Page 1

S O N D E R B E I L A G E

10

erfolgplus

2019

Oktober

Lebenslanges Lernen Ausbildung Karriere

UNABHÄNGIGES MONATSMAGAZIN FÜR MAINZ-LAUBENHEIM, DIE VG-BODENHEIM UND UMGEBUNG

Herausgeber: Medien Verlag Reiser GmbH · Kurt-Schumacher-Straße 56 · 55124 Mainz · Telefon 06131 57637-0 · Fax 06131 57637-19 · E-Mail: info@die-lokale-zeitung.de

GRUNDSCHULE › Förderverein schenkt zum Jubiläum der Schulgemeinschaft ein Zirkusprojekt

www.koppius-schwartz.de

Für den Verkauf Ihrer Immobilie bin ich der richtige Ansprechpartner!

HÄUSER UND GRUNDSTÜCKE

IN IHRER NACHBARSCHAFT! Ihr Immobilienspezialist in Mainz und Rheinhessen. Ihr Immobilienspezialist in Mainz und Rheinhessen.

Mario Koppius Mario Koppius

55118 Mainz • Adam-Karrillon-Straße 23

Tel: 06131 – 212 575 • info@koppius-schwartz.com

Gold kaufen und verkaufen beim

Testsieger Rheinstr. 103 55116 Mainz

Infos & Öffnungszeiten: www.goldsilbershop.de/mainz

Teamwork, Erlebnis und Grenzerfahrung Der Projektzirkus Regenbogen während der Vorstellung in voller Aktion. LAUBENHEIM – „Man kann alles, wenn man es nur will“ lautet das Motto beim Projektzirkus Regenbogen und das ist es, was gerade die 270 Kinder der Grundschule Laubenheim versucht und erreicht haben. Mittlerweile sind die drei überaus erfolgreichen Vorstellungen vorbei. Am Vormittag vor der Premiere ging´s noch einmal richtig rund bei den letzten Proben in Sachen Artistik, Akrobatik am Ring, Jonglage Feuer schlucken, Luftakrobatik oder Seiltanz. Die Teilnahme am Zirkusprojekt ist ein Geschenk des Fördervereines der Grundschule, der in diesem Jahr 20 Jahre alt wird. Während die einzelnen Gruppen zur Probe in die Manege gerufen werden, sitzen die anderen gespannt im Rund, schauen begeistert zu und applaudieren. Das gibt es auf der Spielekonsole nicht, die eigene körperliche Aktion, Mut fassen und den Erfolg spüren. Das macht nicht nur Spaß, es stärkt die Kinder auch in ihrem Selbstwertgefühl. Teamwork und Disziplin, Erlebnis und Grenzerfahrung in der Zirkus-

Arena, das ist es, was die pädagogisch geschulten Trainer der Zirkusfamilie Lagrin vermitteln. So sehen das auch Julia Neuroth vom Förderverein und Schulleiterin Marion Jendralski. „Das ist eine Erfahrung, die wir den Kindern auf jeden Fall mitgeben wollen“, sagt Neuroth am Rande der Probe. „Wir wollten auch etwas machen, von dem die gesamte Schulgemeinschaft etwas hat.“

Bei der Probe sieht es noch so aus.

Benötigen Sie

Bargeld? Christian Kratz Pfandkredit

Geld gegen Pfand – Bar auf die Hand, auch Goldankauf

Pfandkredit Christian Kratz • www.pfandkredit-kratz.de Bahnhofstraße 13 • 55116 Mainz • Tel. 06131/240 8080

Fotos: Helene Braun Im Herbst 2020 soll der Neubau der Schule beginnen, daher könne man jetzt kein Geld für Außenanlagen ausgeben, erklärt die Schulleiterin und freut sich umso mehr, dass so ein tolles Projekt nun verwirklicht werden konnte. „Die Kinder sind sehr, sehr glücklich.“ Jendralski lobt auch die Arbeit des Fördervereins. „Es ist schon recht ungewöhnlich, dass ein Förderverein 20 Jahre be-

steht und dann auch erfolgreich arbeitet.“ Neben dem Jubiläumsprojekt "Zirkus" steht der Förderverein seit vielen Jahren der Schule bei wiederkehrenden Projekten zur Seite. So nimmt inzwischen die ganze Schulgemeinschaft jährlich an dem Projekt "Mut tut gut" teil, welches inhaltlich von der 1. bis zur 4. Klasse aufeinander aufbaut, aber auch die Streitschlichterausbildung der 3. Klassen wird gefördert, die Teilnahme am Jugendmaskenumzug unterstützt und alle Erstklässler mit Pausenspielen oder ähnlichem begrüßt. Zudem steht der Förderverein stets für Investitionen im Schulalltag bereit. Außerdem stemmen Schulelternbeirat, Schule und Förderverein alle Veranstaltungen der Schulgemeinschaft mit vereinten Kräften. „Die kontinuierliche Arbeit über nunmehr 20 Jahre hinweg und die Verlässlichkeit, die sich daraus für die Schule im Ganzen ergibt, gilt es zum 20jährigen Jubiläum zu feiern!“, sagt Julia Neuroth. von Helene Braun

Ihr 10 € Gutschein für schöne Schuhe!

Augustinerstr. 31 Mainz

Bis zum 30.10.2019 einlösbar ab 69 € Einkaufswert

JETZT AUCH ONLINE BESTELLEN!


2

UNABHÄNGIGES MONATSMAGAZIN

»

GEDANKENWECHSEL

Ein großer Tag

Vier Wochen kostenlos! Testen Sie den Johanniter-Hausnotruf im Rahmen der Sicherheitswochen vier Wochen lang kostenlos vom 23.09. bis 31.10.2019 Weitere Infos unter: www.johanniter.d e/hausnotruf oder telefonisch unter 08003233800 (g ebührenfrei)

Dr. Rainer Holler

Rechtsanwalt Spezialkanzlei für Bankrecht

Natürlich war es in erster Linie ein wunderschönes Fest. Viele Gäste, Leser und Kunden, die uns schon lange oder sogar seit 20 Jahren begleitet haben, waren da, um mit uns den runden Geburtstag zu feiern. Ein buntes Bühnenprogramm und kulinarische Leckereien rundeten den Tag ab. Was aber eigentlich hängen bleiben wird, waren die bewegenden Momente: Wenn plötzlich Gesichter von Wegbegleitern auftauchten und sich in einem Händedruck oder einer Umarmung über die Gratulation hinaus Anerkennung und

Aktuell: Widerrufsjoker bei Autokredit/-leasing!

werden Kraft geben in den Zeiten, in denen es auch mal nicht so rund laufen wird. Und solche Augenblicke machen Mut, die Chancen von Veränderungsprozessen zu ergreifen.

Das haben wir getankt. Für eine Zukunft mit unseren Lesern, Kunden und Wegbegleitern. Wir alle werden gemeinsam gestalten, was vor uns liegt. Ich freue mich darauf!

› Ihre Meinung interessiert mich!

Wertschätzung ausdrückte. Solche Augenblicke werden tragen in eine Zukunft, die sich gerade überall in rasendem Tempo entwickelt. Solche Augenblicke

Welche Themen wünschen Sie sich von uns? Was machen wir gut, was können wir noch besser machen? Schreiben Sie mir gerne eine E-Mail. Ich freue mich, Sie kennen­ zulernen: weiss@ dielokalezeitung.de

David Weiß Herausgeber DIE LOKALE

• Nach dem Widerruf des Kreditvertrags wird auch der Kaufvertrag rückabgewickelt: Das Fahrzeug geht an die Bank zurück, diese muss Zinsen und Tilgungsleistungen erstatten.

Die „geballte soziale Kraft“ der Sportvereine gewürdigt

• Haben Sie den Vertrag am 13. Juni 2014 oder danach abgeschlossen, lohnt sich das besonders. Sie müssen aufgrund einer Änderung des Gesetzes dann eventuell nichts für die Nutzung des Autos zahlen.

STERNE DES SPORTS › Bronzener Stern geht an drei Regionalsieger – TSV Schott ist Zweiter in Rheinhessen

Das Wichtigste in Kürze: • In vielen Autokreditverträgen ist die gesetzliche Widerrufsinformation falsch, so dass Autokäufer noch nach Jahren den Vertrag rückabwickeln können („Widerrufsjoker“).

• In einem aktuellen Urteil des LG Tübingen (Az 3 O 137/18) haben die Richter mehrere schwerwiegende Mängel bei den Autokredit-Verträgen der Banken aus dem VW-Konzern festgestellt. Weitere Auskünfte bei

Dr. Rainer Holler · Löwenhofstr. 5 · 55116 Mainz Telefon: 0 61 31 / 603 37 27 · rh@bankrechtmainz.de www.bankrechtmainz.de

W������ W������ �‘����� �� 18. - 20. O������

F����� E������� H���� H��� P����� G���������� T������ T������� S������������ R����������� 59, 55116 M���� Eintritt ab 18 Jahren nach Vorlage eines gültigen Personalausweises. Glücksspiel kann süchtig machen. Infos zum verantwortungsbewussten

www.mainzer-hospiz.de

©mjowra/fotolia

Mobile – Der ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst Unterstützung und Begleitung lebensverkürzend erkrankter Kinder, Jugendlicher und deren Familien.

Kontakt: Weißliliengasse 10, 55116 Mainz, Tel.: 06131-235531 Spenden: Mainzer Volksbank, IBAN DE19 5519 0000 0002 2100 11

1080 9 HospizKi_AZ_90x70.indd 1

22 Vereine freuten sich über ihre vordere Platzierung und damit über einen attraktiven Geld- oder Sachpreis.  MAINZ – Uwe Abel, Vorstandsvorsitzender der Volksbank Mainz, und Armin Bork, Vorstandssprecher der Volksbank Alzey-Worms, machten es spannend und rollten die Sieger von hinten auf. Auch in diesem Jahr haben die beiden Banken zusammen mit dem Sportbund Rheinhessen die „Sterne des Sports“, den Oscar des Breitensports, wie Bork sagte, gemeinsam ausgeschrieben. Das habe sich nun bewährt, gab Uwe Abel kund, und so wolle man weiter verfahren. Insgesamt 47 Vereine bewarben sich um den „Bronzenen Stern“ und stellten ihr Projekt der Jury aus Sportbund, Banken, Medien, den Städten Mainz und Worms zur Auswahl. Im Rahmen der festlichen Veranstaltung im MVB-Forum in der Mainzer Innenstadt durften sich 22 Vereine über eine vordere Platzierung und Geldpreise freuen. Mit dem Stern in Bronze gingen in diesem Jahr gleich drei Vereine aus verschiedenen Sportkreisen, Rheinhessen,

03.08.19 13:54

Hessen und der Region Nord­ pfalz, nach Hause. Platz eins in Rheinhessen erlangte der TV 1863 Worms-Leiselheim mit seinem Engagement im Rahmen der „Bewegung gegen Krebs“. An zwei Tagen informierte der TVL über das seit 2017 bestehende Konzept in Worms. Gezeigt wurde dort, wie Mitglieder von Rehasportgruppen bei und nach Krebserkrankungen Kraft schöpfen und gegen die Krankheit und deren Folgen ankämpfen. Neben der Auszeichnung gab es 2000 Euro

für den Verein. Weitere Regionalsieger im Wettbewerb um den Bronzenen Stern sind der Judo-Club Kim-Chi Wiesbaden und die Sportvereinigung Gauersheim. Alle drei haben im November die Chance, auf ihrer jeweiligen Landesebene den Stern in Silber und damit weitere 2500 Euro für ihre Vereine zu gewinnen. Auf Bundesebene kämpft der Silberpreisträger weiter um Gold, womit eine Prämie von 10.000 Euro verbunden ist. Alljährlicher Höhepunkt ist die Verleihung des „Großen

Fotos: Helene Braun

Sterns des Sports“ in Berlin. Seit 2004 wird die Auszeichnung von den Volksbanken Raiffeisenbanken und dem DOSB ausgeschrieben. Bewertet wird das soziale Engagement. Der TSV Schott Mainz mit seinem Projekt für Kinder, „Ernährung in Bewegung“ sowie die Handball-Spielgemeinschaft Worms mit ihrer Initiative zu Gunsten eines an Leukämie erkrankten Jungen „Benefiz-Spiel für Jamie Neiss & DKMS“ belegten punktgleich den zweiten Platz und erhielten beide 1500 Euro. Uwe Abel und Armin Bork waren sich einig, die „Sterne des Sports seien mehr als nur ein Geldpreis. Man sehe auch die anderen Facetten, von denen die Gesellschaft in großem Maße profitiert. Joachim Friedsam, Geschäftsführer des Sportbundes Rheinhessen, sagte: „Heute sehen wir die geballte soziale Kraft des Sports und seiner SportverDer TSV Schott erlangte den zweiten Preis in Rheinhessen, v.l. Uwe Abel, eine.“ Till Pleuger, Annett Boller, Armin Bork und Sportdezernent der Stadt Mainz, Günter Beck.  von Helene Braun


3

UNABHÄNGIGES MONATSMAGAZIN

Infoschild feierlich enthüllt

Antje Pulinckx-MAurer, Rechtsanwältin Rechtsanwältin und und Mediatorin Mediatorin

HISTORIE › „Kirchlein“ jetzt offiziell unter den Bau- und Kulturdenkmälern von Mainz

• • Ehescheidung Ehescheidung • • Eheverträge Eheverträge • • Unterhalt Unterhalt • • Zugewinn Zugewinn • • Testamente Testamente • • Mediation Mediation Kanzlei Kanzlei Antje Antje Pulinckx-Maurer Pulinckx-Maurer Markt Markt 31, 31, 55116 55116 Mainz Mainz Tel.: Tel.: 0613106131- 22 22 11 11 12, 12, E-Mail: E-Mail: info info @ a-maurer.com @ a-maurer.com www.a-maurer.com www.a-maurer.com

Schneider Meisterbetrieb

Freuen sich über das Hinweisschild (v. li.): Friedhelm Kärcher, Gerd Strotkötter, Karin Meier und Wolfgang Drewello. Foto: Ralph Keim

informiert den Betrachter, dass es Adolph Umber, Laubenheimer Gutsbesitzer und Mitglied des Kirchenvorstands, war, der 1894 den Bau der kleinen Kirche initiierte. „Damit jährt sich der Baubeginn des Kirchleins in diesem Jahr zum 125. Mal“, erinnerte Kärcher. Das große Jubiläum der Weihe kann dann

Thomas Schneider · Raumausstatter Meister Alex Schneider · Maler- und Lackierer Meister

55296 Harxheim · Bahnhofstraße 25A Telefon 0 61 38 / 90 27 67 · Fax 0 61 38 / 90 27 69 info@schneider-raumausstattung.de

im kommenden Jahr gefeiert werden. Weiterhin informiert das Schild, dass es sich bei der Kirche um ein Gebäude mit neoklassizistischen Elementen in der Größe eines Wohnhauses handelt. Die geringe Größe des „Kirchleins“ ist der Tatsache geschuldet, dass vor 125 Jahren

in Laubenheim kaum evangelische Christen im katholisch geprägten Laubenheim lebten. 1992 wurde das Gebäude unter Denkmalschutz gestellt. Bereits seit 1985 kümmert sich der Verein zur Erhaltung der Evangelischen Kirche um das Gebäude.

schneider-raumausstattung.de / schneider-meistermaler.de Schneider Meisterbetrieb

24 h Notdienst

06131 333 797 97 Tel.

von Ralph Keim

Vielleicht ein Naturkindergarten

RM ND 02

LAUBENHEIM – Das Evangelische „Kirchlein“ gehört jetzt offiziell zu den insgesamt 240 Bau- und Kulturdenkmälern der Reihe „Historisches Mainz“. Ein entsprechendes Schild ist an der Fassade bereits vor einigen Tagen angebracht worden. Jetzt wurde es feierlich enthüllt. Friedhelm Kärcher, Vorsitzender des Vereins zur Erhaltung der Evangelischen Kirche, zeigte sich hocherfreut. Die Kirche ist jetzt das achte Gebäude aus der Liste der Bau- und Kulturdenkmäler in Laubenheim. „Die Aufnahme des Kirchleins war uns eine Herzensangelegenheit“, sagte Kärcher bei der Enthüllung des Schilds in Anwesenheit von Ortsvorsteher Gerd Strotkötter sowie Pfarrerin Karin Meier und Pfarrer Wolfgang Drewello und zahlreichen Bürgern und Vereinsmitgliedern. Das Schild gab es allerdings nicht kostenlos. Die Kosten trug der Verein zur Erhaltung der Evangelischen Kirche, betonte Friedhelm Kärcher. Das Schild

In In mir mir finden finden Sie Sie eine eine kompetente kompetente Beraterin in allen Beraterin in allen familienrechtfamilienrechtlichen Angelegenheiten. Angelegenheiten. lichen

Dammweg 11 · 55130 Mainz

CDU › Wäre eine Ergänzung für das Angebot in Laubenheim LAUBENHEIM – Die CDU Laubenheim freut sich über die Einsicht von Oberbürgermeister Ebling und Sozialdezernent Lensch, den Kindergarten in einem neu zu erschließenden Baugebiet zu errichten. Die CDU habe bereits in den Ausgaben von „Laubenheim Extra“ im Dezember 2018 und ausführlich im Mai diesen Vorschlag eingebracht. Der OB habe

bei der Unterschriftenübergabe der Nachbarschaftsinitiative gesagt, es passiers ein Jahr nichts. Diese Aussage lasse den Schluss zu, dass die Entscheidungen nur zu Wahlkampfzwecken missbraucht werden. Es sei der Standhaftigkeit der Initiative zu verdanken, dass die Bebauung „Am Jungstück“ nun verhindert wird. Die CDU Laubenheim schlägt vor, zeit-

nah mit den Anliegern und Besitzern zu verhandeln, um einen möglichst schnellen Baubeginn zu erreichen. Dies sei auch im Interesse der Kinder und Eltern, denen weite Wege erspart bleiben. Die weitere Anregung wäre, sich mit den Eigentümern auszutauschen, ob sie bereit sind, einen Naturkindergarten zu unterstützen. Einige Eigen-

tümer seien sehr sozial eingestellt sind, auch die Kirche hat dort Grundbesitz. Dies wäre für Laubenheim eine Ergänzung im Kitaangebot, und die Kinder würden spielerisch an die Abläufe in der Natur herangeführt werden, so CDU-Vorsitzender Norbert Riffel.

