Page 1

DÖRLEMANN

Foto: © Dimitri Bohl

H E R B S T 2 017 | DA S N E U E P RO G R A M M


2

011 erbt Sven Gabbert unerwartet ein Mehrfamilienhaus im Prenzlauer Berg, Baujahr 1900 mit 30 Wohnungen: Das Weiszheithaus. Das Dachgeschoss beherbergt ein skurriles Archiv, in dem jemand jahrzehntelang nicht nur die Werke, Tagebücher, Manuskripte und Briefe des berühmten DDR-Schriftstellers Kurt Weiszheit gesammelt hat, sondern auch Fotos, amtliche Schreiben und andere Dokumente der unterschiedlichsten Hausbewohner. Durch einen Unfall an den Rollstuhl gefesselt, bleibt Sven zur Ablenkung nur die Erforschung der Geschichte seines Hauses. Die scheinbar üppige Quellenlage erweist sich als Mahlstrom, denn Kurt Weiszheits Schriften sind wie Spiegel­scherben, verschiedene Fassungen seiner WeiszheitGeschichten widersprechen einander. Briefe, Tagebücher, Pa­tienten­akten, Reklameschilder und Mietbücher belegen oft das Gegenteil. Was ist wahr? Und was ist erfunden? Im Spiel mit Wirklichkeiten erzählt Sven anhand subjektiver Bruchstücke die Geschichte seines Berliner Mietshauses, der Erbauerfamilie Weiszheit und die der Bewohner.

Eine Geschichte, ebenso vielfältig, zuweilen grausam, und verrückt wie die Geschichte Berlins im 20. Jahrhundert

HOLGER SIEMANN, 1962 in Leipzig geboren, studierte Philosophie an der Humboldt-Universität in Berlin. Er arbeitete als Offizier, Schauspieler, Sozialwissenschaftler, Familienhelfer und Journalist und ist Autor zahlreicher Hörspiele, Features und Libretti. Seine ersten beiden Romane Arbeit und Streben und Karlas Versuch, die Welt zu verbessern erschienen 2006 und 2008 bei C. Bertelsmann. Holger Siemann lebt in Berlin und in der Uckermark. Weitere Informationen unter weiszheit.de

Foto:

Der Autor steht für Lesungen zur Verfügung.

2


Foto: Holger Siemann, © Barbara Dietl

Holger Siemann

Holger Siemann Das Weiszheithaus Ein Jahrhundertroman

Etwa 800 Seiten. Gebunden. Leseband Ca. € [D] 28.– / € [A] 28.80 / SFr. 37.50 (UVP) ISBN 978-3-03820-045-1 eBook ISBN 978-03820-945-4 Ca. € 20.99

Erscheint 30. August 2017 ISBN 978-3-03820-045-1

9 783038 200451

3


1

908 haben es Frauen, vor allem in der Provinz, schwer. Victoire hat Glück, ihre Eltern haben eine Ehe mit dem angesehenen Notar Anselme de Boisvaillant arrangiert. Auch die 17-jährige Céleste ist froh, dort als Hausmädchen untergekommen zu sein. Jetzt fehlt dem Hause Boisvaillant nur noch ein Nachkomme. Aber wie, wenn Victoire die körperliche Nähe Anselmes schwer erträgt. Als Céleste schwanger wird, weiß Victoire sofort, wer der Vater ist, aber auch einen Skandal zu verhindern: Der kleine Adrien wird der ersehnte Sohn der Boisvaillants. In diesem Lügengespinst aus bürgerlichem Anstand und sexueller Unterdrückung entdecken Victoire und Céleste – auch durch die gemeinsame Zuneigung zu Adrien – für sich die wahre Liebe, die ihnen äußerste Lust beschert. In einer poetisch klaren Sprache sprengt Léonor de Récondo die Grenzen bürgerlicher Liebe. Amours ist ein erstaunlicher Roman über die gefährliche Nähe von Sexualität und Gewalt und die ewige Frage nach der Vereinbarkeit von Liebe und sexueller Begierde.

»Eine wunderbare Ode an die Weiblichkeit und die ungeahnten Kräfte, die wir in uns tragen.«  Jeanne de Menibus, Elle

LÉONOR DE RÉCONDO, geboren 1976, begann mit fünf Geige zu spielen und stand jahrelang als erfolgreiche Solistin auf internationalen Bühnen. Später entdeckte sie das Schreiben. Ihr erster Roman La Grâce du cyprès blanc erschien 2010. Es folgten die Romane Rêves oubliés (2012) und Pietra viva (2013). Amours (2015) ist ihr vierter und erster Roman auf Deutsch. Er wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet (u.a. Grand Prix RTL – Lire 2015, Prix de Librarie 2015) und verkaufte sich in Frankreich bis heute über 80.000 Mal. Léonor de Récondo gehört zu den französischen Autorinnen und Autoren, die zur Frankfurter Buchmesse 2017 eingeladen sind.

Abbildung: Mary Cassatt

ISABEL KUPSKI ist Lektorin im S. Fischer Verlag. Amours ist ihre erste Romanübersetzung. Sie lebt in Frankfurt/Main.

4


Foto: Léonor de Récondo, © Emilie Dubrul

Léonor de Récondo

Léonor de Récondo Amours Roman

In Frankreich über 80.000 Mal verkauft

Aus dem Französischen von Isabel Kupski Originaltitel: Amours Etwa 240 Seiten. Gebunden. Leseband Ca. € [D] 20.– / € [A] 20.60 / SFr. 27.– (UVP) ISBN 978-3-03820-049-9 eBook ISBN 978-3-03820-949-2 Ca. € 14.99

Erscheint 16. August 2017 ISBN 978-3-03820-049-9

9 783038 200499

5


D

er Arzt Jackson Lemon verliert in London sein Herz an Lady Barbarina. Aber sie zu heiraten ist nicht ganz einfach: Ein neureicher Amerikaner in der britischen Aristokratie? Und die englische Lady im modernen New York? Dann ist es so weit: Jackson kehrt mit Ehefrau und Schwägerin Agatha in seine Heimat zurück. Aber wohl fühlt sich Lady Barbarina dort nicht. Ganz anders ihre Schwester: Agatha verliebt sich in einen Landarbeiter aus Kalifornien. Scharfzüngig erzählt Henry James von einer brisanten trans­atlantischen Eheschließung, von unfreien Frauen und von Frauen, die sich die Freiheit nehmen. Eine zeitlose Gesellschaftssatire.

