Page 1

UEFA EUROPA LEAGUE | ACHTELFINALE, HINSPIEL DO., 08. 03. 2018 | 21.05 UHR | RB-ARENA

ACHT EL FINALE vs

#ExpeditionEuropa #RBLZEN


H

erzlich willkommen, добро пожаловать in Leipzig, Zenit! Mit den Duellen gegen Zenit St. Petersburg ­absolviert RB Leipzig seine Europapokal-Duelle Nummer neun und zehn. Nach Monaco, Porto, Istanbul und Neapel ist es unsere fünfte Station auf der Expedition Europa – und das zweite K.-o.-Duell. Diesmal jedoch mit etwas anderen Voraussetzungen. „Im Vergleich zu den Spielen gegen Neapel müssen wir nun zuerst zu Hause antreten und ein gutes Ergebnis ­erzielen, um dann auswärts vielleicht den Einzug in die nächste Runde klarmachen zu können. Wir sind dankbar, diese Erfahrung machen zu dürfen, und werden ­alles versuchen, um ins Viertelfinale zu kommen“, sagt ­unser Trainer Ralph Hasenhüttl. Im Achtelfinal-Hinspiel der UEFA Europa League wollen wir nun die Basis für eine weitere Überraschung ­legen. Denn klar ist eins: Wir haben große Lust auf einen sechsten Stopp im Europapokal!

IMPRESSUM Herausgeber & Redaktion RasenBallsport Leipzig GmbH, Neumarkt 29–33, 04109 Leipzig Produktion Red Bull Media House GmbH, Heinrich-Collin-Straße 1, A-1140 Wien  Druck Druck und Werte GmbH, ­Peterssteinweg 17, 04107 Leipzig  Fotos GEPA pictures, imago, motivio


ABWEHR DAYOT UPAMECANO Mit seinen 19 Jahren erhält Dayot bereits die meiste Einsatzzeit unserer Feldspieler. In dieser Saison stand der Franzose wettbewerbsübergreifend 2.572 Minuten auf dem Rasen.

RALPH HASENHÜTTL

Roberto Mancini

Mit dem FC Chelsea, für den Ivanović von 2008 bis Anfang 2017 auflief, gewann er u. a. dreimal die englische Meisterschaft, 2012 die UEFA Champions League und 2013 die UEFA Europa League.

Mit den Roten Bullen bestreitet der 50-Jährige heute das neunte internationale Pflichtspiel unserer Vereinsgeschichte. Bislang gab es drei Siege und ein Remis.

Der Italiener führte bereits Inter Mailand und Manchester City zu nationalen Meistertiteln, ehe er seit Sommer 2017 für Zenit tätig ist.

Der flexible Routinier kann als Innenverteidiger oder als Rechtsverteidiger eingesetzt werden. Mit bislang drei Toren ist er gefährlichster Abwehrspieler der UEFA Europa League.

Als sein bisher wichtigstes Spiel bezeichnet Dayot sein Champions-League-Debüt gegen die AS Monaco, „als ich auf Europas größter Fußball-Bühne angekommen bin“.

ANGRIFF

BRANISLAV IVANOVIĆ

Der 34-Jährige ist Kapitän und, mit 100 Einsätzen, Rekordspieler des serbischen Nationalteams.

In 42 RBL-Pflichtspielen er­ zielte er einen Treffer: unser 100. Bundesliga-Tor beim 2:0 gegen Augsburg.

TRAINER

In seiner Zeit als Spieler war der Österreicher insgesamt elfmal im Europapokal im Einsatz. 1989 gelang ihm beim 2:0-Sieg von Austria Wien gegen Werder Bremen ein Doppelpack. Gegen russische Klubs spielte ­Hasenhüttl noch nie. Dafür absolvierte er 1994 eines seiner acht Länderspiele gegen Russlands Nationalelf (0:3), u. a. an der Seite von BVB-Coach Peter Stöger.

Als Spieler gehörte der 53-Jährige zu Italiens besten Stürmern der Nachkriegszeit. In seiner Kar­ riere erzielte er 196 Tore, gewann mit Lazio Rom und Sampdoria Genua jeweils den Europapokal der Pokalsieger. Der WM-Dritte von 1990 ist bei Twitter sehr aktiv und hat 250.000 Follower.

LETZTES LIGASPIEL:

KOKORIN OZDOEV

KUZYAEV

PAREDES

CRISCITO

ANALYSE

DRIUSSI

IVANOVIć LUNEV

EROKHIN

MAMMANA

SNOLNIKOV

Zenits Prunkstück ist die Defensive um Russlands Nationalkeeper Andrey Lunev. In der heimischen Liga stellt St. Petersburg mit nur 13 Gegentoren in 21 Spielen die beste Abwehr. Auch in der UEFA Europa League kassierte man in acht Partien erst sechs Treffer. Alle Verteidiger sind Nationalspieler ihres Landes.

