Page 1


Wir in Huckarde

Neues Besonderes vor Ort

FOTOS: IN-STADTMAGAZINE

30 Jahre Begegnungszentrum Huckarde

TITEL - THEMA

Die Damen der „Seniorentanzgruppe“ sind seit über 10 Jahren fester Bestandteil im Begegnungszentrum

D

Ohne sie läuft nichts im BZ: Die Ehrenamtlichen mit Leiter Uli Mäfers (hinten)

as Städtische Begegnungszentrum für Senioren feierte im Oktober sein 30. Jubiläum. Zum Fest wurden zahlreiche Gäste von Reinhard Pohlmann, Leiter des Fachdienstes für Senioren im Sozialamt, begrüßt. Neben einem bunten Programm mit viel Musik erwartete das Publikum auch ein Rückblick auf 30 Jahre erfolgreiche Seniorenarbeit in Huckarde. Als ein wesentlicher

Bestandteil des sozialen Lebens im Stadtbezirk Huckarde werden in der Einrichtung vielfältige Angebote genutzt, um Kontakte zu pflegen. Insbesondere die traditionellen Angebote, wie der offene Treff bei Kaffee und Kuchen, Tanzcafé und Bingo sind nur durch das tatkräftige Engagement der ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen möglich.

BZ-Leiter Uli Mäfers führte durch das Programm der Jubiläumsveranstaltung

Auch bietet die Einrichtung generationsübergreifende Angebote, wie eine Krabbelgruppe für Kleinkinder oder Leseaktionen mit der benachbarten Schule an. Neben dem Leiter Uli Mäfers macht das zwölfköpfige Team mit seinem unermüdlichen ehrenamtlichen Engagement die positive Atmosphäre des Begegnungszentrums aus, betreut die Gäste und initiiert Veranstaltungen. Die erfolgreichen Kooperationen mit den Netzwerkpartnern vor Ort wie Senioren-

büro, Seniorenbeirat der Stadt, Familienbüro, Ev. Bildungswerk, Stadtteilbibliothek und vielen anderen Institutionen und Vereinen garantieren in Notfällen schnelle, unbürokratische und passgenaue Hilfe und immer wieder neue aktuelle Angebote. ➜➜ Am 6. und 7.12. um 14.30 Uhr findet die Weihnachtsfeier im Begegnungszentrum Huckarde, Parsevalstr. 170, statt. Kostenbeitrag: 2,50 € zzgl. Bewirtung.

Huckarder Seniorenmesse 50Plus – ein toller Tag

D

ie ungezwungene Atmosphäre und das aufgeschlossene Publikum der letztmalig im Jahr 2015 stattgefundenen Seniorenmesse haben uns die Entscheidung leicht gemacht, auch in diesem Jahr wieder mit einem Messestand vor Ort zu sein. Unser Messestand war wie immer gut besucht. Die interessierten Menschen wurden über die Neuigkeiten im Bestattungsgewerbe und die neue Friedhofsordnung der Stadt Dortmund informiert. Alle Fragen zur Bestattungsvorsorge und wie man das Geld dafür absichern kann, wurden in lockerer

2

Wir in Huckarde 05/2017 | Sonderveröffentlichung

Atmosphäre beantwortet. Neben all den Informationen konnten die Besucher auch einen Zweijahreskalender mit nach Hause nehmen. Wir bedanken uns bei unseren Besuchern und freuen uns auf die nächste Messe in 2019. Vereinbaren Sie schon jetzt einen Termin für ein kostenloses Vorsorgeberatungsgespräch.


Neues Wir in Huckarde

Ausstellung „musical heroes“

M

alereien von Gitta Nothnagel und Barbara Strobel werden in der Galerie des Kulturzentrums „Alte Schmiede“ in Huckarde ab sofort bis 30. Dezember 2017 ausgestellt. Mit einer Vernissage wurde die Ausstellung eröffnet. David Bowie, Bob Dylan, Mick Jagger, John Lennon, Janis Joplin, Patti Smith und einige andere Größen der Musikgeschichte feiern ein gemeinsames Comeback in der Ausstellung „musical heroes“. In großformatigen Portraits geben sich die Helden der Musikszene, die in den späten 60er und frühen 70er Jahren mit ihren rockigen Rhythmen und den provozierenden Texten alles revolutionierten, was es an Musik bis dahin gab, die Ehre. Mit ihrer Ausstellung wollen die in Berlin lebende Barbara Strobel und die Dortmunder Künstlerin Gitta Nothnagel an die Musik der bewegten 60er und 70er Jahre erinnern und ihren Musik-Protagonisten auf eigene Weise ein Denkmal setzen. Beide haben in Dortmund Kunst studiert und sind Mitglieder

(v. l.) Gerhard Hendler (2. Vorsitzender der IHV), Malerin Barbara Strobel und Malerin Gitta Nothnagel

der Bergkamener Künstlergruppe „Kunstwerkstatt sohle 1“. „All diese Stars, die wir in der Ausstellung zeigen, hätten wir am liebsten auch persönlich kennengelernt“, sind sich die beiden Künstlerinnen einig. Da das nicht möglich war, sollte die künstlerische Verarbeitung Abhilfe schaffen und sie ihnen und dem Publikum aufs Neue näherbringen. Mit teilweise expressiv leuchtenden Farben und ausdrucksstarkem Gestus wurden die Stars in Szene gesetzt und

durch die psychologisch künstlerische Brille der Malerinnen auf der Leinwand neu erfunden. Stilgerecht wurde die Ausstellung mit einem musikalischen Rundgang durch die Musiker Bernd Herrmann (Gitarre, Mundharmonika, Gesang) und Andreas Benkhofer (Banjo) eröffnet. Anstelle der sonst üblichen Reden sollen die „musical heroes“ mittels ihrer weltweit bekannten Songs selbst zu Wort kommen und die Ausstel-

lung eröffnen, so der Gedanke von Bernd Herrmann. „Als ich die ersten Musikerportraits von Barbara Strobel gesehen habe, hatte ich spontan die Idee, dazu die passende Musik bei einer Vernissage zu spielen“. So verschmolzen Malerei, Musik und die Lyrik der Songs zu einer Gesamtperformance. Dies dürfte wohl ganz im Sinne der „musical heroes“ gewesen sein und war gleichzeitig eine großartige Hommage an unvergessliche Musiker.

Die Comunita Seniorenhäuser bieten Ihnen individuelle Tages-, Nacht-, Wochenend-, Kurzzeit- und Dauerpflege. Rufen Sie an, wir beraten Sie gerne! Seniorenhaus Coldinne Stift Tel. 02306/910 11-0 Alstedder Straße 150 44534 Lünen

Seniorenhaus Vinzenz Tel. 0231/999 59-0 Vogelpothsweg 17 44149 Dortmund

Seniorenhaus Josefa Tel. 0231/206 45-0 Heinrich-Schmitz-Platz 1 44137 Dortmund

Seniorenhaus Zeppelinstraße Tel. 0231/533 10-0 Zeppelinstraße 3 44369 Dortmund

Seniorenhaus Lucia Tel. 0231/829 76-0 Wickeder Hellweg 93 44319 Dortmund Seniorenhaus Sophia Tel. 02307/96 42-0 Lüttke Holz 26 59192 Bergkamen

112

AUSLEGESTELLEN IN DO-HUCKARDE

Über 2.500 Einzelhändler, Supermärkte, die Rathäuser, Krankenhäuser und andere hoch frequentierte Standorte in Dortmund haben für unsere Magazine und Magazinständer Platz zur Verfügung gestellt und sorgen damit für eine dauerhafte Präsenz. www.IN-StadtMagazine.de

Comunita Seniorenhäuser

REDAKTION Regina Oecking Telefon 0170 - 8 23 70 77 r.oecking@in-stadtmagazine.de

MEDIENBERATUNG Reiner Schwalm Telefon (0231) 42 78 08-10 r.schwalm@in-stadtmagazine.de

Die nächste Ausgabe erscheint im Dezember 2017. Möchten Sie uns zu einem Pressetermin einladen, oder haben Sie schon einen Text zu einem Thema verfasst? Senden Sie uns Ihren Beitrag gerne per E-Mail.

Sonderveröffentlichung | Wir in Huckarde 05/2017

3


Wir in Huckarde

A

Neues

Kokerei Hansa macht Regenwasser-Trennsystem erlebbar

us hölzernen Rinnen strömt Wasser auf viele kleine, kunstvoll wirkende Keramikschalen, die es springbrunnenartig verteilen und über Holzlatten weiter nach unten in ein großes Betonbecken tropfen lassen. Das neue Wasserspiel auf Hansa fasziniert die Besucher, denn sie erfahren anschaulich, wie einst in den großen Kühltürmen der Kokerei das Wasser, das im laufenden Betrieb heiß geworden war, durch Luftzug gekühlt und erneut für Kühlprozesse verwendet wurde. „Hinter dem Wasserspiel verbirgt sich ein komplexes, gänzlich neues Entwässerungssystem der Kokerei Hansa“, verspricht Ursula Mehrfeld, Geschäftsführerin der Stiftung Industriedenkmalpflege und Geschichtskultur, die Eigentümerin und Betreiberin des Industriedenkmals ist. „In einem großen Gemeinschaftsprojekt mit dem Land Nordrhein-Westfalen, der Emschergenossenschaft, der RAG AG, dem Regionalverband Ruhr und der Stadt Dortmund haben wir es geschafft, auf der Kokerei Hansa ein Abwassersystem zu bauen, das Regenwasser und Brauchwasser trennt. Es war ein sehr langwieriger, aber erfolgreicher Prozess, bei dem am Ende alle Beteiligten an einem Strang gezogen haben. Das ist wirklich vorbildlich!“ So werde das große Umlagerungsbauwerk der RAG AG im Norden der Kokerei über zum Teil oberirdisch verlaufende Regenwasser-Rinnen ebenso entwässert wie die Dächer der

4

Regenwasser-Trennsystem auf der Kokerei Hansa: Die Projektpartner vor Ort (v. l .o. nach r. u.) Ursula Mehrfeld (Geschäftsführerin Industriedenkmalstiftung), Dr. Emanuel Grün (Technik-Vorstand Emschergenossenschaft), Birgit Jörder (Bürgermeisterin Stadt Dortmund), Dr. Christian Falk (Technischer Leiter Stadtentwässerung Stadt Dortmund), Karola Geiß-Netthöfel, (Regionaldirektorin Regionalverband Ruhr), Christof Beike (Pressesprecher RAG AG).

Kokereigebäude und befestigten Flächen. Gesammelt wird das saubere Wasser in den frisch sanierten Betontassen der historischen Kühltürme der Kokerei und von dort mittels einer Pumpe durch einen unterirdischen Kanal der Emscher zugeführt. Karola Geiß-Netthöfel, Regionaldirektorin des Regionalverbandes Ruhr, weiß die Kooperation zu schätzen: „Die Projektgemeinschaft zeigt mit dem einzigartigen Regenwassertrennsystem, dass etwas Tolles auf die Beine gestellt worden ist. Wir können den Besucherinnen und Besuchern mit dem Wassergarten einen neuen und spannenden Ort auf dem Kokereigelände Hansa anbieten, der bei sommerlichen Temperaturen eine angenehme Abkühlung bereitet.

Wir in Huckarde 05/2017 | Sonderveröffentlichung

Auch so kann Industriekultur zum Erlebnis werden.“ Auch Dr. Emanuel Grün, Technik-Vorstand der Emschergenossenschaft, ist überzeugt, dass sich die Kokerei Hansa mit diesem Konzept sehen lassen kann, denn „sauberes Regenwasser hat nichts in einem Abwasserkanal zu suchen, sondern gehört ins Gewässer. Das Projekt kommt unserer renaturierten Emscher zugute, denn dorthin wird das Regenwasser geleitet. Das ist eine ökologisch wertvolle Maßnahme, die wir deshalb gerne gefördert haben.“ Ebenso positiv urteilt Christof Beike, Pressesprecher der RAG AG. Natürlich bedurfte auch unsere Beteiligung in diesem Fall sorgfältiger Begründungen: „In Bezug

auf eine nachhaltige Gestaltung von Bergbauflächen unterliegen wir als Empfänger von öffentlichen Geldern strengen Richtlinien und sind bei der erfolgreichen Umsetzung auf engagierte starke Partner, wie zum Beispiel die Industriedenkmalstiftung, angewiesen. Der Steinkohlenbergbau wird Anfang 2019 Geschichte sein. In über 150 Jahren hat er die Industrialisierung in ganz Deutschland vorangetrieben, Arbeitsplätze und Wohlstand gebracht, den Wiederaufbau möglich gemacht. Die Bergbauregionen hat er maßgeblich geprägt. Deshalb ist es auch in unserem Interesse, wenn ausgesuchte ehemalige Bergwerks- und Kokereigelände an diese wichtige Epoche erinnern. Nicht zuletzt aus diesem Grund haben wir im Jahr 1995 zusammen mit dem Land Nordrhein-Westfalen die Stiftung Industriedenkmalpflege und Geschichtskultur gegründet und ihr u. a. das Eigentum der Kokerei Hansa übertragen.“ Gestartet wurde das umfängliche Projekt im Jahr 2010. Das historische Kanalsystem der Kokerei Hansa war sehr marode und es bedurfte einer neuen Planung, deren Ergebnis nun auf anschauliche Weise erlebbar ist. Insgesamt wurde eine Fläche von 168.000m2 von der Abwasserkanalisation abgekoppelt, davon entfallen 129.000m2 auf das Umlagerungsbauwerk und 39.000m2 auf die Fläche der Kokerei. Die Gesamtkosten der Maßnahme betragen rund 2,9 Millionen Euro.

www.IN-StadtMagazine.de


Neues Wir in Huckarde

Stadt unterstützt Erwerbslosenberatungsstelle „Wendepunkt“

D

ie Erwerbslosenberatungsstelle „Wendepunkt“ des Frauenzentrums Huckarde 1980 e. V. soll künftig mit jährlich bis zu 18.000 Euro unterstützt werden. Vorbehaltlich der Zustimmung des Rates wird die Stadt Dortmund die Zuwendung für die Beratungsstelle damit künftig ausweiten. Die Bekämpfung der (Langzeit-) Arbeitslosigkeit ist in Dortmund eine wichtige Aufgabe. Arbeitslose und von Arbeitslosigkeit bedrohte Menschen sowie ihre Familien bedürfen besonderer Unterstützung.

Niederschwellige und fachlich qualifizierte sozialrechtliche und psychosoziale Beratung ergänzt die institutionalisierten Strukturen sinnvoll. Seit 1995 bietet die Beratungsstelle „Wendepunkt“ als integraler Bestandteil des Frauenzentrums Huckarde ein fachlich gut aufgestelltes Beratungs- und Hilfsangebot innerhalb der etablierten, nichtstaatlichen Dortmunder Beratungslandschaft für arbeitslose Menschen, vor allem für Frauen. Maßnahmen sind u .a. psychoso-

Die Angebote erreichen Menschen, die für staatliche Institutionen nicht oder nur sehr schwer zugänglich sind. Insofern kann auf die Arbeit dieser etablierten und von der Zielgruppe akzeptierten unabhängigen Beratungsstelle auf absehbare Zeit nicht verzichtet werden.

ziale Betreuung, Motivations- und Aktivierungsarbeit sowie Hilfe bei Bewerbungen und der Arbeitsplatzsuche, insbesondere nach einer Familienpause.

Mit der Ausweitung der städtischen Beteiligung leistet die Stadt Dortmund im Rahmen ihrer finanziellen Möglichkeiten einen angemessenen und notwendigen Beitrag.

FOTO: IN-STADTMAGAZINE

Neues Leben für das Forsthaus Rahmer Wald und Satzungen der Förderung des Natur- und Landschaftsschutzes, der Landschaftspflege und der Tierzucht verpflichtet. Demnach fanden u .a. die Zielsetzungen zur Schaffung eines außerschulischen Lernortes, eines Standortes verschiedener naturnaher Vereine, eines „grünen und blauen“ Klassenzimmers sowie eines Ausstellungsortes für Naturpräparate Berücksichtigung. Neben den

umwelt- und bildungspolitischen Zielen orientiert sich das Vorhaben auch am „nordwärts“-Handlungsfeld „Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen“. Deshalb soll der Umbau durch einen Jugendhilfeträger erfolgen. Diesem Konzept zur weiteren Nutzung hat der Rat der Stadt grünes Licht gegeben und in der Ratssitzung zugestimmt.

Schon bald könnte das Forsthaus im Rahmer Wald aus seinem Dornröschenschlaf erwachen.

S

eit 2015 steht das Gebäude im Rahmer Wald leer. Für die ehemalige Dienstwohnung des städtischen Forstbetriebes hatte es immer wieder Nutzungsinteressenten gegeben, denen jedoch die hohen Sanierungskosten im Wege standen. Der letzte Anstoß kam durch das Mitwirken einzelner Akteure

beim „nordwärts“-Projekt. Dort wurde von Mitgliedern verschiedener Organisationen, wie Imkervereine und Kreisjägerschaft, ein Nutzungskonzept für das Gebäude erarbeitet. Voraussetzung für alle Nutzungsideen ist deren Umweltverträglichkeit. Alle Beteiligten fühlen sich in ihren Leitlinien

Lydia Kumpe ist seit 30 Jahren im Beruf „30 Jahre sind schneller um, als man glaubt und in Huckarde besteht meine Praxis nun schon seit über 18 Jahren“, lächelt Lydia Kumpe, Inhaberin der Physiotherapiepraxis Kumpe in Huckarde. Ans Aufhören denkt die Chefin noch nicht und so bietet sie ihren Patienten weiterhin mit Unterstützung ihrer langjährigen Mitarbeiterinnen Jana Lohmann und Ivonne Jank viele Therapien für einen gesunden und beweglichen www.IN-StadtMagazine.de

Körper bis ins hohe Alter. Das umfangreiche Angebot kann sich sehen lassen. Je nach Bedarf kommen unter anderem folgende Methoden zum Einsatz: Krankengymnastik nach Lehnert Schroth, Bobath oder Vojta, Massage, Fangotherapie und Lymphdrainage, aber auch die beliebten chinesischen Übungen zur Entspannung und zum Wohlbefinden Tai Chi und Qi Gong fehlen in der Praxis Kumpe nicht. Sonderveröffentlichung | Wir in Huckarde 05/2017

5


Wir in Huckarde

Neues

Besuch der Schwerter Senfmühle

F

ür die Frauengemeinschaft der katholischen Kirchengemeinde St. Urbanus stand im Herbst der Besuch der Schwerter Senfmühle auf dem Programm. Dort gab der Inhaber und Senfmüller Frank Preisert einen Einblick in das traditionelle Handwerk. Im Ladenlokal konnten sich die Besucherinnen anschließend mit den vielfältigen Produkten eindecken. Im nahegelegenen Ausflugslokal

FOTOS: IN-STADTMAGAZINE

FOTOS: IN-STADTMAGAZINE

Oktoberfest im Seniorenhaus Zeppelinstraße

Z

Freischütz rundete eine Einkehr zu Kaffee und Kuchen die Fahrt ab.

ünftig ging es beim Oktoberfest im COMUNITA Seniorenhaus Zeppelinstraße zu. Pünktlich zur Eröffnung hieß es für über vierzig Bewohner wieder: „O’zapt is“. Mit Bier und Laugenbrezel wurde im festlich geschmückten Saal typisch bayrisch geschlemmt. Entertainer Uli Kokotz sorgte mit einer gelungenen Mischung von Schunkel- und Stimmungsliedern für die richtige Partylaune.

Entertainer Uli Kokotz

➜➜ Zum Weihnachtsmarkt lädt das Seniorenhaus Zeppelinstraße am 2.12.2017, von 16 bis 19 Uhr ein, Zeppelinstr. 3, 44369 Dortmund

Knusper Knusper Knäuschen - wer knuspert an meinem Häuschen?

E

ine liebgewonnene Tradition in der Advents- und Weihnachtszeit ist das Hexenhäuschen. Wahrscheinlich lässt sich die Verbindung zu den Gebrüdern Grimm und dem Märchen „Hänsel und Gretel“ ziehen: „…sie kamen an ein Häuschen aus Pfefferkuchen fein…“ und „…es war so bitter, bitter kalt….“. Dies sind Zeichen, die auf die Entstehung schließen könnten, jedoch gibt es keine belegte Forschung darüber. Da in der Vorweihnachtszeit gern Lebkuchen, Süßigkeiten,

6

Plätzchen und Schokolade gegessen werden, hat sich das Hexenhäuschen als perfekte Grundlage für ein Gebilde aus den oben genannten Zutaten zu einer Tradition entwickelt. Wir sind bekannt dafür, die gute alte Tradition zu pflegen, deshalb lassen wir alljährlich zum 1. Advent mit viel Liebe und Kreativität aus Schokolade, Zuckerglasur, Trüffeln und Plätzchen viele „Gourmethäuschen“ entstehen. Dabei ist jedes Häuschen eine Einzelanfertigung, die mit Ruhe und viel Fingerspitzengefühl ge-

Wir in Huckarde 05/2017 | Sonderveröffentlichung

baut wird. Feinste Pralinenschokolade wird zuerst gegossen. Danach werden die Wände und Dächer vorsichtig miteinander verbunden. Mit Zuckerglasur werden die Eiszapfen liebevoll garniert. Was hier so leicht aussieht, erfordert eine hohe Handwerkskunst und eine „ruhige Hand“. Hänsel und Gretel sowie die Hexe und eine verschneite Tanne gehören selbstverständlich dazu. Nachdem der „Rohbau“ steht, kann das Hexenhäuschen mit exklusiven Pralinen, Plätzchen oder Süßigkeiten dekoriert werden.

www.IN-StadtMagazine.de


Wir in Huckarde Martina Hammerschmidt-Riegert, Leiterin der Bibliothek Huckarde

Buchtipps aus der Bibliothek Huckarde

Kati Hiekkapelto SCHATTENSCHLAF Heyne 2017 – Thriller –

K

ommissarin Anna Fekete verbringt ihren Sommerurlaub in ihrer Heimat Serbien. Gleich am ersten Abend wird ihre Handtasche mit Papieren und Kreditkarte

gestohlen. Sie versucht den Täter zu stellen, doch leider ohne Erfolg. Der Dieb wird allerdings nach einigen Tagen tot aufgefunden. Anna Fekete glaubt an einen Mord und nimmt die Ermittlungen eigenständig in die Hand. Unermüdlich nimmt sie die verschiedensten Spuren auf und gelangt zur eigenen Familiengeschichte. Ihr Vater wurde vor Jahren ermordet. Nun bringt Anna Fekete neue Details ans Tageslicht. Die Geschichte spielt im Sommer 2015 an der serbisch-ungarischen Grenze, als die Flüchtlingswelle Richtung Europa rollte. Die Autorin verbindet in ihrem dritten Roman Gesellschaftskritik mit einer sehr spannenden Geschichte. Empfohlen.

Die beiden verbringen ihre Freizeit miteinander und teilen ihre Geheimnisse bei der Suche nach dem richtigen Mann. Ingrid Noll versetzt in ihrem neuen Roman den Leser in die 50er Jahre. Schauplatz ist die ehemalige Bundeshauptstadt Bonn und hier speziell das Innenministerium.

Ingrid Noll HALALI Diogenes 2017

K

arin und Holda sind Kolleginnen und teilen sich das Büro.

Der Arbeitsalltag der beiden Kolleginnen wird schnell immer spannender, als sie geheime Botschaften entdecken und später eine Leiche treibend im Rhein vorfinden. Sind sie einem Agentennetzwerk auf der Spur? Krimikomödie und Agentroman zugleich. Wärmstens empfohlen.

REWE H. Amshove in Huckarde modernisierte Getränkemarkt

F

risch renoviert erstrahlt der REWE-Getränkemarkt an der Varziner Straße in neuem Glanz. Inhaber Hartmut Amshove erweiterte bei der Gelegenheit auch gleich das umfangreiche Angebot um viele neue, exquisite Getränke. Neben einer komplett neugestalteten Leergutannahme mit hoch-

www.IN-StadtMagazine.de

modernem Leergutautomaten erwarten den Kunden übersichtlich gestaltete Regale, breite Gänge sowie eine große Aktionsfläche, damit der Einkauf zum Vergnügen wird. ➜ Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Sonderveröffentlichung | Wir in Huckarde 05/2017

7


Wir in Huckarde

Neues

Ministerin Ina Scharrenbach ist neue Kuratoriumsvorsitzende der Industriedenkmalstiftung

FOTO: IN-STADTMAGAZINE

Engel & Herzen für den guten Zweck

(v. l.) Regina Gogolin, Claudia Tekampe (Malterser Hospizdienste St. Christophorus), Dorothee Glowka und Ulla Peters

men sind dabei weit über 1000 Euro. Zu gleichen Teilen gingen Spenden von 500 Euro an den Malteser Hospizdienst St. Christophorus und das Städtische Tierschutzzentrum Dortmund sowie darüber hinaus eine materielle Spende an die Fressnapf Tiernahrungs GmbH. ➜➜ Ehrenamtliche gesucht! Herzlich willkommen sind Handarbeitsbegeisterte, die das Projekt unterstützen möchten. Mittwochs (14-tägig), um 15 Uhr, Projektbüro Willstätter Str. 1. Nähere Informationen Tel. 0231 676553.

