Issuu on Google+

t s e w

2

2014

Die Lokale

Die SONDER BEI Bra LAGE nch e

1JAH5RE

Februar

DIE ZEITUNG FĂœR MAINZ-GONSENHEIM, -FINTHEN, -DRAIS, -LERCHENBERG UND -MARIENBORN

Herausgeber: Medien Verlag Reiser GmbH ¡ Kurt-Schumacher-StraĂ&#x;e 56 ¡ 55124 Mainz ¡ Telefon 06131 57637-0 ¡ Fax 06131 57637-19 ¡ E-Mail: info@die-lokale-zeitung.de

GONSENHEIM – Auf Dauer Gonso-Power ist auf dem Logo des Gewerbevereins zu lesen. Damit und mit der Forderung nach Nachhaltigkeit erĂśffnete Vorsitzende Barbara Petermann den Empfang mit vielen Gästen aus Politik und Wirtschaft in der TGS-Halle. Gut stehen die Einzelhändler in Gonsenheim da, aber was ist mit dem Erdbeerfest? Barbara Petermann ist nicht glĂźcklich mit der letztjährigen Veranstaltung, insbesondere nicht mit dem Verkaufsoffenen Sonntag. „Was frĂźher ein Erfolg war, muss nicht so bleiben. Wir mĂźssen ganz sensibel ausloten, was wird gewĂźnscht, wie muss ein solches Fest aussehen, damit die Gewerbetreibenden und die vielen Engagierten auch einen Erfolg verbuchen kĂśnnen“, mahnte Petermann. Nicht nur durch den strĂśmenden Regen wäre der Besucherstrom auf der Breiten StraĂ&#x;e und den Läden im letzten Jahr ausgeblieben. Die Schlussfolgerung: Wir mĂźssen dringend das Angebot auf der Breiten StraĂ&#x;e ändern, damit der Verkaufsoffene Sonntag wieder nachhaltig ein Erfolg wird. Ein neues Konzept „mit vielen Magnetpunkten“ auf der Breiten StraĂ&#x;e soll ab 2015 umgesetzt werden. 2014 wird das Erdbeerfest mit verkaufsoffenem Sonntag zunächst noch wie in den vergangenen Jahren stattfinden.

Der GastwirtschaftsprĂźfer von Weinessen.de

„Gonsenheims Infrastruktur ist einzigartig“ Eigentlich funktioniere die Wirtschaft in Gonsenheim ganz einfach. Die Breite StraĂ&#x;e mit ihren gemĂźtlichen Seitenarmen werde bestimmt von Inhaber gefĂźhrten Geschäften. „Hier steht ein Mensch hinter seinem Geschäftsmodell und muss Rede und Antwort stehen auf all die Fragen, woher kommt etwas, wie wurde es hergestellt. Nicht anders geht es im Ăśrtlichen Handwerk zu“, so Petermann.

Im RĂźckblick auf 2013 hob die Vorsitzende die Weihnachtsbeleuchtung hervor, die die Gonsenheimer Einkaufsmeile schon zum 25. Mal in weihnachtlichem Glanze erstrahlen lieĂ&#x;. Vorangegangen war die Nikolausaktion. Ortsvorsteherin Sabine Flegel freut sich, dass das Gleisbergzentrum endlich fertig gestellt und in Betrieb ist. „Da schielen andere Stadtteile zu uns rĂźber, denn wir haben den

Der Vorstand auf einen Blick, mit MdB Tabea RĂśĂ&#x;ner. Fotos: Helene Braun Luxus, in allen Bereichen eine fuĂ&#x;läufige Versorgung anbieten zu kĂśnnen.“ Und Wirtschaftsdezernent Christopher Sitte seiht das ähnlich. Mit der wirtschaftlichen Entwicklung von Gonsenheim und Ăźberhaupt mit Mainz ist er sehr zufrieden. „Bei den GrĂźndungen schie-

INVENTURVERKAUF bis zu

Er stellt fßr die LOKALE Bewährtes und Innovatives aus der rheinhessischen Gastronomielandschaft vor. In dieser Ausgabe: die Martinstube in der Mainzer Innenstadt

GEWERBEVEREIN › Viel Lob, wenig Tadel beim Neujahrsempfang

S0308-50mm

350

Michael Bonewitz ist der GastwirtschaftsprĂźfer.

Ă&#x;en wir im Landes- und auch im Bundesvergleich regelrecht durch die Decke.“ Das ehemalige Primacom-Gebäude wird GrĂźnderzentrum und ist bereits im ersten Abschnitt renoviert und voll vermietet. „Gonsenheims Infrastruktur ist einzigartig“, schloss der Wirtschaftsdezernent. FĂźr die Bereiche Medienpolitik und Kreative Wirtschaft seit 2009 im Bundestag, verwies Tabea RĂśĂ&#x;ner (GrĂźne) auf den demografischen Wandel und die Zuwanderung von Fachkräften aus Bulgarien und Rumänien und kam zum Schluss: „Nachhaltige Politik heiĂ&#x;t Integration.“

  

79%

von Helene Braun

*AHRE *AHRE *AHRE "%34!445.'%. "%34!445.'%. "%34!445.'%.

Ingelheim-West + BahnhofstraĂ&#x;e

Barbara Petermann (re.) stĂśĂ&#x;t mit Sabine Flegel und Tabea RĂśĂ&#x;ner an.

/44% /44% /44%

0ETER/TTEĂ€!M+IRCHBORN 0ETER/TTEĂ€!M+IRCHBORN 0ETER/TTEĂ€!M+IRCHBORN -AINZ &INTHENĂ€  -AINZ &INTHENĂ€  -AINZ &INTHENĂ€  WWWBESTATTUNGEN OTTEDE WWWBESTATTUNGEN OTTEDE WWWBESTATTUNGEN OTTEDE

Ă–ffnungszeiten: Montag bis Samstag 11 bis 24 Uhr

hrung mit Erfa ition und Trad

An Sonn- und Feiertagen geschlossen Breite StraĂ&#x;e 3a 55124 Mainz-Gonsenheim Telefon 06131.45090

info@buergerhof-gonsenheim.de Inhaber: Ralf Hagner

Infos: 06131 57637-0

Weitere Infos auf unserer Homepage:


2

DAS STADTTEILMAGAZIN

Schmutzler Schreinerei & Bauelemente Haustüren • Fenster Rollläden • Vordächer Innentüren • Insektenschutz Parkett-, Kork- & Holzböden Holzdecken und Wandverkleidungen und diverse Schreinerarbeiten

»

Einfach

mal

notiert

...

Der Winter kommt noch!

Haben Sie es auch schon gehört? Er kommt noch, der Winter. Mit all seinem Grauen und 55270 Essenheim • •Elsheimer www.schmutzler-essenheim.de 55270 Essenheim Elsheimer Straße Straße 77 •• www.schmutzler-essenheim.de seinem Matsch. Das jedenfalls Tel.: 06136 – 85314 Fax: 06136 - 996318 Tel.: 0 61 36 / 8 53 14 • Fax: 0 61 36 / 99 63 18 versichert man mir, wenn ich mich freue an frühlingsähnlichen Tagen, wenn ich mich freue an einer eisfreien Joggingroute, wenn ich mich freue, dass es dieses Jahr nicht so bitterlich kalt ist wie letztes Jahr. Dann sagt man mir, er kommt noch, der Winter. Mit all seinem Grauen! Schade für all jene, die diese Strahlen nicht genießen können. Schade für all jene, die die Gegenwart nicht genießen können, als solche, wie sie sich gerade zeigt mit Wärme und Frohsinn, der das Herz um-

spielt. Schade für all jene, die in der Zukunft leben, in ihren Projekten, die vielleicht nicht realisierbar sind, und umgeben von all den Grauen, die da kommen könnten. Wie viel einfacher wäre es, das Herz für die Gegenwart zu öffnen, statt es angesichts der

Zukunftsängste zu verschnüren. Wie viel einfacher wäre es, sehenden Auges die Sonnenstrahlen zu genießen, ohne den Schatten im Nacken zu spüren. Keiner weiß, was morgen ist. Wir können Pläne machen und uns freuen oder fürchten. Aber was wir wirklich können, ist uns heute den heutigen Tag genehmigen, so wie er ist, vielleicht nicht ganz so schön wie erwartet, vielleicht schöner, vielleicht mit etwas mehr Regen, aber auf jeden Fall nur heute mit den Empfindungen wie den Sonnenstrahlen, die zur Winterzeit gerade auf der Haut bitzeln und dem Schalk im Nacken, der sich daran labt. Daneben alle Pläne

im Hintergrund, deren Realisierung mir heute aber nicht wichtig ist. Es ist zwar wichtig, die Zukunft und die Vergangenheit mitzunehmen, aber noch viel wichtiger ist es, die Gegenwart zu leben. Denn leben können wir nur in der Gegenwart. In diesem einzigartigen und deshalb so besonders wertvollen Moment.

Barbara Petermann Herausgeberin Die Lokale

Trauer um die Igelmutter NACHRUF › Gisela Abels-Lahr setzte sich unermüdlich ein für Mensch und Tier GONSENHEIM – Durch ihre liebenswerten und launigen Geschichten um ihre tierischen Zöglinge ist Gisela Abels-Lahr den Lesern unserer Zeitung mit den Jahren nahe gekommen. Gerne erinnern wir uns an die Begegnungen in der Redaktion, wo sie voller Tatendrang bis zuletzt Neuigkeiten über die Schützlinge erzählen konnte. Das ist vorbei. Im Januar verstarb Gisela Abels-Lahr nach schwerer Krankheit und dennoch unerwartet mit 73 Jahren. Mainz trauert um eine unermüdliche Kämpferin in den unterschiedlichsten Bereichen. Sie organisierte die Gedenkfeiern am Volkstrauertag am Mahnmal in der Breiten Straße, pflegte das Mahnmal selbst, auch zu Ehren ihres im Krieg gefallenen Vaters. Als Sicherheitsberaterin der Stadt begründete sie das Gonsenheimer Marktfrühstück. Zwölf Jahre lang leitete sie den VdK-Ortsverband, dessen Mitgliedschaften sie verdoppelte. Sie war auch Schöffin beim Amts- und Landgericht.

Infos: 06131 57637-0

Gisela Abels-Lahr besuchte die Redaktion gerne auch in tierischer Begleitung. Unvergessen ist Gisela AbelsLahr auch in der Fastnacht. Die Figur der „Selma Senkel“ wird hier noch jedem ein Begriff sein. Rau, energisch, aber humorvoll und voller Güte begegnete sie den Menschen, war immer unterwegs im Stadtteil oder pflegte ihre Kleintiere, für die sie ein

richtiges Auffanglager eingerichtet hatte. Hühner, Gänse, die unvergessenen „Füchslein“ und eben Igel nährte und pflegtesie, wenn sie sie verletzt auffand, und engagierte sich - auch finanziell – für den Wildpark. Wir denken gerne an Tage zurück, wo sie uns die Tiere zum Anfassen in die Redaktion brachte wie einmal die kleinen Waschbären, wie sie sich nicht

Den Kleintieren galt ihre Fürsorge. Fotos: privat, Harry Braun

scheute, auch in fortgeschrittenem Alter noch die Erdbeerkönigin zu geben und sich überhaupt jedem Spaß zuwandte, wie wir sie aufgeregt trafen, wenn sie in der Ortsverwaltung der Ostvorsteherin die neuesten Nachrichten aus dem Stadtteil überbrachte. Wir alle werden ihre liebenswerte Art vermissen. von Helene Braun


3

DAS STADTTEILMAGAZIN

Kardinal Müller besucht seine Heimat

„Werden auch Sie Reporter vor Ort“ Mainz macht mit

FINTHEN/ROM – Für die Finther ist es eine große Freude. Einer der ihren wird im Februar von Papst Franziskus zum Kardinal berufen.Der Präfekt der Glaubenskongregation, Kurienerzbischof Gerhard Ludwig Müller, wurde 1978 zum Priester geweiht, war von 2002 bis 2012 Bischof von Regensburg, bevor er von Papst Benedikt zum Chef der Kongregation für die Glaubenslehre berufen wurde. Wenn der große Tag in Rom naht, sind schon etliche Finther in Rom. Zur Pilgerreise hatte Pfarrer Christoph Zell geladen. „Wir werden mit der Verwandtschaft des Kardinals an die 100

wird sich Bruder Günter darüber freuen. Er war auch der erste, der die große Neuigkeit von Gerhard Ludwig Müller erfuhr. Doch auch die übrigen Finther hatten es schon längst geahnt. Vertreter der Finther Vereine holen Kardinal Müller in der Kurmainzstraße 14 um 9.30 Uhr ab, die Kirchenmusik begleitet den Zug bis zur Kirche, wo um 10 Uhr ein feierlicher GottesZwei Brüder: Günter und Gerhard Müller. Foto: Harry Braun dienst sattfindet. Es singt der Kirchenchor. Danach trifft man Leute auf dem Petersplatz sein“, Messe im Petersdom teil. Am sich zum Empfang in der Radsagte er der Lokalen Zeitung. 16. März kommt dann der Kar- sporthalle. Sonntags dann, am 22. Febru- dinal nach Finthen, dorthin, wo ar, nehmen die Pilger an einer er einst herstammte. Besonders von Helene Braun

www.mitmachzeitungmainz.de

KIRCHE › Gebürtiger Finther wird vom Papst in den Kardinalsstand erhoben

Die Seiten für Mainz und Rheinhessen Schnell, innovativ und vielfältig – Berichten Sie, was Sie bewegt!

EINMALIG IM RHEIN-MAIN-GEBIET ERLEBEN UND GENIESSEN Probieren Sie Chinas Top Küche:

HU CAI – SHANGHAI KÜCHE

im CHINA RESTAURANT SHANGHAI GARDEN KNUSPRIGE ENTE AUS EIGENEM ENTENOFEN VEGETARISCHE, LACTOSEFREIE-, VEGANGERICHTE FÜR HOCHZEITEN, FIRMENUND FAMILIENFEIERN BITTE VORAB RESERVIEREN Kurmainzstr. 48 · 55126 Mainz-Finthen Telefon: 06131 / 21 30 320 www.shanghaigarden.de Öffnungszeiten: Mo., Mi., Do., Fr., So. 12–14 Uhr, Mo. bis So. 18–22 Uhr PARKPLÄTZE VORHANDEN

Rechtsanwälte

aRens, KoRdel & chwaleK - Vertragsrecht - Arbeitsrecht - Strafrecht

Schöner, bunter, Jubiläum FCV › Zug der Lebensfreude zum 60. Mal in Finthen FINTHEN – Der Finther Zug der Lebensfreude am Fastnachtssonntag ist der 60. Lebensfreudezug, und zum größten Teil wird er von Finther Vereinen und Korporationen als Teilnehmer gestemmt. Vorab teilten die Macher teilten die Änderungen mit. Fantasievolle Fußgruppen, geschmückte Gefährte und Motivwagen, dazu das prächtige Bild der Garden und Musikzüge, das ist es, was die Besucher erwartet. Besonders aber freut es den FVC-Vorsitzneden Volker Conradi und Ortsvorsteher Herbert Schäfer, dass diesmal die Schule in Kooperation mit den Kindergärten dabei ist. Erfreuliche Entwicklungen für die Finther Fassenacht, doch einen Haken hat die Sache. Es wird immer teurer für den FCV. Allein 20.000 Euro sind aufzu-

„Patrick“ Schmitt, Volker Conradi und Herbert Schäfer (v.l.) beraten sich zum Jubiläumszug Foto: Helene Braun bringen. Gemildert wird die Last durch Sponsoren wie die Firma Geitel, die VR-Bank, den 111er Club des FCV sowie Privatpersonen und Unternehmen. Der neu konzipierte Altweiberball, soll weiteres Geld in die Vereinskasse spülen. Unter allen Spendern, die wenigstens 11,11 Euro

überweisen, verlost der FCV dafür eine Mitfahrgelegenheit auf dem FCV-Aktivenwagen. Ebenfalls eine Mitfahrgelegenheit und eine Überraschung erhält der Teilnehmer mit der höchsten Einzelspende. Etwa 100 Zugnummern sind geplant und es empfiehlt sich,

nicht mit dem Pkw in den Ort einzufahren. Parkplätze gibt es unter anderem an der Coface Arena. Ein Shuttle-Bus bringt die Besucher aus Richtung Gonsenheim, Layenhof und Bretzenheim. Der Zugweg bleibt geändert so wie im letzten Jahr. Eine MengeArbeit sei mit der Vorbereitung verbunden. So bekam Zugkoordinator Marc Ehling Unterstützung von Thomas Fischer. „Ohne die VRBank, Firma Geitel und den 111er Club sähe es schlecht aus“, so Conradi weiter. Wer einen Stand betreiben will, wende sich mit seiner Genehmigung an Ortsvorsteher Herbert Schäfer und kaufe zwei mal elf Zugbuttons als Beitrag zur Finanzierung. von Helene Braun

Jean-Pierre-Jungels-Str. 4 55126 Mainz www.ak-chwalek.de

Jetzt im Zeitschriftenhandel

heiraten RheinMain oder bestellen unter www.heiraten-magazin.de

RENAULT CLIO EXPRESSION 1.2 16V 75 ab

Ein Kämpfer wird 70 Jahre alt JÜRGEN HINKEL › Tag der offenen Tür am 28. Februar FINTHEN – Jeder in Finthen kennt ihn, denn als Vereinsringvorsitzender hat er zu allen Vereinen Kontakt. Daher weiß auch kaum einer so gut Bescheid im Ort wie er. Die Redeist von Jürgen Hinkel, der am 28. Februarseinen 70. Geburtstag feiert. Jeder darf kommen. Doch nicht nur den direkten Kontakt zu seinen Vereinen sucht er, er macht auch politische Lobbyarbeit für sie. Wenn es im Stadtteil um die Sporthalle geht, ist er dabei und in der ersten Reihe. Frei nach John F. Kennedy: „Frage nicht, wasdein Land für dich tun kann, sondern überlege, was du für dein Land tun kannst.“

So ist es mit einem Verein, wenn auch einem großen, noch lange nicht getan für Jürgen Hinkel. Sein Leben hat er dem Ehrenamt verschrieben. Jürgen Hinkel steht seit 33 Jahren dem Rheinland-Pfälzischen Chorverband vor, ist 30 JahreLandesmusikratRheinland-Pfalz und 34 Jahre Vereinsringvorsitzender. Er gehört zum AGV „Freiheit“, den Finther Reservisten und den Finther Freiherrn und Freifrauen, immer aktiv und meistens im Vorstand, wenn nicht gar Mitgründer wie bei den Freiherrn. Die Mitgliedschaft in neun weiteren Vereinen kommt hinzu und wer Jürgen Hinkel kennt, weiß, dass dies keine

Jürgen Hinkel.

Foto: privat

Posten auf dem Papier sind. „Es ist mein Lebensinhalt“, bekennt Hinkel. Der Gewerkschaftsführer und Geschäftsführer der Gewerkschaft ÖTV bekleidete

auch einige öffentliche Ämter. Dazu gehörte unter anderem die Tätigkeit als Landesarbeitsrichter bis 1989. Ehrungen hat der gebürtige Finther, der mit seiner Frau Sieglinde im Bergdorf lebt, mehr erhalten, als er zählen kann. Dabei sind das Bundesverdienstkreuz, die Landesverdienstnadel und ungezählte mehr. Wenn er nun seinenGeburtstag feiert, sind alle Vereineeingeladen und wer sonst noch kommen möchte, denn: Am 28. Februar, ab 10.30 Uhr, ist bei Jürgen Hinkel, Lambertstraße 41, Tag der offenen Tür! von Helene Braun

105,– E monatl.

- Verkehrsrecht - Familien- und Erbrecht Tel: 06131 – 216 30 36 Fax: 06131 – 400 33 Mail: info@ak-chwalek.de


4

DAS STADTTEILMAGAZIN

» AUF ZUR FINTHER FASSENACHT

Kultur in Wiesbaden verbreiten FCV › Zug der Lebensfreude war Thema beim Ordensfest

Restaurant Bistro · Café Mi: Hüftsteak-Tag Do: Gambas satt (nur mit Reservierung) Fr: Flammkuchen-Tag Täglich frischer hausgemachter Kuchen

Am Finther Wald Flugplatz 55126 Mainz-Finthen Telefon 06131/5545030

Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag 12–21.30 Uhr Ab 15. 3. 2014 jeden Samstag und Sonntag Frühstücksbuffet Infos und Speisekarte unter www.tower-one.de

Andreas Andreas Andreas Dornhöfer Dornhöfer Dornhöfer Andreas Dornhöfer Andreas Dornhöfer Dipl.-Ing. Dipl.-Ing. Dipl.-Ing. (FH) (FH) (FH) Dipl.-Ing. (FH) Dipl.-Ing. (FH)

TelTelTel06131 06131 371722 371722 Tel 06131 371722 Tel 06131 06131 371722 371722 Fax Fax 06131 Fax 06131 06131 6224890 6224890 6224890 Fax 06131 6224890 Fax 06131 6224890

Schadengutachten Schadengutachten Schadengutachten Schadengutachten Schadengutachten Schadengutachten Kfz-Prüfstelle Kfz-Prüfstelle Kfz-Prüfstelle Kfz-Prüfstelle Kfz-Prüfstelle Kfz-Prüfstelle ADAC-Gebrauchtwagenprüfungen ADAC-Gebrauchtwagenprüfungen ADAC-Gebrauchtwagenprüfungen ADAC-Gebrauchtwagenprüfungen ADAC-Gebrauchtwagenprüfungen ADAC-Gebrauchtwagenprüfungen Beweissicherungsgutachten Beweissicherungsgutachten Beweissicherungsgutachten Beweissicherungsgutachten Beweissicherungsgutachten Beweissicherungsgutachten

Kurmainzstr. Kurmainzstr. Kurmainzstr. 43 43 43 Kurmainzstr. Kurmainzstr. 4343 55126 55126 55126 Mainz Mainz Mainz 55126 Mainz 55126 Mainz

nd en mit g.

und Gründers des Zuges. Volker Conradi erwähnte die enorm gestiegenen Kosten für den Zug. Seit dem Unglück von Duisburg seien die Sicherheitsvorkehrungen bei Massenveranstaltungen vehement verschärft worden. Somit hat der FCV als Veranstalter zirka 20.000 Euro zu tragen. Hierzu werden einige Sponsoren benötigt. Für dieses Jahr ist der Zug finaziell gesichert. Unter den Jubiläen von elf bis 60 Jahren Mitgliedschaft, wurde auch das 50-jährige Jubiläum von Ortsvorsteher Herbert Schäfer erwähnt. Schäfer war bis Mitte letzten Jahres Vorstandsvorsitzender des FCV,

musste dies aber aus beruflichen Gründen an Volker Conradi, der somit auch sein erstes Ordensfest leitete, abgeben. Im Rahmen des Ordensfestes wurde der Finther Ortsvorsteher zum Ehrenvorsitzenden

ernannt und in den 111er Club aufgenommen. Komiteesprecher Uwe Greiner stellte die neuen Komiteemitglieder Udo Veit, Tobias Seifert und Kevin Gladden als „Probanden“ vor. Er wies auch auf diverse Regeln hin. So erklärte er, dass der Tusch bei Büttenreden nur dazu diene, die Komiteeter vor dem Einschlafen zu bewahren. Er beruhigte die neuen Mitglieder, dass – seit des Papstrücktritts – auch Komiteetern dieses Recht eingeräumt wird, sie sich also nicht mehr auf Lebenszeit verpflichten. Die drei neuen Mitglieder wurden vereidigt. Ein wichtiger Bestandteil der 11 Schwüre lautet: „Ich besuche Wiesbaden nur, um dort Kultur zu verbreiten.“ von Elke Fauck

Den Schäfer zum Gärtner gemacht RESERVISTENKAMERADSCHAFT › Ordensempfang im „Babbelnit“ mit weit gereisten Gästen

www.dornhoefer.com www.dornhoefer.com www.dornhoefer.comFINTHEN – Lebenslust, Freude, www.dornhoefer.com www.dornhoefer.com info@dornhoefer.com info@dornhoefer.com info@dornhoefer.comMusik und Ehrungen prägten info@dornhoefer.com info@dornhoefer.com

nz

ür Arte. end ng ür

Tradition ist die Verleihung des Ordens. Fotos: Elke Fauck

KraftfahrzeugKraftfahrzeugKraftfahrzeugund und Unfallsachverständige und Unfallsachverständige Unfallsachverständige Kraftfahrzeugund Unfallsachverständige KraftfahrzeugKraftfahrzeugund und Unfallsachverständige Unfallsachverständige

petente Beratung und Vertretung

eil

FINTHEN – Das Ordensfest des Finther Carneval Vereins (FCV) wurde von Volker Conradi, der das Amt des 1. Vorsitzenden vor einem halben Jahr von Herbert Schäfer übernommen hat, eröffnet. Als Gäste begrüßte der Vorsitzende die Delegierten zahlreicher Mainzer Carnevalvereine, die den Zug der Finther Lebensfreude mit ihren Garden auch in diesem Jahr wieder tatkräftig unterstützen werden. Damit „de Kram klappt“ werden in diesem Jahr auch die Füsiliere wieder den Berg besteigen, um am Finther Zug teilzunehmen. Albert Becker, der vor 60 Jahren den inzwischen zum zweitgrößten Fastnachtszug des Rhein-Main-Gebiets avancierten Zug ins Leben gerufen hat, wurde für sein vielseitiges Engagement geehrt. „Beim Finther Zug wird Spaß gemacht, seit 60 Jahr’n an Fassenacht“ – das Motto für die Kampagne 2014 des FCV – stammt ebenfalls aus der Feder des Ehrenvorsitzenden

R e c h t s a& n FACHANWALT w ä lt e RECHTSANWALT

Peter h. Dinckels Peter Dinckels Rechtsanwalt und H. Fachanwalt für Familienrecht Fachanwalt für Familienrecht Rechtsanwalt

und Rechtsanwältin und Fachanwältin für Verkehrsrecht Fachanwalt für Familienrecht Jean-Pierre-Jungels-Str. 4

55126 Mainz-Finthen Tel. 0 61 31/93 07 00 • Fax 0 61 31/47 70 84 Jean-Pierre-Jungels-Str. 4 www.dinckels.de • e-mail: dinckels@dinckels.de 55126 Mainz-Finthen Tel. 0 61 31/93 07 00 • Fax 0 61 31/47 70 84 www.dinckels.de • e-mail: dinckels@dinckels.de

den Ehrenoffiziersempfang der Finther Reservistenkameradschaft unter der Leitung von Bergmarschall Werner Simon. Die eigene Band „Reservos“ spielte auf und alle sangen mit. Viele Garden, Vereinsvertreter, Freunde und Mitglieder konnte Vereinschef Werner Simon zu dem 23. Ordensempfang der Finther Reservisten, welche seit nunmehr 45 Jahre bestehen, begrüßen. Katha Eisinger und Jochen Behrend trugen zur Stimmung mit Vorträgen und Gesang bei. Sogar aus Santiago de Chile waren Gäste angereist. Auch Wirtschaftsdezernent Christo-

pher Sitte, Ortsvorsteher Herbert Schäfer, Norbert Solbach aus Drais und Bernd Noll aus Marienborn waren der Einladung gefolgt. Aus der Hand von Christopher Sitte durfte Stefan Huber den diesjährigen Stadtorden in Empfang nehmen. Ortsvorsteher Herbert Schäfer überreichte Lothar Schraut den Finther Ortsvorsteherorden. Bei einer Verlosung gewann Schwester Daniela von den Schwestern der göttlichen Vorsehung den ersten Preis. Nun muss Ortsvorsteher Herbert Schäfer sie ein Jahr bei ihrer Arbeit im Klostergarten unterstützen. Sprecher der Ehrenoffiziere und Vereinsringvorsitzender Jürgen Hinkel überreichte eine Spen-

Zünftig geht's zu bei den Reservisten.

