Page 1

Freitag, 14.9.2018 - 37. Woche

Seite 1 |


| Seite 2

Freitag, 14.9.2018 - 37. Woche

Notdienste der Haus- und Fachärzte Alle niedergelassenen Ärzte in Westfalen-Lippe sind dazu verpflichtet, auch außerhalb der regulären Sprechstundenzeiten die ärztliche Versorgung ihrer Patienten zu gewährleisten. Wenn Sie einen Arzt brauchen und nicht bis zur nächsten Sprechstunde warten können, werden Sie in einer Notfalldienstpraxis in Ihrer Nähe versorgt. Können Sie aus medizinischen Gründen nicht selbst in die Notfalldienstpraxis kommen, kommt ein Arzt zu Ihnen nach Hause. Auf Grund der speziellen medizinischen Geräte führen die Augen- und HNO-Ärzte ihre Notdienste nicht in einer Notfalldienstpraxis durch, sondern jeweils in der eigenen Praxis. Über die Ruf-Nr. 116117 erhalten Sie Auskunft über die örtliche Erreichbarkeit sowie über die Sprechzeiten des Augenund HNO-ärztlichen Notfalldienstes in Ihrer Nähe. Befinden Sie sich in einer lebensbedrohlichen Notfallsituation, wenden Sie sich bitte sofort an die Rettungsleitstelle unter der Tel.-Nr.: 112. Die Notfalldienstpraxis in Bielefeld befindet sich in der Oelmühlenstr. 28 oder Teutoburger Str. 50 (Klinikum Mitte), Praxisstunden sind dort: Mo., Di., Do.: 19.00 Uhr – 22.00 Uhr; Mi. u. Fr.: 16.00 Uhr – 22.00 Uhr; Sa., So., feiertags: 9.00 Uhr – 22.00 Uhr Tel.: 0521 - 1369292.

Liebe Leserinnen und Leser

das Internet ist schon eine tolle Erfindung. Zum Beispiel, wenn man eine Petition starten will. Musste man sich früher mit Unterschriftenlisten auf irgendwelchen Marktplätzen die Beine in den Bauch stehen oder von Tür zu Tür ziehen, kann man heute mit wenigen Klicks online Unterstützer für sein jeweiliges Anliegen suchen. So wie eine Dame in München, die einen angemessenen Einsatz des Martinshorns durch Rettungsfahrzeuge fordert. Diese würden oft ohne konkreten Anlass lärmend durch die Straßen fahren, und um die Mittags- oder Nachtruhe würden sie sich auch nicht scheren. Und wissen Sie was? Die gute Frau hat Recht! Aber sie denkt nicht konsequent genug. Viel zu lange schon müssen unbescholtene Bürger mit allerlei unsäglichen Lärmbelästigungen leben. Fast täglich fliegt beispielsweise der Rettungshubschrauber Christoph 13 knatternd über unsere Köpfe. Kann man da nicht Schalldämpfer an den Rotorblättern anbringen, oder kann er nicht gleich so hoch fliegen, dass man ihn weder sieht noch hört? Dann gibt es die Müllabfuhr, die bei uns stets am frühen Morgen polternd durch die

Straßen fährt und einen um den Schlaf bringt. Sind Luftreifen für Mülltonnen und Schaumstoffpolster an den Müllwagen denn wirklich zu viel verlangt? Und dann diese Gewitter, die einen vor allem im Sommer des Nächtens immer wieder mit ihrem Donner aufschrecken und senkrecht im Bett stehen lassen. Warum unternimmt keiner etwas dagegen? Und um zu den Rettungsdiensten zurückzukommen: Dass die Feuerwehr bei ihren Löscheinsätzen alles mit Wasser vollspritzt und damit für eine unglaubliche Sauerei sorgt, kann eigentlich auch nicht sein. Falls Sie liebe Leserinnen und Leser diese Worte jetzt etwas irritiert haben sollten, empfehlen wir Ihnen im Lexikon oder bei Wikipedia das Wort „Glosse“ nachzuschlagen. Und falls es Sie beruhigt: Die Petition der Dame aus München gegen die Martinshörner haben innerhalb von sechs Wochen ganze zwölf Unterstützer online unterschrieben. In diesem Sinne, machen Sie es gut. Viele Grüße von Andrea und Dietmar Klee und den Mitarbeitern des blauen Blattes.

Die Notfalldienstpraxen im Kreis Lippe befinden sich in - Detmold am Klinikum Lippe, Röntgenstr. 16, 32756 Detmold, Öffnungszeiten: Mo., Di., Do., 18.00 bis 22.00 Uhr; Mi. u. Fr. 13.00 bis 22.00 Uhr; Sa., So. u. feiertags 8.00 bis 22.00 Uhr. - Lemgo am Klinikum Lippe, Rintelner Str. 85, 32657 Lemgo, Öffnungszeiten: Mi. und Fr. 13.00 bis 22.00 Uhr; Sa., So. und feiertags 8.00 bis 22.00 Uhr. Benötigen Sie weitere Informationen über die nächstgelegenen Notfalldienstpraxen oder die Möglichkeiten eines Hausbesuches hilft Ihnen kostenfrei die Arztrufzentrale des ärztlichen Bereitschaftsdienstes / Notfalldienstes unter der Tel.- Nr.: 116117. Mo., Di. u. Do. ab 18.00 Uhr / Mi. u. Fr. ab 13.00 Uhr / Sa., So., feiertags ab 8.00 Uhr bis jeweils 8.00 Uhr am Folgetag. Bitte halten Sie Folgendes bereit: Name/Vorname, Geburtsdatum/Alter, Ort, Postleitzahl, Straße, Hausnummer/Etage. Ihre Tel.-Nr. (für evtl. Rückruf), möglichst genaue Angaben zum Gesundheitszustand, Zettel und Stift. Infos auch im Internet unter: www.gesundheitsnetzbielefeld.de Rubrik Notfall www.kvwl.de/patient/notdienste/

Notdienste der Apotheken in der Zeit vom 14. bis 28. September 2018. Der Notdienst beginnt um 9.00 Uhr und endet um 9.00 Uhr am nächsten Tag. 14.9. Apotheke in Lipperreihe, Dalbker Straße 58, Oerl.-Lipperreihe, Tel.: (0 52 02) 97 98 60 15.9. Stifts-Apotheke, An der Reegt 25, Bielefeld-Innenstadt, Tel.: (05 21) 8 19 18 16.9. Rosen-Apotheke, Wenkenstr. 40, Bad Salzuflen-Zentrum, Tel.: (0 52 22) 1 60 74 17.9. Arminius-Apotheke, Holter Str. 4, Schloss Holte-Stukenbrock, Tel. (0 52 07) 32 93 18.9. Ross-Apotheke, Lange Str. 76 Lage, Tel.: (0 52 32) 9 80 84-50 19.9. Westtor-Apotheke, Lange Str. 51a Lage-Innenstadt, Tel.: (0 52 32) 6 66 00 20.9. Tönsberg-Apotheke, Rathaustraße 4, Oerlinghausen, Tel.: (0 52 02) 37 37 21.9. Apotheke am Vorwerk, Engersche Str. 79, Bielefeld-Innenstadt, Tel.: (05 21) 8 47 80 22.9. Apotheke am Heeperholz, Heeperholz 1, Bielefeld-Heepen, Tel.: (05 21) 33 28 28 23.9. Westfalen-Apotheke, Amtmann-Bullrich-Str. 6, Bielefeld-Heepen, Tel.: (05 21) 33 19 01 24.9. Safari-Apotheke, Holter Str. 136, Schloss Holte-Stukenbrock, Tel.: (0 52 07) 9 25 19 51 25.9. Hasselbach-Apotheke, In den Benten 10 F, Detmold-Pivitsheide, Tel.: (0 52 32) 8 78 36 26.9. Linnen-Apotheke, Detmolder Str. 655, Bielefeld-Ubbedissen, Tel.: (0 52 02) 8 28 08 27.9. Apotheke am Markt, Ottenheide 1, Schloß Holte-Stukenbrock, Tel.: (0 52 07) 92 09 47 28.9. Rosen-Apotheke, Hauptstraße 278, Leopoldshöhe-Asemissen, Tel.: (0 52 02) 8 16 80 Alle Angaben ohne Gewähr. Es gelten die Aushänge in den Apotheken. Infos auch im Internet unter www.akwl.de. Aus dem Festnetz ist rund um die Uhr die kostenlose Info-Nummer 0800 00 22 8 33 erreichbar.

VHS Lippe-West

Reading for Fun – Crime Stories In diesem Kurs der Volkshochschule kann man ab Freitag, dem 21.9.2018 jeweils von 10.30-12.00 Uhr (7x) im Bürgerhaus in Oerlinghausen auf spannende Weise seine Englischkenntnisse anwenden und vertiefen. Es wird im Kurs als auch zuhause ein Krimi auf dem Sprachniveau der Grundstufe A2 gelesen. Anschlie-

ßend wird über das Gelesene gesprochen und mit Hilfe der Geschichte werden Vokabel- und Grammatikkenntnisse aufgefrischt. Die Lektüre wird am 1. Unterrichtstag besprochen. Anmeldungen erbeten bei der VHS Lippe-West unter 052025434 oder 05232-95500 oder www.vhs-lw.de


Freitag, 14.9.2018 - 37. Woche

TuS Helpup Damenteam

Start in die Saison der Korbball Bundesliga Süd in neuer Zusammensetzung Nach einer überaus erfolgreichen Saison 2017/18, die mit dem hervorragenden 2. Platz bei der Deutschen Meisterschaft in heimischer Halle endete, steht die neue Saison vor der Tür. Und auch diese Saison will man unbedingt wieder bei der Titelvergabe mitmischen, daher ist einer der ersten drei Plätze in der Bundesliga Süd das Minimalziel. Diese berechtigen zur Teilnahme an der Endrunde der Deutschen Meisterschaft, die 2019 in Porta Westfalica vom TuS Eisbergen ausgerichtet wir. Seit Anfang August läuft die Vorbereitung auf Hochtouren, denn es gibt einige Veränderungen im Team zu verkraften. Britta Menke, eine der korbgefährlichsten Spielerinnen, ist aus der Bundesligamannschaft zurückgetreten. Sie spielt zukünftig in der zweiten Mannschaft. Viktoria Wellen und Marina Getzschmann sind noch länger in der Babypause und stehen erstmal nicht zur Verfügung. Aus der eigenen Jugend stoßen Lea-Marie Schneider und Hannah Rottschäfer zum Team. Diverse Trainingsspiele wurden bereits absolviert und die Ergebnisse waren sehr vielversprechend. Das neu formierte Team startet am

Vorne v.l.n.r: Hannah Rottschäfer, Lea Marie Gaffron, Sina Stenzel, hinten v.l.n.r: Lisa Katlun, Lea Marie Schneider, Janina Hörmann, Lena Kramer, Miriam Ertel (es fehlen die Trainer Tanja Nedderhof und Kai Müller und die Spielerin Larissa Kolodzig)

23. September, ebenfalls in Porta Westfalica, gegen zwei Gegner, die immer für eine Überraschung gut sind: der TSV Ettleben und der VFL Kleinlangheim aus Bayern. Letzte Saison haben die Helpuper gegen Kleinlangheim einen Punkt liegen lassen und somit gibt es auf jeden Fall noch eine offene Rechnung zu begleichen!

V.l.n.r: Hannah Rottschäfer und Lea Marie Schneider, Lea Marie Gaffron und Lisa Katlun, Janina Hörmann und Lena Kramer, Sina Stenzel und Miriam Ertel (es fehlen die Trainer Tanja Nedderhof und Kai Müller und die Spielerin Larissa Kolodzig)

Seite 3 |


| Seite 4

Freitag, 14.9.2018 - 37. Woche Anzeige

Stadt Oerlinghausen lädt ein und bittet um Anmeldung

Oerlinghauser Herbstwanderung Oerlinghausen. Die Stadt Oerlinghausen lädt alle interessierten Wanderfreunde herzlich ein zur Oerlinghauser Herbstwanderung am Mittwoch, 3. Oktober 2018, 10.30 Uhr. Treffpunkt ist der Parkplatz am Archäologischen Freilichtmuseum, Am Barkhauser Berge 2-6, Oerlinghausen. Die Wanderung mit Bürgermeister Dirk Becker führt in diesem Jahr in die Wistinghauser Senne und wird von den Naturparkführern Wilfried Kohlmeyer, Daniel Lühr und Dirk Grote begleitet. Freuen Sie sich wieder auf viele neue, interessante

Aus- und Einblicke im Naturschutzgroßprojekt Senne und Teutoburger Wald. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt. Am Schluss der Wanderung hält der Kastanienkrug in Oerlinghausen leckere Nudelgerichte oder Schnitzel für Sie bereit. Für die Veranstaltung ist eine Anmeldung bei der Stadt Oerlinghausen bis zum 28.9.2018 im Rathaus, per Telefon 05202-493-0 oder per EMail info@oerlinghausen.de erforderlich. Bei der Anmeldung zur Wanderung wird auch die Vorbestellung im „Kastanienkrug“ abgefragt.

Kath. Kirchengemeinde St. Michael Oerlinghausen

Letzte Proben des Projektchores Oerlinghausen. Nach der erfolgreichen Aufführung zweier Messvertonungen geht der Projektchor in der Katholischen Kirchengemeinde St. Michael Oerlinghausen in die nächste Probenphase. Alfons Haselhorst wird mit interessierten Sängerinnen und Sängern die Erdwärtsmesse von Peter Jan Marthé einstudieren. Der Komponist schreibt: „Gemeinsam singend und musizierend bauen wir eine Kathedrale der Klänge.“ Peter Jan Marthé hat seine Komposition für Gemeinde, Chor, Bläser und Orgel angelegt. Ja – die Gemeinde ist ebenfalls im Gottesdienst an

der Aufführung aktiv beteiligt und singt mit. Die eingängigen Melodien zu den gesungenen Teilen der Liturgie werden von Chor, Bläsern und Orgel intoniert; die Gemeinde nimmt sodann die Texte und Melodien auf und es kommt zu einem gemeinsamen Lob Gottes. Die Proben finden montags von 19.30 bis 20.30 Uhr im Pfarrheim St. Michael in Oerlinghausen statt. Probentermine: 17.9., 20.9.2018. Die Aufführung erfolgt am Sonntag, den 23. September 2018, um 10.30 Uhr im Hochamt in St. Michael. Anschließend findet das Pastoralverbundsfest statt.

Termine der MBG Oerlinghausen

Regelmäßige Termine der Gemeinde Oerlinghausen. Die MBG Oerlinghausen, Evangelische Freikirche, lädt zu folgenden regelmäßigen Veranstaltungen herzlich ein: So., 10.00 Uhr Gottesdienst Di., 15.00 Uhr Seniorentreff (jeden zweiten Dienstag im Monat) 15.00 Uhr Deborakreis (Nähkreis, jeden vierten Dienstag im Monat) 17.00 Uhr Hausaufgabenhilfe (jeden Dienstag außer in den Ferien) 19.30 Uhr Frauenstunde (jeden ersten Dienstag im Monat) 19.30 Uhr Frauenstunde 50+ (jeden zweiten Mittwoch im Monat) Mi., 19.00 Uhr Bibelstunde (außer letzter Mittwoch im Monat) 19.00 Uhr Kinderchor (bis 11 Jahre). 19.00 Uhr Jungscharchor (ab 12 Jahre). Do., 19.00 Uhr Chorprobe. Fr., 17.00 Uhr Hausaufgabenhilfe (jeden Freitag außer in den Ferien). 19.00 Uhr Jugendtreff. Sa., 15.30 Uhr Südstadttreff für Kinder von 6 bis 13 Jahren. 18.00 Uhr Gebetsstunde. 18.00 Uhr Kinder- u. Jungscharstunden für Kinder u. Jugendliche bis 16 Jahren. Weitere Veranstaltungen unter www.mbg-oerlinghausen.de/ oerlinghausen.html. Telefon Gemeindebüro: 05202/737 22. MBG Oerlinghausen, Menno-Simons-Weg 1, 33813 Oerlinghausen.

Die Buchhandlung Blume präsentiert:

Ursula Poznanski mit ihrem Roman „THALAMUS“ Ursula Poznanski stellt ihren neuen Roman „THALAMUS“ vor. Eine abgelegene Rehaklinik ist Schauplatz des neuesten Thrillers von Bestseller-Autorin Ursula Poznanski. Diesmal denkt die ehemalige Medizinjournalistin Chancen und Gefahren der modernen Hirnforschung konsequent weiter und trifft wieder einmal einen Nerv – buchstäblich! Ursula Poznanski ist eine der erfolgreichsten deutschsprachigen Jugendbuchautorinnen. Ihr Debüt Erebos, erschienen 2010, erhielt zahlreiche Auszeichnungen (u. a. den Deutschen Jugendliteraturpreis) und machte die Autorin international bekannt. Inzwischen schreibt sie auch Thriller für Erwachsene, die genauso regelmäßig auf den

Bestsellerlisten zu finden sind wie ihre Jugendbücher. Die Veranstaltung findet am Mittwoch, dem 26.9.2018 um 19.30 Uhr in der Mensa der Heinz-Sielmann-Schule statt. Der Eintritt beträgt 10,- Euro.

Stadt Oerlinghausen informiert

Abschlussfeier des JuniorLeseClub der Stadtbücherei Oerlinghausen Die diesjährige Abschlussfeier des JuniorLeseClub findet am 08. September 2018 um 15.00 Uhr im Saal des Bürgerhauses, Tönsbergstr. 3 statt. Eingeladen sind alle Teilnehmer des JLC, die in den Sommerferien mindestens 3 Bücher gelesen und ihr Logbuch bis zum 28. August in der Stadtbücherei abgegeben haben. Gerne

können die begleitenden Eltern und Geschwister auch teilnehmen. Als Höhepunkt der Feier wird dieses Jahr, gesponsert vom Förderverein der Stadtbücherei, wieder ein Überraschungsgast für gute Unterhaltung sorgen. Anschließend werden die Zertifikate verliehen. Zum Abschluss findet eine Verlosung statt.

Heimtier der Woche: Thelma Bad Salzuflen. Die mittelgroße Schnauzer Mix Hündin Thelma, geb. 12/2014, kam vor einigen Wochen aus dem Ausland über eine Auslandstierschutzorganisation in ihre Familie. Anfangs lief auch noch alles recht gut in der Familie, bis die Tochter aus dem Urlaub zurück kam. Thelma mochte die Tochter vom ersten Augenblick an nicht und hat sie mehrfach versucht zu zwicken. Also entschloss sich die Familie die Hündin ins Tierheim Bad Salzuflen zu geben. Thelma erleben die TierheimMitarbeiter als erst mal vorsichtigen Hund, der fremde Menschen in Ruhe kennen lernen möchte um ihnen zu vertrauen. Sie ist verträglich mit Artgenossen und geht sehr gut an der Leine. Für die strubbelige

Hundedame wird ein Zuhause bei Menschen gesucht, die ihr die notwendige Zeit geben, um sich an alles zu gewöhnen. Thelma freut sich Mo., Mi., Fr. und Sa. über viel Besuch. Telefonische Infos gibt es unter 05222/58244 und auch unter www.tierheimbadsalzuflen.de gibt es reichlich Informationen. Foto: Privat


Freitag, 14.9.2018 - 37. Woche

Seite 5 |

VHS Lippe-West

Auszeit im Kloster Die VHS Lippe-West wieder ein Wochenende im Kloster Herstelle an. Vom 5.- bis 7. Oktober besteht die Möglichkeit durch Vorträge, Meditationen, Klangschalen und Yoga-Einheiten eine Auszeit zu nehmen und zu entspannen. „Die klösterliche Stille lässt sich wunderbar mit der Heilkraft des Yoga und der Meditation verbinden“. Die Landschaft des Weserberglandes in die das

Kloster eingebettet ist, lädt zu Spaziergängen und zum Verweilen ein. In der Gebühr von 224,00 Euro sind zehn Unterrichtseinheiten und zwei Übernachtung mit Vollpension enthalten. Anmeldung bei der VHS Lippe-West unter Angabe der Veranstaltungsnummer 3355AU, telefonisch 05232 95500 und 05237 898400 unter www.vhs-lw.de oder auch per E-Mail: info@vhs-lw.de

Freitag, 28. September 2018 in der Buchhandlung Lesegarten

Autorin Kathrin Heinrichs präsentiert neuen Krimi in luftig-leichtem Lese-Programm Oerlinghausen-Helpup (pk). Bekannt wurde sie mit ihrer Sauerland-Krimireihe um Hauptfigur Vincent Jakobs. Ihre Alltagssatiren um die Protagonistin Nelly sind ohnehin Kult und reißen regelmäßig zu Lachattacken hin. Zuletzt schuf Kathrin Heinrichs mit dem betagten Anton und seiner polnischen Pflegekraft Zofia ein neues Ermittlerpaar. Am Freitag, 28. September 2018 um 19.30 Uhr, wird die Autorin den neuesten Band „Bis auf den Grund“ im Lesegarten Helpup präsentieren – mit im Gepäck: jede Menge Humor und Alltagssatire. Wer sie einmal erlebt hat, weiß es längst: Wenn Krimiautorin Kathrin Heinrichs zu einer Lesung erscheint, erwartet die Zuschauer viel mehr als eine Lesung. Sie trägt so lebendig vor, dass man denkt, man würde einem Hörspiel lauschen – und unterhält zwischen den Lesehäppchen mit kabarettistischen Plaudereien. Zuletzt startete Heinrichs mit „Nichts wie es war“ eine neue Krimireihe, in der der betagte Anton zusammen mit seiner polnischen Pflegerin Zofia auf Tätersuche geht. Nun erschien mit „Bis auf den Grund“ der zweite Band um Anton und Zofia. Der alte Mann und seine junge Pflegerin ermitteln diesmal nicht nur im Sauerland, sondern auch auf den Ostfriesischen Inseln. Zofias Jugendfreund Janek, der dort als Pianist seine Brötchen verdient, gilt plötzlich als vermisst. Anton und Zofia machen sich auf die Suche, finden aber zwischen Sandbank und Thalasso-Therapie statt des Gesuchten eine Leiche, die noch dazu aus dem

Sauerland stammt. Eine spannende Ermittlung auf Baltrum, Juist und im Land der tausend Berge beginnt. Anton und Zofia kommen kaum dazu, den Sand aus ihren Schuhen zu schütteln... Präsentieren wird Kathrin Heinrichs ihren neuen Roman im Rahmen des munteren Leseprogramms „Auf Tour“ – darin geht es ums Unterwegssein in jeder Form: um Paketdienste, die ihrer Protagonistin Nelly das Leben zur Hölle machen, um Diebestouren, die man der Diskretion halber mit dem Leichenwagen plant, und um Onkel Ludgers Kostenrechnung, wonach ihn - bei fünf Jahren Restlebenszeit - jede Fahrt auf dem Treppenlift satte 18,00 Euro kosten wird. Heinrichs’ Texte nehmen den Alltag rasant auf die Schippe und machen gute Laune, auch wenn gerade kein Urlaub ansteht. Karten für die Veranstaltung mit Kathrin Heinrichs erhalten sie ab sofort zum Preis von acht Euro in der Buchhandlung Lesegarten, Lagesche Str. 34 in OerlinghausenHelpup. Im Preis enthalten ist auch ein Getränk zur Begrüßung. Foto: Privat


| Seite 6

Freitag, 14.9.2018 - 37. Woche Frei wie ein Vogel

Vortrag mit dem Dozenten Herrn Reza Nadi Die Volkshochschule LippeWest bietet am Donnerstag, 4. Oktober von 19.00 - 21.00 Uhr in Kooperation mit der VHS Lippe-Ost ein Vortrag mit dem Dozenten Herrn Reza Nadi, der als Einzelhändler ein Geschäft in Teheran betrieb. Er wird berichten, wie man die Zwänge des iranischen Alltags beim Betreten der Berge hinter sich lässt. Eindrucksvolle Bilder von diesen Bergwanderungen werden seinen Vortrag begleiten. Tee

und iranische Köstlichkeiten können in dieser lockeren Gesprächsrunde genossen werden. Treffpunkt: Blomberg, Integrationszentrum im Paradies, Raum U2 / Bistro, Holstenhöfener Str. 4. Die Gebühr beträgt 10,00 EUR. Anmeldung bei der VHS Lippe-West unter Angabe der Veranstaltungsnummer 2221AU telefonisch 05232 - 95500 und 05237 - 898400 unter www.vhs-lw.de oder auch per E-Mail: info@vhs-lw.de

Buchneuvorstellung - Neuer Fantasyroman „Soya“

Ergreifende Geschichte über Liebe, Freunde und das Anderssein

„Disco Ü 60“in Oerlinghausen Am Sonntag, den 23.9.2018 schwingen wir wieder beim Tanztreff „Disco Ü 60“ das Tanzbein , und zwar in der Zeit von 17.30 bis 20.00 Uhr im AWO-Kinder- und Jugendtreff „ CombiNation“ in der Elsa-Brandströmstrasse, Oerlinghausen-Südstadt.

