrspüler 5 Programme, 3 Sonderfunktionen: Intensiv-Zone, varioSpeed & halbe Beladung, varioFlex-Körbe, dosierAssistent, Startzeitvorwahl, Restzeitanzeige, auch integrierbar als SN 55 M 539 für € 539,erhältlich, Art.Nr: 1318810, 1318798 Breite

32 MONATSRATEN

NUR € 21.84

70cm

5 transparente Schubladen davon 1 Big Box

bei 0% effektivem Jahreszins

WM 16 S 443 8kg-Waschmaschine

330 Liter Nutzinhalt

Großes Display, Startzeitvorwahl, Restzeitanzeige, iQdrive: leiser und langlebiger Motor, Spezialprogramme Pflegeleicht plus, Schnell/Mix, super15, Wolle-Handwäsche, durchschnittlicher Verbrauch/Jahr: 10.500 Ltr. Wasser und 189 kWh Strom, basierend auf 220 Waschvorgängen/Jahr, ohne Deko, Art.Nr.: 1318770

No-Frost-Technologie Nie wieder abtauen

4-fach Induktion mit Power-Boost

Die individuelle Topfgröße wird sofort erkannt. Dadurch gibt es bis zu 3300 Watt mehr Leistung und Effizienz in der einzelnen Zone. Dank Induktion können Sie zudem 20% schneller aufheizen, die kurzen Anheizphasen sparen Zeit und Energie und wichtige Bestandteile der Lebensmittel wie Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente bleiben durch die kürzere Kochzeit erhalten. Induktion ist die schnellste und angenehmste Art zu kochen: Die Temperatur lässt sich feiner regeln, es kann nichts mehr auf dem Kochfeld einbrennen, und dadurch besteht eine große Erleichterung bei Reinigung und Pflege.

32 MONATSRATEN

NUR € 21.84

bei 0% effektivem Jahreszins

GS 40 NA 25 Gefrierschrank

Elektronikuhr

2 Intensiv-Gefrierfächer mit Glasablage, elektronische Temperaturregelung digital ablesbar, Multi-Alarm-System mit Memory-Funktion, Türtonwarner und Netzausfallanzeige, Supergefrieren mit Eingefrierautomatik, Gefriervermögen: 18 kg in 24 Std., Lagerzeit bei Störung: 23 Std., Energieverbrauch/Jahr: 286 kWh, Maße (HxBxT): 185 x 70 x 75cm, ohne Deko. Art.Nr.: 1444962

activeClean-Selbstreinigungsautomatik nie wieder Ofen putzen 3-fach Teleskop Einfacheres Be- & Entladen

Edelstahl-Türen mit antiFinger-Print

221l Kühlen

2m

EK_3

Lebenslange Garantie gegen Wasserschäden

Lebenslange Garantie gegen Wasserschäden

x

EK_1 EK_2

aquaStop®

VarioSpeed Spülen in der halben Zeit

No-Frost-Technologie Nie wieder abtauen

94l Gefrieren

32 MONATSRATEN

NUR € 37.47

bei 0% effektivem Jahreszins

EQ 271 E 214 Einbau-Herd-Set 67L Backraumvolumen, 3-D-Heissluft, Ober-/Unterhitze, Vario-Großflächengrill, Umluftgrillen, automatische Schnellaufheizung, versenkbare Drehregler, Kochfeld mit digitalem Funktionsdisplay, Topferkennung, Sicherheitsabschaltung, Timer, Bräterzone, 2-stufige Restwärmeanzeige je Kochzone, Art-Nr.: 1444993

32 MONATSRATEN

NUR € 24.97

bei 0% effektivem Jahreszins

KG 39 NVI 30 Kühl-/Gefrier-Kombi Getrennte elektronische Temperaturregelung über LED ablesbar, 4 Sicherheitsglasabstellflächen, 1 verchromter Flaschenrost, crisper-Gemüsebehälter mit Feuchteregulierung, Multi-Airflow-System, LED-Beleuchtung, Energieverbrauch im Jahr 242kWh, Maße (HxBxT): 200 x 60 x 65cm, Art.Nr: 1413760


X

X

X X

X X

0%SONDERFINANZIERUNG X X

X X

0 % Effekt. Jahreszins. Ganz ohne Zusatzkosten. 32 Monate Laufzeit. Alle Produkte ab einem Warenwert von € 320.–. Bis 30.06.2012.