Foto: Helene Braun

de von 2.500 Euro an Werner Simon. Frank Gloede, Filialdirektor der MVB, überbrachte Glückwünsche und überreichte ein Getränkepräsent. Dr. Ralf Klein, Siggi Gimmel und Richard Wag-

von Helene Braun

ner wurden zu neuen Ehrenoffizieren berufen und Hans Simon, Markus Hochhaus, Lothar Schraut , Christian Weil und Alfred Zeller wurden befördert.

Serviert wird „Meenzer Schlappmaul“ FCV – Neues am Altweiberball FINTHEN – Für die laufende Kampagne hat sich der Finther Carneval Verein viel vorgenommen: „Wir machen den FCV Altweiberball wieder zu dem, was er einmal war“. So lautet eine der selbst gestellten Aufgaben. Beim neuen Konzept des Altweiberballs hat sich BürgerhausCaterer Nikolei Gorth einiges einfallen lassen. „Wir werden nun in die Vollen gehen“, sagte FCV-Vorsitzender Volker Conradi. Gorth Catering wird verschiedene Theken anbieten, um die Wartezeiten zu verkürzen. Das kulinarische Angebot soll weit über die bekannte „Mohnstange mit Salami“ hinausgehen. Auch neue Gerichte werden kreiert und dann serviert wie das „Meenzer Schlappmaul“. Was aber genau das ist, verrät Nikolei Gorth jetzt noch nicht. Hochkarätig ist auch das Programm. Es spielt die bekannte Band „Les Patrons“. Die

Guggemusik „Meenzer Rhoigeister“, das Männerballett „Mann-oMann“, der auftritt der Musik-Show Band „Sound of Weisenau“ und die Maskenprämierung mit super Preisen wie ein Cabrio-Wochenende, Restaurantgutscheine und vieles mehr sind ebenfalls neu. Zurückziehen kann man sich dann in der Club Lounge bei DJ Carsten Seipel. Von Helene Braun HIER GIBT’S KARTEN! Ab sofort sind die Karten auch in den Vorverkaufsstellen Schreibwarengeschäft Andreas Bauch, am Obstmarkt 2, 55126 Mainz-Finthen oder Blumenhaus Sparr, Waldhausenstr. 3, 55126 Mainz-Finthen sowie in der Mainzer Innenstadt erhältlich: Ticket Box Kleine Langgasse und Touristic Centrale Am Brand


5

DAS STADTTEILMAGAZIN

» AUF ZUR FINTHER FASSENACHT › HIER SCHREIBT MICHAEL EBLING

Region Rhein-Main: Mehr als die „ebsch Seit“ Liebe Mainzerinnen und Mainzer, wo genau arbeiten Sie? Wo kaufen Sie ein? Wo geht´s hin am Wochenende? Was machen Sie am Feierabend? Wo verbringen Sie Ihre Freizeit? Wohin fahren Sie mit Ihren Kindern? Welche Ereignisse und Feste finden sich in Ihrem ganz persönlichen Jahreskalender? Fragen über Fragen – und ich bin sicher, in vielen Antworten finden sich nicht nur Mainzer Adressen, sondern auch andere Orte in der RheinMain-Region oder in Rheinhessen. Ob bei der Wahl des Wohnorts, dem Ausbau des Mainzer Rings und dem Neubau der Schiersteiner Brücke oder in der Diskussion um den Nahverkehr und die Bahnverbindungen in der Region - überall wird deutlich, dass die „ebsch Seit“ abseits der Fassenacht inzwischen selbstverständlicher Teil der Lebenswirklichkeit ist. Mainze-

rinnen und Mainzer arbeiten in Frankfurt, Wiesbadenerinnen und Wiesbadener kaufen ein in Mainz, Frankfurterinnen und Frankfurter wandern im Rheingau oder besuchen den Mainzer Wochenmarkt. Und zweifellos profitiert die ganze Wirtschaftsregion nicht nur vom Flughafen Rhein-Main, sondern leidet auch unter den gesundheitlichen Belastungen insbesondere des Nachtflugverkehrs. Umso besser, dass nun zwischen den

drei großen Playern der Region, der Metropole Frankfurt und den beiden Landeshauptstädten Mainz und Wiesbaden unter neuen politischen Vorzeichen ein deutliches Plus an Verständigung erkennbar wird. Ich freue mich, dass vor wenigen Tagen der Frankfurter OB Peter Feldmann meiner Einladung nach Mainz gefolgt ist. In der Sorge um den wachsenden Fluglärm, den Mangel an bezahlbarem Wohnraum, den Ausbau des ÖPNV und in der Kultur besteht ein gemeinsames großes Interesse an einer stärkerer Zusammenarbeit als in den vergangenen Jahrzehnten. Künftig müssen sowohl Baumaßnahmen als auch Flugrouten mit einer weit stärkeren Beteiligung der betroffenen Bürger geplant werden. Unverrückbarer Eckpfeiler bleibt die Forderung nach einem strikten Nachtflugverbot zwischen 22 bis 6 Uhr. Mainz und Frankfurt

teilen mit Wiesbaden auch das Problem hoher Quadratmeterpreise und den entsprechend großen Bedarf an bezahlbarem, familienfreundlichem Wohnraum mit ausgewogener Sozialstruktur für Menschen mit niedrigem bis mittleren Einkommen, für Alleinerziehende, für Studierende oder auch für ältere Personen. Das Thema „Bezahlbarer Wohnraum“ ist ein Kernthema für attraktive, wachsende Städte. Und in einer Mainzer Einbindung in die Wirtschaftsförderungsgesellschaft FrankfurtRheinMain sehe ich eine geeignete Plattform, um den Regionalgedanken weiter zu stärken.

Lust auf eine neue

Herausforderung? Sie werden gebraucht! Anfang 2014 starten wir ein spannendes Betreuungs-Konzept für ältere Menschen. Hierfür suchen wir ehrenamtlich engagierte Personen, die Spaß haben im Umgang mit älteren, Menschen, die teilweise in ihren Möglichkeiten eingeschränkt sind. Gemeinsames Einkaufen, Kochen, Spazierengehen, Vorlesen und Spielen stehen im Vordergrund der Aufgaben. Dabei werden Sie je nach Bedarf angeleitet oder können sich frei nach Ihren Wünschen entfalten.

Wir freuen uns auf Ihr Interesse und Ihren Anruf unter:

06131 5763728

VFME e.V.

Ihr Michael Ebling

Verein zur Förderung selbstbestimmten Lebens für Menschen mit Einschränkungen e.V. Kurt-Schumacher-Straße 56 · 55124 Mainz

Fröhlichkeit verbreiten lautet das Motto GEBURTSTAG › Katha Eisinger ist 80 Jahre alt

Hat immer ein paar Vorträge in petto: Katha Eisinger. Foto: Helene Braun das „Bindeglied“ zwischen den Stadtteilen. Im Januar wurde Katha Eisinger 80 Jahre alt. Vor allem in der Fastnacht zeigte sich Katha Eisinger immer mehr als nur engagiert. Sie ist bekannt als Sitzungspräsidentin bei Kreppelkaffees, war es acht Jahre bei den Sitzungen der Finther Freiherrn und Freifrauen, hielt jetzt kürzlich einen Vortrag beim Wurstabend der Hei-

terkeit in Gonsenheim, bereitet sich auf die Seniorenfastnacht im Finther Bürgerhaus zum 28. Mal vor, die sie ebenfalls leitet, und ist am Start für die Gonsenheimer Seniorensitzung am 12. Februar. Haus der Jugend, Ruhestandsverein der Stadtwerke, die Liste für diese Kampagne könnte noch länger werden. 20 Jahre stand sie in der Bütt bei den Eiskalten Brüdern und bei den Finther Radfahrern. Ihr Ziel: Fröhlichkeit verbreiten. „Ich habe immer ein paar Vorträge zur Auswahl“, verrät Katha Eisinger. Dann wählt sie, schöpft aus dem Vollen, wie es gerade passt. Denn ihr Hobby ist nicht etwa die Fastnacht, sondern sie sagt: „Mein Hobby ist es, anderen Menschen Freude zu bereiten.“ Unter dem Motto „Gemeinsam statt einsam“ organisierte Katharina Eisinger Seniorenfreizeiten und -Reisen und ist als städtische Sicherheitsberaterin tätig. Ihr Engagement wurde durch Verdienstmedaille und -orden des Bundes, Ehrennadel des Landes, städtische Auszeichnungen und die Gonsenheimer Bürgersäule anerkannt. Seit zehn Jahren besucht sie auch das Altenheim in Drais regelmäßig, auch zur fünften Jahreszeit. Überhaupt tue ich viel für alte Leute“, sagt sie bescheiden. Nicht zuletzt war Katha

Eisinger auch 43 Jahre Übungsleiterin in der Turngemeinde Gonsenheim. Auch hier hat sie sich nach den Frauen besonders den Senioren gewidmet. Die TGM-Sitzung rief sie überhaupt erst ins Leben und natürlich übernahm sie auch dort die Sitzungspräsidentschaft. Dann begann sie, mit den zumeist allein stehenden Frauen in der Turngemeinde zu verreisen. Das habe ihr selbst immer besondere Freude bereitet. Daraus schöpft sie auch ihre Kraft, aus der eige-

nen Freude und aus der Unterstützung durch die Familie und insbesondere Ehemann Hermann. „Ein guter Mann“, sagt Katha. „Wenn er nicht so tolerant wäre, ginge das alles nicht.“ 80 Jahre und kein Fältchen im immer noch schönen Gesicht: „Das sind die Gene“, meint Eisinger. Vielleicht ist es aber auch die Freude, die sie verschenkt. Denn die kommt irgendwann zurück. von Helene Braun

STRAUS

Planung + Ausführung von • Elektroanlagen • Alarmanlagen • Telekommunikation • Netzwerktechnik • Photovoltaik • Klimaanlagen • Wärmepumpen

Peter Straus Holthausenstraße 21 55128 Mainz Telefon: 06131/366851 Fax: 06131/365543 Mail: info@straus-online.de

www.straus-online.de

Infos 06131 57637-0

brar 2014 Freitag, 14. Fe kallweit-design.de

FINTHEN – Überall, wo es in Finthen lustig zugeht, trifft man meistens auch Katha Eisinger. Und nicht nur dort. Auch der oftmals konkurrierende Stadtteil Gonsenheim gehört noch zu Kathas Revier, denn hier ist die überzeugte Fintherin geboren. Nicht umsonst nennt man sie

ELEKTRO

Menü Valentins - ,00 €, Kuschelpreis ü 79 5-Gang Men 0 € im achtung: 99,0 ng rn be Ü e di r fü utzu N d un k üc st DZ inkl. Früh orld. s-W der Wellnes

Sonntag, 02.

März 2014

änner Die Goodmt für 29,00 € ffe Musik und Bu nke, rä exklusive Get Uhr. Beginn 18.00

Good man, good woman, good hotel! Das ATRIUM Hotel tut gut – und Gutes: für Verliebte und Musikliebhaber, für Weinfreunde und Genussmenschen. Ob Weinprobe, Musikveranstaltungen der Extraklasse oder stimmungsvoller Menüabend zu zweit, hier liegen Sie immer richtig! Atrium Hotel Mainz . Flugplatzstr. 44 . 55126 Mainz . Telefon 0 61 31/4 91-0 . Fax 0 61 31/4 91-128 . info@atrium-mainz.de . www.atrium-mainz.de


6

DAS STADTTEILMAGAZIN

Bodegas Ibéricas

Bodegas Ibéricas Sherry – Nur ein Aperitif?

- ANZEIGE -

Thema Nummer eins hat Priorität AUSBLICK › Sporthalle bleibt weiter im Fokus

Wein & Spezialitäten

Spezialitäten Mo-Fr: 10-13.30, 14-18.30Wein Uhr, Sa:&10-15.00 Uhr

Mo-Fr:37 10-13.30, 14-18.30 Uhr, Sa: 10-15.00 Uhr Gaustraße Mainz Gaustraße 37 Mainz ***************

*************** Kulinarische Weinprobe: Kulinarische Weinprobe: Vinos de Jerez Sherry Vinos- de Jerez - Sherry Februa20. Februar 20. Februar Februa

Der außergewöhnlich vielfältige Geschmack des Sherrys hat weit mehr verdient, als nur als Aperitif getrunken zu werden.

19.00 Uhr 19.00 Uhr Kommentierte VerkostungVerkostung Kommentierte mit begleitenden Tapas mit begleitenden Tapas verbindliche Anmeldung verbindliche Anmeldung bis 12. Februar bis 12. Februar *************** *************** 8. März März 13. März 13. Lange Wein-Nacht Lange Wein-Nacht

Wie kulinarisch variabel dieser Allrounder ist, präsentiert Bodegas Ibéricas im Rahmen einer Sherry-Probe. Vom trocken-leichten Fino bis zum süßen Pedro Ximenez – zu jedem Sherry wird eine korrespondierende Tapa gereicht.

Degustieren - Genießen - Entspannen Degustieren - Genießen - Entspannen 10.00 - 22.00 10.00 Uhr - 22.00 Uhr

Info: 06131/2500697

Info: 06131/2500697 info@bodegasibericas.com info@bodegasibericas.com www.bodegasibericas.com www.bodegasibericas.com facebook.com/BodegasIbericas facebook.com/BodegasIbericas

Termin: 20. Februar, 19 Uhr, Bodegas Ibéricas, Gaustraße 37, Mainz. Reservierung bis 12. Februar: Telefon 06131/2500697 www.bodegasibericas.com info@bodegsibericas.com

Borngasse 41 · 55126 Mainz · Tel.: 0 6131 / 4 05 37 · Fax: 0 6131/ 6 23 58 91 e-mail: webmaster@heizung-hess.de · Internet: www.heizung-hess.de

Öffn

1 un 0 Uhr tags 8.00 bis s is 13.0 8.00 b hs und sam c mittwo

Main

traße

Posts

Was nicht nur die Finther, sondern ebenso die Draiser beschäftigt, ist der fehlende Fuß- und Radweg zwischen den beiden Stadtteilen und zum Bezirksfriedhof West entlang der K 11. Die Forderung nach dem Weg besteht schon lange. Herbert Schäfer meint, es wäre jetzt an der Zeit, dies umzusetzen. Auf dem Ortsfriedhof dagegen sind die Arbeiten an der

neuen Kolumbarienwand schon begonnen. Auf der vorgesehenen Fläche in der Nähe eines Brunnens müssen drei Linden weichen, der Brunnen wird versetzt. Mit unterschiedlichen Höhen in der Kolumbarienwand wird ein aufgelockertes Erscheinungsbild erreicht. Eingefasst wird das Ganze von einer 45 Zentimeter hohen Natursteinmauer, auf der man auch sitzen

kann. Ein Rankbogen gewährt Zugang. Zwei Maulbeerbäume spenden Schatten. Auf 140 Quadratmetern befinden sich dann schon in diesem Jahr 88 Nischen à zwei Urnen. Innerhalb eines Jahres werden die Gewerbetreibenden auf dem Layenhof Planungssicherheit haben. Der Meinung ist Herbert Schäfer. Der Masterplan sei nun verabschiedet worden. Schäfer erinnert sich noch, wie er 1994 mit dem damaligen OB HermanHartmut Weyel das Eingangsschild auf dem Layenhof befestigt hat. Aldi und dm auf der Römerquelle sind in der Planungsphase. „Wir hoffen hier, für die Bürger bis zum Jahresende etwas Positives erreichen zu können.“ Positiv bewertet Schäfer auch das Baugebiet Finthen-West. „Die Kabel sind verlegt. Nun fehlt noch die Straßenbeleuchtung.“ Auch hier soll bis zur nächsten dunklen Jahreszeit Abhilfe geschaffen sein. 

von Helene Braun

KOMMUNALWAHL › Marc Bleicher will einiges besser machen

8 60

31- 4 0

Quelle n e h t e Elisab k c a p l er Pur d o Doppe m , Mediu g er i z t i r 1,0 Lit Sp x 2 1 2x fand zzgl. P € 9 9 9, .2014

hen • z-Fint

Herbert Schäfer will weiter kämpfen. Foto: Helene Braun

Alle Finther gehören zusammen

hr

8.30 U eiten: von 14.00 bis.010 Uhr 3 d ungsz

1 el.: 0 6 122 • T

FINTHEN – Beim Thema Ausblick des Ortsvorstehers zögert Herbert Schäfer keinen Moment. „Priorität Nummer eins hat das Thema Nummer eins“, sagt er und meint damit den Bau der Multifunktionshalle. Die Finther sind unglücklich. Trotz hoher Anstrengungen gibt es keine Zusage für eine Errichtung in der Ortsmitte. Statt dessen soll die begehrte Halle auf der Römerquelle ihren Platz finden. „90 Prozent der Vereine haben unterschrieben für die Halle am Rodeneckplatz“, so Schäfer. Und als guten Rat für die Stadtverwaltung gibt er mit: „Es wäre kontraproduktiv, etwas gegen den erklärten Willen der Bürger durchzusetzen. Wir haben nach Lösungen gesucht, das muss auch die Stadt mal anerkennen.“ 24000 Pkw passieren täglich Kurmainz- und Flugplatzstraße. Hier will sich Schäfer noch stärker für Abhilfe in der Lärmproblematik einsetzen. „Lärmschutz ist ein wichtiges Thema“, befindet er. Nicht nur der Fluglärm, auch der Straßenlärm müsse bekämpft werden. „Es muss etwas geschehen“, sagt Schäfer.

15.02 2. bis 0 is . 3 0 olpre Vom - Abh

FINTHEN – Einstimmig von der SPD als Ortsvorsteher-Kandidat nominiert, macht sich MarcAntonin Bleicher Gedanken um die bevorstehende Kommunalwahl. Löst er Herbert Schäfer (CDU) nach vielen Jahren ab, sind die Erwartungen an ihn hoch gesteckt in der Bevölkerung. Wir fragten direkt nach. Die Lokale: Herr Bleicher, welchen großen Unterschied wird es für Finthen machen, wenn Sie im Frühjahr zum Ortsvorsteher gewählt werden? Marc Bleicher: Herbert Schäfer hat sich viele Jahre für Finthen eingesetzt und das durchaus auch mit Erfolgen. Aber nach 20 Jahren ist es in einer Demokratie wichtig, dass auch einmal frischere Gedanken und Initiativen dem Stadtteil zugutekommen. Ich möchte daher nicht alles anders, aber einige Dinge besser machen. Wo liegen Ihre Schwerpunkte? Ganz klar hat Finthen eine tolle Infrastruktur zum Einkaufen und mit Feld und Wald unmittelbar am Ort Naherholungsgebiete, die ihresgleichen suchen. Diese Attraktivität mit den Wünschen und Bedürfnissen

auch der für Finthen wichtigen Landwirtschaft in Einklang zu bringen, wird eine ständige Herausforderung bleiben. Darüber hinaus müssen wir darauf achten, dass wir im Bereich der Bewahrung und des Ausbaus der Familienfreundlichkeit unseres Stadtteils ein gutes Angebot vorhalten. Wir haben mit der neuen Kindertagesstätte am Mittelweg nun für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf im Stadtteil selbst wirklich viel erreicht und unsere Grundschule hält mit ihrem Förderverein ganz wichtige Angebote auch für die Ferienzeit vor, davon können manch andere nur träumen. Aber wir müssen beispielsweise auch darauf achten, dass es weiterhin eine Schulsozialarbeiterstelle in unserer Schule geben wird. Insgesamt müssen alle Angebote, natürlich genauso auch die der kirchlichen Träger und der Freien Waldorfschule, gut ineinander greifen. Was hat Ihnen gar nicht gefallen in der laufenden Legislaturperiode? Was wurde zu wenig beachtet? Wir sollten mehr darauf achten, dass wir ein Stadtteil sind, der zwar aus verschiedenen Tei-

Marc Bleicher. 

Foto: privat

len besteht, die aber alle ihren Beitrag leisten und zusammen gehören. Ich finde es schade, dass wir uns darüber hinaus gelegentlich ein wenig unter Wert verkaufen als Finther Kommunalpolitik. Man kann mehr bewegen, wenn man häufiger über Chancen spricht, die sich ergeben und weniger oft davon, was gerade nicht so gut klappt. Wir haben großartige Menschen in Finthen, die sich aktiv einbringen, zum Beispiel indem sie sich in einer lebendigen Vereinsszene engagieren. Dazu möchte ich sie ermutigen und kreative Initiativen fördern, um das, was noch verbessert werden kann,

auch wirklich erfolgreich anzupacken. Was prädestiniert Sie für dieses Amt? Was könnte Ihr Hauptziel werden? Ich bin inzwischen 37 Jahre alt, gemeinsam bewältigen meine Frau und ich einen beruflichen Alltag mit zwei wundervollen Töchtern. Wir stehen also wie die allermeisten Fintherinnen und Finther mitten im Leben, engagieren uns da, wo wir können und ich möchte dazu ermutigen, dass jeder das tun kann. Durch meine berufliche Tätigkeit im Landtag konnte ich gerade in den letzten knapp vier Jahren Vieles lernen, was ich nun an Erfahrungswerten auch im Ehrenamt des Ortsvorstehers den Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung stellen kann. Ein Ortsvorsteher ist immer dann gut, wenn er ein guter Kümmerer und Ansprechpartner für die Menschen ist, das kann und will ich gerne für alle Fintherinnen und Finther sein, egal ob sie im alten Ortskern, auf der Römerquelle, am Katzenberg oder auf dem Layenhof wohnen.

Die Fragen stellte Helene Braun


9.990 Argumente, die Nr. 1 zu f

Der Ford Fiesta ist der Zuverlässigste seiner K DEKRA Mängelreport . Jetzt Probe fahren. 1

€ 500,-

NUR BIS 30 IONSAMPPI AKT RD FIESTA CH

TECHNOLOGIEBONUS*

DER FO

6 Autohaus

Abbildung zeigt Wunschausstattung gegen Mehrpreis.

Typisch Ford:

Technologie pur.

Wenn das mal

Das AutoCenter Heinz Unternehmen in Mainz un FORD FIESTA CHAMPIONS EDITION des Familienunternehmen Klimaanlage, Audiosystem Radio/CD, Bordcomputer, Zentralverriegelung mit Kraftfahrzeug-Börse“ Klimaanlage, Audiosystem Radio-CDBremskraftverteilung inkl. Mobiltelefon-Vorbereitung Bluetooth®von und Fernbed., Antiblockier-Bremssystem (ABS) mit elektronischer Sprachsteuerung, ZV mitSicherheitsFernb., Fahrersitz Im JahrNebelscheinwerfer, 2001 wurde ein Bor mo (EBD), Fensterheber vorn, elektrisch, Elektronisches undhöhenverstellbar, StabilitätsFensterheber vorn elektr, Ford Easy Fuel, ABS/ESP uvm. programm (ESP) mit Traktionskontrolle (TCS), IPS Intelligent Protection System dem hoch motivierte Mita Mazda, Hyundai und Toyo Jetzt für Überführungskosten Gesamtkoste Abbildung zeigt Wunschausstattung gegen Mehrpreis.

FORD FOCUS TURNIER AMBIENTE

um das Thema „Aut 475,-Rund = 10.4 14.990,- +9.990,650,- =+15.640,hat es sich in den vergang Bei uns für

€ €

Überführungskosten

Gesamtkosten €

1

Auto“ entwickelt. Ein breit ken , werkstattgeprüfte G und Neuwagen gehören z Kraftstoffverbrauch (in l/100 km nach VO (EG) 715/2007 (EG) in ins der jeweils Kraftstoffverbrauch (in l/100und km VO nach VO 692/2008 (EC) 715/2007): Ford Fiesta Champions Edition: AutoCenter Heinz lock geltenden Fassung): Ford Focus: 5,9 (innerorts), 4,2 (außerorts), 4,8 g/km (kombiniert); (kombiniert).CO2(außerorts), 5,5 (kombiniert); CO2-Emissionen:127 die Maxime des Familienu Emissionen: 112 g/km (kombiniert). tern am Mombacher Kreis

13.990,–

Autohaus Gebr. Heinz

6.200,–

Autohaus Gebr. Heinz

Besuchen Sie uns im Auto günstigen Jubiläumsange Besuch.

