Issuu on Google+

LZ-60 23.06.2012

DAS UNABHÄNGIGE MAGAZIN FÜR GRIESHEIM Herausgeber: slr Südhessische Lokalredaktion GmbH • Die Lokale Zeitung • Ausgabe Juni 2012 | KW 25 • E-Mail stefan.beyer@dielokalezeitung.de • Tel. 06151 5206731

Griesheim verbessert Aufenthaltsqualität für Senioren Bauhof hat mit Installation von Kurzzeitsitzen begonnen GRIESHEIM – Der öffentliche Raum hat sich für Menschen, die nicht so gut zu Fuß sind, langsam verändert. Verschwunden sind zum Beispiel an den Grundstücksgrenzen die vielen kleinen Mäuerchen, die dazu einluden, sich kurz darauf auszuruhen. Langsam aber sicher wurden sie durch höhere Zäune ersetzt. Interviews mit Griesheimer Senioren haben gezeigt, dass das Sitzen im öffentlichen Raum fast immer mit dem Vorhandensein einer Bank verbunden wird. Doch nicht immer ist das Aufstellen einer Bank möglich. Um hier Abhilfe zu schaffen, hat die Stadt Griesheim im Rahmen der deutschlandweit einmaligen Initiative „Besitzbare Stadt“ damit begonnen, Kurzzeitsitze im Stadtgebiet zu installieren. Die ersten Sitze dieser Art sind seit einigen Wochen im Bereich südlich

Sitze wie dieser laden zum kurzen Verweilen im Stadtgebiet ein. Foto hfr.

der Wilhelm-Leuschner-Straße zu finden. Damit soll die Aufenthaltsqualität im öffentlichen Raum verbessert werden. Insbesondere Personen, die „nicht so gut zu Fuß sind“ soll so die Sicherheit gegeben werden, eine Möglichkeit zum Verschnaufen vorzufinden. In Zusammenarbeit zwischen Professor Bernhard Meyer, der Firma Zeimet aus Hannover und der Firma Jäger aus Kiel wurden neuartige Kurzzeitsitze für Griesheim entwickelt. Diese stehen an den wichtigen Seniorenorten und häufig genutzten Wegen. Neben der Möglichkeit, Kraft für den weiteren Weg zu sammeln betonen Senioren, dass sie am öffentlichen Leben teilhaben und geschützt sitzend interessante Ausblicke genießen können. An solchen Stellen sind Bänke wichtig, die so gestaltet sind, dass

Befragung zur Breitbandversorgung endet bald GRIESHEIM – Das Thema Breitbandversorgung und schnelles Internet beschäftigt auch die Stadt Griesheim. Aktuell wird geprüft, ob der Aufbau eines eigenen Glasfasernetzes im Stadtgebiet die Voraussetzungen für eine zukunftsweisende Versorgung bietet und grundsätzlich wirtschaftlich zu betreiben ist. In Zusammenarbeit mit dem Landkreis Darmstadt-Dieburg und 18 weiteren Kommunen wird hierzu eine externe Machbarkeitsstudie erstellt. Mittlerweile liegt auch ein entsprechender Förderbescheid des Landes Hessen vor. Die Machbarkeitsstudie wird von der OREG–Gesellschaft für Wirtschaftsförderung und Regionalentwicklung mit Sitz in Erbach durchgeführt. Momentan läuft die Phase der Daten- und Bedarfsermittlung in den

jeweiligen Kommunen. Am 13. Juli endet die Befragung der Unternehmen und Privathaushalte. Zur Einschätzung des künftigen Bedarfes bittet die Stadtverwaltung, die im Internet bereitgestellten Fragebögen für Privathaushalte oder Unternehmen auszufüllen und die Inhalte online zu übersenden. Die Fragebögen befinden sich auf der Startseite der Stadt Griesheim unter www.griesheim.de in der Rubrik Breitbandum-

frage. Allen Teilnehmern der Umfrage wird der vertrauliche Umgang mit den erhobenen Daten zugesichert. Alle Angaben werden nur in zusammengefasster Form dargestellt und veröffentlicht, eine Identifizierung Einzelner ist dabei nicht möglich. „Ich hoffe, dass sich viele Haushalte und Gewerbebetriebe an dieser Datenerhebung beteiligen, damit der Bedarf zuverlässig abgeschätzt werden kann“, so Gabriele Winter. red

INHALT In den Ferien Gutes tun

Seite 3

Am 13. Juli endet in Griesheim die Befragung der Unternehmen und Haushalte. Foto hfr

Impressionen von der EM-Arena Seite 10 Kostenlose Beratung zum Thema Energieverbrauch Seite 12 Trainieren für den Griesheimer Firmenlauf Seite 12

Pflege braucht

Wir sind rund um die Uhr für Sie da!

man nicht nur bequem sitzt, sondern auch schon beim Hinsetzen weiß, dass man wieder aufstehen kann. Und schließlich gibt es auch Treffpunkte in Griesheim. Hier sind Sitzgelegenheiten für diejenigen wichtig, die früh da sind und auf den Letzten warten müssen. Es muss nicht bequem sein, aber möglichst viele sollen Platz finden. Das Projekt „Griesheim – die besitzbare Stadt“ wird durch Spendengelder finanziert. red

stärKste techniK!

TV, HiFi, SAT-Anlagen, Verkauf und Reparatur!

Kraft Inhaber Birgit Kraft | 64347 Griesheim nur in Bessunger Str. 100 | T 06155 77475 Alte, unansehnliche Badewanne? Matt, fleckig, verkratzt?

Nicht herausreißen! Bad-Technik Beate Mey renoviert in 1 Tag -8 Jahre Garantie-

www.badtechnik-fra.de Ingo Popiolek

06150 187 74 83

Ferienpässe sind wieder erhältlich GRIESHEIM – Auch in den diesjährigen Sommerferien vom 30. Juni bis 12. August gibt es wieder den Ferienpass der Stadt Griesheim. Diesen erhalten alle Griesheimer Kinder und Jugendliche zwischen 7 Jahren und 18. Jahren, deren Hauptwohnsitz in Griesheim ist oder die eine Griesheimer Schule besuchen. Auszubildende sind von dieser Regelung ausgenommen. Mit dem Ferienpass beträgt der Eintritt in das Griesheimer Freibad während der Sommerferien nur 50 Cent. Die Ferienpässe werden ab sofort im Rathaus in Zimmer 102 ausgestellt. Mitzubringen ist ein Passbild und ein Ausweis. Kinder und Jugendliche, die nicht in Griesheim wohnen oder über 15

Jahre alt sind, müssen zusätzlich einen Schülerausweis vorlegen. red

CDU-Fraktion begrüßt „JA“ zum Abiturstandort GRIESHEIM – Die CDU-Kreistagsfraktion begrüßt die Entscheidung zum Abiturstandort in Griesheim. „Es freut uns sehr, dass sich Griesheim als größte Stadt im Landkreis Darmstadt-Dieburg zum Abiturstandort in den nächsten Jahren entwickeln kann“, erklärt der schulpolitische Sprecher der CDU-Kreistagsfraktion Sebastian Sehlbach in einer Pressemitteilung. „Wir haben lange der Entscheidung aus dem Hessischen Kultusministerium entgegengefiebert und sind nun erleichtert.“ Eventuell könne die Gerhard-Hauptmann-Schule sogar bereits im Schuljahr 2013/14 mit dem ersten Jahrgang á 120 Schülern starten. Insgesamt werde die gymnasiale Oberstufe 360 Schüler umfassen sowie 20 zusätzliche Lehrkräfte erfordern. „Wir versprechen uns gerade für Griesheim als stetig wachsen-

de Stadt einen enormen Schub und freuen uns, dass weniger Schüler nach Darmstadt zu den Gymnasien abwandern werden“, ergänzt der Griesheimer CDU-Stadtverordnetenfraktionsvorsitzende Bernd Widmaier. Der Wegfall von Fahrzeiten nach Darmstadt sei ein schöner Nebeneffekt für viele Familien. „Wir hoffen nun, dass zeitnah auch die Entscheidungen zur Mühltalschule und zum Schulentwicklungsplan im Hessischen Kultusministerium fallen werden“, so Sehlbach. Der Wechsel an der Spitze des Ministeriums dürfe nicht zu einer weiteren zeitlichen Verzögerung führen. „Die Schulen, die Schüler und Eltern als direkt Betroffene, aber auch der Landkreis Darmstadt-Dieburg als Schulträger benötigen alsbald Planungssicherheit“, fordert Sehlbach abschließend. red