X

X

20 Teile Zubehör im Koffer

X

X

Microsteam 400 3D-Lasersohle

Eco Funktion

X

Dampfstoß 180g

20% Energieersparnis

X

30% ECO Energy

X

X

X x

Schneideklinge mit Keramik beschichtet

x

EK_1 EK_2

EK_3 HC 363

Akku-/Netz-Haarschneider Selbstschärfende Klingen, 8 Kammaufsätze, bis zu 40 min Akkubetrieb, LED Ladekontrolle, Klingeneinstellhebel zum exakten Einstellen, Art. Nr.: 1033196

CloseGrip-Technologie mit 40 Pinzetten

DW 6010 Dampfbügeleisen Autosteam: Automatische Dampfanpassung an die gewählte Temperatur, Bügelsohle mit INOX Präzisionsspitze, integrierte Anti-Kalk-Kassette, 280ml-Wassertank, 2400 Watt, Art-Nr.: 1435233

GV 8461 Pro Eypress Tu Dampfbügelstation ECO Therm

6 bar Dampfdruck, Extra Dampfstoß bis 260g, Autoclean Büge abnehmbarer 1.8L-XXL--Wassertank, Anti-Kalk- System, Art-Nr.

schnelles & effizientes Aufheizen & optimale Ergebnisse

Effizienz-Pro-Aufsatz Cappuccino auf Knopfdruck Abnhembare Milchkaraffe Edelstahl-Gehäuse

7181 W&D Epilierer

AM 3021 Friteuse

Rotierendes Pinzettensystem, 2 verschiedene Aufsatzgrößen, 40 Pinzetten, Massagefuß, Beleuchtung, Art.Nr.: 1352416

1800 Watt, 2.2L Fettfüllmenge, 1.5kg Fassungsvermögen, Liftomatik: Heben und Senken bei geschlossenem Deckel, regelbares Thermostat, Innenbehälter antihaftbeschichtet und herausnehmbar, Art-Nr.: 1518975

Hochwertiges Leder-Etui 50 Min. Akkulaufzeit

Reinigungsstufen: Clean, Soft, Massage, Polieren Inkl. Smart Guide

32 MONATSRATEN

3fach Schersystem

NUR € 28.09

bei 0% effektivem Jahreszins

HD 8856/01 Exprelia stainless ste Kaffeevollautomat

Herausnehmbare Brühgruppe mit Easy Clean System, 15 bar, 300 von 8-12cm, 4-zeiliges Display, 5-stufiges Scheibenmahlwerk aus K Art. Nr.: 1316579

Series 7 750 CC Akku-/Netz-Rasierer inkl. Reinigungsstation

Triumph 5000 + Smart Guide Elektronische Zahnbürste

Einzigartige Scherfolie erfasst alle Barthaartypen mühelos, interaktives LCDDisplay, automat. Auswahl von 3 Reinigungsprogrammen, automatisches leises Trocknen durch Induktionsverfahren, ca. 50min. Akkukapazität, automat. Spannungs-/Frequenzanpassung, inkl. Reinigungsstation & Flüssigkeit, Bürste und Etui, Art-Nr.: 1488757

2-Min Timer, Putzsystem: Rotierend-Pulsierend, Ladekontrollanzeige, SmartDisplay (im Handstück), inkl. Aufsteckbürsten 2MiroPlus, 2ProBright, Art-Nr.: 1468429

Entnehmbarer Eisbehälter für 1,5L Eiscreme

Digitaler Timer

32 MONATSRATEN

NUR € 62.38

bei 0% effektivem Jahreszins

ESAM 6900 Edelstahl Kaffeevollautomat

Cortina Eismaschine Selbstkühlender Kompressor, Timer, kontinuierliche Kälteerzeugung, elegantes Edelstahldesign, Gefrierbereich bis -35°C, LCD-Display für Temperatur der Zutaten und des Zeitablaufs, Öffnung zum Zufügen von Zutaten, Art-Nr.: 1291178

