Page 1

Dreieich-Zeitung Offenbach-Journal Stadtnachrichten Langen | Egelsbach | Erzhausen

Stadtnachrichten MĂźhlheim | Obertshausen Donnerstag, 25. April 2013

Ausgabe Nr. 17 F GrĂźne fordern: Inklusion im Unterricht soll mittelfristig „zur Regel werden“

Sonderthema: Rund um die Gesundheit

Am 5. Mai: „Fahrgass’ Classics“ locken wieder in die Hainer Altstadt

Seite 2

Anzeigen-Hotline: 06106 28390-00

Seite 1 G

Ausbildung: Studie der IHK weist RĂźckgang der Bewerberzahl nach Seite 4

Seite 4 G

Enttäuschung ßber Aus

Mßhlheim (ba) – Die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) lädt am Sonntag (28.) zu einer Vogelstimmenwanderung ein. Treffpunkt ist um 9 Uhr auf dem Parkplatz des Naherholungsgebietes Steinbrßche. Den Teilnehnerinnen und Teilnehmern wird empfohlen, Ferngläser mitzubringen. Gäste sind zu der Veranstaltung willkommen.

Obertshausen (ba) – „Das Aus fĂźr die groĂ&#x;e LĂśsung ist ein Schlag ins Gesicht der Jugendlichen. Einige haben sich direkt bei der SPD gemeldet und ihre Enttäuschung bekundet. So wird zukĂźnftige Partizipation gerade von Jugendlichen zunichte gemacht“, kommentiert der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Sozialdemokraten in der Stadtverordnetenversammlung, Manuel Friedrich, die Entscheidung des Magistrates, dass die groĂ&#x;e LĂśsung eines Skateparks aus finanziellen GrĂźnden nicht zum Tragen kommt. Seine Partei werde weiterhin versuchen, bei Projekten dieser Art auf BĂźrgerbeteiligung zu setzen und in Bezug auf den Skatepark prĂźfen, welche MĂśglichkeiten der Realisierung des Projektes es noch gebe.

D

y

Gold-und Schmuckankauf

y

Sofort Bargeld

Goldschmuck ¡ Brillantschmuck ¡ Ringe Ketten ¡ Armbänder ¡ Zahngold ¡ Barren Mßnzen ¡ Hochw. Armbanduhren ¡ Rolex Omega ¡ Breitling ¡ Cartier usw.¡ Golduhren Taschenuhren ¡ Silberschmuck ¡ Silberwaren ¡ Tafelsilber ¡ versilbertes Besteck Zinn ¡ Antiquitäten ¡ komplette Nachlässe

Goldhaus Obertshausen Gold ¡ Juwelen ¡ Uhren ¡ Schmuck ¡ Mßnzen ¡ Barren

Heusenstammer Str. 1-3 ¡ 63179 Obertshausen Nähe S-Bahn ¡ www.goldhaus.net P im Hof

Telefon

y

0 61 04 / 9 53 13 15

Ă–ffnungszeiten: Mo-Fr von 10 -13 Uhr und von 15 -18 Uhr Partner von Heraeus Samstag 10.00 -13 Uhr

y

„Deshalb stellte die SPD im April 2012 eine Anfrage und bekam diese im September beantwortet“, so Friedrich. Im Juni 2012 hätten die letzten Workshops stattgefunden, die Kostenermittlungen beliefen sich auf 120.000 Euro, es seien keine FĂśrdergelder beantragt und keine Sponsorenpartner gesucht worden. Dies seien die wichtigsten Aussagen der Anfrage gewesen. Zudem sei offen, ob das Projekt aufgrund der angespannten Haushalts-

Letzter Boule-Spieltag Wintersaison endet mit Pokalvergabe AuĂ&#x;erdem erhalten die vier Erstplatzierten Sachpreise. Gespielt wird wie immer in Zweierteams Ăźber drei Runden mit jeweils neu ausgelosten Spielpartnern. Der Teilnehmerbeitrag beläuft sich auf 3,50 Euro. Treffpunkt ist um 8.30 Uhr am Hallenbad in der RingstraĂ&#x;e in MĂźhlheim, wo mit eigenen Pkw in Fahrgemeinschaften nach Hainburg gestartet wird.

Der

Mßhlheim (ba) – Zu ihrem neunten und letzten Spieltag in der Wintersaison 2012/2013 treffen sich die Mßhlheimer Boulefreunde in der beheizten Spezialhalle der TS Klein-Krotzenburg. Besondere Spannung ist angesagt, geht es doch um den Titel des Boule-Wintermeisters und den dafßr ausgelobten clubinternen Wanderpokal. Titelverteidiger ist Rainer Schramm.

GOLDMANN

lage umgesetzt werden kĂśnne. „Nicht nur diese Aussagen waren zu bedauern, sondern auch, dass die Ausschussmitglieder im zuständigen Umwelt-, Verkehr- und Bauausschuss seit Beginn des Projekts 2010 nicht Ăźber die aktuellen Planungen informiert wurden“, so Friedrich. Laut Fraktionschef Walter Fontaine will die SPD die wahren GrĂźnde fĂźr das Aus auf den Tisch gelegt bekommen. Die Haushaltslage sei schon lange angespannt und die Projektkosten bereits seit Ăźber einem Jahr bekannt. „Liegt es am Druck des Kooperationspartners, den BĂźrgern fĂźr Obertshausen, mit denen Vorhaben, die von den BĂźrgern gewĂźnscht werden, nicht machbar sind? Ist das die Handschrift des CDU-BĂźrgermeisterkandidaten Hubert Gerhards? MĂśchte man mit schlechten Nachrichten immer so lange warten und sie mĂśglichst sanft verpacken? Warum begrenzte man die Projektkosten nicht von Beginn an?“, fragt sich Fontaine. Die SPD meint, dass mit solch einer BegrĂźndung des Magistrats das Projekt nach einer ersten PrĂźfung erst gar nicht hätte starten dĂźrfen, da somit falsche Erwartungen geweckt worden seien. „Als ĂœbergangslĂśsung ist fĂźr die Teenager die Nutzung des benachbarten Skateparks in Heusenstamm und die Organisation einer Fahrt in die Ăśsterreichische Partnerstadt Laakirchen zu deren alljährlichen Skate-Festival eine Alternative. Vielleicht lassen sich beide Punkte in das Programm der Kinder- und JugendfĂśrderung integrieren“, so Friedrich.

Ăœbergabe von Fahrzeugen

„EIN MUSIKALISCHER FLUSS ERZĂ„HLT“ – unter diesem Motto lud der Fachbereich Klavier der Musikschule Obertshausen zu einem Konzert in das BĂźrgerhaus in Hausen ein. Die KlavierschĂźlerinnen-und KlavierschĂźler gestalteten das Konzert. Geschildert wurden verschiedene Szenarien am Ufer eines groĂ&#x;en Flusses. Dieser trat in Person des Moderators auf und erzählte von seinen musikalischen Erlebnissen. (ba/Foto: Jordan)

Mit Schwarzlicht Akzente setzen Jugendpflege MĂźhlheim lädt zum Workshop ein MĂźhlheim (ba) – „Wenn ultraviolettes Licht auf weiĂ&#x;e Farbe strahlt, nennt man das Schwarzlicht. Dieser Effekt lässt sich nicht nur in den Diskotheken nutzen, sondern auch auf der BĂźhne, um Akzente zu setzen“, kĂźndigt die Jugendpflege einen Workshop an. „Egal ob es eine Choreographie zu einem Lied ist, eine romantische Geschichte, die erzählt wird, oder einfach ein witziger Sketch entsteht, die Akteure dieses Workshops lernen, durch KĂśrperbewegungen und dem Einfluss des Schwarzlichts gemeinschaftlich ein StĂźck auf die BĂźhne zu bringen, ganz wie sie es sich selber wĂźnschen und vorstellen“, heiĂ&#x;t es weiter. Zusammen mit den Projektleitern Leslie Early und Benedict Hegemann erarbeiten sie einen Handlungsstrang, gestalten eigene Requisiten und geben sich selber Feedback fĂźr die Darbietung. Am Dienstag (30.) um 15 Uhr findet im Jugendzentrum in der Rodau-

straĂ&#x;e 16 eine Infoveranstaltung statt. Der Workshop beginnt am 6. Mai um 15 Uhr im Jugendzentrum. Bis zu diesem Termin kĂśnnen sich alle interessierten Jugendlichen ab zwĂślf Jahren anmelden. Geplant sind derzeit zwei Auftritte, die Premiere ist fĂźr den 28. Juni vorgesehen, eine wei-

t!

-EUR ECHSEL 3,

N BATTERIEW e E rkenbatteri U inkl. Ma

MĂźhlheim (ba) – Der VdKOrtsverband Lämmerspiel lädt am Donnerstag (25.) in das Kolleg der Gaststätte Eyssen in der Bischof-KettelerStraĂ&#x;e zu seiner Jahreshauptversammlung ein. Die Sitzung beginnt um 18 Uhr. Auf der Tagesordnung steht unter anderem die Neuwahl des Vorstandes. AuĂ&#x;erdem wird bereits auf den Vereinsausflug hingewiesen, der am Samstag, 22. Juni, nach Lohr fĂźhrt.

Christian RĂśthe PRAXIS FĂœR IMPLANTOLOGIE & KIEFERCHIRURGIE

Europas groĂ&#x;er Edelmetall-Spezialist ÂŽ

Europaweit gehĂśren Ăźber 60 GOLDMANN Filialen zur Kette www.dergoldmann.com

BRUCHGOLD

Sparen Sie nicht an der Qualität, sondern am Preis.

SILBER

Jetzt anrufen und informieren! Tel. (069) 80060646

ÂŽ

Sofort BARGELD fĂźr Ihr

GOLD | SILBER

20% e auf all nge! Trauri (Gold)

ALTGOLD

GOLDUHREN MĂœNZEN / BARREN Frankfurter StraĂ&#x;e 24

63065 Offenbach

Tel: 069 / 80 90 96 88

Betreiber: Tomas Koprna

ZAHNGOLD

CHRISTIAN RĂ–THE ¡ Facharzt fĂźr Kieferchirurgie HerrnstraĂ&#x;e 53 ¡ 63065 Offenbach am Main

tere Vorstellung ist am 29. Juni geplant. Die Anmeldeformulare sind im BĂźro der Jugendpflege in der RodaustraĂ&#x;e 16, Telefon (06108) 76915, oder im Internet unter: http://www.muehlheim.de/jugendpflege-projekte-angeboteaktionen.html erhältlich.

MĂźhlheim (ba) – Die Freiwillige Feuerwehr MĂźhlheim hat allen Grund zur Freude. Am Montag (29.) bekommt sie zwei neue Fahrzeuge und einen neuen Abrollbehälter. BĂźrgermeister Daniel Tybussek, Erster Stadtrat Heinz HĂślzel, Stadtbrandinspektor Lars Kindermann und WehrfĂźhrer Michael Kawecki laden aus diesem Anlass alle BĂźrgerinnen und BĂźrger in das Feuerwehrhaus in der Anton-DeyStraĂ&#x;e 58 ein. Um 19.30 Uhr findet dort die offizielle Ăœbergabe des Einsatzleitwagens I, des Kommandowagens und des Abrollbehälters Notstromversorgung statt. Direkt im Anschluss werden die EinsatzmĂśglichkeiten der Fahrzeuge vorgefĂźhrt.

VdK tagt in Lämmerspiel

GOLDANKAUF Bereits Ăźber 500.000 Kunden haben GOLDMANN ihr Vertrauen geschenk Vertrauen auch Sie dem GOLDMANN !

Seite 3

SDW lauscht Vogelstimmen

SPD kritisiert Skatepark-Entscheidung

er SPD habe das Thema Skatepark von Beginn an sehr am Herzen gelegen, denn 2009 hätten die Jusos 220 Jugendliche befragt mit dem Ergebnis des Wunsches fĂźr einen Skatepark und eine Initiative. 2010 habe das Stadtparlament einem SPDAntrag zugestimmt, der sich auch mit der Suche nach einem geeigneten GrundstĂźck befasste. BegrĂźĂ&#x;t habe man, dass die Stadtverwaltung im Rahmen der Stadtentwicklung Workshops fĂźr Jugendliche angeboten habe, um fĂźr das Projekt eine grĂśĂ&#x;tmĂśgliche Beteiligung zu erhalten. Somit sei die MĂśglichkeit der Teilhabe und des Wir-GefĂźhls unter den Jugendlichen geschaffen worden. Auch sei regelmäĂ&#x;ig Ăźber das Projekt informiert worden und die „groĂ&#x;e LĂśsung schien mĂśglich“, so Friedrich. 2012 habe es einen Bruch in der Kommunikation gegeben.

Sport-Union: Aktivposten des Vereins beklagen hohe Belastung

ab

Imp l je c antate a. 4 98,-

â‚Ź

Fliesen Bad & Sanitär Naturstein 5ĂŠHMJDIWPOo6ISVOEo6ISt.J 4Bo6IS #FO[TUSB•Ft.ĂšSGFMEFO8BMMEPSGt5FMtXXXnJFTFOLOZEF

TĂźren mit Pfiff – davon haben wir noch viel mehr! Besuchen Sie uns doch mal in unserer Ausstellung! R STE FEN EN TĂœR S U HA HER DĂ„C R VO EN LĂ„D L L RO EN Ă„RT G R TE WIN NASSE UNGEN R R TE ACH RD ĂœBE SEN RKI A M Seligenstädter Grund 7 • 63150 Heusenstamm • Tel. 06104 4088472 www.harth-schneider.de


Seite 2 F

Offenbach-Journal, 25. April 2013

Mühlheim, Obertshausen Inhalt Lokalteil: Lokales und Regionales auf den Seiten 3, 6, 7, 8 und 10 Rund um die Gesundheit auf den Seiten 4 + 5 Gute Adressen auf Seite 9 Veranstaltungskalender auf Seite 12 Notfalldienste auf Seite 13

Gesamtteil: Sport aus der Region auf Seite 2 Politik & Wirtschaft auf Seite 3 Stellenmarkt auf Seite 4 Immobilienmarkt auf Seite 5 Kfz-Markt auf Seite 6 Kreuz & Quer auf Seite 7

Furcht vor Sparmodell „Inklusiver Unterricht muss zur Regel werden“ Obertshausen (ba) – „Inklusion ist an den zwei Grundschulen in Obertshausen eine Erfolgsgeschichte. Der Schulversuch komme bei Eltern, Kindern und im Kollegium gut an, berichtet Schulleiter Günter Caspar von der Waldschule“, bilanzieren die Grünen. Sonnentau- und Waldschule nahmen in den letzten vier Jahren am Modellprojekt „Begabungsgerechte Schule“ teil und könnten vor allem Positives berichten. Doch wie geht es „nach den Sommerferien weiter? Wird das Modell weiter geführt? Welche Schulen nehmen die Kinder in die fünfte Klasse auf?“ – diese Fragen standen im Mittelpunkt einer Veranstaltung der örtlichen Grünen zum Thema Inklusion.

Ü

ber Erfahrungen und Perspektiven diskutierten in der TGSWaldschänke der bildungspolitische Sprecher der Grünen im Hessischen Landtag, Mathias Wagner, Schulleiter Günter Caspar sowie Dr. Dorothea Terpitz von der Initiative Gemeinsam Lernen (IGEL-OF). Was die vier inklusiven Grundschulen der Modellregion Kreis Offenbach angehe, so werde der Schulversuch für die nächsten zwei Jahre mit hinreichendem Personalschlüssel weiter geführt, berichten die Grünen in einer Presseerklärung. Die gute Ressourcenausstattung habe den Schulversuch zum Erfolgsmodell werden lassen. Doch die aufnehmende Hermann-Hesse-Schule in Obertshausen und die Friedrich-Ebert-Schule in Mühlheim befürchteten nun ein Sparmodell.

„Die Gelingensfaktoren sind nicht vorhanden“, heiße es von den weiterführenden Schulen. Es fehlten Lehrer, Integrationshelfer, Räumlichkeiten und Sachmittel, berichte eine Gesamtschullehrerin über die Bedenken im Kollegium. „Vier Förderstunden pro Kind bei einem prallen Stundenplan von 30 Stunden sind zu wenig“, gibt der GrünenKreistagsabgeordnete KlausUwe Gerhardt zu bedenken. Die Förderschullehrkraft sei unter diesen Voraussetzungen nicht wirklich am Unterrichtsgeschehen beteiligt, kenne die Kinder kaum und sei oft keine wirkliche Entlastung der Lehrkräfte. Wie man Inklusion aus dem Schattendasein des Modells heraus- und zum allgemeinen Standard an hessischen Schulen führen könne, habe Mathias Wagner erläutert. Im Wahl-

programm der Grünen zur Landtagswahl würden konkrete Umsetzungsschritte auf dem Weg zu einem inklusiven Schulsystem für die nächsten Jahre beschrieben. „Der gemeinsame, inklusive Unterricht von Kindern mit und ohne Behinderungen muss von der Ausnahme zur Regel werden. Eltern von Schülerinnen und Schülern mit Behinderungen sollen frei entscheiden können, ob ihr Kind an der allgemeinen oder an einer Förderschule unterrichtet wird“, heißt es. Man wolle Schulentwicklung nicht per Erlass vorschreiben, sondern den umstellungswilligen Schulen Hilfen geben, damit sie inklusiv unterrichten könnten. Der Schulkampf der letzten 30 Jahre müsse aufhören, nur so hätten alle etwas davon, habe Wagner resümiert.

Große Datenmengen speichern Impressum Die Dreieich-Zeitung erscheint immer donnerstags. Herausgeber: Günther Medien GmbH Chief Operating Officer: Mirco Kaffenberger Tel.: 0 61 06 / 2 83 90 - 41 m.kaffenberger@dreieichzeitung.de Anschrift: Dreieich-Zeitung Postfach 1429, 63204 Langen, Philipp-Reis-Str. 7 63110 Rodgau-Jügesheim Telefon 0 61 06 / 2 83 90 - 00 Telefax 0 61 06 / 2 83 90 - 10 Zurzeit ist Anzeigenpreisliste Nr. 11 vom 1. November 2012 gültig. Gezeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung des Herausgebers wieder. Alle Angaben erfolgen nach bestem Wissen, aber ohne Gewähr. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Verlages. Druck: DRM Druckzentrum Rhein Main GmbH & Co. KG Alexander-Fleming-Ring 2 65428 Rüsselsheim Ihr Kontakt: Buchhaltung: Monika Lang Tel.: 0 61 06 / 2 83 90 - 22 Fax.: 0 61 06 / 2 83 90 - 10 monika.lang@dreieich-zeitung.de Vertriebsleitung: Andrea Lindenau Tel.: 0 61 06 / 2 83 90 - 23 Fax.: 0 61 06 / 2 83 90 - 10 andrea.lindenau@ dreieich-zeitung.de Ansprechpartner Redaktion: Redaktionsleitung Jens Hühner (Dreieich) Tel.: 0 61 06 / 2 83 90 - 50 jens.huehner@dreieich-zeitung.de Kurt Banse (Neu-Isenburg, Obertshausen, Mühlheim, Mörfelden-Walldorf) Tel.: 0 61 06 / 2 83 90 - 54 kurt.banse@dreieich-zeitung.de Jens Köhler (Dietzenbach, Heusenstamm, Rodgau, Rödermark) Tel.: 0 61 06 / 2 83 90 - 51 jens.koehler@dreieich-zeitung.de Thomas Mika (Kultur, Veranstaltungskalender) Tel.: 0 61 06 / 2 83 90 - 53 thomas.mika@dreieich-zeitung.de Harald Sapper (Langen, Egelsbach, Erzhausen, Sport) Tel.: 0 61 06 / 2 83 90 - 52 harald.sapper@dreieich-zeitung.de

ZVB veranstaltet einen neuen Access-Lehrgang Obertshausen (ba) – Der Zentralverein für Bürowirtschaft, Informationsverarbeitung, Kurzschrift und Tastschreiben (ZVB) startet am Donnerstag, 2. Mai, wieder einen neuen Access 2010-Lehrgang. Der Kursus erstreckt sich über acht Unterrichtabende und findet donnerstags von 19 bis 21 Uhr im Raum A 103 der Georg-Kerchensteiner-Schule statt. Die

Auch Kultur beim Maifest Mühlheim (ba) - Zu ihrem traditionellen Maifest lädt die Ortsgruppe der Naturfreunde am Mittwoch, 1. Mai, ein. Die Veranstaltung beginnt um 11 Uhr am Naturfreundehaus Am Maienschein. Das Kulturprogramm startet um 14 Uhr. Attraktionen für die Kinder sind das Kasperle-Theater, Zaubereien, Luftballon-Spielereien, Kistenrutsche, lustige Spiele, Kreativecke und der Kletterturm. Für die musikalische Unterhaltung sorgt ein DJ. Gestaltet wird das Fest von den Naturfreunden, dem DGBOrtsverband, der Arbeiterwohlfahrt und der SPD.

Matzen backen und singen Mühlheim (ba) – Das Thema „Kann ich – kann ich nicht – Wirklich?“ steht im Mittelpunkt eines Kindergottesdienstes am Sonntag (28.) von 10 bis 12 Uhr im Gemeindehaus der evangelischen Friedensgemeinde in der Büttnerstraße 24. Eingeladen sind Kinder im Alter von vier bis zwölf Jahren. „Wir wollen über eigene Erfahrungen sprechen, darüber reden, ob Regeln helfen. Wir werden zusammen Matzen backen, interessante Geschichten hören, etwas erarbeiten und Lieder singen“, heißt es in der Einladung.

Lehrgangskosten belaufen sich auf 118 Euro. Für jeden Teilnehmer des Lehrgangs steht ein Schul-PC mit Access 2010 zur Verfügung. Eigene Notebooks mit der notwendigen Software können mitgebracht werden. Der ZVB: „Access ist ein Datenbankprogramm, das große Datenmengen in Tabellen speichert, verwaltet und den Zu-

griff auf die enthaltenen Daten regelt. Außerdem stellt Access zahlreiche Werkzeuge zur Auswertung, Analyse, Bearbeitung und Präsentation der Daten bereit.“ Anmeldungen werden unter der Telefonnummer (06104) 643155, Fax (06104) 944437 oder per E-Mail: anmeldung@zvb-obertshausen.de entgegengenommen.

EINEN NEUEN VORSTAND kürten die Mitglieder des Gewerbevereins Mühlheim in der jüngsten Versammlung. Unser Foto zeigt (v. l.) Heiko Kropf (Beisitzer), Katrin Böhm (Schriftführerin), Jessica Lipps (Beisitzerin), Thomas Gronau (Vorsitzender). Melanie Krug (Schatzmeisterin), Sascha Trageser (Beisitzer), Petra Petri (2. Vorsitzende), Carmen Winkler (Beisitzerin), Sabine Lipps (Beisitzerin) und Doris Walter (Beisitzerin). (ba/Foto: GMF)

Musikschule gastiert Mühlheim (ba) – „Hier spielt die Musik“ heißt es am Samstag, 4. Mai, wenn Schülerinnen und Schüler der Musikschule in einem Ensemble-Konzert zu hören sind, das um 16 Uhr in der evangelischen DietrichBonhoeffer-Gemeinde in der Anton-Dey-Straße 99 stattfindet. Kleine Ensembles der Streicher-, Bläser- und Schlagzeugklassen bringen ein buntes Programm aus klassischen Stükken, Gospels und anderen Stükken zu Gehör. „Gemeinsames Musizieren leistet nicht nur einen Beitrag zur Entfaltung der eigenen Persönlichkeit, sondern es schult auch das Ohr und macht vor allem Spaß“, heißt es in der Ankündigung. Diese wichtige Erfahrung wolle die Musikschule ihren Schülerinnen und Schülern ergänzend zum überwiegend instrumentalen Einzelunterricht in Ensemble-Konzerten und anderen Veranstaltungen wie „Musikschule on stage“ oder den zahlreichen Klassenvorspielen bieten.

Annahmeschluss für das Offenbach-Journal

vom 2. Mai 2013 ist wegen des Feiertages am 1. Mai bereits

am Montag, 29. April 2013, um 15.00 Uhr!

Schnitzelwelt und mehr Inh. T. Stock Friedensstraße 110 63165 Mühlheim Tel. 0 61 08 / 99 81 81

Fahrgass'-Classics hrrg gass' Classics gass'-C l Dreieichenhainer Dreieicchenhainer A Altstadt ltstadt

Dienstag abends:

Schnitzeltag Sonntag, S on 5. Mai Mai a 2013, 11:00 00 - 18:00 Uhr

jeweils m

,50

8 versch. Schnitzel zur Auswahl mit Pommes (Angebote nicht zum Mitnehmen)

Oldtimer-Show mit historischen Automobilen, Oldt mobilen, M Motorrädern, otorrädern, V Vespas espas und T Traktoren. raktoren.

V Verkaufsoffener erkaufso offener S Sonntag onntag EEinkaufen inkauffen e vvon on 1 12:00 2:00 bis 18:00 Uhr Uhr.. Eine Eine V Veranstaltung eranstaltung de der er W Werbegemeinschaft erbegemeinschaf t D Dreieichenhain reieichenhain e.V. e.V. und u ihrer ihrer 60 M Mitglieder. itglieder.

Sonntags: warmes Mittagsbuffet

pro Person m

9,90

Öffnungszeiten: Dienstag – Samstag von 17.00 – 24.00 Uhr Sonntag 11.30 – 14.30 und 17.00 – 24.00 Uhr, Montag Ruhetag!

ubin R Juwelier

EX Sofort Bargeld bei Juwelier Rubin! IWC ING ROL IER T EITLAP R R Goldankauf und Ankauf von Top Markenuhren zu Superpreisen A B C An- und Verkauf Reparatur Batteriewechsel Service Trauringe Sonderanfertigung Edelsteine Gravuren

Wir zahlen faire Preise für Ihre gut erhaltene Markenuhr!

e2 orstraß t x e T : t NEU rankfur 60594 F 1 99 46 17 /6 Tel. 069

Wir kaufen Ihr Alt- und Zahngold sowie Barren, Ketten, Ringe, Armbänder, Bruchgold, Uhren, Omaschmuck . . . Wir nehmen auch PlatinPalladium und Silber an!

Im Isenburg-Zentrum • Hermesstraße 4 • 63263 Neu-Isenburg • Tel. 06102 / 37 29 20 Hauptstraße 26 • 63303 Dreieich-Sprendlingen • Tel. 06103 / 7 03 98 03


Offenbach-Journal, 25. April 2013

Seite 3 F

Mühlheim, Obertshausen SUM-Tradition bewahren Belastungen für Funktionsträger Mühlheim (ba) – Die organisatorischen und sportlichen Probleme der Vereine im allgemeinen und der Sport-Union Mühlheim (SUM) im besonderen waren eines der Themen in der Jahreshauptversammlung des Sportvereins. In diesem Zusammenhang habe der stellvertretende Vorsitzende Horst Lehr darauf hingewiesen, dass alles getan werden müsse, um die „Tradition und Wertstellung der SUM als Mehrspartenverein zu erhalten und möglichst wieder zu steigern“, wird berichtet.

DIE TISCHTENNISABTEILUNG der TGS Hausen konnte erfolgreich eine neuformierte B-Schüler3er-Mannschaft ins Tischtennis-Rennen schicken und freut sich sehr am Ende der Verbandsrunde über die errungene Schüler-Meisterschaft. Marcel Götz, Alexander Scholl und Tim Kotzian bildeten den Stamm der Mannschaft, unterstützt im Ersatzfall seit der Rückrunde von der noch sehr jungen Celine Götz. Seit September 2012 mischte diese Mannschaft die Verbandsrunde auf. Ärgerte sich der TGS-Nachwuchs am Ende der Hinrunde als Drittplazierte noch über die verpasste Vize-Herbstmeisterschaft, gab das Team in der Rückrunde Gas und blieb als einzige Mannschaft mit neun Siegen und einem Unentschieden ungeschlagen. Damit erlangte sie frühzeitig unangefochten die Tabellenspitze und ließ sich auch nicht von eher knappen Spielen aus der Ruhe bringen. Marcel Götz war als sichere Stütze der Mannschaft souveräner und zuverlässiger Punktegarant sowohl im Einzel als auch im Doppel. Gemeinsam mit Scholl führt Marcel Götz wenig überraschend auch die Doppel-Rangliste der Schüler mit 5 Punkten Vorsprung an. (ba/Foto: tsg)

Mit „New Deal“ Halbseitige in den Mai Sperrung

Gottesdienst und Empfang

Mühlheim (ba) – „Rock in den Mai“ mit „New Deal“ ist am Dienstag (30.) um 20.30 Uhr im Schanz in der CarlZeiss-Straße 6 angesagt. „Wer von den Älteren unter Euch aufmerksam mitgezählt hat, wird feststellen, dass New Deal in diesem Jahr sage und schreibe 35 wird (die Jüngeren müssen nachrechnen). Das ist eine verdammt lange Zeit und bedeutet, dass einige Bandmitglieder länger als ihr halbes Leben in dieser Band spielen, zumal die letzte Umbesetzung auch schon wieder 22 Jahre her ist. Im Gegensatz zu manch anderer Band im fossilen Status hat New Deal niemals eine längere Pause eingelegt, sondern die kompletten 35 Jahre durchgespielt. Das wollen wir auch am 30. April so handhaben, allerdings nur von halb neun bis um eins...“, heißt es in der Ankündigung. Tickets zu 13 Euro sind im Vorverkauf im Schanz oder im mühlheimer buchladen in der Bahnhofstraße 17-19 erhältlich. An der Abendkasse kostet der Eintritt 15 Euro.

Mühlheim (ba) – Zu einem Festgottesdienst anässlich der Verabschiedung des langjährigen Pfarrers Hans Rumpeltes durch Pröbstin Gabriele Scherle lädt die evangelische Friedensgemeinde in Dietesheim am Sonntag (28.) um 14 Uhr zu einem Festgottesdienst in die Gustav-Adolf-Kirche ein. Im Anschluss an den Festgottesdienst ist ein Sektempfang mit Kaffee und Kuchen, Grußworten und Beiträgen im benachbarten Gemeindehaus und Garten geplant.

Skatturnier für guten Zweck

Türen mit Pfiff – davon haben wir noch viel mehr! R STE FEN EN TÜR S U HA R CHE Ä D R VO EN LÄD L L RO N RTE Ä G TER WIN NASSE GEN TERR ACHUN RD ÜBE SEN RKI A M

wachen: ühlingserrw Frü Fr

18 Uhr 10 – 18 l, 10 ril, 27. Apri GEST STA ALLTU A T N NG GSTIIP PP PS S FÜ ÜR W WA AND AN D UND FFA AS A SS SA AD DEE

NUR 89 EU EURO

(A ((AK AKTI TIO ONS NSP PREIS NUR RA AM M 27 27.0 7..04 4.13 .13) ÖDEN / TÜREN › SONDERVERKAUF SONDERVERKA AU UF FL FLIESEN IESEN / B BÖDEN VERLOSUNG VERLOSUNG MIT MIT ATTRAKTIVEN AT TRAKT TIVEN PREISEN › GARTENBERATUNG GAR TENBERA ATUN T G IN 1 1500 500 m2 MU MUSTERGÄRTEN USTERGÄRTEN › IT › AUTOGRAMMSTUNDE A UTOGRAMM MSTUNDE M MIT A T TIL A A, DEM E INTRACHT TAD TA A LER › ATTILA, EINTRACHTADLER WEBER WEBER PROFI-GRILL-SHOW PROFI-GRILL-SHOW › LECKER G GEGRILLTES EGRILLLT TES & ERFRISCHENDE ERFRISCHENDE GETRÄNKE ›

125 g Schale

vom Schwein, saftig, mit Schwarte

(1.20 / 100 g)

h uc i A be

C

it y

SchinkenKrustenbraten

N et to -

to -

N et

Spanien/Marokko, Kl. I

h uc i A be

C

Himbeeren

C

h uc i A be

it y

Seligenstädter Grund 7 • 63150 Heusenstamm • Tel. 06104 4088472 www.harth-schneider.de

Daimlerstr. 9 · Dreieich · Tel. Tel. (0 61 03) 89 00 - 0 · www.baustoff-gerhardt.de www.baustof f-gerhard dt.d de

N et to -

Mühlheim (ba) – Zu Gunsten der Main Sterne Mühlheim richtet die Betriebssportgemeinschaft der Deutschen Rentenversicherung Frankfurt am Samstag (27.) ab 14 Uhr im Tennispark in der Siemensstraße 10-12 ein Skatturnier aus. Das Startgeld beträgt 10 Euro. Zu gewinnen sind unter anderem ein Besteck-Koffer, Taschenlampen, Geldbörse und weitere Sachpreise. Anmeldungen nimmt Johann Harzer unter den Rufnummern (06108) 73652 oder 0152 28961966 oder am Tag des Turniers bis 13.45 Uhr vor Ort entgegen.

was gegenüber dem Vorjahr ein Minus von 42 Mitgliedern bedeute. Zuzuschreiben ist diese Entwickung nach Meinung des Vorsitzenden in hohem Maße der am Anfang dieses erfolgten Erhöhung der Beiträge. Auf der Tagesordnung der Versammlung stand auch die Neuwahl des Vorstandes für die kommenden beiden Jahre. Als Vorsitzender bestätigt wurde der seit sechs Jahren amtierende Vereinschef Stefan Haus. Seine beiden Stellvertreter heißen erneut Horst Lehr und Martin Schultz. Auch die seit acht Jahren als Kassiererin tätige Katrin Muthig wurde ebenso wiedergewählt wie Rainer Huf als Schriftführer. Für die Pressearbeit ist Horst Lehr in Personalunion verantwortlich. Als Beisitzerinnen wurden Sylvia Schmidt und Iris Schulz bestätigt.b Die Fachsparten werden von Renate Mäke (Turnen), Stephanie Haus (Handball), Sylvia Schmidt (Tanzen), Iris Schulz (Blasorchester), Andreas Curth (Schach), Martin Schultz (Leichtathletik) und Heidrun Eibelshäuser (Volleyball) geführt.

Besuchen Sie uns doch mal in unserer Ausstellung!

it y

Mühlheim (ba) – In der Mühlheimer Straße in Höhe der Hausnummern 23-25 werden ab Montag, 6. Mai, Tiefbauarbeiten für die Herstellung von Ver- und Entsorgungsanschlüssen ausgeführt. Die Arbeiten werden voraussichtlich zehn Tage andauern. Während der Bauzeit muss die Fahrbahn halbseitig gesperrt werden. Die Verkehrsrege-lung erfolgt über eine Baustellenampelanlage. Aus diesem Grund kann es zwischenzeitlich zu Rückstaus kommen. Die Zufahrten zu den Privatgrundstücken sind nach den Angaben des Magistrates nicht betroffen.

D

er Vorsitzende des Vereins, Stefan Haus, habe in seinem Bericht hervorgehoben, „dass die immer umfangreicher werdenden Aufgaben eines Vereins der Größenordnung wie der SUM für viele ehrenamtliche Funktionsträger erhebliche Probleme bei der Bewältigung der Belastungen durch Beruf, Familie und Ehrenamt“ bereiten würde. Bei „aller Zufriedenheit über die sehr gute Arbeit in den Abteilungen“ habe er an alle Mitglieder appelliert, sich „unbedingt auch der Verantwortung in der Vereinsleitung zu stellen, ohne die das Gesantgefüge Verein nicht funktioren“ könne, so die SUM in einer Pressemitteilung. In diesem Zusammenhang habe der Vereinschef zum Beispiel an die anstehende Neubaumaßnahme „Kleine Turnhalle“, an die Pflege, Unterhaltung und Weiterentwicklung der großen Vereinsanlage an der Friedensstraße sowie die dringend notwendige Mitgliederwerbung und Betreuung angesichts der leicht sinkenden Mitgliederzahlen erinnert. Im März habe die SportUnion 823 Mitglieder gezählt,

Kaffee prodomo oder entcoffeiniert

500 g

per kg

(7.54 / kg)

-31%

Aktionspreis

Aktionspreis

statt

5.49

Online unter: www.netto-online.de/ jubel-gewinnspiel Modell- und Farbabweichungen möglich.