Ex-Münchner Tymoshchuk ist zenits Co-Trainer Mit dem FC Bayern gewann er zweimal die Meisterschale und 2013 die UEFA Champions League. Anfang 2017 hat Anatoliy Tymoshchuk seine Spielerkarriere beendet und ist seitdem als Co-Trainer von Zenit tätig. In Russlands Liga, die erst vergangenes Wochenen-

de den Spieltrieb wieder aufnahm, rangiert sein Team auf Platz vier, acht Punkte hinter Spitzen­ reiter Lok Moskau. In der UEFA Europa League gewann Zenit fünf von sechs Gruppenspielen. Im 1/16-Finale konnte man sich gegen Celtic Glasgow durchsetzen (0:1, 3:0).

YUSSUF POULSEN In der bisherigen Europa­ pokal-Saison legte der 23-Jährige zwei Treffer auf: beim 3:1 in Neapel und beim 1:1 gegen Monaco. Nur Marcel Sabitzer lieferte noch mehr RBL-Assists (drei).

ALEKSANDR KOKORIN Mit bisher 19 Pflichtspieltreffern in allen Wettbewerben ist Kokorin diese Saison torgefährlichster Zenit-Profi. In der UEFA Europa League erzielte er bislang sechs Tore. Noch treffsicherer im gesamten Wettbewerb ist bis dato nur Bilbaos Aritz Aduriz (sieben Tore).

Mit 163 Einsätzen hat Yussuf mit Daniel Frahn in der RBL-Rekordspieler-Statistik gleichgezogen. Mehr Par­ tien hat lediglich Dominik Kaiser (169) absolviert. Eine weitere RusslandReise steht für unseren Angreifer im Sommer bevor. Mit seinen Dänen hat sich Yussuf für die WM qualifiziert. Die Vorrunden-Gegner: Frankreich, Australien und Peru.

ANALYSE

Im Zenit-Kader ist der 26-Jährige einer von acht russischen Nationalspielern. Der erfahrenste ist Mittelfeld­ akteur Yuri Zhirkov (80 Länderspiele).

LETZTES LIGASPIEL:

WERNER

AUGUSTIN

FORSBERG

In den vergangenen drei Ligaspielen erzielte Jean-Kévin Augustin jeweils die 1:0-Führung. In allen Wettbewerben traf der Franzose diese Saison siebenmal, davon insgesamt viermal zum 1:0 – so oft wie kein anderer RBL-Spieler. Timo Werner und Naby Keïta besorgten die 1:0-Führung jeweils dreimal.

SABITZER

KEÏTA KLOSTERMANN

KAMPL

UPAMECANO GULÁCSI

ORBAN

LAIMER


UEFA EUROPA LEAGUE, ACHTELFINALE Alle Hinspiel-Ansetzungen in der Übersicht (Rückspiele am 15. März):

DO., 19.00 UHR

DO., 19.00 UHR

ATLÉTICO MADRID – LOKOMOTIVE MOSKAU

BORUSSIA DORTMUND – FC SALZBURG

_

_

DO., 19.00 UHR

DO., 19.00 UHR

AC MAILAND – ARSENAL FC

ZSKA MOSKAU – OLYMPIQUE LYON

_

_

DO., 21.05 UHR

DO., 21.05 UHR

RB LEIPZIG – ZENIT ST. PETERSBURG

LAZIO ROM – DYNAMO KIEW

_

_

DO., 21.05 UHR

DO., 21.05 UHR

OLYMPIQUE MARSEILLE – ATHLETIC BILBAO

SPORTING LISSABON – VIKTORIA PILSEN

_

_

AUSLOSUNG VIERTELFINALE: FR., 16. MÄRZ VIERTELFINALE: DO., 5. APRIL, & DO., 12. APRIL HALBFINALE: DO., 26. APRIL, & DO.,3. MAI ENDSPIEL: MI., 16. MAI, IN LYON TITELVERTEIDIGER: MANCHESTER UNITED Zenit St. Petersburg gewann den Vorgänger-Wettbewerb UEFA Cup 2008 (2:0 im Finale gegen die Glasgow Rangers)


SPIELTAGS-INTERVIEW Foto: GEPA pictures

Chelsea gekommen ist. Zum anderen viele russische Nationalspieler wie Aleksandr Kokorin, der zu den Topstürmern des Landes gehört. In den vergangenen ­sieben Jahren wurde Zenit dreimal russischer Meister und war ständig im Europapokal vertreten. Diese internationale Erfahrung hat Zenit den Leipzigern voraus. Kevin, drei russische Teams stehen im Achtelfinale der UEFA Europa League. Was sagt das aus? Der Fußball in Russland hat in den ver­gan­ genen Jahren eine enorme Entwicklung genommen. Die sportliche Qualität steigt immer weiter, weil sehr viel in den Fußball investiert wird. Überall entstehen neue Stadien und topmoderne Trainingsgelände – zuletzt in Krasnodar, wo bei der WM die Spanier ihr Lager beziehen werden. Ist die anstehende WM im eigenen Land die Triebfeder der Klubs? Auf jeden Fall. Russland tut eine Menge und fördert die Infrastruktur, um sich bei der WM als guter Gastgeber zu präsen­ tieren. Das hilft den Vereinen, um Stück für Stück voranzukommen. Ich halte es sogar für möglich, dass einer der russi­ schen Klubs die UEFA Europa League ge­ winnt. Schon bevor die WM beginnt, will der r­ ussische Fußball ein Zeichen setzen. Wie schätzt du den heutigen RBL-Gegner St. Petersburg ein? Der Klub hat eine sehr gute Mischung im Kader. Zum einen internationale K ­ lassespieler wie den Verteidiger Branislav Ivanović, der vor dieser Saison vom FC

Die Russen sind für dich Favorit? Auch wenn ich St. Petersburg hoch einschät­ ze, sehe ich für die Leipziger noch bessere Chancen aufs Weiterkommen. Denn ich finde es enorm, wie viel Qualität im RBL-Kader steckt. Besonders im Offensivbereich, wo mehrere Spieler den Unterschied ausmachen können. Zum Beispiel Naby Keïta oder Emil Forsberg, der auf dem Weg zur Welt­ klasse ist. Auch Yussuf Poulsen gefällt mir sehr gut. Und natürlich Timo Werner … … dein schwäbischer Landsmann, der ebenso wie du lange beim VfB Stuttgart gespielt hat. Ich bin ein großer Fan von Timo. Er hat so viel Qualität im Abschluss und besitzt gleichzeitig die Power, 90 Minuten lang zu laufen und zu arbeiten. Das zeichnet einen Weltklassestürmer aus. Und als solchen würde ich ihn auch bezeichnen.

Kevin Kuranyi

Der Vize-Europameister von 2008, der im Vorjahr seine Karriere beendet hat, spielte von 2010 bis 2015 in R ­ ussland für Dynamo Moskau (56 Tore in 151 Einsätzen). Das komplette Interview: www.DieRotenBullen.com


DIE SPIELER TOR

TOR 1 22 28 32

Fabio Coltorti Philipp Köhn Yvon Mvogo Péter Gulácsi

0 0 0 0 0 0 2 0

0 0 0 0

1 1 2 1 1 0

0 0 0 0 0 0

0 0 0 0 0 0

Bernardo Willi Orban (C) Dayot Upamecano Ibrahima Konaté Lukas Klostermann Benno Schmitz

1 1 0 0 2 2 2

0 0 0 0 0 0 0

0 0 0 0 0 0 1

2 2 2 2 2

0 0 2 1 0

1 1 0 0 0

MITTELFELD 7 8 13 24 27 31 44

Marcel Sabitzer Naby Keïta Stefan Ilsanker Dominik Kaiser Konrad Laimer Diego Demme Kevin Kampl

ANGRIFF 9 10 11 17 29

Yuri Lodygin Mikhail Kerzhakov Egor Baburin Andrey Lunev

2 0 0 0 0 0 6 0

0 0 0 0

0 2 7 4 8 7 5 0

0 0 0 0 0 0 3 0

0 0 1 0 0 0 2 0

6 8 8 6 3 7

1 0 6 1 0 1

3 0 2 1 0 0

5 7 6 2

1 6 0 0

2 2 0 0

ABWEHR

ABWEHR 3 4 5 6 16 20

1 41 71 99

Yussuf Poulsen Emil Forsberg Timo Werner Bruma Jean-Kévin Augustin

2 3 4 19 23 30 60 80

Aleksandr Anyukov Denis Terentyev Domenico Criscito (C) Igor Smolnikov Miha Mevlja Emanuel Mammana Branislav Ivanović Ilya Skrobotov

MITTELFELD 5 8 10 14 18 21

Leandro Paredes Matías Kranevitter Emiliano Rigoni Daler Kuzyaev Yuri Zhirkov Aleksandr Erokhin

ANGRIFF 7 9 11 29

Dmitri Poloz Aleksandr Kokorin Sebastián Driussi Anton Zabolotnyi

TRAINER

TRAINER

Cheftrainer Co-Trainer Torwarttrainer Athletiktrainer

Ralph Hasenhüttl Zsolt Lőw Frederik Gößling N. Dietrich, Kai Kraft

gesperrt

Cheftrainer Roberto Mancini Co-Trainer Fausto Salsano, Angelo Gregucci, Igor Simutenkov, Anatoliy Tymoshchuk

Vorlagen C Kapitän Einsätze Tore verletzt Einsatz fraglich Gelbsperre droht

DIESE RBL-N ACHW UCHSSPIELER SIND EBENSO SPIELBERECHTIGT: Toni Stahl, Julian Krahl (beide Tor), Kilian Senkbeil, Marc Dauter, Mert Yilmaz, Lukas Schelenz, Dominic Minz, Elias Abouchabaka


Heimspiel-Flugblatt 100: Zenit St. Petersburg  

Das RBL-Flugblatt zum Europa-League-Heimspiel gegen Zenit St. Petersburg

Heimspiel-Flugblatt 100: Zenit St. Petersburg  

Das RBL-Flugblatt zum Europa-League-Heimspiel gegen Zenit St. Petersburg

Advertisement