2

BEAUTY-

SALON für Hunde und Katzen

Foto: privat

Idefix und Leo sind zwei zahme Frettchen und suchen ein neues und schönes Zuause. Beide wurden im Jahr 2007 geboren, sind kastriert und würden sich freuen, wenn sie zusammen vermittelt werden könnten. Wer den beiden Frettchen ein geeignetes Zuhause bieten möchte, nimmt am besten Kontakt zu Jutta und KarlHeinz Keller auf: Tel. 0177 2403211. Öffnungszeiten von März bis Oktober täglich zwischen 9 und 18 Uhr, www.kellers-ranch.de

Termine unter

Tel. 0 61 55 / 82 27 66 oder 01 71/ 3 17 88 46 SANDGASSE 92, 64347 GRIESHEIM

Baumgartenstraße 29 ∙ 64331 Weiterstadt • Hausbesuche • 24 Stunden – 7 Tage erreichbar • Beratung für Jungtiere und Senioren • Vorsorgeuntersuchungen • Homöopathie • Röntgen • Eigenes Blutlabor • Weichteilchirurgie

Sommer, Sonne, Schülerhilfe Mit Ferienkursen macht die Schülerhilfe fit in allen Lernfragen Weiterstadt – Wie berechnet man den Rauminhalt einer Kugel Eis? Und was ist eigentlich ein englischer Scone? Die Ferienkurse der Schülerhilfe Weiterstadt liefern Antworten auf alle Fragen. Wissenslücken ausgleichen oder sich gezielt auf Nachprüfungen oder einen Schulwechsel vorbereiten, an „Lernen lernen“- oder Bewerbungstrainingskursen teilnehmen – mit viel Spaß und ganz ohne Druck bieten die Ferienkurse der Schülerhilfe in den Sommerferien individuelle Unterstützung für jeden Schüler. Und für alle, die auch nach den Ferien den Anschluss nicht verlieren und mit der Nachhilfe weitermachen möchten, gibt’s den Ferienkurs im

Wert von 99 Euro sogar geschenkt.* Ob Mathe, Englisch oder Deutsch – hier werden Lerngrundlagen wiederholt und Inhalte aufgefrischt. Denn das Gehirn macht keine Ferien. Es ist erwiesen, dass Gelerntes gerade in Entspannungsphasen besonders gut verarbeitet werden kann. Mit der Schülerhilfe verbessern die Kinder und Jugendlichen ihr Wissen, ohne auf die Ferien verzichten zu müssen. Denn mit 90 Minuten Unterricht pro Tag bleibt noch genügend Zeit fürs Freibad. Die Schülerhilfe hat die besten Tipps, wie man in den Ferien spielerisch lernen kann, zusammengefasst:

– Egal, ob Reiseerlebnisse oder Berichte über die Ferien zu Hause – Tagebuch schreiben ist eine tolle Übung für den nächsten Aufsatz. – Auslandsreise geplant? Es gibt keine bessere Möglichkeit, die Fremdsprachenkenntnisse zu vertiefen. –Museum, Zoo oder Waldspaziergang: Den größten Lerneffekt hat man mit praktischem Wissen. – Rätsel lösen, kniffeln oder eine Schnitzeljagd organisieren – am besten lernt es sich, wenn man es gar nicht merkt. – Briefe und E-Mails aus dem Urlaub schreiben – das freut nicht nur die Oma, es ist auch eine hervorragende Schreibübung. Alle Informationen rund um das Ferienangebot der Schülerhilfe gibt es vor Ort, Darmstädter Str. 56, telefonisch unter 06150 / 19418, oder unter www.schuelerhilfe.de. * In allen teilnehmenden Schülerhilfen

Ferienprogramm!      

Gelerntes kann in Entspannungsphasen besser verarbeitet werden – ideal für einen Ferienkurs bei der Schülerhilfe. Foto: Schülerhilfe

Ferienkurse - individuell und effektiv für alle gängigen Fächer Intensiv-Training für die Nachprüfung Vorbereitung auf die weiterführende Schule Lernkurse - zum Lernen motivieren! Englisch aktiv - Sprachtraining in kleinen Gruppen Bewerbungstraining - für Praktikum u. Beruf

Bürozeiten: Mo.-Fr., 14.00-17.30 Uhr Weiterstadt  Darmstädter Str. 56  06150 / 19 4 18

www.schuelerhilfe.de

Sprechstunden: Mo. - Fr. 10.00 - 11.00 und 16.00 - 18.30 Uhr ∙ Mi. 9.00 - 11.00 Uhr und jederzeit nach telefonischer Vereinbarung!

Telefon 0 61 50 – 14 209 ∙ Mobil 0 171 – 75 03 004

Dracula in Weiterstadt – ein Schulmusical mit Humor 250 Aktive der Albrecht-Dürer-Schule an den Proben beteiligt – vier Aufführungstage Weiterstadt – Es ist mal wieder ein Highlight der außerschulischen Arbeit an der Weiterstädter Albrecht-DürerSchule. Das sechste Schulmusical wird am Freitagabend in der Sporthalle der Schule uraufgeführt. Die Proben gehen in die finale Phase. Von morgens bis abends stehen die Schauspieler, Sänger, Musiker undTänzer sowieTechniker - insgesamt rund 250 Schülerinnen und Schüler sowie zahlreiche Lehrerinnen und Lehrer - in der Sporthalle und proben, damit bei der Premiere am Freitag auch alles funktioniert. Dieses Mal ist es Dracula, der in an den vier Aufführungstagen für Furore sorgt. Er hat nichts andere im Sinn, als das Böse zu verbreiten - wenn da nicht Dr. Van Helsing wäre. Dieser besitzt

Impressum

Unsere Ausgaben in Südhessen Groß-Gerau

Verlag: slr Südhessische Lokalredaktion GmbH Weiterstadt Geschäftsführer: Dr. Hans-Peter Bach Arheilgen Büttelborn Herausgeber: slr Südhessische Lokalredaktion GmbH Griesheim Darmstadt Ladungsfähige Anschrift für alle im Impressum genannten Verantwortlichen: slr Südhessische Lokalredaktion GmbH, Holzhofallee 25-31, 64295 Darmstadt Bessungen Heimstätten-Siedlung Verantwortlich für Druck: Druckzentrum Rhein-Main GmbH & Co. KG, Alexander-Fleming-Ring 2, 65428 Rüsselsheim Eberstadt Pfungstadt Verantwortlich für die Redaktion (V.i.S.d.P.): Stefan Beyer Verantwortlich und Ansprechpartner für Anzeigen: Stefan Beyer, Tel. 06151 – 520 67 31 Mühltal Redaktion und Fotos: Manuela Pursch, Julian Heck, Jochen Denker, Renate Knöpfel, Stefan Beyer Bickenbach Bezug: kostenfrei an die Haushalte im Verbreitungsgebiet Seeheim-Jugenheim Satz und Gestaltung: Echo Druck und Service GmbH, Holzhofallee 25–31, 64295 Darmstadt Alsbach-Hähnlein

Die Angaben der slr Südhessischen Lokalredaktion GmbH im Rahmen der DienstleistungsInformationspflichten-Verordnung finden Sie unter http://www.slr-lz.de/dlinfo. Auf Wunsch stellen wir Ihnen gerne einen Ausdruck zur Verfügung.

ein Buch mit Forschungsergebnissen - unter anderem mit dem Gegenmittel gegen Vampire. Dracula möchte dies natürlich haben, was ihm auch gelingt. Dr. Van Helsing reist Dracula hinterher, um sich sein wichtiges Werk zurückzuerlangen. Blöderweise wird er dabei gebissen - ein Sieg für Dracula und das Böse, was sich somit ungehindert ausbreiten kann. Wer das Musical mit Witz und Humor besuchen möchte, hat diese Woche Freitag und Samstag sowie nächste Woche Montag und Dienstag um jeweils 19.30 Uhr in der ADS-Sporthalle die Gelegenheit dazu. Karten gibt es – so bei Redaktionsschluss - noch am Abend vor Ort. Der Eintritt beträgt 2,50 Euro. jh

Zwingenberg

Epper tshausen

Münster

Dieburg Groß-Zimmern

Groß-Umstadt

Verbreitungsgebiet

LZ 10 LZ 11 LZ 12 LZ 13 LZ 14

Eberstadt/Mühltal Bergstraße Darmstadt-Süd Pfungstadt Darmstadt-Nord

LZ 41 LZ 60 LZ 61

Weiterstadt Griesheim Groß-Gerau/Büttelborn

LZ 70 LZ 71 LZ 72

Dieburg und Umgebung Groß-Zimmern und Umgebung Groß-Umstadt und Umgebung

Insgesamt erreichen Sie bei einer Gesamtbelegung über 120 000 Haushalte am attraktiven Wirtschaftsstandort Südhessen. Die „Lokale Zeitung“ und „Die Lokale“ werden monatlich kostenfrei an alle Haushalte im jeweiligen Verbreitungsgebiet verteilt.


