Page 1


INHALT | VORWORT

Liebe Gäste,

VORWORT

3

HINTER DEN KULISSEN | STIMMEN 2019 | KKF

5

STIMMEN IM ADVENT

6

KINDERSZENE | MUSIK

8

PROGRAMMÜBERSICHT

10

KABARETT | TANZ

13

MUSIK | THEATER/LITERATUR

14

SHOW

15

RÜCKBLICK & AUSBLICK

17

GASTVERANSTALTUNGEN | KULTURTIPPS | INFOS

18

Titel: Sinfonieorchester Basel & Paul Lewis (Klavier) – Foto: Molina Visuals

Medienpartner

Wir danken unseren Sponsoren, den 700 Mitgliedern des Kunst- und Kulturförderkreises Lörrach und den Anzeigenkunden des Burghof Magazins.

Vier Veranstaltungen von STIMMEN im Advent verbinden in mittlerweile ebenso gewohnter wie bewährter Weise stimmungsvolle Musik mit Gedanken anregenden Texten. Der musikalische Bogen reicht von Saint Sister über Lula Pena und das Vokalensemble Profeti della Quinta bis hin zu White Raven denkbar weit. Ganz besonders freue ich mich auf die Alte-Musik-Spezialistin Dorothee Mields, deren glockenheller Sopran weltweit für seine Leichtigkeit gerühmt wird. Sie widmet sich zusammen mit dem Freiburger BarockConsort festlichen Weihnachtskantaten von Alessandro Scarlatti, die einst den Petersdom glanzvoll erstrahlen ließen. Ehe das Russische Nationalballett in legendären Choreografien der beiden Tschaikowski-Klassiker „Nussknacker“ und „Schwanensee“ seine legendäre Kunst zeitloser Eleganz und Grazie unter Beweis stellt, nimmt die Kinderszene den Weihnachtsabend mit einem Wettstreit zwischen Weihnachtsengel und Schutzengel in „Die Stille Nacht“ voraus.

Foto: Juri Junkov

DEZEMBER 2018

in diesen Wochen wird alles von vorweihnachtlicher Stimmung erfasst. Auch im BurghofProgramm spiegelt sich die Atmosphäre der Adventswochen, der festlichen Weihnachtstage und des rauschenden Jahresabschlusses wider.

Der Glanz des Festes wirkt freilich umso einnehmender, wenn er sich gegen Widerstand durchsetzt – in unserem Programm beispielhaft in den nächtlich-düsteren Stimmungsbildern, die das Basler Sinfonieorchester zusammen mit dem Pianisten Paul Lewis in Werken von Boccherini, Beethoven und vor allem in dem dämonischen Fiebertraum samt Hexensabbat von Hector Berlioz entfesseln. Ähnlich hitzig, aber prachtvoll geht es zu bei Gandini Juggling. Die Ausnahmetruppe entfacht ein Genre übergreifendes Silvesterfeuerwerk mit Elementen aus Jonglage, Tanz, Artistik und Varieté – ein zündender Jahresabschluss voller Esprit. Für heiße Rhythmen in der kalten Jahreszeit sorgen nicht nur Shantel & Bucovina Club Orkestar mit kosmopolitischem Sound, sondern auch das etablierte Jazz-Quartett Echoes of Swing, das – wie der Burghof – sein 20-jähriges Jubiläum feiert. Nicht zu vergessen: der mittlerweile traditionell am Weihnachtsvorabend stattfindende BurghofSlam „Frohe Reimnachten“, diesmal mit sechs jungen und preisgekrönten Poetinnen und Poeten.

Partner

Car-Sponsor Burghof

Getränkepartner

Ihnen eine schöne Adventszeit, frohe Festtage, einen guten Übertritt ins Neue Jahr und viel Vergnügen bei unseren BurghofVeranstaltungen! Herzlichst,

Markus Muffler Künstlerischer Leiter 3

Burghof Magazin Dezember 2018.indd 3

16.11.2018 14:07:13


HINTER DEN KULISSEN | STIMMEN 2019 | KKF

PerSonalien Neu im Burghof-Team Seit Mitte oktober ist Dr. Tobias Pfleger neuer Ansprechpartner für Presse und Kommunikation für Burghof Lörrach und STIMMEN-Festival. Er tritt die Nachfolge von Jan obri an. Das „Front of House“ wird seit Sommer bereits von Joshua Griesbaum unterstützt, der zuvor seine Ausbildung zum Veranstaltungskaufmann erfolgreich abgeschlossen hat. Mit Ilmarin Fradley (Veranstaltungstechniker) und Timo Burkard (Veranstaltungskaufmann) verstärken zudem zwei neue Azubis das Burghof-Team.

Foto: Paul Ripke

kartenhauS

StiMMen 2019 Schenken Sie zu Weihnachten Kultur! Die Weihnachtszeit naht und Sie suchen noch ein passendes Geschenk? Schenken Sie doch unvergessliche Kunst- und Kulturerlebnisse mit einem Gutschein für die Veranstaltungen im Burghof oder beim STIMMEN-Festival. Der Gutschein kann über einen frei wählbaren Betrag ausgestellt werden und ist unbegrenzt gültig.

Öfnungszeiten vor Weihnachten An den Adventssamstagen bietet das Kartenhaus im Burghof verlängerte Öfnungszeiten an und ist zwischen 9 und 16 Uhr geöfnet. An den Weihnachtsfeiertagen sowie zu Neujahr bleibt das Kartenhaus geschlossen.