Am Mombacher Kreisel 3 Am Mombacher Kreisel 3 55120 Mainz 55120 Mainz ù2TGKUXQTVGKN IGIGP€DGT FGT WPXGTDKPFNKEJGP 2TGKUGORHGJNWPI 0GWYCIGP OKV 6CIGU\WNCUUWPI Telefon 06131/9962-0 Telefon 06131/9962-0 ù2TGKUXQTVGKN IGIGP€DGT FGT WPXGTDKPFNKEJGP 2TGKUGORHGJNWPI 0GWYCIGP OKV 6CIGU\WNCUUWPI

*Der Technologie-Bonus beträgt € 500,-. Privatkunden-Angebot beim Kauf eines Pkw-Neufahrzeuges (außer FordEdition 1,25 l Duratec-Motor Ford Fiesta – JA8 – Mini/Kleinwagen – 0–50 tkm.Ford Angebot gilt für einen Ford Fiesta Champions verbindlichen Kaufverträgen vom 01.08. bis 30.09. 2012und und Zulassung auf auf den Endkunden bis 31.01.2013. Fiesta ST, Ford Focus Electric, Ford EcoSport, Ford Tourneo Custom) bis 28.02.2014 Zulassung den Endkunden 1 bis zum 30.06.2014. Der Bonus wird auf den Kaufpreis angerechnet. Privatkunden-Angebot gilt für einen Ford Focus Turnier Ambiente 1,0 l EcoBoost-Motor 74 kW (100 PS) (Start-Stopp-System). ù2TGKUXQTVGKN IGIGP€DGT FGT WPXGTDKPFNKEJGP 2TGKUGORHGJNWPI 0GWYCIGP OKV 6CIGU\WNCUUWPI 1

2

„Wir haben für jede Generation das richtige für die Fastnachtszeit“ Woi ...Von Weck, Worscht & . bis zum Hering danach Für alle diejenigen die m it 5. Jahreszeit nichts am der Hut haben, wir haben auch Ohropa x.

Und das kann aveo auris für Sie tun: transparente Planung und Aufklärung Ihrer Hörverbesserung mit „consil“, der wegweisenden Beratungssoftware. mit „acceptum“ verbessern Sie ihre Hörleistung durch angeleitetes aktives Hörtraining die „aveo auris Hörsystemanpassung“ garantiert ein Höchstmaß an audiologischer und technischer Hörgeräteprogrammierung enge und intensive Zusammenarbeit mit Ihrem HNO-Arzt

Antwort-Coupon Ja, ich möchte mehr über aveo auris erfahren

men se eintragen und vorbeikom ausschneiden, ankreuzen, Adres Ganz einfach diesen Coupon Becker in Mainz-Gonsenheim ang Wolfg TUDIO HÖRS an en und Ihnen. oder in einen Umschlag steck melden uns umgehend bei , Porto übernehmen wir), wir senden (Adresse siehe unten

e vereinbaren s für mich geeignet ist, bitt Ich weiss nicht ob aveo auri s Beratungsgespräch Sie mit mir ein kostenfreie

Hörgeräte, Zubehör, tung,hör, , Zube Bera eräte Hörgst, tung,Hörte imer Bera enhe Gonsst, Gonsenheimer Hörte

Name

PLZ / Wohnort

Straße, Hausnummer

Telefonnummer

Ve! rständnis! hrnis mend Fürrstä hr Ve meIO FürTUD IO RS che und meh r HÖRSTUDHÖ r besu meh undHaus hutz, che örsc besu Geh Haus Becker ang hutz, Geh örsc Wolfgang Becker Wolfg

k k und Pädakustik kusti kusti Höra Päda undfür kustiktrieb Höraterbe Meisterbetrieb für Meis enmittag geschlossen Nach 00 Uhr ochhloss 00 -18 g gesc · Mittw mitta Nach 0000Uhr och 0000 und 15 Uhr· Mittw -13 9 -18 15 Fr. 00 -1300 UhrMo.und hör, 9 Mo.-Fr. tung, Hörgeräte, Zube Bera st, Hörte imer Gonsenhe

um‘s Ohr. um‘s rund iceKom den nrstä serv biete wir Kom !Ohr.ice rund uns, n den Sie nisserv ndplett biete wirchen Besu uns, Ve hrplett chen me Besu Für IO TUD RSSie HÖ r

St) raße 38)

e e38 raßeit · (Br e St · (Brßeeit4a 4a tra ße lds WaldstraWa Telefon 58 69 608 · www.hoerstudio-becker.de r Hörtest ose tenl test kos Hör • r ose tenl kos • che und meh örsc hutz, Haus besu Wolfgang Becker Geh

k kustik und Pädakusti Meisterbetrieb für Höra g geschlossen 00 Uhr · Mittwoch Nachmitta 00 00 -1300 Uhr und 15 -18 9 Fr. Mo.-

ngelle Beratung vidu indiatu Waldstraße 4a / Breite Straße 38 · Mainz-Gonsenheim • individuelle•Ber ur

Reparat g &Ohr. tunur War •Rep um‘s g &serv tunplett rund icearat • War Kom Lich für rer, nal fhö tsig e 38Tel. ) tsignal für Tel. • Kop StKopraß e•Lich (Brfhöeitrer, für alle Fälle z e hut Waldstraße 4a•· Geh Fäll örsc alle Geh für z • hut örsc • kostenloser Hörtest sbe arfhe bei Bedarf beingBedsuc Hau •atu • Hau Berhe ellesuc vidusbe • indi enen Hörgeräten! andten! gerä Hör vorh n bei ene h auc and e, vorh gern auchenbei Wir, helf erne paratur nheim

Besuchen Sie uns, wir bieten den


8

DAS STADTTEILMAGAZIN

Beste Zukunftsperspektiven bei Möbel Martin AUSBILDUNGSOFFENSIVE › Einrichtungshaus stellt noch Azubis im Einzelhandel ein HECHTSHEIM – Am 1. August letzten Jahres begann bei Möbel Martin in Mainz-Hechtsheim offiziell das neue Ausbildungsjahr: Dazu begrüßte das Einrichtungshaus dreizehn junge Frauen und Männer. Sie werden in vier verschiedenen Berufen ausgebildet.

» Ich habe in einem anderen Möbelhaus ein Praktikum gemacht, aber hier habe ich mehr Möglichkeiten, weil es viel mehr zu sehen gibt. Das Tolle: Man hat hier keine Vorlagen und kann einfach kreativ sein. «

Die Azubis im Betrieb Die jüngste Auszubildende ist sechzehn, der älteste 23 Jahre jung. Vier junge Männer und fünf junge Frauen erlernen den Beruf des Einzelhandelskaufmanns bzw. -frau und sind damit von Anfang an „mitten im Geschehen“. Im Verkauf erleben sie, wie motivierend es ist, wenn ihre Kunden das Einrichtungshaus zufrieden verlassen. Peter Metzger, Geschäftsleiter des Möbel Martin Einrichtungshauses in Mainz-Hechtsheim, kennt dieses Gefühl. Er hat selbst als Verkäufer angefangen und berät die Kunden nach wie vor gerne. Auch die vier Frauen, die im größten Einrichtungshaus für Rheinhessen-Nahe, Rhein-Main und Hunsrück ihre Ausbildung zur Gestalterin für visuelles Marketing, zur Bürokauffrau sowie zur Fachkraft für System-

Lena Pfeiffer, Azubi Gestalterin für visuelles Marketing

Motorprobleme? Joachim + Markus Reese Nikolaus-Otto-Str. 3 Motoren- 55129 Mainzinstand- Hechtsheim setzung Tel.: 06131 / 58 20 71 Kompl. Motorüberholungen mit Einund Ausbau, Teilinstandsetzungen aller Typen; Neu: Rissprüfung von Zylinderköpfen, Planen und Bearbeitung von Zylinderköpfen, Inspektionen, Bremsen, Kupplungen ... Aus unserem Angebot Instandsetzung von Zylinderköpfen nach Zahnriemenschaden, Motorinstandsetzung nach Schaden durch Gasumbau

» Ich habe hier die Gelegenheit, in einem großen Unternehmen zukunftsorientiert zu starten und ich kann mich in verschiedenen Bereichen qualifizieren. Und für die Arbeit, die wir leisten, bekommen wir gutes Geld.“ « Anil Yavuz, Azubi Einzelhandel

911er Werkstattbedarf

ROWE Motor- und Getriebeöle ∙ Ersatzteile ∙ Pflegemittel u.v.m.

CASTROL EDGE 5W- 30 LL = 8,50 € p.L. MOBIL 1 0W-40 „New Life“ = 8,50 € p.L. Kirchstraße 71 55124 Mainz-Gonsenheim Telefon 0160-3543206 Abholzeit täglich ab 16.30 Uhr

Infos 06131 57637-0

Wir sind für Ihr Auto da! • Reparaturen und Service aller Fabrikate einschließlich LLKW bis 5t. • Inspektionen, Achsvermessung • Autoglasreparaturen • Unfallreparaturen und Lackierarbeiten • Klimaanlagenservice • TÜV und AU im Hause Autoreparatur Plank An der Krimm 25 (hinter dem TÜV) 55124 Mainz-Gonsenheim Tel. 06131-62 37 111 Mobil: 0171-57 47 645

» Wir fahren ab und zu weg zu Seminaren oder Gruppengesprächen. Da freue ich mich schon drauf. Dann können wir uns auch untereinander besser kennen lernen.“ « Möbel Martin setzt auf Ausbildung. gastronomie begonnen haben, sind mit Begeisterung dabei. Jedem der dreizehn Auszubildenden bei Möbel Martin steht ein persönlicher Ausbildungsverantwortlicher während der gesamten Ausbildungszeit zur Seite.

Fotos: Helene Braun sich auf alles das, was sie während ihrer Ausbildung bei Möbel Martin in Mainz-Hechtsheim noch erleben werden.

Alle begeistert Die Lokale Zeitung traf in diesem Zusammenhang sieben der derzeitigen Azubis. Nach den Vorteilen ihrer Ausbildung Fachkräftemangel wird ernst befragt, fiel ihnen so einiges genommen Bei Möbel Martin wird das The- ein. Allesamt schätzten sie das ma „Fachkräftemangel“ ernst familiäre Klima, die zukunftsgenommen. Man setzt sich aktiv und offensiv mit dem demografischen Wandel auseinander. „Ein wichtiger Schritt, engagierte Arbeitnehmer für das Unternehmen zu gewinnen, ist es, interessante berufliche Perspektiven zu schaffen und Möbel » Wir haben Waffeln Martin als Arbeitgebermarke zu gebacken und den Erlös stärken“, erklärt Christine Reinverschiedenen Organihard, Abteilungsleiterin Mitarsationen gespendet. Toll beiterservice bei Möbel Martin. fand ich, dass die Azubis Das Familienunternehmen legt die Planung dafür haben traditionell größten Wert darund alle mitmachen, auf, die Zukunft gemeinsam mit nicht nur eine Abteilung. den Mitarbeitern zu gestalten. Diesmal habe ich das Und das vom ersten Tag an. Dieplanen dürfen.“ « sen haben die dreizehn Azubis Lisa Ziesenies, Azubi Fachkraft bereits hinter sich und freuen für Systemgastronomie

orientierte reale Chance auf Übernahme (75 Prozent), die Qualität der abwechslungsreichen Ausbildung und die Größe des Unternehmens. Alle gaben ein positives Statement ab. Das Einrichtungshaus an der Barcelona-Allee wird auch diesem Jahr wieder Azubis im Bereich Einzelhandel einstellen. Außerdem wird ein Studienplatz zum/r Betriebswirt/-in (Bachelor of Arts) zu besetzen sein. Das Unternehmen stellt auch noch Fachkräfte für Lagerlogistik ein. Bewerbungen werden ab sofort entgegenge-

» Wir wechseln alle drei Monate die Abteilung. Da wird es nie langweilig. Ich schätze die Vielfalt der Ausbildung. Und es macht Spaß.“ «

Marie Leinweber, Azubi Bürokauffrau nommen. Einen Einblick in die Ausbildung, die Arbeitsabläufe und die Unternehmenskultur erhalten Interessenten darüber hinaus im Möbel Martin Ausbildungsfilm, der unter dem Motto „Ausbildungsoffensive“ steht und auf der Internetseite des Unternehmens unter www. moebel-martin.de zu sehen ist. von Helene Braun

» Es ist das Menschliche, man hat immer die Möglichkeit, sich an jemanden zu wenden. Das ist wie in einer Familie. Hier fühle ich mich wohl und verstanden.“ « Katharina Witt, Azubi Einzelhandel

Nicola Njenjic, Azubi Einzelhandel:

Finther Kultgruppe feiert Geburtstag BRAUCHTUM › Nicht mehr wegzudenken aus der Fassenacht FINTHEN – Der Finther Brauchtums Verein „Germania Elf“ feiert 50. Geburtstag. Seit 50 Jahren bereichert die zur Zeit aus 19 sympathischen Damen bestehende Gruppe mit Ihren selbst entworfenen, geschneiderten und finanzierten Kostümen sowohl den Zug der Finther Lebensfreude wie auch den Mainzer Rosenmontagszug. Jedes Jahr überrascht die Gruppe mit einer neuen Idee, außergewöhnlichen Entwürfen und Kostümen. Einst trafen sich elf Damen unter Ihnen Katharina Lehr, Margret Nickolaus, Liesel Hochhaus und Lotte Becker; um den Verein aus der Taufe zu heben. Hintergrund war, dass ihre Männer an Fassenacht bei Herrensitzungen und sie selbst alleine feierten. Dabei kamen

19 sympathische Damen sind Germania Elf. die Damen zu kurz, so konnte das nicht weiter gehen, das sollte sich ändern. Heute ist dieser aktive Verein aus der Finther Fassenacht oder vom Rosenmontagszug nicht mehr wegzudenken. Früher war die Gruppe an Fastnacht noch

als „Schnorrer“ unterwegs. Auch außerhalb der fünften Jahreszeit sind die Damen in den verschiedensten Bereichen aktiv. Jahrzehntelang stand Hilde Simon an der Spitze des Vereins, bevor sie ihr Amt an Marliese Becker übergab. Gemeinsam

Foto: privat mit Ihren Stellvertreterinnen Ilse Bittner und Marita Schmitt sowie weiteren 16 Mitstreiterinnen sorgt sie dafür, dass die Ideen nicht ausgehen und dass es kreativ weitergeht. red


9

DAS STADTTEILMAGAZIN

Lebenstraum oder ein Leben wie im Albtraum? KOLUMNE › Es ist alles eine Frage des Preises – doch Geld spielt keine Rolle Wir leben in einer ganz besonderen Zeit: Nie gab es so viele Möglichkeiten für so viele Menschen, ihr Leben nach den eigenen Wünschen zu gestalten. Doch warum sind so viele Menschen trotzdem unzufrieden? Genau darin liegt die Herausforderung: Die eigenen Wünsche zu erkennen, sie ernst zu nehmen und das eigene Leben entsprechend zu gestalten. Klingt einfach, empfinden jedoch nicht alle so. Warum? Als Kinder werden wir nicht darauf trainiert unsere eigenen Wünsche und Träume ernst zu nehmen und dafür zu kämpfen. Es gibt immer „gute Gründe“, warum es nicht geht oder ein anderer Weg besser ist. Oft haben wir gar nicht die Wahl: „Erst

»

DAS

machst Du einen guten Schulabschluss und dann lernst Du einen anständigen Beruf und dann ...“ Verantwortung übernehmen für unser eigenes Lebensglück und Lernen bewusst Entscheidungen zu treffen, das ist eine ganz wichtige Fähigkeit, um in der heutigen Zeit glücklich zu werden. Wenn wir Verantwortung übernehmen und unsere Wünsche ernst nehmen, ist das Nächste die schrittweise Umsetzung: Wir stecken uns ein Ziel und tun dann das Nötige, um es zu erreichen. Das ist einfach, wenn auch nicht immer leicht. Denn alles hat seinen Preis - und damit ist nicht Geld gemeint. Es geht darum was ich bereit bin zu tun,

BESTE

ZUM

um meine Wünsche zu realisieren. Denn oft sind drastische Veränderungen nötig, müssen unangenehme Dinge angegangen werden oder auch mal eine anstrengende Zeit durchlebt werden. Lieb gewonnene Gewohnheiten werden über Bord geworfen, neue Aufgaben angegangen. Doch wenn es wirklich um den eigenen Lebenstraum geht, dann sind erfolgreiche Menschen immer bereit, diesen Preis zu zahlen. Denn der Lohn ist das Leben zu leben, das Sie wirklich wollen. Das ist im Privaten nicht anders als im Geschäftsleben. Ich arbeite seit vielen Jahren als Experte für strategische Geschäftsentwicklung in der Wirtschaft und habe dort vielmals erlebt, dass es leicht ist Ziele zu set-

zen und Pläne zu schmieden, aber das was über Erfolg oder Misserfolg entscheidet, ist das Anfangen und Dranbleiben. Die meisten Menschen scheitern nicht, weil sie keine Ahnung haben, sondern sie scheitern, weil sie nicht ins Handeln kommen, also, den entsprechenden Preis zahlen. Die gute Nachricht: Es ist nie zu spät, damit anzufangen! 2014 ist noch jung. Hatten Sie auch gute Vorsätze fürs Neue Jahr? Wie steht es mit denen heute? Haben Sie mit der Umsetzung begonnen? Gibt es erste kleine Zwischenerfolge? Wenn ja, herzlichen Glückwunsch und weiter so! Wenn nein, war der Preis zu hoch. Der Vorsatz war es ihnen nicht wert, dass sie das tun, was zur Um-

setzung nötig ist. Das ist nicht schlimm. Das ist nur die Wahrheit. Überlegen Sie also jetzt, wo Sie etwas verändern wollen: Entweder Sie ändern Ihren Vorsatz oder Sie entscheiden sich, den Preis zu zahlen... und Sie werden sehen, dann passiert etwas. Nur wenn wir die Verantwortung übernehmen, können wir die nötigen Entscheidungen treffen, um gewünschte Veränderung herbeiführen.

Lesen Sie in der nächsten Ausgabe, wie Sie trotz vollem Terminkalender und immer mehr Möglichkeiten, die Zeit für die wirklich wichtigen Dinge finden.

› Heinz Meloth Warum handeln wir oft nicht so, wie wir es eigentlich für richtig halten? Woran liegt es, wenn die inneren mit dem äußeren Bildern nicht übereinstimmen? Wie man sie erfolgreich zusammenfügen kann, erklärt Erfolgscoach Heinz Meloth unseren Lesern an dieser Stelle und lässt sie monatlich an seinem reichen Erfahrungsschatz teilhaben. Wozu? Wenn es gelingt – führt dies zu einem glücklicheren Leben. www.Coach.HeinzMeloth.com

VA L E N T I N S TA G

Valentinstag: Überall auf der Erde wird anders gefeiert ZAUBERNUSS

Kreative Ideen & Floristik Cornelia Becht

Am 14. Februar ist Valentinstag!



ZAUBERNUSS Hermann-Ehlers-Straße 34 55124 Mainz-Gonsenheim Tel./Fax 0 61 31/4 22 20 Öffnungszeiten:

Mo–Do 9.00 –13.30/15.00 –18.30 Uhr Fr 9.00–18.30 Uhr Sa 8.30–13.30 Uhr

Blumenhaus Inh. Jürgen Emrich

Am 14. Dezember schenken wir denen, die wir lieben, Blumen, Pralinen und andere Aufmerksamkeiten als Zeichen der Verbundenheit. Zumeist sind es hierzulande die Männer, die ihre Frauen beschenken, gilt doch der Tag mittlerweile als der Tag der Liebenden. Doch nicht überall wird der Valentinstag, der eigentlich auf einen oder mehrere Märtyrer mit dem Namen Valentinus zurückgeht und von der katholischen Kirche als Gedenktag eingeführt wurde, gleich gefeiert. Seit dem 15. Jahrhundert werden in England Valentinspaare durch Auslosen gebildet. Sie beschenken sich gegenseitig. Im viktorianischen Zeitalter waren es dann zumeist schön gestaltete Karten, mit denen sich die Paare gegenseitig erfreuten.

Am Waldfriedhof 2 55120 Mz.-Mombach Tel.: 06131/684264 Fax: 06131/684882

Am 14.02. ist Valentinstag www.Blumenhaus-Emrich.de Öffnungszeiten: Mo–Fr 800–1800 · Sa 800–1400 So 1000–1200

Auswanderer brachten die Sitte in die USA und US-Soldaten nahmen sie nach dem Zweiten Weltkrieg mit in den westlichen Teil Deutschlands

Foto: Rainer Sturm/pixelio

In Japan schenkt der Mann dunkle Schokolade und darf dann einen Monat später am 14. März weiße Schokolade als Gegengeschenk erwarten. Wer in Südkorea weder weiße noch dunkle Schokolade erhalten hat, trauert – wiederum einen Monat später am 14. April - mit Nudeln mit schwarzer Soße.

Sogar in China fasst der Brauch Fuß, aber eher bei den Jüngeren westlich Orientierten. In Brasilien wird der Valentinstag am 12. Juni gefeiert. In Italien treffen sich die Liebespaare meist an Brücken oder auch Gewässern, dort, wo man Fahrräder abschließen kann und bringen stattdessen ein Liebesschloss an mit den Initialen der Verliebten. Die Schlüssel werden ins Wasser geworfen zum Zeichen der ewigen Liebe. In Finnland ist der Valentinstag Freundschaftstag und in Südafrika wird der Tag als öffentliches Fest gefeiert. Es ist dort Brauch, Kleidung in den Farben weiß und rot für die Reinheit und Liebe zu tragen

blumenhaus zahn

binderei zu allen anlässen und zeitgemäße floristik

Denkt an Blumen für die Liebsten! Am Ostergraben 70 · 55128 Mainz-Bretzenheim Telefon: 06131 34166 E-Mail: info@blumenhaus-zahn.de Öffnungszeiten: Mo., Di., Do., Fr., 8.00–18.00 Uhr Mi., Sa., 8.00–13.00 Uhr

Sieger Rheinland-Pfalz bei GASTRO-AWARD

 VALENTINSTAG-MENÜ  für 2 Personen • Nutzen Sie unsere Räumlichkeiten für Ihre Feiern. Unser Nebenraum bietet Platz für bis zu 23 Personen. Auch für Geburtstage, Familien-/Firmenfeste. Partyservice ab 15 Personen

Probieren Sie unsere täglich wechselnden Mittagsmenüs für Euro 6,90 Öffnungszeiten: Mo.-Fr. und So. 11.30-14.30 Uhr und 17.30 Uhr-24.00 Uhr • Sa. von 17.30-24.00 Uhr

Tel. 0 61 31 / 4 15 87 • 55124 Mainz • Kurt-Schuhmacher-Str. 109 E-Mail: olympia-mainz@gmx.de • olympiamainz.com JETZT NEU: Feinkost aus Griechenland • www.kostas-feinkost.de

Quelle: Wikipedia

-Koh  R Salon  T U E N a i l K PT  Herzliche  K o U a h i l Valentinsgeschenke B N P Alles für Fastnacht

 Geschenkideen  für den Valentinstag Schmelzer‘s Shop Am Sportfeld 7F · 55124 Mz-Gonsenheim Telefon 0 61 31/3 29 34 93 Montag bis Freitag 8.00 - 19.00 Uhr Samstag 8.00 - 15.30 Uhr

Spielwaren - Schulbedarf und mehr

Gerne nehmen wir Ihre Vorbestellung entgegen!

Montag-Freitag 9.00 - 13.00 Uhr + 15.00 - 18.00 Uhr Samstag 9.00 - 13.00 Uhr Sonntag 9.00 - 11.00 Uhr Elsa-Brändström-Str. 20D 55124 Mainz Tel. 0 61 31 - 68 84 01

Haarverlängerung • Haarverdichtung aktuelle Farben & Trends Di., Do., Fr. 8.00–17.30 Uhr • Mi. 8.00–13.00 Uhr Sa. 7.30–13.00 Uhr • Mo. Ruhetag Emrichruhstraße 2 • 55120 Mainz Telefon 0 6131/68 2714


10

D a s s ta D t t e i l m a g a z i n

DAS STADTTEILMAGAZIN

11

Licht fĂźr den Weihnachtsbaum Bundesweite Auszeichnung Fragen Sie den Verdelsbutze Gonsenheimer Wahrzeichen darf nicht dunkel bleiben

EDEKA › Generationenfreundliches Einkaufen bei Ralf Engelhard Gonsenheim – Der traditionelle des Vereinsrings, Joachim Mayer. und Geschäften auf der Breiten Weihnachtsbaum in der PfarrerGrimm-Anlage soll in diesem Jahr in der Vorweihnachtszeit nicht mehr beleuchtet werden.