Haben Sie auch Lust bekommen zu tanzen? Dann sind Sie bei uns herzlich willkommen. Wir freuen uns auf Sie. Der Eintritt ist nach wie vor frei. Infos gibt es bei U. Fedrowitz unter der Tel. 05202 - 739176

Kath. Kirchengemeinden Oerlinghausen und Lage laden ein

Pfarrfest mit „erdwärtsmesse“ Oerlinghausen. Die Kath. Kirchengemeinden St. Michael in Oerlinghausen und St. Peter und Paul in Lage feiern am Sonntag, den 23.9.2018, ihr gemeinsames Pfarrfest in Oerlinghausen. Aus diesem Anlass findet um 10.30 Uhr in St. Michael (Marktstraße 19, Oerlinghausen) ein gemeinsames Festhochamt statt. In dieser Messe führt der Projektchor St. Michael unter der Leitung von Alfons Haselhorst die „erdwärtsmesse“ von Peter Jan Marthé auf. Die Gemeinde ist an den Gesängen beteiligt und wird ihren Part an den kommenden Sonntagen vor dem Hochamt einüben. Die „erdwärtsmesse“ lebt vor allem vom Mitsingen. Acht prägnante Melodien bilden die eigentliche Basis der Messe – sie schaffen durch die mehrmaligen Wiederholungen Inseln der Zeitlosigkeit. Die Musik ist vergleichbar mit den Gesängen der

Ostkirche oder aus Taizé und wird zusammen mit der Gemeinde, dem Gottesvolk, gesungen. Der Komponist Peter Jan Marthé spricht davon, Kathedralen der Klänge zu bauen. Ebenfalls wird am 23. September im Festhochamt die neue Gemeindereferentin Frau Ewa Sajewicz begrüßt. Nach der Hl. Messe findet das Gemeindefest rund um das Pfarrheim statt, zu dem die Pfarrgemeinderäte herzlich zu Begegnungen, Essen, Trinken und netten Gesprächen einladen. Zum Gelingen des Festes werden Helferinnen und Helfer sowie Kuchenspenden benötigt (Meldung bitte im Pfarrbüro oder durch Listeneintrag in der Kath. Kirche). Um 13.30 Uhr gibt das bekannte Vokalensemble „inkogniTon“ ein Konzert im Pfarrheim, an das sich ein gemütlicher Ausklang am und im Pfarrheim anschließt.

Die Botschaft dieses spannenden Romans ist klar: Es spielt keine Rolle, was für Blut in deinen Adern fließt, wo du geboren bist und wer deine Vorfahren sind. Einzig wichtig ist, was du denkst und wie du handelst. Ein Mädchen erblickt das Licht der Welt. Eigentlich hätte es nicht überleben dürfen, denn es trägt das Blut von drei verfeindeten Völkern in sich – eine Mischung aus Elf, Mensch und Schirkan. Ungeheure Kräfte habe so ein Wesen, besagt die Legende. Bis zum sechzehnten Lebensjahr lebt Soya bei den Menschen. Sie weiß nichts von ihrer Herkunft und was in ihr schlummert. Wohlbehütet wächst sie bei ihrem Großvater auf, genießt ihre Jugend. Wenn da nur diese Höhenangst nicht wäre. Und die schreckliche Sonnenempfindlichkeit. Eines Tages fällt ihr ein grüner Stein zu. Soya nimmt ihn an sich. Verblüfft starrt sie auf die

Verlosung

magische Schrift, die sich vor ihren Augen aufbaut. Dem Mädchen dämmert, dass ihre Welt aus mehr besteht, als sie zu glauben vermochte. Wohl nichts ist so, wie es bislang den Anschein erweckte. Doch das sollte erst der Anfang sein. Eine finstere Macht ist auf Soya aufmerksam geworden. Jetzt wird sie gejagt. In Taoko, einem jungen schwarzen Wolf mit übersinnlichen Fähigkeiten, findet sie einen Freund. Er wird sie auf ihrer Flucht begleiten. Immer noch tappt sie im Dunklen, immer noch ist alles ein Rätsel für sie. Dann kommt der wahre Feind - unerwartet, und von ganz anderer Seite. Der Roman ist ab 12 Jahren. Riverfield-Verlag, ISBN 978-39524906-3-1 - auch als Ebook erhältlich. Mitmachen und gewinnen! Das blaue Blatt verlost 3 Exemplare des Buches „Soya“. Besuchen Sie einfach unsere Webseite www.dasblatt.de und geben Sie bis zum 29. September unter dem Menüpunkt ´Gewinnspiel´ einfach Ihre Daten und das Kennwort „Soya“ ein. Der / Die GewinnerIn wird unter allen Einsendern ausgelost. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen


Freitag, 14.9.2018 - 37. Woche

Seite 7 |

Vor 50 Jahren bildete sich die Schwimmabteilung im TuS Helpup

Das Jubiläum wurde mit vielen Gästen gefeiert

Der Vorstand der Schwimmabteilung feierte das Jubiläum gemeinsam mit vielen Gästen. Von links: Max Tannhauer und Natalie Karl (Jugendwarte), Linda Lessmeier (stellvertretende Vorsitzende), Tobias Tannhauer (Kassenwart), Petra Tannhauer (sportliche Leiterin) und Stefan Tannhauer (Vorsitzender). Foto: pk

Oerlinghausen-Helpup (pk). Die Geschichte der Schwimmabteilung innerhalb der Turnund Sportlust (TuS) Helpup ist eng mit dem Hallenbad verbunden. Beide entstanden im Jahr 1968. Jetzt feierten die Schwimmsportler im Restaurant Mykonos (Gasthaus Waldhecker) das 50-jährige Bestehen ihrer Abteilung. Der stellvertretende Bürgermeister Volker Neuhöfer gratulierte zum Jubiläum und dankte für das ehrenamtliche Engagement. Auch er selbst habe einst als Kind das Schwimmen beim TuS gelernt. „Für mich und auch für viele meiner Generation war diese Fähigkeit eine Selbstverständlichkeit“, sagte er. Inzwischen habe sich die Situation keineswegs verbessert. „Mittlerweile sind fast 60 Prozent der Zehnjährigen keine sicheren Schwimmer – jedes Jahr ertrinken in Deutschland etwa 400 Menschen.“ Die größte Freude hatten die Schwimmerinnen und Schwimmer, als im Jahr 2009 das Hallenbad saniert wurde. Doch bereits zwei Jahre nach der Wiedereröffnung musste das Bad erneut geschlossen werden. „Einen Tag vor dem Nachwuchsschwimmen erhielt ich einen Anruf, dass die Fliesen abfallen“, erinnerte sich jetzt Abteilungsleiter Stefan Tannhauer (34). „Das war ein regelrechter Schock für uns.“ Zwar konnte in Sennestadt eine Ausweichmöglichkeit

angeboten werden, doch geriet die Abteilung „zum Teil an den Rand unserer Belastungsgrenze“. Weil viele Mitglieder die relativ weite Anfahrt scheuten, kam es vermehrt zu Austritten. „Wir verzeichneten einen Mitgliederschwund von 50 Prozent“, sagte Tannhauer. Seit Mai 2016 steht das sanierte Hallenbad wieder zur Verfügung. Seitdem haben die Abteilungen insgesamt, aber auch die Wettkampfmannschaft, vermehrt Zulauf. Die Mitgliederzahl ist wieder auf 380 gestiegen. „Das Fazit lautet: Wir halten uns über Wasser“, meinte der Vorsitzende. Bei den Anfängern gebe es eine Wartezeit von einem Jahr. Die Schwimmerausbildung und das Training seien aber nur möglich, „weil ich viele Helfer habe, auf die ich mich verlassen kann“, sagte Tannhauer. „Ich gebe aber zu, das ist unsere große Baustelle.“ Mit Sorge sehe er, dass sich immer weniger Ehrenamtliche regelmäßig an den Beckenrand stellten. Mit gezielter Ansprache von Eltern und gemeinsamen Grillabenden wurde schon versucht, mehr Freiwillige zu finden und die Unterstützung attraktiver zu machen. „Alles klappt, wenn wir eine große Gemeinschaft bilden“, sagte Tannhauer. Teamgeist ist auch gefragt, wenn die Öffentlichkeit am 27./28. Oktober 2018 zum 24-StundenSchwimmen eingeladen ist.

Verein für Informationsverarbeitung OWL E. V.

CDs und DVDs erstellen Bad Salzuflen-Schötmar. Am Samstag, 22. September 2018, veranstaltet der Verein für Informationsverarbeitung OWL E. V. (VIVa.OWL), Bad Salzuflen, von 9.00 bis 12.00 Uhr einen Workshop zum Thema „CDs und DVDs erstellen“. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen, wie sie ihre Urlaubsfotos und -videos, aber auch andere Daten auf CDs und DVDs sichern können. Weitere Kursinhalte sind das Erstellen einer Diashow und Tipps dazu, was

beim Brennen von CDs und DVDs beachtet werden muss. Infos über kostenfreie Programme vervollständigen das Programm. Teilnahmevoraussetzung sind Grundkenntnisse im Umgang mit dem Computer. Anmeldungen können bis zum 15. September 2018 telefonisch (05222 9604383) oder per E-Mail (info@vivaowl.de) vorgenommen werden. Der Workshop findet im VIVa.OWL-Unterrichtszentrum in Bad Salzuflen-Schötmar statt.


| Seite 8

Freitag, 14.9.2018 - 37. Woche

Anzeige

Veranstaltungen der Buchhandlung Blume in Oerlinghausen Oerlinghausen. Die Buchhandlung Blume lädt zu folgenden Veranstaltungen herzlich ein: - Mittwoch, 26.9.18, 19.30 Uhr Mensa Heinz-Sielmann-Schule, Weerthstr. 2, Oerlinghausen: Ursula Poznanski stellt ihren neuen Roman THALAMUS vor. Eine abgelegene Rehaklinik ist Schauplatz des neuesten Thrillers. Diesmal denkt die ehemalige Medizinjournalistin Chancen und Gefahren der modernen Hirnforschung konsequent weiter... Eintritt: 10,00 Euro. - Freitag, 12.10.18, 19.30 Uhr Aula Niklas-Luhmann-Gymnasium: Musik-Kabarett von Feinsten mit Anna Schäfer Der Mann in mir - muss der sein oder kann der weg? Wir haben Anna Schäfer live in Hamburg erlebt und waren so hingerissen, dass wir sie und ihre Musiker gleich nach Oerlinghausen ein-

geladen haben. Freuen Sie sich auf einen spritzigen, humorvollen Abend mit der wandlungsfähigen Schauspielerin und Sängerin. Eintritt: 24,00 Euro. - Montag, 29.10.18, 19.30 Uhr Kath. Gemeindehaus St. Michael, Marktstraße: Mechthild Borrmann stellt ihren neuen Roman GRENZGÄNGER vor. Wenn Recht nicht Gerechtigkeit ist: Spiegel-Bestseller-Autorin Mechtild Borrmann mit ihrem neuen Meisterwerk „Grenzgänger“ rund um ein düsteres Kapitel deutscher Nachkriegsgeschichte. Heimkinder in den 50er und 60er Jahren. Eintritt: 10,00 Euro. - Dienstag, 6.11.18, Buchhandlung Blume: Im Rahmen der Aktion „Oerlinghausen liest“ stellt SUSANN PÀSZTOR ihren Roman „Und dann seht einer auf und öffnet das Fenster“ vor.

Eintritt: 10,00 Euro. - Freitag, 23.11.18, 19.30 Uhr Mensa Heinz-Sielmann-Schule: Ein Quantum Bond - Ein Abend rund um den berühmtesten Agenten Ihrer Majestät! Mit der deutschen Stimme von Daniel Craig als James Bond Dietmar Wunder und einer der besten Hörbuchsprecher! Joachim H. Peters führt durch den Abend mit spannenden Lesungen, Live-Musik und einem FilmQuiz mit überraschenden Gewinnen. Wenn alles gut läuft, gibt es auch Wodka-Martini, geschüttelt, nicht gerührt! Eintritt: 20,00 Euro. - Donnerstag, 29.11.18, 19.30 Uhr Kath. Gemeindehaus St. Michael, Marktstraße: HÄPPCHEN Vorstellung einer Auswahl der Neuerscheinungen! Freuen Sie sich auf gute Tipps für den Wunschzettel, kleine Häppchen und Getränke.

Eintritt: 15,00 Euro. - Einschließen & Genießen Warum eigentlich nicht? Verbringen Sie einen netten, gemütlichen Abend in der Buchhandlung! Nach Ladenschluss werden Sie von 19.00 – 21.00 Uhr eingeschlossen. Nun können Sie in aller Ruhe bei einem Glas Wein und kleinen Knabbereien stöbern und schmökern. Für Gruppen von 5 - 12 Personen. Eintritt 10,00 Euro inkl. Getränke und Knabbereien und einem Warengutschein über 5,00 Euro. Termine nach Absprache. Buchhandlung Blume, Hauptstr. 18, 33813 Oerlinghausen, Tel.: 05202 3646. Neu: per Whatsapp: Ruf-Nr. 0157 52383546. Auch über skype: name: blume-buch. Weitere aktuelle Infos zu allen Veranstaltungen und Karten gibt es auch im Internet unter www.blume-buch.de

16 Mädchen und Jungen machen mit beim zweiwöchigen Theatercamp im Haus Neuland

Jugendliche erwecken Masken zum Leben Bielefeld. Mal bunt und lustig, mal finster und gruselig – aber auf jeden Fall kreativ: Im Haus Neuland haben Jugendliche in den Sommerferien eigene Masken hergestellt und in selbst ausgedachten Rollenspielen zum Leben erweckt. 13 Mädchen und 3 Jungen aus Bielefeld und Umgebung haben an der zweiwöchigen Ferienaktion teilgenommen, die unter dem Motto „Rollenspiel und Maskenzauber“ stand. Mit dem Theater-Erlebniscamp hat die Jugendbildungsstätte Haus Neuland die kreativen Talente der Jugendlichen zwischen 10 und 13 Jahren gefördert. Theaterpädagoge Canip Gündogdu betreute die Gruppe und hatte

jede Menge spaßige und gleichsam lehrreiche Ideen auf Lager. Von ihm lernten die Kinder und Jugendlichen zum Beispiel, dass sie Emotionen ganz ohne Worte darstellen können: Freude, Übermut, Trauer, Wut – dazu brauchte es nur die entsprechende Körperhaltung, die passenden Gesten und Bewegungen. Dann noch ein bisschen Spontaneität, und fertig waren unterhaltsame Szenen, die an Impro-Theater erinnerten. Wie es auf einer größeren Theaterbühne zugeht, haben die Camp-Teilnehmer beim Tagesausflug zur Freilichtbühne in Paderborn-Schloß Neuhaus gesehen. Sie durften das Gelände besichtigen, Fragen zur Tech-

Ella (13) erzählt mit ihrer Maske und gezielter Gestik eine kleine Geschichte.

nik stellen und im OriginalBühnenbild spielen. Die Erfahrungen aus dem zweiwöchigen Camp flossen schließlich in die Abschlussvorführung im Haus Neuland ein, zu der Eltern, Geschwister und Freunde eingeladen waren. Dort erzählten Katze, Schwein, Killerkaninchen und all die anderen Figuren, die im Laufe der zwei Wochen entwickelt wurden, gemeinsame Geschichten. Das Theaterprojekt wurde vom Haus Neuland in Kooperation mit dem Bundesverband des Paritätischen Bildungswerks, dem Bielefelder Verein TheaterImpulse e.V. und der Friedrich Wilhelm Murnau-Gesamtschule Bielefeld realisiert. Ge-

Finja (10, li.) und Ella (13) üben eine Theaterszene ein. Im Hintergrund schleicht sich Artur (10) an. FOTOS: HAUS NEULAND

fördert wurde es mit Bundesmitteln aus dem Fördertopf „Kultur macht stark“ im Rahmen des Programms „jep – jung, engagiert, phantasiebegabt“.

Christian (11) baut im Haus Neuland seine eigene Maske.


Freitag, 14.9.2018 - 37. Woche

Seite 9 |

Die Stadtwerke Bielefeld machen den Weg frei für die B 66 neu

Leitungen werden unter der Straße hindurch gepresst

Versorgungsleitungen werden unter der Fahrbahn hindurch gepresst.

Oerlinghausen/LeopoldshöheAsemissen. Wer zurzeit die B 66 zwischen Ubbedissen und der Scherenkrug-Kreuzung befährt, sieht am Straßenrand auf Höhe der Kreuzung und des Bruchwegs große, rechteckige Gruben im Erdreich. Ausgehoben wurden sie im Auftrag der Stadtwerke Bielefeld. Sie werden benötigt, um Versorgungsleitungen unter der Fahrbahn hindurch zu pressen - Vorarbeiten für den Straßenausbau. Am Anfang letzter Woche haben die von den Stadtwerken beauftragten Unternehmen im Bereich der Kreuzung B66/Tunnelstraße eine stählerne Gas-Hochdruck-Leitung mit einem Durchmesser

von 15 Zentimetern und Schutzrohre für Lichtwellenleiter unter der Bundesstraße hindurchgeführt. Jetzt wird am Bruchweg gearbeitet. An dieser Stelle kreuzt die Trasse der Gas-Hochdruck-Leitung nochmals die Bundesstraße. Hier wird eine zweite, 30 Zentimeter starke GasHoch-Druckleitung, ebenfalls aus Stahl, und Schutzrohre für eine Wasserleitung sowie für Lichtwellenleiter verlegt. Die Schutzrohre werden anders als die Gasleitungen nicht in einem Bohr-, sondern in einem Spülverfahren unter der B 66 hindurch geführt. Für die Pressung wird vorne an einem zwölf Meter langen Gasrohrabschnitt ein Bohrkopf befestigt. Dieser arbeitet sich von der eigens angelegten Baugrube aus in einer Tiefe von mehreren Metern unter der Fahrbahn hindurch, denn die neue Trasse der Straße wird tiefer liegen als die heutige. Weil insgesamt eine Rohrlänge von 36 Metern zur Unterquerung benötigt wird, schweißen die Bauarbeiter zweimal ebenfalls zwölf Meter lange Rohrstücke aneinander. Bevor die Pressung weitergeht, werden die Schweißnähte auf Dichtigkeit geprüft und nachisoliert. Voraussichtlich Ende dieser Woche werden die Verlegearbeiten unterhalb der B 66 beendet sein.

(v.l.n.r.): Volker Kunze (Stadtwerke Bielefeld), Denis Narwatzki (RTS), Olaf Strothmann (Stadtwerke Bielefeld). Fotos: Stadtwerke Bielefeld / Birgit Jahnke

Vorarbeiten seit April Wegen der geplanten Erweiterung der B 66 zwischen Bielefeld und Leopoldshöhe müssen die Stadtwerke Bielefeld verschiedene Leitungen außerhalb des Baufelds neu verlegen. Die Vorarbeiten hierfür – u.a. das Einrichten einer Baustraße oberhalb der B 66 – haben Ende April begonnen. Das Bauende wird voraussichtlich im Dezember sein. Betroffen ist u.a eine der wichtigsten Bielefelder Wasserleitungen, die Trinkwasser aus der Senne über Oerlinghausen in die Bielefelder Innenstadt transportiert. Diese Stahlleitung mit einem Durchmesser von 70 Zen-

timetern ist bereits auf einer Länge von 855 Metern neu verlegt worden. In Betrieb genommen wird sie im Herbst, wenn der Wasserverbrauch erfahrungsgemäß niedriger ist. Zurzeit laufen die Arbeiten an den Gashochdruckleitungen (insgesamt 230 Meter Neuverlegung). Außerdem sind 1.840 Meter Lichtwellenleiter sowie 915 Meter Fernmeldekabel vom Straßenausbau betroffen. Die Stadtwerke Bielefeld rechnen mit einem finanziellen Aufwand von knapp 2,2 Millionen Euro für die Verlegearbeiten infolge des Straßenausbaus.


| Seite 10

Freitag, 14.9.2018 - 37. Woche Kostenfreie Kursreihe für Angehörige von Menschen mit Demenz

Begleitung im Andersland Leopoldshöhe. WÖRHEIDE Konzepte bietet in Kooperation mit dem Senioren- und Pflegeheim Greste eine spezielle Kursreihe für Angehörige von Menschen mit Demenz an. In Deutschland sind 1,5 Million Menschen von einer Demenzerkrankung betroffen. Über 70 Prozent der Erkrankten werden zu Hause von Angehörigen versorgt, die selbst schon die Lebensmitte überschritten haben. Erfahrungen zeigen, dass bei Angehörigen ein großes Informationsbedürfnis besteht und dass diese sich Austauschmöglichkeiten mit anderen Betrof-

fenen wünschen, da häufig soziale Kontakte durch die intensive und zeitaufwendige Versorgung eines Menschen mit Demenz abbrechen. Die Kursreihe „Begleitung im Andersland“ berücksichtigt diese Bedürfnisse. Unter der Leitung der erfahrenen Diplom-Gerontologin Reinhild Wörheide und ihres engagierten Dozententeams werden Informationen zum Verlauf der Demenz insbesondere im Hinblick auf diagnostische und therapeutische Maßnahmen, zum Umgang mit den besonderen Verhaltensweisen von Menschen mit Demenz, zur Pflege-

versicherung, zu rechtlichen Aspekten und zu Entlastungsmöglichkeiten vermittelt. Laut Reinhild Wörheide ist das Ziel der Kursreihe, den erheblichen Belastungen und der zunehmenden Isolation der Angehörigen entgegen zu wirken. Eingeladen sind Angehörige von Menschen mit Demenz, bspw. Angehörige im Vorfeld der Pflege ebenso wie Angehörige, die langfristig mit hohem Zeitaufwand pflegen sowie Interessierte, die sich im privaten Umfeld engagieren. Frau Wörheide und ihr Dozententeam möchten in einer überschaubaren, in sich ge-

schlossenen Gruppe und in entspannter Atmosphäre einen Rahmen schaffen, in dem Informationsvermittlung und entlastende Gespräche möglich werden. Für die Teilnehmer ist die Kursreihe kostenfrei. Bei einem unverbindlichen Informationstermin am Mittwoch, den 26.9.2018 um 19.00 Uhr in dem Senioren- und Pflegeheim Greste, Ginsterweg 9, 33818 Leopoldshöhe werden die Inhalte der Kursreihe vorgestellt. Zwecks Planung der Räumlichkeiten wird um telefonische Anmeldung unter Tel.: 05202 / 983730 gebeten.

Nominierung zur „Cold Water Beer Challenge“

Oerlinghauser Schützen gehen Baden Oerlinghausen. Aufblasbare Einhörner, Schwäne und Flamingos, Luftmatratzen, Schwimmflügel und Schwimmringe: Bestens ausgestattet sind die Oerlinghauser Schützen für einen guten Zweck baden gegangen. In Sommeruniform – Hut mit Federn, Hemd, Krawatte, bunte Badehose – hatten sich die Herren und im kleinen Schwarzen die Damen im Freibad der Bergstadt getroffen, um die „Cold Water Beer Challenge“ zu meistern – mit großem Erfolg. Dieser Jux-Wettbewerb geistert derzeit durch die Sozialen Netzwerke wie Facebook. Dabei treffen sich Gruppen und Vereine an Bächen, kleineren Flüssen, an Pools in Privatgärten oder in öffentlichen Bädern und gehen mit viel Spaß und Tamtam baden. Das alles wird gefilmt und ins Internet gestellt. Im Anschluss werden weitere Gruppen nominiert, ebenfalls an der

„Cold Water Beer Challenge“ teilzunehmen. Die Oerlinghauser waren von der Lagenser Schützengilde aufgerufen worden, was sich die Bergstädter natürlich nicht nehmen ließen. Robin Grote, Chef der 3. Kompanie, hatte kurzerhand die Organisation in die Hand genommen. „Unser Dank gilt dem Schwimmmeisterteam und den Stadtwerken mit ihrem Chef Peter Synowski, der sofort bereit war, für die Aktion das Freibad zur Verfügung zu stellen“, sagt Grote. Rund 70 Schützenschwestern und Schützenbrüder tauchten dann zu diesem spaßigen Wettbewerb auf. „Mit so viel Resonanz hatte ich gar nicht gerechnet“, freute sich SchützenVorsitzender Christian Landerbarthold. Er führte zusammen mit Majorsadjutant Fabian Köster die Oerlinghauser BadeSchützen schließlich ins kühle Nass – begleitet zur Musik des Spielmannszuges der Oerling-

hauser Schützen um David Clarke. Viele Badegäste verfolgten das Schauspiel, machten Fotos und filmten die „positiv bekloppten“ Schützen beim Planschen. Neben all dem Spaß hat die „Cold Water Beer Challenge“ aber auch einen ernsten Hintergrund. Die Gruppen sammeln dabei nämlich Geld für einen guten Zweck. Die Oerlinghauser werden 500 Euro der Kin-

Oerlinghauser Schützen zur „Cold Water Beer Challenge“.

Fotos: Privat

derkrebshilfe spenden – 400 Euro steuern die vier Kompanien bei, weitere 100 Euro kamen von einem anonymen Spender. Die Bergstädter nominierten übrigens die befreundeten Schützenvereine aus Heepen und Dalbke sowie die Freiwillige Feuerwehr Oerlinghausen. Ein Film von der Aktion ist unter www.facebook.com/osg1590 zu sehen.


Freitag, 14.9.2018 - 37. Woche

Seite 11 |

Zahnarztpraxien Dr. Jörg Umfermann und Dr. Isabel Hespe-Umfermann informieren

Anzeige

Für Jung und Alt bieten wir das gesamte Spektrum der Zahnmedizin Allgemeine Zahnmedizin /unsere Ziele Wir verstehen uns nicht als Spezialpraxis, sondern bieten Ihnen alles, was zur Wiederherstellung Ihrer Zahngesundheit notwendig ist. Damit die Behandlung in ein und derselben Hand bleiben und mit Ruhe und Zeit erfolgen können, führen wir beide Praxen als Terminpraxis mit Voranmeldung. Am Anfang steht in unseren Terminpraxen eine sehr gründliche Aufnahmeuntersuchung. Hierbei untersuchen wir nicht nur Ihre Zähne gründlich. Auch Ihr Zahnfleisch untersuchen wir auf Parodontitis und

Vorstufen (Zahnfleischbluten). Nach einem individuell auf Sie erstellten Behandlungsplan lösen wir Ihre Probleme Schritt für Schritt. Danach empfehlen wir regelmäßige Untersuchungen der Zähne sowie auch des Zahnfleisches, möglichst in Verbindung mit professionellen Zahnreinigungen, damit neue Probleme möglichst nicht auftreten oder frühzeitig entdeckt werden können. Für kontinuierlich wiederkehrende Vorsorgeuntersuchung bieten wir auf Wunsch ein Recall-System an.

