Page 1

LZ-60 26.05.2012

DAS UNABHÄNGIGE MAGAZIN FÜR GRIESHEIM Herausgeber: slr Südhessische Lokalredaktion GmbH • Die Lokale Zeitung • Ausgabe Mai 2012 | KW 21 • E-Mail stefan.beyer@dielokalezeitung.de • Tel. 06151 5206731

Ab 2013/14: Abitur an der GHS Griesheim Kultusministerium stimmt Einführung der gymnasialen Oberstufe zu GRIESHEIM – „Das ist eine tolle Nachricht für den Schulstandort Griesheim und die verdiente Anerkennung für die engagierte Arbeit der Gerhart-Hauptmann-Schule.“ So kommentiert Bürgermeisterin Gabriele Winter die Entscheidung des Hessischen Kultusministeriums zur Einführung der gymnasialen Oberstufe ab dem Schuljahr 2013/2014. Damit erhalten Griesheimer Kindern künftig ein umfassendes schulisches Angebot von der Grundschule bis zum Abitur unmittelbar vor Ort. Die Gerhart-Hauptmann-Schule habe in den letzten Jahren eindrucksvoll gezeigt, dass sie alle Kinder gleichermaßen fördert und passgenaue Bildungsangebote für sie bereithält. „Eine gute Bildung für alle ist für unsere Gesellschaft wie für unsere Wirtschaft von grundlegender Bedeutung“, sagte Winter. Mit der Mög-

Ab 2013/14 wird es das Abitur „Made in Griesheim“ geben. lichkeit, nun in Griesheim auch das Abitur abzulegen, werde der Wohnund Wirtschaftsstandort nochmals deutlich gestärkt. Letztendlich hat nach Meinung der

Foto: hfr

Bürgermeisterin das Kultusministerium mit dieser Entscheidung nicht nur die Schülerzahlen anerkannt, die eindeutig für eine Oberstufe gesprochen haben, sondern auch die gute

Die Freibadsaison ist eröffnet GRIESHEIM –Seit einigen Wochen ist auch in Griesheim die Freibadsaison eröffnet. Am 28. April sprangen die Badegäste zum ersten Mal in diesem Jahr ins kühle Nass. Das Griesheimer Freibad bietet in einer familienfreundlichen Atmosphäre Badevergnügen für Jung und Alt. Acht Bahnen, eine knallgelbe 56 Meter lange Wasserrutsche und zwei Sprungtürme (ein und drei Meter) bieten Abwechslung rund um den Schwimmsport. Neben dem großen Schwimmbecken gibt es zudem die Möglichkeit, auf den Liege- und Freiflächen Volleyball zu spielen, in der Sonne zu baden oder sich bei einer Erfrischung im Terrassenbereich am Kiosk vom Alltag zu erholen. Immer mittwochs von 11.15 bis 11.45 Uhr (vor und nach den Ferien) wird im Becken bei Wind und Wetter Wassergymnastik angeboten. Für die kleinsten Besucher gibt es ein auf ihre Bedürfnisse angepasstes Kleinkinderbecken (Tie-

Kraft Inhaber Birgit Kraft | 64347 Griesheim nur in Bessunger Str. 100 | T 06155 77475 Alte, unansehnliche Badewanne? Matt, fleckig, verkratzt?

Nicht herausreißen! Bad-Technik Beate Mey renoviert in 1 Tag -8 Jahre Garantie-

www.badtechnik-fra.de Ingo Popiolek

fe: maximal 0,5 Meter, 23 Grad Badetemperatur), das mit einem Sonnensegel vor der direkten Sonne schützt. Hier können sich die Kleinen beim Luftsprudler und am Wasserpilz richtig austoben. Auch der angrenzende Spielplatz sorgt für Spiel und Spaß. Geöffnet ist das Freibad wochentags von 11 bis 20 Uhr, amWochenende von

Sie möchten verkaufen oder vermieten? Gerne sind wir für Sie da – vom ersten Gespräch bis zum Vertragsabschluss. Persönlich, kompetent und zuverlässig! Für Verkäufer wie auch Vermieter sind unsere Dienste kostenfrei, inklusive Wertermittlung.

immo for you

GRIESHEIM – Am Samstag und Sonntag, 2. und 3. Juni, dreht sich in Griesheim wieder alles rund um die Kartoffel. Beim 4. Kartoffelfest des Hot Schlots e.V. im Georg-August-Zinn Haus und auf dem Parkplatz wird es wieder leckere Gerichte, vor allem aber die leckere Kartoffelpizza geben. Los geht es am Samstag ab 17 Uhr mit einem Dämmerschoppen und einem kleinen Imbiss. Am Sonntag sind alle Knollenfreunde von 11 bis 18 Uhr willkommen. red

Büro Darmstadt-City: Adelungstrasse 10 / Ecke Grafenstrasse 64283 Darmstadt

0 61 51 – 396 85 66

8 bis 20 Uhr. In den Sommerferien öffnet das Freibad täglich bereits um 8 Uhr morgens (außer montags). Kassenschluss ist jeweils eine halbe Stunde vor dem Ende der Badezeit. Der Eintritt für Erwachsene beträgt 3 Euro, für Kinder 2 Euro. Kinder, die über einen Ferienpass verfügen, bezahlen während der Sommerferien nur 50 Cent Eintritt. red

INHALT Stella und weitere Katzen suchen ein Zuhause Seite 2 „Alle denken Schule“ – Thema Ganztagsschule

Seite 3

„Ein Fußballfest für kleine und große Fans Seite 12

Pflege braucht

Wir sind rund um die Uhr für Sie da!

06155/79132

06150 187 74 83

Kartoffelfest der „Hot Schlots

Bei schönem Wetter lockt in Griesheim das Freibad. Foto: Stadt Griesheim/hfr

Haus · Wohnung · Grundstück · Gewerbe

www.immo-for-you.de

und enge Zusammenarbeit der Schul- und Bildungslandschaft in Griesheim. Beispielhaft und weit über die Stadtgrenzen hinaus anerkannt sei neben der Jugendförderung insbesondere die Netzwerkarbeit, in die alle Schulen und die Kindertagesstätten eingebunden sind. Hier stehe das Wohl der Kinder im Vordergrund: So bietet sich die Möglichkeit, ein Kind auf seinem Weg von der Krippe bis zum Schulabschluss zu begleiten und zu unterstützen. Das vom Landkreis initiierte Mediationsverfahren zum Schulentwicklungsplan und die an dieser Stelle gute Zusammenarbeit mit der Stadt Darmstadt habe sich positiv für Griesheim ausgewirkt. Die Bürgermeisterin hofft, dass sich auch die noch offenen Fragen zur Weiterentwicklung der Schullandschaft im Kreis bald lösen lassen. Die Griesheimer hätten laut Winter immer daran geglaubt, dass auch dieses Bildungsangebot vor Ort realisiert wird. „Das engagierte Zusammenwirken aller Beteiligten, vor allem aber auch der Schulgemeinde an der GHS ist sicherlich ein weiterer Baustein des Erfolgs“, sagte sie. red

stärKste techniK!

TV, HiFi, SAT-Anlagen, Verkauf und Reparatur!


2

n e r e e b d Er ken! selbst pflüc

„Ich suche ein neues Zuhause!“

Uhr t ä g li c h 8 -19

HOFLADEN:

Mo.-Sa.: 8-19 Uhr Sonntag: 9-13 Uhr

Erdbeerkulturen

Graf-Noll

Stella ist eine kleine, schwarz-weiße Katzendame. Sie hat bis vor kurzem noch völlig wild gelebt. Stella lebte in der Umgebung von Weiterstadt und wurde bei der Kastrationsaktion freilebender Katzen eingefangen. Diese wurde von der Keller-Ranch e.V. organisiert und durchgeführt.

Die etwa 8 bis 9 Monate alte Stella ist bereits sehr neugierig und lässt sich auf den Arm nehmen und streicheln. Stella ist bereits einmal geimpft, entwurmt, FeLV und FIV negativ getestet, bereits kastriert und tätowiert. Wenn sie genügend Vertrauen zu Menschen gefasst hat, wird aus ihr bestimmt einmal eine temperamentvolle und verspielte Katzendame. Wer Stella oder auch weiteren Katzen, die seit der Kastrationsaktion auf der KellerRanch ein vorübergehendes Zuhause gefunden haben, ein geeignetes Zuhause bieten möchDie 8 bis 9 Monate alte Stella sucht ein neues Zuhause. te, nimmt am besFoto: Privat ten Kontakt zu Jutta

Hoffest am 10. Juni

64572 Worfelden Im Bachgrund 7 Tel. 06152-910887 Info: 06152-2323

Beginn: 10.00 Uhr mit Gottesdienst

www.graf-noll.de

Hoffest bei Graf-Noll Am Sonntag, dem 10. Juni, findet in Zusammenarbeit mit der örtlichen evangelischen Kirche sowie der ELKG Weiterstadt wieder das weithin beliebte Hoffest bei GrafNoll in Worfelden, Im Bachgrund 7, statt. Das fröhliche Treiben beginnt um 10 Uhr mit einem Familiengottesdienst. Im Anschluss können sich die Besucher verschiedene Gau-

menfreuden zu Gemüte führen, den Markt der Hobbykünstler genießen und alte Traktoren bestaunen. Für die kleinen Gäste gibt es ein buntes Kinderprogramm mit einer Hüpfburg und Kutschfahrten. Der Erlös des Hoffestes kommt komplett einem sozialen und humanitären Projekt in Burundi/Afrika zu Gute.

