Page 1

Foto: GEPA pictures/Roger Petzsche

23. Spieltag

RB Leipzig – VFC Plauen Sonntag, 7. April | 13.30 Uhr | Red Bull Arena

NEUER REKORD Bestwert. Die Roten Bullen bleiben in dieser Spielzeit weiter unbesiegt! Auch in den Saisonspielen 20 und 21 konnten uns die Gegner nicht schlagen. ­Saison- und wettbewerbsübergreifend sind wir seit 27 Begegnungen ohne Niederlage: 4 Ligaspiele 2011/12, 21 Ligaspiele sowie 2 Pokalpartien 2012/13. Damit hat unsere Mannschaft ­einen neuen RBL-Rekord aufgestellt. Der vorherige datierte aus der Oberligasaison 2009/10, als uns 24 Spiele in Folge keiner besiegen konnte. Diesen RBL-­ Rekord für ungeschlagene Liga­ spiele in einer Saison können wir also noch verbessern …!

G

egen den VFC Plauen beenden die Roten Bullen die erste englische Woche der Saison. Dem 0:0 in Meuselwitz ließ unsere Mannschaft einen 2:1-Sieg bei

weiter verdammt schwer, die Leipziger Bullen zu besiegen. Trotzdem signalisieren die knappen Ergebnisse der Rückrunde, dass wir hart für den Erfolg arbeiten, uns weiter stei-

„Im eigenen Stadion haben wir auch gegen Plauen nichts zu verschenken!“ RBL-Kapitän Daniel Frahn

Union Berlin II folgen und fuhr den ersehnten ersten Auswärtssieg 2013 ein. Der Vorsprung auf die hartnäckigsten Verfolger Zwickau und Jena ist in den letzten Wochen weiter angewachsen. Wir haben Schneeboden und Kunstrasen getrotzt, und es ist

gern müssen. Kein Gegner der Liga ist leicht zu besiegen. Auch gegen Plauen (11.) sind 100 Prozent gefragt, um den fünften Heimdreier in Folge zu feiern. Das zeigte das Hinspiel-1:1 gegen den VFC. Jetzt sind wir bereit für den 17. Saisonsieg!

Serien Dauererfolg. Die längste ­Siegesserie schaffte RB Leipzig von Dezember 2009 bis Mai 2010. 15 Spiele in Folge verließen wir den Platz jedes Mal als Gewinner. Die längste Sieges­serie dieser Spielzeit waren bisher sechs Erfolge am Stück (2. bis 7. Spieltag). In der Rückrunde funktioniert vor allem unsere Defensive prächtig, ließ nur zwei Gegentreffer in sechs Spielen zu. 522 Minuten blieb Fabio Coltorti zuletzt ohne ­Gegentreffer. Auf den RBL-Topwert fehlten unserer Nummer 1 nur 117 Minuten. 2009 stand sieben Spiele in Serie die Null – ins­gesamt 647  Minuten.


2

extrablatt

HEIMSPIEL | 7. April 2013

Unsere ¨ ste Ga Tor

32 22 27

2 Marcus Hoffmann 8 Tim Sebastian 14 Patrick Koronkiewicz 16 Juri Judt 17 Umut Koçin 21 Paul Schinke 23 Niklas Hoheneder 28 Fabian Franke 30 Christian Müller

25 DE 29 DE 21DE 26 DE/KZ 24 TR/DE 21DE 26 AT 23 DE 29 DE

5 Henrik Ernst 6 Jeremy Karikari 10 Thiago Rockenbach 15 Bastian Schulz 18 Timo Röttger 24 Dominik Kaiser 29 Sebastian Heidinger 34 Clemens Fandrich

26 DE 25 DE/GH 28 BR 27 DE 27 DE 24 DE 27 DE 22 DE

11 Daniel Frahn 13 Tom Nattermann 19 Matthias Morys 20 Stefan Kutschke 27 Carsten Kammlott

25 DE 19DE 25 DE 24 DE 22 DE

Alexander Zorniger

45

DE

Tamás Bódog

42

HU

Perry Bräutigam

49

DE

Tim Lobinger

40

DE

Abwehr 

Fotos: GEPA pictures/Roger Petzsche, GEPA pictures/Franz Pammer, www.shutterstock.com