Implantologie Implantate sind Titanwurzeln, die dort, wo Zähne fehlen, in den Kieferknochen eingebracht werden, dort einheilen und später mit festsitzendem oder abnehmbaren Zahnersatz versorgt werden. Die Besonderheit unserer Praxis ist die genaue Bestimmung der Implantatposition mithilfe des 3D-Röntgen sowie ein navigiertes Operieren, vorbereitet durch Diagnostik-und Bohrschablonen aus unserem eigenen zahntechnischen Labor. Das 3D-Röntgen (DVT= Digitale

Volumen-Tomographie) ermöglicht eine exakte Beurteilung der Knochenverhältnisse, eine genaue Planung der Behandlung und somit auch der Kosten. Auch Knochenaufbauten oder Sinuslifts (Anhebend es Kieferhöhlenbodens) sind so planbar und durchführbar. Unverzichtbar ist eine engmaschige, lebenslange Nachkontrolle in Verbindung mit professionellen Zahnreinigungen, damit das gute Behandlungsergebnis lange bestehen bleibt.

Parodontologie Neben Karies ist die Parodontitis die größte Volkskrankheit. Die Parodontitis bleibt bis zum Endstadium vom Patienten meist unbemerkt. Das Ende ist immer Zahnausfall. Wir legen größten Wert darauf, nicht nur Ihre Zähne sondern auch Ihr Zahnfleisch regelmäßig zu untersuchen. Bestimmte Untersuchungen ermöglichen es uns, Parodontitis und auch Vorstufen zu erkennen. Vorab besprechen wir mit

Ihnen das Untersuchungsergebnis und die Behandlung. Eine zentrale Rolle bei der Entstehung der Parodontitis ist der bakterielle Zahnbelag, der gründlich entfernt werden muss. Hierbei setzen wir schonende Verfahren, u.a. mit Schallinstrumenten ein. Nach der Behandlung ist eine lebenslange Erhaltungstherapie in Form von Nachuntersuchungen und professionellen Zahnreinigungen unverzichtbar.

Zahnerhaltung Die Behandlung von Karies sind Füllungen, manchmal auch in Verbindung mit Kronen oder Wurzelkanalbehandlungen .Hier haben Sie die Auswahl zwischen verschiedenen Materialien, die wir

Ihnen vorstellen. Füllungen mit oder ohne Zuzahlung sind möglich. Am Anfang steht eine besonders gründliche Untersuchung auf Karies, ggf. unterstützend durch Röntgenaufnahmen.

Zahnersatz Kronen, Brücken, Teilprothesen, Vollprothesen, Implantatprothetik.- Wir stellen Ihnen verschiedene Alternativen vor, die für Sie infrage kommen, und besprechen die Kosten. Gemeinsam mit den Zahntechnischen Laboren unseres Vertrauens

kommen wir gemeinsam zum Ziel. In Fällen besonders geringen Einkommens helfen wir Ihnen, einen Härtefall bei der Krankenkasse zu beantragen, damit die Regelversorgung ohne Zuzahlung für Sie möglich ist. Auch Ratenzahlung bieten wir an.

Prophylaxe Vermeidung von Erkrankungen, das ist Prophylaxe? Schon in der Schwangerschaft können wir mit der Prophylaxe bei der

werdenden Mutter beginnen. Ihr Kind sehen wir halbjährlich, sobald der erste Milchzahn da ist.

Kinderprophylaxe: Vom 6.-18. Geburtstag sehen wir Ihr Kind alle halbe Jahre zur gründlichen Untersuchung und Kinderprophylaxe. Zahnbeläge werden angefärbt und gezeigt. Die richtige Zahnputztechnik zeigen wir Ihrem Kind und üben mit ihm. Fluoridpräparate zur Anwendung zu Hause sind mit unserem Rezept in der Apotheke

erhältlich. Rechtzeitig bekommen wir so auch mit, wenn der erste bleibende Backenzahn da ist, damit wir die Fissuren versiegeln können. All dies ist seit 1993 halbjährlich Kassenleistung! Wünschenswert wäre darüber hinaus die Entfernung aller Beläge durch eine professionelle Zahnreinigung.

Professionelle Zahnreinigung: Hier werden alle bakteriellen Beläge, die Karies und Parodontitis verursachen, vollständig entfernt. Außerdem werden Verfärbungen entfernt, die z.B. durch Kaffee, Tee und Nikotin entstanden sind. Anschließend wird die Zahnoberfläche poliert. Die Zähne sind anschließend absolut sauber und glatt. Dies bietet einen umfassen-

den Schutz. Außerdem sind die Zähne wesentlich heller und schöner. Die professionelle Zahnreinigung ist in jedem Alter ratsam, bei der Nachsorge von Implantatpatienten und nach der Parodontitisbehandlung sogar unverzichtbar. Die Kosten für Kassenpatienten besprechen wir im Vorfeld mit Ihnen.

Behandlung von Kiefergelenksproblemen /Schnarchen Knacken, Schmerzen im Kiefergelenksbereich, schmerzhafte Verspannungen der Kaumuskulatur, Schulter-und Rückenmuskulatur sind durch spezielle Schienen, die in unserem Haus für Sie angefertigt werden, behandelbar. Unsere Schienen unterscheiden sich von den meis-

ten Schienen durch eine genau zum gegenüberliegenden Kiefer gestaltete Oberfläche und sind somit besonders wirksam. Sprechen sie uns an. Scheuen Sie sich nicht, auch das Schnarchen anzusprechen. Wir bieten speziell angefertigte Schienen an, die dies in vielen Fällen verhindern.

Wir freuen aus auf Sie! Ihre Zahnarztpraxen Dr. Umfermann MOM MSc. und Dr. Hespe-Umfermann


| Seite 12

Freitag, 14.9.2018 - 37. Woche

Die ev.-ref. Kirchengemeinde Oerlinghausen lädt ein Gottesdienste und Kindergottesdienst Oerlinghausen. Die ev.-ref. Kirchengemeinde Oerlinghausen lädt zu folgenden Veranstaltungen herzlich ein: Alexanderkirche, Hauptstraße 80a So., 16.09. Gottesdienst, P. K. Sommer. So., 23.09. Partnerschafts-Gottesdienst, P. K. Sommer. So., 30.09., 11.30 Uhr Familiengottesdienst zum Erntedankfest unter Mitwirkung des ökumenischen Kinderkirchenteams und der Kinderkantorei und anschließendem Kirchkaffee, P. K. Sommer. Soweit nicht anders angegeben, beginnen die Gottesdienste um 10.00 Uhr. Kindergottesdienst jeden 1. Sonntag im Monat (nicht in den Ferien). Kirche Lipperreihe, Dalbker Straße 71 So., 16.09. Gottesdienst, Pn. S. Tono. So., 23.09. Gottesdienst, P. J. Gronemeier. So., 30.09. Gottesdienst unter Mitwirkung des Posaunenchores, P. J. Gronemeier. Soweit nicht anders angegeben, beginnen die Gottesdienste um 10.00 Uhr. Kindergottesdienst 10.00 Uhr (nicht in den Ferien). Dietrich-Bonhoeffer-Haus (Südstadt), Heinrich-Kindsgrab-Str. 4 So., 16.09. Gottesdienst, Pn. S. Tono. So., 30.09. Gottesdienst, P. J. Gronemeier Soweit nicht anders angegeben, beginnen die Gottesdienste um 9.00 Uhr.

Kunstverein Oerlinghausen lädt ein zum Kunstgespräch

Ausstellung „In Echoräumen hausen, vol. 1“ von Franjo Tholen Der Kunstverein Oerlinghausen lädt am 20. September 2018 in der Zeit von 18.30 bis 19.30 Uhr in die Alte Synagoge an der Tönsbergstraße 4 zum Kunstgespräch am Donnerstag ein. Nicht nur Mitglieder, sondern auch alle anderen kunstinteressierten Bürger können ihre Eindrücke zum aktuellen Kunst-

projekt mit dem Titel „In Echoräumen hausen, vol. 1“ des Bielefelder Künstlers Franjo Tholen vertiefen. Die Veranstaltung bietet Gelegenheit, Fragen zu erörtern und weitere Hintergrundinformationen zu bekommen. Franjo Tholen wird selbst anwesend sein. Der Eintritt ist frei.

Golf Charity Turnier mit Uli Stein & Friends

Promis zum Anfassen im Golfund Landclub Bad Salzuflen

VHS Lippe-West

Fit fürs Büro mit Microsoft Office Die VHS Lippe-West bietet ab Freitag, den 21.9.2018, an acht Terminen von 9.15 – 12.30 Uhr in Lage, Technikum, den Kurs „Fit fürs Büro mit Microsoft Office“ an. Der Kurs richtet sich unter anderem an Teilnehmer/ innen, die nach einer kurzen oder längeren Zeit wieder zurück in den Beruf möchten oder einfach ihre EDV-Kenntnisse wieder auf den neuesten Stand bringen wollen. Die Schwerpunkte liegen neben dem Ken-

nenlernen der Anwendungen Textverarbeitung mit Microsoft Word, Tabellenkalkulation mit Excel, E-Mailanwendungen mit Outlook und Internetanwendungen auf der allgemeinen Bedienung des Computers. Es wird Schritt für Schritt und leicht verständlich mit dem PC im Büro sicher umzugehen, gelernt. Dieser Kurs macht (wieder) fit fürs Büro! Anmeldung unter Tel.: 05232 95500 oder www.vhs-lw.de

VHS Lippe-West

Hatha-Yoga, freie Plätze Yoga ist eine der ältesten Lehren und eines der ältesten Gesundheitssysteme aus dem indischen Kulturraum, die sich gleichermaßen auf Körper, Geist und Seele auswirkt. Mit Hilfe von Bewegungsfolgen, Körperhaltungen und Atemtechniken wird die Muskulatur gestärkt, Beweglichkeit gefördert und das Körperbewusstsein geschult. Darüber hinaus fördert Yoga Konzentrationsfähigkeit, Ruhe und Ausgeglichenheit. Im Hatha-Yoga wird das Gleichgewicht zwischen Körper und Geist vor allem durch ruhige Formen mit eher statischen Figuren und einfachen Atemübungen ange-

strebt. Bitte 2 Stunden vor Kursbeginn keine schweren Mahlzeiten einnehmen. Bitte mitbringen: Matte, Decke, evtl. Kissen, bequeme Kleidung und dicke Socken mit. Ein neuer Kurs der Volkshochschule Lippe-West in Kooperation mit der AWO-Kita in Oerlinghausen Lipperreihe (Pollmannsweg 37) beginnt am Donnerstag, dem 20.9.18 von 18.00-19.30 Uhr (10x). Es sind dienstags ab dem 18.9.2018 (19.45-21.15 Uhr) im Bürgerhaus Oerlinghausen noch Plätze frei. Anmeldungen für beide Kurse erbeten bei der VHS Lippe-West 05202-5434 oder 0523295500 oder www.vhs-lw.de

Das Staatsbad und der Golf- und Landclub Bad Salzuflen freuen sich auf Ihre Teilnahme und Ihren Besuch: (v. li.) Uli Stein, Clubmanagerin Sandra Linnemann und Stefan Krieger (Geschäftsführer Staatsbad GmbH). Foto: Petra Kretschmer

Bad Salzuflen (pk). Im Rahmen des Jubiläums „200 Jahre Fürstliches Solebad“ kooperiert die Staatsbad GmbH mit dem Golfund Landclub Bad Salzuflen zur Ausrichtung eines Golfturniers für den guten Zweck. Einer der zukünftigen Markenbotschafter des Staatsbades für Sport und Gesundheit - Fußball-Legende Uli Stein - und weitere Prominente wie Otto Walkes und JanJosef Liefers laden am Sonntag, den 30. September 2018 ab11.00 Uhr zum Golfen auf der Anlage des Golf- und Landclub Bad Salzuflen von 1956 e.V., Schwaghof 4, 32108 Bad Salzuflen, ein. Mit der Hälfte der Einnahmen wird das Kinderhospiz Bethel in Bielefeld unterstützt. Clubmanagerin Sandra Linnemann hat sehr spontan dem Charity Turnier zugesagt, als Stefan Krieger (Geschäftsführer der Staatsbad GmbH) mit der Idee an sie herangetreten ist. Golf und Gesundheit gehören auch für Sandra Linnemann absolut zusammen. Jedes Jahr erkranken in Deutschland rund eine halbe Million Menschen an Krebs. Eine heim-

tückische Krankheit. Besonders hart ist es, wenn Kinder betroffen sind. Und deshalb setzen sich seit vielen Jahren Prominente, Sportler und Politiker dafür ein. Der ehemalige Nationaltorhüter ist seit vielen Jahren Pate der Bethel Einrichtung - und das ist ihm auch sehr wichtig. „Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber den Tagen mehr Leben“, sagt ein Sprichwort und ist die Devise von Uli Stein. Für eine Teilnahmegebühr von 200,00 Euro sind die Golfer - nicht nur mit von der Partie - sondern leisten zugleich großartige Hilfe das Geld wird in die Trauerarbeit und die Arbeit mit Geschwisterkindern im Kinderhospiz fließen. Bei einem Vierer-Auswahldrive können interessierte Golferinnen und Golfer mit den Prominenten auf die Runde, um für das Kinderhospiz Bethel Gutes zu tun. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldungen sind über charity@staatsbad-salzuflen.de möglich - Anmeldeschluss ist am 25. September 2018. Zuschauer sind am Turniertag ebenso gern willkommen.


Freitag, 14.9.2018 - 37. Woche

Seite 13 |

Große Kleider- und Schuhsammlung der Kolpingsfamilie

Die Kolpingsfamilie St. Michael führt am Samstag, 15. September 2018 wieder die alljährliche Kleider- und Schuhsammlung “AKTION RUMPELKAMMER” durch. Gesammelt wird jede Art von Bekleidung, Bettund Haushaltswäsche, auch Oberbetten, sowie Unterwäsche, Hüte, Lederwaren, Handtaschen und Gürtel, selbstverständlich auch Schuhe (paarweise gebündelt) und Stofftiere in sauberem Zustand. Die Altkleider werden in allen Ortsteilen von Oerlinghausen und Leopoldshöhe abgeholt! Als Verpackung können alle vorhandenen Tüten oder Säcke (außer gelbe Säcke) verwendet werden, auch Taschen oder Koffer. Es wird darum gebeten, die Kleidersäcke erst am Samstagmorgen rauszustellen, da in der Vergangenheit sehr viele Spenden gestohlen wurden. Wo bis 13 Uhr noch nicht abgeholt wurde, kann unter der

Tel.-Nr. 0171-75 66 853 reklamiert werden. In der Zeit von 9.00 bis ca. 14.30 können die Kleiderspenden auch persönlich am Verladepunkt in Asemissen, Wendeplatz/Nähe Roller) abgegeben werden. Der Erlös der diesjährigen Sammlung ist für die Jugend- und Erwachsenenbildung in Nordrhein-Westfalen, und für mehrere Entwicklungshilfeprojekte in Mexico u. Costa Rica bestimmt. Seit über 50 Jahren führt das Kolpingwerk Paderborn schon diese Aktion durch und es konnten viele Projekte im Bereich Bildung u. Weiterbildung, sowie Entwicklungshilfeprojekte auf der ganzen Welt unterstützt werden! Es werden noch Helfer für Umladearbeiten gesucht. Weitere Informationen gibt es unter 05202-83469 oder am Sammeltag NUR unter 0171-75 66 853

VHS Lippe-West

Autogenges Training und progessive Muskelentspannung Die VHS Lippe-West bietet ab Mi.19.09. in der Zeit von 19.00 – 20.30 Uhr über 10 Termine den Kurs „Autogenes Training und progressive Muskelentspannung“ in Leopoldshöhe, Familienzentrum „Kleine Strolche“ am Spielplatz 2 an. Die Gebühr beträgt EUR 58,00. Erstmals werden zwei Entspannungstechniken in einem Kurs angeboten. So haben die Teilnehmer/innen die Möglichkeit genau die Technik für sich zu entdecken, die für sie richtig ist. Die progressive Muskelentspannung: Hierbei erlernen Sie bestimmte Muskelgruppen anzuspannen und anschließend be-

wusst zu entspannen. Das autogene Training: Einfache Formeln werden in ihrer Bedeutung erklärt und gemeinsam geübt. Durch beide Entspannungsmethoden können die Teilnehmer/ innen zu mehr Ruhe und Gelassenheit gelangen. Auch innere Unruhe, Schlafstörungen, Rücken- und Kopfschmerzen können positiv beeinflusst werden. Einfach Entspannung für Körper, Geist und Seele! Anmeldungen und nähere Informationen zu Q3215LE bei der VHS Lippe-West Lage 052329550-0 oder über Internet www.vhs-lw.de

Kath. Kirchengemeinde St. Michael Oerlinghausen Gottesdienstordnung Oerlinghausen/Asemissen. Die Kath. Kirchengemeinde St. Michael Oerlinghausen informiert: Oerlinghausen: St. Michael, Marktstraße So., 16.09. 09.30 Uhr Hochamt So., 23.09. 10.30 Uhr Hochamt mit Einführung von Gemeindereferentin Ewa Sajewicz - Aufführung „Erdwärtsmesse“ von Peter Jan Marthe anschließend Pastoralverbundsfest Sa., 29.09. 15.30 Uhr Trauung So., 30.09. 09.30 Uhr Hochamt Oerlinghausen: Antoniuskapelle, Steinbruchstraße Do., 20.09. 18.30 Uhr Rosenkranzgebet, 19.00 Uhr Hl. Messe Do., 27.09. 18.30 Uhr Rosenkranzgebet, 19.00 Uhr Hl. Messe Asemissen: Auferstehung Christi, Falkenweg Sa., 15.09. 17.00 Uhr Vorabendmesse Di., 18.09. 14.30 Uhr Seniorenmesse mit Krankensalbung Mi., 19.09. 18.30 Uhr Rosenkranzgebet, 19.00 Uhr Hl. Messe Fr., 21.09. 08.30 Uhr Rosenkranzgebet, 09.00 Uhr Hl. Messe Sa., 22.09. 17.00 Uhr Vorabendmesse Mi., 26.09. 18.30 Uhr Rosenkranzgebet, 19.00 Uhr Hl. Messe Fr., 28.09. 08.30 Uhr Rosenkranzgebet, 09.00 Uhr Hl. Messe Sa., 29.09. 17.00 Uhr Vorabendmesse mit Taufe

Kleiderladen im Gemeindehaus Der Kleiderladen der Caritas-Konferenz St. Michael Oerlinghausen befindet sich im Gemeindehaus der Kath. Kirchengemeinde St. Michael Oerlinghausen, Grüte 2 und ist dienstags von 15.30 – 17.00 Uhr geöffnet. In den Schulferien bleibt der Kleiderladen geschlossen.


| Seite 14

Freitag, 14.9.2018 - 37. Woche Volkshochschule Lippe-West

Die Treckerfreunde Leopoldshöhe laden ein

Excel 2013/2016 - Grundlagen

Dreschfest auf dem Heimathof

Die VHS Lippe–West bietet in Lage, Technikum, ab Dienstag, 25.9.2018, an sechs Terminen von 18.30-21.45 Uhr einen ExcelGrundlagen Kurs an. Der Kurs führt ausführlich in das Programm Excel 2013/2016 ein. Es werden Tabellen mit Texten und Zahlen erstellt und die Aufberei-

tung übersichtlich vermittelt. Darüber hinaus werden Formeln und Funktionen erstellt und die Ergebnisse anschaulich in Form von Diagrammen dargestellt. Voraussetzung: Erfahrungen im Umgang mit einem PC. Anmeldung unter Tel.: 05232 95500 oder www.vhs-lw.de

„Gastfreundschaft in Oerlinghausen“

Mit einer gemeinsamen Kaffeetafel Berührungsängste abbauen Oerlinghausen - Eine Gruppe von Menschen, die sich für das Wohlergehen von Flüchtlingen engagiert, lädt am Sonntag, dem 16.9.18, in der Zeit zwischen 14.00 und 17.00 Uhr die Flüchtlinge der Zentralen Unterbringungseinrichtung (ZUE) in der Robert-Kronfeld-Straße sowie SpaziergängerInnen und AnwohnerInnen zu einer Kaffeetafel vor der ZUE ein. In Oerlinghausen ist die Situation vieler geflüchteter Menschen besonders: sie leben in der Zentralen Unterbringungseinrichtung (ZUE) in der Robert-Kronfeld-Straße ohne viel Kontakt zur ansässigen Bevölkerung. Das liegt nicht nur daran, dass die ZUE weit entfernt vom Ortskern liegt, sondern auch daran, dass Ehrenamtliche bis vor kurzem keinen Zutritt zur ZUE hatten. In der ZUE besteht aus verschiedenen Gründen ein sehr hohes Stressniveau. Das liegt unter Anderem daran, dass sehr viele – sich fremde – Menschen, auf sehr engem Raum leben müssen und jegliche Privatsphäre fehlt (keine abschließbaren Räume, nicht mal ein abschließbarer Schrank). Ende 2017 waren ca. 500 Menschen in der ehemaligen Klinik untergebracht, inzwischen wurde erfreulicherweise die Anzahl der in der ZUE lebenden Menschen auf etwa 200 reduziert. Das ist immer noch viel, war die ehemalige Klinik doch für maximal 120 Patienten konzipiert. Auch die geringe Bleibeperspektive stresst, in Oerlinghausen sind Menschen aus sogenannten sicheren Herkunftsländern untergebracht, die mit hoher Wahrscheinlichkeit kein Asyl in Deutschland bekommen werden. Zudem ist es für die Menschen in der ZUE schwierig, sich untereinander zu verständigen, da es häufig keine gemeinsame Sprache gibt. Oftmals machen auch kulturelle oder religiöse Unterschiede Angst, unter Um-

ständen auch aufgrund von negativen Vorerfahrungen, das erhöht das Konfliktpotential. Allein oder mit Kindern reisende Frauen sind gemeinsam mit allein reisenden Männern in einer Einrichtung untergebracht. Die Frauen fürchten in den nicht abschließbaren Räumen um ihre Sicherheit und die ihrer Kinder. Darüber hinaus haben viele Menschen vor allem aus den (kleinen) Balkanstaaten Angst, dass Landsleute vielleicht Kontakt zu den Peinigern aus dem Heimatland haben könnten; sie fürchten deshalb um ihr Leben. Das schier unendliche Warten führt zu Frustrationen und Aggression. Aufgrund der Langeweile, der fehlenden Auslastung und der fehlenden Zukunftsperspektive greifen allein reisende Männer des Öfteren zu Alkohol und Drogen, wodurch Streitigkeiten und Handgreiflichkeiten zunehmen, was wiederum den Angstpegel erhöht. Je länger die Menschen in so einem Camp leben müssen, desto stärker nehmen die psychischen Beschwerden zu. Zusammen mit der Angst vor (auch nächtlicher) Abschiebung und den unklaren Zukunftsaussichten ist die Situation für die Menschen in der Zentralen Unterbringungseinrichtung oftmals unerträglich. Mit der sonntäglichen Kaffeetafel will das „Bündnis für Gastfreundschaft“ den geflüchteten Menschen ein Zeichen der Gastfreundschaft setzen und etwas Unterhaltung und Abwechslung ermöglichen. Für die ebenfalls herzlich eingeladene Oerlinghauser Bevölkerung besteht die Möglichkeit, sich über das Leben in der Einrichtung zu informieren und Kontakte herzustellen. Dadurch fühlen sich die geflüchteten Menschen freundlicher aufgenommen. Zudem nehmen auch die Berührungsängste ab, und Rassismus hat dann in Oerlinghausen keine Chance.

Leopoldshöhe. In den letzten Wochen wurden die Garben mit einem historischen Mähbinder geerntet und in Hocken getrocknet. Am Sonntag, dem 23.9.2018 findet auf dem Heimathof in Leopoldshöhe wieder das traditionelle Dreschfest der Treckerfreunde Leopoldshöhe statt. Der Tag beginnt um 10.00 Uhr mit einem Gottesdienst zusammen mit der Kirchengemeinde Leopoldshöhe. Von 11.00 bis 17.00 Uhr folgt ein

buntes Programm für Jung und Alt. Es werden historische Traktoren und Geräte präsentiert und regelmäßig historische Dreschmaschinen in Aktion gezeigt. Das Heimatmuseum ist geöffnet. Für das leibliche Wohl ist in bewährter Weise gesorgt. Besucher werden gebeten, ihr Auto auf dem Parkplatz im Zentrum abzustellen. Von dort wird ein TreckerTaxi zum Heimathof eingesetzt. Foto: Privat

Hundenothilfe OWL

Emma sucht hundeerfahrene Menschen Bielefeld. Die süße Mischlingshündin Emma wurde im Juni 2015 geboren und hat eine Schulterhöhe von ca. 42 cm. Emma ist auf den ersten Blick eine eher ängstliche und unsichere Hündin, die in furchteinflößenden Situationen am liebsten die Flucht ergreift und sich in der kleinsten Ecke verkriechen möchte. Lässt man ihr jedoch Zeit dazu ganz in Ruhe anzukommen, lernt man die „andere Emma“ kennen. Eine tolle, liebenswerte und sportliche Hündin, die nach Eingewöhnung prima mit ihren Menschen und dem vorhandenen Rüden der Pflegestelle zurecht kommt. Emma hat in der kurzen Zeit in ihrer Pflegefamilie schon jede Menge gelernt und Vertrauen gewonnen. Sie lässt sich in ihrer Pflegestelle gut an der Leine führen, fährt gerne im Auto mit und ist im vertrauten Zuhause ein lustiger kleiner Wirbelwind. Dennoch muss man im Hinterkopf behalten, dass in Emma im Moment noch ein „Angsthase“ steckt, der in für sie ungewohnten oder undurchschaubaren Situationen zum Vor-

schein kommt. Das Alleinbleiben muss Emma in ihrer neuen Familie noch lernen. Emma sucht geduldige, hundeerfahrene Menschen die dazu bereit sind, sie in ihrem Tempo kennenzulernen. Großen Rückhalt findet Emma beim Rüden ihrer Pflegestelle, daher möchte die Hundenothilfe OWL sie nur als Zweithund zu einem schon vorhandenen souveränen Hund vermitteln. Bei Interesse an Emma melden Sie sich bitte direkt per Telefon unter 052140601 (mit AB) oder 0521123926 oder per E-Mail an kontakt@hundenothilfe-owl.de Foto: Privat


Freitag, 14.9.2018 - 37. Woche

Seite 15 |

COPD Selbsthilfegruppe „Air-Condition“ Leopoldshöhe e. V.

