Page 1

Gast sein - Geschichte erleben Bereits im Jahre 1575 wird das Rössli erstmals schriftlich erwähnt. Am 5. November 1840 wird im Rössli von rund 300 katholisch-konservativen Gesinnungsfreunden die Ruswiler Erklärung, ein politisches Manifest mit weit reichenden Folgen unterzeichnet. Im Rössli begann eine Entwicklung historischer Ereignisse, die zum Bundesstaat von 1848 führte. Die historische Bedeutung des Hauses spiegelt sich auch in der Speisekarte wider. Unter dem Motto „Gast sein - Geschichte erleben“ nehmen wir sie mit auf eine Reise zurück zum Ursprung der Schweiz. Die Speisekarte ist unterteilt in „Sein-schwiizerisch“ und „Erleben-mediterran“. Damit werden die regionale Verankerung und das Verlangen nach einer frischen Meeresbrise miteinander verbunden. Wir freuen uns über Ihren Besuch und wünschen Ihnen „ E Guete“. Manuela und Christian Mathis mit Ihrem Rössli-Team

Thema Wasser: Das „Hahnen-Wasser“ ist bei uns gratis. Jedoch vergisst man dabei schnell, dass es in sauberen Gläsern, in einer warmen Stube von fachlich ausgebildeten Mitarbeitern serviert wird. Für diese Dienstleistung berechnen wir einen entsprechenden Preis. Wir berücksichtigen Lieferanten aus der Region: Schwein Rottal Metzg aus Rüediswil Kartoffeln Josef Grüter Bleischür, Ruswil Frische Eier Werner Friedli Sigigen Kräuter aus dem Gartengässli oder vom eigenen Garten In unseren Preisen ist die Mehrwertsteuer von 7.7% inbegriffen.


Sein-Schwiizerisch Salot Rössli Salot met Chnoblibrot (de Gmeschti)

CHF

9.50

Grüene Salot met Huusdressing

CHF

8.50

Nösslisalot met sotierte Waudpöuz

CHF

12

Urner Häfelichabis (S‘Original met Lammfleisch)

CHF

32

Zarti Schwiinsbäggli gschmort im Fleischsaft

CHF

29

Panierts Schwiinsschnetzu vom Säuli us em Rottal

CHF

26

Gordon Blö vom Säuli us em Rottal

CHF

32

Chorzbrotni Kalbsleberli an Portweinjus

CHF

28

Rosabrotnigs Rösslifilet met Morchelsose

CHF

41

Us em Schmortopf

Rössli Klassiker

Alle Hauptgerichte servieren wir nach Wunsch mit Pommes frites, Reis, Kartoffelstock, Nudeln oder Rösti und Tagesgemüse.


Erleben-mediterran Vorspeisen Geräucherte Entenbrust mit Nüsslisalat und Feigenchutney

CHF

15

Kaninchenterrine mit Hagebutteconfit und mediterranen Gemüsewürfeln

CHF

14

Cremige Selleriesuppe mit Federkohlchips und Cashewnüssen

CHF

9

Randensuppe mit Sauerrahm Apfel Meerrettich dazu eine gebratene Black Tiger Crevette

CHF CHF

9.50 12

CHF

25

Gebratenes Rindsentrecote mit hausgemachter Cafe de Paris-Butter Ladies cut 200g CHF Men’s cut 300g CHF

38 46

Suppe

Hauptgerichte Maispoulardenbrust mit Limettensauce

Ab 2 Personen Chateau Cheval briand in 2 Gängen serviert Doppeltes Rösslifilet mit seinen Beilagen

CHF

53/Person

Alle Hauptgerichte servieren wir nach Wunsch mit Pommes frites, Reis, Kartoffelstock, Nudeln oder Rösti und Tagesgemüse.

Vegetarische Gerichte Waldpilzrisotto mit Parmesancracker

Vorspeise Hauptgang

CHF CHF

16 26

Vegetarisches Chügelipastetli mit Rahmsauce mit Reis

Vorspeise Hauptgang

CHF CHF

14 24

Ravioli gefüllt mit Aubergine und Steinpilz mit Feigen an Rotwein Butter Emulsion

Vorspeise Hauptgang

CHF CHF

16 26


"Bunker" Der „Bunker“ ist den Ruswiler ein Begriff. Denn in der heutigen Pizzeria des Rösslis war früher eine Lokalität, in der es weniger gastronomisch, sondern viel mehr stimmungs-mässig hoch zu und her ging. Ganz früher war der Boden übersät mit Sägemehl und man war froh, dass man Rauchen durfte. So wurden die Gerüche der damaligen Zeit erträglich.

Menu Selleriesuppe mit Federkohlchips und Cashew *** Geschmorter Schweinsbäggli serviert mit Kartoffelstock und Gemüsegarnitur *** Crema catalana mit Rosmarin-Kumquats

Menu komplett CHF 45 2-Gang-Menu CHF 37

Sonderbundstube

Menu

Das Rössli ist ein geschichtsträchtiges Lokal. Ab 1840 fanden hier die Versammlungen statt, in denen Weichen gestellt wurden, welche 1847 zum letzten Bürgerkrieg innerhalb der Schweiz, dem Sonderbundskrieg führten. In Anlehnung an diesen Umstand wurde vor wenigen Jahrzehnten bei einem Umbau die Sonderbundsstube eingerichtet. Ganz früher war die Sonderbundsstube in der heutigen Küche des Rösslis. Im Weinkeller sieht man noch heute eine nunmehr blinde Treppe, hoch zur ehemaligen Küche.

Kaninchenterrine mit Hagebutteconfit und mediterranen Gemüsewürfeln *** Rosagebratenes Rindsentrecote mit Cafe de Paris-Butter dazu Pommes frites und Marktgemüse *** Hausgemachter Lebkuchen mit Sauerkirschenrahm Menu komplett CHF 57 2-Gang-Menu CHF 49


… was es sonst noch gibt Früener esch sowieso alles besser gsi ! Lozärner Chässuppe mit Früchtekompott CHF 19.50 (Auflauf aus Käse, Brot, Milch und Zwiebeln dazu saisonales Früchtekompott) Wartezeit ca. 20min Das Traditionsgericht im Kanton Luzern wurde früher hergestellt aus hofeigenen Produkten. Währschaft guet!

Für zwischendurch Fitnessteller mit gebratener Pouletbrust

CHF

24

CHF CHF

12 18

Faustbrot mit Schinken, Salami oder Käse

CHF

6.50

Portion Pommes Frites

CHF

8

CHF

7

CHF

12

CHF

17

CHF

27

Wurst-Käsesalat

einfach garniert

Focaccia Classica mit Rosmarin und Fleur de sel Alla romana mit frischen Tomaten, Rucola, Zwiebeln und Knoblauch Alla Sophia Loren mit Mozzarella, Rohschinken und Cherrytomaten

Für alle Fischliebhaber Zanderknursperli mit Tartarsauce und dazu Blatt- und Gemüsesalate

Deklaration unseres Fleisches: Rind: CH/UY, Kalb: CH, Poulet: CH/F, Schwein: CH, Fleischerzeugnisse: CH/I/E Fleisch aus Nicht-EU Ländern kann mit hormonellen und/oder nicht hormonellen Leistungsförderern wie Antibiotika erzeugt worden sein. Alle unsere Speisen können Spuren von Nüssen, Soja oder Gluten enthalten. Somit bitten wir Sie, uns auf Allergien hinzuweisen.


Pizzakarte (ab 18 Uhr) Le classiche italiane Margherita Tomate, Mozzarella, Basilikum

Napoletana Tomate, Mozzarella, Sardellen, Oliven

Quattro Stagioni Tomate, Mozzarella, Schinken, Artischocken, Peperoni, Champignons

CHF

16.00

CHF

18.00

CHF

21.00

CHF

19.00

CHF

19.00

CHF

19.50

CHF

19.00

CHF

19.50

CHF

19.50

CHF

21.00

CHF

21.00

CHF

19.00

CHF

19.50

CHF

20.50

CHF

19.50

CHF

19.00

CHF

19.50

CHF

19.00

CHF

24.50

CHF

25.00

Le classiche del Rössli Prosciutto Tomate, Mozzarella, Schinken

Funghi Tomate, Mozzarella, frische Champignons

Prosciutto e Funghi Tomate, Mozzarella, Schinken, frische Champignons

Diavola Tomate, Mozzarella, scharfe Salami

Calzone (gedeckte Pizza) Tomate, Mozzarella, Schinken, Champignons, Ei

al Tonno Tomate, Mozzarella, Thon, Zwiebeln, Kapern

Salmone Sauerrahm, Rauchlachs, Zwiebeln, Kapern

Ai frutti di mare Tomate, Mozzarella, Meeresfrüchte

Pollo e aglio Tomate, Mozzarella, Pouletstreifen, Peperoni, Knoblauch

Valle Rossa Tomate, Mozzarella, Rauchspeck, Spinat, Ei

Rustica Tomate, Mozzarella, Schinken, Speck, Zwiebeln, Knoblauch

Gorgonzola Tomate, Mozzarella, Gorgonzola, Artischocken

Quattro Fromaggi Tomate, Mozzarella, Gorgonzola, Grana Padano, Mascarpone

Luisa Tomate, Mascarpone, Birnen, Baumnüsse, Schuss Williams

Hawaii Tomate, Mozzarella, Schinken, Ananas

Stammpizza Tomate, Mozzarella, Schinken, Speck, Salami, Peperoni

Emanuele Tomate, Mozzarella, Schinken, scharfe Salami, Gorgonzola, Birnen, Baumnüsse


Le vegetariane Contadina Tomate, Mozzarella, mediterranes Grillgemüse

Primavera Tomate, Mozzarella, Radicchio, Parmesan, Cherrytomaten

Estate Tomate, Mozzarella, frische Tomaten, Rucola, Parmesan

Misto Bosco Tomate, Mozzarella, gemischte Waldpilze

Fiorentina Tomate, Mozzarella, Spinat, Brokkoli, Knoblauch

CHF

19.00

CHF

20.50

CHF

19.50

CHF

19.50

CHF

19.00

CHF

18.00

CHF

21.50

CHF

22.00

CHF

24.50

CHF

25.00

CHF

20.50

CHF

19.50

CHF

25.00

CHF

19.50

CHF

19.50

CHF

23.00

CHF

25.00

Le nuove Pugliese Tomate, Mozzarella, Zwiebeln, schwarze Oliven

Signora Tomate, Mozzarella, Pouletstreifen, scharfe Salami, Ananas, Peperoni

Signore Tomate, Mozzarella, Mascarpone, Rohschinken

Amico mio Tomate, Mozzarella, Rucola, Rohschinken, Parmesan

Regina Tomate, Mozzarella, Büffelmozzarella, Cherrytomaten, Basilikum

Italia Tomate, Mozzarella, Gorgonzola, Radicchio, Rucola

America Tomate, Mozzarella, Schinken, Mais, Pommes frites

Rössli Tomate, Mozzarella, Rösslifiletstreifen, Kräuterbutter, Parmesan

Greca Tomate, Mozzarella, Feta, frische Tomaten, Peperoni, Oliven, Zwiebeln

Mezza Luna Tomate, Mozzarella, scharfe Salami, wenig Schinken und Champignons

Al carpaccio… di polipo Tomate, Mozzarella, Tintenfisch, Basilikum

di manzo Tomate, Mozzarella, Rind, Parmesan, Trüffelöl

Haben Sie hin und wieder Lust, gemütlich zuhause zu bleiben, jedoch nicht zu kochen? Dann probieren Sie unseren Take away –Service aus. Für Gruppen und Bankette bieten wir auch Pizza am Meter an auf Vorbestellung. Fragen Sie nach und reservieren Sie unter 041/495‘11’25.


Weinkarte Offene Weissweine Pro dl

Pro Flasche

Castelen Muscat AOC, Weingut Castelen, Alberswil 2015 Zartes Gelb mit Grünreflexen. Frisch duftender Weisswein nach Litschi, Rosen, Aprikosen und Holunderblüten. Im Auftakt leicht süss, fruchtbetont mit ausgeprägtem Vegetativem Muskatton, frisch und spritzig

CHF 6.90

CHF 48

Vallombrosa Ticino bianco DOC, Tamborini 2015 Traubensorten: Merlot, Chardonnay, Sauvignon Blanc Leuchtendes Hellgelb mit grünlichen Tönen. Intensives Bukett, frisch, fruchtig und blumig. Reicher, würziger Wein, harmonisch und lang anhaltend im Abgang.

CHF 7.60

CHF 53

CHF 6.90

CHF 48

Manuela’s Empfehlung Riesling W, Weingut Markus Molitor, Mosel 2015 Mittelkräftiges Gelb, tief mineralische, rassige Nase, Zitrusfrüchte, flüssiges Gestein. Molitor-typisches AromenSpiel aus reifen Gelbfrüchten, Aprikosen, auch wiederum Zitrusfrucht, mit feiner Extraktsüße und -Würze und präzisem Säurespiel in perfekter Balance. Herrlich die salzig-mineralischen Noten im Einklang mit nahezu sinnlichem Fruchtschmelz. Druckvoll und komplex, bleibt lang am Gaumen. In seiner Klasse eine Referenz!


Offene Rotweine Pro dl

Pro Flasche

Castelen Cuvee AOC, Weingut Castelen, Alberswil 2016 Garanoir/Dornfelder. Dichtes, dunkles Granatrot. Gut strukturiert, dicht und fleischig, jugendliche Note, im Finale weich und cremig, im Abgang reiffruchtige Aromatik und weiche Tannine.

CHF 6.90

CHF 48

Col di Sasso, Castello Banfi, Toscana 2015 Klares Rubinrot. Frisch-fruchtige, beerige Nase, nach Kirschen, Himbeeren, Veilchen und Gewürzen duftend. Im Mund recht süffig, rund und geschmeidig; würzig der Nachgeschmack.

CHF 5.50

CHF 38

Ripasso Valpolicella Superiore DOC, Cecilia Beretta 2014 Kräftiges Rubinrot; Fruchtig und komplex mit einem Anklang an Wildkirschen; Vielschichtig, ausgewogen und konzentriert, mit einer leichten Röstnote und einem langen Finale. Traubensorten: Corvina, Rondinella, Molinara

Pesquera crianza, Ribera del Duero DO 2013/14 100% Tempranillo. Purpurgranat mit schwarzem Schimmer. Lebkuchen und Dörrpflaumen in der Nase. Unverkennbare Pesquera-Typizität zusammen mit der Eleganz ein echter Grand Vin aus dem Ribera del Duero.

CHF 6.90

CHF 7.80

CHF 48

CHF 54


Weissweine Sein - Schwiizerisch Castelen Muscat AOC, Weingut Castelen, Alberswil 2015 Muscat Oliver: Ungarische Züchtung aus dem Jahr 1930, Kreuzung weisser Pressburger. Zartes Gelb mit Grünreflexen. Frisch duftender Weisswein nach Litschi, Rosen, Aprikosen und Holunderblüten. Im Auftakt leicht süss, fruchtbetont mit ausgeprägtem Vegetativem Muskatton, frisch und spritzig

CHF 48

Molignon AOC du Valais, Diego Mathier 2016 Brillante Farbe mit goldenen Reflexen. Die sonnenverwöhnte Ernte zeichnet sich durch viel Volumen und eine zurückhaltende Säure aus. Die Frucht der alten Rebstöcke bringt ein edles Bouquet mit einer mineralischen Note hervor, das auch an Dörrobst erinnern mag. Im Gaumen zeigt der Molignon Reife und Ausgeglichenheit.

CHF 46

Müller-Thurgau VDP, Brunner Weinmanufaktur, Hitzkirch 2015 100% Müller-Thurgau, schönes Hellgelb mit grünen Reflexen. Duftig intensive Aromatik nach Papaya, Mango, Limonen und Wiesenblumen. Am Gaumen frisch und spritzig mit angenehmer Fruchtsüsse und präsenter aber gut integrierter Säure.

CHF 49

Cuvée Madame Rosmarie blanc, Diego Mathier, 2015 Für die schöne Säure und die leichte Pfeffernote ist der Petite Arvine verantwortlich. Der Pinot Blanc verleiht ihm einen Hauch von exotischen Früchten. Der Pinot Gris gibt dem Cuvée Madame Rosmarie Mathier seine Vollmundigkeit und ist für die leichte Restsüsse verantwortlich. Der Gros Rhin verleiht ihm seine Langlebigkeit.

CHF 53

Vallombrosa Ticino bianco DOC, Tamborini 2015 Traubensorten: Chardonnay, Sauvignon Blanc, Merlot Leuchtendes Hellgelb mit grünlichen Tönen. Intensives Bukett, frisch, fruchtig und blumig. Reicher, würziger Wein, harmonisch und lang anhaltend im Abgang.

CHF 53

Ambassadeur des Domaines weiss, Diego Mathier, AOC Valais 2013 Savagnin blanc, Marsanne blanche und Petite Arvine. In der Nase vereinen sich Zitrusfrüchte und weisser Pfirsich, mit gut eingebundener Barriquenote. Frisch, mit mineralischer und salziger Note. Voluminös im Gaumen mit der Stärke von exotischen Früchten und eine wunderschöne Komplexität im Abgang. Genuss in weiss!

CHF 74


Erleben - Meeresregion Langhe Arneis DOC Campodelpelo, Piemont 2015 Strahlendes Strohgelb mit grünlichen Reflexen. In der Nase wunderschöne florale Noten. Am Gaumen sehr fruchtig und erfrischend.

CHF 46

Château Tour de Mirambeau Blanc, Entre-deux-Mers AOC 2016 Helles Gelb mit grünlichen Reflexen. Komplexe, fruchtige Nase mit Noten von Zitrus- und tropischen Früchten. Hervorragend zum Apero oder zu Fisch und hellem Fleisch. Helles Gelb. Frisches, anregendes Bouquet von Litchis, Holunderblüten und reifen Stachelbeeren. Ansprechende, unverkennbare Sauvignon-Frische auch am Gaumen, mit Noten von Grapefruit, Paprika und Zitronenmelisse, zarter, leicht mineralischer Schmelz im saftigen Abgang.

CHF 48

Schaumweine Contarini Prosecco Sehr fein, Akazienblüten und Zitronenaromatik, sehr sauber und typisch. Feine, schöne Perlage, für einen Prosecco anhaltend feine Mousse, feinfruchtig und füllig im Körper, harmonisch. Leicht und erfrischend zu jeder Stunde. Laurent Perrier, brût Bei dem Laurent Perrier Brut handelt es sich um einen eleganten, frischen Champagner mit vollmundigen Fruchtaromen. Er ist nicht nur die gesetzlich vorgeschriebenen 15 Monate im Fass gereift, sondern wurde insgesamt 3 Jahre gelagert. Das Ergebnis ist ein geschmeidiger Spitzen-Champagner mit einer schimmernden, weißgoldenen Farbe. Der Geschmack des Laurent Perrier Brut erinnert an grünen Apfel, Mispel und Quitte. Noten von geröstetem Brot runden seinen Charakter ab. Seine feinperlige, frische Art wird alle Gäste begeistern!

CHF 49

CHF 7.50/dl CHF 79


Rotweine Sein - schwiizerisch Castelen Cuvee AOC, Weingut Castelen, Alberswil 2016 Garanoir/Dornfelder. Dichtes, dunkles Granatrot. Gut strukturiert, dicht und fleischig, jugendliche Note, im Finale weich und cremig, im Abgang reiffruchtige Aromatik und weiche Tannine.

CHF 48

Prá rosso, Merlot Ticinese DOC, Guido Brivio 2014 Schönes Rubinrot von mittlerer Intensität. Feinfruchtige Nase mit leichtem Efeu-Ton. Am Gaumen würzig, samtig und von guter Struktur. Eleganter Wein, ein typischer Merlot.

CHF 47

Nobler Blauer, Jürg Saxer, Weingut Bruppach, Neftenbach 2015 Die Trauben werden erst im Spätherbst geerntet und teilweise in Kisten angetrocknet. Dies verleiht dem Wein eine reife und fruchtige Note sowie einen gehaltvollen und komplexen Körper.

CHF 51

Pinot Noir „non filtré“ AOC, Diego Mathier, Salgesch 2015 Schönes, intensives, leicht mattes Rubinrot. Würzige Nase, wobei die Aromen von vollreifen Kirschen und Cassis hervorstechen. Schöner, fruchtiger Auftakt im Mund mit feinen Tanninen, die sich im Gaumen sehr schön entwickeln. Sehr harmonisch ausgewogen.

CHF 54

Ambassadeur des Domaines barrique, Diego Mathier, Pinot Noir Valais AOC 2013 Die Farbe umhüllt von einer schönen Intensität mit tiefen Granat Schattierungen. In der Nase nach reifen Früchten und zerdrückten Erdbeeren, die begleitet werden von der Noblesse und Eleganz der Eiche. Im Gaumen rund und entschlossen. Die seidige und teilweise zergangene Tanninstruktur schmeichelt angenehm. Das starke Finale, verbunden mit einer schönen Lebhaftigkeit verlängert den Genuss mit jugendlichen Noten. Ein Meisterwerk aus dem Hause Mathier!

CHF 74

Schwiizer im Osland Brancaia TRE, Italien 2012 Brancaia TRE ist eine Cuvée aus 80% Sangiovese und 20% Merlot und Cabernet Sauvignon. Die Basis stammt von den drei Weingütern: Brancaia (Castellina), Poppi (Radda) und Brancaia in Maremma (Grosseto). Der Wein wird 12 Monate in französischen Tonneaux ausgebaut.

CHF 51


Erleben - Meeresregion Col di Sasso, Castello Banfi, Toscana 2015 Klares Rubinrot. Frisch-fruchtige, beerige Nase, nach Kirschen, Himbeeren, Veilchen und Gewürzen duftend. Im Mund recht süffig, rund und geschmeidig; würzig der Nachgeschmack.

CHF 38

Primitivo Torcicoda, Salento IGT, Tormaresca, Apulien 2014 In der Nase ein delikates, vielschichtiges Bouquet von roten Beeren, vollreifen Pflaumen, getrockneten Feigen. Unterlegt von feinen Röstaromen, dazu Noten nach Mandeln und Lakritze. Anhaltender und schön nachwirkender Abgang.

CHF 47

Cannonau di Sardegna DOC Riserva, Sella e Mosca 2013 Schönes Granatrot mit ziegelroten Reflexen; würzig, ausdrucksvoll und warm das Bouquet; harmonisch und samtig der Gaumen mit zarten Pflaumen- und dezenten Holznoten im Finale.

CHF 45

Le Volte, Tenuta dell’Ornellaia, Toscana 2014/15 Dunkles Purpur mit violettem Rand. Nobel duftende Nase. An Cassis, dunkle Beeren und edle Holznoten erinnernd. Im Gaumen schön fruchtig mit guter Dichte. Modern strukturiert, gehaltvoll, saftig und frisch das Finale.

CHF 58

Il Carbonnaione, Podere Poggio Scalette, Toscana 2012/13 100% Sangiovese Entgegenspringende, kraftvolle, energiegeladene Primärfrucht. Dazu Kaffee- und Röstholzaromatik und etwas Tabak. Viel fleischiges Tannin in perfekter Qualität. Ein Meisterwerk an Komplexität und Ausgewogenheit. Viel Spass mit diesem Spitzenwein!

CHF 82

Barolo DOCG, Prunotto, Piemont 2013 In der Nase feine Noten von Beeren, Veilchen und warmen Gewürzen. Im Gaumen vollmundig und gut strukturiert. Saftige, feingeschliffene Tannine. Die nebbiolotypische Säure ist sehr gut eingebunden und ausbalanciert. Wiederum Aromen von roten Beeren, etwas kräuterig. Mittellanger Abgang mit elegantem, langem Finale.

CHF 67

Terra di Monteverro, Rosso IGT, Toscana Maremma 2012 Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc, Merlot, Petit Verdot Bouquet nach Cassis, Johnannisbeer und Thymian. Geschliffene strukturierte Tannine, langer Abgang.

CHF 78


Rioja DOC Bordón Crianza, Bodega Franco-Españolas 2012 Tempranillo und Garnacha tinta. Intensive, rubinrote Farbe. In der Nase dominieren die Wahrnehmungen eines eleganten Crianzas. Ausbau in amerikanischen Eichenbarriques.

CHF 44

Pesquera crianza, Bodega Alejandro Fernandez, Ribera del Duero DO 2013/14 100% Tempranillo. Purpurgranat mit schwarzem Schimmer. Lebkuchen und Dörrpflaumen in der Nase. Unverkennbare PesqueraTypizität, ein echter Grand Vin aus dem Ribera del Duero.

CHF 54

Alges, Clos Pons, DO Costers del Segre 2012 Syrah, Garnacha, Tempranillo. Kraftvoll, ausgewogen, aromatisch mit einem Bukett purer Frucht und einer leichten Holznote. Aromen von reifen Beeren mit einem Hauch von Marmelade begleitet von Lakritze und mineralischen Noten. Feine Gewürznoten, lebhafte Säure.

CHF 56

Valduero Una Cepa, Bodegas Valduero, Ribera del Duero 2011 In der Nase eine Explosion von Fruchtaromen und Gewürzen. Fleischig mit saftiger Tannine und viel Frucht präsentiert sich der Wein auf der Zunge, gleichzeitig muskulös und voller Finesse.

CHF 67

La Basseta, Bodegas Mas Alta, Priorat DOC 2008 Schon beim Einschenken herrlich süssliche Aromen verströmend. Betörende Wärme und einmalige Fruchtfülle im desserthaften Gaumen, perfekte Balance zwischen samtiger Textur und runden Tanninen, überwältigend und elegant zugleich, immer wieder neue Facetten bis ins unendlich nachklingende Finale. Ein Wein der die Seele berührt. Ausnahmsweise lohnt sich der Preis!

CHF 112

Coudoulet de Beaucastel, Château de Beaucastel, Côtes-du-Rhône AOC 2013 30% Grenache, 30% Mourvèdre, 20% Syrah, 20% Cinsault Köstlicher Kirschduft unterlegt mit Kräutern der Provence. Typisch die rauchigen Anklänge und der für Beaucastel so typischem „Goût de Terroir“. Kraftvoll intensiv und lang anhaltend, fruchtbetont und mit ultrafeinen Tanninen. Pure Finesse und vielen Châteauneufs deutlich überlegen.

CHF 64

Château Batailley, 5ième cru classé, Pauillac AOC 2012 Cabernet Sauvignon, Merlot, Cabernet Franc, Petit Verdot Tiefes Purpur, satt in der Mitte, Granatschimmer am Rand. Offenes Cassisbouquet, süsslich mit einer Nuance Brombeerengelée. Im Gaumen weich, samtig, sehr feine Tannine, schon völlig präsent und wie damals ein paar 82er daher kommend.

CHF 85


Die Kleinen und die Grossen 50 cl

pro dl

pro Flasche

Epesses Lavaux AOC, Cave des moines Fendant AOC «Goldregen» D. Mathier

CHF 4.80 CHF 4.60

CHF 22 CHF 19

Dôle du Valais AOC «Sélection» D. Mathier Merlot del Ticino «il picchio» DOC

CHF 4.70 CHF 4.80

CHF 21 CHF 22

Mitis Amigne du Valais AOC, Surmaturrée, süss Jean-René Germanier, Vétroz 2010 Dieser likörartige Amigne liegt altgolden im Glas und betört mit einem Bouquet von Quittengelée, Honig, ein Hauch von Vanille und dazu Orangennoten die an Cointreau erinnern. Sehr ausdrucksvoll am Gaumen, lebhafte Säure mit einer leichten Bitternote. Caramelnoten im Abgang runden ein ungewöhnlich lang anhaltendes aromatisches Erlebnis ab.

CHF 72

37 cl

150 cl Alges, Clos Pons, DO Costers del Segre 2012 Tempranillo, Garnacha, Syrah. Kraftvoll, ausgewogen, aromatisch mit einem Bukett purer Frucht und einer leichten Holznote. Aromen von reifen Beeren und Kirschen mit einem Hauch von Marmelade begleitet von Lakritze und mineralischen Noten. Feine Gewürznoten, lebhafte Säure.

CHF 112


Gast sein - Geschichte erleben Als Gast im Gasthof Rössli haben Sie die Möglichkeit Geschichte hautnah zu erfahren. -

Wer ging hier ein und aus? Welche Rolle spielte das Rössli bei der Entstehung des schweizerischen Bundesstaates von 1848?

Verschiedene Bilder im ganzen Haus zeigen Protagonisten oder Situationen aus der Zeit um 1840. Zur Erklärung können Sie mit dem Smartphone bequem den QR-Code neben den Bildern aufnehmen und die Audio-Datei zum jeweiligen Bild anhören. Gerne zeigen wir Ihnen, wie das geht.

Josef Leu von Ebersol (18001845), Führungspersönlichkeit der katholisch-konservativen Bewegung. Gründer und Vorsitzender des Ruswiler Vereins.

Niklaus Wolf von Rippertschwand (1756-1832), Ratgeber und Heiler mit religiösem Sendungsbewusstsein. Die Seligsprechung ist im Gange.

Jakob Robert Steiger (18011862), Freischarenführer, zum Tode veurteilt und befreit, Regierungsrat und erster Nationalratspräsident 1848.

Wir begleiten Sie gerne Auf Voranmeldung hin organisieren wir für Sie gerne eine geschichtskundige Person, welche Ihnen in einem Referat erklärt, wie es zur Ruswiler Erklärung, zu den Freischarenzügen, zum Sonderbundskrieg und somit zum Bundesstaat kam. Bei anschliessendem Essen in den gemütlichen Räumlichkeiten geniessen Sie die Tafelfreuden. Auf Reservation hin – da wir die Speisen frisch zubereiten - können Sie die nachfolgenden „historischen“ Menus geniessen. Dieses Angebot eignet sich speziell für Gruppen, welche gemeinsam oder aus einem besonderen Anlass bei Essen und Trinken, die Geschichte der demokratischen Schweiz erleben und erfahren wollen.


Die nachfolgenden Menüs werden auf Anfrage und Vorbestellung speziell für Sie frisch zubereitet:

Ruswiler Erklärung Am 5. November 1840 trafen sich hier im Rössli katholisch-konservative Politiker aus dem ganzen Kantonsgebiet und formulierten in der so genannten Ruswiler Erklärung ihre Forderungen mit Blick auf die im Jahre 1841 angestrebte Verfassungsrevision. Die programmatischen Aussagen umfassten sechs Punkte: 1. Garantie der römisch-katholischen Religion. 2. Garantie für eine katholische und vaterländische Erziehung. 3. Garantie der Souveränität des Volkes. 4. Garantie für die Freiheit, das Recht und das Eigentum der Bürger oder Privaten. 5. Garantie für die Selbständigkeit von Korporationen und Gemeinden. 6. Garantie für einen einfachen Staatshaushalt. Die katholisch-konservative Bewegung kam in der Folge im Kanton Luzern ans Ruder und blieb bis zum Sonderbundskrieg an der Macht.

Menu Amuse bouche *** Frische Blattsalate vom Gemüse Blaser mit hausgemachtem Dressing *** Bouillon mit Eierstich vom Werner Friedli *** Schweinskotelett am Knochen gereift von der Rottal-Metzg mit Apfelsauce Gratin mit Kartoffeln vom Bleischür Sepp und Marktgemüse vom Gemüse Blaser *** Jacqueline’s Käseauswahl mit hausgemachtem Gelee (Holunder oder Quitte) *** Vogelheu mit Brot vom Erni Beck mit Zwetschgenkompott Menu Komplett 73.00

Die ultramontane Tafel Als ultramontan (jenseits der Berge) wurde im 19. Jahrhundert im Kanton Luzern (und auch andernorts) eine Geisteshaltung bezeichnet, die den Papst als höchste Instanz betrachtete und Weisungen Roms über die staatlichen Bestimmungen setzte. Ein Jahr nach der hier im Gasthof Rössli von katholisch-konservativen Politikern beschlossenen Ruswiler Erklärung führte eine katholisch-konservative Regierung das Zepter, die von den Liberalen als ultramontan bezeichnet wurde. Sie erregte 1842 in der ganzen Eidgenossenschaft Aufsehen, als sie die neue Verfassung dem Papst zur Einsicht vorlegte.

Menu Randen Tarte-tatin mit Parmesanglace *** Ossobucco Cremolata Thymian-Polenta und Peperonata *** Tiramisu di papolo Menu Komplett 58.50


Rot und schwarz auf dem Teller vereint Am 31. Januar 1841 konnten die Luzerner über die von den Katholisch-Konservativen, gestützt auf die Rössli-Versammlung in Ruswil verlangte Verfassungsrevision abstimmen. Den Stimmenden standen zwei Abstimmungszettel mit dem roten Aufdruck „Revision“ beziehungsweise dem schwarzen Aufdruck „Nichtrevision“ zur Auswahl. Die Liberalen legen als Gegner der Revision schwarz, die KatholischKonservativen als Befürworter rot ein. Die Abstimmung gilt als Ursprung für die Parteifarben rot und schwarz im Kanton Luzern und hat sich bis in die Gegenwart gehalten. Die Einleitung einer Verfassungsrevision wurde übrigens mit grosser Mehrheit angenommen und markierte den Beginn des konservativen Regiments im Kanton Luzern.

Freischaren-Festmahl Mit zwei Freischarenzügen versuchten liberale Luzerner in den Jahren 1844 und 1845 unterstützt von Freikorps aus andern Kantonen die konservative Luzerner Regierung zu stürzen. Beide Putschversuche misslangen. Zahlreiche Freischärler wurden gefangen genommen und mussten von ihren Herkunftskantonen freigekauft werden. Während ihrer Gefangenschaft in Luzern wurden sie von liberalen Frauen, den so genannten Pfefferweibern betreut und verköstigt. Pfefferweiber nannte man die Frauen, weil sie sich gewehrt haben sollen, indem sie den Gegnern Asche und Pfeffer in die Augen warfen.

Menu Tomatensuppe mit schwarzem Olivenstängel *** Kaninchenrückenfilet mit Rosmarinjus Rotes Ratatouille und schwarzer Risotto *** Schokoküchlein Mit rotem Joghurtbeerenrahm

Menu komplett 59.50

Menu Tomaten-Chilikonfitüre auf Ziegenkäse Bruschetta mit Rucola *** Rösslifilet mit Pfeffersauce auf einem Lauchbeet mit Ofenkartoffeln *** Pfeffererdbeeren mit Schlagrahm und Pernod (Sommer) -oderPfefferkuchen mit Glühwein (Winter) Menu Komplett 64.50


Das Leuenmahl Josef Leu von Ebersol war bis zu seiner Ermordung im Jahre 1845 der unbestrittene Anführer der katholisch-konservativen Bewegung. Unter seiner Führung wurde am 5. November 1840 hier im Rössli die Ruswiler Erklärung verfasst. Josef Leu stand auch an der Spitze, als hier am 20. April 1842 der Ruswiler Verein gegründet wurde, aus dem sich die konservative Volkspartei, die heutige CVP entwickelte. Josef Leu von Ebersol war ein wohlhabender Bauer, galt als äusserst gastfreundlich und hatte offenbar auch Humor. Als er 1832 zu einer Busse verurteilt wurde, weigerte er sich, diese zu bezahlen. Es kam zur Betreibung und der Versteigerung eines seiner Ochsen. Ein Freund Leus ersteigerte den Ochsen und führte das Tier wieder in den Stall zurück. Der Ochse wird auf Leus Teller gelandet sein.

Aus Steigers Kräuterküche Jakob Robert Steiger, die charismatische Leitfigur der Liberalen, tauchte am denkwürdigen 5. November 1840 ebenfalls hier im Rössli auf und versuchte sich mit seinen Gesinnungsfreunden erfolglos in die Verhandlungen der Katholisch-Konservativen einzumischen. Jakob Robert Steiger ging als zum Tode verurteilter Freischarenführer, Regierungsrat und erster Nationalratspräsident des neuen Bundesstaates in die Geschichte ein. Daneben arbeitete er als Redaktor und Arzt und veröffentlichte kurz vor seinem Tode „Die Flora des Kantons Luzern, der Rigi und des Pilatus“, ein Standartwerk über die Luzerner Pflanzenwelt. Ob Steiger Vegetarier war, ist nicht überliefert. Sicher hätte ihm aber das vegetarische Menü aus der „Rössli“-Küche geschmeckt.

Menu Klare Ochsenschwanzsuppe mit seinem Fleisch und Gemüsewürfel *** Schulterbraten vom jungen Ochsen mit Kartoffelstock und Gemüsebouquet aus der Region *** Luzerner Lebkuchen mit Nidle Menu komplett 53.00

Menu Liberale Weinsuppe mit Kräuterschaum *** Flora Cordonbleu aus Aubergine, Hüttenkäse und getrockneten Tomaten Kräuterstampfkartoffeln *** Verveinesorbet mit Rigikirsch saisonalem Früchtekompott und getrockneten Pilatus-Minzen Menu Komplett 43.50


Kaffee, Tee und Milch (dampferhitzt) Einheit Kaffee Crème, Espresso Doppelter Espresso Milchkaffee/Schale Kaffee mélange, Schoggi mélange Latte Macchiato Cappucchino Schokolade/Ovo Milch Diverse Teesorten Punsch: Rum, Apfel, Orange (ohne Alkohol)

Kafi Luz Coretto Grappa Kafi Flämmli (Espresso mit Williams) Kaffee Baileys Kaffee Schümli Pflümli

Preis in CHF 4.00 5.00 5.00 6.00 4.50 4.50

3 dl

5.00 4.00 4.00 4.50

5.00 5.50 7.00 8.50 8.50


Süsswasser offen Einheit

Preis in CHF

Eistee, Coca Cola, Citro, Apfelschorle, Rivella

3 dl 5 dl

4.00 5.20

Schnitzwasser

3 dl 5 dl

4.00 5.20

Rusmelerwasser gekühlt ohne Kohlensäure

3 dl 5 dl

1.50 2.00

Sirup

3 dl

2.50

Einheit

Preis in CHF

3.3 dl 5 dl 1L 3.3 dl

4.50 5.50 9.50 4.60

2 dl 2 dl

4.50 5.00

Einheit

Preis in CHF

Mineralwasser/Fruchtsäfte Henniez Mineralwasser mit/ohne Kohlensäure Coca Cola Zero, Sprite, Fanta orange, Apfelschorle, Rivella rot/blau Schweppes Tonic, Bitter Lemon Orangensaft, Tomatensaft

Bier/Suure Most Eichhof Lager offen

Eichhof Lager Flasche Eichhof Alkoholfrei Erdinger Weissbier mit/ohne Alkohol Suure Most klar Ramseier mit/ohne Alkohol

Herrgöttli Stange Kübel

2 3 5 5.8 5 5 5

dl dl dl dl dl dl dl

3.60 4.00 5.40 5.40 5.20 6.80 5.40


Aperitiv Volumen Martini Weiss/Rot Campari Campari Orange Cynar Appenzeller, Jägermeister Pastis Sherry Tio Pepe Ramazotti Portwein Sanbitter

23% 23% 23% 23% 29% 40% 16% 30% 20% alkoholfrei

Einheit 4 4 4 4 4 2 4 4 4 10

Preis in CHF

cl cl cl cl cl cl cl cl cl cl

6.00 6.00 9.50 6.00 6.00 6.00 7.50 6.00 7.50 5.00

Spirituosen Für eine gepflegte Auswahl fragen Sie bitte nach der Holztafel! Gemischtes zum Mischen

Volumen

Bacardi Havanna Club Anejo Reserva Vodka, Gin Jack Daniels Scotch Whisky

38% 40% 40% 40%

Einheit 4 4 4 4

Preis in CHF

cl cl cl cl

mit Zusatz Coca Cola, Tonic oder Jus

8.50 8.50 8.50 8.50 12.00

Liqueur Baileys Amaretto Sambuca molinari Bündner Röteli Cosoni Limone Liqueur

16% 28% 40% 22% 16%

4 2 2 4 4

cl cl cl cl cl

Herzlichen Dank für Ihren Besuch und bis zum nächsten Mal… Manuela und Christian Mathis mit Ihrem Rössli-Team

8.50 7.00 6.00 8.00 8.50

Rössli 6017 Ruswil  
Rössli 6017 Ruswil