Page 1

Freitag, 15.3.2019 - 11. Woche

Seite 1 |


| Seite 2

Freitag, 15.3.2019 - 11. Woche

Notdienste der Haus- und Fachärzte Alle niedergelassenen Ärzte in Westfalen-Lippe sind dazu verpflichtet, auch außerhalb der regulären Sprechstundenzeiten die ärztliche Versorgung ihrer Patienten zu gewährleisten. Wenn Sie einen Arzt brauchen und nicht bis zur nächsten Sprechstunde warten können, werden Sie in einer Notfalldienstpraxis in Ihrer Nähe versorgt. Können Sie aus medizinischen Gründen nicht selbst in die Notfalldienstpraxis kommen, kommt ein Arzt zu Ihnen nach Hause. Auf Grund der speziellen medizinischen Geräte führen die Augenund HNO-Ärzte ihre Notdienste nicht in einer Notfalldienstpraxis durch, sondern jeweils in der eigenen Praxis. Über die Ruf-

nummern 116117 erhalten Sie Auskunft über die örtliche Erreichbarkeit sowie über die Sprechzeiten des Augen- und HNO-ärztlichen Notfalldienstes in Ihrer Nähe. Befinden Sie sich in einer lebensbedrohlichen Notfallsituation, wenden Sie sich bitte sofort an die Rettungsleitstelle unter der Tel.-Nr.: 112. Die Notfalldienstpraxen im Kreis Lippe befinden sich in - Detmold am Klinikum Lippe, Röntgenstr. 16, 32756 Detmold, Öffnungszeiten: Mo., Di., Do., 18.00 bis 22.00 Uhr; Mi. u. Fr. 13.00 bis 22.00 Uhr; Sa., So. u. feiertags 8.00 bis 22.00 Uhr. - Lemgo am Klinikum Lippe, Rintelner Str. 85, 32657 Lemgo, Öffnungszeiten: Mi. und Fr.

13.00 bis 22.00 Uhr; Sa., So. und feiertags 8.00 bis 22.00 Uhr. Benötigen Sie weitere Informationen über die nächstgelegenen Notfalldienstpraxen oder die Möglichkeiten eines Hausbesuches hilft Ihnen kostenfrei die Arztrufzentrale des ärztlichen Bereitschaftsdienstes / Notfalldienstes unter der Tel.- Nr.: 116117. Mo., Di. u. Do. ab 18.00 Uhr / Mi. u. Fr. ab 13.00 Uhr / Sa., So., feiertags ab 8.00 Uhr bis

jeweils 8.00 Uhr am Folgetag. Bitte halten Sie Folgendes bereit: Name/ Vorname, Geburtsdatum/Alter, Ort, Postleitzahl, Straße, Hausnummer/Etage. Ihre Telefonnummer (für evtl. Rückruf), möglichst genaue Angaben zum Gesundheitszustand, Zettel und Stift. Infos auch im Internet unter: www.gesundheitsnetz-bielefeld.de Rubrik Notfall www.kvwl.de/patient/notdienste/

FÜR DIE FAMILIE SORGEN UND DABEI KONSEQUENT BLEIBEN. Bestattungsvorsorge – Entlastung im Trauerfall. Tel. 05202-88 11 87 Sperlingsweg 7a LEOPOLDSHÖHE-ASEMISSEN Tel. 05208-91 31 52 Herforder Str. 13 LEOPOLDSHÖHE

Strate

www.bestattungen-strate.de

Notdienste der Apotheken in der Zeit vom 15. bis 29. März 2019. Der Notdienst beginnt um 9.00 Uhr und endet um 9.00 Uhr am nächsten Tag. 15.3. Vita-Apotheke, Oldentruper Str. 236, Bielefeld-Oldentrup (Marktkauf), Tel.: (05 21) 92 60 00 16.3. Adler-Apotheke, Johannisstr. 41, Bielefeld-Innenstadt, Tel.: (05 21) 8 21 36 17.3. Westtor-Apotheke, Lange Str. 51a Lage-Innenstadt, Tel.: (0 52 32) 6 66 00 18.3. Stern-Apotheke, August-Bebel-Str. 30, Bielefeld-Innenstadt, Tel.: (05 21) 6 02 79 19.3. Post-Apotheke, Lange Str. 10, Bad Salzuflen-Innenstadt, Tel.: (0 52 22) 5 88 15 20.3. Sparrenberg-Apotheke, Niederwall 63, Bielefeld-Innenstadt, Tel.: (05 21) 6 22 59


Freitag, 15.3.2019 - 11. Woche

21.3. 22.3. 23.3. 24.3. 25.3. 26.3.

Kreuz-Apotheke, Gadderbaumer Str. 41, Bielefeld-Innenstadt, Tel.: (05 21) 1 59 04 Iberg-Apotheke, Bahnhofstraße 1 a, Oerlinghausen-Helpup, Tel.: (0 52 02) 54 75 Apotheke im Westen, Stapenhorststraße 34, Bielefeld-Innenstadt, Tel.: (05 21) 4 00 73 70 Hubertus-Apotheke Bielefeld, Bahnhofstr. 42, Bielefeld-Innenstadt, Tel.: (05 21) 17 18 76 Nordheide-Apotheke, Sylbacher Str. 207, Bad Salzuflen-Holzhausen, Tel.: (0 52 32) 32 27 Weiden-Apotheke, Krumme Weide 40, Bad Salzuflen-Schötmar, Tel.: (0 52 22) 9 85 20

am vergangenen Wochenende sind wir zum ersten Mal seit einiger Zeit wieder eine längere Strecke auf der Autobahn gefahren. Und so eine Autobahnfahrt kann schon eine recht dröge Angelegenheit sein. Muss sie aber nicht. Man kann die Zeit zum Beispiel dazu nutzen, um eine psychologische Feldstudie der verschiedenen Autofahrer-Typen durchzuführen. Davon gibt die unterschiedlichsten. Mit einem haben wohl viele schon einmal Bekanntschaft gemacht: Der Mittelspurschleicher. Irgendwann muss sich bei ihm der Irrglaube verfestigt haben, dass bei dreispurigen Autobahnen die rechte Spur für LKW reserviert ist. Und so fährt er, auch wenn selbige frei ist, unbeirrt mit maximal 120 km/h in der Mitte und zwingt alle anderen, einen Bogen um ihn zu machen. Dann gibt es den Gaspedalstreichler. Er scheut sich davor, das rechte Bein richtig durchzutreten, sodass seine seltenen Überholvorgänge schon einmal länger dauern können. Richtig heikel wird es für ihn an den Auffahrten. Anstatt beherzt Gas zu geben, dümpelt er auf dem Beschleunigungsstreifen entlang, stets in der Hoffnung, dass sich eine Lücke für ihn auftut. Dann gibt den aggressiven Typ des

Dränglers. Er signalisiert schon aus weiter Entfernung mit der Lichthupe sein Motto: Platz da, hier komme ich! Da sich nicht alle davon einschüchtern lassen, muss er immer wieder abbremsen und beschleunigen, was nicht nur seinen Blutdruck, sondern auch den Verbrauch seines Autos in die Höhe schnellen lässt. Aber immerhin ist er dann am Ende des Tages fünf Minuten früher am Ziel. Und dann gibt es noch den Blinkerschoner. Er weiß immer, wo er hinfahren oder auf welche Spur er wechseln will. Warum also die Hand zum Blinkerhebel bewegen und unnötig Strom verbrauchen? Und so ganz ohne Überraschungen ist die Fahrt für die anderen Autofahrer doch auch zu langweilig. Und als wir über all das so nachgedacht haben, kam im Verkehrsfunk die Meldung, dass sich auf der A2 ein Falschfahrer befindet. Wir schauten aus dem Fenster und sagten: „Einer? Tausende!...“ Egal wohin ihre nächste Fahrt geht, wir hoffen, dass sie von all diesen Typen verschont bleiben und sicher und entspannt ans Ziel kommen. Viele Grüße von Andrea und Dietmar Klee und den Mitarbeitern aus der Redaktion.

Seite 3 |

27.3.

Fontane-Apotheke, Friedenstr. 1, Bielefeld-Innenstadt, Tel.: (05 21) 6 61 21 28.3. Melmsche Hirsch, Hauptstr. 1, Oerlinghausen, Tel.: (0 52 02) 40 40 29.3. Johannis-Apotheke, Engersche Str. 169, Bielefeld-Innenstadt, Tel.: (05 21) 98 21 00 Alle Angaben ohne Gewähr. Es gelten die Aushänge in den Apotheken. Infos auch im Internet unter www.akwl.de. Aus dem Festnetz ist rund um die Uhr die kostenlose Info-Nummer 0800 00 22 8 33 erreichbar.


| Seite 4

Freitag, 15.3.2019 - 11. Woche

Notrufe In dringenden Fällen bitte folgende Rufnummer wählen: Feuer, Rettungsdienst-Leitstelle ............................................... 112 Krankentransport Leitstelle Lemgo ................................... 19222 Polizei, (bei Unfall, Überfall u.a.) ........................................... 110 Über diese Rufnummer, die für beide Ortsnetzbereiche (Leopoldsh. und Oerlingh.) gelten, werden die notwendigen Stellen (Feuerwehr, Krankentransport, Rettungshubschrauber bzw. die zuständige Polizeidienststelle u.ä.) alarmiert.Im übrigen können folgende Stellen telefonisch erreicht werden. Freiwillige Feuerwehr Leopoldshöhe ................. (0 52 08) 16 66 - nicht ständig besetzt - Wehrführer: Harald Schubert

Polizeiwache Leopoldshöhe ................................... (0 52 08) 4 18 - tagsüber, während der Dienststunden Polizeistation Bad Salzuflen .............................. (0 52 22) 9 81 80 - durchgehend besetzt Rettungshubschrauber Christoph Bielefeld ........ (05 21) 6 90 21 - nur von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang Zahnärztlicher Notdienst ................................... (0 52 22) 1 35 38

Tierärztlicher Notdienst Notsprechstunden Sa., So. und an Feiertagen 11.00 - 12.00 Uhr sonst Tel.: (05 21) 26 03 70

Einrichtungen der Gemeindeverwaltung

Öffnungszeiten und Rufnummern: Rathaus: Mo. bis Fr. von 8.30 – 12.00 Uhr u. Do. von 14.00 – 18.00 Uhr Zentrale Tel.: (0 52 08) 991-0, Fax: (0 52 08) 991-11 Sozialamt: Frau Rott / Frau Czychun / Frau Heitmann, Mo., Di., Do. u. Fr. von 8.30 - 12.00 Uhr und Do. von 14.00 - 18.00 Uhr, Mi. geschlossen, Tel. (0 52 08) 991-315/216 Bürgerbüro: Mo. und Di. von 8.00 – 17.00 Uhr, Mi. und Fr. von 8.00 – 12.00 Uhr Donnerstag von 8.00 – 18.00 Uhr, Tel.: (0 52 08) 991-333 FamilienServiceBüro: LEOS, Schulstraße 33, Mo.-Fr. von 8.30-12.00 Uhr, Do. von 14.30-18.00 Uhr, darüber hinaus nach Vereinbarung Tel.: (0 52 08) 991-196 o. -193 o. -194 Bürgermeister: Grundsätzlich während der Sprechstunden der Verwaltung: darüber hinaus nach Vereinbarung. Es empfiehlt sich eine telefonische Vereinbarung Tel.: (0 52 08) 991-401 Gleichstellungsstelle: Rathaus, Zimmer 8, Mo. u. Di. von 8.30-12.00 Uhr und Do. von 8.30-12.00 Uhr u. von 14.00-18.00 Uhr. Es empfiehlt sich eine telefonische Vereinbarung Tel.: (0 52 08) 991-199 Gemeindebücherei Leopoldshöhe: Bürgermeister-Brinkmann-Weg 3 (im BIB-Leo), Mo., Di., Do. von 14.00 - 18.00 Uhr, Mi. geschlossen, Fr. von 9.00 - 13.00 Uhr Tel: (0 52 08) 991-330 Gemeindebücherei Asemissen: Hauptstraße 277, Mo. geschlossen, Di. von 9.00 - 13.00 Uhr Mi. - Fr. von 14.00 - 18.00 Uhr. In den Schulferien Do. geschlossen Tel.: (0 52 02) 8 28 03 Rentenberatungsstelle: Mo., Di., Do. u. Fr. von 8.30 - 12.00 Uhr und zusätzich Do. von 14.00 - 18.00 Uhr (nur nach Terminvereinbarung) Mi. geschlossen, Tel.: (0 52 08) 991-313

Offene Sprechstunde für Erziehungs- und Familienberatung des Kreisjugendamtes Allgemeiner Sozialdienst: Rathaus, Zimmer 8, Montag von 13.00-15.00 Uhr und nach Vereinbarung: Frau Stracke-Wittrowski (Buchstaben O-Z), Tel.: (0 52 08) 991-199 Dienstag von 14.00-16.00 Uhr und nach Vereinbarung: Frau Moos (Buchstaben A-N), Tel.: (0 52 08) 991-199 Sozialpsychiatrischer Dienst: Rathaus, Zimmer 8, Mittwoch von 9.00-10.00 Uhr und nach Vereinbarung: Herr Isermann, Tel.: (0 52 08) 991-199 Kinder-, Jugend und Familienzentrum LEOS: Di. und Fr. 15.00 – 21.00 Uhr, Mi. und Do. 13.00 – 21.00 Uhr Samstag u. Sonntag für Sonderveranstaltungen geöffnet. Tel.: (0 52 08) 991-190, Fax: (0 52 08) 991-44190 Kinder-Jugendtreff GreAse: Di. bis Fr. 15.00 – 21.00 Uhr, Sa. und So. für Sonderveranstaltungen geöffnet. Tel.: (0 52 02) 99 59 39 Familienzentren/Kindertagesstätten: - Leopoldshöhe (0 52 08) 991-170 - Schuckenbaum (0 52 08) 991-180 - Asemissen (0 52 02) 8 09 34 - Greste (0 52 02) 35 34 Schulen: - Grundschule Asemissen (0 52 02) 98 08 10 OGS (Büro) (0 52 02) 98 08 16 - Grundschule-Nord (0 52 08) 991-350 OGS (Büro) (0 52 08) 991-340 - Felix-Fechenbach-Gesamtschule (0 52 08) 991-360 Tafel für Leopoldshöhe/Oerlinghausen Asemissen, Asemisser Allee 3a, Dienstag + Freitag von 14.00 - 16.00 Uhr, Tel.: (0 15 22) 9 03 77 97 Nach Dienstschluss und an Wochenenden: Rufbereitschaft Wasserwerk (01 72) 5 26 72 96 Rufbereitschaft Abwasserwerk (01 74) 2 17 78 68

Öffnungszeiten des Jobcenters Lippe Haupstraße 3, 33818 Leopoldshöhe - Anprechpartner/innen in Geldangelegenheiten/Arbeitslosengeld II: Telefonische Erreichbarkeit (Zuständigkeit richtet sich nach dem Anfangsbuchstaben des Nachnamens): A-E Frau Bergmann Tel.: 05231/4599-685 F-K Herr Kokott Tel.: 05231/4599-686 L-Z Herr Ntoufas Tel.: 05231/4599-688 Öffnungszeiten: Do. 8.30 - 11.00 Uhr und 16.00 - 17.00 Uhr, Mo. 8.30 Uhr - 11.00 Uhr (16.00 - 17.00 Uhr nur für Berufstätige) Innerhalb dieser Zeiten ist eine Vorsprache (sowie Herausgabe von Anträgen und Entgegennahme von Unterlagen) ohne vorherige Terminvereinbarung möglich! Außerhalb dieser Zeiten ist eine Vorsprache nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Unterlagen können jederzeit an dem sich vor der Eingangstür vorhandenen Briefkasten eingeworfen werden. Für die Abgabe von Erstanträgen ist zwingend ein Termin erforderlich!

Wochenmarkt in Leopoldshöhe Freitags von 8.00 Uhr – 13.00 Uhr auf dem Marktplatz in Leopoldshöhe. Ständiges Warenangebot: - Obst und Gemüse - Geflügelprodukte

- Fisch - Südländische Spezialitäten


Freitag, 15.3.2019 - 11. Woche

Seite 5 |

Durchwahlnummern der gemeindlichen Dienststellen Angelegenheit: Abfallentsorgung Abwasserbeseitigung Altenbetreuung An-/Ab- und Ummeldungen Anschlussbeiträge für Kanal u. Wasser Bauanfragen/-beratung Bauhof Bebauungspläne Bücherei Leopoldshöhe Bücherei Asemissen Bürgerbüro Eheschließungen Erschließungsbeiträge Finanz- und Haushaltsangelegenheiten Frauengleichstellungsstelle Friedhofsangelegenheiten Fundbüro Gewerbean-, ab- und ummeldungen Gewerbegrundstücke Grundsicherung Grundsteuer Gewerbesteuer Hundesteuer Kanalbenutzungsgebühren Kinderausweise Familienzentren/Kindertagesstätten Kuranträge Obdachlose Passangelegenh./Personalausweise Polizeiliche Führungszeugnisse Rathaus Rentenanträge/Rentenversicherung Schulangelegenheiten Grundschulen Schulangelegenheiten FFG/OGS Schwerbehindertenausweise Sperrmüllkarten Sportangelegenheiten Grundschulen Straßenbau und –unterhaltung Straßenbeleuchtung Umweltschutz Unterschriftsbeglaubigungen Vertriebenenangelegenheiten Wasseranschlüsse Wassergebühren Wohngeld Wohnbaugrundstücke

Telefon-Durchwahl: 991-204/209 991-266/267/268 991-313 991-333 991-204/209 991-272/276/278 991-290 991-272/276/278 991-330 05202/82803 991-333 991-304/305 991-202 991-200 991-199 991-307 991-333 991-301/307 991-202/261 991-315 991-204 991-204 991-204/209 991-204/209 991-333 991-196/193 991-313 991-301 991-333 991-333 991-0 991-313 991-194 991-193 991-315 991-333 991-194 991-263/264 991-263/264 991-271 991-333 991-304 991-273/274 991-273/274 991-315 991-261


| Seite 6

Freitag, 15.3.2019 - 11. Woche

Rats- und Ausschusssitzungen Donnerstag, 21. März 2019 Sitzung des Hochbau- und Planungsausschusses, 18.00 Uhr, Sitzungssaal des Rathauses Donnerstag, 4. April 2019 Sitzung des Haupt- und Finanz-

ausschusses, 18.00 Uhr, Sitzungssaal des Rathauses Die Tagesordnung der Sitzung wird eine Woche vor der Sitzung in den Bekanntmachungskästen der Gemeinde bekanntgemacht.

Veranstaltungen und Termine Eröffnung des Begegnungszentrums B4 Sonntag, 7.4.2019, 14.30 – 17.30 Uhr Asemissen – Parkstraße 6 Wie in der letzten Ausgabe bereits angekündigt, wird am 7.4.2019 das neue Begegnungszentrum B-Vier (Integrationszentrum) inklusive der Gemeindebücherei Asemissen und der Sporthalle dort feierlich eröffnet, wo früher die Festhalle Asemissen stand. Eingeladen sind alle Interessierten. Nach einem kurzen offiziellen Teil wird es neben Spielmöglichkeiten für Kinder, Beratungsangeboten der VHS

(u.a. zum Thema Smartphone), Angeboten der Gemeindebücherei, einem Kuchenbuffet durch den runden Tisch Asyl und einem Waffelstand des Partnerschaftsvereins, die Möglichkeit geben, die neuen Räumlichkeiten mit all ihren Möglichkeiten kennen zu lernen“. Jeden Dienstag und Freitag: Lebensmittelausgabestelle für Bedürftige (Tafel) in der Zeit von 14.00 bis 15.30 Uhr, Asemisser Allee 3 a, Anmeldung für Neukunden jeweils dienstags und freitags in der Zeit von 15.30 bis 16.00 Uhr.

Ehrenamtliche Helferinnen und Helfer gesucht! Die Bad Salzufler Tafel e.V. Ausgabestelle Leopoldshöhe/ Oerlinghausen, Asemisser Allee 3a, 33818 Leopoldshöhe benötigt Unterstützung. Durch die wachsende Zahl von Bedürftigen und Ausfälle durch Krankheit oder Urlaub fehlen immer wieder Ehrenamtliche Helferinnen und Helfer. Hilfe wird benötigt freitags in der Zeit von 10.00 – 12.30

Uhr beim Kontrollieren und Einordnen von Lebensmitteln sowie dienstags und freitags in der Zeit von 13.45 – 16.30 Uhr für die Ausgabe von Lebensmitteln. Bei Interesse an dieser sinnvollen Aufgabe wenden Sie sich bitte an die Vorsitzende der Ausgabestelle Leopoldshöhe/Oerlinghausen, Frau Birgitt Psiorz, unter der Telefonnummer: 05202/80929.

Bauerngartengruppe auf dem Heimathof Winterpause bis Ende März 2019!

Müllsammelaktion 2019 Saubere Landschaft - Müllsammelaktion am Samstag, 30. März 2019 in Leopoldshöhe Am Samstag, 30. März 2019, sammeln wieder verschiedene Gruppen und Vereine im Gemeindegebiet Müll ein, der widerrechtlich in der Landschaft entsorgt wurde. In der Zeit von 10.30 - 12.30 Uhr wird je nach Gruppe in einem bestimmten Gebiet gesammelt. Der eingesammelte Müll wird in blauen Säcken am Straßenrand abgestellt und von Mitarbeitern des Bauhofs zu den bereitstehenden Mulden auf dem Bauhof transportiert. Von dort aus wird der Müll ordnungsgemäß entsorgt.

Zum Abschluss treffen sich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu einem Imbiss. Wer bei der Aktion mitmachen möchte, kann sich einer Gruppe anschließen, kann aber auch allein Müll einsammeln. Jede/r in der Gemeinde kann mitmachen ohne zu einer Gruppe zu gehören. Wer zum Beispiel die Straße, in der sie/er wohnt, oder die Gegend in seiner Nachbarschaft von dort herumliegendem Müll säubern möchte, kann sich bei Herrn Loer vom Fachbereich Bauen / Umwelt im Rathaus (Tel.: 05208/ 991-271, r.loer@leopoldshoehe.de) oder Herrn Glatthor vom Bauhof

(Tel.: 05208/991-290, a.glatthor@leopoldshoehe.de) melden. Dort ist ebenfalls zu

erfahren, welche Gruppen bei der Müllsammelaktion mitmachen.

Gartenabfallsammlung 2019 Die Gartenabfallsammlung 2019 beginnt am Wochenende 22./23.3.2019. Künftig können Gartenabfälle nur noch auf dem

Bauhof abgegeben werden. Annahmezeiten: Freitag 15.00 – 17.00 Uhr, Samstag 9.00 - 11.30 Uhr.

Kabarett mit Andrea Volk: „Feier-Abend! Büro und Bekloppte“ Neues Kabarettprogramm thematisiert das Überleben 4.0 im Büro „Feier-Abend! Büro und Bekloppte“ thematisiert das Überleben 4.0 – mit Alkohol und Achtsamkeitstrainings. Was kann man tun gegen den Flächennutzungsplan am Kühlschrank? Wie Meetings schöner aussitzen? Und wie praktiziert man den Digitalen Wandel, wenn das „Kompetenzteam“ aus mehr Nullen als Einsen besteht? Kabarettistin Andrea Volk lässt den Krieg am Kopierer eskalieren, übt mit Bio-Susanne Achtsamkeitstrainings in der Teeküche und lässt gegen BürokratenTerror Erich Honecker wieder auferstehen. Steht doch im Büro das große Fragezeichen im Vordergrund. WARUM gibt es mehr Häuptlinge als Indianer, mehr Meetings als Zeit zum

Denken, mehr Software als Lösungen? WARUM muss man am Telefon so oft sagen: „Kann ich Ihnen helfen?“, wenn man doch in 90 Prozent der Fälle weiß, da ist nichts mehr zu machen? WER erfindet Begriffe wie „Information der Abteilung Honorare und Lizenzen über die Kostenschlüssel für die Reisekosten-Abrechnung“? Und WIE kann man den aufhalten? Urkomisch, bitterernst und mit Mittagspause in der Tagespolitik: „Feier-Abend! Büro und Bekloppte“. Termin: 29. März 2019 in der Aula/Mensa im Schulzentrum Leopoldshöhe. Beginn: 20.00 Uhr. Eintritt: 17.00 Euro. Vorverkauf ab sofort im Bürgerbüro, im Familienzentrum LEOS und in den Gemeindebüchereien Asemissen und Leopoldshöhe.

Eltern Café im Familienzentrum Kita „Das Spatzennest“

“Wie kommt mein Kind in den Schlaf?“ Zu diesem Thema trafen sich interessierte Eltern zum offenen Eltern Café. Viele Eltern kennen die Problematik. „Mein Kind schläft abends schlecht ein und steht immer wieder auf.“ oder „Nachts wird mein Kind 3-4 mal wach. Ich bin schon ganz gerädert.“ Frau Angela Kuzmanovic (Krankenschwester) referierte zu diesem Thema, ging unterstützend auf individuelle Fragen der interessierten Eltern ein und es entstand ein reger Austausch untereinander. Es wurde deutlich, wie wichtig die Eltern als Schlafbegleiter sind und wieviel Schlaf Kinder unterschiedlichen Alters benötigen. Immer

wiederkehrende Rituale erleichtern das Schlafen des Kindes. Auch das Zubettgehen sollte nach gleichen Ritualen verlaufen. Gemeinsames Abendessen, ruhige Vorbereitung auf das Zubettgehen wie Lesen oder Kuscheln und ein Kuscheltier helfen dem Kind, in den Schlaf zu finden. Das nächste Eltern Café findet am 11.4.2019 von 14.30 bis 16.00 Uhr im Familienzentrum Kita „Das Spatzennest“, Starenweg 26, 33818 statt. Frau Kuzmanovic informiert und gibt Tipps zum Thema: „Erste Hilfe am Kind“. Interessierte Eltern können sich unter der Telefonnummer 05202/ 80934 anmelden.


Freitag, 15.3.2019 - 11. Woche

Informationen aus der Verwaltung

Mitteilung des Wasserwerks: Chlorung des Trinkwassers beendet Das Wasserwerk Leopoldshöhe hat die Desinfektion des Trinkwasserleitungsnetzes mit Zustimmung des Gesundheitsamtes eingestellt. Die bakterielle Verunreinigung ist nach drei unauffälligen Flächenproben aus dem Gesamtnetz der Trinkwasserversorgung Leopoldshöhe beseitigt. Im Rahmen der vorgeschriebenen und regelmäßig durchgeführten Probeentnahmen aus dem Trinkwasserleitungsnetz der Gemeinde Leopoldshöhe, kam es im November 2018 zu Auffälligkeiten im Bereich des Untersuchungsparameters „Coliforme Bakterien“. Die Trinkwasserverordnung schreibt für coliforme Bakterien den Grenzwert „Null“ vor. Zu den coliformen Keimen gehören auch zahlreiche Umweltkeime, die keine gesundheitliche Relevanz für den Menschen haben. Wird dieser Parameter im Rahmen der Untersuchungen jedoch auffällig, sind unverzüglich vorsorgliche Gegenmaßnahmen zur Sicherstellung der Trinkwasserversorgung einzuleiten. Diese Gegenmaßnahmen sind gemäß Trinkwasserverordnung: Spülen, Reinigen und Desinfizieren. Das Gesundheitsamt ordnete als Erstmaßnahme die Desinfektion mittels Natriumhypochlorit an. Die Presse wurde informiert und auf der Internetseite der Gemeinde Leopoldshöhe wurden Ansprechpartner genannt, da durch die Desinfektion eine wahrnehmbare Geruchsund Geschmacksveränderung bei den Wasserkunden nicht auszuschließen war. Aufkommende Nachfragen der betroffenen Wasserkunden wurden auch an den Wochenenden über die eingerichteten Informationsstellen ausführlich beantwortet. Die Versorgung der Gemeinde Leopoldshöhe erfolgt zur allgemeinen Sicherheit über Ringleitungen. Daher konnte die Desinfektionslösung nur an zentraler Stelle über die Hochbehälteranlage in das Netz eingespeist werden. Die Einhaltung der Desinfektionsgrenzwerte wurden täglich mehrfach von den Mitarbeitern des Wasserwerkes im gesamten Versorgungsgebiet überprüft. Diese Maßnahme verlief parallel zu intensiven Untersuchungen und Überprüfungen im öffentlichen Leitungsnetz und pri-

vaten Hausinstallationen. Im Rahmen dieser Untersuchungen wurden Fehlanschlüsse, sowie unnötige Leitungsabschnitte festgestellt, außer Betrieb genommen und die Trennung bzw. der Rückbau angeordnet, oder auch selbst durchgeführt.Weiterhin wurden in wöchentlichen Abständen engmaschig Trinkwasserproben aus dem Leitungsnetz entnommen, um eine evtl. auslösende Quelle zu lokalisieren. Die Probeergebnisse wiesen vermehrt auf Verunreinigungen im Bereich Leopoldshöhe und Schuckenbaum hin, die sich jedoch nicht genauer auf einzelne Anschlüsse oder Bauteile eingrenzen ließen. Im Dezember 2018 wurden nach zwei bereits unauffälligen Flächenproben in der Probe vor Weihnachten plötzlich wieder Verunreinigungen im Bereich der Schötmarschen Straße festgestellt. Damit wurde die Hoffnung des Wasserwerkes und des beteiligten Gesundheitsamtes auf komplette Einstellung der Desinfektion, noch im Jahr 2018, leider nicht bestätigt. Zum Jahresbeginn 2019 wurde die Desinfektion mittels Natriumhypochlorit intensiviert, was bei vielen Wasserkunden zu erneuten Rückfragen aufgrund einer teilweisen deutlich wahrnehmbaren Geruchs- und Geschmacksveränderung des Trinkwassers geführt hat. Da die bakterielle Verunreinigung nicht auf einzelne Leitungsabschnitte zu begrenzen war, wurde von weiteren kostenintensiven Reinigungsmaßnahmen einzelner Streckenabschnitte abgesehen. Letztendlich wurde in der 7. KW 2019 die Desinfektion eingestellt. Die Flächenproben am 14., 21. und 28. Februar waren ohne Auffälligkeiten und die Anordnung des Gesundheitsamtes konnte aufgehoben werden. Auch wenn dem Trinkwasser im Rahmen der zulässigen Grenzwerte Natriumhypochlorit zugesetzt wurde, war der Verzehr und die Nutzung des Lebensmittel Wasser zu keinem Zeitpunkt gesundheitlich bedenklich. Das Wasserwerk Leopoldshöhe bedankt sich ausdrücklich bei allen Wasserkunden für das entgegengebrachte Verständnis und die Unterstützung aus dem Kreis der Wasserkunden.

Seite 7 |


| Seite 8

Freitag, 15.3.2019 - 11. Woche

Wahlhelferinnen und Wahlhelfer gesucht! Für die Durchführung der Europawahl am Sonntag, dem 26. Mai 2019, sucht die Gemeindeverwaltung Leopoldshöhe ehrenamtliche Wahlhelferinnen und Wahlhelfer. Für jedes der 17 Wahllokale in Leopoldshöhe muss ein Wahlvorstand gebildet werden. Ein Wahlvorstand besteht aus 6 Personen und setzt sich aus einem/r Wahlvorsteher/in, einem/r Schriftführer/in, den jeweiligen Stellvertretern/innen und 2 Beisitzern/innen zusammen. Zu den Aufgaben des Wahlvorstandes gehören die ordnungsgemäße Durchführung der Wahl im Wahllokal, die Auszählung der abgegebenen Stimmen und die Feststellung des Wahlergebnisses im Stimmbezirk. Insgesamt werden für den Einsatz in den 17 Wahllokalen 102 Wahlhelferinnen und Wahlhelfer benötigt. Die Wahl findet am Wahltag in der Zeit von 8.00 – 18.00 Uhr statt. Der Wahlvorstand tritt eine halbe Stunde vor

Wahlbeginn vollständig zusammen. Dann werden auch die genauen Einsatzzeiten der einzelnen Mitglieder des Wahlvorstandes am Wahltag festgelegt, wobei jede/r einzelne Wahlhelfer/in in der Regel einen halben Tag im Einsatz ist. Zur Auszählung der Stimmen kommt dann ab 18.00 Uhr wieder der gesamte Wahlvorstand zusammen. Bei der Arbeit im Wahlvorstand handelt es sich um ein Ehrenamt. Jedes Mitglied eines Wahlvorstandes erhält aber eine Aufwandsentschädigung von 50,00 Euro für die Tätigkeit. Mitglied eines Wahlvorstandes kann jede/ r Bürger/in aus Leopoldshöhe werden, der/die am Wahltag mindestens 18 Jahre alt und zur Europawahl wahlberechtigt ist. Interessierte Bürgerinnen und Bürger wenden sich bitte per E-Mail: wahlen@leopoldshoehe.de, telefonisch (05208 / 991-110 oder -300) oder per Fax (05208 / 991-44110 oder -44300) an das Wahlamt im Leopoldshöher Rathaus.

Partnerschaftsdenkmal hat einen neuen Platz Vor Kurzem ist das Partnerschaftsdenkmal auf der Grünfläche an der Krentruper Straße aufgestellt worden. Das Denkmal wurde von einem Leopoldshöher Bürger geschaffen und symbolisiert die Patenschaften der Gemeinde Leopoldshöhe mit seinen drei Partnergemeinden: St. Gaultier in Frankreich, Myslakowice in Polen und Schweina in Thüringen. Bisher hatte das Denkmal seinen Platz auf dem Kreisel im Gewerbegebiet Asemissen in der Gewerbestraße. Da dieser Kreisel kürzlich umgestaltet wurde, musste für das Denkmal ein neuer Standort gefunden werden. An diesem neuen Standort an der Krentruper Straße / Bürgermeister-Brinkmann-Weg steht es nunmehr an einer wichtigen Zufahrt zum Geschäfts- und Ortszentrum Leopoldshöhe und begrüßt dort die Einwohner und Gäste der Gemeinde. Die Patenschaft zur Gemeinde St. Gaultier in Frankreich besteht seit 1990, die Patenschaft mit der Gemeinde Myslakowice in Polen wurde im Jahr 1999 geschlossen. Bei verschiedenen Veranstaltungen, gegenseitigen Besuchen sowie einem regelmäßigen Jugendaustausch treffen sich Menschen aus den

Partnergemeinden und pflegen die Freundschaft zwischen den beteiligten Kommunen. Ebenfalls 1990 wurde eine Patenschaft mit der seinerzeit noch selbständigen Gemeinde Schweina in Thüringen vereinbart. Die Gemeinde Schweina wurde im Zuge einer Kommunalreform in Thüringen in die Stadt Bad Liebenstein eingemeindet. Trotzdem bestehen auch heute noch viele, auch persönliche, Beziehungen nach Schweina. Weitere Informationen zu den Partnergemeinden Leopoldshöhes finden Sie auf der Internetseite der Gemeinde Leopoldshöhe www.leopoldshoehe.de

Veranstaltung des Senioren- und Behindertenbeauftragten

Das Schwerbehindertenrecht– „Schwerbehindertenausweis & Co.“ Im Schwerbehindertenrecht finden sich alle gesetzlichen Regelungen für Menschen mit einer Schwerbehinderung. Eine Schwerbehinderung liegt immer dann vor, wenn im Schwerbehindertenausweis ein Grad der Behinderung (GdB) von 50 oder mehr steht. Dazu laden wir zu einer Veranstaltung am Mittwoch, dem 20.3.2019 um 18.00 Uhr im Forum der Grundschule Asemissen, Berliner Straße 10 herzlich ein. Als Referentin für dieses wichtige Thema konnten wir Frau Ulrike Häcker - DiplomSozialjuristin - KSL.NRW Kompetenzzentrum Selbstbestimmtes Leben in Bielefeld gewinnen. Im Vortrag werden wichtige Regelungen aus dem

Schwerbehindertenrecht vorgestellt und Antwort auf viele Fragen gegeben wie z.B. Wann kann ich einen Schwerbehindertenausweis bekommen? Wie und wo stelle ich einen Antrag auf einen Schwerbehindertenausweis? Wie komme ich zu einem Parkausweis für Behindertenparkplätze? Wie viel Urlaub habe ich als Mensch mit einer Schwerbehinderung? Während und nach dem Vortrag können natürlich weitere Fragen gestellt werden. Aus organisatorischen Gründen bitten wir Interessenten um eine telefonische Anmeldung beim Beauftragten für Senioren und Behinderte unter 05208 - 84 06.

