Page 10

10

D a s s ta D t t e i l m a g a z i n

Das Stadtteilmagazin

11

Licht fĂźrWohin den Weihnachtsbaum mit den Kirschkernen? Ins Kissen! Gonsenheimer Wahrzeichen darf nicht dunkel bleiben

Gonsenheim – Der traditionelle Weihnachtsbaum in der PfarrerGONSENHEIM – Von weitem saGrimm-Anlage diesem hen die Ständesoll undinPavillons Jahr wie in der aus dasVorweihnachtszeit kleine gallische nicht mehr beleuchtet werden. Dorf, das nicht nur ausgewie-

VEREINSRING › Adventsmarkt bot Abwechslung und Geschäften auf der Breiten

des Vereinsrings, Joachim Mayer. Nicht vorstellbar sei, dass jetzt der beliebte Adventsmarkt am ersten Adventswochenende im Dunkeln stattfinden muss, fĂźhrte Mayer das Szenario weiter aus. In der anschlieĂ&#x;enden Diskussion stellten sich alle Vereinsvertreter vehement gegen die Entscheidung der Stadt. „Wir werden uns mit aller Macht dafĂźr einsetzen, dass der Weihnachtsbaum weiterhin im Lichterglanz erstrahlen kann“, so Mayer, der den Beschluss der Stadt nicht hinnehmen wollte. Daher baute und hoffte der Vereinsring zuzum alljährlichen Zusammennächst auf UnterstĂźtzung der treffen der die Vereine und KĂźnstler Gonsenheimer BĂźrgerinnen und auf der Pfarrer-Grimm-Anlage. BĂźrger. Im Angebot OlivenĂśl und davon Rund viele 3.000Sorten Euro und werden benĂśviele der selbst tigt, damit TuorĂłn, der Baumeine vier Wochen gemachte typisch lang leuchten kann. Dieses Geld spanische WeihnachtskĂśstsollte nun durchbenĂśtigt aufgestellte lichkeit. HierfĂźr man Spendenboxen in Puderzucker den Banken Mandeln, Honig,

senen Comicfreunden bekannt Die Nachricht sein dĂźrfte. von Wasder amstädtischen AdventsSparmaĂ&#x;nahme bei der markt in diesemschlug Jahr geboten Vereinsringsitzung am letzten war, war genau so vielfältig wie DienstagDas einBesondere: wie eine Bombe. immer. immer Doch aufgrund schnellen Inwieder wartenderdie Aussteller itiative desIdeen Vereinsringvorsitzenmit neuen auf. Der Machiden Joachim Mayer konnte mit der ca-FĂśrderverein bot tansanische Mainzer Volksbank Sponsor Handarbeiten und ein SpezialitäfĂźr die Beleuchtung in ten an,Kosten Ulrichder DĂśrr stärkte den diesem Jahr gefunden werden. Rheinhessendom-FĂśrderverein Dochdem der Reihe nach. sich mit Verkauf vonAuĂ&#x;er Fotogravor Zorn machten versammelfien. Auch der die FĂśrderverein ten Vereinsvorstände in der SitWildpark hatte sich ideenreich zung ihrerFĂźr EmpĂśrung Luft. „Wir gerĂźstet. die Organisation kĂśnnen nicht dassmit es zeichnete derverstehen, Vereinsring ein solches Wahrzeichen,Joachim dass es seinem Vorsitzenden seit 80 verantwortlich. Jahren in unserem StadtMayer teilEin gibt, nun nicht mehrfĂźr leuchtypisches Beispiel die ten soll“, sagtebrachte der Vorsitzende Einsatzfreude Kerstin Dane. Die Inhaberin des Casa und EiweiĂ&#x;. So viel verrät Kerdel Vino, frĂźher in Gonsenheim stin Dane. Gleich nebenan bot beheimatet, kommt noch immer Alexandra Rehm Marmelade

StraĂ&#x;e gesammelt werden. Doch auch der Aufruf von Ortsvorsteherin Sabine Flegel, fĂźr den Erhalt des Weihnachtsbaums zu spenden, muss nun in diesem Jahr keine FrĂźchte mehr tragen. Dank der UnterstĂźtzung der MVB ist Joachim Mayer und dem Vereinsring ein schneller Coup gelungen, der die schĂśne und gelebte Tradition dieses Weihnachtsbaumes erhält. SchlieĂ&#x;lich ist schon in vier Wochen der Auftakt zum Adventsmarkt. Ein Nervenkitzel, den die Gonsenheimer nicht gebraucht hätten. Wie es im Jahr 2011 dann weitergeht, ob dann eine Spendenaktion notwendig ist, wird wohl ein Thema sein, das der Vereinsring nicht auf die lange Bank schieben, sondern frĂźhzeitig angehen wird, um nicht noch einmal so etwas zu erleben. ust

