__MAIN_TEXT__

Page 1

Ostafrika 2020

Tansania · Kenia · Uganda · Ruanda · Äthiopien


Ethiopian Airlines Der modernste Weg nach Afrika

Fliegen Sie mit uns zu

Ăźber 80 Zielen in Afrika

www.ethiopianairlines.com


Titelbild Fotos: J. Ehrlich (1), T. Kimmel (1) , Foto diese Seite: S. Schorstädt

Liebe Reisefreunde, wir bedanken uns ganz herzlich für Ihr Interesse an unseren unverwechselbaren Reisen. Auf den folgenden Seiten finden Sie neben unseren beliebtesten Reisen auch spannende neu konzipierte Touren. Mit dieser Auswahl hoffen wir, Ihre Neugier auf diese atemberaubend vielfältige und exklusive Region zu wecken. Wir laden Sie ein, mit unseren Reiseleitern auf einer Kleingruppenreise die Länder Ostafrikas gemeinsam zu entdecken oder auf Ihrer ganz individuellen Wunschreise eindrucksvolle Tierbeobachtungen zu erleben und besondere Menschen kennenzulernen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Blättern und freuen uns, Sie schon bald auf einer unserer Reisen begrüßen zu dürfen.

Mit Fernweh im Blut, Ihr Markus Walter, Thomas Kimmel und Jörg Ehrlich sowie das gesamte DIAMIR-Team

Unser Tipp gegen Fernweh: Ein Besuch im Leipziger Zoo Im Zoo Leipzig lockt das Abenteuer zu jeder Jahreszeit. In einem einmaligen Konzept von artgerechter Tierhaltung, Artenschutz, Bildung und spannenden Entdeckertouren erleben Sie Artenvielfalt pur und naturnah gestaltete Lebensräume. So sind wir selbst ein großer Fan, mittlerweile offizieller Bronzepartner und oft auf Weltreise durch die sechs Erlebniswelten des faszinierenden Zoos unterwegs.

Allgemeine Informationen Kleingruppenreisen Individuelle Touren Unterkünfte Tansania Unterkünfte Indischer Ozean Unterkünfte Kenia Unterkünfte Uganda Länderinformationen Reisen mit DIAMIR Allgemeine Reisebedingungen Reiseanmeldung

S. 1 – 19 S. 20 – 63 S. 64 – 97 S. 98 – 119 S. 120 – 124 S. 126 – 129 S. 130 – 131 S. 132 – 139 S. 140 – 141 S. 142 – 143 S. 144


Ostafrika Ihre DIAMIR-Reisespezialisten

Ihr Team für Fragen zu Tansania, Kenia und Uganda: Heiko Schierz Der gelernte Kaufmann lebte und arbeitete über zehn Jahre in Griechenland. Sein Fernweh führte ihn bereits durch viele Länder Afrikas. Seine Liebe zu Afrika entdeckte er während eines längeren Aufenthaltes in Simbabwe. Heiko ist Ansprechpartner für alle individuellen Reisen nach Kenia und Tansania.

Katja Pietzsch Während einer Vielzahl von Reisen durch Nordafrika hat sie die Faszination für Afrika gepackt. Ein fast 1-jähriger Aufenthalt und viele weitere Besuche in Südafrika haben die Leidenschaft für den „schwarzen Kontinent“ geprägt. Katja berät Sie zu unseren Gruppen- und Privatreisen in Tansania.

Sandra Wolff Die Reiseverkehrskauffrau sammelte 5 Jahre Berufserfahrung bei einem renommierten Münchner Reiseveranstalter. Afrika hat es ihr angetan und so bereiste sie u.a. Kenia, Tansania, Botswana und Marokko. Sandra berät Sie kompetent zu unseren Gruppenreisen im östlichen Afrika.

Uwe Jeremiasch Der Diplomsportlehrer hat in den letzten Jahren viele Trekking- und Bergtouren durch Afrika als Reiseleiter begleitet. Nicht nur der Kilimanjaro hat es ihm angetan. Gerade die Trekkingtouren durch das Ngorongoro Hochland, auf den Ol Doinyo Lengai, den Mount Meru oder den Mount Kenya sind gute Möglichkeiten, Ostafrika kennenzulernen.

Anja Bielke Seit über 16 Jahren begeistert Anja Kunden für die halbe Welt. Verkauf ist ihre Passion und Afrika pure Emotion von Menschen, Kulturen und vor allem Natur – eine fantastische und atemberaubende Kombination. Anja berät Sie gern zu Reisen nach Uganda und Ruanda und lässt Ihre Reiseträume Wirklichkeit werden. Jambo!

Gabriele Voigt Gabriele liebt es Landschaften zu bestaunen und unterschiedliche Kulturen und Mentalitäten kennenzulernen. Das Reisen in die verschiedensten Länder der Welt, insbesondere Afrikas, begleitete Sie seit früher Jugend schon. Die gelernte Reiseverkehrskauffrau ist seit über 20 Jahren in der Touristik tätig. In Afrika erkundete Sie bereits Marokko, die Kapverden, Kenia, Tansania und Namibia.

Ihr Team für Fragen zu Äthiopien: Dirk Heinrich Neun Jahre seines Lebens verbrachte Dirk auf dem afrikanischen Kontinent, die meiste Zeit davon in Äthiopien. Anfangs in der Entwicklungszusammenarbeit tätig, entschied sich der studierte Afrikanist anschließend in Tansania und Äthiopien im Tourismussektor zu arbeiten – im Management lokaler Agenturen und als Reiseleiter. Abenteuer in der Natur, die kulturelle Vielfalt des Kontinents und seine touristischen Potentiale begeistern ihn.

2

Canopy Walk im Taman-Negara-Nationalpark

Nadine Brückner Mehrere Monate im Jahr verbrachte sie seit 2008 in Äthiopien und kann sich immer wieder für das an Natur, Kultur und Geschichte so reiche Land begeistern. Als studierte Afrikanistin und Ethnologin spezialisierte sie sich auf die Region Ostafrika und erforschte speziell die Kultur und Sprache der Kara in Südäthiopien. Gerne teilt sie ihre Kenntnisse der Region und der Völker Südäthiopiens mit Ihnen.


s 2020: 20 Jahre DIAMIR – 20 Jahre Erfahrung s Intensive Reiseerlebnisse und Begegnungen durch kleine Gruppen s Reisen in mehr als 120 Länder weltweit s Kompensation der Hälfte des CO₂-Fußabdrucks einer jeden Gruppenreise in Form von Wildnisschutz s Herausragende Reise- und Beratungskompetenz unserer Reiseexperten s Qualifizierte Reiseleitung durch Erfahrung und regelmäßige Schulungen s Langjährige, zuverlässige Partner in den Reiseländern s Stetige Weiterentwicklung des Reiseportfolios und Qualitätsmanagement s Umfangreiches Angebot an individuellen Reisen und Reisebausteinen s Planungssicherheit durch garantierte Abreisen s Hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis s Frühbucherrabatt auf alle DIAMIR-veranstalteten Gruppenreisen s DIAMIR-Versicherungspaket mit Rundum-Schutz zu Sonderkonditionen s Breite Palette an Spezialkatalogen zu Reisethemen und Reiseländern

