Page 1

Gewinnspiel – FIT IM SÜDEN – Trainingseinheiten gewinnen Ausbüttels Logo gross.pdf

1

30.03.11

14:00

SEITE 19

25 Gutscheine gewinnen SEITE 41


I

„Café der Sinne“ im Hüttenhospital in Hörde

m Hüttenhospital wurden im Jahr 2016 insgesamt 978 Patienten mit der Diagnose Demenz behandelt. Diese Patienten zeigen einen erhöhten Bedarf an Beschäfti-

gung und tagesstrukturierenden Maßnahmen. Auch die Familien sind in vielen Fällen erschöpft und überfordert. Im stres-

sigen Krankenhausalltag ist es den Mitarbeitern kaum möglich, all die benötigte Zeit für Betreuung und Begleitung von solchen Fällen aufzubringen. Aufgrund dieser Tatsache wurde das Demenzcafé im Hüttenhospital ins Leben gerufen. Angehörige entlasten und Demenzerkrankte aktivieren und begleiten – dies sind die Motive der Eröffnung des Demenzcafés „Café der Sinne“ mit angeschlossenem Sinnesgarten am Hüttenhospital.

Das Team des „Cafés der Sinne“

An jedem ersten Freitag im Monat von 13.30– 17.00 Uhr, erstmalig am 07.04.2017, bietet das Hüttenhospital Angebote für demenziell erkrankte Menschen und deren Angehörige an.

ALTERSMEDIZIN FÜR DORTMUND. MENSCHLICH. HERZLICH. KOMPETENT. Innere Medizin • Geriatrie Tagesklinik für Geriatrie

Wir kümmern uns – als Geriatrisches Zentrum Ihrer Region.

Unser Team informiert Sie gerne über unsere medizinischen Angebote. Am Marksbach 28, 44269 Dortmund-Hörde Tel. 0231 4619-0, Fax 0231 4619-603 www.huettenhospital.de

2

Gesund & Fit 01/2017 | Sonderveröffentlichung

Neben Hirnleistungstraining, Aroma-Therapie und Hockergymnastik wird gemeinsam gebacken und gemalt. Die Angebote wechseln monatlich und richten sich thematisch an den jeweiligen Jahreszeiten aus. Begleitet werden die Teilnehmer von einer ausgebildeten Fachkraft sowie geschulten ehrenamtlichen Mitarbeitern. Für die pflegenden Angehörigen wird ein Gesprächskreis angeboten, in dem – unterstützt durch eine erfahrene Pflegetrainerin, die emotionale und beratende Unterstützung leistet – Erfahrungen und Probleme ausgetauscht werden können. Die Gesprächskreise finden – parallel zum Angebot für Demenzerkrankte – an jedem ersten Freitag im Monat von 14.00–16.30 Uhr statt. Für Marta Oliveira, die das Demenzcafé federführend betreut, ist das Angebot eine große Bereicherung: „Die Möglichkeit zu haben, dieses Projekt im Hüttenhospital zu starten, bereichert mich sehr. Schon seit langem interessiere ich mich für das Krankheitsbild Demenz, für dessen Folgen und für die enorme Herausforderung für die Familien, diese Lebensphase zu bewältigen. Besonders freue ich mich über das Engagement und die Motivation der beteiligten Mitarbeiter bezüglich der Organisation unseres Demenzcafés“. Die Betreuung der dementiell erkrankten Menschen findet in Gruppen mit maximal neun Teilnehmern statt. Die Kosten belaufen sich auf 25,00 € je Termin – diese werden bei Vorliegen einer Pflegebedürftigkeit von der Pflegekasse übernommen. Die Angehörigengesprächskreise sind kostenfrei. ➜ Kontakt: Marta Oliveira Marta.Oliveira@huettenhospital.de ➜ Telefon: 0231-46 19 614 Telefon (Pforte): 0231-46 19 0

www.IN-StadtMagazine.de


Editorial

Liebe Leserinnen und Leser, in unserer ersten Ausgabe »Gesund & Fit« für das Jahr 2017 widmen wir uns einem ernstzunehmenden, gesundheitlichen Ausnahmezustand – dem Schlaganfall. Für viele Betroffene kommt der Schlaganfall aus heiterem Himmel. Laut aktuellen Studien sind auch immer häufiger junge Menschen unter 50 Jahren Patienten in den weltweiten Statistiken. Dabei sind Bluthochdruck, Rauchen, Übergewicht, ungesunde Ernährung und wenig Bewegung die Hauptverursacher eines Schlaganfalls. In Deutschland machte der Tod von Musiker Roger Cicero im Jahr 2016 zuletzt Schlagzeilen. Auch der Jazzmusiker war an den Folgen eines Hirninfarkts mit 45 Jahren später in einer Klinik verstorben. Außerdem geben wir eine Vorschau auf die kommende Gesundheitsmesse FIBO in Köln. Vom 06. bis 09. April immer von 09–18 Uhr erwartet die Besucher ein „knackig-volles“ Programm. „Es geht um Fortbildung, Vernetzung und Inspiration für die ganze Fitnessbranche“, sagt FIBO-Chef Ralph Scholz. Auf ca. 160.000 m2 mit mehr als 940 Ausstellern aus 42 Ländern ist für jeden Fitness-Begeisterten sicher etwas dabei.

www.IN-StadtMagazine.de

Staunen konnten wir über die Geschichte von Hans-Peter Durst in unserem aktuellen Interview. Der Paracycler aus Dortmund hat mit uns über seinen Unfall im Jahr 1994 und die daraus resultierenden Folgen gesprochen. Wie ein Geschäftsführer einer Brauerei zum Goldmedaillengewinner in Rio de Janeiro bei den Paralympics 2016 wurde, hat er uns in einem sehr persönlichen Gespräch erzählt. Die „Essensretter“ von foodwatch gehen der Frage nach, ob die neue Kennzeichnung von Lebensmitteln einen Sinn hat und kommen dabei auf kein gutes Ergebnis. Seit Ende letzten Jahres müssen tatsächlich bei allen verarbeiteten Lebensmitteln die Nährwerte gekennzeichnet werden – und zwar verpflichtend und einheitlich nicht nur in Deutschland, sondern in der ganzen EU. Bei uns lesen Sie, welche Kritikpunkte foodwatch uns als Verbraucher aufzeigt und wie wir an der Nase herumgeführt werden.

Reiner Schwalm, Herausgeber

Viel Spaß beim Lesen!

Sonderveröffentlichung | Gesund & Fit 01/2017

3


Inhaltsverzeichnis

Gesundheit

06 | Schlaganfall – ein Notfall

07 | Risikofaktoren für Schlaganfall

08 | Schlaganfall vorbeugen?

09 | Rehabilitation nach einem Schlaganfall

12 | Viele Übergewichtige in Deutschland

14 | Lebensmittel helfen bei Fettverbrennung

16 | Interview mit Paracycler Durst

20 | Muskelaufbau und Fettabbau mit EMS

22 | Mundpflege-Produkte aus der Natur

24 | Mundhygiene auf Reisen

26 | Neues Mini-Hörgerät

33 | Strahlenfreier-Scan der Wirbelsäule

35 | Homöopathie bei Bewegungsschmerz

38 | Gesunde Augen mit Diabetes

40 | Myrrhe mindert entzündliche Prozesse

41 | Hausverbot für Pollen

Verbraucher

15 | Lebensmittelkennzeichnung sinnvoll?

18 | FIBO-Messe 2017 in Köln

28 | Schön & gesund wohnen

32 | Rückengesunder Arbeitsplatz

36 | Alter kann durchaus positiv sein

36 | Vortragsreihe im Hüttenhospital

42 | Sei schlau und geh in die Sauna

43 | Ausgeglichen & gesund mit Kunst

44 | Probleme mit Beruhigungstabletten

06

Ein Notfall: Schlaganfall

18

FIBO 2017 in Köln

36

Alter kann durchaus positiv sein

Die nächste Ausgabe Gesund & Fit erscheint im Mai 2017.

4

Gesund & Fit 01/2017 | Sonderveröffentlichung

www.IN-StadtMagazine.de


Impressum

Herausgeber Foto: Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe

Reiner Schwalm (V.i.S.d.P.) Arminiusstr. 1 · 44149 Dortmund Telefon: (0231) 42 78 08 - 0 Telefax: (0231) 42 78 08 - 27 www.in-stadtmagazine.de info@in-stadtmagazine.de Magazininfos 55.000 Stück Auflage | 4x im Jahr

12

Viele Menschen sind zu schwer in Deutschland

28

Schön & gesund Wohnen

44

Die kleinen Helfer? Beruhigungstabletten

16

Interview: Paracycler Hans-Peter Durst

www.IN-StadtMagazine.de

Sonderveröffentlichung | Gesund & Fit 01/2017

5


Gesundheit

E

Schlaganfall – ein Notfall

twa 270 000 Menschen erleiden jährlich in Deutschland einen Schlaganfall (Apoplex). Jeder fünfte Betroffene stirbt in den ersten Wochen an den Folgen. Ein Jahr nach dem Schlaganfall bleiben rund 64 Prozent der überlebenden Patienten pflegebedürftig – davon müssen ca. 15 Prozent in einer Pflegeeinrichtung versorgt werden. Der Schlaganfall ist die häufigste Ursache für Behinderungen in Deutschland. Die Altersgruppe ab 60 Lebensjahren erleidet fast 80 Prozent aller oben genannten 270 000 Schlaganfälle. Wissenschaftliche Schätzungen gehen auf Basis dokumentierter Regis-

E

Der Schlaganfall ist keine reine „Alterskrankheit“. Er kann Menschen jeden Alters treffen – bereits ungeborene Kinder im Mutterleib. Schätzungen von Experten gehen davon aus, dass in Deutschland jedes Jahr mindestens 300 Kin-

der einen Schlaganfall erleiden. Die Dunkelziffer liegt vermutlich deutlich höher, da nicht alle Schlaganfälle erkannt werden. Viele Diagnosen erfolgen erst Jahre nach dem Schlaganfall. Bisher ist es der Öffentlichkeit und auch der medizinischen Fachwelt nur wenig bekannt, dass auch Kinder einen Schlaganfall erleiden können. Betroffene Eltern sind nach der Diagnose schockiert, fallen häufig in ein tiefes Loch. Der Schlaganfall stellt nicht nur für die Betroffenen und ihre Angehörigen, sondern auch gesundheits- politisch und volkswirtschaftlich ein großes Problem dar. Am 10. Mai ist Tag des Schlaganfalls! Quelle: Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe

Der Schlaganfall und seine Warnzeichen

in Schlaganfall ist eine plötzlich einsetzende Funktionsstörung des Gehirns. Man unterscheidet zwischen zwei Ursachen für einen Schlaganfall:

1 Ein Blutgerinnsel verschließt ein gehirnversorgendes Gefäß und führt zu einer Durchblutungsstörung (80 Prozent aller Fälle)

2 Ein Blutgefäß im Gehirn reißt plötzlich und es kommt zu einer Blutansammlung (20 Prozent aller Fälle). Durch diese Durchblutungsstörung werden die Nervenzellen des Gehirns an der betroffenen Stelle nicht mehr ausreichend mit Sauerstoff versorgt und beginnen abzusterben. Je länger diese Durchblutungsstörung andauert, desto mehr Nervengewebe wird unwiederbringlich zerstört. Das Gehirn toleriert Sauerstoffund Zuckermangel nur für sehr

6

terangaben davon aus, dass etwa fünf bis maximal acht Prozent der Schlaganfall-Betroffenen jünger als 50 Jahre alt sind. Absolut gesehen erleiden somit pro Jahr etwa 9.000 bis 14.000 Menschen dieser Altersgruppe einen Schlaganfall. Genaue Zahlen existieren leider nicht.

kurze Zeit. Deshalb ist der plötzliche Verschluss einer hirnversorgenden Arterie ein Notfall, der einer raschen und erfahrenen Diagnostik und Therapie bedarf. Nach einer bestimmten Zeitspanne wird der Schaden irreversibel und andauernd.

Gibt es konkrete Warnsymptome für einen Schlaganfall? Ein Schlaganfall kommt häufig nicht wie ein „Blitz aus heiterem Himmel“. Bei vielen Schlaganfällen kommt es im Vorfeld zu Warnsymptomen, die oftmals nicht ernst genommen werden, da sie nur Sekunden oder Minuten anhalten. Obwohl im Fall einer so genannten Transitorischen Ischämischen Attacke (TIA) die Symptome vollständig wieder abklingen, ist es wichtig, die Ursache sofort ärztlich abzuklären, da die Gefahr eines schweren Folge-Schlaganfalls insbesondere in den ersten Tagen droht. Zu den charakteristischen Symptomen gehören:

Gesund & Fit 01/2017 | Sonderveröffentlichung

• Sehstörungen • Sprach-, Sprachverständ- nisstörung • Lähmung, Taubheitsgefühl • Schwindel mit Gangunsicherheit • Sehr starker Kopfschmerz

dienst alarmiert. Dieser versorgt den Betroffenen vor Ort und bringt ihn so schnell wie möglich in ein für Schlaganfall-Betroffene spezialisiertes Krankenhaus. Dort wird der Betroffene zunächst körperlich untersucht.

Bei Verdacht auf einen Schlaganfall muss schnell gehandelt werden. Denn: Durch rasches Handeln und dementsprechend frühen Beginn der Therapie können Gehirnzellen vor dem Absterben gerettet sowie Folgekomplikationen gemindert und dadurch die (geistigen und körperlichen) Folgen des Schlaganfalls begrenzt oder vermieden werden. Es gilt:

Um schnellstmöglich mit einer Therapie beginnen zu können, wird mittels einer Computertomographie (CT) nach dem Hauptgrund für den Schlaganfall gesucht. In dieser Röntgenschichtaufnahme kann schon zu Beginn zwischen einer Hirnblutung oder einem Hirninfarkt unterschieden werden. Abhängig vom ermittelten Hauptgrund wird dann die weitere Therapie eingeleitet.

Jeder Schlaganfall ist ein Notfall. Bei auftretenden Symptomen muss der Notruf 112 gewählt werden! Durch den Eingang des Notrufs bei der Rettungsleitstelle wird der Notarzt bzw. der Rettungs-

Die ersten Stunden und Tage nach einem Schlaganfall verbringt der Betroffene idealerweise auf einer speziellen Überwachungs- und Therapiestation, einer sogenannten Stroke Unit („Schlaganfall-Einheit“). Quelle: Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe

www.IN-StadtMagazine.de


Fotos: Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe

Welche Risikofaktoren für einen Schlaganfall gibt es?

M

ediziner unterscheiden – bezogen auf den Schlaganfall – sogenannte beeinflussbare und nicht beeinflussbare Risikofaktoren. Wichtigster beeinflussbarer – also behandelbarer – Risikofaktor ist der Bluthochdruck (Hypertonie). Man geht heute davon aus, dass ein Blutdruck, der dauerhaft bei oder über 140/90 mmHg liegt, behandlungsbedürftig ist. Andere wichtige beeinflussbare Risikofaktoren sind die Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus), Herzrhythmusstörungen (z. B. das Vorhofflimmern), das Rauchen und erhöhte Blutfette (Fett-

stoffwechselstörungen). Ferner erhöhen übermäßiger Alkoholkonsum, starkes Übergewicht und Bewegungsmangel das Risiko eines Schlaganfalls. Jeder einzelne Risikofaktor wirkt sich auf das Gesamtrisiko aus. Der negative Einfluss mehrerer Faktoren addiert und potenziert sich. Viele Risikofaktoren von Gefäßerkrankungen bedingen sich gegenseitig. „Der kleinste gemeinsame Nenner“ ist die sogenannte Arteriosklerose („Arterienverkalkung“). Wichtigster nicht beeinflussbarer Risikofaktor ist das Alter – mit steigendem Lebensalter nimmt das Schlag-

anfall-Risiko zu. Als Faustregel gilt: Das Schlaganfall-Risiko verdoppelt sich ab dem 50. Lebensjahr jedes Jahrzehnt. Aber: Auch junge Menschen, sogar Kinder, können von einem Schlaganfall betroffen sein – er ist keine reine „Alterskrankheit“. Die Kontrolle und Reduktion der Risikofaktoren sollte in jedem Lebensalter ernst genommen werden, ist aber insbesondere für ältere Menschen ein wichti-

ges Werkzeug zur Verhinderung von Schlaganfällen. Studien haben außerdem belegt, dass die ethnische Zugehörigkeit, das Geschlecht und vorhergegangene Gefäßerkrankungen in der Familie („Vererbung“) das Risiko erhöhen. So erleiden z. B. schwarze Amerikaner doppelt so oft einen Schlaganfall wie weiße und Männer haben ein höheres Risiko als Frauen. Quelle: Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe

Risikofaktor Rauchen www.IN-StadtMagazine.de

Sonderveröffentlichung | Gesund & Fit 01/2017

7


Foto: Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe

Wie kann man einem Schlaganfall vorbeugen?

D

ie Vorbeugung setzt natürlich bei den Risikofaktoren an. Ein durch Bewegung und eine ausgewogene, gesundheitsbewusste Ernährung geprägter Lebensstil kann sich positiv auf Gewicht, Blutdruck, Blutfette und den Blutzucker auswirken. Ebenso senkt der Verzicht auf das Rauchen das Schlaganfall-Risiko. Studien haben gezeigt, dass bereits durch eine geringe Senkung des Blutdrucks das allgemeine Schlaganfall-Risiko der Bevölkerung deutlich verringert werden könnte. Außerdem sollten die relevanten medizinischen Werte, wie Blutdruck, Cholesterin

und Blutzucker regelmäßig ärztlich kontrolliert werden. Reichen nämlich lebensstilbezogene Maßnahmen nicht aus, kann das Risiko durch eine ärztlich verordnete und kontrollierte Prophylaxe vermindert werden. Hier gilt: medikamentöse Maßnahmen und ein aktiver gesundheitsfördernder Lebensstil ergänzen sich positiv. Mit Hilfe des sogenannten Risiko-Tests der Stiftung können Interessierte ihr individuelles Risikoprofil für einen Schlaganfall, einen Herzinfarkt oder eine Gefäßerkrankung auf der Internetseite der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe online ermitteln lassen.

Dabei handelt es sich um einen Fragenkatalog auf medizinisch-wissenschaftlichen Grundlagen, den die Stiftung in Zusammenarbeit mit einem Beirat aus Vertretern von medizinischen Fachgesellschaften (Deutsche Gesellschaft für Neurologie, Deutsche Gesellschaft für Kardiologie, Deutsche Gesellschaft für Angiologie) entwickelt hat. Bei den zwölf Fragen des Tests geht es unter anderem um relevante Vorerkrankungen, bereits aufgetretene Warnzeichen und den persönlichen Lebensstil des Teilnehmers. Die Antworten werden mit Hilfe eines speziell ent-

wickelten Computerprogramms ausgewertet. Das Programm ermöglicht ein Höchstmaß an Individualisierung, da es die Angaben durch über 400 in mehreren Millionen Kombinationen verwendbare Textmodule auswertet. Die Teilnehmer erhalten ein individuelles Risikoprofil und präventive Empfehlungen. Es enthält außerdem alle gemachten Angaben, um eine weitere Erörterung mit dem Hausarzt zu ermöglichen. ➜➜ Weitere Infos: www.schlaganfall-hilfe.de; Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe; Schulstraße 22, 33111 Gütersloh

Physiotherapie Kirchlinde: Behandlung von Patienten nach Schlaganfall

D

er hohe Stellenwert der Physiotherapie in der Rehabilitation nach Schlaganfall ist heutzutage anerkannt. Die klassische Krankengymnastik und spezielle Methoden wie die Bobath-Therapie leisten große Hilfe für die Patienten, wenn es um die Wiedererlangung von Motorik und Mobilität geht. In der Physiotherapie Kirchlinde am Bärenbruch 138 wurde die Therapie von Patienten nach Schlaganfall aber noch weiter ausgebaut – hier wird die Stochastische Resonanztherapie erfolgreich eingesetzt. Sie eignet sich als Begleittherapie besonders für Patienten nach Schlaganfall, aber auch Menschen mit Parkinson, Neuropathien, oder Multipler Sk-

lerose profitieren von dieser Behandlungsform. Entwickelt wurde die SRT an der Goethe Universität Frankfurt als Neuromuskuläre Trainingsmethode. Der Praxisinhaber Andrej Herter, auch Physio- und Bobath-Therapeut, setzt die SRT mit seinem Team seit über zwei Jahren begleitend ein und zieht eine positive Zwischenbilanz: „Gerade bei Gangunsicherheit und Instabilitäten sind unsere Behandlungserfolge mit SRT beachtlich.“ ➜ Interessierte können sich auf physiotherapie-kirchlinde.de oder unter 0231-610 3321 telefonisch zum Thema SRT nach Schlaganfall informieren und beraten lassen.

www.IN-StadtMagazine.de


Gesundheit

D

Was versteht man unter „Rehabilitation“ bezogen auf Schlaganfall-Betroffene?

ie vielfältigen Folgen des Schlaganfalls erfordern eine intensive Rehabilitation. Sobald der Allgemeinzustand des Betroffenen stabilisiert ist, beginnen die rehabilitativen Maßnahmen bereits in der Akutphase bzw. schon am Erkrankungstag. Verschiedene Berufsgruppen arbeiten von Anfang an in einem so genannten therapeutischen Team zusammen. Das übergeordnete Ziel: weitestgehende Selbstständigkeit für den Betroffenen. Fortgeführt wird die im (Akut-)Krankenhaus begonnene Rehabilitation in ambulanten oder stationären Rehabilitationseinrichtungen. Idealerweise ge-

schieht dies im Sinne einer Anschlussheilbehandlung (AHB) direkt im Anschluss an den Krankenhausaufenthalt. Der Verlauf ist, abhängig von der Schwere des Schlaganfalls, individuell unterschiedlich. In der Regel umfasst der Aufenthalt in einer Rehabilitationseinrichtung etwa drei Wochen, anschließend werden häufig ambulante Therapiemaßnahmen wahrgenommen.

Welche Folgen eines Schlaganfalls erfordern eine Rehabilitation? • Lähmungen, meist einer Körperhälfte

• Gefühlsstörungen auf der betroffenen Körperseite, • Sehstörungen, oft in Form einer „Halbseitenblindheit“ (Hemianopsie) und/oder • Schluckstörungen (Dysphagie) Daneben kann ein Schlaganfall zu einer Reihe von Einschränkungen führen, die auf den ersten Blick „unsichtbar“ sind. Diese werden im Denken und Handeln der Betroffenen offensichtlich und werden von Medizinern als neuropsychologische Störungen bezeichnet. Sie sind für die Betroffenen und ihre Angehörigen mindestens ebenso belastend wie die körperlichen Einschränkungen. In der Rehabilitation sind beide Problembereiche untrennbar verbunden. Zu den neuropsychologischen Störungen gehören Störungen der Wahrnehmung, die nicht auf eine Einschränkung der Sinnesorgane zurückzuführen sind. Sie können z. B. gekennzeichnet sein durch: • die Vernachlässigung von Reizen des

Physiotherapie

• •

Körpers und der Umgebung auf einer Körper seite (Neglect-Phänomen), das fehlende Erkennen der eigenen Erkrankung bzw. der Einschränkungen (Anosognosie) oder die Beeinträchtigung des Erkennens von Gegenstän- den (Objekt-Agnosie).