Der Gonsenheimer Adventsmarkt ist nicht nur groĂ&#x;, er lockt mit verschiedensten hochwertigen Artikeln. Fotos: Helene Braun und Chutneys aus FrĂźchten der Region an, eigens gekocht fĂźr den Adventsmarkt. Beim FĂśrderverein des Heimat- und Geschichtsvereins konnten sich die Besucher Ăźber die Historie kundig machen und zugleich das brandneue Jahrbuch erwerben. Geschenkideen, Kunstwerke und Weihnachtsdeko, dazu feine KĂśstlichkeiten, meistens selbst hergestellt, warteten auf die Besucher, die auch von weiter her nach Gonsenheim kamen. Karin Wolf näht Kissen

Anwohnerversammlung zum geplanten Streckenverlauf

und welche Pracht da entsteht, kann man sich kaum vorstellen. Aus Patchworkstoffen fertigt sie Tiermotive und ist von Anfang an schon dabei. Und wenn sich die Frage stellt, wohin mit den Kirschkernen, hat Karin Wulf die Antwort: ins Kissen natĂźrlich. Aus den grĂźn-weiĂ&#x;en Pavillons entstieg eine Welt der DĂźfte. Und im nächsten Jahr ist eines klar: Auf zum Adventsmarkt in Gonsenheim heiĂ&#x;t es dann wieder. 

von Helene Braun

Initiative gegen die StreckenfĂźhrung der Buslinie 47 in Mainz-Gonsenheim

Briefkasten fßr Gonsbachterrassen hängt an Prßfauftrag

Gonsenheim – Die Initiative gegen die Streckenfßhrung der Buslinie 47 in Mainz-Gonsenheim lädt die Gonsenheimer Bßrgerinnen und Bßrger am–Montag, 8. NovemGONSENHEIM „Wir werden in ber 2010 um 20.00 zu einersehr Anden nächsten Monaten

wohnerversammlung in die Halle der Turngemeinde ein. Thema der VeranstaltungSPD ist die › geplante Streckenfßhrung der Buslinie 47 durch Mainz-Gonsenheim. Christine Zimmer, OrtsvorstePersÜnlich eingeladen Ortsherkandidatin der SPDsind Gonsen-

aufmerksam verfolgen, wie die Deutsche Post AG die Notwendigkeit eines Briefkastens auf dem Gebiet der Gonsbachterrassen prĂźft“, so kommentierte

heim. Vorausgegangen war eine Initiative der SPD-Ortsbeiratsfraktion, die diesbezĂźglich die Verwaltung aufgefordert hatte,

vorsteherin Sabine Flegel, Verkehrsdezernent Wolfgang Reichel sowie Jochen Erlhof, GeschäftsAuch BĂźrger fordern eine entsprechende Infrastruktur fĂźhrer der MVG und GĂźnther Ingentrohn, des Stadtplanungsmit derLeiter Deutschen Post AG in aufgestellt werden kann“, er- und Anwohnern kommt die kritisch begleiten und auf eine amtes. zu treten. „Im Rahmen red gänzt Martin Kinzelbach, Frak- Problematik immer wieder auf zĂźgige Umsetzung drängen“, so Kontakt der letzten Ortsbeiratssitzung teilte die Verwaltung nun mit, dass die Deutsche Post AG prĂźfe, ob und wie an zentraler Stelle im Wohngebiet ein Briefkasten

tionssprecher der SPD im Ortsbeirat. „Mit diesem Prßfauftrag ist es jedoch nicht getan. Bei Gesprächen mit Anwohnerinnen

und es ist wichtig, dass in die- Zimmer abschlieĂ&#x;end. sem wachsenden Gebiet eine entsprechende Infrastruktur bereitgestellt wird. Aus diesem - ANZEIGEN Grund werden wir die PrĂźfung 

Frisches direkt vom Erzeuger

Âť

red

Besuchen Sie den Gonsenheimer Wochenmarkt Mittwochs und Samstags von 7.30–13 Uhr - Anzeigen Frisches

direkt

vom

Erzeuger

G onsenheime r W o c henma r k t ¡ M i t t w o c h u n d S a m s t a g ¡ 7 . 3 0 b i s 1 3 U h r

Miesmuscheln, Heringsstipp und Entenbraten sind typische Wintergerichte Weihnachts-Klassiker

