Page 1

Mörfelden-Walldorf Aktuell aus dem Hause Dreieich-Zeitung Donnerstag, 5. April 2012

Ausgabe Nr. 14 H Besonderer Schutz Alte Eiche wird neues Naturdenkmal

Sonderthema: Rund um die Gesundheit

Seite 9

Anzeigen-Hotline: 06105 98023-0 Frohe Ostern wünscht das Team der Dreieich-Zeitung

Seite 14

Empörung und weiterer Zank Mörfelden-Walldorf (DZ/ba) – „Zeit des Nachdenkens vorbei“ - unter diesem Motto präsentiert der Magistrat sein neues Kitagebührenmodell. „Die geplanten Gebühren wurden reduziert und zusätzliche Entlastungen bei der Berechnung des Einkommens und eine Familienkomponente eingeführt. Zudem gibt es im neuen Modellentwurf weniger Einkommensstufen als zuvor geplant“, wird das neue Modell gepriesen, das auch eine Anhebung der Gehälter der Erzieherinnen vorsieht.

Z

ur Erinnerung: Nach Diskussionen mit dem Stadtkitabeirat und Eltern Anfang Dezember letzten Jahres hatte der Magistrat seinen Entwurf einer neuen Gebührensatzung ausgesetzt und die Vorlage an die politischen Gremien zurückgezogen. Vereinbart wurde ein Moratorium. Danach hätten die Arbeitsgruppen des Stadtkitabeirats und der Verwaltung in vielen Sitzungen intensiv an neuen

Pons rückt für Meise nach Mörfelden-Walldorf (DZ/ba) Auf ihr Amt als Stadtverordnete verzichtet Kira Meise von den Grünen. Für die restliche Wahlzeit rückt die Hausfrau Andrea Pons aus dem Deisterweg 20 in die Stadtverordnetenversammlung nach. Sie ist die nächste noch nicht berufene Bewerberin des Wahlvorschlages der Grünen.

Unsere Beilage heute:

Gebührenmodellen gearbeitet. Ein einvernehmliches Modell sei am Ende nicht gefunden worden, berichten Bürgermeister Heinz-Peter Becker und Erster Stadtrat Franz-Rudolf Urhahn. Geht es nach dem Magistrat, werden die Gebühren generell nach „sechs Jahren Gebührenstabilität“ um zehn Prozent angehoben. Leider sei man gezwungen, „die von den Eltern zu zahlenden Beiträge moderat anzupassen, wenn wir keine Abstriche an der Qualität machen wollen“, argumentieren Becker und Urhahn. So laste ein großer Druck auf der Stadt, die Entlohnung des Kita-Personals zu erhöhen, da in „vielen Nachbarkommunen bereits höhere Löhne gezahlt“ würden. Zudem sei die Doppelstadt „konsequent den Weg des Ausbaus der Kindertagesstätten“ gegangen. Allerdings habe trotz der Förderung von Bund und Land der Finanzierungsanteil der Stadt immer weiter zugenommen. Becker und Urhahn betonen, ihnen falle besagte Erhöhung nicht leicht. „Wir können aber in einer Situation, in der die Defizite auch in anderen Bereichen weiter steigen, nicht auf

eine Gebührenanpassung verzichten, solange von Bund und Land keine weiteren Mittel bereitgestellt werden.“ „Das Verhalten von Herrn Urhahn bei der letzten gemeinsamen Sitzung am 22. März war geprägt von Arroganz und Desinteresse, das wir nicht akzeptieren. Wir sind empört über den Umgang des Ersten Stadtrates mit seinen Bürgern“, meldet sich der Stadtkitabeirat zu Wort. Die Entwicklung einer gemeinsamen Gebührensatzung habe nicht stattgefunden. Urhahn habe bereits in einem der ersten Gespräche angekündigt, dass die Verwaltung an einer eigenen Gebührensatzung arbeite, aber dem Stadtkitabeirat während der Entwicklungsphase keinen Einblick in diese gewähren werde. Sophie Schmauß, die Vorsitzende des Kitabeirates, und ihre Stellvertreterin Ina Mack: „Der Stadtkitabeirat hat daraufhin, basierend auf den Umfrageergebnissen der betroffenen Eltern, konkrete Lösungsvorschläge für eine alternative Gebührenerhebung erarbeitet. Während wir noch von einer gemeinsamen Arbeit ausgegangen sind, hat Herr Urhahn seine Satzungsvorlage beschlussreif ge-

„12 POSITIONEN – 8 MALER UND 8 BILDHAUER“ – unter diesem Motto steht die erste Ausstellung, die die Kommunale Galerie in diesem Jahr in der Waldstraße 100 in Walldorf gemeinsam mit der Galerie Appel aus Frankfurt präsentiert. Besucht werden kann die Ausstellung noch am Samstag und am Sonntag jeweils von 15 bis 18 Uhr. Bei der Finissage am Ostersonntag (8.) um 18 Uhr erklingen Jazzmelodien, für die Jan Jansohns Combo sorgen wird. Die Galerie Appel vertritt nichtgegenständliche und abstrakte Malerei. Besonders engagiert sich die Galerie zudem für Bildhauerei und Skulptur. (ba/DZ-Foto: Jordan) macht.“ Erschüttert habe man feststellen müssen, dass „trotz vereinbarter Vertraulichkeit Koalitionsmitglieder die Inhalte der neuen Satzungsvorlage und der Lösung des Stadtkitabeirates offensichtlich kennen.“ Auch sei man zu der Erkenntnis gelangt, dass „die Gespräche mit dem Stadtkitabeirat seitens Herrn Urhahn nur stattgefunden haben, um die Öffentlichkeit vordergründig zu beruhigen.“

Die Sonnen-, Wind- & Sichtschutz-Experten

M arucci Markisen ahre J 0 2 r e b Ü

Beihilfe für Studierende Mörfelden-Walldorf (DZ/ba) Studierende, die die WilhelmArnoul-Schule oder die Waldenserschule in Walldorf besucht haben, können bei der Erfüllung testamentarisch festgelegter Voraussetzungen eine Studienbeihilfe aus der Wilhelm-Arnoul-Stiftung erhalten. Der Höchstbetrag pro Monat beläuft sich auf 90 Euro. Anträge auf die Gewährung von Studienbeihilfen für das Sommersemester 2012 müssen

bis spätestens 30. April beim Magistrat der Stadt MörfeldenWalldorf, Hauptamt, Westendstraße 8, 64546 MörfeldenWalldorf eingereicht werden. Entsprechende Antragsformulare sind in den beiden Stadtbüros zu erhalten. Weitere Auskünfte, wie zum Beispiel über die Voraussetzungen und die Höhe der Beihilfe, erteilt das Hauptamt unter den Telefonnummern 938-815 oder 938-813.

Marucci Markisen GmbH · Friedhofstraße 23 · 63263 Neu-Isenburg Telefon 0 61 02 / 29 16 - 0 · Fax 29 16 - 147 · www.marucci-markisen.de

Markisen Außenjalousien Rollos Rollläden Insektenschutz Terrassenüberdachung Garagentore


Seite 2 G

Dreieich-Zeitung, 5. April 2012

Blickpunkt Inhalt Sport auf Seite 4 Wirtschaft & Politik auf Seite 5 + 8 Kulturhallen-News auf Seite 6 Traumhaus Neu-Isenburg auf Seite 7 Lokale & regionale Seiten auf Seite 9 - 16, darin: Rund um die Gesundheit auf Seite 14 + 15 sowie Notfalldienste auf Seite 16 Veranstaltungskalender auf Seite 17 + 18 KFZ-Markt auf Seite 19 Immobilienmarkt auf Seite 20 Stellenmarkt auf Seite 21 Kreuz & Quer auf Seite 23

Impressum Die Dreieich-Zeitung erscheint immer donnerstags. Herausgeber: Günther Medien GmbH

RP schränkt den Flugbetrieb ein Egelsbach (DZ/hs) – Als Reaktion auf den Flugzeug-Absturz vom 1. März, bei dem fünf Menschen ums Leben kamen, hat das Regierungspräsidium Darmstadt (RP) den Flugbetrieb am Egelsbacher Mini-Airport eingeschränkt. Bis zur endgültigen Klärung der Unglücksursache dürfen laut Anordnung der zuständigen Luftaufsichtsbehörde keine Maschinen über vier Tonnen Gesamtgewicht mehr den örtlichen Verkehrslandeplatz „zur Nachtzeit“ ansteuern.

D

as bedeutet mit Blick auf die „gegenwärtigen Tageslichtzeiten“, dass Egelsbach für die schweren Jets morgens und abends jeweils etwa eine halbe Stunde tabu ist. Diese Einschränkung gilt laut einer Pressemitteilung des RP,

Wegweiser: Stöffche lockt Stadt und Kreis Offenbach (DZ/kö) – Was die hiesige Region beim Thema „Ausflugsziele“ für Stöffche-Freunde zu bieten hat: Darüber informiert eine neue Broschüre mit aktuellen Adressen und Tipps, die von der Stadt und vom Kreis Offenbach unter dem Titel „Dem Apfelwein aus der Spur“ erstellt wurde. Kostenfrei ist das Verzeichnis im Kreishaus in Dietzenbach, Werner-Hilpert-Straße 1, erhältlich. Wer den praktischen Wegweiser telefonisch bestellen möchte, wählt die Rufnummer (06074) 8180-8180.

bis die endgültigen Ermittlungsergebnisse der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung zum Absturz vorliegen. Wenn dies dann der Fall ist, sollen möglicherweise zusätzlich Sicherheitsmaßnahmen ergriffen werden. Die örtlichen Grünen, die vor Kurzem noch bei einer Sondersitzung der Gemeindevertretung Egelsbach mit einem ähnlich gelagerten Antrag – sie wollten Flugbewegungen mit Maschinen über 5,7 Tonnen rund um die Uhr auf dem Egelsbacher Flugplatz untersagen lassen – gescheitert waren, begrüßen die RP-Weisung als Schritt in die richtige Richtung. Allerdings geht ihnen die erlassene Anordnung nicht weit genug, um das Risiko für die Bevölkerung ausreichend zu senken. Sie fordern das Regierungspräsidium vielmehr auf, „nicht auf halber Strecke stehen zu bleiben, sondern mit entsprechenden weiteren Anordnungen die Sicherheit der Egelsbacher Bevölkerung zu gewährleisten“.

Sperrung der K 173: Massive Behinderungen im Osten von Dreieich Dreieich/Dietzenbach (DZ/jh) - Seit dem vergangenen Montag müssen Autofahrer im Westen des Kreises Offenbach mit zum Teil massiven Verkehrsbehinderungen leben. Grund dafür ist die Vollsperrung der K 173 zwischen dem Dreieicher Stadtteil Götzenhain und der Kreisstadt Dietzenbach. Unberechtigte Fahrzeuge auf angrenzenden Feldwegen, genervte Berufspendler, lange Blechlawinen auf umliegenden Hauptstraßen: Obwohl die Arbeiten zur Erneuerung der Fahrbahndecke im genannten Bereich unter anderem auf Drängen der Stadt Dreieich und in der Hoffnung auf ein möglichst geringes Verkehrs-

Anschrift: Dreieich-Zeitung Postfach 1429, 63204 Langen, Dreieichstraße 4, 64546 Mörfelden-Walldorf Telefon 0 61 05 / 98 023 - 00 Telefax 0 61 05 / 98 023 - 900 Verantwortlich fu-r Anzeigen und Redaktion, sowie Verlagsleitung: Marc Stornfels marc.stornfels@dreieich-zeitung.de Zurzeit ist Anzeigenpreisliste Nr. 9 vom 1. September 2011 gu-ltig. Gezeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung des Herausgebers wieder. Alle Angaben erfolgen nach bestemWissen, aber ohne Gewähr. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Verlages. Druck: Print:Marketing & Sales UG Große Bockenheimer Straße 33-35, 60313 Frankfurt am Main Ihr Kontakt: Buchhaltung: Monika Lang Tel.: 0 61 05 / 98 02 3 - 20 Fax.: 0 61 05 / 98 023 - 920 monika.lang@dreieich-zeitung.de Redaktionsleitung: Jens Hu-hner Tel.: 0 61 05 / 98 02 3 - 40 Fax.: 0 61 05 / 98 023 - 940 jens.huehner@dreieich-zeitung.de Verkaufsleitung/Marketing: Oliver Thiel Tel.: 0 61 05 / 98 02 3 - 30 Fax.: 0 61 05 / 98 023 - 930 oliver.thiel@dreieich-zeitung.de Vertriebsleitung: Bettina Stornfels Tel.: 0 61 05 / 98 02 3 - 60 Fax.: 0 61 05 / 98 023 - 960 bettina.stornfels@dreieich-zeitung.de

1. Ihr Schmuck wird sofort vor Ihren Augen ausgewertet und unverbindlich geschätzt 2. Sie müssen bei uns nichts Neues kaufen 3. Das Geld wird sofort und bar ausbezahlt 4. Ehrliche Beratung: 100% seriös und diskret 5. Keine versteckten Kosten

chaos eigens in die hessischen Osterferien verlegt wurden, war der Auftakt zu Wochenbeginn von negativen Begleitumständen geprägt. Auf den Sachverhalt angesprochen, äußerte Dreieichs Bürgermeister Dieter Zimmer am Dienstagmorgen die Hoffnung, die betroffenen Verkehrsteilnehmer würden sich bei ihrer Routenplanung sicher noch entsprechend um- und einstellen. Die in der Verwaltung kursierende Vermutung, ein Unfall könnte am Montagnachmittag die Situation im Bereich Offenthal zusätzlich verschärft haben, wurde von der Polizei auf Nachfrage der Dreieich-Zeitung nicht bestätigt.

Zeit, um sich irgendwie mit den Behinderungen zu arrangieren, haben die Autofahrer während und auch nach den bevorstehenden Feiertagen. Nach Angaben von „Hessen Mobil“, dem verantwortlichen Straßen- und Verkehrsmanagement des Landes, werden die Bauarbeiten auf der K 173 voraussichtlich bis zum 14. April dauern. Um Risse und Ausbrüche auf und an der Fahrbahn zu beseitigen, nimmt das Land rund 300.000 Euro in die Hand. Unser Foto vom vergangenen Montagabend (entstanden gegen 19 Uhr) zeigt den Rückstau auf der Philippseicher Straße zwischen Götzenhain und Offenthal. (DZ-Foto: Mika)


Dreieich-Zeitung, 5. April 2012

Seite 3 G

Blickpunkt

Quarzsand: Abbau-Zuwachs Rodgau (DZ/kö) – Der seit Mitte der 1970er Jahre betriebene Abbau von Quarzsand kann in Rodgau fortgesetzt werden. Das zum Regierungspräsidium Darmstadt (RP) gehörende Bergaufsichtsdezernat hat einer Erweiterung der Abbaufläche um rund 24 Hektar zugestimmt. Die Ausgangslage nach Angaben des RP: Seit 2007 betreibt die Firma Kasper Weiss den Tagebau in den Stadtteilen Nieder-Roden und Dudenhofen. Das Unternehmen beantragte im Frühjahr 2009 die Erweiterung der vorhandenen Betriebsfläche, zirka 28 Hektar, in Richtung Nordwesten. Um besagte 24 Hektar, für die eine Abbauzeit von 25 Jahren veran-

schlagt wird, soll das IndustrieAreal wachsen. Die Expansionszone besteht je zur Hälfte aus Wald und landwirtschaftlichen Flächen. Nach Angaben von RP-Pressesprecher Dieter Ohl spielte im Rahmen des Planfeststellungsverfahrens insbesondere das Thema „mögliche Trinkwassergefährdung“ eine wichtige Rolle. Doch letztendlich, so Ohls Fazit, habe die Behörde nach Abwägung aller Aspekte grünes Licht signalisiert. Der Planfestellungsbescheid enthalte zahlreiche Auflagen. „Mit dem Abbau auf der Erweiterungsfläche kann erst begonnen werden, wenn ein genehmigter Hauptbetriebsplan vorliegt“, ließ der RP-Vertreter verlauten.

Wir haben Ihre Steuern im Griff

• • • • •

Steuer- und Unternehmensberatung Individuelle und persönliche Betreuung Zeitnahe Bearbeitung Qualifizierte und motivierte Mitarbeiter Regelmäßige Infos und Steuertipps Sie finden uns in der Rheinstr. 37-39 (direkt am Lutherplatz) 63225 Langen, Telefon 0 61 03 / 90 31 - 50 info@kasperzyk.de, www.kasperzyk.de

Spartarif für den Sommer-Badespaß Langen (DZ/hs) – Auch wenn das Baden unter freiem Himmel zurzeit noch kein Thema ist, laufen die Vorbereitungen in den beiden Langener Freibädern auf die kommende Saison bereits auf Hochtouren. Vorausschauend agierende passionierte Wasserratten auf zwei Beinen können indes bereits jetzt Geld sparen. Denn wer sich gerne öfter in den Fluten des Freizeit- und Familienbades oder des Strandbades „Langener Waldsee“ aalt und bis zum 31. Mai eine Saisonkarte sichert, kommt mit dieser günstiger zum Zug, als wenn jedesmal Einzeleintritt berappt würde.

D

ie Tickets gelten von Saisonbeginn an – spätestens ab 1. Mai – bis zum 15. September. In der Übergangszeit zu Beginn und Ende der Planschsaison, wenn die Freibäder noch nicht geöffnet oder wegen der Witterung bereits geschlossen sind, gelten sie auch im dann offenen Hallenbad. Die Preise der Saisontickets bleiben im Vergleich zum Vorjahr unverändert und somit moderat: Erwachsene zahlen für die Saisonkarte 60, Begünstigte 40 Euro. Eltern minderjähriger Kinder müssen je Elternteilkarte ebenfalls 40 Euro investieren, während für die erste Kinderkarte 25 und für die zweite 20 Euro fällig sind. Die dritte und jede weitere Kinderkarte ist weiterhin kostenlos. Der Einzeleintritt beträgt 3,50 Euro und 2,50 Euro für Begünstigte. Erhältlich sind die Saisonkarten an der Kasse des Hallenbades sowie nach Saisonbeginn in den Bädern. Für den Erwerb einer Familienkarte ist die Vorlage des Familienstammbuches oder eines vergleichbaren Nachweises erforderlich. Wei-

tere Infos sind unter den Rufnummern (06103) 203-450 und -451 erhältlich.

Geldsegen für die „JuKi“-Farm Langen (DZ/hs) – Große Freude bei den Betreibern der „JuKi“-Farm: In der vorigen Woche konnten sie von den Verantwortlichen des SteigenbergerHotels eine Spende über 300 Euro in Empfang nehmen. Diese Summe war beim jüngst in der an der Robert-Bosch-Straße gelegenen Herberge über die Bühne gegangenen „Trödelbrunch“ zusammengekommen, bei dem spannende und kuriose Fundsachen des Hotels verkauft wurden. Das Geld soll Karin Eberhardt zufolge für ein kleines Gewächshaus und diverse Anzuchtpflanzen verwendet werden. „Unsere kleinen und großen Besucher lieben es, selbst Gepflanztes ernten zu können, beim Gießen und Pflegen müssen wir dann aber doch mithelfen“, so die Vorsitzende des Fördervereins der „JuKi“-Farm.

Radwegekarte für den Kreis Kreis Offenbach (DZ/hs) – Wenn der Frühling sein blaues Band flattern lässt, schwingen sich viele Menschen auch wieder auf ihre Fahrräder und machen die nähere Umgebung unsicher. Hilfreich bei der Tourenplanung ist für alle passionierten Pedaleure die neue Radwegekarte für den Kreis Offenbach, die laut Ankündigung „von Radfahrern für Radfahrer“ entwickelt wurde und neben der detaillierten Kartographie im Maßstab 1:30.000 auch diverse Tourenvorschläge umfasst. Dargestellt sind unter anderem die Regionalpark-, Apfelwein- und Odenwaldrouten, die

Hessischen Radfernwege, der Mainuferweg und der Kurmainzer Kulturradweg. Zudem werden verschiedene Rundwege beschrieben. Die neue Radwegekarte, die auch ein 20-seitiges Begleitheft enthält, kostet 8 Euro und ist im Buchhandel sowie im Bürgerbüro im Dietzenbacher Kreishaus erhältlich.


Seite 4 G

Dreieich-Zeitung, 5. April 2012

Sport aus der Region „Baskets“-Pleite zum Auftakt der „Playoffs“

„Bergtag“ für Jungkicker

Langen (DZ/hs) – Ausgerechnet im ersten Playoff-Spiel ihrer Vereinsgeschichte haben die RheinMain Baskets die erste Heimniederlage dieser Saison kassiert. Durch das 86:91 in der Hofheimer Brühlwiesenhalle gegen die Halle Lions steht die Mannschaft von Trainer Steffen Brockmann vor der zweiten Partie dieser „Best of Three“-Serie am Samstag (7.) in der Saale-Stadt mächtig unter Druck. Nur mit einem Sieg kann die Spielgemeinschaft aus Langen und Hofheim nämlich ein alles entscheidendes drittes Spiel erzwingen, das dann am Ostermontag (9.) in Langen über die Bühne gehen würde. Bei einer Niederlage wäre hingegen das Aus im Viertelfinale perfekt. ine Woche nach dem verlorenen DBBL-Pokalfinale kamen die „Baskets“ schlecht aus den Startlöchern. Nach vier Ballverlusten der Gastgeberinnen führte Halle schnell mit 9:2 und verteidigte diese Führung bis kurz vor Ende des ersten Viertels. Dann aber brachte Anna-Lisa Rexroth ihr Team, bei dem sich Svenja Greunke nach einem gegnerischen Foul einen Finger ausgerenkt hatte, mit einem „Dreier“ zum 21:19 erstmals in Front, und nach den ersten zehn Minuten war beim 23:23 wieder alles ausgeglichen. Im zweiten Viertel konnten

E

sich die „Baskets“, bei denen Centerin Karo Holtz einen Sahnetag erwischt hatte und sich viele Offensiv-Rebounds angelte, zunächst auf 35:27 absetzen. Doch dann schlugen die Gäste zurück und gingen bis zur Pause mit 44:43 in Führung. Nach dem Wechsel spitzte sich dieser Basketball-Krimi in der sehr gut gefüllten Hofheimer Halle weiter zu: Das Team aus Sachsen-Anhalt erwischte wieder den besseren Start, doch erneut konnten die „BrockmannBabes“ kontern und kurz vor Ende dieses Abschnitts zum 62:62 ausgleichen. Die letzten vier Punkte machten indes die

Kickers-Fans ziehen Bilanz

Ostercamp für junge Kicker

Rodgau (DZ/kö) – Was die Saison 2011/2012 für die Offenbacher Kickers bislang gebracht hat und was auf der Zielgeraden sowohl in der 3. Liga als auch im Hessenpokal-Wettbewerb noch drin ist: Darüber soll beim nächsten Stammtisch des in Rodgau, Hainburg und Seligenstadt verankerten OFC-Fanclubs „Ostkreis Power“ gesprochen werden. Interessierte Kickers-Anhänger sind am Freitag (6.) ab 19.30 Uhr in der Gaststätte „Alt-Athen“, Kirchstraße 54, in Klein-Krotzenburg willkommen.

Dreieich (DZ/hs) – Noch freie Plätze gibt’s bei einem vom FV 06 Sprendlingen veranstalteten „Oster-Fußballcamp“, das von Dienstag (10.) bis Freitag (13.) auf dem Sportplatz „In der neuen Lach“ stattfindet und für Kinder von 6 bis 13 Jahren konzipiert ist. Jeweils von 10 bis 15 Uhr kann der Nachwuchs Dribbeln, Passen, Schusstechnik und das mannschaftliche Zusammenspiel üben. Die Teilnahme kostet inklusive Mittagessen und Getränken 90 Euro. Weitere Infos gibt’s im Internet (www.nullsechser.de).

Damen aus der Händelstadt, und so ging es mit einem 62:66Rückstand der „Baskets“ ins letzte Viertel. In diesem bekam die Heimmannschaft zunehmend Probleme auf der Centerposition, denn Svenja Greunke war ja lädiert und Baendu Lowenthal musste nach ihrem fünften Foul fünf Minuten vor Ende der Partie das Spielfeld verlassen. Unbeeindruckt davon gingen die „Baskets“ aber mit 76:72 in Führung und verwandelten die Halle in ein Tollhaus. Den Gästen gelang jedoch postwendend der Ausgleich, und nachdem die „Dreier-Königin“ des Abends – Halles Julia Kohlmann traf fünf von sechs Dreiern – ihr Team gar mit 81:80 in Front gebracht hatte, mussten die „Baskets“ in den letzten eineinhalb Minuten stets einem Rückstand hinterherlaufen. Der jeweilige Ausgleich gelang bis zum 84:84, doch dann machten die cleveren Hallenserinnen den Sack zu, stürmten als erstes Team in dieser Saison die „Heim-Festung“ der „Baskets“ und fügten diesen die zweite bittere Pleite innerhalb einer Woche zu. Erfolgreichste Werferinnen im Team der Hessinnen waren Anna-Lisa Rexroth (20 Punkte, 4 Dreier), Svenja Greunke (16), Karo Holtz (13 Punkte, 13 Rebounds) und Jaclyn Thoman (12 Punkte).

Offenbach (DZ/kö) – Bei den Kickers vorspielen, Talent demonstrieren, entdeckt werden... Auf einen Werdegang Richtung Profifußball dürfen Jungfußballer der Jahrgänge 2001 bis 2005 spekulieren, wenn sie sich am Dienstag, 1. Mai, zum diesjährigen „Bergtag“ des OFC einfinden. Von 10 bis 15.30 Uhr geht das Sichtungstraining auf den Plätzen am Wiener Ring über die Bühne, nur zwei Steinwürfe vom Stadion auf dem Bieberer Berg entfernt. Der Spaß am Sport, das Kennenlernen der Kickers-Verantwortlichen und ein Unterhaltungsprogramm (auch für begleitende Eltern, Geschwister und Freunde) sollten im Mittelpunkt der Aktion stehen, betont der stellvertretende OFCJugendleiter Alexander Gauch. Die Teilnahme ist kostenlos, muss aber bis zum 8. April auf der Internetseite www.kickersjugend.de angemeldet werden.

Strampelspaß zu vielen Zielen Langen (DZ/hs) – Die Radlergruppe der SSG führt an den folgenden Dienstagen im April Rundfahrten durch, die jeweils um 15 Uhr am Clubhaus, An der Rechten Wiese, beginnen und rund um den Holzmannweiher (10.), zum Darmstädter Biergarten (17.) beziehungsweise ins Mönchbruchgebiet (24.) führen. An drei Samstagen (7., 14., 28.) werden jeweils ab 14 Uhr „gemütliche Touren ins Blaue“ offeriert, zudem steht am Sonntag (15.) ab 9 Uhr ein Trip nach Weiskirchen und am Freitag (6.) eine Wanderung von Bensheim nach Zell auf

Norbert Och hat den Bogen raus Dreieich (DZ/ks) – Als Vorderladerschütze gehörte Norbert Och der deutschen Nationalmannschaft an und gewann zahlreiche Medaillen bei nationalen und internationalen Meisterschaften. Nun hat der 62 Jahre alte Dreieichenhainer seinen bislang größten Erfolg als Bogenschütze gefeiert. Bei den deutschen HallenMeisterschaften in Solingen holte er vor Kurzem in einem dramatischen Wettkampf den Titel mit dem Recurve-Bogen in der Seniorenklasse (ab 56 Jahre).

I

nsgesamt 60 Pfeile auf die 18 Meter entfernte Scheibe musste jeder Teilnehmer an den drei Meisterschaftstagen abschießen. Die Entscheidung über Gold und Silber fiel erst mit dem letzten Pfeil. Och siegte schließlich mit 559 Ringen vor seinem schärfsten Rivalen aus dem Rheinland (557). Zuvor hatte der gebürtige Dreieichenhainer in der laufenden Saison bereits bei der Kreis-, Gau- und Hessenmeisterschaft triumphiert. Erst seit sechs Jahren ist Norbert Och mit Pfeil und Bogen aktiv. Als er mit seinem neuen Hobby begann, lag die Bogenabteilung der Schützengesellschaft Dreieichenhain am Boden. Mit dem erfahrenen Sportschützen Och, der schnell den Bogen raus hatte und auch die Abteilungsleitung übernahm, ging es wieder aufwärts. „Die Abteilung hat jetzt 35 Mitglieder, die mit Spaß und Leidenschaft bei der Sache sind. Da bleiben auch sportliche Erfolge nicht aus“, zieht er zufrieden Bilanz. Geschossen wird meist mit einem sogenannten Recurve-Bo-

dem Programm, Treffpunkt hierfür ist um 10 Uhr am Langener Bahnhof. Gäste sind willkommen, weitere Infos unter der Rufnummer (06103) 22469 erhältlich.

gen. Er hat neben einer Zielvorrichtung auch einen Stabilisator, der dem Bogen zur besseren Balance verhilft und die Schwingungen dämpft, wenn der Pfeil die Sehne verlässt. Ein guter Bogenschütze braucht innere Ruhe und absolute Körperbeherrschung. „Technik und Kopf, Konzentration und Geschick entscheiden darüber, ob man sein Ziel trifft“, erläutert Norbert Och. Nachwuchs, ob jung oder alt, ist an den Trainingstagen (mittwochs, donnerstags und sonntags) auf der Bogenwiese der Hainer Schützengesellschaft im Birkenweg 36 stets willkommen. Im Freien wird in der Regel eine 70 Meter entfernte Scheibe anvisiert. „Bogenschießen kennt eigentlich keine Altersgrenze“, wirbt Och für diesen Sport. In Helmut Teschner hat der Verein einen Trainer, der die Anfänger geduldig anleitet. Die komplette Ausrüstung bekommen sie zunächst gestellt. Wer dauerhaft Spaß am Bogenschießen findet und sich eine eigene Ausrüstung zulegen möchte, wird von Teschner oder Och fachkundig beraten. Eine solide Grundausstattung ist bereits für rund 200 Euro zu haben. Weitere Infos über die Bogenabteilung und die Trainingszeiten sind telefonisch bei Och (06103) 84149 und Teschner (06103) 81415 zu bekommen.