Zu den neuropsych. Störungen gehören außerdem: • die Beeinträchtigung der Fähigkeit, Bewegungen und Handlungen sinnvoll bzw. zweckmäßig auszufüh- ren (Apraxie) und • die Beeinträchtigung der Sprache (Aphasie), die so wohl das Sprechen als auch das Verstehen, das Schrei- ben und das Lesen betreffen kann. Zudem kommt es – bedingt durch diese vielfältigen Einschränkungen oder durch die Schädigung des Gehirns selbst – bei etwa der Hälfte der Betroffenen zu depressiven Syndromen. Diese sind durch Antriebsarmut und gedrückte Stimmung gekennzeichnet und stellen somit eine beWeiter auf der nächsten Seite

Vielfältige Therapiemöglichkeiten bei neurologischen Erkrankungen

D

ie Praxis Carola Meschede bietet bei Schlaganfall, bzw. nach Hirnblutung und anderen neurologischen Erkrankungen wie Parkinson, Multipler Sklerose oder ALS folgende Therapiemöglichkeiten: • Therapie nach KOART und Taktkin® bei ausgeprägter Dyspraxie und Aphasie, Therapie mit dem Novafon-Gerät • Reizstromtherapie mit dem vocaSTIM® Gerät bei einer Stimmbandlähmung sowie Fa-

www.IN-StadtMagazine.de

cialislähmung, PNF, Icing • Computerunterstützte Therapie bei Dyspraxie, Dyslexie, Dysgraphie, Dyskalkulie • Therapie bei Kanülenversorgung, Beatmung, Sprechkanülen Laryngektomierte, Patienten der Intensivpflege, Wachkoma und anderen mit Kanülen versorgten Patienten • Atem- und Sprechtherapie bei neurologischen Redeunflüssigkeiten • Therapie nach BRONDO (Castillo Morales) und PADOVAN



Praxis für Sprachtherapie Therapiezentrum Quartier 45

Carola Meschede Dipl.-Päd. / Sprachtherapeutin

Humboldtstraße 45 44137 Dortmund Telefon 02 31-22 3814 35 Mobil 0170-77 23 686 www.logo-do.de

Behandlung von Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen

Sonderveröffentlichung | Gesund & Fit 01/2017

9


Gesundheit sondere Herausforderung für die Rehabilitation dar.

Welche Erfolgsaussichten bietet eine Rehabilitation von SchlaganfallBetroffenen? Wissenschaftliche Studien haben ergeben: Rehabilitation ist erfolgreich. Dabei ist Erfolg in vielen Fällen aber nicht im Sinne einer „Heilung“ zu verstehen, sondern als Fortschritt des Einzelnen im Hinblick auf das Rehabilitationsziel „weitestgehende Selbstständigkeit“. Der Mechanismus, den sich die Rehabilitation dabei zunutze macht, wird von Wissenschaftlern als „Plastizität des Gehirns“ bezeichnet. Konkret bedeutet dies: Das Gehirn ist lebenslang lernfähig. Durch den Schlaganfall geschädigte Funktionen können an anderen Stellen des Gehirns neu aktiviert werden. In der Rehabilitation von Schlaganfall-Betroffenen arbeiten unterschiedlichste Berufsgruppen innerhalb eines sogenannten the-

rapeutischen Teams zusammen. Idealerweise stimmen sie ihre Arbeit untereinander ab, jeder behandelt den Betroffenen „als Ganzes“. Ansatzpunkt ihrer Tätigkeit sind aber die jeweiligen, aus dem Schlaganfall folgenden Probleme der Betroffenen. So ist: • die Physiotherapie für die Diagnostik und Therapie von Bewegungsstörungen, • die Ergotherapie für die Diagnostik und Therapie von Störungen im Bereich der Selbsthilfefähigkeit sowie für die Ausstattung mit Hilfs- mitteln, • die Logopädie für die Diagnostik und Therapie von Sprach-, Sprech- und Schluckstörungen, • die Neuropsychologie für die Diagnostik und Therapie von kognitiven und psychischen Störungen, • die Pflege für die Übertra- gung der therapeutischen Konzepte in den Alltag der Betroffenen, • der Sozialdienst für die Unterstützung in rechtlichen,

Ergotherapie (Foto: Stiftung

finanziellen und organisato- rischen Fragen und • der Mediziner für die Koordi- nation der Rehabilitationsmaßnahmen zuständig. Abhängig von den Behandlungsschwerpunkten gehören auch andere Berufsgruppen, wie z. B. Ernährungsberater, zum Team. Im Zentrum des therapeutischen Teams stehen jedoch die Betroffenen selbst. Die Rehabilitationsziele und -maßnahmen werden

Deutsche Schlaganfall-Hilfe

)

gemeinsam mit ihnen festgelegt und abgestimmt. Auch ihre Angehörigen sind ein wichtiger Teil des Teams. Sie sind einerseits „Motivator“ der Betroffenen, andererseits dafür zuständig, Therapiemaßnahmen im Alltag umzusetzen. ➜➜ Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe Telefon: 05241 9770-12 ➜➜ www.schlaganfall-hilfe.de

Kompetente Sprachtherapie

I

n der Praxis für Sprachtherapie Meyer-Oschatz werden Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen auf der Basis neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse behandelt. Stimm- und Sprachentwicklungsstörungen,

Wortschatzprobleme, Stottern sowie Sprach- und Sprechstörungen, die nach einem Schlaganfall auftreten können, gehören zum Behandlungsspektrum. Gemeinsam mit Kieferorthopäden werden kieferorthopädische Krankheitsbilder behandelt.

Physiotherapie Marienfeld: Hausbesuche und Beratung von Angehörigen

Behandlung von Funktionseinschränkungen nach Schlaganfall

V

on der allgemeine Physiotherapie für Kinder und Erwachsene, der klassische Massage und Krankengymnastik, der Atemtherapie und dem Beckenbodentraining über die CMD-Behandlung bis hin zu Behandlungen nach Bobath und PNF: Das Leistungs-

spektrum der sympathischen Physiotherapie Marienfeld im Herzen Dortmunds ist damit keineswegs vollständig aufgezählt. Kein Wunder, denn Bettina Marienfeld kann auf eine 30-jährige Tätigkeit als Physiotherapeutin zurückblicken und ist dank ste-

ter Fortbildungen immer auf dem neuesten Wissensstand – zum Wohl ihrer Patienten. So auch seit 15 Jahren in ihrem Spezialgebiet, der Neurologie. Schlaganfallpatienten finden in der Praxis kompetente Ansprechpartner und profitieren über gezielte neuro-

physiologische Behandlungen nach Bobath und PNF. Selbstverständlich ist eine interdisziplinäre Zusammenarbeit der Praxis mit Ärzten und Therapeuten aus verschiedensten Fachbereichen. Ein behindertengerechter Zugang ist im EG vorhanden!

Physiotherapie Bettina Marienfeld Physiotherapeutin sektorale Heilpraktikerin Bobath- und PNF-Therapeutin

Kaiserstraße 68 44135 Dortmund info@physio-kaiserstrasse.de

Telefon: (0231) 53 22 72 55 www.physio-kaiserstrasse.de

Wir helfen Ihnen wieder auf die Beine!


KOLUMNE

Thymian – Essen und Heilen

E Therapiemöglichkeit bei Schlaganfall

Das Bobath-Konzept

D

as Bobath-Konzept ist eines der weltweit am häufigsten angewendeten Therapieansätze zur Behandlung von Hemiplegie nach Schlaganfall. Es ist keine Behandlungsmethode oder -technik, sondern sieht sich als problemlösender Ansatz zur Befundung und Behandlung von Personen mit Störungen von Funktion, Bewegung und Muskeltonus, verursacht durch eine Läsion des Zentralen Nervensystems (ZNS). Der betroffene Mensch soll mit einer minimalen Bewegungsauffälligkeit eine maximale Selbständigkeit erreichen und lernen, mit seinen Einschränkungen umzugehen. Unter Berücksichtigung der individuellen körperlichen, sozialen, emotionalen und beruflichen Situation des betroffenen Menschen beruht der Behandlungsansatz auf der Vermeidung oder Hemmung von abnormalem Haltungstonus und abnormal koordinierten Bewegungsmustern sowie dem Wiedererlernen von

normaler Bewegung, welche normalen Haltungstonus, normale reziproke Innervation und normale Gleichgewichtsreaktionen beinhaltet. Der Therapeut unterstützt diesen Prozess durch die Handhabung und Fazilitation von Schlüsselpunkten mit dem Ziel der Optimierung der Funktion über Verbesserung der Haltungskontrolle und selektiven Bewegung. Besonderes Merkmal des Bobath-Konzeptes ist das 24-Stunden Konzept: Der Behandlungsansatz beschränkt sich nicht nur auf einer spezielle Therapieform, wie z.B. die Physiotherapie, sondern bezieht alle beteiligten Personen mit ein, d.h. der Betroffene, das multidisziplinäre Team (Pflege, Physiotherapie, Ergpotherapie, Ärzte, Logopädie, Neuropsychologie, Hol- und Bringdienste, etc.) und die Angehörigen, führen die „Therapie“ jeden Tag bei jeder Aktivität im Alltag oder während der Rehabilitation interaktiv über die 24 Stunden des Tages fort.

Entspannen Sie mit der Trainerin für Stressmanagement & Entspannungstechniken:

Gabriele Drengenberg PROGRESSIVE MUSKELRELAXATION (PMR) 90 € 08.05.–17.07.2017 montags 19:30 – 20:30 Uhr 10.05.–12.07.2017 mittwochs 18:00 –19:00 Uhr

AUTOGENES TRAINING (AT) 90 € 09.05.–11.07.2017 dienstags 19:30– 20:30 Uhr 10.05.–12.07.2017 mittwochs 19:30 – 20:30 Uhr 12.05.–14.07.2017 freitags 19:30 – 20:30 Uhr

80–100 % der Kursgebühren können von Ihrer Krankenkasse zurückerstattet werden.

DIE KUNST IM ALLTAG ZU ENTSPANNEN Marsbruchstr. 133 | 44287 Dortmund | Tel. 0231 - 44 42 97 0 Mobil 0175 - 50 36 45 6 | kontakt@stressabbau-durch-entspannung.de www.stressabbau-durch-entspannung.de

www.IN-StadtMagazine.de

11

chter Thymian (Thymus vulgaris) ist ein bekanntes Gewürz in der mediterranen Küche. Gemeinsam mit Oregano, Rosmarin und Basilikum sorgt er für das typische Aroma der italienischen und griechischen Speisen. Durch das ätherische Öl und seine Bitterstoffe wirkt der Thymian anregend auf die Verdauung. Der zu den Lamiaceae (Lippenblütern) gehörende Strauch war vor allem rund um das Mittelmeer heimisch, findet sich aber etwa seit dem 11. Jahrhundert auch bei uns. Zunächst wurde Thymian in Klostergärten angebaut. Er fand aber bald auch seinen Weg in die Kräutergärten der Bauern. Der ca. 30-50 cm hohe Halbstrauch besitzt länglich-eliptische Blätter mit behaarter Unterseite. In den Blattachseln befinden sich die kleinen violett-rosa Blüten, die aus einer kurzen Ober- und einer langen Unterlippe bestehen. Das ätherische Öl, mit seinen Hauptwirkstoffen Thymol und Carvacrol, führt auch zur Verwendung als Heilpflanze. Die antibakterielle Wirkung war schon im alten Ägypten bekannt, wo es zur Einbalsamierung der Verstorbenen verwendet wurde. Seine schleim- und krampflösende Wirkung wird schon seit der Antike bei Erkrankungen

wie Husten, Bronchitis und Keuchhusten geschätzt. Bei festsitzendem Husten löst Thymian den Schleim und sorgt für leichteres Abhusten, bei Reizhusten erleichtert die krampflösende Wirkung die Beschwerden. Diese Wirkungen sind auch für Menschen mit Asthma oder COPD interessant. Man sollte aber einen vorsichtigen Versuch starten, da es individuell zu Reizungen kommen kann. Eine weitere Anwendung als Mundspülung erklärt sich aus der Wirkung gegen Bakterien, Viren und Pilze. Hier hilft der Thymian bei Entzündungen des Mund- und Rachenraumes sowie des Zahnfleisches. Verwechselt wird der Thymian häufig mit dem Quendel (Thymus pulegioides; Arznei-Thymian, Bergthymian) oder dem Sand-Thymian (Thymus serpyllum). Diese sind nahe Verwandte des Thymians, die ebenso verwendet werden und ein sehr ähnliches, wenn auch milderes Aroma wie der Thymian haben. Fertigarzneimittel: Bronchipret® Saft oder Pastillen; Bronchicum®; Aspecton®; Heumann Bronchialtee Solubifix T®; Salviathymol® Mundspülung; Carmol® Tropfen;

Ihre Katharinen Apotheke aus Kirchlinde


Mehr als die Hälfte der Menschen in Deutschland ist zu schwer Ü bergewicht belastet das Gelenksystem und den Stoffwechsel. Viele Menschen setzen im Kampf gegen überflüssige Pfunde auf Schlankheitsmittel aus dem Internet oder der Apotheke. Der Diät- und Ernährungsexperte vom Deutschen Kompetenzzentrum Gesundheitsförderung und Diätetik Sven-David Müller warnt vor Schlankheitsmitteln. Die meisten davon würden nur den Geldbeutel schlank machen, stellte auch das Berliner Robert Koch-Institut fest. Ein Schlankheitsmittelvergleich im Buch „Die dicksten Diätlügen“ zeigt auf, dass diese Präparate entweder nicht helfen oder sogar gefähr-

lich sind. Viel sinnvoller sei es, vor dem Beginn der Ernährungsumstellung das Essverhalten mit einem Ernährungstagebuch zu erfassen und langsam mit der Umstellung auf eine gesündere und kalorienärmere Kost zu starten.

Der Kaloriengehalt der Lebensmittel lässt sich der Kalorien-Ampel (Trias Verlag) entnehmen. Das Büchlein hat ein praktisches Format und passt in die Jackentasche. Vorteilhaft ist, dass in der Ampel alle Lebensmittel nach dem Ampelprinzip bewertet sind und sich die Kalorienangaben auf Portionen beziehen. Mühsa-

mes Umrechnen und Abwiegen entfallen also. Wer einen Überblick über den Kaloriengehalt der Lebensmittel habe, mache sich das Abnehmen wirklich leichter, betont Sven-David Müller. Viele Menschen möchten mit Fastenkuren ihr Gewicht reduzieren. Dabei baut Fasten in erster Linie Muskelgewebe ab und fördert den Jo-Jo-Effekt sowie die Cellulite. Die Risiken des Fastens sind im Buch „Gesundheitsrisiko Heilfasten“ zusammengestellt, das im Verlag Schlütersche erscheint. Wer gesund abnehmen möchte, braucht jeden Tag 2 bis 3 Liter Mineralwasser, 1 Kilogramm Gemüse und ausreichend Proteine aus

mageren Milchprodukten wie Magerquark, Harzer Käse oder Seefisch und Soja. Wissenschaftliche Beweise für ihre Wirkung als Kalorienkiller erbringen unter anderem scharfe Gewürze wie Chili oder Ingwer, Zimt und starker Kaffee. Menschen, die auf Süßes nicht verzichten können, sollten sich ein Vanilleöl besorgen. Allein der Duft vertreibe den „Süßhunger“, informiert Sven-David Müller, der auch der Erfinder der „Müller-Diät“ ist, die es jetzt als Buch in jeder Buchhandlung gibt. ➜➜ Weitere Informationen vom Experten gibt es kostenlos unter www.svendavidmueller.de

Blutegelanwendungen in der Naturheilpraxis

B

ei den Naturheilverfahren gehören die Blutegelanwendungen zu den Umstimmungs- und Ausleitungstherapien. Diese Therapie, die auch die Naturheilpraxis Vogelgesang anwendet, ist wohl so alt wie die Medizin überhaupt. Gerade in den letzten Jahren macht man sich immer häufiger die positiven Eigenschaften des „Hirudo medicinalis“ – alias Blutegel – zum Nutzen. Neben den klassischen Einsatzbereichen wie Krampfadern, Besenreisern, Venenleiden, Arthrose oder Tinnitus wird heute die Blutegeltherapie auch in der modernen Medizin verwendet. Der Blutegel steigert den Lymphstrom und somit gezielt den Abtransport von Schlackestoffen. Sein Einsatz wirkt entzündungshemmend und krampflösend. Außerdem wirkt der Lymphstrom beschleunigend, antithrombotisch und durch Belebung der weißen Blutkörperchen abwehrsteigernd. Die Blutegel werden an die konkrete Beschwerdestelle angesetzt. Am Tag der Behandlung sollte der Patient die

12

Gesund & Fit 01/2017 | Sonderveröffentlichung

Beschwerdestelle nicht reinigen, denn die Duftstoffe der handelsüblichen Seifen irritieren die Egel sehr, was auch für Parfüms gilt. Die normale Saugzeit des Egels beträgt 15-30 Minuten und kann bei besonderen Bedingungen auf 6090 Minuten ausgedehnt werden. Danach fallen die Egel von selbst ab. Die Nachblutungen aus dem Gewebe dauern ca. 6-24 Stunden und sollten möglichst nicht gestoppt werden, da diese dem therapeutischen Zweck dienen. Ein Verbandswechsel erfolgt nach 24 Stunden. Oft verschwinden Entzündungen durch einen einzigen Egel. Die Naturheilpraxis Vogelgesang bietet neben der Blutegelbehandlung die traditionelle chinesische Medizin (TCM), Neuraltherapie, Ernährungsmedizin und weitere klassische Naturheilverfahren an. Eigenblutbehandlungen sowie die Entgiftung des Körpers und dazugehörende Ausleitungsverfahren dienen der Stärkung des Immunsystems und helfen bei Allergien.

www.IN-StadtMagazine.de

Foto: pixabay/svendavidmueller/akz-o

Gesundheit


Gesundheit

Endlich zum Wunschgewicht – Mit der Originaleasylife-Therapie wird Abnehmen zum greifbaren Ziel ge. Die etlichen Misserfolge sind demotivierend und lassen uns in dem Glauben, es nicht schaffen zu können oder zu extremen Mitteln greifen zu müssen. Die meisten versuchen es mit Hungern, einseitiger Ersatznahrung oder dubiosen Pillen, manche mit exzessivem Sport. Mit diesem Team zur Wunschfigur ... Das sind im besten Fall eder, der das ein oder andere Methoden für den kurzfristigen Kilo zu viel auf den Hüften hat Erfolg, im schlimmsten Fall fühund krampfhaft versuchte, die- ren sie zu Mangelerscheinungen, ses wieder loszuwerden, weiß, gesundheitlichen Schäden und dass das mit viel Stress verbun- Frust. den ist und nur selten langfristig „Man kann auf dem Weg zur zum Erfolg führt. Kurze Zeit später Wunschfigur einiges falsch masteht man dann nach einer ent- chen“, weiß Reinhard Scheck, behrungsreichen und zehrenden Inhaber des easylife-TherapiezenZeit wieder frustriert auf der Waa- trums Dortmund, „Jeder Mensch

J

ist aus anderen Gründen übergewichtig und jeder Körper ist in einer anderen Ausgangslage. Wenn eine Abnehm-Methode das nicht berücksichtigt, bleibt das erhoffte Ergebnis meist aus und führt bei den ohnehin schon unzufriedenen Menschen zu weiterem Stress und Ärger. Besser ist eine Therapie, deren Grundlage die individuelle Analyse Ihres Organismus ist und hier kommt die Original-easylife-Therapie ins Spiel. Die seit über 25 Jahren bewährte Stoffwechseltherapie hat etlichen Menschen geholfen, ihr Wunschgewicht zu erreichen und zu halten (www.easylife.de/erfolgsgeschichten). Durch fundierte Stoffwechselmessungen können ein Arzt, Ernährungstherapeuten und speziell ausgebildete Berater die Behand-

Jetzt abnehmen!

lung individuell auf Ihre Bedürfnisse abstimmen. Und auch im Folgenden können Sie die Therapie einfach auf Ihre persönliche Situation und Ihre Wünsche anpassen. Sie essen besonders gern Fleisch, Sie wissen einen leckeren Auflauf zu schätzen? Während der Therapie lernen Sie viele leckere Rezepte kennen, die, mit Lebensmitteln aus dem Supermarkt zubereitet, Ihren Stoffwechsel auf Hochtouren Fettreserven verbrennen lassen, während Sie genießen. Das klingt zu gut, um wahr zu sein? Abnehmen muss keine Qual sein, wenn man weiß wie. Interessierte können ganz unverbindlich einen kostenfreien Beratungstermin vereinbaren und im individuellen Gespräch alles über die Original-easylife-Therapie erfahren.

nur auf die Verlassen Sie sich rapie! he Original-easylife-T

t, wenn Sie es essig – zumindes Abnehmen ist str den versuchen, tho fe dubioser Me allein und mit Hil ek t führen. bloß zum Jo-Jo-Eff die am Ende doch nehmen! ab ch rei en Sie erfolg Mit easylife könn sen Beranlo ste ko en ein h fac Vereinbaren Sie ein nlosen ste ko n vo Sie profit ieren n und tungster min und ge un ss en, Körperfettme ! Stoffwechselanalys Sie f au s un n ue . Wir fre BM I-Berechnungen

Und sich dabei richtig gut fühlen. Abnehmen ohne Stress – easylife macht‘s möglich!

e Beispiele Mehr Infos & viel ehmer unter: er folgreicher Teiln rfolgsgeschichten w w w.easylife.de/e

Kostenfreie Erstberatung:

0231 56 77 90 47

25

easylife-Therapiezentrum Dortmund Mo-Fr: 7:30-12:00 und 14:00-18:00 Uhr Hörder Burgstraße 11 | 44263 Dortmund ZTLICH

BE

ET

in nur 12 Wochen abgenommen

ÄR

Kilo

www.easylife-dortmund.de facebook: easylife-dortmund youtube: easylife Dortmund

G LEIT

Elzbieta Pecorella 44141 Dortmund Nicht bei krankhafter Fettsucht. Für eine langfristige Gewichtsreduzierung bedarf es der dauerhaften Einhaltung der im Programm vermittelten Ernährungsregeln. GM 01.09.

www.IN-StadtMagazine.de

Sonderveröffentlichung | Gesund & Fit 01/2017

13


txn-Foto: Prinz-Sportlich.de

Lebensmittel unterstützen die Fettverbrennung

D

irekt beim Essen Fett verbrennen? Das klingt erst einmal zu schön, um wahr zu sein. Doch es gibt tatsächlich Lebensmittel, die die Fettverbrennung ankurbeln und so auf ganz natürliche, gesunde Weise das Abnehmen erleichtern. „Ein häufig unterschätzter Fettkiller ist Wasser“, weiß Till Schiffer von Prinz-Sportlich.de. „Es hat keine Kalorien, dämmt das Hungergefühl ein und zwingt, mit Eiswürfeln versetzt, den Körper zur Thermogenese. Das heißt, Energie wird

verbraucht, um die innere Temperatur konstant zu halten.“ Auch Grüner Tee und Kaffee regen den Stoffwechsel an, sollten aber ungesüßt genossen werden, um die Kalorienanzahl niedrig zu halten. Wer gerne kocht, sollte mit Ingwer, Chili und anderen scharfen Gewürzen großzügig umgehen: Fängt der Körper durchs scharfe Essen an zu schwitzen, arbeitet der Stoffwechsel auf Hochtouren, der Kreislauf wird angeregt und der Energieverbrauch steigt. Die

Grapefruit ist nicht jedermanns Geschmack. Allerdings enthält sie viel Vitamin C, was für ein straffes Bindegewebe sorgt, und Bitterstoffe, die mit der Nahrung aufgenommenes Fett schnell verbrennen. Die Bitterstoffe zügeln zudem den Appetit, sodass es leichter fällt, insgesamt weniger zu essen. Am besten nach größeren Mahlzeiten zur Grapefruit greifen, um den Fettverbrennungseffekt bestmöglich zu nutzen. Buttermilch gilt schon lange als Schönheitsgarant. Sie ist nicht nur sehr kalori-

enarm (100 ml Buttermilch haben nur 35 kcal) und enthält viel gesundes Kalzium, sondern hemmt auch den Fettaufbau und aktiviert die Fettverbrennung. Kleiner Tipp: Das Sättigungsgefühl beim Essen tritt erst nach 10 bis 15 Minuten ein. Deshalb langsam essen und ordentlich kauen, damit der Körper genügend Zeit hat zu signalisieren, wann er satt ist. Damit wird die übermäßige Aufnahme von Kalorien verhindert und auch das Völlegefühl nach dem Essen bleibt aus.