Mittelfeld 

Angriff 

Trainer

Co-Trainer

Torwarttrainer Athletiktrainer

1 Platz 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 1

Tor

AlterNAT

1 Fabio Coltorti 22 Benjamin Bellot 26 Erik Domaschke

CH DE DE

8 Standardto re 8 ruhende Bälle fü hrten in dieser Spielzeit zum To rerfolg für RBL: 3 Elfmeter, 3 Ec kbälle und 2 Fr eistöße (als direkte Vo rlagen). Dazu kommen einige Tore, di e indirekt über Standards eingeleitet wur den. In der gesa letzten Spielzei t resultierten 15 mten Standardsitua Treffer aus tio stöße als Vorla nen (4 Ecken und 3 Freigen, 8 Elfmeter ).

AlterNAT

19 Oliver Birnbaum 26 Patrick Schüler 28 Christian Person

24 25 32

2 Bastian Wolf 3 Philipp Frisch 4 Felix Lietz 5 Marcel Nolde 15 Tommy Färber 16 Sascha Thönelt 27 Daniel Schuster 31 Franz Fitkau

21 DE 21 DE 22 DE 27 DE 22 DE 21DE 27 DE 23 DE

6 Daniel Rupf 7 Tony Schmidt 11 Falk Schindler 13 Kevin Landgraf 18 Danny Wild 25 Andreas Knoll

27 24 34 22 22 20

9 Kai Zimmermann 17 M.-Ph. Zimmermann 20 Filip Sajbidor 24 Toni Hager

29 DE 23 DE 25 SK 19DE

Michael Hiemisch

42

DE

Ron Orlamünder

42

DE

Thomas Sesselmann

53

DE

Abwehr 

Mittelfeld 

Angriff 

Trainer

Co-Trainer

Torwarttrainer

DE DE DE

20 RBL-Elfme In den 119 Pu ter bekamen di nktspielen seit 2009 e meter zugesp Roten Bullen 25 Elf­ rochen. 20 St versenkten rafstöße un ten Elfer verw sere Spieler. Die meisan delte Dan der schon 12 -mal vom Pu iel Frahn, letzt gegen nkt traf, zu­ U vergab unse nion II. 2 Elferchancen r Kapitän al lerdings auch .

DE DE DE DE DE DE

Vorbereiter bei ruhenden Bällen: Dominik Kaiser: 1 Ecke, 1 Freistoß Timo Röttger: 1 Ecke Thiago Rockenbach: 1 Ecke Daniel Frahn: 1 Freistoß und 1 Elfer rausgeholt

Tabellenplatzentwicklung RB Leipzig

Röttger-Ha mmer Das bisher sc hö nste RBLStandardtor gers Freistoß war Timo Rött4:1 in Magde -Hammer zum Nummer 18 burg, als unsere di Metern in de e Kugel aus 20 n Torknick ja gte.

8. Spieltag: 1:1 im Hinspiel

Tabellenplatzentwicklung VFC Plauen

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15 16

17

18

19

20

21

22

Spieltag

Vorverkauf für restliche Heimspiele gestartet

Blick auf die Verfolger

22 Saisonspiele haben die Roten Bullen nach der Plauen-Partie hinter sich, acht weitere Partien stehen an, vier davon in der Red Bull Arena! Am Donnerstag startete der Vorverkauf für die Heimspiele gegen Torgelow, Magdeburg und Zwickau. Auch für das Stadtderby gegen Lok Leipzig gibt es weiterhin Karten an den bekannten Vorverkaufsstellen. Heimspieltermine: RB Leipzig – Torgelower SV Greif | Samstag, 20. April | 13.30 Uhr RB Leipzig – 1. FC Magdeburg | Sonntag, 28. April | 13.30 Uhr RB Leipzig – 1. FC Lok Leipzig | Mittwoch, 8. Mai | 18.00 Uhr RB Leipzig – FSV Zwickau | Sonntag, 12. Mai | 13.30 Uhr