Lungensport-Training und Treffen Leopoldshöhe. Die COPD Selbsthilfegruppe „Air-Condition“ Leopoldshöhe e.V. teilt mit, dass jeden Montag von 16.15 bis 17.30 Uhr am Heimathof in Leopoldshöhe, das Lungensport-Training stattfindet. Eine weitere Gruppe des Vereins trainiert immer dienstags von 15.45 bis 17.00 Uhr in der Einfachturnhalle der Grundschule Nord, Schulstr. 21 in Leopoldshöhe. Es hat sich auch noch eine neue Sportgruppe gebildet. Anmeldungen sind ab sofort mit Name, Anschrift und Telefonnummer möglich. Außerdem finden montags von 16.00 bis 18.00 Uhr Sprechstunden auf dem Heimathof statt. Um Anmeldung wird gebeten. In den Ferien und an Feiertagen findet kein Training und keine Sprechstunde statt. Weiterhin teilt die COPD Selbsthilfegruppe mit, dass sie ein klei-

nes Ladenlokal im Raum Leopoldshöhe-Asemissen sucht. Bis auf Weiteres finden mittwochs keine Treffen mehr in den Räumen der Tagespflege in Asemissen statt, da diese Möglichkeit zum Austausch außerhalb des Sports bisher leider zu wenig genutzt wurde. Jeden dritten Donnerstag im Monat findet um 18.00 Uhr ein Vereinstreffen statt, und zwar im Café „Im Eck“, Hauptstr. 1, Leopoldshöhe (gegenüber dem Biergarten „Zur Post“). Alle Termine für zusätzliche Veranstaltungen (Vorträge, Fahrten usw.) oder Änderungen werden immer vorher über den Newsletter, die Internetseite www.air-conditionleopoldshöhe.de oder die Presse bekanntgegeben. Weitere Fragen beantwortet gern Hermann Berends, Tel. 0176-43548881.

60 Jahre Seniorenzentrum Müllerburg

Mit einem Sommerfest wurde da Jubiläum gefeiert Oerlinghausen (pk). Von der Direktorenvilla zum Frauen-Altenheim und Mütter-Kurheim zum Seniorenzentrum – so verlief die bewegte Geschichte des Hauses Müllerburg in Oerlinghausen. Das Gebäude aus dem Jahr 1891 gehört seit 1955 der Arbeiterwohlfahrt (AWO). Vor 60 Jahren wurde der Betrieb mit sozialen Zwecken aufgenommen. Mit einem Sommerfest wurde an das Jubiläum erinnert. Am 1. Oktober 1958 entstanden zunächst ein MutterKurhaus sowie ein Frauenaltenheim. „Dies war der Grundstein für das heutige Seniorenzentrum“, sagte Norbert Wellmann, Vorsitzender Aufsichtsrat und Präsidium, in seiner

Festansprache. Seither habe sich die Müllerburg baulich und konzeptionell positiv entwickelt. 1982 erfolgte eine umfassende Sanierung, von 2010 bis 2012 wurde das Gebäude kernsaniert. „Die heutige Müllerburg bietet 82 Bewohnerinnen und Bewohnern ein Zuhause“, sagte Wellmann. Gerade in der Pflege habe die Entwicklung eine immer rasantere Fahrt aufgenommen, meinte er. Besonders Menschen mit Demenz brauchen gute Betreuungsmöglichkeiten und eine angenehme Lebenssituation. Wellmann dankte den Mitarbeitern und den freiwilligen Helfern für ihren Einsatz und ihr Engagement. „Sie geben dem Haus ihr Gesicht, sie erfüllen

Mit einem Sommerfest feierten Bewohner, Angehörige und Gäste das 60jährige Bestehen. Fotos: pk

Über den guten Standard der Müllerburg freuten sich Präsidium und Aufsichtsrat Norbert Wellmann, Vorstandsmitglied Dr. Petra Rixgens, Vorstandsvorsitzender Klaus Dannhaus, Hausleiterin Ute Plass und die stellvertretende Bürgermeisterin Ulrike Meusel.

diese Mauern mit Leben, sie schreiben die Geschichte der Müllerburg weiter“, sagte er. Die stellvertretende Bürgermeisterin Ulrike Meusel gratulierte den Verantwortlichen zu dem Jubiläum. Nicht zuletzt durch den Einsatz des Mitarbeiterteams sei „ein Haus zum Wohlfühlen“ entstanden. Die Leiterin Ute Plass stellte fest: „Die Müllerburg ist jung, frisch und leistungsfähig.“ Dies sei ein Grund zum Feiern. Einen großen Dank richtete sie an die ehrenamtlichen Betreuer, die mit den Bewohnern Karten spielen, zum Tanzen fahren oder einfach nur plaudern. „Hier ist

jede Minute Gold wert“, sagte sie. „Ich wünsche Ihnen, dass Ihre Kraft lange erhalten bleibt, das zu tun.“ Zum Jubiläum erbat sich die Leiterin Geldspenden, um ein Gerät anzuschaffen, das optische und akustische Reize vermittelt. Dadurch kann die Lebensqualität von Demenzkranken und Menschen in der letzten Lebensphase verbessert werden. Im Anschluss an die Feierstunde gab es ein vielfältiges Unterhaltungsprogramm. Unter anderem trat die AWOTanzgruppe auf, Live Musik und eine Modenschau erinnerten an die 1950er Jahre.


| Seite 16

Freitag, 14.9.2018 - 37. Woche

Anzeige

Veranstaltung zu Cybermobbing, Inklusion, digitaler Erinnerungsarbeit und Co. im Haus Neuland

Besuch der Stadtbibliothek Detmold

Fachtag zur Medienpädagogik der Vielfalt

Die Volkshochschule LippeWest bietet am Dienstag, 9.Oktober von 16.30 – 17.30 Uhr (eigene Anreise) eine Hausführung durch die neugestaltete Bibliothek mit der Dipl. Bibliothekarin Frau Exner an. Dort wird die große Vielfalt der ausleihbaren Medien gezeigt, sowie die Anmelde- und Ausleihbedingungen sind. Treff-

punkt: 16:25 Uhr am Eingang Stadtbibliothek, Leopoldstr. 5, 32756 Detmold. Die Gebühr beträgt 3,00 EUR. Anmeldung bei der VHS Lippe-West unter Angabe der Veranstaltungsnummer 1725AU telefonisch 05232 - 95500 und 05237 898400 unter www.vhs-lw.de oder auch per E-Mail: info@vhs-lw.de

Neue Auszubildende in der Sparkasse Lemgo

Spannend ab dem ersten Ausbildungstag Johanna Gesing und Vincent Beringhoff sind das medienpädagogische Team vom Projekt JuMP. Sie freuen sich auf einen spannenden Fachtag am 21. September im Haus Neuland. Foto: Privat

Bielefeld. Digitale Medien bieten nicht nur jede Menge Unterhaltung, sondern auch die Möglichkeit zur Mitgestaltung und zur Teilhabe an der Gesellschaft. Wie funktioniert diese Partizipation ganz konkret? Welche Themen spielen eine Rolle? Welche Apps können eingesetzt werden? Und was muss man bei der Arbeit mit unterschiedlichen Zielgruppen beachten? Beim JuMP-Fachtag in der Bildungsstätte Haus Neuland stellen Expertinnen und Experten aus der Praxis Methoden und Ergebnisse aus der politischen Jugendmedienbildung vor. Die Veranstaltung „Jugend, Medien, Partizipation – Medienpädagogik der Vielfalt“ soll Fachkräften und allen Interessierten neue Anregungen und die Möglichkeit zum Austausch geben. Beginn ist am Freitag, 21. September, um 10.00 Uhr im Haus Neuland, Senner Hellweg 493, 33689 Bielefeld-Sennestadt. Zur Begrüßung wird unter anderem Andreas Bothe, Staatssekretär des Ministeriums für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen, sprechen. Vorträge und Workshops sollen neue Anregungen geben und Austausch ermöglichen. „Wir freuen uns auf eine bunte Mischung aus Vorträgen und Workshops. Die Themen reichen von Methoden und Tools der digitalen Jugendbeteiligung über Cybermobbing und Hate Speech bis hin zur digital gestützten Erinnerungsarbeit, Arbeit mit Geflüchteten und inklusiver Medienbildung. Auch Jugendliche, mit denen wir im Rahmen des Projektes

gearbeitet haben, gestalten den Fachtag mit: Sie moderieren und stellen verschiedene Apps vor“, verrät die Medienpädagogin Johanna Gesing. Sie leitet das Projekt „JuMP – Jugend, Medien, Partizipation“, mit dem Haus Neuland seit Ende 2012 politische Jugendmedienbildung in OstwestfalenLippe und darüber hinaus leistet. Gefördert wird das Projekt durch das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen. Der Fachtag ist ein Resümee aus der Arbeit der vergangenen sechs Jahre. Zugleich soll die Veranstaltung aufzeigen, welche Formate, Methoden, Tools und Projekte zukunftsweisend für die medienpädagogische Arbeit sind. „Wir widmen unseren Fachtag dem Themenkomplex Vielfalt, Diversität und Inklusion. Hintergrund ist, dass wir in den vergangenen Jahren festgestellt haben, dass uns in der pädagogischen Praxis nichts so sehr vor Herausforderungen stellt wie der Umgang mit ‚dem Anderssein‘ – das Thema ist in unseren Workshops immer stärker präsent“, sagt Johanna Gesing. Anmeldung & Programm: Der Fachtag richtet sich an Projektpartner, ehemalige Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie Interessierte aus der Praxis der politischen Bildung, Pädagogik und Medienbildung. Das vollständige Programm ist online einsehbar unter www.jump-nrw.de. Die Anmeldung ist online möglich oder im Tagungssekretariat bei Silke Maaß, 05205/9126-30, s.maass@haus-neuland.de Die Teilnahme an dem Fachtag kostet pro Person 10,00 Euro.

Bernd Dabrock (li.), Vorsitzender des Vorstandes der Sparkasse Lemgo, begrüßte gemeinsam mit Claudia Brügge-Siebelhoff (2. v. li.), Direktorin Personal, sowie Ausbildungsleiter Marc Bökhaus (re.), die neuen Auszubildenden in der Sparkasse Lemgo (v. li.): Julian Müller, Emilia Krause, Fynn Hangstein, Moritz Bolze, Johanna Holste, Marvin Schmidt, Edona Musa, Brian Reissmann, Maximilian Pohl, Erika Vogel. Foto: Sparkasse Lemgo

Anfang September starteten zehn junge Menschen aus der Region ihre Ausbildung in der Sparkasse Lemgo. Damit zählt das Kreditinstitut mit insgesamt 32 Auszubildenden zu den führenden Ausbildungsbetrieben in Lippe. Bernd Dabrock, Vorsitzender des Vorstandes der Sparkasse Lemgo, begrüßte die neuen Auszubildenden persönlich am Standort in Bad Salzuflen und wünschte einen guten Start. Die Ausbildungszeit begann für die gespannten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit einer Woche zum Kennenlernen. An deren Ende stand der erste Arbeitstag in einer Sparkassenfiliale. Ein besonderer Höhepunkt war ein Event zur Teambildung in einem Kletterpark. Die Sparkasse Lemgo bietet viel Abwechslung, um junge Menschen in den verschiedenen Finanzdienstleistungen auszubilden: Von Serviceleistungen, der Beratung der Kunden im Privatund Firmenkundenbereich über die Sachbearbeitung in der Marktfolgeabteilung bis hin zu

Marketing und Revision sind Lerneinheiten vorgesehen. Zusätzlich stehen interessante Projektarbeiten in Teams sowie spezielle Berater-Seminare an. Der Unterricht an der Berufsschule am Hanse-Berufskolleg in Lemgo rundet den Ausbildungsplan ab. Wie in den Vorjahren besteht auch die Möglichkeit, über die Sparkasse Lemgo ein dreiwöchiges Auslandspraktikum zu durchlaufen. Für jedes Ausbildungsjahr stehen zwei Plätze zur Verfügung. Zweieinhalb Jahre lang werden die Auszubildenden alle theoretischen und praktischen Fähigkeiten für den Beruf „Bankkaufmann/Bankkauffrau“ erlernen. Auch das Thema Digitalisierung wird in den Inhalten eine bedeutende Rolle spielen. Bewerbungen für 2019 sind aktuell noch online über die Internetseite www.sparkasse-lemgo.de möglich. Hier sind auch viele wissenswerte Informationen zur Ausbildung in der Sparkasse Lemgo zu finden.


Freitag, 14.9.2018 - 37. Woche

Seite 17 |

Freiwillige Feuerwehr Oerlinghausen informiert über Einsatz

Lagerplatz ehemaliger Gießerei in Flammen - Großbrand an Stadtgrenze

In der Nacht des 8. September wurde die Freiwillige Feuerwehr Oerlinghausen um 3.31 Uhr mit dem Stichwort „Gebäudebrand“ in die Osterheider Straße am Stadtgrenzgebiet zu Lage-Kachtenhausen alarmiert. Die ersteintreffenden Einsatzkräfte des Löschzuges Helpup fanden eine unübersichtliche Lage vor, da die Zuwegung sehr eng war und durch eine Feuerwand nicht ersichtlich war, was genau brannte. Der gemeldete Gebäudebrand entpuppte sich als Brand eines Lagerplatzes einer ehemaligen Gießerei, dem ein Radlader, ein Gabelstapler, diverses Lagermaterial, Gitterboxen mit Holz und Buschwerk zum Opfer fielen. Eine angrenzende Werkshalle musste von Beginn der Löscharbeiten, vor dem Übergreifen der Flammen, geschützt werden. Neben dem nachalarmierten Löschzug Kachtenhausen der

Freiwilligen Feuerwehr Lage war auch der Löschzug Oerlinghausen im Einsatz. Insgesamt waren rund 60 Einsatzkräfte mit 13 Fahrzeugen vor Ort. Der Rettungsdienst der Rettungswache Oerlinghausen sorgte für den Eigenschutz der Feuerwehrkräfte. Durch umfangreiche Brandbekämpfung mit vier C-Rohren, konnte nach einer Stunde „Feuer unter Kontrolle“ gemeldet werden. Im Anschluss wurde die Brandstelle mittels zwei Schaumrohren mit Schaum abgedeckt. Während der Nachlöscharbeiten wurde die Einsatzstelle mit der Wärmebildkamera kontrolliert. Gegen 7.00 Uhr konnten die Einsatzkräfte die Einsatzstelle verlassen. Auf Grund des hohen Materialeinsatzes folgten umfassende Aufräumarbeiten an den Feuerwehrgerätehäusern. Die Kriminalpolizei ermittelt zur Brandursache.

Fotos: Feuerwehr Oerlinghausen


| Seite 18

Freitag, 14.9.2018 - 37. Woche VHS Lippe-West

Kalligraphie und Lettering Workshop Die VHS Lippe-West bietet am Sa., 29.09. in der Zeit von 11.00 – 17.00 Uhr einen Kalligraphie und Lettering Workshop in Leopoldshöhe, VHS im BIB-LEO, Bgm.-Brinkmann-Weg 3 an. Gebühr: EUR 54,00. Klassische Kalligraphie trifft auf modernes Hand Lettering. Kalligraphie und die schnelle, kreative Umsetzung mit Stift und Farbe können sich ergänzen. Begonnen wird mit einer Einführung in die klassische Kalligraphie und Erlernens des Umgangs mit der Bandzug-

feder und Tusche. An einem Alphabet wird die Federhaltung und Geschwindigkeit geübt. Angewendet an der eigenen Handschrift, entsteht eine bewusstere Schrift. Materialien, Farben und Schreibwerkzeuge werden im Workshop zur Verfügung gestellt. Der Workshop ist für Linkshänder nicht geeignet. Anmeldung zu dem Kurs P2058LE unter VHS Lippe-West Tel.: 05208-700783, 05232-95500 oder www.vhs-lw.de

VHS Lippe-West bietet Sicherheitstraining an

Grundkurse - PKW-speziell für Fahrer/innen ab 65+ Die Volkshochschule LippeWest bietet am Sonntag, den 23. September 2018 von 8.30 – 16.30 Uhr einen PKW-Grundkurs und Donnerstag, den 27. September von 9.00 – 15.00 Uhr ein PKW-speziell für Fahrer/innen ab 65+ mit Kooperation der Kreisverkehrswacht Lippe e.V. das „Sicherheitstraining“ an. Fragestellungen „Wie reagiere ich in Notsituationen - Vollbremsung oder lieber Lösen der Bremse und dann ausweichen? Was ist überhaupt ein Lenkimpuls? Wo sind eigentlich meine Grenzen und beherrsche ich mein PKW wirklich?“ werden an diesen Tagen erörtert. Das Training zeigt Anfängern und

auch „alten Hasen“ mit Hilfe von verschiedenen Fahrübungen, wie sie sich aus brenzligen Situationen retten können oder noch besser - gar nicht erst in solche Situationen kommen. Innerhalb von acht Stunden werden keine „Rennfahrer“ ausgebildet. Der Kurs wird von erfahrenen und speziell ausgebildeten Trainern geleitet, die selbst schon viele Jahre diesem schönen Hobby nachgehen. Die Sicherheitstraining-Kurse finden in der Gfm.-Rommel-Straße 1, 32832 Augustdorf statt. Weitere Informationen und Anmeldungen unter VHS Lippe-West, Tel. 05232 / 9550-0 oder unter www.vhs-lw.de

VHS Lippe-West

Neue Energie am Beispiel ResonanzHarmonie Energetische Arbeit oder Energie-Arbeit hat nichts mit Solarzellen zu tun. Es geht darum, dass wir in der Welt keine Opfer sind, sondern als Schöpfer unser Leben Stück für Stück bewusster erschaffen können, um noch mehr Freude und Erfüllung zu erleben. Mehr von dem, was wir uns in unserem Leben wünschen. Dies geschieht durch die Arbeit mit unserer eigenen Energie, die wir ständig abgeben und die wir lenken können. Es gibt viele Methoden: Quantenheilung, Matrix-Arbeit, usw.. Die Resonanzharmonie vereint unsere zeitlose Weisheit des Herzens mit dem

modernen Wissen der Quantenheilung. An diesem Kursabend der Volkshochschule Lippe-West am Dienstag, dem 18.9.2018 von 19.00-21.15 Uhr im „Wohlgefühl“ (Hauptstr. 69, Oerlinghausen) geht es um folgende Inhalte: Wie erschaffe ich meine Realität? Eine alltagstaugliche Übung zum Gelangen in die eigene Herzenskraft. Das Lösen von energetischen (gedanklichen und gefühlten) Blockaden. Aktivieren energetischer Potentiale. Anmeldungen erbeten bei der VHS unter 052025434 oder 05232-95500 oder unter www.vhs-lw.de

Stadt Oerlinghausen: Bekanntmachung der Satzung zur 11. Änderung

Bebauungsplan 03/02 „Grundschule Lipperreihe“ im Bereich August-Prante-Weg 1 Oerlinghausen. Die Satzung zur 11. Änderung des Bebauungsplans 03/02 „Grundschule Lipperreihe“ im Bereich AugustPrante-Weg 1 wird durch Aushang in der Zeit vom 7.9.2018 – 7.10.2018 an der Bekanntmachungstafel im Rathaus, im

Bekanntmachungskasten am Rathaus und auf der Homepage der Stadt Oerlinghausen öffentlich bekannt gemacht. Mit dem Tag der Bekanntmachung (7.9.2018) tritt die 11. Änderung des Bebauungsplanes in Kraft.

TSV Oerlinghausen - Schauturnen am 23. September

Abwechslungsreiche Turnschau in der Dreifachhalle des Schulzentrums Oerlinghausen - Alle drei bis vier Jahre organisiert die Turnabteilung des TSV Oerlinghausen ihr traditionelles Schauturnen und bietet damit der Oerlinghauser Bevölkerung ein breites Spektrum des Vereinsangebots. Die bunte und abwechslungsreiche Turnschau mit dem Thema „Hollywood“ beginnt am Sonntag, den 23. September 2018 um

15.00 Uhr in der Dreifachhalle des Schulzentrums Oerlinghausen, Ravensberger Straße. Ab 14.00 Uhr ist bereits die Cafeteria mit einem umfangreichen Kuchenbüfett geöffnet. Der Eintritt kostet für Erwachsene 4,00 Euro; Kinder 6 - 18 Jahre zahlen 2,00 Euro. Die Eintrittskarten sind im Vorverkauf ab sofort in der Buchhandlung Blume erhältlich.

Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten lädt ein

Gottesdienste Oerlinghausen. Die Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten Oerlinghausen, Hauptstraße 12, Oerlinghausen lädt herzlich zu folgenden Veranstaltungen ein: Sa., 15.09. Gottesdienst 09.30 Uhr Bibelgespräch, 10.30 Uhr Predigt Sa., 22.09. Gottesdienst 09.30 Uhr Bibelgespräch, 10.30 Uhr Predigt Sa., 29.09. Gottesdienst 09.30 Uhr Bibelgespräch, 10.30 Uhr Predigt

SPD-Ortsverein Helpup

Landrat Dr. Axel Lehmann kommt nach Helpup Der SPD- Ortsverein Helpup lädt ein zu einer öffentlichen Mitgliederversammlung am Dienstag, 2.10.2018. Alle interessierten Mitburgerinnen und Mitburger sind herzlich eingeladen. Auf dieser besonderen Veranstaltung werden drei Mitglieder des SPD-Ortsvereins Helpup fur ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt. Dr. Axel Lehmann, Landrat des Kreises Lippe, wird die Jubilare ehren. Im Anschluss an die Ehrung wird der Landrat uber aktuelle The-

men des Kreises Lippe berichten, wie z.B uber das Zukunftskonzept Lippe 2025, Gesundheitsversorgung im ländlichem Raum, Mobilitätskonzept und Bildung. Alle interessierten Burgerinnen und Burger sind herzlich dazu eingeladen, sich hier aus erster Hand zu informieren und sich auch mit Fragen und Anregungen einzubringen. Die Veranstaltung findet statt am Dienstag, 2.10.2018, ab 19.00 Uhr im Gasthaus Waldhecker, Bahnhofstr. 85, in Oerlinghausen-Helpup.


Freitag, 14.9.2018 - 37. Woche

Seite 19 |

TSV Oerlinghausen - Tennisabteilung

Sportliches und geselliges Tennis Mixedturnier

Oerlinghausen. Sportlich, gesellig und kulinarisch, das war das 1. Tennis Mixedturnier auf der Oerlinghauser Tennisanlage an der Helmstedter Str. am 19.8.2018 bei strahlendem Sonnenschein. Pünktlich um 10.00 Uhr fanden sich die Spielerinnen und Spieler aus Oerlinghausen und Lipperreihe auf der schönen Anlage des Oerlinghauser Tennisclubs ein. Bei diesem Turnier lernten sich auch Spielerinnen und Spieler näher kennen, die sonst in unterschiedlichen Mannschaften der Vereine spielen. Nach dem gemeinsamen Frühstück und Erfahrungsaustausch der fast vergangenen Saison wurden die Paarungen aus-

gelost. Ab 11.00 Uhr konnten die ersten Bälle über das Netz getrieben werden. So wurden 3 Matche mit immer unterschiedlichen Partnern gespielt, natürlich mit kleinen Stärkungspausen mit, Kuchen und Kaffe, zwischen den Spielen. Gegen 16.00 Uhr wurde der offizielle Spielbetrieb mit 26 Siegerinnen und Siegern beendet und man konnte zum gemütlichen Teil des Mixedturniers übergehen. Mit dem gemeinsamen Essen, kalten Getränken und angeregten Gesprächen wurde das Turnier erfolgreich beendet, mit der Aussage, das Turnier im nächsten Jahr zu wiederholen. Foto: Privat

Veranstaltungen im Ziegeleimuseum Lage/Lippe Lage/Lippe. Im Ziegeleimuseum Lage/Lippe finden folgende Veranstaltungen statt: Sa., 15.9., 11.00 - 13.00 Uhr Kinderworkshop. Kürbislaterne aus Ton Gemeinsam mit Andrea Henkel gestaltet ihr aus Ton individuelle, gruselige oder witzige Kürbislaternen, die mit einem Teelicht zum Leuchten gebracht werden. Für Kinder von 7-12 Jahren. Anmeldung erforderlich! Kosten. 7,00 Euro inkl. Material. So., 16.9., 11.00 Uhr Museumsführung: Führung für Einzelbesucher durch die Ziegelei Sa., 22.9., 14.00 - 17.00 Uhr Kinderworkshop: Schalen aus Blätter-Keramik Mit Hilfe von Blättern aus der Natur fertigen Kinder im Alter von 8 - 12 Jahren mit Charlotte von der Meden kleine Schalen aus Ton. Anmeldung erforderlich! Kosten: 7,00 Euro inkl. Material.

So., 23.9., 11.00 Uhr Museumsführung: Führung für Einzelbesucher durch die Ziegelei Sa., 29.9., 14.00 - 17.00 Uhr Kin-

derworkshop: Pferdeköpfe für die Fensterbank Zusammen mit Andrea Henkel modellieren Kinder im Alter von 7 - 12 Jahren Pferdeköpfe aus Ton. Anmeldung erforderlich! Kosten: 7,00 Euro inkl. Material. LWL-Industriemuseum, Ziegeleimuseum in , Sprikernheide

77, Tel.. 05232 9490-0, Telefax. 05232 9490-38, E-Mail. ziegelei@lwl.org. Geöffnet. Di. - So., 10.00 - 18.00 Uhr (letzter Einlass 17.30 Uhr). An mehreren Tagen im Jahr können Sie das Museum kostenlos besuchen (letzter Termin in diesem Jahr: Fr. 2.11.18). Weitere Infos. www.lwl-industriemuseum.de


| Seite 20

Freitag, 14.9.2018 - 37. Woche

Treffen des Altenclubs St. Michael in Asemissen-Greste

Blaulicht Lippe

Seniorenmesse mit anschließendem Beisammensein

Und wieder falsche Polizeibeamte am Telefon

Leopoldshöhe-AsemissenGreste. Der Altenclub der Kath. Kirchengemeinde St. Michael trifft sich in Auferstehung Christi in AsemissenGreste regelmäßig einmal im Monat am 3. Dienstag zum gemütlichen Beisammensein. Begonnen wird mit einer Messe um 14.30 Uhr. Anschließend ab ca. 15.00 Uhr werden

dann im Pfarrheim im Falkenweg verschiedene Themen behandelt. Reinschauen lohnt sich. Über Neuzugänge würde sich die Gruppe sehr freuen. Der nächste Termin ist am Dienstag, 18. September 2018 mit Krankensalbung. Informationen erteilt gerne Elisabeth Niederhut unter Tel.: 05202-82224.

Gem. Chor „Liedertafel 03“ lädt ein

Chorkonzert in der ev. Kirche Ubbedissen Bielefeld-Ubbedissen. Die Sängerinnen und Sänger des Gem. Chores „Liedertafel 03“ Ubbedissen laden Sie recht herzlich zu einem Chorkonzert am 30. September 2018 in die Ubbedisser Kirche in der Detmolder Straße ein. Das Konzert beginnt um

17.00 Uhr. Unter der Mitwirkung des Chores „Sing and Groove“ wird den Zuhörern ein abwechslungsreiches Programm geboten. Der Eintritt ist frei. Über eine Spende für die Chorarbeit würden sich die Sänger sehr freuen.

Stadt Oerlinghausen - Tipps und Infos zur Gründung

4. Oerlinghauser Gründerforum Oerlinghausen. Ist meine Geschäftsidee gut? Wer hat Erfahrungen, auf die ich aufbauen kann? Welche finanziellen Fördermittel gibt es? Wer kann mich beraten? Wer sich selbstständig machen will, steht vor vielen Fragen. Wichtige Tipps, Informationen und Ansprechpartner gibt es beim 4. Oerlinghauser Gründerforum für alle, die für sich die Selbstständigkeit anstreben. Die Veranstaltung findet statt am Mittwoch, den 19. September 2018, ab 19.00 Uhr im Sitzungssaal des Bürgerhauses, Tönsbergstraße 3, in Oerlinghausen. Das Gründerforum wird gemeinsam vom Gründungsnetzwerk Lippe und der Stadt Oerlinghausen durchgeführt. Gastgeber des Abends ist der Bürgermeister Dirk Becker, der sich auf zahlreiche Interessierte freut. Die Moderation wird IHK-Geschäftsführerin Maria Klaas übernehmen. Zur Beratung stehen Partner des Gründungsnetzwerkes Lippe zur Verfügung. Das Netzwerk Lippe ist ein Verbund von 20 Institutionen und Organisationen, die in Lippe kostenlose Beratungen für Gründerinnen und Gründer anbieten. Dabei wird besonders

Wert darauf gelegt, Interessierte in allen Phasen der Entwicklung bis zur Festigung der neuen Unternehmung zu unterstützen und zu begleiten. Im Verlauf des Abends werden Fachleute der Agentur für Arbeit, der Steuerberaterkammer, der Handwerkskammer, der Industrie- und Handelskammer, vom Jobcenter und von Kreditinstituten Chancen, Risiken, Probleme und Fragen rund um die Existenzgründung zum Thema machen. Aspekte wie Finanzierung, Rentabilität oder Rechtsformen werden den Anwesenden vorgestellt. Auch wird ein Jungunternehmer aus Oerlinghausen aus seiner Unternehmenspraxis und über seine Erfahrungen bei der Existenzgründung berichten. In einer sich anschließenden Diskussionsrunde können die Anwesenden ihre Frage loswerden. Abgerundet wird die Veranstaltung nach dem offiziellen Teil durch Einzelgespräche im informellen Rahmen, für die die Vertreterinnen und Vertreter der genannten Institutionen sowie der örtlichen Kreditinstitute gerne zur Verfügung stehen. Die Teilnahme ist kostenlos und für alle Interessierten offen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Lippe (ots) - Erneut haben sich in den zurückliegenden Tagen insbesondere im Raum Detmold falsche Polizeibeamte am Telefon gemeldet. Die Anrufer stellten sich als Polizeibeamte vor, die einer Einbrecherbande auf den Fersen sind und Informationen darüber haben, dass bei den Angerufenen ein Einbruch geplant sei. Aus diesem Grunde wolle man wissen, ob Wertsachen oder Bargeld im Hause sind. Diese könnten dann auch aus „Sicherheitsgründen“ der Polizei übergeben werden. „Wir appellieren daher: Lassen Sie sich nicht aufs Glatteis führen und geben Sie auch am Telefon keinerlei Auskünfte über Ihre Vermögensverhältnisse. Geben Sie auch keine persönlichen Daten oder Kontoverbin-

dungen preis. Die Polizei wird Sie nicht auf diese Art und Weise befragen oder Wertsachen zum Schutz in Empfang nehmen. Gehen Sie nicht auf derartige Anruf ein und machen Sie das einzig Richtige: Merken Sie sich so viele Details wie möglich und Informieren Sie die echte Polizei über derartige Telefonate oder Kontaktaufnahmen!“

Veranstaltungen in Oerlinghausen Oerlinghausen. Nachfolgend erhalten Sie eine Übersicht über die Veranstaltungen in Oerlinghausen: Sa., 15.9., 9.00 Uhr - So, 16.9., 18.00 Uhr Die Wikinger kommen – Wikingertage, Archäologisches Freilichtmuseum Oerlinghausen, Am Barkhauser Berg 2 – 6, Tel. 05202-2220, EMail: info@afmoerlinghausen.de Website: www.afm-oerlinghausen.de Sa., 15.9., 14.00 Uhr 40 Jahre AWO-Kita am Pollmannsweg - das Familienzentrum feiert Geburtstag, AWO-Kindertagesstätte / Familienzentrum Lipperreihe, Pollmannsweg 37. Sa., 15.9., 19.00 Uhr Land in Sicht - Besuch aus Osterburg. Liedermacher Thomas Stein präsentiert sein aktuelles Programm. AWO-Begegnungszentrum, Hauptstr. 48. Eintritt: 5,00 Euro. Karten im Vorverkauf bei der Buchhandlung Blume. Do., 20.9., 18.30 Uhr Sitzung des Schul- und Kulturausschusses (SchKu), Bürgerhaus, Tönsbergstraße 3 Fr., 21.9., 16.30 bis 18.00 Uhr Treffen „Runder Teppich“, Archäologisches Freilichtmuseum, Am Barkhauser Berg 2-6. Fr., 21.9., 18.00 Uhr - So, 23.9., 18.00 Uhr „WeinBergFest“, Rathausplatz Sa., 22.9., 14.30 - 17.00 Uhr Geführte Wanderung über den Tönsberg, Archäologisches Freilichtmuseum Oerlinghausen, Am Barkhauser Berg 2 – 6, Tel. 05202-2220, E-Mail: info@afm-

oerlinghausen.de Website: www.afm-oerlinghausen.de; Kosten: 5,00 Euro. Bis zum Vortag bitte beim Museum anmelden. So., 23.9., 10.30 Uhr Festlicher Gottesdienst mit Pastoralverbundsfest, Katholische Kirche St. Michael, Marktstr. 19. Di., 25.9., 19.00 - 19.45 Uhr Lachyoga, Weberpark, Detmolder Straße. Offenes Angebot, Einstieg jederzeit möglich! Ohne Vorkenntnisse und Anmeldung. www.lachyoga-lehrerin.de Mi., 26.9., 17.00 - 18.15 Uhr Informationsabend für werdende Eltern, Medicum Detmold, Röntgenstraße 16 Mi., 26.9., 18.30 Uhr Sitzung des Ausschusses für Soziales, Jugend und Sport (SJSA), Bürgerhaus, Tönsbergstraße 3 Mi., 26.9., 19.30 Uhr Lesung. Ursula Poznanski stellt ihren neuen Roman „Thalamus“ vor. Mensa der Heinz-SielmannSchule, Weerthstr. 3. Tickets per E-Mail: tickets@blume-buch.de Do., 27.9., 13.00 Uhr Halbtagesfahrt der AWO-Ortsgruppe Oerlinghausen (Anmeldung erforderlich bei Frau Anita Rutha, Tel. 05202/6881), Treffpunkt: Parkplatz des Busunternehmens Rehm, Rathausstraße 36 Do., 27.9., 18.30 Uhr Sitzung des Umweltausschusses, Bürgerhaus, Tönsbergstraße 3. Weitere detaillierte Informationen und alle weiteren Veranstaltungen (auch regelmäßige) im Internet unter www.Oerlinghausen.de


Freitag, 14.9.2018 - 37. Woche

4 Winterreifen Continental 205/60 R 16, DOT 2014. 3 Winter gefahren. Profiltiefe 8mm auf Alufelgen 7JX16 Rial DH 5/112 ET 38 S im 5 Doppelspeichen Design, passend für Daimler C 180 Baureihe W205, Baujahr 2014-2016, für EUR 250 zu verkaufen. Tel.: (05 21) 20 44 83

Suche freundliche Person zur regelmäßigen Unterstützung im Alltag (z.B. Bett beziehen, Küche/Bad säubern, ggf. kleinere Einkäufe oder Arztbegleitung etc.) für über 90jährigen Senior. Zeitaufwand nach Absprache, ca. 6-8 Stunden monatlich. Monatliche Vergütungspauschale 125 Euro. Wichtig: Bitte melden Sie sich nur dann, wenn Sie die Voraussetzungen für eine Abrechnung im Sinne des §45 a SGB XI erfüllen und Sie direkt mit der Pflegekasse abrechnen dürfen. Zuschriften unter Angabe der Chiffre-Nummer KAZ 38344 an Das Blatt, Krentruper Straße 22, 33818 Leopoldshöhe oder per Mail an redaktion@dasblatt.de

Dienstleistungen rund ums Haus: Reparaturarbeiten, Bäumeund Strauchabschnitt. Tel.: (0 52 08) 95 85 88 oder (01 60) 97 72 05 19 Wer kürzt uns fachmännisch unsere ca. 15 Meter hohe Tanne? Erfahrung -diesbezüglich- sollte vorhanden sein. Tel.: (01 52) 57 53 75 84 Baumstümpfe im Garten? Gern fräse ich Ihre Baumstümpfe weg, ohne dabei Ihren Garten zu verwüsten. Besichtigung und Angebotserstellung sind selbstverständlich kostenlos. ACM Baumstumpfentfernung Tel.: (0 52 02) 2 97 67 30 oder (01 76) 65 20 86 52 E-Mail: acm-baumstumpfentfernung@web.de Berufstätige Frau sucht für sich und ihre beiden Kinder (12 und 8 J.) eine 3 ZKB-Wohnung in Oerlinghausen oder Helpup. Ich freue mich auf Ihren Anruf! Tel.: (0 52 02) 99 35 05 oder (01 51) 26 86 16 80 Tanzpartner gesucht: Ich, w. 50, suche einen netten Tanzpartner für einen Discofox-Tanzkurs. Wer traut sich? Tel.: (01 70) 5 05 66 65 Büro/Praxisfläche, 60 qm, im Zentrum von Leopoldshöhe, Hauptstraße 6, zum 1.11.2018 zu vermieten. PKW Stellplatz vorhanden. Kaltmiete EUR 350 zzgl. EUR 100 Nebenkosten. Tel.: (0 52 08) 71 91 Suche ab sofort Nachmieter für schöne, helle DG Wohnung, zentrumsnah in Oerlinghausen, Gehrenberg 9, 68 qm, 3 ZKBB. Kaltmiete inclusive. Betriebskosten EUR 600. Tel.: (01 62) 1 76 18 97

Seite 21 |


| Seite 22

Freitag, 14.9.2018 - 37. Woche

Ich, w. 50, suche nette Leute für die Freizeitgestaltung. Kino, Schwimmen, Sauna, Reisen und vieles mehr. Tel.: (01 70) 5 05 66 65 2 ZKBB, 61 qm, DG, Bielefeld-Stieghorst. Frei ab sofort oder später. Stellplatz vorhanden. KM EUR 285, Kaution EUR 800. Zuschriften unter Angabe der Chiffre-Nummer KAZ 38337 an Das Blatt, Krentruper Straße 22, 33818 Leopoldshöhe oder per Mail an redaktion@dasblatt.de

WURST- & FLEISCH-DIREKTVERKAUF

Fleischerei Niehage . Am Bollholz 38 . BI-Ubbedissen 05202-980416

Klavierunterricht für Anfänger und leicht Fortgeschrittene jeden Alters. Komme gern zu Ihnen ins Haus. Tel.: (0 52 22) 58 03 98 Div. Ulla-Popken-Mode von Gr. 52-58 abzugeben. Preise ab EUR 5 pro Teil. Tel.: (0 52 02) 8 36 24 oder (01 60) 96 95 24 23

Wohnung mit hervorragender Aussicht in Oerlinghausen-Währentrup mit 3 Zimmern, Küche, 2 Bäder, Abstellraum, Balkon, Parkett, Kamin, EBK, Doppelcarport, Keller und Gartennutzung für EUR 750 KM, ca. EUR 250 NK zu vermieten. Kaution 2 MM. Tel.: (01 60) 7 42 77 48 Ferien an der wunderschönen Müritz/Kleinseenplatte! Ideal zum Wandern, Relaxen, Baden, Radeln, Angeln, Jagen...! Freistehendes Ferienhaus und Ferienwohnungen an der südlichen u. nördlichen Müritz (Nähe Waren bzw. Mirow). Erstbezug 2016 nach Kernsanierung, jeweils gehobene Komplettausstattung in ruhiger ländlicher Lage, Schlafzimmer m. Doppelbett, zus. 1 Beistellbett möglich, Wohnzimmer m. Kaminofen, Küche, Bad, Flur, Waschmaschine, je 2 TV, barrierefrei. Selbstverständlich sind Haustiere gerne gesehen u. herzlich willkommen! www.gaestehaus-alteschule-schwarz.de Tel.: (0 52 08) 89 11 oder (01 62) 9 26 57 16 Günstig abzugeben: Sehr gut erhaltene, zeitlose Damenbekleidung Gr. 40/42 (Gerry Weber, Rabe u. a.). Gerne auch Kontakt zu EBAYVerkäufern, die die Kleidung gegen prozentuale Beteiligung für mich verkaufen. Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme unter E-Mail: adammy@t-online.de 2 1/2 ZKB, EG, 70 qm, PKW-Stellplatz, Südwest-Terrasse mit kl. Garten, in Oerlinghausen Küsterfeld ab 01.12.2018 zu vermieten, KM EUR 430. Tel.: (01 70) 2 21 54 31 Glasreinigung jeglicher Art.“ PROFI „: -Privathaushalte; -Fenster inclusive Rahmen; -Wintergärten, ect. Tel.: (01 57) 39 44 40 98 (Montag bis Samstag) Hundenothilfe OWL e.V.: Wir suchen ein neues, artgerechtes Zuhause für unsere Schützlinge. Die Vermittlung erfolgt nur mit Schutzvertrag nach Vorkontrolle. Erfahrene Hundefreunde, die uns als ehrenamtliche Pflegestelle unterstützen möchten, sind ebenfalls herzlich willkommen. Weitere Informationen: www.hundenothilfe-owl.de oder Tel.: (05 21) 4 06 01


Freitag, 14.9.2018 - 37. Woche

Seite 23 |

Ăœbernehme Maurer-, Putz-, Reparatur- u. Kellersanierungsarbeiten - preisgĂźnstig. Tel.: (0 52 08) 16 80 oder (01 70) 2 90 39 99 Sehr helle 3 ZKB, DG-Wohnung im 2-Fam.-Haus zu vermieten, ca. 85 qm Wohnfläche, moderne KĂźche, gr. Balkon mit Markise, Bad mit Wanne, renoviert und saniert (neue Fenster 3fach Verglasung), ab dem 1.12.2018 oder später in Bi-Hillegossen (in einer Sackgasse von der StraĂ&#x;e „Auf dem Busch“) an 1-2 Personen zu vermieten, keine Tiere, KM EUR 460 zzgl. EUR 120 NK, Strom und Gas mit eigener Gastherme separat. Tel.: (01 73) 8 80 40 34 (ab 18.00 Uhr) E-Mail: cf-hausverwaltung@web.de

GROSSE PREMIERE Ĺś ĹˆĹŒÄ? Ĺš ĹˆĹ?Ä? žĭĭ

DIE FAMILIE HABEN WIR NICHT ERSCHAFFEN. ABER DAS PERFEKTE FAMILIENAUTO. Gratis Metall- und PKW-Abholdienste, Geschäfts- und WohnungsauflÜsungen, Abrissarbeiten zu gßnstigen Festpreisen. www.dermalocher.de Tel.: (01 72) 9 33 33 77

Ferienwohnungen in Carolinensiel/Altfunnixsiel. GemĂźtliche Wohnungen in Ostfriesland fĂźr 4 Personen und 6 Personen in alter Schule. GroĂ&#x;es GrundstĂźck an der Harle, ideal fĂźr Angler. Kinderfreundlich, gute Ausstattung, SpĂźlmaschine. Sauna, Waschmaschine und Trockner mit MĂźnzbetrieb. www.ferienwohnungbecker.beepworld.de Tel.: (05 21) 20 60 64 oder (01 60) 97 49 70 92 Wohnung in LeopoldshĂśhe, zentrumsnah, 2 ZKB, 67 qm, gr. SĂźdbalkon, in einem gepflegten 6-Fam.-Haus, Keller, Stellplatz sowie Wasch- u. Trockenkeller. Besichtigung nach Absprache. Tel.: (0 52 21) 7 12 01 Gitarrenunterricht mit Gesang von privat fĂźr Jung und Alt bei Lehrerin in Oerlinghausen zu einem gĂźnstigen Preis. Tel.: (0 52 02) 8 82 10 60 oder (0 15 73) 69 34 04 (Whats EMail: rozavanou@gmail.com Familie mit sicherem Einkommen, sucht Wohnung zur Miete in LeopoldshĂśhe. Mindestens 90 qm, 3 ZKB, mit Balkon oder Terrasse und Garage. Tel.: (0 52 08) 95 73 62 !!! UmzĂźge zum gĂźnstigen Festpreis !!! Fa. Borgis Verwertungen Tel.: (0 52 05) 7 25 53

DER NEUE CITROĂ‹N BERLINGO VON DEN ERFINDERN DES BERLINGO ƒÂ?‰ƒ†Â?‘˜ƒ‡ †ƒŒƒÂ?‰ƒŒŒ“Œ… ĹśÂ‰Â’Â‡Â”ÂƒÂ? Â?’€Â?ƒ‹‘‘‘‡‘’ƒŒ’ ƒ‘ †•‡Œ‚‡…‰ƒ‡’‘Â?ƒ…ŠƒÂ? “Œ‚ Ä’ €ƒ…Â?ƒŒ˜ƒÂ? Â?„„ƒƒ ĹľÂ?ƒ‰ ŜŠÂ?‹ Ž“Â?‘‘‡‘’ƒŒ’

Ŝž

ĹˆĹ?Ĺ?Ä?ÄŁ Äž Ä?

Ĺˆ

ŇĞ ŜŜ 

Mach mit: Gewinne einen Adventure Trip und einen neuen CitroĂŤn Berlingo fĂźr ein Jahr.*

ADVENTUREPASS.CITROEN.DE  ‡’Â?Â?ƒŒÄ?‚ƒ Â?ÂŒ’Š‡ †ƒ ƒ‘‡Œ…Â?’ƒ ‡Œ‰ŠÄ? Â?’“Œ… “Œ‚ ƒÂ?Â‘Â Â†ÂŠÂƒÂ‡ĂĄ …ƒ‹Â?ĂĄ ‚ƒŒ ĹľÂƒÂ‚Â‡ÂŒÂ…Â“ÂŒÂ…ÂƒÂŒ ‚ƒ‘ Â?ƒƒÂ?‡”ƒ ™ Š Â?’ƒ ƒÂ?Â’Â?…ƒ‘ ‚ƒÂ?  3  Ĺś ‹€ Ä? ‡Œ ‡ŠÂ?‹ƒ’ƒÂ?Ä’ ƒ‘‡Œ…Œ…ƒ€Â?Â’ ‚ƒÂ? Ĺś ĹľŒ‰ ƒ“’‘ †ŠŒ‚ ‹€ Ä? ‡ƒ‹ƒŒ‘‘’Â?ĂĄÂƒ ĹˆĹ‡Ä? Ĺ?ŊʼnĹ?ĹŠ ƒ“Ē ‘ƒŒ€“Â?Â…Ä? „ÊÂ? ‚ƒŒ   3 Ĺľ  Ĺś  Ĺľ   ĹˆĹ‡Ĺ‡ ÿŜ Ä§ĹŽĹŒ Ĩ €ƒ‡ ŇÄ?ÄŁ Äž Â?Œ‚ƒÂ?˜†Š“Œ…Ä? ĹˆĹ‡Ä?ŇŇŇ ‰‹ĥ †Â? “„Šƒ‡‘’“Œ… “Œ‚ Ĺ‹Ĺ? Â?ÂŒ’ƒŒ “„˜ƒ‡’ ˜˜…ŠÄ? “Š‘‘“Œ…Ä? Â?‡”’‰“Œ‚ƒŒŒ…ƒ€Â?Â’ …ÊŠ’‡… €‡‘ ŊŇÄ?ŇĹ?Ä?Ĺ‰Ĺ‡ĹˆĹ?Ä? ‡‚ƒÂ?Â?“„‘Â?ƒ †’ …ƒ‹Â?ĂĄ „ Ĺ‹Ĺ?ĹŒ žžÄ? ‡ †’ ‰Â?‹€‡Œ‡ƒÂ?€Â? ‹‡’ Œ‚ƒÂ?ƒŒ Ŝ‰’‡Â?Œ‘Œ…ƒ€Â?’ƒŒÄ? Ä­‡Œ ƒ•‡ŒŒ‘Ž‡ƒŠ ‚ƒÂ?  3  Ĺś ‹€ Ä? ƒ‡ŠŒ†‹ƒ‘ †Š“‘‘ ‡‘’ ‚ƒÂ? ĹˆĹ?Ä? ŇĹ?Ä? Ĺ‰Ĺ‡ĹˆĹ? “‹ ʼnŊÄ?ĹŒĹ? †Â?Ä? ƒ‡ŠŒ†‹ƒ€ƒÂ?ƒ †’‡…’ ‘‡Œ‚ ŠŠƒ ƒÂ?‘Â?ŒƒŒÄ? Â“ĂĄÂƒÂ? ‡’Â?€ƒ‡’ƒÂ? ‚ƒ‘ ‡’Â?Â?°Œ ƒÂ?Â’Â?‡ƒ€‘Œƒ’˜ƒ‘ “Œ‚ ‚ƒÂ?ƒŒ ĹśÂŒÂ…ÂƒÂ†Ă’Â?‡…ƒÄ? € ĹˆĹ? †Â?ƒŒ ‹‡’ Â?†Œ‘‡’˜ ‡Œ ƒ“’‘ †ŠŒ‚Ä? ƒÂ? ƒ †’‘•ƒ… ‡‘’ “‘…ƒ‘ †ŠÂ?‘‘ƒŒÄ? ‡Œ˜ƒŠ†ƒ‡’ƒŒ ˜“ ‚ƒŒ ƒ•‡ŒŒƒŒ ‘Â?•‡ƒ ‚ƒ’‡ŠŠ‡ƒÂ?’ƒ ƒ‡ŠŒ†‹ƒ€ƒ‚‡Œ…“Œ…ƒŒ “Œ’ƒÂ?Ä? ‚”ƒŒ’“Â?ƒŽ‘‘Ä? ‡’Â?Â?ƒŒÄ?‚ƒÄ? Ä­Ä­ĹľÂƒÂ?’“Œ…Ä? Â?Â?€ƒ„†Â?Â’ “Œ‚ ƒÂ?‰“„ Œ“Â? ‡ŒŒƒÂ?†Š€ ‚ƒÂ? …ƒ‘ƒ’˜Š‡ †ƒŒ U„„Œ“Œ…‘˜ƒ‡’ƒŒÄ? Ŝ€€Ä? ˜ƒ‡…’ ƒ”’ŠÄ? Â?Œ‚ƒÂ?“‘‘’Â’Â’Â“ÂŒÂ…ÄĄÂ†Ă’Â†ÂƒÂ?•ƒÂ?’‡…ƒ Ŝ“‘‘’’’“Œ…Ä? Ĺˆ