Exklusives Direkt-Tasten-System: Für die perfekten Espresso, Kaffee, Cappucino, Italienischen Caffe latte oder Latte Macciato. Extra grosses Senor-Bedienfeld, beheizbare Tassenabstellfläche, höhenverstellbarer Kaffeeauslauf ( 14cm) , Varioregler für geschäumte oder heiße Milch, Mahlgrad 3stufig einstellbar, Kaffeearoma einstellbar (5 voreingestellte Kaffeestärken), elektronische Temperaturkontrolle, Vorbrüh-Aroma-System, 1.4L-Wassertank, vollautomatisches Spül- & Entkalkungsprogramm, Art-Nr.: 1465129


X

X

X X

X X

32 MONATSRATEN X X

X X

X

X

Inkl. Bügeltisch TI1100

X

X

X

X

Einzigartiges Senseo-Brühsystem

Compressor-Technologie spart Energie

X

X

Super Silent Extrem leise

X x x

EK_1 EK_2

EK_3

urbo

Senseo 2 HD 7810 55 Pad-Kaffeemaschine

VSQ 5 X 1230 Bodenstaubsauger

Zubereitung von ein oder zwei Tassen, abnehmbarer 750ml-Wassertank, alle abnehmbaren Elemente sind spülmaschinenfest, kurze Kontaktzeit zwischen Wasser und Kaffee = weniger Bitterstoffe, 1.450 Watt, Art-Nr.: 1147546

Park- und Abstellhilfe, Elektr. Saugkraftregulierung mit Drehregler, silentClean Plus Düse, 2-teiliges Zubehör: Fugenund Polsterdüse, 1200 Watt Compressor, Motor - Softanlauf, Art-Nr.: 1504210

lsohle in 2 Min. Betriebsbereit, jederzeit nachfüllbar, : 1518913

Allergotec-Hygienesensor überwacht die Verschmutzung des Bodenbelages durch Partikelmessung

Flow-Stop-Funktion

Hepa - Filter Besonders geeignet für Allergiker

Weitere Farbe

eel

KP 510 T/KP 5105 Espresso-Kapselmaschine

S 8 Medicar Lotosweiss Bodenstaubsauger

LED-Beleuchtetes Tassenpodest, 15 bar Pumpendruck, Aluminium-Thermoblock mit Edelstahl-Verkleidung: Kein Vorheizen, keine Wartezeiten, Energiesparmodus mit Abschaltautomatik nach 20 Min., höhenverstellbare Abstellfläche aus Edelstahl für alle Tassen- & Glasgrößen, abnehmbarer 1.3L-Wassertank, leicht nachfüllbar, Art-Nr.: 1518888/9

Elektr. Saugkraftregulierung durch Tipptasten, Power Motor mit 2200 Watt, Lenkrollen auf Stahlachse, 11m Aktionsradius, Comfort-Kabelaufwicklung mit Tipptasten, Motor-Sanftablauf, geringes Betriebsgeräusch dank Silent-System, Art-Nr.: 1546813

g-Bohnenbehälter, 1.6L-Wassertank, höhenverstellbarer Auslauf Keramik, Brühtemperatur & Kaffeemehlmenge einstellbar,

2 Getränke programmierbar

Kein Saugkraftverlust

3 Farben Display

Keine Folgekosten

Produziert auch Trinkschokolade auf Knopfdruck TFT Farb Display

32 MONATSRATEN

NUR € 10.16

bei 0% effektivem Jahreszins

32 MONATSRATEN

NUR € 10.28

bei 0% effektivem Jahreszins

HD 8751/11 Kaffeevollautomat

DC 32 Origin Beutelloser Staubsauger

300 g Bohnenbehälter, 1,5 l Wassertank, Energiesparfunktion, Keramik-Scheibenmahlwerk 5-stufig, höhenverstellbarer Kaffeeauslauf, ohne Deko, Art. Nr.: 1445045

Mit umschaltbarer Bodendüse für alle Beläge, leicht verstellbares Teleskoprohr, schnelle und hygienische Behälterentleerung auf Knopfdruck, 3-teiliges Zubehör am Gerät, 10m Bewegungsradius, 2L Behältervolumen, ideal für Treppenstufenreinigung, Art.Nr.: 1304889


X

X

X X

X X

0%SONDERFINANZIERUNG X X

X X

0 % Effekt. Jahreszins. Ganz ohne Zusatzkosten. 32 Monate Laufzeit. Alle Produkte ab einem Warenwert von € 320.–. Bis 30.06.2012.