Nicht vorstellbar sei, dass jetzt StraĂ&#x;e gesammelt werden. der beliebte Adventsmarkt am Doch auch der Aufruf von Ortsersten Adventswochenende im vorsteherin Sabine Flegel, fĂźr Dunkeln stattfinden muss, fĂźhrte den Erhalt des Weihnachtsbaums Mayer das Szenario weiter aus. In zu spenden, muss nun in diesem Die Nachricht von der städtischen der anschlieĂ&#x;enden Diskussion Jahr keine FrĂźchte mehr tragen. SparmaĂ&#x;nahme schlug bei der stellten sich alle Vereinsvertreter Dank der UnterstĂźtzung der MVB Vereinsringsitzung am letzten vehement gegen die Entschei- ist Joachim Mayer und dem Vereinsring ein schneller Coup gelunDienstag ein wie eine Bombe. dung der Stadt. Doch aufgrund der schnellen In- „Wir werden uns mit aller Macht gen, der die schĂśne und gelebte itiative des Vereinsringvorsitzen- dafĂźr einsetzen, dass der Weih- Tradition dieses Weihnachtsbauden Joachim Mayer konnte mit der nachtsbaum weiterhin im Lichter- mes erhält. SchlieĂ&#x;lich ist schon Mainzer Volksbank ein Sponsor glanz erstrahlen kann“, so Mayer, in vier Wochen der Auftakt zum fĂźr die Kosten der Beleuchtung in der den Beschluss der Stadt nicht Adventsmarkt. Ein Nervenkitzel, hinnehmen wollte. Daher baute den die Gonsenheimer nicht gediesem Jahr gefunden werden. Doch der Reihe nach. AuĂ&#x;er sich und hoffte der Vereinsring zu- braucht hätten. vor Zorn machten die versammel- nächst auf die UnterstĂźtzung der Wie es im Jahr 2011 dann weiterten Vereinsvorstände in der Sit- Gonsenheimer BĂźrgerinnen und geht, ob dann eine Spendenaktion notwendig ist, wird wohl ein zung ihrer EmpĂśrung Luft. „Wir BĂźrger. Thema sein, das der Vereinsring 3.000 EuroTobias werden benĂśkĂśnnen nicht Smith, verstehen, es Rund v.l. Alexandra Edekadass SĂźdwest, Ralf Engelhard, Jaeger, Vorsitzender Gewerbeverein, Karlheinz Bank schieein solches Wahrzeichen, Schober, Herbert Schäfer dass es tigt, damit der Baum vier Wochen nicht auf die lange Foto: Helene Braun seit 80 Jahren in unserem Stadt- lang leuchten kann. Dieses Geld ben, sondern frĂźhzeitig angehen wird,Personal um nicht einmal so sollteZertifikat nun durch aufgestellte das teil gibt,–nun mehrerst leuch„GenerationenFINTHEN Vornicht kurzem hat das zu noch sensibilisieren. etwas zu erleben. ust SpendenboxenEinkaufen“. in den Banken ten soll“, sagte der Vorsitzende Sind Wenn Ralf Engelhard seinen Edeka- freundliches einer Hilfe braucht, kann Laden zwischen Finthen und die Gänge breit genug fĂźr einen man auch mal eine Kiste Wasser Gonsenheim erĂśffnet, nun stand Kinderwagen oder Rollator, gibt ins Auto tragen oder ein Taxi ruschon die erste Auszeichnung es ausreichend Parkplätze, ist fen, wenn es nĂśtig ist.“ ins Haus. Es handelt sich dabei das Personal freundlich, gibt Auch Ortsvorsteher Herbert um ein sehr umfassendes Quali- es Stolperkanten? Nach diesen Schäfer, der zur Verleihung eiund weiteren Kriterien wurde47 gens tätszeichen, das branchenĂźbergekommen war, gefällt es Initiative gegen die StreckenfĂźhrung der Buslinie in Mainz-Gonsenheim greifend und bundesweit vom auch Ralf Engelhard mit seinem im neuen Geschäft in der alten wohnerversammlung die Halle vorsteherin Sabine „Wo Flegel, VerGonsenheim – Die Deutschland, Initiative ge- Geschäft geprĂźft. in Dabei war Konservenfabrik. Handeslverband Unordder Turngemeinde ein. das in drei nung kehrsdezernent Wolfgang Reichel gen Spitzorganisation die StreckenfĂźhrungdes derdeutBus- ihm dieses Zertifikat, der ist, da gehe ich nur ein Mal Thema der Veranstaltung die hin. sowieHier Jochen Erlhof, Geschäftslinie 47Einzelhandels, in Mainz-Gonsenheim lädt Jahren erneuert werden ist muss, schen verliehen ist alles picobello und geplante StreckenfĂźhrung Bus- das fĂźhrer der MVG und GĂźnther die Gonsenheimer BĂźrgerinnen wichtig. Eine freiwilligeder Sache, wird. Personal kommt auf Ingeneinen linieauch 47 durch Mainz-Gonsenheim. trohn, Leiter des StadtplanungsundKarlheinz BĂźrger amSchober, Montag, 8.stellverNovem- die hätte ins Auge gehen zu.“ red ber 2010 um 20.00 zu einer An- kĂśnnen, PersĂśnlichsoeingeladen Schober. sind Orts- amtes. tretender HauptgeschäftsfĂźhrer Ralf Engelhard sagte: „FĂźr des Einzelhandels MittelrheinRheinhessen-Pfalz Ăźberbrachte mich ist es selbstverständlich, von Helene Braun

Anwohnerversammlung zum geplanten Streckenverlauf

Âť

GONSENHEIMER

STADTTEIL › Ehrung fĂźr den Kontaktbeamten Theo Braunshausen GONSENHEIM – Nur wenigen wir die hohe Ehre zuteil. Einer davon ist Theo Braunshausen, der seit 40 Jahren seinen Dienst als Bezirksbeamter im Stadtteil versieht. FĂźr ihn richtete Ortsvorsteherin Sabine Flegel eine Feier im Barocksaal des Rathauses aus und verlieh ihm die Gonsenheimer Ehrennadel. Sie ist gedacht fĂźr Menschen, die sich ehrenamtlich in auĂ&#x;erordentlich hohem MaĂ&#x;e fĂźr das Gemeinwohl im Stadtteil einsetzen. Obwohl Beamter und auch als solcher besoldet, gilt Verdelsbutze Braunshausen als geschätzter ehrenamtlicher Helfer im Ort – und das seit 40 Jahren. Gekommen waren politische Vertreter des Stadtteils, Vereinsleute und Vertreter der Kirchen und der Polizei, die ihre Wertschätzung bekundeten. Dabei hatte sich Theo Braunshausen lediglich ein Glas Sekt im Barocksaal mit frĂźheren Kollegen gewĂźnscht, kein Brimborium. „Nun ist es doch ein Brimborium geworden, sie finden mich sprachlos“, sagte der 59-Jährige Hauptkommissar vĂśllig Ăźberwältigt. In seiner Gonsenheimer Zeit musste Braunshausen mehrfach das Quartier wechseln. Erst war die Polizei im Rathaus angesiedelt, in der Ortsmitte.

1977 stand der Umzug in die ElbstraĂ&#x;e an. Sabine Flegel lieĂ&#x; die Zeiten Revue passieren. In den Anfängen sorgten noch die amerikanischen Streitkräfte fĂźr den einen oder anderen Aufreger in den Abendstunden. Dann zog die Polizei aus KostengrĂźnden in die Kfz-Zulassungsstelle

klärte den Namen Theodor, der aus dem altgriechischen ßbersetzt, Gottesgeschenk bedeutet. Sabine Flegel lobte: „Als Verdelsbutze sorgt Theo Braunshausen nicht nur in vorbildlicher Weise fßr Recht und Ordnung, sondern fungiert gerne auch mal Seelsorger, der

Ortsvorsteherin Sabine Flegel ehrte Theo Braunshausen mit der Gonsenheimer Ehrennadel. Foto: Helene Braun An der Krimm, doch so richtig glĂźcklich war Braunshausen damit nicht. Die BĂźrger vermissten die fuĂ&#x;läufige Anlaufstelle. Seit 2010 versieht er seinen Dienst im ehemaligen Kreiswehrersatzamt und heutigem Ă„rztezentrum. Hans Walter Sans brachte einen humorigen Vortrag und er-

den einen oder anderen wieder auf die richtige Bahn lenkt.“ Ein Segen sei es, einen solchen Kontaktbeamten vor Ort zu haben. „Wenn´s irgendwo im Getriebe knirscht, wissen wir, wen wir um Rat fragen.“

von Helene Braun

Frisches direkt vom Erzeuger

WOCHENMARKT

- ANZEIGEN - ANZEIGEN -

Besuchen Sie den Gonsenheimer Wochenmarkt Mittwochs und Samstags von 7.30–13 Uhr

FRISCHES DIREKT VOM ERZEUGER ¡ MITTWOCH UND SAMSTAG ¡ 7.30 BIS 13 UHR

F(r)isch Miesmuscheln, Heringsstipp und aus Norwegen GONSENHEIM – Alle Jahre wieDer Winterkabeljau hat nur vielen anderen Fischspezialitä- Himbeeressig erwerben. Fa- en und fĂźhrt neben der gängigen typische Wintergerichte ten – bei Stauch Fisch auf dem milie Gärtner bietet aktuell im Auswahl die drei Sorten VierderEntenbraten begibt sich ein besonderersind wenige Wochen Saison, sodaĂ&#x; Gonsenheimer Wochenmarkt Auch die Muschelsaison beginnt ab erhältlich. Ende Oktober. FrischeverfĂźgt holländische Martina Zimmer Ăźber Miesmuscheln eine Delikadas klassischesind WintergemĂźse, tesse, die derbeiFischhändler jetzt angefangen Kohlarten Ăźber wieder bis den Januar in seinem RĂźben bisin hin zum Feldsalat, Sortiment hat. der Kunde hier ferner kann

Sortiment nicht nur GemĂźse, auch die vitaminreichen ZitrusfrĂźchte haben Saison: Orangen, Mandarinen, Clementinen oder Grapefruits sind ein Teil des Obstangebots. Stauder-Ei läĂ&#x;t schon mal aufs FrĂźhjahr schau-

Kabeljau auf seine lange Reise Gonsenheim – Alljährlich von der kalten Barentsseewerden hoch Gräber zu Allerim November Norden zudieden sĂźdlicheren heiligen mitrund Blumen, Gestecken Gewässern um die Inselund Kerzen geschmĂźckt. Eine grogruppe Lofoten vor Norwegens Ă&#x;e Vielfalt Erikawas undsoviel Co. bietet KĂźste: der an Skrei, wie die Gärtnereibedeutet. BrandmĂźller zu die„Wanderer“

sich die Fischer zu dieser Zeit gebot fĂźr Balkon und Terrasse. traditionell einfinden. Der Skrei Wennals es drauĂ&#x;en so richtig kalt wird, gilt kulinarisches Highlight: dann schmecken deftige Gerichte das auĂ&#x;ergewĂśhnlich feine, wie EintĂśpfe Ofengerichte befettarme undund feste weiĂ&#x;e Fleisch sonders gut. Jetzt ist auĂ&#x;erdem die besticht durch seinen feinen GeZeit fĂźr Kartoffeln in allen Variatioschmack und ist derzeit – neben

sem traditionellen Anlass auf dem Gonsenheimer Wochenmarkt an. Auch eine Auswahl an hĂźbschen STAUCH Grabgestecken erhalten FISCHHANDELSGESELLSCHAFT mbH Sie hier. Doch nicht nur fĂźr den Friedhof • Frisch-Fisch ist• Räucherwaren Herbstschmuck angesagt. Von StiefmĂźtterchen Ăźber Green Boys • Feinkostsalate bis hin zu den beliebten Winterperlen bietet Gärtnermeister Stefan BrandmĂźller ein groĂ&#x;es Herbstan-

nen. Ein beliebter „Winterrenner“ Auch GeflĂźgelliebhaber kommen zu heiĂ&#x;en Pellkartoffeln ist der jetzt so richtig auf ihre Kosten, Heringsstipp nach Hausfrauenart, denn knusprig gebratene Entenden Fischhändler Christian Stauch brĂźste und Gänsekeulen schmecken ganz frisch in seiner Theke fĂźhrt. im Winter besonders lecker. Eine Und wer die kĂśstliche rheinische groĂ&#x;e Auswahl an GeflĂźgelspeziaSpezialität aus Heringen lieber litäten von Gans, Ente, Pute oder Bauernladen selbst zubereiten mĂśchte, der kann Hähnchen bietet der M. & D. Stauder GbR Am Ostergraben 68 55128 Mainz-Bretzenheim Gonsenheimer hierfĂźr die leckeren Salzheringe aus Stauder-Ei auf dem Tel.: 06131/361519 AmOmas Sägewerk 44 ¡ 55124Wochenmarkt. Mainz Samstags auf dem Gonsenheimer Wochenmarkt ust dem Fass nach Art verwenden. Hofladen Ă–ffnungszeiten

             

    

korn-, Schoko- sowie Frßchtemßsli in seinem Standangebot. Die Gärtnerei Brandmßller schickt mit den typischen Frßhlingsblßhern SchneeglÜckchen, Krokussen, Narzissen, Hyazinthen und nicht zu vergessen

Tulpen erste Boten vom Lenz. Die Metzgerei Stumpf empfängt Fleischfreunde mit Wildspezialitäten aus eigener Jagd, ebenso sind hausgemachte Wurst und verschiedene Pasteten ihre Besonderheit. von Nina Corves

OBST-GEMĂœSE Martina Zimmer

Telefon 0 6131/4 22 76

STAUCH

FISCHHANDELSGESELLSCHAFT mbH

• Frisch-Fisch • Räucherwaren • Feinkostsalate

Mo, Mi, Sa: 7.30 - 13.00 + Di, Do, Fr: 7.30 - 18.30

Metzgerei und Partyservice

obst-gemĂœse

Stumpf/LÜffel ¡ 55599 Stein-Bockenheim Telefon 06703-960866

martina zimmer Am Sägewerk 44

Fleischund Wurstwaren 55124 Mainz aus eigener Herstellung!

Telefon 0 61 31/4 22 76

Wildspezialitäten aus eigener Jagd

Neben vielen anderen Fischsorten hat jetzt der Winterkabeljau Saison.

Foto: red


Inhaberin: Ute Janz

11

DAS STADTTEILMAGAZIN

Protestschwein fehlt noch im Wildpark WILDPARKGESCHICHTEN › Mit der Lokalen durch die Jahreszeiten GONSENHEIM – Was machen die Tiere im Wildpark im Winter? Müssen sie frieren? Was geschieht mit dem See? Das sind so Fragen, die sich ein interessierter Besucher stellen könnte. Zusammen mit Manuela Müller-Horn, Vorsitzende des Fördervereins, und Zootierpfleger Benedikt Körner begleiten wir das Leben der Tiere im Wildpark durch das Jahr. Mittlerweile hat sich der Park winterfest gemacht. Doch nur in der Auffangstation wird geheizt. Auf Bambi, mittlerweile ein ausgewachsenes Reh, hat sich Manuela Müller-Horn besonders gefreut an diesem Tag. Mit Weintrauben sucht die Vorsitzende, das Tier freundlich zu stimmen. Als der Pfleger es ruft, kommt es gleich gelaufen.

Manuela Müller-Horn mit Bambi.  Foto: Helene Braun Jutesäcke am Gitter schützen Meerschweinchen und Kaninchen vor Kälte und Feuchtigkeit. Ansonsten sind die Tiere winterfest. „Die Temperaturen machen denen nichts aus“, weiß Körner.

Die neue Konzeption schließt auch die Unempfindlichkeit der anderen Tiere weitgehend ein. Es sind in der Mehrzahl europäische Wildtiere, die in unseren Breiten gut überleben können zu jeder Jahreszeit. „Wir haben im Förderverein dieses Konzept vor etwa acht Jahren entwickelt“, informiert Müller-Horn. Doch wenn der Teich zufriert, sind die Enten und Gänse die Gelackmeiterten. Schon vor Jahren hatte der Förderverein eine Wärmepumpe angeschafft, doch die Handhabung und richtige Auswahl sind nicht so einfach. Ganz wichtig sei es, das Wasser im See zu lassen. Zwölf Gänse und gefühlt 100 Stockenten ließen sich dort nieder. Das ist überlebenswichtig, denn dort sind sie sicher vor dem

Fuchs und dem Marder aus dem Wald. Die Rassehühner sind deshalb alle in Volieren untergebracht. Auch die Kaninchen sind vom Fuchs bedroht. Das wäre ein Netz gut. Auch die Krähen hätten schon rausgefunden, so Körner, dass ein kleines Meerscheinchen durchaus delikat schmecken könne. „Im Winter füttern wir energiereicher. So ist es auch in der Natur“, macht der Zootierpfleger klar. Bei den Hühnern muss er immer auf frisches Wasser achten, wenn es friert. Manuela Müller-Horn, die am Konzept federführend beteiligt war, wünscht sich noch einen Zuzug. „Das rot-weiße Husumer Protestschwein hätte ich noch gerne hier“, sagt sie. 

• Schreibwaren Öffnungszeiten: • Tabakwaren Mo.–Sa. 7.30–12.30 • Zeitschriften Öffnungszeiten: • Fahrkarten 14.30–18.00 Uhr

Mo.–Sa. 7.30–12.30 u. Di. + Sa. nachmittags geschlossen 14.30–18.00 Uhr

Öffnungszeiten: • • Schreibwaren Schreibwaren Mo.–Sa. 7.30–12.30 u. 14.30–18.00 Uhr• • Tabakwaren Tabakwaren Di. + Sa. nachmittags geschlossen ••Zeitschriften Zeitschriften Inhaberin: • Schreibwaren • Schreibwaren ••Fahrkahrten Ute Janz Fahrkarten • Schreibwaren Kirchstraße 27 · 55214 Mainz-Gonsenheim • Tabakwaren Tabakwaren • • Reinigungsannahme Tel.: 06131/42633 Fax 06131/467012 •· Tabakwaren • Zeitschriften • Zeitschriften Inhaberin: Inhaberin: • Zeitschriften Öffnungszeiten: Ute Janz • Fahrkarten Fahrkarten Inhaberin: Ute Janz • Mo.–Sa. Ute Janz7.30–12.30 u. • Fahrkarten 14.30–18.00 Uhr Di. + Sa. nachmittags geschlossen Öffnungszeiten: Öffnungszeiten: Mo.–Sa. 7.30–12.30 u. u. Öffnungszeiten: Mo.–Sa. 7.30–12.30 14.30–18.00 Uhr Mo.–Sa. 7.30–12.30 u. Mainz-Gonsenheim Kirchstraße 27 14.30–18.00 Uhr· 55214 Di. + Sa. nachmittags 14.30–18.00 Uhr Tel.:+ 06131/42633 · Faxgeschlossen 06131/467012 Di. Sa. nachmittags geschlossen Di. + Sa. nachmittags geschlossen

Di. + Sa. nachmittags geschlossen

EBLING BAUPROJEKTE GMBH Kirchstraße 27 · 55214 Mainz-Gonsenheim WIR KAUFEN IHR ATTRAKTIVES GRUNDSTÜCK – AUCH BEBAUT – Tel.:Kirchstraße 06131/42633 · Fax 06131/467012 27 · 55214 Mainz-Gonsenheim

Kirchstraße 27 27 ·· 55214 55214 Mainz-Gonsenheim Mainz-Gonsenheim Kirchstraße Tel.: 06131/42633 FaxMainz-Gonsenheim 06131/467012 Kirchstraße 27 · 55214 Tel.: 06131/42633 ·· Fax 06131/467012 Tel.: 06131/42633 · Fax 06131/467012

werden damit ein Rätsel knacken, aber es ist nicht einfach.“ Es sei ein spannender Moment, der Erde etwas zu entreißen. „Bald war klar, es ist etwas Großes“, so Witteyer. Besonders beachtlich ist die kunsthandwerkliche Darstellung eines gefesselten Germanen auf einem der Steinblöcke. Die Grabungsarbeiten sollen zum Ende des Monats März abgeschlossen werden. Kulturministerin Doris Ahnen stellte beim Besuch der Grabungsarbeiten fest: „Die Landesarchäologie hat ihre Handlungsgeschwindigkeit hier erneut unter Beweis gestellt. Es wird überlegt, in wie weit die archäologischen Hinterlassenschaften in die neue Gestaltung

– ZUM HÖCHSTPREIS!

Wir freuen uns über Ihren Anruf! Draiser Straße 124, 55128 Mainz-Bretzenheim

Telefon 06131 36 41 41 Mobil 0171 27 22 399 info@ebling-bauprojekte.de

www.ebling-bauprojekte.de

von Helene Braun

Büro Bedarf Becker

LANDESARCHÄOLOGIE › Unerwarteter Großfund am Rande der Renaturierung legten Mauern um einen kasernenartigen Bau, außerdem fand sich eine arenaartige, kreisrunde Fläche. Große Steinblöcke könnten zudem auf frühe wasserbautechnische Maßnahmen hinweisen. OB Michael Ebling und Bildungsministerin Doris Ahnen sahen sich das einmal genauer an. Landesarchäologin Dr. Marion Witteyer hob die besondere Bedeutung hervor. „Wir

IN MAINZER BESTLAGEN!

SELBSTVERSTÄNDLICH IN VERTel.: 06131/42633 · Fax 06131/467012 TRAUENSVOLLER ABWICKLUNG

Das Rätsel im Gonsbachtal GONSENHEIM – Groß wie ein Fußballfeld stellt sich die Grabungsstätte im Gonsbachtal dar. Im Zuge der Renaturierung wurden hier Relikte aus römischer Zeit gefunden. Daher untersucht derzeit die Generaldirektion Kulturelles Erbe RheinlandPfalz, Landesarchäologie Mainz, das „Gonsbachtal“. Ersten Erkenntnissen zu Folge handelt es sich bei den freige-

u.

der Renaturierungsfläche mit einbezogen und so für Passanten sichtbar gemacht werden.“ Der Mainzer Oberbürgermeister Michael Ebling lobt die konstruktive Zusammenarbeit zwischen Land, der Stadt Mainz, dem Umweltamt und der SGD Süd. 

von Helene Braun

Inh. Ernst Walter Becker

• Büromaterial • Bürotechnik • Büromöbel An der Fahrt 9 • 55124 Mainz Telefon 06131/62998-0 • Fax 06131/62998-20 eMail: info@bbbecker.de • www.bbbecker.de

Leben an den Reben in Mainz-Gonsenheim

Bildungsministerin Doris Ahnen und OB Michael Ebling auf den Spuren der Römer. Foto: Helene Braun

Bonewitz spendet für Obdachlose VORBILD: Kabarettist überreicht Spende an Pfarrer-Landvogt-Hilfe Gonsenheim – Herbert Bonewitz hat auch ein Herz für die, die am Rande der Gesellschaft stehen. Mit einer Spende im neuen Jahr überraschte der Kabarettist den 1. Vorsitzenden der Pfarrer-Landvogt-Hilfe, Guido Meudt. Exakt 1067 Euro hatten die Gäste zu seinem 80. Geburtstag im November 2013 gespendet. Kurzerhand verdoppelte der Jubilar aus eigenen Mitteln und rundete auf 2200 Euro auf. Herbert Bonewitz übergab das Geld Guido Meudt in den neuen Räumen der Pfarrer Landvogt Hilfe auf der Zitadelle und nutzte die Gelegenheit, sich vor Ort umzuschauen, um zugleich hautnah zu erleben wie wohnsitzlosen Menschen in Mainz von der Pfarrer-Landvogt-Hilfe gerade an nassen und kalten Wintertagen unbürokratisch geholfen wird. Meudt, der sich seit 1977 für Obdachlose engagiert, zeigte sich hocherfreut, outete sich zugleich als BonewitzFan und begeisterter Fastnachter. Sein Vater hatte die legendären „Mainzer Wortschtathleten“ gegründet, bei denen Meudt heute noch Vereinsmitglied ist. Der Mainzer Oberbürgermeister Michael Ebling hatte Guido Meudt im vergangenen Jahr für sein „überragendes soziales Engagement“ mit der Bernhard Adelung-Plakette der Stadt Mainz ausgezeichnet. red Guido Meudt (li.) mit Herbert Bonewitz. Foto: red

Mehrgenerationenwohnen im Herzen von Gonsenheim

Preisbeispiele

Sie möchten...

Whg. 1: 2ZKB ca. 49 m22 KP 178 TEuro

   

Whg. 2: 3ZKB ca. 78 m² KP 287 TEuro

in Mainz-Gonsenheim wohnen und alt werden? im Alter jemanden in der Nähe haben, der sich um Sie kümmert? Barrierefreiheit und eine rollstuhlgerechte Wohnung? eine exklusive Innenausstattung, u.a. bodengleich geflieste Duschen, Einbauküche (Pantry), Fußbodenheizung, Echtholzparkett, E-Rollläden?

Auf Wunsch ist auch „betreutes Wohnen“ möglich, durch die direkte Nachbarschaft zur Diakonie. Dann sind Sie bei uns richtig. Rufen Sie uns jetzt an! Von 2 ZKB über 4 ZKB bis hin zum Penthouse erfüllen wir Ihre Wohnwünsche! Baubeginn Frühjahr 2014 – Bauzeit ca. 12 Monate.

Poststraße 42–44, 55126 Mainz immobilien@vr-bank-mainz.de

Whg. 13: 4ZKB ca. 114 m22 KP 434 TEuro TG Stellplatz

18 TEuro

ng Reservierumöglich! ab sofort k k ber VR-Ban Exklusiv ü obilien m – Im Mainz eG 1510 6131.465 Telefon 0


12 »

DAS STADTTEILMAGAZIN

Viel

Spaß

auf

der

Gunsenumer

Fassenacht!

Veränderungen gegenüber offen FÜSILIERGARDE › Sponsoren dürfen nicht das Sagen haben

Der Frischemarkt in MZ-Gonsenheim Wir wünschen allen Kunden

närrische Fassenacht!

GONSENHEIM – Gerade als Generalfeldmarschall Bernd Hück die Gäste des Ehrenoffiziersempfangs bei der 61-jährigen Füsiliergarde begrüßte, traf doch noch das Kasteler Prinzenpaar ein. Anja I. und Udo I. sind angetreten, das Jubiläum der Kasteler Jokus-Garde zu repräsentieren. Für den Besuch unterbrach Hück seine Worte gerne. Beförderungen, Ernennungen, Ehrungen und fetzige Programmpunkte bestimmten die Feier. Bernd Hück ist nun Stadtmarschall und damit direkter Nachfolger des verstorbenen Rudolf Zeuner. Für Präsident Oliver Kohl ein Zeichen, „dass die Arbeit der letzten Jahrzehnte nicht ganz falsch gewesen sein kann.“ Nicht so günstig: Durch immer höhere Anforderungen an die Sicherheit wird der Rosenmontagszug immer teurer. Mit den Vereinen zusammen erstellt die Stadt gerade ein neues Vermarktungskonzept, um hier einen Ausweg zu finden. Kohl, der bei den Beratungen dabei ist, sagte:

ab 25 € Eink Budenh aufswert im R eim, M ombac aum Gonsenh h, Drais eim, Fin und MZ th -Neusta en, dt

Bernd Hück (li) und Oliver Kohl (re) nahmen die Ehrungen vor. „Wie das Vermarktungskonzept aussehen wird, ist noch nicht geklärt.“ Sponsorengelder dürften aber nicht dazu führen, dass die Sponsoren dann auch das Sagen hätten. Ein Novum und der diesjährige ganze Stolz der Füsilier-Garde ist das Rosenmontagsfeldlager zusammen mit dem GCV, das auf den Kupferbergterrassen stattfindet. Das fand auch der Sprecher der Ehrenoffiziere, Joachim Ott. „Wir halten viel

von Tradition und sind Veränderungen gegenüber offen.“ Ortsvorsteherin Sabine Flegel brachte ihre Wertschätzung zum Ausdruck und erinnerte an das Jubiläum vor einem Jahr. Sie verlieh den Stadtorden in Vertretung für OB Michael Ebling an Friedhelm Jungbluth. Bernd Hück und Oliver Kohl ernannten zu Ehrenoffizieren Gerhart Flothow, Markus Haid, Ludwig Jung, Henrik Knodel, Wilhelm Mettner und Andreas

Foto: Helene Braun Nolte. Den Verdienstorden erhielten Wolfgang Boucher, Hans Gill, Jürgen Hammer und Theo Stauder. Bernd Rehm durfte sich über das Ehrenschild freuen. Für das Rahmenprogramm stand auch die Garde selbst ein. Es tanzten das Garde- sowie das Kindergardeballett und für Musik sorgte der ebenfalls vereinseigene Moderne Musikzug.

von Helene Braun

Heiter mit der „Heiterkeit“ MGV „HEITERKEIT“ 1884 › Gelungener Worscht-Owend in der Jahnturnhalle

Öffnungszeiten: Mo.-Fr.: 8.00-19.00 Uhr, Sa. 7.00-14.00 Uhr

GONSENHEIM – Während sich vorne, an der Breiten Straße, die „Schnorreswackler“ vom Gonsenheimer Carneval-Verein versammelten, um in aller Form ihre vierte Kostümsitzung in der Kampagne 2013/14 zu begehen, trafen sich Aktive und Freunde des Männergesangsvereins „Heiterkeit“ – immerhin viertältester Verein in Gonsenheim! – nebenan in der „Jahn-

Unser Fastnachtsangebot: vomvom 24. 2.–28. 24. 2.–28. 2. 2.

vom 27.02.–04.03.