Rot, süß und lecker – Wir sehen uns auf dem Erdbeerfeld Die Sonne scheint vom wolkenlosen Himmel. Das freut mich sehr, werde ich so doch nicht nur rot, sondern auch richtig süß. Es ist witzig als Erdbeere im Stroh zu liegen und sich mit meinen zahlreichen Nachbarn zu un-

terhalten. Wir wären alle streng in Reihe gepflanzt, damit uns die Menschen besser ernten können. Wir schauen immer gern dabei zu, wenn die Menschen mit ihren Körben und Eimern anrücken und nach den richtig Roten

Ausschau halten. Einige Menschen kennen uns nur aus dem Supermarkt, sagt meine Nachbarin. Das verstehen wir alle nicht, sind wir doch frisch gepflückt am leckersten und gesündesten. Daher kommen viele Men-

schen mit großen Gefäßen zum Pflücken auf das Erdbeerfeld und sprechen von uns in Marmelade, Kuchen und Shake. Hm, lecker! Also, wir sehen uns auf dem Erdbeerfeld. map map

und Karl-Heinz Keller auf: Tel. 0177 2403211. Öffnungszeiten von März bis Oktober täglich zwischen 9 und 18 Uhr, www.kellers-ranch.de. red

Suchen Regalauffüller/innen

im Getränkebereich für Verbrauchermärkte in Dieburg, Darmstadt u. Weiterstadt. Minijob. Telefonisch bewerben unter 0351-320 244 27 (Mo.-Fr. 10-17 Uhr).

MEDIENSCHIFF Die Stadtbücherei Weiterstadt erweitert ihre Öffnungszeiten Weiterstadt – Die Stadtbücherei im Medienschiff erweitert ihre Öffnungszeiten von 15,5 auf 24 Stunden pro Woche. Seit dem 2. Mai ist die Bücherei wie folgt geöffnet: Montag: 14.00–18.00 Uhr Dienstag: 10.00–12.00 Uhr und 14.00–18.00 Uhr Mittwoch: 10.00–12.00 Uhr Donnerstag: 10.00–12.00 Uhr und 14.00–19.00 Uhr Freitag: 12.00–17.00 Uhr

Zahlreiche frei lebende Katzen in und um Weiterstadt Kastrationsaktion – Tierhilfeverein Kellerranch e.V. informiert und bittet um Unterstützung Weiterstadt – Frei lebende Katzen – für den Tierhilfeverein Kellerranch e.V. ein doppeltes Problem: Zum einen möchten die Mitglieder der Kellerranch die unkontrollierte Vermehrung durch eine Kastrationsaktion stoppen, zum anderen werden dringend Pflegestellen oder bereits endgültige Plätze, wie Reiter- oder Bauerhöfe, Gelände von außerhalb liegenden Vereinen sowie bereits bestehende Futterplätze, an denen diese Tiere ihr restliches Leben verbringen dürfen,

benötigt. Obwohl gerade Katzenbabys mit ihren großen Augen wie alle Tierkinder einfach niedlich anzusehen sind, ist das Leben, in das Katzenkinder von frei lebenden Katzen hineingeboren werden, sehr hart. Viele von ihnen werden krank, von Parasiten befallen, sind unterernährt oder verletzt. Nach Schätzungen kämpfen in Deutschland rund zwei Millionen Samtpfoten jeden Tag ums Überleben. Ihr Schicksal interessiert kaum jemanden, obwohl sie auf die Hilfe der

Menschen angewiesen sind. Denn diese Katzen stammen von unkastrierten Hauskatzen mit Freigang ab. Die bisher eingefangenen Katzen sind sehr scheu, aber nicht aggressiv. Für die Kellerranch ist es wünschenswert, sie deshalb in Gruppen von 3 bis 4 Tieren anzusiedeln oder einzeln zu einem bereits vorhandenen Freigänger abzugeben. „Die kastrierten Katzen sind geimpft, entwurmt, entfloht sowie FIV und FeLV getestet. Für jedes Tier fallen im

Impressum

die Unterstützung befreundeter Tierschutzvereine, so auch des Darmstädter Tierheims. Helfen Sie mit einer Spende, die Population einzudämmen und weiteres Tierleid zu lindern. Bitte melden Sie sich unter Tel. 01772403211 oder kontakt@kellersranch.de, wenn Sie einer oder mehreren Katzen einen Platz zur Verfügung stellen können. Auf www.kellersranch.de finden Sie das eingerichtete Spendenkonto. red

Unsere Ausgaben in Südhessen Groß-Gerau

Verlag: slr Südhessische Lokalredaktion GmbH Weiterstadt Geschäftsführer: Dr. Hans-Peter Bach Arheilgen Büttelborn Herausgeber: slr Südhessische Lokalredaktion GmbH Griesheim Darmstadt Ladungsfähige Anschrift für alle im Impressum genannten Verantwortlichen: slr Südhessische Lokalredaktion GmbH, Holzhofallee 25-31, 64295 Darmstadt Bessungen Heimstätten-Siedlung Verantwortlich für Druck: Druckzentrum Rhein-Main GmbH & Co. KG, Alexander-Fleming-Ring 2, 65428 Rüsselsheim Eberstadt Pfungstadt Verantwortlich für die Redaktion (V.i.S.d.P.): Stefan Beyer Verantwortlich und Ansprechpartner für Anzeigen: Stefan Beyer, Tel. 06151 – 520 67 31 Mühltal Bickenbach Redaktion und Fotos: Manuela Pursch, Julian Heck, Jochen Denker, Renate Knöpfel, Stefan Beyer Bezug: kostenfrei an die Haushalte im Verbreitungsgebiet Seeheim-Jugenheim Satz und Gestaltung: Echo Druck und Service GmbH, Holzhofallee 25–31, 64295 Darmstadt Alsbach-Hähnlein

Die Angaben der slr Südhessischen Lokalredaktion GmbH im Rahmen der DienstleistungsInformationspflichten-Verordnung finden Sie unter http://www.slr-lz.de/dlinfo. Auf Wunsch stellen wir Ihnen gerne einen Ausdruck zur Verfügung.

Durchschnitt Kosten von 150 Euro an. Dringend angewiesen sind wir deshalb auch auf finanzielle Hilfe“, so Karl-Heinz Keller, der erste Vorsitzende des Tierhilfevereins. Denn die bereits am 9. April in der Schrebergartenanlage Ampelübergang zum Schwimmbad begonnene Kastrationsaktion von ca. 60 Katzen übersteigt bei weitem die finanziellen Möglichkeiten des Vereins. Praktische Hilfe erhält die Tierärztin und 2. Vorsitzende, Corinna Böhmer, u.a. durch

Epper tshausen

Münster

Dieburg Groß-Zimmern

Groß-Umstadt

Verbreitungsgebiet

LZ 10 LZ 11 LZ 12 LZ 13 LZ 14

Eberstadt/Mühltal Bergstraße Darmstadt-Süd Pfungstadt Darmstadt-Nord

LZ 41 LZ 60 LZ 61

Weiterstadt Griesheim Groß-Gerau/Büttelborn

LZ 70 LZ 71 LZ 72

Dieburg und Umgebung Groß-Zimmern und Umgebung Groß-Umstadt und Umgebung

Insgesamt erreichen Sie bei einer Gesamtbelegung über 120 000 Haushalte am attraktiven Wirtschaftsstandort Südhessen. Die „Lokale Zeitung“ und „Die Lokale“ werden monatlich kostenfrei an alle Haushalte im jeweiligen Verbreitungsgebiet verteilt.


3

IHR MONATSMAGAZIN

„Alle denken Schule“ an der Albrecht-Dürer-Schule Ganztagsschulkongress – Die Ganztagsschule aus Sicht der Schüler

Wünsche zur Ganztagsschule in Form von Graffiti dargestellt. Nicolai Scheinhardt hat den Workshop Graffiti angeboten und setzte selbst anschaulich seine Ideen um. Foto: jh Weiterstadt – Wenn über die Ganztagsschule diskutiert wird, dann diskutieren die Schüler in der Regel nicht mit, sondern Lehrer, Sozialpädagogen, Politiker und viele andere, die etwas zu sagen haben. Weil die Stimme der Schüler aber eine wichtige ist – niemand ist mehr von der Ganztagsschulreform betroffen – hat die Schülervertretung der Albrecht-DürerSchule zum ersten Weiterstädter Ganztagsschulkongress „Alle Denken Schule“ eingeladen. Vielleicht lag es am Samstag, dass weniger Schüler wie erwartet gekom-

men waren. Doch die Anwesenden taten ihr bestes, um den Kongress zu dem werden zu lassen, wozu er gedacht war: Ein kreatives Brainstorming zum Thema Ganztagsschule, mit dessen Ergebnissen weitergearbeitet werden soll. Bevor die Arbeit in den Workshops losging, hatte Schuldezernent Christel Fleischmann einige Worte zur Ganztagsschulentwicklung gesprochen und darauf hingewiesen, dass die Planung – und damit auch die Einbeziehung der Schüler – wahrscheinlich noch in diesem Jahr beginnen soll. Er

lobte die Idee zum Kongress und das Engagement der Anwesenden, wenngleich er mit einem Lächeln bemerkte, es sei „schon ungewöhnlich an einem Samstag in der Schule über Schule zu diskutieren“. Schulsprecher Lukas Harnischfeger, verkleidet mit blonder Perücke als Mädchen, hat die Ganztagsschule aus Sicht einer Schülerin der Integrierten Gesamtschule Kelsterbach präsentiert. Ein Rollenspiel in letzter Not, da die Schülerin aus Kelsterbach, die von den beiden eingeladen wurde, kurzfristig absagen musste, aber ihre

„The Dreams“ feiert 40-jähriges Bühnenjubiläum mit Benefizkonzert Die 1972 von Klaus-Jürgen Misskampf und Horst Bauer unter dem Namen „Young Boys“ gegründete, und seit Mitte der 90er Jahre unter dem heutigen Namen „The Dreams“ bekannte Band veranstaltet eine Musiker-Party um dieses runde Jubiläum gebührend zu feiern. Wo: Hofreite „Zur Sonne“, Langstraße 28 in Mörfelden/Walldorf Wann: 9. Juni ab 16 Uhr Eintritt frei Die Veranstaltung ist als Benefizkonzert angelegt. Der komplette Erlös wird der Kinderkrebsstation der UNI Frankfurt gestiftet. Für Unterstützer dieser Aktion wurde folgendes Spendenkonto bei der GroßGerauer Volksbank eingerichtet:

Gedanken noch übermittelte und somit kreativ präsentiert wurde. In verschiedenen Workshops, die meisten kreativ ausgelegt, sind anschließend Ideen, Wünsche und Anregungen gesammelt, diskutiert, gesungen, gesprayt, fotografiert und gefilmt worden. Auch eine Gruppe von Eltern diskutierte hierzu in einer kleinen Runde. Eine visionäre, aber schon sehr ausgereifte Idee präsentierte der Oberstufenschüler Joel Ackermann, der seine Impressionen aus dem Schulhalbjahr in den USA nun auf Weiterstadt überträgt. Er würde gerne mit dem Hallenbad, Sportanlagen, Vereinen und auch der Anna-FreudSchule einen großen Schulcampus errichten, der alle Beteiligten zusammenführt und somit eine optimale Nutzung entstehen würde. Stadtverordnete und Mitarbeiter der Verwaltung entwickelten mit ihm die Idee weiter – begeistert zeigten sich davon alle. Georg Mastritsch vom Bildungswerk für Schülervertretung in Berlin hat mit seinen Workshopteilnehmern darüber gesprochen, was man tun würde, wenn es keine Schulpflicht gäbe. Sich einer Aufgabe widmen, der man kon-

tinuierlich nachgeht und soziale Kontakte pflegen, was sonst in der Schule geschieht. Das sind einige der Antworten, die dabei herauskamen. All diese Aspekte müssten in der Ganztagsschule berücksichtigt werden, so Mastritsch. Tolle Ergebnisse entstanden auch bei der Foto- und Videogruppe. Sowohl die Bilder als auch das Video sind vorzeigbare Produkte, die auch später noch verwertet werden können. In der Abschlussrunde präsentierten Selina Balci und Laura Berzovits ihren selbst geschriebenen Song „Probier mal Ganztagsschule aus“, der die Melodie des Dschungelbuch-Klassikers „Probiers mal mit Gemütlichkeit“ hatte. Die Schulsprecher Sophia Honecker und Lukas Harnischfeger äußerten sich sehr positiv und glücklich über die Ergebnisse des Kongresses, die zwar in kleiner Runde, aber in effektiver Art und Weise zustande gekommen sind. Der Ganztagsschulkongress solle keine einmalige Veranstaltung sein, sondern der Auftakt für einen weiteren intensiveren Einbeziehungsprozess der Schüler in der Ganztagsschulentwicklung an der Albrecht-Dürer-Schule, die gerade erst begonnen hat. jh

Odenwaldhotel Restaurant Nibelungen Wir sind ein ruhig gelegenes, familiengeführtes Landhotel in Michelstadt. Ideal für ein paar schöne Tage Urlaub im Herzen des Odenwaldes. Unser Restaurant bietet Ihnen regionale Spezialitäten und Saisonale Köstlichkeiten. Unser gemütlicher Biergarten lädt ein zu einem kühlen Bier oder einem guten Wein. Wir bieten auch Halbpension und einen Abholservice nach Absprache. Inh. A. Groll · Taunusstraße 12 · 64720 Michelstadt · Telefon 0 60 61 / 34 48 www.odenwaldhotel-nibelungen.de

t r e i z u d ! re Ihre Spende 20 €

30 €

10 €

das Leid von Menschen in Not

Commerzbank Darmstadt · BLZ 508 800 50 Spendenkonto 0200070209 www.adra.de · Tel. (06151) 8115-0

EINFACH CLEVER DRUCKEN

DRUCKER GEBRAUCHT MITwww.print-solution.biz GARANTIE nur

nur

49,- € Foto: Privat Kto. 14 04 08 12 05, BLZ 508 925 00, Kennwort: Dreams for Hope. Neben der abwechslungsreichen Musik wird es eine Hüpfburg sowie

eine Kinderschmink-Ecke geben und der Traktoren Club wird mit Planwagen durch die Stadt fahren. Ein Walldorf-Quiz und eine Tombola runden die Veranstaltung ab.

BROTHER HL-6050D 050D 0D D günstige Druckkosten: ten: 1,1 Ct. SW*

249,- € HP CLJ 3800 H

Druckkosten: günstige gü sten: 1,5 Ct. SW, 4,3 Ct. Color*

* A4 Seite bei 5% Deckung und einsatz von kompatiblem Toner. Alle Preise inkl. MwSt und nur solange der Vorrat reicht.

Print Solution/Dieburg Print Solution/Darmstadt Frankfurter Str. 52 Pallaswiesenstr. 72 Tel.: 0 60 71-82 05 41 Tel.: 0 61 51-8 00 39 70

Tinte Toner Office


4

Am KfüiroTagsk

VOLLTREFFER!

Tag iert! gut inform

SPORTJOURNALISMUS IN BESTFORM.

Erleben Sie die Fußball-EM mit dem Echo!

Helfende

Hände

Inklusion ist ein Menschenrecht! Aktionstag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung im Loop5 Weiterstadt – „Es ist uns mit diesem Aktionstag gelungen, einige Besucher für die Probleme behinderter Menschen zu sensibilisieren und damit einige Barrieren in den Köpfen der Menschen abzubauen. Das in der UN Behindertenrechtskonvention geforderte Leitbild der Inklusion bedeutet, dass kein Mensch ausgeschlossen, ausgegrenzt oder an den Rand gedrängt werden darf – und das gilt für alle Bereiche des Lebens. Inklusion ist ein Menschenrecht! Und dafür, dass dies auch umgesetzt wird, dafür kämpfen wir auf allen Ebenen.“ Mit diesen Worten resümierte der Kreisvorsitzende Hermann Schuchardt den Aktionstag. Der Sozialverband VdK HessenThüringen, Kreisverband Darmstadt Stadt und Land, führte am 5. Mai von 10 Uhr bis 17 Uhr diesen Aktionstag im Loop5 in Weiterstadt durch. Die Aktion Mensch unterstützte den Tag mit zusätzlichem Informationsmaterial. Die Forderung nach mehr Barrierefreiheit wurde vor Ort auch von mehreren lokalen Institutionen des Sozial- und Gesundheitswesens unterstützt. Auch das AWO Sozialzentrum Oh-

lystift Gräfenhausen beteiligte sich mit einem Aktionsstand. Die Fachkräfte führten dabei Pflegeberatungsgespräche für interessierte Angehörige durch. Auch jüngere Menschen nutzten die Möglichkeit sich über die Ausbildung in der Altenpflege zu informieren. Das AWO Sozialzentrum Ohlystift ist ein Ausbildungsbetrieb für Altenhilfe. Beginn der Ausbildung ist der 1. Oktober. Dass gerade in einer älter werdenden Gesellschaft das Thema Barrierefreiheit immer wichtiger werde und eine barrierefreie Umwelt nicht nur behindertengerecht, sondern ganz allgemein menschengerecht und allen Menschen zugute komme, war der Tenor der Veranstaltung. Denn ein barrierefreier Einstieg in den Zug, die Straßenbahn, den Bus oder breitere Türen erleichtere nicht nur Menschen mit Behinderung den Zugang oder älteren Menschen die Mobilität, sondern auch jungen Eltern mit Kindern. Jeder von uns könne von heute auf morgen aufgrund einer Krankheit oder eines Unfalls in der Mobilität eingeschränkt sein, sei es dauerhaft oder nur vorübergehend. In einem

solchen Falle sei man zwingend auf eine barrierefreie Umwelt angewiesen. Ziel des Aktionstages war, in der Bevölkerung das Gespür für Barrierefreiheit und für die Belange von behinderten Menschen zu wecken. Besonders wurde auch auf die „unsichtbaren Barrieren“ hingewiesen. Die baulichen Bar- Die Mitarbeiterinnen des Sozialzentrums Ohlystifts aus rieren, wie Treppen und hohen Gräfenhausen am Aktionsstand im Loop 5: Tanja Eichelbaum Stufen, seien für Rollstuhlfah- (Verwaltungsfachkraft) und Birgith Mayer (Pflegedienstleitung, rer und für Benutzer von Roll- rechts). Foto: Privat atoren erhebliche Hindernisse, ebenso für gehbehinderte Senioren. Dabei müssten schwierige Texte, wie Gesetze, in dürften aber auch sinnesbehinderte Men- leichte Sprache übersetzt werden.. schen nicht vergessen werden, z.B. hörbehin- Neben dem Sozialverband VdK und dem Ohlyderte, sehbehinderte und geistig Behinderte. stift (AWO) waren noch anwesend: FeSM e.V. Wenn jemand nichts höre, ist er neben Laut- (Für ein Sozialeres Miteinander e.V.), die Bahnsprecherdurchsagen vor allem auch auf opti- hofsmission Mobil Darmstadt, die Johanniter sche Signale angewiesen. Blinde benötigten Unfallhilfe (JUH) mit dem behindertengerechten Texte auch in Blindenschrift oder zusätzliche Krankenwagen und die Firma Hansel aus Großakustische Hinweise. Für geistig Behinderte Bieberau mit einem Rollstuhltaxi. red

Haus-Flohmarkt am 16. Juni 2012

im Seniorenwohn-u. Pflegeheim, Am Kastell, 10.00 bis 15.00 Uhr. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Pflegedienst Hessen Süd Janssen GmbH Hauptstraße 10 64331 Gräfenhausen

Seniorenwohn- & Pflegeheim "Am Kastell" Am Kastell 15 (Auf EschIII) 64521 Groß-Gerau, Tel.: 06152 - 63 805 0 www.archenoris-gg.de


Weiterstadt – Was war das vor vier Jahren für eine außergewöhnliche Stimmung! Wir werden sehen, ob es bei der Fußball-Europameisterschaft zu einem „Sommermärchen reloaded“ kommen wird. Um hautnah mit möglichst vielen Feiernden dabei zu sein,

lädt die Weiterstädter VeranstaltungsGbR, Gewerbeverein, Karnevalverein und Sportverein Weiterstadt, zur EM-Arena auf dem Marktplatz ein. Die Spiele mit deutscher Beteiligung werden übertragen. Das erste Gruppenspiel der D-Mannschaften findet am

Samstag, dem 9. Juni um 20.45 Uhr gegen Portugal statt. Die EM gemeinsam erleben – eingeladen sind alle Freunde des Fußballs und Public Viewings. Für das leibliche Wohl, Animation und Unterhaltung vor, während und nach den Spielen ist gesorgt.

TERMINE Datum

Öffnung

Spielbeginn

Paarung

Samstag, 9.6.

19:30 Uhr

20:45 Uhr

Deutschland : Portugal

Mittwoch, 13.6.

19:30 Uhr

20:45 Uhr

Deutschland : Niederlande

Sonntag, 17.6.

19:30 Uhr

20:45 Uhr

Deutschland : Dänemark

Donnerstag, 21.6. oder Freitag, 22.6.

19:30 Uhr

20:45 Uhr

Viertelfinale (bei deutscher Beteiligung)

Mittwoch, 27.6. 19:30 Uhr oder Donnerstag, 28.6.

20:45 Uhr

Halbfinale (bei deutscher Beteiligung)

Sonntag 17.7.

20:45 Uhr

Finale (bei deutscher Beteiligung)

18:00 Uhr

geholt – gemacht – gebracht – Während Ihr Alltag weitergeht Unfallmanagement – Damit fast alles wieder so wird wie vorher Terminservice – Nie wieder TÜV/AU oder Inspektion vergessen Ersatzteillieferservice – Wir beliefern auch Sie!

Public Viewing verspricht wieder außergewöhnliche Fußball-EM-Stimmung

… und Ihre Kollegen Sie nicht vermissen müssen.

EM-Arena in Weiterstadt bei den Deutschland-Spielen

superior Service

Foto: by

Damit Ihr Arbeitsplatz nicht verwaist…

Fussballstimmung bei der WM 2010: Die Fanmeile vor Weiterstadts Public Viewing-Platz.

Das Kfz-Dienstleistungsunternehmen, dem Fuhrparkleiter, Werkstätten und Wiederverkäufer seit 11 Jahren vertrauen

Weiterstädter Veranstaltungs GbR

Riedbahnstraße 9 • Weiterstadt Tel.: 0 61 51 / 66 77 660

5

IHR MONATSMAGAZIN


6 7

Dr. Ruch

|

Dr. Failing

|

Dr. Oehm

|

RHEIN-MAIN-ZENTRUM FÜR DIAGNOSTIK

DieRadiologen

Radiologische Diagnostik Früherkennung

| |

Vorsorgemedizin Sportmedizin

Hochleistungs-Kernspintomografie Hochauflösende MultisliceComputertomografie Digitale Mammografie Digitales Röntgen Knochendichtemessung 3D+4D Ultraschall Rhein-Main-Zentrum für Diagnostik Die Radiologen Gutenbergstraße 23 (neben Loop 5) 64331 Weiterstadt Fon 0 61 51. 78 04-0 Fax 0 61 51. 78 04-200 www.dieradiologen-da.de info@dieradiologen-da.de Privatsprechstunde: Fon 0 61 51. 78 04-100

4

10

Leistungsfähig!

Bei PLANA Küchenland in Weiterstadt bekommen Sie immer mehr als Sie erwarten. Mehr Beratung, mehr Service und natürlich mehr echte Traumküchen. Denn nicht umsonst heißt es: Besser PLANA als PLAN B. Robert-Koch-Str. 6 64331 Weiterstadt Telefon: 0 61 51 / 8 12 99-0 www.plana.de/weiterstadt

präsentiert Unternehmen rund um LOOP5 Der Lageplan leitet Sie dank deutlicher Kennzeichnung der Verkehrsführung gezielt und ohne Umwege zu den dargestellten Unternehmen. Zur schnelleren Orientierung ist die folgende Beschreibung wie ein virtueller Spaziergang durch das Gebiet rund um Loop5 aufgebaut. Wir starten diesen im Nordwesten und gehen im Zickzackkurs bis in den Südosten des dargestellten Gebietes. Sie entdecken die hier beschriebenen Unternehmen nach dieser Systematik in Klammern nummeriert auch in dem Lageplan und dem Wegweiser. Durch die entsprechende Nummerierung der Anzeigen finden Sie sehr rasch die wesentlichen Botschaften dieser Unternehmen.

Dr. Jennert

5

7

IHR MONATSMAGAZIN

Die große Vielfalt der hier angesiedelten Unternehmen unterstreicht eindrucksvoll, dass im Südosten des Weiterstädter Kerns ein attraktiver Gewerbestandort erwachsen ist. Neben großen Kettenunternehmen findet man hier verstärkt kleine und mittelständige Produktions- und Dienstleistungsbetriebe bzw. Organisationen. Unseren virtuellen Rundgang beginnen wir bei einer der weltweit größten internationalen Hilfsorganisationen: ADRA Deutschland, Robert-Bosch-Straße 10, Telefon: 06151/8115-0 (Nr. 1). Von hier aus werden die weltweiten Hilfseinsätze mit den über 120 ADRA-Dependancen in den Empfängerländern koordiniert und Spendenaktionen konzipiert. In diesem Jahr liegen die Schwerpunkte der Einsätze in den von Dürre und Hungersnöten heimgesuchten Gebieten Ostafrikas. Mit einem ebenfalls in der Robert-Bosch-Str. 10 angesiedelten Secondhandshop generiert die Organisation weitere Gelder für Hilfsbedürftige. Wenige Meter weiter wurde 2010 ein neues Familienunternehmen gegründet: GB Blitzlack, Zeppelinstraße 1/Eingang Rudolf-Diesel-Straße, Telefon: 06151/ 9578776 (Nr. 2). Firmeninhaber Giovanni Brucculeri hat sich auf die Schadensbehebung von Lackschäden im SmartRepair-Verfahren spezialisiert und bietet darüber hinaus eine breite Palette an Dienstleistungen rund ums Auto an. Die Durchführung von Technik-Checks gehört genauso dazu, wie ein Hol- und Bringservice der Fahrzeuge. In der Rudolf-Diesel-Straße 37 berät Gisela Mischler von Gisela’s Dessous- und Wäschestudio (Nr.3), Telefon: 06151/ 891154, kompetent und fachgerecht sowohl Damen als auch Herren in allen Fragen rund um die Wäsche, die man nicht gleich auf den ersten Blick sieht. Hier findet man eine feine Auswahl an Markenwäsche – auch in Sondergrößen – zu vernünftigen Preisen . Seit 1892 steht ebenfalls in der Rudolf-DieselStraße 37 die traditionsreiche Schreinerei Mischler (Nr. 4), Telefon: 06151/ 891154 für qualitatives Fachhandwerk im Möbel und Innenausbau, sowie in der Kunststoffverarbeitung. Hier können Sie

McDonalds

ADRA Deutschland e.V.

Plana Küchenland

1

Schreinerei Mischler

2 BG Blitzlack

5

LOOP5

6

3 4

Gisela's Dessous- und Wäschestudio

sich kompetenter Beratung und Ausführung sicher sein: egal ob es um individuellen Innenausbau, Türen, Möbel oder Restaurierungen geht. Südlich der Unterführung unter der B42 kommen Sie zum Plana Küchenland, Robert-Koch-Straße. 6, Telefon: 06151/ 812990 (Nr. 5). Vom ersten Beratungsgespräch in angenehmem, stilvollem Ambiente über die Bedarfs analyse und die exakte Vermessung Ihrer Räumlichkeiten, die Auswahl der Materialien und der Küchenmarke bis zum Einbau werden Sie von einem einzigen, kompetenten Ansprechpartner betreut. Da sind Missverständnisse und Informationsverluste ausgeschlossen und Sie bekommen garantiert Ihre Traumküche, die exakt Ihren Vorstellungen entspricht. Nun nähern wir uns langsam einem der größten Shoppingcenter im Rhein-MainGebiet, dem LOOP5, Gutenbergstraße 5, Telefon: 06151/667410 (Nr. 6) mit 175 Shops und Restaurants. Nur wenige Meter hinter dem LOOP5 befindet sich das Rhein-Main-Zentrum für Diagnostik / Die Radiologen, Gutenbergstraße 23, Telefon: 06151/ 78040 (Nr. 7) Hier stehen die Spezialis-

ten Dr. Failing, Dr. Jenner, Dr. Oehm und Dr. Ruch mit neuester Hochleistungstechnologie für alle Leistungen rund um Radiologische Diagnostik, Vorsorgemedizin, Früherkennung und Sportmedizin zur Verfügung. Freunde japanischer Motorräder und kultiger Vespa-Roller trennen nur noch wenige Schritte vom Zweiradshop Wagner, Feldstraße 8, Telefon: 06151/ 21140 (Nr. 8), der in seinen großzügig gestalteten Räumlichkeiten neben der großen Palette an Suzuki-Motorrädern und Vespa-Rollern reichhaltiges Zubehör für Biker zeigt und einen Hol- und Bringservice für Motorräder offeriert, an denen eine Inspektion durchzuführen ist. Um die Ecke, bei der Blumengärtnerei Brunner, Wiesenstraße 56, Telefon: 06151/ 891837 (Nr. 9), können Sie sich anschließend sinnlichen Genüssen hingeben und nach Herzenslust kleine, große, bunte oder dezente Pflanzen und schöne Gartenaccessoires kaufen. Hier werden die meisten Pflanzen mit großer Sorgfalt und strengen Qualitätsrichtlinien in eigenen Gewächshäusern groß gezogen. Von der angrenzenden Riedstraße bie-

gen wir nach links in die Waldstraße, um uns nochmals ins Herz der Riedbahn zu begeben. In der Waldstraße 19b (linksabzweigender Strich der Waldstraße) präsentiert das Weinhaus Hamm (Nr. 10) ein reichhaltiges Sortiment an Wein, Sekt und Spirituosen. In familiärer Atmosphäre bei Meike und Oliver Hohl schmeckt ein guter Tropfen umso besser. Da all die edlen Getränke durch eine breite Eingangstür und zu ebener Erde erreichbar sind, ist das Weinhaus Hamm jetzt auch für ältere und gehbehinderte Menschen ein lohnendes Ziel. Zu den beschriebenen Betrieben in der Gutenberg-, Feld- und Wald- und Wiesenstraße gelangt man übrigens auch problemlos von der Riedbahnstraße über die Sand- und Riedstraße, die seit Eröffnung des Loop5 ausschließlich in Richtung dieser Region befahrbar sind. Fazit: ein Streifzug durch und rund um LOOP5 lohnt sich auf jeden Fall – es gibt viel zu entdecken! Bitte respektieren Sie auch die für den Durchgangsverkehr gesperrten Straßen, die in dem Lageplan ebenfalls deutlich markiert sind.

4

Anliegerstraße Einbahnstraße

(und ohne Markierung) in beide Richtungen befahrbar

Weinhaus Hamm

Rudolf-Diesel-Straße 37 gegenüber Volvo 64331 Weiterstadt Industriegebiet Nord – Telefon 0 61 51/89 11 54 · Fax 0 61 51/89 71 27 Öffnungszeiten: Mo. – Do. 10.00 – 19.00 Uhr · Sa. 10.00 – 14.00 Uhr Freitags geschlossen · Inh. Gisela Mischler · schreinerei.mischler@t-online.de

k 5 lin op 3 x o L nd

10

s

am ei u rb

10

Zweiradshop Wagner

7 Kawasaki Motorräder Südhessen

Reparatur aller Marken

Gisela’s Dessous- u. Wäschestudio Dessous · Herren u. Damenwäsche · Homeweare · Bademoden

vo

Zentrum für Diagnostik/ Die Radiologen

8

© VORHANG AUF Verlag

8

8

Hol Dir den

Spaß

Waldstraße 19 b

ins Glas!

9 Blumengärtnerei Brunner

9

Wegweiser 1. ADRA Deutschland e.V. Robert-Bosch-Straße 10 Telefon: 06151 8115-0 2. GB Blitzlack Zeppelinstraße 1 – Eingang Rudolf-Diesel-Straße Telefon: 06151 9578776 3. Gisela’s Dessousund Wäschestudio Rudolf-Diesel-Straße 37 Telefon: 06151 891154

4. Schreinerei Mischler Rudolf-Diesel-Straße 37 Telefon: 06151 891154 5. Plana Küchenland Robert-Koch-Straße 6 Telefon: 06151 812990 6. LOOP5 Gutenbergstraße 5 Telefon: 06151 66741-0 7. Zentrum für Diagnostik/ Die Radiologen

Gutenbergstraße 23 Telefon: 06151 7804-0 8. Zweiradshop Wagner Feldstraße 8 Telefon: 06151 21140 9. Blumengärtnerei Brunner Wiesenstraße 56 Telefon: 06151 891837 10. Weinhaus Hamm Waldstraße 19b Telefon: 06151 8007858

1 2 n KFZ-Aufbereitung n Instandsetzung von Hagelschäden

n Lack-,Glas- und Kunststoffreparaturen

Werden Sie ehrenamtlicher Mitarbeiter im Second-HandShop der Hilfsorganisation ADRA. Unser engagiertes Team freut sich auf Sie. Rufen Sie gleich an!

n Ausbeulen ohne lackieren

06151-8115-27 Robert-Bosch-Str. 10 64331 Weiterstadt


8

Jetzt die Weichen für den nächsten harten Winter stellen!

1

Antizyklische Verfahrensweise in mehrfacher Hinsicht sinnvoll

4 2

6 3

5

Die Temperaturen steigen, die Heizanlagen werden ausgestellt. Wer denkt jetzt noch ans Heizen oder seinen Heizkessel? Allerdings ist genau jetzt ist die richtige Zeit, Ihre Haustechnik überprüfen, warten und/ oder erneuern zu lassen. Die Temperaturen sind moderat, über den Sommer wird die Heizung nicht benötigt, und viele Firmen bieten einen Urlaubsservice an. Sie erholen sich, während der Fachmann Ihres Ver-

trauens Ihre Haustechnik auf Vordermann bringt. Dabei können Sie auch noch bares Geld sparen! In den kommenden Ausgaben erfahren Sie mehr zu diesem Thema, und weitere Fachfirmen stellen sich vor. Sorgen Sie vor und lassen sie jetzt Ihre Haustechnik auf Vordermann bringen – dann brauchen Sie bei Einbruch des nächsten Winters mit Sicherheit nur auf den berühmten Knopf zu drücken – und alles funktioniert problemlos!by

4

7 1

Das Beste für Ihr Heim

Öl- und Gasheizungen Solaranlagen Sanitäre Anlagen Bädersanierung Heizungswartung Kundendienst

5 2 HAUSTÜREN · FENSTER MARKISEN · INNENTÜREN V O R D Ä C H E R · U . V. M .

L

Fa. EUSCHNER Telefon 0 6151- 4 63 75 www.leuschner-online.de

www.peter-kindermann.de

6

3

Unsere Schwerpunkte:

Energieeinsparung durch Wärmedämmung Sanierung von undichten Balkonen und Terassen Schimmelsanierung im Innenbereich

Wir führen aus: Abbruch- und Erdarbeiten jeder Art Firma Strollo · Industriestraße 3 64331 Weiterstadt STROLLO Tel. 06151/985850 Fax 89 80 25

7


9

IHR MONATSMAGAZIN

Strom und Wärme aus einem Gerät Die von der Bundesregierung beschlossene Energiewende umfasst den Ausbau von Effizienztechnologien und erneuerbaren Energien. Die KraftWärme-Kopplung (KWK) ist eine Effizienztechnologie mit besonders großem Potenzial, da bei ihr die mit der Stromerzeugung anfallende Wärme sinnvoll genutzt wird. Gegenüber der herkömmlichen getrennten Stromund Wärmeerzeugung reduzieren erdgasbetriebene KWK-Systeme den Primärenergieverbrauch um bis zu 25 Prozent und die Kohlendioxid-Emissionen um rund ein Drittel. Deshalb soll der KWK-Anteil an der Stromerzeugung sukzessive ausgebaut werden – von heute rund zwölf auf 25 Prozent im Jahr 2020. Eine wichtige Voraussetzung für den wirtschaftlichen Betrieb von KWKSystemen sind möglichst lange Laufzeiten. Aus diesem Grund wurden Blockheizkraftwerke bislang vorwiegend in Objekten mit einem hohen, ganzjährigen Strom- und Wärmebedarf eingesetzt – zum Beispiel in Krankenhäusern, Gewerbe- oder Industriebetrieben. Es sind aber inzwischen auch innovative, kompakte MikroKWK-System für Ein- und Zweifamilienhäusern erhältlich. Um eine hohe Auslastung über das ganze Jahr zu gewährleisten, müssen Mikro-KWK-Systeme so ausgelegt werden, dass sie den Grundbedarf an Wärme decken. Dazu wird in manchen Geräten ein Stirling-Motor eingesetzt, der im Gegensatz zu einem konventionellen Ottomotor nicht gewartet werden muss. Die Abwärme des Motors reicht aus, um die Wohnraumbeheizung und die Warmwasserbereitung fast vollständig zu übernehmen. Nur an besonders kalten Wintertagen und für die schnelle Warmwasserbereitung schaltet sich das integrierte Brennwertgerät automatisch zu. Der mit Hilfe des Stirling-Motors erzeugte Strom kann im Haus verbraucht werden. Entsprechend verringert sich der Strombezug vom Energieversorger. Produziert das Mikro-KWK mehr Strom, als gerade benötigt wird, wird dieser in das öffentliche Netz eingespeist und vergütet. Der Stirlingmotor bietet weitere Vorteile: Zum einen lässt er sich im Gegensatz zu Otto- oder Dieselmotoren beinahe beliebig verkleinern, zum anderen arbeitet er leiser als die anderen Motoren. Neuerdings gibt es Anlagen mit einer elektrischen Leistung, die bereits bei einem Kilowatt beginnt. Diese sogenannten Strom erzeugenden Heizungen (SEH) eignen sich besonders für kleine Wohneinheiten. Wer ein größeres Mehrfamilienhaus besitzt, kann dagegen auf ein Mikro-Blockheizkraftwerk mit einer elektrischen Leistung von bis zu fünf Kilowatt zurückgreifen. All dieseAnlagen haben einen Gesamtwirkungsgrad von bis zu 90 Prozent des eingesetzten Brennstoffs. Damit zählen sie zu den effizientesten Methoden der Energieversorgung überhaupt. Das freut die Umwelt und schont den Geldbeutel der Verbraucher. red

Mehr Jugendliche fürs Bauhandwerk gewinnen Azubi-Offensive für den Bau im Landkreis Darmstadt-Dieburg

Mehr Nachwuchs für das „goldene Handwerk“, den Bau im Landkreis Darmstadt Dieburg. Foto: Privat

Die IG BAU hat die Bauunternehmen im Kreis Darmstadt-Dieburg davor gewarnt, den Nachwuchs zu vernachlässigen. Die Gewerkschaft befürchtet einen „hausgemachten Fachkräftemangel“. Die heimischen Betriebe sollten sich deshalb in diesem Jahr intensiv darum bemühen, mehr Jugendliche für die Bauberufe zu gewinnen. „Dazu muss es genug Ausbildungsplätze geben. Vor allem aber müssen die Lehrstellen attraktiv sein“, sagt Günther Schmidt, Bezirksvorsitzender Vorsitzenden des IG BAU-Bezirksverbandes Rhein-Main. Dies ist notwendig, um den niedrigen Bewerberzahlen der letzten Jahre entgegen zu wirken: Im vergangenen Jahr registrierte die Arbeitsagentur in der Baubranche im gesamten Kreis Darmstadt-Dieburg lediglich 22 Bewerber für eine Ausbildung. Damit sich der Bau seine eigene Zukunft nicht verbaue, sei es wichtig, nicht nur auf die Noten der Schüler zu schauen, sondern die Hemmschwelle, die für viele existiere, niedriger zu setzen und beispielsweise Migranten als Chance für das Bauhandwerk zu sehen. Auch Jugendliche mit Hauptschulabschluss oder Schulabbrecher können Geschick für das Bauhandwerk mitbringen. Letztlich soll der Nachwuchs als wichtigstes Fundament des „goldenen Handwerks“ gesehen werden. red

So heizt man heute: mit einem Kraftwerk im eigenen Keller. Der Stromerzeugende Heizkessel: Das Mikro-Blockheizkraftwerk mit integriertem Stirling-Motor heizt nicht nur, sondern erzeugt gleichzeitig auch Strom.

Dabei ist das Kleinkraftwerk nicht größer als ein herkömmlicher Heizkessel, es arbeitet flüsterleise und lässt sich problemlos in alle Heizungssysteme integrieren.

Weitere Infos erhalten Sie bei unserer kostenfreien Vortragsreihe im Juni. Informationen und Termine unter: entega.de/energieeffizienz 0800 4800 900 kostenfreie Service-Nummer, Montag–Freitag 8–20 Uhr, Samstag 8–16 Uhr entega.de/energieeffizienz


10

Mehr Sicherheit und Kreativität für Spielplätze Über Facebook förderungswürdige Spielstätten voten Nach den letzten Testergebnissen des TUV Rheinland besteht bei deutschen Spielplätzen Handlungsbedarf in puncto Sicherheit und kreativen Spielwert. Eine neue Initiative entwickelt Modellspielplätze mit kreativen, aber kostengünstigen Modulen und unterstützt die Sanierung von bis zu 20 Spielplätzen. Zusammen mit dem Deutschen Kin-

derhilfswerk und dem TÜV Rheinland wurde die Fanta Spielplatz-Initiative ins Leben gerufen. Ein Spielplatz sollte so aus mehr Elementen bestehen als nur aus Schaukel, Wippe und Sandkasten. Naturnahe Materialien laden ein zu gestalten, individuelle Spuren zu hinterlassen und die Welt zu erforschen. Balancierstämme, Kletterbäume oder bewegliche Module wie Regentonnen

fördern die motorische Geschicklichkeit – mit geringen Kosten für die Spielplatzträger. Vorstellung des Projekts beim Weltspieltag am 28. Mai in Bochum Gemeinsam mit Experten vom Deutschen Kinderhilfswerk hat die Initiative einen Modellspielplatz mit hohem kreativem Spielwert entwickelt, der am 28. Mai zum „Weltspieltag“ in Bochum eröffnet wird. Dafür investiert die Initiative insgesamt 75 000 Euro. Bis zu zwanzig Spielplätze werden finanziell unterstützt.

Auf dem Facebook-Profil www.facebook.com/fantaspielspass) stehen die teilnehmenden Spielplätze zum Voting. Die 20 Spielplätze, die die meisten Stimmen haben, bekommen den finanziellen Zuschuss. Unter den Spielplätzen aus dem Voting befindet sich auch ein Spielplatz aus Weiterstadt. Es ist der Spielplatz „Am Ohlenbach“. Das Voting läuft noch bis zum 15. Juli. Alle zum Voting stehenden Spielplätze finden Sie hier: www.facebook.com/fantaspielspass/app_153094601483528 (unter: „Mitmachen“). Die User können abstimmen, welche

Spielplätze die Förderung erhalten sollen. Durch diese Aktion können die „Endverbraucher“, also die Eltern, die mit ihren Kindern auf den Spielplatz gehen, ihre Stimme abgeben. Bis zum 15. Juli wird abgestimmt, danach beginnen die Sanierungen. Passend zum Weltspieltag vom Deutschen Kinderhilfswerk am 28. Mai wird zudem ein Modell-Spielplatz in Bochum eröffnet. Er soll als Beispiel für alle Spielplätze bundesweit dienen und aufzeigen, wie auch mit chronisch leeren Geldbörsen der Kommunen ein sicherer und vor allem kreativer Spielplatz möglich ist – für mehr Sicherheit und Spaß auf den Spielplätzen. red

Offene Sprechstunde für psychisch Kranke sowie deren Angehörige Beratungsangebot im Medienschiff wird erweitert

Naturnah und mit kreativen Elementen: Der Spielplatz „Am Ohlenbach“. Fotos: by

Weiterstadt – Die wöchentlichen Beratungsangebote im Medienschiff werden um ein weiteres Angebot ergänzt. Ab dem 9. Mai findet regelmäßig mittwochs von 14 bis 17 Uhr im Beratungsbüro im Medienschiff, Darmstädter Str. 40, eine offene

Sprechstunde für psychisch kranke Menschen, deren Angehörige und Menschen in seelischen Krisen statt. Das Angebot umfasst Beratungsgespräche, Unterstützung in Krisensituationen und bietet längerfristige Hilfen an.

Die Beratung ist kostenfrei und unterliegt der Schweigepflicht. Ansprechpartnerin für das regelmäßige Beratungsangebot ist Diplom-Pädagogin Ramona Kelpe vom Caritasverband Darmstadt e.V. Tel. 06151/60960. red

SCHNAPP DIE SCHNÄPPCHEN! Jetzt reinklicken und vom 2. bis 10.6.2012 mitbieten auf echo-auktion.de

echo-auktion.de Sommer

Bis zu 50 % sparen!

Schnäppchenjagen ist ganz einfach: Sie wählen von der Sonnenbrille bis zur Wellnessbehandlung aus einer Vielzahl von Artikeln und Dienstleistungen regionaler Händler – und schlagen mit ein wenig Glück bei Auktionsende zu. So wird der Sommer doppelt schön!


11

IHR MONATSMAGAZIN

Studienkreis Weiterstadt Vorbereitung auf Nachprüfungen und Ferienkurse Vor den Sommerferien schon für die Zeit danach planen Kurz vor den Ferien denken viele nur noch an den Sommerurlaub. Aber es ist klug, jetzt schon für die Zeit danach zu planen. Denn auch zum Ende dieses Schuljahres sind nicht alle Zeugnisse wunschgemäß ausgefallen. Mancher muss sogar die Klasse wiederholen. Das wäre vielleicht nicht passiert, wenn man sich rechtzeitig im Studienkreis angemeldet hätte. Der Studienkreis Weiterstadt bietet qualifizierten Nachhilfe- und Förderunterricht für alle Fächer, alle Klassen und alle Schularten. Die Nachhilfe-Profis vom Studienkreis empfehlen daher, sich schon jetzt für das nächste Schuljahr vormerken zu lassen, da jetzt noch Plätze frei sind. 2 Probestunden

GRATIS

Wegen der sehr großen Nachfrage kann es nämlich sein, dass man nach den Ferien zunächst auf eine Warteliste kommt. Es bringt auch nichts, auf andere Lösungen zu setzen: Der Studienkreis ist das einzige Nachhilfe-Institut im Weiterstadt, das vom TÜV Rheinland zertifiziert ist, also das TÜV-Siegel für besonders gute Nachhilfe hat. Einige von den Schülern, welche das Klassenziel nicht erreicht haben und das Jahr wiederholen müssen, haben die Chance, durch eine Nachprüfung doch noch versetzt zu werden. Aber diese Prüfung muss professionell vorbereitet werden. Hier kann der Studienkreis Weiterstadt mit einer gründlichen Vorbereitung in den Ferien helfen

>Nachhilfe .de im Studienkreis |||||||||||

|||||||||||| w

w. t u v. c

TÜV Rhe inlan® d

|

ID

Profi-Nachhilfe für alle Klassen Profi-Nachhilfe von der Grundschule bis zum Abitur Ferienkurs - jetzt anmelden!

w

om

Einfach gute Noten!

:0

000

0071

70

Weiterstadt · Darmstädter Straße 77–79 · Telefon 0 6150-961614

– und zwar in allen Schulfächern. Termine und Stundenzahl werden individuell abgestimmt. Die Erfolgsquote bei der Nachprüfung lag im Studienkreis in den letzten Jahren bei über 90 Prozent. Als idealen Einstieg in das neue Schuljahr bietet der Studienkreis für alle Schüler, die sich auf das neue Schuljahr optimal vorbereiten wollen, folgende Intensivkurse: In der letzten Sommerferienwoche (6. bis 10. August) gibt es täglich 90 Minuten Unterricht in kleinen Gruppen mit in der Regel nur vier Schülern. Qualifizierte Lehrkräfte unterstützen jeden Schüler individuell. Das ist der ideale Einstieg in das neue Schuljahr. Grundsätzlich werden Kurse in allen Fächern und für alle Klassen (auch Grundschule) angeboten. Um den Studienkreis kennen zu lernen, können die Schüler noch vor den Ferien gratis und unverbindlich zwei Probestunden nehmen. Weitere Informationen gibt es zu den Bürozeiten von 14 bis 17 Uhr im Studienkreis Weiterstadt, Darmstädter Str. 77-79, unter der Telefonnummer: 06150-961614.

Wir begleiten und entlasten Sie umfassend bei allem, was im Trauerfall zu tun ist. Bei uns sind Sie in guten Händen! Informieren Sie sich über die Möglichkeiten zur Vorsorge.Wir beraten Sie kompetent. Bessunger Straße 46 (Ecke August-Bebel-Straße) 64347 Griesheim Beratungstelefon 06155 5850

www.heuse-bestattungen.de

Auto Mandl ■ KFZ-Reparatur aller Marken

preiswert + + + schnell Auspuff • Reifen • Bremsen • Schweißarbeiten Tel. 06150/1 28 44

Darmstädter Str. 78

Weiterstadt

BEAUTY-

SALON für Hunde und Katzen

Termine unter

Tel. 0 61 55 / 82 27 66 oder 01 71/ 3 17 88 46 SANDGASSE 92, 64347 GRIESHEIM

Versetzung sichern! 2 kostenlose Unterrichtsstunden  Individuelles Eingehen auf die Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen  TÜV-geprüftes Nachhilfeinstitut! Beratung vor Ort: Mo.-Fr., 14.00-17.30 Uhr Weiterstadt  Darmstädter Str. 56  06150/19 4 18

www.schuelerhilfe.de

Unterschiedliche kreative und sportliche Aktionen testeten die Jugendlichen des Jugendtreffs Gräfenhausen. Foto: by

Aktionstag des Jugendtreffs Gräfenhausen In neuen Räumlichkeiten – Vielseitiges Programm der Jugendförderung Gräfenhausen – Der neue Ort des Aktionstages des Jugendtreffs Gräfenhausen läutet den bevorstehenden Umzug ein. So fand am 8. Mai der alljährlich angebotene Aktionstag in diesem Jahr erstmals in der alten Schloss-Schule in Gräfenhausen statt. Der Umzug in die neuen Jugendräume in der alten Schloss-Schule Gräfenhausen findet dann spätestens nach den Sommerferien statt.

Der Aktionstag bot Jugendlichen verschiedene sportliche und kreative Aktionen, um die Arbeit der Jugendförderung Weiterstadt im Stadtteil Gräfenhausen kennenzulernen. Jugendliche konnten ihre Ausdauer und Kräfte beim Biertischhangeln testen, sich stylen und fotografieren, einen Banner sprayen und sich an der Süßigkeiten Wurfmaschine im Fangen testen. Außerdem bot sich die Mög-

lichkeit, die neuen, zukünftigen Jugendräume zu erkunden. Im Anschluss wurden in der Kreativ Lounge gewonnene Ideen für den zukünftigen Jugendtreff in Bild und Schrift, in einem großen Buch festgehalten. Für gute Stimmung sorgte unter anderem Musik und für das leibliche Wohl gab es eine Hot Dog Bar, an der sich jeder nach seinem eigenen Geschmack einen Hot Dog zubereiten konnte. red

Brautstudio Haaß

... für den schönsten Tag im Leben

11.06.2011 bis 11.06.2012

„1 Jahr Brautstudio Haaß“ Feiern Sie mit uns!

Vom 11.06. bis 16.06.2012 erhalten Sie auf alle Accessoires 10% Nachlass! Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Claudia Haaß & Team Elisabethenstr. 41 ♥ 64283 Darmstadt ♥ Tel.: 0 61 51 / 660 24 22 ♥ www.brautstudio-haass.de Öffnungszeiten: Mo-Fr. 10-13 u. 15-18 Uhr ♥ Sa. 10-18Uhr ♥ Mi. Nachmittag geschlossen


12

Doppelhaushalt des Kreises genehmigt Erhöhung der Kreisumlage hat sich ausgezahlt

Die acht Vorschüler sind vom Frankfurter Stadion begeistert.

Foto: hfr

Vorschüler besuchten Eintrachtstadion GRIESHEIM – Eine kleine Gruppe von Vorschulkindern der Kindertagesstätte Magdalenenstraße besuchte im Rahmen des Vorschulprojektes das Stadion des Aufsteigers Eintracht Frankfurt. Die Gruppe bestand aus acht zukünftigen Schulkindern, die sich in der Projekteinwahl für das Thema „Fußball“ entschieden haben. Von vielen Aktionen, wie Trikots bemalen, Spielerpässe gestalten, Fitness-Parcours mit lauter Mu-

sik und Fußballspielen bei St. Stephan, war der Ausflug in die Commerzbank-Arena das absolute Highlight für die Kinder. Von einem Rundgang mit Führung im Museum konnten die kleinen Fußballfans auch die Spielerkabine ansehen. Anschließend ging es durch den „Spielertunnel“ ab auf den Rasen. Die Auswechselbank und das große leere Stadion zu sehen war für die Kleinen ein großer Augenblick. red

Die „Bavarian Supporters Südhessen“ wollen in der nächsten Spielzeit ins Münchner Stadion. Foto: hfr

„Mia san mia“ in Griesheim Bayern-Fanclub will am Firmenlauf teilnehmen GRIESHEIM – Der Verein „Bavarian Supporters Südhessen“, eine Schar von begeisterten Anhängern des Fußballsports und insbesondere der Vereinsmannschaft des FC Bayern München, blickte bei seiner Jahreshauptversammlung auf verschiedeneAktivitäten im vergangenen Jahr zurück. Leider hatte der offizielle Fanclub keine Möglichkeiten, die Bayern live bei einem Heim- oder Auswärtsspiel zu unterstützen. In der Vereinsgaststätte „Zur Mühle“ traf man sich deshalb regelmäßig zum geselligen Fußballfernsehabend. Laut dem Vorsitzenden Hans-Peter Hörr werde sich dies in der kommenden Saison ändern. „Wir nehmen am neuen Fanclubprogramm des FCB teil und werden verbindlich zu zwei Spielen nach München fah-

ren“, berichtete er. Zusätzlich werde man sich bemühen, bei Auswärtsspielen in Mainz und Frankfurt dabei zu sein. Auch Wahlen standen bei der Jahreshauptversammlung auf dem Programm. So wurden die weiteren Vorstandsmitglieder Erik Mölbert (stellvertretender Vorsitzender), Michael Spallek (Kassenwart) und Daniel Oberth (Schriftführer) in ihren Ämtern bestätigt. Für dieses Jahr beabsichtigen die Fanclub-Mitglieder am „Griesheimer Firmenlauf 2012“ teilzunehmen und regionale Kontakte zu weiteren Fanclubs zu knüpfen. Aktuell ist der Verein auch „online“ unter www.fcbgriesheim.de zu erreichen. Im nächsten Jahr soll bereits das fünfjährige Bestehen gefeiert werden. red

KREIS DARMSTADT-DIEBURG – Regierungspräsident Johannes Baron hat den Doppelhaushalt des Landkreises Darmstadt-Dieburg für das laufende Jahr und das Jahr 2013 genehmigt. Die Haushalts- und Finanzlage Darmstadt-Dieburgs sei zwar „weiter angespannt“. Landrat Klaus Peter Schellhaas wertet die jetzt erfolgte Genehmigung jedoch als Anerkennung der konsequenten Sparbemühungen. „Unser Konzept zur Haushaltskonsolidierung greift, unsere gemeinsam erarbeiteten Sparvorgaben werden sichtbar umgesetzt und

dies wird von derAufsichtsbehörde entsprechend gewürdigt“, so Schellhaas. Der Regierungspräsident konnte feststellen, dass die ursprünglich prognostizierten sehr hohen Haushaltsfehlbeträge nicht eingetreten sind. „Im Haushaltsvollzug wurde das Defizit in den Jahren 2010 und 2011 vielmehr jeweils um 20,7 Millionen Euro reduziert“, stellte Baron anerkennend fest. Die Entscheidung des Kreistags, die Kreisumlage deutlich zu erhöhen und die Schulumlage zu reduzieren, habe sich positiv auf den Kreishaushalt ausgewirkt. Der Präsi-

dent hat, um den greifenden Konsolidierungskurs des Landkreises Darmstadt-Dieburg wirksam zu begleiten und wegen der nicht unerheblichen Neuverschuldung, weitere Auflagen zum Haushaltsplan für die Jahre 2012 und 2013 erlassen. Der am 13. Februar vom Kreistag beschlossene Doppelhaushalt sieht an Erträgen für 2012 rund 341 Millionen, für das kommende Jahr rund 352 Millionen Euro vor. Diesen stehen Aufwendungen von 375 Millionen im laufenden Jahr und 386 Millionen Euro in 2013 gegenüber. red

Ein Fußballfest für kleine und große Fans GRIESHEIM – Das Jahr 2012 steht voll und ganz im Zeichen des Fußballs. Auch in der KiTa Tannenweg war es Ende April wieder an der Zeit für ein besonderes Fest. Den Vater-Kind-Nachmittag der roten und grünen Gruppe. Das Thema dieses Jahr: Internationales Fußballfest! Mit heißen Rhythmen eröffneten die Cheerleader ein spannendes Derby, zu dem sich zahlreiche Väter mit ihren Kindern einfanden. Mit Eifer und großer Freude konnten die Kinder unter Fair Play beim Kindergartenturnier: Nicht nur die Kinder hatten beim Fußballspielen eine Menge Beweis stellen, wie Spaß. Foto: hfr treffsicher sie beim Torwandschießen sind. Und was ge- auffällig bunt oder ganz schlicht, es zeit wurde das Spiel beim Stand von hört zum Fußball genauso dazu, wie war für jeden was dabei. 2:2 abgepfiffen. Alle Beteiligten hatein Ball und ein Schiedsrichter? Rich- Zum Finale bildeten sich Vater-Kind ten eine Menge Spaß und beendeten tig: die Trikots! Aus mitgebrachten T- Mannschaften. Auch wenn es eher die Meisterschaft mit dem Wunsch, Shirts konnte sich jedes Kind sein hektisch zuging, achteten alle auf Fair diese Aktion im nächsten Jahr zu wieganz persönliches Trikot gestalten. Ob Play. Nach Ablauf der regulären Spiel- derholen. red

Griesheimer Spedition ist jetzt Mitglied der Umweltallianz GRIESHEIM/DARMSTADT – Gemeinsam mit weiteren 1124 Mitgliedern, darunter 22 Kommunen, ist die in Griesheim ansässige Darmstädter Speditions- und Möbeltransportgesellschaft Friedrich jetzt Mitglied der Umweltallianz Hessen. Regierungspräsident Johannes Baron überreichte dem geschäftsführenden Gesellschafter des Unternehmens, Ralf Stößel, die Urkunde. Das Unternehmen wurde wegen seiner besonderen Anstrengungen auf dem Gebiet des Umweltschutzes in die Umweltallianz aufgenommen. Hervorzuheben ist hier insbesondere das Engagement für das vom TÜV-

Süd zertifizierte Aufforstungsprojekt in Costa Rica, die Verwendung von Recyclingpapier, der geplante Bau einer Photovoltaik-Anlage sowie die Einführung und Aufrechterhaltung eines DIN-Umweltmanagementsystems. Die Umweltallianz Hessen hat das Ziel, den hohen Umweltstandard in Hessen zu sichern und gleichzeitig die Rahmenbedingungen für eine umweltverträgliche Wirt-schaftsentwicklung zu verbessern. Unternehmen, Vereine, Kommunen und Umwelt-dienstleister können eine Mitgliedschaft beantragen, wenn sie nachweisen, dass sie über die gesetzlichen Anforderungen hinaus

durch freiwillige Beiträge zur Verbesserung der Umweltsituation beitragen. Durch die Mitgliedschaft wird den jeweiligen Partnern und Kunden der Firmen und Kommunen signalisiert, dass sie sich für einen aktiven und nachhaltigen Umweltschutz einsetzen. Des Weiteren profitieren die Mitglieder bei der Zusammenarbeit mit der Hessischen Landesverwaltung von partnerschaftlichen Rahmenbedingungen sowie von umfangreichen Informationen über den betrieblichen Umweltschutz. Weitere Informa-tionen zur Umweltallianz Hessen gibt es unter www.umweltallianz.de. red

Die lokale Zeitung LZ60 Mai 2012  

Die lokale Zeitung für Griesheim, Ausgabe Mai 2012.