Issuu on Google+

TERRASSEN


Ein schönes Gefühl. Holz ist ein Naturprodukt und liegt voll im Trend. Moderne Architektur und Gartengestaltung kann und will auf den nachwachsenden Rohstoff nicht mehr verzichten. Holz riecht gut, klingt gut und fühlt sich gut an. Es ist immer ein optischer Blickfang – egal ob mit einer naturbelassenen Patina oder geölt und sorgfältig gepflegt. Holz ist langlebig und robust, variantenreich und individuell einsetzbar. Dies gilt besonders im Freien, denn gerade hier gibt es vielfältige Einsatzmöglichkeiten: ob als Terrassenbelag, als Pergola, als Sicht- oder Lärmschutz oder als Carport. Holz macht jeden Garten und jede Terrasse einzigartig. Lassen Sie sich von den vielen Ideen und Anwendungsmöglichkeiten inspirieren.

www.heholz.at 2


Accoya

Accoya

Accoya, 2 Seiten glatt Terrassendielen

Dimension Qualität (mm) 25 x 115* Select 25 x 142* Select 25 x 190* Select 25 x 142 Country Längen (m): 3,00 – 4,90 *mit und ohne SENO erhältlich

Accoya – Das dauerhafteste Holz für Ihre Terrasse Accoya ist Holz. Aber widerstandsfähiger. Durch Behandlung von nachhaltiger Pinus Radiata mit natürlicher Essigsäure ist Accoya besonders langlebig (DIN EN 352-2 Dauerhaftigkeit Klasse 1), besonders pflegeleicht und bewahrt trotzdem natürliche Schönheit.

Accoya, 2 Seiten fein geriffelt Terrassendielen

Dimension Qualität (mm) 25 x 142 Select Längen (m): 3,00 – 4,90

Eigenschaften: * Ohne Erdkontakt mindestens 50 Jahre halt bar, 25 Jahre haltbar mit Erdkontakt und / oder im Kontakt mit Süßwasser * Nahezu keine Rissbildung durch verringerte Quellung und Schwindung * Geringer Wartungsaufwand * Resistenzklasse 1

3


GARTEN

Sibirische Lärche. Heimische Lärche. Sibirische Lärche

Sibirische Lärche, 4-seitig gehobelt Terrassendielen

Dimension (mm) 24 x 145 32 x 145 42 x 140

Qualität A / B - VEH A / B - VEH A / B - VEH

Längen (m): 4,00 / 3,00 / 5,10

Sibirische Lärche – Allrounder im Außenbereich Die Sibirische Lärche erfreut sich auf Grund der optimalen Eigenschaften (extrem resistent durch die außergewöhnlichen Temperaturverhältnisse bis minus 50 °C) immer größerer Beliebtheit im Terrassenbau. Wegen des guten Preis-/Leistungsverhältnisses und der unkomplizierten Bearbeitung des Materials empfiehlt sich die Sibirische Lärche bestens für „Terrasseneinsteiger“.

Sibirische Lärche, fein geriffelt Terrassendielen

Dimension (mm) 24 x 115 24 x 145 32 x 145 42 x 140

Qualität A / B - VEH A / B - VEH A / B - VEH A / B - VEH

Längen (m): 4,00 / 3,00 / 5,10

www.heholz.at 4

Eigenschaften: * feinjähriges Nadelholz * hellbraun bis gelb-/rötlich (die Farbe kann innerhalb einer Lieferung differieren) * gute statische Eigenschaften * Resistenzklasse 3


Terrassenzubehör

Sibirische Lärche, bombiert Terrassendielen

Dimension (mm) 35 x 120

Qualität A / B - VEH

Längen (m): 4,00 / 3,00 / 5,10 / 6,00

Heimische Lärche – der Klassiker mit Heimvorteil

Lärche TerrassenFix - sichtbar verschraubt

Die aus heimischen Wäldern kommende Lärche besticht durch Ihre natürlich rötliche Farbe und dem preislichen Unterschied zu anderen Terrassenhölzern. Vom ökologischen Aspekt ist dies die perfekte Alternative zur sibirischen Lärche. Eigenschaften: * aus heimischen Wäldern * rötliche Farbe * ökologisch unbedenklich * Resistenzklasse 3 - 4

Heimische Lärche, 4-seitig gehobelt Terrassendielen

DielenFix Alu / Edelstahl-unsichtbar verschraubt

Dimension (mm) 24 x 140 28 x 140

Qualität A / B - VEH A / B - VEH

JustiFix

SymbioFix

Kompefix

5


GARTEN

Thermoesche.