Nur der FSV Zwickau und Carl Zeiss Jena können den Roten Bullen auf dem Weg zur Regionalligameisterschaft noch gefährlich werden. Vor diesem Spieltag lagen beide Mannschaften 22 (!) Punkte hinter RB Leipzig zurück. Zwickau hat jedoch vier Begegnungen, Jena fünf Partien weniger bestritten. Nächste Spiele Zwickau: Nächste Spiele Jena: Rathenow (H) Neustrelitz (A) Meuselwitz (A) Auerbach (A) Magdeburg (H) Lok Leipzig (H) Die direkten Duelle haben wir erst am 12. Mai (Zwickau) und 19. Mai (Jena).


3

extrablatt

HEIMSPIEL | 7. April 2013

Standardsituationen

bilanz 16

8

8

53

5 17 0

3

Siege Unentschieden NiederlagenPunkte Bestwerte Jena bekam schon 6 Elfmeter zugesprochen, verse nkte davon 4. Zwickau ist bei Fre istößen extrem gefährlich, traf 3-m al mit direkten Fre istößen. Meuselwitz und Rathenow verursachten je 5 Elfme ter – Ligahöchstwert Insgesamt zeigten . die Unparteiischen in der NOFV-Regionall iga bisher 40-mal au den Punkt, 35 Elfer f zappelten im Netz.

30

24 13

11

11

8

je7

4

Tore Gegen­ bester Spiele Tor­ tore Torschütze zu null schützen

25 25

3

1

25

60

21 2

34 0

Ø Alter

Joker­ Eigen­ eingesetzte Gelbe tore tore Spieler Karten

155

4

89

18.295 (2011 gegen Halle) 6.200  (1998 gegen Zwickau)

Geschichte 2

1 1

Regio­ nalliga­ spiele

Aufstiege

Landes­ Zuschauer­ pokal­ rekord siege (Liga)

direkte duelle 3

Ohne Kompromisse. Gegen den kampfstarken VFC Plauen ist wieder voller Einsatz unserer Mannschaft um Mittelfeldspieler Timo Röttger gefragt.

17

Fakten

2/3 aus der In der 2. Sai Ruhe sonhälfte re su 4 der 7 Tore aus Situatio ltierten nen nach Unterbrechu ngen. Gegen (Ecke) und U nion (Elfer) tr Auerbach direkt nach afen wir St Freistoß gege andards. Rockenbachs n Rathenow un Ecke gegen d seine U folgenden Tr nion waren Auslöser fü r die effer (Frank e waren dazw ischen per K und Hoheneder opf am Ball) .

Plauens Pr o Unser heutig bleme er Gegner ka te schon 12 ssierTo Bällen: 5 Ecke re nach ruhenden n, 5 Fr eistoß gen, 1 direkt er Freistoß un vorlameter führte n zu Gegento d 1 ElfVFC. Im Geg enzug schoss ren beim 6 Tore nach Standards, zu Plauen woch-Spiel be letzt im Mitt i Hertha mit 2 Elfern.

42

2 2

0 Siege Unentschieden

10

3 Tore

Daniel Frahn (5 Tore gegen VFC) 3 Spieler mit je 1 Tor gg. RBL

Torschützen nach ruhenden Bällen: Daniel Frahn: nach Ecke (1), Elfmeter (2) Stefan Kutschke: nach Freistoß (1), Elfmeter (1) Sebastian Heidinger: nach Ecke (1) Niklas Hoheneder: nach Ecke (1) Timo Röttger: direkter Freistoß (1)

tore Daniel Frahn Schmidt, M. Zimmermann

3 Elfer-Gegentor e Die Schiedsrichter pfiffen in dieser Saison 3 Elfmeter ge gen unsere Mannschaft. RBL-T orwart Fabio Coltorti war sowohl gegen Patrik Scholz (Rathenow, 4. Spieltag) als auch gegen Steffen Voge l (Auerbach, 6. Spiel tag) und Daniel Uja zdowski (Union II, 16. Spieltag) machtlos. Das waren bisher auch die einzigen direkten Standardgegentor e.