ŜžŜ  Ĺ‹Ä?ĹŽ ÄĄĹˆĹ‡Ĺ‡ Ä? Ĺś Ĺ‹Ä?Ň ÄĄĹˆĹ‡Ĺ‡ Ä? Ĺľ   Ĺ‹Ä?ʼn ÄĄĹˆĹ‡Ĺ‡ Ä? ʼnĒ   Ĺľ   ĹˆĹˆĹˆ ÄĄ Ä? Ĺś   Ĺľ Ĺś         ĹśÄ?    ĹśÄ? Ĺś

’’ƒÂ?ÂŒ ‹€ ĹľÂ‡ÂƒÂŠÂƒÂ„ÂƒÂŠÂ‚ ħ Ĩ

ĹľÂƒÂ Â†Â’ÂƒÂ?‚‡‘‘ƒÂ? Â’Â?ĂĄÂƒ ĹŠĹŽ ÄĽ ĹŠĹŠĹŽĹˆĹ? ĹľÂ‡ÂƒÂŠÂƒÂ„ÂƒÂŠÂ‚ ƒŠƒ„Â?ÂŒ Ĺ‡ĹŒ Ĺ‰Ĺˆ ÄĄ ĹˆĹ? ĹŠĹ? ŇŇĒŇ ÄĽ – Ĺ‡ĹŒ Ĺ‰Ĺˆ ÄĄ ĹˆĹ? ĹŠĹ? Ĺ‡Ĺ‡Ä’ĹˆĹ‡  ‡’Â?Â?ƒŒÄ?€‡ƒŠƒ„ƒŠ‚Ě“’Â?Ē‹’’ƒÂ?ÂŒÄ?‚ƒ ÄĽ •••Ä?“’Â?Ē‹’’ƒÂ?ÂŒÄ?‚ƒ ħ ĨĹ&#x;ƒÂ?Â’Â?…‘†Â?Œ‚ŠƒÂ?Ä? ħŜĨĹ&#x;ƒÂ?Â’Â?…‘•ƒÂ?‰‘’Â’Â’ ‹‡’ ƒ“•…ƒŒ…ƒŒ’“Â?Ä? ħĨĹ&#x;ƒÂ?‰“„‘‘’ƒŠŠƒ


| Seite 24

Freitag, 14.9.2018 - 37. Woche

3 ZKB (ganz neu), DG, 58 qm, mit Keller, Gartennutzung, super Dämmung, komplett renoviert, in Bielefeld/Milse, ruhige Lage. Zum 1.10.2018 zu vermieten. KM EUR 465. Tel.: (01 76) 43 80 91 05

Alleinstehender Herr sucht dringend eine 2 ZKB Wohnung. Wenn möglich mit Balkon oder Terrasse, bis EUR 500 Warmmiete in Leopoldshöhe (zentrumsnah). Tel.: (01 52) 53 57 73 27 Zwei ältere Stubentiger (Freigänger) mit Beamtin benötigen nach 15 Jahren eine neue Erdgeschosswohnung mit direktem Zugang zum Garten im Bielefelder Osten, Bechterdissen, Greste. Wir suchen 3 ZKBT/ B bis KM EUR 700 oder max. 90 qm. Tel.: (01 75) 9 16 95 62 Vier kleine Racker (ca. 8 Wochen) suchen ein neues Zuhause! Fellfarbe: schwarz, schwarz/weiß, getigert, getigert/weiß. Zur Zeit wohnen sie noch mit ihrer Katzenmutti in der Körnerstr. 10 (Greste). Nur zu zweit in liebevolle Hände abzugeben. Tel.: (0 52 02) 8 88 39 (Familie Voss)

Suche alte Ölgemälde, Möbel, Porzellanfiguren, (Silber-) Bestecke, Zinn, Schmuck, Bernstein, Münzen, Briefmarken und altes Spielzeug. Ganze Haushaltsauflösungen und Militärartikel. Freue mich über jedes Angebot. U. Tallgauer Tel.: (0 52 02) 7 34 06

Suche altes Porzellan, Figuren, Silber, Besteck, Spielzeug, Christbaumschmuck, ganze Nachlässe, Sammlungen, guten Trödel etc. Tel.: (0 52 02) 9 25 69 80 Boden und Fliesenarbeiten fachgerecht und schnell! Tel.: (0 52 08) 95 85 88 oder (01 60) 97 72 05 19 Gewerbepark Helpup direkt an der B66, Fotostudio/Atelier 120 qm + WC und Küche zu vermieten. Tel.: (01 51) 12 13 01 22


Freitag, 14.9.2018 - 37. Woche

WURST- & FLEISCH-DIREKTVERKAUF

Fleischerei Niehage . Am Bollholz 38 . BI-Ubbedissen 05202-980416 Herbst-Urlaub an der Ostsee: Rerik/Blengow: gemütliche, komfortable Ferienwohnung, bis 4 Personen, zu vermieten. Herrlicher Blick zum Salzhaff. Spazier-Radwege direkt ab Haus. www.ostsee-tage.de Tel.: (01 60) 8 25 63 43 oder (0 52 02) 55 77

Lexmark Drucker, Fax und Kopiergerät mit leichter Macke EUR 50, AEG Cafa Moser Vollautomat mit Mahlwerk auch mit kl. Störung EUR 50, Phillips Aqua Trio Wisch und Saugreiniger EUR 100. M/ S Winterreifen mit Felge 175/65 R14, Radial Dubles, Stück EUR 20. Suche Hilfe im Garten. Tel.: (01 70) 1 87 19 43

Sie, 62 Jahre, öffentlicher Dienst, sucht, 70 - 80 qm große, gepflegte Mietwohnung mit Balkon /Terrasse, Stellplatz/Garage in Stieghorst, Hillegossen, Ubbedissen oder Leopoldshöhe, zum 1.02.2019 evtl. früher. WM bis EUR 700 ich freue mich auf Ihren Anruf. Tel.: (01 62) 7 18 18 48 Oerlinghausen-Helpup, schöne 3 ZKBB, 76 qm, KM EUR 475 zzgl. EUR 150 NK, 1.OG, 3 KM Kaution, Sackgasse, EV 126,8 kWh/qm, Fernwärme ab 01.12.18 frei Tel.: (01 72) 5 23 14 11 E-Mail: fmm@meister-werbung.de Wohnung zu vermieten in Bielefeld Ubbedissen ab 1.01.2019, 65 qm, EG, 2 ZKB Korridor, Terrasse, Garten, Garage, nur an NR, keine Tiere, KM EUR 520, NK EUR 230 Tel.: (05 21) 10 31 37 2 ZKB, ca. 50 qm, in Bielefeld-Hillegossen, ab sofort zu vermieten. Gute Verkehrsanbindung und Einkaufsmöglichkeiten. Einbauküche, Keller, Waschküche, Abstellraum, Miete KM EUR 390 zzgl. NK Tel.: (05 21) 49 49 10 (ab 17:00 Uhr)

Seite 25 |


| Seite 26

Freitag, 14.9.2018 - 37. Woche

WURST- & FLEISCH-DIREKTVERKAUF

Fleischerei Niehage . Am Bollholz 38 . BI-Ubbedissen 05202-980416

Schöne Barrierefreie 3 Zi.-Whg. mit gr. Balkon, im 5 Fam.-Haus in Leopoldshöhe/Asemissen zu vermieten. Bj. 2013, 91 qm, 1. OG, Gäste WC, FB-Hzg., Solartherme, Fahrstuhl, Keller. Einkaufszentrum in der Nähe, gute Verkehrsanbindung, an NR, keine Tiere, ab 01.12.2018 frei. KM EUR 675 inkl. Carport, zzgl. NK 3 KM Kaution Tel.: (0 52 08) 91 34 66 DG Wohnung mit Balkon, 59 qm, 2 ZKB, sep. Eingang, an Dame mittleren Alters zum 01.12.18 in Stieghorst zu vermieten. Tel.: (01 77) 4 82 81 88

Suche Hilfe für Haushalt zum bügeln, mangeln usw. ca 3 Std die Woche für 11 Euro die Std. in Asemissen. Tel.: (0 52 02) 8 17 43 E-Mail: ukatzke@outlook.de Zu vermieten: 2 ZKB, Terrasse, 59 qm, KM EUR 257, WBS erforderlich, ab 50 Jahre, BIStieghorst Tel.: (05 21) 20 10 03 ICH KAUFE: Alte Bayonette, Säbel, Messer, Luftgewehre, Kopfbedeckungen, Vorderlader Gewehre, alte Deko Gewehre, Deko Pistolen, Gas und Schreckschuss Pistolen, Jagdliches, Jäger und Soldaten Nachlässe, Uniformen,Kopfbedeckungen, Soldaten Fotoalben. Ich bin Sammler, zahle gut und versichere Ihnen Diskretion. Sie können mir auch gerne andere Sachen anbieten die hier nicht aufgeführt sind. Tel.: (01 62) 3 71 39 54 E-Mail: Rochus1000@web.de Ihre Schallplatten (Videos, 8/16 mm Filme etc.) auf CD. Ich digitalisiere Ihre alten Schallplatten (33 u. 45) Profi-Equipment, inkl. Entfernung von Störgeräuschen. Erstellung von VideoClips, Fotoshows und CD/DVD-Kleinproduktionen. Filmaufnahmen zu allen Anlässen. Tel.: (0 52 02) 9 95 81 50 Laminat, Parkett, Fertig-Linoleum u. -Kork, sowie fachgerechte Verlegung. Parkettauffrischung und Verleih von Parkettschleifmaschinen inkl. Anlieferung u. Einweisung. Zuverlässig und preiswert. Beratung und Angebot gerne vor Ort. Tel.: (01 72) 5 24 88 69


Freitag, 14.9.2018 - 37. Woche

Familie aus Oerlinghausen-Helpup sucht freundliche, zuverlässige Putzhilfe für 3 Std. pro Woche Tel.: (0 52 02) 9 17 96 80 Elektrofahrrad, defekt, preiswert abzugeben. Tel.: (05 21) 20 24 41

Zu verkaufen: Großer Einkochtopf und Gläser, Entsafter, Goldwaage (Satorius), Lasergenauer Pappschneider, großes PferdeGobelinbild, Deko-Kleiderstoffe, Teppichknüpfwolle, Singer Nähmaschine, große Standkerzen, Nertzjacke, Bierkrüge, Hotelgeschirr, Fotoapparat Vogtländer, Rechenmaschine und Schreibmaschine Tel.: (05 21) 3 26 48 70

Vermiete 2 ZKBB, 70 qm, Blfd-Ubbedissen, KM EUR 525. Ab 1.11.2018 ggf. ab sofort. Gepflegte Wohnanlage 1. Etage von 4, Aufzug, Kellerraum, Wasch-u. Trockenkeller, sowie Pkw Stellplatz im Hof. Bad mit Wanne und separater Dusche. Tel.: (0 52 02) 8 32 71 oder (01 60) 5 95 93 58 E-Mail: Kontakt@bsvowl.de Verkaufe meine 25 J. alte Küche, Modell ALFA-Ina, champagner farben mit gerundeter Vorderkantenarbeitsplatte, 450x300 cm. Es handelt sich um eine ziemlich zeitlose Küche mit lauter Einzelschränken incl. 1 Eckdrehrondell, weshalb man sie gut nach eig. Vorst. zusammenbauen kann. Dazu gebe ich 1 KS, 1 Backofen mit Ceranfeld, Dunstabzugshaube und 1 Spüle. Bei Interesse bitte anrufen, schicke dann Bilder. Tel.: (05 21) 2 01 85 80 oder (01 78) 1 95 71 15 Nobilia Einbauküche 3,8 m, beige, Ceranfeld, Dunstabzug, Miele Heißluftbackofen mit Grillfunktion, Spüle, Hochschränke, Beleuchtung, Selbstabbau bis 40 Woche, Preis EUR 750 Tel.: (01 71) 2 62 19 16

Seite 27 |


| Seite 28

Freitag, 14.9.2018 - 37. Woche

3 ZKB, Diele, 82 qm, EG, Terrasse, in Bielefeld-Ubbedissen zu vermieten. KM EUR 500. Tel.: (0 52 02) 8 04 97 Bitte spenden Sie Ihr altes Fahrrad für Bethel, gerne auch defekt. Es wird abgeholt, aufgearbeitet (Fahrradwerkstatt Stiftung Bethel) und an Bedürftige abgegeben. Ernst Kammer. Danke für Ihr Vertrauen Tel.: (0 52 02) 99 66 96

Suche für langfristig handwerklich begabte Aushilfe, Teilzeitkraft oder 1 Mann Firma der tagsüber Zeit hat für kleine Instandhaltungsarbeiten am Haus mit Führerschein. Tel.: (01 72) 5 23 44 20 Wohnung in Stieghorst, 1. Etage, 60 qm, 2 ZKB, Balkon, frisch renoviert, KM EUR 330, ab November 2018 zu vermieten. Garage vorhanden. Zuschriften unter Angabe der Chiffre-Nummer KAZ 38275 an Das Blatt, Krentruper Straße 22, 33818 Leopoldshöhe oder per Mail an redaktion@dasblatt.de

Bei den Ringelmöhrchengruppen in Lage-Pottenhausen sind montags und dienstags wieder Plätze für Kinder ab 5 Jahren freigeworden. Wir wollen mit Euch und den Pferden eine schöne Zeit mit Reiten, Spielen und Basteln verbringen. Anmeldung ab 17 Uhr. Wir freuen uns auf Euch, Euer Ringelmöhrchenteam Kerstin und Christina Tel.: (01 76) 20 66 94 07

5-köpfige, vielbeschäftigte Familie sucht eine vertrauensvolle, zuverlässige und ordentliche Putzfee (4-5 Std./Woche) für ein 1Familienhaus Nähe Welschenweg/ Oerlinghausen. Tel.: (01 51) 70 11 99 44 Wohnung in Ubbedissen zu vermieten: 2 ZKB, 48 qm, kleine Terasse, Erdgeschoss, Kellerraum, PKW-Abstellplatz, KM EUR 330. Tel.: (01 52) 05 30 16 48 (Ab 14.00 Uhr) E-Mail: Vista63@gmx.de

Zuverlässige Putzhilfe für 3 x die Woche (Montag, Mittwoch oder Freitag vormittags) in Asemissen gesucht. Tel.: (01 51) 18 83 20 02 oder (01 51) 18 83 20 00

Haben Sie Hosen, Hemden, Röcke, etc. die geändert werden müssten? Ich würde dies gern für Sie erledigen. Habe über 30 Jahre Berufserfahrung u. Freude daran. Hole die Sachen auch gern ab u. bringe sie zurück. Nähe auch Körnerkissen, nach Ihren Wünschen. Ich freue mich auf Sie! Tel.: (0 52 02) 99 85 98 Familie sucht Haus zum Kauf ab mind 9 ZKB m. Grdst. ab 800 qm aufwärts. Ob 2-Fam./ Mehr-Fam.Haus/Haus m.ELW./Resthof egal; Auch Baugrdst. ab 800 qm aufwärts wären interessant. Über Angebote Raum Blfd, Hf, Asemissen, Leopldshöhe würden wir uns freuen. Tel.: (05 21) 7 84 62 50 oder (01 76) 97 33 51 90 E-Mail: erikarenz@web.de


Freitag, 14.9.2018 - 37. Woche

Seite 29 |


| Seite 30

Freitag, 14.9.2018 - 37. Woche Oerlinghauser Betten für Siebenbürgen

Verein Helpup mit Herz und Hand über ihre Hilfe in Rumänien

Oerlinghausen/Sibiu. 30 Pflegebetten, die zuvor im Evangelischen Altenzentrum in Oerlinghausen standen, leisten jetzt gute Dienste im rumänischen Hermannstadt (Sibiu). Die hochwertigen Holzmöbel bildeten den Großteil der jüngsten Hilfslieferung des gemeinnützigen Vereins „Help up mit Herz und Hand“. Zwei bis drei Mal im Jahr transportieren die Vereinsmitglieder gebrauchte Rollstühle, Gehhilfen oder Rollatoren, medizinische Hilfsmittel und Kleidung zu sozialen Einrichtungen in Siebenbürgen im Zentrum des osteuropäischen Landes. Aus Kostengründen fahren die Helpuper jedoch nicht mehr selbst, sondern beauftragen rumänische Lastwagen, die somit nicht leer in ihre Heimat zurückfahren müssen. Um für eine sichere Übergabe zu sorgen, reisen einige Vereinsmitglieder hinterher und überzeugen sich von der bestimmungsgemäßen Verwendung der Sachspenden. Vom 17. bis 20. August 2018 besuchten Roswitha und Reinhold Lange, Peter Block, Jürgen Hohendorf und die Vorsitzen-

den des Vereins, Martin Elbracht und Volker Neuhöfer ihren Partner Professor Giusseppe Bothar, in Siebenbürgen. Sämtliche Reisekosten zahlten sie aus eigener Tasche. In Sibiu koordiniert Prof. Giusseppe Bothar die Verteilung der Hilfsmittel. Im Kreiskrankenhaus für Neurologie erläuterte Geschäftsführer Sebastian Strioa den Gästen die Schwierigkeiten in der Führung der Klinik. Die größten Probleme sind: fehlende finanzielle Unterstützung, zu wenig Ärzte und ausgebildetes Personal und vor allem eine technisch völlig veraltete Ausstattung. Rumänien ist ohnehin eines der ärmsten Länder in der Europäischen Union. Das durchschnittliche Gehalt erreicht nur zehn Prozent des EU-Durchschnitts, hingegen sind die Preise für Lebensmittel ähnlich hoch wie in Mitteleuropa. 2016 lebte mehr als ein Drittel der Bevölkerung an der Armutsgrenze, die Hälfte davon Kinder und Jugendliche. Rumänien gilt als das in Europa medizinisch am schlechtesten versorgte Land. Der Anteil an Gesundheitsausgaben betragen je Einwohner circa 120,00 Euro, in Deutschland sind es 2.900 Euro im Jahr). „Klinikdirektorin Marcela Duta führte uns durch das Gebäude. Das Personal kümmert sich mit viel Einsatz um die Patienten, kann aber bei der schlechten Ausgangslage auch keine Wunder vollbringen“, berichtete Reinhold Lange. „Das Gebäude stammt aus dem Jahr 1880, von der Fassade blättert der Putz ab, sanitäre Anlagen und die Ausstattung der Krankenzimmer mehr als spartanisch und zum Teil über 30 Jahre alt.“ Erst

Sanitäre Installationen aus den 60er Jahren.

Professor Giusseppe Bothar, Peter Block, Direktorin Marcela Duta, Martin Elbracht, Manager Sebastian Strioa, Roswitha und Reinhold Lange

Glücklich über ein neues Bett

Fotos: Jürgen Hohendorf.


Freitag, 14.9.2018 - 37. Woche

kürzlich stellte der Verein „Help up mit Herz und Hand“ dem Krankenhaus über den Verein 70 ausgemusterte Betten zur Verfügung, die dankbar angenommen wurden. Die Klinikleitung äußerte, dass weitere Möbel für die Krankenzimmer sehr willkommen sind. Im kleinen Ort Stolzenburg / Slimnic zeigte ein Rundgang durch die örtliche Schule, dass auch sie weit vom deutschen Standard entfernt ist. Obwohl eine gute Ausbildung der Kinder

Seite 31 |

Zukunft und Hoffnung des Staates sind, fehlen die Mittel für ausreichende Investitionen. Schulmaterial ist teuer, die Ausstattung der Räume beschränkt sich auf das Nötigste. Die Besuchergruppe aus Helpup konnte sich davon überzeugen, dass ihre Hilfe dankbar angenommen wird, auch in die richtigen Hände gelangt und weitere Hilfe in gegenseitiger Partnerschaft willkommen ist. (Bericht Jürgen Hohendorf)

Seit 25 Jahren lädt der TSV Oerlinghausen zum Bocciaspiel ein

96 Zweierteams traten in diesem Jahr gegeneinander an Oerlinghausen (pk). Vor 25 Jahren rief der TSV Oerlinghausen erstmals zum Turnier „Kalkofen Open“ auf. Die Idee des damaligen Vorsitzenden Werner Könemann, ein familiäres Bocciaspiel anzubieten, fand immer mehr Zuspruch. Jetzt beteiligten sich 198 Kinder, Jugendliche und Erwachsene an dem fröhlichen Wettbewerb. Einmal im Jahr fliegen keine Fußbälle, sondern bunte kleine Plastikkugeln über den Kunstrasen der „Arena am Kalkofen“. Die Atmosphäre ist jedes Mal so gut, dass zum Jubiläum kein besonderer Anreiz erfolgen müsse, meinten die Verantwortlichen des TSV. „Wir machen business as usual“, sagte Alfred Obst der Vorsitzende. „Wir haben für die Teilnehmer Brötchen vorbereitet, es gibt tolle Preise zu gewinnen und das Wetter spielt auch mit.“ Bei Sonnenschein begaben sich dann 96

Zweierteams auf das Spielfeld, um mit Geschick und Glück die Kugeln möglichst nah an das „Schweinchen“ zu platzieren. Günter Seliger (83) hat die Anfänge des Turniers miterlebt. In seiner Jugend war er aktiver Fußballer, dann entdeckte er das Kegeln. „Doch das war viel anstrengender“, meinte er. „Ich bin schon in dem Alter, wo es immer schwerer fällt. Boccia spielen kann dagegen jeder.“ Die Lust am Spiel ist generationenübergreifend. Theo Schierkolk und Collien Thies, beide zehn Jahre alt, haben sogar eigens zu Hause ein wenig trainiert. Um sich als Team zu erkennen zu geben, trugen sie identische T-Shirts mit der Aufschrift „Sport in Oerlinghausen“. Tom (10) und Harry Hunke (45) brachten ebenfalls viel Erfahrung mit. Im vorigen Jahr gelangten sie sogar in die Endrunde. Und

auch im Urlaub spielten sie Boule. „Die Kugeln rollen hier auf dem Kunstrasen anders als in Portugal“, meinten Vater und Sohn. Mit einem Handicap musste Lina Kindsgrab (10) an den Start gehen, denn sie hatte sich die Hand verstaucht und musste eine Schiene tragen. Als Linkshänderin war das besonders nachteilig. Dennoch fiel ihr das Werfen der Kugeln nicht besonders schwer. Mit ihrer Spielpartnerin Greta Möller (11) konnte sie recht gut gegen andere Teams bestehen. Die Freundinnen Nila Worm (11) und Lena Winkler (10) haben schon vier Mal mitgemacht. „Jedes Jahr gehörten wir zu den Letzten“, berichtete Lena. „Aber wir haben Hoffnung. Und wenn wir nicht gewinnen, ist das auch egal, Hauptsache wir haben Spaß.“ Ausgerechnet zu Beginn trafen sie auf ihre Angstgegner, die eigenen Brüder. Jan-Hugo

Winkler (15) meinte gleich zu Beginn: „Wenn wir gegen die verlieren, gehen wir mit einem schlechten Gefühl nach Hause.“ Doch die Mädchen setzten sich durch. Mit Jubelschreien und Abklatschen feierten Nila und Lena jeden Punkt. Am Ende konnte Nelson Worm nur feststellen: „Das hatten wir ja noch nie, jetzt sind wir schon in der ersten Runde raus.“ Für alle Ausgeschiedenen gab es noch eine zweite Chance: die Trostrunde. Auch hier waren interessante Sachpreise zu gewinnen. Die Trostrunde führten Cathrin Jörg und Edwin Stüber an. Platz zwei belegten Aron Becker und Mirko Hase, Platz drei Ulrike und Jan Velske. In der Hauptrunde siegten Mariano Schmidtpott und Jan Flada. Es folgten die Teams Frank Kindsgrab und Oliver Fietz sowie Franziska Kehne und Julian Ahlemeyer. Fotos: pk


| Seite 32

Freitag, 14.9.2018 - 37. Woche Die unendliche Geschichte: Zweiter Teil

50 Jahre Hallenbad Helpup

1975 Bürgermeister Dreckshage, Stadtdirektor Bollhorst, die Millionste Besucherin, TuS-Vorsitzenden Ewald Berkemeier, Schwimmmeister Alois Fietz, der Gatte der „Millionärin

Oerlinghausen-Helpup. Zuerst einmal eine Richtigstellung. Im ersten Teil hatte sich ein Druckfehler eingeschlichen. Die gesamte Deckungssumme des Hallenbades lag 1969 bei 1.355.000 DM, ergab also ein Minus von 95.000 DM. Die gezahlten Eigenmittel aus den Haushalten 1966 und 1967 betrugen 238.000 DM, Spenden und Sparmarken ergaben 185.000 DM, Zuschüsse und Darlehen 712.000 DM. Insgesamt also für 1968 eine

Hintergrund war ein Antrag der Stadt Lemgo auf 500.000 DM Kreiszuschuss für den Bau eines Hallenbades. Der Kreistag befürchtete wegen der höheren Summe eine Nachforderung von Helpup, bzw. Oerlinghausen und bewilligte eine einmalige Rückzahlung in Höhe von 100.465 DM. Damit verringerten sich die Gesamtschulden durch das Hallenbad auf 91.000 DM. „Diese Angaben erläutere ich deshalb so genau, weil selbst heute noch ab und zu der Satz kommt „Helpup baute ein Hallenbad und Oerlinghausen musste es bezahlen!“ Die Groß-

begrüßte Bürgermeister Dreckshage die 222.222 und im Februar 1975 die Millionste Besucherin. Auch die Schulen profitierten vom Hallenbad. Seit einigen Jahren gab es einen „Schwimmwettbewerb der Deutschen Schulen“ an dem sich 1.100 Schulen beteiligten. Die Helpuper Schule, die bisher bei den Wettbewerben keine Chance hatte, belegte 1969 den 3., 1970 den 2., und 1971 den ersten Platz. „Jeder siegt, indem er versucht, sein Bestes zu geben!“, vermerkte Rektor Bruno Grefe stolz in der Schulchronik. „Die regelmäßige Schwimmstunde im Helpuper