„Tropical“ ausverkauft Die Kabarettveranstaltung „Tropical“ mit Hazel Brugger am Donnerstag, 4. April 2019 ist bereits ausverkauft.

Jan Delay & Disko No. 1 als zweites Marktplatzkonzert bestätigt! Bei STIMMEN 2017 mischte er den Marktplatz mit seiner Hip-Hop-Crew Beginner gehörig auf, nun kommt Jan Delay, aka Eizi Eiz oder Jan Philip Eißfeldt, mit seiner Band Disko No. 1 zurück nach Lörrach. Sie werden am Mittwoch, 10. Juli die Reihe der Marktplatzkonzerte eröfnen. In der Poplandschaft gibt es nur wenige Musiker, die eine ähnlich überraschungsreiche Karriere vorweisen können wie er. Dass sich für ihn Erfolg an Erfolg reiht, liegt aber nicht nur an seiner trefsicheren Reimkunst und seinem feinen Sinn für knackige Slogans. Auch seine einzigartige, näselnde Stimme ist nicht allein dafür verantwortlich. Dass der „soul funk brother im Maßanzug“ so gefeiert wird, liegt ganz entscheidend an seiner Begleitband Disko No. 1. Diese musikalische Allzweckwafe unterstützt Jan Delay, wohin es ihn auch immer verschlägt. Rock, Reggae oder Dancehall – dieser Combo ist nichts fremd und nun kommt sie in gewohnt glamouröser Abriss-Manier zu STIMMEN, um Lörrach zu rocken. Der Vorverkauf läuft. Tickets sind erhältlich im Kartenhaus im Burghof Lörrach, an allen bekannten Reservix-Vorverkaufsstellen und online unter www.stimmen.com.

kunSt- und kulturförderkreiS Weihnachtsgrüße in kulturreicher Zeit Im Dezember ist keine spezielle KKF-Veranstaltung geplant. Aber das Programm der Kultureinrichtungen ist in diesem Monat so umfangreich, dass sicher für alle etwas dabei ist und viele Begegnungen und das gemeinsame Erleben von spannenden Veranstaltungen möglich sein werden. Im Namen des Kunst- und Kulturförderkreises wünschen Isolde Weiß, Sieglinde Egenhöfer und André Marker deshalb eine kulturreiche Adventszeit, eine schöne und besinnliche Weihnachtszeit und ein gesundes und erfolgreiches Neues Jahr mit vielen kulturellen Höhepunkten. 5

Burghof Magazin Dezember 2018.indd 5

16.11.2018 14:07:14


STIMMEN IM ADVENT

StiMMen iM adVent Foto: Veronica Faustmann

GESäNGE UND GESCHICHTEN Stadtkirche lörrach

STIMMEN im Advent sind vier Programme, die herausragende Ensembles und professionelle Sprecherinnen und Sprecher gestalten. Es erwartet Sie ein abwechslungsreiches Programm, ein weiter literarischer und musikalischer Bogen, der uns in vielfältige Traditionen der Musik entführt. Marion Schmidt-Kumke (Dramaturgie/Umsetzung)

Sonntag 02.12.18

Saint SiSter & Vincent Glander Morgan MacIntyre und Gemma Doherty alias Saint Sister schlagen mit ungewöhnlichen Mitteln eine Brücke von keltischer Volksmusik zum Elektropop des Hier und Jetzt. Die beiden jungen Damen von der grünen Insel kommen ohne Gitarren und Fidel, dafür mit Harfenklängen und modernen Beats. Sie verbinden in ihrem atmosphärischen Sound Einlüsse aus der klassischen keltischen Harfentradition, 60er-Folk und Elektropop mit feinen Gesangsharmonien. „Atmosfolk“ nennen die beiden Sängerinnen ihre sanften Klangteppiche, die zugleich modern, mystisch und fragil wirken. Es sind aber vor allem die gefühlvollen, hervorragend harmonierenden Stimmen, die den Stücken ihren besonderen Ausdruck verleihen. Die sehr persönlichen Songtexte präsentieren sie frech, frisch und eigenwillig. So wird dieser spezielle musikalische Cocktail der „heiligen Schwestern“ zu einem Erlebnis. Wer sie bei „STIMMEN on Tour 2017“ hörte, wird dies gerne bestätigen. Vincent Glander (heater Basel) liest „Heim nach Harlem“ von Roddy Doyle. Der in Dublin geborene Schriftsteller studierte Anglistik und Geograie und arbeitete als Lehrer, bevor er als Autor bekannt wurde. Sein Roman „he Commitments“ wurde von Alan Parker verilmt. Doyles Roman „Paddy Clarke Ha Ha Ha“ erhielt den renommierten Booker-Preis.