Wussten Sie, dass… s garantierte Reisen stets aktuell auf unserer Homepage abrufbar sind, s Sie bei DIAMIR PRIVAT bereits ab 2 Personen zum Wunschtermin verreisen, s Sie uns auch Ihren bevorzugten Abreisetermin für eine Kleingruppenreise vorschlagen können, s Reisen auch ohne Flug buchbar sind, s Alleinreisende ein halbes Doppelzimmer anfragen können, s Sie ebenfalls zum Wildnispaten werden können, indem Sie Teile des CO₂-Fußabdrucks Ihrer Reise freiwillig kompensieren, s Sie uns während der Reise über unsere 24-Stunden-Notfallhotline stets erreichen können, s Sie nach dem Urlaub Ihre Reise bewerten können und als Dankeschön dafür einen Reisegutschein erhalten, s wir Ihnen die freie Wahl der Fluggesellschaft anbieten, s dass mehr als 12.000 zufriedene Gäste jährlich mit uns verreisen?

Foto: Thomas Kimmel

Ihre Vorteile bei DIAMIR auf einen Blick:

3


Nachhaltig Reisen mit DIAMIR

DIAMIR goes Green – ein Nachhaltigkeitsprojekt der Superlative Den Naturverbrauch, gemessen als CO2-Fußabdruck unserer Reisen, kompensieren wir durch Wildnisschutz. Gemeinsam mit der Dresdner Stiftung Wilderness InternatioSo werden Sie mit DIAMIR zum Wildnis-Paten:

nal schützen wir wertvolle Natur in Kanada. Innerhalb von vier Jahren, seit Projektstart im Jahr 2016, wird so durch unser gemeinsames Engagement die stattliche Fläche von 860.000 m² kanadi... schen Regenwaldes das entspricht 132 Fußballfeldern!

geschützt. Damit werden mehr als 98.000 Tonnen CO2 kompensiert. Bis Ende 2019 werden im selben Zeitraum durch freiwillige Kundenspenden circa 80.000 m² Regenwald zusätzlich geschützt werden können. Ein herzliches Dankeschön allen Spendern und DIAMIR Kunden! Diese Bilanz ist ein großer Erfolg: In vier Jahren wurden 940.000 m² Regenwald geschützt. Mit dem „DIAMIR goes Green“-Projekt leisten wir gemeinsam einen großen Beitrag zum Schutz unserer Erde. Mit jeder DIAMIR-Gruppenreise kompensieren wir in 3 Schritten:

Kompensation

Ja (Option bei Reisebuchung)

4

1. Reisebuchung: Wald wird geschützt Die Fläche errechnet sich aus dem CO2-Fußabdruck der Reise. 2. Reise: freigesetztes CO2 wird gebunden Durch den Schutz kanadischer Bäume kann CO2 in deren lebender Biomasse gebunden werden. 3. Zukunft: Nachhaltigkeit wird garantiert Lebensräume und Artenvielfalt werden im Toba Valley langfristig geschützt.

„Unsere Haltung zum nachhaltigen Tourismus entstand aus der Liebe zur Natur und dem Wissen, Ihnen zukünftig nur einzigartige Reisen anbieten zu können, wenn die Schönheit und Magie unserer Erde erhalten bleibt. Deswegen wenden wir uns besonders dem Natur- und Artenschutz zu. Als global agierendes Unternehmen legen wir Wert auf enge und langfristige Beziehungen zu all unseren Partnern. DIAMIR möchte im Wandel von Gesellschaft und Wirtschaft, der für den Erhalt unseres Planeten notwendig ist, einen Beitrag leisten. Beides manifestiert sich in den Bereichen „DIAMIR goes Green“ und „DIAMIR goes Social“ und wird durch die Nachhaltigkeitserklärung nach dem Standard des DNK untermauert.“ Thomas Kimmel, Geschäftsführer DIAMIR Erlebnisreisen

Alle Infos unter: www.diamir.de/ nachhaltigkeit

Fotos: Johann-Georg Cyffka (1), Thomas Kimmel (1)

DIAMIR goes Green · DIAMIR goes Social


Reisearten DIAMIRPur Unser Herzstück: Seit der Gründung bilden unsere klassischen Kleingruppenreisen das Kernprodukt. Das Ziel: Intensive Kultur- und Naturerlebnisse verbunden mit nachhaltigen Begegnungen. Kleine Gruppen mit maximal 6 bis 14 Gästen ermöglichen tiefe Einblicke in die reichhaltige Kultur sowie in die Sitten und Gebräuche der besuchten Regionen. Auch die atemberaubenden Naturschönheiten des Reiselandes stehen im Fokus. Durch Ihren meist deutschsprachigen Reiseleiter bekommen Sie einen nachhaltigen Zugang zu den Einheimischen und den Natur- und Kulturwundern unserer Erde. Viele Pur-Reisen führen wir bereits ab 4 Teilnehmern durch. DIAMIRAktiv Zu Fuß, mit dem Rad, im Hundeschlitten, auf dem Kamelrücken: Mit DIAMIR Aktiv erkunden Sie Ihr Reiseland mit einem kompetenten Reiseleiter – auch ohne sportliche Höchstleistungen. Wanderreisen umfassen kurze bis mehrstündige Tagestouren auf leichten bis mittelschweren Passagen. Unsere Trekkingreisen sind konditionell anspruchsvoller: Sie sind mehrere Tage am Stück unterwegs und wandern von Unterkunft zu Unterkunft oder übernachten in Zelten. Meist transportieren Träger oder Tragtiere Ihr Hauptgepäck und die Ausrüstung, sodass Ihnen ein leichter Tagesrucksack genügt. Der Schwierigkeitsgrad der Reise gibt Ihnen Auskunft über die zu erwartenden Anforderungen. DIAMIRKomfort Das komplette „Rundum-sorglos-Paket“ für Sie: Mit DIAMIR Komfort reisen Sie stilvoll und in entschleunigtem Tempo zu Ihrem Wunschziel. Unsere Reiseexperten sorgen bereits bei der Planung für eine entspannte Anreise, die bestmöglichen Transportmittel und genussvolle Momente in schönen Unterkünften. Vor Ort ist Ihre kleine Gruppe durch Ihren deutsch sprechenden Reiseleiter bestens betreut. Freiräume für eigene Erkundungen sind immer wieder vorgesehen – Sie entscheiden mit, wie viel Individualität Sie wünschen. DIAMIRExplorer DIAMIR Explorer ist unsere Reiselinie für junge und jung gebliebene Abenteurer und Neugierige Sie reisen zu einem attraktiven Preis-Leistungsverhältnis, oft mit englisch sprechender Reiseleitung oder sogar in einer internationaler Gruppe. Viele Termine werden bereits ab 2 Personen angeboten, meist ohne Langstreckenflug. Dadurch erhöht sich Ihre Flexibilität für die Anreise und optionale Vorund Nachprogramme. Zweckmäßige Unterkünfte, der Transport in regionaltypischen Fahrzeugen und aktive Erlebnisse wie Ziplining, Rafting- oder Kanutouren kennzeichnen unsere Explorer-Reisen. Dabei sind authentische Begegnungen mit den Einheimischen garantiert.