Deutscher Alpenverein

Infos der Sektion Lippe-Detmold Detmold. Die Sektion Lippe-Detmold des Deutschen Alpenvereins informiert über die nächsten Veranstaltungen. Bitte evtl. Anmeldefristen beachten: Wanderungen: - So., 17.3.19 Wanderung auf dem Pilgerweg, von Lemgo nach Detmold, 10 km Wandergebiet: Lemgo, Wahmbeck, Loßbruch, Herberhausen, Detmold. Einkehr nach der Wanderung. Abfahrt: 9.00 Uhr ab Detmold, Sinalcohaus (Nähe Bahnhof), Abmarsch: 9.30 Uhr ab Lemgo, Parkplatz hinter der alten Post, Ecke Bruchweg/Pöstenweg. Wanderleiter: E. und W. Knuth, Lage, Tel.: 05232/5890 oder e.knuth@gmx.de - So., 24.3.19 Tageswanderung von Bad Driburg nach Höxter, 33 km Streckenwanderung. Rucksackverpflegung. Abfahrt: 7.55 Uhr am Bahnhof Detmold, bitte auf dem Bahnsteig sein. Fahrt mit der Deutschen Bundesbahn nach Bad Driburg. Dort Abmarsch um 9.15 Uhr. Für alle, die sich bis 21.3.19 anmelden, besorgt die Wanderleiterin eine Gruppenfahrkarte. Wanderleiterin: Christiane Oetter, Detmold, Tel.: 05231/962859. - So., 31.3.19 Oerlinghauser Senne, 12 km Wandergebiet: Vom Segelflug-

platz durch die Oerlinghauser Senne zum Dalbker Teich. Einkehr nach der Wanderung im „Check-In“. Abfahrt: 9.30 Uhr ab Detmold, Sinalcohaus (Nähe Bahnhof); Abmarsch: 10.00 Uhr ab Parkplatz Segelflugplatz Oerlinghausen. Wanderleiterinnen: Brigitte Kopytto, Lage, Tel.: 05232/71067 und Christine Behrendt, Lage, Tel.: 05232/71436. Sektionsabende im Ressource Detmold Bei den Sektionsabenden im Ressource, Detmold, Allee 11 soll mit den Bildbeiträgen pünktlich um 19.30 Uhr begonnen werden. Im Anschluss daran berichtet der erste Vorsitzende oder ein anderes Vorstandsmitglied in der AKTUELLEN VIERTEL-STUNDE über Interessantes aus dem Vereinsleben. Bei Bedarf, Lust und Laune bleibt dann noch Zeit, um Gedanken und Meinungen zu aktuellen Themen auszutauschen. Programmänderungen vorbehalten. Gäste sind herzlich willkommen. Informationen zu allen Veranstaltungen: Deutscher Alpenverein, Sektion Lippe-Detmold, Bismarckstr. 11 (Haus am Mühlengraben), 32756 Detmold, Tel: 0 52 31 / 6 36 60, Fax: 0 52 31 / 6 36 60, Internet: www.dav-detmold.de


Freitag, 15.3.2019 - 11. Woche

Seite 9 |

Einmaliges Theatererlebnis von Erhard Dietl

Die Olchis und der schwarze Pirat Die Olchi-Kinder brauchen ein neues Abenteuer! Sie kennen bereits alle Kröten und Kakerlaken beim Vornamen und wollen etwas Aufregendes und neues Stinkiges erleben. Toll! Mama-Olchi hat eine furzige Idee: Die Olchis fliegen mit dem Drachen Feuerstuhl zum Matschknödelwerfen und Schlammbaden an die Nordsee. An den Klippen stoßen die Olchis auf ein gruseliges altes Schiffswrack. Auf dem Schiff soll der gefürchtete schwarze Pirat spuken! Die Legende sagt, dass er einen geheimen Schatz bewacht. Die Olchi-Kinder schleichen sich auf das Geisterschiff und fühlen sich gruselig wohl auf ihrer Schatzsuche zwischen glibberigen Schleimschnecken, Spinnen und Fledermäusen. Es gefällt ihnen richtig gut auf dem gammeligen Schiff! Doch plötzlich… was ist das für ein komisches Gepolter? Die Olchi-Kinder werden vor Angst hellgrün im Gesicht! Tatsächlich be-

gegnen sie dem Piratengespenst… Wer die Olchis noch nicht kennt, hat jetzt also Gelegenheit, diese schrecklich nette, stinkende Familie live kennenzulernen. Die mitreißende Musik, der LIVEGesang und die muffelige Geschichte versprechen ein einmaliges Theatererlebnis für die ganze Familie. Spieldauer ca. 90 Minuten inkl. Pause Für Kinder ab ca. 4 Jahre Die Veranstaltungen finden am 27.3.2019 und 28.3.2019 jeweils um 16.30 Uhr im DansArt Theater Bielefeld, Am Bach 11 in Bielefeld statt. Karten können im Kartenservice unter 05203-902283 reserviert werden. Restkarten sind 30 Minuten vor Beginn an der Theaterkasse erhältlich. (Kinder unter 2 Jahren haben freien Eintritt ohne Anspruch auf einen festen Sitzplatz) Einlass in den Saal ist 15 Minuten vor Beginn der Vorstellung.

Verlosung

Mitmachen und gewinnen! Das blaue Blatt verlost 5 x 2 Freikar ten für die „Olchis“. Besuchen Sie einfach unsere Webseite www.dasblatt.de und geben Sie bis zum 25. März unter dem Menüpunkt ´Gewinnspiel´ einfach Ihre Daten und das Kennwort „Olchis“ ein. Der / Die GewinnerIn wird unter allen Einsendern ausgelost. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen


| Seite 10

Freitag, 15.3.2019 - 11. Woche

Veranstaltungsspiegel vom 15. bis 29. März 15.3.

15.00 Uhr

16.3.

12.30 Uhr

17.3.

13.00 Uhr

14.00 Uhr

18.3.

09.00 Uhr 09.30 Uhr 14.30 Uhr 16.00 Uhr 19.30 Uhr

19.3.

09.30 Uhr 14.00 Uhr 14.30 Uhr 15.00 Uhr 15.30 Uhr

20.3.

14.00 Uhr 15.00 Uhr 15.30 Uhr

18.00 Uhr 19.00 Uhr 20.00 Uhr

20.00 Uhr 21.3.

09.00 Uhr 10.00 Uhr 15.00 Uhr 18.00 Uhr

25.3.

09.30 Uhr 14.30 Uhr 16.00 Uhr

Jahreshauptversammlung, SoVD Asemissen/Leopoldshöhe, Forum der GS Asemissen, Berliner Str. Netzwerk Wanderung, Treffen Lidl Parkplatz Leopoldshöhe Wanderung, Heimatverein Leopoldshöhe, Treffpunkt Aldi/Rewe Parkplatz Leopoldshöhe Netzwerk Kunstkreis, Besuch einer Ausstellung im Kunstforum Hermann Stenner Bielefeld. Treffpunkt Parkplatz GS Asemissen Netzwerk-Gymnastik, Haus der Gemeinde, Zum Heimathof 12 Chorprobe der LeoAmseln, BIB Leo, Bürgermeister-Brinkmann-Weg Treffen, Altenclub, ev.-ref. Kirchengemeinde Asemissen, Danziger Str. 2 Annahme in Leos Kleiderstube, Asemisser Allee 3a, Leop.-Asemissen LEOS Kino, LEOS, Schulstr. 33, Einlass ab 19.00 Uhr Netzwerk PC-Gruppe, Treff 303, Hauptstraße 303, Asemissen Ausgabe in Leos Kleiderstube, Asemisser Allee 3a, Leop.-Asemissen Treffen, Altenclub Greste, Kath. Kirche Asem./ Greste, Pfarrheim Falkenweg AWO-Klöntreff, Seniorenresidenz Leo, Herforder Str. 41-47 Kleiderladen, Caritas Oerl., Pfarrheim Kath. Kirchengem., Grüte 2 Skatnachmittag, Heimatverein, Backhaus/Heimathof Treffen AWO Klön Asemissen, kath. Gemeindehaus im Falkenweg Greste ToP-Dance, Tanzen ohne Partner, Petra Rosenow, BIB Leo, Bürgermeister-Brinkmann-Weg Veranstaltung zum Thema Schwerbehinderung, Forum GS Asemissen Chorprobe, MGV Leopoldshöhe, Gasthaus Zur Post, Schötmarsche Str. 2 Übungsabend, Deutsche Volkstänze, Original Leopoldshöher Volkstanzkreis, S. Fuchs, Lagesche Str. 63 Internationale Folklore, Ina Poppek, Forum GS Süd Asemissen, Berliner Str. 10 Runder Teppich, Kulturtreff Heimathof, Zum Heimathof 12 Netzwerk-Skatgruppe, Werner Rittmann, BIB Leo Netzwerk-Spielenachmittag, Achtung neue Spielstätte, Zum Heimathof Leopoldshöhe Sitzung des Hochbau- und Planungsausschusses, Sitzungssaal Rathaus Chorprobe der LeoAmseln, BIB Leo, Bürgermeister-Brinkmann-Weg Treffen, Altenclub, ev.-ref. Kirchengemeinde Asemissen, Danziger Str. 2 Annahme in Leos Kleiderstube, Asemisser Allee 3a, Leop.-Asemissen

26.3.

10.00 Uhr 14.00 Uhr 15.00 Uhr 15.30 Uhr

27.3.

15.00 Uhr 15.30 Uhr

19.00 Uhr 20.00 Uhr

20.00 Uhr 28.3.

10.00 Uhr 12.00 Uhr

29.3.

20.00 Uhr

Netzwerk Schwimmen und Wassergymnastik, VitaSol Bad Salzuflen Ausgabe in Leos Kleiderstube, Asemisser Allee 3a, Leop.-Asemissen AWO-Klöntreff, Seniorenresidenz Leo, Herforder Str. 41-47 Kleiderladen, Caritas Oerl., Pfarrheim Kath. Kirchengem., Grüte 2 Treffen, AWO Klön Asemissen, kath. Gemeindehaus im Falkenweg Greste ToP-Dance, Tanzen ohne Partner, Petra Rosenow, BIB Leo, Bürgermeister-Brinkmann-Weg Chorprobe, MGV Leopoldshöhe, Gasthaus Zur Post, Schötmarsche Str. 2 Übungsabend, Deutsche Volkstänze, Original Leopoldshöher Volkstanzkreis, S. Fuchs, Lagesche Str. 63 Internationale Folklore, Ina Poppek, Forum GS Süd Asemissen, Berliner Str. 10 Netzwerk-Skatgruppe, Werner Rittmann, BIB Leo Netzwerk Gemeinsames Mittagessen, Treff 303, Hauptstraße 303, Asemissen Kabarett mit Andrea Volk, Aula im Schulzentrum Leopoldshöhe, Schulstraße

Friedrich-List-Weiterbildungsinstitut (FLW)

Bilanzbuchhalterseminar mit IHK-Abschluss Am Samstag, 16. März erhalten Interessierte um 10.30 Uhr ausführliche Informationen über das am 30. März startende. Bilanzbuchhalterseminar im Friedrich-List-Weiterbildungsinstitut e. V., Hermannstr. 7, in Herford, sowie über die Zulassungsvoraussetzungen für die IHK-Prüfung und über die finanzielle Förderung durch das neue Aufstiegs-BAföG. In der ca. einstündigen Info-Veranstaltung stellen außerdem einige Lehrkräfte sich und ihr Fach-

gebiet vor. Das berufsbegleitende Seminar zur/zum Geprüften Bilanzbuchhalter/-in bereitet zweimal pro Woche, donnerstags von 18.00 – 20.15 Uhr und samstags von 8.00 – 13.00 Uhr, gezielt auf die bundeseinheitliche Abschlussprüfung im Herbst 2021 vor der Industrieund Handelskammer (IHK) vor: eine zweieinhalbjährige Qualifikation, die sich lohnt! Weitere Infos unter: www.flwherford.de, Tel. 05221 132854 von 8.30 – 12.30 Uhr.

Wiederaufnahme der Bauarbeiten entlang der Heeper Straße in Bad Salzuflen und dem Alten Postweg in Leopoldshöhe Die Winterpause der Baustelle an der Kreisstraße 23 ist beendet: Der Eigenbetrieb Straßen des Kreises Lippe baut seit Montag, 4. März, den im vergangenen Jahr begonnenen Geh- und Radweg entlang der Heeper Straße in Bad Salzuflen und Alter Postweg bis zur Einmündung Friedenstraße in Leopoldshöhe weiter. Hierfür wird die Einbahnstraßenregelung auf der Kreisstraße 23 in Richtung Bexterhagen

wieder eingerichtet. Die Umleitung führt über die Bielefelder Straße und die Herforder Straße und wird entsprechend ausgeschildert. Leider lassen sich während einer solchen Baumaßnahme Beeinträchtigungen des Straßenverkehrs nicht vermeiden. Der Kreis Lippe und die bauausführende Firma bitten alle Verkehrsteilnehmer, Anwohner und Anlieger um ihr Verständnis.


Freitag, 15.3.2019 - 11. Woche

Seite 11 |

An der Grundschule in Asemissen beginnt ein neues Zeitalter

Der Unterricht wird nun multimedial

Lina, Tjark, Lioba und Mia (vorn, v. li.) arbeiten bereits mit den neuen Tablets. Im Hintergrund: Bürgermeister Gerhard Schemmel, Fachbereichsleiterin Andrea Rodekamp, Schulleiterin Diana Fleer und ihr Stellvertreter Pascal Pooch. Foto: pk

Leopoldshöhe-Asemissen (pk). Die Tafel an der Wand ist nicht mehr grün, sondern weiß, die Schüler schreiben nicht mehr auf Papier, sondern arbeiten an Tablets. An der Grundschule Asemissen hat die digitale Zukunft bereits begonnen. „Die Tablets bieten ganz viele neue Möglichkeiten“, sagte der stellvertretende Schulleiter Pascal Pooch. Die ersten zehn Geräte sowie eine interaktive Tafel (White Board) hat die Grundschule jetzt erhalten. Damit können alle Schülerinnen und Schüler gleichzeitig am Unterrichtsgeschehen teilnehmen. Sämtliche Arbeitsergebnisse können gespeichert und vom Lehrer kontrolliert werden. Somit haben die Grundschüler eine Selbstkontrolle und die Lehrkraft kann die Lernfortschritte unmittelbar nachvollziehen. Es gibt Software für Mathematik, Deutsch und Sachkunde. Fotos und Audiodateien können integriert werden, man kann eigene Referate, Theaterstücke und Bücher erstellen. „Der Unterricht wird multimedial“, sagte Schulleiterin Diana Fleer. „Draußen können die Schüler zum Beispiel Tiere beobachten und die Filme und Fotos anschließend im Unterricht verarbeiten.“ „Das Buch soll aber keineswegs verdrängt werden“, betonte Pooch. Auch das Schreiben von Hand sei mit den Tablets möglich. Darüber hinaus seien die Geräte auch nicht die gesamte Unterrichtsstunde im Einsatz, sondern dienten nur zeitweilig als Ergänzung. Als Nebeneffekt hat sich herausgestellt: „Sobald die Tablets im Einsatz sind, kehrt Ruhe im Klassenraum ein“, beobachtete Pooch. Das Lehrerkollegium hat bereits zwei Fortbildungen absolviert. Weitere Schulungen für den Umgang mit den Geräten

seien geplant, berichtete die Schulleiterin. Nach Ansicht von Bürgermeister Gerhard Schemmel ist das Geld für die neue Technik gut angelegt. „Damit sind die Mädchen und Jungen auf ihre spätere berufliche Welt gut vorbereitet“, sagte er. Pro Jahr soll jeweils ein Klassenraum mit der digitalen Technik ausgestattet werden. Im Laufe dieses Jahres wird die Grundschule Asemissen insgesamt 36 Tablets erhalten. Die Grundschule Nord wird in ähnlicher Weise bedacht. Schemmel rechnet mit Zuwendungen aus dem Digitalpakt des Bundes, um die Geräte finanzieren zu können. Für Mia, Schülerin der vierten Klasse, bedeutete das Tablet anfangs eine gewisse Umstellung, letztlich fand sie die neuen Möglichkeiten aber „eigentlich ganz cool“. Allerdings hat die Technik auch ihre Tücken. Gelegentlich erscheint auf dem Bildschirm automatisch die Ermahnung: „Mia, du hast längere Zeit nichts gemacht.“

Unglaubliche Spendensumme für das Tierheim Bad Salzuflen

1.400 Euro wurden aufgrund einer Versteigerung gespendet

Bad Salzuflen. Der Luftbildkünstler Detlef Wittig hat zwei seiner Exemplare „Der deutsche Luftbildkalender Ostwestfalen-Lippe 2019“ vom Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier signieren lassen und versteigert. Die beiden Meistbietenden Hanne Höller mit 400 Euro und Horst Garthoff mit 1.000 Euro bekamen den Zuschlag und entschieden sich dafür, den Erlös an das Tierheim Bad Salzuflen zu spen-

den - Vielen herzlichen Dank dafür. Detlef Wittig bringt seit 25 Jahren jedes Jahr seinen Luftbildkalender heraus - 2019 zum letzten Mal. Er stieg dazu mit seinem Motordrachen in die Lüfte und schoss mit seiner Kamera die tollen Aufnahmen. Sogar für das Tierheim hatte Detlef Wittig einen Kalender dabei und schrieb noch eine persönliche Widmung vor Ort bei der Spendenübergabe drauf. Foto: Siegmund Bischoff


| Seite 12

Freitag, 15.3.2019 - 11. Woche VHS Lippe-West und Archäologisches Freilichtmuseum bieten an

Kurs Kettenflechten

Oerlinghausen. Am Samstag, dem 11.5.19 findet von 14.00 18.00 Uhr eine Kooperationsveranstaltung der Volkshochschule Lippe-West mit dem Archäologischen Freilichtmuseum Oerlinghausen statt. Kettengeflecht existiert seit nahezu 3000 Jahren in

Form von Kettenhemden und Schmuck. In diesem Kurs werden u. a. die Ringherstellung, das Vernieten von Ringen, verschiedene Flechtmuster und die Planung und Herstellung von verschiedenen geflochtenen Gegenständen vermittelt. Aus Kettenringen las-

sen sich nicht nur Kettenpanzer, Hauben oder Handschuhe flechten, sondern auch wunderschöne Armbänder, Halsketten und Ohrringe herstellen. Das Mindestalter ist 14 Jahre. Die Materialkosten sind in der Teilnehmergebühr von 76,00 Euro enthalten. Die Teil-

nehmenden sollten, wenn möglich, jeweils zwei Zangen mitbringen. Wenn eine Rüstung hergestellt werden soll, reichen Kombizangen, ansonsten feinere Zangen. Anmeldung bis 26.4.19 bei der VHS unter 05202/5434 oder 05232/95500 oder www.vhs-lw.de

Marketingverein sucht kreative Oerlinghauser für Namensfindung

Felix, Sandra oder einfach Lurchi? Oerlinghausen. Felix Feuersalamander oder Sandra Salamander? Oder doch lieber ganz anders? Wie soll er nun heißen, der kleine flinke Lurchi? Einen charakteristischen, liebenswerten und humorvollen Vornamen sucht der Oerlinghauser Marketingverein für einen Feuersalamander, der demnächst als Skulptur neben dem neugestalteten Wassertretbecken am Tönsberg aufgestellt wird. Finanziert wird dieses über die Biologische Station Senne im Rahmen des geförderten Projektes „Senne für alle Sinne“.

Mit seiner glänzenden, schwarzgelb gemusterten Oberfläche gilt der Feuersalamander, dessen Lebensräume die feuchten Gebiete im Wald sind, als typischer Vertreter einer intakten Umwelt, wie sie im Teutoburger Wald noch weitgehend vorzufinden ist. „Wir haben einen Namenswettbewerb ins Leben gerufen“, sagt Marketing-Geschäftsführer Thomas Reimeier, „weil wir im letzten Jahr während der Stilllegung so richtig gemerkt haben, welchen Stellenwert das Wassertretbecken hat. Das wird jetzt eine richtige

„Perle“, mit dem Salamander als Maskottchen.“ Namensvorschläge für den sympathischen Lurch, der von Andreas Perrey gestaltet wurde, können bei der Stadt Oerlinghausen schriftlich oder am besten per E-Mail (info@oerlinghausen.de) eingereicht werden. Die Namensvorschläge werden von einer Jury unter Beteiligung von Bürgermeister Dirk Becker bewertet und die kreativsten Ideen mit Gutscheinen über 100,00, 50,00 und 25,00 Euro belohnt. Die Gutscheine können bei der Werbege-

meinschaft Oerlinghausen, im Archäologischen Freilichtmuseum oder im Freibad Oerlinghausen eingelöst werden. Die Gewinner des Namenswettbewerbs werden am 7. April 2019 bekanntgegeben – unmittelbar am neuen Wassertretbecken zum Ende der Frühlingswanderung mit den Bürgermeister. Dann bekommt die sehenswerte Skulptur auch gleich den neuen Namen von seinem Erfinder verliehen – ganz aktuell und mitten in der Natur. Abgabeschluss für den Namenswettbewerb ist der 31. März 2019.


Freitag, 15.3.2019 - 11. Woche VHS Lippe-West bietet in Leopoldshöhe an

Webdesign mit WordPress Leopoldshöhe. Die Volkshochschule Lippe-West bietet ein Seminar „Webdesign mit WordPress“ von Freitag, 5.4. – 7.4.19 in der Zeit von 18.15 – 21.15 Uhr (Sa., 10.00 – 17.00 Uhr, So., 10.00 – 13.15 Uhr) in Leopoldshöhe, VHS im BIB-LEO an. WordPress ist die optimale Wahl für alle Blogging- oder News-Portale mit verhältnismäßig einfachen Seitenstrukturen. In diesem Kurs werden die Teilnehmenden mit den grundlegenden Aufgaben für das Betreiben von Internet-Auftritten und Blogs mit WordPress vertraut gemacht. Eine Wordpress-Installation wird aufgesetzt, eine Webseite mit Seiten, Beiträgen und Kommentaren erstellt es erfolgt eine Anmeldung in einer Suchmaschi-

ne. Der Kurs richtet sich an alle, die einen eigenen Blog betreiben oder eine persönliche oder geschäftliche Webseite einrichten wollen. Voraussetzung für die Teilnahme sind PC-Kenntnisse, das Internet sollte kein Neuland sein. Die Teilnehmenden können mit einem Webbrowser umgehen und wissen, was ein Hyperlink ist und wozu Domänen gebraucht werden. In diesem Kurs arbeiten die Teilnehmer/innen am eigenen Notebook/Laptop, welches inkl. Netzteil und einem USB-Stick mitgebracht werden sollte. Gebühr: 80,00 Euro. Anmeldung und nähere Information zu dem Kurs R5852LE unter Tel.: 05208700783, in Lage unter: 05232 95500 oder www.vhs-lw.de

Frühstücksbowl ohne Zucker

Foto: djd-mk/MediaMarkt/Getty Images/Claudia Totir

Zutaten für 1 Portion: 1-2 EL Mandelblättchen, 1 TL geschälte Sesamsaat, 40 g kernige Haferflocken, 1 Kiwi, 150 g Beeren, 200 ml Milch, etwas Honig Zubereitung: Mandelblättchen und Sesam in einer Pfanne ohne Fett anrösten, herausnehmen und abkühlen lassen. Haferflocken, Mandelblättchen und Sesam in einer Müslischale vermischen. Die Kiwi schälen und in Scheiben

schneiden. Die Beeren waschen und putzen und mit der Kiwi auf der Haferflockenmischung verteilen. Die Milch dazu gießen und das Ganze nach Belieben mit etwas Honig oder Ahornsirup süßen. (djd-mk)

Weitere Rezepttipps: www.koch-mit.de

Seite 13 |


| Seite 14 Anzeige

Freitag, 15.3.2019 - 11. Woche Vom 12. bis 15. April im Zentrum von Leopoldshöhe

LeoEvent 2019 - Freitag Eintritt frei und Party mit DJ MINO am Samstag große BALLERMANN-RADIO-PARTY

Nun ist es bald wieder soweit, das LeoEvent 2019 steht an. Dann heißt es vom 12. bis zum 15. April wieder: Kirmes und Partyzelt auf dem Marktplatz im Zentrum von Leopoldshöhe. Ab Freitagmittag um 14 Uhr geht es los mit der Kirmes auf dem Marktplatz. Ab 19.30 Uhr öffnet das Partyzelt. In der ersten Stunde ist HappyHour angesagt: ein Getränk kaufen - zwei bekommen. Und dann kommt DJ MINO auf die Bühne, der bereits in den vergangenen zwei Jahren das Festzelt gerockt hat. Am Freitag ist der Eintritt ins Festzelt übrigens komplett frei. In gemütlicher Atmosphäre unter dem Motto „Nacht der Generationen“ können die Party-Gäste des LeoEvent bei Hits der 80er und 90er Jahre sowie den aktuellen Charts kräftig abfeiern. Für den Samstagabend hat sich die Leo-DG wieder einen starken Partner an die Seite geholt: Das Ballermann-Radio - der Nr. 1 Sender für Schlager und deutschen Pop. Das Team vom „Ballermann-Radio“ wird den Gästen vom LeoEvent kräftig

einheizen - und das ist ein Versprechen. Denn mit den Profis des Internet-Senders werden auch die größten Tanzmuffel zu Partylöwen. Der Partysender für Fans von Party-Schlager, Party-Musik und deutschem Pop, die sich das echte Ballermann-Feeling nach Hause holen wollen. Der Radiosender veranstaltet Sommerfeste und tourt durch ganz Deutschland, um seine gute Laune zu verbreiten. Der Samstag startet ebenfalls mit einer Happy-Hour. Das Zelt ist bereits ab 19.30 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt EUR 6,-(VK) und 7,- (AK). Bei Mallorca-Ambiente und den typischen Getränken der angesagtesten Lokalitäten am Ballermann kommt wohl kein Besucher drum herum, das Tanzbein zu schwingen. Karten für den Samstag-Abend gibt es im Vorverkauf bei der Volksbank Leopoldshöhe, Schötmarsche Str. 4-8 und bei InSign/BlauesBlatt, Krentruper Str. 22 oder online unter www.eventim.de bzw. www.leoevent.info.

Am Freitagabend rockt DJ MINO das Partyzelt auf dem Marktplatz

Ballermann-Radio-Party - Tickest gibts im Vorverkauf bei der Volksbank Leopoldshöhe, Schötmarsche Str. 4-8 und bei InSign/BlauesBlatt, Krentruper Str. 22 oder online unter www.eventim.de bzw. www.leoevent.info

Am Sonntagmorgen können wieder rund um´s Zentrum von Leopoldshöhe, Privatpersonen ihre Flohmarktstände aufbauen, auch wie in den vergangenen Jahren ist das Aufstellen und der Verkauf kostenlos. Bei der Platzvergabe heißt es „freie Wahl“ doch ganz unter dem Motto, wer zuerst kommt, malt zuerst. Ab 11 Uhr lädt die Bürger-Stiftung Leopoldshöhe zum ersten Mal zu „Boogielicious ...trifft den Frühling“ ins Festzelt ein. Genießen Sie bei Suppe und Getränken Boogie-, Blues & Jazz vom deutsch-niederländischen Trio „Boogielicious“. Karten hierfür können Im Vorverkauf für EUR 20,- in folgenden Vorverkaufsstellen erworben werden: Raumausstattung Grund, LEOCOM, der Rosenapotheke und beim BlauenBlatt. Natürlich ist auch in diesem Jahr wieder das große Kuchenbuffet der Frauen-Gymnastik-Gruppe des TuS Leopoldshöhe eröffnet. Genießen Sie ein Stück leckeres Gebäck bei einer Tasse Kaffee in gemütlicher Atmosphäre. Selbstveständlich ist dann ebenfalls die

Getränkebar für ein zünftigen Frühschoppen geöffnet. Ab 12.30 Uhr setzten auch die Schausteller wieder ihre Fahrgeschäfte in Bewegung. Auf dem Parkplatz der Volksbank gibt eine große Autoschau und auch ein Zweiradhändler präsentiert seine Fahrräder und E-Bikes - Probefahrt erwünscht. Der Schützenverein Leopoldshöhe-Nienhagen lädt zum Lasergewehr-Schießen ab 14 Uhr ins Festzelt ein. Am Montag ab 14 Uhr heißt es dann wieder „Hapyy Day“. Auf allen Fahrgeschäften gilt: 1x zahlen 2x fahren. Am Getränkestand im Festzelt ist natürlich die Bar wieder geöffnet. An allen Tagen ist auf jeden Fall für den kleinen oder großen Hunger sowie jeglichen Durst gesorgt. Neben einem Fisch (-brötchen) stand gibt es natürlich köstliche Bratwurst und Steaks sowie andere Leckereien und Süßigkeiten. Also, wir sehen uns und feiern auf dem LeoEvent 2019 im Zentrum von Leopoldshöhe. Wir wünschen allen Besuchern viel Spaß.


Freitag, 15.3.2019 - 11. Woche Vortag der VHS Lippe-West

Gartenräume gestalten

Die VHS Lippe-West bietet am Donnerstag, 4.4.2019 in der Zeit von 19.30 – 21.00 Uhr einen Vortrag „Gartenräume gestalten“ in Lage, Technikum, Raum 409 an. Gebühr: 12,50 Euro. In Wohnungen ist es ganz natürlich, eine Unterteilung in Wohnräume mit unterschiedlicher Nutzung wie Bad, Küche, Schlaf- oder Arbeitszimmer vorzunehmen. Im Garten ist das längst noch nicht alltäglich. Es fällt vielen Gartenbesitzern immer noch schwer, mit vertikalen Elementen in die Fläche hinein zu gehen und den Garten in Räume zu gliedern Es entstehen Perspektiven, die den Garten größer erscheinen lassen, als er eigentlich ist. Der Garten wirkt gestaltet, macht neugierig und er kann ganz unterschiedliche Nutzungen aufnehmen. Anmeldungen und nähere Informationen zu der Veranstaltung R3054LA bei der VHS Lippe-West in Lage: 05232 - 95500 oder über Internet www.vhslw.de

VHS Lippe-West

Kommunikation mit Outlook Lage/Lippe. Die VHS Lippe-West bietet am Samstag, den 30.3.19 von 10.00 – 16.00 Uhr und am Sonntag, den 31.3.19 von 10.00 – 14.15 Uhr einen Kurs „Kommunikation mit OutlookGrundlagen“ in Lage, Technikum an. Mit dem E-Mail-Programm Outlook werden elektronischen Nachrichten (EMails) organisiert und verwaltet. In diesem Kurs werden grundlegende Kenntnisse in der Bedienung und effizienten Nutzung des Programms erhalten. Folgende Themenschwerpunkte sind vorgesehen: Kennenlernen der Outlook-Oberfläche, Nachrichten (E-Mail) verfassen, empfangen und verwalten, Termine mit dem Kalender planen, (regelmäßige) Aufgaben verwalten, Adressen und Kontakte anlegen und pflegen, Outlook einrichten und anpassen mit einem Microsoft Exchange Server. Voraussetzungen: Grundkenntnisse im Umgang mit dem Betriebssystem Windows. Anmeldung bis 24.3.19 unter Tel.: 05232 95500 oder www.vhs-lw.de

Seite 15 |


| Seite 16

Freitag, 15.3.2019 - 11. Woche

Veranstaltungen im Ziegeleimuseum Lage/Lippe Lage/Lippe. Im Ziegeleimuseum Lage/Lippe finden folgende Veranstaltungen statt: Fr., 15.3., 14.00 Uhr Stricken wie die Zieglerfrauen Früher eine typische Winterarbeit für Zieglerfrauen: Socken stricken, Decken häkeln, Wäsche ausbessern. Weil’s mehr Spaß macht und man einander helfen kann, traf man sich auch früher schon zu gemeinsamen Handarbeiten. Offenes Treffen im Museumscafé. Eintritt frei. Sa., 16.3., 14.00 - 17.00 Uhr Handpuppen für (Groß-)Eltern und Kinder Jeder kennt das Phänomen der einzelnen Socke. Eine zweite Chance bekommen diese einsamen Überlebenden des Schleuderwaschgangs als Sockenpuppe. Gemeinsam nähen wir daraus lustige Handpuppen. Anmeldung erforderlich! Bitte mitbringen: Einzelsocken

ohne Loch, Schere und etwas Nähzeug. Gebühr 7,00 Euro pro Groß-/Elternteil mit einem Kind. Sa., 16.3., 14.00 - 17.00 Uhr Feuerdrachen Kinder im Alter von 8 – 12 Jahren bauen einen Drachen aus Ton, der raucht und Feuer spuckt. Anmeldung erforderlich! Gebühr inkl. Material 7,00 Euro. So., 17.3., 11.00 Uhr Museumsführung - Führung für Einzelbesucher durch die Ziegelei Sa., 23.3., 14.00 - 17.00 Uhr Buntes Geschenkpapier und Osterkarten Kinder im Alter von 7 - 12 Jahren bedrucken ihr eigenes Geschenkpapier und Osterkarten mit einem selbst entworfenen Muster. Originelle Druckstöcke lassen sich aus simplen Kartonresten und Wellpappe bauen. Anmeldung erforder-

lich! Gebühr inkl. Material 7,00 Euro. So., 24.3., 11.00 Uhr Museumsführung - Führung für Einzelbesucher durch die Ziegelei. So., 24.3., 14.00 - 17.00 Uhr Offener Spinn– und Handarbeitstreff Eintritt frei für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Sa., 30.3., 14.00 - 17.00 Uhr Tierstecker für den Gemüsegarten Gemeinsam mit der Museumspädagogin gestalten Kinder im Alter von 5 – 10 Jahren Tonobjekte, welche nach dem Brand als Tiere oder Fantasieobjekte den Gemüsegarten zieren. Anmeldung erforderlich! Gebühr inkl. Material 7,00 Euro. Sa., 30.3., 13.00 - 17.00 Uhr Pflanztöpfe aus Ton Erwachsene lassen unter Anleitung des Keramikmeisters

Jürgen Gerber-Albrecht Pflanztöpfe entstehen, die anschließend dekoriert werden können. Anmeldung erforderlich! Gebühr inkl. Material 25,00 Euro. So., 31.3., 11.00 Uhr Museumsführung - Führung für Einzelbesucher durch die Ziegelei. LWL-Industriemuseum, Ziegeleimuseum in Lage, Sprikernheide 77, Tel.: 05232 94900, Telefax: 05232 9490-38, EMail: ziegelei-lage@lwl.org. Geöffnet: Di. - So., 10.00 - 18.00 Uhr (letzter Einlass: 17.30 Uhr). 22.4.19 (Ostermontag) und 10.6.19 (Pfingstmontag) geöffnet. An mehreren Tagen im Jahr können Sie das Museum kostenlos besuchen. Im ersten Halbjahr haben Sie am 19.5.19 freien Eintritt. Weitere Infos: www.lwl.org/industriemuseum/standorte/ziegeleimuseum-lage

IHR HOROSKOP VOM 15. BIS 29. MÄRZ 2019 Durch Ihre positive Ausstrahlung ziehen Sie gerade alle Blicke auf sich. Der rote Teppich gehört Ihnen ganz allein. Genießen Sie ruhig die Aufmerksamkeit!

Nehmen Sie sich Zeit, um in sich hinein zu spüren. Geben Sie Ihren Bedürfnissen ab und an nach, denn diese können und dürfen nicht immer unterdrückt werden.

Ihre Arbeit verlangt Ihnen einiges ab. Verlieren Sie sich nicht selbst, sondern hören Sie auf Ihr Bauchgefühl. Das ist auch eine gute Übung für Sie.

Glauben Sie an Ihre eigene Stärke! Es ist alles eine Kopfsache. Wenn Sie wollen, dann können Sie auch. Egal, was Sie sich vorgenommen haben.

In der nächsten Zeit ist es ganz besonders wichtig, mit einem Lächeln durch die Welt zu gehen. Auch wenn es schwer fällt, geben Sie sich einen Ruck.

Finden Sie Ihren eigenen Rhythmus und lassen Sie sich nichts von anderen diktieren. Sie müssen sich regelmäßig abgrenzen und Dinge infrage stellen.

Jemand sucht gerade stark Ihre Nähe. Seien Sie nicht so verschlossen, denn Sie bestimmen selbst die Grenzen. Das kann sehr gewinnbringend für Sie sein.

Sie strotzen gerade nur so vor Selbstbewusstsein. Das spürt auch Ihre Umgebung. Versuchen Sie das beizubehalten, ohne zu dominant zu sein.

Seien Sie Ihrer Umwelt gegenüber ein bisschen rücksichtsvoller. Die Welt dreht sich nicht nur um Sie. Andere wollen auch gehört und gesehen werden.

Ihre innere Sonne strahlt! Sie können nun Kraft tanken und die Sorgen außen vor lassen. Genießen Sie diese kleine, wertvolle Auszeit ganz besonders.

Sie wissen selbst am besten, was für Sie gut ist. Lassen Sie sich nicht von Ihrem Weg abbringen! Auch wenn alle anderer Meinung sind. Hören Sie auf sich!

Es steht eine Veränderung bevor. Seien Sie offen dafür und begrüßen Sie das Unbekannte. Ein paar neue Dinge werden auch Ihnen mal ganz gut tun.


Freitag, 15.3.2019 - 11. Woche

Seite 17 |

Leopoldshöhe stellt Chlorung des Trinkwassers ein

Bakteriologische Verunreinigung ist beseitigt Leopoldshöhe. Die Desinfektion des Trinkwassernetzes der Gemeinde Leopoldshöhe wird nach drei untersuchten Probenreihen ohne Auffälligkeiten eingestellt. Bei Routineuntersuchungen im November 2018 wurde ein Untersuchungsparameter auffällig der das Gesundheitsamt zur Anordnung einer Desinfektion mittels Natriumhypochlorit veranlasste.

Diese Maßnahme verlief parallel zu intensiven Untersuchungen und Überprüfungen im öffentlichem Leitungsnetz und privaten Hausinstallationen. Im Rahmen dieser Untersuchungen wurden Fehlanschlüsse, sowie unnötige Leitungsabschnitte festgestellt, außer Betrieb genommen und die Trennung beziehungsweise der Rückbau angeordnet, oder auch selbst durchgeführt. Weiterhin

wurden in wöchentlichen Abständen engmaschig Trinkwasserproben aus dem Leitungsnetz entnommen um eine eventuelle auslösende Quelle zu lokalisieren. Vermehrt wurden Verunreinigungen im Bereich Leopoldshöhe und Schuckenbaum festgestellt, die sich jedoch nicht genauer auf einzelne Anschlüsse oder Bauteile eingrenzen ließen. Zum Jahresbeginn wurde die Desinfek-

tion mittels Natriumhypochlorit intensiviert. Letztendlich wurde in der siebten Kalenderwoche 2019 die Desinfektion eingestellt. Die Flächenproben am 14., 21. und 28. Februar waren ohne Auffälligkeiten und die Anordnung des Gesundheitsamtes konnte aufgehoben werden. Das Wasserwerk Leopoldshöhe bedankt sich bei allen Kunden für ihr Verständnis.

Jede Blutspende zählt! Auch Erstspender herzlich willkommen

Rotes Kreuz ruft zur Blutspende auf Helpup. Montag, 1. April 2019 ruft das Rote Kreuz in Oerlinghausen-Helpup zur Blutspende auf. Blutspender sind von 15.00 bis 19.30 Uhr in der Grundschule, Lagesche Str. 26, herzlich willkommen. Treue Blutspender sind gern gesehen. Zusätzlich wendet sich das Rote Kreuz mit einer dringenden Bitte an diejenigen, die bislang noch nie Blut gespendet haben. Eine sichere Versorgung mit Blutpräparaten gehört zu den grundlegenden medizinischen Vorsorgemaßnahmen im Gesundheitswesen. Nur wenn genügend Menschen regelmäßig Blut spenden, kann dies gelingen. Eine der sinnvollsten Möglichkeiten, schwerkranke Patienten zu un-

terstützen, besteht deshalb ganz praktisch darin, Blut zu spenden. Bluttransfusionen ermöglichen Heilung und retten Leben. Der DRK-Blutspendedienst bringt es auf den Punkt: „Jede Blutspende zählt!“ Doc Esser unterstützt die Blutspende beim Roten Kreuz Dr. Heinz-Wilhelm Esser (bekannt als TV-Arzt „Doc Esser“) ist Facharzt für Innere Medizin und für Notfallmedizin und unterstützt die Blutspende beim Roten Kreuz. Doc Esser: „Als Arzt weiß ich, wie oft Bluttransfusionen notwendig sind, um einen Menschen heilen zu können oder sogar ein Leben zu retten.“ Doc Esser appelliert an alle, die noch nie Blut gespendet haben

und macht Mut: „Einfach mal machen! Das Rote Kreuz kümmert sich wirklich aufmerksam und liebevoll um seine Blutspender. Sie liegen während der Blutspende und werden permanent betreut. Und freuen Sie sich auf das gute Gefühl danach, wenn Ihnen klar wird, dass Sie jetzt Lebensretter sind.“ Wer Blut spenden möchte, muss mindestens 18 Jahre alt sein und sich gesund fühlen. Zum Blutspendetermin bitte unbedingt den Personalausweis mitbringen. Vor der Blutspende werden Körpertemperatur, Puls, Blutdruck und Blutfarbstoffwert überprüft.

Im Labor des Blutspendedienstes folgen Untersuchungen auf Infektionskrankheiten. Jeder Blutspender erhält einen Blutspendeausweis mit seiner Blutgruppe. Die eigentliche Blutspende dauert etwa fünf bis zehn Minuten. Danach bleibt man noch zehn Minuten lang ganz entspannt liegen. Zum angenehmen Abschluss der guten Tat lädt das Rote Kreuz zu einem leckeren Imbiss ein. Kleine Dose im Retro-Design als Dankeschön im zweiten Quartal Als Dankeschön schenkt der DRK-Blutspendedienst allen Besuchern des Blutspendetermins eine kleine Dose im Retro-Design.


| Seite 18

Freitag, 15.3.2019 - 11. Woche NABU Leopoldshöhe - Naturtipp

Gut gefördert - Beitrag der Landwirtschaft zum Artenschutz Leopoldshöhe. Honigbienen, Hummeln, Wildbienen, Schmetterlinge und viele andere Insekten spielen für den Erhalt der Artenvielfalt von Wildpflanzen, aber auch bei der Bestäubung von Kulturpflanzen wie Obst oder Raps, eine immens wichtige Rolle. Blühstreifen schaffen für Insekten, aber auch für Feldhase, Rebhuhn, Feldlerche & Co. zusätzliche Nahrungs- und Rückzugsorte in der Landschaft. Pollen und Nektar stehen in Blühstreifen auch nach der Obst- oder Rapstracht zur

Verfügung. Das ist, überlegt praktiziert, aktiver Artenschutz und auch so wird die Landschaft aufgewertet. Der Vorteil ist, dass solcherlei Blütenangebote über viele Monate, bis in den Herbst hinein, die Agrarlandschaft beleben und so den Tieren längerfristig zur Verfügung stehen. Landwirte konnten bisher im Münsterland, jetzt aber auch in Ostwestfalen-Lippe von der Stiftung Westfälische Kulturlandschaft erstmalig kostenlos Saatgut für die Anlage von Blühstreifen erhalten. Es ist daran gedacht, dass sich diese als blühendes Band durch die Landschaft ziehen sollen. Der NaturBlühstreifen im Windwehetal in Leopoldshöhe. schutzbund unterstützt Foto: NABU Leo das Vorhaben nach-

drücklich und hofft auf eine rege Beteiligung durch die Landwirte. Die Stiftung Westfälische Kulturlandschaft ist eine gemeinnützige Stiftung des bürgerlichen Rechts mit Sitz in Münster. Im November 2005 wurde sie vom WestfälischLippischen Landwirtschaftsverband e.V. gegründet, um gemeinsam mit Naturschutz und Landwirtschaft neue Wege zur Bewahrung und Entwicklung der Kulturlandschaft in Westfalen-Lippe zu gehen. Dabei arbeitet die Stiftung eng mit der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen zusammen. Im Jahr 2006 nahm die Stiftung ihre Arbeit auf und konnte seitdem in zahlreichen Projekten ihre Gründungsidee „Naturschutz mit der Landwirtschaft“ ver-

wirklichen. Die intensive Zusammenarbeit der Stiftung mit der Landwirtschaft, dem Naturschutz und allen beteiligten Behörden ist ein wesentliches Merkmal ihrer Arbeit. Dies spiegelt sich auch in der Gremienzusammensetzung der Stiftung. Entsprechend sind dort Vertreter der Landwirtschaft, der Naturschutzverbände, der unteren und höheren Landschaftsbehörden, des LANUV NRW, des Dachverbands der biologischen Stationen, von Hochschulen sowie des Städte und Gemeindebundes repräsentiert. Mehr Informationen zu dem Projekt finden Sie hier: www.kulturlandschaft.nrw/ bluehendes-band-durch-bauernhand/ www.kulturlandschaft.nrw/ wp-content/uploads/2019/02/ Bl%C3%BChendes-Banddurch-Bauernhand_web.pdf www.nabu-leopoldshoehe.de

NABU Leopoldshöhe - Naturinfo

Zuckerlösung und Nistkästen für ihre Majestät

Leopoldshöhe. Im Frühjahr Hummel-Königinnen beim Start in die Saison helfen: Während bei den Honigbienen immer auch einige Arbeiterinnen den Winter überleben, sterben bei den Hummeln außer der bereits begatteten Jungkönigin alle Tiere im Herbst ab. Im zeitigen Frühjahr suchen die Königinnen einen Nistplatz, um dort ein neues Volk zu gründen. Dazu werden Totholzhaufen, Steinspalten und Mäuselöcher gründlich inspiziert, manchmal auch Vogelnester oder gar Hausisolierungen. Jungköniginnen zehren zunächst noch von Nahrungsvorräten aus dem Vorjahr, den sie in ihrem Honigmagen eingelagert haben. Bald aber sind die Vorräte aufgebraucht und dann ist es wichtig, dass rechtzeitig und in ausreichendem Maß nektarspendende Blüten zur Verfügung stehen. Zur Entwicklung der Eierstöcke fressen die Königinnen

außerdem auch Blütenpollen. Einige Hummelarten können selbst in alpinen und arktischen Regionen überleben, weil ihr massiger Körper eine relativ geringe Oberfläche aufweist. Durch ihre Flugmuskulatur, besitzen sie eine ausgeklügelte Heizung und auch die dichte Behaarung hilft ihnen, Energie zu sparen. Dennoch machen Schlechtwetterphasen unseren heimischen Hummeln stark zu schaffen - auch weil dann viele Pflanzen ihren Blüten nicht öffnen und Nahrungsmangel herrscht. Findet man eine entkräftete Hummelkönigin im Garten oder auf der Terrasse, lässt sich dem Tierchen recht einfach helfen. Man kann Ihre Majestät mit bloßen Händen oder einem Stück Papier vorsichtig aufheben. Dann sollte man einen halben Teelöffel Zucker in etwas lauwarmem Wasser auflösen und dem Tier per Löffel anbieten. Innerhalb

Salweide, männliche Blüten

Ackerhummel

einiger Minuten kann sich die Hummel mit ihrem langen Saugrüssel mit bis zu einem Drittel Teelöffel Energie betanken. Wer jetzt im zeitigen Frühjahr einer Hummelkönigin hilft, rettet nicht nur ein einziges Tier, sondern gleich einen ganzen, noch im Entstehen begriffenen Hummelstaat. Ist ein neues Quartier gefunden, baut die Königin ihre erste Wabe, legt einige erste Eier und versorgt die daraus schlüpfenden Larven mit Pollen, den sie an Blüten sammelt. Für sich selbst braucht sie Nektar, den sie als Schlechtwettervorrat zu Honig umwandelt und in Wachstöpfchen lagert. Salweiden gehören zu den wenigen Pflanzen, die bereits sehr früh blühen deren Duft Hummelköniginnen, Bienen und überwinternde Tagfalter anlocken. Nur die weiblichen Bäume produzieren zuckerreichen Nektar, den die Hummelköniginnen als erstes brauchen,

um nach dem Winterschlaf zu Kräften zu kommen. Im Gegensatz dazu erzeugen die männlichen Bäume leuchtend gelbe, pollentragende Kätzchen, und diese besuchen die Königinnen, um sich mit proteinreichen Pollen einzudecken. Also: Es gibt männliche und weibliche Weiden, die Weidenkätzchen sind an männlichen Pflanzen zu finden und tragen viel Pollen, die weiblichen Kätzchen sind lang gezogen und aufrecht wachsend, sie enthalten den begehrten Nektar. Beide Bäume bilden zusammen eine Symbiose, denn viele Insekten, auch die Bienen wollen gerne beides haben (Pollen und Nektar), so können Weiden mit einer sicheren Insektenbestäubung rechnen. Eine Liste von Pflanzen, die Hummeln und anderen Insekten eine gute Nahrung bieten, finden Sie unter: www.nabuleopoldshoehe.de

Salweide, weibliche Blüten. Fotos: NABU Leopoldshöhe/Thies


Freitag, 15.3.2019 - 11. Woche

Seite 19 |

VHS Lippe-West

Aquarellmalerei In diesem Kurs der Volkshochschule ab Dienstag, dem 30.4.2019 von 18.30-20.45 Uhr im Niklas-Luhmann-Gymnasium in Oerlinghausen werden für Anfängerinnen und Anfänger und Fortgeschrittene unterschiedliche technische Möglichkeiten des Aquarellierens ver-

mittelt, vom Entwurf bis zur Fertigstellung. Bitte mitbringen: Vorhandene Materialien, Aquarellfarben, Pinsel, Aquarellpapier, Bleistift (HB). Anmeldungen erbeten bei der VHS Lippe-West unter 052025434 oder 05232-95500 oder www.vhs-lw.de

Kinder-Karnevals-Brunch und Karnevals-Kinder-Disco

Auch in diesem Jahr war „Karneval im LEOS“ wieder ein voller Erfolg

Leopoldshöhe. Der Samstag vor Rosenmontag stand auch in diesem Jahr im Leos wieder unter dem Motto: „Karneval“. Um 9.30 Uhr startete der Tag mit dem „Kinder-KarnevalsBrunch“: Hier gab es zunächst ein leckeres ausgiebiges Frühstück. Danach wurde gespielt, gemalt und gebastelt. Es entstanden diverse LuftballonMännchen, lustige Toilettenrollen-Figuren, verschiedene Masken u.v.m. Dann, gestärkt vom Mittagessen, wurde gemeinsam aufgeräumt. Die Kostüme wurden noch mal gerichtet, hier und da wurde auch noch einmal kurz nachgeschminkt, bis es dann hieß: die „Karnevals-KinderDisco“ beginnt. Zur „Karnevals-

Kinder-Disco“, die um 15.00 Uhr begann, kamen noch zusätzlich ca. 100 verkleidete „Jecken“. Die „LEOS-DJs“ heizten in der Disco den Kids ordentlich ein, erfüllten Musikwünsche und sorgten für gute Party-Stimmung. Durchgängig war die Tanzfläche gut belegt; zwischendurch gab es natürlich auch die Klassiker, wie Stopptanz und Zeitungstanz. Die Stimmung war super und alle hatten viel Spaß. Bevor der Heimweg angetreten wurde bzw. die Kinder abgeholt wurden, gab es zum Abschluss - so wie im Karneval j üblich – natürlich auch noch „Kamelle“! (Die vom Balkon aus geworfen wurden!). Fotos: Privat


| Seite 20

Freitag, 15.3.2019 - 11. Woche Jahreshauptversammlung beim Heimatverein Leopoldshöhe

Helmut Eikermann übergibt den Staffelstab an Helmut Depping Leopoldshöhe (pk). Aus dem Heimatverein ist Helmut Eikermann nicht mehr wegzudenken, über 40 Jahre gehört er zu den Leopoldshöher Heimatfreunden, seit 30 Jahren ist er im Vorstand tätig und vor sechs Jahren übernahm er den Vorsitz. Nun übergibt er den Staffelstab an Helmut Depping, der der Wander- und Handwerkergruppe angehört. Anerkennende Worte, für seinen Einsatz und Engagement, fanden Bürgermeister Gerhard Schemmel und der Vorsitzende des Lippischen Heimatbundes Dr. Albert Hüser, der Helmut Eikermann mit Urkunde und Nadel (Lippischen Rose in Silber) auszeichnete. „Wenn er auch hier im Ortsverein den Staffelstab weitergibt, so bleibt der dem Vorstand des Lippischen Heimatbundes als Beisitzer jedoch erhalten“, so Dr. Hüser. „Ich habe meine Vorstandsarbeit mit viel Freude gemacht“ teilt der ausscheidende Vorsitzende Helmut Eikermann sichtlich gerührt mit und bedankt sich bei den Vereinsmitgliedern für das langjähre Vertrauen - das er sich auch für seinen Nachfolger Helmut Depping wünscht. „Meine Vorgänger haben eine gute Vorarbeit für viele weitere Jahre geleistet“, sagt der neue Vorsitzende und bedankt sich bei den anwesenden ebenfalls für das ihm entgegengebrachte Vertrauen zur Wahl. Nach Rudi Strunk wurde nun auch Helmut Eikermann zum (zweiten) Ehrenvorsitzenden ernannt. Schon in seiner Begrüßung bedankte sich Bürgermeister Gerhard Schemmel bei den vielen Mitgliedern, die den Heimatverein mit Leben füllen. Allein der Leopoldshöher Orts-

verein blickt auf 531 Mitglieder, der gesamte Lippische Heimatbund kommt mit seinen 73 Ortsverein auf 12.600 Mitglieder. Ehrungen für langjährige Mitgliedschaften gab es auch in diesem Jahr wieder in Leopoldshöhe. Vor 25 Jahren traten dem Heimatverein bei: Erika Birkner, RolfPeter Bürger, Mario Eggert, Stefan Fuhrmann, Waltraud Pohlmann sowie Margot und Rudi Gaus. Bereits seit 40 Jahren halten Heinz Epmeier, Wilhelm Fischer, Gerda Fuhrmann, Brigitte und Hans-Joachim Herrmann, Hermann Höner, Hanna Kipp, Gisela Koch, Theo Meier zu Evenhausen und Anneliese Schormann dem Heimatverein die Treue. In seinem Tätigkeitsbericht ließ Helmut Eikermann – für ihn in diesem Jahr zum letzten Mal - das Jahr noch einmal Revue passieren. Erwähnt wurden ebenfalls die gut besuchten Veranstaltungen wie Wurstebreiessen, Osterfeuer, Mähund Dengelwettbewerb, Dreschbeziehungsweise Kartoffelfest sowie das Grünkohlessen zum Jahresabschluss. Von April bis Oktober werden an jedem 1. Mittwoch im Monat die „gemütlichen Nachmittage” veranstaltet, sie sind auch Ziel benachbarter Vereine. Jeden 3. Mittwoch im Monat wird unter der Regie des Ehrenvorsitzenden Rudi Strunk auf dem Heimathof Skat gespielt. Ein besonderer Dank des Vorstandes galt den Museumswarten, der Dienstagsgruppe sowie der Natur- und Umweltgruppe für den Erhalt und die Pflege des Heimathofes, was einen beträchtlichen Teil der Arbeit in Anspruch nimmt. Der Erlös aus dem Verkauf des historischen Kalenders wurde dem

Helmut Eikermann (2.v.l.) übergibt sein Amt an Helmut Depping. Bürgermeister Gerhard Schemmel (l.) und Dr. Albert Hüser (r.) gratulieren dem „Neuen“ und verabschieden sich vom „Alten“ Vorsitzenden des Heimatvereins.

Partnerschaftsverein Leopoldshöhe gespendet. Zudem wurde wieder die Arbeit des Volksbundes Deutscher Kriegsgräberfürsorge mit einer Geldspende unterstützt. Die Berichte der Fachwarte: Claudia Albri von den „Leopoldshöher Musikanten“ berichtete von 10 Auftritten in 2018, mit dabei waren unter anderem die Median Kliniken in Bad Salzuflen, das AWO-Seniorenzentrum „Friedrich-WinterHaus“ in Extertal, die Jubiläumsfeier der Kita Greste und einige mehr. Die „Gruppe Umwelt und Natur“ betreut insgesamt 200 Nistkästen in der Gemeinde”, erzählte August Steinhage, wovon 95 Prozent belegt sind. Der Eule ist zwar nicht mehr auf dem Heimathof beheimatet, aber ein Schäfer ist wieder da und der Imkerverein „Asemissen und Umgebung“ stellt Bienenkästen auf - ihre Vereinstreffen finden im Kulturtreff auf dem Heimathof statt. Derzeit laufen die Vorbereitungen für die bevorstehenden Veranstaltungen wie zum Beispiel dem Osterfeuer am 21. April, auch der Garten muss für das Apfel- und Kartoffelfest am 3.Oktober vorbereitet werden. Die „Plattdeutsche Gruppe“ wirbt auch weiterhin für die Erhaltung des „lippischen Platt“ Erfolgreich wurde Kontakt mit den Grundschulen und Kindertagesstätten aufgenommen. Die Wandergruppe führte laut Hans Koppmann mit 317 Teilnehmern 13 Wanderungen und Fahrten durch, bei der im Schnitt 29 Personen teilnahmen und sich 140 Kilometer erwanderten. Weiterhin gab er einen Rückblick auf die Fahrt nach Oberharmersbach/mittlerer Schwarzwald und der Besichtigung des Europa-

Parlamentes in Straßburg. Archivarin Inge Hoffmann berichtet über regelmäßige Besuche. Museumswart Eberhard Titze berichtet von einem erfolgreichen Jahr mit 2.817 Besuchern an 25 geöffneten Tagen. Weiter wurden auf dem Heimathof 5 standesamtliche Trauungen durchgeführt. Das Museum ist noch immer ein beliebter Ort. Kürzlich erhielt das Museum eine alte Kranzbindemaschine – nur wie sie funktioniert konnte noch niemand erklären. Über die Aktivitäten der „Handwerkergruppe“ berichtet Rudi Strunk. An einem jeden Dienstag treffen sich die Aktiven und kümmern sich um die Instandhaltung, Renovierung und Pflege der Anlage, der Festwagen am Ortseingang musste überarbeitet werden. Der Torbogen – den der Heimatverein aus der Nähe von Meschede (Sauerland) geschenkt bekommen hatte, war nach näherem Betrachten doch nicht ganz komplett – neue Balken mussten nachgearbeitet werden. Nach Fertigstellung ist ein Austausch mit Festwagen geplant. Bürgermeister Gerhard Schemmel bedankte sich für den unermüdlichen ehrenamtlichen Einsatz des Heimatvereins. Kassenwart Hans-Joachim Herrmann berichtet über einen finanziell gut dastehenden Verein, jedoch fehlen ganz deutlich die Einnahmen aus den Privat-Vermietungen des Backhauses. Der Rechtsstreit bezüglich der Vermietungen läuft noch immer. Unterstützung gibt es hierbei aber durch den Lippischen Heimatbund. Bei den turnusmäßigen Vorstandswahlen hat sich - außer dem wichtigen Wechsel an der Spitze - nichts geändert.

Ehrungen durch den neuen Vorsitzende Helmut Depping und seinem Stellvertreter Klaus Sunkovsky für Heinz Epmeier, Mario Eggert, Brigitte und HansJoachim Herrmann sowie Gerda Fuhrmann (v.l.) Fotos: Petra Kretschmer


Freitag, 15.3.2019 - 11. Woche Ein Projekt zur Förderung sozial-emotionaler Kompetenzen und zur Gewaltprävention

„Faustlos“ durch die Grundschule Leopoldshöhe Nord Leopoldshöhe (pk) Auch die Grundschule wird von Konflikten und Gewalt in vielfältigen Formen nicht verschont. Wenn auch das Ausmaß im Vergleich zu anderen Schularten geringer ist, so stellt Gewalt doch auch hier ein gravierendes Problem dar. Verbale Grenzüberschreitungen, Mobbing, Ausgrenzung, Drohungen oder körperliche Gewaltanwendungen zerstören nicht nur die Grundlagen des Zusammenlebens- und Lernens, sie stellen auch den Lernerfolg in Frage. Das Projekt „Faustlos“ ist ein speziell für Kindergarten und Grundschule entwickeltes „Curriculum“ zur Förderung sozialemotionaler Kompetenzen und zur Gewaltprävention. Es basiert auf Forschungsbefunden und entwicklungspsychologischen Theorien zu den Defiziten aggressiver Kinder. Demnach fehlen diesen Kindern Kompetenzen in den Bereichen: Empathie, Impulskontrolle und Umgang mit Ärger und Wut. „Faustlos“ setzt an diesen Schlüsselkompetenzen an, um dadurch aggressivem und gewaltbereitem Verhalten präventiv entgegenzuwirken. Projektziel: Die Fähigkeiten aller derzeitigen und künftigen Schulkinder, Lehrkräften, OGS-MitarbeiterInnen und Eltern der Grundschule Leopoldshöhe Nord in den Bereichen Empathieförderung, Impulskontrolle und Umgang mit Ärger und Wut zu fördern und weiterzuentwickeln. Es soll eine Schulgemeinschaft wachsen, in der das impulsive und aggressive Verhalten aller Mitglieder mindert und deren soziale Kompetenzen erhöht wird. Alle Schulkinder (1. bis 3. Klasse) erhalten ab diesem Monat jeweils eine Schulstunde pro Woche „Faustlos“. Die Viertklässler werden für die letzten Monate ihrer Grundschulzeit mit integriert. Lerninhalte der 1.Klassen: Gefühle erkennen und benennen können. ICH-Botschaften formulieren lernen. In den 2. Klassen geht es um Ursachen und Wirkung. Beeinflussung der Gefühle auf andere – Fairness in Fall-Situationen. In den 3. Klassen Aktives Zuhören geübt – Unterschiede zu akzeptieren. Alle Lehrkräfte und OGS-MitarbeiterInnen der

Konflikte mit Hilfe der erarbeiteten Strategien lösen: Lehrkraft Christine Halemeyer und Schulleiterin Cornelia Schmidt (rechts) stellten das Projekt „Faustlos“ vor. Foto: Petra Kretschmer

Schule lernen das „FaustlosCurriculum“ im Rahmen einer Fortbildung kennen. Die KlassenlererInnen unterrichten eine Faustlos-Stunde pro Woche. Sie lernen die Kinder an, Konflikte mit Hilfe der erarbeiteten Strategien zu lösen. Da die ganze Schule nach dem Curriculum arbeitet, ist es sowohl in Konfliktsituationen im Fachunterricht (als FachlehrerIn), in der Pause (als Pausenaufsicht) als auch in der OGS-Zeit (als OGSMitarbeiterIn) möglich, auf Strategien, die in den Faustlosstunden erarbeitet wurden, zurückzugreifen. Im Rahmen einer Infoveranstaltung stellten Schulleiterin Cornelia Schmidt und Grundschullehrerin Christine Halemeyer das Projekt „Faustlos“ den Eltern der Grundschulkinder vor – es war eine gut besuchte Veranstaltung, an der viele interessierte Eltern teilnahmen. Ein großer Dank der Schulleiterin geht an die Manfred Kaulen Stiftung, ohne deren finanzielle Unterstützung dieses Projekt nicht möglich wäre. Das eigene Budget der Schule hat nicht gereicht, denn die Fortbildung schlägt mit 100 Euro pro Teilnehmer ordentlich zu Buche. „Aus eigenen Mitteln hätten wir uns das nicht leisten können und so bedanken wir uns bei Manfred Kaulen, der mit seiner Stiftung die Finanzierung übernommen hat“, so Schulleiterin Cornelia Schmidt.

Seite 21 |


| Seite 22

Freitag, 15.3.2019 - 11. Woche

„Löwen haben Spass“

Gleich zu Beginn des Jahres hatten die Fußballer des TuS Leopoldshöhe ihr erstes Highlight. Der Förderverein der Abteilung hatte zum vereinsinternen Turnier geladen. Vor dem ersten Anstoß hatten die Spieler der ersten und zweiten Mannschaft, sowie der A-Jugend und der Alt-

herren zunächst die Möglichkeit, sich beim gemeinsamen Frühstück im Vereinsheim am Sportplatz zu stärken. Danach ging es gut genährt in die angrenzende Sporthalle. Die Beteiligung über-

raschte selbst die Organisatoren, sodass spontan noch ein weiteres Team, gemischt aus Spielern der beiden Senioren-Mannschaften, zusammengestellt wurde. Nach vielen spannenden Spielen konnte sich

letztenendes die erste Mannschaft durchsetzen. Viel wichtiger als das Ergebnis war jedoch der Spaß der Spieler, die einen unterhaltsamen Nachmittag hatten. Voll motiviert geht es nun in die Rückrunde, für die der Förderverein allen Mannschaften viel Erfolg wünscht.

Jahreshauptversammlung beim MSC Lippe-West

Sportlich neue Wege und alte Mitglieder Bei seiner Jahreshauptversammlung in Helpup stellte der Motorsportclub Lippe-West Terminplanung für die Saison 2019 vor. Oerlinghausen-Helpup - Da keine Vorstandswahlen anstanden, beschäftigten sich die Mitglieder im Vereinslokal, dem „Gasthaus Waldhecker“ vorwiegend mit sportlichen Belangen. Nach der witterungs- und sicherheitsbedingten Absage des Offroad-Wochenendes in Leopoldshöhe-Greste im vergangen Jahr sind trotzdem am Wochenende vom 31.August/ 1.September erneut zwei Veranstaltungen geplant: Am Samstag wird dort auf den Stoppelfeldern der Mofa-Grand-Prix

ausgetragen und am Sonntag der Enduro-Wettbewerb mit den großen Motorrädern. Zusätzlich wird man aber auch neue Wege gehen, so ist der MSC Lippe-West federführend beim 1. Jugend-Enduro, welches der ADAC OWL am 4. August auf der Deponie „Alte Schanze“ bei Paderborn veranstaltet. Damit werden erstmals auch in dieser Region die Schüler und Jugendlichen auf den kleinen CrossMotorrädern an den klassischen Geländesport herangeführt. Sportlich wurde es auch bei der Siegerehrung der Clubmeisterschaft, die Bruno Kuhn aus Bielefeld gewann. Der KTM-Fahrer startete bei zahlreichen Enduro-Wettbewerben quer

Clubmeisterschaft (v.l.n.r.: Thomas Butzner (Stukenbrock), Björn Lubzyk (Leopoldshöhe), Daniel Wickermeier (Stukenbrock) und Clubmeister Bruno Kuhn (Bielefeld).

durch Deutschland und war dort auch im ADAC EnduroCup und in der Norddeutschen Geländemeisterschaft erfolgreich. Zweiter wurde Thomas Butzner aus Schloss Holte-Stukenbrock vor dem Seitenwagenpilot Georg „Schorse“ Müller und dem Viertplatzierten Daniel Wickermeier. Eine besondere Auszeichnung erhielt noch Björn Lubzyk, der mit seinem Vereinskollegen Tobias Kassen die Gesamtwertung der ADAC-Mofameisterschaft gewonnen hatte. Seitenwagenpilot Müller war allerdings selbst nicht vor Ort, der war mit seinem neuen Beifahrer bereits im Training für die bevorstehenden Motocross-Rennen.

Doch der MSC Lippe-West legt auch Wert auf seine Traditionen und ehrte seine langjährigen Mitglieder Ralf Klöpping aus Leopoldshöhe für 40 Jahre Aktivitäten, Günter Bothur aus Leopoldshöhe für 50 Jahre Aktivitäten im Verein und Harry Grünert aus Oerlinghausen sogar für 60 Jahre Vereinszugehörigkeit. Grünert, obwohl selbst mittlerweile schon über 80 Jahre alt, hilft immer noch aktiv vor Ort bei den verschiedenen Veranstaltungen des MSC. Für diese Ehrung hatte sogar extra ADAC OWL-Vorstandsmitglied Dieter Gösling an der Versammlung teilgenommen.

Altgediente Clubmitglieder (v.l.n.r.: MSC-Vorstand Hartmut Klöpping, Harry Grünert (60 Jahre), Ralf Klpping (40 Jahre) Günter Bothur (50 Jahre), gratulierend daneben Dieter Gösling vom Vorstand des ADAC OWL


Freitag, 15.3.2019 - 11. Woche „Flucht aus Tibet“ – Engagiertes Abenteuerdrama mit Hannah Herzsprung am 18. März

Wie zwischen Himmel und Erde

Das hatte sich die junge Medizinstudentin Johanna (Hannah Herzsprung) anders vorgestellt: eigentlich wollte sie in Tibet ihren ersten Achttausender bezwingen, doch die Gipfel erscheinen unbezwingbar, das Land voller Geheimnisse. Durch eine Reihe unglücklicher Zufälle landet Johanna in einem tibetanischen Kloster und befindet sich plötzlich mitten im Konflikt der Tibeter mit China. In dem Kloster stößt Johanna auf den (fiktiven) „Golden Boy“, den Nachfolger des Dalai Lama. Der Junge soll zu seinem eigenen Schutz außer Landes gebracht werden. Es beginnt ein waghalsiger Treck mit den Kindern durch das Hochgebirge in Richtung Indien. „Flucht aus Tibet“ ist ein bildgewaltiger Abenteuerfilm der österreichischen Regisseurin Maria Blumencron. Die Filmemacherin, die schon mehrere Dokumentarfilme zum Thema „Tibet“ gedreht hat, ist engagierte Aktivistin im Kampf gegen die chinesische Vorherrschaft in Ti-

bet. So gerät auch „Flucht aus Tibet“ alles andere als neutral. Charakterzeichnung, Musik und Kameraeinstellung trennen die Charaktere klar in gut und böse. Sieht man den Film aber nicht als politischen Kommentar, sondern als spannenden Abenteuerfilm, eröffnen sich unglaubliche Bergwelten und fantastische Bilder: Auf nach Tibet! Hannah Herzsprung ist die Idealbesetzung für die empathische deutsche Studentin, die das Abenteuer sucht und sich selbst findet. Spannend ist auch, dass Regisseurin Blumencron Teile der Geschichte vor Ort selbst erlebt hat. „Flucht aus Tibet“ ist engagiertes Abenteuerkino aus einer uns fremden Welt, die im Tagesgeschehen oft zu wenig Beachtung findet. Leos Kino zeigt „Flucht aus Tibet“ am Montag, den 18. März um 19.30 Uhr im Familienzentrum Leos (Schulstraße 33, Leopoldshöhe). Einlass ist um 19 Uhr. Karten können unter leoskino@gmx.de vorbestellt werden. Der Eintritt beträgt 4,50 Euro.

Seite 23 |


| Seite 24

Freitag, 15.3.2019 - 11. Woche Friedrich-List-Weiterbildungsinstitut (FLW)

Schwarzweiß-Portraitfotografie für Frauen Interessierte Frauen lernen im Workshop für Anfängerinnen in einer kleinen Gruppe, wie sie schöne Schwarzweiß-Portraits ohne viel Aufwand auch zu Hause machen können. Nach einer kurzen theoretischen Einfüh-

rung wie Aufbau, Licht, Perspektive, etc. geht es in die praktische Anwendung. Jede Teilnehmerin wird einmal Fotografin und einmal Model sein. Mitzubringen am Samstag, 6. April 2019, von 10 – 13 Uhr, sind eine

Digitalkamera oder ein Smartphone, je ein schwarzes und ein weißes Oberteil. Der besondere Clou: Die Fotografin schickt jeder Teilnehmerin ihr schönstes so entstandenes Foto - ggf. noch professionell bearbeitet - zu. Um

Anmeldung bis 1. April wird gebeten: Friedrich-List-Weiterbildungsinstitut (FLW) in Herford, Hermannstr. 7: www.flwherford.de, Beratung: Tel. 05221-132854 von 8.30 – 12.30 Uhr.

TuS Leopoldshöhe - Turnen

WTB Landesliga: Erfolgreicher Saisonauftakt WTB Verbands- und Landesliga 2019, 2. Wettkampftag

Das Landesligateam 2019

Die Landesligaturner des TuS Leopoldshöhe gewinnen ihren ersten Vergleich gegen die TG Berchum/Gevelsberg mit 198,55 zu 181,10 Punkten und 10 zu 2 Gerätepunkten. Jonas Marksmann gewinnt die inoffizielle Einzelwertung mit 56,80 vor Luis Beckmann mit 55,50, beide an fünf Geräten und beide vom TuS. Die Landesligamannschaft des TuS Leopoldshöhe tritt in diesem Jahr leicht verändert an. Lennart Singer ist in das Oberligateam gewechselt und ist für die Landesliga 2019 nicht mehr startberechtigt. Neu in diesem Jahr starten Sebastian Ende, Nico Liske und Simon Wölk. Sebastian hat in den vergangenen vier Jahren berufsbedingt eine Pause vom Wettkampfbetrieb eingelegt. Seine Erfahrung, er turnte u.a. in dem 3. Ligateam TG Isselhorst/Leopoldshöhe, bringt er voll ein und stellt so eine wertvolle Verstärkung dar. Nico Liske ist erst 11 Jahre alt und kommt aus dem Leopoldshöher Nachwuchsbereich in die Landesligatruppe. Simon Wölk ist als Trainer und Turner für

den TuS aktiv und gilt als Sprungspezialist. Weiter startet der TuS Leopoldshöhe 2 mit dem zwölfjährigen Lennard Meuter, Daniel Sorin, Luis Beckmann, Dandelion Volkmann, Nico Knecht, Jonas Marksmann, Martin Rößler, Tobias Winkler und Bent Sörensen. Im vergangenen Jahr gewannen die Nachwuchsturner gegen die TG Berchum/Gevelsberg mit 193,85 zu 188,85 Punkten zum ersten Mal in der WTB Landesliga. Dementsprechend motiviert begannen Leos „Kleine“ am ersten Gerät. Der jüngste Turner des Vergleichs Nico Liske begann am Boden. Mit einer Kombination von Spagat und Spitzwinkelstütz gefolgt von Heben in den Handstand begeisterte Nico Zuschauer und Kampfrichter. Seine Wertung von 12,45 Punkten bedeutete die 3.höchste Wertung des gesamten Wettkampfs. Besser konnten es Sebastian Ende mit einer routinierten und sauberen 12,80 sowie der 14 Jahre alte Jonas Marksmann. Seine schwierige Übung mit mehreren Salti-

Schrauben-Kombinationen war die schwierigste des Wettkampfs (Ausgang 4,4 Punkte) und bedeutete weiter mit 13,00 Punkten die Tageshöchstwertung. Lennard Meuter startete das Pauschenpferd für die Leos. Leider hatte er Pech und zwei Übungsteile gelangen nicht so gut wie im Training und das Kampfgericht zog eine Wertung von 4,70 Punkten. Dandelion Volkmann wählte daraufhin die sichere Variante seines Repertoires und schaffte 8,55 Punkte. Gemeinsam mit Sebastian Ende 10,70 und Daniel Sorin 11,00 gewannen die Leos das Seitpferdturnen mit 30,20 zu 27,85 Punkten. An den Ringen versuchte Daniel Sorin erstmals eine Schwungstemme zum Winkelstütz, ein sogenanntes B-Teil. Diese Mal klappte es noch nicht und er erhielt einen Strafpunkt sowie einen Endwert von 8,60 obwohl er erstmals einen Doppelsalto rückwärts als Abgang zeigte. Jonas gelang ebenfalss zum ersten Mal ein Doppelsalto von den Ringen und mit 11,40 sammelte er die meisten Punkte für die Lipper. Die Gäste turnten geschlossener: Etwas höhere Schwierigkeiten und etwas saubere Ausführung bedeuteten 31,60 zu 30,65 und den Gewinn des Ringevergleichs. Am Sprung zeigte Bent Sörensen(15 Jahre) ebenfalls zum ersten Mal einen Handstütz-Überschlag. Sein Lohn: 9,80 Punkte. Simon Wölk und Jonas Marksmann gelangen Tsukaharas und 10,30 und 11,60 Punkte gaben die Kampfrichter bevor Luis Beckmann mit einem sehr guten Tsukahara gebückt und 11,20 Punkten den Sprung mit 33,10 zu 30,35 gewann. Am Barren kamen die Leos gut durch. Mit 33,45 zu 30,90 sammelten die Leos Jonas, Luis,

Daniel und Sebastian die Gerätepunkte 7 und 8. Mit einem Vorsprung von neun Punkten ging es an das letzte Gerät, dem Reck. Daniel Sorin turnte erstmals Riesenfelgen und einen Saltoabgang, Jonas gelangen Riesen, Drehungen und einen Doppelsalto. Luis baute erstmals ein Flugteil in seine Reckübung ein bevor Sebastian Ende mit Flugteil und schwierigen Drehungen das Reckturnen mit der höchsten Wertung 11,95 beendete. „Der Sieg im ersten Vergleich nimmt den jungen Turnern etwas Druck. Allerdings verschleiert Sebastians starke Leistung etwas die Entwicklung bei unseren „Kleinen“. Ich hoffe jedoch, dass Basti die Kleinen motiviert, höhere Schwierigkeiten anzugehen“, fasst Trainer Nils Nagel den Vergleich zusammen. Weitere Informationen bietet die Internetadresse www.leocup.de. Die aktuelle Tabellensituation ist u.a. unter der folgenden Internetadresse einzusehen: https://landesliga-verbandsliga-oberliga.jimdo.com/landesliga-verbandsliga/

Nico Liske am Boden


Freitag, 15.3.2019 - 11. Woche „Was wisst Ihr denn schon davon?“ war das Thema von Referentin Carmen Schäffer

Leopoldshöher Frauenfrühstück zum Weltfrauentag

Vorurteile: Auf Einladung von Cordula Wiemer referierte Carmen Schäffer auf dem Leopoldshöher Heimathof. Fotos: Privat

Leopoldshöhe (pk) Eingeladen von der Gemeinde zum Frauenfrühstück anlässlich ihres Feiertages, dem Weltfrauentag, waren zahlreiche Vertreterinnen des weiblichen Geschlechts. Zahlreiche Ehrenamtliche sowie Migrantinnen trafen sich am Freitagvormittag im Heimathof und erlebten zunächst eine Präsentation von Carmen Schäffer unter dem Titel „Was wisst Ihr denn schon davon?“. Es ging um Ressentiments, wie sie uns alltäglich begegnen. Teils sind wir selbst betroffen oder fällen vorschnelle Urteile über andere. In einem von Carmen Schäffer gezeigten Video schienen die Gründe auf der Hand zu liegen: für die übergewichtige Frau bei McDonalds, den Rollstuhlfahrer, die Frau mit Kopftuch oder den Mann am Spielplatzrand. Bei näherer Betrachtung war es dann doch nicht so einfach. Wurde die Frage „Was

wisst Ihr denn schon davon?“ gestellt, fielen die Antworten anders aus als zunächst erwartet. Den zweiten Teil des Vormittages gestaltete Schäffer interaktiv mit Ehrenamtlichen, Migrantinnen sowie Mitarbeiterinnen der Gemeinde. Hier sollte jede Frau positive Eigenschaften anderer Frauen auf einer Karte (die die Frauen auf dem Rücken trugen) als Kompliment vermerken. Obwohl es für Frauen noch ungewohnt scheint, sich selbst zu feiern, hatten die zahlreich erschienenen Besucherinnen Spaß und ließen sich an schön gedeckten Tischen das vielfältige Frühstück schmecken. Organisiert wurde das Treffen zum Weltfrauentag von den Gemeindemitarbeiterinnen: Gleichstellungsbeauftragte Cordula Wiemer, Azubi Sarah Kabus, Jenny Czychun, Andrea Rodekamp, Anna-Lena Bargfrede und Kornelia Siebert.

Guten Zulauf bei diesem Treffen gab es auch von Seiten der Migranten.

Seite 25 |


| Seite 26

Freitag, 15.3.2019 - 11. Woche

Veranstaltungen des Sozialen Netzwerkes Leopoldshöhe Leopoldshöhe. Das Soziale Netzwerk Leopoldshöhe lädt zu folgenden Veranstaltungen herzlich ein: - Netzwerkfrühstück: 1. Vorsitzender Gerd Wolter, Tel. 0160 254 20 60 Jeden 1. Samstag im Monat um 10.00 Uhr im Forum der Grundschule Asemissen, Berliner Str. 10. Die Teilnahme ist kostenlos, für Verzehr wird um eine Spende gebeten. Nächster Termin: 6.4.19. Für das leibliche Wohl beim Netzwerkfrühstück sorgen die Küchenbienen. Die Organisationsgruppe bereitet die Räumlichkeiten vor. Alle Gruppen des Netzwerks sind

offene Gruppen, an denen Interessierte jederzeit teilnehmen können (ggf. mit vorheriger Anmeldung). Einen Mitgliedsbeitrag gibt es nicht. - Gruppe Besser hören: Anne Ohletz, Tel. 05202 84177 In vielen Situationen des Alltags gibt es für Schwerhörige oft Probleme. Sei es ein neues Hörgerät oder der Umgang damit. Rufen Sie Anne Ohletz an oder senden Sie eine E-Mail, gerne wird ein Termin vereinbart. - Gruppe Betriebsbesichtigungen: Manfred Steiner, Tel. 05202 81444. So., 28.3.19 Die Fahrt nach Lemgo und Detmold wurde abgesagt. Fr., 17.5.19 Die Fahrt zum Schloss Marienburg wurde abgesagt. - Boule-Gruppe: Klaus Hoffmann, Tel.: (0 52 02) 9569605 Von April bis Oktober jeden Montag und bei jedem Wetter (außer bei Regen) um 15.00 Uhr: Boulen auf dem „St.-GaultierPlatz“ (Mehrgenerationenspielplatz) am Heinrich-Lübke-Weg in Greste. - Gruppe Erzählcafé: Heinz Detlev Gadow, Tel. 05202 81321 - Gruppe Gymnastik ‘Fit bis ins hohe Alter’: Herta Klein-Günnewyck, Tel. 05208 1852, Renate

Kunst, Tel. 05208 8346. Jeden Montag (außer Feiertage) in einer geraden Kalenderwoche um 9.00 Uhr im Haus der Gemeinde, Zum Heimathof 12. Termine: 18.3., 1.4.19 - Gemeinsames Mittagessen: Manfred Steiner, Tel. 05202 81444. Gemeinsam schmeckt das Essen noch besser. Es kocht Party Service Wilkenloh, Asemissen. Getränke und Geschirr bitte mitbringen. Die Gruppe freut sich, wenn auch Sie mit dabei sind. Getränke und Geschirr bitte mitbringen. Das Treffen findet an jedem 4. Donnerstag im Monat um 12.00 Uhr im Treff 303, Hauptstr. 303 in Asemissen statt. Bitte bis Montag vor dem Essen anmelden. Der nächste Termin: 28.3.2019. - Hilfe beim Einkaufen, Spazierengehen: Giesela Rössler, Tel. 05202 80897. Älteren oder kranken Damen/ Herren wird Hilfe angeboten: wenn sie nicht mehr allein Einkaufen gehen können, - Begleitung für einen Spaziergang suchen, - oder einfach nur mit jemandem reden möchten, weil sie allein sind. Überwinden Sie sich einfach und rufen an. - Kleine handwerkliche Dienste: Ullrich Wellmann, Tel. 05208 8778, Georg Matyssek, Tel. 05202 84381. Ullrich Wellmann bietet an: Hilfe bei Problemen, die ein handwerklich begabter Hausmann lösen kann. Georg Matyssek bietet kleinere Mauererarbeiten im und am Haus an. Bitte anrufen. - Küchenbienen: Sie sorgen für das leibliche Wohl der Netzwerkerinnen und Netzwerker beim monatlichen Netzwerkfrühstück: Gisela Eitzen, Helga Erlecke, Erika Hofmeister, Angelika Rabe, Ina Poppek. - Kunstkreis: Margarete v. Bieberstein, Tel. 05202 84132, Jutta Heyden-Wieters, Tel. 05208 7510 Besuch der Ausstellung „Hermann Stenner und seine Zeit“ Am 20.1.2019 eröffnete das Kunstforum Hermann Stenner in Bielefeld seine erste Ausstellung, die sich mit dem Leben und Werk Hermann Stenners im Kreis seiner Zeitgenossen widmet. Obwohl der 1891 in Bielefeld geborene Künstler nur 23 Jahre alt wurde, hinterließ er ein beeindruckendes Werk von überregionaler Bedeutung, das die Eröffnungsausstellung im Kontext der Klassischen Moderne präsentiert. Der Kunstkreis des Netzwerks Le-

opoldshöhe plant den Besuch der Ausstellung mit Führung für Sonntag, den 17. März 2019. Die Führung beginnt um 15.00 Uhr. Wer an dem Besuch der Ausstellung teilnehmen möchte, melde sich bitte bei Margarete v. Bieberstein zwecks Anmeldung zur Führung und Bildung von Fahrgemeinschaften, telefonisch unter der Nummer 01578 8144834, per E-Mail: mavobie@yahoo.de - Malkreis: Edith Neuhaus, Tel. 05202 81581, Auskünfte auch bei Manfred Steiner, Tel. 05202 81444. Am 1. Mittwoch im Monat um 16.00 Uhr in der Felix-Fechenbach-Gesamtschule, Aulatrakt AU 14, Schulstraße 25 (nicht in den Schulferien). Nächster Termin: 3.4.19. Auf der Internetseite des Netzwerks wird eine neue Auswahl der Werke der Künstlerinnen der Gruppe vorgestellt. - Organisationsgruppe: Aufgabe ist die Vorbereitung der Räumlichkeiten für das Netzwerkfrühstück. Christian Erlecke, Tel. 05208/9581234, Horst Kramer, Tel. 05208/7332, Klaus Krizons, Tel. 05208/959557, Ernst-Udo Blöbaum, Tel. 05202 884460. - PC- und Internetgruppe: Harald Poppek, Tel. 05202 81735. Dienstags in jeder geraden Kalenderwoche jeweils um 9.30 Uhr im Treff 303, Asemissen, Hauptstraße 303. Besprochen werden alle Fragen rund um den Computer (PC, Laptop, Tablet, Smartphone, Handy). Eigene Geräte können gerne mitgebracht werden . Nächste Termine: 19.3.19: Allgemeine Themen und Übungen zu PC, Smartphone und Internet. 2.4.19: Präsentieren und gestalten mit LibreOffice Calc. - Radfahrkreis: Klaus Jakusch, Tel. 05208 8460; Reinhard Leimkühler, Tel. 05208 219. Abendliche Radtour: jeden 1. Mittwoch im Monat (von April bis Oktober) um 17.00 Uhr ab Evenhausen. Nächster Termin: 3.4.19 Tages- und Mehrtagestouren: 17.5.19 (FR): Durch die Weserauen zwischen Porta und Vlotho Radroute von Porta entlang der Weser nach Vlotho und zurück

durch das Naturschutzgebiet großer Weserbogen 23.8.19 (FR): Durchs Delbrücker Land zwischen Lippe und Ems Radroute von Delbrück entlang des Boker Kanals nach Schloß Neuhaus, weiter zum Padersee in Paderborn und zurück durch die Seenlandschaft entlang der Lippe 5-Tage Tour: 3.6. (Mo) – 7.6. (Fr) 2019 Wiesmoor „erfahren“ - auf zwei Rädern durch die Region 6-Tage Tour: 15.9. (So) – 20.9. (Fr) 2019 Goldener Herbst im Thüringer Wald (ohne Fahrräder). - Gruppe Schwimmen und Wassergymnastik: Herbert Ruthe, Tel. 05208 376. Für die Gesundheit: Jeden Dienstag in einer ungeraden Kalenderwoche: Schwimmen und Wassergymnastik im VITASOL in Bad Salzuflen. Treffpunkt 10.00 Uhr in der Eingangshalle VITASOL. Sonderpreis einschl. 20 Min. Wassergymnastik m. Anleitung. Termine: 26.3., 9.4.19. - Skatgruppe: Werner Rittmann, Tel. 05202 81660. Jeden Donnerstag von 10.00 bis 12.30 Uhr im BIB, Leopoldshöhe, Bürgermeister- BrinkmannWeg. Mitspielerinnen und Mitspieler sind willkommen! - Gruppe Spazierengehen: Anne Wernke, Tel. 05202 81959, Ina Poppek, Tel. 05202 81735. Spazierengehen in Ruhe in Leopoldshöhe und um Leopoldshöhe herum an jedem 1. Freitag im Monat. Treffpunkt: Parkplatz Grundschule Asemissen, Berliner Str., 14.30 Uhr. Nächster Termin: 5.4.2019. - Spielenachmittag: Renate Lissel, Tel. 05202 2977736, Giesela Stöve, Tel. 05202 927366. Machen auch Sie mit, neue Mitspieler / innen sind willkommen. Am 3. Donnerstag im Monat um 15.00 Uhr am neuen Spielort Zum Heimathof, in Leopoldshöhe. Termin: 21.3.19. - Gruppe Tanztreff: Helga Leweke, Tel. 05208 8151, Horst Kramer, Tel. 05208 7332. Jeden 2. Freitag im Monat v. 17.00 bis 19.00 Uhr im Forum der GS


Freitag, 15.3.2019 - 11. Woche Süd, Asemissen, Berliner Straße. Termin: 12.4.19. - Gruppe Wandern mit dem Netzwerk: Horst Kramer, Tel. 05208 7332, Helga Leweke, Tel. 05208 8151, Ursula und Ulrich Neumann, Tel. 05208 7461, Renate Reimeier, Tel. 05202 80922. Nächste Wanderung am 16. März 2019. Das Treffen ist um 12.30 Uhr am LIDL. Anschließend fahren die Teilnehmer zum Parkplatz Donoperteich. Hier beginnt die Wanderung um 13.00 Uhr. Es wird auf einem

Seite 27 |

Rundweg Hiddessener Beut, Krebsteich, Heidetal und zurück gewandert. Am Schluss ist das Kaffeetrinken im Forsthaus. Die Strecke ist etwa 7,5 km lang. R. Reimeier. - Netzwerk-Internetseite und Netzwerk-Info: Alfred Pietzner, Tel. 05202 884206, E-Mail: pietzner@gmx.de Die aktuelle Netzwerk-Info als PDF und alle Termine, Bilder und Berichte finden Sie auf w w w . n e t z w e r k leopoldshoehe.de

Jagdgenossenschaft Evenhausen-Dahlhausen Zu einer Sitzung der Jagdgenossenschaft Evenhausen-Dahlhausen laden wir zu Donnerstag 4.4.2019 um 19.00 Uhr in das „Gasthaus zur Post“ in Leopoldshöhe ein. Tagesordnung 1. Verlesen und Genehmigen des Protokolls der Jagdgenossenschaftsversammlung vom 12.4.2018 2. Kassenbericht 2018 3. Haushaltsplan 2019 4. Jagdgeldauszahlung 5. Info zur DSGVO 6. Verschiedenes Der Vorstand, Friedrich Westerheide

Förderverein KiTa Spatzennest e.V. lädt ein

Vorsortierter Flohmarkt im Spatzennest Leopoldshöhe. Der erfolgreiche vorsortierte Flohmarkt im Spatzennest findet dieses Jahr am 23. März 2019 statt. Ab 11.00 Uhr (Schwangere bekommen bereits ab 10.30 Uhr mit gültigem Mutterpass Einlass), warten wieder Frühjahrund Sommermode sowie allerhand Spielsachen, Bücher, CDs, Puzzles, Kinderwagen, Babyaus-

stattung und Fahrzeuge auf einen neuen Besitzer. Ebenso wird von den Mitarbeiterinnen der KiTa während des Flohmarkts ein Kuchenbuffet organisiert. Alle Kuchenspezialitäten können auch mitgenommen werden. Zusätzlich können sich alle Kleinen an der Candy Bar stärken und auch frisches Popcorn wird angebo-

ten. Die Einnahmen gehen auf das Konto des Fördervereins und werden zu 100 % für das neue spannende Klettergerüst für das Außengelände verwendet. Der Flohmarkt ist barrierefrei und findet im Starenweg 26, 33818 Leopoldshöhe statt. Bei Rückfragen gerne per Tel.: 0170 / 55 26 709. Die Initiatoren freuen sich auf viele Besucher. Fotos: Privat

La gesc he

Str. 35 . L

3 04 7 5 9 / eopoldshöhe . Tel.: 0 52 08


| Seite 28

Freitag, 15.3.2019 - 11. Woche Buchvorstellung von Alexander Gruber

Tiermärchen aus China Eine Reise um die Welt geht nicht nur persönlich, sondern auch durch das Lesen. Die Tiermärchen-Reihe von Alexander Gruber ermöglicht den Leserinnen und Lesern das nun schon seit 5 Bänden, darunter Märchen aus der Türkei, dem Vorderen Orient und aus Russland. Damit lernt man eine ganz andere Seite der Kultur dieser Länder kennen. Für jeden seiner Bände sichtet Alexander Gruber hunderte Märchen, aus denen er eine sorgfältige Auswahl trifft und deren Sprache er behutsam modernisiert. Die einzigartige Gestaltung macht die Bände zu einem bibliophilen Kleinod. Nun ist Band 5 erschienen, der seine Leserschaft diesmal nach China bringt. Inhalt: »Das silberne Tor ist verschlossen. Keiner kommt hindurch!‹ Er wandte sich um und sah im silbernen Licht neben dem Tor eine kleine weiße Schlange …« Bauern, Kaiser und Prinzessinnen, Schlangen, Drachen, Füchse und Tiger – ihre Geschichten werden hier in den »Tiermärchen aus China«, dem 5. Band der Reihe »Tiermärchen vieler Völker«, von Alexander Gruber neu erzählt. Zum großen Teil aus mündlicher Überlieferung des einfachen Volkes stammend, erinnert uns die Tierwelt in den vorliegenden 29 Märchen an die wesentliche Lebensgrundlage von uns Menschen. Zudem bringen uns die Märchen das

Verlosung

Autor: Alexander Gruber

Tiermärchen aus China Band 5, aus Tiermärchen vieler Völker, 14,99 EUR, ISBN: 978-3-86532639-3. Auch als eBook erhältlich.

Geisterreich nahe, welches einen integrativen Bestandteil der chinesischen Kultur darstellt. Auch ein bunter Reigen kleiner und großer Märchenheldinnen und -helden erscheint. Über den Autor: Alexander Gruber wurde 1937 in Württemberg geboren. Seit 1967 arbeitete er zunächst als Lektor und Dramaturg beim S. Fischer Verlag. Später ging er als Chefdramaturg an die Bühnen der Stadt Bielefeld. Er ist erfolgreicher Theaterautor, unter anderem vieler Kinderstücke, und hat zahlreiche englische und französische Dramen, darunter viele Opernlibretti, übersetzt und bearbeitet.

- Mittwoch, 17.4., 14.00 - 20.00 Uhr: Bowling & IndoorSchwarzlicht-Minigolf in Lippstadt für Kinder/ Jugendliche ab 8 Jahren Kosten: 15,00 Euro inkl. Snacks & 1 Getränk (Anmeldung erforderlich!). Der Verzehr von mitgebrachten Speisen und Getränken ist in der Anlage verboten! Bitte Kindersitz mitbringen! - Donnerstag, 18.4., 9.30 - 15.30 Uhr: LEOS Spielmobil auf dem Schulhof der Grundschule Leopoldshöhe Nord - Dienstag, 23.4. - Freitag, 26.4., täglich 10.00 - 16.00 Uhr: „Asien - Woche“ für Kinder von 6-12 Jahren Kosten: 20,00 Euro inkl. Mittagessen. Anmeldung erforderlich! In dieser Woche dreht sich im LEOS alles rund um den größten Kontinent der Erde: „Asien“ Thailand, Indonesien, Malediven, Japan, China, Indien,...und noch viele Länder mehr gehören zu diesem vielfältigen Erdteil! Drachen, Tempel, Wüste, Regenwald, Schriftzeichen, Tiere, Origami, Farben, Strände, Megacities, spannende Architekturen, Verteidigungssportarten,... Es wird gebastelt, gespielt, lecker gegessen und der Spaß kommt dabei natürlich auch nicht zu kurz! Lasst euch überraschen,... Anmeldung und Infos: Kinder -

Jugend – Familienzentrum LEOS, Schulstr. 33, 33818 Leopoldshöhe, Tel.: 05208-991190, leos-grease@leopoldshoehe.de www.leos-grease.de Aktionen und Fahrten des LEOS: Eine persönliche Anmeldung im LEOS ist erforderlich! Anmeldungen werden erst durch die Bezahlung verbindlich! Anmeldezeiten im LEOS/„Offener Bereich“ (außerhalb der Osterferien): Dienstag - Freitag: jeweils ab 15.00 Uhr. Ferienangebot des Schützenvereins Nienhagen u. Umg. v. 1905 e.V.: Schießen für Kinder/Jugendliche von 8-14 Jahren (mit Luftgewehr und Luftpistole), Schießstand Nienhagen, Herforder Str. 256a, 33818 Leopoldshöhe: - Montag, 15.4., 16.00 - 17.30 Uhr: „Come and be a shooting star“ (Teil I). - Freitag, 26.4., 16.00 - 17.30 Uhr: „Come and be a shooting star“ (Teil I); 18.00 - 19.30 Uhr: „Come and be a shooting star“ (Teil II). Anmeldung erforderlich! Anmeldung ist im LEOS möglich! Pro Angebot: max. 8 TeilnehmerInnen. Wichtig, bitte bei den Angeboten mitbringen: festes Schuhwerk und ausgefüllte und unterschriebene Einverständniserklärung der Eltern.

www.schuetzenverein-nienhagen.de

Lipperreiher B-Jugend im Achtelfinale des Westfalenpokals

Nächstes Spiel am Kalkofen gegen den Bundesligisten SC Preußen Münster

Mitmachen und gewinnen! Das blaue Blatt verlost 3 Exemplare des Buches „Tiermärchen aus China“. Besuchen Sie einfach unse re Webseite www.dasblatt.de und geben Sie bis zum 25. März unter dem Menüpunkt ´Gewinnspiel´ einfach Ihre Daten und das Kennwort „Tiermärchen“ ein. Der / Die GewinnerIn wird un ter allen Einsendern ausgelost. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

LEOS und Schützenverein Nienhagen bieten an

Osterferienaktionen 2019 Leopoldshöhe. Das LEOS bietet in diesem Jahr folgendes Osterferienprogramm an: - Samstag, 13.4., 14.00 - 17.00 Uhr: Osterbacken & Basteln im LEOS für Kinder ab 6 Jahren Kosten: 3,00 Euro (Anmeldung erforderlich!) Alle Jahre wieder erscheint der Osterhase, stibitzt überall Eier, bemalt sie und versteckt sie dann! Wir wollen ihn dabei ein wenig unterstützen, damit er sich nicht so abhetzen muss...d.h. wir wol-

len mit euch Ostereier bemalen, etwas Leckeres backen und Osterdeko basteln. - Montag, 15.4., 10.00 - 17.00 Uhr: Schwimmen im H2O für Kinder/ Jugendliche ab 8 Jahren (Kinder/Jugendliche müssen schwimmen können!) Kosten: 8,00 Euro (Anmeldung erforderlich!). Bitte Kindersitz mitbringen! - Dienstag, 16.4., 9.30 - 15.30 Uhr: LEOS Spielmobil auf dem Schulhof der Grundschule Asemissen

Obere Reihe v. l. n. r.: Philipp Düsterdiek, Murat Demir, Timo Wartanian, Denis Thaqi, Edon Rexhepi, Marvin Schlepper, Markus Schubert, Kevin Landermann, Finn Mosebach, Denis Aydin. Mittlere Reihe v. l. n. r.: Ilkan Atas, Marvin Beugholt, Nico Owen, Daniel Engel, Lukas Bökamp, Max Gruenert, Sam Irsfeld. Vordere Reihe v. l. n. r.: Egzon Elezi, Jobst Kronshage, Bastian Dingerdissen, Trainer Toni Mayer, Leon Schrenke, Jannis Völker. Es fehlen: Tom Fleischmann, Jan Knip, Dilojan Garibo, Berkan Demir. Foto: Privat

Oerlinghausen. In der aktuellen Saison läuft es sehr gut für den

TuS Lipperreihe: Dank des Zusammenschlusses vom TuS


Freitag, 15.3.2019 - 11. Woche Lipperreihe und dem TSV Oerlinghausen in der Jugendabteilung formierte sich eine konkurrenzfähige und spielstarke BJugend. Als „Underdog“ war bereits der Einzug ins Finale des Kreispokals eine kleine Sensation. Durch einen verdienten und furiosen 3:1- Sieg gegen den favorisierten Landesligisten TBV Lemgo sicherten sich die Lipperreiher und Oerlinghauser Jungs die Teilnahme am Westfalenpokal. Die erste Runde des Westfalenpokals erübrigte sich dank eines Freiloses. In der zweiten Runde nahmen die Spieler mitsamt euphorischem Fangefolge eine 180 km lange Busfahrt nach Rüblinghausen auf

sich – und die weite Fahrt sollte sich lohnen: 3:0 fegten die Lipperreiher den Gegner vom Platz und qualifizierten sich somit für das Achtelfinale im Westfalenpokal. Der Traum vom Westfalenpokal geht weiter: am Sonntag, den 24.3.2019 um 11.00 Uhr in der Arena am Kalkofen in Oerlinghausen bestreiten die Lipperreiher das Sensationsspiel gegen den Bundesligisten SC Preußen Münster. Wieder als Underdog – und hoffentlich wieder als Sieger. „Wir laden alle Fußballbegeisterten, Familien und Freunde recht herzlich ein, dieses Saisonhighlight mit uns zu erleben“, heißt es in einer Pressemitteilung.

COPD Selbsthilfegruppe „Air-Condition“ Leopoldshöhe e. V.

Lungensport-Training und Vereinstreffen

Leopoldshöhe. Die COPD Selbsthilfegruppe „Air-Condition“ Leopoldshöhe e.V. teilt mit, dass jeden Montag von 16.15 bis 17.30 Uhr am Heimathof in Leopoldshöhe, das Lungensport-Training stattfindet. Eine weitere Gruppe des Vereins trainiert immer dienstags von 15.45 bis 17.00 Uhr in der Einfachturnhalle der Grundschule Nord, Schulstr. 21 in Leopolds-

höhe. Es hat sich auch noch eine neue Sportgruppe gebildet, die mittwochs von 10.30 bis 12.00 Uhr auf dem Heimathof trainiert. In den Ferien und an Feiertagen findet kein Training statt. Außerdem lädt die Selbsthilfegruppe an jedem dritten Donnerstag des Monats um 18.00 Uhr zum Vereinstreffen im Café „Im Eck“, Hauptstraße 1, Leopoldshöhe ein. Einfach mal reinschauen!

Seite 29 | Die Selbsthilfegruppe hat in Leopoldshöhe, Hauptstr. 6 ein Büro. Dort können u.a. Beratungen, Neuanmeldungen, Gespräche mit Angehörigen usw. geführt werden. Auch möchte die Gruppe in Zukunft anderen Interessierten gern bei dem Aufbau einer eigenen Selbsthilfegruppe helfen bzw. einer bestehenden Gruppe ggf. mit Rat und Tat zur Seite stehen. Die Bürozeiten sind dienstags und donnerstags von 11.00 bis 16.00 Uhr. Bis auf Weiteres finden mittwochs keine Treffen mehr in den Räumen der Tagespflege in Ase-

missen statt, da diese Möglichkeit zum Austausch außerhalb des Sports bisher leider zu wenig genutzt wurde. Alle Termine für zusätzliche Veranstaltungen (Vorträge, Fahrten usw.) oder Änderungen werden immer vorher über den Newsletter, die Internetseite www.air-conditionleopoldshöhe.de oder die Presse bekanntgegeben. Weitere Fragen beantwortet gern Hermann Berends, Bürotelefon 05208/ 4079620 (bitte die Zeiten beachten) und mobil unter 017643548881.

Friedrich-List-Weiterbildungsinstitut (FLW)

Tastschreibkurse für Kids in den Osterferien - Flinke Finger flitzen über die PC-Tastatur Mit einem Krimi, einem Gedächtnis- und einem OnlineTraining macht das Erlernen des 10-Finger-Schreibens am PC für Kids zwischen zehn und zwölf Jahren richtig Spaß. Die sehr erfolgreiche EmoLearnMethode ermöglicht es, innerhalb weniger Stunden das Tastenfeld des Computers „blind“, d. h. ohne Augenkontrolle, zu bedienen. Das Friedrich-List-Weiterbildungsinsti-

tuts e. V. (FLW) in Herford, Hermannstr. 7, bietet zwei Kurse in den Osterferien an: am 15./16. April (Montag/ Dienstag) und am 24./25. April (Mittwoch/Donnerstag) jeweils von 9 – 13 Uhr. Das Service-Büro des FLW ist in den Osterferien nicht besetzt. Anmeldungen werden daher bis 5. April erbeten: www.flwherford.de oder Tel. 05221132854 von 8.30 – 12.30 Uhr.


| Seite 30

Freitag, 15.3.2019 - 11. Woche MGV Leopoldshöhe e.V. von 1879 Mitglied des Lippischen Sängerbundes

MGV auf Genießer Tour! Immer im März eines jeden Jahres freuen sich die MGV-Mitglieder auf das traditionelle Pickert Essen im Haus „Berkenkamp“ in Hörste. So hatten sich auch dieses Jahr zahlreiche Aktive, Fördernde und Partner am frühen Samstagnachmittag in gewohnt liebevoll und gemüt-

lich hergerichteten Räumlichkeiten eingefunden. Der Vorsitzende begrüßte die Anwesenden und wünschte allen einen guten Appetit, unterhaltsame und fröhliche gemeinsame Stunden. Schon bald wurde herrlich duftender goldbrauner Lippischer Pickert serviert. Für alle Geschmacksrichtungen standen die unterschied-

Fragen zum Thema beantworten auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am kostenlosen Servicetelefon unter 0800 1000 4800. Weitere Informationen gibt es außerdem in den Auskunftsund Beratungsstellen und bei den Versicherten- ältesten.

Auszeit

Kosmetik- und Fußpflegestudio in neuen Räumen lichsten Beilagen (lipp. Leberwurst, Rübenkraut, Marmelade, Butter etc.) für eine zünftige lipp. Pickert Mahlzeit bereit. Bei angeregter und fröhlicher Unterhaltung wurde ausgiebig zugegriffen und von der freundlichen Bedienung immer wieder angeboten bzw. nachgereicht. Leider verging die Zeit

viel zu schnell und so bleibt nur festzustellen, es war mal wieder eine überaus gelungene MGV-Veranstaltung. An dieser Stelle einen herzlichen Dank an den Festausschuss (Gerd und Klaus) für die notwendigen Vorbereitungen, Danke. Fotos: MGV Leopoldshöhe

Stichtag 1. April

Frist für freiwillige Versicherungsbeiträge nicht versäumen Freiwillige Rentenversicherungsbeiträge für das Jahr 2018 müssen spätestens bis zum 1. April 2019 eingezahlt werden. Darauf weist die Deutsche Rentenversicherung Westfalen hin. Zwar sind die meisten Arbeitnehmer in Deutschland automatisch in der gesetzlichen Rentenversicherung versichert. Wer jedoch nicht oder nicht mehr versicherungspflichtig ist, kann unter bestimmten Voraussetzungen freiwillige Rentenbeiträge zahlen. Insbesondere Versicherte, die durch die Beitragszahlung ihre

Bis zum Höchstbeitrag von 1.209 Euro monatlich kann jeder Betrag frei gewählt werden. Auf dem Überweisungsauftrag sind die Versicherungsnummer, der Vor- und Zuname sowie der Zeitraum, für den die Beiträge gelten sollen, anzugeben.

Anwartschaft auf Rente wegen Erwerbsminderung aufrecht erhalten wollen, sollten diesen Termin keinesfalls versäumen. Allerdings ist dieses nur für Versicherte möglich, die vor 1984 bereits 60 Beitragsmonate zurückgelegt hatten und seit dieser Zeit bis heute einen lückenlosen Versicherungsverlauf vorweisen können. Hier kann bereits eine rentenrechtliche Lücke von nur einem Monat ausreichen, um diese Anwartschaft zu verlieren. Wer für 2018 den Mindestbeitrag zahlen möchte, hat 83,70 Euro monatlich zu entrichten.

Oerlinghausen. Das kleine familiengeführte Kosmetik- und Fußpflegestudio „Auszeit“ ist nach über 30jähriger Ortsansässigkeit in Helpup am 1. März 2019 in die Hauptstr. 30a (ehem. Café` Wollgeflüster) gezogen. Im neu renovierten und gemütlich gestalteten kleinem Laden bietet die Inhaberin Jana KampBreazu mit ihren Kolleginnen alle kosmetischen Dienstleistungen, wie zum Beispiel: Kosmetikbehandlungen verschiedener Art, Fußpflege, Hot Stone Massagen nach traditionellem Handwerk aber auch Make-up

Workshops nach neusten Trends an. Auszüge aus dem Programm alle Interessierten am 22. März 2019 von 18.00 bis 20.00 Uhr bei einem offenen Abend kennenlernen oder bei einer Terminbuchung nach Absprache. Das „Auszeit“ Schönheits-Team freut sich auf ihren Besuch. Öffnungszeiten: Montag – Freitag von 8.30 bis 13.00 Uhr und von 14.30 bis 18.00 Uhr Samstags und weitere Termine nach Absprache Für alle Behandlungen können Termine unter Telefon 05202 / 1445 vereinbart werden.

„Auszeit“ ist umgezogen: Jana Kamp-Breazu (2. v.r.) freut sich mit ihrem Team darauf, ihre Kunden in den neuen Räumen begrüßen zu dürfen.

VFL Pottenhausen

Jahrehauptversammlung In der diesjährigen gut besuchten Jahreshauptversammlung des VFL Pottenhausen standen die Wahlen im Focus. Der 1.Vorsitzende Dieter Schröder legte nach 6-jähriger Amtszeit den Vorsitz nieder. Gerne hätte er den Stab an seinen Nachfolger weiter gereicht, doch trotz intensiver Suche stand für diese Position niemand zur Verfügung. Glücklicherweise fand sich ein neuer Geschäftsführer: Richard Kosleck verstärkt nun den Vorstand in dieser wichtigen Position. Und Silvia Kosleck gehört als frisch gebackene Sozialwartin zum Vorstand. Außerdem wurden wiedergewählt: Die Fi-

nanzmanager Ralf Walkenhorst und Claudia Falke, die Sportwartin Christel Witte, Die Schriftführerinnen Heike Walkenhorst und Sabine Ptok, die JugendleiterInnen Luca Ptok und Mareike Grefe und die Pressewartin Elisabeth Knuth. In dieser Konstellation mit der 2. Vorsitzenden Elisabeth Knuth wird der Verein erstmal weitergeführt. Die Suche nach einem 1. Vorsitzenden geht weiter. 2018 hatte der Verein sein 90jähriges Bestehen. Auf große Feierlichkeiten wurde verzichtet. Dafür bekam jedes aktive Mitglied des VFL ein sportliches TSchirt in der Lieblingsfarbe mit


Freitag, 15.3.2019 - 11. Woche

dem Aufdruck: Wir bewegen Menschen. Die Kinder erhielten einen Rucksack mit dem VFLAufdruck. Geehrt wurde an diesem Abend Jürgen Gottwald für 40 Jahre Vereinszugehörigkeit mit der golde-

nen Nadel. Ellen Sielhöfer, Peter Niestrath und Rene Volke erhielten die Nadel in Bronze für 10 Jahre Vereinstreue. Die JHV schloss mit einem gemeinsamen Essen und kühlen Getränken.

Heimtiere der Woche

Ann und Irina Bad Salzuflen. Als Ann und Irina Anfang 2017 ins Tierheim Bad Salzuflen kamen, hatten die beiden jungen Katzen noch keine guten Erfahrungen mit Menschen gemacht. Beide Katzen stammen aus einem Mehrkatzenhaushalt, wo die Haltungsbedingungen denkbar schlecht waren. Eine ausreichende Versorgung mit Futter oder eine Behandlung gegen Parasiten oder Krankheiten kannten die Beiden nicht. Auch der Kontakt zu Menschen beschränkte sich auf ein Minimum. Dementsprechend war schnell klar, dass die beiden schwarz-weißen Katzenladys nicht so schnell die Herzen der Besucher erobern würden. Mittlerweile sind beide Katzen im Umgang mit den Zweibeinern schon wesentlich offener. Vor allem Ann kann vom Streicheln nicht genug bekommen. Ein streichelnder Mensch ist ihre größte Freude. Dann dreht sie sich und drückt sich immer wieder gegen die Hand und möchte es spüren, dass wunderbare Streicheln. Währenddessen hält sich Irina noch sehr zurück. Sie geht auf die vertrauten Zweibeiner zu und zeigt deutlich ihre Freude über

Irina.

Fotos: Privat

Ann

die Aufmerksamkeit. Einem kleinen Spielchen kann sie nicht widerstehen, aber anfassen und streicheln, dass traut sie sich noch nicht. Ann und Irina sind keine Anfängerkatzen und sollten auch nicht zu kleinen Kindern, denn sie sind noch schnell zu verunsichern. Aber wir können uns vorstellen, dass es von den Beiden innerhalb kurzer Zeit wundervolle Kuschelfotos aus dem neuen Zuhause geben wird. Da Ann und Irina, geb. in 2016, mehr Zeit im Tierheim Bad Salzuflen als in Freiheit verbracht haben und sie eher zu den ängstlichen Samtpfoten gehören, können sich die Tierheim Mitarbeiter gut vorstellen, dass die Beiden mit einer Wohnungshaltung und einem vernetzten Balkon zufrieden sein werden. Sollte die Möglichkeit zum Freigang bestehen, wäre eine Eingewöhnungszeit von mehreren Monaten mit einem schrittweisen Freigang sinnvoll, da die beiden Katzen erst eine sichere Bindung zu ihren Menschen aufbauen müssen. Die Beiden freuen sich Mo., Mi., Fr. und Sa. zwischen 15.00 und 18.00 Uhr über viel Besuch. Telefonische Infos gibt es unter 05222/58244 und auch unter www.tierheim-badsalzuflen.de gibt es reichlich Informationen.

Seite 31 |


| Seite 32

Freitag, 15.3.2019 - 11. Woche

VHS Lippe-West bietet in Oerlinghausen an

Frühlingsküche mit frischen Kräutern Oerlinghausen. Mit den Temperaturen steigt auch der Appetit auf gesunde, grüne Küche mit knackigen Salaten und frischem Gemüse. Jetzt sind frische Kräuter angesagt und sie werden an dem Abend des Kochkurses der Volkshochschule am Donnerstag, dem 2.5.19 von 18.00 - 21.45 Uhr in der Küche der Heinz-Sielmann-Schule in jeder Speise zu finden sein: In Suppe, Brot, Salat, Gemüse, Teigwaren, Kartoffel-

produkten und in Form einer Kräuterkruste auf dem Schweinefilet. In den Kursgebühren von 29,00 Euro sind die Lebensmittelkosten für das Essen in Höhe von EUR 10,00 enthalten. Bitte mitbringen: Getränke, evtl. Schürze, 2 Küchenhandtücher, 1 scharfes Messer, Restebehälter. Anmeldung bis 24.4.19 bei der VHS Lippe-West unter 05202/ 5434 oder 05232/95500 oder unter www.vhs-lw.de

Der TTC Schuckenbaum hält Jahreshauptversammlung ab

Ein gelunger Abend in Begleitung von DJ Didi Taube

Jahres, lud der Verein zum jährlichen Brettchenturnier ein, wo anstatt mit einem Tischtennisschläger mit einem Frühstücksbrettchen gespielt wird. In diesem Jahr findet das Brettchenturnier am 16. Dezember statt. Der Verein ehrte in diesem Jahr mehrere Jubilare, von denen aufgrund der neuen Datenschutzverordnung aber nicht alle genannt werden dürfen. Zu 50 jähriger Vereinszugehörigkeit gratulierte der Verein Peter Streiber. Zu 40 jähriger Vereinszugehörigkeit gratulierte der Verein Wolf Wurm, Heike Braun und Thomas Erdmeier. Zum 80. Geburtstag gratulierte der Verein Friedrich Koch und zum 75. Geburtstag gratulierte der Verein Fritz Altekrüger. Der Vorstand des TTC Schuckenbaums lädt alle Jubilare mit Partnern und Partnerinnen zu einem Essen im Restaurant Malin‘s ein. In diesem Jahr standen das Amt des 1. Vorsitzenden, 2. Vorsitzenden, Geschäftsführers und des Pressewarts zur Wahl. Außer-

dem wurde das Amt des 3. Kassenprüfers frei. Nachdem Cordula Wiemer das Amt des 1. Vorsitzenden kommissarisch für ein Jahr übernommen hat, wurde sie in diesem Jahr für ein Jahr zur 1. Vorsitzenden gewählt. Zum 2. Vorsitzenden wurde Steffen Sudhölter gewählt und ist damit die einzige Veränderung im Vorstand. Geschäftsführer bleibt Thomas Erdmeier und Pressewart ist weiterhin Elias Lutz. Zur dritten Kassenprüferin wurde Gabriele Schneider gewählt. Der TTC Schuckenbaum spielt zurzeit mit drei Seniorenmannschaften. Darunter zwei Herrenund eine Damenmannschaft. Im Jugendbereich sind derzeit eine Schüler-A- und eine Jugendmannschaft gemeldet. Der TTC Schuckenbaum bedankt sich bei allen Vereinsmitgliedern die an der Jahreshauptversammlung teilgenommen haben und wünscht allen ein sportliches Jahr!

Der Vertstand von links nach rechts: 1. Vorsitzende Cordula Wiemer, 2. Vorsitzender Steffen Sudhölter, Jugendwartin Heike Braun, Geschäftsführer Thomas Erdmeier, Kassierer Michael Ramsel und Pressewart Elias Lutz.

Der Tischtennisverein TTC Schuckenbaum kam am Freitag, den 1. März um 19.30 Uhr im Restaurant Malin‘s zusammen, um auf das vergangene Jahr zurückzublicken und einen Ausblick auf das neue Jahr zu geben. Der Tischtennisverein hat im vergangenen Jahr verschiedene Veranstaltungen angeboten. Im Juni lud der Verein alle Mitglieder und Angehörige zum Vereinsfest auf dem Heimathof in Leopoldshöhe ein. Unter Begleitung von DJ Didi Taube wurde es zu einem gelungenen Abend. Im Juli veranstaltete der Verein die Radtour, vorher trafen sich die Teilnehmer zu einem Frühstück im Vereinslokal Vinnen. Im nächsten Jahr findet wieder der Wandertag statt. Alle Vereinsmitglieder sind dazu am 30. Juni herzlich eingeladen. Gestartet wird im Restaurant Malin‘s um 10.00 Uhr mit einem Frühstück. Im September sorgte der Verein wieder für die Bewirtung bei dem Kunsthandwerkerinnenmarkt

auf dem Heimathof in Leopoldshöhe. In diesem Jahr übernimmt der Verein am 8. September erneut die Bewirtung. Für die Kinder und Jugendlichen des TTC Schuckenbaum veranstaltete der Verein, wie schon vor zwei Jahren, auch im letzten Jahr wieder einen Ausflug in den Safaripark. Zum Jahresende ging es noch einmal turbulent zu. Gleich zwei Veranstaltungen fanden im November statt. Die Vereinsmeisterschaften fanden das erste Mal an einem Sonntag statt, traditionell fanden die vorherigen Vereinsmeisterschaften an einem Samstag im Jahr statt. Weil es eine rege Beteiligung bei den letzten Vereinsmeisterschaften gab, finden die Vereinsmeisterschaften auch in diesem Jahr an einem Sonntag statt. Dazu lädt der Verein alle Mitglieder am 10. November ein. Außerdem veranstaltete der Verein im November das jährliche Skatturnier im Restaurant Malin‘s. Am letzten Trainingsmontag des

von links nach rechts: Peter Streiber, Wolf Wurm, Heike Braun und Thomas Erdmeier.

Angebot für Jugendliche zwischen 14 und 20 Jahren zu Beginn der Sommerferien in Hachen

Vielfalt verbindet im Sommercamp 2019 – World of Sports

Viele Kulturen, eine Freizeit. So lautet das Motto des Sommercamps 2019, welches in der zweiten Woche der Sommerferien vom 22. bis zum 26. Juli im Sport- und Erlebnisdorf Hachen stattfindet. Zum vierten Mal haben Jugendliche, egal welcher Herkunft, von 14 bis 20 Jahren die Chance, mit in das Sommercamp – World of Sports (ehemals Bildungscamp) zu fahren. Die Teilnehmergebühr beträgt 100 Euro. Erneut bieten die Sportjugend im KSB Lippe e.V. und der KSB Paderborn e.V. gemeinsam mit den beiden Kommunalen Integrationszentren der Kreise Lippe und

Paderborn ein buntes Programm. Neben zahlreichen Bewegungsund Sportangeboten, steht auch die Vermittlung demokratischer Werte und vor allem das Miteinander im Vordergrund. Die riesige Sportanlage bietet vielfältige Möglichkeiten, um sich kennenzulernen, miteinander ins Gespräch zu kommen und eine tolle Zeit zu haben. Für alle interessierte, noch unentschlossene oder bereits angemeldete Jugendliche findet am 08. Mai in der Zeit von 19.00 bis 21.00 Uhr im Ahorn-Sportpark, Konferenzraum 1 (Ahornallee 20, 33106 Paderborn) ein Vortreffen statt. Hier werden weite-


Freitag, 15.3.2019 - 11. Woche re Details rund um das Sommercamp gegeben und offene Fragen beantwortet. Anmeldungen sind bereits möglich. Für weitere Informationen zum Sommercamp und dem

detaillierten Anmeldeverfahren steht Christopher Tegethoff als Ansprechpartner (Telefon: 05231-627904, E-Mail: C.Tegethoff@ksb-lippe.de) jederzeit zur Verfügung.

“Karo 7“ Oerlinghausen

Einladung zum Frühjahrspreisskat Der Skatclub „ Karo 7 „ Oerlinghausen lädt alle Interessierten zum Frühjahrspreisskat ein. Gespielt wird am Samstag, den 16. März 2019 in unserem Vereinslokal „ANNO DAZUMAL“ Holter Straße 53, Oerlinghausen. Einlass ab 13.15 Uhr. Start: 14.00 Uhr, Meldeschluss:13.55 Uhr. Gespielt werden 3 Serien zu je 32 Spielen nach den Regeln der internationalen Skatordnung. Verlustgelder: Alle Spiele 1,Euro. Spielzeit der einzelnen Serien 1 Std. 40 Min. (einschließlich Raucherpause). Alle Startgelder werden ausgeschüttet. Die Geldpreise gehen von einer Teilnehmerzahl von 35 Teilnehmer aus. Bei mehr oder

weniger Teilnehmer werden die Preise angepasst. 1. Preis : 100,- EUR. 2. Preis: 50,- EUR, 3. Preis: 30,- EUR 4. bis 8. Preis: je 20,- EUR, 9. bis 30. Preis: 1 Mettwurst, letzter Preis: 1 Skatspiel zum Üben. Voranmeldungen über alle aktiven Mitglieder oder unserem Vereinsvorsitzendem Siedfried Weiß, Tel: 05202 73257, Mobil: 0179 - 1360120 oder E-Mail: mail@skatclubkaro7.de Spieleabend ist jeweils freitags ab 19.00 Uhr in unserem Vereinslokal „ANNO DAZUMAL„ Gastspieler sind immer willkommen.

TuS Bexterhagen Tischtennis

Bittere Niederlage im Abstiegskampf

Die erste Tischtennis-Mannschaft des TuS Bexterhagen musste dieses Wochenende beim TTV Neheim-Hüsten antreten. Im Hinspiel gewannen die Lipper deutlich mit 9:3 an eigener Platte. Erstmalig spielten die Gastgeber diesmal allerdings in Bestbesetzung – aber auch Bexterhagen setzte erstmalig in dieser Saison Arne Grüttner (Foto) ein. Schon nach den Doppeln lagen die Westlipper mit 1:2 zurück, denn nur Watermann/Wüstenbecker konnten punkten. Nach einer Punkteteilung im oberen Paarkreuz und nach zwei Siegen im mittleren Paarkreuz keimte bei der 4:3 – Führung die Hoffnung auf einen Sieg auf. Danach hagelte es allerdings fünf Nie-

derlagen in Folge. Der in der Rückserie im mittleren Paarkreuz noch ungeschlagene Ulrich Watermann und Jo-Jo Meyer zu Wendischhoff verkürzten noch, doch die 9:6 - Niederlage ließ sich nicht mehr abwenden. Die Punkte holten Wüstenbecker (1), Watermann (2), Grüttner (1), Meyer zu Wendischhoff (1), Wüstenbecker/Watermann. „Jetzt stehen wir mit dem Rücken zur Wand, wir haben nur noch vier Spiele in denen wir die nötigen Punkte für den Klassenerhalt holen können“ fasst Bernd Wüstenbecker die Ausgangslage für das Heimspiel am nächsten Samstag gegen Bardüttingdorf zusammen.

Seite 33 |


| Seite 34

Freitag, 15.3.2019 - 11. Woche

Stetig wachsende Mitgliederzahl in der Osteoporose-Selbsthilfegruppe Zur Jahreshauptversammlung bei einer gemütlichen Kaffeetafel konnte die Vorsitzende der Selbsthilfegruppe, Käthe Schieffer, 70 Mitglieder im Hotel Best Western begrüßen. Überschattet wurde die Versammlung von der Nachricht, dass nach schwerer Krankheit der Stellvertretene Vorsitzende Walter Grotegut im Alter von 81 Jahren verstorben ist! Noch 2018 hat er

mit aller Kraft dafür gekämpft, dass sich ein neuer Vorstand fand und das Weiterbestehen des Vereins gewährleistet war. Seit 2014 hat Walter Grotegut die Aktivitäten geplant und der Verein hat ihm viele gemeinsame Stunden zu verdanken! Da turnusmäßig keine Wahlen anstanden, konnte die Tagesordnung schnell abgearbeitet werden. Käthe Schieffer berich-

tete über die Ausflüge des vergangenen Jahres und erinnerte die Mitglieder daran, regelmäßig an den Therapien teilzunehmen. Denn nach wie vor ist die Nachfrage nach Therapieplätzen sehr groß! Brigitte Dittmar gab bekannt, dass es wieder zwei Ausflüge und die bereits Tradition gewordenen Spaziergänge im Frühling und Herbst geben wird!

Den Vorstandsmitgliedern wurde ein bunter Frühlingsstrauß als Dankeschön für die geleistete Arbeit überreicht. Zum Ende der Versammlung referierte der Physiotherapeut Andreas Wöllfing anschaulich mit Übungsbeispielen über die Feldenkrais-Methode und konnte mit einfachen die „Plastizität des Gehirns“ verdeutlichen.

Grundschule Asemissen und der DSC Arminia Bielefeld sind jetzt Partner

„Lohmann kam zu Besuch“

ihn in den Arm zu nehmen. „Das war ja ein äußerst herzlicher Empfang“, meinte der „Lohmann“-Darsteller (dessen Name grundsätzlich nicht verraten wird) anschließend. Das Gewusel habe ihm überhaupt nichts ausgemacht, „denn das bin ich ja gewohnt“. ArminiaMitarbeiter Amico betonte, dass der Verein ganz bewusst die Verbundenheit mit der Region deutlich machen möchte. So werde sich der Verein auf jeden Fall auch am Schulfest im Mai beteiligen. Außerdem gebe es noch

viele weitere Möglichkeiten. Als Beispiele nannte er Stadionbesuche, professionelle Trainingsstunden, Treffen mit Spielern und vergünstigte Eintrittskarten bei Heimspielen. „Aber es muss nicht immer Fußball sein“, sagte Amico. „Wir können im Unterricht auch über die Wichtigkeit von sozialem Engagement reden und was es bedeutet, Profi zu sein.“ Schulleiterin Diana Fleer war von den Aussichten ganz begeistert. „Ich finde es ganz toll, dass Arminia so etwas anbietet“, sagte sie.

Das Schild zeigt: Jetzt ist die Partnerschaft besiegelt. Pflegschaftsvorsitzender Andreas Brinkmann, Schulleiterin Diana Fleer, „Lohmann“ und Jakob Amico vom DSC Arminia Bielefeld (v. li.).

Leopoldshöhe (pk). Die Gemeinde Leopoldshöhe ist schon vor geraumer Zeit eine Kooperation mit Arminia Bielefeld eingegangen. Jetzt ist die Grundschule in Asemissen offizieller Partner des Fußballvereins. Das offizielle Schild überreichte ein ganz besonderer Vertreter des Vereins. In der großen Pause versammelten sich die 250 Grundschüler gemeinsam mit der gesamten Lehrerschaft in der Aula. Gespannte Erwartung lag auf ihren Gesichtern. Schulleiterin Diana Fleer sagte nur: „Euch erwartet jetzt eine große Überraschung.“ Als dann die Stadion-Hymne „Heut‘ ist der Tag endlich wieder soweit“ erklang, war klar: Es konnte nur Arminia Bielefeld gemeint sein. Die meisten Kinder sangen den Text sogar mit, einige hielten ihren Fan-Schal in die Höhe. Und dann betrat auch schon das Maskottchen des Vereins den Raum. Mit Jubelschreien wurde „Lohmann“ in seinem blau-weißen Dress empfangen. „Ab sofort ist eure Schule unser

offizieller Partner, es ist die erste Schule außerhalb von Bielefeld“, teilte Jacob Amico vom Clubmarketing den Kindern mit. „Das bedeutet, dass wir viele Sachen zusammen machen.“ Darüber freute sich der Schulpflegschaftsvorsitzende Andreas Brinkmann. Da er auch der Leopoldshöher „Arminia-Botschafter“ ist, hatte er den Kontakt hergestellt. „An dieser Schule wird viel Sport getrieben, zum Beispiel ist die Schulmannschaft auf Kreisebene sehr erfolgreich“, sagte Brinkmann. „Da lag es doch nahe, mit einem Profiverein eine Partnerschaft einzugehen.“ Jetzt gab es kein Halten mehr, die Kinder stürmten auf „Lohmann“ zu, alle wollten ihn mal berühren, umarmen oder seine Hand schütteln. Auch die Lehrerinnen Kathrin Barnowski und Simone Krökel nutzten die Gelegenheit für ein Foto mit dem Maskottchen. Und als „Lohmann“ die Aula wieder verließ, kam selbst Hausmeister Thomas Karnagel auf ihn zu, um

Alle wollten dem „Lohmann“ mal Nahe sein.

Fotos: Petra Kretschmer


Freitag, 15.3.2019 - 11. Woche

Treffen des Altenclubs St. Michael in Asemissen-Greste

Seniorenmesse mit anschließendem Beisammensein Leopoldshöhe-AsemissenGreste. Der Altenclub der Kath. Kirchengemeinde St. Michael trifft sich in Auferstehung Christi in Asemissen-Greste regelmäßig einmal im Monat am 3. Dienstag zum gemütlichen Beisammensein. Begonnen wird mit einer Messe um 14.30 Uhr. Anschließend ab

ca. 15.00 Uhr werden dann im Pfarrheim im Falkenweg verschiedene Themen behandelt. Reinschauen lohnt sich. Über Neuzugänge würde sich die Gruppe sehr freuen. Der nächste Termin ist am Dienstag, 19. März 2019. Informationen erteilt gerne Elisabeth Niederhut unter Tel.: 05202-82224.

Herzlich Willkommen im Niklas-Luhmann-Gymnasium Oerlinghausen

Frühjahrskonzert der Teutoburger Jäger

Seite 35 |

schwieriger geworden. Da müssen schon anspruchsvollere und aktuellere Arrangements her, oder aber auch neuaufgelegte Klassiker, die einfach peppiger sind. So versuchen die Jäger natürlich auch jüngeres Publikum anzuziehen und so auch die Hoffnung junge Musiker für den Verein begeistern zu können. Aber auch zu diesem Konzert wird das Repertoire mit dem Genre Marsch oder Polka gefüllt. Auf das Konzert sind die „Teutos“ richtig heiß. Bereits vor 14 Tagen feilten die “Jäger” an 2 intensiven Tagen an dem Programm. Diese intensiven Einheiten sind wichtig, damit sich schwierige Stellen einmal einbrennen und der wöchentlich

Probenabend nicht zu einem Hamsterrad wird. Wer Interesse hat dazu zustoßen, ist immer Dienstags von 20.00 – 22.00 Uhr herzlich Willkommen. Aufgrund von Umbauarbeiten des Edith-Viehmeister-Hauses in Lämershagen finden die Probenabenden nun ab März in den Räumlichkeiten der AWO in Bielefeld-Hillegossen statt. Auf der Homepage des Orchesters unter www.teutoburgerjaeger.de oder auch bei facebook kann sich jeder Interessierte ausführlich über weitere Aktivitäten informieren. Wichtiger Hinweis: Bei dem Frühjahrskonzert am 17.3.2019 ist übrigens der Eintritt frei! Foto: Privat

Altersrenten Wer? Wann? Wie (viel)?

Oerlinghausen. Auf Hochtouren laufen die letzten Vorbereitungen für das alljährlich wiederkehrende Frühjahrskonzert der Teutoburger Jäger. Am Sonntag, 17. März 2019 um 16.00 Uhr heißt es wieder: „Herzlich Willkommen hier im NiklasLuhmann-Gymnasium in Oerlinghausen.“ Die knapp 40 Musiker und Musikerinnen üben seit Anfang des Jahres an dem neuen Programm, dass Dirigent

Philipp Kaiser zusammengestellt hat. Dieser hat wieder eine feine Mischung aus traditionellem und modernem Liedgut kombiniert und dabei keine Einschränkung in den Schwierigkeitsstufen gemacht. Im Gegenteil, der Vollblutmusiker verlangt den (meist Hobby-) Musikern einiges ab. Die Zeiten in der Mann das Publikum noch mit Polka, Walzer und Märsche in die Aula locken konnte, sind

„Wie funktioniert das eigentlich mit meiner Rente, wenn ich in den Ruhestand gehe?“ Antworten auf diese Frage geben Mitarbeiter der Deutschen Rentenversicherung (DRV) Westfalen in einer Vortragsveranstaltung, die am Dienstag, 19. März 2019 in Bielefeld stattfindet. Der Vortrag gibt einen detaillierten Überblick uber die verschiedenen Altersrenten, ihre jeweiligen Altersgrenzen und die notwendigen versicherungsrechtlichen Voraussetzungen. Stichworte sind hier beispielsweise die Regelaltersgrenze, die „Rente mit 67“ oder die sog. „Rente mit 63“. Die Renten-Experten zeigen zudem die Möglichkeiten von flexiblen

Übergängen vom Erwerbsleben in den Ruhestand auf. Außerdem gibt es Infos zum Thema „Rentenabschläge“ und zur Ermittlung von Brutto- und Nettorente. Der Vortrag richtet sich an alle, die die Phase des Rentenbezuges und ihre persönliche Lebensplanung gut vorbereiten wollen. Veranstaltungsort: Auskunftsund Beratungsstelle der DRV Westfalen, Am Bahnhof 6, 33602 Bielefeld. Veranstaltungsbeginn ist um 16:30 Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung unter Telefon 0521-5254 312 oder per Mail abbielefeld@drv-westfalen.de ist erforderlich.


| Seite 36

Freitag, 15.3.2019 - 11. Woche

JHV des Original Leopoldshöher Volkstanzkreises

Tänzer freuen sich auf den 1. Mai

findet am Mittwoch, den 3. April 2019 um 15.30 Uhr im Backhaus/Heimathof statt. Es gibt leckeren Pickert. Der Heimatverein lädt ein zur „Fahrt ins Blaue“. Abfahrt ist am Samstag, 29. Juni 2019 um 8.00 Uhr am Aldi/Rewe Parkplatz Leopoldshöhe. Für Busfahrt, Frühstück im Schützenhaus, Besichtigung und Busrundfahrt, schöne Spaziergänge

und Abendessen werden pro Person 40,00 Euro berechnet. Anmeldung bitte bei Hans J. Herrmann, Tel.: (0 52 02) 8 12 32. Die Wanderwoche 2019 findet vom 1.9. bis 8.9.2019 in Wächtersbach-Aufenau im Spessart statt. Geplant sind Besichtigungen, Fahrten und Wanderungen. Anmeldung bitte bei Hans Koppmann, Tel.: (0 52 02) 8 09 27.

Was ist meine Immobilie wert?

Die Tänzerinnen und Tänzer freuen sich auf den 1. Mai.

Leopoldshöhe. Der Original Leopoldshöher Volkstanzkreis mit seinen 24 Mitgliedern bewiesen ihre Volkstanz-Darbietungen im vergangenen Jahr mit 12 Auftritten, so Siegfried Fuchs, Tanzleiter und im Amt bestätigter 1. Vorsitzender. Bei der jüngsten Jahreshauptversammlung, an ihrem regulären Übungsabend, wurde eine positive Bilanz gezogen. In der Vorschau für 2019 ist unter anderem ein Auftritt auf dem Reinholdi-Markt geplant. Die Vorbereitungen für den 1. Mai, das Aufstellen des Maibaumes auf dem Marktplatz Leopoldshöhe, unter der Mitwirkung der Feuerwehrkapelle Oerlinghausen und den Cappler Lockvögel laufen jetzt schon an. In Kooperation mit der Gemeindeverwal-

Fotos: Privat

tung Leopoldshöhe hoffentlich gutem Wetter und zahlreichen Besuchern wird die Aufstellung gelingen. Der Volkstanzkreis vertraut seinem Vorstand durch die Wiederwahl der Pressewartin Anja Fuchs und der gewählten Kassenwartin Brigitte Trakies. Annette Wendrich gab diese verantwortungsvolle Aufgabe nach 20 Jahren ab. Geehrt für 30 Jahre im Tanzkreis wurden Claudia Schmiedl und Wolfgang Hollerung (Gerätewart) und für 40 Jahre Erika Fuchs (Schriftführerin) und Siegfried Fuchs (1. Vorsitzender/Tanzleiter). Interessierte sind zum Mittanzen am deutschen Volkstanz an jedem Mittwoch von 20.00 bis 22.00 Uhr in der Lageschen Straße 63 in Leopoldshöhe herzlich willkommen.

Der Vorstand und die Jubilare v.li.n.re.: Anja Fuchs, Erika Hollerung (2. Vorsitzende), Brigitte Trakies, Claudia Schmiedl, Wolfgang Hollerung, Erika Fuchs, Siegfried Fuchs u. Annette Wendrich.

Aktivitäten des Heimatvereins Leopoldshöhe Leopoldshöhe. Die „Leopoldshöher Musikanten“ proben jeden Dienstag (außer in den Schulferien) bereits um 19.30 Uhr statt um 20.00 Uhr im Kindergarten Greste. Das Museum kann nach telefonischer Absprache besichtigt werden. Ansprechpartner ist Eberhard Titze, Tel.: (0 52 08) 61 67. Jeden Dienstag ist die Handwerkergruppe von 9.00 bis 12.00 Uhr im Museum und auf dem Ge-

lände des Heimathofes in Aktion. Die März-Wanderung wird am Sonntag, den 17. März 2019 veranstaltet. Treffpunkt ist um 13.00 Uhr am Aldi/Rewe Parkplatz Leopoldshöhe. Gewandert wird im Raum Bad Salzuflen. Eine Pause wird im VitaSol eingelegt. Hallo Skatfreunde! Am Mittwoch, 20. März 2019 wird ab 14.00 Uhr im Backhaus/Heimathof Skat gespielt. Der erste Klönnachmittag 2019

Tipps zum Verkauf und zur Weitergabe des Eigenheims Wer ein Eigenheim besitzt, verbindet damit meist viele Erinnerungen. So hat die Immobilie einen hohen emotionalen Wert. Doch wer seinen Besitz verkauft, muss vorrangig ans Geld denken und sachlich vorgehen – schließlich geht es dann um den Vermögenswert. Der Ratgeber der Verbraucherzentrale „Meine Immobilie verkaufen, verschenken oder vererben“ hilft dabei, mögliche Fehler in praktischer, juristischer und steuerlicher Hinsicht zu vermeiden. Auch die Möglichkeiten, Haus oder Wohnung gezielt etwa in der Familie weiterzugeben, werden erläutert. Beim Verkauf steht die Beantwortung der großen Preisfrage am Anfang: Wie ermittle ich den Marktwert? Die Leserinnen und Leser erfahren zudem, welche Steuern sie beim Verkauf zahlen müssen, was beim Notarvertrag zu beachten ist und wie sie das Interesse von Käuferinnen und Käufern wecken. Neben den Tipps zur erfolgreichen Vermarktung in Eigenregie gibt es auch Hinweise, wie ein passender Makler zu finden ist. Ziel ist es, die Immobilie zu einem angemessenen Preis an einen solventen Käufer zu veräußern und dabei alle rechtlichen und steuerlichen Bedingungen zu beachten. Soll das Wohneigentum nicht verkauft, sondern an be-

stimmte Menschen weitergegeben werden, kommen Verschenken und Vererben in Frage. Die Unterschiede der Varianten erläutert der Ratgeber im Detail und geht dabei unter anderem auf die zentralen Dokumente Schenkungsvertrag und Testament ein. Der Ratgeber „Meine Immobilie verkaufen, verschenken oder vererben“ hat 192 Seiten und kostet 14,90 Euro, als E-Book 11,99 Euro. Bestellmöglichkeiten: Im Online-Shop unter www.ratgeberverbraucherzentrale.de oder unter 0211 / 38 09-555. Der Ratgeber ist in der Beratungsstelle Detmold, Lemgoer Str.5, 32756 Detmold und im Buchhandel erhältlich.

Nächster kostenloser Vortrag zur Rente am 18.3.2019

Thema: Todesfall: Wie bin ich versorgt?

Der Tod eines Ehepartners oder eines Elternteils ist für die Angehörigen ein schwerer Schicksalsschlag. Dazu kommt häufig die Sorge, wie es künftig finanziell weitergeht. Hier hilft die gesetzliche Rentenversicherung mit verschiedenen Leistungen, über

die der Vortrag „Todesfall: Wie bin ich versorgt?“ informiert. Den Vortrag bieten Mitarbeiter der Deutschen Rentenversicherung (DRV) Westfalen am Montag, 18. März 2019 in Bielefeld an. Die Renten-Experten zeigen


Freitag, 15.3.2019 - 11. Woche einerseits detailliert auf wer, wie lange und unter welchen Voraussetzungen Rentenleistungen für Hinterbliebene erhalten kann. Beispielsweise wird über die Unterschiede der sog. kleinen oder großen Witwenrente informiert. Andererseits behandelt der Vortrag auch Themen wie eine Einkommensanrechnung auf die Rente oder was bei einer späteren Wiederheirat folgt.

Veranstaltungsort: Auskunfts- und Beratungsstelle der DRV Westfalen, Am Bahnhof 6, 33602 Bielefeld. Veranstaltungsbeginn ist um 16.30 Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung unter Telefon 0521 5254 312 oder per Mail ab-bielefeld@drvwestfalen.de ist erforderlich.

VHS Lippe-West und Archäologisches Freilichtmuseum Oerlinghausen

Faszination Glasperlen

Oerlinghausen. Glasperlen selbst herzustellen ist eine alte Handwerkskunst und fasziniert die Menschen schon seit 3.500 Jahren. Jede Perle wird beim Glasperlenwickeln zu einem Einzelstück, ein rundum edles, wertvolles und selbstgemachtes Unikat. Dieser Kursus der Volkshochschule Lippe-West in Kooperation mit dem Archäologischen Freilichtmuseum Oerlinghausen am Samstag, dem 25.5.19 von 11.00 – 17.00 Uhr bietet eine

Einführung in die alte Kunst des Glasperlenwickelns. Zum Einsatz kommen dabei Kartuschenbrenner. Am Ende der Veranstaltung können Sie Ihre gefertigten Glasperlen selbstverständlich mit nach Hause nehmen. Das Mindestalter ist 16 Jahre. Die Materialkosten sind in der Teilnehmergebühr von 76,00 Euro enthalten. Anmeldung bis 9.5.19 bei der VHS unter 05202/5434 oder 05232/95500 oder www.vhslw.de

Lagenser Jecken vor großer Kulisse in Düsseldorf Düsseldorf/Lage: Auf Einladung der heimischen Landtagsabgeordneten Ellen Stock besuchte eine Delegation des Elferrates der TG Lage rund um das Prinzenpaar Dorothee I. (Siekmann) und Andreas III. (Krupke) gemeinsam mit Mitgliedern des MGV Liederheim und der Lagenser Narrenfreiheit am 19. Februar den „Närrischen Landtag“ in der Landeshauptstadt Düsseldorf. Insgesamt kamen 123 Prinzenpaare und Dreigestirne aus ganz NRW zusam-

men – jeder von ihnen wurde standesgemäß von der Landtags Vizepräsidentin Carina Gödeke in Empfang genommen und begrüßt. Gemeinsam wurde mit den großen Karnevalsgesellschaften aus Köln, Düsseldorf, Mönchengladbach und vielen weiteren bis in die späten Abendstunden gefeiert und neue Kontakte zu anderen Karnevalisten geknüpft. „Wir kommen nächstes Jahr gerne wieder“ freut sich Björn Cruel jetzt schon auf nächstes Jahr.

von links nach rechts: Tobias Bohrer, Landtagsvizepräsidentin Carina Gödeke, Matthias Kaiser, Dorothee Siekmann, Björn Siekmann, Andreas Krupke, Rolf Woitelle, Björn Cruel, Landtagsabgeordnete Ellen Stock, Uwe Rottmann, Jörg Kutschke, Jonas Pfitzner

Seite 37 |


| Seite 38

Freitag, 15.3.2019 - 11. Woche Infoabend

Persönliche Gesunderhaltung durch gezielte Gesundheitsvorsorge Die VHS Lippe-West bietet am Donnerstag, 28.3.2019 in der Zeit von 17.25 – 18.55 Uhr einen Infoabend zum Thema „Persönliche Gesunderhaltung“ in Lage, Technikum, Raum 409 an. Gebühr: 8,50 Euro. Lebensführung sowohl im Alter als auch beim Vorliegen chronischer Gesundheitseinschränkungen in der gewohnten Umgebung so lange wie möglich selbständig und mit bestmöglicher Gesundheit und Lebensqualität aufrecht zu erhalten, bedarf präventiver Bemühun-

gen auf unterschiedlichen Ebenen. Zielsetzung dieser Veranstaltung ist, hilfreiche Gesundheitsinformationen und alltagspraktikable Tipps aus den Themenbereichen Bewegung, Ernährung, Impf- und Infektionsschutz, Vorsorgeuntersuchungen sowie psychosoziale Gesundheit zu erhalten. Anmeldungen und nähere Informationen zu der Veranstaltung R3154LA bei der VHS Lippe-West in Lage: 05232-95500 oder über Internet www.vhslw.de

Kindernähkurse in den Osterferien Die VHS Lippe-West bietet in den Osterferien Nähkurse für Kinder an. Kinder im Alter von 8-12 Jahren erlernen im Kurs „Kinder an die Nähmaschine“ (Kursnr. R2403LE) vom 23.4. – 25.4.2019 in der Zeit von 9.00 – 12.00 Uhr die nötigen Grundtechniken. Im Nu werden Kuscheltiere, Taschen, Schlüsselanhänger, Loops oder Wimpelketten genäht. Kinder ab 12 Jahre nähen im Kurs „Modell-La-

bor“ (Kursnr. R2408LE) in der Zeit von 13.00 – 16.00 Uhr. Genäht werden individuelle Taschen oder Loops, ebenso können Klamotten aufgepeppt oder T-Shirts gestaltet werden. Gebühr: 40,00 Euro. Anmeldungen und weitere Informationen zu den Kursen bei der VHS Lippe-West unter Tel.: 05208-700783, Tel:. 05232-95500 oder über das Internet: www.vhs-lw.de

Werbe- und Interessengemeinschaft Ubbedissen und Umgebung e. V.

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2019 Zu unserer diesjährigen Jahreshauptversammlung der Werbe- und Interessengemeinschaft Ubbedissen und Umgebung e. V. laden wir alle Mitglieder recht herzlich am Freitag, den 22. März 2019, um 19.00 Uhr, in die Gaststätte „Alt Stieghorst“ Stettiner Str. 20, 33605 Bielefeld ein. Tagesordnung: 1. Eröffnung und Begrußung durch den 1.Vorsitzenden 2. Einwände zur Tagesordnung 3. Jahresruckblick 2018 (Bericht des Vorstandes) 4. Bericht des Kassenwartes 5. Bericht der Kassenprufer 6. Entlastung des Vorstandes 7. Neuwahl des Vorstandes 8. Neuwahl des Kassenprufers 9. Osterfeuer 2019 - Planung und Organisation 10. Sankt-Martin Fackelumzug 2019 11. Nikolausbasar 2019 12. Außendarstellung und Werbung (Internetseite) 13. Werbung neuer Mitglieder 14. Datenschutz im Verein 15. Instandhaltung unserer Ausrustung 16. Termine fur Instandsetzung und Erhaltung unseres Materialbestandes 17. Verschiedenes Wir wurden uns freuen, viele unserer Mitglieder zur Jahreshauptversammlung begrußen zu durfen.

TuS Leopoldshöhe

Einladung zur Jahreshauptversammlung Die Jahreshauptversammlung findet statt am 5.April 2019 im Gasthaus „Zur Post“ in Leopoldshöhe. Um 17.00 Uhr startet die Jugendversammlung (Teilnehmer bis 21 Jahre), um 19.30 Uhr die Jahreshauptversammlung. Tagesordnung: 1. Begrüßung, Vorstellung Vorstand, Vorstellung Protokollführerin 2. Vorstellung der Spartenleiter 3. Gedenken der verstorbenen Mitglieder im letzten Jahr 4. Verlesen und Genehmigung des Protokolls der JHV 2018 (Kurzversion) 5. Ehrungen ( - Verdiente Mitglieder und Sportler des Jahres 6. Kurzberichte a) des Vorstandes b) Kassenbericht, Entlas tung der Kassierer und Kassenprüfer, Wahl der Kassenprüfer für 2020 c) Ergebnisse Jugendversammlung d) der Spartenleiterinnen und Spartenleiter 7. Anträge 8. Verschiedenes

Vortrag

Wie Sie endlich wieder besser schlafen In Kooperation mit der Initiative „impulse 50 +“ des Kreises Lippe bietet die VHS Lippe-West am Do., 21.3.2019 in der Zeit von 19.30 – 21.30 Uhr einen Vortrag „Wie Sie endlich wieder besser schlafen“ an. Dieser findet in der Praxis für Coaching, Beratung und Hypnose in Lage, Eichenallee 11 statt. Gebühr: 12,50 Euro Gut einschlafen, durchschlafen und morgens erholt aufwachen: Für viele ist das nicht mehr selbstverständlich. Bei diesem Vortrag wird auf unterhaltsame Weise

aufgeräumt mit falschen Erwartungen an den Schlaf. Ursache für psychogene Schlafstörungen sind häufig falsche Schlafgewohnheiten und stressige Tage. Rund um das Thema Schlaf gibt es Informationen und Anregungen, wie schon am Tag einen gesunden, erholsamen Nachtschlaf vorbereitet werden kann. Ausgeprägte Schlafstörungen im medizinischen Sinne werden nur am Rande erwähnt. Anmeldung zu dem Vortrag unter Tel.: 05232 - 9550-0 oder per Internet unter www.vhs-lw.de

Jagdgenossenschaft Leopoldshöhe – Schuckenbaum

Jahreshauptversammlung

Die Jahreshauptversammlung der Jagdgenossenschaft Leopoldshöhe - Schuckenbaum findet am Mittwoch dem 3. April 2019 um 20.00 Uhr im Restaurant Marlins, ehemals Gasthof Vinnen, in Leopoldshöhe – Schuckenbaum Herforder Straße 132 statt. Folgende Tagesordnung wurde beschlossen. 1. Begrüßung 2. Verlesung des Protokoll der letzten Versammlung 3. Bericht des 1. Kassierers 4. Bericht der Kassenprüfer 5. Antrag der Kassenprüfer auf Entlastung des 1.Kassierers 6. Wahl eines neuen Kassenprüfers 7. Haushaltsplan 2019 8. Wahl eines Versammlungsleiters 9. Antrag des Versammlungsleiters auf Entlastungs des Vorstandes 10. Verschiedenes 11. Jagdgeldauszahlung Die Jagdgeldauszahlung findet am Mittwoch, dem 3.April 2019 nach Schließung der Jahreshauptversammlung bis 22.00 Uhr, und am Mittwoch, dem 10.April 2019 von 20.00 Uhr bis 21.00 Uhr im Restaurant Marlins, ehemals Gasthof Vinnen, statt. Personen, welche für verhinderte Jagdgenossenschaftsmitglieder Jagdgeld entgegennehmen wollen, müssen eine schriftliche Vollmacht vorlegen.


Freitag, 15.3.2019 - 11. Woche Mennonitengemeinde Bechterdissen e.V.

Regelmäßige Angebote Leopoldshöhe-Bechterdissen. Die Mennonitengemeinde Bechterdissen e.V. bietet folgende Angebote regelmäßig an: Sonntag, 10.00 Uhr Gottesdienst parallel Kindergottesdienst („BibelEntdecker“) Montag, 18.00 bis 19.15 Uhr Jungschar (von 10 bis 15 Jahren) Mittwoch, 14.30 Uhr (zweiwöchentlich) Seniorennachmittag

Donnerstag, 10.00 Uhr Bibelgespräch Freitag, 19.30 Uhr Jugendtreff (ab 16) SchauenSie/SchauDudochmalrein. DieMennonitengemeindewürdesich freuen. MennonitengemeindeBechterdissen e.V., Milser Ring 22. Ansprechperson:PeterHuebert,Tel.05202-80214; E M a i l : peter.huebert@mennopost.de. www.mg-bechterdissen.de

Partnerschaftsverein Leopoldshöhe e.V. bietet an

Fahrt in die Partnergemeinde Myslakowice / Polen Leopoldshöhe. Anlässlich des 20jährigen Bestehens der Städtepartnerschaft mit der polnischen Gemeinde Myslakowice bietet der Partnerschaftsverein Leopoldshöhe e.V. in der Zeit vom 14. bis 17.6.2019 für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger eine Fahrt nach Myslakowice an. Myslakowice liegt in Niederschlesien am Fuße des Riesengebirges etwa 80 Kilometer von Görlitz entfernt. Vom Ort aus hat man

einen wunderbaren Blick auf die Schneekoppe. Die Gegend im Hirschberger Tal ist touristisch gut erschlossen und bietet dem Urlauber eine Fülle von Sehenswürdigkeiten. Für die Reise steht ein moderner Reisebus zur Verfügung und die Unterbringung der Gäste erfolgt in einem Hotel **** in der Nähe von Myslakowice. Die Fahrt- sowie Unterbringungskosten betragen 190,00 Euro/Person incl. Fahrten vor

Seite 39 | Ort und Eintrittsgelder. Zusammen mit dem Partnerschaftsverein in Myslakowice wird z. Zt. ein interessantes Programm mit

Ausflügen in die Region erstellt (z.B. Ausflüge ins Riesengebirge, Stadtbesichtigungen, Museumsbesuche u.a.).

Weitere Informationen und Anmeldung unter der Telefon-Nr. 05208/991-401 oder per Mail unter e.konstantinidis@leopoldshoehe.de

Evangelische Freie Gemeinde Hoffnung Leopoldshöhe lädt ein

Regelmäßige Veranstaltungen

Leopoldshöhe. Die Evangelische Freie Gemeinde Hoffnung lädt zu ihren regelmäßigen Veranstaltungen in die Waldstraße 10 in Leopoldshöhe-Greste herzlich ein: So., 10.00 Uhr Gottesdienst mit Kinderstunde Di., 19.00 Uhr Bibel- und Gebetsstunde Fr., 20.00 Uhr Jugendtreff Weitere Informationen unter: (0 52 02) 9 23 13 84 oder per E-Mail: micktoews@me.com

Kindertagesstätte Schuckenbaum - Regenbogen Kinderland

Hallo Flohmarktinteressierte…

Das Regenbogen Kinderland in Schuckenbaum, auf der Helle 4a, 33818 Leopoldshöhe, lädt am Samstag, den 30.3.2019 in der Zeit von 14.00 Uhr bis 16.30 Uhr zu einem kunterbuntem Flohmarkt im Regenbogen Kinderland ein.

Entspannen Sie während des Stöberns bei Kaffee und Kuchen in der Mäuse-Cafeteria. Gerne kann auch Kuchen für ein gemütliches Kaffee trinken zu Hause mitgenommen werden. Wir freuen uns auf einen bunten Flohmarkt.


| Seite 40

Freitag, 15.3.2019 - 11. Woche Jeder Monat zählt!

Bausteine für meine Rente Welche Zeiten zählen eigentlich fur mein Konto bei der gesetzlichen Ren-tenversicherung? Diese Frage gehört mit zu den Themen, die beim Vortrag „Jeder Monat zählt! Bausteine fur meine Rente“ anschaulich erklärt werden. Mitarbeiter der Deutschen Rentenversicherung (DRV) Westfalen bieten diesen Vortrag am Mittwoch, 20. März 2019 in Bielefeld an. In der Info-Veranstaltung geht es um sogenannte rentenrechtliche Zeiten, die später uber Anspruch und Höhe der Rente mitbestimmen. Wie können Rentenversicherte uberprufen, ob auch alle relevanten Rentenzeiten gespeichert sind? Worin besteht der Unterschied zwischen Rentenaus-

kunft und Renteninformation und welche Schlusse kann ich daraus ziehen? Was bringt beim Minijob der Eigenbeitrag? Auf diese Fragen gibt der Vortrag gute und verständliche Antworten. Der Vortrag richtet sich an alle, die die Phase des Rentenbezuges und ihre persönliche Lebensplanung gut vorbereiten wollen. Veranstaltungsort: Auskunftsund Beratungsstelle der DRV Westfalen, Am Bahnhof 6, 33602 Bielefeld. Veranstaltungsbeginn ist um 16.30 Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung unter Telefon 0521-5254 312 oder per Mail abbielefeld@drv-westfalen.de ist erforderlich.

Hierzu gehörten unter anderem die Themen Fahrzeugkunde, Rechtliche Grundlagen, Löschwasserentnahme und Rettungsgeräte. Der Lehrgang schloss mit einer theoretischen Prüfung ab, bei der die angehenden Feuerwehrfrauen und -männer ihr erlerntes Wissen unter Beweis stellen und insgesamt 38 Fragen aus allen Lehrvorträgen beantworten mussten. Alle Teilnehmen-

den haben die Prüfung erfolgreich bestanden. Schon im Herbst geht das Lernen weiter; dann werden die Teilnehmer zwei weitere Module mit praktischen Löschangriffen besuchen. Die Grundausbildung endet für die angehenden Einsatzkräfte im darauffolgenden Jahr mit dem letzten Modul – Technische Hilfeleistung. Fotos: Feuerwehr Oerlinghausen

VHS Lippe-West

Computer-Club im Technikum Lage/Lippe. Die Volkshochschule Lippe-West bietet für ältere Menschen, die bereits erste EDVKenntnisse mitbringen, die Möglichkeit, sich im Computer-Club mit anderen Teilnehmenden oder dem Dozenten über individuelle

EDV-Fragen und -Probleme auszutauschen. Der Computer-Club findet am Mittwoch, den 27.3.2019, von 16.30 bis 18.00 Uhr in Lage, Technikum statt. Anmeldung bis 20.3.19 unter Tel.: (05232) 95500 oder www.vhs-lw.de

SCHUTT + ASCHE >Tour 2020 Sa., 22.2.2020, 20.00 Uhr, Lokschuppen Bielefeld

Die spektakulärste Rammstein Tribute Show STAHLZEIT

Freiwillige Feuerwehr Oerlinghausen

37 Nachwuchskräfte absolvieren die Truppmann-Ausbildung

Vom 15. Februar bis 2. März 2019 fand im Gerätehaus der Feuerwehr Oerlinghausen an der Robert-Hanning-Straße der Truppmann-Lehrgang – Modul 1, statt. Der Truppmann-Lehrgang markiert für die meisten den Übergang von der Jugendfeuerwehr in den aktiven Dienst. In diesem Jahr nahmen auch viele Quereinsteiger am Lehrgang teil. Der Lehrgang setzte sich aus insgesamt 37 Teilnehmern, davon sechs weibliche, aus dem

Ausbildungsverbund Augustdorf, Bad Salzuflen, Lage, Leopoldshöhe und Oerlinghausen zusammen. Dreizehn Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Lehrgangs kamen aus den Jugendfeuerwehren. In insgesamt 36 Unterrichtsstunden, die sich über drei Wochenenden verteilten, vermittelten insgesamt 24 Ausbilder aus den oben genannten Feuerwehren theoretisches und praktisches Wissen.

RAMMSTEIN hat mit brachialem Sound, rauer Attitüde und dem Spiel mit dem Feuer ein weltweit einzigartiges Genre geschaffen. Die Shows sind explosive Inszenierungen und fulminante Gesamtkunstwerke. Während die künstlerische Dimension RAMMSTEINs für viele ein unerreichbar beeindruckendes Schauspiel bleibt, leben und atmen STAHLZEIT im Takt dieses musikalischen Brachial-Herzschlags. Durch ihre Adern fließt der unstillbare Drang, auf der Bühne neue Dimensionen zu kreieren, die mit den Grenzen des Vorstellbaren kokettieren.

Eingebettet in ein Hitfeuerwerk aus RAMMSTEIN-Songs aller Schaffensphasen, erwacht Abend für Abend eine Liveshow zum Leben, die dem Original in puncto Aufwand in nichts nachsteht, inklusive einer ebenso kompromisslosen wie spektakulären Pyro-Show. Mehrere Trucks und Nightliner rollen mit der gigantischen Produktion von STAHLZEIT durch die Lande. Über 80 Shows absolviert die Band jährlich, deren Sänger Heli Reißenweber in Sachen Aussehen, Stimme und Performance verblüffende Ähnlichkeit mit Till Lindemann besitzt. Und das europaweit. Ein Mix aus Bühnenele-


Freitag, 15.3.2019 - 11. Woche menten verschiedener RAMMSTEIN – Tourneen rollt mit STAHLZEIT in die Städte: riesige Bühnenventilatoren, bewegliche Lichttraversen und Hebebühnen, dazu ein bombastischer Sound, der sich mit jedem Dezibel nach dem Ausmaß der charakterstarken RAMMSTEIN Gigantomanie anfühlt. Die Songauswahl wird stets aktualisiert. „Wir halten es für unsere Fans und für uns immer spannend und entwickeln das Programm regelmäßig weiter“, so Reißenweber. „All die ganz großen RAMMSTEIN-Hits sind natürlich ein permanenter Bestandteil unserer Show. Und wir haben auch ganz neue Songs und Showelemente im Programm.“ Schweiß, Feuer und diese einzigartige Brachial-Energie fährt den

Seite 41 |

Besuchern während der rund zweieinhalbstündigen Show durch Mark und Bein. Kein Wunder - STAHLZEIT sind die europaweit meistgebuchte Tribute Show und setzen mit ihr neue Maßstäbe. Nicht nur für RAMMSTEIN-Fans ein gigantisches und einzigartiges LiveErlebnis. Die begehrten STAHLZEITFANTickets und weitere Informationen gibt´s exklusiv unter www.stahlzeit.com - Ticketpreis: 33,90 Euro (inkl. Gebühr) Tickets an allen bekannten Vorverkaufsstellen und im Internet unter: www.karten-online.de Ticket-Hotline: 01806 - 560 550* *(0,20 Euro/Anruf aus dem dt. Festnetz, max. 0,60 Euro/Anruf aus dem dt. Mobilfunknetz) Foto: Jens Lorenz

Lehrgang für Ältere

Textverarbeitung am PC Ein speziell auf die Bedürfnisse von Senioren zugeschnittener Lehrgang „Textverarbeitung mit Word für Einsteiger“ beginnt am 22. März um 9 Uhr beim Verein für Informationsverarbeitung OWL E. V. (VIVa.OWL), Bad Salzuflen. Er führt an vier Freitagvormittagen in das Programm ein und vermittelt die wichtigsten Funktionen - z. B. das Erfassen, Speichern, Korrigieren und Formatieren von Texten.

Der Lehrgang, der in Kooperation mit der Volkshochschule Bad Salzuflen durchgeführt wird, findet im VIVa.OWLUnterrichtszentrum in Bad Salzuflen-Schötmar statt. Sicherheit in der PC-Bedienung sollte vorhanden sein. Anmeldungen können bis zum 16. März per Telefon (05222 707333) oder per E-Mail (info@vivaowl.de) erfolgen. Weitere Informationen: www.vivaowl.de

Besucherfahrt in den Landtag von Ellen Stock

Lipper erlebten lebhafte Debatte live

Im Vordergrund: Landtagsabgeordnete Ellen Stock, mittig im Bild: Bürgermeisterkandidat Matthias Kalkreuter. Foto: Privat

Kreis Lippe/Düsseldorf. Die andtagsabgeordnete Ellen Stock (SPD) freute sich über Besuch aus ihrem Wahlkreis in Düsseldorf. Nach einer kurzen Einführung in die Parlamentarische Arbeit verfolgten die Lipper live von der Zuschauertribüne eine lebhafte Debatte. In der sich anschließenden Diskussion mit

Ellen Stock waren unter anderem die Straßenausbaugebühren Thema. Außerdem berichtete die Abgeordnete wie ein typischer Tag im Landtag abläuft. Nach einem gemeinsamen Kaffeetrinken in der Kantine des Landtags stand vor der Heimreise noch ein Spaziergang am Rhein auf dem Programm.


| Seite 42

Freitag, 15.3.2019 - 11. Woche

Wohnungsführerschein für ALLE in Lippe „Wohnungsführerschein für ALLE in Lippe“ soll Zugang zum Wohnungsmarkt erleichtern Wohnraum ist auch auf dem lippischen Wohnungsmarkt knapp. Um Erstmietenden den Schritt in die erste eigene Wohnung zu erleichtern und die Möglichkeit zu geben, aus der Vielzahl an Bewerbern herauszustechen, hat sich eine Kooperation aus verschiedenen Experten gegründet. Gemeinsam wurde der „Wohnungsführerschein für ALLE in Lippe“ ins Leben gerufen. Der zweite Durchgang startet am 19. März 2019 im Kreishaus in Detmold und die Teilnahme ist kostenlos. Der Wohnungsführerschein richtet sich aber auch an Vermieter, denen ein sicheres Gefühl bei der Auswahl der Bewerber vermittelt werden wird und dabei gleichzeitig

den Bewerbern eine reelle Chance auf dem Wohnungsmarkt gegeben soll. Die fünf Module, die unabhängig voneinander besucht werden können, vermitteln den Teil-nehmenden wichtige Grundlagen zu Themen rund ums Wohnen wie Rechte und Pflichten eines Mieters, Verhaltensregeln in der Wohnung und Nachbarschaft, Reduzierung der Nebenkosten oder umweltgerechte Entsorgung. Die Module werden von Experten auf dem jeweiligen Gebiet durchgeführt, z.B. der Verbraucherzentrale, der Wohnbau Detmold oder der Abfallbeseitigungs GmbH Lippe). Die Teilnahme der einzelnen Module wird auf einer Stempelkarte festgehalten, die bei der Wohnungssuche den potenziellen Vermietern vorgelegt werden kann.

Die Kooperationspartner haben sich aus den unterschiedlichsten Bereichen zusammengefunden. „Mir war es besonders wichtig, auch Wohnungsgeber mit ins Boot zu holen, deshalb freue ich mich sehr, dass sich die Wohnbau Detmold und Handwerksbau AG so aktiv an dem Pilot-Projekt beteiligen“, erklärt Linda Heidenreich, Mitarbeiterin im Kommunalen Integrationszentrum und Projektkoordinatorin. Es sei zudem von Anfang an klar gewesen, dass sich der Wohnungsführerschein an alle Interessierten richten sollte: „Beim Bezug der ersten eigenen Wohnung kommen bei allen Menschen Fragen auf, unabhängig von Alter oder Herkunft.“

Neben den fachlichen Experten beteiligen sich auch einige Kommunen an dem Projekt. Langfristig sei es wünschenswert, den Wohnungsführerschein über das Jahr verteilt auch außerhalb von Detmold anbieten zu können, so Linda Heidenreich. Wohnungsführerschein für MieterInnen in Lippe, 1. Modul: Dienstag, den 19. März 2019 von 17.0018.30 Uhr, im Kreishaus in Detmold (Raum 402 im Parlamentarischen Bereich). Jedes Modul dauert 1,5 Stunden und ist auf maximal 15 Teilnehmer begrenzt. Anmeldungen bitte unter https:/ /willkommen-in-lippe.de/seminare-und-veranstaltungen/wohnungsfuehrerschein. Fragen können gerne per Mail an l.heidenreich@kreis-lippe.de gerichtet werden.

Regelmäßiges Wechseln spart Geld

Sechs Tipps zur Senkung der Gaskosten (djd-k). Die Gaskosten sind den meisten Verbrauchern ein Dorn im Auge, denn sie schneiden in der Regel ein Loch in die Haushaltskasse. Dabei kann man mit einem regelmäßigen Wechsel des Gasanbieters jedes Jahr bis zu 500 Euro sparen. Der Grund ist einfach: Die meisten Energieversorger locken Neukunden mit günstigen Tarifen im ersten Jahr, die Bestandskunden dagegen müssen mit Preiserhöhungen rechnen. Vor einem regelmäßigen Wechsel scheuen viele Verbraucher aber zurück, denn bei bis zu 90 Anbietern pro PLZ-Gebiet kann die Suche nach dem besten Versorger aufwändig sein. Hier sind sechs Tipps für Verbraucher, die durch einen regelmäßigen Gasanbieterwechsel sparen möchten:

1. Auf Seriosität des Anbieters achten

2. Vertragskonditionen prüfen

Bei einem Wechsel besteht die Gefahr, an unseriöse Anbieter zu gelangen. Um die schwarzen Schafe zu vermeiden, sollten Verbraucher neben dem Preis immer auch die Seriosität des Anbieters prüfen. Ansonsten kann es zu Problemen wie ausbleibenden Auszahlungen eines Guthabens oder zu nicht akzeptierten Kündigungen kommen.

Die Vertragslaufzeit sollte flexibel sein und eine maximale Dauer von zwölf Monaten haben bei einer kurzen Kündigungsfrist von maximal sechs Wochen. Abschlagszahlungen und eine Preisgarantie über die Dauer der Vertragslaufzeit sind für Verbraucher empfehlenswert, sogenannte Pakettarife und Tarife mit Vorauskasse sollte man dagegen meiden.

3. Sofort- und Neukundenboni berücksichtigen Boni können die Gaskosten deutlich reduzieren, allerdings sollte man gerade bei solchen Tarifen regelmäßig wechseln und auch darauf achten, mit welchen Bedingungen die Zahlungen der Boni verbunden sind.

4. „Wechselhelfer“ beauftragen Wer die Mühen scheut, jährlich in Eigenregie einen Anbieterwechsel durchzuführen, kann damit auch sogenannte Wechselhelfer beauftragen. Foto: djd/cheapenergy24/ contrastwerkstatt -tock.adobe.com

Wer die Mühen scheut, jährlich in Eigenregie einen Anbieterwechsel durchzuführen, kann damit auch sogenannte Wechselhelfer wie cheapenergy24 beauftragen. Der digitale Wechselassistent für Strom- und Gastarife optimiert

Das rechnet sich: Mit einem jährlichen Wechsel des Gasanbieters kann man bis zu 500 Euro sparen. Foto: djd/cheapenergy24/Paolese - stock.adobe.com

jährlich die Tarife seiner Kunden und übernimmt in diesem Zusammenhang die gesamte Vertragsorganisation. Unter www.cheapenergy24.de gibt es dazu alle weiteren Informationen.

5. Klimagastarife als Alternative Sogenannte Klimagastarife werden immer beliebter und sind für umweltbewusste Verbraucher eine echte Alternative, im Gegensatz zum Biogas unterscheiden sich die Kosten bei Kli-

magastarifen kaum von „normalen“ Tarifen.

6. Keine Unterbrechung der Gasversorgung bei einem Anbieterwechsel Viele Verbraucher scheuen aus Angst vor einer Unterbrechung der Gasversorgung einen Anbieterwechsel in Eigenregie. Tatsächlich ist gesetzlich festgelegt, dass jeder deutsche Haushalt unterbrechungsfrei mit Gas versorgt wird, im Notfall springt der Grundversorger ein.


Umbau ist mehr als nur ein

Freitag, 15.3.2019 - 11. Woche Verbraucherzentrale NRW e.V. Unwetter an den tollen Tagen

Sturmschäden schnell der Versicherung melden Sturmtief „Bennet“ hat auch in weiten Teilen Nordrhein-Westfalens für abgedeckte Dächer und umgestürzte Bäume gesorgt. Etwaige Sturmschäden sind ein Fall für die Versicherung und müssen dem Versicherer umgehend gemeldet werden. „Betroffene sind zudem verpflichtet, alles zu unterlassen, was einen Schaden verursachen oder die Feststellung erschweren könnte – sonst wird in vielen Fällen der Versicherungsschutz teilweise oder komplett riskiert“, warnt die Verbraucherzentrale NRW in Bielefeld. Gefahrenquellen dürfen und müssen jedoch beseitigt werden. Die Angaben bei der Schadensmeldung müssen außerdem wahrheitsgetreu sein. Folgende Hinweise und die Nachfrage beim Versicherer informieren darüber, wie sich Betroffene vorsorglich verhalten sollten: Eine Police reicht nicht: Für Sturmschäden haften Gebäude, Hausrat- und Kaskoversicherungen. Stürmisch ist’s nach den Bedingungen der Versicherer ab Windstärke acht. Das entspricht einer Windgeschwindigkeit von mindestens 62 Stundenkilometern. Dass tatsächlich der Sturm Ziegel und Dachpappe mitgehen ließ, können Betroffene in der Regel nicht selbst nachweisen. Wurden aber Häuser in der Nachbarschaft ebenfalls beschädigt oder konnte der Schaden an einem zuvor einwandfreien Gebäude nur durch Sturm entstanden sein, wird ein Sturm als Übeltäter unterstellt. Gebäude- und Hausratversicherung: Einen dreifachen Schutz gegen Sturm/Hagel, Feuer und Leitungswasser bietet die Gebäudeversicherung: Eine solche Police sollten Hausbesitzer vorweisen können, wenn das Dach abgedeckt, der Schornstein beschädigt oder ein Baum aufs Haus gefallen ist. Wurden Hausratgegenstände zum Spielball des Sturms, sind diese Schäden durch die Hausratversicherung abgedeckt. Blitzschlag und Überflutung: Ist der Blitz direkt in ein Haus eingeschlagen, kommt der Gebäudeversicherer für Schäden am Gebäude auf. Sind durch das Unwetter Keller überflutet und Wände und Inventar beschädigt

worden, dann hilft allein die so genannte ElementarschadenVersicherung. Dieser wichtige Schutz muss aber extra in den Vertrag der Wohngebäude- oder Hausratversicherung aufgenommen werden. Hier hilft der Blick in die Police weiter, am besten vor dem nächsten Unwetter! Autoschäden: Hat der Sturm Dachziegel auf ein parkendes Auto geschleudert, ist die Teilkasko des Autohalters in der Zahlungspflicht. Oft hat der Versicherungsnehmer jedoch eine Selbstbeteiligung vereinbart, die von der Entschädigungssumme noch abgezogen wird. Fahrzeughalter brauchen bei anerkannten Unwetterschäden keine Rückstufung ihrer Schadenfreiheitsrabatte zu befürchten. Teuer wird’s jedoch, wenn den Autofahrer eine Mitschuld trifft, etwa weil er bei der Durchfahrt einer überfluteten Straße stecken geblieben ist. Umgestürzte Bäume: Fährt ein Auto auf einen umgestürzten Baum muss ein Vollkaskoschutz bestehen, hier reicht die Teilkaskoversicherung für die Schadensübernahme nicht aus. Hat ein nachweislich morscher Baum beim Umsturz einen Schaden angerichtet, muss der Baumbesitzer oder seine Haftpflichtversicherung gegebenenfalls dafür aufkommen. Ist ein gesunder Baum umgefallen, gilt dies als höhere Gewalt, und der Eigentümer haftet nicht für den Schaden. Weitere Infos zu Entschädigungsleistungen bei Unwettern gibt’s im Internet unter www.verbraucherzentrale.nrw/ unwetter. Die Bielefelder Versicherungsberatung der Verbraucherzentrale NRW bietet auch eine Beratung ab 40 Euro zu Versicherungsverträgen sowie zum richtigen Schutz. Und die Bielefelder Schadenfallberatung hilft, wenn es bei der Regulierung von Schäden Probleme gibt. Zentral erreichbar berät aber auch das Verbrauchertelefon NRW zu Versicherungsschäden – und zwar donnerstags von 10.00 bis 12.00 Uhr unter 09001-89 79 60 für 1,86 Euro pro Minute aus dem deutschen Festnetz. Mobilfunkpreise können variieren.

Seite 43 |

u


| Seite 44

Freitag, 15.3.2019 - 11. Woche

Ausgehen mit Freunden Ladies and Gentlemen, Freundeskreise und Cliquen aufgepasst! Ihr wolltet schon immer ein Festival direkt in der Innenstadt? Ihr habt Bock auf coole Newcomer Acts und alteingesessene Künstler? Ihr wollt Musik live erleben und auf allen Partys gleichzeitig tanzen? Oder einfach nur chillen? Und das alles wollt ihr mit Euren Freunden, Kumpels, Homies und Besties erleben? Kein Problem! Dann haben wir genau das Richtige für Euch! MERKT EUCH DEN 11.5.2019 VOR - WIR PRÄSENTIEREN EUCH AUSGEHEN MIT FREUNDEN. Das Ein-Tages-Festival direkt in Bielefeld. 15+ Acts | 7 Locations | 1 Ticket und das Beste – mit Euren Freunden macht ihr die Stadt zu einer einzigen Location – sichert Euch schnell Euer Ticket, um beim geilsten Festival in Bielefeld dabei zu sein! Das Hans Stratmann Konzertbüro hat in Kooperation mit der Volksbank Bielefeld-Gütersloh ein neues Festival aus der Taufe gehoben. Einen Monat nach der Bekanntmachung von Ausgehen mit Freunden, können wir Euch heute endlich den Zeitplan für das Club-

festival veröffentlichen und Euch zeigen, wer wo wann spielt! Auf der Homepage https:// www.ausgehenmitfreunden.de/ programm.html finden alle Festivalbesucher und Interessierten den Zeitplan der verschiedenen Acts. Wer bisher noch unsicher war, ob er es schafft bei Ausgehen mit Freunden alle bevorzugten Acts und Künstler zu sehen, kann sich hier nun einen Überblick verschaffen und es besteht die Möglichkeit, sich schon mal seinen ganz individuellen Timetable zusammen zu stellen! Als weiterer Act sind We Will Kaleid bestätigt. Zudem werden die DJs Cut Spencer, Giorgio MacKanye und das DJ-Team vom Lokschuppen auf den Aftershow-Parties ordentlich einheizen. Die Eintrittskarte zu AUSGEHEN MIT FREUNDEN gilt ab zwei Stunden vor Veranstaltungsbeginn und bis 1.00 Uhr nachts als Fahrschein für die StadtBahn- und Bus-Linien innerhalb Bielefelds (Preisstufe BI, NachtBus ausgenommen). Somit können die Besucher entspannt anund abreisen, während der Veranstaltung schnell und einfach zwischen den Locations wechseln und an den Aftershow-Parties teilnehmen.

Ev.-ref. Kirchengemeinde Asemissen-Bechterdissen informiert

Gottesdienste, Kinder-gottesdienst und Altenclub Leopoldshöhe-Asemissen. Einladung zum Gottesdienst und Kindergottesdienst: So., 17.03. Gottesdienst zur Vorstellung der neuen Konfirmand(inn)en, Pn. Sehring / P. Blanke / KUTeam So., 24.03. Gottesdienst, Pn. Sehring So., 31.03. Gottesdienst mit Abendmahl am Familiensonntag mit Mittagessen, P. Blanke Wenn nicht ausdrücklich anders angegeben, beginnen Gottesdienst und Kindergottesdienst um 10.30 Uhr! In den Schulferien fällt der Kindergottesdienst aus. Wenn Sie zum Gottesdienst abgeholt werden möchten, melden Sie sich bitte im Kirchbüro, Tel.: 05202/81410. Öffnungszeiten: Mo., Di., Do., Fr., 10.00 – 12.00 Uhr. Do., 15.30 – 18.00 Uhr.

Altenclub Der Altenclub trifft sich montags von 14.30 bis 16.30 Uhr (nicht in den Ferien) im „Haus der Kirche“, Danziger Straße 2. Der Altenclub ist ein offener Kreis, zu dem alle eingeladen sind, die gerne in froher Gemeinschaft gesellig beieinander sind und Interesse an einem abwechslungs-

reichen Programm haben. Ein Abholdienst ist eingerichtet. Anfragen hierzu über das Kirchbüro unter Tel.: (0 52 02) 8 14 10. Termine: 18.03. Sitzgymnastik (Erika Mohnhardt). 25.03. Buchvorstellung (Ulrike Bergeler).

Ev. - ref. Kirchengemeinde Asemissen-Bechterdissen, Danziger Straße 2, 33818 Leopoldshöhe, Tel.: (0 52 02) 8 14 10, Fax 8 81 90 50, E-Mail: Info@ev-kirche-bechterdissen.de

Einladung zu Christlichen Themenabenden

Von der Umkehr zu Gott Jesus hat einmal gesagt: „Bei Gott wird mehr Freude sein über einen einzigen Sünder, der umkehrt, als über 99 Gerechte, die es nicht nötig haben umzukehren.“ Die religiöse Elite seiner Zeit stieß er damit vor den Kopf. Aber andere freuten sich darüber, dass sie zu Jesus kommen konnten so wie sie sind, ohne etwas vorweisen zu müssen. An drei Veranstaltungen werden wir dem nachgehen, was es mit der Umkehr zu Gott auf sich hat. Freitag: Gott freut sich, wenn du zu ihm

umkehrst - und du freust dich auch. Samstag: Zu Gott umzukehren heißt zu Jesus umzukehren. Sonntag: Jesus ist wertvoller als Besitz, Ehre und Entertainment. Sie Sind herzlich zu den Vorträgen und anschließendem Austausch bei Tee und Keksen eingeladen. Wann: Fr., 22.3.2019, Sa. 23.4.2019 um 19.00 Uhr und So., 24.3.2019 um 10.00 Uhr. Wo: In der Gemeinde Hoffnung, Waldstr. 10 in 33818 Leopoldshöhe (Greste).

Die ev.-ref. Kirchengemeinde Leopoldshöhe informiert Gottesdienste und Kindergottesdienst

Leopoldshöhe. Die ev.-ref. Kirchengemeinde Leopoldshöhe lädt zu folgenden Veranstaltungen herzlich ein: So., 24.03. 18.00 Uhr Unzensiert-Gottesdienst, UnzensiertTeam So., 31.03. Gottesdienst mit Abendmahl, Pfr. i. R. Rottschäfer Kindergottesdienst im Gemeinde haus, KiGo-Team Die Gottesdienste und der Kindergottesdienst beginnen, wenn nicht anders angegeben, jeweils um 10.30 Uhr. Unter www.kirche-leo.de finden Sie auch die aktualisierten Gottesdienste.

Kindergottesdienst Kinder haben einen hohen Stel- gottesdienst findet ganz bewusst lenwert im Reich Gottes und Er- parallel zum Gottesdienst statt wachsene können in dieser Hin- (am letzten Sonntag im Monat), sicht viel von Kindern lernen. Das so können Eltern und Kinder zeitTeam ist schon sehr gespannt und gleich Gottesdienst feiern. Alle sind freut sich auf viele Kinder, die mit herzlich willkommen. Das Kinsingen, beten, spielen, loben, bas- dergottesdienst-Team freut sich teln, lachen, danken, hören, stau- auf viele Teilnehmer. Nächster nen, bitten, leben… Der Kinder- Termin: 31. März. Ev. - ref. Kirchengemeinde Leopoldshöhe, Kirchweg 5, Leopoldshöhe, Tel. 05208-255, E-Mail: info@kirche-leo.de. Öffnungszeiten des Gemeindebüros: 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr am Di., Mi. und Fr.; 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr am Do.

Kath. Kirchengemeinde St. Michael Oerlinghausen Marktstraße 19, 33813 Oerlinghausen

Projektchor probt für die Osternacht Der Projektchor der Katholischen Kirchengemeinde St. Michael in Oerlinghausen tritt in die nächste Probenphase ein. Nachdem der Chor im Februar die Rihowsky-Messe für Chor, Bläser und Orgel in St. Michael aufgeführt hat, stehen für die neue Probenphase Musikstücke für Chor und Orgel auf dem Programm, die in der „Feier der Osternacht“ aufgeführt werden. Alfons Haselhorst wird mit dem Projektchor klassische und moderne Gesänge einstudieren, die die Auferstehung Jesu Chris-

ti thematisieren und sich an der österlichen Liturgie orientieren. Die erste Probe ist für Montag, den 18.3.2019, von 19.30 bis 20.30 Uhr im Pfarrheim St. Michael in Oerlinghausen angesetzt. Weitere Proben: 25.3.2019, 8.4.2019 und 15.4.2019. Herzliche Einladung an Sängerinnen und Sänger, gerne auch Neueinsteigerinnen und Neueinsteiger. Die „Feier der Osternacht“ findet am Samstag, den 20. April 2019, um 21.00 Uhr in der Kath. Kirche Auferstehung Christi in Greste statt.


Freitag, 15.3.2019 - 11. Woche

Kath. Kirchengemeinde St. Michael Oerlinghausen Gottesdienstordnung Oerlinghausen/Asemissen. Die Kath. Kirchengemeinde St. Michael Oerlinghausen informiert: Oerlinghausen: St. Michael, Marktstraße So., 17.03. 09.30 Uhr Hochamt Do., 21.03. 18.30 Uhr Rosenkranzgebet, 19.00 Uhr Hl. Messe Fr., 22.03. 17.00 Uhr Kreuzweg So., 24.03. 09.30 Uhr Hochamt So., 24.03. 17.00 Uhr Kreuzwegandacht Mi., 27.03. 15.00 Uhr Hl. Messe mit den Caritas-Mitarbei terInnen Do., 28.03. 18.30 Uhr Rosenkranzgebet, 19.00 Uhr Hl. Messe So., 31.03. 09.30 Uhr Hochamt Die Werktagsgottesdienste finden im Winterhalbjahr in der Krypta der Pfarrkirche St. Michael statt. Asemissen: Auferstehung Christi, Falkenweg Fr., 15.03. 08.30 Uhr Rosenkranzgebet, 09.00 Uhr Hl. Messe Fr., 15.03. 17.00 Uhr Kreuzweg Sa., 16.03. 17.00 Uhr Vorabendmesse Di., 19.03. 14.30 Uhr Seniorenmesse Mi., 20.03. 18.30 Uhr Kreuzwegandacht, 19.00 Uhr Hl. Messe Fr., 22.03. 08.30 Uhr Rosenkranzgebet, 09.00 Uhr Hl. Messe Sa., 23.03. 17.00 Uhr Vorabendmesse mit den Messdienern Mi., 27.03. 18.30 Uhr Kreuzwegandacht, 19.00 Uhr Hl. Messe Fr., 29.03. 08.30 Uhr Rosenkranzgebet, 09.00 Uhr Hl. Messe Sa., 30.03. 17.00 Uhr Vorabendmesse Gemeindebriefe der katholischen Kirchengemeinden werden auch bei EDEKA Böers Herforder Straße 27-29 in Leopoldshöhe zum Mitnehmen ausgelegt.

Kleiderladen im Gemeindehaus Der Kleiderladen der Caritas-Konferenz St. Michael Oerlinghausen befindet sich im Gemeindehaus der Kath. Kirchengemeinde St. Michael Oerlinghausen, Grüte 2 und ist dienstags von 15.30 - 17.00 Uhr geöffnet. In den Schulferien bleibt der Kleiderladen geschlossen.

Evangelische Freikirche Leopoldshöhe

Gott hat keinen Anrufbeantworter Leopoldshöhe-Bexterhagen. „Er braucht nämlich keinen, weil er immer zu Hause ist, nie schläft, sich nie gestört fühlt, sondern sich über jeden unserer Anrufe freut. Außerdem ist der Anschluss nie besetzt. Auch wenn Millionen Anrufe gleichzeitig bei ihm ankommen, hört Gott aufmerksam zu, wenn Sie ihm Ihr Herz ausschütten. Probieren Sie’s doch mal! Obendrein ist jede Verbindung kostenlos, denn Gott selbst hat die Gebühren schon bezahlt. Er hat das Leitungsnetz installiert, indem er seinen Sohn auf die Erde schickte. Als Jesus Christus mit ausgebreiteten Armen zwischen Himmel und Erde am Kreuz hing, stellte er die Verbindung zwi-

schen Gott und seinem Geschöpf wieder her. Sollten Sie also feststellen, dass Ihre Leitung gestört ist, gehen Sie zuerst zum Kreuz, bekennen Sie die Art der Störung, und Jesus wird die Leitung wieder frei machen, denn er sagt von sich: ‘Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben, niemand kommt zum Vater außer durch mich.’ (Johannes-Evangelium 4,16). Mehr zum Thema Kommunikation mit Gott in Theorie und Praxis in jedem Gottesdienst sonntags um 10.00 Uhr - mit Kinderstunde - Sie sind herzlich eingeladen. Gott segne Sie,“ Evangelische Freikirche Leopoldshöhe, Am Schemmelshof 11 (Bexterhagen). www.efk-leopoldshoehe.de

Seite 45 |


| Seite 46

Freitag, 15.3.2019 - 11. Woche Bielefeld Lokschuppen

Bad Religion Die Väter des Melodic-Punkrock kommen im Mai mit neuen Songs nach Deutschland Ein Jahr vor ihrem vierzigsten Bandjubiläum kommen Bad Religion wieder nach Deutschland. Nachdem es bereits erste deutsche Festival-Bestätigungen gab, geht es für die Punkrocker im Mai nach Bielefeld in den Lokschuppen. Jeder, der sich in den letzten Jahrzehnten mit Gitarrenmusik auseinandergesetzt hat, wird nicht an Bad Religion vorbeigekommen sein. 1980 in Los Angeles gegründet, produzieren sie nur zwei Jahre später mit geliehenem Geld ein Album, das als Meilenstein des frühen US-Westcoast-Punks gilt. „How Could Hell Be Any Worse?“ verkauft sich damals über 10.000 Mal und ist heute ein begehrtes Sammlerstück. Nach einem weiteren Longplayer sowie einer anschließenden kurzen Bandauszeit finden Bad Religion

in leicht veränderter Konstellation wieder zueinander und veröffentlichen mit „Suffer“ eines der wichtigsten Alben des melodischen Punkrocks und einen Wegweiser für alles Nachkommende. In den folgenden Jahren gibt es erneut einige Wechsel innerhalb der Band und auch der Sound verändert sich: Bad Religion nutzen musikalisch immer mehr PopElemente und sie perfektionieren

ihren mehrstimmigen Satzgesang, für den sie mittlerweile weltbekannt sind. Es gibt dabei eine Konstante in der Bandgeschichte, die all diese Turbulenzen übersteht: Die sozialkritischen und politischen Texte aus Greg Graffins Feder. In den letzten fast vier Jahrzehnten veröffenlichten die Kalifornier sechszehn Studioalben, drei EPs sowie über zehn Live- und Videoalben. Zu ihren großen Hymnen

zählen Songs wie „Sorrow“ oder „Punk Rock Song“, die mittlerweile genauso ikonisch sind wie ihr unverwechselbares Bandlogo. 2019 lässt nun auf eine neue Platte hoffen: Nachdem Bad Religion mit „The Kids Are Alt-Right“, „The Profane Rights Of Man” und „My Sanity” bereits Ende 2018 drei Vorboten veröffentlicht haben, warten die Fans ungeduldig auf die offizielle Bestätigung eines neuen Albums. Nicht mehr warten brauchen sie auf neue Live-Termine! Am 23. Mai, 20.00 Uhr, Bielefeld Lokschuppen, spielen Bad Religion. TICKETPREIS: EUR 37,15 (inkl. Gebühr). Tickets an allen bekannten Vorverkaufsstellen und im Internet unter: Do., 23.5.2019, www.karten-online.de. TICKETHOTLINE: 01806 - 560 550 (0,20EUR/Anruf aus dem dt. Festnetz, max. 0,60 EUR/Anruf aus dem dt. Mobilfunknetz)

Pellets und Photovoltaik sinnvoll kombinieren

Mit Holzpellets und Sonnenenergie ganzjährig Strom und Wärme erzeugen (djd-k). Auf saubere und bezahlbare Energie legen Bauherren heute den größten Wert. Der Einsatz von regenerativen Energien zur Strom- und Wärmeerzeugung hat sich deshalb etabliert. Die Kosten sind niedrig, die Ressourcen werden geschont. Was allerdings bleibt, ist die Abhängigkeit vom Energieversorger. ständigen, ganzjährigen Energiefreiheit gelingt mit einer eigens entwickelten Pelletheizung. Sie liefert bereits 100 Prozent ökologische Wärme für den Heizkreislauf und das Brauchwasser. Mit der Wärme des Kessels wird zudem ein Stirlingmotor zur Stromerzeugung angetrieben, der sich oberhalb der Verbrennungszone der Pellets befindet. Unter www.oekofen.de gibt es weitere Informationen.

Durch die Kombination von stromerzeugender Pelletheizung, Stirlingmotor, Photovoltaikanlage und Stromspeicher wird der für den Haushalt benötigte Strom ausschließlich aus Holzpellets und der Kraft der Sonne erzeugt. Foto: djd/ÖkoFEN

Den gesamten Strom zuhause selbst produzieren Mit modernen Technologien ist diese Abhängigkeit allerdings nicht mehr nötig. Durch die Kombination von Photovoltaikanlage, Stromspeicher und einer Pelletheizung mit Stirlingmotor etwa kann der gesamte für den Haushalt benötigte Strom in den eigenen vier Wänden erzeugt werden. Ein solches

Konzept bietet jetzt Ökofen, ein Spezialist für Pelletheizungen, an. Dabei werden ausschließlich die Kraft der Sonne sowie Pellets aus dem CO2-neutralen, nachwachsenden Rohstoff Holz genutzt. Eine moderne Photovoltaikanlage mit Stromspeicher deckt im Jahresdurchschnitt etwa 70 Prozent des Strombedarfs eines Einfamilienhauses. Der Brückenschluss zur voll-

Heizkreisregler am Pelletkessel. Eine kostenlose App erlaubt die bequeme Steuerung per Smartphone, Tablet und Laptop. Auch ein Bedienteil für den Wohnraum und Schnittstellen zu Smart-Home-Systemen oder für Sprachsteuerungssysteme wie Alexa stehen zur Verfügung.

Zentrale und wetterabhängige Regelung An sonnenreichen Tagen im Sommer, wenn die Heizung ohnehin nicht benötigt wird, wird der Stromspeicher durch die Photovoltaikanlage geladen. In den sonnenärmeren Monaten im Herbst und Winter läuft in der Regel die Pelletheizung, wodurch der Stirlingmotor automatisch den Strom produziert. Im Fall eines Stromausfalls greift eine Notstromfunktion, versorgt das Haus und lädt den Stromspeicher. Die Bedienung des gesamten Energiesystems erfolgt zentral über einen

Wer die Energiefreiheit Schritt für Schritt realisieren möchte, hat alle Optionen für eine spätere Nachrüstung. Dazu wird der Pelletkessel mit Schnittstellen an Steuerung und Hydraulik ausgeliefert. Foto: djd/ÖkoFEN


Freitag, 15.3.2019 - 11. Woche

Besuch des Heimatkellers in Augustdorf Die Volkshochschule LippeWest bietet am Dienstag, 2. April von 15.00-16.30 Uhr (eigene Anreise) eine Führung im Heimatkeller mit dem Heimatverein Augustdorf an. Die bäuerlichen Traditionen sollen lebendig bleiben, das ist das Motto des Heimatkellers. Hier wurde greifbare Heimatgeschichte gestaltet. Neben bäuerlichen Gerätschaften kann man sich an einer detailgetreu eingerichteten Wohnung erfreuen. Ebenso sind Werkzeuge und Tischlerbänke, aber auch Bienenkörbe, alte Nähmaschinen und eine Filmvorführanlage zu besichtigen. Auf alten Fotos

werden Erinnerungen an früher wach, alte Bücher werden wieder aufgeschlagen. Der Besuch des Heimatkellers ist leider nicht barrierefrei. Treffpunkt: 14.55 Uhr am Eingang Grundschule in der Senne, Schlingweg 22, 32832 Augustdorf. Das Mindestalter ist 10 Jahre. (Minderjährige in Begleitung Erwachsener). Bitte rechtzeitig bei der VHS Lippe-West unter Angabe der Veranstaltungsnummer 1732AU anmelden. Die Anmeldung ist telefonisch 05232 - 95500, per Internet unter www.vhs-lw.de oder auch per E-Mail info@vhslw.de möglich.

Besuch der Stadtbibliothek Detmold Die Volkshochschule LippeWest bietet am Donnerstag, 28. März von 16.00-17.00 Uhr (eigene Anreise) eine Hausführung durch die neugestaltete Bibliothek mit der Dipl. Bibliothekarin Frau Exner an. Dort wird die große Vielfalt der ausleihbaren Medien gezeigt, sowie die Anmelde- und Ausleihbedingungen sind. Treffpunkt: 15.55 Uhr

am Eingang Stadtbibliothek, Leopoldstr. 5, 32756 Detmold. Die Gebühr beträgt 3,50 EUR. Anmeldung ab 14 Jahre möglich bei der VHS Lippe-West unter Angabe der Veranstaltungsnummer 1728AU telefonisch 05232 - 95500 und 05237 898400 unter www.vhs-lw.de oder auch per E-Mail: info@vhslw.de.

eranstaltungen im Umweltzentrum Heerser Mühle e.V.

Jahreshauptversammlung, Praxis-Seminar und Schulung

Bad Salzuflen. Das Umweltzentrum Heerser Mühle lädt zu folgenden Veranstaltungen ein: - Jahreshauptversammlung des Trägervereins Umweltzentrum Heerser Mühle Vor Eintritt in die Tagesordnung erfolgt die Übergabe des Umweltpreises des Umweltzentrums 2019 an Brigitte Nolte. Im Anschluss an die Jahreshauptversammlung wird Markus Krüger (Bürgerinitiative gegen den Neubau der B-239, BUND Lippe) einen Vortrag über den aktuellen Stand in punkto Neubau der B-239 halten. Termin: 21. März 2019, 19.30 Uhr im Umweltzentrum Heerser Mühle. - Praxis-Seminar: Rankgerüste und Staudenhilfen flechten Wir gehen mit dem Trend und bauen unsere Klettergerüste aus Naturmaterial für unsere Außenbegrünung selbst oder soll

es nur eine Rankhilfe für den Blumentopf sein? Bitte Rosenschere, scharfes Taschenmesser, Arbeitskleidung und Verpflegung mitbringen. Leitung: Petra Franke (Korbflechterin). Termin: 22. März 2019, 14.00 Uhr - 20.00 Uhr im Umweltzentrum Heerser Mühle. Max. 10 Teilnehmer. Gebühr: 30,00 Euro plus 15,00 Euro Materialkosten je nach Bedarf. Anmeldung bitte bis zum 14. März im UWZ unter Tel.: 05222 797151. - Schulung zum FlusskrebsKartierer Die Bestände der heimischen Flusskrebsarten sind in den letzten 100 Jahren stark zurückgegangen, Edelkrebs und Steinkrebs sind vom Aussterben bedroht. Die Ursachen für den Rückgang sind, neben der Krebspest, der Verschmutzung und dem Ausbau der Gewässer auch

Seite 47 | in der Einbürgerung fremder Flusskrebsarten zu finden. Das Edelkrebsprojekt NRW soll entscheidend zum Schutz und zur Stützung der heimischen Flusskrebsbestände beitragen. Themen und Inhalte der Schulung: Gefährdungssituation der heimischen Flusskrebse; Anmerkungen zur Biologie von Flusskrebsen; Bestimmung der in NRW vorkommenden Arten; Möglichkeiten des Nachweises; Ausgabe von Krebsreusen. Leitung: Carsten Burg (Edelkrebsprojekt NRW) und Andre-

as Beerens (UWZ, Edelkrebsprojekt NRW) Termin: 4. April 2019, 18.00 Uhr - 20.30 Uhr im Umweltzentrum Heerser Mühle. Anmeldung bitte bis zum 25.3.2019 im UWZ unter Tel.:05222 797151. Bitte vormerken! Am 30. Juni 2019: 30 Jahre Umwelttage in Bad Salzuflen. Infos zu allen Veranstaltungen: UWZ Heerser Mühle e.V., Heerser Mühle 1-3, Bad Salzuflen, Tel.: (0 52 22) 79 71 51, E-Mail: umweltzentrum@badsalzuflen.de; Internet: www.heerser-muehle.de

Ticketrückgabe an den jeweiligen Verkaufsstellen

Bembers im Heimat+Hafen Bielefeld fällt aus Bielefeld. Die Veranstaltung Bembers am 21.3.19 im Heimat+Hafen Bielefeld muss aus produktionstechnischen

Gründen leider abgesagt werden. Bereits gekaufte Tickets können an der jeweiligen Verkaufsstelle zurückgegeben werden.

Profiler Suzanne Grieger-Langer stellt ihr neues Buch in Bielefeld vor

„Cool im Kreuzfeuer“ Bielefeld. Am Montag, 17.6.2019 um 20.00 Uhr stellt Profiler Suzanne Grieger-Langer in der Stadthalle Bielefeld ihr neues Buch vor: „Cool im Kreuzfeuer – Schlammschlachten, Cybermobbing und Rufmordkampagnen souverän überstehen“. COOL IM KREUZFEUER ist packende Unterhaltung zu einem sehr ernsten und leider sehr aktuellen Thema. Doch ist weniger eine Lesung – dies ist eine Live-Ermittlung! Es ist ein Krimi, eine erschütternde Tragödie, die fast jeden schnell auch im eigenen Alltag ereilen kann. Aggressoren, Mobber und Trolle greifen den guten Ruf an, verbreiten überall Lügen – im Netz, bei Kollegen, sogar im engsten Umfeld. Menschen, denen man vertraute, wenden sich ab. Die eigene Welt droht einzu-

stürzen. Die berühmteste Profilerin Deutschlands entschlüsselt live den Code des konzertieren Rufmordes, benennt die Aggressoren und verrät, wie man sich vor ihnen schützen kann. Suzanne Grieger-Langers Bühnen-Tour fesselt, erschüttert und legt den Finger in die Wunde eines subtilen Cyber-Krieges gegen Menschen. Zugleich macht sie Mut und zeigt Abwehrstrategien und Schutzmechanismen. Karten gibt es bereits: in den Geschäftsstellen Ihrer örtlichen Tageszeitung(en) in Bielefeld, in der Touristinfo im neuen Rathaus BI (Tel. 0521 / 516999), bei Famila Markt Bielefeld, bei konTicket (Tel. 0521 / 66 100), an allen bekannten VVKStellen der Region, bei Eventim (Tel. 01806/570070; 20 ct/ Anruf / Festnetz, max. 60 ct/ Anruf /Mobilfunk), sowie online unter www.eventim.de, www.tickets-kba.de, www.konticket.de Foto: (c)Suzanne Grieger-Langer


| Seite 48

Freitag, 15.3.2019 - 11. Woche Frühjahresfliegen in Oerlinghausen

Nur wenige Wagemutige Modellflieger trotzten Wind und Wetter Oerlinghausen (pk). Das 12. Frühjahrsfliegen in Oerlinghausen sollte ein toller Saisonauftakt für die Modellbauer aus nah und fern werden. Leider kam heftiger Wind dazwischen, so dass sich deutlich weniger Teilnehmer als sonst auf dem Luftsportgelände versammelten. Nur wenige Wagemutige ließen ihre kleinen Flugzeuge fliegen. Der rot-weiße Windsack hing straff gespannt im rechten Winkel in der Luft. Mit einer Geschwindigkeit zwischen 85 bis 110 Kilometern in der Stunde pfiffen die Böen über das weitläufige Areal. „Eigentlich ist es verrückt, heute zu fliegen“, meinte Thomas Große vom Modellsportverein Melle (MSV). „Aber wir sind erfahrene Piloten, die auch bei Wind und Wetter fliegen.“ Große gehörte zu den neun MSVMitgliedern, die das Risiko nicht scheuten, eventuell eines der wertvollen Flugzeuge zu beschädigen. Denn der Drang, die neugebauten Modelle im echten Betrieb zu erleben, überwog. „Wir freuen uns eben, nach der Winterpause endlich wieder fliegen zu können“,

kommentierte der Oerlinghauser Spartenleiter Sebastian Stenzel. Auch MSV-Mitglied Sebastian Husmeier wollte endlich wieder loslegen. „Als Zuschauer war ich schon mehrfach zum Frühjahrsfliegen hier, jetzt starte ich zum ersten Mal, sagte er. Seinen rot-weiß gestreiften „Habicht“, das Modell eines Kunstflugseglers von 1936, hat er selbst gebaut. Gezogen von einem kleinen Motorflugzeug der tschechoslowakischen Firma Zlin, erreichte der „Habicht“ nach dem Ausklinken rasch eine Höhe von 700 Metern und zog wie der namensgleiche Vogel elegante Kreise. „Wir machen ja alles nach, was die manntragenden Flugzeuge auch machen“, erklärte Fritz Eickhoff, ebenfalls aus Melle. Wie das Vorbild sei auch das Modell der Zlin 143 L eine geeignete Schleppmaschine, die auch bei widrigen Wetterlagen einsetzbar sei. Dank seiner langjährigen Erfahrung konnte Eickhoff das Flugzeug sicher durch den stürmischen Wind steuern, Beim Landeanflug verhielt sich die Maschine aber doch so „bockig“, dass erst der

Die Modellflieger freuen sich nach der Winterpause endlich wieder fliegen zu können. Fotos: Petra Kretschmer

zweite Versuch erfolgreich endete. Und schon wartete der nächste Einsatz. Ständig nur anderen zu helfen, in die Luft zu kommen, sei gar nicht schlecht, meinte Eickhoff. „Als Schlepper macht man am meisten Flugstunden“, erläuterte er. „Das ist eine schöne Belohnung für den Aufwand, den man im Winter im Bastelkeller hatte.“ „Ich merke den Wind schon deutlich, ich muss viel gegensteuern“, meinte Uwe Grenda aus Petershagen. Er ist zu vielen Flugtagen unterwegs, seine teuren Modelle hatte er aber vorsichtshalber gleich zu Hause gelassen. Dagegen hatte Frank Mader aus Halle/Saale mit seiner „Pitts Challenger“ weniger Probleme. Der große, gelbe Doppeldecker lag sehr ruhig in der Luft. „Ich musste mit der Maschine sowieso zur Jahresprüfung nach Oerlinghausen, da wollte ich dann auch gleich starten“, sagte er. Mit großem Applaus wurde der jüngste Teilnehmer, Phil Strototte (11), bedacht, als er sein Modell sicher landete. Trotz seines Alters kann auch der

Meller schon auf viel Flugpraxis verweisen. „Mit sechs Jahren bekam ich mein erstes Flugzeug“, berichtete er. Das kam nicht von ungefähr. Sein Vater Oliver Strototte betreibt schon lange das Hobby Modellbau. „Ich bin da so reingewachsen“, sagte Phil. Zu Weihnachten erhielt er einen „Fox“, einen Kunstflugsegler, den er komplett selbst zusammengesetzt hat. „Nur die Haube fehlt noch. Weil der Bausatz nicht passte, muss sie neu gemacht werden, aber in diesem Jahr wird das noch was.“ Nach Oerlinghausen brachte er einen Hochleistungssegler mit, dessen Form nicht an ein reales Flugzeug, sondern eher an eine Libelle erinnert. „Das Material ist sehr stabil und bricht nicht, deshalb kann man damit fast jede Figur ausführen“, erklärte Phil. Im vergangenen Jahr hat er an zwei Jugendwettbewerben teilgenommen. Nur knapp verpasste er die Qualifikation. Aber die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften hat der Elfjährige weiterhin fest im Blick.


Freitag, 15.3.2019 - 11. Woche Maite Kelly

Die Liebe siegt sowieso TROMMELWIRBEL! - Maite Kelly geht auf kreative Überholspur und erfreut ihre Fans mit ihrem brandneuen Album „Die Liebe Siegt Sowieso“ sowie einer neuen Tournee im Frühjahr 2019. Am 2. April können ihre Fans sie dann auch in Bielefeld in der Stadthalle live erleben. Ihre erste Solotournee „Die wunderbare Welt der Maite Kelly“ hat eingeschlagen wie ein Komet - ausverkaufte Häuser, Verlegungen in größere Hallen, Zusatztermine und Lobeshymnen von den Medien! Die wunderbare Maite Kelly schaffte es, mit ihrer warmherzigen Ausstrahlung und ihrer Vielseitigkeit alle in ihren Bann zu ziehen. Mit ihrem unvergleichlichen Stil, überragendem Talent, unwiderstehlichem Charme und ihrer hinreißenden Leidenschaft hat sich Maite Kelly in kürzester Zeit einen festen Platz in der SchlagerElite gesichert. Dreifach-Gold und mittlerweile die zweite ECHO-Nominierung für ihr Album „Sieben Leben für dich“ sind nur einige Meilensteine ihrer großartigen Erfolgskarriere. Die Singer-Songwriterin denkt aber nicht daran, sich auf ihren Erfolgen auszuruhen und geht voller Power in die nächste Runde: sie nutzt jede freie Minute, um im Studio an ihrem neuen Album zu arbeiten. Maite Kelly sprüht nur so vor taufrischen Ideen und unerschöpflicher Lebensenergie, die sie in ihren neuen Songs verarbeitet. Umso mehr freut sich die Vollblutmusikerin darauf, jede Zeile ihrer Lieder mit ihren Fans, die sie selbst als Inspiration bezeichnet, live auf den Konzerten zu teilen. Die Verbundenheit zu ihren Fans ist für Maite Kelly ein kostbares Geschenk, für welches sie sich im August 2017 mit der „Sieben Leben für dich“ - Gold Edition bei ihrer riesigen und stetig wachsenden Fangemeinde bedankte. Wer Maite Kelly bereits live auf der Bühne erleben durfte, weiß, mit welcher elektrisierenden Energie und liebevollen Hingebung die Sängerin ihre Hits präsentiert. Und Maite Kelly wäre nicht Maite Kelly, wenn es dabei nicht mal temperamentvoll, turbulent, humorvoll, mitreißend, aber auch melancholisch und nachdenklich zugehen wird. Die Rundum-Powerfrau ist ein wahres Multitalent, die laute sowie leise Töne in Perfektion be-

Seite 49 | Kleinkunstabend

Lukas Greiner, Miss Allie, Masha Potempa und Ron Diva Lukas Greiner

herrscht, sich die Seele aus dem Leib singt, um ihr Leben tanzt und aus dem Nähkästchen plaudert. Support: Linda Hesse Linda Hesse (geboren in Halberstadt/ Sachsen-Anhalt) ist eine erfolgreiche deutsche Sängerin. Im Jahr 2012 erschien ihr erstes Solo-Album „Punktgenaue Landung“ – inklusive ihrem ersten Nummer Eins - Hit „Ich bin ja kein Mann“. Mit ihrem aktuellen Album „Mach ma laut“, das Linda Hesse komplett in Eigenregie und mit eigener Plattenfirma veröffentlicht hat, gelang ihr mit Platz 9 ein sensationeller Chart-Einstieg in die Top 10 der Offiziellen Deutschen Album-Charts. Den gleichnamigen Titelsong zum Album schrieb Linda mit Tim Bendzko. Das soziale Engagement der „Goldenen Henne“ - Preisträgerin gilt insbesondere Kindern und Jugendlichen, die an Krebs erkrankt sind. Seit 2014 ist Linda Hesse Botschafterin der Deutschen Krebshilfe für die Kampagne „Mit aller Kraft gegen Krebs“. Zum 40-jährigen Bestehen der Deutschen Krebshilfe widmete sie der Organisation ihren Song „Mit aller Kraft“, die Einnahmen gehen seitdem als Spende direkt an die DKH. Im Frühjahr 2019 begleitet Linda Hesse als Gast-Künstlerin die Tournee „Die Liebe siegt sowieso – Live 2019“ der großartigen Maite Kelly. Für Sommer 2019 ist die Veröffentlichung ihres neuen Albums geplant. TICKETPREIS: PK 1: EUR 62,90, PK 2: EUR 60,90, PK 3: EUR 57,90 €, PK 4: EUR 47,90, PK 5: EUR 37,90 PK 6: EUR87,90 (Premium PK) (inkl. Gebühr). Tickets an allen bekannten Vorverkaufsstellen und im Internet unter: www.karten-online.de, TICKET-HOTLINE: 01806 560 550 (0,20 EUR/Anruf aus dem dt. Festnetz, max. 0,60 EUR/ Anruf aus dem dt. Mobilfunknetz)

Der 20jährige Thuringer (2,07 m) beschäftigt sich mit den alltäglichen Fragen des Lebens: „Was bringt dir dieses Abitur eigentlich?“, „Wie wird man eigentlich so groß?“ oder „Wer sind Sie und was machen Sie in meiner Wohnung?“ Jonas Greiner nimmt seine Zuhörer mit auf eine Reise von seinem Heimatdorf bis in die Hauptstadt Berlin, vom Hier und Jetzt und den Problemen seiner Generation bis hin zur ganz großen Weltgeschichte. Er betrachtet die Welt mit viel Ironie, manchmal spitz, manch- mal frech. Immer jedoch mit seiner jugendlichen Lebensfreude und all der Frische, die man mit Anfang 20 mitbringt. Am meisten im Visier des jungen Mannes: Er selbst. Mit viel Selbstironie erzählt er Auszuge aus seinem eigenen Leben. Egal ob Abschlussfahrt, Körpergröße oder Weltgeschichte – Jonas Greiner nimmt es mit Humor. Auch seine Länge. Denn: Das Leben ist zu schön um kurz zu sein. www.jonasgreiner.com

Miss Allie

ben ihr breites Grinsen und Freude uber ein wunderbares Konzert. Lassen Sie sich von ihrem frechen Wesen und charmanten Spiel mit Klischees verzaubern. www.missalliemusic.com

Masha Potempa (Berlin) macht MusikPoesie Ihre warme Stimme singt und spricht, begleitet von ihrer spanischen Gitarre, von den Introvertierte Songperlen, in denen die deutschsprachigen Texte im Mittelpunkt stehen. Mit akustischer Kleinigkeiten, in denen sich das Große widerspiegelt, von Leben, Liebe und Huhnerleitern. Mit allen niederrheinischen Wassern gewaschen, webt sie Texte aus Ironie und Melancholie. Dabei lädt sie zu Reisen ein, in die Nähe und die Ferne, durch die Jahreszeiten, durch Tag und Nacht. Sie vermischt balkaneske Melodien mit lyrischen Texten und zeigt, dass Zerbrechlichkeit eine Stärke ist – so wie schon Leonard Cohen sang: ,,There is a crack in everything, thats how the light gets in.“ (Es geht ein Riss durch jedes Sein – so fällt das Licht hinein). www.mashapotempa.de

Was haben aufdringliche Schlossermeister, wunderschö- Ron Diva ne Gärtner, ignorante Schwei- Gitarre in der Hand verordnete nesteaks, ein Klo und ein gelbes Ron Diva seiner vorzuglichen, Pferd mit lila Punkten gemein- elektrifizierten Band eine Pause, sam? Sie sind alle Teil der wun- bricht alles auf unter Minimum dersamen Geschichte einer klei- herunter und erzählt nun solo nen Singer-Songwriterin mit in fast zarter Darbietung von Herz. Dieses Herz sprang vor Existenzängsten und Isolation, einiger Zeit in die Toilette und vom Sterben, von unverstellten seitdem springen Miss Allie und Gefuhlen und von der Liebe zur ihre Akustik-Gitarre uber un- Musik. Die wunderbaren Songs zählige Buhnen. Sie bringt mit erlauben mit ihrer Intensität eiurkomischer und unvorherge- nen tiefen Blick in seine Seele und sehener Satire ihr Publikum zum sorgen fur wohlige Gänsehaut. Lachen, um es gleich darauf mit Mit Soul im Herzen, Groove im einer ernsten Botschaft zu Trä- Handgelenk und einer entwaffnen zu ruhren und zum Nach- nenden Ehrlichkeit sieht Ron denken anzuregen. Himmel- Diva die Welt mit romantischhoch jauchzend und zu Tode melancholischen Augen und betrubt – bei einem Abend mit predigt die Lehre der reinen Miss Allie werden alle Emotio- Emotionen auf eindringliche Art nen bedient. Doch am Ende blei- und Weise. www.rondiva.de Veranstalter: Kulturverein, VVK: 18 Euro, ermäßigt 14 Euro, zzgl. VVK- und CTS-Gebuhr, AK: 25 Euro Ticket-Reservierung: 0521 - 2705607 oder tickets@theaterlabor.de


| Seite 50

Freitag, 15.3.2019 - 11. Woche

ALAIN FREI - Mach dich Frei

Stand Up - 22.3.2019 - 20.00 Uhr ohne Tabus räumt er mit so al- Eintritt: 22,- EUR (zzgl. Gebuh- lerhand angestaubten Vorurteiren) len auf und beweist, dass SchweiMit seinem dritten Erfolgspro- zer alles andere als neutral sind. gramm „Mach Dich Frei“ mel- Mit viel Charme legt er den Findet sich Alain Frei ger in die offenen Wunden der eindrucksvoll zuruck! Der Ge- Gesellschaft und das ohne mowinner zahlreicher Comedyprei- ralischen Zeigefinger. Die Welt ist se gehört der neuen sein Zuhause. Sie mit Humor Stand-Up Generation an und ist und Ironie zu beschreiben, hat er einer der Senkrechtstarter der sich zur Aufgabe gemacht. Lehdeutschen nen sie sich zuruck, entspannen Comedyszene. Ganz nach dem sie sich, machen sie sich frei von Motto seines neuen Solos „Mach allem was sie dachten uber Dich Frei“ Schweizer und Comedy zu wisbestreitet er neue Wege in der sen. Hier kommt Alain Frei. Alain Comedy, durchbricht alte Lach- Frei ist regelmäßig im TV zu segewohnheiten und hen und seit vielen Jahren Mitmacht sich auf zu ganz neuen glied des erfolgreichen Ensembles Humorsphären. Er stellt sich den von RebellComedy, das 2017 auf wichtigen Fragen der großer Arena Tour war. Menschheit: Wo kommen wir Veranstalter: Newtone her? Wo gehen wir hin? Und was Ticket-Reservierung: 0521 ist eigentlich ein „Schmutzli“? Der 2705607 oder HYPERLINK geburtige schweizer Comedian ist „mailto:tickets@theaterlabor.de“ irgendwie so gar nicht tickets@theaterlabor.de Foto © Robert Maschke schweizerisch. Frech, modern und Tor 6 Theaterlabor e.V. Hermann-Kleinewächter-Straße 4, 33602 Bielefeld, www.theaterlabor.de“ www.theaterlabor.de Ticket-Reservierung: 0521 - 2705607 oder tickets@theaterlabor.de

Tag der Rückengesundheit am 15. März - AOK-Tipp: Die Rückenmuskulatur stärken und in Bewegung bleiben

in immer gleicher Position, stundenlanges Starren auf den Bildschirm und andere ungünstige Arbeitsplatzverhältnisse sowie schlichtweg körperliche Belastung bei zum Beispiel pflegenden Berufen, beanspruchen die Wirbelsäule und den Rücken. Bei vielen Menschen besteht der erste Reflex bei Rückenschmerzen darin, sich ins Bett zu legen und darauf zu warten, dass es wieder besser wird. Doch eine derartige Schonung schwächt die Muskeln nur noch weiter. Und die Patienten geraten leicht in einen Teufelskreis aus Schmerz, Verspannung und geschwächter Muskulatur. Ziel ist es deshalb, schnell wieder aktiv zu werden, um die Rückenmuskulatur zu stärken. „Grundsätzlich sind Sportarten, bei denen alle Muskeln möglichst gleichmäßig trainiert werden gut geeignet. Dazu gehören beispielsweise Schwimmen,

Nordic Walking, Wandern oder auch Pilates, Reaktivtraining, Kraftausdauertraining und Aquagymnastik“, sagt Wehmhöner. Diese Sportarten trainieren und entlasten den Rücken in einem guten Rhythmus. Unterstützung bietet auch das aktuelle Bleib gesund-Kursprogramm der AOK NordWest mit zahlreichen Kursen zur Rückengesundheit. Wer es lieber online mag, kann zum Beispiel mit dem interaktiven Programm ‚Rückenaktiv im Job‘ die Rückengesundheit fördern. Bei dem Onlineprogramm ‚90 Tage Rückenfit‘ bekommt jeder Teilnehmer sein persönliches Trainingsprogramm und wird online von einem Expertenteam drei Monate kontinuierlich betreut. Weitere Informationen zum Thema ‘Gesunder Rücken’ gibt es in der AOK-Faktenbox unter www.aok.de/nw Rubrik Gesundes Leben.

Friedrich-List-Weiterbildungsinstitut (FLW)

Großeltern und Enkel am PC In den Osterferien gemeinsam: Großeltern und ihre 10- bis 12jährigen Enkel erlernen an nur zwei Vormittagen das 10-Finger-Schreiben am PC mit einem Krimi, einem Gedächtnis-, einem Online-Training und viel Spaß dabei. Wer kann es besser? Die Enkel oder Oma und Opa? Die EmoLearn-Methode macht es möglich, in so kurzer Zeit das Tastenfeld des Computers „blind“, d. h. ohne Augenkontrolle, erfolgreich zu bedienen

Für die Großeltern-/Enkel-Kurse am 15./16. April (Montag/ Dienstag) und 24./25. April (Mittwoch/Donnerstag) von jeweils 9 – 13 Uhr im FriedrichList-Weiterbildungsinstituts e. V. (FLW) in Herford, Hermannstr. 7, werden die Anmeldungen bis 5. April erbeten, da das Service-Büro des FLW in den Osterferien vom 15. - 27. April 2019 nicht besetzt ist. Tel. 05221-132854 von 8.30 – 12.30 Uhr oder www.flw-herford.de

Musikverein Oerlinghausen e. V.

Big Bands in Concert – Musikverein meets Gymnasium

Rückenschmerzen verursachen im Kreis Lippe fast 62.000 Ausfalltage Kreis Lippe. Muskel- und Skeletterkrankungen sind weiterhin die Volkskrankheit Nummer eins. Sie verursachten 2017 unter allen Krankheitsarten die meisten Arbeitsunfähigkeitstage im Kreis Lippe. Mit 23,2 Prozent lag deren Anteil an den gesamten Fehltagen der AOK-Mitglieder an erster Stelle. Alleine Rückenschmerzen verursachten dabei 61.721 Ausfalltage. Darauf weist die AOK NordWest zum Tag der Rückengesundheit unter

dem Motto ‚Stärke deine Muskeln – bleib rückenfit‘ am 15. März hin. „Das Wichtigste für einen gesunden Rücken ist regelmäßige Bewegung. Diese kräftigt die Muskeln, stabilisiert die Wirbelsäule und fördert die körperliche Fitness und Leistungsfähigkeit. Daher sollte der Rücken vorbeugend gezielt trainiert werden, damit es gar nicht erst zu Problemen kommt“, sagt AOK-Serviceregionsleiter Matthias Wehmhöner. Langes Sitzen

Am Dienstag, den 19. März 2019, startet in der der Aula des Niklas-Luhmann-Gymnasiums Oerlinghausen ein Big-BandKonzert. Unter dem Motto „Big

Bands in Concert“ präsentieren die Big Band des Musikvereins Oerlinghausen und die JuniorBig-Band des Niklas-Luhmann-Gymnasiums Klassiker


Freitag, 15.3.2019 - 11. Woche aus dem reichhaltigen Angebot der Jazz-, Swing- und Rockmusik. Seit vielen Jahren ist die Big Band des Musikvereins ein Garant für swingende Arrangements, groovige Jazzstandards und ausgefeilte Solopassagen. Unter der Leitung von Christoph Leo, der die ostwestfälische Jazz- und Big-Band-Szene durch zahlreiche Projekte bereichert, präsentieren die Musikerinnen und Musiker ausgereifte Standards, die sie vor kurzem während eines Probenwochenendes mit hochklassigen Dozenten verfeinert haben. Die MV-Big-Band gestaltet seit vielen Jahren Konzerte und Auftritte in Oerlinghausen und in Ostwestfalen, war in letzten Jahren bei Stadtfesten aktiv, bereichert seit langer Zeit den Oerlinghauser Weihnachtsmarkt und pflegt auch musika-

Seite 51 |

lische Beziehungen zur Big Band der Hochschule für Musik in Detmold. Die Junior-Big-Band des Niklas-Luhmann-Gymnasiums Oerlinghausen wurde vor mehr als 15 Jahren von Alfons Haselhorst gegründet und musiziert heute unter der Leitung von Musiklehrer Matthias Günther. Neben seiner Musiklehrertätigkeit engagiert sich Matthias Günther auch als Saxophonist einer Rhythm-& Blues-Band und kann so den Schülerinnen und Schülern aus seiner eigenen musikalischen Praxis wertvolle Tipps und Hilfen geben. „Big Bands in Concert“ bringt beide Ensembles aus Oerlinghausen auf die Bühne des Gymnasiums. Das Konzert beginnt um 19.00 Uhr. Der Eintritt ist frei. Foto Musikverein Oerlinghausen

Eine Geschichte von Maike Gretencord

*Glücklich für einen Tag* Es verregnen die Kokusse, als hätten sie nie geblüht. Gestern noch, an einem der ersten wirklich lauen Frühlingstage, dufteten die Hyazinthen und Stiefmütterchen um die Wette. Ein Mäuschen huschte angstfrei über die Beete, umrundete die Blütenstiele der dunkelrot blühenden Christrosen und glitt, nach letzten Sonnenblumenkernen vom Vogelfutter suchend, durch das Herbstlaub, das immer noch nicht verwittert war. Glutrot war der Sonnenball am nächsten Morgen aufgegangen und brachte mit seiner Glut das

Regenfaß zum Überkochen, das seine überquellenden Wasser auf die Erde schickte. Zu zart waren die Blütenblätter der Krokusse gewesen, als sie sich dem Licht und der Wärme des vorhergehenden Tages weit geöffnet hatten, dann aber dem himmlischen Bad des folgenden Tages trotzen mußten. Ach, hätten sie doch wie kleine Menschenkinder Regenmäntelchen getragen oder winzige Schirme gehabt! So aber verregneten sie nach einem einzigen Tag voller Sonne und Wärme. Sie verregneten, als hätten sie nie geblüht.

Johanniter zählen zu den Top-Arbeitgebern Deutschlands

Aktuelles Arbeitgeber-Ranking von Focus erschienen

Berlin/Lippe. Die Johanniter zählen zu den besten Arbeitgebern in Deutschland. Dies hat das aktuelle Arbeitgeber-Ranking des Nachrichtenmagazins Focus erneut bestätigt. Zum fünften Mal in Folge wurde daher das Siegel „Top nationaler Arbeitgeber“ an die Johanniter vergeben. In dem jährlichen Focus-Ranking werden die Unternehmen in Deutschland ermittelt, in denen die Beschäftigten mit ihrer Arbeit besonders zufrieden sind. „Ob Erzieher, Notfallsanitäterin oder Erste-Hilfe-Ausbilder: In unserem Regionalverband

unterstützen rund 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter jeden Tag Menschen in ihrem Alltag, oft in herausfordernden Situationen und rund um die Uhr. Dass die Johanniter beim jährlichen Arbeitgeber-Ranking erneut so gut abgeschnitten haben, freut uns sehr. Es zeigt, dass die Mitarbeitenden mit viel Engagement und Freude ihrer Tätigkeit nachgehen und uns als Arbeitgeber ein gutes Zeugnis ausstellen“, erklärt Matthias Schröder, Mitglied des Regionalvorstandes der Johanniter in Lippe-Höxter. In Lippe und Höxter agieren die

Johanniter unter anderem als Arbeitgeber in Kindertagesstätten, in offenen Ganztagsschulen, beim Rettungsdienst, dem Hausnotruf oder kassenärztlichen Notdienst. Die Johanniter zählen zu den großen Arbeitgebern der Sozialwirtschaft in Deutschland. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Johanniter-UnfallHilfe profitieren von einem eigenen bundesweiten Tarif, der zu den attraktivsten in der Sozialwirtschaft zählt, umfangreichen Zusatzleistungen, einer betrieblichen Altersversorgung, flexiblen Arbeitszeitkonten und einem 13. Monatsgehalt. Das Ranking wurde von Focus-

Business in Zusammenarbeit mit Xing, dem führenden sozialen Netzwerk für berufliche Kontakte, und kununu.com, dem Arbeitgeberbewertungsportal für Angestellte, Auszubildende und Bewerber veröffentlicht. Um die 1.000 nationalen TopArbeitgeber zu ermitteln, wertete das Marktforschungsinstitut Statista mehr als 143.500 Arbeitgeber-Beurteilungen aus – sie stammen aus einer unabhängigen Online-Befragung, einer Umfrage unter Xing-Mitgliedern sowie aktuellen Kununu-Daten. Entscheidend war vor allem, ob die Arbeitnehmer ihren eigenen Arbeitgeber weiterempfehlen würden.

Richtig initiativ bewerben Die VHS Lippe - West bietet am Dienstag, den 26.3.2019 von 18.30 – 21.45 Uhr in Lage, Technikum, einen Kurs Richtig initiativ bewerben an. Die Initiativbewerbung, die nicht mit einer Blindbewerbung verwechselt werden sollte, ist ein hervorragendes Mittel, um sich bei interessanten Arbeitgebern selbst ins Gespräch zu bringen. An die-

sem Abend wird gelernt, was der verdeckte Arbeitsmarkt ist und wie eine erfolgreiche Initiativbewerbung funktionieren kann. Darüber hinaus wird veranschaulicht, wie das eigene Profil geschärft werden kann und der Kontakt zu dem Wunscharbeitgeber hergestellt wird. Anmeldung bis 20.3.2019 unter Tel.: 05232 - 95500 oder www.vhs-lw.de

Verein für Informationsverarbeitung OWL e.V.

Anleitung und Tipps für die Familienchronik Am Samstag, 23. März 2019, bietet der Verein für Informationsverarbeitung OWL E. V. (VIVa.OWL), Bad Salzuflen, einen Kurs zum Thema Ahnenforschung an, dessen Schwerpunkt auf der Erstellung von Biografien und Familienchroniken liegt. Ab 9.00 Uhr erfahren die Kursteilnehmer ausführlich, wie man solche Texte schreibt und die

Ergebnisse der Familienforschung perfekt darin verarbeitet. Der Kurs findet im VIVa.OWLUnterrichtszentrum in Bad Salzuflen-Schötmar statt. Anmeldungen sind bis zum 16. März 2019 erforderlich. Sie können telefonisch (05222-707333) oder per E-Mail: info@vivaowl.de erfolgen. Weitere Informationen: www.vivaowl.de

VHS Lippe-West

Ein Menü für die Feiertage – Ostern Die VHS Lippe-West bietet am Freitag, 29.3.19 in der Zeit von 17.00 – 21.45 Uhr einen Kochkurs „Ein Menü für die Feiertage – Ostern“ in Lage, Sekundarschule, Küche an. Stressfrei und gut vorzubereiten - unter diesem Motto steht das köstliche Menü mit austauschbaren Speisen. So kann jeder seine 3 - 4 Gänge nach persönlichem Geschmack zusammenstellen. Fisch und Fleisch sind küchenfertig vorbe-

reitet. Das Osterlamm spielt hier die Hauptrolle aber die Lachsterrine als Vorspeise ist ebenso köstlich. Den krönenden Abschluss bilden die Dessertvariationen. Gebühr: 37,00 Euro, Anmeldeschluss: 25.3.19. Anmeldungen und nähere Informationen zu der Veranstaltung R3929LA bei der VHS Lippe-West in Lage: 05232-95500 oder über Internet www.vhslw.de


| Seite 52

Freitag, 15.3.2019 - 11. Woche

Friedrich-List-Weiterbildungsinstitut (FLW)

Auf dem Weg zur papierlosen Schultasche Neuer Kurs für Lehrkräfte Das Friedrich-List-Weiterbildungsinstitut e. V. (FLW) in Herford bietet am Donnerstag, 21. März, von 18.00 – 20.15 Uhr einen neuen Kurs an. Die Idee dahinter: digitale Werkzeuge nutzen, um sich den Ballast von großen Mengen an Papier in der eigenen Schultasche zu erspa-

ren. Darüber hinaus sollen die Werkzeuge helfen, Arbeitsabläufe und Materialien/Unterlagen besser zu organisieren und damit Arbeit und Zeit zu sparen. Anmeldungen werden erbeten unter www.flw-herford.de, Beratung: Tel. 05221-132854 von 08.30 – 12.30 Uhr.

Friedrich-List-Weiterbildungsinstitut (FLW)

Englisch für Anfänger

Wer weder Englischunterricht in der Schule hatte und bisher auch keinen Englischsprachkurs besucht hat, ist im Anfängerkurs Englisch im Friedrich-ListWeiterbildungsinstitut e. V., Hermannstr. 7, in Herford ab 16. März 2019 willkommen.

Eine erfahrene Dozentin führt einfühlsam und schrittweise an acht Samstagen von 9.00 bis 10.30 Uhr in die englische Sprache ein. Info und Anmeldung: www.flwherford.de, Beratung: Tel. 05221132854 von 8.30 – 12.30 Uhr.

Beschränkte Haftung für die eigenen Eltern

Wann Kinder finanzielle Unterstützung leisten müssen Können Mutter oder Vater Pflegeleistungen nicht selbst bezahlen, muss der Nachwuchs ran. In vielen Fällen können Kinder diese zusätzlichen Kosten untereinander aufteilen und gemeinsam stemmen. Doch manchmal muss das Sozialamt klären, wer für den Unterhalt aufkommen muss und vor allem: in welchem Umfang. Denn häufig steigen die Betroffenen gerade selbst erst nach Familienzeit wieder ins Berufsleben ein, versorgen noch eigene Kinder und müssen für ihr eigenes Alter vorsorgen. Deshalb gibt es definierte Belastungsgrenzen. Der Ratgeber „Elternunterhalt. Kinder haften für ihre Eltern“ der Verbraucherzentrale informiert, unter welchen Voraussetzungen finanzielle Unterstützung für die Eltern eingefordert werden kann. Wenn die Reserven einer pflegebedürftigen Person bis auf ein sogenanntes Schonvermögen aufgebraucht sind, fordert der Sozialhilfeträger von den Kindern Auskunft über ihr Einkommen und Vermögen. Denn gemäß den gesetzlichen Regeln muss niemand mehr Unterhalt zahlen, als er sich leisten kann. Andere Verpflichtungen, die eigene Altersvorsorge und ein

Friedrich-List-Weiterbildungsinstitut (FLW)

CEWE-Fotobuch erstellen Wie sie ein CEWE-Fotobuch erstellen und nach ihren Wünschen gestalten können, erfahren Interessierte in Theorie und Praxis an einem eigenen PC-Arbeitsplatz an zwei Terminen, mittwochs, 27. März und 3. April 2019, von 18.00 – 20.30 Uhr, im Friedrich-List360°

Weiterbildungsinstitut e. V. (FLW) in Herford, Hermannstr. 7. Ein erfahrener Dozent beantwortet gerne auch auftauchende Fragen. Anmeldeschluss: 22. März, www.flw-herford.de. Info und Beratung: Tel. 05221-132854, von 8.30 – 12.30 Uhr.

OWL360.de

Sprechtag des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL)

Beratung für Kriegsopfer und Opfer von Gewalttaten

Bielefeld. Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) bietet am Donnerstag, 28. März 2019 in der Zeit von 9.00 Uhr bis 14.00 Uhr einen Sprechtag für Kriegsopfer und Opfer von Gewalttaten an. Der Sprechtag findet statt in den Räumen des Begegnungszentrums Senne, Windelbleicher Str. 224, 33659 Bielefeld. Ein Team des LWLAmtes für Soziales Entschädi-

gungsrecht steht den Betroffenen aus Bielefeld und den Kreisen Gütersloh, Herford, Höxter, Lippe, Minden-Lübbecke und Paderborn bei diesem Sprechtag für Fragen rund um das Soziale Entschädigungsrecht einschließlich der Kriegsopferfürsorge zur Verfügung. Weitere Infos auf: www.lwl-soziales-entschaedigungsrecht.de/ de/Sprechtage/

Friedrich-List-Weiterbildungsinstitut (FLW)

Workshop-Portrait-Fotografie

angemessener Lebensbedarf dürfen nicht gefährdet werden. Zudem können Eltern ihren Anspruch bei erheblichen Verfehlungen verlieren. Wie Kinder von pflegedürftigen Eltern vorgehen sollten und welche Probleme sich im Einzelnen stellen können, zum Beispiel die Rückgabe von Schenkungen, erläutert der Ratgeber anschaulich mithilfe einer Beispielfamilie. Der Ratgeber „Elternunterhalt. Kinder haften für ihre Eltern“ hat 176 Seiten und kostet 14,90 Euro, als E-Book 11,99 Euro. Bestellmöglichkeiten: Der Ratgeber ist in der Beratungsstelle Detmold, Lemgoer Str. 5, 32756 Detmold und im Buchhandel erhältlich.

Der Profifotograf Klaus Wohlmann bietet Im Friedrich-ListWeiterbildungsinstitut e. V. (FLW) in Herford, Hermannstr. 7, am Dienstag, dem 2. April 2019, einen Grundlagen-Workshop Portrait-Fotografie an. Schönes Licht erkennen und es im Raum richtig setzen, die Stimmung gekonnt festhalten, mit dem vorhandenen Umgebungslicht fotografieren und so das volle Potenzial des Sensors und der Kamera ausschöpfen,

werden Teilnehmende von 18.00 – 21.15 Uhr erfahren. Außerdem erhalten sie Tipps, um Lichtquellen in jeder Situation drinnen oder draußen, bei Tageslicht oder Dämmerung perfekt zu nutzen. Einbezogen wird auch die Verwendung von Reflektoren. Anmeldungen werden bis 25. März unter www.flw-herford.de erbeten. Info und Beratung: Tel. 05221-132854 von 08.30 – 12.30 Uhr.

Friedrich-List-Weiterbildungsinstitut (FLW)

Cloud & Co. im FLW Herford Da das Internet fast überall und ständig verfügbar ist, bietet es sich an, Daten, Anwendungen und Applikationen ins Netz auszulagern, um jederzeit und an jedem Ort auf die eigenen Computerdaten mit Ihren Endgeräten wie Smartphone, Tablet oder Desktop zugreifen zu können. Dokumente, Bilder, Videos, Musik, Lesezeichen, Kontaktund Kalenderdaten lassen sich über verschiedene Geräte speichern und austauschen. Einen

Überblick über die verschiedenen Cloudcomputing-Dienste wie Dropbox, Google Drive, Skydrive und Co. sowie den richtigen Umgang mit diesen erhalten Sie am Donnerstag, 4. April 2019, von 18.00 – 20.30 Uhr, im Friedrich-List-Weiterbildungsinstitut e. V. (FLW) in Herford, Hermannstr. 7. Anmeldungen werden bis 27. März erbeten unter www.flwherford.de, Beratung: Tel. 05221132854 von 08.30 – 12.30 Uhr.


Freitag, 15.3.2019 - 11. Woche

Seite 53 |


| Seite 54

Freitag, 15.3.2019 - 11. Woche

Metallschrott-Abholung und Entsorgung kostenlos. Auch Demontage-Arbeiten, Räumungen von: Dachboden, Keller, Häusern zum Festpreis. Fa. Borgis Tel.: (0 52 05) 7 25 53 Der Frühling kommt und Ihr Garten gehört auf Vordermann gebracht? Sie suchen jemanden, der Ihren Rasen wieder aufblühen lässt? Haben Sie eine Hecke die geschnitten werden muss? Beete die dringend pflege benötigen? Dann bin ich der richtige Mann für Sie!! Ich erledige diverse Dienstleistungen rund um Haus und Garten!! • Heckenschnitt und Abkappungen • Beete planen und anlegen • Rasen mähen • Gartenabfälle entsorgen • Vertikutieren • Rindenmulch aufbringen • kleinere Arbeiten rund um Haus und Garten z.B : Zaunreperaturen etc. Rufen Sie mich an, oder schreiben mir wenn sie Interesse haben . Gerne komme ich persönlich vorbei und mache Ihnen ein kostenloses und unverbindliches Angebot. Tel.: (01 78) 1 75 23 40 E-Mail: Schulz-Garten@web.de Helle Wohnung in Bad Salzuflen-Lockhausen, 1. OG, ruhige Wohnlage, 3 ZKB, ca. 74 qm, Erstbezug nach Renovierung, Echtholzparket, Waschküche mit Trockenraum, sep. Kellerraum, Gartennutzung möglich, keine Haustiere, Energiebedarf 171,1 kWh/ m2a, KM EUR 480, NK EUR ca. 180, 2 MM Kaution, Garage bei Bedarf EUR 40. Tel.: (05 22 2) 36 41 02

Verheiratetes Polizistenpaar sucht Grundstück aus privater Hand für Neubau ab ca. 1000 qm. Gerne auch größer. Bevorzugt in Asemissen und Leopoldshöhe. Randbereiche sind auch in Ordnung. Zuschriften unter Angabe der Chiffre-Nummer KAZ 38930 an Das Blatt, Krentruper Straße 22, 33818 Leopoldshöhe oder per Mail an redaktion@dasblatt.de Gemischter Hobbykegelclub sucht Verstärkung! Wir kegeln alle 4 Wochen Samstags von 20:00 - 23:00 Uhr im Kastanienkrug in Oerlinghausen. Näheres unter Tel.: (01 77) 7 77 24 03 Haben Sie Hosen, Hemden, Röcke, etc. die geändert werden müssten? Ich würde dies gern für Sie erledigen. Habe über 30 Jahre Berufserfahrung u. Freude daran. Hole die Sachen auch gern ab u. bringe sie zurück. Nähe auch Körnerkissen, nach Ihren Wünschen. Ich freue mich auf Sie! Tel.: (0 52 02) 99 85 98 Wer bringt uns zu Hause (Bielefelder Osten) Spanisch bei ? Tel.: (0 52 02) 8 41 39 E-Mail: baerbel@bk-jahn.de 2-3 ZKBB, Dusche!, EG mit Terrasse oder mit Lift, ca. 70 qm, bis EUR 520 Kaltmiete zum 1.6.2019 oder später in Leopoldshöhe oder Ortsteile von Rentnerin gesucht! Tel.: (0 61 67) 70 49 Bitte spenden Sie Ihr altes Fahrrad für Bethel, gerne auch defekt. Es wird abgeholt, aufgearbeitet (Fahrradwerkstatt Stiftung Bethel) und an Bedürftige abgegeben. Ernst Kammer. Danke für Ihr Vertrauen Tel.: (0 52 02) 99 66 96


Freitag, 15.3.2019 - 11. Woche

Dingend zur Miete gesucht! Garage oder Lager/Kellerraum im Stadtkern von Oerlinghausen oder näheren Umgebung. Angebote unter: Tel.: (01 77) 1 53 82 66 Suche Bravo Collection von 1956-2006, herausgegeben von Teddy Hoersch. Tel.: (01 75) 5 20 19 19 (ab 16:00 Uhr)

Es gibt bestimmt den Mann, mit dem Lächeln im Gesicht! Ich, 57 Jahre, 170, normale Figur, schulterlanges dunkelblondes Haar, natürlich, nicht langweilig und meine Interessen sind vielfältig. Suche charmanten Ihn, der mein Herz berührt. Zwischen 57 - 61 Jahre, ab 180 cm, normale Figur, gepflegtes Äußeres, NR, für eine lebendige Partnerschaft. Melde mich gerne auf eine Email-Adresse oder Handy-Nr. Zuschriften unter Angabe der Chiffre-Nummer KAZ 38998 an Das Blatt, Krentruper Straße 22, 33818 Leopoldshöhe oder per Mail an redaktion@dasblatt.de

Sehr gepflegte Reitartikel günstig abzugeben: Abschwitzdecke mit Halsteil 155 cm mit Baugurten EUR 25; Lederreitstiefel Gr. 39 EUR 20; Reithelm von Casio EUR 10; softshell-Jodphur-Reithose von HKM (Winter), braun, Gr. 42, 2 x getragen EUR 60. Receiver SRR 1502LT-12 V EUR 5; Wärmeunterbett (NEU) EUR 5. Tel.: (0 52 22) 79 56 43 Übernehme Maurer-, Putz-, Reparatur- u. Kellersanierungsarbeiten - preisgünstig. Tel.: (0 52 08) 9 57 45 60 oder (01 70) 2 90 39 99 Suche Bravo Collection von 1956-2006, herausgegeben von Teddy Hoersch. Tel.: (01 75) 5 20 19 19 (ab 16.00 Uhr) 2 Tickets „MARY ROOS & BAND“ live ABENTEUER | UNVERNUNFT | TOUR. Grande Dame des deutschen Schlagers: Samstag, 13. April 2019, 20:00 Uhr. Stadthalle Bielefeld / Block H, Reihe 2, Platz 19: à nur 49,00 EUR (statt 64,50 EUR). Tel.: (0 52 02) 7 13 25 oder (01 71) 8 68 15 63 E-Mail: armeit@web.de Boden und Fliesenarbeiten fachgerecht und schnell! Tel.: (0 52 08) 95 85 88 oder (01 60) 97 72 05 19 Leopoldshöhe-Bechterdissen: schöne, helle DG-Wohnung, 3 ZKB, 75 qm, Loggia, Keller, Garage – ab 01.04.2019 zu vermieten – KM EUR 505 zzgl. NK, 2 MM Kaution. Tel.: (01 75) 5 20 19 19 (ab 14:00 Uhr)

Seite 55 |


| Seite 56

Freitag, 15.3.2019 - 11. Woche

Haushaltsauflösung/Hausflohmarkt am Sonntag, den 17.03.19 von 10:30-16:00 Uhr . Alte Möbel, Teppiche, Hausrat, Bilder, Porzellan, ... vom Studenten bis zum Sammler - für jeden ist etwas dabei! Ubbedisser Straße 2, 33699 Bi-Ubbedissen Tel.: (01 76) 70 77 60 52 (bis 20:00 Uhr) Wer kann Hitzeschutzblech im Ofen neu einschweißen? Erwarte saubere Arbeit! Festpreis! Tel.: (0 157) 51 97 22 71 1 Satz neue Continental Reifen ohne Felgen wegen Auto-Neukauf zu verkaufen. Größe: 165/65 14 Zoll. Preis EUR 250. Tel.: (01 72) 7 26 43 26 Putzhilfe für Haushalt in Lippereihe gesucht. 1 x wöchentlich 3 Std. Tel.: (0 52 02) 8 56 46 40 !!! Umzüge zum günstigen Festpreis !!! Fa. Borgis Verwertungen Tel.: (0 52 05) 7 25 53 Tolle 3 ZKB-Wohnung in Bad Salzuflen, Nähe Zentrum. Die Wohnung ist in einer gepflegten Wohnanlage mit Aufzug und Tiefgarage im Hochparterre, ausgestattet mit Wintergarten, Parkettboden und Einbauküche. In den NK sind Heizung und alle Arbeiten im Haus enthalten. Sie haben keine Flurwoche ö.Ä. Im Haus wohnen überwiegend ältere Personen. KM EUR 520, NK EUR 200, TG EUR 40. Frei ab 01.04.2019 oder später. Tel.: (0 52 02) 21 37 E-Mail: tf-oer@web.de Laminat, Parkett, Fertig-Linoleum u. -Kork, sowie fachgerechte Verlegung. Parkettauffrischung und Verleih von Parkettschleifmaschinen inkl. Anlieferung u. Einweisung. Zuverlässig und preiswert. Beratung und Angebot gerne vor Ort. Tel.: (01 72) 5 24 88 69 Dienstleistungen rund ums Haus: Reparaturarbeiten, Bäumeund Strauchabschnitt. Tel.: (0 52 08) 95 85 88 oder (01 60) 97 72 05 19 Putzhilfe für Privathaushalt in Ubbedissen gesucht. Alle 2 Wochen. Tel.: (0 52 02) 8 03 70 E-Mail: mb.klocke@t-online.de Kernsanierte 3 ZKBD-Wohnung in Bi.-Ubbedissen zu vermieten. Im 2. OG warten sonnendurchflutete 68 qm mit neuer weißer EBK und einer bodentiefen Dusche im modernen Bad auf Sie. Ein Kellerraum und ein Stellplatz gehören auch dazu. Die Wohnung ist bezugsfertig ab sofort oder nach Absprache. KM EUR 630 zzgl. NK EUR 150. 2 MM Kaution Tel.: (01 75) 2 78 53 06

Spannende Jugend- u. Abenteuerbücher (u.a. TKKG), teilweise auch aus den Jahren 1925/30 (Lederstrumpf, R. Crusoe), sowie deutsche LP´S (60./70. Jahre) preisgünstig abzugeben. Tel.: (05 21) 20 12 68 Büroräume im Zentrum von Leopoldshöhe im 1. OG, ca. 96 qm, zu vermieten. Tel.: (01 73) 8 17 97 40 Hundenothilfe OWL e.V.: Wir suchen ein neues, artgerechtes Zuhause für unsere Schützlinge. Die Vermittlung erfolgt nur mit Schutzvertrag nach Vorkontrolle. Erfahrene Hundefreunde, die uns als ehrenamtliche Pflegestelle unterstützen möchten, sind ebenfalls herzlich willkommen. Weitere Informationen: www.hundenothilfe-owl.de oder Tel.: (05 21) 4 06 01


Freitag, 15.3.2019 - 11. Woche

Gratis Metall- und PKW-Abholdienste, Geschäfts- und Wohnungsauflösungen, Abrissarbeiten zu günstigen Festpreisen. www.dermalocher.de Tel.: (01 72) 9 33 33 77 Westerland/Sylt, gemütliche FEWO für 2 Pers., 34 qm Groß, 300 m zur Sylter-Welle und Zentralstrand, priv. zu vermieten. Im Frühling, Sommer und Herbst noch Termine frei. Von November bis März: 7 Tage Urlaub, 5 Tage bezahlen. Anfragen unter: Tel.: (05 21) 33 34 86 Geräumige, helle, 3 ZKBB Wohnung zu vermieten. Im OG eines 3 Fam-Hauses zwischen Oerlinghausen und Helpup. 105 qm, Balkon mit unverbautem Blick ins Grüne, Bad und Gä-WC mit Tageslicht, Abstell- und Waschraum im EG, Treppenlift für Senioren, Autostellplatz, in der Nähe Bushaltestelle. KM EUR 550, Nebenkosten ca. EUR 180, 2 MM Kaution. Tel.: (01 75) 6 21 81 72 (bitte erst ab 17.03.19 anrufen) E-Mail: n.schel@outlook.de Deutscher Heimkehrer aus Südafrika und Spanien, der das Sigleleben satt hat, sucht nette weibliche Bekanntschaft Tel.: (01 52) 58 78 61 54 Teddybär, Ende 30, verlässlich, treu und ehrlich, sucht lustige Kuschelmaus zum leben und lieben. Melde dich, gerne mit Foto E-Mail: zusammenliebe@gmx.de Brennholz, Kaminholz, ca. 1,5 qbm zu verschenken, Ubbedissen Tel.: (0 52 02) 8 07 78 Übernehme Gartenpflege, gern dauerhaft! Deutsch, kompetent, zuverlässig. Tel.: (01 75) 2 37 28 49 3 Zimmer, KBB, Gäste-WC, ca. 83 qm in Ubbedissen zu vermieten. Frei ab 1.5.2019. 2.Obergeschoß, Aufzug vorhanden. Nahe zu Kindergarten und Grundschule. Gute Verkehrsanbindung, aber ruhig gelegen. 2 PKW Abstellplätze inkl. Monatsmiete kalt EUR 610, zzgl. Nebenkosten. Tel.: (01 71) 3 04 42 22

Schöner wohnen im Grünen. Helpup 3 Zi, KDB, 2. OG links, 62 qm, großem Balkon, ab 1.4.2019 frei. Miete EUR 450 u. EUR 150 NK, an Paar mittl. Alters oder Einzelperson zu vermieten. Kaution EUR 900 vor Einzug zahlbar. Besichtigung nur nach Vereinbarung. Tel.: (0 21 51) 2 72 95

WURST- & FLEISCH-DIREKTVERKAUF

Fleischerei Niehage . Am Bollholz 38 . BI-Ubbedissen 05202-980416 Frühjahr-/Sommerurlaub an der Ostsee: Rerik/Blengow: gemütliche, komfortable Ferienwohnung, bis 4 Personen, zu vermieten. Herrlicher Blick zum Salzhaff. Spazier-Radwege direkt ab Haus. www.ostsee-tage.de Tel.: (01 60) 8 25 63 43 oder (0 52 02) 55 77

Seite 57 |


| Seite 58

Freitag, 15.3.2019 - 11. Woche

Leopoldshöhe-Bechterdissen: schöne, helle DG-Wohnung, 3 ZKB, 75 qm, Loggia, Keller, Garage – ab 01.04.2019 zu vermieten – KM EUR 505 zzgl. NK, 2 MM Kaution. Tel.: (01 75) 5 20 19 19 (ab 14:00 Uhr) Mulden zum Entsorgen von: Gartenabfällen, Mischmüll, Baumschnitt, Bodenaushub, Holz etc. liefert günstig Fa. Borgis Tel.: (0 52 05) 7 25 53

Wir wollen aus kleiner Hobbyhaltung 1 Rind schlachten lassen. Die Tiere stehen 8 Monate im Jahr auf der Weide und im Winter in einem großen Stall auf Stroh sie fressen Heu, Brot und Kartoffeln. Es wird in sechzehntel verkauft - sprich 16 Pakete á ca. 12/16 kg, in jedem Paket ist das Selbe zum gleichen Anteil enthalten. Gerne anfragen. (WICHTIG: Es handelt sich um ein Tier aus privater Hobbyhaltung) Tel.: (01 76) 44 72 16 16

Baumstümpfe im Garten? Gern fräse ich Ihre Baumstümpfe weg, ohne dabei Ihren Garten zu verwüsten. Besichtigung und Angebotserstellung sind selbstverständlich kostenlos. ACM Baumstumpfentfernung Tel.: (0 52 02) 2 97 67 30 oder (01 76) 65 20 86 52 E-Mail: acm-baumstumpfentfernung@web.de


Freitag, 15.3.2019 - 11. Woche

Suche Wiese - Weide - Koppel - Grünflächen zur Beweidung mit Schafen. Egal wie groß ob eingezäunt oder freie Flächen gerne alles anbieten. Hackschnitzel Holzhackschnitzel zu verkaufen Lieferung möglich. Heuballen Rundballen 1 Schnitt 2018. Tel.: (01 76) 44 72 16 16 Baumfällungen zum Festpreis! Grünschnitt Entsorgung, Rodungen, Baggerarbeiten. Fa. Borgis Tel.: (0 52 05) 7 25 53

WURST- & FLEISCH-DIREKTVERKAUF

Fleischerei Niehage . Am Bollholz 38 . BI-Ubbedissen 05202-980416 Ihre Schallplatten (Videos, 8/16 mm Filme etc.) auf CD. Ich digitalisiere Ihre alten Schallplatten (33 u. 45) Profi-Equipment, inkl. Entfernung von Störgeräuschen. Erstellung von VideoClips, Fotoshows und CD/DVD-Kleinproduktionen. Filmaufnahmen zu allen Anlässen. Tel.: (0 52 22) 2 88 84 11 Herren Rad Torpedo, neuwertig und sehr gepflegt. Platinum Trekking 28er, Federgabel Suntour M 2000-A einstellbar schwarz, Shimano 21 Gang Schaltung mit Schalthebel, Shimano Alu V Brake Bremsen, Räder Alu-Hohlkammer Felgen mit Conti Country Ride Reflex schwarz. Extras: Shimano Narbendynamo mit Standrücklicht gem. STVO. Selle Royal Sattel, Multifunktions-Lenkerbügel, winkelverstellbarer Vorbau, Federsattelstütze Patent. Schnäppchen für 199,- Euro. Tel.: (0 52 02) 8 87 06 E-Mail: plips.home@t-online.de

Häcksler, Black & Decker, neuwertig, gerne Bilder anfordern, EUR 55. Tel.: (0 52 02) 8 87 06 E-Mail: plips.home@t-online.de

Ferien an der wunderschönen Müritz/Kleinseenplatte! Ideal zum Wandern, Relaxen, Baden, Radeln, Angeln, Jagen...! Freistehendes Ferienhaus und Ferienwohnungen an der südlichen u. nördlichen Müritz (Nähe Waren bzw. Mirow). Erstbezug 2016 nach Kernsanierung, jeweils gehobene Komplettausstattung in ruhiger ländlicher Lage, Schlafzimmer m. Doppelbett, zus. 1 Beistellbett möglich, Wohnzimmer m. Kaminofen, Küche, Bad, Flur, Waschmaschine, je 2 TV, barrierefrei. Selbstverständlich sind Haustiere gerne gesehen u. herzlich willkommen! www.gaestehaus-alteschule-schwarz.de Tel.: (0 52 08) 89 11 oder (01 62) 9 26 57 16 E-Mail: jstrohmeyer2@aol.com

Seite 59 |


| Seite 60

Freitag, 15.3.2019 - 11. Woche

WURST- & FLEISCH-DIREKTVERKAUF

Fleischerei Niehage . Am Bollholz 38 . BI-Ubbedissen 05202-980416

Schwebetüren-Schlafzimmerschrank in weiß, 2,70m lang für EUR 650 zu verkaufen. Der Schrank war nur eine Woche in Gebrauch. Eine Seite mit Hängevorrichtung und Schubladen, die andere Seite mit Fächern. Rechnung ist vorhanden, da der Schrank erst im Dezember gekauft wurde. Tel.: (05 21) 2 24 43 oder (01 51) 51 71 55 26 E-Mail: hsackers@metaflux-ts.de Hundebett, Kunstleder Graphit Grau, Top Zustand da NEU, 75 x 120 cm, ca. 20 cm hoch, Bezug abwaschbar oder auch dank Reißverschluss abziehbar, Komfortmatratze XL für Ihren Liebling sogar mit kleinem Kuschelkissen. Bilder schicke ich gerne per EMail. Nur 55,- Euro... Tel.: (0 52 02) 8 87 06 E-Mail: plips.home@t-online.de Stoffe für Kleidung, Bastel, Patchwork, Deko. Spitzen, Borten, Garne, Stickgarn, Reißverschlüsse und Teppichknüpfwolle. Voigtländer Fotoapparat, Papierschneidegerät, Nerzjacke ca. Gr. 46/48, Lederpersianer Mantel, Rechenmaschine, Rest Hotel Frühstücksgeschirr. Alles günstig zu verkaufen. Tel.: (05 21) 3 26 48 70

Insel Murter (mit Brücke) Kroatien Norddalmatien, Ferienwohnungen von privat. 2 - 3 Personen, EUR 33,- bis EUR 45,; 4 - 5 Pers. EUR 45,- bis EUR 60, SAT-TV, Wlan, Klima, Grill, Balkon oder Terrasse, 5 Gehminuten bis zum Meer, Strand und Yachthafen. Wandern, Mountainbike-, Boot fahren und relaxen. Vermieter sprechen Deutsch, Kroatisch, Englisch. www.ferienwohnungenmurter.com. Kontakt Leopoldshöhe unter Tel.: (0 52 02) 1 54 69 Suche alte Ölgemälde, Möbel, Porzellanfiguren, (Silber-) Bestecke, Zinn, Schmuck, Bernstein, Münzen, Briefmarken und altes Spielzeug. Ganze Haushaltsauflösungen und Militärartikel. Freue mich über jedes Angebot. U. Tallgauer Tel.: (0 52 02) 7 34 06 Suche altes Porzellan, Figuren, Silber, Besteck, Spielzeug, Christbaumschmuck, ganze Nachlässe, Sammlungen, guten Trödel etc. Tel.: (0 52 02) 9 25 69 80 Unsichtbar wird der Wahnsinn, wenn er nur genügend große Ausmaße angenommen hat. Berthold Brecht Baugrundstück im Erscheinungsgebiet des blauen Blattes (Bauträgerfrei) gesucht. Ca. 500 - 800 qm. Tel.: (01 71) 9 77 12 10


Freitag, 15.3.2019 - 11. Woche

Kollegen gesucht: Biete zwei Rechtsanwälten/innen die Möglichkeit zu einer Bürogemeinschaft in zentraler Lage in Bielefeld. Alle Schwerpunkte ausser Familienrecht. Konkrete Aussicht in ein paar Jahren das familienrechtliche Dezernat zu übernehmen. Tel.: (05 21) 5 60 94 74 Gewerbepark Helpup direkt an der B66, repräsentative Büroräume, 160 qm, incl. WC, Küche und Abstellräume, optional mit Lager zu vermieten. Tel.: (01 51) 12 13 01 22 Alter Boots-Stahlanker zu verkaufen, ca. 1,00 m hoch, ca. 50 kg schwer. EUR 40. Tel.: (0 52 02) 8 31 75 Zentrum Helpup, Top Wohnlage, Erdgeschosswohnung, ca. 85 qm, 3 ZKB, Gä.-WC, Kellerraum und Garage. Die Wohnung wird mit großem Garten zum 1.4.2019 vermietet. Die Einbauküche kann ev. übernommen werden. Bedingung ist die komplette Pflege und auch falls erforderlich kleine Instandsetzungsarbeiten am Haus. Tel.: (0 52 02) 15 79 97 oder (01 71) 6 72 16 72

Wohnung in Oerlinghausen / Lipperreihe zu vermieten. Ca. 107 qm im 1. OG. 4 Zimmer, Wohnküche, Bad, Gäste WC, Kellerraum und Garage, Gartennutzung. KM EUR 620, NK ca. EUR 190. Reduzierung der Miete bei Übernahme der Gartenpflege. Keine Haustiere. Übernahme sofort oder nach Absprache. Tel.: (0 52 32) 98 75 05 oder (01 71) 3 12 00 12 E-Mail: JMHS@web.de Die Bürger werden eines Tages nicht nur die Worte und Taten der Politiker zu bereuen haben, sondern auch dass furchtbare Schweigen der Mehrheit. Berthold Brecht Leopoldshöhe-Bechterdissen: schöne, helle DG-Wohnung, 3 ZKB, 75 qm, Loggia, Keller, Garage – ab 01.04.2019 zu vermieten – KM EUR 505 zzgl. NK, 2 MM Kaution. Haustiere sind ggf. nach Absprache erlaubt Tel.: (01 75) 5 20 19 19 (ab 11:00 Uhr) Verkaufe Anhänger Böckmann Duo für 2 Pferde. Sehr gepflegt, wenig genutzt, nicht mit Hochdruckreiniger behandelt. Garagenfahrzeug. Bj. 10/2009. VHB EUR 4.700,-.AB Tel.: (05 21) 33 63 96 Verkaufe aus privatem Haushalt: Wohnzimmerschrank englischer Stil, 2er Sitzgarnitur mit Sesseln; Musiktruhe 60er Jahre; Tonbandgerät Telefunken; Siemens Bügelhilfe; Tiefkühltruhe; alte Wanduhr; Lampe 30er Jahre, alter Kleiderschrank 30er Jahre, Berberteppich in rot 1,70 x 2,40 m, 2 Schlitten; diverse Kleinmöbel und Hausrat Tel.: (01 73) 2 17 84 98 Suche für meinen gehbehinderten Sohn eine selbstständig arbeitende, freundliche Haushaltshilfe in OerlinghausenHelpup für 2 Std. pro Woche. Tel.: (0 52 32) 7 82 75 oder (01 76) 51 00 55 98

Seite 61 |


| Seite 62

Suche für meinen gehbehinderten Sohn eine selbstständig arbeitende, freundliche Haushaltshilfe in Oerlinghausen-Helpup für 2 Std. pro Woche. Tel.: (0 52 32) 7 82 75 oder (01 76) 51 00 55 98 E-Mail: jutta.pankoke@gmx.net Suche Putzhilfe für Privathaushalt, ca 2,5 St. wöchentlich in Währentrup, Auskunft unter Tel.: (0 52 02) 49 03 83 E-Mail: raab.wolfgang@t-online.de

Freitag, 15.3.2019 - 11. Woche

Textilmotorradkombi, fast neu, Gr. M, VHB EUR 80; Helm, Skorpion Exe, schwarz, Gr. XS, VHB EUR 35; Endurostiefel, schwarz, sehr guter Zustand, Gr. 40, VHB EUR 45; HP Tintenstrahlfarbdrucker, Fax, Scanner, Officejet Pro L7590 zu verschenken. Tel.: (0 52 02) 87 85


Freitag, 15.3.2019 - 11. Woche

Leop., Nähe-Schulzentrum, 71 qm, 1. OG., Schlafzimmer, Wohnzimmer, Küche mit Schiebetür zum Esszimmer, Bad, Balkon, gr. Keller, zu sofort oder später zu vermieten. KM EUR 550 zzgl. NK. Energieausweis vorhanden. Infos unter: (01 75) 5 52 73 70 oder Zuschriften unter Angabe der Chiffre-Nummer KAZ 38939 an Das Blatt, Krentruper Straße 22, 33818 Leopoldshöhe oder per Mail an redaktion@dasblatt.de

1 Akku-Rasenmäher Einhell GE-CM36 LiM geeignet für ca. 300 qm mit Rasenfangkorb und Mulcheinrichtung. 1 Akku-Rasenkantenschneider Einhell mit Kunststoffklingen passend dazu 3 Akkumulatoren und zwei Schnellladestationen. 1 Gloria Multibush Platten und Fugenreiniger 220/230 Voltanschluss. Alle Geräte fast neuwertig. Abgabe nur komplett! Barpreis EUR 300. Tel.: (05 21) 20 61 62

Haben Sie Hosen, Hemden, Röcke, etc. die geändert werden müssten? Ich würde dies gern für Sie erledigen. Habe über 30 Jahre Berufserfahrung u. Freude daran. Hole die Sachen auch gern ab u. bringe sie zurück. Nähe auch Körnerkissen, nach Ihren Wünschen. Ich freue mich auf Sie! Tel.: (0 52 02) 99 85 98

Seite 63 |

Auszubildender z. Industriemechaniker, aktiv in der freiwilligen Feuerwehr, ruhig, NR, sucht zum nächstmögl. Termin kl. Wohnung oder WG-Zimmer in Oerlinghausen, bis max. EUR 400 WM. Helfe auch gerne im Garten mit. Freue mich über jedes Angebot. Tel.: (0 15 73) 3 13 31 10 E-Mail: chrissi0163@gmail.de Hallo, wer gibt kostenlos Flohmarktsachen ab? Würde gerne auf den Flohmarkt gehen und brauche dafür noch Trödel. Freue mich auf Ihren Anruf! Tel.: (0 52 02) 99 51 85 E-Mail: root@almo-ex.de


| Seite 64

Freitag, 15.3.2019 - 11. Woche

Wie kĂśnnen moderne HĂśrgeräte Ihren HĂśr-Alltag verbessern? Gerland HĂśrgeräte sucht 50 Teilnehmer fĂźr die HĂśr-Alltags-Studie in LeopoldshĂśhe. Testen Sie kostenlos Phonak Marvel mit der neuesten Bluetooth-Technologie. Die HĂśr-Alltags-Studie von Phonak befasst sich mit zwei Schwerpunkten: HĂśren und Verstehen in anspruchsvollen Situationen und dem Einsatz der neuesten BluetoothTechnologie in HĂśrgeräten. Mit Marvel HĂśrgeräten setzt Phonak neue MaĂ&#x;stäbe in der HĂśrtechnologie und hat eine LĂśsung geschaffen, die eine hervorragende Klangqualität bietet, leicht zu handhaben ist und fĂźr einzigartigen HĂśrgenuss sorgt. Jetzt sind Sie gefragt! Finden Sie gemeinsam mit Gerland HĂśrgeräte heraus, wie modernste HĂśrgeräte von Phonak, dem fĂźhrenden Schweizer Hersteller, auch Ihren HĂśr-Alltag bereichern kĂśnnen und teilen Sie uns Ihre Erfahrungen mit. Unsere Akustikermeister beraten Sie individuell, ermitteln anhand eines HĂśrtests Ihre HĂśrminderung und programmieren die HĂśrgeräte nach Ihren persĂśnlichen BedĂźrfnissen und Vorlieben.

Klarer, voller Klang, diskret & unauffällig

Direkte binaurale Anbindung an fast alle Smartphones, TV und vieles mehr

Lithium-IonenAkku Technologie

Studienteil 1 HÜren und Verstehen in anspruchsvollen HÜrsituationen In geselliger Runde, beim Abendessen im Restaurant oder im Auto – bereits mit einer leichten HÜrschwäche kann es schwierig sein den Gesprächspartner in diesen Situationen zu verstehen. Laute Umgebungsgeräusche erschweren eine problemlose Unterhaltung. Erleben Sie mit Phonak HÜrgeräten, wie modernste Technologie das HÜren und Verstehen in verschiedenen HÜrsituationen deutlich komfortabler gestalten kann. Berichten Sie uns von Ihren HÜreindrßcken.



100 EURO GUTSCHEIN

Fßr jeden Studienteilnehmer! 4JFFSIBMUFONJUEJFTFN(VUTDIFJO g Rabatt beim Kauf eines HÜrgerätes*.

*Nicht mit anderen Angeboten kombinierbar und gĂźltig bis 31.05.2019.

Studienteil 2 Bluetooth-Technologie in HÜrgeräten Die technische Landschaft, die den Alltag sowohl privat als auch beruflich beeinflusst, verändert sich immer schneller. Da ist es wichtig, dass die HÜrgeräte auch bei Telefongesprächen, beim Fernsehschauen und bei der Verbindung mit anderen elektronischen Geräten eine einfache und komfortable LÜsung bieten. Die neuen Marvel HÜrgeräte kÜnnen zum Beispiel problemlos ßber Bluetooth mit fast allen Smartphones sowie TV- und Multimedia-Geräten gekoppelt werden. Teilen Sie mit uns Ihre Erfahrungen mit dieser Technologie.

TesthĂśrer gesucht! Jetzt anmelden bis zum 13.04.2019 Die Studie im Ăœberblick: • Gesucht werden 50 TesthĂśrer • mit Wohnsitz in Deutschland • die regelmäĂ&#x;ige Smartphone-Nutzer sind und bisher entweder • kein HĂśrgerät besitzen • oder deren HĂśrgeräte sich nicht mit ihrem Smartphone verbinden lassen Anmeldung unter Tel. 05208.9593311 oder service@gerland-leopoldshoehe.de

Gerland HÜrgeräte Hauptstr. 2 | 33818 LeopoldshÜhe | Tel. 05208.9593311 Rathausstr. 2 | 33813 Oerlinghausen | Tel. 05202.924177 Auch in Ihrer Nähe: Verl, Gßtersloh, Bielefeld und Herford www.gerland.de

Profile for Dietmar Klee

Das BlaueBlatt Ausgabe Leopoldshöhe KW11/2019  

Das BlaueBlatt Ausgabe Leopoldshöhe KW11/2019  

Profile for dklee70
Advertisement