Foto: Lucian Hunziker

jeweils 17.30 Uhr Preise: € 25/12 erm. f. Jugendliche freie Platzwahl

Sonntag 09.12.18

lula Pena & Peter Schröder ARCHIVo PITToRESCo

Foto: Buddhy Hires

Um die Kosmopolitin Lula Pena, geboren und aufgewachsen in Lissabon, weht ein Geheimnis. Diese Künstlerin folgt ihren eigenen Regeln, nicht nur in ihrer Musik, sondern auch in ihrer Kariere. Mit nur zwei Alben, die seit 1998 veröfentlicht wurden, hat sie einen Strom von hingebungsvollen Anhänger*innen weltweit eingesammelt und die Zahl der Begeisterten wächst mit jedem ihrer seltenen Auftritte. Ihr dunkler Gesang ist eindringlich, tief und bewegend, ihr Gitarrenstil einzigartig, ihr Ansatz zutiefst emotional, aber auch konzeptionell. Mühelos wechselt sie in ihren Texten zwischen mehreren Sprachen und segelt dabei mit Leichtigkeit auf einem mannigfaltigen musikalischen ozean, der von Kontinenten wie Folk Blues, Flamenco, französischem Chanson, Fado, Bossa Nova und anderen musikalischen Genres gesäumt wird. Peter Schröder liest aus dem vielfältigen Werk von Fernando Pessoa. Pessoa (1888-1935), der bedeutendste moderne Dichter Portugals, verbrachte einen Großteil seiner Jugend in Durban, Südafrika, bevor er nach Lissabon zurückkehrte. Er arbeitete als Handelskorrespondent und widmete sich nebenher dem Schreiben. Er schrieb „für die Truhe“. Erst 47 Jahre nach seinem Tod wurde sein vielschichtiges Werk entdeckt und veröfentlicht.

6

Burghof Magazin Dezember 2018.indd 6

16.11.2018 14:07:14


STIMMEN IM ADVENT

Sonntag 16.12.18

Profeti della Quinta & doriS WolterS DAS HoHE LIED DER LIEBE – MoTETTEN ZUM HoHELIED SALoMoS Das Vokalensemble Profeti della Quinta aus Galiläa widmet sich der musikalischen Sprache der späten Renaissance und des frühen Barock mit dem besonderen Merkmal, menschliche Emotionen in Musik abzubilden. Es verbindet fundiertes Musizieren nach der Auführungspraxis der jeweiligen Zeit mit dem Bewusstsein für heutige Hörgewohnheiten. Die hochsensiblen Sänger schöpfen für dieses Programm aus einer einzigartigen Quelle biblischer Liebespoesie, die über die Jahrhunderte hinweg Komponist*innen zu den wunderbarsten Werken inspiriert hat. Elam Rotem hat zudem die biblischen Gedichte in ihrer originalsprache – auf Hebräisch – vertont. Mittlerweile lebt das Ensemble in der Schweiz, wo alle weiterführende Studien an der Schola Cantorum Basiliensis absolvieren. Wie das Quintett gesangstechnische Perfektion und Klangsinnlichkeit ganz entspannt zusammenbringt, verschlägt immer wieder den Atem. Doris Wolters liest „Das Hohelied Salomos“. Die fragmentarische Sammlung alttestamentarischer Liebes- und Hochzeitslieder wird auch oft als das „Lied der Lieder“ bezeichnet. Die Schriften sind Teil der jahrhundertealten jüdischen wie christlichen heologie. Der Einluss des Hohelieds auf unsere Kulturgeschichte ist enorm, denn Dichter, Maler und Komponisten haben sich immer wieder mit dieser erotischen Lyrik auseinandergesetzt.

Foto: Mel et Lac

Foto: Martin Chiang

Mit: Doron Schleifer (Countertenor); Roman Melish (Countertenor); Lior Leibovici (Tenor); Dan Dunkelblum (Tenor); Elam Rotem (Bass, Cembalo & musikalische Leitung); Ori Harmelin (Chitarrone)

Profeti della Quinta

White Raven

Sonntag 23.12.18 – AUSVERKAUFT !

White raVen & chriStian heller

Foto: Nadja Pecinska

Kathleen Dineen hat mit der Gründung des Vokaltrios White Raven vor 17 Jahren den Traum verwirklicht, ihre beiden Leidenschaften – Irish Traditional und Medieval Song – zu vereinen. So schöpfen die vielfältigen Programme aus einem reichen Repertoire aus Songs im sean-nos-Stil, traditionellen irischen und schottischen Balladen, Gesängen des Mittelalters sowie einer Reihe wunderschöner Weihnachtslieder. Es ist die atemberaubende Mischung dieser drei wunderbaren Stimmen und ihr reiches Repertoire, die den Erfolg des Gesangstrios ausmachen. Der ganz besondere Klang, so einfach, wie natürlich und gesanglich perfekt, lebt von seiner Mehrstimmigkeit und seiner unverwechselbaren Stimmführung. „White Raven gelingt es, den Zauber alter Weihnacht für anderthalb Stunden zurückzuholen.“ (Südkurier) Christian Heller liest „Heiligeniguren“ von William Trevor. Trevor (1928-2016) gilt als unangefochtener Meister der „Short Story“. Als Sohn eines protestantischen Bankangestellten aus der Grafschaft Cork geboren, wurde er mit zahlreichen Ehrungen überhäuft. Er erzählt aus der bodenlosen Tiefe des Alltags, behutsam und mit großer Anteilnahme, von Menschen, ihren Leidenschaften, Träumen, Enttäuschungen. Mit: Kathleen Dineen (Leitung, Sopran); Robert Getchell (Tenor); Mathias Spöri (Bariton) 7