Torjäger

Saisonverlauf des VFC

Hinspiel und Gesamtbilanz gegen Plauen

Plauen startete mit einem 2:1-Sieg gegen Rathenow in die Saison, anschließend folgten vier Pleiten in Folge und insgesamt sieben Spiele ohne Sieg. So rutschte der VFC in den Keller und hat als Elfter nur drei Zähler Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz. 2013 holte die Mannschaft von Trainer Michael Hiemisch aus sechs Spielen nur fünf Punkte, traf aber in jeder Partie mindestens einmal und schoss 12 der 24 Saisontore. Das Nachholspiel am Mittwoch verloren die Vogtländer mit 2:3 bei Hertha BSC II. Über die Hälfte der 24 Saisontore markierten Tony Schmidt (7) und Marc-Philipp Zimmermann (7). Schmidt fehlt heute gesperrt (5. Gelbe).

Das Hinspiel endete mit einem gerechten 1:1-Unentschieden. RBL zeigte eine durchwachsene Leistung und geriet durch Miloslav Kousal, der aus dem Gewühl traf, sogar in Rückstand (34.). Daniel Frahn netzte jedoch im Gegenzug mit einem 16-Meter-Schuss zum Ausgleich ein (36.). Sebastian Heidinger flog in der Nachspielzeit noch mit Rot vom Feld. Bereits zuvor hatte es vier Duelle gegeben: 2011/12: RBL – VFC 1:1; VFC – RBL 1:5 2010/11: VFC – RBL 0:2; RBL – VFC 1:0 RBL-Torschützen gegen Plauen: Frahn (5), Ernst, Heidinger, Rockenbach, Sebastian, Lagerblom


4

extrablatt

HEIMSPIEL | 7. April 2013

Statistiken

Meiste Einsatzminuten

Art der Tore

mit links

Torschützen (11)

7 9

Kopfballtore

26

Juri Judt Eigentore: 0

Angriff

23

Timo Röttger

Abwehr

2 17

Mittelfeld

2

Bastian Schulz

4

1. – 15. Min.

4 76. – 90.  Min.

14

61. – 75.  Min.

5

7 8

Sebastian Heidinger Henrik Ernst Timo Röttger

Jeremy Karikari Stefan Kutschke (2, Sperren abgesessen) Sebastian Heidinger(Sperre abgesessen)

15 10 9 5 5 4 3 3

Bastian Schulz Thiago Rockenbach Sebastian Heidinger Carsten Kammlott Stefan Kutschke Paul Schinke Timo Röttger

sp 21

S 16

U 5

N 0

6 Thiago Rockenbach

TORE 42:13

Nachwuchstermine

Torvorbereiter

Auswechslungen

Stefan Kutschke

17 Daniel Frahn

46. – 60.  Min.

4

Juri Judt Carsten Kammlott

1 1 1

5 Stefan Kutschke

31. – 45. Min.

Timo Röttger Henrik Ernst Carsten Kammlott Stefan Kutschke Sebastian Heidinger Bastian Schulz Patrick Koronkiewicz Paul Schinke

Dominik Kaiser

1

Clemens Fandrich

2

16. – 30. Min.

Einwechslungen

Daniel Frahn

2

Dominik Kaiser Sebastian Heidinger

torverteilung

Fabian Franke

NOFV-Regionalliga RB Leipzig

Niklas Hoheneder

Tore nach Positionen

Karten

1

Carsten Kammlott

mit rechts

14 10 7 4 4 4 4 TD pkt 29 53

2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14

FSV Zwickau FC Carl Zeiss Jena ZFC Meuselwitz 1. FC Magdeburg TSG Neustrelitz Berliner AK 07 VfB Germania Halberstadt Hertha BSC II FSV Optik Rathenow VFC Plauen VfB Auerbach FC Energie Cottbus II 1. FC Lokomotive Leipzig

17 16 18 17 18 17 16 17 16 19 17 17 17

8 8 8 7 7 5 6 6 6 3 4 2 4

7 7 3 5 5 10 6 4 3 8 4 9 3

2 1 7 5 6 2 4 7 7 8 9 6 10

26:6 20 22:10 12 15:21 –6 24:21 3 21:18 3 14:9 5 18:19 –1 23:21 2 22:24 –2 24:30 –6 20:26 –6 20:25 –5 14:26 –12

31 31 27 26 26 25 24 22 21 17 16 15 15

15 16

1. FC Union Berlin II Torgelower SV Greif

17 16

2 1

8 3

7 12

16:26 –10 11:37 –26

14 6

Thiago Rockenbach Daniel Frahn Stefan Kutschke Bastian Schulz Dominik Kaiser Timo Röttger Christian Müller Fabio Coltorti Fabian Franke Niklas Hoheneder Carsten Kammlott Patrick Koronkiewicz Matthias Morys Tim Sebastian

8 7 5 4 3 3 2 1 1 1 1 1 1 1

Zuschauer Red Bull Arena

gesamt 69.189 Schnitt 6.919 meiste Zuschauer (gegen Jena) 12.194

Dienstag, 9. April SV Schleußig – RBL-U11, 17.30 Uhr Mittwoch, 10. April Leipziger SC II – RBL-U9, 18.00 Uhr RBL-U10 – Döbelner SC, 18.00 Uhr Fortuna Chemnitz – RBL-U14, 18.00 Uhr Samstag, 13. April RBL-U8 – SV Mölkau, 09.15 Uhr Lok Leipzig – RBL-U10, 10.30 Uhr RBL-U15 – Dynamo Dresden, 10.30 Uhr RBL-U12 – Rotation Leipzig, 11.30 Uhr RBL-U19 – T. Borussia Berlin, 13.00 Uhr Sonntag, 14. April Chemie Leipzig – RBL-U23, 15.00 Uhr

Die besten Liga-Torjäger

Die nächsten Spiele

Daniel Frahn (RB Leipzig) 17 Steffen Kellig (FSV Zwickau) 9 Marcel Schlosser (CZ Jena) 7 Tony Schmidt (VFC Plauen) 7 M.-P. Zimmermann (VFC Plauen) 7 Nils Gottschick (Halberstadt) 6 Thiago Rockenbach (RBL) 6 Marcel Schuch (VfB Auerbach) 6 Murat Turhan (Optik Rathenow) 6 Daniel Ujazdowski (Union II) 6

Mittwoch, 10. April (Nachholspiele) BAK – Cottbus, Torgelow – Lok, Neustrelitz – Jena, Zwickau – Rathenow, Magdebg. – Union Samstag, 13. März, 13.30 Uhr Torgelower SV Greif – 1. FC Magdeburg 1. Lok Leipzig – TSG Neustrelitz Germania Halberstadt – Berliner AK VfB Auerbach – Carl Zeiss Jena Sonntag, 14. April, 13.30 Uhr VFC Plauen – Energie Cottbus II Hertha BSC II – RB Leipzig Optik Rathenow – Union Berlin II ZFC Meuselwitz – FSV Zwickau Foto: GEPA pictures/Roger Petzsche

Fabio Coltorti 1.890 Daniel Frahn 1.882 Fabian Franke 1.800 Niklas Hoheneder 1.731 Thiago Rockenbach 1.642 Christian Müller 1.575 Dominik Kaiser 1.518 Stefan Kutschke 1.265 Juri Judt 1.244 Bastian Schulz 1.017

Extrablatt #5  

Extrablatt zum Spiel gegen VFC Plauen

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you