Deckungssumme von 1.135.000 DM oder ein Minus von 315.000 DM. 1969 zahlte das Land den restlichen Zuschuss von 220.000 DM an Oerlinghausen und damit verringerte sich das Minus auf 95.000 DM. Die Großgemeinde Oerlinghausen musste daher nur das Darlehen von 100.000 DM und das Minus von 95.000 DM bei Spenden und Sparkarten tragen. Diese Summe wurde 1972 nochmals durch eine außerplanmäßige Zahlung des Kreises reduziert. Hallenbad früher

25. Januar 1992 Demonstration für den Erhalt des Hallenbades im Stadtzentrum

gemeinde war wie eine Ehe, es galt das Motto: „Was sich liebt (!?), muss sich erst einmal zusammenraufen.“ Daher wurde in den Anfangsjahren querbeet gern mit harten Bandagen gekämpft. Die wildesten Zahlenspiele geisterten durch die Presse. Von einer halben Million DM Schulden und mehr durch das Hallenbad war die Rede, bis es dem Beigeordneten Fritz Bollhorst, ehemaliger Gemeindedirektor von Helpup, zu bunt wurde und er auf einer Ratssitzung im 1969 genaue Auskünfte forderte. Es stellte sich heraus dass die genannten Beträge tatsächlich Rückzahlungen enthielten, aber auch zukünftige Investitionen in Sauna und Jugendräume bis hin zu Kosten für die Ortsentwässerung von Helpup. Die Summen der genannten Schulden waren anscheinend ein wenig lokalpatriotisch aufgebauscht. Das Hallenbad erwies sich vom ersten Tag an als absoluter Publikumsmagnet. Bereits im ersten Halbjahr verzeichnete es 62.000 Besucher. Im März 1970

Hallenbad trägt hundertprozentige Zinsen. An unserer Schule gibt es keine Nichtschwimmer mehr!“ Insgesamt verbuchten die Oerlinghauser Schüler und Schülerinnen die 1968 gegründete Schwimmabteilung des TuS Helpup in allen Wettkämpfen hervorragende Leistungen. Ob örtliche, Lippische oder Westfälische Meisterschaften, die Oerlinghauser waren immer mit auf den ersten Plätzen, stellten teilweise neue Rekorde auf und sind bis heute erfolgreich. Doch wo Licht ist, da ist bekanntlich auch Schatten und dies war die finanzielle Seite. Jährlich mussten Hallen- und Freibad bezuschusst werden. Seit 1974 bis 1992 beliefen sich diese Kosten auf insgesamt 5.050.000 DM für das Freibad und 8.427.000 DM für das Hallenbad. Fairerweise müssen bei diesen Zahlen auch die Öffnungszeiten berücksichtigt werden, denn das Hallenbad hatte 10 Monate und das Freibad nur 4 Monate im Jahr geöffnet. Dadurch erscheinen die höhe-


Freitag, 14.9.2018 - 37. Woche

Die Festwagengemeinschaft „Bahnhofstraße-Mitte“ sammelte beim Dorffestumzug 3.600 DM für das Hallenbad.

ren Kosten des Hallenbades in einem etwas anderen Licht. Dennoch, Zuschüsse von Kreis oder Land waren nicht zu erwarten, Mindereinahmen bei den Schlüsselzuweisungen und höhere Kreisumlagen belasteten den Stadthaushalt zusätzlich. Die Konkurrenz durch neue Hallenbäder in Lage und Hillegossen tat ein Übriges, die Besucherzahlen waren rückläufig. „Noch 1977 wurden 69.000 zahlende Gäste gezählt, 1987 waren es nur noch etwas über die Hälfte“, resignierte Stadtdirektor Bollhorst. Auf einer Ortsbesichtigung 1990 erläuterte Bauamtsleiter Friedel Potthast die Probleme. „Das Hallenbad ist ein Fass ohne Boden! Nur mit der Durchführung unabwendbarer Reparaturen ist eine Wiederinbetriebnahme nach der Sommerpause ohne Sicherheitsbedenken möglich.“ Marode war das Hallenbad in Teilbereichen schon seit langem. Nach über 20 Jahren ohne nennenswerte Erneuerungen nagte der Zahn der Zeit am Gemäuer. In vielen Bereichen des Beckens waren Fliesen stark beschädigt, der Sprungturm wegen Risse gesperrt, Zuleitungen und sanitäre Anlagen mussten erneuert werden. Nur allein die Beseiti-

gung dieser Mängel erforderte einen Kostenaufwand von 66.550 DM. „Die Bereitschaft der Vereine, Reparaturarbeiten soweit wie möglich selbst durchzuführen, bedeutet eine Kostenreduzierung von 20.000 DM. Doch dies alles bewirkt nur einen Aufschub, ohne eine ausreichende Renovierung ist der Betrieb auf längere Sicht nicht möglich.“ „Sterben Hallen- und Freibadbad einen langsamen Tod?“, hieß 1991 die Frage in einem Leserbrief. Im Prinzip ja, denn alle Gutachten erforderten Investitionen in Höhe von mehreren Millionen DM in beide Bäder. Pläne für den Bau eines neuen Allwetterbades in Oerlinghausen mussten ad acta gelegt werden, es wäre nicht zu finanzieren. Ein Lichtstrahl im Kampf um den Erhalt des Hallenbades? Leider nein! Nach langen erbitterten und kontrovers geführten Debatten beschloss der Stadtrat das Bad aus Kostengründen zum 1. Mai 1992 zu schließen. Gegen diesen Ratsbeschluss legte Bürgermeister Martin Weber Widerspruch ein. Dieser richtete sich gegen die Fristsetzung zum 30.4.1992, da nach seiner Meinung der Zeitraum nicht ausreiche, um notwendige Veränderungen vorzuberei-

Seite 33 | ten oder umzusetzen. Damit bestand für den Stadtrat die Verpflichtung, spätestens nach zwei Wochen den Beschluss erneut zu beraten und abzustimmen. Die Folgen einer Schließung des Hallenbades wären gravierend. Der Schwimmunterricht der Schulen in Oerlinghausen, Lipperreihe und Helpup würde entfallen, ebenso die Nichtschwimmerausbildung. Die Versehrtensportgemeinschaft und die Kindergärten müssten das wöchentliche Schwimmen einstellen. Die Schwimmabteilung des TuS Helpup würde sich über kurz oder lang auflösen, dem DLRG Oerlinghausen erginge es nicht anders. Ein Ausweichen der Schulen und Vereine auf andere Bäder in den Nachbargemeinden wäre aufgrund deren Auslastung oder den entstehenden Kosten kaum möglich. Nicht zuletzt wäre jeder einzel-

Stadtrates mit ihnen. Bürgermeister Martin Weber deutete an, dass eine Schließung bis zum Ende des Jahres verzögert werden könnte. Dies bedeute zwar einen Zeitgewinn um nach weiteren Lösungsmöglichkeiten zu suchen, doch der Beschluss, das Bad zu schließen, sei damit nicht aufgehoben. Doch wie heißt es so schön in einem Schlager aus den 70ern? „Wunder gibt es immer wieder!“ Plötzlich kam alles anders als erwartet! Die Stadtwerke erklärten sich bereit das Hallenbad zu übernehmen. Mit viel Mut und starkem Einsatz entwickelte Stadtwerkeleiter Peter Blome ein kaufmännisches Konzept, das einen von den Stadtwerken getragenen Investitionsbedarf von 190.000 DM vorsah. Gleichzeitig setzte er auf die Bereitschaft von Bürgern, TuS Helpup und der DLRG sich an den Reparaturen

Sanierung

ne Bürger der Stadt davon betroffen. Über die Pläne, das Hallenbad an eine Religionsgemeinschaft zu verkaufen, informierten „gutunterrichtete Kreise“ die Öffentlichkeit und lösten damit eine Lawine aus! Innerhalb von drei Wochen beteiligten sich 1080 Bürger an einer Unterschriftenaktion für den Erhalt des Bades. Obendrein riefen TuS Helpup und DLRG zu einer Demonstration für den Erhalt des Bades auf. So zogen am 25. Januar 1992 rund 2000 Bürger, viele davon mit ihren Kindern, durch die Innenstadt um für das Hallenbad zu demonstrieren. Mit Spruchbändern und Plakaten gingen sie eineinhalb Stunden durch das Ortszentrum und versammelten sich in der Hauptstraße zu einer Kundgebung. Dort kritisierten Vertreter vom TuS und der DLRG die mangelnde Bereitschaft zur Zusammenarbeit des

in vertretbarem Umfang zu beteiligen. Das Hallenbad hatte wieder eine Zukunft! Dennoch war es auf die Jahre gesehen nur ein Notbehelf und jeder war sich bewusst, dass über kurz oder lang eine komplette Renovierung des Hallenbades nötig war. Die Entscheidung zu einer umfassenden Sanierung beschlossen die Stadtwerke 2008. Der Stadtrat unterstützte dieses Vorhaben mit einem einstimmigen Votum. Dass der Bund 1,63 Millionen Euro Konjunkturmittel zur Verfügung stellte, erleichterte diesen Entschluss dann auch ein wenig. Das gesamte Hallenbad sollte komplett renoviert, attraktiver und familiengerechter werden. Mit der Ausführung wurde die Firma Planbau aus Gelsenkirchen beauftragt. Die voraussichtlichen Investitionen wurden mit 2,1 Millionen Euro veranschlagt. Die endgültigen Ge-


| Seite 34 samtkosten verteuerten sich durch zusätzliche Ausgaben bei den Fenstern und dem Sanitärbereich auf 2,9 Millionen Euro. Unterstützung erfolgte auch aus der Bevölkerung. So ließ sich die Festwagengemeinschaft „Bahnhofstraße-Mitte“ für das Dorffest 2000 etwas Besonderes einfallen. Auf einem Bollerwagen führten sie ein großes, rosa Sparschwein im Zug mit. Darin sammelte man fleißig Scherflein für das Hallenbad und dank des spendenfreudigen Publikums kamen immerhin 3.600 DM zusammen. Dann endlich, nach rund zwei Jahren Renovierungs- und damit auch Wartezeit für alle Badefreunde, Vereine und Schulen, öffnete das Hallenbad am 10. Januar 2011 wieder seine Pforten. Statt einer Einweihungsparty gab es eine Woche freien Eintritt für alle Wasserratten. Doch wer glaubte, nun sei alles Friede, Freude, Eierkuchen sah sich getäuscht! Die Probleme rissen nicht ab. Im November 2013 musste das Hallenbad erneut geschlossen werden. An den Wänden und dem Boden lösten sich Fliesen und bildeten dadurch eine Verletzungsgefahr für die Schwimmer. Großes Rätselraten über die Ursache. Waren die Fliesen

Freitag, 14.9.2018 - 37. Woche mangelhaft, lag es am Estrich oder dem Kleber? Ein Gutachten stellte eine mangelhafte Abdichtung der Fliesen durch den Fliesenleger fest. Ein eventueller, jahrelanger Prozess um Schadenersatz drohte. Um das Bad nicht auf unbekannte Zeit zu schließen, trat die Stadt finanziell in Vorleistung und ließ es instand setzen. Dann nach zwei Jahren, im März 2016, wurde das Becken wieder mit Wasser gefüllt. Vierzehn Tage hoffnungsvolles Bangen, dann stand fest, das Becken ist dicht! Am 23. Mai fand dann eine große Party für Jung und Alt statt. Das Hallenbad hat wieder geöffnet. Schluss mit dem langen Warten für Schwimmer, Vereine und Schulen. Seit 2016 können sich nun alle Badefreunde wieder freudig im Hallenbad tummeln. Dass dies nicht so selbstverständlich ist, bezeugen amtliche Zahlen aus NRW. Durchschnittlich jeden Monat schließt eine Kommune aus Kostengründen ein Freioder Hallenbad. Die Bäder wurden 2016 im Rahmen des steuerlichen Querverbundes vom Abwasserwerk Oerlinghausen auf die Stadtwerke Oerlinghausen GmbH übertragen. Dass sich heute die Stadtwerke als Träger gegen diesen Trend stemmen und nach wie vor bereit

sind die hohen Kosten im Sinne der Gemeinschaft zu tragen, kann nicht hoch genug bewertet werden. Vor allem wenn man bedenkt, dass es nicht nur ein Bad ist, sondern ein Hallenbad und ein Freibad! „Jährlich fallen hohe Kosten an, in 2017 waren dies rund 395.000 Euro Betriebskosten im Hallenbad“, erklärt Peter Synowski, Geschäftsführer der Stadtwerke Oerlinghausen. „In den Bäderverlusten sind die Erlöse durch rund 100.000 Besucher in Höhe von knapp 100.000 Euro bereits berücksichtigt. Die Verluste trägt die Bädersparte der Stadtwerke Oerlinghausen“.

Für die Schulen nicht nur in Oerlinghausen, sondern auch in Leopoldshöhe und Augustdorf, ist das Bad unersetzlich. Der Anteil an Nichtschwimmern liegt in seinem Einzugsgebiet unter dem allgemeinen Durchschnitt. Die Nutzung der Schwimmabteilungen der Sportvereine, des DLRG wären nicht möglich. Inzwischen nutzen auch der Tauchclub Aquatica und sogar die Bundeswehr in Augustdorf das Bad. Wollen wir hoffen, dass der Badespaß in Oerlinghausen auch in Zukunft noch lange unbeschwert genutzt werden kann. (Text JH)

Schnatgang CDU-Ortsverband Oerlinghausen

CDU informierte sich über das Projekt „UrLand“

Schnatgang des CDU-Ortsverband Oerlinghausen.

Hallenbad heute.

Fotos: Privat

Oerlinghausen (pk). Der jährliche Schnatgang führte den CDUOrtsverband Oerlinghausen diesmal zum „UrLand“. Zwei Stunden lang verschafften sie sich am Archäologischen Freilichtmuseum und im Naturschutzgroßprojekt Einblicke in die aktuelle Situation. Museumsleiter Karl Banghard berichtete, dass die Bezeichnung „UrLand“ soeben rechtlich geschützt wurde. Dies sei für die Vermarktung sehr wichtig. Unter dem Begriff sollen das Naturschutzgroßprojekt und Freilichtmuseum zusammenwachsen. Banghard betonte, dass dies auch dem politischen Willen sämtlicher Parteien im Kreistag entspreche. Die Kooperation sei vielversprechend in Bezug auf die öffentliche Wahrnehmung und hinsichtlich möglicher Fördermittel. „Wenn wir unsere Kräfte bündeln, können wir wesentlich mehr erreichen.“ Auch werde die Region touristisch aufgewertet, sagte der Museumsleiter. Hier

Foto: Privat

gebe es bereits zahlreiche Ideen. „Oerlinghausen war in den späten siebziger Jahren das erste Museum weltweit, das Umweltgeschichte und Archäologie verbunden hat“, stellte Banghard fest. Dieser Ansatz solle jetzt fortgeführt werden. „Es soll gezeigt werden, wie es der Natur ging, als die Menschen noch keine so große Rolle spielten.“ Konkret geplant ist der Bau eines „Klimaturmes“, berichtete Daniel Lühr, Leiter des Naturschutzgroßprojektes. Hier könne auf anschauliche Weise die Menschheitsgeschichte nachvollzogen werden. Noch befinde sich der Turm in der Planungsphase, doch soll er Bedeutung als Leuchtturmprojekt für den gesamten Kreis Lippe erlangen. Über den Eidechsenpfad führte Lühr die Schnatgänger dann in den nahegelegenen Wald. „Naturschutz und Nutzung müssen sich nicht ausschließen“, verdeutlichte er. „Das Nebeneinander macht es.“


Freitag, 14.9.2018 - 37. Woche

Seite 35 |

Erlös kommt gemeinnützigen Projekten zugute

Basar „Rund ums Kind“ Ende September in Helpup Oerlinghausen-Helpup. Der Sommer ist fast vorbei und viele denken schon an den Winter: der Basar „Rund ums Kind“ findet wieder statt! Diesmal am Samstag, 29.9.2018 wie gewohnt von 12.00 – 14.30 Uhr im ev. Gemeindehaus Helpup, Friedhofsweg 6. Schwangere mit Mutterpass und Personen mit Behindertenausweis dürfen mit einer Begleitperson bereits ab 11.00 Uhr einkaufen. Angeboten werden auch diesmal wieder vorsortierte tolle Schnäppchen aus den Bereichen Herbst- und Winterkinderkleidung bis Gr. 176, Spielsachen, Kindermöbel,

Babyzubehör, Schwangerschaftskleidung, Kinderwagen, Kinderfahrzeuge, Fahrräder und vieles mehr. Als Service bieten die Veranstalter eine Pinnwand für große Teile wie z. B. Kinderbetten oder Laufställe an. In der Cafeteria gibt es selbstgebackenen Kuchen und Waffeln. Gerne auch zum Mitnehmen. Auch Bratwurst vom Holzkohlegrill ist für den herzhaften Geschmack zu haben. Weitere Informationen stehen auf der Homepage unter: www.basarhelpup.de.tl und auch auf Facebook: Basar „Rund ums Kind“ Helpup

Kirche am Bahnhof

Eine Woche der Vielfalt: „Time to Be(ach)“ Oerlinghausen-Helpup (pk) „Eine Woche Strandatmosphäre in Helpup“ gab es an der Kirche am Bahnhof (KAB). Dazu wurde das Pflaster neben dem Gebäude entfernt und mit 110 Tonnen Sand belegt. Acht Tage lang, vom 19. bis 24. August 2018, lautete das beziehungsreiche Motto „Time to Be(ach)“. „Der Sommer ist sehr gut geeignet, einen Treffpunkt zu schaffen“, erläuterten der KAB-Vorsitzende Arthur Rempel und Jugendreferent Rudi Peters. „Vor allem Jugendlichen und Teenagern möchten wir ein Angebot machen.“ Dieses Ziel sei durchaus erreicht worden, stellten sie im Anschluss fest. „Die Veranstaltungen waren insgesamt gut besucht“, lautete das Fazit. Vor einem Jahr gab sich die bisherige MennonitenBrüdergemeinde einen neuen

Namen: Kirche am Bahnhof. Damit sollte deutlich werden, dass sich die 120 eingetragenen Mitglieder als junge, moderne Gemeinde verstehen. Weitere 120 Kinder und Jugendliche besuchen regelmäßig die verschiedenen Gruppen und Gesprächskreise. Zu der Aktionswoche waren aber nicht nur die eigenen Gemeindemitglieder, sondern jedermann herzlich willkommen. Der „Strand“ spielte die Hauptrolle, selbst der Familiengottesdienst zu Beginn der Woche fand auf dem Sandplatz statt. An den weiteren Tagen ging es betont jugendlich zu. „Chill und Grill“ hieß die Devise. Jeden Abend bot das „kulinarische Team“ Speisen und alkoholfreie Cocktails an. Discjockey Sun sorgte für die passende Musik. Am Montag fand ein Kubb-Turnier statt, viel Was-

Der Sandplatz neben dem KAB-Gemeindezentrum eignete sich sehr gut für ein Beachvolleyball-Turnier.

serspaß gab es am Dienstag, anschließend standen Burger und Milchshakes auf der Speisekarte. An dem Angebot zu den Ferienspielen nahmen 42 Jungen und Mädchen teil und tummelten sich unter anderem auf der Hüpfburg. Am Donnerstag tauschten sich 50 Frauen aus. Ein besonderer Höhepunkt war der Kinoabend unter freiem Himmel. Den Film „Mord im Orientexpress“ in der neuen Version sahen 92 Zuschauer. „Mit so vielen Besuchern hatten wir wirklich nicht gerechnet“, meinte Jugendreferent Peters. Der 8 mal 16 Meter großen Sandplatz bildete die ideale Voraussetzung für das Beachvolleyball- und das BeachsoccerTurnier. Trotz interessanter Preise war der Zuspruch hier mit sechs Teams noch recht verhalten. „Das wird aber noch“,

meinte Rempel. Denn die Verantwortlichen planen schon weit im Voraus. Sie wollen den Platz nach und nach zu einem Begegnungszentrum entwickeln und laden dazu alle Helpuper ein. „Es soll kein einmaliges Projekt bleiben“, sagte Gemeindepastor Rempel. „Unser Platz kann dann jederzeit genutzt werden. Man kann reden, Musik hören, spielen, bolzen oder Sandburgen bauen.“ Flutlicht ermöglicht auch Spielen bei Dunkelheit. Stadt Oerlinghausen und die Gemeinde Leopoldshöhe haben das Vorhaben bereits begrüßt, sagte Rempel. Die Initiative, etwas für alle Helpuper anzubieten, sei sehr anerkennenswert. „Das ist Kirche mal anders gedacht“, sagte Rempel. „Wir wollen nicht nur fromm in der Kirchenbank sitzen.“

Auch die Fußballer kamen auf dem sandigen Untergrund gut zurecht. Fotos: Privat


| Seite 36

Freitag, 14.9.2018 - 37. Woche

Stadt Oerlinghausen informiert

Trauer um Helga Sander

20. Sitzung des Schul- und Kulturausschusses

„Sie hat Turn- und Sportlust verkörpert“

TuS-Ehrenmitglied Helga Sander ist verstorben.

Oerlinghausen-Helpup (pk). „Sie war eine Sportlerin mit Leib und Seele und hat sich große Verdienste um unseren Verein erworben“, sagte der TuS-Vorsitzende Bernhard Pehle. „Wenn jemand Turn- und Sportlust verkörpert hat, dann war es Helga Sander.“ Am 25. August 2018 ist Helga Sander, Ehrenmitglied der TuS, im Alter von 87 Jahren verstorben. Ohne sie war kaum eine Veranstaltung denkbar. Als Helga Sander zu Beginn der diesjährigen Mitgliederversammlung fehlte, machte sich schon Unruhe breit. Sie traf dann eine halbe Stunde später ein, weil sie sich mit der Uhrzeit vertan hatte. Auch bei den Punktspielen der Korbballerinnen und bei den Fußballern war sie häufig am Spielfeldrand anzutreffen. In ihrer freundlichen und direkten Art sorgte sie sich stets um das Zwischenmenschliche im Vereinsleben und konnte viele Menschen für den Sport gewinnen. Auch wenn sie etwas als kritikwürdig empfand, sagte sie deutlich ihre Meinung. Als aktive Turnerin trat Helga Sander schon als Jugendliche dem TuS bei. Die Kopphofhalle wurde ihr zur zweiten Heimat. In vielfältiger Weise war sie in verschiedenen Funktionen für die Turnabteilung tätig, die sie auch mehr als 20 Jahre leitete und

Foto: Archiv

somit entscheidend prägte. Obwohl sie im Mackenbruch ein Lebensmittelgeschäft betrieb, fand sie noch genügend Zeit für die ehrenamtliche Arbeit. Bis zu ihrem 80. Lebensjahr war Helga Sander Übungsleiterin für das Seniorenturnen, richtete im Auftrag der Stadt die Weihnachtsfeiern für die Senioren aus und wirkte bei der Volkstanzgruppe mit. Helga Sander blieb bis zuletzt eng mit der TuS verbunden. So besuchte sie regelmäßig ältere Sportler, die aus Krankheitsgründen das Haus nicht mehr verlassen konnten. Die Turnabteilung hat auch weiterhin gern ihren Rat gesucht und sie zu den Übungsleitersitzungen eingeladen. „Sie ist dann auch jedes Mal gern gekommen“, erinnerte sich Tanja Tilleke, die heutige Leiterin der Turnabteilung. 2016 wurde Helga Sander für ihre siebzigjährige Mitgliedschaft im Verein geehrt. Das war jedoch kein Grund für einen Rückzug vom Turnen. „Ich gehe auch heute noch in die Halle“, verriet sie damals. „Ich mache mit, was geht. Wenn nicht, bleibe ich einfach auf der Bank sitzen.“ Bernhard Pehle erklärte, der TuS Helpup werde Helga Sander stets in Erinnerung behalten. „Ihr freundliches Wesen und ihr Rat werden uns fehlen.“

Oerlinghausen. Die 20. Sitzung des Schul- und Kulturausschusses der Stadt Oerlinghausen in der 10. Wahlperiode findet am Donnerstag, 20.9.2018, 18.30 Uhr, im Saal des Bürgerhauses Oerlinghausen (Tönsbergstr. 3, 2. Stock) statt. Tagesordnung: A) Öffentliche Sitzung 1.) Niederschrift über die Sitzung des Schul- und Kulturausschusses am 19.4.2018 (öffentlicher Teil) 2.) Bekanntgaben und Anfragen 3.) Vorstellung der neuen Konrektorin der Heinz-Sielmann-Schule, Frau Linda Sudhölter. 4.) Schulentwicklungsgespräche 2018, Drucks.-Nr. 674/X 5.) Entwicklung einer „Perspektive“ für die Grundschule Helpup, Drucks.-Nr. 680/X 6.) Anregungen und Wünsche von Schüler/innen der Heinz-Sielmann-Schule und des Niklas-Luhmann-Gymnasiums B) Nichtöffentliche Sitzung 7.) Niederschrift über die Sitzung des Schul- und Kulturausschusses am 19.4.2018 (nichtöffentlicher Teil) 8.) Bekanntgaben und Anfragen.