I

n der 22. Kuratoriumssitzung der Stiftung Industriedenkmalpflege und Geschichtskultur wurde Ina Scharrenbach, Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nord-

Meine neue Brille …natürlich wieder von Krämer! immer aktuelle Fassungs-Kollektionen Brillengläser »Made in Germany« Verträglichkeits- & Zufriedenheitsgarantie Kontaktlinsen-Betreuung beste Beratung und faire Preise professionelle Augenmessung Führerschein-Sehtest BERATEN LASSEN! ZEISS-Markenoptik Tageskontaktlinsen ab Lager

JETZT

Augenoptikermeister Christoph Krämer Uwe Krämer

8

Die Vorsitzende und der stellv. Vorsitzende des Kuratoriums der Stiftung Industriedenkmalpflege und Geschichtskultur, Ina Scharrenbach (6. v.li.), Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen, und Bernd Tönjes, Vorstandsvorsitzender der RAG AG (5. v. l.), gemeinsam mit Mitgliedern des Kuratoriums, des Vorstandes und der Geschäftsführung der Stiftung in der Kompressorenhalle der Kokerei Hansa.

Wir in Huckarde 05/2017 | Sonderveröffentlichung

Mo-Fr 9-13 und 14-18 Uhr · Sa 9-13 Uhr Rahmer Straße 10 · 44369 Dortmund-Huckarde Tel. (0231) 31 05 40 · www.kraemer-optik.com

Foto: contrastwerkstatt/Fotolia

modern • innovativ • persönlich

„Handarbeit für den guten Zweck, zeige Herz“ lautet das Motto der Initiative. Sie ist aus der Herzens-Sprechstunde des „projekt gemeinsam“ entstanden. Die drei Akteurinnen Regina Gogolin, Dorothee Glowka und Ulla Peters haben über ein Jahr lang gehäkelt, gestrickt und gewerkelt, was das Zeug hergab. „Ich habe allein über einhundert Engel gebastelt“, erinnert sich Regina Gogolin. Die Handarbeiten wurden dann auf verschieden Veranstaltungen für den guten Zweck gegen eine Spende veräußert. Zusammengekom-

rhein-Westfalen, einstimmig zur Vorsitzenden des Stiftungskuratoriums gewählt. Das Gremium bestellt unter anderem den Vorstand der Stiftung und dessen Vorsitzenden oder Vorsitzende. Zudem entscheiden die 13 Mitglieder des Kuratoriums über die Grundsätze der Stiftungsarbeit. Die Aufgabe der Stiftung besteht darin, hochrangige Denkmale der Industriegeschichte in Nordrhein-Westfalen zu erhalten, zu erforschen, sinnvoll zu nutzen und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Derzeit befinden sich 14 Standorte in Nordrhein-Westfalen im Eigentum der Stiftung. Eine weitere Neuerung gibt es im Vorstand der Stiftung. Nach guten zehn Jahren legte Prof. Dr. Hans-Peter Noll sein Mandat nieder, nachdem er zum Anfang Oktober von der RAG Montan Immobilien GmbH zur Stiftung Zollverein gewechselt war. Seine Nachfolge trat, ebenfalls im Rahmen der 22. Kuratoriumssitzung, Markus Masuth, Vorsitzender der Geschäftsführung der RAG Montan Immobilien GmbH, an. In der neuen Besetzung kam das Kuratorium in den Räumlichkeiten der Kokerei Hansa in Dortmund zusammen, die auch Geschäftssitz der Industriedenkmalstiftung ist. www.IN-StadtMagazine.de


FOTO: ABUS

Bauen & Renovieren

Geteilte Informationen in sozialen Netzwerken können das Einbruchsrisiko erhöhen

„Ich bin dann mal im Winterurlaub“

I

m Urlaub kann man sich zurücklehnen und fern vom Alltag unbeschwert die Zeit genießen. Soziale Medien wie Facebook, Instagram und Co. sind gern genutzte Apps, mit denen auch im Urlaub die besonders schönen Momente festgehalten und mit Freunden geteilt werden. Doch sind eben diese sensiblen Informationen auch ein Risikofaktor, da Einbrecher gezielt danach suchen und für ihre Machenschaften nutzen. Wer im Internet ankündigt, dass er die nächsten zwei Wochen am Strand, beim Skifahren in den Bergen oder im Wellness Hotel verbringt, sollte darauf achten, dass dies nur von einem ausgewählten Kreis gesehen werden kann, um das Risiko eines Einbruchs nicht zu erhöhen. Soziale Netzwerke – Risikofaktor im Urlaub Wer freut sich nicht auf den Urlaub?! Es werden Fotos vom gepackten Koffer gemacht, die Freunde nach dem besten Strand- oder Ski-Outfit gefragt und ganz neben-

bei ein Urlaubssitter für das Haustier gesucht. Genau hier werden Einbrecher hellhörig. Eben diese Postings dienen ihnen als Abwesenheitsnotiz und verleiten dazu, etwas genauer hinzuschauen. Mit wenigen Informationen kann dann über gängige Suchmaschinen die Adresse recherchiert und mit Karten-Erweiterungen wie „Goolge Maps“ die Lage ausgekundschaftet werden – ist das Haus freistehend, gibt es einen Fluchtweg. Ebenfalls erleichtert das Preisgeben der echten Identität mit Vor- und Zunamen die gezielte Suche nach entsprechenden Informationen. Die Polizei rät davon ab, derart sensible Angaben zu veröffentlichen. Eine Maßnahme gegen diesen Datenmissbrauch sind angepasste Privatsphäre-Einstellungen. Über eine Auswahl wird bestimmt, wer Bilder oder einen Statusbericht sehen kann. Wird hier der Haken an der falschen Stelle gesetzt, kann jeder und eben nicht nur die Freunde auf die Informationen

zugreifen. Ein ebenso wichtiger Aspekt ist die Absicherung der Wohnung oder des Hauses gegen Einbrecher, was man im Rahmen der langfristigen Urlaubsplanung angehen sollte. Denn ungesicherte Fenster und Türen bieten kaum Schutz und lassen sich in wenigen Sekunden mit einem herkömmlichen Schraubendreher aufhebeln. Der Sicherheitsexperte ABUS bietet hier eine Vielzahl an Lösungen, die von der Polizei und Versicherungen empfohlenen werden und

– richtig montiert – einen wichtigen Beitrag für mehr Sicherheit vom Keller bis zum Dach leisten. Zudem sollte man mit seinen Freunden oder Nachbarn über die Abwesenheit sprechen und darum bitten, dass beispielsweise regelmäßig der Briefkasten geleert wird, der Garten bei länger Abwesenheit nicht wuchert und die Mülltonnen nicht permanent an der Straße stehen. Denn auch das sind eindeutige Signale an Einbrecher, dass die Hausbewohner verreist sind.

Möbeltransporte

Josef Bäckerling • Umzüge • Seniorenumzüge • Ein- und Auspacken • Möbelmontage

• Küchenmontage • Außenaufzug • Möbellagerung • Kleintransporte

www.baeckerling-umzuege.de Gut-Heil-Str. 22d · 44145 Dortmund

Telefon 0231 813181

Ihr Objekt machen wir sicher!

• Fenster- und Türsicherungen ME Sicherheit GmbH: Wir bieten Ihnen optimale Lösungen mit qualitativ hochwertigen Produkten • Funk-Alarmanlagen • Brandmeldeanlagen • Videoüberwachung • Elektronischer Zylinder

Ihr Objekt machen wir sicher!

O

www.me-sicherheit.de

· Errichter EMA · Errichter BMA · ISO 9001 · DIN 14675 (alle Phasen) · Dienstleister für Sicherheitsanlagen nach DIN EN 16763

Bebelstraße 19 • 58453 Witten • Tel. (0 23 02) 2 78 11 77 www.IN-StadtMagazine.de

b Mietwohnung, Eigenheim oder Büro – wir bieten Ihnen genau den Schutz, den Sie brauchen. Dabei kommt es auf die richtige Auswahl und Platzierung geeigneter Melder qualitativ hochwertiger Anbieter an. Nur so werden alle Sicherheitslücken geschlossen und Gefahrenquellen gebannt.

• Fenster- und Türsicherungen • Funk-Alarmanlagen • Brandmeldeanlagen • Videoüberwachung • Elektronische Zylinder

Sonderveröffentlichung | Dortmund-West 05/2017

9


Bauen & Renovieren

Angebot und Nachfrage

D

Der Verkehrswert einer Immobilie

ie Aufgaben eines Immobilienmaklers sind umfangreich und vielfältig. Marktanalyse und Ermittlung des Verkehrswertes, also den voraussichtlich am Markt zu erzielenden Verkaufspreis, sind nur die ersten

Schritte im Immobilien-Kauf und -Verkauf. Nachdem der realistische Verkaufspreis festgesetzt wurde, wird das Haus, die Wohnung oder die Büroräume in Online-Portalen und über viele weitere Werbewege angeboten.

einer Verkehrswert ist der rechnerische Wert ks dstüc Grun eines oder obile Imm

Wie bestimmt man den Verkehrswert einer Immobilie?

Wie sämtliche Marktwerte unserer Wirtschaft, ergibt sich der Verkehrswert aus dem simplen Verhältnis von Angebot und Nachfrage. Je höher die Nachfrage nach einem Grundstück oder einer Immobilie und je knapper das Angebot, desto höher liegt der Verkehrswert. Großen Einfluss auf den Verkehrswert hat der Bodenrichtwert, welcher mindestens alle zwei Jahre neu ermittelt wird. Bezogen auf den Quadratmeter ist der Bodenrichtwert der durchschnittliche Wert eines Bodens in einer bestimmten geografischen Lage. Neben dem Bodenwert lässt sich der Verkehrswert anhand von folgenden Faktoren ermitteln: Wohn- und Nutzfläche, Baujahr,

Zustand und wichtige Gebäudemerkmale: Tiefgarage, Keller, Stockwerk, Zimmer, Balkon usw. Mit Hilfe von konkreten Checklisten bestimmt der Makler unter Berücksichtigung einiger Unterlagen wie zum Beispiel Grundrisse, Grundbuchauszug, Energieausweis und Lageplan den Verkehrswert der Immobilie. Ein Verkehrswert ist jedoch vorerst nur ein rechnerischer Wert, welcher in der tatsächlichen Marktlage sowohl unterals auch überschritten werden kann. Was für ein Verkaufspreis mit dem Käufer letztendlich ausgehandelt wird, ist auch Aufgabe der Immobilienmakler-Profis.

Warum benötigen Privatverkäufer einen Makler?

V

iele Privatverkäufer unterschätzen den großen Aufwand, den ein Immobilienverkauf mit sich bringt, da dies für sie eine einmalige Situation ist. An erster Stelle steht die marktkonforme Preisfindung des Objekts, sonst scheitert der Verkauf spätestens bei der Finanzierung. Eine Vielzahl von Dokumenten wie Grundbuchauszug, Katasterplan, Energieausweis, aktueller Grundriss etc. müssen zusammengestellt werden. Ein wirkungsvolles Exposé mit aussagekräftigen Bildern und allen relevanten Informationen wird professionell erstellt. Kaufinteressen-

10

ten mit seriöser Absicht müssen herausgefiltert werden, um Immobilientourismus zu vermeiden. Als Maklerin biete ich ein abgestimmtes Marketing bei Verkäufen aus Alters-, Scheidungs- und Erbschaftsgründen, eine Premium-Kundenkartei, Preis- und Marktkenntnis, Lageeinschätzung exakt im Stadtteil und ich habe Erfahrungswerte über jede Datenbank und Preissammlung hinaus. Nicht zuletzt: Der Makler erhält sein Honorar erst nach Abschluss des notariellen Kaufvertrags. Dies sollten Sie sich als Verkäufer zunutze machen.

Dortmund-West 05/2017 | Sonderveröffentlichung

WEIGELT Immobilien Ulrike Weigelt · · · ·

Wertermittlung DEKRA-zertifiziert Verkauf Vermietung Suche für meine Kunden: · Ein- und Mehrfamilienhäuser · Eigentumswohnungen · Grundstücke

Tel. 0174 - 970 10 14

Mengeder Str. 623 · 44359 Dortmund www.immobilien-weigelt.de Individuelle und gezielte Betreuung für Sie und Ihr Objekt!

www.IN-StadtMagazine.de


Bauen & Renovieren

Nasse Wände – was tun?

R

und 58% der Deutschen Verfahren entwickelt, die gehatten schon Problegen verschiedene Arten von me mit Feuchtigkeit und Feuchtigkeit schützen. So Schimmel, wie Meiz.B. die Paraffintechnolonungsforscher in einer gie. Sie ist bereits in den repräsentativen Umfrühen 1980iger Jahren frage herausgefunden entwickelt worden und haben. Doch selbst wenn so wirksam, dass das entsich die Betroffenen an sprechende Trocknungsvermeintliche Profis wen- Erwin Barowski verfahren bei der Sanieden, ist das keine Gewähr rung des Weltkulturerbes für dauerhaft trockene Wände. 32% Anna-Amalia Bibliothek in Weimar der Befragten, haben bei einer Pro- eingesetzt wurde. fi-Sanierung keinen dauerhaften Erfolg gehabt. „Zertifizierte Verfah- Mehr als 150.000 Besucher inforren und viel Erfahrung sind das A mieren sich jeden Monat unter isound O“, betont Erwin Barowski, tec.de über die Verfahren und die der mit seinem Fachbetrieb zur ISO- entsprechende Funktionsweise. TEC-Gruppe zählt, die seit 1990 über Kunden, die bereits schlechte Er100.000 Immobilien erfolgreich sa- fahrungen mit anderen Anbietern niert hat. „Nicht selten werden wir gemacht haben, können dort über gerufen, um eine schiefgelaufene 15.000 ungefilterte KundenmeinunSanierung dauerhaft zu beheben“, gen zu erfolgreich abgeschlossenen so Barowski. „Mich und meine Mit- ISOTEC-Sanierungen einsehen. arbeiter motiviert es sehr, den Ei- „Wir verstehen das Informationsbegenheimbesitzern dann zu zeigen, dürfnis unserer Kunden und stehen es geht auch anders: zuverlässig, auch während der Sanierung mit sauber, ordentlich und so, dass die Rat und Tat zur Seite.“ ISOTEC bieWände dauerhaft trocken bleiben“, tet Eigenheimbesitzern zudem eine so der ISOTEC-Fachmann. Dafür hat kostenlose Vor-Ort-Analyse an, die die Unternehmensgruppe spezielle unverbindlich ist.

Treppen im Trend unserer Zeit

A

ngesagt sind klare und funktionelle Treppenformen — die Nachfrage spiegelt diesen Trend wider. Neue Formen brauchen neue Materialien: neben Holz in seiner Vielfalt kommen Edelstahl

und Glas immer häufiger zum Einsatz. Inhaber Ulrich John ist Mitglied in der Gesellschaft für Treppenforschung Scalaogie e.V. und im Arbeitskreis internationaler Treppenbauer. Als einzigem

Betrieb im Großraum Dortmund wurde der Firma John vom Deutschen Holz-treppeninstitut DHTI das Qualitätszeichen „Handwerklicher Meisterbetrieb Holztreppen“ verliehen. Die Tragfähigkeit unse-

rer Treppen wird durch statische Berechnungen und Standsicherheitsnachweise gewährleistet. ➜ Vereinbaren Sie einen Beratungstermin mit uns!

Ulr ich John GmbH, Tischler meister · B eratgerstr. 30 · 44149 D or tmund Telefon (0231) 17 11 45 · Fax 0231-17 83 17 · w w w.treppenbau-john.de

www.IN-StadtMagazine.de

Sonderveröffentlichung | Dortmund-West 05/2017

11


FOTO: DACHDECKER VERBAND NORDRHEIN

Leider allzu oft noch traurige Realität unter deutschen Dächern – die weitgehend wirkungslose Do-it-Yourself Wärmedämmung, die der Schimmelbildung Vorschub leistet.

Jeder kann seinen Beitrag zum Klimaschutz leisten E s war die größte zwischenstaatliche Konferenz, die es je auf deutschem Boden gab. Mehr als 23 000 Menschen aus 197 Ländern trafen sich vom 6. bis 17. November in Bonn zur Weltklimakonferenz, um den Kampf gegen den Klimawandel und seine Folgen voranzutreiben. Die Bundesregierung wird Entwicklungsländer mit weiteren 100 Millionen Euro bei der Anpassung an den Klimawandel unterstützen. Im Rahmen der Konferenz organisierte die EnergieAgentur.NRW im Auftrag des Bundesumweltministeriums und der NRW-Landesregierung 18 facettenreiche Tagesexkursionen, die zu klimafreundlichen Projekten in ganz NRW führten – so auch nach Dortmund. Hier konnten sich die Delegierten der Konferenz

unter anderem über „100 EnergiePlusHäuser für Dortmund“ am Phoenix See, Klimaschutz und Energie im Signal Iduna Park und das energetisch sanierte Dula-Center in Dortmund-Hombruch informieren.

Hausbesitzer: Energie optimal nutzen und Beitrag zum Klimaschutz leisten Unabhängig davon, wie viel der Mensch zur weltweiten Klimaerwärmung beigetragen oder sie beschleunigt hat, sollte jeder Hausbesitzer seine Immobilie kritisch unter die Lupe nehmen: Wird hier Energie optimal genutzt und ein bestmögliches Wohnklima realisiert? Eine optimale Nutzung der Energie ist nur möglich, wenn die gesamte Gebäudehülle weitgehend Trans-

DÄCHER AUS DORTMUND Ihr Meisterbetrieb für Dachdeckungs-, Dachabdichtungs- und Klempnerarbeiten sowie alle Reparaturarbeiten rund ums Dach.

missionswärmeverluste verhindert. Dazu tragen sowohl eine Wärmedämmung der Kellerdecke wie auch der obersten Geschossdecke bzw. bei zu Wohnzwecken genutzten Dachräumen die Dämmung der Dachfläche bei. Um bis zu 20 % kann der Wärmeverlust – und damit ein Energieverlust - allein durch eine fachgerecht ausgeführte Dachdämmung reduziert werden. Erfolgt die Ausführung unqualifiziert, drohen aber nicht nur höhere Energiekosten. Weitaus gefährlicher ist eine Schimmelbildung durch Tauwasserbildung. Die entsteht immer in den Bereichen mit der größten Temperaturdifferenz – also z. B. rund um mangelhaft ausgeführte Durchdringungen wie Dachfenster, Lüfter oder Antennenmast. Der Schimmel

kann – über Jahre unbemerkt - tragende Teile der Dachunterkonstruktion oder die Dämmung befallen. Dann wird eine Komplettsanierung unumgänglich. Ebenso wie die Wärmedämmung im Dach können Dachdecker-Fachbetriebe auch für eine messbare Reduzierung der Wärmeverluste durch die Außenwände beitragen. Vorgehängte hinterlüftete Fassadensysteme (VHS) gehören nämlich ebenfalls zu den Arbeitsfeldern der Dachdecker. Ganz wichtig: Bei den VHS-Systemen werden keine brennbaren Dämmstoffe auf der Fassade verklebt, sondern nicht entflammbare Mineralfaser-Dämmstoffe mittels Spezialdübeln an der Außenwand befestigt. Darüber folgt eine Hinterlüftung und die vorgehängte Fassade.

büro und lager

Overhoff straße 42, 44379 Dortmund rechnungsadresse

Tannenstraße 35, 44225 Dortmund t. 0231 – 77 57 57-0 f. 0231 – 77 57 57- 1 info@hoff mann-freund.de www.hoff mann-freund.de

im winter warm, im sommer kühl – energie sparen durch dachdämmung Kennen Sie schon unseren Garten- und Landschaftsbaubetrieb hoffmann & lattoch? www.hoffmann-lattoch.de | t. 0231 – 77 57 57-2

12

Dortmund-West 05/2017 | Sonderveröffentlichung

www.IN-StadtMagazine.de


OB Ullrich Sierau übernimmt Schirmherrschaft für Hans-Peter Durst

FOTO: STADT DORTMUND/ROLAND GORECK

D

er Dortmunder Paracycler Hans-Peter Durst hat das nächste große sportliche Projekt im Blick: die Sommer-Paralympics in Tokio im Jahr 2020. In Rio de Janeiro 2016 ging Durst im Einzelzeitfahren beim Paracycling in der Klasse T2 an den Start und gewann die Goldmedaille. Auch der Sieg im Straßenrennen folgte in Brasilien. Mit zwei Goldmedaillen war Durst der erfolgreichste deutsche Radsportler in Rio. Der „Dortmunder Sportler des Jahres 2017“, der in diesem Jahr

die Gesamtwertung des Weltcups für sich entschieden hat, geht nun die Paralympics in Tokio 2020 an. Für diesen sportlichen Weg hat Oberbürgermeister Ullrich Sierau, der in NRW auch politischer Vertreter der Olympiastützpunkte ist, jetzt die Schirmherrschaft übernommen. Bei einem Besuch im Rathaus bedankte sich Durst für das große Interesse und diese Unterstützung durch den Oberbürgermeis-

Oberbürgermeister Ullrich Sierau und Paracycler Hans-Peter Durst.

ter. Durst, der gerade erst aus Südafrika zwei Weltmeistertitel mit nach Dortmund gebracht hatte, überreichte dem OB ein Tuch und ein T-Shirt „Tokyo 2020“, das er erst kürzlich vom offiziellen Paralympics Committee in Tokio erhalten hatte. Ullrich Sierau sprach Durst seine Anerkennung aus. „Hans-Peter Durst“, so der OB, „ist ein exzellenter sportlicher Botschafter unserer Stadt. Er ist eine der Leitfiguren unseres Olympia-Teams.“

Moderne Tagespflege: Der Wunsch-Treff in Kirchlinde

G

anz nach unserem Motto „Einsamkeit im Alter muss nicht sein“, bieten wir von montags bis freitags in unseren Räumen in der Revierstraße 4 in Kirchlinde eine Betreuung für Seniorinnen und Senioren in geselliger Runde und ermöglichen den Menschen damit, den Tag in Gesellschaft außerhalb der eigenen vier Wände zu verbringen. Unser Fahrdienst holt die Gäste morgens von zu Hause ab und bringt sie nachmittags wieder zurück. Auch Rollatoren und Rollstühle können mit unserem modern ausgestatteten Bus problemlos transportiert werden. Die helle und freundliche Atmosphäre im Erdgeschoss unseres Hauses macht es den Besuchern auch durch die hochwertige und gemütliche Ausstattung leicht, sich zu Hause zu fühlen. Der Tag beginnt in der Regel mit einem reichhaltigen

men mit unseren speziell ausgebildeten Betreuungs- und Fachkräften. Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht immer der Mensch und so möchten wir unsere Tagespflege auch immer weiterentwickeln. Dazu planen wir gemeinsame Ausflüge und verschiedene Feste wie ein Sommer-, Oktober- oder Weihnachtsfest.

Frühstück für alle. Anschließend wird der weitere strukturierte Tagesverlauf von Mitarbeitern und Gästen gemeinsam gestaltet. Zur Mittagszeit servieren wir das in der offenen Küche durch unseren gelernten Küchenchef täglich frisch zubereitete, warme Mittagessen. Auf individuelle Wünsche nehmen

wir gern Rücksicht. Anschließend ist es den Besuchern freigestellt, sich zu einem Nickerchen in unseren Ruheraum zurückzuziehen. Das Ausruhen ist in Ruhesesseln oder professionellen Pflegebetten möglich. Den Nachmittag, beginnend mit Kaffee und Kuchen, verbringen unsere Gäste dann wieder zusam-

➜ Gern können Sie mit uns einen unverbindlichen und kostenlosen Kennenlern-Tag vereinbaren. Für Ihre Fragen stehen wir Ihnen jederzeit unter Telefon (0231) 8 78 03-0 gern zu einem Beratungsgespräch zur Verfügung. Wir besprechen mit Ihnen auch die Kosten und deren Finanzierung und unterstützen Sie bei der Stellung von Kostenübernahmeanträgen bei Behörden und Krankenkassen.