1 Ring

4.4.

Haste echte Mainzer4444 Hunger, Fleischwurst 11 haste 500 g E 9999 Dorscht … (100 g E 1,02) habbe mir Metzgerei Metzgerei Rheinganz Rheinganz die bassend Hermann-Ehlers-Straße Hermann-Ehlers-Straße 25 25 55124 55124 Mainz-Gonsenheim Mainz-Gonsenheim Worscht!!! Telefon Telefon 0 61031/41008 61 31/41008

5.9.9.

Das Ballett war was fürs Auge. Foto: Urs H. Bechthold

turnhalle“ zu ihrem traditionellen „Worschtowend“. Zünftig, temperamentvoll, artistisch und musikalisch auf hohem Niveau ging`s zu bei der „Heiterkeit“, und auch die Gäste taten hier ihr Bestes: Gleich zu Beginn das 22-köpfige Kinderballett der „Füsiliergarde“ (Leitung: Nadine Oehl), gefolgt vom Chor der „Heiterkeit“, geleitet von Norbert Emig. Jürgen Gros von den „Mainzer Freischützen“ gab ein gelungenes Debüt als „Schoppenstecher“, während „Die Mutti’s“, eine Ballettgruppe aus dem rheinhessischen Dienheim, für einen ersten Höhepunkt des Abends

sorgten. Unter der Leitung von Anja Koch wirbelten die 14 „Mädels“, zünftig als „Piratinnen“ gekleidet, das begeisterte Publikum gehörig durcheinander und sorgten mit „frechen“ Sprüchen wie „Überall nur Wasser hier – wir brauchen Rum!“ gekonnt für Stimmung. Katharina Eisinger aus Finthen stimmte

das Publikum dann auf die etwas besinnlicheren Seiten des „fassenachtlichen“ Lebens eines Meenzers ein; das sich anschließende heiter- nachdenkliche Couplet von Bernd Peter Köhler war unbestritten das Highlight des Abends. von Urs H. Bechthold

GmbH GmbH MALERBETRIEB MALERBETRIEB Malerbetrieb

MalerMaler-und undTapezierarbeiten Tapezierarbeiten Fassadenanstriche Fassadenanstriche Fassadenanstriche ● ● Vollwärmeschutz Vollwärmeschutz • Vollwärmeschutz ● ● • ● ● •

55124 Mainz· ·An ·an Ander der Oberbrücke 55124 Oberbrücke 11 1 55124Mainz Mainz der Oberbrücke Telefon(0(061 6131) 31)4 12 4 12 32 · Telefax (0 31) 61 31) 4626 67 26 Telefon 32 · Telefax (0 61 46 67 telefon (0 6131) 412 32 · telefax (0 6131) 46 67 26

wünscht viel Spaß auf der GUNSENUMER

FASSENACHT!


13

DAS STADTTEILMAGAZIN

»

Viel

Spaß

auf

der

Gunsenumer

Fassenacht!

3 Zentner Worscht – 2 Zentner Kartoffeln MGV CÄCILIA › Worschtowend war voller Erfolg GONSENHEIM – Im Eintrittspreis ist wie vor vielen Jahren immer noch das Essen enthalten, die Karten gehen unter der Hand weg. Manche nennen ihn die letzte Männerdomäne, den traditionellen Worschtowend des MGV Cäcilia. Der Worscht geweiht und dem Brauchtum verpflichtet reiht sich der Gesangverein mit seinem Abend in die zahlreichen Fastnachtsveranstaltungen in Mainz ein. Die Männer im Publikum haben Spaß, das merkt man, doch vor die Worscht hat der Vorsitzende August Becker noch die Pflicht gesetzt. Erst musste das Auditorium schwören. Keinen Geringeren als Andreas Schmitt konnten die Verantwortlichen als Sitzungspräsident gewinnen in Vertretung für den erkrank-

Horst Radelli. Foto: Helene Braun ten Ulrich Dörr. Cäcilia-Sänger Joachim Mayer gab der Lokalen Zeitung am Rande des gehaltvollen Programms Auskunft über den Brauch. „Wir waren die Vorboten der Herrensitzungen der Karnevalvereine“, sagt er. Da war er freilich noch nicht

dabei, aus den 30 er, 40 er Jahren des vorigen Jahrhunderts stammt die Sitte. Heute sind die Aktiven des MGV Cäcilia die einzigen, die an der Herrensitzung festhalten. Mayer sagt: „Mir gefällt das Flair, so `ne Männerveranstaltung gibt´s woanders nicht mehr, da sind wir einzigartig.“ Stolz klingt da durch. Für den Worschtowend braucht es drei Zentner Worscht in drei Hausmacher Sorten, zwei Zentner Kartoffeln, zwei Zentner Selleriesalat und 48 Stämme Endiviensalat. „Das reicht für 368 Männer, Vortragende und Ballett bis nachts“, weiß Mayer. Dann bekommt jeder nochmal eine Knoblauchwurst mit Brötchen und Meerrettich. Hier aber sind die Männer doch froh über ihre Frauen, wenn sie

RechTSanwalT

Michael K. wagner Tätigkeits- und Interessenschwerpunkte:

auch nicht teilnehmen dürfen. Das Essen bereiten immer noch sie zu, keine kleine Herausforderung bei den Mengen. In der Cäcilia-Küche hat sich Anni Hinderkopf vorbildlich eingesetzt. Dafür und allgemein für ihr Engagement in der Fastnacht durfte sie den Stadtorden aus Händen von Bürgermeister Günter Beck entgegen nehmen. Die Aktiven auf der Bühne, zu denen traditionsgemäß auch Ortsvorsteherin Sabine Flegel gehört, stemmten derweil ein aufregendes Programm mit Andreas Schmitt als Sitzungspräsident. Wortgewaltig, mit spitzer Zunge und reichlich Kokolores aus dem Stand, reimte er zwischen den Beiträgen.

• Verkehrs- und Verkehrsstrafrecht • Miet- und Nachbarschaftsrecht • Erb- und Familienrecht • Arbeits- und Reiserecht

Breite Straße 64 · 55124 Mainz Telefon 0 6131/24 05 37-0 · Fax 0 6131/24 05 37-3 ra-wagner-mz@t-online.de

Beratungsgespräche führen wir gerne auch bei Ihnen zu hause.

24 h Service!

Meisterbetrieb

Beseitigung von Verstopfungen aller Art Reinigung und Wartung von Schlammfängen, Benzin, Oelund Fettabscheidern TV-Kanalinspektion Dichtheitsprüfung nach DIN 1610 und DIN 1999-100 Reparatur ohne Erdarbeiten

von Helene Braun

Obermessdiener ist Sitzungspräsident MARTINUSSCHULE › Best of Gunsenumer Fassenacht! GONSENHEIM – Am 18. Februar veranstaltet die Stiftung Martinus-Schule Mainz-Gonsenheim ihre 4. Benefiz-Fastnachtssitzung in der „Narhalla Gonsenheim“ (Große TGM-Turnhalle). Beginn der „Kurzsitzung“ (Dauer: ca. 3 Stunden!) ist um 19:11 Uhr (Saalöffnung: 18:11 Uhr). Sitzungskarten sind zum Preis von 15 Euro an den Vorverkaufsstellen Gonsenheimer Lottoecke Ute Janz, Pfarrer-Grimm-Straße und Nimmerland-Kinderbuchhandlung, Breite Straße, ab dem 10. Januar 2014 käuflich zu erwerben. Wie schon in den vergangenen Jahren konnte auch für 2014 Andreas Schmitt als Sitzungspräsident gewonnen werden. Neben dem „Obermessdiener“ treten auch Aktive der Eiskalten Brüder („EBG“) und weitere Größen der Mainzer Fastnacht auf. Auch das Lehrerkollegium sowie Schülerinnen und Schüler der Martinus-Schule Mainz-Gonsenheim sind mit einem Beitrag mit von der Partie. Der Reinerlös dieser Benefiz-Veranstaltung ist für die Stiftung Martinus-Schule Mainz-Gonsenheim bestimmt. red

4. Kindermaskenball der TGM Am 3. Februar öffnet die Turngemeinde 1861 e.V. Mainz-Gonsenheim ihre Pforten und präsentiert ihren vierten Kindermaskenball ab 15.33 Uhr. Einlass ist um 15.11 Uhr. Nach dem sehr erfolgreichen TGMKindermaskenball in 2013, bei dem sehr viele Kinder ihren Weg in die Gonsenheimer TGM-Halle fanden und eine große Fastnachtsparty

feierten, findet auch dieses Jahr wieder ein TGM-Maskenball statt. Kostümprämierung und eigens kreierte Kindertänze stehen auf dem Programm. Highlights sind die Rundum-Kinderbetreuung, so dass auch die Eltern mal entspannen können, und die große Polonaise, die einmal quer durch die TGM-Halle führt. red

• Kundendienst • Telekommunikation • Antennenanlagen • KNX/EIB-Anlagen

An der Fahrt 3 · 55124 Mainz Telefon (0 61 31) 94 14 44 · Fax 94 14 48 elektro-fiebig@t-online.de · www.elektro-fiebig.de


Die Macht der Muskeln – ANZEIGE warum Muskeltraining gesund und schön macht! Die wichtigsten Fakten im Überblick: Unsere Muskeln sind mehr als nur bloße Zugmaschinen, die Bewegungen ausführen. Sie sind ein riesiges und wertvolles Stoffwechselorgan unseres Körpers. Sie bilden regelrechte Apotheken im Körper, die bei Muskelanspannungen heilende Botenstoffe in die Blutbahn aussenden. Diese hormonähnlichen Substanzen, sogenannte Myokine, erreichen die Bauchspeicheldrüse, das Herz, die Blutgefäße und die Leber – und fördern dort die Heilung. Oftmals entfalten die körpereigenen Wirkstoffe sogar größere Effekte als Medikamente. Auch Mediziner haben in jüngster Vergangenheit mehr und mehr die Heilkraft des Muskeltrainings entdeckt. Es schützt nicht nur vor Rücken- und Gelenkproblemen, sondern hat einen positiven Einfluss auf eine Vielzahl von Leiden wie Herzproblemen, Bluthochdruck, Diabetes, Osteoporose, Alzheimer, Demenz und Depressionen. Neuere Studien belegen sogar: Trainierte Muskeln helfen im Kampf gegen Krebs, insbesondere lässt sich das Brust- und Darmkrebsrisiko um bis zu 30% verringern. Aber Muskeltraining macht nicht nur gesund, es sorgt auch für einen festen und straffen Körper und somit für eine attraktive Figur. Ein weit verbreiteter Irrglaube ist es, dass man nur durch Ausdauertraining Fett abbauen kann. Wer effektiv Fett abbauen will, benötigt dazu Muskulatur. Muskeltraining macht den Körper zu einem wahren „Fettverbrennungsofen“. Je mehr Muskulatur wir haben, desto mehr Energie verbraucht unser Körper – und das 24 Stunden am Tag. Ohne Muskeltraining verlieren wir im Verlaufe unseres Lebens über 1/3 unserer Muskulatur und Kraft. Positiv ist jedoch, dass die Muskeln auch im hohen Alter noch trainierbar sind. Um ein entsprechendes Muskelkorsett zu erhalten, genügt es vollkommen, 2 x pro Woche zu trainieren.

Wie kann ich meine Muskeln effektiv und sinnvoll trainieren? Die moderne milon/Life-Trainingstechnologie bietet die perfekte Umsetzung eines solchen Trainings. Sie garantiert die derzeit einfachste, sicherste und effektivste Form eines gesunden und zeitoptimierten Muskeltrainings. Aber auch hier gilt: Die richtige Mischung bringt den Erfolg: Ein systematischer und periodischer Wechsel zwischen verschiedenen Trainingsformen gewährleistet ein intelligentes und besonders wirksames Training, das den persönlichen Trainingserfolg sicherstellt. Fazit: Für unsere Gesundheit gibt es kein besseres Medikament als Bewegung. Trainierte Muskeln sind ein bisher völlig unterschätzter Jungbrunnen. Wer trainiert, kann mit 70 muskulär fitter sein als 30jährige, die keinen Sport betreiben. Unsere Muskeln sind ein Wunderwerk der Natur – sie sind im wahrsten Sinne Gesund- und Schlankmacher. Deshalb gilt das Motto: Trainier’ sie oder verlier’ sie!

instieg! Wählen Sie Ihren E

Startpaket • • 2 Monate gratis • kein r• • oder monatlich kündba chaft! Dieses Angebot gilt nur

Verbindung mit einer bis 28. Februar 2014 in

Mitglieds


15

DAS STADTTEILMAGAZIN

Foto: © GiraFoto:Foto: ©Foto: Gira © Gira © Gira

Einnahmen steigern – Ausgaben senken STADTTEILTREFF › Langfristige Finanzierung des Stadtteiltreffs

Viele halfen: Dr. Marcel Schorrlepp setzte sich dafür im neuen Rewe an die Kasse. Foto: Harry Braun treff muss fast die Hälfte seiner Finanzierung Jahr für Jahr durch Spenden und kurzfristige Projektgelder akquirieren, das kann so nicht bleiben. Vorstand und Mitarbeiter haben das Ziel, dieses Risiko zu halbieren. Dazu müssen in einer Dimension von 45.000 Euro entweder die Kosten gesenkt oder die Einnah-

men erhöht werden. Diese Kurskorrektur in der Finanzierung muss im ersten Halbjahr 2014 passieren, das Problem lässt sich nicht länger auf die lange Bank schieben. Was ist zu tun? Im Februar wird der Vorstand die Vereinsmitglieder zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung ein-

laden, um eine gemeinsame Strategie zu erarbeiten. Bis dahin können wir uns alle für die Steigerung der sicheren Eigenmittel einsetzen. So müssen weiter Menschen geworben werden, die als Patinnen und Paten dauerhaft die Kosten für ein Kind im Musikprojekt oder der Hausaufgabenhilfe übernehmen. Wir brauchen mehr Vereinsmitglieder, die mit ihrem jährlichen Mitgliedsbeitrag zu den sicheren Einnahmen gerechnet werden können. Kontakte zu Firmen und Organisationen, die die Arbeit schätzen und langfristig mit sichern wollen. Oder Menschen, die zwar schon Mitglied sind, aber ihren Beitrag erhöhen (den Mitgliedsbeitrag kann man frei festlegen, der Mindestbeitrag liegt bei 25 Euro). HELFEN SIE UNS, werden Sie Mitglied, werden Sie Pate, werben Sie für die gute Sache Stadtteiltreff.

von Stephan Hesping

Neue Inhaber – bewährtes Konzept NEUERÖFFNUNG › Bürgerhof bleibt gutbürgerlich GONSENHEIM – Zum Jahreswechsel hat ein neuer Inhaber Einzug gehalten im Bürgerhof in der Breiten Straße 1. Ralf und Heike Hagner sind nun die Wirtsleute. Der Gastraum ist renoviert, handgemalte Bilder mit Gonsenheimer Szenen zieren die Wände, die Gäste kommen wie eh und je. Vom Konzept her ist aber alles gleich geblieben. Weiterhin bieten Hagners täglich Stammessen an und die Gerichte kommen zum Bürgerhof wie der zu Gon- sich die freundliche Wirtin. „Das wie zuvor gut bürgerlich daher. senheim, findet Heike Hagner. Team ist komplett geblieben.“ Diese Speisen gehören einfach „Es ist super angelaufen“, freut Zusätzlich hilft noch Vater Her-

Närrischer Seniorennachmittag Gonsenheim – Für die Gonsenheimer Senioren richtet die Ortsverwaltung Am Mittwoch, 12. Februar wieder einen närrischen Seniorennachmittag in der Jahnturnhalle aus. Karten können in der Ortsverwaltung abgeholt werden. red

Wohnkomfort. Wohnkomfort. Wohnsicherheit. Wohnkomfort. Wohnsicherheit. ƒWohnsicherheit. Elektro-Installationen ƒWohnkomfort. Elektro-Installationen ƒ (KNX/EIB) Elektro-Installationen (KNX/EIB) ƒWohnsicherheit. Lichttechnik (KNX/EIB) ƒ Lichttechnik ƒ Jalousiensteuerung Lichttechnik ƒƒ Jalousiensteuerung ƒ Elektro-Installationen Satellitenund Jalousiensteuerung ƒ Satellitenund (KNX/EIB) Antennentechnik ƒƒWohnkomfort. Satellitenund Antennentechnik Lichttechnik Antennentechnik Wohnkomfort. ƒ Jalousiensteuerung

Foto:Foto: © Gira © Gira

GONSENHEIM – Das war schon für alle ein großer Schreck, als man im Dezember in der Zeitung lesen musste, dass der Stadtteiltreff Gonsenheim trotz Sparpaket am Rande einer Zahlungsunfähigkeit war. Mit Hilfe der evangelischen Gemeinde, die 10.000 Euro zur Zahlung der Rechnungen beisteuerte und im Folgenden mit Hilfe vieler weiterer Spenden ist es gelungen, das Jahr 2013 ordentlich abzuschließen und mit etwas Guthaben ins neue Jahr zu gehen. Wir danken Dr. Schorlepp für seine tolle Aktion im DM-Markt, den Banken, der Fraport-AG, Mainz-05-Hilft bzw. unserer ersten Mannschaft, die für uns in die Mannschaftskasse gegriffen hat. Und all den Privatpersonen, die uns mit unendlich vielen und hohen Spenden geholfen haben. Aber die Probleme sind damit nicht gelöst, auch wenn die Insolvenz zum Jahresende abgewendet werden konnte. Die Kosten steigen, die Zuschüsse bleiben über Jahre in gleicher Höhe bestehen. Der Stadtteil-

VERKAUF REPARATUR ERSATZTEILE SERVICE ZUBEHÖR

ND U L O H NST E I D G BRIN NACH CHE A ABSPR

Wohnsicherheit.

ƒWohnsicherheit. Satelliten- und ƒ Elektro-Installationen Budenheimer Straße 6 Antennentechnik Budenheimer 6 55124 Mainz Straße - Gonsenheim ƒTelefon: Elektro-Installationen (KNX/EIB) 55124 Mainz - Gonsenheim (06131) 21610 30 Budenheimer Straße Telefon: (06131) 2115 1060 30 4 55124 Mainz - Gonsenheim ƒ (KNX/EIB) Lichttechnik (06131) 4 15 60 www.peter-profi.de Telefon: (06131) 21 10 30 www.peter-profi.de ƒ Lichttechnik Jalousiensteuerung (06131) 4 15 60 Budenheimer Straße 6 www.peter-profi.de ƒ55124 Jalousiensteuerung Satellitenund Mainz - Gonsenheim Telefon: (06131) 21 10 30 ƒ Satellitenund Antennentechnik (06131) 4 15 60 www.peter-profi.de Antennentechnik

KIRCHSTRASSE 50 55124 MAINZ GONSENHEIM 06131-3271755 WINTERÖFFNUNGSZEITEN MO, DI, DO, FR: 14 - 18 UHR SAMSTAG: 10 - 13 UHR

Budenheimer Straße 6 55124 Mainz - Gonsenheim Budenheimer Straße Telefon: (06131) 21610 30 55124 Mainz - Gonsenheim (06131) 4 15 60 Telefon: (06131) 21 10 30 www.peter-profi.de (06131) 4 15 60 www.peter-profi.de

Infos 06131 57637-0

Lieber Herr Schenk! Wir möchten uns ganz herzlich für die langjährige gute Zusammenarbeit bedanken und freuen uns auf eine ebenso gute vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der neuen Chefin Frau Heike Hagner. Das Bürgerhof-Team

Breite Str. 3a 55124 Mz-Gonsenheim Tel.: 06131-943294 www.buergerhof-gonsenheim.de

Bauschlosserei & Metallgestaltung Meisterbetrieb

Heike Hagner und Vater Herbert Lang blicken zufrieden auf die voll besetzte Gaststube. Foto: Helene Braun

bert Lang hinter der Theke, und, wenn sie Freizeit haben, auch mal die beiden erwachsenen Töchter. Der frühere Inhaber Rainer Schenk hatte sich nach 35 Jahren in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

Produktion und Instandsetzung von:

Laier & Groß

• Geländern • Toranlagen • Zäunen • Vordächern • Sanierung von Altteilen • Feuerverzinkung • Metalltreppen

• Türen • Carports • Garagentoren • Fenstern • Gittern • Schlössern • div. Bauteilen

Am Hemel 14 • 55124 Mainz-Gonsenheim Mobil: Uwe Laier 0172 / 57 40 304 • Franz Groß 0172 / 57 40 317 Tel.: 06131 / 58 43 643 • E-Mail: laier-gross@freenet.de

von Helene Braun in klussiv in t ex Jetz kluthiv : t eAxp eke o Jetz k r e th iche:für o Ihre p A r Ihreiumbereich für re erapie Prem mbe Therapie Preamniu che pflanzzli che Th li fl p

1 1

Beste pflanzliche Arzneimittel Beste pflanzliche Arzneimittel

2 2

Kompetente Beratung Kompetente Beratung

3 3

Viele Informationen und Viele Informationen und Aktionen rund um Ihre Gesundheit Aktionen rund um Ihre Gesundheit

ERÖFFNUNGSAKTION ERÖFFNUNGSAKTION 18.2.2014 18.2.2014 ab ab 10.00 10.00 Uhr Uhr in in der: der:

breite breite straße straße 31 31 ·· 55124 55124 mainz-gonsenheim mainz-gonsenheim DD-Phytothek KeyVisual-2012 07 13-CH.indd 1

13.07.12 17:46

DD-Phytothek KeyVisual-2012 07 13-CH.indd 1

13.07.12 17:46


16

DAS STADTTEILMAGAZIN

Gonsenheimer Pflanzen-Center

„Stern des Sports“ in Gold an TSV SCHOTT TSV SCHOTT › Mainzer siegen bei Deutschlands wichtigstem Breitensportwettbewerb

Michael Stinner

Garten- und Landschaftsbau

Zwanzig-Morgen-Weg 1 55124 Mainz-Gonsenheim Tel. (0 61 31) 41 432

www.gonsenheimer-pflanzencenter.de

www.ra-mainz.de www.appel-pichl.de

D RD .R .AAPPPP EE LL ++ PPI CI C H LH L Rechtsanwälte : Fachanwälte Rechtsanwälte Rechtsanwälte Dr.Susanne Susanne Appel-Claus Dr. Appel-Claus Fachanwältin für Verkehrsrecht

Fachanwältin für Verkehrsrecht Jörg A. Pichl Jörg für A. Arbeitsrecht Pichl Fachanwalt Fachanwalt für Arbeitsrecht, Fachanwalt für Mietund WEG-Recht

GONSENHEIM/BERLIN – So sehen Sieger aus: TSV SCHOTT Mainz e.V., begleitet von der Mainzer Volksbank (MVB), gewinnt den Goldenen „Stern des Sports“. Ein Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro geht an die Kindersport-Akademie KiSA des Mainzer Vereins. Vizekanzler Sigmar Gabriel hat in Vertretung von Bundeskanzlerin Angela Merkel in Berlin den TSV SCHOTT Mainz mit dem „Großen Stern des Sports“ in Gold 2013 ausgezeichnet. Damit ist der größte rheinlandpfälzische Breitensportverein aktueller Sieger bei Deutschlands wichtigstem Breitensportwettbewerb. Der Verein erhielt die Auszeichnung für sein Pro-

Von links: Vertreter aus Xanten (3. Platz), Vizekanzler Sigmar Gabriel, Prof. Dr. Ungeheuer/TSV Schott (1. Platz), DOSB-Präsident Alfons Hörmann und Vertreter aus Todtglüsing (2. Platz). Foto: red jekt „Kindersport-Akademie als Basis einer ganzheitlichen Jugendförderung“. Gabriel überreichte den Preis gemeinsam mit Uwe Fröhlich, dem Präsidenten des Bundesverbandes

der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR), und Alfons Hörmann, dem Präsidenten des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), an Prof. Dr.-Ing. Udo Ungeheuer, 1.

Vorsitzender des TSV SCHOTT Mainz und Till Pleuger, Vereinsmanager und Projektleiter der Kindersport-Akademie des TSV SCHOTT Mainz. Sigmar Gabriel: „Der TSV SCHOTT Mainz hat mit seinem Projekt der Kindersport Akademie, ein in Deutschland weit einzigartiges Konzept ins Leben gerufen, dass heute mit dem Großen Stern des Sportes in Gold gewürdigt wird“. Der 1. Vorsitzende Ungeheuer sagte anlässlich der Preisverleihung in Berlin: „Wir freuen uns riesig. Das ist die höchste Auszeichnung, die der TSV SCHOTT je erhalten hat.“ red

Fachanwalt für Miet- und WEG-Recht Jean-Pierre-Jungels-Str. 4 · 55126 Mainz

Marlene rockte den Ball

Tel. 06131 / 627 730 · Fax: 06131 / 627 73 10 12 55124 Mainz-Gonsenheim · Breite Straße Tel. (0 61 31) 62 77 30 · Fax: (0 61 31) 6 27 73 10

TGS › Zum fünften Mal Silvesterball GONSENHEIM – Am 31.12. pünktlich um 20.00 Uhr begrüßten Angelika Lamneck und ihr Mann, der 2. Vorsitzende der TGS, im Namen des Vorstandes viele Stamm-Gäste – auch aus dem Mainzer Umland – und Freunde der Turngesellschaft 1899 Gonsenheim e.V. zum Silvesterball. Dies war der 5. Ball, für den die beiden die Verantwortung übernahmen. Wie in jedem Jahr waren einige Besucher zum er-

sten Mal dabei, viele fragten an der Abendkasse nach Karten, um mit ins neue Jahr zu feiern. Angelika und Gerhard Lamneck bedankten sich besonders bei allen ehrenamtlichen Helfern. Gerhard Lamneck lobte auch das Team der Sportklause Gonsenheim um Valentina Schmidt und Costa Spiridis, das sich vorzüglich um das leibliche Wohl der Ballgäste kümmerte. Er Viele Gäste tanzten in das neue hieß Marlene herzlich willkom- Jahr. Foto: privat

men, die, wie schon viele Jahre zuvor, für den musikalischen und damit wichtigsten Teil der Veranstaltung verantwortlich war. Viele Tänze später, und nach einer Polonaise durch die Halle, begrüßte der zweite Vorsitzende der TGS pünktlich um Mitternacht das neue Jahr mit zwei Pistolenschüssen.

red

ANZEIGE

Optik als Philosophie Fachzentrum „Schöne Aussicht“ überzeugt rund ums Auge

Sehkomfort Schöne Aussicht Ihr Fachzentrum für Augenoptik

Sehberatung ohne Zeitdruck · Messung der Sehwerte

Sabine Zirngibl

Meisterin für Augenoptik und Funktionaloptometristin Kurt-Schumacher-Straße 41B 55124 Mainz-Gonsenheim Telefon 06131 - 5864931

www.gonsehenheim.de

Sehkomfort in jeder Lage

Seit sechs Jahren sind Sabine Zirngibl und ihre Mitarbeiterin Claudia Ludwig bereits in Gonsenheims alter Kaserne mit ihrem Fachzentrum für Augenoptik ansässig und sichtlich zufrieden. In einem sehr geschmackvollen Ambiente empfangen sie ihre Kunden nach Terminvereinbarung, beraten sie und nehmen sich dabei viel Zeit für eine individuelle, hochwertige Betreuung rund um die Brille.