»So viel steht fest: Ein Leben ohne Henry James ist möglich, aber sinnlos.« Alexander Cammann, Die Zeit

HENRY JAMES, 1843 in New York geboren, lebte lange Jahre als Amerikaner in Europa. In seinen »internationalen Romanen« setzte er sich intensiv mit den Gegensätzen zwischen der Alten und der Neuen Welt auseinander und gilt heute als einer der einflussreichsten Schriftsteller der amerikanischen Literatur. Er starb 1916 in London.

Abbildung: Marry Cassatt

KAREN LAUER, geboren 1963, lebt als Übersetzerin, freie Lektorin und Herausgeberin in München und hat unter anderem Edith Wharton, Anne Carson und J. F. Coopers Der letze Mohikaner übersetzt.

6


Abbildung: Henry James by John Singer Sargent

Henry James

Henry James Lady Barbarina Erzählung

Erstmals in deutscher Übersetzung

Aus dem Englischen und mit einem Nachwort von Karen Lauer Deutsche Erstausgabe Originaltitel: Lady Barbarina Etwa 200 Seiten. Leinen. Leseband Ca. € [D] 18.– / € [A] 18.50 / SFr. 25.– (UVP) ISBN 978-3-03820-046-8 eBook ISBN 978-3-03820-946-1 Ca. € 12.99

Erscheint 6. September 2017 ISBN 978-3-03820-046-8

7 9 783038 200468


Sonderausgabe zum 100. Jahrestag der Russischen Revolution

D

as Jahr 1914 beginnt für Iwan Bunin ruhig und produktiv. Auf Capri beendet er Erzählungen wie diejenige über den alten Diener Arsenitsch, der im Hause seiner ehemaligen Herrschaft Geschichten von Heiligen erzählt, die die Kinder schaudern machen, oder die über einen ceylonesischen Rikschafahrer – eine Abrechnung mit kolonialen Verhältnissen, wie er sie während seiner Ceylon-Reise erlebt hatte. Auch die Galerie seiner Porträts vom Land setzt Bunin fort – etwa mit der Waise Klascha, die nach dem Tod der Pflegemutter deren Landgasthof retten möchte. Der Kriegsausbruch im Sommer 1914 lässt Bunin fast verstummen. Doch 1915 entstehen zwei seiner berühmtesten Erzählungen: die »Grammatik der Liebe« und »Ein Herr aus San Francisco«, die facettenreiche, beklemmende Erzählung vom Tod eines reichen Amerikaners auf Capri. Sie gehört zu den besten Novellen der Weltliteratur.

»Wer einen Eindruck von der Radikalität bekommen möchte, mit der das Jahr 1917 in der russischen Geschichte und Kultur Anfangs- und Endpunkte setzte, wer spüren möchte, mit welcher Gewalt Alt und Neu aufeinander trafen, der kann kaum ein besseres Buch finden als Iwan Bunins Verfluchte Tage.« Uli Hufen, WDR

Iwan Bunin Verfluchte Tage Ein Revolutionstagebuch Aus dem Russischen von Dorothea Trottenberg Mit einem Nachwort von Thomas Grob Originaltitel: Okajannye dni 260 Seiten. Gebunden. Leseband Ca. € [D] 20.– / € [A] 20.60 / SFr. 27.– (UVP) ISBN 978-3-03820-048-2 ISBN 978-3-03820-048-2 Erscheint Mitte Juni 2017

9 783038 200482

»Wer einmal angefangen hat, Bunin zu lesen, der wird süchtig und wartet mit Ungeduld auf den nächsten Band.« Karla Hielscher, Deutschlandfunk

IWAN BUNIN, geboren 1870 in Woronesch, emigrierte 1920 nach Paris. Am 10.12.1933 erhielt er als erster russischer Schriftsteller den Nobelpreis für Literatur. Er starb am 8. November 1953 im französischen Exil. In deutscher Übersetzung erschienen Ein unbekannter Freund (2003), sein Revolutionstagebuch Verfluchte Tage (2005) und seine literarischen Reisebilder in dem Band Der Sonnentempel (2008) sowie die frühen Erzählungen in Am Ursprung der Tage (2010), Das Dorf / Suchodol (2011), Gespräch in der Nacht (2013), Vera (2014) und Frühling (2016). DOROTHEA TROTTENBERG arbeitet als Bibliothekarin und als freie Übersetzerin klassischer und zeitgenössischer russischer Literatur, neben Iwan Bunin u. a. von Bulgakov, Krzyżanowski, Vladimir Sorokin, Tolstoj und Elena Chizhova. 2007 wurde sie mit dem Christoph-Martin-Wieland-Übersetzerpreis ausgezeichnet, 2012 erhielt sie den PaulCelan-Preis. THOMAS GROB ist Professor für Slavistik und Allgemeine Literaturwissenschaft an der Universität Basel. Zudem ist er publizistisch tätig, u.a. als Herausgeber der Werke Iwan Bunins im Dörlemann Verlag. I WA N B U N I N

F RÜ H L I NG Er z ä hlu ngen 1 9 13

8

DÖRLEMANN

Deu tsch von Doro the a Tro t tenberg H er ausge geben von Thom a s Grob


Foto: Iwan Bunin 1907, The Estate of Iwan Bunin, Leeds

Iwan Bunin

Der achte Band der Werkausgabe

Iwan Bunin Ein Herr aus San Francisco Erzählungen 1914/1915 Aus dem Russischen von Dorothea Trottenberg Herausgegeben von Thomas Grob Originaltitel: Gospodin iz San-Francisko Etwa 300 Seiten. Leinen. Leseband Ca. € [D] 25.– / € [A] 25.70 / SFr. 34.– (UVP) ISBN 978-3-03820-047-5 eBook ISBN 978-3-03820-947-8 Ca. € 18.99

Erscheint 6. September 2017 ISBN 978-3-03820-047-5

9 783038 200475

9


Barbara Schibli

W

er bin ich? Diese Frage ist für Anna nicht einfach zu beantworten, denn sie ist ein eineiiger Zwilling. Und eineiige Zwillinge sind eine einzige Zumutung. Sie ist aus dem bündnerischen Bever nach Zürich gezogen, um Biologie zu studieren. Nun arbeitet sie in der Flechtenforschung, während ihre Schwester Leta sich der Fotografie widmet. Beide betrachten die Welt durch eine Linse: Anna durch das Mikroskop, während Leta seit der Kindheit obsessiv Anna fotografiert. Als Anna nach Treviso zur Eröffnung von Letas Fotoinstallation »Observing the Self« fährt, fühlt sie sich von ihr verraten, missbraucht und ausgelöscht. Denn Leta hat das einzige Zeichen, das sie beide unterscheidet, wegretuschiert. Barbara Schibli gelingt ein packend-poetisches Frauenporträt in ihrem originellen Debüt­ roman, in dem sie gekonnt Kunst und Wissenschaft mit der Frage nach Identität in der modernen Gesellschaft verwebt.