Einsamkeit im Alter muss nicht sein! · Ambulanter Pflegedienst · Seniorenreisen · Tagespflege NEU · Wohngemeinschaften

Frohlinde · Bodelschwingh · Rahm · Nette · Sölde · Sölderholz · Aplerbeck

Revierstr. 4 · 44379 Do Tel. (0231) 8 78 03-0 www.wunschpflege.de

www.IN-StadtMagazine.de

(v. l.) Ulrike Wunsch (Verwaltungsangestellte), Jörg Wunsch (Geschäftsführer) und Stefan Hoffmann (Mitarbeiter der Geschäftsführung)

Sonderveröffentlichung | Dortmund-West 05/2017

13


Schwarzgelbe Gedanken

von Henry Mühlhausen

Das selbst entwickelte und gebastelte BVB-Brettspiel entsteht

„You’ll never walk alone“ – Der Einfluss der katholischen Kirche auf den Ballspielverein Borussia 09 e.V. Dortmund (BVB 09). Damals und heute. Hinter diesem relativ langen und kompliziert klingenden Thema verbirgt sich jede Menge Ereignisreiches und Spannendes. Denn es mag in der heutigen Zeit viele Fußballfans in Erstaunen versetzen, aber es ist belegt, dass die Gründung wie auch die Chronik von Borussia Dortmund stark von der katholischen Kirche beeinflusst wurden. Warum das so war und wie es überhaupt zu der Gründung des Ballspielvereins Borussia Dortmund 09 vor über 100 Jahren kam, damit haben sich die Schüler der Klasse 6 des Heinrich-Heine-Gymnasiums in Dortmund-Nette, Paul Henke (12 Jahre), Vinzent Hesse (11 Jahre) und Jan Kastner (11 Jahre) im Rahmen einer Projektarbeit zum oben genannten Thema intensiv auseinandergesetzt. Die Rolle des Tutors übernahm ihre Geschichtslehrerin Susanne Köhnen, die den drei Schülern während des Projektes beratend zur Seite stand. Auslöser für die Projektarbeit war der in diesem Jahr erneut stattfindende Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten. „Gott und die Welt. Religion macht Geschichte“ lautete das Thema und die drei stark an Geschichte interessierten Schüler haben das Verhältnis zwischen Kirche und Borussia Dortmund ausführlich untersucht. Trotz ihres jugendlichen Alters sind die drei Sechstklässler, die natürlich als Dortmunder Schüler Fans des BVB sind, sehr professionell vorgegangen. Verschiedenste Quellen wie Bücher, Zeitschriften und Unterlagen des Dortmunder Stadtarchivs wurden gewissenhaft ausgewertet. Zahlreiche Informationen erhielten die jungen Historiker natürlich auch aus der vor rund zwei Jahren erschienenen DVD „Am Borsigplatz geboren – Franz Jacobi und die Wiege des BVB“. „Der Film, der die Zeit vor und nach der Gründung des BVB behandelt, war uns eine große Hilfe, die Struktur und damit den roten Faden für unser Projekt festzulegen“, erklärten die drei übereinstimmend den IN-Stadtmagazinen. Auch Interviews wurden geführt. „Wir hatten das Glück, dass mein Großvater ein guter Bekannter von Karsten Haug ist, dem Pastor der Dreifaltigkeitskirche am Borsigplatz“, berichtet Paul Henke. „Die Dreifaltigkeits-

14

Drei junge Historiker beschäftigen sich sehr kreativ mit der Geschichte des BVB kirche und die Mitglieder ihrer Gemeinde haben ja eine wichtige Rolle in der Geschichte des BVB gespielt. Und Herr Haug war sofort bereit uns zu helfen, hat uns durch die Kirche geführt und wir haben viel über die Gründung von Borussia Dortmund erfahren. So auch zum Beispiel einiges über Kaplan Hubert Dewald, der vor über 100 Jahren der Pfarrer der Dreifaltigkeitskirche war und unbedingt die Gründung eines Fußballvereins in seiner Gemeinde verhindern wollte“. Sehr behilflich war auch BVB-Archivar Gerd Kolbe, der den Schülern bei allen Fragen zur Verfügung stand und mit ihnen eine Führung durchs Borusseum unternahm. Von Anfang Oktober bis zum Frühjahr 2017 waren die jungen Historiker mit Recherchen, Interviews und der Auswertung des gesammelten Materials beschäftigt. Dabei lag der Arbeitsschwerpunkt auf der Beantwortung der Fragen: • Was ereignete sich alles in der Gründungsphase des BVB? • Wie war das Verhältnis von Kirche und BVB in dieser Gründungsphase? • Wie ist das Verhältnis von BVB und Kirche eigentlich heute? Die drei Schüler trafen bei ihrer Reise in die Vergangenheit auf viel für sie bisher Unbekanntes. „Dass der BVB in den Anfangsjahren in blauweißen Trikots mit roter Schärpe spielte, war für uns schon eine Überraschung“, sagt Jan Kastner und auch für Fußballgegner und „BVB-Fast-Verhinderer“ Kaplan Dewald ist im Laufe der Zeit bei den dreien so etwas wie Verständnis für sein damaliges Verhalten entstanden. Vinzent Hesse erklärt, was während der Projektarbeit deutlich wurde: „Der damalige Pfarrer der Dreifaltigkeitskirche sah im Fußball eine Bedrohung für seine Gemeinde und vielleicht ahnte er ja sogar die in den kommenden Jahren immer schwächer werdende Bedeutung der Kirche. Und dagegen wollte er natürlich etwas unternehmen“. Die Schüler haben die historischen Ereignisse also nicht nur dokumentiert, sondern sie auch aus der Sicht von heute bewertet. Die Ergebnisse der Projektarbeit können sich sehen lassen und mehr noch – man kann sich selbst ganz aktiv in die Ge-

Dortmund-West 05/2017 | Sonderveröffentlichung

schichte des BVB hineinversetzen. Denn neben einer umfangreichen schriftlichen Präsentation ihrer Projektarbeit waren die drei Gymnasiasten sehr kreativ und haben eigenständig ein Brettspiel entwickelt, bei dem es um Fragen und Antworten aus der Chronik von Borussia Dortmund geht. Durch Würfeln betritt man die verschiedensten Epochen der BVB-Vereinsgeschichte und bei den Spielern ist ihr Wissen über die Ereignisse in diesen Epochen gefragt. Wer mit der Geschichte des BVB nicht oder noch nicht vertraut ist, kann seine falschen Antworten durch einen gezielten Tipp-Kick-Schuss wieder ausgleichen. Eine Spielidee, die sich, so wie die Vereinsgeschichte des BVB, auf alle Fälle spannend anhört. Die Arbeit der jungen Historiker wurde zwischenzeitlich belohnt. Aus insgesamt 461 in NRW eingesandten Beiträgen zum Geschichtswettbewerb gewannen die Schüler einen der begehrten Landespreise, der ihnen Anfang Juli in Bonn überreicht wurde. Und die Erfolgsgeschichte der kreativen jungen Männer geht möglicherweise noch weiter. Aus den Landessiegern werden 50 Bundessieger ausgewählt, die Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier noch in diesem Jahr im Schloss Bellevue empfangen wird. Der Preis für die landesbeste Schule ist dabei mit 1.000 Euro dotiert. Auch beim BVB ist man zwischenzeitlich auf die erfolgreiche Projektarbeit von Paul Henke, Vinzent Hesse und Jan Kastner aufmerksam geworden. So werden sie vielleicht demnächst ihre Arbeitsergebnisse und ihr selbst erdachtes und gebasteltes Brettspiel im Borusseum präsentieren dürfen. Die IN-Stadtmagazine wünschen den drei Schülern des Heinrich-Heine Gymnasiums dabei viel Erfolg!

Stolze Preisträger beim Geschichtswettbewerb: (v. l.) Paul, Jan und Vinzent

FOTO: IN-STADTMAGAZINE

FOTO: PRIVAT

Mehr als 100 Jahre zurück in die Vergangenheit


WIR UNTERSTÜTZEN DIE KULTUR IN DORTMUND

IMPRESSUM IN-STADTMAGAZINE Arminiusstraße 1 44149 Dortmund www.in-stadtmagazine.de

KÖRPER UND KOPF FACHPR AXIS FÜR PHYSIOTHER APIE UND MANUALTHERAPIE

HERAUSGEBER Reiner Schwalm (V. i. S. d. P.) Tel. (0231) 42 78 08 - 0 Fax (0231) 42 78 08 - 27 r.schwalm@in-stadtmagazine.de

WWW.MOLINARI-RÜCKENRAT.DE

Karl Molinari Heilpraktiker für Physiotherapie Körperstatik Faszientherapie Manuelle Therapie Atlastherapie Kiefergelenkstherapie Tel. 0231.10 600 96 Mobil 0177 40 40 589

SHARON HINRICHS - Professional Master of Manual Therapy - Staatlich anerkannte Physiotherapeutin - Sektorale Heilpraktikerin für Physiotherapie ÖFFNUNGSZEITEN: Mo – Do 8 – 19 Uhr / Fr 8 – 15 Uhr Termine nach Vereinbarung Tel. 0231.10 20 59 Mail: info@koerperundkopf.de

REDAKTION Silvia Kus Tel. (0231) 42 78 08 - 33 Fax (0231) 42 78 08 - 35 redaktion@in-stadtmagazine.de

LEISTUNGEN: - Krankengymnastik - Manuelle Therapie - Kiefergelenkstherapie (CMD) - Manuelle Lymphdrainage - Klassische Massagetherapie - Triggerpunkt-Behandlung - Wärme- und Kältetherapie

krankengymnastik manuelle lymphdrainage klassische massage-therapie feldenkrais neuromuskuläre therapie saarlandstr. 76-80 44139 Dortmund Tel. 0231.10 600 95 www.koch-physio.com

GRAFIK / ANZEIGEN Christian Schwalm Tel. (0231) 42 78 08 -13 Fax (0231) 42 78 08 - 28 c.schwalm@in-stadtmagazine.de MITARBEITER DIESER AUSGABE Susanne Knoller, Bernd Uhlenbruck, Regina Oecking, Ralf Obernier, Jürgen Hüsmert, Janin Wolter, AUFLAGEN DORTMUND-WEST (68.000) CityWest, Huckarde, Mengede, Lütgendortmund, Kirchlinde DORTMUND-SÜD (60.000) Hörde, Hombruch, Aplerbeck SPEZIALMAGAZINE

Ausbüttels Logo gross.pdf

1

30.03.11

14:00

10 Gutscheine gewinnen SEITE 35

Gewinnspiel

Dr. Agranowski Elektr. Zahnbürste für Kinder

SEITE 47

Magazin-Anpfiff-02-2016-Seite-01-35.indd 1

23.08.16 14:26

Anpfiff

Gesund-und-Fit-03-2016-Alle-Seiten-07.indd 1

02.09.16 11:43

Gesund & Fit

MAGAZINVERTEILUNG Die Verteilung erfolgt über 2500 Einzelhändler sowie über 180 große und kleine Magazinständer in Dortmund. Diese Magazinständer stehen in Supermärkten, Kaufhäusern, Rathäusern, Krankenhäusern und an anderen hochfrequentierten Standorten. Sie werden von uns über 4 Wochen nach der Erstverteilung 1 - 2 Mal wöchentlich aufgefüllt. In unseren „Premiumständern“ präsentieren wir eine Gesamtauswahl unserer Magazine. Somit kommt auch Ihre Anzeige zum Beispiel in das Dortmunder Rathaus.

HAIRSPRAY in der Oper Dortmund D as Musical HAIRSPRAY von Marc Shaiman hatte am 21. Oktober 2017 im Dortmunder Opernhaus Premiere. Unter der musikalischen Leitung von Philipp Armbruster und der Regie sowie Choreographie von Melissa King waren Marja Hennecke als Tracy, Ks Hannes Brock als Edna sowie Jörn-Felix Alt als Link Larking zu sehen.

Baltimore, 1962. Die Corny Collins Show des lokalen Fernsehsenders ist das Zentrum von Tracy Turnblads Welt. Jeden Nachmittag präsentieren hier die „Nicest Kids in Town“ die neueste Musik und die aktuellsten Tanzschritte. Einmal mit dabei zu sein, einmal neben ihrem Schwarm Link Larkin tanzen zu dürfen, das ist Tracys großer Traum. Doch dafür scheint sie

zu füllig und zu unangepasst zu sein – nicht nur wegen ihrer hochtoupierten Jackie-Kennedy-Frisur. Als sie jedoch beim Nachsitzen die coolen Tanzschritte der schwarzen Mitschüler kennenlernt, ist ihre Chance gekommen.

Es klingt wie eine charmante Teenager-Komödie – das korpulente Mädchen aus dem Arbeiterviertel mit einer übergewichtigen Mutter, die sich nicht mehr aus dem Haus traut, verbannt die schlanke, blonde Produzententochter Amber von ihrem Platz. Doch Hairspray geht darüber hinaus und entwirft das Bild Amerikas der frühen 60er Jahre, als Rassendiskriminierung und die Ausgrenzung von Menschen, die in ein bestimmtes Muster nicht passten, gelebter Alltag

war. Dass der Kampf um Gleichberechtigung mit den Mitteln der Musik gewonnen werden kann, war bereits bei der Uraufführung ein naives Happy End; heute erscheint es angesichts der zugespitzten politischen Lage gänzlich utopisch. Bekannt geworden ist das 2002 uraufgeführte Musical einem größeren Publikum durch die Verfilmung mit John Travolta als Tracys Mutter Edna. Diese Partie wird traditionell von einem Mann gespielt – in Dortmund übernimmt sie Ks. Hannes Brock, der damit seine Abschiedsspielzeit einläutet.

➜➜ Karten gibt es an der Tageskasse im Opernhaus, telefonisch unter 0231/50 27 222 oder auf www.theaterdo.de

Sonderveröffentlichung | Dortmund-West 05/2017

15


Ovital Pflegedienst bietet spezielle Gymnastikkurse an

D

er Pflegedienst Ovital aus Huckarde bietet Gymnastikkurse speziell für Senioren mit Diabetes Typ 2 an. Diabetiker leiden unter Durchblutungsstörungen oder Nervenschädigungen. Dem kann durch regelmäßige, dem Alter angepasste, leichte körperliche Fitnessübungen  entgegengewirkt werden. „Speziell für diese Patienten haben wir eine Sportgruppe ins Leben gerufen. Wir machen gemeinsam und unter fachkundiger Anleitung Übungen zum schnellen und unkomplizierten Einstieg. Anschließend gibt es

noch ein geselliges Beisammensein zum besseren Kennenlernen und Erfahrungsaustausch“, so Ralf Novy vom Ovital Pflegedienst. Die Gruppe trifft sich jeden Donnerstag von 14:00–15:00 Uhr in den Räumen des Ovital Pflegedienstes. Die nächsten Termine: 23.11.; 30.11. und 14.12.2017. ➜ Demnächst bieten wir in unseren Räumen für eine kleine Gruppe 1x wöchentlich Übungen zum Gedächtnistraining an. Nähere Infos dazu erhalten Sie gern telefonisch oder direkt in unserem Büro.

Hüttenhospital – das Geriatrische Zentrum der Region

D

as Hüttenhospital ist ein traditionsreiches Krankenhaus im Dortmunder Stadtteil Hörde. 1858 als Werkskrankenhaus gegründet und seit 1913 am heutigen Standort, hat sich das Hüttenhospital seitdem ständig weiterentwickelt. Die aktuell 164 Betten verteilen sich auf die Fachabteilungen Geriatrie (mit Tagesklinik) und Innere Medizin (mit Intensivstation). Mit 30 Jahren Erfahrung und circa 3.600 behandel-

ten Patienten pro Jahr verfügt das Hüttenhospital über eine ausgewiesene Expertise für die gesundheitlichen Bedürfnisse älterer Menschen und ist damit das Geriatrische Zentrum der Region. Seit 2011 wurden Intensivstation, Ambulanz, Endoskopie und Physikalische Therapie um- bzw. komplett neu gebaut. Im Juni 2015 wurde ein vollständig neuer Komfortbereich mit 26 Betten seiner

Bestimmung übergeben. Seit Ende 2016 sind alle vorhandenen Patientenzimmer renoviert und auf dem neuesten Stand hinsichtlich Aufteilung und Ausstattung. In der Behandlung der Patienten setzt das Hüttenhospital auf einen engen Austausch zwischen den verschiedenen Berufsgruppen. Im interdisziplinären Team mit den Ärzten, welche über spezifische Qualifikationen, bspw. in den Berei-

chen Innere Medizin, Physikalische Therapie, Klinische Geriatrie, suchtmedizinische Grundversorgung und Palliativmedizin verfügen, steht die Behandlung durch Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Sozialarbeiter, Logopäden und therapeutisch-aktivierende Pflege im Vordergrund. Das funktionell-aktivierende Konzept ist interdisziplinär aufgestellt, um die verschiedenen Perspektiven der Alltagskompetenz zu berücksichtigen und das optimale Ergebnis für den Patienten zu erreichen. Das Konzept ist geprägt von einem Beziehungsprozess mit zielgerichteten Maßnahmen für die Betroffenen und deren Angehörigen. Schwerpunkte der pflegerischen Tätigkeiten sind der Erhalt der Selbstpflegefähigkeit der Patienten sowie das alltagsorientierte Training bei Selbstpflegedefiziten. Dieses unterstützt die Patienten durch tägliche Motivation, Erlerntes zu wiederholen und weiterzuentwickeln. Das ganzheitliche Konzept der Klinik: Nicht nur einzelne Erkrankungen und Fähigkeiten stehen im Vordergrund – Komponenten wie die Vorgeschichte eines Patienten, seine Wünsche und Ziele, sein Umfeld u. v. m. fließen ebenfalls in die Therapie ein. So bietet das Hüttenhospital eine individuelle Behandlung, die die Patienten getreu dem Motto des Hauses „zurück ins Leben“ führen kann. Die gute Qualität unserer Leistungen ist 2014 zum bereits vierten Mal mit dem anerkannten KTQ-Zertifikat bestätigt worden.

16

Dortmund-West 05/2017 | Sonderveröffentlichung

www.IN-StadtMagazine.de


Neues Dortmund-West

Pieter-Hugo Ausstellung im MKK

Spuren und Narben gelebter Biografien Herbst in der Stadt zu erleben sind. Einzelausstellungen des Künstlers waren bislang im Fotomuseum Den Haag, dem Musée de l’Elysée Lausanne, dem Müpa Budapest und der Fondation Henri Cartier-Bresson Paris zu sehen. Nach Dortmund kommt ein Überblick über sein Schaffen mit Serien wie „Looking Aside“, „Kin“, „The Hyena & Other Men“, „Permanent Error“, „There’s a Place in Hell for Me and My Friends“ oder „Nollywood“, die Pieter Hugo bekannt machte. Auch jüngere Projekte „1994“, „Rwanda 2004: Vestiges of a Genocide“ und „Californian Wildflowers“ werden präsentiert. Pieter Hugo wuchs im postkolonialen Südafrika auf und erlebte 1994 das Ende der Apartheid. Kennzeichnend für seine Arbeit ist sein feines Gespür für soziale Dissonanzen: Sensibel bewegt er sich

mit seiner Kamera durch alle sozialen Schichten, in seiner Heimat sowie in Ländern wie Ruanda, Nigeria, Ghana, China oder den USA. In seinen Fotografien erfasst Pieter Hugo die Spuren und Narben gelebter Biografien sowie erlebter Landesgeschichte. Sein besonderes Interesse gilt dabei den Subkulturen, der Kluft zwischen Ideal und Realität. Er porträtiert Obdachlose, Albinos und Aidskranke ebenso wie Männer, die Hyänen, Schlangen und Affen zähmen oder Elektroschrott sammeln. Seine Modelle sind Nollywood-Schauspieler in Kostüm und Pose, aber auch seine eigene Familie und Freunde. „Pieter Hugo. Between the devil and the deep blue sea“ ist eine Ausstellung des Kunstmuseums Wolfsburg, kuratiert von Dr. Uta Ruhkamp.

DAVID AKORE, AGBOGBLOSHIE MARKET, ACCRA, GHANA, AUS DER SERIE „PERMANENTERROR”, 2009-2010

Z

ur Verstärkung unseres Teams im Bereich der individuellen Bestandskunden-Betreuung und des Verkaufs suchen wir ab sofort weitere engagierte Mitarbeiter (m/w). Dies ist auch eine Perspektive für Quereinsteiger, die bei uns ebenfalls herzlich willkommen sind und selbstverständlich gerne eingehend eingearbeitet werden. Wir bieten langfristige und sichere Arbeitsplät-

Mitarbeiter gesucht! www.IN-StadtMagazine.de

FOTO: (© PIETER HUGO, | PRISKA PASQUER, KÖLN

W

as trennt, was verbindet uns? Wie leben Menschen jeglicher Couleur mit den Schatten kultureller Unterdrückung oder politischer Dominanz? Der südafrikanische Fotograf Pieter Hugo, geboren 1976 in Johannesburg, geht diesen Fragen in seinen Porträts, Stillleben und Landschaftsbildern nach. Eine Ausstellung seiner Arbeiten kommt im November nach Dortmund: Als zweites deutsches Museum überhaupt zeigt das Museum für Kunst und Kulturgeschichte vom 24. November bis 13. Mai einige seiner Foto-Serien. Es handelt sich dabei um die Übernahme der Ausstellung „Pieter Hugo. Between the devil and the deep blue sea“, die im Juli im Kunstmuseum Wolfsburg zu Ende ging. Die Ausstellung in Dortmund gehört zu einer Reihe von Aktivitäten rund um den Kontinent Afrika, die nach dem „Afro Ruhr“-Festival im

ze in einem aufgeschlossenen, freundlichen Team, in welchem auch gelacht werden darf, sowie ein abwechslungsreiches, interessantes Aufgabengebiet bei einer attraktiven Vergütung. Bitte bewerben Sie sich dann ausschließlich per Mail bei Herrn Christian Schwalm unter: c.schwalm@inmedia-schwalm.de.

www.inmedia-schwalm.de Dortmund-West 05/2017 | Sonderveröffentlichung

17


AutoAktuell Experten-Tipp zum Thema „Achsvermessung“

G

enauso wichtig wie das regelmäßige Auswuchten der PKW-Räder ist die kontinuierliche Achsvermessung des Fahrzeugs. Warum dies so ist, erläutert Michael Schnabel, Reifenexperte von Quick Reifendiscount. „Durch die ständige Nutzung des Fahrzeugs werden die Achsteile sehr stark beansprucht. So verstellt sich die Spur unter anderem durch das Befahren eines Bordsteins, dem Durchfahren von Schlaglöchern auf der Fahrbahn, der Beschädigung der Achse durch einen Unfall und durch Verschleiß der Stoßdämpfer.“ Wie macht sich eine verstellte Spur im bemerkbar?

„Das Auto zieht gerne zu Rad großvolumige Sensoeiner Seite, das Fahrren befestigt und mit dem werk rumpelt, in Kurven Achsvermessungs-Comquietscht es. Eine verputer verbunden. So stellte Spur kann zudem werden alle relevanten zu merkbarem Unter- oder Achsmessdaten erfasst Michael Schnabel stellv. Filialleiter Übersteuern führen, die und gleichzeitig mit den Quick Reifendiscount Funktionen von AssisSollwerten des Fahrzeugs tenzsystemen können beeinträch- verglichen und entsprechend angetigt sein.“ glichen. Was passiert bei der Achsvermessung? „Bei der computergesteuerten Achsvermessung, oder auch Spureinstellung, werden alle 4 Räder korrekt zueinander eingestellt und mit dem Lenkrad in eine Spur gebracht. Dafür werden an jedem

Welche Vorteile ergeben sich? Zum Einen wird ein optimaler Geradeauslauf ermöglicht, die Fahrsicherheit erhöht sich spürbar. Zum Anderen wird der Verschleiß der Reifen gesenkt, durch reduzierten Rollwiderstand der Pneus wird weniger Kraftstoff verbraucht.

Machen Sie hier den Test: 1. Hat mein Fahrzeug Frontantrieb? 2. Zieht mein Fahrzeug zur Seite, wenn ich das Lenkrad loslasse? 3. Nutze ich meine Reifen ungleichmäßig ab? 4. Hatte ich mit meinem Fahrzeug kürzlich einen Unfall? 5. Wurden an meinem Fahrzeug kürzlich Reparaturen an Antriebsoder Achsteilen vorgenommen? Haben Sie mehr als 2 Fragen mit „Ja“ beantwortet? Dann ist eine Achsvermessung ratsam.

Quick Reifendiscount in Eving hat technisch weiter aufgerüstet

B

ereits seit 20 Jahren agiert Quick Reifendiscount erfolgreich im Markt und ist mit 59 Filialen in Deutschland der größte Reifendiscounter in der Bundesrepublik. Der Spezialist für alle Markenreifen und sämtlichen Service rund um das Thema Reifen legt dabei allergrößten Wert darauf, beim Einsatz modernster innovativer Techniken in der höchsten Liga mitzuspielen. Anfang Dezember 2017 wird die Dortmunder Quick-Filiale am Fredenbaum um eine herausragende technische Neuerung reicher: „Mit unserer neuen HawkEye Elite® verfügen wir dann über die leistungsstärkste Achsmessanlage auf dem Markt“, erklärt Filialleiter

Das innovative Achsvermessungssystem HawkEye Elite® (Foto: Hunter Engeneering Company)

18

Dortmund 05/2017 | Sonderveröffentlichung

Sven Neumann stolz. „Sie misst mit vier Präzisionskameras die Position und Ausrichtung der an den Rädern mit Hunters patentierten QuickGrip™-Adaptern befestigten Reflektoren. Dabei fassen die QuickGrip Adapter die Räder mit federbelasteten Armen, eliminieren Metall-auf-Metall-Kontakt und vermeiden Beschädigungen an der Felge. Das Achsvermessungssystem HawkEye Elite® zeigt die Resultate der Achsvermessung nach nur 70 Sekunden an“, so Sven Neumann.