,QIRVXQWHUZZZQHWWRRQOLQHGH

versch. Sorten

-32%

150 g

250 g

(-.22 / 100 g)

(3.52 / kg)

statt

-.49

-29%

statt

it y

o-

C

Shampoo oder Spülung versch. Sorten

et t

o-

et t

versch. Ausformungen

h uc i A be N

it y

Teigwaren

C

h uc i A be N

o-

C

BMW 116i

et t

1. Preis

100 KW/136 PS, schwarz

Ein Anruf kostet -.50 € aus dem deutschen Festnetz. Anrufe aus den Mobilfunknetzen sind deutlich teurer.

oder in Ihrer Filiale.

Joghurt mit der Ecke

N

So einfach können Sie teilnehmen: Anrufen unter: 01 37 / 8 40 05 40

it y

gültig von Donnerstag, 25.04.13 bis Samstag, 27.04.13 h uc i A be

1.25

250 – 400 ml (3.23 – 5.16 / l)

-30%

statt

1.85

Netto Marken-Discount AG & Co. KG,QGXVWULHSDUN3RQKRO]‡0D[KWWH+DLGKRI

*Dieser Artikel kann wegen begrenzten Vorrats schon am ersten Tag des Angebots ausverkauft sein - Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen! Gültig in KW 17 / DeBwTuBaWuWoNoSuWoeOsWeSB


Seite 4 F

Offenbach-Journal, 25. April 2013

Wohltuende Behandlung

Starker Rücken leicht gemacht

Naturheilpraxis Hruby bietet Hilfe

Einfache Maßnahmen beugen Schäden der Wirbelsäule vor

Neu-Isenburg (PR) – Durch Überbelastung, Stress oder zu langes und ergonomisch ungesundes Sitzen am Computer entstehen Rücken- und auch Nackenschmerzen, Verspannungen der Muskulatur oder Wirbelsäulenbeschwerden. „Während häufig nur die Symptome mit Schmerztabletten, schnerzstillende Spritzen oder Psychopharmaka behandelt werden, bleibt die Diagnose der eigentlichen Ursachen oft außen vor. Durch eine selbst entwickelte und langjährig erfolgreich angewandte Akupressur und sanfte Chiropraktik bewirkt meine spezielle Behandlungsmethode nicht nur schnelle Linderung, sondern eine anhaltende Schmerztherapie“, berichtet Eva-Maria Hruby von der Naturheilpraxis im Platanenweg 9. Diese wohltuende und tiefgreifende Behandlung basirert auf der asiatischen Heil-

(bp) – Gegen Rückenschmerzen steht immer wieder ein Ratschlag im Vordergrund: Ein starkes Rückgrat beugt Beschwerden vor! Doch was bedeutet das eigentlich und wie lässt sich das Kreuz am besten kräftigen? Dr. Reinhard Schneiderhan Orthopäde aus München und Präsident der Deutschen Wirbelsäulenliga, erklärt: „Idealerweise sollte jeder entsprechende Maßnahmen in den Alltag integrieren. Neben gezielten Übungen gilt es, belastende Situationen zu vermeiden und den Rücken auch von innen zu stärken.“ Aktiv gegen Schmerzen Regelmäßige Bewegung zeigt gleich zwei positive Effekte für die Wirbelsäule: Zum einen baut sie die Muskulatur auf, die insbesondere im Bereich der Lendenwirbelsäule wie ein Korsett wirkt und das Rückgrat zusätzlich stützt.

Zähne sind Gesundheit – Gesundheit muss bezahlbar bleiben! Bis zu 70 % des Eigenanteils sparen ohne Qualitätsverlust

kunst und dient zur nachhaltigen Entspannung der gesamten Muskulatur. So können nicht nur akute Schmerzzustände, sondern auch chronische Ischialgien gezielt behandelt und geheilt werden. Zu den Behandlungsschwerpunkten in der Naturheilpraxis Eva-Maria Hruby zählen Homöopathie, Allergiebehandlung, Akupressurbehandlung des Rückens, Fußreflexzonen-Massage, Bach-Blüten-Behandlung, sanfte Chiropraktik, Elektro-AkupunkturTestung und Hilfe in schwierigen Lebensphasen (Burn-out, private und berufliche Konflikte). Termine sind nach Vereinbarung unter der Rufnummer (06102) 372907 oder Mobil: 0175-163 68 69 möglich. Zu erreichen ist die Naturheilpraxus außerdem unter www.naturheilpraxis-hruby. de.

Zum anderen profitieren die Bandscheiben von wiederholter Bewegung. „Belastung drückt die flexiblen Puffer zusammen, die dadurch Flüssigkeit nach außen abgeben. Bei darauf folgender Entlastung saugen sich die Bandscheiben wie ein Schwamm wieder voll und nehmen auf diese Weise Nährstoffe auf“, erläutert Dr. Schneiderhan den Prozess. Übrigens lässt sich die häufige Ausrede, dass es für ein regelmäßiges Training an Zeit mangele, leicht ausräumen. Denn es reichen bereits 10 Minuten am Tag, um positive Effekte für den Rücken zu erreichen. „Dies ist sogar besser als einmal pro Woche ein intensives Programm zu absolvieren, während in der restlichen Zeit die Bewegung zu kurz kommt“, ergänzt der Wirbelsäulenexperte. Manchmal hilft es schon, die Rückenmuskulatur kurz zu lockern. Dazu aufrecht hinstellen und die Arme abwechselnd lang nach oben strecken. Hungrige Wirbelsäule Viele Leute unterschätzen die Wirkung der Ernährung auf unseren Rücken. Neben ausreichender Flüssigkeitszufuhr unterstützen verschiedene Nährstoffe den Knochenaufbau sowie die Funktion von Muskeln, Sehnen, Bändern und Bandscheiben. Zu den wichtigen Stoffen zählen unter anderem Kalzium, Magnesium, Zink sowie Vitamin C und D. Dabei übernehmen die einzelnen Bausteine unter-

schiedliche Aufgaben. So hilft Vitamin D beispielsweise dem Körper, Kalzium in den Knochen einzubauen, das wiederum für die nötige Stabilität des Skelettes sorgt. Wer auf eine gesunde, ausgewogene Ernährung mit Milch- und Vollkornprodukten, Obst und Gemüse achtet, kräftigt den Rükken also wirksam von innen. Bei Unverträglichkeiten gegen bestimmte Nahrungsmittel stehen meist Alternativen zur Verfügung: So liefern bei Laktoseintoleranz nicht nur Milchprodukte Kalzium, auch Brokkoli, Grünkohl oder Haselnüsse enthalten den wertvollen Mineralstoff. Rückenfallen vermeiden Ob beim Einkauf, im Büro oder im Haushalt – belastende Situationen für den Rücken lauern überall. Die gute Nachricht: Wer sie kennt, kann sie mit einfachen Maßnahmen umgehen. Zuallererst lässt sich auch hier wieder regelmäßige Bewegung anführen. Im Einzelnen bedeutet dies, mehr Wege zu Fuß oder mit dem Rad zurückzulegen, den Fahrstuhl zu meiden und stattdessen die Treppe zu benutzen. Für diejenigen, die viel am Schreibtisch sitzen, gilt es, zwischendurch die Sitzposition zu wechseln und ruhig auch einmal im Stuhl zu lümmeln. Experten sprechen hier vom dynamischen Sitzen. „Eine hohe Belastung wirkt beim Heben und Tragen von schweren Gegenständen auf den Rücken“, weiß Dr. Schneider-

Die Kosten für Zahnersatz können leicht ein durchschnittliches Monatsgehalt erreichen und oftmals den Wert eines Kleinwagens darstellen. Selbst kleine Restaurationen (Kronen und Brücken) zum Beispiel von 3–4 Zähnen erreichen heutzutage oft einen vierstelligen Betrag als Eigenanteil. Damit Patienten 30 % bis 70 % ihres Eigenanteils sparen können, bietet das renommierte Weiterstädter Dental-Labor Steiner hochwertigen Zahnersatz in Auslands-Teilfertigung an. Die wichtigsten Arbeitsschritte – passgenaue Gerüste in Metall oder Zirkon werden ausschließlich in Deutschland im CADCAM-Verfahren hergestellt. Zahntechnikermeister Martin Steiner legt bei der Fertigung höchsten Wert auf Qualität. In den ausländischen Partnerlaboren, die unter deutscher Leitung stehen, werden zeitintensive Arbeiten von qualifizierten Zahntechnikern nach deutschen Qualitätsnormen ausgeführt. Die Qualitäts-Endkontrolle findet immer im Dental-Labor Steiner statt. Das Dental-Labor Steiner bietet selbstverständlich für die komplette Zahnersatz-Fertigung die volle deutsche Garantie sowie alle Ser-

vice-Leistungen eines deutschen Dental-Meisterlabors vor Ort an. Patienten, die bereits einen Kostenvoranschlag bzw. Heil- und Kostenplan haben, können sich vom Dental-Labor Steiner ein unverbindliches, kostenfreies Alternativ-Angebot erstellen lassen. Für Patienten, die eine Zahnarztpraxis suchen, die schon seit längerem die Vorteile des Fairpreis-Konzepts nutzt, hat das Dental-Labor Steiner auf der Homepage www.fairpreiszahn.de einen Zahnarztfinder installiert. Nicht nur Patienten, sondern auch Zahnärzte und Dental-Labore erhalten weitere Informationen unter 06150/188448 oder www.fairpreis-zahn.de.

han. Seine Tipps: „Getränkekisten oder Kartons immer mit geradem Rücken anheben und dabei in die Knie gehen. Große Einkäufe am besten im Rucksack transportieren oder

auf zwei Tragetaschen verteilen und jeweils in der linken und rechten Hand tragen.“ Weitere Informationen finden Interessierte unter www.orthopaede.com.

Kompetenz rund um den Schlaf bei Kohlpaintner’s Matratzenwelt

»Für Ihren Schlaf sind wir hellwach« Rund um entspanntes und gesundes Schlafen findet der Kunde bei Kohlpaintner’s Betten- und Matratzenwelt in GroßZimmern alles aus einer Hand. Neben den Bettgestellen und Matratzen sind hier auch Lattenroste, Bettdecken, -kissen und Bettwäsche erhältlich. Für das Inhaberehepaar Maria und Dieter Kohlpaintner steht die Zufriedenheit der Kunden an erster Stelle. Sie sind seit vielen Jahren weithin für Beratungskompetenz, Dienstleistung und Qualität bekannt. Die Kunden kommen aus der gesamten Region, um im Bettenfachgeschäft in Groß-Zimmern die für sie am besten passenden Produkte für den entspannten Schlaf zu finden.

Der Familienbetrieb legt Wert auf schadstofffreie und hochwertige Produkte, die im Idealfall aus der Region kommen sollten. Der Schwerpunkt wird auf Betten und Matratzen für Erwachsene bzw. für die Generation 50+ gelegt, aber auch für Kinder gibt es eine Auswahl. »Eine Matratze sollte zu den individuellen Voraussetzungen ihres Nutzers – der Körperstatur, dem Gewicht sowie eventuellen Problemzonen – passen«, erklärt Maria Kohlpaintner.

Sie stellen Betten aus eigener Aufholzung her, die in Coburg gefertigt werden. Als Weltneuheit werden seit Kurzem Fiberglas-Technologie-Lattenroste der Firma Schulz offeriert, die auch als elektrisch verstellbare Variante geordert werden können. Die Osnabrücker Profis geben auf ihre Produkte 25 Jahre Garantie. Gern und oft verkaufen die BettenProfis Nirwana-Matratzen, die schon seit 104 Jahren in Groß-Gerau hergestellt werden.

Das kompetente Team berät die Kunden gerne entsprechend und hilft so, die optimale Matratze zu finden. »Der Trend geht hin zu Qualität und die Kunden sind auch bereit, mehr für gute Betten und Matratzen zu bezahlen«, ergänzt Dieter Kohlpaintner, der den Aufbau und Installationsservice beim Kunden vor Ort übernimmt und auf Wunsch die alten Produkte bei Neulieferungen gleich mitnimmt.

Jede dort gefertigte Matratze ist 100-prozentig schadstofffrei und atmungsaktiv. Außerdem findet man bei Kohlpaintner’s Matratzen von Tempur, Metzeler, Irisette und Badenia. Sehr gefragt sind auch Sojaoder Sonnenblumen-Kaltschaummatratzen.

Die kompetenten Beraterinnen rund um das Thema entspannter und gesunder Schlaf: Angela Müller, Maria Kohlpaintner und Nicole Barek. Foto: Emmerich

Bettgestelle werden u. a. von den Coburger Werkstätten angeboten.

Das Komplettangebot von Kohlpaintner’s Betten- und Matratzenwelt beinhaltet ebenfalls Zubehör in Form von (allergikergeeigneten) Bettdecken und -kissen sowie orthopädische Nackenstützkissen. Bei Daunendecken legen die Inhaber großen Wert darauf, dass kein Lebendrupf verwendet wird. Eine reichhaltige Auswahl an hochwertiger Bettwäsche von Firmen wie Fleuresse, Estella oder Kaeppel rundet das Angebot ab. Kohlpaintner’s Betten- und Matratzenwelt in der Groß-Zimmerner Waldstr. 55 hat montags bis freitags von 9.30 bis 19.00 Uhr sowie samstags von 9.30 bis 16.00 Uhr geöffnet.

Darüber hinaus ist das Team auch telefonisch unter 06071-42825 erreichbar. Weitere Informationen sind im Internet unter www.matratzenwelt.net erhältlich.


Offenbach-Journal, 25. April 2013

Seite 5 F

Innovativ gegen Fußpilz

Seniorenpflege in Rodgau

Neue Methode: PinPointe-Footlaser in Heusenstamm Heusenstamm (PR) – Etwa jeder Zehnte in Deutschland ist vom hässlichen Nagelpilz befallen, berichtet der Mediziner Dr. Thomas Zimmermann. Der Facharzt für Dermatologie weiß auch: „Bisher gestaltete sich die Therapie als schwierig“. Der Forschung sei dank, gebe es nun aber ein neues Laserverfahren, dass schnelle Heilung und hohe Erfolgsquoten aufweist. Das Innovative am FDAzugelassenen PinPointe-Laser: Mit einer einzigartigen Impuls-

modulation und einer Wellenlänge von 1064 nm wird der befallene Nagel für lediglich zwei bis drei Minuten behandelt. Dadurch wird der Nagel in kurzen Mikroimpulsen auf 50 Grad erhitzt, außer einem leichten Hitzegefühl oder Kribbeln, spürt der Patient nichts. „Repräsentative Studien aus den USA belegen, dass bei 79 Prozent der Patienten eine einzige Laserbehandlung ausreichend ist, um ein gesundes Herauswachsen der Nägel zu erreichen“, erläu-

2. Krebsinformationstag Mehr als 50 Experten referieren Frankfurt (mi) – Das Universitäre Centrum für Tumorerkrankungen (UCT) lädt am Samstag (27.) von 10 bis 18 Uhr am Standort des Universitätsklinikums, Haus 22 + 23, Theodor-Stern-Kai 7, zum 2. Frankfurter Krebsinformationstag ein. Die Veranstaltung bietet Betroffenen und Angehörigen wertvolle Informationen und soll das Bewusstsein für das Thema Krebs in der Öffentlichkeit stärken. Mit Mitteilung der Diagnose Krebs eröffnen sich zahllose Fragen, Ängste und Sorgen. Fragen, die eingehende Gespräche mit Ärzten und Vertretern anderer Heilberufe notwendig machen. Zusätzlich besteht bei vielen Patienten der Wunsch, sich mit anderen Mitbetroffenen auszutauschen und von deren Erfahrungen zu lernen. Um diesen vielfältigen Bedürfnissen nachzukommen, findet der Infotag statt. Erfahrene Ärzte und Psychologen auf dem Gebiete der Krebsmedizin erklären in Vorträgen und Diskussionsrunden allgemein verständlich eine Vielzahl an Tu-

morerkrankungen. Mit einem breiten Themenspektrum werden sie zahlreiche Aspekte der Krebserkrankung beleuchten und nützliche Hintergrundinformationen geben. Mehr als 50 Referenten aus dem Krankenhaus Nordwest und dem Universitätsklinikum stellen sich in über 40 Vorträgen und Diskussionsrunden den Fragen der Teilnehmer. Im Verlauf der Veranstaltung haben die Besucher Gelegenheit, verschiedene Ausstellungen zu besuchen und Gespräche mit Selbsthilfegruppen oder Beratungseinrichtungen zu führen. Es gibt eine Showkoch-Aktion und verschiedene Schnupperkurse (QiGong, Entspannung) sowie Live-Demonstrationen zu aktuellen Therapieverfahren, etwa mit dem Operationsroboter „DaVinci“. Der Eintritt ist kostenfrei. Das Programm mit Vorträgen und Diskussionsrunden können Interessierte kostenlos unter der Rufnummer (069) 6301-87333 abrufen oder auf der Veranstaltungsseite unter www.klinik.unifrankfurt.de einsehen.

terte der Experte dieser Tage in den Räumen von KOSMED (Institut für Kosmetik und medizinische Lasertherapie) in der Frankfurter 10 in Heusenstamm. Warum eigentlich ist eine Behandlung überhaupt so wichtig? Bei Nagelpilz unterscheidet man laut Zimmermann zwischen zwei verschiedenen Sporenarten, den Faden- und den Hefepilzen. In beiden Fällen werde die Krankheit bei Nichtbehandlung chronisch. Ist dies der Fall, werde der komplette Nagel vom Pilz zerfressen. „Gefährlich ist, dass viele Betroffene nicht wissen, dass sie ihre Mitmenschen ganz schnell infizieren können. So reiche meist schon ein Saunabesuch aus, oder sogar ein barfuß-probierter Schuh beim Schuhkauf, um die Infektion zu verbreiten. „Hat man sich einmal den Pilz eingefangen, kann man nicht schnell genug reagieren. Denn durch Schuhwerk und Socken breitet er sich rasant auf die

Wir beraten Sie gern ausführlich und unverbindlich. Rufen Sie uns an oder schauen Sie einmal bei uns vorbei. Wir freuen uns auf Sie. + + + + + + + + + +

( 0 61 06 / 7 70 29 - 0 umliegenden Fußnägel und im schlimmsten Fall sogar auf die Fingernägel aus“, erklärt Zimmermann, der unter anderem mit Dr. Radha Bauer und Andreas Emmrich zusammenarbeitet. Und das ist die neue Methode: Bevor der Nagel mit dem Laser bearbeitet wird, wird das befallene Areal abgeschliffen. Bisherige Therapien – etwa die Anwendung von Lacken – erstrekken sich über einen Zeitraum von mehreren Monaten. Bei der Lasertherapie reicht in den meisten Fällen eine einmalige Behandlung aus. Nach der Anwendung muss der Nagel noch mit einer antimykotischen

Frankfurter Str. 78 - 80 • 63110 Rodgau rodgau@ks-unternehmensgruppe.de

www.ks-unternehmensgruppe.de Weitere qualifizierte Mitarbeiter für unser Pflegeteam gesucht! Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

A M

Schrubben und bürsten Vergangenheit

Frankfurt (mi) – Seit letztem Jahr gibt es für alle Lesebrillenträger eine operative Möglichkeit, die dauerhaft von der Sehhilfe befreit. Wie dieses sogenannte Kamra Inlay funktioniert, welche Chancen und Risiken der Eingriff birgt und was operierte Patienten dazu sagen, erfahren Interessierte am Samstag (27.) ab 12 Uhr in der Artemis Augenklinik, Kennedyallee 55. Dr. Robert Löblich, Leiter der Abteilung refraktive Chirurgie, hält dazu einen Vortrag, zeigt Animationen und nimmt sich anschließend persönlich Zeit für individuelle Fragen. Unter Alterssichtigkeit leiden alle Menschen ab etwa 45. Natürliche Alterungsprozesse im Auge betreffen dann auch die Elastizität der Augenlinsen.

Betroffene sehen in der Folge nur noch in der Ferne scharf, nahe Gegenstände wirken zunehmend verschwommen. Während am Anfang das Weghalten von Zeitung & Co. noch ausreicht, kompensiert später nur eine Lesebrille die Sehschwäche ausreichend. Wer sich mit Mitte 40 zu jung für eine tiefsitzende Brille fühlt oder wem das ständige Suchen nach dem unliebsamen Begleiter stört, hat nun durch das Kamra Inlay neben Brille und Kontaktlinsen eine Option mehr, wieder klar zu sehen. Die Teilnahme am Vortrag ist kostenlos, eine Voranmeldung unter der Rufnummer (069) 69769769 oder www.alterssichtigkeit.artemisklinik.de erbeten. (Foto: kommp)

Der etwas andere Salon Haarbruch? Dünnes, lasches, schlecht sitzendes Haar? Verfärbungen jeder Art? Wir sind Ihr Problemlöser und helfen Ihnen! Beratung in unserer Haarsprechstunde! Termine zur Besprechung nach Vereinbarung. ROSWITHA PEITSCH Viehweidstraße 1 63322 Rödermark Telefon 06074 - 93030 www.haarpraxis-roedermark.de

30 IN RÖDERMARK SEIT

B Ü S I N G

P A R K

FÜ TÖ RU N G E N HORMONS METRIOSE UND ENDO

Einladung zum Informationsabend

Lesebrille im Auge Operation bei Alterssichtigkeit

der Zahnschmelz hat böse gelitten! Defekte durch Karies und Löcher sind die Kehrseite der Medaille. Häufig gehörte Konsequenz von Eltern: dann lieber eine Schiefstellung akzeptieren, dafür aber gesunde Zähne. „Voll cool“ die Ultraschallzahnbürste: Zahnseide, Interdentalbürsten, elektrische und rotierende Zahnbürsten sind nicht geeignet, um unter den festsitzenden Zahnspangen Lebensmittelreste und Plaque zu entfernen, ganz abgesehen davon, dass Kinder oft die Notwendigkeit gar nicht verstehen, warum sie so sorgfältig mit ihren Zähnen sein sollen. „Voll krass“ geht das mit dem neuen Bürstenkopf, ohne bürsten und schrubben. Durch die spezielle Anordnung der Borsten lässt er sich direkt auf die Zahnspange setzten. So gelangen die Mikrobläschen unter die Spangenglieder und verhindern die Ablagerung von Verunreinigungen und Bakterien. Eine an der Uni Lüttich in Auftrag der EMAG AG durchgeführte Studie ist abgeschlossen und beweist die optimale Wirkung durch Ultraschall. Die Zähne sind antibakteriell gereinigt und natürlich weiß. Auch die Borsten sind noch nach zehnwöchigem Gebrauch antibakteriell, was bei anderen Zahnbürsten nicht der Fall ist.

Creme versorgt werden um eine Reinfektion zu vermeiden. Bei sorgfältiger Durchführung ist, das nun nachwachsende Nagelbett keimfrei. Kontakt und Information: Telefon (06104) 406371; www.kosmed.info. Unser Foto zeigt von links: Dr. Radha Bauer, Dr. Thomas Zimmermann und Andreas Emmrich während eines Beratungsgespräches. (Foto: Jordan)

KINDERWUNSCH ENDOMETRIOSE AXIS Z E N T R U M SCHWKEINRDPEURNWKTUPNRSCH, R

Bewegungslose Reinigung Köln/Mörfelden-Walldorf (PR) – Schöne weiße, gesunde und ebenmäßige Zähne – der Wunsch aller Menschen. Aber nicht jedem wurde das in die Wiege gelegt. Mit Hilfe der einzigen patentierten Ultraschallzahnbürste Emmi-dental Professional und einer kieferorthopädischen Zahnspange ist das ganz einfach zu realisieren. Die bewegungslose Zahnreinigung durch Ultraschall und Mikrobläschen macht dies durch den neuen Spezialbürstenaufsatz möglich. Korrekturhilfe für schiefe Zähne – und der Zahnschmelz? Eltern, Zahnärzte und auch Schulzahnärzte achten sehr darauf, dass die Zähne ihrer Schützlinge gut gepflegt sind, ab dem ersten Zahn. Schon das Milchgebiss sollte regelmäßig gereinigt und vom Zahnarzt kontrolliert werden. Viele Löcher durch Karies findet man im Kindergebiss. Durch Kontrastmittel werden Verfärbungen, Zahnstein und Plaque sichtbar. Die neue Ultraschallzahnbürste ‚Emmi-dental Professional’ reinigt ohne bürsten und schrubben bewegungslos durch Implosion der Millionen Mikrobläschen auch in den Zahnzwischenräumen, Fissuren, Zahnfleischtaschen. Unter den festsitzenden Plättchen der Zahnspange konnten Lebensmittelreste und Plaque jedoch ihr Unwesen treiben: Zähne in Reih und Glied, aber

100 stationäre Pflegeplätze Wohngruppen für Menschen mit Demenz Eigener Sanitärbereich Eigene Möblierung möglich Ganzheitliches Pflegekonzept Soziale Betreuung / Snoezelenraum Cafeteria / Hauseigene Küche Täglich frische Mahlzeiten Vielseitiges Veranstaltungsangebot Dachterrassen / Friseur und Fußpflege

JAHREN

Das Kinderwunschzentrum am Büsing Park in Offenbach, Herrnstraße 51, lädt alle Interessierten am Montag, 6. Mai 2013, um 19.30 Uhr zu einem kostenlosen Informationsabend mit dem Thema „unerfüllter Kinderwunsch“ ein. Verschiedene Behandlungsmöglichkeiten und Erfolgschancen werden vorgestellt, außerdem bei einem Rundgang die Behandlungsräume. Um Anmeldung wird zur besseren Planung gebeten – telefonisch unter 069-80907571 oder per E-Mail an dr-manolopoulos@offenbach-kinderwunsch.de.

DR. MED. KONSTANTIN MANOLOPOULOS HERRNSTRASSE 51 · 63065 OFFENBACH AM MAIN www.offenbach-kinderwunsch.de

EinfachGesund Geben Sie Ihren Zähnen eine Chance! Zahnstein? Bakterien? Vergangenheit. Ganz sanft. Ganz einfach. Ganz neu. Putzbewegungen. n. Ohne Scheuern • Ohne Putzbewegungen ne halten Zähn • Nur leicht an die Zähne Luftschwingungen/Minute wingungen/Minute • Bis zu 96 Mio. Luftschw implodierende Mikrobläschen • Reinigung durch implodierende Zahnfleischtaschen taschen • Tötet Bakterien auch in Zahnfleisch und bis zur Wurzel bluten, gegen gen Zahnfleisch Zahnfleischbluten, • Wirkt therapeutisch ge Aphthen, PParodontitis arodontitis usw. usw. en ntfernen • Zahnstein zu Hause entfernen Glaanz • Wieder natürlicher Glanz Verfärbungen versch hwinden – Verfärbungen verschwinden Moderne Mundhygiene e sogar bei Zahnspangen • Gute Laune bei Zahnarzt Zahna rzt und PPatient atient • Emmi Ultrasonic GmbH Gerauer Str. 34, 64546 Mörfelden-Walldorf Tel.: +49 (0) 6105 - 40 67 00, service@emmi-dent.de

www.emmi-dent.de


Seite 6 F

Offenbach-Journal, 25. April 2013

Mühlheim, Obertshausen Flohmarkt rund ums Kind

Neuer Pächter päppelt sein „Baby“ Grüne Vorzeichen: Das „Parkcafé Platea“ im Hessentagspark Dietzenbach (kö) – „Der Sommer wird grün“: Das verkündet Wasilis Kourtoglou auf Schildern und Tafeln, die rund um den Pavillon im Hessentagspark im teilweise neu gestalteten Ambiente auffallen. Apropos „neu“: Der 24-Jährige hat seine erste Saison als Wirt unter freiem Himmel in Angriff genommen. Er ist nach Sascha Appelt und Michael Wischert der dritte Pächter, der die im Jahr 2005 eröffnete Mini-Gastronomie in der warmen (?) Jahreszeit zu maximaler Blüte bringen möchte. Das Fragezeichen deutet an, was Sache ist: Das Ganze ist wetterabhängig, es steht und fällt mit Sonnenschein und Regentropfen. Stimmen die meteorologischen Vorzeichen, so strömen die Besucher in den Park, den Stephan Gieseler in seiner Bürgermeisterzeit als „grünen Bauchnabel der Stadt“ zu bezeichnen pflegte. Geizt Petrus mit WohlfühlTemperaturen, sackt der Zuspruch ab. So ist das eben in den kleinen und großen Biergärten der Republik. In Dietzenbach konnten die eingangs genannten Betreiber mit ihren Lokalen („Art im Park“ und „Galao Park-Café“) entsprechende Erfahrungen sammeln. Doch

Kourtoglou, von Beruf Großund Außenhandelskaufmann, lässt sich nicht schrecken. Er, Spross einer Familie mit reichlich Gastronomie-Erfahrung (Gaststätten in Dietzenbach und Hainburg inklusive), hat kräftig ins Innenleben des Pavillons investiert, ein kleines Helferteam um sich geschart... Und so ist er nun als frischgebackener Profi-Dienstleister vor und hinter der Ausgabetheke im Einsatz und päppelt sein „Baby“. Das nennt sich „Parkcafé Platea“ und bietet eine Getränkeund Speisekarte, die unterschiedliche Geschmäcker bedient. Im Angebot: Würstchen, Burger, kleine griechische Tagesgerichte, Hessisches für die Fraktion „Äppelwoi und Handkäs’“, Kaffee und Kuchen für die Nachmittagsstunden, außerdem Eis, Pommes und natürlich Süßigkeiten für die jüngeren Semester. Bis zum Frühherbst kann man täglich von 12 bis 22 Uhr verweilen und hat die schmucke Scholle des Obst- und Gartenbauvereins, den großen Spielplatz und das Minigolf-Areal als zentrale Anlaufstationen des Parks direkt vor Augen. Schläger und Bälle gibt es bei Kourtoglou und Co. – eigentlich (fast) alles wie früher, als

Appelt und Wischert die Regiefäden zogen. Getreu der Devise „Man muss ein Rad, das sich ordentlich dreht, nicht komplett neu erfinden“ macht sich die „Platea“-Truppe ans Werk, gut gerüstet mit 20 Tischen und rund 70 Stühlen. Die Kapazitätsgrenze soll möglichst oft erreicht werden, beispielsweise am 1. Mai, wenn die „Manolos“ zu einem entspannten (Nach-)Mittagsprogramm aufspielen. „Hin und wieder wollen wir Live-Musik bieten“, erläutert „der Neue“, der einen Pachtvertrag für fünf Jahre abgeschlossen hat. Die geballte Feiertagsladung, die im Mai bevorsteht, könnte sich als Garant für einen guten Start entpuppen. Könnte, wenn... Schon wieder das leidige Wetterthema. Er wünsche auf jeden Fall viel Erfolg und Freude beim Bewirten der Gäste, betonte Bürgermeister Jürgen Rogg, als er kürzlich – am offiziellen Eröffnungstag – vor dem Parkcafé Station machte. Flankiert von Kourtoglou (Foto), ließ der Verwaltungschef keine Zweifel aufkommen. Klare Sache: Der Sommer könne kommen und werde... Na was wohl? Grün. (Foto: Jordan)

Obertshausen (ba) – Der nächste Flohmarkt „Rund ums Kind“ der katholischen Kindertagestätte St. Josef in Hausen findet am Samstag. 4. Mai, von 14 bis 16.30 Uhr vor der Piuskirche in der Gumbertseestraße statt. Angeboten werden neben Frühjahrs- und Sommerkleidung auch Bücher und Spielsachen für Mädchen und Jungen. Die Besucher können sich auch auf leckeren Kuchen freuen. Der Erlös aus dem Flohmarkt-Café kommt der Kita zugute. Am Verkauf Interessierte können sich montags bis freitags von 19 bis 20 Uhr unter der Telefonnummer (06104) 780240 anmelden und einen Stellplatz für einen Tapeziertisch reservieren. Die Standgebühr beträgt mit Kuchen 5 und ohne Kuchen 8 Euro. Das Aufstellen einer Kleiderständers kostet zusätzlich einen Euro. Der Standaufbau beginnt am Tag der Veranstaltung um 13 Uhr.

Aufgeglichene Spannung Mühlheim (ba) – In der evangelisch-methodistischen Kirche im Südring 30 beginnt am 8. Mai der Kursus „Eutonie – eine gute Spannung.“ Der Lehrgang wird am 22. Mai sowie am 5. und 19. Juni jeweils von 18.30 bis 20.30 Uhr fortgesetzt. Die Kursusleiterin Christina Bindl nimmt die Anmeldungen unter der Telefonnummer (06104) 43202 entgegen. „Ziel ist es, durch Selbsterfahrung zu einer harmonischen ausgeglichenen Spannung zu gelangen und die Gesundheit zu fördern, Die Eutonie findet unter anderem Anwendung bei Aufmerksamkeits- und Konzentrationsstör ungen, Stresssymptomen, Kieferanspannungen sowie Muskelund Gelenkbeschwerden“, heißt es in der Ankündigung.

Heusenstamm (kö) – Mit einer Nachricht der Kategorie „bemerkenswert – für die Chronik“ kann die Feuerwehr der Schlossstadt aufwarten. Katrin Rebell (Foto) ist die erste weibliche Führungskraft in den Reihen der Lösch- und Rettungsspezialisten. Die 25-Jährige, von Beruf IT-Service-Technikerin, hat bei den Blauröcken diverse Ausbildungs- und Einsatzstufen durchlaufen (Jugendfeuerwehr, Atemschutzträgerin, Maschinistin etc.). Jetzt trägt sie den Titel „Gruppenführerin“ und verantwortet den Einsatz einer neunköpfigen Fahrzeugbesatzung in Notsituationen. Gleichstellung von Mann und Frau: Das, sagt Rebell, sei bei der Feuerwehr keineswegs ein heikles Thema, sondern Normalität. Sie betont: „Im Einsatz und Übungsdienst machen hier alle das Gleiche.“ Stadtbrandinspektor Gregor Fanroth hofft, dass bald weitere Frauen der jungen Heusenstammerin nacheifern. Sein Kommentar: „Die Freiwillige Feuerwehr soll ein Abbild der Gesellschaft darstellen. Deshalb freuen wir uns über jede und jeden, der bei uns mitmachen möchte.“ Infos im Internet: www.feuerwehr-heusenstamm.de und www.feuerwehr-rembruecken.de. (Foto: p)

Altstaedter tagen wieder Mühlheim (ba) – In das Sportheim Dietesheim im Wingertsweg 5 lädt der Mühlheimer Fastnachts-Club (MFC) „Die Altstaedter“ am kommenden Samstag (27.) um 20 Uhr zu seiner Jahreshauptversammlung ein. Nach der Wahl des neuen Vorstandes stehen der Busausflug 2013 und die Planung der Fahrradausflüge in diesem Jahr auf der Tagesordnung.

Country-Night mit Taylor Rödermark (kö) – Live-Musik mit Steven Taylor und dessen Band von 20.20 Uhr bis Mitternacht, dazu Bewirtung mit vielerlei Facetten (auch eine „JackDaniels-Bar“ wird aufgebaut) und ein von 19.30 bis 20 Uhr vorgeschalteter Line-DanceWorkshop, der zum Eintanzen genutzt werden kann: Mit dieser Mischung kann die Country-Night der TG 08 Ober-Roden am Samstag (27.) aufwarten. In der Vereinshalle an der Mainzer Straße sind die Freunde

nordamerikanischer Klänge für sieben oder acht Euro (Vorverkauf/Abendkasse) mit von der Partie. Unter der Rufnummer (06074) 90891 können Karten reserviert werden.

TOP Mega Discount Fitnessstudios

10 Jahre – ise Jubiläumspre

FitPur Offenbach Strahlenberger Straße 105 63067 Offenbach beim Kaiserlei Telefon: 069 - 82 99 32 25

FitPur Frankfurt Westerbachstr. 164 65936 Frankfurt am Main Telefon: 069 - 339 957 10

Breitwiesenring 9A · 63110 Rodgau (NR) · Fax: 0 6106 / 2 59 96 68


Offenbach-Journal, 25. April 2013

Seite 7 F

Regionales Unter freiem Himmel Arbeitskreis wirbt fĂźrs Spielen in der Natur Kreis Offenbach (jh) – Sie bieten ein Betätigungsfeld jenseits von PC und TV und verdienen nach Ăœberzeugung ihrer FĂźrsprecher das Prädikat „pädagogisch besonders wertvoll“. An der Spitze derer, die fĂźr eine flächendeckende Verbreitung der in freier Natur angesiedelten Freizeiteinrichtungen fĂźr Kinder und Jugendliche eintreten, hat sich vor einigen Jahren der Arbeitskreis der Jugendfarmen und Abenteuerspielplätze in Hessen (kurz: AJAH) gesetzt. In ihm sind bestehende Einrichtungen, aber auch Initiativen vernetzt, die sich fĂźr den Kerngedanken „Raus aus der Wohnung, rein in die Welt“ stark machen.