Fußball aktuell Hessenliga 2011/2012 Ergebnisse des letzten Spieltags FSC Lohfelden : Viktoria Urberach TGM/SV Jügesheim : Kickers Offenbach II

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18

1. FC Eschborn KSV Baunatal FSV Fernwald Viktoria Urberach SV Wehen Wiesbaden II OSC Vellmar Rot-Weiß Darmstadt SV Buchonia Flieden FSC Lohfelden Kickers Offenbach II SV Viktoria Aschaffenburg TGM/SV Jügesheim Spvgg. Hadamar Eintracht Stadtallendorf SC Waldgirmes Rot-Weiss Frankfurt 1. FCA 04 Darmstadt Eintracht Wetzlar

Spiele 26 26 26 26 26 26 26 25 26 26 26 26 25 26 26 26 26 26

3:2 2:1

Tore Punkte 58:28 58 67:36 57 48:26 51 52:36 42 52:37 42 49:50 41 48:40 40 55:48 40 52:45 39 51:45 36 48:48 36 30:35 32 37:46 28 37:55 26 37:56 25 29:68 23 36:54 21 37:70 19

nächster Spieltag 14.04. 1. FC Eschborn : Viktoria Urberach 14.04.TGM/SV Jügesheim : FSC Lohfelden

Verbandsliga Süd 2011/2012 Ergebnisse des letzten Spieltags SKG Sprendlingen : KSV Klein-Karben K. Obertshausen : SV Darmstadt 98 II Spfr. Seligenstadt : Spvgg. Neu-Isenburg E. Wald-Michelbach : Rot-Weiß Walldorf

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18

SC Viktoria Griesheim Kickers Obertshausen KSV Klein-Karben SV Darmstadt 98 II Spvgg. 05 Oberrad Spvgg. Neu-Isenburg FC Alsbach SG Anspach FV Bad Vilbel Usinger TSG Spfr. Seligenstadt Rot-Weiß Walldorf Eintracht Wald-Michelbach SG Bruchköbel VFB Ginsheim FC 1907 Bensheim FC Ober-Rosbach SKG Sprendlingen

Spiele 27 27 27 27 27 27 27 27 27 27 27 27 27 27 27 27 27 27

0:2 0:2 3:1 4:0

Tore Punkte 59:27 66 71:36 56 44:34 46 59:43 45 50:52 41 46:42 40 55:52 40 44:50 40 46:40 38 52:50 36 41:44 35 49:53 34 50:54 33 31:35 33 36:57 30 40:52 29 40:65 25 35:62 23

nächster Spieltag 15.04. Spv. Neu-Isenburg : SG Anspach 15.04. SV Darmstadt 98 II : Rot-Weiß Walldorf 15.04. FC Alsbach : Kickers Obertshausen 15.04. FC Ober-Rosbach : SKG Sprendlingen

Gruppenliga Darmstadt 2011/2012 Ergebnisse des letzten Spieltags Germ. Ober-Roden : TSV Langstadt Germ. Pfungstadt : TS Ober-Roden SV 07 Geinsheim : SKV Mörfelden

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18

TS Ober-Roden FC Fürth SV 07 Geinsheim RSV Germania Pfungstadt FV Hofheim/Ried SV Unterflockenbach FSV Schneppenhausen SKV Mörfelden Rot-Weiß Darmstadt II VFR 1910 Bürstadt TSV Langstadt ET Waldmichelbach II TV Lampertheim TSG Messel Germania Ober­Roden VFR Fehlheim Tvgg. Lorsch SKG Ober-Beerbach

Spiele 27 27 27 27 27 27 27 27 27 27 26 27 27 27 27 26 27 27

0:0 1:2 1:1

Tore Punkte 67:18 60 60:30 55 57:31 50 64:29 48 50:37 48 59:45 43 63:59 39 46:46 39 49:47 38 40:52 38 48:45 31 55:71 30 48:53 29 40:62 29 36:53 23 32:51 23 29:63 22 29:80 21

nächster Spieltag 14.04. TSG Messel : Germ. Ober-Roden 14.04. VFR 1910 Bürstadt : SKV Mörfelden 15.04. TS Ober-Roden : SV Unterflockenbach

Gruppenliga Frankfurt/Ost 2011/2012 Ergebnisse des letzten Spieltags FC Dietzenbach : Bayern Alzenau II TSG Neu-Isenburg : Germ. Rothenbergen KG Wittgenborn : TGS Jügesheim FC Hanau 1893 : Spvgg. Dietesheim Viktoria Nidda : 1. FC Langen

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18

TGS Jügesheim SV Somborn SSV Lindheim Viktoria Nidda SG Marköbel Spvgg. Dietesheim FC Hochstadt FSV Bischofsheim Germania Dörnigheim 1.FC 06 Erlensee Bayern Alzenau II Germania Rothenbergen FC Hanau 1893 TSG Neu-Isenburg FC Dietzenbach Germania Niederrodenbach KG Wittgenborn 1. FC Langen

Spiele 27 26 25 26 25 27 26 26 27 25 27 25 26 27 23 26 25 27

2:0 0:1 0:6 1:1 5:1

Tore Punkte 85:22 74 42:28 52 61:25 51 67:28 47 49:25 46 55:33 46 42:34 38 48:43 36 33:36 36 40:51 34 46:55 33 38:60 30 40:42 29 35:53 29 21:33 27 31:53 26 19:69 12 29:91 11

nächster Spieltag 15.04. Spvgg. Dietesheim : FSV Bischofsheim 15.04. Germ. Rothenbergen : TGS Jügesheim 15.04. FC Hochstadt : TSG Neu-Isenburg 15.04. SSV Lindheim : FC Dietzenbac 15.04. 1. FC Langen : SV Somborn


Dreieich-Zeitung, 5. April 2012

Seite 5 G

Wirtschaft Preisanstieg bei Gas und Wasser Langen (DZ/hs) – Zwei bitter schmeckende Eier legt die Stadtwerke Langen GmbH ihren Kunden kurz vor Ostern ins Nest: Sie erhöhen die Preise für Erdgas und Trinkwasser. Den Aufschlag bei Letzterem begründet Manfred Pusdrowski mit der allgemeinen Preisentwicklung und gestiegenen Instandhaltungskosten für die Versorgungsanlagen, Ersteres lasse sich laut dem Stadtwerke-Boss „trotz aller Anstrengungen zur Kostensenkung“ nicht vermeiden, da „sein“ Unternehmen beim Einkauf immer mehr Geld bezahlen müsse.

H

Wirtschaftsrat ohne Realitätsferne: Verantwortung für die Region Erbach (DZ) – Engagiert und konstruktiv: So stellen sich die Mitglieder des Wirtschaftsrates der Verantwortung, die sie für die eigene Firma, für die Mitarbeiter, für die Region und allgemein für die Gesellschaft empfinden. „Wir bilden ein starkes Team mit viel Erfahrung“, lautet vor diesem Hintergrund auch die Botschaft des Wirtschaftsrat Sektion Odenwaldkreis. Dessen Vorstand hatte sich Ende März zu seiner jüngsten Sitzung in den Räumen der Kolmer Fenster-TürenWintergärten GmbH in Erbach eingefunden. Diese Zusammenkunft bot nicht nur Gelegenheit, um die zentralen Projekte für die nähere Zukunft festzulegen. Im Zuge einer Standortbestimmung wurde nicht ohne Stolz darauf verwiesen, dass in den Reihen des Wirtschaftsrates Diskussionen nicht von realitätsfernen Theorien bestimmt würden, wie es nur allzu oft in der Poli-

Austausch der Heizungspumpe Langen (DZ/hs) – Weil alte Heizungspumpen Stromfresser sind, haben die Stadtwerke Langen ein Austausch-Programm initiiert, bei dem neue Hocheffizienzpumpen eingebaut werden. Mit diesen kann man nach Auskunft von Marco Neureuther „bis zu 90 Prozent Strom sparen und dadurch seinen Geldbeutel entlasten und die Umwelt schützen“. Laut dem Projektleiter der Stadtwerke „organisieren wir in Kooperation mit dem Energienetzwerk Langen die komplette Montage, und der Kunde braucht sich um nichts zu kümmern“. Bei einem Einfamilienhaus fallen fünf jährliche Raten zu 80 Euro an. „Das entspricht etwa der Stromeinsparung durch die neue Pumpe“, so Neureuther. Bei einer durchschnittlichen Lebensdauer von 25 Jahren komme da leicht eine Ersparnis von 3.500 Euro zusammen. Wer an dem Programm teilnehmen möchte, wird im Kundenzentrum, Telefon (06103) 595-260, beraten.

tik der Fall sei. Ganz im Gegenteil bestehe die Sektion Odenwaldkreis nur aus gestandenen und erfahrenen Unternehmern, die auch aus Liebe zu ihrer Heimat bereit zur Verantwortung seien. Als Themenschwerpunkte für das laufende Jahr wurden das Ringen um „intelligente Energiekonzepte“ und das Credo „Mehr Privat für einen starken Staat“ auf die Agenda gesetzt. Das Foto zeigt von links: Tino Klinger von der Steuerkanzlei Klinger & Partner, den Landtagsabgeordneten Peter Ste-

phan, Ralf Mai (stellvertretender Sektionssprecher und Geschäftsführer der Reso GmbH), Christoph Günther (Sektionssprecher und Geschäftsführer der VIBRADORM GmbH), Hansjürgen Kolmer (Gastgeber und Geschäftsführer Kolmer Fenster-Türen-Wintergärten GmbH), Dirk Herpich (Geschäftsführer der HSI Schreibgeräte und des Autohauses Herpich), die Landtagsabgeordnete Judith Lannert von Lannert GmbH sowie Dr. Bernhard Knaf, den Landesgeschäftsführer des Wirtschaftsrates. (DZ-Foto: wso)

auptursache dafür sei der Ölmarkt mit seinem Einfluss auf die ErdgasPreise. „Wegen der Krisen in Syrien und im Iran haben die Notierungen Rekordwerte erreicht, was sich auch an den Zapfsäulen der Tankstellen deutlich bemerkbar macht“, erklärt Pusdrowski. Seinen Angaben zufolge steigt beim Erdgas der Arbeitspreis in den Primatarifen sowie in der Grund- und Ersatzversorgung inklusive Mehrwertsteuer um 0,476 Cent je Kilowattstunde. Für einen Durchschnittshaushalt mit 20.000 Kilowattstunden Jahresverbrauch im „Primatarif Erdgas privat“ werden monatlich 7,93 Euro mehr fällig – ein Plus um 6,8 Prozent. Wer einen Erdgas-Festpreis besitzt, ist von der

Erhöhung nicht betroffen. Während die Erhöhung beim Erdgas erst zum 1. Juni kommt, ist der Anstieg beim Trinkwasser, dessen Preis seit 1997 stabil war,

schon seit Anfang dieses Monats Fakt. Der Arbeitspreis für den Haushalts- und Gewerbetarif erhöht sich von 1,59 Euro je Kubikmeter auf 1,69. Zugleich steigt der Grundpreis je Wohnoder Gewerbeeinheit von 26,32 auf 32,10 Euro im Jahr. Der Grundpreis je Verbundzähler für größere Industrie- und Gewerbebetriebe beträgt künftig 802,50 statt 658,05 Euro. Bei einem Musterhaushalt mit vier Personen und 150 Kubikmeter Frischwasserbrauch kommen monatliche Mehrkosten von 1,73 Euro (7,6 Prozent) zusammen. Dennoch bezeichnet Pusdrowski die Wasserpreise der Stadtwerke als „weiter sehr günstig“.

Technik-Tour der Stadtwerke Dreieich (DZ/jh) – Die Stadtwerke Dreieich setzen ihren Reigen mit Fahrten zu interessanten Energieerzeugern und -lieferanten fort. Die nächste Technik-Tour führt zum Müllheizkraftwerk in der Nordweststadt Frankfurts. Dort erleben die Teilnehmer, wie Strom aus Müll gewonnen wird. Die Gruppe startet am Freitag (13.) um 8.30 Uhr am Hauptgebäude der Stadtwerke, Eisenbahnstraße 140, in Sprendlin-

gen. Die Anreise erfolgt mit dem Bus, der Kostenbeitrag für Kunden der Stadtwerke beträgt 15 Euro. Teilnehmer, die ihre Energie von einem Fremdversorger beziehen, zahlen 25 Euro. Wichtig: Aus Sicherheitsgründen dürfen Personen mit Herzschrittmacher die Müllverbrennungsanlage nicht betreten. Anmeldung (bis 12. April): Telefon (06103) 602-226 (E-Mail: klaus.meixner@stadtwerke-dreieich.de).

ZAHNIMPLANTATE VOM IMPLANTATSPEZIALISTEN... ... FÜR IHR SCHÖNSTES LÄCHELN Schlafend ohne Angst durch die Zahnimplantation

Sichere Zahnimplantologie im Qualitätszentrum für Implantologie in der Herstallstraße in Aschaffenburg Im Aschaffenburger Zentrum für Zahnheilkunde und Zahnimplantologie in der Herstallstraße 20, der Fachzahnarztpraxis für Oralchirurgie von Dr. Thomas Löffler, Spezialist für Implantologie der European Dental Association (EDA) und der Deutschen Gesellschaft für Zahnärztliche Implantologie (DGZI), werden Sie auf über 300 qm Praxis und Laborfläche mit den wissenschaftlich neuesten Therapieverfahren der Implantologie und über 10-jähriger Erfahrung am Universitätsklinikum Frankfurt operiert. Im Aschaffenburger Implantologiezentrum werden mehr als 1000 Implantate jährlich mit entsprechender Einheilgarantie eingesetzt und mit dem Implantatzahnersatz versorgt. Der Zahnersatz wird im hauseigenen Meisterlabor hergestellt und auf die individuellen Anforderungen des einzelnen Patienten abgestimmt. Zahnimplantate und Zahnersatz alles aus einer Hand. Die perfekte Kombination aus neuester Medizintechnik, einer fundierten langjährigen Ausbildung und Erfahrung auf dem Gebiet der Implantologie, sowie der individuell hergestellte Zahnersatz, führen zu einem sicheren, erfolgreichen Behandlungsergebnis. Die Kosten für ein Implantat führender Implantathersteller belaufen sich auf ca. 700 Euro. Einfache Implantatsysteme können noch kostengünstiger angeboten werden. Im hauseigenen Dentallabor wird der Zahnersatz zum optimalen Preis-Leistungsverhältnis hergestellt. Bei regelmäßigen Implantatkontrollen gewährt Ihnen das Qualitätszentrum Implantologie eine 5-jährige Garantie auf die Funktion der Implantate und den Zahnersatz.

Die Implantation der künstlichen Zahnwurzel wird mit modernen Anästhesieverfahren wie Lokalanästhesie, Vollnarkose, Tiefschlaf und Dämmerschlaf durchgeführt und ermöglicht so eine sanfte Implantatchirurgie. Besonders ängstliche Patienten gewinnen so Vertrauen in die Implantologie und müssen sich nicht aus Angst vor einem operativen Eingriff für die konventionelle Brückenversorgung oder einen herausnehmbaren Zahnersatz entscheiden.

Festsitzender Zahnersatz im zahnlosen Kiefer Implantate geben verloren gegangene Lebensqualität zurück. Bereits mit 6 Implantaten lassen sich festsitzende Keramikbrücken in einem zahnlosen Kiefer sicher und dauerhaft auf Implantaten befestigen. Mit 12 Implantaten ist bei totaler Zahnlosigkeit wieder ein komplett festsitzender Zahnersatz möglich. Dieser Zahnersatz muss dann nicht mehr herausgenommen werden und bleibt dauerhaft im Mund, wie einst die eigenen Zähne. 6 Implantate führender Implantathersteller, mit High-Tech Zahnersatz aus hochfester Zirkonoxidkeramik, liegen im Kompetenzzentrum für Implantologie bei ca. 10.000 Euro.

Festsitzende Oberkieferund Unterkieferbrücke Vollkeramikbrücke auf 6 Implantaten

Ihre individuelle Implantatberatung Weitere Informationen zu Zahnimplantaten und Zahnersatz speziell für Ihre Situation erhalten Sie individuell bei einem persönlichen Beratungsgespräch in unserer Praxis. Vereinbaren Sie einen Termin und lassen Sie sich über alle Möglichkeiten der Implantologie und den zugehörigen Zahnersatz nach neuesten und modernsten wissenschaftlichen Erkenntnissen beraten. Dr. Löffler, Spezialist für Implantologie und Zahnersatz, zeigt Ihnen alle Möglichkeiten und die beste Lösung zur Versorgung Ihrer Zahnlücken auf.


Seite 6 G

Dreieich-Zeitung, 5. April 2012

Kulturhallen-News

MAIKÄFER, HUPFDOHLEN UND PARTYLÖWEN können die besten Hits der letzten Jahrzehnte mit DER Multi-KultiKultband aus Neu-Isenburg erleben. Bei ihrer musikalischen Weltreise kennen „The Gypsys“ keine Grenzen oder Schranken: In bis zu neun (!) verschiedenen Sprachen führen sie den Zuhörer durch die größten Hits der verschiedensten Länder und Kulturen. Von spanisch (Entre

HUGENOTTENHALLE Frankfurter Straße 152 63263 Neu-Isenburg

www.hugenottenhalle.de

Veranstaltungen im April/Mai 19.4. Mozart Kugeln – Musik Komödie 21.+ Mund-Art-Theater – 22.4. En Bembel voll Spass 26.4. Uriah Heep & Nazareth – Rocklegends 29.4. Frühlingskonzert der Philharmonischen Gesellschaft 30.4. Tanz in den Mai – The Gypsys und DJD 6.5. Tag des Liedes – 150 Jahre Kümmelquartett 8.5. Michl Müller – Das neue Programm 12.5. Der große Loriot Abend (Bgh. Zeppelinheim) 12.+ Ballettmärchen – Dorothy’s Reise 13.5. Tanzatelier Capriol 13.5. Serenade – Orchestrales Akkordeon (Haus zum Löwen) 15.5. Steffen Henssler – Meerjungfrauen kocht man nicht 18.5. Markus Krebs – Literatur unter Betäubung

www.ticketcenter.de

Dos Tierras), italienisch (Cose De La Vita) oder französisch (Aicha) bis hin zu türkisch (Simarik) oder gar afrikanisch (Seven Seconds). Dabei legt die Band Wert auf Authentizität und spielerische Professionalität auf allerhöchstem Niveau.

„MENSCHEN AN DER LEINE“ lautet der Titel einer „Vortragsshow“, die Holger Schüler am Dienstag (17.) ab 20 Uhr in der Stadthalle Langen präsentiert. Gemeinsam mit seinen Hunden „Siska“ (links) und Falk wird der aus dem Fernsehen bekannte „Hunde-Erziehungsberater“ das Wesen und die Sprache der Vierbeiner verständlich machen sowie Trainingsmethoden zeigen, die ein entspanntes und geregeltes Miteinander von Hunden und Menschen garantieren. „Lehrreich und informativ wird die richtige Arbeit von Mensch und Hund erklärt und veranschaulicht“, heißt es Der „Tanz in den Mai“ mit „The in der Ankündigung, in der zudem darauf hingewiesen wird, dass das Mitbringen des eigenen (hs/DZ-Foto: shl) Gypsys“ und Gästen findet am Hundes nicht erlaubt ist. Der Eintritt kostet 20 Euro. Montag, 30. April, ab 20.30 Uhr in der Hugenottenhalle statt. Karten sind für 10 Euro im Vor- Die Dreieich-Zeitung verlost: verkauf und für 12 Euro an der Abendkasse erhältlich. (pr/DZ-Foto: hh)

Musik-Stromstoß am Ostersamstag Dietzenbach (DZ/kö) – Am Osterwochenende fließt australischer Starkstrom durchs Bürgerhaus: High Voltage in Dietzenbach. Mit AB/CD kommt eine der besten AC/DC-Coverbands in die Kreisstadt. Wer zwischen Eier bemalen, Kaffeetafel und Osterfeuer eine Pause braucht, wird am Samstag (7.) ab 21 Uhr bestens bedient.

M

it „Highway to Hell“, „T.N.T.“, „Hells Bells“ und „Thunderstruck“ verwandeln die Musiker von AB/CD die deutschen Clubs in Partyzonen und bringen Säle zum Kochen. Dimi Deeds fegt wie Angus Young über die Bühne, die beiden Sänger Paul McGilley und Massimo Leone präsentieren die Songs von Bon Tel. 06102 77665 Scott und Brian Johnson mit viel Herzblut, und für den richtigen Druck sorgt Bassist Bernhard Heyder, flankiert vom Schlagzeuger der Band, Wahrmut Sobainsky. „Ein fast perfektes Live-Erlebnis – besser kann es nur das Original“, betonen die Bürgerhaus-Programmplaner. April, April... Was hat er auf der Kreisstadt-Bühne noch zu bieten? Am Mittwoch (18.) und Donnerstag (19.) jeweils ab 20 Uhr zwei Gastspiele des Kikeriki-Theaters. Präsentiert wird eine Comedy-Fabel. Im Mittelpunkt steht das sächselnde Schwein Erwin. Der rote Faden der Handlung: Erwin möchte aus seinem wohlbehüteten, aber langweiligen Bauernhofleben ausbrechen. Nachdem er von der wilden Welt der Ratten erfahren hat, verlässt er Hof und Ehefrau Margarethe. Nach anfänglicher Euphorie muss er allerdings feststellen, dass die Ratten üble Gesellen sind, die we-

der Moral noch Anstand kennen und tragischerweise einem leckeren Schweinebraten sehr zugetan sind... Erwin hat Glück: Margarethe befreit ihn aus der Gewalt der Ratten, doch nach der Rückkehr auf den Bauernhof zeigt sich, dass sich auch dort das Leben gewaltig verändert hat. Ob das Stück die jüngste deutsche Geschichte persifliert, bleibt dem Betrachter überlassen. Historische Betrachtung oder vergnüglicher Nonsens? So oder so: Unterhaltung der Extraklasse für Freunde der schrägen Puppentheater-Bühne ist garantiert. „6 strings and a drum“ zaubern am Freitag (27.) ab 21 Uhr irisches Flair in den Green-Windows-Pub. Im Untergeschoss des Bürgerhauses öffnet die Musikkneipe ihre Türen. Tags darauf, am Samstag (28.), kommen Schauspiel-Liebhaber ab 20 Uhr im Großen Saal auf ihre Kosten. Im Stück „Das Interview“ begegnen sich der auf Politik- und Kriegsberichterstattung spezialisierte Journalist Pierre Peters (Martin Lüttge) und die Soap-Darstellerin Katja Schurmann (Julia Grimpe). Zwei Welten prallen aufeinander, Spannung ist garantiert. Eintrittskarten sind im Vorverkauf an der Bürgerhauskasse, Telefon (06074) 373335, erhältlich.

5 x 2 Karten für „Tannöd“ GÄNSEHAUT versprechen die „Bürgerhäuser Dreieich“, die zu einem Abend für Freunde der (blutigen) Kriminalliteratur einladen. Nach zwei Autorenlesungen in der benachbarten Stadtbücherei, wo im Februar beziehungsweise im März Ingrid Noll und Jacques Berndorf zu Gast waren, steht am Donnerstag, 12. April, im Bürgerhaus Sprendlingen, Fichtestraße 50, ab 20 Uhr ein Live-Hörspiel von und mit Johanna Bittenbinder und Heinz-Josef Braun (Foto) auf dem Programm. Dieses basiert auf dem Roman „Tannöd“ von Andrea Maria Schenkel. Die Veranstaltung, bei der das Art Ensemble of Passau für die musikalische Begleitung sorgen wird, ist in die „Schauspiel“-Reihe der „Bürgerhäuser Dreieich“ eingebettet. Die Karten kosten 15 bis 19 Euro. „Tannöd“ beruht auf einer wahren Begebenheit: 1922 wurden auf einem bayerischen Gehöft unweit der Gemeinde Schrobenhausen sechs Menschen, darunter zwei Kinder, grausam ermordet. Auf der Basis von Zeugenprotokollen – der abergläubischen Pfarrersköchin, des verschlagenen Gelegenheitsdiebes Michl, der achtjährigen Betty und anderer authentischer Dorfcharaktere – hat Andrea Maria Schenkel ein mitreißendes Drama entworfen. Tickets: Telefon (06103) 600031. (jh/DZ-Foto: bhs) Wer zwei Karten gewinnen möchte, schickt bis Samstag, 7. April, eine Postkarte an die Dreieich-Zeitung, Stichwort „Tannöd“, Postfach 1429, 63204 Langen, oder ein Fax an die Nummer (06105) 98023-941 oder eine Mail an die Adresse verlosung@dreieich-zeitung.de. Bitte Rufnummer tagsüber nicht vergessen! Zuschriften der Dreieicher, die an der in der Lokalausgabe (13/2012) veröffentlichten Verlosung bereits teilgenommen haben, bleiben in der Lostrommel.


Traumhaus Neu-Isenburg Ärger: Aufstand der Altlasten Neu-Isenburg (DZ) – Irgendwann endet jede Glückssträhne. „Ja, scheinbar ist das so, leider“, seufzt Ralf Bürger. Nach dem Einzug ins Eigenheim in der Buchenbusch-Siedlung war die Familie von Unfällen und kostspieligen Reparaturen verschont geblieben. Doch jetzt, pünktlich zum eigentlich doch freudigen Anlass „ein Jahr im schmucken Domizil“, war Ärger im Doppelpack zu beklagen. Erst versagte die Heizung ihren Dienst, dann gab es Probleme mit den Rohrleitungen in Küche und Bad.

S

abine Bürger erinnert sich noch gut an den Streik der Wärmepumpe. Vor Kurzem, es war Ende März und abends wurde es draußen nochmal knackig kalt, hatte sie im Wohnzimmer am Thermostat gedreht – doch Pustekuchen. Nichts passierte. Am

nächsten Tag brachte ein Besuch des Heizungsmonteurs Klarheit. Ein defektes Bauteil konnte der Fachmann rasch austauschen, doch mit Blick auf die sichtbar in die Jahre gekommene Anlage klang sein Rat unmissverständlich: „Warten Sie nicht

Rohre: „Sanieren statt ersetzen“ Neu-Isenburg (DZ/PR) – Ob Hausbesitzer oder Mieter: Sie alle kennen das Problem. Eines Tages fließt statt klarem Leitungswasser nur noch braune Brühe aus dem Hahn. Die Ursache: Kalk und Rost, die sich in den Leitungen festgesetzt haben. Die schlimmen Folgen: Schlechte, gesundheitsgefährdende Wasserqualität, oft auch Rohrbrüche und großer Sanierungsaufwand. „Das muss nicht sein“, betonen die Experten von Sonne Haustechnik.