HUK-COBURG-Krankenversicherung führt Rechnungs-App ein

B

ei der HUK-COBURG-Krankenversicherung haben die rund 3,5 Millionen Kunden ab sofort die Möglichkeit, ihre Rechnungen über eine neue App schnell, sicher und einfach per Smartphone oder Tablet beim Versicherer einzureichen. Die Kunden können die Rechnungen und Belege abfotografieren und dann direkt an die HUK-COBURGKrankenversicherung übermitteln. Die Anwendung ist dabei sehr bequem: Der Anwender erhält gezielte Hinweise, wie er die Belege am besten abfotografiert. Erkennt die App, dass eine ent-

Sie machen das Beste aus Ihrem Leben. Wir aus Ihrem Schutz.

sprechende Qualität vorliegt, erstellt sie automatisch ein Foto. Einmal erfasste Rechnungen kann der Versicherte auch später noch abrufen. Die Belege werden über modernste und zertifizierte Algorithmen verschlüsselt und direkt an die HUK-COBURG-Krankenversicherung gesendet. Jährlich werden dort rund 1,5 Millionen Leistungsanträge eingereicht, das entspricht über sechs Millionen Rechnungen.„Die Erwartungen der Kunden bezüglich mobiler Services wachsen rasant – und das nicht nur bei der Was auch immer Sie im Leben vorhaben, wir von der HUK-COBURG sorgen für den passenden Versicherungsschutz. Bei unseren Lösungen sind nicht nur Haus, Auto oder Altersvorsorge sicher, sondern auch die besten Konditionen zum günstigen Preis. Erfahren Sie mehr über unsere ausgezeichneten Leistungen und unseren Service und lassen Sie sich individuell beraten. Wir sind gerne für Sie da.

GS35_MA450_150031756.indd 1

14

Gesund & Fit 01/2017 | Sonderveröffentlichung

jüngeren Zielgruppe. Mittlerweile sind mobile Endgeräte nützliche Helfer für viele Dinge im täglichen Leben. Daher ergreifen auch wir die Chance, um mit Apps den Alltag für unsere Versicherten zu erleichtern. Wir haben die App ausführlich getestet und von allen Beteiligten ein sehr positives Feedback bekommen. Mit der neuen App können wir die Leistungsanträge künftig noch schneller bearbeiten, zumal auch das Abrechnungsschreiben digital übermittelt wird. Da Postwege und Portokosten vermieden wer-

Kundendienstbüro Michael Büchte Tel. 0231 72592759 michael.buechte@HUKvm.de Hombrucher Str. 69, 44225 Dortmund Mo.–Fr. 9.00–13.00 Uhr Mo., Di., Do. 15.00–18.00 Uhr sowie nach Vereinbarung Kundendienstbüro Elke Hirsch Tel. 0231 8640520 elke.hirsch@HUKvm.de Huckarder Str. 356, 44369 Dortmund Mo.–Fr. 9.00–13.00 Uhr Mo., Di., Do. 15.00–18.00 Uhr sowie nach Vereinbarung

den, profitieren sowohl der Kunde als auch die HUK-COBURG-Krankenversicherung“, sagt Dr. Hans Olav Herøy, Vorstandsmitglied der HUK. Die Rechnungs-App ist sowohl im App-Store als auch im Google Playstore zum Herunterladen verfügbar. Die HUK-COBURG-Krankenversicherung erweitert damit ihr digitales Angebot für ihre Kunden: So können sich Versicherte zum Beispiel in einem eigenen, besonders gesicherten Bereich bereits selbst einen Überblick über alternative Versicherungstarife verschaffen.

Kundendienstbüro Heiko Kronsbein Tel. 0231 92527502 heiko.kronsbein@HUKvm.de Brackeler Hellweg 108, 44309 Dortmund Mo.–Fr. 9.00–13.00 Uhr Mo., Di., Do. 15.00–18.00 Uhr sowie nach Vereinbarung Kundendienstbüro Thomas Voß Tel. 0231 94531032 thomas.voss@HUKvm.de Schüruferstr. 303, 44287 Dortmund Mo.–Fr. 9.00–13.00 Uhr Mo. u. Do. 14.00–17.30 Uhr Di. 14.00–17.00 Uhr, n. V.

17.02.17 13:46 www.IN-StadtMagazine.de


Gesundheit

undesernährungsminister Christian Schmidt und die Lebensmittelwirtschaft bejubeln den angeblichen Fortschritt in Sachen Transparenz: Seit dem 13. Dezember 2016 müssen bei allen verarbeiteten Lebensmitteln die Nährwerte gekennzeichnet werden, und zwar verpflichtend und einheitlich in der ganzen EU. Tatsächlich ein Grund zu jubeln? Ein Ende der Verbrauchertäuschung? Mitnichten! Wir werden weiter an der Nase herumgeführt! Zwar müssen die sieben wichtigsten Nährwerte (Zucker, Fett, Salz, Brennwert, gesättigte Fettsäuren, Kohlenhydrate, Eiweiß) angegeben werden – allerdings nur auf der RÜCKSEITE im KLEINGEDRUCKTEN! Und es kommt noch dreister: Auf der VORDERSEITE dürfen Hersteller weiterhin Zuckerbomben gesundrechnen und fettige Snacks als leichte Kost maskieren. Der ganz legale Rechentrick dabei: Die Nährwerte sind vorne auf eine PORTION bezogen. Und wer bestimmt, wie groß eine Portion ist? Die Industrie natürlich! Im foodwatch-Realitätscheck sieht die Portionsgröße dann so aus: Laut Nestlé sind mickrige 30 Gramm Frühstücksflocken eine „Portion“. Das ist doch lächerlich! Doch der Trick hat System: Mit einer Mini-Portion klingt auch der Zuckergehalt „pro Portion“ harmlos: Gerade mal 8,6 Gramm. Doch da steckt der Zuckerwolf im Schafspelz: Die Flocken bestehen zu fast 30 Prozent aus Zucker (28,8 Gramm Zucker pro 100 Gramm Flocken)!

Und das ist kein Einzelfall! Die Lebensmittelkonzerne führen uns mit der „Portions-Masche“ flächendeckend hinters Licht. funny frisch rechnet bei einer 175-Gramm-Chipstüte mit mehr als fünf Portionen à 30 Gramm. Bei einer halben Hand voll Kartoffelchips hört der Knabberspaß auf! Und die Portionsgröße der Schokokekse von Real gleicht eher einer Diät-Empfehlung im Sinne von „FdH“ (Friss die Hälfte) als einer realistischen Verbraucherinformation: Ein (!) 19 GrammKeks soll allen Ernstes eine ganze Portion darstellen! Mit diesem Rechentrick enthält „eine Portion“ gerade einmal 95 Kilokalorien, wie die Verpackung verspricht.

Eine ehrliche und leicht verständliche Nährwertkennzeichnung ist allerdings kein Hexenwerk: Nehmen Sie die Lebensmittelampel! Eine Kennzeichnung in Ampelfarben und vergleichbare Nährwertangaben pro 100 Gramm, beides vorne auf der Vorderseite der Verpackung – und mit einem Blick könnte der Verbraucher erkennen, ob in einem Produkt wenig, mittel oder viel Zucker, Salz oder Fett enthalten sind. Das würde den Einkauf deutlich vereinfachen! Und für Hersteller gäbe es endlich Anreize, gesündere Produkte anzubieten.

Wollen Sie auch eine verständliche Nährwertkennzeichnung auf der Vorderseite der Verpackung? Dann unterstützen Sie unseren Kampf für die Lebensmittelampel. Wir fordern die Nährwert-Ampel schon lange. Doch die Lebensmittelindustrie wehrt sich dagegen mit Händen und Füßen – und mit Geld. Eine Milliarde Euro hat sie ausgegeben, um ihr irreführendes Kennzeichnungsmodell durchzusetzen – und hat damit die Ampel verhindert! Und das, obwohl die überragende Mehrheit der Verbraucher in ganz Deutschland die Ampel-Kennzeichnung gut findet. Denn die Ampel nach dem britischen Modell würde der Schummelei endlich ein Ende bereiten. Und genau deshalb muss es foodwatch geben. Damit die Politik die Industrie endlich in die Pflicht nimmt!

welche tierischen Produkte mit genverändertem Futter erzeugt wurden. Auch wo die Lebensmittel herkommen, wird uns in den meisten Fällen verschwiegen. Das alles wollen wir uns nicht länger bieten lassen. Und deswegen wehren wir uns! Wir von foodwatch werden aber nur erfolgreich sein, wenn möglichst viele hinter uns stehen. Quelle: foodwatch

➜➜ Wenn Sie diese billigen Täuschungsmanöver auch so unverschämt finden, dann kämpfen Sie mit uns für eine verbraucherfreundliche Kennzeichnung der Lebensmittel und werden Sie Förderin/Förderer von foodwatch. ➜➜ www.foodwatch.org/de

Der „PortionsSchwindel“ ist nur ein Beispiel von vielen, wie unsere Rechte missachtet werden. Die Liste der Probleme ist lang: Krebsverdächtige Mineralöle werden regelmäßig in unserem Essen nachgewiesen – und trotzdem schützen uns die Regierungen nicht davor. Oder Gentechnik: Nach wie vor können wir nicht erkennen,

Foto: foodwatch

B

foodwatch: Ist die neue Lebensmittelkennzeichnung ein Erfolg?

Portionen à 30 Gramm

www.IN-StadtMagazine.de

Sonderveröffentlichung | Gesund & Fit 01/2017

15


Gesundheit uch)

(Foto: Roland Weihra

Als ältester deutscher Teilnehmer ging Durst bei den Sommer-Paralympics 2016 in Rio an den Start und gewann zwei Goldmedaillen. (Foto: IN-StadtMagazine)

Paracycler Durst: »Es geht immer was!«

D

er deutsche Paracycler Hans-Peter Durst (58) führte als Geschäftsführer einer Brauerei mit seiner Frau Ulrike und den beiden Kindern Katharina und Sebastian ein beschauliches Leben, bis im Jahr 1994 ein unverschuldeter Verkehrsunfall der Familie einen schweren Schlag verpasste. Wir haben Hans-Peter Durst in der Dortmunder Gartenstadt interviewt und wollten wissen, wie er nach diesem Schicksalsschlag sein Leben neu in die Hand genommen hat und was für ihn der Sport bedeutet.

Redaktion: Wenn Sie die 23 Monate Klinikaufenthalt nach dem Unfall Revue passieren lassen, hätten Sie jemals damit gerechnet, Ihren Körper in die aktuelle Verfassung mit diesem Leistungsvermögen bringen zu können?

Durst: In den ersten 6 Wo-

chen war ich im Koma und habe nach dem Unfall sowieso nicht viel mitbekommen. Als Schä-

16

del-Hirn-Patient wird man langsam wach und begreift nur in Stücken, was überhaupt mit einem passiert ist. Man liegt in der Zeit dauerhaft und wird gelegentlich an ein Stehbrett gestellt, um den Kreislauf in Schwung zu bringen. Erst langsam wurde ich mit Rehamaßnahmen über einen Liege-Rollstuhl, Rollstuhl und Stöcken zurück zur Mobilität gebracht. Dabei habe ich natürlich nie an Sport gedacht, sondern nur an meinen Alltag. Wie komme ich aus diesem „Wohlfühlbereich“ Klinik wieder raus und was wird dann zu Hause auf mich zukommen? Zwischenzeitlich habe ich auch erfahren, dass mir der Posten als Geschäftsführer in der Brauerei nicht mehr freigehalten werden kann, weil die Gesamtaufgabe der Geschäftsführung durch meine Verletzung und Medikation nicht mehr ausgeführt werden kann. Durch den Unfall ist mein Gleichgewichtsorgan gestört, so dass ich nicht mehr ohne Hilfsmittel gehen oder laufen kann,

Gesund & Fit 01/2017 | Sonderveröffentlichung

das Reaktionsvermögen ist verlangsamt, die Koordination eingeschränkt und mein Sehfeld ist beidäugig nach links unvollständig. Außerdem leide ich gelegentlich an Epilepsie. Durch diese Umstände ist es mir bis heute auch nicht möglich, mit dem Auto zu fahren. Der Professor in der Klinik hat mir 3 Monate vor der Entlassung dann ein Rezept für ein Dreirad ausgestellt, damit ich nach der Entlassung nicht in ein tiefes Loch falle, sondern mit meiner inneren Energie zu Hause weiter an mir und meinem Körper arbeiten kann – alles unter der Prämisse der Familienzusammenführung. Im Jahr 1999 habe ich dann an meiner ersten Radtourenfahrt auf dem Dreirad über 154 km erfolgreich teilgenommen und kam nach ca. 7 Stunden völlig erschöpft ins Ziel. Aber durch das Erreichen des Ziels habe ich gemerkt, dass ich plötzlich wieder jemand war – die Begeisterung für das Paracyclen war geweckt. Bei einer weiteren Tour, der „Tour

der Hoffnung“ für krebskranke Kinder, wurde ich von dem Assistenten des Bundestrainers gefragt, ob ich nicht für den „Deutschen Behindertensportverband Radsport“ Dreirad fahren will.

Redaktion: Wie haben Sie die

schwierigen Zeiten während Ihrer Rehabilitation gemeistert?

Durst: Das ist aus heutiger Sicht schwierig zu beantworten, weil ich heute alle Hilfsmittel und mentalen Fähigkeiten besitze, um mit diesen Situationen umzugehen. Anfangs waren die Mitarbeiter in der neurologischen Klinik und meine Familie die wichtigsten Stützen, um mich aus den schwierigen Phasen zu holen. Heutzutage habe ich zwar auch immer mal wieder schwere Zeiten, aus denen ich mich aber inzwischen selbst holen kann.

Redaktion: Wie steuern Sie

Ihre Ernährung, wenn Sie sich für einen Wettkampf vorbereiten?

www.IN-StadtMagazine.de


Gesundheit

Im Keller trainiert Hans-Peter Durst auch bei schlechtem Wetter. In seiner Fußballbrust schlagen unübersehbar zwei Herzen…

Auf seine Familie kann sich Hans-Peter Durst verlassen: Sebastian, Ulrike und Katharina in Rio de Janeiro während der Paralympics 2016

(Foto: IN-StadtMagazine)

(Foto: Sonja Lob)

Durst: Wir Athleten werden von

Ernährungsberatern betreut, die eng mit unseren Trainern zusammenarbeiten. Es wird vor allem auf die richtige Ernährung geachtet, bei der aber auch unsere Vorlieben nicht ganz außer Acht gelassen werden. Für mich ist zum Beispiel am Morgen das Müsli mit viel Obst und Nüssen der normale Start in den Tag. Mittags ernähren wir uns relativ normal mit wenig Fleisch in der Woche, dafür aber qualitativ hochwertig und nicht aus dem Discounter. Außerdem bin ich kein Freund von künstlichen Zusatzstoffen in Form von Pulver oder Tabletten. Zum Abend hin achte ich auf eine kohlenhydratarme Ernährung, wie Salat, Fisch oder Fleisch. Auch das Bier darf an manchen Abenden für mich nicht fehlen, weil es in sportlicher Hinsicht kaum Nachteile hat: wenig Alkohol, viel Flüssigkeit, viele Proteine und es ist isotonisch.

Redaktion: Welche sportlichen Ziele haben Sie noch im Fokus und denken Sie schon über die Zeit nach dem Sport nach?

Durst: Es gibt für mich noch

eine ganze Menge schöne Ziele, aber ich kann nicht sagen, dass ich nur noch ein wichtiges Ziel habe und dann aufhöre, weil ich das nicht einhalten kann. Das kommende Projektziel für unser Team sind die paralympischen Spiele in Tokyo im Jahr 2020. Natürlich ist das ein Wunschziel,

weil vier Jahre schon eine lange Strecke für einen 58-Jährigen sind. Daneben gibt es für mich noch drei wichtige Ziele, die ich in der nächsten Zeit angehe: 1. Den Rad-Marathon Tannheimer Tal, 2. meinen ersten Wettkampf über 300 km an einem Tag und 3. als Markenbotschafter von ABUS starten wir von München nach Venedig (ABUS Race for friends).

Redaktion: Bei welcher Sport-

art würden Sie Deutschland gerne im Wettkampf vertreten, wenn Ihre körperlichen Einschränkungen nicht vorhanden wären?

Durst: Ich habe immer gerne

Tischtennis gespielt und es ist immer noch eine meiner leidenschaftlichen Sportarten, die ich mir gerne anschaue. Erst vor kurzem hatte ich eine wunderbare Begegnung mit dem ehemaligen deutschen Tischtennis-Profi Eberhard Schöler. In meiner ganzen Jugend habe ich immer Tischtennis auch im Verein gespielt, aber immer auf Amateurebene.

Redaktion: Können Sie dem

Unfall im Jahr 1994 auch „gute“ Aspekte abgewinnen, weil Ihr Leben rückblickend für Sie in anderen Bereichen auch positiv beeinflusst wurde?

Durst: Über den Unfall und

die körperlichen Folgen bin ich natürlich nicht froh und nicht nur mein Leben hat sich daraufhin geändert, auch die Lebens-

Auch im Nationaltrikot sehr erfolgreich: Paracycler Hans-Peter Durst (Foto: IN-StadtMagazine)

planung meiner Familie wurde beeinflusst. Ich bin manchmal dankbar, dass ich so viele tolle Menschen kennenlernen durfte, die mich wieder auf meinen Weg in mein zweites Leben gebracht haben und ich bin natürlich total froh, was ich in meinem neuen Leben erleben durfte. Ich weiß z. B. nicht, ob ich es als Geschäftsführer einer Brauerei eines Tages geschafft hätte, mit dem Bundespräsidenten am Tisch zu sitzen und über Sport zu reden, oder mit der Bundeskanzlerin Seite an Seite in Berlin-Kreuzberg mit Sportlern zusammenzusitzen. Früher war ich eher ein Reisemuffel, weil ich im Beruf schon so viel unterwegs war. Das hat sich durch Wettkämpfe, Trainingsvorbereitungen und Einladungen zu Vorträgen sehr stark verändert, so dass ich auch oft mit meiner Frau zusammen viele Länder bereist habe.

Redaktion: Was tun Sie, wenn der Sport nicht im Fokus steht?

Durst: Ich lese zum Beispiel sehr gerne Krimis und Biographi-

en von interessanten Menschen. Außerdem habe ich aus meinem „alten“ Leben die Lust am Wandern übernommen. Das kann ich zwar nur mit Stöcken als Hilfsmittel, aber das fällt kaum auf, weil der Wanderstock inzwischen für alle Wanderer im Gebirge dazugehört. Wenn wir unsere Wanderungen mit Freunden planen, nehmen wir für abends oft schicke Kleidung mit, weil wir entlang der Route in schöne Restaurants gehen und dort die kulinarischen Highlights genießen. Dazu passt natürlich auch, dass ich gerne esse und koche.

Redaktion: Vielen Dank für das interessante Interview und viel Erfolg in Tokyo 2020!


Foto: FIBO / Behrendt und Rausch

EMS, Wellness, Smart Training und Erlebnis Cardio-Training liegen voll im Trend

FIBO 2017 in Köln

D

as Fitnessstudio als Kompetenzzentrum – so ist die FIBO 2017 überschrieben. Und das mit Recht. Vom 6. bis 9. April 2017 liefert die Internationale Leitmesse für Fitness, Wellness & Gesundheit in Köln ein knackig-volles Programm. „Es geht um Fortbildung, Vernetzung und Inspiration für die ganze Fitnessbranche“, sagt FIBOChef Ralph Scholz. Dabei hätte 2016 das „BO“ in FIBO auch für den Boom von Branche und Messe stehen können. Denn die Messe unterstrich ihre internationale Ausnahmestellung eindrucksvoll und setzte neue historische Bestmarken.

Insgesamt kamen 153.000 Besucher nach Köln, darunter 83.000 Fachbesucher aus mehr als 100 Nationen. Technische Innovationen, digitalisierte Angebote und personalisierte Trainingseinheiten lagen dabei voll im Trend. So widmete die FIBO dem Thema EMS (elektrische Muskelstimulation) erst-

mals eine eigene Halle. Weiterhin ganz oben standen das Functional Training, Group Fitness-Angebote sowie das Kraft- und Cardiotraining.

EMS und Wellness im Aufwind 2017 bietet das EMS und PT Symposium an allen Messetagen kostenlose Vorträge, u.a. von Professor Dr. Ingo Froböse (Deutsche Sporthochschule Köln), Andre Filipovic (Athletiktrainer Fortuna Köln), Deniz Aydekin (Inhaber EMS-Training), Kurt Stübel und Stephan Müller (GluckerKolleg) sowie Thomas Beiswenger und Ralph Sanwald (Berufskolleg Waldenburg) und vielen mehr. Wellness boomt: Rund 122.000 Spas und Wellnesscenter gibt es inzwischen weltweit. Und eines zeichnet sich schon jetzt ab: Medical Wellness bleibt der Spitzentrend. „Kunden und Gäste wollen nicht nur einen kosmetischen Nutzen haben, sondern vor allem etwas für ihre Gesundheit tun“, sagt Wietske Lubisch, Marketing Manager beim Wasserdruck-Massagegerät-Hersteller Wellsystem.

Virtual Training (Foto: Life Fitness)

18

Gesund & Fit 01/2017 | Sonderveröffentlichung

„Insbesondere die Prävention von stressbedingten Symptomen wie Verspannungen, innere Unruhe oder auch Burnout steht ganz oben auf der Wunschliste.“ Die FIBO bringt Wellness und Medical Fitness daher unter einem Dach zusammen. Gleich zwei Hallen, die 7 und die 8, sind dafür reserviert.