Kanzleien im Oranienhof Kurt-Schumacher-Straße 41b 55124 Mainz-Gonsenheim

Rechtsanwalt Claudius Karbig

Rechtsanwältin Judith Dell

- Arbeitsrecht - Miet- und WEG-Recht - Verkehrsrecht - Urheberrecht

Fachanwältin für Familienrecht Fachanwältin für Sozialrecht

0 61 31 - 932 54 37 www.karbig.com

0 61 31 - 480 93 37 www.kanzlei-dell.de

Ob vergrößernde oder therapeutische Sehhilfen, Unterstützung bei diversen Augenerkrankungen bis hin zur typgerechten Beratung mit einer großen Auswahl an Fassungen und Gläsern bietet die Meisterin für Augenoptik und Optometrie ihren Kunden ein breites Leistungsspektrum. Der Bereich der Kinderoptometrie zählt ferner zu den Kernkompetenzen der „Schönen Aussicht“ – eine eigene Werkstatt vor Ort ermöglicht die unmittelbare Fertigung

oder Reparatur von Brillen. Seit Beginn des Jahres übernimmt Sabine Zirngibl auch die Kunden der kürzlich verstorbenen Petra Metz, ehemals Inhaberin des Optikers Veit auf der Breiten Straße. Beide hatten in der Vergangenheit kooperiert, so dass daraus das notwendige Vertrauen in das Fachwissen der Kollegin entstand. Öffnungszeiten: Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag: 9.00 – 12.30 Uhr und 15.00 – 18.30 Uhr,

Schuh-Express-Service Roland Reschke

Schreinerei Rechtsanwalt Thorsten Jawinski, LL.M. -

Erbrecht Miet- und WEG-Recht Vertragsrecht Mahnwesen

0 61 31 - 480 93 38 www.jawinski.com

Mittwoch: 9.00 – 12.30 Uhr Samstag: 9.30 – 13.00 Uhr und nach Vereinbarung

• Fenster • Türen • Möbel • Innenausbau • Bestattungsinstitut Am Sägewerk 19 • 55124 Mainz-Gonsenheim Telefon (06131) 41957 • Telefax (06131) 45830 schreinereibecker@gmx.de • www.schreinerei-becker-mainz.de

Hauptstraße 129 · 55120 Mainz-Mombach  0 61 31 / 68 97 41 - Fax: / 93 00 53

Schuhreparaturen Schlüsselanfertigung Gravuren Stempel & Schilder Öffnungszeiten: Mo. - Fr.: 9.00 - 13.00 + 15.00 - 18.00 Uhr Sa. : 9.00 - 13.00 Uhr Stand 10/12


17

DAS STADTTEILMAGAZIN

Kicker statt Gerümpel EVANGELISCHE JUGEND › Jugendraum in Mombach renoviert für so viel Eigeninitiative gab es vom Kirchenvorstand einen Genießen Sie original Pizza-Gutschein - überreicht als griechische Küche leere Pizza-Schachtel. Thomas Busch, stellvertretender VorsitD a s s t a Dund t t e i l erleben m a g a z i n Sie griechische zender des Kirchenvorstands: Gastfreundschaft „Jetzt ist die Schachtel noch leer, wenn Ihr aber damit zur Pizzeria geht, könnt ihr euch für 50 Euro Pizza holen.“ Und auch das Basar-Team der Gemeinde, hat einen Scheck für die Jugendlichen vorbereitet: Für 500 Euro können die Jugendlichen eine neue Couch kaufen. Wie der Jugendraum jetzt mit Leben gefüllt wird, ist noch unklar. Michelle Schmidt, die derstisch ittag eitag M : U E zeit eine Ausbildung zur ErzieN is Fr tag b r herin macht, hat bereits einige Diens -14.00 Uh 0 .3 11 Ideen im Kopf, sucht aber noch Mitstreiter, die Lust haben, mit Im Sportheim 03 ihr ein Jugendraumkonzept zu Auf der langen Lein 2a Mainz-Mombach erarbeiten. Wer Interesse hat, Telefon 06131/687907 kann sich gerne melden unter michelle.schmidt_94@web.de. Öffnungszeiten Di-Fr 11.30-14.00 Uhr Am Eröffnunsgabend des Juund 17.00-23.30 Uhr gendraumes, zu dem zahlreiche junge Leute und Eltern erschieSamstags ab 17.00 Uhr nen sind, wird zumindest eines Sonn- und Feiertags klar: Mit einem Kicker-Turnier 11.30-14.30 Uhr und könnte man sicherlich einige 17.00-23.30 Uhr Jugendliche herlocken. www.akropolis-mainzmombach.de

tag i e r F Jeden f unserer au n e ass l r l i r g e a T gr t ei en h Fr c i n l e t d ü rer e e s n gemJ u auf n e ass l r l i r e T gr chen i l t ü gem Auf der langen Lein 2a

16

Helfer und Nutzer sind begeistert. MOMBACH – Jugendliche der evangelischen Gemeinde in Mombach haben auf eigene Initiative hin den Jugendraum im Kirchenzentrum am Pestalozziplatz renoviert. Entstanden sind zwei freundliche Räume - frisch gestrichen, entrümpelt und teilweise neu eingerichtet. Einen der Räume nutzt vor allem die Jugendband der Gemeinde „Sprunghaft“ als Probenraum, die zur Eröffnungsfeier eine Kostprobe ihres Könnens gaben. Die Idee die beiden Räume,

Foto: Helene Braun die einst mal eine Küsterwohnung waren, neu herzurichten, hatte die 19-jährige Michelle Schmidt: „Hier stand viel Gerümpel rum – im Grunde konnte man den Raum nicht richtig benutzen. Das fand ich schade.“ So trommelte sie Konfirmanden und ehemalige Konfirmanden zusammen, kaufte Farbe im Baumarkt und Stehlampe und Beistelltisch bei Ikea und legte mithilfe der Jugendlichen los. An einem Wochenende hat das Team die Räume entrüm-

pelt, aussortiert, ausgeräumt, frisch gestrichen und neu eingerichtet. Jetzt erstrahlen sie erdbeerfarben und hellgrau, Gesellschaftsspiele und Kicker laden zum Spielen ein, jede Menge Bücher zum Verweilen. Bei der Wiedereröffnung des Jugendraumes sind Michelle Schmidt und ihrem Mitstreiter, der Teamer Tobias Schwab, erleichtert, dass alles so gut gelaufen ist. Michelle Schmidt: „Es war viel Arbeit, aber es hat auch Spaß gemacht.“ Zur Belohnung

Mainz-Mombach Telefon 06131/687907 Auf der langen Lein 2a Mainz-Mombach Öffnungszeiten Telefon 06131/687907 Di-Sa 17.00-23.30 Uhr

Öffnungszeiten Sonn- und Feiertags Di-Sa 17.00-23.30 Uhr RESTAURANT 11.30-14.30 Uhr 17.00-23.30 Uhr Sonn- und Feiertags 11.30-14.30 Uhr www.akropolis-mainzmombach.de 17.00-23.30 Uhr

S I L O P AKRO

www.akropolis-mainzmombach.de 9.990 Argumente, die Nr. 1 zu

€ 500,red TECHNOLOGIE€ 500,BONUS TECHNOLOGIE€ 500,BONUS

Der Ford Fiesta ist der Zuverlässigste seiner DEKRA Mängelreport . Jetzt Probe fahren. 1

*

N u l lng!

*

Den Sängern zur Ehre

hluUR BIS 30 AnzaN

TECHNOLOGIEBONUS*

IONCHSAMPP AKT RD FIESTA

MGV 1878 › Mit Musik den Jahresabschluss gefeiert MOMBACH – Viele Mitglieder und Freunde des MGV waren der Einladung zur Jahresabschlussfeier gefolgt und inmitten der großen Sängerfamilie konnte Herbert Emrich im Namen des Vorstands die Mombacher Ortsvorsteherin Dr. Eleonore Lossen-Geissler, Pfarrer Gottfried Keindl, Pfarrvikar Axel Elsenbast , Irene Diezinger ,Vorsitzende der AWO sowie Ingeborg Gräbel, Vorsitzende des VdK, begrüßen. Er führte durch das abwechslungsreichen und unterhaltsame Programm mit musikalischen Darbietungen, Gedichten und Geschichten rund um Weihnachten, die Vereinsmitglieder in gekonnter Weise vortrugen. Eingerahmt von stimmungsvollen Liedvorträgen wurden verdiente Sänger und Mitglieder des Vereins geehrt. Roman Victor gehört dem Verein seit 50 Jahren als inaktives Mitglied an. Franz Peter Berg ist ebenfalls seit 50 Jahren Mitglied im Gesangverein, davon viele Jahre als aktiver Sänger und als Stellvertreter des Chorleiters in Budenheim. Bei der Herbsttagung des Kreis-Chorverbands Mainz waren die Sänger Anton Weingärtner, Walter Jung, Otto Schinke und Bernhard Schmidt

DER FO

Abbildung zeigt Wunschausstattung gegen Mehrpreis. Abbildung zeigt Wunschausstattung gegen Mehrpreis.

Typisch Ford: Typisch Ford: Widerstand Typisch Ford: Widerstand

6 zwecklos. Autohau zwecklos.

Abbildung zeigt Wunschausstattung gegen Mehrpreis.

Wenn das ma Widerstand zwecklos.

FORD FIESTA TREND

Der MVG hat viele schöne Stimmen. bereits für 65-jähriges aktives Singen geehrt worden. Der Vorstand gratulierte den Jubilaren nochmals und dankte ihnen für die langjährige Treue und Mitarbeit im Verein. Richard Schilling, Gerhard Schwind und Rosi Walz wurden für ihre langjährige Mitgliedschaft im Verein bzw. als Anerkennung für ihre stetige Unterstützung des Vereins zu Ehrenmitgliedern ernannt. Kreischorleiterin Alexandra Rudloff konnte eine ganz besondere Ehrung vornehmen. Sie gratulierte der Chorleiterin Ingrida Schwedass zum 40jährigen Jubiläum und überreichte

Foto: privat Urkunde, Ehrennadel und einen Blumengruß. Ingrida Schwedass leitet vier Männergesangvereine und einen gemischten Chor. Sie vermittelt den Sängern immer wieder den Spaß am Singen, führt ihn mit starker aber auch nachsichtiger Hand und versteht es, den Chor trotz einem hohen Durchschnittsalter zu einer guten Leistung zu bringen. Der 1. Vorsitzende Rolf Keller bedankte sich bei Willi Kerz, der immer dann als Vizechorleiter einspringt, wenn die Chorleiterin verhindert ist.

Unser Kaufpreis FORD FIESTA TREND Radio/CD, Klimaanlage, Audiosystem Das (inkl. Überführungskosten) 11.032,€ AutoCenter Heinz Abbildung zeigt Wunschausstattung gegen Mehrpreis. Zentralverriegelung mit Fernbed., Unser Kaufpreis Laufzeit 48 Monate Unternehmen in Mainz u Klimaanlage, Audiosystem Radio/CD, Bordcomputer, Berganfahrassistent, (inkl. Überführungskosten) 11.032,€ Jährliche Laufleistung 10000 km FORD FIESTA TREND Zentralverriegelung mit Fernbed., FORD FIESTA CHAMPIONS EDITION des Familienunternehme elektrische Fensterheber vorn, mit Laufzeit 48 Monate Sollzinssatz p.a. (gebunden) 1,97 % Unser Kaufpreis Bordcomputer, Berganfahrassistent, Quickdown-Schaltung, IPS Intelligent Jährliche Laufleistung 10000 km Kraftfahrzeug-Börse“ Klimaanlage, Audiosystem Radio/CD, Klimaanlage, Audiosystem Radio-CD inkl. Mobiltelefon-Vorbereitung Bluetooth®vo u Effektiver Jahreszins 1,99 % (inkl. Überführungskosten) 11.032,€ elektrischeSystem: Fensterheber vorn, mit Protection u.a. mit 7 Airbags, Sollzinssatz p.a. (gebunden) 1,97 % Zentralverriegelung mit Fernbed., Sprachsteuerung, ZV mit Fernb., Fahrersitz höhenverstellbar, Nebelscheinwerfer, Nettodarlehensbetrag 11.032,€Jahr Im 2001 wurde ein Bo m Laufzeit 48 Monate Quickdown-Schaltung, IPS Intelligent ABS und ESP, Programmierbarer ZweitEffektiver 1,99 Bordcomputer, Berganfahrassistent, Fensterheber vorn elektr, Jahreszins Easy Fuel, ABS/ESP uvm. Anzahlung 0,€% Jährliche Ford Laufleistung 10000 km Protection System: u.a.uvm. mit 7 Airbags, dem schlüssel: MyKey, Nettodarlehensbetrag 11.032,€ hoch motivierte Mit elektrischeFord Fensterheber vorn, mit Gesamtdarlehensbetrag 11.691,Sollzinssatz p.a. (gebunden) 1,97 %€ ABS und ESP, Programmierbarer ZweitMazda, Hyundai und Toy Anzahlung 0,€ Quickdown-Schaltung, IPS Intelligent Jetzt für Gesamtkost Restrate 5.628,Effektiver JahreszinsÜberführungskosten 1,99 %€ schlüssel: Ford MyKey, uvm. Gesamtdarlehensbetrag 11.691,€ Protection u.a. mit 7 € Airbags, Günstig mit System: der € € Nettodarlehensbetrag 11.032,€ Rund Restrate 5.628,€ um das Thema „Au ABS und ESP, Programmierbarer Zweitmonatl. Finanzierungsrate von Anzahlung 0,- € hat es sich in den vergan Günstig mitFord der MyKey, uvm. schlüssel: Gesamtdarlehensbetrag 11.691,- € 1,2 von monatl. Finanzierungsrate Auto“ entwickelt. Ein bre Restrate 5.628,- € 1,2 Günstig mit der ken , werkstattgeprüfte G monatl. Finanzierungsrate von und Neuwagen gehören

129,129,129,-

9.990,- + 475,- = 10.4

€13.990,– €

1,2

6.200,–

Kraftstoffverbrauch (in l/100 km nach VO (EC) 715/2007):ins Ford Fiesta Champions Editio AutoCenter Heinz loc

(außerorts), 5,5(EG) (kombiniert); Kraftstoffverbrauch (in l/100 km nach VO (EG) 715/2007 und VO 692/2008 in CO der2-Emissionen:127 g/km (kombiniert). die Maxime des Familien jeweils geltenden Fassung): Ford Fiesta: 6,9 (innerorts), 4,2 (außerorts), 5,2 (kombiniert); CO2-Emissionen: 120 g/km (kombiniert).

Kraftstoffverbrauch (in l/100 km nach VO (EG) 715/2007 und VO (EG) 692/2008 in der jeweils tern am Mombacher Kre geltenden Fassung): Ford Fiesta:Autohaus 6,9 (innerorts), 4,2 (außerorts), 5,2 (kombiniert); CO2Gebr. Heinz Kraftstoffverbrauch (in l/100 km nach VO (EG) 715/2007 und VO (EG) 692/2008 in der jeweils Emissionen: 120 g/km (kombiniert). Besuchen Sie uns im Aut Am Mombacher Kreisel 3 geltenden Fassung): Ford Fiesta:55120 6,9 (innerorts), 4,2 (außerorts), 5,2 (kombiniert); CO2Mainz ù2TGKUXQTVGKN IGIGP€DGT FGT WPXGTDKPFNKEJGP 2TGKUGORHGJNWPI 0GWYCIGP OKV 6CIGU\WNCUUWPI günstigen Jubiläumsang Telefon 06131/9962-0 Emissionen: 120 g/km (kombiniert). Autohaus Gebr. Heinz Kraftstoffverbrauch (in l/100 km nach VO OKV (EG) 715/2007 und VO (EG) 692/2008 in der jeweils ù2TGKUXQTVGKN IGIGP€DGT FGT WPXGTDKPFNKEJGP 2TGKUGORHGJNWPI 0GWYCIGP 6CIGU\WNCUUWPI * Der Technologie-Bonus beträgt Electric, Am Mombacher Kreisel 3 E 500,-. Privatkunden-Angebot beim Kauf eines Ford Pkw-Neufahrzeuges (außer Ford Fiesta ST, Ford FocusBesuch. geltenden Fassung): Ford Fiesta: 6,9 (innerorts), 4,2 (außerorts), 5,2 (kombiniert); CO2-Edition 1,25 l Duratec-Mot Fiesta –auf JA8 – Endkunden Mini/Kleinwagen – 0–50 tkm. Angebot giltwurde für einen Ford Champions 55120 Mainz Ford Ford EcoSport, Tourneo Custom) bis 28.02.2014 undFord Zulassung den bis zum 30.06.2014. Der Bonus bereits aufFiesta den Kaufpreis Autohaus Gebr. Heinz 1 verbindlichender Kaufverträgen vom 01.08. bisder 30.09. 2012 und Zulassung auf den Endkunden Telefon 06131/9962-0 Emissionen: 120 g/km (kombiniert). angerechnet. Ford Auswahl-Finanzierung, ein Finanzierungsangebot Ford Bank Niederlassung FCE Bank plc, Josef-Lammerting-Allee 24-34,bis 31.01.2013. Am Mombacher Kreisel 3 1

2

50933Mainz Köln. Angebot gilt nur für Privatkunden bei verbindlicher Kundenbestellung und Abschluss eines Darlehensvertrages vom 01.01.2014 55120

bis 28.02.2014. Gilt für alle neuen Ford PKW, außer Ford Focus Electric, Ford Tourneo Custom. Das Angebot stellt das repräsentative Beispiel nach

red

Telefon 06131/9962-0 *Der €2Privatkunden-Angebot 500,-. Privatkunden-Angebot beimTrend Kauf1,25 eines Ford Pkw-Neufahrzeuges (außer Ford Autohaus Gebr. beträgt Heinz § 6aTechnologie-Bonus Abs. 3IGIGP€DGT Preisangabenverordnung dar.2TGKUGORHGJNWPI gilt OKV für 6CIGU\WNCUUWPI einen Ford Fiesta l Duratec-Motor 44 kW (60 PS). ù2TGKUXQTVGKN FGT WPXGTDKPFNKEJGP 0GWYCIGP Fiesta ST, Ford Focus Electric, Ford EcoSport, Ford Tourneo Custom) bis 28.02.2014 und Zulassung auf den Endkunden Am Mombacher Kreisel 3 1 55120 Mainz bis 30.06.2014. Derbeträgt Bonus€ 500,-. wurdePrivatkunden-Angebot bereits auf den Kaufpreis angerechnet. Auswahl-Finanzierung, ein *Derzum Technologie-Bonus beim Kauf eines FordFord Pkw-Neufahrzeuges (außer Ford TelefonST, 06131/9962-0 Finanzierungsangebot der Ford Bank Niederlassung der FCE Bank bis plc,28.02.2014 Josef-Lammerting-Allee Köln. Fiesta Ford Focus Electric, Ford EcoSport, Ford Tourneo Custom) und Zulassung 24-34, auf den50933 Endkunden 1 Angebot gilt nur für Privatkunden bei verbindlicher Kundenbestellung und Abschluss eines Darlehensvertrages vom bis zum 30.06.2014. Der Bonus wurde bereits auf den Kaufpreis angerechnet. Ford Auswahl-Finanzierung, ein *Der Technologie-Bonus beträgt €alle 500,-. Privatkunden-Angebot beim eines Ford (außer Ford 01.01.2014 bis 28.02.2014. Gilt fürBank neuen Ford PKW, Focus Electric, FordPkw-Neufahrzeuges Tourneo Custom. Angebot Finanzierungsangebot der Ford Niederlassung deraußer FCE Ford Bank plc,Kauf Josef-Lammerting-Allee 24-34, Das 50933 Köln. 2 Fiestadas ST,gilt Ford Focus Electric, Ford EcoSport, Ford Tourneo Custom) bisund 28.02.2014 und Zulassung auf den stellt repräsentative Beispiel nach § 6a Abs. 3 Preisangabenverordnung dar. Privatkunden-Angebot giltEndkunden für einen Angebot nur für Privatkunden bei verbindlicher Kundenbestellung Abschluss eines Darlehensvertrages vom 1 bis zum 30.06.2014. Bonus wurde bereits auf den Kaufpreis angerechnet. Auswahl-Finanzierung, Ford Fiesta Trend 1,25 l Der Duratec-Motor 44 kW (60 PS). 01.01.2014 bis 28.02.2014. Gilt für alle neuen Ford PKW, außer Ford Focus Electric, FordFord Tourneo Custom. Das Angebotein


18

DAS STADTTEILMAGAZIN

Âť DER FACHMANN UM DIE ECKE

Sauber heizen mit modernen Feuerstätten Moderne Feuerstätten, wozu KaminÜfen, KachelÜfen und Heizkamine zählen, sind fßr jedes Wohnumfeld eine Bereicherung. Sie spenden Wärme und sorgen fßr eine ganz besondere Atmosphäre. Damit eine Feuerstätte jedoch dem Wunsch nach Komfort und den Anforderungen des Umweltschutzes gerecht wird, ist vom Besitzer darauf zu achten, dass Gerätetechnik und Brennstoffeinsatz im Einklang stehen. Darauf macht der HKI Industrieverband Haus-, Heiz- und Kßchentechnik aufmerksam. Einer der häufigsten Bedienungsfehler besteht in einer falsch eingestellten Verbrennungsluft-Zufuhr. Während zu

HKL Massivhaus GmbH

HKL Massivhaus GmbH Info: 0 67 21-15 48 20 Info: 0 67 21-15 48 20 www.kern-haus-mainz.de

Fliesen-Sanitär

Wagner

gmbH

www.kern-haus-mainz.de

• Komplettsanierung • 3D-Badplanung • Fliesen u. Natursteine

Bei dunklen Schlieren in den Flammen Luftschieber, Klappen etx. ĂźberprĂźfen oder den Schornsteinfeger zu Rate ziehen, um Feuerstätte und Schornstein auf eventuelle Schäden oder StĂśrquellen hin untersuchen zu lassen. Damit der nächste Kaminabend wieder halt auf unter 20 Prozent und ganz entspannt verläuft. das Holz kann vollständig sowie leitung des Herstellers beachtet schadstoffarm verbrennen: Das Mehr nĂźtzliche und hilfreiche Feuer lodert mit ruhiger bis leb- Informationen „rund ums werden. Zugelassene Brennstoffe sind hafter Flamme, die Sichtscheibe Kaminfeuer“ gibt es neben Holz- und Braunkohlen- bleibt frei von RuĂ&#x;. unter www.ratgeber-ofen.de. briketts gut abgelagertes, trokkenes Holz. Je nach ScheitgrĂśĂ&#x;e und Holzart muss dieses ein bis Gartengestaltung • GartenNeugestaltung/ drei Jahre an einem vor WitteT. Ganchev Umgestaltung rung geschĂźtzten, luftigen Ort • Baum- und gelagert werden. Denn erst nach GehĂślzschnitt dieser Zeit sinkt der WassergeWährend der kalten Jahreszeit erfreuen sich moderne Feuerstätten groĂ&#x;er Beliebtheit; um eine umweltgerechte Verbrennung zu gewährleisten, mĂźssen jedoch einige Regeln beachtet werden. Foto: red

wenig Luft zu Sauerstoffmangel und damit zu einer unvollständigen Verbrennung fßhrt, kann zu viel Luft die Temperatur im Feuerraum extrem erhÜhen. Jede dieser Fehlbedienungen reduziert den Wirkungsgrad der Feuerstätte und fßhrt zu erhÜhten Emissionen. Daher muss beim Betrieb des Kaminofens unbedingt die Bedienungsan-

Markisen - Neuheit!

Selbstreinigender Markisenstoff mit Nanotechnologie

Fliesen- u. Bäderausstellung: Pariser StraĂ&#x;e 136 55268 nieder-Olm Tel. (06136) 925677 Fax (06136) 925678 info@fliesen-baeder-wagner.eu www.fliesen-baeder-wagner.eu

Besuchen Sie unsere groĂ&#x;e Sonnenschutz-Ausstellung!

Fenster defekt ?

Markisen Jalousien Gardinen Fliegengitter

GymnasiumstraĂ&#x;e 4 55116 Mainz Tel. (06131) 23 29 77 Fax (06131) 23 29 76 www.tabotex.de

• Naturstein- und Pflasterarbeiten • Gartenpflege

Tel. 06131/92 06 757 • Mobil: 0179/7545064

Karlheinz Jäger

Fliesen Fliesen – – Platten Platten – – Mosaik Mosaik Meisterbetrieb Jäger Karlheinz Meisterbetrieb Fliesen – Platten – Mosaik Meisterbetrieb Auf der der Bitz Bitz 21 21 Auf 55270 55270 Ober-Olm Ober-Olm Telefon: 6121 36 -- 88 54 54 09 09 Auf der Bitz Telefon: 00 61 36 Telefax: 00 61 55270 Ober-Olm Telefax: 61 36 36 -- 85 85 02 02 39 39 fliesen@jaeger-meister.de Telefon: 0 61 36 - 8 54 09 fliesen@jaeger-meister.de www.jaeger-meister.de Telefax: 0 61 36 - 85 02 39 www.jaeger-meister.de fliesen@jaeger-meister.de G G www.jaeger-meister.de G EE SS TT A A LL TT U UN NG G – – V V EE R R LL EE G GU UN N G – – SS A AN N II EE R RU UN NG G

Individuelle BeratungHAPPEL und Planun HAPPEL HAPPEL HAPPEL • KachelÜfen • Heizkamine Individuelle Beratung und Planun

Wir helfen schnell und preiswert.