Burghof Magazin Dezember 2018.indd 7

16.11.2018 14:07:16


KINDERSZENE | MUSIK

Mittwoch 05.12.18 | 9 & 11 uhr heaterFusion Berlin & Anna Menzel Ein kleines Stück Weihnacht mit Engelsgesang und Lichterzauber. Ein Weihnachtsengel und ein Schutzengel geraten in Streit, ob die Weihnachtszeit die schönste oder doch die stressigste Zeit des Jahres sei. Während der Weihnachtsengel mit höchstem Genuss weihnachtliche Stimmung verbreitet, ist der Schutzengel wegen der hektischen Geschäftigkeit und Unachtsamkeit der Menschen erschöpft. Sie breiten ihre Engelsmäntel aus und spielen die Weihnachtsgeschichte, erzählt aus der Sicht des Wirtes der Herberge zu Bethlehem: Alle Bürger reisen zur großen Volkszählung. Die Herberge ist überfüllt, da kommt ein Mann mit seiner hochschwangeren Frau, die nur noch im Stall übernachten können. Der Wirt kommt nicht mehr zur Ruhe: Drei Hirten, drei Könige, der Abendstern und der Erzengel stören seinen Schlaf, bis er alle rauswerfen will. Außer sich stapft er zum Stall …

Foto: TheaterFusionBerlin

die Stille nacht

Preise: € 12/9 erm. f. Jugendliche; freie Platzwahl

donnerstag 06.12.18 | 20 uhr

Preis: € 25; Stehplätze Präsentiert von:

Foto: Molina Visuals

Mit seinem kreativen Ansatz, Kulturen zu vermischen, wurde Shantel weltweit das hörbare Gesicht eines anderen Deutschlands. Er impfte deutscher Popkultur einen kosmopolitischen Sound ein, bei ihm ist Migration hör- und tanzbar. Nun schlägt Shantel mit „30 Jahre Club Guerilla“ ein neues Kapitel seiner „never ending Tour“ auf. Zum Fest erscheint Teil Eins der bevorstehenden Shantology-Trilogie, voll mit unveröfentlichtem, neu aufgenommenem und bestens abgehangenem Material. Rückschau: eher nicht. Rückblickende Vorausschau: schon eher. Der Disko Partizane liebt es spannend und bleibt für Überraschungen gut.

Foto: Benno Hunziker

Shantel & BucoVina cluB orkeStar SHANToLoGY – 30 JAHRE CLUB GUERILLA

Paul Lewis

Ivor Bolton

freitag 07.12.18 | 20 uhr | konzerteinführung: 19.15 uhr

SinfonieorcheSter BaSel & Paul leWiS Klavier iVor Bolton Leitung WERKE VoN BoCCHERINI, BEETHoVEN UND BERLIoZ Unterwelt, Trauer, Verwünschungen – Schlagworte für die sphärische c-Moll-Tonart, in der Beethovens 3. Klavierkonzert steht. Paul Lewis – führender Klaviervirtuose Englands – wird diesem, zusammen mit dem Sinfonieorchester Basel und unter Leitung von Ivor Bolton, die nötige prachtvolle sinfonische Aura verleihen, umrahmt von Berios Arrangement von Boccherinis populärem Streichquintett und Berlioz‘ Monumentalwerk romantischer Programmmusik. Programm: L. Boccherini/L. Berio Quattro versioni originali della „Ritirata notturna di Madrid“ L. v. Beethoven 3. Klavierkonzert c-Moll op. 37 / H. Berlioz Symphonie fantastique op. 14 Preise: € 54/49/44/12 erm. f. Jugendliche

Präsentiert von:

8

Burghof Magazin Dezember 2018.indd 8

16.11.2018 14:07:16


AU SV ER KA UF T

CAR-SPONSOR:

SPONSOREN:

Unferti

OHNE ROLF

Mi 12.12. | 20 Uhr

Werke von Boccherini, Beethoven und Berlioz

GETR ÄNKEPARTNER:

SINFONIEORCHESTER BASEL & PAUL LEWIS Klavier IVOR BOLTON Leitung

Fr 07.12. | 20 Uhr

Shantology – 30 Jahre Club Guerilla

SHANTEL & BUCOVINA CLUB ORKESTAR

Do 06.12. | 20 Uhr

DIE STILLE NACHT

Mi 05.12. | 9 & 11 Uhr heaterFusion Berlin & Anna Menzel

WHITE RAVEN & CHRISTIAN HELLER

So 23.12. | 17.30 Uhr

Das Hohe Lied der Liebe – Motetten zum Hohelied Salomos

PROFETI DELLA QUINTA & DORIS WOLTERS

So 16.12. | 17.30 Uhr

Archivo Pittoresco

LULA PENA & PETER SCHRÖDER

So 09.12. | 17.30 Uhr

SAINT SISTER & VINCENT GLANDER

So 02.12. | 17.30 Uhr

Stadtkirche Lörrach

GESÄNGE UND GESCHICHTEN

STIMMEN IM ADVENT

DE Z E M BE R 2018

MEDIENPARTNER:

WWW.BURGHOF.COM

GANDINI JUGGLING Spring

So 30.12. | 20 Uhr Mo 31.12. | 18 Uhr | Silvester

FROHE REIMNACHTEN DER POETRY SLAM

So 23.12. | 20 Uhr | BurghofSlam

Travelin’ – Celebrating 20 Years on Tour

ECHOES OF SWING

Do 20.12. | 20 Uhr

Alessandro Scarlatti: Weihnachtskantaten

Foto: Harald H. Schroeder

Shantel

FREIBURGER BAROCKCONSORT & DOROTHEE MIELDS Sopran

Di 18.12. | 20 Uhr

Schwanensee

DAS RUSSISCHE NATIONALBALLETT

So 16.12. | 20 Uhr

Der Nussknacker mit Märchenerzählerin

DAS RUSSISCHE NATIONALBALLETT

So 16.12. | 15 Uhr

Gandini Juggling

Foto: Simon Carter


AU SV ER KA UF T

CAR-SPONSOR:

SPONSOREN:

Unferti

OHNE ROLF

Mi 12.12. | 20 Uhr

Werke von Boccherini, Beethoven und Berlioz

GETR ÄNKEPARTNER:

SINFONIEORCHESTER BASEL & PAUL LEWIS Klavier IVOR BOLTON Leitung

Fr 07.12. | 20 Uhr

Shantology – 30 Jahre Club Guerilla

SHANTEL & BUCOVINA CLUB ORKESTAR

Do 06.12. | 20 Uhr

DIE STILLE NACHT

Mi 05.12. | 9 & 11 Uhr heaterFusion Berlin & Anna Menzel

WHITE RAVEN & CHRISTIAN HELLER

So 23.12. | 17.30 Uhr

Das Hohe Lied der Liebe – Motetten zum Hohelied Salomos

PROFETI DELLA QUINTA & DORIS WOLTERS

So 16.12. | 17.30 Uhr

Archivo Pittoresco

LULA PENA & PETER SCHRÖDER

So 09.12. | 17.30 Uhr

SAINT SISTER & VINCENT GLANDER

So 02.12. | 17.30 Uhr

Stadtkirche Lörrach

GESÄNGE UND GESCHICHTEN

STIMMEN IM ADVENT

DE Z E M BE R 2018

MEDIENPARTNER:

WWW.BURGHOF.COM

GANDINI JUGGLING Spring

So 30.12. | 20 Uhr Mo 31.12. | 18 Uhr | Silvester

FROHE REIMNACHTEN DER POETRY SLAM

So 23.12. | 20 Uhr | BurghofSlam

Travelin’ – Celebrating 20 Years on Tour

ECHOES OF SWING

Do 20.12. | 20 Uhr

Alessandro Scarlatti: Weihnachtskantaten

Foto: Harald H. Schroeder

Shantel

FREIBURGER BAROCKCONSORT & DOROTHEE MIELDS Sopran

Di 18.12. | 20 Uhr

Schwanensee

DAS RUSSISCHE NATIONALBALLETT

So 16.12. | 20 Uhr

Der Nussknacker mit Märchenerzählerin

DAS RUSSISCHE NATIONALBALLETT

So 16.12. | 15 Uhr

Gandini Juggling

Foto: Simon Carter


KABARETT | TANZ

Mittwoch 12.12.18 | 20 Uhr

OHNE ROLF UNFERTI oHNE RoLF sind die zwei Männer, die unzählige Plakate blättern, wenn sie was zu sagen haben. Nach zwei erfolgreich geblätterten Programmen ist das Duo druckreif für ruhigen Urlaub. Endlich inden Jonas Anderhub und Christof Wolisberg Zeit, ihr Altpapier zu bündeln und ihre Gedanken zu sortieren. Doch dann wendet sich das Blatt. „Unferti“ ist die Geschichte zweier Blattländer, die ihr plakatives Dasein plötzlich in Frage gestellt sehen. Freuen Sie sich auf virtuoses Print-Pong und seitenweise überraschend komische Momente. Auch Lesemufel kriegen bestimmt kein Augensausen! Foto: Jesco Tscholitsch

Mit: Jonas Anderhub & Christof Wolfisberg (Idee & Spiel); Dominique Müller (Regie & Dramaturgie) Preis: € 27 Präsentiert von: Alle Veranstaltungen der Reihe werden klimaneutral durchgeführt.

Sonntag 16.12.18 | 15 Uhr

DAS RUSSISCHE NATIONALBALLETT NUSSKNACKER MIT MäRCHENERZäHLERIN Mit tänzerischem Goldstaub verziert das Russische Nationalballett, hochgelobt als Krone traditioneller Tanzkunst und seit einigen Jahren traditionell in der Adventszeit in Lörrach zu Gast, die stille Zeit vor Weihnachten. Das Tanzensemble verzaubert den Burghof und erweckt in dem berühmten Ballett „Der Nussknacker“ Gegenstände zum Leben, animiert durch die idyllische, exotische und zuckersüße Musik von Peter Tschaikowski. Eingestreute Erzählungen garantieren, dass auch die kleinsten Zuschauer*innen der Handlung folgen können. Musik: P. I. Tschaikowski | Choreografie: L. Iwanow | Libretto: nach M. Petipa Preise: € 40/35/30/12 erm. f. Jugendliche

Sonntag 16.12.18 | 20 Uhr

DAS RUSSISCHE NATIONALBALLETT SCHWANENSEE Das Russische Nationalballett schlägt mit Anmut, Schönheit, Eleganz und technischer Perfektion das tanzbegeisterte Publikum regelmäßig in seinen Bann. Mit prachtvoller Ausstattung und tänzerischer Schwerelosigkeit bringt es den Ballettklassiker „Schwanensee“ auf die Burghof-Bühne: eine märchenhaft schöne, traditionelle Choreograie, die mit traumwandlerisch leichter Grazie und Anmut besticht. Ein Ballettabend wie aus dem Märchenbuch. Musik: P. I. Tschaikowski | Choreografie: L. Iwanow und M. Petipa Preise: € 46/41/36/12 erm f. Jugendliche 13

Burghof Magazin Dezember 2018.indd 13

16.11.2018 14:07:17


MUSIK | THEATER/LITERATUR

Dienstag 18.12.18 | 20 Uhr | Konzerteinführung: 19.15 Uhr

FREIBURGER BAROCKCONSORT & DOROTHEE MIELDS Sopran ALESSANDRo SCARLATTI: WEIHNACHTSKANTATEN War für den lutherischen deutschen Gottesdienst J. S. Bach der Weihnachtskantaten-Komponist, so waren es Arcangelo Corelli und Alessandro Scarlatti für den katholischen italienischen Gottesdienst – besonders pompös verwendet in den Weihnachtsgottesdiensten des Vatikans. Scarlattis Kunst war beste musikalische Unterhaltung, ideal als Präludium eines üppigen Abendmahls. Im Konzertrahmen bietet sie eine gewiss besinnlichere Unterhaltung, vor allem, wenn sie mit der makel- und schwerelosen Stimme Dorothee Mields‘ und dem Freiburger BarockConsort, der Kammerauskopplung des Freiburger Barockorchesters, interpretiert werden. Programm: A. Scarlatti Sinfonia di Concerto grosso Nr. 8 G-Dur; „Non só qual piú m‘ ingombra“ Cantata Pastorale a Canto solo con Violini e Basso continuo; Sonata Nr. 24 g-Moll aus 24 Concerti per il flauto; Sinfonia di Concerto grosso Nr. 7 g-Moll; „O di Betlemme altera“ Cantata pastorale per la nascita di N.S. Preise: € 46/41/36/12 erm. f. Jugendliche

Präsentiert von:

Freiburger BarockConsort

Foto: Sascha Kletsch

Foto: Harald Hoffmann

Foto: Harald Hoffmann

Hinweis: Vor dem Konzert um 17 Uhr ist eine Öffentliche Generalprobe für Schüler*innen/Schulklassen geplant (Dauer ca. 1 Stunde). Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung im Kartenhaus ist erforderlich.

Dorothee Mields

Echoes of Swing

Donnerstag 20.12.18 | 20 Uhr

ECHOES OF SWING TRAVELIN’ – CELEBRATING 20 YEARS oN ToUR Echoes of Swing konzertieren seit 20 Jahren in unveränderter Besetzung – zwei Bläser, Schlagzeug und Piano. ohne jede museale Nostalgie schöpfen die Musiker aus dem riesigen Fundus des swingenden Jazz von Bix bis Bop, von Getz bis Gershwin. Zeitgemäße Aubereitung, eine humorvolle Moderation und die spontane Bühnenpräsentation etablierten Echoes of Swing längst an der Spitze der internationalen klassischen Jazzszene. „Das Quartett tourt nicht nur regelmäßig quer durch die Welt, sondern quasi auch quer durch die Zeit – zurück zum klassischen Jazz der 20er bis 50er Jahre, um ihn in die Gegenwart mitzunehmen und gegenwärtig zu gestalten.“ (Süddeutsche Zeitung) Mit: Colin T. Dawson (Trompete & Gesang); Chris Hopkins (Altsaxophon); Bernd Lhotzky (Klavier); Oliver Mewes (Schlagzeug)

Präsentiert von:

Preise: € 18/9 erm. f. Jugendliche

Foto: Moritz Jendral

Die Weihnachtsausgabe des BurghofSlam hat sich unter dem Titel „Frohe Reimnachten“ zur Kultveranstaltung gemausert. Wie immer stellen sich Slam-Poeten und -Poetinnen aus dem deutschsprachigen Raum dem literarischen Wettstreit. Sie performen ihre Texte in maximal sechs Minuten Bühnenzeit – ob Prosa oder Lyrik, Wortspiele oder Politisches, Comedy oder Spoken Word, Gesellschaftskritik oder feinste Reimkaskaden. Am Ende entscheidet der Applaus, wer den letzten Poetry Slam des Jahres gewinnt. Wettstreiter sind: Andrea Maria Fahrenkampf (Saarbrücken), Simeon Buß (Bremen), Alex Simm (Konstanz), Gregor Stäheli (Zürich) und Marvin Suckut (Überlingen; Sieger von über 300 Poetry Slams). Durch den Abend führen Daniel Wagner und Nik Salslausen.

Foto: Joachim Alt

BURGHOFSLAM: FROHE REIMNACHTEN DER PoETRY SLAM

Foto: Marvin Ruppert

Sonntag 23.12.18 | 20 Uhr

Foto: Dieter Graf

Preis: € 27

Poetry-Slammer im Burghof: Marvin Sukut und Alex Simm (oben), Gregor Stäheli und Andrea Maria Fahrenkamp.