Gonsenheim ––Weihnachten Alljährlich werden gebot Balkon und Terrasse. Auchnicht die Muschelsaison beginnt ab GONSENHEIM steht vor der fĂźrren kann der GenieĂ&#x;er dabei nur im November Gräber zu AllerWenn es drauĂ&#x;en so richtig kalt wird, Ende Oktober. TĂźr, und alledie Jahre wieder zerbrechen vom hohen Gehalt an Vitamin C sowieFrische holländische heiligen Blumen,den Gestecken deftige Gerichte Miesmuscheln sich vielemit Familien Kopf Ăźberdann dasschmecken nervenstärkendem Vitamin B, Kalium, sind eine Delikaund Kerzendas geschmĂźckt. Eine gro- serviert wie EintĂśpfe und Ofengerichte be- blutbildendem tesse, die der Fischhändler jetzt Festessen, an den Feiertagen Kalzium, Natrium und Ă&#x;e Vielfalt an Erika und Co. bietet sonders gut. Jetzt ist auĂ&#x;erdem die von wieder bis Bioin den Januar in seinem werden soll. Eisen sondern ebenfalls dem dieFĂźr Gärtnerei BrandmĂźller zu die- Zeit fĂźr Kartoffeln in allen hat. die klassische Kombination von Anbau, den derVariatioTreburerSortiment Familienbesem traditionellen Anlass auf dem beliebter „Winterrenner“praktiziert. Auch GeflĂźgelliebhaber kommen Fleisch und Beilagen eignen sich nen. beimEintrieb aus Ăœberzeugung Gonsenheimer an. zuoder heiĂ&#x;en Saisonale Pellkartoffeln ist der lassen jetzt so GemĂźse nebenWochenmarkt RĂźben, Kartoffeln Obstsorten sichrichtig fĂźr auf ihre Kosten, Auch eine Auswahl anVariationen hĂźbschen besonHeringsstipp Hausfrauenart,Nachtisch denn knusprig Pilzen in sämtlichen den nach weihnachtlichen wun- gebratene EntenGrabgestecken erhaltenDauerbrenner: Sie hier. denSo Fischhändler Christian Stauch schmecken ders die saisonalen derbar verarbeiten. Wie brĂźste wäre und es Gänsekeulen mit Doch nicht sich nur die fĂźr heimischen den FriedhofKohlsorganz frisch in seineroder Theke fĂźhrt.inklusive im Winter besonders lecker. Eine verkaufen Bratapfel -birne Weihist Herbstschmuck angesagt. und Von Wirsing Und wernachtsfĂźllung, die kĂśstliche rheinische groĂ&#x;e Auswahl an GeflĂźgelspeziaten wie Rotkohl, Rosenkohl einem Orangen-Mousse StiefmĂźtterchen Ăźber Green Boysbei Spezialität Heringen litäten von Gans, Ente, Pute oder auch an Weihnachten sehr gut ihren oderaus -Sorbet oder lieber doch schlicht einem bis hin zuso denIngrid beliebten Winterperselbst zubereiten der kann Hähnchen bietet der Bauernladen Kunden, Gärtner vom gleichnaleckerenmĂśchte, Obstsalat? len bietet Gärtnermeister StefanaufhierfĂźr migen Obstund GemĂźsestand dem die leckeren Salzheringe aus Stauder-Ei auf dem Gonsenheimer Wochenmarkt. BrandmĂźller ein groĂ&#x;es Herbstan-Profitiedem Fass nach Gonsenheimer Wochenmarkt. präsentiert das klassische Winterangebot.  Omas Art verwenden. von Nina Corves Ingrid Gärtnerust

             

    

STAUCH STAUCH

FISCHHANDELSGESELLSCHAFT FISCHHANDELSGESELLSCHAFTmbH mbH

••Frisch-Fisch Frisch-Fisch ••Räucherwaren Räucherwaren ••Feinkostsalate Feinkostsalate

obst-gemĂœse OBST-GEMĂœSE martina zimmer

Martina Zimmer

Am Sägewerk 44 55124 Mainz Am Sägewerk 44 ¡ 55124 Mainz Telefon 0 061 31/422 227676 Telefon 6131/4

M. & D. Stauder GbR Am Ostergraben 68 55128 Mainz-Bretzenheim Tel.: 06131/361519 Samstags auf dem Gonsenheimer Wochenmarkt Hofladen Ă–ffnungszeiten Mo, Mi, Sa: 7.30 - 13.00 + Di, Do, Fr: 7.30 - 18.30

Foto: Nina Corves

Die Lokale West Januar 2014  
Die Lokale West Januar 2014  
Advertisement