Zuverlässig, uverlässig, kompetent kompetent & Zuverlässig, & nah nah

niker e otech Elektrie / Gebäudt g h r c e u s En nd ge dringe

- Hausgeräteservice & Verkauf - Hausgeräteservice & Verkauf - Elektroinstallation aller Art - Hausgeräteservice & Verkauf - Elektroinstallation aller Art - Bustechnik / Intelligente Gebäude - Elektroinstallation aller Art - Bustechnik / Intelligente Gebäude - Beleuchtungen aller Art - Bustechnik / Intelligente Gebäude - Beleuchtungen aller Art - SAT/BK Anlagen - Beleuchtungen aller Art - SAT/BK Anlagen - Warmwassergeräte SAT/BK Anlagen --Warmwassergeräte - Installation von Photovoltaikanlagen - Warmwassergeräte - Energiespeicher und Ladestationen für E-Autos

Beratung, Ausstellung und Verkauf Beratung, und Verkauf Verkauf Beratung, Ausstellung und Am Kuemmerling 17 ·Ausstellung 55294 Bodenheim ·  0 61 35 / 26 41 Info@elektrobruederle.de · www.elektrobruederle.de Am Kuemmerling 17 · 55294 Bodenheim ·  0 61 35 / 26 41

Info@elektrobruederle.de · www.elektrobruederle.de

red

Mainz zeigte seine Nachhaltigkeit Jetzt im Zeitschriftenhandel

heiraten RheinMain Die Landeshauptstadt ist in vielerlei Hinsicht nachhaltig: Ob Ökostrom, E-Fahrzeuge, E-Bikes oder nachhaltig produzierte Ware sowie Obst und Gemüde – alles das präsentierte sich AGENDA 21-Sonnenmarkts auf dem Gutenbergplatz. Zahlreiche Institutionen, Vereinen und Initiativen zeigten, wie man als Mainzer nachhaltig leben kann. Auf der Bühne gab es dazu ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm. Foto: Ralph Keim

oder bestellen unter www.heiraten-magazin.de


4

UNABHÄNGIGES MONATSMAGAZIN

Ziel ist eine liebliche Auenlandschaft RENATURIERUNG › Rundgang über die „Auenbaustelle“ am Laubenheimer Rheinufer LAUBENHEIM – Der Regen konnte die Teilnehmer am Rundgang über die „Auenbaustelle“ am Rhein, dort wo einst der Campingplatz sein Domizil hatte, nicht schrecken. Zahlreiche Teilnehmer erkundeten gemeinsam mit Simone Janas vom Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Mannheim und ihrem Kollegen und Dezernatsleiter Ralf Ponath das Gelände. Im Rahmen des Bundesprogramms „Blaues Band Deutschland“ soll hier auf etwa einem Kilometer Länge das Laubenheimer Flussufer wieder zur Auenlandschaft mit seichten Buchten und Sandbänken umgestaltet werden. „Eine Millionen Euro investiert der Bund allein in das Pilotprojekt hier in Mainz“, so Ponath. Ortsvorsteher Gerhard Strotkötter freute sich über die Entwicklung. Denn viel war darüber diskutiert worden, was mit dem knapp einen Kilometer langen Gebiet am Rhein geschehen sollte. Umweltdezernentin Katrin Eder war die Renaturierung eine Herzenssache. Bürger fragten nach Naherholung, Getränkestand, Spielplatz, Liegewiesen und Strand.

Einst stand hier das Hauptgebäude des Campingplatzes. Simone Janas erläutert den Zuhörern die Pläne.

Freigelegtes Ufer, an dem der Rhein bereits nagt. Drei Hochwasserlinien sind zu erkennen.  Janas reichte verschiedene Fotos herum, während sie die nächsten Schritte erklärte. Im nördlichen Teil des knapp einen Kilometer langen Abschnitts solle eine Naturwiese entstehen, die mehrmals im Jahr gemäht werde und auf der mit

Abenteuer geplAnt?

Baustämmen für Sitzgelegenheiten gesorgt werde. „Wir haben die alten Campingplatz-Gebäude soweit entfernt wie es möglich war, auch in die Tiefe“, erzählte sie weiter. Es müsse damit gerechnet werden, dass immer auch mal wieder ein

Fotos: kga

Kabel oder ein Rohr zum Vorschein komme. Der Sache schade das aber nicht. Das einst feste Gestade wurde von Steinen befreit, deutlich ist schon jetzt zu sehen: Bei Hochwasser nagt der Fluss wieder genüsslich am Ufer nagen und formt so allmählich

einen breiten Sandstrand mit Buchten, auf dem Weichholzgewächse wie die typische Auenweide wieder Fuß fassen könne. Weiter oberhalb werden Harthölzer ein- bis zweimal im Jahr „nasse Füße“ bekommen. Der vordere Teil soll durch dichtes heckenartiges Gestrüpp vom Rest des Areals getrennt werden. Südlicher werden noch Kampfmittel im Boden vermutet. „Das muss uns aber nicht kümmern, denn hier beginnt der „Wildwuchs“. „Mit ein bisschen Anlaufhilfe“ werde die Natur hier sich selbst

überlassen. So solle wieder Artenvielfalt in Flora und Fauna entstehen. „Und was ist nun mit Getränkestand und Spielplatz?“, wollen einige Teilnehmer dann doch noch wissen. Im Projektgebiet der Ufer- und Auenrenaturierung“ nicht. Aber etwas weiter nördlich, an der für die Bürger viel besser zu erreichenden Natorampe. Denn diese soll laut Janas ebenfalls aufgewertet werden.

kga

Wir rüsten Sie aus!

Bürgerschaftliches Engagement siegt

Sportladen

FDP › Lösung für Streit um Bolzplatz und Kita in Sicht

Rheinstraße 33 • 55116 Mainz Telefon 06131-6224188 www.alpinsportladen.de

BODENBELÄGE

WANDGESTALTUNG

06131 57637-0 GARDINEN & POLSTEREI

MÖBEL & DEKORATIONEN

Vor der Frecht 2-4 • 55128 Mainz-Bretzenheim Tel: 0 61 31 / 36 18 20 • www.ernst-moellers.de

I H R

R A U M A U S S T A T T E R

Architektenhaus Elea

WEITBLICK GARANTIERT! Weitere Informationen unter: Telefon 02623 884488 www.kern-haus.de

LAUBENHEIM – Für den Sprecher der FDP im Ortsbeirat, Dr. Christian Hecht, ist das mögliche Ende der kontroversen Diskussion um den Bau einer neuen Kita und den Erhalt des Bolzplatzes Am Jungstück eine sehr erfreuliche Nachricht für Laubenheim. Denn es zeichne sich eine Lösung für einen Standort einer neuen Kita im südwestlichen Stadtteil ab, so dass der Bolzplatz erhalten werden könne. Hecht: „Diese Nachricht ist zuallererst ein großer Erfolg der

Anwohner Am Jungstück und der Eltern der Kinder und Jugendlichen im Quartier. Sie vor allem waren es, die mit großem Engagement und Beharrlichkeit sich gegenüber der in dieser Angelegenheit eher unbeweglichen Verwaltung massiv für den Erhalt des Spielplatzes eingesetzt haben. Dieser konzentrierte bürgerschaftliche Druck hat im Mainzer Rathaus zu guter Letzt zu einem Umdenken geführt und der gegenwärtige OB-Wahlkampf ist sicher eben-

falls nicht ganz unschuldig an der Entwicklung. So positiv sich die Entwicklung auch insgesamt darstellt, so erstaunlich ist das Verhalten der Verwaltung im Rathaus: schon seit langem hat sich die FDP im Ortsbeirat dafür eingesetzt, die Voraussetzungen für punktuelle und behutsame Erweiterungen der bestehenden Siedlungsgrenzen zu schaffen. Öffentliche Infrastruktureinrichtungen, wie zum Beispiel Kitas, und auch der Bedarf nach

Flächen für den Wohnungsbau erfordern dringend neuen, zusätzlichen Raum.“ Bisher habe die Verwaltung diese Forderung mit dem wenig kreativen Hinweis abgeblockt, dies sei wegen diverser rechtlicher Vorgaben nicht möglich. Dass es jetzt auf einmal doch gehe, zeige die Wirkung des öffentlichen Drucks.

red

Immer wieder thematisiert CDU › Offensive gegen illegale Graffitis begrüßt

Wir wissen, wo Kinderarmut steckt … und helfen d i r e k t.

Dank Ihrer Spende!

DIREKT FÜR KINDER Gemeinnützige Gesellschaft für Kinderförderung in Deutschland

Bankverbindung: Commerzbank Mainz IBAN: DE68 5504 0022 0202 0303 01 BIC: COBADEFFXXX Sertoriusring 313 · 55126 Mainz · Telefon 06131/8860223 Fax 06131/8860229 · www.direkt-fuer-kinder.de

MAINZ – Die Debatte um illegale Graffitis wird in Mainz schon sehr lange geführt. Bereits im Jahr 2011 hat der Stadtrat ein entsprechendes Konzeptpapier beschlossen, mit dem einerseits legales Graffiti als Kulturgut und künstlerischer Ausdruck der Jugendkultur gefördert, aber andererseits illegales Graffiti durch präventive und ordnungspolitische Maßnahmen beschränkt werden sollte.

In den Jahren 2013 und 2016 machte die CDU im Stadtrat durch Anfragen erneut auf das Thema aufmerksam. Der Vorsitzende der CDUStadtratsfraktion, Hannsgeorg Schönig, ist froh darüber, dass hoffentlich und endlich Bewegung in die Sache kommt und sie nicht nur dem OB-Wahlkampf geschuldet ist: „Zwar ist es bedauerlich, dass die Stadt die illegalen Graffitis schon seit

vielen Jahren nicht in den Griff bekommt, jedoch begrüßen wir einen erneuten Lösungsversuch.“ Laut Schönig sei die Idee, Flächen für legales Graffiti auszuweisen, ebenfalls ja nicht neu. Im Ortsbeirat Gonsenheim sei Anfang 2018 von der CDU ein Antrag gestellt worden, Stromkästen legal besprühen zu lassen und auch auf dem Lerchenberg wurde dies umgesetzt. So

werde der Jugend Raum gegeben, sich künstlerisch zu entfalten. Doch Flächen für legale Graffitis bereitzustellen, reiche alleine nicht aus. „Kameras und Funkfassadenmelder an öffentlichen Gebäuden könnte ein weiterer wichtiger Baustein bei der Bekämpfung illegalen Graffitis sein“, so Schönig.

red


5

UNABHÄNGIGES MONATSMAGAZIN

› HIER SCHREIBT MICHAEL EBLING

Zu Mainz gehört das Miteinander! Liebe Mainzerinnen und Mainzer! Wissen Sie noch, was Sie heute vor dreizehn Jahren gemacht haben? Ich weiß es auch nicht. Aber ich weiß, was wir alle dabei nicht gemacht haben: auf unserem Smartphone gewischt, getippt und geposted. Woher ich das weiß? Weil es – auch wenn wir uns das heute gar nicht mehr vorstellen können – die begabten Begleitbildschirme, damals noch gar nicht gab. Es ist nämlich gerade einmal zwölfdreiviertel Jahre her, dass Steve Jobs im Jahre 2007 das erste iPhone vorgestellt und damit vielleicht den größten Widerspruch unserer Zeit begründet hat. Denn obwohl es heute so viele Möglichkeiten der Kommunikation gibt wie nie, wir über das Internet ununterbrochen miteinander verbunden sind, gibt es gleichzeitig so viele Menschen in unserem Land, die von ihren Mitmenschen, von deren Sorgen und Nöten, von ihren Wünschen und Bedürfnissen nichts wissen (und manchmal auch nichts wissen wollen). Es sieht fast so aus, als zerfalle unsere

Gesellschaft in unterschiedliche Teile, die voneinander irgendwie getrennt sind. Und bei der Frage nach der Lösung dieses großen Problems schauen viele Menschen dann oft ebenfalls ins Große: in die riesigen sozialen Netzwerke oder in die Hauptstädte der Welt. Aber vielleicht richtet sich der Blick damit in die ganz falsche Richtung. Vielleicht liegt die Lösung viel näher. Denn wenig vermag die Menschen so zu verbinden, so zu einen und so zusammenzubringen wie die Region, wie die Stadt und der Stadtteil, in der und in dem sie leben. Und Mainz gelingt das vielleicht besonders gut. Und das auch – davon bin ich überzeugt – wegen seiner lebendigen Stadtteile mit ihren Vereinen, ihrer Kultur, ihrem Sport, ihren Festen, ihren Weinstuben, kurz: wegen ihrer ganz eigenen Art, Mainz zu sein. Es gibt eben Dinge, die kann kein Smartphone der Welt ersetzen: die wirkliche Begegnung im realen Leben, den echten Zusammenhalt in der Stadt, das ehrliche Miteinander im Stadt-

teil. Das ist es, was das Leben lebenswert macht, das ist es, was das #mainzgefühl ausmacht: zusammenkommen, miteinander reden und auch dann eine Schorle zusammen trinken, wenn man nicht einer Meinung ist. Eine Stadt, in der das Miteinander, in der der soziale Zusammenhalt so fest zum Leben dazugehört, das ist in unserer Zeit nicht selbstverständlich. Aber unser Mainz ist so eine Stadt. Zuvorderst in unsere Bürgerhäuser. In Hechtsheim und Finthen gehen im ersten Quartal 2020 wieder die ersten Veranstaltungen los. Ich habe gemeinsam mit Bürgermeister Beck im vergangenen Monat die Baustellen besucht. Alles geht gut voran und wir können uns nicht zuletzt auf die Kampagne in den neuen Bürgerhäusern freuen. Auf dem Lerchenberg wird es – wegen der nachträglich notwendig gewordenen planerischen Einbindung einer Kita – mit den Bautätigkeiten ebenfalls Anfang 2020 losgehen und in Weisenau wird die Sanierung des Kulturheims starten. Die Sanierung der Töngeshalle

in Ebersheim, die auch einen neuen Anbau bescheren wird, läuft schon seit geraumer Zeit. In der Rheingoldhalle gehen die Arbeiten weiter, wenn es auch wegen des Brandes länger dauern wird als geplant. Ich weiß, wir alle waren geschockt, als wir im Mai die Rauchschwaden über unserer Stadt gesehen haben. Ein Stück Mainz stand in Flammen. Umso mehr sind wir den Männern und Frauen der Feuerwehr dankbar, die

stundenlang gegen das Feuer und für die Rheingoldhalle gekämpft haben. Sie haben das Schlimmste verhindert. Nicht nur bei der Fernseh-Fastnacht ist das Schloss ein Schatz unserer Stadt, den wir damit bewahren und noch heller erstrahlen lassen wollen. Aber zusammen das Leben genießen und babbeln – das machen der Mainzer und die Mainzerin natürlich nicht nur in geschlossenen Hallen zu besonderen Anlässen, sondern immer und überall – nicht nur im Saal, sondern auch uff de Gass‘. Und deshalb haben wir in die Meenzer Gass‘ ordentlich investiert. Auf der neugestalteten Mombacher Hauptstraße lädt jetzt ein eigenes kleines Marktfrühstück (natürlich mit Markt) zum Babbeln ein (Gehen Sie ruhig mal vorbei, es ist schön da!), in der Großen Langgasse macht das schon heute der Gisela-ThewsPlatz. Bei der Boppstraße ist es gerade losgegangen mit der Neugestaltung und der breite Fußweg der neuen Bahnhofstraße macht den Weg in die Stadt schon seit einiger Zeit deutlich schöner.