Foto: Barbara Schibli, © Johanna Bossart

Studer/Ganz-Preis 2016

Barbara Schibli, 1975 in Baden geboren und im Aargau aufgewachsen, hat Germanistik, italienische Literaturwissenschaft und Publizistik studiert. Seit 2000 lebt sie in Zürich. 2016 gewann sie mit Flechten den Studer/Ganz-Preis.

Barbara Schibli Flechten Roman

Etwa 220 Seiten. Gebunden. Leseband Ca. € [D] 22.– / € [A] 22.60 / SFr. 30.– (UVP) ISBN 978-3-03820-051-2 eBook ISBN 978-3-03820-951-5 Ca. € 16.99

Erscheint 6. September 2017 ISBN 978-3-03820-051-2

9 783038 200512

10

Die Autorin steht für Lesungen zur Verfügung.


D

Christoph Held

as Nichterkennenkönnen des eigenen Zustands gehört zum Erscheinungsbild der Alzheimerkrankheit. Angehörige und Freunde nehmen oft veränderte Gewohnheiten wahr, vermögen diese jedoch nicht zu deuten. Christoph Held hat über viele Jahre in Alters- und Pflegeheimen solche Veränderungen beobachtet. In seinen »Aufzeichnungen« erzählt er einfühlsam von Bewohnern, die es so nicht gegeben hat, deren leidvolle Geschichten aber alles andere als erfunden sind.

»Da schnurren Menschen zu großen Charakteren zusammen und wären morgen schon weg, entsorgt, wäre da nicht einer, der sie zu ihren stillstehenden, unendlich aufhebenswerten Lebzeiten auf Papier festhielte, in lebendiger Schrift. Man vergisst sie nicht, die Schauspielerin, die Wirtin, den bösen Mann - diese Masken bleiben, denn sie sind auf unerhörte Weise wahr, wahrer, als ihre Träger ›im Leben‹ sein durften. Ein hoch professionelles und zugleich tief bewegendes Geschenk. Das ist ganz groß.« Adolf Muschg

Foto: privat

CHRISTOPH HELD, geboren 1951, war nach seinem Medizinstudium zunächst als Regie- und Dramaturgieassistent an verschiedenen Theatern. Heute arbeitet er als Heimarzt und Gerontopsychiater in den Pflegezentren der Stadt Zürich. 2006 erhielt er den Schweizerischen Alzheimerpreis (gemeinsam mit Doris Ermini). Neben Fachbüchern erschienen 2010 seine Erzählungen Wird heute ein guter Tag sein im Zytglogge Verlag. Christoph Held lebt in Zürich.

Christoph Held Bewohner

Aufzeichnungen

Etwa 180 Seiten. Gebunden. Leseband Ca. € [D] 22.– / € [A] 22.60 / SFr. 30.– (UVP) ISBN 978-3-03820-050-5 eBook ISBN 978-3-03820-950-8 Ca. € 16.99

ErscheintISBN 16.978-3-03820-050-5 August 2017

Der Autor steht für Lesungen zur Verfügung.

9 783038 200505

11


»Seltsam aufregend: Die Lektüre versetzt einen in ein dauerhaftes Fieber.« John Banville

Murray Bail Die Reise Deutsch von Nikolaus Hansen 288 Seiten. Halbleinen. Leseband € [D] 22.– / € [A] 22.60 / SFr. 30.– ISBN 978-3-03820-042-0 eBook ISBN 978-3-03820-942-3 € 16.99

Erscheint 24. Mai 2017 ISBN 978-3-03820-042-0

9 783038 200420

»Ein wunderbarer kleiner Roman« Ulrich Faure, BuchMarkt

»Die Bretter des Bootes werden zur Bühne eines existenziellen Dramas.« Ulrich Baron, BÜCHER

»Eine spannende, psycholo­ gisch subtile Erzählung« Martin Krumbholz, WDR

Michel Bergmann

James Hanley Ozean

Colum McCann Verschwunden

Foto: © Emka74 / Shutterstock.com

Weinhebers Koffer

Roman 144 Seiten. Halbleinen. Leseband € [D] 17.– / € [A] 17.50 / SFr. 23.50 ISBN 978-3-03820-016-1 eBook ISBN 978-3-908778-66-0 € 11.99 ISBN 978-3-03820-016-1

Roman Deutsch von Nikolaus Hansen 256 Seiten. Halbleinen. Leseband € [D] 23.– / € [A] 23.60 / SFr. 31.– ISBN 978-3-03820-023-9

Erzählung Deutsch von Dirk Van Gunsteren 96 Seiten. Halbleinen. Leseband € [D] 15.– / € [A] 15.40 / SFr. 21.– ISBN 978-3-03820-030-7

eBook ISBN 978-3-03820-923-2 € 16.99 ISBN 978-3-03820-023-9

eBook ISBN 978-3-03820-930-0 € 10.99 ISBN 978-3-03820-030-7

9 783038 200239

9 783038 200307

2. Auflage 9 783038 200161

edition

kattegat

herausgegeben von Nikolaus Hansen


D

orothy Parker verkörpert alles, was man gemeinhin mit New York in Verbindung bringt: Rastlosigkeit und Moderne, Esprit und Erfolg, aber auch Härte, Grausamkeit und Einsamkeit. Dorothy Parker ist die New Yorker Schriftstellerin schlechthin.

Dorothy Parker

Dorothy Parkers Gedichte sind stets ein Zusammenspiel aus Witz und Melancholie, aus Trauer und Scherz, aus Pathos und Spott. Ebenso wie ihre Erzählungen zeichnet sich ihre Lyrik durch einen charakteristischen Mix aus Selbstmitleid und Zynismus aus. Ein Abgleiten in Kitsch vermeidet sie durch Schnoddrigkeit und Ironie.

Zum 50. Todestag von Dorothy Parker am 7. Juni 2017

ULRICH BLUMENBACH, geboren 1964 in Hannover, studierte Anglistik, Germanistik und Geschichte. Er hat neben vielen anderen Autoren David Foster Wallace ins Deutsche übertragen, erhielt hierfür zahlreiche Preise und konnte bislang von der Sucht des Literatur­übersetzens nicht geheilt werden. Im Dörlemann Verlag erschien in seiner Übersetzung Raja Raos Roman Kanthapura.

