Page 1


Editorial

VORWORT Sie werden es auf Anhieb bemerken: Unser Spezialmagazin „Gesund & Fit“ ist deutlich umfangreicher geworden. Wir können Ihnen jetzt noch mehr redaktionellen Inhalt über die ganze Bandbreite der Gesundheitsthemen von der Medizin bis zur Pflege bieten, hinzu kommt eine deutlich größere Anzeigen-Palette aus den unterschiedlichen Gesundheitsbereichen. Möglich gemacht haben Sie das, liebe Leserinnen und Leser, durch Ihr großes Interesse an unseren Themen rund um die Gesundheit – gemeinsam mit unseren Inserenten, die sich auf dem weiter wachsenden regionalen

Gesundheitsmarkt in Dortmund entsprechend positionieren. Herzlichen Dank dafür! Auch in dieser Ausgabe bieten wir Ihnen wieder eine große Bandbreite unterschiedlicher Themen: Im Mittelpunkt stehen diesmal die Lungenkrankheiten. In Deutschland leiden allein etwa drei bis fünf Millionen Menschen an der Lungenkrankheit COPD (Chronisch-Obstruktive Bronchitis). Die Häufigkeit dieser heimtückischen Erkrankung nimmt zu. Wichtig sind ein frühzeitiges Erkennen der COPD und eine gezielte Behandlung. Im zahn-

medizinischen Bereich beleuchten wie diesmal das Thema „Zahnspange“ und die einzelnen „Bracket“-Techniken. Spannend ist auch die Fahndung von „foodwatch“ nach billigem Separatorenfleisch: 70 000 Tonnen von diesem Billig-Fleisch sind nämlich einfach verschwunden… Viel Spaß beim Lesen!

Reiner Schwalm, Herausgeber

Der Laser in der Zahnmedizin kommt immer mehr zum Einsatz

S

bakteriellen photodynamischen Therapie steckt. Diese findet hauptsächlich in der Parodontitisbehandlung ihre Anwendung. Dabei werden zunächst die Wurzeloberflächen klassisch von harten und weichen Belägen befreit.

© elexxion AG

eit den späten 1980er Jahren kommt in modernen Zahnarztpraxen Laserstrahlung zum Einsatz. Der Laser findet dabei in unterschiedlichen Bereichen Anwendung, wobei sich das Spektrum noch immer erweitert.

Die Zahnarztpraxis von Frau Dr. Haarmann verwendet Laser

Anschließend bringt der Zahnarzt einen speziellen Farbstoff in die Zahnfleischtaschen.

Besonders beeindruckend ist die Technik, die hinter der anti-

Der Farbstoff heftet sich an Plasmaproteine, die in Membranen von den krankmachenden Bakterienzellen vorkommen und färbt diese ein. Anschließend wird das Zahnfleisch mit dem Laser bestrahlt, wobei gezielt nur die markierten Bakterien zerstört werden. Diese Methode ist effizient gegen Parodontitisbakterien und dabei sicher und schonend für das Zahnfleisch. Lassen Sie sich in der Zahnarztpraxis von Frau Dr. Haarmann über die vielfältigen Einsatzbereiche eines modernen Lasers beraten.

· um Wurzelkanäle zu desinfizieren · um bei Parodontitis in tiefen Zahnfleischtaschen die Bakterienzahl zu reduzieren · um bei Periimplantitis die Implantatoberfläche zu reinigen · um bei Aphthen und Mundschleimhautentzündungen die Wundheilung zu fördern · um Lippen- und Zungenbändchen innerhalb weniger Sekunden blutungsfrei zu durchtrennen.

www.in-gesundfit.de

Sprechzeiten: Mo – Do 08.00 – 20.00 Uhr 08.00 – 14.00 Uhr Fr Sa 09.00 – 13.00 Uhr

Sonderveröffentlichung | Gesund & Fit 02/2014

3


Inhaltsverzeichnis

Lungenerkrankungen

7 | Fragen und Antworten zu Asthma

8 | Rauchen größtes Lungenkrebsrisiko

10 | Virus oder doch Bakterien?

Facharztzentren

14 | Brackel

26 | DOC-Centrum

45 | FAPS am Phoenix See

Zahnmedizin

18 | Prophylaxe

20 | Invisalign-System

23 | Parodontitis Therapie

6

Rund um Lungenerkrankungen

18

Zahnmedizin

Gesundheit

30 | Bewegung gut für den Rücken

34 | Das Leben geht weiter

41 | Broschüre: Werdende Eltern

56 | Zukunft der Hebammen

64 | Richtige Allergiemittel

Gesundes Reisen

53 | Gewinnspiel DB-Autoreisezug

55 | Reiseimpfschutz

Stellenmarkt

63 | Jobmotor Gesundheitsmarkt

Pflege & Verbraucher

72 | foodwatch fahndet 74 | Radeln für ein gutes Klima

Die nächste Ausgabe Gesund & Fit erscheint Ende August 2014.

4

Gesund & Fit 02/2014 | Sonderveröffentlichung

30

Bewegung ist gut für den Rücken www.in-gesundfit.de


Impressum

Herausgeber

Reiner Schwalm (V.i.S.d.P.) Arminiusstr. 1 · 44149 Dortmund Tel: (0231) 42 78 08 - 0 Fax: (0231) 42 78 08 - 27 www.in-gesundfit.de info@in-gesundfit.de Magazininfos 55.000 Auflage, 4x im Jahr

Jobmotor Gesundheitsmarkt

14

Dortmunder Ärztezentren FAPS am Phoenix-See · DOC-Centrum Kampstraße Facharztzentrum Brackeler Hellweg

© knissen86 - Fotolia.com

63

Medienberatung Bernd Uhlenbruck Tel: (0231) 42 78 08 - 14 Fax: (0231) 42 78 08 - 28 b.uhlenbruck@inmedia-schwalm.de

Zukunft der Hebammen www.in-gesundfit.de

56

Sonderveröffentlichung | Gesund & Fit 02/2014

5


Gesundheit Asthma und COPD sind weit verbreitet

Lungenerkrankungen sind gefährlich

Z

u den chronischen Erkrankungen der Lunge zählen vor allem die chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD), die Tuberkulose und das Asthma bronchiale. Die COPD steht laut WHO weltweit an vierter Stelle der Erkrankungen, die die meisten Todesfälle nach sich ziehen, an sechster Stelle innerhalb Deutschlands. COPD und Asthma bronchiale sind für die Betroffenen mit hohen Einbußen an Lebensqualität verbunden. Durch häufigere Inanspruchnahme des Gesundheitssystems, dauerhafte Medikation, Fehlzeiten durch die Erkrankungen, Rehabilitationsmaßnahmen, Frühberentungen und vorzeitige Todesfälle entstehen hohe direkte und indirekte Krankheitskosten. Die Häufigkeit der COPD in Deutschland ist nicht ganz ex-

akt bekannt, da sich die Definition der Erkrankung aus der Feststellung einer chronischen Bronchitis plus einer dauerhaften Verengung der unteren Atemwege mit und ohne Lungenemphysem (Überblähung der Lunge durch irreversible Erweiterung kleinster lufthaltiger Lungenanteile) herleitet. Von einer chronischen Bronchitis, so Zahlen des Robert Koch-Instituts, sind wiederum 10 bis 15 Prozent der Erwachsenen in Deutschland betroffen. An Asthma bronchiale sind 10-15 Prozent der Kinder und 5-7 Prozent der erwachsenen Bevölkerung erkrankt.

Mit Gleitsichtgläsern besser sehen im Alter

K

urzsichtig, weitsichtig, alterssichtig - irgendwann erwischt es jeden von uns. Spätestens ab der Lebensmitte wird dann die Lesebrille zum ständigen Begleiter. Eine medizinische Heilbehandlung gibt es nicht. Die Symptomkorrektur erfolgt in der Regel durch eine optimal angepasste Brille. Man könnte sagen, die Alterssichtigkeit ist ein Stoffwechselproblem. So wie Haut und Muskeln sich mit zunehmendem Alter verändern, besonders dort, wo Kollagenfasern beteiligt sind,

6

trifft dies auch auf die Linse im Auge zu. Die Linse wird härter und damit unflexibler, gleichzeitig werden die Muskeln (Ziliarmuskeln) schwächer. Hier bietet Kodak-Brillen Outlet in Hörde die optimale Beratung gerade bei der Wahl der Sehhilfen für ältere Menschen. Besondere Angebote in allen Brillenstärken lassen so ein neue Sehgefühl entstehen. Lassen Sie Ihre Sehstärke messen und erfahren Sie so, wie preisgünstig es ist, neue Lebensqualität zu gewinnen.

Gesund & Fit 02/2014 | Sonderveröffentlichung

www.in-gesundfit.de


Gesundheit

Asthma: Fragen und Antworten Ihren Medikamenten Beta-Blocker enthalten sind.

Welche Medikamente zur Asthmabehandlung gibt es?

A

sthma ist die Folge einer anhaltenden Entzündung der Atemwege. Die Atemwege reagieren überempfindlich auf verschiedene Reize und sind zeitweise verengt.

Welche Beschwerden treten bei Asthma auf? Die typischen Beschwerden sind: - Atemnot. Sie ist häufig anfallsartig und tritt vor allem nachts oder in den frühen Morgenstunden auf. - Pfeifendes Geräusch beim Atmen (Giemen).. - Engegefühl in der Brust. - Husten.

Gibt es Asthmaauslöser, die ich meiden kann? Rauchen erschwert die Kontrolle des Asthmas, trägt dazu bei, dass das Asthma chronisch wird und verschlechtert die Prognose. Außerdem kann Rauchen Asthmaanfälle auslösen. Falls bei Ihnen eine Allergie bekannt ist, sollten Sie Stoffe, auf die Sie allergisch reagieren, meiden. Manche Personen reagieren überempfindlich auf Schmerzmittel oder Rheumamittel. Auf jeden Fall sollten Sie „Beta-Blocker“ meiden. Beta-Blocker werden z. B. bei hohem Blutdruck und Herzerkrankungen verordnet oder sind in Augentropfen enthalten. Bitte fragen Sie Ihren Arzt, ob in

www.in-gesundfit.de

Grundlage der Behandlung ist die Bekämpfung der Entzündung. Entzündungshemmende Medikamente müssen regelmäßig verwendet werden, weil sich die Überempfindlichkeit der Bronchien nur langsam zurückbildet. Deshalb spricht man von Dauerbehandlung. Die wirksamsten entzündungshemmenden Medikamente sind Abkömmlinge des Kortisons. Im Allgemeinen wird das Kortison als Spray oder Pulver eingeatmet. Auf diese Weise kommt das Kortison direkt in die Lunge und man benötigt nur sehr geringe Mengen pro Tag. Nebenwirkungen des Kortisons treten bei dieser Art der Anwendung nur selten auf. Jedoch kann man bei schwerem Asthma meist nicht ganz auf Kortisontabletten verzichten. Leukotrien-Rezeptor-Antagonisten (Montelukast) wirken ebenfalls entzündungshemmend, aber schwächer als Kortison. Wenn das Asthma durch alleinige regelmäßige Anwendung entzündungshemmender Medikamente nicht kontrolliert werden kann, werden zusätzlich langwirksame Beta-Sympathomimetika als Spray oder Pulverinhalat für die regelmäßige Anwendung verordnet, gegebenenfalls als Kombinationspräparat. Beta-Sympathomimetika erweitern die Atemwege und schützen für mehrere Stunden vor Atemnot. In seltenen Fällen werden langwirksame Beta-Sympathomimetika und/oder Theophyllin als Tabletten eingesetzt. Bei schwerem unkontrolliertem allergischem Asthma hilft oft eine Zusatztherapie in Form von

Spritzen mit Anti-IgE-Antikörpern (Omalizumab). Bei plötzlicher Atemnot helfen raschwirksame Beta-Sympathomimetika, die schnell und zuverlässig die

10

Bronchien erweitern. Da diese Medikamente bei Bedarf oder im Notfall angewendet werden, spricht man auch von Bedarfsoder Notfallmedikation.

Wir verlosen je 15 € Einkaufsgutscheine*

Beantworten Sie dazu folgende Frage richtig: Bis wie viel Uhr hat die Adler Apotheke MO-SA für Sie geöffnet? Teilnahme bis zum 19. Juli 2014 unter www.in-gesundfit.de *ausgenommen zur Bezahlung von verschreibungspflichtigen Artikeln und Rezeptgebühren.

Vitalstoff-Mischungen aus der Adler Apotheke

D

er individuelle Bedarf an Vitaminen und Mineralstoffen (Vitalstoffen) ist je nach Lebensweise recht unterschiedlich und verändert sich mit zunehmendem Alter. Daher gibt es z. B. für die „Generation 50+“ spezielle Präparate, um Mangelerscheinungen vorzubeugen und Leistung und Regeneration zu verbessern. Zwar enthalten Obst und Gemüse von Natur aus wichtige Pflanzeninhaltsstoffe und Ballaststoffe, allerdings lassen verschiedene Faktoren wie Erntezeitpunkt, Lagerung und Zubereitung den Gehalt an Vitalstoffen stark sinken.

Um darüber hinaus positive Effekte für die Gesundheit erzielen, bedarf es höher dosierter Präparate, die auf Ihre Lebensund Ernährungsgewohnheiten abgestimmt sind. Angepasst an die individuelle Situation des einzelnen Kunden, z.B. nach Auswertung eines Fragebogens, stellt die Adler Apotheke gern eine geeignete Vitamin- und Mineralstoffmischung zusammen. Um eine gute Aufnahme in den Körper zu gewährleisten, sind die Vitalstoffe in eine spezielle Matrix eingebettet, die dafür sorgt, dass die Inhaltsstoffe sich nicht gegenseitig stören und zeitverzögert freigesetzt werden.

Sonderveröffentlichung | Gesund & Fit 02/2014

7


Gesundheit Keine jährliche Früherkennungsuntersuchung

Rauchen weiter das größte Lungenkrebsrisiko J edes Jahr, so die Deutsche Krebshilfe, erkranken in der Bundesrepublik Deutschland nach Schätzungen des Robert Koch-Instituts Berlin mehr als 51.000 Menschen neu an Lungenkrebs. Er ist damit nach Darmbeziehungsweise Prostata- und Brustkrebs die häufigste Krebsart. Mehr als 33.000 Männer und mehr als 17.000 Frauen müssen pro Jahr mit der schwerwiegenden Diagnose „Lungenkrebs“ fertig werden. Für Lungenkrebs gibt es keine jährliche Früherkennungsuntersuchung, wie die gesetzlichen Krankenkassen sie zum Beispiel für Brust-, Gebärmutterhals-, Darm-, Hautoder Prostatakrebs anbieten. Deshalb ist es wichtig, dass Sie selbst auf Ihre Gesundheit

von zehn Lungenkrebskranken sind Raucher. Nahezu jeder von ihnen kennt die Gefahren des Rauchens, und sehr viele hören trotzdem nicht auf. Rauchen ist eine Suchterkrankung - und nicht nur eine lästige Angewohnheit. Deshalb ist es wichtig, rauchenden Menschen dabei zu helfen, von ihrer Nikotinabhängigkeit loszukommen.

Foto Peter Franz | pixelio.de

und auf Veränderungen Ihres Körpers achten und beizeiten zum Arzt gehen. Dies gilt besonders, wenn Sie ein erhöhtes Risiko haben, an dieser Krebsart zu erkranken. Risiko Nummer eins ist das Rauchen: Neun

Denn das fördert nicht nur deren Gesundheit, es schützt vor allem auch Kinder und Nichtraucher davor, passiv mitrauchen zu müssen. Wissenschaftliche Untersuchungen haben eindeutig belegt, dass jedes Jahr etwa 300 Menschen infolge des unfreiwilligen Mitrauchens an Lungenkrebs sterben.

Carolin Rummenigge setzt auf EMS und Power Plate in der Active Body Lounge:

S

eit über sechs Jahren schreibt sie Erfolgsgeschichte und ist heute beliebter denn je: Die Active Body Lounge im Hombrucher Zentrum ist die TOP-Adresse im Dortmunder Süden, wenn es darum geht, die lang ersehnte Traumfigur bei minimalem Zeitaufwand zu erreichen. Und an Referenzen für die hervorragende Arbeit des Inhabers und Personal-Fitnesstrainers

Christian Stindt mangelt es beileibe nicht. So vertraut auch Carolin Rummenigge, Ehefrau von Ex-BVB-Profi Michael Rummenigge, der Kompetenz des sympathischen 30-jährigen Studio-Inhabers. Ein „Adelsschlag“ für die Active Body Lounge, denn Carolin Rummenigge kennt sich bestens aus, wenn es um Fitness, Sport und gesunde Ernährung

geht. Auch heute spielt Ehemann Michael noch immer für die BVB-Traditionsmannschaft, in seiner Fußballschule lernen Kinder und Jugendliche, Jungen und Mädchen europaweit professionelles Kicken direkt von den Profis. Und auch die drei Söhne der Dortmunder Familie sind sportlich aktiv. Dem steht die selbstbewusste 49-jährige Carolin in nichts nach, auch wenn es sich bei ihren Aktivitäten einmal nicht um das Spiel mit dem runden Leder handelt.

Gesund & Fit sprach mit Carolin Rummenigge über ihre Erfahrungen mit dem Personal-Fitnesstraining in der Active Body Lounge. Frau Rummenigge, viele Frauen werden Sie um Ihre Top-Figur beneiden, was tun Sie dafür? Seit jeher treibe ich mehrmals in der Woche Sport, eingebunden in ein gesundes Ernährungskonzept.

Carolin Rummenigge mit Inhaber und Personal-Fitnesstrainer Christian Stindt in der Active Body Lounge

8

Gesund & Fit 02/2014 | Sonderveröffentlichung

Welche Rolle spielt dabei Ihr Training in der Active Body Lounge? Mein regelmäßiges Training dort

Trainiert seit fünf Jahren in der Active Body Lounge: Carolin Rummenigge

ist eine der tragenden Säulen, wenn es um meine Fitness geht.

Sie wohnen im schönen Kirchhörde, aber Sie trainieren in Hombruch? Eine ideale Konstellation, denn zu meinen Trainingszeiten bin ich in nur 10 Minuten vor Ort im Hombrucher Studio. Zudem liegt

www.in-gesundfit.de


Gesundheit

Was bringt eigentlich eine Tabakentwöhnung? F ür suchtkranke Raucher besteht die Tabakentwöhnung aus psychosozialer Unterstützung (Verhaltenstherapie) und einer medikamentösen Unterstützung (Nikotinersatz, Vareniclin, Bupropion). Eine Untersuchung mit 198 Teilnehmern hat gezeigt, dass im Setting der pneumologischen Praxis/Klinik eine hohe langfristige Abstinenz von 45,4 % (Punktprävalenz nach 12 Monaten) erreicht werden kann.

Nach 20 Minuten Puls und Blutdruck sinken auf

normale Werte. Die Körpertemperatur in den Extremitäten steigt, Hände und Füße sind besser durchblutet.

Nach 8 Stunden Der giftige Kohlenmonoxidspiegel im Blut sinkt. Der Sauerstoffspiegel steigt auf normale Höhe.

Nach 24 Stunden Das Risiko, einen Herzinfarkt zu bekommen, sinkt schon von diesem Zeitpunkt an. Nach 48 Stunden: Die Nervenenden regenerieren sich. Geruchs- und Geschmacksorgane sind sensibler geworden. Sie können wieder besser riechen und schmecken.

Nach 2 Wochen bis 3 Monaten

Der Kreislauf stabilisiert sich. Die Lungenfunktion verbessert sich. Nach 1 bis 9 Monaten: Hustenanfälle, Verstopfung der Nasennebenhöhlen und Kurzatmigkeit gehen zurück. Die Lunge wird allmählich gereinigt, indem Schleim abgebaut wird. Die Infektionsgefahr verringert sich und körperliche Energiereserven werden vermehrt mobilisiert.

Nach 1 Jahr Das Risiko einer Koronarinsuffizienz (Sauerstoffmangel des Herzmuskels) und damit eines

Herzinfarktes sinkt fast auf die Hälfte des Risikos eines Rauchenden.

Nach 5 Jahren Das Lungenkrebsrisiko verringert sich fast um die Hälfte. Das Herzinfarktrisiko sinkt fast auf das eines Menschen, der nie geraucht hat. Das Krebsrisiko von Mundhöhle, Luft- und Speiseröhre ist nur noch halb so hoch wie bei einem Rauchenden.

Nach 10 Jahren Das Lungenkrebsrisiko ist weiter gesunken. Es ist kaum noch höher als bei einem Menschen, der nie geraucht hat.

Personal-Fitnesstraining - so wie ich es mir immer gewünscht habe die Active Body Lounge direkt in der dortigen Einkaufsmeile und nicht auf einer grünen Wiese. Mein Tipp: „Trainieren und Shoppen“: Die zahlreichen attraktiven Geschäfte und der große Wochenmarkt lassen sich fußläufig bestens erreichen.

Welche Vorteile bietet Ihnen das innovative Trainingskonzept der Active Body Lounge? Ganz klar: Ich spare viel Zeit! Mit meinem individuellen Trainingsplan erreiche ich maximale Effektivität bei minimalem Zeitaufwand - in der heutigen schnelllebigen Zeit ein unschätzbarer Vorteil.

50€ Gutschein Bei Abschluss eines Vertrags über 6 oder 12 Monate

3x Power Plate/Woche 3x EMS-Training Kostenlose Nutzung von Rollen- und Bandmassage über 4 Wochen HHH Kostenlose Nutzung des Tiefenwärmegürtels „Better Belly“ über 4 Wochen HHH Kostenlose Ernährungsberatung

!

Angebot gültig vom 15.06 – 31.07.2014

www.in-gesundfit.de

Was ist das Besondere an diesem Studio? Zum einen das vielfältige Angebot, welches sich deutlich von dem zahlreicher anderer Studios unterscheidet. Gerade das Gesamtpaket aus Power Plate, EMS-Training, Balancer- und Rollenbandmassage sowie Better Belly gibt mit die Möglichkeit, zwischen den Geräten zu wechseln und so je nach Anforderung zielgerecht auf meine Bedürfnisse einzugehen. So kann ich Muskel- und Ausdauertraining ideal miteinander kombinieren. Zum anderen lege ich großen Wert auf eine 1a-Trainingsqualität. Mittlerweile eröffnen eine Vielzahl neuer Studios und locken mit vermeintlich „guten Angeboten“, doch wie persönlich und qualifiziert werde ich dort betreut? In der Active Body Lounge weiß ich - seit fünf Jahren - was ich bekomme: kompetente Beratung bei qualitativ hochwertiger und persönlicher Betreuung. Bei falscher Körperhaltung gibts dann schon mal einen „kleinen Rüffel“ - aber so soll es auch sein!

Stimmt die Studio-Atmosphäre? Trotz des intensiven Trainings

kommt auch der Spaß nicht zu kurz, es geht sehr entspannt zu, hier fühle ich mich wohl.

Ja, in einem knappen halben Jahr habe ich rund 12 Kilo abnehmen können - und das ohne den befürchteten Jojo-Effekt.

Gibt es messbare Trainingserfolge?

Frau Rummenigge, vielen Dank für das Gespräch.

Active Body Lounge Wir bringen Sie in Form

Effektives Power Plate- und EMS-Training Minimaler Zeitaufwand von nur 20 Minuten pro Trainingseinheit ist ausreichend für optimale Trainingsergebnisse

Infrarot-Tiefenwärmegürtel Gezieltes Gewichtsreduktionstraining mit Infarot-Tiefenwärmegürtel „Better Belly“ Harkortstr. 92 · 44225 Dortmund · Tel. (0231) 95 00 226 · www.active-body-lounge.de

Sonderveröffentlichung | Gesund & Fit 02/2014

9


Gesundheit Frühzeitige Diagnose ist entscheidend

Bis fünf Millionen leiden an COPD

I

(Bronchiolen) überbläht, verbunden mit einer Zerstörung des Lungengewebes.

Die Abkürzung COPD steht für die chronisch-obstruktive Bronchitis mit und ohne Lungenemphysem (englisch: chronic obstructive pulmonary disease). Chronisch bedeutet, dass es sich um eine dauerhafte, also lebenslange Erkrankung handelt.

Entscheidend für den Verlauf der COPD sind die frühzeitige Diagnose und die konsequente Behandlung. Je später eine COPD erkannt und behandelt wird, desto mehr Lungengewebe ist bereits unwiederbringlich zerstört. Die Krankheitszeichen werden zunächst kaum bemerkt oder auf das höhere Alter oder den Tabakkonsum zurückgeführt.

n Deutschland leiden etwa drei bis fünf Millionen Menschen an COPD. Die Häufigkeit dieser heimtückischen Erkrankung nimmt zu. Wichtig sind ein frühzeitiges Erkennen der COPD und eine gezielte Behandlung.

Sie kann nicht geheilt, aber in ihrem Verlauf beeinflusst werden. Obstruktiv heißt, dass die Atemwege verengt sind. Eine Bronchitis ist eine Entzündung der Bronchien. Beim Lungenemphysem sind die Lungenbläschen und die ganz kleinen Atemwege

Typischerweise beginnt die chronische Bronchitis mit Husten und Auswurf Ernst wird es, wenn Atemnot hinzukommt, zunächst bei starker körperlicher Anstrengung,

A B B A S I

Teppich-Wäscherei

9,Teppichreinigung! nach traditioneller, persischer Art

pro m2

Teppichgalerie Abbasi Burgwall 6

Teppichgalerie Abbasi Steinstr. 12

FRANSEN-ERNEUERUNG Teppichgalerie Abbasi · Burgwall 6

SB Waschsalon Abbasi Herner Str. 41

Teppich-Werkstatt Abbasi Steinstr. 12

Vorher

Nachher •Normal-/Spezial-/Edelwäsche •Fransen-/Kantenerneuerung •Klein-/Großreparaturen •Tepp. verkürzen/verschmähen Lieferservice ab 4 m2 frei Haus. Ankauf von alten Teppichen

Teppich-Wäscherei Abbasi Teppichgalerie Abbasi · Steinstr. 12 Westring 57

Textilreinigung Abbasi Herner Str. 41

Burgwall 6 · Dortmund (neben dem Konzerthaus)

Tel. 0231 33 48 26 75 · www.abbasi-gruppe.de

10

5% Rabatt

bei Vorlage dieser Anzeige (für Reinigung oder Restaurierung Ihres Teppichs

Gesund & Fit 02/2014 | Sonderveröffentlichung

© Firma V - Fotolia.com

die deswegen immer mehr gemieden wird. Oft ist ein Infekt der Atemwege der Anlass für den ersten Arztbesuch. Dann heißt es: „Seit dem verschleppten Infekt habe ich Probleme mit den Bronchien“. Das ist natürlich nicht ganz richtig, denn die Veränderungen waren in der Lunge bereits vorhanden, sie wurden nur durch den Infekt der Atemwege erstmals unübersehbar.

Die typischen Krankheitszeichen (Symptome) der COPD sind: Husten, oft auch Auswurf, besonders am Morgen; Atemnot, insbesondere unter Belastung; Geräusche beim Ausatmen: Giemen, Pfeifen, Brummen. Gelegentlich kann ein Engegefühl in der Brust hinzutreten. In einem fortgeschrittenen Krankheitsstadium kann es zu Gewichtsverlust kommen.

ABBASI - Teppichmanufaktur & Teppichreinigung in Dortmund

E

chte, besonders alte Teppiche sind ein wertvoller Besitz, der entsprechende Bewahrung erfahren sollte und natürlich auch der fachmännischen Pflege bedarf. Alte Teppiche verlieren ihren Wert bekanntlich nicht. Werden sie gepflegt, wenn nötig auch restauriert und sofern erforderlich fachmännisch gereinigt, hat man nicht nur viel Freude an den Teppichen, sondern auch eine sichere Wertanlage. Ein Fachmann, wie zum Beispiel Shahram Abbasi von der gleichnamigen ABBASI-GRUPPE begutachtet im Zweifelsfall Ihren Teppich und empfiehlt hier und da eine Reparatur, eine Restaurierung oder auch die schonende Reinigung der wertvollen Stücke. Shahram Abbasi hat bereits im zarten Alter von 15 Jahren die

hohe Kunst des Teppichknüpfens in seinem Geburtsland Iran erlernt. Geduld und Erfahrung haben Shahram Abbasi zu dem Fachmann gemacht, der internationale Konkurrenz nicht scheuen muss. So fand vor gar nicht langer Zeit sogar ein ca. 150 Jahre alter Teppich aus der Deutschen Botschaft in London den Weg in die Reparaturwerkstatt der Galerie Abbasi. Das Angebot der Galerie umfasst neben dem Verkauf von klassischen und modernen Teppichen auch den Ankauf von alten Orientteppichen. Shahram Abbasi freut sich auf Ihren Besuch in der Galerie. ➜ Galerie Abbasi e.K. Burgwall 6 · 44135 Dortmund Tel (0231) 33 48 26 75 Fax (0231) 33 48 26 77

www.in-gesundfit.de


Gesundheit

Dr. med. Helmut Stodollick

Lidchirurgie Lasertherapie

Augenarzt

Sehschule Kontaktlinsenstudio

Schulte-Heuthaus-Str. 52-54

n

44379 Dortmund

n

Telefon (0231) 9 61 21 13

n

Telefax (0231) 9 61 21 14

ANZ.-Augenarzt-Stodollick-1-4-4c.indd 1

Über die „Grippe“ und den „grippalen Infekt“

n

www.augenarzt-dortmund.de 23.11.11 12:46

Atemwegsinfekte: Virus oder doch Bakterien?

E

rkältungskrankheiten, so genannte grippale Infekte, sind die häufigsten Erkrankungen der Atemwege. Dabei handelt es sich um Infektionen der oberen Atemwege, die in vielen Fällen durch Schwächung des Immunsystems, z. B. durch Stress oder nach Kälteeinwirkung, auftreten. Die typischen Symptome einer Erkältung sind Husten, Schnupfen, Halsschmerzen und Heiserkeit. Die meisten Erkrankungen treten in der kalten Jahreszeit auf, doch auch in den Sommermonaten bleibt man nicht unbedingt verschont und empfindet bei hohen Temperaturen die genannten Symptome als besonders quälend. Im Allgemeinen (95 %) werden akute grippale Infekte durch verschiedene Viren und nur in wenigen Fällen auch durch Bakterien hervorgerufen. Die Ursache für eine akute Bronchitis ist ebenfalls meistens eine Virusinfektion. Diese verläuft in der Regel unkompliziert. Auf der durch Viren geschädigten Bronchialschleimhaut können sich jedoch Bakterien ansiedeln und so eine so genannte Mischinfektion verursachen. Die echte Grippe (Influenza), nicht zu verwechseln mit einem „banalen“ grippalen Infekt, wird immer durch Grippeviren hervorgerufen. Die Influenza ist eine schwere, fieberhafte Erkrankung, die bei kranken, immunschwachen Personen, ja selbst bei vorher Gesunden auch lebensbedrohend sein kann, wie aus der Geschichtsschreibung bekannt ist.

Was sind Viren? Viren sind keine eigenständigen Lebewesen. Es sind kleinste Krankheitserreger, die nur aus Erbmaterial, das von einer schützenden Eiweißhülle umgeben ist, bestehen. Sie sind

im Lichtmikroskop nicht sichtbar. Viren besitzen keinen eigenen Stoffwechsel und sind daher nicht in der Lage, sich selbst zu vermehren. Viren sind auf lebende Zellen anderer Lebewesen, die so genannten Wirte, angewiesen. Wie ein Parasit übernimmt das Virus die Kontrolle über die Wirtszelle und nutzt sie zu seiner eigenen Vermehrung. Die Übertragung von Erkältungsviren erfolgt entweder als Tröpfcheninfektion über feinste, in der Luft schwebende Tröpfchen, die beim Husten, Niesen oder Sprechen abgegeben werden oder durch direkten Kontakt (Geschirr, Händeschütteln, Telefonhörer, Küsse). Die Behandlung eines Virusinfektes ist schwierig, da die Viren keinen eigenen Stoffwechsel haben. Andererseits klingt ein Erkältungsinfekt innerhalb von 8-14 Tagen spontan ab. Eine Behandlung mit Antibiotika ist sinnlos, da die Viren darauf nicht reagieren. Es ist aber möglich, die Symptome (Husten, Schnupfen, Fieber, Kopfschmerzen) zu lindern. Einige frei verkäufliche, auch rein pflanzliche Arzneimittel können dafür verwendet werden.

Was sind Bakterien? Bakterien sind kleinste Lebewesen (Mikroorganismen), die immer nur aus einer einzigen Zelle bestehen. Sie haben im Gegensatz zu Viren einen eigenen Stoffwechsel und können sich selbst vermehren. Das Erbmaterial liegt „nackt“ in der Zelle. Die Vermehrung erfolgt durch Teilung der Zelle. Nach der Teilung wachsen die beiden Zellen zu eigenständigen Bakterien heran. Bakterien kommen überall in unserer Umgebung und in unserem Körper vor. Viele Bakterien

sind wichtig für unsere Körperfunktionen. Darmbakterien beispielsweise sind für unsere Verdauung unbedingt notwendig. Einige Bakterien sind Krankheitserreger, die von unserem Immunsystem erkannt und bekämpft werden. Die Übertragung von Bakterien, die Infektionen der oberen und/oder unteren Atemwege verursachen können, erfolgt wie bei den Viren entweder durch direkten Kontakt oder durch Tröpfcheninfektion.


Gesundheit Behandlung läuft meist über neun Monate

Bakterien verursachen die Tuberkulose

D

ie Tuberkulose ist eine Infektionskrankheit, die durch eine spezielle Bakterienart hervorgerufen wird. Für die Verursachung einer Tuberkulose ist beim Menschen in der Regel das Mycobacterium tuberculosis verantwortlich. Die Übertragung der Tuberkulose geschieht von Mensch zu Mensch durch das Einatmen keimhaltiger Luft. Die häufigste Form ist also die Lungentuberkulose.

Vor Ansteckung kann man sich schützen, indem man beim Husten einen entsprechenden Abstand wahrt. Allerdings ist zum Zeitpunkt der Ansteckung den Betroffenen die Tuberkulose-Infektion nur selten bekannt. Bestand ein wochenlang anhaltender engerer Kontakt (z. B. gemeinsame Wohnung, Büro, Schulklasse) zu einem an offener

Tuberkulose Erkranktem oder zu einer Person, deren Erkrankung erst später bekannt wird, dann sollte ein Lungenarzt aufgesucht werden. Nach Kontakt zu einem an ansteckender Tuberkulose Erkranktem sollte ein Bluttest oder ein Tuberculin-Hauttest am Unterarm durchgeführt werden. Falls der Bluttest negativ ausfällt oder die Haut nicht reagiert, d. h. der Test nach 48 - 72 Stunden negativ ausfällt, bedeutet dies, dass der Körper noch nie mit dem Tuberkulosebakterium in Berührung gekommen ist. In diesem Fall erscheint eine Ansteckung sehr unwahrscheinlich. Zum sicheren Ausschluss muss der gleiche Test sechs Wochen später wiederholt werden. Nur wenn der zweite Test ebenfalls negativ ausfällt, kann eine Ansteckung ausgeschlossen werden. Ein positives Hauttestergebnis (=Quaddel und Hautrötung) zeigt an, dass der Körper irgendwann

einmal mit Tuberkelbakterien in Berührung gekommen ist. Das kann vor Jahrzehnten, aber auch erst im Rahmen des aktuellen Kontakts gewesen sein. Auch BCG Geimpfte reagieren meist positiv. Der Bluttest hingegen reagiert beim Gesunden nicht, wenn er nur eine BCG Impfung gehabt hat. (BCG = Bacille Calmette-Guérin ist abgeschwächter Lebendimpfstoff gegen Tuberkulose). Ein positiver Test bedeutet daher noch nicht automatisch eine Erkrankung. Durch das Eindringen dieser Keime in den menschlichen Körper wird das natürliche Abwehrsystem in Gang gesetzt. Der Körper versucht, die Keime entweder direkt an der Eintrittsstelle zu vernichten oder einzukapseln. Um festzustellen, ob eine behandlungsbedürftige Lungentuberkulose nun vorliegt oder nicht, sind weitere Untersuchungen notwendig. Das sind z. B. Röntgenaufnahmen des Brust-

korbes, Blutuntersuchungen und die Untersuchung des Auswurfs. Noch vor wenigen Jahrzehnten galt die Tuberkulose als unheilbar.

Heute ist es möglich, durch eine Behandlung, die in der Regel sechs bis neun Monate lang durchgeführt wird, die Tuberkulose völlig auszuheilen Die Behandlung wird mit einer Kombination von mehreren Medikamenten durchgeführt. Die größte Schwierigkeit besteht heute in Deutschland in der Sicherstellung einer vorschriftsmäßigen ununterbrochenen Einnahme der verordneten Medikamente. Aber genau das ist für den Behandlungserfolg entscheidend. Der Kranke muss dafür sorgen, dass er die verschriebenen Medikamente in ausreichender Menge vorrätig hat.

Bewährte Blutegel-Therapie inzwischen häufig gefragt

B

ei den Naturheilverfahren gehören die Blutegelanwendungen zu den Umstimmungsund Ausleitungstherapien. Diese Therapie, die auch die Naturheilpraxis Vogelgesang anwendet, ist wohl so alt wie die Medizin überhaupt. Gerade in den letzten Jahren macht man sich immer häufiger die positiven Eigenschaften des „Hirudo medicinalis“ - alias Blutegel - zum

Nutzen. Neben den klassischen Einsatzbereichen wie Krampfadern, Besenreisern, Venenleiden, Arthrose oder Tinnitus wird heute die Blutegeltherapie auch in der modernen Medizin verwendet. Der Blutegel steigert den Lymphstrom und somit gezielt den Abtransport von Schlackestoffen. Sein Einsatz wirkt entzündungshemmend und krampflösend. Außerdem wirkt der Lymphstrom beschleu-

ogelgesang Naturheilpraxis Klassische Naturheilverfahren Chinesische Medizin (TCM) Vitalwellen-Therapie Kinesio-Taping Neuraltherapie Heilpraktiker Peter Vogelgesang, Hansbergstr. 38, 44141 Dortmund Tel. 0231-7002660, www.vogelgesang.com 12

Gesund & Fit 02/2014 | Sonderveröffentlichung

nigend, antithrombotisch und durch Belebung der weißen Blutkörperchen abwehrsteigernd. Die Blutegel werden an die konkrete Beschwerdestelle angesetzt. Am Tag der Behandlung sollte der Patient die Beschwerdestelle nicht reinigen, denn die Duftstoffe der handelsüblichen Seifen irritieren die Egel sehr. Dieses gilt nicht nur für Seifen, sondern auch für Parfüms. Die normale Saugzeit des Egels beträgt 15 bis 30 Minuten und kann bei besonderen Bedingungen auf 60 - 90 Minuten ausgedehnt werden. Danach fallen die Egel von selbst ab. Die Nachblutungen aus dem Gewebe dauern ca. 6 – 24 Stunden und sollten möglichst nicht gestoppt werden, da diese dem therapeutischen Zweck dienen. Ein Verbandswechsel erfolgt nach 24 Stunden. Oft verschwinden Entzündungen durch einen einzigen Egel. Die Natur-

Peter Vogelgesang

heilpraxis Vogelgesang bietet neben der Blutegelbehandlung die traditionelle chinesische Medizin (TCM), Neuraltherapie, Ernährungsmedizin und weitere klassische Naturheilverfahren an. Eigenblutbehandlungen sowie die Entgiftung des Körpers und dazu gehörende Ausleitungsverfahren dienen der Stärkung des Immunsystems und helfen bei Allergien. Zur Behandlung von Schmerzen am Bewegungsapparat werden Vital-Wellen eingesetzt und die Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht durchgeführt.

www.in-gesundfit.de


Gesundheit

ALDI SÜD führt V-Label für fleischlose Ernährung ein ie Unternehmensgruppe ALDI SÜD führt das europaweit bekannte V-Label ein. Mit der Kennzeichnung werden fleischlose Produkte deklariert. Das Siegel bietet Vegetariern und Veganern auf den ersten Blick eine Orientierungshilfe beim Einkauf. Das unabhängige Label vergibt der VEBU (Vegetarierbund Deutschland), die größte deutsche Interessensvertretung für Vegetarier. Das Siegel steht für Erzeugnisse, die für eine fleischlose Ernährung geeignet sind. Die Produkte werden künftig entsprechend ihrer Zu-

taten zudem in vier Gruppen klassifiziert und gekennzeichnet: vegetarisch, ohne Milch, ohne Ei und vegan (ohne jegliche tierische Zutaten). Derzeit wird das V-Label bereits bei verschiedenen Produkten von ALDI SÜD genutzt. Weitere Produkte aus den Bereichen Tiefkühlung, Fertiggerichte, Feinkost und Backwaren werden in den kommenden Monaten folgen. Der Hersteller verpflichtet sich, vor der Nutzung des Zeichens dem Vegetarierbund die Zusammensetzung des Produktes sowie die verwendeten Zutaten und Hilfsstoffe bei der Verarbeitung offen zu legen.

Foto: Unternehmensgruppe ALDI SÜD

D

Neben erheblicher Gewichtsreduktion den Zuckerpiegel normalisiert

Erfahrungsbericht eines Easylife-Kunden

G

enau 101,8 kg zeigt die Waage, als ich meine Stoffwechseltherapie bei Easylife beginne. Nachdem ich in den letzten Jahren vier Diäten gemacht hatte, wollte ich es nun mit der fünften versuchen.