Mainz lebt auf seinen Plätzen, auf seinen Straßen und in seinen Bürgertreffpunkten. Das Miteinander gehört zu unserer Stadt und es gehört zu jedem unserer Stadtteile. Ich freue mich auf all die Feste, die wir Mainzerinnen und Mainzer in den kommenden Jahren in den neuen Bürgerhäusern, in der Rheingoldhalle, im Schloss und auf den Straßen und Plätzen gemeinsam feiern. Selbstverständlich sind dazu in unserer weltoffenen Stadt auch Nicht-Mainzerinnen und NichtMainzer herzlich eingeladen – auch von der anderen Rheinseite. Unsere Zeit braucht nichts mehr als den Zusammenhalt und das Miteinander. Ich bin froh, dass beides in Mainz fest dazugehört.

Ihr Michael Ebling

ANZEIGE

Neue Windenergieanlage in Hechtsheim fertig errichtet Rückenwind für Mainzer Klimaschutzziel „2050 Klimaneutrale Stadt“ LAMBSHEIM/MAINZ – Zeitgleich mit den globalen Klimastreiks und der Bekanntgabe des neuen Klimapakets der Bundesregierung hat die Firma GAIA ihre zweite Windenergieanlage auf der Gemarkung zwischen Ebersheim und Hechtsheim errichtet. „Wir freuen uns, dass wir das Projekt so zügig umsetzen konnten und die Anlage noch in diesem Jahr in Betrieb gehen kann“, sagt Projektleiter Tobias Zinsser von der Planungsfirma GAIA. „Der aktuell beschlossene Klimanotstand in mehreren deutschen Städten, unter anderem auch in der Stadt Mainz, verdeutlicht, wie dringend es ist, hier schnell zu handeln. Dabei kommt den Erneuerbaren Energien beim Klimaschutz eine entscheidende Bedeutung zu, insbesondere dem Ausbau der Windenergie“, sagt Torsten Szielasko, Geschäftsführer von GAIA. Die neue Windenergieanlage ist mit rund 230 Meter Höhe die höchste Anlage in Rheinhessen – fast drei Mal so hoch wie der Mainzer Dom. Sie verfügt über eine Nennleistung von 4,2 Megawatt und der Rotordurchmesser liegt bei 141 Metern. Während der ganzen

Foto: ©GAIA mbH Betriebslaufzeit wird die Anlage im Durchschnitt über 10 Millionen Kilowattstunden jährlich produzieren und ab Mitte November rund 10.000 Mainzer mit sauberem Strom versorgen, was dem jährlichen Bedarf von über 3.000 Durchschnittshaushalten entspricht. Das bedeutet außerdem eine Einsparung von circa 8.000 Tonnen CO2-Emissionen pro Jahr. Die Anlage vom Typ E-141 des deutschen Herstellers Enercon ist die siebte in der entsprechenden Konzentrationszone. Diese hatte die Stadt Mainz bereits 2012 im Rahmen der Teilfortschreibung des Flächennutzungsplans als Vorrangfläche für die Nutzung von Windenergie rechtskräftig ausgewiesen.

Die Firma GAIA feiert dieses Jahr ihr 20-jähriges Bestehen. Das Unternehmen plant, projektiert und errichtet seit 1999 Windenergieanlagen in Rheinland-Pfalz, im Saarland und in Hessen. Weitere Geschäftsfelder des Unternehmens sind die technische Betriebsführung von Windenergieanlagen, die Planung und Errichtung von Dach- und Freiflächen-Photovoltaikanlagen sowie von Ladestationen für die E-Mobilität. Vor 20 Jahren gründeten Michael Wahl und Torsten Szielasko das Unternehmen als Zweimannbüro. Heute beschäftigen sie 50 hoch qualifizierte Mitarbeiter. red

Alles aus einer Hand - von der Planung bis zur Umsetzung sind wir Ihr kompetenter Partner bei Wind- und Solarenergie-Projekten. Rufen Sie uns an: 06233 35944 00

Wir suchen neue Mitarbeiter. Unsere aktuellen Jobangebote finden Sie unter:

www.gaia-mbh.de/karriere/ GAIA mbH Jahnstr. 28 • 67245 Lambsheim • info@gaia-mbh.de • www.gaia-mbh.de


6

UNABHÄNGIGES MONATSMAGAZIN

Endspurt im Wahlkampf OB-WAHL › Erster Urnengang am 27. Oktober, Stichwahl am 10. November MAINZ – Endspurt im Wahlkampf um das Amt des Oberbürgermeisters. Der erste Urnengang steht am 27. Oktober an. Bei fünf Kandidaten gibt es mit Sicherheit eine Stichwahl, die dann am 10. November anstehen würde. Aber schon jetzt zeichnet sich ein Dreikampf ab. Der Amtsinhaber: Der 52 Jahre alte Michael Ebling (SPD) wurde am 25. März 2012 erstmals zum Oberbürgermeister gewählt. Er löste den inzwischen verstorbenen Jens Beutel (SPD) ab. Eblings persönliche Internetpräsenz mit allen Terminen und Standpunkten: www.michael-ebling.de. Die Herausforderin: Die 53 Jahre alte Tabea Rößner (Grüne) wäre die erste Frau an der Spitze der Verwaltung. Seit 2009 ist sie Mitglied des Deutschen Bundestags. Rößners persönliche Internetpräsenz mit

Laubenheimer Kerb begeisterte das Publikum Auch in diesem Jahr begeisterte die Kerb im Laubenheimer Park ihr Publikum. Die vier Tage hatten für jeden Geschmack das passende zu bieten: ein abwechslungsreiches musikalisches Rahmenprogramm auf der Bühne und selbstverständlich abwechslungsreiche Attraktionen der Schausteller. Besonders bei den Kindern und Jugendlichen saß das von Eltern und Großeltern spendierte Kerbegeld locker. Fotos: Ralph Keim

»

AUTO-PROFIS

Motorprobleme? Joachim + Markus Reese Nikolaus-Otto-Str. 3 Motoren- 55129 Mainzinstand- Hechtsheim setzung Tel.: 06131 / 58 20 71 Kompl. Motorüberholungen mit Einund Ausbau, Teilinstandsetzungen aller Typen; Neu: Rissprüfung von Zylinderköpfen, Planen und Bearbeitung von Zylinderköpfen, Inspektionen, Bremsen, Kupplungen ... Aus unserem Angebot Instandsetzung von Zylinderköpfen nach Zahnriemenschaden, Motorinstandsetzung nach Schaden durch Gasumbau

für

Nino Haase, Michael Ebling und Tabea Rößner sind die Favoriten der OB-Wahl. Martin Malcherek und Martin Ehrhardt sind praktisch chancenlos und werden bei Diskussionen gar nicht erst eingeladen. Foto: Ralph Keim allen Terminen und Standpunkten: www.tabea-roessner.de. Der Herausforderer: Der 36 Jahre alte Diplom-Chemiker Nino Haase tritt als Politneuling und parteilos auf. Unterstützt wird er allerdings offiziell von der CDU, der ÖDP und den Freien Wählern. Haases persönliche Internetpräsenz mit allen Terminen und Standpunkten: mainz-machen.de.

Der Außenseiter: Der 46 Jahre alte Jurist Martin Malcherek (Die Linke) würde bei einem Wahlsieg die drei AKK-Stadtteile wieder zurück nach Mainz eingemeinden. Malchereks Internetpräsenz mit allen Terminen und Standpunkten: www.martinmalcherek.de. Der Chancenlose: Der 29 Jahre alte Martin Ehrhardt (Die Partei) würde bei einem Wahlsieg ebenfalls

die drei AKK-Stadtteile wieder eingemeinden. Erhardts Meinungen und Standpunkte unter www.die-partei.net. Die neue Europa-Partei Volt ist jetzt auch in Mainz aktiv. Zur OB-Wahl hat die Gruppe eine Art Wahl-O-Mat für die OB-Wahl angekündigt. Freigeschaltet werden soll die Wahlhilfe nach dem 6. Oktober. von Ralph Keim

Schnelle Bebauung nun oberste Priorität BETREUUNG › CDU freut sich über neues Kita-Gelände in Laubenheim LAUBENHEIM – Sehr erfreut zeigt sich die CDU-Stadtratsfraktion darüber, dass endlich eine neue Fläche für einen Kita-Neubau in Laubenheim gefunden wurde. Bereits in den Ausschüssen hatte sich die CDU immer wieder danach erkundigt, ob alternative Flächen anstelle des Bolzplatzes zu Verfügung stehen würden. Die jugendpolitische Sprecherin der CDU, Claudia Siebner, erinnert daran, dass zu diesem Zeitpunkt

alle

laut Verwaltung alle Flächen geprüft wären und es keine Alternative gäbe. „Wäre die OB-Wahl doch nur schon früher gewesen, dann wäre diese Option bereits auf den Tisch gekommen“, scherzt sie. Obwohl ihr bei diesem Thema eigentlich nicht zum Scherzen zumute sei. Die verlorene Zeit gelte es wieder rein zu holen. „Der Bebauungsplan muss nun so schnell wie möglich aufgestellt werden, denn die Be-

treuungsplätze werden dringend benötigt“, erklärt Siebner. Erfreut zeigt sich die CDU-Fraktion auch, dass OB Ebling wiederholt auf Ideen der CDU zur Lösung von Problemen zurückgreife. Dabei habe er es diesmal gar nicht so schwer gehabt. Die CDU Laubenheim hat nämlich das neue Grundstück „Im Stoßacker/Koppernweg“ immer wieder ins Gespräch gebracht. Auch in ihrem Infoblatt „Laubenheim Extra“

wurde die Möglichkeiten eines Neubaus auf der nun beschlossenen Fläche vorgestellt. Umso mehr freut sich der Vorsitzende der CDU-Laubenheim, Norbert Riffel, über die späte Einsicht des OB: „Nun muss zeitnah mit den Anliegern und Besitzern verhandelt werden, um einen möglichst schnellen Baubeginn zu erreichen.“ red

Fälle

- ANZEIGEN -

Boxenstopp für mehr Sicherheit MOBILITÄT › Das Auto rechtzeitig für Herbst und Winter durchchecken lassen Trübe und graue Tage in der kalten Jahreszeit können nicht nur aufs Gemüt schlagen - im Straßenverkehr kann das herbstliche und winterliche Wetter überdies zu gefährlichen Situationen führen. Bei Dauerregen, Nebel und Dunkelheit kommt es noch stärker als sonst auf eine je-

derzeit gute Sicht hinterm Steuer an. Doch nicht immer hält die Fahrzeugbeleuchtung, was sie verspricht. Schlecht eingestellte Scheinwerfer sowie abgenutzte Scheibenwischer, die Schlieren auf der Windschutzscheibe hinterlassen, können die Sicht des Fahrers empfindlich beeinträchtigen. Kluge Autofahrer sorgen daher vor und nutzen die kostenfreien Licht-Wochen, die das Kfz-Handwerk traditionell im Herbst anbietet. Einen Fahrzeugcheck, der das Auto rundum fit für Herbst und Winter macht, bieten viele Werkstätten bundesweit etwa im Rahmen der Aktion "Sicher mit Bosch" zum empfohlenen Pauschalpreis von 14,90 Euro

Beim Herbst-Winter-Check kontrolliert der Fachmann den Batteriespeicher ebenso wie Bremsen, Licht und Scheibenwischer. Foto: djd/Robert Bosch GmbH

an. Dabei überprüft der Fachmann die Batterie, die Bremsanlage, den Motor und vieles mehr. Werden dabei Mängel

sen besonders gefordert. Der Werkstattcheck zeigt sofort, ob die Anlage in gutem Zustand ist oder ob die Beläge erneuert werden sollten. Zu einem Mehr an Sicherheit kann auch der Austausch alter Scheibenwischer beitragen. Wenn Schlieren auf dem Glas sowie das Licht des Gegenverkehrs zu unangenehmen und gefährlichen Beeinträchtifestgestellt, können diese direkt gungen der Sicht führen, wird es behoben werden. höchste Zeit für neue Wischer. Gerade die Bremse ist bei rutschigen Straßenverhältnisred


7

UNABHÄNGIGES MONATSMAGAZIN

Großübung der Jugendfeuerwehren

Bei einer Großübung der Jugendfeuerwehren von Mainz konnte der Nachwuchs zeigen, was er in den Übungsstunden gelernt hat. Vor den Augen zahlreicher Zuschauer, Ortsvorsteher, Oberbürgermeister Michael Ebling und selbstverständlich auch aktiver Feuerwehrleute ging die Übung auf dem Gelände der Kraftwerke Mainz-Wiesbaden AG über die Bühne. Fotos: Ralph Keim

Vorbildliche Projekte realisiert ALLTAGSHELDEN › Sport + Akrobatik belegt den 3. Platz beim Sport-Preis Mainz Suche zuverlässige Mitarbeiter (m/w/d) im Malerhandwerk sowie im Putzerhandwerk

Die Teilnehmer der Sport-Preis-Jury nach ihrer Sitzung. MAINZ – Zehn Bewerbungen waren im Zuge der Ausschreibung zum Sport-Preis 2018 bei der Landeshauptstadt Mainz eingegangen – letztlich prämierte die Jury acht Angebote, die sich nicht allein im Vereinssport, sondern auch im schulischen und erweiterten gesellschaftli-

chen Bereich verorten, um das Sportengagement auch abseits vom Vereinsleben preiswürdig zu machen. Die Preisgelder hatten einen Gesamtwert von 5750 Euro. Der 1. Platz geht an die Grundschule am Gleisberg (2000 Euro), der 2. Platz an den VFL Fontana Fin-

Foto: Stadt Mainz then (1250 Euro), der 3. Platz an den Verein Sport + Akrobatik 1999 Laubenheim (750 Euro). Der Verein Sport + Akrobatik reichte als Projekt die erste Mainzer Dance Explosion, ein Event mit mehr als 500 Gästen, das initiiert wurde, um Tänzern die Teilnahme an der World Gym-

naestrada 2019 in Dornbirn/ Österreich zu ermöglichen. 150 Tänzerinnen und Tänzer aus Mainz und Umgebung nahmen mit 18 unterschiedlichen Tanzstilen und -richtungen teil.

red


8

UNABHÄNGIGES MONATSMAGAZIN

» DER FACHMANN UM DIE ECKE

Das Dach zum Himmel öffnen

Roto Außenrollladen

Oberlichter werten Bungalows mit Tageslicht und Frischluft auf

Roto Außenrollläden – Optimaler Schutz zu jeder Jahreszeit  Volle Funktionsfähigkeit bei geöffnetem Fenster  Optimaler Kälte-, Sonnenund Hitzeschutz bei gleichzeitiger Verdunkelung  In Elektrisch, Elektrisch Funk, Solar Funk und Manuell erhältlich

Die Summe aller Vorteile: Mehr Lebensqualität zum fairen Preis. Fragen Sie Ihren Roto Ansprechpartner!