Foto: Dorothy Parker

Foto: Dorothy Parker

DOROTHY PARKER, geboren 1893 in New Jersey, gründete ge­mein­sam mit Robert Benchley und Robert E. Sherwood im New Yorker Algonquin den legendären Round Table. Ihr erster Gedichtband Enough Rope (1926) – von der Kritik gefeiert – wurde ein kommerzieller Erfolg. Für den New Yorker verfasste sie ab 1927 ihre eigene Kolumne: »The Constant Reader«. Sie ging nach Hollywood, schrieb dort Drehbücher und wurde zweimal für einen Oscar nominiert. Während der McCarthy-Ära geriet sie auf die Schwarze Liste der Holly­wood-Studios. Dorothy Parker starb am 7. Juni 1967 in New York an einem Herzinfarkt.

Dorothy Parker Denn mein Herz ist frisch gebrochen Gedichte • Englisch|Deutsch Deutsch von Ulrich Blumenbach Mit einem Nachwor t von Maria Hummitzsch 400 Seiten. Leinen. Leseband € [D] 34.– / € [A] 35.– / SFr. 43. 50 (UVP) ISBN 978 -3- 03820 - 044 - 4 eBook (ohne die englischen Originalgedichte) ISBN 978 -3- 03820 -944 -7 € 24.99

Erscheint 24. Mai 2017 ISBN 978-3-03820-044-4

13 9 783038 200444


PAT R I C K L E I G H F E R M O R

Patrick Leigh Fermor

D E R BA U M DES REISENDEN Ein e Fah rt d u r c h di e K a r i bi k

DÖRLEMANN

De uts c h von M an fre d un d G a br i e l e A l l i é

»Was für ein Reiseschriftsteller!«  Wolfgang Büscher, Die Zeit

PAT R I C K L E I G H F E R M O R

Der Baum des Reisenden DIE UNTERBROCHENE REISE Vom Eis e r ne n Tor z u m B e r g At hos De r R e is e dr it t e r Te i l

DÖRLEMANN

De u ts c h von M a nf re d u n d Gab r ie le A l l i é

Mani

Eine Fahrt durch die Karibik Deutsch von Manfred Allié und Gabriele Kempf-Allié 640 Seiten. Leinen. Leseband € [D] 25.– / € [A] 25.70 / SFr. 30.– ISBN 978-3-908777-45-8

Reisen auf der südlichen Peloponnes Deutsch von Manfred Allié und Gabriele Kempf-Allié 480 Seiten. Gebunden. Leseband € [D] 22.– / € [A] 22.60 / SFr. 26.50 ISBN 978-3-908777-73-1 Erfolgsausgabe

eBook ISBN 978-3-908778-47-9 ISBN 978-3-908777-45-8 € 10.99

eBook ISBN 978-3-908778-05-9 ISBN 978-3-908777-73-1 € 11.99

An einem verregneten Dezembertag macht sich der 18jährige Patrick Leigh Fermor zu Fuß, quer durch Europa, nach Konstantinopel auf. In dem Jahr, in dem Hitler an die Macht kommt, wandert der vielseitig interessierte junge Mann durch Wiesen und Wälder, verschneite Städte und die Salons der guten Gesellschaft. Er macht Bekanntschaft mit Handwerkern, Arbeitern und Direktoren, er nächtigt in ärmlichen Hospizen, Scheunen und auf märchenhaften Schlössern.

Pat r i c k l e i g h F e r m o r

DIE ZEIT D E R GA B E N

unterbrochene Reise 9 Die 783908 777458

Z u Fu ß n ac h K o nstant ino p e l: Von H oe k van Ho l land an die mittle re Do nau

9 Rumeli 783908 777731

Zu Fuß nach Konstantinopel Der Reise dritter Teil Deutsch von Manfred Allié und Gabriele Kempf-Allié 464 Seiten. Leinen. Leseband € [D] 26.– / € [A] 26.70 / SFr. 31.50 ISBN 978-3-908777-95-3

Mit wachem Geist nimmt er nicht nur die Schönheit der Landschaften wahr, sondern erahnt das Heraufziehen des Sturms. In seiner poetischen und präzi­ sen Sprache erzählt Leigh Fermor von Menschen und Begegnungen, Land­ schaften und Orten im Europa vor dem Krieg. Er läßt vor unserem inneren Auge noch einmal das alte Europa erstehen, das wenige Jahre später endgültig in Schutt und Asche versinkt.

Dörlemann

D e r Re i se er ster Tei l

D e u ts c h von M an f r e d Al l i é

Reisen im Norden Griechenlands Deutsch von Manfred Allié und Gabriele Kempf-Allié 384 Seiten. Leinen. Leseband € [D] 25.– / € [A] 25.70 / SFr. 30.– ISBN 978-3-908777-72-4

Zu Fuß ans Meer, die Feder im Gepäck – die Wanderung Patrick Leigh Fer­ mors quer durch das alte Europa nach Konstantinopel ist eine der erstaun­ lichsten Reisen unserer Zeit. Die Fort­ setzung seiner Abenteuer lesen Sie im zweiten Teil der Reise Zwischen Wäldern und Wasser (isbn 978-3-908777-18-2).

eBook ISBN 978-3-908778-34-9 ISBN 978-3-908777-95-3 € 21.99

eBook ISBN 978-3-908778-49-3 ISBN 978-3-908777-72-4 € 14.99

Zeit der Gaben 9 Die 783908 777953

Wäldern 9 Zwischen 783908 777724

PAT R I C K L E I G H F E R M O R

D ie V i o l i n e n v o n S a i n t - Ja c q u e s

DÖRLEMANN

RO M A N • D E U T S C H V O N M A N F R E D A L L I É

und Wasser

Zu Fuß nach Konstantinopel Der Reise ersterTeil Deutsch von Manfred Allié 416 Seiten. Gebunden. Leseband € [D] 20.– / € [A] 20.60 / SFr. 24.– ISBN 978-3-908777-71-7 Erfolgsausgabe

Zu Fuß nach Konstantinopel Der Reise zweiterTeil Deutsch von Manfred Allié und Gabriele Kempf-Allié eBook ISBN 978-3-908778-04-2 € 9.99

eBook ISBN 978-3-908778-03-5 ISBN 978-3-908777-71-7 € 9.99

Die Entführung des Generals Violinen 9 Die 783908 777717von Saint-Jacques

PAT R I C K L E I G H F E R M O R

DREI BRIEFE AUS DEN ANDEN

Roman 192 Seiten. Gebunden. Leseband € [D] 16.– / € [A] 16.50 / SFr. 19.50 ISBN 978-3-908777-97-7

DÖRLEMANN

Deu tsc h von M an f re d A l l i é

Deutsch von Manfred Allié und Gabriele Kempf-Allié 304 Seiten. Leinen. Leseband € [D] 25.– / € [A] 25.70 / SFr. 34.– ISBN 978-3-03820-017-8 eBook ISBN 978-3-908778-67-7 ISBN 978-3-03820-017-8 € 18.99

eBook ISBN 978-3-908778-50-9 ISBN 978-3-908777-97-7 € 9.99

PAT R I C K L E I G H F E R M O R

9 783038 200178 MANI

Briefe aus den Anden 9 Drei 783908 777977

R e is e n auf de r s üdlic h e n P e l op onne s

Deutsch von Manfred Allié 160 Seiten. Leinen. Leseband € [D] 19.– / € [A] 19.50 / SFr. 23.– ISBN 978-3-908777-29-8