S

eit mehr als 30 Jahren sind Mitarbeiter des in Neu-Isenburg, Dornhofstraße 32, ansässigen Fachbetriebes auf die sogenannte „Innenrohr-Sanierung nach dem LSE-System“ spezialisiert. Die Schweizer Erfindung basiert auf einer zweistufigen Herangehensweise. Zunächst werden die verzinkten Rohre oder Kupferleitungen mit einem mineralischen Reinigungsmaterial schonend gesäubert. Ein Sandstrahlgerät und ein Kompressor kommen dabei zum Einsatz. Dann folgt der eigentliche Clou: Eine homogene Beschichtungsmasse aus Harz und Härter wird unter Druck in die Rohre gepresst. Das Material verhindert die Neubildung von Rost Sanieren mit dem LSE-System : • Weniger Schmutz und Lärm • Schnellere Ausführung • Kein Totalausfall der Wasserversorgung bei der Sanierung • Dauerhafter Schutz • Einwandfreies Trinkwasser • Neuwertige Leitungen mit 5 Jahren Garantie • Bewährt seit 1987 • LSE-System-Sanierungen erfüllen die gesetzlichen Trinkwasservorschriften TM

und Kalk. Und ganz wichtig: Nach der Rohr-in-Rohr-Erneuerung wird das Trinkwasser seinem Namen wieder gerecht. Aus dem Hahn fließt frisches Nass in erstklassiger Qualität. Vorteile des Verfahrens: Es entsteht kein Schmutz, weil kein aufwendiger Rohraustausch mit Baustellencharakter und zeitweise unbewohnbaren Räumen erforderlich ist. „Zudem liegen die Kosten bis zu 75 Prozent unter denen einer herkömmlichen Rohrerneuerung“, betonen die Fachleute von Sonne Haustechnik. Wer sich in Sachen „Sanieren statt ersetzen“ näher informieren möchte, erreicht Ansprechpartner unter der Rufnummer (06102) 301893.

mehr allzu lange und investieren Sie mal im größeren Stil in neue Technik. Eine Renovierung lässt sich nicht ewig aufschieben. Beim Thema ‚Emissionsgrenzwerte’ muss etwas getan werden.“ Glaubten die Bürgers beim Einzug noch, „das gute alte Stück“ (so der Hausvorbesitzer) werde problemlos bis 2015 oder gar 2020 seinen Dienst verrichten, so müssen sie jetzt umdenken. Eine Investition, die rund 5.000 Euro verschlingt, ist in naher Zukunft unumgänglich. Verglichen mit solch „teuren Aussichten“, war das Malheur mit den Wasserleitungen, das drei Wochen vor dem Heizungsausfall für Aufregung gesorgt hatte, ein relativ einfacher und preiswerter Fall. In der Küche musste ein Rohrbruch „geflickt“ werden. Im Bad sorgte bräunlich getrübtes und nur noch spärlich fließendes Wasser für Verdruss. Doch die herbeigerufenen Spezialisten der Firma Sonne Haustechnik konnten schnell helfen. „Eine Innenrohr-Sanierung nach dem LSE-System“ sei empfehlenswert, viel billiger als ein herkömmlicher Austausch, ohne Verschmutzung, ohne tagelange Blockade der Räume... Gesagt, getan. Mittlerweile ist wieder ungetrübtes Bade- und Duschvergnügen garantiert, was auch und insbesondere Anna und Daniel, die beiden Jungspunde der Familie, zu schätzen wissen. Nach dem Aufstand der Altlasten hoffen die Bürgers, dass sie vorerst von weiteren

Rostiges Wasser, wenig Leitungsdruck, Wasserschäden?

vorher

nachher

SANIEREN STATT ERSETZEN!

LSE SYSTEM

Sonne Haustechnik GmbH + Co. KG Dornhofstraße 32 • 63263 Neu-Isenburg Telefon 0 61 02 / 30 18 93 • Fax 0 61 02 / 81 50 49 info@sonnehaustechnik.com • www.sonnehaustechnik.com

Wasserrohrbruch bei den Bürgers: Im März sorgten mehrere Schadensfälle und Reparaturen für Aufregung und unerwartete Kosten. (DZ-Foto: Archiv) Frust-Aktionen verschont blei- pens ist ramponiert“, weiß Sabi- les Gold, was beim Auspacken der Kartons vor einem Jahr ben. Schließlich sind April und ne Bürger zu berichten. Mai nicht gerade defensiv ver- Fazit: Es war eben doch nicht al- glänzte. anschlagt, was die Ausgaben betrifft. Einen Kurzurlaub am Bodensee soll es geben, ein neues Gartenhäuschen wird Einzug halten... „Das brauchen wir unbedingt, da führt kein Weg dran vorbei. Die Rückwand des alten Schup-

Doku, Teil 13: Reparaturen (DZ) – Gut wohnen und sich gut fühlen: Das ist für viele Menschen ein wichtiger Maßstab in punkto Lebensqualität. „Vier Wände für das Ich“, die den individuellen Vorstellungen großzügig Raum geben: Davon träumten auch Ralf und Sabine Bürger viele Jahre lang. Der Wunsch, eine eigene Immobilie zu beziehen und zu gestalten, ist wahr geworden. Er hat das Ehepaar gemeinsam mit Sohn Daniel und Tochter Anna nach Neu-Isenburg geführt. Hier haben sie ihr Traumhaus gefunden. Jetzt sind Partner gefragt, die dem Quartett bei der Einrichtung kompetent zur Seite stehen, sei es als Händler, Handwerker oder Dienstleister. Die Serie „Traumhaus Neu-Isenburg“ begleitet die beiden Erwachsenen und die Kinder auf ihrem Weg. Die DreieichZeitung berichtet jeweils in der ersten Ausgabe im Monat sowie im Internet auf der Seite www.dreieich-zeitung.de. In Folge 13 geht es um Reparaturen, die in jüngster Zeit das Haushaltsbudget belastet haben.

Polsterei Vales

el b ö m r e t s l o P en h e i z e b U E N Beethovenstraße 62 • 63263 Neu-Isenburg Telefon: 0 61 02 / 78 70 91 • Fax: 0 61 02 / 72 28 99

Argentinische Steaks vom Holzkohlengrill und internationale Küche

Jeden Sonntag Mittagsmenue für 10,- € Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag 17.00 - 23.00 Uhr

Herzogstraße 61 a • 63263 Neu-Isenburg  0 61 02 / 3 13 55


Seite 8 G

Dreieich-Zeitung, 5. April 2012

Politik & Wirtschaft Mehr Profil gefordert: IHK will Region stärken Kreis Offenbach (DZ/jh) – Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Offenbach am Main freut sich über einen weiteren Zuwachs in Höhe von drei Prozent: Nach Angaben des Präsidenten Alfred Clouth kletterte die Zahl der Mitglieder im vergangenen Jahr auf 41.852. Der IHK-Chef äußerte sich in der traditionellen Jahrespressekonferenz zu diesem positiven Trend. Gleichzeitig präsentierte er gemeinsam mit dem stellvertretenden Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Mohr die Studie „Zukunftsperspektiven für die Region Offenbach am Main“, mit der die IHK die Politik zum Handeln auffordert. Die Region, so lautet die zentrale Botschaft, dürfe nicht dauerhaft vom Wachstum abgehängt werden.

Die Innenstädte gilt es zu stärken. Gewerbebrachen müssen dazu konzeptionell vermarktet und das Quartiersmanagement optimiert werden.“ Und schließlich Punkt 3: Das Standortmarketing von Stadt und Kreis müsse „erheblich

ren.“ Das Fazit der IHK-Spitze lautet: „Die Zahlen belegen: Wir sind ein Vertriebsstandort, wir sind ein Kreativstandort und wir sind vor allem ein hervorragender Standort für sogenannte wissensintensive Unternehmen. Aber keiner weiß es.“

verbessert“ werden. Der Landkreis habe gar kein Image, die Stadt Offenbach ein schlechtes. Um dies zu ändern, müsse eine Kampagne gestartet werden: „Die Region muss sich als das, was sie ist, ein SuperWirtschaftsstandort, profilie-

Als solide Grundlage für die weitere Arbeit gilt die anhaltend positive Entwicklung der Mitgliederzahl nicht nur in der Stadt Offenbach. Dort betrug das Plus im Jahr 2011 immerhin 6,9 Prozent. Auch im Kreis hätten fast alle Gemeinden zu-

I

m Zentrum der Studie steht eine Stärken/Schwächenanalyse, die laut Mohr Gefahren aufzeigt, bei einer ernsthaften Betrachtung aber auch Ansatzpunkte für „den Weg in eine bessere Zukunft“ weist. Mit Blick auf die Untersuchung formulierte Clouth drei Kernforderungen: „Die einzelnen Wirtschaftsförderungen müssen reformiert werden. Wirtschaftsförderung muss als Gesamtaufgabe einer Kommune

begriffen werden und durch eine leistungsfähige Verwaltungseinheit gewährleistet sein, bei der man alles aus einer Hand bekommt.“ Dazu gehöre auch die volle Rückendekkung durch die jeweilige Verwaltungsspitze.

Darüber hinaus fordert die IHK eine größere Aufmerksamkeit für den Aspekt „Stadtentwicklung“: „Es muss attraktiver Wohnraum für die Mittelschicht geschaffen werden, um die Region Offenbach als Wohnstandort zu profilieren.

gelegt, wenn auch nicht so stark. Lediglich Rödermark weise ein Minus von 0,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf, so Clouth, der auch auf die Entwicklung der Anzahl der Handelsregister-Unternehmen seit dem Jahr 2000 blickte. Als Wachstumszentren gelten hier Mainhausen mit 20 und Dreieich mit 21,5 sowie mit weitem Abstand die Stadt Seligenstadt mit 44,1 Prozent. Clouth konstatierte abschließend: „Die durchschnittliche Beschäftigtenzahl im IHK-Bezirk sank von 2005 bis 2010 um 40 Prozent. Die reine Anzahl an Unternehmen lässt also keine Rückschlüsse auf die Arbeitsmarkt- und Beschäftigtensituation zu.“


DZ für Sie vor Ort Mörfelden-Walldorf Premiere für Nachwuchs-Köche Mörfelden-Walldorf (DZ/ba) – Wenn am 20. April das neue Jugend- und Kulturzentrum (JuKuZ) in Mörfelden eröffnet wird, dann muss auch die „Food & Fun Company“ ihre erste Bewährungsprobe bestehen: Denn das aus acht Mädchen und zwei Jungen im Alter von elf bis 17 Jahren bestehende Team der Catering AG ist für die Bewirtung der Gäste mit kleinen Leckereien verantwortlich. Damit bei der Premiere alles reibungslos funktioniert, hat der Koch-Nachwuchs schon einen Nachmittag lang fleißig geschnippelt und gekocht, probiert und auch serviert.

W

as genau für die Eröffnungsfeier in der Küche alles gezaubert wird, ist noch ein Geheimnis. „Es werden leckere Kleinigkeiten sein, Fingerfood, so dass jede und jeder etwas probieren kann“, verrät die Sozialarbeiterin Eva Huber lediglich, die die „Food & Fun Company“ pädagogisch betreut. Für den Namen haben sich die Jung-Köche übrigens während eines Wochenendseminars entschieden, denn der Spaß soll im Vordergrund der Catering AG stehen. Ein eigenes Logo und entsprechende T-Shirts für den einheitlichen Look sind noch in Arbeit. Die Jugendlichen haben sich die Gerichte selbst ausgesucht. „Das war uns sehr wichtig. So erlernen sie Eigenständigkeit und es macht ihnen natürlich dadurch noch mehr Spaß“, ist Erster Stadtrat Franz-Rudolf Urhahn überzeugt, der selbst gerne einmal zum Kochlöffel greift und gutes Essen genießt. Die Leidenschaft für das Thema Essen verbindet die Gruppe miteinander. „Gemeinsam kochen, den Tisch dekorieren, zusammen essen und das Gefühl der Zusammengehörigkeit spüren sind Beweggründe, sich bei dieser AG anzumelden. Nebenbei lernen die Jugendlichen spielerisch etwas, das für ihren beruflichen Werdegang von Nutzen sein kann“, erläutert der Magistrat. Die Stadt stelle den Teilnehmern der AG eine Bescheinigung aus, die sie für

Bewerbungen verwenden könnten. „Damit wollen wir die Leistung anerkennen“, betont Heimo Boschert, der Leiter der städtischen Jugendförderung. Neben Eva Huber werden die Jugendlichen von einer Honorarkraft aus der Gastronomie angeleitet, die die Kniffe und Tricks aus der Küche zeigt. Je nach Bedarf wird die „Food & Fun Company“ von weiteren Kochprofis unterstützt. Inzwischen wurden den Jugendlichen vom Gesundheitsamt Ausweise mit der Bestätigung ausgehändigt, dass sie offiziell mit Nahrungsmitteln arbeiten dürfen. Auch erfuhren die Nachwuchs-Köche etwas über die hygienischen Bedingungen, die zu beachten sind – beispielsweise über den Umgang mit Lebensmitteln, das Waschen der Hände oder die Reinigung des Arbeitsplatzes. „So gut vorbereitet, sieht die Jugendförderung dem ersten Einsatz ihrer Schützlinge gelassen entgegen“, weiß der Magistrat. Nach der JuKuZ-Eröffnung geht es für die Mannschaft jeden Sonntag an die Arbeit, sorgt das Team doch regelmäßig für die Bewirtung der Besucherinnen und Besucher. Im Zweistundentakt wechseln sich die Mädchen und Jungen ab. Der Einsatz wird mit einem Einkaufsgutschein im Wert von 10 Euro gewürdigt. Zusätzliche Informationen sind unter www.jugendförderungmoerfelden-walldorf.de erhältlich.

Besuch der Ausstellung „Die verzauberte Landschaft“ Mörfelden-Walldorf (DZ/ba) Die Veranstaltungsreihe „Tour zur Kultur“ der katholischen Pfarrei Christkönig in Walldorf führt am Mittwoch (11.) in das Städel-Museum in Frankfurt. Dort steht ein Besuch der Ausstellung „Die verzauberte Landschaft“ auf dem Programm, in der Werke von Claude Lorrain gezeigt werden. „Lorrain gilt als der bedeutendste Landschaftsmaler des 17. Jahrhunderts. Mit 13 Gemälden, 60 Zeichnungen und eben-

so vielen Druckgrafiken bietet das ‚Städel‘ einen wunderbaren Überblick über sein Schaffen und veranschaulicht seine herausragende künstlerische Bedeutung. Besonders beeindrukkend sind seine biblischen Themen“, heißt es in der Ankündigung. Die Führung beginnt um 15 Uhr. Die Teilnehmer treffen sich um 14 Uhr an der Christkönigkirche. Anmeldungen werden unter Telefon (06105) 74363 entgegengenommen.

Kreis bietet Hilfe an: Mit Demenz zu Hause leben Mörfelden-Walldorf/GroßGerau (DZ/ba) – Auch bei der Gestaltung einer Wohnung für Demenzkranke kann die Wohnungsanpassungsberatung des Kreises helfen. So kürzlich geschehen im Fall eines älteren Herrn, der durch seine Demenzerkrankung mittlerweile kaum noch in der Lage ist, sich zu orientieren und rund um die Uhr betreut werden muss. Seine Angehörigen wollten eine Heimunterbringung so lange wie möglich vermeiden. Der Krankheitsverlauf stellte sie aber immer wieder vor neue Probleme, die ohne professionelle Unterstützung nicht zu bewältigen waren. Die Sozialarbeiterin der Beratungs- und Koordinationsstelle half daher beim Ausfüllen von Anträgen, nannte Adressen von Selbsthilfegruppen und organisierte ambulante Hilfen. Bei einem Hausbesuch fiel ihr auf, dass NEUES NATURDENKMAL: „Eine über 100 Jahre alte Eiche ist das Veränderungen in der Wohneue Naturdenkmal unserer Stadt. Sie wurde von der Natur- nung notwendig sind, damit schutzbehörde in Groß-Gerau wegen ihrer Schönheit und Eigenart ausgewählt“, freut sich Franz-Rudolf Urhahn. Die Eiche befindet sich in der Lehmkautschneise, in der Nähe der Birkenseewiese im Mönchbruch. Insgesamt gibt es zehn neue „natürlich entstandene Landschaftselemente, die aus wissenschaftlichen, naturgeschichtlichen, landeskundlichen Gründen, wegen ihrer Seltenheit, Eigenart oder Schönheit durch das Bundesnaturschutz- Mörfelden-Walldorf (DZ/ba) gesetz besonders geschützt sind“ im Kreis Groß-Gerau. Bei allen Das städtische Ordnungsamt handelt es sich um Bäume. Eine Liste der Naturdenkmäler in weist wieder auf die in den beiMörfelden-Walldorf findet man auf www.moerfelden- den kommenden Wochen gewalldorf.de, Suchbegriff „Naturdenkmal“. Ein Tipp des Ersten planten Kontrollen der GeStadtrats: „Für einen Osterspaziergang sind solche Naturdenk- schwindigkeit hin. mäler ein tolles Wanderziel. Der Wald zeigt sich im Frühling von In der Zeit von Dienstag (10.) seiner besonders schönen Seite, wenn Bärlauch oder Buschwind- bis Freitag (13.) steht das Einröschen blühen.“ (mi/DZ-Foto: smw) satzfahrzeug in der Straße Am Schlichter, in der Farm- und der Langstraße sowie in der Ludwigstraße. In der Woche von Montag (16.) bis Freitag (20.) wird das Tempo im Gärtnerweg, in der HerMörfelden-Walldorf (DZ/ba) - Mörfelden-Walldorf (DZ/ba) - mann-Löns-Straße, im NordDer neue Aikido-Kursus der Die Mitarbeiterinnen der Fach- ring, in der Ringstraße und in TGS Walldorf startet in der stelle Altenhilfe stehen am der Waldstraße (WaldenserStadthalle in der Waldstraße Donnerstag (5.) ab 9.30 Uhr in schule) kontrolliert. 100 in Walldorf am Donnerstag, den Räumen des Senioren- Mit kurzfristigen Änderungen 12. April, um 20 Uhr. In den Computercafés, Langgasse 46, bei der Planung der Einsatzstelkommenden acht Wochen wird zu Fragen rund um das Krank- len ist zu rechnen. jeweils donnerstags von 20 bis heitsbild Demenz zur Verfü22 Uhr allen Interessenten ein gung. Die Beratung erfolgt kosEinblick in die japanische tenfrei und auf Wunsch auch Kampfkunst geboten. Bequeme anonym. „Bei DemenzerkranSportkleidung genügt zum Mit- kungen handelt es sich in der machen. Anmeldungen werden Regel um einen langsam beginim Internet (www.aikido-wall- nenden Prozess. Es ist schwie- Mörfelden-Walldorf (DZ/ba) dorf.de) oder unter der Ruf- rig, den Anfang dieser Erkran- Beim Schadstoffmobil kann am nummer (0171) 3814302 entge- kung zu erkennen. Aus dieser Donnerstag (5.) wieder Sondergengenommen. Die Teilnahme- Situation können sich Unsi- müll abgegeben werden. Es gebühr beträgt 35 Euro. Für cherheiten ergeben, die ein steht von 12.45 bis 15.15 Uhr TGS-Mitglieder und Jugendli- rechtzeitiges Handeln verzö- am Wertstoffhof im Gärtnerche gibt es eine Ermäßigung. gern“, berichtet die Altenhife. weg 10 in Mörfelden und von „Der Begriff Aikido steht für Der Beratungstreff biete einen 15.30 bis 18 Uhr am Bauhof in den harmonischen Weg der Anlaufpunkt für Fragen zu den Walldorf, An den Sportplätzen. Energie. Bereits daraus lässt Themen. Weitere Informatio- Beim Schadstoffmobil nicht ansich ableiten, dass Aikido eine nen sind unter den Rufnum- genommen werden Dispersifriedliche, sanfte Kampfkunst mern (06105) 938-945 und 938- onsfarben. Eingetrocknete Farist. Sie wird lediglich zur Ver- 933 oder per E-Mail: altenhil- ben, Lacke und Dispersionsfarteidigung eingesetzt, nicht zum fe@moerfelden-walldorf.de er- ben können über die RestmüllAngriff“, erläutert der Verein. hältlich. tonne entsorgt werden.

Kontrollen in neun Straßen

Aikido-Kursus startet wieder

Beratung zum Thema Demenz

der Patient auch bei wachsenden körperlichen Einschränkungen zu Hause gepflegt werden kann. Auf ihren Rat hin ermittelten eine Innenarchitektin und eine Ergotherapeutin bei einem Rundgang durch das Haus die Schwachstellen und machten Lösungsvorschläge: Wie können Türen, Fenster und Treppen gesichert werden? Mit welchen Hilfsmitteln lässt sich die alltägliche Pflege erleichtern? Gibt es Finanzierungshilfen für die Anpassungsmaßnahmen? Auch ohne die Vermittlung der Beratungs- und Koordinationsstellen kann man die Wohnungsanpassungsberatung in Anspruch nehmen: Das Beratungstelefon ist jeweils donnerstags zwischen 17 und 18 Uhr unter (0172) 6124446 zu erreichen. Ein Termin für eine Vor-Ort-Beratung in der eigenen Wohnung kann unter der Rufnummer (06152) 16061 vereinbart werden.

Ostereier bei den Schützen Mörfelden-Walldorf (DZ/ba) Zum traditionellen Ostereierschießen laden die Sportschützen der TGS Walldorf am kommenden Samstag (7.) ein. Jeder Schuss ins Schwarze wird mit einem Osterei und jeder „Zehner“ mit einem ÜberraschungsEi belohnt. Geschossen werden kann in der Zeit von 14 bis 17 Uhr im Schützenhaus hinter dem TGSSportzentrum.

Sondermüll abgeben

▲ Steildachtechnik ▲ Flachdachtechnik ▲ Dachbegrünungen ▲ Spenglerarbeiten ▲ Reparatur-Service ▲ Beratungs-Service

Detlef Braun Bedachungen Neuweg 8 64521 Groß-Gerau Telefon: 0 61 52 / 9 61 37 07 Telefax: 0 61 52 / 9 61 37 08 Mobil: 01 73 / 6 50 75 34


Seite 10 C H

Dreieich-Zeitung, 5. April 2012

Regionales Sanierungs-Ende früher als geplant Neu-Isenburg (DZ/ba) – Schneller als erwartet schreitet die Sanierung des Regenwasserkanals auf der Südseite der Dornhofstraße voran. Gestartet wurden die Bauarbeiten Anfang November letzten Jahres. „Statt im Oktober werden die Baggerarbeiten bis Anfang Juni abgeschlossen sein, die Innensanierung bis Mitte August. Dann kann der Verkehr wieder uneingeschränkt in der Dornhofstraße laufen“, berichtet der Magistrat. Die Umleitung des ÖPNV bleibt bis zum Abschluss der Maßnahme bestehen.

K

napp die Hälfte der Schäden des Kanals, der erneuert wird, seien mittlerweile behoben. Begonnen hatten die Arbeiten in Höhe der Jost-Werke. Langsam arbeitet sich der Bagger Richtung Hugenottenallee voran. Derzeit wird ein rund 175 Meter langes Teilstück zwischen der HansBöckler- und der Hermannstraße erneuert. Danach folgen einige kurze Stücke zwischen der Siemensstraße und den JostWerken. Parallel dazu werden die Sanierungsarbeiten von innen ab diesem Monat ausgeführt. Bei der vorgeschriebenen Untersuchung des Kanals sei festgestellt worden, dass „dieser ungefähr 60 Jahre alte Kanal starke Schäden aufwies, die wohl auf das schlechte Material des nach dem Krieg gebauten Kanals zurückzuführen sind“, erläutert der Magistrat. Das Betonrohr des Kanals weise stellenweise Löcher auf und sei oftmals fast ganz korrodiert. Die Wurzeln der Platanen in der Dornhofstraße hätten sich an vielen Stellen einen Weg in den Kanal gesucht, was zu weiteren Schäden geführt habe. Erneuert wird der Kanal nun auf der gesamten Strecke zwischen der Siemensstraße und der Hugenottenallee auf einer Länge von rund 900 Metern. Das alte Kanalrohr wird gegen ein neues ausgetauscht. Die Teile des Kanals, die geringere

Schäden aufweisen, werden von innen mit Kanalsanierungsrobotern bearbeitet. Zu diesem Zweck wird ein so genannter Inliner eingesetzt. Dabei handelt es sich um einen mit Kunstharz getränkten Schlauch aus glasfaserverstärktem Kunststoff, der in den altem Kanal eingezogen und dort aufgeblasen wird, bis er an dem alten Kanalrohr anliegt. Zum Schluss erfolgt schließlich noch die Aushärtung mit UVLicht. „Der große Vorteil dieser Bauart besteht darin, dass die Straße nicht aufgebrochen werden muss und sich die notwendigen Baugeräte in der Regel auf zwei Kleinlastwagen beschränken. Dadurch kann die Einschränkung des Verkehrs auf ein Minimum reduziert werden“, stellt der Magistrat fest. Da im Bereich der Bauarbeiten zahlreiche Gewerbebetriebe ansässig sind, habe der DLB bereits in der Planungsphase des Projektes versucht, die Behinderungen der Anlieger auf ein unvermeidbares Maß zu reduzieren. Das Planungsbüro habe die Arbeiten in acht Bauabschnitte eingeteilt, damit der Baubetrieb auf kurze, überschaubare Teile der Dornhofstraße beschränkt blieb. „Dies ist auch gelungen, denn der Verkehr in der Dornhofstraße kann vollständig aufrecht erhalten werden“, bilanziert der Magistrat.

Skulptur „Himmelstein“ im Kreisel am Zillering Mörfelden-Walldorf (DZ/ba) In den vergangenen Tagen hat der städtische Bauhof damit begonnen, die Kreismitte des Kreisels am Zillering neu zu gestalten. „Kernstück der neuen Gestaltung ist die Skulptur ‚Himmelstein‘, die bereits am Bürgerhaus im Rahmen der Skulpturenpark-Ausstellung 2010 zu sehen war“, berichtet Bürgermeister Heinz-Peter Becker. Die Skulptur stammt von Rudolf Kaltenbach und besteht aus einem brasilianischen Stein namens Blue Macaubas Quarzit. Bei dem Werk handelt es sich um eine Leihgabe des Künstlers. Die Plattform wurde aus Naturstein aus Restbeständen von anderen Baumaßnahmen neu

hergestellt. „Sie ermöglicht es, diese Skulptur oder künftig auch einmal andere Kunstwerke an exponierter Stelle, nämlich an einem der ‚Eingangstore zu den Stadtteilen‘ zu zeigen“, so der Verwaltungschef. Die Plattform wird in den Osterferien mit flächendeckenden blühenden Stauden umpflanzt. Der Kreisel am Zillering war einer der ersten, die in der Doppelstadt Mitte der 90er Jahre gebaut wurden. „Die bisherige Bepflanzung war inzwischen in die Jahre gekommen und auf Dauer nur mit einem sehr hohen Pflege- und Personalaufwand zu erhalten gewesen“, erläutert Michael Jakob, der Projektverantwortliche vom Bauhof.

„Der Gott des Gemetzels“ Mörfelden-Walldorf (DZ/ba) Jodie Foster, Kate Winslet, Christoph Waltz und John C. Reilly spielen die Hauptrollen in dem Spielfilm „Der Gott des Gemetzels“, den das Kommunale Kino am Donnerstag (5.), Dienstag (10.) und Mittwoch (11.) jeweils ab 20 Uhr im „Lichtblick“, Mörfelder Straße 20, zeigt. Zm Inhalt: Zwei Elfjährige prügeln sich auf einem Spielplatz, einem der beiden Jungen werden dabei Zähne ausgeschlagen. Die Eltern des „Opfers“ haben die Eltern des „Übeltäters“ eingeladen, um den Vorfall wie vernünftige Menschen zu klären. Was als friedlicher Austausch über Zivilisation, Gewalt und die Grenzen der Verantwortlichkeit beginnt, entwickelt sich schon bald zu einem Streit voller Widersprüche und grotesker Vorurteile. Und schließlich platzt die dünne Haut der bürgerlichen Kultiviertheit auf: Vier Erwachsene geraten aus der Fassung. Brutal und rücksichtslos werden Grenzen überschritten, wird provoziert und deutlich, dass sie alle hinter ihrer zivilisierten Maske einen „Gott des Gemetzels“ anbeten. Auf dem Schlachtfeld dieser Tragikomödie versinkt am Ende nicht nur ein Handy in der Tulpenvase.

Deutliche Verzögerung Mörfelden-Walldorf (DZ/ba) Für unwirksam erklärt wurde in einer Verhandlung vor dem Verwaltungsgerichtshof (VGH) Kassel der Bebauungsplan 49 – Am Walldorfer Weg. Ein Privatkläger hatte nach Angaben von Bürgermeister Heinz-Peter Becker ein Normenkontrollverfahren aus Artenschutz- und Lärmschutzgründen bei dem Gericht eingereicht. Becker hatte zusammen mit Michael Rieke aus dem Stadtplanungs- und -bauamt und dem beauftragten Rechtsanwalt Dr. Weitz an der Verhandlung teilgenommen. Der Verwaltungschef bedauert in einer Pressemitteilung die Entscheidung des Gerichtes und betont, dass nun zunächst das schriftliche Urteil abzuwarten sei. Dann sei zu entscheiden, welche planerischen Verfahrensschritte erforderlich würden, um den Bebauungsplan wieder in Kraft zu setzen. Der Satzungsbeschluss zu dem Bebauungsplan war im August 2009 gefasst worden und „bildet die Grundlage für die Realisierung eines Neubaugebietes mit 5,2 Hektar westlich des Bahnhofs Mörfelden. Entste-

Bedauerliche Schließungen

Spiele, Sport und Ausflüge

Mörfelden-Walldorf (DZ/ba) Als „sehr bedauerlich“ bezeichnet der SPD-Fraktionsvorsitzende Behnam Yazdani in einer Presseerklärung die Schließung der Schlecker-Filialen in Mörfeden-Walldorf. Im Zuge der Insolvenz des Unternehmens habe Schlecker eine Liste veröffentlicht, in der das Aus von rund 2.000 Filialen festgehalten sei. Falls dieser Plan umgesetzt werde, würden laut Yazdani zwei der ehemals drei Schlecker-Filialen wegfallen. Angekündigt sei die Schließung der Filiale am Alpenring und bereits vollzogen die Schließung der Filiale am Gutenbergplatz. Yazdani: „Um einen Leerstand an den bestehenden Standorten zu vermeiden, stehen die Eigentümer in der Verantwortung. Hierbei steht sicherlich auch das städtische Stadtmarketing unterstützend zur Seite.“ Durch die Schließung der Filialen drohe vielen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Kündigung. Der SPD-Fraktionschef: „Die Politik muss sich nun an die Seite der von der Arbeitslosigkeit bedrohten Angestellten stellen.“ Seine Partei unterstütze die Einrichtung einer Transfergesellschaft, sodass auch Mitarbeitern ohne Anschlussbeschäftigung eine Perspektive eröffnet werden könne.