3

IHR MONATSMAGAZIN

SOMMER IN HESSEN

Startklar für den Urlaub? Fahrzeugcheck vor Antritt der Reise unerlässlich Spätestens mit dem Beginn der Sommerferien steht die Hauptreisezeit vor der Tür. Viele Deutsche entscheiden sich, die Urlaubsfahrt mit dem eigenen Pkw anzutreten. Mobile Unabhängigkeit, die individuelle Reiseplanung und vor allem die flexible Mobilität am Urlaubsort sind Vorteile des Verreisens mit dem eigenen Fahrzeug. Dichte Werkstatt- und Tankstellennetze, Pannenversicherungen, elektronische Routenplaner, Navigationssysteme und weiteres erleichtern die Autofahrt und ermöglichen, auch deutlich weitere Strecken verhältnismäßig entspannt zurückzulegen.

heft verrät die Fälligkeit des nächsten Wartungsdienstes, der natürlich nicht in die Urlaubszeit fallen und im Zweifel besser vorverlegt werden sollte. Unabhängig von den vorgeschriebenen Wartungsintervallen ist es sinnvoll, das Fahrzeug rechtzeitig vor Fahrtantritt einem entsprechenden UrlaubsCheck zu unterzeihen. Hierbei sollten Batterie, Scheibenwischer, Fahrzeugbeleuchtung, Auspuffanlage und Antriebsriemenspannung überprüft werden. Die Bereifung ist im Hinblick auf Allgemeinzustand und Profiltiefe zu kontrollieren, wobei auch das häufig vernachlässigte Reserverad keines-

Pkw-Wartungen im Zweifel vorziehen

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir ab sofort zuverlässige

Das eigene Fahrzeug leistet bei der Urlaubsreise Schwerstarbeit. Große Entfernungen werden in kurzer Zeit, bei hohen Temperaturen, in Staus oder stockendem Verkehrsfluss, bei erhöhter Zuladung und möglicherweise auf schlechten und steilen Wegstrecken zurückgelegt. Um unliebsamen Überraschungen auf der Reise vorzubeugen ist daher ein Pkw-Check vor Antritt der Urlaubsfahrt eine sinnvolle Maßnahme und einfach unerlässlich. Bereits ein kurzer Blick in das Check-

REINIGUNGSKRÄFTE auf 400,- Basis mit Führerschein Kl. IV.

F.E. Gebäudereinigung Odenwaldstraße 5 64521 Groß Gerau Handy: 0172 / 66 63 959 Fax: 0 61 52 / 95 84 992

Vorratsbehälter der Bremsanlage ist nicht einfach in Eigenregie nachzufüllen, da hier eventuell Undichtigkeiten oder stark verschlissene Bremsbeläge vorliegen können. Bremsflüssigkeit ist zudem gesundheitsschädlich und Lieber die Inspektion vorziehen, als auf der Urlaubsreise reichert sich im mit einer Panne liegenbleiben. Archivfoto: dpa Laufe der Zeit mit Wasser aus der falls vergessen werden sollte. Allge- Umgebungsluft an. Die beim Bremsen mein gilt, den Luftdruck auf den Wert entstehende Hitze kann zu Dampfblafür die volle Beladung laut Betriebsanleitung zu erhöhen, was nicht nur der Sicherheit dient, sondern auch den Rollwiderstand reduziert und damit Kraftstoff spart. Auf die Füllstände des Kühlsystems und die Scheibenwaschanlage ist ebenso zu achten, wie auf die vorgeschriebene Menge an Motoröl bzw. Hydrauliköl in Lenkhilfe oder automatischem Getriebe. Eigeninitiative ist bei diesen Prüfungen zwar durchaus möglich, im Hinblick auf die unterschiedlichen Spezifikationen und die meist nur geringen Nachfüllmengen aber kaum rentabel. Wartungen und Überprüfungen der Bremsanlage sollten allerdings ausschließlich der Fachwerkstatt vorbehalten bleiben. Selbst ein niedriger Stand im

In den Ferien Gutes tun: So können Urlauber Tieren helfen Die Macht des Touristen – Tipps zum richtigen Umgang mit Streunern Streuner – in Spanien, Griechenland, der Türkei, Ungarn und anderen Urlaubsländern gehören sie zum Stadtbild. Viele Touristen sind unsicher, wie sie den streunenden Katzen und Hunden begegnen sollen. Der Europäische Tier- und Naturschutz e.V. (ETN) hat daher die wichtigsten Verhaltensempfehlungen für diejenigen zusammengestellt, die in ihrem Urlaub Tieren helfen wollen. Jeder, der schon einmal in südoder osteuropäischen Ländern Urlaub gemacht hat, kennt die Bilder: Katzen, die mit ihren Jungen auf Nahrungssuche sind, ausgemergelte Streunerhun-

de, die sich – vielleicht verletzt – ein Schattenplätzchen suchen. In manchen Hotelanlagen, aber vor allem an den Straßen und Plätzen, an den Stränden oder im Landesinneren begegnet man ihnen. Sie ernähren sich von Abfällen oder von dem, was die Touristen ihnen geben. Doch ist es richtig, die Tiere für die Zeit des Urlaubs zu füttern und danach wieder ihrem ungewissen Schicksal zu überlassen? Urlauber, die hungrige Streuner in der Hotelanlage antreffen, sollten die Hotelleitung ansprechen und mit dieser gemeinsam eine tierschutzgerechte und nachhaltige Lösung

, n e r e e b Himnnisbeeren Joha

bstpflücken ni zum Sel ab Ende Ju

Öffnungszeiten

Wir- bieten: Mo Sa 8 erntefrische bis 19 Uhr Erdbeeren, Spargel, Obst, Gemüse u.v.m.

Infotelefon:

0 61 52 / 23 23

für die Streuner suchen. Sie sollten deutlich machen, dass sie keinesfalls mit derTötung oderVertreibung derTiere einverstanden sind, sondern dass ihnen das Wohl der Streuner am Herzen liegt. Wer am Strand oder im Landesinneren hungrige oder verletzte Streuner entdeckt, sollte sich an die örtliche Tierschutzorganisation oder den ETN-Partner vor Ort wenden. Wer am Urlaubsort offensichtlicheTierschutzprobleme feststellt, sollte dies offen ansprechen und die Einhaltung von Tierschutzstandards einfordern, so die Empfehlung des ETN. Schließlich ist es den Urlaubsregionen wichtig, dass die Touristen zufrieden sind. Auch im Fall von Tiermisshandlungen oder tierquälerischen Bräuchen wie dem Stierkampf sollten Touristen ihr Missfallen deutlich zum Ausdruck bringen. „Protestieren Sie laut. Leises Wegschauen hilft nicht“, appelliert Wolfgang Stephanow, Präsident des Europäischen Tier- und Naturschutz e.V. All jenen, die gezielt konkrete Hilfe leisten wollen, empfiehlt der ETN, vor Reiseantritt den Tierschutzverein am Urlaubsort anzuschreiben und Hilfe anzubieten. Die meisten Tierschutzvereine freuen sich über helfende Hände. Weitere Empfehlungen und Informationen unter www.etn-ev.de. red

sen im System führen, wodurch sich die Bremswirkung dramatisch reduziert. Gerade hohe Zulandungen und Gebirgsfahrten sind hier besonders kritisch und erfordern ggf. den rechzeitigen Austausch der gesamten Bremsflüssigkeit. Trotz Pannenschutzbrief und verlängerter Wartungsintervalle ist der vorsorgliche Urlaubscheck daher immer eine gute Wahl. Viele Fachwerkstätten erledigen die notwendigen Prüfungen meist zu einem günstigen Festpreis, damit sich auch kleine Ursachen nicht zum großen Urlaubsfrust entwickeln können – und man die bekanntlich schönste Zeit des Jahres richtig genießen kann. map


4

6

2

3 5

Das Beste für Ihr Heim

1

7

4

1

Öl- und Gasheizungen Solaranlagen Sanitäre Anlagen Bädersanierung Heizungswartung Kundendienst