X

X

AEG – 125 Jahre an Erfahrung

X

Bauknecht weiß noch immer was Frauen wünschen

X

X

X

100,6 cm

X

X

X x x

Türen in Edelstahl

251 Liter Nutzinhalt

245 L Kühlen

Innenbeleuchtung

185 cm

EK_1 EK_2

EK_3

MaxiBox für großes Gefriergut

32

MONATSRATEN

NUR € 15.59 bei 0% effektivem Jahreszins

92 L Gefrieren

32 MONATSRATEN

Santo S 53600 CSS0 Kühl-/Gefrier-Kombi 3 transparente Gefrierschubladen, 2 höhenverstellbare Glasablagen, separate Flaschenablage, Verbrauch: 235 kWh Strom/Jahr, Maße (HxBxT): 185 x 59.5 x 65.8cm, ohne Deko, Art. Nr. 1368389

40Min.-Schnellprogramm

NUR € 12.47

bei 0% effektivem Jahreszins

GT 270 A2+ Gefriertruhe Energiesparfunktion ECO: bis zu 15% geringerer Energieverbrauch, 2 Vorratskörbe, 18kg Gefriervermögen in 24Std., 45 Std. Lagerzeit bei Störung, Maße(HxBxT): 91,6 x 100,6 x 65,2 cm, jährlicher Energieverbrauch 194kWh,

SuperEco-Modus bis zu 67% Energieersparnis

ProTex Schontrommel

32 MONATSRATEN

NUR € 21.84

bei 0% effektivem Jahreszins

Startzeitvorwahl & Restzeitanzeige

32 MONATSRATEN

Lavatherm T 75472 AH 7kg-Kondenstrockner Startzeitvorwahl, Restlaufanzeige, Sonderprogramme: Seide, Wollpflege, Daunenkissen, Reversierautomatik, Verbrauchswerte: 1,57 kWh Strom bei 1.400 U/Min. vorgeschleuderter Wäsche, Maße (HxBxT): 85 x 60 x 64.5cm. Art.Nr.: 1475371

NUR € 12.47

bei 0% effektivem Jahreszins

WA PLUS 624 BW Waschmaschine Mehrfachwasserschutz +, Woolmark-Prüfsiegel, Wolleschaukel, Kurz-Taste, Mengenautomatik, Schnelle Wäsche 30min., Handwäsche, Mischwäsche 60Min., durchschnittlicher Verbrauch/Jahr 170kWh & 9272L, ohne Deko. Art.Nr.: 1416241 Innovatives und

SoftSteam Dampfprogramme Zum Auffrischen oder Entknittern der Wäsche Silent System PLUS für flüsterleisen Betrieb Gewichtssensor mit automatischer Dosierempfehlung

32 MONATSRATEN

NUR € 28.09

bei 0% effektivem Jahreszins

Lavamat L 98685 FL Waschmaschine XXL-ProTex Schontrommel, LogiControl-Display - 25 Sprachen wählbar, Uhrfunktion/Tageszeitanzeige, Klartext, OptiSense Mengenautomatik, LED-Trommelbeleuchtung, Aqua Control System mit Alarm, duchschnittlicher Verbrauch/Jahr: 163kWh & 9899l, Art.Nr: 1368461

interaktives FL-Display

Bis zu 8kg Fassungsvermögen Programm Supersanft Für empfindlichte Textilien

32 MONATSRATEN

NUR € 13.41

bei 0% effektivem Jahreszins

TK 928 Kondenstrockner 121l große Schontrommel aus Edelstahl, Reversierende Trommel für optimale Trocknung und verbesserten Knitterschutz, Startzeitvorwahl, Restzeitanzeige, 12 elektronisch gesteuerte Trockenprogramme, Art.Nr: 1437198


X

X

32 MONATSRATEN

X X

X X

X X

X X

X

X X

X Miele – Qualität Made in Germany X

X X

X

XL-Induktionskochzonen mit bis zu 3700W für extrem schnelles Ankochen

Das richtige Dosieren übernimmt der Miele Waschautomat mit LiquidWash auf Tastendruck für Sie. Anhand der jeweiligen Beladungssituation berechnet die Miele LiquidWash exakt und automatisch die benötigte Waschmittelmenge, wodurch Ihre Wäsche optimal geschont wird. Dabei kann jdes beliebige Waschmittel zum Einsatz kommen.

