Page 1

AusbĂźttels Logo gross.pdf

1

30.03.11

14:00

10 Gutscheine gewinnen SEITE 59


Neues

FOTOS: IN-STADTMAGAZINE

Wir in CityWest

Sommerfest der Kreuz-Grundschule ckend weitläufigen und grünen Pausenhof. Aber auch darüber hinaus hat die Einrichtung von der Kreuzstraße einiges zu bieten, wie sie beim Schulfest Ende Juni unter Beweis stellte. An insgesamt zehn auf dem Schulgelände installierten Stationen durfte der Nachwuchs toben, spielen oder kreativ sein – darunter Pedalo-Parcours, Bungee-Run, mehrere Bastelstände sowie ein „Lebendkicker“ – letzterer im Übrigen von Eltern in Eigenregie konzipiert und gebastelt. Bei fast 30° im Schatten setzte die Schujeden für war Pausenhof n Auf dem weitläufige Geschmack eine Spielmöglichkeit vorhanden. le an Stelle des (also doch nicht „unvermeidlichen“) m Rand des gleichnamigen Kinderschminkstandes auf das Viertels gelegen, besitzt die Flechten von Blumenkränzen für Kreuz-Grundschule einen beeindru- die Haare. Den benötigten „Roh-

stoff“ hatte man sich zuvor durch Blumenspenden der umliegenden Fachgeschäfte gesichert. Dafür, dass auch bei der Verpflegung große Auswahl Trumpf war, sorgte das interkulturelle Büffet mit Speisen aus insgesamt sieben Nationen. Eine Aufführung rundete den Tag ab, denn 2. und 3. Klassen

präsentierten Eltern und anderen Besuchern in der Sporthalle einen kleinen einstudierten Tanz. Alles zusammen machte das Fest in der westlichen Innenstadt zu einem abwechslungsreichen, entspannenden Tag. Letzteres auch deswegen, weil die Kreuzschule eines in rauen Mengen zu bieten hat: Platz!

A

Beim Lebendkicker kam man nur mit guter

Zusammenarbeit ans Ziel.

„Sehnsucht in Aspik“ – Lesung mit Musik am 19. Juli mit Anne-Kathrin Koppetsch und den Campfire Boys

A

nne-Kathrin Koppetsch, die Schmunzeln anregt. Musikalisch „schreibende Pastorin“, ver- begleitet wird die Autorin von fasst (nicht nur) Kohlenpott-Kri- der Country-Chanson-Crossomis. Ihr Programm „Sehnsucht ver-Combo „Campfire Boys“, bein Aspik“ umfasst Abschnitte aus stehend aus Dirk Arndts und David ihren Büchern sowie Poesie und Wengenroth. Sie singen und musigereimte Geschichten. Dabei geht zieren Lieder in diversen Sprachen es um Themen des alltägund Musikstilen. lichen Lebens wie Liebe, Freundschaft, ➜ Beginn der Pannen und unerVeranstaltung ist wartete Entdeckunum 18.30 Uhr. Der gen. Mal skurril, Eintrittspreis beträgt mal nachdenklich 6,00 Euro. AnmelAnne-Kathrin präsentiert sie ein dung und KartenKoppetsch abwechslungsreiches vorverkauf unter Tel. Programm, das zum (0231) 93 10 400.

2

Wir in CityWest 03/2017 | Sonderveröffentlichung

www.IN-StadtMagazine.de


FOTO: IN-STADTMAGAZINE

FOTO: IN-STADTMAGAZINE

Neues Wir in CityWest

Am Samstag stand entspannenden Stunden im Park nichts im Wege.

A

m Sonntag ließ der Wettergott leider so richtig die Muskeln spielen und fuhr den Machern des Westparkfestes damit ordentlich in die Parade. In den Tagen zuvor hatte das glücklicherweise noch anders ausgesehen, und Musikenthusiasten, Picknicker sowie Party-Fans waren zum westlichen Rand der City geströmt. Das den Auftakt bildende Ska-Festival am Freitag ist nicht umsonst zum festen Bestandteil des Events geworden, gehen doch wenige Arten von Musik so schnell und „unangestrengt“ ins Blut wie diese Livesongs im 2/4Takt. Am Samstag zum „Tag des Quartiers“ inklusive interkulturellem Picknick dann pulsierte das Leben im Park noch bunter, und von Familien oder Freundesgruppen auf Wolldecken über Gitarrenspieler in mehr oder weniger zahlreicher

Begleitung, bummelnden Pärchen bis hin zu Fans der lokalen, überwiegend „härteren“ Bands auf der Bühne war alles vor Ort vertreten. Zudem hielt am selben Abend bekanntermaßen noch König Fußball Einzug, und die Möglichkeit, einen Abend im Park mit „Rudelgucken“ zu verknüpfen, lockte etliche Fans in die beliebte Grünanlage. Spätestens zu diesem Zeitpunkt allerdings erwies sich dann die Anreise mit dem Pkw als weniger optimale Lösung. Einmal dort, genossen die Anwesenden hingegen Wetter und sportliches „Happy End“ – und hätten sicherlich vielfach am Sonntag gerne noch einen Tag im Park drangehangen, doch sturzbachartiger Regen zog diesem wie vermutlich jedem der sonntäglichen Open-AirEvents leider den Stecker.

FOTO: IN-STADTMAGAZINE

E

Es ist geschafft! Gemeinsam mit Kindern und Initiatoren freute sich Schulamtsdirektor Bernhard Nolte (hinten, 3. v. r.) über das frische Erscheinungsbild der Bücherei.

98

So sieht Verblüffung aus! Bei Parellas Auftritt gab’s dafür reichlich

Die „Rasselbande“ feierte den 30.

E

in verdientes Jubiläumsfest „Parella“ mit ihrer Bühnenshow. spendierte sich die Kita „Ras- Zum Ausgleich für’s Stillsitzen gab selbande“ an der Oberbank zum es die große Hopsburg im Garten. 30-jährigen Bestehen, zu dem Währenddessen konnten es die auch viele ehemalige Schützlin- Erwachsenen ruhiger angehen lasge – nicht wenige mittlerweile sen, denn ein Jubiläumsfest bietet größer als ihre Erzieherinnen von bekanntlich immer Gelegenheit, einst – ihren Weg nach Dorstfeld zu plauschen und ausgiebig in Erfanden. Insbesondere hinsichtlich innerungen zu kramen. des „leiblichen Wohls“ hatten die Organisatoren nicht gespart und ließen ihre Gäste an Waffelstand, Eis- und Cocktailbar sowie reichhaltigem Büffet aus dem Vollen schöpfen. Die Kleinen selbst beteiligten sich aktiv am Gelingen durch eine Tanzaufführung der „Eisköniginnen“. Für jede Menge Spaß und Erstaunen sorgte später Freundin getroffen, beim Dosenwerfen am Nachmittag Zauberin

Gewinne abgestaubt: So muss ein Tag laufen !

Petri-Grundschüler schmökern jetzt im Lesewald

twa ein halbes Jahr lang waren die Schülerinnen und Schüler der Petri-Grundschule auf „Lese-Diät“ gesetzt, da ihre Schulbücherei geschlossen blieb. Dies allerdings aus gutem Grund, denn mit finanzieller Unterstützung der Initiative „Ein Quad-

ratkilometer Bildung“ wurden die Räumlichkeiten seither gründlich renoviert. Am 8. Mai schließlich war die Durststrecke überstanden, und der von den Künstlerinnen Anneli Koch und Karoline Mosen gestaltete „Lesewald“ konnte seiner Bestimmung übergeben werden. Mitgestaltet wurde die kleine Eröffnungsfeier, zu der sich auch

AUSLEGESTELLEN IN CITY-WEST

Über 2.500 Einzelhändler, Supermärkte, die Rathäuser, Krankenhäuser und andere hoch frequentierte Standorte in Dortmund haben für unsere Magazine und Magazinständer Platz zur Verfügung gestellt und sorgen damit für eine dauerhafte Präsenz. www.IN-StadtMagazine.de

Grund.

Schulamtsdirektor Bernhard Nolte und die Leiterin des Schulverwaltungsamtes, Martina Raddatz-Nowack, eingefunden hatten, von den Viertklässlern der Schule, die nicht nur ein maßgeschneidertes Eröffnungslied schmetterten, sondern in einer kleinen szenischen Lesung viel Talent und Spaß an der Sache unter Beweis stellten.

MEDIENBERATUNG Reiner Schwalm Telefon (0231) 42 78 08-10 Telefax (0231) 42 78 08-28 r.schwalm@in-stadtmagazine.de

Die nächste Ausgabe erscheint im September 2017. Möchten Sie uns zu einem Pressetermin einladen, oder haben Sie schon einen Text zu einem Thema verfasst? Senden Sie uns Ihren Beitrag gerne per E-Mail. Sonderveröffentlichung | Wir in CityWest 03/2017

3

FOTO: IN-STADTMAGAZINE

Sommerlicher Beginn und nasses Ende im Westpark


Wir in CityWest

Neues

S

eit der Gründung im November 2016 sind DOGEWO21 und die Spar- und Bauverein eG Mitglieder der „Allianz für einen klimaneutralen Wohnungsbestand“. In dieser Allianz haben sich Unternehmen, Verbände und Forschungseinrichtungen zusammengeschlossen und beschäftigen sich intensiv mit der energieeffizienten Wärmeversorgung von Wohnimmobilien. Weil viele Vermieter die Kosten für sich und ihre Mieter in Grenzen halten wollen, untersucht die „Allianz für einen klimaneutralen Wohnungsbestand“ in einem bundesweiten Forschungsprojekt in 500 Mehrfamilienhäusern verschiedene, vor allem kostengünstige Technologien. Gleichzeitig fordert die Allianz eine stärkere Förderung dieser Maßnahmen. Zwei dieser Projekte mit unterschiedlichen Ansätzen führen zurzeit DOGEWO21 und der Spar- und Bauverein Dortmund durch. DOGEWO21: Projekt Glückaufsegenstraße Anfang 2017 sind zwei Mehrfamilienhäuser mit je 10 Wohnungen in der Glückaufsegenstraße 110 und 112 mit innovativen Steuerungsund Kontrollsystemen („Smart Building“) für die Heizung ausgestattet worden. In den Wohnungen wurden

alle Heizkörper mit „intelligenten“ Heizkörperventilen ausgestattet, die über einen „Wohnungsmanager“ gesteuert werden. Dieses Touchpad in der Nähe der Wohnungstür steuert und kontrolliert das Heizen separat für jeden Wohnraum. Die Temperaturen können einfach und punktgenau für jeden Raum eingestellt werden. Ein An- und Abwesenheitsbutton sorgt dafür, dass bei Verlassen der Wohnung die Temperatur automatisch heruntergeregelt wird. Die Wohnungen in einem der Häuser sind zu Vergleichszwecken zusätzlich mit Präsenzsensoren ausgestattet, die über einen Bewegungssensor die An- oder Abwesenheit von Menschen in einem Raum registrieren und entsprechend mehr oder weniger Heizenergie zur Verfügung stellen. In beiden Häusern steuert ein „Gebäudemanager“ das gesamte Heizungssystem im Haus und passt beispielsweise die jeweilige Vorlauftemperatur dem errechneten Bedarf exakt an. Spar- und Bauverein eG: Projekt Hildegundweg 5–11 Die Spar- und Bauverein eG hat in diesem Zusammenhang einzelne Wohnungen in den Mehrfamilienhäusern des Hildegundweg 5–11 mit innovativen Steuerungssystemen

FOTO: IN-STADTMAGAZINE

Bundesweite Energieallianz mit Dortmunder Beteiligung

(v. l.) Florian Ebrecht (Leiter Technisches Gebäudemanagement Spar- und Bauverein eG), Franz-Bernd Große-Wilde (Vorstandsvorsitzender der Spar- und Bauverein eG), Andreas Wachter (Fachbauleiter DOGEWO21) und Klaus Graniki (Geschäftsführer DOGEWO21) zeigen einige Geräte, mit denen die Energieeffizienz mit niedrigen Kosten gesenkt werden kann.

für die Heizung ausgestattet, um die Wärmeverteilung zu optimieren. Diese Liegenschaften eignen sich besonders gut, da in unmittelbarer Nähe dazu jeweils Referenzgebäude der Genossenschaft stehen, die nicht mit der neuen Technik ausgestattet worden sind. Insgesamt beteiligen sich 24 Mietparteien an dem Projekt, wovon 18 Mietparteien mit neuer Technik ausgestattet wurden. In den ausgewählten Wohnungen wird praktisch untersucht, wie sich ein hydraulischer Ausgleich

mit dynamischen Ventilen sowie intelligenten Heizkörper-Thermostatköpfen auf den Verbrauch einzelner Wohnungen oder ganzer Liegenschaften auswirkt. Das innovative Heizkörperventil soll automatisch für die benötigte Durchflussmenge an warmem Wasser sorgen – mit dem Ziel, im Gebäude weniger Energie zu verbrauchen. Die Vorteile: Genauere Regelung der Raumtemperatur, bessere Wärmeverteilung im Gebäude und gleichmäßigere Erwärmung der Heizkörper.

RAUM FÜR HEIMAT

Spar- und Bauverein eG – www.sparbau-dortmund.de

Wir beraten Sie gern, damit Sie in jeder Lebensphase die passende Wohnung im vertrauten Wohnquartier finden! Tel. 0231 - 18 20 30

4

www.IN-StadtMagazine.de

Wir in CityWest 03/2017 | Sonderveröffentlichung DOG-SO3196_AZ-IN-Magazin_94x124_RZ.indd 1

12.06.17 14:42


Babysitterkurs für Senioren

N

ach dem erfolgreichen Start des Projekts im Februar dieses Jahres beginnt nun im September 2017 ein neuer Babysitterkurs speziell für Seniorinnen und Senioren. Denn Familien oder alleinerziehende Eltern, die auf die Hilfe eines Babysitters angewiesen sind, möchten oft gerne auf die Dienste eines erfahrenen Menschen zurückgreifen. Da die Familienstrukturen sich aber geändert haben und Großeltern oft nicht mehr in der gleichen Stadt wohnen, werden immer mehr Hilfen benötigt, die nicht aus der eigenen Familie kommen.

Daher sind alle engagierten, interessierten Menschen über 60, die sich auf diese spannende Herausforderung einlassen wollen, eingeladen, im Kurs ihre Kenntnisse über Wickeln, Nahrungszubereitung, altersgemäße Spiele und einiges mehr zu erweitern oder aufzufrischen. Ein Zertifikat belohnt nach erfolgreichem Abschluss den Einsatz der Teilnehmer. ➜➜ Der Kurs findet jeweils freitags von 15 bis 18 Uhr statt. Die Termine sind: 8.9., 22.9., 29.9. sowie 6.10.Ein erstes Vortreffen für den Kurs findet statt

am 11.07.2017 um 13 Uhr im Seniorenbüro Innenstadt-West, Lange Str. 42, 44137 Dortmund. Die Teilnahme ist kostenfrei! Weitere Informationen und Anmeldung: Seniorenbüro Innenstadt-West, Frau Tenholt, 0231/ 39572-14; Familienbüro Innenstadt-West, Herr Oehlgen, 0231/ 50-23517

Was macht eine Sportbrille gegenüber normalen Brillen so besonders?

Auch eine Sportbrille muss in der Sehstärke genauso perfekt wirken wie die Standardbrille. Daher können in viele Sportbrillenfassungen Korrektionsgläser eingesetzt werden, die der Augenoptiker individuell auf den Brillenträger abstimmt. Zudem gibt es Sportbrillen, die mit Clipeinsätzen für die Korrekturlinsen und wechselbaren Frontscheiben arbeiten. So ist für jede Sehanforderung die passende Brille zur Hand. Eine Alternative hierzu bieten Kontaktlinsen in www.IN-StadtMagazine.de

Kombination mit einer Sportbrille. Die Sportbrille dient dann vor allem als Augenschutz und Kontrastverstärker.

Sportbrillen-Eigenschaften Die Gläser: Sie sollten kratz- und bruchfest sein (gutes Material: Polycarbonat). Top für die Augen: sichtverbessernde, polari-

sierende Filter, die zu 100 Prozent UV-A-, -B-, und -C-Strahlen abweisen. Dunkelbraunes Glas hält z. B. gleißendes Licht ab, die Farbe Gelb hingegen hellt auf – ideal bei schlechtem Wetter. Oder Sie greifen gleich zu so genannten photochromatischen Gläsern, die sich je nach UV-Strahlung verfärben. Prak-

tisch sind Wechselgläser für verschiedene Lichtverhältnisse. Der Rahmen: Probieren Sie es aus: Sitzt er zu dicht am Gesicht? Das trübt die Sicht und ist auf Dauer nervig. Ist er zu weit weg, leidet der Schutz vor Wind und Licht. In jedem Fall sollte das Brillengestell leicht, flexibel und bruchfest sein.

Die multifunktionale Sportbrille • Variomatic-Gläser mit 10-75% Tönung • absolut bruchfest mit Abperl-Effekt • beidseitig voll-entspiegelt und hartversiegelt • auch mit Sehstärken erhältlich als Einstärkenoder Gleitsichtbrille

Augenoptikermeister Christoph Krämer Uwe Krämer

JETZT BERATEN LASSEN!

MEHR ACTION, SPASS UND SICHERHEIT

eim Sport sind unsere Augen unsere wichtigsten Sinnesorgane. Auf dem Spielfeld – ob im Freien oder in der Halle – sind Tiefen- und Bewegungssehen sowie schnelle Blickwechsel eine wichtige Voraussetzung, um Gegner, Mitspieler, Spielgerät oder Umgebung besser beobachten zu können. Dafür reicht das Tragen der Alltagsbrille nicht aus. Zudem geht hiervon oftmals eine große Verletzungsgefahr durch ungeeignete Gläser und Fassung aus. Selbst wenn in einer Brillenfassung Kunststoffgläser montiert sind, heißt dies nicht, dass diese zum Sporttreiben geeignet sind, da Standard-Kunststoffe unter Belastung auch brechen können. Für Schüler gibt es inzwischen zum Schulsport geeignete Sportbrillen, die den Augenschutz gewährleisten und die normale Brille schonen.

© ARochau/Fotolia.de

B

Mo-Fr 9-13 und 14-18 Uhr · Sa 9-13 Uhr Rahmer Straße 10 · 44369 Dortmund-Huckarde Tel. (0231) 31 05 40 · www.kraemer-optik.com

Sonderveröffentlichung | Wir in CityWest 03/2017

5


Wir in CityWest

Neues

Unser Dorstfeld darf nicht eine Attraktion nach der anderen verlieren!

S

oll der schöne, lebenswerte Stadtteil Dorstfeld nach und nach seiner von den Bürgern geschätzten Attraktionen beraubt werden? Das fragt sich die Bürgerinitiative „Dorstfeld Aktiv“, die sich seit Jahren kompromisslos für Dorstfeld einsetzt. Und da ist längst nicht nur der kleine Park, für dessen Erhalt sich „Dorstfeld Aktiv“ starkmacht. Da ist zum Beispiel auch der Teich im Schulte-Witten-Park. Eigentlich sollte das Gewässer ganzjährig für alle Bürger zur Verfügung stehen. Tatsächlich ist es aber so, dass der Teich so gut wie gar nicht gepflegt wird. Lediglich an den Tagen der Kinderferienspiele während der Sommerferien wird Wasser eingelassen. Dann wird der Teich wochenlang zum Anziehungspunkt nicht nur für die Menschen, sondern auch für Enten, Wasserläufer und Frösche. Ihr Leben in und am Wasser währt aber nie lange. Gleich nach Ende der Kinderferienspiele lässt man kein frisches Wasser mehr nachlaufen, der Teich kippt um, fängt an zu stinken und dann wird das Wasser wieder ganz abgelassen – aus für die Tiere im Wasser, aus auch für den Spaß der Kinder am Teich. Für „Dorstfeld Aktiv“ ist es völlig unverständlich, warum die Stadt schon seit Jahren mit dem Teich so nachlässig umgeht. „Warum steht er der Bevölkerung nur währen der Kinderferienspiele zur Verfügung, warum nicht das ganze Jahr über?“, kritisiert die Bürgerinitiative. 2011 wurde ein medienwirk-

sames Brimborium veranstaltet, um den Schulte-Witten-Park nach der Umgestaltung der Öffentlichkeit zu übergeben. Doch der Teich wird vernachlässigt. Das müsse ein Ende haben, fordert „Dorstfeld Aktiv“ und setzt sich für einen ständigen Wasserfluss ein. Das hielte den Teich klar und attraktiv, so „Dorstfeld Aktiv“ und meint: „Gut, es ist halt nicht der Phoenix See, aber etwas mehr Lebensqualität darf es auch in Dorstfeld sein“.

Der Teich ohne Wasser

Während es zur Zukunft des „kleinen Parks“, den die Stadt für einen Edeka-Markt opfern will, derzeit keine neuen Erkenntnisse gibt, sieht das bei einer weiteren, höchst umstrittenen Großplanung der Stadt ganz anders aus. Hier überschlugen sich in den letzten Wochen die Ereignisse: Es geht um das Dorstfelder Hallenbad am Kortental, für das sich die Dorstfelder in gleich mehreren Aktionen einsetzten. Es gab u. a. ein „Protestschwimmen“ im Hallenbad und vor dem beliebten Bad hatte es zuvor eine Protestkundgebung mit rund 300 Bürgern gegeben.

ist langfristig kostengünstiger, das Revierpark-Bad als Ersatz für den Standort Kortental zu vergrößern und zu modernisieren. „Ein ,klassisches’ Schwimmbad wie das Bad am Kortental hat sich heute überholt“, heißt es. Gefragt seien heute vielmehr Event-Bäder und so etwas baue man eben sinnvollerweise im Revierpark und nicht am Kortental. Das sehen die Bürger vor Ort ganz anders. Sie wollen ihr Bad im Ort behalten. Eine Dame brachte es auf der Protestkundgebung auf den Punkt: „Die haben uns schon die Kirche genommen, jetzt soll auch noch das Hallenbad verschwinden“.

Alle hatten ein Ziel: Sie wollen, dass das Hallenbad am Kortental am Ort bleibt und nicht nach Wischlingen in den Revierpark verlegt wird. Klar ist, dass das Bad am Kortental technisch überaltert und die Holzkonstruktion schwer angeschlagen ist. Es muss abgerissen werden – da sind sich alle einig. Uneinig ist man sich in der Frage, was dann passiert. Für die Stadt und die etablierten Ratsfraktionen ist die Sache klar: Es

Grundsätzlich stellen die Bürger die Kosten-Nutzen-Rechnung der Stadt, die zu Lasten des alten Bades am Kortental geht, infrage. Sie machen – unterstützt von den lokalen Parteien in Dorstfeld – eine eigene Rechnung auf, und die spricht nicht für eine Neuplanung im Revierpark. „Dorstfeld Aktiv“ bezieht auch in Sachen Hallenbad klar Stellung: „Es ist der Wunsch der Dorstfelder, dass das Bad am Kortental bleibt.

Hier stehen wir ganz klar an der Seite der Dorstfelder“. Wenn auch die Politiker vor Ort beim Thema „Hallenbad“ auf Seiten der Bürger sind – an anderer Stelle verstehen viele Dorstfelder die Lokalpolitik dann doch nicht. Da wird unter der Führung eines grünen Bezirksbürgermeisters das Fällen drei großer Bäume auf dem Wilhelmplatz wegen angeblicher Standunsicherheit beschlossen. Nach Widerspruch von „Dorstfeld Aktiv“ stellt das Tiefbauamt dann aber fest, dass der Zustand der Bäume doch noch nicht so schlecht ist. Diese können nun noch eine Laubsaison stehen bleiben und danach wird der Zustand neu bewertet. Was denn nun? Waren die Bäume erst gar nicht standunsicher? Sollten sie also aus anderen, möglicherweise finanziellen Gründen geopfert werden, weil das Holz verkauft werden sollte? Die Bürger dürfen auf die nächste Begutachtung der Bäume gespannt sein und „Dorstfeld Aktiv“ wird diese Geschichte auf jeden Fall weiter beobachten.

Die Comunita Seniorenhäuser bieten Ihnen individuelle Tages-, Nacht-, Wochenend-, Kurzzeit- und Dauerpflege. Rufen Sie an, wir beraten Sie gerne! Seniorenhaus Coldinne Stift Tel. 02306/910 11-0 Alstedder Straße 150 44534 Lünen

Seniorenhaus Vinzenz Tel. 0231/999 59-0 Vogelpothsweg 17 44149 Dortmund

Seniorenhaus Josefa Tel. 0231/206 45-0 Heinrich-Schmitz-Platz 1 44137 Dortmund

Seniorenhaus Zeppelinstraße Tel. 0231/533 10-0 Zeppelinstraße 3 44369 Dortmund

Seniorenhaus Lucia Tel. 0231/829 76-0 Wickeder Hellweg 93 44319 Dortmund Seniorenhaus Sophia Tel. 02307/96 42-0 Lüttke Holz 26 59192 Bergkamen

6

Wir in CityWest 03/2017 | Sonderveröffentlichung

Comunita Seniorenhäuser

www.IN-StadtMagazine.de


Neues Wir in CityWest Spendenlauf der MLK-Gesamtschule rinkwasserprojekte in Äthiopien, Nepal und Uganda waren die Profiteure des Mitte Mai durchgeführten Spendenlaufs an der Martin-Luther-King-Gesamtschule. Zu jeweils 50 % stellten die Dorstfelder ihre Einnahmen der Neven-Subotic-Stiftung und dem Verein „Viva con Aqua“, der sich zugleich um die Wasserversorgung der Läufer kümmerte, zur Verfügung. Bei Eltern, Freunden sowie teilweise auch untereinander hatten die Gesamtschüler ihre Sponsoren akquiriert, um schließlich – abhängig vom Grad der Sportlichkeit – mal mehr und mal weniger Runden ums Schulgelände im Dienste der guten Sache zurückzulegen. Beim Lauf allein beließ man es in Dorstfeld allerdings nicht, sondern bettete das Event unter dem Motto „Global denken – lokal handeln“ in einen Projekttag ein, bei welchem sich jede Klasse mit einem anderen Schwerpunkt beschäftigte. Themen wie die Pro-

FOTO: IN-STADTMAGAZINE

T

Runde um Runde für den guten Zweck

So sieht Motivation aus! Nicht alle hielten dieses Tempo bis ins Ziel durch, aber darum ging es beim Spendenlauf ja auch nicht.

duktion fairer Textilien oder die Gewinnung und Produktion von Palmöl wurden auf die Aspekte Nachhaltigkeit und Gerechtigkeit hin untersucht. Ein „Verteilungsspiel“ in der Mensa brachte den Schülerinnen und Schülern inter-

aktiv die Probleme der zu Lasten der „3. Welt“ gehenden derzeitigen Aufteilung von Rohstoffen, Gütern und Bildungschancen näher. Der aus Sambia stammende, für das Welthaus Bielefeld arbeitende Dr. Keith Hamaimbo wusste das The-

ma aus erster Hand zu vertiefen. Ein Tag mit zahlreichen neuen Impulsen also für die Dorstfelder Gesamtschüler, der zudem mit 5865 € eine stattliche Summe in die Kassen der Hilfsorganisationen spülte.

Elternunterhalt – was beachtet werden muss

D

as Thema Elternunterhalt wird dann wichtig, wenn die Eltern in ein Pflegeheim müssen. Die Kosten für eine solche Heimunterbringung sind so hoch, dass häufig das eigene Einkommen oder/und Vermögen für die Begleichung der Kosten nicht ausreicht. In diesem Fall beteiligt sich das Sozialamt an den Kosten und wird versuchen, die Kosten von den Kindern erstattet zu bekommen. Zunächst hat der Heimbewohner seine kompletten monatlichen Einkünfte und sein Vermögen – hierzu

www.IN-StadtMagazine.de

zählen auch Lebensversicherungen – bis auf den Vermögensselbstbehalt in Höhe von 5.000,00 € für die Finanzierung der Kosten aufzubringen. Sobald das Vermögen auf einen Wert unter 10.000,00 € sinkt, kann hier in NRW das sog. Pflegewohngeld beantragt werden. Das wird max. in Höhe der Investitionskosten der Einrichtung gezahlt. Investitionskosten dienen der Refinanzierung der Kosten, die für die Nutzung des Gebäudes und für Anlagegüter anfallen, die für den Betrieb des Pflegeheims notwendig

sind und sind daher von Heim zu Heim verschieden hoch. Wenn ergänzende Sozialhilfe beantragt werden muss, weil alle sonstigen Mittel aufgebraucht sind, wird das Sozialamt zunächst die Offenlegung von Einkommensund Vermögensverhältnissen verlangen, um zu ermitteln, ob die Kinder leistungsfähig sind. Für Alleinstehende beträgt der Selbstbehalt 1.800,00 €, für Ehepaare 3.240,00 €. Im Gegensatz zum Kindesunterhalt darf hier das Einkommen um deutlich mehr Abzüge

reduziert werden, da die Kinder zunächst für ihre eigenen Kinder und ihre eigene Altersversorgung sorgen müssen. Schwiegerkinder haften grundsätzlich nicht mit ihrem Vermögen für die Schwiegereltern. Sollten Sie zur Zahlung von Elternunterhalt herangezogen werden, empfiehlt es sich, aufgrund der komplexen Materie zuvor eine Beratung einzuholen. Wir sind Ihnen gern behilflich. Wenden Sie sich an unsere Büros in Dortmund oder Witten.

Sonderveröffentlichung | Wir in CityWest 03/2017

7


Wir in CityWest

Neues

Bunt und immer in Bewegung

Das „Haus der Vielfalt“ macht seinem Namen alle Ehre

D

er Name könnte kaum besser gewählt sein: Farbenfroh liegt das „Haus der Vielfalt“ an der Beuthstraße, und macht schon optisch den Eindruck, ständig in Bewegung zu sein. Und tatsächlich bestätigt eine kleine Führung durchs Haus diesen Eindruck nachdrücklich – beinahe scheint es einfacher, zu beschreiben, was man hier nicht finden kann.

Besonderes vor Ort

FOTO: IN-STADTMAGAZINE

Dabei wurden die Räumlichkeiten im Umfeld der „Dorstfelder Brücke“ erst 2013 vom VMDO bezogen. Dieser vor neun Jahren mit viel Eigeninitiative aus der Taufe gehobene Verbund ist mittlerweile Dachverband für 47 örtliche Migrantenorganisationen. So kreuzen sich heute im bunten Vereinshaus die Wege von Dortmundern mit türkischen, kurdischen, russischen, nepalesischen oder kamerunischen Wurzeln – um nur einige zu nennen. Ziel des Betreibervereins ist es, die Arbeit seiner Mitgliedsorganisationen zu professionalisieren und miteinander zu vernetzen. In vielen Fällen aber sind daraus inzwischen soziokulturelle Angebote für das Viertel und seine Bewohner geworden, bei denen die Herkunft nicht mehr von Bedeutung ist. Beispiel hierfür ist die – längst nicht allen bekannte – unabhängige, kosten-

TITEL - THEMA

Ende Juni wurde im Hof des Gebäudes gekick t– und acht Kita- bzw. Grundschul-Teams aus dem Viertel gaben alles.

lose Berufsberatung im Haus, welche Deutschen und Migranten gleichermaßen zur Verfügung steht. Im Offenen Kinder- und Jugendtreff „KiVi“ werden Kinder im Alter von 6 bis 14 Jahren an sieben Tagen der Woche betreut. Der Treff bezieht den Lebensraum seiner jungen Besucher in seine Aktionen mit ein und schwärmt, sofern es das Wetter zulässt, gerne mit ihnen in die Umgebung aus – sei es in den Tremoniapark, den Westpark oder zum Schultenhof. Das ebenfalls im Haus beheimatete Erwachsenenbildungswerk wiederum bietet allen Interessierten einen bunten Mix aus Kursen der Bereiche Sprache, Tanz, Sport, Musik u. v. m.

an. Lediglich eine wichtige Aufgabe des VMDO richtet sich naturgemäß nur an Migranten: An vier Tagen in der Woche können sich Flüchtlinge an der Beuthstraße von einer ausgebildeten Sozialarbeiterin unabhängig beraten lassen. Nimmt man dann noch laufende Projekte und private Initiativen hinzu, ist die Liste der Vereinsaktivitäten von außen kaum zu überblicken. Besteht da nicht die Gefahr, dass das „Haus der Vielfalt“ nach und nach zum „Haus der Hektik“ mutiert? Diese Sorge aber, so Saziye Altundal-Köse, Leiterin des Bereichs „Arbeitsmarkt“, müsse man nicht haben. Genug zu tun sei natürlich schon, aber sowohl Motivation

als auch Organisationsfähigkeit der Verantwortlichen hielten das Haus auf Kurs. Und dies nicht nur im „Tagesgeschäft“, sondern auch bei der Durchführung besonderer Veranstaltungen an Wochenenden. Da gibt es dann etwa ein musikalisch-kulturelles Büffet im Rahmen von „Dortmund all inklusiv“, ein interkulturelles Singen für Kinder und Jugendliche oder das in Zusammenarbeit mit den Kindertagesstätten des Union-Viertels auf die Beine gestellte Kinder-Kick-Turnier. Unterm Strich kann man heute sicher sagen, dass wenige Einrichtungen für den Stadtbezirk so unverzichtbar sind wie das bunte Haus an der Beuthstraße – eine wirklich erstaunliche Bilanz für einen Verein, der 2009 noch ein kleines, unbekanntes „Pflänzchen“ war. Heute bringt er Farbe ins Viertel – und jede Menge Bewegung. ➜➜ Im Netz informiert das „Haus der Vielfalt“ auf vmdo.de/haus-vielfalt/ über seine zahlreichen Aktivitäten. Das Büro ist werktags zwischen 9 und 16 Uhr besetzt und unter der Nummer 0231/ 28678240 zu erreichen.