Smart Training ist ein Toptrend Die Zukunft von Fitness wird immer smarter. In den kommenden vier Jahren wird der Markt für digitale Fitnessangebote deutlich wachsen. Laut einer Prognose von statista.com werden im Jahr 2021 rund sechs Millionen Deutsche Wearables nutzen. Bei Apps werden es sogar elf Millio-

nen sein. Smart Training ist deshalb vom 6. bis 9. April 2017 ein Topthema auf der FIBO in Köln.

Erlebnis Cardio Training Gegen die häufig empfundene Langeweile beim Cardio-Training können digitale Anwendungen helfen – etwa durch neue Social Challenges. Activetainment beispielsweise bietet die Möglichkeit, auf dem Fahrradergometer gegen andere Radler auf der ganzen Welt anzutreten. In virtuelle Welten entführt dagegen Life Fitness die Studiomitglieder und kombiniert das Cardio-Training auf dem Fahrradergometer mit einem Spielerlebnis.


Gesundheit

W

Power Plate ist weiter auf dem Vormarsch

eltweit nutzen über 15 Millionen Menschen regelmäßig die Power Plate. Grund genug für die Redaktion von Gesund & Fit, die eigentlich für Astronauten im Weltall entwickelte Technologie näher vor-

zustellen. Dazu fragen wir nach bei Personal-Fitnesstrainer Jörn Melzer, Inhaber einer Fitnesslounge in Dortmund. Als Power Plate Master Trainer bildet Jörn Melzer regelmäßig Führungskräfte von Unternehmen aus NRW an der Power Plate aus und steht am 6. und 7. April 2017 auf der FIBO am Präsentationsstand von Power Plate den Besuchern Rede und Antwort.

Schweiß und Anstrengungen geht es nicht, nahezu 97 % der Muskelfasern werden so trainiert. So werden Muskeln aufgebaut, Koordination und Gleichgewicht werden gestärkt. Dabei trainiert man an der Power Plate verschiedenste Übungen, so dass – bedingt durch das dann sehr intensive Training – Muskelgruppen gleich mehrfach angesprochen werden.

Herr Melzer, was ist Power Plate? Die Power Plate ist ein multidimensionales Vibrationsgerät. Sie vibriert, während man auf ihr trainiert, in 3 Richtungen: hoch/runter, rechts/links und vor/zurück. Sie gilt als das zeitsparende, effektive und effiziente Trainingsgerät schlechthin.

Wie lange dauert eine Trainingseinheit und wie oft sollte ich das Power Plate Training durchführen? Die Nettotrainingszeit beträgt ca. 10 Minuten, brutto sind es etwa 20–25 Minuten. Das Training sollte maximal 3 x, idealerweise 2 x und mindestens 1 x die Woche (Zustandserhaltung) erfolgen.

Was bewirkt das Power Plate Training? Die Vibration der Power Plate wird in Körper und Muskulatur hineingetragen. Dort finden über Reflexe pro Minute bis zu 2.400 Kontraktionen im Muskel statt, ohne das dafür große Bewegungen nötig wären. Aber ganz ohne

Wann stellt sich ein Trainingseffekt ein? Das hängt von verschiedensten individuellen Faktoren ab. In der Regel benötigt man 2 - 3 Monate regelmäßiges Training um erste Erfolge zu

erzielen. Ein positiver Effekt stellt sich aber meist schon eher ein. Brauche ich eine spezielle Kleidung? Nein, normale Sportbekleidung ist ausreichend. Gibt es Altersbeschränkungen beim Training mit der Power Plate? Ab einem Alter von 16 Jahren kann auf der Power Plate trainiert werden. Ist man jünger, muss hinsichtlich des Trainings zuvor ein ärztlicher Rat eingeholt werden. Bei Schwangerschaft darf nicht trainiert werden, da der Geburtsverlauf eventuell verändert werden könnte (Frühgeburt). Ab 6 Wochen nach der Geburt ist das Training mit der Power Plate zur Unterstützung von Rückbildungen jedoch sehr zu empfehlen. Ansonsten gilt: Es gibt keine Altersbeschränkungen nach oben. So fühlen Jörn Melzer sich auch über 80-Jährige noch wohl am „Vibrationsgerät“.

Trainieren auf der Power Plate

GEWINNSPIEL

Individuelles Power Plate- und EMS-Training

Im Frühjahr nachhaltig zur Traumfigur „Auch für Menschen, die nicht so viel Zeit in Sport investieren können, gibt es optimale Trainingsmethoden“, weiß PersonalFitnesstrainer Jörn Melzer, Inhaber der exklusiven Fitnesslounge „Fit im Süden“. „Ob Sie abnehmen wollen, Ihre Figur verschönern, Muskeln aufbauen oder Ihren Rückenproblemen den Kampf ansagen möchten, mit dem

Power Plate Training erreichen Sie Ihre Ziele bei minimalem Zeitaufwand“, so der Top-Experte.

EMS-TRAINING Wer künftig an den ebenso verblüffenden Fitnesserfolgen mittels EMS-Training teilhaben möchte, dem sei jetzt ein Probetraining in der exklusiven Trainingslounge im Dortmunder Süden wärmstens ans Herz gelegt. Als lizensierter

EMS-Trainer weiß Jörn Melzer um die vielen positiven Effekte dieser zeitsparenden Trainingseinheiten auf die Gesundheit seiner Kunden.

PERSONALFITNESSTRAINING

Wir verlosen je 2 Einheiten: EMS-Training/Power Plate sowie ein Personal-Training Teilnahme online unter www.in-stadtmagazine.de bis zum 28.04.2017

5

„Ich trainiere mit Ihnen ,Indoor’ und ,Outdoor’ – wo Sie wollen und wann Sie wollen“, so Jörn Melzer. „Sogar das EMS-Training ist bei Ihnen zu Hause möglich.“

Jörn Melzer Wittbräucker Str. 538 44267 Dortmund-Höchsten

Tel. (02304) 9 42 03 95 www.fit-im-sueden.com info@fit-im-sueden.com

JAHRE FIT IM SÜDEN Feiern Sie mit uns am

7. Mai 2017 von 12 - 16 Uhr bei Sekt, Getränken und leckeren Häppchen

Sensationelle Geburtstags-Angebote warten auf Sie!


Gesundheit

Aktuelle Studie

Muskelaufbau und Fettabbau im Alter: Mit EMS-Training und Proteinen erfolgreich

M

it zunehmendem Alter wird Muskeltraining immer wichtiger, um Kraft zu erhalten und Körperfett zu reduzieren. Dennoch treiben viel zu wenig ältere Menschen Sport. Das Ergebnis: eine deutliche Einschränkung der Lebensqualität, mehr Erkrankungen und eine höhere Sterblichkeit. Abhilfe können hier moderne Trainingsmethoden und Proteingabe schaffen, zeigt eine Studie des Lehrstuhls für Medizinische Physik der FAU (Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg). Für die Studie haben die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler 14 Wochen lang 100 Männer über 70 Jahre

mit „Sarcopenic Obesity“ begleitet. Sarkopenie, der altersbedingte Verlust an Muskelmasse, -kraft und -funktionalität, schränkt Betroffene vor allem in Kombination mit Fettleibigkeit (Obesity) ein. Körperliches Training würde schützen, aber ein Großteil ist entweder nicht in der Lage Sport zu treiben oder hat schlicht keine Lust dazu. Daher haben Prof. Dr. Wolfgang Kemmler und sein Team untersucht, ob ein Training mit Reizstrom, die sogenannte, Elektromyostimulation (WBEMS), eine sehr zeiteffektives und gelenkschonende Trainingsmethode, hier eine Behandlungsoption für ältere oder orthopädisch

limitierte Personen sein könnte. Außerdem wurde der Effekt zusätzlicher oder isolierter Proteingabe beobachtet.

Die Durchführung In einer klinischen Untersuchung verglichen die Wissenschaftler die Effekte von drei unterschiedlichen Gruppen: Die erste trainierte 1,5 Mal pro Woche mit der Ganzkörper-Elektromyostimulation und nahm zusätzlich Proteine (ca. 50 g/d) ein, die zweite Gruppe bekam Proteine ohne zu trainieren und die Kontrollgruppe nahm weder am Training teil, noch bekam sie zusätzlich Protei-

Kraft, Kraftausdauer, Beweglichkeit und Koordination bei sixpac stärken

Kabelloses EMS-Training begeistert Dortmund

S

FIT IN DEN FRÜHLING Beginne jetzt das effektive Ganzkörpertraining mit Personaltrainer und spare 308 €*

sixpac ®

Fettabbauend und figurstraffend

sixpac Gelenkschonend sixpac Muskelaufbauend sixpac ®

Rückenstärkend ®

sixpac

®

Für Jung und Alt, ganz gleich, ob trainiert oder untrainiert *Bei Abschuss eines Jahresvertrags (89 €/monatlich).

Angebot gilt nur bei Vorlage dieser Anzeig e bis zum 31.05.2017

sixpac 04.11.2013 10:36:05

®

04.11.2013 10:36:05

04.11.2013 10:36:05

04.11.2013 10:36:05

Köln-Berliner Straße 6 · 44287 Dortmund-Aplerbeck Telefon (0231) 94157257 · info@sixpac.de · www.sixpac.de

20

usann Bell ist Friseurmeisterin und führt seit über 10 Jahren einen schicken Friseursalon in Aplerbeck. Keine Frage – für den sportlichen Ausgleich bleibt da nur wenig Zeit – gut, dass das beliebte EMS-Studio ® sixpac gleich in der Nähe ist! Hier kann die Geschäftsinhaberin dank der hocheffektiven Elektro-Muskel-Stimulation bei minimalem Zeitaufwand Muskeln aufbauen, um ihren Rücken fit zu halten und ihre Lebensqualität zu steigern. Dank mittlerweile fast 4-jährigem professionellstem EMS-Personaltraining hat sich sixpac weit über Aplerbeck hinaus einen hervorragenden Namen ge- macht. Dabei geht das sympathische, hoch qualifizierte Team ganz individuell auf seine Kunden ein und verwöhnt diese mit allerneuester Gerätetechnik. „Als herstellerunabhängiges Studio können wir unseren Kunden stets die neuesten

Gesund & Fit 01/2017 | Sonderveröffentlichung

innovativen Entwicklungen verschiedener Hersteller anbieten“, freut sich Studioleiter und Personaltrainer Kevin Pabst. Ganz im Trend liegt aktuell das kabellose Trainingsgerät des Top-Herstellers XBody, ganz ohne „Verkabelung“. Dank flexiblerer Handhabung lässt sich ein deutlich breiteres Übungsspektrum realisieren. Nicht zuletzt trägt auch der hohe Wohlfühlfaktor bei sixpac zum großen Erfolg des Studios in Aplerbeck bei. Warme Holztöne lassen Behaglichkeit aufkommen. Eine fundierte Ernährungsberatung trägt– in enger Abstimmung mit dem Trainingsprogramm – zur Zielerreichung der Kunden bei.

Kevin Pabst beim individu

s

ellen EMS-Training mit Susa

nn Bell


ne verabreicht, allerdings erhielten alle Gruppe eine Vitamin-D-Prophylaxe.

Das Ergebnis Nach 14 Wochen zeigten sich positive Effekte bei der Gruppe, die mit WB-EMS trainiert und zusätzlich Proteine eingenommen hat: Muskelmasse wurde aufgebaut und Körperfett reduziert. Etwas weniger deutlich waren die Effekte auf Altersbeschwerden wie Gehgeschwindigkeit und Handkraft. Im Vergleich zur Kontrollgruppe hatte auch die Einnahme von Proteinen in Bezug auf die Muskelmasse und den Körperfettanteil positive Effekte.

Die Gewinnerinnen des Miss FIBO POWER Beauty Contest 2016 in der Kategorie Newcomer (v. l.): Sarah Stock (Platz 3), Jull Stein (Platz 1) und Christiane Karney (Platz 2) (Foto: FIBO/ Gili Shani)

Am Donnerstag und Freitag (6. - 7. April 2017) ist die FIBO auf dem Messe gelände Köln, Messeplat z 1, ausschließl ic h für Fachbesucher ge öffnet. Samstag und So nntag (8. - 9. Ap ril 2017) öffnet sie ihre Tü ren für alle inte re ssierten Privatbesucher . Planen Sie Ihre n individuellen M essebesuch un te r: www.fibo.com /meinemesse

Die Bewertung „Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass WBEMS auf alle Faktoren von „Sarcopenic Obesity“ Einfluss nimmt. Höhere Proteindosen können bei älteren Menschen zu mehr Muskelmasse und einer Verringerung von Körperfett führen. Damit zeigt sich, dass WB-EMS und Proteingaben insbesondere für ältere wenig sportaffine Menschen ein erfolgsversprechendes Therapiekonzept ist“, bilanziert Kemmler.

Kampfsport macht Mädchen stark „Immer mehr Frauen und Kinder wünschen sich eine größere Selbstsicherheit in kritischen Situationen“, so die World Kickboxing and Karate Union (WKU). Auf der FIBO präsentiert sie daher auch ihre neue Kampagne „Wir machen Mädchen stark“. Schirmherrinnen sind unter anderem die ehemalige WKU Weltmeisterin im Kickboxen Dr. Christine Theiss, Ex-Boxweltmeisterin Regina Halmich und die amtierende Kickbox-Weltmeisterin Marie Lang. „Wir wollen, dass Mädchen selbstbewusster durchs Leben gehen und sich nicht mehr als potenzielles Opfer empfinden“, sagt Klaus Nonnenmacher von der WKU. „Kampfsport sei da sehr effektiv.“

Trainieren Sie in exklusivem Ambiente auf 4 Power Plates und 2 Miha Bodytec EMS-Stationen

Ihr exklusives Hombrucher Sportstudio für Sie und Ihn

Active Body Lounge POWER PLATE EMS-TRAINING ROLLEN- & BANDMASSAGE BALLANCER

10

Seit fast Jahren für Sie da!

Harkortstr. 92 · 44225 Do · Tel. (0231) 95 00 226 · www.active-body-lounge.de

www.IN-StadtMagazine.de

Christian Stindt, Bachelor of Arts in Sport u. a. mit Fachfortbildung in Rückenund Functional Training sowie in sportspezifischem Athletiktraining, ist Ihr zertifizierter Power Plateund EMS-Trainer in der ABL. Kostenloses Probetraining Keine Anmeldung

Ab 9,90 €

pro Einheit Power Plate im Rahmen einer Mitgliedschaft über 12 Monate

Ab 11,10 € pro Einheit EMS-Training im Rahmen einer Mitgliedschaft über 18 Monate


Foto: Lucky-Images/fotolia.com/Hansapharm Media/akz-o

Gesundheit Mundpflege-Produkte beugen Entzündungen, Zahnfleischbluten und Parodontose vor

Pflege aus der Natur: Gesund ins Frühjahr

I

mmer mehr Menschen vertrauen auf die Vorbeugung und Behandlung mit natürlichen Produkten. Das Institut für Demoskopie (Allensbach) hat herausgefunden, dass 70 Prozent der deutschen Bevölkerung auf Naturmedizin zurückgreift. Das Einsatzgebiet der Naturheilkunde ist hauptsächlich begleitend bei z. B. Erkältungskrankheiten, Kopf-, Rücken-, Gelenk- und Muskelschmerzen, zur Gewichtsreduktion und sogar bei Krampfadern. Bei pflegender Kosmetik, die Falten vermindert sowie Haut- und Haarprobleme bekämpft, werden natürliche und hochwertige Inhaltsstoffe bevorzugt. So finden Patienten mit z. B. Schuppenflechte wirksame Unterstützung.

Trockene, schuppende Haut richtig behandeln Der „Mönch Balsam“ (in Apotheken erhältlich, PZN 04476461) hat seinen Ursprung in der alten Klostermedizin. Er enthält das zinkhaltige Harz des Pistazienbaumes. Die in dem Balsam vorhandene Wirkstoffmischung aus Stiefmütterchenkraut, Panthenol und Urea beeinflusst den Aufbau der zellulären Fettschicht sowie den Feuchtigkeitsgehalt der behandelten Hautbereiche. Ganz besonders die strapazierte, trockene und schuppende Haut wird weicher, Juckreiz vermindert sich. Auch Fältchen am Mund und an den äußeren Augenwinkeln können reduziert werden, die natürliche Regeneration der Haut wird unterstützt.

Bio-Mundwasser mit Pflanzenextrakten Mundpflege-Produkte aus einer hochwertigen Kombination antibakteriell und entzündungshemmend wirkender Pflanzenextrakte wie das Bio-Mundwasser Naturadol (in Apotheken erhältlich, PZN 09427987) beugen Entzündungen, Zahnfleischbluten, Parodontose und Mundgeruch vor und sorgen für einen langanhaltend frischen Atem. Außerdem unterstützt es die Straffung und Festigung des Zahnfleisches und schützt die empfindliche Mundschleimhaut.

Kamille: Hilft bei Entzündungen im Mund und in der Rachenhöhle

Schafgarbe: Zur Förderung der Wundheilung

Ringelblume: Wirkt gegen Entzündungen, ist antiseptisch und durchblutungsfördernd

Salbei: Enthält einen hohen Anteil an ätherischen Ölen und Gerbstoffen (antimikrobielle und entzündungshemmende Wirkung)

Ein erfolgreiches erstes Jahr in Schwerte-Ergste

E

s ist ein ganz besonderer Tag für die Zahnarztpraxis Dr. Kirsten Weiberg: Denn erstmals jährt sich, am 1. April 2017, das Bestehen in den modernen Räumlichkeiten in Schwerte-Ergste. „Dies bietet mir und

meinem Praxisteam eine wunderbare Möglichkeit, den Menschen Danke zu sagen, ohne die wir nicht dort stünden, wo wir uns heute wiederfinden“, erklärt Dr. Kirsten Weiberg. „Ich danke all meinen Patienten aus Ergste

Praxis für Zahnheilkunde

Dr. irsten

eiberg Zahnärztin Endodontologie Implantologie Wohlfühlprophylaxe

Auf der Lichtenburg 1 • 58239 Schwerte Telefon: 02304 / 7 44 98 • www.dr-kirsten-weiberg.de

22

Gesund & Fit 01/2017 | Sonderveröffentlichung

und Umgebung sowie den vielen Patienten aus Dortmund dafür, dass sie uns unablässig ihr vollstes Vertrauen schenken. Danke sage ich auch meinem zuverlässigen Praxisteam, ohne das ich die tägliche Arbeit nicht in der Qualität meistern könnte, wie wir es gemeinsam leidenschaftlich jeden Tag aufs Neue tun.“

Neue technische Innovationen in der Praxis „Der Weg ist hier natürlich längst nicht zu Ende“, erklärt Dr. Kirsten Weiberg. „Wir haben unsere Röntgenanlage digitalisiert, damit wir die Strahlenbelastung für unsere Patienten so niedrig wie möglich halten können und so der Behandlungsablauf

in Diagnostik und Befunderhebung optimiert wird.“ „Lassen Sie uns stolz auf die Vergangenheit sein, motiviert und voller Tatendrang die Gegenwart leben, jedoch vor allem mit Freude und Ehrgeiz die Zukunft beschreiten. Wir freuen uns, Sie weiterhin in unseren Praxisräumen begrüßen zu dürfen.“ Ihre Dr. Kirsten Weiberg & Team


Modern, digital & innovativ:

G

Das deutsche ZahntechnikerHandwerk ist hochspezialisiert

eschickt und routiniert bewegt die junge Frau mit der Computermaus den Cursor über den Bildschirm. Im Hintergrund sind Schleifgeräusche zu hören. An den Wänden hängen Bilder mit lachenden Menschen, deren strahlend weiße Zähne einprägsam sind. Die junge Frau heißt Annika. Sie arbeitet als Zahntechnikerin in einem Dortmunder Dentallabor und beschäftigt sich unter anderem mit der computergestützten Herstellung von Zahnersatz. Auf der Basis eines „Meistermodells“, das die individuelle Kiefer- und Zahnreihensituation des Patienten exakt abbildet, konstruiert sie mit einer CAD-Software künstliche Zähne. Klick für Klick entsteht ein virtuelles Gerüst (Unterbau) für den späteren Zahnersatz, das von einer sogenannten CAM-Maschine passgenau gefräst wird. Danach kommt die

entscheidende zahntechnische Kunst und Arbeit für Annika. Filigran wie ein Porzellanmaler mit Liebe zum Detail kreiert sie über dem Gerüst mit keramischen Massen die Zähne, die jeweils in Form und Farbe den natürlichen Zähnen und auch den Wünschen des Patienten entsprechen. Ergebnis ist eine perfekte Imitation natürlich schöner Zähne.

Individuell wie ein Fingerabdruck In enger Zusammenarbeit mit dem Zahnarzt und dem Patienten kreieren Zahntechniker künstliche Zähne. Dies verlangt handwerkliche Kompetenz, Material-Knowhow, zahnmedizinisches Wissen und ästhetisches Feingefühl. Zahntechniker erstellen jeden Zahnersatz individuell und für den Patienten maßgeschneidert. Wie ein Fingerabdruck haben Zähne ganz eigene Charakteristika. Form, Funktion, Farbe,

Lichtspiel... all diese Aspekte fließen in die Fertigung ein.

Material der Wahl Vollkeramik, innovative Zirkonoxid-Materialien, moderne Kunststoffe oder bewährte Goldlegierung – welche Materialien wann verwendet werden, hängt von vielen Faktoren ab. Hierzu gehören der Befund des Zahnarztes, der Umfang der Versorgung, die funktionellen und ästhetischen Ansprüche und auch die Kosten. Alle Materialien, die in deutschen Laboren verarbeitet werden, müssen grundsätzlich CE-geprüft sein. Das bedeutet, die Werkstoffe haben gesetzlich genau definierte Prüfungen

durchlaufen. Entscheidend aber ist das fachgerechte Verarbeiten. Das deutsche Zahntechniker-Handwerk ist seit jeher für seine hohe Spezialisierung bekannt und weltweit geschätzt. Viele deutsche Zahntechniker sind im Ausland gefragte Spezialisten für Zahnersatz auf hohem Niveau. Zudem werden zahlreiche Dentalmaterialien von Deutschland in die ganze Welt exportiert. ➜➜ Wissenswertes rund um Zahnersatz und Mundgesundheit kann auf der Internetseite vom Kuratorium perfekter Zahnersatz (www.zahnersatz-spezial. de) nachgelesen werden.

Enger räumlicher Kontakt zwischen Arzt und Praxislabor garantiert optimale Ergebnisse

Zahnarztpraxis Agranowski punktet mit eigenem Dentallabor

Z

ahnersatz ist einer der Arbeitsschwerpunkte von Zahnärztin Marianna Agranowski und Zahnarzt Dr. Georg Agranowski. „Der Zahnersatz wird in unserem hauseigenen Labor mit hochwertigen Materialien von unserem erfahrenen Zahntechniker Ibrahim Dal hergestellt. Durch diese enge Zusammenarbeit wird eine optimale, indi-

viduelle Vor-Ort Abstimmung mit dem Patienten ermöglicht. Farbbestimmung und Anproben werden direkt von unserem Zahntechniker begleitet. Auch im Fall von Reparaturen kann hier Abhilfe geschaffen werden. So ist es uns möglich, unseren Patienten ein sehr gutes Preis-/ Leistungsverhältnis zu bieten“, freut sich Dr. Georg Agranowski. „Alle Welt spricht vom Zahnersatz aus China. Ich bin jedoch der Meinung, dass die deutschen Arbeitsplätze geschützt werden müssen“, argumentiert Dr. Georg Agranowski.

