Issuu on Google+

Mee 2013

Eise Magazin

GroĂ&#x;baustelle LTPS www.kaerjeng.lu


Gemeng Käerjeng

Als vor rund drei Jahren die Entscheidung fiel, dass Niederkerschen den „Lycée technique pour Professions de Santé (LTPS)“ bei sich aufnimmt, war dies ein wegweisender Schritt. Unsere Gemeinde beherbergt damit einen landesweit gesehen wichtigen Ausbildungsplatz.

www.kaerjeng.lu

4

Und nun, wie in diesem Magazin ersichtlich wird, geht es weiter voran. Der LTPS wird ausgebaut und modernisiert, bekommt zeitgemäße Infrastrukturen und schlägt somit definitiv Wurzeln in der „Gemeng Käerjeng“. Die Cito-Schule erlebt infolgedessen einen neuen Frühling und die ganze Gemeinde gewinnt an Bedeutung als Standort einer topmodernen nationalen Schul- und Ausbildungsstätte.

„Orika“

Ein anderes in dieser Ausgabe behandeltes Thema ist die neue Internetseite der Gemeinde. Die Neugestaltung schreibt sich ein in die ganze Reihe von Bemühungen, um die Kommunikation der Gemeinde zu verbessern. Nachdem vor kurzem ein erwiesener Fachmann auf diesem Gebiet eingestellt wurde, kommt mit der neuen Internetseite ein weiterer Schritt hinzu. Auf www.kaerjeng.lu findet der Bürger nicht nur viele Themen rund um das aktuelle Geschehen innerhalb der Gemeinde, sondern er kann auch Formulare herunterladen und Beglaubigungen bestellen, sowie direkt und unkompliziert Kontakt mit den Gemeindediensten aufnehmen. Avis aux amateurs!

18 RAMBLAS wine & more

Und zum Schluss eine weitere Neuerung die Verbesserungen bringen wird, und zwar der Ausbau der TICE-Verbindungen. So, wie es versprochen worden war, hat nach dem erfolgtem Ausbau der RGTR- und TICE-Strecken die ganze Gemeinde nunmehr beste Verbindungen in Richtung Luxemburg-Stadt, Esch/Alzette und Differdingen. Demnach sind die Anbindungen an den gesamten öffentlichen Transport besser denn je. Profitieren Sie davon! Michel Wolter, Bürgermeister 2

Eise Magazin

Mee 2013

36


Gemeng Käerjeng

www.kaerjeng.lu

4

Großbaustelle LTPS 6 Wasserturm und Gemeindeateliers in der Entstehung

8

„Botz–Aktiounsdag“ in der Gemeinde Käerjeng

10

SchoulNews

12

Wir laden Sie ein zu einer kulturellen Tagesreise nach Aachen

22

Distinction pour l'école « Op Acker »

23

Fête de clôture Cours 2012-2013

23

Sitzung n°1/2013 vom 6. März 2013

24

Séance n°1/2013 du 6 mars 2013

26

„Relais pour la vie“

28

PhotoNews

30

Babysitterausbildung

35

RAMBLAS - wine & more

36

« Regards sur femmes dans des professions atypiques »

40

Avis au public

41

Horaires Ligne 334 RGTR

42

Horaires Ligne 15 TICE

44

Etat civil

46

Agenda

48

Infos utiles

50

Mee 2013

Eise Magazin

Großbaustelle LTPS www.kaerjeng.lu

Editeur Gemeng Käerjeng Concept & Réalisation Brain&More, Agence en Communication, Luxembourg

Mee 2013

Eise Magazin

3


Gemeng Käerjeng

www.kaerjeng.lu Säit dem Ouschterweekend presentéiert sech den Internetsite vun der Gemeng Käerjeng www.kaerjeng.lu an engem ganz neie, modernen, dynameschen a faarwege Kleed.

De Bierger aus der Gemeng soll e Maximum un Informatiounen ëmmer top-aktuell a schnellstméiglech zougänglech gemaach kréien duerch e Minimum u Klicken a Scrollen. www.kaerjeng.lu soll de Referenz-Site fir all Bierger gi fir alles, wat mam Zesummeliewen an eise 5 Uertschaften ze dinn huet. Niewent de gemengepolitesche Matdeelungen (Gemengerot,

4

Eise Magazin

Mee 2013

Resolutiounen, Projeten, Chantieren, Bautereglementer, …), ginn och déi eenzel GemengenServicer virgestallt mat den néidege Kontakter, souwéi allen öffentleche Gebaier a Plazen aus der Gemeng. Ganz nei ass d’Erofluede vu Formulairen, respektiv d’Ufroe vun enger ganzer Rei offizieller Zertifikater. Dëst erlaabt et dem Bierger, sech


Gemeng Käerjeng

net méi fir all Démarche mussen op d’Gemeng ze déplacéieren, mee kammoud säin Zertifikat heemgeschéckt ze kréien. Heifir krut all Stot eng TanCard zougeschéckt, fir dës Servicer op eng sécuriséiert Manéier kënnen unzefroen. De Site bestécht awer och duerch eng Villzuel un interessante Linken an der Méiglechkeet op eng einfach Aart a Weis Kontakt opzehuelen mat de Gemengeservicer, Veräiner a Geschäftsleit. En zentralen Agenda mat méiglecher Verlinkung op d’Internetsäiten vun eise Veräiner erlaabt et, ëmmer um Lafenden ze si vun deem wat an der Gemeng lass ass. Och fënnt een alles iwwert eis Schoulen a Maison Relais; speziell Säite sinn eiser Jugend an dem 3. Alter gewidmet. Demnächst kann ee sech eng reduzéiert Versioun vun all dësen Informatiounen och um Smartphone eroflueden.

Mee 2013

Eise Magazin

5


Gemeng Käerjeng

Seit mehreren Monaten schon wird das Zentrum von Niederkerschen von einer Großbaustelle zu beiden Seiten des Claus Cito-Platzes geprägt. Es handelt sich hier um den Aus- und Umbau des LTPS (Lycée Technique pour Professions de Santé), welcher seit 2009 in der hiesigen CitoSchule untergebracht ist. In naher Zukunft werden die 14 Klassen sowie die Verwaltung aus der Cito-Schule ausziehen um während 2 Jahren in den Containern Platz

zu nehmen, welche neben der Kirche errichtet wurden. In einer ersten Phase wird anschließend der rechte Flügel der Cito-Schule in der Schulstraße abgerissen, um einem Neubau zu weichen. Der restliche Teil der Schule wird komplett renoviert und auf den neuesten Stand der heutigen energieffizienten Bauweise umgerüstet (Dachisolation, Fensterverglasung, …).

Großbaustelle LTPS

6

Eise Magazin

Mee 2013


Gemeng Käerjeng

Source: Administration des Bâtiments Publics

Der Einrichtungsplan für die Aufstellung der provisorischen Container

Der Neubau wird nach den neuesten Normen der passiven Bauweise errichtet. Nach Abschluss all dieser Arbeiten werden ebenfalls die Außenanlagen in Angriff genommen. Im derzeit im Rohbau befindlichen „Haus Metzler“ gegenüber den Containern wird mit dem Bau der Schulkantine, Konferenzsälen, sowie anderer Gemeinschaftsräume und -säle fortgefahren. Hier entsteht ebenfalls Parkraum für die Lehrkräfte und Betreuer. Dieser Teil der Großbaustelle soll im Frühling 2014 abgeschlossen sein.

Sollte alles nach Plan verlaufen und das Wetter keinen Strich durch die Rechnung machen, werden die LTPS-Schüler im September 2015 in neue Räumlichkeiten in die um- und ausgebaute Cito-Schule einziehen können. Dann wird das LTPS über 16 neue und moderne Schulräume, 10 Sonderklassenzimmer, eine Schulbibliothek und einen Multifunktionsaal verfügen. Zuständiger Bauherr ist das Ministerium für öffentliche Bauten.

Mee 2013

Eise Magazin

7


Gemeng K채erjeng

Wasserturm und Gemeindeateliers in der Entstehung

8

Eise Magazin

Mee 2013


Gemeng Käerjeng

„Op Zaemer“ kommt die Baustelle des neuen Wasserturms mit den Einrichtungen für die technischen Gemeindedienste gut voran. Hier entsteht ein 44 m hoher Wasserturm, der in seinem neunten Geschoss in einem 7 m hohen Raum drei Wasserbehälter fassen wird. In das Gesamtgebäude werden des Weiteren integriert: im Erdgeschoss Lager für sperrige Gegenstände, im ersten und zweiten Obergeschoss die Räume des technischen Dienstes mit Büros, Konferenz-/Schulungsraum und Kitchenette, im dritten, vierten, fünften und im sechsten Oberge-

schoss diverse Lagerräume sowie das Salz-Silo der Gemeinde, im achten Obergeschoss entsteht ein Arbeitsraum und auf dem Dachgeschoss wird eine Photovoltaik-Anlage installiert, die als Stromlieferant für die Wärmepumpe dient. Zur linken Seite des Turms wird ein eingeschossiges Gebäude errichtet, das Platz bietet für sechs Werkstätten zur Wartung des kommunalen Wasserleitungssystems, derweil ein weiterer eingeschossiger Bau zwei weitere Werkstätten für die Wasserleitungs-Wartung sowie ein Atelier für die Wartung des Fuhrparks und Lagerräume begreift.

Mee 2013

Eise Magazin

9


Gemeng Käerjeng

„Botz–Aktiounsdag“ in der Gemeinde Käerjeng Am vergangenen 13. April fand auf Vorschlag des lokalen Syndicat d’Initiative und in Zusammenarbeit mit der Umweltkommission und dem technischen Dienst der Gemeinde Käerjeng die diesjährige „Botz-Aktioun“ statt. Das Hauptaugenmerk galt den vielen Wander- und Flurwegen der Gemeinde. Ausgestattet mit Material (Handschuhen, Plastiktüten und Greifzangen) vom technischen Dienst der Gemeindeverwaltung, machten sich nicht weniger als 137 Bürgerinnen und Bürger von den einzelnen Treffpunkten in den Ortschaften Fingig, Küntzig, Linger, Nieder- und Oberkerschen aus, auf den Weg. Neben Privatleuten hatten sich 18 Vereine und Vereinigungen eingeschrieben. Es waren dies, in der Reihenfolge ihrer Teilnehmerzahl: Guiden a Scouten Bascharage, Féngiger Jugend, UN Käerjeng’97, DT Lénger, Syndicat d’Initiative, Umweltkommission, Jugendtreff Käerjeng, Harmonie Kéinzig, Sportfëscher Käerjeng, Gaart an Heem Uewerkäerjeng, Ensemble Vocal Vivace, Chorale Féngig, Entente Kéinzig,

10

Eise Magazin

Mee 2013


Gemeng Käerjeng

Fëscherclub Grondel, Fitness-Club Bascharage, Päerdsan Traktorfrënn Kéinzig, BBC Hedgehogs Bascharage, sowie KC Braustiedler Bascharage. Hervorzuheben bleibt die hohe Anzahl eingesammelter Getränkeflaschen und –dosen, welche achtlos in der Umwelt entsorgt wurden. Insgesamt konnten die Mitarbeiter des technischen Dienstes 48 randvoll gefüllte Müllsäcke einsammeln und entsorgen. Für das leibliche Wohl sorgte bei lockerer Stimmung zum Abschluss in der Hall 75 in Niederkerschen das Syndicat d’Initiative. In seiner Dankesrede strich Bürgermeister Michel Wolter, welcher ebenfalls an der „Botzaktioun“ teilgenommen hatte, insbesondere die erfreulich hohe Anzahl an Jugendlichen hervor. Dies ermutigt für die Zukunft, und ist ein Beweis dafür, dass auch junge Bürger sich vermehrt um unsere Umwelt sorgen.

Mee 2013

Eise Magazin

11


Gemeng Käerjeng

SchoulNews Gemeng Käerjeng

Projet “Sac d’histoires” Précoce Kéinzig: September-Oktober 2012

Mir (Précoce Kéinzig) hunn am September/Oktober 2012, am Kader vum PRS, de Projet “Sac d’histoires” an Zesummenaarbecht mam Ministère de l’Education duerchgefouert. All Kand krut während 3 bis 5 Deeg de Sac d’histoires mat heem. Am Kuerf war d’Buch “La petite poule rousse” (mat enger Iwwersetzung vun der Geschicht am Kand senger Mammesprooch), 1 Memoryspill, 1 Gesellschaftsspill, an 1 AudioCD mat der Geschicht an 18 verschidde Sproochen an eng Iwwerraschung (e klénge Säckelche mat all de Personnagë vun der Geschicht als Handpopp).

Déi Elteren déi wollten, konnte mat hirem Kand doheem 1 Hung bastelen. An d’Resultat war sou flott, datt mer spontan eng kléng Ausstellung mat de Kanner hiren Hinger gemeet hunn, an dat den 22. März, fir och eise Projet ofzeschléissen. D’Resultat kann een och op de Fotoe gesinn. E grousse Merci un d’Elteren, déi sou flott matgemeet hunn! Précoce Kéinzig TRIVIGNO Antonella BOURG Céline


Gemeng Käerjeng

D’Visite an der Fleegestatioun fir wëll Déieren De Cycle 2 vu Kéinzig: November 2012 Moies hunn déi dräi Klassen aus dem Cycle 2 (Klass Journée, Klass Vangelista, Klass Caas) de Bus zu Kënzeg geholl fir op Diddeleng ze fueren. Dohannen ukomm si mir dunn no engem kuerzen Trëppelwee am Gebai vun der Fleegestatioun emfaange ginn.

manner laangen Openthalt an der Fleegestatioun ginn déi ageliwwert Déieren erëm gesondgefleegt an opgepäppelt. Ziel vun der ganzer Aarbecht ass et ëmmer den Déieren erëm d’Fräiheet ze ginn, nodeems si erëm an der Natur ausgesat ginn.

E Fleeger huet eis dunn e liewege Kéisécker an eng Kréi gewisen. Hien huet eis vill iwwert d’Déieren erzielt a mir hunn Äntwerten op eis Froë kritt. Den Héichpunkt wor, wou mir dem Kéisécker säi pickege Réck an der Elster hir douce Fiedere konnten upaken. Duerno si mir eraus bei d’Volière gaangen. Hei wore Wäschbieren, Schwanen, Uhuen, Steekäizercher an aner Gräifvillercher, Huesen, e Storch, … ze gesinn. Während engem méi oder

Um 11 Auer hu mir da mat kale Féiss a Fangeren a mat Bullisstiwelen am Rucksak erëm de Bus fir zeréck an d’Schoul geholl. Et wor flott verschidden Déieren, déi ee soss nëmmen an de Bicher oder um Fernseh gesäit, hautno ze erliewen a vill iwwert hir Liewensweis an hir Schicksaler gewuer ze ginn.


Gemeng Käerjeng

Concours „Kannerliicht“

De Cycle 4.1 an 4.2 vu Kéinzig: November-Dezember 2012 Wir, die Schüler des Cycle 4.2 aus Clemency, haben uns im Rahmen der Aktion „Kannerliicht“ für die Rechte der Mädchen eingesetzt. Dazu haben wir die Broschüre von UNICEF genau durchgelesen und haben so erfahren, dass es den Mädchen leider nicht überall auf der Welt so gut geht wie bei uns. Deshalb haben wir passend zum Thema T-Shirts mit Textilfarbe bemalt. Außerdem haben wir in Zusammenarbeit mit unserer Parallelklasse eine Bücher- und Spielzeugbörse organisiert.Am 30. November und am 3. Dezember 2012 wurden die Bücher und Spielsachen eingesammelt. Am 7. und am 10. Dezember war es dann soweit und wir haben den größten Teil davon verkauft. Der gesamte Erlös von 246 Euro wurde integral an UNICEF überwiesen. Wir haben noch ein Plakat zum Thema „Mädchenrechte“ entworfen und haben das Projekt den restlichen Schülern unserer Klasse im Detail vorgestellt.

Mir, d’Morale-Schüler aus dem Cycle 4.1 aus der Schoul vu Clemency, hunn eis bei der Actioun „Kannerliicht“ fir d’Recht op Gesondheet agesat. Dofir hu mir als éischt déi informativ Broschür vun der Unicef zu deem Thema duerchgelies. Do hu mir gemierkt, dass et leider net alle Kanner sou gutt geet wéi eis. Duerno hu mir um Internet eng Recherche iwwer geféierlech Kannerkrankheeten an hir Symptomer gemaach. Mat all dësen Informatiounen hu mir e Plakat erstallt.

Die ganze Aktion hat uns sehr viel Spaß bereitet. Domat ware mir eise Projet an eis Klass virstellen. Vor den Osterferien erfuhren wir, dass wir in der Kategorie „Kleine Gruppen“ zu den Gewinnern zählten. Am 11. April war die Preisüberreichung in Leudelingen, an welcher wir alle teilnahmen. Schlussendlich wurden wir Dritte und konnten uns jeder über einen tollen Fußball respektiv eine Tasche freuen. Die Schüler der „Education morale et sociale“ des Zyklus 4.2 aus Clemency. Killian Marin, Laura Goldschmit, Nicolas De Geyter, Tijay Heinen, Alex Musset (Klasse von Elisabeth Rath)

14

Eise Magazin

Mee 2013

Mir hunn awer och nach Quizfroen zu eisem Thema gesicht an eng kleng Zeitung mat deene wichtegsten Informatioune fir eis Matschüler zesummegesat. No eisem Virtrag hu mir eis Klass an zwou Gruppen agedeelt, an hunn hinnen déi Quizfroe gestallt. Déi Grupp déi als éischt d’Äntwert wosst krut e Punkt. Et huet gutt geklappt an et huet eis all vill Spaass gemaach. Doriane Plehiers Gary Ciuca (Klass vum Georges Hirtz)


Gemeng Käerjeng

Mir, d’Schüler aus dem Cycle 4.2 aus der Schoul vu Kéinzeg, hunn eis bei der Actioun KANNERLIICHT fir d’Rechter vun de Meedercher agesat. An der informativer Broschür vun der Unicef si mir gewuer ginn, dass et leider net alle Meedercher op der Welt esou gutt geet wéi mir dat hei an eise Géigende gewinnt sinn. Mir hu während de Moralestonnen, an Zesummenaarbecht mat eiser Parallelklass, eng Bicher- an Spillsaachebourse organiséiert. Den 30. November an den 3. Dezember 2012 si mir d’Saachen asammele gaangen. De 7. an den 10. Dezember 2012 war et endlech esou wäit a mir hunn eis Saache mat vill Freed a vill Succès verkaf. Déi aner Kanner waren och begeeschtert a si hunn eis eis Saache ganz gären ofkaf. Mir hunn duerch dës Actioun 246 Euro fir d’Unicef gesammelt. Ausserdeem hu mir eng grouss Weltkugel aus Papier mâché gebastelt, wou mir déi Länner kennzeechne wou d’Meedercher benodeelegt ginn. Mir hunn och e Plakat gemaach, woumat mir eise Projet eiser Klass am Detail virgestallt hunn

Wir, die Schüler des Cycle 4.1 aus Clemency, haben uns bei der Aktion „Kannerliicht“ für das Recht auf Gesundheit eingesetzt. Zuerst haben wir die Broschüre der Unicef zu diesem Thema durchgelesen. Anschließend haben wir im Internet die Merkmale der gefährlichen Kinderkrankheiten nachgesucht. Als nächstes haben wir mit all diesen Informationen ein Plakat erstellt. Danach haben wir uns Quizfragen ausgedacht, die wir unseren Klassenkameraden stellen wollten, wenn wir unser Projekt in der Klasse vorstellen würden. Außerdem haben wir eine Infozeitung mit den wichtigsten Informationen zu unserem Thema zusammengestellt. Am 30. Januar 2013 war es endlich soweit und wir haben unser Projekt mit Hilfe unseres Plakats in unserer Klasse vorgestellt. Nach unserem Vortrag haben wir unseren Mitschülern unsere selbst gemachte Infozeitung ausgeteilt. Nachdem sie die Zeitung kurz durchblättern konnten, haben wir 2 Teams gebildet und haben die erste von 13 Quizfragen gestellt. Dank der Infozeitung war es leichter für unsere Klassenkameraden, die richtigen Antworten auf unsere Fragen zu finden. Es war ein voller Erfolg und es hat uns und unseren Mitschülern gut gefallen. Mit freundlichen Grüßen,

Vun de Kanner aus dem Cycle 4.2. Die Schüler des Cycle 4.1 aus Clemency. Laura Galleti, Leo Wagner, Claire Foeteler, Maëlle Gengler (Klass Linda Reuter)

Mathilde Spiniello, Grégory Dragusic, Félix Vleeschauwer und Joé Boultgen (Klasse Marcel Rath)

Mee 2013

Eise Magazin

15


Gemeng Käerjeng

Mir maachen Äppelkompott De Cycle 2.1 vu Kéinzig: Januar 2013 D’Kanner aus dem Cycle 2.1 (Klass Journée) hunn am Kader vum Eveil aux sciences zesumme mat der Joffer Danielle Schoumacher d’Thema „Hierscht“ behandelt. Nodeems si den Apel e bëssi méi genee ënnert d’Lupp geholl hunn, louch et dunn op der Hand fir och Äppelkompott an der Klass ze kachen. D’Kanner sinn a Gruppen opgedeelt gi fir ze schaffen an all Grupp hat seng Tâche : • d’Äppel wäschen an ofdréchnen • den Apel schielen • de Batz aus dem Apel huelen • den Apel a Stécker schneiden D’Äppelstécker sinn dunn an d’Kachdëppe gehäit a lues brutschele gelooss ginn. No enger hallwer Stonn ass den Zocker drënnergemëscht ginn an dat Ganzt hunn d’Kanner nach eng Kéier verréiert. Duerno ass dee beschten Deel vum Nomëtte komm, an zwar d’Schmaache vum selwergemaachten Äppelkompott. Fir d’Aktivitéit ofzeschléissen huet dunn all Schüler en Dëppchen Äppelkompott mat heem kritt.

16

Eise Magazin

Mee 2013


Gemeng Käerjeng

Mir gi liichten

De Cycle 2 vu Kéinzig: Februar 2013 Fir den traditionelle Liichtmëssdag hunn alleguerten d’Kanner aus dem Cycle 2 an der Schoul e Lampion gebastelt. An der Woch virum 2. Februar sinn dann déi 3 Klassen ee bei deen aneren liich-

ten gaangen. Nodeems d’Kanner all zesummen de „Léiwer Herrgotts Blieschen“ an „De klenge Kinnek“ gesongen hunn, sinn si do mat enger klenger Séissegkeet belount ginn.

Mir baken Fueskichelcher De Cycle 2 vu Kéinzig: Februar 2013

Mee 2013

Eise Magazin

17


Gemeng Käerjeng

„Orika“

De Cycle 4.2 vu Kéinzig: Februar 2013 Am 22. Februar sind die Klassen vom Cycle 4.2 der Lehrerinnen Elisabeth Rath und Linda Reuter nach Pétange gefahren. Wir besuchten das Gymnasium LTMA (Lycée Technique Mathias Adam). Im Festsaal erhielten wir viele Infos über das Gymnasium. Um 9:30 frühstückten wir in der Kantine, wir bekamen Schokoladenmilch und ein Schokoladenbrötchen. Danach wurden wir in Gruppen eingeteilt um verschiedene Aktivitäten auszuführen: Metall 1: Wir fertigten Schlüsselanhänger aus Metall mit unseren Initialen an. Dort arbeiteten wir mit einem speziellen Computerprogramm. Metall 2: In der Aktivität METALL 2 fertigten wir das Gleiche an wie in der Aktivität METALL 1, nur arbeiteten wir mit Stempeln. Elektrik: Wir haben verschiedene Kabel miteinander verbunden, so dass die Klingel läutete.

18

Eise Magazin

Mee 2013


Gemeng Käerjeng

Danach aßen wir in der Kantine. Es gab zwei Menüs: • Vorspeise: Salat vom Buffet. • Hauptspeise: Vegetarische Lasagne mit Gemüse und Orloff mit Pommes Frites. • Dessert: Es gab Obst oder Yoghurt mir einer Erdbeersoße. • Getränke: Man konnte zwischen Ice Tea, Cola, Multivitamin, Rivella, Pomm‘s, Mineralwasser, … wählen. Am Nachmittag gab es dann verschiedene andere Aktivitäten: • Informatik: Wir arbeiteten mit einem speziellen Computerprogramm und benutzten dabei eine Maus.

Küche: Wir backten Igel aus einem QuarkÖlteig. • Biologie: Wir haben mit dem Mikroskop Insekten beobachtet und andere Tiere gesehen. • Chemie: Wir haben Rotkohl untersucht und Experimente durchgeführt. •

Folgende Aktivitäten haben uns am besten gefallen: • Caroline: Mir hat am besten Elektrik gefallen, weil ich gerne mit den Kabeln arbeite. • Catherine: Mir hat am besten das Backen gefallen, weil ich gerne backe. • Noémie: Mir hat am besten Metall gefallen, weil wir mit den Händen gearbeitet haben.

Mee 2013

Eise Magazin

19


Gemeng Käerjeng

Ouschterhiesercher fierwen Eeër De Cycle 2.1 vu Kéinzig: Mäerz 2013

Freides virun der Ouschtervakanz hunn d’Hiesercher aus dem Cycle 2.1 Eeër gefierft. Fir d’éischt hunn déi awer missen haart gekacht ginn. A 4 verschidden Ateliere sinn duerno Ouschtereeër op ënnerschiddlech Aart a Weis gefieft ginn: • mam Räis-Shaker si gesprinselt Eeër entstanen, • faarweg getéinten Eeër si mat Ofzéibiller verschéinert ginn,

20

Eise Magazin

Mee 2013

mat engem magesche Stëft si wäiss Musteren op faarweg Eeër gemoolt ginn, • a faarweg Eeër si mat Gold oder Sëlwer veredelt ginn. •

Nodeems all Hiesche seng Eeër fäerdeg dekoréiert hat, si se an d’Hingerstall-Eeërkëscht geraumt gi fir se mat heem ze huelen.


Gemeng Käerjeng

Workshop: Fairtrade

De Cycle 2 an 3 vu Kéinzig: Mäerz-April 2013

Unhand vun engem Rodespill (1,2,3 oder 4) hunn d’Schüler vum Cycle 3 erausfonnt wéi de Kakao an Europa koum ass, ween am Ufank Kakao konnt drénken a wéivill Kakaobounen an eng Kakaoschot géinge passen. Den Cycle 2 huet di ganz Rekolt kierperlech nogemaach a sou festgestallt, dass dëst schwéier Aarbecht fir d’Kanner aus deene Länner ass.

D’Schüler aus dem Cycle 2 an 3 hunn am Kader vum Eveil aux sciences un engem Workshop iwwert de Kakao an de fairen Handel deelgeholl.

A béide Cyclen hu se dann dee ganze Produktiounswee vun der Kakaoboun bis zum fäerdeg verpakte Schockela unhand vun Biller, Texter an Uschauungsmaterial (Kakaobounen, Kakaoschuelen, Kakaobotter, …) duerchgeholl.

D’Mme Herrmann Anne, déi dat Ganzt presentéiert huet, huet d’Thema Kakao, Schockela a Fairtrade op eng spilleresch Aart an Weis mat de Schüler erfuerscht.

Dunn huet natierlech och missten iwwert de fairen Handel geschwat ginn. D’Bedeitung vu „Fairtrade“ hunn d’Schüler duerch e flott Memoryspill no an no erausfonnt an esou gemierkt, wisou de fairen Handel sou wichteg ass a wat e vu Virdeeler fir déi betraffen Leit huet.

Sou si si folgend Informatiounen iwwert de Kakaobam gewuer ginn: Säin Ausgesinn, den Ënnerscheed zu eise Beem, wou een en op der Welt iwwerhaapt fënnt an natierlech alles wat een iwwert seng Fruucht muss wëssen.

Schlussendlech konnt jo net 2 Stonne laang iwwert den Schockela geschwat ginn ouni es ze probéieren. Mat Genoss hunn d’Schüler dunn e Fairtrade Mëllechschockela mat alle 5 Sënner ertaascht a se hu sech e gutt schmaachen gelooss.

Mee 2013

Eise Magazin

21


Gemeng Käerjeng

KULTURKOMMISSION DER GEMEINDE KÄERJENG

Wir laden Sie ein zu einer kulturellen Tagesreise nach Aachen am Samstag den 5. Oktober 2013 Programm: Abfahrt ab 07.00 Uhr in Küntzig/Niederkerschen. Ankunft in Aachen gegen 10 Uhr, wo ein geführter Rundgang durch den Dom und die Schatzkammer, die zu den absoluten Highlights der Stadt gehören, stattfindet. Nach einem gemeinsamen Mittagessen führt uns ein lokaler Guide durch die Altstadt. Unter dem Motto „Morde und Missetaten“ werden wir geheimnisvolle und sagenumwobene Plätze der Stadt kennenlernen, Legenden und wahre Geschichten aus vergangenen Tagen der Kaiserstadt werden zum Leben erweckt. Danach ist noch Zeit für einen Erkundungsrundgang auf eigene Faust. Die Rückfahrt ist um 17.30 Uhr mit Ankunft gegen 20 Uhr. Preis: 47 e pro Person für Hin- und Rückfahrt, 1 Mittagessen, 2 geführte Besichtigungen. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt auf 49 Personen! Die Einschreibung erfolgt durch Überweisung auf das Bankkonto der Gemeinde und Abgabe des Anmeldebogens. BCEELULL LU34 0019 6901 0039 0000 mit der Angabe Tagesreise Aachen und der Teilnehmerzahl.

Anmeldebogen: Tagesreise Aachen am 5. Oktober 2013 Aus organisatorischen Gründen bitten wir Sie diesen Bogen auszufüllen (Name der Person die, die Überweisung vorgenommen hat) und an die Gemeindeverwaltung 24, rue de l’Eau L-4920 BASCHARAGE. vor dem 15.09.2013 einzusenden.

Name

Vorname

Teilnehmerzahl Nr.

Straße

PLZ

Ortschaft

22

Eise Magazin

Mee 2013


Gemeng Käerjeng

Distinction pour l'école « Op Acker » Par courrier du 13 février 2013 le Ministère de l'Education Nationale et de la Formation Professionnelle a informé le collège des bourgmestre et échevins que l’école « Op Acker » s’est distinguée par une organisation originale du « Schoulsportdag 2012 » et en a été la lauréate. Le prix de 2.000 e a été versé à notre commune. L’école pourra en disposer pour financer une activité pour ses élèves, acquérir du matériel scolaire ou didactique ou bien l’investir dans de l’équipement sportif.

Commission des Affaires Culturelles de la Commune de Bascharage

Fête de clôture Cours 2012-2013

Vendredi, 5 juillet 2013 à 19h00 au Hall 75 à Bascharage Exposition des ouvrages artistiques et démonstrations. Présentation des nouveaux cours 2013/2014.

Mee 2013

Eise Magazin

23


Rapport succinct de la séance du Conseil Communal n°1/2013

Info

Kurzbericht der Gemeinderatssitzung n°1/2013

Sitzung n°1/2013 vom 6. März 2013 Anwesend Michel Wolter, Bürgermeister, Josée-Anne Siebenaler-Thill, Jeannot Jeanpaul, Richard Sturm, Schöffen ; Yves Cruchten, Jos Thill, Frank Pirrotte, Danielle Schmit, Joseph Hames, René Robinet, Fred Reuter, Arsène Ruckert, Guy Scholler, Marc Hansen, Léon Lentz, Lucien Fusulier, Gemeinderäte ; Alain Schwarz, Sekretär. Entschuldigt Eric Sassel, Gemeinderat. Anfang der Sitzung um 15 Uhr.

1) Mitteilungen des Schöffenrates. - Gedenkminute für die kürzlich verstorbenen ehemaligen Gemeinderatsmitglieder Jean-Pierre Schmitz (Gemeinde Küntzig) und Jean-Pierre Atten (Gemeinde Niederkerschen).

3a) Gutheißen der administrativen Jahresabschlusskonten von 2011 der Gemeinde Küntzig. Gutheißen mit zehn Stimmen (CSV – déi gréng – BIGK – DP) gegen sechs (LSAP). 3b) Gutheißen der Jahresabschlusskonten 2011 des Gemeindeeinnehmers der Gemeinde Küntzig. Einstimmiger Beschluss. 4) Umwandlung von Staats- und Gemeindestraßen. Auf Anfrage der Straßenbauverwaltung sollen ein Teilstück der „Rue de la Reconnaissance Nationale“ entlang des indischen Restaurants, sowie ein Teilstück am Niederkerschener Bahnhof von Staatsstraßen in Gemeindestraßen umgewandelt werden. Im Gegenzug schlägt der Schöffenrat vor die Gemeindestraßen „Rue de Sélange“ und die „Rue de Guerlange“ in Küntzig in Staatsstraßen umwandeln zu lassen, zumal beide zum Großteil in nicht bebautem Gebiet liegen. Einstimmiger Beschluss.

- Kurze Vorstellung, sowie Zustellung an alle Gemeinderatsmitglieder der kompletten Akte zum Verlauf des Projektes der zukünftigen geplanten Umgehungsstraße, sowie diese den beiden Schöffenräten der Gemeinden Käerjeng und Sanem vorgestellt wurde. - Die Grundschule „Op Acker“ wurde für die Organisation des „Schoulsportdag 2012“ vom Unterrichtsministerium ausgezeichnet. Die 2.000 e Preisgeld können nun in die Anschaffung von didaktischem oder schulsporttechnischem Material investiert werden. 2a) Gutheißen der administrativen Jahresabschlusskonten von 2011 der Gemeinde Niederkerschen. Gutheißen mit zehn Stimmen (CSV – déi gréng – BIGK – DP) gegen sechs (LSAP). 2b) Gutheißen der Jahresabschlusskonten 2011 des Gemeindeeinnehmers der Gemeinde Niederkerschen. Einstimmiger Beschluss.

24

Sitzung n°1/2013 vom 6. März 2013

5) Gutheißen des Partnerschaftsabkommens zwischen der Gemeng Käerjeng und der ONG „Eng oppen Hand fir Malawi“ im Rahmen des humanitären Projektes „WAWEH“. Nach einer eingehenden Vorstellung des vierjährigen Projekts findet dieser Partnerschaftsvertrag die Zustimmung aller Gemeinderatsmitglieder. 6) Gutheißen des Abkommens zwischen der Gemeng Käerjeng, der Gemeinde Dippach und MyEnergy Luxembourg bezüglich der Einrichtung von „Info-Points“ im Rahmen der Beratung im Bereich des rationalen Energieverbrauchs und des Schutzes der Bodenschätze. Einstimmiger Beschluss. 7) Gutheißen einer notariellen Urkunde, unterzeichnet zwischen der Gemeng Käerjeng, der Gesellschaft Adam Offergeld II und der Gesellschaft Fixmer, bezüglich eines Grundnutzungsrechts in der Z.A.E. Robert Steichen. Einstimmiger Beschluss.


Info Gemeng Käerjeng

8) Gutheißen einer notariellen Urkunde, unterzeichnet zwischen der Gemeng Käerjeng und der Gesellschaft C.B.C. Informatique, bezüglich eines Grundnutzungsrechts in der Z.A.E. Robert Steichen. Einstimmiger Beschluss. 9) Gutheißen einer notariellen Urkunde, unterzeichnet zwischen der Gemeng Käerjeng und den Konsorten Schonnen-Pilger, bezüglich des Erwerbs von fünf Grundstücken in Oberkerschen und Fingig mit einer Gesamtfläche von 177,80 Ar zum Preis von 65.786 e. Einstimmiger Beschluss. 10) Gutheißen eines Abkommens zwischen der Gemeng Käerjeng und der Association momentanée Longchamp S.à r.l., Imba S.à r.l. und Pierre Lisé, bezüglich der Realisierung eines gesonderten Bebauungsprojektes im Ort „Am Kallek“. Einstimmiger Beschluss. 11) Gutheißen eines Privatabkommens zwischen der Gemeng Käerjeng und der Gesellschaft Bauhaus Immo, bezüglich eines Passagerechts auf drei Parzellen in Niederkerschen, im Ort „Rue de la Résistance“. Einstimmiger Beschluss. 12) Abänderungen der schriftlichen Teile des allgemeinen Bebauungsplans (P.A.G.) der Gemeng Käerjeng. Gutheißen mit zehn Stimmen (CSV – déi gréng – BIGK – DP) gegen sechs (LSAP). 13) Ernennung der Vertreter der Gemeng Käerjeng beim Klimabündnis. Der Schöffenrat schlägt Herrn Marc Hansen als Vertreter und Frau Josée-Anne Siebenaler-Thill als Stellvertreterin der Gemeng Käerjeng beim Klimabündnis vor.

18) Sozialamt: Ernennung eines neuen Vorstandsmitgliedes. Einstimmig wird Herr Jean-Marie Bruch zum Mitglied im Verwaltungsrat des Käerjenger Sozialamtes ernannt. 19) Gemeindekommissionen: Ernennung eines neuen Mitglieds in der Kommission für Auffangstrukturen, Familie und Gleichheit. Einstimmiger Beschluss die austretende Frau Susi Thill durch Frau Fabienne Braun-Sassel zu ersetzen. 20) Gemeindekommissionen: Ernennung eines neuen Mitglieds in der Kommission für Jugend, Drittes Alter und Freizeitgestaltung. Einstimmiger Beschluss den kürzlich verstorbenen Herrn Alain Achen durch Herrn Nicolas Becker zu ersetzen. 21) Gemeindekommissionen: Ernennung eines neuen Mitglieds in der Kulturkommission. Einstimmiger Beschluss Herrn Robert Metzler durch Herrn Gilles Kirsch zu ersetzen. 22) Gemeindekommissionen: Ernennung eines neuen Mitglieds in der Sportskommission. Der Fußballverein U.N. Käerjeng ’97 schlägt Herrn Nico Ralinger vor, um Herrn Bern Birsens zu ersetzen, welcher seinerseits den Sekretärposten in der Kommission übernehmen wird. Einstimmiger Beschluss 23) Gemeindepersonal: Gutheißen eines Arbeitsvertrages im Rahmen der Ausbildung zum „auxiliaire de vie“. Einstimmiger Beschluss. 24) Nicht öffentliche Sitzung. 25) Nicht öffentliche Sitzung. 26) Nicht öffentliche Sitzung.

Einstimmiger Beschluss. 27) Nicht öffentliche Sitzung. 14) Gutheißen des Reglements der Postenbesetzung, welches den Verteilungsmodus der Grundschulklassen in den Schulen der Gemeng Käerjeng regelt. Einstimmiger Beschluss. 15) Gemeindesyndikat S.I.G.I.: Beschluss zum Beitrittsgesuch der Gemeinde Tüntingen.

28) Einstimmige Bestätigung eines zeitlich begrenzten Verkehrsreglements in der « Rue de Schouweiler ». 29) Einstimmige Bestätigung eines zeitlich begrenzten Verkehrsreglements in der « Rue de Sélange » in Küntzig. 30) Vereinstatuten – « Féngiger Jugend ».

Einstimmiger Beschluss. 31) Fragestunde. 16) Gutheißen des Abkommens „Convention bipartite 2013 – Maisons relais pour enfants“, unterzeichnet zwischen der Gemeng Käerjeng und dem Ministerium für Familie und Integration. Einstimmiger Beschluss.

Ende der Sitzung um 18.30 Uhr

17) Gutheißen des Abkommens zwischen der Gemeng Käerjeng und der Luxemburger Tierschutzliga, bezüglich der Unterbringung von streunenden Hunden in Tierheimen. Einstimmiger Beschluss.

Sitzung n°1/2013 vom 6. März 2013

25


Info Gemeng Käerjeng

Séance n°1/2013 du 6 mars 2013 Présents Michel Wolter, bourgmestre, Josée-Anne Siebenaler-Thill, Jeannot Jeanpaul, Richard Sturm, échevins ; Yves Cruchten, Jos Thill, Frank Pirrotte, Danielle Schmit, Joseph Hames, René Robinet, Fred Reuter, Arsène Ruckert, Guy Scholler, Marc Hansen, Léon Lentz, Lucien Fusulier, conseillers ; Alain Schwarz, secrétaire. Excusé Eric Sassel, conseiller communal. Début de la séance à 15.00 heures.

1) Communications du Collège des bourgmestre et échevins. - Minute de silence pour les anciens membres décédés du conseil communal Jean-Pierre Schmitz (Commune de Clemency) et Jean-Pierre Atten (Commune de Bascharage). - Brève présentation et remise d’un dossier complet du projet du contournement de Bascharage, tel qu’il a été présenté aux collèges des bourgmestre et échevins des communes de Käerjeng et de Sanem. - Distinction de l’école fondamentale « Op Acker » par le ministère de l’Education nationale et de la Formation professionnelle pour la meilleure organisation du « Schoulsportdag 2012 », dotée d’un prix de 2.000 e. 2a) Approbation du compte administratif 2011 de l’ancienne commune de Bascharage. Approbation par dix voix (CSV – déi gréng – BIGK – DP) contre six (LSAP). 2b) Approbation du compte de gestion 2011 de l’ancienne commune de Bascharage. Approbation unanime. 3a) Approbation du compte administratif 2011 de l’ancienne commune de Clemency. Approbation par dix voix (CSV – déi gréng – BIGK – DP) contre six (LSAP). 3b) Approbation du compte de gestion 2011 de l’ancienne commune de Clemency. Approbation unanime.

26

Séance n°1/2013 du 6 mars 2013

4) Reclassement de la voirie à la demande des Ponts & Chaussées : Une partie du tronçon de la « rue de la Reconnaissance Nationale », ainsi qu’une partie de tronçon à hauteur du passage à niveau à Bascharage-Gare seront converties en CV(chemins vicinaux). En contrepartie, proposition de reclassement des CV (chemins vicinaux) « rue de Guerlange » et « rue de Sélange » en CR (chemins repris). Approbation unanime. 5) Projet humanitaire – Approbation de l’accord de partenariat (2013-2016) dans le cadre du projet WAWEH au Malawi, conclu entre l’administration communale de Käerjeng et l’ONG « Eng oppen Hand fir Malawi », suivi d’une présentation du projet. Approbation unanime. 6) Approbation de la convention conclue entre les communes de Käerjeng et Dippach avec MyEnergy Luxembourg, concernant la mise en place d’ « Info-Points » en vue d’un service de conseil envers la population dans le domaine de l’utilisation rationnelle de l’énergie et de la protection des ressources naturelles. Approbation unanime. 7) Transaction immobilière – Rétrocession d’un droit de superficie, concession d’un droit de superficie et cession de bâtiments – Approbation d’un acte notarié conclu entre l’administration communale de Käerjeng, la société en commandite simple Adam Offergeld II – Adam Offergeld Luxemburg, Gmbh & Co KG et la société à responsabilité limitée Fixmer SÀRL, concernant un droit de superficie à Bascharage, zone d’activités économiques Robert Steichen. Approbation unanime. 8) Transaction immobilière – Approbation d’un acte notarié conclu entre l’administration communale de Käerjeng et la société C.B.C. Informatique SA, réglant le droit de superficie dans la zone d’activités économiques Robert Steichen, 9, Op Zaemer. Approbation unanime. 9) Transaction immobilière – Approbation de l’acte notarié conclu entre le collège des bourgmestre et échevins et les consorts Schonnen/Pilger pour l’acquisition de cinq terrains sis à Hautcharage et à Fingig d’une contenance totale de 177,8 ares au prix de 65.786 e. Approbation unanime.


Info Gemeng Käerjeng

10) Approbation d’une convention conclue entre l’administration communale de Käerjeng et l’Association momentanée Longchamp SÀRL – Imba SÀRL et Monsieur Pierre Lisé en vue de la réalisation du projet d’aménagement particulier « Am Kallek ». Approbation unanime. 11) Approbation d’une convention sous seing privé portant concession d’un droit de passage, conclue entre l’administration communale de Käerjeng et la société Bauhaus Immo SÀRL, concédant un droit de passage sur trois parcelles, longeant la rue de la Résistance à Bascharage. Approbation unanime. 12) Modifications ponctuelles aux deux parties écrites (Bascharage et Clemency) du PAG de la commune de Käerjeng. Approbation par dix voix (CSV – déi gréng – BIGK – DP) contre six (LSAP). 13) KLIMABÜNDNIS – Désignations d’un(e) délégué(e) et d’un(e) délégué(e) suppléant(e). A l’unanimité des voix, Monsieur Marc Hansen est nommé délégué et Madame Josée-Anne Siebenaler-Thill déléguée suppléante. 14) Enseignement fondamental – Approbation du règlement d’occupation des postes fixant le mode de répartition des classes pour les écoles de la commune de Käerjeng, subdivisées en école fondamentale de Bascharage et école fondamentale de Clemency. Approbation unanime. 15) S.I.G.I. (Syndicat intercommunal de Gestion informatique) - Demande d’adhésion de la commune de Tuntange comme nouveau membre au syndicat intercommunal – Décision. Approbation unanime. 16) Approbation de la « convention bipartite 2013 Maisons relais pour enfants », conclue entre le Ministère de la Famille et de l’Intégration et l’administration communale de Bascharage. Approbation unanime. 17) Approbation de la convention conclue entre l’administration communale de Käerjeng et l’association sans but lucratif « Lëtzebuerger Déiereschutzliga asbl » portant service de fourrière communale pour l’accueil de chiens. Approbation unanime.

19) Commission consultative des structures d’accueil, de la famille et de l’égalité – Nomination de Madame Fabienne Braun-Sassel en remplacement de Madame Susi Thill, démissionnaire. Approbation unanime. 20) Commission consultative de la jeunesse, du 3e âge et des loisirs – Nomination de Monsieur Nicolas Becker en remplacement de Monsieur Alain Achen, décédé. Approbation unanime. 21) Commission consultative des affaires culturelles – Nomination de Monsieur Gilles Kirsch en remplacement de Monsieur Robert Metzler, démissionnaire. Approbation unanime. 22) Commission consultative des sports – Nomination de Monsieur Nico Ralinger en remplacement de Monsieur Bern Birsens, démissionnaire en tant que membre et nomination de Monsieur Bern Birsens en tant que secrétaire de la commission. Approbation unanime. 23) Personnel communal - personnel temporaire : Approbation d’un contrat de louage de service pour un poste d’apprentissage comme auxiliaire de vie auprès des structures d’accueil de la Gemeng Käerjeng. Approbation unanime. 24) Séance à huis clos. 25) Séance à huis clos. 26) Séance à huis clos. 27) Séance à huis clos. 28) Confirmation d’un règlement temporaire de la circulation dans la « Rue de Schouweiler » à Bascharage / Hautcharage. 29) Confirmation d’un règlement temporaire de la circulation dans la « Rue de Sélange » à Clemency. 30) Courrier – Statuts de l’association sans but lucratif « Féngiger Jugend ». 31) Questions et réponses. Fin de la séance à 18.30 heures

18) Office social Käerjeng : Nomination de Monsieur JeanMarie Bruch en remplacement de Monsieur Henri Sales, démissionnaire. Approbation unanime.

Séance n°1/2013 du 6 mars 2013

27


Gemeng Käerjeng

2 Mannschaften der Gemeinde Käerjeng beim „Relais pour la vie“ am Start

An der 8. Auflage des „Relais pour la Vie, welche am Wochenende des 16./17. März von der Fondation Cancer in der Coque organisiert wurde, nahmen in diesem Jahr ebenfalls 2 Mannschaften der Gemeinde Käerjeng mit insgesamt 64 Teilnehmern teil. Es ist dies bereits die 4. Teilnahme der Vertreter der Gemeinde Käerjeng an dieser wohltätigen Veranstaltung. Die Mannschaften setzten sich aus Vertretern des Lehrpersonals, Betreuern der Maison-Relais, sowie Eltern von Schulkindern zusammen. Für die Initiative und Koordination zeichnete sich ein 5-köpfiges Team verantwortlich: Serge Wojsischowski, Danièle Kimmes, Isabelle Decker, Françoise Schuh und Tania Steinmetz. Zweck der Veranstaltung ist es Solidarität mit Krebsopfern zu zeigen, indem während 24 Stunden ununterbrochen je 1 Teilnehmer der insgesamt 332

28

Eise Magazin

Mee 2013

Mannschaften (8.812 Teilnehmer insgesamt) im Rund der Coque läuft, joggt oder walkt. Es handelt sich demnach keineswegs um einen sportlichen Wettbewerb. Der Staffellauf symbolisiert die einzelnen Etappen im Leben eines Krebspatienten mit allen Hochs und Tiefs. Es gilt nicht aufzugeben und sich nicht entmutigen zu lassen.


Intervil l es Diff S amedi

e

rdange Piscine 29 Juin 2 013 20h en ple i n 00 air Ob aNIMAT ION: m er ARIE gA korn Diddel L eng vs ES & DAN SPOGEN . ettel Vs. pei bre teng V s. sues ck vs. kae sem rjeng vs. dei fferde ng


Gemeng Käerjeng

PhotoNews Gemeng Käerjeng

En Deel vun de geéierte

Mélissa Hoitinga: Lan desmeeschterin Syn chronschwammen Christopher Braun: – Kategorie Ballet Landesmeeschter Vel o Juniors

Sportlerinnen a Sportler

Egle Sadiko

Cadets

n der 3. Klass

97: Opstieg vu

UN Käerjeng’

vic: Gewën

s an déi 1. Klas

nerin Critériu

m National

 5. Februar 2013 Sportleréierung

Paul Drui: iwer

30

Eise Magazin

Mee 2013

arage

ité DT Hautch

30 Joer Com

Dames


Gemeng Käerjeng

 7 mars 2013 Remise des diplômes aux participants des cours de premiers secours

Mee 2013

Eise Magazin

31


Gemeng Käerjeng

 11 mars 2013 Inauguration du centre de distribution postale régional Z.A.E. Robert Steichen

32

Eise Magazin

Mee 2013


Gemeng Käerjeng

 22 mars 2013 Visite de l'association des anciens députés

Mee 2013

Eise Magazin

33


Gemeng Käerjeng

 24. Mäerz 2013 Moudendéfilé an der Hal 75

34

Eise Magazin

Mee 2013


Gemeng Käerjeng

Babysitterausbildung in Bascharage Am 22. und 24. Januar 2013 organisierte die „Erzéiongs- a Familljeberodung“ von „AFP-SolidaritéFamille“ in Zusammenarbeit mit der „commission de l’égalité“ des chances Bascharage eine Babysitterausbildung in Bascharage. Im Rahmen dieser Ausbildung vermittelte Julie Koeune, Sozialpädagogin, wesentliche Informationen besonders aus den Bereichen Entwicklung und Entwicklungsförderung aus psychologischer und pädagogischer Sicht. Frau Nicole Keiser, Krankenschwester, informierte die Jugendlichen über Kinderkrankheiten, Verletzungen und deren Versorgung. Außerdem konnten durch Frau Cheryl und Sohn Max besondere Hinweise zur Säuglingspflege und Hilfestellung im Umgang mit Kleinkindern dargestellt werden. Julie Koeune wünschte den Teilnehmern viel Erfolg und vor allem Spaß bei ihrer verantwortungsvollen Beschäftigung. Abschlussbescheinigungen erhielten: BARATTE Neil, CLEES Lisa, DE JONG Emma, DEBY Estelle, DUARTE MOREIRA Alex, ENGELS Shana, FABER Fränzi, FEY Céline, GIAMPELLEGRINI Chloé, KERGER Mandy, KERTZ Sarah, KIEFFER Célia, KROUPCHENKA Romane, MULLER Céline, RAMEAU Thomas, SALIS Serena, VEYDER Laura, WAGNER Jessica, WOLTER Cathy, ZEIMES Gilles. Die Erzéiongs- a Familljeberodung führt BabysitterKurse im ganzen Land durch und kann daher Babysitter aus allen Gegenden vermitteln. Interessierte Eltern erhalten kostenlos Angaben unter der Telefonnummer: 46 00 041.

Nächste Babysitter-Ausbildungen: 14. und 16. Mai in Mondorf 11. und 13. Juni in Leudelange 25. und 27. Juni in Esch/Alzette 9. und 11. Juli in Luxemburg 1. und 3. Oktober in Mertert 8. und 10. Oktober in Bertrange 17. und 19. Dezember in Luxemburg.

BARATTE CLEES DE JONG DEBY DUARTE MOREIRA ENGELS FABER FEY GIAMPELLEGRINI KERGER KERTZ KIEFFER KROUPCHENKA MULLER RAMEAU SALIS VEYDER WAGNER WOLTER ZEIMES

Neil Lisa Emma Estelle Alex Shana Fränzi Céline Chloé Mandy Sarah Célia Romane Céline Thomas Serena Laura Jessica Cathy Gilles

Mee 2013

621 325 135 (Mutter) 661 272 710 691 961 418 621 265 514 (Mutter) 691 594 187 621 694 241 661 963 310 691 589 938 691 461 773 (Mutter) 661 690 336 621 666 061 26 50 13 19 691 302 620 661 218 022 691 265 536 691 411 997 691 455 026 23 65 03 97 621 700 817 661 211 997

Eise Magazin

35


Gemeng Käerjeng

Neue Vinothek in der rue de la Poste

RAMBLAS - wine & more: Edle Weine, gereift unter Spaniens Sonne!

Seit Anfang Februar dieses Jahres ist die Käerjenger Geschäftswelt wieder einmal um ein originelles und interessantes Unternehmen reicher: „RAMBLAS - wine & more“ hat sich auf den Import und Vertrieb von Weinen und Nahrungsmitteln aus dem sonnigen Spanien spezialisiert. Passend zu einem luxemburgischen Importgeschäft für spanische Weine, ist der Inhaber der neuen Käerjenger Vinothek Valentin Sanchez ein Luxemburger mit spanischen Wurzeln. „Ich lege bei der Auswahl meiner Weine ausgesprochenen Wert auf Qualität“, so der dynamisch und aufgeschlossen wirkende Unternehmer. „Deshalb arbeite ich ausschließlich mit unabhängigen spanischen Weinproduzenten, zu denen ich einen persönlichen Kontakt aufbauen kann. So erhalte ich genaue Informationen über Herstellung und Beschaffenheit der Produkte, die ich dann an meine Kunden weitervermitteln kann“. Diese Kundenberatung sowie die Verkostung der Weine aus dem Norden, dem Zentrum und dem Süden Spaniens finden dann auch in behaglicher Atmosphäre statt: Im warmen Holz-Ambiente der Ramblas-Lokalitäten in der Käerjenger rue de la Poste fühlt 36

Eise Magazin

Mee 2013


Gemeng Käerjeng

man sich auf Anhieb wohl. Wer sich bislang nicht mit spanischen Weinen beschäftigt hat und deshalb nicht viel darüber weiß, braucht sich im Übrigen keine Sorgen zu machen: Wenn Valentin Sanchez erst einmal angefangen hat, seine weit gefächerte Produktpalette zu erläutern und dem interessierten Besucher einige Weine zu verkosten gibt, kommt einem bald nichts mehr spanisch vor… außer dem Wein und den Nahrungsprodukten selbst, natürlich! Beispiele gefällig? Wie wäre es mit einem „Clos Mogador“, hergestellt von René Barbier, einem Winzer, dem die Weinbauregion Priorat ihren Weltruf verdankt? Ebenfalls von Barbier bietet Ramblas einen biologisch angebauten edlen Tropfen an mit dem vielversprechenden Namen „Venus la Universal“. Weiterhin im Angebot sind „Bodegas Canopy“ und „La Compania de Telmo Rodriguez“. Und natürlich viele, viele weitere Weine, die unter Spaniens Sonne gereift sind. „Man denkt bei spanischem Wein fast automatisch an Rotwein“, erklärt Valentin Sanchez. „Dabei machen Weißweine immerhin 40 Prozent der spanischen Weinproduktion aus.“ Wobei nicht betont zu werden braucht, dass diese weißen Spanier natürlich ebenfalls bei Ramblas in Käerjeng erhältlich sind… Auch in punkto spanische Nahrungsmittel werden nur Qualitätsprodukte angeboten: Da wäre zum Beispiel „Maldonaldo“, ein Schinken vom berischen Schwein, hergestellt in der gleichnamigen, bei Albuquerque gelegenen Stadt im Südwesten Spaniens. Die dortige Wald- und Ginsterregion gilt als Musterbeispiel einer ökologischen Weidelandschaft. Jedes Tier verfügt über 5 Hektar Weidefläche, wodurch sich die hervorragende Qualität der Maldonaldo-Fleischwaren erklärt. Zu empfehlen ist auch das bei Ramblas erhältliche Olivenöl der „Casas de Hualdo“, das 2012 mit dem Prädikat „bestes Olivenöl aus spanischer Produktion“ ausgezeichnet wurde. Neben seinem Wein- und Nahrungsangebot hat man bei Ramblas die Möglichkeit zu einem kleinen, aber feinen Imbiss in der „Tapas Bar“.

RAMBLAS - wine & more

15A, Rue de la Poste • L-4939 Bascharage Tel.: 26 65 08 88 • E-Mail: info@ramblas.lu • www.ramblas.lu

Die Vinothek „Ramblas - wine & more“ ist dienstags von 10.00-18.00 Uhr, mittwochs bis freitags von 10.00-19.00 Uhr und samstags von 10-17.00 Uhr geöffnet. Auf Anfrage (telefonische Reservierung) werden Gruppen auch gerne abends zur Weinverkostung empfangen.


Gemeng Käerjeng

Dans le cadre du projet

« Regards sur femmes dans des professions atypiques » la Commission des Structures d’accueil, de la Famille et de l’Egalité cherche des femmes exerçant une profession où les femmes sont actuellement encore peu représentées. Ces femmes peuvent ou bien habiter dans notre commune ou bien y travailler. La Commission fait un entretien avec les femmes concernées. Le portrait sera illustré par quelques photos. Le Conseil National des Femmes regroupera tous les portraits des différentes communes et réalisera une exposition ambulante avec certains de ces portraits. Cette exposition sera mise à disposition gratuitement aux communes intéressées. La Commission organisera dans la commune de Käerjeng une action pour présenter les portraits dressés au public. Si vous voulez participer à ce projet, vous pouvez nous contacter par e-mail : sandy@gmx.lu ou par téléphone : 621 189 701 avant le 15 mai 2013. Merci d’avance pour votre collaboration. La Commission des Structures d’accueil, de la Famille et de l’Egalité

40

Eise Magazin

Mee 2013


Gemeng Käerjeng

Avis au public Appel à toutes les associations La date limite pour nous communiquer vos manifestations pour la prochaine édition du « Magazin » (prévue pour début juillet 2013) est fixée au vendredi, 21 juin 2013. Merci d’avance. Secrétariat - service relations publiques Tél. : 500 552 313 carmen.meysembourg@kaerjeng.lu

Administration Communale KÄERJENG

Archives Heures d’ouverture :

lundi - mercredi - vendredi 8h30 - 11h30 14, rue de la Résistence Tél. : 26 50 36 30

Et ass Kiermes am Duerf ! 9.-14. Mee zu Käerjeng

op der Place Robert Schuman

17.-21.Mee zu Kéinzig

op der Place de la Gare

Mee 2013

Eise Magazin

41


Gemeng Käerjeng

Ligne RGTR 334 Pétange - Steinfort

Horaires Ligne 334

Steinfort, Um Quai

"U U "Steinfort, Schoul

Kleinbettingen, DuerfU "

"Kleinbettingen, Gare U

"Kahler, Gare U "Kahler, Kiirch U "Kahler, Schmëtt U

Fingig, Maerchen

"Hivange, Areler Strooss U

" U

"Fingig, Dillesbierg U Clemency, Féngegerbierg U "

Clemency, Henn U "

Clemency, Schwemm

" U

"Clemency, Breedewee U

"Bascharage, Eglise U Bascharage, Centre Sportif U "

" Bascharage, Place Schuman/Arcades U

"Bascharage, Sicon U Bascharage, R.P. SiebenbourU " Bascharage, Bomecht " Pétange, Cité CFLU " U Pétange, LëtzebuergerstroossU "

"Pétange, Gemeng U "Pétange, Gare U 1:35 000 0

0,7

´ 1,4 km

© Communauté des Transports, 2013 Carte de base: © ACT / www.geoportail.lu

42

Eise Magazin

Mee 2013


Gemeng Käerjeng

Pétange - Kleinbettingen Steinfort

ligne

334

07:09

Um Qua i

Stein fort ,

Sch o

ul

inge n, D uerf

Stein fort,

inge n, G are

Klein bett

Klein bett

Péta

nge ,G

Kah ler, G are

are Péta nge , Ge men g Péta nge , Lët zeb uerg erst Péta roos nge s , Cit é CF L Bas cha rage , Bo mec ht Bas cha rage , R.P . Sie ben Bas bo u cha r rage , Sic on Bas cha rage , Ce ntre Spo Bas rtif cha rage , Pla ce S chu Bas man cha rage , Eg lise Clem enc y, B reed ewe e Clem enc y, H enn Clem enc y, S chw emm Clem enc y, Fé nge gerb Fing ierg ig, D illes bier g Fing ig, M aerc hen Hiva nge , Are ler S troo ss Kah ler, S chm ëtt Kah ler, K iirch

via Bascharage - Clemency

06:45

06:46

06:47

06:48

06:48

06:49

06:50

06:51

06:51

06:52

06:55

06:55

06:56

06:57

06:58

06:59

07:01

07:05

07:05

07:06

07:09

07:11

07:14

07:45

07:46

07:47

07:48

07:48

07:49

07:50

07:51

07:51

07:52

07:55

07:55

07:56

07:57

07:58

07:59

08:01

08:05

08:05

08:06 08:09 08:09

08:11

08:14

08:45

08:46

08:47

08:48

08:48

08:49

08:50

08:51

08:51

08:52

08:55

08:55

08:56

08:57

08:58

08:59

09:01

09:05

09:05

09:06 09:09 09:09

09:11

09:14

09:45

09:46

09:47

09:48

09:48

09:49

09:50

09:51

09:51

09:52

09:55

09:55

09:56

09:57

09:58

09:59

10:01

10:05

10:05

10:06

10:09

10:09

10:11

10:14

10:45

10:46

10:47

10:48

10:48

10:49

10:50

10:51

10:51

10:52

10:55

10:55

10:56

10:57

10:58

10:59

11:01

11:05

11:05

11:06

11:09

11:09

11:11

11:14

11:45

11:46

11:47

11:48

11:48

11:49

11:50

11:51

11:51

11:52

11:55

11:55

11:56

11:57

11:58

11:59

12:01

12:05

12:05

12:06

12:09

12:09

12:11

12:14

12:45

12:46

12:47

12:48

12:48

12:49

12:50

12:51

12:51

12:52

12:55

12:55

12:56

12:57

12:58

12:59

13:01

13:05

13:05

13:06

13:09

13:09

13:11

13:14

13:17

13:21

13:21

13:22 14:14

13:45

13:46

13:47

13:48

13:48

13:49

13:50

13:51

13:51

13:52

13:55

13:55

13:56

13:57

13:58

13:59

14:01

14:05

14:05

14:06

14:09

14:09

14:11

14:45

14:46

14:47

14:48

14:48

14:49

14:50

14:51

14:51

14:52

14:55

14:55

14:56

14:57

14:58

14:59

15:01

15:05

15:05

15:06

15:09

15:09

15:11

15:14

15:45

15:46

15:47

15:48

15:48

15:49

15:50

15:51

15:51

15:52

15:55

15:55

15:56

15:57

15:58

15:59

16:01

16:05

16:05

16:06

16:09

16:09

16:11

16:14

16:17

16:21

16:21

16:22

16:45

16:46

16:47

16:48

16:48

16:49

16:50

16:51

16:51

16:52

16:55

16:55

16:56

16:57

16:58

16:59

17:01

17:05

17:05

17:06

17:09

17:09

17:11

17:14

17:45

17:46

17:47

17:48

17:48

17:49

17:50

17:51

17:51

17:52

17:55

17:55

17:56

17:57

17:58

17:59

18:01

18:05

18:05

18:06

18:09

18:09

18:11

18:14

18:45

18:46

18:47

18:48

18:48

18:49

18:50

18:51

18:51

18:52

18:55

18:55

18:56

18:57

18:58

18:59

19:01

19:05

19:05

19:06

19:09

19:09

19:11

19:14

19:45

19:46

19:47

19:48

19:48

19:49

19:50

19:51

19:51

19:52

19:55

19:55

19:56

19:57

19:58

19:59

20:01

20:05

20:05

20:06

20:09

20:09

20:11

20:14

Horaires valables à partir du 01.05.13 lu - sa jours ouvrables lu, me, ve périodes scolaires ma, je périodes scolaires 1 à Hivange-Areler Strooss correspondance avec la ligne 241 de Luxembourg

Autres arrêts: Pétange-Lëtzebuergerstr., Pétange-Cité CFL, Bascharage-Rond Point A.S., Bascharage-Centre Sportif, Clemency-Féngegerbierg, Fingig-Maerchen, Kahler-Schmëtt, Kleinbettingen-Duerf

- les courses de la ligne 334 donnent à Kleinbettingen/Gare la correspondance aux trains de voyageurs à destination de Luxembourg!

Steinfort Kleinbettingen - Pétange

ligne

334

Péta

nge , Ge men g Péta nge , Ga re

uerg , Lët zeb

Péta

nge

Péta

nge

, Cit

é CF

L

bou ben . Sie

rage

, R.P

Bas

cha

Bas cha

rage

, Bo mec ht

port if on

tre S Bas cha

rage

, Sic

Cen

ade

ge,

, Arc

cha ra Bas

rage

Bas

6.10

6.12

6.13

6.13

6.15

6.17

6.18

6.19

6.20

6.21

6.21

6.24

6.25

6.25

6.26

6.27

6.28

6.28

6.29

6.29

7.09

7.10

7.12

7.13

7.13

7.15

7.17

7.18

7.19

7.20

7.21

7.21

7.24

7.25

7.25

7.26

7.27

7.28

7.28

7.29

7.29

7.33

8.06

8.07

8.09

8.10

8.12

8.13

8.13

8.15

8.17

8.18

8.19

8.20

8.21

8.21

8.24

8.25

8.25

8.26

8.27

8.28

8.28

8.29

8.29

8.33

cha

Bas cha

rage

Clem

enc

y, B

enn

reed

, Eg lise

s

ewe

emm Clem

enc y, H

y, S

chw

nge Clem

enc

g Clem

enc

illes

y, Fé

bier

hen Fing

ig, D

e

ierg gerb

troo ss

aerc

Fing

ig, M

Hiva

nge

, Are

chm

iirch

Kah

ler, S

Kah

ler, K

are

ëtt

ler S

are n, G Kah

6.09

7.07

Klein

6.07

7.06

Stein

6.06

Stein

Klein

ler, G

n, D

bett inge

cho ul fort, S

mQ fort ,U

bett inge

uai

uerf

r

erst roos

s

via Clemency - Bascharage

6.33

9.06

9.07

9.09

9.10

9.12

9.13

9.13

9.15

9.17

9.18

9.19

9.20

9.21

9.21

9.24

9.25

9.25

9.26

9.27

9.28

9.28

9.29

9.29

9.33

10.06

10.07

10.09

10.10

10.12

10.13

10.13

10.15

10.17

10.18

10.19

10.20

10.21

10.21

10.24

10.25

10.25

10.26

10.27

10.28

10.28

10.29

10.29

10.33

11.06

11.07

11.09

11.10

11.12

11.13

11.13

11.15

11.17

11.18

11.19

11.20

11.21

11.21

11.24

11.25

11.25

11.26

11.27

11.28

11.28

11.29

11.29

11.33

12.06

12.07

12.09

12.10

12.12

12.13

12.13

12.15

12.17

12.18

12.19

12.20

12.21

12.21

12.24

12.25

12.25

12.26

12.27

12.28

12.28

12.29

12.29

12.33

13.06

13.07

13.09

13.10

13.12

13.13

13.13

13.15

13.17

13.18

13.19

13.20

13.21

13.21

13.24

13.25

13.25

13.26

13.27

13.28

13.28

13.29

13.29

13.33

14.06

14.07

14.09

14.10

14.12

14.13

14.13

14.15

14.17

14.18

14.19

14.20

14.21

14.21

14.24

14.25

14.25

14.26

14.27

14.28

14.28

14.29

14.29

14.33

15.06

15.07

15.09

15.10

15.12

15.13

15.13

15.15

15.17

15.18

15.19

15.20

15.21

15.21

15.24

15.25

15.25

15.26

15.27

15.28

15.28

15.29

15.29

15.33

16.06

16.07

16.09

16.10

16.12

16.13

16.13

16.15

16.17

16.18

16.19

16.20

16.21

16.21

16.24

16.25

16.25

16.26

16.27

16.28

16.28

16.29

16.29

16.33

17.06

17.07

17.09

17.10

17.12

17.13

17.13

17.15

17.17

17.18

17.19

17.20

17.21

17.21

17.24

17.25

17.25

17.26

17.27

17.28

17.28

17.29

17.29

17.33

18.06

18.07

18.09

18.10

18.12

18.13

18.13

18.15

18.17

18.18

18.19

18.20

18.21

18.21

18.24

18.25

18.25

18.26

18.27

18.28

18.28

18.29

18.29

18.33

19.06

19.07

19.09

19.10

19.12

19.13

19.13

19.15

19.17

19.18

19.19

19.20

19.21

19.21

19.24

19.25

19.25

19.26

19.27

19.28

19.28

19.29

19.29

19.33

20.06

20.07

20.09

20.10

20.12

20.13

20.13

20.15

20.17

20.18

20.19

20.20

20.21

20.21

20.24

20.25

20.25

20.26

20.27

20.28

20.28

20.29

20.29

20.33

Horaires valables à partir du 01.05.13 lu - sa jours ouvrables

- les courses de la ligne 334 relèvent à Kleinbettingen/Gare la correspondance des trains de voyageurs en provenance de Luxembourg!

Autres arrêts: Kahler-Schmëtt, Fingig-Maerchen, ClemencyFéngegerbierg, Bascharage-Centre Sportif, Bascharage-Rond Point A.S., Pétange-Cité CFL, Pétange-Lëtzebuergerstr.

Mee 2013

Eise Magazin

43


Gemeng Käerjeng

TICE LIGNE 15 Aller Esch - Clemency

Horaires Ligne 15

Clemency, Schock ! ½ Fingig, Maerchen Clemency, Eecherwee ! ½

½ !

Fingig, Dillesbierg

½ !

½ Clemency, Féngerbierg !

Clemency, Gemeng ! ½ Clemency, Ieweschtgaass

½ !

½ Clemency, Schwemm !

Hautcharage, Op der Kapel ! ½

Hautcharage, Um Kläppchen ! ½

½ Bascharage, Widdemsbierg ! Bascharage, Eglise ! ½

½ Bascharage, Boeltgen ! Bascharage, Dicks Lentz ½ ! Bascharage, Pierre Clement ! ½ Bascharage, Op Krattert ½ ! Bascharage, Gare ½ !

Sanem, Op Lohr ! ½

Sanem, Zentrum ! ½ Sanem, Schlass ! ½

Sanem, Reitschoul ! ½

Soleuvre, Aessen ! ½ Soleuvre, Collectrice ! ½ Soleuvre, Um Bur ! ½

Soleuvre, Pl. de l'Indépend. ! ½ Soleuvre, Jugendhaus ! ½ Soleuvre, Paquetbierg ! ½

Belvaux, Gemeng/Post ! ½

Esch, Raemerich

½ !

Belvaux, Postschoul ! ½ ½ Belvaux, Stadium ! Belvaux, Milliounelach ! ½

Site Belval

Belvaux, Belval Lycée Gare ! ½

Esch, Tramschapp Belvaux, Um Bedding

½ !

½ !

Cité Jos ! ½ ½ Brebson! Hauts½ Fourneaux Esch, Av.!

Pierre Krier

½ !

Rock'N'Roll

Henri Esch, Gaswierk Dunant ! ½ ½ Esch, Op der Léier !

½ !

½ ! ½ Esch, Klinik Esch, Lycée ! H. Clement ½ Esch, Bourgaart !

Esch, Av. des Hauts-Fourneaux

Esch, Gare ! ½

½ !

½ Esch, Av. ! Rock'N'Roll 1:40 000

44

Eise Magazin

Mee 2013

´

0

1

2

km

© Communauté des Transports, 2013 Carte de base: © ACT / www.geoportail.lu


, Klin

ik

Esch

6.14

, Op

r

der Leie

6.15

Esch

6.16

rk

6.17

s Br ebs

rier

é Jo

enri

ssen

e

ueb

ierg

g/P

ost

h

çée

.d

rich

p

on

Clem

bert

x

7.14

7.15

7.16

7.17

7.18 7.20 7.22 7.23 7.24 7.27 7.28 7.29

7.31

7.11 8.11

7.32 7.33 7.33 7.34 7.35 7.36 7.37 7.38 7.38 7.39 7.40 7.41

7.42 7.44 7.45 7.46 7.47 7.48 7.50 7.52 7.53 7.54 7.57 7.58 7.59 8.01 8.02 8.03 8.03 8.04 8.05 8.06 8.07 8.08 8.08 8.09 8.10

7.12

aass

emm

bier

g

n gen

ntz

ent

ert re

7.12

7.13

7.14

7.17

7.18

7.18

7.19

8.12

8.13

8.14

8.17

8.18

8.18

8.19

7.42 7.43 7.44 7.47 7.48 7.48 7.49

7.31

7.32 7.33 7.35 7.37 7.38 7.39

7.52 7.53 7.55 8.00 8.01 8.02 8.03 8.05 8.07 8.08 8.09

7.22 7.23 7.25 7.30

8.21 8.22 8.23 8.25 8.30 8.31 8.32 8.33 8.35 8.37 8.38 8.39

7.51

7.21

, Jug

, Um

S

rage

y

k

,M

ofh

rice

ssen

l lass

ent , Pie

ierg

pc

ra

ee

7.31

7.13

7.15

7.17

7.18 7.20

Mee 2013 8.15

8.17

7.31

7.14

7.16

7.18 7.20 8.14

8.16

7.51

7.21 8.18 8.20 8.21

7.44 7.46 7.48 7.50

8.18 8.20 8.21 8.22 8.23 8.24 8.25 8.26 8.27 8.28 8.29 8.29 8.30 8.31 8.33 8.34 8.35 8.38 8.39 8.40 8.41 8.44 8.46 8.48 8.50 8.51

8.11

7.33 7.34 7.35 7.38 7.39 7.40 7.41

7.52 7.53 7.54 7.55 7.56 7.57 7.58 7.59 7.59 8.00 8.01 8.03 8.04 8.05 8.08 8.09 8.10

7.22 7.23 7.24 7.25 7.26 7.27 7.28 7.29 7.29 7.30

seulement les jours ouvrables

23.23 23.24 23.25 23.27 23.29 23.30 23.31 23.32 23.37 23.38 23.39 23.40 23.42 23.43 23.45 23.47 23.48 23.50 23.51 23.52 23.53 23.54 23.55 23.56 23.57 23.58 23.59 23.59 0.00 0.01 0.03 0.04 0.05 0.08 0.09 0.10

0.11

0.14

0.16

0.18 0.20 0.21

22.53 22.54 22.55 22.57 22.59 23.00 23.01 23.02 23.07 23.08 23.09 23.10 23.12 23.13 23.15 23.17 23.18 23.20 23.21 23.22 23.23 23.24 23.25 23.26 23.27 23.28 23.29 23.29 23.30 23.31 23.33 23.34 23.35 23.38 23.39 23.40 23.41 23.44 23.46 23.48 23.50 23.51

22.23 22.24 22.25 22.27 22.29 22.30 22.31 22.32 22.37 22.38 22.39 22.40 22.42 22.43 22.45 22.47 22.48 22.50 22.51 22.52 22.53 22.54 22.55 22.56 22.57 22.58 22.59 22.59 23.00 23.01 23.03 23.04 23.05 23.08 23.09 23.10 23.11 23.14 23.16 23.18 23.20 23.21

21.53 21.54 21.55 21.57 21.59 22.00 22.01 22.02 22.07 22.08 22.09 22.10 22.12 22.13 22.15 22.17 22.18 22.20 22.21 22.22 22.23 22.24 22.25 22.26 22.27 22.28 22.29 22.29 22.30 22.31 22.33 22.34 22.35 22.38 22.39 22.40 22.41 22.44 22.46 22.48 22.50 22.51

| | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | |

8.13

7.51

7.21

info jours ouvrables : entre 7.53 et 21.53 les bus circuleront toutes les 30 min. | les dimanches et les jours fériés entre 7.53 et 21.53 les Bus circuleront toutes les 60 min.

8.12

7.32 7.37 7.38 7.39 7.40 7.42 7.43 7.45 7.47 7.48 7.50

7.53 7.54 7.55 7.57 7.59 8.00 8.01 8.02 8.07 8.08 8.09 8.10

7.23 7.24 7.25 7.27 7.29 7.30

7.12

7.11

6.53 6.54 6.55 6.57 6.59 7.00 7.01 7.02 7.07 7.08 7.09 7.10

Esch

6.23 6.24 6.25 6.27 6.29 6.30 6.31 6.32 6.37 6.38 6.39 6.40 6.42 6.43 6.45 6.47 6.48 6.50 6.51 6.52 6.53 6.54 6.55 6.56 6.57 6.58 6.59 6.59 7.00 7.01 7.03 7.04 7.05 7.08 7.09 7.10

Clem

enc

y

, Sch oc

en

ng

Clem

che rw

cy, E e

Clem

ch

, Iew es

enc

eme

y, G

enc

Clem

tgaa ss

Cle

emm

chw

y, S

men c

rg

ig

n

H

l

ppe

r Ka

, Op de

autc ha

msb rag

erbie

éng

enc y, F

Clem

oelt e, B

cha rag

hen

cha

h Bas

gen B

rre C lem

rage

asch a

Kläp

ge, Um

tcha

Hau

rche

Mae

Fing ig,

Op

hou S

idde

rage ,W

Bas

um m, Z

San e

are

e, G arag

Bas ch

entr S

e, K iirc

cha Bas

, Ae

oleu vre

Loh r

ane m,

Sch

ane m,

que

via Fingig - Hautcharage - Bascharage - Sanem - Aessen - Soleuvre - Belvaux - Belval

re,

Colle ct

Sole uv

Bur

uvre Sole

tspla kee äng eg , On uvre Sole

az us end ha

uvre Sole

itsc

em, Re

San

Gem

ost ,P

bier g

, Pa uvre

Sole

eng /P ux,

Belv a

elac h

ux,

15

aux

cée B

ding , Um

oul osts ch aux Belv

n , Sta dio Belv

illiou n aux Belv

al Ly Belv Belv a

Bed elva ux

'N ock ue R , Av en Esch

s Ha

Esch ,

ierg

, Dille sb

Fing

Rae

'Roll Es

ux utsFou . de ch, Av

rnea ich mer Es

on s Br Cité Jo ,

2 rtal ch, Po

ebs ,B

Clemency Esch

Esc

h, P lac

rier Plac ,

L , Op

rre K lvd. Pie Esch

ve e Lo dè Esch

eier der Esch

rber e No Es

ligne

re ch, Ga

seulement les jours ouvrables

linik Esch ,K

t Me tz

23.11 23.12 23.14 23.15 23.16 23.17 23.18 23.20 23.22 23.23 23.24 23.27 23.28 23.29 23.31 23.32 23.33 23.33 23.34 23.35 23.36 23.37 23.38 23.38 23.39 23.40 23.41 23.42 23.43 23.44 23.47 23.48 23.48 23.49 23.51 23.52 23.53 23.55 0.00 0.01 0.02 0.03 0.05 0.07 0.08 0.09

22.41 22.42 22.44 22.45 22.46 22.47 22.48 22.50 22.52 22.53 22.54 22.57 22.58 22.59 23.01 23.02 23.03 23.03 23.04 23.05 23.06 23.07 23.08 23.08 23.09 23.10 23.11 23.12 23.13 23.14 23.17 23.18 23.18 23.19 23.21 23.22 23.23 23.25 23.30 23.31 23.32 23.33 23.35 23.37 23.38 23.39

22.11 22.12 22.14 22.15 22.16 22.17 22.18 22.20 22.22 22.23 22.24 22.27 22.28 22.29 22.31 22.32 22.33 22.33 22.34 22.35 22.36 22.37 22.38 22.38 22.39 22.40 22.41 22.42 22.43 22.44 22.47 22.48 22.48 22.49 22.51 22.52 22.53 22.55 23.00 23.01 23.02 23.03 23.05 23.07 23.08 23.09

21.41 21.42 21.44 21.45 21.46 21.47 21.48 21.50 21.52 21.53 21.54 21.57 21.58 21.59 22.01 22.02 22.03 22.03 22.04 22.05 22.06 22.07 22.08 22.08 22.09 22.10 22.11 22.12 22.13 22.14 22.17 22.18 22.18 22.19 22.21 22.22 22.23 22.25 22.30 22.31 22.32 22.33 22.35 22.37 22.38 22.39

info jours ouvrables : entre 7.41 et 21.41 les bus circuleront toutes les 30 min. | les dimanches et les jours fériés entre 7.41 et 21.1 les Bus circuleront toutes les 60 min.

| | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | |

7.41

7.11

ee

6.18 6.20 6.22 6.23 6.24 6.27 6.28 6.29 6.31 6.32 6.33 6.33 6.34 6.35 6.36 6.37 6.38 6.38 6.39 6.40 6.41 6.42 6.43 6.44 6.47 6.48 6.48 6.49 6.51 6.52 6.53 6.55 7.00 7.01 7.02 7.03 7.05 7.07 7.08 7.09

Es

ant

, Ly

ent

rre K

ch, Cit

Dun

, Ru eH

Esch

hap

msc

, Tra

Esch

art

urga

, Bo

Esch

6.12

eme

, Ra

Esch

oll k'N'R elva ux

us , On

eau Esc

ts-F ourn h, A ve

Bed , Um

Roc

nue B

ding ux,

Belv a

es H au , Av

Esch

al Ly

Belv B

l a

elac lioun

, Mil elva ux

hou stsc , Po

elva ux B

dha gen

re, Ju

Sole uv

egk ofhä ng

uvre Sole

z plaa eets Bur , Um

uvre Sole

ctric Colle

vre,

Sole u

ul

via Belval - Belvaux - Soleuvre - Aessen - Sanem - Bascharage - Hautcharage - Fingig

, Ae uvre

Sole

cho eits

m, R

San e

6.41 6.42 6.44 6.45 6.46 6.47 6.48 6.50 6.52 6.53 6.54 6.57 6.58 6.59 7.01 7.02 7.03 7.03 7.04 7.05 7.06 7.07 7.08 7.08 7.09 7.10

6.11

swie

, Ga

Esch

Esch Clemency

lass

em,

re

, Ga

Esch

Sch

San

cée Hu

Esch

trum

em,

. Pie

Blvd

Esch ,

dion

, Sta

aux Belv

Zen

San

men

ux, Ge

Belv

ohr

em,

Paq

leuv re,

So

Op L

San

, Ga rage

cha Bas

15

ge,

asch ara

B

ratt Op K c

lem rre C

, Pie

hara ge

Bas

s Le Dick

ge,

asch ara

B

oelt e, B

arag

Bas ch

ch c

rg tcha

, Kiir rage

cha Bas

, Wid

hara ge

Bas

sbie dem rage ,U

Hau

che läpp mK tc

pel der

, Op

hara ge

Hau

Kap hen aerc

ig, M

Fing

rg Cle

illes ig, D

Fing

erbie éng

enc y, F

Clem

chw

y, S

men c

chtg wes

enc y, Ie Clem

ng eme y, G enc Clem

erw ech cy, E Clem en

cho

ck y, S enc Clem

ligne

Gemeng Käerjeng

Eise Magazin

45


Gemeng Käerjeng

Etat civil Janvier • Février • Mars • Avril 2013

Naissances 07.01.13 11.01.13 13.01.13 18.01.13 31.01.13 01.02.13 01.02.13 08.02.13 15.02.13 16.02.13 19.02.13 21.02.13 23.02.13 25.02.13 04.03.13 12.03.13 13.03.13 20.03.13 21.03.13 28.03.13 30.03.13 30.03.13 09.04.13 19.04.13 20.04.13 21.04.13

Décès

Lena BACKES Marie-Lou DECRUYENAERE Sara BOF Clémence GUILLOTEAUX Romeo ANGELONI Lou KNEIP Kelly BATISTA CHEU Tina HURLE POIRE Jordan MACEDO Liam WERNET Amélie GAUCHE Inès PILARCZYK Lena FABER Enzo SILVA Lex HUBERTY FOSSATI Lilli KELSEN Afonso CORREIA DE CARVALHO Yara DA SILVA Liam PHILIPPY Mathilde GONÇALVES Bendegúz GYÁFRÁS Sélina LÉEN Angela PASQUARELLI Lou-Ann CHRISTMANN Devon MARTINS LOPES Julien BOURREAU

Bascharage Bascharage Hautcharage Bascharage Bascharage Fingig Bascharage Bascharage Bascharage Bascharage Bascharage Bascharage Bascharage Bascharage Clemency Bascharage Linger Bascharage Hautcharage Hautcharage Bascharage Bascharage Clemency Clemency Bascharage Clemency

Mariages 18.01.2013 18.01.2013 01.03.2013 22.03.2013 17.04.2013

46

CHAIPIDECH Siranee - FELLER Patrick GRAUL Marie-Thérèse - ETTINGER Georges MIRON Maria Magdalena - BLAGHJI Nizar JIANG An - FROST Patrick HABAY Patricia - PONCELET Eric

Eise Magazin

Mee 2013

03.01.13 10.01.13 12.01.13 13.01.13 14.01.13 15.01.13 26.01.13 03.02.13 06.02.13 09.02.13 14.02.13 19.02.13 19.02.13 27.02.13 28.02.13 04.03.13 05.03.13 06.03.13 20.03.13 20.03.13 28.03.13 02.04.13 05.04.13 12.04.13 25.04.13 27.04.13 29.04.13

Irène PETRY-HUBERTY Jean-Pierre SCHMITZ Guillaume WAGENER Elda MARINI-BATTISTA Nelly LA PAGLIA-HAAN Andelka MOES-KRUCKY Ida FAY-SCHMITZ Henriette PHILIPPY Marie ROEDER-MEYRATH Ferdinando PANTALEONI Marie FROST-ENTRINGER Joseph MANDY Nicole RISCHARD-HENGEN Jean-Pierre ATTEN Oswald GÖBEL Tom REGNERY Emilie NEUMANN-CHARPENTIER Annetty KAPPLER-HOPP Paul ZENNER Nicolas GLESENER Emma FRERES-WAGNER Milva MONTEGANI-PICCO Ferdinand REUTER Michel PALZER Carlo SCHWEITZER Jean-Paul FRISCH Romain FERBER

Bascharage Fingig Bascharage Bascharage Bascharage Bascharage Bascharage Bascharage Bascharage Bascharage Bascharage Bascharage Bascharage Bascharage Hautcharage Bascharage Bascharage Clemency Bascharage Bascharage Bascharage Hautcharage Hautcharage Bascharage Bascharage Hautcharage Bascharage


Gemeng Käerjeng

Mariages

ER Georges hérèse - ETTING GRAUL Marie-T

18.01.2013

MIRON Maria Magdalena BLAGHJI Niz ar 01.03.2013

k JIANG An - FROST Patric 22.03.2013

Mee 2013

Eise Magazin

47


Gemeng Käerjeng

Agenda

Syndicat d'Initiative vun der Gemeng Käerjeng & Entente vun de Veräiner vun Uewerkäerjeng, Kéinzig a Féngig

MEE 2013 08.05.2013

Concert de gala - 20.00 Auer - Centre Polyvalent Hautcharage Org.: Harmonie Hautcharage

08.-09.05.2013

Bëschfest - Bommertbësch - Org.: Jong Sozialisten Gemeng Käerjeng

09.05.2013

Tournoi de la bonne entente - Sportshal Kéinzig - Org.: DT Féngig

09.-14.05.2013

Käerjenger Kiirmes - Place Schuman Bascharage

11.-12.05.2013

Bëschfest - Bommertbësch - Org.: LSAP Gemeng Käerjeng

11.05.2013

Kiirmes Concert - 19.30 Auer - Parking Eglise Bascharage Org.: Oeuvres Paroissiales Bascharage

11.05.2013

Halli Galli Party - 20.00 Auer - Hall 75 Bascharage Org.: BBC Hedgehogs Bascharage

11.-12.05.2013

Excursion Bonn & Duisburg (D) - Cercle Culturel Claus Cito

12.05.2013

Assemblée Générale - Al Schoul Féngig - Org.: DT Féngig

13.05.2013

Kiermesmaart Käerjeng

17.05.2013

Assemblée Générale - Féngiger Stuff - Org.: Fräizait Club Kéinzig

17.05.2013

Assemblée Générale - Centre Sociétaire Linger - Org.: DT Lénger

17.05.2013

Concert - 19.00 Auer - Festsall Kéinzig - Org.: Käerjenger Musekschoul

17.-21.05.2013

Päischtkiermes - Place de la Gare Kéinzig

18.05.2013

Porte-Ouverte fir Kanner - 9.45 Auer - Käerjenger Dribbel - Org.: HB Käerjeng

18.-20.05.2013

Bëschfest - Bommertbësch - Org.: Vétérans UN Käerjeng'97

18.05.2013

Hämmelsmarsch - Harmonie Kéinzig

18.05.2013

Exposition canine - Hall 75 Bascharage - Org.: Landseer & Neufundländer Club

25.05.2013

Assemblée Générale - Centre Polyvalent Hautcharage - Org.: DT Hautcharage

25.-26.05.2013

Bëschfest - Bommertbësch - Org.: Harmonie Municipale Bascharage

48

Eise Magazin

Mee 2013


Gemeng Käerjeng

JUNI 2013 01.-02.06.2013

Bëschfest - Bommertbësch - Org.: DT Bascharage

01.06.2013

Marche populaire IVV - Hall 75 Bascharage - Org.: Marcheurs Bascharage

02.06.2013

Sprëtzefest - Féngig - Org.: Pompiers Féngig

02.06.2013

Mammendagsfeier - Festsall Kéinzig - Org.: Gaart an Heem Kéinzig

08.-09.06.2013

Bëschfest - Bommertbësch - Org.: DP Gemeng Käerjeng

08.06.2013

Mammendagsfeier - Hall 75 Bascharage - Org.: Amis de la Fleur Bascharage

11.06.2013

Coupe Scolaire - "Op Acker" Bascharage - Org.: Ecole primaire

13.06.2013

Arrivée Skoda Tour de Luxembourg - Hautcharage

14.06.2013

Assemblée Générale - Käerjenger Dribbel - Org.: UN Käerjeng'97

15.-16.06.2013

Bëschfest - Bommertbësch - Org.: DT Hautcharage

15.-16.06.2013

Basketweekend - Centre Sportif "Op Acker" Bascharage Org.: BBC Hedgehogs Bascharage

16.06.2013

Mammendagsfeier - Centre Polyvalent Hautcharage Org.: Gaart an Heem Hautcharage

16.06.2013 6e Marche Gourmande - Féngig - Org.: DT Féngig 22.06.2013

Feierlechkeeten um Virowend vun Nationalfeierdag - Place Claus Cito Bascharage

23.06.2013

Bëschfest - Bommertbësch - Org.: DT Hautcharage

23.06.2013

Musiksfest - Place de la Gare Kéinzig - Org.: Harmonie Kéinzig

28.06.2013

Concert d'ouverture - Eglise Bascharage - Org.: Käerjenger Musekschoul

28.06.2013

Nuetswanderung "Déieren an der Nuecht" - SICONA / Ëmweltkommissioun

29.-30.06.2013

Bëschfest - Bommertbësch - Org.: Harmonie Hautcharage

29.06.2013

Porte-Ouverte - Käerjenger Musekschoul

29.06.2013

Intervilles - Piscine Differdange - Org.: Commission des Fêtes Differdange

29.-30.06.2013

Excursion Colmar - Org.: Kulturkommissioun Gemeng Käerjeng

Mee 2013

Eise Magazin

49


Gemeng Käerjeng

Administration communale de Käerjeng 24, rue de l’Eau I L-4901 Bascharage www.kaerjeng.lu Central téléphonique: 500 552-1

> Collège des bourgmestre et échevins Consultations sur rendez-vous WOLTER Michel, bourgmestre SIEBENALER-THILL Josée-Anne, échevine JEANPAUL Jeannot, échevin STURM Richard, échevin Fax bourgmestre

500 552 301 500 552 302 500 552 303 500 552 304 500 552 309

> Secrétariat - Affaires générales SCHWARZ Alain, secrétaire communal FREICHEL Claude, secrétaire adjoint BIRSENS Bern FERRANTE - MEYSEMBOURG Carmen SAMIDA Sheila KAYSER-FRISCH Diane SCHOLER Claude LACOUR Guy Fax Secrétariat

500 552 311 500 552 312 500 552 316 500 552 313 500 552 314 500 552 345 500 552 315 500 552 391 50 42 60

> Recette communale HAAG Gilbert, receveur communal STEFFEN Marie-Paule Fax Recette communale

500 552 341 500 552 342 500 552 349

> Service du citoyen Bascharage: du lundi au vendredi de : 8h00-11h30 et 13h30-16h00 et sur rendez-vous de : 7h00-8h00 et 11h30-13h30 et 16h00-17h30. Clemency: mardi et mercredi : 13h30 - 17h00 jeudi : 8h00 - 11h30

500 552 334

SCHUMACHER Laurent, Etat civil MÜLLER Marianne, Population ACHEN Jerry, Population TOCK Peggy, Population ARIETE Monica, Population SANTOS Adele, Population Fax Population Fax Etat Civil

500 552 331 500 552 332 500 552 333 500 552 334 500 552 335 500 552 336 500 552 338 500 552 339

> Personnel communal - Enseignement SCHEITLER Laurent PANDOLFI Jean-Marie BRUNEL Andy Fax Personnel communal

500 552 321 500 552 322 500 552 323 500 552 329

> Service technique Permanence réseau d’eau

621 496 608

50

Eise Magazin

Mee 2013

Aménagement communal et autorisation de construire JUTTEL Carole, architecte 500 552 351 PAUL Martine 500 552 354 GASPAR Elvira 500 552 357 Ecologie et environnement PIRROTTE Laurent DEFAYS Serge GEIBEN Alain Fax

500 552 371 500 552 372 500 552 373 500 552 379

Technique des bâtiments BETZ Raymond

500 552 353

Voirie et réseaux GOEDERT Claude

500 552 363

Secrétariat du service technique GAUSCHE Simone FREIRE David Fax

500 552 352 500 552 355 500 552 369

Informatique WELSCHER Christian

500 552 356

Ateliers communaux 17, Op Zaemer - L-4959 Bascharage ECO Center 1, Op Zaemer - L-4959 Bascharage

500 552 373

> Service forestier GENGLER Marc, garde-forestier Gsm

500 552 377 621 202 119

> Dispensaire, prise de sang Centre sportif «Op Acker» mardis et jeudis: 07h00 -08h30

500 552 602

> Archives lun - mer - ven: 8h30 - 11h30

26 50 36 30

> Office social 11, rue de la Résistance - L-4942 Bascharage ETIENNE Marianne, assistante sociale SPOIDEN Nathalie, assistante sociale GLOD Jos, secrétariat Fax Office Social

500 552 381 500 552 382 500 552 383 500 552 389

26 65 01 07


> Site scolaire «Op Acker» 83A, avenue de Luxembourg - L-4950 Bascharage MULLER Emile Loge Ecole 1 Loge Ecole 2 Hall sportif «Op Acker» Piscine Fax > Ecole fondamentale Clemency 11, rue de l’Église - L-4965 Clemency FREYLINGER Gérard > Education Précoce et Home Scouts rue de la Gare - L-4967 Clemency > Ecole précoce Bascharage 11, rue du Stade - L-4948 Bascharage MULLER Emile > Ecole préscolaire Bascharage rue de la Poste - L-4939 Bascharage MULLER Alain > Ecole de musique 159, avenue de Luxembourg - L-4940 Bascharage HUMBERT Steve KAYSER-FRISCH Diane Fax > Maison des jeunes 3, rue de la Poste - L-4939 Bascharage > Maison relais SPELLER Luc, chargé de direction KIEFFER Pascale, secrétariat Fax

URGENCES Pompiers, corps local Police grand-ducale, urgence Police grand-ducale, commissariat de proximité Antenne, dépannage Sudgaz, permanences, urgences, fuites Creos, dépannage NUMEROS UTILES Rendez-vous collège échevinal Service du citoyen Cartes d’identité et passeports Certificats de résidence et autres Changement d’adresse Changement de nationalité Décès/ enterrements (en semaine) Décès/ enterrements (le week-end)

500 552 680 500 552 550 500 552 500 500 552 600 500 552 625 500 552 530

502 151 333

Maison Relais Bascharage 83A, avenue de Luxembourg - L-4950 Bascharage Foyer préscolaire 1+2 Foyer primaire 1+2 Foyer primaire 3+4 Foyer primaire 5+6

500 552 651 500 552 652 500 552 654 500 552 657

Maison Relais Clemency 11, rue de l’Eglise - L-4965 Clemency Fax

500 552 660 500 552 666

> Centre Sociétaire à Linger 20, rue de la Libération - L-4797 Linger FREYLINGER Gérard

50 57 94 50 21 51 333

> Centre Polyvalent Fingig 31, rue Centrale - L-4978 Fingig FREYLINGER Gérard

26 37 52 27 502 151 333

> Hall 75 21 A, rue l’Eau - L-4920 Bascharage Syndicat d’initiative

50 21 27 26 50 07 08

> Salle des Fêtes Clemency

502 151 336

> Hall Omnisports Clemency rue de Sélange - L-4965 Cemency FREYLINGER Gérard

502 151 329 502 151 333

> Hall sportif «Käerjenger Dribbel» 54E, avenue de Luxembourg - L-4950 Bascharage MULLER Emile Loge concierge Fax

500 552 680 500 552 681 500 552 690

> Hall sportif Siebenbour 54C, avenue de Luxembourg - L-4950 Bascharage MULLER Emile

50 10 76 500 552 680

50 58 68 26 50 17 54 500 552 680

50 36 87 20

500 552 424 500 552 421 23 65 20 80 50 29 20 500 552 650 500 552 656 500 552 655

50 17 19 113 24 451 200 499 466 21 55 66 55 66 80 029 900 500 552 313 500 552 333 500 552 336 500 552 332 500 552 331 500 552 331 621 319 961

Mariage/ partenariat/ naissances/divorces Permis de pêche Service technique Bennes (mise à disposition) Canalisation (raccordement) Commodo/ Incommodo Taxes sur l‘eau Permanence réseau d‘eau Ordures (poubelles et taxes) Autres Listes électorales Nuits blanches Taxes sur les chiens Loteries, tombolas Repas sur roues Loyers (réclamations/ litiges) Facturation fournisseurs

500 552 331 500 552 332 500 552 372 500 552 353 500 552 371 500 552 372 621 496 608 500 552 372 500 552 332 500 552 322 500 552 391 500 552 322 500 552 322 500 552 311 500 552 315


24, rue de l’Eau I Boîte postale 50 I L-4901 Bascharage Fax 50 42 60 I Central téléphonique 500 552-1

www.kaerjeng.lu


Eise Magazin 05 2013