DIAMIRFotoreisen Reisen und Fotografieren sind die perfekte Kombination. Programm, Ablauf und Organisation unserer Fotoreisen sind ganz auf die Bedürfnisse von Fotografen abgestimmt. In einer kleinen Gruppe Gleichgesinnter sind Sie zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort – um die besten Lichtverhältnisse zu nutzen, verschiedene Perspektiven zu testen und besondere Momente einzufangen. Ein erfahrener Fotograf gewährleistet die individuelle fotografische Betreuung und informative Bildbesprechungen. Der lokale Reiseleiter wiederum ermöglicht intensive Begegnungen mit den Menschen und der Kultur des bereisten Landes. DIAMIRFamilienreisen Die Welt mit Kinderaugen erleben: Lernen Sie Land und Leute gemeinsam mit Ihren Kindern kennen! Von Reiseterminen in der Ferienzeit, passenden Unterkünften, familiengeeigneten Fahrzeuggrößen (bei Mietwagenreisen) bis hin zur passenden Sicherheitsausstattung sind unsere Familienreisen von Eltern für Eltern und ihre Kinder konzipiert. Erfahrene Reiseleiter sorgen für kindgerechte Vermittlung der Besonderheiten vor Ort und bringen großen und kleinen Gästen Kultur und Natur nahe. Reiseideen und Angebote zum Reisen mit Familie finden Sie im Spezialkatalog Familienreisen. DIAMIRSonderreisen Jedes Jahr führen wir exklusive Sonderreisen durch. Ein spezielles Fest oder Ereignis bildet den Schwerpunkt einer jeden Tour und bestimmt entsprechend den Reiseablauf. Die Leitung übernimmt ein erfahrener Kenner von Land und Leuten, mit dem Sie tief in die Kultur des Gastlandes eintauchen. Sonderreisen werden auch über das Jahr ins Programm aufgenommen, stets aktuell finden Sie alle Reisen auf unserer Website. DIAMIRIndividuell Wir unterstützen Sie auf dem Weg zu Ihrer ganz persönlichen Traumreise. Ihnen steht eine breite Auswahl an Reisebausteinen, Unterkünften sowie Mietwagen- und Camper-Angeboten zur Verfügung. Wenn Sie ein fertig ausgearbeitetes Reisekonzept bevorzugen, sind unsere Mietwagen- und Privatreisen ideal. Oder Sie verlängern Ihre gebuchte Kleingruppenreise ganz individuell. Unsere Internetseite www.diamir.de bietet Ihnen eine großen Angebotsvielfalt und unsere Reiseexperten stehen Ihnen gern bei der Detailplanung mit Rat und Tat zur Seite.

Bedeutung der Symbole Individueller Tourcode/ Reisenummer einer Reise

TANLTC

Deutsch sprechende Reiseleitung Englisch sprechende Reiseleitung Teils Deutsch, teils Englisch sprechende Reiseleitung Langstreckenflug ab/an Deutschland inklusive Übernachtung in festen Unterkünften wie Hotels, Pensionen, Berghütten Schiffsübernachtung/-en Reisetermin mit garantierter Durchführung Reise mit fotografischer Reiseleitung oder -begleitung

Schwierigkeitsgrade Da sich die Anforderungen bei den verschiedenen Reisen teilweise sehr stark voneinander unterscheiden, haben wir alle Touren in Schwierigkeitsgrade untergliedert. Die Anforderungen selbst haben wir wiederum in körperliche, mentale, technische und klimatische Aspekte unterteilt, um Ihnen die Abgrenzung voneinander zu erleichtern und verständlicher zu machen. So bildet die Länge der Tagesetappen, die Beschaffenheit der Wanderroute, des zu Fuß zu bewältigenden Höhenunterschieds, die Art der Unterkunft und der damit einhergehende Komfortverzicht, die Länge der Transfers, die Temperaturen und Witterungsbedingungen, aber auch die notwendige Kondition und die damit verbundene Art der Vorbereitung die Grundlage der einzelnen Schwierigkeitsgrade bzw. deren Unterscheidung. Kategorie 1 dyyyy Leichte Touren ohne besondere körperliche Anstrengung, die allenfalls bei Tagesausflügen auftreten. Etappen zu Fuß sind nicht länger als 3 Stunden. Lange Transfers bilden die Ausnahme und klimatische Extreme sind nicht zu erwarten. Touren für Einsteiger. Keine Vorbereitung oder Anforderungen notwendig. Kategorie 2 ddyyy Moderate Touren, bei denen durchschnittliche körperliche Anstrengungen in moderatem Umfang auftreten. Die Tageswanderetappen sind dabei nicht länger als 6 Stunden und extreme Temperaturen beeinträchtigen die Reise eher selten. Mit einfachen Unterkünften muss gerechnet werden. Aktivurlaub für Reisende, die sich sportlich unregelmäßig fit halten. Kategorie 3 dddyy Mittelschwere Touren mit häufigen körperlichen Anstrengungen, für die eine gute Kondition und mentale Belastbarkeit erforderlich ist. Extreme Temperaturen oder längere Transfers können auftreten. Die Länge der Trekkingetappen übersteigt dabei 8 Stunden am Tag nicht. Teilweise Übernachtungen im Zelt möglich. Regelmäßige sportliche Betä­ tigung ist von Vorteil. Kategorie 4 ddddy Schwere Touren mit sportlichem Anspruch und mehrtägigen, überdurchschnittlichen körperlichen Anstrengungen, denen Sie auch mental gut gewachsen sein müssen. Die maximale Trekkingdauer pro Tag beträgt nicht mehr als 10 Stunden. Eine Vielzahl von Zeltübernachtungen und Entbehrungen infolge auftretender klimatischer Extreme sind zu erwarten. Sie sollten im Alltag regelmäßig Sport treiben.

