Page 1

I. Olympische Spiele der Moderne ATHEN 1896 Sieger- und Teilnehmer-Medaillen und ihre Schachteln Stathis Douramakos/ Athen Olympiamedaillen

Die Olympiamedaillen von 1986 wurden nur an jene Athleten vergeben, die den ersten und zweiten Platz belegten. Dazu gab es eine Silbermedaille für den Sieger, eine Medaille aus Bronze für den Zweitplatzierten. Details: Durchmesser 50 mm, Entwurf J.C. Chaplain Avers: Zeus-Kopf, in der Hand einen Globus mit der Statue der Siegsgöttin Nike mit einem Lorbeerzweig, Inschrift OLYMPIA in Griechisch, Signatur des Künstlers Revers: Ansicht von Akropolis und Parthenon, griechische Inschrift: “ERSTE OLYMPISCHE SPIELE/ IN ATHEN/ 1896“ Rand: Stempel „Silber“ oder „Bronze“ Gewicht: ca. 62 g bei leichten Abweichungen von Medaille zu Medaille. Schachteln: Die Olympiamedaillen von 1896 liegen vorwiegend in runden Schachteln mit einem roten bzw. schwarzen lederähnlichen Bezug vor. Es sieht so aus, als handele es sich nicht um 100% Leder , aber von einer weiteren Untersuchung des Materials haben wir bisher Abstand genommen. Diese Medaillen können auch in rechteckigen Schachteln gefunden werden. Sie haben die selbe Innenausstattung und auch den selben Schließmechanismus wie die runden Verpackungen. Ebenso gibt es „offizielle“ Schachteln mit diesen Medaillen, die nicht an Medaillengewinner, sondern an hohe Offizielle jener Zeit übereicht wurden. *1)


Das Innenfutter der runden Medaillengewinner-Schachteln kann farblich variieren hier sind grüne, blaue, purpurfarbene, rote und weitere Ausführungen bekannt. Diese Innengestaltung hatte keine besondere Bedeutung. Dagegen war die äußere Farbgestaltung ein Unterscheidungsmerkmal, um auf den Inhalt zu schließen: schwarz für die Bronzemedaillen, rot für die Silbermedaillen. Bei den rechteckigen Schachteln war die äußere Farbgestaltung immer in braun gehalten, in dem schon oben erwähnte lederähnliche Material. Hier war es die Innenausstattung, die Rückschluss auf die Medaillen zulässt: rot für die bronzene, blau für die silberne Siegermedaille.

Oben: Offizielle runde Schachtel für die Gewinnermedaillen (rot außen/ innen grün)

Links: Bronzemedaille für den Zweiten in der echteckigen Box mit roter Innenausstattung


Teilnehmermedaillen

Diese Medaillen wurden Teilnehmern überreicht, waren aber ebenso im öffentlichen Verkauf als Erinnerungsstücke erhältlich. Sie wurden in vergoldeter Ausführung und in Bronze abgegeben. Entgegen der landläufigen Meinung gibt es keine silbernen Teilnehmermedaillen, wie mit einem zeitgenössischen Dokument belegt werden kann. *1) Und in der Tat wurden bisher auch noch keine authentischen Teilnehmermedaillen von 1896 in Silber vorgelegt. Details Material: Vergoldete Bronze oder Bronze, Durchmesser 50 mm, entworfen von N. Lytras, Graveur V. Pittner, Wien/Österreich. Avers: Sitzende Siegesgöttin Nike, einen Lorbeerzweig über einen Phoenix haltend, der aus der Asche steigt; Akropolis/ Parthenon im Hintergrund. Griechische Inschrift: „OLYMPISCHE SPIELE/ 776 v.u.Z. – 1896/ ATHEN“ ; Signatur des Künstlers. Revers: Fünfzeilige griechische Inschrift „INTERNATIONALE / OLYMPISCHE/ SPIELE/ ATHEN/ 1896“; Lorbeerzweig, Name des Graveurs Rand: glatt Gewicht: 58 g Schachteln: Die Teilnehmermedaillen von 1896 liegen in runden Schachteln mit roter oder schwarzer lederähnlicher Außenhülle vor. Die Innenausstattung weist viele verschiedene Farbvarianten auf: gelb, rot, blau, pink u.a. Die innere Farbgestaltung hat keine besondere Bedeutung; anhand der äußeren Farbe kann man auf den Inhalt schließen: In der schwarzen Schachtel befindet sich die vergoldete Medaille, in der roten die bronzene.


Vielfalt bei der Farbgestaltung der Schachteln für die TeilnehmerMedaillen von 1896

Es gibt jedoch noch eine weitere offizielle Ausführung in rechteckiger Form. Diese Boxen haben eine luxuriöse Ausstattung und einen besonderen Schließmechanismus. Die äußere Farb-gestaltung unterscheidet sich in diesem Fall nicht von der inneren.

Bisher wurden diese Medaillenschachteln in Rot, Violett und Hellblau registriert. Sie wurden an hochrangige Offizielle während der Spiele von 1896 vergeben. *1)

Brief von Timoleon Philimon, Generalsekretär der Olympischen Spiele 1896, vom 1. Juni 1896; in: ATHENS IN THE LATE NINETEENTH CENTURY/ THE FIRST INTERNATIONAL OLYMPIC GAMES; ATHENS 2004, Historical and Ethnological Society of Greece; General Secretariat; Seite 75.

The author Stathis Douramakos ( douramakos@yahoo.com) presents the 1896 Olympic winner and participation medals and considers in his descriptions the remarkable number of differing boxes. He would be pleased to receive comments.

"Olympische Spiele der Moderne Athens 1896 Sieger- und Teilnehmer-Medaillen und ihre Schachteln"  
"Olympische Spiele der Moderne Athens 1896 Sieger- und Teilnehmer-Medaillen und ihre Schachteln"  

(In German) Article about the 1896 Winner and Participation medals and their boxes, Published in IMOS - JOURNAL (Nr. 148/Dec. 2010)

Advertisement