DÖRLEMANN

De uts c h von M anfr e d u nd G a br i e l e A l l i é

eBook ISBN 978-3-908778-48-6 ISBN 978-3-908777-29-8 € 12.99

PAT R I C K L E I G H F E R M O R

9 783908 777298

0.000 ÜBER 5 TE F VERKAU NDE R-BÄ FERMO

2. Auflage R U M ELI R e is e n im Norde n Gr ie c h e n l a nd s

DÖRLEMANN

De uts c h von M a nf re d un d Gabr i e l e A l l i é


Vive la France »Mit Der Brief im Taxi hat Louise de Vilmorin eine hochamüsante, rasante Komödie über die bürgerlichen Spielarten und Konventionen der Liebe geschrieben.« Wiebke Porombka, Frankfurter Allgemeine Zeitung

Louise de Vilmorin Julietta

Roman Deutsch von Patricia Klobusiczky 288 Seiten. Leinen. Leseband € [D] 20.– / € [A] 20.60 / SFr. 24.– ISBN 978-3-908777-53-3

Roman Deutsch von Patricia Klobusiczky 128 Seiten. Leinen. Leseband € [D] 18.– / € [A] 18.50 / SFr. 21.50 ISBN 978-3-908777-37-3

Louise de Vilmorin Madame de

Roman Deutsch von Patricia Klobusiczky 128 Seiten. Leinen. Leseband € [D] 16.– / € [A] 16.50 / SFr. 19.50 ISBN 978-3-908777-74-8

Louise de Vilmorin Der Brief im Taxi

Roman Deutsch von Patricia Klobusiczky 208 Seiten. Leinen. Leseband € [D] 18.– / € [A] 18.50 / SFr. 25.– ISBN 978-3-03820-033-8

eBook ISBN 978-3-908778-25-7 € 9.99 ISBN 978-3-908777-53-3

eBook ISBN 978-3-908778-24-0 € 9.99 ISBN 978-3-908777-37-3

eBook ISBN 978-3-908778-26-4 € 9.99 ISBN 978-3-908777-74-8

eBook ISBN 978-3-03820-933-1 Ca. 978-3-03820-033-8 € 12.99 ISBN

9 783908 777533

2. Auflage 9 783908 777373

9 783908 777748

9 783038 200338

edition

Foto: Louise de Vilmorin, © Editions Gallimard (Jacques Sassier)

Louise de Vilmorin Liebesgeschichte

kattegat

»Ein funkelndes Kaleidoskop von scharfsinnigen Beobachtungen und wundervollen Assoziationen!«  BÜCHER »Ein Entdeckungsbuch für alle, die die Bretagne und die Normandie lieben.«  Rainer Moritz, Spreeradio Gustave Flaubert und Maxime Du Camp Über Felder und Strände Eine Reise in die Bretagne Deutsch von Cornelia Hasting 480 Seiten. Leinen. Leseband € [D] 35.– / € [A] 36.– / SFr. 45.– ISBN 978-3-03820-025-3 eBook 978-3-03820-925-6 € 25.99 ISBN 978-3-03820-025-3

9 783038 200253


Foto: © bane.m/Shutterstock.com

Die schönsten deutschen Klassiker gebunden in aller­feinstes bedrucktes Leinen und versehen mit einem Lesebändchen E.T.A. Hoffmann Das Fräulein von Scuderi

Annette von Droste-Hülshoff Die Judenbuche

144 Seiten. Leinen. Leseband € [D] 15.– / € [A] 15.40 / SFr. 21.– ISBN 978 -3-03820-036 -9

112 Seiten. Leinen. Leseband € [D] 14.– / € [A] 14.40 / SFr. 20.– ISBN 978 -3-03820-037-6

eBook ISBN 978 -3- 03820 -936 -2 € 2.49 ISBN 978-3-03820-036-9

eBook ISBN 978 -3- 03820 -937-9 € 2.49 ISBN 978-3-03820-037-6

9 783038 200369

9 783038 200376

»Alis Romane sind bei aller Poesie höchst genaue Gesellschafts­ porträts.« Christiane Schlötzer, Süddeutsche Zeitung

»Eine Geschichte, deren Lektüre heftig zuzuraten ist.«  Susanne Mayer, Die Zeit

»Eine sehr informative, vergnüglich zu lesende kleine Kulturgeschichte der Datscha«  Karla Hielscher, Deutschlandfunk

»Eine unvergessliche Initiationsgeschichte, wunder­schön und tod­traurig«  Denis Scheck, Deutschlandfunk

Sabahattin Ali Die Madonna im Pelzmantel

Louise Carpenter Ida & Louise

Marina Rumjanzewa Auf der Datscha

Francis Wyndham Der andere Garten

Roman Deutsch von Ute Birgi Nachwort von Maike Albath 272 Seiten. Gebunden. Leseband € [D] 19.– / € [A] 19.50 / SFr. 23.– ISBN 978-3-908777-96-0 eBook ISBN 978-3-908778-40-0 € 14.99 ISBN 978-3-908777-96-0

3. Auflage 9 783908 777960

Deutsch von Miriam Mandelkow 128 Seiten. Gebunden. Leseband Mit zahlreichen S/W-Abbildungen € [D] 17.– / € [A] 17.50 / SFr. 20.50 ISBN 978-3-908777-54-0 ISBN 978-3-908777-54-0

Roman Deutsch von Andrea Ott 192 Seiten. Gebunden mit Leseband € [D] 19.– / € [A] 19.50 / SFr. 23.–  ISBN 978-3-908777-57-1

Eine kleine Kulturgeschichte und ein Lesebuch 288 Seiten. Gebunden und mit einem Datscha-Bilderbogen im Schutzumschlag € [D] 22.– / € [A] 22.60 / SFr. 26.50 ISBN 978-3-908777-35-9 ISBN 978-3-908777-35-9

eBook ISBN 978-3-908778-29-5 € 14.99 ISBN 978-3-908777-57-1

2. Auflage 9 783908 777359

3. Auflage 9 783908 777571

2. Auflage 9 783908 777540


»Die fundierte und spannende Biographie einer faszinierenden Frau, deren wahre Liebe der Wissenschaft galt.«

Sabine Richebächer Sabina Spielrein – »Eine fast grausame Liebe zur Wissenschaft«

