Page 1

Offenbach-Journal

Stadtnachrichten Mühlheim | Obertshausen aus dem Hause der Dreieich-Zeitung

Ausgabe Nr. 4 F Bürgerhaushalt: Verwaltung bezieht Stellung zu jedem Vorschlag

Ehrenbrief: Bernd Raabe für vielfältiges Engagement ausgezeichnet

Seite 2

Donnerstag, 23. Januar 2014

Sonderthema: Ja, ich will – Heiraten 2014

Seite 3

Erfahrung einbringen

Seite 6

Anzeigen-Hotline: 06106 28390-00

Sport-Sterne: Voba Maingau spendierte wieder Finanzspritzen für Vereine Seite 4

Obertshausen (mn) – Ein dickes Bündel an geplanten Maßnahmen für die kommenden sechs Jahre hat Hubert Gerhards schon geschnürt. Doch umsetzen können wird der Volljurist die Projekte nur, wenn sich die Mehrheit der Wählerinnen und Wähler für ihn als künftigen Bürgermeister beim Urnengang am 9. März entscheidet. Der 62 Jahre alte Kommunalpolitiker ist seit August 1992 für die Stadt im Einsatz. Der langjährige Erste Stadtrat und Christdemokrat hofft, die Nachfolge seines Parteifreundes Bernd Roth antreten zu können und verspricht, die neuen Herausforderungen beherzt anpacken zu wollen.

D

Gold · Juwelen · Uhren · Schmuck · Münzen · Barren

Offenbacher Str. 9 63128 Dietzenbach Telefon 06074-3014410 Entwicklung des Goldpreises bis 2013

ALTGOLDANKAUF Sofort Bargeld – Schnelle und seriöse Abwicklung

Weiter denkt er an die Ansiedlung eines Ärztehauses und an einen neuen Jugendtreff am Schulzentrum, da das Jugendzentrum Bahnhofstraße aus Brandschutzgründen nur noch eingeschränkt genutzt werden könne. In jedem Fall erhalten und weiterhin finanziell unterstützen will der CDU-Politiker die Musikschule mit ihren 1.200 Schülerinnen und Schülern, denn die Einrichtung sei ein Markenzeichen der Stadt Obertshausen. Erhalten und verbessert werden sollen nach Meinung von Gerhards die Naherholungsbiete. Auch sagt er in seinem Programm verstärkte Anstrengungen für die ausländischen Mitbürgerinnen und Mitbürger zu, die er zudem für die Mitarbeit in Vereinen, Hilfsorganisationen und bei der Feuerwehr werben will. Das innerörtliche Radwegenetz gedenkt Gerhards auszubauen. Verkehrskreisel sollen dort realisiert werden, wo es sinnvoll und wirtschaftlich erscheine. Im Wissen um die finanzielle Situation der Stadt sollen alle Vorhaben auf ihre Finanzierbarkeit überprüft werden. Das Wahl-Programm ist bei Veranstaltungen und an Infoständen erhältlich. Auch unter w w w. h u b e r t . ge rh a r d s . d e kann man sich informieren. Im Wahlkampf unterstützt wird er von einem aus CDUVorstandsmitgliedern bestehenden Team und von rund 50 Männern und Frauen eines unabhängigen Unterstützerkreises.

Sommer- u. Wintergärten – Fenster – Haustüren

Beherzt umsetzen will CDU-Bürgermeisterkandidat Hubert Gerhards nach seiner Wahl die von ihm geplanten Maßnahmen. (Foto: Martin)

Ohne ausräumen und Beleuchtung nach Wunsch

Bürgerhaushalt findet keine Mehrheit in Obertshausen Obertshausen (ba) – „Wäh- Frühjahr 2016 werden die rend in Mühlheim der erste nächsten Kommunalwahlen Bürgerhaushalt erfolgreich stattfinden und dann die Konumgesetzt wurde und mit stellationen neu gemischt“, so über 400 registrierten Teil- der stellvertretende Fraktinehmern die Erwartungen der onsvorsitzende der SozialdeStadt übertroffen wurden, mokraten, Manuel Friedrich. bleibt den Bürgern in Oberts- Die SPD-Fraktion war mit ihhausen diese rem Vorhaben Möglichkeit im Dezember ge„Strukturiertes der Partizipascheitert, KosBeteiligungsmodell“ ten für die extertion weiter ver wehrt“, ne Beratung in bedauert die Stadtverordne- Höhe von 15.000 Euro im tenfraktion der SPD in einer Haushalt 2014 und 35.000 Presseerklärung. Euro im Finanzplan 2015 ein„Wir werden Jahr für Jahr für zustellen und einen Bürgerdie Einführung eines Haus- haushalt auf den Weg zu brinhalts mit Bürgerbeteiligung gen. Neben der SPD stimmten bei den anderen Entschei- die Grünen für das Projekt, dungsträgern werben, doch während CDU und Bürger für sehen wir bis zum Jahr 2016 Obertshausen dagegen votierkeine Bewegung bei der Ko- ten. operation aus CDU und ‚Bür- Friedrich: „Für die SPD wird ger für Obertshausen’. Im der Bürgerhaushalt weiterhin

Besuchen Sie unsere Ausstellung Donnerstag 11.00 – 17.00 Uhr und nach Vereinbarung.

pflegeleicht und hygienisch

ZimmerdeckHQí%HOHXFhWXQJí=LHUOHLsten

PLAMECO-Fachbetrieb Tomovski Besuchen Sie unsere Ausstellung! Seligenstädter Grund 7 · 63150 Heusenstamm Tel. 06104 4088472 · www.harth-schneider.de

Mühlheim (ba) – Die Ausstellung „Mühlheim im Mittelalter“ – eine Gemeinschaftsproduktion der „Menschen im Mittelalter“ (mim) und des Geschichtsvereines – im Stadtmuseum an der Marktstraße 2 läuft weiter. Nach Angaben der Organisatoren wird die Ausstellung wegen des großen Interesses bis 23. Februar verlängert. Die Schau ist jeweils sonntags von 11 bis 16 Uhr geöffnet. Schulklassen und Kindergärten wird auch unter der Woche die Gelegenheit gegeben, die historisch wertvollen Objekte zu besuchen. Anmeldungen nimmt Ronald Vetter unter der Rufnummer (06108) 792660 entgegen. Am 23. Februar und damit dem letzten Tag der Ausstellung ist eine Finissage vorgesehen.

Keine Bewegung bis 2016

Eine neue (T)Raumdecke in nur 1 Tag!

Eigene Produktion und Montage

Seite 5

Ausstellung verlängert

CDU-Kandidat Gerhards setzt Prioritäten

ie Neugestaltung des y y Beethovenplatzes ist Gold- und nur eine der MaßnahSchmuckankauf men, die für ihn Priorität haist Vertrauenssache! ben. Für das seit einigen Jah“Der Weg zu uns lohnt sich” ren leer stehende Gebäude weitere Info siehe Anzeige Innenteil der Fröbelschule gelte es, sich Gedanken über neue NutzunGoldhaus Obertshausen gen zu machen. Auch das noch leer stehende BahnhofsgebäuTel. 0 6104 61 0 4 /9 / 9 531315 53 13 15 de wird den Vater dreier SöhPartner von Heraeus ne im Falle seiner Wahl zum y Verwaltungschef noch be- y schäftigen. Einsetzen will er sich zudem bau eines Mehrzweckgebäufür eine Verbesserung der des auf dem Gelände des FestVerkehrssituation rund um platzes an der Vogelsbergstraden Autobahnanschluss ße. Obertshausen vor dem Hinter- Als eine seiner Hauptaufgagrund des neuen DHL-Paket- ben betrachtet Gerhards, der zentrums im in seiner FreiGewerbegebiet Wirtschaftsförderung, zeit nicht nur Herbäcker. gerne liest, Ärztehaus und Eingagieren sondern auch Jugendtreff will sich Germit dem Fahrhards auch für rad unterwegs den Ausbau der Betreuung an ist, die kommunale Wirtder Sonnentauschule, für wei- schaftsförderung. So will er in tere U3-Plätze und für den Fa- regelmäßigen Abständen den milienverein „Tausendfüßler“. Kontakt zu den heimischen Auch plädiert er für den Neu- Gewerbetreibenden pflegen.

Kleinkunst: Vielfältiges Programm des AZ soll mehr Gäste anlocken

Langstraße 29, 63075 Offenbach-Bürgel Besuchen Sie unsere neue Ausstellung oder rufen Sie uns an: 069/50700949 www.plameco-frankfurt.de

ein strukturiertes und umfassenderes Beteiligungsmodell, in dem alle Bürger zur aktiven Mitwirkung aufgerufen sind, bleiben. In den nächsten Monaten werden wir bei den beiden anstehenden Neubau-Pro-

jekten Beethovenpark und Mehrzweckgebäude an der Vogelsbergstraße aktive Bürgerbeteiligung seitens der SPD betreiben und entsprechende Foren für die Bürger anbieten.“


Mühlheim, Obertshausen

Seite 2 F

Offenbach-Journal, 23. Januar 2014

Drei Chöre mit vollem Programm

Antwort auch ohne Topliste

Obertshausen (ba) – Wieder viel vorgenommen haben sich für das Jahr 2014 die Chöre der Sängervereinigung Hausen. Männerchor, Frauenchor „Canto felice“ und der Jazz-, Rock & PopChor „Blue Notes“ planen jeweils eigene Veranstaltungen und Konzerte. So wird am 23. März der Männerchor als Bestandteil des „Konzertchores Hans Schlaud“ im Kurhaus Wiesbaden eine große Operngala veranstalten.

Mühlheim (ba) – Genau 84 Vorschläge sind während der aktiven Phase der Erstauflage des Mühlheimer Bürgerhaushaltes eingegangen. In den vergangenen Wochen beschäftigten sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung mit den Vorschlägen, galt es doch, zu jedem einzelnen eine Stellungnahme zu verfassen.

Vorschau für Sängervereinigung

M

it rund 200 Sängern wird der Konzertchor „sicher ein Hörerlebnis“ werden, ist die Sängervereinigung überzeugt. Das „anspruchsvolle Konzertprogramm ist für Chorliebhaber quasi ein Muss“, heißt es in der Ankündigung. „Mit der russischen Sopranistin Tatiana Plotnikova und dem chilenischen Tenor Felipe Rajos Velozo bereichern das Konzert zwei Stars der internationen Opernszene“, wird berichtet. Eintrittskarten für das Konzert sind bei Elektro Wagner in der Pfarrer-Schwahn-Straße erhältlich. Der Frauenchor des Vereins, der sich seit kurzem „Canto felice“ nennt, wird am 30. März im Bürgerhaus für eine Neuauflage des „Café Musicale“ sorgen. Die Sängervereinigung: „Zusammen mit befreundeten Chören und bei Kaffee und Kuchen wird es sicher wieder ein gemütlich-musikalischer Nachmittag.“ Mitmachen und mitsingen ist jederzeit möglich. „Sie brauchen nicht Vorsingen und Notenkenntnisse sind nicht unbedingt nötig. Frau muss sich nur trauen, wir freuen uns über jede neue Sängerin“, er-

läutert die Chorleiterin Pavlina Georgiev. „Der jüngste Spross des Vereins, der ‚Blue Notes Chor‘, hat sich in den zwei Jahren seines Bestehens ein tolles Repertoire angeeignet und konnte zuletzt beim Weihnachtsmarkt in Obertshausen den Zuhören gefallen“, zieht der Verein Bilanz. Chorleiter Marcus Rüdel freue sich über eine harmonische Truppe und auf die zweite „Jazz-, Rock & PopNight“, die in diesem Jahr am 4. Juli über die Bühne gehen wird. Auch bei den „Blue Notes“ kann man jederzeit als Sängerin oder Sänger einsteigen. „Einen Versuch ist es immer wert. Spaß an der Musik haben doch die meisten Menschen“, meint der Sprecher des Chores, Willi Picard. Proben stehen beim Männerchor dienstags um 19 Uhr, beim Frauenchor „Canto felice“ mittwochs um 19.30 Uhr und beim „Blue Notes Chor“ mittwochs um 20 Uhr jeweils im Bürgerhaus in der Tempelhofer Straße in Hausen auf dem Plan. Weitere Infos sind auch auf der Internetseite des Vereins (www.saengervereinigung-hausen.de) erhältlich.

Stellungnahme zu jedem Vorschlag

Schon ein tolles Repertoire angeeignet habe sich der „Blue Notes Chor“, berichtet die Sängervereinigung Hausen. (Foto: svh)

Vorverkauf auch vor Ort

Mühlheim (ba) – Ab sofort können Eintrittskarten für Veranstaltungen in der WillyBrandt-Halle an der Dietesheimer Straße 90 dort auch im Vorverkauf erworben werden. Geöffnet ist die Verwaltung dienstags bis donnerstags in der Zeit von 9.30 bis 12 Uhr und zusätzlich dienstags auch von 14 bis 17 Uhr. Es wird gebeten, Bargeld mitzubringen. Weiterhin können Karten auch bei den bekannten Vorverkaufsstellen wie zum Beispiel im Mühlheimer Buchladen oder auch im Internet bei den vom Veranstalter abhängigen Ticketsystemen gekauft werden. Weitere Informationen sind unter der Telefonnummer (06108) 911150, unter kontakt@wbh-muehlheim.de und im Internet unter www.wbhmuehlheim.de erhältlich.

2 gute Gründe, mit uns zu feiern:

Unser 5-jähriges Jubiläum und Valentinstag

Spitze im Wandel

Obertshausen (mn) – Traditionell eröffnet der Heimatund Geschichtsverein im Werkstattmuseum Karl-Mayer-Haus an der Karl-MayerStraße 10 das neue Jahr mit einer Ausstellung der Deutschen Spitzengilde. Zur Eröffnung der Ausstellung „Spitze im Wandel – wandlungsfähige Spitze“ wird am Freitag (24.) ab 19 Uhr eingeladen. Die Ausstellung ist bis zum 14. April an jedem zweiten und vierten Sonntag eines Monats von 14 bis 17 Uhr geöffnet. In der Ausstellung erzählt wird die 100-jährige Geschichte der Klöppelschule im bayrischen Nordhalben. Ursprünglich als Produktionsstätte ins Leben gerufen, entwickelte sich die Einrichtung im Laufe der Zeit zu einer Kombination aus Schule und Museum. „Gesellschaftliche Ereignisse, die Mode sowie wirtschaftliche Zwänge haben Einfluss auf den Wandel in Motiv, Textur, Technik, Farbe und Verwendungszweck gehabt. Von der bildhaften Darstellung über Schmuck und Besatz an der Kleidung und Accessoires bis hin zum Kunstobjekt findet die Klöppelspitze auch heute noch ihre Anwendung“, wird berichtet.

Gedenken am Jahrestag

Mühlheim (ba) – Zum Jahrestag der Befreiung des KZ Auschwitz lädt der DGB-Ortsverband am kommenden Montag (27.) um 17 Uhr zu einer Gedenkveranstaltung am Gedenkstein an der Friedenseiche bei der Willy-BrandtHalle ein. Die Gedenkrede hält Stefan Sturm, der Schulleiter des Friedrich-Ebert-Gymnasiums. Zu der Veranstaltung sind alle Bürgerinnen und Bürger eingeladen.

Chinesisches Märchen

Mühlheim (ba) – Beim nächsten Vorlese- und Bastelnachmittag in der Evangelischen Kinderbücherei in der Büttnerstraße 24 lesen Heide Gensheimer und Rosemarie Schumacher das Buch „Das Häschen und die Rübe“ nach einem chinesischen Märchen von Roswitha Grüttner vor. Im Anschluss wird mit den Kindern ein „Geschichtenbüchlein“ gebastelt. Die Veranstaltung beginnt am Mittwoch (29.) um 16 Uhr. Zur Teilnahme eingeladen sind Kinder ab vier Jahren.

Am 14.2.2014 mit Sektempfang und einem schönen und edlen Buffet im Wert von ca. 35,- € als Dankeschön an unsere Gäste für nur

Kino

20,- € p. P.

(Kinder bis 10 Jahre = 1/2 Preis)

Reservierung ist unbedingt erforderlich! Inh. T. Stock Friedensstraße 110 · 63165 Mühlheim · Tel. 0 61 08 / 99 81 81 Öffnungszeiten: Dienstag – Samstag von 17.00 – 24.00 Uhr Sonntag 11.30 – 14.30 und 17.00 – 24.00 Uhr, Montag Ruhetag!

NEUE LICHTSPIELE 06074/50663 Rödermark-Urb. www.Neue-Lichtspiele.de Wo. vom 23.1.2014 - 29.1.2014

Rubin

Redaktion Mühlheim/Obertshausen Tel.: 06106 - 28390-54, Fax: 06106 - 28390-12

DO. + MI. 20.30, FR.-SO. 18.30, 20.30

NICHT MEIN TAG DO., FR. + MI. 16.30, SA. + SO. 14.30, 16.30

FÜNF FREUNDE 3 FILM DES MONATS JANUAR, DI. 20.00

DER TEUFELSGEIGER

Juwelier

EX ROL IER T CAR

Sofort Bargeld bei Juwelier Rubin! Goldankauf und Ankauf von Top Markenuhren zu Superpreisen

An- und Verkauf Trauringe

Reparatur Sonderanfertigung

Batteriewechsel Edelsteine

IWC ING ITL BRE AP

Service Gravuren

    

  se u ha en u r Z llläd h I ie n Ro S n che e z üt ktris h c S ele mit Marucci Markisen GmbH · Friedhofstraße 23 · 63263 Neu-Isenburg Tel. 0 61 02 / 29 16-0 · www.marucci-markisen.de

Wir zahlen faire Preise für Ihre gut erhaltene Markenuhr!

raße 2 extorst rt T : U E N rankfu 60594 F 99 46 17 6 / 1 Tel. 069

Wir kaufen Ihr Alt- und Zahngold sowie Barren, Ketten, Ringe, Armbänder, Bruchgold, Uhren, Omaschmuck . . . Wir nehmen auch PlatinPalladium und Silber an!

Im Isenburg-Zentrum • Hermesstraße 4 • 63263 Neu-Isenburg • Tel. 06102 / 37 29 20 Hauptstraße 26 • 63303 Dreieich-Sprendlingen • Tel. 06103 / 7 03 98 03

Unterstützen auch Sie eine der größten sozialen Bewegungen unserer Zeit. Engagieren Sie sich als ehrenamtliche/r Helfer/in. www.langener-tafel.de Spendenkonto: E-Mail: info@langener-tafel.de Sparkasse Langen-Seligenstadt, Telefon: 06103 - 97 75 51 BLZ 50 652 124, Kto-Nr. 28 115 228

A

uf diese Weise wolle man garantieren, dass „die Bürgerinnen und Bürger zu jedem ihrer Vorschläge eine Rückmeldung bekommen – auch wenn sie es nicht in die Toplisten und damit in die politischen Beratungen in der Stadtverordnetenversammlung geschafft haben“, erklärt Bürgermeister Daniel Tybussek. Schon im Dezember waren die fünf Vorschläge mit der höchsten Zustimmung und die zehn mit den meisten Bewertungen in die parlamentarischen Beratungen für den Haushalt 2014 eingegangen. Nun wurden auch die restlichen Vorschläge aufgearbeitet. Bei einer Informationsveranstaltung am Mittwoch, 5. Februar, ab 19 Uhr im Foyer der Willy-Brandt-Halle werden Tybussek und der Projektleiter Michael Schneider berichten, was bisher geschehen ist, und einen Ausblick geben, wie Po-

litik und Verwaltung nun mit den Vorschlägen umgehen werden. Außerdem werden sie die Zeitplanung und die Produktauswahl für den nächsten Bürgerhaushalt für das Jahr 2015 vorstellen und Anregungen dafür von den Bürgerinnen und Bürgern sammeln. Wie bereits angekündigt, startet nach der Rechenschaftsphase, die mit dem 5. Februar endet, die zweite Befragungsrunde zur Auswertung des Bürgerhaushaltes. Wie schon in der ersten Runde wird Anna Bauer diese Befragung im Rahmen ihrer Masterarbeit wissenschaftlich begleiten. Auch in diesem Zusammenhang bittet der Rathauschef um eine rege Teilnahme, um repräsentative Ergebnisse zu erhalten. Besagter Fragebogen kann voraussichtlich vom 6. Februar an auf der Internetplattform www.buergerhaushalt.muehlheim.de bearbeitet werden.

Obertshausen (mn) – Zum Neujahrsempfang im Bürgerhaus in der Tempelhofer Straße 10 laden Magistrat und Stadtverordnetenversammlung am Sonntag (26.) um 11 Uhr ein. Der Eintritt ist frei. Für die Bewirtung der Bürgerinnen und Bürger sorgt das DRK Hausen. Die Band „triOH“ mit Jürgen Weiss begleitet den Empfang musikalisch. Auch mit von der Partie ist das Duo „Hiltrud und KarlHeinz“ mit hessischer Comedy und dem Programm „Babbel net.“ Sie kommen als „zänkisches Ehepaar daher. Sie hat die Hosen an, er trägt zur geplagten Miene ihre Handtasche. Und wenn die beiden dann die Bühne entern, entlädt sich vor den amüsierten Zuschauern schnell der Frust aus gefühlten Millionen Ehejahren“, heißt es in der Ankündigung. Auch an die Ernennung zur Stadt vor 25 Jahren wird in der Veranstaltung erinnert. Mehrere Vertreter aus den Partnerstädten haben sich zum Empfang angemeldet. Die Veranstaltung belaste nicht den städtischen Haushalt, versichert Bürgermeister Bernd Roth, denn in diesem Jahr seien Sponsoren gefunden worden.

Obertshausen (ba) – Die Mitglieder der Selbsthilfegruppe „Albatros“ für Menschen mit psychischen Problemen treffen sich jeden Mittwoch in der Zeit von 17 bis 18.30 Uhr in der Seligenstädter Straße 18 in Hausen. Die nächste Zusammenkunft findet am 29. Januar statt. Weitere Informationen sind unter der Telefonnummer 0175/6624733 erhältlich.

Auch Hiltrud beim Empfang

„Albatros“ trifft sich

Umgestaltung kann starten

Obertshausen (mn) – Mit der Umgestaltung des alten Bahnhofsgebäudes kann noch im ersten Halbjahr 2014 begonnen werden, berichtet der Magistrat. Möglich werde dies durch den Umlegungsbeschluss für das Areal an der SBahn-Strecke zwischen der Gemarkung Offenbach-Bieber und der L 3117. Damit sei der Weg frei für den Abschluss eines Kaufvertrages zwischen der Stadt und dem zukünfigen Eigentümer, der WIBU GmbH. Geplant ist, in dem unter Denkmalschutz stehenden Gebäude ein Bistro-Café und Büroräume einzurichten.

Was tun bei

ARTHROSE? Jedes Jahr erhalten in Deutschland etwa 150.000 ArthrosePatienten ein künstliches Kniegelenk. Rund 30.000 von ihnen sind mit dem Ergebnis aber leider nicht ganz zufrieden. Welche Komplikationen können auftreten, und vor allem, was kann man selbst zum Erfolg dieses großen Eingriffs beitragen? Was sollte man schon vor der Operation beachten, damit eine gute Beweglichkeit erreicht wird? Wie kann man Entzündungen vorbeugen? Und wie kann man das neue Gelenk

vor Überlastung schützen? In der neuesten Ausgabe ihrer Informationszeitschrift „Arthrose-Info“ gibt die Deutsche Arthrose-Hilfe hierzu zahlreiche wichtige Hinweise. Darüber hinaus enthält das aktuelle Heft wieder viele wertvolle Empfehlungen für alle Arthrose-Betroffenen. Weitere Informationen können kostenlos angefordert werden bei: Deutsche Arthrose-Hilfe e.V., Postfach 11 05 51, 60040 Frankfurt/M. (bitte gerne eine 0,58-€-Briefmarke für Rückporto beifügen).


Regionales

Offenbach-Journal, 23. Januar 2014

Seite 3 F

Auszeichnung für Raabe

Ehrenbrief für vielfältiges Engagement

AUCH DIE GARDEMÄDCHEN vom Lämmerspieler Carnevalverein (LCV) fehlten natürlich nicht bei der LOVe-Gala, zu der die Ortsvereine am vergangenen Freitag in die TSV-Turnhalle am Offenbacher Weg eingeladen hatten. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand die Vorstellung des Prinzenpaares für die laufende Saison: Prinz Torsten I. (Torsten Schuth), Großherzog vom Bild zu Druckeranien und Versorger der durstigen Elfer, und Prinzessin Ute II. (Ute Flohrer), Freifrau der tanzenden Ladykracher und Comtesse des muntermachenden Gesangs. (ba/Foto: Jordan)

Media Markt baut um

Sonderverkauf beginnt am Montag Dietzenbach (PR) – Zwecks Modernisierung beginnt im Media Markt am kommenden Montag (27.) der Umbau mehrerer Abteilungen. Angenehme Begleiterscheinung ist ein großer Sonderverkauf mit verlockenden Angeboten aus dem gesamten Sortiment. Geschäftsführer Stephan Held schlägt Rausräum-Alarm: „Wir brauchen Platz wegen der Umbauarbeiten und trennen uns von zahlreichen Artikeln. Die Preise haben wir so weit nach unten geschraubt, dass man blind zugreifen kann!“ Ein lohnendes Ziel also für Schnäppchenjäger. Kaum hat das neue Jahr begonnen, sorgt der Media Markt wieder für Wirbel. Fernseher, Computer, Haushaltsgeräte, Kameras und vieles mehr – aus allen Abteilungen werden Auslaufmodelle, Einzelstücke und Restposten zusammengetragen und als Rausräum-Angebote auf einer Sonderverkaufsfläche präsentiert. So brauchen die Kunden nicht lange zu suchen, um zu finden, was für sie in Frage kommt. „Die Gelegenheit ist günstig. Es handelt sich durchweg um hochwertige Markenprodukte, die wir zu einmalig niedrigen Preisen abgeben“, betont der Geschäftsführer. Das Media Markt-Team macht sich daher auf einen großen Ansturm von preisbewussten Kunden gefasst. Wer zuerst kommt, si-

chert sich die attraktivsten Angebote. Mit den Umbauarbeiten reagiert der Media Markt auf Änderungen in verschiedenen Sortimentsbereichen. Ein Schwerpunkt ist die Abteilung Haushaltsgeräte, wo mehr Platz für Einbaugeräte und Side-by-Side-Kühlschränke geschaffen wird. Im Zuge dessen wird auch der Bereich Bodenpflege und Elektrokleingeräte erweitert, sodass die Kunden künftig eine noch größere Auswahl an modernen haushaltstechnischen Produkten finden. Deutlich vergrößert wird außerdem die Abteilung Mobilkommunikation, die mit dem Bereich Neue Medien zusammenwächst. Smartphones, Tablets, Computer und Zubehör sowie die Tarifberatung bekommen dadurch im Gesamtangebot des Markts noch mehr Gewicht. Stephan Held: „Der Trend zu immer intelligenteren und attraktiveren Mobilgeräten nimmt kontinuierlich zu. Hier werden wir uns als Nummer eins in puncto Auswahl, Aktualität und Preis noch klarer positionieren.“ Als weitere Umbaumaßnahmen sind eine riesige Kopfhörer-Präsentation sowie eine Bücher-Abteilung geplant. Bis Ende Februar sollen die Umbauarbeiten fertiggestellt werden; das genaue Datum der Wiedereröffnungsfeier wird rechtzeitig bekanntgegeben.

„Seepferdchen“ erwerben

Rodgau/Rödermark (kö) – Die TGS Jügesheim organisiert zwei Anfänger-Schwimmkurse für Kinder im Alter von fünf und sechs Jahren. Im Parkhotel Rödermark, gelegen an der Gemarkungsgrenze am Ortsrand von Rollwald, sind jeweils acht 45-minütige Einheiten (zwei pro Woche) zum Erwerb des „Seepferdchen“Abzeichens vorgesehen. Eine Schwimmtrainerin wird die Gruppen anleiten. Ende Januar, am Freitag (31.), beginnen die ersten Übungsstunden um 16 und 16.45 Uhr. Ein Elternabend, der Gelegenheit zur Klärung von Fragen bietet, ist für Donnerstag (23.) anberaumt worden. In der TGS-Geschäftsstelle, Telefon (06106) 645130, werden nähere Auskünfte erteilt und Anmeldungen entgegengenommen.

Angebot 2014:

Mühlheim (ba) – Für sein Engagement auf Vereinsebene zeichnete Bürgermeister Daniel Tybussk in der Jahreshauptversammlung der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) im Gemeindezentrum Maximilian Kolbe Bernd Raabe aus. Beim Katholikentag in Freiburg 1978 entstand die Idee, die Bewegung in Mühlheim zu gründen. Raabe war von 1979 bis 1993 deren 1. Vorsitzender. In dieses Amt wurde er 1999 erneut für sechs Jahre gewählt. Auch brachte er sich dort ein, wo es seiner Ansicht nach eine soziale Schieflage gab, erinnerte Tybussek in seiner Laudatio. Als Anfang der 80er Jahre das Aussiedlerheim an der Lämmerspieler Straße mit vielen Aussiedlern belegt gewesen sei, habe er sich um die einzelnen Schicksale gekümmert. Nach der anfänglichen Hilfe beim Ausfüllen von Formularen sei die wichtigste Hilfe die Beschaffung von bezahlbarem Wohnraum und einem Arbeitsplatz gewesen.

Kinder lernen Schwimmen

Mühlheim (ba) – Im Hallenbad wird donnerstags das Angebot an Schwimmkursen für Kinder erweitert. Die Kurse starten am 6. Februar und laufen bis zum 15. Mai. Kurse für Anfänger finden von 14 bis 15 Uhr beziehungsweise von 15 bis 16 Uhr statt. Der Kursus für Fortgeschrittene steht von 16 bis 17 Uhr auf dem Programm. Ein Kursus umfasst 15 Stunden zu jeweils 60 Minuten. Die Teilnahme kostet 90 Euro inklusive Eintritt in das Hallenbad. Anmeldungen werden unter der Telefonnummer (06108) 600560 entgegengenommen.

Als rund zehn Jahre später weitere Aussiedler aus dem russischen Raum nach Mühlheim kamen, sei Raabe wiederum sehr schnell Ansprechpartner gewesen. Er habe sich darum gekümmert, dass den Aussiedlern praktische Hilfe habe angeboten werden können. Aber auch in den Vereinen engagierte sich Raabe, der seit 1988 Mitglied im Kleingartenverein Forsthausstraße ist. Dessen Kassierer war er von 1996 bis 2004. Seitdem gehört er dem erweiterten Vorstand an. Auch war Raabe acht Jahre Mitglied im Pfarrgemeinderat von St. Maximilian Kolbe und 30 Jahre aktives Mitglied im Männerchor der Concordia Dietesheim. Zudem ist Bernd Raabe seit 1977 passives Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Mühlheim.

TGO bietet Hatha Yoga an

Obertshausen (ba) – Unter dem Motto „Training für Körper, Geist und Seele“ bietet die TG Obertshausen einen neuen Hatha Yoga-Kursus an, der ab 6. Februar jeweils donnerstags von 17 bis 18 Uhr im Vereinsheim an der Georg-Kerchensteiner-Straße 29 stattfindet. Der Kursus erstreckt sich über zehn Stunden. Die Kosten für Mitglieder belaufen sich auf 10 Euro und die für Nichtmitglieder auf 30 Euro. Die Anmeldungen nimmt Gabi Heßler-Stark unter der Telefonnummer (06104) 44307 entgegen. Die Veranstalter: „Der Kursus, der von einer erfahrenen Yoga-Trainerin durchgeführt wird, eignet sich für Einsteiger, aber auch Geübte sind willkommen. Die Körper- und Atemübungen sowie die anschließende Entspannung lassen uns gestärkt und mit neuem Wohlbefinden in den Tag zurückkehren.“

Haiti: „Gutes tun tut gut“

Dietzenbach (kö) – Die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Dietzenbach lädt am Sonntag (26.) zu einem Gottesdienst ins Bürgerhaus am Europaplatz ein. Ab 18 Uhr können die Besucher die Predigt von Pfarrer Uwe Handschuch hören, sich über musikalische Einlagen des Internationalen Chores freuen und gebündelte Infos aufschnappen. Zuständig dafür: Johannes Schaaf aus Aachen. Der Beauftragte des katholischen Hilfswerkes „Misereor“ wird über die Situation auf der Karibik-Insel Haiti vier Jahre nach dem verheerenden Erdbeben berichten. Dabei sollen insbesondere die mit Hilfe der Dietzenbacher Spendenaktionen (über 20.000 Euro kamen bislang zusammen) angekurbelten Wiederaufbauprojekte beleuchtet werden. Der Gottesdienst steht unter dem Motto „Gutes tun tut gut“.


Regionales

Seite 4 F

Offenbach-Journal, 23. Januar 2014

☎ (0 60 71) 9 88 10 10

Zäune • Gitter • Tore

d m Draht un 1 300 000 n und Tore 1 800 Türe Lager! immer am

Umfassender Branchenüberblick

O Komplette O Alu-Zäune Draht-, Alu- u. O Alu-Tore u. -Türen V.S.-Stahlmattenzaun Stahlmattenzäune O Tür- und Toranlagen Maschenweite 50/200 mm, 0,83 m hoch € 14.80 O Alu-Balkongeländer O Schranken O freitragende Schiebetore Knotengeflecht Drehkreuze O Ranksysteme 50-m-Rolle, 1,50 m hoch, verzinkt € 57.90 O O Torantriebe O fertige Hundezwinger Drahtgeflechtfabrik und Drahtzaunbau O Montagen O Mobil-Bauzäune Verwaltung: Steinstraße 46–48, 64807 Dieburg O sämtliche Zaunpfosten Betrieb: Darmstädter Straße 2–10 O sämtliche Drahtgeflechte Telefon: (0 60 71) 9 88 10, Fax 51 61 www.draht-weissbaecker.de · info@draht-weissbaecker.de

Baumesse Offenbach mit dem Schwerpunkt Sicherheit

ALU

„Sterne des Sports“ funkeln

Vereinigte Volksbank Maingau setzt die Finanzspritze an

DIE MESSE RUND UM

BAUEN 24.-26.01. WOHNEN OFFENBACH RENOVIEREN ENERGIESPAREN Messe Offenbach Täglich 10 - 18 Uhr DZ2

FREIKARTE Bei Vorlage dieser Anzeige freier Eintritt für eine Person

Gewinnspiel

Name,Vorname Straße, Nr. PLZ, Ort E-Mail

Hauptgewinn: Ford Fiesta Gewinnermittlung: April 2014. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Wert der Freikarte: 5 € Der Verkauf dieser Karte ist strengstens verboten.

Obertshausen (jh) – Die Vereinigte Volksbank Maingau (VVB) und der organisierte Sport suchen und belohnen bei „Deutschlands wichtigstem Breitensport-Wettbewerb auf der lokalen Ebene“ das ehrenamtliche Engagement von Vereinen. „Viel zu selten bekommen die Sportvereine dafür die Anerkennung, die ihnen zusteht“, unterstrich VVB-Vorstandssprecher Michael Mengler bei der Siegerehrung. Seit dem Start 2003 wurden durch die „Sterne des Sports“ über drei Millionen Euro in den Breitensport investiert. Der erste Bundessieger und Träger des „Großen Sterns des Sports in Gold“ war der Budo Club Mühlheim, unterstützt und eingereicht von der VVB. Auch im zehnten Jahr der Aktion „Sterne des Sports“ waren die Vereine aus der Stadt Offenbach und den Kreisen Offenbach und Darmstadt-Dieburg aufgerufen, ihr sportli-

ches Engagement und ihre Vereinsarbeit vorzustellen. Insgesamt hatten 35 Vereine ihre Bewerbungen in den Themengebieten Gesundheit & Prävention, Integration, Kinder und Jugend, Familie, Senioren, Gleichstellung von Männern und Frauen, Leistungsmotivation, Klima- und Umweltschutz, Ehrenamtsförderung oder Vereinsmanagement eingereicht. Der Wettbewerb geht über drei Ebenen: Zuerst kürt die VVB ihre lokalen Sieger mit dem großen Bronzestern. Aus diesem Kreis werden dann auf Ebene der regionalen Genossenschaftsverbände der Volksbanken-Raiffeisenbanken die Landessieger ausgewählt. Sie werden mit den „Sternen des Sports““ in Silber ausgezeichnet und sind somit qualifiziert für das Bundesfinale in Gold, das in Berlin stattfindet. Die Entscheidung der Jury: Erster Sieger ist die Turngesellschaft 1895 Jügesheim. Sie er-

hielt von der Ersten Kreisbeigeordneten Claudia Jäger den „Großen Stern des Sports in Bronze“ und als Preisgeld insgesamt 2.500 Euro für ihr Projekt aus dem Bereich Gesundheit und Prävention. Die Plätze zwei und drei belegten die DLRG-Ortsgruppe Mühlheim und die Turngesellschaft 1897 Hausen – auch sie erhielten „Sterne des Sports“ in Bronze und ein Preisgeld von 1.500 Euro und 1.000 Euro. Alle weiteren Vereine wurden ebenfalls für ihr besonderes gesellschaftliches Engagement ausgezeichnet. Weitere Auszeichnungen gingen unter anderem an: TSV Dudenhofen 1889, Tandemclub Offenbach, Verein für Fitness und Schwimmsport Rödermark, TGM SV Jügesheim, Kultur- und Sportverein 1888 Urberach, Verein für Reitsport und Therapeutisches Reiten Rödermark, Offenbacher Ruderverein 1874, Verein für Tur-

was wichtiger ist, als Sicherheit in den eigenen vier Wänden. Die Baumesse Offenbach rückt das Thema deshalb in den Fokus. Experten zeigen hier, wie man sich mit einbruchsicheren Fenstern, neuartigen Alarmanlagen und vielen weiteren Errungenschaften wirksam vor den Tätern schützt. Auch gegen den ebenso unerwünschten wie gesundheitsgefährdenden Eindringling Lärm halten die Profis die richtigen Gegenmaßnahmen bereit. Rund ums Haus – einzigartig umfangreicher Überblick Vom Keller über den Garten bis zum Dach – mit rund 200 Ausstellern aus verschiedenen Fachbereichen bietet die Baumesse auch in diesem Jahr wieder einen Querschnitt durch die gesamte Branche und weiß auf nahezu jede Frage eine Antwort. Wer also ein konkretes Projekt umsetzen oder sich einfach bequem über Trends und Neuheiten rund ums Bauen, Wohnen, Renovieren und Energiesparen informieren will, ist hier goldrichtig.

nen und Fastnacht Rodgau, TSG 1847 Offenbach-Bürgel. Anerkennungsurkunden und Geldpreise erhielten der Rodgauer Tanzsport-Club, R.V. Germania 1911 Jügesheim, Turngemeinde 1886 Weiskirchen, TV 1873 Hausen, MTV 1901 Urberach, Die Elf Babbscher, Turngemeinde 08 Ober-Roden, Turnerschaft Ober-Roden sowie HFC Bürgel. Nach der überaus erfreulichen Resonanz der letzten zehn Jahre lade man die Vereine auch

in diesem Jahr wieder zur Teilnahme am Wettbewerb ein, so Michael Mengler und VVBPressesprecher Udo Heberer am Rande der von ihm moderierten Veranstaltung. Denn der Erfolg und Fortbestand des Wettbewerbs „Sterne des Sports“ stehe und falle mit den Vereinen, die sich daran beteiligten. Nähere Informationen rund um die „Sterne des Sports“ im Internet unter www.vvb-maingau.de. (Foto: vvb)

– Anzeige –

www.baumesse.de

Offenbach (PR) – Dauert's noch lang?! - Häuslebauer, Energiesparfüchse und Renovierfreudige fiebern dem vorletzten Januarwochenende sehnsüchtig entgegen. Zu Recht, denn vom 24. bis zum 26. Januar 2014 geht die Baumesse Offenbach auf dem Gelände der Messe Offenbach in ihre zwölfte Runde. Und die hält zahlreiche Bonbons für ihre Besucher bereit: „Zukunftsweisende Trends, tolle Produkte und ganz neue Möglichkeiten – wir haben eine einzigartige und sehr umfangreiche Mischung zusammengestellt. Da ist für jeden etwas dabei und niemand sollte sich die Messe entgehen lassen“, betont Jona Poguntke, der Projektleiter der veranstaltenden Baumesse GmbH. Schwerpunktthemen: Mit Sicherheit in Ruhe wohnen Durchwühlte Schubladen, zerstörtes Mobiliar und das Gefühl, nirgends mehr sicher zu sein – wer schon einmal erlebt hat, welche Folgen ein Einbruch für Geldbeutel und Psyche haben kann, der weiß, dass kaum et-

MEHR LEBENSQUALITÄT MIT ZAHNIMPLANTATEN IMPLANTATE UND ZAHNERSATZ VOM SPEZIALISTEN Schlafend ohne Angst durch die Zahnimplantation Die Implantation der künstlichen Zahnwurzel wird mit modernen Anästhesieverfahren wie Lokalanästhesie, Vollnarkose, Tiefschlaf und Dämmerschlaf durchgeführt und ermöglicht so eine sanfte Implantatchirurgie. Besonders ängstliche Patienten gewinnen so Vertrauen in die Implantologie und müssen sich nicht aus Angst vor einem operativen Eingriff für die konventionelle Brückenversorgung oder einen herausnehmbaren Zahnersatz entscheiden.

Sichere Zahnimplantologie im Qualitätszentrum für Implantologie in der Herstallstraße in Aschaffenburg Im Aschaffenburger Zentrum für Zahnheilkunde und Zahnimplantologie in der Herstallstraße 20, der Fachzahnarztpraxis für Oralchirurgie von Dr. Thomas Löffler, Spezialist für Implantologie der European Dental Association (EDA) und der Deutschen Gesellschaft für Zahnärztliche Implantologie (DGZI), werden Sie auf über 300 qm Praxis und Laborfläche mit den wissenschaftlich neuesten Therapieverfahren der Implantologie und über 10-jähriger Erfahrung am Universitätsklinikum Frankfurt operiert. Im Aschaffenburger Implantologiezentrum werden mehr als 1000 Implantate jährlich mit entsprechender Einheilgarantie eingesetzt und mit dem Implantatzahnersatz versorgt. Der Zahnersatz wird im hauseigenen Meisterlabor hergestellt und auf die individuellen Anforderungen des einzelnen Patienten abgestimmt. Zahnimplantate und Zahnersatz – alles aus einer Hand. Die perfekte Kombination aus neuester Medizintechnik, 3DImplantatplanung mit digitaler Volumentomographie sowie einer fundierten langjährigen Ausbildung und Erfahrung auf dem Gebiet der Implantologie und dem individuell hergestellten Zahnersatz, führen zu einem sicheren, erfolgreichen Behandlungsergebnis. Die Kosten für ein Implantat führender deutscher und internationaler Implantathersteller belaufen sich auf ca. 700 Euro. Im hauseigenen Dentallabor wird der Zahnersatz zum optimalen Preis-Leistungsverhältnis hergestellt. Bei regelmäßigen Implantatkontrollen gewährt Ihnen das Qualitätszentrum Implantologie eine 5-jährige Garantie auf die Funktion der Implantate und den Zahnersatz.

Festsitzender Zahnersatz im zahnlosen Kiefer Implantate geben verloren gegangene Lebensqualität zurück. Bereits mit 6 Implantaten lassen sich festsitzende Keramikbrücken in einem zahnlosen Kiefer sicher und dauerhaft auf Implantaten befestigen. Mit 12 Implantaten ist bei totaler Zahnlosigkeit wieder ein komplett festsitzender Zahnersatz möglich. Dieser Zahnersatz muss dann nicht mehr herausgenommen werden und bleibt dauerhaft im Mund, wie einst die eigenen Zähne. Der Biss in den Apfel ist wieder möglich. 6 Implantate führender Implantathersteller, mit High-Tech Zahnersatz aus hochfester Zirkonoxidkeramik, liegt im Kompetenzzentrum für Implantologie bei ca. 10.000 Euro. Festsitzende Oberkieferund Unterkieferbrücke

Vollkeramikbrücke auf 6 Implantaten

Ihre individuelle Implantatberatung Weitere Informationen zu Zahnimplantaten und Zahnersatz speziell für Ihre Situation erhalten Sie individuell bei einem persönlichen Beratungsgespräch in unserer Praxis. Vereinbaren Sie einen Termin und lassen Sie sich über alle Möglichkeiten der Implantologie und den zugehörigen Zahnersatz nach neuesten und modernsten wissenschaftlichen Erkenntnissen beraten. Dr. Löffler, Spezialist für Implantologie und Zahnersatz zeigt Ihnen alle Möglichkeiten und die beste Lösung zur Versorgung Ihrer Zahnlücken auf.


Regionales

Offenbach-Journal, 23. Januar 2014

Seite 5 F

AZ lässt Perlen funkeln

Live-Spektakel mit Hochkarätern

Doch der Ruf „mehr Zuspruch“ macht die Runde

Vorverkauf fürs Strandbad-Festival

Rodgau (hs) – Ein großes Ereignis wirft bereits jetzt seine Schatten voraus: Am 16. August verwandelt sich das örtliche Strandbad zum dritten Mal in eine Open-Air-Bühne, denn dort richten der Kulturverein „Impuls“ und die Stadt das „Strandbad-Festival 2014“ aus. Und dieses Live-Spektakel wartet mit einer äußerst attraktiven Besetzung auf.

A

ls Headliner fungieren die Lokalmatadore der „Rodgau Monotones“, die mit ihrem Lied „St.Tropez am Baggersee“ dem hiesigen Schwimm-Eldorado ein musikalisches Denkmal gesetzt und gleichzeitig die inoffizielle Rodgau-Hymne geschaffen haben. Die Kult-Band um Ali Neander und Peter „Osti“ Osterwold ist ohne Zweifel der bekannteste „Akkorde-Exporteur“ aus dem Landstrich zwischen Bad Karlshafen und Neckarsteinach, agiert auch im 36. Jahr ihres Bestehens getreu dem Motto „Ein Leben für Lärm“ und bietet HessenPower vom Feinsten. Sogar internationaler Bekanntheit erfreut sich die Formation „Supercharge“, deren charismatischer Frontmann Albie Donnelly das Publikum mit seinem variantenreichen Saxophonspiel, seiner markanten

Stimme und seinem britischen Humor immer wieder in den Bann zieht. Die Powertruppe ist bekannt für kraftvollen Rhythm ‘n’ Blues, der in die Öhrchen und in die Beine geht. Neben diesen beiden „alten Schlachtrössern“ der Blues- und Rock-Zunft werden auch die „Lieblingsband“ – diese Formation firmierte bis vor Kurzem noch unter der Bezeichnung „Soundtrack“ und wird als „Premium-Coverband“ angekündigt – sowie die Sängerin „Lorelay“ bei der dritten Auflage des Strandbad-Festivals die Verstärker aufdrehen und für mächtig Stimmung sorgen. Wer sich dieses abwechslungsreiche Open-Air-Konzert nicht entgehen lassen will, kann sich ab sofort schon Eintrittskarten sichern. Selbige kosten im Vorverkauf 16 Euro, an der Abendkasse 19 Euro.

Geld macht nicht glücklich. Aber es rettet Leben.

Spendenkonto: 41 41 41 · BLZ: 370 205 00 · DRK.de

VOLLER VORFREUDE auf das Strandbad-Festival ist das aus (von links) Michael Manus, Gabriele Ziegler, Frank Redemann, Martin Winter, Bürgermeister Jürgen Hoffmann und Stadtrat Werner Kremeier bestehende Organisationsteam. (Foto: Stadt)

„Stolz auf unsere Schüler“ ERS-Aktion für Sturm-Opfer in Asien Dietzenbach (kö) – Waffeln und Plätzchen backen, Kuchenstände organisieren, Flohmärkte veranstalten, private Geldgeber gewinnen, Taschengeld spenden... Überaus eifrig und findig präsentierten sich zahlreiche Mädchen und Jungen der Ernst-Reuter-Schule in Dietzenbach, als es in der Vorweihnachtszeit darum ging, Geld für Taifun-Geschädigte auf den Philippinen zu sammeln. Kürzlich konnte das beeindruckende Ergebnis der Aktion verkündet werden: Exakt 3.553,41 Euro kamen zusammen. Geld, das im SOS-Kinderdorf Tacloban in der asiatischen Unwetterregion, die im November 2013 vom Wirbelsturm „Haiyan“ heimgesucht wurde, Verwendung finden

soll. „Wir sind unheimlich stolz auf unsere Schüler, die so viel Eigeninitiative und Engagement entwickelt haben“, erklärte Thilo Hartmann, der den Spendenmarathon unter dem Dach der Gesamtschule initiiert hatte. In der SOS-Einrichtung in Tacloban werden Kinder aufgenommen, die durch die Katastrophe ihre Mütter und Väter verloren haben oder durch das Chaos von ihnen getrennt wurden. Darüber hinaus – so wissen es Hartmann und dessen Mitstreiter zu berichten – sind SOS-Teams auf den Philippinen mit Nothilfe-Tagesstätten präsent und leisten auch dort Betreuungsarbeit unter psychologischen Gesichtspunkten für traumatisierte Kinder.

Rödermark (kö) – Der österreichische Spitzenkabarettist Alfred Dorfer gastiert am 14. Februar in Rödermark, sein deutscher Kollege HG Butzko folgt am 21. März, doch auch die Musikfreunde kommen beim Blick auf den Programmfahrplan, den die Kulturinitiative „Alternatives Zentrum“ (AZ) für die Monate Januar bis April erstellt hat, auf ihre Kosten. Beispiel gefällig? Eine Rio-Reiser-Nacht, gespickt mit Erinnerungen an den extrovertiert-einfühlsamen Sänger, lockt am 8. März in die Kelterscheune. Dort, auf der Bühne im Urberacher Ortskern, huldigt die Band „Wunderbuntd“ (ja, richtig: mit d) dem einstigen Frontmann von „Ton Steine Scherben“. Apropos „bunt“: Rosig ist die finanzielle Lage des AZ nach Angaben des Vorsitzenden Lothar Rickert keineswegs. Doch dessen ungeachtet hoffen er und seine Mitstreiter, dass der 35 Jahre alte Kleinkunst-Verein mit seinem Veranstaltungsmix (Kabarett, Comedy, Pop, Folk) nicht zum Auslaufmodell mutiert, sondern der Stadt als einer der herausragenden Kulturbotschafter noch lange erhalten bleibt.

M

it einem GitarristenKonzert unter der Überschrift „Night of Nylon Strings“ ist der AZ-Programmreigen des Jahres 2014 kürzlich eröffnet worden. Am 25. Januar geht es mit dem Duo „Wolf & Bleuel“ weiter. Theatercomedy unter dem Titel „Zuckerscharf“ wird angekündigt, „ein rasanter Abend voll wortgewitzter Texte, skurriler Szenen und Musik mit Sofortwirkung“. Die Wochen bis April bescheren acht weitere Termine, darunter die eingangs genannten, vermutlich zugkräftigen Nummern – und diverse Geheimtipps. Die „Zaubergeigerin“ Martina Eisenreich wird am 1. Februar zum Gastspiel anreisen, das Irish-Folk-Ensemble „The Outside Track“ ist für den 6. April vorgemerkt... Und wer spätestens jetzt neugierig geworden ist und die komplette AZPlanung „studieren“ möchte, erhält das aktuelle Programmheft in zahlreichen Geschäften, Gaststätten und öffentlichen Einrichtungen in Röder-

mark und Umgebung. Unter der Rufnummer (06074) 5427 kann die Broschüre auch angefordert werden. Stichwort „zugkräftig“: Bei manchen Veranstaltungen, die er und sein Team organisieren, hapert es mit dem Zuspruch – das räumt Rickert freimütig ein. Doch der Spagat zwischen künstlerischem Anspruch, finanzieller Machbarkeit und dem zähen Willen, sich nicht unterkriegen zu lassen: Noch wird er Jahr für Jahr gemeistert. Die momentane Situation skizziert der AZ-Chef wie folgt: „Trotz schmerzhafter Kürzungen bei der städtischen Kulturförderung ist unser Programmkalender 2014 so gut bestückt wie eh und je. Die Eintrittspreise bleiben weitgehend stabil. Sie sind weiter auf niedrigem Niveau, gerade im Vergleich mit anderen Veranstaltern in der Region. An der Qualität, die wir bei den Darbietungen in der Kelterscheune und unter dem Dach der Kulturhalle in Ober-Roden

erwarten, gibt es keine Abstriche. Sie ist und bleibt deutlich höher, als man es für eine Stadt wie Rödermark erwarten darf.“ Seinen Wunsch, was das (potenzielle) Publikum betrifft, formuliert Rickert ganz offen und ehrlich, frei nach dem Motto „Geizt nicht mit Zuspruch“. Er erläutert: „Um den Besuch beim ‚Pfarrerkabarett’ – zu Gast bei uns am 16. Mai – und bei Hagen Rether, engagiert für den 12. Oktober, machen wir uns keine Sorgen. Aber bei vielen anderen Perlen, sei es in der Sparte Kabarett/Comedy oder bei den Konzerten, bleiben häufig mehr Plätze frei, als es unserer Vereinskasse gut tut.“

Eine Ruhrpott-Pflanze blüht auf: Der Kabarettist HG Butzko wird mit dem Deutschen Kleinkunstpreis 2014 geehrt. Zwei Wochen nach der Verleihung der Auszeichnung (vorgesehen ist ein Festakt im Mainzer „unterhaus“), gastiert der Meister der satirisch-politischen Zunft am 21. März beim AZ in Rödermark. (Foto: p)


Ausgezeichnet mit dem Gastronomiepreis Seit

1988

Bei uns wird Ihre Feier zu einem unvergesslichen Erlebnis.

63303 Dreieich-Sprendlingen • Eisenbahnstraße 144 Telefon 06103 66901 • www.zum-amtsgericht.de

Wir gestalten Ihre Feier individuell nach Ihren Wünschen.

Reizvoll verhüllt

Aktuelle Brautmode von Lilly (lb) – Impressionen aus Versailles treffen auf Varieté. Barock trifft Ballroom. Dieser Fashion Trend findet sich auch in der aktuellen Brautmode von Lilly. In der neuen Saison wird darum der schönste Tag im Leben mit einem Hauch von Barock’n’Roll inszeniert. Die Kombination einer prachtvollen Epoche mit modernen Looks entwickelt dabei einen ganz eigenen Charme. Denn das Feierliche verschmilzt mit der Lust am Leben zu etwas aufregend Neuem. Und genau

das bedeutet der Hochzeitstag für die Braut. Herzklopfen und große Momente. Der Ring. Das Ja. Der Kuss. Der Tanz. Die Torte. Alles fügt sich zu einem unvergesslichen Ganzen zusammen. Und das gilt auch für das Brautkleid. Die Modelle der neuen Kollektion lenken darum alle Blicke auf die Braut und ihren bezaubernden Auftritt. Die Hochzeit wird zu ihrer Bühne – auf der sie für ihren Bräutigam die Hauptrolle einnimmt. Von der attraktiv Anmutigen bis zur sinnlichen Verführerin. Das Spiel mit stilistischen Andeutungen war darum für die Chefdesignerin von Lilly Brautmoden – Eva-Dorthe Rantzau Smith – der wichtigste Gedanke für die Kreation. „Die Braut inszeniert sich sehr selbstbewusst für ihren großen Tag. Dabei darf sie gern ein bisschen geheimnisvoll

wirken. Sie regt die Fantasie an. Und das macht sie so begehrenswert.“ So entstanden traumhafte Modelle, die in der kommenden Saison auch zum Teil hochgeschlossen sind. Der reizvoll verhüllende Effekt wird durch über schnittene oder lange Ärmel noch ein wenig gesteigert. Zusammen mit prunkvoll ausgearbeiteter Spitze, Tüll oder Satin entfaltet sich so eine besondere Faszination. Die Silhouetten zeichnen sich durch ihre sehr feminine Linie aus. Schlanke hohe Taillen und betonte Hüften huldigen der weiblichen Form. Und durch die eng geschnittenen Oberteile wird der Körper sehr vorteilhaft modelliert. Während die Rökke mit ihren Tüll Layerings für voluminöse Optik sorgen. Je

nach Modell verbunden mit einem schmalen Gürtel mit Samtschleife oder eine breite und in Falten gelegte Schärpe. Die Lust an der neuen Opulenz wird durch die Applikationen aus Spitze mit kunstvollen Ornamenten noch weiter verstärkt. (Foto: lilly)

Gesundheitskurse nutzen

Attraktives Angebot der Krankenkassen (sw) – Nur wenige Kunden nutzen ein attraktives Angebot ihrer Krankenkasse: Zuschüsse zu Gesundheitskursen. Ob Bewegung, Stressmanagement/Entspannung, Ernährung oder Sucht – das Angebot ist riesig. Es reicht von Yoga über autogenes Training bis zur Ernährungsberatung oder Raucherentwöhnung. Anwesenheit wird gleich doppelt belohnt: man tut etwas für die Gesundheit und bekommt den Lehrgang auch noch bezahlt, denn der Zuschuss der Kassen kann bis zu 100 Prozent betragen, schreibt die Februar-Ausgabe von „Finanztest“. Die „Stiftung Warentest“ hat sich die Angebote der jeweils sechs größten Kassen jeder Kassenart angesehen. Fast alle orientieren sich an der neuen Empfehlung des Spitzenverbands der gesetzlichen Krankenkassen. Danach können die Kassen zum Beispiel den Zuschuss für eine Rückenschule auch dann geben, wenn man solch ein Angebot bereits im Vorjahr mitgemacht hat. Bei immer mehr

Zielgruppengenau: Sonderthemen im Offenbach-Journal Anzeigenhotline: Tel. 06106 - 28390-00 • Fax 06106 - 28390-10

FOX 24h

Kassen ist es auch erlaubt, zwei Kurse in einem Jahr zu besuchen. Kasseneigene Angebote sind für die Versicherten oft kostenfrei. Nehmen Versicherte an Kursen von Partneranbietern teil, zahlt die AOK Nordwest am meisten – bis zu 250 Euro pro Seminar. Bei der IKK Nord sind es je Kurs 180 Euro. Nehmen Versicherte an zwei Kursen teil, gibt es sogar doppelt so viel dazu. Voraussetzung: Der Versicherte ist 80 Prozent der Dauer anwesend und weist dies der Kasse nach. Wer das Angebot auch noch mit einem Kurzurlaub verbinden möchte, kann in vorgegebenen Kurhotels oder Ferienanlagen eine Kombination aus Urlaub und Kompaktkurs buchen. So kostet ein 4-tägiger Aufenthalt an der Ostsee für Versicherte der SBK Siemens BKK beispielsweise nur 229 Euro – zwei Gesundheitskurse inklusive. Der ausführliche Test erscheint in der FebruarAusgabe der Zeitschrift „Finanztest“ und unter www.test.de/krankenkassen.

Mühlheim, Tel. 06108 – 795 118 • 0157 – 32 64 6789 www.fox24-altenpflege.de • fox24-altenpflege@gmx.de

Seniorenbetreuung …mit Herz 24 Stunden Betreuung Zuhause Pflege und Betreuung in den eigenen vier Wänden Stundenweise Haushaltshilfe Reinigen, Einkaufen, Kochen, Putzen, Waschen, Pflegen usw.


Offenbach-Journal, 23. Januar 2014

Seite 7 F

Generation Gehhilfe

Fitness-Trends 2014

(da) – Der Trend geht zum Rollator. Die Zahl der DAK-Versicherten, die eine solche Gehhilfe als Kassenleistung bekommen haben, ist von 2009 auf 2012 um fast 50 Prozent gestiegen. Insgesamt hat die DAK-Gesundheit in 2012 Ăźber 65.000 Rollatoren vermittelt und 5,1 Millionen Euro dafĂźr ausgegeben. Am deutlichsten zeigt sich diese Entwicklung bei den 60- bis 69-Jährigen. In dieser Altersgruppe hat sich die Zahl der Rollatoren mit einem Zuwachs von 111 Prozent mehr als verdoppelt. Bei den 70- bis 79-Jährigen ist seit 2009 eine Steigerung von 75 Prozent zu verzeichnen. Zwar gehen die meisten Rollatoren an Menschen, die zwischen 80 und 89 Jahren alt sind, dort ist der prozentuale Anstieg jedoch verhältnismäĂ&#x;ig gering. Ă„rztin Elisabeth Thomas sieht diese Entwicklung kritisch. „Rollatoren werden häufig zu schnell verschrieben“, sagt sie. „Dabei ist es besser, sich so lange wie mĂśglich ohne Hilfsmittel fortzubewegen.“ Alle MaĂ&#x;nahmen, die Kraft und Beweglichkeit fĂśrdern und erhalten, sollten zuvor ausgeschĂśpft werden, empfiehlt Thomas. Das kĂśnnen zum Beispiel Kurse zur Sturzprävention sein. Gleichzeitig ist die steigende Zahl von Rollatoren ein deutliches Zeichen des demografi-

(ac) – Mehr als 3.800 FitnessProfis haben sich an einer American College of Sports Medicine-Umfrage beteiligt, um die Top-Fitness-Trends fßr 2014 zu bestimmen. Den ersten Platz belegt HighIntensity Intervall Training (HIIT) mit intensiven Belastungsphasen, gefolgt von kurzen Erholungszeiten, das in weniger als 30 Minuten ßber die Bßhne geht.

Rollatorzahl deutlich gestiegen

AGR-Infos zum Thema RĂźcken

(ag) – Rund um das Thema RĂźckengesundheit gibt es ständig Neuigkeiten und aktuelle Informationen, Serviceangebote, Veranstaltungstipps oder Produktneuheiten. Die Aktion „Gesunder RĂźcken e.V.“ (AGR) bietet mit einem neuen Newsblog auf ihrer Internetseite www.agr-ev.de die MĂśglichkeit, stets auf dem neuesten Stand zu sein. Auch fĂźr Facebook-Nutzer bietet die AGR Serviceangebote, die täglich aktualisiert und erweitert werden.

ACSM-Umfrage bildet die Top 10

schen Wandels. „Es muss entschlossener auf die BedĂźrfnisse älterer Menschen reagiert werden“, sagt die Ă„rztin. Noch immer gebe es viele Ăśffentliche Gebäude, in denen Treppen den Zugang erschweren, oder Busse ohne absenkbaren Einstiegsbereich. Thomas: „Das schlieĂ&#x;t eine wachsende BevĂślkerungsgruppe vom Ăśffentlichen Leben aus.“ (Foto: Kasse)

Es folgen Body Weight Training (Ăœbungen mit dem eigenen KĂśrpergewicht mit wenig bis gar keinem Equipment), Training mit ausgebildeten und erfahrenen Fitness-Profis, Krafttraining, Training zur Gewichtsabnahme, Personal Training, Fitness-Programme fĂźr ältere Erwachsene, Functional Fitness, Personal Training fĂźr Gruppen und Yoga.

KINDERWUNSCH ENDOMETRIOSE AXIS Z E N T R U M SCHWKEINRDPEURNWKTUPNRSCH, R A M

B Ăœ S I N G

P A R K

FĂœ TĂ– RU N G E N HORMONS METRIOSE UND ENDO

Einladung zum Informationsabend

Das Kinderwunschzentrum am BĂźsing Park in Offenbach, HerrnstraĂ&#x;e 51, lädt alle Interessierten am Montag, 3. Februar 2014, um 19.30 Uhr zu einem kostenlosen Informationsabend mit dem Thema „unerfĂźllter Kinderwunsch“ ein. Verschiedene BehandlungsmĂśglichkeiten und Erfolgschancen werden vorgestellt, auĂ&#x;erdem bei einem Rundgang die Behandlungsräume. Um Anmeldung wird zur besseren Planung gebeten – telefonisch unter 069-80907571 oder per E-Mail an dr-manolopoulos@offenbach-kinderwunsch.de.

DR. MED. KONSTANTIN MANOLOPOULOS HERRNSTRASSE 51 ¡ 63065 OFFENBACH AM MAIN www.offenbach-kinderwunsch.de

A AUF UF DEN GIPFEL FEL DER KRAFTT VVFKLUPYLVXDOLVLHUHQ6ROHUQW FKLUP YLVXDOLVLHUHQ 6R OHUQW Musder Trainierende, Trainierende, die Mus usNNXODWXU XODWXU EHZXVVW EHZXVVW ]X ]X VWHXHUQ VWHXHUQ XQG 'DV X QG ]X ]X NRQWUROOLHUHQ NRQWUROOLHUHQ ' DV  *HUlW * HUlW ]]HLJW HLJW ]XGHP ]XGHP REMHNWLY REMHNWLY ob und welche Erfolge durch ch GDV 7UDLQLQJ HU]LHOW ZHUGHQ G DV  7 UDLQLQJ H U]LHOW Z HUGHQ JLEW *U QGH Ă„Ă„(V (V J LEW YLHOH YLHOH JXWH JXWH * U QGH GHQ %HFNHQERGHQ G HQ  % HFNHQERGHQ ]X ]X VWlUVWlUNNHQÂłHUNOlUW0DUNR%DERYLF HQÂł HUNOlUW 0DUNR %DERYLF Ă„Ă„(LQ (LQ VWDUNHU VWDUNHU %HFNHQERGHQ %HFNHQERGHQ .RQWLQHQ] VVLFKHUW LFKHUW GLH GLH . RQWLQHQ] WUlJW WUlJW +DOWXQJ ]]XU XU DXIUHFKWHQ DXIUHFKWHQ + DOWXQJ EHL EHL  XQG XQWHUVW W]W X QG  X QWHUVW W]W GDV GDV VVH[XHOH[XHOH (PSÂżQGXQJVYHUP|JHQ (PSÂżQGXQJVYHUP|JHQ .LHVHU.ODVVLNHU . LHVHU.ODVVLNHU XQWHU XQWHU GHQ GHQ OOH $XFK HUHNWLOH '\VIXQNWLRQHQ XFK H UHNWLOH ' \VIXQNWLRQHQ Geräten ist die sogenannte $ |QQHQYHUPLQGHUWZHUGHQÂł un-- NN|QQHQYHUPLQGHUWZHUGHQÂł „F3“ fĂźr das Training Training der un teren tiefen RĂźckenstreck=ZHL ZHLWHUH :HOWQHXKHLWHQ ZHL Z HLWHUH : HOWQHXKHLWHQ PXVNXODWXUĂ„:HUGLHVH0XVP XVNXODWXU Ă„:HU GLHVH 0XV- = =XVDPPHQ PLW 8QLYHUXVDPPHQ P LW GHU GHU  8 QLYHUkelpartie stärkt, stabilisiert = LWlW 'XLVEXUJ(VVHQ 'XLVEXUJ(VVHQ KDW KDW :LUEHOVlXOH VVHLQH HLQH : LUEHOVlXOH VFK W]W VFK W]W VVLWlW .LHVHU7UDLQLQJ]ZHL)X‰PDLHVHU7UDLQLQJ ]ZHL )X‰PDGHQ G HQ 5 FNHQ 5 FNHQ YRU YRU 9HUVFKOHL9HUVFKOHL- . FKLQHQ HQWZLFNHOW Ă„0LW LKUHU ‰HUVFKHLQXQJHQ ‰ HUVFKHLQXQJHQ XQG XQG PXVV PXVV VVFKLQHQHQWZLFNHOWĂ„0LWLKUHU +LOIHODVVHQVLFKHUVWPDOVJHLOIHODVVHQVLFKHUVWPDOVJHXP 5 FNHQSUREOHPH VVLFK LFK X P 5  FNHQSUREOHPH + 0XVNHOQ LHOW GLH GLH 0 XVNHOQ WWUDLQLHUHQ UDLQLHUHQ PHLVW P HLVW NHLQH NHLQH *HGDQNHQ *HGDQNHQ PHKU PHKU ]]LHOW stabibiPDFKHQÂł 0DUNR %DP DFKHQÂł EHWRQW EHWRQW 0 DUNR % D- die das Sprunggelenk stab sicheheERYLF EHL E RYLF *HVFKlIWVI KUHU *HVFKlIWVI KUHU E HL lisieren und fĂźr einen sich $XIWULWW 'DGXUFK HQ $ XIWULWW VVRUJHQ RUJHQ ' DGXUFK .LHVHU7UDLQLQJLQ2IIHQEDFK . LHVHU7UDLQLQJLQ2IIIIHQEDFK UUHQ ROOWPDQNRQWUROOLHUWHUDEXQG 1HEHQ hEXQJHQ 1 HEHQ  h EXQJHQ I U I U %DXFK %DXFK UUROOWPDQNRQWUROOLHUWHUDEXQG QLFNW ZHQLJHU ZHQLJHU VFKQHOO VFKQHOO XPÂł XPÂł %HLQH XQG 3R XQG % HLQH X QG  3 R %L]HSV %L]HSV X QG NNQLFNW EHWRQWGHU*HVFKlIWVI KUHU HWRQWGHU*HVFKlIWVI KUHU 7UL]HSVVWHKHQDEHUDXFKDX7 UL]HSVVWHKHQDEHUDXFKDX- E Ă&#x;ergewĂśhnliche Maschinen g 'LHULFKWLJH7UDLQLQJVSODQXQJ ' LHULFKWLJH7UDLQLQJVSODQXQJ DXIGHP7UDLQLQJVSDUNHWW DXIGHP7UDLQLQJVSDUNHWW und -steuerung sind das A XQG 2 I U GHQ (UIROJ 'DV QG  2 I U G HQ ( UUIIROJ ' DV  (LQH % (LQH :HOWQHXKHLW :HOWQHXKHLW LLVW VW ]]  %  X SHUV|QOLFKH 3URJUDPP HUV|QOLFKH 3 URJUDPP HUHU Traieine Maschine fĂźr das T rai- S ch QLQJ GHU Q LQJ G HU %HFNHQERGHQPXV%HFNHQERGHQPXV- stellen die Mitarbeiter nach DXVI KUOLFKHU %HUDWXQJ 5XQG NNXODWXU XODWXU 0LW 0LW LKUHU LKUHU +LOIH +LOIH OlVVW OlVVW DXVI KUOLFKHU%HUDWXQJ5XQG  YYHUVFKLHGHQH HUVFKLHGHQH hEXQJHQ hEXQJHQ VVLFK LFK GLH GLH 0XVNHODNWLYLWlW 0XVNHODNWLYLWlW HUVWHUVW-  WHKHQI UGLH.UlIWLJXQJGHV PDOV ZlKUHQG GHV P DOV Z lKUHQG G HV 7UDLQLQJV 7UDLQLQJV VVWHKHQI UGLH.UlIWLJXQJGHV JDQ]HQ.|USHUV]XU$XVZDKO DQ]HQ.|USHUV]XU$XVZDKO PHVVHQ HLQHP %LOGP HVVHQ XQG XQG DXI DX I  H LQHP % LOG- J

MEIN KĂ–RPER IST STARK

Sportwissenschaftliche StuStuHIT-Medien bestätigen der HIT -MeWWKRGHK|FKVWH(I¿]LHQ]=XP KRGHK|FKVWH(I¿]LHQ]=XP (UIROJVUH]HSW ( UIROJVUH]HSW YYRQ RQ .LHVHU .LHVHU 7UDLQLQJ 7 UDLQLQJ ]]lKOHQ lKOHQ QHEHQ QHEHQ LLQGLQGL 3URJUDPPHQ YYLGXDOLVLHUWHQ LGXDOLVLHUWHQ 3 URJUDPPHQ DXFK D XFK VVSH]LHOOH SH]LHOOH 7UDLQLQJVJH7UDLQLQJVJHUUlWH lWH 'DV 'DV %HVRQGHUH %HVRQGHUH 6LH 6LH EHODVWHQGLH0XVNHOQQDKH]X E HODVWHQGLH0XVNHOQQDKH]X LLVROLHUW VROLHUW =XGHP =XGHP YHUKLQGHUQ YHUKLQGHUQ GLH G LH JHI KUWHQ JHI KUWHQ %HZHJXQJHQ %HZHJXQJHQ Ausweichbeweschädliche hädli h A Ausweichbewe i hb JXQJHQ J XQJHQ

SO WIE MEINE LUST, VIEL ZU ERLEBEN

BIZEPS

OBERER RĂœCKEN

BAUCH

Ist Ihr RĂźcken stark genug fĂźr das, was Ihnen wichtig ist? Vereinbaren Sie jetzt Ihr kostenloses EinfĂźhrungstraining. Kieser Training Offenbach, Geo Krafttraining GmbH RathenaustraĂ&#x;e 33, 63067 Offenbach am Main Telefon (069) 801 082 80,  kostenlose Kundenparkplätze kieser-training.de


Veranstaltungskalender

Seite 8 F

DO

23. JAN

Langen • Neue Stadthalle, 20 Uhr, Rot – Schauspiel (17,50 - 20,80 €) • Café Beans, 20 Uhr, Paddy Schmidt: Far Away - Mit der Harley zum Nordkap - musikal. Lesung (Eintritt frei) Mörfelden-Walldorf • Komm. Kino, 20 Uhr, Sein letztes Rennen (5 €) Neu-Isenburg • Hugenottenhalle, 20 Uhr, Gary Mullen & The Works: One Night of Queen (38,40 - 54,40 €) Heusenstamm • Haus der Stadtgeschichte, 19 Uhr, Dr. Roland Krebs: Das Jahr 1764 im kultur-historischen Bilderbogen einer Epoche (3 €) Offenbach • BowlingCenter Bieber, 20 Uhr, Remember (OCO) Darmstadt • Staatstheater, GH, 19.30 Uhr, Der Liebestrank; Ks, 20 Uhr, Der Prozess • Centralstation, 20 Uhr, Sebstian Pufpaff: Warum! (21,90/23 €) • halbNeun Theater, 20.30 Uhr, Erstes. Allgem. Babenhäuser PfarrerKabarett: Hänsel in Bethel (21,90/23 €) Frankfurt • Schauspiel, 19.30 Uhr, Die Möwe; Ks, 20 Uhr, Alice im Wunderland • Alte Oper, GS, 20 Uhr, Alice Saara Ott, Klavier, Finnish Radio Symphony Orchestra - Beethoven, Liszt, Sibelius (35 - 79 €) • Batschkapp, 20 Uhr, Miss Emily Brown, Alin Coen Band (18 €) • Elfer, 20 Uhr, Landscapes • Festhalle, 20 Uhr, André Rieu & Orchester (53 - 82 €) • Jazzkeller, 21 Uhr, Dennis Gäbel’s Neon Sounds feat. Antonio Faraò (20 €) • Nachtleben, 20 Uhr, Rabia Sorda (16 €) • Ponyhof, 21 Uhr, Funeral Suits (14 €) • Frankfurt LAB, 20 Uhr, Forsythe Company: Angoloscuro (26 €) • Die Käs, 20 Uhr, Team & Struppi: Die Machtergreifung • Neues Theater, 20 Uhr, Henni Nachtsheim: Dollbohrer (18,60 - 22 €) • Stalburg Theater, 20 Uhr, Frank Paetz: Auch Veganer verwelken • Die Fabrik, 20 Uhr, Franziska Junge liest Zweig: Der Zwang (15 €) Aschaffenburg • Colos-Saal, 20 Uhr, Nils Gessinger Band (19,70/21 €) Bensheim • Rex, 20.30 Uhr, Vdelli (18/20 €) Gelnhausen • Kulturhalle Meerholz, 20 Uhr, UBahn Kontrollöre In Tiefgefrorenen Frauenkleidern (33,45 €) Mainz • unterhaus, 20 Uhr, Luise Kinseher: einfach reich (20 €), Konejung & Nitschke: Zwei Lachsäcke auf Feindfahrt (20 €) Rüsselsheim • das Rind, 20.30 Uhr, Wohnraumhelden (10/13 €) Wiesbaden • Murnau-Filmtheater, 20.15 Uhr,

Fort von allen Sonnen; anschl. Gespräch m. Reg. Isa Willinger (6 €)

FR

24. JAN

Langen • Neue Stadthalle, 20 Uhr, Timo Wopp: Passion (20,80 €) Dreieich • Bürgerhaus, 20 Uhr, Epiphany Project 2 Dietzenbach • Thesa, 20 Uhr, Brennnessel - Satire HellAaf (15 €) Rödermark • Theater & nedelmann, 20 Uhr, Gut gegen Nordwind (15 €) Rodgau • Maximal, Jüg., 20 Uhr, Celtic Chakra (10/12 €) Mühlheim • Schanz, 20.30 Uhr, Duo Camillo: Das wird schon wieder... (15,30 €) Obertshausen • Stadtkino, Rathaus, Beethovenstr., 15 Uhr, Yoko (2 €) Dr. med. vet. Christiane Eidebenz Klinische Diagnostik Intensivtherapie, Chirurgie Hunde, Katzen, Kaninchen Ober-Roden, Senefelderstr. 10 Telefon (06074) 92 20 31 www.tierarztpraxis-roedermark.de

Offenbach • t-raum, 20 Uhr, Achterbahn (13 €) • Hafen 2, 20 Uhr, Kino: Reservoir Dogs (5 €), 22 Uhr, Die Liebe und Viktor (5 €), 24 Uhr, Paul Morgan, Nico Jablinski (3,50 €) Darmstadt • Staatstheater, GH, 19.30 Uhr, Timm Thaler; KH, 19.30 Uhr, Lotte in Weimar; Ks, 20 Uhr, Die Leiden des jungen Werther • An Sibin, 21.30 Uhr, Miika & Misty • Bessunger Knabenschule, 20.30 Uhr, DJ Luc (8 €) • halbNeun Theater, 20.30 Uhr, Margie Kinsky legt los (17,50/18 €) • Jazzinstitut, 20.30 Uhr, Jürgen Wuchners Jugendstil (12 €) • J. -Liebig-Haus, 20 Uhr, Martin Schulte-Kellinghaus: Schottland (14 €) • Oetinger Villa, 21 Uhr, Moulin Rouge • TAP, 15.30 Uhr, Der Regenbogenfisch Frankfurt • Oper, 19.30 Uhr, The Tempest (12 65 €) • Schauspiel, 19.30 Uhr, Der nackte Wahnsinn; Ks, 20 Uhr, Alice im Wunderland • Alte Oper, GS, 20 Uhr, Evgeny Kissin, Klavier - Schubert, Skrjabin (34 69 €); MS, 20 Uhr, Ensemble Modern - Henze, López, Adams... (23,50 - 30,50 €) • Batschkapp, 18 Uhr, Azad, Vega & Bosca, Motrip & Joka, DCVDNS, Silla & Animus, Credibl, Kico & Pimf, Hadi (26 €) • Die Fabrik, 20 Uhr, Ladybirds (15 €) • Festhalle, 20 Uhr, Andrea Berg (28,90 €) • Frankfurt Art Bar, 20.45 Uhr, Birgit u. Karsten von Lüpke, Fahrenholz, Schilling - Jazz (Eintritt frei) • Jahrhunderthalle, 20 Uhr, Massachusetts (29,90 - 72,90 €) • Mousonturm, 21 Uhr, Rummels-

Vince Ebert tritt mit seinem Programm Evolution am 24. Januar im Kurtheater Bad Homburg auf. (Foto: va) nuff (15,30/17 €) • Nachtleben, 21 Uhr, Blitzkids mvt (14 €) • Frankfurt LAB, 20 Uhr, Forsythe Company: Angoloscuro (29 €) • Die Käs, 20 Uhr, Ken Bardowicks: Quickies • Fliegendes Volkstheater, Cantatesaal, 20 Uhr, Der goldne Topf • Mousonturm, Saal, 20 Uhr, Sidney Leoni: Hertz (17 €) • Neues Theater, 20 Uhr, GlasBlasSing Quintett (21,90 - 25 €) Aschaffenburg • Hofgarten, 20 Uhr, Chin Meyer: Reichmacher! (19/20 €) Bad Homburg • Kurtheater, 20 Uhr, Vince Ebert: Evolution Bensheim • Parktheater, 20 Uhr, Eure Mütter: Nix da, leck mich! Auf geht’s Büttelborn • Café Extra, 20 Uhr, Barbara Ruscher: Panierfehler! (16/19 €) Mainz • unterhaus, 20 Uhr, Peter Horton & Symphonic Trio (22 €), Konejung & Nitschke: Zwei Lachsäcke auf Feindfahrt (20 €) • Frankfurter Hof, 20 Uhr, Ingo Appelt: Göttinnen

SA

25. JAN

Mörfelden-Walldorf • KulturBahnhof, 20 Uhr, Markus Striegl & Die Anonymen Pentatoniker (8 €) Dreieich • Bürgerhaus, 20 Uhr, Henni Nachtsheims: Den Schal enger schnallen und in die Ohren spucken • Philipp-Köppen-Halle, 20.30 Uhr, Let’s Dance: Stage Breaker (9/11 €) Neu-Isenburg • Treffpunkt, 20.30 Uhr, Hole Full Of Love Rödermark • Kulturhalle, 20 Uhr, Der Vorname - Komödie (21 - 27 €) • Theater & nedelmann, 20 Uhr, Gut

Heuschnupfen im Sommer – Jetzt mit der Hyposensibilisierung starten Haben auch Sie keine Lust mehr auf Heuschnupfen im Sommer, sind Sie z. B. tränende Augen und eine laufende Nase leid? Dann sollten Sie jetzt zum Arzt gehen, denn Allergieexperten sind sich einig: Einige Monate vor dem Pollenflug ist der beste Zeitpunkt für den Start einer Hyposensibilisierung (auch spezifische Immuntherapie genannt). Nur eine Hyposensibilisierung kann die Ursache des Heuschnupfens, eine Überreaktion des Immunsystems, bekämpfen. Und dabei geht es um mehr als die lästigen Beschwerden während des Pollenflugs: Ohne die richtige Behandlung können sich langfristig Asthma und weitere Allergien entwickeln.

Foto: Stallergenes der an das Allergen gewöhnt. Dabei gibt es mittlerweile auch Alternativen zur bisherigen Spritzentherapie, an die viele bei diesem Thema zuerst denken: „Bei der Entscheifür eine Immuntherapie ist Therapie – einfacher dung für den Patienten oftmals der Zeitals gedacht aufwand entscheidend. Daher sind Mit einer Hyposensibilisierung Behandlungsmöglichkeiten mit wird der Körper nach und nach wie- Tropfen und Tabletten entwickelt

worden, die Patienten zuhause selbständig und einfach durchführen können“, erklärt Prof. Margitta Worm, Charité Berlin. Die Therapie mit Tropfen und Tabletten, wie der 5-Gräser-Tablette, ist zudem flexibel: Ob Geschäftsreise oder Urlaub, die Therapie kommt einfach mit.

Infos & Tipps im Internet Wollen Sie mehr zum Thema Pollenallergie erfahren, sind Sie auf der neuen Serviceseite www. allergienavigator.de genau richtig. Die neuartige Nutzerführung in moderner Aufmachung holt Sie auf der Eingangsseite ab und führt Sie in den für Sie passenden Bereich. Ob Berufstätige, Jugendliche oder Eltern – für jeden gibt es Tipps rund um das Thema „Leben mit einer Allergie“ – zugeschnitten auf den Alltag.

gegen Nordwind (15 €) • Kelterscheune, 20 Uhr, Wolf & Bleuel: Zuckerscharf (15,40/17 €) Rodgau • Maximal, Jüg., 20 Uhr, Little Wing - Lounge-Jazz (10/12 €) • Open Stage, Jüg., 19.30 Uhr, The Vaders, The Infidels, Empathy (6 €) Offenbach • Wiener Hof, 20.30 Uhr, 14 String Duo & Percussion (12 €) • Büsingpalais, 19.30 Uhr, Werner Fürst, Ronald Fries, Frank Spannaus,

• Festhalle, 20 Uhr, Dr. Eckart von Hirschhausen (38,75 €) • Jazzkeller, 21 Uhr, Annette Neuffer Quintett (20 €) • Mampf, 20.30 Uhr, Thilo Fitzner • Frankfurt LAB, 20 Uhr, Forsythe Company: Angoloscuro (29 €) • Romanfabrik, 20.30 Uhr, Bob Degen & Friends (20 €) • Die Käs, 20 Uhr, Anka Zink: Leben in vollen Zügen • Mousonturm, Saal, 20 Uhr, Sidney Leoni: Hertz (17 €); St, 21 Uhr, Chris Kondek: The Financial Cocktail Club (12 €) • Neues Theater, 20 Uhr, Jo van Nelsen und Band: Lampenfieber (21,90 25 €) • Papageno Theater, 19.30 Uhr, My Fair Lady (22 - 25 €) • Theatrallala, 20 Uhr, Die Frankfurter Klasse: Die Reise des Goldfischs (21,10 - 29,90 €) Aschaffenburg • Colos-Saal, 21 Uhr, Supercharge (18,60/20 €) • Hofgarten, 20 Uhr, Ken Bardowicks: Quickies (19/20 €) Erbach • Werner-Borchers-Halle, 20 Uhr, Amazing Shadows (37,90 €) Bensheim • Rex, 20.30 Uhr, Still Collins (18/20 €) • Parktheater, 20 Uhr, Mundstuhl: Ausnahmezustand Mainz • unterhaus, 20 Uhr, Axel Zwingenberger (22 €) • Frankfurter Hof, 20 Uhr, Burbon Street Orchestra Mannheim • Capitol, 20 Uhr, Vince Ebert • SAP-Arena, 19 Uhr, André Rieu und das Johann Strauss Orchester

SO

Jürgen Blume, Peter J. Kunz von Gymnich, Olaf Joksch, Elena Kotschergina, Klavier: Aufforderung zum Tanz - Schubert, Piazzolla, Rameau... (18/21 €) • Klingspormuseum, 15 Uhr, Erika Hohmann: Schneeweißchen und Rosenrot (2,50 - 4 €) • Hafen 2, 23 Uhr, Jacob Lauer, Timo Wiegand, Oliver Achatz, Janis (3,50 €) Darmstadt • Staatstheater, GH, 17 Uhr, Tristan und Isolde; KH, 19.30 Uhr, Camille; Ks, 20 Uhr, Die schönen Tage von Aranjuez, Foyer, 23 Uhr, läd naid sürpries • An Sibin, 21.30 Uhr, Lauder • Centralstation, 20 Uhr, Lepistö & Lehti (20,90/22,50 €) • Jagdhofkeller, 19.30 Uhr, Whiskytasting mit Le Cairde (65 €) • halbNeun Theater, 20.30 Uhr, Iris Stromberger, Elinor Eidt, Arno Friedrich: Haben Sie Kapern? (18,60/19 €) • TAP, 15.30 Uhr, Der Räuber Hotzenplotz, 22.30 Uhr, Lasido - Pop • Literaturhaus, 19 Uhr, Jonathan Plowright, Klavier - Chopin, Brahms, Bach-Busoni... Frankfurt • Oper, 19.30 Uhr, Werther (13 - 82 €); Holzfoyer, 13.30/15.30 Uhr, Oper für Kinder zu Der Vampir (6 - 12 €) • Schauspiel, 19.30 Uhr, Der Idiot; Ks, 20 Uhr, Familie Schroffenstein • Alte Oper, GS, 16/20 Uhr, The Harlem Gospel Singers Show (30 - 60 €) • Batschkapp, 20 Uhr, Götz Widmann (15/18 €), 23.30 Uhr, CLRNight: Chris Liebing, Monoloc, Brian Sanhaji, Emerson (15/18 €) • Bolongaropalast Höchst, 20 Uhr, Julla v. Landsberg, Sopran, Martin Seemann, Violoncello, Michael Günther, Pantalon - Platti, Telemann... (15 €) • Elfer, 20 Uhr, Staatspunkrott (7 €)

26. JAN

Dreieich • Bürgerhaus, 11 Uhr, StudioBühne Dreieich: Kasper auf Burg Rabenstein (ab 6) Seligenstadt • Schalander, 11 Uhr, Reimer von Essen Trio (20 €) Offenbach • Büsingpalais, 17 Uhr (s. 25.1.) • Haus der Stadtgeschichte, 14 Uhr, Migrationshintergründiges - Gedanken über die Wahrheit der Begriffe – Vortrag Darmstadt • Staatstheater, GH, 18 Uhr, Timm Thaler; KH, 15/17 Uhr, Die kleine Hexe; Ks, Bar, 20 Uhr, Eine Sommernacht; Opr, 19.30 Uhr, Verdi versus Wagner • TAP, 11 Uhr, Urmel aus dem Eis Frankfurt • Oper, 15.30 Uhr, Tosca (13 - 82 €) • Schauspiel, 16 Uhr, Kinder der Sonne; Ks, 18 Uhr, Woyzeck. Als ging die Welt in Feuer auf; Box, 20 Uhr, Fauser, mon amour (Premiere) • Alte Oper, GS, 20 Uhr, German Brass (19 - 49 €)

• Festhalle, 15.30 Uhr, Militär- und Blasmusikparade (35,80 €) • Gibson, 20 Uhr, Madcon (29,80 €) • Jahrhunderthalle, 20 Uhr, Johann König: Feuer im Haus ist teuer, geh raus! (29,55 €) • hr, 18 Uhr, Kammerkonzert: hr-Sinfonieorchester – Strauss, Reger, Brahms (18 €) • Int. Theater, 19 Uhr, Rubalcaba, Luis Frank Arias (23/26 €) • Mampf, 20.30 Uhr, Jazzpresso • Nachtleben, 20 Uhr, EmergenzaVorrunde (9/11 €) • Südbahnhof, 12 - 15.30 Uhr, Still Collins (16/18 €) • Zoom, 21 Uhr, Stephen Malkmus & The Jicks, The Megaphonic Thrift (20 €) • Frankfurt LAB, 20 Uhr, Forsythe Company: Angoloscuro (26 €) • Die Käs, 20 Uhr, Reiner Kröhnert: Kröhnerts Krönung • Filmmuseum, 20 Uhr, Was tut sich...im deutschen Film: Meine Schwestern, anschl. Gespräch mit Regisseur Lars Kraume Bensheim

Offenbach-Journal, 23. Januar 2014

• Parktheater, 20 Uhr, Ingo Appelt: Göttinnen Hanau • Culture Club, 14.30/20 Uhr, Nicolai Friedrich: verzaubert Heidelberg • Karlstorbahnhof, 20 Uhr, Anny Hartmann: Schwamm drüber

MO

27. JAN

Neu-Isenburg • Ev. Gz. Gravenbr., 19 Uhr, Der Geschmack von Rost und Knochen (2 €; Filmring) Heusenstamm • Haus der Stadtgeschichte, 20 Uhr, Gerd Roggenhofer: Salt Lake City, Wyoming, Montana, Yelowstone Park - Diavortrag (2 €)

• Oper, 20.30 Uhr, Happy New Ears: Ensemble Modern - Musik beiderseits der Mauer II (12 - 17 €); Holzfoyer, 10.30/16 Uhr, Oper für Kinder zu Der Vampir (6 - 12 €) • Schauspiel, Box, 20 Uhr, 2. Sinfonie - Rausch • Alte Oper, GS, 20 Uhr, Glenn Miller Orchestra (42 - 60 €) • Zoom, 21 Uhr, BRNS, Girls In Hawaii (16 €) • Die Käs, 20 Uhr, Clajo Herrmann: Männer schweigen wortlos Aschaffenburg • Colos-Saal, 20 Uhr, Bernard Allison Group (18,60/20 €) Bensheim • Rex, 20.30 Uhr, Blues Caravan (23/25 €) Hanau • Culture Club, 20 Uhr, Johannes Scherer: Dumm klickt gut! Heidelberg • Karlstorbahnhof, 20 Uhr, LaLeLu: Die dünnen Jahre sind vorbei Mainz • Phönix-Halle, 20 Uhr, Rhythm of the Dance (36,50 - 50,30 €) Wiesbaden • Schlachthof, 20 Uhr, Fettes Brot, MC Fitti (29,35/34 €)

MI

Rödermark • Kulturhalle, 20 Uhr, Die Zirkusprinzessin - Operette (27 - 35 €) Frankfurt • Schauspiel, Box, 20 Uhr, Fauser, mon amour • Alte Oper, GS, 20 Uhr, Magic of the Dance (37 - 70 €) • Batschkapp, 20 Uhr, Kikeriki Theater: Erwin, ein Schweineleben (25 €) • Mousonturm, 21 Uhr, Karl Bartos (31,80/33 €) • Literaturhaus, 19.30 Uhr, Uwe Timm: Vogelweide oder die Liebe in großen Bezügen - Autorenlesung (12 €) Hanau • Culture Club, 20 Uhr, Johannes Scherer: Dumm klickt gut!

DI

28. JAN

Dreieich • Bürgerhaus, 19.30 Uhr, Chöre, Solisten u. Combo der Ricarda-HuchSchule: As Time Goes By Neu-Isenburg • Hugenottenhalle, 16 Uhr, Die Stromer: Komischer Vogel (ab 3; 5 €) • Cineplace, 19.30 Uhr, Korczak (Iseborjer Kinno)

Offenbach • KJK Sandgasse, 20.30 Uhr, Open Stage Session (Eintritt frei) Darmstadt • Staatstheater, GH, Foyer, Benefizkonzert d. Opernchores; Ks, Bar, 17 Uhr, Katharina Hintzen u. Stefan Schuster lesen Heiner Müller • Literaturhaus, 19.30 Uhr, Kasinostraße 3 - 15 Jahre Textwerkstatt (Eintritt frei) Frankfurt

AUSSTELLUNGEN

29. JAN

Langen • Petrusgemeindehaus, 19 Uhr, Dr. Thomas Seifert: Mörderische Textilindustrie - Vortrag (Eintritt frei) Mörfelden-Walldorf • Komm. Kino, 20 Uhr, Liberace (5 €) Dreieich • Bürgerhaus, 19.30 Uhr, Chöre, Solisten u. Combo der Ricarda-HuchSchule: As Time Goes By Dietzenbach • Zum Hügeleck, 19 - 22 Uhr, Norbert Bolle Keim (Spende) Offenbach • Ledermuseum, 19 Uhr, HDM - Slam - MultiArtTheater Offenb. SchülerInnen (3 €) Darmstadt • Staatstheater, GH, 19.30 Uhr, Richard III. Frankfurt • Oper, Holzfoyer, 19 Uhr, Oper to go (15 €) • Schauspiel, 19 Uhr, Der Idiot • Die Fabrik, 20 Uhr, Violosophy (15 €) • Historisches Museum, 12.30 Uhr, Hindemith-Quartett (5 €) • Mampf, 20.30 Uhr, Nina und die Souterrains • Ponyhof, 20 Uhr, Kensington (16 €) • Die Käs, 20 Uhr, Die Buschtrommel: Tunnel am Ende des Lichts • Frankfurt LAB, 20 Uhr, Forsythe Company: Angoloscuro (26 €) • Die Schmiere, 20 Uhr, Aufschwung in 3D • Romanfabrik, 20 Uhr, Pete Smith: Endspiel (6 €) • Haus am Dom, 19.30 Uhr, Karl der Große als Mensch - Vortrag (Spende) Aschaffenburg • Colos-Saal, 20 Uhr, Christina Martin (15,30/17 €) Bad Homburg • Sinclair-Haus, 19 Uhr, Peter Härtling: Tage mit Echo (7 €) Heidelberg • Karlstorbahnhof, 20 Uhr, Gerd Knebel: Wörld of Drecksäck Mainz • unterhaus, 20 Uhr, Henni Nachtsheim: Den Schal enger schnallen... (20 €) • Frankfurter Hof, 20 Uhr, Dieter Max Moor: Lieber einmal mehr als mehrmals weniger

 RODGAU: Hornhaut auf der Seele, bis 7.2. im Sitzungssaal der Stadtverordnetenversammlung, Rathaus Jügesheim, Hintergasse 15, mo. - do. 9 - 16, fr. 9 - 13 Uhr. Vernissage Mo., 27.1., 19 Uhr  FRANKFURT: Der schönste Preis: 40 Jahre Stadtschreiber in Bergen-Enkheim, bis 15.3. in der Zentralbibliothek, Hasengasse 4, mo. - fr. 11 - 19, sa. 11 - 16 Uhr. Eröffnung Do., 30.1., 19.30 Uhr (Eintritt frei) • DAM Preis für Architektur in Deutschland 2013, bis 11.5. im Architekturmuseum, Schaumainkai 43, di. u. do. - sa. 11 - 18, mi. 11 20, so. 11 - 19 Uhr. Eröffnung Fr., 31.1., 19 Uhr (Führungen: sa. u. so., 14 Uhr)


Immobilienmarkt

Offenbach-Journal, 23. Januar 2014

Vermietungen

Gesuche

Carl Weiss GmbH Lutherstr. 28, 63225 Langen www.die-umzugmacher.de

Angebote

06103 - 24010

Die Umzugmacher • Nah - Fern - Ausland • Firmen - Büro - Umzüge • Küchenumbau - Lagerung

Seite 9 F

in 63128 Dietzenbach Tannenstraße 17 0172 6930937

von 13 bis 16 Uhr

Sie wissen wer eine Immobilie verkaufen oder vermieten möchte? Für jede erfolgreiche Vermittlung

zahlen wir Ihnen bis zu €500,-

Gew. Angebote

Nähere Information unter 06103-38 8010 oder www.proficoncept-gmbh.de Profi Concept GmbH • Ihr Immobilienmakler im Rhein-Main-Gebiet

Grundstücke

Gesuche

(bh) – Wohnzimmer mit Ausblick, lichtdurchflutetes Arbeitszimmer oder tropisches Pflanzen-Paradies: Ein Wintergarten bietet viel Raum für individuelle Wohnwünsche. Gerade im Herbst und Winter hat der gläserne Raum seinen ganz besonderen Reiz: Von hier aus kann man Natur und Landschaft auch bei ungemütlicher Witterung ganz bequem erleben. Um sich den Zugewinn an Wohnqualität über das ganze Jahr zu sichern, sind die An-

Sie wollen verkaufen und/oder vermieten?

Wir suchen für unsere Kunden Häuser, Wohnungen und Grundstücke, ProfiConcept GmbH ☎ 0 61 03 / 38 80 10 Herr Faß

1-4-ZW + möbl. 1-2 ZW/App. gute Ausst./Lage gesucht! GERLACH IMMOBILIEN 06102-23779

Gesuche

Wir suchen dringend für unsere Kunden in Langen und Egelsbach (m/w):

Zahnarztpraxis in Dreieich sucht motivierte und gut gelaunte

7 Lagermitarbeiter (Staplerschein von Vorteil) 15 Produktionshelfer

in Teilzeit, flexibel. Bewerbungen richten Sie bitte an: Zahnarztpraxis Dr. med. dent. Jean Luc Etessami Waldstraße 4, 63303 Dreieich dr-etessami@msn.com Tel. 06103/ 81515

zahnmedizinische Fachangestellte

15 Lagerhelfer / Kommissionierer (m/w) 15 Produktionshelfer (m/w), im Schichtbetrieb Sie sind interessiert? Bewerben Sie sich direkt bei uns! Kurt-Schumacher-Str. 43 • 60313 Frankfurt/M. Tel. 0 69 / 9 13 32 30 • bewerbung@hallmann-zeitarbeit.de

Mehr als Riechen und Schmecken Vielfältige Ausbildung im Weinbau (ai) – Einerseits ist es ein Beruf mit großer Tradition, aber gleichzeitig auch einer mit modernem Profil. Wer Winzer oder Winzerin werden möchte, sollte nicht nur gut riechen und schmecken können, sondern auch gerne mit Menschen zusammenarbeiten und Suche sauberen, ehrlichen, arbeitsamen jungen Mann zum Mitreisen in einem Familienbetrieb im Schaustellergewerbe. Sparte Verkauf, von April bis Dezember! Zu den Aufgaben zählt: Beim Auf- u. Abbauen des Verkaufswagens helfen, Wartungsarbeiten durchführen, bei der Produktion helfen sowie im Verkauf tätig sein. Saubere ordentliche Unterkunft wird gestellt! Tel. 06241/82622 oder schriftlich an: Wormser Schaustellerbetrieb, Postfach 1514, 67505 Worms.

Aber es rettet Leben.

Spendenkonto: 41 41 41 · BLZ: 370 205 00 · DRK.de

Im Wintergarten Sonne tanken

Angebote

Tel.: 069/800725-0, Mail: offenbach@persona.de

Geld macht nicht glücklich.

Wohnzimmer mit Ausblick

Stellenmarkt

Schichtbereitschaft und PKW von Vorteil.

Garagen

Dietmar Bücher Schlüsselfertiges Bauen 65510 Idstein

☎ 0 61 26/5 88 -120

ZUR MIETE

Suchen z. Kauf/Miete für unsere Kunden Whg. + Häuser, Raum Langen/Umgebung. www.k3-immobilien.de ☎ 0 61 03 / 94 00 25

Diese 3-Zimmer-Wohnung in Dietzenbach-Steinberg ist der Hammer. In der Adolph-Kolping-Straße, mit Blick in die Grünanlage, residieren Sie im Dachgeschoss. Der Fahrstuhl bringt Sie bequem aus der Tiefgaragenebene in Ihre Etage. Die Wohnung ist toll geschnitten. Die wenigen Schrägen sorgen für ein pfiffiges Ambiente. Suchen Sie sich Ihre individuelle Ausstattung in unserem Bemusterungsstudio aus und gestalten Sie sich die Wohnung damit ganz nach Ihrem eigenen Geschmack. Der offene Kamin und die hochwertige Badezimmergestaltung werden Ihnen gefallen. Für € 231.300 steht Ihr Name schon bald im Grundbuch. Im Sommer ziehen Sie ein. Wir freuen uns auf Sie und die gemeinsame Besichtigung.

www.dietmar-buecher.de

Zuhause gesucht! Mitarbeiterin der Dreieich-Zeitung sucht ab Juni 2014 gemeinsam mit betagter Wohnungskatze eine 2- bis 2,5-ZW in Rodgau-Jügesheim (ohne Makler!) – mit Balkon und Badewanne zum Entspannen. Miete inkl. aller Umlagen: bis 650,- Euro. Angebote bitte an: suchewohnung1@online.de

Mit Stolz

am Sa., 25. Januar, und So., 2. Februar 2014

sich für Pflanzen und moderne Technik interessieren. Die Lese gehört dabei zu den schönsten Aufgaben in diesem Beruf. Aber bis die Trauben geerntet und verarbeitet sind, der Wein produziert und verkauft werden kann, sind zahlreiche Arbeitsschritte not-

wendig. Im Rahmen einer dreijährigen Ausbildung lernen angehende Winzer unter Berücksichtigung von Qualitäts- und Umweltaspekten, Rebstöcke zu pflanzen und zu pflegen, Trauben zu ernten und sie zu Wein oder Sekt zu verarbeiten. Aber auch Marketing und der Umgang mit Maschinen und Geräten spielen eine große Rolle. Nach der Ausbildung gibt es die Möglichkeit, sich zum Winzermeister, Wirtschafter oder Techniker für Weinbau und Oenologie weiterzubilden. Diese Fachkräfte übernehmen verantwortungsvolle Aufgaben und sind in Erzeugungs-

und Vermarktungsbetrieben, in Genossenschaften, berufsständischen Organisationen, im Fachhandel oder in der Industrie tätig. Alternativ kann auch ein Studium an einer Fachhochschule oder Universität begonnen werden. Das Heft „Berufsbildung im Weinbau“ stellt den Ausbildungsverlauf vor und informiert über die wichtigsten Berufsabschlüsse und Studiengänge im Weinbau. (Bestell-Nr. 61-1276, ISBN 9783-8308-1077-3, Preis: 2,50 Euro, aid infodienst e.V., Heilsbachstraße 16, 53123 Bonn, Bestellung@aid.de, Internet: www.aid-medienshop.de).