Mosaikkunst trifft auf Powertex iplom Objektdesignerin Janine Despaigne wird ihr Atelier im Klinikviertel, in der Friedrichstraße 26, Ende September schließen. „Schweren Herzens, aber da ich viele Außenaufträge in Schulen, Kindergärten und anderen Örtlichkeiten (an der Rheinischen Straße entsteht zurzeit ein „U“ in Mosaikkunst) übernommen habe, rentiert sich das Atelier nicht mehr, denn auch Künstler müssen rechnen“, so die Künstlerin. Sie wird natürlich weiter mit individuell angefertigten Spiegeln, Blumenschalen, Tischen, Stühlen, Skulpturen sowie Gartenund Hausdeko auf verschiedenen Kunstmärkten (z. B. am 24.09.17 im Westpark) in Dortmund mit mediterraner Mosaiktechnik vertreten sein. Außerdem ist der Kunstverkauf über

8

FOTO: IN-STADTMAGAZINE

D

Diplom Objektdesignerin Janine Despaigne mit Mosaikkunst und Powertexobjekten.

das Internet in Planung. Als kundenspezifische Einzelanfertigung

Wir in CityWest 03/2017 | Sonderveröffentlichung

realisiert sie weiterhin Mosaikarbeiten als Wandgestaltung (Badezimmer und Küchen, Hofeinfahrten usw.), Einzelstücke wie Tische für den Innen- und Außenbereich sowie eindrucksvolle Gartendekorationen. Ihre beliebten Kindergeburtstagsaktionen finden bis Ende September im Atelier statt und dann kommt die Künstlerin gerne zu den Kindern nach Hause. Es werden Bilder oder kleine Spiegel aus vielen bunten Fliesen, Glitzersteinen und Nuggets angefertigt oder es wird nach spannenden Themen oder Vorlagen mit Acryl auf Leinwand gemalt. Ganz neu im Programm ist das Gestalten von Einhörnern und Katzen. Bei der VHS können außerdem ihre beliebten Powertexkurse belegt werden. Mit Powertex können

ganz einfach wunderschöne und individuelle Skulpturen geschaffen werden. Am 16. und 17. September gibt es zum Abschluss einen Tag der offenen Tür – jeweils von 11–18 Uhr in der Friedrichstraße 26. ➜➜ Kontakt: 0177 37 32 167 oder Janine.Despaigne@gmx.de

Hinweis Lesen Sie weitere Lokalnachrichten aus CityWest ab Seite 57 www.IN-StadtMagazine.de


Neues Dortmund-West

ie LEG Immobilien AG startet in diesen Tagen ihre Initiative „Wohnen für Generationen“. Ziel der Initiative ist es, zusätzlichen Wohnraum in bezahlbaren Quartieren für Familien und Senioren zu schaffen und so zur kontinuierlichen Verbesserung der Lebensqualität beider Gruppen beizutragen. Wohnraum in den Großstädten wird immer knapper – insbesondere Familien haben große Schwierigkeiten, eine passende und zugleich bezahlbare Wohnung zu finden. Auf der anderen Seite gibt es immer mehr Senioren, die mit zunehmendem Alter von ihrer inzwischen zu groß gewordenen Wohnung – auch eventuell finanziell – überfordert sind. Genau in diesem Spannungsverhältnis bewegt sich die neue Initiative, die das Wohnungsunternehmen LEG ins Leben gerufen hat. „Das Ziel unserer Initiative ist es, die Wohnsituation in unseren Quartieren für Jung und Alt zu optimieren“, erklärt Thomas Hegel, CEO der LEG Immobilien AG. „Größerer Wohnraum für Familien wird dringend benötigt! Mit unserer Initiative wollen wir ohne zeitaufwendigen Neubau rasch und unbürokratisch zusätzlichen Wohnraum für Familien in einem preisgünstigen Umfeld schaffen.“ Wohnraum ist Lebensraum, der insbesondere im hohen Alter existenzielle Fragen der Mieter aufwirft. Die Kinder sind aus dem Haus, und eventuell ist der Verlust eines Ehepartners zu beklagen. Dann ist die Wohnung oft zu groß und zu teuer. Der Wunsch zum Verbleib in der gewohnten Umgebung und dem sozialen Gefüge ist dann meistens der Hauptgrund, warum die Mieterin oder der Mieter weiter in der eigentlich in dieser Größe nicht mehr benötigten Wohnung verbleibt. Und genau hier will die Ini-

tiative „Wohnen für Generationen“ ansetzen. Wenn kleinere, altersgerechte Wohnungen in den Beständen der LEG frei werden, sollen diese künftig gezielt älteren Menschen in deren jeweiligen Wohnumfeld angeboten werden. Ältere, alleinlebende Bewohner von großen Wohnungen sollen durch den Umzug in eine kleinere und finanziell für sie besser zu tragende Wohnung zwei wesentliche Vorteile erlangen: Zum einen unmittelbare finanzielle Erleichterung, denn die alten Mietkonditionen werden auf die neue Wohnung übertragen – so bleibt u. a. der Quadratmeter-Mietpreis erhalten. Zum anderen können sie im sozialen Gefüge innerhalb des Quartiers bleiben. Die freigewordene, große Wohnung wird die LEG bevorzugt an Familien vermieten und diesen somit den dringend benötigten Wohnraum zur Verfügung stellen.

Foto: ©F1online

D

LEG startet Initiative: „Wohnen für Generationen“

„Dieses Projekt ist ein Meilenstein für eine bedarfsgerechtere und somit sozialere Allokation von Wohnraum“, sagt Staatssekretär Gunther Adler vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit. „Die Bundesregierung hofft, dass sich noch möglichst viele Wohnungsunternehmen dieser Initiative anschließen. Sie bietet den Familien neue Perspektiven in Zeiten des Wohnungsmangels und gleichzeitig eine

smarte Alternative zum aufwendigen und kostspieligen Neubau von Wohnungen“. „Diese Initiative ist ein weiterer wichtiger Baustein im innovativen und sozialen Quartiermanagement der LEG. Um diese Initiative zum Erfolg zu führen, setzen wir auf den persönlichen und sensiblen Dialog mit unseren Mietern“, so Hegel.

Ihr Vermieter in Dortmund!

Wohnen für Generationen! In Dortmund profitieren Sie bei der LEG von attraktiven und gemütlichen Wohnungen. Hier finden Sie individuellen Wohnraum für Senioren, Familien mit Kindern, Singles und Paare. Schauen Sie sich Ihr neues Zuhause an: Wir beraten Sie gern. LEG Wohnen NRW GmbH · Ein Unternehmen der LEG-Immobilien-Gruppe

www.IN-StadtMagazine.de

Tel. 02 11/ 740 740 – 0 service@leg-wohnen.de www.leg-wohnen.de

Sonderveröffentlichung | Dortmund-West 03/2017

9


Dortmund-West

Neues

Die Welt ein bisschen bunter gestalten eit einigen Jahren stellt die LEG in Dortmund-Hörde Räumlichkeiten für Kunst und Kultur in ihrem Unternehmenssitz in der Karl-Harr-Straße 5 zur Verfügung. Bis Dezember präsentiert das Unternehmen dort 16 Werke von Mechtild Raesfeld-Bock unter dem Motto „Kraft.Energie.Farbe“. Die Welt ein bisschen bunter zu gestalten – genau das schaffen die Bilder der aktuellen Ausstellung im Dortmunder LEG-Sitz auf Anhieb. Andrea Kisters, Niederlassungsleiterin der LEG in Dortmund, ist begeistert von dem Projekt: „Wir haben schon die Werke diverser Künstler in der

FOTO: IN-STADTMAGAZINE

S

Die Künstlerin mit ihren Töchtern.

KANTINE ausgestellt. Die Gäste waren bislang – wie wir selbst auch – immer begeistert. Für die aktuelle Ausstellung haben wir weitere Flächen im Erdgeschoss und im

Treppenhaus mit einbezogen. Die lokalen Künstler und deren Kunst zu unterstützen ist für uns eine Herzensangelegenheit“, so Kisters.„Seit über 40 Jahren bin ich eine begeis-

terte Kunstliebhaberin und Kunstsammlerin. Angeregt durch die Bitte meiner ältesten Tochter, entstanden 2014 die ersten großformatigen Bilder für ihre Berliner Wohnung“, so Raesfeld-Bock. „Durch mein Gefühl für Farben und Flächen in Verbindung mit meinem Gespür für Kreativität und meinem Geschick für gute handwerkliche Arbeit, gibt mir die Malerei die Möglichkeit, meine Ideen in eigenen Werken zu verwirklichen.“ Ein Besuch der Niederlassung und insbesondere der „KANTINE“ der LEG in Dortmund lohnt sich daher für alle Farbenliebhaber und Kunstinteressierten.

Senioren machten Norderney unsicher

I

m Juni reiste die Senioren-Reisegruppe der Wunsch-Pflege GmbH , wie jeden Sommer, auf die beliebte Insel Norderney. Nach einer entspannten Anreise wurden in der Caritas Inseloase die Zimmer bezogen und alle Teilnehmer sowie die Begleitpersonen freuten auf einen entspannten Urlaub. Mit der Inselbahn erkundete man die Insel, es wurden Spaziergänge unternommen, Wellness-Behandlungen und Massagen durchgeführt, die Stadtmitte und der Kurpark besucht oder einfach nur zur Erholung relaxt. Außerdem standen Ausflüge zum Weststrand, zur Weißen Düne, zum Flughafen, Cafe Cornelius und zur

Die Seniorengruppe an der Nordsee.

Oase auf dem Programm. Auch ein Bingo-Nachmittag bereitete allen viel Freude. Für viele Teilnehmer ist diese Reise liebgewonnene Tradition, da sie schon seit einigen Jahren teilnehmen und die Insel jedes Mal aufs Neue genießen. Es war wie immer eine gelungene Rei-

se und die Gruppe war sich einig, dass man im nächsten Jahr wieder dabei ist, wenn die Gesundheit mitspielt. Es war eine tolle Zeit mit einer tollen Gruppe, die uns mit ihrem Elan und ihrer guten Laune gezeigt

hat, wie schön das Leben in einer Gemeinschaft sein kann. Wir bedanken uns für die vielen lustigen Abende, die tollen Gespräche und freuen uns auf die nächste Reise mit Euch! Das Team der Wunsch-Pflege

e i t i m A l te r k m a s Ein muss nicht sein ! · Ambulanter Pflegedienst · Seniorenreisen · Wohngemeinschaften

Frohlinde · Bodelschwingh · Rahm · Nette Sölde · Sölderholz · Aplerbeck Revierstr. 3 · 44379 Do Tel. (0231) 8 78 03-0 www.wunschpflege.de

10

Dortmund-West 03/2017 | Sonderveröffentlichung

www.IN-StadtMagazine.de


Neues Dortmund-West

Vielfalt erleben mit der VHS – Neues Halbjahresprogramm erschienen as aktuelle Programmheft der VHS Dortmund für das zweite Halbjahr präsentiert 1745 Veranstaltungen – aktuelle Highlights wie einen Sprachen-Orientierungstag oder die Entspannungs- und Fitnesstage in den Sommerferien – alles unter dem Motto: Vielfalt erleben! Es gibt Kurse für Kinder, Erwachsene und auch speziell für Senioren. Welche Sprache darf’s denn sein? Wer sich noch nicht sicher ist, kann sich beim Orientierungstag in Haus Rodenberg am Donnerstag, 7. September, 16 bis 20 Uhr einen Überblick über das Angebot verschaffen und kostenlos Kontakt zu verschiedenen Sprachen aufnehmen. Erfahrene Dozenten stellen im und am Wasserschloss verschiedene Sprachen vor und beraten. Begleitet wird der Tag von einem umfangreichen Rahmenprogramm mit Musik und Cocktails. Aus der Neurowissenschaft wissen wir, dass es sich leichter und effizienter lernt, wenn möglichst viele Sinne

Übungsreihe, eine aktive Meditation oder Entspannungstage. Neu im Angebot ist eine Rubrik „Wellness und Hautpflege“, bei der die richtige Pflege der Haut und ein gepflegtes Äußeres in privaten und beruflichen Situationen im Vordergrund stehen. Der Bereich „Kochen und Ernährung“ wird immer beliebter, auch das Backen liegt im Trend. In einem Grundkurs lernen Interessierte, Motivtorten zu backen und selbst zu kreieren. Dazu eine Tasse Kaffee, das beliebteste Getränk der Deutschen? Im Kurs „Von der Bohne zur Tasse“ wird man im Röstwerk Hörde in die Welt des Kaffees entführt. Entdecken Sie die Vielfalt und besorgen sich schnell das neue Programm.

FOTO: IN-STADTMAGAZINE

D

(v. l.) Das VHS-Team stellt das Programm vor: Britta Bollerman, VHS, Bianca Baumhögger, Dr. Roderich Grimm, stellv. Direktor der Nurten Altunba-Alpaslan, Esther Schütz und Joanna Kalytta.

einbezogen werden. Die VHS geht daher seit einiger Zeit innovative Wege und hat neben den klassischen Sprachkursen die Seminarreihe „Sprachenlernen einmal anders“ entwickelt. So haben Musikbegeisterte die Gelegenheit, „Französische Chansons“ oder „Italienische Canzoni“ zu singen und dabei die Grammatik zu erlernen. Eine Reihe von Veranstaltungen richtet sich an (zukünftige) Studierende: Vom Studieneinstieg über Angebote während des Studiums bis zur Vorbereitung

auf den Abschluss ist für junge Leute in jeder Studienphase ist etwas dabei. Viele Angebote drehen sich um persönliche, soziale und methodische Kompetenzen, die zukünftige Arbeitgeber fordern können. Neben den klassischen Entspannungsverfahren und altbewährten Themen wie Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung, Meditation, Achtsamkeitstraining und Massagetechniken gibt es viele neue Angebote zur Stressbewältigung. Hierzu zählen eine Bioenergetische

➜➜ Sie wissen nicht, welche Entspannungsmethode die richtige ist? Am 15. + 23. Juli können Sie in der VHS ausprobieren und sich beraten lassen. Ebenso für den Fitnessbereich am 16. + 22. Juli.Infos: www.vhs.dortmund.de und telefonisch: (0231) 50-2 47 27.

Augenarzt bleibt am Ort

Marten behält den „Durchblick“

S

o ist das halt mit Gerüchten: Oftmals halten sie sich hartnäckig. Nicht anders ist es aktuell in Marten – denn nachdem dort die Sparkassenfiliale vor einigen Monaten bekanntermaßen zu einem reinen Automaten-Standort „geschrumpft“ worden ist, sorgen sich die Bürger vor Ort weiterhin, auch der seit langer Zeit im gleichen Gebäude ansässige Dr. Helmut Stodollick könne seine Praxis in absehbarer Zeit schließen. „Etwa jeder Dritte fragt nach“,

berichtet der Martener Augenarzt dann auch, der seinen Patienten diese Sorgen allerdings nehmen kann: Mindestens bis 2019 nämlich garantiere ihm ein „bombenfester Mietvertrag“ den Verbleib am aktuellen Standort – eine weitere Verlängerung um drei Jahre nicht ausgeschlossen. Doch auch falls Dr. Stodollick seine Räumlichkeiten bereits nach Auslaufen des aktuellen Vertrages an einen anderen Arzt übergeben sollte, glaubt er an den längerfristigen

Erhalt des Martener Standorts, welchen er seinem Nachfolger zudem wärmstens empfiehlt: Die ausgezeichnete Erreichbarkeit der Praxis an der Schulte-Heuthaus-Straße – sowohl mit eigenem Pkw als auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln – sei im Grunde ideal. Die Martener Bürger haben also offenbar allen Grund zur Hoffnung, dass man sich weiterhin um ihren „Durchblick“ bemühen wird.

Dieses Team bleibt Marten auch künftig erhalten! Auf weitere Jahre im Dienst der Patienten freuen sich Lisa Gisselmann, Kirstin Gröne, Dr. Helmut Stodollick sowie Ramona Heinke (v. l.).

Dr. med. Helmut Stodollick

Lidchirurgie Lasertherapie Sehschule Kontaktlinsenstudio

Augenarzt

Schulte-Heuthaus-Str. 52-54 ANZ.-Augenarzt-Stodollick-1-4-4c.indd 1

www.IN-StadtMagazine.de

n

44379 Dortmund

n

Telefon (0231) 9 61 21 13

n

Telefax (0231) 9 61 21 14

n

www.augenarzt-dortmund.de 23.11.11 12:46

Sonderveröffentlichung | Dortmund-West 03/2017

11


Dortmund-West

Neues

Holi Festival of Colours 2017

F

arbenfreude und magische Wunderwelten erleben. 2017 wird Deutschland auch in deiner Nähe zum »Crazy Wonderland« mit einem aufregenden, einzigartigen Farbenmeer voller mystischer Magie, zauberhafter Wunderwesen und Wahrsager, atemberaubender Akrobaten und Feenwesen. Stündliche Farb-Countdowns, gigantische Büh-

nenshows und eine strahlende Community erwarten Dich: Tauche ein in diesen traumhaften Jahrmarkt voller Überraschungen! Mit dabei sind unter anderem die Partylegenden »Die Atzen«, Cro’s Tour-DJ »Psaiko.Dino« und Resident »DJ HONKA« plus jede Menge angesagter Künstler, bekannt aus den Charts und den Clubs. Der Vorverkauf hat begon-

nen. Sichere dir jetzt deine Karte für das Holi Festival of Colours™ in deiner Nähe und erlebe die reine Farbenfreude: Willkommen im Crazy Wonderland!

➜➜ 26.08. Dortmund FredenbaumparkTickets & Infos gibt es hier: Holifestival.com

Hüttenhospital – das Geriatrische Zentrum der Region

D

as Hüttenhospital ist ein traditionsreiches Krankenhaus im Dortmunder Stadtteil Hörde. 1858 als Werkskrankenhaus der Hermannshütte gegründet und seit 1913 am heutigen Standort, hat sich das Hüttenhospital seitdem ständig weiterentwickelt. Die aktuell 164 Betten verteilen sich auf die Fachabteilungen Geriatrie (mit Tagesklinik) und Innere Medizin (mit Intensivstation). Mit 30 Jahren Erfahrung und circa 3.600

behandelten Patienten pro Jahr verfügt das Hüttenhospital über eine ausgewiesene Expertise für die gesundheitlichen Bedürfnisse älterer Menschen und ist damit das Geriatrische Zentrum der Region. Seit 2011 wurden Intensivstation, Ambulanz, Endoskopie und Physikalische Therapie um- bzw. komplett neu gebaut. Im Juni 2015 wurde ein vollständig neuer Komfortbereich mit 26 Betten seiner

Bestimmung übergeben. Seit Ende 2016 sind alle vorhandenen Patientenzimmer renoviert und auf dem neuesten Stand hinsichtlich Aufteilung und Ausstattung. In der Behandlung der Patienten setzt das Hüttenhospital auf einen engen Austausch zwischen den verschiedenen Berufsgruppen. Im interdisziplinären Team mit den Ärzten, welche über spezifische Qualifikationen, bspw. in den Be-

ALTERSMEDIZIN FÜR DORTMUND. MENSCHLICH. HERZLICH. KOMPETENT. Innere Medizin • Geriatrie Tagesklinik für Geriatrie

Wir kümmern uns – als Geriatrisches Zentrum Ihrer Region.

Unser Team informiert Sie gerne über unsere medizinischen Angebote. Am Marksbach 28, 44269 Dortmund-Hörde Tel. 0231 4619-0, Fax 0231 4619-603 www.huettenhospital.de

12

Dortmund-West 03/2017 | Sonderveröffentlichung

reichen Innere Medizin, Physikalische Therapie, Klinische Geriatrie, suchtmedizinische Grundversorgung und Palliativmedizin verfügt, steht die Behandlung durch Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Sozialarbeiter, Logopäden und therapeutisch-aktivierende Pflege im Vordergrund. Das funktionell-trainierende Konzept ist interdisziplinär aufgestellt, um die verschiedenen Perspektiven der Alltagskompetenz zu berücksichtigen und das optimale Ergebnis für den Patienten zu erreichen. Sie ist geprägt von einem Beziehungsprozess mit zielgerichteten Maßnahmen und aktivierend-trainierenden Aktivitäten mit dem Betroffenen und den Angehörigen. Schwerpunkt der pflegerischen Tätigkeiten ist der Erhalt der Selbstpflegefähigkeit und das alltagsorientierte Training bei Selbstpflegedefiziten durch eine tägliche Motivation des Patienten, Erlerntes zu wiederholen und weiterzuentwickeln. Das ganzheitliche Konzept der Klinik: Nicht nur einzelne Erkrankungen und Fähigkeiten stehen im Vordergrund – Komponenten wie die Vorgeschichte eines Patienten, seine Wünsche und Ziele, sein Umfeld u. v. m. fließen ebenfalls in die Therapie ein. So bietet das Hüttenhospital eine individuelle Behandlung, die die Patienten getreu dem Motto des Hauses „zurück ins Leben“ führen kann. ➜ Die gute Qualität unserer Leistungen ist 2014 zum bereits vierten Mal mit dem anerkannten KTQ-Zertifikat bestätigt worden. www.IN-StadtMagazine.de

FOTO: FPRESSESTELLE HOLI FESTIVAL OF COLOURS

Welcome to Crazy Wonderland – Das bunteste Spektakel der Welt kehrt zurück


Neues Dortmund-West

Fußballverein feiert sein 105-jähriges Bestehen er SV Berghofen feierte sein 105-jähriges Bestehen. Und das wurde gebührend gefeiert – mit einem Aki-Schmidt-Gedächtnisturnier. An gleich zwei Wochenenden trafen verschiedene Dortmunder und regionale Jugendmannschaften aufeinander, darunter auch Teams vom BVB und Wattenscheid 09. Bei den Erwachsenen gab es ein Elfmeterschießen, bei dem sich die SV-Mannschaften den ortsansässigen Freizeit- und Hobbyteams stellten – hier stand klar der Faktor Spaß im Mittelpunkt. Neben Siegerpokalen und Medaillen erhielten die Gewinner sowie die Zweit- und Drittplatzierten der Jugendteams Eintrittskarten für das Deutsche Fußballmuseum. Den „Großen“ winkte derweil ein kleines Preisgeld. Darüber hinaus fand für alle Teilnehmer, Besucher und Gäste eine Tombola mit mehr als 1.000 Sachpreisen statt. „Besonders freuen wir uns, dass einige Teams aus der BVB-Jugend unser Jubiläum mit uns gemeinsam feierten und am Turnier teilnahmen. Aki Schmidt hat bei uns das Kicken gelernt, bevor er bei der Borussia schließlich zur Legende wurde“, erklärt Kai Oberndorf, Hauptvorstand des SV Berghofen. „Auch dank seiner spielerischen Leistung sind wir 1956 erstmals in die Landesliga aufgestiegen. Er war uns bis zu seinem Tod im vergangenen Jahr immer sehr verbunden. Ich weiß, er schaut uns bei unserem Event von oben zu

FOTO: LUTZ KAMPERT

D

(v. l.) Jörg Skubinn, Vorstand Jungen und Herren des SV Berghofen; Hanno Mende, Turnierleitung, und Jörg Renneke, 2. Vorsitzender des SV Berghofen.

und wird seine helle Freude daran haben.“ Das erste Wochenende stand ganz im Zeichen der Jugend. Darüber hinaus konnten sich die Zuschauer auf einige Ehrengäste freuen. Unter anderem schaute Ex-Profifußballer Patrick Owomoyela vorbei und blickte auf seine eigenen Erfahrungen als Spieler und auf den Einfluss, den Aki Schmidt auf sein Leben hatte, zurück. Für berührende Momente sorgte der Besuch von Aki Schmidts Lebensgefährtin Karin Lucas , die die ein oder andere Anekdote über die Fußball-Legende mitbrachte. Der SV Berghofen ist seit jeher fester Bestandteil des sozialen Lebens in Berghofen und darüber hinaus. Insbesondere die Nachwuchsarbeit genießt einen hohen Stellenwert und hat auch in Zukunft weiterhin oberste Priorität. „Es ist uns zum einen ein Anliegen, heraus-

ragende Talente zu finden und zu fördern, zum anderen sehen wir allerdings auch eine wichtige soziale und pädagogische Aufgabe in unserer täglichen Arbeit“, betont Oberndorf. „So liegt uns neben dem Leistungsgedanken auch immer die persönliche, charakterliche Entwicklung der Kinder und Jugendlichen am Herzen.“ Mit heute 30 Mannschaften und 650 Mitgliedern ist der SV Berghofen Dortmunds größter Fußballverein. Das konnte im Gründungsjahr 1912 allerdings noch keiner erahnen. In den ersten Jahren galt es zunächst einmal, den Spiel- und Sportbetrieb aufzubauen und zu organisieren. Erst 1932 trainierten erstmals auch Schülermannschaften auf dem damals noch üblichen Ascheplatz an der Berghofer Straße. Insbesondere der zweite Weltkrieg riss mit 54 gefallenen Vereinsmitgliedern deutliche Löcher. Die Errungenschaften der

Jugendarbeit der 1930er Jahre waren damit verloren. Zudem befanden sich viele Spieler in Kriegsgefangenschaft und kehrten erst nach Jahren zurück. Die Wirtschaftswunderzeit führte dann allerdings zur positiven Wende. Wie bereits erwähnt schaffte der Verein mit dem Aufstieg in die Landesliga seinen bis dato größten Erfolg. Aufgrund der zunehmenden Kommerzialisierung des Amateurfußballs waren die Jahre zwischen 1962 und 1992 ein stetiges sportliches Auf und Ab. Demgegenüber wurden dennoch wesentliche strukturelle Veränderungen vorgenommen – so entstanden neue Umkleidekabinen, das Vereinsheim wurde umgebaut und im Jahr 1990 wurde eine Mädchenabteilung gegründet. Um die Jahrtausendwende stellte sich zunehmend auch wieder der Erfolg ein: zweimal wurde die erste Mannschaft Vize-Hallenmeister (1997/1998) und die A-Junioren erreichten das Pokalfinale (1997). Auch sonst ist in den vergangenen fünf Jahren sehr viel passiert. So wurde der Fußballplatz in Eigenregie von Grund auf saniert. Die Teams können mittlerweile auf einem Kunstrasen der neuesten Generation spielen. Zudem entstanden noch ein Kunstrasen-Kleinfeld, eine Multifunktionsfläche und die Kabinen wurden ebenfalls renoviert. Pünktlich zu dem Jubiläum erstrahlt nun auch das Vereinsheim im neuen Glanz.

Seniorenurlaub in Boltenhagen

B

ei „Ovital“, dem Pflegedienst aus Huckarde und Hagen, sind attraktive Touren an die See oder in die Berge mit fachgerechter Pflege Teil des Angebots. Sonne, Strand und Meer – Erholung pur mit Ovital an der Ostsee: Auch in diesem Jahr war zehn Tage lang das Ostseebad Boltenhagen Ziel der Tour für Kunden und Angehörige unter Leitung von Geschäftsführer Ralf Novy. Tagesausflüge sowie Karten- und Bingoabende sorgten für gute Stimmung. Ein entspannter Urlaub mit der fachgerechten Pflege, die Sie von

www.IN-StadtMagazine.de

zuhause gewohnt sind – Ovital macht es möglich. ➜ Für das nächste Jahr läuft bereits die Anmeldung; es sind noch einige Plätze frei. Infos und Anmeldungen unter der kostenfreien Hotline: (0800) - 1 70 80 90 oder info@ovital-pflege.de

Sonderveröffentlichung | Dortmund-West 03/2017

13


Neues

NERBAND GARTE FOTO: BUNDESV LATZBAU E. V. S- UND SPORTP , LANDSCHAFT

Dortmund-West

Hauskauf aus zweiter Hand Bauen & Renovieren

Der Tristesse aufs Dach gestiegen:

Traumgarten in luftiger Höhe

S

ie haben keinen Garten? Sie träumen von Pflanzen, Bäumen und einem grünen Wohnumfeld ohne Lärm und Autoabgasen? Gerade in den Ballungszentren bleibt nicht viel Platz für einen grünen Rückzugsort, selbst kleine Gärten oder Grünflächen sind dort eher selten. Umso größer ist die Sehnsucht nach dem Blick ins Grüne und es besteht ein starkes Bedürfnis, in einer grünen Umgebung zu wohnen. Nun muss ein Traumgarten nicht immer zu ebener Erde liegen, die Beliebtheit von Dachgärten und -terrassen ist in den vergangenen Jahrzehnten

enorm gestiegen. Ökologisch durchDACHt Dachgärten und begrünte Dächer verbessern zu jeder Jahreszeit den Wärmehaushalt eines Hauses. Wenn sich in den Sommermonaten die Hitze in den Beton- und Steinmassen der Stadt speichert, wirken sie wie Kühlzellen und verhindern mit ihrem grünen Mantel aus Pflanzen die Aufheizung der unter dem Dach befindlichen Räume. Im Winter, wenn Wärme gewünscht ist, sorgen bepflanzte Dächer für eine zusätzliche Isolierung und das In-

Möbeltransporte

Josef Bäckerling • Umzüge • Seniorenumzüge • Ein- und Auspacken • Möbelmontage

• Küchenmontage • Außenaufzug • Möbellagerung • Kleintransporte

www.baeckerling-umzuege.de Gut-Heil-Str. 22d · 44145 Dortmund

Telefon 0231 813181

nenraumklima wird auf natürliche Art reguliert. Auch dem Umweltschutz dienen sie in vielfacher Weise. Neben ihrer schalldämpfenden Wirkung gegen Lärm aller Art werden von den Pflanzen Schadstoffe in der Luft gefiltert und Staub wird gebunden. Gründächer bringen ein Stück Natur zurück in die Stadt und bieten Vögeln, Insekten und anderen Kleinstlebewesen einen willkommenen Lebensraum und sind gleichzeitig die optimale Ergänzung für ein nachhaltiges Regenwassermanagement. Niederschläge werden aufgefangen und fließen somit nicht ungenutzt in das Abwassersystem. Werden Dachbegrünungen fachgerecht angelegt, wirken sie für Hausbesitzer sogar als Kostenbremse: die Dachdichtung wird vor UV-Bestrahlung, großen Temperaturunterschieden sowie Hagel und Regen geschützt und die Lebensdauer des Daches wird erheblich verlängert. Nicht zuletzt aus diesem Grund wird die Anlage von Gründächern auch von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) finanziell gefördert.

D

ie Übernahme einer gebrauchten Immobilie mag dank der möglichen Besichtigung bezugsfertiger Räume bequemer sein als ein Hausbau – einfacher ist sie aber nicht. Zum Kaufpreis kommen in aller Regel Modernisierungskosten, die oft unter Zeitdruck abgeschätzt werden müssen. Außerdem stellt die Entscheidung für ein bestehendes Haus oft einen Kompromiss dar. Umso wichtiger ist es für die Käuferinnen und Käufer, frühzeitig zu ermitteln, welche Maßnahmen möglich und welche Investitionen nötig sind. Der Ratgeber der Verbraucherzentrale NRW „Kauf eines gebrauchten Hauses“ gibt hierzu praktische Infos und hilft auf dem kompletten Weg – von der Immobiliensuche bis zur Schlüsselübergabe. ➜➜ Der Ratgeber hat 240 Seiten und kostet 19,90 Euro.; Bestellmöglichkeiten: Im Online-Shop unter www. ratgeber-verbraucherzentrale.de

Treppen im Trend unserer Zeit

A

ngesagt sind klare und funktionelle Treppenformen — die Nachfrage spiegelt diesen Trend wieder. Neue Formen brauchen neue Materialien: neben Holz in seiner Vielfalt kommen Edelstahl

und Glas immer häufiger zum Einsatz. Inhaber Ulrich John ist Mitglied in der Gesellschaft für Treppenforschung Scalaogie e.V. und im Arbeitskreis internationaler Treppenbauer. Als einzigem

Betrieb im Großraum Dortmund wurde der Firma John vom Deutschen Holz-treppeninstitut DHTI das Qualitätszeichen „Handwerklicher Meisterbetrieb Holztreppen“ verliehen. Die Tragfähigkeit unse-

rer Treppen wird durch statische Berechnungen und Standsicherheitsnachweise gewährleistet. ➜ Vereinbaren Sie einen Beratungstermin mit uns!

Ulr ich John GmbH, Tischler meister · B eratgerstr. 30 · 44149 D or tmund Telefon (0231) 17 11 45 · Fax 0231-17 83 17 · w w w.treppenbau-john.de

14

Dortmund-West 03/2017 | Sonderveröffentlichung

www.IN-StadtMagazine.de


Bauen & Renovieren

Bei einem Zierfischteich mit Koi oder Goldfischen müssen Teichbesitzer auf gute Pflege achten

Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe e.V.: Überblick über verschiedene Teicharten

Naturteich: Wohlfühloase im eigenen Garten

P

lätscherndes Wasser, quirlige Fische und farbenfrohe Pflanzen: Ein Gartenteich wird als Wohlfühloase immer beliebter. Doch welches Gewässer eignet sich am besten für das eigene Zuhause? Der Naturteich Besonders im Trend bei Teichbesitzern sind derzeit naturbelassene Biotope. Dort tummeln sich in erster Linie heimische Fischarten wie Moderlieschen, Bitterlinge oder Stichlinge. „Das Moderlieschen ist deshalb so beliebt, weil es die Larven der Stechmücken frisst“, sagt Zierfischgroßhändler Peter Merz aus der ZZF-Fachgruppe „Heimtierzucht und –großhandel“. Weil der Fisch kühlere Wassertemperaturen bevorzuge, müsse der Teich

entsprechend tief sein. Weiterer Pluspunkt: Wegen seiner grauen Farbe ist das Moderlieschen außerdem nicht so leicht für fischfressende Beutegreifer erkennbar. Einen wichtigen Beitrag für das ökologische Gleichgewicht im Naturteich leisten die Pflanzen. „Für den nötigen Sauerstoffgehalt in dem Gewässer kann neben einer entsprechenden Filterpumpe auch ein kleiner Bachlauf sorgen“, empfiehlt Merz. Der Balkonteich Wenn Naturliebhaber keinen Garten haben und ihnen wenig Platz zur Verfügung steht, ist ein kleiner Teich auf dem Balkon eine gute Entscheidung. Geeignete Gefäße sind zum Beispiel eine

GÄRTEN AUS DORTMUND Ihr Garten ist ein besonderer Ort, an dem Sie sich wohlfühlen sollen. Ob Neu- oder Umgestaltungen, Gartenpflege oder Dachbegrünung – wir setzen Ihren Garten nach Ihren Vorstellungen um.

Regentonne, eine ausgediente Zinkbadewanne oder ein kleines Teichbecken. Am besten Pflanzen verwenden, die nicht zu sehr wuchern wie zum Beispiel Wasserminze, Zwergseerosen oder die Wasserhyazinthe. Der Zierfischteich In einen klassischen Fischteich lassen sich beispielsweise Koi oder Goldfische einsetzen, die es in vielen Zuchtformen und Varianten gibt. Hier sollten Teichbesitzer auf gute Pflege achten. Der ZZF empfiehlt, Filter und Pumpe sowie die Wasserwerte regelmäßig zu kontrollieren. Zu viele Nährstoffe begünstigen das Algenwachstum. Der Schwimmteich

büro und lager

Overhoff straße 42, 44379 Dortmund rechnungsadresse

Tannenstraße 35, 44225 Dortmund t. 0231 – 77 57 57-2 f. 0231 – 77 57 57- 1 info@hoff mann-lattoch.de www.hoff mann-lattoch.de

himmlische dachgärten ein pa ar quadr atmeter glück Kennen Sie schon unseren Dachdeckerbetrieb hoffmann & freund? www.hoffmann-freund.de | t. 0231 – 77 57 57-0

Immer mehr Gartenbesitzer schwärmen für so genannte Schwimmteiche. Bei diesen BioPools lassen sich naturnahes Badevergnügen und die Freude an Flora und Fauna optimal miteinander verbinden. Bade- und Pflanzenbereich sind dabei voneinander getrennt. Entscheidend für ein ungetrübtes Badevergnügen ist die Teichgröße. Bei Schwimmteichen mit wenig Technik sollte die Wasserfläche mindestens 60 Quadratmeter umfassen, damit die Selbstreinigung im Uferbereich funktioniert. Der Abbau von Keimen läuft über biologische Stoffwechselvorgänge, bei denen sich Bakterien im Wurzelwerk der Pflanzen, den so genannten Biofilterzonen, ansiedeln.


Bauen Dortmund-West & Renovieren Neues

I

Entsteint Euch! Grüne Vorgärten anstatt grauer Kiesflächen

n Deutschland werden täglich um die 70 Hektar Land bebaut, gepflastert, versiegelt. Das entspricht etwa 100 Fußballfeldern pro Tag, die neu für Verkehrs- und Siedlungsflächen verbraucht werden. Auch in privaten Hausgärten ist ein Trend zur „Versteinerung“ zu beobachten. Über Ästhetik lässt sich streiten, weniger arbeitsreich ist dieser Trend jedoch nicht. Auch dem Mikroklima schadet er. Wo Grau statt Grün dominiert, spürt man die Folgen deutlich: an heißen Tagen heizen sich die Oberflächen auf, die Luft wird unangenehm trocken. Bei Regen hingegen können die versiegelten Flächen das Wasser nicht aufnehmen, der natürliche Wasserkreislauf ist gestört. An solchen Orten, etwa auf baumlosen Parkplätzen, fühlt sich niemand wohl. Jeder wird vielmehr die begehrten Stellflächen unter dem Schattendach von Bäumen suchen. Das eigene Lebensumfeld, etwa den eigenen Garten, kann man jedoch so gestalten, dass man sich darin wohlfühlt. „Umso unverständlicher ist es, dass sich immer mehr Vorgärten in leblose Kieswüsten verwandeln“, sagt Martin Großmann, Inhaber einer GartenBaumschule und Mitglied im Bund deutscher Baumschulen (BdB) e.V. „Wir empfeh-

len eine abwechslungsreiche Bepflanzung, die Lebendigkeit, Erfrischung, Schatten und eine angenehme Atmosphäre schafft.“ In den sogenannten Kiesgärten wird häufig gar kein Kies verwendet, sondern einfacher Schotter oder Splitt. Diese Materialien werden in der Regel nicht für Gartengestaltung, sondern für den Bau von Verkehrstrassen eingesetzt. Großmann: „Charakteristisch für diese Gärten ist, dass sie in allen Jahreszeiten gleich aussehen. Über den ästhetischen Reiz gibt es unterschiedliche Bewertungen.“ Befürworter sprechen von einem reduzierten, modernen Stil. Gartengestaltung, die auf klare Linien, auf wenige Materialien und ausgewählte Pflanzen setzt, ist jedoch gar nicht neu. Allerdings ist in historischen Vorbildern immer noch lebendiges Grün das prägende Gestaltungsmittel. Bei manchen Kiesgärten hingegen, in denen nur vereinzelt Bäume oder Sträucher wachsen, drängt sich die Frage auf, ob es sich überhaupt noch um einen Garten handelt. Die Solitäre haben in dieser Umgebung zudem schlechte Überlebenschancen, denn auch sie leiden unter Hitze und mangelnder Feuchtigkeitsspeicherung. Viele Gartenbesitzer gehen davon aus,

dass ein Kiesgarten besonders pflegeleicht wäre. Schöne Aussichten: nie wieder rasenmähen oder Unkraut jäten... Letzteres ist jedoch ein Trugschluss: „Zwar wird unter der Kiesschicht meist ein Unkrautvlies verlegt, wuchskräftige Pflanzen wie Löwenzahn, Brennnessel oder Giersch lassen sich damit jedoch langfristig kaum ausmerzen“, erklärt Großmann. Lebendiger Lebensraum In Städten, die von versiegelten Flächen, Autos und Luftverschmutzung geprägt sind, wird das eigene Grundstück mit entsprechender Bepflanzung zum grünen Refugium für Mensch und Natur. Das Summen der Bienen und das Zwitschern der Vögel vermissen wir meist erst, wenn sie schon verschwunden sind. In einen Kiesgarten werden sie sich jedenfalls nicht verirren. In einem abwechslungsreich bepflanzten Garten hingegen finden Schmetterlinge, Wildbienen und Vögel einen idealen Lebensraum und die Gartenbesitzer profitieren vom angenehmen Klima. ➜➜ Weitere Informationen unter www.gruen-ist-leben.de

So wird Ihr Bad zur Wohlfühloase

V FOTO: BUND DEUTSCHER BAUMSCHULEN E.V.

erwandeln Sie Ihr Bad in eine Wohlfühl-Oase! Bei der Umsetzung Ihres Traumbades begleiten wir – die Kunkel Sudwischer GmbH – Sie vom ersten bis zum letzten Tag. Angefangen von einer detaillierten 3D-Planung über Montage, Reparatur, Kundendienst bis hin zur Entsorgung alter Geräte und Materialien, Endreinigung und Endkontrolle. Barrierefreie Lösungen schaffen wir besonders gerne. Dabei ist es egal, ob Sie neu bauen oder sanieren. Ihr neues Badezimmer entsteht staubfrei dank spezieller Techniken, durch die Sie

vom Umbau fast nichts mitbekommen. So ist die Vorfreude noch größer und Sie können das Ergebnis noch mehr genießen. Auch für Sanierungen sind wir Ihr kompetenter Partner, denn unser Motto lautet: Aus alt wird neu! Irgendwann ist es soweit: Das alte Bad hat seine Schuldigkeit getan und eine Sanierung wird nötig. Oder es ist für Sie einfach an der Zeit, aus einem schnöden Waschraum Ihre individuelle Wohlfühl-Oase zu machen. Vielleicht möchten Sie auch an Ihre Zukunft denken und in den Genuss von barrierefreiem Duschen kommen. ➜ Wir planen Ihre Wünsche gerne in einem persönlichen Gespräch. Sie erreichen uns per Telefon (0231) 33 32 43 oder schreiben Sie uns eine E-Mail an kundendienst@ kunkel-do.de. ➜ Mehr Infos finden Sie auch auf unserer Internetseite unter: www.kunkel-do.de

16

Dortmund-West 03/2017 | Sonderveröffentlichung

Mal eben duschen!.

Bodekünmemberet nsich: » Kunkel

02 31- 33 32 43

barrierefreie Badezimmer Heizanlagen Neue Energie

24h-Service www.kunkel-do.de www.IN-StadtMagazine.de


Kultur

Vorverkauf des Theater Dortmund für die Spielzeit 2017/2018 startet

D

er Vorverkauf für alle zu diesem Zeitpunkt bekannten terminierten Vorstellungen und Konzerte des Theater Dortmund beginnt ab dem 4. Juli 2017. Karten sind ab 10 Uhr bei der Tickethotline des Theater Dortmund unter der Telefonnummer 0231/50 27 222, der Tageskasse im Opernhaus ab 10 Uhr sowie im Internet unter www.theaterdo.de erhältlich. Ab dem 4. Juli können ebenfalls Theatercards erworben werden. Das Theater Dortmund startet am 22. September mit einer Produktion des Kinder- und Jugendtheaters in die Spielzeit 2017/2018. Antje Siebers inszeniert DIE VERWANDLUNG nach einer Erzählung von Franz Kafka. Die Premiere des Literaturklassikers findet in der Spielstätte des Kinder- und Jugendtheaters in der Sckellstraße statt. Am 24. September folgt die Oper Dortmund mit ARABELLA von Richard Strauss. Intendant und Regisseur Jens-Daniel Herzog eröffnet mit der im Wien der 1860er Jahre spielenden Oper die Spielzeit

im Dortmunder Opernhaus. Für Intendant Herzog wird es die letzte Saison als Chef der Dortmunder Oper sein. Im Herbst 2018 wechselt er als Staatsintendant ans Staatstheater Nürnberg. Mit Richard Strauss‘ TOD UND VERKLÄRUNG und mit der 4. SINFONIE von Gustav Mahler findet am 10. Und 11. Oktober das erste Philharmonische Konzert statt. Generalmusikdirektor Gabriel Feltz dirigiert die Dortmunder Philharmoniker im Konzerthaus. Nach der Internationalen Ballettgala XXVI am 30. September und 1. Oktober startet das Ballett Dortmund mit RACHMANINOW I TSCHAIKOWSKY in die Saison. Ballettdirektor Xin Peng Wangs Choreografie wird am 11. November im Dortmunder Opernhaus uraufgeführt. Im Dezember 2017 ist es endlich soweit: Das Schauspiel Dortmund zieht wieder zurück in das Schauspielhaus. Regisseur Gordon Kämmerer eröffnet am 16. Dezember mit

Foto: Theater Dortmund

BIEDERMANN UND DIE BRANDSTIFTER / FAHRENHEIT 451 von Max Frisch und Ray Bradbury die Spielzeit in der angestammten Spielstätte des Dortmunder Schauspiels. Mit dem Beginn des Kartenvorverkaufs ist auch die Theatercard für die Spielzeit 2017/18 erhältlich. Damit können Karten für beliebig viele Veranstaltungen innerhalb der Saison zum halben Preis erworben werden. Es gibt sie als Single-Card

zum Preis von 85,- Euro (hiermit kann eine Karte pro Vorstellung erworben werden) oder auch als Duo-Card zum Preis von 135,- Euro, damit man den Theaterabend in Begleitung genießen kann - jeweils zum halben Preis pro Karte. Ausgenommen sind lediglich Sonderveranstaltungen und Gastspiele, die im Monatsspielplan kenntlich gemacht sind. Für das Studio, die Junge Oper und das KJT gelten anstelle der 50%-Regelung die festgelegten Ermäßigungspreise.

WIR UNTERSTÜTZEN DIE KULTUR IN DORTMUND AUTOHAUS DETTMANN

9. Philharmonisches Konzert – „sonnen_strahl“

O

ttorino Respighis „Fontane di Roma“ führten gleich zu Beginn zu den Brunnen Roms – dem Trevi-Brunnen mit seinem Neptun-Wagen oder zum Sonnenuntergang an den Brunnen der Villa Medici. Ein Mitbringsel von Felix Mendelssohn Bartholdys Bildungsreise nach Italien ist seine temperamentvolle Italienische Sinfonie aus dem Jahr 1831. „Es wird das lustigste Stück, das ich gemacht habe“, meldete er nach Deutschland. In der Mitte des Programms stand Beethovens 1. Klavierkonzert www.IN-StadtMagazine.de

Foto: Anneliese Schürer

in C-Dur. Wie eine Sonne strahlten Mozarts Klavierkonzerte dem 25-jährigen Beethoven, bevor er sich selbst an das erste Werk dieser Gattung setzte. Er orientierte sich an dieser Sonne, fand aber dennoch seinen eigenen, energi-

schen Ton. Den brillanten Solopart übernahm Chen Guang. Der junge Künstler hat bereits eine beeindruckende Karriere hingelegt – unter anderem war er Schüler der Mailänder Pianistin Enrica Ciccarelli, die ursprünglich als Solistin für diesen Konzertabend vorgesehen war. Aus familiären Gründen konnte sie nicht nach Dortmund kommen, freute sich aber umso mehr, dass nun einer ihrer Meisterschüler die Möglichkeit bekam, mit den Dortmunder Philharmoniker im Konzerthaus aufzutreten. Mit dem 10. Philharmonischen Konzert „natur_erlebnis“ und

Gustav Mahlers beeindruckender 3. Sinfonie beenden die Philharmoniker und ihr Generalmusikdirektor am 04.+05. Juli die aktuelle Spielzeit. Zum Auftakt der kommenden Spielzeit werden die Dortmunder Philharmoniker auf dem Friedensplatz zu hören sein – dort finden vom 01.-03. September die Cityring-Konzerte statt! Zu hören gibt es große Arien der Opernliteratur, Hits aus der Musical-Welt und fette Beats im Orchestergewand. ➜ Infos: www.doklassik.de

Sonderveröffentlichung | Dortmund 03/2017

17


SCHWANITZ

Dortmund-West

Neues

SANITÄR

HEIZUNG

REGENERATIVE SYSTEMTECHNIK

Logamax plus GB 192i

5899€ 

Vorhandene Anlage außer Betrieb nehmen. Gesamtes Heizungsnetz entleeren, nach Beendigung der Arbeiten füllen und entlüften.

Demontage der alten Heizungsanlage sowie Transport aus dem Gebäude und fachgerechte Entsorgung.

Trennen und entfernen der nicht mehr benötigten Heizungsleitung, Abgasanlage und Gasleitung. Transport aus dem Gebäude und fachgerechte Entsorgung. Brennwertgerät bis 25 KW Gasbrennwertheizgerät für Raumheizung und Trinkwassererwärmung einschließlich witterungsgeführte Regelung und Außenfühler liefern und montieren. (Oben aufgeführtes Heizgerät) Abgassystem vom Brennwertgerät bis zur Dachmündung komplett einschließlich der notwendigen Stemmearbeiten am Kamin. Grundbausatz und Erweiterungssatz mit 12 m starrem Abgasrohr liefern und in einem senkrechten nicht sanierten Kamin montieren

Elektrischer Anschluss für die vorher genannten Einbauteile einschließlich Kleinmaterial liefern und montieren,Leitungslänge max. 2m

Gasseitige Verbindung gemäß TRGI herstellen einschließlich GSW DN 25 liefern und montieren, Leitungslänge max. 2m

Dichtheitskontrolle nach TRGI einschließlich Gasprüfung durchführen.

Inbetriebsetzungsantrag beim Gasversorgungsunternehmen einreichen.

Anschluss der vorhandenen Vor.- und Rückläufe der Heizungsanlage herstellen, einschließlich aller benötigten Rohrleitung und Verbindungsstücke, Befestigung und Verschraubung liefern und montieren, Leitungslänge max. 2m.

Kondensatsanschluss an die vorhandene Ablaufleitung liefern und montieren, Abwasserrohrleitungslänge Leitungslänge max. 2m

Nachisolieren der neu verlegten Heizung inklusive Material liefern und montieren

Inbetriebnahme der neuen Heizungsanlage und Einweisung des Anlagenbetreibers.

SCHWANITZ

18

HEIZUNG SANITÄR

Dortmund-West 03/2017 | Sonderveröffentlichung

&

SPICHERNER STR. 38 44149 DORTMUND  0231/ 909 84 22  info@aschwanitz.de WWW.ASCHWANITZ.DE www.IN-StadtMagazine.de

inmedia-schwalm.de

ENTHALTENE MONTAGELEISTUNGEN:

Gültig bis 31.10.2017

inkl. Montage

Es besteht eine gesetzliche Austauschpflicht für Heizkessel, die älter als 30 Jahre sind!


Bauen & Renovieren

Fast 200.000 alte Heizungen vor dem Aus

I

Um festzustellen, ob Ihr Kessel betroffen ist, reicht in der Regel ein Blick auf das Typenschild. Hier finden sich das Baujahr, der Hersteller und die Nennleistung des Heizkessels. Wenn sich das Typenschild nicht finden lässt oder wenn man viele Verkleidungen lösen muss, hilft ein Blick in das Protokoll des Schornsteinfegers. Hier ist das Alter des Kessels immer angegeben. Mit der Austauschpflicht für Kessel, die älter als 30 Jahre sind,

FOTO: HENRIK GEROLD VOGEL

/ PIXELIO.DE

n diesem Jahr fallen fast 200.000 alte Heizungen der aktuellen Energieeinsparverordnung (EnEv) zum Opfer, so schätzt der deutsche Schornsteinfegerverband. Betroffen sind grundsätzlich alle Heizkessel zwischen 4 kW und 400 kW, betrieben mit Öl oder Gas, welche ein Baujahr bis 1987 und davor aufweisen. Betroffen sind Konstanttemperaturkessel, Brennwertkessel und Niedertemperaturkessel sind vom Austausch nicht betroffen. Die Konstanttemperaturkessel halten die Temperatur immer bei ca. 70°–90°Celsius, unabhängig vom tatsächlichen Wärmebedarf. Eine Anpassung an die tatsächliche Wärmeanforderung ist nicht vorhanden, darum gelten diese Kessel als höchst ineffizient. Der Energieverbrauch ist deutlich höher als bei modernen Anlagen. will man die Belastung durch CO2 deutlich senken. Auch der Ausstoß von Feinstaub und Stickoxyd soll hierbei deutlich gesenkt werden. Was müssen Sie also tun, wenn Sie betroffen sind? Ganz einfach, vereinbaren Sie einen Termin mit Ihrem Heizungsinstallateur vor Ort. Lassen Sie sich von einem Fachbetrieb beraten und vergleichen Sie die Preise. Stellen Sie bei

dieser Gelegenheit die gesamte Heizanlage auf den Prüfstand und bringen Sie diese auf den aktuellen Stand, damit Sie auch in Zukunft eine warme Wohnung haben, dabei aber deutlich an Energie einsparen. Informieren Sie sich über Zuschussmöglichkeiten durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle, Kfw-Darlehen und kommunale Förderprogramme. Ihr Heizungsbauer und der örtliche Schornsteinfeger beraten Sie gern.

Wärme – Wohlgefühl und Geborgenheit

M

enschliche Wärme, die uns seitens unserer Familie, Freunde und Mitmenschen entgegengebracht wird, ist einer der Hauptfaktoren, damit wir uns sicher und geliebt fühlen. Gleichzeitig benötigen Menschen aber auch eine warme und behagliche Umgebung, in der sie leben, arbeiten und lieben. Ein gesundes Raumklima erzielen wir heute mit einer individuell auf unsere Bedürfnisse abgestimmten Wärmequelle. Dabei ist die Wahl der richtigen Heizung elementar. Abgestimmt auf die Bauweise des Hauses, die Wärmedämmung, die Umweltbedingungen, persönliche Wünsche und natürlich die Reduzierung der Energiekosten. Denn die  immer weiter steigenden Energiekosten sind auf Dauer nicht bezahlbar. Deshalb lohnt es sich heute bei der Sanierung, Modernisierung  oder dem Neubau eines Heizsystems auf die Möglichkeiten der neuen Energiepotentiale zu schauen. Diese sind langfristig kostengünstiger und umweltschonender für ein warmes und behagliches Zuwww.IN-StadtMagazine.de

hause. Effizientes Heizen ist eine unserer Kernkompetenzen. Wir bieten Ihnen für jeden Bedarf das Heizkonzept nach Maß. Seit vielen Jahren ist die Firma Kresse Ihr professioneller Partner für energiesparende Heizung und schönere Bäder durch: 1. Persönliche Beratung 2. Professionelle Planung 3. Fachmännischen Einbau Wir modernisieren Heizungsanlagen jeder Art, egal ob Gas oder Öl, Wärmepumpen und regenerative Energien. Wir beraten und begleiten Sie zum Thema Förderungen durch die KFW, hierzu wird der hydraulische Abgleich nach dem neueren Verfahren B durchgeführt, mit 100 %iger Akzeptanz durch die KFW-Bank. Seit 2016 sind wir Fachpartner des großen Heizungsherstellers Viessmann. Wir beraten Sie gerne und unverbindlich bei Ihnen zu Hause zu Ihren Möglichkeiten der Energieeinsparung und Heizungsmodernisierung.

Inhaber: Wohnideen Kresse oHG

Sonderveröffentlichung | Dortmund 03/2017

19


Schwarzgelbe

Gedanken

sen ühlhau M y r n e von H

Die Saison 2016/17: Mehr als nur eine sportlich erfolgreiche Spielzeit

W

enn man demnächst in Büchern, im Internet oder an anderen Stellen Kommentare über die Saison 2016/17 lesen kann, dann wird die im Mai abgelaufene Spielzeit zweifellos als eine für den BVB sportlich erfolgreiche Saison beschrieben werden. Borussia Dortmund ist in einem spannenden Endspiel im Berliner Olympiastadion DFB-Pokalsieger geworden und hat sich in der Bundesliga als Tabellendritter direkt für die kommende Champions League qualifiziert. International wird der CL Gruppensieg in der Gruppe F vor Topfavorit Real Madrid, einschließlich vieler sehenswerter und torreicher Auftritte des BVB, in guter Erinnerung bleiben. Aus sportlicher Sicht ist 2016/17 vor allem deswegen eine bemerkenswerte Saison, wenn man bedenkt, dass der BVB zu Beginn der abgelaufenen Spielzeit vor einem großen Umbruch stand. Wichtige Stammspieler hatten Borussia Dortmund verlassen und ob die neuen Spieler in der Lage sein würden, die entstandenen Lücken zu füllen, war die große Unbekannte der vergangenen Spielzeit. Dazu kam, dass der BVB bei seinen Neueinkäufen stark auf junge Spieler gesetzt hatte. Die Frage war also berechtigt, ob die neuformierte Mannschaft in der Lage wäre, überhaupt um die CL-Qualifikation mitzuspielen. Heute wissen wir, dass sie es geschafft hat. Dass es im Laufe der Saison hin und wieder Rückschläge geben würde, war von der BVB-Führungsspitze und dem Großteil der Fans einkalku-

Großer Empfang am Tag nach dem Pokalsieg

liert worden. Und in der Tat gab es im Saisonverlauf teilweise überraschende Niederlagen oder auch Unentschieden gegen Gegner, bei denen vor dem Anpfiff eigentlich mit einem Sieg gerechnet worden war. Allerdings erwies sich das Dortmunder Stadion auch in der

abgelaufenen Spielzeit wieder einmal als Festung. Kein Heimspiel wurde verloren und viele Fußballfans rieben sich angesichts der oft starken Leistungen z. B. eines Ousmane Dembélé oder Raphael Guerreiro verwundert die Augen. Denn das sind Spieler, die vor ihrer Zeit

im schwarzgelben Trikot meistens nur Insidern bekannt waren, und die mittlerweile ihren Bekanntheitsgrad und auch ihren Marktwert deutlich gesteigert haben. Wobei im Hinblick auf die Entwicklung ihrer Marktwerte, sprich Ablösesummen, gesagt werden muss, dass jeder Fan natürlich hofft, dass diese Spieler noch längere Zeit für den BVB auf dem Rasen stehen werden. Dass dem BVB mit dieser „Jugend forscht“-Mannschaft obendrein noch der Pokalsieg gelang, bedeutet nicht nur einen neuen Eintrag auf Vereinswimpeln und Briefköpfen von Borussia Dortmund, es ist die verdiente Krönung und Belohnung für die abgelaufene Saison. Was aber abseits des Geschehens auf dem Spielfeld geschah, wird ebenfalls ein – vor allem denkwürdiger – Bestandteil der BVB-Vereinschronik werden. Der Anschlag auf den Mannschaftsbus des BVB, bei dem Abwehrspieler Marc Bart-


Schwarzgelbe Gedanken

ra und ein Polizist verletzt wurden, hat nicht nur Borussia Dortmund und das Umfeld des Vereins wochenlang in einen Schockzustand versetzt. Allein die Vorstellung, dass die Explosion wenige Sekunden später oder auch nur wenige Zentimeter weiter, weitaus schlimmere Auswirkungen gehabt hätte, will gar nicht erst zu Ende gedacht werden. Wie diese unfassbare Tat verarbeitet wird, können nur diejenigen beurteilen, die selbst von dem Anschlag betroffen waren oder ihn unmittelbar miterlebt haben. Vor allem muss gehofft werden, dass kein Verein in Zukunft Ähnliches durchleben muss. Gegenüber dem Sprengstoff-Attentat verblasst fast ein Ereignis wie die leere Südtribüne am 21. Spieltag zum Wolfsburg-Spiel. Zwei Wochen vorher wurde im Dortmunder

Stadion heftig gegen die Mannschaft von RB Leipzig protestiert und die BVB-Fans waren daraufhin von einer Kollektivstrafe, nämlich der Sperrung der Südtribüne betroffen. Dass sich Borussia Dortmund darüber hinaus nach zwei Jahren vom Trainer getrennt hat, dürfte ebenfalls keine sportlichen Hintergründe haben, denn der BVB hat beide Spielzeiten unter Thomas Tuchel erfolgreich absolviert. Die Ursachen für die Trennung liegen also woanders, aber man darf dabei sicher sein, dass das BVB-Management immer im Sinne des Vereins gehandelt hat und dies auch in Zukunft tun wird. Denn es ist immer noch das gleiche Management, das den Club seit Jahren durch sportlich erfolgreiche Zeiten lenkt und ihn vor rund 12 Jahren,

in Anbetracht einer drohenden Insolvenz, vor dem Schlimmsten bewahrt hat. Das sollte bei der Beurteilung der aktuellen Entscheidungen der BVB-Führungsetage nicht vergessen werden. Mit dem früheren Trainer von Ajax Amsterdam, Peter Bosz, ist bereits ein Nachfolger gefunden worden und ab sofort darf der Blick auf die kommende Saison gerichtet werden. Wie die Mannschaft des BVB dann aussehen wird, hängt natürlich stark davon ab, welche Spieler Borussia Dortmund möglicherweise noch verlassen und ersetzt werden müssen. Die nächsten Wochen werden also, auch ohne Spielbetrieb in der Bundesliga, spannend bleiben. In der pünktlich zu Beginn der Saison 2017/18 erscheinenden „Anpfiff “-Ausgabe, dem BVB-Sonderheft des IN-Stadtma-

gazins, wird dann mit Sicherheit mehr über die BVB-Mannschaft und die Aussichten für die kommende Spielzeit zu lesen sein. Zum Abschluss soll noch einmal eine Bemerkung zur abgelaufenen Saison erlaubt sein. Der BVB und seine Mannschaft haben vor allem außerhalb des Spielgeschehens viel durchgemacht und erlebt. Bei vielen Vereinen bzw. Teams würden die Geschehnisse der letzten Wochen und Monate vermutlich als Begründung für die Nichterreichung ihrer Saisonziele dienen. Der BVB hat darauf mit einem dritten Platz in der Bundesliga und dem Pokalsieg geantwortet. Und wenn Mitglieder der Mannschaft in Interviews sagen, „das Team sei noch enger zusammengerückt“, klingt das nun wirklich nicht wie eine Floskel.

Kunden profitieren vom Fachwissen des Dortmunder Juweliers Jürgen Gollan

„So macht der Verkauf von Altgold richtig Spaß!“

K

larheit und Wahrheit: Juwelier Jürgen Gollan weiß um den Anspruch seiner Kunden, wenn es um das sensible Thema Goldankauf geht. Denn wer als Laie meint, den richtigen Anbieter für Goldankauf in Dortmund gefunden zu haben, verlässt dessen Geschäftsräume oft mit einem deutlich „schmaleren“ Geldbeutel. Familienbetrieb schafft Vertrauen „Um Vertrauen zu erzeugen, mache ich meine Arbeit immer hundertprozentig“, verspricht Jürgen Gollan, der im kommenden Jahr schon 30 Jahre lang im Edelmetallrecycling aktiv ist. „Man muss das Fachwissen erlernt haben, um die Menschen zu überzeugen, anstatt sie überreden zu wollen“, so der kompetente Fachmann und leidenschaftliche BVB-Fan. „Wir

www.IN-StadtMagazine.de

Jessica B. ist glücklich: Nach dem Besuch beim Juwelier Gollan wird der großartige Ankauf ihres Altgoldes in einer Cocktailbar begossen

bewerten die Wertsachen aus Gold oder anderen Edelmetallen fair und bieten unseren Kunden häufig 10, 20 oder sogar 30% mehr Geld als der Meistbietende vor Ort.“

Seriosität spricht sich herum Dass es hier absolut fair zugehen soll, hat Jessica B. aus Dortmund von ihrer Freundin erfahren. „Nachdem ich schon einige An-

gebote von Goldankäufern eingeholt hatte, ging ich zum Juwelier Gollan“, erzählt Jessica B.. „Im kleinen, aber feinen Ladenlokal auf dem Westenhellweg war ich zunächst etwas unsicher, da der Juwelier meine „Mitbringsel“ einer besonders intensiven Prüfung unterzog. Doch dann der Hammer: 750 Euro Auszahlungsbetrag bedeuteten für mich mindestens 90 Euro mehr als bei den zuvor erhaltenen Angeboten. Ich habe mich riesig gefreut, so hat mir der Goldverkauf richtig Spaß gemacht und ich strahlte am Ende mit meiner Freundin um die Wette!“ Profitieren Sie jetzt von Trump, Brexit und Euro-Schuldenkrise Haben auch Sie in Ihrer Schmuckschatulle oder im Banktresor Münzen oder Schmuckstücke, die Sie seit Jahren nicht mehr anziehen? Eventuell defekt, mit Gebrauchsspuren oder in nicht mehr zeitgemäßem Design? „Dann bieten Sie uns diese alten Stücke jetzt an“, so Jürgen Gollan. „Ob Gold, Silber, Platin, Goldzähne oder gar ein ganzes Gebiss: „Sie werden absolut überrascht sein, was wir Ihnen bei den aktuell noch stabilen Kursen für Edelmetalle dafür bieten!“

Sonderveröffentlichung | Dortmund 03/2017

21


Dortmund

Neues

5. BIGtalk mit Ernährungs-Doc: „Essen Sie sich gesund – mit Genuss!“

E

ine gesunde Ernährung könnte den Menschen so manche bittere Pille ersparen. Mit dem richtigen Mix aus Kohlehydraten, Eiweiß und Fetten sind viele Krankheiten zu vermeiden, zu mildern oder sogar zu heilen. Doch welcher Mix ist der richtige für mich? Ernährungsempfehlungen gibt es viele, die sich zum Teil sogar widersprechen. Für Aufklärung will der 5. BIGtalk „Essen Sie sich gesund – mit Genuss!“ sorgen. Mit dabei ist Dr. med. Matthias Riedl, einer von drei Medizinern der erfolgreichen NDR-Sendung „Die Ernährungs-Docs“. Riedl ist in Hamburg Facharzt für Innere Medizin, Diabetologe sowie Ernährungsmediziner. 2013 nahm das Magazin „Focus“ Matthias Riedl in seine Empfehlungsliste „Topmediziner“ auf. „80 Prozent aller Erkrankungen sind ernährungsbedingt“, weiß Riedl. Beispielsweise stünden bei richtiger Ernährungstherapie die Chancen zwischen 10 und 70 Prozent, Diabetes zu heilen. Gesund

defrei ist. Sie wird von ihren Erfahrungen berichten. „Weil Ernährung so wichtig für die Gesundheit und das Wohlbefinden ist, erhalten BIG-Versicherte Zuschüsse zu zertifizierten Ernährungskursen“, sagt Peter Kaetsch, Vorstandsvorsitzender der BIG. Dazu gehören auch die Angebote von Dr. Matthias Riedl und Jola Jaromin-Bowe.

Dr. Riedl

Der BIGtalk wird auch Raum lassen für die Fragen der Besucher. Moderiert wird die Veranstaltung von Annette Feldmann. Getränke und einen gesunden Snack gibt es kostenlos.

Jola Jaromin-Bowe

leben und dabei lecker essen, das will Jola Jaromin-Bowe ihren Kunden vermitteln. Die Dortmunderin ist diplomierte Oecotrophologin und Gründerin des Konzeptes „food coaching“. „Wir legen bei unserer Beratung Wert darauf, dass unsere Empfehlungen einfach und im Alltag umzusetzen sind“, sagt Jola Jaromin-Bowe. Begleitet wird sie von einer ihrer Patientinnen, die an einer gestörten Fructose- und Laktose-Aufnahme gelitten hat und nach der ernährungstherapeutischen Behandlung beschwer-

➜➜ INFO: Der BIGtalk findet in der BIGgallery in Dortmund, Rheinische Straße 1, statt. Einlass: 13. Juli (Donnerstag) ab 18 Uhr, Veranstaltungsbeginn um 18.30 Uhr, Ende gegen 20.45 Uhr. Der Eintritt ist kostenfrei. Anmeldungen unter Tel. 0800 5456 5456 (kostenlos) oder www.big-direkt.de/BIGtalk

Spar- und Bauverein erneut hervorragend aufgestellt ie Unternehmenskennzahlen zeigen: Die Spar- und Bauverein eG, eine der größten Vermieter in Dortmund, ist wirtschaftlich gut aufgestellt und wird immer leistungsstärker. Die Vermögenslage ist gesichert, Millioneninvestitionen fließen in den Bestand und ein Neubauvolumen auf Rekordhöhe: Der Vorstandsvorsitzende Franz-Bernd Große-Wilde stellte auf der jährlichen Vertreterversammlung im Juni den Jahresabschluss vor. Die Vertreterversammlung vertritt die Interessen der Mitglieder des Spar- und Bauvereins. Auf der Versammlung kommen die gewählten Vertreter zusammen, um u. a. den Jahresabschluss zu genehmigen, Vorstand und Aufsichtsrat zu entlasten sowie Wahlen zum Aufsichtsrat durchzuführen. Mit einem Jahresüberschuss in Höhe von mehr als 3,2 Millionen Euro erzielte die Genossenschaft im Geschäftsjahr 2016 erneut ein sehr gutes Jahresergebnis. 1.333 Mitgliedschaften wurden neu gegründet, mit 19.820 Mitgliedern

22

ist die Spar- und Bauverein eG damit die größte Wohnungsbaugenossenschaft mit eigener Spareinrichtung in NRW. Das Jahr 2017 stehe ganz im Zeichen des Wachstums, sagte der

Vorstandsvorsitzende. Die Sparund Bauverein eG investiert 2017 über 52 Millionen Euro in Neubau, Modernisierung und Instandhaltung – das ist ein neuer Rekord in der Geschichte der Genossenschaft. Insgesamt stehen

in diesem Jahr neben Neubau 14 Großmodernisierungsprojekte und mehrere kleinere Maßnahmen auf dem Plan, um Wohnwert und Lebensqualität nachhaltig zu stärken und weiter auszubauen.

(v. l.) Franz-Bernd Große-Wilde (Vorsitzender), Peter Lauber (Vorsitzer), Susanne Linnebach (Abteilungsleit erin Stadterneuerung der Stadt Dortmund), Michael Ruwe (Stellv. Vorsitzender) und Martin Trockels (Dortmunder Volksbank eG, Zweigstellenleiter)

Dortmund 03/2017 | Sonderveröffentlichung

FOTO: IN-STADTMAGAZINE

D

www.IN-StadtMagazine.de


Neues

Dortmund

BohrmaschineBerghofenBand rockt für die Dortmunder Tafel m Ende des Benefizkonzertes in der Rohrmeisterei in Schwerte am Pfingstsonntag zählt Norbert Kaden-Fischer, Bandleader, mit Ansgar Wortmann, Dortmunder Tafel, 1121 €. Sieben jazzige Musiker heizen mit echter handgemachter Rockmusik ein und das 100-köpfige Publikum dankt bei freiem Eintritt mit großzügiger Spende. Ansgar Wortmann nimmt den Spendenbetrag mit Dankbarkeit entgegen: „Auch die Spender an diesem Abend sind für uns ehrenamtliche Helfer. Sie helfen uns, den Bedürftigen zu helfen!“ Vor dem Start des Konzertes steht Wortmann auf der Bühne und darf die Tafelidee darstellen: „Es ist ganz einfach. Die Tafel sammelt vom Einzelhandel Lebensmittel ein, macht sie verkaufsfertig und gibt sie an über 4100 Bedürftige in acht Verkaufsstellen weiter“. Norbert Kaden-Fischer ist über-

FOTO: HANS JOSWIG

A

Die „BohrmaschineBerghofenBand“ alias Tafelband rockt für die Dortmunder Tafel in der Rohrmeisterei Schwerte.

zeugt, dass noch weitere Konzerte folgen werden. „Wir sind von der Tafelidee begeistert und wollen ausschließlich zugunsten der Dortmunder Tafel spielen.“ In der Tat hat sich diese ehemalige Band aus Frankfurt in Berghofen wieder neu gegründet und sich der Tafelidee verschrieben. Der ungewöhnliche Name der Formation hat seinen Ursprung in einer ehemaligen Frankfurter Kult-

band der 80er Jahre, der „Bohrmaschine Bornheim“, drei der sieben Musiker gehörten schon der Ursprungsformation an. Neben dem Singer-Songwriter, Sänger und Gitarristen Norbert Kaden-Fischer sind das Michael Ghitescu am Bass und Dr. Heinz Keller (Sax, Blues-Harp). Weitere Mitglieder der Band sind Tobias Baum (Drums), Absolvent am Dr. Hoch’s Konservatorium, der mit Teilen seines Solo-

programms auch im Vorprogramm der Band auftritt, Michael Habicht (Gitarre und Gesang), der als Solokünstler tätig ist und ebenfalls im Vorprogramm auftritt, sowie Dr. Stefan Richter am Klavier. Die Band spielt eigene Songs. Für das Benefizkonzert in Schwerte wurde das komplette Programm 2017 geschrieben, außer dem Titel „Hey Schorsch (Joe)“, einem Jimi Hendrix Cover – in deutscher Übersetzung. Norbert Kaden-Fischer, der Songwriter, Gitarrist und Sänger der Band, ist vor zwei Jahren fest nach Dortmund Berghofen gekommen – der Liebe wegen.Nun hat er seine Freunde aus Hessen für Dortmund und seine Menschen begeistert und sie für das Projekt ins Ruhrgebiet geholt. Mit Gesang und Texten unterstützt werden sie von der in Berlin lebenden Bottroper Schauspielerin Viola Neumann.