Biographie 400 Seiten. Gebunden mit SchwarzweißAbbildungen € [D] 18.– / € [A] 18.60 / SFr. 25.– ISBN 978-3-908777-14-4 eBook ISBN 978-3-908778-69-1 € 12.99 ISBN 978-3-908777-14-4

BRIGITTE 75. Todestag von Sabina Spielrein am 12 . August 2017

»Eine der stärksten Sprachgestalterinnen der deutschen Gegenwartsliteratur.« Felix Schneider, SRF2 Kultur Dana Grigorcea Das primäre Gefühl der Schuldlosigkeit Roman 264 Seiten. Gebunden. Leseband  € [D] 22.– / € [A] 22.60 / SFr. 30.– ISBN 978-3-03820-021-5 eBook ISBN 978-3-03820-921-8  € 16.99 ISBN 978-3-03820-021-5

2. Auflage 9 783908 777144

»Ein beachtliches Werk, das teilweise sehr subtil Fragen aufwirft, die uns alle irgendwann beschäftigen.« Leipzig lauscht Markus Günther Weiß

Roman 192 Seiten. Gebunden. Leseband € [D] 20.– / € [A] 20.60 / SFr. 27.–  ISBN 978-3-03820-043-7 ISBN 978-3-03820-043-7 eBook ISBN 978-3-03820-943-0 € 14.99

9 783038 200437 2. Auflage

9 783038 200215

3sat-Preis Ingeborg Bachmann Wettbewerb 2015

»Zarte, unter­g rün­di­­ge Kürzestgeschichten, die in ihrer Dezenz und Bescheidenheit umso heftigere Gefühls­orkane bergen«  Sabine Vogel, Berliner Zeitung Manuela Reichart Beziehungsweise

Liebesvariationen 176 Seiten. Gebunden. Leseband € [D] 18.– / € [A] 18.50 / SFr. 25.– ISBN 978-3-03820-039-0

»Ein sehr bildstarker, szenenreicher Roman« Jörg Plath, Deutschlandradio Kultur

Henriette Vásárhelyi Seit ich fort bin

Roman 240 Seiten. Gebunden. Leseband € [D] 22.– / € [A] 22.60 / SFr. 30.– (UVP) ISBN 978-3-03820-041-3

eBook ISBN 978-3-03820-939-3 € 12.99 ISBN 978-3-03820-039-0

eBook ISBN 978-3-03820-941-6 € 16.99 ISBN 978-3-03820-041-3

9 783038 200390

9 783038 200413


Nicht nur zur Weihnachtszeit

»Eine leise, einfach und klar erzählte Geschichte, die einen in der nun kommenden Adventszeit dazu bewegen kann, still zu werden und innezuhalten. Passend als Mitbringsel zu allen möglichen Gelegenheiten – nicht nur zur Advents- und Weihnachtszeit.« mona lisa bloggt! Eine berührend liebe- und humorvolle Geschichte, die dazu ermuntert, trotz politischer Wirren und privater Mühsal nicht aufzugeben. Martin Walker Stille Nacht

Nicht nur eine Weihnachtsgeschichte 96 Seiten. Gebunden. Leseband € [D] 15.– / € [A] 15.40 / SFr. 20.– ISBN 978-3-03820-038-3

eBook ISBN 978-3-03820-938-6 10.99 € ISBN 978-3-03820-038-3

2. Auflage

9 783038 200383

»Eine elegante Satire auf das satte Leben bürgerlicher Intellektueller, deren letzter Impuls von Rebellentum sich darin erschöpft, ins Theater zu gehen.« Silja Ukena, KulturSpiegel

Alle Jahre wieder zelebriert Pål Andersen, Professor für Literatur, mit großem Vergnügen und »kindlicher Einfalt« die Heilige Nacht. Er kleidet sich festlich, kocht das traditionelle Weihnachtsessen, um dann alleine zu speisen. Die stille Nacht des Professor Andersen findet ein abruptes Ende, als er im Fenster gegenüber den Mord an einer jungen Frau beobachtet. Dag Solstad  Professor Andersens Nacht

Roman Deutsch von Ina Kronenberger 200 Seiten. Gebunden € [D] 20.– / € [A] 20.60 / SFr. 24.– ISBN 978-3-908777-16-8

eBook ISBN 978-3-03820-938-6 10.99 € ISBN 978-3-908777-16-8

9 783908 777168

✶ Nordischer Preis der Schwedischen Akademie 2017


Bestellschein

DÖRLEMANN Verlagsnummer 162

(Bitte kopieren und an die Auslieferung schicken oder faxen)

Buchhandlung · Firmenstempel

Die neuen Titel 978-3-03820-

Herbst 2017

Ca. € [D] / € [A] / SFr. (UVP)

045-1 Siemann, Weiszheithaus

Rabatt

BAG

Zahlungsziel

Valuta

  KNOe/KV  Post     übl. Weg

Liefertermin

046-0 James, Lady Barbarina 18.– / 18.50 / 25.–

047-5 Bunin, San Francisco 25.– / 25.70 / 34.–

048-2 Bunin, Tage

20.– / 20.60 / 27.–

039-0 Held, Bewohner

22.– / 22.60 / 30.–

041-3 Schibli, Flechten

22.– / 22.60 / 30.–

 DPD/UPS  Umbreit

Bestelldatum

Ansprechpartner/in

162-95561 Vorschau Herbst 2017 162-95562 Plakat Ohne Bücher… 162-95557 Plakat Leseglück

AUSLIEFERUNGEN: Schweiz AVA Verlagsauslieferung AG Centralweg 16 8910 Affoltern am Albis T 044 762 42 57 F 044 762 42 10 Ihre Ansprechpartnerin: Barbara Joss b.joss@ava.ch

VERTRETER: Baden-Württemberg Nicole Grabert C5 c/o Vertreterbüro Würzburg Huebergasse 1, 97070 Würzburg T  0931 174 05  |  F  0931 174 10 grabert@vertreterbuero-wuerzburg.de

Rheinland-Pfalz/Hessen/ Saarland/Luxemburg Jochen Thomas-Schumann TS Zum Bauernholz 1, 21401 Thomasburg T 05859 978966 | F 05859 978968 elajochen@t-online.de

Bayern Thomas Romberger P9 c/o Vertreterbüro Würzburg Huebergasse 1, 97070 Würzburg T 0931 17405 | F 0931 17410 romberger@vertreterbuero-wuerzburg. de

Schleswig-Holstein/ Niedersachsen/ Bremen/Hamburg Saïd Benali R1 Sperberweg 8, 21244 Buchholz T  04181 21 85 05  |  F  04181 21 85 06 saidbenali@aol.com

