Issuu on Google+

Herbst 2012 2 Übern ac für 2 Pe htungen r inkl. Frü sonen hstück

Gewinnsp iel

im Fam Dambe ilienferienpark ck, Mec k Seenpla lenburger tte

Die Insel: Alles fü für Ihre Weihnachtsfeier Rügen: Kreidefelsen im Farbrausch Krimiabende am 10.11., 26.01. und 02.03. Eintrittskarten fü für Sea Life zu gewinnen


Inhalt: Mit Schwung in den Herbst

2

Alles für Ihre Weihnachtsfeier

3

Kreidefelsen im Farbrausch

4

Kohldampf ?

7

Gewinnspiel: Familienferienpark Dambeck

8

Krimi-Abende Winter 2012 / 2013

10

Freitagabends geht‘s in die Insel

12

NEU Diaporamen über “unseren” Norden

13

Lust auf Wurst

14

Kaufen Sie sich ein Stück Insel!

15

Mit Schwung in den Herbst

Impressum:

Auch, wenn der Sommer zuende geht, gibt es keinen Grund traurig zu sein, denn jetzt kommt die gemütliche Jahreszeit. Und mit ihr viele Neuigkeiten und Veranstaltungen.

Herausgeber:

Unsere beliebten Krimi-Abende gehen bereits in ihre vierte Wintersaison – hochkarätig besetzt (S. 10 + 11).

Klüger Solutions Rüttenscheider Straße 59 45130 Essen

Neu im Herbst werden Diaporamen über „unseren“ Norden sein, mit denen wir am 28. Oktober starten (S. 13). Als kinderfreundliches Restaurant freuen wir uns ganz besonders auch auf unsere Familienabende, die an jedem Freitag ab 17 Uhr stattfinden werden. Nähere Infos erhalten Sie auf Seite 12. Wir freuen uns auf Sie! Viele Grüße aufs Festland!

Literaturtipp der Mayerschen Buchhandlung

16

Strandgut für Schiffbrüchige

17

Gewinnspiel: Sea Life

18

Zu guter Letzt

19

Christiane Elger

Ralf Klümper

Die Insel – Das nordische Bistro-Café Rüttenscheider Straße 59 45130 Essen

Redaktion / Gestaltung:

Kontakt / Anzeigen: info@insel-bistro.de 0201 / 72 690 22 Bitte beachten Sie folgende Anzeige: Inselgruppe GmbH (Seite 17)

Fotoquellen: S. 1 + 2 + 20, Folker Timmermann / pixelio.de S. 3: Michael Sieling / pixelio.de S. 4 + 5: Holger Zander / fotolia.de, Karl-Heinz Gottschalk / pixelio.de, Thomas R. / pixelio.de, Marco Barnebeck / pixelio.de S. 6: Marco Barnebeck / pixelio.de, Thomas R. / pixelio.de S. 7: Uschi Dreiucker / pixelio.de, Maren Beßler / pixelio.de S. 8 + 9: Ulla Trampert / pixelio.de S. 10 + 11: Ingrid Anderson-Jensen,, Studio Wiegel, Monika Schillinger S. 12: F.N. / pixelio.de S. 13: Kirsten Stegemann, Peter G. Schäfer S. 14 + 15: Marlo Scheder-Bieschin (GoldmannVerlag) S. 16: clipdealer S. 17: DGzRS S. 19: Helmut Blum / pixelio.de

Teilnahmebedingungen für Gewinnspiele und Wettbewerbe: Teilnehmen kann jeder außer den Mitarbeitern sowie deren Familienangehörigen von Die Insel und der beteiligten Partnerunternehmen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Sachgewinne werden nicht in bar ausgezahlt und werden nicht zugeschickt. Für die Bereitstellung der Gewinne sind die Partnerunternehmen verantwortlich. Die Gewinner werden schriftlich per Mail benachrichtigt. Die Teilnehmer erklären sich mit der Veröffentlichung ihres Namens (bei Wettbewerben: der eingesandten Bilder oder Texte) im Insel-Kurier und ggf. auf www.inselbistro.de und in unserem Facebook-Auftritt einverstanden.

2 ● Insel-Kurier ● Herbst 2012


Alles für Ihre Weihnachtsfeier • Schon für Gruppen ab 10 Personen • Ideal für Weihnachtsessen und / oder Weihnachtsfeiern mit 10 bis 60 Personen • Bei weniger als 10 Personen können auch Weihnachtsmenüs bestellt werden. Wir machen Ihnen gerne ein Angebot • Sie wählen einen der zwei Buffet-Vorschläge (siehe Prospekt) • Oder Sie stellen sich Ihr Buffet nach Ihren Wünschen – wie aus einem Baukasten – zusammen (siehe Prospekt) • In den Monaten November, Dezember und Januar (für alle, die lieber eine Jahreseröffnungsfeier ausrichten möchten) • Immer werktags ab 18 Uhr. Reservierung erforderlich! • Feiern am Wochenende sind nach vorheriger Absprache möglich • Weitere Infos: http://www.insel-bistro.de/Internet/index_Speisen_Getraenke_saisonaleangebote.html

3 ● Insel-Kurier ● Herbst 2012


Kreidefelsen im Farbrausch

Wer Rügen vom Sommerurlaub kennt, dem bietet sich häufig nur ein einseitiger Blick auf diese vielseitige Insel. Im Sommer platzt Rügen aus allen Nähten. Aber im Herbst kommt die Ostseeinsel zur Ruhe. Und berauscht durch warme rote Farben.

Es ist Freitagmorgen und der Wetterdienst hat ein goldenes Oktoberwochenende vorausgesagt. Wir entscheiden uns, ans Meer zu fahren – nach Rügen, das wir bei einem Tagesausflug während unseres letzten Ostseeurlaubs schon besucht hatten. Aber wir haben Rügen nicht in allerbester Erinnerung. Staus vor der Brücke über den Strelasund morgens und abends gleich noch einmal. Volle Strände, wuselige Promenaden. Rügen hat uns nicht wirklich in seinen Bann ziehen können. Aber uns war klar, dass Rügen eine zweite Chance bekommen sollte. Und heute war es soweit.

4 ● Insel-Kurier ● Herbst 2012

Schnell sind die nötigsten Sachen gepackt und los gehts. Jedes mal auf unserem Weg nach Mecklenburg-Vorpommern denken wir „Schade, dass wir einmal quer durch Deutschland fahren müssen“. Als wir nach sechs Stunden Fahrt die Hansestadt Stralsund erreichen, entscheiden wir uns, noch einen kurzen Abstecher in die schöne Altstadt zu machen. Die Beine ein wenig zu vertreten, tut gut. Wir bummeln durch die Gassen der Altstadt und bestaunen die wunderschön restaurierten typischen Giebelhäuser. Obwohl wir eigentlich genug gesessen haben, können wir nicht widerstehen, uns auf dem Alter Markt in eines der zahlreichen Cafés und Restaurants mit Blick auf das Stralsunder Rathaus mit seiner wunderschönen Backsteingotik zu setzen. Bei Kaffee und Kuchen genießen wir noch die wärmenden Oktobersonnenstrahlen. Nun geht die Reise weiter. Wir sind verblüfft. Dort, wo wir im Sommer vor und auf der Rügenbrücke über dem Strelasund lange im Stau standen, fließt nur spärlicher Verkehr und wir sind wenigen Minuten später auf Rügen!


Wir fahren nach Binz und finden in einem der herrlich restaurierten Villen an der Promenade ein Doppelzimmer mit Blick aufs Meer. Auch das wäre in der Hauptsaison nur schwer möglich gewesen. In einem der Restaurants entlang der Promenade essen wir Fisch und sind uns einig, dass er am Meer einfach frischer und besser schmeckt. Am nächsten Morgen starten wir nach einem ausgiebigen Frühstück in den Nord-Osten der Insel. Rügen ist an vielen Stellen gar nicht als typische Insel spürbar, so groß ist sie. Urlauber, die bisher nur die friesischen Inseln kennen, werden sich mit der Größe und Vielfalt Rügens erst einmal anfreunden müssen.

Meeresrauschen und goldenes Buchenlaub Auf der Halbinsel Jasmund angekommen, parken wir auf dem Parkplatz im Süden von Putgarten. Mit dem blau-weißen Pendelbähnchen könnten wir gemütlich ans Kap Arkona und wieder zurück gelangen, aber wir entscheiden uns für die Wanderung durch den goldenen Buchenwald. Man spürt förmlich, wie Rügen nach der hektischen Sommersaison wieder durchatmet. Den leichten, noch frischen, Wind am Morgen empfinden wir wie ein Durchlüften. ...Fortsetzung auf Seite 6...

5 ● Insel-Kurier ● Herbst 2012


...Fortsetzung von Seite 5...

Nach einer guten halben Stunde erreichen wir das kleinste Dorf auf Deutschlands größter Insel: Vitt. Tief eingebettet in einer Uferschlucht nahe dem Kap Arkona liegen die 13 geduckten und reetgedeckten Häuser des alten Fischerdörfchens. Von Vitt zum Kap führt der Weg ein Stück an der Steilküste entlang. Tief unter uns nagt die Brandung unentwegt am Küstenprofil und im kommenden Winter wird sie wohl wieder ein Stück mit sich reißen. Aber diese hörbare Frische kann wohl nur das Geräusch einer schäumenden Brandung erzeugen. Von weitem sehen wir schon die beiden Wahrzeichen des Kaps.

Da wir ideales Wanderwetter haben, entscheiden wir uns noch für den Abstecher in den Nationalpark Jasmund mit seiner königlichen Aussicht auf die berühmten Kreidefelsen. Durch den herbstlichen Buchenwald mit seinem Laub in leuchtenden Farben von gold-gelb bis bordeaux wandern wir vorbei am geheimnisvollen und sagenumwobenen Herthasee und erreichen in weniger als einer Stunde den legendären Königstuhl. Wir genießen den Blick auf den leuchtend weißen Kreidefelsen, auf dessen goldenen Gipfel aus Buchenlaub vor tief-blauem Meer. Ein Anblick, den man so schnell nicht wieder vergisst! Auf dem Rückweg saugen wir die Farben und die Frische wie ein Schwamm auf. Man möchte sie so gerne mit nach Hause nehmen.

Heiraten im Leuchtturm Der kleine dicke Leuchtturm ist der älteste MecklenburgVorpommerns, 1826/27 erbaut vom berühmten Karl-Friedrich Schinkel. Heute dient er als Museum und Standesamt. Der schlankere Leuchtturm direkt daneben überragt seinen Vorgänger um fast das Doppelte. Seine Leuchtsignale sind noch mehr als 40 Kilometer auf offener See sichtbar. Spezielle Leuchten mildern aber die Blendwirkung der Lichtblitze, damit Zugvögel auf einer ihrer wichtigsten Routen nicht irritiert werden.

Marcus Bauermann hat über seine Le geschrieben (Goldmann-Verlag, 2009, I die Freude, aber auch die Besessenhe hat, und wie sehr Qualität bei ihm im Vo

Die Insel verlost vier Exem Betreff „Lust auf Wurst“ bis z Viel Erfolg!

6 ● Insel-Kurier ● Herbst 2012


Kohldampf ? Kohl spielt im Herbst auf Rügen die kulinarische Hauptrolle. Seit 1994 sind die Kohlwochen fester Bestandteil des Rügener Herbstes. Gastwirte und Küchenchefs der Insel widmen sich jedes Jahr dem vitaminreichen Gemüse und zeigen, wie vielfältig, schmackhaft und raffiniert Spitzkohl, Rotkohl, Weißkohl und Co. sein können. Eröffnet werden die diesjährigen Kohlwochen am 29. September traditionell mit dem Erntefest in Putgarten. Aus den grünen und roten Kohlköpfe wird dann in der großen Kohlpfanne leckerer Schmorkohl zubereitet.

Aber es gibt auch Kohlsuppe, Gegrilltes und Geräuchertes, eine Sanddorn- und Wildfruchtbar, Schwein am Spieß und einen Frühschoppen und ein kurzweiliges Rahmenprogramm. So ermittelt Rügen die Meister im Kohlkopfstechen, -stemmen und -schneiden. Die Kohlwochen dauern bis zum 28. Oktober. In dieser Zeit steht insbesondere der Kohl von der Rügener Halbinsel Wittow in zahllosen Varianten ganz oben auf vielen Speisekarten und wird meist mit weiteren regionalen Köstlichkeiten wie fangfrischem Fisch aus den Gewässern auf und rund um Rügen serviert.

eidenschaft zu hervorragender Wurst das Buch „Lust auf Wurst“ SBN 978-3-442-39162-2, 19,95 €). Mit jedem Satz spürt der Leser it, die Marcus Bauermann bei der Herstellung seiner Wurstwaren rdergrund steht.

mplare. Sie brauchen nur eine E-Mail mit dem zum 31. Oktober an info@insel-bistro.de senden.

7 ● Insel-Kurier ● Herbstz 2012


Der Familienferienpark Dambeck liegt mitten im Müritz-Nationalpark, einem einmalig schönen Gebiet im Nordosten Deutschlands, etwa auf halber Strecke zwischen Berlin und Rostock. Die Müritz ist mit einer Fläche von 117 Quadratkilometern Deutschlands größter Binnensee. Zahlreiche große und kleine Seen prägen das Bild der Mecklenburger Seenplatte. Etwa 20 Prozent des Nationalparks bestehen aus Seen und 65 Prozent sind bewaldet. In der sieben Hektar große Parkanlage im Familienferienpark Dambeck finden sich 13 kleine Reihenhäuser, neun Appartements im Gutshaus und drei weitere Appartements im Havelspeicher. Die Ferienparkanlage liegt direkt an zwei Badeseen. Sie grenzt im Norden an den »Dambecker See« und im Süden an den »Röthsee«. Im Westen liegt ein weiterer kleiner See und im Osten wird der Park durch den Flusslauf der Havel begrenzt. Die Havelquelle ist nur einen Kilometer entfernt und die Havel ist hier noch ein kleiner idyllischer Bach.

8 ● Insel-Kurier ● Herbst 2012

Gewinn 2 Übernachtungen fü für 2 Per

Familienferienpark Dambeck

Zu allen Jahreszeiten kann man hier die beeindruckende Natur erkunden und genießen - zu Fuß, mit dem Fahrrad oder dem hauseigenen Boot. Als Nationalparkpartner schätzt und schützt der Familienferienpark Dambeck nicht nur die Natur ringsum, sondern bietet auch im Haus Natürliches. So wird das Frühstück mit 100% Bio-Zutaten zusammengestellt. Abends werden konventionelle Lebensmittel serviert.


nspiel: rsonen inkl. BioBio-Frü Frühstü hstück im

k, Mecklenburger Seenplatte Natur von ihrer schönsten Seite! Weitere Infos: Familienferienpark Dambeck Dambeck 2 17237 Kratzeburg / OT Dambeck www.familienpark-dambeck.de

Lust bekommen? Der Familienferienpark Dambeck und Die Insel verlosen 2 Übernachtungen inklusive Bio-Frühstück für 2 Personen im Familienferienpark Dambeck im Müritz-Nationalpark. Was müssen Sie dafür tun? Schreiben Sie uns eine E-Mail bis zum 31. Oktober 2012 mit dem Betreff „Dambeck“ an info@insel-bistro.de und beantworten Sie uns folgende Frage: Wie heißt die Meerenge, die die Rügenbrücke zwischen Stralsund und Rostock überquert (siehe auch Seite 4)? Unter den Teilnehmern verlosen wir den Gewinn.

9 ● Insel-Kurier ● Herbst 2012


Winter 2O12 / 2O13 Krimi-Abende in Die Insel: Lesungen von bekannten Krimiautoren in wunderschön gemütlicher Atmosphäre bei leckerem Essen.

Gespannt lauschen, entspannt essen. Schon über 160 Gäste haben auf diese Weise einen schönen Abend in Die Insel verbracht. Die begrenzte Teilnehmerzahl von ca. 30 Gästen schafft eine intime Atmosphäre, bei der die Autoren so nahe sind, dass die Betonung und Akzentuierung bei der Lesung gehört und auch die Mimik der Autoren gesehen werden können. Zum Abschluss können Sie die Bücher der Schriftsteller mit einer persönlichen Widmung signieren lassen und Fragen an sie stellen.

Die Krimi-Abende werden inklusive der 3-GängeMenüs jeweils rund 3,5 bis 4 Stunden dauern und kosten ohne Getränke 39,00 €. Die Sternchen in den Menüs bedeuten, dass hier 100% BioZutaten verwendet werden. Aber auch die nicht mit einem Stern gekennzeichneten Speisen werden überwiegend mit Bio-Zutaten gefertigt.

10. Sandra Dunschede Nordfeuer 2012

:

Krimi-Abende

Samstag

November

Am Samstag, dem 10. November wird Sandra Dünschede ab 19.00 Uhr unseren diesjährigen Krimi-Winter starten und aus ihrem aktuellen Krimi „Nordfeuer“ lesen. Den kulinarischen Rahmen bietet folgendes 3-Gänge-Menü: • kleiner gemischter Salat mit Entenbruststreifen • Schweinemedaillons auf Kartoffel-Karottenstampf und Rosenkohl • Sanddorn-Parfait an Orangenlikörfilets Sandra Dünschede wurde 1972 in Nordfriesland geboren und wuchs in Risum-Lindholm, einem typisch nordfriesischen Dorf in der Nähe von Niebüll, auf. Nach einer Bankausbildung zog es sie nach Hamburg. Dort arbeitete sie zunächst in ihrem erlernten Beruf. Immer stärker wurde jedoch der Wunsch, ihren Kindheitstraum zu verwirklichen und sich der Literatur und dem Schreiben zu widmen.

t n n a gesp n n a p s ent

Reservieren Sie die Eintrittskarten aufgrund des begrenzten Platzangebots am besten direkt per Telefon unter 0201 / 72 690 22 oder per Mail unter info@insel-bistro.de

10 ● Insel-Kurier ● Herbst 2012

Die Menschen in Nordfriesland leben in Angst und Schrecken. Ein Feuerteufel treibt sein Unwesen. 14 Brände hat er bereits gelegt – fünf davon allein in Risum-Lindholm. Der Polizei fehlt jede Spur. Dann fällt die Grundschule im Dorf dem Brandstifter zum Opfer und im Lehrerzimmer des abgebrannten Gebäudes stößt die Feuerwehr auf eine verkohlte Frauenleiche. Die Kriminalpolizei geht von einem Unfall aus, doch Kommissar Dirk Thamsen und seine Freunde Haie, Tom und Marlene vermuten, dass ein Trittbretttäter dahinter steckt, der einen Mord vertuschen will...


26. Gisa Pauly Kustennebel 2013

:

Samstag

Januar

2. Klaus-Peter Wolf Ostfriesenmoor 2013

Samstag

März

Gisa Pauly quittierte 1994 mit ihrem Sachbuch „Mir langt’s. Eine Lehrerin steigt aus“ den Schuldienst und sorgte für Furore mit vielen Auftritten in Funk und Fernsehen.

Nur wenige Tag nach Erscheinen seines neuen Krimis „Ostfriesenmoor“ wird der Bestsellerautor Klaus-Peter Wolf die erste Lesung seines neuen Buchs Anfang März exklusiv in Die Insel halten!

Sie ist seitdem als freie Schriftstellerin, Journalistin und Drehbuchautorin erfolgreich tätig. Für das Drehbuch „Déjàvu“ erhielt Gisa Pauly die Goldene Kamera des SWR.

Wolf ist mit seinen Büchern regelmäßig in der Spiegel-Bestsellerliste zu finden. Seine Lesungen sind mitreißend und stimmungsvoll. Klar, er liest ja auch seine Bücher für die Hörbuchadaptionen selbst ein.

Die vielseitige Bestseller-Autorin hat sich vor allem als Schriftstellerin von Krimis mit Lokalkolorit einen Namen gemacht. Allen Büchern voran erfreut sich die SyltKrimi-Reihe um Mamma Carlotta deutschlandweit und bereits im sechsten Jahr großer Beliebtheit!

Er selbst nennt sich Geschichtenerzähler. Inzwischen sind rund ein Dutzend Romane entstanden und fast fünfzig Kinderbücher. Sie wurden in zweiundzwanzig Sprachen übersetzt und mehr als acht Millionen mal verkauft.

n e h c laus n e s s e nt „Küstennebel“ ist Gisa Paulys neuer, mit Spannung erwarteter, Mamma Carlotta-Krimi. Schon kurze Zeit nach Erscheinen landete er auf Platz 17 der Taschenbuch-Bestsellerliste.

Produzenten stehen Schlange, um Wolf-Stoffe verfilmen zu können.

Auch in dem 6. Band der Krimireihe geht es wieder heiter und lebhaft zur Sache. Diesmal ermittelt Kommissar Erik Wolf auf Sylt und im sonnigen Umbrien – schwungvoll unterstützt von seiner Schwieger-Mamma Carlotta.

Längst kann er sich Regisseure und Schauspieler aussuchen, denn seine Drehbücher heben sich von der Massenware ab. Seine Fernsehfilme wurden oft zu Einschaltquotenhits und gewannen viele Preise.

Die Fahrszene mit ihrer Freundin und Erik Wolfs Intermezzo im Baumgipfel sind einfach köstlich und natürlich weht aus Mamma Carlottas Küche wieder ein Hauch Dolce Vita über den Sylter Strand…

Klaus-Peter Wolf, gebürtig aus Gelsenkirchen, lebt seit vielen Jahren in Norden. In den ersten Jahren in Ostfriesland schrieb er noch Drehbücher für „Tatort“. Die Fernseharbeit engte ihn aber zu sehr ein und so begann er mit der Roman-Reihe um die Hauptkommissarin Ann-Kathrin Klaasen. „Ostfriesenmoor“ wird Klaasens siebter Fall heißen.

Kein Wunder also, dass das ZDF die Reihe verfilmen möchte!

Weitere Infos in Kürze unter www.insel-bistro.de und in der Winterausgabe unseres nächsten Insel-Kuriers, der zum Jahreswechsel erscheint.

Weitere Infos in Kürze unter www.insel-bistro.de und in der Winterausgabe unseres nächsten Insel-Kuriers, der zum Jahreswechsel erscheint.

11 ● Insel-Kurier ● Herbst 2012


Gewinn 2 Übernachtungen fü für 2 Per ...zum gemütlichen Familienabend

Kinder bis 10 Jahre essen gratis

Familienferienpark Dambeck Kinder bis 10 Jahre erhalten die Gerichte aus der Kinderkarte gratis, wenn sie zusätzlich zu einem zahlenden Erwachsenen bestellen. Gültig für ein Kind pro Erwachsenem.

Die Woche ist geschafft und das Wochenende fängt gerade erst an Sich die Erlebnisse der Woche erzählen und gemeinsam das bevorstehende Wochenende planen.

Und bis das Essen kommt, wird gespielt Kinderspielecke mit Spielküche, Maltafeln, Kuschelschafen und Schaukelpferden sowie Kinderkarte zum Ausmalen, Gesellschafts- und Kartenspiele, Fußballkicker…

Jeden Freitag ab 17 Uhr Immer wieder Sonderaktionen

Freitagabends gehts

in die Insel

12 ● Insel-Kurier ● Herbst 2012

Plätzchen backen, Ostereier bemalen oder Lesungen aus Kinderbüchern werden vorher im Insel-Kurier, auf unserer Homepage und in Facebook bekannt gegeben.


:

NEU Diaporamen uber "unseren" Norden nspiel: rsonen inkl. BioBio-Frü Frühstü hstück im Für alle, die den Norden so lieben wie wir, bieten wir am 28. Oktober und 9. Dezember Diaporamen an, die Sie in die Einzigartigkeit der Landschaft und deren Bewohner entführen. Dafür öffnen wir Die Insel erstmalig sonntags auch nach 19 Uhr. Die Vorträge beginnen gegen 20 Uhr und dauern rund eine Stunde. Eine informative und erholsame – fast schon meditative – Stunde. Eintritt frei! Warme Küche bis zum Beginn der Vorträge! Kirsten Stegemann und Peter G. Schäfer nehmen uns mit ihren Fotos und Texten mit in den wunderschönen Norden.

k, Mecklenburger Seenplatte

Moin-moin 28. typisch Ostfriesland Sonntag

Oktober

Ostfriesland, ein malerischer Landstrich. Grüne Weiden, leuchtende Rapsfelder. Moor, Geest und Marsch. Kanäle, Schleusen und Klappbrücken. Steinerne Zeugen einer vergangenen Zeit: Burgen und Schlösser, Leuchttürme und Mühlen, Backsteinund Granitquaderkirchen mit uralten Orgeln. Landschaftliche und kulturelle Vielfalt – das ist der Reiz Ostfrieslands.

2012

„Moin!“ ist Plattdeutsch. Mit diesem Gruß wünschen Ostfriesen einen „Schönen Tag!“. Und Ostfriesen sagen, was sie meinen – ohne Umschweife. Nur wenn Ostfriesen vom „Meer“ sprechen, dann geht es ihnen um einen (Binnen-)„See“. Reden sie von der „Nordsee“, dann meinen sie das Meer. Die Nordsee macht meistens blau. Vom Meeresblau zum Himmelsblau. Der hohe Himmel fällt hier wahrlich aus allen Wolken, wird Teil einer „Himmels“Landschaft.

Das magische 9. Lappland

Sonntag

An der Grenze zwischen Tag und Nacht. Die lappländische Landschaft bietet Leben und Treiben dem, der das wünscht. Natur und Stille, der dies begehrt. Außerhalb des Treibens lebt die Natur ihr eigenes Leben. Dezember

2012

Im dunstigen Blau des Horizonts verschmelzen sanfte Bergketten, welche seit ewigen Zeiten majestätisch über die Landschaft wachen. Im Winter geht der bläuliche Schein des Morgens in die Abendröte des Nachmittags über. Die Zeit des Lichts ist kurz. Im Gegensatz dazu die hellen Sommernächte. Die Natur Lapplands ist herb, aber voller Schönheiten. Weitere Infos: www.diaporama -schaefer.de

Eintritt frei!

13 ● Insel-Kurier ● Herbst 2012


Lust auf Wurst

In Zeiten von abgepackter Fabrikwurst sind gute Wurstmacher eine Seltenheit. Auf Rügen haben wir einen gefunden. Marcus Bauermann ist einer der besten Metzger Deutschlands und er fertigt unsere hervorragende Rügener Kreidefelsensalami. Aber es sind keine Geheimrezepte, die seine Wurstwaren so einzigartig machen. Es sind auch gar nicht die Zutaten an sich, sondern deren Qualität. Marcus Bauermann verarbeitet keine Turbomastschweine, die unwürdig dahin vegitieren mussten, sondern Schweine, die noch – wie früher – mit Kartoffeln gemästet werden, die auf Stroh leben dürfen und sich freier bewegen dürfen als der Großteil ihrer Artgenossen. Und sie dürfen älter und größer werden, ihr Fleisch darf in Ruhe noch zu Lebzeiten reifen.

„Das schmeckt ja wie früher!“ Diesen freudigen Ausruf hört Bauermann, den „Der Feinschmecker“ schon vor Jahren in den Metzgerolymp erhoben hatte, oft, wenn er die Besucher seiner Landschlachterei auf Rügen probieren lässt. „Neue Rezepturen sind oft im Ursprünglichen zu finden – in der Reduzierung auf das Wesentliche“ sagt der Mann mit dem Horst-Lichter-Schnauzbart aus Erfahrung. Um die Einzigartigkeit seiner Würste zu probieren, muss man aber nicht nach Rügen reisen – wenngleich es sich lohnen würde. Es reicht, bei uns in Die Insel zu frühstücken. Wir reichen zur leckeren Rügener Kreidefelsensalami aber natürlich kein Brötchen aus der industriellen Massenproduktion, sondern handwerklich hergestellte Brötchen in Bio-Qualität, die wir immer frisch im Steinbackofen fertig backen und die auch „wie früher“ schmecken. 14 ● Insel-Kurier ● Herbst 2012

Marcus Bauermann hat über seine Le geschrieben (Goldmann-Verlag, 2009, I die Freude, aber auch die Besessenhe hat, und wie sehr Qualität bei ihm im Vo

Die Insel verlost vier Exem Betreff „Lust auf Wurst“ bis z Viel Erfolg!


„Die naturgereiften, luftgetrockneten Salamis, die ich mit meinen Mitarbeitern in der Rügener Landschlachterei herstelle, sind ein reines Konzentrat: über 50 Prozent Wasser trocknen in der Reifezeit heraus. Das Kilogramm Salami, das ich produziere, schrumpft somit während der Reifung auf ein halbes Kilogramm. In der Industrie werden so genannte Schnellreifemittel eingesetzt, die das Fleisch in der Wurst innerhalb von Minuten gelieren lassen. So wird Salami ruckzuck schnittfest und verkaufsfertig – und das überaus lohnend, denn bei dieser Art der Herstellung bleibt ein Kilogramm auch fast ein Kilogramm. Die industrielle Salamifertigung funktioniert jedoch nicht spurlos: Man merkt es am leicht säuerlichen Geschmack, den die Glukon-Delta-Lacton-Säure hinterlässt, mit der die Salami turbogetunt ist. Meine Salami, der ich alle Zeit gebe, die sie braucht, reift über Wochen, wird immer härter und fester und haltbarer. Ohne Kühlung. Die ideale Lagertemperatur beträgt 15 Grad Celsius bei 78 Prozent Luftfeuchtigkeit. Während der ersten Trocknung entsteht bei meiner Salami Edelschimmel, der eine Schicht bildet, die das Klima in der Wurst reguliert und der Salami ein besonderes und stärkeres Aroma hinzufügt. Der Wurst- und Fleischgeschmack tritt harmonisch in den Vordergrund und mundet gleichzeitig mild.“

Kaufen Sie sich ein Stü Stück Insel!

Investieren Sie in GenussGenuss-Scheine Die Genuss-Scheine werden mit einer 100 €-Stückelung ausgegeben und sind schon ab 100 € zu erwerben. Auf den gezeichneten Betrag erhält der Käufer 10 % Zinsen. Den Gesamtbetrag kann er dann nach Belieben innerhalb von drei Jahren genussvoll „wegessen und -trinken“. Der Genuss-Schein ist also quasi ein Gutschein mit einer 10%igen Verzinsung. Beispiel: Sie kaufen einen Genuss-Schein für 300,- € und können mit diesem Genuss-Schein für 330,- € (300,- € plus 10% Verzinsung) Speisen und Getränke in Die Insel verzehren.

10 % Zinsen

eidenschaft zu hervorragender Wurst das Buch „Lust auf Wurst“ ISBN 978-3-442-39162-2, 19,95 €). Mit jedem Satz spürt der Leser eit, die Marcus Bauermann bei der Herstellung seiner Wurstwaren ordergrund steht.

mplare. Sie brauchen nur eine E-Mail mit dem zum 31. Oktober an info@insel-bistro.de senden.

15 ● Insel-Kurier ● Herbst 2012


Literaturtipp der Mayerschen Buchhandlung Morgan Callan Rogers: Rubinrotes Herz, eisblaue See Verlag Droemer / Knaur 9,99 € (Taschenbuch) ISBN: 3-426-50956-3

Groß Große Gefü Gefühle, feiner Humor!

Florine lebt mit ihren Eltern und der Großmutter in einer Kleinstadt an der Küste Maines, dessen Bewohner größtenteils vom Hummerfang leben. So ist auch Florines Vater ein bodenständiger Fischer, der mit dem Leben in dem beschaulichen Städtchen durchaus zufrieden ist. Anders ihre Mutter, die unternehmungslustige und etwas exzentrische Carlie. Um dem eintönigen Kleinstadtleben zu entkommen, unternimmt sie jedes Jahr einen mehrtägigen Ausflug mit einer Freundin. Von einem dieser Ausflüge kehrt sie nicht zurück.

Seite an schließt man die junge Protagonistin ins Herz. Sie meistert ihr Leben, und am Ende ist sie eine junge Frau, zum ersten Mal richtig verliebt. Als Leser ist man dann traurig, weil das Buch zu Ende ist und glücklich, weil man Florine ein Stück auf ihrem Lebensweg begleiten durfte.

Die Insel und die Mayersche Buchhandlung verlosen drei Exemplare von „Rubinrotes Herz, eisblaue See“. Sie brauchen nur eine E-Mail mit dem Betreff „Literatur-Tipp der Mayerschen“ bis zum 31. Oktober an info@insel-bistro.de senden. Viel Erfolg!

War es ein Unfall? Ein Verbrechen? Ist sie aus ihrem beengten Leben ausgebrochen und untergetaucht? Das weiß niemand. Aber da dies ja auch kein Kriminalroman ist, steht vielmehr ihre Tochter Florine im Mittelpunkt des weiteren Geschehens. Florine ist elf Jahre alt, als Carlie verschwindet. Natürlich belastet die Frage nach dem ungewissen Schicksal ihrer Mutter das Mädchen ihre Kindheit und Jugend hindurch. Trotzdem ist der Roman keineswegs düster und depressiv. Florine ist traurig, fröhlich, sehr lebendig und vor allem liebenswert. Von der ersten

Anja Kuhl Leiterin Warengruppe Belletristik, Essen-Rüttenscheid Mayersche Buchhandlung 3x in Essen: Markt 5-6, Rüttenscheider Str. 84, Willy-Brandt-Platz 16

16 ● Insel-Kurier ● Herbst 2012


Anzeige

Wer Berge versetzen will, kommt auf Die Insel

Strandgut fü für Schiffbrü Schiffbrüchige Nach dem Erfolg im letzten Jahr starten wir auch in diesem Jahr vor Weihnachten unsere Aktion „Strandgut für Schiffbrüchige“. Viele von Ihnen wissen sicherlich, dass wir die Arbeit der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS, auch als Seenotrettungsdienst bekannt) unterstützen. Im Raum vor den Toiletten haben wir das berühmte Sammelschiffchen aufgestellt und leiten Ihre Spenden immer gerne weiter. Da sich die DGzRS ausschließlich aus Spenden finanziert, stellen wir all die Dinge, die unsere Gäste im Laufe des letzten Jahres bei uns vergessen und nicht wieder abgeholt haben, aus. Jeder, dem etwas von diesem „Strandgut“, das an unserer Insel angeschwemmt wurde, gefällt, darf es gerne gegen eine freiwillige Spende mitnehmen. Die Aktion findet in der Vorweihnachtszeit von etwa Mitte November bis Ende Dezember statt. Sie finden die Fundstücke im Untergeschoss vor den Toiletten. Wir würden uns freuen, wenn wir der DGzRS auch dieses Mal einen ansehnlichen Betrag überweisen könnten.

Ärmel hoch und anpacken. Keine Zeit für Intrigen und Rumgeschwafel. Wir sind ein junges Unternehmen, das sich ständig weiterentwickelt und bei dem gute Ideen nicht in Arbeitsgruppen oder in endlosen ExcelTabellen enden. Wir brauchen Sie mit Ihrem frischen Wind! Werden Sie mit einer aktiven oder stillen Beteiligung Gesellschafter der Inselgruppe GmbH. Wir beraten Sie gerne!

17 ● Insel-Kurier ● Herbst 2012


Erleben Sie die

Faszination der Unterwasserwelt

Schon seit August 2004 zieht das Sea Life Oberhausen die Besucher in seinen Bann. Mit rund 4.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche und insgesamt zwei Millionen Litern Wasser in 50 Großaquarien ist es das größte Sea Life Aquarium in Deutschland. Durch immer neue Ideen und Projekte begeistert das Aquarium auch nach 8 Jahren seine Besucher immer wieder aufs Neue und entführt sie auf eine spannende Reise durch die faszinierende Unterwasserwelt.

Von der Rheinquelle bis zur Nordsee Die Reise in die Unterwasserwelt des Sea Life Oberhausen beginnt an den Gebirgsquellen des Rheins und folgt dem Lauf des Wassers bis in die Tiefen der Nordsee. Im Außenbereich begegnet der Besucher der quirligen Otter-Familie bevor der Weg wieder zurück in die Tiefen des tropischen Ozeans und den geheimnisvollen Amazonas führt. Die unterschiedlichen Lebensräume werden in 50 aufwendig gestalteten Becken detailgetreu nachgebildet. Zu sehen gibt es Meeresbewohner aus über 130 Arten – von der Muschel über anmutige Seepferdchen und Quallen bis hin zu Rochen, Haien, Grünen Meeresschildkröten, Piranhas und Asiatischen Zwergkrallenottern. Ein weiteres Highlight ist das große Schildkrötenriff in dem neben zwei Grünen Meeresschildkröten auch ein Gitarrenfisch, ein Sägefisch und viele weitere Bewohner der tropischen Meere zu Hause sind. Ein zehn Meter langer Tunnel aus Acrylglas führt durch das 1,5 Millionen Liter fassende Ozeanbecken und ermöglicht es den Be18 ● Insel-Kurier ● Herbst 2012

suchern ganz in die faszinierende Welt eines tropischen Riffes einzutauchen. Das Glasbodenboot bietet den Besuchern die Möglichkeit, das ganze Geschehen aus einem anderen Blickwinkel zu erleben. Dem Zuschauer offenbart sich eine faszinierende, exotische Unterwasserwelt, die ihresgleichen sucht.

„Wir möchten unseren Gästen Spaß bereiten, aber auch für die bedrohten Ökosysteme der Meere sensibilisieren.“ Das Sea Life Oberhausen bietet nicht nur gute Unterhaltung, sondern möchte auch die Sensibilität für die bedrohten Ökosysteme der Meere wecken. Alle kleinen Besucher können sich nach dem Aquariumsbesuch im Piratenspieleland nach Herzenslust austoben. Für Kinder bis 11 Jahre ist dieser Besuch im Eintrittspreis enthalten.

Sea Life und Die Insel verlosen 3 x 2 Eintrittskarten. Sie brauchen nur bis zum 31. Oktober eine Mail mit dem Betreff „Sea Life“ an info@insel-bistro.de schreiben. Viel Erfolg!

Zum Aquarium 1 46047 Oberhausen 0180 - 5 - 66 69 01 01 (0,14€/Min. aus dem dt. Festnetz, Mobilfunk max. 0,42€/Min.)

www.sealife.de


Zu guter Letzt ...und die Gewinner sind... Die zwei Übernachtungen inklusive Frühstück für zwei Personen im Viersterne-Hotel Miramar auf der nordfriesischen Halbinsel Eiderstedt (Insel-Kurier 3 / 2012) hat Steffi Killmann gewonnen. Jeweils zwei Eintrittskarten für die ZOOM Erlebniswelt in Gelsenkirchen haben Janine Karlauf und Katrin Schreiber gewonnen.

Notinsel - Wo wir sind, bist Du sicher Die Notinsel schafft für Kinder, die sich bedroht fühlen und Hilfe benötigen, einen Zufluchtsort, an dem ihnen geholfen wird. Auch die kleinen Wehwehchen werden bei uns erst genommen. Alle Ladenlokale, die das Notinsel-Logo an ihren Türen anbringen, signalisieren somit Kindern: „Wo wir sind, bist Du sicher!“. Von Anfang an war Die Insel ein sehr kinderfreundliches Ganztagsrestaurant und wir freuen uns, dass wir seit September auch eine Notinsel sind.

Die drei Exemplare des Literaturtipps der Mayerschen Buchhandlung „Gebrauchsanweisung für Sylt“ haben Frank Rehfeld, Michaela Krause-Patuto und Michael Schaub gewonnen. Und den von der Autorin Sandra Dünschede handsignierte Nordfriesland-Krimi „Nordfeuer“ hat Melanie Schulze gewonnen.

Neues im Friesenladen: Möweneier In unserem kleinen Friesenladen an der Kasse findet jeder Gast noch ein hübsches und originelles Andenken an Die Insel. Handgefertigte Schafe aus Holz mit echtem Schafsfell, hausgemachtes Spritzgebäck, Sandsäcke (Bio-Vanillezucker mit echter BourbonVanille), Schäfsköttel (nordische Lakritzkugeln), selbst gemachte Erbeer-Prosecco- und Mandarinen-Orangenlikör-Marmelade, InselPötte (große Kaffeetassen mit gezeichneten Motiven unserer beliebten Schafsfamilie) und jetzt neu: Möweneier! Das sind Mandeln umhüllt von weißer Schokolade, die mit zartherber Schokolade gesprenkelt ist. Sie sehen wie Möweneier aus, sind attraktiv verpackt und ideal, wenn man einen lieben Menschen verwöhnen möchte – oder sich selbst ☺

Ein Hoffnungsschimmer im Winter Tiefhängende Wolken, Schneegestöber, menschenleerer Strand, stürmische See... Und doch: Da an der Promenade, die im Sommer aus allen Nähten platzt, entdecke ich meinen Hoffnungsschimmer auf den nächsten Sommer. Ein Sylter Strandkorb ist selbst bei Winterwetter der Inbegriff des Sommerurlaubs. Das Foto ist auch auf der Winter-Postkarte des Bistro-Cafés Die Insel abgebildet. Die Postkarten erscheinen zu jeder Jahreszeit mit einem jeweils neuen Motiv – also viermal im Jahr – und werden dadurch zum begehrten Sammelobjekt. Die Winter-Postkarte erhalten Sie ab Dezember kostenlos in Die Insel. 19 ● Insel-Kurier ● Herbst 2012


Die Insel – Der kleine Urlaub zwischendurch

Rüttenscheider Straße 59

45130 Essen

0201 / 72 690 22

ÖffnungsGezeiten: montags bis freitags 9.00 bis 22.00 Uhr ● am Wochenende und an Feiertagen 10.00 bis 19.00 Uhr bio-zertifiziert durch DE-ÖKO-021 Homepage: www.insel-bistro.de ● E-Mail: info@insel-bistro.de ● Facebook:: http://www.facebook.com/pages/Die-Insel-Das-nordische-Bistro-Caf%C3%A9/114263275327806?sk=info


Insel-Kurier, Herbst 2012