Online-Plattform für Geflüchtete und Helfer prachkurse und Beratungsangebote, Tipps zur Wohnungssuche oder Hinweise auf aktuelle Veranstaltungen: Auf einer neuen Online-Plattform finden geflüchtete Menschen und ehrenamtliche Helfer vielseitige Angebote zum Ankommen, Unterstützen und Vernetzen. „Das Besondere dabei ist: Die Infos stammen von ganz unterschiedlichen Akteuren in der Stadt“, erklärt Paul-Gerhard Stamm vom Netzwerk Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe Dortmund. Das Netzwerk initiierte das Projekt, um möglichst umfassende Informationen für Geflüchtete und ehrenamtliche Helfer zu bündeln. Und viele machen mit: So steuerte die Volkshochschule eine umfangreiche Auflistung unterschiedlicher Sprachlern-Angebote bei. Vom Verein Planerladen e.V. kam die Anleitung „Schritt für Schritt zur eigenen Wohnung“. Die Dortmunder Freiwilligenagentur und das kommunale Integrationszentrum MIA-DOKI erfassen derzeit Daten für eine interaktive Karte mit Treffpunkten und Beratungsmöglichkeiten. „Förwww.IN-StadtMagazine.de

FOTO: NADINE ALBACH

S

y Vu (Appcom chtete in Dortmund vor (v. l.):Du e Stellten die Plattform für Geflü Borchert(Netzwerk Ehrenamtlich Sven n), Siege (Uni Aal n tanti Interactive), Kons ), Anne Weibert (Uni Siegen), A-DO n(MI man Bach p Philip ), in der Flüchtlingshilfe werk) undPaul Gerhard-Stamm (alle Netz Oliver Kraus, Christina Lüdeke

dermittel vom Land NRW haben das möglich gemacht“, erklärt Philipp Bachmann von MIA-DO-KI. Die Ehrenamtlichen selbst trugen Adressen unterschiedlichster Vereine und Gruppen zusammen, die sich in der Flüchtlingshilfe engagieren. Außerdem berichten Menschen über ihre Arbeit, die als Paten Geflüchtete begleiten. Die Plattform bietet auch Tipps für Leute, die sich neu engagieren wollen. Möglich wurde die stadtweite Zusammenarbeit durch eine Kooperation des Netzwerks

Ehrenamtliche mit dem Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik und Neue Medien sowie dem Institut für Medienforschung der Universität Siegen. Die Wissenschaftler entwickeln für das Netzwerk das „nett.werkzeug“, die konzeptionelle Basis für die Plattform. „Wir wollten ein Werkzeug bereitstellen, mit dem ganz unterschiedliche Beteiligte gleichberechtigt zusammen arbeiten können“, erklärt Projektverantwortliche Anne Weibert. Die Universität warb dafür EU-Mittel in siebenstel-

liger Höhe ein. „Dafür entwickeln wir den Prototyp einer Plattform und unterstützen das Projekt mit begleitender Forschung.“ Als Software-Architekt ist das IT-Unternehmen appcom interactive GmbH aus Düsseldorf mit im Boot. Letztendlich sollen die Ergebnisse der Arbeit auf andere Regionen übertragbar sein. Doch bis dahin liegt noch eine Menge Arbeit vor den Beteiligten. So fehlen noch Themenfelder wie „Arbeit“ oder „Gesundheit“ auf der Plattform. „Gerade der Weg in den Beruf steht jetzt für viele Geflüchtete an“, sagt Christina Lüdeke, Mitglied im Sprecherrat des Netzwerks Ehrenamtliche. „Das wird einer der nächsten Bausteine, an dem wir arbeiten.“ Wer mitmachen will: Das Redaktionsteam sucht noch ehrenamtliche Unterstützer. In der nächsten Stufe sollen dann auch Geflüchtete selbst stärker in die Arbeit an der Plattform einbezogen werden.

➜➜ Mehr Infos: www.gefluechtete-dortmund.de oder www.nett-werkzeug.de/

Sonderveröffentlichung | Dortmund 03/2017

23


Jobs & Weiterbildung Dortmund-West Neues

Jobs & Weiterbildung

10. Bildungsbörse öffnete Perspektiven

B

ei bestem Hochsommerwetter präsentierten rund 50 Aussteller ihre Angebote an beruflichen Fortbildungs- und Umschulungsmöglichkeiten. Viele Bildungsträger boten neben Infomaterial auch persönliche Beratung. Das Interesse war groß, mehrere tausend

Menschen aller Altersgruppen nutzten die Möglichkeit, sich über die vielfältigen Angebote zu informieren. In großen Zelten informierten Fachvorträge unter anderem über erfolgreiches Bewerbungsmanagement, die Jobsuche im verdeckten Arbeitsmarkt, Wege in die Selbständigkeit und Jobchancen durch Weiterbildung.

Eisenbahn von der Pike auf

K

In einer Lok bin ich der Chef. Werde Lokführer! Marko Schwiontek, Lokführer bei dispo-Tf

Kursstart Köln 24.07.17 Dortmund 31.07.17

www.dispo-tf.de 0231 999 537 90

24

Dortmund 03/2017 | Sonderveröffentlichung

omm zu uns! Triebfahrzeugführer der Klasse B im Personen- und Güterverkehr, Lokrangierführer der Klasse A und Wagenmeister bildet die Berliner dispo-Tf Education GmbH an den neuen Standorten in Dortmund und Köln aus. Wir bieten eine qualitativ hochwertige, sehr praxisnahe Ausbildung (DEKRA-zertifiziert). Wir suchen Quereinsteiger, Ü50Bewerber und alle Menschen, die sich beruflich neu orientieren wollen. Bildungsgutscheine vom Jobcenter oder Agentur für Arbeit finanzieren die Kurse. Die Berliner dispo-Tf Education GmbH ist mit sieben Standorten ein national agie-

render Ausbilder im Eisenbahnverkehrswesen in Deutschland. Die dispo-Tf-Vorteile: 1. Bei erfolgreichem Abschluss ein unbefristetes Arbeitsverhältnis 2. Familienfreundlicher Dienstplan 3. Tauglichkeitsuntersuchungen werden im Unternehmen durchgeführt 4. Gezielte Förderung durch Einzelunterricht 5. Bahncard 100 + Firmenhandy/Tablet ➜ Termine für wöchentliche persönliche Infoveranstaltungen: www.lokführer-werden.de www.IN-StadtMagazine.de


Ludwig Fresenius Schulen laden zur Infoveranstaltung ein

Berufsberatung aus erster Hand

W

Unsere Ausbildungen in Dortmund: Ergotherapeut/in Masseur/in und med. Bademeister/in* Pharmazeutisch-technische/r Assistent/in*

Mit GBA weiter durch Bildung

D

er Hauptsitz des bundesweit tätigen Unternehmens Gesellschaft für berufliche Aus- und Weiterbildung mbH (GBA) befindet sich seit 1990 in Recklinghausen. Alle Mitarbeiter sind qualifiziert und die Ausbilder sind ausgewiesene Praktiker, die in den

Berufsfeldern über langjährige Erfahrungen verfügen. In einem persönlichen Beratungsgespräch stellen Ihnen unsere Sachbearbeiter Frau Riethmann, Frau Finke sowie unser Jobcoach Herr Härtl unsere Schulungsstätte und Bildungsangebote vor.

Physiotherapeut/in (auch Nachqualifizierung* in Voll- oder Teilzeit)

Unsere Weiterbildungen in Dortmund: Elektro-, Maschinenbau-, Bau-, Kfz-Techniker/in* Kfz-Sachverständige/r* *Förderung u. a. durch Jobcenter oder Arbeitsagentur möglich

Infoveranstaltungen 04.07. · 11.07. | 15:00 Uhr

Körnebachstraße 52 44143 Dortmund Telefon: 02 31 / 55 72 07 0 www.ludwig-fresenius.de

www.IN-StadtMagazine.de

elche Ausbildung passt zu mir? Womit habe ich gute Jobaussichten? Bei den regelmäßigen Infoveranstaltungen der Ludwig Fresenius Schulen in Dortmund können sich Interessenten persönlich zu den Aus- und Weiterbildungen beraten lassen. Der nächste Termin ist am Dienstag, den 11. Juli, von 15 Uhr bis 16 Uhr. Die Schule bietet die Ausbildungen zum Ergotherapeuten, Masseur und medizinischen Bademeister, Physiotherapeuten und Pharmazeutisch-technischen Assistenten an. Diese zeichnen sich durch einen fundierten Theorieunterricht und einen hohen Praxisbezug aus. Wer fest im Berufsleben steht, kann sich zum Bautechniker, Elektrotechniker, Kfz-Techniker, Kfz-Sachverständigen und Maschinenbautechniker weiterbilden. ➜ Weitere Informationen unter: www.ludwig-fresenius.de


10. Bildungsbörse öffnete Perspektiven

Neue Wirtschaftsfachschule für den Modehandel startet im Oktober an der WIHOGA

N

eben den bisherigen Bildungsgängen für Hotellerie und Gastronomie wird die WIHOGA Dortmund ab Oktober in einem weiteren Lifestyle-Segment tätig. Die neue Wirtschaftsfachschule für den Modehandel wurde jetzt durch das Schulministerium und die Bezirksregierung Arnsberg genehmigt.

andel a.de/h g o ih w.w . er ww en! en unt tober starten ld e ierend m n k a O t 0 Stud 1 z t n im e J te rs e und ie für d dien

-Stipen

up ve Start ttrakti

A

In Kooperation mit:

26

Dortmund 03/2017 | Sonderveröffentlichung

Für die Etablierung dieser in NRW einzigartigen Weiterbildung spricht vor allem der rasante Wandel dieser Branche mit sehr wettbewerbsintensiven Märkten, dynamischen Kunden- und Lieferantenbeziehungen, der wachsende Kostendruck sowie die stetig wachsenden nicht aufzuhaltenden Herausforderungen des stationären Handels durch den Online-Handel. Zur intelligenten Bewältigung bedarf es hervorragend ausgebildeter, innovativ denkender Fach- und Führungskräfte, die aufgrund des Studiums an der neuen Wirtschaftsfachschule die entsprechenden Analysen durchführen und zielführende Problemlösungen anbieten können.

trem praxisnahem Curriculum – mit Fächern wie „Verkaufsraumgestaltung/Visual Merchandising“, „E-Commerce & digitaler POS“ und „Bekleidungslehre/Fashion“ sowie einer 3-tägigen Trendtour nach London – bietet Mitarbeitern im Einzelhandel mit einer einschlägigen Berufsausbildung, aber auch Quereinsteigern mit mindestens 5-jähriger Berufserfahrung im Handel ausgezeichnete Chancen, sich zu Führungskräften zu qualifizieren. Mindestvoraussetzung ist der mittlere Schulabschluss. Es werden mindestens zwei Abschlüsse erworben: Staatlich geprüfte/r Betriebswirt plus Ausbilderschein (AEVO).

Die neue 2-jährige Wirtschaftsfachschule für den Modehandel mit ex-

➜ Ab sofort kann man sich anmelden unter www.wihoga.de/handel www.IN-StadtMagazine.de


Jobs & Weiterbildung

Integrationskurse in Kooperation mit dem Bundesamt für Flüchtlinge und Migration

TERTIA bietet Flüchtlingen wichtige Angebote

N Zukunftsfinder.de hat den Überblick

Freiwilliges Jahr nach der Schule?

E

in Freiwilliges Jahr kann die richtige Entscheidung sein für alle, die sich nach Ende der Schulzeit engagieren möchten, noch nicht über ihre Berufswahl entschieden haben oder die Zeit bis zum Studium oder der Ausbildung sinnvoll überbrücken möchten. Wer im Sommer ein Freiwilliges Jahr machen möchte, sollte sich spätestens jetzt bewerben. Die Einsatzmöglichkeiten für ein Freiwilliges Jahr sind vielfältig – es gibt Stellen im sozialen, sportlichen, kulturellen oder Umwelt-Bereich. Einen Überblick gibt jetzt die kommunale Internetplattform www.zukunftsfinder.de. Das Online-Angebot beinhaltet eine interaktive, virtuelle Karte von Dortmund. Darin finden Jugendliche, ihre Eltern, Lehrkräfte

oder Multiplikatoren Hilfe bei der Suche nach dem richtigen Weg in die Zukunft: Hinter dem Stadion verbergen sich zum Beispiel Veranstaltungstipps für Ausbildungsmessen etc., am Phoenix See gibt es Infos rund um das Thema Ausbildung, neben dem Dortmunder U Angebote der Berufskollegs und am Flughafen Infos zum Freiwilligen Jahr. Die Internetplattform ist angesiedelt im Dienstleistungszentrum Bildung im Fachbereich Schule der Stadt Dortmund.

➜➜ Weitergehende Fragen können über das Kontaktformular auf www.zukunftsfinder.de beantwortet werden, über Facebook (www.facebook.de/zukunftsfinder) oder persönlich im Dienstleistungszentrum Bildung am Königswall 25-27.

ach den Sommerferien bietet TERTIA am Standort Dortmund weitere Angebote für Flüchtlinge an. Im Rahmen von Alphabetisierungskursen wendet sich TERTIA an Personen, die die lateinischen Buchstaben nicht oder nicht fließend beherrschen. Der Alphabetisierungskurs besteht aus einem Sprachund einem Orientierungskurs. Im Sprachkurs erwerben die Flüchtlinge ausreichende Schrift- und

Deutschkenntnisse für die Beherrschung wichtiger Alltagssituationen. Die Kurse finden in Kooperation mit dem Bundesamt für Flüchtlinge und Migration statt. Aber auch individuelle Einzelcoachings, welche gezieltes Bewerbungscoaching, die Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche, Anerkennung von ausländischen Zeugnissen und Zertifikaten sowie Sozialcoachings beinhalten, werden angeboten.

www.tertia.de TERTIA Berufsförderung GmbH & Co. KG, seit über 40 Jahren bundesweit am Markt erfolgreich, sucht zur Verstärkung Ihrer Teams in Dortmund, Herne und Hagen freiberufliche oder festangestellte

Sozialpädagogen (m/w) Lehrkräfte für Integrationskurse (m/w) Coaches/Dozenten Erwachsenenbildung (m/w) Gerne können Sie sich unsere weiteren Dienstleistungen unter www.tertia.de informieren. Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte mit Ihren Gehaltsvorstellungen per E-Mail an Marc. Niehues@tertia.de

Zeit, etwas Sinnvolles zu tun – Freiwilligendienste bei den Johannitern unge Freiwillige haben die Chance, bei den Johannitern im Regionalverband Östliches Ruhrgebiet ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder einen Bundesfreiwilligendienst (BFD) zu absolvieren – nach dem Schulabschluss und bevor sie ein Studium oder eine Ausbildung beginnen. „Als Freiwilliger nimmt man viel für die eigene Zukunft mit“, sagt Martin Vollmer, Pressesprecher bei den Johannitern in Dortmund. „Zum einen eine solide fachliche Qualifizierung zum Rettungshelfer NRW, denn unsere Freiwilligen erhalten eine fundierte Einarbeitung in ihren Arbeitsbereich und werden pädagogisch laufend betreut. Zum anderen auch wertvolle Impulse für die Berufswahl, denn in einem FSJ oder BFD können sie praktisch ausprobieren, ob ihnen ein Beruf im Gesundheits- oder Sozialwesen liegt.“ Darüber erhalten die Freiwilligen www.IN-StadtMagazine.de

für ihren Einsatz ein Taschengeld, Sozialbeiträge sowie ein Fahr- und Verpflegungsgeld. Landesweit sind bei den Johannitern rund 500 junge Menschen in Freiwilligendiensten aktiv. Einer von ihnen ist Nils Neuhaus aus Dortmund. Der 20-Jährige absolviert zurzeit ein Freiwilliges Soziales Jahr im Einsatzdienst bei den Johannitern in Dortmund. Sein Aufgabenfeld umfasst den Hausnotrufdienst sowie seinen Einsatz im Fahrdienst. „Ich habe mich für ein FSJ bei den Johannitern entschieden, da es für mich eine große Bereicherung ist anderen Menschen zu helfen. Besonders viel Spaß machen mir die abwechslungsreiche Arbeit und die Zusammenarbeit im Team“, sagt er. ➜ Infos: Frau Rinke-Schönfeld Telefon: (0231) 44 23 23 12 fsj.oestliches-ruhrgebiet@johanniter.de

Du für uns! Wir mit Dir! Nils Neuhaus aus Dortmund

J

► Du bist mindestens 19 Jahre! ► Du hast einen Führerschein Klasse B

und einjährige Fahrpraxis!

► Du hast Spaß an anspruchsvollen Tätigkeiten! ► Du hast Lust Gutes zu tun!

Hotline: 0231 44232312

Sonderveröffentlichung | Dortmund 03/2017

27


Dortmund

Neues

Erfolg ist planbar – planen Sie mit uns gemeinsam!

D

ie TAZ GmbH ist das erste Weiterbildungsinstitut für Schweißtechnik und Rohrleitungsbau mit einem baustellengerechten Ausbildungskonzept. Mit den hohen Anforderungen der Industrie haben wir es uns auf die Fahnen geschrieben, unsere Kursteilnehmer so nah an den Anforderungen der Arbeitgeber und deren Baustellen auszubilden, wie möglich. Ständige Aktualisierung unserer Trainingslandschaft steht dabei ganz oben auf unserer Tagesliste. Neueste Technik und Gerätschaften sowie bewährte und bekannte Maschinen bereiten die Teilnehmer der verschiedenen Kurse optimal auf den späteren Einsatz vor. Bei der Konzeption unserer Umschulungspläne stehen sowohl der IHK-Lehrplan als auch unsere bekannte baustellennahe Einrich-

tung im Fokus. Gestandene Ausbilder mit jahrzehntelangen Erfahrungen im Arbeitsleben stehen mit Rat und Tat an Ihrer Seite. Persönliche Betreuung und ausführliche Prüfungsvorbereitung verstehen sich für uns von selbst. Nutzen Sie unser Knowhow, um auch nach erfolgreichem Abschluss immer auf dem Laufenden zu bleiben. Im Rahmen der Betriebspraktika legen wir besonderen Wert auf die Möglichkeit, später auch dort angestellt werden zu können. Unser hervorragendes Netzwerk mit Arbeitgebern in der Region ist ein Garant für Ihren späteren Arbeitsplatz als Facharbeiter IHK. ➜ Wir fördern Sie auch mit Bildungsgutscheinen von der Agentur für Arbeit/Jobcenter.

Ihr Partner für professionelle AUS- UND WEITERBILDUNG

Vom Helfer zur Metall-Fachkraft TAZ GmbH Technisches Ausbildungszentrum Bielefelder Straße 24 44141 Dortmund-Körne Ansprechpartner: Oliver Hansmann Telefon (0231) 8 80 84 96-0 www.taz-bildung.de info@taz-bildung.de 

Der optimale Weg zum/zur Direktionsassistent/in. Auch für Studienabbrecher attraktiv.

Mit Abitur ins Hotelmanagement!

F

ür diejenigen, für die praktische Anwendbarkeit motivierender und zielführender ist als ein abstraktes Studium, bietet die WIHOGA Dortmund eine attraktive Lösung.

Mit Hochschulzugangsberechtigung (Abitur oder FHR) ins

Hotelmanagement

. Basis ive bzw esucht? t a n r e Alt ium g L-Stud W B ter m u z lden un e m n a ch a Jetzt no ihoga.de/hm en! w . s w ein teig ww huljahr c S e u e n und ins

28

Dortmund 03/2017 | Sonderveröffentlichung

Ziel: Berufsabschluss „Staatl. gepr. Kaufmännische/r Assistent/ in“ mit der Ausrichtung „Hotelmanagement“ Ehrgeizige Interessentinnen und Interessenten mit Hochschulzugangsberechtigung (Abitur oder FHR) können ab 30. August 2017 wieder den direkten Weg ins Hotelmanagement antreten. Die zweijährige Berufsausbildung an der renommierten Hotelfachschule WIHOGA Dortmund macht das möglich. Im Stile eines dualen Studiums wird die Theorie verzahnt mit fünf vierwöchigen Praktikumsphasen in einem Hotelbetrieb. Die WIHOGA verfügt über einen großen Pool an kooperierenden Praktikumsbetrieben in ganz Deutschland. Unterrichtsfächer sind z.B. Betriebswirtschaftslehre, Marketing, Volkswirtschaftslehre,

Wirtschaftsrecht, Wirtschaftsinformatik und vor allem Revenue-Management, besonders nachgefragt in der Hotellerie. Die renommierte WIHOGA bietet zahlreiche Vorteile: Es findet eine ständige Verzahnung von Theorie und Praxis statt durch 5 vierwöchige Praktikumsblöcke, zahlreiche Betriebsbesichtigungen sowie branchenbezogene Messebesuche. Jeder Schüler erhält ein persönliches Coaching bei der Auswahl und Absolvierung der Praktikumsphasen. Eine weitere Besonderheit ist die Erstbelehrung nach §43 Infektionsschutzgesetz, die als Voraussetzung für lukrative Nebenjobs in der Gastronomie gilt. Alle erleben zudem eine Service- und Etiketteschulung. Gegen Ende der zweijährigen Ausbildung werden Prüfungssimulationen und eine 1-wöchige Vorbereitung auf die Prüfungen durchgeführt. Weitere Highlights sind die Teilnahme an mehreren CareerFairs, Jobbörsen und Podiumsdiskussionen pro Jahr. ➜ Anmeldungen sind auch jetzt noch kurzfristig möglich unter: www.wihoga.de/hma www.IN-StadtMagazine.de


AutoAktuell

Auto-Partner in dieser Ausgabe

AUTO SCHRADER DORTMUND

EBBINGHAUS AM STADION

AUTOHAUS DETTMANN

AUTOHAUS DETTMANN

AUTO TRAPPMANN

AUTOHAUS JÜRGENS

EBBINGHAUS AUTOZENTRUM DORTMUND

AUTOHAUS BONNERMANN & HÜLS

Seit Anfang Juni:

Änderungen bei der situativen Winterreifenpflicht Obwohl die Sommerhitze gerade von Höchststand zu Höchststand eilt, holt uns doch schon der Winter ein – in Form der Winterreifenpflicht. Seit dem ersten Juni gilt die „zweiundfünfzigste Verordnung zur Änderung straßenverkehrsrechtlicher Vorschriften“.: So müssen unter an-

derem alle ab dem 01. Januar 2018 produzierten Reifen mit dem „3 Peak Mountain Snow Flake“ (3PMSF) Piktogramm, also dem Schneeflockensymbol, gekennzeichnet sein, um als Winterreifen zu gelten. Für die bis 31. Dezember 2017 produzierten und nur mit M+S gekennzeich-

neten Winterreifen gilt eine Übergangsfrist bis 30. September 2024. Zudem legt das Gesetz nun die Verantwortlichkeit des Fahrzeughalters für die ordnungsgemäße Bereifung des Fahrzeuges fest. Ein Abwälzen der Verantwortung vom Halter auf den Fahrer soll damit vermieden werden.

Einfach mal doppelt „Schwein haben“:

Reifen kaufen und gewinnen bei Quick Reifendiscount

B

rigitte und Herfried Westerhaus aus Dortmund-Asseln haben gleich zwei mal gut Lachen. „Bei unserem Reifenkauf in der Quick-Fi-

liale in Eving haben wir einen absoluten Top-Preis bekommen“, freut sich Herfried Westerhaus. „Und Dank des hervorragenden Tipps

vom Filialleiter Jens Drücke haben wir mit unserem Rechnungsbeleg am Goodyear Gewinnspiel teilgenommen – und abgeräumt“, so der Dortmunder. Und der Gewinn kann sich sehen lassen: „Ein ganzes Jahr lang kann unser Kunde nun kostenlos sein Fahrzeug betanken – im Wert von sensationellen 2000 Euro“, so Jens Drücke. Zur Gewinnübergabe am 3. Juli bei Quick Reifendiscount in

Eving gab es daher nur strahlende Gesichter. Erst Ende 2016 hatte der Dortmunder Wolfgang Gottschalk im Rahmen seines Reifenkaufs bei Quick Reifendiscount in Eving am „Bußgeld-Gewinnspiel“ von Fulda teilgenommen und satte 600 Euro gewonnen. „Machen Sie es Herfried Westerhaus und Wolfgang Gottschalk nach“, ermuntert Jens Drücke. „Gern informieren wir Sie hier vor Ort bezüglich aktueller Gewinnspiele.“

Gegen Vorlage dieser Anzeige erhältst Du beim Reifenkauf* eine coole Best Summer Hits CO gratis!

(v.r.) Filialleiter Jens Drücke überrreicht die wertvollen Tankgutscheine an die Gewinner Herfried und Brigitte Weste rhaus

QUICK-SOMMER-GEWINNSPIEL EINFACH MAL SCHWEIN HABEN: Gewinnen Sie eines von 10 coolen Sommersets CD Best Summer Hits mit heißen Sommerhits und Quick Fußball Teilnahme bis zum 31.07.2017 unter www.in-stadtmagazine.de

www.IN-StadtMagazine.de JORTF0587_AZ_19_Prozent_90x130.indd 1

Sonderveröffentlichung | Dortmund 03/2017 22.02.17 13:H

29


AutoAktuell

100 JAHRE MITSUBISHI

ätten Sie‘s gewusst? Ausgerechnet Mitsubishi, dieser dezent auftretende japanische Spezialist für Kleinwagen, klassische Offroader und preiswerte Crossover zählt seit einem Jahrhundert zu den größten automobilen Avantgardisten. Ohne den Pioniergeist von Mitsubishi wären viele technische Erfindungen wesentlich später in Serie gegangen. Seit dem ersten, im Frühjahr 1917 vorgestellten Motorwagen wagen sich die Mitsubishi-Ingenieure auf technisches Neuland, obwohl damit nicht immer kommerzieller Erfolg verbunden ist. So ging das Mitsubishi Modell A als erste asiatische Repräsentationslimousine in Serie – ungeachtet der Tatsache, dass es im Kaiserreich statt Straßen nur Pfade in katastrophalem Zustand gab. Entsprechend gering war die Nachfrage nach Pkw, was auch Mitsubishi merkte, sich davon aber nicht entmutigen ließ. Der zweite Pkw, der 1934 präsentierte Mitsubishi PX-33, nahm vielmehr all das vorweg, was heute angesagt ist: Crossover-Charakteristik mit Allrad und effizientem Diesel. Trotzdem verdiente Mitsubishi zunächst wenig Geld durch die 4x4-Vorreiterrolle und wurde international unterschätzt. Zumal die Japaner erst 1970 in einem Joint-Venture mit Chrysler auf alle wichtigen Weltmärkte expandierten.

Seit 1977 ist Mitsubishi auch in Deutschland präsent und überrascht seitdem mit vielfältigen Vorreitern wie den ersten Vans, Benzindirekteinspritzern, Großserien-Stromern und Plug-in-Hybriden. Die 4x4-Modelle Mit Allradlern eroberte die Marke mit dem Logo der drei Diamanten immer wieder neue Ufer. Nachdem Mitsubishi im Nachkriegs-Japan zu einem der erfolgreichsten Hersteller von Mini-Pickups aufgestiegen war, führte die 1970 gestartete Kooperation mit Chrysler zu Mittelklasse-Pickups im SUV-Stil, die sich als globale Bestseller Respekt verschafften. Seit 1993 zählt der Mitsubishi L200 auch in Deutschland zu den Pionieren unter den Pickups mit Allradantrieb und effizientem Dieselmotor. Weltweit konnte Mitsubishi vom L200 inzwischen über

4,5 Millionen Einheiten verkaufen, auch im Umfeld anderer Ikonen wie Toyota Hilux und Nissan Navara eine Ansage. Den Nerv des Zeitgeistes traf Mitsubishi auch mit dem Outlander, ein SUV, der in 2007 vorgestellter, zweiter Generation auch den Schwestermodellen Peugeot 4007 und Citroen C-Crosser seine aufwendige Allradtechnik zugutekommen ließ. Der Outlander stand auch für Aufbruchstimmung im Unternehmen, die nach einer gescheiterten Allianz von Mitsubishi Motors mit DaimlerChrysler (2002 bis 2005) frische Motivation vermittelte. Eine Motivation, die Mitsubishi animierte, sich einmal mehr neu zu erfinden. Den von Toyota gesetzten Hybrid-Trend hatte Mitsubishi zwar nicht mitgemacht, stattdessen setzte die Marke ab 2010 auf E-Mobilität in Stromern, wie sie die Konkurrenz so noch nicht gesehen hatte. Die Speerspitze bildete der i-MiEV – später schlicht Electric Vehicle genannt – der als erster winziger Kleinstwagen-Viertürer in Massenproduktion ging und sogar mit Citroen- und Peugeot-Logos ins Portfolio der PSA-Marken übernommen wurde. Mit E-Mobilen will Mitsubishi zum 100. Geburtstag neue Größe gewinnen. Gelingen soll dies in Allianz mit Renault-Nissan und mit technischen Avantgardisten wie dem Plug-in-Hybrid Outlander. FOTOS: MITSUBISHI

H

Mit dem Mut eines Samurai

Stolz präsentierten die Arbeiter in Kobe den Prototyp des ersten Serienautomobils in Japan. Mit dem Modell A setzte Mitsubishi ein Zeichen für den technischen Fortschritt.

30

www.IN-StadtMagazine.de


AutoAktuell Neues Dortmund-West

Schützen Sie Ihren Hund

G

erade jetzt bei den hohen Außentemperaturen sieht man immer wieder Hunde, die im Auto der Hitze ausgeliefert sind, oft mit lebensbedrohlichen Folgen. Lassen Sie Ihren Hund nicht im Auto, auch nicht im Schatten mit geöffnetem Fenster. Selbst da steigen die Temperaturen stark an. Wenn Sie einen Hund im Auto entdecken, versuchen Sie, den Besitzer zu erreichen oder rufen Sie die Polizei. Der Hund wird es Ihnen danken.

en Einfach d

1 n e t auf k r e v t s i e M

kaufen

sätzlich Erhalten Sie zu t5 500 EUR vom Staa

1.

10-PunktePlan für Ihre Urlaubsfahrt • Auto checken! Licht, Luft, Wasser, Öl und Klimaanlage OK? Ihre Werkstatt berät Sie gerne. • In einigen Ländern sind Feu- erlöscher, ausreichend Warn- westen, Ersatzlampen Pflicht, dran denken! • Benötigen Sie Mautvignetten? Fragen Sie bei den Automo- bilclubs, z.B. ADAC • Beladen Sie Ihr Fahrzeug richtig. Ladungssicherung und zulässige Zuladung beachten! • Planen Sie Ihre Fahrt! So lassen sich Staus und Stress vermeiden. Planen Sie Pausen ein. • Kleine Spiele für die Kinder machen den Trip auch für den Nachwuchs spannend • Sind die Ausweisdokumente aktuell? Rechtzeitig verlängern! • Benötigen Sie spezielle Impf ungen? Sprechen Sie Ihren Arzt an! • Was ist mit Ihrem Zuhause? Wer kümmert sich um alles in Ihrer Abwesenheit? • Am Reisetag in Ruhe starten, zuhause alles ausschalten und abschließen. So kann der Urlaub entspannt beginnen. Wir wünschen Ihnen eine gute Reise www.IN-StadtMagazine.de

39.990 EUR 2 -

4.500 EUR

35.490

Plug-in Hybrid Outlander BASIS 2.0 MIVEC 4WD Mitsubishi Elektromobilitätsbonus 3

EUR4

Er ist mit über 80.000 überzeugten Fahrern der meistverkaufte Plug-in Hybrid in Europa 1 und der erste Plug-in Hybrid SUV der Welt. Abb. zeigt Plug-in Hybrid Outlander TOP 2.0 MIVEC 4WD.

Weitere Informationen zum Plug-in Hybrid Outlander und dem Mitsubishi Elektromobilitätsbonus erhalten Sie bei Ihrem teilnehmenden Mitsubishi Green Mobility Center, unter www.elektro-bestseller.de oder bei der Mitsubishi Infoline: 0800 2121888

* 5 Jahre Herstellergarantie bis 100.000 km bzw. 8 Jahre Herstellergarantie auf die Fahrbatterie bis 160.000 km, Details unter www.mitsubishi-motors.de/garantie NEFZ (Neuer Europäischer Fahrzyklus) Messverfahren ECE R 101, Gesamt verbrauch Plug-in Hybrid Outlander: Stromverbrauch (kombiniert) 13,4 kWh / 100 km; Kraftstoffverbrauch (kombiniert) 1,7 l / 100 km; CO2-Emission (kombiniert) 41 g / km; Effizienzklasse A+. Die tatsächlichen Werte zum Verbrauch elektrischer Energie / Kraftstoff bzw. zur Reichweite hängen ab von individueller Fahrweise, Straßen- und Verkehrsbedingungen, Außentemperatur, Klimaanlageneinsatz etc., dadurch kann sich die Reichweite reduzieren. 1 | Quelle: European Alternative Fuels Observatory, www.eafo.eu vom 13.02.2017 2 | Unverbindliche Preisempfehlung der MMD Automobile GmbH, ab Importlager, zzgl. Überführungskosten, Metallic- und Perleffektlackierung gegen Aufpreis. 3 | Nur im teilnehmenden Mitsubishi Green Mobility Center beim Kauf eines neuen Plug-in Hybrid Outlander. Hierin ist bereits der vom Automobilhersteller zu tragende Anteil am Umweltbonus enthalten. Genaue Bedingungen auf www.elektro-bestseller.de 4 | Empfohlener Preis der MMD Automobile GmbH 5 | 1.500 EUR Bundesanteil am Umweltbonus. Voraussetzung ist die Genehmigung durch die BAFA, solange die Förderung Bestand hat. Weitere Informationen unter www.bafa.de Veröffentlichung der MMD Automobile GmbH, Stahlstraße 42 – 44, 65428 Rüsselsheim

Mitsubishi Green Mobility Center in Ihrer Nähe:

Auto-Trappmann GmbH & Co. KG Glückaufsegenstr. 82-86 44265 Dortmund Tel.: 0231/ 777 060 88 Fax: 0231/ 777 060 86 infodo@trappmann.de www.trappmann.de

Auto-Trappmann Hörder Str. 378 58454 Witten Tel.: 02302/47010 info@trappmann.de www.trappmann.de

Sonderveröffentlichung | Dortmund 03/2017

31


Neues

FOTO: HYUNDAI

Dortmund-West AutoAktuell

Hyundai startet Sommeraktion:

Gut gerüstet für die Urlaubszeit

U

rlaub ist die schönste Zeit des Jahres – und die Deutschen reisen seit Jahrzehnten am

liebsten mit dem eigenen Wagen in den Urlaub. Zur Vorbereitung für lange Urlaubsfahrten kön-

nen Hyundai Fahrer jetzt den Urlaubs-Check beim Hyundai Vertragspartner durchführen lassen. Dort gibt es passgenaue Angebote für jedes Fahrzeug – vom Check der Klimaanlage über den Ölwechsel bis zum richtigen Urlaubszubehör.

attungen

Abb. zeigt Sonderausst

Jetzt die Ebbinghaus Aktions-Prämie sichern. Für alle Modelle. Nur bis zum 31.07.2017. Der Hyundai i10 1.0

Der neue Hyundai i30 1.4

Der Hyundai TUCSON 1.6

mit 49 kW / (67 PS) Klimaanlage, el. Fensterheber, Sitzheizung vorn , LED-Tagfahrlicht, 14“ Leichtmetallfelgen, RDS-Radio mit MP3-Funktion und DAB, Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung, Bluetooth®, Alarmanlage, el. Außenspiegel, Getönte Scheiben rundum, u.v.m.

mit 74 kW / (100 PS) Start-StopAutomatik, Klimaanlage, City-Notbremsfunktion, LED-Tagfahrlicht, Spurhalteassistent, el. Außenspiegel, RDS-Radio, Bluetooth®-Freisprecheinrichtung, Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung, Alarmanlage, el. Fensterheber vorn, Berganfahrhilfe, u.v.m.

mit 97 kW / (132 PS) Start-Stop-Automatik, Berganfahrhilfe, Lichtsensor & LED-Tagfahrlicht, Aktive Motorhaube, el. Außenspiegel (beheizbar), Integriertes RDS-Radio mit MP3-Funktion (USB, AUX), Bluetooth®-Freisprecheinrichtung, Bordcomputer, Klimaanlage, el. FH, ZV mit Funk, Alarmanlage 16“ LM-Räder u. v. m.