Berlin und neue Bundesländer Martina Wagner 91 Berliner Verlagsvertretungen Liselotte-Herrmann-Straße 2 10407 Berlin T  030 421 22 45  |  F  030 421 22 46 berliner-verlagsvertretungen@tonline.de

Schweiz Ravasio GmbH Verlagsvertretungen, Giovanni Ravasio Heliosstr. 18, 8032 Zürich T  044 260 61 31  |  F  044 260 61 32 g.ravasio@bluewin.ch Österreich Helga Schuster A9 Verlagsvertretungen Stutterheimstraße 16-18/Stiege 2/OG 5 1159 Wien T  0676 529 16 39  |  F  0676 529 16 39 helga.b.schuster@gmail.com

96-0 Ali, Madonna

002-4 Ali, Yusuf 010-9 al-Azzawi, Engel

001-7 Barker, Zimmer

68-7 Bäumer, Habichte 005-5 Beeler, Balzac

036-9 Hoffmann, Scuderi

15.– / 15.40 / 21.–

51-9 Hoppe, Welt

82-3 Hughes, Bedrängnis

20.– / 20.60 / 24.–

91-5 Hughes, Orkan

20.– / 20.60 / 24.–

76-2 Hughes, Zimmer 307

19.– / 19.50 / 23.–

007-9 Jackson, Wochenende

88-5 Köhler, Ansichten

17.– / 17.50 / 20.50

25.– / 25.70 / 30.–

24.– / 24.70 / 29.–

63-2 Kristensen, Leben 019-2 Krzyżanowski, Buchstabenmörder

20.– / 20.60 / 24.– 20.– / 20.60 / 27.–

19.– / 19.50 / 23.–

20.– / 20.60 / 24.– 20.– / 20.60 / 24.–

85-4 Bost, Sonntag

17.– / 17.50 / 20.50

018-5 Bost, Bankrott

20.– / 20.60 / 27.–

60-1 Bunin, Ursprung

25.– / 25.70 / 30.–

70-0 Bunin, Dorf

25.– / 25.70 / 30.–

01-4 Bunin, Freund

15.– / 15.40 / 18.–

031-4 Bunin, Frühling

25.– / 25.70 / 34.– 25.– / 25.70 / 34.– 25.– / 25.70 / 30.–

030-7 McCann, Verschwunden 15.– / 15.40 / 21.– 55-7 Munro, Tanz

56-4 Munro, Was ich

24.– / 24.70 / 29.–

044-4 Parker, Herz

34.– / 35.– / 43.50

79-3 Piniel, Verbannte

19.– / 19.50 / 23.–

34-2 Querfurth, Sehnsucht

18.– / 18.50 / 21.50

69-4 DIALEKTisch

18.– / 18.60 / 19.80

80-9 DIALEKTisch 2

18.– / 18.60 / 19.80

032-1 Dostojewskij, Aufzeichnungen

19.– / 19.50 / 25.–

25.– / 25.70 / 30.–

71-7 Fermor, Gaben

20.– / 20.60 / 24.–

95-3 Fermor, Reise

26.– / 26.70 / 31.50

29-8 Fermor, Anden

19.– / 19.50 / 23.–

72-4 Fermor, Rumeli

25.– / 25.70 / 34.– 22.– / 22.60 / 26.50 25.– / 25.70 / 30.–

97-7 Fermor, Violinen 16.– / 16.50 / 19.50 025-3 Flaubert/Du Camp, 35.– / 36.– / 45.– Felder und Strände

30-4 Frayn, Ende 012-3 Frayn, Streichholz

004-8 Gaitskill, Kater

026-0 Garnett, Fuchs

020-8 Reichart, Verspätung

16.– / 16.50 / 22.–

039-0 Reichart, Beziehungsweise

54-0 Carpenter, Ida+Louise 17.– / 17.50 / 20.50

45-8 Fermor, Baum

24.– / 24.70 / 29.–

23.– / 23.60 / 27.50

47-2 Bunin, Sonnentempel

20.– / 20.60 / 24.–

003-1 Lê, FLUTwelle

009-3 Bunin, Vera

037-6 Droste, Judenbuche 14.– / 14.40 / 20.–

43-4 Kübler, Wünsche?

22.– / 22.60 / 26.50

48-9 Kristensen, Nachmittag 20.– / 20.60 / 24.–

67-0 Larsen, Seitenwechsel

73-1 Fermor, Mani

33.– / 34.– / 40.– 25.– / 25.70 / 30.–

23.– / 23.60 / 27.50

017-8 Fermor, General

20.– / 20.60 / 27.–

65-6 Ingold, »Gruß zu lesen«

28.– / 28.80 / 33.50

20.– / 20.60 / 27.–

029-1 Hughes, Fallen

18.– / 18.50 / 21.50

042-0 Bail, Reise

15.– / 15.40 / 18.–

13-7 Katajew, Kubik

18.– / 18.40 / 25.–

14-4 Richebächer, Spielrein 18.– / 18.60 / 25.–

35-9 Rumjanzewa, Datscha 22.– / 22.60 / 26.50

028-4 Schnyder, Nacht

20.– / 20.60 / 27.–

09-0 Siegfried, Mira

18.50 / 19.10 / 22.50

32-8 Siegfried, Schatten

22.– / 22.60 / 26.50

008-6 Siekkinen, Liebe

17.– / 17.50 / 20.50

23-6 Singh, Paradies

18.90 / 19.50 / 23.–

41-0 Solstad, Armand V.

22.– / 22.60 / 26.50

12-0 Solstad, 11. Roman

20.– / 20.60 / 24.–

16-8 Solstad, Nacht

20.– / 20.60 / 24.–

27-4 Solstad, Würde

20.– / 20.60 / 24.–

92-2 Steiner, Carambole

20.– / 20.60 / 24.–

64-9 Steiner, Hasenleben

20.– / 20.60 / 24.–

015-4 Steiner, Junger Mann

20.– / 20.60 / 27.–

035-2 Stokar, Gewissheiten

66-3 Taylor, Hafen

20.– / 20.60 / 27.– 24.– / 24.70 / 29.–

84-7 Taylor, Versteckspiel

24.– / 24.70 / 29.–

18.– / 18.50 / 25.–

81-6 Tolstoj, Hadschi

18.– / 18.60 / 22.–

15.– / 15.40 / 18.–

62-5 Tolstoj, Familienglück

15.– / 15.40 / 18.–

17.– / 17.50 / 23.50

21.90 / 22.50 / 26.50

013-0 Tschukowskaja, Untert. 19.– / 19.50 / 26.–

33-5 Turgenev, Faust

17.80 / 18.30 / 21.50

22-9 Turgenev, Milicˇ

17.80 / 18.30 / 21.50

18.– / 18.60 / 22.–

86-1 Turin/Sanchez, Parfum

22.– / 22.60 / 26.50

93-9 Vásárhelyi, immeer

25.– / 25.70 / 30.–

041-3 Vásárhelyi, Seit ich

44-1 Gellhorn, Geschichten 22.– / 22.60 / 26.50

53-3 Vilmorin, Julietta

20.– / 20.60 / 24.–

77-9 Gellhorn, Gesicht

25.– / 25.70 / 30.–

37-3 Vilmorin, Liebesg.

18.– / 18.50 / 21.50

26-7 Gellhorn, Paare

22.– / 22.60 / 26.50

83-0 Gellhorn, Reisen

25.– / 25.70 / 30.–

033-8 Vilmorin, Taxi

78-6 Goetsch, Witwe

19.– / 19.50 / 23.–

027-7 Vodolazkin, Laurus

58-8 Goetsch, Wasserblau

19.– / 19.50 / 23.–

022-2 Walker, Hotel Schräg

024-6 Grigorcea, Baba Rada

20.– / 20.60 / 27.–

038-3 Walker, Stille Nacht 15.– / 15.40 / 21.–

021-5 Grigorcea, Schuldlosigkeit 22.– / 22.60 / 30.–

87-8 Wanderbuch

25.– / 25.70 / 30.–

043-7 Günther, Weiß

20.– / 20.60 / 27.–

25-0 Weihe, Weg

19.– / 19.50 / 23.–

20.– / 20.60 / 24.–

11-3 Wharton, Prüfstein

57-1 Wyndham, Garten 19.– / 19.50 / 23.–

040-6 Garnett, Zoo

17.– / 17.50 / 23.50

21-2 Gautier, Jettatura

17.80 / 18.30 / 21.50

90-8 Geier, Puschkin

46-5 Gellhorn, Afrika

50-2 Gellhorn, Briefe

94-6 Hamilton, Hangover 023-9 Hanley, Ozean

DÖRLEMANN  Dörlemann Verlag AG  Neptunstraße 20  CH 8032 Zürich www.doerlemann.com  verlag@doerlemann.com

20.– / 20.60 / 27.–

011-6 Johansen, Klavier

16.– / 16.50 / 19.50

T  +41 44 251 00 25  F  +41 44 251 89 09

034-5 Helle, Wenn du magst

006-2 Bibliomania

20.– / 20.60 / 24.–

016-1 Bergmann, Koffer 17.– / 17.50 / 23.50

89-2 Bunin, Gespräch

20.– / 20.60 / 27.–

59-5 Helle, Rødby–Puttgarden 20.– / 20.60 / 24.–

19.– / 19.50 / 23.–

Nordrhein-Westfalen Karl Halfpap 53 Postfach 300 513, 50775 Köln T  0221 923 15 94  |  F  0221 923 15 95 halfpap.verlagsvertretung@t-online.de

€ [D] / € [A] / SFr. (UVP)

014-7 Helle, Färseninsel

75-5 Helle, Vorstellung

Werbemittel

Deutschland/Österreich Prolit Verlagsauslieferung Siemensstraße 16 / PF 9 35461 Fernwald (Annerod) T 0641 943 93 0 F 0641 943 93 199 Ihre Ansprechpartnerin: Heike Schenk-Schwarzer -203 h.schenk-schwarzer@prolit.de

20.– / 20.60 / 27.–

978-3-908777- | 978-3-03820-

Anmerkungen

  Libri  Hera   

Bestellzeichen

049-0 Récondo, Amours

Verkehrsnummer

Versandweg

Backlist

 ja    nein

28.– / 28.80 / 37.50

23.– / 23.60 / 31.–

17.– / 17.50 / 20.50 19.– / 19.50 / 23.– 22.– / 22.60 / 30.–

74-8 Vilmorin, Madame de 16.– / 16.50 / 19.50 17.– / 17.50 / 23.50 25.– / 25.70 / 34.– 20.– / 20.60 / 27.–

17.– / 17.50 / 20.50

Gestaltung: Mike Bierwolf Werbemittelnummer: 162-95561 © Dörlemann Verlag AG Änderungen vorbehalten | Stand: November 2016


David Garnett »Eine Liebesgeschichte der besonderen Art«

»Der mit viel britischem Humor geschriebene Text fasziniert«

Manuela Reichart, Deutschlandradio Kultur

Manfred Papst, NZZ David Garnett Dame zu Fuchs

David Garnett Mann im Zoo

VERLAG

Foto: David Garnett

Roman Deutsch von Maria Hummitzsch 160 Seiten. Leinen. Leseband € [D] 17.– / € [A] 17.50 / SFr. 23.50 ISBN 978-3-03820-026-0

DÖRLEMANN Dörlemann Verlag AG Neptunstraße 20 8032 Zürich T +41 44 251 00 25 F +41 44 251 89 09 verlag@doerlemann.com

Roman Deutsch von Maria Hummitzsch 160 Seiten. Leinen. Leseband € [D] 17.– / € [A] 17.50 / SFr. 23.50 ISBN 978-3-03820-040-6

eBook 978-3-03820-926-3 € 12.99 ISBN 978-3-03820-026-0

eBook ISBN 978-3-03820-940-9 € 12.99 ISBN 978-3-03820-040-6

3. Auflage 9 783038 200260

9 783038 200406

Mike Bierwolf Herstellung mb@doerlemann.com T +4144 251 88 80

Stephanie Haerdle Presse D und A kirchner-pr@doerlemann.com Kirchner Kommunikation Gneisenaustraße 85  10961 Berlin T +49 30 84 71 18 13 F +49 30 84 71 18 11

Verlagsförderung vom Bundesamt für Kultur (BAK) Der Dörlemann Verlag wird mit einem Strukturbeitrag unterstützt. SWIPS Mitglied von Swiss Independent Publishers, www.swips.ch

Anica Jonas Vertrieb und Veranstaltungen aj@doerlemann.com T +41 44 251 03 38 Stefanie Häb Volontärin shaeb@doerlemann.com T +41 44 251 00 25

Marion Weis Volontärin mw@doerlemann.com T +41 44 251 00 25 Sabine Dörlemann Verlegerin Programm | Lektorat | Presse Schweiz sd@doerlemann.com

Besuchen Sie auch unsere Homepage www.doerlemann.com

Eine vollständige Liste all unserer Titel finden Sie unter http://gesamtverzeichnis.doerlemann.com

DÖRLEMANN | Vorschau Herbst 2017  

Holger Siemann: Das Weiszheithaus | Léonor de Récondo: Amours | Henry James: Lady Barbarina | Iwan Bunin: Ein Herr aus San Francisco | Iwan...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you