AutoAktuell

Europas führende Messe für sportliche Fahrzeuge vom 2. bis 10. Dezember 2017

50. Essen Motor Show steht unter Strom

A

Elektrisierende Messeerlebnisse Aber auch nachhaltig angetriebene Automobile finden ihren festen Platz auf dem PS-Festival. In Halle 3 präsentiert der CarSharing-Anbieter eShare.one/RUHRAUTOe unter anderem Modelle des US-Herstellers Tesla. Hinzu kommen BMW i3s, BMW 225xe und BMW i8 sowie

Gesamtreichweite so auf bis zu 330 Kilometer steigern.

FOTO: MESSE ESSEN

uf der Essen Motor Show wird Tuning zum Erlebnis: Vom 2. bis 10. Dezember (Preview Day: 1. Dezember) präsentieren rund 160 Besitzer ihre automobilen Kunstwerke in der tuningXperience. Die Sondershow in Halle 1A und einem Teil der Halle 9 genießt unter den Fans des PS-Festivals in der Messe Essen Kultstatus, denn sie versammelt vom Daily Driver bis zum High End Showcar viele der besten Fahrzeuge aus Europa. Neben Breitbauten und Youngtimern zählen in diesem Jahr auch die inneren Werte: Immer mehr Besitzer veredeln den Innenraum ihrer Fahrzeuge als Ergänzung zu Fahrwerk, Felgen und Motor-Upgrades.

Der BMW i3s glänzt im Scheinwerferlicht des PS-Festivals

weitere Fahrzeuge von Hyundai, Kia, Nissan, Opel, Smart, Renault und Toyota. Außerdem im Angebot: Ladesäulen-Konzepte von innogy und Uniper sowie digitale Smart-City-Geschäftsmodelle. Mit dem i3s hat BMW dem i3 eine zusätzliche Version zur Seite gestellt, mit der das Elektroauto eine sportliche Note erhält. Der BMW i3s hat mit 184 PS eine um 14 PS höhere Leistung als der i3 und verfügt über ein Sportfahrwerk.

Das Fahrzeug beschleunigt in 6,9 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h und erreicht maximal Tempo 160 km/h. Durch Weiterentwicklung des Antriebs gibt es laut BMW realistische Alltagsreichweiten von rund 200 Kilometern. Gegen Aufpreis erhältlich: ein Zwei-Zylinder-Ottomotor mit 38 PS, der über einen Generator Strom erzeugt, um bei Bedarf während der Fahrt den Ladezustand der Hochvoltbatterie konstant zu halten. Laut BMW lässt sich die

Neuer Nissan Leaf mit stärkerem Motor und höherer Reichweite Anfang kommenden Jahres ist der neue Nissan Leaf in Deutschland erhältlich. Im Vergleich zu seinem Vorgänger, dem meistverkauften Stromer der Welt, bekommt er einen stärkeren Motor, mehr Reichweite und fährt teilautonom. Auch das Design des Elektroautos ist komplett neu, gekennzeichnet durch schärfere und klarere Konturen. Die Reichweite steigt dank der neuen 40-kWh-Batterie von 250 Kilometer auf bis zu 378 Kilometer (nach NEFZ) pro Batterieladung. Angetrieben wird der neue Leaf von einem Motor mit 110 kW (150 PS) Leistung und einem Drehmoment von 320 Newtonmetern. ➜➜ Infos und Tickets auf www.essen-motorshow.de.

13 Motive zum Dahinschmelzen:

Miss Tuning Kalender Speciale 2018 21-Jährige aus Bruchsal. Das Sammlerstück der Tuning World Bodensee (10. bis 13. Mai 2018), mit einer limitierten Auflage von 1.500 Exemplaren, ist jetzt zum Preis von 25 Euro (inkl. Versand) erhältlich. ➜➜ Die Bestellformulare, weitere Fotos sowie ein Video zum Making-of sind unter www.tuningworldbodensee.de abrufbar.

FOTO: MESSE FRIEDRICHSHAFEN

Berge, Seen, Dörfer, das Meer und Venedig – was klingt wie ein Italien-Reiseführer, sind die Locations des 16. Miss Tuning Kalenders. Bei aller südeuropäischen Idylle dürfen die heißen Kurven der amtierenden Miss Tuning Vanessa und 15 aufgebaute und seltene Showcars nicht fehlen. „Die Kalenderproduktion war der Hammer, wir hatten tolle Autos, traumhafte Locations und das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen“, schwärmt die

Im Industriehafen von Venedig traf Miss Tuning Vanessa auf einen seltenen Lamborghini Diablo, ein Modell, das nur knapp 3000-mal gebaut wurde.


AutoAktuell

der Stadt Dortmund informiert Bei dieser Straße handelt es sich um

widrig abgestellte Fahrzeuge) reduzierten Fläche zu zusätzlichen Gefahren für Fußgänger und spielende Kinder. Parkende Autos verdecken die Sicht von Fahrzeugführern auf spielende Kinder, ebenso wie die Sicht von Kindern auf herannahende Fahrzeuge. In einem Urteil bestätigte das Oberverwaltungsgericht Münster bereits im Jahre 1996, dass widerrechtlich abgestellte Fahrzeuge abgeschleppt werden können, auch wenn von ihnen keine konkrete Verkehrsbehinderung ausgeht. Das Verwarnungsgeld für den Verkehrsverstoß „Parken in einem verkehrsberuhigten Bereich außerhalb gekennzeichneter Parkflächen“ beträgt 10,00 €, steht das Fahrzeug länger als drei Stunden, erhöht sich der Betrag auf 20,00 €.

einen verkehrsberuhigten Bereich, eine „sogenannte“

Spielstraße

Ordnungsamt: Sonderaktionen in Spielstraßen

I

Im verkehrsberuhigten Bereich gilt grundsätzlich „rechts vor links“. Beim Verlassen des verkehrsberuhigten Bereichs haben die anderen Verkehrsteilnehmer Vorrang.

m Ordnungsamt der Stadt Dortmund nimmt einzuhalten. Die Beschwerden sprechen jeDamit Fußgänger, undParken Fahrzeugführer rücksichtsvoll die Zahl der Beschwerden überRadfahrer falsches doch häufig miteinander von Falschparkern außerhalb umgehen können, ist es wichtig, dass diese Regelungen beachtet werden. und überhöhte Geschwindigkeiten in verkehrsbe- gekennzeichneter Flächen und überhöhten ruhigten Bereichen, den sogenannten und SpielstraDamit in verkehrsberuIhre Partnerinnen PartnerGeschwindigkeiten. im Straßenverkehr ßen, immer mehr zu. Deshalb finden seit Mitte No- higten Bereichen ein Miteinander funktiowerden dankbar sein. vember in einigen Spielstraßen zeitlich befristete niert, ist es wichtig, die bestehenden Regeln – Bitte Informieren Sie auch Ihre Nachbarschaft – Schwerpunktkontrollen statt. In verkehrsberuhig- einzuhalten und aufeinander Rücksicht zu Mit freundlichen ten Bereichen sind Fußgänger, spielende Kinder, nehmen.Grüßen Ihr Ordnungsamt Radfahrer und Autofahrer gleichberechtigt. Das Parken ist ausschließlich in dafür gekennzeich- ➜➜ Das Ordnungsamt informiert zusätzlich neten Flächen erlaubt sowie zum Be- oder Entla- mit einem Flyer und appelliert an alle Verden für maximal 15 Minuten. Darüber hinaus ist kehrsteilnehmer, die gesetzlichen Regelungen in Spielstraßen Schrittgeschwindigkeit (7 km/h) einzuhalten.

Herausgeber: Stadt Dortmund, Ordnungsamt Redaktion: Beate Siekmann (verantwortlich), Uwe Oberste Gestaltung, Satz, Produktion und Druck: Dortmund-Agentur – 04/2014

A

Stadt Dortmund Ordnungsamt

Fahrbericht Kia Stinger

Kia kann auch Audi

ls Kia-Chefdesigner Peter Schreyer 2011 auf der IAA die Studie Kia GT vorstellte, erregte diese kühne Vision einer modernen Sportlimousine in klassischer Gran-Turismo-Tradition großes Aufsehen. Und die Marke mit der „Power to Surprise“ ließ eine zweite Überraschung folgen. Entgegen der Erwartung vieler Beobachter blieb es nicht bei der Studie, sondern in jahrelanger, akribischer Entwicklungsarbeit entstand in Anlehnung an den GT ein Serienmodell: der Kia Stinger, der Anfang November in Deutschland in den Handel kam. Auto Aktuell fuhr das Topmodell 3.3 T-GDI mit dem 3,3-Liter-V6-Turbobenziner . Das soll wirklich ein Kia sein? Etwas verunsichert stehen wir vor einem Auto, das es vom ko-

reanischen Hersteller bisher noch nicht gegeben hat: eine reinrassige, moderne Sportlimousine. Intuitiv streicheln wir über die schlanken Flanken, kraftvollen Hüften und energischen breiten Schultern des Sportboliden. Emotional ergriffen wenden wir uns dann doch zunächst den nackten Daten zu. Halleluja! So schnell lassen wir uns doch nicht verführen! Stattliche 4,83 Meter lang, 1,87 Meter breit und 1,40 Meter flach: Beim Stinger handelt es sich um einen geräumigen Leistungssportler. In seiner Haltung und seiner ausgewogenen Optik zeigt der Stinger eher athletische Eleganz als brachiale Aggressivität. Dennoch strahlt er ein durch und durch sportliches Selbstvertrauen aus. Aus manchen Perspektiven erinnert uns die durch

Gran-Turismo-Klassiker inspirierte Sportlimousine verführerisch an Maserati – schon steigt das Liebesbarometer wieder rasant an. Edles Interieur mit klarem Design Das Interieur unseres Testwagens ist mit sportlich geformten Sitzen mit Bezügen aus weichem Nappaleder ausgestattet. Der Fahrersitz wird mit elektrisch einstellbaren Luftpolstern in der Rückenlehne und den Seitenpolstern zum angenehmen Arbeitsplatz. Wir blicken auf ein hohes, klar gegliedertes Armaturenbrett mit freistehendem 8-Zoll-Touchscreen des serienmäßigen Navigationssystems. Er ragt oben aus dem Armaturenbrett heraus und lässt sich dadurch besonders leicht ablesen. Lenkradheizung, Rückfahrkamera und ein informatives Head-up-Display sind ebenso an Bord wie elektrisch einstellbare Vordersitze mit Memory-Funktion, eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik, digitaler Radioempfang sowie Apple CarPlayTM und Android AutoTM.

FOTO: IN-STADTMAGAZINE

Durch den langen Radstand und die breite Karosserie genießen wir großzügige Beinfreiheit, selbst im Fond sitzt man noch sehr ordentlich und kann unter der schrägen Klappe bis zum Dach mehr als genug Gepäck einladen, so dass der Wagen durchaus langstreckentauglich ist. Von seiner praktischen Seite zeigt sich unser Testwagen, wenn wir uns ihm mit Gepäck in der Hand nähern. Zum einen kann der Smart-Key dank der sensorgesteuerten elektrischen Heckklappe in der Tasche bleiben. Zum anderen bietet der Gepäckraum mit einem Volumen von 406 Litern ausreichend Platz für zum Beispiel zwei große Koffer.

Kia Stinger in Dreischicht-Sonderlackierung High Chroma Red

20

www.IN-StadtMagazine.de


FOTO: IN-STADTMAGAZINE

AutoAktuell

bisschen Spaß muss sein...!“ Dass der 370 PS starke V6 die Limousine in 4,9 Sekunden auf Tempo 100 beschleunigen und bis zu 270 km/h schafft, haben wir nicht einmal ganz ausgereizt. Übrigens: In puncto Sicherheit fährt im stärksten Kia aller Zeiten fast alles an Assistenzsystemen mit, was in den Technologiezentren der Autohersteller in den Regalen liegt.

Jetzt bei uns erleben.

Und die Konkurrenz? Produktmanager von Audi A5 Sportback und BMW 4er GT sollten aufhorchen. Mit dem Kia Stinger ist den aufstrebenden Koreanern ein Vorstoß in eine neue Welt gelungen, die in Deutschland vor allem von Audi, Mercedes und BMW beherrscht wird. Mit einem Einstiegspreis von 43.990 Euro für den 2,0-Liter-Turbobenziner (188 kW / 255 PS) und 54.900 Euro für den Top-Stinger liegen die Asiaten um rund 25.000 Euro niedriger als die Platzhirsche.

Der neue Kia Stinger ist da. Bei ihm trifft State-of-theArt-Design auf die Souveränität, die Eleganz und die Leistung eines Gran Turismo. Sind Sie bereit für diesen Nervenkitzel?

➜➜ Kraftstoffverbr. l/100 km: komb./ inner-/außerorts: 10,6/ 14,2/8,5; CO2-Emission g/km: komb. 244; Effizienzklasse F

FOTO: IN-STADTMAGAZINE

Vorsicht! Suchtpotential! Der Stinger sieht nicht nur leidenschaftlich aus, sondern er fährt sich auch so. Dank Launch-Control mit fünf unterschiedlich abgestimmten Fahrmodi, Brembo-Bremse und einer elektrischen Lenkung, die den gewünschten Radwinkel ohne mit der Wimper zu zucken umsetzt und unmittelbar Feedback gibt, ist ultimativer Fahrspaß garantiert. Im Sport-Plus-Modus, dem schärfsten der fünf Fahrmodi, schießt unser Testwagen raketenartig nach vorne und frisst die Geraden und Kurven, als wäre es Zuckerwatte. Das Fahrwerk ist stets fordernd und weckt die Lebensgeister in uns, Allradantrieb kann bei Bedarf volle 100 Prozent der Antriebskraft auf die Hinterräder loslassen. „Im Stinger geht es nicht darum, als Erster am Ziel zu sein, sondern das Fahren zu genießen. Hier geht es um Leidenschaft“, so die Philosophie des Herstellers. Richtig – dennoch haben wir in unserem Testwagen die Momente genossen, im Rückspiegel ungläubig dreinschauende Gesichter in ihren Premium-Karossen zu erhaschen. Frei nach Roberto Blanco: „Ein

www.IN-StadtMagazine.de

Sonderveröffentlichung | Dortmund 05/2017

21


AutoAktuell

Seltene Langversion wird händeringend gesucht

Der LADA 4x4: Legende und Preis-Leistungs-Gigant er LADA 4x4 ist ein richtiger Klassiker und ruft starke Emotionen hervor. Der robuste Offroader drang bereits zum Nordpol vor, stürmte den Mount Everest, zähmte die wilde Antarktis und nahm sogar an der berühmten Rallye „Paris-Dakar“ teil. Wartungsarm, kraftvoll und unternehmungslustig begeistert der russische Wilde seit 40 Jahren auf der ganzen Welt – ein wahres Kultobjekt, das zahl-

reiche 4x4-Fanclubs auch heute noch in Ekstase versetzt. Besonders für Offroadfans, Handwerker, Jäger und Förster ist der 4x4 ein optimaler Begleiter. Ursprünglich wurde der robuste Jeep sogar vom sowjetischen Militär genutzt, um die karge, aber unbarmherzige Tundra Russlands zu beherrschen. Seine einzigartige Geländefähigkeit, Zuverlässigkeit und Pflegeleichtigkeit sind bis

FOTO: LADA.RU

D

Alles im Blick: Cockpit des 4x4 5-Door

FOTO: LADA.RU

heute die unschlagbaren Argumente für dieses Stück Automobilgeschichte.

Unverwechselbares Design seit

40 Jahren

Eine echte Rarität Kaufinteressenten suchen teilweise händeringend diesen seltenen Klassiker: den 4x4 5-Door in der einzigartigen Langversion 2131. Er bietet noch mehr Platz für Hobby, Beruf und Familie: Der lange Radstand fällt sofort ins Auge, es sieht

fast so aus, als könnte man sein gesamtes Hab und Gut in diesem Wagen verstauen und ins unbekannte Neuland aufbrechen. Der 4x4 ist einer der wenigen Offroader, der im High- und Low-Range des Zwischengetriebes das Mitteldifferenzial sperren kann. Mit seinen 81 PS knackt er locker die 140 km/h auf der Autobahn und sorgt auch im Dschungel der Großstadt für sorglosen Fahrspaß.

Von modern bis kultig:

Lada im Autohaus Dettmann entdecken

W

er einen Blick auf Ladas aktuelle Fahrzeugpalette werfen möchte, kann dies seit mehr als einem Jahr beim beliebten Kia- und Lada-Vertragshändler Dettmann in Dortmund-Derne tun. „Ich freue mich darüber, dass der Automobilhersteller Lada jetzt auch auf der 50. Essen Motor Show präsent ist“, erzählt Geschäftsführer Guido Dettmann. Lada-Fahrzeuge sind von Haus aus wirtschaftlich und

LADA 4x4

LANGVERSION (5-TÜRER).

ab

13.200 €

4x4 Langversion

zuverlässig - Millionen Mal getestet in Tundra und Taiga und 11 Klimazonen, bewähren sie sich täglich aufs Neue. Die robuste Technik mit widerstandsfähigen Materialien gibt Lada-Fahrzeugen viel Stabilität auf der Straße und im Gelände. ➜➜ Kraftstoffverbr. l/100 km: komb./inner-/außerorts: 9,5/ 12,2/8,0; CO2-Emission g/km: komb. 216; Effizienzklasse G

Abb. mit Zubehör

Die günstigsten Offroader für Stadt und Land – mit permanentem Allradantrieb und Spitzenwerten im Gelände. *Unverbindliche Preisempfehlung Kraftstoffverbr. l/100 km: komb./inner-/außerorts: 9,5/12,2/8,0. CO2-Emission g/km: komb. 216; Effizienzklasse G

AUTOHAUS BERNHARD DETTMANN GMBH & CO. KG Autohaus Mustermann

Tettenbachstr. 11-15 • 44329 Dortmund • Tel. (0231) 23716 • www.autohaus-dettmann.de Guido Dettmann mit dem kultigen Lada 4x4 5-Türer

22

Dortmund 05/2017 | Sonderveröffentlichung


AutoAktuell

Charismatisches Design, Pariser Raffinesse und Savoir-faire

DS 7 CROSSBACK ab sofort bei Schrader bestellbar

N

zenten durchfluteten DS Salon den dynamischen und aufregenden SUV. La Premiere en Dortmund! Der DS 7 CROSSBACK überzeugt mit seinem charismatischen Design, viel Liebe zum Detail und zahlrei-

FOTOS: IN-STADTMAGAZINE

ach seiner Weltpremiere in Genf präsentiert sich der neue DS 7 CROSSBACK derzeit im Rahmen einer deutschlandweiten Roadshow in ausgewählten DS Salons. Am 16. November enthüllten die Geschäftsführer Sven Schrader und

(v.l.) Sven Schrader und Siegfried Herrchen präsentieren den DS 7 CROSSBACK in Dortmund

Siegfried Herrchen am Dortmunder Standort von Auto Schrader in einem mit stimmungsvollen Lichtak-

www.IN-StadtMagazine.de

chen innovativen Technologien. Für den Innenraum stehen dem Kunden fünf unterschiedliche DS Inspirati-

onen ganz nach dem individuellen Geschmack zur Verfügung. Optional verfügt der Premium-SUV über zwei 12-Zoll-Bildschirme zur intuitiven Bedienung vieler Funktionen während der Fahrt. Zahlreiche weitere technische Innovationen erhöhen die Sicherheit. Im Ausstattungsniveau „Business“ ist beispielsweise ein Fahrassistenz-Paket enthalten. Die neuen Fahrhilfen ebnen den Weg zum autonomen Fahren. Für den DS 7 CROSSBACK werden ak-

tuell drei starke Verbrennungsmotoren angeboten, die hohen Fahrspaß versprechen. Das 8-Gang-Automatikgetriebe der neuesten Generation, ermöglicht einen besonders niedrigen Verbrauch und höchsten Komfort beim Fahren. Im kommenden Jahr werden zwei weitere Motorisierungen eingeführt, bevor ab 2019 ein aufladbarer Benzin-Hybrid-Motor mit 300 PS und Allradantrieb zum Angebot gehören wird.

Sonderveröffentlichung | Dortmund 05/2017

23


Jobs & Weiterbildung

Z

um nächsten Ausbildungsbeginn im August 2018 soll der Kaufmann/-frau im E-Commerce in die bereits umfangreiche Liste der kaufmännischen und handwerklichen Ausbildungsberufe Deutschlands aufgenommen werden. Die dreijährige Ausbildung umfasst den ausgeprägten Bereich des E-Commerce innerhalb der wirtschaftlichen Digitalisierung und erfolgt sowohl im Ausbildungsbetrieb als auch in der Berufsschule. Kaufleute im E-Commerce wählen Vertriebskanäle aus und setzen diese ein. Sie analysieren das Nutzerverhalten, kooperieren

mit internen und externen Dienstleistern und sind mit den rechtlichen Regelungen vertraut (Wettbewerbsrecht, Urheberrecht, Datenschutz etc.). Sie sorgen für die Beschaffung und das Einstellen von Produktdaten in kundenfreundlicher Form. Sie legen Angebotsregeln fest, wählen Bezahlsysteme aus, setzen Testmethoden ein und werten diese aus. Die angehenden Fachkräfte setzen agile Arbeitsweisen ein und nehmen die Planung,

Ludwig Fresenius Schulen laden zur Infoveranstaltung ein

Ausbildungen im Gesundheitsbereich und technische Weiterbildungen

Unsere Ausbildungen in Dortmund: Ergotherapeut/in Masseur/in und med. Bademeister/in* Pharmazeutisch-technische/r Assistent/in* Physiotherapeut/in (auch Nachqualifizierung* in Voll- oder Teilzeit)

Unsere Weiterbildungen in Dortmund: Elektro-, Maschinenbau-, Bau-, Kfz-Techniker/in* Kfz-Sachverständige/r* *Förderung u. a. durch Jobcenter oder Arbeitsagentur möglich

Infoveranstaltungen 21.11. · 28.11. | 15:00 Uhr

Körnebachstraße 52 44143 Dortmund Telefon: 02 31 / 55 72 07 0 www.ludwig-fresenius.de

24

W

elche Ausbildung passt zu mir? Womit habe ich gute Jobaussichten? Diese und ähnliche Fragen beantworten die Ludwig Fresenius Schulen bei ihren Infoveranstaltungen am 21. und 28. November von 15:00 bis 16:00 Uhr in der Körnebachstraße 52 in Dortmund. Seit Jahren bilden sie hier erfolgreich Ergotherapeuten, Masseure und medizinische Bademeister, Physiotherapeuten sowie Pharmazeutisch-technische Assistenten (PTA) aus. Theoretische Inhalte werden während der Ausbildung praktisch umgesetzt und vertieft. Wer bereits über einen Berufsabschluss und Praxiserfahrung verfügt, kann auch an einer technischen Weiterbildung teilnehmen und sich zum Bautechniker, Elektrotechniker, Kfz-Techniker, Kfz-Sachverständigen oder Maschinenbautechniker weiterqualifizieren.

Dieter Schütz/pixelio.de

Neuer Ausbildungsberuf für 2018 geplant: Kaufmann/-frau im E-Commerce

Umsetzung und Auswertung von Projekten vor. Dazu gehört auch die Beschaffung, Auswertung und Erteilung von englischsprachigen Informationen. Weitere Schwerpunkte legt die Ausbildung auf die Kundenkommunikation über verschiedene Kanäle, die Vorbereitung und Durchführung von Maßnahmen des Online-Marketings, das Planen und Optimieren der Customer Journey sowie die Anbahnung und Abwicklung von Online-Waren- und Dienstleistungsverträgen (inkl. der Organisation von Rückabwicklungsprozessen). Der neue Beruf wird schwerpunktmäßig im Handel (Einzel-, Großund Außenhandel) ausgebildet

werden. Aber auch für andere Branchen wie touristische Unternehmen, Dienstleistungsanbieter oder Hersteller, die ihre Angebote online vertreiben, kann der neue Beruf infrage kommen. Ziel ist es, auch Unternehmen für die duale Ausbildung zu gewinnen, die bisher wenig oder gar nicht ausbilden, da bislang ein entsprechender Beruf fehlte.

➜➜ Die inhaltliche Erarbeitung des neuen Berufes ist zwar abgeschlossen, nicht jedoch der Erlass durch die verordnungsgebenden Ministerien. Weitere Informationen finden Sie unter www.dortmund.ihk24.de

Mit GBA weiter durch Bildung

D

er Hauptsitz des bundesweit tätigen Unternehmens Gesellschaft für berufliche Aus- und Weiterbildung mbH (GBA) befindet sich seit 1990 in Recklinghausen. Alle Mitarbeiter sind qualifiziert und die Ausbilder sind ausgewiesene Praktiker, die in den

Berufsfeldern über langjährige Erfahrungen verfügen. In einem persönlichen Beratungsgespräch stellen Ihnen unsere Sachbearbeiter Frau Riethmann, Frau Finke sowie unser Jobcoach Herr Härtl unsere Schulungsstätte und Bildungsangebote vor.