HAPPEL HAPPEL HAPPEL METALL IN FORM HAPPEL METALL IN FORM METALL IN FORM Geländer

METALL IN FORM Türen & Tore Geländer

Geländer Geländer Edelstahl Türen & Tore Geländer Exclusiver Türen & ToreZaunbau Edelstahl TürenGitter & Tore Edelstahl Exclusiver Zaunbau Edelstahl Überdachungen Exclusiver Zaunbau GitterBalkoneZaunbau Exclusiver Gitter Schmiedeeisen Überdachungen Gitter Überdachungen Fenster Balkone Überdachungen Balkone HPH HAPPEL Metallbau GmbH Schmiedeeisen Balkone 55270 Klein-Winternheim Schmiedeeisen Raiffeisenstraße 31 Fenster Schmiedeeisen Tel.: 0 61 36 · 8 55 66 0 info@happel-metallbau.de Fenster www.happel-metallbau.de Fenster HPH HAPPEL Metallbau GmbH

HPH HAPPEL Metallbau GmbH 55270HAPPEL Klein-Winternheim 55270 Klein-Winternheim HPH Metallbau GmbH Raiffeisenstraße 31 Raiffeisenstraße 31 55270 Klein-Winternheim HPH HAPPEL Metallbau GmbH Tel.: 0 61 36 · 8 55 66 00 Tel.: 0 61 36 · 8 55 Raiffeisenstraße 3166 55270 Klein-Winternheim METALL IN FORM info@happel-metallbau.de info@happel-metallbau.de Tel.: 0 61 36 · 8 55 Raiffeisenstraße 3166 0 www.happel-metallbau.de www.happel-metallbau.de Fax: 0 61 36 · 8 55 66 09 info@happel-metallbau.de Tel.: www.happel-metallbau.de info@happel-metallbau.de Geländer www.happel-metallbau.de

HAPPEL

NEUGASSE 3 · 55129 MAINZ TEL 0 61 36 / 4 26 07 FAX 0 61 36 / 4 58 04 www.holzbau-vollmer.de

www.bowman-garten.de

Gartengestaltung & Pflege

Bowman

• Neuanlage und Umgestaltung • Holzaufbauten • Pflaster- und Steinarbeiten • Teichanlagen und Bachläufe • Dachbegrünung • Beregnungsanlagen/Zisternen • Zäune und Mauern • Baumschnitt/Fällarbeiten • Pflegearbeiten

Türen & Tore Edelstahl Exclusiver Zaunbau Gitter Überdachungen Balkone Schmiedeeisen Fenster

HPH HAPPEL Metallbau GmbH 55270 Klein-Winternheim Raiffeisenstraße 31 Tel.: 0 61 36 · 8 55 66 0 info@happel-metallbau.de www.happel-metallbau.de

Konrad-Adenauer-Straße 30 · 55129 Mainz Telefon (06136) 764165 · Fax (06136) 764167 · Mobil (0172) 6121398

Es werde Licht: Flachdachfenster bringen die gewünschte Helligkeit und auf Knopfdruck auch Frischluft in den Bungalow. Foto: djd/Velux

Das barrierefreie Wohnen ohne Treppenstufen auf einer Etage wird immer beliebter: Bungalows erleben bei Bauherren seit geraumer Zeit eine regelrechte Renaissance. Und das keineswegs nur in den älteren Generationen. Zu einer hohen Wohnqualität gehört aber auch eine gesunde und angenehme Raumatmosphäre mit viel Tageslicht und Frischluft. Spezielle Flachdachfenster werten den Bungalow nochmals deutlich auf - gerade für Flächen, die etwas weiter von den Fassadenfenstern entfernt sind, sowie für ansonsten fensterlose, innen liegende Räume. Möchten Bauherren ihre Wohnqualität zusätzlich erhöhen, bieten sich elektrisch zu öffnende Varianten der Flachdachfenster an.

Somit kann man auf Knopfdruck Frischluft ins Haus lassen und das Raumklima verbessern – praktisch gerade in innen liegenden Räumen. Mit dem Smart-Home-System Velux Active beispielsweise ist zusätzlich eine Steuerung per Smartphone-App oder Sprachsteuerung möglich.

Unter www.velux.de gibt es mehr Informationen dazu sowie Adressen von Fachhändlern aus der Nähe.

red

Den Rasen winterfest machen Vom Profi für Hobbygärtner rund um das dichte Grün Die Gartensaison neigt sich langsam dem Ende zu, doch für den Hobbygärtner gibt es trotzdem noch einiges zu tun. Ein besonderes Augenmerk sollten Sie auf den Rasen richten. Drei Tipps:

Der Herbst ist die richtige Zeit, um neues Saatgut in den strapazierten Rasen einzubringen. Die Nachsaat muss dann gut gewässert werden. Foto: djd/EUROGREEN GmbH/ Getty Images/George Clerk

1. Noch sind Nachsaaten oder sogar Neuanlagen möglich. Hat Ihr Rasen größere Lücken oder Sie planen sogar, noch in diesem Jahr einen neuen Rasen anzulegen? Dann ist jetzt die optimale Zeit dafür.

Dünger düngen, beispielsweise mit dem Rasen-Herbstdünger Basic NK oder dem High-K von Eurogreen. 2. Kaliumreich düngen. 3. Laub entfernen und der letzte Ende September oder Anfang Schnitt. Zur optimalen RasenOktober sollten Sie Ihren Rasen mit einem kaliumbetonten pflege gehört das Entfernen von

Blättern und sonstigem Unrat von den Rasenflächen. Bleibt das Laub liegen, nimmt es den Gräsern Licht und Luft. Zudem bildet sich unter den Blättern ein Kleinklima, welches ein Nährboden für Schimmel und Pilze ist. Dann wird es Zeit für den letzten Schnitt, bevor der Rasenmäher in die Winterpause geht. Der Rasen wird auf der gleichen Höheneinstellung wie im ganzen Jahr gemäht.

red

Kaminholzhandel Gran Buche und Eiche, ca. 33 cm lang, kaminfertig / 1 srm ab 75,– E inklusive MwSt. und Lieferung ab 3 srm auch andere Längen lieferbar

Tel. 0611-42 85 93 · 0611-42 44 43

Fachbetrieb für alle Abflussleitungen

Öffnungszeiten werktags 9-18 Uhr · samstags 8-16 Uhr • Heimische (autochthone) Bäume und Sträucher • Obstgehölze und Beerenobst • Rosen • Toskanapflanzen • Kletterpflanzen • Heckenpflanzen • Gartenbäume • Winterharte Blütenstauden und Gräser • Grabpflanzen • Blütensträucher • Bodenstecker

Pflanzenverkauf direkt vom Anzucht-Quartier in Ingelheim, Konrad-Adenauer-Straße 55

Unsere Leistungen: InUnsere unserem Gartencenter finden Sie: Angebote zur Herbstpflanzung: Unsere Leistungen: Beratung, Planung, PlattenEine breitgefächerte Auswahl an maritimen Bäume und Sträucher in vielen Sorten Steinarbeiten, Beratung, Planung, Pflanzungen, Platten-, Pflanzen, Nadelgehölzen, Stauden, mit schöner Herbstfärbung Pflanzenschutzmaßnahmen, Steinarbeiten, Pflanzungen, Obstgehölze mit Früchten und Saisonpflanzen komplette Gartenanlagen, Pflanzenschutzmaßnahmen, Nadelgehölze, Sträucher, Bonsais Pflegearbeiten Beachten Sie unsere besonderen Angebote: Bei Bedarf fragen Sie uns oder fordern Sie ein Angebot komplette Gartenanlagen, Unsere Jeweils Pflanze der Woche Schnittund Topangebote: Füllarbeiten, Jetzt aktuell: Sie unsere Gartenbaumschule – Wurzelfräsen, Thuja Smaragd 80/100-7,50 € Entsorgung Besuchen Smaragd 60/+ -5,00 € Hecken und Holz es lohnt sich, gute fachliche Beratung inkl.! vonThuja Baumund Sträucherschnitt Taxus-Eiben

60/80 -8,50 €

Chausseehaus--Außerhalb Außerhalb 55 ‚· 55291 Chausseehaus 55291 Saulheim Saulheim Telefon: 32 87 - 41‚ 87 · Fax: 67-32 35 69 Tel.: 0 67 03267- 41 Fax: 0 67032 35- 69 E-Mail:info@Gala-Zorn.de info@Gala-Zorn.de www.Gala-Zorn.de E-Mail:

Besuchen Sie uns im Internet: www.Gala-Zorn.de

Öffnungszeiten: Di -- 12:00 Fr 14:00 Sa Uhr, 10:00Sa- 13:00 Öffnungszeiten: Di - Fr 9:00 Uhr,- 18:00 14:00 Uhr, - 18:00 9:00 - Uhr 13:00 Uhr

Inh. T. Hemmes (0 67 25) 3 00 39 00 · weil.baumschulen@t-online.de

ns t u er! i m m … s im ’ t f läu

Reinigung + Reparatur TV-Untersuchung Ingenieurleistungen

24 h Notdienst www.kanal-werner.de

Mainz: 06131-9306878 Nieder-Olm: 06136-924499

• Gartengestaltung • Pflanzmaßnahmen und Pflegearbeiten • fachgerechter Rückschnitt von Bäumen, Rollrasen Hecken und Sträuchern zum • Fachberatung auf Wunsch vor Ort Sonderpreis • Baumfällarbeiten und Beseitigung von Sturmschäden • Eingrünung von Bauprojekten • Baumpflanzungen für Kommunen und Behörden mit anschließender mehrjähriger Pflege

GRUB Container & Transporte GmbH & Co KG

Rheinstr. 27 55278 Mommenheim Tel.: 06138—90 28 71 Fax: -72 Email: info@grub-transporte.de www.grub-transporte.de

Wir liefern Ihnen kostengünstig Absetzcontainer & Abrollcontainer für z.B. Bauschutt, Erdaushub, Grünschnitt usw. Außerdem führen wir Transporte / Schwertransporte von z.B. Baumaschinen, Traktoren, Großgeräten usw. bis 65 to. schnell und zuverlässig aus.


9

UNABHÄNGIGES MONATSMAGAZIN

Auch Mainz geht auf die Straße Die Plakate bedurften keiner Erläuterung. Im Kreuzfeuer der Kritik standen unter anderem die Autos.

Die Demo machte den Teilnehmern auch viel Spaß.

Die Autofahrer in der City Fotos: Ralph Keim mussten sich in Geduld üben.

Zur Abschlusskundgebung am Staatstheater gab es Livemusik.

An diesen Anblick könnten sich manche gewöhnen: eine autofreie TheodorHeuss-Brücke.

Aus Kastel über die Theodor-Heuss-Brücke nach Mainz. Ihr gehört die Zukunft. Aber wie wird diese aussehen?


10

UNABHÄNGIGES MONATSMAGAZIN

Maximilian Hochhaus steigt in die Geschäftsführung ein

100.000 Liter Bier stehen bereit

ANZEIGE

Wir haben etwas gegen Rückenschmerzen.

O‘ZAPFT › 15. Mainzer Oktoberfest vom 17. Oktober bis 3. November auf dem Messegelände

Familienunternehmen „Johann Baptist Hochhaus“: Heike Hochhaus mit den Geschäftsführern Carl-Gernot und Maximilian Hochhaus (re.)  Foto: privat

Versicherungen und Privatkunden eine stets wachsende Wahl zwischen hunderten von Geschenkverpackungen. Die klassischen Etuis aus dem Hause „Johann Baptist Hochhaus“ sind dafür ausgelegt, Wein zu transportieren. Sie lassen sich im Design und der Gestaltung individualisieren und können als Geschenkverpackung im weitesten Sinne Verwendung finden. Hochwertige Dekoartikel und Weinzubehör ergänzen das Angebot. Der aktuelle und umfangreichere Katalog liegt inzwischen vor.

MAINZ – Vom 17. Oktober bis 3. November wird der Weißwurscht-Äquator wieder deutlich nach Norden verschoben. An diesen Tagen findet wieder das Mainzer Oktoberfest statt. Die 15. Auflage der bierseligen Sause auf dem Messeglände bei Hechtsheim soll wieder keine Wünsche offen lassen, versprachen die Organisatoren um Festwirt Thomas Meinlschmidt bei der Pressekonferenz, zu der passenderweise Weißwürscht serviert wurden. 100.000 Liter Bier warten darauf, getrunken zu werden. Repräsentieren das Mainzer Oktoberfest 2019: Maria Möller (rechts) als „Goldisch Meenzer Mädche“ sowie Die Maß kostet 9,60 Euro, so die beiden „Meenzer Mädcher“ Alicia Lamertz und Jana Rejak.  Foto: Ralph Keim viel wie im vergangenen Jahr. Maximal vier Sekunden sollte es erwartet. Logistisch hat das OkDazu spielt traditionell die Pause macht das Oktoberdauern, bis der Krug voll ist. Und toberfest 2019 ebenfalls einiges Musikkapelle der Freunde der fest vom 21. bis 23. Oktober, da die Besucher nicht allein Bier zu bieten: Für die Sause müssen Feuerwehr Gonsenheim. Da- vom 28. bis 30. Oktober sowie trinken, haben die Oktoberfest- sechs Tonnen an Stromleitun- nach steigt die Eröffnungsparty am 1. November. Die Edelweiß Macher auch in anderer Hinsicht gen verlegt werden, die unter mit der Band Münchner Zwie- Spitzbuam aus Mainz gestalten vorgesorgt: Allein rund 7.500 anderem 1000 kW Leistung tracht. mehrere Abende, darunter die OSTENallein halbe Hähnchen, 4.000 K Hax‘n Kehrausparty am letzten Festfür die Küche gewährleiAuch in diesem Jahr gibt es LOS BIS und Tausende Brezen sorgen da-ENsten. drei offizielle Repräsentantintag, dem 3. November. DE DEeine S JAHREDie Besucher interessiert Das komplette Programm für, dass der Gerstensaft auf nen des Mainzer OktoberfeS TRAINIERfreilich besonders auch das Proist unter www.oktoberfest-insolide Grundlage stoßen. stes: Maria Möller als „Goldisch EN* Insgesamt sorgen 300 Ser- gramm, das die Stimmung im Meenzer Mädche“ sowie die bei- mainz.de nachzulesen. Für den vicekräfte für eine reibungslose Zelt anheizen soll. Eröffnet wird den „Meenzer Mädcher“ Alicia Besuch sollte man vorbestellen. Bedienung der maximal 5000 das Oktoberfest am 17. Oktober Lamertz und Jana Rejak werden Aber bis zu 200 Plätze halten die Besucher. Denn so viele Men- nicht nur mit dem Fassbieran- sich nicht nur bei der Eröffnung Organisatoren jeden Tag für kurschen fasst das 7.000 Quadrat- stich, den Oberbürgermeister zeigen. Und bestimmt stehen zentschlossene Besucher frei. meter große Festzelt. Insgesamt Michael Ebling vornehmen die drei gerne für Selfies zur VerKOSTENLO S wird. werden bis zu 60.000 Besucher fügung.  von Ralph Keim B

Das Rückenprogramm von Kieser Training. Jetzt anmelden.

Windfahne auf Kirchtürmen

altgriech. Teil des Stadt in VorderLucania kopfes (Italien)

von Gregor Starosczyk-Gerlach

besitz- eine anzeiStrauchgendes Fürwort frucht

Singvögel

IS ENDE DES JAH RE TRAINIER S EN*

verschwunden

englisch: eins

etwas gegen Rückenschmerzen. Ge-

Staat in Osteuropa

franz. Filmidol der 60er (Abk.)

berühmte Londoner Glocke (2 W.)

Laut der Rinder

ein Umlaut

Zustand, Situation

Kinderbaustein

lokalisieren

kieser-training.de Windschattenseite

handeln

Essigbaum

medizinisch: Gewebe

KOSTENL OS BIS ENDE DES JAHR ES TRAINIER EN*

Roman von Fontane, „Der ...“

Hinterhältigkeit

europ. Staatenbündnis (Abk.)

Beiname der Aphrodite Unfug, Spaß

Streit, Auseinandersetzung

Comicfigur

Telefon (06131) 230 135

englisch: versuchen

Kieser Training Mainz Große Bleiche 14 - 16 Telefon (06131) 230 135 Telefon (06131) 230 135

dt. Schauspieler (Heinz)

kieser-training.de

kieser-training.de

Berg in Baden

Kinderfrau Enkelin des japanischen Kaisers

Lebensumfeld

englisch: eingeschaltet

englisches Längenmaß *Gilt für Neukunden bei Abschluss eines Abos bis 30.11.2019. Nur in teilnehmenden Studios.

lauter englisch: Ausruf ist

süddeutsch: Hausflur

Fachmediziner deutschfranz. TVSender

Unternehmensform Bezahlung pro Stück

Teil eines Theaterstücks

Spitzname Eisenhowers

häufig

griechischer Buchstabe

deutsche TVAnstalt (Abk.)

französische Atlantikinsel

waagerechte Segelstange

Kfz-Z. Münster Moment

Tiergruppe

Kontur

USSchauspieler (Warren)

oström. Feldherr † 573

altrömische Hundertschaft

Kieser Training Mainz

kleine Schmutzstelle

Platzmangel

Wir haben etwas gegen Rückenschmerzen.