5


Tansania Planungshilfe für Nationalparks

Das Land zwischen dem Victoriasee und der traumhaften Gewürzinsel Sansibar ist durchzogen von Savannen und Vulkanlandschaften. Dort lebt ein lebendiger Vielvölkerstaat aus hunderten Ethnien, in einer Gemeinschaft mit einem enorm großen Tierreichtum. Nicht ohne Grund verbindet man Tansania mit einer der weltweit besten Destinationen für eine Safari wie man sie sich vorstellt! Und das nicht erst seit Bernhard Grzimeks „Die Serengeti darf nicht sterben!“ Seit der Unabhängigkeits­ erklärung 1961 wird dem Natur- und Wildschutz in Tansania eine herausragende Bedeutung zugeschrieben. Mit Hilfe von Entwicklungshilfe und Geldspenden der westlichen Welt sind seitdem landesweit 14 Nationalparks errichtet sowie umfangreiche Schutzgebiete etabliert worden. Auf den folgenden Seiten können Sie mehr über deren ökologischen Wert und natürliche Schönheit erfahren!

Serengeti NP · Dramatische Flussdurchquerungen am Mara- und Grumeti-Fluss · Einsame Schirmakazien in weiter Savanne · Riesige Gnu- und Zebraherden auf der weltweit größten Tierwanderung · Bekanntester Nationalpark der Welt · Ballonfahrten möglich · Optimal für Fly-In-Safari mit Panoramaflug 6

Ngorongoro Conservation Area · Gewaltiges Tieraufkommen auf kleinstem Raum · Big Five innerhalb eines Tages zu sehen · Geografisches Faszinosum · Wildtiere, aber auch Lebensraum der Massai · Gute Möglichkeiten zur Nashornsichtung · Mit Manyara und Tarangire optimale und vielseitige 3-Tages-Safari

Tarangire NP · Markante Baobab-Bäume · Elefantenherden · Urzeitlich anmutende Landschaft · Lebensader Tarangire-Fluss · Mit Manyara und Ngorongoro Conservation Area optimale, vielseitige 3-Tages-Safari · Ballonfahrten möglich · Fußpirsch teilweise möglich


Fotos: S. Goerl (1), M. Hoffmann (1), A. Hofer (1), U. Jeremiasch (1), A. Karck (3), T. Kimmel (5), W. Weiß (1), Archiv (3)

Lake Manyara NP & Lake Eyasi · Baumkletternde Löwen · Flamingos und scharenweise Paviane · Steilkante des Ostafrikanischen Grabenbruchs · Mit Ngorongoro Conservation Area und Tarangire optimale, vielseitige 3-Tages-Safari · Nit NCA optimale 2-Tages-Safari · Nachtpirsch möglich

Ruaha NP · Baobab-Bäume · Optimal für Fly-In-Safari · Einziger Park mit Wildtieren der nördlichen und südlichen Hemisphäre · Deutlich weniger besucht als Parks im Norden · Per Panoramaflug gut mit Sansibar zu kombinieren · Optimal für eine 3-Tages-Safari · Zusammen mit Selous optimal für eine 6-Tages-Safari

Katavi NP · Große Löwenpopulation · Landschaftsbild ist geprägt von Sümpfen, Seen und Flüssen Strauland und Miombo-Wäldern · Lebensraum von Elen- und Säbelantilopen · Gute Flusspferd-Beobachtungen möglich

Arusha NP · Wandersafari an den Hängen des Mt. Meru · Kanufahrt auf den Momellaseen · Auf Hardy Krügers Spuren unterwegs · Wasserfälle und mystisch anmutender Bergnebelwald · Colobusaffen · Blick auf benachbarten Kilimanjaro · Optimal für 1-Tagessafari

Selous Game Reserve · Lebensader Rufiji-Fluss und Doum-Palmen · Bootsafaris möglich · Fußpirsch möglich · Optimal für Fly-In-Safari · Deutlich weniger besucht als Serengeti und Co. · Gute Sichtungsmöglichkeiten für die seltenen Wildhunde

Gombe Stream NP · Ideal zum Schimpansen-Tracking · Colobusaffen · Üppiger Bergwald, weiße Strände, schimmernder See · Perfekt für Vogelbeobachtungen geeignet · Ursprungsort der Primatenforschung · Lange Heimat von Jane Goodall

Kilimanjaro NP · Schneebedeckter und höchster Gipfel Afrikas · Inbegriff für die Schönheit Ostafrikas · Erschlossen durch sechs gut gesicherte Wanderrouten · Bergnebelwald mit Riesenlobelien und Riesenstrenezien · Zur perfekten Vorbereitung: Besteigung des Mt. Meru empfohlen

Mikumi NP · Deutlich weniger besucht als Serengeti und Co. · Überland-Geländewagensafari durch die süd­ lichen Parks möglich · Gute Sichtungen der Elen-Antilopen · Geprägt von Savannenlandschaft und Miombo-Wäldern · Große Leoparden,- Löwen- und Wildhundpopulationen

Sansibar · Perfekter Badeaufenthalt am Indischen Ozean · Reichhaltige Auswahl an verschiedenen Lodges und Bade-Resorts · Kulturell & historisch reichhaltiges Stonetown · Korallenriffe, Seegraswiesen und Sandstrände · Gewürzplantagen zur Erkundung

Mount Meru · Zweithöchster Berg Tansanias (4566 m) · Eine der schönsten Bergtouren in Ostafrika · Umgeben vom tierreichen Arusha-Nationalpark · Mit einem Wildhüter durch den Bergnebelwald wandern und Büffel, Giraffen und Colobusaffen entdecken · Aufstieg in drei Etappen mit Hütten-Komfort · Perfekte Akklimatisation für den Kilimanjaro

Mahale NP · Optimal zum Schimpansentracking · verschiedene Meerkatzenarten, beispielsweise die Rotschwanzmeerkatze · landschaftlich abwechslungsreich und äußert reizvoll · Deutlich weniger besucht als Serengeti und Co. · Badeaufenthalt am Tanganyika-See

Insel Pemba & Mafia und Küste · Geheimtipp: die unberührte Schwestern-Insel zu Sansibar · Perfekt zum Baden, Schnorcheln, Tauchen und Hochseefischen · Historisch interessante Kilwa-Ruinen (15. Jh.) · deutlich weniger besucht und noch ein Geheimtipp

7


Kenia Planungshilfe für Nationalparks

Elefanten, die vor der majestätischen Kulisse des Kilimanjaro vorüberziehen, Nilpferde, die in einem Wasserloch prusten, einsame Schirmakazien in weiter Savanne, dichter Bergwald, durch den die Gesänge der Vögel dringen - Karibu Kenia. Einmal im Jahr spielt sich in Kenia ein unvergessliches Schauspiel ab: Auf der Suche nach Futtergründen und Wasserquellen ziehen Millionen von Gnus, Zebras und Gazellen im Uhrzeigersinn durch die tansanische Serengeti und die Masai Mara in Kenia. Und an der Küste Kenias warten feiner Sandstrand, sanft rauschende Palmen und türkisblauer Ozean! Auf den folgenden Seiten erhalten Sie einen Eindruck von diesem vielfältigen Land und welchen Reichtum aktiver Artenschutz bewirken kann.