14

Burghof Magazin Dezember 2018.indd 14

16.11.2018 14:07:18


SHOW

Sonntag 30.12.18 | 20 Uhr Silvester: Montag 31.12.18 | 18 Uhr

GANDINI JUGGLING SPRING Eine Verbindung zu schafen von Tanz, heater und Jonglage, das ist die Leidenschaft von Gandini Juggling. Nach „4 x 4 – Flüchtige Strukturen“ und der Begegnung mit dem klassischen Ballett – sie hat das Lörracher Publikum zu Silvester 2015 begeistert – treten in „Spring“ nun zeitgenössischer Tanz und choreograierte Jonglage in den Dialog. Hierfür konnte das Ensemble mit Alexander Whitley einen der bekanntesten jungen Choreografen Großbritanniens gewinnen, der sich u. a. bereits am renommierten Sadler’s Wells in London einen Namen gemacht hat. Die Musik wurde vom britischen Komponisten, Produzenten und DJ Gabriel Prokoiev, einem Enkel des berühmten Sergej, für „Spring“ komponiert. Im farbenfrohen Lichtdesign von Guy Hoare werfen sich Jongleure und Tänzer*innen nicht nur im übertragenen Sinne die Bälle zu. Sie lassen spielerisch und mit scheinbarer Leichtigkeit ein immer komplexeres Bühnengeschehen entstehen, das in seinen vielen Facetten und Farben einem Feuerwerk gleicht. Was wäre ein besserer Aubruch ins neue Jahr? „Frühling ist in der Tat ein angemessener Titel: Die Show ist eine überschwängliche, unwiderruliche Manifestation von Farbe und Rhythmus.“ (Writingaboutdance.com) Für Erwachsene und Kinder ab 8 Jahren. Dauer: ca. 60 Min. Mit: Kati Ylä-Hokkala, Kim Huynh, Liza Van Brakel, Dominik Harant, Tristan Curty (Jonglage); Erin O’Toole, Leon Poulton, Tia Hockey, Yu-Hsien Wu (Tanz); Sean Gandini (Künstlerische Leitung); Alexander Whitley (Choreografie); Gabriel Prokofiev (Musik); Guy Hoare (Licht); Guy Dickens (Technik); Lydia Cawson (Kostüm) Preise: 30.12. € 40/35/30/12 erm. f. Jugendliche 31.12. € 42/37/32/12 erm. f. Jugendliche

Fotos: Simon Carter

Unser Hinweis: Nach der Auführung am Silvesterabend ist die Burghof-Bar geschlossen.

15

Burghof Magazin Dezember 2018.indd 15

16.11.2018 14:07:19


ACH R R 23 LÖ TR. MS

TUR

Meine Lieblingsmarken IMMER BIS ZU 60 % GÜNSTIGER!*

*IM VERGLEICH ZUR HERSTELLERPREISEMPFEHLUNG


RÜCKBLICK & AUSBLICK

SO WAR ES BEI 20 JAHRE BURGHOF MIT MARIZA

Blumen von Jörg Lutz (l.) und Markus Muffler (r.) für langjährige Mitarbeitende des Burghofs: (v. l.) Ursula Moser, Thomas Prick, Silke Schultz, Bianca Rühlicke, Birgit Huber, Mark Searle.

Fotos: Juri Junkov

Ausblick Januar: „Zugabe“ geht in die finale Runde Mittwoch 09.01.19 & Donnerstag 10.01.19 | jeweils 20 Uhr

Foto: Lars Eidel

VOLKMAR STAUB & FLORIAN SCHROEDER ZUGABE – DER KABARETTISTISCHE JAHRESRÜCKBLICK 2018 Pünktlich zum Jahresbeginn liegen die Fetzen und Pointen, wenn sich die beiden Kabarettisten Florian Schroeder und Volkmar Staub die vergangenen zwölf Monate um die ohren hauen. Der politische Irrsinn, der alle quält und am Ende doch nur zum Lachen ist, hat im Burghof gleich an zwei Abenden seinen großen Auftritt. Das kabarettistische Dream-Team hat 15 Jahre zusammen den politischen Wahnsinn des Landes begleitet. Aber was tun, wenn am Ende gar ein neuer Kanzler kommt? Vorher danken Schroeder und Staub ab und sagen Danke für 15 Jahre besten Stof, ausverkaufte Häuser und jede Menge Spaß. Preis: € 29

Präsentiert von:

Alle Veranstaltungen der Reihe Kabarett werden klimaneutral durchgeführt. 17

Burghof Magazin Dezember 2018.indd 17

16.11.2018 14:07:20


GASTVERANSTALTUNGEN | KULTURTIPPS | INFOS

Gastveranstaltung Samstag 08.12.18 | 18 Uhr

Gastveranstaltung Sonntag 02.12.18 | 17 Uhr

OBERRHEINISCHES SINFONIEORCHESTER

NACHT DER KLÄNGE 2018

Nordische Mystik und böhmisches Musikantenum – Adventskonzert mit Jean Sibelius (Sinfonische Dichtung op.26; Konzert für Violine und orchester d-Moll op.47) und Antonin Dvořák (Sinfonie Nr. 8 G-Dur op. 88). „Finlandia“, eines der wohl meistgespielten sinfonischen Landesportraits, gepaart mit dem Publikumsliebling unter den großen romantischen Violinkonzerten, beides aus der Komponistenfeder von Jean Sibelius � das verspricht eine Begegnung mit nordischer Klangmystik und hochvirtuoser Geigenakrobatik. Für den Solopart konnte erneut der gerade in seiner südbadischen Heimat sehr bekannte und aufstrebende junge Geiger Gregor Hänssler gewonnen werden. Preise: € 30/22/18/10 erm. f. Schüler/Studenten Veranstalter: Oberrheinisches Sinfonieorchester

