Page 1

24–26 NOVEMBER

2017

#Dornbirn2017


UCI ROAD WORLD CHAMPIONSHIPS 2018 22.– 30. S SEPTEMB EPTEMB EPTEMBE BER 2018 www www.innsb w.innsbruck .innsb bruck-tirol ruck k-tirol2 -tiroll 2018.com

MAIN SPONSORS

INSTITUTIONAL PARTNERS

OFFICIAL SPONSORS

OFFICIAL SUPPLIERS


Hallenradsport WM 3 EDITORIAL

Weltklassesport ins Rampenlicht gerückt Schon beim Wort „Randsport“ stellen sich mir die Haare auf. Wer definiert das überhaupt? 50 MedienAkkreditierungen sind bei uns für die Hallenradsport-Weltmeisterschaft eingegangen. Der ORF ist mit mehreren Live-Einstiegen dabei. Dieses Journal mit gut 70.000 Auflage, tolle Vorberichte, ein Livestream in alle Welt und täglich 3000 Besucher auf der WM zeichnen vom Hallenradsport definitiv ein anderes Bild. Wir freuen uns auf dieses Großereignis, das nach 18-monatiger Vorbereitung nun endlich beginnt. Die Dankesliste für das Zustandekommen ist lang. Allen voran geht mein Dank an die rund 500 freiwilligen Helfer. Ohne euch wäre die WM nicht möglich. Den Subventionsgebern, Stadt Dornbirn, Land Vorarlberg und Republik Österreich sei ebenfalls herzlichst gedankt. Vor dem Team der Dornbirner Messe ziehe ich heute schon den Hut. Unseren Sponsoren und Partnern gilt mein Respekt für die Unterstützung einer nicht wirklich bekannten Sportart. Da wären wir wieder beim Thema. Tragen wir alle dazu bei, Kunstrad und Radball ins Rampenlicht zu stellen. Die Sportler und deren Betreuer haben es sich mehr als verdient. Dieter Heidegger Geschäftsführer IG Hallenradsport WM 2017

Die Vorfreude auf emotionale Hallenradsporttage steigt. Das war schon beim „Making of “ dieses Journals, das alle wissenswerten Details dieses Großevents beinhaltet, spürbar. Wer zudem die Atmosphäre der VorjahresWM in Stuttgart live miterleben durfte, braucht nicht mehr viele Worte. 18.000 Fans an drei Tagen in der PorscheArena, La-Ola-Wellen und ausgelassene Stimmung trieben die Akteure zu Höchstleistungen. Wenn dann noch mit Patrick Schnetzer/Markus Bröll Radball-Titelverteidiger in den Ring steigen und die „Operation fünftes WM-Gold in Serie“ in Angriff nehmen, ist schon vor Beginn der am Freitag beginnenden Hallenrad-WM-Tage für Hochspannung gesorgt. Seit knapp zwei Jahrzehnten verfolgt mein Kollege Jochen Dünser die Erfolgsgeschichte des Sportfachverbandes und lässt die Leser der Vorarlberger Nachrichten mit seinen Geschichten daran teilhaben. Er hat viel zu erzählen, wurden doch schier unglaubliche 86 WM-Medaillen durch heimische Sportler bislang bei den Titelkämpfen, die zum achten Mal in Österreich stattfinden, gewonnen. Das Ländle darf sich auf die nunmehr vierten Weltmeisterschaften freuen.

Dieter Heidegger, Geschäftsführer MShh

Wir sind bereit, die Vorbereitungen sind abgeschlossen. So bleibt mir noch eines: Allen Lesern viel Freude mit dem WM-Journal zu wünschen – und die Hoffnung auf viele La-Ola-Wellen in der Messe-Sporthalle. Christian Adam Sportchef Vorarlberger Nachrichten

Christian Adam, VN-Sportchef

IMPRESSUM Herausgeber, Medieninhaber und Hersteller: Russmedia Verlag GmbH, 6858 Schwarzach | Redaktion: Heimo Lubetz, Jochen Dünser | Fotos: Philipp Steurer, Privat


4 Hallenradsport WM WM-TEAM ÖSTERREICH Einer Frauen Adriana Mathis Geburtsdatum 12. August 1994 Wohnort Meiningen Beruf Controllerin Finanzbereich Verein ARBÖ RC 11er Meiningen Trainerin Sabine Mathis WM-Teilnahmen (5) 2017, 2015, 2014, 2013, 2012 Julia Walser Geburtsdatum Wohnort Verein Trainer WM-Teilnahmen (2)

22. Dezember2000 Gisingen Schülerin HAK Feldkirch ÖAMTC RC böhler Gisingen Martin Walser 2017, 2016

Lorena Schneider (Ersatz) Geburtsdatum 22. März 2001 Wohnort Fußach Schülerin Kinderpflegeschule Lindau Verein ÖAMTC RC Mazda Hagspiel Höchst Trainer Jasmin Bröll, Reinhard Schneider WM-Teilnahme (1) 2017 Einer Männer Marcel Schnetzer Geburtsdatum 28. Mai 1996 Wohnort Muntlix Beruf Materialwirtschafter Metallindustrie Verein ÖAMTC RC Altenstadt Trainerin Margot Schnetzer WM-Teilnahmen (6) 2017 bis 2012

Die 16-jährige Julia Walser ist amtierende Inhaberin des Junioren-Weltrekords.

Adriana Mathis hat bereits den kompletten WMMedaillensatz geholt.