Sonderveröffentlichung | Gesund & Fit 01/2017

23


Gesundheit

Mundhygiene auf Reisen So fördert feuchtwarmes Klima die Ausbreitung von Keimen. Wir haben einige Tipps zur Mundhygiene (www. anti-infect.de) zusammengestellt, die Infektionen an Zahnfleisch und im Mund verhindern helfen.

Foto: 2014 anti-infect Medizinprodukte GmbH/akz-o

Z

ahnbürste und Zahnpasta gehören so selbstverständlich ins Reisegepäck wie Geldbörse, Scheckkarte und Personalausweis. Doch reichen Zahnbürste und Zahnpasta für eine gute

Mundhygiene unterwegs tatsächlich aus? Auf Reisen können sich die Bedingungen für die Ausbreitung von Bakterien stark von denen im Alltag zu Hause unterscheiden.

• Nach jedem Zähneputzen die Zahnbürste gründlich abspülen, bis sie sauber ist. • Zahnbürste nach dem Putzen an einem offenen Ort stehen lassen, damit sie rasch trocknet, denn auf feuchten Bürsten breiten sich Keime

schneller aus. • Zahnbürste regelmäßig wechseln – spätestens nach drei Monaten und nach einer Erkältung. • Zahnbürste nicht mit anderen teilen, um die Übertragung von Infektionskrankheiten zu vermeiden. • Wer ein eingeschränktes Immunsystem hat, z. B. durch Schwangerschaft oder eine (chronische) Erkrankung wie Diabetes, sollte die Zahnbürste vor jedem Benutzen mit einem Dentalspray desinfizieren, um die Keimbesiedelung zu verringern.

Fast unsichtbar, doch effektiv – Zahnschienen

A

lle Dinge werden graziler – Handys, Bildschirme und jetzt auch kieferorthopädische Geräte. Der Wunsch des Patienten nach Tragekomfort – verbunden mit unauffälliger und zugleich effektiver Therapie – war der zahnmedizinischen Forschung Ansporn, eine neue Schienentherapie zu entwickeln. Durch diese Hilfsmittel zur Zahnstellungskorrektur, auch Aligner genannt, wird der Zahnarzt zudem in die Lage versetzt, auch Patienten in fortgeschrittenem Alter zu einem

sympathischen Lächeln zu verhelfen. Die passgenauen Kunststoffschienen sind transparent und können somit auch während der Arbeitszeit getragen werden. „Zusätzlich zur ästhetischen Korrektur hilft uns dieses Verfahren, Zahnschäden durch Fehlstellungen vorzubeugen“, sagt Zahnarzt Günter Spranke. Simulationen am Computer ermöglichen es dem Ärzteteam, das mögliche Endergebnis bereits vor Behandlungsbeginn zu präsentieren.

Altfriedstr. 9 · 44369 Dortmund Telefon (0231) 31 34 44 www.zahnarzt-spranke.de SPRECHZEITEN MO/DI 7–20 Uhr MI 7–15 Uhr DO 7–20 Uhr FR 8–13, 14–18 Uhr

24

Gesund & Fit 01/2017 | Sonderveröffentlichung

ZAHNARZT

ZAHNÄRZTIN

ZAHNARZT

Jörg Teuber

Ann Christine Spranke

Günter Spranke

www.IN-StadtMagazine.de


Gesundheit

MIT

LEIDENSCHAFT FÜR

OHREN & AUGEN! Haus am Markt Hermannstraße 63 44263 Dortmund-Hörde Telefon 0231 417621 erler-hoeren-sehen.de

20%

RABATTAKTION

FSOFFENEN

AM VERKAU

SONNTAG

017

02. APRIL 2

Lidchirurgie – nicht nur für kosmetische Korrekturen

D

ie Lidchirurgie befasst sich mit Erschlaffungen und Fehlstellungen der Lider aus medizinischen oder kosmetischen Gründen. Schlupf- und Hängelid, Faltenglättung oder nässende Augen bei Lidschwäche stehen hier im Vordergrund. Eine Veränderung an den Lidern muss aber nicht immer altersbedingt sein – auch junge Menschen können an einer angeborenen oder krankheitsbedingten Fehlstellung der Augenlider leiden. Mit einer Korrektur kann ein besseres Erscheinungsbild erreicht und eine eventuelle Fol-

geschädigung der Augen vermieden werden.

Die Lidhauterschlaffung Die Erschlaffung der Lidhaut ist eine natürliche Folge altersbedingter Veränderungen der Haut. Die Auswirkungen können sowohl das Ober- als auch das Unterlid betreffen. Durch den Verlust der Elastizität der Lidhaut und der darunterliegenden Lidmuskulatur können sich Fältchen, Schlupflider oder Tränensäcke bilden.

Die Lidfehlstellung Die Lidfehlstellung kann als Fol-

schweren Beeinträchtigungen des Sehvermögens führen. Beim Entropium reiben die Wimpern gegen Horn- und Bindehaut. Entzündungen und Geschwüre sind oft die Folge. Beim Ektropium dreht sich das Unterlid so nach außen, dass Horn- und Bindehaut nicht mehr anliegen.

ge einer Erkrankung auftreten. Die häufigsten Lidfehlstellungen sind: ein nach innen gedrehter Lidrand (Entropium), ein nach außen gedrehter Lidrand (Ektropium) oder das Hängen eines oder beider Oberlider (Ptosis). Ursachen können eine altersbedingte Erschlaffung der Lidmuskeln, Vernarbungen infolge von Bindehautentzündungen, Verletzungen oder Operationen, eine Gesichtsnervenlähmung oder eine angeborene Erkrankung sein.

Das führt zu vermehrtem Tränenfluss und einer Austrocknung der Hornhaut. Um die Symptome zu beheben und schlimmen Beeinträchtigungen des Sehvermögens vorzubeugen, ist eine Operation unbedingt nötig!

Lidfehlstellungen können zu ernsthaften Beschwerden und

Dr. med. Helmut Stodollick

Lidchirurgie Lasertherapie Sehschule Kontaktlinsenstudio

Augenarzt

Schulte-Heuthaus-Str. 52-54 ANZ.-Augenarzt-Stodollick-1-4-4c.indd 1

www.IN-StadtMagazine.de

n

44379 Dortmund

n

Telefon (0231) 9 61 21 13

n

Telefax (0231) 9 61 21 14

n

www.augenarzt-dortmund.de 23.11.11 12:46

Sonderveröffentlichung | Gesund & Fit 01/2017

25


Gesundheit Vorausdenkenden Hörlösungen mit technisch perfekten Geräten

Neues Mini-Hörgerät passt angenehm in fast jedes Ohr

Innovativ: Seitenansicht Silk primax

gleichzeitig höchste Qualität und Zufriedenheit garantieren. Aktuell begeistert Sivantos mit „Silk“, kleinsten Im-Ohr-Hörgeräten, die ohne individuelle Abformung und Wartezeit in die meisten Ohren passen. Möglich wird dies durch zwei Innovationen: die Hörgeräte-Technologie primax, die trotz ihres enormen Leistungsumfangs selbst in kleinste Im-Ohr-Hörgeräte passt, sowie die speziell entwickelten Click Sleeves aus Silikon, die die Hörgeräte weich umhüllen, so dass sie sich perfekt in fast jeden Gehörgang einfügen. Silk vereint damit gleich mehre-

re Vorteile, die insbesondere für Menschen wichtig sind, die zum ersten Mal Hörgeräte tragen: Es ist äußerst diskret.

zen und profitiert vom ersten Tag an von den Vorzügen, für die Signia Hörgeräte mit primax bekannt sind.

Hoher Tragekomfort Silk ist so klein, dass ein Click Sleeve aufgesteckt werden kann. Dieser Sleeve besteht aus weichem Silikon und wurde eigens für Silk entwickelt. Er ist in sechs Varianten verfügbar, so dass Silk in nahezu jeden Gehörgang und für die meisten Hörminderungen passt. Er lässt sich mit nur einem Klick anbringen, umhüllt weitestgehend das eigentliche Hörgerät und kann mit oder ohne Belüftungsöffnungen geliefert werden – für offene beziehungsweise geschlossene Versorgung. Dank der weichen Silikonhülle können die Silk Hörsysteme nicht nur sehr tief und damit besonders diskret im Gehörgang platziert werden, sie sitzen zudem sicher und angenehm und sind für den Träger kaum spürbar.

Der Kunde kann Silk ohne vorherigen Ohrabdruck und ohne die sonst übliche Wartezeit für die individuelle Fertigung sofort einset-

Cellion Ladestation

Das Signia Silk eignet sich für die Versorgung leichter, mittlerer und starker Hörverluste.

Foto: Signia

I

m Jahr 2015 hat Sivantos das Hörgerätegeschäft von Siemens übernommen, Anfang 2016 wurde die neue Hörgeräte-Marke Signia eingeführt. Sie steht für innovative Hörlösungen, die die Bedürfnisse der Kunden in den Mittelpunkt stellen und

Cellion: Weltneuheit von Signia Das Signa Cellion ist das erste kontaktlose aufladbare Hörgeräte der Welt mit Lithium-Ionen Akku. Die integrierte Power-Zelle hält bis zu zwei Tage und kann in nur vier Stunden vollständig geladen werden, auch an USB-kompatiblen Energiequellen zum Beispiel per USB-Auto-Adapter oder USB-Netzteil für Smartphones. Durch den in das abgedichtete Gehäuse integrierten Akku werden hunderte von Batterien eingespart, die normalerweise während der Lebensdauer eines Hörgeräts benötigt werden. Der Lithium-Ionen-Akku hält mehrere Jahre und kann bei Bedarf ersetzt werden.

Große Leistung in kleinem Gehäuse Cellion Hörgeräte eignen sich für die Versorgung leichter, mittlerer und hochgradiger Hörverluste. Die Geräte selbst sind dabei in etwa so klein wie das derzeit meistverkaufte Signia Hörsystem Pure.

Wie gut hört Deutschland?

I

m Rahmen der Hörtour der Fördergemeinschaft Gutes Hören (FGH) ließen 23.264 Passanten ihr Gehör testen. Vier Hörmobile fuhren von März Oktober des letzten Jahres durch Deutschland und machten bei 337 Einsätzen Halt in 293 Städten. Interessierte aller Altersgruppen hatten die Möglichkeit, eine kostenlose Überprüfung ihres Gehörs im schallgeminderten Messraum der Hörmobile von einem der FGH Hörexperten durchführen zu lassen. Die ausgewerteten Hörtests liefern aussagekräftige Informatio-

26

Gesund & Fit 01/2017 | Sonderveröffentlichung

nen über das Hörvermögen der Deutschen. Schon bei den Jugendlichen bis 20 Jahren weisen 12 % der Testteilnehmer leichte bis erhebliche Hörminderungen auf, bei den 21 bis 40-Jährigen sind es bereits 26 %. In der Gruppe der 41 bis 60-Jährigen haben mit 58 % sogar mehr als die Hälfte der Teilnehmer eine Hörschwäche. In der Altersgruppe über 60 Jahre sind nur noch 15 % gut hörend, 85 % der über 60-Jährigen haben einen Hörverlust. Hier weisen 32 % eine leichte, 35 % eine mittlere und 18 % eine erhebliche Hörminderung auf.

www.IN-StadtMagazine.de


Foto: BillionPhotos/fotolia.com/akz-o

Hörsysteme sorgen für den Erhalt der geistigen Fähigkeiten

M

öglichst lange im Kopf klar bleiben“, „mitten im Leben stehen“, „den Anschluss an die jüngere Generation nicht verlieren“ – das alles sind Wünsche, die Menschen der sogenannten „Silver Ager“-Generation haben. Das Thema Demenz und die Angst davor, vergesslich zu werden, kennen viele der „Babyboomer“ von ihren Eltern. Allmählich spielt dies auch in ihrem eigenen Umfeld eine Rolle. Bislang stehen keine Medikamente zur Verfügung, die die geistige

Leistungsfähigkeit erhalten können.

lebenslang

Die französische Forscherin Hélène Amieva von der Universität Bordeaux hat in ihrer Langzeitstudie herausgefunden, dass sich gutes Hören positiv auf den Erhalt geistiger Fähigkeiten auswirkt und dies auch der Fall ist, wenn ein Ausgleich des Hörverlusts durch Hörsysteme stattfindet. Eine unversorgte Schwerhörigkeit sorgt für einen schnelleren Abbau (etwa 35 bis

40 Prozent im Vergleich zu Normalhörenden) der geistigen Fähigkeiten. Amieva hat dafür über 25 Jahre verschiedene Umwelt-, Verhaltens- und soziale Rahmenbedingungen, die zu Demenz führen können, untersucht. Dabei wurde festgestellt, dass Menschen mit Hörminderungen schlechtere Untersuchungswerte hatten als solche, die gut hören. Es spielte übrigens keine Rolle, ob das Gehör noch intakt war oder ob der Hörverlust mit einem Hörsystem

ausgeglichen wurde. Ganz konkret heißt das: Hörsysteme sorgen dafür, dass Menschen am sozialen Leben teilhaben, die Umwelt bewusst wahrnehmen und sich der Abbau der geistigen Fähigkeiten genauso verhält wie bei Normalhörenden. Bei Menschen mit einem unversorgten Hörverlust erfolgt der Abbau der „Gehirnfitness“ um bis zu 40 Prozent schneller als bei der Vergleichsgruppe ohne Hörverlust bzw. als bei denjenigen mit Hörsystemen.

„Das Vertrauen, der Hörerfolg und die Resonanz unserer Kunden spornen uns an“

„Die Hörbiene“ gehört erneut zu den TOP 100 Akustikern

S

abine Bredow ist leidenschaftlicher BVB-Fan und fiebert schon den Begegnungen gegen den AS Monaco in der „Königsklasse“ entgegen. Mit ihrem Unternehmen „Die Hörbiene“ spielt die sympathische Hörakustikmeisterin seit nunmehr 10 Jahren in der höchsten Liga der Hörakustiker mit.

Begehrter Preis geht erneut an „Die Hörbiene“ Erst kürzlich zeichnete der große deutsche Kult-Star Heino als Schirmherr die Gewinner des TOP 100 Akustiker 2017/2018 Wettbewerbs aus und überreichte anlässlich der feierlichen Gala-Veranstaltung im noblen Berliner Adlon die Urkunden an die strahlenden Preisträger.

www.IN-StadtMagazine.de

Dabei gehört „Die Hörbiene“ dank hervorragender Kunden-Orientierung, leidenschaftlichem Service und bester persönlicher Ansprache und Hinwendung erneut diesem Top 100-Kreis an – und das bereits zum fünften Mal in Folge!

Wir beraten Sie gerne! www.die-hoerbiene.de

Die Latte zum Erfolg lag hoch Die unabhängige Jury aus Wissenschaft und Marketing, repräsentiert durch das BGW Institut für innovative Marktforschung in Düsseldorf und Professor Dr. Stefan Heinemann von der FOM Hochschule für Ökonomie & Management, ermittelte aus den Wettbewerbsteilnehmern die TOP 100 Akustiker 2017/2018. Um einen klaren, kritischen, aber auch fairen Vergleich für die Unternehmen zu schaffen, hatte das BGW Institut einen umfangreichen Fragenkatalog erarbeitet, mit dem die jeweiligen Bewerber ihre Leistungsfähigkeit und ihre absolute Kundenorientierung darstellen mussten. Dabei erzielten Sabine Bredow und ihr Team ein hervorragendes Ergebnis. „Wir werden den hohen Standard, der die Wahl zum Top 100 Akustiker möglich gemacht hat, nicht nur aufrechterhalten, sondern noch weiter ausbauen“, bekräftigt Sabine Bredow.

WIR SIND IHR AUSGEZEICHNETER AKUSTIKER GUTSCHEIN FÜR EINE BERATUNGSSTUNDE Wir laden Sie ein: Mit modernster Technik überprüfen und analysieren wir Ihr Gehör. Danach kennen Sie Ihre Stärken und Schwächen im Detail. Sofern Ihre Hörwerte nicht mehr optimal sind, stellen wir Ihnen gerne zwei für Sie passende neue Mini-Hör-

Flughafenstraße 2 * 44309 Do-Brackel ☎ (0231) 545 27 44

Gültig bis 29.04.20 17

systeme ganz individuell auf Ihre Hörwerte ein. Mindestens eine volle Stunde nehmen wir uns dafür Zeit. Rufen Sie bitte vorher an und vereinbaren Sie eine Beratungsstunde – so vermeiden Sie längerelängere Wartezeiten.

Kühlkamp 2-4 44319 Do-Husen ☎ (0231) 27 12 10

Körner Hellweg 63 44143 Do-Körne ☎ (0231) 864 08 02 * ausgezeichnete Filiale

Sonderveröffentlichung | Gesund & Fit 01/2017

27


Fotos: Tretford

Gesundheit

Teppich mit Kaschmir-Ziegenhaar bietet Mehrwert für das Zuhause

Schön und gesund Wohnen

I

n den letzten Jahren hat sich hierzulande ein regelrechter Gesundheitstrend entwickelt. Dabei steht eine bewusste Ernährung genauso im Mittelpunkt wie das Bauen und Einrichten mit wohngesunden, natürlichen Materialien. Speziell bei der Ausstattung des Zuhauses liegt der Fokus darauf, sich selber und der Umwelt Gutes zu tun. Einen großen Schritt Richtung Wohngesundheit kann man zum Beispiel mit der Wahl des Bodenbelags gehen. Schließlich will man nach einem anstrengenden Arbeitstag nichts lieber tun, als in den eigenen vier Wänden bedenkenlos durchzuatmen. Alle Vorteile natürlicher Materialien bietet zum Beispiel Teppich der Marke tretford. Die Teppichbahnen und -fliesen, deren Flormaterial zu 80 Prozent aus robustem Kaschmir-Ziegenhaar und zu 20 Prozent aus weicher Schurwolle be-

steht, reduzieren die Feinstaubbelastung in der Raumluft deutlich und wirken äußerst klimaregulierend. Der Grund dafür sind die verwendeten natürlichen Materialien, die bei Bedarf Feuchtigkeit aufnehmen und wieder abgeben können.

Da bekommt die Redewendung “Die Luft ist rein” gleich eine ganz andere Bedeutung. Darüber hinaus sind die Teppiche schadstoffgeprüft und umweltfreundlich. Das beginnt schon bei der Verlegung der Fliesen, da man hierbei komplett ohne Klebstoff auskommt. Durch die Verwendung hochwertiger Materia-

lien sind die tretford-Böden zudem angenehm zu begehen, pflegeleicht und strahlen eine angenehme Wärme aus – also sowohl für zweials auch für vierbeinige Bewohner eine echte Wohlfühlunterlage. Übrigens: Von der guten Schalldämmung profitieren auch die Nachbarn. Doch Teppich soll nicht nur funktional überzeugen, sondern auch optisch punkten. Und hier sind sowohl die Bahnenware als auch die ECO-Fliesen von tretford wahre Hingucker: Dank einer Auswahl aus 62 Farben entsteht ein ganz individueller Raumeindruck. Die lose verlegbaren Fliesen bieten zusätzlich noch eine große Flexibilität, da sie einfach ausgetauscht und in allen Farben kombiniert werden können. Besonders praktisch: Da sie nicht verklebt werden, können sie bei einem eventuellen Umzug problemlos mitgenommen werden.

Heimwerker haben den über 70 Jahre alten Betrieb auch als „den kleinen Baumarkt nebenan“ in ihr Herz geschlossen

Farben Torlop: Raumdesign zum Wohlfühlen in dritter Generation

W

er sein Haus und seine Wohnung liebt, kommt an einem Besuch bei Farben Torlop nicht vorbei. Betritt der Kunde die rund 600 qm großen Ausstellungsräume des traditionellen Familienbetriebes in der Kreuzstraße, schwelgt er unvermittelt im Ideenreichtum des kompetenten und erfahrenen Torlop-Teams. Von neuesten Tapeten-Trends, super schönen Farbkre-

(v. l.) Thorsten Torlop, Thomas Lange und

ationen für jede Wand und innovativen Lösungen rund ums Rollo bis hin zu einem hochwertigen, ökologisch wertvollen Angebot an Teppichen – Farben Torlop hat’s! Mehr Natur Ihnen liegt ein gesundes Raumklima am Herzen? „Mit einem Teppich von Tretford lassen Sie Ihren Wunsch nach naturnahem Leben in den eigenen vier Wänden Realität werden“, erklärt Thorsten Torlop. „Dieser Teppich mit Kashmir-Ziegenhaar ist ein zeitloser Boden für Menschen, die nachwachsende Materialien, schöne Farben, Komfort und Qualität schätzen“, so der Tretford Premium-Händler.

Mehr Natur Teppich mit Kaschmir-Ziegenhaar Kreuzstraße 37 44139 Dortmund Tel: 0231 124050 www.torlop.de

Dirk Narozny

www.IN-StadtMagazine.de


Gesundheit

Barrierefrei wohnen – Fördergelder nutzen – Wohnumfeld verbessern

K

örperlich beeinträchtigte Personen können in Deutschland Fördergelder für die sogenannte Wohnumfeldverbesserung beantragen. Dies schließt auch die Renovierung alter unpraktischer Küchenschränke mit ein. Der Betrag, der von der Pflegekasse übernommen wird, kann bis zu 4.000 Euro betragen. Wer sich das Leben zu Hause erleichtern möchte, muss nicht immer neue Möbel kaufen. So lassen sich etwa alte Küchenschränke ganz einfach durch Schubladen nachrüsten – tiefes Bücken oder Hinknien ist dann nicht mehr nötig, um an den Schrankinhalt zu kommen. Bewährt hat sich hierfür beispielsweise das in Deutschland hergestellte Rapido Schubladensystem. Es verwandelt un-

praktische Fächerschränke ganz einfach in zeitgemäße Vollauszugs-Schubladen. Dadurch wird der Zugriff auf Schrankinhalte deutlich erleichtert. Das Schrank-im-Schrank-System wird einfach nur in den alten Schrank eingesetzt – fertig. Und im Bedarfsfall gibt es sogar einen Zuschuss der Pflegekasse. Wichtig: Damit der Staat die Kosten für das Schubladen-System übernimmt, müssen diese vorher mit einem Kostenvoranschlag des Anbieters bei der Pflegekasse beantragt werden. txn.

Foto: Jenny Sturm/Fotolia/Rapido

➜➜ Weitere Informationen bietet ein ausführliches eBook, das unter www.rapido-schubladen-shop.de gratis zum Download zur Verfügung steht.

Barrierefreie Bäder von Fliesen Wiemers werden immer beliebter

E

ine vorausschauende Planung und „alles aus einer Hand“ für das barrierefreie Bad mit ebenerdiger Dusche und rutschsicheren Fliesen bietet das Fliesenfachgeschäft Wiemers aus Dorstfeld. Beratung, Planung und den Einsatz hochwertiger Materialien sowie den kompletten Ein- oder Umbau können Sie in die Hände des kompetenten Teams von Fliesen Wiemers legen. „Eine superflache Duschtasse oder ein ebenerdig gefliester Boden sorgen in einem barrierefreien Bad für einen schwellenfreien Einstieg, Duschhandläufe mit Brausestange und Einhängesitz für Sicherheit im Sanitärbereich. An WC und Waschtisch lassen sich mit Griffsystemen, berührungslosen Armaturen, unterfahrbaren Waschtischen und vielem mehr praktische und formschöne Helfer installieren“, erläutert Achim Wiemers. „Ob Sie sich nun für ein barrierefreies Bad entscheiden, weil Sie den Kom-

www.IN-StadtMagazine.de

fort schätzen oder weil Sie auf Hilfsmittel im Bad angewiesen sind – einem barrierefreien Bad muss man seine Funktion heutzutage nicht mehr ansehen“, erklärt Achim Wiemers. Übrigens: Wer Bäder schon heute den Bedürfnissen von morgen anpassen will, kann bei der Finanzierung dieser Maßnahmen unter Umständen mit attraktiven Konditionen rechnen. Haus- und Wohnungsbesitzer sollten daher unbedingt einen Fachmann hinzuziehen, um ihre Umbaumaßnahmen so zu gestalten, dass sie bei der KfW für altersgerechte Renovierungen ein zinsgünstiges Darlehen bis zu einer Höhe von max. 50.000 Euro pro Wohneinheit beantragen können. Fliesen Wiemers ist hier der richtige Ansprechpartner. Wie es heißt, dürfen in Absprache mit dem Vermieter auch Mieter mit einer finanziellen Unterstützung für ihre Modernisierungsmaßnahmen rechnen.

SACHVERSTÄNDIGER

Fliesenfachgeschäft Telefon (0231) 57 74 45 | www.fliesen-wiemers.de Achim Wiemers | Wittener Str. 265 | 44149 Do-Dorstfeld

Sonderveröffentlichung | Gesund & Fit 01/2017

29


Gesundheit

Studie belegt: Deutsche beschäftigen sich zu spät mit Wohnsituation im Alter

D

ie Gesellschaft wird immer älter, das Thema „Wohnen im Alter“ immer wichtiger. Trotzdem steht es für viele Deutsche nicht auf der Tagesordnung. Der Staat hat das Problem längst erkannt. Am 1. Januar 2017 ist die nächste Stufe des Pflegestärkungsgesetzes (PSG) in Kraft getreten. Beispielsweise sind die bisherigen drei Pflegestufen durch fünf Pflegegrade ersetzt

worden. Dass das PSG aber auch beim barrierefreien Umbau der eigenen vier Wände hilft, wissen die wenigsten Menschen. Laut der neuen Studie „Wohnen im Alter 2016“ des Meinungsforschungsinstituts Innofact im Auftrag von thyssenkrupp haben 54 Prozent der Deutschen davon noch nichts gehört. Dabei möchte ein Großteil auch im Rentenalter seine eigenen vier

Wände nicht verlassen müssen. Welche Hilfsmittel dies ermöglichen und wie sich das Zuhause barrierefrei umbauen lässt, beschäftigt jedoch nur sehr wenige. Ein Drittel aller Deutschen ab 40 – ab 60 Jahre immer noch 28 Prozent – schenken dem Thema laut Studie bisher kaum bis gar keine Beachtung. „Breite Aufklärung und Initiativen sind hier dringend notwendig. Denn jeder

soll frei bestimmen können, wie und wo er im Alter leben möchte“, fordert Markus Liesen, Geschäftsleitung bei thyssenkrupp Encasa, einer der führenden Anbieter von Treppen- und Plattformliften. Klare Vorstellungen dazu, wie sich ein Leben zu Hause im Alter gestalten lässt, haben die Deutschen dennoch. Hier favorisieren

Ein Bad aus dem Hause Pagel bietet das Beste aus allen Welten

Barrierefrei, superschick und modern

E

in neues Bad, das barrierefrei ist und gleichzeitig superschick sowie zeitgemäß modern im eigenen Heim glänzt. Ist das überhaupt überzeugend machbar? Selbstverständlich ist das barrierefreie Lifestyle-Bad machbar,

30

sagen wir! Unser Traditionsmeisterbetrieb Dirk Pagel Sanitär – Heizung – Solar setzt diesen berechtigten Anspruch unserer Kunden regelmäßig für unsere hochzufriedenen Auftraggeber um. Mit unseren kreativen Ideen-Konzepten für ein barrierefreies Bad bei einer

Gesund & Fit 01/2017 | Sonderveröffentlichung

attraktiven Ausgestaltung auf der Höhe der Zeit sind wir inzwischen zum führenden Anbieter in Dortmund auch für anspruchsvollste Anforderungen unserer Kunden geworden. Dieser Ruf ist für uns Verpflichtung: Sprechen Sie mit uns und

wir versprechen Ihnen, dass wir Ihnen individuell abgestimmte Vorschläge für Ihr neues Bad in den eigenen vier Wänden ausarbeiten, die Sie begeistern werden. Dabei liegen alle Arbeiten der Badsanierung bei uns in einer Hand. Sie werden sicherlich erstaunt sein, was heute bei der Umsetzung einer zeitlos schönen Badplanung bei allen individuellen Anforderungsprofilen möglich ist. Und Sie werden auch feststellen, dass unser fachlicher Ideenschatz für Ihr Heim vor allem eines ist – bezahlbar! Interessant dürfte hier auch sein, dass von den Pflegekassen heute viele Maßnahmen großzügiger als früher gefördert werden. Nicht immer ist eine Bad-Kompletterneuerung erforderlich oder gewünscht. Wenn es etwa eine ebenerdige Dusche sein soll, setzen wir das in zwei Tagen um, eine höhergehängte Toilette mit attraktiver Umfeldanpassung bauen wir Ihnen beispielsweise in nur einem Tag ein. Nehmen Sie für die Planung Ihrer individuellen Badgestaltung mit uns Kontakt auf. In unserer Badausstellung können Sie sich selbst ein Bild davon machen, was wir auch in Ihren eigenen vier Wänden schon bald realisieren können.

www.IN-StadtMagazine.de


Gesundheit Ein Umbau des Eigenheims ist natürlich mit Kosten verbunden. Diese muss man aber nicht alleine bewältigen. Es gibt einige Finanzierungshilfen. Durch das Pflegestärkungsgesetz lassen sich unter bestimmten Voraussetzungen bis zu 4.000 Euro, bei

pflegebedürftigen Ehepaaren bis zu 8.000 Euro an Zuschüssen beantragen. Außerdem fördert das Kreditinstitut für Wiederaufbau (KfW) das Schaffen von Barrierefreiheit in den eigenen vier Wänden. „Ein Treppenlift kostet ungefähr so viel wie nur drei

Monate in einem Pflegeheim. Die Investition in die Barrierefreiheit der eigenen vier Wände lohnt sich also“, sagt Markus Liesen.

➜➜ Weitere Infos: www.tk-encasa.de

Foto: thyssenkrupp Encasa/akz-o

sie laut der aktuellen Studie einen barrierefreien Eingangs- und Sanitärbereich. Außerdem stehen die Inanspruchnahme von Pflegediensten sowie der Einbau von Treppenliften mit auf der Wunschliste für ein bequemes Wohnen im Alter.

Sanitär- und Heizungsunternehmen Krause

Ein barrierefreies Bad muss nicht teuer sein

S

eit 150 Jahren bietet das Sanitär- und Heizungsunternehmen Krause seine kompetenten Dienstleistungen an. Spezialisiert ist das Unternehmen auch auf barrierefreie Bäder, die immer gefragter werden. Wer möchte heute noch einen hohen Einstieg in die Dusche oder verzichtet freiwillig auf den Komfort eines Duschsitzes? „Oft finden wir in Altbauten die damals üblichen Zweckbäder vor und es macht einfach Freude, dem Kunden dann sein ganz persönliches Traumbad zu bauen“, weiß Herbert Krause zu be-

www.IN-StadtMagazine.de

richten. Dabei muss „Traumbad“ nicht unbedingt auch „teuer“ heißen. Schwerpunkte der Arbeit des Unternehmens liegen in der Sanitär- und Heizungstechnik, vor allem in der energiesparenden Heizungstechnik. Das Motto im Meisterbetrieb Krause lautet: „Wir gestalten Luxus, den sich jeder leisten kann“. Übrigens: Das Unternehmen zeichnet sich durch einen weitreichenden Kundendienst aus, der sich herumgesprochen hat: Wenn eine Reparatur sich lohnt, wird sie auch gemacht – und das zu einem fairen Preis.

Sonderveröffentlichung | Gesund & Fit 01/2017

31


Gesundheit

R

und 18 Millionen Deutsche arbeiten im Büro, die meisten am Computer. Wer viel am Schreibtisch sitzt und sich zu wenig bewegt, kennt dieses Übel irgendwann: Der Rücken schmerzt, Nacken und Schulterpartien sind verspannt. Die richtige Ausstattung kann diesen Beschwerden vorbeugen. „Arbeitgeber sind gesetzlich verpflichtet, ihren Mitarbeitern einen sicheren und gesunden Arbeitsplatz zur Verfügung zu stellen und die Nutzung entsprechend zu erklären“, sagt Heike Morris, juristische Leiterin der Unabhängigen Patientenberatung Deutschland (UPD). Doch wie sieht ein solcher Arbeitsplatz aus? Ein Arbeitsraum muss ausreichend Platz bieten. Bürostühle sollten eine Sitzhöhe von mindestens 42 Zentimeter aufweisen und ergonomisch sein. „Etwa 60 Prozent der Oberschenkel sollen durch den ergonomischen Bürostuhl unterstützt werden“, sagt Morris. Tische und Tastaturen

Foto: Ana Blazic Pavlovic/fotolia.c om/akz-o

Rückengesunder Arbeitsplatz

müssen DIN-Normen erfüllen, der Abstand zwischen Bildschirm und

werden könnte – beispielsweise ein höhenverstellbarer Tisch.“

Augen sollte mindestens einen halben Meter betragen. „Mitarbeiter, die unter Rückenproblemen leiden oder aufgrund von einem Bandscheibenvorfall oder ähnlichem bereits ausgefallen sind, sollten mit der Personalabteilung des Arbeitgebers und mit ihrem behandelnden Arzt unbedingt klären, was möglicherweise von der Krankenkasse oder der Rentenversicherung als Leistung beantragt

Öfter mal aufstehen Arbeitnehmer können auch selbst viel dafür tun, trotz langer Tage im Büro gesund zu bleiben. „Das beste Mittel gegen Rückenschmerzen ist es, ihnen aktiv vorzubeugen“, sagt Nadezda Pampalova, ärztliche Beraterin der UPD. Am Schreibtisch bedeutet dies, rückengerecht und nach ergonomischen Kriterien zu arbeiten: Aufrecht und im rechten Winkel

sitzen, zwischendurch die Körperhaltung wechseln, die Beine mal ausstrecken und das Gewicht verlagern. Sitzphasen sollten durch Bewegung regelmäßig unterbrochen werden die Empfehlung lautet alle 20 bis 30 Minuten. „Zum Beispiel mal im Stehen telefonieren oder zur Besprechung in den nächsten Stock die Treppe nehmen statt den Fahrstuhl“, sagt Pampalova. Die Faustregel von Arbeitsmedizinern lautet: 50 Prozent sitzen, 25 Prozent stehen, 25 Prozent bewegen. ➜➜ Sie haben Fragen zum Thema Rückenschmerzen? Sie benötigen Unterstützung bei der Beantragung von Hilfsmitteln, die Ihren Arbeitsalltag erleichtern? Eine neutrale Beratung gibt es bei der Unabhängigen Patientenberatung Deutschland unter der gebührenfreien Rufnummer 0800-011 77 22. Montags bis freitags von 8 bis 22 Uhr und samstags von 8 bis 18 Uhr. Infos: www.patientenberatung.de

NEU: Strahlenfreie Rückenuntersuchung mit der MediMouse

Optimale Ergonomie am Computer und Schreibtisch

S

KÖRPER UND KOPF FACHPR AXIS FÜR PHYSIOTHER APIE UND MANUALTHERAPIE

SHARON HINRICHS - Professional Master of Manual Therapy - Staatlich anerkannte Physiotherapeutin

LEISTUNGEN: - Krankengymnastik

eit gut einem Jahr begeistern Sharon Hinrichs und ihr Team in der Fachpraxis für Physiotherapie und Manualtherapie „Körper und Kopf“ ihre Patienten mit modernsten, innovativen BeKarl Molinari Heilpraktiker für Physiotherapie handlungsmethoden. Neben der Körperstatik Faszientherapie Manuelle Therapie strahlenfreien RückenuntersuAtlastherapie Kiefergelenkstherapie chung mit der MediMouse finden Tel. 0231.10 600 96 Mobil 0177 40 40 589 die Patienten hier unter anderem einen komplett ergonomischen Arbeitsplatz vor. WWW.MOLINARI-RÜCKENRAT.DE

zu gesundheitlichen Problemen.“ Am ergonomischen Arbeitsplatz in der Praxis „Kopf und Körper“ kann falsches Sitzen visuell dargestellt werden. Praktisches Üben mit Hilfe von Tischlehnen, Armauflagen, ergonomischen Eingabegeräten, Schwenkarmen für den Bildschirm und einem höhenverstellbaren Tisch sorgt für Entlastung von Nacken, Schultern und Armen.

krankengymnastik manuelle lymphdrainage

Das Maß sind Sie!

klassische massage-therapie - Manuelle Therapie - Sektorale Heilpraktikerin • Manuelle Krankengymnastik Therapie feldenkrais für Physiotherapie - Kiefergelenkstherapie (CMD) „Körpergröße, Arm-, Bein- und neuromuskuläre therapie - Manuelle Lymphdrainage Lymphdrainage Kiefergelenkstherapie (CMD) • Manuelle ÖFFNUNGSZEITEN: Mo – Do 8 – 19 Uhr / Fr 8 – 15 Uhr Oberkörperlänge sowie die Hals- Klassische Massagetherapie Termine nach Vereinbarung Neurologische Behandlung nach- Triggerpunkt-Behandlung dem Bobath-Konzept Tel. 0231.10 20 59 wirbelsäule variieren von Mensch - Wärme- und Kältetherapie Mail: info@koerperundkopf.de Klassische Massagetherapie zu Mensch so stark, dass ein • gesunder Arbeitsplatz niemals Saarlandstr. 76 - 80 44139 Dortmund Tel. 0231 / 10 20 59 • info@koerperundkopf.de ,Standard’ sein kann“, weiß Shawww.koerperundkopf.de ron Hinrichs. „Weil einzelne Bestandteile des Arbeitsplatzes nicht ,passen’, kommt es häufig

inmedia-schwalm.de

saarlandstr. 76-80 44139 Dortmund Tel. 0231.10 600 95 www.koch-physio.com

32

Gesund & Fit 01/2017 | Sonderveröffentlichung

Beispielhafte Simulation: Die optimale Sitzhaltung in der Praxis „Körper und Kopf“ finden.


Gesundheit

Strahlenfreie Untersuchung der Wirbelsäule

Die MediMouse ist ein hochmodernes, computergestütztes Hilfsmittel, dass die sagittale und frontale Rückenform sowie die Beweglichkeit für jedes einzelne Wirbelsegment analysiert – und das vollkommen strahlenfrei! Eine zielgenaue Vermessung der Wirbelsäule zur Diagnostik und Therapie von Rückenschmerzen auf zahlreichen medizinischen Gebieten wie z. B. in der physikalischen Medizin, Orthopädie, Neurologie, Sportmedizin und Ergonomie ist so völlig unkompliziert möglich.

Die MediMouse wurde in der Schweiz entwickelt. Über 3000 Kliniken, Ärzte, Therapeuten und Rückenzentren in Europa haben sie bereits im Einsatz. Wie funktioniert die MediMouse? Das handliche Messgerät wird der Wirbelsäule entlang nach unten geführt. Die Vermessung dauert nur wenige Minuten, ist strahlenfrei und risikolos. Das ist besonders wichtig für die regelmäßigen Verlaufskontrollen von Therapien oder von fortschreitenden Wirbelsäulenleiden wie z. B. Skoliosen. Im Vergleich zu bekannten Verfahren bietet die MediMouse wesentliche Vorteile hinsichtlich

der Genauigkeit, Objektivität und Darstellung der Messwerte, die drahtlos an den PC oder Laptop weitergeleitet werden. Einfache Grafiken dienen als Grundlage für die Patienteninformation und regelmäßige Messungen veranschaulichen den Fortschritt auch für den Patienten verständlich. Foto: IN-StadtMagazine

F

eldmaus, Erdmaus, Hausoder Waldmaus sind Ihnen sicher bekannt, aber haben Sie schon einmal von der MediMouse gehört? Nein? Sollten Sie aber!

Foto: Lucamed

Analysiert jedes einzelne Wirbelsegment: die MediMouse

Experten der Fachklinik in Hörde geben Tipps

Patientenforum in der Ortho-Klinik Dortmund

B

eim Patientenforum in der Ortho-Klinik Dortmund erläutern die Chefärzte verschiedene orthopädische Erkrankungen und erklären, welche modernen Behandlungsmöglichkeiten es gibt. Die orthopädische Versorgung älterer Menschen war das Thema im Februar. „Wir bringen Sie wieder in Bewegung“, so lautete der Titel des Vortrags. Die beiden neuen Chefärzte, Dr. Hans-Gerd Schmitz und Frank Nippes, berichteten über die Besonderheiten in der Altersorthopädie. „Bei älteren Menschen ist die Sturzgefahr größer, die Knochen brechen leichter“, so Dr. Hans-Gerd Schmitz. „Ganz wesentlich ist es, dass die Patienten schnell wieder mobil werden. Neben sehr erfahrenen Operateuren arbeitet dafür in der Ortho-Klinik ein interdisziplinäres Team Hand in Hand. Neben den beiden Chefärzten hielt auch Dr. Martin Jäger, Chefarzt der Geriatrie des benachbarten Hüttenhospitals, einen Vortrag. Beide Kliniken haben bei der orthopädischen Versorgung

www.IN-StadtMagazine.de

älterer Menschen eine enge Kooperation vereinbart. „Für die Patientinnen und Patienten ist unser neuer Schwerpunkt eine echte Bereicherung“, erklärt Matthias Mund, Geschäftsführer in der Ortho-Klinik. „Als Fachklinik sind wir die Spezialisten, Menschen wieder in Bewegung zu bringen.“ EINLADUNG ZUM PATIENTENFORUM: „Spinalkanalstenose/enger Wirbelkanal – Prognose und operative Möglichkeiten.“ Referenten: Chefarzt Dr. F. Hedayat, Oberarzt M. Richters; Donnerstag, 27.04.2017 um 18.00 Uhr „Wenn‘s im Schuh drückt – was nun?“ Referenten: Chefarzt Dr. B. Leidinger, Sektionsleiter P. Biesenbach; Donnerstag, 18.05.2017 um 18.00 Uhr ➜ Ortho-Klinik, Virchowstr. 4 Anmeldung & Termine: Telefon: (0231) 94 30-355

Virchowstraße 4 44263 Dortmund Zentrale Terminvergabe: Telefon 02 31 / 94 30 - 355

Sonderveröffentlichung | Gesund & Fit 01/2017

33


KOLUMNE

Experten der Ortho-Klinik klären auf: Orthopädie im Alter: Frühe Mobilisierung ist wesentlich

D

ie orthopädische Versorgung älterer Menschen braucht spezielle Konzepte. Bei Seniorinnen und Senioren ist die Sturzgefahr größer, die Knochen brechen leichter. Oder ein künstliches Gelenk funktioniert unter Umständen nicht mehr richtig. Dann sind ein erfahrener Operateur und ein interdisziplinäres Team gefragt. Denn ganz wesentlich ist es, dass die Patienten schnell wieder mobil werden. Die Operation sollte mit einem möglichst gewebeschonenden Verfahren erfolgen. Kleine Schnitte oder die sogenannte „Schlüsselloch-Technik“ verletzen möglichst wenig Muskeln und Sehnen. Muss ein Bruch mit Schrauben, Platten oder Nägeln versorgt werden, sollte die operierte Extremität nach der OP möglichst direkt belastungsfähig und beweglich sein. Ist der Patient dann operativ bestens versorgt, sind weitere Experten ge-

fragt: Die Intensivmedizin sorgt für ein stabiles Herz-Kreislaufsystem und hält die Schmerzen in Grenzen. Die Physiotherapie beginnt schon am Tag der OP mit der Mobilisation und speziellen Übungen. Eine patientenorientierte pflegerische Betreuung unterstützt ihre Fortschritte. Der Sozialdienst der Klinik bespricht mit Ihnen und Ihren Angehörigen, welche Hilfe nach dem Klinikaufenthalt nötig ist, um zu Hause zurecht zu kommen. Auch Hilfsmittel wie eine Toilettensitzerhöhung oder ein Gehstock werden organisiert. Braucht der Patient länger Hilfe und Unterstützung, ist eine Nachbehandlung in der Geriatrie eine gute Wahl.

Dr. Hans-Gerd Schmitz

Die Orthopädie und die Geriatrie sollten in enger Abstimmung die bestmögliche Behandlung für Sie besprechen. Gegenseitige Visiten sollten möglich sein.

Die Experten für Altersorthopädie in der Ortho-Klinik Dortmund: ➜ Dr. Hans-Gerd Schmitz, Chefarzt für Revisionsendoprothetik und Altersorthopädie in der Ortho-Klinik Dortmund. Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, spezielle orthopädische Chirurgie, Rheumatologie, Chirotherapie, Sportmedizin und Physikalische Therapie. ➜ Frank Nippes, Chefarzt für Unfallchirurgie und Alterstraumatologie. Facharzt für Chirurgie, Unfallchirurgie sowie für spezielle Unfallchirurgie.

Frank Nippes

Veranstaltungen & Vorträge zum Thema Gesundheit

L

eben und Reisen mit Sauerstoff? Welche Wirkungen hat das Medikament Sauerstoff, welche Geräte gibt es und wie nutze ich sie? Verein für Lungenkrankheiten Dortmund e. V. Beginn: 18.04.2017, 18:00 Uhr; Referent: Markus Hildebrand, Oberarzt der Klinik für Pneumologie und Peter Kukry, Lungenberater; Ort: Knappschaftskrankenhaus Dortmund, Vortragssaal (Ebene 1); Am Knappschaftskrankenhaus 1, 44309 Dortmund Als „Durchgangssyndrom“ wird eine plötzliche Verschlechterung der Orientierung bezeichnet, einhergehend mit Verkennungen und vielen Komplikationen. Die-

34

se Phase um eine akute Erkrankung oder Operation verschlechtert die Prognose erheblich. Der Vortrag beschäftigt sich mit der Frage, welche Präventionsmaßnahmen es gibt, was Angehörige tun können, was die Altersmedizin tut und welche Therapien es gibt. Das Thema hat hohe Bedeutung für den Heilungserfolg und die Lebensqualität des Patienten. Gesundheitsforum: Akute Verwirrtheit – Das Delir im Alter Beginn: 27.04.2017, 18:00 Uhr; Referent: Dr. Martin Haas, Chefarzt der Klinik für Altersmedizin  am Knappschaftskrankenhaus Lütgendortmund; Ort: Knappschaftskrankenhaus Lütgendortmund, Volksgartenstra-

Gesund & Fit 01/2017 | Sonderveröffentlichung

ße 40; 44388 Dortmund, gungsraum;

Ta-

Wenn‘s im Schuh drückt – was nun? Beginn: Donnerstag, 18. Mai 2017, 18.00 Uhr; Dr. Benedikt Leidinger und Pascal Biesenbach, Fuß- und Sprunggelenkschirurgie; Ort: Ortho-Klinik Dortmund; Virchowstraße 4, 44263 Dortmund; Anmeldung: 02 31/94 30 - 355; Fit im Alter durch die richtige Ernährung Beginn: 27.06.2017, 16.00-18.00 Uhr; Dozent: Dr. Martin Jäger; Ort: Villa des Hüttenhospitals, Am Marksbach 28

www.IN-StadtMagazine.de


Gesundheit

KOLUMNE

Homöopathie bei Beschwerden des Bewegungsapparates

Bei einer akuten Gelenksentzündung mit stechenden Schmerzen und stark eingeschränkter Bewegung bietet sich Bryonia, die Zaunrübe an. Jede kleinste Bewegung schmerzt, auch bei Hexenschuss, Muskelverspannungen oder Sehnenscheidenentzündung. Wegen der Schmerzen ist man zudem in gereizter Stimmung. Kommt zum Schmerz auch noch ein Zerschlagenheitsgefühl dazu, kommt eher Rhus toxicodendron, der Giftsumach in Frage. Die Schmerzen strahlen aus, z. B. bei Verschleiß, Überanstrengung oder Bandscheibenvorfall, gerne auch beim sog. Tennisellenbogen. Das Besondere bei diesem Beschwerdebild ist der Umstand, dass bei fortdauernder Bewegung die Schmerzen nachlassen.

Machen vor allem die kleinen Gelenke der Finger und Zehen Probleme, gibt es dafür besondere Mittel. Die Füße müssen uns ein Leben lang tragen. Meist tun sie dies klaglos. Bildet sich im Laufe der Jahre jedoch ein Fersensporn oder ein Hallux valgus aus, kann

www.IN-StadtMagazine.de

jeder Schritt zur Qual werden oder man kann nicht mehr das zuvor geliebte Schuhwerk tragen. Hier sollten Sie auf jeden Fall einen Versuch mit Hekla lava (Vulkanasche) machen. Hekla lava spielt auch eine Rolle bei Schmerzen im Zuge von Osteoporose. Ein sehr belastendes Beschwerdebild ist das Restless-legs-Syndrom, da es nicht nur die Nachtruhe stört, sondern auch den Folgetag beeinträchtigt. Hier kann Ihnen Zincum metallicum Erleichterung bringen. Aber lassen Sie dem Mittel Zeit, denn Ihre Symptome sind auch nicht von heute auf morgen entstanden. Zum Schluss möchte ich Ihnen noch das bekannte Arnika empfehlen. Mütter haben es für ihre Kinder immer parat, um deren blaue Flecken zeitnah zu behandeln. Sie sollten es bei sich haben, wenn Sie nach Bewe-

Augenoptikermeister Christoph Krämer Uwe Krämer

gung zu Muskelkater neigen oder wenn Sie Städtetouren planen und Ihre Füße nach einigen Stunden eigentlich nicht mehr weiter wollen. Homöopathische Arzneimittel werden meist als Globuli (Zucker), Tabletten (Milchzucker) oder alkoholische Tropfen verordnet. Es gibt sie in einer ganzen Reihe von Wirkstärken (Potenzen). Welche dieser Potenzen für Ihr Beschwerdebild geeignet ist, erfahren Sie in Ihrer Apotheke. Dort nennt man Ihnen auch die passende Dosierung. Und nun möchte ich Sie ermuntern, Ihre Erfahrungen mit den hier oder auch in Ihrer Apotheke

JETZT BERATEN LASSEN!

Foto: Dr. Leonora Schwarz / pixelio.de

aum ein Erwachsener, der nicht im Laufe seines Lebens Probleme mit dem Bewegungsapparat hätte. Da können Gelenke, Muskeln oder Sehnen Schmerzen bereiten. Die Beschwerden sind akut oder chronisch und wiederkehrend. Hier kann Homöopathie helfen. Sie kann sowohl alleine als auch als zusätzliche Medikation zur Anwendung kommen. Denn wenn dadurch schulmedizinische Medikamente reduziert werden können, werden diese auch besser vertragen. Homöopathika werden als Mittel der Erfahrungsheilkunde meist anhand der Symptome ausgewählt. Im Folgenden möchte ich Ihnen einige bewährte Mittel vorstellen.

MODERN • INNOVATIV • PERSÖNLICH

K

empfohlenen Mitteln zu machen. Geben Sie uns eine Rückmeldung, denn die Homöopathie ist eine Erfahrungsheilkunde. ➜➜ Bären Apotheke Brackeler Hellweg 123 44309 Dortmund Tel.: 0231/ 925 20 60 brackel@baeren-apotheken.de

• persönliche Beratung • eigene Meisterwerkstatt • modernste Mess-Systeme • innovative Marken-Produkte • Zufriedenheits-Garantie • BrillenAbo mit 0,0%-Finanzierung

Mo-Fr 9-13 und 14-18 Uhr · Sa 9-13 Uhr Rahmer Straße 10 · 44369 Dortmund-Huckarde Tel. (0231) 31 05 40 · www.kraemer-optik.com

Sonderveröffentlichung | Gesund & Fit 01/2017

35


Gesundheit „Europas neue Alte“: Eine foto-ethnografische Ausstellung im Museum für Kunst und Kulturgeschichte

Alter kann durchaus positiv sein

U

nter dem Alter versteht man den Lebensabschnitt rund um die mittlere Lebenserwartung des Menschen, also das Lebensalter zwischen dem mittleren Erwachsenenalter und dem Tod. Das Altern in diesem Lebensabschnitt ist meist mit einem Nachlassen der Aktivität und einem allgemeinen körperlichen Niedergang (Seneszenz) verbunden. So lautet der Anfang des Artikels zum Thema Alter bei WIKIPEDIA. Die Lebenserwartung der Menschen steigt – und damit auch die Zahl derer, die betreut und medizinisch versorgt werden müssen. Aber wir sollten Alter nicht immer mit Krankheit, Pflege, Altersarmut und geistigem Verfall in Verbindung bringen. Dass Alter auch Spaß machen kann und ein erfüllter Lebensabschnitt sein kann, zeigt die foto-ethnografische Ausstellung der Fotografin Gabriele Kostas und der Kulturanthropologin Dr. Irene Ziehe vom Museum Europäischer Kulturen, Staatliche Museen zu Berlin, im MKK bis zum 16. Juli. Hier lernt man Menschen im Rentenalter aus unterschiedlichen Gesellschaftsschichten kennen, aus dem urbanen sowie ländlichen Raum in ganz Europa. 27 Foto-Essays und Interviews dokumentieren in 147 Fotografien

von Gabriele Kostas die Lebensumstände, das Umfeld und den Alltag von 32 Protagonisten aus 13 Ländern. Was bedeutet „alt sein“ in Europa? Was bedeutet „alt sein“ in unterschiedlichen Ländern und Gesellschaftsschichten, im ländlichen Raum und in der Stadt? Wie sind die Lebensgeschichten, Träume und Visionen? Wo sind Unterschiede und Gemeinsamkeiten? Diese Fragen stellten sich Dr. Irene Ziehe und Gabriele Kostas. In Fotografien und Texten zeigen sie die bewegenden Lebensgeschichten und eigenwilligen Wünsche, Pläne und Hoffnungen der Protagonisten: Da ist Leila aus Georgien, die seit 59 Jahren, nunmehr als 84-Jährige, immer noch als Archäologin tätig ist und in den wirtschaftlich schwierigen Zeiten des politischen Umbruchs der 1990er-Jahre zusätzlich heimlich frühmorgens als Putzfrau arbeitete, um für sich und ihre Kollegen „Luxusgüter“ wie Kaffee und Zucker kaufen zu können. Der Schwede Ingemar hat sich als Rentner ein Motorrad zugelegt, das ihm, nach einem harten Arbeitsleben mit oft nur einem freien

Tag im Jahr, nun als Symbol für Freiheit gilt. Die Lebensgeschichten sind spannend, facettenreich, unterschiedlich; die Fotos sind stark und zeigen hautnah, wie Über-65-Jährige leben. Die Gespräche mit den Senioren, die die Fotografien ergänzen, zielen nicht (nur) auf Vergangenes, sondern fragen bewusst nach Wünschen, Plänen und Hoffnungen für die Gegenwart und die Zukunft. Unterschiede und Gemeinsamkeiten treten sowohl in den Aufnahmen zutage wie auch in den Interviews. Eine der Fragen bezog sich auf die Zufriedenheitskurve

Hans-Georg, 76 Jahre, Deutschland. Endlich Zeit zum ausgiebigen Zeitunglesen.

Villa des Hüttenhospitals

Vortragsreihe im Hüttenhospital

D

as Hüttenhospital in Hörde hat eine neue Vortragsreihe ins Leben gerufen: Einmal im Monat wird ein Mitarbeiter des Hauses zu geriatriespezifischen Themen aus dem Bereich der Medizin und der Pflege informieren. An den ca. einstündigen Vortrag schließt sich die Möglichkeit der Diskussion an, im Rahmen dessen die Dozenten Rede und Antwort stehen. Thema 3: Mobilität, Sturzneigung, hüftgelenksnahe Fraktur Datum: 25.04.2017 Uhrzeit: 16.00-18.00 Uhr Dozent: Dr. Martin Jäger

Thema 4: Muskelschwäche, Muskelschwund, Selbsthilfefähigkeit Datum: 30.05.2017 Uhrzeit: 16.00-18.00 Uhr Dozent: Dr. Martin Jäger Alle Angebote sind kostenfrei.

➜➜ Veranstaltungsort: Villa des Hüttenhospitals, Am Marksbach 28 ; Anmeldung bei Sandra Schulze (bis eine Woche vor der Veranstaltung), Tel.: 0231-46 19 118, sandra.schulze@huettenhospital. de


Gesundheit

Fotos: © Staatliche Museen zu Berlin, Museum Europäischer Kulturen / Gabriele Kostas

Ingemar, 73 Jahre, Schweden. Das Motorrad, um Freiheit zu erleben.

(vom 10. Lebensjahr bis zum jetzigen Alter – jeweils in 10 Jahres-Schritten sollte die Zufriedenheit bewertet werden). Erstaunlicherweise nahm die Zufriedenheit im Alter zu. In der Psychologie gibt es dazu den Begriff „Zufriedenheitsparadoxon“. Eines jedoch zeigt sich sehr deutlich: Egal, ob die Porträtierten aus Belgien, Deutschland, Frankreich, Georgien, Griechenland, Großbritannien, Italien, Portugal, Österreich, Russland, Schweden, Slowenien oder Spanien kommen, die „neuen Alten“ gibt es in allen Teilen Europas, und sie haben viel zu erzählen und noch viel vor. Die Fotografien zeigen die Protagonisten in ihrem gewohnten Umfeld, bei ihren Aktivitäten, oft bei der Arbeit. Gabriele Kostas begleitete die Menschen über mehrere Tage und in verschiedenen Situationen. Entstanden sind kei-

ne klassischen Porträts, sondern Aufnahmen, die ungestellt das Spezifische und Individuelle in den Vordergrund stellen. Berufstätigkeit im Alter ist kein seltenes Phänomen: Zum einen dient sie der weiteren sozialen Integration, zum anderen gibt es in Europa genügend Regionen, in denen die Rente zur Existenzsicherung nicht ausreicht. Und dann sind da noch die Freiberufler oder Menschen, die in der Landwirtschaft tätig sind – sie arbeiten so lange, wie es die Gesundheit erlaubt.

ist – nur einer der Befragten nannte eine konkrete Zahl (80). Zu jedem Foto Essay gibt es einen von der porträtierten Person ausgefüllten Fragebogen. Er gibt Aufschluss über den Menschen und sein Lebensgefühl. Auch die Besucher haben Gelegenheit, den gleichen Fragebogen auszufüllen. Das Altern hat sich verjüngt, die „dritte“ Lebensphase ist keine Zeit des Duldens. Also, sehen Sie das Alter positiv! Anregungen finden Sie in der wirklich sehenswerten Ausstellung! ➜➜ Hansastraße 3, 44137 Dortmund; Di, Mi, Fr, So 10.00-17.00 Uhr, Do 10.00-20.00 Uhr, Sa 12.00-17.00 Uhr Leila, 84 Jahre, Georgien. Seit 59 Jahren als Archäologin am selben Arbeitsplatz.

In den Interviews erzählen die Porträtierten von bedeutungsvollen Dingen in ihrem Leben, ihrer Wahrnehmung vom Alter, ihren Plänen und Alltäglichkeiten wie der Lieblingskleidung, dem Lieblingsessen oder Reisen. Ihre Aussagen bestätigen die These, wonach die 65- bis 85-Jährigen und sogar die Hochbetagten sich selbst kaum als „alt“ wahrnehmen. Als alt angesehen wurde: wer sich nicht mehr selbst versorgen kann; nicht mehr neugierig

Wohnen im historischen Krankenhaus in Wetter

G

enießen Sie Ihr komfortables Leben im historischen Krankenhaus in Wetter. Es bietet Ihnen Komfort, Sicherheit und Individualität auf höchstem Niveau. Wir bieten Ihnen ein sicheres Zuhause in persönlicher Atmosphäre und Sie können Ihren Bedürfnissen entsprechend zwischen 3 Wohnungsgrößen wählen. Diese genügen den allerhöchsten Ansprüchen eines „barrierefreien Wohnens“. Die Türen sind schwellenlos ausgeführt, die Badezimmer großzügig für Menschen auch mit Behinderungen gebaut und jede Wohnung ist mit zukunftsorientierter Haustechnik ausgestattet: Automatisches Licht, vernetzte Rauchmelder, TV- und Internetanschluss in jedem Wohnund Schlafraum sowie Video-Sprechanlage sind nur einige der technischen Möglichkeiten, die Ihnen diese Wohnungen bieten. Das Ganze in Verbindung mit der einfachen Möglichkeit, Energie zu sparen. Natürlich können Sie Ihre Wohnung nach Ihren Ansprüchen individuell einrichten.

www.IN-StadtMagazine.de

Sonderveröffentlichung | Gesund & Fit 01/2017

37


Gesundheit

Roche Diabetes Care/akz-o

D

Gesunde Augen mit Diabetes: Schöne Augenblicke genießen!

ie ersten Sonnenstrahlen am Morgen, das Lächeln des eigenen Kindes, der atemberaubende Anblick einer schönen Landschaft. Kostbare Augenblicke wie diese haben die Kraft, unser Innerstes zu berühren. Ein Verlust der Sehkraft führt daher nicht nur zu praktischen Einschränkungen – er beraubt uns ein Stück weit auch der Fähigkeit, die Schönheit

um uns herum wahrzunehmen. Umso wichtiger ist es, auf die Gesundheit der Augen zu achten. Dies gilt insbesondere für Menschen mit Diabetes, da die Krankheit ihre Netzhaut schädigen kann. Das Auge ist ein wahres Wunderwerk, doch um einwandfrei zu funktionieren, muss das Organ optimal mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt werden. Bei Menschen mit Diabetes

LWL-Klinik Dortmund im LWL-PsychiatrieVerbund Westfalen

kann dies zum Problem werden. Denn ein dauerhaft erhöhter Blutzuckerspiegel schädigt die kleinen Gefäße der Augen und behindert so die Versorgung der Netzhaut (Retina). Als Folge drohen Sehstörungen, die bis zur Erblindung führen können. Daher ist es für Menschen mit Diabetes wichtig, ihre Blutzuckerwerte im Normbereich zu halten. Sie sollten ihre Werte regelmäßig mit

Hilfe moderner Blutzuckermessgeräte kontrollieren und bei zu hohen oder zu niedrigen Werten sofort gezielt gegensteuern (www.accu-chek.de/mobile). Für aktive Patienten, die viel unterwegs sind, erweisen sich Messsysteme wie beispielsweise Accu-Chek Mobile mit integrierter Testkassette und Stechhilfe als praktisch, denn hier hat man immer alles dabei.

Tanzangebot für Menschen mit Demenz jetzt im Tanzstudio

„TanzWeise“

Tanzangebot für Menschen mit Demenz

Die Kurse finden dienstags von 9:30 -10:30 Uhr und 10:30 -11:30 Uhr statt. Ein Quereinstieg ist immer möglich. Anmeldungen bitte an Elaja Dräger: Mobil: 01577 - 45 70 424 elaja.draeger@posteo.de

N

Die Kurse finden im Tanzstudio „La Pointe“ in der Saarlandstr. 103 statt.

38

Gesund & Fit 01/2017 | Sonderveröffentlichung

achdem das Tanz-Angebot auf den gerontopsychiatrischen Stationen der LWL-Klinik Dortmund ein großer Erfolg war, bietet die Klinik jetzt zusammen mit dem Demenz-Servicezentrum Dortmund Tanzkurse für Menschen mit Demenz und (wenn gewünscht) deren Angehörige in einer Tanzschule an. Die Dipl.-Tanzpädagogin Elaja Dräger wird die Stunden leiten, die im Tanzstudio

„La Pointe“ in der Saarlandstraße 103 stattfinden. Mit Bewegung, Tanz und Musik sollen schöne Erinnerungen belebt und Neues entdeckt werden. Die Übungen und Tänze können im Sitzen oder Stehen durchgeführt werden. Elaja Dräger begleitet die Teilnehmer live auf dem Keyboard oder legt alte Schlager auf. Auch Luftballons, Bälle und Tücher kommen zum Einsatz. Die Teilnahme ist kostenlos.

www.IN-StadtMagazine.de


Gesundheit Mit dem Taxi zur LWL-Klinik Dortmund

Sucht-Abteilung erleichtert Patienten den Schritt in die Stabilisierung

N

icht jeder Alkoholkranke, der eine Entzugsbehandlung erfolgreich abgeschlossen hat, bekommt eine REHA bewilligt. Und nicht jeder Suchtkranke, dem eine REHA genehmigt wurde, kommt auch tatsächlich dort an. Wenn es nach der Entzugsbehandlung nämlich erst einmal nach Hause geht, fühlen sich einige Patienten so gut, dass sie meinen, eine Rehabilitation nicht mehr zu brauchen, weil sie sich in ihrer Abstinenz für stabil halten. Andere werden daheim rückfällig und erscheinen nicht zur REHA, weil sie von sich selbst enttäuscht oder schlichtweg nicht in der Lage sind, die Fahrt zur LWL–Klinik Dortmund zu organisieren. Die Rehabilitation ist aber gerade in diesen Fällen besonders wichtig. Eine kleine, aber effektive Neuerung der Suchtabteilung der Klinik des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL):

Alle Rehabilitanden werden drei Tage vor REHA-Start angerufen und an den Termin erinnert. Wenn sich abzeichnet, dass die Anreise Schwierigkeiten bereiten wird, organisiert die Klinik ein Taxi und bezahlt dieses auch. In vielen Fällen hat dies schon dazu geführt, dass beispielsweise rückfällige Patienten die Rehabilitation tatsächlich angetreten haben und auch erfolgreich abschließen konnten. Ein kleines Entgegenkommen mit im Einzelfall offensichtlich großer Wirkung. Es hilft gegen eine weitere Chronifizierung der Alkoholerkrankung, ist gut für die Gesunderhaltung und spart so auch letztendlich Kosten. Die Entzugsbehandlung dauert in der Regel drei Wochen, die REHA im LWL-Rehabilitationszentrum „FörderTurm“ dann 14 bis 16 Wochen.

Neuer Seniorentreff in Westerfilde

E

r ist aus Dortmund schon lange nicht mehr wegzudenken: Der Pflegedienst Evitas versorgt pflegebedürftige Menschen in ihrem häuslichen Umfeld und kann auf eine mehr als 25-jährige Erfahrung in verschiedenen Pflegebereichen zurückblicken. Ab sofort bietet Evitas in den Räumen des Seniorentreffs auf der Westerfilder Straße ein attraktives Betreuungs- und Tagesprogramm für Senioren an. Neben einem wöchentlichen Treffen zum Klönen und Kaffeetrinken, zu seniorengerechten Spielen, Public Viewing

bei TV-Events und Nostalgie-Filmveranstaltungen hält das sympathische Team für die Bewohner der Stadtteile und die Kunden des Evitas Pflegedienstes Ausflüge in den Westfalenpark, zur Bodelschwingher Kirmes, zum Weihnachtsmarkt und anderen regionalen Veranstaltungen bereit. Auch regelmäßige Sommer- und Adventsfeiern zählen zum neuen, breit gefächerten Angebot. ➜ Einmal im Monat veranstaltet Evitas einen themenbezogenen Informationsabend für Angehörige sowie interessierte Kunden und Mitbürger der Stadtteile.

39


Neue Forschung: Myrrhe vermindert entzündliche Prozesse

Myrrheharz. Foto: akz-o

I

n Deutschland leiden rund 300.000 Menschen an den chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen (CED) Colitis ulcerosa und Morbus Crohn, die eine lebenslange Behandlung erfordern. Die Therapie hat zum Ziel, die Entzündungsprozesse zu verringern und damit die Beschwerden deutlich zu lindern sowie Rückfällen vorzubeugen. Aktuelle Untersuchungen der King Saud Universität in Saudi Arabien haben ergeben, dass Myrrhe in einem Colitis ulcerosa-Modell die entzündungsfördernden Prozesse reduziert. Diese Ergebnisse untermauern die Resultate neuer Laboruntersuchungen der Universität Leipzig. Auch hier konnte gezeigt werden, dass eine Kombination aus Myrrhe, Kaffeekohle und

Kamille antientzündlich wirkt, indem die Ausschüttung entzündungsfördernder Signalstoffe aus den Fresszellen des Immunsystems gehemmt wird. „Die aktuellen Ergebnisse der saudischen Kollegen bilden eine gute Brücke zwischen unseren Laborstudien und den beobachteten praktischen Effekten des Präparates und bestätigen die Bedeutung der entzündungshemmenden Aktivität der Myrrhe“, erklärt Studienleiterin Dr. Cica Vissiennon, Universität Leipzig. Eine klinische Studie der Univer-

sität Duisburg-Essen hatte bereits 2013 gezeigt, dass ein pflanzliches Arzneimittel mit Myrrhe zur Erhaltung der beschwerdefreien Zeit bei Colitis ulcerosa vergleichbar wirksam war wie die Be-

handlung mit einem chemischen Standardmedikament.

Myrrhe: Tradition & moderne Forschung Die Heilpflanze Myrrhe wird aufgrund ihrer antioxidativen und antientzündlichen Eigenschaften traditionell schon lange bei

entzündlichen Darmerkrankungen eingesetzt. Ziel der aktuellen Untersuchungen der King Saud Universität war es, die Effekte der Myrrhe bei Colitis ulcerosa im lebenden Organismus näher zu untersuchen. Die Ergebnisse zeigen, dass die Heilpflanze die Ansammlung von entzündungsfördernden Stoffen im Darm vermindert und damit eine antientzündliche Wirkung ausübt. Darüber hinaus war zu beobachten, dass Myrrhe die Fähigkeit besitzt, die Bildung freier Radikale zu reduzieren und das antioxidative Schutzsystem zu verstärken. Diese Ergebnisse legen den Forschern zufolge nahe, dass Myrrhe ein vielversprechender Bestandteil bei der Therapie von chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen sein könnte.

Neu in Dortmund: Senioren- und Familienbetreuung „Jeder Mensch braucht einmal Zeit für sich. Ich auch.“ Sie genießen Ihre Freizeit, wir betreuen Ihre Angehörigen.

· · · · ·

Unsere Leistungen: Betreuung zuhause Begleitungsdienste Hilfen im Haushalt Grundpflege Demenzbetreuung

Kosten- e m übernah le durch al sen Pflegekas möglich

Gerne beraten wir Sie kostenlos und unverbindlich:

0231 - 5347 9640

dortmund-sued@homeinstead.de

Sie bestimmen die Zeit. Auf die Minute. Von wenigen Stunden bis zu ganzen Tagen. Pflegegrad vorhanden? Nutzen Sie Ihren Anspruch.

www.homeinstead.de Jeder Home Instead Betrieb ist unabhängig und selbstständig. © 2016 Home Instead GmbH & Co. KG

40

Gesund & Fit 01/2017 | Sonderveröffentlichung

I

m März hat im Dortmunder Süden ein neues Unternehmen eröffnet – Home Instead. Auf Deutsch bedeutet der Firmenname „stattdessen daheim“. Mehr als 60 Betriebe dieser Art gibt es mittlerweile in Deutschland. Home Instead bietet stundenweise Betreuung für Senioren und Familien. Die Einsatzbereiche sind sehr vielfältig: einkaufen, kochen, spazieren gehen, zum Arzt (oder zum Fußball) begleiten, aber auch einfach nur zuhören und reden. Alle Mitarbeiter werden firmenintern speziell geschult im Umgang mit demenziell veränderten Menschen. Bei der körperlichen Grundpflege unterstützen sie ebenfalls. „Wir wollen ein Partner des Vertrauens für Senioren, Pflegebedürftige und Familien sein sowie Sicherheit und Komfort durch Betreuung im gewohnten Zuhause bieten“, beschreibt der Geschäftsführer Matthias Rostek

kurz seine Dienstleistung. „Wir sind immer dann zur Stelle, wenn Angehörige nicht da sind oder eine Entlastung benötigen. Unsere Einsatzzeiten sind sehr flexibel, wir können bis zu 24 Stunden am Tag vor Ort sein und arbeiten bei Bedarf eng mit ambulanten Pflegediensten zusammen. Wir unterstützen Senioren und Familien in ganz Dortmund“, erläutert er weiter. Mitarbeiter von Home Instead werden intern von Pflegefachkräften geschult. Zum Berufsbild des Seniorenbetreuers geben Herr Rostek und sein Team gerne Auskunft. Home Instead besitzt die volle Pflegekassen-Zulassung, daher können die Leistungen darüber verrechnet werden. ➜ Home Instead Seniorenbetreuung Schüruferstr. 321; 44287 Dortmund; Tel. (0231) 534 796 40 (v. l.): Matthias Rostek, Geschäftsführer und Christoph Schmidt, Pflegedienstleitung, nicht im Bild Anik Tiemann, stellvertretende Pflegedienstleitung


Foto: ShutterDivision/fotolia

Gesundheit sogar gesundheitsgefährdende Schadstoffe wie Formaldehyd aktiv biologisch ab. Übrigens ist es möglich, dass die Krankenkasse einen Teil der Kosten für das Gerät übernimmt. Das Bundessozialgericht entschied: Kommt ein gesetzlich Krankenversicherter wegen Allergie (hier: Hausstaub

und Pollen) nur dann zu einer ausreichenden Nachtruhe, wenn ein Luftreinigungsgerät eingeschaltet ist, so sind die Kosten dafür von seiner Krankenkasse zu tragen (3 RK 16/95). ➜➜ Weitere Infos zum Luftreiniger unter: www.dinnovative.de

AKTUELLER GESUNDHEITSTIPP

Ihrer Adler Apotheke zum Thema Heuschnupfen

Hausverbot für Pollen

W

enn die Sonne scheint und die Augen tränen, der Hals kratzt oder die Nase läuft, muss das keine Erkältung sein – sondern ein Heuschnupfen. So wird die allergische Reaktion auf den Pollenflug genannt, unter dem laut Stiftung Deutscher Polleninformationsdienst mittlerweile rund 16 Prozent der Deutschen leiden. Der zunächst harmlos scheinende Schnupfen sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden, denn er kann mit der Zeit in ein allergisches Asthma übergehen. Den Pollen können Betroffene draußen nicht aus dem Weg gehen. Aber in der Wohnung lassen sich die Beschwerden deut-

lich lindern. So wird empfohlen, die Tageskleidung nicht im Schlafzimmer auszuziehen, mit gewaschenen Haaren ins Bett zu gehen und Wäsche nicht draußen zu trocknen. Regelmäßiges Lüften hilft häufig nicht. Eine Alternative ist ein freistehender Luftreiniger. Der „Saubermann“ von Dinnovative etwa ist nur so groß wie ein Radio und findet in jedem Zimmer noch ein Plätzchen. Der eigentliche Clou liegt im Gehäuse: Durch den sogenannten Ding-Filter mit natürlichen Extrakten aus Schafwolle entfernt der Luftreiniger nicht nur Krankheitserreger aus der Raumluft, sondern baut

A

ls einfachstes Hausmittel kann eine Nasendusche Abhilfe schaffen, indem sie einen Großteil der Pollen wieder aus der Nase entfernt. Sinnvollerweise wird sie bereits morgens angewendet, denn der stärkste Pollenflug erfolgt in den sehr frühen Morgenstunden. Daher ist es für Allergiker ratsam, das Schlafzimmerfenster ab etwa 5 Uhr morgens geschlossen zu halten. Die neuen Mittel gegen Heuschnupfen werden nur noch einmal am Tag eingenommen und sollen nicht müde machen – auch wenn das von manchen Patienten anders empfunden wird. Sind die Beschwerden tagsüber stärker ausgeprägt, erfolgt die Einnahme morgens, bei nächtliAusbüttels Logo gross.pdf

1

30.03.11

14:00

chen Beschwerden abends. Um die stärkste Wirkung zu erzielen, können Augentropfen, Nasensprays und Tabletten miteinander kombiniert werden. ➜ Die Adler Apotheke am Alten Markt ist nicht nur Dortmunds ältestes eigenständiges Unternehmen, sondern zugleich die älteste Apotheke Westfalens – gegründet wurde sie 1322. Als einzige Dortmunder Apotheke ist sie montags bis samstags durchgehend bis 21 Uhr geöffnet. Bekannt ist sie für ihr umfangreiches Sortiment. Kunden erhalten auch nicht alltägliche Arzneimittel, Naturheilmittel und Kosmetika in der Regel sofort ab Lager.

Zeit für Krankenpflege Baier: Seit über 20 Jahren für Sie da

25

Wir verlosen je 10 € Einkaufsgutscheine*

Beantworten Sie dazu folgende Frage richtig: In welchem Jahr wird die Adler Apotheke 700 Jahre alt? A) 2022

B) 2213

C) 2386

Teilnahme bis zum 28. April 2017 unter www.in-stadtmagazine.de *ausgenommen zur Bezahlung von verschreibungspflichtigen Artikeln und Rezeptgebühren

www.IN-StadtMagazine.de

Sonderveröffentlichung | Gesund & Fit 01/2017

41


Foto: Gütegemeinschaft Saunabau/akz-o

INFORECHT

Jetzt selber die Steuerlast senken Medikamente, medizinische Hilfsmittel, Behandlungen und Therapien können trotz Krankenversicherung für den einzelnen teuer werden. Doch unter bestimmten Voraussetzungen greift Vater Staat den Betroffenen unter die Arme: Krankheitskosten können in der Einkommensteuererklärung geltend gemacht werden und so die Steuerlast senken. Beachten müssen die Steuerzahler, dass die Krankheitskosten erst dann anerkannt werden, wenn sie die „zumutbare Eigenbelastung“ überschreiten. Wie hoch sie ist, hängt davon ab, wie viel der Betroffene verdient, ob er mit seinem Ehepartner zusammen veranlagt wird und ob bzw. wie viele Kinder er hat. Allerdings ist die Frage derzeit strittig, ob zur steuerlichen Berücksichtigung von Krankheitskosten tatsächlich erst eine zumutbare Eigenbelastung selbst getragen werden muss. Der Bundesfinanzhof bejaht die Frage, aber es ist eine Verfassungsbeschwerde anhängig. Es wird daher empfohlen, alle Krankheitskosten in der Einkommensteuererklärung anzugeben – auch, wenn die zumutbare Eigenbelastung nicht überschritten wird. Die Steuerbescheide bleiben in diesem Punkt offen und können nach endgültiger Rechtsprechung problemlos vom Finanzamt korrigiert werden. Grundsätzlich werden nur die Kosten berücksichtigt, die der Steuerzahler selbst getragen hat, die also nicht von der Krankenkasse erstattet wurden. Dazu gehören die Zuzahlungen zu verschreibungspflichtigen Medikamenten, Behandlungen und Krankenhausaufenthalten, zur Krankengymnastik, Akupunktur und zu homöopathischen Anwendungen. Auch Zuzahlungen zu Zahnersatz, Brillen und Kontaktlinsen, Hörgeräten, orthopädischen Einlagen, Schuhen, Gehhilfen, Prothesen oder sonstigen medizinischen Hilfsmitteln, die nur dem Kranken dienen, zählen dazu. Wichtig ist, alle Belege zu sammeln und sie mit der Steuererklärung einzureichen. Beim Bund der Steuerzahler NRW gibt es dazu den kostenlosen Ratgeber Nr. 71: 0211/99 175-42.

Verschuldung Schuldenuhr für Deutschland

2.062.600.771.200 €

Bill.

Mrd.

Mio.

Tsd.

Euro

Schuldenuhr für Dortmund Bill.

Zuwachs/Sekunde

165€

2.546.458.410 € 2,82€

Mrd.

Mio.

Tsd.

Euro

Sei schlau – geh in die Sauna!

D

er Blick auf die SmartWatch, die aktuelle Gesundheits-App auf dem Smartphone oder der Fitness-Tracker am Handgelenk zeigen es schnell: Immer mehr Menschen lassen sich vom ganz persönlichen Assistenten dabei unterstützen, gesund und fit zu bleiben. Dies gilt schon lange auch für eine der beliebtesten Formen, um die eigene Gesundheit zu stärken und den Körper zum Schutz vor einer ganzen Anzahl von Krankheiten fit zu halten: Regelmäßige Saunabesuche in Multifunktionskabinen – schlaue mobile Steuerungen und intelligente stylische Einbaulösungen bringen die gesundheitlichen Vorzüge einer Sauna komfortabel ins eigene Zuhause. Sie helfen uns nicht nur bei der morgendlichen Joggingrunde, auch für Regeneration und Entspannung in der eigenen Sauna werden smarte Steuerungen zu einem immer größeren Trend. Der Saunagang trägt dazu bei, dass wir unser Immunsystem stärken, er stimuliert das vegetative Nervensystem durch das Wechselspiel zwischen Heiß und Kalt und führt zur Entspannung von Körper und Geist. Ein echter Gewinn für den Saunafan sind dabei die Möglichkeiten, die heute mit smarter Technik zur Verfügung stehen. Am modernen Touchscreen steuert er seine ganz individuellen Saunaprogramme – von finnisch trocken-heiß bis tropisch feucht-warm. Ganz nach Tagesform und Gusto wählt er bei Multifunktionskabinen aus mehreren Badeformen aus: Sowohl Saunaformen als auch In-

42

frarot-Wärme stehen bereit. Er startet die Aufwärmphase per Sauna-App schon von unterwegs und wenn er nach Hause kommt, ist die Sauna vorbereitet für den ersten Gang! Besonders smart ist die aktuelle Idee eines bekannten deutschen Saunaherstellers: die weltweit erste Sauna, die sich auf Knopfdruck ganz klein macht – so wie das Zoom-Objektiv einer Kamera. Wer jetzt Lust bekommen hat, sich die neuesten Wellness-Anwendungen in seine eigenen vier Wände zu holen, sollte dabei auch an Sicherheit und Qualität der Sauna denken. Gerade im Zuge der technischen Weiterentwicklung von Wellnesskomfort beim privaten Saunabau ist es wichtiger denn je, qualitative Kaufkriterien wie Verarbeitung und Technik zu beachten. Der richtige Ansprechpartner dafür ist die Gütegemeinschaft Saunabau, Infrarot und Dampfbad e.V., ein Zusammenschluss führender deutscher Saunahersteller, die ihre Produkte streng nach den Qualitätskriterien des RAL-Regelwerks produzieren. Die Gütegemeinschaft verleiht seit 40 Jahren das RAL-Gütezeichen auf Basis von 30 Qualitätskriterien und bietet dem Verbraucher mit einer Checkliste wichtige Orientierung beim Saunakauf: So kann er sicher sein, dass die eigene Sauna langlebig sowie technisch sicher und viele Jahre sein Wohlbefinden stärkt. ➜➜ Weitere Infos unter www.sauna-ral.de.

www.IN-StadtMagazine.de


Gesundheit

KOLUMNE Interview mit Pia Bohr

Ausgeglichen und gesund mit Kunst!

P

ia Bohr, Sie haben gerade in der Dortmunder südlichen Innenstadt die Freie Kunstschule Dortmund unter Ihrem Namen eröffnet. Neben klassischen Kursen wie Malen und Zeichnen für Erwachsene und Kinder sowie Mappenkursen für Studenten bieten Sie auch Kurse auf Basis der Kunsttherapie an. Für welche Menschen ist dieses Angebot gedacht?

Kunsttherapie als medizinische Heilungsmethode hat sich in den letzten Jahren extrem etabliert. Damit werden Suchtkranke, Tumorkranke oder depressive Menschen erfolgreich therapiert. Unsere Schule wendet in den Kursen nur die Basismethoden an. Angesprochen sind berufs- und alltagsgestresste Männer und Frauen, Frauen in den Wechseljahren und Menschen, die einfach mal entspannen und loslassen wollen. Und das geht mit Malen? Ja durchaus! Bilder sagen, wofür Worte fehlen. Beim Malen können wir dem Innersten Gestalt geben und zeigen, was uns bewegt. Gefühle und Gedanken ausdrücken und unsere Erfahrungen mit einbeziehen. Wir haben alle den Wunsch nach Entschleunigung und mehr Ruhe, und in Zeiten permanenter Verfügbarkeit und digitaler Rei-

züberflutung kann ein Pinsel, der ruhig über die Leinwand gleitet, Wunder wirken. Heutzutage gibt es nur noch selten Momente, in denen man sich einfach fallen lassen kann und sich wirklich nur auf eine Sache konzentrieren darf. Wann benutzen wir noch ganz konzentriert mal unsere Hände? (Computer und Handy ausgeschlossen!) Mit Hilfe der Kunst können die Menschen ihre innere Spannung ablassen. Das hört sich interessant an! Kann denn wirklich jeder Mensch kreativ sein? Aber natürlich! Wir erwarten doch keine Michelangelos oder Picassos! Es geht darum, schöpferisch sein eigenes Werk zu schaffen, denn jeder Mensch hat sein individuelles kreatives Potenzial. Jeder, der kocht, strickt oder im Garten arbeitet, ist kreativ! Wichtig ist, sich etwas zu trauen, sich weiterzuentwickeln und einfach

mal neue Wege zu gehen. Vielleicht wollte man schon immer mal Malen oder Zeichnen lernen! Nicht zu vergessen, wie bereichernd es sein kann, das alles innerhalb einer Gruppe mit Gleichgesinnten zu machen. Man spricht, man lacht, man tauscht sich aus und hat dazu noch sein eigenes Kunstwerk geschaffen. Sie bieten auch ein 50+ Atelier für ältere Menschen an. Besteht da ein Potenzial? Wir wissen, dass sich Malen und Zeichnen bis ins hohe Alter sehr positiv auf die Leistungsfähigkeit des Gehirns auswirken. Mit frischer Neugier und großer Lebenserfahrung kann man künstlerisch eine Menge ausdrücken! Kreativität ist die Spur, die zu einem selbst führt. ➜➜ Freie Kunstschule Dortmund; Pia Bohr; Tel.: 0173 527 14 00; post@kunstschulepia.de; www.kunstschulepia.de

Pia Bohr

Der Pflegedienst Ovital

B

eim Pflegedienst Ovital in Huckarde gibt es nicht nur häusliche Pflege, mobile Krankenpflege und ambulante Altenpflege, sondern auch viele Freizeitaktivitäten für Senioren. Im Rahmen der von den Pflegekassen geförderten  Betreuungshilfen veranstaltet Ovital regelmäßig Angehörigen-Schulungen, Gymnastik 60+ mit Gymnastiklehrerin, betreute Ausflüge und Kurz-Urlaube mit Pflegepersonal als Begleitung.

und unter fachkundiger Anleitung fit bleiben! Wer sich über das Angebot bei Ovital informieren möchte, kann gerne mal auf einen Kaffee vorbeischauen oder einen Blick in den Veranstaltungskalender – unter www. ovital-pflege.de/stichwort/veranstaltungen – werfen.

Ein besonderes Angebot richtet sich an Typ 2 Diabetiker: Sport und Bewegung – in Gesellschaft

➜ Weitere Infos und Anmeldung bei der ovital GmbH; kostenfreie Hotline: 0800/1 70 80 90

www.IN-StadtMagazine.de

Bei Ovital ist immer was los – betreute Seniorenreisen oder ein Theaterbesuch und vieles mehr!

Sonderveröffentlichung | Gesund & Fit 01/2017

43


KOLUMNE

Die kleinen Helferchen – wie Beruhigungstabletten zum Problem werden können

A

ngst ist in vielen Lebenssituationen angemessen. Gesunde Angst hat vielen von uns schon das Leben gerettet. Oft vermeiden wir aus Angst gefährliche Orte oder unterlassen gefährliche Handlungen. Andererseits kann sich Angst auch verselbstständigen. Dann wird sie schon bei geringeren Anlässen so groß, dass wir nicht mehr frei entscheiden können und in unserem Handlungsspielraum zunehmend eingeengt werden. In Einzelfällen kann eine regelrechte Angsterkrankung stehen, die psychotherapeutisch behandelt werden sollte. Unabhängig davon, wie ausgeprägt die Angst nun ist – Beruhigungstabletten entlasten den Betroffenen zuverlässig und schnell von jeglicher ängstlicher Anspannung. Diese Medikamente gehören ganz überwiegend zur chemischen Gruppe der Benzodiazepine. Sie werden in großen Mengen über die Apotheken verkauft, wobei es sehr viele verschiedene Fertigarzneimittel mit den unterschiedlichsten Namen gibt. Es empfiehlt sich, auf der Packung nach der chemischen Bezeichnung des Arzneimittels zu sehen: Lorazepam, Oxazepam, Diazepam, Flunitrazepam, Nitrazepam – die Wortendung -azepam verrät, dass wir es mit

44

einem Benzodiazepin zu tun haben. Die Pharmaindustrie hat mittlerweile Arzneimittel entwickelt, die chemisch kein Benzodiazepin sind, aber im Organismus wie ein Benzodiazepin wirken: Zolpidem, Zoplicon und andere. Sie machen die Situation für Patienten und Ärzte unübersichtlicher, haben sie doch ein gleiches Abhängigkeitspotenzial wie Benzodiazepine. Da die angstlösende Wirkung nach Einnahme einer solchen Tablette rasch eintritt, verwundert es nicht, dass diese Medikamente abhängig machen. Je öfter ein Mensch die Erfahrung macht, dass sich jegliche Angst durch die Einnahme eines solchen Medikamentes rasch und vollständig beseitigen lässt, desto größer ist die Gefahr, dass er abhängig wird. In anderen Fällen werden die Beruhigungstabletten genommen, um Anspannung und Stress zu mindern oder um abends zuverlässig einschlafen zu können. Die Betroffenen könnten die Entwicklung einer Abhängigkeit daran bemerken, dass sie immer regelmäßiger nach Benzodiazepinen greifen, dass die Menge der eingenommenen Tabletten gesteigert wird oder dass die Tabletten eingenommen werden, obwohl die Einnahme oft schläf-

Gesund & Fit 01/2017 | Sonderveröffentlichung

rig und geistesabwesend macht. Entwickelt sich eine Abhängigkeit, werden die Medikamente weiter genommen, obwohl man oft nicht mehr allen Aufgaben seines Alltages gerecht werden kann.

Mit zunehmender Abhängigkeitsentwicklung wächst die Sorge, die Tabletten könnten einem ausgehen. Die Medikamente werden dann über verschiedene Quellen besorgt und kleine „Sicherheitsvorräte“ angelegt. Diese Veränderungen sich selbst einzugestehen, fällt den Betroffenen schwer. Nicht selten sind es die Angehörigen, die die oben genannten Warnzeichen wahrnehmen. Sie tun gut daran, dieses Problem dem Erkrankten gegenüber anzusprechen und ihn zu ermutigen, sich damit in Behandlung zu begeben. In der LWL-Klinik in Dortmund Aplerbeck gibt es jeden Werktag von 10:00 Uhr bis 11:00 Uhr eine offene Sprechstunde, in der sich Betroffene und/oder Angehörige in derartigen Problemlagen ohne vorherige Anmeldung freibleibend ambulant behandeln lassen können. Nur wenn es erforderlich ist, wird dort eine stationäre Entzugsbehandlung oder

auch eine medizinische Rehabilitation Sucht (Entwöhnung) empfohlen und dann gerne auch direkt in die Wege geleitet. Leider gibt es jedoch hierzulande Ärzte, die trotz der deutlichen Warnung der Ärztekammer Westfalen Lippe zu unkritisch diese Medikamente verschreiben. Meine Empfehlung: Machen Sie sich selbst zum Experten Ihrer Gesundheit und der Gesundheit Ihrer Angehörigen. Wenn wegen Angst, Stress oder Schlafstörungen Benzodiazepine regelmäßig und in steigender Dosis genommen werden, ist dies ein ernstes Gesundheitsproblem. Die Fähigkeit zur Teilnahme am Straßenverkehr erlischt und ältere Leute neigen zu Stürzen und Oberschenkelhalsfrakturen. Die kleinen Helferchen sind also keine Kleinigkeit und es gibt insbesondere hier im Westfälischen Ruhrgebiet gute Möglichkeiten, dieses Problem hinter sich zu lassen.

PD Dr. med. Gerhard Reymann Tel.: 0231 45 03 2777 gerhard.reymann@lwl.org

www.IN-StadtMagazine.de

Gesund & Fit (01/2017)  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you