➜ www.ludwig-fresenius.de

Dortmund 05/2017 | Sonderveröffentlichung

www.IN-StadtMagazine.de


Julien Christ/pixelio.de

Jobs & Weiterbildung

Studieren neben dem Beruf

D

as berufsbegleitende Studium hat in den letzten Jahren stark an Bedeutung gewonnen. Viele Arbeitgeber erwarten mittlerweile die Bereitschaft zur fachspezifischen Weiterbildung von ihren Mitarbeitern. Daher ist es nicht überraschend, dass sich immer mehr Arbeitnehmer/-innen die Frage nach dieser Form der Weiterbildung stellen. Zunächst sollte sich jeder Interessierte über die staatliche Anerkennung seiner Wunschuniversität erkundigen, denn nur so sind eine entsprechende Qualitätsprüfung und der Abschlussnutzen gewährleistet. Um einen ersten Angebotsüberblick der jeweiligen Hochschule zu erhalten, bieten diese regelmäßige Informationsveranstaltungen,

teilweise zu den einzelnen Studiengängen, an. Hierbei besteht oft die Möglichkeit, direkt einen Beratungstermin mit der Studienberatung zu vereinbaren, um Fragen wie die persönlichen Zugangsvoraussetzungen, Finanzierung sowie den zusätzlichen zeitlichen Arbeitsaufwand u. a. zu klären. Die Kosten eines solchen berufsbegleitenden Studiums sind oft sehr unterschiedlich. Manche Universitäten erheben lediglich den üblichen Semesterbeitrag, bei anderen betragen die Studiengebühren einiges mehr. Nicht zu vergessen sind auch die zusätzlichen Kosten wie die Anreise zu den Präsenzveranstaltungen, Büromaterial, eventuell Literatur und Prüfungsgebühren. Diese sind wie die Studiengebühren

komplett oder teilweise über die jährliche Einkommensteuererklärung absetzbar. Bevor man sich konkret für ein berufsbegleitendes Studium anmeldet, ist es ratsam, seinen Arbeitgeber darüber zu informieren. Das eine oder andere Unternehmen unterstützt seine Mitarbeiter bei einer berufsbegleitenden Weiterbildung mit fachlicher Beratung und/oder finanzieller Kostenbeteiligung. Selbst wenn sich ein Studienabschluss nicht direkt auf die Karriereleiter auswirkt, ist er auf jeden Fall eine positive Ergänzung des Lebenslaufs. Viele Unternehmen beurteilen den zusätzlichen Abschluss nicht nur als Qualifikation, sondern auch als Anzeichen für Belastbarkeit, Zielstrebigkeit und Organisationsvermögen.

Wie ein Startup die Stellensuche in der Pflege verbessert

Jobglücklich als Pflegekraft „Wir machen den Pflegeberuf at- Wünsche und Qualifikationen der traktiver und finden deinen Traum- Pflegekräfte hinterlegt und durch job“ so oder so ähnlich hießen einin intelligentes Matching mit Wie–ein Startup die Stellensuche der Pflege verbessert die ersten Werbeslogans von Mike den Stellenangeboten abgeglichen. Schabauer und Markus Hoffmann, Danach läuft alles und automatisch. "Wir machen den Pflegeberuf attraktiver finden den Gründern von JOBspirit.- so oder Stelltso ein Arbeitgeber die passende deinen Traumjob" ähnlich hießen die Inersten Zeiten von Facebook, Twitter &von Stelle ein, erhält man eine Infound per Werbeslogans Mike Schabauer Wie ein Startup die Stellensuche in der Pflege verbessert Co suchen immer mehr Menschen E-Mail. So finden Pflegekräfte den Markus Hoffmann, den Gründern von JOBspirit. den Partner fürs Leben im Netz. Arbeitsplatz, der perfekt zu ihrer "Wir machen den Pflegeberuf attraktiver und finden In Zeiten von Facebook, Twitter & Co suchen immer Durch den vorherigen Austausch momentanen, persönlichen Ledeinen Traumjob" so oder so ähnlich hießen die mehr Menschen den Partner fürs Leben im Netz. passt. „Pflegekräfte sind sehr begehrt und das von Informationen weißWerbeslogans man benssituation ersten von passt. Mike „Pflegekräfte Schabauer und Durch den vorherigen Austausch von InformatioStellenangebot ist groß“meint Markus Hoffmann.   Markus Hoffmann, den Gründern vondas JOBspirit. schon vor dem ersten Treffen, was sind sehr begehrt und Stellennen, weiß man schon vor dem ersten Treffen, was „Daraus ergeben sich großartige Chancen und anmelden wünschen jobglücklich sein In Zeiten von Facebook, Twitter & Co suchen immer einen erwartet. „Das geht auch angebot ist groß“, meint Markus einen erwartet. Möglichkeiten. Schließlich können Pflegekräfte durch mehr Menschen den Partner fürs Leben im Netz. passt. „Pflegekräfte sind sehr begehrt und das für die Stellensuche in der Pflege“ Hoffmann. „Daraus ergeben sich kostenlos für alle wünsch dir finde das für dich Durch InformatioStellenangebot istprofitieren“. groß“ meint Markus „Das auch fürden dievorherigen Stellensuche in der Pflege“ ihre Pflegekräfte Anmeldung nur sind sichgeht die Gründer einig, denn großartigeAustausch Chancen undvon Möglichdeinen besten besteHoffmann. Jobangebot nen,Gründer weiß schon vor dem ersten Treffen, was „Daraus ergebenPflegejob sich großartige Chancen und sindes sich die Mit wenigen „Wäre nicht großartig, wenn man die einig. keiten. Schließlich können Klicks Pflegeeinen erwartet. Schließlich Pflegekräfte durch werden auf Wünsche der Und: Möglichkeiten. „Darüber hinaus ist können und bleibt Pflegekräfte diesem Weg einenundkräfte Qualifikationen durch ihre Anmeldung nur „Das geht auch für die Stellensuche in der Pflege“ ihre Anmeldung nur profitieren“. Pflegekräfte hinterlegt durch Und ein Mike intelligentes für Pflegekräfte immer perfekt auf die aktuelle Lebenssi-und profitieren.“ Schabauer JOBspirit sind sich die Gründer einig. Mit wenigen Klicks tuation zugeschnittenen Arbeits- fügt hinzu: „Und das Beste ist, JOB- kostenlos.“ Matching mitwerden den Stellenangeboten abgeglichen. Wünsche und Qualifikationen der Und: „Darüber hinaus ist und bleibt platz könnten?“. spirit ist und fürperfekt Pflegekräfte So finden finden Pflegekräfte Arbeitsplatz der zu Pflegekräfteden hinterlegt undbleibt durch ein intelligentes JOBspirit für Pflegekräfte immer kostenlos.“ ihrer momentanen, persönlichen Lebenssituation Pflegekräfte „jobglücklich“. Matching mit denimmer Stellenangeboten abgeglichen.Hier werden Derkostenlos.“ beste Pflegejob für Dich Auf der neuen Online-Plattform – So finden Pflegekräfte den Arbeitsplatz der perfekt zu ist Hier der Job, den Du Dir wünschst. www.jobspirit.de –ihrer geht das ganz Hier werden PflegekräfteLebenssituation „jobmomentanen, persönlichen werden Pflegekräfte „jobglücklich“. einfach. Mit wenigen Klicks werden glücklich“: www.jobspirit.de

Jobglücklich als Pflegekraft

Jobglücklich als Pflegekraft

www.IN-StadtMagazine.de

Sonderveröffentlichung | Dortmund 05/2017

25


Dortmund-West Termine & Tipps

E

Neues

Einer der größten und schönsten: der Dortmunder Weihnachtsmarkt

s duftet nach deftiger Bratwurst, köstlichem westfälischen Grillschinken, frischen, gebrannten Mandeln und knusprigen Dortmunder Reibeplätzchen: Der Dortmunder Weihnachtsmarkt verzaubert seine Besucher wieder mit allem, was die Herzen in der Adventszeit höherschlagen lässt. Los geht’s am 23. November, vier Tage später erstrahlt dann auch der 45 Meter hohe Weihnachtsbaum

mit rund 48.000 Lichtern im festlichen Glanz. An rund 300 Ständen mit hübschen Weihnachtsdekorationen, kreativem Kunsthandwerk, außergewöhnlichem Spielzeug und vielem mehr gilt es, Neues zu entdecken und die Seele einfach einmal baumeln zu lassen. Und was wäre ein Bummel über den Dortmunder Weihnachtsmarkt ohne den typischen Glühwein und die zahlreichen anderen Getränkespezialitäten?

Weihnachtsdorf, Märchenschau und Bühne „Alter Markt“ Junge Besucher dürfen sich am speziellen Kinderprogramm erfreuen und mit glänzenden Augen viel Spannendes im Weihnachtsdorf und in der Märchenschau erleben. Die Bühne „Alter Markt“ präsentiert täglich ein buntes Showprogramm. Auch hier kommen junge Zuschauer dank spezieller Kinder-Attraktionen voll auf ihre Kosten.

➜➜ Öffnungszeiten: 23.11.–30.12.2017 / 26.11. und 25.12. geschlossen (Feiertage) Mo.–Do. 10–21 Uhr / Fr. und Sa. 10–22 Uhr / So. 12–21 Uhr 24.12. 10–14 Uhr (nicht alle Aussteller) 26.12. 12–21 Uhr 03.12. Verkaufsoffener Sonntag. Weitere Infos unter www.dortmunderweihnachtsmarkt.de

Akrobatik, Stunt-Action und Zauberei – die Johanniter machen es möglich

Sinnvolles zum Fest schenken

I

hren Kindern ein unvergessenes Erlebnis schenken? Dann einfach einen Workshop vom

26

16.–22.7.2018 aussuchen und bei den Johannitern in Dortmund für Lilalu eine Karte buchen! Lilalu

Dortmund-Süd Dortmund 05/2017 05/2017 | Sonderveröffentlichung | Sonderveröffentlichung

ist ein künstlerisches Bildungsprogramm in den Genres Theater, Tanz, Musik, Sport, Kunst, Artistik, Zirkus und Bewegung. Bei Lilalu können Kinder und Jugendliche Neues ausprobieren und die Eltern haben die Gewissheit, dass ihr Kind auch in den Schulferien gut aufgehoben ist: In den ganztagsbetreuten, einwöchigen Workshops lernen Kinder und Jugendliche von drei bis 16 Jahren unter professioneller Anleitung und mit viel Spaß verschiedene Künste – von Akrobatik über Parkour und Stunt-Action bis Zauberei. Zum Abschluss (22.07.2018.) führen die jungen Künstler in einer öffentlichen Show ein beeindruckendes Programm auf.

➜ LILALU: Sporthalle im Brückmannblock Brückmannstraße 29, 44135 Dortmund; 7 bis 16 Uhr: 175,- Euro; 7 bis 18 Uhr: 205,- Euro (Preis inkl. Mittagessen). Trainingszeit von 9 bis 16 Uhr. Von 7 bis 9 Uhr kostenlosen Service für Berufstätige; ein pädagogisch betreutes Spielprogramm. ➜ Von 16 bis 18 Uhr kann zusätzlich die kostenpflichtige Plusbetreuung gebucht werden. ➜ Infos & Anmeldung: johanniter.de/lilalu-dortmund Tel. (02303) 250 88 10 andrea.buechold@johanniter.de www.IN-StadtMagazine.de


Neues Dortmund-West

Termine & Tipps

Vorweihnachtliche Veranstaltungen und Tipps 25. November

12.00–17.00 Uhr AUSSTELLUNG Wenn Pyramiden fliegen lernen – Eine Weihnachtsausstellung Museum für Kunst und Kulturgeschichte Hansastraße 3, 44137 Dortmund kostenpflichtig mkk.dortmund.de 15.00–24.00 Uhr WEIHNACHTSMARKT Phantastischer Mittelalterlicher Lichter Weihnachtsmarkt Fredenbaumpark Lindenhorsterstraße 6, 44147 Dortmund kostenpflichtig www.spectaculum.de

18.00 Uhr COMEDY / THEATER Märchen: Die Schneekönigin Theater im Depot Immermannstraße 29, 44147 Dortmund kostenpflichtig www.depotdortmund.de

26. November 10.00–17.00 Uhr AUSSTELLUNG Wenn Pyramiden fliegen lernen – Eine Weihnachtsausstellung Museum für Kunst und Kulturgeschichte Hansastraße 3, 44137 Dortmund kostenpflichtig mkk.dortmund.de

26. November

29. November

11.00 Uhr COMEDY / THEATER Puppentheater: Theater Turbine – „Post für den Honigkuchenbär“ Theater Fletch Bizzel Humboldtstraße 45, 44137 Dortmund kostenpflichtig www.fletch-bizzel.de

10.00–17.00 Uhr AUSSTELLUNG Wenn Pyramiden fliegen lernen – Eine Weihnachtsausstellung Museum für Kunst und Kulturgeschichte Hansastraße 3, 44137 Dortmund kostenpflichtig mkk.dortmund.de

28. November 20.00 Uhr COMEDY / THEATER Weihnachts-Special-ImproShow: Emscherblut – „Alle Jahre wieder“ Theater Fletch Bizzel Humboldtstraße 45, 44137 Dortmund kostenpflichtig www.fletch-bizzel.de

10.00 Uhr COMEDY / THEATER Puppentheater: Theater Turbine – „Post für den Honigkuchenbär“ Theater Fletch Bizzel Humboldtstraße 45, 44137 Dortmund kostenpflichtig www.fletch-bizzel.de

Back-Rezepte als Broschüren von ANA & ANDA

Weihnachtsgebäcke ohne Zucker

W

as das Backen  angeht, ist  Weihnachten  ja der Höhepunkt des Jahres: Viele, die sonst das ganze Jahr nicht  backen,  stellen jetzt  Plätzchen, Torten, Kuchen  und anderes  Gebäck  selber her. Für das Künstlerinnen-Paar ANA & ANDA eine willkommene Herausforderung:  Weihnachtsgebäcke ohne Zucker und Fett-Zugaben  – ganz

in der Tradition der Genuss-Gebäcke. Und das Experimentieren und Suchen nach  Rezepten  hat sich gelohnt: Herausgekommen sind 10  leckere  Weihnachtsgebäck-Rezepte ohne Zucker und Fett-Zugaben.

Denn Süßes kann zu Weihnachten auch ganz ohne Zucker genascht

werden: durch Plätzchen und Gebäcke, die mit Trockenobst, frischen Früchten, Kastanienmehl und aromatischen Gewürzen gesüßt und verfeinert werden. Mandeln, Macadamianüsse, Kokosraspeln, Zedernüsse und Hafer sorgen für einen lecker-natürlichen Fettgehalt, so dass die  Genuss-Gebäcke zu Weihnachten ohne  isolierte  Fett-Zugaben  auskommen. Wer einmal die Fülle von neuen Aromen und die sanfte Verführung der dezenten Süße durch natürliche Zutaten kennen gelernt

hat, wird auch zu Weihnachten kaum mehr zu konventionellem Zuckergebäck greifen wollen. Zu jedem Rezept  gibt es mindestens eine Variante, so dass aus den  10  Weihnachtsgebäck-Rezepten  genau genommen  über 20  Rezepte  werden, die nach Belieben weiter abgewandelt und verändert werden können.

➜➜ Infos und ein Bestellformular zur Rezept-Broschüre „Weihnachtliche Genuss-Gebäcke“ (Preis 10.- Euro) erhalten Sie auf www.anaundanda.de

Borsigplatz VerFührungen Überrascht? Entdecken Sie die Nordstadt!

Telefon 0231 / 9 81 88 60

www.IN-StadtMagazine.de

In der RezeptBroschüre lassen sich gleich mehrere Rezept-Varianten für Lebkuchen finden

www.borsigplatz-verfuehrungen.de info@borsigplatz-verfuehrungen.de

Sonderveröffentlichung Sonderveröffentlichung | Dortmund-West | Dortmund 05/2017

27


Dortmund-West

Neues

Termine & Tipps

30. November

10.00 Uhr COMEDY / THEATER Kindermusiktheater: Daria Nitschkes Märchenbühne – „Wo geht’s zum Südpol, Polly Eisbär?“ Stadtteilbibliothek Scharnhorst, Mackenrothweg 15, 44328 Dortmund kostenpflichtig www.dortmund.de

16.00–22.30 Uhr WEIHNACHTSMARKT Phantastischer Mittelalterlicher Lichter Weihnachtsmarkt Fredenbaumpark www.spectaculum.de

20.00 Uhr COMEDY / THEATER Weihnachts-Special-ImproShow: Emscherblut – „Alle Jahre wieder“ Theater Fletch Bizzel Hansastraße 3, 44137 Dortmund kostenpflichtig www.fletch-bizzel.de

30. November 10.00–20.00 Uhr AUSSTELLUNG Wenn Pyramiden fliegen lernen – Eine Weihnachtsausstellung Museum für Kunst und Kulturgeschichte Hansastraße 3, 44137 Dortmund kostenpflichtig mkk.dortmund.de 10.00 Uhr COMEDY / THEATER Puppentheater: Theater Turbine – „Post für den Honigkuchenbär“ Theater Fletch Bizzel Humboldtstraße 45, 44137 Dortmund kostenpflichtig www.fletch-bizzel.de 15.00–20.00 Uhr WEIHNACHTLICHES Erlebnismarkt: Weihnachtsflair Schloss Bodelschwingh Schloßstraße 75, 44357 Dortmund kostenpflichtig www.dortmund.de

28

FOTO: MPS/KATHRIN MENKE

29. November

18.00 Uhr FÜHRUNG Rundgang: O Tannenbaum – Spaziergang über den Dortmunder Weihnachtsmarkt Dortmunder U – Zentrum für Kunst und Kreativität Leonie-Reygers-Terrasse, 44137 Dortmund kostenpflichtig www.dortmund.de 19.30–21.30 Uhr LESUNG Lesung: Christiane Bogenstahl & Reinhard Junge – „Krimineller Advent“ literaturhaus.dortmund Neuer Graben 78, 44139 Dortmund kostenpflichtig www.dortmund.de 19.30 Uhr COMEDY / THEATER Gedichte und Lieder: Stellenweise Glatteis. Das Beste vom Weihnachtselch Gesellschaft Casino Betenstraße 18, 44137 Dortmund kostenpflichtig www.dortmund.de

N

och ist Herbst nicht ganz entflohn, Aber als Knecht Ruprecht schon Kommt der Winter hergeschritten, Und alsbald aus Schnees Mitten Klingt des Schlittenglöckleins Ton. Und was jüngst noch, fern und nah, Bunt auf uns herniedersah, Weiß sind Türme, Dächer, Zweige, Und das Jahr geht auf die Neige, Und das schönste Fest ist da. Tag du der Geburt des Herrn, Heute bist du uns noch fern, Aber Tannen, Engel, Fahnen Lassen uns den Tag schon ahnen, Und wir sehen schon den Stern. Autor: Heinrich Theodor Fontane

Feiern Sie mit uns unseren 18. Geburtstag am 12.12.2017

Weihnachten & Silvester im Soraya

Grillküche, Vegane- und Vegetarische Küche

Märchenabend im Soraya 3. Dezember

2017

Heiligabend & Weihnachten Weihnachtliches Gala-Buffet 24., 25. und 26.12. von 18 -23 Uhr (19,90 p. P.)

2017/18

Silvesterparty

20.00 Uhr COMEDY / THEATER Weihnachts-Special-ImproShow: Emscherblut – „Alle Jahre wieder“ Theater Fletch Bizzel Humboldtstraße 45, 44137 Dortmund

Dortmund-Süd Dortmund 05/2017 05/2017 | Sonderveröffentlichung | Sonderveröffentlichung

t. Märchen aus tausend und einer Nach Live erzählt von Andreas Fisch

Frohe Weihnachten

Gala-Buffet mit Begrüßungscocktail, orientalischem Tanz, anspruchsvoller Tanzmusik, Tombola, Feuerwerk, Mitternachtssnack, u.v.m. (39,90 p. P.) all inclusive Getränke (79,90 p. P.) Märkische Str. 84 · 44141 Dortmund Tel. 77 44 22 · info@restaurant-soraya.de www.restaurant-soraya.de

Mit uns ins neue Jahr

www.IN-StadtMagazine.de


Dortmund-West & Tipps Neues Termine

Hochsaison für Kinderhände: Rollen, ausstechen, verzieren

Backe, backe Plätzchen!

J

edes Jahr Anfang Dezember werden in den Küchen die Rezepte für den Plätzchenteig herausgeholt. Gerade unsere jungen „Nachwuchs-Bäcker“ können sich jetzt in der Adventszeit so richtig ausleben: Teig kneten, ausrollen, Figuren oder Formen ausstechen macht allen Kindern Spaß. Am liebsten backen die Kleinen zusammen mit anderen: Oma, Opa, Schwester, Bruder oder Kinder aus der Nachbarschaft bringen viele neue Ideen mit – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt! Wenn Kinder backen, geht es aber nicht darum, die perfekten Kekse zu kreieren, das Erlebnis selbst steht einzig und alleine im Vordergrund. Tipp: Bedecken Sie den Küchenboden mit alten Zeitungen, halten Sie Schürzen oder alte Oberhemden für die Kids bereit und bereiten Sie den Teig vorab zu. Rollen, Formen, Ausstechen und Verzieren überlassen Sie dann alleine den kleinen Bäckern. Die Arbeitshöhe sollte auf die Körpergröße der Kinder ausgerichtet sein. Deko für die Plätzchen muss ausreichend vorhanden sein, am besten diese in kleinere Schälchen füllen! Und schon kann’s losgehen.

Goldankauf: Machen Sie Ihr Gold jetzt zu Geld – sensationelle Trauringaktion lockt bis Weihnachten

Dortmunds Nr. 1: Juwelier Dalmann

W

enn es um Goldankauf und den Erwerb von schicken Trauringen für den schönsten Tag im Leben geht, führt am Juwelier & Trauringstudio Dalmann in der Brückstraße 13 kein Weg vorbei. Das im Herzen Dortmunds gelegene Ladenlokal ist nur eine von 32 Dalmann-Filialen, in denen vertrauensvoller Service noch täglich neu gelebt wird. Goldankauf zu Höchstpreisen „In den letzten Wochen hat der Goldpreis wieder zugelegt,“ weiß der sympathische Juwelier Dalmann. „Derzeit steht der Preis bei rund 1100 Euro je Feinunze (31,1 Gramm). Wer im Jahr 1970 ein breites italienisches Armband für

www.IN-StadtMagazine.de

600 Mark gekauft hat, bekommt heute dafür möglicherweise über 700 Euro angerechnet.“ Zurzeit hat der Dortmunder Juwelier mehr als doppelt so viele Kunden wie sonst – kein Wunder, denn aktuell weltweite Krisen führen zu erneut steigenden Goldpreisen. Trauringe zu fairen Preisen „Trauringe so individuell wie Sie...“, so der Leitspruch des beliebten Juweliers Dalmann. Ob Platin, Palladium, Weiss-, Gelb-, oder Rotgold, wundervoll geformte Trauringe warten im Trauringparadies Dalmann auf das künftige Brautpaar. Auch Trauringe aus Tricolor, Keramik und Edelstahl liegen voll im Trend.