forderungen an die Planung und Konstruktion hoch. „Die große Glasfläche lässt mit der Sonne auch Licht und Wärme in das Haus – Letztere ist jedoch schnell wieder verschwunden, wenn die Wärmedämmung unzureichend ist“, so Iris Laduch-Reichelt von der BHW Bausparkasse. Da Glas nur etwa ein Viertel der Dämmleistung einer Wand aufweist, sollten die Glasflächen modernsten Anforderungen entsprechen. Modernes Wärmeschutzglas und gut dämmende Profile stellen sicher, dass Wintergartenbesitzer nicht zum Fenster hinaus heizen. Ein effektives Be- und Entlüftungssystem reguliert die Temperatur und leitet Feuchtigkeit nach außen. Trotz bester Glasflächen und Profile muss die Heizleistung im Wintergarten höher sein als in Räumen mit massiven Wänden. Glas speichert die Wärme schlechter als Mauerwerk. „Empfehlenswert ist der Einbau eines innovativen Brennwertkessels in Verbindung mit einer Solaranlage zur Warmwasseraufbereitung“, erklärt Laduch-Reichelt. „Die Module können direkt in das Wintergartendach integriert werden.“ Auch eine Wärmepumpe kann die ideale Lösung sein: Wird eine Fußbodenheizung installiert, nutzt sie die niedrigen Vorlaufzeiten einer Wärmepumpe optimal. Wie alle Anbauten sind Wintergärten genehmigungspflichtig. So stellt der Gesetzgeber sicher, dass das Gebäude den statischen und energetischen Ansprüchen entspricht. Der Bauherr reicht den Antrag auf Baugenehmigung und die Bauvorlagen bei seiner Gemeinde oder dem Bauamt der Stadtverwaltung ein. Die Kosten für einen Wintergarten hängen stark von der individuellen Planung ab – nach oben gibt es kaum eine Grenze. Für eine Standardausführung rechnet der WintergartenFachverband mit einem Preis von rund 750 bis 800 Euro pro Quadratmeter Oberfläche. Dieser Betrag beinhaltet allerdings noch keine Kosten für Fundament, Heizung oder Bodenbelag. Der gläserne Anbau ist zwar nicht günstiger als ein konventioneller – steigert jedoch deutlich den Wohnkomfort und auch den Wert der Immobilie.


Kfz-Markt

Seite 10 F

WIR KAUFEN JEDES FAHRZEUG KFZ-ANKAUF PKWs · Busse · Geländewagen · Wohnmobile Oldtimer · Motorräder · Anhänger · LKWs alle Marken · alle Modelle · auch ohne TÜV Unfallwagen / Baujahr / km-Stand / Zustand egal

ALLES ANBIETEN • SOFORT BARGELD ( 06157 / 8085654 od. 0171 / 4991188 Mo. – So. jederzeit erreichbar

A.G. Automobile • Robert-Bosch-Str. 4 · 64319 Pfungstadt a.g.automobile1@web.de Ihr Service-Partner für Egelsbach + Langen

Kein TÜV, hoher KM-Stand, Motorschaden, technisch defekt, stillgelegt oder Unfallfahrzeug?

Bestens! Kaufen wir!

Das Autohaus in der Region. Einfach mal vorbei fahren! Im Geisbaum 21 63329 Egelsbach Tel. 0 61 03 / 40 363 - 0 www.autohaus-janko.de

Rufen Sie uns an, wir kommen mit Bargeld vorbei. Völlig seriöse Abwicklung! Keine Reklamationen! Abmeldenachweis! Höchstpreise GARANTIERT! Rufen Sie sofort an: Auto – Direkt – Ankauf Bürgermeister-Mahr-Straße 34 63179 Obertshausen Tel.: 06104 78 93 41

Mobil: 0152 / 28 90 85 27

Ihr Lack- und Dellendoktor im Zentrum Rhein-Main Rodgau

OF / FFM

0 61 06 / 2 85 21 85 0 69 / 67 86 54 32

www.Lackrepair.de

Fahrzeugaufbereitung, Dellenentfernung, Lackreparaturen, Polster- und Lederreparatur, Felgenveredelung.

Zielgruppengenau: Sonderthemen im Offenbach-Journal

Anzeigenhotline Tel. 06106 - 28390-00 • Fax 06106 - 28390-10

Offenbach-Journal, 23. Januar 2014

Elektronik am Steuer

(de) – Eine große Mehrheit der Autofahrer ist bereit, im Notfall die Regie über ihr Fahrzeug einem elektronischen Assistenzsystem zu überlassen. Drei Viertel (73 Prozent) der Befragten finden es gut, wenn die Technik – zum Beispiel ein Notbremsassistent – Fehler des Fahrers ausgleicht. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage der Prüforganisation DEKRA unter 1.150 Autofahrern. Nur etwa jedem Vierten (26 Prozent) macht es Angst, wenn die Technik die Herrschaft übernimmt. Besonders stark verbreitet sind die Bedenken bei Frauen (34 Prozent) und jungen Autofahrern bis 25 Jahre (35 Prozent). 60 Prozent der Befragten begrüßen die elektronischen Assistenten als Hilfe, die den Straßenverkehr sicherer machen. Nach Ansicht von 35 Prozent sind die Assistenzsysteme „manchmal ganz nützlich“, aber „oft nicht notwendig“. Nur 5 Prozent lehnen die elektronischen Helfer als „nervig und gefährlich“ ab. Allzu viel ausgeben möchten die Autofahrer für die elektronischen Lebensretter aber nicht. Knapp jeder Dritte (31 Prozent) würde 5 Prozent der Kaufsumme eines Fahrzeugs in Assistenzsysteme investieren. Etwas mehr als jeder Dritte (36 Prozent) wäre bereit, dafür 10 Prozent zu bezahlen. Für 17 Prozent der Befragten wären sogar 15 Prozent des Kaufpreises akzeptabel.

Seit 1968

Motorhomes Campingworld GmbH

&

Opel

Neuwagen Ihr Service-Partner für Egelsbach + Langen

Das Autohaus in der Region. Einfach mal vorbei fahren! Im Geisbaum 21 63329 Egelsbach Tel. 0 61 03 / 40 363 - 0 www.autohaus-janko.de

Ihr Service-Partner

für Egelsbach

+ Langen

Das Autohaus in der Region. Einfach mal vorbei fahren! Im Geisbaum 21 63329 Egelsbach Tel. 0 61 03 / 40 363 - 0 www.autohaus-janko.de

www.weisser-ring.de Mainzer Straße 46, 63303 Dreieich-Offenthal ☎ 0 60 74 / 84 25 43 + 44, www.autohausmilzetti.de

GLÜCKSGÖTTIN FORTUNA hatte bei der Aktion „Verlosung von OFC-Preisen“ ein gutes Gespür, als es darum ging, den Hauptgewinner zu küren. Gezogen wurde die Teilnahmekarte von Thorsten Zuch (rechts) – ein Mann mit Kickers-Herz. Schließlich hat der 37-jährige Rodgauer früher selbst für die Rot-Weißen die Fußballschuhe geschnürt. Zuch zählte in der Saison 2001/2002 zum erweiterten Kader der damaligen Kickers-Regionalliga-Mannschaft, die von Ramon Berndroth trainiert wurde. Später war er für die TGS Jügesheim am Ball, mittlerweile fungiert er als Coach der SG Weiskirchen. Thomas Faulhaber (links), Medienberater der Dreieich-Zeitung und des Offenbach-Journals, gratulierte zum Gewinn eines OFC-Trikots mit den Unterschriften der Spieler des aktuellen Teams. Einen signierten Kickers-Ball hat Heiko Schaumann aus Rödermark gewonnen. Über zwei Sitzplatzkarten für das nächste Punktspiel der Offenbacher auf dem heimischen Bieberer Berg (am vierten Februar-Wochenende gegen die 2. Mannschaft der TSG Hoffenheim) freut sich DZ-Leserin Dagmar Winnhauer aus Heusenstamm. (kö/Foto: Mika)

WEISSER RING – Gemeinnütziger Verein zur Unterstützung von Kriminalitätsopfern und zur Verhütung von Straftaten e. V. 55130 Mainz · 420 Außenstellen bundesweit

Opfer-Telefon 116 006

WESTFALIA E I C H M A N N Licht im Dunkel ANHÄNGER ANHÄNGER-VERMIETUNG ANHÄNGERKUPPLUNGEN FAHRRADTRÄGER ANHÄNGERERSATZTEILE WERKSTATT-SERVICE GASFEDERN + BREMSSEILE – PRODUKTION

Reale Geschichte auf der Bühne

Westfalia Eichmann Orber Str. 11-13 · 60386 Frankfurt/M. www.westfalia-eichmann.de

Kostenlose Hilfe für alle Autofahrer TÜV, Ölwechsel, Reifenwechsel, Servicewartung – in der Regel ist das mit Aufwand verbunden und Termine werden durchaus mal vergessen. Und wenn erst auf dem Standstreifen auffällt, dass eine Inspektion längst fällig war, ist das besonders ärgerlich. Die BoschTochter Mobility Media hat jetzt mit Drivelog ein kostenloses Angebot entwickelt, das über den Rechner oder die Smartphone-App Hilfestellungen rund ums Auto bündelt. Mit dem digitalen Serviceheft beispielsweise können Werkstatttermine, -berichte und -kosten ganz einfach dokumentiert und – beispielsweise für die Steuererklärung – übersichtlich archiviert werden. Auch die Terminverwaltung für Hauptuntersuchung, Inspektion oder Reifen-Wechsel wird mit der individuellen Erinnerungsfunktion zum

Kinderspiel. Zusätzlich gibt es eine umfassende Werkstattsuche und -bewertung sowie aktuelle, ortsgebundene Tankstellen-Preisvergleiche. Über die Kooperation mit dem ADAC sind auch ergänzende Inhalte und Serviceangebote des Automobilclubs abrufbar. Um alle Funktionen nutzen zu können, registriert man sich auf der Portalseite unter www.drivelog.de und erstellt ein Profil für das eigene Auto. Smartphone-App und Portal synchronisieren sich regelmäßig, so dass der Autobesitzer jederzeit über alle Geräte Zugriff auf sämtliche Informationen hat. Auch wenn mal keine Internetverbindung vorhanden ist, stehen Serviceheft, Fahrzeugverwaltung und Kostenmonitor offline zur Verfügung. (mdd)

Nicht ohne mein Fahrtenbuch Die korrekte Führung eines Fahrtenbuchs hat sich für Fahrer von Dienstwagen schon immer gelohnt. Denn private Fahrten müssen in der Regel versteuert werden. Bislang blieben Beschäftigte jedoch zum Teil auch ohne Fahrtenbuch von einer Besteuerung des Firmenwagens verschont, wenn sie diesen ausschließlich beruflich nutzen. Diese Möglichkeit entfällt mit dem Urteil des Bundesfinanzhofes vom 21. März 2013. Seitdem heißt es für alle: nicht ohne mein Fahrtenbuch. Denn dem Finanzamt muss die rein berufliche Nutzung des Wagens mit einem Fahrtenbuch nachgewiesen werden, wenn der Arbeitgeber kein generelles Nutzungsverbot für Privatfahrten erteilt hat. Das Führen des Buches ist jedoch nicht so kompliziert, wie manch einer vielleicht denkt. Wer

auf Nummer sicher gehen will, nutzt die gebundenen Fahrtenbücher von Avery Zweckform. Diese werden regelmäßig von Rechtsexperten geprüft und aktualisiert. Außerdem geben sie alle wichtigen Eckpunkte wie Datum, Reiseziel, Gesamtkilometerstand und Zweck vor, sodass keine notwendigen Angaben vergessen werden. Mehr Informationen unter: www.avery-zweckform.eu (mdd)

Alle wichtigen Angaben zur Fahrt müssen lückenlos im Fahrtenbuch notiert werden. mdd/Foto: Avery

Dreieich (jh) – Ein Schauspiel von William Gibson wird die Besucher des Bürgerhauses Sprendlingen am Donnerstag (30.) in seinen Bann ziehen. Das neue (Theater-)Jahr beginnt in Dreieich mit dem Stück „Licht im Dunkel“ – der Lebensgeschichte der Schriftstellerin Helen Keller (18801968). Das Eurostudio Landgraf zeigt ab 20 Uhr eine Inszenierung mit Birge Schade, Laia Sanmartin, Wolfgang Häntsch und anderen. Broadway-Autor William Gibson bringt mit „Licht im Dunkel“ eine Episode aus dem Leben der berühmten Amerikanerin auf die Bühne. Er hat über die taubblinde Schriftstellerin, die im Alter von 19 Monaten durch eine Krankheit Augenlicht und Gehör verlor und in eine hoffnungslose Welt der Stille und Dunkelheit eingeschlossen war, sowie über Annie Sullivan, ihre Lehrerin, einen suggestiven und emotional bewegenden Text geschrieben – und der wirkt lange über den Theaterabend hinaus. Dem Publikum wird eindrucksvoll vor Augen geführt, wie Glück möglich wird. Mit viel Geduld gelingt es Annie, mit einer Fingersprache Helens Isolation zu durchbrechen und Licht in das bisher dunkle Leben des hochbegabten Kindes zu bringen. Eintrittskarten zu Preisen von 17 bis 21 Euro gibt es ebenso wie nähere Informationen beim Ticket-Service des Bür-

gerhauses, 600031.

Telefon (06103) (Foto: bhs)

Dreieich wird Vereinssitz

Dreieich/Münster (jh) – In der Gersprenzhalle von Münster bei Dieburg findet am kommenden Mittwoch (29.) eine wichtige Versammlung des Naturheilvereins Darmstadt und Umgebung 1884 statt. Bei dem Treffen, das um 19 Uhr in der Heinrich-Heine-Straße 16 beginnt, sollen die Weichen für eine gesicherte Zukunft des Zirkels gestellt werden. Weil der bisherige 1. Vorsitzende Walter Schledt sein Amt aus Altersgründen zur Verfügung stellt, möchte sich Beiratsmitglied Maritta Roth-Dechert aus Dreieich in vorderster Front um den Aufbau eines neuen Vorstandes kümmern. Damit wird die Stadt am Hengstbach zum Vereinssitz. Auch in der neuen Regie soll der Leitsatz des Vereins lauten: „Die eigenständige Gesunderhaltung in der modernen Zeit auf naturheilkundlicher Basis zu unterstützen.“ Wer sich über die Arbeit der Naturheilkundler informieren möchte, findet im Internet auf der Seite www.naturheilverein-darmstadt.de allerlei Wissenswertes. Maritta Roth-Dechert aus Götzenhain steht unter der Rufnummer (06103) 985243 als Ansprechpartnerin zur Verfügung.


Kreuz & Quer

Offenbach-Journal, 23. Januar 2014

„LIEBESURLAUB“ GEMÜTLICH ZU HAUSE ODER MIT SONNE + SAND AN DEN FÜSSEN ! DOKTORIN S I L V I E , 54 J / 1.68, alleinst., Fachärztin. Lebe in besten finanz. Verhältn., schö. Haus, Auto, fahre gerne Ski. Ich habe eine schlanke, sexy Figur, bin eine sehr jugendl., schöne Frau, feminin u. absolut parkettsicher, mal in Jeans oder elegant. Glück ist, wenn wir bei einem Glas Wein zusammen kuscheln, dann bin ich total zufrieden und unsere Welt ist rosarot. Ich habe Pep, Fantasie, bin gefühlsbetont, zärtl. u. sehr tief empfindend. ICH HABE NOCH KEINE HORNHAUT AUF DER SEELE, SONDERN SCHAUE OFFEN, EHRL. + LACHEND IN DIE ZUKUNFT. Es sind unsere schönsten Jahre, haben auch Sie Mut, die Weichen für eine neue Liebe zu stellen, rufen Sie an o. schr. Sie an: Wir Zwei, 63276 Dreieich, PV Postf. 401180, Tel. 06103 / 485656 od. 06151 / 7909090 von 9.00 bis 21.00 Uhr, auch Sa./So., od. E-Mail an: Silvie@wz4u.de JUGEND + LIEBE IST KEINE FRAGE DES ALTERS – JETZT ERST RECHT! DOKTORIN M A R L I E S , 65 J / 1.68, geschieden, Zahnärztin. Ich möchte unsere Freizeit mit „SONNIGEN TAGEN PFLASTERN“. Werter Herr, Ihr Alter ist unwichtig, wichtig sind Verstehen, Lachen und Harmonie. Ich bin eine schöne, jugendliche, gesunde, niveauvolle, spontane Frau mit zierlicher Figur, zarter, junger Haut und strahlenden, liebevollen Augen. Ich mag Fitness-Sport und außerdem liebe ich romantische Stunden, dem Glück in die Augen sehen, dann prickelt es in meinen Adern und zärtlich nehmen wir uns bei der Hand. Bist „DU“ auch allein und JUNG IM HERZEN, möchtest du verwöhnt werden und zusammen die reifen Jahre liebe- u. verständnisvoll leben? Ja ... ja ..., dann rufe bitte gleich an, wir dürfen keine Zeit verlieren … od. schr. an: Wir Zwei, 63276 Dreieich, PV Postf. 401180, Tel. 06103 / 485656 od. 06151 / 7909090 von 9.00 bis 21.00 Uhr, auch Sa./So., od. E-Mail an: Marlies@wz4u.de

„Danke für alles!“ www.sos-kinderdoerfer.de

Impressum Das Offenbach-Journal für Mühlheim und Obertshausen erscheint immer donnerstags. Herausgeber: Günther Medien GmbH

Anschrift: Dreieich-Zeitung Postfach 1429, 63204 Langen, Philipp-Reis-Str. 7 63110 Rodgau-Jügesheim Telefon 0 61 06 / 2 83 90 - 00 Telefax 0 61 06 / 2 83 90 - 10

Zurzeit ist Anzeigenpreisliste Nr. 12 vom 1. Sept. 2013 gültig.

Gezeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung des Herausgebers wieder. Alle Angaben erfolgen nach bestem Wissen, aber ohne Gewähr. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Verlages. Druck: DRM Druckzentrum Rhein Main GmbH & Co. KG Alexander-Fleming-Ring 2 65428 Rüsselsheim Ihr Kontakt:

Buchhaltung: Monika Lang Tel.: 0 61 06 / 2 83 90 - 22 Fax.: 0 61 06 / 2 83 90 - 10 monika.lang@dreieich-zeitung.de

Vertriebsleitung: Andrea Lindenau Tel.: 0 61 06 / 2 83 90 - 23 Fax.: 0 61 06 / 2 83 90 - 10 andrea.lindenau@ dreieich-zeitung.de Ansprechpartner Redaktion: Redaktionsleitung Jens Hühner (Dreieich) Tel.: 0 61 06 / 2 83 90 - 50 jens.huehner@dreieich-zeitung.de Kurt Banse (Neu-Isenburg, Obertshausen, Mühlheim, Mörfelden-Walldorf) Tel.: 0 61 06 / 2 83 90 - 54 kurt.banse@dreieich-zeitung.de

Jens Köhler (Dietzenbach, Heusenstamm, Rodgau, Rödermark) Tel.: 0 61 06 / 2 83 90 - 51 jens.koehler@dreieich-zeitung.de

Thomas Mika (Kultur, Veranstaltungskalender) Tel.: 0 61 06 / 2 83 90 - 53 thomas.mika@dreieich-zeitung.de Harald Sapper (Langen, Egelsbach, Erzhausen, Sport) Tel.: 0 61 06 / 2 83 90 - 52 harald.sapper@dreieich-zeitung.de

MIT EINEM LÄCHELN MÖCHTE ICH DEIN HERZ GEWINNEN ! DOKTORIN A N N I K A , 33 J / 1.71, led., keine Kinder, Chemikerin. Habe kleines, schn. Auto + schö. Zuhause. Ich bin eine schlanke, humorvolle, spontane Frau, spiele Badminton und mache Yoga mit dem bezauberndsten Lachen bei komischen Figuren. Ich wünsche mir einen „Mann“, der mich zärtlich in die Arme nimmt, und noch viel mehr … Mit etwas Mut möchte ich dich durch diese Annonce finden! Gedacht ... getan ... Anzeige aufgegeben ... und jetzt liegt es an dir! Wenn Du gerne lachst, sag mir bitte, wo wir uns treffen können, um uns ineinander zu verlieren, zärtl. Gefühle, Liebe u. TREUE zu schenken, unsere Chance, Treffen, Lachen, Flirten, Glück durch deinen schnellen Anruf, o. schr. an: Wir Zwei, 63276 Dreieich, PV Postf. 401180, Tel. 06103 / 485656 od. 06151 / 7909090 von 9.00 bis 21.00 Uhr, auch Sa./So., od. E-Mail an: Annika@wz4u.de 2 SEXY BEINE SUCHEN SPORTLICHE MÄNNERBEINE ! L U C I E , 46 J / 1.68, glücklich geschieden, Fitnesstrainerin. Ich möchte Sie, einen natürlichen, humorvollen Mann, kennen- u. lieben lernen. Habe eine schöne Figur, kann zupacken, helfen, habe Ruhe zuzuhören und Muße zu hingebungsvoller Lust. Ich bin zärtl., niveauvoll, unendlich feminin, warmherzig u. charmant. Ich entspanne mich am liebsten in der Badewanne in meinem schönen Zuhause (ist auch für 2 Personen geeignet), und ein gemeinsames Schaumbad lässt uns träumen ... Ich möchte glücklich, unbeschwert JETZT ins neue Jahr + in die Liebe springen. Ich möchte deine u. meine Wünsche erfüllen, Treue und Liebe sollten uns verbinden. Bitte, rufe gleich an o. schr. an: Wir Zwei, 63276 Dreieich, PV Postf. 401180, Tel. 06103 / 485656 od. 06151 / 7909090 von 9.00 bis 21.00 Uhr, auch Sa./So., od. E-Mail an: Lucie@wz4u.de ICH FLIEGE DICH IN DIE SONNE ODER IN DIE BERGE ZUM SCHNEEMANN-BAUEN ! PILOT L U C A S , 40 J / 1.83, Dipl.Kaufmann in der Luftfahrt. Bin ein dynam., gepflegter, fröhlicher Mann, weltoffen, mit Abenteurergeist, Realist, Romantiker + Träumer mit zuverl., fairem Charakter. Ich habe bei meinem berufl. Aufstieg versäumt, auf mein Herz zu achten, denn nun habe ich Auto, schö. Zuhause, finanz. Erfolg und bin alleine … Ich wünsche mir eine Frau zum Reden, Lachen und Träumen; möchte für dich ein Haus nach deinen Wünschen bauen u. alles mit dir zusammen unternehmen. In Paris lade ich dich auf den Eiffelturm zum Picknick ein. Möchten Sie einen zuverlässigen, lustigen, etwas verrückten, ehrlichen Mann kennenlernen und für immer mit mir glücklich sein? Dann rufen Sie einfach an – „Probier’s“ o. schr. an: Wir Zwei, 63276 Dreieich, PV Postf. 401180, Tel. 06103 / 485656 od. 06151 / 7909090 von 9.00 bis 21.00 Uhr, auch Sa./So., od. E-Mail an: Lucas@wz4u.de ICH EMPFANGE DICH MIT EINEM BLÜTENKRANZ IM SONNIGEN WINTER ! DIPL.-INGENIEUR M A X I M I L I A N , 49 J / 1.80, alleinst. Bin Realist + Romantiker, humorvoll, pflegeleicht, zärtlich, treu und lache gerne. Ja, ich bin auch vorzeigbar, dynm., hilfsbereit u. ehrlich. Ich möchte Sie treffen – in Ihre Augen sehen … Wollen Sie eine Schneeballschlacht und innig küssen, Sonne tanken auf Hawaii oder zum Italiener, ein Glas Rotwein + Spaghetti mit Trüffel, dann hat unsere Liebe eine Chance. Wenn Sie gerne lachen, Spaß an verrückten, spontanen Ideen haben u. bereit sind, sich in einen ehrlichen Mann zu verlieben, ruf bitte gleich an, unsere Zukunft wird liebevoll u. aufregend. Öffne dein Herz, lebe mit mir, habe Mut u. melde dich gleich; es ist unsere Chance, sonst lernen wir uns vielleicht nie kennen. Ruf an od. schr. an: Wir Zwei, 63276 Dreieich, PV Postf. 401180, Tel. 06103 / 485656 od. 06151 / 7909090 von 9.00 bis 21.00 Uhr, auch Sa./So., od. E-Mail an: Maximilian@wz4u.de SUCHE PARTNERSCHAFT MIT GEGENSEITIGEM RESPEKT UND ACHTSAMKEIT ! MAGST DU PULVERSCHNEE ODER ZUR MANDELBLÜTE NACH MALLORCA ? OBERSTUDIENRAT S T E F F A N , 59 J / 1.85. Ich lebe in besten finanz. Verhältnissen, schö. Haus usw., leider wenig Zeit zum Ausgehen, um DICH zu finden. Bin Realist u. romantischer Träumer, bin ein Typ zwischen Hemingway und „Marlboro-Mann“. Mag Skifahren und lache gerne – auch über mich selbst, bin tierlieb, zuverlässig, romantisch, liebe die Liebe, ehrl. Gefühle u. Gespräche. Ich reise gerne u. möchte mit Ihnen viele schöne Plätze auf dieser Welt kennenlernen. Ich möchte Liebe, möchte wieder fühlen, die ehrl., zärtl. Liebe entdecken u. mich auf eine glückl. Zukunft freuen. Obwohl ich mir fast alles leisten kann, fehlt mir doch das „Wichtigste“: Die Frau an meiner Seite, mit der ich glückl. sein möchte. Haben Sie jetzt auch den Mut u. rufen Sie gleich an o. schr. Sie an: Wir Zwei, 63276 Dreieich, PV Postf. 401180, Tel. 06103 / 485656 od. 06151 / 7909090 von 9.00 bis 21.00 Uhr, auch Sa./So., od. E-Mail an: Steffan@wz4u.de

Bildung ändert alles. www.kindernothilfe.de

MIT 66 FÄNGT DAS LEBEN ERST AN … LASS UNS LACHEN, TANZEN, REISEN ! POLIZIST W O L F G A N G , 67 J / 1.78, ganz alleinstehender, pensionierter Kriminalbeamter mit Zeit für „UNS“. Wir sind zu jung, um allein zu bleiben und keine verrückten Dinge mehr zu unternehmen; wir könnten zusammen joggen, schwimmen, Ski fahren u. Tennis spielen – alles etwas ruhiger. Bin kerngesund, dynamisch, mit vollem Haar und Lachfalten, ein fröhlicher Mann … fühle mich zum „Bäumeausreißen“, ein sehr jugendlicher Lausbub, treu, bescheiden, ein kultivierter, niveauvoller „Gentleman“. MEIN HOBBY IST, „SIE“ GLÜCKLICH ZU MACHEN. Habe schönes Zuhause, doch was nützt das Geld? Das Wichtigste ist „DIE LIEBE“ und jemand, der zu einem gehört. Haben auch Sie Mut, verwirklichen Sie die gefassten Vorsätze fürs neue Jahr, nicht mehr sonntags die Wände anstarren oder vom Kaffeekränzchen genervt alleine heimkommen, sondern Glück zu zweit empfinden. Bitte rufen Sie an oder schreiben Sie an: Wir Zwei, 63276 Dreieich, PV Postf. 401180, Tel. 06103 / 485656 od. 06151 / 7909090 von 9.00 bis 21.00 Uhr, auch Sa./So., od. E-Mail an: Wolfgang@wz4u.de

Unterricht

Geschäftliches Blitz Blank: Grundreinigung gefällig? Wir kommen ins Haus + reinigen Ihre Wohng. oder Fe. u. Rahmen, gerne auch öfter, zuverl. + gut, Fa. Ralf Hüber, T. 06101 - 3131

Gartenneuanlagen, Gartenumgestaltung, Gartenpflege sowie Verbundsteinpflaster, Platten- und Steinarbeiten

Erotik

führen wir fachmännisch aus! Gärtnermeister H. Schwebel Telefon 0 61 03 / 8 75 50

Di. Dessous-Tag Staatl. geprüfter Masseur · Sky-TV · Wellness Schwimmbad · Whirlpools Buchbarer, separater VIP-Bereich

Kleiner Dachdeckermeisterbetrieb hilft bei allen Problemen ums Dach zuverlässig – kurzfristig – preisgünstig. www.dobler-bedachungen.de 06029/999427 o. 0171/5432499

Reinigung v. Teppichen/-böden, Polstermöbeln + Matratzen in Ihrer Wohng., farbfrisch wie neu, mit Imprägnierg. + Geruchsbeseitig. Fa. Ralf Hüber, T. 06101 - 3131

Verschiedenes

Anzeigenhotline Tel.: 06106 - 28390-00

y

64293 Darmstadt · Otto-Röhm-Str. 72 Tel. 06151-957979 tägl. 11-4h Do.-Sa. 11-5h

2 Std. Tarif bis 16.00 Uhr 40,- € Eintritt

2 Std. vor Feierabend 25,- € Nachlaß Eintritt

Kaufgesuche

Trödel verkaufen?

y

So. Happy Hour 25,- € Nachlaß auf Eintritt 11-14 Uhr

6 für 5 = 6. Besuch gratis

Star koc h

Bekanntschaften

Seite 11 F

Verkäufe Geschäftsaufgabe Top Marken stark reduziert Neu – gebraucht + Vorführware Verstärker – Receiver – Tuner Tapedecks – MD-CD-Plattensp. Lautsprecher – Auto HiFi… uvm. MW HiFi, Langen 06103/26640

“Der Weg zu uns lohnt sich” Spezialisiert auf den Ankauf von Goldschmuck · Brillantschmuck · Münzen Barren · Zahngold · Uhren · Rolex · Cartier Breitling · Omega ·IWC usw. · Gold- und Taschenuhren · Silberschmuck ·Tafelsilber aller Art (auch versilbert) · Zinn · Figuren und Gemälde · Antiquitäten · Nachlässe Kostenlose Beratung Bei Ankauf sofort Bargeld

Goldhaus Obertshausen

Wie viel kann ein Kind ertragen?

Gold · Juwelen · Uhren · Schmuck · Münzen · Antiquitäten

Heusenstammer Straße 1-3 · 63179 Obertshausen Tel. 0 6104 /9 531315 www.goldhaus.net

Viele Kinder leiden unter Armut und Ausbeutung. Werden Sie Pate und schenken Sie Ihrem Patenkind Zukunft.

Parkplatz im Hof Öffnungszeiten: Mo-Fr von 10.00 bis 13.00 Uhr und 15.00 bis 18.00 Uhr Partner von Heraeus Samstag von 10.00 bis 13.00 Uhr

y

Tiermarkt

Mehr zum Thema Patenschaft:

0203.7789-111

y

Kindernothilfe e.V. Düsseldorfer Landstr. 180 47249 Duisburg www.kindernothilfe.de

www.weisser-ring.de · Opfer-Telefon 116 006 WEISSER RING – Gemeinnütziger Verein zur Unterstützung von Kriminalitätsopfern und zur Verhütung von Straftaten e. V. · 55130 Mainz · 420 Außenstellen bundesweit

Bei Erektionsstörungen:

Haben Sie einen Pflegefall ® euviril – für ein aktives Liebesleben in Ihrer Familie? wenigen Schritten der für eine in Ihrer Apotheke oder direkt Erektion entscheidende Botenstoff NO aufgebaut, der zur Erweiterung der Gefäße führt. Die Folge: Blut strömt ein und der Penis verhärtet sich.

Kostenlose Pflegehilfsmittel erleichtern die häusliche Pflege Rund 1,7 Mio. Menschen werden in Deutschland zu Hause von Angehörigen gepflegt. Was viele nicht wissen: Pflegedürftige und ihre Angehörigen haben einen gesetzlichen Anspruch auf Pflegehilfsmittel, zum Beispiel Bettschutzeinlagen und Desinfektionsmittel. Sobald eine Pflegestufe I, II oder III vorliegt, übernehmen die Pflegekassen nach § 40 SGB XI die Kosten bis zu einer Summe von monatlich 31 Euro. Jetzt gibt es einen ganz einfachen Weg zu den hygienischen Helfern im Pflegealltag: Die PflegeBox, Deutschlands erster 100%-Komplettservice für Pflegehilfsmittel. In

einer praktischen Box kommt alles das, was benötigt wird, jeden Monat ins Haus – völlig kostenfrei. Die PflegeBox gibt es in sechs verschiedenen Varianten, je nach individueller Pflegesituation. Das Team der PflegeBox übernimmt dabei alle Formalitäten für die Betroffenen, von der Antragstellung über die Bewilligung bis zur Direktabrechnung bei der Pflegekasse. Ein einmaliger Antrag genügt, ein Rezept ist nicht erforderlich. Die PflegeBox ist ein Serviceprodukt der CommitMed GmbH. Weitere Informationen finden Sie unter www.pflegebox.de/zeitung oder Telefon 030 23 188 23 07.

Nicht warten – jetzt handeln!

In Deutschland leiden bis zu 10 Millionen Männer unter Erektionsschwäche. Grund hierfür kann z. B. auch die unzureichende Durchblutung (Gefäßverengung) der feinen Gefäße im Penis sein. Die körpereigene Aminosäure L-Arginin fördert die Durchblutung. Bei Bedarf wird daraus in

Zahlreiche wissenschaftliche Untersuchungen belegen den positiven Einfluss von L-Arginin auf die Erektionsfähigkeit. Mit euviril® direct und euviril® complex (ergänzende bilanzierte Diät für besondere medizinische Zwecke), die L-Arginin in hoher Konzentration enthalten, kann die Erektionsfähigkeit gezielt unterstützt werden. Alle euviril-Produkte sind sehr gut verträglich, für Diabetiker geeignet und ohne Rezept

beim deutschen Hersteller unter www.euviril.de erhältlich. Ausführliche Informationen über die Dosierung und Kombinationsmöglichkeiten erhalten Sie ebenfalls unter www.euviril.de und in Ihrer Apotheke (PZN 6715929).


Dz online 004 14 f  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you