Page 12

2013 /// leben /// seniorenheim

ein guter platz für den abend des Lebens in nussdorf-debant wird um 13 millionen euro das vierte seniorenheim osttirols errichtet. den wettbewerb für die planung hat der gebürtige virger anton mariacher für sich entschieden.

12

In den Abendstunden des 22. August fielen die Würfel über das Aussehen und die architektonische Qualität des vierten Osttiroler Wohn- und Pflegeheimes, das in Nußdorf-Debant gebaut wird. Anton Mariacher, in Graz lebender Architekt mit Virger Wurzeln, machte das Rennen. 113 Planungsbüros aus zehn verschiedenen Ländern hatten Projekte eingereicht. Es gab mehrere Ausscheidungsrunden, am Ende waren noch 14, dann sieben und schließlich nur mehr vier Entwürfe in der engeren Wahl. Der Jury gefiel an Mariachers Entwurf nicht nur die Funktionalität und Optik des Wohn- und Pflegeheimes, sondern vor allem dessen Integration in die dörfliche Umgebung. “Die gewachsene Struktur in Alt-Debant ist gut erhalten und hat

dörflichen Charme”, erläutert der Architekt. “Der Straße folgend, erlebt man eine Abfolge von unterschiedlichen Plätzen mit traditionellen Gebäuden. In dieser Abfolge formuliert der Neubau einen neuen Vorplatz, der die dörfliche Struktur stärkt und bewahrt.” Ein neues Café „s'Platzerl“ soll Bindeglied zwischen Alt und Neu aber auch zwischen Jung und Alt sein. Offen ist auch die innere Organisation des Heimes, das als Atriumbau spannende Aus-, Ein- und Durchblicke bieten soll: “Die übliche Struktur im Pflegeheimbau – reine Wohngeschosse über dem Sockelgeschoss – wird bewusst aufgebrochen. Gemeinschafts- bzw. Gesellschaftsräume werden auf die Wohnebenen geholt, sorgen so für Abwechslung und fördern die

Visualisierung: ma-quadrat.at

Kommunikation und Mobilität der Bewohner. Ziel ist ein wohltuendes Teilnehmen der Bewohner am inneren Leben”, erklärt Mariacher. Der Gemeindeverband Bezirksaltenheime Lienz betreibt derzeit drei Wohnund Pflegeheime an den Standorten Lienz, Matrei in Osttirol und Sillian mit insgesamt 360 Heimplätzen. Das Wohnund Pflegeheim Nußdorf-Debant hat 90 Plätze.Im Frühsommer 2014 soll mit dem Bau begonnen werden. Kalkulierte Kosten: 13 Millionen Euro. Im Frühjahr 2016 könnten die ersten BewohnerInnen einziehen. An Interessenten mangelt es nicht. Nach wie vor sind die Wartelisten für einen Altenheimplatz in Osttirol lang, die Wartezeit beträgt Jahre. Das neue Heim in Nußdorf-Debant könnte zumindest kurzfristig Entlastung schaffen, in einem Bezirk, dessen Bevölkerung zu den ältesten in Österreich zählt.

Profile for Dolomitenstadt

Dolomitenstadt - Das Magazin 03/2013  

Spannende Reportagen, tolle Bilder, volles Programm - Das Beste aus Lienz und der Region.

Dolomitenstadt - Das Magazin 03/2013  

Spannende Reportagen, tolle Bilder, volles Programm - Das Beste aus Lienz und der Region.

Advertisement