Page 23

Neues aus dem Krankenhaus

Ergebnisse der Leserumfrage

Anzeige

Liebe Leserinnen, lieber Leser, in der letzten Ausgabe haben wir eine Umfrage gemacht, wie Ihnen unser Magazin „InForm“ gefällt. Seit 2013 gibt es unser Gesundheitsmagazin, das in der Region und über den Lesezirkel kostenlos verteilt wird. Nach gut sechs Jahren wollten wir einmal hören, welche Themen bei unseren Lesern gut ankommen und wovon sie gern mehr lesen würden.

Krampfaderentfernung Dank Laser (biolitec)und Klebetechnik (VenaSeal) kein Problem

Zunächst einmal freuen wir uns, dass 62 Prozent unserer Leserinnen und Leser regelmäßig in die InForm schauen. In 71 Prozent der Haushalte wird sie sogar von zwei Personen gelesen, in fünf Prozent von drei und mehr Personen. Die Artikel unseres Gesundheitsmagazins kommen gut an, denn 48 Prozent der Leser haben einmal oder sogar mehrfach einen Artikel weiterempfohlen, 38 Prozent haben auch schon das gesamte Heft ihrem Bekanntenkreis zum Lesen empfohlen. Die InForm wird zu 67 Prozent von Frauen gelesen, rund 33 Prozent der Leser sind Männer. Bei der Altersverteilung liegen 43 Prozent unter 60 Jahre, 57 Prozent sind über 60 Jahre alt.

• Unbehandelt kann es zu Schmerzen, Entzündungen,

Die beliebtesten Themen sind Ernährung und Rezepte (76 Prozent), Fitness, Prophylaxe und Sport (71 Prozent), gefolgt von Themen aus dem Krankenhaus (67 Prozent) und Krankheitsbildern (57 Prozent). Auch unsere Freizeit- und Ausflugstipps finden regen Zuspruch (57 Prozent) und die Porträts und Interviews werden gern gelesen (43 Prozent).

• und ohne Nüchternheit behandelt werden.

Wir haben natürlich auch gefragt, welche inhaltlichen Wünsche unsere Leserinnen und Leser haben, genannt wurden: Rezepte mit Obst und Gemüse nach Jahreszeit, Blicke hinter die Kulissen eines Krankenhauses, mehr über E-Bikes und kurze E-Bike-Trips, Wanderwege im Umkreis, Wohnen im Alter und in Wohngemeinschaften. Diese Liste wollen wir gern in den kommenden Ausgaben abarbeiten.

Thrombosen oder Hautveränderungen kommen. • Abraten von einer Behandlung aufgrund eines zu hohen Alters ist eine nicht fachgerechte Behandlung. • Dank Laser- und Klebetechnik ist eine schonende Behandlung möglich, bei der Alter, Einnahme von Blutverdünnern, Erkrankungen wie Diabetes mellitus eine untergeordnete Rolle spielen.

Die Laser- und Klebetechnik kann: • die betroffene Krampfader ohne Narkose oder Lokalanästhetikum, • ohne das Absetzen von Blutverdünnern

Behandlungsablauf: • Beide Techniken arbeiten mit einer Sonde, die über eine winzige Punktionsstelle am Unterschenkel in die zu therapierende Vene eingeführt wird. • Mittels Ultraschall wird die Vene kontrolliert, über einen Katheter wird Kleber auf der zu behandelnden Venenstrecke eingeführt bzw. der Laser aktiviert und die Vene von innen verschlossen. • Unmittelbar nach dem Eingriff sind Sie wieder einsatzbereit.

Für Informationen oder Fragen stehen wir Ihnen gerne in einem persönlichen

Foto: © sepy/stock.adobe.com

Gespräch zur Verfügung.

Dr. Roswitha Brettschneider & Kollegen Gefäß- und Leistenbruchzentrum Düren Tivolistr. 26, 52349 Düren Tel.: 02421/44308

InForm – Gut informiert mit dem Dürener Gesundheitsmagazin – Ausgabe 2.2019

23

Profile for Drei K Kommunikation, Aachen

Sommerausgabe 2019 des Dürener Gesundheitsmagazins InForm  

Das Titelthema der Sommerausgabe 2019 des Krankenhausmagazins InForm befasst sich diesmal mit dem Thema "Richtig genießen im Sommer". Lassen...

Sommerausgabe 2019 des Dürener Gesundheitsmagazins InForm  

Das Titelthema der Sommerausgabe 2019 des Krankenhausmagazins InForm befasst sich diesmal mit dem Thema "Richtig genießen im Sommer". Lassen...

Profile for drei-k
Advertisement