Thermoesche

Thermoesche, 2 stg. geriffelt SENO Terrassendielen

Dimension (mm) 20 x 95* 26 x 115* 20 x 132

Qualität Select Select Select

Längen (m): 1,50 - 3,90 (30 cm Schritte) *ohne SENO

Thermoesche, 4 stg. glatt SENO Terrassendielen

Dimension (mm) 20 x 112

Qualität Select

Längen (m): 1,50 - 3,90 (30 cm Schritte)

+ www.heholz.at 6

auch in reflax und wave erhältlich

Thermoholz – die edle Alternative zu Tropenholz Bei diesen Terrassendielen handelt es sich um Hartholz, das bei über 215°C ohne chemische Zusätze behandelt wurde. Dadurch werden die Eigenschaften des Holzes verändert: optimierte Fäulnis- und Wetterbeständigkeit, sehr hohe Langlebigkeit, keine Harzbildung, verringertes Quell- und Schwundmaß. Thermoholz ist wegen hoher Dimensionsstabilität und Dauerhaftigkeit überall dort ein geeigneter Baustoff, wo stark wechselnde Luftfeuchtigkeit und hohe klimatische Schwankungen vorherrschen. Eigenschaften: * gleichmäßiges, elegantes dunkelbis mittelbraun * sehr dimensionsstabil, * weitgehend astfrei * Resistenzklasse 1


glatt gehobelt

reflax

fein geriffelt

wave

Die Auswahl macht Sie sicher: Die hochwertigen Thermoesche Terrassendielen erhalten Sie bei uns in 4 verschiedenen Oberflächen.

Terrassenzubehör

Öle

SenoFix

JustiFix

Terrassenzwinge

Thermoesche, Quick-Deck Dimension Qualität (mm) 33 x 238 maxi Select 30 x 200 normal Select 1. Ausrichten

3. Andrücken

2. Zusammenstecken

Verlegvariante

Leichte Verlegung – starke Wirkung Eigenschaften: * einfachste Montage, kein Werkzeug oder Schrauben * sehr hohe Langlebigkeit * im Innen- wie im Außenbereich einsetzbar * hochwertige Bearbeitung für perfekte Ergebnisse Qualität: *

SELECT

7


GARTEN

Thermokiefer. Eiche. Thermokiefer

Thermokiefer, Seno

Die „Bodenständigen“ unter den Thermohölzern

Terrassendielen

Dimension (mm) 26 x 115 Reflax Seno 26 x 115 glatt Seno 26 x 115 grob geriffelt Seno 26 x 115 gebürstet Seno 27 x 140 gebürstet Längen (m): 3,90 und 4,20

Eiche, 4-seitig gehobelt und gefast

Längen (m): 2,30 - 2,50

www.heholz.at 8

A / B - VEH A / B - VEH A / B - VEH A / B - VEH A / B - VEH

Eigenschaften: * naturastiges Nadelholz * gleichmäßiges mittel- bis dunkelbraun * leicht zu bearbeiten, dimensionsstabil * ausgezeichnetes Preis-/ Leistungsverhältnis * Resistenzklasse 3

Laubholz mit Tradition

Terrassendielen

Dimension (mm) 23 x 134

Qualität

Qualität A - VEH

Eigenschaften: * honigbraune Farbgebung * dauerhafte Alternative zu den tropischen Harthölzern * hohe Eindruckhärte * Resistenzklasse 2


09

Megawood. WPC Megawood - naturbraun

Megawood – die exclusive „holzverwandte“ Barfußdiele Megawood (Wood Polymer Composite) vereint die positiven Eigenschaften von Holz mit der Widerstandsfähigkeit von Polymeren zu einem angenehmen Barfuß-Gefühl. Diese Terrasse ist pflegeleicht und dauerhaft, ohne dabei die Vorteile von Holz einzubüßen. Eigenschaften: * Holz Polymer Werkstoff mit bis zu 75 % nachwachsenden Rohstoffen * 25 % Hightech-Polymeren

naturbraun, fein geriffelt

Fein geriffelt Massivdielen

Dimension (mm) 21 x 145 21 x 242

Farben naturbraun, nussbraun, basaltgrau naturbraun, nussbraun, basaltgrau

nussbraun, fein geriffelt

Längen (m): 3,00 / 3,60 / 4,20 / 4,80 / 5,40 / 6,00

Zubehör basaltgrau, fein geriffelt

Befestigungsklammern

Abstandhalter

Nutleiste

Gummipad

Reinigungsemulsion

Sicherungsband

9


GARTEN

Tropenholz.

Ipe-Lapacho

IPE Lapacho – „Der Baum des Lebens“ (indian. Volksmeinung) Glatt

Terrassendielen Dimension (mm) 21 x 145 21 x 140

Qualität FAS AD Select

Längen (m): 2,45 - 5,18 (30 cm Schritte)

Bangkirai

Massaranduba

Fein geriffelt

Fein geriffelt

Terrassendielen

Terrassendielen Dimension (mm) 25 x 145

Qualität Premium KD

Längen (m): 2,45 - 5,18 (30 cm Schritte)

www.heholz.at 10

Eigenschaften: * südamerikanisches Laubholz * olivgrün bis braun, gelblicher Inhaltstoff * Lapachoöl schützt das Holz * neigt nur wenig zu Schieferbildung, da es weitgehend astfrei ist * Resistenzklasse 1

Dimension (mm) 23 x 120

Qualität Premium KD

Längen (m): 2,45 - 5,18 (30 cm Schritte)


Teak – die „Extraklasse“ unter den Terrassendielen Glatt

Terrassendielen

Eigenschaften: * anfänglich olivgrün, welches sich in einen eleganten Braunton entwickelt * gutes Stehvermögen * Resistenzklasse 1

Dimension Qualität (mm) 20 x 80 FSC Select Plantage 20 x 100 FSC Select Plantage NEU! SenoFIX für Teakholz Terrassen

Längen (m): 0,80 / 1,20 / 1,60 / 2,00 / 2,40

Akazie – exklusiv und widerstandsfähig 4-seitig gerundet

Neu!

Terrassendielen

Dimension (mm) 20 x 80

Eigenschaften: * Resistenzklasse 1 * gute Dauerhaftigkeit * Farbe grün/braun

Qualität A/B

Längen (m): 0,80 / 1,20 / 1,60 / 2,00

Die passende Unterkonstruktion für jede Holzart Für die Unterkonstruktion empfehlen wir zumindest die gleiche Resistenzklasse zu verwenden, wie die Terrassendiele. Dimension (mm) 31 x 68 / 40 x 68 45 x 70 45 x 70 42 x 65 45 x 70 35 x 77 42 x 68

Holzart

Qualität

Accoya Heimische Lärche Sibirische Lärche Thermoesche Tropenholz SymbioFix Thermoholzstaffel

Resistenzklasse 1 B A / B - VEH Select KD Alu-Schiene Holzkern Resistenzklasse 1

11


GARTEN

Zäune und Sichtschutz.

Glattkantbretter Fichte

Dimension (mm) 20 x 70 / 20 x 96 / 20 x 116 / 20 x 146 / 20 x 170 / 20 x 190 / 26 x 146 / 40 x 96 / 40 x 116 / 40 x 165 Längen (m): 3,00 / 4,00 / 5,00

Glattkantbretter

Sibirische Lärche

Dimension (mm) 20 x 70 / 20 x 95 / 20 x 115 / 20 x 145 / 24 x 145 / 32 x145 / 40 x 140 / 40 x 190 Längen (m): 3,00 / 4,00 / 5,10

www.heholz.at 12

Widersteht jeder Witterung Schon seit Generationen ist in Gebirgs- und Mittelgebirgslagen die Verkleidung von Bauwerken mit Holzfassaden traditionell weit verbreitet und hat sich immer sehr bewährt. Die Anwendungsgebiete von sibirischer Lärche im Außenbereich reichen aber weit über die Fassadengestaltung hinaus: Carport, Sonnenschutz, Sichtschutz….

Bestens geeignet als Fassade oder Zaun zeichnet sich die Lärche besonders durch folgende Eigenschaften aus: * der hohe Anteil an Holzparafinen gewährleistet eine hohe Witterungsbeständigkeit * das feinjährige Wachstum ergibt eine höhere Rohdichte und dadurch eine enorme Belastbarkeit * die Lärche bringt den eigenen natürlichen Holzschutz selber mit


Latten & Staffeln Fichte

Dimension (mm) 20 x 45 / 35 x 45 / 42 x 42 / 40 x 70 / 70 x 70 / 90 x 90

Längen (m): 3,00 / 4,00 / 5,00

Sibirische Lärche Dimension (mm) 40 x 40 40 x 70 70 x 70 90 x 90 Längen (m): 3,00 / 4,00 / 5,10

Rundsäulen: architektonischer Blickfang mit hoher Tragfähigkeit Die Rundsäulen sind in verschiedenen Holzaufbauten für unterschiedliche Anwendungen lieferbar. Ob als architektonisch und optisch anspruchsvolle Elemente im Außen- oder Innenbereich, für Überdachungen oder Carports, oder einfach als Vollholzstütze, beispielsweise im Gartenbereich. Die Rundsäulen sind exakt auf den jeweiligen Durchmesser gefertigt und fein geschliffen, optional können Säulen auch verjüngt oder bombiert gefertigt werden.

Rhombus

Sibirische Lärche Dimension (mm) 20 x 70 20 x 95 24 x 55 32 x 70 25 x 95 N/F

Verleimung „SELECT“

Verleimung „BSH“

Längen (m): 3,00 / 4,00 / 5,10 / 6,00 Länge: bis 8,00 m (abhängig vom Durchmesser)

Thermokiefer Dimension (mm) 26 x 68 Längen (m): 3,30 - 4,20

Durchmesser: 120 – 320 mm gemäß Liste / 320 – 700 mm auf Anfrage Verarbeitung: nach Önorm EN 386 / Oberfläche sauber geschliffen

13


GARTEN

Im Vergleich Resistenzklasse*

Accoya

Sibirische Lärche Heimische Lärche

Thermoesche

Thermokiefer

Thermofichte

Eiche

1

3

3-4

1

3

3

2

glatt, geriffelt

gehobelt, geriffelt, bombiert

gehobelt, geriffelt

gehobelt, geriffelt, Reflax

gehobelt, geriffelt, Reflax

gehobelt, geriffelt, Reflax

4-seitig gehobelt

€€€

€€

€€

€€€

Dauerhaftigkeit Oberfläche Verziehen Quellen / Schwinden Äste Insektenbefall Ausbluten Splittern Preis

€€€€

* Ermittelter Dauerhaftigkeitswert gem. Laboruntersuchungen bzw. Erfahrungswerten gem. DIN 68364.

Holz ist ein Naturprodukt Das natürliche Material und dessen Einzigartigkeit ist es, was uns am Holz fasziniert. * farbliche Schattierungen innerhalb einer Holzart * natürliches Vergrauen bei Bewitterung * Riss- und Schieferbildung durch Quell- und Schwindverhalten des Holzes * Verziehen * Harzaustritt * raue Stellen im Außenbereich * bei nasser Oberfläche besteht wie bei anderen Materialien auch Rutschgefahr

Die Resistenzklassen beschreiben oder klassifizieren die dem Holz eigene Dauerhaftigkeit gegen Holz schädigende oder zerstörende Pilze oder Insekten, Termiten oder andere Holzschädlinge. Die Resistenzklassen (auch Dauerhaftigkeitsklassen) sind skaliert von 1 (sehr dauerhaft) bis 5 (nicht dauerhaft).

www.heholz.at 14


Qualität & Langlebigkeit.

Mega Wood

Bangkirai

Massaranduba

Ipe

Teak

Akazie

2

2

1

1

1

1

geriffelt

geriffelt

geriffelt

gehobelt

gehobelt, geriffelt

glatt gehobelt

ausgezeichnet sehr gut gut befriedigend ausreichend €€€€

€€€

€€€

€€€

€€€€€

€€€

Die Farbabweichungen relativieren sich bei der Verwendung im Außenbereich durch die Einwirkung von UV-Strahlung bzw. der Witterung und es bildet sich eine angenehme silbergraue Patina. Eine Verzögerung der Vergrauung kann man durch Behandlung mit pigmentierten Ölen und Lasuren hinauszögern bzw. bei regelmäßiger Behandlung (1 – 2 x jährlich) auch in der gewünschten Farbe erhalten.

Reinigung und Pflege Gröbere Verschmutzungen, sowie Rost- oder Wasserflecken können mit einer Drahtbürste oder mit Schleifpapier einfach entfernt werden, leichte Verschmutzungen mit einem Schrubber oder einer Wurzelbürste. Zur Pflege von ölbehandelten Terrassendielen empfehlen wir eine regelmäßige Behandlung. Im Bedarfsfall gibt es auch einen Tiefenreiniger für abgewittertes und vergrautes Holz auf Basis von Fruchtsäuren. Es erleichtert die Entfernung zerstörter Lasuroberflächen und entfernt zuverlässig Algen- und Moosbewuchs bzw. wird unbehandeltes Holz aufgehellt und tiefengereinigt.

15


GARTEN

Verlegeempfehlung für Terrassenbeläge Vor der Verlegung des Terrassenbelags wird empfohlen, die gelieferte Ware zu überprüfen. Insbesondere wird auf die sinngemäß anzuwendende EN 15146, Anhang A hingewiesen: „...Alle Profile sollten vor der Verlegung oder innerhalb von 7 Tagen nach der Lieferung geprüft werden, es gilt der jeweils frühere Termin.“ Mit einem elektrischen Holzfeuchtemessgerät kann die Holzfeuchte bestimmt werden. Im Frühjahr und Sommer stellt sich nach einer längeren Schönwetterperiode eine Holzfeuchte auch unter 10 % ein und im Winter steigt sie bis zu 25 % (Fasersättigung) in den Brettern des Terrassenbelags an. Beim Verlegen soll daher eine Holzfeuchte von ca. 16 +/– 2 % eingehalten werden.

Montage Für die empfohlene Brettbreite von 90 bis 120 mm ist bei der Verlegung eine Fuge von 7 mm einzuhalten (Empfehlung: Fugen mit mind. 6% der Brettbreite). Die Unterkonstruktion des Terrassenbelags sowie die Befestigung auf dem Untergrund ist so stark zu dimensionieren bzw. auszuführen, dass sie dem Verzug durch das Quellen und Schwinden der Terrassenbretter standhält. Latten oder gar Leisten können den Verformungskräften nicht genügend Widerstand bieten. Als Unterkonstruktion eignen sich Holzarten mit erhöhter natürlicher Dauerhaftigkeit (z.B. Lärche, Tropenholz, Thermoholzstaffel). Unter dem Terrassenbelag darf das Auflageholz max. 50 mm breit sein (Abb. 1). Bei größerer Breite ist zwischen Belag und Unterkonstruktion ein Abstand von mind. 7 mm durch Unterlagen einzuhalten (z.B. untergelegter Stahldraht, in Abb. 2 dargestellt; andere Möglichkeiten sind Aluprofile, Kunststoffpads, Ventolatten, Produkte von Sihga, etc.).

Überstände sollen mind. 50 mm jedoch maximal 100 mm betragen (Brettende bis zur ersten Verschraubung auf der Unterkonstruktion)

Staunässe Es gibt unterschiedlichste Terrassenkonstruktionen. Durch den Aufbau ist zu gewährleisten, dass Feuchte unter dem Terrassenbelag und der Unterkonstruktion rasch abgeleitet wird (z.B. durch ein leichtes Gefälle der Unterkonstruktion von 2 %). Ausreichende Hinterlüftung unter dem Terrassenbelag ist erforderlich um die rasche Trocknung des Holzes zu gewährleisten. Ursache von Staunässe auf dem Terrassenbelag sind direkt am Boden stehende Sonnenschirmständer, Blumentöpfe etc. Durch untergelegte Leisten mit ca. 2 x 2 cm wird eine ausreichende Hinterlüftung erreicht.

Schrauben für die empfohlene Brettbreite von 90 bis 120 mm Es müssen Teilgewindeschrauben aus Edelstahl oder gleichwertigem, nicht rostenden Stahl mit Spezialbeschichtung verwendet werden. Schraubenlänge: Brettdicke + mindestens 35 mm Schraubendurchmesser: mindestens 4,5 mm

Die Abstände zwischen den Unterkonstruktionshölzern sind abhängig von der Brettdicke und sollten 40 bis 60 cm Breite betragen (Empfehlung: ca. 20 x Brettdicke). Diese vergleichsweise kurzen Auflageabstände stellen sicher, dass sich das quell- und schwindungsbedingte Verziehen oder Verwerfen einzelner Bretter in Grenzen hält und der Terrassenbelag eben und stolperfrei bleibt.

www.heholz.at 16

Befestigung Auf jedem Unterkonstruktionsholz sind die Bretter von oben mit mindestens zwei Schrauben zu befestigen. Es ist generell vorzubohren (geringfügig größer als Schaftdurchmesser) und vorzusenken (auch bei Schrauben mit Bohrspitze), um Spalt- und Rissbildung vorzubeugen. Bei Verwendung eines Abstandhalters wie in


Montagetipps.

Abb.2 sind die Schrauben diagonal anzuordnen. Der Schraubenkopf muss eben mit der Oberfläche abschließen. Der Randabstand jeder Schraube soll mindestens 15 mm betragen. Vom Brettende (Hirnholz) wird ein Mindestabstand von 50 bzw. Maximalabstand von 100 mm vom Brettende bis zur Verschraubung empfohlen. Bei jedem Brettstoß sind 2 Latten mit Abstand anzuordnen.

* raue Stellen im Astbereich und bei Wuchsunregelmäßigkeiten * bei nasser Oberfläche besteht wie bei anderen Materialien Rutschgefahr

Reinigung Bei „normaler“ Beanspruchung sollte man die Terrasse einmal im Frühjahr reinigen. Wenn der Holzbelag sich vermehrt im Schatten befindet wie z.B. die Nordseite eines Hauses, unter großen Bäumen, usw., sollte die Reinigung häufiger erfolgen. Wie auch bei anderen Materialien kann dadurch einer Algenbildung vorgebeugt werden. Geeignet sind Hochdruckreiniger mit einem Aufsatz (Abb. „Schmutzfräse“). In vielen Fällen reichen auch ein gewöhnlicher Wasserschlauch und Besen aus.

Bei der Produktion wird darauf geachtet, dass zumindest eine Breitseite (=Sichtseite) alle Sortierkriterien erfüllt. Bei der Verlegung ist darauf zu achten, dass die schönere Seite auf Sicht (nach oben) verlegt wird, egal ob rechte (markzugewandte) oder linke (markabgewandte) Seite.

Anmerkung: eine direkte Reinigung mit dem Strahl des Hochdruckreinigers muss vermieden werden, weil durch den harten Wasserstrahl die Holzoberfläche beschädigt wird.

Materialeigenschaften Es gibt eine Reihe von Holzarten, aus denen bei Bewitterung nach einem längeren Zeitraum dunkle Inhaltsstoffe ausgewaschen werden. Auch von der Terrassenbelagsoberfläche wird Schmutz gelöst und abgewaschen. Um eine Verschmutzung der Fassade z.B. unter Balkonen, Terrassen über Garagen, usw. zu vermeiden, ist für eine regulierte Entwässerung zu sorgen (z.B. Regenrinne, Balkongully und Fallrohr, etc.). Keine Fehler sind dem naturgewachsenen Material Holz entsprechende Eigenschaften, d.h. holzart-typische Merkmale, wie z.B.: * farbliche Abweichungen innerhalb einer Holzart * das natürliche Vergrauen der Holzoberfläche durch Bewitterung * Rissbildung und Schieferbildung an der Oberfläche und an den Brettenden, hervorgerufen durch das Quell- und Schwindverhalten des Holzes * die Neigung zum Schüsseln / Verwerfen des Brettes * Harzgallen / Harzaustritt

Die Ausarbeitung dieser Verlegeempfehlung erfolgte in Abstimmung mit der Holzforschung Austria (www.holzforschung.at). Literaturhinweis: 1.) Balkone und Terrassenbeläge aus Holz, Holzforschung Austria, 2. Auflage 2008 / 2.) EN 15146 (Ausgabe 01.03.2007): Innen- und Außenbekleidungen aus massivem Nadelholz – Profilholz ohne Nut und Feder

17


GARTEN

50 mm

Konstruktionsempfehlung * beim Verlegen muss eine Holzfeuchte von 16% eingehalten werden * der Befestigungsabstand ➀ zum Hirnholzende sollte mind. 50 mm, max. 100 mm betragen * Auflagerabstand für ➁ : Thermoholz 400 bis 450 mm Tropenholz 400 bis 450 mm Lärchenholz 400 bis 500 mm kurze Auflagerabstände stellen sicher, dass sich das quell- und schwindungsbedingte Verziehen oder Verwerfen einzelner Dielen in Grenzen hält und der Terrassenbelag eben und stolperfrei bleibt * Fugenabstand für Dielenbreite von 90 bis 120 mm mindestens 7mm! Für breitere Dielen 6% der Dielenbreite! * Abstandsmontage ➂ zwischen Diele und Unterkonstruktion mindestens 5 mm, zwischen Unterkonstruktion und Boden mindestens 30 mm!

15 mm

400 - 500 mm

7mm

SIHGA Justierfuß JF

30 mm

* maßgeschneidert für Terrassenbau * für einfache, schnelle und vor allem genaue Verlegung und Ausrichtung der Unterkonstruktion * Höhenverstellung im eingebauten Zustand 25 bis 80 mm * Dämmelement aus witterungsbeständigem Kunststoff * automatischer Niveauausgleich durch gelenkige Lagerung der Justierschraube

Justierfuß JF

www.heholz.at 18

5 mm

Justierfuß JF / Justieren


Montage & Befestigungsmaterial.

„Unsichtbare“ Befestigung NEU! SIHGA SenoFix (für Thermohölzer, Accoya und Teak) * hoher Vorfertigungsgrad für rationellen Montageablauf * extrem schnelle und einfache Montage durch integrierten Montageanschlag * für perfekten konstruktiven Holzschutz – erhöht die Lebensdauer der Terrasse

SIHGA DielenFix * die optisch perfekte Lösung für Terrassen * nicht sichtbar geschraubte Befestigung * für Lärche, Bangkirai, Thermoholz … * für perfekten konstruktiven Holzschutz * durchlüftetes Terrassensystem zwischen Polsterholz & Diele (6 mm Abstand) * die bewitterte Oberfläche bleibt unbeschädigt * Dielen nachträglich einzeln auswechselbar (ab 8 mm Fugenbreite) * variable Sichtfuge (0 bis 15 mm) * Schwind- & Quellvorgänge werden pro Diele bis zu 15 mm ausgeglichen

„Sichtbare“ Befestigung SIHGA TerrassenFix TF * zur wesentlichen Verlängerung der Lebensdauer von Terrassen * Ersparnis und Erleichterung der Montage * Schnelleinstellung der Fugenbreite von 6 bis 9 mm durch Distanzbolzen * für maximalen konstruktiven Holzschutz * durchlüftetes Terrassensystem mit 5 mm Abstand zwischen Polsterholz und Diele * Verbesserung der Elastizität der auf Abscheren beanspruchten Schrauben

SenoFix mit Montagezwinge

Einfache, unsichtbare Befestigung

DielenFix auf Rückseite mit Anschlag auflegen und Bohrfix FB einsetzen

Vorgang auf jeder weiteren Terrassendiele versetzt wiederholen

TerrassenFix einfach auflegen

TerrassenFix auf Fugenbreite drehen, Distanzbolzen einstecken, Terrassenholz verschrauben

Folgendes Terrassenholz bündig anlegen

Nach erfolgtem Verschrauben Distanzbolzen entfernen - fertig!

SymbioFix

Schützt Terrassendiele und Unterkonstruktion

Neu im Sortiment SymbioFix Aluminiumleiste schützt Unterkonstruktion, sowie Terrassendiele und gewährleistet, dass kein Kontakt zwischen Diele und Unterkonstruktion entsteht.

19


M. Hechenblaickner Holzhandels GmbH Anton Kleinoscheg-Strasse 41, 8051 Graz Tel. +43 316 6078-0 • Fax +43 316 6078-40 • verkauf@heholz.at www.heholz.at


Terrassen