Masai Mara · Auf den Spuren der „Big Five“ · Große Tierwanderung live erleben · Endlos weite Busch- und Baumsavannen ergeben eine einzigartige Kulisse · Panoramaflüge im Ballon oder im Kleinflugzeug möglich

8

Amboseli NP · Riesige Elefantenherden vor dem schnee­ bedeckten Gipfel des Kilimanjaros bestaunen · Möglichkeit zur Sichung der selten gewordenen Spitzmaulnashörner · Ein Paradies für Wanderer und Naturliebhaber: 5 Landschaftsformen in einem NP

Samburu-Reservat · Ideal für ruhesuchende Reisende · Gute Sichtungsmöglichkeiten für die beein­ druckenden Leoparden · Heimat zahlreicher Elefanten, Giraffen, Raubkatzen, Krokodile und Flusspferde · Fußpirsch teilweise möglich


Fotos: S. Bussinger (2), J. Ehrlich (2), L. Eichapfel (2), U. Jeremiasch (2), T. Kimmel (4), S. Landgraf (1)

Tsavo Ost und Tsavo West NP · Sichtung rotgefärbter Elefanten, scheuer Leoparden und stolzer Löwen möglich · Nachtpirschfahrten möglich · Spektakuläre Fotos bei Sonnenaufgang · Kombination mit einem Strandurlaub am Indischen Ozean möglich

Lake Nakuru NP · Lebensraum von über 50 Säugetierarten und über 450 Vogelarten · Unzählige Flamingos am Ufer des Sees · Sichtungsmöglichkeit der bedrohten Breitmaulnashörner und Rothschildgiraffen · Kombination mit Aberdare NP möglich

Lake Naivasha NP · Größter kenianischer Süßwassersee des Ostafrikanischen Grabenbruchs · Landschaftsbild ist geprägt von weitläufigen Sümpfen und Wäldern · Idealer Ort für Vogelbeobachtungen · Bootssafari möglich

Aberdare NP · Ideal für Wanderer und Trekking-Reisende · Tageswanderung zum Gipfel des Ol Doinyo Lesatima möglich · Beeindruckende Kararu-Wasserfälle · Umgeben von immergrünen Wäldern verstecken sich Waldelefanten und Weißkehlmeerkatzen

Solio-Reservat · Weltweit größte Breitmaulnashorn-Population · Unterstützt die Aufstockung der Population der Spitzmaulnashörner · Deutlich weniger besucht, als andere kenianische Nationalparks · Vielfältige Landschaft aus Hochplateaus und bewaldeten Tälern

Meru Nationalpark · Geheimtipp unter Naturliebhabern · Wechsel zwischen Dschungel, Sumpfland­ schaften und weiten Graslandschaften mit riesigen Termitenhügeln · Sichtung von Löwen, Elefanten, Büffeln, Zebras und über 400 Vogelarten möglich

Mara Naboisho Conservancy · Wenig frequentiertes Schutzgebiet · Ausgezeichneter Wildtierbestand · Den Großteil der Eintrittsgelder bekommt die lokale Volksgruppe der Maasai · Fußpirsch möglich · Nachtpirsch möglich

Lake Turkana Nationalpark · Kultur und Natur vereint: Der Turkana NP gilt als die „Wiege der Menschheit“ · Heimat von über 10.000 Krokodilen · UNESCO-Welterbe seit 1997 · Empfehlenswert: Das jährlich stattfindende Lake Turkana Festival

Buffalo-Springs-Nationalreservat · Doum-Palmen und Akazienbäume prägen das Landschaftsbild · Gute Sichtungsmöglichkeiten für Raubkatzen, Zebras, Giraffen und Antilopen · Kombination mit Samburu-Reservat möglich

9


Uganda Planungshilfe für Nationalparks

Uganda, im östlichen Zentrum Afrikas und unmittelbar am Äquator gelegen, erhielt von Winston Churchill den Bei­ namen „Perle Afrikas“ – ein klangvoller Name, der vielfältige und einzigartige Naturschönheiten verheißt. In Uganda geht die Savanne Ostafrikas in den Regenwald Zentralafrikas über, was interessante Auswirkungen auf die Artenvielfalt der Pflanzen und Tiere hat. Das Land ist geprägt von großen Wasserflächen, nicht zuletzt dem Viktoriasee und dem weißen Nil, sowie von (Feucht-) Savannen und Urwäldern. Diese schier unendlich vielfältigen Habitate stellen wir Ihnen auf den nächsten Seiten vor.

Bwindi NP · Lebensraum von 14 Berggorilla-Familien · Heimat vieler weiterer Primatenarten, z.B. Schimpansen, Paviane und Meerkatzen · Vegetation zeichnet sich durch „undurch­ dringliche“ Berg- und Regenwälder aus · UNESCO-Welterbe seit 1994

10

Mgahinga NP · Touristisch weniger frequentierte Alternative zum Bwindi NP · Berggorilla- oder Goldmeerkatzen-Tracking möglich · Tagestouren zu den Gipfeln von drei erloschenen Vulkanen möglich

Kibale NP · Eine der höchsten Primatendichten weltweit · 95 % Sichtungswahrscheinlichkeit für die akrobatischen Schimpansen · Heimat der beeindruckenden Waldelefanten · Kombination mit dem Queen-ElizabethNationalpark möglich


Fotos: A. Bielke (1), T. Ertl (1), T.Greiner (3), T. Kimmel (5), K. Kleinau (1), S. Petrowitz (1), Archiv (1)

Queen Elizabeth NP · Baumkletternde Löwen im Ishasha-Sektor · Große Herden von Kaffernbüffeln · Vielfältige Landschaft von Savanne über Wälder bis hin zu Sümpfen · Bootssafari möglich · Kombination mit dem Ruwenzori-Gebirge möglich

Kidepo NP · Beeindruckende Kulisse durch Bergmassive, welche sich über der Savanne erheben · Touristisch kaum frequentiert · Sichtung von Raubkatzen, Zebras, Büffeln, Giraffen und Antilopen möglich · Fußpirsch möglich

Semliki NP · Lebensraum von 65 Säugetierarten, wie z.B. Primaten, Waldelefanten oder Büffel · Heimat von circa 400 Vogelarten · Fußpirsch möglich · Kombination mit Wanderungen im Ruwenzori-Gebirge möglich

Lake Bunyonyi · Ideal für Vogelbeobachtung · Bunyonyi = „der Ort der vielen, kleinen Vögel“ · Spektakuläre Landschaft mit 29 Inseln und zahlreichen grünen Bergen · Kanufahrten möglich