Sonderveröffentlichung Sonderveröffentlichung | Dortmund-West | Dortmund 05/2017

10.00

10.00

29


Neues

30. November 20.00 Uhr MUSIK Tanz & Show: Miroslav Nemec und Udo Wachtveitl – „Eine Weihnachtsgeschichte nach Charles Dickens“ Konzerthaus Dortmund Brückstraße 21, 44135 Dortmund kostenpflichtig konzerthaus-dortmund.de

01. Dezember 10.00–17.00 Uhr AUSSTELLUNG Wenn Pyramiden fliegen lernen – Eine Weihnachtsausstellung Museum für Kunst und Kulturgeschichte Hansastraße 3, 44137 Dortmund kostenpflichtig mkk.dortmund.de 12.00–20.00 Uhr WEIHNACHTLICHES Erlebnismarkt: Weihnachtsflair Schloss Bodelschwingh Schloßstraße 75, 44357 Dortmund kostenpflichtig schloss-bodelschwingh.de 16.00–23.00 Uhr WEIHNACHTSMARKT Phantastischer Mittelalterlicher Lichter Weihnachtsmarkt Fredenbaumpark Lindenhorsterstraße 6, 44147 Dortmund kostenpflichtig www.spectaculum.de 19.00 Uhr MUSIK Livekonzert: Musik im Advent Dietrich-Keuning-Haus Leopoldstraße 50-58, 44147 Dortmund kostenpflichtig www.dortmund.de

30

Termine & Tipps

20.00 Uhr COMEDY / THEATER Weihnachts-Special-ImproShow: Emscherblut – „Alle Jahre wieder“ Theater Fletch Bizzel Humboldtstraße 45, 44137 Dortmund kostenpflichtig www.fletch-bizzel.de

02. Dezember WEIHNACHTLICHES Markt: Marten im Advent Westfälisches Schulmuseum An der Wasserburg 1, 44379 Dortmund kostenlos www.dortmund.de 12.00–17.00 Uhr AUSSTELLUNG Wenn Pyramiden fliegen lernen – Eine Weihnachtsausstellung Museum für Kunst und Kulturgeschichte Hansastraße 3, 44137 Dortmund kostenpflichtig mkk.dortmund.de 12.00–20.00 Uhr WEIHNACHTLICHES Erlebnismarkt: Weihnachtsflair Schloss Bodelschwingh Schloßstraße 75, 44357 Dortmund kostenpflichtig schloss-bodelschwingh.de 14.30–16.30 Uhr FÜHRUNG Adventsnachmittag für Familien Museum für Kunst und Kulturgeschichte Hansastraße 3, 44137 Dortmund kostenpflichtig mkk.dortmund.de 15.00–24.00 Uhr WEIHNACHTSMARKT Phantastischer Mittelalterlicher Lichter Weihnachtsmarkt

Dortmund-Süd Dortmund 05/2017 05/2017 | Sonderveröffentlichung | Sonderveröffentlichung

Fredenbaumpark Lindenhorsterstraße 6, 44147 Dortmund kostenpflichtig www.spectaculum.de

44137 Dortmund kostenpflichtig www.fletch-bizzel.de 12.00–18.00 Uhr WEIHNACHTLICHES Erlebnismarkt: Weihnachtsflair Schloss Bodelschwingh Schloßstraße 75, 44357 Dortmund kostenpflichtig www.dortmund.de

20:00 Uhr COMEDY / THEATER Kabarett: Andrea Badey – „Oh, die Fröhliche“ Cabaret Queue Hermannstraße 74, 44263 Dortmund kostenpflichtig www.dortmund.de

14.00–20.00 Uhr WEIHNACHTSMARKT Phantastischer Mittelalterlicher Lichter Weihnachtsmarkt Fredenbaumpark Lindenhorsterstraße 6, 44147 Dortmund kostenpflichtig www.spectaculum.de

03. Dezember WEIHNACHTLICHES Markt: Marten im AdventWestfälisches Schulmuseum An der Wasserburg 1, 44379 Dortmund www.dortmund.de

10.00 Uhr WEIHNACHTLICHES Tasmanienhaus: Weihnachtsbasar Pflanzenschauhäuser im Botanischen Garten Rombergpark www.dortmund.de

14.00–15.00 Uhr FÜHRUNG Öffentliche Führung durch die Weihnachtsausstellung Museum für Kunst und Kulturgeschichte Hansastraße 3, 44137 Dortmund kostenpflichtig mkk.dortmund.de

COMEDY / THEATER Märchenabend: Geschichten aus 1001 Nacht Restaurant Soraya Märkische Str. 84 44141 Dortmund restaurant-soraya.de

15.00 + 16.30 Uhr COMEDY / THEATER Puppentheater: Die Weihnachtsfee Die Märchenbühne Rodenbergstraße 36, 44287 Dortmund kostenpflichtig

11:00 Uhr COMEDY / THEATER Weihnachtsmatinee: Schöne Bescherung! Stadt- und Landesbibliothek Dortmund, Max-von-derGrün-Platz 1 - 3, 44137 Dortmund kostenpflichtig www.dortmund.de 11.00 und 15.00 Uhr COMEDY / THEATER Kindertheater: „Weihnachten bei den Schmuddels“ Theater Fletch Bizzel Humboldtstraße 45,

FOTO: DIE MÄRCHENBÜHNE

Dortmund-West

www.IN-StadtMagazine.de


Neues Dortmund-West DEW21 Vorteilswelt: Testwochen starten ab dem 1. Dezember 2017

Sonderaktion: Vorteile für alle unden der Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH haben Grund zur Freude: Ab dem 1. Dezember bis zum 28. Februar können sie ganz unverbindlich die DEW21 Vorteilswelt testen, die bislang nur Strom- bzw. Erdgas-Komfort- und Premiumkunden vorbehalten ist. Genial lokal Die DEW21 Vorteilswelt bietet attraktive Rabatte, Aktionen und exklusive Events. Die meisten Vorteile gibt es bei lokalen Partnern in und um Dortmund. Ob Freikarten fürs Dortmunder U, Rabatt auf den Eintritt ins Fußballmuseum, Prozente auf Sportbekleidung oder Premiumangebote für Fitness-Clubs. Das und noch viel mehr bietet die Vorteilswelt, die ständig aktualisiert wird. Unverbindlich testen und profitieren Um allen DEW21 Kunden die Möglichkeit zu geben, die Vorteilswelt

kennen zu lernen, starten ab dem 1. Dezember für drei Monate Testwochen. So können bis Ende Februar auch Kunden, die eigentlich keinen Zugang zur Vorteilswelt haben, diese in vollem Umfang ausprobieren und von den Vorteilen profitieren.* Übrigens gibt es rechtzeitig zum Start der Testwochen ganz besondere Dezember-Highlights: • 20 % auf Weihnachtsbäume, die man ganz einfach online bestellt und dann bequem bis zur Haustür liefern lässt (weihnachtsbaumland.de) • 50 % Rabatt auf Glühwein, Crêpes, Bratwurst, Karussellfahrten und Süßwaren auf dem Dortmunder Weihnachtsmarkt • 100 Freikarten für die Jazz-Matinee, die zum 46. Mal am 2. Weihnachtsfeiertag im Opern-Foyer stattfindet (Wert: 24 Euro). 10 Bands auf 5 Bühnen präsentieren Musik von Modern Jazz bis Alter-

Foto: Kzenon/Fotolia

K

native, von Weltmusik bis Big Band, von Traditional Jazz bis Electronic Music. Kostenlos und ganz unverbindlich anmelden können Sie sich unter: www.dew21.de/testwochen

*Ausgenommen sind Nachtspeicher-, Wärmepumpenund Transparentkunden.

Halber Preis statt halber Spaß. Dortmunder Weihnachtsmarkt: 50 % auf Glühwein, Crêpes u.v.m.

* Kunden Für DEW21 bis 28.2. 2. 1.1 m vo : anmelden Kostenlos

/ dew21.de en h testwoc

*

Dies ist ein Angebot für Strom- und Gas-Kunden von DEW21, ausgenommen Nachtspeicher-, Wärmepumpen- oder Transparent-Kunden.

DEW21 Vorteilswelt

Testen Sie jetzt die Vorteilswelt, die normalerweise nur für unsere Komfort- und Premiumkunden geöffnet ist. Freuen Sie sich auf Rabatte und exklusive Events, auf Freikarten zum Beispiel für die 46. Weihnachts-Jazzmatinee sowie auf Ermäßigungen beim Weihnachtsbaumkauf. ≥

dew21.de / vorteilswelt

www.IN-StadtMagazine.de

Sonderveröffentlichung Sonderveröffentlichung | Dortmund-West | Dortmund 05/2017

31


Dortmund-West Neues 03. Dezember

17.00 Uhr MUSIK Weihnachtsrevue: Es weihnachtet wieder Hansa Theater Hörde Eckardstraße 4a, 44263 Dortmund kostenpflichtig hansa-theater-hoerde.de 17.00 Uhr MUSIK Adventskonzert: Wir freuen uns auf Weihnachten Pauluskirche InnenstadtNord, Schützenstraße 35, 44147 Dortmund kostenlos www.dortmund.de

05. Dezember 10.00–17.00 Uhr AUSSTELLUNG Wenn Pyramiden fliegen lernen – Eine Weihnachtsausstellung Museum für Kunst und Kulturgeschichte Hansastraße 3, 44137 Dortmund kostenpflichtig www.spectaculum.de

06. Dezember 10.00–17.00 Uhr AUSSTELLUNG Wenn Pyramiden fliegen lernen – Eine Weihnachtsausstellung Museum für Kunst und Kulturgeschichte Hansastraße 3, 44137 Dortmund kostenpflichtig mkk.dortmund.de 10:00 Uhr COMEDY / THEATER Kindermusiktheater: Klaus

32

Foitzik – „Mein Wunschzettel“ Stadtteilbibliothek Scharnhorst Mackenrothweg 15, 44328 Dortmund kostenpflichtig www.dortmund.de 19:00 Uhr COMEDY / THEATER Erzähltheater-Abend: Charles Dickens „Ein Weihnachtslied in Prosa“ Marples in der alten Mühle, Do.-Huckarde Roßbachstraße 34, 44369 Dortmund kostenpflichtig www.stadtdo.de 20:00 Uhr MUSIK Chorkonzert: Weihnachtsoratorium – Marc Minkowski Konzerthaus Dortmund Brückstraße 21, 44135 Dortmund kostenpflichtig konzerthaus-dortmund.de

07. Dezember 10.00–20.00 Uhr AUSSTELLUNG Wenn Pyramiden fliegen lernen – Eine Weihnachtsausstellung Museum für Kunst und Kulturgeschichte Hansastraße 3, 44137 Dortmund kostenpflichtig mkk.dortmund.de 10.00 Uhr COMEDY / THEATER Kindertheater: „Weihnachten bei den Schmuddels“ Theater Fletch Bizzel Humboldtstraße 45, 44137 Dortmund kostenpflichtig www.fletch-bizzel.de 14.00 Uhr WEIHNACHTLICHES Große Weihnachtsfeier für Seniorinnen und Senioren Dietrich-Keuning-Haus Leopoldstraße 50-58,

Dortmund-Süd Dortmund 05/2017 05/2017 | Sonderveröffentlichung | Sonderveröffentlichung

FOTO: EMSA

16.00–17.30 Uhr FÜHRUNG Stadtgang: Fackeltour Altes Hafenamt Sunderweg 130, 44147 Dortmund kostenpflichtig www.kulturvergnuegen.de

In der Weihnachtsbäckerei

W

as wäre die Vorweihnachtszeit ohne den köstlichen Duft von frischem Gebäck, süßem Zimt und gebrannten Mandeln? Undenkbar! Das gemeinsame Backen mit Freunden und Familie liegt auch in diesem Jahr wieder voll im Trend und macht obendrein auch jede Menge Spaß. Für die perfekte Zubereitung der süßen Naschereien bietet die Be Sweet Serie von Emsa viele nützliche Backhelfer. Der Mix & Bake Quirltopf in weihnachtlichem rot-weiß ist Mess- und Rührbecher zugleich. Ausgestattet mit einer integrierten unkaputtbaren Skala, verfügt der Becher über eine rutschfeste Greifzone und einen rutschfesten Boden. Das Material ist kratzfest und besonders langlebig und eignet sich so auch perfekt für den Einsatz von Handrührgeräten.  Bei größeren

Teigmengen kommt die Mix & Bake Rührschüssel zum Einsatz, die ebenfalls mit einem rutschfesten Boden ausgestattet ist. Ihre rutschfeste Greifzone bietet selbst in Schräglage sicheren Halt. Zusätzlich überzeugt die Rührschüssel durch ihre große Öffnung und ein Fassungsvermögen von bis zu drei Litern. Besonderer Clou: der Deckel lässt sich zusätzlich als Teigschaber verwenden. Die fertig dekorierten Torten, Kuchen, Cupcakes oder Cake Pops lassen sich absolut sicher mit dem myBakery Plus Falt- Partybutler transportieren. Die frischen Leckereien finden darin sicheren Halt und werden dank integrierter Etagere auch optisch auf dem Weihnachtstisch zum echten Highlight. Besonders praktisch: das Klapp-System ermöglicht eine Platzersparnis bei der Aufbewahrung von bis zu 50 Prozent. 

Augenzentrum Hörde:

Qualität und Service stehen an oberster Stelle

N

ach einem aufregenden Jahr, in dem unter anderem ein neuer, kompetenter Arzt für unser Augenzentrum Hörde gewonnen werden konnte, bedanken wir uns für das große Vertrauen unserer Patienten. Wir wünschen allen eine schöne, besinnliche Adventsund Weihnachtszeit.

Ihre Augenärzte Thanh-Truc Tran und Dr. Daniel Krause sowie das ganze Team.

➜ Tipp: Denken sie bitte an die regelmäßigen Kontrollen ab 40 Jahren bei Ihrem Augenarzt.

Fachärzte für AUGENHEILKUNDE Thanh-Truc Tran Tel (0231) 41 19 36 Fax (0231) 41 59 99

Dr. Daniel Krause Tel (0231) 43 38 24 Fax (0231) 2 26 49 18

Hermannstraße 51 • 44263 Dortmund • www.augenarzt-hoerde.de

www.IN-StadtMagazine.de


Termine & Tipps

Neues Dortmund-West

Nachtwächter-Adventführung

L

assen Sie sich vom Nachtwächter ins Dortmunder Mittelalter entführen, das hier und da für den Kundigen noch sichtbar ist. Lauschen Sie den interessanten Geschichten über das kleine Tremonia der damaligen Zeit. An vier Terminen tourt der Nachtwächter wieder unter freiem Himmel vom Katharinenkloster

zum Weihnachtsbaum. Also denken Sie an wetterfeste Kleidung! Eine Anmeldung ist erforderlich. ➜➜ Termine: 03.12.17 & 17.12.17, 17 Uhr / 14.12.17 & 20.12.17, 18:30 Uhr Weitere Infos unter: www.kulturvergnuegen.com

Weihnachtsbaum mal anders

D

ie Auswahl des Weihnachtsbaumes will jedes Jahr aufs Neue gut überlegt sein. Also, warum nicht einen Familienausflug daraus machen und den Wunschbaum einfach mal selbst schlagen? Bevor Sie sich voller Tatendrang auf den

www.IN-StadtMagazine.de

Weg machen, erkundigen Sie sich, wo Weihnachtsbäume gefällt werden dürfen. Auch für die richtige Ausstattung sollten Sie im Vorfeld sorgen. Es ist immer ratsam, Wechselschuhwerk und eine Unterlage fürs Sägen mitzunehmen.

Transportgurte zum Festschnallen auf dem Auto sollten ebenfalls nicht fehlen oder gegebenenfalls den Kofferraum freiräumen. Falls Sie keine eigene Säge besitzen, können Sie meistens direkt vor Ort eine ausleihen. Wenn Sie Ihren Baum noch nicht sofort aufstellen möchten, lagern Sie ihn kühl in ei-

nem befüllbaren Christbaumständer, damit er nicht austrocknet und zu nadeln beginnt.

➜➜ Tipp zum Baumaufstellen: Das Transportnetz von unten nach oben öffnen. So verhindern Sie das Abknicken von Zweigen.

Sonderveröffentlichung | Dortmund-West 05/2017

33


Dortmund-West

Neues Termine & Tipps

44147 Dortmund kostenpflichtig www.stadtdo.de 16.00–22.30 Uhr WEIHNACHTSMARKT Phantastischer Mittelalterlicher Lichter Weihnachtsmarkt Fredenbaumpark Lindenhorsterstraße 6, 44147 Dortmund kostenpflichtig www.spectaculum.de 17.00 Uhr LESUNG Lesung: Winter Spezial Stadt- und Landesbibliothek Dortmund, Max-von-derGrün-Platz 1-3, 44137 Dortmund kostenpflichtig www.dortmund.de

08. Dezember 10.00–17.00 Uhr AUSSTELLUNG Wenn Pyramiden fliegen lernen – Eine Weihnachtsausstellung Museum für Kunst und Kulturgeschichte Hansastraße 3, 44137 Dortmund kostenpflichtig mkk.dortmund.de 16.00–23.00 Uhr WEIHNACHTSMARKT Phantastischer Mittelalterlicher Lichter Weihnachtsmarkt Fredenbaumpark Lindenhorsterstraße 6, 44147 Dortmund kostenpflichtig www.spectaculum.de 16.00 Uhr COMEDY / THEATER Puppentheater: Die Weihnachtsfee Die Märchenbühne Rodenbergstraße 36, 44287 Dortmund kostenpflichtig die-maerchenbuehne.de

34

19.30 Uhr COMEDY / THEATER Kabarett: Angriff auf die Weihnachtsmänner Hansa Theater Hörde Eckardtstr. 4a, 44263 Dortmund kostenpflichtig hansa-theater-hoerde.de 19.30 Uhr COMEDY / THEATER Ballett: Der Nussknacker Theater Dortmund – Opernhaus, Theaterkarree 1-3, 44137 Dortmund kostenpflichtig www.theaterdo.de

09. Dezember WEIHNACHTLICHES Winterleuchten im Westfalenpark Westfalenpark Dortmund Florianstraße 1, 44137 Dortmund kostenpflichtig www.dortmund.de 12.00–17.00 Uhr AUSSTELLUNG Wenn Pyramiden fliegen lernen – Eine Weihnachtsausstellung Museum für Kunst und Kulturgeschichte Hansastraße 3, 44137 Dortmund kostenpflichtig mkk.dortmund.de 15.00–17.30 Uhr + 20.00–22.30 Uhr WEIHNACHTLICHES Show: Apassionata 2017 – „Gefährten des Lichts“ Westfalenhallen Dortmund Rheinlanddamm 200, 44139 Dortmund kostenpflichtig westfalenhallen.de 15.00 Uhr WEIHNACHTLICHES Erzählcafé zur Weihnachtsausstellung Museum für Kunst und Kulturgeschichte

Dortmund-Süd 05/2017 Dortmund-West 05/2017| |Sonderveröffentlichung Sonderveröffentlichung

Hansastraße 3, 44137 Dortmund kostenlos mkk.dortmund.de 15.00 COMEDY / THEATER Puppentheater: Die Weihnachtsfee Die Märchenbühne Rodenbergstraße 36, 44287 Dortmund kostenpflichtig mkk.dortmund.de 15.00–24.00 Uhr WEIHNACHTSMARKT Phantastischer Mittelalterlicher Lichter Weihnachtsmarkt Fredenbaumpark Lindenhorsterstraße 6, 44147 Dortmund kostenpflichtig www.spectaculum.de 17.00 Uhr FÜHRUNG Rundgang: O Tannenbaum – Spaziergang über den Dortmunder Weihnachtsmarkt Dortmunder U – Zentrum für Kunst und Kreativität Leonie-Reygers-Terrasse, 44137 Dortmund kostenpflichtig www.dortmund.de 18:00 Uhr MUSIK Weihnachtskonzert: Chorakademie Konzerthaus Dortmund Brückstraße 21, 44135 Dortmund kostenpflichtig konzerthaus-dortmund.de 9:00 Uhr COMEDY / THEATER Erzähltheater-Abend: Charles Dickens „Ein Weihnachtslied in Prosa“ Marples in der alten Mühle, Do.-Huckarde, Roßbachstraße 34, 44369 Dortmund kostenpflichtig www.dortmund.de

19.30–22.30 Uhr MUSIK Party: Weihnachtsdisco der Lebenshilfe für Menschen mit Beeinträchtigungen Dietrich-Keuning-Haus Leopoldstraße 50-58, 44147 Dortmund kostenpflichtig www.dortmund.de 19:00 Uhr COMEDY / THEATER Schauspiel: A Christmas Carol, Theater im Depot Immermannstraße 29, 44147 Dortmund kostenpflichtig www.depotdortmund.de 20.00 Uhr COMEDY / THEATER Ensemble Fletch Bizzel: Drei Männer im Schnee Theater Fletch Bizzel Humboldtstraße 45, 44137 Dortmund kostenpflichtig www.fletch-bizzel.de

10. Dezember WEIHNACHTLICHES Winterleuchten im Westfalenpark Dortmund Florianstraße 1, 44137 Dortmund kostenpflichtig www.dortmund.de 10.00–17.00 Uhr AUSSTELLUNG Wenn Pyramiden fliegen lernen – Eine Weihnachtsausstellung Museum für Kunst und Kulturgeschichte Hansastraße 3, 44137 Dortmund kostenpflichtig mkk.dortmund.de 11.00 Uhr MUSIK Adventssingen im Opernhaus im Foyer Theater Dortmund – Opernhaus www.theaterdo.de www.IN-StadtMagazine.de


Neues Dortmund-West Termine & Tipps

Kleine Auszeiten vom Trubel nehmen

Entspannt durch den Advent mit Ruhe und Gelassenheit stellen. Oder man nimmt sich einen Tag Urlaub für diese Einkäufe mitten in der Woche, um das Gedränge am Wochenende zu vermeiden. Nur einen Raum statt alle weihnachtlich zu dekorieren, schafft ebenso gute Stimmung. Statt das große Menü für Freunde und Verwandtschaft allein auf den Tisch zu zaubern, kann gemeinsames Kochen viel mehr Spaß machen.“

FOTO: AOK

Familie verbringen. „Wie so oft liegt ein guter Weg in der Mitte. Es müssen nicht gleich alle Termine gestrichen werden, aber vielleicht einer oder zwei“, sagt Psychologe Bonitz. Schon auf diese Weise gewinnt man etwas Zeit für sich. Man kann dem Weihnachtstrubel fernbleiben und Geschenke im Internet be-

E

igentlich soll der Advent eine Zeit der Besinnung sein. Doch bei vielen ist die Vorweihnachtszeit vollgepackt mit Pflichtterminen und Aufgaben: Geschenke besorgen, Wohnung dekorieren, Weihnachtsfeiern in Firma, Schule, Sportverein, Plätzchen backen. Die Liste ist lang, der Anspruch hoch. Wer es in diesem Jahr schaffen möchte, regelmäßige Momente der Ruhe in den Alltag einzubauen, sollte es mal mit einer Checkliste der Entspannung versuchen: „Eine solche Checkliste für die ganz persönlichen Auszeiten hängt am besten direkt neben der To-do-Liste für die Adventszeit“, sagt Dr. Dieter Bonitz, Diplom-Psychologe im AOK-Bundesverband. Es ist ja nicht so, als gäbe es für die Adventszeit keine guten Vorsätze und Pläne, es diesmal anders und entspannter zu gestalten. Doch allzu schnell bleibt es beim Vorsatz und man geht unter in Trubel, Terminen, Vorbereitungen und Verpflichtungen. „Umso wichtiger ist es, für sich selbst zu sorgen und sowohl die Pflicht- als auch die Entspannungstermine gut zu planen.“ Ganz konkret bedeutet das, sich im ersten Schritt zu fragen: Was mache ich gerne vor Weihnachten? Und was ist mir zu viel? Das kann für jeden sehr unterschiedlich sein. Der eine verabscheut Weihnachtseinkäufe, der andere liebt sie. Der eine mag viele Adventskaffeekränzchen mit Freunden, der andere möchte die Adventssonntage lieber allein mit seiner www.IN-StadtMagazine.de

Sonderveröffentlichung | Dortmund-West 05/2017

35


Neues

10. Dezember Theater Dortmund – Opernhaus Theaterkarree 1-3, 44137 Dortmund kostenlos www.theaterdo.de 11.00 Uhr COMEDY / THEATER Musical: Ela Eisbär und die Zaubermelodie Hansa Theater Hörde Eckardtstraße 4a, 44263 Dortmund kostenpflichtig hansa-theater-hoerde.de 11.00 + 15.00 Uhr COMEDY / THEATER Kindertheater: „Weihnachten bei den Schmuddels“ Theater Fletch Bizzel Humboldtstraße 45, 44137 Dortmund kostenpflichtig www.fletch-bizzel.de 11.00 Uhr COMEDY / THEATER Satire: „Vom Himmel hoch da kommt nichts mehr“ Café Begegnung Hochofenstraße 16, 44263 Dortmund kostenpflichtig www.dortmund.de 11:00 + 16.00 Uhr MUSIK Weihnachtskonzert: Chorakademie Konzerthaus Dortmund Brückstraße 21, 44135 Dortmund kostenpflichtig konzerthaus-dortmund.de 14.00–20.00 Uhr WEIHNACHTSMARKT Phantastischer Mittelalterlicher Lichter Weihnachtsmarkt Fredenbaumpark Lindenhorsterstraße 6,

44147 Dortmund kostenpflichtig www.spectaculum.de 15.00 + 16.30 Uhr COMEDY / THEATER Puppentheater: Die Weihnachtsfee Die Märchenbühne Rodenbergstraße 36, 44287 Dortmund kostenpflichtig die-maerchenbuehne.de 15.00–17.30 Uhr + 20.00-22.30 Uhr WEIHNACHTLICHES Show: Apassionata 2017 – „Gefährten des Lichts“ Westfalenhallen Dortmund Rheinlanddamm 200, 44139 Dortmund kostenpflichtig westfalenhallen.de 16:00 Uhr COMEDY / THEATER Schauspiel: A Christmas Carol,Theater im Depot Immermannstraße 29, 44147 Dortmund kostenpflichtig www.depotdortmund.de 15.00 Uhr MUSIK Weihnachten in Ukulelien Fritz-Henßler-Haus Geschwister-Scholl-Straße 33-37, 44135 Dortmund kostenlos www.dortmund.de

FOTO: MARTIN WERNER

Dortmund-West

Weihnachten feiern mit Kindern in aller Welt

„Weihnachten Weltweit“

D

ie ökumenische Aktion „Weihnachten weltweit“ lädt Kinder zum Mitmachen ein: Bringen Sie die Eine Welt an den Weihnachtsbaum und gestalten Sie mit Ihrer Kindergruppe Weihnachtsschmuck aus fairem Handel. Kinder erfahren dabei etwas über Weihnachtsbräuche und die Lebenswelten von Gleichaltrigen in

der ganzen Welt. So verbindet die Aktion Spaß mit interkulturellem Lernen. Weihnachten weltweit ist eine gemeinsame Aktion von Adveniat, Brot für die Welt, MISEREOR und dem Kindermissionswerk ,Die Sternsinger’. ➜➜ Mehr Infos und Praxistipps unter www.weihnachten-weltweit.de

Christmas KunstREICHweite – das Event von Künstlern und Kunsthandwerkern

V

om 8.–10.12.2017 findet in der Alten Schmiede, Hülshof 32, in 44369 Dortmund Huckarde wieder KunstREICHweite statt. In historischem Ambiente stellen sich handverlesene Künstler und Kunsthandwerker mit ihren handgemachten Werken vor. Zum Beispiel zeigt Dietmar Clermont wunderbare Holzarbeiten und skulpturale Arbeiten mit Metall. Martina Mail präsentiert ihre Keramik-Arbeiten und Kräuterkind – eine kleine Kräutergärtnerei aus Hürth – ist mit eigener Ernte und handgemachten Produkten dabei. Fern Mehring aus Dortmund zeigt wundervolle

Aquarelle und Only Sunday produziert Naturkosmetik von Hand mit biologischen Rohstoffen zertifizierter Unternehmen. Besondere Blumengebinde und weihnachtliche Dekorationen zeigt die Huckarder Blumenhändlerin Gerlinde Berndt. Sabine Oecking beschäftigt die Frage, wie man zeitgemäß Glück darstellen kann. Sie lädt ein zum Glücklich-Sein mit Bildern aus ihrem Zyklus Glück und Leben. Ein Catering mit warmen und kalten Fingerfoodleckereien, Kaffee und Kuchen sowie ein musikalisches Rahmenprogramm runden KunstREICHweite ab.