Eine Beneizveranstaltung der Städtischen Musikschule. In diesem Jahr gibt es die Premiere des „CCo – City Connect orchestra“ der Musikschulen Lörrach und Weil am Rhein unter Leitung von Walter Kösters. Fast 60 junge Musiker*innen spielen Auszüge aus der Nussknacker-Suite von Peter Tschaikowski. Außerdem präsentiert das Vokalensemble Stücke aus seiner Produktion zur Zeitenwende, Schüler der Auswahlklasse spielen Vivaldi und „Musikfanten“ lassen das tiefe Blech schwingen. Bei „Flautissimo“ spielen Schüler der regionalen Musikschulen Querlöten in allen Größen, und auch die Celli sind wieder dabei. Ebenso die Kinder der musikalischen Früherziehung, der Grundschulkooperationen und der Bläserklassen. Preise: € 18/11 erm. Veranstalter: Städtische Musikschule Lörrach zugunsten der BZ-Weihnachtsaktion „Hilfe zum Helfen“

Nacht der Klänge

Oberrheinisches Sinfonieorchester

Dirik Schilgen

KULTURTIPPS ZEITENWENDE 1918/19 Dreiländermuseum Lörrach Sonderausstellung bis 03.02.19

BEA VON MALCHUS: NIBELUNGEN Sonntag 09.12.18 | 19 Uhr Nellie Nashorn

STRAIGHT AHEAD FESTIVAL 7 Samstag 01.12.18 | 19 Uhr SAK Altes Wasserwerk

FORUM NATURFOTOGRAFIE Donnerstag 11.12.18 | 19 Uhr Das Gesicht Deutschlands – unsere Landschaften, unsere Geschichte Stadtbibliothek

DAS SCHREIT DOCH ZUM HIMMEL! Samstag 01.12.18 | 19.30 Uhr Musikalisch-satirisches Kirchenkabarett von und mit Detlev Schönauer Pfarrgemeinde St. Peter

STADTMUSIK LÖRRACH: ADVENTSKONZERT Samstag 08.12.18 | 11 Uhr Ev. Stadtkirche Lörrach

LÖRRACHER WEIHNACHTSMARKT 06.12.18 – 16.12.18 Innenstadt Lörrach/Alter Markt

GASTEFÜHRUNG: BRAUKUNST IN LÖRRACH Freitag 14.12.18 | 18 Uhr Touristinformation

DIRIK SCHILGEN JAZZ GROOVES Freitag 07.12.18 | 20.30 Uhr Jazztone

THE SUGAR FOOT STOMPERS Freitag 14.12.18 | 20.30 Uhr Jazztone

Kartenhaus im Burghof Herrenstraße 5, 79539 Lörrach Geschäftsführung: Markus Muler Ticket-Hotline: +49 (0)7621/94089-11/12 Ticketkauf per E-Mail: ticket@burghof.com Ticketkauf über Internet: www.burghof.com

JULIAN MOEHRING QUARTET Freitag 21.12.18 | 20.30 Uhr Jazztone IVAN IVANOVIC & THE KREML KRAUTS/XENISOPHIE Freitag 21.12.18 | 20.30 Uhr SAK Altes Wasserwerk LADY SINGS THE BLUES Donnerstag 27.12.18 | 20 Uhr Anne Ehmke: Songs und Erinnerungen von Billie Holiday (Premiere, weitere Termine) Nellie Nashorn

Impressum

INFOs rund um den Burghof www.burghof.com

MOTETTENCHOR LÖRRACH Sonntag 16.12.18 | 20 Uhr Johann Sebastian Bachs Weihnachtsoratorium Kantaten I-III Christuskirche

Öfnungszeiten: Montag - Freitag 9 - 17 Uhr, Samstag 9 - 14 Uhr. Abendkasse jeweils eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn Kartenvorverkauf: Burghof Lörrach, alle Geschäftsstellen von Badische Zeitung, Die oberbadische und Südkurier sowie bei allen 1.100 Vorverkaufsstellen des Reservix-Ticketing-Systems

Hrsg.: Burghof Kultur- und Veranstaltungsgesellschaft Lörrach mbH, Herrenstraße 5, 79539 Lörrach. HRB 412820 Amtsgericht Freiburg. In Zusammenarbeit mit dem Verlagshaus Jaumann.

Anzeigen: Martina Kessler, +49(0)7621/403373. E-Mail: m.kessler@verlagshaus-jaumann.de

Redaktion: Melanie Gees, Wolfgang Göckel Anzeigenleitung: Christian Hügerich, Verlagshaus Jaumann

Verteilung: Kulturservice Ralf Tannenberger, +49 (0)172 522 81 25, E-Mail: kulturservice.rt@t-online.de

Herstellung: Druckerei Raisch, Reutlingen Aulage: 20.000

18

Burghof Magazin Dezember 2018.indd 18

16.11.2018 14:07:21


Begeistern ist einfach. Wenn Kulturangebot und Engagement sich wunderbar ergänzen. Wir engagieren uns regional und fördern damit das öffentliche Leben und die Attraktivtät der Region.

Wenn‘s um Geld geht

sparkasse-loerrach.de

S_220xH280_Engagement_Konzert_2_Verbund_4ca.indd 1

11/8/2018 3:54:51 PM

Burghof Magazin Dezember 2018  
Burghof Magazin Dezember 2018