Murchison Falls NP · Größter und ältester Nationalpark Ugandas · Beeindruckende Murchison-Wasserfälle · Durch Grasland, Savannen, Wälder und Sümpfe geprägtes Landschaftsbild · Heimat des seltenen Schuhschnabelstorchs · Bootssafari möglich

Lake Mburo NP · Kleinster Nationalpark Ugandas · Atemberaubende Panoramaausblicke über vegetationsreiche Täler · Ideale Gegebenheiten zur Vogelbeobachtung · Fußpirsch, Fahrradsafaris und Bootssafaris möglich

Ruwenzori-Gebirge · Dritthöchstes Gebirge Afrikas · Ideal für anspruchsvolle Wander- und Naturliebhaber · Mystisch anmutende Vegetation aus Flechten, Riesenlobelien und -senezien · UNESCO-Welterbe seit 1994

Mount Elgon NP · 5 Gipfelbesteigungen möglich · Höchster Punkt: Der 4.321 Meter hohe erloschene Vulkan Mt. Elgon · Beeindruckende Landschaft aus Regenwald, Höhlen, Schluchten und Wasserfällen

Ngamba Island · Schutzgebiet für 49 Schimpansen-Waisen · Beobachten, Füttern und Spielen mit den geretteten Schimpansen möglich · Heimat von Flusspferden und Nilwaranen · Bootsfahrten auf dem Victoria-See möglich · Ideal für einen Aufenthalt von 1-3 Tagen

11


Äthiopien Planungshilfe für Nationalparks

Äthiopiens Landschaftszonen sind vielfältig wie in kaum einem anderen afrikanischen Land. Im Hochland westlich von Addis Abeba schlängelt sich der Omo über 1000 km durch tiefe Schluchten in südlicher Richtung bis zum Turkana See und passiert Regenwälder, Savannen und anschließend sengende Wüste. Die schroffen Bergkämme der Semien-Berge erstrahlen beim ersten Sonnenschein in ihrer wilden Schönheit und irgendwo zwischen den Felsritzen lugt ein Rotbrustpavian hervor. Im völligen Kontrast dazu steht die heiße unwirtliche Danakil-Senke mit ihren kahlen Vulkanen, schwarzen Lavagesteinen, bizarren Salzseen, bunten Solequellen und Fumerolen. Der geheimnisvolle aktive Lavasee des Ertale lockt immer mehr Abenteurer in die abgelegene Afar-Senke und ist einzigartig auf der Erde. Äthiopien bietet jedem Naturbegeisterten etwas Einzigartiges, dass sich am besten zu Fuß erkunden lässt.

Addis Abeba · Europa von außen, Äthiopien von Innen: Besichtingung der Kathedrale der Dreifaltigkeit · Skelett der weltberühmten Lucy im Nationalmuseum · Panoramablick über die Stadt vom Entoto-Hill · Mercato – einer der größten Freiluftmärkte Afrikas

12

Provinz Shoa · Kloster Debre Libanos und Canyon des Abay · Erholungsgebiet an den Kraterseen bei Debre Zeyt · Bad in den heißen Quellen in Sodere · Ausflug zum erloschenen Vulkan – Mount Zuqualla · Ausflug an den beeindruckenden Kratersee Wenchi

Provinz Gojam und Tana-See · Hauptstadt der Amhara-Region · Bootsfahrt zu den Inselklöstern des Tana-See möglich · Rundkirche Ura Kidane Mehret auf der Halbinsel Zege · Wanderung zum Wasserfall des „Blauen Nil“ · Fischer mit traditionellen Papyrus-Booten beim Spaziergang beobachten


Fotos: D. Masny (4), T. Kimmel (2), J.Ehrlich (1), L. Scharf (1), E. Helke (1), B. Nill (2), H. Schierz (1)

Provinz Gondar (Begemder) · Der „Gemp“ – Palastbezirk des Fasilidas · Juwel der Wandmalerein: Dreifaltigkeitskirche Debre Berhan Selassie · Abstecher in die Dorfgemeinschaft Awra Amba · Der Witwensitz „Kusquam“ der Kaiserin Metewab

Semien-Nationalpark · Auf dem „Dach Afrikas“ mit dem Ras Dashen (4550 m) als höchsten Gipfel · Beobachtung von Blutbrustpavianen – „Dscheladas“ in einer spektakulären Klippenlandschaft · Anspruchsvolle Trekkingtouren zwischen 2-12 Tage möglich · Heimat endemischer Tierarten, wie der Abessinische Steinbock und der Erzrabe

Danakil-Depressionen und Vulkan Erta-Ale · Farbspektakel aus gelb, grün, braun und ocker: Bizarr schimmernde Schwefelterrassen von Dallol · Salzstemmer am Assale-Salzsee beim Abbau und Verladen des „weißen Goldes“ beobachten · Naturschauspiel: Wanderung auf den aktiven Vulkan Erta Ale mit Übernachtung möglich · Heimat des stolzen Nomadenvolks der Afar · Sprudelnden Quellen des Afrera-See

Seen-Platte des ostafrikanischen Grabenbruchs · Umgeben von Akazien und Tamarinden ein Bad im Langano-See · Fischmarkt in der „Gartenstadt“ Awassa am gleichnamigen See · Rift-Valley-Weine am Ziway-See genießen · Pelikane, Flamingos und Komorane an den Seen Abijatta und Shalla · Krokodile und Nilpferde bei einer Bootsfahrt auf dem Chamo-See entdecken

Provinz Tigray · Axum – Heimat der sagenumwobenen Bundeslade und der Obelisken von Axum · Zeugnisse der Zeit: versteckte Felsen-, Grotten und Höhlenkirchen in der Gheraltaund Agame-Region · Geheimtipp für Aktive: 2-3 Tage Wanderungen durch urspüngliche Naturlandschaften · Wanderung zu den Felsenkirchen Debre Maryam Korkor und Abba Daniel Korkor möglich

Region Lasta, Wollo und Wag · Architektonische Meisterwerke: monolithische Felsenkirchen von Lalibela · Tages- und Mehrtageswanderungen in den Lasta-Bergen möglich · Spaziergang um den idyllischen Hayk-See zum Stefanskloster möglich · Farbenfroher sonntäglicher Wochenmarkt in Sentebe

Bale-Berge und Sidamo-Region · Bale-Mountain-Nationalpark - Heimat des Äthiopischen Wolfs und Menelik-Buschbocks · Trekking in der afroalpinen Bale-Gebirgslandschaft vom Sanetti-Plateau zum HarennaNebelwald · Yirga-Alem – Herkunft des lang gereiften und araomatischen Kaffees · Land der Borena: El-Sod-Krater und „Singende Brunnen“

Harar, Dire Dawa und Awash-Nationalpark · Dire Dawa – 2. größte Stadt Äthiopiens und Station der Eisenbahnlinie nach Djibouti · Hyänenmänner bei der abendlichen Raubtierfütterung beobachten · Die „Weiße Stadt“ Harar - muslimische Hochburg Äthiopiens · Ausflug auf dem Kamelmarkt in Babile und Khatmarkt in Awedae möglich · Krokodile an den Awash-Wasserfällen im gleichnamigen Nationalpark möglich

13


Migration Die große Tierwanderung in der Serengeti

Jedes Jahr ungefähr zur selben Zeit ist es wieder so weit: Getrieben vom uralten Rhythmus des Lebenskreislaufes setzen sich mehr als eine Million Streifengnus in Bewegung. Gut 200.000 Zebras und 300.000 Thomson-Gazellen schließen sich dem Zug an. Der von den Hufen aufgewühlte Staub hängt über der Savanne; die unüberschaubar großen Herden reichen bis zum Horizont. In Begleitung hungriger Raubkatzen stapfen tausende Tiere in bis zu 40 km langen Zügen über die offenen Ebenen und durchqueren krokodilbelagerte Gewässer. Tagtäglich spielen sich in den Flüssen dramatische Überlebenskämpfe ab: Tausende Hufe peitschen das Wasser, in Panik stürmen die Tiere durch den Fluss, in dem unzählige Krokodile nur darauf lauern, ein unerfahrenes Gnu, ein verängstigt am Ufer wartendes Zebra oder eine vorbeihuschende Gazelle zu erwischen.

Die Serengeti, Tansanias ältester und bekanntester Nationalpark, ist berühmt für das Naturschauspiel Tiermigration. Route und Zeit der Gnuwanderung können jedoch nicht genau vorausgesagt werden. Planen Sie mindestens drei Tage ein, um sicherzugehen, dass Sie den Gnus begegnen, und reservieren Sie sich noch mehr Zeit, wenn Sie auch die größeren Raubtiere sehen möchten. Um der Wanderung der Gnus zu folgen, ist Dezember bis März sowie Juni bis Juli die beste Reisezeit. Um Raubtiere zu beobachten, bieten sich Juni bis Oktober an. Die Karte oben liefert Ihnen einen ersten Überblick über das Geschehen.

Masai Mara

Serengeti NP

Der Verlauf der Migration

Das Ziel der wandernden Pflanzenfresser sind die frischen Weidegründe entlang ihrer Route – sie ziehen dem Regen hinterher, der saftiges Gras sprießen lässt. Innerhalb kürzester Zeit kommt eine ganze Generation Tierkinder zur Welt; täglich werden an die 8000 Kälber geboren, bevor die mehr als 1000 km lange und strapazenreiche Wanderschaft für Groß und Klein wieder von Neuem beginnt… 14

Januar bis März (1): Die Herden halten sich zu Jahresbeginn in den Serengeti Plains, am NdutuSee und bei der Olduvai-Schlucht auf. Hier erblicken innerhalb kürzester Zeit tausende Gnukälber und Zebrafohlen das Licht der Welt. April (2): Die Herden ziehen ein kleines Stück weiter und grasen die südöstlichen Savannen großflächtig ab. Mai (3): Nach dem Ende der langen Regenzeit ziehen die Tiere zum „Western Corridor“. Juni und Juli (4): Hunderttausende Gnus versammeln sich am südlichen Ufer des Grumeti

River. Ihnen steht die spektakuläre Überquerung des Flusses bevor… August (5): Die Tiere wandern durch die Wildschutzgebiete Grumeti und Ikorongo weiter in Richtung Norden. September und Oktober (6): Gnus, Zebras und Antilopen passieren auf ihrem Weg die Gebiete Seronera, Ikoma und Lobo, ehe sie die zweite gefährliche Flussquerung am Mara River über­ stehen müssen. November (7): Bis Anfang November grasen die Herden in der kenianischen Masai Mara.


Fotos: J. Ehrlich (4), Grafik: www.tansania.de

Die Masai Mara

Dezember (8): Es dauert etwa einen Monat, bis sie nach Tansania zurückgewandert sind. Dabei überqueren die Herden erneut die Flüsse Mara und Grumeti. Zur Jahreswende erreicht die Migration schließlich wieder die südöstlichen Serengeti Plains. Aber auch außerhalb der Migration hat das Naturwunder Serengeti Beeindruckendes zu bieten: große Büffelherden, kleinere Gruppen von Elefanten und Giraffen, mehrere tausend Elen-, Leierund Kuhantilopen, Impalas und Grantgazellen. Auf den großen Ebenen regieren die majestätischen Löwen, während die anmutigen Leoparden durch die Akazienbaumlandschaften am Seronera-Fluss pirschen und Geparde im Süd­ osten ihre Beute jagen…

Das Masai Mara Nationalreservat, wohl das beliebteste und bekannteste Schutzgebiet Kenias, ist ca. 1500 km² groß und grenzt im Südwesten an den tansanischen SerengetiNationalpark. Safari-Reisende lieben die Mara aus einem ganz besonderen Grund: Denn im ewigen Kreislauf des Lebens ereignet sich alljährlich ein episches Schauspiel, getrieben von der Suche nach frischen neuen Weidegründen: Millionen Gnus, Zebras und Antilopen wandern durch die Grassavannen im Uhrzeigersinn vom Süden in den Westkorridor der tansanischen Serengeti bis in den Norden und schließlich in den Südwesten Kenias, zu den üppig grünen Savannen in der Masai Mara. Wenn die große Migration etwa zwischen Ende Juli bis November nach Kenia kommt, beginnt für die großen Raubkatzen wie Löwen, Geparden und Leoparden eine paradiesische Zeit; sie folgen den Huftieren und beobachten sie wachsam aus der Ferne. Bei der Überquerung des Mara-Flusses wird es nochmal besonders spannend, da das Gewässer voller gefräßiger Krokodile ist. Einen

Persönliche Empfehlung zur Reisezeit Sie wünschen ungestörte Tierbeobachtungen, seltene Momente genießen ohne viele Mitstreiter? Sie lieben es fast allein die einmalige ostafrikanische Tierwelt zu bestaunen? Dann sollten Sie zwischen Anfang April und Ende Juni nach Tansania reisen. Zu Unrecht wird die Regenzeit als vermeidlich schlechte Reisezeit beschrieben. Vergleichsweise

besonders imposanten Eindruck der riesigen Herden bekommen Sie in der Vogelperspektive, zum Beispiel im Rahmen einer Ballonfahrt. Wie auch die meisten anderen Reservate ist die Masai Mara nicht durch Zäune begrenzt und von privaten Schutzgebieten umringt. Hier ist die Zahl der Camps stark limitiert, sodass sich Besucher das Gebiet mit deutlich weniger anderen Touristen teilen und die Tiere weniger in ihrem Lebensraum gestört werden. Diese Randgebiete werden vom Volk der Massai verwaltet. Durch Ökotourismus und Naturschutz können die Nomaden Geld erwirtschaften, ohne in den für die Tierwanderungen so wichtigen Gebieten Landwirtschaft betreiben zu müssen. Den Meisten bekannt ist die Masai Mara aus dem Film „Jenseits von Afrika“ mit Meryl Streep und Robert Redford. Weite Busch- und Baumsavannen sowie die herrlichen Galeriewälder des Mara-Flusses geben eine einzigartige Kulisse. Hier leben einige Löwenrudel, Geparden, Elefanten, Giraffen, Zebras, Gnus, Nashörner, Krokodile, Flusspferde und Thomson-Gazellen.

schnell sind Sie im Süden/Südwesten der Serengeti und genießen hochklassige Safari-Erlebnisse ohne lange Fahrtstrecken. Die meist kurzen Regenschauer haben nur einen geringen Einfluss auf Ihren Tagesablauf, welchen Sie ungestört mit der Beobachtung von lauernden Geparden, stolzierenden Giraffen und umherziehenden Zebras verbringen werden.