Neu-Isenburg (DZ/ba) – Auch 2012 bietet die Stadt wieder für alle Jugendlichen zwischen elf und 16 Jahren ein spannendes Sommerferienprogramm an. In der Woche vom 9. bis zum 13. Juli oder vom 16. bis zum 20. Juli wird das Gelände des Jugendcafés und des Kinder- und Familienzentrums Gartenstraße Ausgangspunkt für ein abwechslungsreiches Ferienerlebnis mit Spielen, Sport und Ausflügen. Das Angebot findet täglich von Montag bis Freitag von 10 bis 17.30 Uhr statt. Die zwei Wochen sind einzeln oder im Paket buchbar. Die Teilnahmegebühr beträgt für zwei Wochen 100 und für eine Woche 50 Euro. Auf Antrag ist eine Ermäßigung möglich. Im Preis inbegriffen sind der tägliche Frühstücksbrunch und eine weitere Mahlzeit, die die Jugendlichen selbst zubereiten werden. Teilnehmen können pro Woche maximal 16 Jugendliche. Anmeldeschluss ist der 29. Juni. Weitere Informationen und Anmeldungen gibt es im Rathaus, Fachbereich Kinder und Jugend, Hugenottenallee 53, unter der Telefonnummer (06102) 241-532 (Marie-Luise Steidl) oder im Jugendcafé in der Beethovenstraße 89 a unter der Rufnummer (06102) 800188.

hen sollen dort rund 200 Wohneinheiten für 520 Bewohnerinnen und Bewohner“, heißt es in der Pressemitteilung. Unabhängig von den Inhalten des Urteils und der Begründung sei aber bereits jetzt absehbar, dass sich die „Realisierbarkeit des Neubaugebietes leider zeitlich deutlich verzögern wird“, sagt Becker voraus.

Gottesdienste an Ostern Mörfelden-Walldorf (DZ/ba) Die evangelische Kirchengemeinde Mörfelden weist auf die Gottesdienste an Ostern hin. So beginnt am Gründonnerstag (5.) um 19 Uhr im Gemeindezentrum ein Gottesdienst. In der Kirche findet an Karfreitag (6.) um 10 Uhr ein Abendmahlsgottesdienst mit dem Kirchenchor statt. Ein Osterfrühgottesdienst mit Jugendlichen und mit anschließendem Frühstück im Gemeindehaus ist am Sonntag (8.) ab 6 Uhr vorgesehen. Ebenfalls am Ostersonntag beginnt um 8 Uhr in den Straßen das Kurrendeblasen. Schließlich wird um 10 Uhr zum Ostergottesdienst in der Kirche eingeladen.

Verkauf von Osterlämmern Mörfelden-Walldorf (DZ/ba) Auch in diesem Jahr bietet die katholische Pfarrei Christkönig in Walldorf am Karfreitag (6.) nach den Gottesdiensten um 11 und um 15 Uhr Osterlämmer zum Verkauf an. Der Erlös ist für Neuanschaffungen der „Villa Kunterbunt“ bestimmt. Gesucht werden noch Hobbybäckerinnen und -bäcker, die bereit sind, die Aktion zu unterstützen. Die Abgabe der Osterlämmer erfolgt am Donnerstag (5.) von 9 bis 11 Uhr in der „Villa Kunterbunt“. Backformen können im Pfarrhaus ausgeliehen werden. Informationen werden in der „Villa Kunterbunt“ unter der Telefonnummer (06105) 5222 erteilt.

Schnäppchen am Samstag Neu-Isenburg (DZ/kö) – „Saisoneröffnung für Schnäppchenjäger“: Unter dieser Überschrift macht die Stadtverwaltung auf den Floh- und Trödelmarkt aufmerksam, der rechtzeitig mit dem Frühjahr Wiedereinzug auf dem Wilhelmsplatz hält. Am kommenden Samstag (7.) besteht zwischen 9 und 13 Uhr Gelegenheit, zu schauen, zu feilschen und zu kaufen.


Dreieich-Zeitung, 5. April 2012

Seite 11 C H

Regionales Integration verbessern Neu-Isenburg (DZ/ba) – Erwachsene, neu hinzugekommene Zuwanderer und solche, die noch eine Orientierungshilfe benötigen, haben wieder eine zusätzliche Möglichkeit, sich individuell beraten zu lassen. Die Migrationsberatungsstelle von „KUBI - Verein für Kultur und Bildung e.V.“, die wegen Mutterschutz der früheren Beraterin geschlossen war, ist jetzt wieder besetzt. Der Verein wurde 1993 von Türken und Deutschen in Frankfurt gegründet mit dem Ziel, die schulischen und beruflichen Integrationschancen von jungen Menschen gleich welcher Herkunft zu verbessern und die Verständigung über Kulturgrenzen hinweg zu fördern. Die Stellen werden vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge bezahlt. Im Kreis Offenbach gibt es vier Stellen – vor einem Jahr wurden 15 Stunden für Neu-Isenburg bewilligt. „Der neue Migrationsberater heißt Ismet Küpelikilinc, ist Diplom-Politologe und spricht Türkisch und Englisch. Er plädiert für Chancengleichheit auf allen Ebenen des Lebens für al-

le Menschen, egal woher sie kommen“, berichtet der Magistrat. Die Migrationsberatungsstelle sei allerdings kein Ersatz für die verschiedenen fachlichen städtischen Regeldienste wie Lebens- und Konfliktsberatung, Seniorenberatung und Wohnungsvermittlung. Sie diene eher als Ergänzung für spezifische Fragen und als Clearingstelle, um den Weg zu den Regeldiensten zu erleichtern. Die Sprechstunden finden dienstags und freitags jeweils von 10 bis 13 Uhr sowie nach Vereinbarung im Stadtteilzentrum West in der Kurt-Schumacher-Straße 8 statt. An diesen Tagen ist Küpilikilinc unter der Telefonnummer (06102) 26830 zu erreichen.

Richtlinie überarbeitet Neu-Isenburg (DZ/ba) – Eine neue Richtlinie zur Förderung der Migrantenvereine hat die Stabsstelle „Integration und Vielfalt“ in Absprache mit dem Fachbereich „Finanzen“ und der Stabsstelle „Ehrenamt“ erarbeitet. Damit wurde die seit dem Jahr 1984 geltende Richtlinie zur Förderung ausländischer Vereine aktualisiert, da sie in weiten Teilen nicht mehr der Lebensrealität der ausländischen Vereine entspreche, berichtet der Magistrat. „Festgeschrieben werden soll künftig die bedeutsame Arbeit der Migrantenvereine bei der gesellschaftlichen Integrationsarbeit. In der Vergangenheit war die Bewahrung der Herkunftskultur das Hauptanliegen von Migrantenvereinen. Heute üben sie eine wichtige soziale und gesellschaftliche Funktion aus“, erläutert der Magistrat. Sie agierten als Multiplikatoren und könnten als Brückenbauer zwischen den Institutionen und den MigrantenCommunities tätig werden. Es sei wichtig, dass die Vereine bewusst Integrationsarbeit als Teil ihrer Ziele definierten, ihre Aktivitäten auch danach richteten und dafür gefördert würden. Die Migrantenvereine müssen künftig einen Nachweis über

die Gemeinnützigkeit erbringen, politische Vereinigungen werden nicht gefördert. Der Magistrat: „Zuschüsse werden unter Berücksichtigung der durchgeführten Aktivitäten gewährt, sofern Haushaltsmittel im städtischen Haushalt zur Verfügung stehen.“ Der neuen Richtlinie noch zustimmen muss die Stadtverordnetenversammlung in ihrer nächsten Sitzung.

Wochenende zur Besinnung Neu-Isenburg (DZ/ba) – Die Pfarrei St. Josef bietet ein Besinnungswochenende für berufstätige Frauen an. Von Freitag, 18., bis Sonntag, 20. Mai, laden Pfarrer Martin Berker und Gemeindereferentin Petra Bastian auf den Rochusberg oberhalb von Bingen ein. „Die Umgebung des Kardinal-Volk-Hauses lädt ein zum Spazierengehen und Durchatmen“, berichten die Veranstalter. Die Kosten für Unterkunft, Verpflegung und Kursus betragen 85 Euro. Anmeldungen nimmt Petra Bastian bis zum 10. Mai per E-Mail unter gemeindereferentin@st-josef-online.de oder unter der Rufnummer 7992615 entgegen.

prache Nach Abs möglich che Hausbesu

Groh im Amt bestätigt Neu-Isenburg (DZ/ba) – In seinem Amt als Vorsitzender der TSG 1885 einstimmig bestätigt wurde in der Jahreshauptversammlung des Vereins KarlHeinz Groh. Nachfolger von Horst Knippel als zweiter Vorsitzender wurde Rudi Baro. Knippel war nach 25 Jahren von seinem Amt zurückgetreten und wurde für seine Verdienste zum Ehrenmitglied ernannt. Neuer Schriftführer ist Rüdiger Klinger. Bestätigt wurden die Kassiererin Rosemarie Czernio und der 2. Kassierer Walter Czernio. Dem Vorstand gehören außerdem die Beisitzer Jürgen Sokolowski, Klaus Tappe, Jürgen Janovsky, Cornelia Doebel und Angelika Stenger an. In den Ältestenrat wurden Hans Krüger, Anni Rüttger, Lotti Kotzerke, Ernst Knippel und Horst Knippel gewählt. Für seine besonderen Verdienste geehrt wurde Georg Wörtche, der 18 Jahre die Abteilung der Watzedonier geleitet hat. Ebenfalls geehrt wurde für seine 60-jährige Zugehörigkeit und sein Engagement im Verein Ernst Knippel.

Die TSG blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück. So wurde im Bereich „Fitness und Gesundheitssport“ das Angebot ausgebaut. Die Mitgliederzahl ist weiter ansteigend und mehr als 52 Prozent sind Kinder und Jugendliche. Seit letztem Jahr bietet Abteilungsleiter Michael Nees auch Hap-Ki-Do an. Rüdiger Klinger wies auf das Fußball-Camp während der Osterferien (2. bis zum 5. April) hin. Weitere Informationen sind unter www.tsgneu-isenburg.de erhältlich.

Inh. S. Stickel e. K.

Gelenkarm-Markisen • Korb-Markisen Neu-Bespannungen • Insektenschutz Balkon-Bespannung

ROLLÄDEN + REPARATUREN - Antriebe Öffnungszeiten nach telefonischer Vereinbarung

63322 Rödermark Urberacher Straße 9 0 60 74 / 6 93 56 14


X

X

X X X

X

UNSER HASE IST DER BRINGER X X

LIEFERN, AUFSTELLEN, ANSCHLIESSEN:

X

X X X

X X

X X X X

X X

X X x x x x

Gültig ab 05.04.12. Änderungen und Druckfehler vorbehalten. Abgabe in haushaltsüblichen Mengen, solange Vorrat reicht. Alle Preise sind Abholpreise.

X X

EK_1 EK_1 EK_2 EK_2

EK_3 EK_3

ALLES GESCHENKT. X X

1.000 Watt Musikleistung

Leicht zu bedienen

5.1 Surroundanlage

26 mm Weitwinkel

HT-D 4500 Hifi / Heimkino-System

EC-PL 120 Digitalkamera

Format: Blu-ray, Multiformatwiedergabe, aller gängigen CD/ DVD Formate, DTS-HD, Dolby TrueHD, MKV, HDMI 1.4, USB, optischer Eingang, ARC (Audio Return Channel), FM-Radio, Art. Nr. 1461523

5-fach opt. Zoom, 5-fach digi. Zoom, 6,9 cm LC-Display (2,7"), 26 mm Weitwinkel, digitaler Bildstabilisator, unterstützt microSD- / microSDHC Speicherkarten, inkl. Lithium-Ionen-Akku, Art. Nr. 1383558 schwarz, 1383557 silber

Videoaufnahmen in HD-Qualität 30 MB interner Speicher

EC-PL 210 Digitalkamera

XBox 360 + Star Wars Kinect Spielekonsole + Zubehör

27 mm Weitwinkel, 10-fach digi. Zoom, 7,6 cm TFT-Display (3"), 30 MB interner Speicher, Gesichtserkennung, Programmautomatik, Motiverkennung, Motivprogramme, Smart Filter 2.0, HD-Videoaufnahmen, micro-SD/ micro-SDHC-Speicherkartensteckplatz, inkl. Lithium Ionen-Akku, Art. Nr. 1383544 silber, 1383545 schwarz

Ausgezeichnete Dauerfiltration

OSTERLIEFERPAKET: AM WUNSCHTAG. ZUM WUNSCHORT. MIT ANSCHLUSS & INBETRIEBNAHME UND ALTGERÄTEENTSORGUNG. GESCHENKT.

Das Xbox 360 Videospiel- und Entertainment-System, mit integriertem WiFi, kabellosem Controller, revolutionärer Kinect Steuerungstechnologie, Art. Nr. 1335041

7 kg Fassungsvermögen Intelligentes Trocknen

AquaStop zum Schutz vor Wasserschäden

Edelstahltrommel

DC 29 Exclusive Beutelloser Staubsauger

Lavatherm 56820 Kondenstrockner

Ideal für alle Beläge, ausgezeichnete Dauerfiltration, leichtes, verstellbares Teleskoprohr, Polster- und Kombidüse griffbereit am Rohr, 10 Meter Aktionsradius, 5 Jahre Herstellergarantie, Art. Nr. 1395406

Bis zu 7 kg Fassungsvermögen

Vollelektronische Einknopfbedienung, Sonderprogramme: Bettwäsche, Jeans, Sportkleidung, Auffrischen, Schontrocknen, Trommelinnenbeleuchtung, großer Kondenswasserbehälter (4,15 Liter), Reversierungsautomatik, Türanschlag rechts (wechselbar), 3,9 kWh Stromverbrauch, Maße (BxHxT): 60x85x60 cm, Art. Nr. 1315771

Display mit LED-Anzeige

W W

7 kg Fassungsvermögen, 16 verschiedene AquaStop, Schleuderstopp, LED Anzeige, D Knitterschutz, Programmende einstellbar, sicherung, 37 l Wasserverbrauch, 0,75 kW großes Bullauge, Maße (HxBxT): 84,5x59,8

LIEFERN, AUFSTELLEN, ANSCHL Media Markt TV-HiFi-Elektro GmbH Egelsbach Kurt-Schumacher-Ring 3 • 63329 Egelsbach • Tel.: 06103/943-0

Öffnungszeiten: Montag - Samstag 10-20 Uhr

Keine Mitnahmegarantie.

Am Ende der A 661

Alles Abholpreise.


m

LC DTV

Integrierter DVB-T & DVB-C HD Empfänger

-TV ED

Integrierter DVB-T & DVB-C HD Empfänger

Aufnahmefunktion auf externe Festplatte

X

cm

"L 32

Netzschalter für 0 Watt Stromverbrauch

" 40

81 c

100 Hz Technik zur optimalen Bewegungsdarstellung

10 2

X-Realityprozessor zur Bildoptimierung

„Pirates of the Caribbean – Fremde Gezeiten” im April. ©2011 DISNEY ENTERPRISES, INC. All Rights Reserved. All Rights Reserved.

„Clan der Erdmännchen” im April. © 2011 – NGC Network International, LLC. All rights reserved.

7,1 cm

4,2 cm

flach

flach

32 PFL 6605 H 81cm (32") LED-TV

KDL 40 CX 520 BAEP 102 cm (40") LCD-TV

81cm (32") Bilddiagonale, Full-HD mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel, dynamischer Kontrast von 500.000:1, Pixel Precise HD mit Lichtsensor, 2 x 10 Watt Musikleistung, Videotext mit 1.200 Seitenspeicher, Timerfunktion, 3 x HDMI, Scart, USB, digitaler Audio-Ausgang, CI+ Slot, VGA, Energieeffizienzklasse C, Stromverbrauch im Betrieb 71 Watt/ im Standby 0,2 Watt (lt. Hersteller), Art. Nr. 1311456

102 cm (40") Bilddiagonale, Full-HD mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel, 2 x 20 Watt Musikausgangsleistung, DLNA und USB Media Player, BRAVIA Internet Video und Qriocity Online-Videothek, Scart, 4x HDMI, 2x USB 2.0, CI+ Slot, Audio-Ausgang, PC-Eingang, Skype vorbereitet über optionale ieb 181 Watt/ im Standby Kamera CMU-BR 100, Energieeffizienzklasse C, Stromverbrauch im Betrieb , Watt tt (lt. Hersteller), Art. Nr. 1375670 0,25

Triple-Tuner DVB-T, DVB-C und DVB-S Empfänger integriert

WM 14 Q 441 Waschmaschine

e Programme, Touch-Control, Display, Mengenautomatik, Restdaueranzeige, KinderWh Energieverbrauch, 32 cm 8x59 cm, Art. Nr. 1444868

47 119 "3 c

LC DTV

• Kostenlose Reparatur • Kostenlose Hotline • Einfache & schnelle Hilfe

m

Garantieverlängerung bis zu 5 Jahre

D

Netzwerk-Zugang für Smart-TV und HbbTV

7,7 cm

flach

„Die Schlümpfe” im April. © 2011 Columbia sphere - Culver Pictures Industries, Inc. and Hemi s Reserved. Picture Partners I, LLC. All Right

47 LK 950 119 cm (47") 3D-LCD-TV 119 cm (47") Bilddiagonale, Full-HD mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel, 2 x 10 Watt Musikleistung, Videotext, Aufnahme von Sendungen auf externen USB-Datenträger, EPG, Anschlüsse: Scart, 3x HDMI, USB, LAN, VGA, opt. Audio, CI+, Energieeffizienzklasse D, Stromverbrauch im Betrieb 177 Watt/ im Standby 0,1 Watt (lt. Hersteller), Art. Nr. 1463899

LIESSEN: GESCHENKT.

Cinema 3D inklusive 5 Brillen

INNERHALB DEUTSCHLANDS. LIEFERUNG MONTAG BIS SAMSTAG. GILT NUR FÜR UNTERHALTUNGSELEKTRONIK UND HAUSHALTSGERÄTE. AB € 300,WARENWERT. BIS 30. APRIL 2012.


Seite 14 G

Dreieich-Zeitung, 5. April 2012

RUND UM DIE GESUNDHEIT Erholung pur: Wellness in Bad König Bad König (DZ/PR) – Erholung, Therme, Stadt und Natur: Dieses Quartett lockt in das südlichste der hessischen Heilbäder. Im Herzen des Mümlingtals bietet ein Besuch von Bad König zu jeder Jahreszeit ansprechende Angebote und Ideen für das ansprechende Entspannen. Wer aktiv etwas für seine Gesundheit und Fitness tun möchte, kann auf den vielen abwechslungsreichen Wanderwegen und Nordic-Walking-Strecken rund um Bad König seine Leistungsfähigkeit steigern, oder einfach sich nur mit Freude in der freien Natur bewegen.

T

hermalwasser wird in Bad König aus knapp 400 Metern Tiefe gefördert. Es füllt die Becken der attraktiven, im toskanischen Stil gebauten Therme, Elisabethenstraße 13. Rundbögen, die wunderschöne Durchblicke gewähren, Säulen, und große Fensterfronten die das Sonnenlicht im Wasser schimmern lassen, machen die Zeit in der Therme zu einem einzigartigen Erlebnis, das zur Ruhe kommen und den Alltag vergessen lässt.

Ein weiteres Refugium bietet die vielseitige Saunalandschaft, hier bleiben keine Wünsche für den Saunaliebhaber offen. Ein gemütliches Ambiente mit Natursteinen, warmen Natur- und Orangetönen und vielen Laternen sorgen für das Wohlbefinden. Sieben verschiedene Saunen von einer finnischen Blockhaussauna mit heißen Aufgüssen bis hin zu einem Sanarium mit sanftem Lichtwechsel machen die Auswahl schwer. Eine große

Das Team vom Naturwarenzentrum Dreieich wünscht frohe Ostern

Dachterrasse unter dem freien Himmel, Tauchbecken, Schwimmbecken und Eisbrunnen runden die Anlage harmonisch ab. Kosmetik und Wellnessangebote mit ganz unterschiedlichen Elementen wie Edelsteinen, warmen duftenden Ölen, heißen Steinen und vielem Anderen mehr, wirken intensiv, lösen innere Spannungen und entspannen sanft. Die Haut wird durch spezielle Öle weich und seidig, Gesichtsbehandlungen straffen und sorgen für ein frischeres Aussehen. Die Öffnungszeiten im Überblick: Montag bis Samstag von 9 bis 23 Uhr, Sonn- und Feiertage von 9 bis 22 Uhr. Montags lockt von 19 bis 23 Uhr die Damensauna. Nähere Informationen, Anmeldung und Kontakt: Telefon (06063) 5785-0, www.odenwaldtherme.de. Im historischen Stadtkern von Bad König, nur wenige Meter

Hunger macht Diät schwierig (DZ/aid) - Hunger ist unangenehm und erschwert extrem das Durchhalten einer Diät. Denn wenn man sehr wenig isst, schaltet der Körper um auf Fichtestrasse 65· DREIEICH-SPRENDLINGEN • Dreieich-Sprendlingen • 0 610 61 03/6 808014 FICHTESTRASSE 65 · TELEFON 03 / 6 14 sein Sparprogramm für Notzeiten. Zu wenig Bewegung, eine kalorienreiche Ernährung, zu viel Stress und Kummer - jedes Pfund hat seine Geschichte. Die überschüssigen Pfunde haben sich langsam, vielleicht über Jahre, angesammelt. So verlokkend es auch in der Werbung klingt: „Ganz von selbst“ und „in nur zwei Wochen“ wird man diese Pfunde nicht los. Unter Umständen kann es lange dauern, bis das Ziel erreicht ist. „Sie werden sich von mancher lieb gewonnenen Gewohnheit verabschieden müssen. Doch dafür werden Sie Neues kennen und schätzen lernen. Sie werden ein neues Körpergefühl erleben, sich fitter fühlen und belastbarer sein. Und das In den Rohwiesen 19 ist noch wichtiger als das Er63303 Dreieich gebnis auf Ihrer Waage!“, macht der Infodienst ErnähTelefon 0 61 03/8 28 68 rung, Landwirtschaft, Verbrauwww.dr-schnehage-poci.de cherschutz Mut.

von der Odenwald-Therme entfernt, steht die Wandelhalle der Kurstadt. Sie soll zukünftig das Zentrum für Veranstaltungen aller Art werden. Das zur Wandelhalle gehörende Café mit Lounge besticht durch sein geschmackvolles Ambiente in angenehmen Braun- und Rottönen. Die geschwungenen Wände kombiniert mit edlen Polsterstoffen und einem hochwertigen dunklen Holzboden laden Einwohner wie Besucher der idyllischen Kleinstadt zum Verweilen ein. Je nach Wetter genießen sie ihren Kaffee im stilvollen Innenbereich oder lassen im Außenbereich die neue zentrale Piazza in Schlossnähe bei Sonnenschein auf sich wirken. In der integrierten aber auch von außen zugänglichen Brunnenhalle mit einem neuen wunderschönen handgefertigten Trinkbrunnen aus original

Odenwälder Buntsandstein kann man das bewährte Bad Königer Heilwasser kosten und sich danach etwas Ruhe gönnen. Von Tanzveranstaltungen wie „Tanztee“ über wöchentlichen Brunch mit wechselnden

Musikthemen bis hin zu Konzerten von Klassik bis Rock, Nutzung als Kleinkunstbühne oder Theateraufführungen soll sich hier bald das vielfältige Programm erstrecken. (DZ-Fotos: ot)


Dreieich-Zeitung, 5. April 2012

Seite 15 G

RUND UM DIE GESUNDHEIT Chancen und Grenzen der Prävention (DZ/ge) – Ernährungsmitbedingte Krankheiten sind heute für rund zwei Drittel aller Leistungen und Kosten im Gesundheitssystem verantwortlich. Damit gewinnt die Frage danach, welches Potenzial Ernährung und Lebensstil in der Prävention zukommt, zunehmend an Bedeutung. Mit dem Schwerpunktthema „Ernährung und Prävention – Chancen und Grenzen“ suchte die Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE) auf ihrem 49. Wissenschaftlichen Kongress Antworten.

N

euere Studien unterstreichen, dass mit einer annähernd gesundheitsfördernden Lebensweise bis zu 90 Prozent aller Diabeteserkrankungen, bis zu 80 Prozent aller Herzinfarkte und rund 50 Prozent aller Schlaganfälle vermieden werden könnten. Durch große Interventionsstudien ist inzwischen gut belegt, wie einfach Prävention sein kann: Schon eine leichte Gewichtsabnahme, eine bedarfsgerechte, ballaststoffreiche Ernährung und etwas mehr Bewegung könnten chronische Krankheiten wie Diabetes mellitus Typ 2 bei Risikopersonen weitgehend vermeiden oder deren Auftreten zumindest deutlich zeitlich verzögern. An Diabetes mellitus Typ 2 leidet beispielsweise mittlerweile etwa jeder 10. Deutsche, 15 Millionen Bundesbürger sind von Adipositas (definiert als Body

Mass Index (BMI) ≥ 30 kg/m²) betroffen. Der Erkenntnis, dass Prävention schon sehr früh, nämlich vor dem ersten Atemzug beginnt, liegen Beobachtungen eines neuen Fachgebietes, der „Perinatalen Programmierung“ zugrunde. Danach sind Umwelteinflüsse während kritischer, sensibler Entwicklungsphasen im Mutterleib und bei Neugeborenen, insbesondere durch Ernährung und Hormone, geradezu prägend für das Erkrankungsrisiko im gesamten späteren Leben. Der starke, epidemieartige Anstieg von Übergewicht in einem relativ kurzen Zeitraum zeigt unzweifelhaft, dass genetische Gründe weder alleinige Ursache noch Schlüssel zur Lösung des Problems darstellen. Dagegen belegen epidemiologische, klinische und experimentelle Studien den Einfluss von Übergewicht der werdenden

Preiswerter Zahnersatz: Sparen ohne Qualitätsverlust Weiterstadt (DZ/PR) – Damit jeder schnell erfahren kann, welche Zahnärzte bereits den günstigen Top-Zahnersatz anbieten, hat das Dental-Labor Steiner auf seiner Internetseite www.fairpreis-zahn.de einen regionalen „Zahnarzt-Finder“ eingerichtet. Patienten können sich über eine Landkarte mit den Zahnarztpraxis-Standorten einfach die Kontaktdaten empfohlener Zahnärzte in der Nähe ihres Wohnortes anzeigen lassen, die mit dem Weiterstädter DentalLabor zusammenarbeiten. Das geht auch über eine Postleitzahlensuche. Sie können auch eine erweiterte Liste der Zahnärzte anfordern. Über einen Routenplaner kann eine Anfahrtsskizze zum Zahnarzt der Wahl ausgedruckt werden. „Wir lassen zahntechnische Produkte wie Kronen und Brücken bei hochqualifizierten Dental-Spezialisten in ausländischen Laboren nach deutschen Qualitätsstandards fertigen. Aufgrund der deutlich geringeren Lohnkosten können die Patienten so sehr viel Geld sparen. Wir geben für die kom-

plette Zahnersatz-Fertigung die volle deutsche Garantie. Dabei bieten wir alle Service-Leistungen eines Dental-Meisterlabors hier vor Ort in Weiterstadt. Bei Anpassungsproblemen gewährleisten wir eine schnelle und ortsnahe Hilfe für Zahnärzte und Patienten“, erklärt Zahntechniker-Meister Martin Steiner (Foto) sein Erfolgskonzept, mit dem sich der Eigenanteil der Kunden um bis zu 70 Prozent reduzieren lässt. Patienten sowie interessierte Zahnärzte erhalten weitere Informationen unter der Rufnummer (06150) 188448 sowie im Internet auf der Seite www.fairpreis-zahn.de. (DZ-Foto: dls)

Mutter, Überernährung im Mutterleib sowie des Neugeborenen auf dessen späteres Erkrankungsrisiko. So kann beispielsweise eine „Glucosemast“ im Mutterleib infolge eines nicht erkannten, nicht behandelten Schwangerschaftsdiabetes das spätere Risiko des Kindes etwa verdreifachen, selbst Übergewicht, Diabetes mellitus Typ 2 und in der Folge Herz-Kreislauf- Krankheiten zu entwickeln, unabhängig von genetischen Veranlagungen. Daraus kann sich regelrecht ein Teufelskreis entwikkeln, da etwa ein Drittel aller Frauen im gebärfähigen Alter in Deutschland heute übergewichtig sind und mindestens zehn Prozent an einem unbehandelten, weil nicht diagnostizierten, Schwangerschaftsdiabetes leiden. Primäre Präventionsmaßnahmen wären Normalgewicht und Vermeidung einer Überernährung während der Schwangerschaft, Vermeidung einer Überernährung des Neugeborenen und konsequentes Stillen sowie die Erkennung und adäquate Therapie eines Schwangerschaftsdiabetes. Der Zusammenhang von Krebs und Ernährung stellt sich komplizierter dar, da unterschiedliche präventive und Risikofaktoren eine Rolle spielen. Beispielsweise sind Ernährungsfaktoren für den postmenopausalen Brustkrebs vorwiegend dann von Bedeutung, wenn sie,

wie Übergewicht und Alkoholkonsum – beide etablierte Risikofaktoren – die Östrogenkonzentration beeinflussen. Für Darmkrebs hingegen gibt es zahlreiche Zusammenhänge, vermutlich auch, weil dieses Gewebe direkten Kontakt mit den Darminhaltsstoffen hat und einen sehr raschen Stoffwechsel aufweist. Als Risikofaktoren gelten vor allem eine fleischreiche Ernährung, zu wenig Bewegung und Übergewicht. Präventiv wirkt eine Ernährung, die reich an Gemüse und Obst ist. Eine erfolgreiche Prävention ernährungsmitbedingter Krankheiten ist trotz zunehmend gesicherten Wissens nur möglich, wenn zusätzlich zur Aufklärung die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen für eine die Gesundheit fördernde Umwelt geschaffen werden. „Die benötigte Präventionskultur und -infrastruktur ist in Deutschland bislang leider noch nicht vorhanden und es bedarf größter Bemühungen aller Beteiligten, um die Lebensbedingungen so zu modifizieren, dass alle Bürger davon profitieren. Ein Handicap von Präventionsmaßnahmen ist die zeitliche Verzögerung des messbaren Nutzens, auch wenn der ökonomische Nutzen unter Experten mittlerweile unumstritten ist“, wägt Prof. Dr. Hans Hauner die Chancen und Grenzen der Prävention durch Ernährung ab.


