Issuu on Google+

, L,.,rrv Mh...

IlQ/w"-

crnfach srchcr - Zeitschrift für Kunden und rnteressenten#

-:.-j___ _

Liebe Leseinnen, Iiebe Leset, "Dolezych aktuell" bei lhnen bedanken. Wir freuen uns an dieser Stelle möchten wt uns hetzlich für die vielen Afiegungen zu unserer Kundenzeitschrift'98, das neue mobile Vorspannmeßgerät DoMess3, die weiterhin über jede neue ldee. Wir betichten lhnen in dieser Ausgabe über Eurcpattner NRW "Richtig-Zurren-Scheibe" Trucker3 Disc, den neuen sicherheitslehrbrief der BG und anderes /r,feressantes.

Ministerbesuch bei Dolezych EuropartnerNRW'98ist eine Initiative der des LandesNordrhein-Westfalen, Stadt Dodmund, der Industrie-und Handelskammernsowie der Handwerkskammernin NRW Ziel ist die Vermittlungneuer Geschättskontakte zwischenkleinenund mittlerenUnternehmenin Europa.391 Unternehmen präsentieraus Nordrhein-Westfalen ten sich ihren Partnernaus 35 Ländern Europasam 06. und 07. Februar 1998 in den WestfalenhallenDortmunds. Die ausstellendenUnternehmen gehörenzu den elf wichtigsten Branchenvon NRW NebenzahlreichenInteressentenaus dem ln- und Ausland besuchteauch Wolfgang Clement, designierter lviinisterpräsident von NBW unseren Stand, um sich über unser Produktzu und Dienstleistungsprogramm informieren.

Aus dem Dolezych-Alltag Sie, als unser Kunde, eMarten heutzutage nicht nur Qualität und Kompetenz,sonderngerade auch schnelleLieferunglhrer Produkte.Daher bieten wir für "24Lagerartikel unseren Stunden-Lieferservice" an. Das bedeutet,daß dieseArtikel bei einer Bestellungbis 12.00 Uhr mittags am nächsten Tag bei lhnen in ganz Deutschland sein können.

ders. Hier Beispiel:

ein

typisches

den Auftrag zu fertigen. Die Vollkausche ist zwarvorhanden, ledoch ist die Bohrungzu klein. Während unsere Mitarbeiter schondas Seil- welchesschnell aus dem Seil-Lagerbereitgeslelltwurde - ablängenund vorbereiten,bohrt der Meisterdie Vollkausche auf den nöligen Bolzendurchmesser auf.

Dieser Fall schildert nicht die Regel,aber für Ausnahmenstehen wir bereit.

Es ist Donnerstag nachmittag, gegen 15.00 Uhr. Bei unserem Herrn Lehmann klingelt das T e l e f o nK . unde... aus Bayern ist am Apparat, völlig aufgeregt, weil an seinem Kran ein Seil kurzfristig ausgewechselt werden muß. Er muß das Ersatzteil Herr Lehmann informiert den am nächstenMorgenhabenund Versand, der kurzfristigeinen bittet um schnelleHilfe! Kurierdienstbestellt. Als das Auch bei Produkten,die nicht Normalerweise Seil nach 90 lvlinutenmit der vom Lager geliefertwerden könWas lun? verpreßten Kausche gefertigt nen, sind wir in der Lage, lhre schließtunsere Produktionum ist, steht der Kurier vor der Tür. speziellenWünschezu edüllen: 1 5 . 3 0U h r . . . Das Seil wird verladen, die wir produzieren dann umgeHerr Lehmann nimmt sofort Papiere werden dem Fahrer neno. Kontakt mit unserem Meister ausgehändigt. Ein ebenfalls sehr wichtiges der Seilerei auf. Anhand des in der EDVhat er Am nächsten l\4orgenliefert der Segment unseres Lieferpro- Seilbestandes gramms sind Sonderaus- schon gesehen:das Seil ist am Kurier das Seil pünktlichbeim Kunden an. Nicht, daß Herr führungenallerAd, die natürlich Lager. Ein Problem wird noch in der Arbeitsvorbereitungund die einerseits zu verpressende Lehmann auf den Anruf gewarFertigung etwas zeitaufv,/endi- Vollkauschesein. Der lvleister tet hätle, gefreut hat er sich aber ger sind. Doch manchmal kläd schnell ab, daß zwei doch über den telefonischen "brennt" es eben ganz besonKunden. l\4itarbeiterlänger bleiben, um Dankdes erleichterten

Dolez1lch

44147 Dortmund (Hafen) Hartmannstraße8

Telefon: 023'l / 8'l 81 8l 0231 / A2a5-O

Telela* 0231 I 8277 82

e-mail: Dolezych@Dolezych,de Internet: http://www.Dolezych.de


Mh. Eine runde Sache - Dole4tch,,TRUCKER'S DISC' die,,Richtig-Zurren-Scheibe" für's Nieder- oder Diagonalzurren DieErmittlungder erforderlichen wird grundLadungssicherung sätzlichnach der VDI-Richtlinie 2702 vorgenommen.Darinsind Zurrkraft-Formeln zugrundegelegt, die mit viel lvlalhematjk und eventuellmit Einsatzvon Computernangewendetwerden können. Damit der Anwender keine Probleme bei der korrekten Sicherung seiner Ladung hat, entwickelte Dolezych die bewährten Einfach-Methoden für das Nieder- und DiagonaF zurren. lvlit Hilfe von Tabellenist es leichtmöglich,ohne Formeln und CompulerLadungenrichtig zu srchern. Lediglich folgende Angaben sind dabeiwichtig: .

.

. .

Eine weiterführende Vereinfachung erreichte Dolezych schon bisher mit der Entwicklung des "Fahrzeuggebunden Zurrsystems" für das Diagonal-und Niederzurren. Das Fahrzeug wird danach entsprechend seiner maximalenNutzlast mit Zurrmittelnausgestattet. Die Zurrmittelsind so dimensioniert, daß sie die erforderlichen Sicherungskrätte auch unler ungünstigenUmständen erreichen. Ohne Winkel zu messen, ohne weitere Berechnungenist dje Ladung bis zur zulässigen Nutzlast des LKWS immer sicher verzurrt.

7

lt.dGEo'rcn ErrP.ct-llc.h.d.e a ./ 9*E:i!*-* ---_'

't- I

r3154**--"**

\

f'ffi:.

ffi "99-P

... mit einem Blick der sichere überblick Sind die Fahrzeugenicht mit DolcztC|.Einf ach-Methode Fahrzeuggebundenen dem Zurrsyslemausgestattet,wird es für den Anwender jetzt aber LKW-Fahrerkonzipiertworden, Sichert er mit der Methode das Ladungsgewicht, das auch einfacher! Denn: Dolezych hat nur die Größe einer Diagonalzurren, kann er je nach aus den Ladepapieren enthat eine r'Bichtig-Zurren- Parkscheibeund paßt gut ins Gewicht und !-Wed die notnommenweroenKann; Scheibe" entwickelt, die für Handschuh-oder Seitenfachw e n d i g e D i m e n s i o n i e r u n gdie Zurrwinkelo und B, die unterschiedliche Lasten, unter- befindet sich also immer dort, sprich zulässige Zugkraft in mit Hilfe des Dolezych- schiedliche Fahrzeugböden, wo sie benötigt wird - direkt vor daN- der Zurrmittelablesen. Zurrwinkelund Zurrmittelgeeig- Ort beim Anwender. Winkelmessers ermitteltwer den, oder bei wiederkehren- net ist. Beim Diagonalzurrenwurde die den Ladungenbekanntsind, Der Fahrerschätzt, wie bei den ungünstigsteWinkelkombination Eine Seite der Scheibe gehört Einfachmethoden, bzw. auch ziemlich genau den Zurrwin- c - 20-65"undP = 6-55" zugrungeschätzt werden können. dem Niederzurren, wo die unter kel a (Niederzurren) oder .' und p de gelegt. Falls sich günstigere Vorspannkräfte und der Reibbeiwedp zwischen schiedlichen (Diagonalzurren). Sichert er mit Winkelkombinationen ergeben, Ladegut und Ladefläche Beibbeiwerte die Anzahl der der l,,lethode Niederzurren, könntenauch geringerdimensiodie Bestimmung der Vor- Verzurrungenje nach Zurrwinkel wählt er den Bereich des nierte Zurrmittelverwendetwerspannkraft (das Wichtigste d bestimmen;die andere Seite geschätzten Zurrwinkels .r und den.Fürdie einfacheund sichere beim Niedezurren),z.B. mit dient dem richtigen Diagonal- dreht die Scheibe, bis das N/ethodegibt die Scheibe aber Hilfe der Vorspann- zurren; Hier können je nach Gewicht seiner Ladung im bestens die richlige Lösung. Mit meßgeräte D o M e s s l , Reibbeiwert p und der zu Fenster sichtbar wird. Der den Angaben ist man immer auf Dolvless2oder des innovati- sicherndenLast in Tonnen die Anwender kann sofort die der sicherenSeite.Das ganzegilt ven Dolvless3,des ersten erforderlichenzulässigenZugAnzahl der erforderlichen Zurr- für Gurte,Ketten,Seile;einfacher mobilen Vorspannmeßge- kräfte der Zurrmittel abgelesen mittel je nach p-Wert und kann sichere Ladungssicherung rätes der Welt. werden.Die Scheibeist für den Vorspannkrattablesen. nichtseinl

DoMess3 das mobile Vorspannmeßgerät Ein wesentlicherFaktor beim Niederzurrenist die Vorspannkraft, die in den Zurrgurt eingebracht wird. Um diese messen und ablesen zu können, bot Dolezych bisher zwei verschiedene Typenvon L4eßgeräten an: ein Meßgerät, das mit der Ratsche eine Einheit bildet

Dolezfh

(Do[,4ess1) und eineVersion,die entweder mit der Ratsche verbunden ist oder lose auf dem Gurtband (Losende)aufgezogen ist (DoMess2). Das im System integrierte lvleßgeräi (Dolvless2)kann somit problemlos auf jedem 50 mm Gurt ein^a<a+7+

\^,ar.lan

Festzustellenbleibt, daß diese l\4eßgeräte bishernur für 50 mm breite Zurrgurteeinsetzbarsind. Das genügtaber auch,weil z.B. 25 mm Zurrgurte nicht genügend Vorspannkraftaushalten und breitere Gurte zuviel Vorspannkraft auf die Fahrzeugbödenausübenwürden.

Mit den Meßgerätenfür 50 mm Gurte kann man die in die Zurrmittel eingebrachtenVorspannkräfte ablesen. Durch Reibung an den Kanlen der Ladung,die mit den Zurrguften überspanntwird, kann jedoch auf der der Ratschenseite gegenüberliegenden Seite des

Bestell- und Beratungs-Service:Telefon0231 / 8181 81 und 0231 / 8285-0. Telefar


,. einfach sicher der Ratschenseiteeingebrachten Vorspannkraft gerechnet werden darf. Das bedeutet für den Anwender,daß er eine höhere Anzahl von Zurrmittelnfür die korrekte Ladungssicherung benöligt,oder zwei Meßgeräte einsetzenmuß, damit die ggf. höhere Vorspannkraft nachgewiesenwerdenkann. Der Na c h w e i s der Vorspannkraftwird durch die neue CEN ganz wichtig. Dolezych führt daher jetzt ein neues vorspannmeßgerät ein, Mit DoMess3, dem weltweit ersten mobilen Vorspannmeßgerät, haben wir ein Gerät entwickelt, das den Markt revolutioniert. Endlich wird dadurch die Bedeutung der Vorspannkraft für das Niederzurrenjedem Anwenderklar Es ist nicht mehr fest mit dem Zurrmittelverbunden. DerAnwender benötigt nur noch ein Meßgerät1ür beliebig vieleUberspannungen an einem Fahzeug. lvlit nur einem Gerät kann die Vorspannung auf beiden FahrzeugseitenjederGurtes geringereVorspannkraft Grund bestimmt die neue Normfür Zurrmittel, z e i l k o n t r o l l i e r tw e r d e n . D i e auftreten. Diese Verringerung europäische war bishernur mit einemzweiten daß auf der gegenüberliegen- nachgewieseneVorspannkrait den Seite nur mit 50 a/oder auf kann in die BerechnungeingeMeßgerätemeßbar.Aus diesem

setzt werden; dadurch können Z)ffgufie eingespart, also Kostengesenktwerden. Durchdieses mobileVorspannmeßgerät Dolvless3 wird auch die Bedeutung von DoMessl und 2 erhöht,dennjeder,der mit DoMess3Ladungenkontrollied, kann sofort Vorspannkräfte nachweisen.Somit kann wechselweiseoder in Ergänzungmit den in die Zurrmittelintegrierten Do[,4ess1und DoMess2 Vorspannmeßgeräten das Bewußtsein Jür die wichtigen Vorspannkräfte beim Niederzurren gestärkt werden. Vorspannkräftesichtbarmachen mit welchem Gerät auch immer. Das ist für die richtigeLadungssicherungunbedingtnö'iigl DoMess3 wird in einem Gerätekoffer geliefert, der zusätzlichdie TRUCKER'SDISC, die Richtig-Zurren-Scheibe, enthält. Der Koffer kann bequem im Fahrerhaus transportiert werden.

,,Grizzly" hebt mit Dolezych-Hubseilen läuft mit einem 400 m langen drehungsfreien Hubseil aus unseremhause. Bei dem Bergungsunternehmen, übrigens das größte deutsche Spezialunternehmen dieser Art im Binnenland, stehtdie Quaiität ihrer eingesetzten [.4aschinen außerFrage. Die Barthel& SchreiberGmbH bedankte sich bei uns für die kompetente Beratung und Lieferungdes Hubseils.Es hat sich hervorragendbewährt und läuft wesentlichleichterab als der Vorgängertyp. Das Hebeschiff"Grizzly"istein selbstfahrenderHebebock der Barthel& SchreiberGmbH mit 2201 Hubkraft.D. h., diesesHebeschiffkönnte216 Automobile des Typs VW-Golf aui einmal hochheben.Seine 100 t Winde

Auch der GermanischeLloyd, der für die Abhnahme dieses Hebeschiffeszuständigist, war beeindrucktund sehrzufrieden. Vielleicht zeigt nach "Grizzly" jetzt "Yeti" lnteresse?

',:O231/ 8277 82. e-mail: Dolezych@Dolezych.de . Internet:http//www.Dolezych.de

Doleryrh


OOleZfCh

...einrachsicher

Dortmunder Seminarc Ladungssichentngund Anschlagmittel im April 1998 Was ist, wenn es wiedereinmal schnell gehen muß, die Ladungssicherung zu kurz kommt und die Ladungauf der Strecke bleibt? Wie hätten Sach- oder gar Personenschäden ohne großen Aufwand ver-

können? mieden werden Belader. Lademeister. LKWFahrer- alle Verantwortlichenin der TransDortkettefinden darauf Antwod auf dem Seminar "Ladungssicherung- Zurren für den Pralitiker einlach gemacht"

am 22. April 1998 in Dortmund. Für eine zu hebendeLast kann das am besten geeignete Anschlagmittel eine Kette, ein Seil aber auch ein Hebeband sein. Denn das "ideale" für Anschlagmittel alle gibt es nichtl Anwendungsfälle Aber genauso ist die richtige Handhabung von Greifern, Traversen usw. von großer Bedeutung. Sicherheitüber die Frage,ob in lhrem Betrieb das richtige Anschlagmitlel (Seil, Kette, Hebeband oder Rundschlinge) eingesetzt, geprüft und gewartet wird erhaltendie Teilnehmer auf dem DortmunderSeminar "SicheresAnschlagen - Theorie und Praxis" am 28. April 1998 in Dortmund.

Zusätzlicherhaltendie Teilnehmer auf beiden Seminarenden Uberblick über VDI-Richtlinien, DIN-Normenund die neuesten CEN-Normen.Wichtig für die Teilnehmerist, mit den unabhängigen Fachleuten und Experten zu diskutieren und Erfahrungen auszutauschen. Die Referentenwerden auf alle Fragen Rede und Antwort stehen. Die DortmunderSeminarefinden im ParkhotelWestfalenhalle in Dortmund statt. Das Veranstaltungsprogrammkann direkt bei uns in Dortmund, Tel.:02 31 / 81 81 81 angefordert werden.

SichereBenutzungvon Anschlagmilteln,Dolezych in der dhf Nachdruckeaus der deutschen Hebe- und Fördertechnik(dhO Zeitschriftkönnen Sie bei uns anfordern. Es geht um alle Anschlagmittel:Seile, Ketten, H e b e b ä n d e ru n d R u n d s c h l i n gen. Die Beiträge enthalten

Hinweise für Vorgesetzte, Einkäufer, Fachkrälte für Arbeitssicherheit,Betriebsräte, Sicherheitsbeauftragte und alle l\y'itarbeiter, die Lasten zu transportierenoder Transponezu planen oder zu verantworten

haben. Es wird besondersauf die neuenEuro-Normungen eingegangen. Welches Sicherheitsniveauwerden zukünftigdie europäischen Anschlagmittel haben?

Neu aufgelegt: Der Sicherheitslehrbrief für Anschläger - Was hat sich geändert? Durch das Heben und Transportierenvon Lasten können für den Laien ungeahnteGefahren entstehen. Aufgrund der Gefahren,die tagtäglichdurch den unsachgemäßen Gebrauch von Anschlagmitleln entstehen, hat der Fachausschuß"Eisen und Metall" der Berufsgenossenschaft seinen Sicherheitslehrbrieffür Anschlägerherausgebracht,die ZH 103 a. Da es auf dem Gebiet der Anschlagmittel ständig Neuerungengibt,wie z.B. die wachsende Bedeutung von Rundschlingenund Hebebändern, wird der Lehrbrief regelmäßigüberarbeitet,um auf dem neuesten Stand der Entwicklungzu bleiben.

Ddezfh

In dem überarbeiteten Sicherheitslehrbrief wird eindeutigund u n m i ß v e r s t ä n d l i c ha u f d i e Gelahr der "scharfen Kante" für Hebebänder und Fundschlingen hingewiesen: Zum wirksamen Schutz vor der "scharfen Kante" werden Kantenschutzschläucheaus Polyurethan mit mindestens fünf MillimeterDicke gefordertund deutlichvon den viel schwächeren Abriebschutzschläuchen unlerschieden. Anhand von wird besonders Unfallbeispielen auf das fehlerhafte Benutzen der Abriebschutzschläucheeingegangen.

(die Anschlagmittelverbleiben währenddes Transportesan der Last)von früher1,6 auf jetzt 1,4 wurde in den neuen Lehrbrief aufgenommen. Dieseergibtsich durch die Umstellung des Sicherheitsfaktorsfür Hebebänderund Rundschlingen von trüher 8 auf jetzt 7 nach der neuenEuro-Norm.

Die nächste Neuerungbehandelt die Aufgaben und die Bestellungeines Sachkundigen für Anschlagmittel. Es wird darauf hingewiesen, daß der SachkundigebesondereKenntnissefür die Beurteilung der verschiedenenAnschlagmittelund Lastaufnahmemittel sowie deren Prüfungbesitzenmuß. Ein Die Reduzierungdes Faktorsfür das sog. Pre-Slung-Verfahren lvlusterformularfür die schriftli-

Telefon:0231 / 81 81 81 frX'-';"??iilJ,fJ""*) 023't I 8245-0

Teletaxt 0231 / 8277 82

che Bestellungvon Sachkundigen ist enthalten. Wichtig:Die nolwendigeSachkunde kann z.B. u.a. auf unseren "Dodmunder Seminaren" erworbenwerden oder bei lhnen vor Ort, mit einer DolezychInhouse-Schulung. Ferner wurde der Sicherheitslehrbriefum Auszüge aus der "Arbeitsmittelbenutzerverordnung"erweited. Die neuesien Normen wurden aufgenommen.Sie könnenden neuen Lehrbriefdurch lhre Berufsgenossenschattkostenlos oder direktüber uns,gegeneine Kosienerstattungvon 5,95 Dl\,4 zzgl.L4wSt.,erhalten.

e-mail: Dolezych@Dolezych.de Internet: http://www.Dolezych.de


1998-01 Dolezych Aktuell