Keine Diät, werde ich aufgeklärt. Diäten verbindet man mit hungern. Bei Easylife wird nicht gehungert und auch keine Kalorien gezählt. Es wird nur richtig gegessen. Der Wille abnehmen zu wollen, sollte jedoch unbedingt vorhanden sein, sagte man mir im ersten Beratungsgespräch. Alles andere ergebe sich (unter ärztlicher Begleitung) von selbst. Bereits nach dem ersten Tag sind 600 g weg. Das motiviert natürlich ungemein. In der Folge nehme ich täglich ab. Am 5. Tag zeigt die Waage bereits unter 100 kg an. Zugegeben, 2 bis 3 Liter Flüssigkeit (Wasser oder Tee) zu sich zu nehmen ist nicht leicht aber sehr wichtig. Wer sich daran hält, nimmt schneller ab. Der Fisch schmeckt auch gedünstet ausgezeichnet, und auch die Fleischgerichte

www.in-gesundfit.de

sind leicht und schnell zubereitet. Die Salate sind köstlich und abwechslungsreich. Hier helfen die Easylife Rezepte ganz besonders gut. Auf die tägliche Hauptmahlzeit inklusive Fleisch, Fisch oder Tofu freue ich mich regelrecht, weiß ich doch, dass ich auf nichts verzichten muss und trotzdem satt werde. Als Diabetiker Typ 2. messe ich regelmäßig vor dem Essen meinen Zuckerspiegel mit anschließender Insulingabe. 14 Tage nach Therapiebeginn hatte sich mein Zucker derart nach unten eingependelt, dass ich maximal 1 Mal täglich, spitzte. Das hätte ich ja nun gar nicht gedacht. Ein toller „Nebeneffekt“ der gesunden Ernährung. Dass es so kommen könnte, hatte mir der Arzt bei Easylife beim Start angedeutet. Allein dafür hat sich mein Weg zu Easylife und die überschaubare Therapie-Gebühr schon gelohnt. Dass ich nun, nach 28 Tagen der Therapie, bereits 16 Pfund abgenommen habe und ich seit drei Tagen zwar weiterhin regelmä-

Reinhard Scheck (Geschäftsinhaber)

Tina Pütz (Geschäftsleitung)

ßig meinen Zuckerspiegel messe, mich aber nicht mehr spritzen muss, ist enorm und spornt mich zum Weitermachen an.Ach ja, ehe ich´s vergesse... einen „Nachteil“ hat die Therapie bei Easylife schon: Ich muss mich wohl nach und nach neu einkleiden. Jetzt weiß ich, wie herrlich motivierend es ist, zwei Kleidergrößen niedriger aussuchen zu können. Wenn Sie mich anrufen möchten, tun Sie es einfach: 0151 16710017.

Sonderveröffentlichung | Gesund & Fit 02/2014

13


Facharztzentrum Do-Brackel

Ein Ärztehaus der kurzen Wege

Das Facharztzentrum in Brackel

I

m Facharztzentrum in Dortmund - Brackel an der Flughafenstraße 4 haben sich verschiedene Mediziner unterschiedlicher Fachrichtungen niedergelassen. Kurze Wege zu den Praxen innerhalb des Hauses und die verkehrsgünstige Lage bedeuten sowohl gebündelte Fachkompetenz wie auch Zeitersparnis für die Patienten. Parkmöglichkeiten sind in der Nähe in ausreichender Zahl vorhanden.

Das Facharzt-Zentrum ist auch für Liegendtransporte und Rollstuhlfahrer sehr gut erreichbar Im Facharztzentrum, in dem auch die Physiotherapie Baranek, die Kosmos Apotheke, die You Optik Papst und B & D Hörakustik für die Patienten da sind, praktizieren nachstehende Ärzte:

Ammar Khadra allgemeine Chirurgie, Plastische Chirurgie Herr Ammar Khadra ist Facharzt für Chirurgie, Facharzt für Handchirurgie und Facharzt für Plas-

14

tische und Ästhetische Chirurgie. Seit 2008 ist er mit seinem Fachzentrum für Ambulante Chirurgie / Medizinisches Laserzentrum im Facharztzentrum Dortmund Brackel ansässig.

Dr. med. Ulrich Teimann Augenheilkunde Bis zu seiner Niederlassung im Facharztzentrum Dortmund-Brackel im Jahr 1987 war er im Klinikum als Oberarzt tätig. Seit 1986 ist er Konsiliararzt am Knappschaftskrankenhaus Dortmund-Brackel. Seine jahrelange Erfahrung spiegelt sich in den besonderen Untersuchungs- und Behandlungsverfahren wieder.

Dr. med. Kristof Bebnowski Gynäkologie und Geburtshilfe Herr Dr. med. Kristof Bebnowski ist seit mehreren Jahren als Gynäkologe im Facharzt-Zentrum Dortmund tätig. Jeden Donnerstag findet eine spezielle Sprechstunde für Patienten mit Harninkontinenz, Harnwegsinfektion, Stressinkontinenz statt.

Dr. med. Klaus-Michael Pape Hals-Nasen-

Gesund & Fit 02/2014 | Sonderveröffentlichung

Ohren-Erkrankungen Bei Dr. Pape können Sie das gesamte Spektrum einer modernen HNO-Praxis erwarten. Neben der allgemeinen und speziellen Diagnostik und Therapie, Hördiagnostik, Gleichgewichtsuntersuchungen/Schwindel, Schlafdiagnostik, Allergologie und arbeitsmedizinische Untersuchung können Sie sich auch auf die fachliche Kompetenz bei individuellen Gesundheitsleistungen verlassen. Eine ausführliche Praxisvorstellung finden Sie auf den Folgeseiten.

Ilona Bebnowski Dermatologie Frau Ilona Bebnowski ist seit mehreren Jahren als Hautärztin im Facharzt-Zentrum Dortmund tätig. Ihre Fachgebiete sind: Haut- und Geschlechtskrankheiten und Allergologie, die sie mit ihrem großen Fachwissen bekämpft.

Dr. med. Peter Frehse & Dr. med. Dietmar Schollähn Urologie Das eingespielte Ärzte-Team befasst sich mit den Krankheiten der Nieren, der harnableitenden

Wege (Harnleiter, Harnblase, Harnröhre) und mit den Erkrankungen der männlichen Geschlechtsorgane.

Dr. med. dent. Joachim Trappe Zahnheilkunde Als ein seit Jahren im Facharzt-Zentrum Brackel ansässiger Zahnarzt befasst sich Dr. Joachim Trappe erfolgreich mit der Vorbeugung, Erkennung und Behandlung von Erkrankungen im Zahn-, Mund- und Kieferbereich.

Zu erreichen ist das Facharztzentrum in Brackel über: Bus-Linie: Linie 420 und 422, Haltestelle Brackel Kirche, S-Bahn: Linie S4, Haltestelle Brackel, Straßenbahn: Linie 403, Haltestelle Brackel Kirche, PKW: Parkmöglichkeiten sind in der Nähe vorhanden. Facharztzentrum-Brackel | Flughafenstraße/Kreuzung Brackeler Hellweg ➜➜ Facharztzentrum Do-Brackel Flughafenstraße 4 44309 Dortmund

www.in-gesundfit.de


Facharztzentrum Do-Brackel Gehört in jede Reiseapotheke

Auridrop – die Ohrpflege für zu Hause und auf Reisen

S

ommer, Sonne, Urlaub. Das Wetter ist super, das Wasser ist warm, alle haben viel Spaß und dann kommt, was nicht kommen sollte: Juckreiz und leichte Schmerzen in den Ohren. Dies sind sichere Anzeichen für eine beginnende, schmerzhafte Gehörgangsentzündung. Das Plantschen, Schwimmen und Tauchen ist erstmal beendet. Die Urlaubsstimmung ist stark getrübt, wenn nicht sogar ganz dahin. Diese Situ-

ation lässt sich in den meisten Fällen durch Auridrop - die Ohrpflege - verhindern. Beim Schwimmen trocknet die Haut aus und so auch die empfindliche Gehörgangshaut. Die Haut wird mit Cremes und Lotionen gepflegt. Eine solche Pflege mit Salben und Wattestäbchen ist bei den Gehörgängen nicht sinnvoll, da dies häufig zu Verletzungen der Gehörgänge oder sogar der Trommelfelle führt. Daher wurde ein pfle-

gendes Öl für den Gehörgang von einem HNO-Arzt entwickelt. Auridrop - die Ohrpflege - ist frei von allergieauslösenden Inhaltsstoffen. Es ist in einer Pipettenflasche abgefüllt und somit leicht und sicher anwendbar. Auridrop - die Ohrpflege - sollte regelmäßig abends beim Hinlegen angewandt werden. Jede Seite ein bis zwei Tropfen von dem Pflegeöl in den Gehörgang laufen lassen und gut zwei Minuten einwirken lassen. Bei sehr empfindlichen Gehörgängen oder schon bestehendem

Juckreiz hat sich eine täglich mehrfache Anwendung bewährt. Besonders geeignet für Schwimmer, Taucher, Kinder und Menschen mit empfindlichen Gehörgängen. Für ungetrübten Badespaß. Erhältlich in Ihrer Apotheke oder unter www.auridrop-shop.de

PZN 09287598 Auridrop GmbH & Co KG www.auridrop.de

Über 18.000 Artikel bevorratet

Die Kosmos-Apotheke im Facharztzentrum

S

o vielfältig wie die Welt, so bunt wie die Menschen, so unterschiedlich sind die Ansprüche, die Sie an Apotheken stellen. Die Kosmos-Apotheke im Ärztezentrum in Brackel dient seit 1974 der Gesundheit – in einem System, das ständigem Wandel unterworfen ist. Dies bedeutet für das Team immer wieder neue Veränderungen, um sich den neuen Herausforderungen im Gesundheitssystem stellen zu können.

Eine große Veränderung war die Umstellung auf ein elektronisches Warenlager im Jahre 2012, das es uns ermöglicht 18.000 verschiedene Arzneimittel, auch Homöopathika und Schüßler-Salze, Hilfsmittel, Tierarzneimittel, Kosmetik und Nahrungsergänzungsmittel stets für unsere Kunden vorrätig zu haben. Artikel, die nicht zu unserem Sortiment gehören, können wir innerhalb kürzester Zeit in der Regel am gleichen Tag über verschiedene Großhändler besorgen. Auch die Herstellung von individuellen Rezepturen erfolgt bei

www.in-gesundfit.de

Das Team der Kosmos-Apotheke am Brackeler Hellweg

uns mit neuesten Technologien. Trotz vieler Veränderungen setzen wir auf Beständigkeit. Viele der 16 Mitarbeiter der Kosmos-Apotheke sind 10, 20 Jahre oder länger in der Apotheke tätig. Seit der Gründung ist unser oberstes Ziel, die Bedürfnisse unserer Kunden durch hoch qualifizierte Beratung und ein umfassendes, bedarfsorientiertes Angebot von Serviceleistungen und Beratungsaktionen zu erfüllen. Regelmäßige Fort- und Weiterbildungen und die Sensibilität für ständige Verbesserungen sind für unser Team selbstverständlich. Dies drückt sich auch in unserer Qualifizierung nach DIN ISO 9000 aus. Ebenso sind

wir präqualifiziert für die Beratung und Belieferung von Hilfsmitteln. Neben unseren Serviceleistungen wie die Überprüfung von Haus- und Reiseapotheken, Botendienst im Rahmen der gesetzlichen Vorschrift und die Auflistung Ihrer Rezeptzuzahlungen, legen wir auch großen Wert auf eine sehr gute Versorgung unserer Kunden im Bereich Inkontinenz, Kompressionstrümpfe und Diabetes. Des Weiteren sind wir Fördermitglied der Deutschen Diabetes Hilfe. Unser größter Schwerpunkt liegt in der Beratung, diese kann auch in den Sprachen Russisch, Türkisch und Englisch erfolgen.

Wichtig ist uns dabei der richtige Umgang mit Arzneimitteln sowie auch die Prüfung auf Unverträglichkeiten und Wechselwirkungen mit Arzneimitteln und gegebenenfalls Nahrungsmitteln. Ein Besuch in der Kosmos-Apotheke bietet nicht nur einen Einkauf von Arzneimitteln, sondern auch diverse Informationsangebote. Besonders gespannt sein dürfen Sie auf vielfältige Angebote im Oktober zu unserem 40-jährigen Jubiläum. Das Team der Kosmos-Apotheke freut sich auf Sie von montags bis freitags von 8.00 – 18.30 Uhr und samstags von 8.30 – 13.00 Uhr.

➜ Kosmos-Apotheke Hermann Thewes Brackeler Hellweg 138 44309 Dortmund Telefon: 0231 92 50 33 0 kosmosapothekebrackel@ freenet.de, www.kosmosapothekebrackel.de

Sonderveröffentlichung | Gesund & Fit 02/2014

15


Facharztzentrum Do-Brackel

HNO-Praxis Dr. Pape im Facharztzentrum Dortmund-Brackel

S

eit 1991 ist Dr. Klaus-Michael Pape als Facharzt für Hals-, Nasen- und Ohren in Dortmund-Brackel niedergelassen. Die HNO-Praxis befindet sich in der ersten Etage und ist bequem mit dem Fahrstuhl erreichbar. Die hell und freundlich eingerichtete Praxis verfügt über modernste medizinische Geräte.

Seit dem vergangenen Jahr unterstützen Irene Rubinowski, Fachärztin für HNO-Heilkunde, und Dr. Jürgen Symanzik als Facharzt für HNO-Heilkunde sowie Stimm- und Sprachstörungen, Dr. Pape bei der Behandlung der Patienten. Bereits beim Empfang in der Praxis spürt der Patient das große Engagement und die fachliche Kompetenz auch der Mitarbeiterinnen des gesamten Praxisteams. Hier wird das Wort „Zum Wohle der Patienten“ spürbar umgesetzt. Das Motto der HNO-Praxis lautet: „Wir haben stets ein offenes Ohr für Sie.“

Fachärztin für Pädaudiologie (Wissenschaft des Hörens und der Auditiven Wahrnehmung im Kindesalter) jetzt auch in der Praxis in Dortmund-Brackel. Am 1. Juli wird Dr. Barbara Pieper, Fachärztin für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde und Fachärztin für Sprach-, Stimm- und kindliche Hörstörungen, das Spektrum der HNO-Praxis erweitern und ist damit die erste niedergelassene Pädaudiologin in Dortmund.

Dr. Barbara Pieper

Neben dem kompletten Spektrum der HNO-üblichen Untersuchungsund Behandlungsverfahren bietet die Praxis weitere umfangreiche Leistungen an: - endoskopische Diagnostik: Ohren, Nase, Nasennebenhöhlen und Kehlkopf; - Gleichgewichtsuntersuchungen des gesamten Gleichgewichtssytems (nicht nur der Gleichgewichtsorgane); - Schlafdiagnostik; - Allergologie (Diagnostik der Inhalationsallergene und Therapie (z. B. Hyposensibilisierung)); - Stimm- und Sprachstörungsdiagnostik und Kontrolle der Therapie; - aktive und passive Untersuchungen des Innenohres, des Hörbahn und der zentralen Verarbeitung; - ambulante Operationen.

16

Kinder mit Auffälligkeiten in der Sprachentwicklung oder fraglichen Hörstörungen sind bei Frau Dr. Pieper in sehr guten Händen. Darüber hinaus werden Auffälligkeiten bei Kindern in der Hörverarbeitung, bei Schulproblemen, insbesondere auch bei Schwierigkeiten des Erlernens von Lesen und Schreiben, bei den in der Praxis durchgeführten Untersuchungen erkannt und können somit individuell behandelt werden.

im Bereich Pädaudiologie und Phoniatrie am St. Elisabeth-Hospital in Bochum. Im Februar 2014 hat sie die Weiterbildung erfolgreich als Fachärztin für kindliche Hörstörungen, Sprach- und Stimmstörungen abgeschlossen. Sie ist selbst Mutter eines 5-jährigen Kindes und kann sich somit sehr gut in die kindliche Psyche hineindenken. Für die Pädaudiologie wird um vorherige Terminvereinbarung gebeten. ➜ HNO-Praxis Dr. Klaus-Michael Pape Flughafenstr. 4 · 44309 Dortmund Telefon: (0231) 20 12 66

Zur Person / Biographisches Dr. Barbara Pieper hat zunächst an der Hals-, Nasen und Ohrenklinik der Universität Göttingen gearbeitet und die Qualifikation als Fachärztin für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde erworben. Als Fachärztin hat sie weiterhin an der Uniklinik in Göttingen gearbeitet. Nach einer 3-jährigen Tätigkeit in Ostafrika, Tansania, im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, absolvierte sie die Weiterbildung

Gesund & Fit 02/2014 | Sonderveröffentlichung

www.in-gesundfit.de


Facharztzentrum Do-Brackel

Modernste Hörlösungen live erleben: Der Starkey Innovationstag

V

orsichtige Schätzungen gehen davon aus, dass fast die Hälfte aller Hörgeräte in Deutschland nicht getragen wird, sondern in irgendeiner Schublade rumliegt. Das muss nicht sein:

Besonders interessant ist auch die „Im Ohr Lösung“keiner sieht wie gut Sie hören! Hören Sie einfach mit dem Klangkopf über Kopfhörer in die verschiedenen Leistungsklassen hinein und vergleichen Sie. Der Audiologe C. Borgmann des Herstellers Starkey wird Sie individuell beraten.

Moderne Anpassmethoden und neue Einstellverfahren sorgen für höheren Tragekomfort und ein angenehmeres Hören.

Ist mein HörSystem noch das richtige für mich? Diese wichtige Frage stellen sich viele unserer Kunden. Wir möchten Sie daher herzlich zum Starkey Innovationstag einladen. Dabei demonstrieren wir Ihnen modernste Hörlösungen des US-Herstellers, die Ihre Lebens-

Sabine Bredow (2. v. r.) mit Heiner Lauterbach und ihren Mitarbeitern

qualität noch einmal deutlich steigern können. Unter anderem z. B. eine Weltneuheit, die ab sofort auch bei uns in Deutsch-

land erhältlich ist: Halo™ - das „Made for iPhone®“ HörSystem oder die Wireless - d.h. auf Funkbasis arbeitenden Hörsysteme.

➜ Lassen Sie uns gemeinsam herausfinden, welches neue HörSystem optimal für Sie ist und vereinbaren Sie am besten gleich Ihren persönlichen Termin für den Starkey Innovationstag am 10., 12. und 13.06.2014 bei uns unter der Telefon-Nr. (0231) 5 45 27 44.

„Diese Geräte und ich — wir passen einfach nicht zusammen“

M

it ihren neuen Hörgeräten kam eine 67-jährige Dame überhaupt nicht zurecht. Der Hörakustiker hatte zwar gesagt, dass sie die Geräte möglichst immer tragen sollte, doch sie trug es vor allem zu Hause fast nie. Und auch wenn sie ausging nur selten. Die Benutzung der Geräte empfand sie als störend. „Als ich einmal ein Konzert besuchte, hatte ich den Eindruck, alles um mich

herum rasselte und dröhnte“, erinnert sie sich. Doch auch zu Hause war es nicht besser. „Manche Geräusche, wie das Klappern von Besteck oder das Rauschen des Wasserhahns waren unerträglich laut“, so die Rentnerin weiter. „Es war wirklich ärgerlich, schließlich hatte ich viel Geld für die Hörgeräte bezahlt.“ Immer wieder suchte sie ihren Hörakustiker auf und beschrieb ihm den

Mal mit demselben Ergebnis: Die erhoffte Verbesserung blieb aus.

Raus aus der Schublade rein ins Leben

Fall. Der stellte an den Geräten herum und betonte, dass es nun sicher viel besser würde. Jedes

➜ Heute sagt sie: „In meinen Schubladen liegen Dinge, die ich gern habe: alte Fotos, wertvolle Erinnerungen und Schönes, das mich erfreut. Meine Hörgeräte erfreuen mich auch. Jeden Tag. Aber in meinen Ohren.“ Das hat sie auch ihren Freundinnen gesagt.

GUTSCHEIN für eine Beratungsstunde! Wir laden Sie ein: Lernen Sie uns kennen! Nutzen Sie diesen Gutschein für eine kostenlose und unverbindliche Beratungsstunde. Wir nehmen uns eine Stunde Zeit für Sie, analysieren Ihr Gehör ganz genau und stellen Ihnen gerne die neuesten Mini-Hörsysteme vor. Rufen Sie an und vereinbaren Sie einen Beratungs-Termin mit uns. Wir freuen uns auf Sie!

Ihre Hörgeräte-Spezialistin Sabine Bredow berät Sie gerne!

Sie hören und verstehen noch alles? Gerne dürfen Sie den Gutschein weitergeben. 31.07.2014. Gültig bis 30.12.2013. Dortmund-Brackel

Dortmund-Husen

Dortmund-Körne

Flughafenstr. 2 (im Facharzt-Zentrum) Telefon 02 31/ 545 27 44

Kühlkamp 2-4 (neben Sparkasse) Telefon 02 31/ 27 12 10

Körner Hellweg 68 Telefon 02 31/ 86 40 802

www.in-gesundfit.de

Sonderveröffentlichung | Gesund & Fit 02/2014

17


Zahnmedizin

Mehr als nur eine professionelle Zahnreinigung

Prophylaxe in der Zahnmedizin U

nter dem Begriff „Prophylaxe“ versteht man in der Zahnmedizin die Vorsorge, Zähne und den gesamten Mundraum gesund zu halten. Dabei stehen

oft zuerst schöne Zähne im Mittelpunkt des Interesses. Doch die Wirkung einer guten Zahnpflege geht weit über die Ästhetik hinaus, denn…

DAKplus Zahn. DAKplus Zahn. Für gesunde Zähne. Für gesunde Zähne. Vorbeugen ist besser als bohren! DAKplus Zahnvorsorge schützt Sie vor hohen Zahnarztkosten und lässt Sie Vorbeugen ist besser als bohren! auch bei Prophylaxe-Maßnahmen entspannt lächeln.   J Reduzierung der Eigenanteile DAKplus Zahnvorsorge schützt Sie vor hohen Zahnarztkosten und lässt Sie J Kein Höchstaufnahmealter auch bei Prophylaxe-Maßnahmen entspannt lächeln. J Leistungen unabhängig vom Stand Ihres Zahnbonusheftes J Reduzierung der Eigenanteile J Ohne Gesundheitsfragen J Kein Höchstaufnahmealter J Wartezeit anstatt der marktüblichen 8 Monate nur 6 Monate J Leistungen unabhängig vom Stand Ihres Zahnbonusheftes Sichern Sie sich noch heute DAKplus Zahnvorsorge zu äußerst günstigen J Ohne Gesundheitsfragen Konditionen. J Wartezeit anstatt der marktüblichen 8 Monate nur 6 Monate   Sichern Sie sich noch heute DAKplus Zahnvorsorge zu äußerst günstigen Wir beraten Sie gern! Konditionen. Melden Sie sich einfach unter Tel. 0231 555765-0 oder per E-Mail   an service763000@dak.de Wir beraten Sie gern! Melden Sie sich einfach unter Tel. 0231 555765-0 oder per E-Mail an service763000@dak.de

18

Gesund & Fit 02/2014 | Sonderveröffentlichung

Zahnputzmuffel leben gefährlich Zahlreiche Studien beweisen, dass entzündetes Zahnfleisch den Gesamtorganismus beeinträchtigt. 72% der Erwachsenenbevölkerung leiden unter einer Parodontitis. Dies ist eine chronische Entzündung des Zahnhalteapparates. Nicht immer nimmt der Patient die Symptome dieser Erkrankung selbst wahr.

Erst eine gründliche Untersuchung beim Zahnarzt offenbart den Schweregrad der Erkrankung. Immer deutlicher wird der Zusammenhang zwischen dem Auftreten von krankmachenden Bakterien im Mundraum und Allgemeinerkrankungen, wie Diabetes, Rheuma, Niereninsuffizienz, Probleme in der Schwangerschaft und sogar Demenz. Schlechte Zahnhygiene und Zahnfleischerkrankungen erhöhen die Wahrscheinlichkeit für Herzleiden und Schlaganfälle. Das Risiko hierfür, so haben statistische Erhebungen ergeben, steigt auf bis zu 70%

an. Die krankmachenden Keime dringen durch kleine Wunden im erkrankten Zahnfleisch in die Blutbahn ein, wandern durch den Körper und setzen sich beispielsweise an Gelenken oder den Herzkranzgefäßen fest. Dabei lösen sie dort Entzündungen aus. Werden die Zahnfleischerkrankungen behandelt, nehmen die Ablagerungen in den Blutgefäßen ab und die Gefäßwände werden elastischer. Neben einer guten häuslichen Mundhygiene gehören eine Ernährungsberatung, Pflegehinweise und eine professionelle Belagsentfernung in der Praxis zu den wichtigen Bausteinen erfolgreicher Krankheitsvorsorge, die den Patienten ein Leben lang begleiten sollte.


Zahnmedizin

Fehlermeldesystem in der Zahnmedizin hilft zu lernen gen der Zahnärztekammern und Kassenzahnärztlichen Vereinigungen - hat jeder Patient die Möglichkeit, vermeintliche Behandlungsfehler über ein geregeltes Gutachterwesen und

R

und 8 Millionen Wurzelbehandlungen inkl. Wurzelspitzenresektionen standen 107 Behandlungsfehlern laut Medizinischem Dienst der Krankenversicherung im Jahr 2013 gegenüber. 0,0013 Prozent aller Wurzelbehandlungen waren dementsprechend fehlerhaft oder nicht dem medizinischen Standard entsprechend, erklärt die Bundeszahnärztekammer (BZÄK). „Auch, wenn diese Zahl vermeintlicher Fehler wesentlich kleiner ist, als in anderen Fachbereichen, ist jeder Fehler einer zu viel. Deshalb erproben die Zahnmediziner das Fehlermel-

desystem „Jeder Zahn zählt!“ ähnlich dem Fehlermeldesystem der Piloten. Aus den Erfahrungen Einzelner können alle Kollegen lernen“, so BZÄK-Präsident Dr. Peter Engel. Zudem sind diese Erfahrungen wichtige Grundlage für die Gestaltung der zahlreichen Fortbildungsangebote der Landeszahnärztekammern. Wichtigstes Anliegen der Bundeszahnärztekammer ist es, für die Verbesserung der Qualität der zahnmedizinischen Versorgung jedes einzelnen Patienten zu sorgen. Im Rahmen eines in sich aufbauenden Systems - beginnend mit Patientenberatun-

gesetzlich vorgegebene Schlichtungsstellen der Selbstverwaltung abklären zu lassen. Zudem ist die Bundeszahnärztekammer seit 2009 Mitglied im Aktionsbündnis Patientensicherheit.

Jetzt wechseln! Wir beraten Sie gern zu unseren Extras, Leistungen und Vorsorgeangeboten. Rufen Sie Ihre IKK in Dortmund an: 0231 57583-1612 Oder besuchen Sie uns: Burgwall 20, 44135 Dortmund

ikk-classic.de

Seit 30 Jahren moderne Zahnheilkunde im Herzen von Dortmund

S

ie legen Wert auf sorgfältige Prophylaxe, fundierte Beratung, individuelle Behandlung und persönliche Atmosphäre? Dann sind Sie bei der Zahnarztpraxis Dr. Georg Agranowski mitten in Dortmund genau richtig! Das Angebot umfasst das gesamte Spektrum moderner Zahnheil-

kunde - von der professionellen Vorsorge bis hin zu schonenden Behandlungsmethoden und bio-kompatiblen Materialien.

Hoher Wohlfühlfaktor In der modernen Praxis dürfen sich die Patienten jetzt an neuen, farbenfrohen Behandlungseinheiten erfreuen. „Damit haben wir

Hat modernisiert: Dr. Agranowski mit neuer Behandlungseinheit

unsere 4 Behandlungsräume optisch und technisch aufgefrischt“, freut sich Dr. Agranowski. Auf das schon länger vorhandene Fernsehgerät im Wartezimmer möchte kaum ein Patient mehr verzichten. „Es liegt auf der Hand, eventuelle Wartezeiten für die Patienten so angenehm wie möglich zu gestalten“, so Dr. Agranowski.

www.in-gesundfit.de

Zahnprophylaxe sinnvoll Gerade für Menschen, die ein erhöhtes Risiko für Karies oder Parodontitis haben, ist eine gründliche, professionelle Zahnreinigung wichtig. „Dies gilt gleichermaßen, wenn Kronen, Brücken, Implantate oder Zahnspangen vorhanden sind“, ergänzt der erfahrene Zahnarzt. „Gern beraten wir Sie zu diesem Thema in unserer Praxis.“

Sonderveröffentlichung | Gesund & Fit 02/2014

19


Zahnmedizin

Invisalign®-System für Erwachsene und Jugendliche

D

as Invisalign System ist eine klinisch anerkannte, nahezu unsichtbare kieferorthopädische Behandlungsmethode. Hiermit können die Zähne Erwachsener und Jugendlicher Patienten im Alter von 11-18 Jahren ohne die Nachteile einer festsitzenden Apparatur schonend begradigt werden. Bereits etwa 2,7 Millionen Menschen wurden bis heute weltweit mit dem Invisalign System erfolgreich behandelt.

letzungen der Weichteile durch Drähte oder Brackets entstehen. Darüberhinaus sind die Behandlungstermine in der Regel kurz und können nach der Eingewöhnungsphase in größeren Abständen stattfinden. Dies macht das Invisalign System zu einer idealen Behandlungsmethode für vielbeschäftigte, berufstätige Patienten. Die Patientenzufriedenheit ist daher außergewöhnlich hoch.

Zahnfehlstellungen werden bei diesem System durch eine Reihe von individuell für den Patienten angefertigten und dadurch sehr komfortablen unsichtbaren Schienen, sog. Alignern, korrigiert. Diese herausnehmbaren Schienen sind auf den Zähnen fast nicht zu sehen. Alle zwei Wochen setzt der Patient ein neues Aligner-Paar ein – und nach und nach bewegen sich die Zähne in die vorgesehenen Endposition. Die Aligner lassen sich zum Essen und zu allen wichtigen Anlässen herausnehmen. Eine normale Zahn- und Mundhygiene ist daher uneingeschränkt möglich.

Während nach der Einführung von Invisalign in Deutschland im Jahr 2001 zunächst nur kleinere Fehlstellungen behandelt werden konnten, ist es dank der Innovation der letzten 3 Jahre möglich, auch komplexe Zahnfehlstellungen wie z.B. offene Bisse oder Tiefbisse erfolgreich zu behandeln. Eine festsitzende Zahnspange ist damit bis auf wenige Ausnahmen nicht mehr zwingend notwendig.

Neben den ästhetischen Vorteilen, kann durch das spezielle Herstellungsverfahren vollständig auf Metalle in der Mundhöhle verzichtet werden. Es können auch keine Ver-

Invisalign sorgt für eine Verschönerung des Lächelns fast ohne Einschränkungen im täglichen Leben.

Invisalign nutzt eine weltweit einzigartige Computersoftware zur Darstellung der Behandlung. Durch scannen der Gebissabdrücke des Patienten wird ein individueller dreidimensionaler Behandlungsplan erstellt. In einzelnen Behandlungsschritten kann der Patient den Verlauf seiner Behandlung am Computer sehen: vom Beginn der Behandlung bis zur gewünschten Endposition.

Mit Invisalign erhalten Sie ohne großen Aufwand das Lächeln, das Sie sich schon immer gewünscht haben. Tatsächlich müssen Sie Ihren gewohnten Alltag dafür kaum verändern. Komfortabel, transparent und herausnehmbar –

„Wir danken unseren Patienten für 10 Jahre Treue und Vertrauen und freuen uns sehr, sie auch in Zukunft bei uns begrüßen zu dürfen! Wir freuen uns auf Sie!“

Kieferzentrum Hombruch Küsterpassage 1. OG · Harkortstraße 64 44225 Dortmund-Hombruch

20

Telefon KFO 0231 - 880 50 50 Chirurgie 0231 - 28 66 59 80

Gesund & Fit 02/2014 | Sonderveröffentlichung

Praxisöffnungszeiten Mo – Do 8.00 – 13.00 Uhr | 14.00 – 18.00 Uhr Fr 8.00 – 14.00 Uhr und nach Vereinbarung www.in-gesundfit.de


Zahnmedizin Kieferzentrum Hombruch:

10 Jahre Fachzahnärzte in der Küsterpassage

A

m 1. Juli 2004 eröffneten Dr. Kerstin Kamyszek, Fachzahnärztin für Kieferorthopädie, und Dr. Dr. Thomas Kamyszek, Facharzt für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, in den aufwändig umgebauten Geschäftsräumen der Küsterpassage in Dortmund Hombruch im 1. Obergeschoss ihre neue Fachpraxis für Kieferorthopädie und Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie/ Implantologie. Wo früher Glasartikel von Leonardo verkauft wurden, entstand auf 400 qm eine moderne Praxis mit zunächst 2 Behandlungszimmern, einem Eingriffsraum für Behandlungen in Narkose und einem zahntechnischen Labor. Im Jahr 2007 wurde die erste Erweiterung der Praxis durchgeführt: Zwei neue Zimmer wurden eingerichtet.

10

System, einer neuen Art der festsitzenden Zahnspange, die die Zähne schneller und schonender korrigiert und das Ziehen von Zähnen in den meisten Fällen überflüssig macht, sowie dem Invisalign System. Hierbei erfolgt die Zahnstellungskorrektur durch unsichtbare Schienen, die bei Erwachsenen und Jugendlichen gleichermaßen zur Anwendung kommen. Eine festsitzende Apparatur ist dann nicht erforderlich. Begleitende funktionelle Aspekte werden von Dr. Julia Gathmann betreut, die im Jahr 2013 erfolgreich eine Zusatzausbildung für craniofaziale Orthopädie absolvierte.

Jahre

Das Fachzahnärzteteam im Kieferzentrum Hombruch

tete Behandlungsräume sowie eine separate Wartezone errichtet. Zeitgleich mit dem Umbau wurde auch der Name der Praxen geändert, die Praxisgemeinschaft Kamyszek wird nun unter dem Namen Kieferzentrum Hombruch weitergeführt.

Lachgas-Sedierung und Narkose. Ein vertrauensvolles Verhältnis zu den Patienten, Freundlichkeit, Ehrlichkeit, Service und stetige Fort- und Weiterbildung sind dabei die Leitlinien, um für die Patienten stets das optimale Behandlungsergebnis zu erreichen.

Chirurgische Praxis Unterstützung in kieferorthopädischer und chirurgischer Praxis Im Oktober 2007 nahm dann die Fachzahnärztin für Kieferorthopädie Dr. Julia Gathmann zur Unterstützung der kieferorthopädischen Praxis ihre Arbeit auf. Das kieferorthopädische Team wird seit September 2013 durch Dr. Pia Rogge ergänzt. In der chirurgischen Praxis erfolgte eine weitere personelle Veränderung. Seit dem Jahr 2011 arbeitet der Oralchirurg Dr. Yama Mangal erfolgreich in der kieferchirurgischen Abteilung der Praxis. Im Februar 2013 vergrößerte sich das chirurgische Team dann nochmals um die Oralchirurgin Stephanie Kluck.

Große Veränderungen im Jahr 2013 2013 erfolgte eine umfangreiche Umgestaltung der Praxisräume. Der Eingriffsraum wurde verlegt und an dessen Stelle wurden drei neue geschmackvoll eingerich-

Offenes Ohr für Patienten-Wünsche Heute bietet das Team aus 6 Fachzahnärzten und 20 Mitarbeiterinnen für ihre Patienten das komplette Spektrum der Kieferorthopädie und Implantologie, Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie sowie zahnärztliche Chirurgie in örtlicher Betäubung,

Kieferorthopädie Hier sorgen Dr. Kerstin Kamyszek, Dr. Julia Gathmann und Dr. Pia Rogge mittels herausnehmbarer und festsitzender Apparaturen für ein strahlendes Lächeln. Besonderer Wert wird hierbei auf eine gute Beratung und eine schonende, ganzheitliche Behandlung gelegt. Besondere Schwerpunkte sind die Behandlung mit dem Damon

In der chirurgischen Praxis liegt der Fokus vor allem auf Implantationen mit und ohne Kieferkammaufbau, der Entfernung von Weisheitszähnen, Wurzelspitzenresektionen und oralchirurgischen Eingriffen. Hierbei haben die Patienten zusätzlich zu einer örtlichen Betäubung, die Möglichkeit, sich mit Lachgassedierung oder in Vollnarkose behandeln zu lassen.

GEWINNSPIEL KIEFERZENTRUM HOMBRUCH Gewinnen Sie einen der drei attraktiven Preise zu unserem Jubiläum.

1.

2.

3.

PREIS

PREIS

PREIS

ELEKTRISCHE ZAHNBÜRSTE

PROFESSIONELLE ZAHNREINIGUNG

ZAHNPFLEGE REISE-SET

Oral-B Triumph 5000 mit Smartguide

Nehmen Sie im Internet unter www.in-gesundfit.de bis zum 30. August 2014 am Gewinnspiel teil. www.in-gesundfit.de

Sonderveröffentlichung | Gesund & Fit 02/2014

21


Zahnmedizin Bedeutung von schönen Zähnen wird oft unterschätzt

Strahlendes Lächeln mit neuen Zähnen

J

eder Mensch möchte natürlich schön und attraktiv sein. Dabei wird die Bedeutung von schönen Zähnen häufig unterschätzt oder verdrängt. Angst, Unwissenheit und Bedenken überlagern bei vielen Menschen das Thema Zahnersatz und schöne Zähne. Dabei gibt es heute sichere und sanfte Wege zu schönen Zähnen.

terstrichen. Kosmetik und Make-up setzen weitere Akzente. Botox-Behandlungen und der Gang zum Schönheitschirurgen sind gesellschaftsfähig geworden. All das wird selbstverständlich auf sich genommen, um schön und attraktiv zu sein.

Schönheit und Attraktivität werden mit Vitalität, persönlicher Ausstrahlung, Erotik und beruflichem Erfolg verbunden. Für den guten Eindruck auf den ersten Blick sind viele Menschen bereit, einiges zu tun. Mit modischer Kleidung wird die eigene Persönlichkeit un-

Tabuthema Zähne Ein schönes Lächeln wird in vielen Fällen allerdings lieber etwas zurück gehalten: Denn die Zähne sind leider optisch nicht perfekt. Zahnlücken, Verfärbungen, schiefe Zähne – sie fallen jedem Betrachter sofort unschön

ins Auge. Und überhaupt wird über das Tabuthema Zähne in der Öffentlichkeit lieber erst gar nicht gesprochen. Sollte man daher lieber auf ein offenes Lächeln verzichten? Oder beim Lachen gar die Hand vor dem Mund halten? Nein! Niemand sollte auf sein Lächeln verzichten. Wer mit sich und seinen Zähnen zufrieden ist, schenkt der Welt auch gerne ein strahlendes Lächeln.

Perfekter Zahnersatz in Form und Funktion

Löring Orlet Dentaltechnik: Natürliche Zähne als Vorbild

S

ichere Wege zu schönen Zähnen: Löring Orlet Dentaltechnik ist der richtige Partner für hochwertigen Zahnersatz, der zum individuellen Gesicht und zur eigenen Persönlichkeit passt. Das modern ausgestattete Dentallabor in Witten an der Stadtgrenze zu Dortmund bringt Funktion und Ästhetik perfekt in Einklang.

Neue Zähne vorab visualisiert Mit einem Zahnrekonstruktionssystem werden die neuen Zähne bereits vor Beginn der Behandlung für die Patienten visualisiert. Die Zahntechniker bestimmen die natürliche Zahnfarbe und Zahnform individuell und zeigen dem Patienten bereits im Vorfeld seine ästhetische Wunschlösung. Die Schönheit des natürlichen Zahns ist dabei stets das Vorbild. Mit optimal körperverträglichen Materialien und innovativen Fertigungstechnologien erfüllt das Fachlabor höchste Ansprüche in Bezug auf Ästhetik und Präzision des Zah-

Das rund 20-köpfige Team von Löring Orlet Dentaltechnik lässt individuelle Zahnwünsche Wirklichkeit werden und setzt konsequent auf höchste Qualität made in Germany.

nersatzes. Löring Orlet Dentaltechnik setzt konsequent auf Qualität made in Germany und ein angemessenes Preis-Leistungsverhältnis. Bereits vor Behandlungsbeginn garantiert das Dentallabor den Patienten volle Kostentransparenz.

wie DVT-Befundung und Diagnostik durch die Universitätszahnklinik Witten-Herdecke.

Implantat-Planungscenter

➜ Individuelle Fragen rund um das Thema Zahnersatz beantworten die Experten von Löring Orlet Dentaltechnik gerne in einem persönlichen Gespräch.

Neben der aktuellsten CAD-CAM-Technologie verfügt es über ein Implantat-Planungscenter mit Digitaler Volumentomographie (DVT) so-

DVT und eine 3D-Planungssoftware bieten ideale Voraussetzungen zur Planung von Implantaten und Implantatprothetik.

Löring Orlet Dentaltechnik Alfred-Herrhausen-Straße 45 58455 Witten Telefon: 02302-91 51 340 E-Mail: info@loering-orlet.de

www.loering-orlet.de

Sichere Wege zu schönen Zähnen. Wir machen das. Garantiert! 22

Gesund & Fit 02/2014 | Sonderveröffentlichung

www.in-gesundfit.de


Zahnmedizin Zusammenhang mit Atemwegserkrankungen

D

Erfolg mit früher Parodontitis-Therapie

ie Parodontitis ist in Deutschland eine weit verbreitete und folgenschwere Erkrankung. Etwa 23 Millionen Menschen aus der Gruppe der 35- bis 74-Jährigen weisen in Deutschland eine behandlungsbedürftige Parodontitis auf, 6 %

Heilungschancen. Eine frühzeitige Behandlung kann auch das Risiko für systemische Folgeschäden der Erkrankung verringern“, sagt Professor Ulrich Schlagenhauf, Leiter der Abteilung Parodontologie der Poliklinik für Zahnerhaltung und Parodontolo-

Reinigung mechanisch mit speziellen Hand-, Schall- oder Ultraschallinstrumenten. Der Zahnarzt entfernt den tief unter dem Zahnfleisch auf den Wurzeln der Zähne haftenden bakteriellen Belag und glättet die Wurzeloberflächen“, erklärt Schlagenhauf. Bei weit

© LosRobsos - Fotolia.com

der 35- bis 44-Jährigen und 18 % der 65- bis 74-Jährigen leiden dabei an schweren Entzündungen des Zahnhalteapparates, 40 % der Bevölkerung zeigen parodontale Erkrankungen mittleren Schweregrades. Die Parodontitis steht in enger Wechselbeziehung mit Allgemeinerkrankungen wie Herzinfarkt und Schlaganfall, Diabetes, Atemwegserkrankungen und dem Metabolischen Syndrom. In diesem Zusammenhang werden auch Einflüsse der Entzündung auf die Schwangerschaft diskutiert. Nach dem 45. Lebensjahr ist eine Parodontitis die Hauptursache für Zahnverlust. „Je früher die Erkrankung erkannt und behandelt wird, desto einfacher ist die Therapie und desto günstiger sind die

www.in-gesundfit.de

gie der Universität Würzburg und Präsident der Deutschen Gesellschaft für Parodontologie.

Liegt eine Parodontitis mit vertieften Zahnfleischtaschen vor, müssen diese in einen entzündungsfreien Zustand versetzt werden Nach einer professionellen Zahnreinigung, bei der Zahnarzt oder seine Prophylaxe-Fachkraft alle bakteriellen Beläge von den Zahn- und den sichtbaren Wurzeloberflächen entfernen sowie dem Patienten wichtige Hinweise zur Optimierung der häuslichen Mundhygiene geben, werden im nächsten Schritt die Zahnfleischtaschen gründlich gereinigt. „Konventionell erfolgt die

fortgeschrittenen Stadien der Entzündung kann auch ein kleiner chirurgischer Eingriff zur erneuten Reinigung der Zahnfleischtaschen unter Sicht notwendig sein. Bei der Parodontitis handelt es sich um eine durch Bakterien verursachte Entzündung. In schweren Fällen ist daher eine begleitende antibakterielle Behandlung in der Regel mit Chlorhexidin sinnvoll. Neben der Desinfektion des gesamten Mundraums mit einer Spülung werden die gereinigten Zahnfleischtaschen lokal zusätzlich mit einem chlorhexidinhaltigen Gel oder einem den Wirkstoff kontinuierlich abgebenden Gel-Chip behandelt. Bei besonders schweren Formen der Parodontitis oder wenn gleichzeitig Allgemeinerkrankun-

gen sowie ein Schwächung des Immunsystems vorliegen, kann auch eine zusätzliche systemische oder lokale Behandlung mit Antibiotika angezeigt sein. Bei besonders aggressiven Formen der Erkrankung oder wenn diese jahrelang nicht behandelt wurde, kommt es häufig zu einem weit fortgeschrittenen Abbau des Kieferknochens. Ein in Parodontologie speziell ausgebildeter Zahnarzt kann unter bestimmten Voraussetzungen einen zerstörten Zahnhalteapparat zumindest teilweise im Rahmen einer regenerativen Parodontaltherapie wieder herstellen.

Eine Parodontitis ist eine chronische Erkrankung. Um den Erfolg der Behandlung zu sichern und ein Wiederauftreten zu verhindern, ist eine lebenslange zahnärztliche Betreuung erforderlich „Je nach Erkrankungsrisiko können zwei bis sechs Kontrolltermine im Jahr notwendig sein. Diese schließen parodontale Untersuchungen, Professionelle Zahnreinigungen und eine erneute Reinigung der Resttaschen durch den Zahnarzt oder die Dentalhygienikerin ein“, so Schlagenhauf. Diese Phase wird als unterstützende Parodontitis-Therapie (UTP), auch Recall genannt, bezeichnet. Wichtig ist zudem eine optimale häusliche Mundhygiene durch den Patienten. Dabei kommt der regelmäßigen und sorgfältigen Reinigung der Zahnzwischenräume mit geeigneten Hilfsmitteln eine zentrale Bedeutung zu. Außerdem sollten Risikofaktoren insbesondere das Rauchen - vermieden werden.

Sonderveröffentlichung | Gesund & Fit 02/2014

23


Zahnmedizin Gesunde Zähne bis ins hohe Alter

Feste Kost macht auch feste Zähne „Good Aging“ - dieses Schlagwort drückt gut aus, worum es beim Älterwerden geht: die Erhaltung von Gesundheit und Fitness trotz steigender Lebensjahre. Eine gute Zahn- und Mundgesundheit trägt Wesentliches dazu bei.

Mit konsequenter Zahnund Mundhygiene und zahngesunder Ernährung kann jeder Mensch dafür selbst eine gute Grundlage schaffen. Denn nicht das höhere Lebensalter an sich, sondern bestimmte Lebensumstände und Ein-

flüsse schaden der Zahn- und Mundgesundheit. Dazu gehört zum Beispiel eine verminderte Speichelproduktion. Denn der Speichel ist außerordentlich wichtig für die Zähne, er übt verschiedene Schutzfunktionen aus: Er neutralisiert zahnschädigende Säuren, regeneriert die Zahnsubstanz mit Mineralien, transportiert Abwehrstoffe und trägt zur Selbstreinigung des Mundes bei. Im Alter geht die Speichelbildung häufig zurück, ausgelöst zum Beispiel durch Krankheiten wie Diabetes mellitus, Depressionen oder Autoimmunerkrankungen. Auch viele Arzneimittel verringern als Nebenwirkung die Produktion des

Speichels, beispielsweise Herz-Kreislauf-Medikamente, Abführmittel, Antidepressiva oder entwässernde Mittel. Außerdem lässt oft das Durstempfinden nach, so dass viele ältere Menschen zu wenig trinken - dann steht zu wenig Flüssigkeit für die Speichelproduktion zur Verfügung. Zunächst ist es wichtig, dieses Symptom ernst zu nehmen: Betroffene sollten ihren Arzt fragen, ob ihre Medikamente damit zu tun haben und durch andere ersetzt werden können. Die tägliche Trinkmenge sollte überprüft werden: zu jedem Essen gehören ein bis zwei Gläser Flüssigkeit

Behandlung im medizinischen Netzwerk

Kiefergelenk ist Ursache für viele Beschwerden

W

enn Sie an chronischen Kopf- und Rückenschmerzen leiden, wissen Sie aus eigener leidvoller Erfahrung, wie die Lebensqualität dadurch eingeschränkt wird. Vielleicht haben Sie auch schon Odysseen von Arzt zu Arzt hinter sich gebracht, ohne dass die eigentliche Ursache für Ihre Beschwerden gefunden wurde. Wenn dem so ist, liegt bei Ihnen möglicherweise eine Kiefergelenksstörung vor, die der Mediziner als Cranio Mandibuläre Dysfunktion - oder kurz CMD - bezeichnet. Dieses Krankheitsbild sicher zu diagnostizieren, ist tatsächlich nicht einfach. Notwendig sind nicht nur fundiertes Fachwissen und eine Spezialdiagnostik, sondern vor allem die Zusammenarbeit in einem interdisziplinären medizinischen Netzwerk. „Neben dem Zahnarzt sollte in das Diagnostik- und Therapiekonzept auch ein Orthopäde, Kieferorthopäde, Hals-Nasen-Ohrenarzt, Allgemeinmediziner und Osteopath eingebunden werden“, weiß Dr. Barbara Lehmann. „Zudem gehören Phy-

siotherapeuten, Logopäden und Zahntechniker von Anfang an mit ins Boot“, so die Dortmunder Zahnärztin, die gemeinsam mit anderen Experten mit dem Modell K.I.T. (Abkürzung für Kiefergelenk - integrative Therapie) einen solchen netzwerkbasierten Ansatz verfolgt. In aller Regel wird eine Funktionsstörung durch mehrere Faktoren ausgelöst, die das Kausystem unterschiedlich stark belasten und so nicht nur Kopf- und Rückenschmerzen auslösen können, sondern u. a. auch Tinnitus und Schwindel, Bewegungseinschränkungen der Halswirbelsäule, Befindlichkeitsstörungen oder sogar Bandscheibenbeschwerden. „Zähne und Kiefergelenke stehen über Schädel und Muskulatur in enger Verbindung zur Wirbelsäule. Wenn wir kauen, wirkt sich das Bewegungsmuster also auch in entferntere Körperregionen aus und kann hier Probleme verursachen“, erklärt Dr. Lehmann den auf den ersten Blick nicht sofort einleuchtenden Zusammenhang. Um eine effektive Therapie einleiten zu können, muss im Rahmen der Diagnostik zunächst einmal ermittelt werden, welche Faktoren in welchem Umfang für die Beschwerden verantwortlich sind.

Dr. Barbara Lehmann

Hier gibt eine sog. Funktionsanalyse Aufschluss, die das Zusammenwirken von Zähnen, Kiefer, Muskulatur und Kiefergelenk exakt analysiert. „Mit einem innovativen computergesteuerten Registriergerät, dem Freecorder® Bluefox, lassen sich die Unterkie-

ferbewegungen dreidimensional und auf einen tausendstel Millimeter genau aufzeichnen“, so die Zahnärztin. Die Auswertung der Diagnose bildet die Basis für die anschließende Erarbeitung einer individuellen Therapie im medizinischen Netzwerk.

Zahnarztpraxis mit Wohlfühlfaktor Ihre Zahngesundheit und Ihr Wohlbefinden liegen uns am Herzen. Unser Ziel ist es daher, Ihre Erwartungen nicht nur zu erfüllen, sondern sie zu übertreffen. Unser Leistungsspektrum umfasst: • Therapie von Kiefergelenkserkrankungen / CMD • Implantologie • Prophylaxe • Ästhetische Zahnheilkunde • Behandlung von Angstpatienten (auf Wunsch in Narkose) sowie alle weiteren Bereich der modernen Zahnmedizin

Beurhausstr. 13, 44137 Dortmund Tel. 0231 / 14 87 97 praxis@zahnarzt-barbara-lehmann.de

www.zahnarzt-barbara-lehmann.de

www.in-gesundfit.de


© Michael Tieck - Fotolia.com

Zahnmedizin rechte Stücke die Nahrungsaufnahme und mit reichlich Flüssigkeit in Form von Soßen, Suppen oder Getränken „rutscht“ das Essen besser.

und auch zwischen den Mahlzeiten sollte man regelmäßig trinken. Am besten gelingt das, wenn man morgens eine Flasche Mineralwasser bereitstellt oder eine Kanne Tee kocht und diese über den Tag austrinkt. So gelangt man leicht auf die empfohlenen 1,5 bis 2 Liter Flüssigkeit täglich. Nach wie vor stellen Zucker und zuckerhaltige Speisen eine große Gefahr für die Zähne dar. Deshalb sollte Süßes den Hauptmahlzeiten vorbehalten bleiben; zuckerhaltige Zwischenmahlzeiten können durch zahnschonende Snacks ersetzt werden, beispielsweise durch Obststücke, Käsewürfel oder Milchmix-Getränke. Kaffee oder Tee kann mit Süßstoff gesüßt werden. Wer nicht auf ein süßes „Betthupferl“ verzichten will, darf hinterher auf keinen Fall das Zähneputzen vergessen. Probleme mit dem Zahnersatz, Druckstellen oder Verletzungen im Mund lassen viele Senioren vermehrt zu weichen Speisen wie Püree, Brei,

zu weich gekochtes Gemüse, Weißbrot, Kuchen und ähnlichen Nahrungsmitteln greifen. Besser ist es aber, das Übel an der Wurzel zu packen, das heißt die Beschwerden mit dem Zahnarzt zu besprechen und für Abhilfe zu sorgen. Kautraining fördert außerdem die Speichelbildung und hält den Zahnhalteapparat funktionsfähig. Fehlt dem Kiefer die dauernde Beanspruchung durch das Kauen, bilden sich mit der Zeit Kieferknochen und -muskulatur zurück. Dadurch entsteht der typisch „greisenhafte“ Gesichtsausdruck. Deshalb sollten auch ältere Menschen Nahrung bevorzugen, die gut gekaut werden muss, beispielsweise Salat, knackiges Gemüse oder dunkles Brot. Falls dennoch über einen bestimmten Zeitraum Kauprobleme überbrückt werden müssen, sollten die verzehrten Speisen zumindest einen leichten Kauanreiz bieten, wie zum Beispiel Salzkartoffeln, zarte Gemüsesorten, weiches Obst oder Hackfleisch. Außerdem erleichtern dann mundge-

Mit steigenden Lebensjahren ändert sich meistens auch das Körpergewicht. „Junge alte Menschen“, das heißt Personen zwischen 60 und 70 Jahren, sind häufig übergewichtig, weil sie nach wie vor die selbe Menge Nahrung zu sich nehmen, aber eigentlich weniger Energie benötigen. Je älter ein Mensch jedoch wird, desto häufiger treten Mangel- und Unterernährung auf. Die Ursachen dafür sind vielfältig, hängen aber oft auch mit der Zahn- und Mundgesundheit zusammen, zum Beispiel mit Kauproblemen oder dem Rückgang der Speichelbildung. Andere Faktoren sind Veränderungen im Geschmacks- und Geruchssinn oder Appetitlosigkeit. Ein guter Gesundheitszustand - und damit auch eine gute Zahn- und Mundgesundheit - können aber langfristig nur mit einer vielseitigen, mineralstoff- und vitaminreichen Kost erhalten werden! Der Speiseplan sollte deshalb abwechslungsreich sein und neben viel Obst und Gemüse Getreideprodukte, Milchprodukte, Fleisch und Fisch beinhalten.

Hilfe auch bei Kiefergelenkbeschwerden

Erwachsene schätzen Bracket-Technologie U

Während die Zahnspange bei Kindern und Jugendlichen längst zum alltäglichen und irgendwie auch selbstverständlichen Bild gehört, ist das Tragen kieferorthopädischer Geräte bei einem Erwachsenen immer noch relativ selten. Zum einen, da es in der Vergangenheit nicht viele Informationen zu den kieferorthopädischen Möglichkeiten Erwachsener gab, zum anderen, weil diese vor der Entwicklung der Bracket-Technologie auch

www.in-gesundfit.de

nicht wirklich dicht gesät waren. Schließlich ist für die meisten Erwachsenen die Ästhetik einer der Hauptgründe für den Gang zum Kieferorthopäden. Und erst mit den immer kleiner werdenden Brackets und ästhetischen Materialien wie Keramik oder Glasfaser kann diesen Ansprüchen auch während einer langwierigen kieferorthopädischen Behandlung entsprochen werden. Ein weiterer Aspekt für eine kieferorthopädische Behandlung im Erwachsenenalter ist die Behandlung von Kiefergelenkbeschwerden. Diese reichen von der verspannten Kaumuskulatur bis hin zu extremen Schmerzen beim Kauen oder Öffnen des Mundes, Kopfund Gesichtsschmerzen, Schmerzen im Bereich der gesamten Wirbelsäule, Tinnitus, Schwindel, stressbedingten Parafunktionen, Knirschen oder Pressen der Zähne und Zahnfehlstellungen (Okklusionsstörungen). In bestimmten Fällen kann hier eine individuell gefertigte Aufbissschiene helfen.

Sonderveröffentlichung | Gesund & Fit 02/2014

© LosRobsos - Fotolia.com

nsere Zähne haben eine wirklich eindrucksvolle Stellung in unserem Leben. Von Geburt an beeinflussen sie nicht nur die Gesundheit des gesamten Körpers, sondern auch die Harmonie unseres Gesichtes, prägen unsere Sprache, die persönliche Ausstrahlung und somit den Gesamteindruck eines Menschen. Allerdings kommen längst nicht alle mit einem perfekten Gebiss auf die Welt. Abhilfe schafft hier die Kieferorthopädie (KFO), die jedem zu gesunden Zähnen und einem strahlenden Lächeln verhelfen kann - in fast jedem Alter.

25


DOC-Centrum

Qualität in jeder Beziehung

N

Das DOC Gesundheitscentrum

och immer haben im ehemaligen West –LB Gebäude an vielen Stellen die Handwerker alle Hände voll zu tun, wenngleich Inzwischen „die hörmeister“ und das Sanitätshaus Schock, sowie einige weitere Ärzte und ein Zahnmediziner das Angebot an Gesundheitsleistungen wesentlich erweitert haben. Die Bauphase ist noch nicht endgültig abgeschlossen. Bereits jetzt lässt sich jedoch schon sagen

dass die durch Errichtung des DoC-Centrums mit seiner Vielzahl an Fachärzten und spezialisierten Gesundheitsunternehmen, eine optimale und qualitativ hoch anzusiedelnde medizinische Versorgung in der Dortmunder City geschaffen wurde. Aus allen Stadtteilen ist das DOC an der Kampstraße 45 mit öffentlichen Verkehrsmitteln bestens zu erreichen. Wer mit dem

Auto zum DOC fahren möchte, findet mehrere Parkhäuser rings um das seit 2011 denkmalgeschützte Gebäude. Die Fachärzte und Fachgeschäfte im DOC sowie der schon im letzten Jahr neu eröffnete iROOM!-Club, sind mit dem bisherigen Verlauf in der Eröffnungsphase jedenfalls genauso zufrieden wie die Patienten und Besucher des Ärztehauses.

Mit Diabetes leben - gemeinsam in die Zukunft

D

ie Diabetologische Schwerpunktpraxis Dortmund besteht bereits seit 1984 - zunächst als internistische Facharztpraxis. Bei den beiden Ärzten Dr. med. Klaus Busch und Bernhard von der Ecken stehen Menschen mit Diabetes im Mittelpunkt ihrer fachärztlichen Behandlungen.

Mit Diabetes leben gemeinsam in die Zukunft Das ist der Grundgedanke des Praxisteams. Der Patient soll auf dem Weg in die Zukunft ein Stück weit begleitet werden, damit ihm immer die richtige Einstellung, Lebensqualität und Leistungsfähigkeit erhalten bleibt. Die Diabetologische Schwerpunktpraxis Dortmund wurde von der deutschen Vereinigung innerhalb der deutschen Diabetesgesellschaft für das Diabetische Fußsyndrom zertifiziert. Hauptziel ist die Vermeidung der vorgenannten Komplikationen und Folgeerkrankungen.

Diabetologe Dr. Klaus Busch

Die Therapie fußt auf mehreren Säulen. Der Patient wird hingeleitet zu einer gesunden, diabetesgerechten Lebensführung. Die weitere Therapie erfolgt über Medikamente, orale Antidiabetika oder über eine spezielle Insulintherapie. Die Therapieziele werden individuell aufgrund der aktuellen Diabetessituation und der vorliegenden Grunderkrankungen erstellt. Die individuelle Abstimmung jedes einzelnen Patienten erfolgt nach Alter, Grunderkrankung, Beweglichkeit und eventueller

DIABETESZENTRUM DO Diabetische Schwerpunktpraxis Dortmund 26 Gesund & Fit 02/2014 | Sonderveröffentlichung

Diabetologe Bernhard von der Ecken

Hilfsbedürftigkeit. Das Erreichen der Ziele wird zudem durch Diabetesschulungen gewährleistet. Die dafür notwendigen Kurse finden regelmäßig in der Praxis statt. Bei Fragen der Ernährung bietet die Praxis einen besonderen Service.

Kochkurs für Diabetiker wieder 2014 Eine gesunde Ernährung und eine korrekte Berechnung der Lebensmittel sind von zentraler Bedeutung in der Diabetes-The-

rapie. Wir wollen Sie dabei unterstützen. Deshalb bieten wir regelmäßig Kochkurse für unsere Patienten an. Kostenlos und mit viel Spaß kreieren wir tolle Gerichte für Diabetiker. Nach der Anmeldung erhalten Sie einen Brief mit der Anmeldebestätigung, dem Menü-Plan und einer Liste mit Lebensmitteln, die Sie bitte zum Kurs mitbringen. Kurse finden nach vorheriger Terminabsprache jeweils in der Zeit von 17.30 bis 20.00 Uhr statt: Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, es empfiehl sich daher eine frühzeitige Anmeldung. Bitte erfragen Sie die Termine in unserer Praxis an unter der Telefonnummer: (0231) 1 41 23 ➜ Diabeteszentrum Dortmund Dr. Klaus Busch und Bernhard von der Ecken Kampstraße 45 44137 Dortmund

• Dr. med. Klaus Busch • Bernhard von der Ecken Fachärzte für Innere Medizin www.in-gesundfit.de


DOC-Centrum Nicole und Marika Küstermann

Neue Podologische Praxisgemeinschaft im DoC Dortmund

N

ach 11 Jahren in jeweils eigenen Praxen in Schwerte und Dortmund haben sich Marika und Nicole Küstermann entschlossen, ihre Praxen zusammenzulegen und somit ihre langjährigen Erfahrungen in der Podologie zum Wohle der Patienten zu bündeln. In ihrer neu eröffneten Praxisgemeinschaft im DoC Dortmund an der Kampstraße 45 stehen beide spezialisierten Podologinnen nunmehr den Patienten gemeinsam zur Verfügung. Das verkürzt in erheblichem Maße die Wartezeiten für den Patienten. In eigenen Praxisräumen im DIABETESZENTRUMDO werden den Patienten in entspannter Atmosphäre qualifiziert präventive und

NEU

ERÖFFNUNG!

birgt die hohe Gefahr der Amputation, dem die beiden spezialisierten Podologinnen in enger Zusammenarbeit mit der diabetischen Schwerpunktpraxis Dr. med. Klaus Busch und Bernhard von der Ecken entgegenwirken. Behandlungstermine nur nach vorheriger Vereinbarung.

Marika (l.) und Nicole (r) Küstermann

kurative therapeutische Maßnahmen rund um den erkrankten Fuß angeboten. Speziell das Diabetes-Fußsyndrom, eine Folge von Nerven- oder Durchblutungsstörungen,

➜ Podologie - Praxisgemeinschaft Nicole und Marika Küstermann Kampstraße 45 44137 Dortmund Tel.: (0231) 47 60 42 00 Fax: (0231) 47 60 42 01 m.kuestermann@dokom.net www.okay-fuss.de

Die Hörmeister jetzt neu im DOC-Ärztezentrum mit vielen Eröffnungsangeboten

Die Hörmeister: Seit April hören Sie mit uns besser!

J

etzt sind die Akustikmeister und Firmengründer Erik Berg und Frank Burghardt mit ihren Hörfachgeschäften “die hörmeister“ auch in Dortmund angekommen. Ein idealer Standort, um im neu ausgebauten DOC-Ärztezentrum in der City Patienten aus dem Großraum Dortmund zentral und verkehrsgünstig zu versorgen. Es ist unser Anliegen, mit Unterstützung modernster Technik bei gleichzeitig höherem Tragekomfort der Hörsysteme, ein optimales Hör-Ergebnis für unsere Kunden zu erreichen“, erklärt Frank Burghardt. „Manchmal kann ein winziges Hörsystem, wie unsere unsichtbare HörPerle, ein ganz neues Lebensgefühl bewirken. Kleinste Technik mit größter Wirkung“, ergänzt Erik Berg. Positiver Ne-

Erik Berg & Frank Burghardt bei der Eröffnung ihres 19. Fachgeschäftes.

beneffekt für alle Neukunden, die ein Hörgerät kaufen: für jedes Hörgerät pflanzen „die hörmeister“ einen neuen Baum und unterstreichen damit ihre Verantwortung für den Erhalt der Natur. Die beiden innovativen norddeutschen Unternehmer, die 2010 mit dem Gründerpreis ausgezeichnet wurden, wollen auch in Dortmund mit ihrem umfangreichen Service-Angebot für junge und ältere Menschen neue Wege gehen. So wird es einen Hör-Erlebnisraum (Hör-Screening), das Hör-Vital-Trainingsprogramm zur Steigerung der täglichen Hörfitness sowie umfangreiche Beratung für Kinder geben.


DOC-Centrum

Ein echter Hingucker: Optik Blickfang

D

esign und Funktion haben bei Augenoptiker Andrej Skuginna gleichermaßen oberste Priorität – das zeigt sich nicht nur in den Brillenmodellen, sondern auch in der Architektur des Ladens.

Der Name ist Programm – wer das Geschäft von Inhaber Andrej Skuginna betritt, erblickt ein Ladenlokal, das in vielerlei Hinsicht überrascht. Statt eines nüchternen Verkaufsraums gibt es eine geschwungene Theke samt Barhockern. Die Brillenmodelle werden in indirekt ausgeleuchteten Vitrinen präsentiert. Das hellgrüne Interieur passt perfekt zu den stylishen Brillen, die – und auch da erkennt man die Handschrift des Inhabers – vor allem durch ihr modernes Design bestechen. „Wir konzentrieren uns auf Fassungen, die

in der Materialauswahl, der Gestaltung und der handwerklichen Ausführung einmalig sind. Massenware findet man bei uns nicht“, sagt Andrej Skuginna. Er setzt vielmehr auf Markenfassungen von Reiz, Mykita, Lindberg, Markus T, Colibris und viele weitere exklusive Hersteller.

Ästhetik und Handwerk eng vereint Zwar steht die Ästhetik an erster Stelle, doch das heißt nicht, dass Funktion und alltäglicher Gebrauch dahinter zurückstehen müssen – im Gegenteil: Mit modernster Messtechnik wird auf präzise Brillenglasbestimmung genauso viel Wert gelegt wie auf das gute Aussehen der Blickfang-Kunden. „Die individuelle und fachlich korrekte Beratung unserer Kunden ist unser grundlegendes Anliegen“, betont Skuginna.

Kerstin v. Matteis berät Sie gerne zu den neuesten Brillenmodellen.

Trend-Marken Derzeit sind Sonnenbrillen mit oder ohne Sehstärke besonders gefragt. Andrej Skuginna verweist dabei unter anderem auf die Sportbrillen-Kollektion von adidas, die die spezifischen Anforderungen verschiedenster Sportarten erfüllen und dabei das Auge optimal schützen. Ebenfalls stark im Trend liegen Brillen von Mykita, einer noch

recht junge Brillenmanufaktur aus Berlin, deren selbst entwickeltes Retail-Konzept die hauseigene Ästhetik mit optometrischer Präzision vereint. Wer nun neugierig geworden ist, kann gern einfach vorbeikommen oder einen Termin vereinbaren und sich inspirieren lassen - es gibt viel zu sehen. Und eine kostenlose Wellenfrontmessung gibt es gleich dazu.


DOC-Centrum Zahnarzt Dr. Thomas Dinyarian nutzt modernste Technik zum Vorteil der Patienten

Neue Krone in nur einer Stunde

S

ehr vielen ist es bereits passiert. Beim Biss in das knackige Frühstücksbrötchen bricht ein Zahn ab. Eine Situation, die bisher lange Zahnarztsitzungen benötigte, um die beschädigte Krone wiederherzustellen. In Zukunft gehört diese Vorstellung der Vergangenheit an. Dr. Thomas Dinyarian im DOCCentrum an der Kampstraße 45 in Dortmund erledigt dieses Missgeschick meist in nur einer Stunde.

Seit dem 1. April des Jahres praktiziert Dr. med. dent. Thomas Dinyarian zusammen mit seinem Partner Zahnarzt Lukas Lehrich und dem Praxisteam in der ca. 300 qm großen Praxis im 4. Obergeschoß des neu konzipierten DOC-Centrums an der Kampstraße. Die Praxis ist, wie alle anderen Praxen im Haus, barrierefrei mit Aufzügen zu erreichen.

schonenden Behandlungsmethoden möchten die DOC-Zahnärzte ihre Praxisphilosophie verwirklichen, nach der sich Patienten auch beim Zahnarzt wohl fühlen sollen und gerne wiederkommen. In freundlichen, hellen Räumen wird den Patienten neben dem umfassenden Leistungsspektrum von individuell angefertigten Schnarch- und Knirscherschienen bis zur Implantologie auch ein grandioser Blick über Dortmund geboten.

Neben den beiden Zahnärzten komplettieren ein Zahntechnikermeister, eine Kieferorthopädin und ein Oralchirurg das Team zum Wohle der Patienten. Mit bestens ausgebildeten Mitarbeitern, modernster Technik und

Ängstlichen Patienten bietet die Praxis Vollnarkose oder eine Lachgassedierung an, bei der der Patient Lachgas einatmet und dadurch die Behandlung wie aus weiter Ferne wahrnimmt. Kronen und Inlays werden mit Hilfe der neuen CAD-/CAM-Methode in nur

einer Sitzung direkt in der Praxis hergestellt. Nach eingehender Analyse der individuellen Situation wird der zu restaurierende Zahn von einer 3D-Kamera exakt vermessen und mit diesen Daten wird eine passgenaue Füllung oder Krone direkt vor den Augen des Patienten geplant und geschliffen. So sind keine Abdrücke, Provisorien und Mehrfachsitzungen nötig. Nach nur kurzer Zeit verlässt der Patient die Praxis mit einer neuen Krone und einem strahlenden Lächeln. Um Berufstätigen entgegen zu kommen, ist die Praxis montags bis freitags von 7 Uhr bis 20 Uhr und samstags von 9 Uhr bis 13 Uhr durchgängig geöffnet. ➜ Neugierig geworden? Die DoC-Zahnärzte heißen Sie herzlich willkommen.

Die DOC-Zahnärzte und das Praxis-Team

Kampstraße 45 44137 Dortmund www.in-gesundfit.de

Telefon: 0231 222 445 900 Telefax: 0231 222 445 909

Online: www.doc-zahnaerzte.de E-Mail: info@doc-zahnaerzte.de Sonderveröffentlichung | Gesund & Fit 02/2014 29


Gesundheit Auch kleine Übungen zwischendurch helfen

Bewegung ist gut für den Rücken

W

enn eine Pflegekraft einen stark übergewichtigen Patienten ins Bett gehievt hat, schmerzt hinterher nicht selten der Rücken. Auch stundenlanges Sitzen vor dem PC, im Auto und vor dem Fernseher ist Gift für Bandscheiben, Muskeln und Gelenke. „Um das Kreuz zu stärken, ist es wichtig, häufig die Haltung zu verändern und sich viel zu bewegen“, sagt Diplom-Sportlehrer Gregor Mertens, Rückenexperte bei der AOK. Rückenschmerzen sind die Volkskrankheit Nummer eins in Deutschland: Etwa jeder dritte Bundesbürger leidet regelmäßig darunter. Außerdem sind Kreuzschmerzen der häufigste Grund für Arbeitsunfähigkeit, wie ein Fehlzeiten-Report des Wissenschaftlichen Insti-

tuts der AOK zeigt. Danach entfielen etwa 23 Prozent der Fehltage auf Muskel- und Skeletterkrankungen. Am häufigsten treten Erkrankungen an der Muskulatur und unspezifische Beschwerden auf. Bandscheibenerkrankungen kommen hingegen eher selten vor.

Verursacht werden Rückenbeschwerden vor allem durch einseitige Beanspruchung und Bewegungsmangel. „Zunehmend lösen auch psychische Belastungen Kreuzschmerzen aus“, sagt Rückenexperte Mertens. Egal, ob Dauerstress, Konflikte oder Unzufriedenheit mit den Arbeitsbedingungen - all das kann dazu führen, dass sich die Schultern-, Nacken- und Rückenmuskulatur schmerzhaft verspannt und verhärtet. „Versuchen Sie daher, Belastungen am Arbeitsplatz anzusprechen und zu reduzieren. Sorgen Sie außerdem für Ausgleich und Entspannung in der Freizeit“, empfiehlt Mertens. Negativ auf die Rückengesundheit wirken sich außerdem überflüssige Pfunde und Schonverhalten bei Beschwerden aus, wenn sich Betroffene lange ins Bett legen und nicht bewegen. „Das beste Mittel gegen Rückenschmerzen ist Bewegung“, weiß Mertens. Körperliche Aktivität stärkt die Muskeln. Je kräftiger dieses „Muskelkorsett“ ist, desto besser kann es die Wirbelsäule stabilisieren und sie gleichzeitig beweglich halten. Bandscheiben, Wirbel und Gelenke brauchen ebenfalls Bewegung, um funktionieren zu können.

Rückenfreundliche Sportarten Besonders rückenfreundliche Sportarten sind Radfahren und Schwimmen, speziell Rückenschwimmen und Kraulen. Im Wasser wird das Körpergewicht, das auf der Wirbelsäule lastet, getragen. Schwimmen eignet sich daher auch gut für Menschen mit Übergewicht. Beim Brustschwimmen sollte der Kopf - außer zum Atmen - unter Wasser bleiben, um den Nacken nicht zu verspannen. Gut für den Rücken sind außerdem Walking, Nordic Walking und Inlineskaten. Joggen belastet die Gelenke stärker als Walking, trainiert aber optimal die Ausdauer. Sportarten wie Golf, Tennis, Gewichtheben und Squash belasten dagegen das Kreuz. Wichtig ist es, sich nicht zu überfordern, sondern regelmäßig zu trainieren. Doch auch Bewegung im Alltag kann viel dazu beitragen, Rückenschmerzen vorzubeugen. Sinnvoll ist es zum Beispiel, die Treppe statt den Aufzug zu nehmen und wenn möglich mit dem Rad statt mit dem Auto zur Arbeit zu fahren. ➜➜ „Legen Sie außerdem während der Arbeit regelmäßig kurze Pausen ein. Darin können Sie die Muskulatur an Bauch und Rücken mit Hilfe kleiner gymnastischer Übungen gezielt kräftigen“, empfiehlt Rückenexperte Mertens. So kann man den Nacken dehnen, indem man den Kopf langsam zu einer Seite neigt, diese Position einige Sekunden hält und den Kopf dann zur anderen Seite neigt. Die Arme hängen dabei locker herab.

Dirk Alexander – Ankauf und Verkauf von Briefmarken und Münzen

D

er Ankauf und Verkauf von Briefmarken und Münzen ist Vertrauenssache.

Beim Fachhändler Dirk Alexander werden Service, Kundenzufriedenheit und der Ehrenkodex des Händlerverbandes APHV großgeschrieben. Mit ein Grund, warum Dirk Alexander auch als freier Sachverständiger gern zu Rate gezogen wird, wenn es bei Sammlungsauflösungen oder Nachlassverwertung einer ehrli-

30

kompletten Auktionsabwicklung können Sie alles vertrauensvoll in seine Hände legen.

chen und kompetenten Einschätzung bedarf. Deutsche Marken, von der Klassik bis in die frühen Jahre der Bundesrepublik, ergänzt durch alte Briefe und Postkarten. Für den Numismatiker lohnt sich ebenfalls ein Blick in die Bestände Dirk Alexanders, die von beliebten modernen

Gesund & Fit 02/2014 | Sonderveröffentlichung

Sammelgebieten bis in altdeutsche Zeiten zurückreichen. Wer private Sammlungen auflösen oder geerbte Schätze veräußern möchte, kann sich ganz auf die Seriosität und das besondere Serviceverständnis Dirk Alexanders verlassen. Von der Taxierung und Beratung bis hin zur

➜ Dirk Alexander Briefmarken und Münzen Castroper Hellweg 49 44805 Bochum ➜ Telefon (0234) 584 06 50 Telefax: (0234) 584 06 51 ➜ www.philatelie-alexander.de info@philatelie-alexander.de

www.in-gesundfit.de


Gesundheit Probanden gesucht für eine Fitnessstudie

Dortmunder Fitnessstudio INJOY wird Partner der Wissenschaft

V

iele Menschen können nicht ohne ein regelmäßiges Fitnesstraining, für andere ist schon allein der Gedanke eine Qual. Fest steht - und das wissenschaftlich belegt: Regelmäßiges und gesundheitsorientiertes Muskeltraining hat zahlreiche positive Wirkungen. Muskeln dienen nicht einfach nur der Bewegung des Skelettapparates, sie sind Kommunikationsprofis. Sie stehen über sogenannte Botenstoffe im ständigen Austausch mit anderen Organen und beeinflussen somit unseren gesamten Organismus. An Ausreden mangelt es jedoch nicht: Zu viel Arbeit, zu viele Termine und Zeitmangel werden oft als das größte Hindernis für regelmäßiges Training angegeben.

Im vergangenen Jahr wagten sich ca. 400 Studios in Deutschland an die Fragestellung: Wie viel Training ist nötig, um sich kontinuierlich fit zu halten und einen nachweislichen Kraftzuwachs zu spüren? Für Experten war das Ergebnis absehbar. Den Probanden der Studie genügten zwei Trainingseinheiten mit einem Zeitumfang von ca. 40 Minuten, um nach einer Testphase von vier Wochen Kraftzuwächse von bis zu 68% zu erzielen. Zudem konnten deutliche Verbesserungen in allen untersuchten Bereichen der Lebenszufriedenheit festgestellt werden. Basierend auf diesen Ergebnissen wird nun eine weitere Studie aufgesetzt, die sich mit der Kernfrage der psy-

an die Sporthochschule Köln angeschlossenen Institut. Prof. Dr. Ingo Froböse und Niels Nagel begleiten die Studie, an der interessierte Probanden jeweils vier Monate teilnehmen können. Den Trainierenden stehen in dieser Zeit ausgebildete Trainer zur Seite, die ihnen das Training an den Geräten vorstellen und sie während des Trainings begleiten.

Prof. Dr. Ingo Froböse

chologischen Einflussfaktoren auf und für ein regelmäßiges Fitnesstraining befasst. Die Studie findet unter Leitung des Zentrums für Gesundheit statt, einem

➜ Das INJOY Station Dortmund sucht ab sofort Probanden, die an dieser Studie teilnehmen. Die Nutzung der Trainingsfläche und die Begleitung durch fachkompetente Spezialisten erhalten die Teilnehmer 4 Monate lang für einen deutlich reduzierten Betrag. Interessierte können sich telefonisch melden unter Tel. 0231 42 57 99 40.

Ganzheitliche Behandlung für die ganze Familie

TERMINVEREINBARUNGEN

S

Tel. 97 67 58 81 entgegen.

telios Adonis Theriakis steht mit beiden Beinen auf dem Boden. Doch selbst er - der erfahrene und kompetente Heil- und Chiropraktiker - ist überwältigt über den hohen Zulauf in seine Praxis für Naturheilkunde in Kirchhörde. Hochmoderne Diagnostik in Verbindung mit einem breit gefächerten therapeutischen Angebot an einem einzigen Ort machen die Praxis zu einem ganz besonderen Juwel im Dortmunder Süden.

Ganzheitlicher Ansatz Beginnend mit einem ausführlichen Gespräch betreibt Stelios

Adonis Theriakis zunächst Ursachenforschung hinsichtlich der Beschwerden des Patienten. Je nach Beschwerdebild kommen u.a. die Behandlungsformen „Sanfte Amerikanische Chiropraktik“, Osteopathie, Homöopathie und Akupunktur zum Einsatz - oder eine auf den Patienten individuell abgestimmte Kombination dieser Therapien. Und genau diese umfassende ganzheitliche Begleitung in Verbindung mit einem persönlichen Behandlungsplan lässt die gesamte Therapie so erfolgreich verlaufen.

Für die ganze Familie

Amerikanische Chiropraktik: Stelios A. Theriakis löst Blockaden

www.in-gesundfit.de

Mittlerweile hat sich die Naturheilpraxis Theriakis auch als besondere Adresse für die ganze Familie etabliert. Die „Sanfte Amerikanische Chiropraktik“ beispielsweise ist schmerzfrei und selbst für Schwangere, Senioren und Kinder bestens geeignet. So hat sich Stelios Adonis Theriakis mittlerweile auch über die Grenzen Dortmunds hinaus als Säuglings- und Kin-

nehmen wir gerne unter Fragen Sie auch nach unserem monatlichen Gesundheitsforum.

Termine im Juli/September: 08.07/02.09 um 18 Uhr Weitere Infos unter:

Eine ganzheitliche Behandlung für Kinder ist in der Praxis möglich.

derchiropraktiker einen hervorragenden Namen gemacht.

CHIROPRAKTIK: BEI UNS TEILS KASSENZERTIFIZIERT!

Rückenschmerzen, Bandscheibenprobleme, Nacken-, Schulter- und Arm-Schmerzen lassen sich vor allem im Rahmen der „Sanften Amerikanischen Chiropraktik“ beseitigen. Aber auch organische Störungen wie Tinnitus, Migräne, Schwindel, Konzentrationsschwäche, Bett nässen oder Blasen-, Magen- und Darmbeschwerden haben ihre Ursache in einer Nervenfehlfunktion. Mit klassischer Homöopathie hilft Ihnen die Praxis gerne bei Asthma,

www.chiropraktik-theriakis.de

Migräne, Hauterkrankungen und psychischen Verstimmungen. Die Akupunktur ist eine der ältesten Therapien und stammt aus der traditionellen chinesischen Medizin. Neben Kopfschmerzen und Migräne lassen sich auch orthopädische Krankheiten verschiedener Herkunft gut in der Praxis behandeln.

OSTEOPATHIE: WIR SIND KASSENZERTIFIZIERT!

Im Rahmen der Osteopathie können beispielsweise Wirbelsäulenbeschwerden, Bandscheibenvorfälle, Migräne und Kopfschmerzen, Fehlfunktionen innerer Organe, Verdauungsprobleme und vieles mehr entdeckt und behandelt werden.

Sonderveröffentlichung | Gesund & Fit 02/2014

31


Gesundheit In Dortmund gehen täglich rund 600 Notrufe ein

Ein Europa, ein Notruf!

A

us Anlass des Tages des europaweiten Notrufs wiesen die Feuerwehr Dortmund und der Dortmund Airport darauf hin, dass nur 17 Prozent der Bevölkerung wissen, dass der Notruf 112 mittlerweile in ganz Europa gilt. „Das sind viel zu wenig, so der Dortmunder Feuerwehrchef Dirk Aschenbrenner, denn die Notrufnummer 112 kann im Notfall auch Ihr Leben retten.“ In einigen EU-Staaten wissen sogar noch weniger Bürger, dass die 112 europaweit gilt. Dabei gilt für den Notruf schon seit Jahren: Ein Europa, eine Notrufnummer! „Wenn wir den einheitlichen Notruf 112 nicht hätten, so Udo Mager (Geschäftsführer von Dortmund Airport), müssten die

Bürger bei einer Reise durch alle EU-Staaten über 40 unterschiedliche nationale Notrufnummern kennen“. Am „Tag der europäischen Notrufnummer“ präsentierten sich die Feuerwehr Dortmund und die Flughafenfeuerwehr vom Dortmund Airport in der Abflughalle des Flughafens. Mit einem Infostand machten sie die Fluggäste sowie die Besucherinnen und Besucher mit der europaweiten Notrufnummer 112 vertraut. Um deutlich zu machen, dass der Notruf 112 europaweit gilt, wurden bereits alle Fahrzeuge der Flughafenfeuerwehr mit dem blau-gelben Aufkleber „Notruf 112 europaweit“ versehen. Die

Feuerwehr Dortmund wird mit ihren Fahrzeugen nach ihrem 112-jährigen Jubiläumsjahr folgen. Partner dieser 112-Aktion ist das deutsche Europe Direct Informationswerk. „Der europaweite Notruf 112 bietet allen Bürgerinnen und Bürgern einen echten Vorteil. Gerade im Jahr der Europawahl möchten wir auf diese bürgernahe Errungenschaft der EU aufmerksam machen“,

so Studienleiter Nils Bunjes vom Europe Direct. „Die Flughafenfeuerwehr und die Feuerwehr Dortmund sind für diese Aktion ein wichtiger Partner und eine der ersten in Nordrhein Westfalen, die auf diese Weise bei jedem Einsatz ihren Bürgern die europaweite Gültigkeit des Notrufs 112 ins Bewusstsein bringen können“, so Bunjes weiter. ➜➜ In Dortmund gehen die 112-Notrufe in der integrierten Einsatzleitstelle der Feuerwehr ein, die rund um die Uhr besetzt ist. Die Notrufe werden nach einem strukturierten Frageschema bearbeitet und die nach Einschätzung des Disponenten erforderlichen Hilfskräfte alarmiert.

Am Dortmunder PHOENIX See

Power Plate punktet mit effektivem Training

I

m S.E.A. House am Dortmunder PHOENIX See bietet das einzige Dortmunder Power Plate Center ein Training an, das durch maximale Effekte bei geringem Zeitaufwand überzeugt. Schon mit zwei 15 Minuten-Einheiten auf den vibrierenden Power Plate-Geräten pro Woche werden sichtbare Ergebnisse erzielt. Diese kurzen Einheiten erzielen größere Effekte als längere andere Sporteinheiten und schließen Muskelgruppen ein, die sonst weniger beansprucht werden. So leistet Geschäftsführer Torsten Kleinert Starthilfe für alle, die fitter und gesünder leben wollen: „In erster Linie ermöglichen wir durch das effektive Training eine Zeitersparnis. Die gewonnene Zeit sollte in weitere Trainingsformen oder eine gesunde Ernährung investiert werden. So begleiten wir unsere Kunden auf

32

dem Weg zum größtmöglichen, persönlichen Erfolg“. Bodyforming, Gewichtsreduktion, Prävention von Rückenschmerzen oder erhöhte Leistungsfähigkeit bei Ausdauersportlern - alles ist möglich, denn das Trainingsprogramm wird individuell auf die Ziele und Wünsche der Kunden zugeschnitten. Fortschritte werden durch regelmäßige Körperanalysen aufgearbeitet.

Gesund,fit, schlanker! Mit wenig Zeitaufwand in unserem Power Plate Center

®

m NEU i

ouse H . A . S.E NIX See

Perfekt geeignet ist diese Trainingsform aufgrund der Zeitersparnis auch für Berufstätige, die auf ein umfangreiches Angebot zurückgreifen können, das genau auf ihre zeitlichen Bedürfnisse zugeschnitten ist. ➜ Power Plate Center Dortmund Im S.E.A.House am PHOENIX See 44263 Dortmund Tel (0231) 22 20 21 20 www.powerplate-dortmund.de info@powerplate-dortmund.de

Gesund & Fit 02/2014 | Sonderveröffentlichung

PHOE

Testen Sie Power Plate! Vereinbaren Sie ein unverbindliches Probetraining unter Tel.: 0231–22 20 21 20 Wir freuen uns auf Sie!

Power Plate: Testen Sie uns!

140502_PPC_Testen Sie uns_Anzeigenvorlage_94x124mm.indd 1

06.05.14 14:34

www.in-gesundfit.de


Gesundheit Haema-Blutspendedienst überraschte Adrian Baric

10 Mio.-Marke erreicht

K

ürzlich konnte die 10-millionste Blutund Plasmaspende bei Haema abgenommen werden. In Dortmund legte sich Adrian Baric auf die Spenderliege.

und - sicher auch im Namen der vielen Patienten - bedanken“, betonte Melanie Dudzic, die Leiterin der Herstellung bei Haema in Dortmund. Die Wurzeln des in Deutschland größten unabhängigen Blutspendedienstes gehen zurück bis ins Jahr 1993 und liegen in Sachsen. Inzwischen betreibt Haema 33 feste Blutspendezentren in acht Bundesländern und fährt regelmäßig über 130 Städte mit mobilen Teams an.

Der 23-Jährige wurde mit Blumen und Urkunde geehrt und konnte sich über 10 x 10 Euro Einkaufgutscheine freuen. Adrian Baric war positiv überrascht: „Ich spende seit ungefähr fünf Jahren hier, aber so etwas ist mir noch nicht passiert!“ Auch bei allen anderen Spendern bedankte man sich für die Treue und das Engagement: „10 Millionen Mal Leben geschenkt, 10 Millionen Mal ein gutes Gefühl, 10 Millionen Mal

Dank an die verdienten Blutspender: besonders freute sich Adrian Baric.

Dankeschön!“ war auf einem großen Plakat im Blutspendezentrum zu lesen. „Ohne die Unterstützung und Zuverlässigkeit unserer vielen Spender wäre solch eine Zahl nie möglich. Dafür wollen wir uns erkenntlich zeigen

➜➜ Das Haema Blutspendezentrum Dortmund befindet sich seit über fünf Jahren in der Fußgängerzone am Ostenhellweg mit Eingang in der Moritzgasse. Es ist montags bis freitags von 10 bis 20 Uhr und samstags von 8 bis 14 Uhr geöffnet.

„Fit TODAY“ mit neuer Verstärkung:

Physiotherapeutin Jule Klemann ergänzt Praxis-Team eit nun drei Jahren dürfen sich die Patienten in der Praxis für Physiotherapie und Krankengymnastik „Fit TODAY“ über eine ausgezeichnete medizinische Betreuung freuen. Im Herzen der Dortmunder City gelegen bietet das kompetente Team um den Physiotherapeuten Lars Heuer seinen Patienten in entspannter Atmosphäre ein breites Therapiespektrum. „Aufgrund des regen Zulaufs in unsere Praxis für Physiotherapie haben wir uns dazu entschlossen, unser Praxis-Team mit der neuen Physiotherapeutin Jule Klemann zu verstärken“, erklärt Lars Heuer. Die sympathische,

junge Physiotherapeutin behandelt ihre Patienten u. a. mit der manuellen Lymphdrainage. Sie dient vor allem als Ödem- und Entstauungstherapie ödematöser Körperregionen, wie Körperstamm und Extremitäten (Arme und Beine), welche nach Traumata oder Operationen entstehen können. Besonders häufig wird diese Therapie nach einer Tumorbehandlung bzw. Lymphknotenentfernung verschrieben. „Je nach Schwere der Erkrankung sind sogar Hausbesuche möglich, auch in Senioren- und Pflegeheimen, wobei eine ärztliche Anordnung für den Besuch erforderlich ist“, erklärt Lars Heuer.

Fehlregulationen der Muskel- oder Kiefergelenkfunktion

Physiotherapeutin Jule Klemann (22) verstärkt das Fit-TODAY-Team.

www.in-gesundfit.de

Lars Heuer therapiert auch im Bereich der Kiefergelenkstherapie, die in der modernen Praxis Fit TODAY angeboten wird. Die Symptome einer craniomandibulären Dysfunktion (CMD) sind oft diffus und in der Bevölkerung weit verbreitet. Sie äußern sich sowohl inner- als auch außer-

halb des Bereichs des Kausystems, so dass das Krankheitsbild oftmals nicht erkannt wird.

WELLNESSBEHANDLUNGEN

S

➜ Tipp: Verschenken Sie Gesundheit! Gutscheine finden Sie unter www.fit-today.de

Hot-Stone-Massage Bei der Hot-Stone-Massage werden 60° C warme Basaltsteine auf die Energiezentren des eingeölten Körpers gelegt.

Finnische Salzmassage Bei der finnischen Salzmassage werden Sie zuvor mit naturreinen oder aromatisierten warmen Ölen sanft einmassiert. Im Anschluss wird der Körper mit Salz bestreut und massiert. Dann werden Sie 30 Minuten in eine Wärmepackung gelegt – pure Entspannung.

Russische Honigmassage Diese Massage wird hauptsächlich am Rücken angewandt und bewirkt eine Entschlackung und Entgiftung des Körpers.

Sonderveröffentlichung | Gesund & Fit 02/2014

33


Gesundheit Steven Braun verlor ein Bein und macht jetzt anderen Patienen Mut

„Hey, das Leben geht doch weiter“

S

orgsam zieht er eine Socke über den Kunststofffuß, als müsse er warmgehalten werden. Dann kommt der Schuh darüber, Steven Braun schnürt ihn auf seinem Oberschenkel. „Meine beiden Schwestern haben mir neulich sogar die Fußnägel hier auf dem Teil lackiert, weglaufen ging ja nicht“, scherzt der 22-Jährige aus Halver bei Lüdenscheid und stemmt seinen Beinstumpf in die Prothese.

Tode näher als dem Leben. Die erste Not-OP dauert 11 Stunden, Knochen und Wirbel sind gebrochen, die Lunge zusammengefallen. Dann folgen drei Wochen Koma, seine Erinnerungen spielen in der Zeit verrückt.

Er spürt sie noch, seine beiden Beine. Doch seit einigen Monaten lebt er ohne sie. Ein junger Mann, der mitten im Leben stand, im Februar 2013 dann einiges verlor, aber nach 16 Operationen und vielen Menschen, die ihm Gutes taten, vieles wiederfand: Mut, Hoffnung und Lebenswillen. Nach einem schweren Unfall wird er in die Unfallklinik ins Klinikum Dortmund eingeliefert. Er ist dem

Auf der Intensivstation im Klinikum Nord hält ihm Schwester Jenny zehn Stunden am Stück die Hand, weil sie merkt, dass er im Koma massive Ängste durchleidet. Auch Claudia Beuster, Oberärztin der Anästhesie, steht ihm bei, beruhigt vor allem auch die Eltern von Steven, die ihren Jungen an den vielen Apparaten sehen müssen. Er werde nicht sterben, nein, er nicht, habe sie ihnen immer

„Im Koma habe ich regelrechte Horrortrips durchlebt, das war alles so real und hat mich richtig fertiggemacht“, erzählt Steven.

wieder gesagt. Die Eltern glauben es. Es fühlt sich so gut an. Als Steven Braun aufwacht, registriert er, dass sein linkes Bein in Oberschenkelhöhe amputiert wurde. An seinem anderen Bein trägt er einen Fixateur, es ist schwer verletzt. Aufgrund einer Wirbelsäulenverletzung kommen Lähmungserscheinungen hinzu. Wie damit je wieder Boxen oder Fußball spielen, was er früher gern getan hat? Der 22-Jährige weint viel in dieser Zeit, ist verzweifelt. Andreas Bäppler, Seelsorger im Klinikum Dortmund, nimmt sich seiner an. Er redet viel mit Steven, weniger über Gott als mehr über die Welt. Bäppler vermittelt den Kontakt zu Sven Leppler, einem Familienvater, der ebenfalls durch einen Verkehrsunfall sein rechtes Bein verloren hatte, aber inzwischen eine

Einladung zum Tag der offenen Tür am 27. Juni

Praxis Scholz & Abela für Physiotherapie die richtige Adresse

A

Märkische Straße 86-88 | 44141 Dortmund Tel. 0231.13 58 896 | scholzundabela.de | info@scholzundabela.de

Denis Abela

Tobias Scholz

Wir bieten an Orth. Manuelle Therapie · Triggerpunkttherapie Kinesio-Taping · Sportphysiotherapie · Manuelle Therapie Manuelle Lymphdrainage · CMD - Therapie · Gerätetraining Fußreflexzonen-Therapie · Med. Trainingstherapie

34

Gesund & Fit 02/2014 | Sonderveröffentlichung

nfang des Jahres haben die beiden Physiotherapeuten Tobias Scholz und Denis Abela die Praxis „PhysioVital“ von Anja Kettelhack übernommen. Seitdem bieten sie Physiotherapie in vier Therapieräumen und Gerätetraining auf insgesamt 250 qm. Die dritte Etage ist bequem mit einem behindertengerechten Fahrstuhl zu erreichen und es gibt jede Menge Parkplätze am Haus. Das junge, dynamische Team besteht aus insgesamt zehn Mitarbeitern und hat sich mit viel Erfahrung auf den orthopädischen, chirurgischen und sportmedizinischen Bereich z.B. Wirbelsäulenerkrankungen, Sportverletzungen,chronische Schmerzen, Kopfschmerzen und Schwindel spezialisiert. Gearbeitet wird nach internationalen Standards - immer orientiert an aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen. Die Praxis Scholz & Abela ist aber auch Anlaufpunkt für Sportbegeis-

terte. Die Trainingsfläche ist 150 qm (inkl. Umkleidekabinen mit Duschen) groß. Angeboten wird auch „Powerplate“, das für einen hohen Trainingseffekt der Tiefenmuskulatur durch ein 20-minütiges Workout mit Betreuung steht. Ein einmaliges kostenloses Probetraining ist hier möglich. Scholz & Abela arbeitet mit mehreren lokalen Sportvereinen (Fußball,Handball,Tennis) zusammen. Am 27.06.2014 stellt sich die Praxis mit einem Tag der offenen Tür vor. Von 10-18 Uhr informiert das Team über die verschiedenen physiotherapeutischen Möglichkeiten und das breitgefächerte Trainingsprogramm. Das ganze Team freut sich auf Sie! ➜ Scholz & Abela Praxis für Physiotherapie Märkische Straße 86-88 44141 Dortmund, Telefon (0231) 13 58 896 info@scholzundabela.de www.scholzundabela.de

www.in-gesundfit.de


Gesundheit

Dr. Jens-Peter Stahl, Direktor der Unfallklinik, war ein wichtiger Impulsgeber für Steven Braun.

computergestützte Prothese trägt und damit nahezu alles wieder machen kann: klettern, biken, Fußball spielen. Steven telefoniert mit Sven. Die beiden verstehen sich sofort. „Da war endlich jemand, der genau wusste, wie es mir geht. Wie es sich anfühlt, Phantomschmerzen zu haben in einem Bein, das ja eigentlich nicht mehr da ist“, sagt Steven, der neuen Lebensmut schöpft und geradezu von einem Eifer gepackt wird: Was Sven kann, schaffe ich auch - und sogar noch besser. Und richtig: Steven macht in Windeseile Fortschritte, später in der Reha wird er gerade mal vier Wochen zum Gehenlernen mit

den Prothesen brauchen, wofür andere bis zu anderthalb Jahre benötigen. Steven ruft Sven auch an, als ihm die Ärzte eröffnen, dass aufgrund der Schwere der Verletzungen auch am zweiten Bein eine Amputation erfolgen muss. Sven macht Steven Mut. „Die zweite Amputation war für ihn das Beste, was man machen konnte“, sagt Stevens Mutter Andrea Braun (52). „Cool war es, die Entscheidung selbst in der Hand zu haben“, sagt Steven. „Das ist nämlich scheiße, wenn Du da so machtlos herumliegst und nicht weißt, wie viele OPs noch kommen werden.“

In dieser Zeit ist Dr. Jens-Peter Stahl, Direktor der Unfallklinik, ein wichtiger Impulsgeber für Steven. Über den Orthopädietechniker Dr. Karl Zieger vermittelt der Mediziner Kontakt zu weiteren Prothesenträgern. Sie haben ebenfalls einen wesentlichen Einfluss auf Steven, weil sie aus erster Hand erzählen können. Und mehr noch: Nach einer ersten Reha, in der die neurologischen Beschwerden therapiert wurden, vermittelt Dr. Stahl den 22-Jährigen in eine weitere Reha nach Bad Sassendorf. Hier geht es um die orthopädische Nachsorge, die Dr. Stahl für absolut notwendig hält. Als die Kasse zunächst nicht die Kosten übernehmen will, ist es Orthopädietechniker Dr. Karl Zieger, der sagt, dass er im Zweifel sogar aus eigener Tasche eine Woche für Steven bezahlen werde. Letztlich übernimmt die Kasse dann aber doch die Kosten für die gesamte Behandlungsdauer. Als diese Reha beendet ist und Steven in seinen Alltag zurückkehrt, bleibt Dr. Stahl am Ball und vermittelt den Kontakt zum weltweit größten Prothesenhersteller Otto Bock in Duderstadt – von dort bekommt Steven seine High-Tech-Prothesen.

Zur Förderung der Gesundheit auf die Kampfmatte

I

m August 2012 eröffnete der 1987 in Deutschland geborene Iraner, zweifache Deutsche Meister, Vize-Europa- und mittlerweile Weltmeister Benjamin Malekzadeh seine Kampfsportschule in der Glückaufsegenstr. 82-86 nahe dem Rombergpark. Seitdem erfreut sich die Schule an großem Zuwachs in Form von begeisterten Kampfsportinteressierten im Alter von 5 bis 49 Jahren. „Natürlich ist es für die ganz Kleinen noch kein Kampfsport, hier dient der Sport in erster Linie - wie aber auch bei den Großen - der Förderung des Selbstbewusstseins und der sportlichen Betätigung“, so der Bruder Armin Malekzadeh.

So kommt der Kampfsport in erster Linie der körperlichen Fitness zugute und ist sehr ge-

www.fightology-gym.de

www.in-gesundfit.de

Das Kraftausdauertraining, woraus Muay Thai - besser bekannt als Thaiboxen - hauptsächlich besteht, ist deshalb das richtige Training für Typ 2-Diabetiker. Für Übergewichtige ist normales Boxen als Einstieg durchaus geeignet, man verliert sehr schnell Gewicht ohne die Beingelenke zu belasten und arbeitet viel im Kraftausdauerbereich.

Durch vermehrt angeregtes Schwitzen und die Zunahme von Muskelmasse, was wieder zur höheren Energieverbrennung führt, werden automatisch mehr Kalorien verFIGHTology-Gym brannt. Bei erhöhter Glückaufsegenstr. 82-86 Gewichtsreduktion 44265 Dortmund kann man dann in das Thaiboxen umsteigen, um noch mehr Kalorien zu verlieren, da die Beine

Vorteilhaft für Diabetiker Typ 1 und 2

Tel (0231) 98 53 48 94 Mobil 0157 - 35 15 11 36

sundheitsfördernd - beispielsweise für Diabetiker Typ 1 und 2. Bei Typ 2 wird die Insulinresistenz verbessert und Übergewicht wird abgebaut, die Sportart stärkt Herz und Kreislauf und baut die Muskulatur auf, was zur ständigen Verbrennung von Kalorien und Zucker führt.

v.l. Armin und Benjamin Malekzadeh

noch mehr Energie benötigen, um diese in Kraft umzusetzen. Viele Sportler anderer Sportarten wechseln zum Kampfsport; vor allem zu Muay Thai und Boxen, einer Kombination aus allen Elementen der Kondition wie Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Beweglichkeit. „Nebenbei stärkt dies auch den Kampfgeist - das psychologische Element - welches wieder der Grundstein für alle Sportarten ist“, erklärt Benjamin Malekzadeh.

Sonderveröffentlichung | Gesund & Fit 02/2014

35


Gesundheit

er für sich und seine Gesundheit aktiv werden und sich über die Angebote zur Gesundheitsbildung in Dortmund informieren möchte, kann dies ab sofort tun: Der vom Gesundheitsamt aktuell veröffentlichte Wegweiser „Rund um gesund von A - Z“ bietet eine gute Übersicht über Informationsveranstaltungen und Kurse verschiedener Dortmunder Anbieter zu vielfältigen Gesundheitsthemen. Ob unter „A“ wie Abnehmen, „E“ wie Entspannungstraining oder „R“ wie Rückenschule - in dem Wegweiser sind Angebote zu vielfältigen Themen rund um die Gesundheit zusammengestellt. Er informiert darüber, in welchen Stadtbezirken Angebote gemacht werden und an welche Ansprechpersonen sich Interessierte wenden können, um weitere Auskünfte

n a-z

und vo s e g m u d n u r bildung in D

Gesundheits

über die Kurse zu erhalten. Wer also beispielsweise wissen möchte: „An wen kann ich mich wenden, wenn ich einen Kurs zum Autogenen Training in Brackel, einen Babymassage-Kurs in Hörde oder Wassergymnastik in Huckarde machen möchte?“ - dem hilft „Rund um gesund von A - Z“. Problemlos findet man hier Kurse und Veranstaltungen in seiner Nähe - das Suchen in verschiedenen Veranstaltungsprogrammen wird somit überflüssig.

ortmund

formationen Kurse und In dheit Thema Gesun s da rund um

erose259 Foto: flickr, dav

Hilfreicher Wegweiser zur Gesundheitsbildung W

➜➜ Der Wegweiser ist auf der Internetseite des Gesundheitsamtes unter www.gesundheitsamt.dortmund.de in einem ausdruckfähigen PDF-Format zu finden - eine gedruckte Version ist nicht erhältlich.

Professionelle Beratung für eine optimale Versorgung

„Für ein Leben voller Bewegung“

K

ompetente Beratung durch erfahrene Mitarbeiter, Einfühlungsvermögen für jeden Kunden und deren Wünsche sowie ein umfassendes Sortiment an hochwertigen Produkten - darauf können Sie bei uns zählen.

Unsere Leistungen in jedem unserer Gesundheitshäuser sind z. B.: · Kompressionsstrumpfversorgung · Sportbandagen und Fitnessartikel · Blutdruck- und Blutzuckermessgeräte · Produkte für gesundes Sitzen und Schlafen · Orthopädische Einlagen · Alles rund um die häusliche Pflege, Pflegehilfsmittel · Rollatoren, Mobilitäts- und Alltagshilfen.

So bilden wir unsere, meist schon aus einem medizinischen Beruf kommenden Mtarbeiter, zu zertifizierten Beratern für Medizinprodukte aus. Unsere Stammkunden halten uns auch nach dem Umzug von Wellinghofen nach Hombruch die Treue. Mit ein Grund dafür sind die ganzheitliche Betreuung und der individuelle Service, den unsere Kunden in allen Watermann-Filialen in Bochum, Wattenscheid und Dortmund so schätzen. Unsere Schwerpunkte liegen dabei unter anderem in der Venen- sowie lymphologischen und brustprothetischen Versorgung. Ob Fuß- oder Venendruckmessung computergestützte Verfahren ermögli-

NEU

ndin Dortmu h! Hombruc

36

Unser Dortmunder Team Ursula Schmitt und Christine Kolodzey

chen eine objektive Analyse als Voraussetzung für die bedarfsgerechte Unterstützung bei Genesung, Prävention und Pflege, getreu unserem Motto: „Für ein Leben voller Bewegung“. Wir freuen uns, Sie in unserer neuen Filiale in Dortmund Hombruch an der Harkortstraße 45 begrüßen zu können.

Gesund & Fit 02/2014 | Sonderveröffentlichung

➜ So erreichen Sie uns U-Bahn: U42 - Haltestelle Harkortstraße; Bus: 446, 447, 448, 449 - Haltestelle Gablonzstraße, Öffnungszeiten: Mo, Di 9-13 & 14-18 Uhr, Mi 9-14 Uhr, Do & Fr 9-13 & 14-18 Uhr, Sa 9-13 Uhr

www.in-gesundfit.de


Gesundheit

Golf – ein Sport für Viele

M

nationsstärksten Sportarten. Auf einer 18-Löcher-Runde, die im Durchschnitt etwa vier Stunden dauert und während der eine Distanz von gut acht bis zehn Kilometern zurückgelegt wird, verbrennt der Körper circa 1200 Kalorien – mehr als bei zwei Stunden Tennis oder einer Stunde Joggen.

ehr als 637.000 Deutsche in mehr als 838 Clubs und Golfanlagen schwingen mittlerweile den Schläger. Immer mehr Menschen lassen sich für diesen außergewöhnlichen Sport begeistern, und der seit Jahren beständige Zuwachs in allen Altersklassen macht deutlich: Golf ist ein Sport für viele. Kaum eine andere Sportart bietet die Möglichkeit, einen sportlichen und ausgeglichenen Wettkampf unabhängig vom individuellen Leistungsniveau auszutragen. So kann ein Anfänger gegen einen Spieler mit

Botschafterin des Golfsports: Profi-Sportlerin Leigh Whittaker

mehrjähriger Turniererfahrung antreten – und gewinnen. Zudem findet der Wettkampf über alle Altersgrenzen hinweg statt. Ein 65-jähriger kann im Rahmen eines Clubturniers zum Beispiel

gegen eine Zwölfjährige spielen – und verlieren. Ein einziger Golfschwung beansprucht bis zu 124 Muskeln, also fast den gesamten Bewegungsapparat. Damit zählt Golf zu den koordi-

Golf wird aber nicht nur als Sport, sondern als Gesamterlebnis wahrgenommen. Die Kombination von gesunder Bewegung an der frischen Luft und einem einmaligen Naturerlebnis ist eine Besonderheit.

Ehemaliger Oberarzt der Sportklinik Hellersen ist jetzt auch Golf-Medical Coach

Orthopäde Dr. Dragulescu: „Schmerzfrei besser golfen“

M

it zunehmender Popularität rückt der Golfsport mittlerweile mehr in den Fokus der Sportorthopädie. Als altersunabhängiger Sport kann Golf in verschiedenster Leistungs- und Altersgruppen ausgeübt werden. Zwar pflegt der Golfsport aus medizinischer Sicht das Image einer eher verletzungsarmen Sportart, doch gerade bei hoher Trainings- und Spielintensität besteht durchaus die Gefahr orthopädischer Probleme in Form von Überlastungsschäden.

„Torsionen, Scherkräfte, Reibung und Vibrationen werden beim Golfsport durch gesundheitsschädliche Drehmomente und einen instabilen Körperschwerpunkt verursacht“, erklärt Dr. Dragulescu, der seit Anfang April 2014 als einziger Golf-Medical Coach im östlichen Ruhrgebiet tätig ist. „Diese Kräfte können funktional durch die von Frank

Drollinger entwickelte Golf-Aktiv FREE-RELEASE-Methode® physiologisch reduziert werden, wobei 10 % Belastungsreduktion zur Gesundheitsförderung bei weitem nicht ausreichen. Wir benötigen zur nachhaltigen Gesundheitsförderung mindestens 70% Belastungsreduktion, welches das Gesamtsystem Golf-Aktiv FREE-RELEASE-Methode® ermöglicht. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie Arthrose, künstliche Gelenke, Ischiasnervreizungen, Knochenschwäche, Bandscheibenvorfälle, Operationen, Meniskus oder Bänderverletzungen haben“, weiß Dr. Dragulescu. Warum biomechanisches, neurologisches und kinematisches „Golf-Intensiv-Training?” nach der FREE-RELEASE-Methode®? Die Belastungen während jedes einzelnen Schwungs werden je nach Körpergewicht und Schwungtempo bis zum Faktor 15 reduziert - die Schlägerkopfgeschwindigkeit wird gleichzeitig gesteigert. Golfen mit Arthrose, Bandscheibenvorfällen, Knochenbrüchen, Bänder- und Achillessehnenbeschwerden, Hand-, Ellbogen- und Schultergelenkbeschwerden ist wieder schmerzfrei möglich.

S

eit fast vier Jahren ist die orthopädische Praxis von Dr. Stefan Dragulescu eine Top-Adresse vor allem für Rücken- und Nackenschmerz-Patienten. Dabei bietet der sympathische Orthopäde das gesamte Spektrum der orthopädischen Diagnostik und Therapie an. Schwerpunkte sind die manuelle Therapie samt Chirotherapie und Ostheopathieverfahren. Auf den Gebieten Diagnostik und Therapie bei Sportverletzungen und Rückenbeschwerden kooperiert der Orthopäde mit hiesigen Neurologen. Dabei wird auch eine spezielle computertomographisch gesteuerte Injektionstherapie angeboten. Nach Ausschöpfung sämtlicher konservativer Maßnahmen werden natürlich auch Operationen sowohl ambulant als auch stationär durchgeführt wie z.B. Knie-, Hüft-, Schulter und Fußoperationen. Selbstverständlich bietet die Praxis ebenfalls die gesamte Arthro-

setherapie bei den großen und kleinen Gelenken an wie z.B. die Therapie mit Hyaluronsäure und die Eigenbluttherapie.

Osteopathische Behandlung Das Krankheitsbild der CMD (Craniomandibuläre Dysfunktion) zu erkennen, erfordert eine besondere Ausbildung des Arztes in der Osteopathie, einer ganzheitlich manuellen Behandlungsform. Funktionsstörungen

Dr. Stefan Dragulescu

im Bereich des Bewegungsapparates und der inneren Organe werden in der Praxis Dragulescu behandelt und behoben.

Privatpraxis Dr. Stefan Dragulescu · Kirchhörder Straße 73a · 44229 Dortmund · Telefon 02 31 - 95 00 48 28 · Mobil 01 60 - 93 44 83 25 · www.dr-dragulescu.de

Facharzt für: Orthopädie · Chirurgie · Chirotherapie · Osteopathie | Ambulante und stationäre Operationen www.in-gesundfit.de

Sonderveröffentlichung | Gesund & Fit 02/2014

37


Gesundheit Früherkennung wird zu wenig genutzt

UPD ist auch in Dortmund vertreten

armkrebs ist die zweithäufigste bösartige Tumorerkrankung und auch die zweithäufigste Todesursache bei Krebs. Im Jahr 2011 erkrankten in Dortmund rund 570 Menschen daran, 250 starben aufgrund dieser Diagnose. Das teilt die Techniker Krankenkasse (TK) anlässlich des jährlichen Darmkrebsmonats mit. Dank besserer Behandlungsmethoden hat sich die Überlebenszeit vieler Betroffener verlängert.

Heute leben 600 von 1000 Erkrankten nach der Diagnose noch länger als fünf Jahre. „Für eine gute Prognose ist es wichtig, dass der Darmkrebs möglichst früh entdeckt wird. Umso größer sind die Heilungschancen, das zeigen Auswertungen von Darmspiegelungen“,

Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de

Jährlich 570 Patienten Patientenberatung mit Darmkrebs in Do mit Höchstmarken D D

sagt Harald Netz, Sprecher der TK in Nordrhein-Westfalen. „Diese Möglichkeit der Krebs-Früherkennung nutzt aber nur etwa jeder Fünfzigste, der einen Anspruch darauf hat.“ Gesetzlich Versicherte ab 55 Jahren können zwei Darmspiegelungen im Abstand von zehn Jahren oder alternativ alle zwei Jahre einen Schnelltest auf verborgenes Blut im Stuhl durchführen lassen. Wer zwischen 50 und 54 Jahre alt ist, kann einmal jährlich zum Schnelltest gehen.

ie Unabhängige Patientenberatung Deutschland (UPD), von der es auch eine Beratungsstelle in Dortmund gibt, hat die Marke von 500.000 Beratungen erreicht. Das teilte die UPD, die im gesetzlichen Auftrag bundesweit und kostenlos berät, in Berlin mit.

Seit der Gründung im Jahr 2006 ist die Nachfrage kontinuierlich gestiegen. In den vergangenen beiden Jahren wurden jeweils über 80.000 Beratungen zu rechtlichen, medizinischen und psychosozialen Gesundheitsfragen durchgeführt. Mit dem Erfolg sank zeitgleich die Erreichbarkeit der UPD an ihrem gebührenfreien Beratungstelefon und in den 21 Regionalstellen stetig. Am Telefon kommen innerhalb einer Stunde nur noch 42 Prozent der

Anrufer durch. Vor drei Jahren lag diese Quote im Jahresdurchschnitt noch bei 66 Prozent. „Wir freuen uns natürlich sehr, dass die UPD so gefragt ist und für viele Betroffene eine namhafte Instanz geworden ist“, sagt Dr. Sebastian Schmidt-Kaehler, Geschäftsführer der UPD gGmbH. „Aber zeitgleich ist es ein großer Wermutstropfen, dass wir der wachsenden Nachfrage wenig entgegensetzen können.“ ➜➜ Die UPD berät und informiert kostenfrei zu Gesundheitsfragen, zivil- und sozialrechtlichen sowie psychosozialen Fragen. Dortmund, Ostenhellweg 49 Telefon: (0231) 20 64 87-0

Kostenübernahme für Hörgeräte durch die Krankenkassen

Gutes Hören ist bezahlbar Fragen an Carlos Melo Die deutschen Krankenkassen unterstützen die Hörgeräteversorgung seit November 2013 mit einem höheren finanziellen Betrag. Über die daraus resultierenden neuen Möglichkeiten für Hörgeräte-Träger informiert der Hörgeräteakustiker Carlos Melo. Herr Melo, hatten Sie die Anhebung der Festbeträge

38

für Hörgeräte erwartet? Ich halte die Anhebung der Festbeträge für dringend geboten, ja sie war eigentlich längst überfällig. Lange Zeit hatten die Krankenkassen nicht berücksichtigt, dass die Technik der moderneren und innovativeren Geräte immer besser geworden ist. Mit den alten Festbeträgen waren wir hier vor Ort doch deutlich

in

räteakustikermeister

Sabine Nierle - Hörge

limitiert, was die Versorgung der Hörgeräte-Träger mit eher kleinerem Geldbeutel anging. Das hat sich jetzt geändert? Definitiv. Durch die neuen Festbeträge können wir jetzt mehr aus dem Vollen schöpfen. Die Angebotspalette an Hörgeräten auch für den kleineren Geldbeutel ist deutlich gewachsen. Dadurch

zeichnen sich schon Kassengeräte durch einen angenehmen Tragekomfort aus. Zudem sind die Geräte sehr klein geworden, dank eines dünnen Schlauches sind sie kosmetisch sehr unauffällig. Die eigene Stimme klingt natürlich, das Gerät wird „offen“ angepasst, ein dickes Ohrpassstück entfällt, falls es nicht audiologisch notwendig ist.

Feldbank 1 · Panoramacenter · 44265 Dortmund-Wellinghofen


Gesundheit Dr. med. Hermann-Josef Pielken verabschiedet

Neuer Chef der Inneren Medizin am Joho F ast 25 Jahre war Dr. Hermann-Josef Pielken im St.-Johannes-Hospital tätig. Die Station der Inneren Klinik II umfasst, neben einer Onkologischen Ambulanz, 85 Betten.

Seine Schwerpunkte baute Pielken zunehmend aus. Er war maßgeblich an der Begründung des OnkoZentrums und des DarmZentrums am JoHo beteiligt. Seit 1999 gibt es eine Palliativstation mit 7 Betten. Ende April beendete er seinen Dienstweg und wurde in den verdienten Ruhestand verabschiedet. Die Chefarztnachfolge der Klinik Innere Medizin II trat PD Dr. Ralf Georg Meyer an, der 1969 in Unna geboren wurde, zum Studium nach Marburg und in die USA ging, um anschließend an

NATURHEILPRAXIS

THERIAKIS

Amerikanische Chiropraktik

HEIL-UND CHIROPRAKTIKER

Säugling- und Kinder -Chiropraktik Osteopathie

Hagener Straße 374 44229 Dortmund

Akupunktur

0231 - 97 67 58 81 0160 - 97 31 43 32

Neuraltherapie

theriakis@gmx.de www.chiropraktik-theriakis.de

Homöopathie Stabübergabe in der Inneren Medizin II: Dr. Ralf Georg Meyer (r.) ist neuer Chefarzt, Dr. Hermann-Josef Pielken (l.) trat in den Ruhestand.

der Uniklinik Mainz seinen ärztlichen Dienst aufzunehmen. Dr. Meyer ist verheiratet und hat eine 13 Monate alte Tochter. Er freut sich sehr, mit seiner Familie ins Ruhrgebiet zu kommen. Durch seine Wurzeln in Unna und seine ärztliche Tätigkeit bestehen hier viele soziale und berufliche Netzwerke.

Die Innere Medizin am St.-Johannes-Hospital war nicht immer in zwei Kliniken geteilt, so wie sie sich heute darstellt. Unter der Führung des Chefarztes Prof. Dr. Dr. med. Hermann Hoffmann gehörten die Bereiche Hämatologie/Onkologie, Gastroenterologie, Nephrologie und Kardiologie unter ein Dach und waren jeweils mit einem Oberarzt besetzt. Erst nach der Pensionierung des Che-

farztes 1991 wurden die Bereiche Kardiologie und Nephrologie der Klinik für Innere Medizin I unter Leitung des damaligen Oberarztes PD Dr. Hubertus Heuer, der nun Chefarzt wurde, und die Bereiche Hämatologie/Onkologie und Gastroenterologie der Klinik für Innere Medizin II dem damaligen Oberarzt Dr. Hermann-Josef Pielken als Chefarzt zugeteilt.

Schon gehört? Gute Aussichten für schon gute Kassengeräte. Wo stoßen diese denn an technische Grenzen? Nun, erstmal bleibt festzuhalten, dass heute die Größe des Hörgerätes nicht alleine einen höheren Preis ausmacht und somit die Zuzahlung zum Kassengerät auch entscheidend von den technischen Möglichkeiten abhängt. Ein Hauptproblem von schlecht hörenden Menschen ist es, in lärmvoller Umgebung seinen Gesprächspartner zu verstehen. Höherpreisige Geräte bieten automatische Regelungen, die Sprache im Störlärm erkennen, diese anheben und den Störlärm herunterfahren. Hier werden die Qualitätsunterschiede sichtbar.

Wie gehen Sie bei einer Kundenberatung vor? Keinesfall den Kunden zum teureren Gerät drängen! Denn auch das Kassengerät kann heute definitiv eine gute Wahl sein. Wenn der Hörgeräte-Träger dazu bereit ist, bei einfacheren Hörgerätetechinken die Richtung der Mikrofoneinheit manuell über einen Tastendruck umzuschalten, ist es doch in Ordnung. Bei moderneren Hörsystemen steht natürlich ein dynamisch, also selbstständig arbeitendes Mehrfachmikrofonsystem zur Verfügung. ➜ Hörgeräte Melo in Do-Wellinghofen ist ein Team aus zwei erfahrenen Hörgeräteakustiker-

rmeister

rgeräteakustike

Carlos Melo - Hö

meistern, die mit viel Herz und Augenmaß individuelle Hörlösungen für jeden Kunden finden - weil gutes Hören bezahlbar ist! Das Team gibt jedem Kunden die Möglichkeit, in Ruhe und in häuslicher Umgebung mehrere Hörsysteme unterschiedlicher Hersteller auszutesten,

Telefon (0231) 222 64 27 · Telefax (0231) 222 64 29

untestützt durch eine objektive Messmethode, die zu einer optimalen Hörgeräteversorgung führt. Im eigenen Labor und in der hauseigenen Reparaturwerkstatt werden bei Hörgeräte Melo individuelle Ohrpassstücke angefertigt, defekte Hörgeräte aller Hersteller repariert und eigene Im-Ohr-Geräte hergestellt.

39


Gesundheit Pfarrer segnete neue Räume im Marien Hospital Dortmund Hombruch

Erweiterung der geschlossenen und offenen Stationen

F

ür Patienten mit psychischen Erkrankungen ist oftmals der Weg in eine Klinik ein großer Schritt. Um diesen Weg und die Zeit der Behandlung angenehm zu gestalten, ist die Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie im Marien Hospital Dortmund Hombruch engagiert, das Stations- und Außengelände attraktiv auszustatten. Dank eines Anbaus mit einer neuen Mehrzweckhalle und neuen Zimmern ist nun mehr Platz für die Patienten geschaffen worden.

Neue Möglichkeiten Die mit bodentiefen Fenstern

Hell und freundlich: die neue Mehrzweckhalle

hell und freundlich gestaltete Mehrzweckhalle dient gerade den Patienten der geschlossen Station, Therapiegruppen wahrzunehmen und körperlichen Aktivitäten nachzugehen. Ein weiterer Weg aus dem geschützten

Psychologische Beratung für pflegende Angehörige

G

enau wie Erkrankungen und Behinderungen jeden treffen können, kann auch jeder als Angehöriger betroffen sein. Ob der Vater an Demenz erkrankt ist, die Mutter unter Depressionen leidet oder der Partner von Burnout betroffen ist - immer sind auch Angehörige beteiligt.

gen liegt. Wie gehe ich mit der Situation um? Was kann ich leisten und wo sind meine Grenzen? Was tue ich für mich, damit ich „bei Kräften“ bleibe? Die Auseinandersetzung mit diesen Fragen hilft Ihnen und dem Menschen an Ihrer Seite auf Ihrem weiteren Weg. Sie möchten mehr wissen?

Besonders belastend ist die Situation, wenn es um zu pflegende Menschen geht, unabhängig davon, ob der Grund der Pflege in einer psychischen oder körperlichen Erkrankung, einer Behinderung oder sonstigen, z. B altersbedingten Einschränkun-

Martin Scholz, psychologischer Berater und Heilpraktiker für Psychotherapie ist für Sie da. ➜ Kontakt unter: Telefon (0231) 18 99 398 ms@martin-scholz-psychotherapie.de www.martin-scholz-psychotherapie.de

MARTIN SCHOLZ - Heilpraktiker für Psychotherapie Klientenzentrierte Gesprächstherapie Lösungsorientierte Kurzzeittherapie Outdoor-Therapie Privatpraxis Telefon 0231 - 18 99 398 -

- Hohle Eiche 6 - 44229 Dortmund www.martin-scholz-psychotherapie.de

Termine nach Vereinbarung, auch abends und am Wochenende sowie Hausbesuche

40

Gesund & Fit 02/2014 | Sonderveröffentlichung

und bekannten Umfeld ist oftmals für stark depressive Menschen schwer oder gar nicht zu leisten. Ihr Bewegungsradius ist dadurch sehr eingeschränkt, der direkte Weg kann nun jedoch ohne größeren Aufwand - geleistet und eine Teilnahme an den Therapiegruppen ermöglicht werden.

Neue Räume für die Patienten Über der Mehrzweckhalle liegen auf der Station P 4 nun zwei neue Doppel- und ein Einzelzimmer, die fünf Patienten mehr Platz bieten. Hier dominieren helle Möbel, die Wände sind mit dezenten, harmonischen Farbakzenten dekoriert - Krankenhauscharakter kommt hier nicht auf.

Weiterer Anbau in Planung Um sich künftig noch besser um die Bedürfnisse des einzelnen

Harmonisch abgestimmte Farben in den neuen Zimmern

Patienten kümmern zu können und damit dem veränderten Patientenklientel Rechnung zu tragen, liegt dem Marien Hospital von der Bezirksregierung in Düsseldorf bereits die Genehmigung für 15 weitere Betten und fünf Tagesklinikplätze vor. „Auch die Pläne des Architekten haben wir bereits“, sagt Dr. Harald Krauß, Chefarzt des Marien Hospitals. „Jetzt brauchen wir nur noch Gold und Silber, um das Projekt zu finanzieren“, so Dr. Harald Krauß weiter. ➜➜ Pfarrer Ralf Hubert Bronstert segnete im Beisein vieler Angestellter der Klinik und Bezirksbürgermeister Hans Semmler die neuen Räume mit Weihwasser, Fürbitten, Gebeten und Liedern.

Neuer Fahrstuhl vor dem St.-Johannes-Hospital

E

in neu erbauter Fahrstuhl ist Ende Mai vor dem St.-Johannes-Hospital in Betrieb genommen worden. Links neben der Hauteingangstreppe zeigt sich ein großer moderner grauer Kubus, in dem der gläserne Fahrstuhl steckt. Bislang gingen Rollatoren- und Rollstuhlfahrer über die lange Rampe, die zum

Südeingang führt, um in einem weiten Bogen zurück in die Halle zu gelangen. Das geht nun auf direktem Weg. Auch Kofferträger sind erleichtert, denn die Fahrt mit dem Fahrstuhl entlastet auch sie. Eine Lüftungsanlage und ein Regenvordach sorgen je nach Wetterlage für eine angenehme Fahrt.

www.in-gesundfit.de


Gesundheit Beliebte Broschüre ist neu erschienen

Werdende Eltern in Dortmund E ndlich gibt es wieder die hilfreiche Broschüre für werdende Eltern! Das kompakte Heft im Handtaschenformat enthält Grundinformationen zu Themen der Schwangerschaftsberatung, Mutterschutzzeiten, Vaterschaftsanerkennung, Anmeldung eines Kindes nach der Geburt, Elternzeit, Sorgerechtsfragen und vieles mehr.

Hier finden werdende Eltern Namen und Anschriften zahlreicher Beratungsstellen und Institutionen mit unterstützenden Hilfen. Zugleich informiert die Broschüre alle die, die Kontakt zu werdenden Eltern haben. Das Besondere an der Broschüre ist, dass sich die beschriebenen Angebote und auch Leistungen in der Regel auf Dortmund beziehen. Eltern und

www.in-gesundfit.de

Fachstellen finden somit passgenaue Angebote und Ansprechpartner in unserer Stadt. Die erste Auflage war schnell vergriffen. Ein Indiz dafür, dass dieses kompakte Format eine hilfreiche Ergänzung zu bisherigen Broschüren ist. Dank vieler Anregungen wurde die zweite Auflage um einige Angebote in Dortmund ergänzt. ➜➜ „Dortmunder Infoblatt für werdende Eltern“, die beliebte Broschüre des Familien-Projektes, liegt ab sofort in allen Familienbüros in Dortmund aus.

Dortmunder

Infoblatt

RN

für WERDENDE ELTE

Sonderveröffentlichung | Gesund & Fit 02/2014

41


Gesundheit Focus Money vergibt Bestnoten bei Familien und Berufseinsteigern

DAK-Gesundheit bei Familien die Nr. 1

B

ei Familien und Berufseinsteigern ist die DAK-Gesundheit auch 2014 wieder Deutschlands Krankenkasse Nummer 1. Das zeigt der neue Krankenkassen-Guide der Zeitschrift Focus Money (Heft 17/2014). Auch in der Gesamtwertung seit 2010 liegt die DAK-Gesundheit beim Vergleich von 100 Krankenkassen weiter auf dem ersten Platz. „Dieses Ergebnis zeigt, wie at-

traktiv unsere Angebote gerade für Familien und junge Versicherte sind“, sagt DAK-Vorstandschef Herbert Rebscher. Als Beispiele für maßgerechte Leistungen nennt er die neu geschnürten Gesundheitspakete. Ein wichtiger Bestandteil: die beliebten Bonusprogramme für Familien sowie Kinder und Jugendliche. „Gesunde Lebensführung zahlt sich bei uns doppelt aus“, so Rebscher, „mit Gesundheit

und Prämienzahlungen.“

Für Berufsstarter „besonders attraktiv aufgestellt“ Für Focus Money sammelt und analysiert das Deutsche Finanz-Service-Institut (DFSI) zusammen mit dem unabhängigen Informationsdienst www. gesetzlichekrankenkassen.de jedes Jahr Daten über die Leistungen der Krankenkassen für ausgewählte Kundengruppen.

Beim größten Leistungsvergleich dieser Art werden die Angebote bundesweiter und regionaler Anbieter unter die Lupe genommen. Das Fazit der Tester: Für Familien sei die DAK-Gesundheit die „erste Wahl“, auch für Berufsstarter habe sich die Kasse „besonders attraktiv aufgestellt“. Den zweiten Platz belegt die DAK-Gesundheit in der Rangliste der besten Kassen für Anhänger der alternativen Medizin.

Michael Radau informiert:

Gesunde Lebensmittel – für uns Menschen und unsere Umwelt Dass Ernährung ein wichtiger Teil eines gesunden Lebens ist, ist heutzutage kein Geheimnis. Doch wann sind Lebensmittel gesund? Der Gesetzgeber setzt die Grenze bei Produkten, die dem Menschen nicht akut schaden. Er überlässt dem mündigen Bürger die Wahl. Meiner Über-

zeugung nach gehört zu einem gesunden Lebensmittel mehr. Im besten Fall nutzt es dem Menschen und unserer Umwelt. Die ökologische Landwirtschaft geht hier einen richtigen Weg: zum Beispiel bei der Tierhaltung. Ausreichender Platz, das

Natürlich koche ich…

Jetzt 2x in Dortmund!

Erleben der Jahreszeiten an der frischen Luft und ökologisches Futter vom eigenen Hof machen Tiere vital und robust - auch ohne Antibiotika. Beim Anbau von Getreide, Gemüse und Obst wird auf umweltschädliche Substanzen wie Pestizide verzichtet. Fruchtfolgen und natürlicher Dünger sorgen ohne Chemie für gesunde Böden, die sich erholen können und dadurch gesund bleiben. Und im besten Fall kommen die Produkte aus der Region oder, wenn dies nicht möglich ist, aus bekannten Projekten bei fairer Entlohnung aller Beteiligten. Dann sind Lebensmittel nicht nur gesund für den

einzelnen Menschen, sondern auch für das gesamte System Umwelt - vom Bauern über die Tiere und Pflanzen bis hin zum Verbraucher. Diese Lebensmittel sind ihren Preis wert und genau diese natürlichen Lebensmittel verkaufen wir im SuperBioMarkt von Herzen gerne! Wir gehen diesen Weg konsequent seit 1974. Gehen Sie ihn mit? Sie finden uns seit April am Westfalendamm 285 und wie gewohnt an der Harkortstraße in Hombruch. ➜ Marktadressen und weitere Informationen unter: www.superbiomarkt.com

Michael Radau, Inhaber und Vorstandsvorsitzender der SuperBioMarkt AG

Westfalendamm 285 Harkortstraße 18

… mit 100% bester Bio-Qualität.

www.superbiomarkt.com

42

Gesund & Fit 02/2014 | Sonderveröffentlichung

www.in-gesundfit.de


Gesundheit

„100 Butterbrote“ – kreative und gesunde Rezepte für jeden Geschmack

M

it der Frage „Was soll auf das Butterbrot?“ haben sich Elke Scherping (Text/Foodstyling) und Wolfen Schulz (Fotos/Artwork) in ihrem Buch „100 Butterbrote“ beschäftigt. Kreative Rezepte rund ums Brot - mal herzhaft, vegetarisch oder einfach nur süß - bieten für jeden Geschmack ausgefallene Ideen und für das Auge schöne „Hingucker“. Belegte Brote werden als abwechslungsreicher und gesunder Begleiter mittlerweile in allen Lebenslagen wieder sehr geschätzt. Die Autoren haben die schönsten Rezepte nach acht verschiedenen Brotsorten sortiert. Zu jeder Brotsorte gibt es ein Rezept zum Selberbacken. Die Belegmöglichkeiten sind kreativ, abwechslungsreich und einfach in

der Zubereitung. Da nicht immer Zeit ist, um alle Brote und Aufstriche täglich selbst herzustellen, sind im Anhang ausgesuchte Bäckereien, Metzgereien, Käsereien und auch Biomärkte verzeichnet - für Dortmund gibt es mehrere Einträge. Wer mal etwas anderes aufs Brot haben möchte, ist mit diesem Buch gut bedient!

Die Steaks mit dem Öl in der Grillpfanne scharf anbraten, dann herausnehmen und beiseite stellen. Chilischoten entkernen. Chili und Rosmarin klein hacken und beides in der Pfanne mit Butter rösten. Jetzt die Steaks auf eine Baguettehälfte legen, salzen, pfeffern und mit dem Rosmaringemisch würzen. Mit einem Spritzer Zitrone abrunden und auf die andere Brothälfte auflegen.

Minutensteak mit Rosmarin und Chili • 1 Stück Baguette, 2 Minutensteaks • 2 EL Olivenöl, 2 rote Chilischoten • 2 Stängel Rosmarin, 1 El Butter • 1 Spritzer Zitrone, Salz und Pfeffer

➜➜ Erschienen im Droste Verlag GmbH, Düsseldorf, ISBN: 978-3-77 -1507-8, Preis: 19,50 €

Ergotherapie im Gesundheitszentrum Hermannstraße 48–52

D

ie Ergotherapie Praxis viva activa – Ergotherapie & Rehabilitation, André Roggendorf bietet Ihnen seit Jahresbeginn in Hörde in neu eingerichteten Räumen eine angenehme Atmosphäre mit hellen, freundlichen Räumlichkeiten, einer modernen Ausstattung auf technisch hohem Niveau und ein Praxisteam, welches sehr gut organisiert ist. Die Praxis liegt eingangs der Fußgängerzone im Gesundheitszentrum Hermannstrasse 4852 in Dortmund-Hörde.

sind hierbei der Erhalt und die Verbesserung der Selbständigkeit, der manuellen Geschicklichkeit und der Erhalt der Belastungsfähigkeit und Ausdauer.

Ergotherapie und Rehabilitation H

Al din gh of er

rSt r. Luthee kirch

Hörde

r Bahn

Am

rm He

straße ann

Kai

Phoenix See

raße Faßst

Weiterhin werden orthopädische Erkrankungen und Verletzungen der Schulter, des Arms und der Hand therapiert, z.B. nach Operationen oder bei Rheuma. Sowohl die Behandlung, als auch die Prophylaxe bei Rheumakranken basiert auf den Prinzipien des Gelenkschutzes. Alle Maßnahmen wie z. B. die Schienenversorgung, ein Funktionstraining, die Beratung über Hilfsmittel und das Selbsthilfetraining werden in der Ergotherapie durchgeführt. Bei der Erwachsenenarbeit stehen

die neurologischen Erkrankungen im Vordergrund, wie z.B. nach Schlaganfall, Parkinson Syndrom, Multiple Sklerose, dementielle Erkrankungen u.a. Wichtige Ziele

hstr. rteic eme er S örd

Das Team setzt sich aus erfahrenen, engagierten Therapeuten zusammen, deren Ziel es ist, Sie im vollen Umfang ganzheitlich und nach neuesten therapeutischen Erkenntnissen zu unterstützen, sowohl in der Praxis, als auch im häuslichen Umfeld. Das Leistungsspektrum umfasst zum einen die

Arbeit mit wahrnehmungs- und entwicklungsverzögerten Kindern, zum anderen mit Kindern, die Schwierigkeiten im Sozialverhalten und / oder in der Selbstregulierung haben, wie z.B. bei ADHS.

hofstra

Stiftskirche DoSt. Clara Hörde Bhf.

ße

Das Team von viva activa

Hermannstraße 46 – 50 44263 Dortmund Tel 0231- 94 14 08 90 Fax 0231- 94 14 08 91 Mobil 0160 -7 22 21 24

André Roggendorf und sein Team freuen sich auf Ihren Besuch. Öffnungszeiten 8:00 – 18:00 Uhr

www.ergotherapie-do-hoerde.de | info@ergotherapie-do-hoerde.de

Sonderveröffentlichung | Gesund & Fit 02/2014

43


Gesundheit

73 Pioniere verlassen die Gesundheitsuni hsg

I

nsgesamt 73 Absolventen haben erstmalig am ‚Department für Angewandte Gesundheitswissenschaften‘ an der im Jahr 2009 neu gegründeten Hochschule für Gesundheit (hsg) in Bochum ihr Studium erfolgreich beendet. Mit einer feierlichen Veranstaltung in den Räumlichkeiten der Mensa der Ruhr-Universität Bochum verabschiedete das „Department für Angewandte Gesundheitswissenschaften“ die ersten Absolventinnen und Absolventen

aus den Studienbereichen Ergotherapie, Logopädie und Physiotherapie. Nach der Begrüßung des Dekans des Departments Prof. Dr. Christian Grüneberg richteten Martina Hoffmann-Badache, Staatssekretärin im nordrhein-westfälischen Gesundheitsministerium, Bochums Oberbürgermeisterin Dr. Ottilie Scholz sowie die Vize-Präsidentin der hsg Prof. Dr. Ursula Walkenhorst persönliche Grußworte an die jungen Akademikerinnen und Akademiker. Die offiziellen Gäste betonten die na-

tionale Vorreiterrolle der hsg in Bezug auf die Akademisierung der Gesundheitsberufe und die Studiengänge sowie die Bedeutung für die Region und das Gesundheitswesen. „Nun gilt es, das akademische Profil und das Gelernte in der täglichen Praxis umzusetzen und damit einen Beitrag zur Sicherung und Verbesserung der gesundheitlichen Versorgung der Menschen in der Region zu leisten“, sagte hsg-Vize-Präsidentin Prof. Dr. Ursula Walkenhorst.

„Wieder atmen und schlucken lernen“ Logopädische Arbeit in der Pneumologie

S

owohl im klinischen Umfeld als auch bei Heimpatienten oder in der häuslichen Therapie behandeln wir sogenannte Weaningpatienten. Weaning meint die Entwöhnung vom Beatmungsgerät beatmeter Patienten (to wean – abstillen, absetzen, entwöhnen).

Wir arbeiten hier also mit beatmeten und/oder tracheostomierten Patienten, die nach einer lebensbedrohlichen Erkrankung oder einem Atemversagen aus

unterschiedlichen Gründen langzeitbeatmet oder aufgrund von Schluckstörungen, bzw. zur Atemwegssicherung tracheostomiert wurden. Ein Tracheostoma ist ein operativ angelegter Zugang von außen zur Luftröhre (Trachea) um die Atmung zu sichern und zu verhindern, dass Speichel oder Nahrung in die Lunge gelangt. Weaning ist eine gemeinsame Aufgabe, die 24 Stunden von einem gesamten Team geleistet werden sollte.

Praxis für Sprachtherapie

• Lee Silverman Voice Treatment spez. für Parkinsonpatienten + MS Patienten • Entwicklungstherapie nach B. A. Padovan • Supervision für pädagogische + Pflegefachkräfte auf der Grundlage von Gestalt - & Kunsttherapie • Trachealkanülenmanagement

44

Gesund & Fit 02/2014 | Sonderveröffentlichung

Zu diesem Team gehören speziell ausgebildete Pflegefachkräfte und Ärzte, Atemtherapeuten, Sprachtherapeuten und Physiotherapeuten, wobei ein interdisziplinärer Austausch unumgänglich ist. Logopädische Aufgaben bestehen hier neben der Behandlung von Sprach- und Sprechstörungen in verschiedenen Übungsfeldern, z. B. dem Muskeltraining. Wird die für die Atmung zuständige Muskulatur nicht genutzt, weil eine Maschine die Atembewegungsabläufe übernimmt, ermüdet diese Muskelfunktion. Das heißt, wie eine krankheitsbedingt längere Nichtnutzung anderer Muskelbereiche z.B. nach Knochenbrüchen, muss auch die Atemmuskulatur trainiert und aufgebaut werden, damit ein Mensch wieder selbstständig Luft holen und ausstoßen – also atmen kann. Dies geschieht phasenweise in kleineren Einzelschritten, um den Patienten nicht gleich zu überfordern. Als erstes muss der Patient möglichst stabil gelagert werden, optimaler Weise in einer Sitzposition, bei der auch die Arme unterlagert werden, damit der Brustkorb weit ist und der Patient mehr Kraftreserven für Atmung und Schlucken hat. Denn um so weniger Kraft er dafür aufbringen muss, sich zu halten, desto mehr Ressourcen bleiben ihm für alle anderen Trainingsbereiche. Ganz wichtig ist es auch den Patienten auf den The-

rapieablauf vorzubereiten, ihm zu erklären was kommt um ihm die Angst zu nehmen. Nach dem Absaugen von Schleim versuchen die Patienten peu à peu, ohne maschinelle Hilfe zu atmen, zunächst nur kurzfristig, später wird diese Zeit innerhalb und außerhalb der logopädischen Behandlung immer weiter ausgedehnt. Im weiteren Verlauf der Therapie folgen Übungen zum ruhigen, rhythmischen Atmen mit Unterstützung der Atembewegung an Brustkorb und Flanken, sowie einer bewussten oralen und nasalen Luftstromlenkung, häufig begleitet mit ersten Stimmübungen; der Patient erarbeitet sich hilfreiche Atemtechniken, lernt eigenständig abzuhusten und so wieder etwas mobiler zu werden. Oberstes Ziel ist es, die Patienten nach Hause und in ein weitgehend normales Leben zu schicken, was natürlich nicht immer gelingt. Viele bleiben weiterhin auf ein Beatmungsgerät angewiesen und sei es „nur“ zur Unterstützung. Wir beraten und begleiten Sie gerne!

www.in-gesundfit.de


Facharztzentrum am PHOENIX See

Im Facharztzentrum FAPS praktizieren 14 Ärzte und Therapeuten

Medizinische Kompetenz am Ufer des Sees

D

as Facharztzentrum am Phoenixsee, kurz FAPS, bündelt Spezialisten verschiedener medizinischer Disziplinen in einem Zentrum. Neben qualitativ hochwertig ausgerüsteten Praxen verschiedenster Sparten ergeben sich somit Vorteile durch interdisziplinäre Zusammenarbeit der Fachärzte. Dies alles zum Wohle der Patienten. Am Ufer des Sees praktizieren momentan 14 Ärzte und Therapeuten in vier Gebäuden. Eine Apotheke, Cafés und Restaurants run-

den das Angebot ab. Der faszinierende Seeblick ist einmalig, nicht nur für Dortmund. Die Patientinnen und Patienten partizipieren an den in dieser Kombination besonders hervorzuhebenden medizinischen Synergien. Kurze Wege, ein freundliches Ambiente, eine moderne Infrastruktur und viele weitere Annehmlichkeiten lassen das Verweilen auch nach dem Arztbesuch, besonders bei schönem Wetter, zu einem Erlebnis werden. Das FAPS verfügt über eine eigene Tiefga-

rage mit direktem Zugang. Mit dem Auto ist das Facharztzentrum beispielsweise über die zentralen Verkehrsadern A40 und B236 zu erreichen. Jede Menge Parkplätze finden sich rund um das FAPS. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln steuert man am besten die Stadtbahnhaltestelle „Hörde Bahnhof“ an (beispielsweise mit der U 41 oder den Buslinien 427, 430, 432, 433, 434, 435, 436, 439, 440, 441, 442, 445, 456). Von der Haltestelle sind es nur wenige Meter zu Fuß bis zum See-Areal.

Sportmediziner im FAPS: Facharztpraxis Dr. med. Droese Sport ist die beste Medizin Im Bereich des Breiten- und Gesundheitssportes führen wir sportmedizinische Untersuchungen und Beratungen von Sporttreibenden verschiedenster Sportarten mittels gezielter, sportartspezifischer Belastungen (z. B. Laufbandbelastungen/ Felduntersuchungen) durch. Um eine optimale Empfehlung bezüglich der weiteren Trainingsgestaltung geben zu können, bieten wir zusätzlich Laktatmessungen und ergospirometrische Untersuchungen an. Durch eine neue, spezielle Labor- (Blut-) Diagnostik kann die Diagnostik eines Sportlerherzens ergänzend abgeklärt werden.

www.in-gesundfit.de

Physiotherapeutische Betreuung von Patienten in unserem Reha-Bereich Bei orthopädischen Problemen ist häufig nach Konsultation eines Facharztes die Betreuung durch einen Physiotherapeuten und/oder Osteopathen empfehlenswert. Um diesem Rechnung zu tragen, haben wir eine enge Kooperation mit der physiotherapeutisch/osteopathischen Praxis „Konzept Körper“ im gleichen Haus im FAPS Am Kai 8.

Ihr sportlicher Wiedereinstieg Sport zu treiben ist gut, ohne jeden Zweifel. Doch wer sich schon lange nicht mehr richtig bewegt hat und somit aus der Übung gekommen ist, sollte mit einem

plötzlichen Sporteifer zurückhaltend sein. Wie in jedem anderen Bereich, kommt es auch hier ohne regelmäßiges Training schnell zu körperlichen Überforderungsreaktionen, die sich unter Umständen sogar in krisenhaften Herz-Kreislauf-Reaktionen äußern. Solche Vorfälle können nicht nur sehr schwerwiegend sein, sondern sind meist durch eine vernünftige Vorbereitung vermeidbar.

mäßiger sportlicher Aktivitäten eine jährliche sportärztliche Untersuchung. Diese empfehle ich ebenfalls vor sportlichen Events, wie Marathon/Halbmarthonläufen Radsport-Veranstaltungen, Triathlon-Wettkämpfen usw.. Spezielle Vorbereitungskurse für z. B. Marathon-Läufe bieten wir in Zusammenarbeit mit dem Verein für Gesundheit, Sport und Sporttherapie e.V. Dortmund an.

Der jährliche medizinische Sport-Check-Up Um gesundheitliche Problematiken zu vermeiden, empfiehlt der deutsche Sportärztebund vor Wiederaufnahme sportlicher Aktivitäten nach dem 35. Lebensjahr bzw. bei Fortsetzung regel-

➜ Facharzt für Innere Medizin Dr. med. Karsten Droese Am Kai 8, 44263 Dortmund Tel (0231) 42 78 65 0 Fax (0231) 42 78 65 29 info@kardiologie-droese.de

Sonderveröffentlichung | Gesund & Fit 02/2014

45


Facharztzentrum am PHOENIX See

Dr. med. Peter Gorba: Der HNO-Facharzt im FAPS

D

r. med. Peter Gorba ist bereits seit 1990 als niedergelassener Arzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde in Dortmund tätig.

Im Facharztzentrum am Phoenixsee praktiziert Dr. Gorba als Facharzt in seiner HNO-Praxis und ist Spezialist für die so genannte konservative Diagnostik und Therapie: • Spiegelung von Ohren, Hals, Nase, Mund oder Kehlkopf • Ultraschalldiagnostik der Nasennebenhöhlen und der Kopf-Hals-Region • Diagnostik von Hörstörungen durch konventionelle Audiometrie, aber auch durch computergestützte, objektive Audiometrieverfahren • Untersuchung der Hörfähigkeit bei Kleinkindern und Neugeborenenhörscreening • Verordnung und Überprüfung von Hörgeräten

• Diagnostik und Beratung bei Tinnitus (Ohrgeräusch) • Abklärung und Therapie von Schwindelbeschwerden mit Computerunterstützung • Diagnostik und Therapie allergischer Atemwegserkrankungen • Untersuchung und Beratung bei Schlaf- oder Schnarchproblemen, ggf. operative Therapie • Diagnostik von Schluckstörungen, Stimm- und Sprachproblemen • Tauchmedizinische Untersuchung (HNO-Bereich)

Die belegärztliche operative Diagnostik und Therapie umfasst: • Ambulante Abtragung von Adenoiden (sog. Polypen) und Entlastung von Ergüssen des Mittelohres ggf. mit Drainage (sog. Paracentese evtl. mit Paukendrainage) • Mandeloperation (Tonsillektomie)

• Endoskopie und operative Therapie der Nasennebenhöhlen • Operation der Nasenscheidewand (Septum-OP) • Stillung von Nasenbluten • Operationen im Mundrachen bei Schnarchproblemen ➜ Dr. med. Peter Gorba Arzt für Hals-NasenOhrenheilkunde Am Kai 8 44263 Dortmund Tel. (0231) 41 34 77 www.hno-gorba.de ➜ Sprechzeiten vormittags: Mo, Mi, Do, 8:00 – 12:00 Uhr Fr. 8:00 – 13:00 Uhr Sprechzeiten nachmittags: Mo, Di, Do, 15:00 – 17:30 Uhr

Dr. med. Dr. rer. nat. Dieter Brückner

Facharzt für Nephrologie und Dialyse jetzt auch im FAPS

D

ie nephrologische Schwerpunktpraxis (Praxis für Nierenkrankheiten) besteht seit 1997 in Dortmund. Hier wird ein breites Spektrum internistischer und nephrologischer Methoden von der Untersuchung bis zur Therapie angeboten. Das Praxisteam legt viel Wert auf eine persönliche Beziehung zu den Patienten. Ob am Empfang oder im Untersuchungszimmer, sie werden sich jederzeit gut aufgehoben fühlen. Angefangen hat Dr. med. Dr. rer. nat. Dieter Brückner in der Märkischen Straße 237-239. Neu hinzugekommen ist seit 2013 die ausgelagerte Praxis im Facharztzentrum am Phoenix See.

Dialyseteam KfH-Nierenzentrum Dortmund

In diesem Arztzentrum wurde gemeinsam mit weiteren Fachärztinnen und Fachärzten eine optimale Plattform für die umfassende Betreuung der Patienten geschaffen. In der Märkischen Straße befindet sich neben der Praxis die Dialyse, die zusammen mit dem KfH Kuratorium für Dialyse und Nierentransplantation betrieben wird.

Dr. med. Dr. rer. nat. D. Brückner

Alle Dialyse-Behandlungen werden sowohl als Zentrums- als auch als Heimdialyse angeboten. Die Qualität der Behandlung und

Facharztpraxis für Nephrologie & Dialyse Dr. med. Dr. rer. nat. Dieter Brückner

46

Gesund & Fit 02/2014 | Sonderveröffentlichung

Märkische Str. 237-239 44141 Dortmund

die Sicherheit der Patienten liegen dem Dialyseteam besonders am Herzen. Daher arbeitet das Zentrum nach einem zertifizierten „Good Dialysis Practice“ Qualitätsmanagementsystem gemäß DIN EN ISO 9001:2008 mit Zusatzzertifikat für Qualität und Sicherheit in der Dialyse.

Am Kai 8 (FAPS) 44263 Dortmund

www.dr-dieterbrueckner.de Telefon (0231) 94 11 26 11

www.in-gesundfit.de


Facharztzentrum am PHOENIX See

High-Tech-Radiologie: Neu am Phoenix-See

D

ie von Dr. Manutschehr Amirfallah 1976 in der Franziskanerstraße gegründete Radiologische Praxis wird nun schon seit über 10 Jahren von Dr. Nader Amirfallah, Dr. Bernd Knoben und Steffen Mühlenbeck geführt. Seit 2004 befindet sich die Hauptpraxis an der Stadtkrone Ost. Im Herbst 2013 ist mit dem ausgelagerten Praxisstandort am Phoenix See eine weitere hochmoderne Praxis eröffnet worden. Hier werden neben Kernspintomographien im Offenen MRT auch Computertomographien (CT), Szintigraphien, Sonographien und konventionelle Röntgenuntersuchungen durchgeführt. Neben den offenen MRTs, die nicht nur für klaustrophobe und adipöse Patienten eine angenehmere Alternative zur „klassischen Röhre“ darstellen, wird auch bei CT in Low-Dose-Technik, Micro-Dose-Mammographie,

www.in-gesundfit.de

v.l. Dr. med. Nader Amirfallah, Dr. med. Bernd Knoben, Steffen Mühlenbeck und Kai-Uwe Piepert

konventioneller Röntgentechnik, Ultraschall und Knochendichtemessung nach DEXA – dem einzigen von der WHO anerkannten Verfahren – auf hohen Komfort gesetzt. Die Praxis war eine der ersten mit von den Kassen zugelassenem offenen MRT und führte seit 2004 mehr Untersuchungen im offenen Gerät durch als andere. „Von dieser langjährigen Erfahrung profitieren natürlich unsere Patienten“, betont Dr. Bernd Knoben. Auch bei den übrigen Geräten wird auf neueste Technik gesetzt.

„Mit der innovativen Niedrig-Dosis-Technologie erreichen wir höchste Bildqualität bei minimaler Röntgenstrahlung“, so Dr. Nader Amirfallah.

„Als verantwortungsbewusste Ärzte ist es für uns wichtig, dem Patienten eine exakte und sichere Diagnose stellen zu können, ihn dabei aber so wenig wie möglich zu belasten.“ „Bei aller High-Tech dürfen jedoch auch Faktoren wie Vertrauen und Praxisatmosphäre nicht zu kurz kommen“, ergänzt Steffen Mühlenbeck. „Wir möchten, dass sich unsere Patienten bei uns nicht nur gut aufgeklärt und behandelt, sondern auch gut aufgehoben und wohl fühlen. Das ist wesentlicher Teil unserer Praxisphilosophie.“

TAG DER OFFENEN TÜR • Praxisführungen • Erklärung des offenen MRT und weiterer Geräte • MRT-Demonstrationen • Sonographischer Schilddrüsen-Check • Tombola und Kinderprogramm

Samstag 14. Juni 2014 ab 11.00 Uhr im FAPS

Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Wir freuen uns auf Ihren Besuch im FAPS Facharztzentrum am Phoenix-See, Am Kai 8

Sonderveröffentlichung | Gesund & Fit 02/2014

47


Facharztzentrum am PHOENIX See Modernes Dienstleistungszentrum für Medikamentenversorgung

Apotheke am Phoenixsee

S

eit gut 1 1/2 Jahren ist die Apotheke am Phoenixsee als modernes Dienstleistungszentrum für Medikamentenversorgung, Gesundheitsberatung und Patientenbetreuung ein beliebter Anlaufpunkt am Facharztzentrum am Phoenixsee (FAPS). Apothekerin Wiebke Backhaus und

ihr Team überzeugen tagtäglich mit freundlicher, zuvorkommender und kompetenter Beratung und individuellen Lösungen für die Bedürfnisse ihrer Kunden. Ein großes Lagersortiment hält gerade die von den Ärzten des FAPS verordneten Medikamente immer ausreichend vorrätig.

Eventuell nicht bevorratete Medikamente sind innerhalb von 90 Minuten in der Apotheke bzw. werden dem Patienten direkt nach Hause geliefert - und das innerhalb von ganz Dortmund und Umgebung. Die Apotheke hat ein großes Sortiment an homöopathischen und pflanzli-

chen Arzneimitteln vorrätig. Apotheke am Phoenixsee, Am Kai 10, 44263 Dortmund Tel. 0231 22201818, Fax. 0231 22201817

➜ Apotheke am Phoenixsee, Am Kai 10, 44263 Dortmund, Tel. (0231) 22 20 18 18 ➜ Öffnungszeiten Mo – Fr: 8.00 – 18.30 Uhr Sa: 10.00 – 14.00 Uhr

Zentrum für Rehabilitation, Prävention und Leistungsdiagnostik

Konzept-körper©

D

as Zentrum Konzept-körper© im FAPS am Phoenixsee ist nicht nur eine Therapieeinrichtung, sondern das erste Konzeptzentrum der Ortho-konzept© Therapiemethode. Das von den Inhabern B. Kennemund und P. Mailand entwickelte Therapiekonzept setzt sich aus den drei Säulen der manuellen Medizin - der manuellen Therapie, der „strukturellen“ Osteopathie und der sanften „amerikanischen“ Chiropraktik zusammen. Das Therapiezentrum arbeitet dabei nicht nur ex-

akt nach diesem Gesamtkonzept, sondern es ist auch Zentrum für klinische Studien und Ausbildungsakademie für die Ortho-konzept© Therapiemethode. Neben diesem ganzheitlichen Therapiekonzept, das ausschließlich mit wissenschaftlich fundierten Untersuchungsund Therapietechniken arbeitet, bieten B. Kennemund, P. Mailand und ihr Therapeutenteam auch das gesamte Spektrum der Physiotherapie, physikalischen Medizin und der medizinischen Trainingstherapie an. Aber auch

in den klassischen Therapieformen ist eine exakte, ganzheitliche Befundung und somit ein Therapieansatz an der Ursache und nicht nur am Symptom für „Konzept-körper©“ verpflichtend. ➜ Am Kai 8 · 44263 Dortmund FAPS Gebäude 1, 1. Obergeschoss Telefon (0231) 22 20 18 03 www.konzept-koerper.de kontakt@konzept-koerper.com

Zahnspange ohne Schmerzen: Ein Lächeln ganz nach Maß

K

ieferorthopäde Dr. Mehdi Rahgozar bietet in seiner Praxis am Phoenix See – als einer der ersten in Deutschland – exklusiv die innovative Insignia-Technologie an. Sie ermöglicht dem Patienten ein schönes und natürliches Lächeln und das trotz Zahnspange. Zu verdanken ist dies einer digital angefertigten Zahnspange. „Ich interessiere mich für innovative und moderne Behandlungsmethoden“, so Dr. Rahgozar. Der verantwortungsbewusste Kieferorthopäde bietet seinen Patienten nur das an, was er selbst für sich in Anspruch nehmen würde. Aufgrund der sehr positiven Erfahrungen hat sich der Kieferorthopäde entschlossen, die Insignia-Technologie in seiner Praxis anzuwenden. „Unsere Patienten können sich bei einem unverbindlichen Beratungsgespräch gerne davon überzeugen“, teilte der Kie-

48

im Bereich der Schnarcher-Behandlung zurückgreifen: „Fast ein Drittel der Erwachsenen schnarcht“, weiß der Facharzt für Kieferorthopädie.

Dr. Mehdi Rahgozar bei der Behandlung

ferorthopäde am Phoenix See mit. Die spezielle zahnmedizinische Technik ermöglicht es, eine Zahnspange ganz nach Maß zu konstruieren. Von Beginn der Behandlung an werden die individuellen Variablen des Patienten, wie z. B. die Zahngröße, mit einbezogen. Dadurch wird gewährleistet, dass jede Zahnspange perfekt auf den Patienten abgestimmt ist. Der äußerst positive Nebeneffekt: keine Schmerzen! Diese bewährte Technologie

Gesund & Fit 02/2014 | Sonderveröffentlichung

bietet zudem ein Höchstmaß an Komfort. „Mit dem Insignia-System profitieren Patienten von dem hervorragenden Behandlungsergebnis“, verspricht Dr. Mehdi Rahgozar, der sich als zertifizierter erfahrender Behandler im Bereich des Genannten einen Namen gemacht hat.

Auch Schnarchern kann in der Praxis geholfen werden Der Kieferorthopäde kann ebenso auf ein profundes Fachwissen

Dieses Phänomen ist gar nicht so ungefährlich, denn daraus kann eine Schlafapnoe entstehen. Dr. Rahgozar weiß zu helfen: Seine Behandlung ist die Schnarcher-Schiene, die dazu führt, dass der Rachenbereich stabilisiert wird. Ein spezielles Angebot der Praxis des Kieferorthopäden ist eine nur mit geringen Kosten verbundene, testweise zu tragende Schiene.

➜ Im Facharztzentrum am Phoenix See Dr. Mehdi Rahgozar Fachzahnarzt für Kieferorthopädie Am Kai 14, 44263 Dortmund

www.in-gesundfit.de


Facharztzentrum am PHOENIX See

Zahnmedizin und Zahnchirurgie heute

B

eschränkte sich Zahnheilkunde seinerzeit auf die reine Schmerztherapie, befasst sich Zahnmedizin heute verstärkt mit Prophylaxe, Prävention und vor allem der Zahnästhetik, um ein perfektes und harmonisches Lächeln zu erschaffen. In der Zahnklinik am Phoenix See werden anspruchsvollen Patienten Lösungen zur ästhetischen Optimierung geboten, die von natürlich schönen Zähnen nicht zu unterscheiden sind. Am Ufer des Dortmunder Phoenix Sees wird eine hochwertige Zahnmedizin und Zahnchirurgie - mit Schwerpunkten in der ästhetischen Zahnheilkunde und knochenaufbauenden implantologischen Chirurgie praktiziert. Auch anspruchsvolle, umfangreiche Aufgaben können dank Dämmerschlaf in nur einer Sitzung völlig entspannt und stressfrei - gemäß dem Motto: „Sie schlafen, wir arbeiten“ gelöst werden. Die Dämmerschlaf-Methode vereint gleich mehrere Vorteile: Sie ermöglicht es, mehrere Eingriffe in nur einer Sitzung zu erledigen - und bringt damit nicht nur eine deutliche Zeitersparnis und Komfort für den Patienten mit sich. Die Zahl der Zahnarztbesuche und somit auch der Eingriffe verringert sich auf ein Minimum. „Weil sich viele Patienten eine stressfreie Behandlung wünschen, haben wir ein Konzept entwickelt, das uns erlaubt, auch komplexe Fälle in einer oder wenigen Sitzungen zu lösen“, sagt Oralchirurg Alexander Friedberg. Dank der Infrastruktur der Praxisklinik können bei Bedarf eine Behandlung im Dämmerschlaf oder unter Vollnarkose und eine 24-Stunden-Versorgung der Patienten gewährleistet werden. Die Klinik ist mit einem Aufwachraum und einem Patienten-Übernachtungszimmer ausgestattet und bietet somit beste Bedingungen für eine Rundum-Versorgung. Das Pa-

www.in-gesundfit.de

Zertifikatvergabe: v.l.n.r. Kursteilnehmer, Oralchirurg Alexander Friedberg, Dr. Hermann Hidajat, Dr. Michael Berthold

tientenzimmer ist komfortabel ausgestattet und ermöglicht eine Betreuung durch medizinisches Fachpersonal über die eigentliche Behandlung hinaus.

Internationale Fortbildung in der Zahnklinik am Phoenix See zum Thema Knochenaufbau und Implantologie „Wir schätzen Offenheit - und setzen uns gern dafür ein, unser Wissen weiterzugeben. Für Kollegen bieten wir regelmäßig Veranstaltungen zur Information und Weiterbildung an“, sagt Frau Bail (Kursorganisation). Dank der Klinikausstattung können bei Fortbildungsveranstaltungen für Kollegen Live-Bilder aus dem OP-Raum in den Veranstaltungsraum übertragen werden. Die Referenten sind Experten auf dem Gebiet der Implantologie und vor allem des Knochenaufbaus nach einem

biologischen Konzept, das nur mit körpereigenem Knochen auskommt und keiner Fremdmaterialien bedarf. Auch für Patienten finden in regelmäßigen Abständen Informationstage zu verschiedenen Themen statt. Implantate sind ein optimaler Zahnersatz, doch jedes Implantat erfordert ein solides Fundament. Wenn der Kieferknochen für ein Implantat nicht ausreicht, beispielsweise weil er sich zurückgebildet hat, werden schonende knochenaufbauende Maßnahmen durchgeführt. Dafür wird ausschließlich körpereigener Knochen genutzt, denn nur der körpereigene Knochen liefert langfristig sichere Ergebnisse. Das geschilderte Vorgehen kommt ohne Fremdknochen oder synthetisch gewonnenes Ersatzmaterial aus und bietet eine schnellere und bessere Heilung - für ein nachhaltiges, vorhersagbares Behandlungsergebnis. Bei

Fällen, in den Aussagen getroffen werden, dass Knochen fehlt und Implantate daher nicht möglich sind, wird der Knochen in nur einer Sitzung wiederhergestellt, um den Patienten feste Zähne und ein natürliches Lächeln zu verleihen. Selbst große, tief sitzende Knochendefekte können auf diese Weise unproblematisch und vor allem langfristig behoben werden. „Gerade wegen der Spezialisierung auf dem Gebiet der Knochentransplantation und des Knochenaufbaus mit körpereigenem Knochen sind wir im Bereich der Fort- und Weiterbildung tätig“, sagt Oralchirurg Alexander Friedberg.

Ärztliche Kooperationen bieten Patienten bessere Versorgung Eine enge Zusammenarbeit mit Hausärzten, Hauszahnärzten, Radiologen, Physiotherapeuten und Ärzten aus anderen Bereichen der Medizin ist obligat, denn nur so können mögliche Risiken minimiert und ein optimales Ergebnis erzielt werden. Der Phoenix See und das Fachärztezentrum (FAPS) ist für uns daher ein optimaler Standort. In den benachbarten Häusern sind Kollegen ansässig, mit denen eng zusammengearbeitet wird. Das spart den Patienten unnötige Wege und Untersuchungen und ermöglicht eine schonende und moderne Zahnheilkunde in der Zahnklinik am Phoenix See.

Implantologie Ästhetische Zahnheilkunde Behandlungen im

Dämmerschlaf

Zahnklinik am Phoenixsee Am Kai 12 (FAPS, Haus 3) | 44263 Dortmund info@zahnklinik-phoenixsee.de | www.zahnklinik-phoenixsee.de

T: 0231 - 47 7777 - 77 Montag bis Freitag 8 – 20 Uhr | Samstag nach Vereinbarung 9 – 15 Uhr

Sonderveröffentlichung | Gesund & Fit 02/2014

49


Gesundheit

Gesundes Abnehmen ohne Jo-Jo E�ekt

Individuelle Stoffwechselanalyse –„gesund&aktiv“ IndividuelleSto�wechselanalyse–„gesund&aktiv“ „Auch Abnehmen wenn ich wenig esse, ich nehme Medizinisch gesund einfach nicht ab“: Wenn bei einer

Last (Wirkung von Nahrungsmittel auf den Blutzuckerspiegel) der einzelnen Diät die Pfunde nicht purzeln wollen, Nahrungsmittel, Nahrungsmittel liefern wichtige die optimal zu „Auch wenn ich wenig esse, ich liegt die Ursache oft im persönlichen dem Erkenntnisse. persönlichen Stoffwechsel nehme einfach nicht ab“: Wenn Sto�wechsel begründet. Mit striktem - Anhand der Daten und einer PatientenAnamnese passen. wird nun ein bei einer Diät die Pfunde nicht Kalorien- oder Punktezählen und des ausführlichen Auch regelmäßige körperliche purzeln wollen, liegt die Ursache einseitiger Ernährung versprechen -individueller Ernährungsplan erstellt. Er unzählige Diäten schnellen Erfolg beim Bewegung enthält alle Nahrungsmittel, die optimal ist ein wichtiger Beoft im persönlichen Stoffwechsel Abnehmen. Trotzdem fällt es vielen standteil zu dem der persönlichen Sto�wechsel „gesund&aktiv“ Mebegründet. Menschen schwer, ihr Körpergewicht zu thode. des Patienten passen.in den Alltag inWird diese reduzieren und dauerhaft zu halten. Bei - Auch regelmäßige körperliche kung von Nahrungsmittel auf Punk- vielen tritt sogar der berühmte „JoJo- tegriert und Mit striktem Kalorien- oder Bewegung ist der ein Ernährungsplan wichtiger Bestandeingehalten, lässt tezählen und tzuckerspiegel) der einseitiger einzelnenErnäh- E�ekt“ ein: die Waage zeigt später noch konsequent teil der „gesund & aktiv“ Methode. mehr an als vor der Diät. WirdErfolg dieseder in Gewichtsreduktion den Alltag integriert der versprechen unzählige smittelrung liefern wichtige Seit 10 Jahren und mit und der Ernährungsplan konsequent im Frühstadium auf eine Ernährungslange auf sich warten – und Körpergewicht – und zwar so:bereits nicht isse. Diäten schnellen Erfolg beim Abmehr alssehr 800 gut Therapeuten wird das eingehalten, lässt der Erfolg der umstellung an. Ausreichend zwar ohne lästiges KalorienzähZunächst erfolgt eine umfangnehmen. Trotzdem fällt es vielen nd der Daten und einer „gesund&aktiv“ Ernährungsprogramm Gewichtsreduktion nicht lange auf sich len und– mühsames reiche VitalStoffwechseMenschen schwer, ihr KörperBewegung, sportliche erfolgreich in derund PraxisBetätigung angewendet. und warten und zwar ohneHungern! lästiges Kalorienchen Anamnese wird nun ein lanalyse. Insgesamt 42 Laborwergewicht zu reduzieren und dauUnter deren medizinischer Anleitung zählen und mühsames Hungern! eine Ernährungsumstellung unter ller Ernährungsplan erstellt. Er Patienten dauerhaft ein Das Das „gesund&aktiv“-Ernährungs„gesund&aktiv“-Ernährungsproteerreichen bilden hierfür diekönnen Basis. Auch erhaft zu halten. Bei vielen tritt Anleitung helfen, lle Nahrungsmittel, die optimal fachlicher gesundes Körpergewicht – und zwar so: programm gramm ist ist keine Diät, sondern eine keine Diät, sondern der Genotyp (= Blutgruppe), der sogar der berühmte „JoJo-Effekt“ die Lebensqualität Ernährungs-umstellung!!! - Zunächst erfolgt entscheidend eine umfangreiche zu m persönlichen Sto�wechsel eine Ernährungsumstellung! Erein: die Waage zeigt später noch Stoffwechselverbrennungstyp, Vitalund Sto�wechselanalyse. Ernährungsbedingte Erkrankungen wie verbessern. nten passen. nährungsbedingte Erkrankungen sowie die glykämische Last (Wirmehr an als vor der Diät. oder eine InsgesamtInformationen 42 Laborwerteüber bilden das Fettsto�wechselstörungen regelmäßige körperliche Ausführliche Fettstoffwechselstörungen kung den wie diabetische Sto�wechsellage können hierfürvon dieNahrungsmittel Basis. Auch derauf Genotyp „gesund&aktiv“ Ernährungsproper eine Laboruntersuchung frühzeitig (= Blutgruppe), –der der Sto�wechselverng ist Seit ein 10 wichtiger Bestanddiabetische Stoffwecheinzelnen oder Jahren und mit bereits Blutzuckerspiegel) gramm erhalten Sie in Praxis erkannt können werden per und Laboruntersusprechen häu�g brennungstyp, sowie diemeiner glykämische sellage wichtige mehr&alsaktiv“ 800 Therapeuten „gesund Methode. wird Nahrungsmittel liefern oder Erkenntnisse. auf meiner Internertseite. Wenn chung frühzeitig erkannt werden „gesund&aktiv“ Ernährungsese indasden Alltag integriert ich Ihr Interesse habe, und sprechen häufig im Frühstadergeweckt Daten und einerdann programm erfolgreich in der Pra- - Anhand Ernährungsplan konsequent vereinbaren Sie einen Termin dium auf eine Ernährungsumausführlichen Anamnese wird xis angewendet. Unter deren meen, lässt der Erfolg der dizinischer Anleitung erreichen nun ein individueller Ernäh- stellung sehr gut an. Ausreichend reduktion nicht lange auf sich Patienten dauerhaft ein gesundes rungsplan erstellt. Er enthält alle Bewegung, sportliche Betätigung

men

se–„gesund&aktiv“

und zwar ohne lästiges KalorienNATURHEILPRAXIS d mühsames Hungern! gesund&aktiv“-ErnährungsproBis Mitte Juli für Bachelor-Studiengang an der hsg bewerben Heilpraktikerin ist keine Diät, sondern eine gs-umstellung!!! Berghofer Straße 144 gsbedingte Erkrankungen wie 44269 Dortmund wechselstörungen oder eine 2014/2015 starum Wintersemester Telefon 02 31 - 53 22 67 09 he Sto�wechsellage können für GesundheitMobil 01 73 - 2 82 03 45 tet an der Hochschule (hsg) in Bochum der berufsbegleitende boruntersuchung frühzeitig info@naturheilpraxis-pearce.de Bachelorstudiengang „Gesundheitsorientierwerden und sprechen häu�g www.naturheilpraxis-pearce.de

und eine Ernährungsumstellung im Frühstadium auf eine Ernährungsunter fachlicher könumstellung sehr gutAnleitung an. Ausreichend nen helfen, die Lebensqualität Bewegung, sportliche Betätigung und eine Ernährungsumstellung entscheidend zu verbessern. unter fachlicher Anleitung können helfen, Ausführliche Informationen über die Lebensqualität entscheidend zu das „gesund&aktiv“ – Ernähverbessern. rungsprogramm erhaltenüber Siedasin Ausführliche Informationen meiner Praxis oder auf meiner „gesund&aktiv“ – Ernährungsprogramm erhaltenWenn Sie in ich meiner Praxis Internertseite. Ihr Inteoder auf meiner Internertseite. Wenn resse geweckt habe, dann vereinich Ihr Interesse geweckt habe, dann baren Sie einen Termin. vereinbaren Sie einen Termin NATURHEILPRAXIS

anja pearce

Heilpraktikerin

Berghofer Straße 144 44269 Dortmund ➜ NATURHEILPRAXIS Telefon 02 31 - 53 22 67 09 Anja PearceMobil - Heilpraktikerin 01 73 - 2 82 03 45 Berghofer Straße 144 info@naturheilpraxis-pearce.de www.naturheilpraxis-pearce.de (Nähe Phoenix-See) 44269 Dortmund Telefon (0231) 53 22 67 09 Mobil 0173 2 82 03 45 info@naturheilpraxis-pearce.de www.naturheilpraxis-pearce.de

anja pearce

Angebot für Berufstätige in Gesundheitsberufen

Z

te Sozialraumgestaltung“. Der Studiengang richtet sich an Studieninteressierte mit einer Hochschulzugangsberechtigung, die sich als in den Gesundheitsberufen Berufstätige weiterqualifizieren möchten. Interessierte an diesem Studiengang sollten gern mit und für Menschen arbeiten, die aufgrund ihres Alters, einer Krankheit oder Behinderung der Unterstützung bedürfen, um möglichst lange in ihrem vertrauten häuslichen Umfeld zu bleiben und dort gepflegt werden möchten. Inhaltlich geht es darum, aus einer Gesundheitsperspektive heraus Räume und Umgebungen an die Erfordernisse von Menschen anzupassen. Als Räume werden hier unter anderem Quartiere oder Kommunen bezeichnet.   In den kommenden Jahren verändert sich die Bevölkerungsstruktur in Deutschland. Mit ihr werden sich die Bedürfnisse der Men-

50

schen hinsichtlich der Gesundheitsversorgung verändern. Hier zeigen sich neue Anforderungen an die Gestaltung von häuslichen Umfeldern und Sozialräumen. „Da dieses Arbeitsfeld immer mehr an Bedeutung gewinnt, wird die Nachfrage nach entsprechend ausgebildetem Personal immer größer. Hierauf reagiert die Hochschule für Gesundheit mit dem Studiengang „Gesundheitsorientierte Sozialraumgestaltung“, erklärte hsg-Präsidentin Prof. Dr. Anne Friedrichs.   Für den Studiengang zugelassen werden ausschließlich Absolventinnen und Absolventen von Gesundheitsberufen, die über eine mindestens zweijährige Berufserfahrung

Gesund & Fit 02/2014 | Sonderveröffentlichung

verfügen. Dabei schließt der Lehrplan inhaltlich an bereits vorhandene Kenntnisse und Kompetenzen aus dem Grundlagenbereich Krankheit und Gesundheit an. Ergänzt wird das Profil durch gesundheitswirtschaftliche, medizintechnische und raumplanerische Kompetenzen. Ziel des Studiums ist es, die Absolventen zu befähigen, aktiv die Sozialräume und das direkte Lebensumfeld von Menschen zu gestalten. Das spätere Berufsbild ist gekennzeichnet durch die Verknüpfung der Bereiche ‚gesundes Handeln‘ und ‚räumliche Umgebung‘.     ➜➜ Das Studium umfasst inklusive Bachelorarbeit acht Fachsemester und schließt mit dem akademischen Abschluss‚ Bachelor of Arts‘ ab. Bis zum 15. Juli 2014 können sich Interessierte für das Studium bewerben. Es fallen keine Studiengebühren an. ➜➜ Die Studienplätze sind durch einen Numerus clausus zulassungsbeschränkt.

www.in-gesundfit.de


Facharztzentrum am PHOENIX See

Premium-Fitness zum Discount-Preis

High-Class Fitness

W

ohlfühlen…, nicht nur nach dem absolvierten Trainingsprogramm, sondern bereits bei der Auswahl eines geeigneten Fitnessstudios. High-Class Fitness am Phönixsee ist hier die allererste Wahl. Das mit mehr als 200 modernen Geräten der neuesten Generation ausgestattete Studio über 3 Etagen bietet allen Altersklassen ab 15 Jahren in lichtdurchfluteten Räumen beste Trainingsmöglichkeiten. Ausgebildete Fachsportlehrer, Physiotherapeuten und Ernährungsberater achten auf das Wohlergehen der Kunden. Ein Probetraining ist selbstverständlich, denn jeder Kunde soll sich von der ersten Minute an wie zu Hause fühlen.

Svenja Daniel, Leiterin des Studios, betont, dass bei High-Class Fitness weder im Muskelshirt noch in schmutzigen Sportschuhen trainiert wird. 25 Mitarbeiter sorgen an 7 Tagen in der Woche für einen reibungslosen Ablauf. Auch Mütter mit Kindern können hier neue Kräfte „tanken“. Die Kinderbetreuung

für Kinder ab 1 Jahr ermöglicht das stressfreie Training von montags bis freitags zwischen 9 Uhr und 13 Uhr und 16:15 Uhr bis 20:15 Uhr, an Samstagen von 11:30 Uhr bis 16:30 Uhr und sonntags von 10:30 Uhr bis 14:30 Uhr. Insgesamt fünf Fachkräfte kümmern sich um die Kleinen. Durch die Fenster des hellen und mit pädagogisch wertvollem Spielzeug ausgestatteten innenliegenden Kinderraumes können die Mütter während des Trainings sogar ihre Kinder beobachten. Bodybuilder oder so genannte „Pumper“ sind hier nicht willkommen, wohl aber Kunden, die etwas für ihr Wohlbefinden bzw. ihre Gesundheit tun und dabei ihren Geldbeutel nicht über Gebühr strapazieren möchten. Im Preis inbegriffen ist die Nutzung der zwei Saunabereiche. Die Damen- und gemischten Saunen sind während des gesamten Tages durchgehend geöffnet. Von den Umklei-

deräumen über die Gerätebereiche und Saunen bis hin zum Ruheraum hat das Wohlfühlen allererste Priorität. HighClass Fitness lädt ein zum kostenlosen Probetraining, damit sich jeder Interessierte zunächst einmal von der Qualität des Angebotes überzeugen kann. ➜ High-Class Fitness Freie-Vogel-Straße 5 · 44263 Dortmund Telefon (0231) 99 32 63 22

!

GUTSCHEIN für High-Class Fitness! Für alle Kunden, die sich bis zum 30. August mit dem hier abgedruckten Gutschein neu anmelden möchten, hält High-Class Fitness ein besonderes Angebot bereit:

- Aufnahmegebühr (39 €) entfällt - Mitgliedskartengebühr (19 €) entfällt - Kinderbetreuung kostenlos, sonst 9,99 € - Vibrationsplattennutzung kostenlos, sonst 9,99 € - Getränkeflatrate kostenlos, sonst 9,99 € - Sonnenbank 9,99 € sonst 14,99 €

www.in-gesundfit.de

Der Monatsbeitrag liegt bei Buchung von 12 Monaten bei 29,99 €; bei Buchung von 24 Monaten sogar nur bei 24,99 €. Es werden über 160 Kurse pro Monat angeboten (im Preis enthalten).

Sonderveröffentlichung | Gesund & Fit 02/2014

51


H

HOTEL SCHWEIZER HOF Gesundheit THERMAL UND VITAL RESORT

Sommer in

Hier erwarten Sie Erholung, Entspannung, Genuss und Vitalität!

Bad Füssing – Europas führendes Heilbad

Erleben Sie sonnige Tage und tun Sie Ihrer Gesundheit etwas Gutes!

Ihr Hotel Schweizer Hof

Genuss/Kulinarik

Das sehr persönlich geführte Haus mit den freundlichen Mitarbeitern im Herzen von Bad Füssing bietet alles, was zu einem erholsamen Aufenthalt gehört, so dass keine Wünsche offenbleiben.

Kulinarische Genüsse gehören zu einem vitalen, gesunden Urlaub dazu. Unser freundliches und geschultes Serviceteam umsorgt Sie und liest Ihnen jeden Wunsch von den Augen ab.

• 7 Übernachtungen • inkl. Gästecocktailempfang • inkl. kalt-warmes Frühstück vom Buffet • inkl. allg. Unterwassergymnastik • inkl. Sport- und Bewegungsprogramm • inkl. unbegrenzter Nutzung der hoteleigenen Thermen-, Sauna- und Wellnesslandschaft auf über 1.000 qm

Therme/Sauna Im Thermalbewegungsbad mit Hot-Whirl-Pool und Thermalwasser aus der Ursprungsquelle, an den drei Trinkbrunnen mit dem gesunden Thermalmineralwasser, in der luxuriös - geschmackvoll eingerichteten Saunalandschaft mit fünf verschiedenen Saunen – darunter eine in Ostbayern einzigartige Meeresklimakabine mit Original-Meersalz aus der Bretagne, im „Raum der Sinne“ mit beheizten Wasserbetten und separater Entspannungsmusik u.v.m. sammeln Sie neue Energien und finden zu neuer Lebensqualität.

Bad Füssing

• inkl. kostenfreier Tiefgaragenstellplatz

>> Gesundheit Die hauseigene Arztpraxis steht für medizinische Belange zur Verfügung.

Sport/Bewegung

Massage/Beauty

Mit unserem ausgebildeten, zertifizierten Sportund Bewegungstrainer erleben Sie mit viel Spaß an der Bewegung ebenfalls ein neues, zufriedenes Körpergefühl.

In der Naturfango- und Massagepraxis sowie in unserem Beauty-Studio haben Sie die Möglichkeit, noch zusätzliche Entspannungseinheiten zu buchen.

ab

393,50 €

pro Person im Doppelzimmer

>>

Buchbar vom 01.06.2014-10.08.2014 Ebenfalls buchbar in dieser Zeit: 14 Tage wohnen - 12 Tage bezahlen, auch für Frühstück und Abendessen! Wir bieten auch preisgünstige 4-TagesArrangements - Rufen Sie uns an!

Unsere Massage- und Krankengymnastikpraxis ist für alle Krankenkassen zugelassen. Ebenso können Sie im Schweizer Hof eine ambulante Badekur durchführen. Genießen Sie die schönste Zeit des Jahres in unserem Haus – wir freuen uns, Sie von unserer Kompetenz und Gastfreundschaft überzeugen zu dürfen.

Hotel Schweizer Hof GmbH Thermalbadstraße 11 94072 Bad Füssing

52

Telefon 0 (+8531) 91 09 7 Fax 0 (+8531) 91 09 699

Gesund & Fit 02/2014 | Sonderveröffentlichung

www.schweizer-hof.de info@schweizer-hof.de

kostenfreie Info-Hotline 0800 / 210 81 00

www.in-gesundfit.de


Gesundheit Service auch für Senioren und Menschen mit Handicap:

Neuer Einkaufsservice für Dortmund

E

r bietet in der Zeit von ca. 5 – 9 Uhr einen ausgezeichneten Brötchenservice und hält für seine Kunden in Dortmund u.a. gesunde Bio-Brote und sogar ein

komplettes Firmenfrühstück bereit – der Dortmunder BrötchenExpress ist da! Als zusätzlichen Service gerade für Senioren, Menschen mit Handicap - aber auch

für Vielbeschäftigte, Familien mit Kindern, Firmen und Praxen bietet das sympathische Team aus Do.-Kirchlinde einen umfassenden Einkaufsservice an.

➜➜ Rufen Sie den BrötchenExpress unter 0231 61 81 20 67 an oder informieren Sie sich unter: www.der-broetchenexpress.de

Nicht jeder möchte allein oder nur zu zweit in den Urlaub fahren

Miteinander mehr erleben

W

er gerne neue Bekanntschaften schließt und Freude daran hat, mit vielen Leuten zusammen unterwegs zu sein, für den hält der Reisekatalog des Ferien- und Freizeitdienst (FFD) der Ev. Kirche in Dortmund mit Sicherheit die richtigen Reisen parat. Wie in jedem Jahr werden viele unterschiedliche Reiseziele von den Reiseprofis des Kirchenkreises Dortmund angeboten. Ob Bus- oder Flugreise, für jeden ist etwas dabei. Im Preis ist stets ein umfangreiches Programmangebot enthalten, zum Beispiel Halbtagesausflüge in die umliegende Region. Einige der Ziele bieten sich speziell für Einzelreisende an, da kein Einzelzimmerzuschlag erhoben wird. Auf allen Reisen ist immer eine ausgebildete Reisebegleitung da-

Dünenhaus am Seeferienheim auf der wunderschönen Nordseeinsel Juist besuchen zu können. Lassen Sie sich unverbindlich von den Reisespezialisten des FFD beraten. Die neuen Kataloge sind da

bei. Auch findet bei jeder Reise ein Vor- und Nachtreffen statt. Fliegen Sie nach nah und fern und begegnen Sie fremden Ländern und Kulturen. Es geht unter anderem zu den beliebten Zielen Mallorca, Ischia und Rom über Marokko und Israel bis ins orientalische Oman. Aber es muss nicht immer das Flugzeug sein. Erkunden Sie mit dem FFD per Bus Deutschland und seine

Nachbarländer. Es geht zum Beispiel nach Bad Wiessee an den Tegernsee und nach Niendorf am Timmendorfer Strand. Aber auch Ziele außerhalb Deutschlands, wie La Villa in den italienischen Dolomiten, das magische Irland und eine traumhafte Bahnfahrt durch die Alpen sind lohnenswerte Ziele. Nicht zu vergessen sind die regelmäßigen Fahrten zur Fähre nach Norddeich, um das eigene

Den Katalog und ausführliche Infos gibt es im Reinoldiforum oder direkt beim FFD, Jägerstraße 5, 44145 Dortmund, Telefon: 0231 8494-190, E-Mail: info@ffddo.de, www.ffd-do.de ➜ Ferien- und Freizeitdienst Jägerstr. 5, 44145 Dortmund Tel: (0231) 8494-180 Fax: (0231) 8494-359 marius.drewe@ekkdo.de www.ffd-do.de www.seeferienheim-juist.de

Gewinnspiel: Ohne Staus und Stress in den Sommerurlaub

Mit dem Autozug der Deutschen Bahn Richtung Alpen, Piemont und Provence

U

nter dem Motto „ Wir machen Strecke - Sie machen Urlaub.“ bringt der Autozug seine Fahrgäste über Nacht sicher, bequem und umweltfreundlich in den Sommerurlaub. Zum Teil mehrmals pro Woche fährt der Autozug von Düssel-

www.in-gesundfit.de

dorf nach Alessandria (Piemont), Innsbruck (Tirol), Narbonne (Südfrankreich) und Villach (Kärnten). Der Autozug fährt über Nacht, so dass keine wertvolle Urlaubszeit verloren geht. Gruppen und Familien mit bis zu fünf Personen buchen für ihre Auto-

zug-Reise am besten ein eigenes Liegewagenabteil. Für Paare mit oder ohne einem Kind bietet sich das eigene Schlafwagenabteil mit unterschiedlichen Ausstattungsvarianten an. Das eigene Auto fährt huckepack mit. Das schont nicht nur die Nerven, sondern auch die Umwelt. Denn bei einer Reise mit dem Autozug werden bis zu 68 Prozent weniger CO2 freigesetzt als bei der vergleichbaren Autofahrt. Und trotzdem bleibt der Urlauber vor Ort mobil. Alle Verbindungen und Reisemöglichkeiten finden Sie im Internet unter: www.bahn.de/autozug

Testen Sie die Vorzüge einer Autozug-Reise! Verlost werden drei Gutscheine* für eine Reise mit dem Autozug der Deutschen Bahn im Schlafwagenabteil „Economy“

Jetzt online unter www.in-gesundfit.de teilnehmen und gewinnen

* Bis zu 3 Personen inkl. PKW- oder Motorradtransport, inkl. Hin-Sonderveröffentlichung und Rückfahrt. Einlösbar je nach Verfügbarkeit zum | Gesund & Fit 02/2014 53 Wunschtermin innerhalb 12 Monate nach Ausstellung, ausgenommen Hochsaison, Wert bis zu 1.400 Euro.


Gesundheit

A

E

ktuelle, hochwertige Winterndspurt für Frühbucher - jetzt garne bis zu 20 % reduziert. noch bis 31. März Frühbucherktuelle, hochwertige Winterndspurt für sichern. Frühbucher - jetzt Wir machen Platz für die neuen vorteile bis 42% Sie suchen garne bis zuund 20 % reduziert. nachnoch bisWünschen 31. März FrühbucherFrühlingsfarben SommergarIhren aus und wir ne. Anregungen und den Leistungsund Wir machen Platz fürAnleitungen die neuen übernehmen vorteile bis 42% sichern. Sie suchen finden Sie in großer Auswahl in Preisvergleich. Gerne aus reservieren Frühlingsfarben und Sommergarnach Ihren Wünschen und wir den neuen Fachzeitschriften, die wir Ihr favorisiertes Angebot, dane.der Anregungen und sondern Anleitungen den Leistungs80 Bahnhöfen mit Marke „Ihr rum, attraktiver übernehmen Rund- Für alle Gäste lohnt sichund das wir für Sie bereithalten. Ab März mit die ganze Familie in Ruhe entEinkaufsbahnhof“ in Deutschum-Versorger und die praktische Bummeln in Einkaufsbahnhöfinden Sie in großer Auswahl in Preisvergleich. Gerne reservieren land laden über attrak- Einkaufsmöglichkeit fen besonders: Die Bahnhofsfindet weiterhin an jedem ersten kann. Alles Angebot, rund um den den3.000 neuen Fachzeitschriften, die vorscheiden wirund Ihr favorisiertes dative Geschäfte an 365 Tagen im nach der Reise. Im Fokus haben geschäfte bereiten ihre KunMontagabend unser Treff mit akgelungenen Urlaub berücksichtiwir für Sie bereithalten. Ab März deutschmit die ganze in Ruhe entJahr zum Flanieren, Einkaufen, die Bahnhofsgeschäfte den fürFamilie die Fußball-WM vor, tuellen Themen rund ums Stricken gen und planen wir mit Ihnen zuSchlemmen, Sehen und Gesehen landweit die täglich 14 Milliodamit sie schon vor dem Anfindet weiterhin an jedem ersten scheiden kann. Alles rund um den statt.nen Unser aktuelles sammen.pfiffTagesaktuelle Angebote werden ein. Mitund demHäkeln vielfältigen Reisenden und Besucher. passend ausgerüstet sind. Montagabend unser Treff mit ak- gelungenen Urlaub berücksichtiAngebot der Geschäfte ist der mit WM-Aktionen auchundimKreuzfahrtschnäppchen runSonderangebot neuesten FarbThemen rund ums Stricken gen und➜planen wir mit Ihnen zuBahnhof nichttuellen nur ReisezentDortmunder Hauptbahnhof www.einkaufsbahnhof.de trends: hochwertige Sockenwolle. den unser➜ Angebot ab.

A

Deutsche Bahnhöfe kommen ins WM-Fieber

A

m 12. Juni ist es endlich soweit: Die Fußball-WM 2014 beginnt! Wie immer werden auch die Deutschen wieder mitfiebern. Dafür sorgen bundesweit auch alle Bahnhöfe mit der Marke „Ihr Einkaufsbahnhof“, die durch die Bahnhofsgeschäfte unterstützt werden. An rund

A

uch ältere Reisewillige, die nicht mehr ganz so gut „zu Fuß“ sind und trotzdem alle Annehmlichkeiten vom ersten bis zum letzten Tag des Urlaubs genießen möchten, können unseren besonderen und zudem kostenfreien Service in Anspruch nehmen: Wir holen Sie von zu Hause ab. Neben der Vielzahl an seniorengerechten Reiseangeboten im In- und Ausland in ausgesuchten barrierefreien Hotels, hervorragenden medizinischen Einrichtungen am Urlaubsziel und einem Programm, das Sie begeis-

E

und Häkeln statt. Unser aktuelles sammen. Tagesaktuelle Angebote Sonderangebot Farb- und Kreuzfahrtschnäppchen runWir holen Siemit zuneuesten Hause ab trends: hochwertige Sockenwolle. den unser Angebot ab. Barrierefreier Seniorenurlaub

ReiseWELT

WollWELT

KIRCHLINDE Wir führen Qualitätsgarne der Firma Lana Grossa.

WollWELT

Verstrickt? Wir helfen Ihnen gern weiter KIRCHLINDE – Service wird bei uns groß geschrieben.

Wir führen Qualitätsgarne der Firma Lana Grossa.

Frohlinder Str. 12 a

Verstrickt? Wir helfen Ihnen gern weiter 44379 Dortmund – Service wird bei uns groß geschrieben.

Öffnungszeiten Mo - Fr: 09.30 – 13.30 und tern wird, haben wir auch für SeLassen sich unverFrohlinder Str. 12 a Sie 14.30 – 18.30 Uhr nioren ausgesprochene „Erlebbindlich und ausführ44379 Dortmund Sa 09.00 – 13.00 Uhr nisurlaube“ im Reiseprogramm. lich beraten.

Öffnungszeiten Mo - Fr: 09.30 – 13.30 und 14.30 – 18.30 Uhr Sa 09.00 – 13.00 Uhr

KIRCHLINDE

Gut beraten und sicher buchen Qualität und beste Preise Alle renommierten Veranstalter KIRCHLINDE Individuelle Reiseangebote

ReiseWELT

Gut beraten und sicher buchen Qualität und beste Preise WOLLWELT Alle renommierten Veranstalter Tel (0231) 9671- 60 (Fax -62) Individuelle Reiseangebote info@wollwelt-kirchlinde.de

REISEWELT WOLLWELT Tel (0231) 9671-61 (Fax -62) Tel (0231) 9671- 60 (Fax -62) www.reisewelt-kirchlinde.de

info@wollwelt-kirchlinde.de REISEWELT Tel (0231) 9671-61 (Fax -62) www.reisewelt-kirchlinde.de

Sonne und Meer - Erholung pur mit Ovital an der Ostsee

E

ndlich mal wieder die Seele baumeln lassen, würzige Seeluft schnuppern: Bei „Ovital“, dem Pflegedienst für Dortmund, Lünen und Hagen, sind attraktive Touren an die See

oder in die Berge Teil des Angebots für Senioren. Auch in diesem Jahr geht es vom 9. Juni für zehn Tage in das Ostseebad Boltenhagen. Betreut wird die Tour für Kunden und Angehörige von

Geschäftsführer Ralf Novy und Krankenpflegepersonal. Boltenhagen ist bekannt für seinen feinen Sandstrand, eine attraktive Naturszenerie und die Top-Wasserqualität. Tagesausflüge sowie Karten- und Bingoabende sorgen für gute Stimmung. Besonderes Highlight ist auch in diesem Jahr eine Schifffahrt auf der Schweriner

Seenplatte, die bei den Teilnehmern immer besonders gut ankommt.

➜ Für das nächste Jahr läuft bereits die Anmeldung; noch sind einige Plätze frei! Infos & Anmeldungen zu der Veranstaltung: kostenfreie Hotline 0800-1708090 oder info@ovital-pflege.de

Das Ostseebad Boltenhagen liegt im äußersten Nordwesten Mecklenburgs zwischen den alten Hansestädten Lübeck & Wismar.

54

Gesund & Fit 02/2014 | Sonderveröffentlichung

www.in-gesundfit.de


Gesundheit

Urlaubszeit ist Reisezeit – aber bitte mit Impfschutz!

D

er Sommer naht und viele freuen sich schon auf ihren bevorstehenden Urlaub. Viele Dinge werden dabei geplant: Wo geht die Reise hin? Lieber ans Meer oder doch in die Berge? Hotel oder Ferienwohnung? Mit dem Auto anreisen oder fliegen? An eventuelle Gesundheitsrisiken denken dabei die wenigsten. Dabei sind gerade ein ausreichender Impfschutz, eine gültige Auslandsreiseversicherung sowie eine gut ausgestattete Reiseapotheke nicht zu unterschätzen. Die BKK vor Ort unterstützt ihre Kunden hierbei und hilft Ihnen. Denn ein guter Schutz beugt Krankheiten vor. Besondere Bedeutung erhält hierbei der Impfschutz. Damit Urlaubsreisende keine unliebsamen Reiseandenken behalten, ist eine Prüfung des notwendigen Impfschutzes auf jeden Fall ratsam. Oft sind es unzureichende Hygienestandards, die zu Infektionen führen. Aber auch Insektenstiche und Tierbisse können gefährliche Erkrankungen auslösen. Das ist nicht ausschließlich im fernen Ausland so. Einigen regionalen Risiken für die Gesundheit lässt

sich allerdings wirksam vorbeugen - zum Beispiel durch Schutzimpfungen. Gegen welche Erkrankungen eine Impfung sinnvoll oder sogar notwendig ist, können Reisende beim Auswärtigen Amt oder in Reisemedizin-Zentren erfragen. Für Kunden der BKK vor Ort gibt es eine kostenlose Impfberatung für In- und Auslandsreisen. Dabei wird neben Reiseland und Reisedatum auch die Art der Reise berücksichtigt. Rucksack-Touristen benötigen unter Umständen einen anderen Impfschutz als Touristen, die ihren Urlaubsort nicht verlassen. Rechtzeitiges Handeln ist angesagt, denn ein ausreichender Impfschutz braucht seine Zeit - vier bis sechs Wochen Vorlauf sollte man schon einplanen, um einen ausreichenden Impfschutz aufzubauen. Oft benötigt man dazu mehr als einen Arzttermin - etwa bei Tollwut (dreimalige Impfung innerhalb 4 Wochen) oder FSME (drei Injektionen, die zweite ein bis drei Monate, die dritte ca. 12 Monate nach der ersten). Eine Grundimmunisierung gegen Infektionskrankheiten, die auch hier im Land auftreten, sollte jedoch jeder haben. Jetzt ist dazu die beste Gelegenheit. Auskunft

darüber, ob der Impfschutz zum Beispiel gegen Tetanus, Diphtherie und Keuchhusten noch aktuell ist - hier empfiehlt die Ständige Impfkommission am Robert Koch-Institut (STIKO) eine Auffrischung spätestens alle zehn Jahre - gibt der Impfpass. ➜ Die Kosten für Auffrischungs- und Reiseimpfungen ihrer Kunden, die von der STIKO empfohlen werden, übernimmt die BKK vor Ort. Informationen zum Thema Impfschutz und Impfberatung unter www.bkkvorort.de oder am kostenlosen Service-Telefon unter 0800 222 12 11. Die BKK vor Ort bietet übrigens mit ihren Kooperationspartnern eine günstige Auslandskrankenversicherung für die ganze Familie im Ausland an. Einfach nachfragen.

Startklar für den Sommer Holen Sie sich jetzt Ihr kostenloses Sommerpaket (Wasserball, Cap, Sonnenlotion) in unseren Geschäftsstellen, Hafenpromenade 1 – 2 in Dortmund oder Stehfenstraße 71 in Holzwickede ab!

www.in-gesundfit.de

Sonderveröffentlichung | Gesund & Fit 02/2014

55


Gesundheit Nur drei von 151 Versicherern boten noch eine Haftpflicht an

D

Hebammen ringen weiter um ihre Zukunft

as Drama um den Beruf der freien Hebammen hatte sich zunächst weiter zugespitzt: Ab dem Sommer 2015 drohte freiberuflich tätigen Hebammen in Deutschland, keine Haftpflichtversicherung mehr haben zu können. Nur noch 3 von 151 Versicherern boten zuletzt den Hebammen noch eine Haftpflichtversicherung an. Dies hätte das Aus für die Versorgung der Bevölkerung mit freiberuflichen Hebammenleistungen, insbesondere mit Geburtshilfe, bedeutet.

te

© knissen86 - Fotolia.com

Hilfe, die konkrete Ausgestaltung ist noch unklar. Die Regressdeckelung wertet der Hebammenverband als Hilfsmaßnahme, die letztlich aber keine dauerhafte Lösung bietet.

Jetzt hat Bundesminister Gröhe dem Deutschen Hebammenverband mit dem Abschlussbericht der ministeriellen Arbeitsgruppe „Versorgung mit Hebammenhilfe“ Vorschläge für ein Maßnahmenpaket übermittelt, mit denen er die Hebammen in Deutschland entlasten will.

„Grundsätzlich begrüßen wir einen Sicherstellungszuschlag, weil er vor allem für eine gewisse finanzielle Stabilität der Hebammen sorgen soll, die nur eine geringere Anzahl an Geburten betreuen können“, kommentiert DHV-Präsidentin Martina Klenk den Vorschlag des Ministers.

und in den laufenden Verhandlungen gezeigt, dass eine Einigung mit dem GKV-Spitzenverband schwer möglich ist“, merkt Klenk an.

Der Hebammenverband begrüßt zwar, dass endlich erste Schritte zur Lösung des Haftpflichtproblems gemacht werden, sieht aber weiterhin den Bedarf, das Problem auch langfristig anzugehen. Der vorgeschlagene Sicherstellungszuschlag bedeutet eine ers-

Allerdings ist im SGB V längst festgelegt, dass die Kosten, die den Hebammen bei der Berufsausübung entstehen, ausgeglichen werden. Diese verhandeln die Hebammenverbände mit dem GKV-Spitzenverband. „Leider hat sich in der Vergangenheit

Zur Stabilisierung der Versicherungsprämien kündigt Bundesminister Gröhe an, zu prüfen, ob und wie sich die steigenden Haftpflichtprämien durch die Einführung eines Regressverzichtes im Kranken- und Pflegebereich begrenzen lassen. Inwieweit die

Regressdeckelung sich auf die Prämienhöhe auswirken wird, bleibt abzuwarten. „Sie ist lediglich ein Hilfsinstrument. Wir brauchen aber eine langfristige solide Lösung mit einer öffentlichen Absicherung des Haftungsrisikos und bitten den Minister deshalb, unseren Vorschlag eines steuerfinanzierten Haftungsfonds weiter zu prüfen. Es gibt zudem ein alternatives Modell, das analog der gesetzlichen Unfallversicherung ausgestaltet werden könnte. Auch dieses sollte dringend geprüft werden“, so Martina Klenk.

Berufsschüler besuchten LWL-Klinik Dortmund

„Gefahren des Kiffens“ im Fokus Schülerinnen und Schüler des Elisabeth-Lüders-Berufskollegs haben die LWL-Klinik Dortmund besucht. Dabei haben sie u. a. viel über die weithin unterschätzten Gefahren des „Kiffens“, also des Cannabis- oder Marihuana-Rauchens erfahren, von denen der Psychiater Rüdiger Merx und der Fachpfleger Stefan Vogt berichteten. So wussten viele Schüler bisher nicht, dass das unter Jugendli-

56

chen verbreitete „Kiffen“ Psychosen auslösen kann.

Die Schülerinnen und Schüler wurden in der LWL-Klinik von Fachleuten umfassend informiert.

Gesund & Fit 02/2014 | Sonderveröffentlichung

Über psychische Erkrankungen und den Alltag in einer psychiatrischen Klinik informierten sie sich darüber hinaus bei dem Psychologen Manfred Tetzlaff, der Fachpflegerin für Sucht-Patienten Brigitte Nötting, Katja Busch vom LWL-Pflegezentrum und dem Seelsorger Markus Simon.

www.in-gesundfit.de


Gesundheit

Atempause vom Alltag - Erholung für Menschen mit Demenz & pflegende Angehörige

U

rlaub machen, ausspannen und sich erholen - gerade für pflegende Menschen und ihre Angehörigen ist dies eine Möglichkeit, Energie und Kraft für den Alltag zu tanken. Unser Entlastungs- und Urlaubsangebot für Menschen mit Demenz und ihre pflegenden Angehörigen ist in dieser Form einzigartig in Deutschland. Ganzjährig geöffnet, flexible Anreisetage für Individual- und Gruppenreisende und eine vollständig auf diese Zielgruppe abgestimmte Konzeption beschreiben unser seit 2005 bewährtes Urlaubs- und Kurangebot. Unsere Gäste profitieren von unserer jahrelangen Erfahrung. Wir sind auf die besonderen Bedürfnisse unserer Gäste

eingestellt. Bei uns erwartet Sie neben einem aufmerksamen und achtsamen Service der Komfort eines Hotels. Beide Häuser verfügen über: • Schwimmbad, Café, mehrere Aufenthaltsräume und ein weitläufiges Außengelände mit Sinnesgarten • eine strukturierte Tagesbetreuung für Gäste mit Demenz in eigens dafür eingerichteten, behindertengerechten Räumlichkeiten • einen Snoezelenraum, der durch Sinnesanregungen Möglichkeiten zu therapeutischen Interventionen bietet • eine Physiotherapie für Massagen, Kranken- und Wassergymnastik (ambulante Kur bzw. medizinische Vorsorgemaßnahme möglich - gerne beraten wir Sie zu Möglichkeiten

finanzieller Unterstützung). Sie wünschen nähere Informationen - zum Beispiel zur Konzeption der Häuser? Gerne beraten wir Sie unverbindlich!

Sicher, geborgen und

zu Hause

➜ Landhaus Fernblick in Winterberg/Sauerland Wernsdorfer Straße 44 59955 Winterberg Telefon (02981) 898-0 Fax (02981) 898-299 landhaus-fernblick@aw-kur. de ➜ Landhaus am Fehmarnsund in Großenbrode/Ostsee Strandstraße 1 23775 Großenbrode Telefon (04367) 9970-0 Fax (04367) 9970-99 landhaus-am-fehmarnsund@ aw-kur.de

Ihre Seniorenzentren in der Region Dortmund Erna-David-Seniorenzentrum 44225 Dortmund Mergelteichstraße 27-35 Telefon 02 31/7 10 61 Minna-Sattler-Seniorenzentrum 44225 Dortmund Mergelteichstraße 10 Telefon 02 31/7 93 60 Karola-Zorwald-Seniorenzentrum 44309 Dortmund Sendstraße 67 Telefon 02 31/9 25 50 Seniorenzentrum Kirchlinde 44379 Dortmund Bockenfelder Straße 56 Telefon 02 31/96 70 13-0 Seniorenzentrum Rodenberg 44287 Dortmund Ringofenstraße 7 Telefon 02 31/47 54 88-0 Seniorenwohnstätte Dortmund-Eving 44339 Dortmund Süggelweg 2-4 Telefon 02 31/9 85 12 00 Schwerte Friedrich-Krahn-Seniorenzentrum 58239 Schwerte Westhellweg 220 Telefon 0 23 04/89 90

AWO Bezirksverband Westliches Westfalen e.V. www.awo-ww.de

www.in-gesundfit.de

Sonderveröffentlichung | Gesund & Fit 02/2014

57


Pflege / Verbraucher Das Thema beim 3. Seniorentag in Aplerbeck

„Vorbeugung und Sicherheit im Alter“

A

m 5. Juli ist es so weit, von 11 - 16 Uhr findet auf dem Gelände der Emscherschule und der Albrecht-Dürer-Realschule der 3. Aplerbecker Seniorentag statt. Er steht unter dem Motto „Vorbeugung und Sicherheit im Alter“ - ein wichtiges Thema, befinden die drei Mitarbeiterinnen Theresia Torschmied, Brigitte Steffen und Beate Klima vom Seniorenbüro Aplerbeck. Alle Vorträge, Infostände und Aktionen werden sich um dieses Thema „drehen“. Die Feuerwehr informiert über die Notwendigkeit von Rauchmeldern, Seniorensicherheitsberater der Polizei werden zum Thema Sicherheit im Haus und auf der Straße referieren, der Kreuzviertelverein befasst sich mit dem Thema „Barrierefreies Wohnen“, die Stadt Dortmund informiert über gemeinschaftliche Wohnprojekte, der Kreuzbund wird sich mit Alkohol im Alter auseinandersetzen und die Dortmunder

➜➜ Hörtests Raum 37 und Raum 46 ➜➜ Elektro-Rollstuhl-Training mit Herrn Stattkus im Außenbereich ➜➜ Mitmachtänze und gemeinsames Singen auf dem Schulhof

➜➜ Vortrag: 12.30 Uhr Vortrag: „Unfallgefahren und Unfallvermeidung im Haushalt“ Wohnraumberatung Dortmund – Kreuzviertelverein ➜➜ Bühnenprogramm 11.00Uhr – 16.00 Uhr (v. l.): Theresia Torschmied, Brigitte Steffen und Beate Klima vom Seniorenbüro Aplerbeck organisieren den Seniorentag.

Tafel klärt über Armut im Alter auf. Die Aplerbecker Seniorenheime werden sich um das leibliche Wohl kümmern - natürlich bezogen auf eine gesunde und

Lösungen für jedes Problem am Fuß

S

ervice und Kompetenz sprechen für den Familienbetrieb, der in der 3. Generation erfolgreich geführt wird: Im Fachbetrieb des Orthopädieschuhmachermeisters Tibbe wird jedes Problem am Fuß gelöst. Alle Arten von Einlagen und spezielle Diabetikerschuhe mit entsprechender diabetisadaptierter Fuß-

bettung fertigt der Hombrucher Fachbetrieb an. Außerdem werden alle orthopädischen Zurichtungen wie z. B. Schuherhöhung, Schmetterlingsrollen und orthopädische Maßschuhe in Perfektion hergestellt. Tibbe nimmt natürlich auch alle anderen Reparaturen an jedem Schuh vor - wie z. B. Absätze, Besohlungen usw.

MANFRED TIBBE

ORTHOPÄDIE-SCHUHMACHERMEISTR

Heisterstraße 13 44225 Dortmund

ORTHOPÄDIE

Vertragspartner aller Kassen

Tel (0231) 71 43 15 Fax (0231) 79 00 587 orthopaedie.manfred.tibbe @ t-online.de

Öffnungszeiten: Mo - Fr : 09.00 - 13.00 Uhr und 15.00 - 18.00 Uhr

58

Gesund & Fit 02/2014 | Sonderveröffentlichung

ausgewogene Ernährung im Alter. Das CMS Pflegewohnstift Rodenbergtor kocht vor Ort, das Seniorenzentrum Rosenheim offeriert belegte Brötchen, AWO Seniorenzentrum Rodenberg backt Reibekuchen, die LWL-Klinik stellt einen Kessel mit Erbsensuppe auf, das Altenzentrum St. Hildegard grillt Würstchen, das Altenzentrum St. Ewaldi ist für die Bewirtung mit Kaffee und Kuchen zuständig und das Integra Seniorenzentrum kümmert sich um die Getränke. Für alle, die Probleme haben, ist die Abholung vor der Wohnung in Aplerbeck durch die Johanniter Unfallhilfe und durch die Caritas gewährleistet. Alle Besucher dürfen sich auf einen informativen und abwechslungsreichen Nachmittag freuen. ➜➜ Aktivitäten: Entspannung für pflegende Angehörige um 14 Uhr im Raum 44

➜➜ 11.00 Uhr Ökumenischer Impuls ➜➜ 11.15 Uhr Eröffnung durch den Bezirksbürgermeister ➜➜ 11.30 Uhr Kurzvortrag Feuerwehr ➜➜ 12.00 Uhr Tanzgruppe der Lebenshilfe ➜➜ 12.30 – 15.30 Uhr Musikduo ➜➜ 13.30 Uhr Kindertanzoase ➜➜ 14.00 Uhr Offenes Singen Chor St. Ewaldi ➜➜ 14.30 Uhr Kindertanzoase ➜➜ 15.30 Uhr Gospelchor ➜➜ Fahrdienste für nicht mobile Senioren: Bitte melden Sie sich: Caritas-Kontakt Tel. 44 22 287 ➜➜ Johanniter-Unfall-Hilfe Tel. 44 23 230

www.in-gesundfit.de


© Gerhard Seybert - Fotolia.com

Pflege / Verbraucher Allergien immer mehr auf dem Vormarsch

Schüßler Salze können bei Allergien helfen damit als vorbeugende Maßnahme wichtig. Es kann aber auch die Allergie lindern und so überschießende Reaktionen eindämmen. In sehr vielen Fällen verschwinden Allergien nach einer Kur mit der Nr. 2.

© Gerhard Seybert - Fotolia.com

Das Schüßler Salz Ferrum phosphoricum D 12:

K

ein Zweifel: Allergien sind immer mehr auf dem Vormarsch. Die Zahl der registrierten Erkrankungen hat sich in den letzten 20 Jahren fast verdoppelt - es sind derzeit ca. 8 Millionen in Deutschland. Allergien entstehen durch eine überschießende Reaktion unseres Immunsystems auf fremdes Eiweiß, das als „feindlich“ erkannt wurde - obwohl es oft gar nicht „feindlich“ ist. In dieser Abwehrreaktion werden Entzündungsstoffe (in erster Linie Histamin) freigesetzt, die sich für die allergischen Reaktionen verantwortlich zeigen. Allergien können ausgelöst werden durch: Eiweiße, Tierhaare, Hausstaubmilben, Insektengifte,  Umweltgifte,  Schimmelpilze, Konservierungsstoffe,  Arzneimittel,  Nahrungsmittel (Getreide, Erdbeeren, Schalentiere...), Metalle (z. B. Nickel, Chrom...), Kosmetika, Chemiefasern in der Kleidung und vor allem auch durch Pollenflug (Heuschnupfen).

sorgt wird, kommt in das Bindegewebe der Haut und wird dort gelagert. Kann diese Deponie nichts mehr aufnehmen, so juckt oder entzündet sich der Ort. Ein Ventil ist geschaffen. Die Therapie von Allergien muss also in erster Linie auf eine seelische Stabilisierung hinzielen. Erst in zweiter Linie kann man darangehen, den Körper zu entlasten. Das heißt, die Schlackenstoffe aus den Hautregionen zu entfernen und die Ausscheidungsorgane zu stützen.

Das Schüßler Salz Calcium phosphoricum D 6: Bei Allergien ist wohl die Nr. 2 Calcium phosphoricum als wichtigstes Salz zu nennen. Sehr viele allergische Reaktionen gehen auf einen Mangel an diesem Salz zurück. Es reduziert die Histaminausschüttung und ist

Es lindert Entzündungsprozesse, fördert die Durchblutung, stärkt das Immunsystem. Schadstoffe der Allergien werden besser verbrannt, durch Allergien entstandene Schäden an Schleimhäuten, der Haut und im Körperinneren werden schneller behoben.

Das Schüßler Salz Kalium chloratum D 6: Hier haben wir ein sehr wichtiges Salz für die Entgiftung des Körpers. Durch seine besondere Wirkung auf die Schleimhäute wirkt es unterstützend bei allen Allergien der Nase (Heuschnupfen) und der Atemwege (Asthma). Es wirkt abschwellend auf die Schleimhäute - damit wird die Atmung erleichtert.

Das Schüßler Salz Natrium chloratum D 6: Hier haben wir bestimmt den besten Helfer, wenn es um den lästigen Heuschnupfen geht.

DRK-Altenzentrum Lütgendortmund

Die allergische Fehlreaktion des Körpers ist sehr oft ein Ungleichgewicht im Mineralienhaushalt - vor allem liegt ein Calcium-Mangel unseres Körpers vor. Mit dem Calcium phosphoricum reduzieren wir nicht nur die Histamin-Ausschüttung aus den so genannten Mastzellen, sondern die Verarbeitung der Fremdeiweiße wird wieder gesteuert. So wie die seelische Ursache eine bestimmte Vorgeschichte hat, so hat auch der Körper eine bestimmte Disposition. Sie liegt in der Regel darin, dass Abfallstoffe nicht gut entsorgt werden können und sich so anhäufen. Man schaue nur nach Sizilien, wo sich die Abfallberge türmen, sich die Aggression mit Feuer Luft macht. Ähnlich ist dies auch so in unserem Körper. Abfall, der nicht ent-

www.in-gesundfit.de

Hilfe findet Stadt.

Dellwiger Straße 273 44388 Dortmund Tel. (0231) 18 10 - 800 www.drk-dortmund.de

Individuelle Pflege & Betreuung Kurzzeit- und Urlaubspflege Alle Kostformen, eigenes Café Palliative Geriatrie

Sonderveröffentlichung | Gesund & Fit 02/2014

59


Pflege / Verbraucher Klinikum: Mehr tun als Vorschrift verlangt

In der Pflege neue Hygienebeauftragte

D

ass es einen Arzt als Hygienebeauftragten pro Abteilung geben muss, ist gesetzlich vorgeschrieben. Doch das reicht dem Hygiene-Netzwerk nicht, das zu Beginn des Jahres vom Klinikum Dortmund initiiert wurde und dem sich sieben Kliniken bzw. Klinikverbünde in Westfalen angeschlossen haben. Es geht darum, zum Schutze der Patienten mehr zu tun als es die Vorschriften verlangen. Seit Anfang April können sich deshalb nun 27 Gesundheits- und Krankenpfleger

„Hygienebeauftragte in der Pflege“ nennen. Die Weiterbildung dazu absolvierten sie am im Januar 2014 gegründeten Institut für Krankenhaushygiene und Klinische Mikrobiologie des Klinikums Dortmund.

bewerteten die Teilnehmer dann auch die Weiterbildung als durchweg positiv, regten sogar an, diese inhaltlich und damit von der Teilnehmerzusammensetzung her noch öfter und abteilungsspezifischer auszurichten.

27 Teilnehmer absolvierten den Kurs, darunter neben Mitarbeitern des Klinikums auch zwei Mitarbeiter vom Marienkrankenhaus Schwerte, ein Mitarbeiter vom St. Josefs Hospital Dortmund und ein Mitarbeiter vom KIKRA Homecare GmbH (Ambulanter Pflegedienst für Kinder). In der Abschlussrunde

Inhaltlich ging es um alle Facetten der Vorbeugung von Infektionen in der Medizin. Neben den Grundlagen der Hygiene und der medizinischen Mikrobiologie wurden die Teilnehmer auch speziell in der Desinfektion von Haut und Flächen, im aseptischen Arbeiten bei medizinischen Eingriffen und der Zu-

Dortmunder Caritas bietet kompetente und liebevolle Begleitung im Alltag

Gepflegt zu Hause alt werden

A

ngesichts des demographischen Wandels der Bevölkerung mit einem deutlichen Anstieg der Zahl älterer Menschen hat sich die Caritas Dortmund frühzeitig den Herausforderungen dieser Entwicklung gestellt. Oberstes Ziel ist ein würdiges und selbstbestimmtes Leben im Alter. Nicht Bevormundung und

von Kirchen und Wohlfahrtsverbänden. Hier treffen sich die älteren Menschen, gestalten Freizeit und Begegnung, informieren sich und halten Kontakt. Die Caritas-Seniorenreisen sprechen diejenigen an, die gern gemeinsam und mit erfahrener Reisebegleitung Land und Leute kennenlernen möchten.

und den Hausnotrufdienst. Tritt Pflegebedürftigkeit ein, sorgen die sieben Caritas-Sozialstationen für eine qualifizierte Pflege und Betreuung zu Hause mit individueller Beratung und Hilfe auch in Finanzierungsfragen. Ergänzend zur häuslichen Pflege tragen Tages- und Kurzzeitpflege zur wirksamen Unterstützung und Entlastung von Angehörigen bei oder unterstützen den Übergang nach einem Krankenhausaufenthalt.

Geborgenheit schenken

Versorgung, sondern Selbstständigkeit, Sicherheit und Teilhabe stehen im Mittelpunkt aller Angebote.

Kontakte gegen Vereinsamung schaffen In Dortmund besteht ein dichtes Netz von Begegnungseinrichtungen für Senioren, u. a. getragen

60

Das Leben zu Hause erleichtern Wenn die Kräfte für eine selbstständige Haushaltsführung nachlassen, bieten die Caritas-Sozialstationen umfangreiche Leistungen für den sicheren Verbleib in der eigenen Wohnung durch hauswirtschaftliche Unterstützung, Menüservice

Gesund & Fit 02/2014 | Sonderveröffentlichung

Trotz vielfältiger Unterstützung in den „eigenen vier Wänden“ ist eine stationäre Pflege und Versorgung in einem Altenheim dann sinnvoll, wenn eine Pflege rund um die Uhr erforderlich ist oder die Unterstützung von Fachkräften und Angehörigen zu Hause nicht ausreicht, insbesondere dann, wenn möglicherweise demenzielle Veränderungen erschwerend hinzu kommen. Hier bieten die sieben Alten-, Wohn- und Pflegezentren der Caritas Dortmund ein qualifiziertes

stationäres Wohn- und Pflegeangebot.

Einen würdigen Abschied ermöglichen Schwerstkranke und sterbende Menschen möchten gern in der Geborgenheit der eigenen Wohnung und umsorgt von Angehörigen Abschied nehmen. Mit der ambulanten Palliativpflege bietet die Caritas ein ganzheitliches Betreuungskonzept und schafft damit Sicherheit und Begleitung bis zuletzt. So wird „Sterben als Teil des Lebens“ erfahren. Und wenn diese Begleitung zu Hause nicht ausreicht, bietet das Hospiz am Bruder-Jordan-Haus alle Voraussetzungen für eine umfassende Lebensbegleitung bis zum Tod - ein Abschiednehmen in Würde. ➜ Immer gut informiert sein: Umfassende Information und Beratung zu allen Angeboten rund um das Leben und Wohnen im Alter bietet das Caritas Service Center unter Telefon (0231) 18 71 51 21 oder per Mail: servicecenter@caritasdortmund.de

www.in-gesundfit.de


Pflege / Verbraucher

bereitung von Arzneimitteln sowie der Aufbereitung von Medizinprodukten geschult. Ein weiterer Schwerpunkt waren die Hygienemaßnahmen, um Erreger mit multiplen und besonderen Resistenzen zu bekämpfen.

Die Weiterbildung über 40 Stunden erfolgte gemäß der Richtlinie „Personelle und organisatorische Voraussetzungen zur Prävention nosokomialer Infektionen“ sowie der von der VHD veröffentlichten Leitlinie für Hygienebeauftragte in der Pflege. Am Ende stand ein Kolloquium. Weitere Kurse dieser Art sind in Planung.

Sorgenfrei Leben im Alter caritas

Bei uns in besten Händen: zuhause oder in unseren Wohn- und Pflegeeinrichtungen

 Seniorenreisen

 Häusliche Pflege durch

7 Sozialstationen in Dortmund 24 Stunden an jedem Tag im Jahr: Körperpflege, Mobilisierung, Behandlung nach ärztlicher Verordnung, Wundversorgung, Schmerztherapie, Ambulante Palliativpflege, hauswirtschaftliche Hilfen und vieles mehr.

Gemeinsam und begleitet unterwegs: www.caritas-reisen.de

 Menüdienst Frisch und gesund: Wählen Sie täglich aus sieben leckeren Menüs.

 Hausnotruf Rund um die Uhr kompetente und zuverlässige Hilfe auf Knopfdruck.

 Tagespflege

 Hilfen für Menschen mit Demenz Brücken bauen: Ehrenamtliche unterstützen Angehörige zuhause. Wohngruppen: 24-Stunden-Pflege und -Betreuung in Marten und Sölde. unterstützen

beraten

pflegen

Gemeinsam und aktiv gestalten wir Ihren Tag (Hombruch).

 Kurzzeitpflege Nach einem Krankenhausaufenthalt oder für eine „Auszeit“ Angehöriger.

Wohn- und Pflegeeinrichtungen

 Bruder-Jordan-Haus (Innenstadt-Ost)

 Peter und Paul (Kamen-Methler)  St. Antonius (Huckarde)  St. Barbara (Lütgendortmund)  St. Ewaldi (Aplerbeck)  St. Hildegard (Berghofen)  St. Josef (Derne)  Hospiz am Bruder-Jordan-Haus

(Innenstadt-Ost)

fördern

Rufen Sie uns an! Wir beraten Sie umfassend und kostenlos über alle Angebote der Caritas Dortmund:

Caritas Service Center · Tel. (0231) 18 71 51 21

www.in-gesundfit.de

Sonderveröffentlichung | Gesund & Fit 02/2014

61


Pflege / Verbraucher

Umsatzstärkste Arzneimittel: Biopharmazeutika

B

iopharmazeutika haben europaweit eine hohe Relevanz für die Versorgung der Patienten mit hochwirksamen, aber kostenintensiven Therapien: 8 der Top 10 der umsatzstärksten Arzneimittel in Europa sind Biopharmazeutika.

preisige Arzneimittel. Bis 2020 werden voraussichtlich 7 dieser 8 Biopharmazeutika ihren Patentschutz in Europa verlieren. Dies ist die Voraussetzung dafür, dass die Nachfolgepräparate - sogenannte Biosimilars - in Europa auf den Markt gebracht werden dürfen. Bevor Biosimilars eine Marktzulassung erhalten, müssen sie das strenge europäische Zulassungsverfahren bei der EMA durchlaufen, bei dem sie ihre Gleichwertigkeit mit dem Referenz-Biopharmazeutikum nachweisen.

Auswertungen des Marktforschungsinstituts IMS HEALTH haben ergeben, dass 8 der Top 10 der umsatzstärksten Arzneimittel patentgeschützte Biopharmazeutika sind. Biopharmazeutika haben einen hohen Stellenwert in der Behandlung von Krankheiten wie Krebs, Rheuma und Schuppenflechte. Es sind hochwirksame, aber auch sehr hoch-

Der Markteintritt von Biosimilars hat gleichzeitig positive Effekte für die Patienten und für

die Krankenkassen: Trotz ihres hohen Zulassungs- und Produktionsaufwands sind Biosimilars regelmäßig deutlich preiswerter als ihre Referenzarzneimittel. Das entlastet einerseits die Krankenkassen, andererseits eröffnet dies aber auch die Möglichkeit, mehr Patienten zu geringeren Kosten mit hochwirksamen Arzneimitteln zu behandeln und in Folge die Patientenversorgung zu verbessern. Genug gute Gründe also, den Biosimilars jetzt den Weg zu bereiten. Als probates Mittel, die Versorgung mit Biosimilars zu verbessern, haben sich Verordnungsquoten für Biosimilars auf

Ebene der Kassenärztlichen Vereinigungen bewährt. Sachsen, Bremen und Westfalen-Lippe gehen hier mit gutem Beispiel voran. Dort sind Verordnungsquoten derart ausgestaltet, dass die Therapiefreiheit des Arztes stets gewährleistet bleibt, während gleichzeitig die begrenzten finanziellen Mittel für die bestmögliche Arzneimitteltherapie eingesetzt werden. Zudem wurde vereinbart, dass bisher unbehandelte Patienten neu auf Biosimilars eingestellt werden.

Die Wunsch-Pflege setzt auf Qualität in allen Bereichen

D

ie Wunsch-Pflege GmbH betreibt bereits seit einiger Zeit sehr erfolgreich fünf Senioren-Wohngemeinschaften im Raum Dortmund und Castrop-Rauxel - die Planungen für die sechste WG sind bereits abgeschlossen und der Eröffnung Anfang 2015 steht nichts im Wege.

IN

inmedia-schwalm.de

Doch der innovative und vielseitige Pflegedienst von Jörg Wunsch weiß nicht nur durch Quantität zu überzeugen, sondern konzentriert sich seit Jahren mit Hochdruck auf den Er-

Ein

s

halt und Ausbau der qualitativen Gesichtspunkte. So haben es sich alle Beteiligten zur Aufgabe gemacht, sich aufgrund der steigenden Nachfrage dem Thema Demenz zu widmen. „Im ersten Schritt konnten wir bereits all unseren Mitarbeitern in mehreren internen Schulungen die Möglichkeit geben, sich intensiv mit dem Krankheitsbild, der Entwicklung und dem kompetenten Umgang auseinanderzusetzen und anhand von Fallbeispielen direkt in die Praxis zu

Viele Ehepartner oder auch Kinder begleiten ihre Lieben schon

seit vielen Jahren mit der Diagnose Demenz und sind durch Fachliteratur und viel Erfahrung bereits zu Fachfrauen und Fachmännern geworden - gerade hier möchten wir Verständnis signalisieren, um körperlichen und seelischen Belastungen der Angehörigen entgegenzuwirken und stets das Wissen zu erweitern. Wer sich für die Wunsch-Pflege entscheidet, kann sicher sein, dass er in allen Belangen des täglichen Lebens rundum kompetent und bestens aufgehoben ist.

t im Alter muss nicht i e k se am

Seniorenwohngemeinschaften Bodelschwingh · Frohlinde · Nette Rahm · Neu Sölde Pflegeteam Dortmund: Revierstraße 3 · 44379 Dortmund Tel. 0231/87 80 30 ANZ.-WUNSCH-PFLEGE-1-4-4c-WIA-04-2013-ANZEIGE.indd 1

62

implementieren“, erklärt Reinhild Heydasch vom Sozial-Dienst der Wunsch-Pflege. Im nächsten Schritt wird dem Wunsch der Angehörigen nach Informationen und Umgangsformen bezüglich des komplexen Krankheitsbildes der Demenz nachgekommen. Wir freuen uns, bereits im Herbst dieses Jahres den Angehörigen im Rahmen von Informationsveranstaltungen das Thema näherbringen zu können.

Gesund & Fit 02/2014 | Sonderveröffentlichung

in !

Wunsch-

Sicherheit und Selbstständigkeit im Alter Pflegeteam Kamen: Nordenmauer 18 · 59174 Kamen Tel. 02307/28 73 80 6 16.09.13 10:24

www.in-gesundfit.de


Stellenmarkt

Jahr für Jahr mehr Stellen für Krankenpfleger, Altenpfleger und Ärzte

Gesundheitsmarkt bleibt Jobmotor

O

b Ärzte, Kranken- oder Altenpfleger: Immer mehr Männer und Frauen in Deutschland gehen einem Job im Gesundheitswesen nach.

Inzwischen arbeiten in Deutschland über fünf Millionen Menschen im Gesundheitswesen. In diesem Bereich ist das Wachstum weit stärker als in anderen

Die Evangelische Altenbetreuung, ein Fachbereich der Diakonie Mark-Ruhr gemeinnützige GmbH, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Vollzeit einen Mitarbeiter (w/m)

• für das Zentrale Qualitätsmanagement für vier Altenheime im Bereich Hattingen/ Witten mit mindestens 50 % Stellenanteil • als stellvertretende Pflegedienstleitung für das Haus der Diakonie in Hattingen. Wir erwarten • Sichere Beherrschung des Pflegeprozesses in Durchführung und Dokumentation unter besonderer Beachtung der Nationalen Expertenstandards • gute Kommunikationsfähigkeit in Wort und Schrift • hohe soziale Kompetenz im Umgang mit Bewohnern, Angehörigen und Mitarbeitern • Bereitschaft zur Fortbildung • Unterstützung bei unserem Auftrag als Diakonie der Evangelischen Kirche

Schriftliche Bewerbung Fachbereichsleiter Herrn Jürgen Kafczyk Ostberger Straße 20, 58239 Schwerte, Telefon 02304 202-255, j.kafczyk@eks-schwerte.de

Wirtschaftsbranchen. Das Gesundheitswesen bleibt damit weiter ein Beschäftigungsmotor. 2012 haben 95.000 Beschäftigte mehr im Gesundheitswesen gearbeitet als noch im Jahr zuvor. Das entspricht einem Zuwachs von 1,9 Prozent, teilte das Statistische Bundesamt mit. Ende Dezember 2012 arbeiteten insgesamt 5,2 Millionen Menschen im deutschen Gesundheitswesen, das sind 950.000 mehr als im Jahr 2000. Die Zunahme fällt mit 22,6 Prozent rund dreimal so hoch aus wie in der Gesamtwirtschaft. Zusätzliche Jobs sind im Jahr 2012 in so gut wie allen Teilbereichen des Gesundheitswesens geschaffen worden. Ausnahme sind die Apotheken, die einen Rückgang von 3000 Beschäftigten verzeichnen mussten (minus 1,1 Prozent). Bei ambulanten Einrichtungen legten die medizini-

schen Berufe wie Physio- oder Ergotherapeuten zahlenmäßig am stärksten zu. Dort arbeiteten Ende 2012 13.000 Beschäftigte mehr als noch vor Jahresfrist (plus 3,2 Prozent). Fast ebenso viele zusätzliche Jobs wurden in der ambulanten Pflege geschaffen (plus 12.000 oder 4,1 Prozent). Geringer fiel der Zuwachs in Zahnarztpraxen (6000, plus 1,7 Prozent) und in Arztpraxen (7000, plus 1,0 Prozent) aus. Bei teilstationären oder stationären Einrichtungen verzeichnen Krankenhäuser den größten Zuwachs an Jobs. 18.000 zusätzliche Arbeitsplätze sind dort binnen eines Jahres entstanden (plus 1,6 Prozent). Anteilig noch stärker, nämlich um zwei Prozent, hat die Beschäftigtenzahl in der (teil-)stationären Pflege zugenommen (14.000).

Zur Verstärkung unseres Teams in unserem neuen

Integra Seniorenpflegezentrum Dortmund-Schüren suchen wir in Vollzeit, Teilzeit und auf 450 EUR Basis:

Wohnbereichsleitung/stellvertr. PDL (m/w) Pflegefachkräfte (m/w) Pflegehelfer (m/w) Stationshilfen (m/w) Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an: Integra Seniorenpflegezentrum Dortmund-Schüren Lissaboner Allee 47, 44269 Dortmund oder gern auch per E-Mail an heinen@integra-sw.de. Für Fragen können Sie sich auch gern an unsere Einrichtungsleitung Frau Delia Heinen unter der Telefonnummer 0231 - 47776 - 0 wenden. Wir freuen uns sehr auf Ihre Bewerbung.

www.in-gesundfit.de

Sonderveröffentlichung | Gesund & Fit 02/2014

63


Pflege / Verbraucher Medikamente gegen Allergien

Spray, Tropfen oder Tabletten?

D

ie Vorgänge, die bei einer allergischen Reaktion im Körper ablaufen, sind inzwischen recht gut erforscht. Gegen allergische Beschwerden stehen verschiedene Medikamente zur Verfügung. Sie greifen in den allergischen Prozess ein und lindern die Beschwerden oder verhüten sie ganz. Je nachdem, ob man den Beschwerden vorbeugen oder sie in einer konkreten Situation möglichst schnell lindern möchte, kann man die Arzneimittel entsprechend auswählen.

Aber Achtung: Während man sich bei leichteren Beschwerden eines Heuschnupfens selbst helfen kann, sind Asthma bzw. Beschwerden wie chronischer Husten oder Atemnot grundsätzlich ein Fall für den Arzt! Meist wird er Cromoglicinsäure zusammen mit anderen Arzneimitteln einsetzen, z. B. solchen, die die Atemwege erweitern und die Entzündung abklingen lassen.Zur Vorbeugung allergischer

ist. Um wirken zu können, muss er sich erst einmal an spezielle Empfangsstellen auf der Zelloberfläche (so genannte Rezeptoren) binden. Antihistaminika, das sind Histamin-Gegenspieler, blockieren diese Bindungsstellen und verhindern dadurch, dass Histamin seine Wirkung entfaltet. Sie eignen sich zur Behandlung akuter Beschwerden, lassen sich also in dem Moment einsetzen, in dem Beschwerden vorhanden sind.

Beschwerden im Bereich von Augen und Nase (Heuschnupfen) gibt es den Wirkstoff Cromoglicinsäure in Form von Augentropfen und als Nasenspray. Die Substanz Cromoglicinsäure stabilisiert die Mastzellen, so dass sie weniger Botenstoffe ausschütten. Werden weniger Botenstoffe ausgeschüttet, vermindern sich die allergischen Beschwerden. Damit Cromoglicinsäure ihre Wirkung entfalten kann, muss man die Behandlung rechtzeitig vor dem erwarteten Allergenkontakt beginnen. Für Heuschnupfengeplagte, die an entzündeten, juckenden Augen und einer laufenden Nase gleichzeitig leiden, ist die Kom-

bination aus Augentropfen und Nasenspray gedacht. Bei stärkeren oder länger anhaltenden Heuschnupfen-Beschwerden wird der Arzt ein örtlich anzuwendendes Antihistaminikum verschreiben, evtl. zusätzlich ein Nasenspray mit einem Corticoid. Cromoglicinsäure findet jedoch nicht nur bei Heuschnupfen Anwendung, sondern wird auch in Form von Inhalationslösungen und Dosieraerosolen zur Therapie von allergischem und nicht-allergischem Asthma (vor allem bei Kindern) eingesetzt. Histamin ist der Botenstoff, der für die allergischen Beschwerden in erster Linie verantwortlich

Antihistaminika gibt es in verschiedenen Darreichungsformen: Als Tabletten, als Saft und als Tropfen. Früher lag das Problem der Antihistaminika in ihrer stark müde machenden Wirkung. Moderne Substanzen wie z. B. Loratadin oder Cetirizin haben diese Wirkung nicht oder nur sehr abgeschwächt. Von Verkehrsgesellschaften wird Loratadin (z. B. Lorano®) empfohlen, da es in der Regel nicht müde macht. Antihistaminika zum Einnehmen eignen sich vor allem bei allergischer Rhinitis und zur Linderung von chronischer Nesselsucht. Sie sind gut mit örtlich anzuwendenden antiallergisch wirksamen Medikamenten zu kombinieren.

Foto birgitta hohenester / pixelio.de

Foto birgitta hohenester / pixelio.de

64

Gesund & Fit 02/2014 | Sonderveröffentlichung

www.in-gesundfit.de


Pflege / Verbraucher Günstige Beiträge und staatliche Förderung zahlen sich aus

Deutschland entdeckt die Pflegevorsorge

S

eit ihrer Einführung am 1. Januar 2013 haben bereits über 300.000 Bundesbürger die staatliche Pflegezusatzversicherung abgeschlossen. Und das aus gutem Grund, denn wer frühzeitig vorsorgt, profitiert in der Pflegevorsorge nicht nur von staatlicher Förderung, sondern auch von günstigen Beiträgen. Um vollständig abgesichert zu sein, ist allerdings in den meisten Fällen eine Ergänzung zum sogenannten „Pflege-Bahr“ sinnvoll. Zum Beispiel das Pflegetagegeld der HUK-COBURG. Pflege ist kein Tabuthema mehr, im Gegenteil: Das Bewusstsein, dass jeder jederzeit zum Pflegefall werden kann, scheint in der Gesellschaft breit verankert zu sein. Die gesetzliche Pflegeversicherung übernimmt im Fall der Fälle aber nur einen geringen Teil der Pflegekosten. Was also kann man tun, um sich finanzielle Spielräume zu bewahren und die Angehörigen nicht mit den Kosten alleine zu lassen? Die Antwort lautet: private Vorsorge. Hierzu ist der „Pflege-Bahr“ ein erster Schritt, denn der Staat zahlt allen Bürgerinnen und Bürgern, die pflege-pflichtversichert und über 18 Jahre alt sind, jährlich 60 Euro. Einzige Bedingung ist, dass eine Pflegezusatzversicherung abgeschlossen wird.

Staatliche Förderung unbedingt nutzen Wer heute 30 Jahre alt ist, kann bei der HUK-COBURG auf diese Weise bereits ein Pflegegeld von

800 Euro versichern - mit einem Eigenanteil von lediglich 10 Euro pro Monat. Wer 50 Jahre alt ist, kann für 17 Euro pro Monat 600 Euro Pflegegeld versichern. Um so früher man sich der Thematik widmet, um so stärker profitiert man also von günstigen Tarifen. Die Leistungen können bereits fünf Jahre nach Vertragsabschluss abgerufen werden. Tritt der Pflegefall in Folge eines Unfalls ein, hat der Versicherte allerdings sofortigen Anspruch. Und noch einen Vorteil bringt die private Pflegevorsorge der HUK-COBURG mit sich: über das Geld kann frei verfügt werden, ganz gleich, ob man die Pflege zu Hause oder im Heim, durch Angehörige oder einen ambulanten Pflegedienst vorzieht.

Dank Pflegetagegeld optimal abgesichert So wichtig der Anreiz „Pflege-Bahr“ für die Akzeptanz der privaten Pflegevorsorge ist, er schließt meist nicht die gesamte finanzielle Lücke, die zwischen den Pflegekosten und den Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung besteht. Vielmehr stellt er eine Grundabsicherung dar. Ausreichend versichert ist, wer darüber hinaus vorsorgt. Zum Beispiel mit dem Pflegetagegeld der HUK-COBURG. Das gibt es in unterschiedlichen Tarifen und lässt sich so optimal auf die eigenen persönlichen Lebensumstände und Bedürfnisse abstimmen. So können Versicherte beispielsweise Beitragsfreiheit

im Pflegefall vereinbaren oder einen Tarif ganz ohne Wartezeiten wählen. Auch eine dynamische

Anpassung, die das Pflegetagegeld in regelmäßigen Abständen erhöht, ist möglich.

Wetten, wir sind günstiger?! chein von 50 € sind Ihnen sicher 50,- € Guts rn siche

Wir wetten, dass Sie bei einem Wechsel von mindestens drei Versicherungen, z.B. Ihrer Hausrat-, Haftpflicht- und Unfallversicherung, zur HUK-COBURG mindestens 50 € im Jahr sparen. Verlieren wir die Wette, erhalten Sie einen Einkaufsgutschein von Amazon.de im Wert von 50 €, ohne weitere Verpflichtung. Rufen Sie an und vereinbaren Sie einen Vergleichstermin! Die Wette gilt bis zum 31.12.2014.* * Teilnahmebedingungen unter www.huk.de/checkwette

Kundendienstbüro Thomas Voß Telefon 0231 7213733 Telefax 0231 5340475 Thomas.Voss@HUKvm.de Hohe Straße 61 44139 Dortmund (Mitte) Öffnungszeiten: Mo.–Mi. 9.00–17.00 Uhr Do. 9.00–18.00 Uhr Fr. 9.00–13.00 Uhr und nach Vereinbarung

Kundendienstbüro Christian Fischer Telefon 0231 94531032 Telefax 0800 2875321300 Christian.Fischer@HUKvm.de Schüruferstraße 303 44287 Dortmund (Aplerbeck) Öffnungszeiten: Mo.–Do. 9.00–13.00 Uhr Mo., Di., Do. 15.00–18.00 Uhr Fr. 9.00–14.00 Uhr und nach Vereinbarung Kundendienstbüro Elke Hirsch Telefon 0231 8640-520 Telefax 0231 8640-521 Elke.Hirsch@HUKvm.de Huckarder Straße 356 44369 Dortmund (Huckarde) Öffnungszeiten: Mo.–Fr. 9.00–13.00 Uhr Mo., Di., Do. 15.00–18.00 Uhr und nach Vereinbarung

Bestell-Nr. MA1057 90 x 170 mm

www.in-gesundfit.de

Sonderveröffentlichung | Gesund & Fit 02/2014

65


Pflege / Verbraucher Auch Schwerter Klara-Röhrscheidt-Haus am Aktionstag aktiv

Diakonie fordert bessere Pflegebedingungen M it symbolischen Rettungspaketen und etlichen Forderungen und Wünschen, die zuvor bei Mitarbeitenden, Bewohnern bzw. Patienten sowie bei pflegenden Angehörigen gesammelt worden waren, haben sich das Klara-Röhrscheidt-Haus und die Diakoniestation Schwerte am Aktionstag Altenpflege beteiligt. „Wir fordern die neue Bundesregierung auf, endlich

das Thema Pflege anzupacken und bessere Rahmenbedingungen für Pflegekräfte, Pflegedürftige und pflegende Angehörige zu schaffen“, lautet die Forderung der Diakonie Mark-Ruhr. „Am Internationalen Tag der Pflege fordern wir deshalb von der Politik das Rettungspaket für die Altenpflege!“. Dazu versammelten sich Mitar-

beitende um „kurz vor zwölf“ vor dem Klara-Röhrscheidt-Haus und stapelten symbolisch große Rettungspakete aufeinander.

Außerdem hatten sie zahlreiche Forderungen und Wünsche gesammelt und in einem Paket an das Bundesgesundheitsministerium in Berlin geschickt. Insgesamt konnte die Diakonie Mark-Ruhr mehr als 1000 Akti-

onskarten an die Bundesregierung schicken. „Jeder Mensch möchte am Ende seines Lebens in Würde gepflegt werden. Es darf nicht vom Geldbeutel abhängen, ob man sich das leisten kann“, betonte auch Regina Mehring, Geschäftsführerin der Ev. Pflegedienste MarkRuhr. Pflegekräfte bräuchten faire Bezahlung und bessere gesellschaftliche Anerkennung.

Sicherheit im Alter - Testcenter berät über technische Hilfsmittel

I

Die Mitarbeiter der Nachbarschaftsagentur wollen Senioren möglichst lange ein selbständiges Leben in der eigenen Wohnung ermöglichen und der Vereinsamung im Alter entgegenwirken.

ma Gesundheit, Alter und Pflege sowie Angebote zur Entlastung von pflegenden Angehörigen angeboten. Es gibt Sport- und Bewegungsgruppen, Koch- und Handarbeitstreff, Rollatorenspaziergänge und vieles mehr, um den nachbarschaftlichen Kontakt zu halten. Krankenschwester Carola Wagener-Ernst ist für den Bereich Pflege und pflegende Angehörige der neue Ansprechpartner im Team.

Wohnbegleitende Dienstleistungen wie Haushaltshilfen oder Pflegedienste werden vermittelt, Gesprächskreise zum The-

Bruno Brödener ist für das neu entstandene Testcenter zuständig und berät Senioren oder Angehörige, die technische Hilfs-

n Löttringhausen, in der Eichhoffstraße 4, mitten im kleinen Einkaufszentrum, liegt die Nachbarschaftsagentur der Diakonie und der DOGEWO21.

mittel suchen. Das Testcenter bietet - einmalig in Dortmund - die Möglichkeit, technisch orientierte Hilfen, die ein unabhängiges Leben in der eigenen Wohnung ermöglichen, zu testen oder umfassende Informationen zu erhalten und gemeinsame Lösungen zu finden. „Es gibt mittlerweile Schutzsysteme für Wohnungen, die über das normale Notrufsystem hinausgehen. Intelligente Sensoren liefern Informationen zu Bewegung, Temperatur, Helligkeit und anderen Aktivitäten aus der Wohnung. Ein längerer Zeitraum ohne Bewegung in der Wohnung würde als außergewöhnliches Ereignis zu Angehörigen, Vertrauensperson oder an die Notrufserviceleitstelle gemeldet. Natürlich nach entsprechendem Voralarm, der die Möglichkeit zum Deaktivieren gibt - falls kein Notfall vorliegt“, erklärt Bruno Brödner. Solche Überwachungssysteme gibt es in verschiedenen Ausführungen - ein Test, der zeigt, was wirklich benötigt wird, ist immer sinnvoll. Weitere technische Hilfsmittel können sein: Herdabschaltungssysteme, Türspion-Kamera, schnurloses Telefon mit Notrufknopf, Mobiltelefon mit Notrufknopf und GPS-Ortung, Armbanduhr mit GPS-Ortung

66

Gesund & Fit 02/2014 | Sonderveröffentlichung

Bruno Brödner und Carola Wagener-Ernst beraten gerne beim Einsatz von Hilfsmitteln und Überwachungssystemen.

und Notrufknopf, Notrufknopf für unterwegs mit GPS und vieles mehr. Getestet werden können aber auch andere Hilfsmittel, die den Alltag sicherer und leichter selbständig gestaltbar machen: Haltegriffe, Duschhocker, Flaschen- und Gläseröffner, rutschsichere Brettchen, spezielles Besteck usw. Bruno Brödner hat immer ein offenes Ohr für alle Dortmunder, die sich beraten lassen möchten. Der Service ist kostenlos und unverbindlich! ➜ Offene Sprechstunde zum Thema Gesundheit und Pflege freitags von 10 - 12 Uhr nach telefonischer Anmeldung. Tel. (0231) 476 01 700 Allgemeine Öffnungszeiten: Mo 14 -18 Uhr, Di 9 -13 Uhr, Do 14 - 18 Uhr, Fr 9 -13 Uhr und nach Vereinbarung

www.in-gesundfit.de


Pflege / Verbraucher In der Dortmunder Senioren- und Behindertenarbeit

Symposion zeigt neue Wege auf

I

m Sinne des Aktionsplans der Landesregierung „nrw inklusiv - Eine Gesellschaft für alle“ zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention fand kürzlich in Dortmund die Fachtagung „Alter und Behinderung“ statt. Die Veranstaltung organisierten die Stadt Dortmund, die Wohlfahrtsverbände und der Landschaftsverband Westfalen-Lippe/LWL. Rund 120 Beschäftige aus Einrichtungen und Organisationen der Seniorenund Behindertenarbeit nahmen an der Tagung teil. Das Ziel „Im Alter alle einbeziehen und niemanden ausschließen“ ist ein Perspektivwechsel,

Vertreter des Sozialministeriums NRW und des LWL machten deutlich, dass ausgehend von der UN-Behindertenrechtskonvention ältere behinderte Menschen stärker als bisher bei der Gestaltung der gemeinwesenorientierten Seniorenarbeit in den Stadtteilen einzubeziehen sind.

Auf neuen Wegen in der Dortmunder Senioren- und Behindertenarbeit: die Teilnehmer des Symposions

der die kommunale Seniorenpolitik vor neue Herausforderungen stellt. Dazu gehören zukünftig vermehrt behinderte Menschen, die jetzt in die Lebensphase des

Alters eintreten. Sozialdezernentin Birgit Zoerner erläuterte die Zielrichtung der künftigen Senioren- und Behindertenarbeit in Dortmund.

Experten von der Katholischen Fachhochschule Münster und der Evangelischen Fachhochschule Bochum stellten Ergebnisse wissenschaftlicher Untersuchungen vor, die geeignete Maßnahmen zur Fortentwicklung einer inklusiven Behinderten- und Seniorenarbeit enthalten.

Spezialbrillengläser für Menschen mit altersbedingter Makuladegeneration

Besser sehen ist kein Zufall

F

ür Menschen mit degenerativen Netzhauterkrankungen wie etwa einer altersbedingten Makuladegeneration (AMD) ist es nicht mehr möglich, ein zentral fixiertes Objekt klar zu erkennen. Infolge absterbender Netzhautzellen nehmen von der Mitte ausgehend die Sehschärfe, das Kontrastsehen und die Fähigkeit, Farben zu unterscheiden, immer mehr ab. Die altersbe-

dingte Makuladegeneration ist derzeit die häufigste Ursache für eine Sehbehinderung.

Bester Schutz, vergrößertes Sehen, mehr Kontraste! Das neu entwickelte Brillenglas AMD-Comfort bietet Betroffenen eine enorme Verbesserung und mehr Seh-Comfort. Der speziell entwickelte AMD-Filter schützt das Auge bestmöglich gegen die aggressive UV-Strah-

Spezialbrillengläser für altersbedingte Makuladegeneration „ Ich habe eine Makulaerkrankung.

Jetzt

Mir fehlt ein Teil des Sichtfeldes. Ich konnte fast nichts mehr lesen oder in der Ferne erkennen. Mit den neuen Spezialbrillengläsern von SCHWEIZER

hat mich mein Augenoptiker optimal versorgt. So bin ich im Alltag wieder aktiv und sicher.

Nur bei Ihrem Augenoptiker :

ten!

Jetzt tes

lung und bewirkt gleichzeitig die Abnahme der Sensibilität für helles Tages- und Sonnenlicht. Der spezielle AMD-Filter bewirkt eine Reduktion der Blauanteile im sichtbaren Licht auf ein wesentliches Maß. Die übrigen Farbanteile bleiben aber erhalten, was zu einem natürlichen Farbsehen verhilft. Das ist für AMD-Betroffene von immenser Wichtigkeit. Durch das besondere Flächendesign der Gläser wird eine zusätzliche Vergrößerung erreicht, so dass intakte Netzhautstellen besser genutzt werden können. Bei AMD-Patienten wird durch diese Kombination eine erhebliche Verbesserung des Seheindrucks erreicht, er wirkt ruhiger, die Augen ermüden weniger schnell. So werden Details besser wahrgenommen, der Betroffene erfährt eine Kontraststeigerung und eine verbesserte Tiefenschärfe. Das bedeutet eine deutliche Verbesserung der Lebensqualität und zudem mehr Sicherheit im Alltag. Auch bei eingeschränktem Sehen aufgrund von Glaukom oder diabetischer Retinopathie ist eine Erprobung sinnvoll. Wir beraten Sie gerne. Vereinbaren Sie gleich einen Termin: Tel.: 0231 339310 ➜ OPTIK SIEWERT Siegburgstraße 19 · Dortmund-Mengede Telefon (0231) 33 93 10

www.in-gesundfit.de

Sonderveröffentlichung | Gesund & Fit 02/2014

67


Pflege / Verbraucher

Neuer Einrichtungsleiter im Integra Seniorenpflegezentrum Schüren

D

as Integra Seniorenpflegezentrum Schüren an der Lissaboner Allee (Höhe Am Remberg  149),  ist seit  Dezember 2012 eröffnet und bietet Platz für

90 Bewohner in 90 Einzelzimmern. Im Mai stellte sich der neue Einrichtungsleiter, Dipl.-Pflegemanager Thorsten Pilz, im Rahmen eines Bewohner- und Ange-

E TZ

Ä PL GE R E L A PF B T- FÜG I E R ZZ VE UR

K

DAS IST STARK! Sie suchen ein komfortables Einzelzimmer und sorgsame Betreuung? Kommen Sie zu uns. Wir bieten stationäre Dauerpflege, Urlaubs- und Verhinderungspflege in modernem Ambiente. Außerdem: ein Restaurant mit frischen Speisen aus eigener Küche, biodynamische Tageslicht-Simulation, einen Hochbeet-Garten, Zimmer für Ehepaare und vieles mehr, was das Leben noch lebenswerter macht. Integra Seniorenpflegezentrum Dortmund-Schüren Lissaboner Allee 47 · 44269 Dortmund · Tel. 0231 - 47 77 60 dortmund-schueren@integra-sw.de

www.integra-seniorenimmobilien.de

hörigen-Treffs vor. Thorsten Pilz hat viel Erfahrung im Bereich der Krankenpflege. Als ausgebildeter Gesundheits- und Krankenpfleger arbeitete er in der Neurologie, Neurochirurgie, Dermatologie und in der Allgemeinen Chirurgie. Nach seinem Studium des Pflegemanagements widmete er sich verschiedenen Projekten im Gesundheitswesen. Er sammelte Erfahrungen als Einrichtungsund Pflegedienstleiter in einem großen Altenheim, als Qualitätsmanager in 3 vollstationären Einrichtungen, 2 Tagespflegen, einem Hospiz und in 5 ambulanten Reha-Einrichtungen. Somit ist er für seine Aufgabe im Integra Seniorenpflegezentrum bestens gerüstet. „Die Wünsche und Erwartungen der Bewohner und Angehörigen stehen für mich an erster Stelle. Für neue Ideen und Anregungen habe ich immer ein offenes Ohr“, so der sympathische Einrichtungsleiter. „Neben gemütlichen Gemeinschaftsbereichen in den jeweiligen Wohn- und Pflegegruppen gibt es in unserem Haus ein Bewohnerrestaurant, in dem die täglich frisch zubereiteten Speisen der hauseigenen Küche serviert werden. Ein Veranstaltungs-

Einrichtungsleiter Dipl.Pflegemanager Thorsten Pilz.

raum bietet die Möglichkeit, über eine Großleinwand gemeinsame Fernsehabende zu erleben oder an einer virtuellen Kegelparty mit der Nintendo Wii teilzunehmen. Eine Besonderheit ist sicherlich das biodynamische Lichtsystem, das im Haus installiert wurde. Im Foyer, Restaurant sowie in allen Fluren und Aufenthaltsräumen wird durch dieses System der Tageslichtverlauf simuliert. Dies wirkt sich positiv auf den Biorythmus der Bewohner und Mitarbeiter aus. Interessenten führe ich sehr gerne durch unser Haus und stellen ihnen unsere Konzeption vor“, erzählt Thorsten Pilz.

Warum in die

Ferne schweifen?

Ihr Ansprechpartner für alle Marketingaufgaben Konzeption · Print · Web

Tel (0231) 42 78 08 - 0 www.in-werbeagentur.de

68

Gesund & Fit 02/2014 | Sonderveröffentlichung

www.in-gesundfit.de


Pflege / Verbraucher

D

ie Einladung geht an Menschen aller Generationen, an Wellnessfreunde, Glückssucher und Gesundheitsprofis. Am Sonntag, 15. Juni, beginnt der 2. Schwerter Gesundheitstag im Technozentrum bei freiem Eintritt. Im Innen- und Außenbereich werden von 10 - 17 Uhr rund 50 Gesundheitsanbieter die Besucher empfangen - der ganze Tag ist gespickt mit Aktionen und Vorträgen. Also: Termin vormerken. ➜➜ Das gesamte Programm findet man im Internet unter: www.schwerter-gesundheitstag.de

Pflegeversicherungsleistung als Problemfall

V

or 20 Jahren startete die Pflegeversicherung und seit 1995 gibt es sie. Wer Hilfe braucht bei der Grundpflege/ Körperpflege/Ernährung/Mobilität oder hauswirtschaftlichen Versorgung, wird in bestimmte Pflegestufen eingeteilt und erhält Geldleistungen für professionelle Pflege oder Pflegegeld als Anerkennung für die Pflegeleistung von Angehörigen. Wie viel Geld gezahlt wird, hängt von der Pflegestufe ab.

nur geringere Leistungen zu gewähren, z. B. Leistungen nach Pflegestufe 1 zu bewilligen, statt Pflegestufe 2 oder Pflegestufe 3. Auch die neu eingeführte Pflegestufe/Leistung für Demenzerkrankungen wird viel zu oft nicht in Anspruch genommen oder aber viel zu oft nicht gewährt. Fehlerhafte Entscheidungen können und sollten mit den erforderlichen Rechtsmitteln, wie Widerspruch und Klageverfahren, überprüft werden.

Die Leistungen der Pflegeversicherung werden in der Regel nur spärlich gewährt. Nach einer Antragstellung erfolgt eine Überprüfung durch den medizinischen Dienst, der beurteilt, ob überhaupt Pflegeleistungen gezahlt werden müssen und aus welcher Pflegestufe.

Ich kann nur jedem raten, sich schon bei der Antragstellung professionelle Hilfe zu holen. In der Regel ist ein guter Pflegedienst hierzu bestens in der Lage. Ohne die professionelle Hilfe kommt es meistens zu einer Ablehnung. Wir arbeiten hier grundsätzlich mit der Fa. Wunsch-Pflege zusammen. Das Team der Fa. Wunsch-Pflege achtet schon am Anfang darauf, dass die „Trickkiste“ der Pflegeversicherung verschlossen bleibt. So wird die Einschränkung der Alterskompetenz individuell aufgeführt und nicht etwa nach Schema ,,F“ (Pflegetagebuch der Pflegeversicherung). Ferner wird dafür Sorge getragen, dass der

Bedenkt man die Zahl der Antragsteller, die sich zwischenzeitlich mehr als verdreifacht hat, und dass die Ausgaben der Pflegekassen von 5 Milliarden Euro auf 22,9 Milliarden Euro gestiegen sind, so kann sich jeder leicht vorstellen, dass es das stärkste Anliegen der Pflegeversicherung ist, keine oder wenn

www.in-gesundfit.de

Antragsteller nicht alleine ist, denn häufig kommen die Prüfer (Mitarbeiter des medizinischen Dienstes) früher als angemeldet und lassen sich von dem Antragsteller die Türe öffnen oder fragen nach einem Glas Wasser und lassen sich dies von dem Antragsteller reichen. Im Nachhinein wird dann behauptet, dass keine Einschränkungen in der Alterskompetenz vorliegen, da der Antragsteller Besucher empfangen und versorgen kann und demzufolge sich auch selbst entsprechend versorgen könnte. Wird trotz professioneller Hilfe bei der Antragstellung der Antrag

zu Unrecht abgewiesen, müssen innerhalb der gesetzlichen Frist Widerspruch und ggf. Klage erhoben werden. Wir haben in unserer Kanzlei in den letzten Jahren einen Schwerpunkt auf die Bearbeitung derartiger sozialversicherungsrechtlicher Angelegenheiten gelegt und können daher auch nur bestätigen, dass auch bei der juristischen Bearbeitung die „Zuarbeit“ eines eingeschalteten Pflegedienstes sehr hilfreich ist.

➜ Autor: Fachanwalt für Arbeits- und Familienrecht Uwe Bergau

Kanzlei für Arbeitsrecht, Familienrecht und Verkehrsrecht Rechtsanwalt

Uwe Bergau

· Fachanwalt für Familienrecht und Arbeitsrecht

Rechtsanwalt

Andreas Bairaktaris

Tätigkeitsschwerpunkte: · Internetrecht · Verkehrsrecht und Strafrecht

Jetzt auch mit dem Tätigkeitsschwerpunkt:

Renten- und Pflegeversicherungsrecht!

Westerfilder Straße 12 · 44357 Dortmund Tel (0231) 3 76 79 · www.ra-bergau.de · www.ra-baraktaris.de

Sonderveröffentlichung | Gesund & Fit 02/2014

69


Pflege / Verbraucher Berechnung übernimmt die Rentenversicherung automatisch

Für Mütterrente kein Antrag erforderlich

D

ie Deutsche Rentenversicherung KnappschaftBahn-See (KBS) weist darauf hin, dass für die sogenannte „Mütterrente“ kein besonderer Antrag gestellt werden muss. Die Neubewertung der Erziehungszeiten für Kinder, die vor

1992 geboren worden sind, erfolgt durch die Rentenversicherung und muss nicht eigens beantragt werden. Für Versicherte, die ein geklärtes Rentenversicherungskonto haben, liegen die erforderlichen

Informationen vor. Obwohl es noch keine gesetzliche Regelung gibt, gehen bei der Knappschaft-Bahn-See vermehrt formlose Anträge auf Neuberechnung der Kindererziehungszeiten ein. Entsprechende Musterschreiben, die vielerorts

ausliegen, per Mail verschickt oder im Bekanntenkreis weitergegeben werden, erweckten den Eindruck, dass nur mit Antrag ein Anspruch auf diese Leistung existiere, so der Rentenversicherungsträger. Dies ist jedoch nicht erforderlich.

Senioreneinrichtungen Mohring: Wohnen mit Service in Holzwickede

D

ie Familie Mohring betreibt drei neuwertige Wohnanlagen mit Service. Sie haben die Wahl zwischen den Wohnanlagen „Caroline“, „Atrium-Haus“ oder „Haus am Emscherpark“.

I. Wohnbeispiel „Caroline“ 2-Raum Wohnung mit 54m2; Miete 695,- Euro zzgl. 50,- Euro Nebenkosten und 160,- Euro Betreuungspauschale.

II. Wohnbeispiel „Atrium-Haus“ 2-Raum Wohnung mit 53,07m2; Miete 557,24 Euro zzgl. 80,- Euro Nebenkosten und 150,Euro Betreuungspauschale.

70

III. Wohnbeispiel „Haus am Emscherpark“ 1-Raum Wohnung mit 32,75m2; Miete 311,13 Euro zzgl. 100,- Euro Nebenkosten und 150,Euro Betreuungspauschale. Abweichend von den oben aufgeführten Wohnbeispielen stehen insgesamt 62 barrierefreie Wohnungen von 32m2 bis 88m2 zur Verfügung. Die Wohnungen sind zum größten Teil mit einem Balkon oder einer Terrasse ausgestattet. Alle Wohnungen verfügen über einen 24-Stunden-Notruf. Zu den Grundserviceleistungen wird den Kunden ein Plus an

Gesund & Fit 02/2014 | Sonderveröffentlichung

Service in Form einer Hausdame angeboten. Die Hausdame kümmert sich unter anderem um die allgemeinen Belange der Mieter und ist von Montag bis Freitag in der Zeit 9:00 bis 16:00 Uhr als Ansprechpartner vor Ort. Wahlleistungen im pflegerischen und hauswirtschaftlichen Bereich können selbstverständlich über den hauseigenen Pflegedienst „Caroline“ hinzugebucht werden. ➜ Wurde Ihr Interesse geweckt? Dann erreichen Sie die Senioreneinrichtungen Mohring kostenlos unter folgender Servicenummer: 0800 7 92 32 56.

www.in-gesundfit.de


Pflege / Verbraucher Wichtiger Tipp zum „Permanent-Make-up“

Ein Trend setzt sich durch Ä lter werden ist heute nicht mehr gleichzusetzen mit alt aussehen. Die Zeiten, in denen eine Frau mit 50 Jahren alt war, sind längst Vergangenheit. Heute sind Frauen dieses Jahrgangs attraktiv und aktiv wie nie zuvor! Durch Alterung, Krankheiten oder Medikamente verursachter Haarausfall an den Augenbrauen oder Wimpern lässt das Gesicht müde, krank und unscheinbar wirken. Geübte malen sich mit einem Augenbrauenstift Brauen, die jedoch meistens nach kurzer Zeit verwischen. Mittels Permanent Make-up kann Mann oder Frau sich den Wunsch nach dauerhafter Schönheit erfüllen und es lässt sich bei der täglichen

Pflege viel Zeit sparen. Lästiges Schminken und Nachstricheln entfällt und auch für Brillenträger ist Permanent Make-up eine große Erleichterung. Was bedeutet Permanent Make-up? Permanent Make-up ist eine dauerhafte Schminkmethode, bei der mittels feiner Nadeln, Farbpigmente in die oberste Haut-

schicht eingebracht werden, die im Laufe der Zeit biologisch vom Körper abgebaut werden. Nicht gleichzusetzen mit den Farbpigmenten der Tätowierung, die für immer in der Haut verbleiben. Ein Permanent Make-up verbleibt ca. 2 - 3 Jahre in der Haut, wobei sich die Farbpigmente während dieser Zeit langsam abbauen. Um gleichbleibend gut auszusehen, sollte alle 1 1/2 - 2 Jahre eine Behandlung zur Auf-

frischung durchgeführt werden. Nicht jeder, der Permanent Make-up anbietet, ist auch talentiert dazu. Hände weg von sogenannten Schnäppchen! Farbpigmente, die falsch in die Haut eingebracht wurden, müssen aufwendig retuschiert werden. So kann diese „Geiz ist geil Geschichte“ für Sie schnell nach hinten losgehen und zu einem teuren Vergnügen werden. Lassen Sie sich immer erst ausführlich beraten und entscheiden Sie nach gesundem Menschenverstand und nicht nach „billig“, in wessen Hände Sie sich begeben!

PeopleCare24 im Interview: Pflege im eigenen Zuhause

V

iele Senioren in Deutschland brauchen dringend Hilfe, möchten aber ihre eigenen vier Wände nicht wegen dieser Hilfsbedürftigkeit verlassen.

Wir haben uns mit Jolanta SchlösserKaminska, Geschäftsführerin des Unternehmens PeopleCare24, unterhalten.

Sind die Pflegekräfte bei Ihnen angestellt?

Kunden getroffen.

Selbstverständlich! Wir sind ein Arbeitgeber, der in Polen und Deutschland sehr gefragt ist, weil wir z. B. unsere Mitarbeiter auch während ihrer vorgeschriebenen Unterbrechungszeiten in Polen weiterhin entlohnen. Die Mitarbeiter sind durchgängig sozialversichert, sowohl krankenals auch rentenversichert.

Wie erfährt der Patient, welche Dienstleistung für ihn die beste ist?

Wo liegt der Vorteil bei Inanspruchnahme Ihrer Dienstleistungen?

(v. l.): Jolanta SchlösserKaminska und Wioletta Korecka-Köhler

Worin besteht Ihre besondere Dienstleistung? PeopleCare24 garantieret eine Rund-um-die-Uhr-Betreuung der zu pflegenden Menschen in ihren eigenen vier Wänden. Angehörige können das nicht immer leisten, denn auch sie brauchen Zeit zum Durchatmen.

www.in-gesundfit.de

Die Bedürfnisse unserer Kunden und die Fähigkeiten und Stärken unserer Mitarbeiter werden optimal in Einklang gebracht. Wir legen zudem großen Wert auf die unbedingte Einhaltung aller geltenden EU-Arbeitsrichtlinien und lehnen unlautere Anfragen kategorisch ab.

Welche Pflegekräfte setzen Sie jeweils ein? Unsere Mitarbeiter haben unterschiedlichste Qualifikationen. Die Auswahl wird je nach individueller Bedarfslage und/oder den Kostenvorstellungen der

Zunächst führen wir ein kostenfreies, ausführliches Beratungsgespräch. Wir prüfen jeden Fall individuell, um den Kunden möglichst optimal bedienen zu können. Manchmal sind mehrere Gespräche notwendig, wir sind jedoch der Meinung, dass nur durch ständige Kommunikation zwischen Patienten, den Angehörigen und Mitarbeitern ein reibungsloser Ablauf der Pflege gewährleistet ist.

Ihre Mitarbeiter sind in der Regel polnische Landsleute, sprechen sie denn alle deutsch? Ja, unsere Pflegekräfte sprechen alle deutsch. Unser ganzer Stolz ist unsere hauseigene Sprachakademie in Allenstein, in der täglich Deutschkurse unter der Leitung einer deutschen Diplompädagogin stattfinden. Zudem werden unsere Mitarbeiter auch in deutschen Umgangsformen und den Gepflogenheiten

deutscher Behörden geschult, um auch bei Amts- oder Botengängen behilflich sein zu können.

Mit welchen Kosten muss der Patient rechnen? Das ist eine Frage, die nur individuell für jeden Einzelfall beantwortet werden kann, da sie natürlich auch in Abhängigkeit zu den jeweiligen Pflegestufen stehen. Unsere Preise sind jedoch absolut verträglich und beginnen bereits bei einer Tagespauschale von 50,00 Euro. Die Frage der Finanzierungsmöglichkeiten wird direkt durch die Spezialistin für den Kundenbereich, Wioletta Korecka-Köhler geklärt.

➜ People Care 24 GmbH Kleppingstraße 8 44135 Dortmund Tel (0231) 53 40 29 02 Fax (0231) 53 40 29 08 jolanta.schloesser@ peoplecare24.de oder info@peoplecare24.de

Sonderveröffentlichung | Gesund & Fit 02/2014

71


Pflege / Verbraucher Fleisch für rund zwei Milliarden Bockwürstchen

„foodwatch“ fahndet nach Separatorenfleisch W

o ist all das Billigfleisch hin? Rund 70.000 Tonnen „Separatorenfleisch“ werden in Deutschland jedes Jahr verarbeitet - doch niemand erfährt, in welchen Lebensmitteln dieses billige, mechanisch vom Knochen abgelöste Restfleisch landet. foodwatch hat einen Fahndungsaufruf gestartet: Unter foodwatch.de/separatorenfleisch können auch anonym Hinweise abgegeben werden, welche Anbieter Separatorenfleisch verwenden, ohne es auf der Verpackung oder Speisekarte zu kennzeichnen. Bei verpackten Produkten muss laut Gesetz die Zutat „Separatorenfleisch“ ausgewiesen werden.

In den vergangenen Jahren wurden jedoch etliche Betrugsfälle bekannt, in denen die Restware undeklariert in den Handel kam. Gegenüber foodwatch äußerten Branchen-Insider den Verdacht, dass regelmäßig und im großen Stil Separatorenfleisch ohne Kennzeichnung für Lebensmittel wie Würste oder Buletten verwendet werde. Fakt ist: Nach offiziellen Angaben werden in Deutschland pro Jahr rund 70.000 Tonnen Separatorenfleisch verarbeitet. In einer intensiven Recherche hat foodwatch versucht zu rekonstruieren, wo es landet - ohne Erfolg. Im Einzelhandel gibt es allenfalls nur einzelne Produkte mit dem Hinweis „Separatorenfleisch“.

foodwatch-Anfragen beim Bundesernährungsministerium, dem Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit, bei den 16 zuständigen Ministerien der Bundesländer, bei Verbänden der Fleischindustrie sowie dem Deutschen Hotel- und Gaststättenverband, bei Separatorenfleisch- und Tiernahrungs-Herstellern sowie bei führenden Anbietern der Systemgastronomie (wo es keine gesetzliche Deklarationspflicht gibt) brachten keine Klarheit: Vereinzelte Hinweise erklären nur einen Bruchteil der gesuchten Menge - über den Verbleib der Massen an Separatorenfleisch kann oder will niemand Auskunft geben.

Aus den verschollenen jährlich 70.000 Tonnen Separatorenfleisch ließen sich rund zwei Milliarden Bockwürstchen herstellen - eine Würstchenkette, die sieben Mal um die Erde reicht. Das entspricht einer Kolonne von fast 13.000 Lkw. „Das verschwindet einfach im Nirwana“, sagte ein Branchen-Experte im Zuge der Recherche.

Im Schloss Westhusen gibt es immer etwas zu erleben

O

b Neujahrsempfang, Frühlingsfest, Sommerfest oder Classic-Days - in der Alloheim Seniorenresidenz „Schloss Westhusen“ gibt es immer etwas zu erleben. So war auch das diesjährige Frühlingsfest in der Seniorenresidenz wieder ein großer Erfolg.

72

Neben vielen interessanten Ausstellern präsentierten sich auch Bewohner mit selbst gekochter Marmelade, frisch gebackenen Leckereien und vielen Basteleien, die schnell ausverkauft waren. Die vielen Gäste und Angehörigen kamen im Schlosscafe mit verschiedenen Tortenspezi-

Gesund & Fit 02/2014 | Sonderveröffentlichung

alitäten auf ihre Kosten. Für das Herzhafte sorgte die hauseigene Küche - trotz des bedeckten Wetters gab es verschiedenste Grillspezialitäten im Freien.

ren Art machten. Zum Schluss waren sich die Veranstalter einig: „Das Frühlingsfest war ein voller Erfolg“ und wird auf jeden Fall im nächsten Jahr wiederholt.

Besonderen Spaß boten die in Handarbeit gefertigten Stoffblumen, die mit einer Länge von über 3 Metern den Schlosspark zu einem Erlebnis der besonde-

➜ Interessierte können sich auch auf der Homepage der Einrichtung www.alloheim.de über anstehende besondere Aktivitäten informieren.

www.in-gesundfit.de


Pflege / Verbraucher So individuell wie möglich - so hilfreich wie nötig

ased - ambulanter Pflegedienst mit Profil Für ein Mehr an Zuwendung Verwandte, Bekannte und Freunde, die helfen möchten, werden durch die Übernahme der Pflegeleistungen entlastet und unterstützt. Beratung und Pflege sind untrennbar miteinander verbunden. Daher führt ased kontinuierlich ausführliche Beratungsgespräche mit seinen Patienten und deren Angehörigen mit dem Ziel eines gemeinsamen individuellen Pflegeprogramms. „Bei der Betreuung vor Ort bemühen wir uns, dass immer die gleichen Mitarbeiter zur Verfügung stehen und so zu festen Bezugspersonen werden“, sagt Doepner.

Für ein Mehr an Pflege

1985 gegründet, ist ased der älteste private Pflegedienst in Dortmund und bietet all seine Leistungen alten und jungen Menschen an auch psychisch Erkrankten. „Da wir in der Gebärdensprache geschult sind, sind gehörlose, schwerhörige und ertaubte Menschen ebenfalls herzlich willkommen“, sagt die Inhaberin Gabi Doepner.

Die Leistungen der Behandlungs- und Grundpflege sowie die hauswirtschaftliche Versorgung sind eng miteinander verzahnt und aufeinander abgestimmt. Auch bei organisatorischen Dingen hilft ased: zum Beispiel stellt der ambulante Pflegedienst viele Pflegehilfsmittel bereit, organisiert Essen auf Rädern, stellt Anträge und vieles mehr. Feste Tourfahrer bilden dabei die Basis für Vertrauen und Kontinuität. Doepner: „Qualität ist unsere Leistung. Wir halten 24-Stunden-Bereitschaft und sind im Notfall für unsere Patienten da. Falls ein Teil der Betreuung durch Angehörige übernommen wird und diese mal verhindert sind, können sich die Angehörigen an uns wenden. Für unsere Patienten und ihre Angehörigen sind wir ein zuverlässiger Ansprechpartner. Sie setzen großes Vertrauen in unsere berufliche und menschliche Erfahrung, die wir im Laufe von über 29 Jahren gesammelt haben“.

Für ein Mehr an Leben Von ambulanter Pflege sollten Menschen mehr erwarten können als bloße „Hilfestellung nach der Uhr“. ased steht für kompetente Betreuung pflegebedürftiger Menschen und bietet ihnen ein persönliches Pflegeprogramm für das Mehr im Leben. Alle Leistungen werden auf die individuellen Bedürfnisse der Patienten abgestimmt.

www.in-gesundfit.de

Dabei lassen Sie sich von den Zielen ganzheitlicher Pflege leiten: • Vermeidung von Krankenhausaufenthalten • Erhalt der Selbständigkeit • Wärme und Aufmerksamkeit im Umgang mit Patienten und Angehörigen • Einbeziehung des Umfeldes rund um die Patienten • Feste Bezugspersonen „Damit die Patienten sich bei uns rundum wohlfühlen“, sagt Doepner, „ergänzen wir das Basisprogramm durch Zusatzleistungen. Das Ergebnis: Ein rundes Betreuungspaket für mehr Lebensqualität in häuslicher Umgebung.“

Für ein Mehr an Leistung Menschen nahe zu sein, ihre Anliegen wahrzunehmen und sie zu verstehen, sind für ased wichtige Aufgaben. Deshalb hat sich der ambulante Pflegedienst auch auf die Bedürfnisse von gehörlosen Menschen spezialisiert. „Wir freuen uns auf die Begegnung mit Menschen, denen es besonders wichtig ist, in ihrer Sprache und Kultur verstanden zu werden“, versichert Doepner. „Wünsche können per Mail, SMS oder Fax an uns gesendet werden.“

Mitgliedschaft ased ist Mitglied im Bundesverband Deutscher Alten- und Behindertenhilfe e. V., VDAB, Essen. Inhaberin des ambulanten Pflegedienstes ist Gabi Doepner. ➜ ased Ambulanter Pflegedienst - Gabi Doepner Bissenkamp 6, 44135 Dortmund Tel. 0231 2063210 ased-Notruf: 0171 3221675 Fax 0231 2063211 ased@ngi.de · www.ased.de

Sonderveröffentlichung | Gesund & Fit 02/2014

73


Pflege / Verbraucher Dortmund radelt für ein gutes Klima

ie Stadt Dortmund beteiligt sich vom 14. Juni bis zum 4. Juli 2014 erstmalig am deutschlandweiten Wettbewerb STADTRADELN des Klima-Bündnis, dem größten kommunalen Netzwerk zum Klimaschutz, dem die Stadt Dortmund bereits seit 1993 angehört. Mitglieder des Rates sowie Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, drei Wochen lang kräftig in die Pedale zu treten und möglichst viele Fahrradkilometer beruflich sowie privat für den Klimaschutz und für die Stadt Dortmund zu sammeln. Außerdem sucht Dortmund sogenannte STADTRADLER-STARS, d. h. Menschen, die während des Aktionszeitraums demonstrativ ihr Auto stehen lassen und komplett aufs Fahrrad umsteigen. Davon profitiert nicht nur die Umwelt, denn den engagiertesten Kommunen und Kommunalparlamenten winken eine bundesweite Auszeichnung und

hochwertige Sachpreise ums Thema Fahrrad.

rund

Auto gefahren würden. Oberbürgermeister Ullrich Sierau

Foto: Grey59 /pixelio.de

D

Wer lässt das Auto stehen?

Etwa ein Fünftel der klimaschädlichen Kohlendioxid-Emissionen in Deutschland entstehen im Verkehr: 161 Millionen Tonnen Kohlendioxid (CO2), davon werden allein 149 Mio. im Straßenverkehr emittiert. Bereits 7,5 Mio. Tonnen CO2 ließen sich vermeiden, wenn nur ca. 30 Prozent der Kurzstrecken bis sechs Kilometer in den Innenstädten mit dem Fahrrad statt mit dem

ruft alle politisch Aktiven sowie die Bürgerinnen und Bürger im Allgemeinen auf, beim STADTRADELN für den Klimaschutz mitzuradeln und ein deutliches Zeichen für mehr Radverkehr zu setzen. Die Kampagne dient der Förderung des Null-Emissions-Fahrzeugs Fahrrad im Straßenverkehr, um u. a. Luftschadstoffe und Lärm zu reduzieren und die

Lebensqualität in Städten und Gemeinden deutlich zu verbessern. Inzwischen ist die Internetseite www.stadtradeln.dortmund.de freigeschaltet, auf der man sich für die Aktion anmelden/registrieren kann. Weitere Infos zur Kampagne sind unter www.stadtradeln.de sowie auf www.facebook.com/stadtradeln zu finden. Als Erweiterung gibt es 2014 die Meldeplattform STADTRADELN-RADar! und die STADTRADELN-App. Mit RADar! können die Teilnehmer die Kommunalverwaltung innerhalb des dreiwöchigen Aktionszeitraums über GPS per Smartphone oder per Internet auf störende oder gefährliche Stellen im Radwegeverlauf in Dortmund aufmerksam machen. Über die neue STADTRADELN-App können Smartphone-Nutzer ihre zurückgelegten Radkilometer in den Online-Radelkalender eintragen.

Jeder wünscht sich das sichere Gefühl von festsitzenden Zähnen

Mini-Implantate stabilisieren Ihren Zahnersatz

L

eider gibt es auch heutzutage noch viele Menschen, die mit einem schlechtsitzenden Zahnersatz leben. Da wird jeder

74

Tag zur Mutprobe und die Lebensqualität lässt zu wünschen übrig, da man ständig aufpassen muss, dass der Zahnersatz nicht

Gesund & Fit 02/2014 | Sonderveröffentlichung

herausfällt. Viele Patienten kennen diese Situation: Die Prothese muss mit schlecht schmeckender Haftcreme fixiert werden. Doch niemand sollte mit seinem „ Wackelpeter“ leben müssen und sich hinter der vorgehaltenen Hand verstecken. Mit Mini-Implantaten wird es möglich, mit einem einfachen Klicken die Prothesen in eine stabile Lage zu bringen und diese sicher zu fixieren. Mit einem schonenden Eingriff können die selbstschneidenden Implantate, auch bei wenig Knochensubstanz, eingebracht werden. In einigen Fällen ist die sofortige Belastung der Prothese im Unterkiefer möglich. Natürlich muss

die Beurteilung der Therapieform nach gründlicher Untersuchung vorher mit dem Zahnarzt abgestimmt werden.

Ein sicheres Gefühl Mit sichersitzenden Prothesen macht auch das das Leben wieder Spaß. So ist es endlich wieder möglich, ein gutes Restaurant zu besuchen und dort die feinsten Speisen zu schlemmen, unbekümmert Sport zu treiben und herzlich mit seinen Freunden lachen zu können. ➜ Weitere Infos: Zahnarztpraxis Dr. Kirsten Weiberg, Tel (0231) 79 79 777, www.pure-smile.de.

www.in-gesundfit.de


Pflege / Verbraucher 365 Tage im Jahr

Mit einem Hausnotruf-System sicher zu Hause leben

Ü

ber 83 % aller Hausnotrufkunden möchten laut statistischer Erhebungen nicht mehr auf ihr Hausnotrufsystem verzichten. Sie fühlen sich in ihrem Alltag unterstützt und erleben ihr eigenes Zuhause wieder mit einem Gefühl der Sicherheit und der Unabhängigkeit. „Ich habe viel zu lange gezögert, bevor ich mir ein Hausnotrufgerät angeschafft habe“, erklärt Inge Siebert. „Mein größtes Problem war mir einzugestehen, dass ich manchmal Unterstützung brauche und mein Leben nicht mehr ohne kleine Hilfen geregelt bekomme.“ Vor allem das Gefühl der Ohnmacht und der Angst nach einem Sturz im Badezimmer, der zum Glück ohne größere Folgen geblieben ist, hätte sie nachdenklich gemacht und davon überzeugt, dass es so nicht mehr weitergehen könne. Außerdem seien auch ihre Kinder sehr beunruhigt gewesen und hätten ihr nahegelegt, dass sie sich diese „Alltagshilfe“ doch dringend zulegen solle. Dass in Deutschland im Zuge des demographischen Wandels hin zu einer immer älter werdenden Gesellschaft viele Menschen auf

Unterstützung angewiesen sind und auch sein werden, dürfte inzwischen klar geworden sein. Wie diese Hilfen aussehen können, um älteren und/oder in der Mobilität eingeschränkten Menschen den Alltag in den eigenen vier Wänden zu ermöglichen und auch zu erleichtern, dazu gibt es inzwischen viele theoretische und auch praktische Ansätze. Ein bereits sehr bewährtes Hilfsmittel ist ein Hausnotrufsystem wie Vitakt Hausnotruf: Es bringt die nötige Sicherheit, denn es garantiert, dass im Notfall unverzüglich Hilfe kommt. Ein Knopfdruck auf den Sender - und schon geht ein Notruf an die Vitakt-Notrufleitstelle. Dort melden sich Vitakt-Mitarbeiter, die an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr eingehende Notrufe beantworten und im Notfall unverzüglich nach den Anweisungen handeln, die zuvor mit dem Kunden vereinbart worden sind: Entweder werden die Angehörigen, Nachbarn, der Pflegedienst oder bei einem akuten Notfall der Rettungsdienst verständigt. Was vielen nicht bekannt ist: Das Vitakt-Hausnotrufsystem ist ein anerkanntes Pflegehilfsmittel! Bei Pflegebedürftigkeit

Sicher ist es zu Hause am schönsten! • direkte Verbindung zur 24-Stunden-Notrufleitstelle • passend für alle Telefone und -Anschlüsse • flexibel erweiterbar nach Ihren Wünschen (z.B. Rauchmelder) • Hausnotruf für monatlich 18,36 € und einmalig 10,49 € • kostenlos bei Genehmigung durch die Pflegekasse Vitakt Hausnotruf GmbH • Tel.: 0 59 71 - 93 43 56 • www.vitakt.com

www.in-gesundfit.de

kann ein Antrag auf Kostenübernahme gestellt werden. Bei Antragsgenehmigung werden die Kosten für die Einrichtung des Hausnotrufsystems und die monatliche Miete direkt mit der Pflegekasse abgerechnet. Der Pflegeversicherte erhält das Vitakt-Hausnotrufsystem, ohne selbst etwas dafür zahlen zu müssen!

Aber auch Selbstzahler können, je nach Anbieter, ein Vitakt-Hausnotrufsystem für eine monatliche Miete von € 18,36 und für eine einmalige Zahlung von € 10,49 bekommen. Vitakt passt an jeden Telefonanschluss und kann auch ohne einen Festnetzanschluss betrieben werden. Außerdem ist es durch viele zusätzliche Ausstattungen erweiterbar, so dass auch Menschen in besonderen Lebenssituationen mit einem Vitakt-Hausnotrufsystem versorgt werden können. Weiterhin bietet Vitakt einen Rauchmelder an, der mehr leisten kann als ein handelsübliches Gerät. Und der vor allem für Personen, die aufgrund gesundheitlicher Einschränkung nicht mehr in der Lage wären, bei Feuer über das Telefon Hilfe anzufordern, geeignet ist: Zusätzlich zu einem lauten Warnton leitet er die Meldung, dass Rauch festgestellt wurde, über das Vitakt-Hausnotrufsystem an die rund um die Uhr erreichbare Vitakt-Notrufleitstelle weiter. Die Vitakt-Mitarbeiter können entsprechend vorher festgelegter Maßnahmen Bezugspersonen und/oder die Feuerwehr benachrichtigen. ➜ Für weitere Informationen steht das Vitakt-Team rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr unter der Telefon-Nummer 0 59 71 - 93 43 56 sehr gerne zur Verfügung! Mehr auch im Internet: www.vitakt.com

Sonderveröffentlichung | Gesund & Fit 02/2014

75


Pflege / Verbraucher

76

Gesund & Fit 02/2014 | Sonderveröffentlichung

www.in-gesundfit.de

Gesund & Fit (02/2014)  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you