X x x

EK_1 EK_2

Autom. Dosierung spart bis zu 30% Flüssigwaschmittel

EK_3 Einzigartiger XXL-Garraum mit 76l Volumen

Über 15 Programme mit einzigartigem Fleckenassistent Made in Germany

Backen ohne Backpapier dank PerfectClean

32 MONATSRATEN

32 MONATSRATEN

NUR € 34.34

bei 0% effektivem Jahreszins

W 1909 WPS Plus 7kg-Waschmaschine

NUR € 49.97

Wäscheschonung durch patentierte Schontrommel, AutoClean-Einspülkasten, megagroßes Klartext-Display, 24h Startzeitvorwahl & Restzeitanzeige, EdelstahlLaugenbehälter, hochwertige emaillierte Front, PIN-Code-Verriegelung, durchschnittlicher Verbrauch/Jahr 10780L & 160kWh, Art-Nr: 1523582. *Miele gewährt 100.- Nachlass über Eco-Active Gutschein, welche hier bereits abgezogen wurden.

bei 0% effektivem Jahreszins

H 4714 + KM 6080 Einbau-Herd-Set 8 Betriebsarten für alle Bedürfnisse, Warmhaltefunktion bei exakt 65°C, Ankochautomatik und großes Display für höchsten Bedienkomfort, Flexibilität & Komfort durch FlexiClip-Auszug, saubere Front durch CleanSteel-Veredelung, Kochfeld mit Booster- & Warmhaltefunktion, Art.Nr: 1464337, 1464084

Auf 7500 Betriebsstunden getestet entspricht 20 Jahre Lebensdauer* Einzigartiges Twin-Power Gebläse kurze Laufzeiten & geringerer Bügelaufwand Nur bei Miele Trockner Made in Germany

Edelstahlfront mit AntiFingerPrint-Veredelung

DynaCool perfekte Temperaturverteilung

32 MONATSRATEN

NUR € 34.34

bei 0% effektivem Jahreszins

201,1 cm

T 7900 WP 7kg-Kondenstrockner

0°C - PerfectFreshZone hält Lebensmittel 3x länger frisch

Wäscheschonung durch patentierte Schontrommel, exakte und patentierte Restfeuchte-Sensierung durch Perfect-Dry-System, Starzeitvorwahl und Restzeitanzeige, kein Verflusen durch komfortables Sieb im Gerätesockel, hochwertige emailierte Front, inklusive praktischem Trocknerkorb, 1.8kWh Stromverbrauch bei 1000U/ min. Vorentwässerung, Art.Nr: 1523589.* Miele gewährt 100.- Nachlass über Eco-Active Gutschein, welche hier bereits abgezogen wurden.

Patentierte 3D-Besteckschublade Patentierte AutoOpen-Trocknung für beste Trockenergebnisse An 7l im Automatic-Programm

32 MONATSRATEN

NUR € 43.72

bei 0% effektivem Jahreszins

KF 12927 SD EDT/CS-1 Kühl-/Gefrier-Kombi Getrennte elektronische Temperaturregelung, 205l Kühlen, 87l Gefrieren, Superkühlen-Automatik, spülmaschinenbeständige Innentürabsteller, Energieverbrauch im Jahr nur 168kWh, ohne Deko, Maße (HxBxT): 201,1 x 60 x 66,5cm, Art.Nr:1407258, * Miele gewährt 100.- Nachlass über Eco-Active Gutschein, welche hier bereits abgezogen wurden.

32 MONATSRATEN

NUR € 38.41

bei 0% effektivem Jahreszins

G 5650 SCI Einbau-Geschirrspüler Einzigartige ExtraKomfort-Körbe für Pizzateller (bis 35cm), Wein- und Biergläser & Auflaufformen, flüsterleise nur 43dB, Beladungserkennung, Startvorwahl & Restzeitanzeige, 14 Maßgedecke, durchschnittlicher Verbrauch/Jahr: 237kWh & 2800l, Art.Nr: 1543917


X

X

X X X X X

X

0%SONDERFINANZIERUNG MONATSRATEN 32 X X X X

X X X X

X

XX X

X X

X X X X X

X

0 % Effekt. Jahreszins. Ganz ohne Zusatzkosten. 32 Monate Laufzeit. Alle Produkte ab einem Warenwert von € 320.–. Bis 30.06.2012.