TuS Helpup

Korbballerinnen siegreich im Achtelfinale des Nordpokals Die Jugendmannschaft der letzten Saison, ergänzt durch Lena Kramer und Ann Kristin Schneider spielte im Pokalachtelfinale gegen die Bundesliga-Nord Mannschaft der TSG Seckenhausen-Fahrenhorst und kehrten mit einem Sieg heim. Der Nordpokal wird für die Damenmannschaften in Niedersachen ausgetragen, die Teilnahme ist jedoch auch für andere Mannschaft möglich. Somit spielten in diesem Jahr erstmals zwei Helpuper Teams mit. Das VL-Damenteam musste sich jedoch in der ersten Runde einer starken Mannschaft aus Südweyhe I geschlagen geben. Die Besonderheit bei den Spielen ist, dass nicht 2 x 20 Minuten sondern 2 x 30 Minuten gespielt wird. Nach einem ersten Abtasten ging Helpup in Fuhrung und zeigte ein sehr temporeiches Angriffsspiel. Zahlreiche Konter wurden erfolgreich abgeschlossen und Seckenhausen gelang, aufgrund der gut eingespielten Abwehr nur wenige Korberfol-

ge. Jede Zusammensetzung des Helpuper Teams harmonisierte gut und das variantenreiche Zusammenspiel war einfach klasse. Es stimmte einfach alles! In den letzten Minuten der Spielzeit versuchte der Gegner aus Seckenhausen, bei einem Spielstand von 14:11 fur Helpup, durch das Öffnen der Deckung das Spiel noch zu drehen. Doch die Helpuper Mädels spielten ruhig und abgebrüht zu Ende und konnten vor ca. 70 Zuschauern den 16:12 Sieg feiern. Die Mannschaft und ihr Trainer Wolfgang Hille warten jetzt auf die Auslosung in diesem Monat. Sie hoffen dann auf ein weiteres gutes Spiel, das dann im Oktober stattfinden wurde. Bei etwas Losglück vielleicht als Heimspiel in Helpup. An dem Erfolg beteiligt waren: Lea Marie Schneider, Josephine Lammert, Lena Kramer, Ann Kristin Schneider, Laura Palmowski, Lea Palmowski, Lara Palmowski, Nele Peters und Sina Bierbach.


Freitag, 14.9.2018 - 37. Woche

Seite 37 |

TSC Diamant Blau Silber Lage

Stadt Oerlinghausen informiert über Bekanntmachung

LineDance-Party, Schnupperstunde und Workshop

Bebauungsplan „Stadtkern Oerlinghausen“ und Anpassung Flächennutzungsplan

Lage. Der Herbst steht ganz im Wiedereinsteiger startet ein 10x1Zeichen von LineDance im TSC stündiger Workshop ab dem 4. Lage. Am 23.9.2018 findet von Oktober 2018. Jeweils donners14.00 - 17.30 Uhr wieder die of- tags ab 20.00 Uhr werden vorfene LineDance-Party für zwang- handene Schritte und Folgen loses Tanzen, Klönen und Zu- wieder aufgefrischt und neue gucken statt. Vorher bietet der einstudiert. Vorkenntnisse gleich Verein eine kostenlose Schnup- welcher Art im LineDance sollperstunde LineDance ab 12.30 ten vorhanden sein. Der WorkUhr an. Alle Interessierten sind shop kostet 65,00 Euro pro Perherzlich willkommen. Der Ein- son. Alle Veranstaltungen fintritt ist frei, für das leibliche den statt im Clubheim des TSC Wohl ist zu zivilen Preisen ge- Lage, Zufahrt über Bielefelder sorgt. Für LineDancer mit ers- Str. 260. Der TSC freut sich auf ten Erfahrungen und für Sie. Rückfragen bitte an Susanne Hanebaum unter sportwart-linedance@tsclage.de oder 0170 228 93 91.

Integrationswoche des KI zum fünften Geburtstag

Aus aller Welt zuhause in Lippe Kreis Lippe. Die Kommunalen Integrationszentren sind das Herzstück des Teilhabe- und Integrationsgesetzes. Sie schaffen die Voraussetzungen dafür, dass die Integration vor Ort gelingt. So entwickelt auch das Kommunale Integrationszentrum, kurz KI, des Kreises Lippe seit inzwischen fünf Jahren Angebote zur Verbesserung der Partizipation für Menschen mit Zuwanderungsgeschichte. Es koordiniert dabei unter anderem kommunale Integrationsaufgaben und kümmert sich um die Vernetzung unterschiedlicher Akteure. Zahlreiche Projekte, Programme, Arbeitskreise und ergänzende Angebote sind in den vergangenen Jahren entwickelt, angeboten, durchgeführt und zum Teil auch schon wieder abgeschlossen worden. Das Gelingen dieser Arbeit nimmt das KI Lippe vom 28. September bis zum 7. Oktober 2018 zum Anlass, um sein fünfjähriges Bestehen im Rahmen einer „Integrationswoche“ zu feiern. „Eine Woche, die beispielhaft für die Arbeit unseres Integrationszentrums steht: Denn es schafft immer wieder die Räume, in denen wir einander begegnen und kennenlernen können. Das KI trägt so seit fünf Jahren dazu bei, dass wir der wichtigen Aufgabe der Integration gerecht werden können“, lobt Landrat Dr. Axel Lehmann das vom Land geförderte Projekt in einer Zwi-

schenbilanz. Mehr als 80 unterschiedliche Veranstaltungen rund um die Vielheit in Lippe wird es im Rahmen der Integrationswoche geben. „Das KI ist stolz darauf, dass wir gemeinsam mit den Kooperationspartnern ein derartig vielfältiges und umfangreiches Programm auf die Beine stellen konnten“, so die Leiterin des KI, Alexandra Steeger. Zudem sei es sehr erfreulich, dass die Integrationswoche auch in der Fläche eine derartige Resonanz gefunden habe: Fast in allen Kommunen gebe es Veranstaltungen. Einblicke in die Integrationsarbeit unterschiedlicher Gruppierungen sind ebenso möglich wie die Besuche von Vorträgen, Lesungen, Filmvorführungen, Tanzveranstaltungen und Sportfesten. Darüber hinaus werden Projekt- und Erlebnistage angeboten, Zertifikatskurse können belegt und Workshops besucht werden. Die Vielheit zeigt sich dabei nicht nur inhaltlich, sondern auch durch die unterschiedlichen Anbieter der Veranstaltungen, die Vereine, Organisationen, Bildungsträger und Einrichtungen umfasst und jede Bevölkerungsgruppe einschließt. Die Programmhefte zu der Integrationswoche liegen inzwischen in allen Kommunen aus, das Angebot ist aber auch unter www.willkommen-in-lippe.de online abrufbar.

Oerlinghausen. Die Satzung zur 6. Änderung des Bebauungsplans 01/S3 „Stadtkern Oerlinghausen“ und Anpassung des Flächennutzungsplans im Wege der Berichtigung gemäß § 13a Baugesetzbuch (BauGB) im beschleunigten Verfahren wird durch Aushang in der Zeit vom 7.9.2018 –

7.10.2018 an der Bekanntmachungstafel im Rathaus, im Bekanntmachungskasten am Rathaus und auf der Homepage der Stadt Oerlinghausen öffentlich bekannt gemacht. Mit dem Tag der Bekanntmachung (7.9.2018) tritt die 6. Änderung des Bebauungsplanes in Kraft.

Stadtwerke Oerlinghausen informieren

Nachtbus Oerlinghausen bleibt auf Kurs Oerlinghausen. Gute Nachrichten für alle Nachtschwärmer: der Oerlinghauser Nachtbus wird weiter durch die Bergstadt und seine Ortsteile fahren. Gleich für zwei Betriebsjahre haben die Stadtwerke Oerlinghausen den Vertrag mit moBiel verlängert, der damit bis zum 30. September 2020 läuft. Bereits seit Oktober 2010 gibt es in Oer-

linghausen einen Nachtbus, der eine zuverlässige und sichere Heimfahrt garantiert. Jedes Wochenende wissen rund 80 Fahrgäste dieses Mobilitätsangebot zu schätzen. Die Fahrtzeiten bleiben unverändert. Den Fahrplan der Nachtbuslinie N5 sowie weitere Busfahrpläne gibt es unter www.stadtwerkeoerlinghausen.de

Kinoverein Rhythmus-Filmtheater e.V.

Kinoprogramm Schloß Holte-Stukenbrock. Der Kinoverein Rhythmus-Filmtheater e.V. teilt folgendes Programm mit: Die Wunderübung: Fr., 14.9. und Di., 18.9. um 19.50 Uhr / So., 16.9. um 18.50 Uhr. Destination Wedding: Fr., 21.9. und Fr., 25.9. um 19.50 Uhr / So., 23.9. um 18.50 Uhr. Zuhause ist es am Schönsten: Fr., 28.9. und Di., 2.10. um 19.50 Uhr / So., 30.9. um 18.50 Uhr. Vereinsmitglieder mit Ausweis erhalten einen Nachlass von 1,00 Euro. Tickets können unter Tel.: 0171/5255697 vorbestellt werden. Kinoverein Rhythmus-Filmtheater e.V., Aula der Realschule Schloß Holte-Stukenbrok, Am Hallenbad 4, 33758 Schloß Holte-Stukenbrock. Weitere detaillierte Infos: www.rhythmusfilm.de

Comedy und Kabarett in Zweischlingen

Lioba Albus und Simon Stäblein Bielefeld. Folgende Comedyund Kabarettveranstaltungen finden in Zweischlingen in der ersten Oktoberhälfte statt: Samstag, 6. Oktober 2018 Kabarett mit Lioba Albus - „Das Weg ist mein Ziel“ Beginn: 21.00 Uhr, Einlass: 20.00 Uhr. Eintrittspreis: 20,00 Euro. www.lioba-albus.de Samstag, 13. Oktober 2018 Comedy mit Simon Stäblein „Heul doch!...denn keine Avo-

cado ist so hart wie das Leben, oder?“ Beginn: 21.00 Uhr, Einlass: 20.00 Uhr. Eintrittspreis: 18,00 Euro. www.simonstaeblein.de Zweischlingen, Osnabrücker Str. 200, 33643 Bielefeld, Tel.: 05214042059, E-Mail: kontakt@zweischlingengastro.de Web: www.zweischlingengastro.de/index.php/ veranstaltungen.html


| Seite 38

Freitag, 14.9.2018 - 37. Woche Deutscher Alpenverein

Infos der Sektion Lippe-Detmold Detmold. Die Sektion LippeDetmold des Deutschen Alpenvereins informiert über die nächsten Veranstaltungen, bitte beachten Sie die evtl. notwendigen Anmeldungen: Wanderungen: <Fließtext>So., 30.9. Unterwegs auf dem Hansaweg (X9), Bad Salzuflen - Dörentrup, 14 km Wandergebiet: Bad Salzuflen, Mönkeberg, Entrup, Wildgehege, Windelstein, Hillentrup Kirche. Rucksackverpflegung, Einkehr nach der Wanderung. Abfahrt: 9.00 Uhr ab Detmold, Si-

nalcohaus (Nähe Bahnhof). Abmarsch: 10.00 Uhr ab Bad Salzuflen, Höhe Mönkeberg. Wanderleiter: E. und W. Knuth, Lage, Tel.: 05232/5890 oder e.knuth@gmx.de H. und M. Langanke, Dörentrup, Tel.: 05265/9467190 oder langankemh@t-online.de Vorankündigung: Mi., 10.10.18 Wanderführertreffen: 18.00 Uhr in der Geschäftsstelle, Bismarckstraße 11, 32756 Detmold. Es wird noch eine gesonderte Einladung verschickt. Wer aus unerfindlichen Grün-

den keine extra Einladung bekommen hat, aber gern eine Wanderung anbieten möchte, ist ebenfalls zu diesem Treffen herzlich willkommen. Sektionsabende im Ressource Detmold Bei den Sektionsabenden im Ressource, Detmold, Allee 11 soll mit den Bildbeiträgen pünktlich um 19.30 Uhr begonnen werden. Im Anschluss daran berichtet der erste Vorsitzende oder ein anderes Vorstandsmitglied in der AKTUELLEN VIERTEL-STUNDE über Inter-

essantes aus dem Vereinsleben. Bei Bedarf, Lust und Laune bleibt dann noch Zeit, um Gedanken und Meinungen zu aktuellen Themen auszutauschen. Programmänderungen vorbehalten. Gäste sind herzlich willkommen. Informationen zu allen Veranstaltungen: Deutscher Alpenverein, Sektion Lippe-Detmold, Bismarckstr. 11 (Haus am Mühlengraben), 32756 Detmold, Tel: 0 52 31 / 6 36 60, Fax: 0 52 31 / 6 36 60, Internet: www.dav-detmold.de

Veranstaltung im Haus Neuland richtet sich an 12- bis 16-Jährige – Anmeldung ab sofort möglich

Herbstferiencamp mit Poetry Slam, Minecraft und Film Bielefeld-Sennestadt. Was bedeutet Vielfalt eigentlich? Welche verschiedenen Seiten hat jeder Mensch? Wie kommt man miteinander klar, wenn man unterschiedlich tickt? Im JuMPHerbstferiencamp haben Jugendliche von 12 bis 16 Jahren unter dem Motto „Vielfält-ICH“ die Möglichkeit, ihr Verständnis von Vielfalt kreativ auszudrücken. Die Veranstaltung findet von Montag bis Donnerstag, 15. bis 18. Oktober 2018, in der Jugendbildungsstätte Haus Neuland in Bielefeld statt – dort übernachten die Jugendlichen auch. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können zwischen drei Workshops wählen: Die Filmgruppe dreht einen Kurzfilm zum Thema Vielfalt. Die Minecraft-Gruppe bringt unterschiedliche Ideen unter einen Hut und baut daraus ihre eigene Welt. Und in der PoetrySlam-Gruppe texten und performen die Jugendlichen, was sie bewegt. „Die Medien-Workshops, die reichlich Raum für eigene

Ideen lassen, haben sich bewährt. Nach fast sechs Projektjahren ist das inzwischen unser elftes JuMPFeriencamp – und jedes Mal haben die Jugendlichen tolle, kreative Medienprodukte erstellt“, sagt Vincent Beringhoff. Der JuMPMedienpädagoge leitet das Herbstferiencamp und freut sich besonders, dass er den Poetry Slammer Fouad Laghmouch aus Essen als Referenten für einen Workshop gewinnen konnte. „Fouad hat schon einmal einen Poetry-Slam-Workshop bei uns geleitet und die Jugendlichen richtig mitgerissen“, erzählt Beringhoff begeistert. Das Feriencamp findet in der Bildungsstätte Haus Neuland, Senner Hellweg 493, 33689 Bielefeld statt. Die Teilnahme kostet pro Person 59,00 Euro. Für Kinder aus einkommensschwachen Familien ist sie kostenfrei. Im Gesamtpaket enthalten sind Vollverpflegung, drei Übernachtungen im Mehrbettzimmer (inkl. Bettwäsche), medienpädagogisches Programm, Freizeitaktivi-

Minecraft ist in den JuMP-Feriencamps besonders beliebt – deshalb gibt es auch in diesem Herbst einen solchen Workshop.

Im Film-Workshop drehen die Jugendlichen ein eigenes Video zum Thema Vielfalt.

täten und Betreuung durch ein erfahrenes pädagogisches Team, rund um die Uhr. Interessierte können den Anmeldebogen online herunterladen unter: www.jump-nrw.de Anmeldeschluss ist der 1. Oktober 2018. Fragen zum Herbstferiencamp beantwortet Silke Maaß im Tagungssekretariat von Haus Neuland: s.maass@hausneuland.de, 05205/9126-30.

JuMP steht für Jugend, Medien, Partizipation. Das medienpädagogische Projekt der Bildungsstätte Haus Neuland ist Ende 2012 gestartet. Es soll Jugendliche durch digitale Medien zur aktiven Teilhabe an der Gesellschaft befähigen. Gefördert wird das Projekt durch das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NordrheinWestfalen.

Der Poetry Slammer Fouad (Mitte) kann Jugendliche begeistern – das hat er im Haus Neuland schon unter Beweis gestellt. Fotos: Privat


Freitag, 14.9.2018 - 37. Woche Veranstaltungen der Volkshochschukle Lippe-West

Rückenfit-mit progressiver Muskelentspannung Die VHS Lippe-West bietet ab Do., 20.9. in der Zeit von 18:00 – 19:30 Uhr über 12 Termine den Kurs „Rückenfit-mit progressiver Muskelentspannung nach Jacobsen“ in Leopoldshöhe, Physiopraxis Braun an. Den Rücken stark machen, den Körper in Balance bringen - die gelenkschonende Gymnastik stabilisiert den Rücken und sorgt für bessere Haltung. Die anschließende Muskelentspannung nach Jacobsen trägt dazu bei, musku-

läre Verspannungen abzubauen. Die Teilnehmenden lernen, Ihre Wirbelsäule zu Hause und am Arbeitsplatz zu entlasten und gleichzeitig innerlich zur Ruhe zu kommen, um Stress zu reduzieren. Die Übungen sorgen für ein positives Körpergefühl, Entspannung und Erholung. Kurs-Nr.: Q3540LE Anmeldung und weitere Information zu beiden Kursen unter Tel.: 05208 - 700783, 05232 - 95500 oder www.vhs-lw.de

Rundgang durch das revolutionäre Detmold vor 100 Jahren Die Volkshochschule LippeWest bietet am Freitag, 21. September 2018 von 15.30 Uhr bis 17.00 Uhr einen Rundgang mit Dr. Hans-Joachim Keil zu den zahlreichen Gebäuden und Plätzen in der Innenstadt von Detmold vor 100 Jahren an. Im November 1918 wurden wichtige Entscheidungen getroffen. Vor Ort wird kurz erläutert, wer welche umwälzenden Forderungen aufgestellt bzw. abge-

lehnt hat und was sich dort ereignet hat. Treffpunkt ist um 15.25 Uhr vor der Stadtbücherei Detmold, Leopoldstr. 5. Die Gebühr beträgt 8,00 EUR. Anmeldung bitte bei der VHS Lippe-West unter Angabe der Veranstaltungsnummer 1709AU telefonisch unter den Rufnummern 05232 - 95500 und 05237 898400, im Internet unter www.vhs-lw.de oder auch per E-Mail: info@vhs-lw.de

Neue Englischkurse In den Englischkursen der VHS Lippe-West sind noch freie Plätze vorhanden. Am Di. 18.09. um 18.30 Uhr und am Fr. 21.09. um 10.45 Uhr beginnt ein EnglishBasic Conversation- Mittelstufe B1- Kurs, Gebühr: EUR 55, am Do., 20.09. beginnt um 18.30 Uhr ein absoluter Englisch-Anfängerkurs, Grundstufe A1, Kurs 1, Gebühr: EUR 60 und am Do. 20.09. beginnt um 19:35 Uhr ein Englischkurs, Grundstufe A1,

Kurs 5 für Teilnehmende mit geringen Vorkenntnissen. Der Konversationskurs am Freitag findet im BIB-LEO, BgmBrinkman-Weg 3, alle anderen Kurse finden in der Felix-Fechenbach-Gesamtschule Leopoldshöhe statt. Anmeldungen und Beratung zu den Kursen unter der Rufnummer 052329550-0 oder per Internet unter HYPERLINK „http://www.vhslw.dew.de“ www.vhs-lw.dew.de

Besuch des Lokalsenders Radio Lippe in Detmold Die Volkshochschule LippeWest bietet am Mittwoch, 26.September von 15.00 – 16.00 Uhr einen Besuch beim Lokalsender Radio Lippe in Detmold an (eigene Anreise). Nach einer Einführung durch einen Moderatoren folgt ein kurzer Überblick über die Geschichte von Radio Lippe und die Entstehung einer Radiosendung. Es wird ein Einblick gegeben vom Sendestudio bis zum Chefredaktions-

büro, vom Schnittplatz bis zur fertigen Sendung. Treffpunkt: 14.55 Uhr am Eingang/Foyer Radio Lippe, 32756 Detmold, Lagesche Str. 17. Die Gebühr beträgt 3,00 EUR. Anmeldung bei der VHS LippeWest unter Angabe der Veranstaltungsnummer 1715 AU telefonisch 05232- 95500 und 05237-898400 unter www.vhslw.de oder auch per E-Mail: info@vhs-lw.de

Seite 39 |

DSL, WLAN, Fritz!Box und Co. Die VHS Lippe-West bietet am Samstag, den 29.9.2018 von 10.00 – 15.45 Uhr in Lage, Technikum, einen Kurs „DSL, WLAN, Fritz!Box und Co.“ an. Es wird gelernt, alle Geräte im Heimnetz mit dem Internet zu verbinden sowie das schnelle WLAN (Funknetz) für das kabellose Surfen sicher und unangreifbar einzurichten. Außerdem wird gezeigt,

wie man über das Internet telefonieren kann und wie der digitale Anrufbeantworter genutzt werden kann. Zusätzlich wird gezeigt, wie die FRITZ!Box als Daten- oder Medienserver einzurichten ist, indem ein Drucker, ein USB-Stick oder eine separate Festplatte angeschlossen wird. Anmeldung unter Tel.: 05232 95500 oder www.vhs-lw.de

Frei und selbstbestimmt bloggen Die VHS Lippe – West bietet ab Dienstag, 30.10.2018 (über 3 Termine: 6.11., 20.11.) von 18.30 – 21.45 Uhr in Leopoldshöhe, VHS im BIB-LEO, Bürgermeister-Brinkmann-Weg 3 einen Kurs zum Thema „Frei und selbstbestimmt bloggen“ an. Gebühr: 65,00 EUR In diesem Kurs wird das Handwerkszeug des Bloggers kennen gelernt. Es wird ein eigener Blog gestaltet, Texte verfasst und diese mit Bildern, Videos und Sounds unterlegt. Die Blogposts werden direkt an Follower und

Friends in den sozialen Medien verschickt. Der Blog kann mit Templates und Plugins individualisiert werden. Es wird ebenfalls über die Rechte und Pflichten, die aus dem Gesetz entstehen, gesprochen. Aus der Gruppe und vom Dozenten wird unmittelbar Feedback auf den Blog gegeben und erfahren, wie er verbessert werden kann. Kurs-Nr.: Q5851LE Anmeldung und weitere Information zu beiden Kursen unter Tel.: 05208 - 700783, 05232 95500 oder www.vhs-lw.de

Datenschutz und Sicherheit im Web Die VHS Lippe-West bietet am Freitag, den 21.09.2018 von 18.30 - 20.00 Uhr einen Kurs „ Datenschutz und Sicherheit im Web“ in Lage, Technikum, an. Sind WhatsApp und Google Mail wirklich alternativlos? Ein Leben ohne WhatsApp oder Facebook? Für die meisten Menschen ist das so unvorstellbar wie ein Leben ohne Telefon. Und obwohl man immer wieder liest, wie Handys und Computer gehackt und ausspioniert werden,

steht die Sicherheit im Internet nicht im Fokus der Öffentlichkeit. Das Seminar stellt sichere Alternativen zu WhatsApp oder Google Mail vor, informiert über Online-Spionage und erläutert Begriffe wie VPN oder Dark Net. Der Vortrag richtet sich an Internet-User, die aktiv die Sicherheit und den Datenschutz ihrer Daten im Web erhöhen wollen. Anmeldung unter Tel.: 05232-95500 oder www.vhs-lw.de

Landschaftsverband Westfalen-Lippe informiert rund um soziales Entschädigungsrecht

Sprechtag und Beratung im Begegnungszentrum Senne Bielefeld. Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) bietet am Donnerstag, 27. September 2018 in der Zeit von 9.00 Uhr bis 14.00 Uhr einen Sprechtag für Kriegsopfer und Opfer von Gewalttaten an. Der Sprechtag findet seit Mai in den Räumen des Begegnungszentrums Senne, Windelbleicher Str. 224, 33659 Bielefeld statt. Ein Team des LWL-Amtes für Soziales Entschä-

digungsrecht steht den Betroffenen aus Bielefeld und den Kreisen Gütersloh, Herford, Höxter, Lippe, Minden-Lübbecke und Paderborn zur Verfügung bei diesem Sprechtag für Fragen rund um das Soziale Entschädigungsrecht einschließlich der Kriegsopferfürsorge. Weitere Infos auch im Internet: www.lwl-sozialesentschaedigungsrecht.de/de/ Sprechtage/


| Seite 40

Freitag, 14.9.2018 - 37. Woche

„Mein Geheimnis für besseres Hören?“ Neu: Oticon OpnTM Im-Ohr-Hörgeräte Jetzt bei Gerland Hörgeräte

©oticon

Sitzt unauffällig im Ohr Patentierte Spitzen-Technologie Exzellentes Hörerlebnis

Kennenlern-Gutschein

Überzeugen Sie sich selbst!

Erfahren Sie bei uns alles über die neueste Generation an Hörgeräten: Oticon OpnTM.

Wir laden Sie zum kostenlosen, unverbindlichen Probetragen zu Gerland ein.

Jetzt auch als diskrete, unauffällige Im-Ohr-Hörgeräte.

Vereinbaren Sie Ihren Termin unter: Tel. 05202.924177 Oerlinghausen Tel. 05208.9593311 Leopoldshöhe

Für mehr als 50.000 erfolgreiche Hörgeräteversorgungen seit 1966.

WERDEN AUCH SIE EIN GERLÄNDER.

Gerland Hörgeräte Rathausstr. 2 | 33813 Oerlinghausen Hauptstr. 2 | 33818 Leopoldshöhe Auch in: Verl, Gütersloh, Bielefeld und Herford www.gerland.de

Oerlinghauser Blatt KW37  
Oerlinghauser Blatt KW37  
Advertisement