‌ man muss ja nicht immer gleich das ganze Fenster austauschen. Wir helfen schnell und preiswert. Wir kÜnnen auch fßr ältere Fenster noch Ersatzteile besorgen.

G E S T A L T U N G – V E R L E G U4QVQ#WGPTQNNNCFGP NG – SANIERUNG

...man muss ja nicht immer gleich das ganze Fenster austauschen Hauptsitz: Niederlassung: Wir kĂśnnen selbst Ersatzteile 5besorgen. Mainzer StraĂ&#x;e 64 fĂźr ältere Fenster nochHeuerstraĂ&#x;e 55124 Mainz-Gonsenheim 55288 Spiesheim Gutenbergstrasse 11 55124 Mainz-Gonsenheim Tel. 0 61 31 / 69 35 65 Tel. 0 67 32 / 9 64 99 30 feretec@aol.com Telefon: 06131 / 69 35 65 feretec@aol.com www.feretec.de

METALL IN FORM

METALL IN FORM METALL IN FORM Geländer METALL IN FORM Tßren & Tore Geländer

Geländer Geländer TĂźrenEdelstahl & Tore Geländer Exclusiver TĂźren & ToreZaunbau Edelstahl TĂźren & Tore Gitter Edelstahl Zaunbau Exclusiver Edelstahl Ăœberdachungen Exclusiver Zaunbau Individuelle Beratung und Planung Gitter Balkone Exclusiver Zaunbau GitterSchmiedeeisen • KachelĂśfen • Heizkamine Ăœberdachungen Gitter Individuelle Beratung und Planung Individuelle Beratung und Planung Ăœberdachungen Fenster Individuelle Beratung und Planung • gemauerte Ă–fen • Reinigung u. Wartung Balkone • KachelĂśfen • Heizkamine Ăœberdachungen KachelĂśfen •• Heizkamine • •KachelĂśfen Heizkamine • KachelĂśfen • Heizkamine Individuelle Beratung und Planung Balkone •gemauerte gemauerte Ă–fen Ă–fen •• Reinigung Reinigung u.u.Wartung Wartung gemauerte Ă–fen • u. • Edelstahl-Schornsteine •Heizkamine KaminĂśfen •• Reinigung Wartung HPH HAPPEL Metallbau GmbH Schmiedeeisen • KachelĂśfen • gemauerte Ă–fen ••Reinigung u. Wartung Balkone Edelstahl-Schornsteine • 55270 Klein-Winternheim •Edelstahl-Schornsteine Edelstahl-Schornsteine •••KaminĂśfen KaminĂśfen ••• KaminĂśfen • gemauerte Ă–fen Reinigung u.Anschluss) Wartung (mit Schmiedeeisen Edelstahl-Schornsteine • KaminĂśfen RaiffeisenstraĂ&#x;e 31 (mit Anschluss) Individuelle Beratung und Planung (mit Anschluss) (mit Anschluss) Fenster • Edelstahl-Schornsteine • KaminĂśfen Schmiedeeisen Tel.: 0 61 36 ¡ 8 55 66 0 (mit Anschluss) Anschluss) • KachelĂśfen • (mit Heizkamine info@happel-metallbau.de Fenster Kachelofenbau www.happel-metallbau.de Kachelofenbau Fenster • •KachelĂśfen • Heizkamine Kachelofenbau Kachelofenbau gemauerte Ă–fen • Reinigung u. Wartung Kachelofenbau HPH HAPPEL HAPPEL Metallbau Metallbau GmbH GmbH HPH G. SKRZYPIETZ 55270HAPPEL Klein-Winternheim • Edelstahl-Schornsteine • KaminĂśfen SKRZYPIETZ 55270 Klein-Winternheim HPH Metallbau GmbH Leistung Qualität G. SKRZYPIETZ Leistung und und Leistung Qualitätund Qualität G. G. SKRZYPIETZ

• • gemauerte KachelÜfen Öfen HeizÜl -Reis • Edelstahl-Schornsteine • gemauerte Öfen

• Heizkamine Reinigung u. Wartu • • KaminÜfen • Reinigung u. Wartu (mit Anschluss) • Edelstahl-Schornsteine • KaminÜfen Individuelle Beratung und Planung in Mainz Telefon (0 61 31) 4 02 20 (mit Anschluss) •Kachelofenbau gemauerte Öfen • Reinigung u. Wartung HAPPEL G. SKRZYPIETZ

Fenster • Reparatur • Technik • Wartung • Beratung • Montage

Die beste Adresse fßr: HeizÜl ¡ Diesel ¡ Pellets

• Preisgßnstig • Pßnktlich • Zuverlässig

Der Partner Ihres Vertrauens

RaiffeisenstraĂ&#x;e 31 RaiffeisenstraĂ&#x;e 31 55270 Klein-Winternheim HPH HAPPEL Metallbau GmbH Tel.: 00 61 61 36 ¡¡ 88 55 55 66 00 Tel.: 36 66 RaiffeisenstraĂ&#x;e 31 55270 Klein-Winternheim Leistung und METALL IN FORM info@happel-metallbau.de info@happel-metallbau.de Tel.: 0 61 36 ¡ 8 55 RaiffeisenstraĂ&#x;e 3166 0 Tränkgasse ¡ 55278 Hahnheim (0 67 37) 12 65 ¡ 3 Fax (0 67 37) 71 17 40 www.happel-metallbau.de mĂźssen nicht immer Telefon www.happel-metallbau.de Fax: 0 61 36 ¡ 8 55 66 09 info@happel-metallbau.de Tel.: www.kachelofenbau-gs.de ¡ Info@kachelofenbau-gs.de Telefon (0 Faxseit (067 6737) 37)71 7117 1740 40 Telefon (067 6737) 37) 12 12 65 ¡¡ Info@kachelofenbau-gs.de Fax (0 www.happel-metallbau.de SK UG H@J< info@happel-metallbau.de www.kachelofenbau-gs.de teuer sein!!! Familienbetrieb Ăźber 60 Jahren Geländer www.kachelofenbau-gs.de ¡ Info@kachelofenbau-gs.de Leistung und ]V[ijc\hWZhX]g~c`i Qualität www.happel-metallbau.de haftungsbeschränkt www.kachelofenbau-gs.de ¡ Info@kachelofenbau-gs.de T ränkgasse 3 ¡ 55278 Hahnheim www.kachelofenbau-gs.de ¡ ofenbau.skrzypietz@hotmail.de www.kachelofenbau-gs.de Info@kachelofenbau-gs.de mĂźssen nicht immer Tränkgasse 33 55278 Hahnheim (mit Anschluss) Tränkgasse ¡ 55278 Hahnheim Tränkgasse 3 ¡¡ 55278 Hahnheim Leistung und Qualität Leistung und Qualität mĂźssen nicht immer mĂźssen nicht immer Leistung und Qualität mĂźssen nicht immer 3 ¡¡seit 55278 Hahnheim Tränkgasse 3 55278 Familienbetrieb seit Ăźber ĂźberHahnheim 60 teuernicht sein!!! Familienbetrieb seit Ăźber 60Jahren Jahren mĂźssen nicht teuer â&#x20AC;&#x201C;teuer sein!!! Tränkgasse mĂźssen nichtimmer immer teuer sein!!! Familienbetrieb 60 Jahren Qualität teuer sein!!! Familienbetrieb seit Ăźber 6017 Jahren Kachelofenbau aber preiswertTelefon teuer sein!!! Familienbetrieb seit Ăźber Jahren (0 67 37) 12 65 ¡ Fax (0 67 37) 60 71 40

\aVhWVjg]Z^c"bV^c glasbau rhein-main

â&#x20AC;˘ Edelstahl-Schornsteine â&#x20AC;˘ KaminĂśfen (mit Anschluss) G. SKRZYPIETZ

4QVQ#WÂťGPTQNNNĂ&#x20AC;FGP s1RVKOCNGT5EJWV\\W LGFGT,CJTGU\GKV

Â&#x192;  Â&#x192;   Â&#x192;  

8QNNG(WPMVKQPUHĂ&#x20AC;JKIMGKV DGKIGĂ&#x2019;HHPGVGO(GPUVGT 1RVKOCNGT-Ă&#x20AC;NVG5QPPGP WPF*KV\GUEJWV\DGK INGKEJ\GKVKIGT8GTFWPMGNWPI +P'NGMVTKUEJ'NGMVTKUEJ(WPM 5QNCT(WPMWPF/CPWGNN GTJĂ&#x20AC;NVNKEJ

Kachelofenbau Kachelofenbau SKRZYPIETZ

G. G. SKRZYPIETZ Tränkgasse 3 ¡ 55278 Hahnheim G. SKRZYPIETZ Familienbetrieb seit ßber 60 Jahren

TĂźren & Tore Edelstahl Telefon (0 67 37) 12 65 ¡ Fax (0 67 37) 71 17 40 www.kachelofenbau-gs.de ¡ Info@kachelofenbau-gs.deExclusiver Zaunbau â&#x17E;Ľ GZeVgVijgkZg\aVhjc\Zc www.kachelofenbau-gs.de ¡ Info@kachelofenbau-gs.de ď&#x192;Ľ Reparaturverglasungen â&#x17E;Ľ He^Z\Za a! >cYZgCVX]ilZ^Y+ r Sie dGitter Ăź f ď&#x192;Ľ d 9jhX]`VW^cZc In der Nachtweid 6 n â&#x17E;ĽSpiegel i s +*)+'<^ch]Z^b r Ă&#x153;berdachungen Wi Leistung und Qualität ď&#x192;Ľ Duschkabinen 65462 Ginsheim â&#x17E;Ľ <Vco\aVhVcaV\ZcTränkgasse 3 ¡ 55278 Hahnheim Balkone mĂźssen nicht immer â&#x17E;Ľ <Vco\aVhiÂ&#x201C;gZc IZa#%+&))"((-'&,- ď&#x192;Ľ Ganzglasanlagen Ă&#x2013;ffnungszeiten: ď&#x192;ź Geberit Aqua Clean Schmiedeeisen ď&#x192;Ľ GanzglastĂźren teuer sein!!! Familienbetrieb seit Ăźber 60 Jahren â&#x17E;Ľ H^X]Zg]Z^ih\aVhBleichstrasse Mo-Fr;Vm%+&))"((-'&-% 8.00â&#x20AC;&#x201C;17.00 Uhr 24 ď&#x192;ź Wartungsservice Fenster ď&#x192;Ľ Sicherheitsglas <aVhojhX]c^iiZjcY â&#x17E;Ľ Sa. 9.00â&#x20AC;&#x201C;13.00 Uhr Familienbetrieb seit 6071 Jahren Telefon (0 67 37) 12 65 ¡ Fax (0 Ăźber 67 37) 17 40

teuer sein!!!

d Qualität ht immer d Qualität ht immer

55268 Nieder-Olm

ď&#x192;ź

Reparaturservice

ď&#x192;ź ď&#x192;ź

55270 Klein-Winternheim Komplett-Badsanierung RaiffeisenstraĂ&#x;e 31 Solar-Brennwerttechnik Tel.: 0 61 36 ¡ 8 55 66 0

&KG5WOOGCNNGT8QTVGKNG /GJT.GDGPUSWCNKVĂ&#x20AC;V\WO HCKTGP2TGKU(TCIGP5KG+JTGP 4QVQ#PURTGEJRCTVPGT

Tränkgasse 3 ¡ 55278 Hahnheim www.kachelofenbau-gs.de ¡ Info@kachelofenbau-gs.de www.bs-sanitaer.de Familienbetrieb seit Ăźber Jahren on (0 67 37) 12 65 ¡ Fax (0 67 37)6071 17 4 Kaminsanierung Telefon (0 67 37) 12 65 ¡ Fax (0 67 37) 71ď&#x192;ź17 40

7ZVgWZ^ijc\Zc ď&#x192;Ľ Glaszuschnitte und T: 06136 / 99 44 254 â&#x17E;Ľ L~gbZ"HX]Vaa" Bearbeitungen jcYHdccZchX]jioF: 06136 / 99 44 253 ď&#x192;Ľ Wärme-, Schall- und \aVhWVj"g]Z^c"bV^c#YZ â&#x17E;Ľ >hda^Zg\aVh Sonnenschutz glasbau-rhein-main@t-online.de glasbau-rhein-main.de ď&#x192;Ľ Isolierglas

Tel. 0 6144 - 33 82 178 Fax 0 6144 - 33 82 180 \aVhWVj"g]Z^c"bV^c5i"dca^cZ#YZ

HPH HAPPEL Metallbau GmbH

info@happel-metallbau.de www.happel-metallbau.de

0'7)#55'Â&#x201C;/#+0< 6'. (#: YYYJQN\DCWXQNNOGTFG


19

DAS STADTTEILMAGAZIN

Der Ortsbeirat sagt Danke

Nicht am Bauernverein festbeißen

NEUJAHRSEMPFANG › Vereine und Institutionen waren geladen DRAIS – Fünf Jahre hat der Ortsbeirat in seiner jetzigen Zusammensetzung in Drais „regiert“, nun wollten die Mitglieder mit Ortsvorsteher Norbert Solbach danke sagen. Danke für die gute Zusammenarbeit mit den Vereinen und Institutionen. Diese Vertreter waren auch ins Kardinal-Volk-Haus geladen zum Neujahrsempfang des Ortsbeirates. „Regiert“ ist dabei vielleicht zu viel gesagt, besteht doch die Aufgabe des Gremiums darin, „allein durch Überzeugungskraft zu wirken“, wie Solbach erklärte. Denn bei allem guten Willen und bei noch so guten Ideen steht die Genehmigung der Stadt oder des Landes vor der Realisierung eiens Projektes. Nach kurzer Begrüßung

Besonders dankbar zeigten die Mitglieder sich zwei Personen gegenüber. Die eine ist Uschi Plum, laut Solbach „eine Draiser Vielzweckwaffe“. Sie schenkte dem Ortsbeirat Fotos von Draiser Früchten und erhielt dafür eine Auszeichnung vom Ortsvorsteher. Ebenso geehrt wurde Gerhard Vetter. Er war 26 Jahre Chorleiter beim Draiser Sängerbund. Die FDP wurde geehrt für 40-jähriges Bestehen. Am 25. Mai wird ein neuer Ortsbeirat gewählt. Solbach wusste: „Kein anderes politi„Gute Gespräche“wünschte Ortsvorsteher Solbach. Foto: Helene Braun sches Gremium ist so nah am Bürger, so weit mit ihm vernetzt wünschte Solbach dann „gute Bürgermeister Norbert Schüler, und dabei so leicht zu erreichen Gespräche“. Locker war die Vertreter von Carneval Verein, wie der Ortsbeirat.“ Atmosphäre im Kardinal-Volk- Feuerwehr, Schule, KindergarHaus, locker gestimmt die Gä- ten und einigen ortsansässigen  von Helene Braun ste, darunter auch der frühere Gruppierungen mehr.

„Das macht dann bong-bong“ ORTSBEIRAT › Straße „An den Platzäckern“ ist oben kaputt DRAIS – Der obere Teil der Straße „An den Platzäckern“ ist desolat. In der jüngsten Sitzung des Ortsbeirates forderte daher die CDU die Verwaltung auf, zu prüfen, ob der Zustand der Fahrbahn verbessert werden könne. Viele quer laufende Absenkungen haben die Straße holperig und uneben werden lassen. Für Landwirte mit ihren Fahrzeugen bedeutet das, das geladene fri-

sche Obst kann Schaden nehmen an der Qualität. Die häufig fahrenden Busse der Linie 54 verstärkten dieses Problem noch, meinte CDU-Fraktionssprecher Horst SchollmeyerSchüler. Er führte aus: „Es geht jetzt nicht mehr nur um die holperigen Stellen, sondern auch um die mittlerweile offenen Löcher. Zum Teil zehn Zentimeter tief, seien die Löcher besonders

für Radfahrer gefährlich. „Das macht dann bong-bong“, so Schollmeyer-Schüler. Peter Nickolaus (CDU) wies auf einen gefährlichen Kreislauf hin. „Durch Unebenheiten bleibt Wasser stehen, es versickert, es friert und es wird immer schlimmer und teurer.“ Die Abstimmung über den Antrag verlief einstimmig. Foto: Helene Braun



von Helene Braun

ORTSBEIRAT › Schilder sollen helfen, die Gemarkung sauber zu halten DRAIS – Rechtslage, Finanzierung, Naturschutz: Die Stadt hat es sich nicht leicht gemacht, dem Wunsch des Ortsbeirates zu entsprechen. Alles wurde geprüft, beachtet, dabei, so Peter Nickolaus (CDU), „wollten wir doch nur auf etwas hinweisen.“ Es geht um die Verunreinigungen in der Gemarkung durch Hunde. Was dem Vorsitzenden des Bauernvereins daran gar nicht gefällt: „Kinder spielen dort und wir produzieren Lebensmittel in diesem Bereich.“ An markanten Stellen wie dem Edeka-Parkplatz, der evangelischen Kirche und am Parkplatz des Sportplatzes könnten, so befand der Ortsbeirat, Schilder angebracht sein, die die Hundebesitzer zu umsichtigen Handeln auffordern, kurz gesagt, den Dreck ihres Vierbeiners zu entfernen. „Sie parken dort und gehen dann mit den Hunden in die

Gemarkung“, weiß Landwirt Peter Nickolaus. Der Vorschlag der Stadt lautet nun, mit über den Handel zu beziehenden Piktogrammen zu arbeiten und sie auf vorhandenen Trägern (Stangen) anzubringen, in Verantwortung des Bauernvereins allerdings. Denn die Prüfungen hatten schließlich keine Lösung ergeben. Schilder „mit erhobenem Zeigefinger“ seien auch kontraproduktiv. „Man könnte meinen, wir wollten die ganze Gemarkung mit Schildern zuhauen“, so Nickolaus weiter. Das sei nicht der Fall, man wolle lediglich einen Hinweis zur Sensibilisierung geben. Was das „Festbeißen“, wie Nickolaus empfindet, am Bauernverein betreffe: „Es geht auch um öffentliche Flächen.“ Dennoch wolle man im Verein überlegen, wie man das Problem lösen könne.

Hotel Draiser Hof Daniel-Brendel-Str. 2a 55127 Mainz-Drais Tel.: 0 61 31/6 10 98 75 www.draiser-hof.de



von Helene Braun


20

DAS STADTTEILMAGAZIN

Motive in Bonbonpapier

Neue Schilder im April

DCC › Der Orden verweist auf den Umzug

ORTSBEIRAT › Tempo 30 für den Lerchenberg

DRAIS – Wenn Präsident Joachim Kleintischen von seinem Verein, dem Draiser Carneval Club, spricht, strahlt er, denn es stehen jetzt einige große Veranstaltungen an: das Kindermaskenfest, die Große Lerchensitzung, Teilnahme am Finther Zug der Lebensfreude und dem Rosenmontagszug und nicht zuletzt der Draiser Umzug, dem der diesjährige Orden und das Motto gewidmet sind. „Ein Bonbon ist, wie jeder weiß, der Fastnachtszug bei uns in Drais!“ Mit dieser optimistischen Haltung gehen die DCC-ler in die Kampagne, und beim Ordensempfang durften die Gäste das gute Stück, den diesjährigen Kampagneorden, sehen, anfassen und tragen. In rot-weißem Bonbonpapier halten sich Motive vom Umzug versteckt. Unter der launigen Moderation, bei der sich Kleintitschen mit dem Sitzungspräsidenten Rainer Sänger abwech-

Orden und Urkunden gehören dazu. selte, und zur Musik der Duo der Jello Live Band unter Leitung von Dr. Matthias Sauer gewann der Abend schnell an Fahrt. Dabei die Musik-, Show& Marchingband Rheingold Show & Brass Mainz und die Showtanzgruppe Expressivo aus Dienheim. Albert Baumann glänzte mit einem Vortrag über den Draiser Fastnachtsumzug und Rainer Sänger erhielt viele Lacher bei seinen „Anmerkungen zum Narrhallamarsch“. Den Jubiläumsorden 60 Jahre BDK

Foto: Horst Schollmeyer-Schüler durften mit nach Hause nehmen Rainer Veltmaat, Edwin Gölz, Siegfried Gimmel. Den Verdienstorden IGMK in Silber erhielten Karl-Raymund Mumm, Maria Stauder und den Stadtorden aus Händen von OB Michael Ebling Michael Krausch. Neu aufgenommen in den Lerchenrat sind Gunter Darmstadt, Prof. Dr. Dirk Lorenz, Karl-Raymund Mumm und Gisela Vogl.

von Helene Braun

LERCHENBERG – Seit März 1987 gibt es die Tempo-40-Zone auf dem Lerchenberg. Diese ist inzwischen nicht mehr zeitgemäß, da Geschwindigkeitskontrollen in Tempo40-Zonen juristisch anfechtbar sind und daher in Mainz nicht mehr stattfinden. Die Stadt möchte deshalb auf dem Lerchenberg im Ort die Tempo-40-Zone durch die Tempo-30-Zone ersetzen und die entsprechende Beschilderung an den Ortseingängen Brucknerstraße, Büchnerallee und Rubensallee austauschen. Sie folgt damit einem Wunsch des Ortsbeirates, der sich mehrheitlich schon lange für eine solche Lösung stark gemacht hatte. „Es gab viele Anfragen vom Lerchenberg nach einer Tempo30-Lösung, denn gefühlsmäßig wird viel zu schnell gefahren“, sagte Udo Beck von der Verkehrsüberwachung jetzt im Ortsbeirat. Aufgrund der

wenigen verbliebenen Tempo40-Schilder sei der Aufwand gering. Die neue Regelung, die im April umgesetzt werden soll, habe nur Vorteile. Das niedrigere Geschwindigkeitsniveau entspreche dem heutigen Standard für Wohngebiete. Tempo 30 sei sicherer, produziere weniger Lärm und sei besser kontrollierbar. Der Ortsbeirat begrüßte mehrheitlich das neue Konzept. „Viele Ältere und viele Eltern werden dankbar sein“, sagte Ortsvorsteherin Sissi Westrich (SPD). Wichtig sei, dass die signalisierten Fußgängerüberquerungen an den beiden Kindergärten erhalten bleiben. „Es gibt immer wieder Autofahrer, die sehr schnell unterwegs sind“, bekräftigte Inge Rudolf (CDU). Von einer pragmatischen Lösung sprach Paul Laib (Grüne). „Gerade Straßen verführen zum Schnellfahren“, ergänzte

Karlheinz Wunderlich (ÖDP). Er regte an, in der Anfangszeit elektronische Geschwindigkeitsanzeiger aufzustellen. Beck sicherte das zu. Doch es gab auch kritische Stimmen. „Ich finde nicht, dass gerast wird“, meinte etwa Otto Schütrumpf (SPD). Er sieht keine Notwendigkeit, etwas zu ändern. Jörg Lohmann (CDU) prognostiziert, dass künftig deutlich mehr Verwarnungen notwendig sind. Ingrid Schappert (CDU) befürchtet, dass die MVG-Busse bei Tempo 30 ihren Zeitplan nicht mehr einhalten können. Entlang der Bustrasse gebe es keine Rechts-vor-links-Regelung, um den Zeitverlust für die MVG zu minimieren, beruhigte Beck. Die neuen Schilder werden im April aufgestellt.

von Oliver Gehrig

ANZEIGE

Schnelle Hilfe für PCs GEBURTSTAG › 10 Jahre PC-Klinik

UNSERE BESTEN –

HEIDESHEIM – Seit zehn Jahren ist die PC Klinik erfolgreich für ihre Kunden in Heidesheim, Ingelheim und Umland aktiv. Ausführliche und individuelle Beratung die Nähe zum Kunden und dessen unterschiedlichen Anforderungen stehen für Firmengründer Marko Hupmann an erster Stelle. Ziel ist das Vermeiden teurer Fehlanschaffungen. Eine Idee die funktioniert, wie die zahlreichen langjährigen Kunden der PC Klinik, bei denen sich Herr Hupmann auf diesem Wege herzlich für ihre Treue bedanken möchte, zeigen.

Welcher PC oder Fernseher, welches Notebook, Tablet oder Heimkino etc. ist für mich optimal? Welcher Internet-, Telefonund TV-Vertrag bzw. Tarif ist für mich der günstigste? Ob Beratung, Installation, Reparatur, Einweisung oder Schulung in die Benutzung der jeweiligen Geräte: die PC Klinik bietet echten Rundum-Service vor Ort und das zu äußerst preiswerten Konditionen. Ab sofort stehen wir auch Hilfesuchenden in Mainz und Umgebung zur Verfügung.

DIAMANTEN FÜR DIE STRASSE. JETZT PROBEFAHRT VEREINBAREN. Alltagstauglich dank modernster Technik – mit den Modellen von Mitsubishi Motors ist man immer sicher unterwegs. Vielseitig und flexibel und dabei sparsam und sportlich. Unsere Fahrzeuge begleiten Sie souverän durch den Tag. Sie erleben ein großzügiges Raumangebot, umfangreiche Ausstattung, sparsame Motoren und die bekannte Mitsubishi Qualität und Zuverlässigkeit bei jeder Fahrt.