Seite 16 C H

Dreieich-Zeitung, 5. April 2012

Notfalldienste Für Erhalt der BfB-Fassade Neu-Isenburg (DZ/ba) – Wie das heutige Erscheinungsbild der zur Schleussnerstraße gerichteten Fassade der Bundesmonopolverwaltung für Branntwein (BfB) möglichst erhalten werden kann, soll der Magistrat prüfen. Diesen gemeinsamen Antrag haben die Fraktionen von CDU, FDP und FWG eingebracht. „Gerade im Zusammenhang mit der Entwicklung des Stadtquartiers Süd zeichnet sich in der breiten Mehrheit der Bevölkerung der

Wunsch ab, die historischen Gebäude der BfB zu erhalten“, begründet das Fraktions-Trio seinen Antrag. Dies sei insbesondere deshalb angebracht, weil nur wenig historische Bausubstanz erhalten geblieben sei. „Bei ähnlichen Neunutzungen in anderen Städten ist leider oft zu beobachten, dass historische Bauten beim Umbau so stark verändert werden, dass der ursprüngliche Charakter verloren geht“, meinen die Antragsteller. Deshalb sei es

wichtig, dass die prägenden, zur Schleussnerstraße gerichteten Fassaden in Proportionen und Struktur erhalten würden. „Stärkere Eingriffe in die optische Struktur, welche gegebenenfalls aus Sicht des späteren Investors zur effizienten Erschließung und Nutzung des Gebäudes erforderlich sind, sollen auf die seitlichen und/oder rückwärtigen Gebäudeteile beschränkt bleiben“, wird in der Antragsbegründung gefordert.

Spätestens am Schaltung mit Samstag kehren Dauergrün

Höfer neuer ITC-Chef

Neu-Isenburg (DZ/ba) – In jüngster Zeit hätten Bürgerinnen und Bürger die Stadt darauf aufmerksam gemacht, dass viele Grundstückseigentümer auch in den beiden Stadtteilen Gravenbruch und Zeppelinheim nicht ihrer Pflicht zur Straßenreinigung nachkommen würden, berichtet der Magistrat. Laut städtischer Satzung sind alle öffentlichen Straßen innerhalb der geschlossenen Ortslage zu reinigen. „Die Reinigungspflicht erstreckt sich vom Grundstück aus bis zum Ende des Gehwegrandes mit Straßenrinne bis zur Straßenmitte – insbesondere auch vor Garagenzufahrten“, klärt der Magistrat auf. In der Regel sei die Straße einmal in der Woche spätestens am Samstag zu kehren. Zugleich wird auch auf die Verpflichtung des Zurückschneidens von Zweigen und Ästen hingewiesen, die auf öffentliche Straßen ragen. Durch die Äste dürfen keine Fußgänger oder Radfahrer auf Radwegen beeinträchtigt oder Verkehrszeichen und Signalanlagen verdeckt werden.

Neu-Isenburg (DZ/ba) – „Nach insgesamt 24 Jahren im Dienst sei mir der Ruhestand gegönnt, aber ich bleibe dem ITC treu“, gelobte Dieter Holthaus in der Jahreshauptversamlung zum Abschied als Vorsitzender. Zum neuen Vorsitzenden wurde Franz Höfer gewählt. Neuer stellvertretender Vorsitzender und Pressewart ist Mark Dallmann. Ebenfalls als stellvertretender Vorsitzender kümmert sich Klaus Neumann auch um die Mitgliederbetreuung. Neuer Sportwart ist Oliver Haag, um die Kasse kümmert sich Thomas Karges. Jugendwartin ist Andrea Kampe und Jugendwart Wolfgang Alince. Andreas Berndt ist Technikwart und Manny Licht Vergnügungswart. Das Amt der Schriftführerin versieht weiterhin Susanne Steffens. Der ITC mit seinen rund 520 Mitgliedern konnte auf ein erfolgreiches Tennisjahr 2011 zurückblicken. „Die Herren 30, 50 und 65 spielen sogar in der Gruppenliga“, wird berichtet. Ein reger Trainingsund Spielbetrieb hätten zu der sportlich sehr positiven Entwicklung beigetragen.

Neu-Isenburg (DZ/ba) - „Um den Verkehrsfluss auf der L 3313 zu optimieren, stehen die Signalzeiten der Ampelanlage an der L 3313/Neuhöfer Straße auf dem Prüfstand“, berichtet der Magistrat. Umgehend nach der Sperrung der verlängerten Neuhöfer Straße sei am Knotenpunkt L3313/Neuhöfer Straße die Lichtsignalanlage modifiziert und eine erste Anpassung des Signalprogramms an die geänderten Anforderungen des Verkehrsablaufs vorgenommen worden. Jetzt hat die Stadt auf Anregung von verschiedenen Bürgerinnen und Bürgern das zuständige Amt für Verkehrssicherheit (ASV), jetzt Hessen Mobil, angeschrieben und angeregt, eine verkehrsabhängige Schaltung mit Dauergrün für die Hauptrichtung und die Errichtung von Anforderungsschleifen für die Abbieger zu prüfen. Die Anregung sei bereits grundsätzlich positiv beschieden worden, so der Magistrat, allerdings werde dies erst nach Ablauf einer Verkehrszählung, die im April stattfinden solle, geschehen.

NOTFALLDIENST

Ihre Notdienste vom 5.4.-12.4.2012 für Langen, Egelsbach, Dreieich, Neu-Isenburg Erzhausen, Mörfelden-Walldorf  Apotheken Langen, Egelsbach, Dreieich, Neu-Isenburg: Dienstbereit tägl. v. 8.30 - 8.30 Uhr d. nächsten Tages. 5.4. Rosen-Apotheke, Hanau Str. 2-12, Dreieich/ Dreieichenh., Tel. 06103/86864 und Egelsbach Apotheke, Ernst-Ludwig-Str. 48, Egelsb., Tel. 06103/49677 6.4. Braun’sche Apotheke, Lutherplatz 2, Langen, Tel. 06103/23771 und KronenApotheke, Frankfurter Str. 89, Neu-Isenb., Tel. 06102/39081 7.4. Fichte-Apotheke, Frankfurter Str. 37, Dreieich/ Sprendl., Tel. 06103/936215 8.4. Offenthal-Apotheke, Mainzer Str. 8-10, Dreieich/Off., Tel. 06074/862070 9.4. Stadt-Apotheke, Hauptstr. 19, Dreieich/Sprendl., Tel. 06103/67332 10.4. Apotheke am Bahnhof, Liebigstr. 1, Langen, Tel. 06103/25723 11.4. Spitzweg-Apotheke im FÄZ, Röntgenstr. 6-8, Langen, Tel. 06103/3018118 12.4. Brunnen-Apotheke, Fahrgasse 5, Dreieich/ Dreieichenh., Tel. 06103/86424 und Pluspunkt-Apotheke, Hermesstr. 4, Neu-Isenburg (im Isenburg-Zentrum), Eingang Rosenauplatz. Tel. 06102/306666 Erzhausen: Dienstbereit tägl. v. 8.30 - 8.30 Uhr d. nächsten Tages. 5.4. Apotheke am Riegerplatz, Heinheimer Str. 80, DA, Tel. 06151/75933, BurgApotheke, Seeheimer Str. 8, DA-Eberstadt, Tel. 06151/55472 und Apotheke imLoop 5, Gutenbergstr. 3-15, Weiterstadt, Tel. 06151/428560 6.4. Flowtow-Apotheke, Flowtowstr. 23, DA, Tel. 06151/75602, SchloßApotheke, Hauptstr. 2, Weiterstadt/Gräfenh., Tel. 06150/51999 und FloraApotheke, Darmstädter Str. 32, Mühlthal/Traisa, Tel. 06151/917272 7.4. Apotheke Dr. Budde, Neckarstr. 14, DA, Tel. 06151/2408 und Odenwald-Apotheke, Arheilger Woogstr. 3, DAArheilgen, Tel. 06151/371813 8.4. Bessunger-Apotheke, Wittmannstr. 1, DA, Tel. 06151/53508 und Weststadt-Apotheke, Dornheimer Weg 38, DA, Tel. 06151/891804 9.4. Engel-Apotheke am AliceHospital, Dieburger Str. 22, DA, Tel. 06151/967900 und Schwanen-Apotheke, Heidelberger Landstr. 233, DAEberstadt, Tel. 06151/54221 10.4. Einhorn-Apotheke, Ludwigsplatz 1, DA, Tel. 05151/23080 und Franken-Apotheke, Darmstädter Str. 54, DA/Weiterst., Tel. 06150/4259 11.4. Moosberg-Apotheke, Moosbergstr. 95, DA, Tel. 06151/64303, Apotheke am See, Grundstr. 2, DA/NeuKranichst., Tel. 06151/76208 und Mohren-Apotheke, Uthmannstr. 14, Griesheim-St. Stephan, Tel. 06155/62406

12.4. Stern-Apotheke, Frankfurter Str. 19, DA, Tel. 06151/79147 und SpitzwegApotheke, Wilhelm-LeuschnerStr. 19, Griesheim, Tel. 06155/87850 Mörfelden-Walldorf: Dienstbereit tägl. v. 8.30 - 8.30 Uhr d. nächsten Tages. 5.4. Apotheke im real, Mainzer Str. 50, Groß-Gerau, Tel. 06152/94890 6.4. Ahorn-Apotheke, Bahnhofstr. 6-8, Mörfelden, Tel. 06105/23530 7.4. Rats-Apotheke, Mainzer Str. 21, Büttelborn, Tel. 06152/56464 8.4. Steinweg-Apotheke, Berliner Str. 5, Mörfelden, Tel. 06105/1488 9.4. Löwen-Apotheke, Darmstädter Str. 19, GroßGerau, Tel. 06152/92280 10.4. Avie Bären-Apotheke, Helvetiastr. 5, Groß-Gerau, Tel. 06152/1876270 11.4. Apotheke auf Esch, Bernhard-Lüdecke-Str. 6, Groß-Gerau, Tel. 06152/54081 12.4. Center-Apotheke, Farmstr. 101, Walldorf, Tel. 06105/977775

 Ärzte Dreieich/Egelsbach/Langen: Ärztlicher Bereitschaftsdienst falls der Hausarzt nicht erreichbar ist: Mo., Di., Do. 18 - 7 Uhr, Mi. 13 - 7 Uhr, Fr. 18 Uhr bis Mo. 7 Uhr, an gesetzl. Feiertagen ganztätig: Ärztlicher Bereitschaftsdienst Langen-Dreieich-Egelsbach, in der Asklepios-Klinik Langen (über die Pforte erreichbar), Tel. 19292. u. 52111. Erzhausen: Ärztlicher Bereitschaftsdienst Darmstadt, im Klinikum Darmstadt, Grafenstraße 9, im Erdgeschoss der Frauenklinik, Tel. 06151/896669. Mo., Di. u. Do. 19 Uhr bis 7 Uhr am nächsten Morgen, Mi. u. Fr. 14 Uhr bis 7 Uhr am nächsten Morgen, Sa., So. u. Feiertage 24 Std. durchgängig. Neu-Isenburg: Freitag 20 Uhr bis Mo. 7 Uhr. Medizinisches Institut (Ärztehaus) Neu-Isenburg, GeorgBüchner-Str. 1, Tel.: 27473 Mörfelden-Walldorf: Ärztliche Notdienstzentrale, Schubertstr. 37, 64546 Mörfelden-Walldorf, Tel.: 06105/1414, abends ab 19.00 Uhr, an Wochenenden sowie an Feiertagen.

 Zahnärzte Zahnärztl. Notfallvertretungsdienst Hessen: Die Ansage des zahnärztl. Notfallvertretungsdienstes erfolgt tagund zeitgenau über die kostenpflichtige Service-Nummer 01805/607011 (14 Cent/min. a.d. dt. Festnetz, max. 42 Cent/min. über Mobilfunk).

 Tierärzte Wochenend- und Feiertagsdienst OF-West: erfahren Sie über den Anrufbeantworter Ihres Haustierarztes.

 Stromstörungen Bereitschaftsdienst für Störungen in Stromabnehmeranlagen in Stadt und Kreis Offenbach Sammelnummer Tel. 069/ 89009444

 Gas/Wasser Langen 06103/595148 Egelsbach 06103/595148 Dreieich 06103/602-0 Neu-Isenburg 06102/246-299 (Strom) / 06102/246-399 (Gas & Wasser) Erzhausen 06151/7018080 (Störnummer HSE) / 0180/ 1368342 (Störnummer entega) Mörfelden-Walldorf 06105/ 40060 (Polizeidienststelle Mörfelden-Walldorf) Heusenstamm 06104/607-0 (Stadtwerke Heusenstamm) / 0176/21505019 (außerhalb der Geschäftszeiten) Dietzenbach 0800/80603030 (Energieversorgung Offenbach) / 112 (Abwasser) Rodgau 06106/8296-0 / 06106/829624 (außerhalb der Geschäftszeiten) / 06073/6030 (ZVG für Nieder-Roden & Rollwald) Rödermark 06074/8890 (Feuerwehr Ober-Roden) / 06074/5370 (Feuerwehr Urberach) Mühlheim 06108 6005-0 (Stadtwerke Mühlheim) / 06108/72428 (außerhalb der Geschäftseiten) Obertshausen 06104/7030 (Notrufnummer Stadtverwaltung) Seligenstadt 06182/89300 (Polizei Seligenstadt) Hainburg 06182/89300 (Polizei Seligenstadt) Mainhausen 0800/80603030 (Energieversorgung Offenbach)

 Kreditkarten Bei Sperrung von Kreditkarten und Online-Banking: Bundesweite Nummer 116 116.

Notruf Polizei: 110 Feuerwehr/Rettungsdienst: 112 Kreisgebiet Offenbach Unfallrettung u. Krankentransport Telefon: 06074/19222 Giftnotrufzentrale Mainz: 06131/19240 Hilfe für Frauen in Notfällen/ Frauenhaus Telefon: 06106/13360 Frauenberatungsstelle: Tel. 06106/3111 Notdienst für Sanitär, Gas und Heizung am Wochenende, Sonnu. Feiertagen für Stadt u. Kreis Offenbach. Tel. 069/89999530 Vorbehaltlich kurzfristiger Änderungen, die nach Redaktionsschluss dieser Seite nicht berücksichtigt werden konnten. Ohne Gewähr.


Dreieich-Zeitung, 5. April 2012

Seite 17 G

Veranstaltungskalender DO

5. APRIL

Langen • Café Beans, Lutherplatz 6, 20 - 22 Uhr, Der Ramschladen (Eintritt frei) Mörfelden-Walldorf • Kommunales Kino, Mörfelder Str. 20, Walld., 20 Uhr, Der Gott des Gemetzels (5 €) Rödermark • Kelterscheune, 20 Uhr, Kabbaratz: Eine sichere Bank... (13,20/15 €) Rodgau • Int. Lesecafé, 18 Uhr, Christel Meyer: Wie’s gerade kommt (Eintritt frei) Offenbach • Hafen 2, 20.45 Uhr, A Forest (7/9 €) Darmstadt • Staatstheater, GH, 19.30 Uhr, Das Rheingold (11 - 37 €); KH, 19.30 Uhr, Der Theatermacher/Der Raub der Sabinerinnen (8 - 27 €); Ks, Bar, 20 Uhr, Welche Droge passt zu mir? (11 €) • Jagdhofkeller, 20.30 Uhr, The A-Dees (Spende) • MagentaLounge, Rheinstr. 40, 22 Uhr, Locomania, Le Alen • TAP, 15.30 Uhr, Meister Eder und sein Pumuckl Frankfurt • Schauspiel, 19.30 Uhr, Die Physiker (16 - 45 €); Ks, 20 Uhr, Traumnovelle (17 - 30 €) • Nachtleben, 20.30 Uhr, Yashin, Glamour Of The Kill, Dear Superstar (12/15 €) • Das Bett, 21.30 Uhr, Saalschutz • Dreikönigskeller, 22 Uhr, A Pony Named Olga • Elfer, 20 Uhr, Auf Maul Fest III: Retaliation, Clit$plit, Tulzscha, Spreading Miasma (5 €) • Jazzkeller, 21 Uhr, Juliana Da Silva & Band (12 €) • Ponyhof, 21 Uhr, Christian Schröder, Achim Szepanski, Boris Polonski, The Oh Oh Ohs, Bleed, Heiko MSO, G-Man (10 €) • Neues Theater, 20 Uhr, Cavewoman (23 - 28 €) • Die Schmiere, 20 Uhr, Draußen nur Kännchen (14,20 19,70 €) • Stalburg Theater, 20 Uhr, Die Baronin und die Sau (23 - 26 €) • Die Käs, 20 Uhr, Ehepaar Schwerdtfeger: Schwerdtfegers feiern Silberhochzeit (22 €) • Städel, 20 Uhr, Art after work: I saw the light (Anm.: (069/605098-200; 15 €) • Saalbau Gutleut, 15.30 - 18.30 Uhr, Münzsammler-Tauschtreffen (GIG) Aschaffenburg • Colos-Saal, 21 Uhr, Die Planlosen 5 (12/13 €) Lorsch • Musiktheater Rex, Hirschstr. 1, 20.30 Uhr, Scarium Weinheim • Café Central, 21 Uhr, Deadline, Filaments

Uhr, Ein Blick hinter die Kulissen (Anm.: 06104/4977210; 5 €) Offenbach • Hafen 2, 21.45 Uhr, Condre SCR (8/10 €) Darmstadt • Staatstheater, GH, 16 Uhr, Die Walküre (13 - 43 €) • Goldene Krone, Kneipe, 22 Uhr, Panheadz (Eintritt frei) • Jagdhofkeller, 21 Uhr, Jazzund Blues-Session (Eintritt frei) • MagentaLounge, Rheinstr. 40, 22 Uhr, Chapeau!, Daniel Trabold, Kai Anschau • TAP, 15.30 Uhr, Der Regenbogenfisch • darmstadtium, Schlossgraben 1, 17 Uhr, Konzertchor Da., Prager Symphoniker, Solisten Wagner, Mahler, Spohr... (19 - 43 €) • Jazzinstitut, 20.30 Uhr, Uli Partheil, Hans Höhn, Holger Nesweda, Peter Back (12 €) Frankfurt • Oper, 19.30 Uhr, Lear (9 - 59 €) • Schauspiel, 19.30 Uhr, Wir sind schon gut genug! (12 - 38 €); Ks, 20 Uhr, Traumnovelle (17 - 30 €) • Batschkapp, 20 Uhr, Stahlmann, Tanzwut (16/19 €) • Das Bett, 21.30 Uhr, Friendly Fire, Mr. Review (13/15 €) • Dreikönigskeller, 22 Uhr, Roy & The Devils Motorcycle • Cocoonclub, 22 Uhr, Sister Bliss, Sidney Spaeth (10 - 15 €) • Living XXL, 22 Uhr, Campus Night: Bunnies Gone Wild (8 €) • Monza, 23 Uhr, David Heat (5 - 10 €) • Die Käs, 20 Uhr, Hans Gerzlich: Mehr Bretto vom Nutto! (20 €) Lorsch • Musiktheater Rex, 20.30 Uhr, Back-To-Black Weinheim • Café Central, 21 Uhr, Blackmail, Conmoto Wiesbaden • New Basement, 23 Uhr, Peter Latino, Nicole Winter

SA

7. APRIL

Dietzenbach • Bürgerhaus, 20 Uhr, AB/CD (10 €) Offenbach • t-raum, 20 Uhr, Ein wunderbar leichtes Mädchen (13 €) Darmstadt • Staatstheater, GH, 19.30 Uhr, Aida (13,50 - 45 €); KH, 19.30 Uhr, Woyzeck (13,50 - 45 €); Ks, 20 Uhr, Die Leiden des jungen Werther (14 €) • Centralstation, 20 Uhr, Dirk Rohrbach: Yukon - 3.000 Kilometer Kanada & Alaska (14,74/17 €) • Goldene Krone, Kneipe, 22 Uhr, Ich und andere Welten, Jessy Lost (Eintritt frei) • MagentaLounge, Rheinstr. 40, 22 Uhr, Boo, Mateo Corleone • TAP, 15.30 Uhr, Das Sams - Eine Woche voller Samstage FR 6. APRIL Frankfurt Heusenstamm • Oper, 19 Uhr, Die Zauberflöte • Sammlungsdepot des Frank- (13 - 82 €) furter Museums für Kommuni- • Schauspiel, 19.30 Uhr, Hamkation, Philipp-Reis-Str. 4-8, 14 let, Prinz von Dänemark (16 - 45

Noch bis einschließlich kommenden Freitag (6.) gastieren die „Grandfathers of Cuban Music“ in der „Bar At Buena Vista“ in der Alten Oper Frankfurt. (DZ-Fotos: va) Dr. med. vet. Christiane Eidebenz Klinische Diagnostik Intensivtherapie, Chirurgie Hunde, Katzen, Kaninchen Ober-Roden, Senefelderstr. 10 Telefon (06074) 92 20 31 www.tierarztpraxis-roedermark.de

€); Ks, 20 Uhr, Alice im Wunderland (14 - 25 €) • Alte Oper, GS, 19.30 Uhr, Fluch der Karibik (47,85 - 77,75 €) • Das Bett, 21.30 Uhr, Chupacabras • Dreikönigskeller, 22 Uhr, The Damn Jammage - Rock

• Jazzkeller, 21 Uhr, Michael Sagmeister Quartett feat. Antonella D’Orio (15 €) • Cocoonclub, 22 Uhr, Envy My Music: Laidback Luke (15 €) • Die Käs, 20 Uhr, Peter Vollmer: Frauen verblühen, Männer verduften (24 €) • Papageno Theater, 19.30 Uhr, My Fair Lady (21,50 - 24,50 €) Aschaffenburg • Colos-Saal, 21 Uhr, Igels (12/13 €) Lorsch • Musiktheater Rex, 20.30 Uhr, ABBA Explosion

Mannheim •Capitol, 20 Uhr, Compania Flamenca Antonio Andrade (22 - 29 €) Weinheim • Café Central, 21 Uhr, Soundition Wiesbaden • New Basement, 23 Uhr, Marc de Pulse, Jeahmon

SO

8. APRIL

Mörfelden-Walldorf • Stadthalle Walldorf, 18 Uhr, Jan Jansohns Combo - Jazz (Fi-

nissage) Offenbach • Hafen 2, 20.45 Uhr, Chuckamuck (8/10 €) Darmstadt • Staatstheater, Foyer, 11 Uhr, Seven Bridges (Eintritt frei); GH, 16 Uhr, Siegfried (13 - 43 €); KH, 18 Uhr, Effi Briest (9 - 30 €) • MagentaLounge, Rheinstr. 40, 22 Uhr, Boo, Mateo Corleone • TAP, 15.30 Uhr, Der kleine Eisbär Frankfurt • Oper, 18 Uhr, Die Sache Makropulos (Premiere; 17 - 140 €) • Schauspiel/Ks (siehe 8.4.) • Alte Oper, GS, 15 Uhr, Fluch der Karibik (47,85 - 77,75 €) • Das Bett, 21.30 Uhr, The Sound Section, DJ Settka • Dreikönigskeller, 22 Uhr, The Strange Flowers - Blues • Jazzkeller, 20 Uhr, Michael Sagmeister Quartett feat. Antonella D’Orio (10 €) • Ponyhof, Klappergasse 16, Moonshake Party: 22 Uhr, Los Immediatos, 1 Uhr, The Attention (8 €) • Cocoonclub, 22 Uhr, 7 Jahre White Lotus: Ray-D, Chris Ffm, Subcadia, Franz Fango, Six (13 €) • Titus Forum, Walter-MöllerPlatz 2, 18 Uhr, Easter Gospel Concert: Atterberry Chapel, Chöre aus der Region (12 - 18 €) Aschaffenburg • Colos-Saal, 21 Uhr, Ray Wilson & Quartett (20,80/22 €)

Bekanntmachungen

Amtsgericht Langen

Amtsgericht Langen 7 K 27/11 Zwangsversteigerung zum Zwecke der Zwangsvollstreckung. Folgender Grundbesitz eingetragen im Grundbuch von Egelsbach Blatt 4254 laut Gutachten: Gewerbeobjekt in der Marie-Curie-Str. 23; Grundstücksgröße: 900 qm; Grundstück bebaut mit 2 Gewerbehallen (G1 und G2); G1 mit einer Nutzfläche von rd. 350 qm, G2 mit einer Nutzfläche von rd. 70 qm, Baugenehmigung nur für G1 erteilt, soll am Donnerstag, den 26.4.2012 um 10.00 Uhr, im Gerichtsgebäude, Zimmerstr. 29, Saal B zum Zwecke der Zwangsvollstreckung versteigert werden. Der Verkehrswert wurde gemäß § 74 a ZVG festgesetzt auf 408.000,- €.

7 K 85/09 Zwangsversteigerung zum Zwecke der Aufhebung der Gemeinschaft. Folgender Grundbesitz eingetragen im Grundbuch von Götzenhain Blatt 1789 4-geschossiges Bürogebäude (zwei gewerbliche Einheiten und zwei Wohneinheiten) mit angebauter Fabrikations-Lagerhalle, Am Lachegraben 1, 1A, soll am Mittwoch, den 25.4.2012 um 10.00 Uhr, im Gerichtsgebäude, Zimmerstr. 29, Saal A zum Zwecke der Aufhebung der Gemeinschaft versteigert werden. Der Verkehrswert wurde gemäß § 74 a ZVG festgesetzt auf 460.000,- €. Baujahr des Hauses: 1972 bzw. 1999.

Baujahr des Hauses: um 1999/2000. Bieter müssen damit rechnen, dass sie in Höhe von 10 % des Verkehrswertes Sicherheit zu leisten haben.

Bieter müssen damit rechnen, dass sie in Höhe von 10 % des Verkehrswertes Sicherheit zu leisten haben.

Die Sicherheit kann geleistet werden durch:

Die Sicherheit kann geleistet werden durch:

Verrechnungsschecks, ausgestellt durch inländische Kreditinstitute oder Bundesbankschecks (beide frühestens am 3. Werktag vor dem Versteigerungstermin ausgestellt), Bankbürgschaften und rechtzeitige Überweisung auf das Konto der Gerichtskasse Darmstadt, Kto. Nr. 1006048, bei der Landesbank Hessen-Thüringen, BLZ 500 500 00, unter Angabe des Kassenzeichens 12193401125.

Verrechnungsschecks, ausgestellt durch inländische Kreditinstitute oder Bundesbankschecks (beide frühestens am 3. Werktag vor dem Versteigerungstermin ausgestellt), Bankbürgschaften und rechtzeitige Überweisung auf das Konto der Gerichtskasse Darmstadt, Kto. Nr. 1006048, bei der Landesbank Hessen-Thüringen, BLZ 500 500 00, unter Angabe des Kassenzeichens 12295901120.