X X

X X

Kühlen & Gefrieren für jeden Bedarf

X x X x x x

EK_3

Linear Compressor Sehr leise & 10 Jahre Herstellergarantie

Super Frost Automatik No-Frost Technologie Nie wieder abtauen

Eis-, Cushed Ice- & Wasserspender Kein Festwasseranschluss nötig

188L Nutzinhalt

32 MONATSRATEN

LED-Innenbeleuchtung

32 MONATSRATEN

NUR € 17.16

bei 0% effektivem Jahreszins

GN 2303 Gefrierschrank

NUR € 43.72

bei 0% effektivem Jahreszins

GS 3159 AVHZ1 Side By Side Kühl-/Gefrier-Kombi

6 transparente Gefrierschubladen, Optischer und akustischer Temperaturalarm, LED-Temperaturanzeige, FrostSafe-System, VarioSpace, Maße (HxBxT): 145 x 60 x 63cm, ohne Deko, Art.-Nr.: 1419201

Edle Brushed Steel-Front, Kühlraum mit 346l, Multiairflow Umluftkühlung, digitales Touch-Display, 159l Gefrierraum, Total No Frost - nie wieder abtauen, Maße (HxBxT): 175,3 x 89,4 x 72,5cm, Energieverbaruch im Jahr 331kWh, Art.Nr: 1555120

Hygiene Active-System Beseitigt Gerüche & Bakterien

205L Kühlen inkl. 72L BioFresh Volledelstahl-Gehäuse

Vitaminsafe erhält Vitamine & Nährstoffe

Je frischer die Lebensmittel, desto wertvoller sind sie für die gesunde Ernährung. Denn die BioFresh-Safes auf Teleskopschienen garantieren das perfekte Klima für superlange Frische. Bei einer Temperatur knapp über 0 °C und der idealen Luftfeuchtigkeit behalten Obst und Gemüse, Fleisch, Fisch und Milchprodukte ihre gesunden Vitamine, ihr delikates Aroma und ihr appetitliches Aussehen bis zu dreimal so lange wie im herkömmlichen Kühlteil.

Edelstahlfront mit Antifinger-Beschichtung 201,1 cm

EK_1 EK_2 EK_1 EK_3 EK_2

89L Gefrieren

32 MONATSRATEN

NUR € 49.97

32 MONATSRATEN

bei 0% effektivem Jahreszins

CBNPES 3756-20 Kühl-/Gefrier-Kombi Getrennte elektr. Steuerung mit LCD-Display, variable Flaschenablage, 4 verstellbare Ablageböden aus Sicherheitsglas, "Tür offen"-Warnsignal, 3 transparente Gefrierschubladen, Energieverbrauch in 365 Tagen 170 kWh, Maße (HxBxT): 201.1 x 60 x 63cm, ohne Deko, Art-Nr.: 1461550

Media Markt TV-HiFi-Elektro GmbH Egelsbach Kurt-Schumacher-Ring 3 • 63329 Egelsbach Tel.: 06103/943-0

Am Ende der A 661

NUR € 65.59

bei 0% effektivem Jahreszins

NR-B 53 V1-XE SideBySide-Kühl-/Gefrier-Kombi Halbverspiegeltes LED Touch-Display, Twin-Eco Kühlsystem, Eis-/Wasser-Spender mit LED Beleuchtung, 0°C-Zone, 5°C-Frischezone, 324l Kühlraum, 206l Gefrierraum, No-Frost - nie wieder abtauen, Maße (HxBxT): 185 x 90,5 x 71cm, Energieverbrauch im Jahr 346kWh, ohne Deko, Art.Nr: 1316022

Öffnungszeiten: Mo-Sa 10-20 Uhr

Keine Mitnahmegarantie. Alles Abholpreise.

DZ_Online_025_C  

„Qualität steht vor schnellen Entwürfen“ 06103 2026200 Anzeigen-Hotline: 06105 98023-0 Ausgabe Nr. 25 C für Langen und Umgebung • Erfahren •...

Advertisement