2

Jetzt die Weichen für den nächsten harten Winter stellen! Sie machen Urlaub, während zu Hause Ihre Heizung repariert wird – Service der Heizungsfachleute spart Ärger, Zeit und Geld Warme Temperaturen, Sonne – endlich wieder Sommer. Welcher Hausbesitzer denkt jetzt schon an seine Heizung? Doch Hand aufs Herz: Haben Sie nicht auch im unterkühlten nassen Mai an einigen Tagen die Heizung angemacht? In der Tat reicht die Heizungsperiode von Ende September bis Ende Mai. Daher ist genau jetzt ist die richtige Zeit, Ihre Haustechnik zu überprüfen, zu warten und ggf. erneuern zu lassen. Die sommerlichen Temperaturen verschaffen Ihrer Heizung eine kleine Verschnaufpause – die allerdings im September bereits wieder vorbei sein kann. Wer clever handelt und vorbaut, indem er seine Haustechnik jetzt in den warmen Sommermonaten warten und sowieso anstehende Reparaturen oder Routinearbeiten ausführen lässt, erspart sich nicht nur Ärger über funktionsverweigernde Aggregate an den ersten kalten Tagen, wenn auf Knopfdruck die Heizung eben nicht anspringt oder sofort Probleme auftauchen und ein Fachmann geholt werden muss. Die Heizung im Sommer reparieren zu lassen kann auch bares Geld sparen: zum einen sind die Fachleute beim ersten Kälteeinbruch komplett ausgelastet und fahren Sonderschichten

oftmals nur gegen Sonderzulagen, was schon mal zusätzliche 100 Euro bei einer Wartung ausmachen kann. Zum anderen bieten immer mehr Haustechniker einen Urlaubsservice an: Während Sie Urlaub machen, werden die erforderlichen Arbeiten exakt nach Ihren Bedürfnissen und in enger klarer Absprache mit dem Auftraggeber ausgeführt. Für wirklich wichtige Rückfragen gibt es ja heute E-Mail und Mobiltelefon. Kaum ein Hausbesitzer weiß, dass er bei Inanspruchnahme des Urlaubsservice jede Menge Geld sparen kann, weil er dem Fachmann die Arbeit enorm erleichtert und dieser die erforderlichen Arbeiten in deutlich kürzerer Zeit erledigen kann. Zunächst sind da einmal die nötigen Vorarbeiten, die jeder Hausbesitzer, nicht nur aus finanziellen Gründen, am besten selbst machen sollte, wie z.B. das Leerräumen des Heizraumes oder die einmalige Abdeckung des Mobiliars - ein Handwerker muss dafür seinen üblichen Stundesatz berechnen und wird von seiner eigentlichen Aufgabe abgehalten. Zum Anderen liegt ein großes Zeit-

6

4

Faszination Holz

3

Entdecke die Parke n Sie ttvielfalt & 230 Jahre Parkettku ltur

Donnersbergring 12 | Darmstadt | Tel. 0 61 51 - 89 49 12 | www.bembe.de

5

Unsere Schwerpunkte:

Energieeinsparung durch Wärmedämmung Sanierung von undichten Balkonen und Terassen Schimmelsanierung im Innenbereich

sparpotenzial darin, dass das Wasser nur einmal abgestellt und nach getaner Arbeit wieder angestellt werden muss. Keiner will duschen oder die Spülmaschine einschalten! Dasselbe gilt u.U. auch für den Stromkreislauf. Der Haustechniker muss nicht jeden Abend, sondern nur einmal nach Beendigung der Arbeiten aufräumen und sauber machen. Ihm steht auch niemand im Wege herum und er kann stressfrei arbeiten. Je nach erforderlicher Arbeit (z.B. Kesseltausch und Erneuerung von einigen Rohren) summiert sich die gesamte Zeitersparnis rasch auf 8 – 10 Stunden! Bei einem Stundenlohn von 46,- EUR sind das bis zu 460,EUR - oder eine zusätzliche Urlaubswoche für Sie! Abgesehen von dem finanziellen Vorteil verringert der Urlaubsservice natürlich auch Ihren Stress deutlich: Sie kommen aus dem Urlaub und die Arbeit ist getan. Ist das nicht eine verlockende Vorstellung? Fragen Sie die Fachfirma Ihres Vertrauens nach dem Urlaubsservice und genießen Sie sorgenfrei Ihre schönsten Wochen des Jahres! by


5

IHR MONATSMAGAZIN

Das Beste für Ihr Heim

7

Die Klima-Aktiv-Wand Natürlich und diffusionsoffen Bauen Seit nunmehr 15 Jahren hat sich Fritz Stenger auf den Bau von Wohlfühl-Häusern und Dachaufstockungen in Holzrahmenbauweise spezialisiert und konnte schon für über 300 Baufamilien den Traum vom eigenen Zuhause verwirklichen. Dabei stehen die Wünsche der Bauherren an erster Stelle. Mit dem Architekten von Stenger kann das eigene Traumhaus ganz individuell gestaltet werden. Das Familienunternehmen aus dem Spessart hat sich seit über 60 Jahren auf das Bauen mit Holz spezialisiert und bietet neben modernster, innovativer Hausbau-Technologie noch echte, traditionelle Handwerkskunst. Die hochentwickelte Klima-AktivWand der Stenger-Häuser sorgt für ausgezeichnete Dämmeigenschaften. Dies garantiert einen minimalen Heizenergiebedarf, der Passivhaus-Standard entspricht. Die isofloc-Dämmung aus dem Naturdämmstoff Zellulose verbindet die Vorteile eines Dämmstoffes mit denen eines Massivbaustoffes. So bleiben die Wohnräume einerseits im Winter bei Minusgraden mollig warm, aber andererseits auch im Sommer bei

heißen Außentemperaturen angenehm kühl. Dies ist ein wesentliches Unterscheidungsmerkmal des Klima-Aktiv-Konzeptes gegenüber herkömmlichen Dämmkonzepten. Die Verwendung von Zellulose als Dämmstoff sorgt außerdem für einen weiteren Pluspunkt: Die Außenwand erreicht ausgezeichnete Schalldämmwerte. Zudem verzichtet man auf den Wohnraum einhüllende, dampfsperrende Plastikfolien. Die Gebäudehülle wird beim Stenger-Haus diffusionsoffen ausgebildet. Die Raumfeuchte kann nach außen entweichen. Die Außenwände sind standardmäßig mit einer gesonderten Installationsebene ausgestattet. Diese dient eigens als Raum für die Verlegung der Elektro- und Installationsleitungen. So wird die luftdichtende Ebene der Außenwand nicht von Durchstoßöffnungen wie Steckdosen und Lichtschaltern zerstört. Die Gebäudehülle bleibt dicht. Der nächste Infotag bei Fritz Stenger findet statt am Samstag, 21. Juli, um 10 Uhr. Infos und Anmeldung telefonisch unter 0 60 92 / 97 11-0 oder www.fritzstenger.de

Weiterstadts schönste Seiten – Stadtführung der besonderen Art

Baufamilien-Infotag Samstag, 21.07.12 (mit Anmeldung)

Helfende

Hände

Heiter-historische Fahrrad-Foto-Wanderung verbunden mit „Kulinarischem Kabarett“ Weiterstadt – Eine heiter-historische FahrradFotoWanderung mit abschließender Einkehr zum „Kulinarischen Kabarett“, dies planten die Intitiatoren, der Heimatverein Gräfenhausen/ Schneppenhsn. e.V., das Hof-Theater im Darmstädter Hof, der gerade frisch gegründete „Kulturbahnhof Weiterstadt“ (KBW) und das HEINER-Archiv in Braunshardt. Ziel ist es, sich der „neuzeitlichen kleinen Wirtschaftsmetropole“ Weiterstadt zu nähern:“ Das geografische Zentrum Weiterstadts ist Ackerland. Aber es hat es in sich, genau wie die geschichtsträchtigen Stadtteile“, so in der Ankündigung zu finden.

Diese Sehenswürdigkeiten gilt es auf der Stadtführung der besonderen Art zu entdecken. Ein heiter-spaßiger Vergleich zur einstigen Residenz- und Landeshauptstadt Darmstadt ist dieser: Darmstadt hat nur ein Stadtschloss, Weiterstadt dagegen zwei: das Braunshardter Schloss und das Gräfenhäuser. Was Weiterstadt sonst noch zu bieten hat erfuhren die Teilnehmer bei der Premiere am 12. Juni. Und eine Fortsetzung ist auch schon geplant: Am Samstag, dem 14. Juli um 15 Uhr, mit Start und Ziel am Darmstädter Hof alias HOF-Theater. map

Wir begleiten und entlasten Sie umfassend bei allem, was im Trauerfall zu tun ist. Informieren Sie sich über die Möglichkeiten zur Vorsorge.

Essen

unbezahlbar wird

Nach der Krise in Ostafrika steht nun auch die Sahelzone vor einer großen Hungersnot. Im vergangenen Herbst blieben die Regenfälle fast vollständig aus, dadurch wurden die Nahrungsmittelvorräte knapp. Die Lebensmittelpreise sind in den vergangenen Monaten so stark angestiegen, dass Nahrung für viele zu einem unerschwinglichen Gut geworden ist. Schon jetzt sind mehr als 10 Millionen Menschen in der Sahelzone vom Hunger bedroht und es besteht dringend Handlungsbedarf. Um die Not der Menschen zu lindern, verteilt die Hilfsorganisation ADRA Nahrungsmittel an Schulen in Mali.

ADRA Deutschland Robert-Bosch-Straße 10 64331 Weiterstadt Tel.: 06151 8115-0 Fax: 06151 8115-12

Griesheim · Bessunger Str. 46

(Ecke August-Bebel-Straße)

Telefon 06155 5850 Weiterstadt · Bahnhofstr. 37 Telefon 06150 1096-0

Wenn

www.heuse-bestattungen.de

Besonders bei Kinder hat Unterernährung einen negativen Einfluss auf Gesundheit und Entwicklung. Um die Abhängigkeit gegenüber fremden Nahrungsgebern zu verringern, werden zusätzlich sogenannte „Cash for Work“ und „Cash for Training“ Workshops angeboten. Das dadurch verdiente Geld stärkt die Binnennachfrage und führt zu einer erhöhten Attraktivität des lokalen Marktes für Händler. Zusätzlich fördert ADRA den Anbau von Nahrungsmitteln in Gemüsegärten. Dazu verteilt ADRA Setzlinge und Werkzeuge. Helfen Sie mit, damit den Menschen in der Sahelzone eine große Hungersnot erspart bleibt.

Commerzbank Darmstadt BLZ 508 800 50 Spendenkonto: 0200070209

Weitere Informationen unter: www.adra.de oder info@adra.de Immer aktuell informiert mit dem ADRA Newsletter: www.adra.de/newsletter

ADRA ist als gemeinnützig und mildtätig anerkannt und trägt das DZI – Spendensiegel.


6 7

Dr. Ruch

|

Dr. Failing

|

Dr. Oehm

|

RHEIN-MAIN-ZENTRUM FÜR DIAGNOSTIK

DieRadiologen

Radiologische Diagnostik Früherkennung

| |

präsentiert Unternehmen rund um LOOP5 Der Lageplan leitet Sie dank deutlicher Kennzeichnung der Verkehrsführung gezielt und ohne Umwege zu den dargestellten Unternehmen. Zur schnelleren Orientierung ist die folgende Beschreibung wie ein virtueller Spaziergang durch das Gebiet rund um Loop5 aufgebaut. Wir starten diesen im Nordwesten und gehen im Zickzackkurs bis in den Südosten des dargestellten Gebietes. Sie entdecken die hier beschriebenen Unternehmen nach dieser Systematik in Klammern nummeriert auch in dem Lageplan und dem Wegweiser. Durch die entsprechende Nummerierung der Anzeigen finden Sie sehr rasch die wesentlichen Botschaften dieser Unternehmen.

Dr. Jennert

Vorsorgemedizin Sportmedizin

Hochleistungs-Kernspintomografie Hochauflösende MultisliceComputertomografie Digitale Mammografie Digitales Röntgen Knochendichtemessung 3D+4D Ultraschall Rhein-Main-Zentrum für Diagnostik Die Radiologen Gutenbergstraße 23 (neben Loop 5) 64331 Weiterstadt Fon 0 61 51. 78 04-0 Fax 0 61 51. 78 04-200 www.dieradiologen-da.de info@dieradiologen-da.de Privatsprechstunde: Fon 0 61 51. 78 04-100

5

7

IHR MONATSMAGAZIN

Die große Vielfalt der hier angesiedelten Unternehmen unterstreicht eindrucksvoll, dass im Südosten des Weiterstädter Kerns ein attraktiver Gewerbestandort erwachsen ist. Neben großen Kettenunternehmen findet man hier verstärkt kleine und mittelständige Produktions- und Dienstleistungsbetriebe bzw. Organisationen. Unseren virtuellen Rundgang beginnen wir bei einer der weltweit größten internationalen Hilfsorganisationen: ADRA Deutschland, Robert-Bosch-Straße 10, Telefon: 06151/8115-0 (Nr. 1). Von hier aus werden die weltweiten Hilfseinsätze mit den über 120 ADRA-Dependancen in den Empfängerländern koordiniert und Spendenaktionen konzipiert. In diesem Jahr liegen die Schwerpunkte der Einsätze in den von Dürre und Hungersnöten heimgesuchten Gebieten Ostafrikas. Mit einem ebenfalls in der Robert-Bosch-Str. 10 angesiedelten Secondhandshop generiert die Organisation weitere Gelder für Hilfsbedürftige. Wenige Meter weiter wurde 2010 ein neues Familienunternehmen gegründet: GB Blitzlack, Zeppelinstraße 1/Eingang Rudolf-Diesel-Straße, Telefon: 06151/ 9578776 (Nr. 2). Firmeninhaber Giovanni Brucculeri hat sich auf die Schadensbehebung von Lackschäden im SmartRepair-Verfahren spezialisiert und bietet darüber hinaus eine breite Palette an Dienstleistungen rund ums Auto an. Die Durchführung von Technik-Checks gehört genauso dazu, wie ein Hol- und Bringservice der Fahrzeuge. In der Rudolf-Diesel-Straße 37 berät Gisela Mischler von Gisela’s Dessous- und Wäschestudio (Nr.3), Telefon: 06151/ 891154, kompetent und fachgerecht sowohl Damen als auch Herren in allen Fragen rund um die Wäsche, die man nicht gleich auf den ersten Blick sieht. Hier findet man eine feine Auswahl an Markenwäsche – auch in Sondergrößen – zu vernünftigen Preisen . Seit 1892 steht ebenfalls in der Rudolf-DieselStraße 37 die traditionsreiche Schreinerei Mischler (Nr. 4), Telefon: 06151/ 891154 für qualitatives Fachhandwerk im Möbel und Innenausbau, sowie in der Kunststoffverarbeitung. Hier können Sie

McDonalds

ADRA Deutschland e.V.

Plana Küchenland

1

Schreinerei Mischler

2 BG Blitzlack

5

6 Sioux Factory Outlet

3 4

Gisela's Dessous- und Wäschestudio

sich kompetenter Beratung und Ausführung sicher sein: egal ob es um individuellen Innenausbau, Türen, Möbel oder Restaurierungen geht. Südlich der Unterführung unter der B42 kommen Sie zum Plana Küchenland, Robert-Koch-Straße. 6, Telefon: 06151/ 812990 (Nr. 5). Vom ersten Beratungsgespräch in angenehmem, stilvollem Ambiente über die Bedarfs analyse und die exakte Vermessung Ihrer Räumlichkeiten, die Auswahl der Materialien und der Küchenmarke bis zum Einbau werden Sie von einem einzigen, kompetenten Ansprechpartner betreut. Da sind Missverständnisse und Informationsverluste ausgeschlossen und Sie bekommen garantiert Ihre Traumküche, die exakt Ihren Vorstellungen entspricht. Direkt nebenan finden Sie im SIOUX FACTORY OUTLET, Friedrich-Schäfer-Str. 14 Telefon: 06151 / 66 70 860 (Nr. 6) Schuhe, Taschen, und modische Accessoires von so bekannten Designer-Marken wie JOOP!, Strellson, Gerry Weber, Daniel Hechter, Jette und natürlich Sioux. Leser der „Lokalen Zeitung“ erhalten hier 10 Prozent zusätzlich Nachlass auf die bereits bis zu 60 Prozent rabattierte Ware! Nur wenige Meter hinter dem LOOP5 befindet sich das Rhein-Main-Zentrum

für Diagnostik / Die Radiologen, Gutenbergstraße 23, Telefon: 06151/ 78040 (Nr. 7) Hier stehen die Spezialisten Dr. Failing, Dr. Jenner, Dr. Oehm und Dr. Ruch mit neuester Hochleistungstechnologie für alle Leistungen rund um Radiologische Diagnostik, Vorsorgemedizin, Früherkennung und Sportmedizin zur Verfügung. Freunde japanischer Motorräder und kultiger Vespa-Roller trennen nur noch wenige Schritte vom Zweiradshop Wagner, Feldstraße 8, Telefon: 06151/ 21140 (Nr. 8), der in seinen großzügig gestalteten Räumlichkeiten neben der großen Palette an Suzuki-Motorrädern und Vespa-Rollern reichhaltiges Zubehör für Biker zeigt und einen Hol- und Bringservice für Motorräder offeriert, an denen eine Inspektion durchzuführen ist. Um die Ecke, bei der Blumengärtnerei Brunner, Wiesenstraße 56, Telefon: 06151/ 891837 (Nr. 9), können Sie sich anschließend sinnlichen Genüssen hingeben und nach Herzenslust kleine, große, bunte oder dezente Pflanzen und schöne Gartenaccessoires kaufen. Hier werden die meisten Pflanzen mit großer Sorgfalt und strengen Qualitätsrichtlinien in eigenen Gewächshäusern groß gezogen. Von der angrenzenden Riedstraße bie-

gen wir nach links in die Waldstraße, um uns nochmals ins Herz der Riedbahn zu begeben. In der Waldstraße 19b (linksabzweigender Strich der Waldstraße) präsentiert das Weinhaus Hamm (Nr. 10) ein reichhaltiges Sortiment an Wein, Sekt und Spirituosen. In familiärer Atmosphäre bei Meike und Oliver Hohl schmeckt ein guter Tropfen umso besser. Da all die edlen Getränke durch eine breite Eingangstür und zu ebener Erde erreichbar sind, ist das Weinhaus Hamm jetzt auch für ältere und gehbehinderte Menschen ein lohnendes Ziel. Zu den beschriebenen Betrieben in der Gutenberg-, Feld- und Wald- und Wiesenstraße gelangt man übrigens auch problemlos von der Riedbahnstraße über die Sand- und Riedstraße, die seit Eröffnung des Loop5 ausschließlich in Richtung dieser Region befahrbar sind. Fazit: ein Streifzug durch und rund um LOOP5 lohnt sich auf jeden Fall – es gibt viel zu entdecken! Bitte respektieren Sie auch die für den Durchgangsverkehr gesperrten Straßen, die in dem Lageplan ebenfalls deutlich markiert sind.

4

WILHELM MISCHLER Fachmännische Beratung, Individuelle Möbelanfertigung Altbausanierung, Türen im Innen- und Außenbereich, Holzdecken, Reparaturen, Verglasung. Telefon 0 61 51/89 11 54 Fax 0 61 51/89 71 27

10

Zentrum für Diagnostik/ Die Radiologen

ks lin x Lo d 3 am ei un rb vo

Kawasaki Motorräder Südhessen

E-Mail: schreinerei.mischler@t-online.de

5 op

10

Hol Dir den

Spaß

Zweiradshop Wagner

7

Reparatur aller Marken

Inh. Armin Mischler, Schreinermeister Schreinerei und Innenausbau 64331 Weiterstadt, Rudolf-Diesel-Straße 37

600qm Licht zum WohLfühLen!

Weinhaus Hamm

8

© VORHANG AUF Verlag

8

8 Friedrich-Schäfer-Str. 12, 64331 Weiterstadt ca. 800m vor Einkaufszentrum LOOP 5 Telefon 06151/871430

www.starlight-leuchten.de

9

Waldstraße 19 b

ins Glas!

1

Blumengärtnerei Brunner

Wegweiser 1. ADRA Deutschland e.V. Robert-Bosch-Straße 10 Telefon: 06151 8115-0 2. GB Blitzlack Zeppelinstraße 1 – Eingang Rudolf-Diesel-Straße Telefon: 06151 9578776 3. Gisela’s Dessousund Wäschestudio Rudolf-Diesel-Straße 37 Telefon: 06151 891154

4. Schreinerei Mischler Rudolf-Diesel-Straße 37 Telefon: 06151 891154 5. Plana Küchenland Robert-Koch-Straße 6 Telefon: 06151 812990 6. SIOUX FACTORY OUTLET Friedrich-Schäfer-Straße 14 Telefon: 06151 6670860 7. Zentrum für Diagnostik/ Die Radiologen

Gutenbergstraße 23 Telefon: 06151 7804-0 8. Zweiradshop Wagner Feldstraße 8 Telefon: 06151 21140 9. Blumengärtnerei Brunner Wiesenstraße 56 Telefon: 06151 891837 10. Weinhaus Hamm Waldstraße 19b Telefon: 06151 8007858

Anliegerstraße Einbahnstraße

(und ohne Markierung) in beide Richtungen befahrbar

Werden Sie ehrenamtlicher Mitarbeiter im Second-HandShop der Hilfsorganisation ADRA. Unser engagiertes Team freut sich auf Sie. Rufen Sie gleich an!

06151-8115-27 Robert-Bosch-Str. 10 64331 Weiterstadt


8 >Nachhilfe .de im Studienkreis

2 Probestunden

GRATIS

|||||||||||| w

|||||||||||

|

:0

000

0071

70

Weiterstadt · Darmstädter Straße 77–79 · Telefon 0 6150-961614

Studienkreis Weiterstadt: Vorbereitung auf Nachprüfungen und Ferienkurse Kurz vor den Ferien denken viele nur noch an den Sommerurlaub. Aber es ist klug, jetzt schon für die Zeit danach zu planen. Denn auch zum Ende dieses Schuljahres sind nicht alle Zeugnisse wunschgemäß ausgefallen. Mancher muss sogar die Klasse wiederholen. Das wäre vielleicht nicht passiert, wenn man sich rechtzeitig im Studienkreis angemeldet hätte. Der Studienkreis Weiterstadt bietet qualifizierten Nachhilfe- und Förderunterricht für alle Fächer, alle Klassen und alle Schularten. Die NachhilfeProfis vom Studienkreis empfehlen daher, sich schon jetzt für das nächste Schuljahr vormerken zu lassen, da jetzt noch Plätze frei sind. Wegen der sehr großen Nachfrage kann es nämlich sein, dass man nach den Ferien zunächst auf eine Warteliste kommt. Es bringt auch nichts, auf andere Lösungen zu setzen: Der Studienkreis ist das einzige Nachhilfe-Institut im Weiterstadt, das vom TÜV Rheinland zertifiziert ist, also das TÜV-Siegel für besonders gute Nachhilfe hat. Einige von den Schülern, welche das Klassenziel nicht erreicht haben und das Jahr wiederholen müssen, haben die Chance, durch eine Nachprüfung doch noch versetzt zu werden. Aber

6

Ferienspiele und Projekte der Jugendförderung Weiterstadt

w. t u v. c

TÜV Rhe inlan® d

ID

Profi-Nachhilfe für alle Klassen Profi-Nachhilfe von der Grundschule bis zum Abitur Vorbereitung auf Nachprüfung!

w

om

Einfach gute Noten!

Ein stabiles Hoch: Jugendfreizeit im Sommer

diese Prüfung muss professionell vorbereitet werden. Hier kann der Studienkreis Weiterstadt mit einer gründlichen Vorbereitung in den Ferien helfen – und zwar in allen Schulfächern. Termine und Stundenzahl werden individuell abgestimmt. Die Erfolgsquote bei der Nachprüfung lag im Studienkreis in den letzten Jahren bei über 90 %. Als idealen Einstieg in das neue Schuljahr bietet der Studienkreis für alle Schüler, die sich auf das neue Schuljahr optimal vorbereiten wollen, folgende Intensivkurse: In der letzten Sommerferienwoche (6. bis 10. August) gibt es täglich 90 Minuten Unterricht in kleinen Gruppen mit in der Regel nur vier Schülern. Qualifizierte Lehrkräfte unterstützen jeden Schüler individuell. Das ist der ideale Einstieg in das neue Schuljahr. Grundsätzlich werden Kurse in allen Fächern und für alle Klassen (auch Grundschule) angeboten. Um den Studienkreis kennen zu lernen, können die Schüler noch vor den Ferien gratis und unverbindlich zwei Probestunden nehmen. Weitere Informationen gibt es zu den Bürozeiten von 14 bis 17 Uhr im Studienkreis Weiterstadt, Darmstädter Str. 77–79, unter der Telefonnummer: 06150-961614.

Weiterstadt – Die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren, ab dem 2. Juli werden dann wieder 70 Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 15 Jahren das Gelände des Jugendzentrums Weiterstadt in eine FerienspielArena verwandeln. Dieses Jahr stehen neben Ausflügen ins Schwimmbad und in den Luisenpark nach Mannheim wieder Workshops zum Thema Video, Graffiti, Tanzen, Werken und noch viel mehr auf dem Programm. Wie in den Jahren zuvor enden die Ferienspiele am 13. Juli mit einem großen Fest für die Teilnehmer und deren Eltern. Leider sind für diese Jahr keine Plätze mehr frei. In den restli-

chen vier Wochen der Sommerferien sind dann alle Angebote der Jugendförderung geschlossen. Nach den Ferien geht es dann in den offenen Jugendtreffs mit teilweise veränderten Öffnungszeiten weiter: Das Jugendzentrum in Weiterstadt hat ab dem 13. August montags und mittwochs von 16 bis 19 Uhr und freitags von 17 bis 20 Uhr geöffnet. Dienstags findet dort weiterhin ein Mädchentreff von 16 bis 19 Uhr statt. Die Jugendtreffs in der Riedbahn und in Braunshardt bleiben weiterhin mittwochs geöffnet, allerdings dann jeweils von 16 bis 19 Uhr. Viel Veränderung erwartet die jugendlichen Besucher in Gräfenhausen,

denn es steht endlich der Umzug in die Räumlichkeiten in der Alten Schlossschule, Schlossgasse 1, an. Die Öffnungszeiten in Gräfenhausen bleiben am Dienstag und am Donnerstag von 16 bis 19 Uhr, zusätzlich wird es bis zu den Herbstferien freitags ein projektorientiertes Angebot geben, genauere Infos hierzu werden direkt nach den Sommerferien veröffentlicht. Ganz neu wird dann der Jugendtreff im Ortsteil Schneppenhausen sein, der seine Türen ebenfalls mittwochs von 16 bis 19 Uhr öffnet. Mehr und genauere Infos gibt es unter www.jugendfoerderung-weiterstadt.de oder unter 06150 4004300. red

LOOP5 sucht die Hessen der Superlative Einkaufscentre in Weiterstadt startet Aktion „Hessen XXL“ Weiterstadt – Groß, größer, Hessen XXL. Unter diesem Motto lädt das LOOP5, das Shopping- und Freizeitcentre in Weiterstadt, zu einem landesweiten Wettbewerb ein. Bis zum 29. Juni sind alle Hessinnen und Hessen aufgerufen, sich mit ihrem gewissen XXL-Qualität direkt beim LOOP5 zu bewerben und einen von fünf ShoppingGutscheinen im Wert von je 500 Euro zu gewinnen. Wer jetzt befürchtet, dass sich ausschließlich Zwei-Meter-Hünen bewerben dürfen, der irrt. In insgesamt fünf spannenden Kategorien können sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer miteinander messen. Gesucht wird/werden: –„Der größte Hesse“ –„Die größte Familie Hessens“ –„Der größte Schuh Hessens“

–„Die längsten Beine Hessens“ –„Der schwerste Hesse“ Potenzielle „Hessen XXL“ laden sich einfach das Bewerbungsformular auf der LOOP5-Website herunter und füllen dieses vollständig aus. Bewerbungen können per Mail an loop5@publiclink.de geschickt oder im LOOP5 abgegeben werden. Wer sich schon vor der Preisverleihung einen Überblick über die Anwärter in den einzelnen Kategorien verschaffen möchte, der wirft während der Bewerbungsphase einfach einen Blick auf die LOOP5 Facebook Fanpage. Hier finden Fans regelmäßig Informationen zu den Bewerbern, Updates sowie skurriles Wissen rund um das Thema „Superlative“. Die LOOP5Jury kürt dann beim großen Showdown direkt im LOOP5 die Superlativen Hes-

sens. Die Preisträger der einzelnen Kategorien dürfen sich jeweils über einen 500 Euro Shopping-Gutschein freuen. „Wir sind stets auf der Suche nach originellen Aktionen für unsere Gäste. Als eines der führenden Shoppingcenter in Hessen kommen unsere Besucher nicht nur aus der unmittelbaren Umgebung, sondern auch aus anderen Teilen des Landes. Daher ist es nur konsequent, diesen bisher einzigartigen Wettbewerb auszurichten und unsere Superlative zu zeigen“, so Heiner Hutmacher, Centre Manager des LOOP5. Weitere Informationen unter www.loop5.de sowie www.facebook.com/loop5. Bewerbungen können per E-Mail an: loop5@publiclink.de gesendet oder persönlich LOOP5 abgegeben werden. red

Siehe Umgebungskarte LOOP5 auf Seite 6 und 7

Neu in Weiterstadt: SIOUX

FACTORY OUTLET

TOP Markenschuhe und -Taschen auf rund 600 m 2 Verkaufsfläche

V

or Kurzem eröffnete das größte Sioux Factory Outlet Deutschlands mit rund 600 m2 Verkaufsfläche in der Friedrich-Schäfer-Straße 14 in Weiterstadt, direkt an der Zufahrt zum LOOP5 Center. Die Kombination aus großzügiger Raumgestaltung, einem breit gefächerten Marken-Mix, attraktiver und dauerhaft reduzierter Outletpreise sowie die fachliche Kompetenz in der Kundenbetreuung finden schon jetzt großen Anklang bei den Kunden aus Nah und Fern. Sioux, seit 1954 bei Stuttgart ansässig, steht für perfekte Passform, handwerkliche Maßarbeit, bestes Material sowie unerreichten Tragekomfort und zählt mit einer Jahresproduktion von über 1 Mio. Paar Schuhe zu den bekanntesten Schuhmarken Deutschlands. Besonders modische Damen- und Herrenschuhe sowie exklusive Taschen und Kleinlederwaren bieten Ihnen die Designer-Marken JOOP!, Strellson und Jette. Apollo, Gerry Weber und Daniel Hechter runden mit ihrer Klassik für Damen und Herren das Produktportfolio des

Outlets gekonnt ab. Passend zur Sommersaison finden sich zu jedem Anlaß und für jeden Geschmack das passende Paar Schuhe oder angesagte Modeaccessoires. Wöchentlich wechselnde Sonderaktionen mit dauerhaft reduzierten Preisen – bis zu 60% unter UVP – laden zur Schnäppchenjagd ein. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall!

Das Team

Schnupperangebot gegen Vorlage dieser Anzeige erhalten alle Leser der „Lokalen Zeitung“

10% Rabatt

zusätzlich auf die bereits stark reduzierten Preise (Gültig bis 31. 7. 2012).

Innenansicht

Außenansicht


10

n t e d n a o t i s s r s e t i e W Impre n i g n i w e i V c i l b u P vom

Fotos: priva

t/Uwe GeiĂ&#x;

ler

Fotos: by


11

IHR MONATSMAGAZIN

Urlaubslektüre und heimischer Reiseführer in einem – Literarischer Radreiseführer „LiteRadTouren“ Wer seine Urlaubzeit zuhause verbringt und in der Region Ausflüge machen möchte, erhält durch den neuen Radreiseführer „LiteRadTouren“ von hr2-kultur und ADAC vielseitige Inspirationen. Der romantische Rheingau, das malerische Lahntal, der nordhessische Märchenwald – Hessens reizvolle Landschaften lassen sich bestens mit dem Fahrrad erkunden. Jetzt verbindet ein neuer Radreiseführer den Spaß am Radfahren mit kulturellem Genuss. Unter dem Stichwort „LiteRadTouren – Radwandern im Literaturland Hessen“ laden fünf Themenrouten zum Erkunden hessischer Regionen ein. Den literarischen Radreiseführer gibt hr2-kultur in Kooperation mit dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst und der Hessen Agentur gemeinsam mit dem ADAC

hessischen Radfernwegen und regionalen Routen ist für jeden etwas dabei. Ausführliche Streckenbeschreibungen, Karten und Höhenprofile erleichtern die Planung.

Der Radreiseführer „LiteRadTouren“ ist die Fortsetzung eines erfolgreichen Gemeinschaftsprojekts: Mit dem ADAC Hessen-Thüringen und in Zusammenarbeit mit dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft

und Kunst hat hr2-kultur bereits mehrere Kultur- und Freizeitführer für Nord-, Mittel- und Südhessen herausgegeben. Das „Literaturland Hessen“ wurde 2004 von hr2-kultur gemeinsam mit

dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst und dem Hessischen Literaturrat e.V. mit dem Ziel gegründet, die Literaturgeschichte(n) des Bundeslandes erlebbar zu machen. red

www.bauhaus.info

sofort lieferbar! inklusive Montage Aktivität und Kultur: „LiteRadTouren“ zu fünf ausgewählten Orten stellt der neue literarische Radreiseführer vor. Foto: hr Hessen-Thüringen heraus. Er ist kostenlos bei den ADAC Geschäftsstellen & Reisebüros in Hessen und beim „Literaturland Hessen“-Büro von hr2kultur, Telefon (069) 155-4960, erhältlich. Die „LiteRadTouren“ führen zu Wirkungsstätten, Dichterhäusern und literarischen Schauplätzen und folgen den Lebenswegen berühmter Autoren. Stationen sind unter anderem das Brentanohaus in Oestrich-Winkel, das Büchnerhaus in Riedstadt-Goddelau, das Lottehaus in Wetzlar und die drei Brüder-Grimm-Städte Hanau, Steinau an der Straße und Kassel. Ob Genussradler oder sportlich unterwegs: Auf den gut beschilderten

inklusive Anlieferung

698,- ! Blockbohlenhaus 'Mikka'

Komplettbausatz, Sockelmaß 1,80 x 2,00 m, Wandstärke 19 mm, aus festem, nordischem Nadelholz, Dacheindeckung in 17-mm-Massivholzprofilen und Fußboden in 18-mm-Massivholzdielen, inkl. imprägnierter Fundamenthölzer, Montagematerial und Beschlägen, Doppeltür mit Kunstglaseinsätzen und Metallschwelle, ohne Dachpappe, ohne Anstrich, Aufbau ab Oberkante Fundament, Preis ohne Aufbau und Lieferung 398,– OS 103564 - 20602565

19 mm

64293 Darmstadt, Otto-Röhm-Straße 50, Tel.: 0 61 51/8 09 09-0, Fax: -13, info.nl574@bauhaus-ag.de


12

Kostenlose Beratung zum Thema Energieverbrauch Stadt und Gewerbeverein rufen Unternehmen zur Teilnahme auf GRIESHEIM – Im Rahmen einer gemeinsamen Sitzung des Arbeitskreises „Klima“ mit dem Gewerbeverein Griesheim machte Bürgermeisterin Gabriele Winter auf ein Angebot zur Steigerung der Energieeffizienz im Gewerbe aufmerksam. „Unser lokales Klimaschutzkonzept setzt neben der Stadt Griesheim und privaten Haushalten auf eine aktive Mitarbeit von Unternehmen. Auch dort gibt es Optimierungspotenziale“, erläuterte die Bürgermeisterin. Die kostenfreien „Impulsgespräche zur Steigerung der Energieef-

fizienz“ durch das RKW Hessen sind neu und daher noch wenig bekannt. Potentiale liegen vor allem in den Querschnittstechnologien, wie Druckluft, Beleuchtung, Heizung oder Klimatisierung und sind branchenübergreifend. Werden die „Energieverbraucher“ systematisch erkannt, lassen sich die Energiekosten zum Teil erheblich senken – ein Wettbewerbsvorteil für umweltbewusste Unternehmen. Durch die Förderung des Bundeswirtschaftsministeriums ist dies für kleine und mittlere hes-

sische Unternehmen vom verarbeitenden Gewerbe, über Handwerk und Handel bis zur Hotelund Gastronomiebranche kostenfrei. In einem Betriebsrundgang klärt der RKW-Experte mit den Betrieben die Ist-Situation vor Ort und informiert über wirtschaftliche Einsparmöglichkeiten. Die Bürgermeisterin und der Gewerbeverein rufen alle örtlichen Unternehmen auf, das eigene Potenzial auszuschöpfen und Energiekosten dauerhaft zu senken. Der Gewerbeverein wird bei seinen Mitgliedsfirmen auf dieses Angebot des RKW Hessen hinweisen. Bei der Stadt Griesheim können Interessierte beim Umweltamt weitere Informationen erhalten (auch online unter www.griesheim.de) oder direkt bei der RKW Hessen GmbH, Tel. 06196-970260 oder www.energieeffizienz-hessen.de. Energie sparen heißt Kosten sparen. Foto: hfr

SPD Ortsverein lädt zum Zöllerplatzfest GRIESHEIM – Der SPD Ortsverein Griesheim lädt alle Bürger am Samstag, 21. Juli, ab 17 Uhr, zum alljährlichen Sommerfest am Roten Platz

(oder „Kaltem Eck„) ein. Der Spaß und das leibliche Wohl stehen im Vordergrund: Es wird Steaks und Würstchen vom Grill geben sowie Getränke

und gute Musik. Ab 19.30 Uhr spielt die Band „Emission“ Pop- und Rocksongs der 70er, 80er und 90er Jahre - bis hin zu aktuellen Titeln. red

500 Euro für die „Besitzbare Stadt“ GRIESHEIM – Die Firma INNCONCEPT aus Griesheim spendete anlässlich des Tages der offenen Tür ein Betrag von 500 Euro für die „Besitzbare Stadt„. Bei der Griesheimer Gewerbeschau wurde eine Tombola

durchgeführt. Die Einnahmen übergaben Bernhard Meier, Roy-Steffen Müller und Thomas Feix von der Firma Innconcept Ende Mai offiziell an Bürgermeisterin Gabriele Winter. red/Foto hfr

Trainieren für den Griesheimer Firmenlauf GRIESHEIM – Der Griesheimer Firmenlauf steht vor der Tür: Am 15. August ist es soweit. Vorab lädt die TuS Leichtathletik zu Trainingseinheiten ein, um die Fitness zu stärken und um Ratschläge für das richtige Laufen zu geben. Bei einem ersten Training Anfang Juni wurden unter anderem theoretische Grundlagen erörtert. Bei den nächsten Treffen besteht die Möglichkeit, unter fachkundiger Anleitung von aktiven Läu-

fern der Leichtathletikabteilung in verschiedenen Laufteams im Stadtwald zu trainieren. Dies ist auch für Anfänger und Hobbyläufer eine gute Gelegenheit Tipps und Ratschläge zu erhalten. Die nächsten Termine sind am 26. Juni und 24. Juli, jeweils um 18.30 Uhr. Treffpunkt ist der Lauftreff am Waldspielplatz in der Goethestraße. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. red

„Kein Sondermüll aus Indien nach Biebesheim“ Kommunen sehen Verbrennung in Anlage kritisch GRIESHEIM – Die Kommunale Arbeitsgemeinschaft zur Sondermüllverbrennungsanlage in Biebesheim (KAG) fordert die Bundes- und Landesregierung auf, keine dioxinhaltigen und hochgiftigen Abfälle aus Bhopal in Indien in der Biebesheimer Anlage der HIM aber auch in ganz Deutschland zu verbrennen. In der indischen Stadt Bhopal starben 1984 tausende von Menschen bei einem Chemieunfall. Die vom USKonzern Union Carbide betriebene Pestizidproduktion verursachte den wohl größten Chemieunfall aller Zeiten. Es gelangten mehrere Tonnen hochgiftige Schadstoffe unter anderem gefährliche Dioxine in die Umwelt. „Diejenigen, die die Verantwortung für den Giftmüll tragen, sollen vor Ort

dafür sorgen, dass es zu einer sachgemäßen Beseitigung kommt und der Sondermüll nicht um die halbe Welt transportiert wird“, so der neue Vorsitzende der KAG Bürgermeister Werner Amend. Weiterhin führt die Verbrennung des Abfalls nicht zu einer vollständigen Zerstörung der Dioxine. „Was passiert, wenn es während der Verbrennung zu einem Störfall kommt und hochgiftige Stoffe ungehindert in die Umwelt gelangen?“, gibt der KAGVorsitzende zu bedenken. Es gibt bereits seit Jahren wesentlich effektivere Verfahren, die auch in Indien angewendet werden könnten. Die Verhandlungen der staatseigenen Firma GIZ (Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit) sollten eher dazu führen, dass der indischen Regierung bei der fachgerechten Lage-

rung und Beseitigung des dioxinhaltigen Giftmülls im eigenen Land Unterstützung zukommt, heißt es in einer Pressemitteilung. „Eine Verbrennung in der Biebesheimer Anlage der HIM kommt für die KAG-Mitgliedskommunen nicht in Frage“, gibt der KAG-Vorsitzende deutlich zu erkennen. Die KAG SAV Biebesheim ist ein Zusammenschluss von Kommunen, die sich kritisch um die Belange der Sondermüllverbrennungsanlage der Hessischen Industriemüll GmbH (HIM) in Biebesheim und um die Schadstoffbelastung in der Umwelt kümmern. Mitglieder sind die Kommunen Alsbach-Hähnlein, Biebesheim, Griesheim, Guntersblum, Riedstadt, Seeheim-Jugenheim, Stockstadt sowie die Landkreise Gross-Gerau und Darmstadt-Dieburg. red

548 Bürger tauschen ihre Glühlampen Stadt gewinnt Wette gegen ENTEGA GRIESHEIM – „Aus alt mach neu“ – das war das Motto der Wette der Stadt Griesheim gegen den Energieversorger ENTEGA. Bürgermeisterin Gabriele Winter hatte gewet-tet, dass mehr als 500 Griesheimer ihren Stromverbrauch senken wollen und deshalb bei ENTEGA gratis eine alte Glühlampe gegen eine klimafreundliche Energiesparlampe eintauschen. Und sie hat gewonnen: 548 Bürgerinnen und Bürger haben

ihre ausran-gierten Glühlampen eingetauscht. Das verkündete Ende Mai Frank Dinter, Geschäfts-führer von ENTEGA Privatkunden GmbH & Co. KG, zusammen mit Griesheims Bürger-meisterin. Über die gewonnene Wette freut sich vor allem die neue Kita Rheinstraße: Hier wird ENTEGA weitere Solarmodule für die geplante Photovoltaik-Anlage auf dem Dach der Kindertagesstätte spenden. red


Die lokale Zeitung LZ60 Juni 2012