Das Rückenprogramm von Kieser Training. Kieser Training Mainz Große BleicheJetzt 14 - 16anmelden.

schottisches Adelsgeschlecht

„Winnetou“-Darsteller (Pierre)

Kautabak

Große Bleiche 14 - 16 kieser-training.de

Lachsforellen

Fluss in Bayern

breiige, erdige Flüssigkeit

traurig

angerichtete Speisen

Das Rückenprogramm von Kieser Training. Jetzt anmelden.

Leitung Kieser Training Mainz bei Filmaufnahmen Große Bleiche 14 - 16 Telefon (06131) 230 135

poetisch: ZentralNadelstern wald

Teil des Spielplatzes

Elfenkönig

Sporttrainer

wüstes Gelage

Stadt an der Ems

skand. Männername

spanischer Artikel

Das Rückenprogramm mahlin, von Kieser Training. Jetzt anmelden.Gattin

seelische Krankheit

Gerichtsentscheid

*Gilt für Neukunden bei Abschluss eines Abos bis 30.11.2019. Nur in teilnehmenden Studios.

»

Wir haben etwas gegen K R E U Z W O R T R Ä T S ERückenL schmerzen. Wir haben

*Gilt für Neukunden bei Abschluss eines Abos bis 30.11.2019. Nur in teilnehmenden Studios.

Johann Baptist Hochhaus GmbH läutet 5. Generation ein

FINTHEN – Das Familienunternehmen „Johann Baptist Hochhaus GmbH“ hat die Weichen für die Zukunft gestellt. Seit Juli trägt Maximilian Hochhaus gemeinsam mit seinem Vater, Carl-Gernot Hochhaus, die Verantwortung in der Geschäftsführung. Die Firma hat mit dem Juniorchef die vakante Stelle besetzt, die nach dem Weggang dessen Onkels, Thilo Hochhaus, frei geworden ist. Wichtige unterstützende Rolle spielt im Familienunternehmen seit über 25 Jahren Maximilians Mutter, Heike Hochhaus. Heute haben die Weingüter sowie Unternehmen, Banken,

*Gilt für Neukunden bei Abschluss eines Abos bis 30.11.

NIEREN*

Vorschrift Bundeskriminalpolizei der USA

Initialen d. Philosophen Kant

früher, ehemals WWP2018-1


Adobe Stock / Cara-Foto

M O D E R N E S

W E B D E S I G N

DAS WIRKT www.mvr-digital.de


k n a D n e l e i V Die Bretzenheimer Brezelprinzessinnen Senta Reuss (links) und Julia Victoria Heddergott sind auch in der Online-Redaktion der Lokalen Zeitung tätig.

Rudi Hube führte souverän durch das Bühnenprogramm. 20 Jahre Lokale Zeitung. Wahrlich ein Grund zum Feiern – Musicalstudenten des Dance & Arts Studios Mainz.

Das WishmobTheater bot lustiges und kreatives Mitmach-Theater.

Nicht nur Bretzenheims Ortsvorsteherin Claudia Siebner machte gerne Werbung für Kidicare der Johanniter.

Die Kindergruppe der TGM 1861 e.V. Mainz Gonsenheim zeigte Sportliches auf der Bühne.

Traumhaftes Wetter bot beste Rahmenbedingungen für die Geburtstagsfeier.

Ganz entspannt: der Draiser Ortsvorsteher Norbert Solbach (links) und der frühere Finther Ortsvorsteher Herbert Schäfer.

„Mit Herz und mit Verstand“ 20 JAHRE LOKALE ZEITUNG › Lob und Anerkennung von Oberbürgermeister Michael Ebling GONSENHEIM – 20 Jahre Lokale Zeitung! Das wurde am Samstag groß gefeiert. Bei schönstem Spätsomerwetter kamen zahlreiche Besucher auf das Gelände der TGM Gonsenheim, wo ihnen nicht nur ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm geboten wurde. Oberbürgermeister Michael Ebling zollte in seiner Rede der Lokalen Zeitung großes Lob und höchste Anerkennung. Zudem bot das Fest eine gute Gelegenheit, die Macher der Lokalen Zeitung persönlich kennenzulernen. Eingeleitet wurde das bunte Fest durch den Einzug der „Rhoirevoluzzer“, die mit ihrer Guggemusik die Aufmerksamkeit auf das TGM-Gelände zogen, wo auch etliche Stände von Vereinen aufgebaut waren. David Weiß, Mit-Herausgeber und Geschäftsführer der Lokalen Zeitung, begrüßte neben OB Ebling außerdem zahlreiche

Ortsvorsteher, darunter das Finther „Politik-Urgestein“ Herbert Schäfer, der als früherer und langjähriger Ortsvorsteher die Lokale Zeitung von Anfang an zu schätzen gewusst hat. Und Norbert Solbach: Der Draiser Ortsvorsteher war quasi „Geburtshelfer“ der Lokalen Zeitung, die vor zwei Jahrzehnten in Drais das Licht der medialen Welt erblickte, gegründet von Barbara Petermann. Auch zahlreiche Vertreter aus Wirtschaft und Vereinswelt gaben sich die Ehre, zusammen mit den Mitarbeitern der Lokalen Zeitung den runden Geburtstag zu feiern. „In der Mainzer Medienwelt haben wir mit 20 Jahren eine vergleichsweise kurze Tradition“, sagte David Weiß, um jedoch auf die aktuell zehn Ausgaben in Mainz und Rheinhessen sowie den AKK-Stadtteilen hinzuweisen, die mit einer Gesamtauflage von rund 200.000

Gratulierte zu einem wunderbaren Jubiläum: OB Ebling bei seiner Rede. Exemplaren erscheinen. Es sei wichtig, dass sich die Lokale Zeitung dem Leser als vertrauenswürdiges Medium präsentiert, so David Weiß weiter. Die Herausforderung liege auch weiterhin in der Digitalisierung.

ster Ebling seine Rede ein. Der Lokaljournalismus, wie ihn die Lokale Zeitung pflege, spiegele unter anderem die Gesellschaft der Stadt Mainz wieder. Berichte direkt von der Basis zu bieten, sei besonders in der schnelllebigen Zeit von heute mit Google und anderen digitalen Medien wichtig. „Das gedruckte Wort hat noch immer Konjunktur“, führte der OB, der jeden Monat mit einer eigenen Rubrik in den Mainzer Ausgaben der Lokalen Zeitung vertreten ist, weiter aus. „Aber dafür bedarf es Menschen mit Herz und Verstand. Es ist wirklich toll, was ihr geschaffen habt“, richtete der Rathauschef OB Michael Ebling gratuliert Verlagsgründerin Barbara Petermann. sein Lob an die Macher der LoSelbstverständlich werden die Vereinsareal an der Breite Stra- kalen Zeitung. Berichte der Lokalen Zeitung ße für die Geburtstagsfeier zur unter www.lokalezeitung.de Verfügung gestellt hat. „Das ist längst tagesaktuell veröffent- ein wunderbares Jubiläum. Eine licht. David Weiß dankte aus- Feier des gedruckten Wortes.“ drücklich der TGM, dass sie ihr Damit leitete Oberbürgermei von Ralph Keim


! e r h a J für 20 Mit ganz viel Spaß sangen die Kinder der Kita „Am Gonsenheimer Wald“ das Lied „Alle Kinder lernen lesen“.

20 Jahre Lokale Zeitung! Das Team mit Gründerin Barbara Petermann (vorne Mitte) und Mit-Herausgeber David Weiß (links daneben) hat allen Grund stolz auf das Geleistete zu sein. Fotos: Annette Pospesch/Ralph Keim

Michael Geyer bereicherte das Bühnenprogramm mit seinem Gesang.

Die langjährige Mitarbeiterin Helene Braun mit Laubenheims Ortsvorsteher Gerd Strotkötter (Mitte) und Paul Stenner. Mit den Happy Steps war auf der Bühne richtig was los.

wechseln und sparen!

günstigen günstigen Kfz-Versicherung Kfz-Versicherung der der HUK-COBURG HUK-COBURG Ein sinnvolles Angebot: einen Hörtest machen am Stand von Hörstudio Becker. Kundendienstbüro Kundendienstbüro

hnen hnen diese diese Vorteile: Vorteile:

Sangesfreudig: der Chor des Otto-Schott-Gymnasiums. Die Rhoirevoluzzer leiteten die Geburtstagsfeier musikalisch ein.

Cornelia Cornelia Walke Walke Kauffrau Kauffrau für für Versicherungen Versicherungen und und Finanzen Finanzen Tel. Tel. 06131 06131 1431778 1431778 s-Stichtag ist der 30.11. Fax s-Stichtag ist der 30.11. Fax 0800 0800 2875322750 2875322750 uns cornelia.walke2@HUKvm.de 20 JAHRE LOKALE ZEITUNG › Buntes Rahmenprogramm zur großen Geburtstagsfeier uns auf auf Sie. Sie. cornelia.walke2@HUKvm.de Drechslerweg 22 Drechslerweg 22 Kammerensembles der priva- mit dem Seil zeigten die Rope Theater und Turndarbietungen Darbietungen. Sie brannten auf GONSENHEIM – Die große Ge55128 Mainz 55128 burtstagsfeier zum 20-jährigen tenMainz Musikschule Laubenheim Skipper der TGM Gonsenheim, der TGM-Kindergruppe ging der Bühne ein regelrechtes FeuBretzenheim Bestehen der Lokalen Zeitung ihr Können ebenso wie Michael während die Kinder und Ju- es weiter in den Nachmittag. erwerk ihres Könnens ab - und Bretzenheim Termin nach Vereinbarung auf dem Areal der TGM GonGeyer, der Finther Mu- gendlichen des Kunst-Kraft- Die Wishmob-Akteure banden das eine ganze Stunde lang. Termin nachLeiter Vereinbarung senheim bot den ganzen Tag ein sikschule „Klimperkiste“. Der Sportvereins Finthen eine tolle ihre kleinen Zuschauer immer Unter www.dance-arts.de gibt nstbüro nstbüro abwechslungsreiches Rahmenneu gegründete Schulchor des Mischung aus Bodenturnen, wieder ins Geschehen ein. Wer es weitere Informationen über aumgärtner Vertrauensmann aumgärtner Vertrauensmann erlefamose programm auf und abseits der Otto-Schott-Gymnasiums gab Choreografie und Tanz darbo- das Wishmob-Theater Es gibt sie diese nur bei denTruppe. Mit der ngskauffrau Christoph Hildebrandt ngskauffrau Christoph Hildebrandt ebenfalls bekannte Lieder zum ten. Süß anzuschauen waren ben will - hier ist der aktuelle orientalischen Tanzgruppe „KaBühne. Durch das Programm HÖREX HörExperten. 3298371 Tel. 3298371 Tel. 06131 06131 4871234 Besten. 4871234 Das Lied „Alle Kinder die „HappySteps“, die Aktiven Spielplan nachzulesen: www. din Kalca“ des Mombach Turnführte der besonders in GonSelbstverständlich ist das Testen der Hörgeräte 875324155 Fax lernen2875322557 lesen“ boten die Jungen der Kindertanzgruppe der TSG wishmobtheater.de. völlig kostenfrei und senheim über den GCV bestens vereins endete das Bühnenpro875324155 Fax 0800 0800 2875322557 unverbindlich. Es gibt sie nur bei den dabei bei der mgaertner@HUKvm.de und Mädchen der Kita „Am Bretzenheim. Besondere Aufmerksamkeit bekannte Rudi Hube. gramm. Ebenfalls christoph.hildebrandt@HUKvm.de mgaertner@HUKvm.de christoph.hildebrandt@HUKvm.de HÖREX HörExperten. Gonsenheimer Wald“ dar. Zum Mit einem Mitmach-Stück galt den Musicalstudenten des So zeigten beispielsweise die Geburtstagsfeier der Lokalen tr. Am tr. 24 24 Am Schwermer Schwermer 17 17 Teil atemberaubende Sprünge für die Kinder vom WishmobDance & Arts Studios mit ihren Musikerinnen und Musiker des Zeitung waren die Johanniter Selbstverständlich ist das Testen der Hörgeräte nz 55120 nz 55120 Mainz Mainz völlig kostenfrei und unverbindlich. Mombach Es gibt sie nur bei den Mombach 9:00 nach W i r b e d a n k e n u n s b e i u n s e r e n P r eHÖREX m i uHörExperten. m-Partnern! 9:00 –– 18:00 18:00 Uhr Uhr nach Vereinbarung Vereinbarung 15:00 Uhr Selbstverständlich ist das Testen der Hörgeräte 15:00 Uhr völlig kostenfrei und unverbindlich. –– 12:00 12:00 Uhr Uhr Vereinbarung Vereinbarung Akustiker-Logo

Beiträge Beiträge denservice denservice atung atung in in Ihrer Ihrer Nähe Nähe

Feuerwerk an Darbietungen

Exklu

Rheinhessen. Es gab Hörtests Klein. von Hörstudio Becker, Kinderschminken und jede Menge Unauffällig. Informationen über „Kidicare“, ie Testen S der Kinderkrankenpflege der Klein. Und einfach genial. t Johanniter Rheinhessen. jetzStand Unauffällig. Eine Hüpfburg, ein stenmit die kleinSkulinariieeräte Geschenkideenesowie nörg rH T -Oshte Und Klein.einfach genial. Imrundeten sche Genüsse das on ontSz tic!Anve j gebot der Feier ab. Unauffällig. sten die klein räte rg S n ö ie e rH shte Und einfach genial. ImT-eOvvon ! SonticKeim onRalph

Exklu

Exklu

jetzsten

die klein räte Hörge Im-Ohr ic! von Son

Sie erhalten Sonic Hörgeräte in Deutschland exklusiv bei den bundesweit über 500 Mitgliedsfachbetrieben der HÖREX der ältesten und zugleich einer der größten Genossenschaften bundesdeutscher Hörakustiker. Gonsenheimer Gonsenheimer

Waldstr. 4a (Ecke Breite Akustiker-Logo ä r ä t t e e Hörtest HörgeräteHör test Hörg 55124 Mainz-Gonsen

Telefon: 06131 58 69 HÖRSTUDIO Für mehr HÖRSTUDIO ndnis! nis! Verständnis!Für mehr Verst Mo-Fr 9.00-13.00 Uhr & 14.3 Wolfgang Becker Wolfgang Becker Sie erhalten Sonic Hörgeräte in Deutschland exklusiv bei den bundesweit über 500 Mitgliedsfachbetrieben der HÖREX (Mi Nachmittag & Sa nach Ve ining ing Hörschutz HörtrainingHörschutz Hört der ältesten und zugleich einer der größten Genossenschaften bundesdeutscher Hörakustiker. Akustiker-Logo

e-mail: info@hoerstudiou a k s u t s t i i k Meisterbetrieb k für HörakustikMeisterbetrieb für H

Wir helfen und unterstützen Sie in allen Bereichen der Pflege Ihrer Angehörigen

Sie erhalten Sonic Hörgeräte in Deutschland exklusiv bei den bundesweit über 500 Mitgliedsfachbetrieben der HÖREX der ältesten und zugleich einer der größten Genossenschaften bundesdeutscher Hörakustiker.


12 »

UNABHÄNGIGES MONATSMAGAZIN

GEWERBEGEBIET

Gebr. Gebr. Gebr. Am Hemel 7 Am Hemel 7 55124 Mainz Am Hemel 7 55124 Mainz Tel. 06131 45954 55124 Mainz Tel. 06131 45954 kontakt@gebr-buettner.de Tel. 06131 45954 kontakt@gebr-buettner.de www.gebr-buettner.de kontakt@gebr-buettner.de www.gebr-buettner.de www.gebr-buettner.de

Büttner Büttner

• Malerarbeiten / Lackierungen • Malerarbeiten / Lackierungen Tapezierarbeiten / Akustikdecken • Malerarbeiten / Lackierungen • Tapezierarbeiten / Akustikdecken Lasur- und Spachteltechniken • Tapezierarbeiten / Akustikdecken • LasurundTrockenausbau Spachteltechniken Dach- und • Lasur- und Spachteltechniken • DachInnen-und undTrockenausbau Außenputz • Dach- und Trockenausbau • Innenund Außenputz Fassaden-Vollwärmeschutz • Innen- und Außenputz • Fassaden-Vollwärmeschutz Gebäudesanierungen • Fassaden-Vollwärmeschutz • Gebäudesanierungen Seniorenservice • Gebäudesanierungen • Seniorenservice • Seniorenservice

Demirelli

AM

HEMEL

WIRTSCHAFT › Ein Rundgang durch das Gewerbegebiet Am Hemel

Eine großartige Entwicklung

Garten- und Landschaftsbau

Pflegearbeiten • Neuanlagen • Steinarbeiten An der Fahrt 2 · 55124 Mainz Tel. 0 61 31/9 45 11 16 · Mobil 0179/3 29 03 62

Das Gewerbegebiet Am Hemel gehört zu den Vorzeige-Gewerbegebieten der Stadt Mainz.