17:00 Uhr COMEDY / THEATER Satirische OHRaufführung: Fröhöliche Weihnacht – überall? Café Allegretto Köln-Berliner-Straße 20-22, 44287 Dortmund kostenpflichtig www.cafe-schrader.de 17:00 Uhr COMEDY / THEATER Weihnachts-Revue: Es weihnachtet wieder Hansa Theater Hörde KunstREICHweite unterstützt den gemeinnützigen Verein Huckarde für Huckarde e. V.

36

Dortmund-Süd 05/2017 Dortmund-West 05/2017| |Sonderveröffentlichung Sonderveröffentlichung

www.IN-StadtMagazine.de


Neues Dortmund-West Termine & Tipps

Das ultimative Weihnachtsgeschenk für Grillfans

FOTO: BRAINSTREAM/AKZ-O

W

ie in jedem Jahr steht auch nun bald wieder die Frage an – was schenke ich meinem Partner? SOS, also Socken, Oberhemd und Schlips, stehen dabei nicht allzu hoch im Kurs. Aber über originelle und gleichzeitig praktische Geschenke freut sich jeder Mann. Noch dazu, wenn es sich dabei um seine Lieblingsbeschäftigung Grillen dreht. Und da Grillen mittlerweile auch im Winter stattfindet, sollte alles stimmig sein. Angefangen beim Grill über das Zubehör bis hin zum Grillspieß gibt es unzählige Möglichkeiten, die Sache noch weiter zu perfektionieren. Nach der Auswahl des Grills und der richtigen Kohle geht es „um die Wurst“ – und nicht zuletzt um den richtigen Spieß. Hier gibt es jetzt den FireWire. Infor-

mationen unter www.brainstream.de. Gefertigt aus speziellem, lebensmitteltauglichem Edelstahl, ist der Grillspieß besonders langlebig und hitzebeständig. Der FireWire passt sich durch seine Flexibilität dem Grill an.

Auch das Marinieren ist mit der richtigen Marinade ganz einfach. 3 EL Öl, 1 EL Balsamicoessig, 1 EL Paprikapulver, 1 EL Honig, Saft einer halben Zitrone, 1 zerkleinerte Knoblauchzehe, nach Belieben frischer Majoran, Thymian und Basilikum. Alles verrühren und nach Belieben mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Flic Flac kommt mit komplett neuer X-MAS Show wieder nach Dortmund

Gänsehaut statt Gänsebraten ... und es ist schon wieder soweit! Langsam, aber sicher neigt sich das Jahr dem Ende zu! Für knapp 60.000 Zuschauer aus Dortmund und Umgebung gehört ein Besuch bei Flic Flac an der Westfalenhalle bereits zur obligatorischen Festtagsplanung. Wer eine klassische Show mit bunten Clowns und einem Circusdirektor in Frack und Zylinder erwartet, der sitzt bei Flic Flac definitiv im falschen Zelt. In diesem Winter geht es im schwarz-gelben Showdome ordentlich zur Sache. Verrückte Ideen, Humor, Adrenalin und gekitzelte Nerven sorgen für eine einzigartige Show, wie es sie nur in Dortmund zu sehen geben wird. Selten waren so viele internationale Künstler im Ruhrgebiet zu Gast! Die Europa-Sensation kommt mit den Holy Warriors nach Dortmund. Die 12 preisgekrönten Reifenspringer vom Chinesischen Nationalcircus sind die diesjährigen Headliner! Zielgenaue Sprünge www.IN-StadtMagazine.de

chen von Flic Flac. Der Durchmesser des Hauptzeltes misst stattliche 42 Meter und um das Zeltdach zusammenzufügen, braucht es mehr als 3000 Quadratmeter PVC-Planen. Flic Flac beschäftigt knapp 100 Mitarbeiter aus 13 Nationen, ein Drittel davon als Artisten. Daneben gehören Bühnen-, Soundund Lichtanlagentechniker sowie Verwaltungsangestellte zur Crew.

auf Weltrekordniveau werden für schweißnasse Hände sorgen. Auf vielfachen Wunsch sind sie wieder da: die Rekordfahrer aus dem Globe of Speed, mit ihrem 2014 in Dortmund aufgestellten Weltrekord in der nur 6,50 großen Motorradkugel. Neben Komikern, Luftartisten und Jongleuren sorgen somit knapp 60 Akteure für die verrückteste Show des Jahres! Flic Flac in Zahlen Ein Blick hinter die Kulissen von Flic Flac bringt Erstaunliches an

den Tag: Es handelt sich um ein Unternehmen, das von seinen Ausmaßen einer Kleinstadt entspricht. Einer Stadt, die innerhalb von drei Tagen ab- und wieder aufgebaut werden muss. Gemanagt wird diese logistische Meisterleistung von Uwe Struck, Betriebsleiter von Flic Flac. Auf dem Flic Flac-Areal stehen insgesamt drei Zeltanlagen, Hauptzelt, Vorzelt, Backstage-Area – und alle im gelb-schwarzen Design, dem unübersehbaren Markenzei-

Flic Flac’s X-MAS Show ist das 25. Türchen im Adventskalender: Spielzeiten: 21. Dezember 2017 bis 07. Januar 2018 Täglich: 16:00 und 20:00 Uhr Premiere (21.12.): 20:00 Uhr Heiligabend (24.12.): 14:00 Uhr Neujahrstag (01.01.): 20:00 Uhr Die Karten kosten zwischen 24 und 54 Euro. Weitere Infos online unter: www.flicflac.de

Sonderveröffentlichung | Dortmund-West 05/2017

37


Dortmund-West

Neues

Eckardtstraße 4a, 44263 Dortmund kostenpflichtig hansa-theater-hoerde.de

FOTO: THEATER DORTMUND

18:00 Uhr MUSIK Ballett: Der Nussknacker Theater Dortmund Opernhaus Theaterkarree 1-3, 44137 Dortmund kostenpflichtig www.theaterdo.de

19.00 Uhr COMEDY / THEATER Ensemble Fletch Bizzel: Drei Männer im Schnee Theater Fletch Bizzel Humboldtstraße 45, 44137 Dortmund kostenpflichtig www.fletch-bizzel.de WEIHNACHTLICHES Winterleuchten im Westfalenpark Westfalenpark Dortmund Florianstraße 1, 44137 Dortmund kostenpflichtig www.dortmund.de

11. Dezember 10.00 Uhr COMEDY / THEATER Musical: Ela Eisbär und die Zaubermelodie Hansa Theater Hörde Eckardtstraße 4a, 44263 Dortmund kostenpflichtig hansa-theater-hoerde.de

12. Dezember WEIHNACHTLICHES Winterleuchten im Westfalenpark Westfalenpark Dortmund Florianstraße 1,

38

44137 Dortmund kostenpflichtig www.dortmund.de 10.00 + 17.00 Uhr COMEDY / THEATER Musical: Ela Eisbär und die Zaubermelodie Hansa Theater Hörde Eckardtstraße 4a, 44263 Dortmund kostenpflichtig hansa-theater-hoerde.de 10.00–17.00 Uhr AUSSTELLUNG Wenn Pyramiden fliegen lernen – Eine Weihnachtsausstellung Museum für Kunst und Kulturgeschichte Hansastraße 3, 44137 Dortmund kostenpflichtig mkk.dortmund.de

13. Dezember WEIHNACHTLICHES Winterleuchten im Westfalenpark Westfalenpark Dortmund Florianstraße 1, 44137 Dortmund kostenpflichtig www.dortmund.de 10.00–17.00 Uhr AUSSTELLUNG Wenn Pyramiden fliegen lernen – Eine Weihnachtsausstellung Museum für Kunst und Kulturgeschichte Hansastraße 3, 44137 Dortmund kostenpflichtig mkk.dortmund.de 10.00 Uhr COMEDY / THEATER Kindermusiktheater: Lila Lindwurm – „Ronja und die Weihnachtshexe“ Stadtteilbibliothek Scharnhorst Mackenrothweg 15, 44328 Dortmund kostenpflichtig www.dortmund.de

Dortmund-Süd 05/2017 Dortmund-West 05/2017| |Sonderveröffentlichung Sonderveröffentlichung

10.00 Uhr COMEDY / THEATER Musical: Ela Eisbär und die Zaubermelodie Hansa Theater Hörde Eckardtstraße 4a, 44263 Dortmund kostenpflichtig hansa-theater-hoerde.de 19:00 Uhr COMEDY / THEATER Erzähltheater-Abend: Charles Dickens „Ein Weihnachtslied in Prosa“ Marples in der alten Mühle, Do.-Huckarde, Roßbachstraße 34, 44369 Dortmund kostenpflichtig www.dortmund.de

14. Dezember WEIHNACHTLICHES Winterleuchten im Westfalenpark Westfalenpark Dortmund Florianstraße 1, 44137 Dortmund kostenpflichtig www.dortmund.de 16.00–22.30 Uhr WEIHNACHTSMARKT Phantastischer Mittelalterlicher Lichter Weihnachtsmarkt Fredenbaumpark Lindenhorsterstraße 6, 44147 Dortmund kostenpflichtig www.dortmund.de 19:30 Uhr COMEDY / THEATER Kabarett: Angriff der Weihnachtsmänner Hansa Theater Hörde Eckardtstraße 4a, 44263 Dortmund kostenpflichtig hansa-theater-hoerde.de

15. Dezember WEIHNACHTLICHES Winterleuchten im Westfalenpark Westfalenpark Dortmund Florianstraße 1, 44137 Dortmund kostenpflichtig www.dortmund.de 10.00–17.00 Uhr AUSSTELLUNG Wenn Pyramiden fliegen lernen – Eine Weihnachtsausstellung Museum für Kunst und Kulturgeschichte Hansastraße 3, 44137 Dortmund kostenpflichtig mkk.dortmund.de 15.00 Uhr WEIHNACHTLICHES Mitmach-Märchenstunde: Hänsel und Gretel Stadtbibliothek Mengede Rigwinstraße 32, 44359 Dortmund kostenlos www.dortmund.de 16.00–23.00 Uhr WEIHNACHTSMARKT Phantastischer Mittelalterlicher Lichter Weihnachtsmarkt Fredenbaumpark Lindenhorsterstraße 6, 44147 Dortmund kostenpflichtig www.spectaculum.de 16.00 Uhr COMEDY / THEATER Puppentheater: Die Weihnachtsfee Die Märchenbühne Rodenbergstraße 36, 44287 Dortmund kostenpflichtig die-maerchenbuehne.de

20:00 Uhr COMEDY / THEATER Schauspiel: A Christmas Carol, Theater im Depot www.depotdortmund.de

www.IN-StadtMagazine.de


Neues Dortmund-West Termine & Tipps

Täglich neue Wareneingänge +++ Neue Trendmarken eingetroffen +++ Geschenkartikel fürs Weihnachtsfest entdecken

M&M-Days bei Scheiding – erfülle Dir jetzt Deinen amerikanischen Traum

Nach den Kult-Twinkies erobern jetzt auch original amerikanische M&Ms Dortmund! Lust auf Sorten wie „Peanut-Butter“, „Mint Dark Chocolate“ oder „Pretzel Crunchy,

Salty, Sweet“? Dann mach Dich auf ins Scheidingland und erfülle dort Deinen amerikanischen Traum – solange der Vorrat reicht. „Neben unseren M&Ms und den köstlichen Twinkies warten noch viele andere amerikanische Süßigkeiten auf Dich“, verspricht Christoph Scheiding. Was die Amis können, können wir schon lange! Und noch eins haben uns die US-Amerikaner voraus: Nirgendwo auf der Welt wird der traditionelle „Black Friday“ als Auftakt des Weihnachtsgeschäfts so hingebungsvoll zelebriert wie in den USA. Nirgendwo? Nein! Scheiding‘s Lagerverkauf in Dortmund kann es genauso gut und lässt – ganz nach US-Vorbild – am „Black Framsday“ die Hosen runter!

BESUCHEN SIE UNS

Freitag, 24.11.2017 – 9 bis 20 Uhr Samstag, 25.11.2017 – 9 bis 18 Uhr

US-Artikel, deutsche Marken-Süßigkeiten und Non Food-Trendartikel gibts dann zu extrem reduzierten Preisen – ausgewählte Artikel sind nur an diesen beiden Tagen im Verkauf! Die Verkaufsfläche in Dortmund wird sich verdoppeln, ein Teil des Lagers kommt zusätzlich dazu. Trendartikel zum Weihnachtsfest verschenken Wer nach einem ausgefallenen Weihnachtsgeschenk für seine

TÄGLICH NEUE WARENEINGÄNGE!

AUF FACEBOOK

Der Schnäppchenmacher, bekannt aus PRO7 Galileo und Servicezeit WDR.

Scheiding‘s Lagerverkauf Dortmund

0,99 €

1,49 €

100g = 1,32 €

0,69 € 100g = 0,92 €

Adventskalender versch. Sorten, 75 g

Liebsten sucht, findet bei Christoph Scheiding jetzt trendige Geschenkideen zum absoluten Schnäppchenpreis. „Nicht selten lassen sich so bis zu 70 % der unverbindlichen Preisempfehlung sparen“, schmunzelt Christoph Scheiding. Der aus dem TV bekannte Schnäppchenmacher weiß, worauf es bei seinen Kunden ankommt: Spitzenware zum ganz kleinen Preis! So lockt wie jedes Jahr vor dem Weihnachtsfest ein knallhart reduziertes Potpourri verschiedenster Weihnachts-Süßigkeiten namhafter Hersteller die Kunden aus nah und fern.

100g = 2,13 €

Kleiner Hershey SchokoKisses WeihnachtsKleine Schokomann 75 g

AMERICA IS GREAT AGAIN

pralinen mit Keksu. Cremefüllung 70 g

GESCHENKTIPPS ZUM FEST Produkt

6,99 € Beschreibung sensationelle

3,99 €

LED CinemaLight-Box

100% Organic

85 Buchstaben u. Symbole

Becher to Go versch. Motive UVP 15 €

4,99 €

2,99 € 0,99 € 100g = 0,55€

Hüttensocken

3,99 €

kuschelig & warm versch. Sorten One Size

100g = 1,17 €

Marsmellow Cream 180g

Reese‘s Peanut Butter Cups 4-er Pack 170g

1,50 €

RARITÄT!

100g = 3,25 €

m&m‘s Leuchtbox „Sprechblase“ inkl. Schrift mit Radierer

v. Sorten z.B. Peanut Butter 46,2 g

Kammerstück 35 • Do-Oestrich • Öffnungszeiten: MO bis FR 09 – 18 Uhr und SA 09 - 16 Uhr www.IN-StadtMagazine.de

Sonderveröffentlichung | Dortmund-West 05/2017

39

Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange Vorrat reicht. Abb. können ähnlich sein.

D

er 13. Oktober eines jeden Jahres liefert den US-Amerikanern wahrlich einen guten Grund zum Feiern: Denn dieses Datum steht im kulinarischen Jahreskalender unserer transatlantischen Nachbarn für nicht weniger als den nationalen M&M-Day. Leider bekommen die Naschkatzen jenseits des großen Teiches immer das leckerste Zeugs und wir müssen uns mit den 08/15 M&Ms zufriedengeben. Doch damit ist jetzt Schluss: „Amerikanische M&Ms für Euch alle“ lautet das Motto während der noch laufenden „Amerikanischen Wochen“ bei Christoph Scheiding!


Dortmund-West

Neues

Ein Baummarder. Hätten Sie es gewußt?

15. Dezember 19:30 Uhr COMEDY / THEATER Kabarett: Angriff der Weihnachtsmänner Hansa Theater Hörde Eckardtstraße 4a, 44263 Dortmund kostenpflichtig hansa-theater-hoerde.de

Weihnachts-Geschenk-Tipp für Naturliebhaber

Lebendiges in Wald und Flur

W

er das Wandern und die Natur liebt, der befasst sich auch mit den Tieren und Pflanzen der Umgebung. Wie oft passiert es, dass man zufällig eine Blume oder einen Schmetterling entdeckt und zu gerne den Namen wissen möchte. Wer Naturliebhabern und Pflanzenfreunden in diesem Jahr ein

besonderes Geschenk machen möchte, der verschenkt den praktischen Ratgeber „Lebendiges in Wald und Flur“ (9,99 € ISBN 978-3-928 382-07-6). Mit diesem Büchlein lassen sich Säugetiere, Reptilien, Schmetterlinge, Insekten aber auch Früchte, Pilze, Farne und Moose bestimmen, die einem auf den Touren

20:00 Uhr COMEDY / THEATER Schauspiel: A Christmas Carol, Theater im Depot Immermannstraße 29, 44147 Dortmund kostenpflichtig www.depotdortmund.de Alle Termine ohne Gewähr

durch die Natur begegnet. Die Pflanzen und Tiere sind mit deutschem, englischen, lateinischen und Familiennamen dargestellt. Kurz und ein-

fach erklärt. Praktisch, treffsicher, wetterfest und mit gerade mal 100 g sehr leicht, sollte der Ratgeber in keinem Rucksack fehlen.

Diamonds are a girl’s best friend – Schönheit und Ästhetik der funkelnden Edelsteine jetzt bei Gold Gollan erleben

Nicht weit vom größten Tannenbaum gibts die kleinsten Preise „Diamonds are a girl‘s best friend“, trällerte einst Marilyn Monroe. Und auch heute noch stehen Diamanten und Brillanten beim weiblichen Geschlecht ganz hoch im Kurs. „Ein Brillant ist ein speziell geschliffener Diamant, welcher durch diesen Schliff eine hohe Brillanz erhält“, erklärt Jürgen Gollan. Dabei sind es die vielfältigen Facetten, die Diamanten und Brillanten widerspiegeln und so beliebt machen“, so der Experte in Sachen Goldverkauf und -ankauf. Aktuell bietet Gold Gollan im Herzen der Dortmunder City bezaubernd schöne Damenringe zu sensationell reduzierten Preisen an. „Der Brillantring ist das ultimative, unvergessliche Weihnachtsgeschenk,

40

Gold Gollan

wünscht fröhliche

Weihnachten

das Frauenherzen garantiert höherschlagen lässt“, weiß Jürgen Gollan. Fachwissen zahlt sich aus Generell gilt: Wer jetzt in der Vorweihnachtszeit bei Gold Gollan vorbeischaut, kann in einer Riesenauswahl von preiswertem und zugleich hochwertigem Gold- und

Dortmund-Süd 05/2017 Dortmund-West 05/2017| |Sonderveröffentlichung Sonderveröffentlichung

Silberschmuck schwelgen. Profitieren können die Kunden dort vor allem Dank des enormen Fachwissens des Juweliers. „Der Kauf von Schmuck ist Vertrauenssache“, so Jürgen Gollan. Auch wer sein Altgold verkaufen will, braucht dazu in jedem Fall eine Menge Vertrauen. In diesem Segment existieren leider noch immer viele wenig seriöse Anbieter, die aus dem Unwissen anderer Profit schlagen möchten. „Gerade als eingesessener Familienbetrieb wird bei uns Seriosität ganz großgeschrieben“, so Jürgen Gollan. „Wir sind bestrebt, Ihnen jederzeit den bestmöglichen Preis für Ihr Gold zu bezahlen – Hand drauf!“

www.IN-StadtMagazine.de


02.12.2017

09.12.2017

WEIHNACHTSMARKT

NIKOLAUSMARKT

11–18 Uhr Kath. Kirchengemeinde St. Urbanus Am Dieckhof 6, 44369 Dortmund

14-18 Uhr Marktplatz Rahmer Str. 15 44369 Dortmund REVUE FOTO: SWING KABARETT

Termine & Tipps

17.12.2017

WEIHNACHTSMARKT

KONZERT

16–19 Uhr Comunita Seniorenhaus Zeppelinstraße 3 44369 Dortmund

11.30 Uhr (Einlass um 10 Uhr) CHRISTMAS Jazz Swing Kabarett Revue Kulturzentrum Alte Schmiede Hülshof 32, 44369 Dortmund Vorverkauf 12,00 €, Tageskasse 14;00 €

06.12.2017 WEIHNACHTSFEIER 14:30 Uhr mit musik. Begleitung von Sebastian Schmitt-Rosenblatt Städt. Begegnungszentrum Huckarde, Parsevalstr. 170, 44369 Dortmund 2,50 € zzgl. Bewirtung

08.12.2017 FOTO: IN-STADTMAGAZINE

KUNSTAUSSTELLUNG 08.12. von 14 bis 19 Uhr 09.12. von 12 bis 19 Uhr 10.12. von 12-18 Uhr KunstREICHweite Kulturzentrum Alte Schmiede Hülshof 32, 44369 Dortmund

Huckarder Nikolausmarkt

Frohe Weihnachtszeit und einen guten Rutsch

Weihnachtsaktion Gewinnen Sie in der Adventszeit täglich tolle Geschenke in unserem Lokal!

iligabend Brunch am He :30 Uhr 09:00 – 12

6

J a h re

Altfriedstr. 4 · 44369 Dortmund Telefon (0231) 53 08 18 46 / 47 Mo - Fr 9.00-22.30 Uhr | Fr und Sa 9.00-23.00 Uhr So und feiertags 12.00-22.00 Uhr

www.IN-StadtMagazine.de

www.vianuova-dortmund.de Öffnungszeiten zu Weihnachten und Silvester 24.12. 9.00 - 12.30 Uhr geöffnet 25.12. geschlossen 26.12. ab 15 Uhr geöffnet

27. - 30.12. ab 15 Uhr geöffnet 31.12. geschlossen 01.01. ab 15 Uhr geöffnet

Sonderveröffentlichung | Wir in Huckarde 05/2017

41


Wir in Huckarde

Neues

Kirchengemeinden laden ein: „Heiligabend gemeinsam“ feiern

A

uch in diesem Jahr wird Heiligabend gemeinsam gefeiert. Dieser Abend bietet eine neue Möglichkeit, in Gemeinschaft mit anderen Weihnachten zu feiern, zu singen und festlich zu essen. Jeder ist herzlich willkommen und findet einen Platz an unseren Tischen und ist nicht allein. Am Sonntag, 24. Dezember 2017, von 16 bis 20 Uhr, laden die christlichen Kirchengemeinden Sie zu einer kleinen Heiligabendfeier in das Gemeindezentrum Heilig Kreuz, Jungferntalstraße 47, ein. Die Teilnahme an der Feier ist kostenlos. Spenden sind willkommen.

nanziert. Die Spenden an diesem Abend gehen wieder zugunsten eines guten Zwecks im Stadtbezirk. Viele Ehrenamtliche sowie der Seniorenbeirat und der Caritasverband Dortmund tragen als Organisatoren zum Gelingen bei. ➜➜ Bitte melden Sie sich zur besseren Planung verbindlich bis zum 15.12.17 im Pfarrbüro St. Urbanus unter Tel. 31 08 32 an.

Die Feier findet zum dritten Mal statt und wird hauptsächlich von

der Bezirksvertretung Huckarde sowie den christlichen Kirchen fi-

➜➜ Für Gäste, die keine Möglichkeit haben, dort hinzukommen, bieten wir einen Fahrdienst an (ebenfalls nur mit Anmeldung bis zum 15.12.17).