UNSER BARPREIS €

UNSER BARPREIS €

UNSER BARPREIS €

10.890,- 14.890,- 18.890,Kraftstoffverbrauch i10 (l/100km) innerorts/außerorts/ kombiniert: 6,0/4,0/4,7; CO2-Emission, kombiniert(g km): 108 (gemäß Verordnung EG-VO 715/2007) Effizienzklasse C

Kraftstoffverbrauch i30 (l/100km) innerorts/außerorts/ kombiniert: 6,6/4,8/5,4; CO2-Emission, kombiniert(g km): 126 (gemäß Verordnung EG-VO 715/2007) Effizienzklasse C

Kraftstoffverbrauch Tucson (l/100 km) innerorts/außerorts/kombiniert: 7,9/5,4/6,3; CO2-Emission, kombiniert (g/km): 147 (gemäß Verordnung EG-VO 715/2007) Effizienzklasse C

EBBINGHAUS

Hyundai-Standorte der Ebbinghaus Automobile GmbH DO / Rosemeyerstr. 1 (Hauptsitz) Kamen / Dortmunder Allee 16 Hamm / Schmiedestr. 1 Iserlohn / Hagener Str. 151-153

Tel.: 0231 / 40 90 90 www.Ebbinghaus-Automobile.de

* Ohne Aufpreis und ohne Kilometerbegrenzung: die Hyundai Herstellergarantie mit 5 Jahren Fahrzeuggarantie (3 Jahre für Car Audio inkl. Navigation bzw. Multimedia), 5 Jahren Lackgaran- tie sowie 5 Jahren Mobilitätsgarantie mit kostenlosem Pannen- und Abschleppdienst (gemäß den jeweiligen Bedingungen im Garantie- und Serviceheft). 5 kostenlose Sicherheits-Checks in den ersten 5 Jahren gemäß Hyundai Sicherheits-Check-Heft. Für Taxis und Mietwagen gelten generell abweichende Regelungen. Das Garantie- und Serviceheft kann vorsehen, dass die Hyundai 5 Jahre-Garantie für das Fahrzeug nur gilt, wenn dieses ursprünglich von einem autorisierten Hyundai Vertragshändler an einen Endkunden verkauft wurde.

32

Dortmund 03/2017 | Sonderveröffentlichung

Mit dem Urlaubs-Check können Hyundai Fahrer guten Gewissens die Urlaubsfahrt antreten. Bei dieser Kontrolle kontrolliert die Werkstatt alle wichtigen Fahrzeugbauteile wie Bremsen, Beleuchtung, Reifen, Klimaanlage, Scheibenwischer, Öl- und Luftfilter, Windschutzscheibe und Batterie. Natürlich werden auch die Füllstände von Wischwassers, Bremsflüssigkeit und Motoröl überprüft. Sinnvoll ist auch der einzeln buchbare Klima-Check. Denn im Filter der Klimaanlage können sich durch Feuchtigkeit im Laufe der Zeit Bakterien ansiedeln. Der Hyundai Vertragspartner desinfiziert die Anlage und inspiziert sie auf Dichtigkeit. Zusätzlich wird der Pollenfilter ausgetauscht. Der Ölwechsel-Service inklusive Filtertausch beugt erhöhtem Verschleiß während der Urlaubsfahrt und einem damit verbundenen möglichen Motorschaden vor. Empfehlenswert ist zudem der iXTRA-Service. Er bietet top Service-Qualität mit Original-Teilen von Hyundai zum günstigen Komplettpreis – egal ob Stoßdämpfer, Staub- Pollenfilter oder Bremsen. Ist das Fahrzeug technisch fit, sorgt das richtige Zubehör vom Start an für Urlaubsstimmung. Das fängst bereits beim Beladen an: Passgenaue Kofferraummatten (ab 37 Euro), selbstklebende Ladekantenschutzfolien (ab 22 Euro) und ein stabiles Trenngitter zwischen Lade- und Innenraum (ab 179 Euro) schützen Fahrzeug und Passagiere. Für den Transport sperriger Gepäckstücke oder Sportgeräte wie Fahrräder, Kiteboard und Kanus hält der Hyundai Händler Dachträger (ab 125 Euro) genauso bereit wie Dachboxen (ab 289 Euro) in verschiedenen Größen sowie Fahrrad-Träger (ab 399 Euro) für die Anhängezugvorrichtung. www.IN-StadtMagazine.de


AutoAktuell Neues Dortmund-West

FOTO: FORD

Start für die nächste Generation Ford Fiesta

Sportlicher, größer, exklusiver und mit wegweisenden Technologien ausgestattet:

D

Der neue Ford Fiesta ist da!

as in Köln produzierte Kleinwagenmodell startet so modern und fortschrittlich wie nie in das fünfte Jahrzehnt seiner Erfolgsgeschichte. Dies spiegelt sich insbesondere in einem Angebot an Assistenzund Konnektivitäts-Funktionen wider, das in diesem Segment vorbildlich ist. Hinzu kommt: Die nächste, achte Generation Ford Fiesta wird es in insgesamt sieben Ausstattungsvarianten geben: Los geht es zur Markteinführung mit der Einstiegsvariante Trend, dem Editionsmodell Cool & Connect sowie dem Bestseller Titanium. Im Herbst gehen zusätzlich der sportliche ST-Line und der luxuriöse Vignale in die Produktion. Komplettiert wird die nächste Generation Ford Fiesta im Frühjahr 2018 mit dem Crossover-Modell Active und

www.IN-StadtMagazine.de

der ultimativen Sportvariante ST. Die Preisliste beginnt bereits bei 12.950 Euro. Auch die nächste Generation Ford Fiesta ist wieder mit drei oder fünf Türen erhältlich – beide Karosserie-Varianten überzeugen durch ihr gelungenes Design. Geradezu revolutionär fiel die Gestaltung des Interieurs aus. Hier geht eine überzeugende Verarbeitungsqualität Hand in Hand mit hochwertigen Materialien. Zugleich erreicht das Angebot an Individualisierungsmöglichkeiten eine in diesem Segment kaum gekannte Vielfalt. Typisch bleibt das nochmals größere Fahrvergnügen, das die neue Generation Ford Fiesta bereitet – es gehört zu den charakteristischen Eigenschaften, mit denen sich das Erfolgsmodell in den vergangenen

Jahren an die Spitze der europäischen Kleinwagen-Verkaufsstatistik setzen konnte. Erstmals kann die nächste Generation Ford Fiesta mit einem Panorama-Schiebedach bestellt werden, das Ford bislang nur für seine größeren Modellreihen angeboten hat. Es lässt sich elektrisch öffnen und erstreckt sich in puncto Länge und Breite fast über die gesamte Dachpartie. Die beiden getönten Teilhälften bestehen aus gehärtetem Glas. Satter Sound Für den neuen Ford Fiesta wird auf Wunsch das B&O PLAY Sound System erhältlich sein – als eines der ersten Ergebnisse der neuen Kooperation von Ford mit Harman International. Im Mittelpunkt dieser Zusammenarbeit steht die Ent-

wicklung hochwertiger Audio-Lösungen von Harman International, die speziell auf den jeweiligen Fahrzeug-Innenraum künftiger Ford-Baureihen zugeschnitten sind. Beim neuen Ford Fiesta umfasst das B&O PLAY Sound System zehn strategisch angeordnete Premium-Lautsprecher – darunter einen im Kofferraum integrierten Subwoofer sowie einen zentralen Mitteltöner auf dem Armaturenträger. Herzstück der Anlage ist der Verstärker mit digitalem Signalprozessor (DSP), der über den Touchscreen des Multimedia-Konnektivitätssystem Ford SYNC 3 gesteuert werden kann. Die Anlage, ihre Gesamt-Ausgangsleistung liegt bei 675 Watt, erzeugt unabhängig vom Sitzplatz einen außergewöhnlich kristallklaren und satten Sound.

Sonderveröffentlichung | Dortmund 03/2017

33


AutoAktuell

Warum Sie gerade jetzt die Klimaanlage Ihres Fahrzeugs checken lassen sollten

Sommerzeit ist Klimazeit

K

limaanlagen gehören heutzutage fast schon zum Standard bei Neufahrzeugen. Wer schon einmal bei hohen Außentemperaturen im Auto unterwegs war, wird bestätigen, dass ohne Klimakühlung die Konzentration rasch abnimmt – der Puls und der Blutdruck erhöhen sich. Somit hat sich die Klimaanlage im Auto mittlerweile von einem Luxuszubehör zu einem unverzichtbaren Element der Fahrsicherheit gewandelt. Damit die Funktion gegeben ist, sollte die Anlage regelmäßig gewartet werden. Eine Fahrzeugklimaanlage verliert im Laufe der Zeit immer etwas Kältemittel, bedingt durch die molekulare Beschaffenheit des Kältemittels. Deswegen sollte die Anlage regelmäßig gewartet werden, je nach Hersteller alle 2–3 Jahre. Was aber geschieht bei der Wartung? Die langläufige Meinung, dass hier Kältemittel nachgefüllt wird, ist falsch. Bei der Wartung wird neben einer Sicht- und Dichtigkeitsprüfung die komplette Anlage entleert, das Kältemittel recycelt, die leere Anlage durch einen Vakuumprozess getrocknet und dann neu befüllt. Hierbei wird oft auch ein Kontrastmittel eingesetzt, um spätere Leckagen besser verorten zu können. Im Rahmen der Wartung empfiehlt sich der Tausch des Pollenfilters und des Klimatrockners. Dieser soll Feuchtigkeit aus der Anlage ziehen und ist nach einigen Jahren gesättigt. Zwingend notwendig ist der Trocknertausch nach Reparaturen, welche ein Öffnen der Anlage bedingen. Das gilt besonders nach

terien und Keime abgetötet werden, welche sich im Bereich des Verdampfers ansammeln, bedingt durch die ständige Kondensfeuchtigkeit. Dieses ist empfehlenswert, damit Sie nicht durch die Klimaanlage krank werden. Sie können Ihre Anlage im Übrigen einfach selber auf Funktion testen. Stellen Sie die Anlage auf niedrigste Temperatur, die Luftverteilung auf die Ausströmer in der Mitte, Gebläse auf mittlere Leistung. Hier sollte die Temperatur dann nach kurzer Zeit 4-8 Grad betragen. Liegt die Temperatur höher, sollte die Anlage überprüft werden.

Unfällen, wo Leitungen, Kondensator oder Kompressor beschädigt wurden. Die Wartungskosten können stark variieren, hier sollte man die Preise vergleichen. Fragen Sie in Ihrer Werkstatt nach Saisonangeboten. In den meisten Fahrzeugen sind Anlagen mit dem Kältemittel R-134a verbaut, hier liegt die Wartung ohne Trockner und Pollenfilter bei ca. 50–70 Euro. Deutlich teurer wird es bei neuen Fahrzeugen mit dem Kältemittel R-1234yf. Hier müssen Sie mit Kosten ab 150 Euro aufwärts rechnen. Oft wird im Rahmen der Wartung eine Desinfektion der Anlage angeboten. Hierbei sollen Bak-

Wichtig ist für Sie auch die richtige Bedienung Ihrer Klimaanlage. Stellen Sie den Luftstrom nie direkt auf den Körper, die Temperatur sollte nicht unter 21 Grad geregelt werden. Wenn Sie lange im Auto unterwegs sind, beginnen Sie ca. 30 Minuten vor Fahrtende damit, die Temperatur der Außentemperatur anzugleichen. Somit vermeiden Sie Kreislaufprobleme beim Aussteigen nach Fahrtende. Falls Sie zum Auto kommen, welches stark aufgeheizt ist, empfiehlt es sich, erst einmal alle Fenster oder Türen zu öffnen, um die Stauhitze schnell entweichen zu lassen. Dann die Klimaanlage auf maximale Leistung einstellen, die Temperatur auf kleinsten Wert und schnell herunterkühlen. Nach einigen Minuten regeln Sie die Temperatur auf 21 Grad oder höher und fahren entspannt zum Ziel.

Tradition hat einen Namen: Jürgens

Seinen Partner zu kennen schafft Vertrauen

S

Junge Sterne.

So Mercedes wie am ersten Tag. 24 Monate

24 Monate Fahrzeuggarantie*

12 Monate

12 Monate Mobilitätsgarantie* garantierte Kilometerlaufleistung

< 3 Monate

6 Monate

10 Tage

HU-Siegel jünger als 3 Monate Wartungsfreiheit für 6 Monate (bis 7.500 km) 10 Tage Umtauschrecht

*Die Garantiebedingungen finden Sie unter www.mercedes-benz.de/junge-sterne

34

Dortmund 03/2017 | Sonderveröffentlichung

einen Kunden präsentiert sich Mercedes-Jürgens als zukunftsorientierter, qualitätsbewusster und zuverlässiger Partner. Ob Beratung, Verkauf, Reparatur oder Instandsetzung – Kundenzufriedenheit durch qualifizierten Service in allen Bereichen steht beim beliebten Familienunternehmen Jürgens an erster Stelle. Mit insgesamt 11 Standorten in Nordrhein-Westfalen und Brandenburg ist die Jürgens GmbH einer der größten Mercedes Benz Vertragshändler. In den Schauräumen lässt sich die ganze Vielfalt von Mercedes-Benz-Neufahrzeugen erleben. Daneben präsentiert Jürgens eine attraktive und sehr große Auswahl von rund 800 Gebrauchtwagen, Geschäfts-, Vorführ- oder Jahreswagen – mit oder ohne Stern. Hinzu kommt der direkte Zugriff auf rund 5.000 Mercedes-Benz Jahreswagen.

Neues Team in Schwerte Am Jürgens-Standort in Schwerte wird die Leidenschaft am Automobil täglich neu gelebt. Persönliche und individuelle Betreuung in Verkauf und Service sind selbstverständlich. Mit den Verkäufern Claudia Sixel (PKW Neuwagen) und Dirk Kurth (PKW Gebrauchtwagen) wurden zwei Mercedes-Verkäufer mit langjähriger Berufserfahrung gewonnen, die ihre Kunden und Gäste mit größter Zuvorkommenheit und höchster Wertschätzung begrüßen. Verbindliche Lösungen bietet den Fahrzeuglenkern jetzt der erfahrene Profi Christian Drees als sympathischer Kundendienstleiter an. ➜ Mercedes-Jürgens in Schwerte: ein Autohaus zum Wohlfühlen. Wann kommen Sie vorbei? www.IN-StadtMagazine.de


FOTO: DAIMLER

Dortmund-West AutoAktuell

Mercedes-AMG C 63 S Cabriolet( A 205); 2016

50 Jahre Erfolgsgeschichte Mercedes-AMG MG – diese drei Buchstaben stehen weltweit für automobile Höchstleistung, Exklusivität, Effizienz und hohe Fahrdynamik. Das 1967 von Hans-Werner Aufrecht und Erhard Melcher in Großaspach gegründete Unternehmen feiert 2017 sein 50. Jubiläum. Im Laufe dieses halben Jahrhunderts hat Mercedes-AMG seine Stellung als überaus erfolgreiche Sportwagen- und Performance-Marke über zahlreiche Erfolge im Motorsport und durch die Entwicklung einzigartiger Straßenfahrzeuge immer weiter ausgebaut. Meilensteine der Sportwagenund Performance-Marke Seit 50 Jahren erfüllt das von Hans-Werner Aufrecht und Erhard Melcher gegründete Unternehmen die Träume performancebegeisterter Menschen. Ihre erste Werkstatt gründen sie 1967 in einer alten Mühle, das „Ingenieurbüro - Konstruktion und Versuch zur Entwicklung von Rennmotoren“. 1971 erringt der AMG 300 SEL 6.8 von „Aufrecht und Melcher, Großaspach“ – kurz: AMG – beim 24?Stunden-Ren-

FOTO: DAIMLER

A

nden-Rennen Die Renn-Limousine von AMG erzielte beim 24-Stu international einen 1971 Jahre im n /Belgie hamps ancorc Spa-Fr von beachteten Erfolg

nen auf dem Circuit de Spa-Francorchamps völlig überraschend den Sieg in seiner Klasse und Rang zwei im Gesamtklassement. Weiterer Meilenstein ist ein von Melcher völlig neu und eigenständig entwickelter Zylinderkopf mit moderner Ventiltechnik. Die Kooperation mit Mercedes-Benz startet im Jahr 1990. Mit dem C 36 AMG kommt 1993 das erste auf Basis des Kooperationsvertrags mit Daimler-Benz entwickelte Fahrzeug auf den Markt. 2005 wird Mercedes-AMG eine hundert-

prozentige Tochter der Daimler AG und präsentiert 2009 mit dem Mercedes-Benz SLS AMG das erste vollständig von Mercedes-AMG entwickelte Fahrzeug. Mit dem SLS AMG GT3 spannt AMG 2011 den Bogen zum Rennsport. Es folgen 2014 die Vorstellung des Mercedes-AMG GT und 2015 die Einführung der 43er Modelle, die eine breitere Zielgruppe an die Marke heranführen. Erschließung neuer Kundengruppen durch

Portfolioausbau 2016 erfolgte die größte Modell-Offensive in der Geschichte von Mercedes-AMG: Das Produktportfolio wurde um mehr als zehn Modelle erweitert, womit sich für performanceorientierte Kunden seit Januar 2017 eine Wahlmöglichkeit aus über 50 Modellen bietet. Mercedes-AMG bietet in jeder Kategorie ein umfassendes und überzeugendes Angebot: vom stärksten Serien-Vierzylinder in der Kompaktklasse bis hin zu sportlich eleganten Modellen mit überlegenem Zwölfzylinder-Motor, von Limousinen und Kombis in den verschiedensten Leistungsklassen über ein breites Spektrum an SUVs und Coupés bis hin zu Cabrios und unterschiedlich ausgeprägten Roadstern. Die dabei angebotene Technologie zählt mit zum Benchmark in den jeweiligen Fahrzeuggattungen und reicht vom optimierten Heckantrieb bis zum hochmodernen Allradantrieb ebenso wie beispielsweise vom Doppelkupplungs- bis hin zum sportlich ausgeprägten Neungang-Automatik-Getriebe.

D

er Urlaub ist geplant, doch eines wird oft vergessen. Viele Länder außerhalb der EU verlangen einen Internationalen Führerschein. Der EU-Führerschein reicht oft nicht aus, es drohen Bußgelder. www.IN-StadtMagazine.de

FOTO: RAINERSTURM / PIXELIO.DE

Urlaub nur mit dem richtigen Führerschein! Fragen Sie vorher z.B. den ADAC, welche Landesvorschriften es gibt. Der Internationale Führerschein kostet als Zusatz zum normalen Führerschein ca. 16 Euro und gilt für 3 Jahre. Sonderveröffentlichung | Dortmund 03/2017

35


AutoAktuell

DER ULTIMATIVE URBANE SUV CROSSOVER

S

Neuer Nissan Qashqai: Schick gemacht für den 10. Geburtstag

o sieht wohl Erfolg aus in der Autowelt: Jahr für Jahr rollen unbeirrt mindestens 200.000 Qashqai aus dem Nissan-Werk in Sunderland und werden vom europäischen Automarkt aufgesogen. 230.600 Verkäufe meldete Nissan europaweit 2015, im abgelaufenen Jahr 2016 waren es knapp 234.000. Nissan macht jetzt seinen Bestseller fit für das nächste Jahrzehnt und wertet ihn umfassend auf. Außendesign, Innenraum und Fahreigenschaften Überall ist der Premium-Charakter des überarbeiteten Crossover-Vorreiters spür- und sichtbar. Mit neuen Technologien setzt Nissan mit dem Qashqai zudem die Reise in eine emissions- und unfallfreie Zukunft der Mobilität fort. Zur „Nissan Intelligent Mobility“-Strategie gehört etwa das ProPILOT Fahrerassistenzsystem, das künftig im Qashqai verfügbar sein wird. Es ermöglicht die automatische Steuerung von Lenkung, Beschleunigung und Bremsen im einspurigen Autobahnverkehr – und sorgt damit für mehr Sicherheit, Kontrolle und Komfort in dichtem Verkehr und auch beim gleichmäßigen Cruisen. Höhere Qualität im Innenraum Nirgends ist die Aufwertung des Qashqai so augenfällig wie im Interieur. Zum Ausdruck kommt sie beispielsweise in der sorgfältigen Materialauswahl und den fortschrittlichen Technologien.

36

Neu ist auch ein unten abgeflachtes Multifunktionslenkrad mit Mattchrom-Einsätzen und einem Vier-Wege-Regler für das Kombiinstrument, der einen intuitiven und möglichst ablenkungsfreien Zugriff ermöglicht.

arbeitete Frontpartie. Mit der aktuellen Interpretation des markentypischen „V-Motion“-Kühlergrills unterstreicht sie den dynamischen Stil des Crossovers. Das Design der Halogen- und LED-Leuchten unterscheidet sich klarer als bisher voneinander. Überarbeitet wurde auch das Bumerang-Motiv der Tagfahrleuchten und der Rückleuchten. Am Heck erstreckt es sich nun über die gesamte Rückleuchteneinheit und verfügt über einen modernen 3D-Effekt.

Hohe Qualität im Innenraum

Leichter bedienen lässt sich dank neuer Oberfläche auch das Infotainment-System NissanConnect inklusive Satelliten-Navigation und Digitalradio-Empfang (DAB). Highend für die Ohren liefert das optional erhältliche BOSE Soundsystem mit sieben Lautsprechern (Standard bei Tekna+) und individuellen Einstellmöglichkeiten. Der neue Qashqai von außen Für ein schickeres Außendesign steht vor allem die komplett über-

Dortmund-West Dortmund 03/2017 03/2017 | Sonderveröffentlichung | Sonderveröffentlichung

Sichere Fahreigenschaften Der Nissan Qashqai ist seit jeher ein Garant für ein sicheres Fahrgefühl. Dank einiger Modifikationen an Radaufhängung, Dämpfung und Lenkung verbindet er jetzt noch bessere

Handling-Eigenschaften mit einem noch komfortableren Fahrverhalten. Der neue Qashqai rollt wahlweise auf aerodynamisch optimierten Aluminiumfelgen in den Größen 17 bis 19 Zoll und zählt dank seiner ausgezeichneten aerodynamischen Eigenschaften mit einem Luftwiderstandsbeiwert von cW=0,31 zu den Besten seiner Klasse. Nissan Intelligent Mobility Seit seinem Start im Jahr 2007 arbeitet Nissan mit dem Qashqai daran, intelligente und fortschrittliche Technologien großen Kundengruppen zugänglich zu machen und ein sicheres, von Vertrauen und Kontrolle geprägtes Fahrerlebnis zu ermöglichen. So wurde der Intelligente Autonome Notbrems-Assistent um eine Fußgängererkennung ergänzt. Erstmals im Qashqai verfügbar ist der Querverkehrs-Warner, der das Unfallrisiko beim langsamen Rückwärtsfahren, etwa beim Ausparken, senkt. Weiterhin erhältlich sind eine Verkehrszeichenerkennung, eine Intelligente Müdigkeitserkennung, der Intelligente Einpark-Assistent, der Intelligente Around View Monitor für 360-Grad-Rundumsicht, der Totwinkel-Assistent und der Spurhalte-Assistent.

www.IN-StadtMagazine.de


DER NEUE NISSAN QASHQAI.

UEFA Champions League Finale: Ein Pokal auf Umwegen

Wenn das im „Pott“ passiert...

B

licken wir ein wenig in die Zukunft: Das CL-Finale findet endlich im Signal-Iduna Park statt, in dem der BVB vor leidenschaftlicher Kulisse im Klassiker gegen die Bayern zum zweiten Mal die UEFA Champions League gewinnt. BVB-Fan Gelberich Schwarzer soll den Pokal – wie in jedem Jahr – in einem Nissan Fahrzeug vom Champions Festival zum Stadion bewegen – dann der totale Blackout! Schwarzer bewegt den Nissan vor lauter Aufregung gen Westen zu einer großen, verwaisten blauen Turnhalle. Ein sichtlich verlegener, blau-weißer Aufsichtsratsvorsitzende weist ihm den richtigen Weg und dank einer spektakulären Rettungsaktion mit dem dann neuen Rettungsfahrzeug Nissan Navara Enguard feiert Schwarzgelb ein Happy-End im schönsten Fußballtempel der Welt. Ein Pokal auf Abwegen? Nicht unmöglich: Echte Fußballfans haben an Spieltagen der UEFA Champions League einfach keine Ruhe – die Vorfreude auf das bevorstehende Match ist zu groß. Und genau da setzt die Social Media Kampagne #TOOEXCITEDTO von Nissan an. Highlight der Kampagne war eine Aktion zur Ankunft des Pokals im Millennium Stadion in Cardiff am Finalabend www.IN-StadtMagazine.de

der Champions League 2017. Als offizieller Automobilpartner der UEFA Champions League bringt der japanische Hersteller Nissan den Pokal jedes Jahr in einem Nissan Fahrzeug vom Champions Festival zum Stadion. Ganz nach der Prämisse, Fans näher an das Geschehen zu bringen, saß dieses Mal ein waschechter Fußballfan am Steuer des Nissan e-NV200 – des rein elektrischen Kleintransporters der Marke. Für noch mehr Spannung sorgte ein bekannter Beifahrer: Fußballlegende Edgar Davids, ehemaliger Gewinner der Champions League, begleitete den Fan auf seiner Fahrt zum Stadion. Zahlreiche Fußballbegeisterte haben die Reise des begehrten Pokals via Facebook Live verfolgt. Doch dann passierte es. Der aufgeregte Fan brachte den Pokal zum falschen Stadion, nämlich nach Cardiff City. Als die beiden Insassen ihren Fehler bemerkten, war es schon fast zu spät. Nur wenige Minuten blieben, um die Trophäe an den richtigen Ort zu bringen. Doch Nissan kam ihnen rechtzeitig zu Hilfe geeilt – mit dem Supersportwagen GT-R, dem neuen Nissan X-Trail und einem Helikopter konnte nichts mehr schiefgehen.

NISSAN QASHQAI VISIA

• Klimaanlage

1.2 l DIG-T, 85 kWSCHRADER (115 PS) • Radio-CD-Kombination ®

MONATL. RATE1:

€ 149,–

AKTIONSPREIS:

€ 19.990,–

mit Bluetooth Freisprecheinrichtung • Berganfahr-Assistent • Geschwindigkeitsregelanlage • LED Tagfahrlicht

Gesamtverbrauch l/100 km: innerorts 6,6, außerorts 5,1, kombiniert 5,6; CO2 -Emissionen: kombiniert 129,0 g/km (Messverfahren gem. EU-Norm); Effizienzklasse: C. Abb. zeigt Sonderausstattung. 1Ein Angebot der NISSAN BANK, Geschäftsbereich der RCI Banque S.A. Niederlassung Deutschland, Jagenbergstraße 1, 41468 Neuss, für Privatkunden. Aktion nur gültig für Kaufverträge bis zum 30.09.2017. NISSAN QASHQAI VISIA 1.2 DIG-T, 85 kW (115 PS)

1

Fahrzeugpreis € 19.990,–

Nettodareffekt. lehensbetrag Jahreszins € 14.952,51 1,99 %

Sollzinssatz (gebunden) 1,972 %

Gesamtkilometerleistung 30.000 km

Laufzeit 36 Monate

mtl. Rate 35x € 149,–

Schlussrate € 10.490,88

Gesamtbetrag € 15.705,88

Anzahlung € 5.037,49

Auto Schrader Dortmund GmbH 44141 Dortmund • Westfalendamm 106 – 108 Tel.: 02 31/5 77 92-0 • www.auto-schrader.de

| Dortmund 03/2017 HE-129-94x190-4c-J11B-FA-0184.indd Sonderveröffentlichung 1

37

04.07.17 11:23


AutoAktuell

Jetzt zur Klimawartung ins Autohaus Dettmann

Kia-Modelle für hohe Wertstabilität ausgezeichnet

B

ei Neuwagen ist der Wertverlust in der Regel der größte Kostenfaktor. Doch wie schnell der Wert sinkt, hängt sehr von der Wahl des Modells ab. Im A-Segment ist der Kia Picanto die beste Geldanlage: Der 3,60 Meter lange Fünfsitzer wurde von der Fachzeitschrift „Auto Bild“ und dem unabhängigen Marktbeobachter Schwacke zum „Wertmeister 2017“ gekürt, weil er in der Kategorie „Kleinstwagen“ den geringsten prozentualen Wertverlust vorweisen kann, gefolgt von VW Up und Opel Adam. Und Kia erzielte noch eine weitere Top-3-Platzierung: Im Segment der Kompakt-Vans belegte der Carens Platz zwei hinter Opel Zafira Tourer und vor VW Touran. Die als „Wertmeister 2017“ prämierte Variante des Kia-Einstiegsmodells ist der Kia Picanto 1.0 in der beliebten Sonderausführung Dream-Team Edition, die auch für die dritte Modellgeneration angeboten wird. Die im „Wertmeister“-Wettbewerb erfolgreiche Variante des Kia Carens, das Dieselmodell 1.7 CRDi 141 ISG, ist auch aktuell noch erhältlich. „Dass Kia in diesem breit angelegten Wettbewerb mit dem Sieg des Picanto und der hervorragenden Platzierung des Carens gleich zwei Erfolge feiern kann, macht mich sehr stolz“, freut sich Guido Dettmann, Geschäftsführer des

Autohauses Bernhard Dettmann. Sommerzeit ist Klimazeit Sommerzeit bedeutet Hochbetrieb für die Klimaanlagen in den Fahrzeugen. Die Klimaanlage schafft allerdings nur Abhilfe, wenn sie einwandfrei funktioniert. „Um das zu gewährleisten, ist eine regelmäßige Wartung Pflicht“, erklärt Guido Dettmann,„mindestens alle zwei Jahre sollte ein Service erfolgen.“ Seit über 70 Jahren steht der Name „Dettmann“ im Dortmunder Norden für Kontinuität, Weiterentwicklung und Qualität: Allen voran das qualifizierte Werkstatt-Team um den Kfz.-Technikermeister und Serviceleiter Sascha Ballhause. „Bei uns wird Service täglich neu gelebt“, freut sich Ballhause.

Das Angebot sagt alles: sofort mitnehmen.

Kia cee’d 1.4 EDITION 7 Emotion

für € 14.490,–¹

Abbildung zeigt Kia cee’d 1.0 Turbo GDI EDITION 7 Emotion und kostenpflichtige Sonderausstattung.

„Vereinbaren Sie jetzt einen Klima-Check für Ihr Fahrzeug – wir sind gerne für Sie da.“ ➜ Kia Picanto 1.0 ISG Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts 5,3; außerorts 3,6; kombiniert 4,2; CO2-Emission: kombiniert 97 g/km. ➜ Kia Carens 1.7 CRDi 141 ISG Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts 5,1 - 5,3; außerorts 4,2 4,5; kombiniert 4,5 - 4,8; CO2-Emission: kombiniert 118 - 127 g/km.

Die dritte Generation des Kia Picanto (Foto: Kia Motors)

Sitzheizung vorn • Alufelgen • Lenkradheizung • Klimaanlage • Parksensoren hinten • LED-Tagfahrlicht • u.v.a. Kraftstoffverbrauch Kia cee’d 1.0 Turbo GDI EDITION 7 Emotion in l/100 km: innerorts 6,2; außerorts 4,1; kombiniert 4,9. CO2Emission: kombiniert 113 g/km. Effizienzklasse: A. Kraftstoffverbrauch Kia cee'd X.X EDITION 7 Emotion in l/100 km: innerorts 7,8; außerorts 4,9; kombiniert 6,0. CO2-Emission: kombiniert 138 g/km. Effizienzklasse: C. Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren (§ 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der jeweils geltenden Fassung) ermittelt.

Gerne unterbreiten wir Ihnen Ihr ganz persönliches Angebot. Besuchen Sie uns und erleben Sie den Kia cee’d bei einer Probefahrt.

Autohaus Bernhard Dettmann GmbH & Co.KG Tettenbachstraße 11-15 • 44329 Dortmund Tel.: 0231 / 23716 www.autohaus-dettmann.de

*Max. 150.000 km. Gemäß den gültigen Garantiebedingungen. Ein­ zelheiten erfahren Sie bei uns und unter www.kia.com/de/ kaufen/7-jahre-kia-herstellergarantie 1Nur solange der Vorrat reicht.

38

Dortmund 03/2017 | Sonderveröffentlichung

www.IN-StadtMagazine.de


Neues Dortmund-West

FERIEN planer

TERMINE • TIPPS • AUSFLÜGE EVENTS • AKTIVITÄTEN

IN UND UM DORTMUND www.IN-StadtMagazine.de

SOMMER

2017 sommer

sonne Mit unseren leckeren Eiskreationen schmecken die Sommerferien ganz besonders kuhl!

www.kuhbar.com

Sonderveröffentlichung Sonderveröffentlichung | Dortmund-West | Dortmund 03/2017

39


Ferien-Planer

Sommerferienprogramm 2017 im Zoo Dortmund

D

ie nächsten großen Ferien stehen schon vor der Tür. Daher bietet der Zoo Dortmund vom 17.7. bis 25.8.2017 wieder ein aufregendes Zooprogramm für Schulkinder an. Ob Kinderzoofilm, tierische Olympiade, das Basteln von Insektenhotels und Vogelhäuschen – für alle Kinder findet sich ein spannendes Thema.

Informationen erhaltet ihr unter 0231/50-28 6 28 (mo bis fr von 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr) und zoo-info@dortmund.de Beginn ist jeweils um 9.30 Uhr, Ende um 15.30 Uhr. Der Treffpunkt ist am Zoo-Infobüro. Die Teilnahmegebühr beträgt 130,00 € (inkl. Eintritt und Mittagessen pro Kind und Woche), beim Programm „Wer piept denn da?“ fallen zusätzlich 10,00 € Materialkosten an. Zu allen Veranstaltungen sollte strapazierfähige und wetterfeste Kleidung getragen werden. Die Kinder nehmen jeweils die gesamte Woche (Mo-Fr) teil. Gegebenenfalls gehen die älteren Kinder in Kleingruppen ohne Aufsicht durch den Zoo.

1. Woche: 17.07. – 21.07.2017 Schulkinder ab 6 Jahren: Kleider der Tiere

4. Woche: 07.08. – 11.08.2017 Schulkinder ab 6 Jahren: Wie funktioniert ein Zoo?

1. Woche: Schulkinder ab 9 Jahren: Wer piept denn da?

4. Woche: Schulkinder ab 9 Jahren: Wer piept denn da?

2. Woche: 24.07. – 28.07.2017 Schulkinder ab 6 Jahren: Kleider der Tiere

5. Woche: 14.08. – 18.08.2017 Schulkinder ab 6 Jahren: Sommer im Zoo

2. Woche: Schulkinder ab 9 Jahren: Foto-Safari

5. Woche Schulkinder ab 9 Jahren: Foto-Safari

3. Woche: 31.07. – 04.08.2017 Schulkinder ab 6 Jahren: Olympische Spiele der Tiere

6. Woche: 21.08. – 25.08.2017 Schulkinder ab 6 Jahren: In fünf Tagen um die Welt

3. Schulkinder ab 9 Jahren: Insektenhotel

6. Woche Schulkinder ab 9 Jahren: Kinder-Zoofilm

Offene Führungen während der Ferien

Kurzurlaub für Kinder am Dortmund Airport

M

an muss nicht immer gleich einen Flug buchen, um am Dortmunder Flughafen „abzuheben“. Neugierige Kinder können sich während der Sommerferien Foto: Dortmund Airport/ Hans-Jürgen Landes

auf eine spannende Entdeckungsreise begeben, auf der sie unter anderem „Elefanten“ und „Panther“ sehen können. So werden die großen Enteiser und Feuerwehrlöschfahrzeuge am Dortmunder Flughafen genannt, die Kinder zum Staunen bringen. Spätestens beim Gang durch die Sicherheitskontrolle wird die Kinder das Reisefieber packen und sie auf der abwechslungsreichen Tour begleiten.