Reparaturen aller Marken Elektrofahrrad-Service Aufbau von Versandrädern Winteröffnungszeiten Mo geschlossen Di–Fr 9.30 – 13.30 Uhr, 14.30 – 19.00 Uhr Sa 10.00 – 14. 00 Uhr Am Leichborn 26 | 55124 Mainz Telefon 06131-144088-0 | Fax 06131-144088-6 E-Mail info@team-wein.de | Web www.team-wein.de

GONSENHEIM – Wenn am 27. Oktober (wohl eher bei der Stichwahl am 10. November) feststeht, wer das Amt des Mainzer Oberbürgermeister bekleidet, kann man gespannt sein, wie es nach der Wahl mit den Gewerbegebieten der Stadt weitergeht, ob sie denn danach überhaupt noch Thema sind. Denn um eine Steigerung der Gewerbesteuer kommt die hoch verschuldete Stadt nicht herum. Und Gewerbesteuern fließen nun einmal verstärkt aus den Gewerbegebieten, wo noch die Steuerzahler ansässig sind.

Eines der Vorzeige-Gewerbegebiete der Landeshauptstadt ist in Gonsenheim zu finden: Der Bereich Hemel, der dem Gewerbegebiet seinen Namen gibt, bietet eine facettenreiche Branchenvielfalt. Ob traditionsreiche Handwerkebetriebe, die zum Teil seit mehreren Generationen in einer Familie geführt werden, oder innovative, überregional oder sogar europaweit agierende Unternehmen – im Gewerbegebiet Am Hemel ist alles zu finden. Darunter sind auch Betriebe, die sich der Nachhaltigkeit verschrieben haben.

Dass das Areal bei Firmen so beliebt war und ist, liegt zum einen an der Erschließung: Die Anbindung an die Autobahn ist bestens. Von hier aus geht es in alle Richtungen ins weitere Rhein- Main-Gebiet und darüber hinaus. Erschlossen wird der Hemel von den Straßen An der Ochsenwiese, An der Fahrt, Am Hemel, Am Sägewerk und Im Niedergarten, die zum Teil die frühere Nutzung des Gebiets wiederspiegeln. Aber auch in kleineren Details punktet das Gewerbegebiet, beispielsweise mit der

Fotos: Ralph Keim Öffnung des Bahnübergangs, für die Gonsenheimer Ortsvorsteherin Sabine Flegel vor einigen Jahren mit Nachdruck gegenüber der Deutschen Bahn eingesetzt hat. „Wir können auf das Gewerbegebiet am Hemel stolz sein“, unterstreicht die im Sommer wiedergewählte Ortsvorsteherin. Insgesamt sind es knapp 240 Unternehmen, die sich in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten im Hemel angesiedelt haben – in der Regel klassische Handwerksbetriebe und mittelständische Dienstleistungsunternahmen, aber

Hier im Hemel sitzen überwiegend mittelständische Unternehmen.


13

UNABHÄNGIGES MONATSMAGAZIN

»

GEWERBEGEBIET

AM

HEMEL Bauschlosserei & Metallgestaltung

Das Schild mag etwas verwittert sein, die Firmen sind up to date.

Meisterbetrieb

Produktion und Instandsetzung von: • Geländern • Toranlagen • Zäunen • Vordächern • Sanierung von Altteilen • Feuerverzinkung • Metalltreppen

Laier & Groß

• Türen • Carports • Garagentoren • Fenstern • Gittern • Schlössern • div. Bauteilen

Am Hemel 14 • 55124 Mainz-Gonsenheim Mobil: Uwe Laier 0172 / 57 40 304 • Franz Groß 0172 / 57 40 317 Tel.: 06131 / 58 43 643 • E-Mail: laier-gross@freenet.de

GmbH GmbH MALERBETRIEB MALERBETRIEB Malerbetrieb

MalerMaler-und undTapezierarbeiten Tapezierarbeiten Fassadenanstriche Fassadenanstriche Fassadenanstriche ● ● Vollwärmeschutz Vollwärmeschutz • Vollwärmeschutz ● ● • ● ● •

55124 Mainz· ·An ·an Ander der Oberbrücke 55124 Oberbrücke 11 1 55124Mainz Mainz der Oberbrücke Telefon(0(061 6131) 31)4 12 4 12 32 · Telefax (0 31) 61 31) 4626 67 26 Telefon 32 · Telefax (0 61 46 67 telefon (0 6131) 412 32 · telefax (0 6131) 46 67 26

Oben: Die Öffnung ist Bahnübergangs war eine gute Entscheidung für die Entwicklung des Gewerbegebiets. Links: Sogar eine Kita ist hier ansässig.

seit 1956 KANAL- und ROHRREINIGUNGS GMBH

Wir beseitigen Abflußverstopfungen aller Art. Tel.: 06131-41794 Am Hemel 19 • 55124 Mainz info@kanal-becker.de • www.kanal-becker.de

auch Großunternehmen. „Die Branchenvielfalt ist ein klarer Vorteil“, unterstreicht Ortsvorsteherin Flegel. Und davon profitiert nicht allein Gonsenheim, sondern die ganze Stadt. Es gibt Fachfirmen für fast jede Nachfrage: Angefangen beim Bürobedarf mit einem riesigen Angebot und Top-Produkten von Stift bis Stuhl und Tisch, welche das Design mit dem Komfort verbinden, über Kanalarbeiten, Elektro- und Sanitärinstallationen sowie Photovoltaikanlagen bis hin zu Bauschlosserei, Schreinerei und Qualitätsdacharbeiten.

Sogar eine Kindertagesstätte hat sich hier niedergelassen. Hinzu kommen Spezialisten wie Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften, außerdem Unternehmen aus dem Medienbereich. Es gibt Firmen mit und ohne Laufkundschaft. Und es gibt ausreichend Parkplätze. Entsprechend bunt und abwechslungsreich bietet sich das architektonische Bild in den Straßen: Die Architektur reicht von zweckmäßig bis hin zu sehenswert. Sogar adrette Wohnhäuser mit schön angelegten Gäretn sind hier vereinzelt zu

finden. Eines gibt es allerdings nicht im Überfluss: Freie Gewerbeflächen sind rar. In größeren Gebäuden gibt es die eine oder andere Möglichkeit, Büros anzumieten. Freie und unbebaute Flächen sind - bis auf eine Ausnahme - nicht zu finden. So dürften die Entwicklungsmöglichkeiten des Gewerbegebiets vor allem in dessen innerer Ausgestaltung, Veränderung, Erweiterung und noch stärkerer Profilierung liegen.

Finanzlösungen für Ihr Unternehmen 24/7. 1

2

3

Unterlagen hochladen

Berater meldet sich mit individuellem Angebot

@ red

Online Anfrage

Freie Flächen gibt es so gut wie keine.

Ihre Finanzierung oder Geldanlage im VR-BusinessOnline-Portal. Ob Kredite, Leasing oder Geldanlage: Fordern Sie rund um die Uhr Ihr persönliches Angebot bei uns an. In drei Schritten erhalten Sie dieses innerhalb von 2 Tagen. Direkt. Persönlich. Schnell. Sicher. www.vb-alzey-worms.de/vr-businessonline

Niederlassung der Volksbank Alzey-Worms eG


14

UNABHÄNGIGES MONATSMAGAZIN

Dieter Kurz jetzt Ehrenmitglied VEREINE › Sommerfest des GV Liederkranz Bodenheim BODENHEIM – Bei strahlendem Sonnenschein fand das Sommerfest des GV Liederkranz Bodenheim statt. Es wurde nicht nur kulinarisch einiges geboten. Ein vielfältiges musikalisches Programm wurde von den Sängerinnen und Sängern unter der Leitung des Dirigenten Martin Schurig dargebracht. Auch die Ehrung von langjährigen aktiven und passiven Vereinsmitgliedern stand auf dem Programm. Dieter Kurz wurde für 50 Jahre passive Mitgliedschaft

Vorsitzender Jürgen Giebe, Willi Becker (65), Josef Riebel (70), Rainer Becker, Vorsitzender des Kreischorverbandes, und Dieter Kurz (50). Foto: red geehrt und erhielt aus den Händen des Vorsitzenden Jürgen Giebe die Ernennungsurkunde zum Ehrenmitglied. Die Ehrung für langjährige aktive Sängertätigkeit übernahm der Vorsitzende des Kreischorverbandes Rainer Becker.

Er zeichnete Willi Becker für 65 Jahre aktives Singen mit der Ehrenurkunde und Josef Riebel für 70 Jahre aktives Singen mit der goldenen Ehrennadel des Chorverbandes aus. Nicht alle zu ehrenden Mitglieder konnten anwesend sein. Die Ehrungen für Günter Kehl für 70 Jahren, Gerhard Schmitt für 65 Jahren und Günter Sommer für 60 Jahren passive Mitgliedschaft werden nachgeholt. red

Blitz-Comeback des Sommers VOLKSFEST › Bodenheimer Kerb bei schönstem Wetter BODENHEIM – Unermüdlich drehten sich Kinder- und Kettenkarussell. An der Schießbude wurden zahlreiche Plastikrosen und rotierende Blechtierchen aufs Korn genommen und am Stand mit der Zuckerwatte warteten Kinder und Erwachsene gleichermaßen geduldig auf die fluffige weiße Süßware. Am dritten Septemberwochenende wurde in Bodenheim wieder Kerb gefeiert. Bei herrlichem Spätsommerwetter – das am Sonntagnachmittag manch einen Festbesucher regelrecht in den Schatten drängte. Gut, dass Tische und

Bänke rund um Wein-, Bier-, Kuchen- und Grillstand überwiegend unter Schirmen und unter dem Verwaltungsgebäude aufgestellt waren. Schnell füllten sich dort die Plätze. Drei Tage lang feierte die Bodenheimer das vor allem vom Kerbejahrgang 1999/2000 organisierte Fest in der Ortsmitte. Die Kerbejugend mit ihren „Eltern“ Milena Kerz und Florian Roth hatte sich dazu im Vorfeld große Mühe gegeben und so manches Highlight organisiert. Los ging es am Freitag mit Einen Flohmarkt gab es im Rahmen der Kerb ebenfalls.  der Errichtung des Kerbebaums vor dem alten Rathaus und dem sich daran anschließenden Um- Dollesplatz. Dort fand besontrunk, der von Gemeinde und ders der Kinderflohmarkt regen Verkehrsverein getragen wurde. Zulauf. Bücher, Spiele, Lego und JEDEN MITTWOCH NUDEL TAG Begleitet wurde das Spektakel Playmobil aber auch Kleidung JEDEN DONNERSTAG PIZZA TAG vom Blasorchester, später ging wurden angeboten und fanden Besuchen Sie uns auf Facebook: Il Siciliano es weiter mit den „Bodenheimer ihre Abnehmer. Mittwoch: Top 20“, präsentiert durch die Manch ein kleiner Besucher NUDELN 6,– Euro Bodenheimer Schoppegarde. drehte seine TaschengeldmünAuch am Samstag gab es zen in den Fingern, Lego CreaDonnerstag: viel Musik, vor allem abends tor ist, je nachdem was im KaORIGINAL PIZZA 6,– Euro konnten sich die Festgäste auf sten steckt eben auch auf dem ITALIENISCHE PIZZA Live-Musik mit der Partyband Flohmarkt, seinen Preis wert. „Online“ freuen. Die Jugend Günstiger waren da tatsächlich Wormser Str. 18 · 55294 Bodenheim · Tel. 06135-9325447 tummelte sich abends bei der Lernbücher oder Plüschtiere zu Disko, die Kinder tagsüber am haben.

Foto: kga Die traditionelle Weinprobe mit den Bodenheim Top3 lockte am Sonntag viele Besucher ins Bürgerhaus. Aber mindestens genauso viele interessierten sich draußen auch für die herrlichen Kuchen der Landfrauen. An ihrem Stand war es gar nicht so einfach, das richtige Stückchen zwischen Apfel-, Käse-, Mandarinen-, Pflaumen-, Streusel oder Marmorkuchen zu finden. Ebenfalls am Sonntag sollte außerdem noch eine Tour mit dem Musikzug Bodenheimer Schop-

pegarde und der Kerbejugend durch die örtlichen Straußwirtschaften geben. Davor allerdings stand noch das Highlight des dritten Festtages, nämlich der Umzug der Kerbejahrgänge. Geduldig warteten Zuschauer schon lange vor dessen Start an Straßenecken oder Hofeinfahrten. Derweil wurden am Startpunkt noch Trecker und deren Anhänger geschmückt und nach und nach trafen die Jahrgänge fröhlich singend ein. Das waren dann nicht nur die Jugend aus den vergangenen Jahren, auch die, die vor 40 Jahren die Bodenheimer Kerb mitgestaltet hatten, reihten sich in den Korso ein. Kreuz und quer durch Bodenheims Gassen bewegte der sich letztlich ebenfalls bis hinauf zum Dollesplatz. Die Kerbebeerdigung ist am Montag, 23. September 20 Uhr am Historischen Rathaus. Um 0 Uhr wird die Kerb dann traditionell an den nächsten Jahrgang übergeben. kga

Marius Martinez wird Vereinsmeister SPORT › Der BTC trägt seine Vereinsmeisterschaft 2019 aus

Marien-Apotheke Henning Müller-Rößle

Mainzer Straße 2 • 55294 Bodenheim Telefon 06135 2214 • Telefax 06135 1896 Öffnungszeiten:

Mo. – Fr. durchgehend von 8.00 bis 18.30 Uhr Sa. von 8.00 bis 13.00 Uhr

E-Mail: marienapotheke.bodenheim@t-online.de

BODENHEIM – Das Bodenheimer Tenniscentrum (BTC) trug seine Vereinsmeisterschaft der Herren 2019 mit einem starken und großen Teilnehmerfeld aus. Über drei Wochen hinweg spielten die Herren des BTC gegen ihre jeweils ausgelosten Gegner. Bereits in den Vorrunden gab es spannende Spiele zu sehen. Aufgrund der Nebenrunde konnten alle mindestens zwei Spiele durchführen. Schließlich fanden dann die Endspiele der Haupt- und Nebenrunde sowie die Spiele um die dritten Plät-

ze statt. Bei einem spannenden Endspiel konnte sich Marius Martinez gegen Michael Pilz mit 6:0/4:6/10:2 durchsetzen und wurde Vereinsmeister 2019. Dritter wurde Patrick Kepa, der Vereinsmeister der Jahre 2017 und 2018. In der Nebenrunde gewann Harald Kaiser gegen Manfred Schmidt. Dritter wurde André Loos. Der Turnierdirektor und 1. Vorsitzende des BTC, Tim Weyl, zog ein durchweg positives Resümee. Nach der Siegerehrung Marius Martinez ist BTC-Meister am Abend fand dann noch ein Vereinsmeister.  Foto: red

gemeinsames Abendessen statt, was einen runden Abschluss der Vereinsmeisterschaft 2019 ergab. Am 8. September findet auf der Anlage des BTC e. V. ein Jedermänner-/Jederfrauenturnier als Schleifchenturnier mit vorherigem Schnuppertraining statt. Anmeldungen hierzu sind unter der E-Mail Adresse vorstand@btc-bodenheim.de möglich.

red


15

UNABHÄNGIGES MONATSMAGAZIN

»

Firmenwegweiser

an rstV rstand ed &eV eirtz H rze& t Hm robm ün ürio iebnib lie ob milo Ihr IIm Im hrm rstand e V & mit Herz Ihr Immobilienbüro

BODENHEIM

##VV ee rm ieiteutnugng apotheke rm # Vermietung

Hier lässt es sich gut leben!

1

##VV erekraku aafuuff # V e r k ##VV ee rwrw ala tultnugng # Verwaltung

NAHVERSORGUNG › Wo gibt es was in Bodenheim BODENHEIM – Im Bodenheimer Ortskern gibt es glücklicherweise noch zahlreiche Geschäfte für die tägliche Nahversorgung. Man kann ruhig sagen: Hier macht das Einkaufen noch Spaß. Außerdem sind in der Kommune zahlreiche mittelständische Handwerksbetriebe ansässig. In den vergangenen Jahren haben sich in Bodenheim aber auch viele Firmen angesiedelt, die weit über die Ortsgrenze und Rheinhessen hinaus bekannt sind. Der Firmenmix der Bodenheimer Gewerbebetriebe ist also vielfältig. Erfreulich ist auch die Entwicklung des Gewerbegebiets Bürgel, wo vor einigen Monaten die neue Sporthalle eröffnet wurde. Rund 8.000 Bürger zählt Bodenheim, Tendenz steigend. Ein wichtiges Anliegen der Gemeindeverwaltung ist daher auch das Bereithalten von ausreichend Kitaplätzen.

Schönes Wohnen Rhein­Main GmbH, Rheinallee 42, 55294 Bodenheim

Schönes Wohnen Rhein­Main BarbaraGmbH, StauderRheinallee 42, 55294 Bodenheim

Schönes Wohnen Rhein­Main GmbH, Rheinallee 42, 55294 Bodenheim Telefon / ­Fax: 06135 ­ 932 5 Barbara 292 / ­291Stauder ~ Mobil: 0151 ­ 228 496 74 Barbara Stauder Telefon / ­Fax: 06135 ­ 932 5 292 / ­291 ~ Mobil: 0151 ­ 228 496 74 www.schoeneswohnen.eu ~ immobilien@schoeneswohnen.eu Telefon / ­Fax: 06135 ­ 932 5 292 / ­291 ~ Mobil: 0151 ­ 228 496 74

www.schoeneswohnen.eu ~ immobilien@schoeneswohnen.eu

www.schoeneswohnen.eu ~ immobilien@schoeneswohnen.eu

2

apothe

im vitan

HOTEL JANSSEN ...freundlich, kompetent, anders! Wormser Str. 85-87 • 55294 Bodenheim • Tel. 06135 92450 www.hotel-bodenheim.de apotheke

3 apotheke

Inhaber: Sergius Schreder

im vitanum

Enggasse 13 · 55294 Bodenheim · Mobil 0157 / 34296925 ...freundlich,· kompetent, anders! info@sj-autopflege.de www.sj-autopflege.de

red

In Bodenheim gibt es vielfältiges Gewerbe.

Fotos: red

Deluxe Komplett Innen nass Reinigung + Außenwäsche von Hand + Schnellpolitur E 119,– NEU: 7 Tage für Kunden erreichbar / Bonuskarte Normal verschmutzter PKW / weitere aktuelle Angebote auf unserer Homepage

1

apotheke im vitanum

fidus apotheke im vitanum

4

Inhaber Apotheker Ansgar Pelzer Im Vitanum . Hilgestraße 24 . 55294 Bodenheim Telefon: +49 (0) 6135 70 66 70 . bodenheim@fidus-apotheke.de Durchgehend geöffnet und kostenloser Lieferservice für Sie!

fidus apotheke im vitanum Inhaber Apotheker Ansgar Pelzer e. K.

3

4

Im Vitanum · HilgestraßeAnsgar 24 · 55294 Bodenheim Inhaber Apotheker Pelzer Telefon: +49 (0) 6135706670 · bodenheim@fidus-apotheke.de Im Vitanum . Hilgestraße 24 . 55294 Bodenheim Durchgehend geöffnet und kostenloser Lieferservice für Sie! Telefon: +49 (0) 6135 70 66 70 . bodenheim@fi dus-apotheke.de facebook.com/fidus.apotheke.im.vitanum · #fidus_apotheke_bodenheim Durchgehend geöffnet und kostenloser Lieferservice für Sie!

5

5

fidus apotheke

im vitanum

Inhaber Apotheker Ansgar Pelzer Im Vitanum . Hilgestraße 24 . 55294 Bodenheim

6

2

Quelle: Google Maps

1

Schönes Wohnen RheinMain GmbH, Rheinallee 42

2

Hotel Janssen, Wormser Straße 85–87

3

SJ Autopflege, Enggasse 13

4

Fidus Apotheke, Hilgestraße 24

5

ProPhysio, Hilgestraße 24

6

eMobile, Am Mühlbach 5

NEU IN BODENHEIM

6

06135-93 25 404 Öffnungszeiten: Di: 10 –19 Uhr • Do: 10 –19.00 Uhr und nach Vereinbarung täglich


16

UNABHÄNGIGES MONATSMAGAZIN

Die ganz großen Klassiker

„Wo es Lachen gibt, existiert Hoffnung“ Trauerwege Mainz lädt zu Begegnungsfrühstück und interaktiver Lesung ein NEUSTADT - Die Beratungsstelle Trauerwege lädt beim Begegnungsfrühstück am 12. Oktober, 9.30 bis 12 Uhr, alle Menschen ein, die einen Verlust erlebt haben, unabhängig davon, wie lange er schon zurück liegt. Der Morgen beginnt mit einem gemeinsamen Frühstück, bei dem die Gäste sich verwöhnen lassen und in Kontakt mit den anderen Menschen kommen können. Wer anschließend Zeit und Lust hat, ist eingeladen, am interaktiven Vortrag/Lesung der Lachyoga-Lehrerin, Autorin und Podcasterin Silvia Rößler teilzunehmen. Das Thema: „Lachen trotz und alledem - Darf ich lachen, wenn ich traurig bin?“ Das Frühstück findet in den Räumen der Ev. Paulusgemeinde, Moltkestrasse 1, statt. Um Anmeldung bis zum 4. Oktober wird gebeten unter trauerwege-mainz-e.v@gmx.de.  red

www.mainzer-hospiz.de

©mjowra/fotolia

Mobile – Der ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst Unterstützung und Begleitung lebensverkürzend erkrankter Kinder, Jugendlicher und deren Familien.

Kontakt: Weißliliengasse 10, 55116 Mainz, Tel.: 06131-235531 Spenden: Mainzer Volksbank, IBAN DE19 5519 0000 0002 2100 11

»

ENGEL

1080 9 HospizKi_AZ_90x70.indd 1

DES

KONZERT › Landesjugendorchester am 10. Oktober zu Gast in Christuskirche Mainz MAINZ – Das Landesjugendorchester Rheinland-Pfalz gastiert am 10. Oktober um 19.30 Uhr in der Christuskirche. Auf dem Programm stehen große Klassiker wie George Bizets CarmenSuite und Edward Elgars Enigma Variationen aber auch das Flötenkonzert des belgischen Komponisten Hendrik Waelput. Es dirigiert der ehemalige Chefdirigent des Theaters Koblenz Enrico Delamboye. Als Solistin konnte die international erfolgreiche Flötistin Gaby Pas-Van Riet gewonnen werden. Eröffnet wird das Konzert durch eine Orchestersuite mit einigen der schönsten und bekanntesten Melodien aus Bizets Oper Carmen. Das darauffolgende spätromantische Flötenkonzert des belgischen Komponisten Hendrik Waelput ist ein ganz besonderes Highlight. Es wurde erst vor wenigen Jahren auf dem Dachboden des Genter Konservatoriums wiederentdeckt und extra für dieses Konzert von der Editi-

Das Landesjugendorchester Rheinland-Pfalz gastiert am 10. Oktober in der Christuskirche. Foto: Stephan Presser on Kossack neu aufgelegt. Der zweite Teil steht dann ganz im Sinne des Porträts, wenn Edward Elgar in seinen Enigma Variationen liebevoll und originell seine Mitmenschen charakterisiert. Auf ein Thema folgen 14 Variationen, von denen jede einen wichtigen Menschen aus Elgars Umfeld charakterisiert. Bekannt wurde vor allem das mit »Nimrod« überschriebene

Abbild eines Freundes, das dank seines perfekt dosierten Pathos bei kaum einem feierlichen Anlass in Großbritannien fehlen darf. Flötensolistin ist die Flämin Gaby Pas-Van Riet, die international als anerkannte Solistin konzertiert. Sie war Soloflötistin des SWR Symphonieorchesters Stuttgart und ist Professorin für Flöte an der Hochschule

A L L T A G S · Wir lassen Sie nicht alleine 03.08.19 13:54

für Musik Saar. Die musikalische Leitung übernimmt Enrico Delamboye, ehemaliger Chefdirigent des Theaters Koblenz und erster Gastdirigent des WDR Funkhausorchesters. Ticketinfos unter www.reservix.de und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen. red

- ANZEIGEN -

Trauerfeier ganz individuell gestalten Ein freier Trauerredner kann den Angehörigen Trost und Unterstützung bieten

WS_Anzeige_engel_90x66_spruch_NEU_4c_zw.pdf 1 30.08.2013 12:11:23

C

M

Y

CM

MY

CY

CMY

K

Wenn ein Familienmitglied oder enger Freund verstirbt, wünschen sich die Hinterbliebenen eine würdevolle Trauerfeier. Früher hielt man diese in einem religiösen Rahmen ab, heutzutage ist das kein Muss mehr. Falls der Angehörige nicht Mitglied einer Kirche war oder die Familie keine kirchlich geprägte Feier wünscht, bietet sich eine weltliche Form des Abschieds an. Bei solch einer freien Zeremonie steht nicht der Gedanke an Gott, sondern der Verstorbene selbst, sein Leben und sein Charakter im Mittelpunkt. Eine freie Trauerfeier muss nicht nach starren Regeln ablaufen, sondern lässt sich im Gegenteil genauso individuell abhalten, wie das Leben des Verstorbenen war. Auf www.trauerrednerschaufler.de erfahren Hinterbliebene mehr über die Arbeits-

Bei einem Vorgespräch in lockerer Atmosphäre erzählen die Angehörigen dem Trauerredner vom Verstorbenen. Foto: djd/Trauerredner-schaufler.de/Quadratmedia weise eines Trauerredners und auch über dessen Honorar. Wichtig ist, dass ein Trauerredner sich im Vorfeld viel Zeit für das Vorgespräch nimmt. Bei dieser Gelegenheit erläutert die Familie ihre Wünsche

und Vorstellungen für die Feier und erzählt aus dem Leben des Verstorbenen. Gemeinsam legt man dann unter anderem fest, wie die Trauerrede gestaltet sein soll und welche Musik erklingt. So ist es beispielsweise möglich,

dass Lieder ausgewählt werden, die der Verstorbene gern gehört hat, die im Kontext zu ihm stehen oder die ganz einfach Trost spenden. red


17

UNABHÄNGIGES MONATSMAGAZIN

„Wenn ich nicht lachen kann, lege ich es wieder beiseite“ FIDELE BRÜDER › Theatergruppe probt fleißig für die kommenden Vorstellungen GAU-BISCHOFSHEIM – Der Schwank „Kohle, Moos und Mäuse“ in drei Akten von Bernd Gombold ist ein echter Krimi. Sehr viel Geld, versuchter Betrug und vielleicht gar ein Mord stehen im Mittelpunkt der Geschichte um Michel, die Freunde und Familie und die Polizei. Der Clou dabei ist, dass das Theaterstück von echten Gau-Bischofsheimern aufgeführt wird in der ihnen eigenen Sprache. Die heiße Phase hat längst begonnen, und die Die Lokale Zeitung war bei einer Probe dabei, als die Theatergruppe unter dem Dach des Geselligkeitsvereins „Fidele Brüder“ im Bürgerhaus teilweise noch mit dem Text haderte. Das ist das einzige, was Regisseurin und Souffleuse Maria Eifler nicht durchgehen lässt. Am Ende muss der Text sitzen. Sechs Männer und fünf Frauen agieren bereits sehr temperamentvoll um einen Tisch herum, streiten sich ausdrucksstark und es geht richtig rund. Das gehört zum Stück, die Akteure sind mit Begeisterung dabei, das spürt

Die Theatergruppe der Fidelen Brüder freut sich auf die Vorstellungen: vorne v.li. Lukas Engelhardt, Katharina Wuttke, Michel Bucher, hinten v.l. Maria Eifler Bernd Wehrum, Carmen Knab, Mathias Böhm, Simone Körner, Bärbel Malisius, Michael Knab, Christine Engelhardt, Jürgen Furrer. Nicht im Bild: Alexandra Lasrich.  Foto: Helene Braun man. Und die Vertreterin der Lokalen, die heimliche Zuschauerin, muss mehr als einmal laut lachen. Die Mitglieder sind locker drauf, noch wird es ja nicht ernst. Sie verstehen sich gut, gehen mindestens einmal im Jahr gemeinsam essen, meistens zur Weihnachtszeit, dann noch mal in die Pizzeria und einmal gemeinsam frühstücken. Als Gage winkt den Schauspielern lediglich ein kleines Präsent nach den Vorstellungen, aber dafür tun

sie es ja auch nicht. Der Spaß an der Freude treibt sie alle miteinander an. Schon im 21. Jahr spielt die Gruppe Theater, ein eingespieltes Team mit immer noch vier oder fünf Darstellern, die schon von Beginn an dabei sind. Im Verlauf kamen auch einige junge Leute hinzu. Eine Woche nach der Kerb beginnen immer die Proben, und nach der Ferienzeit geht es so richtig los. Ab Oktober bauen die Männer die Bühne, die am Wochenende

vor der Premiere am 18. Oktober steht und die wie immer eine Überraschung wird. Da folgen dann noch intensive letzte Proben. „Dann haben wir nochmal eine schöne Gemeinschaft, und bei drei Proben hintereinander fängt es dann wirklich an zu sitzen“ sagt Maria Eifler. Das Stück sucht Maria Eifler immer sorgfältig aus. Manchmal liest sie bis zu zehn Drehbücher, bevor sie sich entscheidet, denn es soll gut sein. „Wenn ich nicht lachen kann, lege ich es wieder beiseite.“ Diesmal sei es besonders schwierig gewesen, denn auch die Zahl der Mitspieler will bedacht sein. Die meisten Stücke seien für fünf Männer, fünf Frauen, aber schließlich wollen ja alle sechs Männer mitspielen. Vorstellungen: Freitag, Samstag, Sonntag, den 18., 19., 20. Oktober und Freitag und Samstag, 25. Und 26. Oktober im Bürgerhaus Gau-Bischofsheim. Beginn 19 Uhr (Sonntag 18 Uhr). Einlass eine Stunde vorher. 

Mit einem Turnier wurde der neue Kunstrasenplatz in Gau-Bischofsheim seiner Bestimmung übergeben.  Foto: Ralph Keim

Push für den Fußball VEREINE › TuS Gau-Bischofsheim/ SG 03 Harxheim mit neuem Kunstrasenplatz

GAU-BISCHOFSHEIM – 380.000 Euro - der neue Kunstrasenplatz für die Sportanlage war nicht gerade preiswert. Hinzu kommen weitere 100.000 Euro für den Leichtathletikbereich. Doch dabei handelt es sich um gut angelegtes Geld. Davon konnten sich die Aktiven des Turn- und Sportvereins Gau-Bischofsheim, der im Fußball zusammen mit der SG 03 Harxheim eine Spielgemeinschaft bildet, bereits überzeugen. Nach einem Jugendfußballturnier zur offiziellen Einweihung des neuen Platzes folgten die ersten Punktspiele. Für die Vereinsvorstände wichvon Helene Braun tig: Der Landkreis unterstützte

die Maßnahme mit 250.000 Euro, die Verbandsgemeinde mit 100.000 Euro. Die beiden Vereine leisteten ihren Beitrag, indem sie etliche Stunden an ehrenamtlicher Arbeit verichteten. Mit dem neuen Kunstrasenplatz ist der berüchtigte Hartplatz Vergangenheit, einer der letzten seiner Art in der Region. Mit dem Projekt Kunstrasenplatz startete der TuS Gau-Bischofsheim mit Beginn der Saison 2018/19 zudem eine Spielgemeinschaft mit der SG 03 Harxheim, was den Fußball in Gau-Bischofsheim deutlich wiederbelebt hat. 

von Ralph Keim

ANZEIGE

Gutes Hören kommt jetzt von innen! Die Experten von Hörgeräte Collofong und Koch Hörakustik, wissen, dass sich Kunden besonders unauffällige Hörlösungen wünschen – und haben sich deshalb auf kleinste Hörtechnik spezialisiert, die im Gehörgang verschwindet. Sie nennen die „Unsichtbaren“ InSide- Hörsysteme. Die InSides werden von

den Spezialisten in präziser Handarbeit gefertigt und sitzen daher perfekt wie ein Maßanzug. Zudem sind sie einfach in der Handhabung und begeistern mit bestem Sprachverstehen.

Wieder alles verstehen

„Dank jahrelanger Erfahrungen und entsprechender Messtechnik programmieren

wir die InSide-Hörsysteme so präzise, dass sie den individuellen Hör verlust jedes Kunden optimal ausgleichen. Gespräche mit mehreren Personen und starkem Hintergrundlärm sind damit wieder entspannt möglich. Und Schwierigkeiten beim Fernsehen und Telefonieren gehören zudem der Vergangenheit an“, erklären die Hörakustikmeister

Saskia Siegler-Koch Georg Collofong.

und

Vergessen, dass man überhaupt Hörgeräte trägt Durch die Positionierung im Gehörgang wird die natürliche Funktion der Ohrmuschel optimal genutzt. So bieten die winzigen Hörsysteme eine herausragende Klangqualität

und ein Hörgefühl, wie es Normalhörende erleben. InSide30MM

Testaktion bis 30.10.2019 verlängert!

Nutzen Sie die Aktion und tragen Sie die individuell für Sie gefertigten InSides 14 Tage lang kostenlos und unverbindlich. Rufen Sie jetzt an!

0MM

Wir lassen Hörgeräte VERSCHWINDEN!

Saulheim | Ober Saulheimerstr. 25 Tel. 06732 / 95 19 68 1 Oppenheim | Sant-Ambrogio-Ring 13b Tel. 06133 / 57 35 42 0 Worms | Bahnhofstr. 40 Tel. 06241 / 84 99 660

Unsere InSide-Hörsysteme sind so klein, dass sie gut versteckt im Gehörgang getragen werden. Die Positionierung unterstützt dabei das natürliche Verstehen. InSide-Hörsysteme werden nach Maß gefertigt und sitzen so perfekt, dass man sie völlig vergisst. Genießen Sie wieder entspanntes Telefonieren, ein gutes bis Ak tion .19 Essen mit anregenden Gesprächen im Restaurant oder auch nur einfach das .10 zum 30 r t! Fernsehen – ohne andere mit der Lautstärke zu stören. ge

en

ß Von au

völligar!

tb unsich

Hörsysteme sind so unkompliziert, dass man völlig vergessen kann, dass man überhaupt Hörgeräte trägt.

Überraschen Sie Ihre Familie und Freunde. Nutzen Sie jetzt unseren

www.koch-hoerakustik.de

verlän

14-Tage-Alltagstest:

Wir fertigen Ihnen zwei maßgeschneiderte InSide-Hörsysteme, die Sie in Ihrem Alltag tragen. Sie werden den Unterschied hören und genießen. Falls Sie nicht überzeugt sind, geben Sie die InSide-Hörsysteme einfach zurück – kostenfrei und ohne Wenn und Aber. Versprochen!

Mainz | Große Langgasse 1a Tel. 06131 / 14 48 24 6

www.hoergeraete-collofong.de


18

UNABHÄNGIGES MONATSMAGAZIN

1250 Jahre seit 769 nach Christus ORTSJUBILÄUM › Mit einem akademischen Abend und einer Gourmetmeile gefeiert GAU-BISCHOFSHEIM – 769 nach Christus – dieses Jahr gilt. In diesem Jahr wurde Gau-Bischofsheim nachweislich erstmals erwähnt, wie man so schön sagt. Und aus diesem Grund feiert die Kommune in diesem Jahr ihr 1250-jähriges Bestehen. Auch wenn es vor 769 mit Sicherheit ebenfalls schon UrGau-Bischofsheim gegeben hat. Höhepunkt der Feierlichkeiten waren der akademische Abend in der Bischemer Hall und eine Gourmetmeile in den Weinbergen. Auf mögliche Zweifel am Jahr der sogenannten Gründung ging Bürgermeister Patric Müller bei der akademischen Feier nur kurz und mit Augenzwinkern ein. Die Gau-Bischofsheimer lassen sich das Feiern des Ortsjubiläums nicht vermiesen, lautete die Botschaft. Und das Ortsjubiläum wird schließlich weithin sichtbar verkündet: mittels 4 mal 4 Meter hohe Zahlen 1250 unterhalb des Gauberges,

Karl-Ludwig Göth beleuchtete nicht nur die Geschichte von Gau-Bischofsheim. dern auch - bewerkstelligt durch eine sehenswerte Lichtshow - für die Augen. Wenngleich es Die akademische Feier zum 1250-jährigen Bestehen von Gau-Bischofsheim ging in der Bischemer Hall über die Bühne.  Fotos: Ralph Keim selbstverständlich auch hier eine musikalische Umrahmung nachts beleuchtet. Umfangreich den Kontext der deutschen Ge- kalisch umrahmt wurde der mer Grundschülern. Nach den gab. beleuchtete Karl-Ludwig Göth schichte stellte. Auch er kam zu Abend vom Kirchenmusikver- Eindrücken für das Ohr folgten die Geschichte Gau-Bischofs- dem Schluss, dass Gau-Bischofs- ein, vom Gesangverein Lieder- bei der Gourmetmeile nicht nur  von Ralph Keim heim, die er in seinem Vortrag in heim wesentlich älter ist. Musi- kranz und von Gau-Bischofshei- Freuden für den Gaumen, son-

Neue Führung für die Gruppe der Bürgermeister GESELLSCHAFT › Klaus Penzer hört auf, Dr. Robert Scheurer und Manfred Scherer teilen sich den Vorsitz MAINZ-BINGEN – Die haupt- und ehrenamtlichen Bürgermeister im Landkreis Mainz-Bingen haben sich für ihre Interessensvertretung, der sogenannten Kreisgruppe, eine neue Führung gewählt. Der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Rhein-Selz, Klaus Penzer, gab das Amt nach 20 Jahren ab. Ebenso nicht mehr in der Führung aktiv sind der Binger Oberbürgermeister Thomas Feser und Armin Brendel aus Gensingen. Künftig werden sich zwei Bürgermeister die Amtsperiode teilen: Zunächst fungiert Dr. Robert Scheurer aus Bodenheim

als Vorsitzender. Am 1. April 2022 übernimmt dann Manfred Scherer (Sprendlingen-Gensingen) dieses Amt. Bis dahin wird er Scheurers Stellvertreter sein. Für die ehrenamtlichen Bürgermeisterinnen und Bürgermeister wird Jutta Hoff aus Köngernheim als Stellvertreterin mit im Vorstand der Kreisgruppe aktiv sein. Zuvor verabschiedeten Klaus Penzer und Landrätin Dorothea Schäfer die nach der Kommunalwahl ausgeschiedenen Ortsund Stadtbürgermeister, die 15, 20 und 25 Jahre im Amt waren: „Ich danke Ihnen allen für Ihr außerordentliches Engagement

Robert Scheurer (rechts) und Manfred Scherer (links) werden künftig die Kreisgruppe der Bürgermeister im Landkreis Mainz-Bingen leiten. Gemeinsam mit den Vertretern des Gemeinde- und Städtebundes, Ralph Spiegler (2.v.l.) und Karl-Heinz Frieden (2. v.r.), dankten sie Klaus Penzer für 20 Jahre als Vorsitzender. Foto: red und die viele Zeit, die Sie in Ihre Gemeinden und damit in die Gesellschaft investiert haben.“

red

Ließ keine Wünsche offen Auch in diesem Jahr ließ die Nackenheimer Kerb keine Wünsche offen. An drei Tagen gab es auf dem Festplatz nicht nur das Angebot der Schausteller. Dass die Kerb eng verbunden mit der Kirchweih verbunden ist, zeigte sich bei zwei Gottes­ diensten. Und musikalisch wurde den Besuchern ebenfalls einiges geboten. Abends gab es Partymusik. Beim Frühschoppen (Foto) spielte die Trachtenkapelle Dolgesheim. Foto: Ralph Keim


19

UNABHÄNGIGES MONATSMAGAZIN

60 Jahre MÖBEL MARTIN … und das Feiern geht weiter! MAINZ – 6 Jahrzehnte MÖBEL MARTIN und 7 Jahre MÖBEL MARTIN in Mainz – diesen Doppelgeburtstag feiert das größte Einrichtungshaus für Rheinhessen-Nahe, Rhein-Main und Hunsrück noch bis Anfang Oktober und lädt die Kunden zu familienfreundlichem Shopping mit besonderen Jubiläumsangeboten und tollen Aktionen ein. Mit 45.000 m2-Verkaufsfläche ist das Mainzer Einrichtungshaus das größte der acht MÖBEL MARTIN Häuser. Auf vier Etagen finden Besucher hier eine riesige Auswahl an Polstermöbeln und Funktionssesseln, eine große Abteilung individuell planbarer Küchen, den IN STORE mit trendigen Möbeln, die meisten davon di-

ANZEIGE

pause bietet sich das Restaurant Toscana im 3. OG an. Beim Genuss kulinarischer Köstlichkeiten und feiner Getränke, kann man hier den Blick über Hechtsheim, die Laubenheimer Höhe und den Rheingau schweifen lassen. Kleine Besucher freuen sich auf betreutes Spielen im Kinderparadies.

Seit 7 Jahren gibt es MÖBEL MARTIN nun schon in Mainz. Foto: Möbel Martin rekt zum Mitnehmen sowie eine die Modulküchen-Abteilung mit Schnell-Lieferservice. Auch wer die ideale Matratze sucht oder sich durch ausgefallene Ideen zum Wohnen, Schlafen und Speisen inspirieren lassen möchte, wird hier fündig.

Fantasievolle Dekorationen und Teppiche aus aller Welt gehören ebenso zum umfangreichen Angebot wie traumhafte Textilien. Komplettiert wird das Sortiment durch Büromöbel und eine Vielzahl von Wohnaccessoires und Leuchten. Für die Shopping-

28.09. und 05.10.: ENTSPANNTES ABENDSHOPPING BIS 22 UHR An gleich zwei Samstagen hintereinander bietet sich die perfekte Gelegenheit, die vielen inspirativen Wohnideen und die Markenvielfalt von MÖBEL MARTIN in Mainz zu entdecken.

FraSec Fraport Security Services GmbH

Ein Job mit Verantwortung? Mit Sicherheit.

Wir suchen Luftsicherheitskontrollkräfte (m/w/d) für den Flughafen Frankfurt. Werden Sie Teil unseres Teams! Wir bieten: Einen sicheren Arbeitsplatz mit tariflicher Bezahlung

Ein Jobticket auch zur privaten Nutzung sowie attraktive Vergünstigungen.

Eine abgeschlossene Berufsausbildung oder gleichwertiger Bildungsstand.

Sehr gute Deutschkenntnisse sowie die Bereitschaft zu Schichtdienst.

(bis 31.12.19 16,11€/Std, ab 01.01.20 16,71€/Std).

Ihr Profil:

red

Bewerben Sie sich online oder holen Sie sich weitere Informationen:

www.frasec.de

jobs@frasec.de

+49 69 69030153

» STELLENMARKT & KLEINANZEIGEN Ankauf Deutscher Kleininvestor sucht zur Kapitalanlage 2-3 Zi(50-80 m2)Wohnung im Mainzer Stadtgebiet. Diskrete Abwicklung wird zugesichert. Telefon: 06131-6367575 oder Mail: immobilien-mz@gmx.de

Wir kaufen Wohnmobile + Wohnwagen Telefon 03944-36160 www.wm-aw.de (Fa.) Kaufe: jede Art von Oldtimern; jede Art von Wohnmobilen,-wagen; jede Art von Bussen, LKW und Baumaschinen. Tel. 0172/8465920 Ankauf von Münzsammlungen, Taschen- und Armbanduhren und alten Schmuck. Tel. 0172/8465920

Suche gebrauchten Wohnwagen oder Bus. Bitte alles anbieten, auch defekt. Mobil: 0163-3601309 Suche Oldtimer oder Joungtimer und antike Spazierstöcke aller Art. Mobil:0163-4448736 Suche Fahrzeuge, Wohnmobile und Wohnwagen von Privat. Suche Möbel, Porzellan und alte Kleider­ sachen. Bezahle gut! Tel.: 0163-4598970

Stellen Mediaberater/in gesucht. Voraussetzung ist, dass Sie kommunikatives Talent und Freude am Kontakt mit Menschen haben. Weitere Informationen unter Tel. 06131-5763720

Im Alter, bei Behinderung, oder Krankheit helfen wir in allen Bereichen, in denen Sie Unterstützung brauchen.

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir dringend: • Pflegekräfte (m/w) • Hauswirtschaftskräfte (m/w) Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

A ssistenz Häusliche Pflege

Ksenija Korpar Bürgermeister-Schmitt-Straße 7 · 55129 Mainz E-Mail: post@assistenz-mainz.de · 06131-9061699

IMPRESSUM Verlag und Herausgeber: Medien Verlag Reiser GmbH Kurt-Schumacher-Straße 56 55124 Mainz, HR Mainz B 40 331 USt.Ident-Nr. DE 815 257 894 Geschäftsführer und Gesellschafter: Barbara Petermann M.A. David Weiß (Angabe gemäß §9 IV LMG) Telefon 06131 57637-0 Fax 06131 57637-19 info@die-lokale-zeitung.de ViSdP: Barbara Petermann M.A. Bezug: Kostenfrei an die Haushalte und an Auslagestellen Redaktionsleitung allgemein: Ralph Keim ralph.keim@dielokalezeitung.de Redaktionsleitung Süd: Oliver Gehrig gehrig@dielokalezeitung.de

Redaktionsleitung Rheinhessen: Annette Pospesch Redaktion, Fotos: Helene Braun, Margit Dörr, Elke Fauck, Gregor Starosczyk-Gerlach, Jennifer Mohr, Claudia Röhrich, Silke Jungbluth-Sepp Ehrenredaktionsmitglied: Albert Becker Anzeigenleitung: David Weiß, Telefon 06131 57637-0 weiss@dielokalezeitung.de Anzeigendisposition und Verwaltung: Jürgen Klamet, Telefon 06131 57637-20 klamet@dielokalezeitung.de Satz, Litho, Gestaltung: Christian Müller Druck: Frankfurter Societäts-Druckerei GmbH & Co. KG, Kurhessenstraße 4–6, 64546 Mörfelden Erscheinen: monatlich Für unverlangt eingesandte Manuskripte wird keine Haftung übernommen!

Wohnungs-/ Immobiliengesuch Familie sucht großes Ein- oder Mehrfamilienhaus zum Kauf in Nierstein. Tel.: 0162-1765385 Finanzstarker, national tätiger Bauträger sucht Baugrundstücke (und abbruchreife Bestandsgebäude) in Mainz und Umgebung! Das Grundstück sollte eine Größe von mindestens 600 Quadratmetern haben und für Wohnbau oder eine Mischnutzung geeignet sein. Telefon 0611-809098

Vermietung/Verkauf Suche 2-3 ZKB mit Garten/Terrasse/ Balkon o.ä. in Gonsenheim, Mombach, Neu-/Alt-/Oberstadt bis 750 Euro warm. Single, Mitte 30, berufstätig, ruhig & ordentlich. Tel. 0177-5708570 Junge Frau – schwerbehindert mit Recht auf Grundsicherung und Wohnberechtigungsschein bis zu 50 qm sucht eine barrierefreie Wohnung. Tel.: 0162-24 54 197 Suche kleinen Gewerberaum für Nagelstudio in Mainz. Tel.: 0162/6818152

Hier könnte auch Ihre KLEINANZEIGE stehen ... Private Kleinanzeige: 3 Zeilen nur 5 Euro

Rufen Sie an: 06131/57637-0

Bekanntschaft Bin Ende 60 gutgepflegt, suche gute Freundin zur Gestaltung für alles was das Leben mit sich bringt, Reisen, Theater, Kino, Essen usw. Nur aus Mz-Gonsenheim und MainzStadt. Tel.: 06131/6222676.

Bei uns haben Sie

ZEIT FÜR PATIENTEN 6 WOCHEN URLAUB, jEdES 3. WOCHENENdE dIENST, WUNSCHdIENSTPLAN

und keine Klingel ruft Sie weg.

möglichst nur

den

praktizieren wir seit 30 jahren.

HäUSLICHE PFLEGE – dER MENSCH IM MITTELPUNKT.  EXAMINIERTE PFLEGEKRAFT? INFORMIEREN SIE SICH. TEL: 06131 789663 WWW.GPS-qUARTIER.dE


Adobe Stock / Cara-Foto

M O D E R N E S

W E B D E S I G N

DAS WIRKT www.mvr-digital.de

Profile for David  Weiß

Lokale Zeitung Laubenheim VG Bodenheim Oktober 2019  

Lokale Zeitung Laubenheim VG Bodenheim Oktober 2019  

Profile for dielokale
Advertisement