HUK-COBURG-Produkte seit Oktober nur noch bei HUK-COBURG erhältlich

„Vergleichsportale sind zu teuer“

D

ie HUK-COBURG, Deutschlands größter Autoversicherer nach Stückzahlen, ist seit Oktober auf keinem Vergleichsportal mehr zu finden. Das gilt auch für den Internet-Versicherer der Gruppe, die HUK24. Der Hauptgrund für den Ausstieg ist laut Klaus-Jürgen Heitmann, Vorstandssprecher der HUK-COBURG, das Kostenargument: „Unsere Autoversicherungen zählen preislich zu den günstigsten im Markt. Um diese Preisposition nicht zu gefährden, haben wir uns

dazu entschieden, auf die relativ teuren Vergleichsportale zu verzichten und uns dort nicht mehr listen zu lassen.“ „Wer einen HUK-COBURG-Preis rechnen oder elektronisch ein Angebot der HUK-COBURG einholen will, muss dies auf den Internetseiten huk.de, huk24.de oder bei der HUK-COBURG vor Ort direkt machen“, erklärt Dr. Jörg Rheinländer, im Vorstand der HUK-COBURG zuständig für Autoversicherungen. „Und wer bei der Autoversicherung

sparen und darüber hinaus ein gutes Produkt kaufen möchte, sollte uns auf jeden Fall vergleichen“, fügt er hinzu. Dasselbe gelte für Vergleiche von Schutzbriefen. Statt bei Portalen eine hohe Vermittlungsgebühr zu bezahlen, hält Rheinländer es für sinnvoller, die Einsparung über günstigere Angebote direkt an Kunden weiterzugeben. Beim Vergleichen rät Rheinländer besonders dazu, auf die Leistungen der Produkte zu achten, die in den Vergleichsergebnissen ganz vor-

Super Leistung, kleiner Preis Jetzt Autoversicherung wechseln und sparen! Holen Sie gleich Ihr Angebot ab und überzeugen Sie sich von diesen Vorteilen: • Niedrige Beiträge • Top-Schadenservice • Gute Beratung in Ihrer Nähe

Handeln Sie! Kündigungs-Stichtag ist der 30.11. Wir freuen uns auf Sie.

42

Kundendienstbüro Elke Hirsch Versicherungsfachfrau Tel. 0231 8640520 elke.hirsch@HUKvm.de Huckarder Str. 356 44369 Dortmund Huckarde Mo. – Fr. 9:00 – 13:00 Uhr Mo., Di., Do. 15:00 – 18:00 Uhr sowie nach Vereinbarung

Wir in Huckarde 05/2017 | Sonderveröffentlichung

ne stehen. Rheinländer: „Oftmals handelt es sich bei Angeboten, die preislich an der Spitze stehen, um abgespeckte Produkte, bei denen wichtige Leistungen fehlen. Spätestens beim Schadenfall kann sich das dann rächen, wenn der Versicherungsnehmer sieht, dass sein Versicherungsschutz Lücken hat.“ Allerdings spielten bei der Ausstiegs-Entscheidung neben dem Kostenargument auch andere Gründe eine Rolle, standen doch die Vergleichsportale insbesondere in diesem Jahr vermehrt in der Kritik. „Vergleichsportale“, so Rheinländer weiter, „gaukeln Vollständigkeit vor und erwecken so den Eindruck, das günstigste Angebot im gesamten Versicherungsmarkt zu finden. Aber weder überblicken sie alle Angebote im Markt noch finden sich auf jeder Plattform dieselben Versicherer noch bringt das Ergebnis der Suche immer das günstigste Resultat.“ Als Folge müsse man mehrere Internetseiten vergleichen, was sehr aufwendig und unübersichtlich sei. ➜ Rheinländers Fazit: „Für den Kunden wird es nicht einfacher und übersichtlicher, wenn er sich allein auf Portale verlässt. Die Gefahr besteht, dass gar nicht klar wird, was der einzelne einerseits individuell braucht und andererseits tatsächlich bekommt.“ www.IN-StadtMagazine.de


Wir in Huckarde

Seniorenmesse zog viele Besucher an

TITEL - THEMA

Alles, was im Alter wichtig ist

Besonderes vor Ort

A

uch die 8. Seniorenmesse stieß auf großes Interesse und bescherte einen hohen Besucherandrang. Organisiert und veranstaltet vom Seniorenbüro Huckarde, dem Runden Tisch für Seniorenarbeit und dem Huckarder Stadtbezirksmarketing stellten im Kulturzentrum Alte Schmiede rund 40 Akteure und Aussteller aus. Alles, was im Alter wichtig ist, wurde den Messebesuchern im großen

Saal in einem breit gefächerten Informationsangebot präsentiert. Entsprechend dem Messemotto „50+ Gesund und Aktiv“ konnten die Themen rund um Gesundheit, Unfallprävention, Pflege, Wohnen und Sicherheit, Vorsorge und Entlastungsangebote für pflegende Angehörige in intensiven Gesprächen mit den Fachleuten erörtert werden. Auch das Interesse an Freizeit, Mode, Lernen, freiwilligem Engagement und Rente war

gleichermaßen durch eine Reihe von kompetenten Ansprechpartnern abgedeckt. Bezirksbeamte der Polizeiwache Huckarde informierten die Messebesucher rund um das Thema „Sicherheit in allen Lebenslagen“. Sie boten für alle Fragen eine Anlaufstelle in ihrer mobilen Wache hinter dem Haus an. Ein buntes Rahmenprogramm mit viel Musik gestaltete der Kinderchor des Fa-

milienzentrums Campus St. Josef, der Frauenchor Potta Lottas, das italienische Duo Gondelieri und die Original Jungferntaler Blasmusikanten. Für eine heitere Atmosphäre im Foyer sorgte der Drehorgelspieler Wilfried Ludin mit seinem Leierkasten. Die Dortmunder Gulaschkanone und der Astrid Lindgren Kindergarten verwöhnten die Besucher mit herzhaften und süßen kulinarischen Köstlichkeiten.

(v. l.) Haitice Güler, Petra Böhm und Jacqueline Nwofor vom Frauenzentrum Huckarde e.V.

Gerlinde Berndt vom gleichnamigen Floristikfachgeschäft.

Rede und Antwort stand Inhaber Rolf Novy von Ovital Pflege den Besuchern.

Die Leistungen von Ergotherapie Praxis Ucar stellten die Therapeuten Hatice Ucar und Jörg Hübner vor.

Das Comunita Seniorenhaus Zeppelinstraße mit Hausleiterin Evelyn Häuser (l.) und Pflegedienstleiterin Öznur Arici

Das Team der Wunsch-Pflege präsentierte den Besuchern ihr Leistungsspektrum.

Die Alloheim Seniorenresidenz Schloss Westhusen informierte die Besucher.

Huhn Bestattungen beriet die Besucher zu den Themen Vorsorge und Begleitung.

FOTOS: IN-STADTMAGAZINE

Auch das AWO Seniorenzentrum DortmundKirchlinde war mit einem Stand vertreten.

www.IN-StadtMagazine.de

Sonderveröffentlichung | Wir in Huckarde 05/2017

43


Wir in Huckarde

Neues Projektanträge bis 31.01.2018 einreichen

FOTO: IN-STADTMAGAZINE

Tafelkunden bekommen Haarschnitt für einen Euro

Charity-Verein Huckarde für Huckarde: Projektantrag 2017

A

uf der Homepage www. huckarde -fuer-huckarde.de  können Huckarder Vereine, Kindergärten oder andere Huckarder Organisationen den Projektantrag für die Vergabe von Sachspenden in 2017 herunterladen. Die ausgefüllten Anträge müssen dann am 31.01.2018 beim

afelbesucher benötigen nicht nur Lebensmittelspenden, oft fehlt ihnen auch das Geld für Dienstleistungen, wie z. B. für einen Friseurbesuch. Daher stiftete in einer Art Nachbarschaftshilfe der Frisörmeister Erhan Dede 550 Gutscheine für einen Haarschnitt zum Preis für einen Euro.

„Ich wünsche mir, dass es noch weitere Nachahmer in der Stadt gibt“, so Kaan Eker, ehrenamtlicher Mitarbeiter der Tafelfiliale am Dieckhof. Er hat dieses Vorhaben initiiert und hofft, dass sich noch weitere Geschäftsleute – nicht nur in Huckarde – mit sozialem Engagement einbringen.

Diese können die Kunden der Tafelfiliale in der St. Urbanusgemeinde in dem benachbarten Frisiersalon LePoint Huckarde einlösen.

➜➜ Die Gutscheine können jeweils mittwochs und donnerstags ohne Anmeldung eingelöst werden. Diese Aktion gilt bis zum 4. August 2018.

➜➜ Rückfragen gerne an den Verein an: charity@huckarde.de

Stadt bittet Eigentümer um Wohnungen

(v. l.) Gabriele Norahim (Leiterin Tafelfiliale), Eran Dede, Kaan Eker

T

Verein eingegangen sein. Anschließend wird von den Mitgliedern in einem Vergabeprozess festgelegt, welche Anträge bedacht werden. Dies wird dann im März 2018 veröffentlicht werden.

A

ufgrund der Evakuierung des Hannibals II in Dortmund-Dorstfeld mussten 413 Haushalte kurzfristig ihre Wohnungen verlassen. Viele Mieterinnen und Mieter benötigen dringend eine neue Wohnung. Bereits in den vergangenen Jahren bestand auf dem Dortmunder Wohnungsmarkt eine hohe Nachfrage nach kleinen Wohnungen und nach großen familiengerechten Wohnungen, insbesondere im preiswerten Segment. Die Situation für die Vielzahl der Haushalte, die sich nun parallel auf Wohnungssuche begeben, ist sehr schwierig. Das größte Angebot von Wohnraum in Dortmund ist in Privatbesitz. Aus diesem Grund bittet die Stadt Dortmund gezielt die privaten Eigentümer um ihre Unterstützung. Insbesondere Familien mit schulpflichtigen Kindern suchen im direkten Umfeld des Hannibal II oder zumindest im nä-

heren Umfeld von Dortmund-Dorstfeld eine neue Wohnung, um ihren Kindern die gewohnte Umgebung erhalten zu können. Für viele Familien kommt daher auch eine temporäre Anmietung von neuem Wohnraum in Betracht. Ein weiterer großer Personenkreis der Wohnungssuchenden besteht aus Ein- und Zweipersonenhaushalten. Auch für diese Menschen bittet die Stadt Dortmund Eigentümer dringend, bezahlbaren Wohnraum zur Verfügung zu stellen. ➜➜ Als Ansprechpartner stehen Silke Wagenknecht und Frank Dreyer aus dem Amt für Wohnen und Stadterneuerung zur Verfügung: Silke Wagenknecht, Telefon 0231/50 - 2 69 33, E-Mail: swagenknecht@ stadtdo.de Frank Dreyer, Telefon 0231/50 - 2 39 33, E-Mail: fdreyer@stadtdo.de

„Wissenswertes aus dem Stadtbezirk“

Broschüre zur Ausstellung

I

wr_mueller@t-online.de

44

Wir in Huckarde 05/2017 | Sonderveröffentlichung

n der 3. Ausgabe „Wissenswertes aus dem Stadtbezirk“ wurde eine begleitende Broschüre zur Ausstellung erarbeitet. Unter dem Titel „Hansa muss leben“ sind auf 49 Seiten die damaligen Ereignisse sowie die Auswirkungen auf den Stadtbezirk Huckarde mit vielen Fotos und Texten dargestellt. Diese Ausgabe ist kostenlos auf der Kokerei Hansa und in der Bezirksverwaltungsstelle Huckarde erhältlich. www.IN-StadtMagazine.de


Neues Wir in Huckarde

Ausstellung zur Großdemonstration auf der Kokerei Hansa eröffnet

FOTO: IN-STADTMAGAZINE

TITEL - THEMA Besonderes vor Ort Eröffneten gemeinsam die Ausstellung: (v. l.) Horst Heinrich (Stiftung Industriedenkmalpflege und Geschichtskultur), Gerd Hendler (IGBCE), Wolfram Runte (RAG), Bezirksbürgermeister Harald Hudy, Frank Führer (Stadtbezirksmarketing) und Oberbürgermeister Ullrich Sierau

Z

um 50. Jahrestag der Großdemonstration am 21.10.1967 wurde in der Waschkaue der Kokerei Hansa eine Ausstellung von Film- und Fotodokumenten eröffnet. Mit dem Titel der Messe „Hansa muss leben“ haben die Kuratoren nicht nur die damaligen Geschehnisse, sondern auch die Auswirkungen auf die Ortsgeschichte und den Strukturwandel von Huckarde dargestellt. Hansa drohte die Schließung 1958 brach durch erhebliche Absatzschwierigkeiten, wachsende Haldenbestände und einen fallenden Ölpreis die Kohlenkrise im Ruhrbergbau aus. Viele Zechen wurden im Revier stillgelegt. Auch drohte für die Zeche Hansa das Aus.

FOTO: FOTOARCHIV RUHR MUSEUM

„Hansa muss leben!“

Protests setzten sich schließlich Wirtschaftsministerium, Landesregierung, Gewerkschaft und Bergbauunternehmen an einen Tisch. Die Schließungspläne wurden aufgehoben und nach zähen Verhandlungen erfolgte im November 1968 die Gründung der Ruhrkohle AG als zukünftige Gesamtgesellschaft. Diese sollte für einen sozialverträglichen und langfristigen Rückzug aus dem heimischen Steinkohlenbergbau sorgen.

Angeführt von Pastor Siegfried Ecke (Bildmitte) stießen Protestierende aus Westerfilde über die Mengeder Straße zur Kundgebung.

Strukturwandel hat sich auf dem ehemaligen Gelände der Zeche der Gewerbepark Hansa angesiedelt. Das historische Gebäude „Alte Schmiede“ wird von der Interessengemeinschaft Huckarder Vereine betrieben und für Veranstaltungen, Versammlungen, Ausstellungen und Übungsstunden genutzt. Die ehemalige Kokerei bildet unter dem Dach der Stiftung für Industriedenkmalpflege und

Geschichtskultur eine begehbare Großskulptur mit faszinierenden Einblicken in die Geschichte der Schwerindustrie des vergangenen Jahrhunderts. ➜➜ Die Ausstellung ist vom 1.12.2017 bis 28.02.2018 in der Waschkaue der Kokerei Hansa, Emscherallee 11, 44369 Dortmund-Huckarde, zu besichtigen. www.industriedenkmal-stiftung.de

Tradition und Strukturwandel Auf Hansa wurde noch weitere 12 Jahre Kohle gefördert, die endgültige Stilllegung erfolgte im November 1980. Der Betrieb der Kokerei lief bis 1992. Durch den

„Hansa muss leben!“, war auf vielen Plakaten auch über Huckarde hinaus zu lesen. Diese Solidaritätswelle über die Parteigrenzen hinaus – von örtlichen Gewerbetreibenden über die Kirchengemeinden und Schulen – verstärkte die Akzeptanz der Protesthaltung in der gesamten Bevölkerung. Protest zeigte Wirkung Unter dem Druck des massiven www.IN-StadtMagazine.de

FOTO: IN-STADTMAGAZINE

Am 21. Oktober 1967 brachte eine groß angelegte Mobilisierung 15.000 Menschen auf dem Marktplatz zusammen, um gegen die geplante Stilllegung von Hansa und der Zeche Pluto in Wanne-Eickel zu protestieren.

Der ehemalige Bergmann Gotthard Kindler (81) kam in Kluft zur Ausstellung.

40 Opel Cascada Cabrio 111 VIP Wochenenden in Dresden mit Besuch der Semperoper* * Am 16. oder 23.06.2018 für jeweils 2 Personen. Je Termin begrenztes Kontingent. Keine Terminänderung oder Barauszahlung möglich. Weitere Informationen bei uns in der Bank oder unter www.vbdonw.de

Sonderveröffentlichung | Wir in Huckarde 05/2017

45


Wir in Huckarde

Neues

Rock & Wave-Party an Halloween

FOTO: IN-STADTMAGAZINE

FOTO: IN-STADTMAGAZINE

Auf Spurensuche mit den Kinderbuch-Helden

Christina Theren (l.) vom Kinder- und Jugendliteraturzentrum stimmte die Kinder auf die Bücher-Schnitzeljagd ein

B

ei einer Bücher-Schnitzeljagd begaben sich Kinder der FABIDO Kita Friedrichsruher Straße auf die Spurensuche ihrer Kinderbuch-Helden. Mit viel Neugier und aufmerksamem Zuhören beim Vorlesen galt es, verborgene Botschaf-

ten und geheime Verstecke in all den Geschichten zu entdecken. In der Lesezauber-Woche konnten Kinder und Jugendliche auch am „Kinderbuch-Klassiker-Quiz“ teilnehmen und Lesezeichen basteln. Allen Teilnehmern winkten kleine Gewinne.

B

ereits zum dritten Mal stieg die „Rock&Wave Party“ in der Alten Schmiede. DJ Wolli Chicken legte auf und getanzt wurde zu Hits der 70er und 80er Jahre. Nicht ausverkauft, aber gut besucht wurde die vom Verein „Huckarde für Huckarde“ organisierte und durchgeführte Tanzveranstaltung.

➜➜ Die nächste Party vom Charity-Verein ist schon geplant: Am 30. April 2018 findet die „Tanz in den Mai“ in der Alten Schmiede statt. ➜➜ Alte Schmiede Hülshof 32 44369 Dortmund

3 Jahre Physiotherapie Andrej Neufeld

Ihre Gesundheit in guten Händen

S

eit drei Jahren betreibt Andrej Neufeld erfolgreich seine eigene Physiotherapiepraxis in Huckarde. Seine staatlich anerkannte Ausbildung zum Physiotherapeuten beendete Neufeld 2007. Bis 2014 konnte er vielseitige Erfahrungen in einer physiotherapeutischen Praxis sammeln, zunächst als Physiotherapeut, später auch als Physiotherapeutischer Leiter. Zum Ziel seiner Arbeit hat er sich gesetzt, den Patienten auf dem Weg zur Genesung zu unterstützen sowie dessen Leistungsfähigkeit zu erhalten und zu fördern. Das Leistungsspektrum der Praxis beinhaltet: Manuelle Thera-

• Manuelle Therapie • PNF (Krankengymnastik neurologisch) • Manuelle Lymphdrainage • Krankengymnastik/ Physiotherapie

pie, Neurologische Krankengymnastik PNF („Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation“), Manuelle Lymphdrainage, Krankengymnastik/Physiotherapie, Massage/Bindegewebsmassage, Wärmeanwendungen mit Fango oder Heißluft, Sportphysiotherapie und Rückenschule für Erwachsene – als Besonderheit sind Hausbesuche möglich. Andrej Neufeld bietet zusammen mit seinem jungen und motivierten Team eine kompetente und individuelle Therapie in modernen Praxisräumen bei vielen Beschwerdebildern im physiotherapeutischen Bereich an.

• Wärmeanwendung (Fango/Heißluft) • Sport-Physiotherapie • Rückenschule für Erwachsene • Hausbesuche

• Massage/BGM Rahmer Straße 66-68 · 44369 Do · Telefon (0231) 33 00 98 01

46

Wir in Huckarde 05/2017 | Sonderveröffentlichung

Das Team von Physiotherapie Neufeld (v. l.): Melanie Bektas, Margret Loenser, Andrej Neufeld, Franziska Römer, www.IN-StadtMagazine.de Maximilian Cantow und Ezgi Doganli


FOTO: IN-STADTMAGAZINE

Neues Wir in Huckarde

Lichter erhellen Stadtteil

S

ehr viele kleine und große Menschen folgten der Einladung der Katholischen Kirchengemeinden St. Christophorus und St. Urbanus sowie der Urbanus-Grundschule zum Martinszug. Vikar Molitor star-

tete den Zug mit einem Gebet und bat Gott um seinen Segen für den Martinszug. Bei Wind und Wetter zogen Kinder und Familien vom Schulhof aus mit selbstgebastelten Laternen durch Huckarde, um in

Gedenken an den Heiligen Martin Licht in die Dunkelheit zu bringen. Viele Martins- und Laternenlieder wurden dabei mit Unterstützung der Musikkapelle gesungen. Ziel war der Gemeindeplatz am Urba-

nushaus. Dort fand am Lagerfeuer ein gemütlicher Ausklang mit den traditionellen Brezeln sowie von den Pfadfindern der Gemeinde angebotenen Würstchen und heißen Getränken statt.

Weihnachtsgeschenke aus der Buchhandlung Seitenreich

A

lle Jahre wieder stellt man sich zu Weihnachten die Frage: Was soll ich schenken? Wir wäre es mit einem spannenden Buch? Lesen liegt wieder voll im Trend. Die beiden Buchhändlerinnen Claudia Rohmann und Sabine Kurmann der Buchhandlung Seitenreich haben einen tollen Geschenktipp herausgesucht: den Thriller „Sog“ von der isländischen Autorin Yrsa Sigurdardóttir. Wie bereits in „DNA“ ermitteln wieder Kommissar Huldar und die Kinderpsychologin Freya. Zwölf Jahre nach dem Tod und der Vergewaltigung eines Mädchens wird eine Zeitkapsel in Reykjavik gehoben. Darin enthalten: 10 Jahre alte Briefe von Schülern, die beschreiben, wie sie sich Island im Jahre 2016 vorstellen. Darunter findet sich noch etwas anderes: eine unheimliche Botschaft, die akribisch genau die Initialen von zukünftigen Mordopwww.IN-StadtMagazine.de

fern auflistet. Kurz danach werden zwei abgetrennte Hände in einem Hot Tub in der Stadt treibend gefunden. Doch noch hat keiner eine Vermisstenanzeige bei der Polizei gestellt. Schon bald taucht die erste verstümmelte Leiche auf, dicht gefolgt von einer zweiten, und es ist klar, dass die Botschaft aus der Zeitkapsel ernst zu nehmen ist. Ein Fall für Kommissar Huldar, der sich beweisen muss: von seinen Leitungsaufgaben entbunden, wird er von den meisten seiner früheren Untergegebenen gemieden, die Beziehung zur Kinderpsychologin Freyja ist ebenfalls ruiniert, was er zu reparieren hofft, indem er sie in die jetzigen Ermittlungen mit einbezieht ... Es gibt natürlich jede Menge andere spannende Literatur oder interessante Sachbücher, Weihnachtsbücher, Geschenkartikel , Kalender oder BVB-Fanartikel. Claudia Rohmann und Sabine Kurmann beraten Sie gerne bei der Buch- und Geschenkeauswahl! Sonderveröffentlichung | Wir in Huckarde 05/2017

47


Wir in Huckarde

Neues

TITEL - THEMA Besonderes vor Ort

FOTO: ROLAND GORECKI/STADT DORTMUND

Den Scheck über 2000 Euro nahm Helma Huste (vordere Reihe 2. v. r.), Geschäftsführerin des Frauenzentrums, entgegen.

PSD Bank und OB Ullrich Sierau zeichnen Gewinner aus

A

Frauenzentrum Huckarde erhält Förderpreis „Soziale Stadt 2017“

uf einer feierlichen Veranstaltung in der Bürgerhalle im Dortmunder Rathaus wurden von der PSD Bank und Dortmunds Oberbürgermeister Ullrich Sierau die Gewinner des Förderpreises „Soziale Stadt 2017“ ausgezeichnet. Die Gesamtfördersumme des ausgelobten Preises liegt bei 50 000 Euro. Oberbürgermeister Ullrich Sierau

und Klaus Röthig, Prokurist der PSD Bank, lobten das Engagement der Teilnehmer/innen und Gewinner/innen. „Es ist unglaublich, was in der Stadt auch ehrenamtlich geleistet wird“, sagte Röthig. „Es ist entscheidend, dass wir uns nicht wegducken“, so OB Ullrich Sierau auch mit Blick auf den Aktionsplan Soziale Stadt, der vor neun Jahren auf den Weg gebracht wurde. Ziel

sei es, so der OB, „dass alle Menschen am gesellschaftlichen Leben teilhaben können“. Klaus Röthig ergänzte vor dem Hintergrund des Förderpreises: „Hier werden mit großer Energie Ideen geboren, die den Zusammenhalt in der Gesellschaft stärken.“ 2000 Euro für das Frauenzentrum Huckarde e. V.

Neben weiteren Preisträgern erhielt das Frauenzentrum Huckarde e. V. für sein Engagement und die Bemühungen zur Verbesserung der Lebensbedingungen der Menschen sowie der Strukturen in den Dortmunder Stadtteilen diese Anerkennung. Insbesondere ist dieser Gewinnpreis dem Einsatz des Spielmobils in Brennpunktsiedlungen gewidmet.

Huckarder Handball A-Jugend in Vorrunde der Stadtmeisterschaften erfolgreich ie Vorrunde der Handball-Stadtmeisterschaften 2017 konnte die männliche A-Jugend des SC Huckarde-Rahm am 12. November für sich entscheiden. Nach spannenden Spielen setzten sie sich nicht zuletzt auch

48

durch die gute Leistung im Tor am Ende gegen die Konkurrenten ATV Dorstfeld, JSG Brechten/Lünen, TUS Scharnhorst und TUS Höchsten durch und belegten den ersten Platz.

Wir in Huckarde 05/2017 | Sonderveröffentlichung

FOTO: VEREIN

D

Die Handball A-Jugend des SC Huckarde-Rahm www.IN-StadtMagazine.de

Wir in Huckarde (05/2017)  
Wir in Huckarde (05/2017)  
Advertisement