Im Terminal, beim Zoll, auf der Start- und Landebahn oder bei der Feuerwehr können die Kinder viel Aufregendes und Wissenswertes entdecken, Fragen stellen und vieles einfach ausprobieren. Was passiert auf dem Vorfeld? Wie kommt der Koffer in das Flugzeug? Wie sieht ein Löschfahrzeug der Feuerwehr von innen aus? Die spannende Reise am Dortmund Airport kann beginnen. Für den Blick hinter die Kulissen des Dortmunder Flughafens ste-

hen Kindern und ihren erwachsenen Begleitpersonen drei verschiedene Termine während der Ferien zur Wahl: Termine: 24.7.2017, 15 Uhr; 8.8.2017, 15 Uhr; 23.8.2017, 16 Uhr. ➜ Einzelpersonen und Kleingruppen bis zu fünf Personen können ab sofort Plätze für die offenen Führungen auf der Flughafen-Website unter https://www.dortmundairport.de/flughafen-fuehrung/ buchen.

United Kingdom, Usedom, Stephansdom An jedem Ziel eine Kathedrale? Ab 29. Oktober mit Eurowings jetzt auch nach Wien!

Näher als du denkst. Infos und Buchung unter www.dortmund-airport.de

Dortmund Airport 21_Anzeige_Ferien-Planer 2017_192x65_20170621_RZ_V2.indd 2

40

Dortmund 03/2017 | Sonderveröffentlichung

21.06.17 11:35

www.IN-StadtMagazine.de


Ferien-Planer Neues Dortmund-West

Den Kindern und Betreuer n Marcel Stawinoga (vorn e r.) u. Jörg Droste (hinten r.) machte das Zoo-Film-Projekt 2016 viel Spaß.

V

Rudolf-Steiner-Schule Dortmund: Lernen mit Kopf, Herz und Hand

on Klasse 1 bis zum Abitur nach 13 Schuljahren an ein und derselben Schule! Die Waldorfpädagogik orientiert sich an den Entwicklungsschritten der Kinder, die alle staatlichen Abschlüsse anstreben können. Direkt neben Rombergpark und Zoogelände liegt die Rudolf-Steiner-Schule Dortmund innerhalb eines weitläufigen Grüngeländes, das mit dem Öffentlichen Nahverkehr aus ganz Dortmund gut zu erreichen ist. Jedes Jahr zu Herbstbeginn lädt die Schule zu einem Tag der offenen Türen ein, bei dem interessierte Eltern mit ihren Kindern Pädagogik, Gelände und Schulräume einen ganzen Vormittag lang bis in den letzten Winkel kennenlernen können – am Samstag, den 14.10.2017. Ab 9 Uhr können Gäste an Unterrichten teilneh-

men, sich mit bereits erfahrenen Eltern, Lehrern und Schülern austauschen und sich in Ruhe die Rudolf-Steiner-Schule Dortmund anschauen, die über einen eigenen Kunstrasen-Sportplatz und eine eigene Großturnhalle verfügt. Mit täglich frischem Essen aus der eigenen Schulküche sowie einer professionellen Schulkinderbetreuung sind die Schülerinnen und Schüler bis in den Nachmittag bestens versorgt. Schulführungen, Ausstellungen, Darbietungen aus dem Unterricht im Festsaal der Schule und eine Cafeteria mit Info-Ständen runden das Programm ab. Interessierte Besucher erhalten Auskunft zu allen Fragen des Waldorfschulalltags. Für Gäste stehen Parkplätze auf dem Zooparkplatz schräg gegenüber zur Verfügung. Die Veranstaltung dauert bis 13.30 Uhr. Fragen

Einschulungskinder werden von ihren Paten geleitet (Foto: Thon Marketing)

– auch zu Quereinsteigern – sind stets willkommen und werden vom Sekretariat der Schule (Mergelteichstr. 51, 44225 Dortmund) ganzjährig gern beantwortet (Tel. 0231/476480-0).

Tag der offenen Türen www.rss-do.de www.IN-StadtMagazine.de

Samstag, 14. Oktober 2017, 9 - 13.30 Uhr Sonderveröffentlichung Sonderveröffentlichung | Dortmund-West | Dortmund 03/2017

41


Ferien-Planer Dortmund-West

Neues TSC Eintracht Dortmund

KinderFerienSpaß und Fußballcamps in den Sommerferien

FOTO: TSC EINTRACHT DORTMUND

D

ie Schulferien sind immer die beste Zeit im Jahr! Du hast genügend Zeit, um Dich mit Deinen Freunden zu treffen, die Welt ein wenig besser kennenzulernen und Sport zu treiben. Gerade beim Sport kannst Du viele Kontakte knüpfen und neue Freunde kennenlernen. Vielfältige Möglichkeiten zum Sport treiben in den Ferien hast Du bei uns! Wir veranstalten in den Oster-, Sommer- und Herbstferien 2017 insgesamt 22 Feriencamps. Zum ersten Mal werden wir in den gesamten Sommerferien mindestens zwei verschiedene Camps pro Woche anbieten. Neben unserem traditionellen KinderFerienSpaß und den beliebten Fußballcamps bieten wir in den Sommerferien auch viele weitere interessante Angebote für Kinder und Jugendliche bis 16 Jahren an. Von Leichtathletik über Lacrosse und Handball bis hin zur Dance Company und der Rhythmischen

Sportgymnastik ist bestimmt auch für Dich das richtige Angebot dabei. KinderFerienSpaß! In den Sommerferien findet unser traditionelles Ferienangebot in allen sechs Wochen statt. In verschiedenen Gruppen lernst Du die Vielfalt unseres Vereins kennen, indem Du jeden Tag in eine andere Sportwelt eintauchst. Das Highlight stellt die große Abschlusspräsentation am Freitag dar. Dort können sich Deine Eltern anschauen, was Du in der Woche gelernt hast.

Fußballcamp In den Ferien findet kein Fußballtraining in Deinem Verein statt? Deine Freunde sind verreist und Du möchtest unbedingt kicken? Dann st das Camp der TSC Fußballschule genau das Richtige für Dich! In den Oster-, Sommer- und Herbstferien findet unser beliebtes Fußballcamp statt. 5 Tage lang steht bei uns der Fußball im Mittelpunkt. Wir passen, dribbeln, flanken, schießen, köpfen und jubeln gemeinsam! Außerdem bekommst Du ein cooles Trikot und eine Trinkflasche. Auf unserer großen Kunstrasenanlage werden die

Trainer der TSC Fußballschule mit Dir in den 5 Tagen das große Einmaleins des Fußballs durchgehen.

KINDERFERIENSPAß! Termine Sommerferien (Mo – Fr 09.00 – 14.00 Uhr): 17.07 – 21.07.2017 24.07 – 28.07.2017 31.07 – 04.08.2017 07.08 – 11.08.2017 14.08 – 18.08.2017 21.08 – 25.08.2017 ALTER: 6 – 10 Jahre FUßBALLCAMP Termine Sommerferien (Mo – Fr  09.00 – 14.00 Uhr): 17.07 – 21.07.2017 14.08 – 18.08.2017 ALTER: 6 – 12 Jahre Weitere Infos und Anmeldung auf www.tsc-eintracht-dortmund.de.

Hörgeräte: Säuglinge, Kleinkinder und Jugendliche benötigen eine einfühlsame Betreuung

Die Hörbiene: Viel Erfahrung für kleine Ohren

A

ls hochqualifizierte Pädakustikerin ist Sabine Bredow, Geschäftsführerin der Hör-

biene, auf die Behandlung von Schwerhörigkeit bei Säuglingen, Kindern und Jugendlichen spe-

„Kinder sind Ohren, die hören, wofür wir schon längst taub sind.“

Flughafenstraße 2 · 44309 Do-Brackel � 0231/5452744

W W W.D I E  H O E R B I E N E.D E

42

Dortmund-West Dortmund 03/2017 03/2017 | Sonderveröffentlichung | Sonderveröffentlichung

zialisiert. „Ich weiß, wie wichtig gutes Hören für die gesamte Entwicklung von hörgeschädigten Kindern ist und bringe daher das spezielle Fachwissen für eine optimale Versorgung und Betreuung mit“, erklärt Sabine Bredow, der das Schicksal eines jeden Kindes ganz persönlich am Herzen liegt. Auch die Hörgeräteakustik-Meisterin Verena Berndt stellt sich mit Leidenschaft und viel Erfahrung allen Herausforderungen rund um die Kinderohren. Seit April dieses Jahres verstärkt sie das kompetente Team der Hörbiene und begeistert ihre kleinen Kunden mit abwechslungsreichen Spielhandlungen während der Hörprüfung. „Schon ab einem Alter von etwa 3 Jahren ist so eine ziemlich exakte Bestimmung der Hörschwelle mittels Tönen und Geräuschen über das gesamte

Verena Berndt mit dem süßen Phonak-Löwen in der Kinderkabine der Hörbiene in Brackel

Frequenzband möglich“, weiß die sympathische Mutter eines 4-jährigen Sohnes, die über eine 20-jährige Erfahrung im Bereich Hörakustik verfügt. „Um den Kids mit facettenreichen, poppigen Hightech-Lösungen den Zugang zur Welt der Klänge zu verschaffen, arbeiten wir mit den Produkten der weltbekannten Firma Phonak“, so Sabine Bredow. „Wir beraten Sie gerne.“

www.IN-StadtMagazine.de


FOTO: JOCHEN TACK / STIFTUNG ZOLLVEREIN

Ferien-Planer Neues Dortmund-West

SOMMERFERIEN-PROGRAMM AUF DEM UNESCO-WELTERBE ZOLLVEREIN Z

echen-Abenteuer statt Langeweile in der schulfreien Zeit: Der Denkmalpfad ZOLLVEREIN® und das Ruhr Museum bieten in ihrem gemeinsamen Sommerferien-Programm vom 17. Juli bis zum 25. August 2017 verschiedene Workshops und Mitmachaktionen an. Kinder von 7 bis 12 Jahren können montags bis freitags von 8.00 bis 16.00 Uhr spielerisch das UNESCO-Welterbe Zollverein und die Ruhrgebietsgeschichte entdecken. Anmeldungen sind per E-Mail an ferien@zollverein.de möglich.

In den ZOLLVEREIN® Ferien schlüpfen die Teilnehmer zum Beispiel in die Rolle eines Archäologen oder eines Bergmanns. Sie finden heraus, was Haie und Krokodile auf Zollverein zu suchen haben, oder lernen, wie man einen Bergmannsstollen baut. Auf den Spuren von Martin Luther gehen die jungen Entdecker mit Feder und Tinte auf eine Zeitreise durch 500 Jahre Geschichte und Reformation. Auf der Kokerei können sie den „größten Toaster“ der Welt erforschen und knifflige Aufgaben

rund um das Thema lösen. Insgesamt werden zehn verschiedene ganztägige Workshops im Wechsel angeboten. Jeder Erlebnistag startet um 8.00 Uhr, es gibt eine gemeinsame Mittagspause und Schichtende ist um 16.00 Uhr. Alle zwei Wochen startet das Programm wieder von neuem, sodass jeder die Möglichkeit hat, bei seinem Lieblingsthema der ZOLLVEREIN® Ferien mitzumachen. Die verschiedenen Erlebnistage können einzeln oder

als ganze Woche (fünf Tage) gebucht werden. Die Teilnahme kostet 20,00 Euro pro Tag bzw. 80,00 Euro pro Woche (fünf Tage), jeweils inklusive Mittagsimbiss. Eine Anmeldung per E-Mail an ferien@zollverein.de ist erforderlich, die Teilnehmerzahl pro Tag ist auf 20 Kinder begrenzt. ➜➜ Wo? UNESCO-Welterbe Zollverein, Areal A [Schacht XII], Gelsenkirchener Str. 181, 45309 Essen. Informationen: www.zollverein.de/ ferien, ferien@zollverein.de.

Sommerjam - Wasser, Sonne, Ferien, Tralalala

Sommerferien im Westfalenpark

I

n den Sommerferien bietet der Westfalenpark ein abwechslungsreiches Ferienprogramm. Ob Regenbogenrutsche, eine ganze Workshopwoche bei mondo mio!, offene Mitmachangebote im Regenbogenhaus oder das Fotoprojekt auf dem Florianturm. Hier können unsere kleinen Besucher viel Spaß haben und Neues lernen! Im Westfalenpark betreibt der Ver-

ein „Spielbogen e.V.“ ein Elterncafé am Wasserspielplatz des Regenbogenhauses. Über die gesamten Sommerferien findet hier von 12:00 - 17:00 Uhr ein buntes Programm statt – mit Aktionen wie: Regenbogenrutsche, Musikinstrumente bauen, Kinderzirkus, Schmieden, backen, spielen und tanzen. ➜➜ Weitere Infos auf www.spielbogenverein.de

Tintenlöscher

Gültig ab 07.07.2017

2er-Pack, verschiedene Motive,

ze, Auf die Plät

fertig,

je Pack

Schule!

1,50 €

TEDi – schon 19 x in Dortmund Adressen und Öffnungszeiten unter wwww.tedi.com/filialfinder

Registerspiralblock 100 Blatt, DIN A4, kariert, gelocht und perforiert, verschiedene Farben,

je

Füller

mit 6 Tintenpatronen und Edelstahlfeder, Kunststoff, verschiedene Farben,

je

3€

4€

Angebote gültig solange der Vorrat reicht. Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Irrtümer vorbehalten. Farbabweichungen sind drucktechnisch bedingt. TEDi GmbH & Co. KG • Brackeler Hellweg 301 • 44309 Dortmund

www.IN-StadtMagazine.de

Sonderveröffentlichung Sonderveröffentlichung | Dortmund-West | Dortmund 03/2017

43


Ferien-Planer

FOTO: Stiftung Industriedenkmalpflege und Geschichtskultur / Karlheinz Jardner

E

Kinderferienprogramm in der Kokerei Hansa

s summt, brummt, krabbelt, flattert und hüpft auf dem alten Gelände der Kokerei Hansa. Genau das Richtige für kleine Forscher und Entdecker, um die stillgelegte Kokerei bei wechselnden Themenführungen zu erkunden. Jeweils freitags um 11 Uhr findet ein Kinderferienprogramm für Kids im Alter von 5-12 Jahren statt.

21.07. „Insektensafari“ 28.07. „Pflanzengeheimnisse“   04.08. „Unterwegs mit Karlchen Koks“   11.08. „Hansa in und über dem Wasser“   18.08. „Weltnatur auf Hansa - Einwanderer aus aller Welt“   25.08. „Koks, Kräuter und Krabbeltiere“   Dauer: ca. 2 Stunden   Preis: 5 € pro Person (inkl. Eintritt)   Um Anmeldung unter 0231 93112233 wird gebeten.   Treffpunkt: Infopunkt der Kokerei Hansa

➜➜ Festes Schuhwerk und wetterangepasste Kleidung werden empfohlen. Weitere Infos auf www.industriedenkmal-stiftung.de.

Cooles Ferienprogramm bei Erlebt-was e.V. E

rlebt-was e.V. bietet in den Oster-, Sommer- und Herbstferien spezielle Ferienprogramme für Kinder im Alter von 7 bis 11 Jahren an. Der Hauptstandort für das Ferienprogramm ist der Natur Sport Park Zeche Kaiser Friedrich. Schwerpunkt eines Ferienprogramms sind die Bewegung an er frischen Luft und der Umgang miteinander. Das Programm beinhaltet verschiedene Outdoor-Sportarten wie Klettern, Reiten, Bogenschießen oder Mountainbiken. Kombiniert mit verschiedenen erlebnispädagogischen Aktivitäten erfahren die Kinder mit allen Sinnen die Natur auf dem 18,5 ha großem Grundstück. Die Angebote für die Sommerferien 2017 sind bereits ausgebucht, mit Ausnahme in der 4. Ferienwoche. Für die Herbstferien 2017 stehen noch Angebote zur Verfügung.

Bei Erlebt-was e.V. handelt es sich um einen gemeinnützigen Verein, dessen erklärtes Ziel es ist, aktive Lernorte für Kinder und Jugendliche in der Natur zu schaffen. Als anerkannter Träger der freien Kinder- und Jugendhilfe der Stadt Dortmund setzt sich der Verein vor allem für die Belange und Interessen der jüngsten Mitglieder unserer Gesellschaft ein und bietet für diese ein vielseitiges Angebotsspektrum an.

➜➜ Weitere Infos und Anmeldung zum Ferienprogramm auf www.erlebt-was.de

Sei Sherlock Holmes!

Kombiniere Hinweise und finde gemeinsam mit deinem Team die Lösung!

I

hr betretet einen Raum. Die Tür schließt sich. Ihr habt nur 60 Minuten, um eine Mission zu erfüllen! Wie? Indem ihr versteckte Hinweise kombiniert und aufregende Aufgaben löst: Gutes Teamwork hilft euch bei dieser Herausforderung! Seid ihr bereit für diese Art von Nervenkitzel? Dann stürzt euch gemeinsam mit Freunden und Familie in ein filmreifes Abenteuer! Ob ihr bei „Mission Zeitreise“ am Ende die Welt rettet, bei „Revolution“ einen Diktator stürzt (ggf. sogar im Battle-Modus) oder im

44

Stile von Ocean’s Eleven ein Casino ausraubt, enigmania bietet als größter Escape Game-Anbieter in Dortmund jede Menge Spannung, Geselligkeit und Spaß für kleine und große Teams, für Jung und Alt. Beeindruckender Virtual Reality-Raum Wer es ganz aktuell möchte, kann jetzt auch noch viel intensiver in andere Welten eintauchen. In Dortmunds erstem Virtual RealityRaum mit verschiedensten, sehr beeindruckenden Erfahrungen und Erlebnissen.

Dortmund 03/2017 | Sonderveröffentlichung

Grafenhof 7, 44137 Dortmund Telefon 0231-206 59 222 www.enigmania.de

www.IN-StadtMagazine.de


Ferien-Planer Neues Dortmund-West

Naturbühne Hohensyburg lädt zum Sommerferienprogramm ein

uch in den Sommerferien begeistert die Naturbühne Hohensyburg mit wunderbaren Sommererlebnissen. So steht am 13., 20. und 27. August, jeweils um 16 Uhr, „Der Grüffelo“ auf der Bühne. Die beliebte Geschichte von Julia Donaldson hat die Naturbühne als Stück für Theateranfänger dieses Jahr auf die Bühne gebracht. Gemeinsam mit der Maus, die so clever ist, dass sie es schafft alle Feinde abzuwehren, geht es für große und kleine Zuschauer auf ein bezauberndes Abenteuer. Die Zuschauer müssen der Maus immer mal wieder helfen in brenzligen Situationen und dürfen natürlich auch kräftig

mitsingen. Denn das Grüffelo-Lied kommt natürlich auch immer mal wieder vor während die Maus von einer Gefahr in die nächste stolpert. Premiere der Addams Family am 11. August Die Cartoon-Reihe The Addams Family erschien erstmals in den 1930ern im Magazin „The New Yorker“ und erfreut sich seitdem weltweit einer ungebrochenen Popularität. Die morbiden Verwandten des Erfinders sehr frei nachempfundenen Figuren waren schon in Comics, Film und Fernsehen ein großer Erfolg und schaffen in dieser fantastischen Musical - Come-

FOTO: NATURBÜHNE HOHENSYBURG

A

Der Grüffelo

dy den Sprung auf die Bühne. ➜➜ Weitere Infos zu Programm und Terminen auf www.naturbuehne.de.

FERIENSPAß IN DEN SOMMERFERIEN

FOTOS: DFB-STIFTUNG DEUTSCHES FUSSBALLMUSEUM GGMBH

L

angeweile in den Sommerferien? Nicht mit uns! Im Deutschen Fußballmuseum bist Du als Fußballfan genau richtig. Zuerst kommst Du in der Ausstellung den Stars ganz nahe: Bestaune das Trikot von Manuel Neuer, fühl‘ Dich wie die Nationalelf im brasilianischen Mannschaftsquartier und setz‘ Dich in den Bus der Nationalmannschaft. Außerdem siehst Du, welche Aktionen sich Fans ausdenken und wie komisch Dein Vater und Großvater aussahen, als sie früher ins Stadion gingen. Nach dem Ausstellungsrundgang kannst Du selbst auf unserem Kleinspielfeld kicken und Deine Freunde anfeuern. www.IN-StadtMagazine.de

Nur in den Sommerferien: • Siegerehrung mit WM-Pokal • Tägliche Kinderführung • Coole Preise für die ganze Familie • 29.07. Kinderfußball-Olympiade • 03.08. TaschenlampenFührung

Tickets und alle Infos unter fussballmuseum.de

Ferienspaß AKTION 20% Ra ! b auf das att

Die Aktion läuft bis zum 29.8.17 und ist nur online buchbar. Nicht mit anderen Rabatten kombinierbar.

Familie

nticket

Sonderveröffentlichung | Dortmund 03/2017

45


Neues Acht leidenschaftliche Sängerinnen aus Polen beim MICRO!FESTIVAL 2016

Sehenswerte Produktionen auch für Kinder:

MICRO!FESTIVAL 2017

D

as Kulturfestival mit der heiteren Atmosphäre einer mediterranen Piazza verbindet ein kulturell anspruchsvolles Programm mit dem Charakter eines Stadtfestes. Es präsentiert faszinierende Einblicke in fremde Länder und Kulturen. Die Qualität und Originalität der vom Kulturbüro eingeladenen Künstlerinnen und Künstler sorgte in den vergangenen Jahren für eine stetig wachsende Fan-Gemeinde, die sich zum Ausklang der NRW-Sommerferien schon traditionell zum Festival trifft. Internationale Stars der Welt-

musik begegnen im nahezu stündlichen Wechsel dem „Adel des Straßentheaters“, atemberaubenden Artistik-Stunts und mitreißenden Comedy-Acts. Authentische Musik fremder Kulturen auf hohem instrumentalem und gesanglichem Niveau trifft auf ein interessiertes Publikum. Die Künstler schlagen den Bogen von ursprünglichen traditionellen Musik- und Gesangsformen bis hin zu aktuellen musikalischen Trends. Sie machen Geschichte und Geschichten ihrer Herkunftsregionen einem breiten Publikum zugänglich.

Gezeigt werden außerdem sehenswerte Produktionen für Kinder, teils in Kooperation mit dem Westdeutschen Rundfunk oder internationalen Kinderschutzverbänden ( z.B. Unicef). Mit bis zu 35.000 Besuchern/innen zählt das Micro!Festival zu den Publikumslieblingen und ist einer der Höhepunkte der Dortmunder Festivalsaison. ➜➜ In diesem Jahr findet das FESTIVAL vom 25.08. bis 27.08. auf dem Friedensplatz statt. Veranstalter ist das Kulturbüro Dortmund.

Strand, Sonne, ausgelassene Stimmung und viel mehr:

Coole Kinder- und Jugendreisen mit dem FFD Kinder- und Jugendreisen Restplätze für die Sommerferien 2017

Nordseeinsel Juist 30. Juli – 13. August 2017 7 – 15 Jahre € 570,13. August – 20. August 2017 7 – 15 Jahre € 350,Leistungen: Fahrt im modernen Fernreisebus • Fähre • Gepäcktransport auf Juist 14 oder 7 x Unterkunft und Vollverpflegung • FFD-Versicherungspaket FFD-Betreuerteam • Kurtaxe Niederlande Erlebniscamp 29. Juli – 12. August 2017 10 – 13 Jahre € 550,Leistungen: Fahrt im modernen Fernreisebus • 14 x Unterkunft in Mehrbettzimmern im Gruppenhaus • 14 x Vollverpflegung • Umfangreiches Angebotspaket FFD-Versicherungspaket • FFD-Betreuerteam Reiterferien im Münsterland 22. Juli – 29. Juli 2017 7 – 12 Jahre € 450,Leistungen: Fahrt im modernen Fernreisebus • 7 x Unterkunft in Mehrbettzimmern 7 x Vollverpflegung • mindestens eine Reiteinheit täglich unter professioneller Anleitung • FFD-Versicherungspaket • FFD-Betreuerteam Spanien – Malgrat de Mar 15. Juli – 29. Juli 2017 16 – 18 Jahre € 650,Leistungen: Fahrt im modernen Fernreisebus • 12 x Übernachtung in Komfortzelten Umfangreiches All-Inklusiv-Paket (Essen und Nichtalkoholische Getränke) spannendes Aktiv- und Ausflugsprogramm • FFD-Versicherungspaket FFD-Betreuerteam Ferien- und Freizeitdienst Jägerstr. 5, 44145 Dortmund • Tel: (0231) 8494-180 • Fax: (0231) 8494-190 info@ffd-do.de • www.ffd-do.de • www.seeferienheim-juist.de

46

Dortmund 03/2017 | Sonderveröffentlichung

J

etzt noch das Ticket für den Traumurlaub sichern: Strand, Sonne und Meer erwarten die Kids in den Sommerferien auf Juist. Ob eine Wattwanderung, Strandspiele oder Actionprogramme – Spaß ist garantiert! Reiterferien im Münsterland Der Reiterhof Höing befindet sich inmitten des wunderschönen Münsterlandes. Mit den Pferden können die Kinder (ob ängstlich, mutig, ausgelassen…) viele positive Erfahrungen sammeln und ihr Selbstbewusstsein stärken. Auf nach Holland Das perfekte Urlaubsziel für Kinder und Jugendliche: Das Summercamping Heino in der Nähe von Zwolle. Hier findet sich alles, was für eine erlebnisreiche Freizeit wichtig ist: Ein Schwimmbad und ein Badesee, Gelegenheiten zum Angeln und Radfahren, Lagerfeuer und Grillplatz, Kino und Disco. Außerdem gibt es eine Turnhalle, einen Sportplatz, einen gro-

ßen Streichelzoo und die Möglichkeit zum Klettern, Bogenschießen, Floßbauen und Kanufahren. Strandleben und Party Malgrat de Mar befindet sich nördlich von Barcelona. Viele Touristen werden von dem herrlichen Strand angelockt, an dem viele Freizeitund Sportaktivitäten angeboten werden, wie z. B. Kajaken, Segeln oder Windsurfen. Auf der Strandpromenade und im Stadtzentrum gilt es, Vieles zu entdecken. Viele Reisen können bezuschusst werden. Wir beraten Sie gerne! ➜ Infos unter www.ffd-do.de oder info@ffd-do.de

FOTO: FOTO: KAMILA CHOMICZ

Ferien-Planer Dortmund-West


Ferien-Planer Neues Dortmund-West

Tolle Aktionen in den Sommerferien:

KITZ.do auf der Dorstfelder Ferienspielwiese A

uf der Dorstfelder Ferienspielwiese gibt es vom 14.-25.08.2017 jede Menge Angebote verschiedener Partner. Das Ferienangebot des Dortmunder Jugendamtes findet in diesem Jahr wieder im Schulte-Witten-Park in Dorstfeld statt. KITZ.do bietet hier vom 14.18.08.2017 Aktionen an. Kosten: kostenfrei, Uhrzeit: 1016 Uhr, Ort: Schulte-Witten-Park, Rheinische Straße/Wittener Straße, Dortmund-Dorstfeld

➜➜ KITZ.do fängt früh an, wenn die Neugierde noch lebendig ist und geht in die Kindergärten und Grundschulen. KITZ.do entwickelt Experimentierkästen, bildet Erzieher/-innen weiter und begleitet naturwissenschaftliche Wettbewerbe für Kinder. So versucht KITZ.do, dass Interesse für Naturwissenschaft und Technik nicht erlischt, sondern verstärkt wird. Sommerferien auf der Dorstfelder Ferienspielw

iese

Wangerooge – Erholung ist eine Insel

R

aus aus dem Alltag und ab auf die autofreie Insel Wangerooge, der östlichsten der Ostfriesischen Inseln. Ob beim Nordic-Walking am kilometerlangen Sandstrand, einer Radtour durch die Dünenlandschaft oder beim Baden in den prickelnden Nordseewellen: besser kann man sich nicht von Stress und Hektik erholen als in dieser erfrischend gesunden Umgebung. Attraktive Angebote gibt es auch in den Herbst- und Wintermonaten und längst sind die Bordsteine im Winter nicht mehr hochge-

klappt. Immer mehr Vermieter, Restaurants und Geschäfte halten ganzjährig ein ansprechendes Angebot vor und auch qualitativ hochwertige Thalasso-, Entspannungs-, Sport- und Kreativ-Angebote sowie Wattwanderungen und weitere spannende Naturerlebnisangebote laden dazu ein, die Insel im Winter zu besuchen. ➜ Alle Workshops, Veranstaltungen und Angebote finden interessierte Besucher nun gesammelt auf der Homepage www.wangerooge.de.

Erholsame Ferien auf der ostfriesischen Nordseeinsel Wangerooge

Ruhe und Entspannung für Groß und Klein G

enießen Sie die gesunde, jodhaltige Luft auf der autofreien Nordseeinsel Wangerooge. Der stetige Wind hilft, Ihre Immunkräfte und Ihr Kreislaufsystem zu stärken. Das frische Meerwasser kommt beim Schwimmen Ihrer Haut zugute und der Meerschlick entfaltet eine ausgezeichnete Heilwirkung. Wir freuen uns, Ihnen von Privat 12 Ferienwohnungen auf der Nordseeinsel Wangerooge anbieten zu können – in verschiedenen Ausstattungen und Größen, teilweise mit Schwimmbad und Meerblick. Auf unserer Internetseite stellen wir Ihnen jede der 12 Ferienwohnungen detailliert vor, mit Grundriss und vielen Fotos. Bis bald!

Ferienwohnung Abendwind

Ferienwohnung Abendhimmel

www.fewo-gollan.de | Tel. (02307) 93 31 76

www.IN-StadtMagazine.de

Sonderveröffentlichung | Dortmund 03/2017

47


Ferien-Planer Dortmund-West

Neues

mondo mio! startet mit „Abenteuerreise“ in die Sommerferien 2017

D

as Kindermuseum mondo mio! im Dortmunder Westfalenpark ist ein Ort spielerischen Forschens, Erfahrens und Lernens, der kindgerechte Einblicke in die Vielfalt der Kulturen bietet. Auf 1000 m? lädt mondo mio! Kinder und Familien zu einer spannenden interkulturellen Entdeckungsreise ein. Abenteuerreise in der ersten Sommerferienwoche Geh mit uns auf Weltreise, lerne Kinder in anderen Ländern und ihren Alltag kennen. Forsche mit Wasser, entdecke überall Energie, experimentiere mit Farben und mache Neues aus abgelegten Dingen. Spiel und Spaß im Park und im Museum kommen dabei nicht zu kurz.

TERMINE MO 17.07. bis FR 21.07.2017, täglich 9 Uhr bis 13 Uhr Für Kinder von 7 bis 11 Jahren

Ferienspaß in der letzten Sommerferienwoche Werde spielend ein Experte in Sachen Wasser. Wie leben Kinder in Ländern mit Wasserknappheit? Wie hoch ist unser täglicher Wasserbedarf? Was richtet unser Müll in den Ozeanen an? Egal ob es um Artenvielfalt, Entwicklung, Überfischung, Plastikmüll im Meer geht – anschließend weißt du Bescheid und planst mit deinem Team eine Wasseraktion.

TERMINE MO 21.08. bis FR 25.08.2017, täglich 9 Uhr bis 13 Uhr Für Kinder von 7 bis 11 Jahren

➜➜ Treffpunkt jeweils: Eingang Ruhrallee des WestfalenparksSonstiges: Die Teilnehmer/innen sollten wettergerechte Kleidung dabei haben und ein zweites Frühstück. Kosten je Woche: 60,- € für 5 Tage inkl. Material und Eintritt in den Westfalenpark (nur komplett buchbar). Anmeldung erforderlich: info@mondomio.de oder 0231/50 26 127 (Dienstag bis Freitag von 9 bis 12.30 Uhr)Die Anzahl ist auf max. 30 Teilnehmer begrenzt. Weitere Infos auf: www.mondomio.de.

Bochums eigenes Sternentor: Das Zeiss Planetarium I

nteresse, unter dem Sternenhimmel ferne Welten kennen zu lernen und Reisen in die Tiefen des

Alls zu unternehmen? Das Bochumer Planetarium bietet dazu generationenübergreifend die beste

Gelegenheit. Während der Vorstellungen, die fast täglich stattfinden, wird der Tag zur Nacht, und die Sterne leuchten. Die Besucher nehmen in einem der bequemen Sessel unter der Kuppel Platz, lehnen sich zurück und los geht die faszinierende Reise in ferne Galaxien!

Foto: Planetarium Bochum

Das Bochumer Planetarium ist mit ca. 250.000 Besuchern im Jahr das einzige Großplanetarium im Ruhrgebiet, und eines der technisch modernsten überhaupt. Im Zentrum steht der Sternenprojektor, der über 9000 leuchtende Sterne auf die riesige Kuppel bringt. Hier ist Bochum Weltspitze, denn nirgendwo gibt es einen brillanteren Sternenhimmel. Ein modernes Planetarium zeigt aber viel mehr als die mit bloßem Auge sichtbaren Sterne: Der Blick geht über den

48

Dortmund 03/2017 | Sonderveröffentlichung

sichtbaren Himmel weit hinaus ins All, und das Planetarium wird zum kosmischen Schauspielhaus. Kosmische Zusammenhänge werden so anschaulich. Atemberaubende Flüge führen von unserem Sonnensystem durch die Milchstraße bis hin zu Millionen Lichtjahren entfernten Galaxien. In sieben spannenden Kindershows unternehmen Familien fantastische Reisen in die Tiefen des Alls. Im Angebot ist für jeden etwas dabei: Schon die kleinsten Besucher, etwa ab vier Jahren, können Geschichten von den Sternen erleben. So können sie z. B. mit dem Huhn Lilli zum Mond fliegen. Ältere Kinder sind bereits neugierig darauf, was es am Himmel alles zu entdecken gibt. Für sie entwickelt das Planetarium im eigenen Haus spannende Shows, die kindgerecht aufbereitet über Sterne und Planeten erzählen. Mit einem superschnellen Raumkreuzer geht es in „Abenteuer Planeten“ auf große Planetentour. Noch weiter fliegt das Raumschiff, das in „Dinos im Weltall“ ferne Sterne erforscht. ➜ Infos unter: www.planetariumbochum.de und auf Facebook. www.IN-StadtMagazine.de


Ferien-Planer Neues Dortmund-West

Vom 17.07. bis zum 23.07.2017 gastiert das Projekt wieder in Dortmund

Das LILALU-Ferienprogramm der Johanniter

B

ei LILALU geht es um Bildung und Kultur. Das Ferienprogramm der Johanniter bietet Kindern und Jugendlichen eine Woche Spaß und den Eltern und Erziehungsberechtigten die Sicherheit einer sinnvollen, kreativen und qualitativ hochwertigen Betreuung. In Workshops aus den Bereichen Theater, Tanz, Musik Zirkus, Bewegung und Sport erlernen die jungen Teilnehmer im Alter von drei bis 16 Jahren unter Anleitung von professionellen Künstlern künstlerische Ausdrucksformen wie Akrobatik, Trapez, Breakdance, Hiphop, Zauberei oder Vertikaltuch. Eine ganze Woche lang wird gemeinsam in einer festen Gruppe trainiert geübt und einstudiert. Am Ende des siebentägigen Programms präsentieren alle Kinder und Jugendlichen gemeinsam eine

➜➜

Weitere Infos und Anmeldung auf www.johanniter.de.

Sommer auf Zeche Zollern

Mädchen und Jungen gemeinsam Mahlzeiten zu. Spannend für die ganze Familie sind Ausflüge in die Natur rund um die Zeche Zollern und Führungen durch den Arbeitergarten mit kleiner Kostprobe, so werden am 5. August Erbsen geerntet. In der frisch sanierten Maschinenhalle mit dem berühmten Jugendstilportal stehen den ganzen Sommer über Führungen und Maschinenvorführungen auf dem Programm. Rundgänge zur Geschichte des ehemaligen Bergwerks sowie durch die aktuelle Sonderausstellung „Erich Grisar. Ruhrgebietsfotografien 1928–1933 komplettieren das Programm. Alle Termine unter www.lwl-industriemuseum.de

Kleine Kumpel

➜➜ Die Teilnahme an dem fünftägigen Ferienprogramm kostet inkl. Verpflegung 35 Euro. Anmeldungen nimmt das Museum des Land-

FOTO: LWL/ HUDEMANN

Beim diesjährigen Ferienprogramm können 7- bis 12-Jährige Dokumente auf selbst hergestellten Zinnplatten (7.–11.8.) drucken. Zum Programm gehören außerdem spielerische Rundgänge, bei denen die Kinder die Zeche Zollern und die Arbeit des Bergmanns kennenlernen. Am Lagerfeuer bereiten die

FOTO: W. FISCHER

J

unge Tüftler und Technikfreaks, Gartenliebhaber und Geschichtsfans – für jeden hat das LWL-Industriemuseum Zeche Zollern etwas im Angebot. Zum Beispiel für die Jüngsten: Einmal im Monat öffnet die Kinderwerkstatt ihre Türe zum Tüfteln. Auch beim Kindertag am 19. August steht bei freiem Eintritt Basteln, Werkeln und Spielen im Mittelpunkt.

professionelle Show. Der LILALU Kostümfundus ist das Herzstück des Programms. Jedes Kind erhält ein eigenes Kostüm, ob Mozart, Jedi Ritter oder Prinzessin. Eine professionelle Maske bei der Vorführung ist ebenso selbstverständlich. Da den Johannitern Dortmund die Förderung von Kindern mit und ohne Migrationshintergrund aus einkommensschwachen Bezügen ein besonderes Anliegen ist, reservieren wir mindestens 25 Prozent aller Plätze hierfür. Die Johanniter unterstützen die Dortmunder Initiative „Jedem Kind eine warme Mahlzeit“. Darum erhalten alle Teilnehmer kostenfrei ein Mittagessen sowie gesunde Snacks.

schaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) unter Tel. 0231 6961-211 entgegen.

LWL-Industriemuseum

Dortmund

Sommer auf Zeche Zollern

Gartenführungen, Kindertag, Ferienprogramm, Maschinen in Aktion und vieles mehr www.lwl-industriemuseum.de

LWL-Industriemuseum Zeche Zollern www.IN-StadtMagazine.de

Sonderveröffentlichung | Dortmund-West 03/2017 Unbenannt-1 1

49 27.06.17 13:40


Dortmund-West

Neues

Ferien-Planer

Am 16. August 2017 von 11.00-18.00 Uhr

BVB-Badespaß im Dortmunder Volksbad I

n den Sommerferien lädt der BVB zu einer Abkühlung ins Dortmunder Volksbad ein. Neben abwechslungsreichen Aktionen in und am Wasser laden auf der Liegewiese der BVB-Bolzplatz mit Fußballspielen ebenso ein wie

EMMAs Mal- und Bastelecke und ein Glücksrad.

➜➜ Wo? Im Freibad Volkspark, Schwimmweg 2b, 44139 Dortmund.

Neue Kurse der BVB Evonik Fußballschule

ie Evonik-Fußballschule des BVB bietet im Trainingszentrum Strobelallee, direkt am SIGNAL IDUNA PARK, eine Vielzahl von Fußballkursen an. An den Kursen können Jungen und Mädchen im Alter von 6 bis 13 Jahren (Ausnahme Mädchenangebote: von 6 bis 16 Jahren und Förderkurse „Ballspiele“ von 5 bis 6 Jahren) teilnehmen. In den Ferienkursen werden fußballerische Grundlagen wie zum Beispiel Passen, Dribbling oder Torschuss vermittelt. Bei allen Einheiten steht der Spaß im Vordergrund. Neben diesen Grundlagen werden wichtige Werte des Sports wie Fair Play, Teamgeist, gesunde Ernährung und Respekt geschult.  ➜➜ Weitere Infos und Buchung auf www.shop.bvb.de/kinder/fussballschule/

Die Ferienkurse dauern zwischen drei und fünf Tagen und umfassen: • Tägliche Betreuung von ca. 9.45 - 15.00 Uhr (ohne Übernachtung) • zwei altersgerechte Trainingseinheiten pro Tag • eine exklusive BVB-Trai- ningsausrüstung von PUMA bestehend aus einem Trikot der Fußballschule mit Hose und Stutzen • gemeinsames Mittagessen • Getränke während des gesamten Tages • BVB-Trinkflasche, Medaille & Teilnehmerurkunde • Besuch von Maskottchen EMMA (in Dortmund) • weiteres Programm rund um den BVB

Gute Schule: Die U13 von Borussia Dortm und gewann 2016 das Weltfinale des Danone Nations Cup in Paris

FOTO: DANONE

D

„DIE RAKUNS – Das gesunde Klassenzimmer“

M

IKK classic Wir beraten Sie gern zu unseren Extras, Leistungen und Vorsorgeangeboten. Tel. (0231) 575 83 16 12 Burgwall 20 44135 Dortmund

50

Dortmund 03/2017 | Sonderveröffentlichung

it einem ganzheitlichen Präventionsprogramm und Angeboten zu verschiedenen Gesundheitsthemen macht sich die IKK classic in Kooperation mit der Stiftung Kindergesundheit für die Gesundheitsbildung an deutschen Grundschulen stark. Ziel des Programms ist es, die Gesundheitsund Handlungskompetenz der Grundschüler zu stärken, damit sie  frühzeitig ein gesundheitsbewusstes Verhalten zu entwickeln. Dabei helfen die kleinen Comic-Waschbären Lola und Tom Rakun (Rakun steht für das engli-

sche Wort „racoon“, das Waschbär bedeutet)  – zusammen mit ihren Freunden dem Schwein Pit Piggel, der Schildkröte Tobi Trödel, Ria Reh und Feli Faultier. Kindgerecht vermitteln „Die Rakuns“ und ihre Clique den Schülern wichtige Gesundheitsbotschaften  zu den Themen Körperpflege und -hygiene, Bewegung und Entspannung, Ernährung, Körper- und Selbstwahrnehmung sowie zum Umgang mit Medien. ➜ Weitere Infos auf www.rakuns.de www.IN-StadtMagazine.de


Gewinnspiel

Die PHÄNOMENTA Lüdenscheid Neues Dortmund-West 180 Exponate und einige Extras Entdeckt mit Freunden oder der ganzen Familie eure Gesichtstopographie, taucht in eine Seifenblase, mischt Farben und Töne wie ein DJ! Kinder ab 4 Jahren, Jugendliche, Eltern und Großeltern – jeder ist fasziniert. Es geht im Eingang der PHÄNOMENTA bereits los, wo ihr eine Kugel auf eine lange Reise durch ein Uhrwerk, über Kleiderbügel und Röhren schickt.

www.phaenomenta-luedenscheid.de Wir verlosen 3

x 3 Freikarten für die PHÄNOMENTA Lüdenscheid.

Teilnahme bis zum 31.07.2017 unter www.in-stadtmagazine.de

Auch BVB-Maskottchen EMMA macht mit:

W

Willkommen zur Kinder-Ferien-Party vom 17. - 28.07.2017

enn in den ersten zwei Wochen der Sommerferien wieder die Kinder-Ferien-Party (KFP) in der Helmut-Körnig-Halle stattfindet, ist natürlich auch der BVB dabei. Neben einer Torwand erwartet die Kinder der Punktejäger, ein Bungee-Run Modul, bei dem es gilt, gegeneinander anzutreten und möglichst viele Punkte zu sammeln. An ausgewählten Tagen wird auch EMMA vor Ort sein und die Kinder-Ferien-Party besuchen. Die Kinder-Ferien-Party ermöglicht Kindern und Jugendlichen im Alter zwischen 6 und 13 Jahren unterschiedlicher Ethnien einen erlebnisreichen Ferienspaß. Ob Hüpfburg, Motorkarts, Tuchbecken oder Bühnenprogramm: Geboten werden Spiel, Spaß und Party für alle, die in den Sommerferien daheim bleiben. Insgesamt stellt die KFP rund 40 unterschiedliche Programmangebote unter Aufsicht und Betreuung durch Personal zur Verfügung.

➜➜ Wo? Helmut-Körnig-Halle, Strobelallee 40, 44139 Dortmund. Wann? 17. - 28.07.2017. Weitere Infos auf www.kinderferienparty.de.

www.IN-StadtMagazine.de

M

Familienlaster zum Kleinwagenpreis

it schmalem Budget einen Kombi kaufen, der neben Klimaanlage, ABS und ESP sogar ein 7-Zoll-Multimediasystem mit Bluetooth-Freisprecheinrichtung sein Eigen nennt? Und das Ganze unter 12.000 Euro für einen Neuwagen? Da sagen die meisten gleich, das geht nicht. Lada sagt, das geht doch! Mit dem Kalina Kombi spricht Lada einen Kundenkreis an, der für einen günstigen Preis eben nicht nur einfach ein Auto bekommt, sondern Features wie Frontscheibenheizung, elektrische Fensterheber und Klimaanlage ohne teure Aufpreispolitik mit an Bord haben möchte. Bei einem Preis von 11.910 Euro hat man ein Fahrzeug mit annähernd Vollausstattung. Selbst ein Regensensor und 15“ Alufelgen gehören zur Serienausstattung. Die Aufpreisliste für den Kalina Kombi Luxus 1,6 16V Automatik ist dementsprechend kurz. Lediglich eine

Anhängerkupplung, Scheibenfolien und Ladekantenschutz sind hier noch zu finden. Ach ja, und eine Autogasanlage für 2.500 Euro, die bei Laufleistungen über 15tsd. Kilometern im Jahr durchaus Sinn macht, ist für alle Kombis erhältlich. Als Motoren stehen ein 1,6 Liter Achtventiler mit 87 PS und ein 1,6 Liter 16Ventiler mit 98 PS zur Verfügung. Letzterer ist auch als 4-Gang-Automatik erhältlich. Damit lassen sich gute Fahrleistungen erzielen. Los geht es beim Lada Kalina Kombi schon bei 8.010 Euro. Wer etwas mehr Ausstattung haben möchte, sollte zum Kalina Kombi Luxus greifen. Denn selbst hier bleibt genug Geld in der Kasse, um mit der Familie in den Urlaub zu fahren. ➜ Kraftstoffverbrauch l/100 km komb./ inner-/außerorts: 6,4/8,8/5,1; CO2-Emission g/km: komb. 148. Effizienzklasse F Sonderveröffentlichung | Dortmund-West 03/2017

51


Gewinnspiel Dortmund-West

FORT FUN Abenteuerland Dein Freiheitpark

Neues

Ungezwungen die Rodelbahn Trapper SLIDER hinab sausen, fröhliche Erfrischung im Rapid River Rio Grande erleben, frei wie ein Vogel im Drachenflieger WILD EAGLE durch die Lüfte gleiten, im XD Motion Ride FoXDome Teil eines action-geladenen Videospieles werden und in den FORT FUN L.A.B.S. – der Indoor-Erlebniswelt mit innovativen und interaktiven Erlebnissen für Groß und Klein – der Bewegung freien Lauf lassen.

www.FORTFUN.de Wir verlosen 5

x 2 Freikarten für das FORT FUN Abenteuerland in Bestwig.

Teilnahme bis zum 31.07.2017 unter www.in-stadtmagazine.de

ENTDECKE DAS KINDERMUSEUM ADLERTURM F

ünf tolle Jahre Kindermuseum Adlerturm und 25 Jahre nachgebauter Adlerturm: Am 9. Juli 2017 werden der Geburtstag des KINDERMUSEUMS ADLERTURM und das 25-Jahre-Jubiläum von 11:00–16:00 Uhr mit mittelalterlichen Schaukämpfen und Spielen sowie einem spannenden Mitmach-Programm gefeiert.

Sommerferien-Termine im KINDERMUSEUM ADLERTURM: Spurensuche 16. Juli und 20. August 2017 11:00–16:00 Uhr

Günter-Samtlebe-Platz 2 ehemals Ostwall 51a • 44135 Dortmund Telefon: 0231 50-26031 www.adlerturm.dortmund.de

Familienführung 23. Juli und 27. August 2017 14:00–15:15 Uhr

Megacoole Sommerferienaktion ab 11. Juli im Gewerbegebiet Oestrich

s dauert nicht mehr lange und er steht wieder vor der Tür: der erste Schultag! Klar, dass Kinder und ihre Eltern diesem großen Ereignis gespannt entgegenfiebern! Ganz wichtig für den ersten SchulNEU tag ist dabei auch die Frage: Welche Schultüte bekommt mein Kind – und was kommt hinein?

den Rest der Bevölkerung übergegangen. „Diese Fabelwesen stehen für Hoffnung und Einzigartigkeit“, so Christoph Scheiding. „Gerade bei Kindern stehen sie für eine Welt, die nicht überprüft werden kann und wirken mit ihrer magischen und schützenden Ausstrahlung dem ersten Schulstress wohltuend entgegen.“ versch. Ausführungen

E

Schultüten packen mit Christoph Scheiding und Eddie Einhorn

„Gemeinsam mit einem Riesenauswahl an zuckersüßen Einhorn und Einhorn-Produkten TURNBEUTEL etwas Sternenstaub in der Damit Eltern ohne Stress 2,49 € Tasche meistern die Erstklässler und lange Parkplatzsuche ihden aufregenden Schulstart doppelt ren Kids den Traum von der ultimaso gut“, ist sich der TV-bekannte Dorttiven Einhorn-Schultüte erfüllen könmunder Schnäppchenmacher Christoph nen, lädt Christoph Scheiding ab dem Scheiding sicher. Denn das zauberhafte 11. Juli während der Sommerferien in Fabelwesen gilt als der Inbegriff von Oestrich zum „Schultüten packen positiver Magie, gepaart mit Glitzer mit Christoph Scheiding und Eddie und Regenbogen. So glitzert und blinkt Einhorn“ ein. Das niedliche Einhorn es uns aus den sozialen Netzwerken, hat erst kürzlich im Einhornland das Online-Plattformen und bei Christoph Licht der Welt erblickt und erobert Scheiding entgegen – der Einhorn-Hype aktuell in ganz Deutschland die Herist längst aus den Kinderzimmern auf zen von Groß und Klein.

52

Dortmund 03/2017 | Sonderveröffentlichung

E

s war ein ganz ge- es aus seiner Eierschale wöhnlicher Tag im und startete, zunächst Einhornland, als man aus auf wackligen Beinen , einem der Grasbüschel seinen ersten Streifz ug ein leises „TOK - TOK“ durch sein neues Revier. hören konnte. Das geübte Schnell fasste das kleine Ohr hätte sofort erkannt, Einhorn Mut und stakste dass es Schlüpfgeräu- mit stolz erhobenem Kopf sche eines Einhorns wa- durch Einhornland. BIS ren. Doch kaum war das PLÖTZLICH... oh je, was „TOK - TOK“ verklungen, jetzt passiert, könnt ihr da ertönte ein unglaub- auf www.eddie-einhorn . liches Geplärre im Ein- com erfahren. Bis bald! hornland. Das Geschrei eines kleinen, hungrigen Magische Grüße von Einhornbabys! Das kleine Eddie Einhorn, einem Einhorn merkte schnell , dusseligen, dicken, dass niemand kam, um es irgendwie eigenartigen zu füttern. Also kletterte EINHO RN www.IN-StadtMagazine.de


Neues Dortmund-West

Ferien-Planer

Ferienprojekt des Museums für Kunst und Kulturgeschichte ufgepasst! Diesen Sommer können Kids im Museum für Kunst und Kulturgeschichte selbst zum Schriftsteller werden. Das Ferienprojekt dreht sich rund um das Geschichtenschreiben und den Dortmunder Goldschatz. Dabei ist Kreativität gefragt, um in die Tiefen des Museums einzutauchen. Den Abschluss der aufregenden literarischen Zeitreise bildet eine gemeinsame Lesung von Geschichten, die Shakespeare vor Neid erblassen lassen würde. Kids, die

zwischen 10 und 14 Jahren alt sind und schon immer Schriftsteller werden wollten, sollten beim Ferienprojekt (31.07. bis 04.08.2017, jeweils 11–15.30 Uhr) dabei sein! Eine Anmeldung vorab ist wegen begrenzter Teilnehmerzahl erforderlich. Nähere Informationen gibt es unter (0231) 50-2 55 22.

FOTO: STEFANIE KLEEMANN, DORTMUND AGENTUR

A

➜➜ Museum für Kunst und KulturgeschichteHansastr. 344137 Dortmundwww.mkk.dortmund.de Museum für Kunst und Kulturgeschichte in Dortmund

FERIEN-AKTION bis zum 29. August 2017

Bei Vorlage dieser Anzeige nach dem Einkauf bei Scheidings Lagerverkauf erhaltet ihr ab dem 11. Juli 2017 eine tolle Überraschung!

BESUCHEN SIE UNS

TÄGLICH NEUE WARENEINGÄNGE!

AUF FACEBOOK

Der Schnäppchenmacher, bekannt aus PRO7 Galileo und Servicezeit WDR.

Scheiding‘s Lagerverkauf Dortmund

0,99 €

Süß

2,50 €

9,99 € GROSSES

TROLLS UND DORY-KEKSE 100g = 0,36€

EINHORNSCHMUSEKISSEN

275 g

EINHORNSCHLÜSSELANHÄNGER

100g = 2€

mit Sound + Licht

EINHORNMÄHNE

z.B. Einhorn + Cars

3,99 € 100g = 9,98€

in dekorativer Einhorn-Brotdose 40g

ab

2,50 €

5,99 € 100g = 2,39€

EINHORNBACKMISCHUNG für Cookies in zauberhafter Blechdose, 250 g

Kammerstück 35 • Do-Oestrich www.IN-StadtMagazine.de

0,99 €

MEGACOOLE MILKA SCHOKOLADE versch. Sorten, 100 g SCHULTÜTEN

3-farbige Zuckerwatte, 50g

KNABBER ESSPAPIER

nur

3€

1€ PINK POPCORN 100g

FIDGETSPINNER

COOLE MODELLE

Öffnungszeiten: MO bis FR 09 – 18 Uhr und SA 09 - 14 Uhr Sonderveröffentlichung | Dortmund 03/2017

53

Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange Vorrat reicht. Abb. können ähnlich sein.

1€


Ferien-Planer

Viel Spaß in den Ferien:

IMPRESSUM IN-STADTMAGAZINE Arminiusstraße 1 44149 Dortmund www.in-stadtmagazine.de

D

HERAUSGEBER Reiner Schwalm (V. i. S. d. P.) Tel. (0231) 42 78 08 - 0 Fax (0231) 42 78 08 - 27 r.schwalm@in-stadtmagazine.de REDAKTION Silvia Kus Tel. (0231) 42 78 08 - 33 Fax (0231) 42 78 08 - 35 redaktion@in-stadtmagazine.de GRAFIK / ANZEIGEN Christian Schwalm Tel. (0231) 42 78 08 -13 Fax (0231) 42 78 08 - 28 c.schwalm@in-stadtmagazine.de MITARBEITER DIESER AUSGABE Susanne Knoller, Bernd Uhlenbruck, Regina Oecking, Ralf Obernier, Jürgen Hüsmert, Janin Wolter,

Puppentheater auf dem Schultenhof

ie Vorstellungen der Märchenbühne sind bei Kindern und ihren Familien beliebt – ebenso wie ein Besuch des Schultenhofes, dem Bio-Bauernhof in Dortmund-Hombruch. In den Sommerferien kann man beides miteinander kombinieren, denn in der ersten, der dritten und der fünften Ferienwoche finden auch in diesem Jahr die beliebten Sommer-Gastspiele der Märchenbühne auf dem Bauernhof an der Stockumer Str. 109 statt. In einem bunten Theaterzelt erwartet kleine und gro-

DORTMUND-WEST (68.000) CityWest, Huckarde, Mengede, Lütgendortmund, Kirchlinde DORTMUND-SÜD (60.000) Hörde, Hombruch, Aplerbeck

I

SPEZIALMAGAZINE

Ausbüttels Logo gross.pdf

1

30.03.11

14:00

10 Gutscheine gewinnen SEITE 35

FOTO: DSW21

Gewinnspiel

Dr. Agranowski Elektr. Zahnbürste für Kinder

SEITE 47

23.08.16 14:26

Anpfiff

➜➜ Es empfiehlt sich, die Karten zu reservieren unter Tel. 0231 / 42 711 26. Spielpläne im Internet: www.die-maerchenbuehne.de

SchöneFerienTicket NRW

AUFLAGEN

Magazin-Anpfiff-02-2016-Seite-01-35.indd 1

ße Theaterfans ein 45-minütiges Programm, das viel Spaß macht und Puppentheater, Musik und eine kurze Geschichte zum Mitmachen kombiniert. Neben den Vorstellungen von Theatermacherin Daria Nitschke gibt es auf dem Hof der AWO einiges zu entdecken: Den renovierten Hofladen und das Café, einen kleinen Spielplatz, Wald und Feld und natürlich Tiere…

Gesund-und-Fit-03-2016-Alle-Seiten-07.indd 1

Die Bus-und-BahnFerien-Flatrate in NRW

n den Schulferien zu Hause abhängen? Von wegen! Ferienzeit bedeutet unterwegs zu sein, Freunde zu treffen und Abenteuer zu erleben - am besten jenseits der eigenen Haustür. Das SchöneFerien-Ticket NRW ist das NRW-weite Angebot für

Kinder und Jugendliche. Das Ticket bekommst du in den Sommerferien für 60 Euro.

➜➜ Weitere Infos auf www.busse-und-bahnen.nrw.de.

02.09.16 11:43

Gesund & Fit

Augenzentrum Hörde: Kinderophthalmologie mit Sehschule

MAGAZINVERTEILUNG Die Verteilung erfolgt über 2500 Einzelhändler sowie über 180 große und kleine Magazinständer in Dortmund. Diese Magazinständer stehen in Supermärkten, Kaufhäusern, Rathäusern, Krankenhäusern und an anderen hochfrequentierten Standorten. Sie werden von uns über 4 Wochen nach der Erstverteilung 1 - 2 Mal wöchentlich aufgefüllt. In unseren „Premiumständern“ präsentieren wir eine Gesamtauswahl unserer Magazine. Somit kommt auch Ihre Anzeige zum Beispiel in das Dortmunder Rathaus.

D

Sehschwäche bei Kindern rechtzeitig erkennen und behandeln

a das Auge mit das wichtigste menschliche Sinnesorgan ist, ist es unerlässlich, Krankheiten der

Augen frühzeitig zu diagnostizieren und bestmöglich zu behandeln. Amblyopie (Sehschwäche) entsteht

Fachärzte für AUGENHEILKUNDE Thanh-Truc Tran Tel (0231) 41 19 36 Fax (0231) 41 59 99

Dr. Daniel Krause Tel (0231) 43 38 24 Fax (0231) 2 26 49 18

Hermannstraße 51 • 44263 Dortmund • www.augenarzt-hoerde.de

54

Dortmund 03/2017 | Sonderveröffentlichung

häufig während der frühkindlichen Entwicklungsphasen, insbesondere in der sensitiven Sehentwicklungsphase der ersten 3–4 Lebensjahre. Je früher eine Amblyopie auftritt, desto massiver werden sich die Defizite entwickeln. Als beste Vorsorge gegen eine Amblyopie empfiehlt sich eine frühzeitige Untersuchung bei einem Augenarzt.

➜ Das sympathische Team des Augenzentrums Hörde berät Sie gerne. www.IN-StadtMagazine.de


Der neue Kia Picanto: Idealer Zweitwagen für die Familie

Neues Dortmund-West

Moderner fünftüriger Kleinwagen mit dynamischer Ausstrahlung

D

er Kia Picanto gehört zu den meistverkauften Kia-Modellen in Deutschland. Als komfortabler, aber erschwinglicher Kleinwagen setzt jetzt der brandneue Kia Picanto als idealer Zweitwagen neue Maßstäbe. Der pfiffige Koreaner ist wie geschaffen für die Stadt, schlängelt sich sportlich-souverän durch enge Kurven und überrascht nicht nur mit umwerfendem Aussehen, sondern auch mit viel Agilität. Elf Lacke und fünf Innenraumpakete in Kontrastfarben lassen die Käuferherzen höher schlagen.

Die Sitzposition ist angenehm hoch, aus dem Picanto hat man alles im Blick. Die stämmige Schulterpartie, die Kia-Nase, die an einen Tiger erinnert und der im Cockpit frei schwebende 7-Zoll-Touchscreen mit dem neuen Kia-Infotainment begeistern ebenso wie der „Theaterspiegel“, ein großer Design-Make-up-Spiegel mit LED-Beleuchtung, der „Sie“ nach dem Aussteigen gut aussehen lässt. Der variabel gestaltbare Gepäckraum fällt mit seinen 255 Liter (Klassenbestleistung) für Kleinwagenverhältnisse üppig aus. Als eine der wichtigsten Neuerungen in der Sicherheitsausstattung des neuen Picanto gilt der autonome Notbremsassistent, der jetzt optional für alle Ausführungen erhältlich ist. ➜ Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts 5,6; außerorts 3,7; kombiniert 4,4. CO2-Emmission: kombiniert 101 g/km. Effizienzklasse: C.

Bereit für mehr.

Kia Picanto 1.0 ATTRACT

für € 9.970,Abbildung zeigt kostenpflichtige Sonderausstattung.

Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts 5,6; außerorts 3,7; kombiniert 4,4. CO2Emission: kombiniert 101 g/km. Effizienzklasse: C. Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren (§ 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der jeweils geltenden Fassung) ermittelt. Besuchen Sie uns und erleben Sie den Kia Picanto bei einer Probefahrt.

Autohaus Bernhard Dettmann GmbH & Co.KG Tettenbachstraße 11-15 • 44329 Dortmund Tel.: 0231 / 23716 www.autohaus-dettmann.de *Max. 150.000 km. Gemäß den gültigen Garantiebedingungen. Einzelheiten erfahren Sie bei uns und unter www.kia.com/de/kaufen/7-jahre-kia-herstellergarantie

Deutsch –Englisch –Französisch – Latein –Spanisch

Schülersprachkurse der Auslandsgesellschaft Intercultural Academy

L

angeweile beim Sprach(en) lernen? Wir haben die Lösung! Vertiefe Deine Sprachkenntnisse in den Ferien! In unseren intensiven Schülerkursen wird in 5 Sprachen wiederholt und Neues erlernt und das sowohl im Sommer, wie auch im Frühling und im Herbst in Dortmund und auch in English Camps. Jeder Kurs wird nach den Wünschen und Bedürfnissen der Lerngruppe maßgeschneidert und i.d.R. von Muttersprachlern unterrichtet. Die Gruppen werden nach Kenntnissen und Jahrgangsstufen eingeteilt und haben eine durchschnittliche Größe von 8 Schülern. Spaß an Fremdsprachen und Lernen ohne Druck ist unser Motto!

www.IN-StadtMagazine.de

Sommer Termine Schülersprachkurse (5 – 13 Klasse) 9:00 – 14:30 Uhr 17. – 21. Juli + 21. – 25. August Inhalt: 30 U’std., Kursgebühren: 135 Euro English Camp am Biggesee (11 – 14 J.) 13. – 19. August Inhalt: 28 U’std., Freizeitprogramm und Vollpension: 445 Euro Mehr Infos & Anmeldung Auslandsgesellschaft Intercultural Academy gGmbH Steinstr. 48 · 44147 Dortmund www.auslandsgesellschaft-ggmbh.de Telefon: (0231) 838 0052 info@auslandsgesellschaft.de Sonderveröffentlichung Sonderveröffentlichung | Dortmund-West | Dortmund 03/2017

55


Dortmund-West

NeuesFerien-Planer

Die DASA in den Ferien Alarmstufe Rot Eine Ausstellung über Katastrophen und was man daraus lernt; bis 24.09.17; „Alarmstufe Rot“ zeigt, was passiert, wenn es passiert ist: Wie gehen Menschen mit Katastrophen um? Manchmal können wir nur re-agieren, denn Naturkatastrophen wie Erdbeben oder Vulkanausbrüche brechen „einfach so“ über uns herein. Hier hilft ausgeklügelte Technik, um möglichst genau vorherzusagen, wann und wo etwas passieren könnte. Dabei spielen Gesetze bei der Verhinderung von Industrieunfällen eine wichtige Rolle. Hier steht der menschliche Faktor oft im Mittelpunkt. In Kooperation mit dem Parque de las Ciencias, Granada Bau-Stein-Reich Ein Spielfeld für aufstrebende Klötzchenbauer; 14.05.–15.10.17; In der DASA gibt es mit dem „BauStein-Reich“ ein einzigartiges Spielfeld zu entdecken. Da entstehen

I

unter den wachen Augen und tatkräftigen Händen der großen und kleinen Besucher gewaltige Brücken, verrückte Landschaften, riesige Türme oder prunkvolle Prachtbauten. FÜHRUNGEN UND WORKSHOPS Alarmstufe „Grün“ Ein Rundgang für Katastrophen-Verhinderer; 15.07.17, 14.00 Uhr u. 26.08.17, 14.00 Uhr. Trotz aller Unglücksmeldungen: Wir haben eine Menge in der Hand, um Katastrophen gar nicht erst entstehen zu lassen. Zur Ausstellung „Alarmstufe Rot“ gibt es nun Rundgänge mit dem Schwerpunkt auf Aufklärung über die (wahren) Ursachen von „Schadensereignissen“. Was kann jede/r einzelne tun, damit das fragile Gleichgewicht der Erde nicht noch mehr aus der Balance gerät? Anhand ausgewählter Ausstellungsstationen gehen die Gäste auf Spurensuche, stehen Kopf und erleben ein überraschendes Finale.

Im DASA-Eintritt enthalten, keine Anmeldung. Das Holzprojekt – MitmachAngebot für Familien; 23.07.17, 13.00-17.00 Uhr u. 20.08.17, 13.–17.00 Uhr; Das ist der Hammer: Hier geht es um einige Grundkenntnisse zur korrekten Handhabung von Säge, Feile oder Nägeln. Dabei fertigen Eltern mit ihren Kindern gemeinsam ein kleines Werkstück zum Mitnehmen. Ferienspaß: Bauklötze staunen 17.07. –29.08.17; Mit 30.000 Holzklötzchen wird es bestimmt nicht

langweilig! Hier kann die ganze Familie eigene Bauwerk-Ideen verwirklichen. Hübsche Hütten, niedliche Bären, Roboter oder reine Fantasie-Gebilde – alles ist möglich. Kinder-Aktion am Sonntag Jeden Sonntag, 11.00–17.00 Uhr Kreatives Basteln – jetzt zur Sonderausstellung „Alarmstufe Rot“ für Kinder ab sechs Jahren keine Anmeldung erforderlich

➜➜ roettgen.monika@baua.bund.de; Tel.: 0231 90712436

Deutschland-Israel: Jugendaustausch 2018

n den Sommer- und Herbstferien 2018 (jeweils 11 Tage) bietet die Auslandsgesellschaft NRW e.V. erneut einen deutsch-israelischen Jugendaustausch an. Er wendet sich an Jugendliche der Klassen 9 bis 12. Das Programm hat viele Vorteile: „Die Jugendlichen lernen nicht nur eine spannende andere Kultur kennen sondern sie haben auch die Möglichkeit ihre Englisch-Kenntnisse zu verbessern und setzen sich mit aktuellen Themen auseinander. Außerdem ist das Programm aufgrund der Förderung finanziell sehr attraktiv“, so Claudia Steinbach, die den

Austausch organisiert. Die Jugendlichen leben in beiden Ländern in den jeweiligen Gastfamilien, nehmen gemeinsam an einem intensiven Begegnungsprogramm sowie an Workshops teil. So lernen sie gesellschaftspolitische Zusammenhänge des jeweiligen Landes kennen. Thematisiert werden der Holocaust in Deutschland und Europa, der jüdisch-arabische Dialog in Israel und der Nahost-Konflikt sowie die Frage „Wie können sich Jugendliche für die deutsch-israelische Verständigung einsetzen?“ Außer-

dem werden sie angeregt, sich mit neuen Formen des Antisemitismus und der Ausländerfeindlichkeit auseinanderzusetzen und über das eigene Demokratieverständnis nachzudenken. Das Ausflugsprogramm ist ebenfalls sehr ansprechend. In Deutschland (Sommerferien) sind Ausflüge nach Amsterdam, Hamburg und Besuch der Gedenkstätte Bergen-Belsen geplant sowie ein Stadionbesuch in Dortmund. Geplantes Programm in Israel

(Herbstferien): Der Holocaust in Deutschland und Europa (Yad Vashem), der jüdisch-arabische Dialog in Israel und der Nahost-Konflikt, Ausflüge zum Toten Meer, Jerusalem, See Genezareth, Akko und Netanya. Teilnahme an beiden Programmen erforderlich. ➜ Informationen: Laure Geslain, geslain@agnrw.de, Tel. 0231-838 00 33, Auslandsgesellschaft NRW e.V., Steinstr. 48, 44147 Dortmund, www.agnrw.de

Die Welt besser verstehen

dsgesellsch erzählen weitaft.nrw begreife Geschichte lernen Austausch www.auslan Reisen zeigen Begegnung bloggen erklären Motivation chatten Sprachreisen schreiben informieren Auslandsaufenthalte bürgerschaftliches Engagement einmischen Reisen Kultur erzählen Ehrenamt Jugendaustausch Politik zusammenleben denken Beratung Integration Erfahrung beraten entdecken Europa Motivation Freundschaften Brücken Humanität entdecken informieren Toleranz Auslandspraktikum erklären weit Work & Travel Völkerverständigung Wirtschaft offen Internationale Politik English Humanität erleben Sprache Offenheit Dialog Adventure Camps Demokratie berichten begreifen Erfahrung erzählen Transparenz Veranstaltungen verstehen Neugier politische Seminare Vermittlung lernen erleben Geschichte Eurodesk fragen diskutieren lachen Au Pair chatten Zivilgesellschaft Freiwilligendienste mitwirken Engagement Brücken bauen verstehen reisen Erinnerung High-School begreifen lesen Studienreisen erzählen Eurodesk Dortmund/Auslandsgesellschaft NRW e.V., Steinstraße 48, 44147 Dortmund Telefon: 0231 8 38 00-33, eurodesk@agnrw.de, www.agnrw.de

56

Dortmund-West Dortmund 03/2017 03/2017 | Sonderveröffentlichung | Sonderveröffentlichung

www.IN-StadtMagazine.de


Ferien in und um CityWest JKC Rheinische Straße 2. bis 11. August Di bis Sa: 15-21 Uhr Tel.: (0231 47798465) Graffiti-Tour In der dritten Ferienwoche startet das JKC an der Rheinischen Straße mit seiner großen Graffiti-Tour. An ausgewählten Nachmittagen bekommen Jugendliche ab 16 Jahren die Gelegenheit, mit Spraydosen

ihr Revier zu markieren und damit sichtbare Spuren für die Ewigkeit zu hinterlassen. Die Flächen sind selbstverständlich dafür freigegeben worden, künstlerisch verschönert zu werden. Begleitet werden die Teilnehmer von einem Sprühdosen-Profi, der sicherlich so manchen Tipp auf der Pfanne hat. Wer nun selbst das Klackern der Dosen hören möchte: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, und die Materialien werden gestellt. 14-25. August 2017 Schulte-Witten-Park Dortmund-Dorstfeld täglich 11-16 Uhr Dorstfelder Ferienspiele In der fünften und sechsten Ferienwoche kommt es schließlich im Dorstfelder Schulte-Witten-Park zum Klassentreffen der Superdetektive. Auf ihrer täglichen Spurensuche knacken die Kinder so manches Rätsel und beweisen sich

damit immer wieder aufs Neue: Lernen kann sogar richtig Spaß machen – solange es spannend verpackt und abwechslungsreich gestaltet wird. Spuren hinterlassen wir alle jeden Tag. Und die Dorstfelder Ferienkinder machen sie alle wieder sichtbar. Die auf dem Boden werden zum Beispiel mit Gips gesichert. Die fettigen Fingerabdrücke an der Fensterscheibe können mit Pulver zum Vorschein gebracht werden. Zur Königsklasse des Detektiv-Daseins zählt darüber hinaus das Entwickeln und Entziffern von Geheimschriften. Nach erfolgreicher Grundausbildung in den ersten fünf Tagen kann es dann in der zweiten Woche der Dorstfelder Ferienspiele richtig zur Sache gehen. Dann werden die Detektive auch noch zu echten Nachwuchs-Wissenschaftlern. Spuren können auch schon viele tausend Jahre alt sein.

Raketen im Weltall hinterlassen Spuren. Und wer seinen Großeltern mal ganz genau ins Gesicht geschaut hat, wird festgestellt haben, dass das Altern alles andere als spurlos an dem Menschen vorüber geht. Um ihre digitalen Spuren im Netz mussten sich Oma und Opa natürlich noch keine Gedanken machen. Die Ferienkinder widmen sich aber auch diesen. Angehende Spürnasen müssen sich übrigens nicht extra anmelden. Einfach in den Park kommen und mitmachen. Hier erwarten euch täglich spannende Aktionen von Sportaktivitäten und tollen Spielen, über Spaß an Experiementen und kreativen Kunstprojekten – hier ist für Jeden etwas dabei! Mittagspause täglich von 13-14 Uhr.

Ferienzeit ist Zweiradzeit: Jetzt coole Angebote bei James Dean Orpin bestaunen

RadGebiet ab Mitte Juli in neuen Räumlichkeiten ank harter Arbeit und viel Leidenschaft hat mit dem Traditionsclub Manchester Uni-

ted wieder ein britischer Club einen internationalen Titel in das Mutterland des Fußballs geholt.

t e i b e d a

HÖR | ZUBE LEIH R E D Ä R FAHRR | E-BIKE VE E IC SERV

inmedia-schwalm.de

WIR ZIEHEN UM! FREUEN SIE SICH AUF COOLE SOMMERANGEBOTE FÜR DIE GANZE FAMILIE!

Dass sich harte und leidenschaftliche Arbeit auszahlt, hat der gebürtige Brite James Dean Orpin auch im Dortmunder Kreuzviertel erfahren. „Ich freue mich über den großen Erfolg meines Fahrradgeschäftes RadGebiet“, erzählt Orpin. „Nun platzt RadGebiet aus allen Nähten. Wir haben das Glück, ganz in der Nähe in einen größeren Laden ziehen zu können.“

RadGebiet

Haenischstr. 2 MO Ruhetag 44139 Dortmund DI-FR Tel. 0231 - 3303 9182 09.30 - 13.00 Uhr 14.00 - 18.30 Uhr www.radgebiet.de SA Fahrräder, Service, Verkauf 09.00 - 14.00 Uhr

NEUE MARKEN BALD IM LADEN: Qwic aus den Niederlanden Douze-Cycles aus Frankreich

Neuer Graben 153 | 44137 Dortmund Tel. 0231 - 33 03 91 82 | www.radgebiet.de

Und so dürfen sich Dortmunds Zweiradfans ab Mitte Juli an der Adresse „Neuer Graben 153“ auf den schon gewohnten Top-Service freuen. „Ist der Reifen ,platt’, die Schaltung unpräzise, sind die Bremsbelege abgenutzt oder eine Inspektion steht an: Wir kontrollieren gründlichst Bremsen, Schaltung, Beleuchtung, Schrauben, Speichen-

Ein echtes Highlight für Familien: der Urban Arrow. Neugierig? Das Modell Family ist im RadGebiet als Demorad vorhanden und kann gern ausgiebig getestet werden.

u. Kettenspannung“, verspricht der Zweiradfachmann. Neben dem Angebot an Rädern der Top-Marken Diamant, Greens, Trek und Batavus hält James Dean Orpin schon jetzt die alte deutsche Marke Rabeneick bereit, die einen Relaunch gemacht hat und unter dem Motto »weniger ist mehr« leichte Stadt- und Trekkingräder anbietet. E-Bikes und Kinderräder runden das Top-Angebot ab. Hoch im Kurs stehen dabei die absolut kindgerechten Räder der englischen Marke Frog Bikes. Jedes Detail der Frog Bikes ist darauf ausgerichtet, dem Kind vom ersten Tag an Selbstvertrauen zu vermitteln. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

(Foto: Urban Arrow)

D


Wir in CityWest

Neues

Kunstmarkt im Westpark sucht noch Aussteller ach dem Event ist vor dem Event – allerdings haben, während die Tage wieder etwas kürzer werden, auch die Veranstaltungen im Westpark einen gemütlicheren Charakter. Lockt zunächst am 26. und 27. August mit dem Westend-Sommer der „kleine Bruder des Westparkfests“ die Leute zu Musik, Kultur und Trödel an den Rand der City, steht am 24. September der „6. Kunstmarkt im Westpark“ auf dem Programm. Zu diesem Zweck können sich Anbieter aktuell noch anmelden. Mit-

FOTO: IN-STADTMAGAZINE – ARCHIV

N

machen dürfen Kunstschaffende, die ihre Werke im Park ausstellen und verkaufen möchten. Prä-

sentiert werden soll dabei hochwertige Kunst aus den Sparten Malerei, Bildhauerei, Fotografie

oder Schmuckdesign. Auch Kunsthandwerker sind willkommen. Allen Ausstellern ist das Aufstellen von Pavillons gestattet. Der Markt startet an beiden Tagen um 11 Uhr. Nach Schönem, Überraschendem und Inspirierendem gestöbert werden kann jeweils bis 18 Uhr. ➜➜ Für Anmeldungen sowie weitere Informationen steht Markt-Organisatorin Janine Despaigne unter der Rufnummer 0231/ 47 75 999 sowie der Mail janine.despaigne@gmx.de zur Verfügung.

Dorstfelder Dorffest: Sonne, Musik und Kirmesrummel Bei zahlreichen Kreuzviertel-Festivals hat die „Wohnzimmerband“ ihren Ruf als variantenreiche, stilsichere Cover-Rock-Formation gefestigt, die allerdings den Hits vergangener Zeiten stets eine unverkennbare eigene Handschrift verpasst. So wussten sie auch am Samstag ihre Dorstfelder Gäste rundum zu überzeugen. Der mit einem kleinen Flohmarkt eröffnete Sonntag gehörte lokalen Formationen wie z. B. den kleinen

„Tanzmäusen“ der TSG 1999, die sich den Applaus ihrer Zuschauer rundum verdienten. Und wem an einem der Tage der Sinn eher nach klassischer Kirmes-Action stand, der konnte zwischendurch ein Ticket für Amazonasbahn oder den Autoscooter lösen, um sich danach wieder – ob mit Bier, Cola oder leckerem Essen – an einem der Tische niederzulassen und Wetter, Leute und Wochenende zu genießen.

FOTO: IN-STADTMAGAZINE

den Organisatoren in diesem Jahr gut in die Karten. Beim Bühnenprogramm setzten die Initiatoren auf eine bunte Mischung. Die Partyband „NJoy“ beispielsweise kann aus einem enormen Repertoire schöpfen und weiß genau, welcher Sound als nächstes beim Publikum gut ankommt. Das wusste zur Eröffnung auch das Männerballett des VfV Fidelitas, wenngleich hier die Parodie populärer Stars und Sternchen im Mittelpunkt stand.

Den Tanzmäusen mangelte es nicht an Energie.

58

Wir in CityWest 03/2017 | Sonderveröffentlichung

FOTO: VFV FIDELITAS

An den aufgestellten Bierzeltgarnituren machten es sich gerne ganze Familien bequem.

FOTO: VFV FIDELITAS

Der Autoscooter darf auf einer Kirmes selbstverständlich am allerwenigsten fehlen.

FOTO: IN-STADTMAGAZINE

E

in noch ziemlich junges „Pflänzchen“ ist das Dorstfelder Dorffest, das allerdings schon im zweiten Jahr seines Bestehens im Ortsteil merklich Wurzeln geschlagen hat. Das zentral gelegene Areal rings um den Kletterturm nämlich hat sich als schöner Veranstaltungsort zum Feiern und Entspannen bereits nachhaltig bewährt. Und mit Ausnahme des Eröffnungstages spielte auch das Wetter

Auch der MGV Dorstfeld 1858 zeigte eine Kostprobe seines Könnens. www.IN-StadtMagazine.de


Leider nicht nur meistfotografiert, sondern auch gerne mal zugeparkt – für freie Sicht auf den neuen Blickfang braucht man daher ein wenig Glück.

FOTO: IN-STADTMAGAZINE

Wir in CityWest

Kohlenlore bricht durch Hauswand „Das meistfotografierte Objekt Dortmunds“, schmunzelt der benachbarte Blumenhändler. Das mag zwar etwas überspitzt formuliert sein, ein echter „Hingucker“ aber ist das an der Ecke Höhweg/ Spickufer entstandene neue Wandbild ohne Frage. Vom Hauseigentümer in Auftrag gegeben, investierten zwei Mitglieder der Dortmunder Fassadenkünstler von

„More Than Words“ eine knappe Woche, um das an die Dortmunder Bergbauhistorie erinnernde Motiv aufzutragen. Skizziert wurde dabei, der cleveren räumlichen Illusion des Gemäldes zum Trotz, komplett freihändig – gelernt ist halt gelernt! Neben dem ins Auge fallenden Bezug zu den bergbaulichen Wurzeln der Siedlung beinhaltet das Wand-

bild im Übrigen noch zwei weitere, weniger augenfällige Querverweise auf Oberdorstfeld: Da ist zum einen das auf der Giebelwand des Hauses dargestellte Kornfeld, welches auf die dörflichen und bäuerlichen Wurzeln des Ortes Bezug nimmt. Zum Zweiten spiegelt ein über die Fassade (und zwischen den beiden Epochen?) flatternder Schmetterling die aus der Vogelperspektive

erkennbare Grundform der Siedlung wider. Das Endergebnis jedenfalls trifft fraglos den Geschmack der Dorstfelder und lässt sie in nicht geringer Anzahl ihre Smartphones zücken – auch wenn der Dorstfelder Blumenhändler geringfügig übertrieben haben dürfte.

Gesundheitstipp Ihrer Schwanen Apotheke zum Thema Reiseapotheke Wir verlosen 10 Einkaufsgutscheine* je 15 € Was sollte nicht in der Reiseapotheke fehlen?

A) Mascara B) Schuhlöffel C) Mittel gg. Schmerzen/Fieber Teilnahme bis zum 13.08.2017 unter www.in-stadtmagazine.de * Einkaufsgutscheine nicht einlösbar auf verschreibungspflichtige Arzneimittel u. Rezept-Zuzahlungen

r be e nü eri ge al Ge er-G i Th

Sortiment Service Preise Westenhellweg 81 • 44137 Dortmund • Tel. 84 01 00 90 schwanen@ausbuettels.de • www.ausbuettels.de

www.IN-StadtMagazine.de

G

ut versorgt am Urlaubsort: Meist reicht eine Handvoll Mittel gegen die gröbsten gesundheitlichen Unwägbarkeiten. Nachstehende Checkliste hilft bei der Vorbereitung. Die genaue Zusammensetzung der Reiseapotheke hängt von der Art der Reise, dem Reiseziel und von der medizinischen Versorgung im Urlaubsland ab. Wenn bereits eine Hausapotheke vorhanden ist, überprüfen die Mitarbeiter der Schwanen Apotheke diese gerne auf urlaubstaugliche Mittel und beraten Sie, was ggf. noch fehlt. ➜ Ausbüttels Schwanen Apotheke befindet sich schräg gegenüber der Thier-Galerie, direkt auf dem Westenhellweg. In stilvollem Ambiente stehen der Mensch und seine Gesundheit im Mittelpunkt. Hier trifft nostalgisches Flair auf moderneste Pharmazie.

CHECKLISTE

Was gehört in die Reiseapotheke? Mittel gegen:  Sonnenbrand/Verbrennungen  Magen-/Darmbeschwerden  Schmerzen und Fieber  Allergie  Augenreizungen  Reiseübelkeit  Durchfall  Prellungen

Alle dauerhaft individuell benötigten Medikamente in ausreichender Menge sowie  Sonnenschutz  Hautpflege (nach dem Sonnenba d)  Desinfektionsmittel  Insektenschutzmittel  Pflaster/Verbandmaterial  Pinzette  Ohrstöpsel gg. Lärm  Bei Flugreisen evtl.

Kompressionsstrümpfe


Wir in CityWest

K

Neues

Grundstein für Kita-Neubau gelegt

FOTO: IN-STADTMAGAZINE

eine Zeit verschenkt wird derzeit beim Neubau der Kita an der Teutoburger Straße. Nachdem erst im März die Abbrucharbeiten der alten Schule, die zwischenzeitlich auch den Offenen Kanal beherbergte, vollendet worden sind, schreiten die Bauarbeiten seit der Grundsteinlegung Anfang Juni zügig voran. Schon für den Januar des nächsten Jahres rechnen die Verantwortlichen mit der Fertigstellung des Gebäudes. Zum Baubeginn segneten Pastor Otto Harras und Pfarrer Michael Ortwald die Urkundenrolle. Anwesend war außerdem der Nachwuchs des angrenzenden St. Bar-

bara-Kindergartens. Er soll künftig 73 neue „Nachbarn“ bekommen, darunter 51 Kinder zwischen drei und sechs Jahren sowie 22 Kinder im Alter bis zu zwei Jahren. Träger der neuen sowie der bestehenden Kita ist die „Katholische Kindertageseinrichtungen Östliches Ruhrgebiet gGmbH“. Anmeldungen dürfen daher gerne auch in der Kita St. Barbara vorgenommen werden. ➜➜ Der St.Barbara-Kindergarten ist – auch für Anmeldungen – unter der Mail-Adresse kiga.barbara. dorstfeld@t-online.de erreichbar.

Feiern Sie mit der Bäckerei Wulf die 50! A

m 4. Juli 2017 ist es soweit: Voller Stolz blicken die Inhaber Christiane und Thomas Schlotz zurück auf eine 50-jährige erfolgreiche Firmengeschichte. „Seit 50 Jahren finden uns die Kunden an der Rahmer Straße 33 in Huckarde“, berichtet Christiane Schlotz. „Hier gründeten meine Eltern Franz und Gerda Wulf 1967 unseren Familienbetrieb. Immer noch sprechen mich viele Kunden auf meine Eltern an. Mein Vater war der jüngste Innungsmeister in Nordrhein-Westfalen.“ Seit damals überzeugt der Bäckerei- und Konditoreibetrieb nicht nur die Kunden aus Dortmund-Huckarde, sondern auch die Fachleute. Ganz aktuell wurde die Bäckerei Wulf zum dritten Mal von der Zeitschrift „Feinschmecker“ zu einem der besten 500 Bäcker Deutschlands ausgezeichnet.

Damals

50 Backtradition, die man schmeckt.

Die Firmengründer Franz

& Gerda Wulf, Eltern von Chri stiane Schlotz

Heute

Die neue Treue-Karte: Holen Sie sich 1 Stempel für jeden Einkauf ab 5€

Die Bäckerei Wulf bedankt sich für das Vertrauen der Kunden!

Christiane Schlotz (geboren

e Wulf) und Thomas Schl

otz

50 Jahre Bäckerei Wulf – Jubiläum am 04. Juli 2017

Das Jubiläumsangebot in der Tüte: das beliebte und prämierte »Doppelback«, 2 Brötchen und 1 Hefeteilchen nach Wahl

4,99€

Cupcakes und Extra-Aktionen in der Jubiläumswoche Holen Sie sich die neue Treuekarte und sammeln Sie pro Einkauf ab 5 € unsere Wulf-Stempel – es lohnt sich!

60

Wir in CityWest 03/2017 | Sonderveröffentlichung

www.IN-StadtMagazine.de


Neues Wir in CityWest

YOUNGSTER Juniorwahl 2017 auch an der WBR

D

Am Montag in der Woche vor den Landtagswahlen wurde die Juniorwahl an der WBR durchgeführt. Alle 9ten und 10ten Klassen sowie der ausrichtende Sozialwissenschaftskurs der Klassenstufe acht nahmen an der Wahl teil. Bereits eine Woche zuvor hatte der Kurs alle Vorbereitungen, wie das Aufstellen der Wahlkabinen und Wahlurne sowie

eiten

Auch die Wilhelm-Busch-Realschule beteiligte sich am bundesw Schulprojekt zur Landtagswahl NRW 2017

die Verteilung der Wahlbenachrichtigungen, abgeschlossen. Nach der Reihe wurden dann am Wahltag

alle Klassen aufgerufen, um wählen zu gehen, Fragen rund um die Wahl wurden vom Sowi-Kurs beantwor-

FOTO: SCHULE

ie Juniorwahl ist ein Schulprojekt zur politischen Bildung anlässlich der Landtagswahlen in NRW, an dem sich in diesem Jahr auch der Wahlpflichtkurs Sozialwissenschaften der Wilhelm-Busch Realschule (WBR) beteiligt hat.

tet. Jeder aus dem Kurs hatte am Wahltag eine andere Aufgabe als Wahlhelfer, einer musste die Ausweise und Wahlbenachrichtigungen überprüfen, andere verteilten die Wahlzettel oder hakten die Wähler in den Wahllisten ab. Als letztes wählte dann der Sowi-Kurs und begann sogleich mit der Auszählung der abgegebenen Stimmen. Die Wahl wurde durchgeführt, damit man politische Prozesse kennenlernt und erfährt, warum Wählengehen wichtig ist, sowie selbst einmal einen Eindruck von dem Wahlakt bekommen kann. (Eva Schönfisch, Jannik König)

„Sommer am U“ nimmt Fahrt auf

Bunter Kulturmix – kostenlos und draußen! dreißig beteiligten Kooperationspartner aus der lokalen Kreativszene auf dem Vorplatz des „U“ an der Leonie-Reygers-Terrasse ihren Gästen satte 40 Veranstaltungen. Ihnen allen gemeinsam ist nicht nur das Open-Air-Flair, sondern zudem der freie Eintritt.

FOTO: IN-STADTMAGAZINE

eit bereits drei Jahren können die Dortmunder in den Sommermonaten kulturell aus dem Vollen schöpfen, wird ihnen doch mit dem „Sommer am U“ ein kreativer Cocktail aus Musik, Lesungen, Filmvorführungen und Workshops angeboten. Von Anfang Juni bis Ende August servieren die insgesamt fast

itstraining Wieder was gelernt! Die Fünftklässler nach absolviertem Sicherhe Rosch Peter Lehrer und l.) (hinten ADAC vom mit Koordinator Ralf Helmes (hinten r.).

MLK-Kids trainierten Verhalten im Straßenverkehr

E

in Gefühl für Geschwindigkeiten und Entfernungen im Straßenverkehr müssen Kinder erst entwickeln. Aus diesem Grunde führte die Martin-Luther-King-Gesamtschule Anfang Juni wie bereits seit fast zwanzig Jahren ein Verkehrssicherheitstraining für Schülerinnen und Schüler der 5. Jahrgangsstufe durch. Hierbei simulierte Ralf Helwww.IN-StadtMagazine.de

mes vom ADAC auf dem Pausenhof potentielle, etwa im Falle nur leicht erhöhter Geschwindigkeit entstehende Gefahren. Und die auf diese Weise gewonnenen neuen Eindrücke - ob als Beifahrer oder Beobachter am Streckenrand – wirkten auch diesmal nachhaltiger auf die jungen Teilnehmer als es das „Büffeln“ von Theorie je gekonnt hätte.

Folgend ein kleiner Mix aus Veranstaltungs-Tipps für die Monate Juli und August: • Der Abend des 13.7. gehört ab 19.30 Uhr den Poetry-Slammern; mit von der Partie sind unter anderem Florian Wintels und Sandra Da Vina. Für musikalische Untermalung ist ebenfalls gesorgt! • Bereits nach wenigen Jahren ein Fixpunkt des „Sommers am U“ ist die vom „Rekorder“ organisierte Aktion „Wonne oder Tonne“ am 3.8., welche allerdings selbst auf der Website der Festivalwochen mit dem Warnhinweis „Nichts für schwache Nerven“ versehen wurde. Verbirgt sich hinter dem Titel der um 18 Uhr startenden Veranstaltung doch eine Vinyl-Schallplattenauktion, zu der das Publikum mitbringen darf, wonach auch immer ihm der Sinn steht. Mit einem Mindestgebot von 50 Cent geht es dann ans Versteigern – Schallplatten allerdings, für welche sich kein neuer Besitzer findet, werden vor Ort vom anwesenden „Vollstrecker“ vernichtet und der Müllverwertung zugeführt. •

Keine Gnade! Bei „Wonne oder Tonne“ gibt’s keine halben Lösungen.

Das von DEW21 initiierte „Straßenstaub-Festival“ am 19. und 20.8. bringt Folkbands aus England, Schottland sowie unseren Breitengraden in die Dortmunder City. Ab 18 Uhr kommt an diesem Tag jeder auf seine Kosten, dessen Herz für Bluegrass, Americana und artverwandte Stilrichtungen bis hin zum Shanty schlägt. • Bevor sich die Organisatoren am 31. August mit einem Überraschungsabend von ihrem Festival und ihren Gästen verabschieden, gibt es am 27.8. ab 15 Uhr nochmal Sommermusik, denn auf der Tagesordnung steht ein bunter Mix aus Ska, Reggae, Balkan Brass und schrägen Improvisationen. Dabei werden unter anderem Themen aus den Soundtracks von Quentin Tarantino aufgegriffen. „Go! Streetbeat-Fun-Music“ nennt sich das Projekt mit Bläsern und treibender Rhythmusgruppe. ➜➜ Das komplette Programm unter www.sommer-am-u.de FOTO: REKORDER/TONBANDE E.V.

S


Wir in CityWest

Vereinsnachrichten

Der VfV Fidelitas hatte zum gemeinsamen Wandern eingeladen.

Familienwandertag beim VfV Fidelitas

A

n Fronleichnam trafen sich Mitglieder und Freunde des VfV Fidelitas zum traditionellen Familienwandertag. Morgens konnten Cornelia und Karl-Heinz Hülsmann, die den Wandertag organisiert hatten, mehr als 20 Mitglieder am Fidelitas Treff begrüßen. Dann ging es mit der S-Bahn nach Dortmund

Somborn und von da aus weiter zu Fuß, immer am Schmechtingsbach vorbei, wieder zurück zum Treff. Natürlich mussten bei diesem warmen Wetter auch einige „Trinkpausen“ eingelegt werden. An der Eisdiele in Dortmund Marten genehmigten sich einige noch ein leckeres Eis, bevor es dann durch Wischlingen

zurück zum Treff ging. Hier wurden die Wanderer von Klaus Hahn und Horst Gehrke erwartet, die für die älteren Vereinsmitglieder schon den Treff geöffnet hatten. Bei Gulaschund Erbsensuppe, natürlich mit einem leckeren Kaltgetränk, wurde dann am und um den Treff bis in die Abendstunden weitergefeiert –

auch das Gewitter tat der Stimmung keinen Abbruch. Der Tenor der Mitglieder war: es war wieder ein schöner Tag bei Fidelitas und sollte auf alle Fälle im nächsten Jahr wieder auf dem Programm stehen.

Handballjugend on Tour in Portugal

ATV Dorstfeld International

M

itte April machten sich 35 Spieler/innen und Trainer/innen der weiblichen und männlichen B-Jugend des ATV Dorstfeld Handball mit dem Flieger auf den Weg nach Portugal, wo sie eine Woche lang in Povoa de Varzim, ca. 20 Kilometer nördlich von Porto gelegen, den dort ansässigen Verein Club Andbol de Povoa de Varzim (CAPV) besuchten. Bei bestem Wetter stand einiges auf dem Programm. Neben der Stadt Povoa de Varzim wurde natürlich auch die Umgebung erkundet. So stand den Handballern an jedem Tag ein Bus zur Verfügung, um Aussichtspunkte und Sehenswürdigkeiten zu besichtigen. Ein Tag stand beispielsweise ganz im Zeichen der malerischen Stadt Porto. Weitere Anlaufpunkte waren zudem zahlreiche Kirchen und am letzten Tag wurde eine kleine Pilgerreise unternommen, die von Agucadoura bis Povoa de Varzim ca. 6 km am Strand entlang führte. Natürlich wurde auch Handball gespielt. So trat die männliche B-Jugend einmal gegen die Jungs von CAPV und einmal gegen eine Schulauswahl an. Die weibliche B-Jugend trat gegen die

62

Gruppenbild mit Gästen und Gastgebern

Mädels von Macieira an. Leider ist der Mädchenhandball in Portugal sehr wenig verbreitet. Vielleicht konnte dieses Spiel bzw. dieser Besuch dazu beitragen, dass dort eine Entwicklung in Gang gesetzt wird. Zudem hatten die 35 Handballer die Möglichkeit, das Qualifikationsspiel der Herren von CAPV für die 2. Liga zu besuchen. Dieses Spiel ging am Ende zugunsten von CAPV aus, sicherlich auch durch die lautstarke Unterstützung der jungen Dorstfelder! Einer der Höhepunkte dieses Besuchs war der Empfang beim Bürgermeister der Stadt Povoa de Varzim. Im wunderschönen Empfangssaal des

Wir in CityWest 03/2017 | Sonderveröffentlichung

Rathauses konnten alle Anwesenden die stuckbestückten, mit Deckenmalereien verzierten Decken und Wände bestaunen. Natürlich wurden auch Reden gehalten und Gastgeschenke ausgetauscht. Ein ganz großes Lob muss an dieser Stelle auch an die Organisatoren vor Ort gehen. Sowohl die Stadt Povoa de Varzim als auch der ortsansässige Handballverein Club Andbol de Povoa de Varzim haben keine Kosten und Mühen gescheut, um diesen Besuch zu ermöglichen. Und sicherlich kommt bald auch die Zeit des Gegenbesuchs, um

den Portugiesen unser schönes Dortmund zu zeigen und die Gastfreundschaft der Dortmunder zu beweisen. Diese einwöchige Reise wird für alle Beteiligten sicherlich noch sehr lange in Erinnerung bleiben. Viele Erfahrungen, sowohl handballerisch, gerade aber auch menschlich, konnte jeder mit nach Deutschland nehmen. Unzählige Fotos sind in Portugal entstanden, einige Freundschaften wurden gefestigt, einige neu gewonnen. Ein Zusammenhalt, eine Gemeinschaft, ein Team, das unvergessen bleibt. ATV Dorstfeld International! www.IN-StadtMagazine.de


KUNST & LITERATUR „Hunger“ – eine Ausstellung im Dortmunder Kunstverein

B

is zum 16. Juli zeigt der Dortmunder Kunstverein eine Ausstellung, in der sich vier Künstler mit dem Thema Hunger beschäftigen. Sowohl durch unsere digitale Gesellschaft als auch durch Bauspekulationen wird der Wohnraum als Ort der Sicherheit, Intimität und Beständigkeit erschüttert. In den sozialen Medien verlagern beispielsweise YouTuber ihre Privaträume in eine mehr oder minder natürliche Bühne. Und Dank überall online verfügbarer Fotos wird das Intime zum festen Bestandteil des Öffentlichen. Die Ausstellung Hunger nimmt diese Entwicklungen zum Anlass und konzentriert sich auf den Zerfall des Interieurs und der Intimität. Als wesentliches körperliches Bedürfnis steht Hunger hier sinnbildlich für Mangel und Begehren: Gehäutete Möbelstücke von Mélanie Matranga

Kreuzviertel servierte wieder einen Abend Livemusik

as wäre ein Szene-Viertel ohne Straßenfeste, bei denen die Besucher einen Abend lang auf Tuchfühlung mit deren besonderem Flair gehen können? Das Kreuzviertel besitzt Jahr für Jahr zum Glück gleich mehrere dieser Events, die sich regelmäßig als Publikumsmagnet erweisen. Bei „Kreuz4tel live“ ging’s am zweiten Samstag im Mai abends wieder rund – wie mittlerweile bereits seit neun Jahren. Anzahl und Name der beteiligten Kneipen variieren von Mal zu Mal geringfügig, konstant hingegen bleibt der Genre-Mix aus Oldies, Rock, Country und Blues, mit welchem die Bands und Solo-Künstler den Gästen schwerpunktmäßig einheizen. Voll war’s bei angenehmen Abend-Temperaturen eigentlich überall von Beginn an. Fraglos bei der „Wohnzimmerband“ im „Lokales“, für die der Betrieb an der Lindemannstraße mittlerweile tatsächlich so etwas wie ein Zweitwohnsitz geworden sein dürfte. Das Trio kann inzwischen auf eine www.IN-StadtMagazine.de

➜➜ Laufzeit: noch bis 16. Juli 2017;Ort: Park der Partnerstädte 2, 44137 Dortmund;Öffnungszeiten:Dienstag bis Freitag 15:00–18:00 Uhr;Samstag und Sonntag 11:00–16:00 Uhr

FOTOS: IN-STADTMAGAZINE

W

(*1985 in Marseille, lebt in Paris), besetzte Stühle von Tobias Spichtig (*1982 in Sempach, lebt in Berlin und Zürich), Marcel Hillers in gitterähnliche Regale gepresste Plastikflaschen (*1982 in Potsdam, lebt in Köln) oder Raumteiler von Clémence de la Tour du Pin (*1986 in Frankreich, lebt in Berlin). Mal mehr, mal weniger abstrakt, beziehen sich diese fetischartigen Arbeiten auf die Ausstattung eines Innenraums. Wie die Heimstätte einer modernen Addams Family, wird der Kunstverein zu einem Ort, der Fragen zur „Agonie des Eros“ und zum Verschwinden des nichtöffentlichen Individuums aufwirft.

Anders, als der Name vermuten ließ, gab’s bei den „Country Boys“ auch eine große Portion Rock.

ansehnliche Anzahl Stammgäste zählen, welche – in Partylaune und kaum eine Handbreit von den drei Musikern entfernt – auf stilechte Interpretationen ihrer persönlichen Lieblings-Gassenhauer lauern. Während in der Bierstube des Hotel Drees Tony Hudspeth in Singer-/Songwriter-Manier eine blueshaltige Kombination aus Cover- und Originalmaterial präsentierte, setzten die „Sunflames“ – übrigens unter Beteiligung von Festival-Organisator Ulf Schra-

der – in der Kneipe „Kumpel Erich“ insbesondere auf die Karten Rock’n’Roll und Country. Im Luups fügte das Duo „Choo Choo Panini“ der musikalischen Palette des Festivals eine ganz eigene Farbe hinzu und bewies, wie gut auch Swing und Jazz im Kreuzviertel funktionieren. Die „Country Boys“ schließlich, deren Name die stilistische Bandbreite des Duos (leider) nicht einmal andeutet, zeigten im erfreulicherweise wieder beteiligten, zentral gelegenen „Schilling“, was Musiker mit Live-Gen ausmacht: Sie spielen so lange, wie das Publikum Lust auf sie hat – zur Not irgendwann einfach ein wenig leiser. Recht spät, aber zum Glück immer noch nicht kalt war es, als auch die letzten Besucher den Heimweg von einem Event antraten, bei dem sich einmal mehr Live-Erlebnis, gutes Wetter und ein gemeinschaftlicher Bummel durchs Viertel zu einem angenehmen Abend verbunden hatten.

Sonderveröffentlichung | Wir in CityWest 03/2017

63


Wir in CityWest

Neues

Neuer Grappa-Roman ist erschienen

Romans nämlich ist ein überaus ernstes: Das Münchhausen-Stellvertreter-Syndrom, eine vor allem Frauen betreffende psychoneurotische Störung, bei der versucht wird, über eine absichtlich herbeigeführte Krankheit eigener Kinder Anerkennung und Aufmerksamkeit zu erlangen. Dies hier zudem vor dem Hintergrund einer schmutzigen Familiengeschichte inklusive Selbstsucht und mörderischem Erbstreit. Bei allem Drama garantieren aber nicht zuletzt die Ermittlerin und ihr Umfeld, dass auch in diesem Buch Gabriella Wollenhaupts die unterhaltsamen und humorvollen Kontrapunkte nicht zu kurz kommen. Und Dortmund-Fans müssen auch diesmal beim Lesen selbstverständlich zu keiner Zeit auf den lokalen „Wiedererkennungs-Effekt“ verzichten. FOTO: IN-STADTMAGAZINE

„Mutter Theresa von Bierstadt“ nannte man die aus dem Phoenix See gezogene Leiche zu Lebzeiten – hinter der Fassade allerdings lauern die Abgründe. In „Grappa und die Venusfalle“ – Gabriella Wollenhaupts insgesamt 27. Krimi um die Polizeireporterin Maria Grappa – gehen Tragik und bissiger Humor mitunter Hand in Hand. Das zentrale Motiv des

Am 12. Mai stellte Gabriella Wollenhaupt den neuesten Grappa-Roman im Grafit Verlag vor.

Was geschah am Tatort DASA? Die Kinder

FOTO: ANDREAS WAHLBRINK / DASA

Rätselhafter Tod von Dortmunds „Mutter Theresa“

gehen auf Spurensuche.

Neues Kindergeburtstagsprogramm

Kinder jagen den DASA-Bilderdieb

N

eues Kindergeburtstagsprogramm – Auf den Spuren des Bilderdiebs. Krimi-Gespür und Kombinationsvermögen sind beim neuen Kindergeburtstagsprogramm in der DASA Arbeitswelt-Ausstellung gefragt. „Spurensuche XL“ lautet das Motto, bei dem Kinder zwischen 10 und 12 Jahren den Spuren des Bilderdiebs folgen. Im Mittelpunkt des eineinhalbstündigen Workshops für Gruppen stehen Experimente, die zur Auflösung eines kniffligen Falls führen und zugleich Lust auf Laborarbeiten machen. Die DASA ist zum Schauplatz eines Verbrechens geworden. Die Geschichte: Der DASA-Chef ist verzweifelt. Ein wertvolles Bild ist gestohlen worden. Schnelle Auflösung ist gefragt. Die Spürnasen sammeln Spuren und lesen Steckbriefe von Verdächtigen. Ist das Alibi der Sekretärin

wasserdicht? Und was sind das für merkwürdige Körnchen? Spielerisch kommen die jungen Forscher im Lauf des Programms dem Täter auf die Schliche, führen Labor-Buch und erfahren, was Stoffe für Eigenschaften haben. Dabei lernen die Kinder, dass Chemie auch im Alltag allgegenwärtig ist, etwa beim Kochen oder Backen.

➜➜ Der Workshop „Spurensuche XL“ dauert 90 Minuten und eignet sich für Kinder ab 10 Jahren. Buchungen nimmt der DASA Besucher-Service unter der Rufnummer 0231 9071 2645 und per E-Mail (besucherdienst-dasa@baua.bund.de) entgegen. Das Angebot für max. 10 Kinder kostet 80 EUR zuzüglich Eintritte (Kinder-Ticket 5 EUR, in der Gruppe ab 10 Personen 3 EUR).

Sängerfrauen auf Tour

D

traktion war der höchste Kaltwasser-Geysir der Welt. Er befindet sich im romantischen Mittelrheintal auf der Halbinsel Namedyer Werth und ist mit dem Schiff zu erreichen. Im Programm stand auch eine Fahrt mit dem Vulkan Express. Hier im Zug fühlte man

sich in alte Zeiten zurückversetzt. Genügend Zeit zum Fotografieren, Essen, Trinken und Unterhalten war natürlich auch vorhanden. Am Abend endete der Tag da, wo er begonnen hatte, am Probenlokal

des MGV. Städtetouren wie diese werden von Irmgard Kahl alle zwei Jahre organisiert – jetzt schon zum 15. Mal. Der MGV freut sich über den großen Zuspruch und unterstützt diese Aktivitäten.

FOTO: VEREIN

ie Frauen des Männer-Gesang-Verein Dortmund-Dorstfeld 1858 starteten unter der Leitung von Irmgard Kahl zu einem Ausflug in die Eifel. Vom Probenlokal aus ging es am Morgen bei strahlendem Wetter mit dem Bus Richtung Andernach. Hauptat-

64

Wir in CityWest 03/2017 | Sonderveröffentlichung

www.IN-StadtMagazine.de

Wir in CityWest (03/2017)  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you