Christopher Schobel Geburtsdatum 8. März 1999 Wohnort Lauterach angehender Student(zuvor Präsenzdienst) Verein ÖAMTC RC Mazda Hagspiel Höchst Trainerin Lotte Schobel WM-Teilnahmen (3) 2017, 2016, 2015 Zweier Open Jana Latzer (mit Marcel Schnetzer) Geburtsdatum 12. Oktober 1998 Wohnort Röthis Schülerin BG Feldkirch-Rebberggasse Verein ÖAMTC RC Altenstadt Trainerin Margot Schnetzer WM-Teilnahmen (3) 2017, 2016, 2015 Zweier Frauen Rosa Kopf (mit Svenja Bachmann) Geburtsdatum 26. Jänner 2001 Wohnort Sulz Schülerin HLW Rankweil Verein ÖAMTC RV Enzian Sulz Trainerin Katharina Kühne, Monika Bachmann WM-Teilnahme (1) 2017 Svenja Bachmann (mit Rosa Kopf) Geburtsdatum 30. Mai 2002 Wohnort Sulz Verein ÖAMTC RV Enzian Sulz Beruf Einzelhandelslehrling Bereich Mode Trainerin Katharina Kühne, Monika Bachmann WM-Teilnahme (1) 2017

Christopher Schobel ist zum dritten Mal in Serie bei einer WM dabei. Zweier Frauen Anna Lins (mit Elisa Engljähringer) Geburtsdatum 17. Juli 1996 Wohnort Altenstadt Studentin Logopädie Innsbruck Verein ÖAMTC RC Altenstadt Trainer: Uli Lins, Margarete Matt Katharina Schönwetter WM-Teilnahmen (3) 2017, 2016, 2015 Elisa Engljähringer (mit Anna Lins) Geburtsdatum: 5. Dezember1994 Wohnort Altenstadt Physiotherapieausbildung Friedrichshafen Trainer: Uli Lins, Margarete Matt Katharina Schönwetter Aktiv seit: 2000 WM-Teilnahmen (3) 2017, 2016, 2015

Marcel Schnetzer ist zum sechsten Mal im Einer und zum dritten Mal zusammen mit Jana Latzer bei einer Weltmeisterschaft dabei.


5 WM-TEAM ÖSTERREICH Radball Patrick Schnetzer (mit Markus Bröll) Geburtsdatum: 15. November 1993 Wohnort Muntlix Beruf: Trainee Verkauf/Markenting Metallindustrie WM-Teilnahmen (8) 2017 bis 2010 Markus Bröll (mit Patrick Schnetzer) Geburtsdatum: 15. Mai 1987 Wohnort Dornbirn Beruf: Isolierer WM-Teilnahmen (6) 2017 bis 2013, 2007

Die Radball-Weltmeister der letzten vier Jahre: Patrick Schnetzer (l.) und Markus Bröll.

Rosa Kopf und Svenja Bachmann (Oberfrau) feiern in Dornbirn ihr WM-Debüt. Vierer Open Leonie Huber Geburtsdatum Wohnort Beruf WM-Teilnahmen (2) Lea Schneider Geburtsdatum Wohnort WM-Teilnahmen (2) Lukas Schneider Geburtsdatum: Wohnort

Anna Lins (l.) und Elisa Engljähringer sind zum dritten Mal in Serie bei der WM dabei.

Ersatz Simon König (mit Florian Fischer) Geburtsdatum: 22. August 1985 Wohnort Lustenau Beruf: Physiotherapeut WM-Teilnahmen (5) 2009, 2008, 2006 bis 2004 Ersatz (6) 2017 bis 2015, 2013, 2011, 2010 Florian Fischer (mit Simon König) Geburtsdatum: 17. Jänner 1988 Wohnort Höchst Beruf: Versuchstechniker Metallindustrie WM-Teilnahme keine Ersatz (6) 2017 bis 2015, 2013, 2011, 2010 Die beiden Teams des ÖAMTC RC Mazda Hagspiel Höchst werden von Reinhard Schneider, Marco Schallert, Andreas Lubetz und Martin Maccani trainiert. Delegation Team Österreich Delegationsleiter Herbert Benzer Nationaltrainer Kunstrad Günter Nicolussi Nationaltrainer Radball Gernot Fontain Mechaniker Wolfgang Bröll Physiotherpeut Daniel Flatz Heimtrainer Kunstrad: Sabine Mathis (Einer), Martin Walser (Einer), Margot Schnetzer (Einer, Zweier Open), Lotte Schobel (Einer), Katharina Kühne (Zweier), Katharina Schönwetter (Zweier), Claudia Schneider (Vierer) Heimtrainer Radball: Andreas Schnetzer

2. April1998 Höchst Kindergartenassistentin 2017, 2016 8. Februar 2001 Gaißau Schülerin HAK Bregenz 2017, 2016 13. März 1999 Gaißau Schüler HTL Dornbirn 2017, 2016

WM-Teilnahmen (2) Julia Wetzel Geburtsdatum: 23. September1999 Wohnort Höchst Physiotherapieausbildung Friedrichshafen Aktiv seit: 2012 WM-Teilnahmen (3) 2017, 2016, 2014 Das Quartett des ÖAMTC RC Mazda Hagspiel Höchst wird trainiert von Claudia Schneider und Sylvia Huber.

Leonie Huber, Lea Schneider, Julia Wetzel und Lukas Schneider (v. l.) belegten bei ihrem WM-Debüt im Vorjahr in Stuttgart den vierten Platz.


Biertradition erleben! Mohren Museum

Öffnungszeiten Mohren Museum Do Fr, Sa So

10–20 Uhr 10–18 Uhr 10–17 Uhr

www.mohrenbrauerei.at facebook.at/Mohrenbrauerei

www.vsv.at

Mit Begeisterung am Start! Wir schaffen mehr Wert für den Vorarlberger Sport. Die kompetente und erste Ansprechstelle in Sachen Sport für über 600 Vereine, 54 Sportarten und 85.000 Sportler und Funktionäre. Sportförderungen, Aus- und Fortbildung, Sportler-Versicherungen, Sportverband-Bus und vieles mehr ... Vorarlberger Sportverband ASVÖ, 6845 Hohenems, Markus-Sittikus-Str. 5, T 05576/74992, office@vsv.at


Hallenradsport WM 7 FREITAG, 24. NOVEMBER 2017 9.00 bis 12.30 Uhr Nr. Name Radball / Cycle Ball 1 Gruppe B / Group B 2 Gruppe B / Group B 3 Gruppe B / Group B 4 Gruppe B / Group B 5 Gruppe B / Group B 6 Gruppe B / Group B

Nation

Result

JPN - ARM HKG - LIE HUN - CAN MAS - ARM JPN - LIE HKG - CAN

7 8 9 10 11 12

1er Frauen / Single Women Bosse-Andet Clemence Schrooten Brenda Zibrita Natalia Sugta Julianna Kondo Nazuki Hugyecz Zsófia

CAN NED SVK HUN JPN HUN

13 14

Radball / Cycle Ball Gruppe B / Group B Gruppe B / Group B

HUN - MAS LIE - ARM

13.30 bis 17.30 Uhr Nr. Name Radball / Cycle Ball 15 Gruppe B / Group B 16 Gruppe B / Group B

eing. Pkt.

64,10 69,40 73,30 78,50 104,00 106,80

28

Radball / Cycle Ball Gruppe B / Group B

JPN - MAS

29 30 31 32 33

1er Frauen / Single Women Waibel Seraina Mathis Adriana Walser Julia Brand Viola Slupina Milena

SUI AUT AUT GER GER

34

Radball / Cycle Ball Gruppe B / Group B

HKG - HUN

18.15 Uhr Eröffnungsfeier / Opening Ceremony 18.15 bis 21.00 Uhr Nr. Name Radball / Cycle Ball 36 Gruppe A / Group A 37

Nation

eing. Pkt.

Result

JPN - CAN HKG - MAS

17 18 19 20

1er Frauen / Single Women Franke Fontinha Tamaris So Ka Man Kammy Schrooten Jennifer Lebeau Morgane

POR HKG NED FRA

21 22

Radball / Cycle Ball Gruppe B / Group B Gruppe B / Group B

HUN - ARM CAN - LIE

23 24 25 26 27

1er Frauen / Single Women Lyonnet Jeannette Bovendaerde Tatika Zübner Isabella Přibylová Adéla Walter Nathalie

FRA BEL ITA CZE SUI

179,70 182,70 186,90 188,10 191,10

38

108,80 111,40 112,10 123,90

131,40 131,70 140,80 144,80 175,30

39

40

4er offen / Act. 4 open - Final Huber Leonie Schneider Lea Wetzel Julia Schneider Lukas Vinczeová Alica Szabó Dóra Glofáková Viktoria Domin Henrietta Güllich Katharina Strassner Ramona Schweiger, Michaela Ressel Ramona Burlet Celine Schmid Jenifer Schmid Melanie Zuber Flavia

Nation

eing. Pkt.

Result

AUT - BEL

AUT

199,40

SVK

205,20

GER

236,90

SUI

239,70

Siegerehrung 4er offen / Winner Ceremony Act. 4 open 42 43

Radball / Cycle Ball Gruppe A / Group A Gruppe A / Group A

SUI - FRA GER - CZE

RADBALL / CYCLE BALL Teams Gruppe A / Teams Group A AUT BEL CZE FRA GER SUI

Schnetzer Patrick / Bröll Markus Damen Brecht / Dirikx Niels Jiří Hrdlička / Jiří Hrdlička jun. Meyer Benjamin / Seyfried Quentin Mlady Bernd / Mlady Gerhard Planzer Dominik / Schneider Roman

Teams Gruppe B / Teams Group B ARM Mkhitaryan Arnak / Voskanyan Artak CAN Fisch Benoit / Lavoie Patrice HKG Ho Wing Tai / Kwan Chun Hin LIE Schönenberger Lukas / Schönenberger Markus HUN Vilmos Toma / Tamas Arendas JPN Akatsu Riku / Matsuda Ko MAS Dahalan Mohamad Zikri / Ahmad Tajudin Mohammad Kairul Azhar

Modus In der Vorrunde absolvieren die sechs Mannschaften der Gruppe A eine einfache Runde (jeder gegen jeden). Der Sieger der Vorrunde qualifziert sich direkt ins Halbfinale, der Sechstplatzierte bestreitet das Relegationsspiel (Auf- oder Abstieg) gegen den Sieger der Gruppe B und der Zweite, Dritte, Vierte und Fünfte kommen in die Zwischenrunde. In der Zwischenrunde (Zweiter - Fünfter bzw. Dritter - Vierter) qualifizieren sich die beiden Gewinner für das Halbfinale und treffen dort im direkten Duell aufeinander. Die beiden Verlierer ermitteln in einem K.-o.-Vergleich den vierten Halbfinalisten und treffen im Duell um den Finaleinzug auf den Gruppensieger (Erster Vorrunde).


8 Hallenradsport WM SAMSTAG, 25. NOVEMBER 2017 9.00 bis 12.30 Uhr Nr. Name Radball / Cycle Ball 44 Gruppe B / Group B 45 Gruppe B / Group B 46 Gruppe B / Group B 47 48 49 50

51 52 53 54 55 56 57

58 59

2er offen / Pairs open Jamian Mohamad Iezuan Jamian Iezmie Syah Kovach Yanosh Sokoe Tibor-Istvan Lim Tsz Hin Jeff Lim Tsz Leung Schnetzer Marcel Latzer Jana Radball / Cycle Ball Gruppe A Gruppe A Gruppe A 2er offen / Pairs open Ip Hin Bon Yu Pok Man Burri Lukas Hammerschmidt Fabienne Schefold Serafin Hanselmann Max Bugner Andre Bugner Benedikt Radball / Cycle Ball Gruppe B / Group B Gruppe B / Group B

eing. Pkt.

Result

CAN - ARM MAS - LIE JPN - HUN

Kommissäre Radball

eing. Pkt.

Result

HUN - LIE JPN - HGK

Siegerehrung Radball Gruppe B / Winner Ceremony Cycle Ball Group B

MAS

73,20

UKR

75,30

HKG

126,00

AUT

144,50

AUT - FRA GER - BEL SUI - CZE

HKG

146,10

SUI

151,20

GER

167,30

GER

171,90

HKG - ARM MAS - CAN

KOMMISSION UCI HALLENRADSPORT WM 2017 UCI Repräsentant UCI Hallenradsport Kommission Präsident UCI Technischer Delegierter UCI Hallenradsport Koordinator Anti Doping Kommissär

13.30 bis 18.15 Uhr Nr. Name Radball / Cycle Ball 60 Gruppe B / Group B 61 Gruppe B / Group B

Toni Kirsch / GER Toni Kirsch / GER Hilmar Hessler / GER Morgane Gaultier / SUI Claude Deschaseaux / SUI

Antonio Amoriello / SUI (Chief Commissaires) Gerhard Schlachtner / AUT Miroslav Kratochvil / CZE Franz Adler / GER Miyamoto Takehiko / JPN Robert Bures / SUI

Kommissäre Kunstradfahren Angela Heimbach / GER (Chief Commissaires) Günter Altwegg / SUI Elke Jäger / AUT Petra Ackermann / CZE Christelle Ulrich / FRA Semuel Shing Sau Ping / HKG Dora Megyesi / HUN IT-Officer Kurt-Jürgen Daum / GER

63 64 65 66 67 68 69

1er Männer / Single Men Jamian Mohamad Iezuan Fournier Gauthier Kovach Yanosh Andrés Hecktor Daniel Shibayama Kosuke Sokoe Tibor-Istvan Nakagawa Yoshimasa

MAS FRA UKR ESP JPN UKR JPN

70 71 72

Radball / Cycle Ball Gruppe A / Group A Gruppe A / Group A Gruppe A / Group A

FRA - BEL AUT - CZE SUI - GER

73 74 75 76

1er Frauen / Single Women Finale / Final Finale / Final Finale / Final Finale / Final

87,80 93,90 98,50 102,90 106,10 108,00 108,80

Siegerehrung 1er Frauen / Winner Ceremony Single Women 78 79 80

Radball / Cycle Ball Gruppe A / Group A Gruppe A / Group A Gruppe A / Group A

19.30 bis 22.00 Uhr Nr. Name 1er Männer / Single Men 81 Vandorpe Lorenzo 82 Rieb Maxime 83 Hanzlíček Ondřej 84 Chang Wa Kin 85 Giorgio Marco 86 87

Radball / Cycle Ball Gruppe A / Group A Gruppe A / Group A

88 89 90 91

2er open / Pairs Open Finale / Final Finale / Final Finale / Final Finale / Final

CZE - FRA SUI - BEL AUT - GER

eing. Pkt. BEL FRA CZE MAC ITA CZE - BEL GER - FRA

Siegerehrung 2er offen / Winner Ceremony Pairs Open 93

Radball / Cycle Ball Gruppe A / Group A

AUT - SUI

119,00 136,80 139,90 149,00 149,00

Result


9

Die Welt zu Gast in Dornbirn Vielfältiges Angebot an die Sportler und Besucher.

DORNBIRN Vorarlberg im Dreiländereck Deutschland, Schweiz, Liechtenstein ist ein idealer Standort für eine große Veranstaltung. Es liegt zentral und ist verkehrstechnisch für die großen Teilnehmernationen gut erreichbar. Dornbirn ist die bevölkerungsreichste Stadt in Vorarlberg, ein wirtschaftliches Zentrum und ein regionaler Verkehrsknotenpunkt und mit rund 49.000 Einwohnern die zehntgrößte Stadt Österreichs. Die Organisatoren knüpfen mit großem Engagement an die WM 2002 und 2008 an. Ziel ist es, den Gästen neben den sportlichen Höhepunkten weitere Besonderheiten bieten.

Betreuer können von der Trainingshalle (Halle 9) auf kürzestem Weg in die Arena der Halle 11 gelangen. Die Aktiven sind weitgehend vom Besuchertrubel abgeschirmt und können sich optimal auf die Wettkämpfe vorbereiten. Essen – trinken – feiern in der Halle 13 In der Halle 13 als Unterhaltungs- und Verpflegungshalle wird an den drei Tagen nicht nur für reichlich Speis und Trank gesorgt. Musikalisch sorgen am Freitag die All Right Guys, eine Traditionsband aus Vorarlberg , für Unterhaltung. Der Samstag steht die WM mit der Band Alpenstarkstrom „unter Strom“. Beginn ist jeweils nach Wettkampfende.

Optimale Trainings- und Wettkampfbedingungen für Sportler und Betreuer Man darf die 2017-Titelkämpfe als WM der kurzen Wege bezeichnen. Das komfortable Hallenangebot der Messe Dornbirn macht es möglich. Die Sportler und

Kaffee und Kuchen in der Halle 12 Wer Lust auf eine gute Tasse Kaffee, Tee oder selbstgemachten Kuchen hat ����� – in der Halle 12 bietet sich Gelegenheit dazu.

Fachkundige Aussteller Sponsoren und langjährige Partner des Hallenradsports stellen in der Halle 12 ihre Produktpalette zur Schau und freuen sich über zahlreiche Besucher. HALLENRADSPORT-WM 2017 Veranstalter UCI - Union Cycliste Internationale Ausrichter/Durchführung: IG Hallenradsport-WM 2017 Präsident Andreas Schnetzer Geschäftsführung CEO Dieter Heidegger, MSSF OK-Team Hallen/Aufbau Marketing/Sponsoring Presse Ticketorganisation Sporttechnik Finanzen Rechtsbeistand Sekretariat Beirat/ÖRV Repräsentant

Christian Feurstein Andreas Schnetzer Herbert Benzer Heimo Lubetz Alfred Melbinger Dr. Hubert Schneider Mag. Martin Jäger Dr. Wolfgang Blum Sibylle Bobleter Horst Böhler

�����

HALLENRADSPORT-WM 2017 Location: Messequartier Dornbirn

�����

��������

�����

�������

Einfahrt B für Camping ��������

��������

�������

e straß esse

���

www.werbeform.at

Einfahrt A für Teams & Offizielle

����������

�����

M

��������

Teams & Offizielle

�������������

�����

��������

��

��������

��������

���������� ��������

��������

�����������

��������

��

��������

��������

��������

�������

Halle 12 Aussteller Abschlußbankett

��������

h

ßmä

Halle 9 Halle 10

��������

��������

ö re R Unte

��������

��������

����������

der

Besucher

Halle 13 Verpflegung Unterhaltung

Halle 11 Wettbewerb

VIP UCI Presse Team-Info

��������

Training �������� Nationenkabinen ��������


10 Hallenradsport WM SONNTAG, 26. NOVEMBER 2017 9.00 bis 13.30 Uhr Nr. Name 2er Frauen / Pairs Women 94 Kulich Eszter Rakocza Dora 95 Schrooten Jennifer Schrooten Brenda 96 Dubuquoy Celine Lebeau Morgane 97 Rietsch Odile Rietsch Louise 98

99 100 101 102

103

104 105 106

107

108 109 110 111 112 113

114 115 116 117 118

Nation

eing. Pkt.

SVK

63,60

NED

67,60

FRA

85,90

FRA

94,90

Radball / Cycle Ball Auf-Abstieg / Relegation 1. Gruppe B - 6. Gruppe A 2er Frauen / Pairs Women Zübner Isabella Zübner Giuliana Lins Anna Engljähringer Elisa Bruder Laura Hämmerli Julia Kopf Rosa Bachmann Svenja

ITA

102,10

AUT

114,20

SUI

122,00

AUT

122,40

121 122 123 124

SUI

130,90

GER

146,30

GER

169,60

AUT AUT SVK HUN CZE

126

127 128 129 130 131

Radball Gruppe A / Cycle Ball Group A 2. Runde / 2nd Round 3. Gruppe A - 4. Gruppe A 1er Männer / Single Men Schobel Christopher Schnetzer Marcel Rozboril Tomáš Varga Csaba Mašek Jakub

14.00 bis 17.30 Uhr Nr. Name Nation Radball Gruppe A / Cycle Ball Group A 119 1. Halbfinale / 1. Half Final Winner 103 - Winner 107 120 2. Halbfinale / 1. Half Final Winner Gr. A - Winner 113

eing. Pkt.

Result

2er Frauen / Pairs Women Finale / Final Finale / Final Finale / Final Finale / Final Siegerehrung 2er Frauen / Winner Ceremony Pairs Women

Radball Gruppe A / Cycle Ball Group A 2. Runde / 2nd Round 2. Gruppe A - 5. Gruppe A 2er Frauen / Pairs Women Gamper Fabienne Nägele Rahel Bringsken Lena Bringsken Lisa Thürmer Julia Thürmer Nadja

Result

Radball Gruppe A / Cycle Ball Group A Spiel um Platz 3 / Match 3rd Place Looser 119 - Looser 120 1er Männer / Single Men Finale / Final Finale / Final Finale / Final Finale / Final Radball Gruppe A / Cycle Ball Group A Finale / Final Winner 119 - Winner 120 Siegerehrung 1er Männer / Winner Ceremony Single Men Siegerehrung Radball Gr. A / Winner Ceremony Cycle Ball A Schluss / Closing

155,70 160,70 168,60 168,80 169,20

Radball Gruppe A / Cycle Ball Group A 3. Runde / 3rd Round Loser 103 - Looser 107 1er Männer / Single Men Schön Martin Burri Lukas Wong Chin To Herbst Moritz Kohl Lukas

HUN SUI HKG GER GER

175,40 180,00 193,00 204,80 207,00

2016 in Stuttgart sorgten Patrick Schnetzer und Markus Bröll mit ihrem vierten Triumph in Serie für einen goldenen WM-Abschluss.


sinalco.de

Meine Donau ist auf meiner Wellenlänge.

Das Original. Seit 1905.

Was mir an meiner Donau so gefällt? Meine Donau weiß worauf es mir ankommt und dass ich für meine Gesundheit nur das Beste will. Mit der Donau Krankenversicherung werden mir Spitalsaufenthalte so angenehm wie möglich gemacht. Bei ambulanten Behandlungen kann ich den Arzt frei wählen und die beste Hilfe in Anspruch nehmen. So stell ich mir das vor. Mehr auf donauversicherung.at

Foto: VLRV ©

Was zählt, sind die Menschen.

Unser Land braucht Menschen, die an sich glauben. Und eine Bank, die an sie glaubt.


12 Hallenradsport-WM WM-MEDAILLENGEWINNE Einzelstatistik Kunstrad Sabine Franz Brigitte Franz Sarah Kohl Kathrin Hagen Melanie Melbinger Silke Melbinger Martina Schwar Adriana Mathis Annemarie Fehr Denise Boller Sabrina Theiner Roland Fleisch Gerd Fleisch Fabian Allgäuer Heike Müller Marika Müller Martina Diem Renate Hirschauer Ulrike Hugl Tanja Hutter Joanna Loureiro da Costa Margarethe Lins Claudia Mathis Sandra Nussbaum Astrid Schröck Hannes Mähr Marion Müller Anna Pircher Erwin Kühne Gerold Kühne Elise Klammsteiner Nina Klammsteiner Joachim Allgäuer Markus Bachmann Herbert Bechtold Reinhard Bechtold Dietmar Entner Albert Fleisch Oskar Fleisch Andreas Fritsch Matthias Fritsch Nadine Gasser Jana Latzer Darinka Puhr Marcel Schnetzer Alice Stampach Julia Wetzel

G 2 2 2 1 1 1 1 1 1 1 1 -

S 3 3 1 3 3 3 3 2 2 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 -

B 4 3 1 3 3 3 3 3 1 2 7 6 2 2 2 3 3 3 2 2 2 2 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1

Ges. 9 8 4 7 7 7 7 6 4 3 1 8 7 3 3 3 1 1 1 1 1 1 1 1 1 3 3 3 2 2 2 2 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1

Radball Patrick Schnetzer Markus Bröll Dietmar Schneider Marco Schallert Reinhard Schneider Martin Lingg Simon König Andreas Bösch Gernot Fontain Manfred Schneider Andreas Lubetz

G 5 4 1 -

S 1 1 3 4 2 1 -

B 1 8 2 1 5 4 2 2 1

Ges. 7 5 12 6 3 1 5 4 2 2 1

Erklärung: Auflistung erfolgte nach der Anzahl der Medaillengewinne bzw. in alphabetischer Reihenfolge

Ein starkes Duo: Sabine Mathis (ehemals Franz) mit Tochter Adriana.

Didi Schneider holte bei allen zwölf WM-Teilnahmen eine Medaille.

KUNSTRAD Einer Frauen 2015 1. Adriana Mathis 2014: 2. Adriana Mathis 2013: 3. Adriana Mathis 2012: 3. Adriana Mathis 2010: 1. Denise Boller 2009: 3. Denise Boller 2007: 2. Sarah Kohl 2006: 1. Sarah Kohl 2005: 3. Denise Boller 2004: 3. Sarah Kohl 1991: 3. Sabine Franz 1966: 3. Annemarie Fehr 1965: 1. Annemarie Fehr 1964: 2. Annemarie Fehr

Meiningen Meiningen Meiningen Meiningen Gisingen Gisingen Meiningen Meiningen Gisingen Meiningen Meiningen Gisingen Gisingen Gisingen

Einer Männer 1999: 3. Hannes Mähr 1998: 3. Hannes Mähr 1997: 3. Hannes Mähr 1986: 3. Roland Fleisch

Altenstadt Altenstadt Altenstadt Röthis

Zweier Frauen 2012: 3. Darinka Puhr/Nadine Gasser 1999: 1. Sabrina Theiner/Sarah Kohl 1998: 2. Heike und Marika Müller 1997: 3. Heike und Marika Müller 1996: 3. Heike und Marika Müller 1991: 2. Astrid Schröck/Sandra Nussbaum 1987: 1. Brigitte und Sabine Franz

Meiningen Meiningen Meiningen Meiningen Meiningen Meiningen Meiningen

1986: 1985: 1984: 1983: 1982: 1981: 1980: 1979: 1962:

2. Brigitte und Sabine Franz Meiningen 2. Brigitte und Sabine Franz Meiningen 1. Brigitte und Sabine Franz Meiningen 2. Brigitte und Sabine Franz Meiningen 3. Brigitte und Sabine Franz Meiningen 3. Brigitte und Sabine Franz Meiningen 3. Brigitte und Sabine Franz Meiningen 2. Ulrike Hugl/Margarethe Lins Altenstadt 2. Annemarie Fehr/Renate Hirschauer Gisingen

Zweier Männer (bis 2008) 2008: 3. Joachim und Fabian Allgäuer Meiningen 2002: 3. Andreas und Matthias Fritsch Altenstadt 1993: 3. Markus Bachmann/Dietmar Entner Sulz 1987: 3. Gerd und Roland Fleisch Röthis 1986: 3. Gerd und Roland Fleisch Röthis 1985: 3. Gerd und Roland Fleisch Röthis 1984: 3. Gerd und Roland Fleisch Röthis 1983: 2. Gerd und Roland Fleisch Röthis 1982: 3. Gerd und Roland Fleisch Röthis 1981: 3. Gerd und Roland Fleisch Röthis 1980: 3. Erwin und Gerold Kühne Meiningen 1979: 3. Erwin und Gerold Kühne Meiningen 1975: 3. Herbert und Reinhard Bechtold Sulz 1968: 3. Albert und Oskar Fleisch Sulz Zweier Open (ab 2008) 2016: 3. Jana Latzer/Marcel Schnetzer 2014: 2. Adriana Mathis/Fabian Allgäuer 2013: 3. Adriana Mathis/Fabian Allgäuer

Sulz Meiningen Meiningen

Vierer Open 2014: 3. Marion Müller, Anna Pircher, Alice Stampach, Julia Wetzel Hohenems 2013: 3. Nina Klammsteiner, Elise Klammsteiner, Marion Müller, Anna Pircher Gisingen 2012: 3. Nina Klammsteiner, Elise Klammsteiner, Marion Müller, Anna Pircher Gisingen 2010: 2. Martina Diem, Claudia Mathis, Joana Loureiro da Costa, Tanja Hutter Hohenems 2009: 2. Kathrin Hagen, Silke Melbinger, Melanie Melbinger, Martina Schwar Hohenems 2008: 1. Kathrin Hagen, Silke Melbinger, Melanie Melbinger, Martina Schwar Hohenems 2007: 2. Kathrin Hagen, Silke Melbinger, Melanie Melbinger, Martina Schwar Hohenems 2005: 2. Kathrin Hagen, Silke Melbinger, Melanie Melbinger, Martina Schwar Hohenems 2003: 3. Kathrin Hagen, Silke Melbinger, Melanie Melbinger, Martina Schwar Hohenems 2002: 3. Kathrin Hagen, Silke Melbinger, Melanie Melbinger, Martina Schwar Hohenems 2001: 3. Kathrin Hagen, Silke Melbinger, Melanie Melbinger, Martina Schwar Hohenems Erklärung: Bis 2015 nur Frauen, ab 2016 keine geschlechtliche Reglementierung bei Zusammensetzung.


13

Medaillen haben Tradition Vorarlbergs Kunstradler halten bei 62 und Radballer bei 24 Medaillen.

Kaum ein anderer Sportfachverband in Vorarlberg kann auf so eine erfolgreiche Bilanz bei Welt- und Europameisterschaften verweisen. Präzise wie ein Schweizer Uhrwerk kehren die heimischen Hallenradsportler seit Jahrzehnten mit Edelmetall im Gepäck von UCI-Championaten ins Ländle zurück.

DORNBIRN

Fehr machte vor 55 Jahren den Anfang Der historische erste WM-Medaillengewinn von Vorarlbergs Kunstradlern liegt bereits unglaubliche 55 Jahre zurück. Beim Championat 1962 in Wien wurden Annemarie Fehr und Renate Hirschauer

Adriana Mathis holte 2015 die achte und bislang letzte WM-Goldene für die Kunstradler.

Vizeweltmeisterinnen im Zweier. 1965 in Prag holte Annemarie Fehr im Einer dann die erste Goldene aus heimischer Sicht. Nach drei dritten und einem zweiten Platz in Serie durften Brigitte und Sabine Franz 1983 im französischen Schiltigheim über ihren ersten WM-Titel jubeln und doppelten 1987 in Herning (Den) nach. 1999 waren es Sabrina Theiner und Sarah Kohl, die die Goldserie fortsetzten. Anschließend kamen Kohl (2006), Denise Boller (2010) und Adriana Mathis (2015) im Einer zu höchsten Ehren. Komplettiert wird die Ländle-Goldserie durch den Triumph des Hohenemser Vierers 2008 bei der Heim-WM in Dornbirn.

2011 in Japan den Goldfluch gebrochen Im Radball holten Andreas Bösch und Manfred Schneider bei den Titelkämpfen 1987 in Ludwigshafen mit Bronze die erste WM-Medaille. Nach 14 Podestplätzen in Serie von 1997 bis 2010 mit vier zweiten Plätzen – darunter die Silberne bei der ersten Weltmeisterschaft in Dornbirn 2002 von Marco Schallert und Reinhard Schneider sowie elf Bronzenen – gelang 2011 der langersehnte goldene Befreiungsschlag auf höchster Ebene. Im japanischen Kagoshima holten der damals 19-jährige Patrick Schnetzer und sein um 18 Jahre älterer Partner Dietmar Schneider die historische erste ÖRV-Goldene. In der Zwischenzeit ist die LändleStatistik dank der Serientriumphe von Patrick Schnetzer und Markus Bröll bei den letzten vier Weltmeisterschaften auf stolze 24 Medaillen angewachsen.

VORARLBERGER MEDAILLENGEWINNE BEI WELTMEISTERSCHAFTEN Kunstradfahren Einer Frauen Einer Männer Zweier Frauen Zweier Männer/Open Vierer Frauen Gesamt

G 4 3 1 8

S 3 7 2 4 16

B 7 4 6 15 6 38

Ges. 14 4 16 17 11 62

Radball

5

6

13

24

Statistik Vereine RC Meiningen RC Höchst RC Gisingen RV Hohenems RC Röthis RC Altenstadt RV Dornbirn RV Enzian Sulz

G 5 5 2 1 -

S 8 5 2 4 1 1 1 -

B 14 11 5 4 7 4 2 4

Ges. 27 21 9 9 8 5 3 4

8 5 13

16 6 22

38 13 51

62 24 86

Gesamt Kunstrad Radball

Aufgrund der bisherigen Saisonleistungen müsste es sprichwörtlich mit dem Teufel zugehen, sollte 2017 das 25. Edelmetall verpasst werden und die seit 1997 bestehende jährliche Serie an Vorarlberger Medaillengewinnen nach 20 Jahren zu Ende gehen. In Summe umfasst die Ländle-WMAusbeute 62 Medaillen (8/16/38) im Kunstrad und 24 (5/6/13) im Radball. Insgesamt haben bereits 47 verschiedene Kunstradsportler und elf Radballer aus Vorarlberg in ihrer Karriere eine WM-Medaille geholt.

RADBALL 2016: 2015: 2014: 2013: 2012: 2011: 2010: 2009: 2008: 2007: 2006: 2005:

1. Patrick Schnetzer/Markus Bröll 1. Patrick Schnetzer/Markus Bröll 1. Patrick Schnetzer/Markus Bröll 1. Patrick Schnetzer/Markus Bröll 2. Patrick Schnetzer/Dietmar Schneider 1. Patrick Schnetzer/Dietmar Schneider 3. Patrick Schnetzer/Dietmar Schneider 3. Simon König/Dietmar Schneider 3. Simon König/Dietmar Schneider 2. Martin Lingg/Markus Bröll 3. Simon König/Dietmar Schneider 3. Simon König/Dietmar Schneider

Höchst Höchst Höchst Höchst Höchst Höchst Höchst Höchst Höchst Dornbirn Höchst Höchst

2004: 2003: 2002: 2001: 2000: 1999: 1998: 1997: 1993: 1989: 1988: 1987:

3. Simon König/Dietmar Schneider 3. Andreas Lubetz/Reinhard Schneider 2. Marco Schallert/Reinhard Schneider 2. Marco Schallert/Dietmar Schneider 3. Marco Schallert/Dietmar Schneider 2. Marco Schallert/Dietmar Schneider 3. Marco Schallert/Dietmar Schneider 3. Gernot Fontain/Andreas Bösch 2. Marco Schallert/Reinhard Schneider 3. Manfred Schneider/Andreas Bösch 3. Gernot Fontain/Andreas Bösch 3. Manfred Schneider/Andreas Bösch

Höchst Höchst Höchst Höchst Höchst Höchst Höchst Dornbirn Höchst Höchst Dornbirn Höchst


14 Hallenradsport-WM

Ländle ein goldener Boden Hallenradsportler sind eine große Familie ohne Grenzen.

Es ist nicht überliefert, warum sich gerade in Vorarlberg eine große und erfolgreiche Anzahl von Hallenradsportvereinen etabliert haben. Wahrscheinlich liegt es einerseits am Ehrgeiz des alemannischen Volksstammes, andererseits liegt es sicher auch an der überschaubaren Größe der Region. Die zehn Vereine, in denen Hallenradsport angeboten wird, liegen alle in einem Umkreis von rund 25 Kilometer zwischen Bregenz und Feldkirch. Die geografische Nähe wirkt sich sehr positiv auf die Sportler, das Training und natürlich auf die regionalen Wettkämpfe aus. Darüber hinaus wird ein intensiver Kontakt gepflegt zu den Vereinen in der angrenzenden Schweiz, in Liechtenstein und Süddeutschland. Der Bodenseeraum gilt gerade im Hallenradsport seit vielen Jahren als verschworene Gemeinschaft und ist aus diesem Grund ein perfekter Boden für Veranstaltungen im Kunstrad oder Radball. Dass die Mitglieder der Ländle-Hallenradsportvereine eine große Familie sind, in der Kameradschaft und HilfsbeDORNBIRN

Beim Aufbau der Tribünen helfen Mitglieder aller Vorarlberger Radsportvereine fleißig mit.

reitschaft intensiv gelebt wird, wurde im Vorfeld der zum vierten Mal in Vorarlberg stattfindenden WM eindrucksvoll bewiesen. Wie schon 1990 in Bregenz bzw. 2002 und 2008 in Dornbirn zie-

hen alle Vorarlberger Vereine an einem Strang, sorgen für beste Rahmenbedingungen und tragen wesentlich zum Gelingen des UCI-Championats im Herzen des Dreiländereckes bei.

VORARLBERGER HALLENRADSPORTVEREINE ÖAMTC ASVÖ RC Altenstadt Obmann Uli Lins Postanschrift 6844 Altach Traubengasse 5a Homepage www.rc-altenstadt.at Sparte Kunstrad ASKÖ ARBÖ Bregenz Obmann Josef Stampach Postanschrift 6900 Bregenz Arlbergstraße 60 Sparte Kunstrad UNION Dornbirner RV 1886 Obmann Harald Ilg Postanschrift 6850 Dornbirn Littengasse 5a Homepage www.rv-dornbirn.at Sparte Radball ASVÖ ÖAMTC RC böhler Gisingen Obmann Christian Beller Postanschrift 6800 Gisingen Oberer Runaweg 4 Homepage www.rc-gisingen.at Sparte Kunstrad

ASVÖ ÖAMTC RC Mazda Hagspiel Höchst Obmann Heimo Lubetz Postanschrift 6973 Höchst Sonnengarten22a Homepage www.rc-hoechst.at Sparten Radball, Kunstrad, Einrad ÖAMTC ASVÖ RV Hohenems Obmann Herbert Benzer Postanschrift 6845 Hohenems Noldinweg 8 Homepage www.highlander-radmarathon.at Sparten Kunstrad, Radball, Mountainbike ÖAMTC ASVÖ RV Rheindorf Lustenau Obmann Michael Schelling Postanschrift 6890 Lustenau Rheinstraße 6/3 Homepage www.lustenau.at/vereine und Sport Sparte Radball

ASKÖ ARBÖ RC 11er Meiningen Obmann Elmar Franz Postanschrift 6812 Meiningen Dürre Wiesen 6a Homepage www.rc-meiningen.at Sparte Kunstrad

ASVÖ ÖAMTC RV Enzian Sulz Obmann Thomas Greussing Postanschrift 6832 Sulz Mathäus-Frickstraße 20 Homepage www.rv-sulz.at Sparten Kunstrad, Radball

ÖAMTC ASVÖ RC Röthis Obmann Mario Pichler Postanschrift 6832 Röthis Walgaustraße 11 Homepage www.rc-roethis.at Sparte Kunstrad VORARLBERGER RADSPORTVERBAND Präsident Horst Böhler Vizepräsidenten Hannes Mähr (Kunstrad) Heimo Lubetz (Radball) Christian Pauger (Rennsport) Alexander Stergiotis (Mountainbike) Herbert Dür (BMX) Alexander Weber (Radtouristik) Kassier Andreas Gisinger Schriftführer Herbert Benzer

Beiräte

Harald Ilg Hans Ludescher Alfred Melbinger Annemarie Micheluzzi Markus Bachmann Postanschrift 6845 Hohenems Schweizerstraße 55 Homepage www.radsport-vorarlberg.at


We are looking forward to welcome 20 Nations in Dornbirn/Austria

#Dornbirn2017

Happy Weekend

BY CASINO BREGENZ

Jeden & Freitagag Samst

Ab Dezember erwarten Sie tolle Gewinne, spezielle Happy Hour Angebote und die neue Fotobox in der Casino Party Zone. Serviceline: +43 (0)1 534 40 50

bregenz.casinos.at

facebook.com/casinobregenz


evolution of safe communication

PRODUCTS FOR WINNERS

pfanner-austria.at

protos.at

Programmheft zur Hallenradsport-Weltmeisterschaft 2017  

Alle Informationen zu den UCI 2017 Indoor Cycling World-Championchips, der Hallenradsport-Welmeisterschaft, vom 24. bis 26. November 2017 in...

Programmheft zur Hallenradsport-Weltmeisterschaft 2017  

Alle Informationen zu den UCI 2017 Indoor Cycling World-Championchips, der Hallenradsport-Welmeisterschaft, vom 24. bis 26. November 2017 in...

Advertisement