15


Willkommen

in der Welt der Primaten

Der Blick in die bernsteinfarbenen Augen dieser majestätischen Wald­ bewohner berührt Ihr Herz. Die Berggorillas nehmen Sie vertrauensvoll in ihre Familie auf und lassen Sie für eine Stunde an ihren Aktivitäten teilhaben – was für ein Privileg! Der Primaten­Guide beantwortet häufig gestellte Fragen und gibt Ihnen nützliche Tipps für Ihre Begegnung mit den sanften Riesen.

Fotos: Titel Marie Scholz (1); Innen: Marie Scholz (3), Markus Recknagel (1)

Die Begegnung mit den Berggorillas ist zweifelsohne ein Highlight für jeden Afrika­Liebhaber und Tierfreund. Ein Berggorilla­Tracking ist eine ganz be­ sondere Erfahrung, welche Sie ein Leben lang bereichern wird. Sie wandern entlang dicht bewachsener Vulkanhänge und werden eins mit der gewalti­ gen Naturkulisse der Virunga­Vulkane. Sie atmen die frische Luft der Nebel­ wälder und die Feuchtigkeit perlt auf Ihrer Haut. Mit jedem Schritt auf der weichen Humus­Erde nähern Sie sich Ihrem Traum. Es raschelt im Gebüsch. Ein tiefes Brummen ertönt.


Berggorillas  v erdanken ihr Überleben dem unermüdlichen Einsatz der Verhaltensforscherin Dian Fossey, die den Schutz der Berggorillas zu ihrer Lebensaufgabe machte.  s ind nach wie vor stark gefährdet. Es leben nur noch schätzungsweise 880 Exemplare im Dreiländereck von Uganda, Ruanda und der Demokratischen Republik Kongo.  l eben als einzige Gorilla-Art in Höhen von bis zu 3500 Metern und sind mit ihrem langen, seidigen Fell perfekt an die kühleren Temperaturen angepasst.  v erbringen aufgrund ihrer Körpermaße die meiste Zeit am Boden. Ihre Füße und Hände ähneln sehr stark den unseren.  s ind reine Vegetarier und dennoch viel kräftiger als wir Menschen.

DEMOKRATISCHE REPUBLIK KONGO

Virunga NP

UGANDA Bwindi Impenetrable NP Mgahinga NP Volcanoes NP RUANDA

BURUNDI

Die seltenen Berggorillas in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten ist wohl eine der atemberaubendsten Wild­ tierbegegnungen, die Sie in Afrika – wenn nicht sogar welt­ weit – erleben können. Im Rahmen eines Gorilla­Trackings genießen Sie das Privileg, den Tieren ganz nah zu kommen. Die Heimat der Berggorillas liegt in den tropischen Bergre­ genwäldern der Virunga­Vulkane. Die Silberrücken und ihre Familien finden Schutz in insgesamt vier Nationalparks: im Volcanoes­Nationalpark in Ruanda, im Bwindi Impenetrable­ Nationalpark und im Mgahinga­Nationalpark in Uganda sowie im Virunga­Nationalpark in der Demokratischen Repu­ blik Kongo.


Äthiopien Völker des Südens

Äthiopien ist ein landschaftlich und kulturell faszinierendes Land, dessen Kulturerbe noch längst nicht vollständig erforscht ist. Gelegen am Horn von Afrika grenzt es an Eritrea, den Nord- und Südsudan, Kenia, Somalia und Djibouti und bietet seinem Besucher eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten und mannigfaltigen Naturerlebnissen. In Südäthiopien erwarten Sie die großartigen Landschaften des afrikanischen Grabenbruchs und ein weltweit einzigartiges Mosaik an Völkern und Kulturen. Landesweit existieren mehr als achtzig verschiedenen Sprachen und Dialekte sowie facettenreiche Lebensstile, Brauchtümer und Traditionen. Insbesondere der Süden besitzt eine hohe Anziehungskraft sowohl für Ethnolo­gen als auch Reisende, denn dort lebt noch ein faszinierender Mix an kontrastreichen Ethnien in harter Einfachheit und nahezu unberührt von den modernen Einfluss der Welt.

Volk der Mursi Die etwa 10.000 Angehörigen leben traditionell von Rinderzucht und Ackerbau. Jungen Mädchen werden in die Unterlippe und Ohren kleine Holzscheiben eingesetzt. Diese werden nach und nach durch größere selbstgefertigte Tonteller ersetzt. Früher galt dieser Brauch als Schönheitsideal und ein besonders großer Lippenteller ging mit einem höheren Status und Brautpreis für die Frau einher.

Volk der Konso Über die Stammesgrenzen hinaus sind die Konso für ihr handwerkliches Geschick bekannt. Sie weben Stoffe, verarbeiten Metall und Holz, gerben Leder und sind zudem Meister des Ackerbaus. Auf kunst18

fertig auf Terrassen angelegten Feldern ringen sie dem kargen Boden höchstmögliche Erträge ab. Zur Erinnerung an die Verstorbenen werden Holzfiguren geschnitzt und aufgestellt, in denen der Geist weiterlebt.


Fotos: T. Kimmel (2), J. Ehrlicjh (1), T. Thadewald (1), I. Knoll (1), H. Hoier (1)

Volk der Karo Es gibt nur noch etwa 1400 Angehörige dieser Ethnie, über die relativ wenig bekannt ist und die abgeschieden im Südwesten leben. Die Karo sind Selbstversorger, die von Sorghum-Anbau, Fischerei und Viehzucht leben. Typisch sind die auffälligen Körperbemalungen mit Naturfarben, großflächige Narbentätowierungen sowie kunstvolle Haarfrisuren.

Volk der Hamer Im Grasland rund um Turmi lebt das Volk der Hamer mit 35.000 Angehörigen von Viehzucht, dem Hirseanbau und anderen Landwirtschaftsprodukten. Die Frauen „färben“ ihr Haar mit Butter, