Page 1

MÄRZ 2019

Baden HollabrunN Klosterneuburg Korneuburg Krems Purkersdorf Stockerau St. Pölten Tulln Wachau Wien

Va Bene

Samstag, 29. Juni | Tulbing

Joesi Prokopetz

Montag, 30. September | Weinzierl

Angelika Niedetzky

Freitag, 18. Oktober | Königstetten

Horst Chmela

Wienerlied-Gala zum Muttertag in Großweikersdorf Samstag, 4. Mai 2019 | Gasthof Zum Goldenen Adler

TICKETS beim kulturTELEFON (0699) 11 72 32 48 ODER unter WWW.donaukultur.COM Immobilien in Tulln & Umgebung www.tullnerfeld-immobilien.at Musterhaus & Beratung: 3426 Muckendorf · Bahnstraße 1/2/2 Telefon 0650 501 3 501

http://kartenstelle.oegb.at

für ein besseres Leben

Ermäßigte Tickets für hunderte Veranstaltungen erhältlich in der Wir bitten, beim Kartenbezug Ihre Gewerkschaftsmitgliedschaft nachzuweisen und als Kennwort „Kulturmagazin“ anzugeben.

Schulstr. 7 · 3442 Langenrohr · Tel. (02272) 72 0 72


2

kulturmagazin Baden | HollabrunN | Klosterneuburg | Korneuburg | Krems

Liebe geht durch die Ohren

Roman Gerhardt's

NEU: Geräuschunterdrückende

Kopfhörer !

schlu

rf. . .

Der Comicband »Oskar rockt« ist ab sofort im Shop des Marionettentheaters Schloss Schönbrunn erhältlich!

www.webcomic.berlin

Sportverein Tulbing feiert Jubiläum mit italienischer Nacht und »Va Bene« Italo-Hits und Latin-Music sorgen am Samstag, 29. Juni für Sommergefühl im Veranstaltungszentrum Tulbing Seit 20 Jahren gibt es den Sportverein Tulbing mittlerweile – Anlass für eine ausgelassene Geburtstagsparty! Am Samstag, dem 29. Juni wird daher kräftig gefeiert. Einen Abend lang entführt die Wiener Band »Va Bene« die Partygäste in den Süden. Pure Lebensfreude und die Lust zu tanzen sind dabei garantiert! Im Anschluss an das Live-Konzert gibt es eine After-Show-Party mit DJ. Die sechs Musiker um Bandleader Clemens Schaller spielen Hits von Adriano Celentano, Toto Cutugno, Zucchero, Eros Ramazotti, Umberto Tozzi, Paolo Conte und Jovanotti. Dazu finden sich Latin-Klassiker wie »La vida loca«, »Agua de beber«, »Mas que nada«, »Besame mucho« und viele andere im Repertoire der Gruppe, die zu jeder Jahreszeit gute Laune und Urlaubsgefühl verbreitet.

Frontman Erik Arno ist gebürtiger Italiener und verzaubert das Publikum sofort mit seinem Charme, seinem italienischen Temperament und seiner rauen Stimme. An seiner Seite begeistert Sängerin und Percussionistin Iris Camaa mit ihrer unvergleichlichen positiven Ausstrahlung. Erik und Iris können dabei bereits auf Konzerte von New York bis Kuba

zurückblicken. »Va Bene« bieten eine Bühnenshow, die einer Reise in den Süden gleich kommt und ganzjährig den Sommer auf die Bühne und in die Herzen des Publikums! Va Bene – Italienische Nacht Samstag, 29. Juni ab 20 Uhr (Einlass 19 Uhr) VAZ Tulbing, Tullner Straße 4, 3434 Tulbing


kulturmagazin Purkersdorf | Stockerau | St. Pölten | Tulln | WACHAU | Wien

3

Programm-Tipps im Frühjahr 2019 Wienerlieder zum Muttertag & Party zur Sonnenwende

Es gibt Stars. Und es gibt Legenden. Horst Chmela ist eine solche Legende – in, für und aus Wien. 2019 feiert er nicht nur seinen 80. Geburtstag, sondern auch sein 55-jähriges Bühnenjubiläum. Das kommt nur einmal vor im Leben – und wird ordentlich gefeiert! Erleben Sie am Samstag, dem 4. Mai im Veranstaltungssaal des Gasthofs »Zum Goldenen Adler« in Großweikersdorf einen Wiener, der sein Wien liebt ebenso wie sein Publikum, das ihm seit so vielen Jahren die Treue hält. Das Team von MVM Donaukultur und Markus Musser laden am Mittwoch, dem 19. Juni im Rahmen von »Licht ins Dunkel für das Tullnerfeld« zur Sommerparty zur Sonnenwende ein. Für Unterhaltung sorgen Benny King und Martin Potter, die in der Region zu Hause sind. Ihr Song »Blinded by Love« landete im Herbst auf Platz 1 der Ö3-Austro-Charts. Die zweite Gruppe, »Ron Glaser & The Ridin Dudes« mit Bernhard Egger, bekannt als Drummer vom »Roten Stuhl«, präsentieren Rock‘n‘Roll von Elvis Presley Hits aus den 1950er und 1960er Jahren. Zum Abschluss wird Pop-Sängerin Niddl im Duo »DaNiddl« dem Publikum mit Liedern von Tina Turner einheizen. Die After-Show-Party liefern die DJs vom Verein »Firefly«. Weitere Infos auf den Seiten 4 und 17! Horst Chmela Muttertagskonzert Samstag, 4. Mai 2019, 17 Uhr Gasthof »Zum Goldenen Adler« Hauptplatz 15 3701 Großweikersdorf

Sommerparty zur Sonnenwende Mittwoch, 19. Juni 2019, 19 Uhr Eintritt (alles inklusive): 35 Euro Terrassen-Heuriger Musser Flachbergstr., 3441 Freundorf

TAXI BERGER

Sehr geehrte Damen und Herren! Liebe Leserinnen und Leser! Ich darf Sie wieder einladen, durch unsere vielfältige und grandiose Kultur- und Kulinarik-Landschaft zu reisen. Diesmal widmen wir uns vor allem dem Frühling und den Ausflugszielen in Niederösterreich. Genießen Sie die Sehenswürdigkeiten und Schmankerl in unserem schönen Bundesland! Wer wissen möchte, wie großzügig das Land Niederösterreich die Kultur fördert, dem sei der aktuelle Förderbericht ans Herz gelegt: www.noe.gv.at/noe/Kunst-Kultur/Kulturbericht.html Zudem möchte ich Sie auf das monatliche Gewinnspiel auf unserer Website aufmerksam machen – besuchen Sie uns auf: www.donaukultur.com Unser DonauKulturMagazin erfreut sich größter Beliebtheit. Durch die enorme Nachfrage wurde die Auflage auf 53.500 Stück erhöht. Diese Ausgabe liegt den Kurier-Abos in der Region Niederösterreich und Wien sowie dem ÖTicket-Magazin bei. So landet sie direkt in den Postkästen und wir haben kaum Streuverluste. Bedanken möchte ich mich insbesondere bei unseren treuen Kunden, die es ermöglichen, dieses informative Magazin zu verlegen! Abschließend darf ich Ihnen einen sonnenreichen Frühling wünschen! Ich würde mich freuen, Sie bei der einen oder anderen Veranstaltung persönlich begrüßen zu können! Mit lieben Kulturgrüßen, MVM Franz Müllner, Herausgeber Telefon (0699) 11 35 11 77, www.donaukultur.com

Impressum: Herausgeber und Verleger: Franz Müllner Inserate: mvm@donaukultur.com, Telefon (0699) 11 35 11 77 Photos: Franz Müllner, Otto Sibera oder zur Verfügung gestellt Gestaltung und Lektorat: Roman Gerhardt, www.kailuweit.berlin Druck: Druckerei Ferdinand Berger & Söhne GmbH; Auflage: 53.500 Stück

GÜNTHER BERGER

Erscheinungstermine 2019: 27. März, 19. Juni, 4. September und 27. November

A - 3430 Tulln/Donau Bahnhofstraße 2 Telefon 02272/62877 taxi-berger@speed.at www.taxi-berger.at

In Kooperation mit:

Rund um die Uhr 02272 62877


4

kulturmagazin Baden | HollabrunN | Klosterneuburg | Korneuburg | Krems

Stella Jones präsentiert neues Album »Songs for my Mother Christine« Die 12 Eigenkompositionen verbinden Blues, R’n’B, Jazz, Hip Hop und Nu Soul mit kubanischen Rhythmen Stansfield und Simply Red auf Tour. Nun meldet sie sich mit einem neuen Album zurück! »Die Musik wird mich nie loslassen – das liegt in der Familie«, weiß sie als Tochter der im Jahr 2017 verstorbenen Fluxus-Künstlerin und Blues-Sängerin Christine Jones und des unvergessenen Bebop-Trompeters Carmell Jones.

Photo: Elena Shirin

Stella Jones wurde die Musik praktisch in die Wiege gelegt: Die gebürtige Berlinerin stand bereits im Alter von acht Jahren mit ihrer Mutter auf den Bühnen verschiedener internationaler Jazz-Clubs. 1995 vertrat sie Österreich beim »Eurovision Song Contest« in Dublin und war als Support Act mit Tokio Hotel, Lisa

»Bei meinen eigenen Projekten gebe ich nur ungern die Zügel aus der Hand«, gibt Stella Jones zu, und hat daher bei ihrem vierten Solo-Album auch wieder die Rolle der Produzentin übernommen. Zusätzlich holte sie sich hochkarätige internationale Musiker mit ins Boot, unter anderem den in den USA lebenden Drummer Thomas Lang, der mit Grössen wie Geri Halliwell, 911, B*Witched, Ozzy Osborne, den Sugababes, Robbie Williams und Bonnie Tyler um die Welt tourte. Ebenfalls dabei waren der österreichische Bassist Willi Langer, der bereits mit Gloria Gaynor, Rainhard Fendrich, The Supremes, Tina Turner,

Thomas D. und Count Basic zusammengearbeitet hat, sowie Drummer Marko Duvnjak. Gitarrist Bernie Krinner gestaltete gleich mehrere Songs mit seinen Funkbeats. Der aus Rijeka stammende Gitarrist Alen Brentini spielte zwei Soli für die Songs »Electricity« und »Reluctant Child« ein. Die kubanische Sängerin Isa van Krøll ist mit einem ausdrucksstarken Solo im Titel »The Bridge« vertreten. Auch die Familie wurde eingebunden: Stellas Ziehvater Peter Schrammel, ein echter Abkömmling der Schrammel-Dynastie, spielte das Intro zum Song »The Bridge« ein. Stellas Töchter trugen mit percussionistischen Einlagen ebenfalls zur Entstehung der Lieder bei. Das Album kann ab sofort als Download bei iTunes, Google Play, Deezer und anderen erworben werden. Weitere Infos zu Stella Jones im Internet unter www.stelluna.com

King & Potter erobern das Tullnerfeld Erste Single »Blinded by Love« auf Platz 1 der Ö3-Austro-Charts | Debüt-Album seit Oktober 2018 erhältlich Mit unverkennbarer Stimme, starken Arrangements und jeder Menge Energie konnten die jungen Österreicher »King & Potter« bei Konzerten und spontanen Auftritten auf der Straße zahlreiche Fans gewinnen. Als die erste Single »Blinded by Love« kurz nach ihrer Veröffentlichung von Hitradio Ö3 in die Rotation aufgenommen wird, dauert es nicht lange, bis sich andere Radiosender anschließen. Das Lied klettert schließlich bis auf Platz 1 der Ö3-Austro-Charts! Auch die zweite Single »Gipsy Heart« läuft auf Ö3 wieder in der Rotation. »Blinded by Love« erzählt von der Vielfalt der Liebe, von dem Leid und der Freude, die sich sehr nahe stehen.

Sänger Benny König und Gitarrist Martin Hafner präsentieren Franz Müllner von MVM Donaukultur ihre erste eigene CD

Mit dem Debutalbum »Dreams?«, das im Oktober 2018 erschienen ist, taucht der Zuhörer tief in die Gefühlswelt der beiden Musiker ein. In der Musik haben Sänger Benny »King« König und Gitarrist Martin »Potter« Hafner einen Weg gefunden, authentisch von den Facetten des Lebens zu erzählen und durch

fesselnde Bilder und pulsierende Musik die Hörer in ihren Bann zu ziehen. In den nächsten Monaten sind King & Potter unter anderem in Klagenfurt und Neusiedl am See live zu erleben. Weitere Infos und Termine unter www.kingandpotter.com


kulturmagazin Purkersdorf | Stockerau | St. Pölten | Tulln | WACHAU | Wien

5

Grafenegger Frühling Musik, Kultur, Garten und Genuss am Osterwochenende von 10 bis 18 Uhr | Bustransfer aus Wien und Krems Wenn alles sprießt und grünt, lädt Grafenegg zum Frühlingsmarkt. Im edlen Ambiente des Schlosses und in der Idylle des Parks lassen sich die schönsten Facetten des Frühlings bei umfangreichem musikalischen und kulinarischen Rahmenprogramm für die ganze Familie erleben. Das Spektrum des Marktes reicht von erlesenem Kunsthandwerk bis hin zu einem vielfältigen Garten- und Pflanzenangebot, ergänzt um die Vermittlung von Garten-Know-how, unter anderem durch die Radio-NiederösterreichGärtner Franz Gabesam und Johannes Käfer. Im »So schmeckt Niederösterreich«-Schmankerldorf können die Besucherinnen und Besucher regionale Köstlichkeiten und Osterspezialitäten genießen. Auf der »ORF NÖ-Bühne« erwarten Sie Publikumslieblinge wie Die Mayerin und Francine Jordi mit musikalischen Darbietungen und Lesungen. Mitmachkonzerte, Klang- und

GRAFENEGGER FRÜHLING MUSIK · KULTUR · GARTEN · GENUSS

Bastelwerkstätten, »Lama-Welt« und »Pferdewiese« sowie viele weitere Angebote für Familien runden das Programm ab. Musikalische Höhepunkte des Grafenegger Frühlings sind das Karfreitags- und Ostersonntagskonzert im Konzertsaal Auditorium. Im Anschluss an das Konzert am Ostersonntag wird traditionell ein großes Osterfeuer entzündet. Die Anreise zu den Abendkonzerten ist

bequem per Bustransfer aus Wien und Krems möglich. Die Rückfahrt erfolgt jeweils 15 Minuten nach Konzertende. Nährere Informationen unter grafenegg.com/fruehling Grafenegger Frühling 20. bis 22. April 2019 von 10 bis 18 Uhr Johannes-Passion: Karfreitag, 19. April 2019 Osterkonzert: Ostersonntag, 21. April 2019 Beginn jeweils um 18.30 Uhr

UNFOLD. DER NEUE BMW Z4.

Europastraße 1, 3442 Langenrohr-Tulln Tel. 0 22 72/66 8 00, info@plattner.bmw.at

Symbolfoto

Autohaus Plattner GmbH www.plattner.bmw.at

Autohaus Plattner GmbH Europastraße 1, 3442 Langenrohr-Tulln Tel. 0 22 72/66 8 00, info@plattner.bmw.at www.plattner.bmw.at

BMW Z4: von 145 kW (197 PS) bis 250 kW (340 PS), Kraftstoffverbrauch gesamt von 5,8 bis 7,1 l/100 km, CO2-Emissionen von 133 bis 162 g CO2 / km.

n19-z4-1_plattner_184x125mm_1_cm.indd 1

Freude am Fahren

05.03.19 09:47


6

kulturmagazin Baden | HollabrunN | Klosterneuburg | Korneuburg | Krems

Runder Bürgermeistergeburtstag Ing. Roland Nagl, langjähriger Bürgermeister von Königstetten, feierte zu Jahresbeginn seinen Fünfzigsten Das DonauKulturMagazin gratuliert mit einer Bildergalerie aus dem Leben des Bürgermeisters


kulturmagazin Purkersdorf | Stockerau | St. Pölten | Tulln | WACHAU | Wien

7

Arik Brauer feiert den Neunzigsten Der Künstler und Sänger wurde unglaubliche 90 Jahre alt – und hat noch viel vor Prägend für die Wiener Schule des Phantastischen Realismus und den Austropop in den 1970er-Jahren, feierte der Künstler am 4. Jänner 2019 seinen Runden Geburtstag.

Arik Brauer ist noch immer sehr sportlich unterwegs. Mit seinen Enkelkindern geht er sogar noch Ski fahren. Regelmäßig tankt er Kraft im Wienerwald.

Der glühende Europäer hat noch viel vor – bereits zu Jahresbeginn wurde seiner in der Kunsthalle Erfurt mit einer großen Retrospektive unter dem Titel »Arik Brauer. Phantastisch-realistisch. Ein Lebenswerk« gedacht. Noch bis zum 22. April ist im Salzburg Museum in der Neuen Residenz »Arik Brauer: Frauenschicksale« zu sehen. Im Jüdischen Museum Wien folgt ab Anfang April schließlich »Arik Brauer« (bis 20. Oktober). 


HOFBRÄU AM STEINERTOR Im schönsten Biergarten des Jahres 2018 trifft österreichische Gemütlichkeit auf eine mehr als 400 Jahre alte bayrische Braukultur.

Der Biergarten

Sommer-Öffnungszeiten: So-Do 10-23 Uhr Fr & Sa 10-24 Uhr

Genieße klassische Hofbräu-Spezialitäten wie zum Beispiel unsere Stelze für 2 Personen, Brauhofribs, Wiener Schnitzel oder leichte Salate

Im Sommer: Live-Übertragung von sportlichen Ereignissen auf der 4x2m großen Open-Air-Videowall

Entdecke unseren Veranstaltungskalender unter: www.hofbraeu-am-steinertor.at/events. Hier findest du immer unsere anstehenden Events.

HOFBRÄU AM STEINERTOR | Südtiroler Platz 2 | 3500 Krems | T: +43 2732 72 897 | E: office@hofbraeu-am-steinertor.at

NEUERÖFFNUNG IM FRÜHJAHR 2019 im Kaffa & Kommii am Steinertor Utzstraße 1 | 3500 Krems


kulturmagazin Purkersdorf | Stockerau | St. Pölten | Tulln | WACHAU | Wien

9

Szenen aus dem Wienerwald Nur 8 Kilometer von Wien entfernt liegt das Berghotel Tulbingerkogel inmitten von 14 Hektar hügeligen Wiesen Schon Adalbert Stifter schätzte den herrlichen Ausblick und sah vor über 100 Jahren das Stift Göttweig glitzern Diner Historique Als Besonderheit bietet das Restaurant Tulbingerkogel eine kulinarische Zeitreise in die Vergangenheit um 1790. 28 Speisen, nach Rezepten aus der umfangreichen Kochbuchsammlung, werden in historischer Koch- und Serviermethode in 3 Trachten (Gängen) dargeboten. Beginn ist jeweils um 19 Uhr mit einem Einführungsvortrag von Frank Bläuel mit Einblicken in die Welt der Kochkunst des Rokoko und Besuch des Weinkellers.

Nur 8 Kilometer von Wien entfernt liegt das Berghotel Tulbingerkogel inmitten von 14 Hektar sanft hügeligen Wiesen, die zum Hotel gehören. Die Welt erscheint hier manchmal beinahe kitschig, so voller Bilder, Aussichten, Einblicke und Lieblingsplätze. Grün, grün, grün, so weit das Auge reicht! Schon Adalbert Stifter schätzte den herrlichen Ausblick und sah vor über 100 Jahren vom Tulbingerkogel die Fenster des Stift Göttweig glitzern. 1951 ging das Hotel in den Besitz der Familie Bläuel über und avancierte innerhalb kürzester Zeit zu einem beliebten Treffpunkt für Künstler, Schauspieler und Politiker. Heute arbeiten bereits die dritte und vierte Generation im Familienbetrieb.

einer Haube im »Gault Millau« ausgezeichnet, bietet sie Traditionelles und Trendiges, internationale Küche mit regionalem Bezug, und verzaubert immer wieder mit geschmackvollen Innovationen. »Unsere Philosophie ist es, dass wir Respekt vor dem Gast haben, dem wir den Aufenthalt so angenehm wie möglich machen wollen,« sagt Frank Bläuel, Chef des Hotels Tulbingerkogel. »Wir haben aber auch Hochachtung vor unseren Mitarbeitern, die dieses Ziel erreichen wollen, und vor den Produkten, die wir für die Mahlzeiten verarbeiten, schließlich sind sie Erzeugnisse der Natur – und die Verbundenheit mit der Natur ist uns ganz wichtig!«

Luxus neu interpretiert: Der Tulbingerkogel bietet die wahren Kostbarkeiten unserer Zeit wie Ruhe, Weite, Freiheit und Entspannung. Hier die unberührte Natur des Biosphärenparks Wienerwald. Dort bestes Service und persönliche Betreuung von der Reservierung bis zur Weindegustation. Feinste kulinarische Kreationen erleben und dabei die Farben der einzigartigen Hügelwelt bewundern: Ein Ambiente, wie gemacht für die Symbiose aus Kreativität und Entspannung, mit Sauna, Dampfbad und Panorama-Pool zum Energie tanken.

Womit wir beim kulinarischen Thema Nummer Eins wären: Der Weinkeller mit mehr als 1.500 Weinen aus verschiedensten Ländern gilt als einer der bestsortierten Österreichs. Die erlesene Weinkarte ist ein besonderes Steckenpferd von Frank Bläuel, der viele Jahre Präsident des Club der Sommellerie Österreich und technischer Direktor der Internationalen Sommeliervereinigung war.

Keimzelle dieser Oase im Herzen des Wienerwaldes ist die erlesene Kulinarik. Die vielfach ausgezeichnete Küche verzaubert Sie mit Köstlichkeiten aus frischen Gemüsen, Salaten und Kräutern aus dem Hausgarten, Wild und Pilzen aus unseren Wäldern sowie Fleisch aus traditioneller heimischer Tierhaltung. Mit

Als köstliches Kuriosum gilt der hauseigene »G´mischte Satz« aus dem internationalen Weingarten neben dem Hotel. Die Reben dafür wurden 1998 von 30 internationalen Sommeliers anlässlich der Sommelier-Weltmeisterschaft gepflanzt. Wer diesen »Ersten internationalen G´mischten Satz« einmal verkostet hat, weiß, warum viele Gäste das Berghotel für eine kleine Dependance vom Paradies halten!

Die nächsten Termine im Frühjahr 2019: Freitag, 29. März 2019 Samstag, 6. April 2019 Freitag, 3. Mai 2019 138 Euro pro Person inklusive Aperitif, Tischweine, Wasser und Kaffee. Ab 12 Personen können Sie Ihren Wunschtermin jederzeit exklusiv buchen! Wir bieten für die angeführten Termine Sonderpreise für Ihre Übernachtung nach dem ausgiebigen Mahl an.

Spezialangebot »Sonntagsruhe« Speziell für die Gäste des Restaurants: Nehmen Sie sich Zeit – am Sonntag den Nachmittag am Infinity-Pool verbringen, abends gemütlich im Restaurant sitzen, in Ruhe den Ausblick genießen, zum Essen eine gute Flasche Wein trinken und nicht daran denken, noch Auto fahren zu müssen. Nutzen sie die Gelegenheit, nach Ihrem Abendessen am Sonntag einfach nur ins Bett zu fallen und am Montag entspannt aufzuwachen! Das Angebot umfasst Buffetfrühstück und Benützung des Wohlfühlbereiches. Berghotel Tulbingerkogel Tulbingerkogel 1, Mauerbach bei Wien Telefon (02273) 73 91, www.tulbingerkogel.at


10 kulturmagazin

Baden | HollabrunN | Klosterneuburg | Korneuburg | Krems

Kraut aus Österreich

Revolution

Band um Dominik Landolt präsentiert neues Funk-Jazz-Album »City Life«

Janoska-Ensemble im Tullnerfeld

ist von Bandleader und Komponist Dominik Landolt auch konsequent umgesetzt worden. Kraut, das sind neben Landolt am Klavier noch Dominik Reisner an der Gitarre, Paul Gritsch am Saxophon, Gidi Kalchhauser am Bass und Lukas Böck am Schlagzeug – wobei sich die Besetzung auch durchaus wieder ändern kann, aber für das letzte Album »City Life« war sie es.

»Kraut« ist ein Gemüse. Aber nicht nur ein Gemüse, sondern auch eine Band aus dem Osten Österreichs. Wenn man also von der Band spricht und nicht vom Gemüse, wird man sehr bald erkennen, dass »Kraut« komplexe Musik machen, die aber nicht komplex klingt. Das war der Gedanke beim Komponieren, und dieser

Der Kraut-Sound ist unverkennbar. Viele verrückte Ideen sind in den musikalischen Werken eingebracht und versüßen so die Grundstruktur der einzelnen Lieder. Abschließend sollte einfach nur gesagt sein: Man braucht mehr Kraut im Leben. Das Album ist erhältlich als Download bei iTunes, Amazon und anderen. CD-Bestellung unter office@mustache-records.com

Was den Beatles in der Popmusik gelungen ist, wollen die Brüder Ondrej (Violine), František (Klavier) und Roman (Violine) Janoska sowie ihr angeheirateter Cousin Julius Darvas (Kontrabass) in der Klassik erreichen, nämlich  »Revolution«. So lautet auch der Titel ihres neuen Albums, auf dem die vier Musiker ihre Klasse anhand von Bearbeitungen klassischer Komponisten wie Mozart, Kreisler, Wieniawski und Bach demonstrieren. Janoska Ensemble 7. Dezember ab 20 Uhr (Einlass 19.30 Uhr) Berghotel Tulbingerkogel, 3001 Mauerbach Karten zwischen 25 und 120 Euro

TOUR HIGHLIGHTS

TOUR HIGHLIGHTS 21.05.2019

Wiener Konzerthaus,

21.05.2019 Wiener Symphoniker, A Wiener Konzerthaus, Wiener Symphoniker, A 22.06.2019

Grafenegg Festival,

JANOSKA STYLE JANOSKA STYLE IST REVOLUTION IST REVOLUTION DAS NEUE ALBUM DAS15.03.19 NEUE ALBUM 15.03.19

Der JANOSKA STYLE ist ein Mix aus Klassik Der JANOSKA STYLE ist ein Mix aus Klassik und Jazz, in dem Einflüsse traditioneller Musik und Jazz, in dem Einflüsse traditioneller Musik aus aus Osteuropa Osteuropafürfürdiedieganz ganz eigene eigene Färbung Färbung sorgen. Das neue Album „Revolution“ sorgen. Das neue Album „Revolution“ versteht versteht sichsich als als Hommage mit Hommageanandie dieBEATLES, BEATLES, die die mit ihrerihrer Musik denden Pop Musik Popder der60er 60erJahre Jahre revolutiorevolutiohaben. niertniert haben. www.janoskaensemble.com www.janoskaensemble.com

22.06.2019 Tonkünstler Orchestra, A Grafenegg Festival, Tonkünstler Orchestra, A

20.07.2019 20.07.2019 Salzburger Festspiele Salzburger Festspiele Eröffnungskonzert, A

Eröffnungskonzert, A

09.08.2019

09.08.2019 Gstaad Festival, CH Gstaad Festival, CH

17.08.2019

17.08.2019 Esterhazy Eisenstadt SchlossSchloss Esterhazy Eisenstadt Philharmonie, A HaydnHaydn Philharmonie, A


kulturmagazin Purkersdorf | Stockerau | St. Pölten | Tulln | WACHAU | Wien

11

Kinderklubgeburtstagsfest im HGM Das Heeresgeschichtliche Museum Wien feiert am 9. Mai mit Pferdereiten, Bogenschießen, Rätseln und Musik Besonders freuen wir uns auf Deinen Besuch zu unserem Kinderklubgeburtstagsfest. Das findet nur einmal im Jahr statt und es wird Großartiges geboten. Als Kinderklubmitglied kannst Du gratis daran teilnehmen und unter anderem auf Pferden reiten, Bogenschießen, den Hindernisparcours bewältigen oder einfach den Auftritten der Künstler beiwohnen. Dazu wird, wie immer, Tolles gebastelt.

Folgende Vorteile erwarten Mitglieder des Kinderklubs und deren Angehörige: - Persönliche Einladung zu allen Kinderklub Veranstaltungen - Ermäßigter Eintritt in das Museum für eine Begleitperson - Eine Überraschung zum Geburtstag - Eine kleine Süßigkeit im Café Salut im HGM Falls Du noch kein Mitglied bist, dann schreibe eine eMail an kinderklub@hgm.at mit Deinem Namen, Deiner Adresse und dem Geburtsdatum, und Du bekommst alle Infos zu unseren Veranstaltungen. Wenn Du uns auch noch ein Foto von Dir schickst, bekommst Du einen coolen Mitgliedsausweis obendrein. Kinderklubgeburtstagsfest im Heeresgeschichtlichen Museum Sonntag, 9. Mai 2019 von 10 bis 19 Uhr 1030 Wien, Arsenal, Objekt 1, www.hgm.at

 

Sisi zurück in Schönbrunn Fantasievolle Bühnenbilder lassen Sie eintauchen in eine Zeit um 1850.

LI

Das Marionettentheater Schloss Schönbrunn baut auf einer 250-jährigen Tradition auf. Die Spieltechnik wurde in die Liste des immateriellen Weltkulturerbes der Unesco aufgenommen. Das Repertoire reicht von Ballet über Oper und Operette bis hin zu Musicals für die ganze Familie. Erfolgreichster »Dauerbrenner« ist Mozarts wohl populärste Oper »Die Zauberflöte«, die sowohl in einer Langfassung für Erwachsene als auch in einer Bearbeitung für Kinder gezeigt wird, in der der Komponist in Marionettengestalt durch sein Stück führt. Karten gibt es unter Telefon (01) 817 32 47 sowie unter www.marionettentheater.at

THE ROOTS

E LYKK

Kürzlich feierte in Wien ein neues Musical Premiere: In »Sisi‘s Geheimnis« kehrt die legendäre Kaiserin nach Schönbrunn zurück. Das Stück zeigt – begleitet von mitreißender Musik – die wichtigsten Stationen in Elisabeths Leben. Das Publikum erlebt gebannt, wie die Beziehung und die Liebe zu Franz Josef entfacht wird, sich im Laufe der Zeit eintrübt, auf die Probe gestellt und schlussendlich doch bestätigt wird. Ihre einzigartige Liebe zu Kaiser Franz Josef und seine Toleranz machten diese Beziehung so unvergleichlich und zeitlos. Das Stück ist immer Donnerstags um 19 Uhr im Marionettentheater Schloss Schönbrunn zu sehen. Über 30 Marionetten in historischen Kostümen wurden für dieses Musical handgefertigt.

THE 1975

Marionettentheater Schloss Schönbrunn präsentiert neues Musical Sonderrabatt bis 30. Juni: nur 33 statt 39 Euro | Kennwort: »Donaukultur«

POHODA FESTIVAL 11 13 JULI 2019 FLUGHAFEN TRENČÍN SLOVAKIA

ALL LIAM G

CHAR LO TT

Im Heeresgeschichtlichen Museum – da ist was los! Komm mit und sei dabei, wenn es mit unserem Maskottchen Eugen heißt, auf Spurensuche durch die Zeit zu reisen und knifflige Rätsel zu lösen.

E

GA

U BO INS

AGHER

RG SKEPTA

3 TAGE TICKET: € 99 (INCL. CAMPING) AUF WWW.POHODAFESTIVAL.SK/EN/TICKETS


12 kulturmagazin

Baden | HollabrunN | Klosterneuburg | Korneuburg | Krems

Eigenbauweine und buntes Programm Heuriger Lentner in Wien-Jedlersdorf bietet leckere Schmankerln, ein gemütliches Ambiente und viel Geselligkeit in einem der urigen Gaststüberln. Für die Kleinen gibt es einen großen Spielplatz.

Bereits in der dritten Generation betreiben Richard Lentner und seine Frau das Weingut und den Heurigen Lentner am Jedlersdorfer Platz in Wien, gegründet 1950. Die zugehörigen Weingärten liegen an den Südhängen des nahen Bisambergs. Die Eigenbauweine wie der neu-trendige »Wiener Gemischte Satz« und der gleichgepresste Roséwein erfreuen sich stets größter Beliebtheit. Die Gäste sitzen je nach Wetter und Laune im schattigen Naturgarten oder

Wegfahrpreis ab € 7.995,–*

In der Küche werden viele typische Heurigen-Schmankerln wie Leber-, PressBrat- und Blutwürste selbst gemacht. Neben klassischem Karree- und Kümmelbraten gibt es der Saison entsprechende Speisen wie frischen österreichischen Spargel, Lammstelzen, Knieling, Grammel- und Fleischknödel, Letscho und im Herbst frisch gebratene Enten und Gänse. Sehr zu empfehlen sind auch der eigene Apfel- und Topfenstrudel sowie diverse Obstkuchen. Neben der guten Küche lohnt ein Besuch auch wegen toller Musikveranstaltungen! Das

Programm ist breit gefächert und reicht von Wienerlied mit viel Schmäh über Volksmusik, Rock und Pop bis hin zum Blues: Freitag, 31. Mai 2019 Evergreens mit Frankie Fortyn, Jassy Jazz und Von Gründorf Sonntag, 2. Juni 2019 Frühschoppen mit Wiener Wahnsinn Donnerstag, 26. September 2019 Hawara-Club mit Kurt Strohmer Freitag, 27. September 2019 Lederhosen-Clubbing mit Andreas-Gabalier-Double Weingut & Heuriger Richard Lentner Jedlersdorfer Platz 10, 1210 Wien geöffnet jeweils in den ungeraden Monaten (Jänner, März, Mai, Juli, September, November) sowie vom 26. bis zum 30. Dezember Telefon (01) 292 42 51, www.lentner.info


kulturmagazin Purkersdorf | Stockerau | St. Pölten | Tulln | WACHAU | Wien

13

Musser ist anders – und macht Musik! Der Heurigen Musser präsentiert jeden ersten Freitag im Monat musikalische und kulinarische Spezialitäten

Im Mittelpunkt der Küche stehen Produkte des Mangalitza und des Tullnerfelder Schweins. Neben klassischen Heurigengerichten wird die Speisekarte immer wieder durch kreative Saisongerichte abgerundet. Außerdem bietet der Heurigen Weine aus eigenem Anbau und von befreundeten Winzern sowie Craft-Biere an. Außerhalb der Heurigentermine kann das Lokal auch für Privatveranstaltungen mit bis zu 200 Gästen gebucht werden.

Die kommenden Konzerte:

Freitag, 7. Juni 2019 The Men (www.the-men.at) Mittwoch, 19. Juni 2019 Sommerparty zur Sonnenwende zu Gunsten von »Licht ins Dunkel für das Tullnerfeld« mit Ron Glaser, Niddl und King & Potter Freitag, 2. August 2019 Martina Petz Freitag, 6. September 2019 Zeilinger Freitag, 4. Oktober 2019 Georg Seyr (www.georgseyr.com) Freitag, 1. November 2019 Blue Note Six (bluenotesix-vienna.at) Freitag, 6. Dezember 2019 Georg Seyr (www.georgseyr.com)

Zusätzlich veranstaltet Markus Musser an jedem ersten Freitag im Monat die Reihe »Jazz am Berg«. Die Gäste erwartet neben Musikgenuss auch die bekannt gute Heurigenküche.

Freitag, 5. April 2019 Das schönste Schwarz Freitag, 3. Mai 2019 Karl Mayr

Heurigen Musser Flachbergstraße, 3441 Freundorf Telefon (0650) 520 27 67, www.musser.at Ausstecktermine siehe Inserat unten!

Der ursprüngliche Heurigen wurde 1972 erbaut. Im lichtdurchfluteten Lokal, das 2006 von Markus Musser in modernem Stil umgebaut wurde, genießt der Gast einen wundervollen Ausblick über das Tullnerfeld.

Heurigen Musser

Markus Musser und The Men – Real Live Music

Der Eintritt zu den Konzerten ist frei, die Bands ersuchen aber um Spenden. Beginn ist jeweils um 18 Uhr. Am besten rechtzeitig reservieren!

Ausgsteckt is‘ 15. März bis 7. April 2019 · 10. Mai bis 30. Mai 2019 · 19. Juli bis 11. August 2019 täglich ab 11 Uhr · 3441 Freundorf · weitere Termine und Informationen unter www.musser.at


Jimmy Schlager & Band

Brüdergasse 1-3, 3430 Tulln

GERNOT KULIS

04.04.19

LADY SUNSHINE & MR.MOON

26.04.19

LISA ECKHART

06.04.19

CHRISTOPH FRITZ

27.04.19

KATHARINA STRASSER

12.04.19

ALEX KRISTAN

03.05.19

STEFAN HAIDER

25.04.19

JIMMY SCHLAGER & BAND

04.05.19

„Herkulis“

„Die Vorteile des Lasters“ „Alles für‘n Hugo“

„Freifach: Herzensbildung“

& DIE GUTEN MORGEN COMBO

„Das jüngste Gesicht“

„Lebhaft“ (ausverkauft, WH am 30.11.19) „Powidl“

www.tullnkultur.at

GREGOR MEYLE

06.07.19

„Sing Baby, sing!“

Niederösterreich-Premiere

EAV

Zusatztermin

07.07.19

TOM JONES

18.07.19

KONSTANTIN WECKER

& weitere Veranstaltungen bei freiem Eintritt!

20.07.19

www.donaubuehne.at

Tickets: www.tullnkultur.at | Hausl am Hauptplatz Tulln 02272 62693 | Ticketshop „Gute Unterhaltung“, Wiener Str. 16, Tulln, 02272 68909 | in jeder Raiffeisenbank (Ermäßigung für alle Inhaber eines Raiffeisenbank Kontos) und unter www.ticketbox.at | in jeder Trafik mit Trafiknet-Anschluss | bei oeticket.com 01/96096 | Abendkasse im Danubium | www.NÖN.at/ticketshop


kulturmagazin Purkersdorf | Stockerau | St. Pölten | Tulln | WACHAU | Wien

15

Kurt Mann übergibt Rekordsumme an Pro Juventute Karitative Verkaufsaktion der Bäckerei »Der Mann« brachte 15.000 Euro für Kinder- und Jugendhilfe teil: Innerhalb einer fixen Zeit sollten so viele Al-Forno-Stangerl mit Tomaten-Käsesauce wie möglich befüllt werden.

Im vergangenen Oktober nahmen in der Wiener Zentrale der Bäckerei-Kette »Der Mann« zahlreiche Prominente, darunter die Schauspieler Adi Hirschal und Martina Poel, Starkoch Toni Mörwald oder Kickboxer Fadi Merza, an einem Wettbewerb zum guten Zweck

Gewinner der Aktion sind jetzt vor allem die von Pro Juventute betreuten Kinder: »Der Erlös aller bis Ende November verkauften Al-Forno-Stangerl in sämtlichen Der Mann-Filialen wurde an uns gespendet. Wir möchten uns sehr herzlich bei Kurt Mann bedanken, der diese Aktion zum siebten Mal ermöglicht hat«, so Pro-Juventute-Pressesprecherin Claudia Geiger.

Kurt Mann rundete die Summe schließlich auf 15.000 Euro auf: »Ich bin gesund, habe ein erfolgreiches Unternehmen, daher ist es mir möglich, meinen Erfolg mit Menschen zu teilen, denen es nicht so gut geht«, beschreibt er die Beweggründe für sein karitatives Engagement. Der gesamte Spendenbetrag der Veranstaltung kommt einem Projekt in Hallein zu Gute. Hier betreut Pro Juventute seit 1978 Kinder und Jugendliche. Das Haus ist mittlerweile in die Jahre gekommen, und umfangreiche Sanierungsarbeiten sind notwendig. Pro Juventute ist ein modernes Sozialunternehmen und betreut Kinder und Jugendliche in ganz Österreich, die aus unterschiedlichen Gründen nicht bei ihren Eltern leben können.

Volles Programm auf der Hochram-Alpe Frühlings-Almfest-Dämmerschoppen mit dem Lustigen Hermann | Weintaufe mit Austropop von Soberl & Romeo Berg und Tal, Wald und Wiesen und ein wunderschöner Teich zum Bootfahren: Umgeben von diesem perfekten Naturambiente können sich die Gäste von den Wirtsleuten Petra und Klaus Heinisch mit traditioneller Hausmannskost und regionalen Köstlichkeiten verwöhnen lassen. Auch Selbstproduziertes aus der »Almselch« wie Wurzelspeck und Bauerngeselchtes lockt die Besucher. Kurzum, das Gasthaus Hochram-Alpe bietet das perfekte Ausflugsziel für die ganze Familie! Am Freitag, dem 12. April erwartet die Gäste zudem ein Feuerwerk an Witzen, Parodien und guter Unterhaltungsmusik: Der Lustige Hermann – im Tullnerfeld bestens bekannt – gibt

wie immer sein Bestes, bei den Gästen einen kräftigen »Lachmuskelkater« hervorzurufen. Los geht‘s um 19 Uhr, zu Beginn gibt es einen traditionellen Bieranstich.

Gasthaus Hochramalpe 3003 Gablitz, Telefon (02231) 629 71, www.hochramalpe.at

Am Sonntag, 17. November steht dann die traditionelle Weintaufe auf dem Programm. Dazu gibt es die besten Austropop-Songs von Soberl & Romeo vom »Wiener Wahnsinn«.


NIEDER

10

Nr. 10 | € 5,00 /201 9 | 5. Jg. | DEZ. /JAN . 2018

9

120003

770142

ÖSTERREICHERIN

ÖSTERREICHERIN

DAS EWIGE LIED

Neuer Blick

R U O M GLA TEN Ö HÖNS DIE SC OBEN AUS N BALLR

NIEDER

9

120003

01

770142

WOHNEN 2019

RÖSTERREICH GR ATULIERT ZU M GEBURTSTAG Post AG, Zul.-Nr. MZ 13Z0398 31 M, Neu-Me dia GmbH, Bahnhof platz 2, 4600 Wels, Retoure n an „Postfac h 100, 1350 Wien“

&

5.

TRENDREPORT VON DER KÖLN ER MÖBELMESSE

Spielen & Leben. Ursula Strauss im großen Talk.

JUBILÄUM

MÄRZ 2019 | 6. Jg. | Nr. 2 | € 5,00

02

9

120003

770142

Österrei chische

ÖSTERREICHERIN

Österrei chische

100, 1350 Wien“ n an „Postfac h 4600 Wels, Retoure Bahnho fplatz 2, M, Neu-Me dia GmbH, MZ 13Z039 831 Post AG, Zul.-Nr.

Z GL A N

Let’s Celebrate! GANZ NIEDE

„Stille Nacht“ im Jahr 2018

DIE WACHAU EINMAL ANDERS

FEBR UAR 2019 | 6. Jg. | Nr. 1 | € 5,00

SPRING FASHION

Österreichische Post AG, Zul.-Nr. MZ 13Z039831 M, Neu-Media GmbH, Bahnhofplatz 2, 4600 Wels, Retouren an „Postfach 100, 1350 Wien“

Diese Looks lieben wir

Erfolgreich!

FILMEMACHERIN KATHARINA MÜCKSTEIN & SCHAUSPIELERIN SOPHIE STOCKINGER IM TALK

AM COVER

Familienlandesrätin Christiane TeschlHofmeister

ECHT VOM LAND

DIANA, DIE SIRUPMACHERIN AUS DEM MOST VIERTEL

Sei du selbst!

STARKE STIMMEN ZUM WELTFRAUENTAG

Das ideale Medium für die Präsentation Ihres Unternehmens. www.dieniederösterreicherin.at, www.dieoberösterreicherin.at


kulturmagazin Purkersdorf | Stockerau | St. Pölten | Tulln | WACHAU | Wien

17

Feierstimmung in Weinzierl Gasthaus-Jubiläum im April und Weinherbstfest mit Joesi Prokopetz im September Kein Aprilscherz: Das Landgasthaus Böhm feiert sein 40-jähriges Bestehen! Am 1. April 1979 pachteten Berta und Johann Böhm das Gasthaus Wallner in Weinzierl. Daher wird gefeiert, und zwar am Montag, dem 1. April 2019. Kommen Sie vorbei und feiern Sie mit! Chefkoch Michael Böhm serviert an diesem Abend ein besonderes Menü mit sechs Gängen und Weinbegleitung vom Weingut Schabl aus Königsbrunn am Wagram. Einen weiteren Grund zum Feiern gibt es am Montag, dem 30. September: Beim »Weinherbstfest im Tullnerfeld« präsentiert Joesi Prokopetz im Landgasthaus Böhm sein Programm »Pferde können nicht reiten«. Ein Ritt ohne Sattel und Steigbügel, zügellos durch die Hochebenen der Satire. Joesi Prokopetz gibt Ihnen die Sporen in Wort und Gesang. Sitzen Sie auf, galoppieren Sie

Links: Maria Böhm, Maria Köstlinger und Michael Böhm nach einer Lesung im Herbst 2018. Rechts: Joesi Prokopetz

los und freuen Sie sich auf wieherndes Lachen. Mit Pferden hat dieses Programm allerdings eigentlich gar nichts zu tun (jedoch merke: Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd).

Menü und Weinverkostung gibt es in allen Volks- und Raiffeisenbanken sowie Trafiken in Tulln, im Wirtshaus Böhm sowie beim Kulturtelefon unter 0699 11 72 32 48.

Das Gasthaus serviert an diesem Abend ein dreigängiges Menü, anschließend geht es in den Wintergarten zum kulturellen Leckerbissen. In der Pause gibt es eine Weinverkostung. Karten zum Preis von 70 Euro einschließlich

Landgasthaus Böhm, Weinzierl Dorfstraße 4, Telefon (02271) 22 40 Geöffnet Donnerstag bis Montag, jeweils von 11.30 bis 14 Uhr sowie 18 bis 21 Uhr www.landgasthaus-boehm.at

Sommerparty Harri Stojka zur Sonnenwende & Hot Trio Start der Aktion »Licht ins Dunkel für das Tullnerfeld« Am 19. Juni um 19 Uhr öffnet die Sommerparty zur Sonnenwende in Freundorf ihre Türen. Der Erlös des Abends ist als Soforthilfe für Familien in der Region bestimmt, die durch einen plötzlichen Schicksalsschlag finanzielle Unterstützung benötigen.

Stojka liest und singt in der »Bühne« in Purkersdorf Im Allgemeinen hat man »Lesung mit Musik“ anders in Erinnerung: Eine ruhige, oft langweilige Präsentation mehrerer Texte, gepaart mit Klassischer Musik.

Photo: Alex List

Gute Unterhaltung ist mit »King & Potter« garantiert. Mit ihrer Single »Blinded by Love« landeten die beiden jungen Österreicher auf Platz 1 der Ö3-Austro-Charts. Die zweite Gruppe, »Ron Glaser & The Ridin Dudes« präsentieren mitreißenden Rock’n‘Roll und Blues. Ron Glaser darf sich offiziell »bester Elvis-Interpret Europas« nennen. Pop-Sängerin Niddl und die DJs von »Firefly« werden den Abend beschließen. Der Verein bildet junge Menschen mit besonderen Bedürfnissen zu DJs aus und ist ebenfalls ein Projekt für »Licht ins Dunkel«! Sommerparty zur Sonnenwende Mittwoch, 19. Juni 2019 ab 19 Uhr, Eintritt (alles inklusive): 35 Euro Terrassen-Heuriger Musser, Flachbergstraße, 3441 Freundorf

Photo: Ernst Jauck

Bei Harri Stojka, renommierter Gitarrist, in vielen Musikstilen zu Hause, Buchautor und Wiener Original, ist das – Gott sei Dank – ganz anders! Die Lesung aus seinem aktuellen Buch »Kaum zu glauben. Musiker- und andere G`schichtln« beginnt mit einem ziemlich lauten, musikalischen Vorwort. Eigenkompositionen aus Express-Zeiten aus den 1970ern und Beatles-Covern von der aktuellen CD. Die Worte der Lesung fallen trocken, in authentischem Dialekt. Ein biografischer Bilderbogen verbunden mit Dialektgedichten, G`schichtln, die zum Brüllen sind, manchmal aber auch zum Nachdenken anregen. Skurril, hintergründig, aber stets humorvoll – in Harris ureigenster Art eben, nichts erfunden, alles echt!


18 kulturmagazin

Baden | HollabrunN | Klosterneuburg | Korneuburg | Krems

Wo Zeitgeschichte erlebbar wird Museum zur Zeitgeschichte in Schloss Weitra zeigt Ausstellung zum »Schauplatz Eiserner Vorhang« Dauerausstellung geschaffen, die den »Schauplatz Eiserner Vorhang« erlebbar macht. Eine Zeitreise, die an Hand von Originaldokumenten, vielen Objekten wie einem Fluchtflugzeug und authentischen Videodokumentationen für Spannung und Authentizität sorgt.

Vor 30 Jahren fiel der »Eiserne Vorhang«. Damit endete auch das Zeitalter des Kalten Kriegs. Für Österreich ein ganz besonderes historisches Ereignis, rückte es so doch vom östlichsten Rand in die Mitte Europas. Zudem wurde es dem Land erleichtert, den Weg in die Europäische Union anzutreten. Ungarn begann als erste der damaligen Volksdemokratien am 2. Mai 1989 mit dem Abbau des Eisernen Vorhangs. Ein Ereignis, das damals überraschend für kaum Aufmerksamkeit sorgte. Daraufhin rief Außenminister Alois Mock seinen ungarischen Amtskollegen Gyula Horn an, und sie vereinbarten einen offiziellen Akt an der österreichisch-ungarischen Grenze am 27. Juni. Das Photo dieses Zusammentreffens ging um die Welt und gilt heute als das Symbol für den Fall des Eisernen Vorhangs.

Bürgermeister Fuchs, Präsident Fasslabend, EU-Parlamentarier Karas und Landeshauptfrau Mikl-Leitner mit der Zange, mit der 1989 der Grenzzaun durchschnitten wurde

Niederösterreich musste hiernach noch fast ein halbes Jahr warten, bis das kommunistische Regime in der Tschechoslowakei gefallen war. Erst am 17. Dezember 1989 wurde auch hier der »Todeszaun« durchschnitten. Mit maßgeblicher Unterstützung von »Kultur Niederösterreich« wurde in Weitra die einzige

Mit einer Diskussion prominenter Zeitzeugen beginnt am 1. Mai 2019 gewissermaßen die »Saison« im Museum. Gleichzeitig bietet auch die Stadt Weitra an diesem Tag unter dem Stichwort »Mailüfterl« eine Fülle attraktiver Veranstaltungen, die zu einem Ausflug einladen. Das Museum zur Zeitgeschichte im Schloss Weitra ist von Mai bis Oktober täglich außer Dienstags von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Nähere Informationen finden Sie im Internet unter www.schauplatz-eiserner-vorhang.at

Chris Norman in Purkersdorf Smokie-Legende spielt am Samstag, 15. Juni 2019 | im Vorprogramm: Roland Düringer und Wolfgang Grünzweig Das Vorprogramm wird Lokalmatador Wolfgang Grünzweig mit Gast Roland Düringer am Bass ab 19 Uhr bestreiten.

Seine erste Gitarre bekam Chris Norman mit sieben, und nachdem er sich mit Elvis und Little Richard, Buddy Holly und Lonnie Donegan vertraut gemacht hatte, landete er in den Sixties nicht nur bei den Beatles und Bob Dylan, sondern auch auf einer Schule in Bradford, wo der 12-Jährige mit Alan Silson und Terry Uttley Bekanntschaft machte – jenen Jungs, mit denen er später die Band Smokie gründen sollte. Im Sommer 1975 landete die Gruppe mit »If you think you know how to love me« ihren ersten großen Hit. Titel wie der internationale Nummer-Eins-Hit »Living Next Door To Alice«, »Mexican Girl« und »It’s Your Life« zählen seither zu den Klassikern der Ära. Aber auch als Solo-Künstler war Chris Norman bereits in diesen Jahren sehr erfolgreich. Sein bislang letztes Album erschien im Herbst 2017. Nach einer erfolgreichen Tournee durch Deutschland und Österreich im vergangenen

Jahr kommt er im Juni noch einmal zu einem Konzert ins Tullnerfeld! Das Konzert findet am Samstag, dem 15. Juni 2019 im Rahmen des »Purkersdorfer Open Air Sommers« bei freiem Eintritt und jedem Wetter statt.

Um 20.15 Uhr wird dann Chris Norman die Bühne entern. Mit im Gepäck hat er nicht nur die großen Smokie-Hits, sondern auch seinen größten persönlichen Erfolg »Midnight Lady«, den er gemeinsam mit Dieter Bohlen produzierte. Der ORF wird das gesamte Konzert live auf Radio Niederösterreich übertragen!


kulturmagazin Purkersdorf | Stockerau | St. Pölten | Tulln | WACHAU | Wien

19

Schiele erleben in Tulln Auch 2019 gibt es in der Geburtsstadt von Egon Schiele viel zu erleben | Infos: www.tulln.at /erleben/schiele Egon Schiele ist Tullns berühmtester Sohn. Anlässlich seines 100. Todesjahres vergangenen Jahr stand er besonders im Mittelpunkt, aber auch 2019 gibt es rund um den Ausnahmekünstler in seiner Geburtsstadt viel zu sehen. Das Egon-Schiele-Museum an der blühenden Donaulände wurde im vergangenen Jahr neu gestaltet. Es bietet mit sechs audiovisuellen

Lebensstationen mit den Originalstimmen seiner Schwestern Gerti und Melanie außergewöhnliche Einblicke in das Leben des Künstlers sowie knapp zwanzig Originalwerke in der Schatzkammer. Zu sehen sind Natur- und Stadtlandschaften rund um Schieles zentrale Lebensstationen. Die Ansichten rund um Tulln, Klosterneuburg, Neulengbach, Triest, Tirol, Krumau und viele andere Orte verkörpern den künstlerischen Aufbruch seines Frühwerks. Der Egon-Schiele-Weg durch Tulln verbindet das Museum über dreizehn Stationen mit dem Geburtshaus des Künstlers im Bahnhof. Dieser wurde heuer in neuem Glanz

und mit erhöhter »Präsenz« des Künstlers im Gebäude eröffnet. Wer sich auf die Spuren des begeisterten Landschaftszeichners Schiele begeben möchte, sollte einen Spaziergang durch die Gartenstadt Tulln oder die »Garten Tulln« unternehmen.

ALWAYS FORWARD.

Symbolfoto

DER NEUE BMW 3er.

Autohaus Plattner GmbH Europastraße 1, 3442 Langenrohr-Tulln Tel. 0 22 72/66 8 00, info@plattner.bmw.at

www.plattner.bmw.at

Mehr erfahren unter bmw.at/3er BMW 3er: von 110 kW (150 PS) bis 195 kW (258 PS), Kraftstoffverbrauch gesamt von 4,2 bis 5,8 l/100 km, CO2-Emissionen von 109 bis 132 g CO2 / km.

n19-3-1_plattner_184x125mm_1_cm.indd 1

Freude am Fahren

05.03.19 09:33


20 kulturmagazin

Baden | HollabrunN | Klosterneuburg | Korneuburg | Krems

Blitzlichter Viele Kulturveranstaltungen in Wien und Niederösterreich werden von Prominenten begleitet. Hier sehen Sie eine kleine Auswahl des großen »kulturellen Lichtermeeres« in unserer Region!

Die »Haydnregion Niederösterreich« präsentierte ihr Jahresprogramm für 2019. Der Konzertreigen umfasst über 20 Veranstaltungen zwischen März und Dezember 2019.

Bürgermeister Schmuckenschlager, Landeshauptfrau Mikl-Leitner und Prälat Backovsky eröffneten die 12. Internationale Orchideen-Ausstellung im Stift Klosterneuburg.

Das Ernst-Fuchs-Museum öffnete für eine Weinverkostung zugunsten des »Reisebüros der Menschlichkeit« seine Tore. Mit dabei: Musiker Hans Theessink (links) und Anni Fuchs.

»La vie en rose« – das Leben der Edith Piaf auf Schloss Thalheim mit Sängerin Johanna Maria Kräuter, begleitet von Lior Kretzer am Klavier und Erzähler Alfons Haider.

Kinopremiere »Love Machine« im neuen Star Movie Tulln: Franz Müllner mit Julia Edtmeier, Thomas Stipsits, Ulrike Beimpold, Regisseur Andreas Schmied und Gabi Stefansich.

Bei »Kurt Faist’s 20. Promiskirennen« konnten 13.600 Euro für den Verein »Komm und hilf mit Vera« gesammelt werden. Auf der Piste: Sonja Kirchberger und Francine Jordi.

Outsider Art Fait mit der Galerie Guggin in New York, von links nach rechts: Frank Maresca Franz Wohlfahrt, Max und Nina Hollein, Nina Katschnig, Theresa und Johann Feilacher

Alfred Neumayr in New York: Bei der Ausstellungseröffnung feierten mit ihm unter anderem Frank Maresca und Nina Katschnig von der Galerie Gugging.

Birgit Sarata und Franz Müllner unterhielten sich prächtig beim Meindl am Graben in Wien.

ove

erstein · C

& Herb aufmann Prisma · K

Event-Technik

www.rs-trendware.at office@rs-trendware.at

isco 7 Beats · D rqueen · 2

Stage Service Konzeption Tontechnik Lichttechnik Videotechnik Der Partner für Ihre Veranstaltung!

Inferno … www.rs-bühnenevents.at


kulturmagazin Purkersdorf | Stockerau | St. Pölten | Tulln | WACHAU | Wien

21

Georg und Frank Bläuel beim Zubereiten des traditionellen Heringsschmauses im Berghotel Tulbingerkogel – die zahlreichen Gäste genossen den Abend wie immer sehr!

Das Team vom Hofbräuhaus am Steinertor bei der Weintaufe – mit dabei auch Franz Müllner, der Herausgeber des DonauKulturMagazins.

Opernstar Natalia Ushakova, Elena Heydari und Ekaterina Mucha hatten einen großartigen Abend beim Wiener Opernball Ende Februar.

Gedenken an Ernst Fuchs: Anlässlich des 89. Geburtstags lud die Familie in die Otto-Wagner-Villa ein. Michael und Anni Fuchs freuten sich über die vielen Gäste.

Kommerzialrat Peter Schaider und Kabarettist Alexander Bisenz stoßen an auf die gelungene Eröffnung des Auhofcenters.

Johann Rumpf bei seiner Ausstellungseröffnung.

Koch Toni Mörwald, Kommerzialrat Peter Schaider und Sängerin Birgit Sarata bei der Eröffnung der Osteria im Auhofcenter.

Frauenpower mit Virginia Ernst.

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner bei einer Ausstellungseröffnung.

Das Wirtschaftsmedium »Leadersnet« und die Werbeagentur »Opinion Leaders Network« feierten ihr Jubiläum mit 500 Gästen in der Dependance des Wiener Burgtheaters, dem Kasino am Schwarzenbergplatz. Gefeiert wurde im Stil der 1920er Jahre.

Im Rahmen des 13. Tullnerfelder Advents gastierten Erika Pluhar und Adi Hirschal mit ihrem Programm »Miteinander« ins Danubium in Tulln. Von links nach rechts: Roland Guggenbichler, Erika Pluhar, Adi Hirschal, Erich Schindlegger, Franz Müllner.


ICH WEISS WO DEIN KONZERT WOHNT.

www.ticketmagazin.com


kulturmagazin Purkersdorf | Stockerau | St. Pölten | Tulln | WACHAU | Wien

23

Kultur-Blitzlichter Einer der bekanntesten Treffpunkte der Prominenz aus Kultur und Gesellschaft in der Region ist ohne Frage der »Marchfelderhof« von Wirt Gerhard Bocek. Die wichtigsten Ereignisse der letzten Monate zeigen wir Ihnen hier! Am 9. Jänner begrüßte Metropol-Chef Peter Hofbauer viele Freunde, Bühnenkolleginnen und -kollegen erstmals zum Neujahrsempfang im Marchfelderhof. Hofbauer moderierte und erklärte: »Im Jahres-Eventkalender wollten wir einmal ganz vorne sein, zwischen Sauschädelessen und Silvesterpfad«.  Geboten wurde ein fröhliches Programm mit Andy Lee Lang, Monti Beton, Gaudi Quattro und Insieme. Küchenchef Christian Langer kredenzte ein feines Theater-Dinner. Winzerin Katharina Baumgartner von Österreichs größtem Weingut präsentierte einen sensationellen »Metropol Chardonnay«. Beim Künstlerfest feierte Prinzipalin Sissy Boran den 500.000. Besucher der Komödie am Kai. Beim Künstlerfest stimmten sich die Ensemble-Mitglieder Christian Spatzek, Susanna Hirschler, Irene Budischowsky, Rudi Larsen und »Schwiegermutter« Edith Leyrer auf die Komödie »Schwiegermutter und andere Bosheiten« ein, die ab dem 9. Februar gespielt wird. Mit Sissy Boran feierten unter anderem Josefstadt-Ikone Andrea Jonasson und Burgschauspielerin Ulli Fessl. Lotte Tobisch-Labotyn sammelte für ihr Künstlerheim »Künstler helfen Künstlern«. Die Promis öffneten dafür gerne ihre Brieftasche. Insgesamt sechs Mal hat Gary Lux am Eurovison Song Contest teilgenommen. 1985 in Göteborg erreichte er mit »Kinder dieser Welt« den achten Platz. Bei der Fete zu seinem Sechziger im Marchfelderhof trafen sich Freunde, darunter etliche Song-Contest-Kollegen, und sangen für Gary. Lebensgefährtin Sissi Gottsbachner hielt eine berührende Geburtsagsrede. Jungwinzerin Katharina Baumgartner widmete dem Jubilar einen St. Laurent mit eigener Etikette.


24 kulturmagazin

Baden | HollabrunN | Klosterneuburg | Korneuburg | Krems

Der Schwierige: 1. bis 23. Juni Lustspiel von Hugo von Hofmannsthal im Arkadenhof von Schloss Sitzenberg wortgewandten Sohn Stani bei ihrem Bruder Graf Hans Karl Bühl, von Verwandten und Freunden auch oft einfach Kari genannt. Der begüterte Junggeselle hat im Ersten Weltkrieg gedient und gilt als ebenso intelligent wie menschenscheu.

Ein Feuerwerk an ironischen Pointen, spielerischer Leichtigkeit und feinsinnigen Dialogen zünden die Sommerspiele Schloss Sitzenberg im Tullnerfeld in ihrer Spielzeit 2019! Intendant Martin Gesslbauer bringt mit Hugo von Hofmannsthals Stück »Der Schwierige« eines der bedeutendsten deutschsprachigen Lustspiele des 20. Jahrhunderts auf die Bühne im zauberhaften Arkadenhof von Schloss Sitzenberg. Hofmannsthals Charaktere rund um den als »schwierig« geltenden Grafen Hans Karl Bühl werden von einem hochkarätigen Ensemble verkörpert, in dem neben Adriana Zartl, Markus Freistätter oder Anke Zisak auch Intendant Martin Gesslbauer – in der Titelrolle – begeistern wird. Die Premiere ist am 1. Juni, am Programm steht das Stück anschließend noch bis zum 23. Juni 2019.

Gemeinsam mit Sohn Stani beabsichtigt die im Gegensatz zu Kari sehr gesellige Crescence eine Soirée im Anwesen des Grafen Altenwyl zu besuchen. Crescence versucht, ihren Bruder zum Mitkommen zu bewegen, doch dieser hat keine Lust, blüht ihm dort doch ein Zusammentreffen mit Helene, der schönen Tochter des Hauses Altenwyl, die ihm seit Jahren eine tiefe Mädchenschwärmerei entgegenbringt. Außerdem hat Kari seinem Freund Graf Hechingen – mit dessen Frau Antoinette er eine Affäre hatte – versprochen, sich mit ihm zu treffen und über die Rettung seiner Ehe zu beraten. Erst als Kari von Crescence erfährt, dass Helene einen gewissen Baron Neuhoff zu heiraten gedenkt, überlegt er plötzlich doch, zur Soirée zu gehen. Wie seine Schwester anregt, könne Kari den Besuch immerhin dafür nutzen, ihrem Sohn Stani dessen aktuelle Affäre mit Antoinette auszureden und stattdessen Antoinette eine Versöhnung mit ihrem NochEhemann ans Herz zu legen. Crescence käme dies ganz gelegen, möchte sie doch Stani mit Helene verkuppeln. Kari willigt schließlich ein, mitzugehen und bei Helene für Stani zu werben. Doch dort

kommt alles anders, als von der gewieften Crescence eingefädelt, und so geschieht es letztendlich auf Umwegen, dass sich Kari und die ihm wesensverwandte Helene verloben. Schloss Sitzenberg Die seit Jahren beliebte und im niederösterreichischen Theatersommer fest etablierte Spielstätte blickt auf eine bewegte Vergangenheit zurück. Der Name ist voraussichtlich auf den »Sitz am Berg« zurückzuführen. Im 10. Jahrhundert wird die ehemalige Burg erstmals im Besitz der Sighardinger urkundlich erwähnt. Viele archäologische Funde lassen jedoch eine Besiedelung dieses Gebietes bereits in der Altsteinzeit vermuten. Besondere Aufmerksamkeit erregte die Entdeckung eines Mammutzahns mit 2,50 Metern Länge, der im Jahre 1963 bei Grabungsarbeiten für die Schloss-Wasserleitung entdeckt wurde. 1570 begann der damalige Besitzer Jakob Greis von Greiser die Burg in ein Renaissanceschloss mit sechs Türmen umzugestalten. Bis 1615 blieb das Schloss dann im Besitz der Familie Greiser. Seit 1950 ist es im Besitz der Republik Österreich und dient als Schulgebäude für die Höhere Bundeslehranstalt für Land- und Ernährungswirtschaft. Der Schwierige Schloss Sitzenberg, Telefon 0664 949 08 03 sommerspiele@schloss-sitzenberg.at

Über das Stück Das Lustspiel um den »schwierigen« Karl Bühl, der mit seinem zurückhaltenden, melancholischen Wesen Gesellschaften scheut und schließlich doch die richtige Frau heiraten wird, gilt in seiner Vielschichtigkeit als ein glanzvoller Höhepunkt der europäischer Lustspieltradition. Hugo von Hofmannsthals »Der Schwierige« spielt in den gehobenen Kreisen im Wien der Zeit nach dem Ersten Weltkrieg. Die verwitwete Crescence lebt gemeinsam mit ihrem

Martin Gesslbauer, Adriana Zartl und Markus Freistätter, Photo: Karoline Mitterling


JETZT

R ADI EINSCHA O LTEN!

Wir sind die echte Abwechslung

arabella.at


26 kulturmagazin

Baden | HollabrunN | Klosterneuburg | Korneuburg | Krems

Täglich Bio in Tulln Bio-Markt am Tullner Hauptplatz bietet täglich frisches Obst und Gemüse kraut und Pak Choi oder Erdäpfelsorten wie die rotschalige Emma sind stückweise erhältlich. Pilzfreunde finden frische, unverpackte Pilze wie braune Steinchampignons und Kräuterseitlinge. Eine der besten Vitamin-C-Quellen im Winter ist übrigens das offene Sauerkraut aus dem Tullnerfeld.

Frisches Bio-Obst und -Gemüse sind im Winter besonders wichtig. Bei »Bio am Platz« finden Sie je nach Jahreszeit zwischen 100 und 120 Sorten unverpacktes Obst und Gemüse in bester Bio-Qualität. Besonders Wert gelegt wird auf Sortenvielfalt und Saisonalität, die täglich frisch angeliefert wird. In der Obstabteilung finden Sie jetzt die klassischen Winterfrüchte, eine große Auswahl

an regionalen Äpfeln und ein vielfältiges Angebot an Südfrüchten, zum Beispiel DemeterOrangen aus Spanien. Viele der Produkte stammen aus Projekten, die weit über FairTrade-Standards hinausgehen. Sortenvielfalt ist nicht nur ein Schlagwort: Salate wie Zuckerhut, Eichblatt oder Romana, Karotten wie Purple Haze, Klassiker wie Rotund Weißkraut, Spitzkraut, Braunschweiger-

Das Wichtigste: Viele der angebotenen Sorten sind samenfest, das heißt, sie sind zur Selbstvermehrung geeignet, also noch ein echtes »Lebens«-mittel, und damit sicher der gesündeste Schutz im Winter und ein wichtiger Faktor für die Selbstbestimmung heimischer Bauern. Bio am Platz Hauptplatz 26, 3430 Tulln (Parkplatz ist vorhanden) Telefon (02272) 202 69 www.bio-am-platz.at

Empfohlen von

Die EVN wünscht gute Unterhaltung im Kabarett.

Unser Engagement:

IHR ERFOLG.

Die Volksbank unterstützt Sie durch eine langfristige Partnerschaft.

www.vbnoe.at

KULTUR BRAUCHT EINEN VERLÄSSLICHEN PARTNER!

Egal ob die Muse den Künstler, den Sänger, den Schauspieler oder den Dirigenten küsst: Die EVN ist mit dabei, wenn uraufgeführt, präsentiert und angestimmt wird. Denn wir ermöglichen zahlreiche Kunstund Kulturveranstaltungen in ganz Niederösterreich.

Energie. Wasser. Leben. VOLKSBANK. Vertrauen verbindet.


kulturmagazin Purkersdorf | Stockerau | St. Pölten | Tulln | WACHAU | Wien

Yoga stärkt auf die sanfte Art

Vorsicht bei Herzschwäche

Es ist nie zu spät, um mit Yoga zu beginnen!

Tipps von Apothekerin Mag. Annette Hoffelner

Für jeden Menschen gibt es passende YogaÜbungen. In ihren Luna-Yoga-Workshops und privaten Einzelstunden stellt Lehrerin Simona Hansal ein individuelles Bewegungsprogramm für ihre Kundinnen zusammen, das den Körper auf sanfte Art stärkt, Beweglichkeit und Wohlbefinden steigert und sehr entspannend wirkt. Luna Yoga besteht aus einer bunten Vielfalt an Spür-, Dehn- und Atemübungen. Es beinhaltet Yogahaltungen und Entspannungstechniken. Zusammen mit den kraftvollen Fruchtbarkeitstänzen bewirkt es eine tiefgreifende Regeneration des menschlichen Organismus und ist eine Wohltat für Körper, Geist und Seele. Ihre wöchentlichen Kurse gibt Simona Hansal in Tulln, Einsiedl bei Sieghartskirchen und St. Andrä-Wördern. Alle Termine und weitere Informationen im Internet unter www.simonahansal.com

27

Unser Herz ist ein Wunderwerk der Natur. Anatomisch gesehen handelt es sich um einen Hohlmuskel, der die Organe des Körpers mit sauerstoffreichem Blut versorgt. Wenn die Pumpleistung nachlässt, spricht man von Herzschwäche, auch Herzinsuffizienz genannt. Die Ursachen für die Erkrankung sind mannigfach: Verkalkung der Herzkranzgefäße, Bluthochdruck, chronische Leiden, aber auch Bewegungsmangel, Rauchen, starker Alkoholkonsum und Übergewicht erhöhen das Risiko. Typische Beschwerden wie Atemnot, angeschwollene Beine oder plötzliche Gewichtzunahme werden leider oft nicht als Herzinsuffizienz erkannt, sondern als Alterserscheinung interpretiert. Dabei ist es sehr wichtig, frühzeitig eine Therapie zu beginnen, um eine weitere Schädigung des Herzmuskels zu minimieren. Fragen Sie in Ihrer Apotheke nach Broschüren über das Leben mit Herzschwäche! Sonnenapotheke Tulln, Staasdorfer Str. 15, Telefon (02272) 617 96


28 kulturmagazin

Baden | HollabrunN | Klosterneuburg | Korneuburg | Krems

Kultur pur in der Region Eventagentur »Bestmanagement« organisiert über 120 Veranstaltungen pro Jahr | www.bestmanagement.at engagiert werden, darunter die Shooting-Stars Pizzera & Jaus, Klaus Eckel, Gery Seidl, Dornrosen, Barbara Balldini, Walter Kammerhofer, Alex Kristan, Fantasy, Die Paldauer und viele andere mehr. Dieses Jahr wartet Bestmanagement mit besonderen Schmankerln auf: Die jungen Zillertaler, »Angelo Kelly and Family« sowie »The Simon & Garfunkel Story« konnten an Land gezogen werden, außerdem wird es ein Jahr der Premieren, das keine kulturellen Wünsche offen lässt! Was 2010 mit nur drei Veranstaltungen als Versuch startete, entwickelte sich in den letzten Jahren zu einer wahren Erfolgsgeschichte: die Eventagentur »Bestmanagement« ist eine der erfolgreichsten im Großraum von St. Pölten, Krems, Zwettl und Hollabrunn, mit über 120 Veranstaltungen im Jahr.

BEST

anage me nt .a t

w

stm .be ww

Das breit gefächerte Programm reicht von Kabarett bis zu Musik, von Comedy zu Diskussionsrunden. Stetig wird das Repertoire erweitert und umfasst nun auch die Genres Schlager, Tanz, Musical und einzigartige Dinner-Shows. Zahlreiche namhafte in- und ausländische Künstler konnten für die Region

EVENTS

FRÜH 19 ´ R H A J

www.bestmanagement.at

für Kulturgenuss

PALDAUER

WALTER KAMMERHOFER

RUDY GIOVANNINI

4. April | 20:00 Ober-Grafendorf Pielachtalhalle

12. April | 20:00 Mautern/Donau Römerhalle

2. Mai | 16:00 Ober-Grafendorf Pielachtalhalle

ABBA

WALTER KAMMERHOFER

FANTASY

PALDAUER

5. April | 20:00 Michelbach Michelbachhalle

13. April | 20:00 Ober-Grafendorf Pielachtalhalle

3. Mai | 20:00 Ober-Grafendorf Pielachtalhalle

17. Mai | 20:00 Hollabrunn Stadtsaal

BARBARA BALLDINI

GERNOT KULIS

BARBARA BALLDINI

ALEX KRISTAN

11. April | 20:00 Ober-Grafendorf Pielachtalhalle

25. April | 20:00 Grafenwörth Haus der Musik

11. Mai | 20:00 Grafenwörth Haus der Musik

18. Mai | 20:00 Zwettl Stadthalle

OCULTO KRIMI DINNER 16. Mai | 20:00 Roter Hahn St. Pölten

*Karten erhalten Sie auf www.bestmanagement.at | in allen NÖ Raiffeisenbanken mit Ö-Ticket Terminal | auf www.oeticket.com | im Kartenbüro Orthopädie Sodek, Franziskanergasse 3, 3100 St. Pölten | im Kartenbüro „Zum Postkastl“, Hauptplatz 3, 3200 Ober-Grafendorf

Ermäßigung für Raiffeisenkunden und AK-Mitglieder

e BEST R U KULT

für

SIE


kulturmagazin Purkersdorf | Stockerau | St. Pölten | Tulln | WACHAU | Wien

29

Klassik vom Stephansdom Radio Klassik Stephansdom – der Wiener Klassiksender mit dem gewissen Etwas | Infos: www.radioklassik.at Mittlerweile ist es zwanzig Jahre her, dass zum ersten Mal Klassik von der Antenne am Donauturm aus über den Osten Österreichs ausgestrahlt wurde. Auf Initiative von Kardinal Schönborn wurde »Radio Stephansdom« gegründet. Mit dem klaren Auftrag über das Geschehen der Kirche in Österreich und der Welt zu berichten – aber auch ausgestattet mit dem deklarierten Wunsch, ein erstklassiges Kultur- und Musikprogramm zu gestalten. Zahlreiche erfolgreiche Kooperationen sind Zeichen des Erfolgs von Radio Klassik Stephansdom, wie der Sender seit 2015 offiziell heißt. In Wien sind es Partnerschaften mit der Staatsoper, dem Musikverein oder der Universität für Musik und darstellende Kunst – die soeben auf den ersten Platz der Musikunversitäten weltweit gewählt wurde! In Niederösterreich sind als Kooperationspartner beziehungsweise Werbekunden unter anderem das

Festival in Grafenegg, die Haydnregion Niederösterreich, das Beethovenhaus in Baden, Stift Göttweig und die Niederösterreichische Landesregierung dabei. Das Programm von Radio Klassik Stephansdom bietet Klassik aus zehn Jahrhunderten – von der Gregorianik bis hin zu Soundtracks zu aktuellen Kinofilmen. Großflächige Featureund Informationssendungen gibt es Montags, Mittwochs, Freitags und Sonntags, jeweils um 17.30 Uhr. Am Samstag und Sonntag gibt es sowohl an den Vor- wie an den Nachmittagen ausgesuchte Musik-Spezialsendungen. An Sonn- und Feiertagen wird die Messe aus dem Stephansdom live übertragen – stets auch mit Chor und Orchester und den großen »klassischen« Messen! Ein besonderer Höhepunkt sind die Opernabende: jeden Dienstag, Donnerstag und Samstag gibt es ab 20 Uhr

eine Operngesamtaufnahme – mit Inhaltsangabe vor jedem einzelnen Akt. Im Internet kann man das Programm unter www.radioklassik.at im Livestream hören, die vergangenen sieben Tage sind in der Radiothek abrufbar. Alle Details zu den gespielten Musikstücken sind im Programmkalender abrufbar. Seit 2016 veröffentlicht Radio Klassik Stephansdom zudem ein eigenes Printprodukt: Das Magazin »KLASSIK«, das an alle Interessierten kostenfrei zugeschickt wird. Den Erfolg des Projekts kann man auch anhand der zahlreichen nationalen und internationalen Auszeichnungen erkennen, die das Team des Senders in den vergangenen Jahren verliehen bekommen hat!

26.04. LEBHAFT – Rotzpipn forever! Losensteinhalle / Loosdorf 03.05. LEBHAFT – Rotzpipn forever! Danubium / Tulln 17.05. LEBHAFT – Rotzpipn forever! Casino Baden / Baden 14.06. LEBHAFT – Rotzpipn forever! Haus der Musik / Grafenwörth

www.alexkristan.at


30 kulturmagazin

Baden | HollabrunN | Klosterneuburg | Korneuburg | Krems

Dirndl haben immer Saison! Mit viel Herz, Gefühl und Liebe zum Detail fertigt Irene Novak Dirndl nach Maß in ihrer Werkstatt in Wien gibt sie in Nähkursen und Workshops weiter. Um ihren Kundinnen ein perfektes Service und alles aus einer Hand anbieten zu können, erweiterte sie im Vorjahr ihr Unternehmen um eine Kollektion an österreichischen Dirndlstoffen, zu 100 Prozent aus Naturfasern.

Irene Novak von »Die Dirndlmacherei« fertigt wunderschöne Dirndl nach Maß und hat mit ihrer Kollektion auch fertige Stücke im Angebot – stets in limitierter Auflage. Ein Spezialgebiet sind die handgefertigten und von Hand bedruckten Seidenschürzen, jedes ein Unikat und so individuell wie die Trägerin. Ebenso fertigt sie mit Leidenschaft Hochzeits- und Anlassdirndl an.

Ihre Vision ist es, jeder Frau das Gefühl zu vermitteln, etwas Schönes und Einzigartiges in Händen zu halten – das Gefühl, dass ihre Persönlichkeit unterstrichen wird und alles wie für sie gemacht ist. Frei nach dem Motto: »Alle Frauen sind schön«. Ein besonderes Anliegen ist ihr auch die Erhaltung der Handwerkskunst. Dieses Wissen

Irene Novak möchte daher auch nicht Designerin genannt werden, sondern sagt: »Ich bin eine Handwerkerin mit Gespür für das Schöne«. Die Dirndlmacherei Enenkelstraße 6, 1160 Wien Dienstag & Mittwoch von 13 bis 19 Uhr und nach Vereinbarung: Telefon 0650 995 05 88 www.diedirndlmacherei.at


kulturmagazin Purkersdorf | Stockerau | St. Pölten | Tulln | WACHAU | Wien

31

Urkunden und Diplome in Handarbeit Traditionelle Handwerkskunst: Maria Fuchs-Hesse fertigt Ehrungen für Gemeinden, Vereine und Universitäten

Jeder hat sie schon einmal gesehen – diese beeindruckenden Würdigungen, gerahmt an der Wand in den Häusern von verdienten Würdenträgern, erfolgreichen Sportlern oder gelehrten Forschern. Wo immer eine Leistung auch visuell erinnert werden soll, sind die besonderen Fähigkeiten des Urkunden-Ateliers aus dem Tullnerfeld gefragt. Natürlich hat auch in der Arbeit von Maria Fuchs-Hesse mittlerweile der Computer Ein-

urkunden anfertigen. Auch Bundesministerien und Landesverbände zählen zu den Kunden des Urkunden-Ateliers. Für Privatpersonen von Interesse sind vor allem Hochzeitsbriefe oder Urkunden zu runden Geburtstagen. Auch Urkunden für Grundsteinlegungen einschließlich Messingköcher hat Maria Fuchs-Hesse in ihrem umfangreichen Angebot.

zug gehalten – so bietet sie handverzierte, aber auch reine Drucke an – trotzdem gehört ihr Herz der traditionellen Handwerkskunst, die sich kaum verändert hat seit den Zeiten der mittelalterlichen Mönche in ihren Schreibstuben. Mit viel Geduld und Liebe zum Detail schreibt und zeichnet sie jeden einzelnen Buchstaben, jedes Ornament mit der Feder auf Kalbs- oder Ziegenpergament. Dass sie dennoch keinesfalls zum »alten Eisen« zählt, zeigt ihre eindrucksvolle Kundenliste: Die Aufträge kommen aus dem ganzen deutschsprachigen Raum, insbesondere von Hochschulen und Universitäten, aber auch Berufsinnungen, die bei Maria Fuchs-Hesse handgeschriebene Schmuck-Meisterbriefe bestellen.

Sehr erfolgreich ist auch der Handel mit dem passenden Zubehör: Urkundenmappen aus Karton, Kunst- oder Echtleder mit oder ohne Sonderprägungen, mit oder ohne Kordel mit Quaste, Diplomrollen, Messingköcher (zum Beispiel für Grundsteinlegungsurkunden) sowie hochwertige Urkundenrahmen aus Holz.

Auch in der Region ist ihr Einsatz sehr gefragt: Viele Gemeinden, Bezirksverbände und Städte lassen Ehrungen und Partnerschafts-

Urkunden-Atelier Maria Fuchs-Hesse Telefon (0680) 11510 86, Am Weichselgarten 2 3441 Pixendorf, www.urkunden-atelier.at

ALWAYS FORWARD.

Symbolfoto

DER NEUE BMW 3er.

Peter Göndle Gesellschaft m.b.H.

Wiener Straße 215, 3100 St. Pölten Telefon 0 27 42/25 75 01-0, E-Mail: info@goendle.bmw.at www.goendle.bmw.at

Mehr erfahren unter bmw-goendle-st-poelten.at/services/bmw-3er/ BMW 3er: von 110 kW (150 PS) bis 195 kW (258 PS), Kraftstoffverbrauch gesamt von 4,2 bis 5,8 l/100 km, CO2-Emissionen von 109 bis 132 g CO2 / km.

Freude am Fahren


„Rechtsstaatlichkeit, Demokratie, Menschenrechte und die vier Freiheiten sind die DNA Europas. Nur mit ihnen gibt es Freiheit, Frieden, Wohlstand und Sicherheit. Deshalb kämpfe ich dafür.“

Othmar Karas v. Cicero, Walth Mitglied des Europäischen Parlaments


kulturmagazin Purkersdorf | Stockerau | St. Pölten | Tulln | WACHAU | Wien

33

Gustav-Klimt-Denkmal in Wien enthüllt Firma »Funpalast« beauftragt den Wiener Künstler Johann Rumpf mit Gestaltung von Denkmal und Fassade Ehre, wem Ehre gebührt! Im Dezember 2018 wurde in der Richard-Strauß-Straße im 23. Wiener Gemeindebezirk das erste Denkmal der Stadt zu Ehren des weltberühmten JugendstilKünstlers Gustav Klimt feierlich eingeweiht. Mit der Gestaltung wurde Wiener Künstler Johann Rumpf beauftragt, wobei ihm von Seiten des Finanziers, Wiens größtem Erotik-Club, vollkommene Freiheit gelassen wurde – dies ist um so bemerkenswerter, als von Rumpf auch die Fassade des Unternehmens passend mitgestaltet wurde. Zunächst fertigte Rumpf unzählige Entwürfe, aus diesen wählte er schließlich die vier besten für die jeweiligen Seiten aus. Stilistisch gelang es dem Künstler, eine Verbindung aus seinem eigenen Stil und jenem des Geehrten zu finden. Die Gestaltung zeichnet sich vor allem durch Linien, fließende Bewegungen und großen Farbreichtum aus.

Das eigentliche Denkmal wurde von Bildhauer Gerold Kubitschek aus hochwertigem Styropor geschnitzt, mit Epoxyharz eingestrichen, laminiert und geschliffen. Anschließend wurde die Skulptur von Johann Rumpf mit Spezialfarben komplett bemalt. Über den Künstler Johann Rumpf begann seine Arbeit mit künstlerischen Siebdrucken für die Firma Novomativ. Er ist Mitbegründer des Wiener Ferienspiels. 1973 gründete Rumpf die eigene Firma für Kunsthandwerk, die sich vor allem mit der Bemalung von Glasbildern, Glasschmuck, Designspiegeln, handbemalten Glaskugeln und Teelichtgläsern befasst. Diese werden in viele Länder Europas verkauft, auch in den USA hat er einen Vertrieb. Bekannt ist Johann Rumpf zudem durch viele Ausstellungen im In- und Ausland. Weitere Informationen im Internet unter www.johann-rumpf.at

Comeback auf dem Tanzparkett

Besucherrekord in Bundesmuseen

Yvonne Rueff kehrt mit 43 Jahren zurück aufs Parkett

6,46 Mio. Besucher in Museen und Nationalbibliothek

Yvonne Rueff, ehemalige Profitänzerin, feiert dieses Jahr ihr Comeback auf dem Parkett. Geht nicht, gibt‘s nicht, so ihre Devise. Und so tanzt die Obfrau des Vereins bei der Eröffnung des alljährlichen »Dancer against Cancer«-Balls am 6. April in der Hofburg selbst.

Im Jahr 2018 statteten 6,46 Millionen Besucherinnen und Besucher den Bundesmuseen und der Nationalbibliothek einen Besuch ab. Dies bedeutet gegenüber dem Vorjahr ein Plus von 832.936 Besucherinnen und Besuchern, und damit einem Zuwachs von 15 Prozent. Als Grund für diesen signifikanten Anstieg werden vor allem die attraktiven Themen der Ausstellungen genannt.

Schon seit dem Sommer wird mit Profitänzer Michael Schmalzbauer trainiert. Seitdem gab es eine gebrochene Zehe, mehrere Prellungen und unzählige blaue Flecke. »Das gehört einfach dazu. Als Tänzer ist es schwieriger wie zum Beispiel als Sänger,« erklärt Rueff: »Aber wenn man mit Tanz aufwächst, dann gehört dies einfach zum Tagesablauf und die Bewegung kannst du durch nichts ersetzen, weil Tanz wirklich den ganzen Körper zur Musik im Raum bewegt und es neben dem Trainingseffekt auch mein persönliches Entspannungsprogramm zum stressigen Alltag war und ist. Es tut der Seele gut!«

Gernot Blümel, Bundesminister für die Europäische Union, Kunst, Kultur und Medien, präsentierte erfreut diese Zahlen und verwies »auf Bemühen, Einsatz und Arbeit in allen Bereichen: Von der Forschung über das Ausstellen bis zu Vermittlung und Service.« Dadurch zählen die Bundesmuseen zur internationalen Top-Liga. Die Eintrittspreise sind ebenfalls sehr sozial abgestuft. Nur ein Viertel der Besucher zahlen den vollen Eintrittspreis, Ermäßigungen gibt es für Pensionisten oder Dauerkartenbesitzer. Jugendliche unter 19 Jahre können die Museen kostenlos besuchen. Dadurch werden die Heranwachsenden an Besuche von Albertina, Belvedere, Kunsthistorischem Museum, Museum für Angewandte Kunst und viele weitere gewöhnt, was nicht nur dem Verständnis von Kunst, sondern auch der Toleranz förderlich ist.

Seit der Gründung konnte Yvonne Rueff mit ihrem Verein bereits fast 700.000 Euro sammeln. Infos: www.danceragainstcancer.com


34 kulturmagazin

Baden | HollabrunN | Klosterneuburg | Korneuburg | Krems

Immobilien: Gesucht – gefunden! Erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Muckendorfer Immobilienunternehmen wird ausgebaut

Kompetenz trifft Kompetenz: Nach einigen Jahren freundschaftlicher Zusammenarbeit haben sich die Firma »Dialog Haus Mal2Bau GmbH« mit Musterhaus und Büro in der Muckendorfer Bahnstraße und die Firma »Immodienst Immobilienservice GmbH« mit ihrem neuen Betriebsstandort ebenfalls in Muckendorf dazu entschlossen, im Vertrieb exklusiv zusammenzuarbeiten. Unter www.tullnerfeld-immobilien.at werden die Immobilien der Region ab sofort im Internet gemeinsam angeboten.

Auf der einen Seite die Bauprofis, mit zahlreichen Wohn- und Einzelhausprojekten im Tullnerfeld, auf der anderen ein Verkaufsteam, das das Zusammenwirken von Finanzieren, Beraten und Verkaufen von Immobilien perfekt beherrscht: Von diesem Zusammenschluss werden zukünftig vor allem die Kunden der beiden Unternehmen profitieren. Die Firma »DialogHaus« hat bereits in großer Zahl Wohnträume für Familien realisiert und derzeit über 20 Häuser in verschiedenen Projekten in Bau beziehungsweise in Planung.

Hohe Standards, rasche Fertigstellung und Beratung von der Finanzierung bis zur Übergabe können die Kunden vom Unternehmen erwarten. Mehr unter www.dialoghaus.at Die Firma »Immodienst« ist seit mehr als 15 Jahren am Markt – und hat viele Bauherren bei Einzel- und Großprojekten begleitet. Weitere Infos unter www.immodienst.at   Kommen Sie ins Tullnerfeld und überzeugen Sie sich selbst – hier finden Sie Wohnen und Leben von seiner besten Seite!


kulturmagazin Purkersdorf | Stockerau | St. Pölten | Tulln | WACHAU | Wien

35

Entspannung pur in der Wachau Das Steigenberger-Hotel und Spa in Krems bietet das perfekte Ambiente, um dem Alltag zu entfliehen

Mitten in den Weinbergen mit Blick auf die Altstadt von Krems und die von der Donau geprägte Landschaft der Wachau liegt das Vier-Sterne-Superior-»Steigenberger Hotel and Spa«. Bekannt für seine ausgezeichnete Küche mit regionalem Schwerpunkt und seinen reich mit den besten regionalen und österreichischen Weinen bestückten Keller ist das Haus ein Anziehungspunkt für Urlauber, die eine stilund genussvolle Auszeit vom Alltag in erholsamer und malerischer Umgebung suchen.

Aber auch, wer sich nur einige wenige Stunden von seinen Verpflichtungen loseisen kann, ist im Haus am Goldberg bestens aufgehoben. Mit den »Day Spa«-Angeboten des Hotels etwa kann man auch für kurze Zeit abschalten und Entspannung finden. Wer sich im Steigenberger-Hotel Krems einen Tag für sich selbst Zeit nimmt, kann bereits ab 9 Uhr morgens mit einem Vitalfrühstück in die genussreiche Auszeit starten. Das

umfangreiche Frühstücksbuffet bietet viele gesunde und köstliche Spezialitäten aus der Region. Ideal für alle, die Entspannung pur suchen, ist das Paket »Day Spa privilêge«. Dieses beinhaltet neben der Nutzung der Poolund Saunalandschaft sowie des Fitnessbereichs auch ein Tageszimmer zwischen 9 und 19 Uhr. Ein noch umfangreicheres Programm finden Gäste im Angebot »Vinoble«. Dieses beinhaltet ein Verwöhnpaket in der Beauty-Abteilung des Hotels und ein 50-minütiges Körper- und Gesichtsritual. Die dabei verwendeten Produkte der Linie »Vinoble«, die in einer Manufaktur am Fuß der Sausaler Weinstraße produziert werden, sind allesamt frei von Parabenen, Paraffinen, Silikonen, synthetischen Farbstoffen und hormonaktivierenden Substanzen. Steigenberger Hotel and Spa Krems Am Goldberg 2, 3500 Krems www.steigenberger.com/krems

Atemberaubende Bade- & Saunalandschaft direkt am Asangteich im idyllischen Waldviertel.

PRICKELNDER FRÜHLING 2 Übernachtungen mit Halbpension und den Hotel Sole-Felsen-Bad Inklusiv-Leistungen. ab €

219,00 p. P.

Gültig vom 20.03. bis zum 31.05.2019 Ihre Highlights: 1x Begrüßungscocktail p. P.

Albrechtser Str. 12 & 14 • 3950 Gmünd • Tel.: 02852/20 203 • www.sole-felsen-bad.at • www.hotel-sole-felsen-bad.at

JUZI OPEN AIR Ticket um € 29,90 JUZI Kombi-Aktion: Tageskarte Bad & Sauna + JUZI Open Air Ticket um € 49,90

Samstag, 11. Mai 2019 Open Air

INFOs & TICKETS UNTER WWW.sole-felsen-bad.at/JUZI oder Unter +43 (0) 2852 20 20 30


Lukas MANDL Rot-Weiß-Rot. In Europa. Mag. Lukas Mandl Europa-Abgeordneter für Österreich

Familien und Freunde zusammenbringen mit Live-Musik, Kinderprogramm in der wunderschönen Kulisse des Kurparks Baden.

blog@lukasmandl.eu /lukasmandl /lukasmandl.eu @lukasmandl www.lukasmandl.eu Schwerpunkte: Sicherheit, Bildung, Digitalisierung, Regionen, Nachhaltigkeit, Bürgeranliegen, Südosteuropa

Maibaumfeier in Pressbaum - durch Feste der traditionellen Volkskultur entstehen Freundschaften.

Mitglied im Ausschuss für Umweltfragen, öffentliche Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (ENVI) und im Petitionsausschuss (PETI). Mitglied in den Delegationen zuständig für den Kosovo, Bosnien-Herzegowina, Armenien, Georgien und Aserbaidschan sowie für die parlamentarische Versammlung Euronest.

Eröffnung der Ausstellung „Per Kirkeby & Perrine Lacroix. Kontext(e)” in der Kunsthalle Krems.


kulturmagazin Purkersdorf | Stockerau | St. Pölten | Tulln | WACHAU | Wien

37

Die Hackers, die hackeln! Familienbetrieb Stutzig & Hacker Hausbetreuung kümmert sich um Haus und Garten | Interview: Christine Zippel

Frau Hacker-Halmetschlager, seit wann gibt es den Betrieb »Stutzig & Hacker Hausbetreuung GmbH«? Den Betrieb hat Edwin Stutzig im Jahr 2010 gegründet. Antrieb dafür war seine langjährige Erfahrung im Dienstleistungsbereich und in der Reinigungs- und Hausbetreuungsbranche. Sein zuvorkommender Kundenkontakt hat der Firma zum rasanten Wachsen verholfen. Im Jahr 2012 stieg mein Vater, Thomas Hacker, als zweiter Gesellschafter in die Firma ein. Auch er hat jahrzehntelange Erfahrung im Dienstleistungs- und Hausbetreuungsbereich, und mit seinem Know-how und Engagement brachte er zusätzlichen Schwung in den Betrieb ein. Im gleichen Jahr habe auch ich begonnen, im Unternehmen zu arbeiten. Seit 2016 verstärkt nun auch mein Cousin, Dominic Hacker, unser Team. Wir arbeiten sehr gut zusammen und sind quasi die Junioren des Unternehmens. Das war vor sieben Jahren. Sie wirken sehr jung, darf ich Sie nach ihrem Alter fragen? Ich bin 27 Jahre alt und habe 2014 den Meister in Denkmal-Fassaden- und Gebäudereinigung absolviert. Seitdem bin ich gewerbliche Geschäftsführerin und seit Oktober 2018 auch wirtschaftliche Gesellschafterin. Welche Leistungen erbringt die Firma? Das Programm umfasst Hausbetreuung, Winterdienst, Grünflächenbetreuung, Poolservice, Sonderreinigung und Schädlingsbekämpfung.

Wir sind breit aufgestellt und freuen uns, immer wieder neue Bereiche kennenzulernen. Es gibt sehr viele Reinigungsfirmen in Wien. Was zeichnet Sie besonders aus? Wir sind kundenorientiert und flexibel, handeln rasch und effektiv und lösen Probleme so schnell wie möglich. Jeder der drei »HackerMitglieder« pflegt den persönlichen Kundenkontakt und ist auch jederzeit erreichbar. Derzeit ist unser Betrieb im Ranking unter den Top 5 in Wien.

nen uns auf unsere Mitarbeiter im Büro und auch auf unsere Kontrolleure zu 100 Prozent verlassen. Sie haben eine tolle Werbeidee mit »Kunst am Auto« in Zusammenarbeit mit dem Museum Gugging geboren: Die »Seriellen Häuser« des Künstlers Heinrich Reisenbauer wurden auf ein Auto des Betriebes gedruckt…

Eine steile Karriere! Wie viele Mitarbeiter hat Ihr Betrieb? Wir haben aktuell etwas über 80 Mitarbeiter. Mit dem Winterdienst sind wir derzeit für knapp 130 Leute verantwortlich. In Wien und Umgebung sind rund 70 Autos mit unserem Logo zu finden. So eine große Anzahl an Mitarbeitern zu beschäftigen ist sicher herausfordernd! Terminarbeiten sind zu absolvieren, andere wiederholen sich regelmäßig und bei plötzlichem Schneefall muss man rasch reagieren. Das stimmt. Unsere Logistik ist genau eingeteilt. Edwin Stutzig ist seit 1. Oktober 2018 in Pension, steht uns aber immer mit Rat und Tat zur Seite! Mein Vater, mein Cousin und ich organisieren jeweils einen bestimmten Arbeitsbereich und Mitarbeiterstab, somit klappt die Organisation hervorragend. Wichtig ist für uns, dass es den Mitarbeitern gut geht, dadurch ist das Betriebsklima in unserem Familienunternehmen positiv. Wir kön-

Ich bekam bereits etliche positive Rückmeldungen – lustigerweise gleich am ersten Tag von einem Wiener Kunden. Die Werbung ist dezent aber doch auffallend, einerseits für die Galerie Gugging und andererseits für uns. Wir versuchen durch diese Art von Werbung aufzufallen und zu zeigen, dass Kunst und Reinigungsbranche gut kooperieren können. Es sind bereits weitere mit Kunstwerken beklebte Autos geplant – hoffentlich kann man bereits 2019 die nächste Kunst am Auto in Wien und Umgebung bewundern! Stutzig & Hacker Hausbetreuung GmbH Brünner Straße 138/5, 1210 Wien Montag bis Donnerstag von 8 bis 16 Uhr, Freitag bis 12 Uhr, Telefon (01) 290 41 73 www.stutzig-hacker.at


38 kulturmagazin

Baden | HollabrunN | Klosterneuburg | Korneuburg | Krems

Lachen ist die beste Medizin! Manfred Antonius Distel begeistert sein Publikum seit 25 Jahren | Infos und Termine unter www.derdistel.at Aber nicht nur als Heinz Erhardt tritt »Der Distel« auf, auch mit einem Programm als »Die Gschichtldrucka«. Mit Peter Feuchtinger liest er Lustiges und Bekanntes von Wiener Mundart-Dichterinnen und -Dichtern (Anton Krutisch, Trude Marzik).

Gemäß dem Credo »Lachen ist die beste Medizin!« begeistert Manfred Antonius Distel, der 1961 in Rotterdam auf die Welt kam, seit über 25 Jahren sein immer größer werdendes Publikum. Sein größtes Vorbild ist der beliebteste Komiker der 1950er und 1960er Jahre: Heinz Erhardt. Sein Idol stellt er mit Perfektion dar. »Distel IST Erhardt wie er leibt und lebt, unterscheidet sich bloß durch die Physiognomie!« konstatierte Doris Firmkranz bereits im Jänner 2003 für die NÖN.

Weiters bringt er mit »Weana Schmäh´ und gsunde Sprüch´« eine Lesung mit Musik für Zuhörer ab 16 Jahren auf die Bühne. Unterstützt wird er dabei von Walter Orleth, Ewald Kogler (Gitarre/Drehleier) und Andrea Grassmugg (Gesang). Die Gäste können sich auf eine Mischung aus teilweise tiefschwarzen Mundartgedichten von H.C. Artmann und anderen sowie lustig-makaberer Volks- und Heurigenmusik freuen.

Im Februar feierte in Tulln die Neuinszenierung von »Der große Heinz-Erhardt-Abend« vor ausverkauften Haus Premiere. Für Distel und seine Mitstreiter Peter Feuchtinger, Erich Freitag und Erni Uhlik-Ockermüller ein riesiger Erfolg! Der große Heinz-Erhardt-Abend 10. Mai 2019 um 19 Uhr im »17ten – Kunst & Kultur«, Haslingergasse 4, 1170 Wien

Die Gschichtldrucka 22. März 2019 um 19.30 Uhr im Kronauerhof Asparnstraße 2, 3442 Kronau

Weana Schmäh´ und gsunde Sprüch´ 12. April 2019 um 20 Uhr im Kulturhaus, Kirchenplatz 2, 3423 St. Andrä-Wördern

KULTUR VERÄNDERT SICH STÄNDIG. DER PLATZHIRSCH AUCH. 2019 im Industrieviertel: 11. Mai – 11. August

www.viertelfestival-noe.at


kulturmagazin Purkersdorf | Stockerau | St. Pölten | Tulln | WACHAU | Wien

39

»Schnittstelle« Industrieviertel Das Viertelfestival im Industrieviertel bietet 66 Kunst- und Kulturprojekten von 11. Mai bis 11. August eine Bühne Vor dem Hintergrund des Festival-Mottos »Schnittstelle« befassen sich viele Kunstschaffende in ihren Projekten mit Aspekten der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des Industrieviertels. Intensiv behandelt werden außerdem das Spannungsfeld »Kunst – Technik – Natur« sowie Fragen zur Inklusion und des Umgangs mit gesellschaftlich marginalisierten Gruppen.

das Fischauer Thermalbad, der alte Schlachthof Wiener Neustadt und der älteste Naturpark Österreichs in Sparbach. Aus dem reichhaltigen Programm haben wir ein paar Kostproben in den Monaten Mai und Juni für Sie ausgewählt: Kene mene Muh und drin bist Du. Grünbacher Kreativbegegnungen Ab 11. Mai in Grünbach/Schneeberg Das EU-geförderte Projekt macht sich zur Aufgabe, die Bevölkerung mit Informationen, Fingerspitzengefühl, Performances und gemeinsamen Aktivitäten für die Integration gesellschaftlicher Randgruppen und ein tolerantes Miteinander zu sensibilisieren. Aufbruch zum Frauenmuseum. Herstory entdecken ab 12. Mai in Baden Der Verein »frauenzimmer« präsentiert im Badener Frauenmuseum ein Stück unentdeckter Frauengeschichte der Kurstadt, um an Badens große Frauen von gestern und heute zu erinnern und ihnen ein Denkmal zu setzen.

Sie & Er komponieren. Illustration: Lukas Zarazik (www.narosy.at)

Sie & Er komponieren. KomponistInnentreff im Schloss am 11. Juni in Hernstein Für ein ausgeglichenes Verhältnis von Komponistinnen und Komponisten: Ein Tag lang wird geschlechter- und generationsübergreifend alte und zeitgenössische Musik, Ragtime und Jazz zu Gehör gebracht – komplettiert durch eine Podiumsdiskussion zum Thema und Führung durch das Schloss Hernstein sowie das Pechermuseum.

Kene mene Muh und drin bist Du. Illustration: Susanne Jahrl

Kulturinteressierte erwartet ein facettenreiches Programm: Regionalgeschichte trifft auf Experimentalfilm, Barocktänze auf Rock‘n‘Roll, traditionelle Blasmusik auf Polka-Rock, Zeitgeschichte auf Theater, Natur auf Kunst, Technik auf Performance. Das gesamte Industrieviertel wird zur Bühne: Unter den zum Teil außergewöhnlichen Spielorten befinden sich etwa die ehemalige Kammgarnfabrik in Bad Vöslau, die Gärten von Schloss Feistritz, der stillgelegte Triestingtaler Bahnhof Altenmarkt-Thenneberg,

Weitere Informationen und kostenlose Programmbuchbestellung:

Aufbruch zum Frauenmuseum. Illustration: Iltis Künstlerinnenkollektiv

Viertelfestival Niederösterreich Telefon (02572) 34 234-0 viertelfestival@kulturvernetzung.at www.viertelfestival-noe.at


40 kulturmagazin

Baden | HollabrunN | Klosterneuburg | Korneuburg | Krems

Der GlĂśckner von Korneuburg

Neue Single von Virginia Ernst

Vielfältiges Programm im Mai auf der Werftbßhne

Looking In These Eyes Now ab sofort erhältlich

Unter der Regie von Karl Wozek stehen auch heuer wieder Bßrgermeister Christian Gepp, Stadtpfarrer Stefan Koller und viele andere bekannte Korneuburgerinnen und Korneuburger auf der Werftbßhne. Am 22. Mai schlßpfen Sie in die Rollen der Charaktere aus Victor Hugos Meisterwerk Der GlÜckner von Notre Dame. Einen Tag später feiern Heilbutt & Rosen am selben Ort ihr 25-Jahr-Jubiläum mit einem Galaprogramm mit Band. Am 24. Mai folgt dann das erste Soloprogramm des Kaisers Robert Palfrader – ein Abend fßr Gläubige, Agnostiker, Atheisten und alle, die es noch werden wollen.

Die Ballade ÂťLooking In These Eyes NowÂŤ appelliert an Frauen, ihre innere Kraft in jeder Situation abzurufen. Den Text hat Virginia gemeinsam mit ihrer Frau Dorothea geschrieben. Zwischen den Zeilen steckt eine wahre Geschichte, die dieser vor wenigen Jahren widerfahren ist. Obwohl sie stark und selbstbewusst durchs Leben ging, fĂźhrten zwei Ereignisse zu einem GefĂźhl der Ohnmacht. Trotz UnterstĂźtzung von Dritten braucht es jedoch den eigenen Willen und die scheinbar verlorene innere Kraft, um aus solch einem Tief aufzustehen.

Virginia Ernst wurde 1991 in Wien geboren und ist in einer musikalischen Familie aufgewachsen. Zunächst als professionelle Eishockeyspielerin erfolgreich, widmet sie sich seit 2011 voll und ganz der Musik.

.:≤KoRneu

KULTURPROGRAMM www.werftbuehne.at . Halle 55 - Am Hafen 6 Karten und Information erhältlich im Bßrgerservice T: +43 2262 770 DW 411 oder online: www.werftbuehne.at

K � ��

22. MAI - 26. MAI 2019

DAS

Hďż˝

��� H

WE N E B U E H burg

22.05.2019 DER GLĂ–CKNER VON NOTRE DAME 23.05.2019 HEILBUTT & ROSEN 24.05.2019 ROBERT PALFRADER „ALLEIN“ 25.05.2019 Theater SUPALUPA 26.05.2019 LET´S MAKE MUSIC!

� �I � �Ö S � �

�R

R F T≈

+

H

ɤ 

ÉŚĂ– S

K GR

*:

Ă–STERREICHS LIEBLINGE!

JT 4

5T

R

*Meistverkauftes Ketchup Ă–sterreichs lt. AC Nielsen exkl. Hofer/Lidl **Blindverkostung von Gulaschsuppen, IMAS 2017

Weiter geht es mit dem Kindertheater Supalupa sowie dem Konzert der Musikschule der Korneuburger Musikfreunde, die ein vielfältiges Programm von der musikalischen Frßherziehung bis hin zur Bigband auf die Bßhne bringen. Karten sind beim Bßrgerservice am Hauptplatz 39 und online erhältlich unter www.werftbuehne.at

Produziert wurde das Lied mit Grammy-Gewinner Alan Parsons in Los Angeles. Dabei wurde auf Live-Instrumente und jede Menge musikalisches GefĂźhl gesetzt.


Karten unter ybbsiade.at und oeticket.com. 15% Service-Card Ermäßigung für AK Niederösterreich und ÖGB Mitglieder (Ausweispflicht)

29

1

6

APR

10 APR

CIRO DE LUCA

Nicht wahr?

Bodylanguage Comedy

5

APR

30 MRZ

25 APR

17 MAI

MRZ

SO | 19:30 | Babenbergerhof

FLO UND WISCH

NICOLE JÄGER

Waschmänner

Nicht direkt perfekt!

2

APR

DI | 19:30 | Therapiezentrum Festsaal

3

APR

MI | 19:30 | Therapiezentrum Festsaal

THEATER MIT HORIZONT

5/8ERL IN EHR’N

MÜNCHENER FREIHEIT

Zauberer von Oz SCHULVERANSTALTUNG

Duft der Männer

Alle Hits LIVE!

DO/FR | 09:00 u. 10:45 (DO) | Stadthalle

4

APR

DO | 19:30 | Stadthalle Ybbs

5

APR

FR | 19:30 | Stadthalle Ybbs

GREGOR SEBERG

THOMAS M. STROBL

WERNER BRIX

Wunderboi NÖ PREMIERE

Jukebox - Gags, Songs & Sing-along

Mit Vollgas zum Burnout

SA | 19:30 | Stadthalle Ybbs

7

APR

S0 | 19:30 | Babenbergerhof

9

APR

DI | 19:30 | Therapiezentrum Festsaal

ALFRED DORFER

ALEXANDER GOEBEL

MIKE SUPANCIC

„und…”

„Rote Lippen - Reloaded - ein Soloabend mit Alexander Goebel”

Familientreffen

MI | 19:30 | Stadthalle Ybbs

11 APR

SA | 19:30 | Stadthalle Ybbs

DO | 19:30 | Stadthalle Ybbs

22 APR

MO | 19:30 | Stadthalle Ybbs

TRICKY NIKI

Im Herzen des Kommerz

Hypochondria

26 APR

FR | 19:30 | Stadthalle Ybbs

Ö3-DISCO

SPIDER MURPHY GANG

Musik, Musik und noch mehr Musik!

Rock’n’Roll Tour 2019 OPEN AIR

FR | 20:00 | Stadthalle Ybbs

APR

30 MAI

DO | 20:00 | Wüsterstrom Arena Ybbs

FR | 19:30 | Stadthalle Ybbs

JOESI PROKOPETZ Gürteltiere brauchen keine Hosenträger

Good Vibes

FAMILIE LÄSSIG

DO | 19:30 | Stadthalle Ybbs

12

THE BRUCKNER UNIVERSITY BIG BAND

35 Jahre Live Is Life JUBILÄUMSTOUR APR

31

Hoppala!

OPUS

13

SA | 19:30 | Stadthalle Ybbs

NADJA MALEH

MO | 19:30 | Babenbergerhof

APR

4

VIKTOR GERNOT

Ich werde das Gefühl nicht los YBBSIADE ERÖFFNUNG NÖ PREMIERE FR | 20:00 | Stadthalle Ybbs

MRZ

APR

KLAUS ECKEL

24 APR

MI | 19:30 | Babenbergerhof

CONCHITA & CESÁR SAMPSON

STEHKONZERT

27 APR

SA | 19:30 | Stadthalle Ybbs SPEZIALKONZERT NUR IN YBBS!

KARTENPREISE VORVERKAUF Kat A € 29 I Kat B € 26 I Kat C € 23

Viktor Gernot A € 33 I B € 30 I C € 27 – Münchener Freiheit A € 39 I B € 36 I C € 33 – Opus A € 39 I B € 36 I C € 33 – Conchita & Cesár Samson € 49 – Spider Murphy Gang € 45 – Ö3-Disco € 7 Veranstaltungen Babenbergerhof/Therapiezentrum € 22 Preise exklusive Systemgebühren | Abendkasse zzgl. € 2 | Ausweispflicht bei ermäßigten Tickets

Bildnachweis: Klaus Eckel - © Johannes Zinner | Viktor Gernot - © Felicitas Matern | Ciro de Luca - © gerryfrank | Nadja Maleh - © Markus van der Man | Flo und Wisch - © Gary Milano | Nicole Jäger - © Stefan Pick | Theater mit Horizont - © Theater mit Horizont | 5/8erl in Ehr‘n - © Astrid Knie | Münchener Freiheit © Tim Wilhelm | Gregor Seberg - © Jan Frankl | Thomas M. Strobl - © Felicitas Matern | Werner Brix - © Ludwig Rusch | Alfred Dorfer - © Peter Rigaud | Alexander Goebel - © Andrea Peller | Mike Supancic - © Ludwig Rusch | Opus - © Karl Schrotter | The Bruckner University Big Band © JR Photography | Joesi Prokopetz - © Gary Milano | Familie Lässig - © Juls Stipsits | Tricky Niki - © Felicitas Matern | Conchita - © Andre Karsai | Cesár Sampson - © Thomas Rammerstorfer | Ö3 Disco - © Colin Cyruz Michel | Spider Murphy Gang - © Dieter Bichl

29. MÄRZ-27. APRIL 2019

3 Wochen lang Kabarett, Musik, Kunst & Kultur in Ybbs an der Donau!


42 kulturmagazin

Baden | HollabrunN | Klosterneuburg | Korneuburg | Krems

Kultur-Reisen mit Niveau Seit über 50 Jahren bringt Elite Tours seine Gäste zu Musik- und Kulturveranstaltungen in ganz Europa Aktivreisende aufgepasst: Mit einem abwechslungsreichen Angebot an Rad- und Wanderreisen bietet Elite Tours außerdem die Möglichkeit, Kultur, Land und Leute aktiv und intensiv zu erleben. Der wöchentliche Wellness-Shuttle zu ungarischen Top-Thermen sowie ein Strand-und-Meer-Shuttle an die Adria garantieren Erholungssuchenden besten Service. Lassen Sie sich jetzt von den vielfältigen Reiseideen von Elite Tours inspirieren!

Photo: T+T Fotografie Toni Suter + Tanja Dorendorf

Seit mehr als fünf Jahrzehnten bringt Elite Tours seine Gäste zu ausgewählten Musik- und Kulturveranstaltungen in Österreich, ganz Europa und darüber hinaus, und bietet bei seinen Gruppenreisen ganz spezielle Einblicke in die Kultur und Geschichte des jeweiligen Landes. Das Jahr 2019 ist besonders reich an hochkarätigen Veranstaltungen, diese Höhepunkte

sollten Sie nicht verpassen: Die europäischen Kulturhauptstädte Plovdiv und Matera, die großen Jubiläen »100 Jahre Bauhaus«, »500 Jahre Leonardo da Vinci« und »Maximilian I.«, internationale Ausstellungen wie »Utrecht, Caravaggio und Europa« oder »Mykene« sowie natürlich die großen Opern- und Musikfestivals wie Glyndebourne und Garsington, St. Gallen oder Wexford.

Falls Ihr Interesse geweckt wurde, erhalten Sie weitere Informationen direkt bei Elite Tours in Wien – gerne schickt Ihnen das Unternehmen auch einen Katalog zu und berät Sie bei Auswahl und Buchung. Elite Tours GmbH Operngasse 4, 1010 Wien Telefon (01) 513 22 25 www.elitetours.at

Wohnen mit Wohlfühlfaktor Innenarchitekt Ludwig Krenn hilft bei der optimalen Wohnungseinrichtung | Interview von Dr. Christine Zippel

Wenn Sie Kunden beraten, die ihre Wohnung neu einrichten wollen, was bieten Sie an? Mit Möbeln allein ist es nicht getan. Egal, ob es sich um ein Haus, eine große oder kleine Wohnung handelt, mir geht es um ein durchorganisiertes Einrichten fürs Leben – einfach zum Wohlfühlen! Ein Schwerpunkt ist die Gliederung in den Räumen. Platz zum Aufbewahren von Textilien, Büchern und anderen Gegenständen, Platz zum Essen, Platz zum Genießen und Entspannen, Platz zum Schlafen.

Wie sehen Sie die Wertigkeit von Küche und Bad? Die Küche ist ein Kommunikationszentrum geworden. Es herrscht wieder Leben am Herd. Selbstverständlich ist die Anordnung von Lichtquellen wichtig, um die Zubereitung der Speisen optimal sehen zu können. Licht gehört auch ins Bad, wo man zum Beispiel mit einer gering abgehängten Decke und Spots eine enorme Wohlfühlstimmung erzeugt. Der Faktor Wellness ist ins Badezimmer eingezogen! Wie würden Sie die anderen Räume gestalten? Wichtig ist die Gliederung der Räume, wie die Diele, in der man Gäste empfängt, dann der Ess- und Wohnbereich, in dem man mit ihnen speist und plaudert. Der Rückzugsbereich zum Genießen und Entspannen, den jeder Mensch benötigt, kann durchaus auch im Wohnzimmer Platz haben

– es kommt auf die Größe des Raumes an. Das Schlafzimmer zählt ebenfalls zum Rückzugsbereich. Wie schafft man genug Stauraum? Einbauschränke und Möbel nach Maß lassen erkennen, dass der gesamten Einrichtung eine Planung zugrunde liegt und die Räumlichkeiten optimal genützt werden. Ein Schwerpunkt ist das Licht, das in Farbe und Abstufungen von hell bis dunkel eine entsprechende Stimmung erzeugt, dazu kommen Düfte, die man nicht vordergründig wahrnimmt. Diese Planungen werden Schritt für Schritt mit den Kunden abgestimmt, mit dem Ziel, dass ein Gesamtwerk entsteht, in dem man sich wohlfühlt. Raumausstattung Ludwig Krenn Brüdergasse 2, 3430 Tulln, Telefon (02272) 65 05 40, Mobil (0660) 650 54 00 www.sitzenundwohnen.com


PAWLATSCHEN

– șommeR – 2019

grafik : kumpfhuber

Biergar te im ie w n e ß ie n e g r u Kult

n!


44 kulturmagazin

Baden | HollabrunN | Klosterneuburg | Korneuburg | Krems

Impressionen vom Schweizerhof AuĂ&#x;enkoppeln, groĂ&#x;e Weiden, neu renovierte Wohnungen in Frauendorf | Infos: www.schweizerhof-reitstall.com


“Das Hilton Garden Inn Vienna South mit seinem 1500m² großen Garten ist mein Geheimtipp für Hochzeiten und Künstlerabende im Freien!”, Barbara Helfgott

Genießen Sie ab Mai ein Fest für alle Sinne mit stimmungsvollen Live-Konzerten. Genießen Sie ein gutes Glas Wein und erlesene Speisen. Genießen Sie - Hilton Garden Inn Vienna South. Infos unter: sales@viennasouth.com Hilton Garden Inn Vienna South Hertha-Firnberg-Straße 5 · 1100 Wien · Österreich Tel.: +43 1 60530 522 · Fax: + 43 1 60530-580 E-Mail: hotel@viennasouth.com · www.viennasouth.hgi.com


46 kulturmagazin

Baden | HollabrunN | Klosterneuburg | Korneuburg | Krems

Genussvoller Weinfrühling Die Thermenregion Wienerwald begrüßt den Frühling mit Wein und Kulinarik Die sprießende Natur lädt zu Ausflügen ein, die im Besuch einer genussvollen Veranstaltung gipfeln können. Winzer öffnen ihre Kellertüren, Märkte- und Genussveranstaltungen laden zum Gustieren ein und bei Weinfesten erlebt man die Vielfalt der Region. Höhepunkt des kulinarischen Reigens ist das »Weinfestival Thermenregion«. Bereits seit 2002 präsentiert das Festival über 50 Winzer und ihre Spitzenweine und ist somit die größte vinophile Leistungsschau des Gebiets südlich von Wien. Das Programm ist kreativ und abwechslungsreich: »Bubbles & Sweets« widmet sich den Süßweinen, gereiften Weinen und Schaumweinen, das »Jungwinzer-Clubbing« der neuen Generation an Weinmachern und »Wein im Park« präsentiert in der Summerlounge des Casino Baden und im Kurpark alle Winzer zusammen und prämiert die Sortensieger 2019. Dazwischen gehen die Besucher auf eine Gourmet-Tour, lernen die Feinheiten der richtigen Glaswahl, kochen mit Winzern und vieles mehr! Das »Weinfestival Thermenregion« im Überblick: Mittwoch, 19. Juni 2019 Bubbles & Sweets Schaumweine, Süßweine & gereifte Weine Casino Baden Donnerstag, 20. Juni 2019 Riedel Glas-Tasting mit Gourmet-Dinner im Casino Baden Freitag, 21. Juni 2019 Gourmet-Tour Kulinarische Weinreise durch drei Weingüter Jungwinzer Clubbing Coole Weine und cooler Sound sky53 Summerlounge in der Blauen Lagune Samstag, 22. Juni 2019 Wein im Park 55 Winzer, 275 Weine und Schmankerl von »So schmeckt Niederösterreich« Casino Baden Summerlounge und Kurpark Sonntag, 23. Juni 2019 Winzerfrühstück Prickelndes Erwachen

Wer schon vor dem großen Höhepunkt die Thermenregion Wienerwald genießen möchte, dem bieten viele weitere traditionsreiche und vielfältige Veranstaltungen einen entspannten Einstieg in das junge Wein- und Genussjahr. Ob gesellig wie bei »Geh ma Hauer schau‘n« in Pfaffstätten, gemütlich wie beim »Weinstieg in den Frühling« in Gumpoldskirchen oder der Weinfrühling im Stift Klosterneuburg, zahlreiche Termine erfreuen sich großer Beliebtheit und haben eine lange Tradition. Für Weingenießer ist also ein Ausflug – zum Beispiel mit dem Rad über die zahlreichen Radrouten – in den frühlingshaften Wienerwald ein Pflichttermin, es bieten sich unzählige Möglichkeiten, die Weine der Thermenregion zu gustieren und abgerundet mit regionalen Köstlichkeiten den Frühling zu genießen. Besuchen Sie die Weinfeste, erleben Sie Gastlichkeit und Geselligkeit und genießen Sie einen wunderbaren Einstieg in das Genussjahr im Wienerwald.

6. und 7. April 2019 Weinstieg in den Frühling Gumpoldskirchen 11. und 12. April 2019 Kierlinger Kultur- und Kulinariktage 13. April 2019 Geh ma Hauer schau‘n Pfaffstätten 25. bis 28. April 2019 Schmankerlfrühling Baden 27. April 2019 Tag der offenen Tür Tattendorf 28. April 2019 Obstblüten am Schelhammerhof Klosterneuburg 30. April 2019 Weinfrühling & Bezirksweinkost Klosterneuburg 29. Mai bis 10. Juni 2019 Großheuriger Tattendorf 13. bis 15. Juni 2019 Wein und viel mehr rund um die Burg Perchtoldsdorf 18.–19. Juni 2019 Food & Sweets Festival Baden


kulturmagazin Purkersdorf | Stockerau | St. Pölten | Tulln | WACHAU | Wien

47

Schwiegermutter Neue Landes& andere Bosheiten galerie in Krems Irrwitziges Bühnenstück in der Komödie am Kai Heiraten selber ist nicht schwer, verheiratet bleiben dagegen sehr! Ganz nach diesem Motto geht es in der turbulenten Komödie von Alexander Ollig zur Sache. Regie führte Publikumsliebling Christian Spatzek, der auch selber mitspielt. In weiteren Hauptrollen begeistern Edith Leyrer, Susanna Hirschler, Irene Budischowsky und Rudolf Larsen. Das irrwitzige Bühnenstück ist noch bis 30. März täglich (außer Sonntag und Montag) um 20.15 Uhr in der Komödie am Kai in Wien zu sehen. Schwiegermutter und andere Bosheiten bis 30. März 2019, Komödie am Kai, Franz-Josefs-Kai 29, 1010 Wien Karten unter Telefon (01) 533 24 34, www.komoedieamkai.at

Museum von Landeshauptfrau Mikl-Leitner eröffnet

Anfang März eröffnete Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner gemeinsam mit dem künstlerischen Direktor Christian Bauer und 500 Gästen die neue Landesgalerie Niederösterreich. Die Veranstaltung stand ganz im Zeichen der beeindruckenden Architektur des spektakulären Museumsneubaus der Brüder Bernhard und Stefan Marte. Im Kreise zahlreicher Architekturexpertinnen und -experten wurde die Ausdruckskraft und Bedeutung zeitgenössischer Architektur für Kulturprojekte und Stadtentwicklungen diskutiert. Am ersten Tag des Pre-Openings besuchten weit über 1.000 Personen die neue Landesgalerie.

Unbegrenztes (Reiter)Glück Aldiana Club Ampflwang – ein Paradies für Familien, Erholungssuchende und Reitfans | www.aldiana.com Fahrradtouren ein. Auch Tennis-Fans kommen mit sieben Plätzen voll auf ihre Kosten. Stockschießen, Badminton, Hallenfußball, Volleyball und vieles mehr ergänzen das umfangreiche Aktivangebot.

Der neue Aldiana Club Ampflwang, nur 75 Kilometer von Salzburg und Linz entfernt, hat seine Pforten im vergangenen Dezember erstmals für Gäste geöffnet. Eingebettet in die Hügellandschaft des Hausruckwaldes spricht das Resort mit 201 Zimmern speziell Familien, Erholungssuchende und Reitfans an. Die weitläufigen Wälder und ein 420 Kilometer großes Reit- und Freizeit-Wegenetz laden zu ausgedehnten Streifzügen hoch zu Ross, aber auch zu spannenden Wanderungen und

fessioneller Unterricht – Reitanfänger, Fortgeschrittene und Profis jeder Altersklasse sind bestens aufgehoben. Die bestens ausgestattete Reitanlage direkt am Gelände des Clubs bietet ganzjährig mit rund 50 Schulpferden und Ponys, einer Doppelreithalle, mehreren Reit- und Longierplätzen, einem Pony-Parcours, einem Extreme-Trail-Parcours und dem größten Reitwegenetz Österreichs alles, was einen Urlaub unvergesslich macht!

Nach einem aktiven Tag verwöhnt das Spa mit wohltuenden Massagen und kosmetischen Anwendungen. Für entspannte Momente sorgen zwei Saunen, ein Dampfbad sowie ein Innen- und ein Außenpool. Sommerluft bei Aldiana Club Resorts Der Aldiana Club Ampflwang ist ab 97 Euro pro Person und Reiturlaub für Nacht inklusive »Vollpension Plus« buchbar (Mindestaufentjeden Geschmack halt: 2 Nächte). Für einen entspannten Urlaub in Österreich Ob ein unbeschwerstehen mit dem Aldiana Club Salzkammergut und dem Aldiana ter Ausritt durch die Club Hochkönig noch zwei weitere, wunderschöne Resorts zur sanfte HügellandWahl. Informationen und Buchung im Reisebüro, unter der kosschaft des Hausrucktenlosen Hotline 0800 100 388 oder auf www.aldiana.at viertels, Ponyreiten für Kinder oder pro-


48 kulturmagazin

Baden | HollabrunN | Klosterneuburg | Korneuburg | Krems

Veranstaltungskalender 2019/2020 FR 12.04.

Gablitz, Hochram-Alpe

Der Lustige Hermann Heurigenkabarett

SA 04.05.

Großweikersdorf, Gasthaus Maurer

Horst Chmela Wienerlied-Gala / Muttertags-Konzert

Mi 19.06.

Judenau, Heuriger Musser

Licht ins Dunkel für das Tullnerfeld Sommerparty zur Sonnenwende

SA 29.06.

Tulbing, Veranstaltungszentrum

Va Bene Italienische Nacht / 20 Jahre Sportverein Tulbing

MO 30.09.

Weinzierl, Landgasthaus Böhm

Joesi Prokopetz »Pferde können nicht reiten«

FR 18.10.

Königstetten, Stalltheater

Angelika Niedetzky neues Programm »Pathos«

SO 17.11.

Gablitz, Hochram-Alpe

Weintaufe mit Romeo & Soberl von »Wiener Wahnsinn«

SA 30.11.

Krems, Dom der Wachau

Stella Jones & The Golden Gospel Singers Gast: Monika Ballwein

SA 07.12.

Tulbing, Berghotel Tulbingerkogel

Janoska-Ensemble Weihnachtskonzert

SA 14.12.

Tulbing, Berghotel Tulbingerkogel

Künstlergala zu Gunsten von Licht ins Dunkel für das Tullnerfeld

DI 31.12.

Gablitz, Hochram-Alpe

Silvestergrillerei mit Musik

SO 05.01.

Tulbing, Berghotel Tulbingerkogel

18. Tullnerfelder Neujahrskonzert Strauss Company & Maya Hakvoort

SA 07.03.

Tulbing, Berghotel Tulbingerkogel

Hans Theessink (in Planung)

FR 16.10.

Königstetten, Stalltheater

Paaradox – Hufnagl & Kuhn »Schatzi, geht’s noch? Teil 2«

SA 28.11.

Tulln, Danubium

Stella Jones Weihnachtskonzert (in Planung)

Tickets: mvm@donaukultur.com, in allen Volksbanken, Raiffeisenbanken, Trafiken und OE-Ticket (01) 96 0 96, Kulturtelefon: (0699) 11 72 32 48 Mehr Kultur für Niederösterreich im Internet unter veranstaltungen.niederoesterreich.at

Profile for MVM Donaukultur

Kulturmagazin Frühjahr 2019  

Kulturmagazin Frühjahr 2019  

Advertisement

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded