Page 1


Seite 2

Service

www.olb.de/immobilien

Anzeige

Hier zu Hause für Ihr Zuhause. Der OLB-Immobiliendienst. Wir vermitteln Ihre Immobilie. In ganz Weser-Ems. Kontakt: Andre´ Schmidtmann, OLB Barßel, Tel.: 04499/92050-10 Manfred Schröder, OLB Saterland, Tel.: 04498/92050-10

Hier zu Hause. Ihre OLB.

tative mit. Bis dahin sollen die Spundwände, die mit Motiven aus der Region, wie zum Beispiel einem Torfschiff, Fahrrädern und einer Klappbrücke bemalt sind, positiv um den Erhalt der durchgängigen Befahrbarkeit des E-fehnkanals werben. Die „Spundwände“ sind eine Kunstaktion im Rahmen der Landesgartenschau in Papenburg. Sie wurde von der ehemals am E-fehnkanal lebenden Gisela Buss-Schepers ins Leben gerufen. Mehr über die „Spundwand Aktion“ unter www.landesgartenschau-papenburg.de/ index.php/de/gartenschau/ kunst

Protestwände an der Schleuse Osterhausen am E‘fehnkanal! Elisabethfehn - Mit dem Aufstellen von drei sogenannten „Spundwänden“ auf den Gelände der Schleuse Osterhausen haben Mitglieder der Bürgerinitiative „Rettet den E-fehnkanal“ noch einmal eindrücklich für Ihr Anliegen geworben. Wie bekannt, ist die Schleu-

se Osterhausen renovierungsbedürftig. Um das zu können, müssten mindestens 1,5 Mio. Euro in den Bundeshaushalt eingestellt werden. Dies aber ist bis heute nicht der Fall. Ende dieses Monats wird die entsprechende Entscheidung Mitglieder der Bürgerinitative „Rettet den Elisabethfehnkanal“ stellten als Mahnung für die Politiker Spundwände an der Schleuse in Osfallen, teilt die Bürgerini- terhausen auf

Mo.-Sa. 6.00-24.00; So. 11.00-24.00 Uhr

Mo.-Sa. 6.00-24.00; So. 11.00-24.00 Uhr

Mo.-Sa. 6.00-24.00; So. 11.00-24.00 Uhr

BÜRGERSPIEGEL Medien Laib Verlag & Redaktion Nelkenstraße 1 26676 Barßel / Elisabethfehn Telefon: 0 44 99 / 92 61 66 Telefax: 0 44 99 / 92 61 77 www.buergerspiegel.de. medienlaib@t-online.de Herausgeber & Chefredakteur: Eberhard Henrie Laib Anzeigenleitung: Emina Kustura Freie Mitarbeit: Mandy Seufferle, Dieter Münch

Vertrieb: Deutsche Post (an alle Haushalte) und Eigenvertrieb Layout: dtp-service24 Druck: Druckzentrum Nordsee, Bremerhaven Diese Ausgabe erscheint in einer Auflage von 22.000 Exemplaren und wird im Eigenvertrieb und mit der Deutschen Post an alle erreichbaren Haushalte verteilt in den Gesamtgemeinden Barßel, Saterland, Kamperfehn, Kampe, Neuscharrel, Apen/ Augustfehn, Ocholt, Wittensand, Bokelesch, Detern und Idafehn. Zu-

Mo.-Sa. 6.00-24.00; So. 11.00-24.00 Uhr

Impressum: sätzlich wird der BÜRGERSPIEGEL an vielen öffentlichen Stellen (Bäckereien, Tankstellen, Kioske etc.) ausgelegt - unter anderem auch in Friesoythe, Westerstede, Edewecht, Edewechterdamm, Ostrhauderfehn und Rhauderfehn. Der Nachdruck von Fotos, Texten und Anzeigen ist nur mit Genehmigung des Verlages erlaubt. Für unverlangt eingesandte Manuskripte, elektronische Datenträger und Fotos wird keine Haftung übernommen. Namentlich gekennzeichnete

Kommentare und Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der gesamten Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe / E-Mails - mit vollständigem Namen, Anschrift und E-Mail-Adresse - auch gekürzt zu veröffentlichen. (Bitte teilen Sie uns mit, wenn Sie mit einer Veröffentlichung nicht einverstanden sind.) V.i.S.d.P.: Eberhard H. Laib Mitglied im Deutschen Journalisten Verband (DJV).


Service

Seite 3 Anzeige

Reitsport Siemer in Elisabethfehn empfiehlt

Nelkenstraße 2 26676 Elisabethfehn Tel. 0 44 99 / 93 72 10

SALE zur WM vom 12. Juni bis 13. Juli 20% auf alle „gera“-Produkte

Schockemöhle macht Lust auf Sommer

Spring /S ummer 20 14 Ihr Reitsport-Fachgeschäft Siemer in Elisabethfehn, Nelkenstraße 2

Reitsport Siemer, immer ein wenig besser...! www.reitsport-siemer.de Unsere nächste Ausgabe erscheint ab 3. Juli 2014. Anzeigenschluss ist spätestens der

25. Juni 2014 kustura@buergerspiegel.de www.buergerspiegel.de

BÜRGERSPIEGEL Ich bin Ihre persönliche Mediaberaterin!

Emina Kustura Anzeigenleiterin Telefon Telefax Mobil

04499 - 926166 04499 - 926177 0175 - 4362362


Seite 4

Service

Anzeige

Wir haben bei der MDK-Qualitätsprüfung die Gesamtnote „Sehr gut“ bekommen! Ihre häusliche Kranken- und Altenpflege in Barßel, Apen und Umgebung Wir bieten Ihnen verschiedene Möglichkeiten an, um trotz Krankheit oder Pflegebedürftigkeit eine bestmögliche Lebensqualität in Ihrem Zuhause zu erhalten. Information und ausführliche Beratung • Gemeinsame Ermittlung, in welchem Umfang Ihnen Leistungen der Pflege- und Krankenkasse zustehen • Hilfe bei Antragstellungen • Grundpflegerische Versorgung • Behandlungspflege (z.B. Insulingabe, Kompressionsstrümpfe anziehen usw.) • Betreuungsnachmittage mit verschiedenen Angeboten • Hausnotruf in Zusammenarbeit mit den Johannitern • Haushaltshilfen

T. Punke

Rufen Sie uns an, um Einzelheiten zu erfahren - Wir beraten Sie gerne!

Ihr Barßeler Pflegedienst Ammerländer Str. 1 • 26676 Barßel • Tel. 0 44 99 - 92 24 53 • E-Mail: info@barsseler-pflegedienst.de

Wir sind telefonisch 24 Stunden für Sie erreichbar!

Einzigartige Shona-Steinbildhauerkunst wieder im Skulpturengarten in Westerstede! Linswege/Westerstede - Der Skulpturengarten von Inga Lühring ist für Kunstinteressierte längst kein Geheimtipp mehr. Jetzt ist er wieder an neun Wochenenden in der Zeit vom 28. Juni bis 24. August 2014 geöffnet (samstags 14 bis 18 Uhr, sonntags 11 bis 18 Uhr). Gezeigt wird Shona-

Kunst aus dem südafrikanischen Zimbabwe. Während eines zweijährigen Aufenthaltes Mitte der 90er Jahre vor Ort entwickelte die Familie intensive Kontakte und Freundschaften zu den afrikanischen Künstlern. Seitdem hat Inga Lühring das Land viele Male bereist und konn-

te dabei einen fundierten Einblick in die dortige Kunst und Kultur gewinnen. Jetzt also wird der parkähnliche Garten von Inga Lühring in Linswege wieder zum Schauplatz einer beeindruckenden Präsentation mit zirka 100 Steinskulpturen aus Serpentinitgestein.

Kontakt: Skulpturengarten Inga Lühring, Neuenburger Straße 110, Westerstede-Linswege. Tel: 0163 628135. Mehr Informationen auch unter: www.shona-kunst.com Anfahrt über die A28. Abfahrt Westerstede/Neuenburg, ca. 3 Kilometer Richtung Neuenburg.

Urlaub buchen und sich ganz individuell beraten lassen - hier unser Tipp! Sie haben kein Reisebüro mehr in Ihrer Nähe? Sie müssten lange Wege fahren, um sich über die schönsten Wochen im Jahr - Ihren Urlaub gut beraten zu lassen? Dann haben wir einen Super-Tipp für Sie: die mobile Reiseberatung von Barbara Feyerabend aus Harkebrügge. Die moderne Art der Reiseberatung. Und die bietet Ihnen viele Vorteile. Barbara Feyerabend ist immer dann für Sie da, wenn Sie es wünschen. Auch abends und am Wochende. „Sie vereinbaren mit mir einen Termin und ich besuche Sie. So haben wir Zeit, uns gemeinsam und in aller Ruhe über Ihren nächsten Urlaub zu unterhalten. Sie sparen Zeit und Kosten, denn Sie

müssen in kein Reisebüro, um dort Kataloge zu holen, damit Sie dann zu Hause in einer ‚Eigenberatung‘ versuchen, das für Sie richtige Angebot zu finden. Nutzen Sie doch einfach meinen mobilen Reiseservice, eine echte Dienstleistung, ohne dass dafür irgendwelche Kosten für Sie entstehen. Natürlich bin ich auch online für Sie ständig erreichbar. In meinem für Sie errichteten ‚virtuellen Reisebüro‘ haben Sie die Möglichkeit, nach vielen Angeboten zu suchen, diese zu vergleichen und zu buchen. Benötigen Sie dann Hilfe, so rufen Sie mich einfach an oder nutzen Sie meinen Rückrufservice. Ich bin für Sie täglich von 9 bis 22 Uhr erreichbar.“

Mo.-Sa. 6.00-24.00; So. 11.00-24.00 Uhr

Mo.-Sa. 6.00-24.00; So. 11.00-24.00 Uhr

Mo.-Sa. 6.00-24.00; So. 11.00-24.00 Uhr

Mo.-Sa. 6.00-24.00; So. 11.00-24.00 Uhr


Service

Seite 5 Anzeige

Okay, es ist Werbung für ein Getränk, aber für eine gute Sache - die Fanta-Spielplatzinitative! Harkebrügge - Fanta steht net noch bis zum 12. Juni für ersten 20 Gewinner warten halb: Abstimmen für Harkefür eine Getränkemarke und den Harkebrügger Spielplatz zwischen 5.000 und 10.000 brügge unter www.facebook. manchmal lassen sich deren abgestimmt werden. Auf die Euro für ihren Spielplatz. Des- com/fantaspielspass. PR-Leute eine richtig gute Aktion einfallen, für die es sich lohnt, auch mal kostenlos Werbung zu machen. Es geht um die Fanta-Spielplatzinitative. 2012 wurde diese von Fanta zusammen mit dem Deutschen Kinderhilfswerk und dem TÜV Rheinland ins Leben gerufen. Die Initiative fördert Projekte, die zum Ziel haben, öffentlich zugängliche Spielplätze zu sanieren oder neu zu gestalten. Mit dabei sind auch die Harkebrügger mit ihrem Spielparadies „Am Hasenkamp“. Die Anwohner stießen per Zufall auf die Aktion und haben sich sofort angemeldet. Jetzt sind Sie gefordert, liebe Leserinnen und Leser. Es geht schließlich um das Wohl unserer Kinder. Per Mausklick kann im Inter-


Seite 6

Sonderthema

Anzeige

Zeit für was

NEUES!

NEU ALT

Nesws von der Marienschule in Barßel Barßel - Dieser Tage endete eine Projektwoche an der Marienschule Barßel zum Thema „Arbeit im Team“. Die Schüler sollten befähigt werden, miteinander zu arbeiten, Absprachen zu treffen, sich gegenseitig zu unterstützen, aufeinander einzugehen und keinen auszuschließen. Über die Bremer Stadtmusikanten und andere Einstiegsübungen erkannten die Kinder sehr schnell, dass sie nur in einer Gruppe mit einer gleichen Zielfindung über Absprachen, Einigungen, verschiedene Rollenverteilungen zu einem gemeinsamen Ergebnis kommen konnten.Anerkennung, Freude, aber auch Frustration mussten in der Gruppe aufgearbeitet werden. Auch in Zukunft soll weiter an der Teamentwicklung gearbeitet werden. Dazu bietet die Marienschule ein Zirkusprojekt an. Zu diesem Zwecke kommt ein professioneller Mitmachzirkus nach Barßel.

In Teams üben die Schüler und Lehrer Kunststücke ein, die anschließend in mehreren Vorstellungen dem Publikum in einem großen Zirkuszelt vorgeführt werden. Um das Projekt finanzieren zu können, sucht der Förderverein der Marienschule noch nach potentiellen Spendern, die das Projekt mitfinanzieren. Wer die Kinder unterstützen möchte, ihr Selbstwertgefühl aufzubauen, aktiv mit einem Team zu arbeiten, Gemeinschaft zu erleben, um so auch Gewalt vorzubeugen, sollte sich bei der Marienschule (Friesoyther Straße 16 in Barßel) melden: (04499) 7591. E-Mail: marienschule. barssel@t-online.de . Hier die Termine für die 90-minütigen Zirkusvorstellungen: Donnerstag, 9. Oktober (17 Uhr), Freitag, 10. Oktober (14 und 17 Uhr), Samstag, 11. Oktober (11 Uhr). Mehr über die Projektoche in Text und Foto im Juli-Heft.

GEGEN

10 EURO für Ihre alten Schuhe

bei einem Kaufpreis ab 50,- EUR pro Paar*! *Die Schuhe gehen als Spende an das SKF-Lädchen in Barßel. Aktion gültig bis zum 30.6.2014.

Top Angebote - Top Preise: Holländische Gurken Hkl. 1 Stck.

nur 0,39

Trends Marken Komfort

Bahnhofstraße 19, 26683 Strücklingen Mo.-Fr. 9.00 - 18.00 Uhr, Samstag bis 13.00 Uhr www.laing-shoes.de

nur 2,99

Span. wilde Pfirsiche Hkl. 1

EURO

EURO

kg nur 1,99

KitKat-Eis 4er Pack

EURO

Holländische Strauchtomaten Hkl. 1

nur 1,69

kg nur 0,99 LUST AUF© SCHÖNE SCHUHE LUST AUF SCHÖNE SCHUHE LUST AUF SCHÖNE SCHUHE LUST AUF© SCHÖNE SCHUHE LUST AUF© SCHÖNE SCHUHE LUST AUF SCHÖNE SCHUHE LUST AUF SCHÖNE SCHUHE LUST AUF© SCHÖNE SCHUHE LUST AUF© SCHÖNE SCHUHE LUST AUF SCHÖNE SCHUHE

Wolfsbarschfilet 310 g Packung

EURO

EURO

Milka-Nuts 138 g Packung

nur 1,49 EURO

Neue holl. Speisefrühkartoffeln „Frieslander“ Hkl. 1

kg nur 0,99 EURO

Laufend frische Beet- und Balkonpflanzen eintreffend! Fruchthandel Peter Kok 26676 Barßel, Ammerländer Straße 24 Tel. 0 44 99 / 922 38 06


Sonderthema

Seite 7 Anzeige

LEUKÄMIE! Jeder kann helfen - Möbel Cordes hilft und unterstützt LEUKIN e.V. Detern - Möbel Cordes zeigt Herz und bewies einmal mehr: Jeder kann helfen, wenn es darum geht, die Krankheit Leukämie zu bekämpfen. Unter der Schirmherrschaft von Deterns Bürgermeister, KlausDieter Bleeker, fand am Sonntag, 1. Juni im Möbelhaus eine Typisierung für den Verein zur Hilfe leukämiekranker KInder (LEUKIN e.V.) mit Sitz in Leer statt. Möbel Cordes unterstützt diese Aktion mit ehrlichen 10% auf die mit dem LEUKIN-Logo gekennzeichnete Ausstellungsware. Im Zeitraum vom 26. Mai bis 7. Juni 2014 spendet Möbel Cordes für jedes dieser Möbelstücke anteilig für den guten Zweck. Und es kamen soviele aus der gesamten Region, die helfen wollten. Im ersten Stock des Möbelhauses führten Mitglieder und Ehrenamtliche des Ver-

eins Leukin e.V. Typisierungen durch, nachdem sie die freiwilligen Spender eingehend über das Verfahren informiert hatten. Die Typisierung ist der erste Schritt zur Registrierung als potentieller Stammzellenspender. Diese Stammzellen können Leben retten! Und es ist ganz einfach zu helfen: ein Wangenabstrich mit einem Wattestäbchen genügt! Aus diesem Wattestäbchen werden dann Ihre Gewebemerkmale typisiert und Sie können als Spender in das Register der Knochenmarkspenderzentrale aufgenommen werden. Denn alle 45 Minuten erkrankt in Deutschland ein Mensch neu an Leukämie. Darunter viele KInder und Jugendliche. Leukämie (Blutkrebs) ist eine bösartige Erkrankung der weißen Blutkörperchen, die vom Knochenmark (nicht Rückenmark)

ausgeht. Für viele Patienten ist die Übertragung von Stammzellen die einzige Heilungsmöglichkeit. das Möbelhaus Cordes setzt mit dieser Aktion ein Zeichen der Hoffnung! Das Cordes-Team bedankt sich bei Leukin, Flugkraft, TuS Detern (Tennisverein), dem DRK Ortsverein Detern, dem Kulturkreis Jümme, bei Bürger-

meister Klaus-Dieter Bleeker als Schirmherr und allen Ünterstützern und Spendern. Auf dem Foto sehen Sie (v.l.n.r.) Rudolf Wessels (Leukin-Helfer), Ursula Park (2. Vorsitzende), Anna Fennen (1. Vorsitzende) und Helmut Jacobs (Leukin-Helfer) bei der Aktion mit Herz im Möbelhaus Cordes.

FOCUS-Spezial bewertete die Top-Makler im Norden - Ammerländer gehören dazu! Wer sind die besten Immobilienexperte im Norden? Das wollte das Magazin FOCUSSpezial wissen und bewertete 1.000 empfohlene Makler. Basis waren Empfehlungen von Maklern des IVD (Immobilienverband Deutschland) und die Erfahrungen von Kunden. Bei den Ländern Niedersachsen und Bremen war die Firma „Ammerland Immobilien“ von Thorsten Bösche (Apen) ganz vorne und zählt jetzt, laut FOCUS-Spezial, zu den Top-Immobilienberatern Deutschlands. Dafür reisten FOCUS-Redakteure quer durch Deutschland. Für Ammerland-Immobilien

sind dabei Bestwerte herausgekommen. Inhaber Thorsten Bösche: „Wir sind stolz auf diese hervorragende Bewertung, die für mich und meine Mitarbeiter nicht nur die Bestätigung ist, dass wir gute Arbeit leisten, sondern auch Ansporn und Motivation zugleich, jeden Tag noch ein wenig besser zu werden. Wir danken vor allem unseren Kunden für ihre guten Bewertungen.“ Übrigens: bei Verkaufsauftrag erstellt Ammerland-Immobilien kostenlos einen Energieausweis, Wertgutachen zu der zu verkaufenden Immobilie und Luft- Das Team der Ammerland Immobilien (v.l.n.r.): Sabine Boesche, Sabrina Hänsel, Marcel Boesche,Thorsten Boesche und Maximilian Fischer aufnahmen mit der Drohne

BARSSEL

BAUGRUNDSTÜCK IN BARSSEL Grundstücksfläche ca. 1.000m2 50.000,- EUR

TOP GEPFLEGTES EINFAMILIENHAUS Wfl. ca. 160m2, 6 Zimmer, Grundstück ca. 897m2, Bj.2000, 198.000,- EUR

RHAUDERFEHN

EINFAMILIENHAUS Wfl. ca. 120m2, 4 Zimmer, renovierungsbedürftig, 29.000,- EUR

APEN

EBENERDIGER BUNGALOW IN APEN Wfl. ca. 205m2, 6 Zimmer, Grundstück ca. 889m2,Bj. 1981, 99.000,- EUR

Ammerland Immobilien, Appelbarg 12, 26689 Apen Godensholt, Tel. 0 44 09 / 308, info@ammerland-immobilien.com, www.ammerland-immobilien.com


Seite 8

Sonderthema

Anzeige

60 Jahre APOTHEKE AM MOOR + 50 Jahre COSMAS - APOTHEKE = 110 Jahre für Ihre Gesundheit!

www.schuenemann-apo.de

So sahen die Apotheken „Am Moor“ (links) und die Cosmas-Apotheke (rechts) in ihren Anfängen aus. Die Cosmas-Apotheke stand damals noch in der Ammerländer Straße 7, gegenüber der Westfalen-Tankstelle

Es gibt in jeder Gemeinde Persönlichkeiten, die sich mit ihrem Wirken einen bleibenden Namen in der Historie des Ortes gesichert haben. Für Dr. Gustav Schünemann und sein Elisabethfehn trifft das in jedem Falle zu. Was der Apotheker für den Ort und weit darüber hinaus geleistet hat, kann nicht hoch genug bewertet werden. 1993 erhielt der heute 82-Jährige für seine Verdienste um das Land Niedersachsen das Verdienstkreuz am Bande und ein Jahr später die Landschaftsmedaille der Oldenburgischen Landschaft.

Heute leitet sein Sohn Henning die Schünemann-Apotheken - es sind inzwischen vier an der Zahl. Angefangen hat alles im Jahr 1954 mit der „Apotheke am Moor“ von Frau Luise Fricke, damals noch in der Hauptstraße 44 in Dreibrücken. 1962 übernahm dann Gustav Schünemann die Leitung der Apotheke und drei Jahre später wurde sie von seiner Ehefrau Christa gekauft. Am 1. Oktober 1964 dann der Neubau der „Apotheke am Moor“ in der Hauptstraße 35,

wo sie heute noch steht. Ebenfalls im Jahr 1964 - und zwar am 8. Juni - eröffneten Christa und Gustav Schünemann dann ihre Cosmas-Apotheke im Ortskern von Barßel - und zwar in der Ammerländer Straße 7, direkt gegenüber der heutigen Westfalen-Tankstelle. Am 1. November 1970 wurde sie dann in die Lange Straße 10 verlegt. Zu Jahresbeginn 1999 übernahm dann Sohn Henning die CosmasApotheke. Heute gehören zu den Schünemann-Apotheken noch die Sagter-Ems-Apotheke in Ramsloh und die HansaApotheke in Friesoythe.

Noch ein paar Worte zur Vita von Dr. Gustav Schünemann. Geboren ist er in Bredenbeck bei Hannover, aufgewachsen in Sachsen-Anhalt, dort das Abitur abgelegt, eine Bäckerlehre im elterlichen Betrieb absolviert, später im Kaliwerk und im Braunkohlenbergbau unter Tage gearbeitet. Später studierte Gustav Schünemann Chemie und Pharmazie in Jena und Braunschweig. 1959 kam er nach Elisabethfehn, ließ sich als Apotheker nieder – und stieg in die ehrenamtliche Tätigkeit im Dorf ein. Seitdem hat er viele Spuren hinterlassen, nur einige sollen


Sonderthema

Seite 9 Anzeige

60 Jahre APOTHEKE AM MOOR + 50 Jahre COSMAS - APOTHEKE = 110 Jahre für Ihre Gesundheit! COSMAS APOTHEKE

APOTHEKE AM MOOR

SAGTER EMS APOTHEKE

HANSA APOTHEKE

Barßel – Rathaus

Elisabethfehn – Dreibrücken

Saterland – Ramsloh

Friesoythe – Hansaplatz

0 44 99 – 92 10 50

0 44 99 – 9 25 00

0 44 98 – 10 33

0 44 91 – 9 25 50

www.schuenemann-apo.de Besuchen Sie unsere Website unter www.schuenemann-apo.de

Alle Mitarbeiterinnen von vor 15 Jahren sind auch heute noch im Team - das spricht für das gute Betriebsklima in den Schünemann-Apotheken. Von links nach rechts: Henning Schünemann (Apotheker), Sabine Penning (PTA), Anja Tepe (PTA) Anja Lüerßen (PTA), Elisabeth Slawinski (PTA), Cathrin Cloppenburg (PTA), Sabine Bloem (Apothekerin), Christel Schmüder (PKA), Gisela MeinersHagen (PTA).


Seite 10

Sonderthema

Anzeige

60 Jahre APOTHEKE AM MOOR + 50 Jahre COSMAS - APOTHEKE = 110 Jahre für Ihre Gesundheit!

www.schuenemann-apo.de

Apotheker-Legende Dr. Gustav Schünemann (82) heute und vor über 50 Jahren als er mit der „Apotheke am Moor“ anfing

hier genannt werden: 1968 war er Mitbegründer des Ortsund Verschönerungsvereins Elisabethfehn (OVE), 1969 initiierte er den Aufbau eines OVE-Campingplatzes. 1971 schließlich kam es zur Nagelprobe für Gustav Schünemann: Damals verschmutzte die Koksfabrik mit ihren Abwässern den Elisabethfehnkanal. Er verkam zur fischlosen, stinkenden Kloake. Schünemann kümmerte sich um den Widerstand gegen die Schließung des Kanals – und hatte Erfolg. Die Fabrik wurde geschlossen.

Die Schünemann-Apotheken heute. Was machen die anders? Hierzu Henning Schünemann: „‚Natürlich gut beraten‘ ist das Motto der SchünemannApotheken. Unsere Mitarbeiter durchlaufen – zusätzlich zu ihrer Ausbildung als Apotheker oder PTA – eine zwölfmonatige Schulung im Bereich Naturheilkunde und ganzheitliche Therapien. Diese Schulung endet mit einer Abschlussprüfung und mit dem Zertifikat ‚Fachberater für Gesundheit und Prävention‘. Im Sinne einer ganzheit-

lichen Sichtweise nehmen wir gesundheitliche Probleme nicht nur als Symptom wahr, das mit einem bestimmten Medikament bekämpft werden muss. Vielmehr sehen wir den Körper als Ganzes in seiner Beziehung zur Umwelt und bieten Ihnen Maßnahmen an, die Ihren Körper langfristig und auf natürliche Weise unterstützen. Häufig angewendete Maßnahmen sind in diesem Zusammenhang die Haar-Mineral-Analyse, der Wiederaufbau der

natürlichen Darmgesundheit, die Normalisierung des SäureBasen-Haushaltes, Ausleitung und Entgiftung. Von diesem ganzheitlichen Ansatz profitieren auch unsere Kinder: Sie verfügen noch nicht über ein voll ausgebildetes Abwehrsystem. Besonders nach einer Antibiotikatherapie hilft ihnen daher eine natürliche Unterstützung beim Wiederaufbau der Abwehrkräfte. Fragen Sie uns!“

Service, der begeistert! Wir gratulieren zum Jubiläum!

26676 Barßel Ammerländer Str. 8 04499 - 8714

eren Wir gratuli zum Jubiläum!

Hauptstraße 39 26676 Elisabethfehn Tel. 0 44 99 / 92 11 00 oder 14 11 Fax 92 11 02

Wir gratulieren zum Jubiläum!


Sport

Seite 11 Anzeige


Seite 12

Sport

D-Jugend des STV Barßel erhielt neue Trikots und verspricht: „Wir werden immer siegen“! Barßel - Über einen neuen Satz Trikots freuten sich die D-Jugend-Fußballer des STV Barßel. Dafür bedankten sie sich bei Sponsor Torsten Gradt (Therapeutikum Barßel) mit einem Präsentkorb. Die D-Jugend des STV steht zur Zeit in der 2. Kreisklasse Staffel 1 auf dem zweiten Tabellenplatz, hat allerdings bisher zwei Spiele weniger absolviert als der Spitzenreiter SV Bösel II, den man im heimischen Jahnstadion mit 6:0 schlagen konnte. Das Ziel der von Norbert Meisterfeld und Serkan Aydin trainierten Mannschaft ist ganz klar der Meistertitel. Das nächste Heimspiel der Barßeler D-Junioren gegen BW Galgenmoor II findet am 7. Juni um 10.30 Uhr im Jahnstadion statt.

kapitän Oliver Nienaber (2. von links) bedankten sich bei Sponsor Torsten Gradt mit einem Präsentkorb.

Heinz-Bernhard Bürmann, Sponsor Torsten Gradt. Vorfne von links: Hannes Hinrichs, Edwin Wagner, Ngoc-Son Raming, Mattes Das Teamfoto zeigt Betreuer Brake, German Grin, BenjaJörg Hinrichs (stehend, von min Kämpf, Ben Rojk und links), Trainer Serkan Aydin, Robin Beck. Trainer Norbert Meisterfeld, Jannik Bethge, Oliver Nie- Foto unten links: Das Trainernaber, Robert Nazarenus, gespann Norbert MeisterMaximilian Knopf, Michael feld (links) und Serkan Aydin Satorius, STV-Vorsitzender (rechts) sowie Mannschafts-

Mo.-Sa. 6.00-24.00; So. 11.00-24.00 Uhr

Mo.-Sa. 6.00-24.00; So. 11.00-24.00 Uhr

Foto unten rechts: Bei einem gemeinsamen Frühstück werden die D-JugendFußballer des STV von Gabi Meisterfeld (stehend links) und Linda Wildeboer (stehend rechts) mit belegten Brötchen versorgt.

Mo.-Sa. 6.00-24.00; So. 11.00-24.00 Uhr

Mo.-Sa. 6.00-24.00; So. 11.00-24.00 Uhr


Unter uns

Seite 13

Peter Gerke ist ehrenamtlich in der Grundschule E`fehn tätig und hatte jetzt Geburtstag!

„Er ist unser Hausmeister der Herzen“ Von Chrissie Schröder (Mama zweier Schulkinder der Grundschule ElisabethfehnWest)

Er ist Streitschlichter, Fahrrad-Kontrolleur, FußballAufpumper, er klebt Pflaster, trocknet Tränen, bindet Schleifen oder schließt widerspenstige Reißverschlüsse. Er hat sowohl für die Kinder als auch für die Eltern immer ein offenes Ohr, ein ehrliches Wort und jeden Tag ein strahlendes Lächeln! Die Rede ist von unserem ehrenamtlichen Hausmeister Peter Gerke, der gerade seinen 64. Geburtstag feierte. Er ist für uns alle der Hausmeister der ‚Herzen‘! Deshalb sammeln die Schüler jedes Jahr einen kleinen Betrag, um ihren Herrn Gerke zu beschenken. Da in diesem Jahr der eingefleischte BVB-Fan Peter Gerke ja leider ohne Pokal aus Berlin nach Hause gekommen ist, wollten wir ihn zum einen mit einem PokalPlakat, aber auch mit ein wenig Blech trösten: er bekam einen BVB-Grill! Dazu ein Rundumsorglos-Paket fürs Angrillen: Kohle, Würstchen, Senf, Ketchup und was Süßes als Nachtisch. Und wenn auch das schon den ganzen Kerl zu Tränen rührte, so konnten wir noch eins oben drauf packen: ein paar Muttis hatten Kuchen

gebacken. Neben Schokokuchen und Blechkuchen gab es natürlich auch einen BVB-Kuchen und einen fantastischen Fußballkuchen mit GerkeBVB-Trikot drauf!! Hausmeister Gerke war sprachlos, ja, mehr als glücklich und gerührt von so viel Zuneigung und Anerkennung, die ihm entgegengebracht wird. Wir wünschen unserem Hausmeister Peter alles Gute und hoffen alle, dass sein BVB bald wieder Deutscher Meister wird und auch alles andere abräumen wird.

Austräger/-innen gesucht! Wir suchen immer verantwortungsbewusste Austräger/-innen für:

BÜRGERSPIEGEL

Kampe • Neuscharrel Du willst Dir etwas dazuverdienen? Du hast ein

Fahrrad und eventuell auch Fahrradtaschen (können auch gestellt werden)? Dann melde Dich bei uns. Ausgetragen werden muss unsere Zeitung einmal im Monat. Du hast 2-3 Tage Zeit dafür. Die Bezahlung? Absolut fair! Wir bevorzugen rüstige Rentner oder Rentnerinnen, Hausfrauen oder Hausmänner. Schüler/-innen bitte nicht unter 16 Jahre. Voraussetzung: Wir können uns absolut auf Dich verlassen. Bewerbungen unter medienlaib@t-online oder telefonisch (04499) 926166 (Henrie Laib).


Seite 14

Vereine

Anzeige

Kreisschützenfest 14. bis 15. Juni Grußwort des Oldenburger Schützenbundes e.V. zenkreis „Alter Amtsbezirk Friesoythe“ in den vergangenen Jahren einen sehr guten Namen gemacht und kann mit Stolz auf seine erfolgreiche Tätigkeit zurückblicken. Wir danken allen Mitgliedern, die sich durch besondere Aktivitäten hervorgetan haben und wünschen, dass weitere Jahrzehnte von diesem Geist getragen werden. Echte Kameradschaft, Treue zum Schützenwesen und sportlicher Ehrgeiz müssen Peter Wiechmann, Präsident Oldenburger Schützenbund e.V. erhalten werden und der Jugend als Fundament für die Zum Kreisschützenfest 2014 Zukunft gelten. des Schützenkreises „ Al- Aus der Tradition in die Zuter Amtsbezirk Friesoythe“ kunft! übermittle ich im Namen aller Oldenburger Schützinnen Das ist der Aufruf, der Mound Schützen die herzlichs- tor für unser Engagement zum Wohle unserer Schütten Grüße. zensache, der bei gesellMöge ihr Kreisschützen- schaftlichen und auch sportfest die Kameradschaft und lichen Veranstaltungen unser Freundschaft nicht nur unter Schützenherz höher schlagen uns Schützen, sondern auch lässt, uns immer wieder neu über unsere Vereine hinaus, motiviert und uns die Kraft innerhalb der Dorfgemein- gibt für unsere gemeinsamen schaften, weiter festigen und Ziele zu kämpfen. erneuern. Unsere Vereine bestehen aus Durch gute sportliche Erfol- aktiven und passiven, d. h. ge und auch persönliches fördernden Mitgliedern, die Engagement vieler einzelner alle die gleichen Rechte haMitglieder hat sich der Schüt- ben. Solidarität und Schutz

des Vereinswohles sind Grundtugenden der Schützen, die aufrechtzuerhalten unser aller Ziel ist. Nur dadurch ist eine Organisation der Freizeit im Sport und in der Jugendarbeit der Vereine möglich. Der Kreisschützenverband „Alter Amtsbezirk Frieysoythe“ trägt mit seiner Arbeit und seinem sportlichen Angebot die gesellschaftliche Mitverantwortung am Wohl des Schützenwesens.

Für die bisher erreichten Ziele möchte ich allen ehrenamtlich Tätigen im Schützenwesen danken und sie aufrufen, auch zukünftig gemeinsam für das Schützenbrauchtum und den Schießsport in unserer Region und damit für das deutsche Schützenwesen insgesamt zu wirken.

Ich wünsche dem Schützenkreis „Alter Amtsbezirk Friesoythe“, dem ausrichtenden Schützenverein Elisabethfehn e.V. sowie allen Gästen Traditionsbewusst und mo- eine fröhliche Feier und ein dern zugleich, trendorientiert gutes Gelingen in freundund dienstleistungsbereit, schaftlicher Runde. offen für vielversprechende Partnerschaften und sinnvolle Kooperationen wollen wir unsere Verbandsarbeit heute und für die weitere Zukunft gestalten.

Vom 02.06. – 15.06.2014

20% SCHÜTZENFESTRABATT Auch auf bereits reduzierte Ware! Abzug erfolgt an der Kasse

TEXTIL • SPORT • POKALE NOLLMANN SEDELSBERG Hauptstraße 55 • 26683 Saterland Tel. 0 44 92-683 textil.nollmann@ewetel.net

Lange Str. 12, 26676 Barßel Tel. 0 44 99 / 922 167 E.-Mail: info@hoerakustik-gerkens.de

Wir wünschen allen ein frohes Schützenfest!

Ausstallung- und Agrarservice GmbH

Verladung von Masthähnchen per Hand und Maschine

Dohlenstr. 8 · 26676 Elisabethfehn ·Tel. 0 44 99 / 29 96 ·Fax 29 17

www.chickencat.de


Vereine

Seite 15 Anzeige

Kreisschützenfest 14. bis 15. Juni Ansprache des Vorstandes Schützenverein Elisabethfehn zum Kreisschützenfest 2014

Die Köpfe des Schützenvereins E‘fehn (obere Reihe von links): Jannik Bruns (stellv. Jugendleiter), Günter Wallschlag (Präsident), Sven Lübke (2. Kommandeur), Thomas Töbermann (Schießwart/Sportleiter), Gerd Schulte (Sportleiter), Manfred Bothe (1. Vorsitzender), Markus Bümmerstede (2. Vorsitzender). Untere Reihe von links: Elisabeth Fugel (stellv. Damenleiterin), Sabrina Tamling ( Schriftführerin), Elfriede Bothe (Jugendleiterin), Mareike Lübke (3. Vorsitzende), Jenny Müller (Damenleiterin), Bianca Töbermann (Kassenführerin).

Der Schützenverein Elisabethfehn feiert in wenigen Tagen, vom 14. Juni bis zum 15. Juni 2014, sein Schützenfest. Wir freuen uns darauf mit allen Mitgliedern und Einwoh-

nern von Elisabethfehn, aber auch mit den Abordnungen der Kreisvereine des Alten Amtsbezirks Friesoythe ein Zeichen für „Gemeinschaft“ zu setzen, findet doch in die-

KFZ-Meisterbetrieb

H.Schütte Service rund ums Auto!

TOP-Auswahl an Neu- und Gebrauchtwagen HU und AU nach § 29 StVZO. Hauptstraße 264, 26683 Saterland / Scharrel Tel. 04492-488, Fax 04492-608, heinrich.schuette@t-online.de

sem Jahr das Kreisschützenfest hier bei uns statt. Schützenfest in Elisabethfehn heißt: den Akku mal wieder aufladen – Freunde treffen und sich von der gu-

ten Laune anstecken lassen. Der Vorstand wird mit der Unterstützung vieler fleißiger Helfer in den nächsten Tagen die notwendigen Vorbereitungen treffen, um ein


Seite 16

Vereine

Anzeige

Kreisschützenfest 14. bis 15. Juni schönes Schützenfest feiern zu können. In einer schnelllebigen Zeit, die uns immer mehr Anpassungsfähigkeit abverlangt, kommt es oft dazu, dass Bekanntschaften und Freundschaften, ja, mitunter sogar das Familienleben zurückstehen müssen. Was unseren Großeltern und Eltern noch fremd war, ist heute zur Normalität geworden. Der Zusammenhalt weicht, weil oft Einzelinteressen im Vordergrund stehen. Gerade in der Zeit der Vorbereitung auf dieses Fest ist uns wieder bewusst geworden, wie wichtig eine funktionierende Gemeinschaft ist. Für den Zusammenhalt untereinander, vor allem auch zwischen den Generationen, bietet ein Schützenfest die notwendige Grundlage. In dieser Geselligkeit finden sich neue Freunde, und alte Bekanntschaften werden wieder aufgefrischt. Schon manches Problem ist in dieser Atmosphäre aus der Welt geschaffen worden und vielleicht trägt auch das Kreisschützenfest 2014 dazu bei,

dass wieder der ein oder andere über seinen Schatten springt und Streitigkeiten der Vergangenheit überlässt. Unsere Dörfer sind natürlich mehr als nur Schützenverein und unsere Schützenvereine können auch mehr als nur feiern und „Hoch die Tassen“. Sie gehören fest ins Landschaftsbild unserer Regi-

aus. All das hat im Jahr seine Zeit. In den vergangenen Wochen haben wir in Elisabethfehn gesehen, dass wir eine funktionierende Gemeinschaft haben. Es lässt sich leicht erkennen, dass sich unsere Mitstreiter auf das Kreisschützenfest freuen. Wir hoffen und wünschen uns, dass dieser Zusammenhalt nicht nur anhält, sondern in Zukunft noch mehr Menschen unserer dörflichen Gemeinschaft angehören. Wir jedenfalls laden Euch alle recht herzlich dazu ein… Festprogramm zum Kreisund Volksschützenfest in Elisabethfehn 2014 Am Samstag, 31. Mai 2014 war das Königsschießen/ Adlerschießen auf dem Freigelände beim Dorfgemeinschaftshaus. Den Vogel abgeschossen hat Anita Pastoor aus Elisabethfehn. Sie ist die neue Königin. Glückwunsch! Till Ibelings ist neuer Kinderkönig.

on. So wie der Karneval, die Monate des vorweihnachtlichen Chorgesangs und die Wochen der großen OpenAir-Veranstaltungen. Und so, wie eine innovative Wirtschaft, eine vielfach noch engagiertere Gesellschaft und eine kulturell bewegte Gegend. All das zeichnet uns Freitag, 13. Juni 2014: 21:00 Uhr E’fehn rockt im Festzelt Fete Live mit „Rock Department“ Samstag 14. Juni 2014:

Wir wünschen rn allen Besuche viel Spaß!

13:00 Uhr Antreten aller Vereinsmitglieder, Dorfgemeinschaftshaus 13:15 Uhr Einholen des neuen Königshauses Inthronisierung mit Umzug durch die Kolonie 16:00 Uhr Eintreffen des Königshauses 20:00 Uhr Großer Festball Live mit den „Palomas“ Sonntag 15.Juni 2014: 12:45 Uhr Antreten aller Vereinsmitglieder, Dorfgemeinschaftshaus 13:00 Uhr Kranzniederlegung am Ehrenmal 13:30 Uhr Eintreffen der auswärtigen Vereine und Musikvereine -Sportplatz Kuckuckstr.13:45 Uhr Empfang der auswärtigen Vereine 14:25 Uhr Einmarsch des Königsthrones 14:30 Uhr Festansprache und Grußworte 14:45 Uhr Festmarsch durch die Ortschaft 15:00 Uhr Kinderbelustigung am Festplatz, Dorfgemeinschaftshaus 15:30 Uhr Einmarsch ins Festzelt mit gemütlichem Beisammensein im Festzelt, Live mit den „Palomas“ im schönen Festzelt von Georg Nemeyer, Osterscheps Karussell und Buden aller Art am Platze.


Veranstaltung

Seite 17 Anzeige

13. Juni - 21 Uhr

Freigelände Dorfgemeinschaftshaus ELISABETHFEHN Eintritt ab 18 Jahre! www.efehn-rockt.de

Heiße Party mit:

Henrie Laib sprach mit Rainer Renner, dem Schlagzeuger der Gruppe „Rock Departement“! Rainer, das Event „E‘fehn rockt“ ist ja zwischenzeitlich in unserer Region ein absolutes Muss für jeden Rock & Blues-Fan. Ist das für Euch

das erste Konzert hier im Nordwesten Deutschlands? Renner: Nein, wir haben ja schon seit 2008 eine inzwischen wirklich enge Beziehung zur Region durch das mittlerweile zur Tradition gewordene „Dorfrock“-Fest in Hollwege, wo wir bereits

Ihr Partner für

Finanzplanung

Wir vergleichen Sie sparen Ihr Partner für Finanzplanung • Versicherungen • Baufinanzierungen • Altersvorsorge • Immobilien • Geldanlagen MAKLERKONTOR LEHMANN Gewerbepark 19, 26676 Barßel Tel. 04499 / 918275 www.maklerkontor-lehmann.de

5 Mal gespielt haben und das von Jahr zu Jahr mehr Zuschauer anzieht. Aufgrund dieser tollen Resonanz freuen wir uns nun ganz besonders über ein weiteres Highlight in unserer „Tourplanung“ im Oldenburgischen, nämlich „<E‘fehn rockt“. Und unser

Keyboarder Berndt hat sogar ganz persönliche Wurzeln in der Oldenburger Region: seine Mutter ist eine waschechte Ostfriesin. Wir lieben die Begeisterungsfähigkeit der Menschen hier und freuen uns schon auf eine besondere Rocknacht.

Mo.-Sa. 6.00-24.00; So. 11.00-24.00 Uhr

Mo.-Sa. 6.00-24.00; So. 11.00-24.00 Uhr

Versichert??? www.maklerkontor-lehmann.de

Endlich richtig und preiswert!

Holzbau • Altbausanierung Fußbodenverlegung • Innenausbau Kranvermietung G m b H

Jetzt Neu! CNC Abbund!

Gewerbepark 19 • 26676 Barßel • Tel. 04499/91 86 94


Seite 18

Veranstaltung

Anzeige Was erwartet die Besucher des in Elisabethfehn¿ Warum lohnt es sich dieses Mal, selbst von den entferntesten Dörfern nach E‘Fehn zu kommen? Renner: Wenn Menschen zu großen Veranstaltungen gehen, erwarten sie zu Recht etwas Besonderes. Eine handgemachte Rock-Show kann dieses besondere Kribbeln bieten - und genau das hoffen wir, beim Publikum zu erreichen. Durch unsere Fokussierung auf „The Best of Rock“ lassen wir keinen Zweifel daran, dass wir mit den Leuten eine große Rockparty feiern wollen. Wir könnten handwerklich ein noch vielseitigeres Repertoire liefern, jedoch sind wir dann am besten, wenn wir den Spirit of Rock selbst spüren und unser Adrenalinspiegel ordentlich auf Touren kommt. Dieser klare Fokus auf Rock unterscheidet uns von vielen anderen Coverbands, die versuchen, „alles“ zu spielen, aber dadurch nichts mit wirklicher Leidenschaft hinbekommen. Unser Herz schlägt für Rock und diese persönliche Beziehung hört man den Stücken an. Dadurch sind wir authentisch und das unter anderem reißt die Zuschauer mit.

Was war bisher Euer geilstes Konzert und welches das größte Festival, bei dem Ihr aufgetreten seid? Renner: Wir hatten mal einen intimen Spontan-Gig auf dem Geburtstag einer Freundin. Akustikgitarren, Akkordeon, Putzeimer-Drums und

Gesang - die Wohnstube hat gebrannt! Aber wir haben auch schon vor einigen Jahren im Vorprogramm von Torfrock gespielt, was natürlich eine tolle Erfahrung war. Die besten Konzerte sind die, bei denen das Publikum Spaß hat und der Funke zwischen uns und dem Publikum sozusagen hin- und herspringt. Diese Energie, die dort entsteht, beflügelt uns noch mehr. Daraus entsteht dann immer etwas Besonderes. Vielleicht gelingt dies ja auch in E‘fehn! Seit wann gibt es Euch, wie habt Ihr zusammengefunden? Renner: Wir proben seit einigen Jahren in der Nordheide, genau genommen zwischen Hittfeld und Buchholz, wo wir einen wirklich tollen Proberaum haben, den wir mit dem für uns optimalen Equipment ausgestattet haben. Der Kern der Band spielt seit zehn Jahren zusammen. Das erklärt dieses blinde Zusammenspiel der Rhytmussektion, die Sicherheit und den rockigen Groove. Mit unserem Sänger Marcus, der 2010 zu uns stieß, konnten wir endlich selbst die Songs in höchsten Stimmlagen z.B. von AC/DC und Guns’n Roses in Originaltonarten performen. Dies schafft kaum eine andere Cover-Band. Dadurch klingen die Songs auch für Zuhörer ohne musikalische Ausbildung einfach authentischer. Ein Beispiel: auch internationale Rockstars wie Bon Jovi singen ihre eigenen Songs schon seit Jahren

bei ihren Konzerten nicht mehr in den ursprünglichen Tonarten, wie sie vor Jahren einmal im Studio aufgenommen wurden. Irgendwie klingt dadurch auch in den Live-Videos alles ein bisschen anders, ohne dass man das sofort erklären kann. Dies ist bei uns anders: unsere beiden Leadvocals schaffen jede Tonhöhe in unserem Repertoire …… bei manchen Passagen bekomme ich als der Drummer der Band selbst eine Gänsehaut, obwohl ichs schon so oft gehört habe. Seit 2011 haben sich bei uns etwa 20 Sängerinnen beworben und mit Katharina und ihrer professionellen Ausbildung haben wir seit 2012 die perfekte Besetzung für alle weiblichen Rocknummern. Du bist der Drummer in der Band - eher ein Lars Ulrich oder mehr ein Phil Collins? Sind beides Vorbilder für Dich? Renner: Da hast Du nun zwei wirklich besondere Drummer ausgewählt, die mich aber zufällig beide nicht geprägt haben. In meinen Anfangsjahren hat mich die Musik von Deep Purple und Rainbow sehr geprägt, Bands mit ganz besonderen Schlagzeugern, die inzwischen Generationen von Trommlern inspiriert haben: Ian Paice und Cozy Powell. Wir spielen ja auch zwei Songs von METALLICA und sogar relativ originalgetreu, aber der Stil von einem Lars Ulrich ist schon sehr gewöhnungsbedürftig. Diese spieltechnische Herausforderung, sich auf

unterschiedliche Spieltechniken einzustellen, ist immer wieder spannend. Ich nehme an, Ihr geht alle noch einem „normalen“ Beruf nach. Welche sind das? Renner: Im Herzen sind wir Rocker, im „echten“ Leben sind wir Ingenieur, Banker, Lehrer, Ingenieur, Pensionär, Synchronsprecher. Nur wer ist wer? Was erwartet Ihr von E‘fehn? Renner: Wir hoffen, dass zumindest ein kleiner Teil all der legendären Geschichten, die wir bisher über E’fehn gehört haben, wahr sind! Und natürlich möchten wir unsere Begeisterung mit allen E‘fehn-rockt-Besuchern teilen und sie mit dem Virus ROCK DEPARTMENT infizieren. Wir erwarten eine ausgelassene Partynacht und wenn alles planmäßig läuft, dann seid Ihr in den frühen Morgenstunden genauso erschöpft und glücklich wie wir!

E´fehner Blumendiele

Wir wünschen allen Besuchern viel Spaß!

Floristik, Blumen, Pflanzen, Grabpflege Oldenburger Str. 46 26676 Elisabethfehn holger.schmidt.blumendiele@gmail.com Tel. 04499/9358326, Mobil 0175/5086845

Wir wünschen allen Besuchern viel Spaß!


Report

Seite 19

Gelegenheitsarbeiter (55) aus Rhauderfehn missbrauchte kleine Lena (7)!

Jetzt sucht die Mutter weitere Opfer des Kinderschänders Rhauderfehn/Apen – Bettina B. aus Apen ist verzweifelt. Was sie die letzten Wochen hat mitmachen müssen, ist die größte Angst, die Eltern widerfahren kann. Der Verein „Zartbitter e.V.“, Kontakt- und Informationsstelle gegen Missbrauch an Mädchen und Jungen, fasst das auf ihrer Webseite www. zartbitter.de so zusammen: „Die Aufdeckung der sexuellen Ausbeutung der Tochter/des Sohnes durch Dritte bedeutet sowohl für Mütter als auch Väter immer eine extreme emotionale Erschütterung. Der Täter (die Täterin) hat nicht nur dem Kind Schaden zugefügt, sondern auch die Hoffnung der Eltern zerstört, ihrem Kind eine rundum glückliche Kindheit zu ermöglichen. Die Konfrontation mit dem Leid ihrer Töchter und Söhne erschüttert das Grundvertrauen vieler Eltern. Es ist für sie unfassbar, dass dieser Mensch, den sie womöglich sympathisch fanden und in dessen Obhut sie ihr Kind gaben, in der Lage war, ihre Tochter/ihren Sohn so tief zu verletzen. Viele Eltern versuchen, sich die am Kind verübten Missbrauchshandlungen vorzustellen. Diese Fantasien, das Verständnis für die Toch-

Vor dieser Hütte in einem Waldstück in der Nähe von Rhauderfehn missbrauchte Horst L. die kleine Lena

ter/den Sohn und das Miterleben der durch den Missbrauch bedingten Folgeproblematik des Opfers führen dazu, dass auch Mütter und Väter die Gefühle des Kindes durchleben und ‚übernehmen’. Sie sind z.B. traurig, unruhig, gereizt, wütend oder leiden unter starken Stimmungsschwankungen.“ Genauso erging es Bettina B. aus Apen, die vom Vater ihrer kleinen Tochter getrennt lebt: „Der Papa von Lena

arbeitet in Ostfriesland in einer Kfz-Werkstatt. Er darf aber regelmäßig seine Tochter sehen. Ich bringe sie dann zu ihm. Ich wusste nicht, dass er, wenn er noch in der Werkstatt arbeiten musste, Lena oft in fremde Hände gibt. Und diesen Horst , der sich um Lena kümmerte, kannte und kenne ich bis heute nicht persönlich.“ ‚Onkel Horst’! Ein Hartz IV-Empfänger, der ab und an Gelegenheitsjobs übernahm. Auch für die KfzWerkstatt in der Nähe von

Rhauderfehn. Der „liebe Onkel Horst“ kümmerte sich liebend gerne um die kleine Lena, wenn ihr Papa mal etwas länger arbeiten musste. Horst L. (55) ging mit der Kleinen spazieren, meist in den nahegelegenen Wald, wo es für das kleine Mädchen ja soviel zu entdecken gab, oder zwischen den Schrottfahrzeugen auf dem Firmengelände. Was da aber wirklich ablief, erfuhren Bettina B. und der Kindesvater nur durch Zufall: „Lena war

Wir suchen zum 01. August 2014 motivierte und gepflegte Theken- und Servicekräfte ab 21 Jahren für unser neues Gastronomieobjekt in Ramsloh auf 450 € Basis und evtl. Teilzeit. Gerne auch ohne Gastronomieerfahrung. Ihre Bewerbung mit Lichtbild schicken Sie bitte an: Auszeit, TB Systems Vertriebs GmbH, Molkereistr. 5 – 7 in 26683 Ramsloh oder per Email an: mkruse@tbsystems-vertrieb.de


Seite 20

wieder einmal bei ihrem Papa, als der Lena mit in die Werkstatt nahm. Doch meine Kleine war etwas verstört und fragte ihn: ‚Ist denn Horst auch wieder da? Dann will ich nicht mitgehen’. In diesem Augenblick war mein Ex-Freund wie vom Blitz getroffen. Er fragte Lena, warum sie denn so Angst habe vor Horst. Sie antwortete ihrem Papa: ‚Weil der so komische Sachen mit mir macht’. Er hat mich dann angerufen und gesagt, komm bitte sofort nach Rhauderfehn, es ist etwas Schlimmes passiert. Wir haben dann bei der Polizei in Rhauderfehn Anzeige erstattet.“ Kurz darauf wurde Horst L. von der Kripo verhaftet, die Wohnung seiner Lebensgefährtin, bei der er wohnte, durchsucht, Spuren gesichert. Die Polizei fand Pornohefte und selbstgebrannte CD’s. Jetzt wartet er in der U-Haft auf seinen Prozess. Barbara B.: „Ich will, dass dieser Mann nie wieder die Möglichkeit hat, sich an Kindern zu vergehen. Er ist einschlägig vorbestraft – und ich glaube, dass er noch viel mehr Kinder auf dem Gewissen hat. Deshalb möchte ich hier auf ‚Onkel Horst’ aufmerksam machen, damit sich vielleicht andere Eltern melden, die ihn ken-

Report

nen, aber vielleicht noch gar nicht wissen, dass er ein Kinderschänder ist.“ Horst L. ist voll geständig, hat in seiner 157 Seiten langen Vernehmung alles zugegeben. Wer ist dieser „Onkel Horst“, der in Rhauderfehn mit einer 20 Jahre älteren Frau in deren Haus zusammenwohnt und in Völlenerfehn geboren wurde? Er ist geschieden, hat einen erwachsenen Sohn, aber keinen Kontakt mehr zu seiner Familie. Zum Zeitpunkt seiner Festnahme war er arbeitslos und bezog Hartz IV-Leistungen. Gelegentlich verdiente er sich als Aushilfsfahrer etwas dazu. Zuletzt war er im Rahmen einer Berufsbildungsmaßnahme sporadisch in der Kfz-Werkstatt im Fehtnjer Gebiet beschäftigt. Strafrechtlich ist der liebe „Onkel Horst“ bereits siebenmal in Erscheinung getreten. So wurde er beispielsweise im April 1991 vom Amtsgericht Papenburg wegen exhibitionistischer Handlungen zu einer Geldstrafe verurteilt. Er hatte sich Kindern gezeigt. Wegen sexueller Handlungen von Kindern unter 14 Jahren wurde er zu einer Freiheitsstrafe von acht Monaten verurteilt. Dann wegen sexuellen Missbrauchs an Kindern zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und drei Monaten. Die

kleine Lena soll er laut Anklageschrift nicht nur in unmittelbarer Nähe der Kfz-Werkstatt vor einer Hütte im Wald und auf dem Firmengelände missbraucht haben, sondern auch bei sich zu Hause. Seine ältere Lebensgefährtin hat davon angeblich nichts mitbekommen, so erklärte sie gegenüber der Polizei. Ein paar Tage nach der Verhaftung von Horst L. meldete sich bei der Polizeistation Rhauderfehn die Mutter zweier kleiner Mädchen. Sie teilte mit, dass gegen Horst L. wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauchs von Kindern ermittelt werde. „Onkel Horst“ habe in der Vergangenheit auch auf ihre Kinder aufgepasst, so dass sie diese befragt habe. Beide hätten dann angegeben, von Horst L. ebenfalls angefasst worden zu sein. Oft sei dies während der Fahrt zum Einkaufen im Auto gewesen. „Onkel Horst“ habe ihren Kindern dann Geld gegeben und sie unter Druck gesetzt, sie sollten das für sich behalten, das sei ein Geheimnis. Bettina B.: „’Onkel Horst’ hat bei seiner Vernehmung durch die Polizei alle Taten zugegeben. Ich bin mir aber sicher, dass er noch andere Taten begangen hat. Deshalb habe ich mich an den BÜRGERSPIEGEL gewandt. Ich möchte andere Eltern warnen. Eine Bekannte, die mit der Lebensgefährtin des Täters befreundet ist, hat

bei ihm Zuhause noch Bilder gefunden, die offenbar von Kindern gemalt wurden. Wer diese Bilder kennt oder weiß, wer sie gemalt oder ausgemalt hat, der soll sich unbedingt an die Polizei wenden. Wenn diese Bilder von Kindern gemalt wurden, sind diese vielleicht auch Opfer

geworden. Außerdem sollte jeder, der irgendwie mit Horst L. zu tun hatte und kleine Kinder hat, diese ganz behutsam befragen. Dieser Horst wohnte unweit der Freiweilligen Feuerwehr Rhauderfehn. Wenn er verurteilt wird, muss dieser Unhold nach Absitzen seiner Haft unbedingt in Therapie. Er darf nie wieder die Chance haben, sich Kindern zu nähern. Ich habe Angst, dass sonst noch etwas Schrecklicheres passieren wird. Wenn es wirklich noch weitere Opfer gibt, müssen die Eltern unbedingt bei der Polizei Anzeige erstatten. Sie können sich, wenn sie Kontakt mit mir aufnehmen wollen, auch beim BÜRGERSPIEGEL melden.“ Der Prozess gegen Horst L. wird wahrscheinlich in einigen Wochen stattfinden. Wer Kontakt zu Bettina B. aufnehmen möchte, der kann sich vertraulich an den BÜRGERSPIEGEL wenden. Unsere Telefonnummer (04499) 926166 oder E-Mail: medienlaib@t-online.de. Selbstverständllich werden alle Anfragen sehr diskret behandelt.

Alle Namen in diesem Artikel sind aus persönlichkeitsrechtlichen Gründen verändert oder abgekürzt worden. Mehr Informationen und Hilfe erhalten Eltern auch unter Wer kennt diese Bilder oder weiß, wer sie gemalt oder ausgemalt hat? Bettina B.: „Ich bin mir sicher, dass der der Webseite www.zartbitter.de Mann, der sich an meiner Tochter verging, noch weitere Kinder auf dem Gewissen hat“


Unter uns

Seite 21 Anzeige

„Vollblutmechaniker“ ging in Ruhestand Von HANS RUSELER (Inhaber des FORD Autohaus Ruseler, Augustfehn)

Jürgen Schmidt aus Südgeorgsfehn begann seine Ausbildung zum Kfz-Mechaniker bei der Firma14 Ruseler am 1. April 1965, Damals war Karl Ruseler sein Meister und Chef. Die damaligen Autos hießen Ford 17M (Badewanne), Ford Taunus 12M und Ford Escort. Es gab noch nicht so viele Bürger, die sich ein Auto oder ein Neufahrzeug leisten konnten. So wurde alles repariert, was kam: Fahrräder, Mopeds, Motorräder, Trecker und natürlich die vermehrt in den Gruppenbild mit einem bewährten Mitarbeiter (v.l.n.r.): Josef Schönhöft, Timo Krutow, Fred Deppe, Kevin Bestand kommenden PKW. Kettwich, Ruheständler Jürgen Schmidt, Hans Ruseler, Dennis Kempen, Thomas Seemann, Meike Parduhn.

Jürgen Schmidt machte seine Gesellenprüfung, blieb seinem Ausbildungsbetrieb treu und entwickelte sich schnell zu einem wahren “Volblutmechaniker” und tragenden Mitglied des Familienbetriebs. Die rasante Weiterentwicklung der Fahrzeugtechnik bewältigte er ohne Probleme. So erledigte er auch schwierige Reparaturen wie z.B. Instandsetzungsarbeiten an Getrieben und Motoren und in zunehmendem Umfang

auch Karrosseriearbeiten zur diese schmerzliche Erfahrung vollsten Zufriedenheit seines machen. Er erhielt die Nachricht, dass sich ein Tumor in Chefs und der Kunden. seiner Wirbelsäule befand. Durch seinen Fleiß und seine Doch er ließ sich nicht unterEinsatzbereitschaft machte kriegen. Der Tumor wurde er sich unentbehrlich. Muss- entfernt und nachdem sich te mal länger gearbeitet wer- herausgestellt hatte, dass den oder wenn es außerhalb dieser gutartig war, konnte der Geschäftszeit mal brann- der “Vollblutmechaniker” te, war er wie selbstverständ- seine Arbeit bereits im Oktolich zur Stelle. Nur ernsthafte ber 2001 wieder aufnehmen. Erkrankungen konnten ihn Neun Jahre lang ging Herr vom Arbeiten abhalten. Schmidt seiner Arbeit wieLeider musste Herr Schmidt der tatkräftig nach, bis er im im Mai 2001 zum ersten Male Jahr 2010 dann zum zweiten Male ernsthaft krank wurde. Eine Nervenwurzelentzündung war Schuld daran, dass er 20 Wochen Krankenhausaufenthalt und anschließende REHA über sich ergehen lassen musste. Die Krankheit

Dank für einen altbewährten Mitarbeiter (v.l.n.r.): Hans Ruseler, Hermanda Schmidt und Ehemann Jürgen, Meike Parduhn.

hatte seinen kompletten Bewegungsapparat außer Funktion gesetzt. Greifen, Heben, Stehen und Laufen musste er neu erlernen. Bis heute schränkt ihn das ein. Jetzt ist es an der Zeit, in den wohl verdienten Ruhestand zu gehen. Doch wenn sein Rat und seine HIlfe benötigt werden, wird er dem Autohaus sicher auch weiterhin mit seinem großen Erfahrungsschatz zur Seite stehen. Die Firma Ruseler sagt DANKE für fast 50 Jahre unermüdlichen Einsatz und wünscht Herrn Schmidt, dass er seinen Ruhestand viele Jahre genießen kann. Er hat es sich wirklich verdient.


Seite 22

Vereine

Anzeige

103.tes Traditionsschützenfest der Schützengilde Barßel e.V. vom 5. bis 6. Juli

Königsschießen am Samstag, 28. Juni wie es seit über 100 Jahren Von MICHAEL NITSCHKE (Präsident der Schützengilde Tradition ist, eine Woche vor dem Königsschießen, dieses Barßel) Jahr am Samstag, den 28.06. Nun ist es endlich wieder so- 2014 statt. weit. Die fünfte Jahreszeit Als erster Schützenverein beginnt und die Grünröcke überhaupt in der Gemeinde der Schützengilde Barßel hat die Schützengilde Barßel e.V. bringen ihre Uniformen schon vor Jahren auch das auf Hochglanz. In diesem Königsschießen komplett Jahr feiert der älteste Verein umstrukturiert und die Fader Gemeinde Barßel bereits milie in den Vordergrund zum 103. Mal das traditionel- gestellt. Das Königsschießen der Schützengilde Barßel le Volksschützenfest. Alles ist für ein tolles Fest ge- e.V. hat sich als ein Familienrichtet und in monatelanger fest etabliert und erfreut sich Vorbereitung geplant wor- jedes Jahr aufs Neue großer Beliebtheit. den. Der Termin für das Königsschießen und das Schützen- Das Königsschießen beginnt fest ist bereits eine feste am Samstag, den 28.06.2014 Größe im Kalender der Be- um 15.00 Uhr. völkerung und der gelade- Es gibt zusätzlich zum Könen Vereine und Gäste. Das nigsschießen ein AdlerschieSchützenfest wird, wie seit ßen, an dem jedermann über 100 Jahren Tradition, in teilnehmen kann, um tolle der ersten Juliwoche gefei- Auszeichnungen zu gewinert. Dieses Jahr am 05. und nen. Weiter gibt es für die 06. Juli 2014. Das Königs- kleinen Besucher ein Kinderschießen findet ebenfalls, karussell und eine Hüpfburg,

en Wir wünsch viel Spaß!

Kinderschminken, Kinderanimation mit Luftballonfiguren und vieles mehr. All diese Sachen sind für die Kinder völlig kostenlos. Mehr noch: jedes Kind bekommt von der Schützengilde sogar ein Eis geschenkt. Benny vom Eiscafé San Marco wird zum Königsschießen mit seinem Eiswagen auf dem Festplatz sein und leckeres Eis anbieten. Während die Kinder somit gut umsorgt und versorgt sind und mächtig Spaß haben, können die Eltern sich bei Kaffee, Tee und selbstgebackenen Kuchen und Torten stärken. Bereits zum 5. Mal werden die netten Damen der „Villa Kunterbunt“ das Königsschießen begleiten und diese Spezialitäten anbieten. Die Väter wird es freuen, dass es das Pils wieder frisch gezapft vom Bierpavillon gibt und dies zu Preisen wie zu Großmutters Zeiten. Nach dem Pilsgenuss kommt bekanntlich der Hun-

ger. Auch hier hat die Gilde vorgesorgt. Thomas und Ines Kramer werden wieder tolle Fischspezialitäten ihrer „Kleinen Fischkiste“ anbieten und der Grillmeister der Gilde, H.G. Hinrichs, versorgt die hungrigen Gäste mit Bratwurst vom Grill. Auch für die musikalische Untermalung ist gesorgt. Somit ist schon das Königsschießen ein Highlight für die ganze Familie. Das Programm lässt keine Wünsche offen. Die Proklamation des neuen Königshauses wird gegen 19.00 Uhr erfolgen. Das Schützenfest startet am Samstag, den 05. Juli 2014 um 9.30 Uhr mit dem traditionellen Frühschoppen mit Freibier und Schinkenknobeln. Die Schützengilde Barßel weist ausdrücklich darauf hin, dass auch jedes Nichtmitglied herzlichst zum Frühschoppen eingeladen ist! Die ganze Bevölkerung

Hotel · Restaurant · Kegelbahn

Wir wünschen allen Besuchern viel Spaß! Öffnungszeiten: Do. bis Mo. 14 - 22 Uhr, So. 12 - 22 Uhr

Jugoslawische und internationale Spezialitäten Nordloher Str. 26 · 26689 Godensholt Telefon 0 44 09 / 97 11 - 0 Cafe • Restaurant • Saal • Cocktailbar

Mühlentag 9.6.2014

Cocktails, Schwein am Spieß, Buntes Programm rund um die Mühle

Afterworkparty

Happy Hour am 27.6., 25.7., 29.8. 18.00 bis 19.00 Uhr Mühlenweg 4, 26676 Barßel • Tel. 0 44 99-92 68 70 www.muellerhaus-barssel.de


Vereine

Seite 23 Anzeige

Der noch amtierende Thron mit Königin Marianne Bergmann nebst Prinzgemahl, Heinz Bergmann und Adjutant Elke und Manfred Meinerling, Dagmar und Oskar Büscherhoff sowie die Scheibenkönigin, Gerradine Reil mit Ihren Adjutanten Birgit Plenter und Karin Baron. Kinderkönig Benett Gruben-Raming mit Adjutanten My-Linh Gruben-Raming

ist herzlichst willkommen. Für die musikalische Untermalung des Frühschoppens sorgt der Musikverein. Im Rahmen des Frühschoppens wird das Schützenfest offiziell durch den Bürgermeister eröffnet. Um 12.00 Uhr gibt es eine kräftige Erbsensuppe. Um 19.30 beginnt dann der Königsball. Diesmal mit der Spitzenpartyband „NX5“, die für ordentlich Stimmung

sorgen wird. Die Besucher erwartet eine rauschende Ballnacht.

schmückten Ort direkt zum Festplatz der Schützengilde Barßel. Für die kleinen Gäste hat sich die Schützengilde etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Auch in diesem Jahr wird um 14.00 Uhr die Kleinbahn „Molly“ alle Kinder völlig kostenlos durch den Ort zum Festplatz fahren. Ein Riesenspaß für alle Kids! Natürlich sind auch weitere Sonderfahrten vom Festplatz aus möglich.

Der Schützenfestsonntag beginnt um 14.00 Uhr mit dem Empfang der auswärtigen Vereine und Gäste auf dem Rathausplatz. Von dort aus geht es im gemeinsamen Festmarsch zum neuen Ehrenmal mit Verstorbenenehrung und Kranzniederlegung. Anschließend führt Im Festzelt gibt es ein Festder Festmarsch durch den ge- konzert der beteiligten Musikvereine und Live-Musik mit der Spitzenband „New Memories“. Auf dem Festplatz gibt es ne-

Wir wünschen allen Besuchern

viel Spaß! Gut Schuss!

So wird es auch dieses jahr wieder sein: Jubel, Trubel, Heiterkeit. Die Schützengilde weiß, wie man richtig feiert

“Gut Schuss!”

ben der Mandel-, -Berlinerund Schießbude auch ein Kinderkarussell. Die Schützengilde Barßel verteilt im Rahmen der Kinderbelustigung jede Menge Freikarten und Gutscheine an die Kinder. Neben einem Eiswagen gibt es auch am Sonntag wieder frische Fischspezialitäten der „Kleinen Fischkiste“ sowie allerlei Gegrilltes. Sie sehen, die Schützengilde Barßel e.V. hat sich einiges einfallen lassen und für jeden Geschmack das passende Programm erstellt. Die Schützengilde Barßel lädt die ganze Bevölkerung herzlichst zu allen Tagen ein und freut sich auf Ihren Besuch!


Seite 24

Sport

Sportwoche 2014 SV Harkebrügge von 1920 e. V. 5.7. bis 12.7.2014

Matthias Beelmann und Hubert Ideler vom SV Harkebrügge (Foto rechts) sind feste dabei, die Sportwochen 2014 zu organisieren: „Wir wollen vor allem den Jugendlichen und Kindern der alten und der neuen Jahrgänge die Möglichkeit bieten, Ihre Teamleistung als Saisonabschluss oder als Vorbereitung für die kommende Saison durch ein Kleinfeldturnier zu nutzen!“ Wie wir die Harkebrügger kennen, wird es aber wieder ein Fest für die ganze Familie. Spiel und Spaß stehen auch 2014 wieder im Vordergrund.

Neben dem Fußball können sich die Kleinsten an verschiedenen Geräten wie Hüpfburg, Rutsche oder Schaukel austoben. Und die Eltern, Omis, Opis und Trainer können bei Kaffee und Kuchen Kontakte zu anderen Vereinen knüpfen.“ Beim diesjährigen Kika-Cup werden 8 Teams um den

begehrten Wanderpokal kämpfen. Der Gastgeber SV Harkebrügge - frischgebackener Aufsteiger - wird als Matthias Beelmann: „Uns ist Kreisligist auflaufen. es gelungen, Mannschaften aus den unterschiedlichen Alle Spiele finden an den Kreisen - z. B. Bremen, Wil- Wochentagen jeweils um helmshaven und dem Ems- 18.30 Uhr und 20.30 Uhr land - zu bekommen. Einem statt. Hubert Ideler: „Wir interessanten Turnier steht hoffen, dass möglichst viele also nichts mehr im Wege Zuschauer sich auf den Weg und die Zuschauer können machen, um unser in idylsich im neugestalteten Wald- lischer See- und Waldlandstadion auf spannende Spiele schaft gelegenes Waldstadiund eine Menge Tore freu- on zu besuchen.“ en.“

Übrigens: Wer Interesse hat sen. Wer Interesse hat, die und in einem familiären Ver- Teams zu unterstützen, kann ein spielen möchte, der kann sich beim Verein melden. sich jederzeit bei Hubert “Hubi“ Ideler oder Matthias „Beele“ Beelmann melden. Es werden in allen Altersklassen Spieler gerne aufgenommen. Der SV Harkebrügge sucht auch noch Trainer und Betreuer in allen Jugendklas-

Wir wünschen allen Besuchern viel Vergnügen! • Fenster aus Holz und Kunststoff • Innenausbau • Treppen Dorfstraße 19 · 26676 Harkebrügge · Tel. (0 44 97) 5 25 · Fax (0 44 97) 2 65

Dorfstraße 24, 26676 Harkebrügge

Tel. 04497 - 921796 :

szeiten

Öffnung

22 Uhr o. 12 Mo. - D 3 Uhr 2 2 1 . Fr. - Sa hr U 2 2 So. 12 -

Dorfstraße 11

ch Mittwo g Ruheta

Martina Gruben-Block Viel Spaß auf der Sportwoche! Am Karlsberg 2 • 26676 Harkebrügge Tel. 04497 - 319 • Fax 04497 - 85 93 00


Sport/Service

Die Termine für die einzelnen Spartenturniere sind: Samstag, 5. Juli: E–Juniorinnen und E-Jugend 10 bis ca. 13. 30 Uhr Sonntag, 6. Juli: D und F–Jugend 10.30 bis ca. 13.30 Uhr G–Jugend 14.30 bis ca. 17.30 Uhr Samstag, 12. Juli: C–Junioren und B-Mädchen 10 bis ca. 13 Uhr.

Noch einige Hinweise: G-Jugend-Turnier: 6 Feldspieler plus Torwart. E- und F- Jugend 6 Feldspieler plus Torwart. D-, C- Juniorinnen/Junioren 6 Feldspieler plus Torwart. B-Mädchen-Turnier 6 Feldspieler plus Torwart.

Seite 25

Es wird kein Startgeld erho- E-Mail: beele71@t-online.de und idelerfamily@t-online.de ben! Wichtig: Pünktlicher Turnierbeginn!! Beele: „Damit wir einen reibungslosen Ablauf versprechen können, bitten wir Euch den verbindlichen Meldebogen bis spätestens zum 01. Juli 2014 an uns per Post, Fax oder E-Mail zurückzusenden. Wir freuen uns jetzt schon sehr, Euch auf unserer Sportwoche begrüßen zu könNoch eine wichtige Informanen!“ tion - bitte notieren: Am 1. Anmeldungen unter 04497 August findet um 18.30 Uhr - 921189 bei Matthias Beel- ein Testspiel der 1. Frauen des BVC Cloppenburg und mann. . des holländischen SpitzenHier nochmals alle Kontakt- vereins Twente Enschede daten von Matthias Beel- statt. Gespielt wird im neugestalteten Waldstadion in mann und Hubert Ideler: Tel: 04497-921189 oder Harkebrügge. 04497-1484. Zum Turnier der Sportwoche • Handy: 0151-54613692 noch eine Anmerkung: In der • Fax: 04497-921395

Zeit vom 2. bis 12. Juli finden in der Woche abends die Herrenspiele des Kika-Cups statt. Um 18.30 Uhr findet das erste Spiel statt und um 20.30 Uhr das zweite Herrenspiel. Der genaue Spielplan lag bei Redaktionschluss noch nicht vor.

Wir wünschen allen Besuchern

viel Spaß!

Tag der offenen Tür bei Parkett-, Maler & Lackierermeister Matthias Cramer in Detern Detern - Wenn sich ein Bürgermeister beim „Tag der offenen Tür“ einer Handwerksfirma soviel Zeit nimmt und sich ausführlich informiert, dann muss dieser Betrieb etwas Besonderes sein. Für den Bürgermeister der Samtgemeinde Jümme, Wiard Voß war dieser „Tag der offenen Tür“ wahrlich kein Pflichttermin. Er ließ sich alles zeigen, erklären und war sichtlich beeindruckt und auch stolz auf den Betrieb von Heike und Matthias Cramer. Matthias Cramer, Parkett-, Maler und Lackierermeister und seine Ehefrau präsentierten ihre neuen Ausstellungsräume, in denen sich im Laufe des Tages zahlreiche Besucher über die Möglichkeiten der verschieden Wandgestaltungstechniken, Vinylböden und die Vielfalt von massiven Parkettmustern informierten.

Heike und Matthias Cramer mit Bürgermeister Wiard Voß (rechts) von der Samtgemeinde Jümme und ihrem Mitarbeiter Malermeister Andreas Meyer

führlichen Gespräche mit den kompetenten Fachberatern, die sich viel Zeit nahmen und alle Fragen beantworteten. Heike Cramer: „Es Was die Besucher vor allem war für uns und auch unsere schätzten, waren die aus- Gäste ein rundum gelunge-

ner Tag. Das Team unserer Firma, mein Mann und ich wollen uns bei allen Besuchern und Mitwirkenden für die schöne Veranstaltung bedanken. Es hat alles toll geklappt - auch das Catering.

Wir freuen uns, in unserer neuen Ausstellungshalle nicht nur beim Tag der offenen Tür interesierte Kunden begrüßen zu können. Sie sind jederzeit herzlich willkommen.“


Seite 26

Vereine

Anzeige

Der KKS Barßelermoor e.V. lädt ein zum

86. inSchützenfest Barßelermoor am Hafen von Samstag 28. Juni bis Sonntag 29. Juni 2014

Königsschießen am 21. Juni ab 15 Uhr Liebe Schützenbrüder, liebe Schützenschwestern, liebe Mitbürger, Gäste und Freunde, es ist wieder soweit! Der Schützenverein KKS Barßelermoor feiert am Samstag, 28. Juni und am Sonntag, 29. Juni sein Schützenfest. Schützenfeste haben eine lange Tradition. Schützenfest, das bedeutet: Zeit für Begegnung, Zeit der Freude, des Frohsinns, Zeit für gute Gespräche unter Nachbarn, Kollegen und Freunden. Schützenvereine bilden eine Gemeinschaft, in der jeder willkommen ist. Daher sollten wir den Schützenidealen einen hohen Stellenwert zukommen lassen. Es ist wichtig für uns, ein intaktes Dorfleben, mit allem was dazugehört, zu haben, zu pflegen und zu erhalten. Schützen lieben ihre Heimat. Das Schützenfest bietet die Möglichkeit, gemeinsam zu feiern, Freundschaften wieder aufleben zu lassen oder neue zu schließen. Ich heiße besonders die Neubürger, die in unserer Ge-

Königin Anke van Ohlen mit ihrem König Ludger Lange freuen sich über ihre Regentschaft

meinde eine neue Heimat gefunden haben, auf das Herzlichste willkommen. Auch möchte ich die Einwohner der umliegenden Orte einladen, mit uns zu feiern. Im Mittelpunkt des Schützenfestes steht unser amtierendes Königspaar, Königin Anke van Ohlen und ihr Prinzgemahl Ludger Lange mit den Adjutanten Hans und Käthe Frerichs und Josef und Gerlinde Kreke. Kinderkönig ist Kea Motejl mit der

GmbH

Viel Spaß beim Schützenfest! Fenster- und Glasarbeiten

Glasernotdienst ... außerdem fertigen wir Sandstrahlornamente aller Art für Fensterscheiben, Glastüren, Spiegel... Wir bieten eine riesige Auswahl an Sandstrahlmotiven. Gerne setzen wir aber auch Ihre eigenen Ideen und Vorschläge um.

Oldenburger Straße 51 26676 Barßel-Elisabethfehn E-mail lange_meyer@t-online.de

Telefon 0 44 99 / 10 25 Telefax 0 44 99 / 80 70 www.lange-meyer.de

Adjutantin Ley Motejl und Nicole Schmidke, die Würde des Kaisers trägt Karl Sobing und zu guter Letzt das Scheibenkönigshaus mit der Königin Annika-Jasmin Park und den Adjutantinnen Sonja Hibben und Sarah Park. Für ihre hervorragende Präsentation bei allen offiziellen Anlässen danke ich ganz herzlich und wünsche ihnen beim Schützenfest reichlich Sonnenschein und viele unvergessliche Stunden. Ein besonderer Gruß, verbunden mit den herzlichsten Glückwünschen, gilt den Mitgliedern und Bewohnern unseres Ortes, die aus gesundheitlichen oder

sonstigen Gründen nicht am Schützenfest teilnehmen können. Ich wünsche ihnen baldige Genesung und alles erdenklich Gute. Bedanken möchte ich mich bei meinen Vorstandskollegen und allen Schützenbrüdern und Schützenschwestern, die sich das ganze Jahr über in vorbildlicher Weise für die Belange des Schützenvereins eingesetzt haben. Ich wünsche mir auch eine rege Beteiligung der Mitglieder und Besucher an unserem öffentlichen Königsschießen am Samstag, 21. Juni. Und zwar ab 15 Uhr. In diesem Sinne „Gut Schuss“ Euer Ludger Lange, 1. Vorsitzender.

Wir wünschen allen Besuchern viel Spaß!!

Katharina Sobing Hauptstraße 548 26689 Augustfehn

Tel. 04489/406378 Mobil 0152/08958692

katharina.sobing@persenningdoktor.de www.persenning-doktor.de


Vereine

Seite 27 Anzeige

Der KKS Barßelermoor e.V. lädt ein zum

86. inSchützenfest Barßelermoor am Hafen von Samstag 28. Juni bis Sonntag 29. Juni 2014

Königsschießen am 21. Juni ab 15 Uhr Das Festprogramm: Samstag, 21. Juni (ab 15 Uhr): Königsschießen. 18 Uhr Proklamation. Samstag, 28. Juni ab 14 Uhr: Einholen des Kinderund Jugendkönigs (-in) mit dem Musikverein Barßel. • Musikalische Unterhaltung am Nachmittag mit DJ Sebastian • Großes Unterhaltungsangebot für die Kinder, u.a. mit: • Spielepunkt Vechta mit der Riesenhüpfburg • Hüpfburg für die ganz Kleinen • Spieleparcour • Schminkattraktionen • RC-Autorennen • Kinderflohmarkt • Überraschungen für jedes Kind und vieles mehr. Übrigens: Der Königsthron (v.l.n.r.): Königin Anke van Ohlen und ihr Prinzgemahl Ludger Lange mit den Adjutanten Alle Kinderattraktionen Katharina und Hans Frerichs, Gerlinde und Josef Kreke sind kostenlos. Tanz- und Partyband Band für gute Stimmung sorgen Ab 20 Uhr Festball mit der Sun Jets, die wie immer wird. Ihr Repertoire reicht von Stimmungsmusik über Oldies bis hin zum Deutschen Schlager und den topaktuellen Hits.

Heizung • Sanitär • Kundendienst Wir wünschen allen Schützen „Gut Schuss“ Karpfendamm 8 · 26676 Barßel Tel. 04499/ 92 12 50 · Fax 04499/ 92 12 51

Sonntag, 29. Juni ab 14 Uhr: Empfang der auswärtigen Vereine • Festumzug durch den Ort • Kranzniederlegung • Kinderprogramm wie am Samstag mit allen Highlights für die Kleinen.

Wir wünschen allen Besuchern viel Spaß!!

• Reparaturen aller Fabrikate • An- und Verkauf • Autozubehör/Autotuning • Reifendienst • Bremsendienst • Klimaservice • TÜV/AU-Abnahme

4. Hüllenweg 2, 26676 Barßel •Telefon: 0 44 99 / 91 83 26


Seite 30

Buchbesprechung

Buchbesprechung „AMON - Mein Großvater hätte mich erschossen“ von Jennifer Teege

Das Familiengeheimnis öffentlich gemacht Künftig werden wir in unregelmäßigen Abständen Bücher auch von unseren Leserinnen und Lesern besprechen lassen. Den Anfang machen wir mit Claudia Schröder aus Detern (Foto). Sie arbeitet bei einer Bank und hat eine Lesung der Autorin Jennifer Teege besucht. Hier ihr Bericht: Von CLAUDIA SCHRÖDER Jennifer Teege ist eine sehr große, schlanke Frau, die mit ihrer sympathischen Ausstrahlung und ihrem Lächeln gleich alle Anwesenden für sich eingenommen hat. Sie war sehr elegant gekleidet: „Oben“ leuchtend rot, „unten“ ganz in schwarz. Irgendwie hat sie mich, nicht nur der Hautfarbe wegen, an Barbara Becker erinnert. Selbstbewusst, intelligent, voller Charisma. Die Autorin erklärte zu Beginn, dass in ihrem Buch einige Passagen als Ich-Erzählung und einige in der 3. Person geschrieben sind, wenn es um die Erläuterung der geschichtlichen Fakten und Hintergründe geht. Dann fing Frau Teege an zu lesen. Und das mit einer ruhigen, sanften Stimme. Es wurde mucksmäuschenstill im Raum. Vorab hatte die Autorin die Besucher gefragt, wer ihr Buch schon gelesen hätte. Es hatten sich lediglich zwei Personen gemeldet. Alle lauschten gespannt dem Prolog, der beinahe unglaublichen Zufallsentdeckung ihrer eigenen geschichtsträchtigen Vergangenheit. Ihr Verlag beschreibt die Entstehung ihres Buches „Amon“, indem sich Jennifer Teege mit der erschreckenden Vergangenheit ihrer Familie beschäftigt so: „Es ist ein Schock, der ihr ganzes Selbstverständnis erschüttert: Mit 38 Jahren erfährt Jennifer Teege durch einen Zufall, wer sie ist. In einer Bibliothek findet sie ein Buch über ihre Mutter und

ihren Großvater Amon Göth. Millionen Menschen kennen Göths Geschichte. In Steven Spielbergs Film „Schindlers Liste“ ist der brutale KZKommandant der Saufkumpan und Gegenspieler des Judenretters Oskar Schindler. Göth war verantwortlich für den Tod tausender Menschen und wurde 1946 gehängt. Seine Lebensgefährtin Ruth Irene, Jennifer Teeges geliebte Großmutter, begeht 1983 Selbstmord. Jennifer Teege ist die Tochter einer Deutschen und eines Nigerianers. Sie wurde bei Adoptiveltern groß und hat danach in Israel studiert. Jetzt ist sie mit einem Familiengeheimnis konfrontiert, das sie nicht mehr ruhen lässt. Wie kann sie ihren jüdischen Freunden noch unter die Augen treten? Und was soll sie ihren eigenen Kindern erzählen? Jennifer Teege beschäftigt sich intensiv mit der Vergangenheit. Sie trifft ihre Mutter wieder, die sie viele Jahre nicht gesehen hat. Gemeinsam mit der Journalistin Nikola Sellmair recherchiert sie ihre Familiengeschichte, sucht die Orte der Vergangenheit noch einmal auf, reist nach Israel und nach Polen. Schritt für Schritt

wird aus dem Schock über die Abgründe der eigenen Familie die Geschichte einer Befreiung.“ Und genau so erzählte es Frau Teege auch den Gästen ihrer Lesung in Uplengen.

„Ich war in einem Schockzustand. Auf mir lastete ein Familiengeheimnis und ich habe mir überlegt, ob und wie ich dieses Geheimnis öffentlich machen sollte, vor allem gegenüber meiner Familie und meinen Freunden.“ Mich hat diese Lesung zutiefst bewegt. In der anschließenden Fragestunde klang kurz an, dass sich Jennifer Teege auch die Hilfe eines Therapeuten geholt hatte. Nach dem unglaublichen Fund über ihre familiäre Vergangenheit, nahm die Autorin Kontakt zu ihrer Mutter auf, las alles, was ihr über den Nazi Amon Göth in die Hand fiel und besuchte die Orte des Geschehens. Es brauchte Zeit, bis sie endlich genug Distanz zu der Tatsache geschaffen hatte, eine geborene Göth zu sein. Zeit, die Scham abzulegen und zugeben zu können, eine Uren-

kelin eines der schlimmsten Nazi-Schergen zu sein. Die letzte große Hürde zu ihrer Selbstfindung nahm sie, als sie sich ihren Freunden in Israel offenbarte. Danach schaffte sie es sogar, selbstbewusst als „Enkelin von Amon Göth“ vor israelischen Jugendlichen zu sprechen und ihre Geschichte zu erzählen. Es war ihr erster öffentlicher Auftritt. Sie wurde begleitet von ihrer israelischen Freundin und öffnete sich deren Sohn und dessen Klassenkameraden. Es half ihr, ihre letzten Ängste abzulegen. Aus dem Familiengeheimnis wurde eine Familiengeschichte. Bei der anschließenden Fragerunde erörtete Jennifer Teege unter anderem ihre Adoption. Anders als heutzutage mussten berufstätige Familien in den 70er Jahren für eine Unterbringung und


Buchbesprechung

Seite 31

Erziehung ihrer Kinder selbst sorgen. Ihre Mutter kannte das Kinderheim und die liebenswerten Nonnen, die das Haus führten. So gab sie ihr Kind dort ab. Das aber war nur bis zum 3. Lebensjahr des Kindes möglich. Danach musste eine Pflegefamilie gefunden werden, die die weitere Betreuung von Jennifer übernahm. Im Alter von 6 Jahren sah die Mutter ein, dass diese Familie ihr mehr die elterliche Fürsorge und die Geborgenheit eines Zuhauses bieten konnte als sie selbst und stimmte einer Adoption zu. Es sei eine folgerichtige Entscheidung ihrer Mutter gewesen, sagte Frau Teege. Sie hege keinen Groll gegen sie. Zumal sie in der neuen Familie volle Ak-

einen Homosexuellen, eines an den Nigerianer – ihren Vater. Ausgerechnet an zwei Randgruppen, so betonte Jennifer Teege, die vor und während der Naziherrschaft keine Existenzberechtigung im Hause Göth gehabt hätten. Adoption und Rassismus, beides seien Themen, die immer wieder nachgefragt würden, sie jedoch in ihrem Leben wenig belastet hätten. Leider, so Frau Teege, hätte sie ihre Großmutter nicht mehr auf die Vergangenheit hin ansprechen können, da sich diese 1983 auf Grund ihrer schweren Krankheit das Leben genommen hatte. Dass sie mit ihr nicht mehr habe sprechen können, bedaure sie sehr. Denn mit den positiven Erinnerungen an ihre frühe Kindheit habe sie hauptsächlich die Liebe ihrer Großmutter zur ihr, dem Enkelkind, verbunden.

zeptanz erfahren habe, trotz ihrer Hautfarbe, die sie von den anderen Kinder abgegrenzt habe. Über ihren Vater, einen Nigerianer, erzählte sie wenig. Er habe ihre Mutter im Hause der Großmutter kennengelernt. Um etwas dazuzuverdienen, hätte diese zwei Zimmer vermietet. Eines an

Frau Teege hatte sich die Aufnahme eines Interviews besorgt, das ein BBC-Reporter mit ihrer Großmutter einen Tag vor ihrem Freitod geführt hatte, an dem auch eine jüdische Hausangestellte der Familie Göth teilgenommen hatte. Sie erhoffte sich hier einen Hinweis, dass ihre Großmutter kein

Verkauf • Vermietung • Finanzierung

Erfolgreich verkaufen und vermieten! Aufgrund der steigenden Nachfrage suchen wir: Einfamilienhäuser, Bungalows und Resthöfe zum Verkauf und Wohnungen zur Vermietung

Tel. 04409 - 972 66 81 Kornstraße 21 • 26655 Westerstede-Ocholt

www.immo-scholz.de

Mo.-Sa. 6.00-24.00; So. 11.00-24.00 Uhr

Mo.-Sa. 6.00-24.00; So. 11.00-24.00 Uhr

Nazi gewesen sei, sondern nur die liebe treusorgende Ehefrau, die ihrem Mann Untertan war und dessen unmenschliches Wirken hilflos und voller Scham mit ansehen musste. Aber dem war nicht so. In dem Interview erlebte sie eine intelligente, selbstbewusste Frau, die zwar durch ihre Krankheit gezeichnet war, aber in fließendem Englisch das Interview geführt hatte. Und obgleich sie nach dem Krieg durch ihre Untermieter dieses scheinbar tolerante Verhalten an den Tag gelegt hatte, outete sie sich in dem Gespräch als überzeugte Nazianhängerin. Sie hatte die Lehren Hitlers verinnerlicht und immer gelebt. Trotz dieses schockierenden Umstandes schloß Jennifer Teege die Lesung mit der provokanten Aussage, dass sie ihre Großmutter immer noch liebe und verehre. Ich persönlich fand diese Aussage nicht provokant, sondern normal. Auch ich erinnere mich gerne an meine Großmutter, denn sie hat mir

als Kind das geschenkt, was für mich am wertvollsten war: ihre Zeit. Jennifer Teege hat sich natürlich auch gefragt, ob das Interview der Auslöser für den Freitod ihrer Großmutter gewesen ist oder ob sie ihren Suizid vorher schon geplant hatte. Eine Antwort hat sie nicht gefunden.

Wir verlosen 2 Bücher unter allen Einsendern. Schreiben Sie uns eine Postkarte an: BÜRGERSPIEGEL, Nelkenstraße 1, 26676 Barßel. Oder eine E-Mail: medienlaib@tonline.de (Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.)

26670 Remels-Selverde · Selverder Straße 61 · Tel. 0 49 56 / 99 02 98

Genießen Sie unsere

Jugoslawischen Spezialitäten ~~~~

auf unserer gemütlichen und großzügig angelegten Terrasse mit Biergarten! Öffnungsz.: Di-Sa 12-14 + 17.30-24, Sonn- u. Feiertags 12-24 Uhr durchgehend - Montags Ruhetag

Mo.-Sa. 6.00-24.00; So. 11.00-24.00 Uhr

Mo.-Sa. 6.00-24.00; So. 11.00-24.00 Uhr


Seite 32

Unter uns

Brauchtumsmarkt in Deternerlehe 2014 Detenerlehe - Auch der diesjährige Brauchtumsmarkt war wieder ein voller Erfolg. Viele Aussteller zeigten auf traditionelle Weise ihr Können und überraschten damit viele Besucher. Für diese gab es unter anderem traditionelle handgefertigte Lederarbeiten, Fertigung von traditionellen Holzschuhen, Kettensägekunst aus Baumstämmen, spinnen am Spinnrad, weben am Webstuhl, ein großer Pflanzenmarkt, Kükenaufzucht, Kutschfahrten, Flohmarkt, Stickerei, Herstellung von Schmuck und für die Kleinen eine Rollenrutsche und Hüpfburg. Für das leibliche Wohl der Besucher wurde auch gesorgt, hier konnte man frisch gebackenen Kuchen und Kaffee, Bratwurst mit Pommes und geräucherten Lachs bekommen. Die Strandkorbproduktion und -näherei hatte auch an diesem Tag geöffnet und produzierte für die Öffentlichkeit. Die Mitarbeiter standen für Fragen zur Verfügung.

Auch in diesem Jahr stand ein hochwertiger Strandkorb zur Verlosung bereit. Die Lose konnten über den gesamten Tag erworben werden. Der komplette Erlös von 1000 EUR geht an die Jugendfeuerwehr Detern-Stickhausen (Foto). Das rote Gewinnerlos mit der Nummer

320 hatte gewonnen. Ein besonderes Highlight war auch in diesem Jahr wieder das Strandkorbrennen. 8 Mannschaften traten insgesamt gegeneinander an und kämpften über mehrere Etappen um den Sieg. Am Ende wurde der Sieger „Detern I“ in einem knap-

pen Korb-an-Korb-Rennen gekürt:

Platzierungen:

1. Platz: Detern I (Kristian Flocken & Heiko Woerts) 2. Platz: Feuerwehr (Andre Frerichs & Fabian Blank) 3. Platz: Detern II (Tobias Tante & Kai Weers)

Schüleraustausch zwischen Oberschule Augustfehn und Gymnasium 44 in Posen! Von Birgit Pitson (Betreuerin) Augustfehn - Seit vielen Jahren wird der Schüleraustausch der Oberschule Augustfehn mit dem Gymnasium 44 in Posen (Polen) durchgeführt. So fand er auch in diesem Jahr statt. Von der Oberschule Augustfehn durften Schüler/innen des achten Jahrgangs teilnehmen. So waren schließlich zwölf Mädchen und fünf Jungen so interessiert, dass sie teilnehmen wollten. Von der polnischen Seite waren es elf Mädchen und sechs Jungen. Teilweise haben diese erst seit September 2013 Deutschunterricht, sodass die Verständigung in Deutsch nicht wirklich möglich ist. Aber mit Händen, Füssen und etwas Englisch kann man sich gut verstehen. Am Sonntag, den 18 Mai kamen die 17 Schüler/innen mit

ihren begleitenden Lehrerinnen Magda Iskra und Alicja Czarnecka am Abend mit dem Zug in Augustfehn an. Begrüßt wurden sie von den deutschen Schüler/innen und den begleitenden Lehrkräften Andrea Aust, Hans-Hermann Pastoor und mir, Birgit Pitson, als ehrenamtliche Begleitperson. Die polnischen Schüler/innen waren jeweils in den Familien der deutschen Schüler/innen untergebracht und wurden dementsprechend zugewiesen. Die polnischen Lehrkräfte wurden von Andrea Aust und mir beherbergt. Am Montag startete der Austausch mit einer kurzen Begrüßungsrede des Schulvorstandes Michael Ringelberg, dann folgten Spiele, damit sich die Schüler/innen kennen lernen konnten. Anschließend wur-

den sie in geschmischte Kleingruppen geteilt, um verschiedene Aktivitäten mit Lehrern der Oberschule zu absolvieren. Daraus entstanden u.a. Kollagen, kleine Holzarbeiten und leckere Muffins. Im Anschluss folgte das gemeinsame Mittagessen in der Mensa. Nach einen kurzen Pause wurde noch eine Schul-und Dorfrallye in gemischten Gruppen durchgeführt. Dann durften die Schüler/innen mit ihren polnischen Partnern die Freizeit genießen und dank des schönen Wetters das Freibad besuchen. Der Dienstag begrüßte uns mit strahlendem Sonnenschein und der Tag begann mit einer Busfahrt nach Dangast, wo eine Wattführung stattfand (großes Foto), die dann in einer Wattschlacht endete. Zuerst war es für die Schüler/in-

nen eine Überwindung, in das Watt zu gehen, dann machte es ihnen aber immer mehr Spaß. Unsere Wattführerin zeigte uns verschiedene Tiere, die im Watt leben, und auch warum der Lebensraum geschützt werden muss, wurde ausführlich erklärt. Am meisten interessierte allerdings der Schlick selber. So sanken die Füße erst immer tiefer, dann wurde der Schlick mit den Händen gut verteilt, damit jeder sehen konnte, dass wir im Watt gewesen waren. Es machte einen Heidenspaß, damit zu werfen und so blieb kaum einer sauber. Zum Glück konnte man sich am Strand waschen, wenn auch mit eisig kaltem Wasser. Dank der Sonne trocknete aber alles recht schnell, so konnten die Schüler/innen auch wieder einiger-


Unter uns

maßen sauber den Rest des Tages verbringen, der nach einer Esspause mit einer Wanderung zum Wattenmeerhaus weiterging. Am Mittwoch besuchten wir abwechselnd in zwei Gruppen das Fotogeschäft Scheiwe und die Bäckerei Ripken. Dort wurden jeweils die Berufe des Fotografen und des Bäckers vorgestellt und die Schüler/ innen durften sich auch als Fotografen betätigen und leckere Sachen backen. Am Mittag wurde die Gruppe gewechselt, vorher wurde noch ein gemeinsames Mittagessen bei der Bäckerei Ripken eingenommen. Zwei Schüler und eine Schülerin der deutschen Gruppe haben an diesem Tag einen Kurzfilm zum Thema Austausch erstellt. Wir möchten hiermit noch einmal Danke sagen, dass Foto Scheiwe extra an diesem Tag auf ihren freien Tag verzichtet haben, um unseren Schülern

Seite 33

das Berufsbild des Fotografen zu zeigen. Vielen Dank auch an die Bäckerei Ripken, die das Berufsbild des Bäckers vorgestellt haben und besonders an Jörg Ripken, der den ganzen Tag mit den Schüler/innen gebacken hat und uns auch noch leckere Pizzen spendiert hat, die von der ersten Gruppe gebacken wurden. Es ist keinesfalls selbstverständlich, die Zeit von solchen Unternehmen zu opfern und wir denken, dass die jeweiligen Schüler/ innen und auch die Eltern das zu würdigen wissen. Donnerstag ging die Fahrt nach Oldenburg ins Naturkundemuseum. Es wurden die Huntelandschaft und die dort lebenden Tiere erklärt. Zum großen Vergnügen der Schüler/innen wurde erst ein Feuersalamander vorsichtig rumgereicht. Jeder, der wollte, durfte ihn kurz halten, dann wurde eine kleine Schlange vorgeholt und

Von links nach rechts: Alicja Czarnecka, Andrea Aust, Birgit Pitson. Das Foto wurde von der polnischen Lehrerin Magda Iskra aufgenommen

auch diese wurde von einigen Schüler/innen gerne begutachtet. Allerdings waren nicht alle davon angetan!! Zum Schluss wurden die Fische gefüttert, was ein großes Schauspiel war. Der Freitag startete erst mit schönem Wetter, nach Ankunft im Kletterwald Conneforde wurden die Wolken jedoch dicker und es fing leider an zu regnen. Die Schüler/ innen ließen sich davon aber nicht abhalten, die Stationen zu klettern und so ging es mittags nass, aber glücklich nach

Hause zu einer kurzen Pause. Gegen Nachmittag trafen sich alle Beteiligten in der Oberschule, um eine kleine Präsentation zu erstellen, die dann vor dem Abschlussgrillen den Eltern präsentiert wurde. Der Samstag war der Abreisetag und der Zug ging schon um 8 Uhr. Alle waren noch verschlafen und geschafft von der Woche. Der Abschied fiel nicht so schwer, da es im nächsten Jahr in Posen ein Wiedersehen gibt, auf das sich jetzt schon alle freuen.

Wer will mit das Geheimnnis des legendären „Schmuggelpadd“ erkunden? Augustfehn - Am Sonntag 15. Juni ab 13 Uhr lädt Karl-Heinz Matten alle Interessierten zu einer geschichtsträchtigen Fahrradtour ein! Es geht um das Geheimnis des legendären „Schmuggelpadd“. In Erinnerung gerufen wurde die Geschichte zum „Schmuggelpadd“ durch Karl-Heinz Matten, der mit seiner Wahl zum 1. Vorsitzenden des Freizeitund Kulturkreises Bokel-Augustfehn e.V. auf den Wege-

namen stieß und neugierig wurde, was es mit dem Namen auf sich hat. Karl Weber zeigte ihm dann die örtlichen Gegebenheiten und zusammen mit Heino Boyken und Adolf Taute wurde ein Arbeitskreis gebildet. Diese Gruppe hatte sich vorgenommen, dieses historische Erbe eines ammerländischen Dorfes wieder bekannt zu machen. Für alle Interessierten, die sich auf die Spuren der Schmuggler begeben wollen,

ist Treffpunkt um 13 Uhr an der Hengstforder Mühle. Die geführte Fahrradtour geht von der Hengstforder Mühle über Augustfehn nach Vreschen-Bokel zum Schmuggelpadd. Um zirka 14.30 Uhr findet dann die Enthüllung der Informationstafel durch die Bürgermeister der Gemeinden statt. Die Fahrradtour führt dann weiter zum neuen Fahrradweg an der Südgeorgsfehner Straße mit der Einweihung des

neuen Fahrradweges, der Straße und den Laternen. Anschließend geht es mit dem Fahrrad zur Bürgerschule Augustfehn zum gemütlichen Beisammensein bei Kaffee und Kuchen. Mehr Infos bei: Apen Touristik, Hauptstraße 203, 26689 Apen, Telefon: 04489/73 73, Mail: info@verkehrsverein-apen.de und Tourist-Information Detern, Alte Heerstraße 6, 26847 Detern, Telefon: 04957/711, Mail: info@detern.de


Seite 34

Sonderthema

Anzeige

Der Mann für alle Fälle!

Jetzt noch effektiver! Neue Geräte, optimales Arbeiten, mehr Kundenservice!

Der “Mann für alle Fälle” schwört auf seine neueste Errungenschaft:

Karsten Laue - der „Mann für alle Fälle“ - mit seinem Team vor den Gerätschaften seiner Firma. Ganz rechts: der AVANT-Funktionslader

“Mein AVANT-Funktionslader löst alle Aufgaben exzellent!“ Das sagt Karsten Laue, Inhaber der Firma Laue Dienstleistungen, über seine neueste Errungenschaft - den AVANTFunktionslader. „Kraft, Beweglichkeit und Robustheit machen den AVANTFunktionslader für unseren Betrieb zur effizienten Arbeitsmaschine. Wir arbeiten überwiegend in privaten Hausgärten oder Gartenanlagen von Unternehmen und Einkaufsläden, die wir entweder neu erstellen oder renovieren. Oft muss man auf sehr engem und auch in der Höhe begrenztem Raum arbeiten, d. h. schmale Durchfahrten, stark eingeschränkte Bewe-

gungsradien. Eine Umgebung, die unser AVANT 528 geradezu liebt“, so Karsten Laue, der „Mann für alle Fälle“ aus Augustfehn. Die Neuanlage und Umgestaltung von Hausgärten, Pflasterarbeiten, das Anlegen von Hangbefestigungen, Baggerarbeiten, Erstellen von Pflanzungen, Gehölzschnitt, Rasenneuanlage, Objektbetreuung, Einbau von Zäunen und Toren usw. gehören zu den Dienstleistungen von Karsten Laue und seinem Team. Zum Fuhrpark von Karsten Laue zählen auch einige Transporter, Pkw, Bagger und verschiedene andere Geräte. Wie Karsten Laue auf den AVANT-Funktionslader 528

gekommen ist, erzählt er uns so: „Es war letztes Jahr, als ich in einer Fachzeitschrift auf die AVANT-Funktionslader aufmerksam wurde. Die neue 500 Serie von AVANT hat mich total überzeugt. Ich habe seit Mitte letzten Jahres einen AVANT 528 im Einsatz und bin mit ihm mehr als zufrieden.“ Was ihn an dem Funktionslader fasziniert, ist das exzellente Handling der Maschinen und ihre hervorragende Bodenhaftung bzw. Standfestigkeit. „Mit dem 528 können wir auch ohne Probleme bei schmierigem oder glitschigem Untergrund arbeiten. Vor allen Dingen ist dies mit großer Präzision möglich. Beispielsweise maKrankengymnastik Massage Lymphdrainage Manuelle Therapie Bobath für Kinder u. Erw PNF Wellness

www.laue-dienstleistungen.de

chen es der Teleskoparm und die Knicklenkung möglich, auch schwere Mauerscheiben millimetergenau zu setzen. Dazu kommt, dass das Arbeiten mit dem AVANT 528 enorm komfortabel ist, nicht nur, was das Ein- und Aussteigen anbelangt, sondern auch, was die Maschinenbedienung betrifft.“ Der AVANT Funktionslader 528 ist mit einem 28 PS starken Kubota-Dieselmotor ausgerüstet. Bei einem Eigengewicht von 1.300 kg kann er selbst 850 kg heben. Der hydrostatische Fahrantrieb und die auf allen vier Rädern angetriebene Maschine ermöglichen auch auf schwierigem Untergrund und mit hoher Elektrotherapie Ultraschall Lasertherapie Fango / Rotlicht Paraffin Ernährungsberatung Fußpflege

Andrea Kiesel · Corina Zuidema · Steffan Hinrichs Ankerstraße 71, 26676 Elisabethfehn · Tel. 0 44 99-92 69 944


Sonderthema

Seite 35 Anzeige

Belastung einwandfreies Vorankommen und Manövrieren. Das ist gerade im Garten- und Landschaftsbau auf oftmals diffizilem Untergrund von hoher Wichtigkeit. Karsten Laue: „Der 528 wie auch die anderen AVANT Lader sind sehr begehrte Maschinen in unserer Branche. Wenn es zu Einsätzen geht, ist der 528 immer dabei,“ sagt Laue. Von den über 100 Anbaugeräten, die AVANT bietet, sind in Karsten Laues Unternehmen 4-in-1-Schaufel, Palettengabel, Umkehrfräse, Bodenplaner, Baggerarm, Schneeschild, Salz/Düngerstreuer, Transportkorb und Aufreißer im Einsatz. In diesem Jahr sollen noch weitere Zusatzgeräte hinzukommen. Laue plant, dass er sich noch die

Kehrmaschine, verschiedene Schaufeln und einen Sichelmäher anschaffen wird. Er schätzt die absolute Effizienz des Funktionsladers mit seinen verschiedenen Verwendungsmöglichkeiten. Laue: „Das sorgt auch für ein exzellentes Kosten-NutzenVerhältnis. Etwas übertrieben ausgedrückt kann man sagen, der AVANT 528 verdient am meisten für uns – und ist für den Kunden absolut kostengünstig.“ Diese Anbaugeräte für seinen Multilader besitzt Karsten Laue! • 4-IN-1-SCHAUFEL! Die 4-in1-Schaufel ist eine effiziente Mehrzweckschaufel (das Vorderteil der Schaufel wird mittels zweier Hydraulikzylinder geöffnet), die als herkömm-

Weiterhin auf gute Zusammenarbeit!

liche Schaufel, als Planierschaufel, als Grader oder zum Einsammeln von Steinen u.ä. eingesetzt werden kann. • PALETTENGABEL! Sie ist das richtige Anbaugerät zum Heben und Verfahren verschiedener Materialien auf Paletten. Dank des Schnellverschlusses kann die Gabelbreite schnell und einfach verstellt werden. Mit Hilfe der Palettengabel kann auf einfache Art und Weise die Arbeit eines Gabelstaplers ausgeführt werden. Jedoch im Vergleich zu konventionellen Gabelstaplern auch mit hervorragenden Geländeeigenschaften - egal ob Sommer oder Winter. • BAGGERARM! Die moderne Konstruktion bietet mehr Leistung, eine höhere Ladehöhe und einen komfortablen Bewegungsablauf. Ein weiterer Vorteil ist die Möglichkeit, den Löffel um 180° gedreht in Vorwärtsposition anzubauen - ein Muss in Arbeitssituationen, in denen höchste Genauigkeit gefordert ist. • UMKEHRFRÄSE! Die hydraulisch angetriebene Umkehrfräse für den professionellen Einsatz ist hervorragend geeignet zum Anlegen von Rasenflächen oder zur Bearbeitung von Altrasen und steinigen Böden. Die Umkehrfräse fräst in einem Ar-

beitsgang den Erdboden und vergräbt Steine und andere Gegenstände bis zu 150 mm tief. Sie erhalten so eine glatt gewalzte feine Oberfläche. Mit der optional erhältlichen Säeinrichtung können Sie im gleichen Arbeitsgang die bearbeitete Fläche auch einsäen. • AUFREIßER! Der Aufreißer ist ein kostengünstiges und praktisch unersetzliches Werkzeug für alle Bodenarbeiten. Zur schnellen und mühelosen Entfernung von Wurzeln genauso wie von großen Steinen aus verdichtetem Boden. • BODENPLANER! Ein einfaches und kostengünstiges aber unglaublich effizientes Anbaugerät zum Planieren und Ebnen großer Flächen. Beste Einsatzmöglichkeiten zum Planieren von Beeten, zum Einebnen von Sand, zum Planieren von Ein- und Auffahrten. Karsten Laue: „Des Weiteren bieten wir Anhänger in verschiedenen Größen zum Verleih an, schon ab 10 Euro am Tag. Und auch den AVANTMultilader kann man sich bei uns ausleihen.“ Übrigens, auch den Avant Multilader kann man sich bei Karsten Laue auch ausleihen.

Andreas Hillmer Allianz Generalvertretung Hauptstr. 121, 26689 Apen andreas.hillmer@allianz.de www.hillmer-allianz.de

Weiterhin auf gute Zusammenarbeit!

Tel. 04 48 9.94 26 80 Fax0 44 89.942 68 1

Für jeden Biker das passende Outfit www.bekleidung-motorrad.de www.hd-oldenburg.de

Georg Borchers GmbH - Saterlandstr. 2 - 26689 Augustfehn Tel.: 04489 92850 - E-Mail: info@borchers-bau.de

Weiterhin auf gute Zusammenarbeit! Stahlwerkstr. 17 a 26689 Augustfehn 04489/2541 info@dboerjes.de

Bremer Heerstr. 420 26135 Oldenburg 0441/2047886 oldenburg@dboerjes.de


Seite 36

Sonderthema

Anzeige

Fachbetriebe aus Apen/Augustfehn stellen sich vor Ein Jahr PhysioVital in Apen Am 11. Mai 2013 eröffnete die Praxis für Physiotherapie - PhysioVital - in Apen. Ein Jahr später zieht die Inhaberin, Marion Siemer, ein durchweg positives Fazit: „Natürlich lief auch für uns in der Gründungsphase nicht immer alles rund, aber der Zuspruch aus der Gemeinde, der stetig wachsende Kundenstamm und die sehr gute Zusammenarbeit mit den Ärzten waren für mich immer ein deutliches Zeichen, dass wir auf dem richtigen Weg sind!“ Um diesen Weg weiter zu gehen, setzt Marion nicht zuletzt auf Fortbildungen, um das Angebot der Praxis stetig zu erweitern. So gehört seit Kurzem auch die neurologische Behandlung nach dem Bobath-Konzept zum Reper-

toire von PhysioVital. Das Bobath-Konzept ermöglicht die fachgerechte Befunderhebung und Behandlung von Schlaganfällen, Parkinson, Multiple Sklerose, Querschnittslähmungen u.v.m. Außerdem möchte Marion ihr Team weiter verstärken und sich daher zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Physiotherapeutin/einen Physiotherapeuten auf Volloder Teilzeitbasis. „Wir werden unser Angebot auch zukünftig weiter steigern und an die Bedürfnisse unserer Patienten anpassen. Natürlich hoffe ich dabei weiter auf den Zuspruch der Patienten und freue mich auf die weitere Zusammenarbeit.“

Die Autofabrik in Augustfehn, das bedeutet: Service der runtergeht wie Öl! Vor wenigen Wochen hat das junge und aufstrebende Unternehmen im Zentrum von Augustfehn seinen hellen, lichtdurchfluteten Hallenanbau von 110 qm Größe an die bereits vorhandene Halle (500 qm) eingeweiht. Seit einigen Tagen sind die neuen Bühnen (5 Tonnen und 3 Tonnen Tragkraft ) und der Bremsenprüfstand neuester Generation installiert. Das bedeutet, noch mehr Kundenservice, der runtergeht wie Öl. Manueal Lücking: „Unsere modern ausgestattete Werkstatt bietet dem Kunden vier Hebebühnen und zwei Grubenplätze! Damit die Fahrzeuge unserer Kunden bei uns in besten Händen sind, verfügen wir über neueste Diagnosetechnik, die es uns ermöglicht, schnell jeden Fehler zu finden

und Ihn zu beheben. Jedoch können wir auch in Sachen ‚Oldies‘ helfen. Ob Oldie, Gebrauchter oder Neuwagen - wir garantieren Ihnen eine fachgerecht durchgeführte Reparatur Ihres Fahrzeugs, durch unser ständig geschultes Personal und mit der mit neuester Technik ausgerüsteten Werkstatt.“ Und diese Leistungen bietet die Autofabrik: • Reparatur aller Fabrikate • Transporter & Anhängerservice • Inspektion • Haupt- und Ab- Das Autofabrik-Team (v.l.n.r.) Thorsten Schliep, Manuel Lücking und gasuntersuchung • moderne Wilfried Burrichter Diagnosetechnik • Achsvermessung • Autoglasservice • Unfallreparatur • Klimaanlagenservice • Reifendienst und Reifeneinlagerung • KfzErsatzteile. Unsere neuen Räume sind Die Autofabrik steht den fast fertig. Lesen Sie dazu mehr im Kunden Montag bis Freitag nächsten Bürgerspiegel. von 8 bis 18 Uhr zur Verfügung. Samstags sind die KfzExperten von 8 bis 13 zu erreichen!

Wir drücken auf jeden Fall die Daumen!

Wir suchen eine/n Physiotherapeut/in Prävention Rehabilitation Krankengymnastik Wellness

Marion Siemer staatl. anerkannte Physiotherapeutin Heilpraktikerin Physiotherapie, Lymphdrainagetherapeutin, Bobaththerapeutin Hauptstraße 129, 26689 Apen, Tel. 0 44 89 / 40 49 070


Sonderthema

Seite 37 Anzeige

Fachbetriebe aus Apen/Augustfehn stellen sich vor EURONICS Löning! Nie war er so wertvoll, wie bei der WM und ihren Partys! Ole, ole, ole, jetzt wird gefeiert! Wir alle fiebern der Fußball-WM entgegen und was gibt es Schöneres, als im Kreise von Freunden die Spiele anzuschauen? Und wenn der Fernseher für die große Anzahl von Freunden, Nachbarn und Verwandten nicht ausreicht - auch kein Problem. EURONICS Löning hat nicht nur die passenden TVGeräte, sondern bietet auch Beamer und Soundanlagen zum Verleih an, damit Ihre Party nicht den Bach runtergeht. Ralf Löning: „Wir sind Ihr kompetenter Partner für moderne HiFi- und Audiosysteme - inklusive praktischem Leihservice für jeden Anlass und Anspruch. Erleben Sie unsere große Geräteauswahl namhafter Hersteller und finden Sie Ihr Wunschsystem. Unsere Profis beraten Sie gerne umfassend und in-

dividuell.“ Aber Gas geben, gleich zum Hörer greifen und sich Beamer und Soundsysteme sichern. Denn die sind gefragt! Der Name „Löning“ steht immer für Fullservice, für Qualität und preiswerte Produkte. Seit fast 45 Jahren ist das Familienunternehmen eine Institution in Augustfehn. Ralf Löning: „Durch die Zugehörigkeit zu EURONICS Deutschland, der größten Fachhandelskooperation von Elektroeinzelhändlern in Europa mit über 11.000 Mitgliedern, garantieren wir unseren Kunden günstige Einkaufsmöglichkeiten bei bester fachmännischer Beratung und vollem MeisterService. In unserer eigenen Meisterwerkstatt reparieren wir TV-Geräte - LCD und Plasma -, SAT Receiver, Telefone, Radios, CD-Player, Radiorecorder, Fernbedienungen und noch viel mehr - alle Geräte, alle Marken, egal wo gekauft.“

Der Begriff „Dem Gast dienen“ wird im Hotel/Restaurant „Am Deich“ noch groß geschrieben. Das Ehepaar Erika und Hannes Elbers kümmern sich rührend und mit viel Herzlichkeit um ihre Gäste. Egal, ob diese für längere Zeit bleiben oder es sich einen Nachmittag bei einer Tasse Kaffee oder Tee gut gehen lassen. Familie Elbers lädt Sie ein: „Bei schönem Wetter servieren wir Ihnen Kaffee, Tee, Kuchen - übrigens aus eigene Herstellung -, ein frisch gezapftes Bier oder ein leckeres Eis aus der Eiskarte in unserem Biergarten mit Blick auf dem Deich. In der Saison täglich ab 14.30 Uhr und an den Wochenenden und an Feiertagen durchgehend.

Lassen Sie sich ab 18 Uhr von unserer Küche überraschen. Täglich von 18 bis 21 Uhr. Unser Restaurant bietet Ihnen ausgewogene und abwechslungsreiche Gerichte an. Für unsere regionalen Spezialitäten, wie die Ammerlandplatte, den Radlerteller, die Deichplatte, die gemischte Aper Fischplatte und viele weitere Fischvarianten sind wir weit über die Grenzen von Apen bekannt. Noch ein paar Worte zum Hotel. Es ist ein modernes, privat geführtes Haus. Jedes Zimmer hat eine separate Terrasse. Das Haus verfügt über insgesamt 10 im Landhausstil eingerichtete Doppel- und Einzelzimmer. Außerdem: Telefon, FaxService (an der Rezeption), W-Lan-Hotspot (kostenfrei).

Sommerzeit Biergartenzeit

genießen Sie ein paar schöne Stunden bei Kaffee / Tee und Kuchen (Spezialität des Hause Ostfriesentorte eigene Herstellung) oder einem leckeren Eis in unserem Biergarten (tägl. ab 14:30 Uhr) direkt am Deich. Wir freuen uns auf Sie!

Abendkarte ab 18:00 Uhr


Seite 38

Sonderthema

Anzeige

Fachbetriebe aus Apen/Augustfehn stellen sich vor Fischplatten hausgemachter Salat • • • • •

Räuchermatjes Räucherspezialitäten Heilbutt Makrelen Stremellachs

Partyservice Wir bieten zu Anlässen wie Geburtstagen, Hochzeiten und anderen Feiern unseren Partyservice an. Ganz individuell nach Ihren Wünschen.

Inhaber Thomas Roelfs, Inhaber des Fehntjer Fischhuus, zeigt uns seine leckeren geräucherten Aale und die anderen maritimen Leckerbissen

Freunde der maritimen Küche schwören auf das Fehntjer Fischhuus in Augustfehn. Feinschmecker wissen und sehen vor allem ganz genau, wann ein Fisch fangfrisch ist und wie lange er schon in der Kühltheke liegt. Dem Fehntjer Fischhuus geben solche Experten, die ihren

Gaumen jahrelang in den Top-Fischrestaurants im Norden Deutschlands geschult haben, nur beste Noten. Die Kunden finden im Fehntjer Fischhuus eine große Auswahl an Meerestieren. Frischfisch, Räucherware und Marinaden, hausgemachte Feinkostsalate, Brathering

und Bismarkheringe der Emder Traditionsfirma Fokken und Müller. Das Fischhuus bietet auch leckere Fischplatten in allen Variationen an. Den Partyservice sollten Sie wirklich nutzen. „Wir richten uns ganz nach den individuellen Wünschen unserer Kunden,“ so Roelfs.

Der Kiosk Baar in der Augustfehner Mühlenstraße ist immer einen Besuch wert. Er ist mehr als ein Kiosk. Er ist auch Begegnungsstätte der Bürger und

Informationszentrum für Touristen, die am nahegelegenen Bahnhof ankommen. Vor zwei Jahren richtete die Touristinformation Apen einen Info-Point

im Kiosk von Besitzer Holger Baar ein. „Wir haben jetzt eine Informationsecke mit Broschüren und Prospekten unserer wunderschönen Urlaubsgegend im Kiosk liegen, was die Gäste gerne annehmen.“ Es ist aber auch die charmante, lockere und freundliche Art von Holger Baar und seinem Team, der seinen Kiosk zu etwas Besonderem macht. Werktags geöffnet ab 5.30 Uhr, samstags ab 7 Uhr, sonntags ab 9 Uhr - geschlossen wird immer erst um 22 Uhr. Das nutzen viele Bürger und Touristen den ganzen Tag über - auch, weil der Kiosk auch Lotto-Annahmestelle ist. Kiosk Baar führt

ein gutes Sortiment an Waren des täglichen Bedarfs (Getränke, Lebensmittel, Süßigkeiten, Spirituosen, Zigaretten und noch viel mehr) und eine Riesenauswahl an Tageszeitungen, Zeitschriften und Magazinen.

täglich bis 22 Uhr geöffnet! Mühlenstraße 36 26689 Augustfehn Telefon 04489 - 1878


Sonderthema

Seite 39 Anzeige

Fachbetriebe aus Apen/Augustfehn stellen sich vor Karina Glaubke von der Vereinigten Lohnsteuerhilfe e.V. (VLH) können Sie vertrauen! Die gelernte Steuerfachgehilfin berät im Rahmen einer Mitgliedschaft bei der VLH Arbeitnehmer, Beamte und Rentner gemäß der gesetzlichen Beratungsbefugnis nach §4 Nr.11 StBerG. Karina Glaubke: „Bei Nebeneinkünften wie Vermietung oder Zinsen dürfen wir auch beraten, wenn die Einnahmen 13.000 EUR bei Singles bzw. 26.000 euro bei Ehepaaren nicht übersteigen.“ Karina Glaubke ist jemand, der sich im Dschungel der Steuergesetze sehr gut auskennt. Sie nimmt ihre Tätigkeit sehr genau. „Ich sehe mich als Partner meiner Mitglieder und versuche immer das

steuerlich Beste für sie herauszuholen.“ Übrigens: Am 31. Mai ist Stichtag für Ihre Steuererklärung. Wer keinen Steuerberater oder Lohnsteuerhilfeverein beauftragt, muss seine Steuererklärung bis zum 31. Mai beim Finanzamt abgeben. Dazu ist jeder Bürger verpflichtet, der mehr als 8.354 Euro einnimmt. Für Ehe- oder Lebenspartner liegt die Grenze bei 16.708 Euro im Jahr, weil die Einnahmen von Partnern zusammengezählt werden. Unter bestimmten Umständen sind auch Arbeitnehmer, die weniger verdienen, zur Abgabe einer Steuererklärung verpflichtet. Faktoren wie die Steuerklasse, Freibeträge oder auch Lohnersatzleistungen spielen dabei eine Rolle.

10 Jahre Moorerlebnisroute - und die Bundeswehr feierte mit!

Elisabethfehn - Bei der Jubiläumsfeier zum zehnjährigen Bestehen der Moorerlebnisroute beim Moor- und Fehnmuseum war auch die Bundeswehr (Marinefunksendestelle Ramsloh) mit einem Informationsstand vertreten. Leutnant KIm Schäfer: „Leider kamen vorwiegend ältere Besucher an unseren Stand. Wir hätten uns mehr

jüngere Leute gewünscht, die sich bei uns über eine berufliche Karriere bei der Bundeswehr hätten informieren können.“ Aber das können Interessierte ja noch nachholen. Allgemeine Informationen über die Marine können unter www.marine.de eingeholt werden. Leutnant Kim Schäfer: „Natürlich stehe ich auch nach der Veranstaltung

gerne für offengebliebene Fragen zur Verfügung unter der E-Mail: kimschaefer@ bundeswehr.org Foto links (v.l.n.r.): Leutnant zur See Kim Schäfer (Marinefunksendestelle), Karriereberater Kleinöder, Hauptbootsmann Jan Haase (Presseinformationszentrum PIZ), Oberstabsgefreiter Daniel Fraatz (PIZ), Karrierebe-

rater Hartmann, Oberbootsmann Max Schwarzkopf (Marinefunksendestelle), Oberbootsmann Dennis Kramer (Marinefunksendestelle) Foto rechts: Oberstabsgefreiter Fraatz zeigt eine ausgelöste Marine-Rettungsschwimmweste mit integriertem Kälteschutzanzug. (Siehe auch Seite 55).


Seite 40

Unter uns

Anne & Maxi mit ihrer neuen Band „Roots“! Geht es jetzt steil nach oben?

Die neue, Erfolg versprechende Band „Roots“ aus Ostfriesland (v.l.n.r.): Jasiek Sadaj aus Nortmoor (Bass), Maximilian „Maxi“ Sommer aus Ostrhauderfehn (Gitarre + Gesang), Chris van Lengen aus Ostrhauderfehn (Schlagzeug) und Anne Gerwing aus Nortmoor (Gesang) bei ihrem allerersten Auftritt dieser Tage im Rhauderfehner Blues Club

Von HENRIE LAIB Eigentlich grenzt es schon ein wenig an ein Wunder! Als mich vor zirka sechs Wochen in einer Ostrhauderfehner Firma ein junger Azubi ansprach und fragte, ob ich nicht mal einen Artikel über ihn und seine musikalische Partnerin schreiben könnte, war alles noch sehr vage. Zuviele junge Leute träumen von einer großen Musikerkarriere - doch was ihnen fehlt, ist oft der Wille, ihr Ziel auch konsequent zu verfolgen. Oder es fehlt ihnen einfach das Talent. Nicht so bei Maximilian Sommer, der eine Lehre als Großund Außenhandelskaufmann macht und seiner Partnerin Anne Gerwing, die eine Ausbildung im Immobilienbereich absolviert. Ihre Hartnäckigkeit, ihre klaren, realistischen Vorstellungen, wie sie ihren musikalischen Weg gehen wollen, haben mich überzeugt. Und so sagte der BÜRGERSPIEGEL zu, den beiden jungen Leuten ein wenig auf die Sprünge zu helfen.

Seither ist viel passiert. Atemberaubend viel. Und es waren Maxi und Anne, die sich immer wieder mit Engagement neue Ziele setzten. Kleine Ziele, die sie aber mit viel Eifer verfolgten, ohne ihre Ausbildung zu vernachlässigen. Wir besuchten das DucklakeTonstudio von Daniel Holtz in Hesel, der selbst mit seiner Band Non Lux Musik (Progressive/Indie) macht. Daniel hat in Hamburg studiert und sein Diplom als „Audio Engineer“ gemacht. In seinem gut ausgestatteten Tonstudio hat er schon einige namhafte Künstler produziert, unter anderem den Musiker, Songwriter, Pianisten und Komponisten Enno Bunger aus Leer, die Gruppe LionTwin (Metalband aus dem Raum Wuppertal), Koos Kamerling (Niederländischer Pop), die junge Gruppe RAZZ (Indienewcomer aus Meppen}, oder die Hardrock-Band Samsara aus Emden. Der junge Toningenieur hat also einiges drauf - und gab Maxi und Anne wertvolle Tipps.

Bei ihm, so sagten die beiden, würden sie gerne ihre erste CD aufnehmen. Träumereien? Nicht bei den beiden. Abwarten! Die CD kommt. Wir vom BÜRGERSPIEGEL können nur Türen öffnen, durchgehen müssen die jungen Leute selbst. Und vor allem sollten sie einen ganz wichtigen Ratschlag befolgen: Immer die richtigen Prioritäten setzen! Der nächste Kontakt zwischen den beiden und der ostfriesischen Musikwelt wurde in Rhauderfehn geknüpft. Wir besuchten Manfred Riesenberg und seine sympathische Gattin Jutta. Manfred ist nicht nur Unternehmer, sondern auch der Gründer des Rhauderfehner Blues Clubs. Seine Ratschläge und sein Netzwerk waren für Maxi und Anne Gold wert. Binnen weniger Tage, aber mit ganz viel Einsatz, Schweiß und vor allem Talent, schrieben Anne und Maxi einige richtig gute Songs. Ihr „First Song“ enthält eine Zeile, die genau auf die beiden zutreffen könnte: Das ist

der Weg des Lebens, mit dem wir spielen. Die einen gewinnen und die anderen verlieren. Der Weg des Lebens scheint oft nicht so leicht. Vergieß keine Träne in diesem Lebensbereich.“ Noch ein wichtiger Kontakt, der die beiden nach vorne gebracht hat. Maxi: „Wir wollen unbedingt bald auch ein eigenes Video drehen.“ So lag es nahe, Anne und Maxi mit Ilhan Coskun zusammenzubringen. Der aus Barßel stammende Kameramann arbeitet für alle großen Fernsehsehsender, dreht anspruchsvolle Dokus und gerade ein Porträt über einen der bedeutensten Unterhaltungsmusiker im deutschen Sprachraum Udo Jürgens, der im September 80 Jahre alt wird. Coskun drehte auch die DVD, die Bushido seinem elftem Studioalbum AMYF beilegte. Anne: „Es war ein Supergespräch. Er ist unglaublich nett und auf dem Boden geblieben. Ich denke, bei ihm sind wir in den richtigen Händen.“ Dann der Hammer! Anne und Maxi


Unter uns

entscheiden sich für eine Band. Sie holen zwei Freunde mit ins Boot: Chris van Langen und Jasiek Sadaj. Die Geburtsstunde der Gruppe „Roots“. „Wir waren der Ansicht, dass eine Band viel besser rüberkommt als wir beiden als Duo,“ erklärt Anne. Und wirklich, Chris van Lengen aus Nortmoor, der zur Zeit die 11. Klasse der BBS Leer besucht und sein Abitur machen will, ist ein toller Schlagzeuger. Als Mensch eher ruhig, als Schlagzeuger umso wilder. „Ich spiele seit etwa sechs Jahren und mein größter Wunsch wäre es, einmal auf einem großen Festival zu spielen. Anne kenne ich aus der Grundschule und sie hat mich vor 2-3 Wochen gefragt, ob ich eine Band suche. Ich sagte mir: Warum nicht!“ Und dann Jasiek Sadaj aus Ostrhauderfehn. Kleiner Mann mit großem Selbstbewusstsein, aber vor allem mit Rhythm&Blues in den Fingern. Der 18-Jährige besucht das Berufliche Gymnasium in Leer und spielte schon als kleiner Junge Gitarre. „Ich habe mit der Akustik-Gitarre angefangen, doch als ich zum ersten Mal Bass spielen durfte, habe ich mich in das Instrument ‚verliebt‘.“ Wie ist er zur Band „Roots“ gekommen? „Maxi und ich kennen uns seit guten drei Jahren. Er wusste, wer der richtige Mann für den Bass ist. Deshalb hat er mich angerufen...“ Maxi selbst spielt seit seinem 9. Lebensjahr E-Gitarre, nahm Unterricht in einer Musikschule. „Es dauerte nicht lange und ich

Seite 41

spielte die ersten Konzerte in der Musikschule. Als ich eines Tages einen Bericht über mein Vorbild Dieter Bohlen sah, brannte in mir ein Feuer! Der Traum war klar! Ich wollte auch Musiker werden. Eines Tages lernte ich Inken Schmidt kennen, die damals wie heute die Chorleiterin der Jugendgruppe TEN SING war und ich war sofort als eifriger Gitarrist mit dabei.“ Maxi spielt übrigens noch Schlagzeug und Klavier. Anne Gerwings muskalischer Weg war begann im zarten Alter von neun Jahren. „Ich habe zusammen mit Nachbarskindern angefangen, Gitarrenunterricht zu nehmen - Akustik- und EGitarre. Später studierte ich an der Musikschule noch Keyboard und Gesang.“ Und das hat sich gelohnt, denn die Stimme von Anne bleibt einem im Ohr. Dann die Überraschung: Manfred Riesenberg, der ein Gespür für Talente hat, gab der Gruppe „Roots“ die Chance zu einem Auftritt im Rhauderfehner Blues Club (RBC). Zwar nur während der Pause der Hauptband Harpface & the Heydays. Doch die Newcomer „Roots“ haben ihre Chance genutzt mit zwei eigenen Songs und zwei Coversongs. Manfred Riesenberg auf der Facebook-Seite des RBC: „Tolle Leistung und das Publikum war begeistert. Schön, dass wir der Band diese Premiere bieten konnten!“ Was als Nächstes kommt? Geht`s jetzt steil nach oben? Gemach, gemach. Warten wir`s

TV-Kameramann Ilhan Coskun (links) gibt Maxi und Anne wichtige Tipps und Ratschläge zum Thema „Videodreh“

Fehntjer Nachwuchsgruppe „Roots“ (v.l.n.r.): Maximilian „Maxi“ Sommer, Chris van Lengen, Jasiek Sadaj und Anne Gerwing am Steuer

ab. „Roots“ ist auf einem guten Weg. Der BÜRGERSPIEGEL wird die Band weiterhin begleitten und Sie über alle News informieren. Übrigens: Die Gruppe „Roots“ sucht noch Sponsoren und vor allem Auftrittsmöglichkeiten. Wer gibt den jungen Leuten eine Chance?

Interessierte können sich entweder beim BÜRGERSPIEGEL melden (E-Mail: medienlaib@t-online.de, Tel: 04499 / 926166) oder über Facebook bei Maximilian Sommer oder Anne Gerwing.

Besuch im Ducklake-Studio von Daniel Holtz in Hesel! Alles ist perfekt ausgestattet. Hier soll die erste CD von „Roots“ entstehen


B

C

D

Datum Uhrzeit Sa 14.06.2014 16:00 (D 21:00) Sa 14.06.2014 18:00 (D 00:00) Do 19.06.2014 16:00 (D 21:00) Fr 20.06.2014 13:00 (D 18:00) Di 24.06.2014 13:00 (D 18:00) Di 24.06.2014 13:00 (D 18:00)

GRUPPE

Datum Uhrzeit Sa 14.06.2014 13:00 (D 18:00) Sa 14.06.2014 22:00 (D 03:00) Do 19.06.2014 13:00 (D 18:00) Do 19.06.2014 19:00 (D 00:00) Di 24.06.2014 16:00 (D 22:00) Di 24.06.2014 17:00 (D 22:00)

GRUPPE

Datum Uhrzeit Fr 13.06.2014 16:00 (D 21:00) Fr 13.06.2014 18:00 (D 00:00) Mi 18.06.2014 13:00 (D 18:00) Mi 18.06.2014 16:00 (D 21:00) Mo 23.06.2014 13:00 (D 18:00) Mo 23.06.2014 13:00 (D 18:00)

GRUPPE

Uhrzeit 17:00 (D 22:00) 13:00 (D 18:00) 16:00 (D 21:00) 18:00 (D 00:00) 17:00 (D 22:00) 17:00 (D 22:00)

A

Datum Do 12.06.2014 Fr 13.06.2014 Di 17.06.2014 Mi 18.06.2014 Mo 23.06.2014 Mo 23.06.2014

GRUPPE

Ort Fortaleza Manaus Sao Paulo Recife Natal Belo Horizonte

Ort Belo Horizonte Recife Brasilia Natal Cuiaba Fortaleza

Ort Salvador Cuiaba Porto Alegre Rio de Janeiro Curitiba Sao Paolo

Spiel Uruguay - Costa Rica England - Italien Uruguay - England Italien - Costa Rica Italien - Uruguay Costa Rica - England

Spiel Kolumbien - Griechenland Elfenbeinküste - Japan Kolumbien - Elfenbeinküste Japan - Griechenland Japan - Kolumbien Griechenland - Elfenbeinküste

Spiel Spanien - Niederlande Chile - Australien Australien - Niederlande Spanien - Chile Australien - Spanien Niederlande - Chile

Ort Spiel Sao Paulo Brasilien - Kroatien Natal Mexiko - Kamerun Fortaleza Brasilien - Mexiko Manaus Kamerun - Kroatien Brasilia Kamerun - Brasilien Recife Kroatien - Mexiko

WM 2014 SPIELPLAN

Mit freundlicher Genehmigung von: www.wm2014-Infos.de

E

F

H Datum Uhrzeit Di 17.06.2014 13:00 (D 18:00) Di 17.06.2014 18:00 (D 00:00) So 22.06.2014 13:00 (D 18:00) So 22.06.2014 16:00 (D 21:00) Do 26.06.2014 17:00 (D 22:00) Do 26.06.2014 17:00 (D 22:00)

GRUPPE

Uhrzeit 13:00 (D 18:00) 19:00 (D 00:00) 16:00 (D 21:00) 18:00 (D 00:00) 13:00 (D 18:00) 13:00 (D 18:00)

G

Datum Mo 16.06.2014 Mo 16.06.2014 Sa 21.06.2014 So 22.06.2014 Do 26.06.2014 Do 26.06.2014

GRUPPE

Datum Uhrzeit So 15.06.2014 19:00 (D 00:00) Mo 16.06.2014 16:00 (D 21:00) Sa 21.06.2014 13:00 (D 18:00) Sa 21.06.2014 18:00 (D 00:00) Mi 25.06.2014 13:00 (D 18:00) Mi 25.06.2014 13:00 (D 18:00)

GRUPPE

Datum Uhrzeit So 15.06.2014 13:00 (D 18:00) So 15.06.2014 16:00 (D 21:00) Fr 20.06.2014 16:00 (D 21:00) Fr 20.06.2014 19:00 (D 00:00) Mi 25.06.2014 16:00 (D 22:00) Mi 25.06.2014 17:00 (D 22:00)

GRUPPE

Spiel Argentinien - Bosnien-H. Iran - Nigeria Argentinien - Iran Nigeria - Bosnien-H. Nigeria - Argentinien Bosnien-H. - Iran

Spiel Schweiz - Ecuador Frankreich - Honduras Schweiz - Frankreich Honduras - Ecuador Honduras - Schweiz Ecuador - Frankreich

Ort Belo Horizonte Cuiaba Porto Alegre Rio de Janeiro Sao Paulo Curitiba

Spiel Belgien - Algerien Russland - Südkorea Belgien - Russland Südkorea - Algerien Südkorea - Belgien Algerien - Russland

Ort Spiel Salvador Deutschland - Portugal Natal Ghana - USA Fortaleza Deutschland - Ghana Manaus USA - Portugal Recife USA - Deutschland Brasilia Portugal - Ghana

Ort Rio de Janeiro Curitiba Belo Horizonte Cuiaba Porto Alegre Salvador

Ort Brasilia Porto Alegre Salvador Curitiba Manaus Rio de Janeiro

Seite 42 Sonderthema

Anzeige


Uhrzeit 13:00 (D 18:00) 17:00 (D 22:00) 13:00 (D 18:00) 17:00 (D 22:00) 13:00 (D 18:00) 17:00 (D 22:00) 13:00 (D 18:00) 17:00 (D 22:00)

Datum HF1 Di 08.07.2014 HF2 Mi 09.07.2014

HALBFINALE

Datum VF1 Fr 04.07.2014 VF2 Fr 04.07.2014 VF3 Sa 05.07.2014 VF4 Sa 05.07.2014

Uhrzeit 17:00 (D 22:00) 17:00 (D 22:00)

Uhrzeit 13:00 (D 18:00) 17:00 (D 22:00) 13:00 (D 18:00) 17:00 (D 22:00)

VIERTELFINALE

Datum AF1 Sa 28.06.2014 AF2 Sa 28.06.2014 AF3 So 29.06.2014 AF4 So 29.06.2014 AF5 Mo 30.06.2014 AF6 Mo 30.06.2014 AF7 Di 01.07.2014 AF8 Di 01.07.2014

ACHTELFINALE

Ort Belo Horizonte Sao Paulo

Ort Rio de Janeiro Fortaleza Brasilia Salvador

Ort Belo Horizonte Rio de Janeiro Fortaleza Recife Brasilia Porto Alegre Sao Paulo Salvador

Spiel Sieger VF1 - Sieger VF2 Sieger VF3 - Sieger VF4

Spiel Sieger AF5 - Sieger AF6 Sieger AF1 - Sieger AF2 Sieger AF7 - Sieger AF8 Sieger AF3 - Sieger AF4

Spiel Sieger A - Zweiter B Sieger C - Zweiter D Sieger B - Zweiter A Sieger D - Zweiter C Sieger E - Zweiter F Sieger G - Zweiter H Sieger F - Zweiter E Sieger H - Zweiter G

WM 2014 SPIELPLAN

Mit freundlicher Genehmigung von: www.wm2014-Infos.de

Spiel Verlierer HF1 - Verlierer HF2

Ort Rio de Janeiro

Spiel Sieger HF1 - Sieger HF2

Datum Uhrzeit So 13.07.2014 16:00 (D 21:00)

FINALE

Ort Brasilia

Datum Uhrzeit Sa 12.07.2014 17:00 (D 22:00)

SPIEL UM PLATZ 3

Sonderthema Seite 43 Anzeige


Seite 44

Sonderthema

Anzeige

Das gönn ich mir zur Weltmeisterschaft Von Henrie Laib Liebe Fußballfreunde, es ist wieder soweit! Jetzt bekommen die Abende endlich wieder einen vernünftigen Sinn. Hat Euch das Fußballfieber auch schon fest im Griff? Was uns vom 12. Juni bis 13. Juli erwartet, sind nicht nur Spannung pur, Leidenschaft, Nervensausen, Kribbeln am ganzen Körper, Freudentränen, sondern auch Tränen der Trauer, Kopfschmerzen, Hilfeschreie, Herzrasen, das Erfinden neuer Schimpf- und Schandewörter. Aber das ist es eben, was die FußballWeltmeisterschaft ausmacht. Wohl dem, der eine Partnerin an seiner Seite hat, die dieses Fieber mit ihm teilt. Worauf ich mich am meisten freue, sind nicht nur die Tore, die Deutschland schießen wird, sondern auch die neuen Freundschaften, die man

schließt, die Momente der Freude, in denen wir Männer uns wieder wie kleine Kinder aufführen und wir uns weinend in den Armen liegen. Adrenalin pur! Vergessen die Bundesliga-Fronten. WerderFans trinken mit Bayern-Fans und stoßen auf unsere Nationalmannschaft an.

Alle wichtigen Infos unter: www.wm2014-infos.de Ein Blick auf den Spielplan zeigt: Es hätte die Fans auch viel schlimmer treffen können mit Anstoßzeiten um Mitternacht oder um 3 Uhr morgens. Die Anstoßzeiten der Gruppenspiele im Detail: Deutschland – Portugal: Montag, 16. Juni 2014, 18 Uhr (13 Uhr Ortszeit in Salvador).

Und wir deutschen Fußballfans können uns wirklich freuen: Trotz der 5-stündigen Zeitverschiebung nach Brasilien werden die Gruppenspiele der Nationalmannschaft nicht erst spät nachts im TV zu sehen sein. Zweimal spielt Deutschland um 18:00 Uhr und einmal um 21:00 Uhr (MEZ).

Aktion zur WM!

während der Meisterschaft GRATISBOWLEN

Entspannen Sie 2 Std. vor jedem Deutschlandspiel!

Deutschland – Ghana: Samstag, 21. Juni 2014, 21 Uhr (16 Uhr Ortszeit in Fortaleza) USA – Deutschland: Donnerstag, 26. Juni 2014, 18 Uhr (13 Uhr in Recife)

Anstoßzeiten in der K.O.Runde: Sollte die DFB-Elf die Gruppenphase überstehen, so würden die Spiele im Achtelfinale und Viertelfinale um 18 Uhr oder 22 Uhr deutscher Zeit angepfiffen werden. Das Halbfinale wird um 22 Uhr gespielt und das WM-Finale um 21 Uhr. Gute Aussichten also, die Deutschland-Spiele auch auf

WM-ANGEBOT Unsere beste Wäsche mit Unterbodenreinigung, Wachs und HD-Reinigung. Statt 13,90 EUR nur

Etwas anderes bedeuten diese Spielzeiten natürlich für die Nationalelf vor Ort, die bei wahrscheinlich hohen Mittagstemperaturen vor Ort in Brasilien um 13 Uhr und um 16 Uhr spielen muss.

Aktion gültig vom 12. Juni bis 13. Juli

Mo.-Sa. 6.00-24.00; So. 11.00-24.00 Uhr

Mo.-Sa. 6.00-24.00; So. 11.00-24.00 Uhr

11,50 EUR

Bowlen ab 5 Personen vor jedem Deutschlandspiel 2 Std. umsonst*! *Leihschuhe 1,50 € pro Pers. Reservierung unter:

04499/922970

UNSERE ANGEBOTE ZUR WM Türkische Spezialitäten Am Kreisel – Hauptstraße 521, 26683 Ramsloh

0 44 98 / 92 39 58 Lieferservice: Mo. - Sa. 18.00 - 22.00 Uhr, So. 16.00 - 20.00 Uhr

Megateller

Salat mit Kebab

Special-Dürüm

5,00 €

5,00 €

4,00 €

Gültig vom 12.6. bis 13.7.2014

Kebabpizza mit Sauce Hollandaise

5,00 €


Sonderthema

Seite 45 Anzeige

Das gönn ich mir zur Weltmeisterschaft den Fanmeilen schauen zu können. Bei der Fußball-WM in Brasilien dürfen wir uns auf insgesamt 64 Spiele freuen. In acht Gruppen (Gruppen A bis H) mit je vier Mannschaften werden 48 Vorrundenspiele ausgetragen. Danach folgen die K.O.-Spiele beginnend mit den Achtelfinalen bis zum Spiel um Platz 3 und dem Finale. Nur der Gruppenerste und der Gruppenzweite qualifizieren sich für das Achtelfinale. Ab dem Achtelfinale wird im K.O.-System gespielt, in dem, wenn nötig, ein Sieger über Verlängerung (2x 15 Minuten) und Elfmeterschießen bestimmt wird. Auch voll im WM-Fieber: Uhren und Schmuck Wilken in Strücklingen. Man braucht sich nur das toll dekorierte Schaufenster anschauen

Der BÜRGERSPIEGEL wünscht allen Leserinnen und Lesern eine tolle und spannende Fußball-Weltmeisterschaft!

BÜRGERSPIEGEL Das Eröffnungsspiel wird am 12. Juni 2014 um 17 Uhr Ortszeit (das ist 22 Uhr deutscher Zeit) in der Arena de São Paulo stattfinden. Das Endspiel findet am Sonntag, den

13. Juli 2014 im legendären Maracanã-Stadion in Rio de Janeiro statt. Anpfiff des Finales ist um 16 Uhr Ortszeit (das ist 21:00 Uhr deutscher Zeit). Während der Fußball-

Purer Genuss für die Augen

Metz Solea Media R LED Fernseher

WM 2014 wird es insgesamt sieben spielfreie Tage geben. Diese teilen sich wie folgt auf: Spielfrei ist am Freitag 27. Juni, nach den Vorrundenspielen. Am Mittwoch 2. Juli und Donnerstag 3. Juli, nach den Achtelfinalen. Spielfrei ist auch am Sonntag 6. Juli und Montag 7. Juli, nach den Viertelfinalen sowie Donnerstag 10. Juli und

Freitag 11. Juli, nach den Halbfinalen.

Mein Tipps für das Endspiel? Deutschland gegen Brasilien. Das wäre der Hammer! Warten wir`s ab. Euch allen, liebe Fußballfreunde, wünsche ich spannende vier Wochen. Beachtet bitte auch die Angebote unserer Geschäftskunden auf dieser Seite.

In der Zeit vom 12.6. bis 4.7.2014

EINKAUFEN UND SPAREN*! Wenn Deutschland:

DVB-C/TS2 Receiver, 3D Fähig 1000 Hz mecaVision, W-LAN integriert 500GB PVR Festplatte, Rahmen aus silber eloxiertem, gebürsteten Alumium

42 Zoll 1.399.-, 47 Zoll 1.699.-, 55 Zoll 1.999.Gültig bis 31.05.2014

Ihre Vorteile bei uns: Beratung - Planung - Vorführung - Lieferung Anschluss und Installation durch den Fachmann Entsorgung Ihres Altgerätes, Rücknahme der Verpackung

Das Viertelfinale erreicht

Das Halbfinale erreicht

Das Finale erreicht

10%*

20%*

30%*

auf Ihren auf Ihren auf Ihren Schmuck-Einkauf Schmuck-Einkauf Schmuck-Einkauf *Gültig ab einem Kaufpreis von 40,- Euro, Gutschrift, keine Auszahlung, Gültig bis 31.7.2014

Deutschland-Uh r Gratis*

Hauptstraße 627, 26683 Strücklingen Telefon 0 44 98 / 12 27, www.uhren-schmuck-wilken.de


Seite 46

Sonderthema

Anzeige

Alles rund um Haus und Garten

Der Juni ist eigentlich der niederschlagreichste Monat. So können wir damit rechnen, dass es ab und an richtig schüttet. Trotzdem ist bei trockener Witterung ießkontrolle angesagt. Rasen, Beete auch Kübel lassen sich einfach mit automatischen Bewässerungssystemen feucht halten. Ich persönlich hole mir mit einer Pumpe das Grundwasser hoch und sprenkle Rasen und die Blumenbeete. Aber Vorsicht: Oft kommt das Grundwasser verschmutzt aus dem Boden. Deshalb: nicht zu nahe mit der Sprenkleranlage an die Hauswand. Sonst haben Sie nachher die doppelte Arbeit. Aber was Ihren Garten angeht, sollten Sie Rat von ei-

nem Profi einholen. Einen wie Jann Hesse aus Detern. Er ist mit Leib und Seele Gärtner und kann auf eine über 16-jährige Berufserfahrung im Fachbereich Baumschule zurückblicken. Einer der Schwerpunkte seiner Dienstleistungen liegt auf dem fach- und termingerechten Schnitt von Obstbäumen, Form- und Ziergehölzen sowie Hecken in privaten Gärten. Jann Hesse liefert und pflanzt nur Qualitätspflanzen. Der Pflanzenverkauf findet auch am Haus auf etwa 250 qm Freifläche statt. Am Vormittag werden die Kunden von einer freundlichen Verkaufskraft bedient. Am Nachmittag steht der Chef selbst als fachkundiger

Berater zur Verfügung. Außerhalb der Geschäftszeiten findet der Verkauf weiterhin auf Basis der Selbstbedienung statt. Bezahlt wird in die fest installierte SB-Kasse (Foto unten links). Ganz neu in Jann Hesses Gerätepark ist seine Arbeitsbühne - der Leo 13GT. Jann Hesse: „Damit können wir unseren Kunden den Efeu am Haus oder den Baum im Garten fachgerecht, schnell, und sicher schneiden.“ Das Gerät verfügt über einen Raupenantrieb mit einer Spurbreite von 78 Zentimetern. Bei einer Arbeitshöhe von 13,5 Metern passt die Arbeitsbühne durch fast jede Tür und kann dank Elektro- und Benzinmotor

umweltschonend und sparsam bedient werden. Einige weitere Dienstleistungen des Pflanzenhandels Hesse in Detern: • kostenloser Lieferservice im Umkreis von 8 Kilometern • Pflanzarbeiten • Obstbaum- und Gehölzschnitt nach neuesten Methoden und mit modernstem Gerät • Hecken und Formschnitt mit neuesten Geräten und schärfsten Klingen • Grab-Neu- und Umgestaltung und vieles mehr (siehe Anzeige unten). Achtung, neue Öffnungszeiten: Mo-Sa 8 bis 13.30 Uhr und 14 bis 18 Uhr. SB-Kasse täglich 8 bis 22 Uhr. An Sonnund Feiertagen 8 bis 18 Uhr.

„Die kleine Vielfalt“ bei Gärtner Jann Hesse in Detern garantiert Ihnen eine große Auswahl an Pflanzen. Mit seiner neuen Arbeitsbühne Leo 13GT kommt er an jeden Baum und an jede Hecke ran

Dienstleistungen • Kostenloser Lieferservice • Pflanzarbeiten • Obstbaum- und Gehölzschnitt • Hecken- und Formschnitt • Grab- Neu- und Umgestaltung • Dauergrabpflege (auf Anfrage) • Vermehrungsservice • Topf-, Pflanz- und Verpack–Service! • Arbeitsbühne LEO GT13

Pflanzenhandel • viele besondere und schöne Pflanzen • Hornveilchen, Primeln für den Frühling • Beet und Balkonpflanzen ab Mai • Heide und Astern im Herbst • bunt bepflanzte Ampeln und Taschen • Obst- und Gemüsepflanzen • Blüten- und Ziersträucher • Rhododendron und Moorbeetpflanzen • Beet-, Edel-, Strauch- und Kletterrosen u.v.m.

Hesse

Hesse

Dorfstraße 1 26847 Detern Tel: 04957 / 89 88 929 Fax: 04957 89 88 930Detern Dorfstraße 1 / 26847

Tel: 04957 / 89 88 929 Fax: 04957 / 89 88 930


Sonderthema

Seite 47 Anzeige

Alles rund um Haus und Garten

So edel und elegant können Treppen aussehen - HTM-Treppen!

• Sie kennen den Werbespot, der einem nicht mehr aus dem Ohr geht? Brillen: Fielmann! Für Treppen gilt: Treppen: Herbers! Besuchen Sie doch einfach mal seine Ausstellung (Knapper Weg 4a, Friesoythe). Jeden Sonntag ist Schautag (14 bis 17 Uhr). Sie werden überrascht sein, wie schön, wie elegant, wie edel Treppen sein können. Andreas Herbers und sein Team beraten Sie fachgerecht. Die Tischlerei Andreas Herbers produziert bis zu 400 ihrer HTM-Treppen jedes Jahr. Höchste Präzision, qualifiziertes Personal mit Liebe und Leidenschaft für den Treppenbau und hochwertige Maschinen machen die einzigartige Qualität der HTM-Treppen aus.

• Badsanierung von A-Z - alles aus einer Hand! Das trifft auf die Traditionsfirma Hasch in Sedelsberg zu. Seit über 35 Jahren ist Hasch Ihr kompetenter und zuverlässiger Partner für: • Heizung • Sanitär • Kamine • Dachrinnen • Wellness • Lüftungsanlagen • Staubsaugeranlagen • Regenwassernutzung • Badsanierungen • Solaranlagen • Pelletsanlagen • Regenerative Energien • Wärmepumpen • Holzvergaserkessel • Hackschnitzelanlagen. Fachberater Frank Reiken: „Bei uns finden Sie auf über Firmenchef Andreas Herbers (links) mit Bastian Oberhage (Verkauf) garantieren beste Beratung und exzellente Arbeit 3.500 m² Ausstellungs- und Lagerfläche genau das richtige für Ihre Ideen & Wünsche.“ Unser Tipp: einfach mal hingehen - am besten mit der gesamten Familie.

Jede Menge Ausstellungsstücke

zu Sonderpreisen!


Seite 48

Sonderthema

Anzeige

Alles rund um Haus und Garten Klares Teichwasser ohne Algen!

Biologisches Reinigungssystem kommt ohne Chemie aus Westerstede - Keine Algen, beste Wasserwerte und kein Einsatz von Chemie – die Westersteder Wasserpflanzengärtnerei Buskohl im Heidkampsweg 35 bietet ein rein biologisches System zur Reinigung und Aufbereitung von Teichwasser an. Das System nennt sich „Ebbe-FlutSystem“. In einem Behälter sorgen spezielle Pflanzen und ein natürliches Filtersystem mit Steinen, Austernmuschelgranulat und besonderen Bakterienkulturen dafür, das Nitrate und Phosphate aus dem Wasser gefiltert und algenfördernde Nährstoffe reduziert werden. Das Wasser wird dadurch sehr klar und Teichfische wie auch Kois fühlen sich in diesem Wasser äußerst wohl. Das biologische System bietet noch weitere Vorteile. Die Schlammbildung wird vermindert und Strom eingespart, da kleinere Pumpen eingesetzt werden können, die nur zwölf Stunden am Tag laufen müssen. Darüber hinaus muss das Filtersystem nur alle fünf Jahre gewechselt werden. Bereits 17 „Ebbe-Flut-Systeme“ hat die Wassergärtnerei Buskohl an zufriedene Kunden ausge-

Alfons Buskohl zeigt uns einen Teil seiner Koi-Züchtung. Beeindruckend!

liefert. Momentan ist man in Westerstede dabei, dieses biologische Teichwasserreinigungssystem zum Patent anzumelden. Die Wasserpflanzengärtnerei Buskohl bietet neben dem innovativen Teichwasserreinigungssystem eine große Auswahl an Teichpflanzen und Teich-

fischen sowie Fischfutter und Zubehör rund um den Gartenteich an. Ebenfalls sind konventionelle Filtersysteme zu bekommen. Auch mit Rat und Tat stehen die Westersteder Teichspezialisten ihren Kunden zur Seite. Sie profitieren von der großen Erfahrung der Westersteder

Wasserpflanzengärtnerei, die seit 1963 für ihre Kunden da ist. Mehr Informationen zum biologischen Teichsystem und dem kompletten Angebot der Wasserpflanzengärtnerei Buskohl gibt es unter der Telefonnummer (04488) 840 817.

Opti-Per gegen Fadenalgen Koi-Karpfen Nachzuchten 1 Stck. 5,- EUR, 10 Stck. 45,- EUR


Sonderthema

Seite 49 Anzeige

Alles rund um Haus und Garten

• Schauen sie auf das Foto rechts. Ist das nicht eine zauberhafte Blütenpracht? Am Wochenende machte ich einen Abstecher in das Pflanzencenter Niehüser in Sedelsberg - und konnte mich gar nicht sattsehen. Fahren Sie ruhig mal in den Saterländer Familienbetrieb. Zur Zeit blühen dort Rosen - eine Farbenvielfalt, die Ihr Herz erweichen wird. Und weil Sie Blumen- und Pflanzenfreund sind, sollten Sie sich mal genau umschauen,

Individuelle Raumgestaltung, kreative Maltechniken, Fassadenanstriche und -sanierungen, Edelputz- und Wollputzbeschichtungen, Spachteltechniken, Stuckleisten, Lackiertechniken, Wandlasurtechniken, Teppichboden liefern und verlegen, Teppichverspannung, Linoleum und Korkparkett liefern und verlegen, Fertigparkett liefern und verlegen, alte Holzdielen schleifen und sanieren, ReparaturverglaWas für eine Blütenpracht! Blick in das Gewächshau von Pflanzencensungen. ter Niehüser in Sedelsberg

Pflanzencenter Niehüser Sedelsberg www.baumschule-niehueser.de

was es dort alles gibt. Heinz Hermann Niehüser: „Unser Schwerpunkt liegt im Pflanzenverkauf, im Gartencenter und in der Pflanzenproduktion in unserer Baumschule. Alle Pflanzen, die wir in den Verkauf bringen, sind reine A - Qualität, entweder bei uns in der Baumschule produziert oder aus anderen Qualitätsbaumschulen ausgesucht.“ • Manchmal braucht es nur einen Tapetenwechsel - und schon hat man wieder mehr Lebensfreude und Lebensqualität. Deshalb: Auf nach Augustfehn zu Malermeister Möhlmann. Lesen Sie mal, was er alles anbietet:

• Für die noch handfesteren Sachen ist Kranprofi Uwe Neumann aus Bollingen zuständig. Wenn Sie einen Fachmann für Kranarbeiten, Transporte oder andere Dienstleistungen brauchen - vertrauen Sie dem Saterländer Problemlöser! Einfach mal anrufen und sich erkundigen, was er alles für Sie tun kann. Kanalstraße 9A, Saterland (04498 708351). • Unser Mann fürs Wurzelfräsen und noch viel mehr ist ein Mann wie ein Baum: Erhard Boyken. Er sieht zwar so aus, als könne er die Wurzeln mit seinen Händen aus der Erde ziehen, aber das tut

er dann doch lieber mit seiner gewaltigen Wurzelfräse: „Mit unserer handgeführten Wurzelfräse kommen wir in fast jeden Garten hinein.“ Oder Sie wollen Ihren Rasen fräsen lassen? „Mit unserer Bodenumkehrfräse - nicht zu verwechseln mit einer normalen Bodenfräse, welche

lediglich Grasnarbe und Sand vermischt - wird diese Arbeit erheblich erleichtert und enorme Zeit eingespart. Die Bodenumkehrfräse arbeitet das Gras unter den Sand, so dass das Saatbeet schnell vorbereitet werden kann.“ Ich weiß aus eigener Erfahrung: Boyken kann‘s.

Wir führen folgende Lohnarbeit aus - Rasen und Garten fräsen mit Einachser und Bodenumkehrfräse - Baumwurzeln und Heckenwurzeln fräsen, mit unseren Baumwurzelfräsen kommen wir fast in jeden Garten hinein - Buschholz schreddern, mit Traktor und Buschholzhäcksler - Langgras mähen mit Einachser und Schlegelmulcher z.B. Bauplätze, Garten, usw. E. Boyken, Hauptstraße 381, 26689 Apen/Hengstforde Tel. 0 44 89 / 1419, Mobil 0174 / 150 41 82, Fax 0 44 89 / 40 86 18 www.baumwurzel-fraesen.com

d Jugend Kinder- un TE FOTOTAPE 6 EUR 35,90 - 96,7

n

te s Vliestape eis teilw. al Gegen Aufpr erhältlich. Ihr Malerfachhandel in der Gemeinde Apen mit • unverbindlicher professioneller Beratung • großer Auswahl an aktuellen Tapeten • Teppichstudio mit umfangreicher Bemusterung • Mischsystem für Farben aller Art

Stahlwerkstraße 98 26689 Augustfehn Tel. 0 44 89 - 12 24 info@malermoehlmann.de www.malermoehlmann.de

Malerfachbetrieb, biologische Anstrichsysteme, Fußbodentechnik, Reparaturverglasung, Malerfachhandel, Energieberatung

Kanalstraße 9a 26683 Saterland /Bollingen Tel. 0 44 98-70 83 51 Fax 0 44 98-70 83 52 Mobil: 0 152-04 73 96 66 E-Mail: kranarbeiten.neumann@ewtel.net


Seite 50

Sonderthema

Alles rund um Haus und Garten viele von uns zu: „Entdecke das Wohnzimmer in Deiner Küche...“ Denn das neue Wohnzimmer ist die Küche. Und das Einrichtungshaus Cordes in Detern sieht das Thema Küche ganzheitlich und betreut uns Kunden am liebsten von der Planung der Räumlichkeiten über die Auswahl des Modells und der Fronten bis hin zur Geräteausstattung, der termingerechten Lieferung und dem maßgebauten Einbau vor Ort. Sprechen Sie mit den Küchenberatern von Cordes in Detern. Sie verraten Ihnen, wohin die Trends in der Küche gehen und geben Ihnen wertvolle Tipps. Sie zeigen Ihnen,

wie Sie viel Stauraum bei wenig Platz gewinnen und in welchen Küchen sich vor allem Ihre KInder besonders wohl fühlen. Und vor allem, meine Damen - in welcher Küche Sie Ihren Mann ganz schnell zum Kochen bringen. Entdecken Sie es...

www.global-ku eche

Darauf haben wir gewartet! Der neue Küchenkatalog von homeidee ist da! Jetzt aber schnell ab ins Einrichtungshaus Cordes nach Detern und sich einen besorgen. Es sind nicht immer nur die Frauen, die leidenschaftlich in einem Möbel- oder Küchenkatalog blättern. Ich tue das voller Inbrunst und entdecke immer neue Wohnideen. Das Tolle ist: Bei Möbel Cordes kannst Du Dir die schönsten Global Küchen gleich anschauen. (Am Wochenende war ich von der teuflisch schönen „Flammenküche“ begeistert.) Das Motto des neuen Kataloges trifft mit Sicherheit auf

n.de

Anzeige

Entdecke

das Wohn in Deiner Kzimmer üche...

141734-001

-A4L

524887_001

_141734_A4

L.indd 1

27.11.13

13:08


Aus dem Leben

Seite 51 Anzeige

BÜRGERSPIEGEL-Praktikant Falk Sassen zu Besuch bei Tomi Colic, dem neuen Inhaber von Physio Aktiv Barßel:

„Am Ende war ich ganz schön nass geschwitzt“ Von Falk Sassen (Praktikant) Zwei Wochen Praktikum beim BÜRGERSPIEGEL zu machen, das bedeutet: Absolute Disziplin bei der Arbeit, aber auch viel, viel Spaß. Das Wichtigste dabei ist, zuhören zu können, wenn man mit Leuten spricht. Es ist wichtig, sich immer korrekt vorzustellen und den Menschen gegenüber Respekt zu erweisen, egal, ob es sich um einen Unternehmer oder einen Arbeitslosen handelt. Ich bin während dieser zwei Wochen viel rumgekommen. Einige meiner Schulfreunde, die im Handwerk ein Prakti-

kum gemacht haben, meinten etwas neidisch zu mir: „Du bist ja nur unterwegs und bei McDonalds, während wir uns die Hände schmutzig machen“. Aber so ist es nicht gewesen. Denn auch selbst beim Essen im Schnellrestaurant habe ich gelernt, worauf es bei dem Beruf des Journalisten ankommt: Beobachten, entdecken, etwas bemerken, immer neugierig sein. Außerdem: Kontakte knüpfen, hartnäckig fragen und danach in der Redaktion alles aufschreiben, was man gesehen, bemerkt und entdeckt hat. Noch etwas ist ganz wichtig: verständlich schreiben über das, was man

beobachtet hat. Henrie Laib erklärte mir das so: „Journalist sein heißt: Neugierig und misstrauisch bleiben. Sich in alles einmischen, aber mit nichts gemein machen. Hinter die Fassaden von Politik, Wirtschaft und auch Schule zu schauen – und sich vor allem von nichts beeindrucken lassen. Hartnäckig zu recherchieren. Sich durch nichts abschrecken zu lassen, weder durch Misserfolge noch durch Drohungen.“ Einer der Menschen, die ich kennengelernt habe und der auf mich einen richtig guten Eindruck gemacht hat war Tomi Colic, der neue

Inhaber von Physio aktiv in Barßel, dem REHA- und Gesundheitszentrum. Der vorige Inhaber, Herr Emin Hasic, ist nach Abu Dhabi gezogen und hat dort wohl eine neue Physiotherapiepraxis aufgemacht. Gerade eben hat er zwar auf seiner Facebook-Seite an seine Barßeler Freunde geschrieben: „Ich vermisse euch,“ doch das glaube ich Herrn Hasic nicht so ganz. Denn, so habe ich im Internet recherchiert, das Emirat Abi Dhabi ist nicht nur eines der reichsten Länder der Erde, die Hauptstadt, die ebenfalls Abu Dhabi heißt, ist eine der modernsten Städte der Welt. In diesem stein-

Tomi Colic muss den Sandsack halten, so wuchtig sind die Schläge unseres Praktikanten Falk Sassen (Foto links). Zum Abschluss des Trainings dürfen der BÜRGERSPIEGEL-Praktikant und Nikolai Schöneich, Praktikant bei Physio Aktiv Barßel ausnahmsweise die Welt- und Europameistergürtel von Tomi Colic in die Hand nehmen


Seite 52

Aus dem Leben/Serie

Anzeige reichen Land kann und muss man sich wohl fühlen. Zumal dort das ganze Jahr über Temperaturen nicht unter 25 Grad herschen. Allerdings klettert das Thermometer im Juni bis September auf über 40 Grad. Für mich wäre das viel zu heiß. Nachfolger Tomi Colic, der jetzt die Barßeler Physiotherapiepraxis leitet, ist gebürtiger Kroate und lebt in Bremen. Der neue Chef der Physiotherapiepraxis ist nicht irgendein Physiotherapeut. Er ist wahrscheinlich der einzige Physiotherapeut weit und breit mit mehreren Welt- und Europameistertiteln als Kick- und Thaiboxer. Das sieht man dem durchtrainierten Physiotherapeuten auch an. Er ist außerdem

ein sehr kluger und netter Mensch, der sich sehr viel Zeit für mich nahm, als ich ihn für den BÜRGERSPIEGEL interviewen durfte. Er bietet jetzt zum ersten Male in der Barßeler Physiotherapiepraxis unter anderem Boxen, Thai- und Kickboxen und Managerboxen an. Ich habe ihn gefragt, was eigentlich „Managerboxen“ bedeutet. Seine Antwort: „Falk, Managerboxen ist für alle Leute gedacht, die keine große körperliche Arbeit machen und bei denen somit Sport manchmal zu kurz kommt. Zum Beispiel Büroangestellte, Bankangestellte oder auch Journalisten wie Dein Chef Henrie Laib. Sie sollen durch das Boxen einen Ausgleich bekommen und

sich fit fühlen. Ziel ist es, ihre Kondition, Koordination und allgemeine Kraft zu stärken. Ich passe mich individuell an jede einzelne Person an, die mir vorher berichten muss, was ihre Gründe sind, am Managerbox-Training teilzunehmen. Zum Beispiel abnehmen oder ihre Selbstverteidigung zu optimieren, oder ihre allgemeine Kraft und Kondition auszubauen. Ich erstelle dann einen speziellen Trainingsplan für jeden Einzelnen.“

tion, Ausdauer und Kraft. Kommen darf jeder, Männer wie Frauen oder auch Jugendliche mit Erlaubnis ihrer Eltern.“

Und was erwartet die Teilnehmer am Kick- und ThaiboxTraining? Tomis Antwort: „Mitmachen kann hier jeder, der Lust und Interesse hat, da passe mich auch jeder Person an. Gelernt und geübt werden alle Techniken aus Kickund Thaiboxen plus Kondi-

Dann durften wir noch Tomis Welt- und Europameistergürtel in die Hand nehmen. Die waren ganz schön schwer. Ungefähr fast so schwer, wie das Schreiben meines ersten Zeitungsartikels, den Sie, liebe Leser, hoffentlich ein wenig interessant fanden.

Klar, dass ich gleich bei einem Training mitgemacht habe. Auch Nikolai von meiner Schule hat das Angebot genutzt. Am Schluss des Trainings waren wir ganz schön durchgeschwitzt. Aber es hat unglaublich viel Spaß gemacht.

Das spannende Leben des Günter F. Janßen aus Roggenmoor! (Teil 2) “Radio Downtown” anfangs sechs Stunden Sendezeit zu und zwar abends von 18 bis 24 Uhr. Für ein Privatradio, das vom Verkauf Im ersten Teil der Serie be- von Werbezeiten lebt, war richtete der aus Apen-Rog- dies faktisch ein Todesurteil. genmoor stammende Autor Günter F. Janßen über seine In dieser Situation kamen bewegte Kindheit und sei- mir zwei Glücksfälle zugute. nen Aufstieg zum Inhaber Einerseits lernte ich einen Itaeiner Radiostation in Nürn- liener kennen, der bereits als berg im Jahre 1985. Seinen Kind Radios im Schuhkarton Erfolg neideten ihm jedoch gebaut und Padua beschallt einige Großverlage und pro- hatte. Als ich ihn daheim phezeiten dem Ammerländer in Erlangen besuchte, bat eine verheerende Pleite. Im er mich, im Auto sitzen zu zweiten Teil lesen Sie, wie es bleiben und eine bestimmte mit “Radio Downtown” wei- Frequenz einzustellen. Ich terging und welche privaten staunte nicht schlecht, als ich Probleme auf Günter F. Jan- kurz darauf seine Stimme im ßenl, der heute in der Nähe Radio vernahm und meinen Namen. Noch mehr staunte von Berlin lebt, zukamen! ich, als ich das winzige Studio in der kleinen Werkstatt sah, aus dem er offensichtlich Von Günter F. Janßen gesendet hatte. Da wusste Ja, die Großverlage. Sie wa- ich, dass Radio auch mit sehr ren einfach nur neidisch auf geringen Mitteln realisierbar mich. Man gestand meinem war. Andererseits meldete

E I R E S

sich mein ehemaliger Chef vom „Zirkel“, weil er einige Fragen hatte. Bei der Gelegenheit erzählte er mir von seinem neuen gastronomischen Betrieb in Erlangen und dass er noch einen Betreiber mit einer guten Idee suche. Ich versprach ihm, mich umzuhören. In der Nacht hatte ich dann die Vision, den Radiosender in dem Lokal zu betreiben. Dies schlug ich gleich am nächsten Tag vor. Er war begeistert und wir beschlossen die Neuauflage von „Radio Downtown“. Wissend, nicht gegen die übermächtige Konkurrenz in Nürnberg bestehen und vom Werbezeitenverkauf allein überleben zu können, traf ich unorthodoxe Grundsatzentscheidungen, für die ich eingangs belächelt wurde: Ich ging als einziger Sender mit meinem „Radio Downtown“ nicht nach Nürnberg, sondern nach Erlangen, wodurch ich einen gewissen Heimnimbus erhielt. Ich etablierte ein einsehbares Sendestudio inmit-

ten eines Lokals, was damals europaweit einmalig war und für regelmäßige Einnahmen durch die Lokalbesucher

Das neueste Buch von Günter F. Janßen: Lieschens Wald auf www. neobooks.com

sorgte. Ich förderte Regionalbands, indem ich deren CDs spielte und Livekonzerte mit ihnen veranstaltete. Zwei der durch „Radio Downtown“ berühmt gewordenen Bands sind „J.B.O.“ und „Fiddlers Green“. Last not least füllte ich das Wortprogramm mit Beiträgen, die nach dem Bay-


Serie

Seite 53 Anzeige

erischen Medienerprobungsgesetz förderungswürdig waren. Insgesamt führte dieses Maßnahmenbündel nicht nur zum Überleben des Senders und der allmählichen Ausweitung der Sendezeiten auf immerhin 16 Stunden täglich, sondern „Radio Downtown“ war nach drei Jahren „on air“ einer der ganz wenigen Sender bayernweit, der schwarze Zahlen schrieb, während die Konkurrenzsender der Großverlage anfangs Millionenverluste einfuhren. Im Laufe der Jahre übernahm ich alle Anteile bei „Radio Downtwon“. Während meiner Jahre mit „Radio Downtown“ habe ich einige Hundert junge Menschen in den Radioberuf begleiten dürfen. Die bekanntesten dürften Markus Kavka und Valerie Weber sein. Markus moderierte lange Zeit bei Viva und MTV, Valerie ist aktuell Hörfunkdirektorin beim WDR geworden. Ebenfalls überregional bekannt sein dürften Jürgen Kraus (Antenne Bayern), Christian Haffmann (104.6 RTL Berlin) Claudia Campus (RS2 Berlin) und Marcus Fahn (Morningshow Bayern 3). 1995, als sich die Sender der Nürnberger Großverlage aus wirtschaftlichen Zwängen zu einem Funkhaus zusammenschlossen, beteiligte ich die europaweit tätige französische Radiogruppe „NRJ“ mit 24,6 % an meinem Sender und fungierte zukünftig als geschäftsführender Mehrheitsgesellschafter. Dies führte mich regelmäßig nach Paris, wo ich nahe Montmartre eine Wohnung unterhielt. Radio Downtown benannte ich in „NRJ Nürnberg“ um, zog mit dem Sender nach Nürnberg, erhielt eine 24Stunden-Frequenz und steigerte Umsatz und Hörerzahlen kontinuierlich.

einer Frau aus Ghana, die ich 2000 bei der „Fête de la musique“ in Paris kennengelernt hatte, zur Geburt meiner geliebten Tochter Heidede. Anfangs lebten die Mutter und Heidede in meiner Pariser Wohnung. Die Verhältnisse erwiesen sich aber für Heidede als nicht vorteilhaft. Die Mutter lebte permanent in abgedunkelten Räumen und überließ die Pflege des Kindes irgendwelchen angeblichen Verwandten, während sie in anderen Städten unterwegs war. Anfangs versuchte ich durch persönliche Absprache das dauerhafte Aufenthaltsrecht für Heidede zu mir nach Nürnberg zu verlegen, dann klagte ich. Dank eines sehr emotionalen und in passablem Französisch vorgetragenen Plädoyers gelang mir das von meinen Anwälten für unmöglich gehaltene Wunder, die Richterin am „Tribunal de Grande Instance de Paris“ auf der „Île de la Cité“ davon zu überzeugen, das dauerhafte Aufenthaltsrecht meiner Tochter bei mir in Nürnberg festzulegen. Mit dem Gerichtsurteil tauchte die Mutter mit Heidede unter. Nun begann eine fürchterliche Leidenszeit. Aufgrund meiner Anzeige wegen Kindesentführung wurde Heidede

Günter F. Janßen mit seiner Tochter Heidede im heimischen Brieselang in der Nähe von Berlin

in Frankreich von der Polizei gesucht und von mir und einem Pariser Detektivbüro europaweit. Immer wieder erhielt ich Hinweise, wo sich mein Kind befinden sollte. Einmal reiste ich wegen eines solchen Hinweises nach Pointoise, nordwestlich von Paris, und wurde dort in einem Kindergarten vorstellig. Obwohl ich alle Dokumente dabei hatte, die die Kindesentführung und mein mitt-

lerweile erlangtes alleiniges Sorgerecht belegten, berief man sich dort auf den Datenschutz und verweigerte mir Angaben. Heute weiß ich, dass Heidede, als ich mit den Offiziellen des Kindergartens in dem einen Raum verhandelte, im Nebenraum spielte. Darüber kann ich noch heute in Rage geraten! So verging fast ein Jahr, in dem ich kaum Schlaf fand. Kurz vor Weihnachten 2003 erhielt ich dann einen Brief von einem Winston aus Antwerpen, ob ich der Vater von Heidede Janssen sei. Falls ja, solle ich nach Antwerpen kommen, denn meiner Tochter ginge es sehr schlecht. In dem Brief befand sich auch eine Rufnummer, unter der ich jenen Winston erreichte. In dem Telefonat gab er mir aber nicht die Adresse, wo ich Heidede finden könnte, sondern bestand auf einem persönlichen Gespräch in Antwerpen. Mir war klar, dass ich es mit einem Mann zu tun hatte, der einen persönlichen Vorteil aus der Angelegenheit ziehen wollte, zweifelte auch daran, ob er wirklich etwas wisse. Dennoch beschloss ich, nach Antwerpen zu fahren. Nach all dem Leid in dem Jahr war ich der Meinung, ein Kurzurlaub könne nicht scha-

Markus Kavka, TV-Moderator, Journalist, Autor und DJ, war zu Beginn seiner Karriere bei „Radio Down-

2002 führte eine Liaison mit town“. Später ging er zu VIVA und MTV. Er interviewt bis heute die größten Stars der Musikwelt


Seite 54

Serie

Anzeige den und falls sich die Angelegenheit wie vermutet als Flop herausstellen sollte, könnte ich mir zumindest noch Antwerpen und das Rubenshaus anschauen. Ich reiste einen Tag früher als angekündigt an, suchte die örtliche Polizeistation auf, trug meine Geschichte vor und bat, die Person Winston und die angegebene Adresse zu überprüfen. Die Adresse war korrekt, bisher lag gegen Winston noch nichts vor und ich hatte als Teilerfolg den Kontakt zu einem Mann, der mir vielleicht weiterhelfen konnte. Am nächsten Tag trafen wir uns in der Lobby eines Hotels. Winston, ein schwarzer Mann, kam in Begleitung eines anderen Schwarzen. Nach kurzem Smalltalk fragte ich, wo Heidede sei. Winston antwortete, dass die Angelegenheit etwas komplizierter sei und Heidede sich nicht in Antwerpen befinde. Auf meine erneute Frage, wo sie sich befände, antwortete er, sie sei mit ihrer Mutter in Brüssel. Da erklärte ich ihm, dass diese Angelegenheit kein Kindergeburtstag sei, sondern dass es sich um Kindesentführung handele, seine Adresse bereits bei der Polizei hinterlegt sei und wenn ich nicht innerhalb der nächsten drei Minuten erfahren würde, wo mein Kind sei, wäre er samt seines Kumpels ab morgen für längere Zeit im Knast. Das traf ihn wie ein Hammer. Er bat mich, nichts zu unternehmen. Er würde persönlich dafür sorgen, dass ich mein Kind in spätestens einer Stunde bei mir hätte. Ich sagte o.k., ich ginge jetzt zur Polizeistation und wenn ich exakt in 60 Minuten nichts von ihm gehört hätte, hätte er in der 61. Minute eine Anzeige am Hals. Er bat noch um meine Rufnummer und verschwand verstört mit seinem Kumpel.

Knapp zehn Minuten später meldete er sich auf dem Telefon, gab mir die Adresse des Kinderkrankenhauses in der Wilrijkstraat 10 und sagte, die Mutter würde mit Heidede dorthin kommen. Als ich mich von einer Seite dem Krankenhausportal näherte, kam von der anderen Seite die Mutter mit Heidede an der Hand. Zuletzt hatte ich Heidede einen Tag vor ihrem Verschwinden als Baby auf dem Arm gehalten. Jetzt konnte sie schon laufen. Da sie krank aussah, ließ ich sie einweisen und einen Generalcheck durchführen. Mit der Mutter, die müde wirkte,

besuchen kommen könne. Die Kosten würde selbstverständlich ich übernehmen. Seitdem lebt Heidede bei mir. In den ersten Jahren kam die Mutter Ostern, in den Sommerferien und Weihnachten auch tatsächlich zu uns. Dabei erfuhr ich, dass sie mit Heidede, während ich sie in ganz Europa gesucht hatte, mehrere Wochen in Wilhelmshaven war, keine 50 km von meinem Heimatort Apen entfernt. Seit 2007 meldet sie sich nicht mehr. Anfragen bei französischen Städten, in denen sie nach meinen Informationen leben sollte, blieben unbeantwor-

Bisher erschienene Bücher von Günter F. Janßen: 2010 Roggenmoor 2013 (Un)endliche Berührungen 2014 Apen oder So is datt Läben äben 2014 Lieschens Wald Kontaktdaten: Günter F. Janßen, Fichtestraße 21, 14656 Brieselang. Telefon: 01712619244. email: guenter_janssen@t-online.de aber dennoch einen gewissen Stolz ausstrahlte, vereinbarte ich, dass wir uns am nächsten Tag, Heiligabend, im Krankenhaus zusammensetzen und nach Lösungen für die Zukunft suchen würden. Mit der Kindesentführung war ich natürlich nicht einverstanden, für ihren Mut zollte ich ihr aber Respekt! Dann suchte ich den Klinikleiter auf und teilte ihm mit, dass Heidede einzig und allein mit mir das Krankenhaus verlassen dürfte. Heiligabend verbrachten wir gemeinsam in Heidedes Krankenzimmer und kamen überein, dass Heidedes Mutter zwar Mutter sein wolle, diese Rolle aber in der Realität wohl nicht ausfüllen könne. Deshalb vereinbarten wir, dass Heidede bei mir in Nürnberg leben sollte und die Mutter sie zu jeder Zeit

tet. Mittlerweile habe ich die Suche nach ihr aufgegeben und denke, sie hat einen anderen Lebensplan für sich entworfen. Wenn der Herr es will, wird er ihre und Heidedes Wege irgendwann wieder zusammenführen und Heidede wird ihr verzeihen. 2004, auf dem Höhepunkt meiner beruflichen Karriere (Nr. 1 in zwei von drei Zielgruppen, Nr. 2 in der dritten), entschloss ich mich, meine Radioanteile zu verkaufen und mich vollständig aus dem Geschäftsleben zurückzuziehen, um mich ausschließlich meiner Tochter widmen zu können. Seither beschäftige ich mich mit der Anlage meines idyllischen Gartens in Brieselang, der Familien- und Heimatgeschichte und der Geschichte der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts. Nebenbei vertiefe ich meine

Sprachkenntnisse in Englisch, Französisch und Spanisch. Seit 2008 schreibe ich Bücher. So der Herr will, möchte ich Heidede 6 Bücher über mein Leben und meine Zeit hinterlassen, damit sie ihre Wurzeln kennt. Denn nur, wer weiß, woher er kommt, weiß, wohin es geht. „Roggenmoor“ und „Apen oder So is datt Läben äben“ sind bereits erschienen. Daneben interessieren mich andere Themen, wie das Verhältnis Goethes zu Napoleon und die A 9 von Nürnberg nach Berlin, wie in meinem zweiten Buch „(Un)endliche Berührungen“. Augenblicklich arbeite ich über das geheimnisvolle Licht von Brieselang, die 1767 in Buchow unschuldig hingerichtete Anna Elisabeth Thönßen und die 1945 ermordete zwölfjährige Elisabeth Wieja. Dieses Buch erscheint voraussichtlich im Juni unter dem Titel „Lieschens Wald“. Gleichzeitig ist das erste Kapitel meiner Zeit in Westerstede und Oldenburg bereits fertig. Zur Ruhe kommen werde ich auch jetzt wohl noch nicht, denn mittlerweile hat sich ein kinderloses Ehepaar mit midlife crisis in mich verbissen und macht Heidede und mir das Leben mit unglaublichen Vorwürfen schwer. Aber auch sie werde ich aushalten, wie ich so vieles im Leben ausgehalten habe. Vielleicht werde ich auch darüber später einmal im Bürgerblick berichten...

Café Seeblick Aushilfe gesucht! (m/w) Wir suchen eine zuverlässige Servicekraft (vorwiegend fürs Wochenende). Sie soll freundlich, flexibel und möglichst im Umgang mit Gästen geübt sein. Café Seeblick, Karlshof am See Eichenweg 14, 26655 Ocholt Tel. 0 44 09-85 89 ab 14.00 Uhr


Vorausschau

Seite 55 Anzeige

Unsere neuen Themen ab 3. Juli im

BÜRGERSPIEGEL

Nikolai Schöneich (14) aus Barßel ist erfolgreicher Junior-Coach des DFB! ...und beliebt bei seinen Kids der G-Jugend des SV Gotano. Was „Junior-Coach“ bedeutet und wie man das werden kann, erzählt uns Nikolai in der nächsten Ausgabe. Wenn Du also auch gerne „Junior-Coach“ werden möchtest, solltest Du im Juli den BÜRGERSPIEGEL lesen, bevor es Deine Eltern tun. Dann weißt Du schon vor ihnen, worum es geht.

Kameramann Ilhan Coskun aus Barßel traf die TV-Legende Blacky Fuchsberger Ilhan Coskun (kommt aus Barßel, lebt in Bremen) dreht zur Zeit ein Porträt über die Schlagerikone Udo Jürgens, der im September 80 Jahre alt wird. Für diese Dokumentation interviewte er u.a. TV-Legende Joachim „Blacky“ Fuchsberger (87). Wenn Ihr wissen wollt, wie Ilhan die Begegnung mit den Stars erlebte - alles im nächsten BÜRGERSPIEGEL.

Trecker sind sein Leben - und davon versteht Christoph Scholz (15) eine ganze Menge! Der rote Trecker vorne im Bild ist ein Mc Cormick D215, der grüne ein Deutz 5006. Zwei von vielen Oldtimern, die Christoph Scholz aus Kampe schon repariert und restauriert hat. Ein Hobby, dass den 15-Jährigen seit seiner Kindheit fasziniert. Warum es so toll für ihn ist, an Treckern herumzuschrauben und was der schlaue Junge vom Bauernhof sonst noch auf dem Kasten hat, das erzählen wir Ihnen im nächsten Heft.

10 Jahre Moorerlebnisroute - eine Erfolgsgeschichte! Von Monika Brandt (Tourist-Info Ostrhauderfehn) Im Jahre 2000 wurden von den Gemeinden Esterwegen und Saterland Überlegungen angestellt, die Esterweger Dose touristisch zu nutzen und die vorhandenen Möglichkeiten auszubauen bzw. zu überarbeiten. Daraus entstand eine touristische Zusammenarbeit der fünf Partnergemeinden Esterwegen, Rhauderfehn, Ostrhauderfehn, Saterland und Barßel. 2002 wurde das Entwicklungskonzept Esterweger Dose ins Leben gerufen und eine Machbarkeitsstudie erstellt. Es entstand die Idee zu einer Fahrradroute ent-

lang der Esterweger Dose, die durch die fünf Partnergemeinden führt. So wurde die Moorerlebnisroute ins Leben gerufen. Der Untertitel TourNatur Esterweger Dose liefert den Hinweis auf dieses Hochmoorgebiet. Gefördert wurde der Radrundkurs durch EFRE Ziel II (Europäischer Fonds für regionale Entwicklung). Am 31. Mai 2004 wurde die Moorerlebnisroute eröffnet. Der Veranstaltung beim Torfwerk Moorkultur in Ramsloh wohnten u. a. der damalige Wirtschaftsminister Walter Hirche und die Bundestagsabgeordnete Gitta Connemann wie auch die Landräte der drei beteiligten Landkrei-

se und die Bürgermeister der Gemeinden Barßel, Saterland, Esterwegen, Ostrhauderfehn und Rhauderfehn bei. Seit 2005 ist die Moorerlebnisroute ein eingetragener Verein. Partner und Mitglieder des Vereins sind die fünf Partnergemeinden. Touristikvereine, Hotels, Gaststätten, Cafés und ein Museum sind fördernde Mitglieder. Ende 2009 wurde das Hochmoor „Esterweger Dose“ Naturschutzgebiet. Seit der Eröffnung haben viele Radler den Rundkurs befahren, haben Museen besucht, sind mit der Moorbahn durch das Torfabstichgebiet gefahren und haben die an-

gebotenen Pauschalangebote genutzt – und nebenbei auch viel über das Hochmoor und die Landschaft erfahren. 2014 besteht die Moorerlebnisroute 10 Jahre. Das wurde am Sonntag, dem 18. Mai mit einer Jubiläumsveranstaltung beim Moor- und Fehnmuseum Elisabethfehn gewürdigt. Vereine, Verbände und Kunsthandwerker waren gekommen und stellten ihre Waren aus und informierten die Gäste. Eröffnet wurde die Veranstaltung vom 1. Vorsitzenden Bernd Schulte aus Barßel, begleitet vom Maskottchen der Moorerlebnisroute, dem MOORITZ.


www.schuenemann-apo.de COSMAS APOTHEKE

APOTHEKE AM MOOR

SAGTER EMS APOTHEKE

HANSA APOTHEKE

Barßel – Rathaus

Elisabethfehn – Dreibrücken

Saterland – Ramsloh

Friesoythe – Hansaplatz

0 44 99 – 92 10 50

0 44 99 – 9 25 00

0 44 98 – 10 33

0 44 91 – 9 25 50

60 Jahre APOTHEKE AM MOOR + 50 Jahre COSMAS - APOTHEKE = 110 Jahre für Ihre Gesundheit!

Besuchen Sie unsere Website unter www.schuenemann-apo.de

Wir feiern 60 Jahre APOTHEKE AM MOOR und 50 Jahre COSMAS-APOTHEKE - feiern Sie gemeinsam mit uns und nutzen Sie unsere Angebote in der Jubiläumswoche vom 23.06.2014 – 28.06.2014

An jedem Tag dieser Woche erhalten Sie bei Ihrem Besuch in der Apotheke am Moor oder in der Cosmas-Apotheke eine Gewinnspielkarte zusammen mit einem kleinen Geschenk als Dankeschön für Ihre Treue! Unter den richtig ausgefüllten Karten verlosen wir täglich 3 Einkaufsgutscheine im Wert von je 50 Euro! Jeder Tag unserer Jubiläumswoche steht unter einem speziellen Motto, aber alle Tage haben eins gemeinsam: Natürlich gut beraten!

Montag, 23.06.2014:

Unsere Hautanalyse zeigt, was gut für Ihre Haut ist. Decken Sie Schwermetallbelastungen und Mi- In nur 15 Minuten messen wir Ihre Hautfeuchtigkeit, neralstoffmängel Ihres Körpers auf! Aktionstag den Gehalt Ihres Hautfetts und die Elastizität Ihrer zum Thema Haarmineralanalyse in der Cosmas- Haut zum Sonderpreis von 2,50 Euro. Um Wartezeiten zu vermeiden, vereinbaren Sie bitte einen Termin Apotheke und in der Apotheke am Moor mit uns. Tel. 04499-921050. Wir beraten Sie zum Thema Haarmineralanalyse und bieten Ihnen die Untersuchung an diesem Tag bei Vor- Donnerstag, 26.06.2014: lage des Coupons zum Sonderpreis von 79,90 Euro Venenmesstag und Beratung zu Stütz- und Reian! sestrümpfen in der Cosmas-Apotheke

Dienstag, 24.06.2014:

20% - Aktionstag in der Apotheke am Moor und in der Cosmas-Apotheke Gegen Vorlage des Dienstag-Coupons erhalten Sie von uns eine 20%-Tüte ausgehändigt! Auf alle frei verkäuflichen Artikel, die in diese Tüte passen, erhalten Sie einen Einkaufsrabatt von 20%!

Machen Sie Ihre Venen fit für die Ferien! Gegen Vorlage des Coupons bieten wir Ihnen die schmerzfreie Überprüfung Ihrer Venen gegen eine Schutzgebühr von 1,50 Euro an! Um Wartezeiten zu vermeiden, vereinbaren Sie bitte einen Termin mit uns. Tel. 04499921050.

Freitag, 27.06.2014:

Mittwoch, 25.06.2014:

Stoßen Sie mit uns auf Ihre Gesundheit an (in Individuelle Hautanalyse in der Cosmas-Apothe- der Cosmas-Apotheke) Ab 9 Uhr erhalten Sie vor der Cosmas-Apotheke einen ke

gesunden Drink für den Start in den Tag. Um 16.30 Uhr beginnt die Mooro-Zeit. Wir schenken unseren hausgemachten milden Bitter pur und als Cocktail aus.

Samstag, 28.06.2014: Großer Aktionstag für

Für Ihre vierbeinigen Lieblinge erhalten Sie eine kostenlose Musterpackung Premium-Tiernahrung und die entsprechende Beratung dazu! Alle Kinder können sich am Vormittag bei uns schminken lassen und als Apothekenlaborant ihre erste Salbe herstellen. Zum Finale der Jubiläumswoche lassen wir hunderte Luftballons zum Weitflugwettbewerb in den blauen Himmel steigen. Es winken tolle Gewinne! Ihr Apotheker Henning Schünemann

Aktions-COUPON Aktions-COUPON Aktions-COUPON Aktions-COUPON Aktions-COUPON Aktions-COUPON Aktions-COUPON Aktions-COUPON Aktions-COUPON ons-COUPON AktionsAktionsAktionsAktions- Aktions-COUPON AktionsPON NOUPON Aktions-COUPON Aktions-COUPON Aktions-COUPON Aktions-COUPON Aktions-COUPON Aktions-COUPON Aktions-COUPON Aktions-COUPON Aktions-COUPON für r für für fürfür COUPON für für für fürfür COUPON für für für fürfür COUPON für für für für für für für für COUPON für COUPON Freitag, Freitag, Dienstag, Freitag, Mittwoch, Freitag, Freitag, tag,Montag, Samstag, Samstag, Samstag, Samstag, Samstag, onnerstag, Dienstag, Mittwoch, Dienstag, Mittwoch, Mittwoch, Montag, Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag, 27.06.2014: 27.06.2014: 27.06.2014: 27.06.2014: 27.06.2014: .06.2014: 2014: 28.06.2014: 28.06.2014: 28.06.2014: 28.06.2014: 28.06.2014: : 23.06.2014: 24.06.2014: 25.06.2014: 24.06.2014: 25.06.2014: 24.06.2014: 25.06.2014: 23.06.2014: 23.06.2014: 24.06.2014: 25.06.2014:25.06.2014: 26.06.2014: 27.06.2014:

hre Venen fit

- Sie - Sie -Ihre Holen sich Ihre Holen sich Ihre Sie sich Holen Sie sichDer Ihreindividuelle elle Der Individuelle Der Individuelle Der Individuelle Holen Sind Sie IhreSie Venen fit Holen HolenSie SieSie sich Ihren en Urlaub? Sie für Holen SieSie für Holen SieSie für Holen SieSie fürDer Holen für für sich Holen sich Holen sich Holen sichIndividuelle Holen sich Holen Haarmineralaarmineralanalyse Haarmineralanalyse 20% Tüte! Auf alle 20% Tüte! Auf alle 20% Tüte! Auf alle nur 1,50€ 20%-Tüte! Haut-Check zum für den Urlaub? gesunden und k Sonderpreis Haut-Check Haut-Check Haut-Check Haut-Check um vonanalyse zum Sonderpreis von Liebling zum ebling Ihren Liebling Ihren Ihren Liebling Liebling freieine verkäuflichen frei verkäuflichen verkäuflichen Ihren Ihren von Ihren Ihren Ihren Auf alleIhren frei frei verkäufSonderpreis Für nur 1,50€ Ihren Liebling leckeren ten79,90 Sie zum zum zum zum € an! 79,90 € an! Sonderpreis von eenmessung Artikel, eine die in diese Artikel, die in dieseArtikel, Artikel, die in kostenlose diese2,50 € tenlose kostenlose kostenlose kostenlose kostenlose eine eine eine eine lichen die in erhalten Sie eine Vitaminkick gesunden undpassen gesunden undpassen gesunden und gesunden und gesunden oder und von Sonderpreis von Sonderpreis von Sonderpreis von Sonderpreis von Terminvereinbarung unter Tüte passen Tüte Tüte 79,90 € ! diese Tüte passen, Venenmessung mit kommen Sie ndividueller ackung Musterpackung Musterpackung Musterpackung Musterpackung Musterpackung Tel. 04499-921050 2,50 € 2,50 €leckeren 2,50 €leckeren €leckeren n bekommen Sie einen bekommen Sie einen bekommen Sie einen leckeren leckeren bekommen Sie einen2,50 individueller ab eratung! iumPremiumPremiumPremiumPremiumPremiumung Terminvereinbarung Terminvereinbarung Terminvereinbarung Terminvereinbarung Einkaufsrabatt von Einkaufsrabatt von Einkaufsrabatt von Einkaufsrabatt von Beratung! 16.30 Uhr nvereinbarung Vitaminkick! Vitaminkick! 9 –unter unter Tel.Vitaminkick! 04499 – unter Tel.Vitaminkick! 0449920%! – unter Tel.Vitaminkick! 04499 – unter Tiernahrung Tel.Terminvereinbarung 04499 – unter Tiernahrung 20%! 20%! 20%! zur Mooro-Zeit hrung Tiernahrung Tiernahrung Tiernahrung 4499 – 921050 921050

Einzulösen in der

921050

Einzulösen in der

921050

und

Aktions-COUPON Aktionsfür für COUPON Freitag, Samstag, 27.06.2014:

28.06.2014:

Holen SieSie für Ihren Holen sich Liebling eine Ihren kostenlose Musterpackung gesunden und Premiumleckeren Tiernahrung Vitaminkick!

Tel. 04499-921050 921050

Einzulösen Einzulösen Einzulösen in der Einzulösen in derin der Einzulösen in derin der Einzulösen der Einzulösen der Einzulösen der Einzulösen Cosmas-Apotheke undEinzulösen Cosmas-Apotheke undEinzulösen in der in der Einzulösen ininder Einzulösen ininder Einzulösen ininder nosmas-Apotheke Einzulösen Einzulösen in der er ulösen in der Einzulösen inund derin der Einzulösen inund derin der Einzulösen inund derin der Einzulösen in derin der din der Cosmas-Apotheke Cosmas-Apotheke Cosmas-Apotheke undEinzulösen Cosmas-Apotheke undEinzulösen Cosmas-Apotheke Cosmas-Apotheke Cosmas-Apotheke der Apotheke Moor der Apotheke MoorCosmas-Apotheke Cosmas-Apotheke Cosmas-Apotheke Cosmas-Apotheke Cosmas-Apotheke Cosmas-Apotheke Cosmas-Apotheke potheke Cosmas-Apotheke mas-Apotheke keApotheke Cosmas-Apotheke Cosmas-Apotheke Cosmas-Apotheke Cosmas-Apotheke or der Apotheke am Moor deram Apotheke am Moor deram Apotheke am Moor er amCosmas-Apotheke Moor der Apotheke amCosmas-Apotheke Moor

Einzulösenininder der Einzulösen Cosmas-Apotheke Cosmas-Apotheke

Bürgerspiegel Juni 2014  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you