B

ei regelmäĂ&#x;igen Treffen zieht der seit 2010 vom Sozialministerium in Wiesbaden gefĂśrderte Zirkel Bilanz und wagt zugleich einen Ausblick auf die nächsten Projekte. Auch bei der jĂźngsten Zusammenkunft, die auf dem Gelände des Zirkus Wannabe in Neu-Isenburg stattfand, war mit dem Dreieicher Willy Juch wieder ein langjähriger Motor der Jugendfarm-Idee im RheinMain-Gebiet (und darĂźber hinaus) mit von der Partie. Die in den 1980er und 1990er Jahren aufgebaute Kinder- und Jugendfarm der „DreieichhĂśrnchen“ in Sprendlingen ist untrennbar mit seinem Namen verbunden. Der Pädagoge gilt auch in den Reihen des AJAH, der vor Wochen auf dem GrundstĂźck der „DreieichhĂśrnchen“ aus der Taufe gehoben wurde. Auch das Treffen im März nutzte Juch, um Ăśffentlich fĂźr die Naturspielplätze, eine Mischung aus Abenteuerspielplatz und Kinderbauernhof die Werbetrommel zu rĂźhren. Einrichtungen wie jene der „DreieichhĂśrnchen“ bieten ihren kleinen und groĂ&#x;en Besuchern verschiedene Elemente aus den Bereichen Bau, Pflanzen und Tiere. Aber auch Aspekte von Kunst und Kultur kommen nicht zu kurz. „Das Wichtigste dabei ist ein natĂźrliches Gelände ab etwa 3.000 Quadratmetern“, betont Juch, „dazu gehĂśren ein Lagerfeuerplatz, ein Garten, Bauwagen, Komposttoilette und mehr. Kinder sollen frei drauĂ&#x;en in der Natur spielen dĂźrfen und kĂśnnen. Sie haben auch die Gelegenheit,

Freiwillige gesucht Kreis Offenbach (hs) – Weil vielen Menschen das AusfĂźllen von Anträgen und Formularen groĂ&#x;e Probleme bereitet, bietet das SeniorenbĂźro WinkelsmĂźhle des Diakonischen Werkes Offenbach-DreieichRodgau seit einem Jahr sogenannte Ă„mter- und BehĂśrdenlotsen ein. Diese Gruppe von Freiwilligen begleitet Menschen unter anderem beim Gang zu den unterschiedlichsten Ă„mtern und will die Betreffenden dabei unterstĂźtzen, sich im BehĂśrdendschungel zurechtzufinden und die mitunter recht komplizierte BehĂśrdensprache zu verstehen. Da der Bedarf an dieser Form der Hilfe vergleichsweise groĂ&#x; ist und das Projekt daher ausgedehnt werden soll, sucht die WinkelsmĂźhle aktuell weitere Personen, die sich ehrenamtlich engagieren wollen. Interessierte sollten Ăźber Erfahrung im Umgang mit Ă„mtern und BehĂśrden verfĂźgen sowie Deutsch und mindestens eine weitere Sprache beherrschen. Weitere Infos sind unter Telefon (06103) 987524 sowie per E-Mail (hans.lucas@diakonieof.de) erhältlich. Geld macht nicht glĂźcklich. Aber es rettet Leben.

Spendenkonto: 41 41 41 ¡ BLZ: 370 205 00 ¡ DRK.de

ihr eigenes Gelände mitzugestalten und dabei UnterstĂźtzung von Eltern und Pädagogen zu bekommen.“ Die meisten Initiativen starten nach seinen Angaben ehrenamtlich als „Üffentliche Spielgärten“, die nur ein bis zwei Tage oder am Wochenende geĂśffnet sind. Sie verwirklichten einzelne Bausteine eines Gesamtkonzepts, zu denen sie vor allem auch finanziell in der Lage seien. In Kooperation mit Kindergärten und Schulen biete sich die MĂśglichkeit zu vielen gemeinsamen Projekten und zur Klärung spannender Fragen wie „Woher kommt die Kartoffel?“ oder „Wer war zuerst da, das Huhn oder das Ei?“. Auch als Ort fĂźr Ferienspiele und Kindergeburtstage biete sich ein naturnahes Freizeitgelände an. Mittlerweile arbeiten bereits Ăźber zehn Farmen in Hessen, noch länger gibt es laut Juch schon die Abenteuerspielplätze in Frankfurt sowie Eschborn. Im vergangenen Jahrzehnt wurden in der Region die Kinder- und Jugendfarmen in Offenbach, Langen, RĂśdermark und Dietzenbach gegrĂźndet. Initiativen und Vereine zur Neu-

grĂźndung gibt es nach Angaben des AJAH in MĂźhlheim, Maintal, BruchkĂśbel und Hainburg. „Alle diese von Elternvereinen getragenen Spieleinrichtungen kämpfen mit finanziellen Problemen, denn die meisten Kommunen schaffen es nicht mehr, Geld fĂźr hauptamtliche Pädagogen zur VerfĂźgung zu stellen“, berichtet Juch. Deshalb sei es bei dem jĂźngsten AJAH-Treffen auch um die Spenden- und Sponsoring-Arbeit fĂźr solche Projekte gegangen. Es referierte Gerd Jesek von der Organisation „Profund“. Er verdeutlichte seinen Ăźber 20 ZuhĂśrern, wie sich Finanzmittel fĂźr diese gemeinnĂźtzige Arbeit akquirieren lieĂ&#x;en. Während die Erwachsenen sich bei diesem Treffen um die FinanzierungsmĂśglichkeiten Gedanken machten, konnten deren Kinder an einem ZirkusWorkshop mit Bodhi Elliot teilnehmen. Ihre erlernten KunststĂźcke fĂźhrten sie dann nach dem Treffen auf. Der Zirkus arbeitet mit vielen Jugendfarmen zusammen. Findet man Sponsoren fĂźr solche Workshops und AuffĂźhrungen, so

/HLS]LJHU6WUDVVH 2EHUWVKDXVHQ 7HO



Treffen auf dem Gelände des Zirkus Wannabe in Neu-Isenburg: Der Arbeitskreis der Jugendfarmen und Abenteuerspielplätze in Hessen (kurz: AJAH) bespricht sein weiteres Vorgehen. (Foto: p)

IHRE INDIVIDUELLE KĂœCHE ZU TRAUMPREISEN! kann der Zirkus Wannabe auch bei Initiativen, die noch kein Personal fĂźr ihr Projekt finanzieren kĂśnnen, Angebote auf einem Farmgelände fĂźr Kinder tage- und/oder wochenweise durchfĂźhren (Information: www.kinderzirkuswannabe.de). Wer sich Ăźber den AJAH oder auch einzelne Kinderfarmen informieren mĂśchte, kann dies auf den Internetseiten www.bdja.org/ajahessen sowie www.dreieichhoernchen.de tun. PersĂśnlicher Kontakt (auch fĂźr potenzielle Sponsoren): E-Mail w.juch@gmx.de, Telefon (06103) 9881764.

8QVHUHgIIQXQJV]HLWHQ 0RQWDJ)UHLWDJ 6DPVWDJ



 Verlängerte E-Geräte-Garantie (5 Jahre)  Zielkauf: Heute kaufen – in 6 Monaten zahlen  Bequeme Finanzierung mĂśglich  Leasing-Angebote fĂźr E-Geräte (gilt nur fĂźr GroĂ&#x;geräte) Ă–ffnungszeiten: Mo. – Fr. 10.00 – 18.30 Uhr Sa. 9.00 – 14.30 Uhr WIR SIND AUCH AUSSERHALB DER Ă–FFNUNGSZEITEN FĂœR SIE TELEFONISCH ERREICHBAR!

KĂźchenstudio Kurttas • GartenstraĂ&#x;e 6 • 63225 Langen Telefon 06103 / 2 70 27 27 • Fax 06103 / 2 70 27 28 info@kuechenstudio-kurttas.de ¡ www.kuechenstudio-kurttas.de

$QJHERWJÂ OWLJ 8KU 8KU





6FKPDQGĂ„-DQDÂł J)HWW JÂź

.DPPRKQH.QRFKHQ YRP6FKZHLQMHNJ



+RO]IlOOHUVWHDNPDULQLHUW YRP6FKZHLQMHNJ



+DFNĂ€HLVFK YRP6FKZHLQMHNJ





6FKOHVLVFKH:XUVW Ă„6ODVNDWUDG\F\MQDÂł MHNJ



*ORJDXHU:XUVW Ă„*ODJRZVND\DÂł MHNJ



 bSIHO-RQDJROG +./,'HXWVFKODQG MHNJ

 7HLJWDVFKHQWLHIJHIURUHQ PLW.DUWRIIHOIÂ OOXQJ J3DFN NJÂź



5HLV Ă„7RV\DÂł MHNJ3DFN





-RJKXUWPLOG Ă„0DVOMDQNDÂł PO /LWHUÂź



 *XUNHQHLQJHOHJW YHUVFK6RUWHQPO J NJÂź

(LQOHJHJXUNHQ +./,1LHGHUODQGH MHNJ

.lVHJHUlXFKHUW J)HWW NJÂź



*HÀ JHOSDVWHWH Ä3UR¿³YHUVFK6RUWHQ J JŸ

6FKZHLQHEDXFK Ă„%RF]HN%RURZLDNDÂł MHNJ





3Ă€DXPHQEODX +./,6SDQLHQ MHNJ

)UXFKWJHOHH YHUVFK6RUWHQ J NJÂź

6DXHUNUDXWHLQJHOHJW PLW0RRVEHHUHQ J(LPHU NJÂź

 6FKRNRSUDOLQHQ PLW9RJHOPLOFKIÂ OOXQJ J NJÂź

'RUVFKNDYLDU Ă„,NUD7UHVNLÂł J JÂź

 :RGND Ă„=RODGNRZD*RU]NDÂł /LWHU)ODVFKH /LWHUÂź


Seite 8 F

Offenbach-Journal, 25. April 2013

Offenbach Der Fluglärm spaltet

Warm-weiß statt gelblich-diffus

„West-Ost-Konflikt“: Betroffene streiten

Lichtmasterplan für die Beleuchtung der Innenstadt

Offenbach (kö) – Wie das Thema „Ausbau des Frankfurter Flughafens“ im Umland für Unruhe sorgt, „Lärmverteilungskämpfe“ erzeugt und engagierte Bürger (beziehungsweise: Politiker) gegeneinander aufbringt: Das lässt sich derzeit einmal mehr an einem Streitfall exemplarisch ablesen. Die Diskussion über die Wirbelschleppen-Risiken, die in jüngster Zeit verstärkt in Flörsheim geführt wurde (Tenor dort: „Immer wieder Ziegel, die von Dächern geweht werden – das ist eine ernsthafte Bedrohung für Leib und Leben“), hat einen „West-OstKonflikt“ zur Folge. Die im Clinch liegenden Akteure: Die Bürgerinitiative gegen Fluglärm in Raunheim (West) und Offenbachs Bürgermeister Peter Schneider (Ost). Die BI argumentiert: Gegen die Wirbelschleppen-Misere müsse unverzüglich etwas getan werden. Zahl der Überflüge reduzieren, Überflughöhen nach oben korrigieren, bei der sogenannten „Rückenwindkomponente“ mit größeren Toleranzwerten agieren... Das ist der Forderungkatalog der Raunheimer. Die Schlussfolgerung liest sich wie folgt: „Da bewohnte Gebiete nur west-

Offenbach (mi) – Warm-weiß statt gelblich-diffus und vor allem energiesparend wird die Beleuchtung in der Innenstadt bald sein: gemeinsam haben das Wuppertaler Büro Licht I Raum I Stadt, das Amt für Stadtplanung, Verkehrsplanung und Baumanagement, Energieversorgung und Karree einen Lichtmasterplan erstellt. Lumineszenz-Dioden-Beleuchtung (LED) ist energieeffizienter, weil das Licht zielgerichtet gelenkt werden kann. Rund 60 Prozent Energie lässt sich mit dieser Technik einsparen, zudem ist die Lebensdauer der Leuchtmittel dreimal höher. Der Austausch der Leuchten soll sukzessive und

Ihr Draht in die Redaktion Telefax 06106 - 28390-12

lich des Flughafens von den Wirbelschleppen-Schäden betroffen sind, heißt das zunächst, dass der Anflug aus Westen soweit als möglich zu reduzieren ist.“ Schneider hält aus Offenbacher Sicht dagegen. Dass westlich des Airports für die Belange der dortigen Bevölkerung gestritten werde, sei legitim. Zitat: „Niemand kann dies den Raunheimern verübeln. Von einer Stadt wie Offenbach, wo 80 Prozent des Stadtgebiets der Siedlungsbeschränkung unterliegen und ein dauerhafter Lärmteppich die Gesundheit der Bürger gefährdet, kann aber kein Mensch ernsthaft erwarten, dass sie dies (gemeint ist das Verschiebe-Szenario: mehr Flugbewegungen östlich des Flughafens) klaglos hinnimmt. Während der Westen ‚nur’ den Anfluglärm hat, hat der Osten auch Abfluglärm“, gibt der Grünen-Politiker zu bedenken und kündigt ein intensives Am-Ball-Bleiben der Stadt Offenbach auf dem Klageweg und auf der politischen Bühne an. Sein Tenor: Der Kampf für mehr Ruhe über den Offenbacher Dächern – er gehe weiter. Grundsätzlich betont Schneider: Die Schadensereignisse in Flörsheim machten deutlich, dass der jüngste Ausbau des Flughafens eben nicht – wie von Betreiber Fraport und der schwarz-gelben Landesregierung behauptet – „raumverträglich“ zustande gekommen sei.

kostenneutral erfolgen. So wird bei anstehenden städtebaulichen Projekten wie dem Stadthof LED-Technik zum Einsatz kommen. „Dort haben wir dann zwar mit den beleuchteten Wassertischen ein Plus an Lichtquellen, können aber trotzdem rund 63 Prozent Energie einsparen“, so Stefanie Günther, Fachreferentin Städtebau und Bauberatung. Außerdem erlaube diese Technik eher warm-weißes Licht und eine insgesamt realistischere Anmutung: „Natriumdampftechnik produziert eher gelbliches Licht, der Gesamteindruck ist eher diffus.“ Neben den verwendeten Leuchtmitteln behandelt der

Masterplan vor allem auch gestalterische Aspekte, wie die einheitliche Farbe anthrazit statt blau bei Leuchtenmasten und die gezielte Akzentuierung einzelner Gebäude. Aber auch private Akteure wie das Karree sollen für einen kreativen und künstlerischen Umgang mit Licht gewonnen werden. Dazu zählen Fassadenilluminationen und Lichtkunst, aber auch die Winter- und Weihnachtsbeleuchtung. Der Masterplan ist Bestandteil des „Lichtkonzepts“, einem Teil des Handlungskonzeptes „Aktive Innenstadt Offenbach“ zur Verbesserung der Attraktivität der Frankfurter und der umliegenden Straßen.

Was vom Eisblock übrig bleibt... Darüber darf in Offenbach bis Anfang Juni gerätselt werden Offenbach (kö) – „Top, die Wette gilt“: So lautet das Motto seit dem vergangenen Wochenende in Offenbach. Als Objekt, das zum Schätzen, Tippen und Diskutieren anregen soll, fungiert ein bunt bemaltes Häuschen in der Fußgängerzone. Vor der „Galeria Kaufhof“ wurde ein Eisblock unter das Dach der Hütte verfrachtet. Ein kompakter Kubikmeter gefrorenes Wasser: Wieviel Prozent des massiven Klotzes sind verschwunden, wenn am 2. Juni die Tür zur großen Schluss-Inspektion geöffnet wird? Es kann gegrübelt und es dür-

fen Tippzettel ausgefüllt werden. Und natürlich sind attraktive Preise zu gewinnen: Wer mit seiner Vorhersage dem tatsächlichen Abschmelzvolumen am nächsten kommt, darf zu einer Reise ins Allgäu starten und dort im Schneehotel am Nebelhorn in der „IgluLodge“ übernachten. Eine Ballonfahrt über Offenbach und ein Verkostungsstreifzug durch die örtlichen Eiscafés werden als 2. und 3. Preis ausgelobt. Kleine Sachgewinne runden die Palette ab. Die Aufmerksamkeit der Passanten wurde geweckt, als der Aufbau des Mini-Hauses, eisi-

ges Innenleben inklusive (Foto), auf der Frankfurter Straße mit Musik, Moderation und Show-Programm zelebriert wurde. Kann Interesse über mehrere Wochen hinweg erzeugt werden? Hält der Eisblock Einzug ins Offenbacher Stadtgespräch? Werden eifrig Tippscheine beschrieben und abgegeben? Die Impulsgeber der Aktion hoffen darauf, denn schließlich – so ihr Hinweis – werde für eine sehr wichtige Sache geworben: Klimaschutz, Energiesparen, umweltbewusstes Verhalten. Darauf setzt die seit zehn Jahren bestehende Ener-

giespar-Initiative, ein Zusammschluss lokaler Handwerker und (größerer) Unternehmen, die mit dem Begriff „Energie“ besonders stark behaftet sind. Mit dem optimal wärmegedämmten „Block-Häuschen“ soll demonstriert werden, wie gut man sich in den heimischen vier Wänden gegen Einflüsse von außen abschotten kann. Wenig Wärmeverlust im

Winter, gebremste Hitzezufuhr im Hochsommer... Über derlei Dinge, vorteilhaft unter ökologischen und ökonomischen Gesichtspunkten, darf nachgedacht werden. Kurzum: Eine Aktion der Kategorie „plakativ-anschaulich“ ist eingeläutet worden. Allzu viele Abschmelzprozente, das lassen die Organisatoren durchblicken, sollte niemand auf der Rechnung haben. Wäre ja schließlich kein gutes, sondern ein kontraproduktives Zeichen, wenn trotz Dämmung nur ein klitzekleiner Eiswürfel übrig bliebe. Im Stadtgebiet kursieren Infound Teilnahmezettel. Wer sich näher informieren möchte, kann das für die Koordination zuständige Amt für Umwelt, Energie und Klimaschutz kontaktieren, entweder per Telefon – (069) 80652557 – oder schriftlich via E-Mail an umweltamt@offenbach.de. (Foto: Jordan)

Witz und Spott bei Büchner Offenbach (mi) – Winfried B. Sahm thematisiert in seinem Vortrag unter dem Titel „Es ist wahr, ich lache oft“ am Dienstag (30.) ab 19.30 Uhr in der Volkshochschule, Berliner Straße 77, Witz und Spott bei Georg Büchner. Vielen gilt Büchner mit seinem Schreiben, das oft existenzielle Grundfragen berührt, nicht gerade als Humorist. Aber vor allem in „Leonce und Lena“ und „Dantons Tod“ zeigt er sich in vielen Formen des Pointenmachens bewandert. Kalauer, schwankhafte Derbheiten, Wortspiele und feinsinnige Anspielungen machen die beiden Stücke – und manche seiner Briefe – zu einer Fundgrube. Sahm bringt die Stellen zu Gehör, analysiert und kommentiert sie. Es ist keine Anmeldung erforderlich, die Gebühr von 5 Euro wird zu Beginn bezahlt. Rückfragen beantwortet Birgit Grün, Telefon (069) 8065-3135.


nkt bensmittelpu CAP … der Le t k ar er Frischem Ihr freundlich 6654-880 4 10 fon 06

Seligenstädte

r Str. 56 • Tele

Metzgerei Sch

nellb

acher - Haus d Fleisch, Wurst, er Spezialitäte Feinkost, Grillsp n ezialitäten, Cate Windhorststr. 1 ring & Partyservi • Tel. 06104 7140 ce 6 • www.metzger ei-schnellbacher.d e

y Geli Hair Olymp b ch auf Ihren Besuch

euen si und Sabrina fr tudio@web.de Geli, Silvana 9 • gelis-haars 16 74 4 10 06 l. 1-3 • Te Birkenwaldstr.

Biomarkt

Karotte Bio-Lebensmit tel, Geschenke Erzbergerstr. 12 und mehr! • Tel. 06104 43 131 • www.bio markt-karotte.d e

aus Sofra Kebap H ualität wie immer! Q Sie gewohnte

men 803872 Bei uns bekom 1 • Tel. 06104 . tr -S n ah w h Pfarrer-Sc

Kompass such en & find

e

n – Neues – Selb stgemachtes Erzbergerstraß e 12

Gebrauchtes

S.E.M. Design GmbH Die schönste Verbindung aller Zeiten Von-Stauffenberg-Str. 25 • Tel. 06104 943381 • www.sem-design.de

rater e b n e g sen zei u n a A h s e t r r Ih nd Obe u m i e h r Mü h l mann l e k n i der H 9

Alexan : 0151 - 461 223 3 5 Mobil 28390-3 Vodafo n

a.h

e Prem

Seligen s

iu m

Store O tädter bertsh Str ausen www.v . 40 • Tel. 061 odafon eloung 04 789469 e.de

g.de 06106 : n o f -zeitun e l h c i Te e i e r ann@d inkelm

r ulhabe a F s a Thom 51 - 461 223 36

6 01 Mobil: 6106 - 28390-3 .de 0 : ng Telefon dreieich-zeitu aber@ t.faulh


Seite 10 F

Offenbach-Journal, 25. April 2013

Regionales Eine Wohnung, 14 Leute Billiglohn-Arbeiter im Ăśstlichen Spessartviertel Dietzenbach – Soziale Probleme, Kriminalität, Vandalismus, bauliche Mängel... Die Schlagworte, die sich um das „berĂźhmte“ Dietzenbacher Hochhaus-Quintett ranken, sind fast so alt wie die Siedlung selbst: rund 40 Jahre. Anfangs wurde das Quartier „Rosenpark“ genannt, dann etablierte sich die Adresse „Starkenburgring“, ehe schlieĂ&#x;lich mit dem Begriff „Üstliches Spessartviertel“ versucht wurde, das Negativ-Image mit einem neuen Etikett zu Ăźberkleben. Hausverwaltungen, Sozialarbeiter und Sanierungstrupps: Sie kamen und gingen. Doch der Knackpunkt der Misere, die Konzentration von drei- bis viertausend Menschen auf engem Raum, ist geblieben. Gastarbeiter, Ausländer, Migranten... Leute „auf StĂźtze“, Sozialhilfe-Empfänger, Hartz IV-Bezieher... Auch im Hinblick auf die in groĂ&#x;er Zahl sozial deklassierten, stigmatisierten und isolierten Bewohner wechselten die Vokabeln. Tatsache ist freilich, dass kein Wandel zustande kommt. Im Gegenteil: Die Strukturen werden immer wieder aufs Neue zementiert. JĂźngstes Beispiel: Die Problematik der Billiglohn-Arbeiter aus SĂźdosteuropa ist längst im Stadtzentrum angekommen.

J

MĂźhlheim (PR) – Die NeuerĂśffnung des EiscafĂŠ Venezia in der MĂźhlheimer StraĂ&#x;e 37 in Lämmerspiel feierten mit vielen Freunden und Kunden die Eheleute Filippo und Michaela Fiorenza vor kurzem. Die gesamte Familie half bei der Einweihungsfeier mit. FĂźr tolle Unterhaltung sorgte Fernando mit italienischen und internationalen Liedern. Angeboten werden rund 30 verschiedene selbstgemachte Eissorten. Spezialitäten und Renner sind das WeiĂ&#x;e Mocca-Eis und das Pina-Colada-Eis. Auch angeboten werden fĂźnf lactosefreie Eissorten. (Foto: ea)

PersĂśnliches Tagebuch zum Training DAK Gesundheit startet eine Fitness-App fĂźr Smartphones Offenbach (PR) – Mit den ersten warmen Tagen beginnt fĂźr viele Laufbegeisterte endlich die schĂśne Zeit des Trainings unter freiem Himmel. Die DAK-Gesundheit präsentiert rechtzeitig zum Start der AuĂ&#x;en-Saison eine besondere Fitness-App fĂźr Smartphones. Die brandneue und bisher einzigartige DAK-Fitcheck-App unterstĂźtzt Fitnessbegeisterte jedes Trainingszustandes und bietet Kunden der DAK-Gesundheit zugleich die MĂśglichkeit, beim Training wertvolle Punkte fĂźr das Bonusprogramm der Kasse zu sammeln. „Wenn das Wetter endlich beständig und warm genug ist, um drauĂ&#x;en zu laufen, steigt bei vielen die Motivation, regelmäĂ&#x;ig zu trainieren“, erläutert Raymond MĂśbs, Leiter des Servicezentrum von der DAKGesundheit in Offenbach. „Wir wollen Freizeitsportler unterstĂźtzen, diesen Schwung fĂźr ihren Alltag zu nutzen. Unsere

kostenlose Fitcheck-App ist dafĂźr ideal.“ Die Applikation fĂźr das Smartphone arbeitet gewissermaĂ&#x;en wie ein persĂśnlicher Fitness- und Gesundheitscoach. Sie zeichnet zum Beispiel zurĂźckgelegte Distanzen auf, hält Zeiten und Geschwindigkeiten fest und bietet ein persĂśnliches Trainingstagebuch. Mit entsprechender Netzwerkverbindung lässt sich beim Training drauĂ&#x;en auf einer Landkarte die jeweils aktuelle Position darstellen und per Fingertipp kĂśnnen Erfolge ganz leicht mit Freunden auf Facebook geteilt werden. MĂśbs: „Der Clou an der DAK-Fitcheck-App ist, dass unsere Kunden laufend Punkte fĂźr unser Bonusprogramm sammeln kĂśnnen. Dieses Angebot bietet derzeit keine andere Krankenkasse.“ Später winken dann attraktive Gesundheitsprämien wie zum Beispiel ein Gutschein fĂźr neue Laufschuhe.

Trainieren mit der neuen Fitcheck-App macht nicht nur SpaĂ&#x;, sondern bringt auch eine Menge fĂźr die Gesundheit. Durch Sport werden zum Beispiel Stresshormone wie Adrenalin und Cortisol abgebaut. Viele Menschen fĂźhlen sich nach dem Training gleich viel entspannter und ausgeglichener. AuĂ&#x;erdem verbessert sich durch regelmäĂ&#x;iges Training auch die allgemeine Leistungsfähigkeit, denn der KĂśrper passt sich den Anforderungen an. Die DAK-Fitcheck-App ist im Apple App Store und im Google Play Store kostenlos erhältlich. Sie kann sowohl von Kunden der DAK-Gesundheit als auch von allen anderen Läufern kostenlos genutzt werden: Einfach Ăźber das Smartphone in den jeweiligen Store gehen und nach „DAK Fit Check“ suchen. Mit einem Klick installiert sich dann die Applikation auf dem Gerät.

ust dort, zwischen Rodgauund VĂŠlizystraĂ&#x;e, in der Dietzenbacher Mitte, hatte Detlef Bittner, der zuständige Kontaktbeamte der Polizei, bereits vor einem halben Jahr auf ein grassierendes Ăœbel hingewiesen. Wohnungen, massiv Ăźberbelegt mit Männern aus (vorwiegend) Bulgarien und Rumänien, die sich hierzulande schein- oder illegal zumeist als Bauarbeiter verdingten, seien ein Phänomen der Zeit. Die Konflikte, die damit einhergingen, hätten es in sich, betonte Bittner seinerzeit. Es gebe Alkoholimus, aufgestaute Aggressionen, interne Rangeleien, Schlägereien und hin und wieder Auseinandersetzungen mit „etablierten“

Schule wĂźrdigt Georg BĂźchner Rodgau (kĂś) – Vor zweihundert Jahren wurde der Schriftsteller, Mediziner und politisch-revolutionäre Denker Georg BĂźchner in Goddelau vor den Toren Darmstadts geboren. Die Georg-BĂźchnerSchule in Rodgau nimmt das Gedenkjahr zum Anlass, ihren Namensgeber mit einem Kulturprogramm zu wĂźrdigen. Ein Programm, das zweimal in Szene gesetzt wird. Mit Texten, szenischen Darstellungen und Musik wird am Donnerstag (25.) und Freitag (26.) jeweils ab 19.30 Uhr in der Aula des Unterrrichtsgebäudes im Stadtteil JĂźgesheim, Nordring 32, an BĂźchner erinnert. Zudem werden SchĂźler der Theater-AG eine bearbeitete Version der satirischen KomĂśdie „Leonce und Lena“ auffĂźhren. – Anzeige –

Die SchĂśnheit und Faszination orientalischer Teppiche, zahlreicher Provinzen, erlebt man im Orient Teppichhaus Bayat. Der Erwerb eines wertvollen Orientteppichs ist immer auch eine Vertrauenssache. Gefragt sind die Kompetenz und Zuverlässigkeit des Verkäufers. Ăœber diese Eigenschaften verfĂźgen die beiden Inhaber des Orient Teppichhauses Bayat in der Frankfurter StraĂ&#x;e 29 in Dreieich: Mehdi und Mohammad Bayat. Deren Vater grĂźndete bereits 1955 in Frankfurt das Traditionsunternehmen, in dem nicht nur hochwertige und handgeknĂźpfte Teppiche, Läufer und BrĂźcken, sondern auch eine groĂ&#x;e Vielfalt von Dienstleistungen rund um die edlen Teppiche aus Seide, Wolle, Baumwolle oder Korkwolle angeboten werden. Zum Service zählt zum einen die sorgfältige Ausbesserung von Schäden an

Hochhausbewohnern, die dort seit Jahren zuhause seien. Jetzt, gut eine Woche ist es her, hat der Erste Stadtrat Dietmar Kolmer (CDU) in einer Presseerklärung erstmals Ăśffentlich bestätigt, dass die Vorzeichen alarmierend sind. Er berichtete Ăźber eine Kontrollaktion der Polizei und der Ăśrtlichen OrdnungsbehĂśrde. Zitat: „In einer offiziell leerstehenden, 70 Quadratmeter groĂ&#x;en Wohnung wurden 14 Personen ohne festen Wohnsitz angetroffen. In einer weiteren Wohnung haben sich ebenfalls acht Personen aufgehalten.“ Auch diese, so Kolmer, hätten auf die Frage „Fester Wohnsitz in Deutschland?“ passen mĂźssen. Der Vize-BĂźrgermeister appelliert an Nachbarn im Umfeld derart zweckentfremdeter Wohnungen, Hinweise zu geben und ein Eingreifen der BehĂśrden zu ermĂśglichen. Der Leiter des Fachbereichs „Öffentliche Sicherheit und Ordnung“, Markus Hockling, sei im Rathaus unter der Rufnummer (06074) 373848 zu erreichen. So viel zum formal-bĂźrokratischen Aspekt. Doch Kolmer hat natĂźrlich auch die politische Komponente im Blick. Er weiĂ&#x; um die gesellschaftliche Sprengkraft der Thematik. Er sieht, dass auf EU-Ebene die TĂźren fĂźr grenzenlose FreizĂźgigkeit und Markt-Liberalisierung geĂśffnet wurden; dass „Armutswanderungen“ von SĂźd nach Nord die Folge sind; dass skrupellose Geschäftemacher hierzulande Geld damit verdienen, die Job-Nomaden – sei es auf Baustellen oder in ĂźberfĂźllten Matratzen-UnterkĂźnften – gnadenlos auszubeuten. Wieder einmal, so Kolmers Lamento, seien verfehlte Weichenstellungen der „groĂ&#x;en Politik“ auf der lokalen Ebene auszubaden. Dort, wo ohnehin schon sozialer Problemdruck

im ĂœbermaĂ&#x; vorhanden sei, geselle sich die neu geschaffene Schieflage hinzu. Gerade so, als ob die nicht auf Rosen gebetteten Kommunen der Republik nicht schon genug Reparaturbedarf hätten... So wird gestĂśhnt und geflucht, von Kommunalpolitikern oft hinter vorgehaltener Hand, weil sie BeschlĂźsse ihrer Parteikollegen auf Bundes- und EU-Ebene nicht offen kritisieren wollen. Das Ăśstliche Spessartviertel hat mal wieder eine Brennglas-Funktion: Dort zeigt sich am Beispiel der Bulgaren und Rumänen exemplarisch, wie Dinge aus dem Ruder laufen. Und dort, daran sei erinnert, tobt noch immer ein Machtkampf zwischen der amtierenden Hausverwaltung „Abendschein & Hetschold“ und ihr feindlich gesinnten WohnungseigentĂźmern, die Ăźber Video-Ăœberwachung im groĂ&#x;en Stil, defizitäres Wirtschaften und „mafiĂśse Strukturen“ klagen. Manfred Abendschein und dessen Mitstreiter weisen die VorwĂźrfe zurĂźck und sehen das Quartier unter ihrer Regie auf einem guten Weg der Konsolidierung. Zugleich versucht die Stadtverwaltung seit geraumer Zeit, aber bislang (noch) erfolglos, mit ihrem verlängerten Arm namens „Wohnungsgesellschaft Dietzenbach“ die administrative FĂźhrung zu Ăźbernehmen. Gegenseitige Schuldzuweisungen, EigentĂźmerversammlungen unter Eklat-Vorzeichen, endlose Rechtsstreit-Spiralen: Das Thema ist seitenfĂźllend und fĂźr AuĂ&#x;enstehende in seiner DetailfĂźlle kaum nachvollziehbar. Fast hatte es zuletzt den Anschein, als werde das Tohuwabohu im Stadtparlament auf Sparflamme runtergekocht, weggedrängt und ausgeblendet. Kapitulation? Jetzt schreckt Kolmers Hilferuf auf.

Sein Appell „VerstĂśĂ&#x;e melden, sonst kĂśnnen wir nicht handeln“ ruft das Credo des ExVorsitzenden der Dietzenbacher GrĂźnen in Erinnerung. Lothar Niemann hatte einst vorhergesagt: „Ein bisschen bauliche Kosmetik – schĂśn und gut. Doch die Strukturprobleme des Viertels lĂśsen wir damit nicht. Die werden uns immer wieder einholen.“ Jens KĂśhler

Workshop fĂźr Hantel-Cracks Dietzenbach (hs) – FĂźr Trainer, Ăœbungsleiter und privat Interessierte ist ein kostenloser „XCO-Hantel-Workshop“ konzipiert, der am Samstag, 4. Mai, von 11 bis 14 Uhr in der Sporthalle der SG Dietzenbach, Offenthaler StraĂ&#x;e 51, Ăźber die BĂźhne geht. Da die Teilnehmerzahl auf 20 Personen begrenzt ist, sollten sich Interessenten mĂśglichst rasch per E-Mail (barbara.dutine@sgdietzenbach.de) anmelden.

Leben mit der Energiewende Langen (hs) – Weil sich die Nuklearkatastrophe von Tschernobyl am kommenden Freitag (26.) zum 27. Mal jährt, präsentieren die Initiative „Langen gegen Atomkraft“ und der Ăśrtliche Kino-Betreiber JĂźrgen Seebacher ab 20.30 Uhr im Lichtburg-Kino, BahnstraĂ&#x;e 73b, den Dokumentarfilm „Leben mit der Energiewende“. In diesem geht der TV-Journalist Frank Farenski unter anderem den Fragen nach, wie die Energiewende funktioniert, welche Technologien es gibt und wie Menschen schon heute mit erneuerbarer Energie leben.

mäĂ&#x;igen Abständen auszuklopfen oder staubzusaugen. Die Auswahl im Teppichhaus Bayat lässt keine WĂźnsche offen – angeboten werden mehr als 1.000 hochwertige handgeknĂźpfte Teppiche. FĂźr die ebenso freundliche wie grĂźndliche Beratung stehen die beiden BrĂźder immer zur VerfĂźgung, die Ăźber eine langjährige Erfahrung verfĂźgen. gung mittels Auch vor Ort sind BeraHandwätungen mĂśglich. sche. Das Leuchtende Farben und Te p p i c h die zahlreichen Muster haus Bayat sind die bedeutendsten weist zuEigenschaften der Orientdem auf die besonders schonende Biowäsche hin. teppiche. Und das Teppichhaus Bayat Mehdi und Mohammad Bayat raten garantiert auch, dass keine von Kindern dazu, Orient Teppiche alle drei bis fĂźnf geknĂźpften Teppiche zum Sortiment Jahre reinigen zu lassen. Empfohlen zählen. wird aber auch, den Teppich in regelden Teppichen, zum anderen aber auch die grĂźndliche Reini-

Seit 1955 in Deutschland

Das F Fachgeschäft achgeschäft mit m riesiger Auswahl Auswahl an Teppichen Tepp pichen aller Art. Ar t. t )UDQNIXUWHU6WUD‰H‡'UHLHLFK‡ ) UDQNIXUWHU6WUD‰H‡'UHLHLFK‡ 06103 - 2 47 4 81 P 0R¹)UELV8KU‡6DELV8KU 0R¹)UELV8KU‡6DELV8KU Im Hof

„BIG BROTHER is watching you“: Nach Ansicht von Dr. Peter Kunth und Silvia Ohde, die beide mehrere Wohnungen im Ăśstlichen Spessartviertel ihr Eigen nennen, hat die amtierende Hausverwaltung „Abendschein & Hetschold“ in der Hochhaussiedlung viel zu viele Ăœberwachungskameras („ohne Beschluss, ohne Transparenz“) installieren lassen. Bereits bei einer Ortsbegehung im Herbst vergangenen Jahres wurde die Problematik thematisiert. Mittlerweile machen neue Schlagzeilen die Runde. Ăœberbelegte Wohnungen, in denen schein- und illegale Arbeiter aus SĂźdosteuropa ein trauriges Dasein fristen, sorgen fĂźr Diskussionen. (Foto: Jordan)


VIT-Seereisen - Ihr Kreuzfahrtspezialist empfiehlt: Weihnachten unterm Kreuz des Südens & Silvester in Rio

PRESSEBERICHT

EUER T N E B A TIS K R A T AN mit

inkl. Preise Flüge!

GIEN

EOR G D Ü S

21 Tage/20 Nächte-Seereise

Logbuch der Reise in die Antarktis von Ernst Weiss Für mich als reiselustiger Zeitgenosse mit Liebe zum Eis (nicht nur an der Eisdiele) war es immer ein besonderer Wunsch den außergewöhnlichen Kontinent Antarktis zu entdecken. Ich habe auf den verschiedensten Kreuzfahrtschiffen viele Länder der Erde besucht. Der besondere Reiz galt allerdings den kälteren Regionen und dem ewigen Eis. Von Grönland und Spitzbergen fasziniert wurde ich neugierig auf den südlichsten Kontinent. Die Antarktis ist etwa so groß wie Europa und ist von Eis bedeckt.

Preis pro Person: Innen-Kabine Außen-Kabine

Teilstrecke 1

17.12.2013-06.01.2014 zur Einzelbelegung: ab 3.328,- € ab 5.226,- €

Doppelkabine: ab 2.970,- € ab 4.070,- €

auf Suiten e! Anfrag

MS Artania

Start der Seereise war Ushuaia, der südlichsten Stadt der Welt. Ushuaia liegt am Beagle Kanal in Argentinien und ist Ausgangspunkt für Expeditionsreisen in die Antarktis. Bei klarem Wetter empfing mich „mein“ Zuhause für die nächsten 18 Tage. Die weiße Lady „MS DELPHIN“ wartete am Kai auf Ihre 360 Gäste. Nachdem wir den ersten Tag in Ushuaia verbracht haben hieß es am 2. Tag „Leinen los!“ Mit Ziel Antarktis. Wir fuhren durch den 240 km langen Beagle Kanal und passierten das kleine Städtchen Puerto Williams in Chile. Generell gilt für diese Reise: Keine Zivilisation, dafür unberührte Natur, unendliche Weiten, unglaubliche Eisformationen, Wale, Robben und riesige Pinguinkolonien. Ich kann nur sagen: Willkommen in der Antarktis, der „weißen Wüste“ am unteren Ende der Welt. 8 Wissenschaftler informierten uns über alles Wissenswerte auf dieser Reise. Per Zodiac, so nennt man die schwarzen Schlauchboote, wurden wir an Land gebracht um Pinguinkolonien und Forschungsstationen zu besuchen oder aber einige Stationen der einzigartigen Expedition von Ernest Shackleton zu entdecken. Für mich ist die Reise in die Antarktis mit Süd-Georgien die INTERESSANTESTE SEEREISE DER WELT! Auch im nächsten Jahr vom 06.01.-21.01.2014 werde ich wieder mit Gästen zu dieser Reise starten. Diesmal nur in umgekehrter Reihenfolge. Von Buenos Aires über den Rio de la Plata nach Montevideo, sanfter Melancholie und Träumen von einstigem Reichtum auf der Spur. Dann drei Tage auf dem Südatlantik, von Dr. Klemens Pütz und seinem wissenschaftlichen Expeditionsteam eingestimmt auf SüdGeorgien und die Wunder der Antarktis. Der weiße Kontinent ist Heimat von Albatros, Buckelwal, Robbe und See-Elefant. Überwältigt sein von grandioser Natur und Königspinguinen in riesigen Kolonien. Im antarktischen Mittsommer bei der Brutpflege zuschauen. An alten Walfangstationen in die Vergangenheit eintauchen und im Krater von Deception Island über heiße Quellen staunen. Wer Lust hat kann sogar in den Quellen Baden. In Ushuaia am Beagle-Kanal endet diese Traumreise. Interessierten Gästen biete ich die Möglichkeit im nächsten Januar diese Reise zu attraktiven Preisen ebenfalls zu erleben. Ich habe einige Kabinen auf MS Delphin zur Verfügung. Wer mehr Zeit hat, dem empfehle ich schon am 17.12.2013 in Barcelona an Bord von MS Delphin zu gehen. Erleben Sie sommerliche Temperaturen bei der Fahrt über die Kanarischen Inseln, Kapverden nach Brasilien. Von Natal fahren Sie nach Recife und über Salvador de Bahia kommen Sie pünktlich zum Silvesterfeuerwerk nach Rio de Janeiro. Von da aus fahren Sie über Montevideo nach Buenos Aires und die Seereise nach Süd-Georgien und in die Antarktis beginnt. Wer beide Teilabschnitte bucht erhält einen besonders günstigen Preis, da Sie sich einen Langstreckenflug sparen. Es lohnt sich. Sie haben Interesse mehr über eine Reise in die Antarktis zu erfahren? Ich freue mich auf Ihren Anruf unter: ) 06062 - 91 91 35 Mit den besten Grüßen Ihr Ernst Weiss

Im Reich der Königspinguine - Süd-Georgien & Antarktis Teilstrecke 2

16 Tage/15 Nächte-Seereise Preis pro Person: Innen-Kabine Außen-Kabine

06.01.2014-21.01.2014 zur Einzelbelegung: ab 5.867,- € ab 7.965,- €

Doppelkabine: ab 4.970,- € ab 5.970,- €

Von Barcelona bis ans Ende der Welt Kombinieren Sie Teilstrecke 1 & Teilstecke 2 => TOP-Preis! teste ressan Die inte der Welt! e Seereis iss von e W t e Erns rt1000.d h a f z u e r K d. an Bor ist mit

36 Tage/35 Nächte-Seereise Preis pro Person: Innen-Kabine Außen-Kabine Bordguthaben

17.12.2013-21.01.2014 zur Einzelbelegung: ab 6.099,- € ab 8.647,- € 200,- €

Doppelkabine: ab 5.670,- € ab 6.970,- € 200,- €

Fahren Sie mit uns zum Hamburger Hafengeburtstag! vom 10.05. - 12.05.2013, 2 x ÜF und Stadtrundfahrt; Pers./DZ € 289.-

Lust auf Fluss? Mehr geht nicht! Das AktivVerwöhnpaket von A-ROSA!

KOSTENLOS! Premium Getränkeauswahl Sie wählen aus über 100 Getränke-Variationen aus der Barkarte • Inklusiv-Leistungen im Wert von mindestens € 450,- pro Person • 4 Ausflüge - frei nach Wahl • Upgrade in die 1. Klasse bei Bahnanreise • Viele weitere Vorteile Alles genießen, nur einmal zahlen: Endlich können Sie ihre Kreuzfahrt genießen, ohne an die fällige Endabrechnung denken zu müssen!

Route: Rhein-Kurs Nord

Reiseroute: Köln - Ijsselmeer Hoorn - Amsterdam - Rotterdam Holl. Delta - Gent - Westerschelde Antwerpen - Arnheim - Köln

Norwegen per Postschiff

GÜNSTIG UND BEQUEM MIT NONSTOP-CHARTERFLUG

Termine: 25.05., 01.06., 08.06., 09.06., 27.07., 28.07., 03.08., 28.09. hne mine o r e T e All abinen Einzelk hlag zusc

Kategorie S A C D

Deck 1 1 2 3

Verwöhnpreis

1.249,- € 1.549,- € 1.799,- € 1.899,- €

z. B. 12-Tage-Reise: Bergen – Kirkenes – Bergen ab 1.899,- € pro Person* * Inkl. Nonstop-Charterflug ab/bis München, Düsseldorf oder Berlin, Vollpension und Garantiekabine.

Reisezeitraum: April – September 2013

Reiseroute: Lyon - Chalon-Sur-Saône - Mâcon Viviers - Arles - Avignon Vienne - Lyon Termine: 13.07., 20.07., 27.07.,

03.08., 10.08., 17.08. ohne rmine Alle Te abinenEinzelk hlag zusc

Ein Grund für uns, Ihnen die klassische 12- Tage- Rundreise inkl. An- und Abreise als Komplettpaket zum Spezial-Preis anzubieten. Erleben Sie die schönste Seereise der Welt. 120 Jahre Hurtigruten!

JUBILÄUMS-ANGEBOT

8 Tage/7 Nächte-Fluss-Kreuzfahrt Rhône Route LUNA

12-TAGE-REISE ZUM SPEZIAL-PREIS

Kategorie S A C D

Deck 1 1 2 3

Verwöhnpreis

1.389,- € 1.649,- € 1.979,- € 2.049,- €

Wir feiern 120 Jahre HURTIGRUTEN Ein Jubiläum mit vielen Angeboten für Sie z. B. 6-Tage-Seereise Kirkenes-Bergen ab 994,- € pro Person* *Inkl. Vollpension und Garantiekabine.

Reisezeitraum: 15.04.-14.09.2013 Sprechen Sie uns an nach weiteren HURTIGRUTEN Jubiläums-Angeboten und auch zu Expeditionsreisen nach Grönland, Spitzbergen oder in die Antarktis. Ihr HURTIGRUTEN-Spezialist freut sich auf Sie!

VIT GmbH - Seereisen

Wir freuen uns auf Sie! Daniela und Ernst Weiss

Daniela Weiss, Ernst Weiss, Conny Reeh Jahnstraße 9 • 64711 Erbach im Odenwald Telefon: 06062-91 91 35 • Fax: 06062-91 91 34 info@vit-seereisen.de • www.Kreuzfahrt1000.de

Beratungs- und Buchungstelefon

www.Kreuzfahrt1000.de 06062-91 91 35


Seite 12 F

Offenbach-Journal, 25. April 2013

Veranstaltungskalender BÜRGERHÄUSER DREIEICH Tel. 06103/ 6000-0 Fr. 26.4. - So. 26.5.2013

11. DREIEICHER MUSIKTAGE Fr. 26.4.13, 20 Uhr - Stadtwerke Dreieich CÉLINE RUDOLPH & CARUSO So. 28.4.13, 17 Uhr - Fa. Schüllermann SPANISCHE SERENADE Fr. 3.5.13, 20 Uhr - Unter einem Dach e.V. DOLCE MI PARVE UN DI ...und 13 weitere Konzerte Sa. 27.4.2013, 20 Uhr

HR BIGBAND feat. Dena de Rose Mi. 1.5.2013, 10 Uhr

JAZZ AM 1. MAI

DO

25. APRIL

Dreieich • Bürgerhaus, 20 Uhr, Um a Fünferl a Durchanand (15 - 19 €) Neu-Isenburg • Hugenottenhalle, 16 Uhr, Der kleine Muck (ab 5; 5 €) Dietzenbach • Bürgerhaus, 20 Uhr, Christine Westermann liest (16,50 €) Rödermark • Theater & nedelmann, 20 Uhr, Paul Millns (14 €) • Stadtbücherei, O.-Ro., 19.30 Uhr, Winfried B. Sahm: Dichter in der Kutsche - Reisebilder v. Goethe, Heine und Börne (Eintritt frei) Rodgau • Bei Ammie, Jüg., 19.30 Uhr, Mario Gesiarz: ...doch bessern wird’s mich nicht - Texte v. Stoltze (Spende) • Georg-Büchner-Schule, Jüg., 19.30 Uhr, Georg Büchner – ein Leben (2,50 - 4 €) Darmstadt • Staatstheater, KH, 19.30 Uhr, Der blaue Engel • Jagdhofkeller, 19.30 Uhr, Dine & Crime: Candlelight Killers (69 €) • Oetinger Villa, 21 Uhr, Agent Attitude, Gust Frankfurt • Oper, 19 Uhr, Idomeneo (13 - 75 €) • Schauspiel, 19.30 Uhr, Die Physiker; Ks, 20 Uhr, Die Frau, die gegen Türen rannte • Alte Oper, GS, 20 Uhr, Rolando Villazón (58 - 143 €) • D3, 21 Uhr, Budzillus (10 €) • Das Bett, 20.30 Uhr, Love Is Colder Than Death (18,60 €) • Brotfabrik, 20 Uhr, Chloe Charles • Festhalle, 20 Uhr, Meat Loaf (62,50 - 108,50 €) • Jazzkeller, 21 Uhr, Wesley G. Trio (12 €) • Nachtleben, 21 Uhr, Nachtgeschrei (13/16 €) • Ponyhof, 21 Uhr, Sedlmeier (10 €) • Die Käs, 20 Uhr, Thomas Reis: Und Sie erregt mich doch... • Kinder- u. Jugendtheater Frankf., Titus Forum, 10 Uhr, tRAUMtheater

Bochum: Eiskind (6 - 14 €) • Mousonturm, Saal, 20 Uhr, Xavier Le Roy: low pieces (17 €) • Neues Theater, 20 Uhr, Tilmann Birr: On se left you see se Siegessäule (18,60 - 22 €) • Romanfabrik, 20.30 Uhr, Michael Bergmann: Herr Klee und Herr Feld (6 €) Bad Homburg • Englische Kirche, 20 Uhr, Ulla Meinecke Mainz • unterhaus, 20 Uhr, Lars Reichow: Das Beste für Mainz/H.G. Butzko: Herrschaftszeiten • Frankfurter Hof, 20 Uhr, Markus Krebs: Literatur unter Betäubung • KUZ, 20 Uhr, The 257ers (16/20 €) Mannheim • Alte Feuerwache, 20 Uhr, Quadro Nuevo (18/22 €)

FR

26. APRIL

Langen • Neue Stadthalle, 21 Uhr, Hole Full Of Love (12/15 €) • Lichtburg-Kinos, 20.30 Uhr, Leben mit der Energiewende Egelsbach • Naturfreundehaus, 20 Uhr, Wilfried Schepper: Eine Reise durch Indonesien (Eintritt frei) Dreieich • Stadtwerke, 20 Uhr, Céline Rudolph, Rüdiger Caruso Krause: Salvador and more (Musiktage; 21 €) • SG Götzenh., 20 Uhr, j-motion Theater: Frühlings Erwachen (8 €) Rödermark • Jazzkeller, O.-Ro., 20 Uhr, Vitaly Baran Quartett (Spende) • Kulturhalle, 20 Uhr, Dr. Rüdiger Böhle: Gespräch nach einem Ball (Reihe Amüsante Unterhaltung; 7 €) Rodgau • Maximal, Jüg., 20 Uhr, Colin Wilkie (12/14 €) • Ev. Kirche Dud., 19.30 Uhr, Pretty Lies Light (Spende) • Georg-Büchner-Schule, Jüg., 19.30 Uhr, Georg Büchner – ein Leben (2,50 - 4 €) Mühlheim • Schanz, 20.30 Uhr, Evi & das Tier: Full House (14/16 €) Obertshausen • Stadtkino, Rathaus, Beethovenstr., 15 Uhr, Die Schlümpfe (2 €) Offenbach • KJK, 20.30 Uhr, Ece Soyan zeigt Naturfilme (5 €) • t-raum, 20 Uhr, Knock oder Der Triumph der Medizin (13 €) Darmstadt • Staatstheater, GH, 19.30 Uhr, La cage aux folles; KH, 19.30 Uhr, Stützen der Gesellschaft; Ks, 20 Uhr, Antigone • An Sibin, 21.30 Uhr, Sleeveface • halbNeun Theater, 20.30 Uhr, Ingo Börchers: Ferien auf Sagrotan (17,50/18 €) • TAP, 15.30 Uhr, Der Regenbogen-

DAUERBRENNER IM MAI  Frankfurt: Bockenheimer Depot: Landschaft mit entfernten Verwandten (bis 9.5.; 4., 6., 8., 9.5., 20 Uhr, 5.5., 18 Uhr; 14 - 50 €), Kaminski on Air - Der Ring des Nibelungen (bis 3.6.; 11., 12., 19., 20., 25., 26., 31.5., 3.6., 21 Uhr, 5.5., 18 Uhr; 20 - 120 €) • Die Dramatische Bühne, Exzess-Halle, Leipziger Str. 91: Die lange Comicnacht: Flash Gordon - Sin City - Der Fledermausmann (bis 12.5.; fr. u. sa. 20, so. 19 Uhr; 6.5. keine Vorstellung; 8 €) • Die Komödie: Und das am Hochzeitsmorgen (bis 12.5.; di. - sa. 20, so. 18 Uhr; 20,50 - 31,50 €) • Frankfurter Autoren Theater, Brotfabrik, Bachmannstr. 2-4: Perfect Bodies, Perfect Minds (3., 10., 25.5., 20 Uhr; 4., 11., 26.5., 18 Uhr) • Fritz Rémond Theater: Frau Müller muss weg (bis 26.5.; di. - sa. 20, so. 18 Uhr; 17,50 - 28,50 €) • Kinder- und Jugendtheater Frankfurt, Titus Forum, Walter-Möller-Platz 2: Vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat (3. -5.5., 9.5., 16 Uhr; 6 - 14 €) • Mousonturm: Projektensemble PET_10: Everything but Solo (3.5., 19 Uhr, 4., 5.5., 18 Uhr; 12 €) • Papageno Theater: Pinocchio (ab 5; 5., 9. - 12.5., 16 Uhr), Urmel aus dem Eis (ab 5; 18. - 20., 25., 26., 30., 31.5., 16 Uhr), Der Sängerkrieg der Heidehasen (ab 5; 3., 4.5., 16 Uhr; 9,50 - 15,50 €) • Theaterhaus: Nur ein Hui (ab 1; 2., 6.5., 9.30 Uhr; 5., 6.5., 11 Uhr), Projekt Augenmusik: Stille Wasser (ab 5; 14. 17.5., 19.5., 11 Uhr, 16.5., 14.30 Uhr), In einer Winternacht (ab 6; 24.5., 14.30 Uhr, 27. - 29.5., 11 Uhr; 7,60 - 10,90 €)• Theatrallala: Zartbitter (bis 23.5.; 1., 2., 6., 8., 9., 13. - 18.5., 20. - 23.5., 20 Uhr; 19.5., 18 Uhr; 19 - 29 €), Karin Pagmar: Diventräume (27. - 31.5., 20 Uhr; 19 - 29 €) • Volkstheater: La cage aux folles/Ein Käfig voller Narren (2. - 4.5., 8. -11.5., 15. - 19.5., 22 - 25.5., 20 Uhr; 5., 12., 20.5., 18 Uhr; 24 36 €)  Bad Homburg: Äppelwoi-Theater: Frau Rauschers Land-Party (16., 23.5., 20 Uhr), Schlag auf Schlager (15., 18., 22., 25.5., 20 Uhr; 19,80 €)

fisch Frankfurt • Oper, 18.30 Uhr, Don Carlo (13 - 82 €) • Schauspiel, 19.30 Uhr, Der Meister und Margarita; Ks, 20 Uhr, Des Teufels General • Alte Oper, GS, 20 Uhr, Vicky Leandros (44,50 - 71 €) • Club Voltaire, 20.30 Uhr, Bastian Stein Group (JIF; 10 €) • Das Bett, 21 Uhr, Heimaterde (15,30 €) • Dom, 20 Uhr, Simon Johnson, Orgel - Elgar, Bach, Dupré (10 €) • Frankfurt Art Bar, 20.45 Uhr, PC. Bryant (Eintritt frei) • hr, Sendesaal, 20 Uhr, Forum Neue Musik: hr-Sinfonieorchester - Pärt, Andriessen, Ligeti (18 €) • Nachtleben, 20 Uhr, Guns Of Moropolis (12/15 €) • Int. Theater, 20 Uhr, Teatrul Nottara: Zeul Macelului (24/27 €) • Die Käs, 20 Uhr, LaLeLu: Best of • Neues Theater, 20 Uhr, Luise Kinseher: Einfach reich (18,60 - 22 €) • Stadtteilbibliothek Niederrad, 20 Uhr, Gerhard Schrick, Jule Schwachhöfer: Altlast/Tod in der Wetterau Autorenlesungen (5 €) Aschaffenburg • Colos-Saal, 21 Uhr, Inga Rumpf & Nils Gessinger Group (23/25 €) Bad Vilbel • Kulturforum Dortelweil, 20 Uhr, hr-Bigband, Dena DeRose (16 - 22 €) Mainz • unterhaus (siehe 24.4.) • Frankfurter Hof, 20 Uhr, Imany & Band Mannheim • SAP-Arena, 20 Uhr, Martin Rütter: Der tut nix

SA

27. APRIL

Langen • Neue Stadthalle, 10 - 19 Uhr, RheinMain tanzt...Vol. III • Kulturhaus Altes Amtsgericht, 16 Uhr, Musikschule: Konzert Tasteninstrumente (Spende) Dreieich • Bürgerhaus, 20 Uhr, hr-Bigband, Dena DeRose (20 €)

• Haus Niebel, Karl-Duchmann-Weg 6, 20 Uhr, Rainer Weiss, Bariton, Elena Nogeava, Klavier: Frühlingsstimmen (Musiktage; 17 €) • Café Zeitlos, 21.30 Uhr, Ray Barracks • SG Götzenh., 20 Uhr, j-motion Theater: Frühlings Erwachen (8 €) Neu-Isenburg • Bürgerhaus Zeppelinhm., 20 Uhr, Candlelight & Liebestöter (10 €) • Löwenkeller, 20 Uhr, Severin Groebner: Servus, Piefke (18 €) Rödermark • TGO-Halle, 20.20 Uhr, 2. Country Night: Tim Taylor & Friends XL (7/8 €) Rodgau • Georg-Büchner-Schule, Jüg., 20 Uhr, Hiltrud und Karl-Heinz: Mir halte durch! (15/17 €) • Open Stage, Jüg., 19.15 Uhr, Mezzina (5/7 €) Mainhausen • Bürgerhaus Zellh., 18.30 Uhr, Harmonie Zellhausen: Pop Art - Chorkonzert mit Ausstellung (10 €) Mühlheim • Schanz, 19 Uhr, Griechische Nacht: Despina Angelis, Sakis Ziogas (12/14 €) Offenbach • Wiener Hof, 20.30 Uhr, Sabine Fischmann & Ali Neander: Liebenslänglich (15 €)

Darmstadt • Staatstheater, GH, 19.30 Uhr, Salome; KH, 19.30 Uhr, Lala auf der Couch; Ks, 20 Uhr, Kopenhagen, Foyer, 23 Uhr, läd naid sürpries • 21 Uhr, 17. Bessunger Frühlingserwachen mit 14 Bands in 13 Locations: Lasido, Mama Limón & Guests, Heartbreaker, Pfund, Blues Job, Balu... (Eintritt frei) • An Sibin, 21.30 Uhr, Foxy Lady • Centralstation, 19.30 Uhr, füenf: Phase 6 (21,90/23,50 €) • Oetinger Villa, 21 Uhr, Miss Intestines City, Kietenschweiß, Disanthrope, Die Hacke Peters Dr. med. vet. Christiane Eidebenz Klinische Diagnostik Intensivtherapie, Chirurgie Hunde, Katzen, Kaninchen Ober-Roden, Senefelderstr. 10 Telefon (06074) 92 20 31 www.tierarztpraxis-roedermark.de

• halbNeun Theater, 20.30 Uhr, Hardcake Special (17,50/18 €) • TAP, 15.30 Uhr, Das Sams - Eine Woche voller Samstage Frankfurt • Oper, 17 Uhr, Lohengrin (13 - 82 €) • Schauspiel, 19.30 Uhr, Der blaue Vogel; Ks, 20 Uhr, Hanglage Meerblick • Alte Oper, GS, 20 Uhr, Herman van Veen (45 - 64 €); MS, 20 Uhr, Rastak (25 - 64 €) • Bolongaropalast Höchst, 20 Uhr, Betty Nieswandt, Traversflöte, Michael Günther, Pantalon: Friedrich der Große und seine Musikwelt (15 €) • Elfer, 20 Uhr, Revolte Tanzbein, Lechuga (9 €) • Frankfurt Art Bar, 21 Uhr, Mr. T & Band (Eintritt frei) • Jahrhunderthalle, 20 Uhr, Horst Lichter: Jetzt kocht er auch noch (32,65 - 42,45 €) • Jazzkeller, 21 Uhr, Scott Hamilton & On The Corner (20 €) • Frankfurter Autoren Theater, 20 Uhr, Perfectbodiesperfectminds • Internationales Theater, 20 Uhr, Accordeons Nous (23/26 €) • Romanfabrik, 20.30 Uhr, Marc Copland, John Abercrombie (JIF; 20 €) • Die Käs, 20 Uhr, Ingolf Lück: Lück im Glück • Mousonturm, Saal, 20 Uhr, Tanztag Rhein-Main (5 €) • Neues Theater, 20 Uhr, Konrad Beikircher & Band: Bayo Bongo (21,90 25 €) Aschaffenburg • Hofgarten, 20 Uhr, Gerd Knebel: Wörld of Drecksäck (21/22 €) Mainz • unterhaus (siehe 24.4.) • Frankfurter Hof, 20 Uhr, Anna Scheps Rüsselsheim • Festungskeller, 20 Uhr, Red Hot Hottentots (10/12 €)

SO

28. APRIL

Langen • Neue Stadthalle, 10 - 19 Uhr, RheinMain tanzt...Vol. III Mörfelden-Walldorf • SKG-Halle, 15 Uhr, SKG-Volkschor, Walldorfer Gospelchor, Julia Evangelista Catena and Friends: Für eine Zukunft nach Tschernobyl und Fukushima Dreieich • SWS, Robert-Bosch-Str. 5, 17 Uhr, Carles Lama & Sofia Cabruja, Klavier: Spanische Serenade (Musiktage; 21 €) • TVD-Sportzentrum, 11 Uhr, Augsburger Zelttheater: Pippi Langstrumpf Neu-Isenburg • Hugenottenhalle, 20 Uhr, Der W & special guest (34,50 €) • Haus zum Löwen, 17 Uhr, Anne Sophie Bertrand, Harfe, Bettina Hommen-Elsner, Flöte, Karin Hendel, Geige: Saitensprünge (9,50 €) Dietzenbach • Bürgerhaus, 19 Uhr, Murat Topal & impro á la turka: Apfelstrudel trifft Baklava (19,50/24,50 €) Heusenstamm • St. Cäcilia, 17 Uhr, GV Konkordia, Szilvia Karacs, Sopran... - Werke v. Ludwig Weiß (12 €) Rödermark • Petruskirche, Urb., 17 Uhr, Stabat

GRACE KELLY (geborene Chung) und ihr Quintet treten am 28. April im Jazzkeller Frankfurt auf. (Foto: va) Mater v. Rönspies, Schubert, Caccini (8 €) • Kulturhalle, 15 Uhr, MV Viktoria: Musik am Nachmittag (5 €) • St. Nazarius, O.-R., 15 Uhr, Ensemble Flexibile: Die Schöpfung v. Haydn in Musik, Wort und Bild (Eintritt frei) Seligenstadt • Jakobsaal, 20 Uhr, Vokalensemble Cantemus - Brahms (18 €) Offenbach • Capitol, 17 Uhr, Neue Philharmonie Frankfurt: Capitol Classic Lounge: Heldentaten & Himmelsschimmern (27 €) • Ledermuseum, 15 Uhr, Chorgemeinschaft, GV Eintracht Mühlheim, Frohsinn Niederrodenbach: Ein Lied geht um die Welt (12 €) • Markuskirche, 18 Uhr, Vokalensemble Prophet, Solisten: Homage to Benjamin Britten Darmstadt • Staatstheater, GH, 11 Uhr, Soli fan tutte: Berger, Beethoven, Prokofjew, 15 Uhr, Don Pasquale; KH, 18 Uhr, Der Tarfuffe; Ks, 18 Uhr, Jakob Lenz • TAP, 11 Uhr, Der Räuber Hotzenplotz Frankfurt • Oper, 15.30 Uhr, Idomeneo (13 - 82 €) • Schauspiel, 14 Uhr, Kiebich und Dutz, 19.30 Uhr, Kasimir und Karoline; Ks, 18 Uhr, Woyzeck. Als ging die Welt in Feuer auf • Alte Oper, GS, 19 Uhr, Budapest Festival Orchestra (29,50 - 79,50 €) • Batschkapp, 20 Uhr, Walter Schreifels, Samiam (18 €) • Elfer, 21 Uhr, Facing The Swarm Thought (6 €) • Frankfurt Art Bar, 12 - 15 Uhr, Swingstars (Eintritt frei) • Gibson, 20 Uhr, Imany & Band (28,60 €) • hr, Sendesaal, 18 Uhr, hr-Bigband: Freundschaftsspiel (13 €) • Jahrhunderthalle, 19 Uhr, The Australian Pink Floyd Show: Eclipsed by the Moon (36,50 - 53,75 €) • Jazzkeller, 20 Uhr, Grace Kelly Quintet (20 €) • Nachtleben, 21 Uhr, Stahlmann (14 €) • Südbahnhof, 12 - 15.30 Uhr, Night Fever (16/18 €) • Die Käs, 19 Uhr, Heinz lebt! • Frankfurter Autoren Theater, 18 Uhr, Perfectbodiesperfectminds • Internationales Theater, 19 Uhr, Ni Princesas ni Esclaves (19/22 €) Hanau • Culture Club, 18/20 Uhr, Nicolai Friedrich: Verzaubert Mainz • unterhaus, 20 Uhr, Nordkvark: Samen san hefftika storma

MO

29. APRIL

Darmstadt • Staatstheater, Ks, Bar, 20 Uhr, Kols letzter Anruf Frankfurt • Jahrhunderthalle, 20 Uhr, The Australian Pink Floyd Show: Eclipsed by the Moon (36,50 - 53,75 €) • Brotfabrik, 20 Uhr, Isbells

• Nachtleben, 21 Uhr, Momofoko (9/12 €) • Orange Peel, 21.30 Uhr, Fatso Jetson, Yawning Man (12/15 €) • Ponyhof, 21 Uhr, Ayefore, Special Providence (8 €)

DI

30. APRIL

Langen • Neue Stadthalle, 20 Uhr, Hexenball: DJ Geri (5 €) • Neues UT Kino, 20.15 Uhr, Iron Man 3 (Vor-Premiere) Neu-Isenburg • Hugenottenhalle, 20.30 Uhr, The Gypsys & Gäste (10/12 €) • Treffpunkt, 20 Uhr, Tanz in den Mai: Mohrnkopp, Jimis Revenge Rödermark • Theater & nedelmann, 20 Uhr, Erziehung - warum nicht? (15 €) Rodgau • Maximal, Jüg., 20 Uhr, Parason (8/10 €) Mühlheim • Schanz, 20.30 Uhr, Rock in den Mai: New Deal (13/15 €) Offenbach • KJK, 21 Uhr, Kopfüber in den Mai: DJ Woodstock (3 €) • Vhs, Berliner Str. 77, 19.30 Uhr, Winfried B. Sahm: Es ist wahr, ich lache oft - Witz und Spott bei Georg Büchner (5 €) Darmstadt • Staatstheater, GH, 15 Uhr, Don Pasquale; KH, 19.30 Uhr, Fritz Haber Deutsch oder Stimmt die Chemie?; Ks, 20 Uhr, Der Chinese • An Sibin, 21 Uhr, Iron Made In Germany • Centralstation, 21 Uhr, Tanz in den Mai: Kemal, Michael Herd (9,90/11 €), 22 Uhr, flat revo (9,90/11 €) Frankfurt

• Alte Oper, GS, 20 Uhr, Chinesischer Nationalcircus: Feng Shui (41,40 - 64,40 €) • Schauspiel, PB, 22.30 Uhr, Tanz in den Mai • Depot 1899, 22 Uhr, Tanz in den Mai: Rock Pilatus, James Fast (8/10 €) • Elfer, 21 Uhr, Outcocks, Me And My Asshole, Black Sherrif (6 €) • Frankfurt Art Bar, 20.45 Uhr, Trio Terz - Klezmer (Eintritt frei) • Gwinnerstr. 5, Festzelt, 19 Uhr, Roy Hammer & Die Pralinées (14/17 €) • Ponyhof, 21 Uhr, Tanz in den Mai: Äl Jawala (11/15 €) • Internationales Theater, 20 Uhr, Jazz Classics (25/28 €) • Holzhausenschlösschen, 21 Uhr, Tanz in den Mai: Clemens Greve, Andreas Graf von Merveldt (7 €) • Mousonturm, 22 Uhr, Tanz in den Mai: Jeans Team, Tracht & Prügel, Beatris, Biffy... (5/7 €) • Nachtleben, 21 Uhr, Madhouse Flowers (12 €) • Ponyhof, 22 Uhr, The Exitements (12/15 €) • Zoom, 20 Uhr, Joey Cape: To all my friends (14/17 €) • Neues Theater, 20 Uhr, Hans Gerzlich: Bodenhaltung - Käfighaltung Buchhaltung (18,60 - 22 €) Aschaffenburg • Colos-Saal, 20 Uhr, Nils Landgren Funk Unit (28,50/30 €) Reinheim • Weinhof, 20.30 Uhr, Rock in den Mai: Revolution Eve, Hard Cover (7 €) Rüsselsheim • das Rind, 22 Uhr, in den Mai-Fete: Matthias Vogt, bÄrt, Tim (7/8 €)

MI

1. MAI

Langen • Paddelteich, 15 Uhr, Mühltalkonzert Dreieich • Bürgerhaus, 10 Uhr, Barrelhouse Jazzband, Red Hot Hottentots Darmstadt • TAP, 15.30 Uhr, Oh, wie schön ist Panama Frankfurt • Oper, 17 Uhr, Lohengrin (13 - 82 €) • Batschkapp, 20 Uhr, Max Prosa (19,10 €) • Elfer, 21 Uhr, Smoke Mohawk, Grande Ross (12 €) • Jahrhunderthalle, 20 Uhr, Matthias Reim & Band (39,50 - 57,90 €) • Nachtleben, 21 Uhr, Tom Lüneburger (12/15 €) Aschaffenburg • Colos-Saal, 20 Uhr, Wolfgang Ambros Duo (36,20/38 €) Dieburg • Biergarten, 14 Uhr, Ceol Agus Ol, Hinnergassebuwe (Eintritt frei) Mannheim •Capitol, 20 Uhr, Wladimir Kaminer liest, erzählt und zeigt seine Lieblings Videos (18,50 €)

AUSSTELLUNGEN  DREIEICH: 23. Kunsttage Dreieich: ART.local.news, bis 12.5. im Galerieraum der Stadtbücherei, Sprendl., Fichtestr. 50 A, fr. 18 - 22, sa. 15 - 19, so. 11 - 17 Uhr. Eröffnung Do., 2.5., 19 Uhr, mit Julia & Hjü Neumann u. Hanne F. Juritz (Fr., 10.5., 20 Uhr, Duo ...con piacere; Finissage So., 12.5., 16 Uhr: Hanne F. Juritz liest, Georgi Mundrov, Klavier)  DIETZENBACH: Briefmarken - 40jähriges Jubiläum, bis 28.4. im Museum für Heimatkunde und Geschichte, Darmstädter Str. 7 + 11, so. 15 - 18 Uhr, mo. - fr. 10 - 12 Uhr n. Voranmeldung unter (06074) 41742. Eröffnung Sa., 27.4., 10 - 18 Uhr  OFFENBACH: 13. kunstansichten, 120 Kunstschaffende in 50 Ausstellungsräumen, Ateliers, Galerien und Museen; Vernissagen: Fr., 26.4., 19.30 - 22 Uhr; Rundgang: Sa., 27.4., 15 - 21, So., 28.4., 12 - 18 Uhr (www.offenbach.de/kunstansichten)  DARMSTADT: Der Stand der Dinge, Jahresausstellung am Fachbereich Gestaltung, bis 27.4 in der Hochschule Darmstadt, Fachbereich Gestaltung, Olbrichweg 10, tägl. 12 - 18 Uhr (Eintritt frei)  BAD HOMBURG: Der tote Prinz - Leopold von Hessen-Homburg 1813 und 1913 (ab Mi., 1.5.), bis 18.8. im Museum u. Baseballkappen - Geschichte, Mode, Marketing, bis 21.7. (Hutmuseum), im Gotischen Haus, Dornholzhsn., Tannenwaldweg 102, di. - sa. 14 - 17, so. 10 - 18 Uhr  MAINZ: Die Mainzer Stadtmusikanten, bis 24.8. (Druckladen) im Gutenberg-Museum, Liebfrauenplatz 5, di. - sa. 9 - 17, so. 11 - 17 Uhr (Druckladen: mo. - fr. 9 - 17, sa. 10 - 15 Uhr). Eröffnung Fr., 26.4., 18 Uhr  WIESBADEN: Arbeiten v. Valeri Gourski, bis 26.7. im Justizzentrum, Mainzer Str. 124, mo. - do. 8 - 18, fr. 8 - 17 Uhr. Eröffnung Do., 2.5., 18 Uhr mit Ensemble Saitensprung


Offenbach-Journal, 25. April 2013

Seite 13 F

Notfalldienste Tradition und Moderne Das Örtliche: Rück- und Ausblick (PR) – Fast jeder kennt Das Örtliche als lokales Verzeichnis mit Telefon- und Adressdaten. Ob das gedruckte kleine blaue Buch, die Online-Plattform www.dasoertliche.de, die mobile Version mobil.dasoertliche.de sowie die bekannten Apps für Android, BlackBerry, iPad, iPhone und Windows Phone – Das Örtliche erfreut sich einer hohen Bekanntheit. So kennen nach einer aktuellen Studie der TNS emnid rund 96,5 Prozent der deutschen Bevölkerung ab 14 Jahren allein das gedruckte Buch. Doch diese hohe Akzeptanz war nicht immer so. Als am 14. Juli 1881 in Berlin das „Verzeichnis der bei der Fernsprecheinrichtung Betheiligten“ erschien, dem ersten Telefonbuch in Deutschland, wurden deren Teilnehmer belächelt. So wurde damals vom „Buch der 99 Narren“ gesprochen, und die Besitzer eines eigenen Fernsprechapparats ernteten Spott und Häme. Die eigentliche Anzahl von 185 Einträgen interessierte dabei die skeptische Berliner Bevölkerung nicht. Rund 130 Jahre später schreibt Das Örtliche trotz der anfänglichen Skepsis seine Erfolgsgeschichte weiter. Der Erfolg beginnt als gedrucktes Buch mit Inseraten, gleichzei-

tig Verbraucher-Service und Kerngeschäft von Das Örtliche. Die Gesamtauflage liegt mit 1.055 verschiedenen Buchausgaben bei rund 37 Millionen Exemplaren in ganz Deutschland. Ein weiteres Kapitel kommt mit dem Start von www.dasoertliche.de hinzu. Die Online-Plattform von Das Örtliche bietet vielfältige Zusatzfunktionen wie Anzeige von Öffnungszeiten, Info-Videos über Inserenten etc. und ist heute mit rund 20 Millionen Besuchern monatlich einer der Top 20 Werbeträger in Deutschland. Im Zeitalter von Smartphones wurde die Erfolgsstory um das Kapitel „Apps & die mobile Seite mobil.dasoertliche.de“ erweitert. Der Titel für das nächste Kapitel der Erfolgsgeschichte ist bereits geschrieben. Es geht um die Integration der Das Örtliche-App auf Hybrid-TVGeräten. Diese internetfähigen TV- Geräte werden zukünftig mit einer vorinstallierten Das Örtliche-App ausgeliefert. Nutzer können so bequem über TV-Gerät Kontaktinformationen über Das Örtliche abrufen. Das Örtliche hat den Spagat zwischen Tradition und Innovation gemeistert. Aktualität und Nutzung auf allen vier Plattformen sprechen für sich.

Warten auf Justitias Urteil Tierherberge: Landrat hat Zeit Egelsbach (hs) – Einst wurde die Tierherberge ohne Baugenehmigung, also illegal, im sogenannten Außenbereich neben dem Egelsbacher Flugplatz errichtet. Das war den Behörden zwar jahrzehntelang egal, aber mittlerweile wollen sie den Verantwortlichen des Tier-Rettungsdienstes Frankfurt als Betreiber bekanntlich unter anderem daraus einen Strick drehen.

F

ast noch schwerer wiegt nach Ansicht der Zuständigen im Kreishaus jedoch die Tatsache, dass dem häufig aus allen Nähten platzenden und nun dennoch akut vom Abriss bedrohten HundeAsyl wegen der fehlenden Baugenehmigung – und weil der Verein angeblich gewerbsmäßigen Hundehandel betreibt – auch keine tierschutzrechtliche Genehmigung erteilt werden kann. Auf diese Zusammenhänge machten Landrat Oliver Quilling und die Erste Kreisbeigeordnete Claudia Jäger vor Kurzem einmal mehr bei einem Gespräch mit Egelsbachs Bür-

germeister Jürgen Sieling aufmerksam. Dabei wies die christdemokratische Doppelspitze aus dem Kreishaus zudem darauf hin, dass für sie die maßgebliche Frage sei, ob der Verein denn nun gewerbsmäßigen Hundehandel betreibe oder nicht. Der Kreis habe in der Vergangenheit mehrfach gefordert, dass eine Erlaubnis für gewerbsmäßigen Tierhandel beantragt werden müsse, sofern die Tierherberge weiterhin Hunde aus dem Ausland aufnehmen und gegen Entgelt abgeben wolle, betonte Quilling laut einer Pressemitteilung. „Dieser Antrag wurde aber

Teppichwäscherei Service rund um den Teppich Hol- und Bring-Service, Reparatur, Handwäsche, Säuberungen, Restauration Beratung vom Fachmann – alle Preise auf Anfrage An- und Verkauf von Teppichen Antiquitäten, Bildern, Sammlungen, Seltenes Jede Anfrage wird sofort bearbeitet!

GUTSCHEIN-AKTION Gegen Vorlage dieser Anzeige erhalten Sie 10% Ermäßigung auf eine Teppichwäsche für einen Teppich! Gültig bis 3. Mai 2013.

NOTFALLDIENST

Ihre Notdienste vom 25.4.- 2.5.2013 für Dietzenbach, Rodgau, Rödermark, Mühlheim, Obertshausen, Heusenstamm  Apotheken

26.4. Bahnhof-Apotheke, Bahnhofstr. 21, Obertshausen, Tel. 06104/41503 und Apotheke im Dietzenbach, Rodgau, KOMM, Aliceplatz 1, OF, Tel. Rödermark: 069/40809070 zusätzl. bis 22 Dienstbereit tägl. v. 8.30 - 8.30 Uhr Lauterborn-Apotheke, RiUhr des nächsten Tages. chard-Wagner-Str. 93, OF, Tel. 25.4. Adler-Apotheke, Puiseaux069/842999 platz 1, Rodgau/N-R, Tel. 27.4. Cäcilien-Apotheke, Frank06106/72767 furter Str. 41, Heusenstamm, Tel. 26.4. Gartenstadt-Apotheke, 06104/3709 und Paracelsus-ApoHamburger Str. 1, Rodgau/N-R, theke, Kaiserstr. 28, OF, Tel. Tel. 06106/72040 069/888987 zusätzl. bis 22 Uhr 27.4. Einhorn-Apotheke, Jahn-Apotheke, Langstr. 3,OFNieuwpoorter Str. 68, Bürgel, Tel. 069/861416 Rodgau/Dudenh., Tel. 28.4. Main-Apotheke, Hanauer 06106/24549 Str. 15, Mühlh.-Dietesheim, Tel. 28.4. Sonnen-Apotheke, Ludwig- 06108/73914 und Central-ApoErhart-Platz 9, Rodgau/Dudenh., theke, Kl. Biergrund 32, OF, Tel. Tel. 06106/23000 069/880869 zusätzl. bis 22 Uhr 29.4. Nikolaus Apotheke, Hinter- Apotheke im Ärztezentrum, gasse 11, Rodgau-Jüg., Tel. Waldstr. 228-230, OF, Tel. 06106/3666 069/98556666 30.4. Stern-Apotheke, Eisen29.4. Neue Rats-Apotheke, Bahnbahnstr. 14, Rodgau/Jügesh., Tel. hofstr. 1, Mühlheim, Tel. 06106/9261 und Eulen-Apotheke, 06108/978811, und Bieber-ApoGustav-Heinemann-Ring 1a, Diet- theke, v.-Brentano-Str. 14, OF-Biezenb., Tel. 06074/812273 ber, Tel. 069/894149 zusätzl. bis 1.5. Park-Apotheke, Rathausplatz 22 Uhr Aesculap-Apotheke, 1, Messel, Tel. 06159/5252 und Frankfurter Str. 77-79, OF, Tel. Burg-Apotheke, August-Neuhäu- 069/883742 sel-Str. 5, Rodgau/Hainh., Tel. 30.4. Linden-Apotheke, Hegelstr. 06106/4239 und Löwen-Apo2, Heusenstamm, Tel. theke, Fahrstr. 59, Babenhausen, 06104/61130 und Apotheke zum Tel. 06073/2534 Löwen, Frankfurter Str. 35, OF, 2.5. St. Peter-Apotheke, SchilTel. 069/813685, zusätzl. bis 22 lerstr. 11-13, Rodgau/Weisk., Tel. Uhr disapo.de Apotheke, Schu06106/5152 und Easy-Apotheke, mannstr. 144, OF, Tel. Frankfurter Str. 57, Dieburg, Tel. 069/2444860 06071/928020 1.5. Sonnen-Apotheke, Dietesheimer Str. 29, Mühlheim, Tel. Mühlheim, Obertshausen, 06108/71461 und Alpha-ApoHeusenstamm theke, Berliner Str. 79, OF, Tel. 25.4. Alexander-Apotheke, Heu- 069/77067420, zusätzl. bis 22 senstammer Str. 32, ObertshauUhr Apotheke im Ring-Center, sen, Tel. 06104/41524 und Odenwaldring 70, OF, Tel. Rosen-Apotheke, Wilhelmsplatz 069/63836740 11, OF, Tel. 069/883603 zusätzl. 2.5. Flora-Apotheke, Dreieichstr. bis 22 Uhr Westend-Apotheke, 27, Obertshausen, Tel. OF, Ludwigstr. 12, Tel. 06104/71650 und Apotheke a. 069/811492 Buchhügel, Lichtenplattenweg

nicht gestellt.“ Folglich müsse das Verwaltungsgericht Darmstadt, bei dem gegenwärtig sowohl ein baurechtliches als auch ein tierschutzrechtliches Verfahren zwischen dem Bauund dem Veterinäramt des Kreises auf der einen und dem Tier-Rettungsdienst auf der anderen Seite anhängig ist, erst einmal in dieser Angelegenheit eine Entscheidung fällen. Bis dahin seien weitergehende konkretere Überlegungen zum Standort oder zu baulichen Voraussetzungen „nicht sinnvoll“, so der Landrat. Abgesehen davon gelte das Vergleichsangebot des Gerichts, dem der Kreis bereits zugestimmt habe. „Wenn sich die Tierherberge verpflichtet, auf die Aufnahme neuer Tiere zu verzichten, wird der Kreis

im Gegenzug nichts unternehmen, bis im Hauptsacheverfahren entschieden ist.“

Kino NEUE LICHTSPIELE 06074/50663 Rödermark-Urb. www.Neue-Lichtspiele.de Wo. vom 25.4.2013 - 1.5.2013 DO.-SO. 20.30, DI. 18.00 OBLIVION DO.-SO. 17.30

OSTWIND – GRENZENLOS FREI FR.-SO. 15.00 DIE CROODS – 3 D – VORPREMIERE: DI 20.30, MI. 18.00, 20.30

IRON MAN 3 – 3 D –

y

51, OF, Tel. 069/855920 zusätzl. bis 22 Uhr Schwanen-Apotheke, Marktplatz 8, OF, Tel. 069/887470

über die kostenpflichtige ServiceNummer 01805 / 60 70 11 (14 Cent/min. a.d. dt. Festnetz, max. 42 Cent/min. über Mobilfunk

 Ärzte

 Tierärzte

Dietzenbach, Heusenstamm, Obertshausen: Die ärztliche Notdienstzentrale Babenhäuser Straße 29, Tel.: 19292 ist besetzt: Mo.-Do. v. 19 Uhr bis 6.30 Uhr am nächsten Morgen, mittwochs bereits ab 13 Uhr, am Wochenende v. Fr. 15 Uhr bis Mo. 6.30 Uhr.

Wochenend- und Feiertagsdienst OF-West: erfahren Sie über den Anrufbeantworter Ihres Haustierarztes. OF-Ost: Anrufbeantworter Ihres Haustierarztes oder 27./28.4. u. 1.5. Dr. Eidebenz, Röderm./Ober-Roden, Tel. 0171/7988455

Mühlheim: Ärztlicher Notdienst Mo./Di./Do. 19 - 7 Uhr, Mi. 13 - 7 Uhr sowie Fr. 19 Uhr bis Mo. 7 Uhr: Notdienstzentrale Mühlheim, Friedensstr. 20 (im Rathaus), Tel. 06108/76982.

 Stromstörungen

Rödermark/Rodgau: Ärztlicher Notdienstzentrale, Rodgau, Friedberger Str. 30, Tel.: 06106/21272 Mo., Di., Do. von 18 bis 7 Uhr, Fr. 15 Uhr bis Mo. 7 Uhr, Mi. 13 Uhr bis Do. 7 Uhr, an gesetzlichen Feiertagen vom Vorabend 18 Uhr bis zumnächsten auf den Feiertag folgenden Wochentag morgens 7 Uhr

Bereitschaftsdienst für Störungen in Stromabnehmeranlagen in Stadt und Kreis Offenbach Sammelnummer Tel. 069/ 89009444

 Gas/Wasser

Langen 06103/595148 Egelsbach 06103/595148 Dreieich 06103/602-0 Neu-Isenburg 06102/246-299 (Strom) / 06102/246-399 (Gas & Wasser) Erzhausen 06151/7018080 (Störnummer HSE) / 0180/ 1368342 (Störnummer entega) Mörfelden-Walldorf  Augenärzte 06105/ 40060 (Polizeidienststelle Mörfelden-Walldorf) Augenärztlicher Notfalldienst Heusenstamm 06104/607-0 für den Kreis Offenbach: (Stadtwerke Heusenstamm) / Tel. 06074/19222 0176/21505019 (außerhalb der Geschäftszeiten) Dietzenbach 0800/80603030  Zahnärzte (Energieversorgung Offenbach) / 112 (Abwasser) Zahnärztl. NotfallvertretungsRodgau 06106/8296-0 / dienst Hessen: Die Ansage des 06106/829624 (außerhalb der Gezahnärztlichen Notfallvertretungs- schäftszeiten) / 06073/6030 (ZVG dienstes erfolgt tag- und zeitgenau für Nieder-Roden & Rollwald)

Rödermark 06074/8890 (Feuerwehr Ober-Roden) / 06074/5370 (Feuerwehr Urberach) Mühlheim 06108 6005-0 (Stadtwerke Mühlheim) / 06108/72428 (außerhalb der Geschäftseiten) Obertshausen 06104/7030 (Notrufnummer Stadtverwaltung) Seligenstadt 06182/89300 (Polizei Seligenstadt) Hainburg 06182/89300 (Polizei Seligenstadt) Mainhausen 0800/80603030 (Energieversorgung Offenbach)

 Kreditkarten Bei Sperrung von Kreditkarten und Online-Banking: Bundesweite Nummer 116 116 Notruf Polizei: 110 Feuerwehr/ Rettungsdienst: 112 Kreisgebiet Offenbach Unfallrettung u. Krankentransport Telefon: 06074/19222 Giftnotrufzentrale Mainz: 06131/19240 Hilfe für Frauen in Notfällen/Frauenhaus Telefon: 06106/13360 Frauenberatungsstelle: Tel. 06106/3111 Notdienst für Sanitär, Gas und Heizung am Wochenende, Sonn- u. Feiertagen für Stadt u. Kreis Offenbach. Tel. 069/89999530 Vorbehaltlich kurzfristiger Änderungen, die nach Redaktionsschluss dieser Seite nicht berücksichtigt werden konnten. Ohne Gewähr.

„Kleiner Drache Kokosnuss“ zu Besuch Aktion zum „Welttag des Buches“ Obertshausen (ba) - Seit 1995 wird der „Welttag des Buches“ gefeiert. Viele Buchhandlungen veranstalten in Zusammenarbeit mit der Stiftung Lesen Aktionen rund um diesen Tag. Seit Jahren gibt es die Lektüre „Ich schenk dir eine Geschichte“, die von den Buchhandlungen an die Schüler der 4. und 5. Klassen ver-

schenkt wird. Voraussetzung ist, dass die Lehrer sich mit ihren Klassen bei dieser Aktion angemeldet haben. Der BücherTreff Obertshausen in der Schulstraße 13 hat in diesem Jahr den kleinen Drachen Kokosnuss zu Besuch. Vor zehn Jahren hat Ingo Siegner den ersten Band dieser Buchreihe veröffentlicht.

„Ob im Kindergarten oder in der Grundschule, vorgelesen oder selbst gelesen, Kokosnuss hat die Herzen der Kinder erobert“, heißt es in der Einladung zum Besuch des kleinen Drachens am Freitag (26.) von 15 bis 17 Uhr vor und in der Buchhandlung. Ab 16 Uhr wird aus den Geschichten vorgelesen.

Goldhaus Obertshausen Gold · Juwelen · Uhren · Schmuck · Münzen · Barren

Ihr Partner in Sachen Gold- und Schmuckankauf

Ihr Teppich benötigt eine Kur? Dann sind Sie bei der Teppichwäscherei Meinhardt & Marschall in Offenbach, Große Marktstraße 52, Telefon 069-40032483, genau richtig. Dort wird ein Dienstleistungsservice rund um den Orientteppich geboten. Auf traditionelle Art und Weise werden die Teppiche gewaschen und repariert. Beste Ergebnisse garantiert dabei die 30-jährige Erfahrung. Zum Dienstleistungsservice, auch für antike Seidenteppiche, gehören spezielle Teppich-Wäschen – unter anderem die persische Handschaumwäsche -, Reparaturen, Restaurationen, antiallergische Behandlungen bei Hausstaub und Milbenkot, die Abwicklung von Versicherungsschäden, die Erstellung von neuen Jetztzeitgutachten in Zusammenarbeit mit Sachverständigen (IHK) sowie ein Bring- und Abholservice. Höchste Qualität wird den Kunden zu fairen Konditionen geboten. Wer sich davon überzeugen möchte, wie sein Teppich gereinigt wird, kann an den Waschtagen zum Zuschauen vorbeikommen. Viele Kunden werden überrascht sein, was aus ihrem Teppich herauszuholen ist...

Goldschmuck · Brillantschmuck · Ringe · Ketten · Armbänder · Barren · Münzen · Zahngold Markenuhren · Rolex · Breitling · Omega · Cartier usw. · Golduhren · Taschenuhren Silberschmuck · Silberwaren · Tafelsilber · Münzen · Bestecke (auch versilbert) · Zinn Antiquitäten · Skulpturen, Figuren und Gemälde · Kunstgegenstände · Nachlässe

P

im Hof

Jeder Kunde erhält eine persönliche und diskrete Behandlung seiner Schmuckstücke

Heusenstammer Str. 1-3 · 63179 Obertshausen · www.goldhaus.net · Tel. 06104 /9 531315 “Der weiteste Weg lohnt sich! – Unsere langjährige Erfahrung und Seriosität hat sich bewährt” Besuchen Sie uns, Sie werden überrascht sein, wie wertvoll ihr Schmuck noch ist.

Meissen, Rosenthal, KPM usw.

Meinhardt & Marschall Große Marktstr. 52 • 63065 Offenbach am Main Tel.: 069/40 03 24 83 • Mobil: 0 15 22/7 53 10 58

y

Die Teppichwäscherei befindet sich in der Großen Marktstraße.

y

Öffnungszeiten: Mo-Fr 10.00 bis 13.00 Uhr und 15.00 bis 18.00 Uhr · Samstag 10.00 bis 13.00 Uhr

Partner von Heraeus

y


Anzeige

Anzeige

En Endgültiges ndgültiiges Aus Au us für MEZ W Wohn-Ideen ohn-IIdeen Der Insolvenzwarenverkauf Insolveenzwa arenverrkauf hat h begonnen beegonneen Auf üb über er über 5.0000 qm radikalee Preisnachlä Preisnachlässe ässe wegen Insolvenz Innsolvenz in GGroß-Umstadtt

Die Topadresse Toopadresse für gehobenes Wohnen Woohhnen - MEZ Wohn-Ideen Woohn-Ideen Nach über 40 Jahren musste diee Wohn-Ideen FFirma irma MEZ W ohn-Ideen GmbH beim m Amtsgericht Darmstadt AZ: 9 IN N 1080/12 Insolvenz anmelden. anmelden Trotz Trotzz Insolgrößter Bemühungen des Insolvenzverwalters ist eine Fortführung Fortführungg des Groß-Umstädter FamilienunFamilienunternehmens endgültig gescheitert gescheitert. t. Aus diesem Grund muß ab sofort soforrt Veerkaufsflächee auf über 5.000 qm Verkaufsfläche der komplette hochwertige WarenWarenbestand in Millionenhöhe binnenn kürzester Zeit mit einem totalenn Insolvenwarenverkauf restlos verver-

wertet werden.Wer werden.Wer sich sein seinen nen lang ersehnten Einrichtungstra Einrichtungstraum aum erfüllen möchte, sollte sich diese dieese einmalige Gelegenheit keinesfalls keinesfalls echhten entgehen lassen, denn bei echten Insolvenzrabatten Insolvenzrabatten von bis zu 65 5% bietet das über die Region hinaus hinaaus bekannte Einrichtungshaus eine e riesige Auswahl Auswahl an topmodernen topmodernnen möund hochwertigen Markenm Markenmöbeln namhafter Hersteller.Laut Hersteller.LLaut Insolvenzverwalter müssen ca. 150 Polster/Ledergarnituren, Polster/Ledergarnituren, 140 1 Couchtische, 30 Wohnwände, Wohnwände, 35

Fernsehsessel, Fernsehsessel, 60 Musterküchen, Musterküüchen, 40 Essgruppen, 30 Sideboards Sidebboards und Vitrinen, 15 Eckbankgruppen, Eckbankgruuppen, 25 Schlafzimmer Schlafzimmer,, 850 Ma Matratzen trratzen und Lattenrahmen, Lattenrahmen, sowie sowie mehrere meehrere restloos verhundert Orientteppiche restlos wertet werden. „Sie als Kunde Kundde haben noch ein letztes mal die Möglichkeit, sich hochwertige Möbel sensationellen Insolvenz-Abzu sensationellen Insolvennz-Abverkaufspreisen zu sichern, denn der riesige Warenbestand Warenbestand inn Millionenhöhe muß binnen kürzester kürzzester Zeit restlos liquidiert werden“, werdenn“, so

der Insolvenzverwalter„ und u dies ist nur mit gnadenlosen InsolvenzInsolvenzrabatten rabatten von bis zu 65 % zu z schaffen“. fen“ fen . Wer Wer zuerst kommt kommt, tt, macht natürlich die besten Schnä äppchen, natürlich Schnäppchen, as weg ist, ist weg! denn es gilt: W Was Insolvenzwarennverkauf Der Totale Totale Insolvenzwarenverkauf wegen endgültiger FirmenschlieFirmeenschließung hat hat begonnen. Die ÖffnungsÖffnungszeiten während des InsolvenzverInsolvenzverkaufes sind von Mo.-bis Fr. Fr. 10.00 Samstagg von bis 19.00 und Samsta voon 10.00 bis 18.00 Uhr Uhr..

§ § § T TOTALER OTA O TA TA ALER L ER § § § INSOLVENZWARENVERKAUF INS SOLV SOL LV LV VENZZW ZWAR WA WA AR RENV VERK KAU KA UF MATRATZEN-UMTAUSCH-AKTION M AT R AT AT AT ZE EN-UM TAUSC SC C CH-AKTION O

W Bei B Be eii Ka e K Kauf auf auf uf e ei einer ner ner neuen neue e e en n Matr M Matratze attr tratz atze at atze ze ab a b 200, 20 200,00 0,- € und und dR Rückgabe ückga üc ück ab be Ihr be IIhrer hre rer EPXIR1EXVEX^ITVS½XMIVIR7MI E PXXI IR1EX 1EX EXVEX^ITVS VS S½ ½XMI IVI VIR7MI

100,- €

Gutschrift für Ihre alte Matratze

Kostenlose Lieferung Ihrer neuen Matratze!

von v on d on diesen iesse en en V Vo Vorteilen: ort o or rte rt teile en: n:: n Kostenlose Abholung und Entsorgung Ihrer alten Matratze!

65 %

MEZ Wohn-Ideen Wohn-Ideen o Gerhard Loos GmbH Gm mbH i.I. Bei den Stockwiesenn 33-35 6 Groß-Umstadt/Wiebeelsbach 64823 Groß-Umstadt/Wiebelsbach Telefon Teelefon (0 60 78) 93 9 38-0 38 0 Öffnungszeiten: Öffnungszeiten: Montaag - Freitag Freitag 10.00 - 19.00 Montag 19.00 Uhr 18.00 Uhr Samstag 10.00 - 18.00

Solange V Vorrat orrat o reicht. Für Dru Druckfehler ckfehler keine Haftung

RADIKAL RE REDUZIERT DUZIER RT BIS Z ZU: U:


Offenbach-Journal Ihre Wochenzeitung für die Stadt 25. April 2013

Seite 1 G

Grabungen, Fledermäuse und Geo-Werkstatt Führungen und Wanderungen in der Grube Messel beginnen

Fachwerkmeile wird zur Boxengasse In der Hainer Altstadt: „Fahrgass’ Classics“ am 5. Mai Dreieich (jh) – Unter dem Motto „Fahrgass’ Classics“ findet am 5. Mai in der Hainer Altstadt die diesjährige Ausgabe jenes verkaufsoffenen Sonntags im Frühling statt, den die Werbegemeinschaft Dreieichenhain erstmals 2006 mit einer Oldtimer-Ausstellung kombinierte. Seither haben sich die historischen Fahrzeuge ähnlich wie die Swingmusik („Die Fahrgass’ swingt“ lockt Ende August) zum festen Bestandteil des Veranstaltungskonzepts entwickelt. Von 11 bis 18 Uhr verwandelt sich die historische Fachwerkmeile, die von der Werbegemeinschaft (Motto: „Dreieichenhain – schöner leben, besser einkaufen“) als „FreiluftKaufhaus“ bezeichnet wird, in eine Boxengasse der nostalgi-

schen Art. Kooperationspartner der Veranstalter sind die „Oldtimer-Freunde Dreieich“ unter Leitung von Franz-Peter Hofmann. Nach Angaben von Oliver Giehl, dem langjährigen Vorsitzenden der Werbegemeinschaft mit ihren derzeit 63 Mitgliedsbetrieben, dürfen sich die Besucher auf viele hochwertige Kfz-Modelle freuen. Während am 5. Mai vor Ort die PS-Leistung in die Jahre gekommener Fahrzeuge in Augenschein genommen werden kann, möchte der Einzelhandel abermals mit seinen wiederholt unter Beweis gestellten Stärken überzeugen: Vielfalt lautet die Devise rund um das Ober- und das Untertor. Die teilnehmenden Geschäfte werden mit einer entspre-

chenden Dekoration aufwarten, auch der Straßenraum selbst erhält die passende Gestaltung. Für die Bewirtung der Besucher sorgt, wie in Dreieichenhain üblich, die örtliche Gastronomie. In der Zeit von 12 bis 18 Uhr kann vor Ort eingekauft werden, eine musikalische Beschallung sieht das „Classics“Konzept nicht vor. Für den fließenden Verkehr wird die Fahrgasse zwischen 6 und 20 Uhr gesperrt. Kurzum: Es lohnt sich, den 5. Mai im Kalender anzustreichen. Das ermöglicht dann auch den Besuch auf dem Vieuxtempsplatz am Rande der Altstadt, wo ein „50er-Jahre-Markt“ als zusätzlicher Magnet fungieren wird. (Foto: DZ-Archiv)

Messel (mi) – Das UNESCOWeltnaturerbe Grube Messel startet mit einem breiten Führungsspektrum zum Thema Zeit und Messel-Welten in die neue Freiluft-Saison. Montags, mittwochs und freitags werden einstündige Führungen um 11 und um 14 Uhr durch die Ausstellung des Besucherzentrums angeboten. Dazu finden ergänzend um 12.30 und 15.30 Uhr einstündige Schnuppertouren durch das ehemalige Tagebau-Gelände statt. Diese Führung ist auch als günstige Kombination inklusive Eintritt in die Ausstellung möglich. An Wochenenden und Feiertagen werden jeweils um 11, 12.30, 14 und 15.30 einstündige Führungen durch das Grubengelände angeboten. Ergänzt wird das Programm durch zweistündige Wanderungen, die montags ab 15.30 Uhr, freitags ab 16.30 Uhr sowie samstags und sonntags ab 15 Uhr beginnen. Um 11.30 Uhr finden sonntags (in den Ferien auch an Montagen sowie Feiertagen) Familientouren für Kinder zwischen 6 und 10 Jahren statt. Außerdem werden Sondertouren zum Thema Fledermäuse (Mai und September), Programme in den Schulferien für Kinder, Grabungsimpressionen im Sommer, Führungen mit einem Bioland-Imker zu den Bienenstöcken mit „Welterbe-Honigverkostung“ und an ausgewählten Tagen Schaupräparationen im Ausstellungsbereich die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung angeboten. Ebenso offeriert ein Ranger des Geo-

parks Bergstraße-Odenwald an vier Terminen eine zweieinhalbstündige Geo-Werkstatt für Kinder bis 14 Jahren (2.6., 14.7., 11.8., und 20.10., jeweils ab 14 Uhr). Ein Workshop für Hobbyfotografen findet im Frühjahr und Spätherbst statt. Weitere Touren finden sich rechtzeitig auf der Internetseite. Ebenso besteht die Möglichkeit die Umgebung auf eigene Faust zu erwandern. So gibt es neuentwickelte RundWanderrouten der Odenwald Tourismus GmbH, beispielweise auf dem Wanderweg M1 „Urpferdchen Weg“ mit Grube, Heimat- und Fossilienmuseum und Besucherzentrum (drei Stunden, 11 Kilometer, Kondition: einfach). Eine Anmeldung unter der Rufnummer (06159) 717590 wird empfohlen. Weitere Infos finden sich unter www.grube-

„Hessen Mobil“ zieht eine vorläufige Schlaglochbilanz „Winterbedingte Schäden trotz extremer Witterung auf durchschnittlichem Niveau“ Rhein-Main (mi) – Dauerhaft niedrige Temperaturen und häufige Frost- und Tauwechsel haben sich in der ungewöhnlich langen Winterperiode 2012/2013 abgewechselt. Die Folge: Bei älteren, vorgeschädigten Fahrbahnen haben sich vielerorts Schlaglöcher und Risse gebildet. Dieser Effekt verstärkt sich durch hohe Verkehrsbelastungen, insbesondere durch den Schwerverkehr. „Hessen Mobil“ rechnet jedoch mit einer ähnlichen Schlaglochbilanz wie in den Vorjahren: „Das Ausmaß winterbedingter Schäden bewegt sich trotz der extremen Witte-

Ehrenamt im Fokus Dreieich (jh) – Mit dem Titel „Entwicklung des Ehrenamts in der sozialen Arbeit von den Anfängen bis heute“ lockt am Donnerstag (25.) ab 16 Uhr ein Vortrag in die Begegnungsstätte Winkelsmühle in Dreieichenhain. Der Referent Hans Lucas wird auch die wachsende Bedeutung des Ehrenamts für die Gegenwart und die Zukunft beleuchten. Veranstalter ist das Seniorenbüro Winkelsmühle des Diakonischen Werkes Offenbach-DreieichRodgau. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

rung bisher auf durchschnittlichem Niveau“, erklärt Burkhard Vieth, Präsident von „Hessen Mobil“. „Vor allem die zahlreichen Erhaltungsmaßnahmen des Landes in den vergangenen Jahren zahlen sich aus, denn die erneuerten Straßen sind in diesem Jahr schlaglochfrei.“ Ein endgülti-

ges Fazit lässt sich jedoch erst Mitte des Jahres ziehen. In den kommenden Wochen startet Hessen Mobil flächendeckend mit Reparaturarbeiten. Um Verkehrssicherheit und Mobilität zu gewährleisten, wurden bereits während des Winters gravierende Fahrbahnschäden beseitigt. Die 60

Die Sonnen-, Wind- & Sichtschutz-Experten

M arucci Markisen ahre Über 20 J

Autobahn- und Straßenmeistereien setzten dabei sogenannten Kaltasphalt ein, der sich auch bei winterlichen Temperaturen einbauen lässt und Löcher provisorisch schließt. Für die Erhaltung von Autobahnen und Bundesstraßen in Hessen stellt der Bund in 2013 rund 300 Millionen Euro be-

reit, das Land Hessen sieht für die Sanierung der Landesstraßen im laufenden Jahr rund 65 Millionen Euro vor. Da Schlaglöcher im Rahmen der allgemeinen Straßenerhaltung beseitigt werden, lassen sich die Ausgaben für winterbedingte Fahrbahnreparaturen nicht separat beziffern. ☎ (0 60 71) 9 88 10

Zäune • Gitter • Tore

d m Draht un 1 300 000 n und Tore 1 800 Türe Lager! immer am

앫 Komplette 앫 Alu-Zäune Draht-, Alu- u. 앫 Alu-Tore u. -Türen V.S.-Stahlmattenzaun Stahlmattenzäune 앫 Tür- und Toranlagen Maschenweite 50/200 mm, 0,83 m hoch € 14.80 앫 Alu-Balkongeländer 앫 Schranken 앫 freitragende Schiebetore Knotengeflecht Drehkreuze 앫 Ranksysteme 50-m-Rolle, 1,50 m hoch, verzinkt € 57.90 앫 앫 Torantriebe 앫 fertige Hundezwinger Drahtgeflechtfabrik und Drahtzaunbau 앫 Montagen 앫 Mobil-Bauzäune Verwaltung: Steinstraße 46–48, 64807 Dieburg 앫 sämtliche Zaunpfosten Betrieb: Darmstädter Straße 2–10 앫 sämtliche Drahtgeflechte Telefon: (0 60 71) 9 88 10, Fax 51 61 www.draht-weissbaecker.de · info@draht-weissbaecker.de

ALU

Die Region braucht die Offenbacher Kickers – und der OFC braucht die Region! Am Freitag (26. April) ist Derby-Tag. Es geht um wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt in der 3. Liga:

Kickers Offenbach SV Darmstadt 98 Sparda-Bank-Hessen-Stadion Anpfiff: 19.00 Uhr

Marucci Markisen GmbH · Friedhofstraße 23 · 63263 Neu-Isenburg Telefon 0 61 02 / 29 16 - 0 · www.marucci-markisen.de

Markisen Außenjalousien Rollos Rollläden Insektenschutz Terrassenüberdachung Garagentore

Karten-Vorverkaufsstellen: Kreis-Verkehrsgesellschaft, Masayaplatz 1, Dietzenbach EP Weidl, Frankfurter Str. 43, Heusenstamm Offenbach: Stadtinformation, Salzgässchen 1, 24-StundenTicketterminal der Sparda-Bank-Filiale am Stadion, Waldemar-Klein-Platz 1, im benachbarten Fanshop und bei „Theater und Konzerte” im Ringcenter, Odenwaldring 70. Telefonisch unter (01803) 019010

messel.de. Das Besucherzentrum ist montags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr geöffnet,

letzter Einlass in die Ausstellung ist jeweils um 17 Uhr. (Foto: gm)


Seite 2 G

Offenbach-Journal, 25. April 2013

Sport aus der Region Offenbach-Journal und

Das Ende der Seuche?

verlosen:

Derby gegen die 98er läutet das Saisonfinale ein unkomfortabler dastehen als der OFC (37 Zähler) und folglich – mit dem schlechtesten Angriff der Liga (25 Tore in 34 Spielen) – der Regionalliga ganz nahe sind. So oder so: Zum großen Aufbäumen wird am Freitag auf beiden Seiten geblasen, und so könnte nach dem Wiedersehen mit mehreren Ex-Kickersspielern (Elton da Costa, Bender Blick zurück schweift auf Aspekte und klammern sich jamin Baier, Stefan Hickl) Dinge, die sich nicht mehr än- an das Gesetz der Wahrschein- auch eine Punkteteilung stedern lassen. Sein Kollege lichkeit, das nach über 400 hen. Wem würde sie mehr nutzen? Rico Schmitt wird Spielminuten Das große ähnlich denken. ohne Torjubel Kickers warten Rechnen, das Was nützt das La- ein Ende der schon seit über Schielen auf mento über ver- Flaute aufdas Restpropasste Gelegen- s c h i m m e r n 400 Minuten auf gramm der heiten? Gegen lässt. Frei einen Torerfolg Kontrahendie Darmstäd- nach dem ten, das Tipter, diese Ge- Motto „Fetsch, wissheit nimmt Rathgeber, Bäcker und Co.: Ihr pen und Durchspielen von Möglichkeiten – es hat längst dem Kickers-Coach könnt es noch“. keiner, bietet sich eine Und natürlich wird auf die Si- begonnen, auch wenn Schmitt neue Chance. tuation der Lilien gedeutet, die und seine Co-Trainer-Riege Und so betonen sie im Lager mit derzeit 31 Punkten auf der darüber nie offen sprechen der Rot-Weißen die positiven Habenseite noch wesentlich würden. Fest steht: Auf die Offenbacher wartet nach dem Darmstadt-Spiel mit der Begegnung bei Hansa Rostock, der letzten Saisonpartie vor heimischer Kulisse gegen den BKK-Innovationspreis ausgeschrieben SV Wehen Wiesbaden (am 11. Frankfurt (mi) – Mit der Ver- tät der Arbeiten, Innovation, Mai ab 13.30 Uhr) und dem leihung des BKK-Innovations- praktische Relevanz „Wir freu- Schlussakkord beim 1. FC Heipreises 2012 ist die neue Be- en uns über Ausarbeitungen denheim noch eine Wegstrekwerbungsphase für den Inno- zum Beispiel zu folgenden ke der Marke „knackig“. vationspreis 2013 gestartet Themen: Zwei, drei oder besser vier worden. Unter dem Themen- • Sport und Gesundheit - Ver- Punkte würden das Tor zum schwerpunkt „Sport und Ge- einbar oder nicht? Klassenerhalt aufstoßen. Dass sundheit“ können sich ab so- • Risikofaktoren und moder- ein Herzschlagfinale nicht fort Studenten und Absolven- ner Trendsport auszuschließen ist und dass ten deutscher Hochschulen • Wirkung bzw. Grenzen von kurz vor der Ziellinie auch mit ihren Abschlussarbeiten sportpädagogischen Program- und insbesondere die Nervenund Projekten zu Gesund- men stärke von Routiniers wie Roheitsversorgung und Präventi- • Nach der OP: Sport für (Wie- bert Wulnikowski, Marc Stein on aus den Bereichen Sport der-)Einsteiger und Nicolas Feldhahn gefragt • Sport als Medizin: Sportför- ist, wissen alle Beteiligten. Es und Bewegung bewerben. Bewerbungsende ist der 31. dernde Maßnahmen als Mittel handelt sich um FührungsOktober 2013. Bis dahin kön- gegen Morbidität spieler, die unter besonderer nen beim BKK-Landesverband • Sport mit speziellen Ziel- Beobachtung stehen. Auch Hessen Arbeiten eingereicht gruppen (Sport im Alter, mit Frank Ruhl, der sein VerhandKindern und Jugendlichen, Be- lungsgeschick ganz eng mit werden. Der Preis steht unter der hinderten oder Kindern mit dem (Miss-)Erfolg der MannSchirmherrschaft von Prof. Verhaltensauffälligkeiten) schaft verknüpft sieht, schaut Dr. Dr. Winfried Banzer, Mit- • Wege zur Mobilisierung von genau hin. Bevölke- Das Kartenhaus, um ein glied im Beirat Sportentwick- „unsportlichen“ lung des Deutschen Olympi- rungsgruppen Sprachbild des Präsidenten zu schen Sportbundes und Ge- • Determinanten einer funk- bemühen, wird im Sommer Gesundheits- nur dann einigermaßen stabil sundheitsbeauftragter des tionierenden Landessportbundes Hessen. kommunikation und Bedeu- stehen, wenn alle Akteure ihr Die Bewertung erfolgt durch tung der Ergebnisse für die Zu- Scherflein dazu beitragen. In einen Sichtungsausschuss kunft der Gesundheitsversor- diesem Sinne: 360 Minuten und eine Fachjury, in der Prof. gung und Prävention. bleiben, um die Dinge auf dem Dr. Froboese von der Deut- Prämiert werden drei Preis- Rasen zu richten. Dass letztschen Sporthochschule Köln, träger. Diese erhalten Geld- endlich auch der grüne Tisch Prof. Dr. Mooren, Universität preise im Gesamtwert von eine entscheidende Rolle spieGießen, Prof. Dr. Scheid, Uni- 5.000 Euro. Detaillierte Infor- len könnte: Das steht in der fiversität Kassel, und Repräsen- mationen zum Förderpreis nanziell mehr als wackligen tanten der Betriebskranken- und Bewerbungsunterlagen Dritten Liga auf einem andekassen vertreten sind. finden sich im Internet unter ren Blatt, doch darauf haben Entscheidend für die Beurtei- www.bkk-inno vationspreis. „Wulle“ und Co. keinen unmitlung sind die fachliche Quali- de. telbaren Einfluss.

Offenbach (kö) – Eine Schreckensvision quält die Kickers-Fans. Es gibt nicht wenige, die mit Blick auf das Saisonfinale Mitte Mai in düstere Gedanken abgleiten... „Stell Dir vor, dem Präsidium gelingt es in den Verhandlungen mit Gläubigern, Sponsoren, Kommunalpolitikern und Vertretern des DFB tatsächlich, die Insolvenz abzuwenden und eine Drittliga-Lizenz für die Spielzeit 2013/2014 zu ergattern – was ja keineswegs unmöglich erscheint. Doch die Mannschaft versagt im Endspurt und rutscht auf einen Abstiegsplatz. Dann waren alle Anstrengungen an an der Schuldenfront vergebens.“ Und das, so lässt sich hinzufügen, wäre dann wirklich die „Krönung“ einer Seuchensaison, die dem OFC-Anhang Nackenschläge in Serie bescherte: Führungskrise, Trainerwechsel, Punktabzug, Angst vor dem Finanzkollaps. Trotz alledem: Bangemachen gilt nicht. Vor dem Hessenderby gegen Darmstadt 98, das am Freitag (26.) um 19 Uhr auf dem Bieberer Berg angepfiffen wird, pendelt die Stimmung zwischen Anspannung und Trotz.

D

10 x 2 Tickets für das OFC-Heimspiel gegen Wehen Chance für die Reservisten? Durchaus möglich, dass im Saison-Endspurt der Kickers

ein Spieler aus dem zweiten Glied zum Joker avanciert und wichtige Akzente setzt. Ist

Wer zwei Karten gewinnen möchte, schickt bis Freitag, 3. Mai, eine Postkarte an die Dreieich-Zeitung, Stichwort „OFC“, Philipp-Reis-Straße 7, 63110 Rodgau, oder ein Fax an die Nummer (06106) 28390-12 oder eine Mail an die Adresse verlosung@dreieich-zeitung.de. Bitte Betreff und komplette Anschrift nicht vergessen!

Raus aus den Schulden!

Schuldenbereinigungs-Verfahren für Privat und Gewerbe Schluss mit Vollstreckung und Pfändung · Schuldnerhilfe Hessen e.V. Geschäftsstellen Rhein-Main – Ffm + OF/Rodgau · Info-/Erstberatung kostenlos Beratung · Telefon 069 / 24 40 43 15 · www.schuldnerhilfehessen.de

Lars Bender (Foto) ein Kandidat? Beim jüngsten Auswärtsspiel in Chemnitz, das der OFC mit 0:2 verlor, durfte der 25jährige 45 Minuten lang auf der rechten Abwehrseite agieren. Apropos „Minuten“: 360, jeweils 180 zuhause und 180 in der Fremde, bleiben noch, um die Dinge in Sachen „Klassenerhalt“ zu richten. Auf dem Bieberer Berg haben die Hessen-Derbys gegen Darmstadt 98 am Freitag (26. April/ab 19 Uhr) und gegen den SV Wehen Wiesbaden am Samstag (11. Mai/ab 13.30 Uhr) EndspielCharakter. (Foto: Hübner)

3. LIGA 2012/2013

Ergebnisse des letzten Spieltags TSV 1860 München : FSV Frankfurt 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18

Hertha BSC Berlin Eintracht Braunschweig 1. FC Kaiserslautern 1. FC Köln FSV Frankfurt TSV 1860 München 1. FC Union Berlin Energie Cottbus VfR Aalen FC Ingolstadt 04 SC Paderborn 07 MSV Duisburg FC St. Pauli FC Erzgebirge Aue VfL Bochum Dynamo Dresden SV Sandhausen SSV Jahn Regensburg

Spiele 30 30 30 30 30 30 30 30 30 30 30 30 30 30 30 30 30 30

Ergebnisse des letzten Spieltags Chemnitzer FC : Kickers Offenbach

1:2

Tore Punkte 56:22 66 48:27 62 45:25 52 37:28 50 47:37 47 32:28 42 45:44 40 33:33 40 33:33 39 34:36 39 38:38 38 33:45 38 35:42 36 36:42 33 35:47 32 29:41 31 35:60 23 33:56 19

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20

nächster Spieltag FSV Frankfurt : Dynamo Dresden 27.04. Hessenliga 2012/2013 Ergebnisse des letzten Spieltags FC Eddersheim : TGM SV Jügesheim 0:3 Buchonia Flieden : Viktoria Urberach 5:1 Rot-Weiß Hadamar : Kickers Offenbach II 3:0

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18

KSV Baunatal TGM SV Jügesheim FSC Lohfelden SV Rot-Weiß Hadamar SV Buchonia Flieden FSV Fernwald Eintracht Stadtallendorf SC Viktoria Griesheim SV Wehen Wiesbaden II Kickers Offenbach II Hünfelder SV OSC Vellmar Rot-Weiß Darmstadt SC Waldgirmes Viktoria Urberach FSV Braunfels 1. FCA 04 Darmstadt FC Eddersheim

Spiele 27 27 27 27 27 27 27 26 26 27 27 26 27 25 26 27 27 27

Tore Punkte 58:38 50 35:19 49 50:39 46 51:33 45 50:41 45 65:33 43 43:37 43 44:39 43 42:39 43 41:31 42 46:42 38 52:50 36 46:54 33 40:40 29 40:51 29 28:56 29 20:60 20 26:75 13

nächster Spieltag 27.04. Rot-Weiß Darmstadt : Viktoria Urberach 27.04. Ki. Offenbach II : SC Waldgirmes 27.04. TGM SV Jügesheim : SV Wehen Wiesbaden II

Karlsruher SC SC Preußen Münster DSC Arminia Bielefeld VfL Osnabrück 1. FC Heidenheim Chemnitzer FC SpVgg Unterhaching SV Wehen Wiesbaden 1. FC Saarbrücken VfB Stuttgart II Wacker Burghausen FC Hansa Rostock FC Rot-Weiß Erfurt Hallescher FC Kickers Offenbach SV Babelsberg 03 Stuttgarter Kickers Borussia Dortmund II SV Darmstadt 98 Alemannia Aachen

Spiele 34 34 34 34 34 34 34 34 34 34 34 34 33 34 34 33 34 32 34 34

2:0

Tore Punkte 59:23 69 58:27 68 55:30 67 57:34 64 63:43 64 48:40 51 43:44 48 44:44 45 48:54 44 33:34 43 37:43 42 35:48 40 36:48 39 31:45 39 38:40 37 26:42 33 34:45 32 28:48 32 25:42 31 35:59 26

nächster Spieltag 26.04. Kickers Offenbach : SV Darmstadt 98 Verbandsliga Süd 2012/2013 Ergebnisse des letzten Spieltags TGS Jügesheim : KSV Klein-Karben Eint. Wald-Michelbach : TS Ober-Roden FC 1907 Bensheim : Spvgg. Neu-Isenburg Usinger TSG : Ki. Obertshausen 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18

Spfr. Seligenstadt Spvgg. 05 Oberrad Usinger TSG SG Bruchköbel TS Ober-Roden Rot-Weiss Frankfurt KSV Klein-Karben FC 1907 Bensheim FC Alsbach SV Darmstadt 98 II FV Bad Vilbel Eintracht Wald-Michelbach Spvgg. Neu-Isenburg TGS Jügesheim Kickers Obertshausen SG Anspach SC Dortelweil FC Fürth

nächster Spieltag 27.04. FV Bad Vilbel : 28.04. Sp. Neu-Isenburg : 28.04. TS Ober-Roden : 28.04. Ki. Obertshausen :

Spiele 28 27 28 27 27 28 27 28 27 27 28 28 28 28 27 28 28 27

1:2 3:0 0:2 7:0

Tore Punkte 55:34 53 49:32 53 61:36 51 46:33 46 41:27 43 53:40 43 46:38 43 45:49 43 43:34 37 44:45 37 47:67 37 48:48 35 42:48 33 31:37 31 45:61 28 35:54 27 43:66 27 30:55 21

TGS Jügesheim Spvgg. 05 Oberrad FC Alsbach SV Darmstadt 98 II

Training auch für Männer Mörfelden-Walldorf (ba) – „Ein gut trainierter Beckenboden ist elastisch, kraftvoll und bildet die Basis für ein gutes Körpergefühl. Er beeinflusst darüber hinaus die Haltung, hilft bei Inkontinenz und lässt auch Rücken-, Knie- und Fußprobleme verschwinden“, berichtet die Turngesellschaft (TGS) Walldorf Am Montag, 6. Mai, beginnt ein neuer Kursus Beckenbodengymnastik auch für Männer. Der Lehrgang findet immer montags von 10 bis 11 Uhr im Gymnastikraum des TGS Sportzentrums statt. Auch Nichtvereinsmitglieder können teilnehmen. Sie zahlen 48 Euro für zehn Stunden. Weitere Informationen erteilt Doris Neumeier unter der Telefonnummer 0163 4472967.

Fußball aktuell 2. BUNDESLIGA 2012/2013

enn zur Wahrheit der zurückliegenden Wochen, zu den wahrlich nicht berauschenden Leistungen des Teams, das nach dem 1:0Heimsieg gegen die Spielvereinigung Unterhaching wohl zu früh in den Modus „Da passiert nichts mehr“ zurückgeschaltet hatte, gehört eben auch diese Feststellung: Mit ein wenig mehr Glück im Torabschluss wären in den Partien gegen Babelsberg, Münster, Dortmund und Chemnitz locker drei, vier Punkte mehr drin gewesen. Aluminium, glänzende Torwartparaden und mangelnde Konzentration im Strafraum der Gegner verhinderten Torerfolge. Hätte es „geklingelt“ – kein Mensch in Offenbach würde mehr von Abstiegsgefahr reden. „Hätte, hätte, Fahrradkette“, pflegt Kölns Trainer Holger Stanislawski zu sagen, wenn

Gruppenliga Darmstadt 2012/2013 Ergebnisse der letzten Spieltage ET Waldmichelbach II : RW Walldorf Germ. Ober-Roden : Dersim Rüsselsheim RW Darmstadt II : SKV Mörfelden

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18

VFR 1910 Bürstadt Rot-Weiß Walldorf SV 07 Geinsheim SV Unterflockenbach FV Hofheim/Ried Germania Ober-Roden TV Lampertheim VFB Ginsheim TSG Messel SG U-Abtsteinach VFL Michelstadt ET Waldmichelbach II Dersim Rüsselsheim FSV Schneppenhausen RSV Germania Pfungstadt Rot-Weiß Darmstadt II SKV Mörfelden TSV Höchst

Spiele 27 28 28 27 28 28 28 28 28 28 28 28 28 28 27 28 27 28

„Sport und Gesundheit“

0:1 2:2 2:0

Tore Punkte 87:27 69 57:40 54 59:36 49 59:35 48 53:51 44 61:53 43 48:50 39 42:36 37 48:52 37 47:59 37 56:59 33 44:54 33 41:56 33 41:57 30 45:59 28 50:67 28 35:52 28 44:74 23

nächster Spieltag 28.04. SKV Mörfelden : VFR 1910 Bürstadt 28.04. Rot-Weiß Walldorf : Germ. Ober-Roden

Gruppenliga Frankfurt/Ost 2012/2013 Ergebnisse der letzten Spieltage FC Dietzenbach : Bayern Alzenau II Spvgg. Dietesheim : SG Rosenhöhe SKG Sprendlingen : SG Marköbel

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18

SSV Lindheim SKG Sprendlingen SV Somborn FC Dietzenbach 1.FC 06 Erlensee Viktoria Nidda SG Marköbel FC Hochstadt FC 03 Gelnhausen SG Rosenhöhe Offenbach Spvgg. Dietesheim FSV Bischofsheim Bayern Alzenau II Germania Dörnigheim Spf Oberau Sportfreunde Ostheim Germania Rothenbergen Germania Ortenberg

Spiele 28 28 28 28 27 28 28 28 28 28 27 28 28 27 28 28 27 28

4:0 0:3 3:0

Tore Punkte 60:22 67 61:27 57 63:40 52 57:43 46 43:32 46 63:41 45 46:35 44 59:40 42 52:53 41 50:55 41 57:41 39 42:47 37 60:62 36 42:44 34 38:64 28 41:68 27 33:98 13 23:78 9

nächster Spieltag 28.04. SSV Lindheim : Spvgg. Dietesheim 28.04. SKG Sprendlingen : Germania Dörnigheim 28.04. SG Rosenhöhe : FC Dietzenbach

Kreisoberliga Offenbach 2012/2013 Ergebnisse des letzten Spieltags Teutonia Hausen : Sp. Neu-Isenburg II FV Sprendlingen : TUS Klein-Welzheim TSG Neu-Isenburg : Spvgg. Seligenstadt Türk. SC Offenbach : TV Hausen 1. FC Langen : SG Nieder-Roden SG Götzenhain: BSC Offenbach Germania Bieber : Susgo Offenthal

2:3 3:1 3:0 6:1 1:3 2:0 1:2

Spiele Tore Punkte 1 KV Mühlheim 25 73:32 53 2 Türk. SC Offenbach 27 65:34 53 3 Spvgg. Seligenstadt 25 62:54 46 4 Susgo Offenthal 26 65:37 45 5 Germania Klein-Krotzenburg 25 55:43 44 6 FV Sprendlingen 26 55:40 41 7 TV Hausen 27 55:60 41 8 TSG Neu-Isenburg 26 55:51 38 9 SVG Steinheim 25 47:41 36 10 Teutonia Hausen 24 47:44 33 11 Spvgg.Neu-Isenburg II 26 44:57 33 12 TUS Klein-Welzheim 25 48:44 32 13 Germania Bieber 25 38:47 32 14 SG Götzenhain 26 37:58 30 15 SG Nieder-Roden 27 39:57 26 16 1. FC Langen 26 40:77 16 17 BSC Offenbach 27 27:76 14 nächster Spieltag 28.04. Sp.Neu-Isenburg II: FV Sprendlingen 28.04.G. Klein-Krotzenburg : Susgo Offenthal 28.04.Türk. SC Offenbach : TSG Neu-Isenburg 28.04. TV Hausen : 1. FC Langen 28.04. SVG Steinheim : Teutonia Hausen 28.04. KV Mühlheim : Germania Bieber 28.04. SG Nieder-Roden : SG Götzenhain


Offenbach-Journal, 25. April 2013

Seite 3 G

Politik & Wirtschaft „Runde Tische Wohnen“ vereint Spürbare Entspannung des „überhitzten“ Marktes angestrebt Rhein-Main (mi) – Um die Schlagkraft zur Gewinnung neuen Wohnraums in der engeren Region Frankfurt/ Rhein-Main noch zu erhöhen, werden die „Runden Tische Wohnen“, die jeweils vom Frankfurter Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) und dem Direktor des Regionalverbandes FrankfurtRheinMain, Ludger Stüve (SPD), einberufen worden waren, vereint. „Wir sind uns einig, dass wir unsere Kräfte bündeln müssen, um eine spürbare Entspannung des überhitzten Wohnungsmarktes zu erreichen. Nur in der Zusammenar-beit von Region und Stadt Frankfurt wird es gelingen, das An-

gebot an bezahlbaren Wohnungen in der Region zu erhöhen. Das Potenzial dazu ist vorhanden“, erklären die Spitzenpolitiker. Schon Anfang Mai werden die beiden bisherigen Runden gemeinsam tagen. Vom Regionalverband hatten für Mitte Februar Vertreter der Kommunen Bad Vilbel, Oberursel, Friedrichsdorf, Hanau, Mühlheim, Rüsselsheim und Frankfurt eine Einladung erhalten. Ferner waren Vertreter des RMV, der ABGHolding, der Architektenkammer, der IHK und der Nassauischen Heimstätte zugegen. Zu der „Frankfurter Runde“ waren Anfang März Vertreter

der Kommunen Bad Homburg, Bad Soden, Bad Vilbel, Eschborn, Friedberg, Hattersheim, Kelsterbach, Liederbach, Maintal, Mörfelden-Walldorf, Neu-Isenburg, Oberursel, Offenbach, Schwalbach, Steinbach und Sulzbach eingeladen. Der Regionalverband hat mittlerweile eine Abfrage bei seinen Mitgliedskommunen und darüber hinaus interessierten Städten und Gemeinden über potenzielle Flächen für Geschosswohnungsbau gestartet, die bei einer Benützung von öffentlichen Verkehrsmitteln in einer Entfernung von maximal 45 Minuten liegen. Über die Ergebnisse der Befra-

Nostalgie und Attraktionen

gung, konkrete Flächenangebote und mögliche Kooperationen zwischen Kommunen und Wohnungsbauunternehmen wird der nächste „große Runde Tisch“ beraten. Die „Runden Tische“ sind vor dem Hintergrund entstanden, dass die Einwohnerzahlen in den Kernstädten stärker ansteigen als dies vor fünf Jahren prognostiziert wurde und zusätzlich eine hohe Nachfrage nach Immobilienwerten das Angebot überschreitet. Eine Entspannung muss vor allem im Segment „bezahlbare Wohnungen“ – sowohl beim Erwerb als auch bei der Höhe der Miete – erreicht werden, dies lässt sich vor allem im Geschosswohnungsbau bewerkstelligen. Dazu werden derzeit Bauflächen in der engeren Region gesucht.

Stadtwerke laden zum „Tag der offenen Tür“ ein Dreifache Langen (hs) – Bei den Stadtwerken geht’s am Samstag (27.) richtig rund: Getreu dem Motto „Ein Salzmenge Fest für Sie – mit Energie!“ veranstaltet das Versorgungsunternehmen von 10 bis 17 Uhr einen „Tag der offenen Tür“, bei dem sich die Betriebsfläche an der Weserstraße 14 laut einer Ankündigung „in einem großen Nostalgiemarkt mit Ständen, Live-Musik und zahlreichen weiteren Attraktionen verwandelt“.

N

ach Angaben von Manfred Pusdrowski will „sein“ modernes Unternehmen mit Tradition, das 105 Jahre auf dem Buckel hat, aber mit der Zeit geht, Jung und Alt die Gelegenheit bieten, „die Stadtwerke und ihre Mitarbeiter kennenzulernen und einige ungezwungene Stunden voller Unterhaltung und Information zu verbringen“. Laut dem StadtwerkeBoss können die Besucher unter anderem an Führungen durch den Stadtwerke-Turm teilnehmen sowie das neu gestaltete Foyer und das Kundenzentrum unter die Lupe nehmen. Weil der örtliche Versorger ein wichtiger und zuverlässiger Förderer der Vereine in

Langen und Egelsbach ist, sind diese beim „Tag der offenen Tür“ natürlich auch mit von der Partie: Der TVL bereichert das Programm mit Seilspringen, Rhythmischer Gymnastik und Tanz sowie den Basketball-Minis, die Handballer der HSG bauen eine Torwand auf, und Mitglieder der SG Egelsbach verkaufen an nostalgischen Marktständen für kleines Geld Popcorn, Zuckerwatte, Brezeln und andere Leckereien. Für den deftigeren Appetit bietet sich ein Abstecher zum Imbisswagen an und eine Getränkegondel gibt es natürlich auch. Des Weiteren kann man an einer Dosen- und an einer Holzschuh-Wurfbude sein Können unter Beweis stellen. Aus Uro-

Infofülle in Unterfranken „Bauherrensonntag“ gut besucht Kleinwallstadt (PR) – Selbst das angenehme Frühlingswetter, das zu Spaziergängen und allerlei anderen Aktionen einlud, vermochte die Resonanz beim „Bauherrensonntag“ nicht zu schmälern. Rege Betriebsamkeit herrschte am vergangenen Wochenende im Industriegebiet Kleinwallstadt auf dem Gelände der Firma LÖWE Fenster. Initiator Leo Löffler freute sich, dass es ihm einmal mehr gelungen war, für die größte Baufachmesse zwischen Aschaffenburg und Miltenberg zahlreiche leistungsstarke Partner zu gewinnen. Partner, die ihre Produkte rund um die Stichworte „Neubau“ und „Renovierung“ präsentierten. Bei freiem Eintritt

standen die Spezialisten geduldig Rede und Antwort. Sie boten speziell auf den Einzelfall zugeschnittene Beratung. Beteiligte Fachfirmen waren: Elektro Ebert, Horlebein Natur & Stein, Leibfried Fliesen & Bäder, Leuchtenmüller Treppen, Löwe Fenster & Türen, Malerforum HMD, Parkett-Studio Röder, RH Metallbau, Rodenfels Gartengestaltung, Schreinerei Müller, Staller & Weiss Heizungsbau, Wekumat Küchen, Leibfried Öfen, MainSpessart-Solar und Rada Energieberatung. Der nächste Termin in Sachen „Bauherrensonntag“ zum Vormerken: Am 10. November 2013 wird in Kleinwallstadt wieder Informationsfülle geboten. (Foto: p)

mas Zeiten stammt ein Kinderkarussell, das den Nachwuchs ebenso begeistern dürfte wie die Hüpfburg, der Mitmachzirkus Simsalabim und der Clown Tasso. Weitere Anziehungspunkte für die Kleinen sind das Kinderschminken und ein Hau-den-Lukas. Auf der Moselstraße wird ein Segway-Parcours aufgebaut, sodass Interessenten hier zu einer kleinen Spritztour mit den flotten Elektro-Zweirädern starten können. Großes Vergnügen verspricht überdies ein XXL-Tischfußball, bei dem die Besucher selbst auf dem Spielfeld stehen. Beim Energietriathlon ist vor allem Geschicklichkeit gefragt und es winken attraktive Gewinne. Spannend wird es, wenn gegen 13 Uhr die Jugendfeuerwehren aus Langen und Egelsbach zu einer Übung anrücken. Schwindelfrei sollte sein, wer sich mit dem Ruthmann-Steiger im offenen Korb bis in eine Höhe von 16 Metern hieven lässt. Lohnend ist überdies ein Blick in die Gasund Elektrowerkstätten der Stadtwerke, in denen die Mitarbeiter mit diversen Vorführungen Einblicke in ihre Tätigkeiten geben. Musikalisch umrahmt wird der „Tag der offenen Tür“ durch den schottischen Sänger und Entertainer Kevin Henderson, die Langener Sängerin Stanja alias Stephanie Roghmans, die Frankfurter Band „All Colours“ sowie Linda Jo Rizzo, eine italo-amerikanische Sängerin aus New York. Zudem präsentieren die Langener Künstler Martina Retzdorff, Moritz Bartke, Anette Dyla und Soli Guigui eine Auswahl ihrer Werke. Der Stadtbus der Linien OF-71 und OF-72 fährt am Samstag bis 17 Uhr und hält zusätzlich direkt am Stadtwerke-Gebäude. Gleiches gilt für die Linie OF-73, die während der Festzeiten nach dem sonst üblichen Fahrplan ab Bahnhof Egelsbach verkehrt. Wer mit dem Auto kommt, parkt auf dem alten Stadtwerke-Gelände am Alpha-Hochhaus. Für Radfahrer ist an der Weserstraße ein großer Abstellplatz reserviert.

Kreis Offenbach (mi) – Der Winter war kalt, schneereich und lang. Hessenweit wurden von Oktober 2012 bis März 2013 insgesamt 171.000 Tonnen Salz gestreut und damit deutlich mehr als in einem durchschnittlichen Winter mit rund 120.000 Tonnen, teilt „Hessen Mobil“ mit. Gegenüber dem milden Vorjahreswinter 2011/2012 mit rund 62.000 Tonnen verzeichnet man sogar eine Steigerung um knapp das Dreifache. „Insbesondere die häufigen Wechsel von Frost- und Tauperioden und die Tage mit extremen Schneefällen verursachten einen überdurchschnittlichen Aufwand“, erklärt Burkhard Vieth, Präsident von „Hessen Mobil“. Insgesamt haben die rund 1.500 Winterdienstkräfte in den 60 Autobahn- und Straßenmeistereien über 89.000 Streu- und Räumeinsätze geleistet und damit für „eisfreie und sichere Straßen in Hessen gesorgt.“ In der gesamten Wintersaison waren die Teams der Meistereien mit 500 Fahrzeugen sieben Tage die Woche rund um die Uhr auf Autobahnen im Einsatz, im nachgeordneten Netz (Bundes-, Landes- und Kreisstraßen) flächendeckend bereits ab 3 Uhr nachts. „Vor allem die zahlreichen Tage mit starken und anhaltenden Schneefällen wie zuletzt Mitte März stellten den Winterdienst vor enorme Herausforderungen“, so Vieth. „Ich möchte mich daher für die hohe Einsatzbereitschaft meiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bedanken. Sie haben damit zur Sicherheit und Mobilität aller Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer in Hessen beigetragen.“ Salzengpässe gab es trotz der hohen Bedarfslage nicht: In bundes- und landeseigenen Salzlagerhallen lagerten vor Wintereinbruch 80.000 Tonnen Salz, dank fester Lieferverträge wurde kontinuierlich nachgefüllt. Um die Lagerkapazitäten weiter zu steigern, plant „Hessen Mobil“ bis zur nächsten Wintersaison sieben neue Salzhallen mit einem Fassungsvolumen von rund 10.000 Tonnen fertigzustellen. Auch durch die Anmietung weiterer Speicherhallen sollen zusätzliche Kapazitäten geschaffen werden.

Frühlingsmarkt in Erbach 27. und 28. April: Biergarten, Autoschau und Entenrennen Erbach (jh) – „Frühlingserwachen“ lautet am kommenden Wochenende die Devise in der Odenwaldmetropole. Denn am Samstag (27.) sowie am Sonntag (28.) lockt der Erbacher Frühlingsmarkt auf den Marktplatz und in die angrenzenden Gassen der Kreisstadt. Auf die Besucher wartet wieder ein vielfältiges Programm, das für alle Generationen Kurzweil, Unterhaltung und Information bieten soll. Neben einem großen Biergarten auf dem Marktplatz stellen die Veranstalter ein weiteres Mal den AUTOmobil-Frühling auf die Beine.

Und der Einzelhandel lädt außerhalb der gewohnten Öffnungszeiten am 28. April zu einem verkaufsoffenen Sonntag ein. Erbach – ein Besuchermagnet: Das ist in touristischer Hinsicht ganzjährig so und soll sich auch während des Frühlingsmarktes abermals bewahrheiten. Dabei hat sich die Zusammenlegung von Frühlingsmarkt und AUTOmobil-Frühling als gelungener Schachzug erwiesen. Los geht es am Samstag um 12 und am Sonntag um 11 Uhr. Auf dem Marktplatz wird von vielen Gewerbetreibenden

und Händlern präsentiert, was etwa aus dem Reich der Pflanzen untrennbar zum Frühling dazugehört. Ob Ausrüstungsgegenstände für den Garten oder Deko-Artikel aller Art: Vielfalt ist Trumpf. Auch bei Auto, Motorrad und Fahrrad stehen die Zeichen ganz auf Frühling, wenn regionale Händler ihr Angebot vorstellen. Das berüchtigte Entenrennen auf der Mümling beginnt übrigens am Samstag um 15.30 Uhr. „Es ist angerichtet“, lautet folglich die Botschaft der Veranstalter. Der Odenwald wartet auf Gäste... (Foto: se)

FÜR JEDEN RAUM

ZIMMERDECKE SCHNELL MONTIERT Dieses System bietet eine neuartige Decke, die es auf Wunsch mit integrierter Beleuchtung gibt. Sie verleiht jedem Raum eine völlig neue Ausstrahlung. Die Decke kann innerhalb eines Tages montiert werden, ohne dass das Zimmer ausgeräumt werden muss.

Rödermark. Möchten Sie demnächst Ihre Zimmerdecke neu gestalten, weil sie Risse oder Flecken aufweist oder weil sie nicht mehr zur Einrichtung passt? Dann kommen Sie zum Fachbetrieb Sturm in Rödermark. Hier wird nach dem PLAMECO-System gearbeitet.

Eine PLAMECO-Decke ist aus einem hochwertigen Kunststoff und in über 100 Farben und Varianten, mit oder ohne Verzierung erhältlich. Passend zu jedem Wohnstil, ob klassisch oder supermodern. Stimmungsvolle Akzente setzt eine nach Ihren Wünschen installierte Beleuchtung. Alle Leistungen gibt es komplett und aus einer Hand! Weitere Vorteile dieser Designerdecke liegen in der Beschaffenheit des Materials, denn PLAMECODecken sind hygienisch, staubdicht, antistatisch und pflegeleicht. Als be-

sonders wichtig für den Einsatz in Küche oder Badezimmer erweist sich, dass jede Decke auch Schimmel abweisend sowie algen- und bakterienfrei ist. Weiterhin ist das Material unempfindlich gegenüber Hitze, Kälte, Feuchtigkeit oder Trockenheit. Die vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten der PLAMECO-Decke sind die ideale und langlebige Lösung für jede Zimmerdecke. Die Firma Fachbetrieb Sturm lädt dieses Wochenende zu einem Besuch in seinen Ausstellungsraum in der Bahnhofstraße in Rödermark ein. Denn während der Deckenschau können Sie sich am Freitag von 16.00 bis 19.00 Uhr und am Samstag und Sonntag von 11:00 bis 16:00 Uhr ausführlich über dieses seit 30 Jahren bewährte System informieren lassen.

Freitag 26.4. von 16:00 - 19:00 Uhr, Samstag 27.4. und Sonntag 28.4. von 11:00 - 16:00 Uhr.

PLAMECO Fachbetrieb Sturm · Bahnhofstr. 38 63322 Rödermark · Tel. 06074 / 62 92 12


Seite 4 G

Offenbach-Journal, 25. April 2013

Stellenmarkt Zahl der Bewerber sinkt

Angebote

Umfrage der Handelskammer zum Thema „Ausbildung“

10 Lagerhelfer (m/w) Staplerfahrer (m/w), mit Schein Sie sind interessiert? Bewerben Sie sich direkt bei uns! Kurt-Schumacher-Str. 43 • 60313 Frankfurt/M. Tel. 0 69 / 9 13 32 30 • bewerbung@hallmann-zeitarbeit.de Erfahrene und zuverlässige Umzugsfachleute gesucht!

Steuerkanzlei in Frankfurt-Rödelheim (direkt am S-Bahnhof) sucht

Steuerfachangestellte(n)

Sie sind teamorientiert, engagiert und die Beratung von Mandanten macht Ihnen Spaß. Sie beherrschen das Tagesgeschäft einer Steuerkanzlei von der Finanzbuchhaltung bis zur Aufstellung von Jahresabschlüssen und Steuererklärungen. Dann sollten wir uns kennenlernen. Wir bieten flexible Arbeitszeiten, ein gutes Gehalt und ständige Weiterbildungsmöglichkeiten. Ihre Bewerbung senden Sie bitte per E-Mail an: info@kasperzyk.de Steuerkanzlei Martin Kasperzyk Rheinstraße 37-39, 63225 Langen, Telefon 06103 903150

Sie verstehen etwas von Ihrem Handwerk, haben den FSK 3 (noch besser FSK 2) und suchen eine neue Herausforderung in einem krisensicheren Unternehmen? Dann sollten Sie sich unbedingt informieren. Herr Sascha Langer freut sich auf Ihren Anruf. Tel. 06071-207552. Langer Umzüge, Dammweg 2-8 64807 Dieburg

Wir suchen ab SOFORT für unsere Weinstube:

AUSHILFEN IM SERVICEBEREICH (W/M)

BEVORZUGT MIT ERFAHRUNG ************************* BEWERBUNGEN BITTE MIT AKTUELLEM FOTO PER EMAIL AN: STEFFENWAITZ@HOTEL-WAITZ.DE ************************* Hotel Waitz – Bischof-Ketteler-Straße 26 – 63165 Mühlheim am Main

Restaurant in Egelsbach sucht Service- und Küchenpersonal. Erfahrung wünschenswert. Deutsche Sprache zwingend erforderlich. Kontaktaufnahme per Mail: info@restaurant-matis.de

Wir stellen ein! – Qualifizierten Kfz-Mechaniker (m/w) – Lagerist mit Kfz-Erfahrung (m/w) – Auszubildenden zum Kfz-Mechaniker (m/w) Bitte senden Sie Ihre Bewerbung z. Hd. Herrn Thomas Reichardt.

Mainzer Straße 46 • 63303 Dreieich-Offenthal

☎ 0 60 74 / 84 25 43 + 44 • www.autohausmilzetti.de Service

Service

Stadt und Kreis Offenbach (jh) – Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) hat seine Mitglieder erneut zu verschiedenen Aspekten rund um das Thema „Ausbildung“ befragt. In der Zeit vom 20. Februar bis 1. März 2013 konnten sich Unternehmen online an der Befragung beteiligen. Insgesamt konnten 15.002 Firmen befragt werden; aus dem Gebiet der IHK Offenbach nahmen 74 Betriebe teil. „Zusammenfassend lässt sich konstatieren, dass das Angebot von Ausbildungsstellen in Offenbach leicht rückläufig ist, aber immer noch Ausbildungsplätze nicht besetzt werden konnten. Darüber hinaus werden nicht die Ausbildungsplätze knapp, sondern die Bewerber, denn 69 Prozent der Unternehmen sind von rückläufigen Bewerberzahlen betroffen“, kommentierte die IHK-Geschäftsführung am Main das Ergebnis.

D

ie Antworten aus ihrem Gebiet verteilen sich folgendermaßen auf die Wirtschaftszweige: Industrie (ohne Bau) 28,4 Prozent, Handel 18,9 Prozent, Informationstechnologie 8,1 Prozent, unternehmensorientierte Dienstleistungen 5,4 Prozent, Banken/Versicherungen

4,1 Prozent, Gastgewerbe 4,1 Prozent, Verkehr 2,7 Prozent. Zentrale Erkenntnis: Das Angebot der Ausbildungsstellen geht im Vergleich zum Vorjahr leicht zurück: 17,5 Prozent der Unternehmen wollen mehr ausbilden, 19,1 Prozent weniger und 63,5 Prozent halten ihr Ausbildungsangebot auf

Wegweiser für Berufswahl Die Airport Ausbildungsmesse 2013 lockt Frankfurt (jh) – Seit 2007 veranstaltet die Bundesagentur für Arbeit gemeinsam mit der Fraport AG sowie der Firma Gebr. Heinemann die „Airport Ausbildungsmesse“. Dabei machen Unternehmen, Institutionen und Behörden, die am Airport ausbilden, einen Tag lang den Flughafen Frankfurt als Ausbildungsstandort erlebbar. Die diesjährige Ausgabe lockt am Samstag (27.) von 9 bis 15 Uhr. Ort des Geschehens ist der Übergang zum Fernbahnhof. Die Messe richtet sich bereits an diejenigen, die 2014 auf dem Flughafen als Lehrlinge einsteigen wollen. Aber auch offene Ausbildungsplätze für das laufende Jahr sind noch vorhanden. „Es ist die ideale Gelegenheit, das Bild, das man von einem Beruf hat, mit den Realitäten abzugleichen. Die Fachkräfte der Arbeitsagentur Frankfurt beraten alle Interessierten über das umfangreiche Ausbildungsangebot am Flughafen“, locken die Veranstalter.

Die Berufsberatung der Agentur für Arbeit Frankfurt will mit Tipps und Ratschlägen dazu beitragen, „dass auch Unentschlossene mehr Klarheit bei der Berufswahl erhalten und zusätzlich Alternativen zu ihrem Wunschberuf beschrieben bekommen“. Dazu erläutert Karl-Heinz Huth, Geschäftsführer der Arbeitsagentur Frankfurt: „Hier bietet sich für junge Menschen eine hervorragende Möglichkeit, in interessanter Atmosphäre die Vielfalt der Ausbildungsberufe am Frankfurter Flughafen zu erleben, denn bei dieser Messe werden etliche Ausbildungsberufe gebündelt vorgestellt. Ich kann nur allen Ausbildungssuchenden raten, die Messe zu besuchen und da sie an einem Samstag stattfindet, können vielleicht auch die Eltern mitkommen.“ Weitere Informationen und die Wegbeschreibung zur Messe finden sich im Internet auf der Seite www.airport-ausbildungsmesse.de.

„Einstieg“: 100 Aussteller Breites Orientierungsangebot Moderne Zahnarztpraxis in Dreieich sucht

flexible zahnmedizinische Fachangestellte in Teilzeit für vormittags und nachmittags. Bewerbungen bitte schriftlich oder per Mail an Zahnarztpraxis Dr. Jean-Luc Etessami Bahnstrasse 38 • 63303 Dreieich Email: dr-etessami@msn.com

Gesuche

Wenn Sie 2-3 Std. täglich Ihrem Hausfrauendasein entfliehen möchten, zusätzlich Geld gebrauchen können und gerne telefonieren, dann sollten Sie sich bei uns melden: Telefon: 0 60 74 / 9 58 44

Kluge Köpfe gesucht? Mit Köpfchen werben! Der Stellenmarkt im Offenbach-Journal. Anzeigenhotline Telefon 06106 - 28390-00 Telefax 06106 - 28390-10

Frankfurt (mi) – Ob G8 oder G9, am Ende der Schulzeit müssen sich alle Schüler in Hessen die Frage stellen: „Wie geht es nach der Schule weiter?“ Antworten auf diese Frage gibt es auf der „Einstieg Frankfurt“ am Freitag und Samstag (26./27.) jeweils von 9 bis 16 Uhr in der Messehalle 1. Personaler und Studienberater von über 100 Unternehmen und Hochschulen beraten hier Schüler, Abiturienten, Eltern und Lehrer zu Studium, Ausbildung und Auslandsaufenthalt. Neu ist in diesem Jahr das breite Orientierungsangebot: Direkt im Eingangsbereich treffen die Besucher auf gebündeltes Beratungs-Knowhow rund um die Studien- und Berufswahl. Am „Einstieg“Stand sowie bei der Agentur für Arbeit erhalten Jugendliche, Eltern und Lehrer Tipps zu Ausbildung, Studium und Beruf. Wer Fragen zu Ausstellern oder dem Bühnenprogramm hat, wird am InfoStand beraten. Schüler, die noch planlos sind, haben die Möglichkeit, vor Ort den Orientierungstest mit Ausstellermatching zu absolvieren. Schüler, die sich für eine Ausbildung oder ein duales Studium interessieren, können sich

bei Unternehmen wie der Allianz, der AOK Hessen, der Deutschen Bank, dem dm-drogerie markt, Siemens oder der Techniker Krankenkasse informieren. Wer studieren möchte, kann mehr über den Campus-Alltag bei Hochschulen wie den Fachhochschulen Köln und Bingen, der Hessischen Berufsakademie, der Hochschule Fresenius sowie der Uni Mainz erfahren. Ebenso sind vor Ort das Auswärtige Amt, das Bundeskriminalamt Wiesbaden sowie das VDI Technologiezentrum. Rund 40 Vorträge und Talkrunden runden das Messeangebot ab. Auf der Orientierungsbühne mit Studienschwerpunkt finden Workshops wie Studienwahl und „Von Asta bis Zulassung: Wie du dich an der Uni zurechtfindest“ sowie der Lehrerworkshop „So unterstützen Sie Ihre Schüler bei der Berufsorientierung“ statt. Mehr Infos gibt es unter www.einstieg.com/ frankfurt oder telefonisch unter (0221) 39809-30 beim Messeveranstalter, der Einstieg GmbH. Die Tageskarte kostet 5 Euro, Lehrer können für ihre Schüler Rabattkarten bestellen. Mehr Infos unter: www.einstieg.com/frankfurt.

dem bisherigen Niveau. Dabei liegt Offenbach im hessenweiten Trend. 2012 wollten noch 26 Prozent der Unternehmen mehr Ausbildungsplätze anbieten, 16 Prozent wollten weniger ausbilden und 58 Prozent wollten ihr Ausbildungsangebot gleichbleibend halten. Während es im Jahr 2011 noch 16 Prozent der angebotenen Ausbildungsplätze waren, die nicht besetzt werden konnten, waren es 2012 bereits ein Viertel. Dies ist eine deutliche Steigerung. Die Tatsache, dass jeder vierte Ausbildungsplatz unbesetzt bleibt, beschreibt ein großes Problem für die Unternehmen. Als Gründe für die Nichtbesetzung von Ausbildungsstellen gaben 62,5 Prozent der Unternehmen an, dass keine geeigneten Bewerbungen vorlagen. Dies ist für 2012 ein deutlicher Rückgang im Vergleich zum Vorjahr, denn für 2011 verwiesen noch 83 Prozent auf diesen Aspekt. Knapp ein Drittel (31,3 Prozent) der Ausbildungsverträge wurden von den Auszubildenden nach Beginn der Ausbildung gelöst, hessenweit waren dies weniger als ein Viertel (22,4 Prozent). Für den Bezirk Offenbach stellt dies eine erhebliche Steigerung im Vergleich zum Vorjahr dar, und zwar von 8,1 auf 31,3 Prozent. Hessenweit gaben 17,4 Prozent der Unternehmen als Grund für die Nichtbesetzung von Ausbildungsstellen an, dass die Ausbildungsplätze von Auszubildenden nicht angetreten wurden, vor Ort wurde dieser Grund signifikant weniger angegeben (6,3 Prozent). Fachkräftesicherung ist das entscheidende Ausbildungsund Übernahmemotiv. 83 Prozent der Unternehmen wollen sich durch die Ausbildung und die Übernahme der Auszubildenden gut ausgebildete Fachkräfte sichern. Bereits in der Vorjahresbefragung gaben 60 von 100 Unternehmen an, den Großteil (75 bis 100 Prozent) ihrer neu ausgebildeten Fachkräfte zu übernehmen. In der aktuellen Umfrage zeigt sich, dass dieses hohe Niveau gehalten wurde.

Und auch dies ist eine wichtige Botschaft: Nicht die Ausbildungsplätze, sondern die Bewerber werden knapp. Sahen 2012 noch 36 Prozent der Befragten keine rückläufigen Bewerberzahlen, trifft dies 2013 lediglich noch auf 31,3 Prozent der Unternehmen zu. Um dem Rückgang der Bewerber entgegenzuwirken, bieten 43,8 Prozent der Unternehmen mehr Praktikumsplätze an (2012: 25,3 Prozent), 29,7 Prozent wollen ihr Ausbildungsmarketing verstärken, 27 Prozent gehen mehr Kooperationen mit Schulen ein, 18,8 Prozent senken die Anforderungen an die Vorbildung von Bewerbern, 17,2 Prozent bieten Angebote für lernschwächere Schüler an und 9,4 Prozent erschließen neue Bewerbergruppen wie Studienabbrecher. Im Vorjahr gaben lediglich acht von 100 Unternehmen an, Angebote für lernschwächere Schüler anzubieten. Fast die Hälfte (47,5 Prozent) der Unternehmen gaben an, neben der Agentur für Arbeit, ihre Auszubildenden über die IHK gewonnen zu haben. Daneben nutzen Unternehmen das Internet, Anzeigen in regionalen Printmedien und Ausbildungsmessen, um Auszubildende zu gewinnen. Im Internet konzentrieren sich die Unternehmen auf Stellenanzeigen auf der eigenen Unternehmenshomepage (79 Prozent), in der IHK-Lehrstellenbörse (54 Prozent), in Online-Börsen (37 Prozent) und in Sozialen Medien (30 Prozent). Mangelnde Ausbildungsreife gilt weiterhin als Ausbildungshemmnis Nummer 1. Zwei von drei Unternehmen monierten, dass viele Schulabgänger eine mangelnde Ausbildungsreife aufweisen. Hessenweit sehen dies sogar drei von vier Unternehmen so. Knapp die Hälfte der betroffenen Unternehmen beklagt, dass viele Schulabgänger keine klaren Berufsvorstellungen haben. Diese Zahlen rechtfertigen das Engagement der IHK in der Berufsvorbereitung und Berufsorientierung. Immerhin: 66 Prozent der Unternehmen reagieren auf die mangelnde Ausbildungsreife der Schulabgänger mit dem Angebot eigener Nachhilfeangebote im Unternehmen. 22,6 Prozent bieten betriebliche Einstiegsqualifizierungen, 18,9 Prozent betriebliche Praxisphasen für Jugendliche, die bei einem Bildungsträger ausgebildet werden und 17 Prozent Lehrerpraktika an.

„gOFfit“ in der Stadthalle 74 Ausbildungsbetriebe vertreten Offenbach (mi) – 74 Ausbildungsbetriebe aus der Region werden sich auf der Ausbildungsmesse „gOFfit 2013“ am Freitag, 3. Mai, von 9 bis 15 Uhr und am Samstag, 4. Mai, von 10 bis 16 Uhr in der Stadthalle vorstellen. Die Messe findet erstmals als Kooperation der Industrieund Handelskammer (IHK) Offenbach, der Handwerkskammer Frankfurt Rhein-Main und der Agentur für Arbeit Offenbach statt. „Jugendliche und Ausbildungsbetriebe der Region erhalten mit der gOFfit 2013 eine Plattform, um miteinander in Kontakt zu kommen, sich

kennenzulernen und sich gegenseitig Fragen zu stellen. Dabei bekommen die Besucher alle Informationen rund um die Berufsausbildung und um das Duale Studium. ‚Gut informiert in die Ausbildung starten‘ lautet das Motto“, so IHK-Präsident Alfred Clouth. Nach sechs erfolgreichen IHKAusbildungsmessen in der Willy-Brandt-Halle in Mühlheim sei wegen des großen Interesses die Entscheidung zur Verlegung in die Stadthalle Offenbach getroffen worden. Ein Fotograf wird auf der Messe kostenlos professionelle Bewerbungsfotos aufnehmen. Weitere Infos: www.goffit.de.


Offenbach-Journal, 25. April 2013

Seite 5 G

Immobilienmarkt Vermietungen

Angebote

Carl Weiss GmbH Lutherstr. 28, 63225 Langen www.die-umzugmacher.de

06103 - 24010

Die Umzugmacher

• Nah - Fern - Ausland • Firmen - Büro - Umzüge • Küchenumbau - Lagerung

FÜR SIE IN DEN BESTEN LAGEN

Wohnung gesucht? Anzeigenhotline Tel.: 06106 - 28390-00

Gesuche WANTED! Häuser | Wohnungen gesucht!

Nicht steuerlich absetzbar Pauschale Beträge für Renovierungen

Wir möchten uns vergrößern und suchen neue Gewerberäume! Benötigt wird eine Lager- und Produktionsfläche (ca. 400 m2), Büro (ca. 20 m2) inkl. Personalraum und Toilettenanlage für Herren/Damen. Bevorzugt Dreieich, Langen, Dietzenbach. Telefon: 015112447077

Suchen z. Kauf/Miete für unsere Kunden Whg. + Häuser, Raum Langen/Umgebung. www.k3-immobilien.de ☎ 0 61 03 / 94 00 25

Sie wollen verkaufen und/oder vermieten? Wir suchen für unsere Kunden Häuser, Wohnungen und Grundstücke, ProfiConcept GmbH ☎ 0 61 03 / 38 80 10 Herr Faß

Haus zu verkaufen? Anzeigenhotline Tel.: 06106 - 28390-00

(wü) – Handwerkerleistungen zur Renovierung und Erhaltung der eigengenutzten Immobilie können steuerlich geltend gemacht werden. Das gilt auch für Mieter. Wie die Wüstenrot Bausparkasse AG mitteilt, hat der Bundesfinanzhof diese Möglichkeit nun jedoch in einem aktuellen Urteil eingeschränkt. Demnach gilt die steuerliche Absetzbarkeit nicht für Beträge, die der Mieter monatlich pauschal für solche Arbeiten an den Vermieter entrichten muss. Im vorliegenden Fall hatte ein Mieter geklagt, da er gleichbleibende Monatsbeträge zur Erhaltung der Immobilie an den Vermieter leisten musste. Das Finanzamt erkannte die Monatsbeträge des Mieters nicht als Erhaltungs- oder Renovierungsaufwendungen an. Diese Rechtsauffassung hat der BFH in einem Urteil vom 5. Juli 2012 (Az. VI R 18/0) bestätigt. Die pauschal entrichte-

ten Beträge an den Vermieter seien unabhängig von der Bezahlung einer Handwerkerleistung erfolgt und daher ohne Zusammenhang zu einer konkreten Erhaltungsmaßnahme zu sehen, so die Finanzrichter. Wesentlich sei die Zuordnung von tatsächlich entstandenen Aufwendungen auf den einzelnen Eigentümer oder Mieter. Rechnet der Vermieter die Erhaltungsaufwendungen im Rahmen einer Nebenkostenabrechung am Jahresende mit dem Mieter ab, kann der Mieter auch die auf ihn entfallenen Aufwendungen steuerlich geltend machen. Dies gilt auch für Wohnungseigentümergemeinschaften, die üblicherweise Rechnungen aus dem Gemeinschaftsvermögen begleichen. In beiden Fällen ist eine Zuordnung der Aufwendungen auf den jeweiligen Eigentümer oder Mieter möglich.

Gew. Angebote IMMOBILIEN SPEZIAL

ANZEIGE

Bekanntmachung

Amtsgericht Langen 7 K 57/02 Zwangsversteigerung zum Zwecke der Zwangsvollstreckung. Folgender Grundbesitz, eingetragen im Grundbuch von Langen, Blatt 20228, 20229, 20230, 20231, 20232, 20233, 20234, 20235, 20236, 20237, 20238, 20252, 20253 und 20254 Blatt 20228 - 20232: Büroeinheiten in der August-Bebel-Straße 29 im 4., 5. und 6. OG (Dachspitze) rd. 91 qm, 104 qm, 75 qm, 83 qm und 40 qm Nutzfläche; Blatt 20333, 20234, 20235, 20236, 20237, 20238, 20252, 20253 und 20254: insgesamt 9 Tiefgaragenstellplätze in der Sammelgarage, soll am Donnerstag, den 16.05.2013 um 10.00 Uhr, im Gerichtsgebäude, Zimmerstr. 29, Saal B, zum Zwecke der Zwangsvollstreckung versteigert werden. In dem Zwangsversteigerungstermin am 26.08.2004 erfolgte die Zuschlagsversagung gem. § 85 a ZVG. Der Verkehrswert wurde gemäß § 74 a ZVG festgesetzt auf Blatt 20228 Blatt 20229 Blatt 20230 Blatt 20231 Blatt 20232 Blatt 20233 Blatt 20234 Blatt 20235 Blatt 20236 Blatt 20237 Blatt 20238 Blatt 20252 Blatt 20253 Blatt 20254

215.000,245.000,165.000,185.000,95.000,10.500,10.500,10.500,10.500,10.500,10.500,10.500,10.500,10.500,-

€ € € € € € € € € € € € € €

Baujahr des Hauses: um 1995.

Steigern Sie den Verkaufswert Home Staging bedeutet übersetzt so viel wie „ein Zuhause inszenieren“. Diese Verkaufsförderungsmaßnahme im Immobilienbereich wurde Mitte der 1980er Jahre von der US-Amerikanerin Barb Schwarz entwickelt. Bereits seit 2006 wird diese Maßnahme auch in Deutschland durchgeführt, um den Verkaufswert einer Immobilie zu steigern. Das zu verkaufende Haus oder die Eigentumswohnung so herzurichten, dass sich eine möglichst breite Käuferschicht angesprochen fühlt und sich vorstellen kann, die Immobilie bald ihr Eigen zu nennen, ist das Ziel des Home Stagings. Dies ist ein wichtiger Aspekt, denn nur rund 20 Prozent aller Menschen sind in der Lage, sich auszumalen, wie ein möblierter Raum unmöbliert oder ein leerer Raum möbliert aussieht. Home Staging – ein Mix aus Verkaufstechnik, Simplify your life und Feng-Shui – wirkt

dagegen: Es schafft eine Wohlfühlatmosphäre. Persönlichkeit und Individualität werden der Immobilie genommen, indem man die Räume depersonalisiert. Es versteht sich von selbst, dass bereits der erste Eindruck entscheidend ist. Daher ist es unerlässlich, dass die Wohnräume und ein gegebenenfalls vorhandener Garten von allem Überflüssigen befreit und gründlich gereinigt werden. Zudem werden außergewöhnliche Möbelstücke gegen weniger außergewöhnliche ausgetauscht. Ein paar Handgriffe für den NochEigentümer können einen Interessenten zu einem potenziellen Käufer machen. Denn so kann er die Räume auf sich wirken lassen und sich ein Bild davon machen, wie es mit den eigenen Möbelstücken aussehen könnte. Auch wenn man Zeit und eventuell sogar Geld in das Verkaufsobjekt stecken muss, lohnt es

sich, sich mit dem Thema Home Staging zu befassen. Berichten zufolge wird eine Immobilie, die „gestylt“ wurde, um ein Drittel bis zur Hälfte schneller und zu einem 10 bis 15 Prozent höheren Preis verkauft. Home Staging bedeutet nicht, Mängel zu verdecken, sondern Raum für Träume und Wünsche zu öffnen. Unsere erfahrenen Immobilienberater stehen Ihnen gern hilfreich zur Seite, wenn es darum geht, Ihre Immobilie ins rechte Licht zu Beata von Poll, VON POLL IMMOBILIEN rücken.

Garagen

Bieter müssen damit rechnen, dass sie in Höhe von 10 % des Verkehrswertes Sicherheit zu leisten haben. Die Sicherheit kann geleistet werden durch:

Grundstücke

Verrechnungsschecks, ausgestellt durch inländische Kreditinstitute oder Bundesbankschecks (beide frühestens am 3. Werktag vor dem Versteigerungstermin ausgestellt), Bankbürgschaften und rechtzeitige Überweisung auf das Konto der Gerichtskasse Darmstadt, Kto. Nr. 1006048, bei der Landesbank Hessen-Thüringen, BLZ 500 500 00, unter Angabe des Kassenzeichens 13646501124. Das Kassenzeichen gilt nur für dieses Verfahren und darf nicht für die Zahlung von Sicherheitsleistungen in anderen Zwangsversteigerungsverfahren verwendet werden. Auf die Bekanntmachung im ZVG Portal unter www.zvg-portal.de wird verwiesen. Langen, 18.04.2013

- Amtsgericht -


Seite 6 G

Offenbach-Journal, 25. April 2013

Kfz-Markt KFZ-ANKAUF FAIRE PREISE • SOFORT BARGELD PKWs ¡ Busse ¡ Geländewagen ¡ Wohnmobile Oldtimer ¡ Motorräder ¡ Anhänger ¡ LKWs alle Marken ¡ alle Modelle ¡ auch ohne TĂœV Unfallwagen / Baujahr / km-Stand / Zustand egal

Bitte alles anbieten Mo. – So. jederzeit erreichbar  06157 / 8085654 od. 0171 / 4991188

Demnächst auch bei uns erhältlich:

Hoher Besuch aus Japan Autohaus Nix empfängt fßhrende Toyota Service Manager

63069 Offenbach/Main, Sprendlinger Landstr. 210 Tel.: 0 69 / 98 40 10, Fax: 0 69 / 98 40 14 01/ 2

Ihr Service-Partner in Egelsbach

Frankfurt (PR) – Der weltweit verantwortliche ToyotaKundendienstleiter Nabuhiko Murakami besuchte mit einer internationalen Delegation das Autohaus Nix in Frankfurt. Werner und Alexander Nix empfingen neben Nabuhiko Murakami Georg Lintel-HÜping, Kundendienstleiter Toyota Deutschland, den Regionalleiter Ralf Zimmermann, den Koordinator Herrn Suzuki sowie Herrn Yoshihashi, After Sales Manager Toyota Europe. Das Autohaus Nix ist fßr Toyota seit vielen Jahren einer der Vorzeigehändler in Deutschland. Aus diesem Grund ist der Besuch zahlreicher aus-

Angst vor der „Gurke“ Das Autohaus in der Region. Einfach mal vorbei fahren!

Im Geisbaum 21 ¡ 63329 Egelsbach ¡ Tel. 0 61 03 / 40 363 - 0 info@autohaus-janko.de ¡ www.autohaus-janko.de Öffnungszeiten: Mo. – Fr. 7.00 – 18.30 Uhr        Sa. 9.00 – 13.00 Uhr

Autohaus

WALTER JUGERT SchlesierstraĂ&#x;e 7, EGELSBACH Tel. 0 61 03 / 4 56 83 • autohaus@jugert.de Reparaturen und Service an Kraftfahrzeugen aller Fabrikate TĂœ / AU - Benzin und Diesel im Hause

Bereit fĂźr das Abenteuer Familie. rbonust. Ă&#x;e Kindobeile r rankfurt. Fra i F Der groag om t tom ut u Au A n en ge wa w kssw lks olk Vo nV on vo v

(de) – Viele Autofahrer beschleicht beim Gebrauchtwagenkauf ein ungutes GefĂźhl. Fast jeder Zweite (43 Prozent) sieht „groĂ&#x;e Risiken“ und hat „immer ein ungutes GefĂźhl“ beim Kauf eines gebrauchten Fahrzeugs, so das Ergebnis einer Umfrage von Dekra unter 1.450 Autofahrern. Bei älteren Personen ist dieser Anteil noch hĂśher (47 Prozent). Immerhin: Mehr als die Hälfte der befragten Autofahrer (57 Prozent) beurteilt die Risiken als „eher gering“ und ist davon Ăźberzeugt, dass der Käufer „meistens preiswert ein gutes Auto“ findet. Gegen das Risiko, die sprichwĂśrtliche „Gurke“ zu erwerben, sichern sich 74 Prozent der Autofahrer durch eine Probefahrt ab und 61 Prozent durch den Check eines Sachverständigen (61 Prozent). 56 Prozent bestehen auf einer neuen Hauptuntersuchung, 48 Prozent schlieĂ&#x;en eine Gebrauchtwagen-Garantie ab und 45 Prozent nehmen zum Kauf einen versierten Bekannten mit.

ländischer Delegationen keine Seltenheit. So war es in der Toyota Deutschland-Zentrale in KĂśln selbstverständlich, dass sich der weltweit hĂśchste Service Manager im Autohaus Nix ein Bild von den Abläufen eines deutschen Toyota Service- und Werkstattpartners macht. Eine Besonderheit bei Nix ist, dass in allen Direktannahmen das Auto im Beisein des Kunden vor der Inspektion geprĂźft und die auszufĂźhrenden Arbeiten besprochen werden. AuĂ&#x;erdem bietet das Autohaus den sogenannten „Express-Service“ an, bei dem zwei hervorragend geschulte Monteure diesen Schnellservice in nur einer Stunde durchfĂźhren. Nabuhiko Mura-

MERCEDES-Jahreswagen und gepflegte Gebrauchtwagen

kami zeigte sich beeindruckt, dass das Unternehmen kontinuierlich seine Prozesse optimiert und Verbesserungen sofort umsetzt. Die kompetenten und motivierten Nix-Mitarbeiter haben ein Ziel vor Augen: Die vollkommene Zufriedenheit ihrer Kunden. Zahlreiche Auszeichnungen und Preise fĂźr sämtliche Unternehmensbereiche sowie die Kundenzufriedenheit belegen das. Nix gehĂśrt zu den Top Toyota-Autohändlern in Europa, wie der „Ichiban“, die Europäische Kundenzufriedenheits-Auszeichnung von Toyota belegt. Auf unserem Bild (von links): H. Suzuki, H. Yoshihashi, Werner Nix, N. Murakami, A. Nix, G. Lintel-HĂśping und R. Zimmermann. (Foto: an)

Volkswagen

Autohaus HIRCH

Mainzer StraĂ&#x;e 46 63303 Dreieich-Offenthal ☎ 0 60 74 / 84 25 43 + 44 www.autohausmilzetti.de

Sportwagen • Limousinen •Roadster Familienkutschen • Spritfresser • Ökomobile sucht und findet man in unserem KFZ-Teil Anzeigenhotline Tel.: 06106 - 28390-00, Fax: 06106 - 28390-10

Ihr Service-Partner in Egelsbach

Versäumen Sie nicht unsere tollen Angebote. Gßnstige Finanzierung, Inzahlungnahme mÜglich.

Darmstadt-Wixhausen Messeler-Park-Str. 124 A (an der B3) Tel.: 0 61 50 / 74 97 www.autohaus-hirch.de

Opel

Peugeot

WESTFALIA EICHMANN ANHÄNGER ANHÄNGER-VERMIETUNG ANHÄNGERKUPPLUNGEN FAHRRADTRÄGER ANHÄNGERERSATZTEILE WERKSTATT-SERVICE GASFEDERN + BREMSSEILE – PRODUKTION

Westfalia Eichmann Orber Str. 11-13 ¡ 60386 Frankfurt/M. www.westfalia-eichmann.de

Das Autohaus in der Region. Einfach mal vorbei fahren!

Im Geisbaum 21 ¡ 63329 Egelsbach ¡ Tel. 0 61 03 / 40 363 - 0 info@autohaus-janko.de ¡ www.autohaus-janko.de Öffnungszeiten: Mo. – Fr. 7.00 – 18.30 Uhr        Sa. 9.00 – 13.00 Uhr

GrĂźnes Licht fĂźr gute Leistungen und Service fĂźr alle Marken

Vertrauen Vertrauen erfahren. erfahren.

Der D er neue Caddy JAK JAKO-O O-O 1.2 TTSI 63 kW (85 P PS) S) Kraftstoffverbrauch, Kraftstofffverbrauch, l/100 km: innerorts 8,1/auĂ&#x;erorts 6,0/kombiniert 6,0/kombiniert 6,8/ 6,8/ innerorts 8,1/auĂ&#x;erorts CO2-Emissionen, g/km: k kombiniert ombiniert 158 158. Ausstattung: JAKO-O JAKO-O Paket, Paket, ESP, ESP, A ABS, BS, 8. Ausstattung: Sonnenschutzblende, Sonnenschutzblende, ZV V mit FB, FahrerFahrer- und Beif Beifahrerairbag ahrerairbag u. v. v. m.

z.B.: F Familie amilie mit 3 Kindern: Fahrzeugpreis: Fahrzeugpreis: - Kinderbonus:

14.490,– ₏ 1.500,– ₏ 2

Hauspreis: 12.990,– â‚Ź inkl. inkl . ĂœberfĂźhrungskosten ĂœberfĂźhrungskosten

y JAKO-O Der Cadd Ăźgbar rf rfĂź rt ort 30 x soffo

ve

É‚ Bonus pro Kind

+ 500,– ₏

1 F FĂźr Ăźr max. dr drei ei im Haushalt lebende Kinder biss zum vollendeten 118. 8. Lebensj Lebensjahr. ahr. 2 Nachlass Nachlass am Beispiel von drei drei Kindern. Angebot gilt nurr beim K Kauf auf eines C Caddy addy JAK JAKO-O O-O bis zum ÂŽ 31.05.2013. 31.05.2013. D Der er P Produktname roduktname C Caddy addy ist eine e eingetragene ingetragene Mar Marke ke von C Caddie addie S. A. und wir wird d von Volkswagen Volkswagen Nutzf Nutzfahrzeuge ahrzeuge mit fr freundlicher eundlicher h Genehmigung von C Caddie addie S. A. benutzt. Abb. zeigt Sonder Sonderausstattung ausstattung gegen Mehrpr Mehrpreis. eis.

Volkswagen V o olkswagen Automobile Automobile F Frankfurt rank kfurt Gmb GmbH H Betrieb Neu-Isenburg 2ȔHQEDFKHU6WU 2ȔHQEDFKHU6WU 1HX,VHQEXUJ 1HX ,VHQEXUJ 77HO HO www.volkswagen-nutzfahrzeuge-frankfurt.de www w.volkswagen-nutzfahrzeuge-frankffur t.de

Reparaturfinanzierung Unfallschaden-Management/Abwicklung Unfallinstandsetzung Euromobil Autovermietung Nutzfahrzeuge Sonder-Fahrzeuge Reparaturwerksatt Express-Service Reifenservice Diagnose

Inspektion Wartung und -Instandsetzung Airbag Klimaservice Achsvermessung Ă–lwechsel TĂœV und AU Fahrzeugaufbereitung Hol- und Bringservice Smart Reparatur

Gebrauchtwagen mit CAR LIFE, Perfect Car Garantie Original Ersatzteile und ZubehĂśr

Leasingangebote Finanzierung Neu- und Gebrauchtwagen Volkswagen Versicherungsvermittlung VVD

Das Autohaus in der Region. Einfach mal vorbei fahren! Im Geisbaum 21 ¡ 63329 Egelsbach ¡ Tel. 0 61 03 / 40 363 - 0 info@autohaus-janko.de ¡ www.autohaus-janko.de Öffnungszeiten: Mo. – Fr. 7.00 – 18.30 Uhr        Sa. 9.00 – 13.00 Uhr

www.auto-direkt-ankauf.de Kein TĂœV, hoher KM-Stand, Motorschaden, technisch defekt, stillgelegt oder Unfallfahrzeug?

Bestens! Kaufen wir! Rufen Sie uns an, wir kommen mit Bargeld vorbei. VĂśllig seriĂśse Abwicklung! Keine Reklamationen! Abmeldenachweis! HĂśchstpreise GARANTIERT! Rufen Sie sofort an: Auto – Direkt – Ankauf BĂźrgermeister-Mahr-StraĂ&#x;e 34 63179 Obertshausen Tel.: 06104 78 93 41 Mobil: 0152 / 28 90 85 27


Offenbach-Journal, 25. April 2013

Seite 7 G

Kreuz & Quer Protest an der Ladentheke

Kaufgesuche

Ăœber 200.000 Unterschriften von Tabakhändlern und Verbrauchern fĂźr Produktvielfalt und Erhalt lokaler Nahversorgung. Berlin – Schockbilder auf den Ver- lage. Verbraucher kritisieren die Bepackungen, standardisierte Ware vormundung mĂźndiger Kunden und und Produkte, die ganz aus den La- fordern den Erhalt von Produktvieldenregalen verschwinden sollen – falt und Ăśrtlicher Nahversorgung. das sind die Pläne, die bei der EU in Denn kommen die MaĂ&#x;nahmen wie der Schublade liegen. Sie Ăźberarbei- geplant, kĂśnnen besonders viele der tet derzeit die europäische Tabak- kleineren Geschäfte „um die Ecke“ produkt-Richtlinie und sieht in dicht machen. „Wenn man durch ihrem Entwurf drastische MaĂ&#x;nah- den ländlichen Raum fährt, stellt men vor. Dagegen protestieren Ta- man vielerorts einen teils drastischen bakwarenhändler und ihre Kunden RĂźckgang von Fachgeschäften fest. bundesweit. In einer Unterschrif- Angebote fĂźr die Nahversorgung tenaktion des BranchenbĂźndnisses sind wichtig, um eine weitere Ent„Entscheiden Sie selbst“ wurden an leerung dieser Regionen zu verhinden Ladentheken Ăźber 200.000 Un- dern“, so der FDP-Abgeordnete terschriften in sechs Wochen gegen Hans-Michael Goldmann zu der die Pläne aus BrĂźssel gesammelt. Situation. Die Unterschriften wurDie Aktion lief unter dem Motto den dem Vorsitzenden des feder„Dann ist der Laden weg?!“. Allein fĂźhrenden Bundestagsausschusses in Deutschland sind 8.000 Fach- fĂźr die Tabakprodukt-Richtlinie am händler mit insgesamt rund 25.000 15. April in Berlin in Postsäcken Beschäftigten sowie Verkaufsstel- Ăźbergeben. Den Ăźber 200.000 len fĂźr Tabakwaren wie Tankstellen Unterzeichnern versprach er, das und Kioske betroffen. Die Händler Anliegen in den politischen Prozess fĂźrchten um ihre Existenzgrund- aufzunehmen.

Paletten-Center SchĂźtz

Karriere als Finanzberater: Beste Zukunftsaussichten Mandanten dabei zu helfen, ihren Lebenstraum vom Eigenheim zu finanzieren, fßr sie die bestmÜgliche Absicherung im Berufsleben zu finden oder mit ihnen einen Finanzplan fßr einen sorgenfreien Ruhestand zu erarbeiten – der Beruf des Finanzberaters ist abwechslungsreich und nah am Menschen. Gerade in der heutigen Zeit sind qualifizierte Finanzberater gefragt. Da die staatlichen Unterstßtzungssysteme immer stärker reduziert werden und somit in vielen Lebenslagen wie etwa in der Altersvorsorge nicht mehr ausreichen, ist eine individuelle und ganzheitliche Finanzberatung stark gefragt. Finanzdienstleister wie Swiss Life Select bieten einen krisensicheren

Job mit Perspektive: Nach einer Ausbildung zum geprßften Versicherungsfachmann bei der IHK durchlaufen die neuen Berater eine anspruchsvolle interne Weiterbildung zum lizenzierten Finanzberater. In der täglichen Arbeit handeln die Experten dann eigenständig und entwickeln mit ihren Mandanten das passende Konzept fßr den gezielten VermÜgensaufbau, die Absicherung gegen Risiken oder die Vorsorge im Alter. So wird aus dem Berater ein Partner auf AugenhÜhe in allen Lebensbereichen. Weitere Informationen zu den KarrieremÜglichkeiten bei Swiss Life Select gibt es im Karriereportal unter www.swisslife-select.de.

Verkäufe

Kontakte

Wir kaufen ständig: EURO-Paletten, Gitterboxen, Einweg-Paletten, 800 x 1.200/1.000 x 1.200 mm. Abholung ab 50 Stßck mÜglich. DA, RÜntgenstr. 29, Tel. 06151/375567

Verschiedenes

FLOH- & TRĂ–DELMĂ„RKTE So., 28.04.13, Dieburg von 10 - 16 Uhr

Kaufland und Toom, Klein-Zimmerner-Str. 3 ***********************************

Mi., 01.05.13, Obertshausen von 10 - 16 Uhr HIT, KĂśnigsberger StraĂ&#x;e 2

**************************************

Weiss: 0 6195 / 90 10 42

I

www.weiss-maerkte.de

Geschäftliches Unterricht Klein-Container

5 weg oder

Geld zurĂźck!

GRATIS INFO-HOTLINE Rund um die Uhr!

*

0800-19 4 18 08 www.schuelerhilfe.de

Beratung vor Ort: Mo.-Fr. 15.00-17.30 Uhr Dietzenbach • City-Center / 3.OG • 06074 / 28 39 0 Dreieich-Sprendlingen • Frankfurter Str. 98 • Ăźber Computer-Shop • 06103 / 19 4 18 Heusenstamm • Frankfurter Str. 57 • Ăźber der Post • 06104 / 39 37 Langen • Bahnstr. 25 /3.OG • 06103 / 53 1 22 MĂśrfelden-Walldorf • Farmstr. 16-18 • Eingang LudwigstraĂ&#x;e • 06105 / 19 4 18 Rodgau • Eisenbahnstr.47 • unter der AOK • 06106 / 19 4 18 * Sondertarif: nur in teilnehmenden SchĂźlerhilfen, nur gĂźltig fĂźr den Tarif „5 weg oder Geld zurĂźck“; alle Tarifbedingungen unter www.schuelerhilfe.de/fuenfwegodergeldzurueck.

3 cbm FĂźr kleine Abfallmengen . . . schmale Einfahrten . . . niedrige Durchfahrten . . . Fa. VETTER, Dreieich Tel. 0 61 03 / 6 24 93 Fax 0 61 03 / 50 63 75

Farb- u. Raumgestaltung, Fliesen- u. Bodenlegearbeiten,

Bekanntschaften

(Parkett, Laminat, TeppichbĂśden)

Ausstattungsmaler Wennike Tel. 0 61 05 / 40 40 13, www.pinsel-fritze.de Kleiner Dachdeckermeisterbetrieb hilft bei allen Problemen ums Dach zuverlässig – kurzfristig – preisgßnstig. www.dobler-bedachungen.de 06029/999427 o. 0171/5432499

Freizeitgestaltung Geld macht nicht glĂźcklich. Aber es rettet Leben.

Spendenkonto: 41 41 41 ¡ BLZ: 370 205 00 ¡ DRK.de

Die ProďŹ s rund ums Lernen fĂźr Schule, Studium und Beruf

Offenbach-Journal

¡ Nachhilfeunterricht fßr jede Schulform von der Grundschule bis zum Abitur

Lageraufgabe

Tiermarkt

stark reduziert ¡ neu+gebr.

¡ Gezielte Vorbereitung auf alle Prßfungen

Verstärker ¡ Vor+Endstufen Receiver ¡ Tuner ¡ Tapedecks Plattenspieler ¡ CD-MD-Equalizer Boxen aller Art ¡ Auto HiFi...uvm. MW HiFi, Langen 0 61 03/2 66 40

Frankfurter StraĂ&#x;e 8, 63303 Dreieich Tel./Fax: (0 61 03) 69 99 47 info@gisela-noll.de, www.gisela-noll.de

Ihre Wochenzeitung fĂźr die Stadt

Kleinanzeigen Bestellschein Tel.: 06106 / 28390-00 Fax: 06106 / 28390-10

Einzelnachhilfe zu Hause qualifizierte Nachhilfelehrer

private Kleinanzeige: bis zu 4 Zeilen = 8,00 â‚Ź; je weitere Zeile = 2,00 â‚Ź gewerbliche Kleinanzeige: erste Zeile = 8,50 â‚Ź; je weitere Zeile = 5,00 â‚Ź*

ragung Au gus bef

R ATEST  b INF

weite Elt e des rn un

Ge samtno te GUT (1,8)

Die Kleinanzeige bitte unter folgender Rubrik verÜffentlichen: O Gesuche O Stellenanzeigen O KFZ O Verkäufe O Immobilien O Verschiedenes

007  Institut t2

fßr alle Fächer und Klassen

06106 - 6 26 96 88 w w w. a b a c u s - n a c h h i l f e . d e

OJ + DZ Ăźber 185.000 Auflage

O Geschäftliches O Bekanntschaften

O Unterricht O Tiermarkt

Computer Erics

„ReiĂ&#x; dich doch zusammen“ und andere „nĂźtzliche“ Tipps:

Viele Männer nehmen die Nervenschwäche ihrer Frauen nicht ernst

Silvia D. machte sich ständig Sorgen. „Was ist, wenn wir finanzielle Probleme bekommen? Was ist, wenn meinem Sohn etwas Schreckliches zustĂśĂ&#x;t?“ Sobald diese negativen Gedanken erst mal im Kopf wa-

ren, konnte sie diese nicht mehr abstellen. Schon gar nicht in der Nacht. Die Folge: Kein richtiges Ein- und Durchschlafen, Silvia D. fĂźhlte sich am nächsten Tag wie gerädert, war dann am Abend total erschĂśpft – aber fand trotzdem nicht den ersehnten Schlaf. Ein Teufelskreis. Im privaten Umfeld erhielt sie keinen RĂźckhalt. Denn ihre Probleme aufgrund ihres schwachen NervenkostĂźms wurden als bloĂ&#x;e Einbildung abgetan. „Stell dich nicht so an“ hieĂ&#x; es dann oder „Hab dich nicht so“. Der Ausweg aus diesem

Dilemma war fßr Silvia D. die Empfehlung ihres Hausarztes, die Probleme bei der Wurzel zu packen. Mit dysto-logesŽ S und dem darin enthaltenen homÜopathischen Wirkstoff Reserpinum konnte sie ihr Nervenkostßm auf natßrliche Art stärken. Denn je stärker das Nervenkostßm, umso weniger Macht haben Sorgen und Ängste. Heute kann Silvia D. wieder gut entspannen und schlafen. Weitere Informationen ßber die Wirksamkeit von dysto-logesŽ S gibt es auf www.starke-nerven.de.

dysto-llogesŽ S Tabletten, Warnhinweis: Enthält Lactose. dysto-llogesŽ S Tropfen, Warnhinweis: Enthält 20 Vol.-% Alkohol. Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homÜopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehÜren: NervÜse StÜrungen. Packungsbeilage beachten. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Computerlädchen Bitte lesbar ausfĂźllen. (pro Zeile bis zu 30 Zeichen inkl. Wortzwischenräume und Satzzeichen) www.erics-computerlaedchen.de >HZZLYNHZZLr3HUNLU ;LSLMVU  4VÂ&#x2039;-Y !Â&#x2039;!<OY\UK !Â&#x2039;!<OY :H !Â&#x2039;!<OY

Wie viel kann ein Kind ertragen? Viele Kinder leiden unter Armut und Ausbeutung. Werden Sie Pate und schenken Sie Ihrem Patenkind Zukunft. Mehr zum Thema Patenschaft:

0203.7789-111

Kindernothilfe e.V. DĂźsseldorfer Landstr. 180 47249 Duisburg www.kindernothilfe.de

FĂźr Chiffre-Anzeigen: FĂźr alle Anzeigen:

Abholung der Zuschriften (+ 3,- â&#x201A;Ź) Belegexemplar per Post (+ 2,- â&#x201A;Ź)

Zusendung der Zuschriften (+ 6,- â&#x201A;Ź) * gew. Kleinanzeigen zzgl. gesetzliche MwSt.

Erscheinung, wenn nicht anders vereinbart, automatisch in der nächsten Ausgabe. Annahmeschluss fßr die jeweilige Ausgabe ist Montag 17 Uhr. Achtung: Es wird keine Rechnung erstellt! Bitte buchen Sie den entstandenen Betrag nach Anzeigenerscheinung von folgendem Konto ab: Name

Vorname

StraĂ&#x;e / Nr.

PLZ / Ort

Telefon

Konto-Nr.

Bankleitzahl

Geldinstitut

Datum

Unterschrift

Kleinanzeigen kĂśnnen auch unter â&#x20AC;&#x17E;www.dreieich-zeitung.deâ&#x20AC;&#x153; direkt eingegeben werden! Alle Kleinanzeigen erscheinen auch auf unserer Homepage! GĂźnther Medien GmbH â&#x20AC;˘ Offenbach-Journal â&#x20AC;˘ Philipp-Reis-StraĂ&#x;e 7 â&#x20AC;˘ 63110 Rodgau-JĂźgesheim Telefon: 06106 / 28390-00 â&#x20AC;˘ Telefax: 06106 / 28390-10 â&#x20AC;˘ info@dreieich-zeitung.de


Nr.: 0425DZ

Mo. - Fr. 8.00 - 19.00 Uhr Sa. 9.00 - 16.00 Uhr So. 10.00 - 16.00 Uhr

Anmeldung & Info: Tel. 06027 409721 www.stewa.de oder in Ihrem Reisebüro

Donaumonarchie einst und jetzt mit MS DCS AMETHYST Passau - Wien - Budapest - Bratislava - Wien - Weißenkirchen - Passau Sofortbucherpreis p. P. bei Buchung bis 31.05.2013

Kategorie Kabinentyp MG

2-Bett Kabine Main-/Hauptdeck

€ 699,- statt € 799,-

RG

2-Bett Kabine Rhein/Mitteldeck frz.Balkon

€ 899,- statt € 999,50%

Aufpreis Kabine zur Alleinbenutzung

S O F O R T B U C5.20H13E R P R E I S bei Buchung bis 31.0

21.07. - Sa 27.07.2013 Entlang der Donau führt diese Kreuzfahrt zu den berühm- So Sa 27.07. - Fr 02.08.2013 ten Städten Wien, Budapest und Bratislava. Und wie es e VP sich für eine Donaukreuzfahrt gehört, erleben Sie die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erhobene, wunderschöne Weinlandschaft der Wachau mit dem imposanten Stift Melk.

7 Tag

ab € 699,p.P.

anstatt € 799,-

inkl. Hin- & Rückreise im STEWA-Bus/Kleinbus

MS DCS AMETHYST Das über zwei Ebenen reichende und mit einer Glaskuppel versehene Atrium unterstreicht das strahlende und Licht durchflutete Ambiente. Genießen Sie an Bord eine kulinarische Rundreise mit einem ausgiebigen Frühstücksbuffet sowie mehrgängigen Mittags- und Abendmenus und regionalen Spezialitäten in einer stilvollen Atmosphäre. Die modern und komfortabel eingerichteten Kabinen (15 m2) verfügen und großzügige Panoramafenster mit französischen Balkonen auf dem Donau- und Rheindeck. Die Kabinen dem Maindeck haben nicht zu öffnenden Fenster. Alle Kabinen sind mit Doppelbetten ausgestattet und verfügen über Dusche und WC, TV, Radio, Klimaanlage (individuell regulierbar), Telefon, Safe und Föhn. Es erwartet Sie außerdem ein weitläufiges Sonnendeck, Café. Aussichtslounge mit Bar, Bordshop, elegantes Panoramarestaurant und Wellnessbereich mit Whirlpool, Fitnessgeräten, Ruhebereich und Friseur. LEISTUNGEN • Hin- und Rückreise bis/ab Passau im STEWA-Bus/Kleinbus (bei mindestens 25 Teilnehmern Fahrt im *****STEWA-Bistro Bus inkl. Begrüßungsfrühstück) • Kreuzfahrt in der gebuchten Kabinenkategorie • Vollpension mit täglich 3 Mahlzeiten (Abendessen Anreisetag bis Frühstück Abreisetag, nach dem Frühstück bis zum Abendessen Kaffee, Tee und Eiswasser inklusive) • Welcomedinner im Rahmen der Vollpension • Gala-Abend mit Kapitäns-Dinner im Rahmen der Vollpension • Begrüßungs- und Abschiedscocktail • sämtliche Ein- und Ausschiffungsgebühren • Gepäckbeförderung Schiffsanlegestelle zur Kabine und zurück • Unterhaltungsprogramm an Bord • Kreuzfahrtreiseleitung

Naturpark Altmühltal ****Carathotel Wittelsbacher Hof in der Altstadt von Kelheim

Ausflugspaket mit 4 Ausflügen (falls gewünscht) Stadtrundfahrt Wien, Stadtrundfahrt Budapest, € 125,Stadtrundfahrt/-gang Bratislava, Ausflug Wachau mit Stift Melk Die An- und Ablegezeiten sind Richtzeiten. Änderungen der Reiseverläufe und Ausflugsprogramme bleiben vorbehalten. Wenn wegen Niedrig-/Hochwasser oder Schiffsdefekt eine Strecke nicht befahren werden kann, behält sich die Reederei das Recht vor, die Gäste auf dieser Strecke mit Bussen zu befördern, in Hotels unterzubringen und/oder den Streckenverlauf zu ändern. Unter Umständen ist der Umstieg auf ein anderes Schiff nötig. Durchführung der Reise in Zusammenarbeit mit DCS-Touristik. Reisedokument: Personalausweis.

Hafen

Ankunft

1.Tag Passau

---

Abfahrt

2.Tag Wien

12.00 Uhr 19.00 Uhr Stadtrundfahrt Wien

3.Tag Budapest

10.00 Uhr

4.Tag Budapest

---

5.Tag Bratislava Wien

Ausflug Schloss Gödöllo Ausflug Budapest bei Nacht

13.30 Uhr Stadtrundfahrt Budapest

08.00 Uhr 12.00 Uhr Stadtbesichtigung Bratislava 19.00 Uhr 24.00 Uhr Besuch Residenztheater

6.Tag Weißenkirchen 08.00 Uhr 13.30 Uhr Ausflug Wachau mit Stift Melk 7.Tag Passau

08.00 Uhr

---

Dresden • Reise im ****STEWA-Bistro-Bus inkl. Begrüßungsfrühstück • 3x ÜN/Frühstücksbuffet im ***Hotel IBIS oder ****sup.Hotel INNSIDE BY MELIÁ 4 Tage ab Do 09.05.2013 / Do 30.05.2013 € 349,- / EZZ € 150,4 Tage ab Fr 17.05.2013 ab € 269,- / EZZ ab € 60,-

London

Paris

Programm

16.00 Uhr Einschiffung ab 14:30 Uhr

---

Städte Kurztrips Mai 2013

• Reise im ****STEWA-Bistro-Bus inkl. Begrüßungsfrühstück • 3x ÜN/Frühstücksbuffet im ****Hotel NH Kensington oder ****Hotel HOLIDAY INN Commercial Road • Fährüberfahrten Calais - Dover - Calais 4 Tage ab Fr 17.05.2013 / Do 30.05.2013 € 399,- / EZZ € 205,-

Route: Passau - Wien - Budapest - Bratislava - Wien Weißenkirchen - Passau Tag

Die größte Bistrobus-Flotte Deutschlands: 25 Fahrzeuge im STEWA-Fuhrpark

• Reise im ****STEWA-Bistro-Bus inkl. Begrüßungsfrühstück • 3x ÜN/Frühstücksbuffet im **TIMHOTEL Paris, BD Berthier oder **Hotel IBIS Paris Porte d‘Bagnolet 4 Tage ab Fr 17.05.2013 / Do 30.05.2013 € 299,- / EZZ € 105,-

Prag • Reise im ****Partner-Bus • 3x ÜN/Frühstücksbuffet im ****Hotel Panorama in Prag 4 Tage ab Fr 17.05.2013 / Do 30.05.2013 € 249,- / EZZ € 100,-

Wien • Reise im ****STEWA-Bistro-Bus inkl. Begrüßungsfrühstück • 3x ÜN/Frühstücksbuffet im ****ARCOTEL Kaiserwasser Wien 4 Tage ab Fr 17.05.2013 / Do 30.05.2013 € 299,- / EZZ € 100,-

Ausschiffung ab 09.00 Uhr

Die blau markierten Ausflüge können vorab als Ausflugspaket zum Vorzugspreis oder einzeln an Bord gebucht werden. Die rot markierten Ausflüge können nur an Bord gebucht werden.

München

Bayerisches Flair in traumhafter Alpenkulisse 2012 neu eröffnetes Hotel ibis Styles München Ost

Schwarzwald - Schweiz - Elsass ****Hotel BEST WESTERN am Münster in Breisach am Rhein

S O F O R T B U C H E13R P R E I S bei Buchung bis 02.05.20

Di 21.05. – Fr 24.05.2013 4 Tage ÜF EZZ € 67,-

SOFORTBUCHERPREIS bei Buchung bis 02.05.2013

Di 21.05. - Do 23.05.2013

€ 229,-

3 Tage HP EZZ € 39,-

p.P.

Biergarten und Welnessbereich mit Sauna und Dampfbad im Hotel vorhanden. • 1x Schifffahrt zum Kloster Weltenburg mit anschließender Rundfahrt durch das Altmühltal mit sachkundiger Reiseleitung.

anstatt € 259,-

Reiseverlauf: 1.Tag: Anreise mit Aufenthalt in Regensburg. Leistungen: 2.Tag: Schifffahrt zum Donaudurchbruch • Reise im ****STEWA-Bisto-Bus inkl. und zum Kloster Weltenburg. Anschließend Begrüßungsfrühstück • 2x ÜN/HP (Frühstücks- Rundfahrt durch das Altmühltal mit sachk. buffet, 1x 3-Gang Abendessen, 1x bayerisches Reiseleitung.• 3.Tag: Rückreise durch das Schmankerlbuffet) im ****Carathotel Fränkische Seenland mit Aufenthalt am Wittelsbacher Hof, inmitten der Altstadt Brombachsee und Gelegenheit zur Einkehr. von Kelheim gelegen. Restaurant, PanoraKeine Eintrittsgelder im Reisepreis enthalten! mabar mit Aussicht auf die Befreiungshalle,

Bodensee - Bregenzer Wald - Appenzeller Land Bregenz - St. Gallen - Lechtaler Alpen - Lindau

SOFORTBUCHERPREIS Leistungen: • Reise im ****STEWA-Bistro-Bus inkl. Begrüßungsfrühstück • 2x ÜN/ Frühstücksbuffet im ****Hotel BEST WESTERN am Münster in dem charmanten Städtchen Breisach am Rhein im Dreiländereck Deutschland-Frankreich-Schweiz gelegen. Das Hotel liegt auf dem Münsterberg direkt neben dem spätmittelalterlichen St. Stephansmünster und bietet einen herrlichen Rundblick über den Rhein, den Kaiserstuhl und das Markgräflerland. Alle Zimmer mit Bad oder DU/WC, Föhn, Minibar, Safe und TV ausgestattet. Restaurant, Weinlounge und Wellnessbereich mit Hallenbad und Saunen vorhanden. • Transfer inkl. Kofferservice vom Busparkplatz zum Hotel (Fußweg ca. 5 Minuten) • 2x Abendessen im Hotelrestaurant (3-Gang Menü oder Buffet) • 1x Führung mit Verkostung in der Sektkelterei Geldermann • Kurtaxe inkl. • Transfer inkl. Kofferservice vom Busparkplatz zum Hotel (Fußweg ca. 5 Minuten) am An- und Abreisetag• sämtliche

bei Buchung bis 02.05.2013

Di 14.05. - Do 16.05.2013 Di 21.05. - Do 23.05.2013p.P. 3 Tage HP EZZ € 20,-

€ 199,anstatt € 249,-

Leistungen wie im Reiseverlauf beschrieben Reiseverlauf: • 1. Tag: Anreise nach Breisach am Rhein. Rundfahrt Kaiserstuhl mit sachk. Reiseleitung. Anschließend Führung mit Verkostung in der Sektkelterei Geldermann. Abendessen im Hotel • 2. Tag: Fahrt nach Luzern (Schweiz) mit sachk. Reiseleitung. Stadtbesichtigung. Freizeit. Anschließend Fahrt nach Engelberg am Titlis (1050 m) mit Aufenthalt • 3. Tag: Fahrt in das in das Elsass nach Colmar. Stadtführung. Weiterfahrt nach Riquewihr. Aufenthalt und anschließend Rückreise. Eintrittsgelder nicht im Preis enthalten.

Leistungen: • Reise im ****STEWA-Hochdeckerbus mit Speisen- und Getränkeservice (ohne Bistro) • 3x ÜN/Frühstücksbuffet im 2012 neu eröffneten Hotel ibis Styles München Ost, im Stadtteil Bogenhausen. Das Zentrum von München erreichen Sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln in wenigen Fahrminuten (Bushaltestelle Linie 190 & 191 nur 50m vom Hotel entfernt). Alle Zimmer mit Flat-TV, Bäder mit Dusche, WC und Haartrockner ausgestattet. Lounge-Bar mit kleinen Snacks und heißen und kalten Getränken vorhanden • 1x 3std. Stadtbesichtigung München mit sachkundiger Reiseleitung • 1x Paulaner Brauereiführung inkl. kleiner Brotzeit und Getränk • Keine Eintrittsgelder im Preis vorhanden Reiseverlauf: • 1. Tag: Anreise teilweise über die Romantische Strasse mit Mittagspause in Nördlingen.

Nur buchbar bis zum 03.05.2013!

T T A G E S F A H R p.P.

Tage

von

bis

Feiertage

4

Fr 17.05.2013

Mo 20.05.2013

Pfingsten

€ 299,-

€ 40,-

4

Do 30.05.2013

So 02.06.2013

Fronleichnam

€ 299,-

€ 40,-

Leistungen: • Reise im ****Partner-Bus ohne Bistro • 3x ÜN/Frühstücksbuffet im ***Hotel Engel in Alberschwende, ca. 14 km vom Bodensee. Die Zimmer sind mit Bad/WC, Telefon, TV und Radio ausgestattet. Im Hotel stehen Restaurant, Bar, kleines Bauernstübl und Wiener Kaffeehaus-Stübl zu Ihrer Verfügung. Wellnessbereich mit Saunalandschaft. • 3x 4-Gang-Abendmenü mit Salatbuffet • Unterhaltungsabend mit Musik und Tanz

Preis/Pers.

Mi 29.05.2013 Mi 26.06.2013

EZZ

• Rundfahrten Appenzeller Land und Bregenzer Wald • Stadtbesichtigungen St. Gallen und Lindau mit sachkundiger Führung • Eintritt und Führung Schaukäserei Stein Reiseverlauf: 1. Tag: Anreise mit Aufenthalt in Bregenz 2. Tag: St. Gallen - Appenzeller Land 3. Tag: Bregenzer Wald - Lechtaler Alpen 4. Tag: Stadtführung Lindau - Rückreise Weitere Eintrittsgelder nicht im Preis enthalten. Geldumtausch vor Ort möglich.

€ 49,-

Musical-Special Leistungen: • Fahrt im ****STEWA-Bistro-Bus inkl. Begrüßungsfrühstück • Vorstellung um 18.30 Uhr • ab ca 14.00 Uhr/gegen Mitternacht Rückkunft BistroBus-Basis Kleinostheim

„2 für € 99,-“ Preis gilt für Kat. 2; zzgl. 15% mgebühr pro Karte Vorverkaufsgebühren und € 2,- Syste

• Keine Eintrittsgelder im Preis enthalten

Bitte gleich mitbuchen, falls gewünscht Kat. 2 Kat. 1 SISTER ACT im Stage Apollo Theater € 49,50* € 54,50* MAMMA MIA! im Stage Palladium Theater € 49,50* € 54,50* *zzgl. 15% Vorverkaufsgebühren und € 2,- Systemgebühr pro Karte

p.P.

anstatt € 239,-

Weiterfahrt nach München. Freizeit • 2. Tag: Vormittags 3std. Stadtbesichtigung München mit sachkundiger Reiseleitung. Bei einem Besuch der Paulaner-Brauerei lernen Sie alles über die Braukunst des Reinheitsgebotes kennen. Anschließend kleine Brotzeit mit einem Getränk • 3.Tag: Freizeit für eigene Erkundungen. Entdecken Sie die zahlreichen Sehenswürdigkeiten, unternehmen Sie einen Shopping Bummel oder genießen Sie bayerische Schmankerl weltbekannten Hofbräuhaus. Oder fakultativ Ausflug zum Chiemsee mit Gelegenheit zu einer Schifffahrt und Aufenthalt in Wasserburg am Inn • 4.Tag: Nach dem Frühstück Rückreise mit Aufenthalt am Tegernsee in die Heimatorte Bitte gleich mitbuchen, falls gewünscht: Tagesausflug zum Chiemsee und Wasserburg am Inn € 25,- p.P.

Eintritt frei ! Anmeldung bitte unter Telefon: 06027 40972 1

SISTER ACT und MAMMA MIA in Stuttgart ***Hotel Engel

€ 199,-

REISE-INFOVERANSTALTUNGEN im Café Zimt / STEWA Reisezentrum TERMINE 2013 EVENT Di 30.04.13 15.00 Uhr Skandinavien Referent: F. Stöckl Do 02.05.13 19.00 Uhr Toskanische Impressionen Referent: M. Murza Di 14.05.13 15.00 Uhr TUI Cruises MEIN SCHIFF Referent: C. Eckert Di 28.05.13 19.00 Uhr Cote d‘Azur & Blumenriv. Referent: M. Murza Do 06.06.13 15.00 Uhr AIDA Cruises Referent: N. Tschritter Fr 07.06.13 15.00 / 19.00 Uhr Toskanische Impressionen Referent: M. Murza Weitere Folgeveranstaltungen siehe www.cafe-zimt.de

Bistro Café Zimt im STEWA Reisezentrum Lindigstraße 2 I 63801 Kleinostheim I Telefon 06027 40972 390 Kostenfreie Parkmöglichkeit I www.cafe-zimt.de

DAS ERWARTET SIE IM NEUEN STEWA REISEZENTRUM:

STEWA Touristik Reisezentrum

Reisebüro 360°

Bistro-Café Zimt

Café Terrasse

STEWA Hotel

Lindigstraße 2 63801 Kleinostheim

11 Beratungsplätze für Flug-, Bus- und Seereisen

Genießen Sie unsere Frühstücks-, Kaffee- und Kuchenspezialitäten

Bei schönem Wetter geöffnet. Eisspezialitäten erwarten Sie

Hotelzimmer im ungewöhnlichen Design und Stoffe von Patricia Guilt

GmbH

STEWA Touristik Kleinostheim Lindigstr. 2 63801

STEWA Touristik GmbH Lindigstr. 2 63801 Kleinostheim GmbH

Der STEWA Info-Brief

Der STEWA Info-Brief Angebots-Nr.:

Angebots-Nr.: MA0512

MA4711

Rock Symphonies

2012

David Garrett in Hannover Große Spanienin Hodenhagen Domicil Hotel • ****BEST WESTERN Kat. 1 für das Konzert • inkl. Eintrittskartein Hannover Meer von David Garrett West-/Südwestkap - Gibraltar, und am Steinhuder Seefahrer, Traumstrände und in Hannover • Aufenthalt

und Portugalrundreise

ª

&+(535

Reedere ien ReiseverTouristikanbieter Moderat losungen ) ionen & Show-

Flamenco

€ 1934,p.P.

SAN SEBASTIAN bis xxxxxx.11  BURGOS  LEÓN  SANTIAGO DE COMPOSTELA  PORTO  LISSABON  ALGARVE bei Buchung RONDA  MARBELLA  GRANADA  SEVILLA  CÓRDOBA   TARRAGONA  MONTSERRAT Leistungen: - Do 19.04.12  BARCELONA Mi 18.04.• Reise im ****STEWA-Bistro-Busp.P. Unterbringung: • Lissabon: (2 ÜN) ****Hotel Olissippo Sie wohnen in ausgewählten • Begrüßungsfrühstück im Bus 2 Tage ÜF, Marques de Sa Hotels im ***und im Herzen der Stadt ****Bereich (Landeskategorie): • sämtliche Rundfahrten EZZ: € 20,-

Informationen

Mehrtagesfahrt

inkl. Begrüßungsfrüh• Reise im ****STEWA-Bistro-Bus WESTERN Dostück im ****BEST mit Bad Die Zimmer sind ausge• 1x ÜN/Frühstücksbuffet Hodenhagen. micol Hotel in Föhn, Telefon, TV und Radio eine oder Dusche/WC, verfügt über ein Restaurant, mit stattet. Das Hotel und einen Wellnessbereich Bar, eine Gartenterrasse Sauna und Dampfbad. Schwimmbad,

in Hannover. Anreise mit Aufenthalt Hotelbezug. • Am Anreisetag: nach Hodenhagen. und Freizeit. Weiterfahrtdie TUI ARENA nach Hannover in inkl. EintrittsAbends Transfer von David Garrett RückBesuch des KonzertesUhr. Nach der Veranstaltung 20.00 karte PK 1 um Hotel. transfer zum

• 16x Übernachtung/Frühstücksbuff et in guten *** und ****Hotels (Landeskategorie) • täglich Abendmenü oder Buffet SteinFahrtinandendasHotels • sachkundige, Vormittag Am örtliche, deutschsprachige Führungen Nordwestdeutsch• Am Rückreisetag: in San Sebastian, León, Santiago de Compostela, den größten Binnensee huder Meer, Porto, Lissabon,Rückreise. Anschl. Sevilla, Córdoba, Ronda und lands. Freizeit. Barcelona

• Portweinkellereibesichtigung gewünscht: in Porto Person. proVerkostung mitbuchen, falls Menü) 15,-mit • Besichtigung Bitte gleich des(3-Gang Gibraltar-Felsens€ inklusive Busfahrt im Hotel und Eintritt 1x Abendessen Grotte • Besichtigung Granada inklusive Alhambra Gärten Generalife, Kathedrale, Altstadt mit den

. 

 





• Carvoeiro: (1 ÜN) ****Hotel • Poitiers: (1 ÜN) ***Novotel Poitiers Tivoli Almansor, direkt Futurscope, in der am Strand Nähe des Themenparks Futuroscope • Sevilla: (1 ÜN) ****Hotel Gran • San Sebastian: (1 ÜN) ****Hotel Lar im Zentrum Mercure Monte • Marbella/Puerto Banus: (2 Igueldo, auf einem Felsen über ÜN) ****Hotel Andalucia der Stadt mit Blick Plaza, wenige Gehminuten zum aufs Meer Meer • Granada: (1 ÜN) ****Hotel Abades • Leon: (1 ÜN) ****Hotel Eurostars Nevada Palace, in Leon, zwischen dem zentraler Lage historischen Zentrum und den wichtigsten Zufahrts• Peniscola: (1 ÜN) ***Hotel Agora wegen zur Stadt gelegen, Spa & Resort, wenige Meter zum Strand und in • Santiago de Compostela: (1 ÜN) unmittelbarer Nähe ****Hotel Eurostars zur Altstadt San Lazaro, einmodernes Hotel zwischen dem Palast der • Santa Susanna: (2 ÜN) ****Hotel Kongresse und Ausstellungen de Galicia Montagut, in der gelegen Hotelzone, ca. 150 m zum Strand • Vila Nova da Gaia (Porto): (1 ÜN) ****Hotel Gaia, in • Orange: (1 ÜN) ****Hotel Park Inn, nahe der Nähe des Stadtzentrum der Weinberge der Côtes du Rhône

KOSTENLOSES ABO DES S TE WAINF O BRIEFE S UN T E R W W W. S T E W A . D E

Sonderauslos ung von je einer Seereise täglich um 13.00 und 17.00 Uhr bei Anmeldung per Karte

eiseve WArlosun g

62)257%8&+(535(,6 bei Buchung bis 15.02.2012

Mi 14.03. - Fr 30.03.2012 17 Tage HP , 6 € 460,( EZZ:

ª 62)257%8 € 229,€ 259,-

RKPLÄTZ E VICE AUF WUNSCH

GEGEN

WA . D

E

AUFPREI S

STEWA Touristik GmbH • Lindigstraße 2 • 63801 Kleinostheim PKW-Abstellung am STEWA Reisezentrum Kleinostheim, Lindigstraße 2

Zustieg im ges. Rhein-Main-Kinzig-Gebiet, teilweise gegen Aufpreis! Haustürabholung inkl. Kofferservice ab Wohnungstür gegen Aufpreis! Ca. alle 3 Wochen erscheint der STEWA-InfoBrief mit aktuellen Reiseangeboten. Diesen finden Sie unter www.stewa.de oder Sie erhalten den STEWA-InfoBrief auf Wunsch regelmäßig per Post. Anruf genügt oder „STEWA InfoBrief erwünscht“ an info@stewa.de

DZ_Online_017_13_F  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you