Messverfahren VO (EG 715 / 2007) / EURO 5: Space Star (l / 100 km) kombiniert 4.4-4.0 / CO2-Emission kombiniert 101-92 g / km / Ef¿zienzklassen C / B ASX (l / 100 km) kombiniert 5.8-5.4 / CO2-Emission kombiniert 153-133 g / km / Ef¿zienzklassen C Outlander (l / 100 km) kombiniert 6.8-4.8 / CO2-Emission kombiniert 157-126 g / km / Ef¿zienzklassen D-A WIR FREUEN UNS AUF IHREN BESUCH

Autohaus Am Rüsterbaum Kloos GmbH & Co. KG Turnierstr. 54, 55218 Ingelheim Telefon 06132/75165, Fax 06132/76434 verkauf@autohaus-am-ruesterbaum.de, www.autohaus-am-ruesterbaum.de

› Besuchen Sie uns online ‹

www.medien-verlag-reiser.de


21

DAS STADTTEILMAGAZIN

„Wir sind Lerchenberg“

Sissi Westrich: „Ich habe alles blau eingerichtet.“ LERCHENBERG – Die ersten 100 Tage im Amt der Ortsvorsteherin sind für Sissi Westrich (SPD) bereits Vergangenheit und schon steht die nächste Wahl vor der Tür. Im Mai werden bei der Kommunalwahl in RheinlandPfalz auch die Ortsvorsteher der Mainzer Stadtteile direkt gewählt. Sissi Westrich tritt wieder an. Bis zur Kommunalwahl will Sissi Westrich das Gefühl haben, etwas bewegt zu haben. „Ich musste von Anfang an powern, aber das entspricht auch meiner Art“, sagt die frisch gebackene

Ortsvorsteherin im Gespräch mit der Lokalen Zeitung. Seit ihrem Amtsantritt im Herbst hält sie ein Mal monatlich Sprechstunde im Einkaufszentrum ab. Mit einem lila Stand als unabhängiger Farbe will Westrich alle Bürger ansprechen, und sie kommen. Am Anfang habe sie Zweifel gehabt, ob die Idee ein Erfolg würde. Sie wurde. „Es kommt einer nach dem anderen zum Teil auch mit wirklich wichtigen Hinweisen.“ Bemerkt hat Westrich auch, die Menschen informieren sich ebenso an Schaukästen. Deshalb sollen jetzt die

Foto: Helene Braun vier vorhandenen immer aktuell bestückt sein. Frei nach dem Motto: „Wir sind Lerchenberg“ will Sissi Westrich weiter Initiativen und Ehrenamt stärken. Eine gemeinsame Veranstaltung soll den Einzelhändlern die Angst vor der Mainzelbahn nehmen, denn Westrich weiß: „Wenn hier gerodet wird, wird es mit den Parkplätzen heiß.“ Die Händler bangten um ihre Existenz. Ideen hat Sissi Westrich viele, wie man die Durststrecke überbrücken könne, zum Beispiel mit einem Bring- und Holdienst. Doch das will sie mit den

Lerchenbergern gemeinsam beraten. Grundsätzlich ist sie der Meinung: „Die Einzelhändler brauchen eine gemeinsame Präsentation, damit das Einkaufszentrum weiter attraktiv bleibt.“ Nicht zuletzt hat sich Sissi Westrich in ihrem Büro in der Ortsverwaltung heimisch gemacht. „Ich habe alles blau eingerichtet.“ Doch verschwenden will sie die Gelder nicht. Ein paar neue Stühle und Kleinigkeiten des Bürobedarfs, damit hat es sich schon. Frauen aus dem Stadtteil haben unaufgefordert bei der Verschönerung geholfen. Im Büro empfängt die Ortsvorsteherin ihre Bürger und Gäste. Auch eine Schulklasse war schon dort. „Sie haben mir erklärt, wie sie den Lerchenberg sehen, das gab handfeste Diskussionen und bedeutet ein Stück politische Bildung.“ Generationenevents wie den Weihnachtsbaum zu schmücken, sollen fester Bestandteil werden. „Der Lerchenberg braucht noch mehr solche gemeinsamen Erlebnisse“, befindet Westrich. Erlebnisse, die nicht immer finanziert werden müssen. Mit den Finanzen aber sieht es auch nicht schlecht aus, dank der Sozialen Stadt. 105.000 Euro stehen für den Spargelacker bereit, 30.000 Euro für einen barrierefreien Zugang im Vitalzentrum und 45.000 Euro für eine Planungswerkstatt Einkaufszentrum.



Dem Diabetes auf der Spur

von Helene Braun ANZEIGE

FORSCHUNG › Profil eröffnet Institut in Mainz MAINZ – Diese Woche hat das Institut für Stoffwechselforschung, Profil, seinen neuen Standort im Mainzer MalakoffPark eröffnet und ergänzt somit die Zentrale in Neuss um die wichtige Präsenz im Ballungsraum Rhein-Main. Profil ist als internationales, renommiertes Auftragsforschungsinstitut tätig und legt seinen Schwerpunkt auf der Grundlagenforschung an Diabetes und den damit einhergehenden Erkrankungen wie Übergewicht oder Bluthochdruck, der Kooperation mit Wissenschaftlern sowie der Industrie und verfolgt das Ziel eines besseren Lebens mit der Erkrankung. Umgesetzt wird dieses mit jeweils einer modernen Klinik für die Studienteilnehmer, die entweder ambulant oder stationär von den allein in Mainz

ansässigen 25 Mitarbeitern betreut werden. 16 Betten umfasst das neue Institut, das, so CEO Sascha Heckermann, hofft, mittels vieler neuer Probanden die Forschung auf dem wachsenden Gebiet der Diabetes vorantreiben zu können. Über sechs Millionen Menschen – Tendenz steigend – leiden an der Krankheit, die in zwei verschiedene Typen untergliedert wird. „Klinische Studien sind notwendig, um Erkenntnisse über die Sicherheit, Verträglichkeit und Wirksamkeit neuer Medikamente zu gewinnen“, betont Heckermann. „Die Teilnehmer einer klinischen Studie leisten somit einen aktiven Beitrag zur Entwicklung neuer Medikamente und Darreichungsformen. Jeder kann uns als Studienteilnehmer aktiv dabei unterstützen, die Diabetes-Therapie zu verbessern.“

So sucht Profil stets freiwillige gesunde Teilnehmer sowie Typ 1 und Typ 2 Diabetiker, die sich gemeinsam mit Ärzten und Wissenschaftlern auf die Suche nach innovativen Behandlungsmöglichkeiten begeben wollen. Je nach Studie gibt es eine Aufwandsentschädigung zwischen

500 und 5.000 Euro. Viele Informationen zu Profil und den aktuellen klinischen Studien gibt es unter www.profil-forschung. de, telefonisch unter 06131 - 21 62 630 oder per Email unter info-mainz@profil-forschung.de. red

RIcHteR Heizung Lüftung Sanitär

Badsanierung aus einer Hand! Planung, Beratung von Meisterhand.

Geschäftsführer: Wolfgang Kämmerer Peter Richter GmbH Im Borner Grund 8 55127 Mainz-Marienborn

• Schwimmbadtechnik • Wasseraufbereitung • Spenglerei • Solarenergie

Telefon (0 61 31) 3 40 99

info@peter-richter-haustechnik.de

Make-up für Ihre

Intensive Farben für den Herbst Herbst. Gut sehen und

Augen

Über 3.000 Brillenfassungen. Beratung mit Meisterservice.

aussehen aussehen.

www.designagentur-wagner.de

SISSI WESTRICH › Die ersten 100 Tage sind vorbei

Augustinerstraße 61 · Mainz · Ecke Kirschgarten www.optikniederhoefer.de

Diabetiker Typ 1/Typ 2? Unser Institut forscht für eine Verbesserung der Lebensqualität von Diabetikern. Unterstützen Sie uns aktiv als Teilnehmer/in einer klinischen Studie.

angemeSSene aufWanDSenTSCHÄDigung

Voraussetzungen: Sie sind Diabetiker Typ 1 oder Typ 2 und mindestens 18 Jahre alt. Wir garantieren ärztliche und persönliche Betreuung während der gesamten Studie.

Rufen Sie unS an! Telefon neuSS: 02131-40 18-180

Sie erreichen uns Mo. bis Fr. von 7.30-15.30 Uhr. E-Mail: info@profil-forschung.de

Telefon mainz: 06131-21 62-630

Sie erreichen uns Mo. bis Fr. von 8.00-15.30 Uhr. E-Mail: info-mainz@profil-forschung.de PROFIL Institut für Stoffwechsel­ forschung GmbH

www.profil-forschung.de


DAS STADTTEILMAGAZIN

»

Kleinanzeigen

Verkauf

Ankauf

Vermietung

Wickeltisch mit Badewanne aus Holz. Badewanne lässt sich problemlos herausschieben. Wickeltisch beinhaltet zusätzlich 2 geräumige Hängetaschen aus weißem widerstandsfähigem Stoff. VHB 25 Euro Tel. 06139-291767

Briefmarkensammlungen gesucht. Insbesondere Russland, China, Japan, Indien. Zahlung in Bar. Tel. 06172-2657173

Tiefgaragenplatz zu vermieten, Karlsbader Str. 18 in 55122 MainzGonsenheim. Info 0171-1740908

100 Euro für Kriegsfotoalben, Fotos, Dias, Negative aus der Zeit von 1935-1945 von Historiker gesucht. Tel. 0522-806333

Wohnungsgesuch/ Immobiliengesuch

Fastnachtskostüme, Unikate, im venezianischen + barockem Stil handgefertigt aus wertvollen Materialien zu verkaufen, Tel. 06131-473133 Wer möchte heiraten? Ein schönes weißes Brautkleid wartet auf Sie (Grösse 38), Tel: 0176-84074218 Verkaufe Stihlmotor-Kettensäge neu, 200 Euro, 4 gebrauchte Winterreifen Fulda 175/70/14 Komplettrad 7mm Profil, 5Loch Mazda für 140 Euro, Damenfahrrad „26“ für 80 Euro und Damenfahrrad „28“ für 40 Euro. Tel. 06131-681291 Orig. Mainzer Fasnachts-Orden von 1954-1979 (255 Stk) aus Nachlass an Sammler abzugeben, gegen Gebot, sehr gut erhalten. Tel. 0761-580995 oder w.buchwald@nexgo.de

» Abzug bei Barzahlung

Zuverlässige Zeitungsausträger für 1 mal pro Monat gesucht, Tel. 06131-576370

griechischer Buchstabe

Geldsumme

Holzschuhe

5

Beiträge zum Unterhalt

Tier mit wechselnder Heimat

Atelier / Räume von Künstlerin gesucht. Mögl. Mainz-Hechtsheim oder näherer Umkreis (Stadtteile / auch in Biebrich, Kastel, Kostheim). 40 qm oder mehr, m. Fenster, hell, beheizbar, trocken, m. Nebenkosten inkl. Strom Euro 350,--. Rita Eller, Tel. 06131/593761 (AB), 0177/2873658

Sie brauchen Hilfe? Beim Einkaufen, bei Ihrer Tierbetreuung, oder ähnliches? Rettung naht! Ich bin 17 Jahre alt, zuverlässig, habe eine gute Auffassungsgabe, bin lernfähig und scheue keine Herausforderung. (Tel: 0157-38406087) Wenn Sie zuverlässige, billige Arbeitskraft suchen, dann rufen Sie mich an. Ich interessiere mich für alle Arten von Arbeit. Ich bin ein pensionierter Maurer, Steinmetz und ich besitze den CIE-Führerschein. Tel. 06131-681291 gute Arbeit und niedrigen Lohn

MITRÄTSELN Gewürz

Lehrerin, alleinstehend mit exzellenten Referenzen sucht ab sofort oder später sonnige 2-ZKB in ruhiger Randlage mit Garten oder Gartennutzung, ohne Makler. Tel. 01578-2542140

Stellen

&

religiöser Weissager

- - von vonaußen außenoder oderinnen innen PARTYLITE Frühjahrskollektion jetzt Energieeinsparung Energieeinsparung erleben. Monika Schramm Mobil 0160- - Fachkundige FachkundigeBeratung Beratung 80 123 06 (gew)

- - kostenloses kostenlosesAngebot Angebot Preiswert vom Fach Preiswertmit mituns uns vom Fach

Suche Suche Garage oder Lagerraum bis 30 m² in Mainz. Tel. 0179-7545064

Friedrich-Koenig-Str. 23,55129 55129 Mainz 555 870 www.dach-und-rinne-mainz.de Friedrich-Koenig-Str. 23, 55129 Mainz Tel.: 555 870 www.dach-und-rinne-mainz.de Friedrich-Koenig-Str. 23, Mainz, Tel.Tel.: 555 870 www.dach-und-rinne-mainz.de

Veranstaltung Do, 13.02.: Informationsveranstaltung zum LOS, 19.30 Uhr (Anmeldung unter LOS-Mainz@t-online.de oder 06131 6199550), LOS Mainz, Quintinsstraße 6

Führe Hausmeistertätigkeit und Treppenhausreinigung durch, alles aus einer Hand. Tel. 06131-9451844 (gew.)

mohrstrom tortechnik für Gewerbetreibende und Privatkunden Montage, Elektroinstallation, Wartung, Prüfung, Instandhaltung, Reparatur - alles aus einer Hand. Industrietore. Sektionaltore. Rolltore & Rollgitter. Schiebetore. Falttore. Schranken. Garagentore. Deckenlauftore. Kipptore. Drehtore. Elektro-Mohr Mainz • www.mohrstrom.de • Tel.: 06131 54 08 66

Rufen Sie an: 06131/57637-0

Vorname des Musikers Collins

4

Haushaltsplan

altchin. Wortteil: Erfinder innerdes Papiers halb

Kurort in Südtirol

altgriech. Stadt in BedrängLucania nis (Italien)

Tonzeichen (Mz.) kleine Deichschleuse

These, Maxime österr. Stadt an der Thaya

Schalter am Computer verdickter Wurzelteil

2

Frau Oberons ältester Sohn Noahs (A.T.)

Dach-Dämmung: Dach-Dämmung:

Private Kleinanzeige: 3 Zeilen nur 5 Euro

Sonstiges

Schweizer Sagenheld

Hauptstadt Kroatiens

Liebe Katharina Blanke, bitte melde dich bei Ludwika, sie hat leider deine Telefonnummer verloren. Bitte melde dich bald! Tel. 06131-6222676

GEWINNEN

Wortteil: BlütenStrudelmehrstaubwirkung teilchen fach

unantastbar

Fernsehen (Abk.)

Musikzeichen im Psalm

23

Seit 15 Jahren Ihr Bauvorhaben in zuverlässigen Händen

orientaFriseur- lisches Nomadenladen volk

Schiffstauspanngerät

Wasserfall in Südafrika

englisch: eins

Auflösung des Rätsels

I S K O B E T R A B S E L C L O A C L I M D E N T G E

T U G E L A Z

S N T O R A G B Z U G A G S R E E M B H S A I R I A G R O I E L

P P R O P L L E T E L L V O G E L

K U N S T

O M M A X O S S S T

A S A R

P I B H E T N O T E N L O I T S A T Z L A A R E S E T T I T A N I A K E S A L O N N O L T A K E L L N U E R D E R N P A R U E K R O N E O H I N E I N W A D I L B E I T E D A E H N E

Heilbehandlung

Lebenshauch Hauptstadt von Simbabwe spanisch: ja

kleiner Verein

besondere Fertigkeit

SchmelzFruchtwasser- Versuch getränk rinne

Großmütter

3

schweizerisch: bis jetzt

Hühnerprodukt

spanischer Artikel

Kykladeninsel

scherzhaft: USSoldat

1

nicht klein

1

Trockenbett bei Flüssen (Wüste)

Heil- und Gewürzpflanze

2

3

Vorname der Autorin Blyton

4

5

IMPRESSUM

nach innen

Haarbüschel

Lösungswort:

veraltet: Straftat französisch: Straße

ein Gebäck

mit Absicht

6

Bodenkrume

biblischer König

Rauschzustand

Priester der Kelten

Moment

6

BUCHPREISE ZU GEWINNEN ! Sie sind auf der Suche nach spannender Lektüre? Dann rätseln Sie einfach mit. Schreiben Sie uns eine E-Mail (Betreff „Kreuzworträtsel“) mit dem Lösungswort unter Angabe Ihrer Anschrift bis zum 16. Februar 2014 an gewinnspiel@dielokalezeitung.de. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Vorname von Rock ’n’ Roller Herold

WWP2013-6

Verlags- u. Anzeigenleitung: David Weiß (info@die-lokale-zeitung.de) Verlag und Herausgeber: Telefon 0 61 31/5 76 37-0 Medien Verlag Reiser GmbH Fax 0 61 31/5 76 37-19 Kurt-Schumacher-Straße 56 Anzeigendisposition und Verwaltung: 55124 Mainz, HR Mainz B 40 331 Diana Becker, Telefon 0 61 31/5 76 37-20 USt.Ident-Nr. DE 815 257 894 diana.becker@dielokalezeitung.de Geschäftsführerin: Barbara Petermann Satz, Lithos und Gestaltung: Geschäftsführerin und alleinige Christian Müller Gesellschafterin: Barbara Petermann Druck: Axel Springer AG – (Angabe gemäß §9 IV LMG). Druckhaus Spandau Telefon 0 61 31/5 76 37-0 Brunsbütteler Damm 156–172, Fax 0 61 31/5 76 37-19 13581 Berlin info@die-lokale-zeitung.de Gesamtausgabe West 1 und 2: 31.000 ViSdP: Barbara Petermann M.A. Für unverlangt eingesandte Manuskripte Bezug: Kostenfrei an die Haushalte wird keine Haftung übernommen! und an Auslagestellen Erscheinen: monatlich Redaktionsleitung: Helene Braun redaktion@die-lokale-zeitung.de Redaktion, Fotos: Dieser QR-Code führt Michael Bonewitz, Helene Braun, Ihr Smartphone Joachim Dersch, Melanie Eckert, direkt zu unseren Annette Pospesch Mediadaten!


24 »

DAS STADTTEILMAGAZIN

FUSSBALL

Ende der dritten Ära Collet SV GONSENHEIM › Sensationeller 6. Platz SVG je hatte. Bereits von 2002 bis 2008 trainierte Collet das Team in Blau. Nach wenigen Monaten bei der SpVgg. Ingelheim benötigte man ihn erneut an alter Wirkungsstätte. Collet kam zurück und rettete seinen Gonsenheimern den Klassenerhalt. Mit Aydin Ay als Nachfolger gelang den Gonsenheimern in der Spielzeit 2011/12 etwas, das Vereinsvorsitzender Joachim Mayer als „Wunder von Gonsenheim“ bezeichnete. Ein Aufstiegsaspirant nach dem anderen verlor gegen die Blauen, und schließlich war man selbst Tabellenführer und wurde von vielen als zukünftiger Aufsteiger gehandelt. Schließlich endete

GONSENHEIM – Über einen Mangel an Neuigkeiten muss man sich beim SVG nicht beschweren. Mit einer grandiosen Bilanz beendet Jürgen Collet seine Tätigkeit als Interims-Trainer. Mit dem 1:0-Sieg über den bisherigen Tabellenführer verabschiedet sich Collet von dem Team, das er auf einen sensationellen 6. Platz führte. Seit Wochen gab es Gerüchte über einen Wechsel Collets nach Ingelheim, nun ist es amtlich: In der kommender Saison trainiert er den Verbandsligisten SpVgg. Ingelheim und löst Spielertrainer Jimmy Umbs ab. Collet beendet seine dritte Amtszeit als erfolgreichster Trainer, den der

Liebe Marienbornerinnen, liebe Marienborner! Die fünfte Jahreszeit nun vor uns steht, sich alles um Gott Jokus dreht, Kostümiert und mit viel Spaß, seh’n wir uns im Saal und uff de Gass. Ihr

Horst Hof Ortsvorsteher- und Stadtratskandidat am 25. Mai 2014

»

GEWERBEGEBIET

das „Wunder“. Nach einer Serie von Niederlagen konnte sich der SVG kurz vor Saisonende noch den Klassenerhalt sichern. Als die Wildpark-Kicker mit vier Niederlagen in Folge in die Saison 2013/14 startete, schien die Chemie zwischen Trainer und Spielern nicht mehr zu stimmen. Aydin Ay trat nach dem 7. Spieltag zurück und zwei Wochen später nahm erneut Jürgen Collet das Zepter in die Hand. In seiner dritten Amtszeit in Gonsenheim sorgte sein Team dafür, dass die Vokabel „Abstiegsangst“ für lange Zeit nicht mehr bemüht werden wird, wenn man über die Geschikke des SVG redet. Unter Collet holten die Blauen in 12 Spielen 23 Punkte und befänden sich auf Platz Eins, wenn nur die „Collet-Tabelle“ zählen würde. Sein Traineramt übernimmt der bisherige Assistenztrainer Jörg Jansohn, dem der bisherige SVG-Angreifer Babak Keyhanfar assistieren wird. Keyhanfar wird aber weiterhin auf Torjagd für die Blauen gehen.

Sportlich, gesund und aktiv TGM › Aktuelles Kursangebot ist gestartet GONSENHEIM – Im Januar ist das neue Kursprogramm der TGM an den Start gegangen. Auch in diesem Jahr gibt es wieder ein breites Angebot für alle, die sich sportlich betätigen und fit bleiben oder es werden möchten. Anmeldungen zu den laufenden Kursen – vorausgesetzt, diese sind noch nicht ausgebucht – sind noch möglich, zum Beispiel in den folgenden Angeboten:

• Zumba ®-Fitness – The Original Dance-Fitness Party sowie Zumba ® für Anfänger: Beim Training zu kraftvollen Latino-Rhythmen ist jede Kursstunde wie eine Party • Qigong: Die langsamen, harmonisch fließenden Bewegungsabfolgen haben eine stabilisierende Kraft, die sich im Wohlbefinden für Körper, Geist und Seele zeigt • Training der Tiefen Rückenmuskulatur: Übungen zur Kräftigung und Mobilisation der tiefen wirbelsäulenumgebenden Muskulatur • Pilates – Einführungskurs: Die sanfte Trainingsmethode für Menschen jeden Alters, die das Körperbewusstsein und das Wohlbefinden fördert von Joachim Dersch

AM

Das Zumba®-Angebot der TGM – da ist jede Kursstunde wie eine Party. Foto: privat • YOGA – mehr Energie für den Alltag: Körper-, Atem- und Entspannungsübungen, die zu mehr Lebensqualität verhelfen. Neu im TGM-Angebot für die reifere Generation ist außerdem ein monatlich stattfindender Tanztee für Menschen, die Freude an Musik, Tanz und Gemeinschaft haben, aber denen die Gelegenheit oder der Tanzpartner fehlen. Ein buntes Programm unter Leitung von der ausgebildeten

Bühnentänzerin und Tanzpädagogin Aquya Eulenburg ermöglicht allen, individuell nach den eigenen Möglichkeiten und Bedürfnissen teilzunehmen. Detaillierte Informationen zu allen Kursen, Kurszeiten, Kosten und Anmeldemöglichkeiten gibt es auf der Homepage der TGM www.tgm-gonsenheim.de unter „aktuelles Kursangebot“ oder persönlich unter Telefon 06131– 4 11 06.

red

BERG

Ute Granold: „Wir haben stetig erweitert“ MITTELSTAND › In der vierten Runde entsteht Gebiet III KLEIN-WINTERNHEIM – Die Gewerbegebiete in und am Rande von Klein-Winternheim wachsen und gedeihen. Allein das Gebiet Am Berg geht jetzt in die vierte Runde. Zurzeit verkauft die Gemeinde Grundstücke für

Abschnitt III. Die Abschnitte I, II und IV sind bereits abgeschlossen. Ortsbürgermeisterin Ute Granold sagt: „Wir haben stetig erweitert. Zurzeit verkaufen wir Am Berg III zehn weitere Grundstücke „Auf der Warth“, wie wir

Bürgermeister-Schreiber-Straße 4-6 55270 Klein-Winternheim Telefon 0 61 36 / 99 44 941 www.mcut-salon.de Öffnungszeiten: Montag geschlossen · Dienstag: Termine nach Vereinbarung Mittwoch - Freitag: 9.00 Uhr - 18.00 Uhr · Samstag: 9.00 - 13.00 Uhr

druckstudio gallé am weinkastell druckstudio gallé9 55270 klein-winternheim am weinkastell 9 druckstudio gallé 55270 klein-winternheim

am weinkastell druckstudio gallé9 55270 klein-winternheim am weinkastell 9 / 99 26 - 0 tel. 0 6136 tel. 61 36/ /99 992626- 17 -0 fax 0 6136 55270 klein-winternheim

fax. 36 // 599 17 mobil0 61 0177 0626 60-89 info@druckstudio-galle.de www.druckstudio-galle.de

druck studio

druck gallé studio

gallé GmbH

friedrich

sebastian heigl metzler

GmbH

geschäftsführer abteilung offsetdruck

tel. 0 6136 / 99 26 - 0 Beratung · Layout · Weiterverarbeitung tel. 61 36 992626 - 0 · Offsetdruck · Digitaldruckfriedrich fax 0 6136 / /99 - 17 fax. 36 // 599 17 heigl mobil0 61 0177 0626 60-89 info@druckstudio-galle.de geschäftsführer Visitenkarten_2-seitig.indd 1 24.02.2011 11:33:00 www.druckstudio-galle.de abteilung offsetdruck

sebastian metzler

die Straße gerade genannt haben.“ Acht davon seien bereits vergeben. Die Gemeinde Klein-Winternheim wolle hier einen „gut sortierten Mittelstand“ ansiedeln mit breit gefächertem Angebot. Natürlich habe man auch die Ausbildung- und Arbeitsplätze dabei im Blick. Nicht unerheblich für eine gesunde Weiterentwicklung des Ortes sind auch die Gewerbesteuereinnahmen, von denen bald noch mehr fließen werden. Granold erzählt: „Wir waren schon immer eine Gemeinde mit viel Gewerbe, begonnen hatten wir mit der Raiffeisenstraße.“ Nicht jeder darf sich ansiedeln. „Wir se-

Gewerbegebiet am Berg. hen uns genau an, wer zu uns kommen will“, so die Ortsbürgermeisterin weiter. Lärm und Geruch wolle man nicht haben. Gut strukturiert ist das Gewer-

nold gemeldet, die aus dem dortigen Gewerbegebiet nach Klein-Winternheim wechseln wollten. Wirtschaftlich steht die Gemeinde gut da – nicht zuletzt dank der Gewerbegebiete mit einer Pro-Kopf-Verschuldung von 17,85 Euro. „Wenn wir aber unser Guthaben gegenrechnen, stehen wir super da.“ In Abschnitt III kostet der Quadratmeter Bauland 140 Euro inklusive Erschließung. Foto: Google Maps Stellplätze mit direkter Autobahnanbindung sind erhältlich begebiet Am Berg wie auch die für 70 Euro pro Quadratmeter Raiffeisenstraße mit direkter Nettobauland. Autobahnanbindung Nord und West. Sogar mehrere Hechtsheimer hätten sich bei Ute Gravon Helene Braun


Die Lokale West Februar 2014