Das Kassenzeichen gilt nur für dieses Verfahren und darf nicht für die Zahlung von Sicherheitsleistungen in anderen Zwangsversteigerungsverfahren verwendet werden.

Das Kassenzeichen gilt nur für dieses Verfahren und darf nicht für die Zahlung von Sicherheitsleistungen in anderen Zwangsversteigerungsverfahren verwendet werden.

Auf die Bekanntmachung im ZVG Portal unter www.zvg-portal.de wird verwiesen.

Auf die Bekanntmachung im ZVG Portal unter www.zvg-portal.de wird verwiesen.

Langen, 29.03.2012

Langen, 28.03.2012

- Amtsgericht -

- Amtsgericht -


Seite 18 G

Dreieich-Zeitung, 5. April 2012

Veranstaltungskalender Reinheim • Weinhof, 20.45 Uhr, Schwarzworz (6 €) Rüsselsheim • das Rind, 20 Uhr, Scarscab, Point of Ignition, Escalationunit Chaos Engine, Caltura (5/7 €) Wiesbaden • Kulturpalast, 20 Uhr, If These Trees Could Talk, Distar (9 €) • New Basement, 23 Uhr, Andy Düx, Sophie Nixdorf, Matt K

MO

AUSSTELLUNGEN

9. APRIL

Rödermark • Jazzkeller, O.-Ro., 19 Uhr, The International Trio feat. Olivier Franc Offenbach • Hafen 2, 20.45 Uhr, Kovlo, Late Night Venture (7/9 €) • Berliner 109, 20 Uhr, Ralf Olbrich Darmstadt • Staatstheater, GH, 16 Uhr, Götterdämmerung (13 - 43 €); KH, 18 Uhr, Romeo und Julia (930 €); Ks, Bar, 20 Uhr, Das kunstseidene Mädchen (11 €) • An Sibin, 21 Uhr, Tengry Lab • TAP, 11 Uhr, Der kleine Eisbär Frankfurt • Oper, 19.30 Uhr, Lear (9 - 59 €) • Schauspiel, 19.30 Uhr, Romeo und Julia (16 - 45 €); Ks, 20 Uhr, Peer Gynt (14 - 25 €) • Nachtleben, 20.30 Uhr, Favorite, 257ers (15 €) • Stalburg Theater, 20 Uhr, Frank Wolff: Burning Cello (23 - 26 €) • Filmmuseum, Kino, 16 Uhr, Titanic (1942), 18 Uhr, In Nacht und Eis (1912); Klavierbegleitung: Uwe Oberg, anschl. Filmgespräch mit Prof. Michael Wedel, 20.30 Uhr, A night to re-

Rock-Legends in Concert heißt es am 26. April, wenn Uriah Heep und Nazareth (unser Bild) in der Neu-Isenburger Hugenottenhalle auftreten. member (1958) Aschaffenburg • Colos-Saal, 20 Uhr, Kaledon, Bejelit, Rhapsody Of Fire (23/24 €) Weinheim • Café Central, 21 Uhr, Terror, Death Before Dishonor, Take Offense

DI

10. APRIL

Dietzenbach • Controlware-Atrium, Waldstr. 92, 19 - 22 Uhr, Swing und mehr: JazzGang Quintett, Peter Maffay Tribute Band (6 €) Darmstadt • Staatstheater, GH, 19.30 Uhr, Die lustige Witwe (13,50 - 45 €); Ks, Bar, 20 Uhr, Bier für Frauen (11 €) Frankfurt • Schauspiel, Ks, 20 Uhr, Roberto Zucco (17 - 30 €); Box, 20 Uhr, Verteidige dein Leben Geld oder Leben (9 €) • Batschkapp, 20 Uhr, Fler, Silla (18/22 €) • Nachtleben, 21 Uhr, Stepfather Fred, Hämatom (11/14 €) • Das Bett, 20.30 Uhr, Quarter • Elfer, 21 Uhr, Showyourteeth, The Southern Oracle (6/8 €) • Ponyhof, 21 Uhr, Beware Of Safety (11 €) • Zoom, 21 Uhr, Exit Ten (10/13 €) • Stalburg Theater, 20 Uhr, Der Herr Karl (23 - 26 €) • Museum für Moderne Kunst, 19 Uhr, Hubertus Butin: Andy Warhols Zeitschrift Interview Anmerkungen zu einer Künstlerkarriere - Vortrag Bad Homburg • Englische Kirche, 19 Uhr, PentAnemos (13 €) Bad Vilbel • Theater Alte Mühle, 20 Uhr, Mathias Tretter: Mathias Tretter möchte nicht dein Freund sein (17 €) Mainz • KUZ, 20 Uhr, Moop Mama (12/16 €)

Mörfelden-Walldorf • Kommunales Kino, Mörfelder Str. 20, Walld., 20 Uhr, Der Gott des Gemetzels (5 €) Rödermark • Neue Lichtspiele, Ob.-Rodener-Str. 42, 20 Uhr, Film des Monats: Gianni und die Frauen (7 €) Offenbach • Hafen 2, 20.45 Uhr, Flies Are Spies From Hell (7/9 €) Frankfurt • Oper, 20 Uhr, Kate Royal, SoKinos pran, Malcolm Martineau, Klavier - Schumann, Wolf, Liszt... REX u.VIKTORIA 0 61 03 / 6 75 71 (12 - 65 €) DREIEICH - SPRENDLINGEN www.viktoriakino.de • Schauspiel, Box, 20 Uhr, VerREX – Montag geschlossen teidige dein Leben (Premiere; 9 Do.-So. + Di. 20.30, Fr.-So. 17.30 + 20.30: DIE TRIBUTE VON PANEM €) Mi. 20.30, PREVIEW: BATTLESHIP • Batschkapp, 20 Uhr, Animals VIKTORIA – Montag geschlossen As Leaders (16 €) Do.-So. + Di. + Mi. 18.00, Fr.-So. 16.00 + 18.00: DIE PIRATEN – EIN HAUFEN MERKWÜRDIGER TYPEN • Nachtleben, 21 Uhr, Fernthal, Do.-So. + Di. 20.00: ZIEMLICH BESTE FREUNDE X-Divide, Icon Of Coil (17 €) Mi. 20.00: DIE TRIBUTE VON PANEM • Das Bett, 20.30 Uhr, Crippled Black Phoenix NEUE LICHTSPIELE 06074/50663 Rödermark-Urb. www.Neue-Lichtspiele.de • Jazzkeller, 21 Uhr, Kerstin Haberecht & Vier Haben Recht Wo. vom 5.4.2012 - 11.4.2012 (8 €) Do.-So. + Mi. 17.00, 20.00, Mo. 17.00 • Ponyhof, 21 Uhr, Ida Long, DIE TRIBUTE VON PANEM Reverend Schulz (8 €) Fr., Sa., So. + Mo. 15.00 • Club Voltaire, 20.30 Uhr, TitaKLEINER STARKER PANDA nic Peak Preview: Heiko WerFilm des Monats APRIL - Di. 20.00 ning (9 €) GIANNI UND DIE FRAUEN Aschaffenburg DO 12. APRIL • Colos-Saal, 20 Uhr, Regenwaldfestival: The Governors, Langen DIE LANGENER KINOS The Kurts, California Affair • Café Beans, 20 - 22 Uhr, Nicki Nixx (Eintritt frei) (7/9 €) Neues UT Kino & Lichtburg Kinos Mörfelden-Walldorf Rheinstr. 32 / Bahnstr. 73 b Kino, MörfelMI 11. APRIL •derKommunales Str. 20, Walld., 20 Uhr, Zettl unser Programm unter: Langen (5 €) • Neues UT Kino, 20.15 Uhr, Dreieich 06103 / 222 09 und 29 131 • Bürgerhaus, 20 Uhr, Art EnBattleship (Premiere) oder im Internet unter semble of Passau: Tannöd Mörfelden-Walldorf www.Die-Langener-Kinos.de • Kommunales Kino, Mörfel- Live-Hörspiel (15 - 19 €) der Str. 20, Walld., 20 Uhr, Der Rodgau . . . mehr als nur Film Gott des Gemetzels (5 €) • Int. Lesecafé, 18 Uhr, Dr. Diter

Mank: Als Großmutter starb, brach der Krieg aus (Eintritt frei) Obertshausen •Bürgerhaus Hausen, 20 Uhr, Ein Goldjunge für Emily (15 - 21 €) Offenbach • Theateratelier Bleichstr. 14H, 11 Uhr, Theater 3 Hasen Oben: Schritt für Schritt (ab 2; 3,30 €) Darmstadt • Staatstheater, Ks, Bar, 20 Uhr, Fräulein Else (11 €) • TAP, 15.30 Uhr, Wie Findus zu Pettersson kam • Künstlerkeller im Schloss, 20 Uhr, Xóchil A. Schütz: Was ist Autorenlesung (Spende) Frankfurt • Oper, 19.30 Uhr, Die Sache Makropulos (13 - 75 €) • Schauspiel, 19.30 Uhr, Wir sind schon gut genug! (12 - 38 €); Ks, 20 Uhr, Die Bürgschaft (17 - 30 €); Box, 21 Uhr, Geld oder Leben: Das war ich nicht (9 €) • Batschkapp, 20 Uhr, Saltatio Mortis (18 €) • Nachtleben, 21 Uhr, Trash Gallery, Ski’s Country Trash (9/12 €) • Das Bett, 20.30 Uhr, Ilja Schierbaum • Elfer, 21 Uhr, Chuck Norris Experiment (8 €) • Jazzkeller, 21 Uhr, Adam Rafferty (10 €) • Gallus Theater, Kleyerstr. 15, 20 Uhr, Dalia Basiouny: Solitaire (15 €) • Die Käs, 20 Uhr, Vanessa Bakkes: Denk emol (20 €) • Neues Theater, 20 Uhr, Sekt and the City (19 - 24 €) • Filmmuseum, 20 Uhr, Frankfurt Coincidences, anschl. Reg. Enkelejd Lluca im Gespräch Aschaffenburg • Colos-Saal, 20 Uhr, The Hollow Days, The Brew (18,60/20 €) Bad Homburg • Englische Kirche, 20 Uhr, Violons Barbares (13 €) Lorsch • Musiktheater Rex, 20.30 Uhr, Errorhead Mainz • unterhaus, 20 Uhr, Sven Hie-

 RODGAU: Tier- u. Landschaftspostkarten v. Werner Klein (Vincenz v. d. Rodau), Sa. u. So., 7./8.4., 16 - 20 Uhr, im Kunsthaus, Opelstr. 10, Dudenhofen (Telefon 06106/23094; www.vincenzs-kunsthaus.info) • Bilder von Ljubica Perkman (ab Do., 12.4.), bis 24.4. in der Stadtbücherei Jügesheim, Ludwigstr. 37  OFFENBACH: Virulent: Aufrühren, in Wort und Bezeichnung: Hartmut Andryczuk, bis 8.4., Märchenhaft: Rotkäppchen und andere Ungeheuerlichkeiten, bis 8.4. u. Delikat: Lu Jindgren. Buchdesign, Heftig: Hi - visuelle Gestaltung (ab Do., 19.4.) bis 10.6. im Klingspormuseum, Herrnstr. 80, di., do. u. fr. 10 - 17, mi. 14 19, sa. u. so. 11 - 16 Uhr • Der größte Lärmteppich der Welt - zum Schauen und Anfassen, bis 9.4. im Hafen 2, di. - so. 14 - 18 Uhr (Eintritt frei) • Wie oben, so unten, Gemälde u. Plastiken v. Gabriele C. Kunz, bis 8.4. u. David Roberts: Eine romantische Reise in den Orient (1842) - die schönsten Lithografien aus dem Heiligen Land und Ägypten, bis 13.5. im Haus der Stadtgeschichte, Herrnstr. 61, di., do. u. fr. 10 17, mi. 14 - 19, sa. u. so. 11 - 16 Uhr. Eröffnung So., 15.4., 15 Uhr (Eintritt: 2,50 €) ronymus: Rocker vom Hocker Mannheim • Alte Feuerwache, 20 Uhr, Steffen Möller (17/21 €) Weinheim

• Café Central, 21 Uhr, Jamaram, Sam I Am Wiesbaden • Kulturpalast, 20 Uhr, Samuel Jackson Five (10 €)

DAUERBRENNER IM APRIL (2)  Rödermark: Theater & nedelmann: Gut gegen Nordwind (6., 7., 27., 28.4., jeweils 20 Uhr; 15 €)  Mühlheim: Willy-Brandt-Halle: Schmidt Theater: Karamba (bis 16.6., mi., 19 Uhr, do.- sa. 20 Uhr; 24 - 46 €)  Darmstadt: TAP: Kein Job für Sünder (bis 14.4.; mi. - sa. 20.15, so. 18 Uhr; 23 €)  Frankfurt: Alte Oper: The Bar at Buena Vista Grandfathers of Cuban Music (bis 6.4., jeweils 20 Uhr; 28,50 - 62,50 €); Grease (10. - 13.4., jeweils 20 Uhr; 27,50 - 83,50 €) • Die Dramatische Bühne, Exzess-Halle, Leipziger Str. 91: König Lear (bis 6.5.; fr. u. sa. 20, so. 19 Uhr; 7.4. keine Vorstellung; 8 €) • Die Komödie: Zärtliche Machos (bis 27.5.; di. - sa. 20, so. 18 Uhr; 20,50 31,50 €) • Deutsche Nationalbibliothek: Mario Krichbaum liest Der Schatten des Windes (bis 17.7., alle 14 Tage, di., 19 Uhr; 5 €; Dauerkarte: 25 €) • Frankfurter Autoren Theater, Brotfabrik, Bachmannstr. 2-4: Ich bin nichts. Ich hab nichts. Aber ich lach mich tot. (11. - 13.4., 20 Uhr) • Fritz Rémond Theater: Rain Main (bis 8.4.), Alle sieben Wellen (12.4. - 20.5.; di. - sa. 20, so. 18 Uhr; 17,50 - 28,50 €) • Jahrhunderthalle: Blaze - StreetdanceShow (11. - 13.4., jeweils 20 Uhr; 24,20 - 50,50 €) • Kinder- und Jugendtheater Frankfurt, Titus Forum, WalterMöller-Platz 2: Kapitän Knitterbart und seine Bande (ab 4; 5., 7., 13. - 15., 20., 21., 28.4., 16 Uhr; 6 - 14 €) • Die Komödie: Zärtliche Machos (bis 20.5.; di. - sa. 20, so. 18 Uhr; 20,50 - 31,50 €) • Papageno Theater: Die kleine Zauberflöte (bis 8.4.); Der Räuber Hotzenplotz (9., 11. 14.4.; jeweils 16 Uhr; ab 5; 9,50 - 15,50 €); Der Zigeunerbaron (14., 21.4., jeweils 19.30 Uhr; 21 - 24,50 €) • Die Schmiere: Aufschwung in 3D (7., 11., 19., 26.4.), Hauptsache egal! (12., 13., 25., 27.4.; 15.4., 19 Uhr), Die Party geht weiter (6., 18.; 29., 19 Uhr; 14,20 - 19,70 €) • Stalburg Theater: Wer kocht, schießt nicht (8., 30.4.), Der letzte Husten (6., 7., 10., 18., 28., 29.4.), Die Bettleroper (12., 13., 26., 27.4.; jeweils 20 Uhr, 23 - 26 €) • Theatrallala: Angela die goldisch Maus isst samstags dick’ Supp in der Bäppi Ford Klinik (7., 14., 20., 28.4., 21 Uhr; 25 - 38 €)• Volkstheater: Frau Sperlings Raritätenladen (5.4., 20 Uhr; 20 - 28 €)  Mainz: unterhaus im unterhaus: Sven Kemmler: MoralCarpaccio (12. - 14.4.; jeweils 20 Uhr)  Mannheim: Klapsmühl’: Kabarett Dusche: Ein Standpunkt ist kein Straßenstrich (bis 7.4., 13., 27., 28.4.; 20 Uhr; 15.4., 18 Uhr; 11 - 18 €)  Wiesbaden: Galli Theater: Männerschlussverkauf (5. 7., 13., 14.4.; jeweils 20 Uhr; 16 - 18 €); Rapunzel (5., 6.4.), Prinzessin auf der Erbse (7., 8.4.; jeweils 16 Uhr; 6 9 €)


Dreieich-Zeitung, 5. April 2012

Seite 19 G

KFZ-Markt Fünf teure Leasing-Fallen (DZ/id) – Autohäuser und Hersteller locken derzweit wieder mit Sonderangeboten bei der Finanzierung. Beliebt sind dabei Leasingverträge, bei denen die Monatsrate zuweilen nicht einmal 150 Euro beträgt. Doch wer nicht aufpasst, zahlt am Ende kräftig drauf, warnt die ING-DiBa. • Ein Leasingvertrag ist im Prinzip ein langfristiger Mietvertrag mit fester Laufzeit. Wer sich vor dessen Ablauf von seinem Auto trennen will, kommt aus dem Vertrag entweder überhaupt nicht oder nur zu sehr ungünstigen Konditionen wieder heraus.

• Wem unerwartet Einnahmen zufließen, zum Beispiel durch eine Erbschaft oder eine betriebliche Sonderzahlung, kann den Leasingvertrag grundsätzlich nicht vorzeitig zurückzahlen. Besteht doch in der Regel für Privatpersonen kein ordentliches Kündigungsrecht. Anders sieht es aus, wenn der Käufer sein Fahrzeug über einen Ratenkredit finanziert. • Beim Leasing fallen nicht nur monatliche Raten an, sondern meistens auch noch eine Anzahlung. Will der Fahrer den Wagen am Ende der Laufzeit behalten, kostet dies erneut, weil er gewöhnlich noch den Restwert ablösen muss.

• Leasingverträge enthalten oft eine Begrenzung der jährlichen Kilometerleistung. Gerade bei besonders niedrigen Monatsraten ist die Nutzung des Fahrzeugs meist stark limitiert. Wer mehr fährt, muss am Ende kräftig nachzahlen. • Bagatellschäden: Wenn der Leasingnehmer das Fahrzeug nach Ablauf des Vertrags zurückgibt, können kleine Makken wie Kratzer im Lack oder Flecken auf den Sitzpolstern zur Kostenfalle werden. Bei einer eigenen Weiternutzung würden solche rein optischen Mängel des Autos dagegen kaum ins Gewicht fallen. Doch Leasinggesellschaften ziehen

Ein Glück, die bringen’s wieder in Ordnung. ● Karosseriearbeiten an allen Fahrzeugtypen ● Sämtliche Lackierungen an Pkw und Lkw ● Designlackierungen

WESTFALIA EICHMANN ANHÄNGER ANHÄNGER-VERMIETUNG ANHÄNGERKUPPLUNGEN FAHRRADTRÄGER ANHÄNGERERSATZTEILE WERKSTATT-SERVICE GASFEDERN + BREMSSEILE – PRODUKTION

Westfalia Eichmann Orber Str. 11-13 · 60386 Frankfurt/M. www.westfalia-eichmann.de

dafür zuweilen hohe Beträge vom Restwert ab, die der Leasingnehmer in der Regel ausgleichen muss. Tipp: Wer ein neues Auto kaufen möchte, sollte unterschiedliche Finanzierungsmodelle miteinander vergleichen – und dabei sowohl auf die Gesamtkosten als auch auf die Flexibilität achten.

● Beschriftungen ● Industrielackierungen ● Hohlraumversiegelung ● Unterbodenschutz ● Abwicklung von Unfallschäden

Schleussnerstraße 58A • 63263 Neu-Isenburg Telefon 0 61 02 / 7 18 70 Fax 0 61 02 / 2 50 43 Schnell, perfekt und umweltschonend

Volkswagen

Peugeot

Zweirad-Frühling Opel

Welches Rad passt zu wem? (DZ/sw) – Fully, Hardtail oder verwirrt vom großen Angebot. rad ausreichen, und worauf Citybike. Wer heute ein passen- Welches Rad zu wem passt, wie man bei einem Elektrofahrrad des Fahrrad sucht, ist schnell viele Gänge für ein Stadtfahr- achten muss, wird im Fahrradbuch der Stiftung Warentest erklärt. Dieser Ratgeber hält alle wichtigen Informationen zu Kauf, Technik, Reparatur und E-Bikes bereit. Ein Cityrad mit breiten Reifen, tiefem Durchstieg und stabilem Gepäckträger ist ideal für die Stadt, ein Rennrad oder Crossbike passt zu sportlichen Ambitionen und ein E-Bike mit Elektromotor hilft Berufspendlern, nicht verschwitzt im Büro anzukommen. Geklärt werden außerdem viele technische Details. Gerade bei der sicherheitsrelevanten Beleuchtung hat es in den vergangenen Jahren enorme Fortschritte gegeben: wetterunempfindliche Nabendynamos und helle Leuchtdioden sind Stand der Technik und sollten heute bei keinem neuen Fahrrad fehlen. Experten geben Tipps bei der Auswahl, Ausstattung und Händlersuche. Bebilderte Anleitungen erleichtern Pflege, Wartung und Reparaturen. Das Fahrradbuch ist damit ein wichtiger Ratgeber für alle, die sich ein neues Rad anschaffen wollen, für Reparaturmuffel,

die nicht so genau wissen, wie man einen Platten flickt, den Dynamo repariert oder einen „Achter“ entfernt, genauso wie für Eltern, die mit ihren Kindern radeln wollen. „Das Fahrradbuch“ hat 272 Seiten und ist zum Preis von 19,90 Euro im Handel erhältlich oder kann online bestellt werden unter www.test.de/fahrradbuch.

Audi

www.auto-direkt-ankauf.de Kein TÜV, viele km, Motorschaden, Unfall?? Bestens!! Kaufen wir!! Rufen Sie uns an, wir kommen mit Bargeld vorbei. Völlig seriöse Abwicklung. Abmeldenachweis!! Höchstpreise GARANTIERT!! Rufen Sie sofort an: Auto-direkt-ankauf Bürgermeister-Mahr-Straße 34 63179 Obertshausen Tel.: 0 61 04 / 78 93 41 Mobil: 01 52 / 21 58 67 04 Online: www.auto-direkt-ankauf.de


Seite 20 G

Dreieich-Zeitung, 5. April 2012

Immobilienmarkt Angebote

Vermietungen

Für jede erfolgreiche Vermittlung

Die Umzugmacher

• Nah - Fern - Ausland • Firmen - Büro - Umzüge • Küchenumbau - Lagerung

zahlen wir Ihnen bis zu €500,-

Carl Weiss GmbH Lutherstr. 28, 63225 Langen www.die-umzugmacher.de

06103 - 24010

Sie wissen wer eine Immobilie verkaufen oder vermieten möchte?

HELLE 4 ZI.-WHG. IN LANGEN 103 m² Wfl., 2 Bäder, Balkon, Keller, Lift, Stellpl. sofort frei, € 730,- + NK AWA-Immobilien (06151) 30 76 80

Nähere Information unter 06103-38 8010 oder www.proficoncept-gmbh.de Profi Concept GmbH • Ihr Immobilienmakler im Rhein-Main-Gebiet Prov.-frei Garten-Komfort-ETW, 3 Zimmer In Sprendlingen bei Ffm. 100 qm, € 248.000,- Auch Kauf des kompl. 3-Fam.-Hauses m. 2 weiteren 70 qm Wohnungen á € 186.000,- möglich. Tel. 0 61 73 - 71 63

Gesuche Für unsere vorgemerkten Kunden suchen wir 1-6 Zi.-Whg. / 1-2-Fam.-Haus Kauf/Miete, sowie Mehrfam.-Häuser Kauf/Verkauf AIS Immobilien GmbH, Tel. 0163/ 633 6913

Garagen

Wohnungsbau holt auf

Sie wollen verkaufen und/oder vermieten?

Schlüssel müssen sein

Wir suchen für unsere Kunden Häuser, Wohnungen und Grundstücke, ProfiConcept GmbH ☎ 0 61 03 / 38 80 10 Herr Faß

Suchen z. Kauf/Miete für unsere Kunden Whg. + Häuser, Raum Langen/Umgebung. www.k3-immobilien.de ☎ 0 61 03 / 94 00 25

Gew. Angebote

(DZ/lb) – Es versteht sich eigentlich von selbst: Nur wer die Schlüssel zu der von ihm gemieteten Immobilie auch wirklich in Händen hält, der kann davon Gebrauch machen. Alle Verträge und mündlichen Vereinbarungen zwischen den Parteien helfen nichts, wenn die Schlüssel nicht überreicht wurden. Erst dann darf man tatsächlich Mietzahlungen erwarten. Genau um die Schlüsselübergabe stritten aber ein Eigentümer und sein Mieter im Rheinland. Der Mieter behauptete, niemals den Schlüssel erhalten und deswegen das Ge-

bäude auch nicht genutzt zu haben. Den Beweis des Gegenteils konnte der Vermieter vor Gericht nicht erbringen. Und deswegen blieb er nach Auskunft der LBS auf seinen finanziellen Forderungen sitzen. Die zuständigen Richter stellten fest: „Nach nahezu einhelliger Auffassung in Rechtsprechung und Schrifttum hat der Vermieter dem Mieter (…) sämtliche Schlüssel für die gemieteten Räume zu übergeben. Nur so kann ihm das alleinige Besitzrecht verschafft werden“ (Oberlandesgericht Düsseldorf, Aktenzeichen I-10 U 60/10).

(DZ/lb) – Der Wohnungsbau in Deutschland ist auf Erholungskurs. Das zeigen nicht nur die Baugenehmigungszahlen, die 2011 um rund 22 Prozent gewachsen sind. Nach Auskunft von LBS Research macht nun auch der europäische Vergleich der Fertigstellungen von Euroconstruct deutlich: Die Bauintensität arbeitet sich hierzulande in diesem Jahr mit prognostizierten 2,3 neu gebauten Wohnungen auf 1.000 Einwohner auf Platz 13 von 19 Ländern vor.

D

as ist weitere drei Plätze besser als im Vorjahr; damals konnte erstmals nach sechs Jahren wieder der letzte Platz verlassen werden. Die früher größten BauboomLänder Spanien und Irland befinden sich dagegen am Tabellenende. Die Übersicht der an Euroconstruct beteiligten Institute (in Deutschland das Münchener Ifo Institut) beweist aus Sicht der Experten aber unverändert auch, dass mit Ausnahme Dänemarks in allen unmittelbaren Nachbarländern - bezogen auf die Bevölkerungszahl deutlich mehr gebaut wird. So ist die Wohnungsbauintensität in Polen, den Niederlanden, Belgien und Tschechien um 45 bis 90 Prozent höher als hierzulande. Teils weit mehr als das Doppelte wird sogar in Österreich, Frankreich und beim europäischen Spitzenreiter Schweiz neu gebaut. Die Tatsache, dass es sich dabei durchaus um Märkte mit vergleichbaren Ausgangsbedingungen wie in Deutschland handelt, macht laut LBS deutlich, dass drei bis über fünf Wohnungen pro Tausend Einwohner durchaus als „normal“ anzusehen sind. Die Forscher haben nach Informationen der Immobilienexperten zugleich einen kleinen Blick in die Zukunft geworfen, nämlich bis zum Jahr 2014.

Nach dieser Prognose dürften die Neubauzahlen hierzulande weiter ansteigen, und zwar um gut 15 Prozent. Mit einem Wert von 2,7 wäre dann bei der Wohnungsbauintensität der Anschluss ans Mittelfeld noch stärker gesichert. Portugal steht dagegen nach der Prognose mit nur noch 1,5 Wohnungen pro Tausend Einwohner der „freie Fall“ ans europäische Tabellenende bevor. Gleichzeitig dürften sich nämlich die früheren Europa-Spitzenreiter Spanien und Irland, aber auch Ungarn von ihren absoluten Tiefständen etwas erholen; allerdings werden sie nach der Expertenprognose den Wert von 2,0 noch nicht wieder erreichen. Wie auch das Ifo Institut in seiner Kommentierung deutlich macht, schlägt sich in den aktuellen Schätzungen und Prognosen die Staatsschuldenkrise mit ihren konjunkturellen Folgewirkungen nieder. So sind in einer Reihe von süd- und mitteleuropäischen Ländern sowie in Irland die Zahlen deutlich nach unten revidiert worden. Umgekehrt zeigt sich - und die LBS-Experten bestätigen das -, dass günstige wirtschaftliche Faktoren nicht nur im deutschsprachigen Raum, sondern beispielsweise auch in den Niederlanden und Skandinavien für einen robusten Wohnungsbautrend sprechen.


Dreieich-Zeitung, 5. April 2012

Seite 21 G

Stellenmarkt Angebote AUSBILDUNGSPLATZ als Friseur/in Wer sucht Niveau & Qualität & Teamgeist ?

Engagierte Bewerbungen bitte an: COIFFEUR PHILIP Ludwigstr. 91 63263 Neu-Isenburg coiffeurphilip@t-online.de

Dreieich-Zeitung

Compuware hilft IT-Verantwortlichen, ihre IT-Organisation effektiver zu steuern und dadurch den Beitrag der Informationstechnologie (IT) zum Unternehmenserfolg zu maximieren. Die Compuware-Lösungen beschleunigen die Entwicklung, verbessern die Qualität und steigern die Performance geschäftskritischer Systeme. Dadurch werden CIOs in die Lage versetzt, das gesamte ITLeistungsspektrum auf die Geschäftsziele auszurichten und die Effizienz der Abläufe, die Produktivität der IT-Mitarbeiter sowie die Gesamtkosten zu optimieren. 1973 gegründet, verfügt Compuware heute über mehr als 30 Jahre Erfahrung im Bereich unternehmenskritischer Informationstechnologie. Im deutschsprachigen Raum vertrauen mehr als 2.000 Unternehmen den Produkten und Dienstleistungen von Compuware.

Dietzenbach | Heusenstamm

Für unsere Zentrale in Neu-Isenburg bei Frankfurt/Main suchen wir ab sofort eine engagierte Unterstützung (m/w) für unsere

Rezeption die/der flexibel auf Basis geringfügiger Beschäftigung Urlaubs- bzw. Krankheitsvertretungen übernehmen möchte. Es erwartet Sie eine abwechslungsreiche Tätigkeit, eine sehr freundliche Arbeitsatmosphäre, hilfsbereite Kollegen und ein internationales Arbeitsumfeld. Wenn Sie Ihre Stärken in der Kommunikation sowohl persönlich als auch am Telefon sehen, über gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift verfügen, guter Service für den Kunden für Sie an erster Stelle steht und die Anwendung von MS Office-Programmen (Word, Excel) kein Problem für Sie darstellt, freuen wir uns über die Zusendung Ihrer Bewerbungsunterlagen, entweder per Mail oder Post. Gerne steht Ihnen Frau Friederike Mäuser unter Tel.: 0 61 02 / 83 39 - 153 für weitere Auskünfte zur Verfügung. Compuware GmbH • Recruiting • Gutenbergstraße 8 • 63263 Neu-Isenburg www.compuware.de • E-Mail: Friederike.Maeuser@compuware.com

Seit vielen Jahren steht die Dreieich-Zeitung mit ihrem Namen für eine engagierte und unabhängige Berichterstattung in der Region zwischen Frankfurt, Darmstadt und Offenbach. Zur Verstärkung unseres Anzeigenverkaufsteams suchen wir ab sofort eine/n

Medienberater m/w für Dietzenbach & Heusenstamm Zu Ihren Aufgaben gehören die Gewinnung neuer Anzeigenkunden und die Betreuung unserer Stammkunden. Zu Ihren potenziellen Kunden zählen der ortsansässige Einzelhandel sowie Industrie und Handwerk. Wir bieten Ihnen eine interessante Aufgabe mit viel Freiraum für Kreativität, persönlichen Kundenkontakt, Firmen-PKW, Firmenhandy und großzügige Umsatzprämie. Wenn Sie diese Stelle interessiert, dann freuen wir uns sehr auf Ihre schriftliche Bewerbung.

Wir suchen eine/n

Tierärztliche/n Fachangestellte/n

Dreieich-Zeitung • Frau Lindenau Dreieichstraße 4 • 64546 Mörfelden-Walldorf Telefon: 06105 - 98 023 32 • Fax: 06105 - 98 023 932 Bewerbung@dreieich-zeitung.de

mit FS Kl. III und Erfahrung im Umgang mit Pferden und Kleintieren. Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an: Tierarztpraxis Dr. Ulrike Häusler-Naumburger Wallstraße 14 63303 Dreieich-Götzenhain

Gesuche

Zuverlässiges deutschsprachiges

Reinigungspersonal

mit Berufserfahrung auf Pauschalsteuerbasis für Objekt in Langen gesucht. Reinigungszeiten nachmittags bzw. abends ab 17.00 Uhr. GeSa GmbH, Tel. 0 61 03 / 7 40 04

Wir sind ein seit über 40 Jahren sehr gut florierender Fliesen / Sanitär Groß- und Einzelhandel und suchen zum nächstmöglichen Termin einen:

Fliesenfachberater Ihre Aufgaben: – Verkauf aus einer vielfältigen Produktpalette – Angebotserstellung – Auftragsabwicklung – Bestellwesen – Ausstellungspflege Anforderungen: – Qualifizierte Fachkraft aus der Fliesen- / Sanitärbranche – Berufserfahrung im Verkauf von Fliesen – Sehr sicheres, überzeugendes und freundliches Auftreten – Technisches Verständnis / räumliches Vorstellungsvermögen – Gute PC- / Englischkenntnisse – Teamfähigkeit sowie Einsatzbereitschaft

Autopflege Langen sucht KFZ-Aufbereiter auf 400,- €-Basis. Herr Kazimi 06103 8030213 oder 0157 7715333

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, senden Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen an: Baukeramik Kny · Benzstr. 3 · 64546 Mörfelden-Walldorf

Köche mit Berufserfahrung Elektroinstallateure, Energieanlagenelektroniker, Elektro-/Gerätemechaniker zum baldmöglichsten Eintritt. Telefon: 0 69 / 93 52 00 80

Die Wochenzeitung für die Region Wir möchten gerne unsere Auftragsabwicklung und unseren Innendienst-Verkauf verstärken und suchen deshalb zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen

kaufm. Angestellter m/w im Verkauf - Innendienst

Für unser Biergartenrestaurant suchen wir in Vollzeit und Teilzeit, ab 1.4.12

Mittelständischer Betrieb sucht im Bereich Haustechnik

Dreieich-Zeitung

Küchenhilfen & Speisenträger Sie möchten in der Sommersaison 2012 gutes Geld verdienen? Dann rufen Sie uns an! Vereinbaren Sie einen Termin mit Herrn Riedel  06103-92 8888

Zu Ihren Aufgaben gehören u.a. die telefonische Betreuung unserer Kunden, Angebotserstellung, Schriftverkehr und Auftragsbearbeitung . Sie sollten eine abgeschlossene kaufmännische Ausbildung haben, sicher im Umgang mit Word und Excel sein, und am Telefon eine freundliche und zuvorkommende Art besitzen. Wir bieten Ihnen einen sicheren und abwechslungsreichen Arbeitsplatz. Sie sind interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre schriftliche Bewerbung.

Dreieich-Zeitung • Frau Lindenau Dreieichstraße 4 • 64546 Mörfelden-Walldorf Telefon: 06105 - 98 023 32 • Fax: 06105 - 98 023 932 Bewerbung@dreieich-zeitung.de

Sie suchen • Sie werben • Sie finden Der Stellenmarkt in der Dreieich-Zeitung Anzeigenhotline: Tel.: 06105 - 98 023 00 Fax: 06105 - 98 023 900

Geld macht nicht glücklich. Aber es rettet Leben.

Spendenkonto: 41 41 41 · BLZ: 370 205 00 · DRK.de


Dreieich-Zeitung, 5. April 2012

Seite 23 G

Kreuz & Quer Kaufgesuche

Unterricht

Paletten-Center Schütz

Wir kaufen ständig: EURO-Paletten, Gitterboxen, Einweg-Paletten, 800 x 1.200/1.000 x 1.200 mm. Abholung ab 50 Stück möglich. DA, Röntgenstr. 29, Tel. 06151/375567

Verkäufe Lageraufgabe stark reduziert · neu+gebr. Verstärker · Vor+Endstufen Receiver · Tuner · Tapedecks Plattenspieler · CD-MD-Equalizer Boxen aller Art · Auto HiFi...uvm. MW HiFi, Langen 0 61 03/2 66 40

Geschäftliches Bedachungen Neu-, Umdeckungen Fassadenbekleidungen Abdichtungstechnik Wärmedämmtechnik Asbestsanierung

Bauspenglerei Metalleindeckungen Dach, Fassade Bedachungen - Bauspenglerei Vor- u. Anbauten Dachdecker und Spengler-Meister Dachrinnen aus Zink und Kupfer

Freddy Schreiner, Jahnstraße 37, 63500 Seligenstadt / H. Fernruf Telefax Mobil 0 61 82 / 25 000 0 61 82 / 29 07 79 01 71 / 5 16 98 72 E-Mail: schreiner-bedachungen@t-online.de

Joachim Eggert

Verschiedenes

FLOH- & TRÖDELMÄRKTE

Malermeister

So., 08.04.12, Mörfelden-Walldorf von 10 - 16 Uhr

Raum- und Fassadengestaltung Lackier- und Tapezierarbeiten Applikationstechniken Verputzarbeiten

Fachmarktzentrum, Walldorfer Karree ***********************************

Weiss: 0 6195 / 90 10 42 I www.weiss-maerkte.de

In den Obergärten 52 63329 Egelsbach ☎ 0 61 03 / 4 52 20 · Fax 0 61 03 / 20 41 84

Gartenneuanlagen Gartenumgestaltung Steinarbeiten aller Art super günstig ! Meisterbetrieb Tel. 06074/881148, Fax 881143 Fa. Haus u. Garten GmbH

Farb- u. Raumgestaltung, Fliesen- u. Bodenlegearbeiten, (Parkett, Laminat, Teppichböden)

Ausstattungsmaler Wennike

Freizeitgestaltung

Bekanntschaften

Tel. 0 61 05 / 40 40 13, www.pinsel-fritze.de

Sie sucht Ihn

BAUMFÄLLUNG GEWERBLICH Tel. 0 61 84 / 5 54 83 Dachdeckermeisterbetrieb: Dach- und Spenglerarbeiten aller Art Finanzierungsprobleme? -wir kümmern uns darum 0 60 29 / 99 94 27 o. 01 71/ 5 43 24 99

Reni 59 J. e. schöne, weibliche Frau mit dem Herz auf dem rechten Fleck, häuslich u. fürsorglich, sucht Ihn, gerne älter, für e. liebevolle Beziehung. Näheres auch Sa./So. ü. PV „Das Kennenlerntelefon“ 06107-9896850

Kontakte


60 Fachgeschäfte Alte Burg Restaurant aestheticbalance GmbH

Lesen können Sie noch gut –

aber

Hörtest?

wann war Ihr letzter

Wer häufig et was falsch ve rsteht, sollte je einen kostenlo tzt sen Hör-Test machen

Alte Bergmühle Hotel-Restaurant Amano Moden Arabesque Tanzboutique Artikon Innenausbau Augenoptik Bärenz

Hanaustraße 2-12 63303 Dreieichenhain Tel. 0 61 03 / 8 04 45 75

Auto Groß Bäckerei Weller Blumen Gerhardt Brunnen-Apotheke Brunnen-Sanaktiv

Einkaufspassage -

P direkt am Haus

Cafe Cult Cafe St. Bernhard Cosmische Beauty Behandlung Ute Cobb

Vini di Vini

Dachdecker Kammholz GmbH

Weinhandlung

Das Stoffhaus Delikato Döner Haus Die Buchhandlung

Das Leben ist zu kurz, um schlechten Wein zu trinken...

Die Dint Weinlokal Dreieich-Museum Dr. Katrin John - Zahnärztin für Oralchirurgie

(J.W. Goethe)

Dröll Geschenkehaus

Unsere Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag 16 -19 Uhr Samstag 10 -14 Uhr

E & D eating and drinking by LA TABLE Engel Elektromobile GmbH Engel & Völkers Immobilien Farah – Galerie für Kunsthandwerke Farbenhaus Stroh

Borngasse 1 - 63303 Dreieich/Drh. - Tel. 0172-4138856

Faselstall Restaurant

www.vini-di-vini.de

Genn Heilpraktiker u. Masseur Graf Heim & Garten GSH mbH Heizung-Sanitär-Badsanierung Holzmann, Karin Malwerkstatt Hör! Erlednis

Stört Sie Ihre dunkle Holzdecke? Wir haben die Lösung für Sie:

Klesch 24 Hausgeräte Outlet / Küchen La Fleur La Loya Schuhe & Accessoires Möbelhaus Dietrich

   Fertig in nur einem Tag!

Möbelhaus Dietrich Show Room Möck Zweiräder 9malschön Parfümerie Waas Pizzeria La Palma Pizzeria La Posata



 

 Kein Ausräumen nötig, die alte Decke kann drin bleiben  Beleuchtung nach Wunsch  Individuell und flexibel in Farbe und Form  Kein Schmutz bei der Montage

Prennig Karosserie & Lack Presse Jung Raasch & Partner Agentur für Printmedien Reisebüro Bühler Rosi’s Dessous & Strumpfmoden

Malermeister

FARBENHAUS • BAUDEKORATION

FAHRGASSE 25 • 63303 DREIEICHENHAIN • TEL. 0 61 03 - 8 46 60 info@malerstroh.de • www.malerstroh.de

Rudolfs Imbiss Schmuckdesign Fröhlich Schöne Sachen Handwerkskunst Schweiger Tages- & Nachtwäsche Sparkasse Langen-Seligenstadt Sportmoden Casanova Steuerberater Hensel Sunrise Tours Reisebüro

9malschön Wir zeigen Ihnen den Frühling und den Sommer mit seinen schönsten Farben Fahrgasse 9 63303 Dreieichenhain Tel.: 0 61 03 / 3 12 07 99, Mo. - Fr.: 10 - 13 Uhr · 15 - 18.30 Uhr, Sa.: 10 - 14 Uhr.

Hausverwaltung & Hausmeisterdienst GbR

Tuchbaum Goldschmiede & Uhrmacher Vini di Vini Weinhandlung Volksbank Dreieich WAGNER Tennishalle

Zauberhaft Wohnaccessoires & Geschenkartikel

60

9malschön

Tilch, Tilch und Dietrich

WAGNER Immobilien - Finanzberatung

Der besondere Geschenk-Gutschein

Annette Jung und Team freuen sich auf Sie! Mode, Accessoires, Schuhe von: Amor, Prust & Truth, Cafe noir, Dept, Depeche, Khujo, Malvin, Rak Revival, Suö uvm. auch bis Gr. 46

175 freundliche Mitarbeiter präsentieren Ihnen mehr als 80.000 Artikel auf über 8.000 qm Verkaufsfläche. Für bequemes Einkaufen stehen Ihnen mehr als 340 Parkplätze zur Verfügung. Genießen Sie bei Ihrem Einkaufsbummel das einzigartige mittelalterliche Ambiente unserer historischen Altstadt. „Haben wir nicht“ – gibt es nicht. In unseren modernen Fachgeschäften finden Sie immer das Richtige und Sie werden freundlich und kompetent beraten. Urgemütliche Restaurants, moderne Cafe’s und erstklassige Hotels laden nach dem Einkauf zum längeren Verweilen ein.

Wir freuen uns auf Ihren Einkauf – Willkommen in Dreieichenhain

Eine Anzeige der Werbegemeinschaft Dreieichenhain e.V.


X

X X

X X

X

X X

X X

X

X x x

Gültig vom 04.04 - 12.04.12 Änderungen und Druckfehler vorbehalten. Abgabe in haushaltsüblichen Mengen, solange Vorrat reicht. Alle Preise sind Abholpreise.

X

TÄGLICH TIEF. X X

Wahnsinns-Angebote im Media Markt Egelsbach. X X X

X

AMD Radeon™ HD 6470M Grafik mit 1.024 MB VRAM

m

6 c,6" , 39 15

AMD Dual Core E-450 Prozessor mit 2 x 1,66 GHz 8.192 MB Arbeitsspeicher 1.000 GB Festplatte

MEDIA MARKT RATE

EK_1 EK_2

NUR € 44.90

bei 0% effektivem Jahreszins mit 10 Monaten Laufzeit.

NP-RV515-S04DE E450/8GB/1TB HD6470M Notebook

EK_3

AMD Dual Core E-450 Prozessor mit 2 x 1,66 GHz und 1 MB L2 Cache, DVD-MultiformatBrenner, hintergrundbeleuchtetes LED-Display (Auflösung 1.366 x 768), Wireless LAN 802.11 b/g/n, 3 x USB 2.0, Webcam, 24 Monate Herstellergarantie, Microsoft® Betriebssystem Windows® 7 Home Premium 64 Bit OEM bereits vorinstalliert1) (vgl. Seite 2), mit Microsoft® Office 2010 Vorinstallation2) (vgl. Seite 2), Abbildung ähnlich, Art. Nr. 1510968

1,4 GHz Dual Core ARM Prozessor

3

3

Android Betriebssystem 2.3.5 HD-Video Aufnahmen 8 Megapixel Kamera

Preis mit Vertrag MEDIA MARKT RATE

NUR € 47.90

€ 1.-

bei 0% effektivem Jahreszins mit 10 Monaten Laufzeit.

Flat 4 You mit Handy 10

€ 39,90.- Monatspaketpreis 4 Flatrates inklusive: • Netzintern-Flatrate • Handy-Internet-Flat • SMS-Allnet-Flat • Fremdnetz-Flatrate nach Wahl • MMS-Flatrate netzintern • 29 Cent für alle Gespräche außerhalb der inklusivleistungen • Beste D-Netz-Qualität

Flat 4 You mit Handy 10 3) Einmaliger Anschlusspreis € 29,90. Gilt bei Abschluss eines mobilcom-debitel Kartenvertrags im Tarif Flat 4 You mit Handy 10 mit Online-Rechnung im Vodafone Netz, 24 Monate Mindestlaufzeit. Der monatliche Paketpreis beträgt € 39,90.-, Mit der enthaltenen Vodafone-NetzFlat entfällt die Berechnung für Inlandsgespräche zu Vodafone Deutschland (ausgenommen Sonder- und Servicerufnummern, Videotelefonate und Rufumleitungen). Mit Zubuchung der Fremdnetz Flat Option sind alle nationalen Standardgespräche (außer Sonderrufnummern, Rufumleitung, Maiboxweiterverbindungen bzw. Callreturn, Videotelefonie, Datenanrufe und Fax-dienste) ins ausgewählte Netz inkludiert. Die 3 Fremdnetz Flat Optionen Telekom- oder Eplus- oder o2-Netz Flat schließen sich gegenseitig aus. Nach Verbrauch der inkl.-Leistung werden 0,29 €/Min. in alle anderen dt. Netze berechnet. Taktung 60/1-Sek. In der erhaltenen SMS Allnet Flat sind 3000 Standard SMS in alle deutsche Netze und 1500 Standard MMS ins deutsche Vodafone-Netz enthalten. Nicht genutzte Inklusiv-SMS/MMS verfallen am Ende des Abrechnungszeitraums. SMS/MMS außer der Inklusiv-Leistung kosten SMS ab € 0,19/SMS und MMS ab € 0,39/MMS. Die inkl. Mobile Internet Flat gilt für nationalen Datenverkehr im Vodafone Netz über den WEB- und WAP APN. Nach Erreichen von 300 MB Datenvolumen in einem Abrechnungszeitraum wird die Datenübertragung auf GPRS-Geschwindigkeit reduziert. WLAN, VPN, VoIP, IM, Business-Software-Zugriff uzw. sind ausgeschlossen. Sie unterstützt nur das Surfen mit einem geeigneten Smartphone ohne angeschlossenem Computer. Eine Nutzung mit Data Cards, Data-USB-Sticks, SurfBoxen oder Embedded Notebooks ist nicht Gegenstand des Vertrages. Weitere Informationen erhalten Sie in Ihrem Media Markt.

GT-N 7000 Galaxy Note black Handy ohne Vertrag AndroidTM 2.3.4 Plattform, weltweit erster HD Super AMOLED-Touchscreen, schnelles Internet dank HSPA+ und WLAN-n, 8 Megapixel Kamera + Frontkamera mit 2 Megapixel, inkl. drucksensitivem Eingabestift für Skizzen und Textbearbeitung. Art. Nr.: 1474143

0% FINANZIERUNG AUF ALLES

0%EFFEKT.JAHRESZINS.GANZOHNEZUSATZKOSTEN.10MONATELAUFZEIT.ALLE PRODUKTEABEINEMWARENWERTVON€ 150.–. BIS 12.04.2012.

NOCH MEHR ANGEBOTE IN IHREM MEDIA MARKT EGELSBACH UND AUF Media Markt TV-HiFi-Elektro GmbH Egelsbach

Kurt-Schumacher-Ring 3 • 63329 Egelsbach Tel.: 06103/943-0

www.mediamarkt.de

Am Ende der A 661

Öffnungszeiten: Mo-Sa 10-20 Uhr

Keine Mitnahmegarantie. Alles Abholpreise.

Ich bin doch nicht blöd.


X

X

X X

€ 34.95

mobilcom-debitel Internet-Flat 5.000 Spezial

X X

4) Gilt bei Abschluss eines mobilcom-debitel Kartenvertrags im Tarif Internet-Flat 5.000 Spezial, 24 Monate Mindestlaufzeit. Im mtl. Paketpreis von € 34,95 ist eine Datenflat enthalten.Das Inklusivvolumen gilt für nationalen Datenverkehr im Mobilfunknetz der Telekom bzw. Vodafone Netz. Es gibt keinen Folgepreis. Nach Erreichen von 5 GB Datenvolumen in einem Abrechnungszeitraum wird die Datenübertragung von 7,2 Mbit/s auf GPRS-Geschwindigkeit reduziert. Es wird pro Verbindung, spätestens jedoch nach 24 Stunden auf die nächste Abrechnungseinheit aufgerundet und entsprechend abgerechnet. Nicht genutztes Inklusivvolumen verfällt am Ende eines Monats. Die Nutzung von VoIP, Peer-To-Peer, BlackBerry-Diensten und Instant Messaging ist ausgeschlossen. Nicht mit MehrfachSIM und Partnerkarten kombinierbar. Die Kündigungsfrist beträgt 3 Monate zum jeweiligen Vertragsende. Bei nicht rechtzeitiger Kündigung verlängert sich der Vertrag um ein weiteres Jahr. Ein Tarifwechsel ist innerhalb der Laufzeit nicht möglich.

monatlich

X X

4)

X • Kein Anschlusspreis • Ideal für Tablets mit integriertem 3G-Modul X • Superschnelles Internet mit bis zu 7,2 Mbit/s X

m

X X

X

8.192 MB Arbeitsspeicher

Intel® Core i3-2350M Prozessor

X

(2,30 GHz, 3 MB Intel Smart-Cache)

spl ay

X

1

Intel® Core™ i3-2350M Prozessor (2,30 GHz, 3 MB Cache)

c ,9 play 437,3" Dis

X

39, 15, 62 cm 6" D i

X

4)

NVIDIA GeForce GT 540 Grafikkarte mit 1.024 MB DDR3 VRM

1.000 GB Festplatte

4.096 MB Arbeitspeicher 500 GB Festplatte

X x x MEDIA MARKT RATE

EK_1 EK_2

NUR € 54.90

MEDIA MARKT RATE

bei 0% effektivem Jahreszins mit 10 Monaten Laufzeit.

NUR € 49.90

bei 0% effektivem Jahreszins mit 10 Monaten Laufzeit.

NP300E7A-A03DE I3-2350M/8GB/1TB Notebook

EK_3 Intel® Core™ i3-2350M Prozessor (2,30 GHz, 3 MB Intel® Smart-Cache), DVD-MultiformatBrenner mit Double-Layer-Funktion, Intel® HD 3000 Grafik, mattes hintergrundbeleuchtetes LED Display (Auflösung: 1.600 x 900 Bildpunkte), Wireless LAN 802.11 b/g/n, 3 x USB 2.0, Multikartenleser, Webcam, 24 Monate Herstellergarantie, Microsoft® Betriebssystem Windows® 7 Home Premium 64 Bit OEM bereits vorinstalliert1), mit Microsoft Office Starter 2010 Vorinstallation2), Abbildung ähnlich. Art. Nr.: 1522339

IDEAPAD Z570 M55BNGE I3-2350/4GB/500GB Notebook Intel® Core i3-2350M Prozessor (2,30 GHz, 3 MB Intel Smart-Cache) , 16:9 HD-BreitbildDisplay (Auflösung 1.366 x 768 Bildpunkte), DVD-Multiformat Brenner, separater Nummernblock,10/100/1000 Mbit Netzwerkanschluss (auch für DSL), Wireless LAN 802.11b/g/n, 3x USB 2.0, HDMI, Multikartenleser, Webcam, 2 Jahre Garantie, Microsoft® Betriebssystem Windows® 7 Home Premium 64 Bit OEM bereits vorinstalliert1), mit Microsoft® Office 2010 Vorinstallation2), Abbildung ähnlich, Art. Nr.: 1519355

Student and Teacher Edition

Kabellos

3 Lizenzen

Mobile Mouse 1000 Schnurlose Maus

Office Home And Student 2010 Anwendersoftware

Art. Nr. 1312818

Art. Nr. 9208886

Intel® Core™ i7-2600 Prozessor

MEDIA MARKT RATE

NUR € 59.90

bei 0% effektivem Jahreszins mit 10 Monaten Laufzeit.

(2,40 GHz, 3 MB Intel® Smart-Cache)

m

2.000 GB Festplattenkapazität

Intel® Core™ i5-2430M Prozessor 1

NVIDIA® GeForce® GT405 Grafikkarte mit 512 MB DDR3 VRAM

Lightroom 4 Art. Nr. 1526453

Art. Nr. 1526452

c y ,9 ispla 437,3" D

(3,4 GHz, 8 MB Cache)

Photoshop Lightroom 4

4.096 MB Arbeitsspeicher 500 GB Festplatte

MEDIA MARKT RATE

NUR € 59.90

bei 0% effektivem Jahreszins mit 10 Monaten Laufzeit.

PROF I72000/8142 I7-2600/2X2GB/2TB PC

INSPIRON™ Q17R (7110-1640) Notebook

Intel® Core™ i7-2600 Prozessor (3,40 GHz, mit Intel® Turbo Boost Technik 2.0 bis zu 3,80 GHz, 8 MB Intel® Smart-Cache), 4.096 MB Arbeitsspeicher, DVD-Multiformat- Brenner mit Double-Layer-Funktion, 10/100/1.000 Mbit/s. Netzwerkanschluss, integrierter 4in1-Kartenleser, 4 x USB 2.0, 2 x USB 3.0, DVI, HDMI und VGA Ausgänge, 5.1 Sound, Tastatur und Maus, Abmessungen (B x H x T): 180 x 365 x 410 mm, Microsoft® Betriebssystem Windows® 7 Home Premium 64 Bit OEM bereits vorinstalliert1), mit Microsoft® Office 2010 Vorinstallation2), Abbildung ähnlich. Art. Nr.: 1489900

Intel® Core™ i5-2430M Prozessor (2,40 GHz, mit Intel® Turbo-Boost 2.0 bis zu 3,00 GHz, 3 MB Intel®Smart-Cache), Intel HD Graphics 300 Grafikkarte, DVD-Multiformat-Brenner mit Double-Layer-Funktion, hintergrundbeleuchtetes LED-Display (Auflösung: 1.900 x 900),Wireless LAN 802.11 b/g/n, 2x USB 3.0, 2x USB 2.0 und davon 1X e-SATA & Powershare, HDMI, Bluetooth 2.1, Multikartenleser, Webcam, 24 Monate Herstellergarantie Microsoft® Betriebssystem Windows® 7 HomePremium 64 Bit OEM bereits vorinstalliert1) , mit Microsoft Office Starter 2010 Vorinstallation2). Art. Nr.: 1504427

1) Produktaktivierung nur bei Neuinstallation erforderlich. 2) Auf diesem Gerät ist Microsoft® Office 2010 Starter mit eingeschränkter Version von Word und Excel vorinstalliert, die Werbung enthalten.

0% FINANZIERUNG AUF ALLES

0% EFFEKT. JAHRESZINS. GANZ OHNE ZUSATZKOSTEN. 10 MONATE LAUFZEIT. ALLE PRODUKTE AB EINEM WARENWERT VON € 150.–. BIS 12.04.2012.


X

X

Alles für das iPad

X X

X

Kabellos mit bis zu 10 Metern Reichweite

X

Bis zu 3 Jahre Batterielebensdauer a)

X

Full HD-Videogespräche in 1080p

X X

Carl Zeiss®-Optik Ersetzt die Steuerung über den Bildschirm

X X

Gaming

X

943-000034 JOYSTICK F

X

X

X

Joystick wird über Saugnäpfe befestigt, Spiralfeder bringt den Joystick automatisch zurück in seine Ausgangsposition. Art. Nr.: 1465065

X X Wieder aufladbar

X

X x x

Logitech MK 520 Tastatur + Maus

C920 HD Pro Webcam

Kabelloses Tastatur-Lasermaus-Set, leise IncurveTasten, Maus mit Laserpräzision, Art. Nr.: 1327964 a) lt. Herstellerangabe

Zwei Stereomikrofone, gestochen scharfer 20-stufige Autofokus, 1-Klick-Upload auf Facebook®, Stabiler Befestigungsclip, 15 Megapixel-Schnappschüsse, Art. Nr.: 1515484

Tablet Speaker für iPad EK_1 Guter Klang dank Dolby® 7.1-Surround-Sound EK_2

Für PLAYSTATION®3und PC

Befestigungsclip, 5-mm-Standardbuchse, mitgelieferten Reise-Etui. Art. Nr.: 1465095

EK_3

Reise-Etui ist gleichzeitig eine Tablet-Halterung

USB Anschluss

920-003242 TABLET KEBOARD BT Bluetooth®, Multimediasteuerung. Art. Nr.: 1427584

981-000117 G 35 Headset Drei individuell belegbare G-Tasten, Bedienelemente an der Hörmuschel für Lautstärke, Mikrofonstummschaltung und Surroundsound Einstellungen, Mikrofon mit Rauschunterdrückung, drehbarer Mikrofonbügel mit automatischer Stummschaltung, Art. Nr.: 1290869

Anpassbare Halterung

Driving Force GT PC-Lenkrad Force-Feedback, 900-Grad-Lenkbereich, 28-cmGummi-Lenkradring, Sequenzieller Schalthebel, 24-stelliger Regler für Feineinstellungen der Bremsen, Art. Nr.: 1194753

THX®-zertifiziertes 2.1-System für pure Klangqualität

980-000596 SPEAKER STAND Lädt iPad, flexiblen Sockel zum bequemen Arbeiten, Ein-/Ausschalter und Lautstärkeregler sind auf der Vorderseite. Art. Nr.: 1427588

Apple Dock-Anschluss

980-000403 Z 623 2.1 PC-Lautsprecher 2.1-Lautsprechersystem THX-zertifiziertes 2.1-System mit 200 Watt RMS Gesamtleistung, dynamischer Sound mit kräftigen Bässen, Cinch- und Klinkeneingang, Lautstärke- und Bassregler sowie Kopfhörerbuchse. Art. Nr.: 1329175

980-00594 AV STAND BLACK Videoausgang (Composite), incl. Fernbedienung, Ladestation für Ihr iPad. Art. Nr.: 1427587

0% FINANZIERUNG AUF ALLES

0% EFFEKT. JAHRESZINS. GANZ OHNE ZUSATZKOSTEN. 10 MONATE LAUFZEIT. ALLE PRODUKTE AB EINEM WARENWERT VON € 150.–. BIS 12.04.2012.


X

X

3in1 DruckeKon,pieScrenannen,

X X

Perfekte Bildübertragung von PC oder Notebook durch HDMI-Anschluss Bis zu 20 % Stromersparnis durch ECO-Funktion

X

24 " L cm CD

61

X X

X X

X X

Wirtschaftliches Drucken mit optionalen XL-Patronen

X X

X

X

X

PIXMA MG2150 Multifunktionsgerät

X

X

MEDIA MARKT RATE

nen, 4in1 DrFaucxeken,n,KoScpieanren

E 2441 V-BN TFT-Monitor Schnelle 5 ms Reaktionszeit, kristallklare brillante Bilder durch f-Engine-Grafikchip, Kontrast 5.000.000:1, VGA- und digitaler Bildeingang, 1.080p Full-HD-Auflösung mit 1.920 x 1.080 Pixel, Super Energy Saving, Hairline Front Design, Kopfhörerausgang. Art.Nr.: 1389937

x

,5 68

EK_1 EK_2 Digitaler TV-Empfang:

EK_3

Art. Nr. 1474996

Drucken, Scannen, Kopieren, randloser Fotodruck, Druckgeschwindigkeit 8,4 Seiten s/w und 4,8 Seiten in Farbe, Druckauflösung 4.800 x1.200 dpi., Scanauflösung 1.200 x 2.400dpi., Art. Nr.: 1458013

NUR € 16.90

bei 0% effektivem Jahreszins mit 10 Monaten Laufzeit.

X x

PG 540 schwarz Druckerpatrone

27 " L cm CD

DVB-T/Kabel Tuner

Arbeiten in Arbeitsgruppen durch integrierte Netzwerktechnik Volle Mobilität mit WLANund ePrint Technologie

3D LED TV

OFFICE JET 6600 E AIO Multifunktionsgerät Direktes Drucken und Archivieren von Webinhalten, wie Vorlagen für Geschäftsdokumente und Nachrichten, mit HP PRINT APPS und 6,7 cm großem Touchsmart-Farbdisplay, 35 Blatt automatische Dokumentenzuführung (ADF), bis zu 14 S./Min. S/W und bis zu 8 S./Min. in Farbe, 4 einzelne Tintenpatronen, randloser Fotodruck, 3 Jahre Herstellergarantie nach Registrierung innerhalb 31 Tagen nach Kauf, 4-in-1-Gerät für professionelles Drucken zum niedrigsten Seitenpreis seiner Klasse lt. Herstellerangabe. Art. Nr.: 1521582

Eingebauter Netzwerkanschluss und WLAN-Technologie

4in1 DFrauxcken, Scann

e en, Ko pierenn,

Duplex-Funktion MEDIA MARKT RATE

für automatisch beidseitigen Druck

NUR € 37.50

bei 0% effektivem Jahreszins mit 10 Monaten Laufzeit.

DM 2780 D LCD-TV

8 GB USB-Stick

W-Lan 300 Router mit USB-Stick

Stahlrahmen-Verstärkung

Full-HD 3D-LED-Monitor (Passive-Polaristation) mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel, 2D-3DKonvertierung, Kontrast (dynamisch): 5.000.000:1, Betrachtungswinkel (H/V): 170/160°, Anschlüsse:2x HDMI, VGA/D-Sub, Composite Video, Composite Audio, Scart, Audioeingang (Line-In), USB, RS232C, integrierte Lautsprecher, Art.-Nr.: 14619642 HDMI Anschlüsse. Art. Nr.: 1461964

Niedrige Druckkosten - nur 1,3 Cent je s/w Seite b)

MEDIA MARKT RATE

NUR € 37.50

bei 0% effektivem Jahreszins mit 10 Monaten Laufzeit.

C13T70214010 XL blach Eiffelturm Druckerpatrone Art. Nr. 1447994

Workforce PRO WP-4535 4535 DWF Tintenstrahldrucker 894027 DT 101 USB-Stick

WNB 2100-100PES Wireless-LAN

MCP-15 METAL FRAME Notebook Tasche

Art. Nr.: 1313566

Art. Nr.: 1284363

Art. Nr.: 1406489

Drucken, Scannen, Kopieren und Faxen als Bürolösung, extrem schnell – hohe Druckgeschwindigkeit mit höchster Qualität, keine Aufwärmzeiten, wirtschaftlich durch einzelne Tintenpatronen und große Füllmengen, Scannen, Faxen & Kopieren von bis zu 30 Seiten über den automatischen Dokumenteneinzug, E-Mail-Print-Funktion, Epson iPrint für kabelloses Drucken von Smartphones und Tablet PCs, große Papierkassetten für bis zu 330 Blatt, b) gem. durchschnittl. Seitenreichweite basierend auf ISO Standard ISO/IEC 24711 und 24712, Art. Nr.: 1445049

0% FINANZIERUNG AUF ALLES

0% EFFEKT. JAHRESZINS. GANZ OHNE ZUSATZKOSTEN. 10 MONATE LAUFZEIT. ALLE PRODUKTE AB EINEM WARENWERT VON € 150.–. BIS 12.04.2012.


X

X

X X

X X

X In schwarz oder weiss erhältlich X 8 Megapixel Kamera X

X

X

X X

X

Je IPHONE 4S 16GB TELEKOM

X x

5)

€ 39.90

X X

Dual Core A5 Chip

X

mobilcom debitel Flat Smart mit Handy 10 •Mobile Internet-Flatrate monatlich •Flatrate ins dt. Telekom Mobilfunknetz •SMS-Flatrate in alle dt. Netze •120 Freiminuten in alle dt. Netze

X

5) Gilt bei Abschluss eines mobilcom-debitel Kartenvertrags im Tarif Flat Smart mit Handy 10 mit Online-Rechnung im Telekom Netz, 24 Monate Mindestlaufzeit, Anschlusspreis € 29,90. Der monatliche Paketpreis inkl. Handy-Option beträgt € 39,90, Handypreis fällt zusätzlich an. Mit der enthaltenen T-Mobilfunk-Netz-Flat entfällt die Berechnung für Inlandsgespräche ins T-Mobilfunk-Netz (ausgenommen Sonder- und Servicerufnummern, Call Return und Videotelefonate). Die mtl. 100 Inkl.-Min. werden angerechnet auf StandardInlandsgespräche (außer z.B. Service-, Sondernummern, Call Return und Rufumleitungen) in alle Netze. Aktion für alle Aktivierungen bis 31.05.2012: für die gesamte Tariflaufzeit (max.24 Monate) mtl. 20 Minuten zusätzlich für Standard-Inlandsgespräche (außer z.B. Service-, Sondernummern, Call Return und Rufumleitungen). Für Standard- Inlandsgespräche außerhalb des Minutenpakets in alle Netze fallen Kosten in Höhe von € 0,29/Min.an. Taktung 60/60. Die SMS Allnet Flat enthält den Versand von Standard- Inlands SMS ins dt. Mobilfunknetz und Festnetz. Die SMS Flat gilt nicht für den Massenversand von SMS. MMS ab 0,39 €/MMS. Die inkl.Handy Internet Flat gilt für nationalen Datenverkehr im Telekom Netz. Bis 300 MB Datenvolumen in einem Abrechnungszeitraum stehen maximal 7,2 Mbit/s danach bis 64 kbit/s zur Verfügung. Die Abrechnung erfolgt in 100-KB-Schritten. Die Nutzung mit Data Cards, Data USB Sticks, Surf-Boxen, Tablet PC oder Embedded Notebooks sowie VoIP ist nicht Gegenstand des Vertrags. Es wird pro Verbindung, spätestens jedoch nach 24 Stunden auf die nächste Abrechnungseinheit aufgerundet und entsprechend abgerechnet. Die Nutzung mit Data Cards, Data USB Sticks, Surf-Boxen, Tablet PC oder Embedded Notebooks sowie VoIP ist nicht Gegenstand des Vertrags. Es wird pro Verbindung, spätestens jedoch nach 24 Stunden auf die nächste Abrechnungseinheit aufgerundet und entsprechend abgerechnet

Mit einem Dual-Core A5 Chip, einer 8-Megapixel Kamera, iOS 5, iCloud und Siri, dem intelligenten Assistenten, ist es das beste iPhone, das es je gab. Art. Nr.: 147 5058 (Schwarz), 147 5059 (Weiß)

x

EK_1 EK_2

Ohne Vertrag für 479,- erhältlich

EK_3 In schwarz oder weiss erhältlich Super Amoled Plus Display Full-HD Videokamera

mobilcom debitel Flat Smart mit Handy 5

6)

€ 34.95

•Mobile Internet-Flatrate monatlich •Flatrate ins dt. Telekom Mobilfunknetz •SMS-Flatrate in alle dt. Netze •120 Freiminuten in alle dt. Netze

6) Gilt bei Abschluss eines mobilcom-debitel Kartenvertrags im Tarif Flat Smart mit Handy 5 mit Online-Rechnung im Telekom Netz, 24 Monate Mindestlaufzeit, Anschlusspreis Euro 29,90. Der monatliche Paketpreis inkl. Handy-Option beträgt Euro 34,90, Handypreis fällt zusätzlich an. Mit der enthaltenen T-Mobilfunk Netz Flat entfällt die Berechnung für Inlandsgespräche ins T-Mobilfunk Netz (ausgenommen Sonder- und Servicerufnummern, Call Return und Videotelefonate). Die mtl. 100 Inkl.-Min. werden angerechnet auf Standard-Inlandsgespräche (außer z.B. Service-, Sondernummern, Call Return und Rufumleitungen) in alle Netze. Aktion: für die gesamte Tariflaufzeit (max. 24 Monate) mtl. 20 Minuten zusätzlich für Standard-Inlandsgespräche (außer z.B. Service-, Sondernummern, Call Return und Rufumleitungen). Für Standard-Inlandsgespräche außerhalb des Minutenpakets in alle Netze fallen Kosten in Höhe von Euro 0,29/Min. an. Taktung 60/60. Die SMS Allnet Flat enthält den Versand von Standard-Inlands-SMS ins dt. Mobilfunknetz und Festnetz. Die SMS Flat gilt nicht für den Massenversand von SMS. MMS ab 0,39 Euro/MMS. Die inkl. Handy Internet Flat gilt für nationalen Datenverkehr im Telekom Netz. Bis 300 MB Datenvolumen in einem Abrechnungszeitraum stehen maximal 7,2 Mbit/s danach bis 64 kbit/s zur Verfügung. Die Abrechnung erfolgt in 100-kbSchritten. Die Nutzung mit Data Cards, Data USB Sticks, Surf-Boxen, Tablet PC oder Embedded Notebooks sowie VoIP ist nicht Gegenstand des Vertrags. Es wird pro Verbindung, spätestens jedoch nach 24 Stunden auf die nächste Abrechnungseinheit aufgerundet und entsprechend abgerechnet.

GALAXY S II 8 Megapixel Kamera, 32 GB Speichererweiterung davon 16 GB integriert, 1,2 GHz Dual Core Prozessor, 2.3 Android Betriebssystem, Art. Nr. 1395535, Art. Nr. 1466497 weiß

Einfache Bedienung

BUSINESS TARIFE Fragen Sie nach den speziellen Tarifen & Sonderkonditionen für Selbstständige, Freiberufler oder Gewerbetreibenden.

VF 255 + CallYa Prepaid-Handy CallYa 5/15: Nat. Standardgespräche ins deutsche Vodafone Mobilfunknetz 0,05 Euro/ Min. (in and. Dt. Mobilfunknetze und ins Dt. Festnetz 0,15 Euro/ min.). Standard SMS in alle Dt. Netze 0,19 Euro. Bei 60/1 Taktung wird die erste Minute stets voll, danach Sekendengenau abgerechnet. Bei 60/60 Taktung wird Minutengenau abgerechnet, pro Person 2 Aktivierungen möglich, Art. Nr.: 1463190

0% FINANZIERUNG AUF ALLES

0% EFFEKT. JAHRESZINS. GANZ OHNE ZUSATZKOSTEN. 10 MONATE LAUFZEIT. ALLE PRODUKTE AB EINEM WARENWERT VON € 150.–. BIS 12.04.2012.


X

X

X X

X X

X X

X

X X

E 1080 Vertragsfreies Handy

X

Dual-Band Handy mit Farbdisplay, Kalender, Memofunktion, Rechner, Alarmfunktion, Wecker, Timer, SOSFunktionGesprächszeit 9 Std., standby bis zu 560 Std. Art.Nr.: 1270371

X x x

Touchscreen-Display

EK_1 EK_2

Standby bis zu 48 Stunden

X X

Einfache Bedienung

X

Sprechzeit bis zu 7 Stunden

7)

X X

Bis zu 6,5 Stunden Sprechzeit

Videoaufzeichnung

EK_3

S 5230 Vertragfreies Handy

Kinderleichte Bedienung

mobilcom debitel Flat 4 You

X 7)

€ 29.90

100 Phantom Vertragfreies Handy

monatlich

Einstiegs Handy, kinderleichte Bedienung, Art. Nr. 1485128

•Mobile Internet Flatrate •Flatrate ins dt. Vodafone-Netz •SMS-Flatrate in alle dt. Netze •Flatrate in ein Netz Ihrer Wahl 7) Gilt bei Abschluss eines mobilcom-debitel Kartenvertrags im Tarif Flat 4 You mit Online-Rechnung im Vodafone Netz, 24 Monate Mindestlaufzeit, Anschlusspreis Euro 29,90. Der monatliche Paketpreis beträgt € 29,90. Mit der enthaltenen Vodafone-Netz-Flat entfällt die Berechnung für Inlandsgespräche zu Vodafone Deutschland (ausgenommen Sonder- und Servicerufnummern, Videotelefonate und Rufumleitungen). Mit Zubuchung der Fremdnetz Flat Option sind alle nationalen Standardgespräche (außer Sonderrufnummern, Rufumleitung, Maiboxweiterverbindungen bzw. Callreturn, Videotelefonie, Datenanrufe und Faxdienste) ins ausgewählte Netz inkludiert. Die 4 Fremdnetz Flat Optionen Telekom- oder Eplus- oder o2-Netz oder Festnetz Flat schließen sich gegenseitig aus. Nach Verbrauch der inkl.-Leistung werden 0,29 €/Min. in alle anderen dt. Netze berechnet. Taktung 60/1-Sek. In der erhaltenen SMS Allnet Flat sind 3000 Standard SMS in alle deutsche Netze und 1500 Standard MMS ins deutsche VodafoneNetz enthalten. Nicht genutzte Inklusiv-SMS/MMS verfallen am Ende des Abrechnungszeitraums. SMS/MMS außer der Inklusiv-Leistung kosten SMS € 0,19/SMS und MMS € 0,39/MMS. Die inkl. Mobile Internet Flat gilt für nationalen Datenverkehr im Vodafone Netz über den WEB- und WAP APN. Nach Erreichen von 300 MB Datenvolumen in einem Abrechnungszeitraum wird die Datenübertragung auf GPRS-Geschwindigkeit reduziert. WLAN, VPN, VoIP, IM, Business-Software-Zugriff uzw. sind ausgeschlossen. Sie unterstützt nur das Surfen mit einem geeigneten Smartphone ohne angeschlossenen Computer. Eine Nutzung mit Data Cards, Data-USB-Sticks, Surf-Boxen oder Embedded Notebooks ist nicht Gegenstand des Vertrages.

Google™ Services, Mobile Blogging, Musikerkennung und -verwaltung, Videoaufzeichnung, Bildbearbeitung, MP3 Player, UKW-Radio mit RDS, microSD™-Steckplatz, Bluetooth®, Bedienung mit Widgets, Fotokontakte, 3,0“-Touchscreen, Art. Nr.: 1252295

Android™ Betriebssystem 3,2 Megapixel Kamera

EXPLORER SMART Vertragfreies Handy A Android™ Plattform mit HTC Sense, Multimediaplayer, Bluetooth® 3.0, microSD™-Speicherkartensteckplatz, bis zu 20 e TTage betriebsbereit, vorinstallierte Vodafone Oberfläche und Apps (funktioniert mit jeder SIM-Karte). Art. Nr.: 1485315

1 GhZ Singlecore Prozessor 1,2 GHz Dual-Core-Prozessor Android™ 2.3.4 Plattform 3D Display ohne Brille ThinkFree Office® Anwendungen

In gold, schwarz und pink erhältlich

Android™ Plattform

Android™ 2.2 Betriebssystem

Je MEDIA MARKT RATE

NUR € 20.90

bei 0% effektivem Jahreszins mit Monaten Laufzeit.

MEDIA MARKT RATE

NUR € 18.50

bei 0% effektivem Jahreszins mit 10 Monaten Laufzeit.

S 5830 Galaxy Ace Vertragfreies Handy

XPERIA RAY Handy ohne Vertrag

Android™ 2.3.4 Plattform, robuster Aluminium Rahmen, Reality-Bildschirm mit Mobile BRAVIA® Engine, 8,1 Megapixel Digitalkamera inkl. Blitz und Exmor R™-Sensor, 8,4 cm TFT Android™ 2.2 Betriebssystem, HSDPA mit 7,2 MBit/s, Google Maps Navigation™, Push-E-Mail-Funktion, ThinkFree Office® An- Reality-Display, Smartphone als Modem nutzbar, DLNA, MP3 wendungen, 3,5 mm Klinkenanschluss, microSD™-Steckplatz Player, aGPS, WiFi, UMTS, HSPA, Bluetooth®, microSD™ Speicherkartensteckplatz, UKW-Radio, 3,5 mm Audiobuchse, Art. (bis zu 32 GB), 5 Megapixel Digitalkamera, Bluetooth® 2.1, Nr. 1461232 schwarz, 1461226 gold, 1461229 pink inklusive 2 GB Speicherkarte, Art. Nr.: 1374165

NUR € 26.90

MEDIA MARKT RATE

bei 0% effektivem Jahreszins mit 10 Monaten Laufzeit.

HTC Evo 3D Vertragfreies Handy 3D ohne Brille, 1,2 GHz Dual-Core-Prozessor, zwei 5 Megapixelkameraobjektive für Aufnahmen von 3D- und 2DFotos und –Videos (Auflöung 720p), Android™ Plattform, Frontkamera mit 1,3 Megapixel, schnelles Internet durch WLAN und 3G, microSD™-Speicherkartensteckplatz, Bluetooth® 3.0., Art. Nr.: 1463090

0% FINANZIERUNG AUF ALLES

0% EFFEKT. JAHRESZINS. GANZ OHNE ZUSATZKOSTEN. 10 MONATE LAUFZEIT. ALLE PRODUKTE AB EINEM WARENWERT VON € 150.–. BIS 12.04.2012.


X

X

X X

X

Bada Betriebssystem

X

WLAN integriert

Auch in rot erhältlich

X X

5 MP Kamera X

Touch and Type Handy

X X

5 MP Kamera

X X

8

X

X

8

X X

X 300 GRAPHITE Vertragsfreies Handy

7230 Wave Titan Vertragfreies Handy Superschnelles Internet mit WLAN und HSDPA, schnellster WLAN-Standard, viele Anwendungen im Samsung App Store, 5-Megapixel-Kamera, microSD™-Steckplatz (bis zu 16 GB), GPS-Funktion, Google™-Services, Art. Nr.: 1331972

X x x

Komfortable Bedienung durch große Tasten und Touchscreen, schnelles Internet dank UMTS, Bluetooth®, Steckplatz für microSD™-Speicherkarten. Art.Nr.: 1485132 graphite, 1487640 rot

O2 Blue XS

EK_1 EK_2

O2 Blue XS

€ 9,99 Monatspaketpreis

EK_3

8

8) Monatlicher Paketpreis 9,99 €. 24 Monate Mindestvertragslaufzeit. Einmaliger Anschlusspreis 29,99 €. Nationale Standardgespräche ins dt. O2 Mobilfunknetz kostenlos, 50 Inklusiv-Minuten in die anderen dt. Netze enthalten, danach 0,29 €/Minute (jeweils ohne Sonderrufnummern u. Rufumleitungen). Jede angefangene Minute wird voll berechnet. 50 nationale Standard-SMS enthalten, danach 0,19 €/ SMS. Ungenutzte Inklusiv-Minuten/-SMS nicht auf Folgemonat übertragbar. Datennutzung gilt nur für paketvermittelte nationale Datenverbindungen, nicht für Sprachtelefonie- (Voice over IP), Videotelefonie- (Video over IP) und Peerto-Peer-Dienste. Bis 50 MB/Abrechnungsmonat maximale Geschwindigkeit 7,2 MBit/s, danach 64 KBit/s. Die SIM-Karte ist in einem Handy ohne SIM-/ Net-Lock nutzbar.

8)

•Flatrate-Surfen tz •Flatrate-Telefonieren ins dt. O2 Mobilfunknetz •50 Inklusiv-Minuten in alle anderen dt. Netze •50 Frei-SMS

Neuste AndroidTM 4.0 Plattform

Auch in Ceramic-White erhältlich

1,2 GHz Dual Core Prozessor

Android™ Betriebssystem 1,4 GHz Prozessor 5 MP Kamera

9

MEDIA MARKT RATE

NUR € 44.90

bei 0% effektivem Jahreszins mit 10 Monaten Laufzeit.

9

MEDIA MARKT RATE

GT-I 9001 GALAXY S PLUS Vertragsfreies Handy

GT-I 9250 Galaxy Nexus Titanium Vertragfreies Handy HD Super AMOLED Display mit 1.280 x 720 Pixeln, ca. 16 GB interner Speicher, schnelles Internet dank HSPA+ und WLAN, einfaches Entsperren mit dem Gesicht durch Face Unlock, Full HD-Videoaufnahme, Art. Nr. 1482787

NUR € 26.90

bei 0% effektivem Jahreszins mit 10 Monaten Laufzeit.

Super AMOLED Touchscreen Display, Highspeed-Internet-Zugang mit bis zu 14,4 MBit/s oder WLAN n-Standard und dem Multitouch-Zoom. Art. Nr.: 1509331

O2 Blue S

€ 24,99 Monatspaketpreis 9

•Flatrate-Surfen •Flatrate-Telefonieren ins dt. O2 Mobilfunknetz •Flatrate-Telefonieren ins dt. Festnetz •100 Inklusiv-Minuten in alle anderen dt. Mobilfunknetze •100 Frei-SMS

O2 Blue S 9)

9) Monatlicher Paketpreis 24,99 €. 24 Monate Mindestvertragslaufzeit. Einmaliger Anschlusspreis 29,99 €. Nationale Standardgespräche ins dt. O2 Mobilfunknetz sowie ins dt. Festnetz kostenlos, 100 Inklusiv-Minuten in die anderen dt. Netze enthalten, danach 0,29 €/Minute (jeweils ohne Sonderrufnummern und Rufumleitungen). Jede angefangene Minute wird voll berechnet. 100 nationale Standard-SMS enthalten, danach 0,19 €/SMS. Ungenutzte Inklusiv-Minuten/-SMS nicht auf Folgemonat übertragbar. Datenvolumen gilt nur für paketvermittelte nationale Datenverbindungen, nicht für Sprachtelefonie- (Voice over IP), Videotelefonie(Video over IP) und Peer-to-Peer-Dienste. Bis 300 MB/Abrechnungsmonat maximale Geschwindigkeit 7,2 MBit/s, danach 64 KBit/s. Die SIM-Karte ist in einem Handy ohne SIM-/Net-Lock nutzbar.

0% FINANZIERUNG AUF ALLES

0% EFFEKT. JAHRESZINS. GANZ OHNE ZUSATZKOSTEN. 10 MONATE LAUFZEIT. ALLE PRODUKTE AB EINEM WARENWERT VON € 150.–. BIS 12.04.2012.


X

X

X X

X

Für Papier und CD´s

X

Komfortable Freisprechfunktion

X X

Mit Anrufbeantworter

X X X

X

Je

X

X X

CD 1861 Schnurlos-Telefon

S 7 CD COMFORT Büro-Zubehör

Sicherheitsstufe: 1, Schnittart: Streifenschnitt, Schnittbreite: 7 mm, Auffangvolumen: 13 Liter, Schnittleistung: 7 Blatt, geeignet für: Papier, Kreditkarten, CDs/DVDs. Art. Nr.: 1283105

X X

X

Mit alphanumerischem 4 cm großem Display, Displaybeleuchtung, Telefonbuch für 50 Einträge, Anrufbeantworter mit 12 Minuten Aufzeichnungszeit, Anrufererkennung, bis zu 12 Stunden Gesprächszeit. Art.Nr.: 1507570 rot, 1458253 lila, 1458254 blau-grau, 1458252 olive-grün

Gebührenfrei intern telefonieren Mit digitalem Anrufbeantworter

X x

Mit zwei zusätzlichem Mobilteil

x

EK_1 EK_2

EK_3 D 530 Schnurlos-Telefon Großes beleuchtetes Display, 50 Telefonbucheinträge, Freisprechfunktion, Hörgerätekompatibel, Optisches Anrufsignal, Strahlungsarm. Art. Nr.: 1502476

GIGA-SET AS 285 TRIO SCHWARZ Schnurlos-Telefon Anrufbeantworter mit bis zu 12 Minuten Aufnahmezeit, Mithören eingehender Nachrichten an Basis und Mobilteil, Weiterleiten eines Gespräches zu einem anderen Mobilteil, Telefonbuch für 80 Einträge, Freisprechfunktion, Anruferliste der letzten tzten 25 Anrufe mit Rufnummer und Zeit. Art. Nr.: 1232208

INTERNET + TELEFON Internet DSL Flatrate mit DSL 16.000

Telefon

Flatrate

ins gesamte dt. Festnetz

€ 34.95 monatlich

10) rf u S & l l Ca fort Com

10) Call & Surf Comfort kostet monatlich 34,95 €; Aktionspreis gilt bundesweit bis 30.05.2011. Einmaliger Bereitstellungspreis für neuen Telefonanschluss 59,95 € (entfällt bei IP-basiertem Anschluss); bis 30.05.2011 entfällt der DSL-Bereitstellungspreis in Höhe von 99,95 €. Mindestvertragslaufzeit 24 Monate. Angebot gilt für Call & Surf Neukunden und Bestandskunden nach Ablauf ihrer Vertragslaufzeit. Call & Surf ist in fast allen Anschlussbereichen verfügbar. Voraussetzung für IP-basierten Anschluss ist ein geeigneter.

0% FINANZIERUNG AUF ALLES

0% EFFEKT. JAHRESZINS. GANZ OHNE ZUSATZKOSTEN. 10 MONATE LAUFZEIT. ALLE PRODUKTE AB EINEM WARENWERT VON € 150. 150.–.. BIS 12.04.2012.

NOCH MEHR ANGEBOTE IN IHREM MEDIA MARKT EGELSBACH UND AUF Media Markt TV-HiFi-Elektro GmbH Egelsbach

Kurt-Schumacher-Ring 3 • 63329 Egelsbach Tel.: 06103/943-0

www.mediamarkt.de

Am Ende der A 661

Öffnungszeiten: Mo-Sa 10-20 Uhr

Keine Mitnahmegarantie. Alles Abholpreise.

Ich bin doch nicht blöd.

DZ_Online_014_H  

Frohe Ostern wünscht das Team der Dreieich-Zeitung Sonderthema: Rund um die Gesundheit Beihilfe für Studierende Anzeigen-Hotline: 06105 9802...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you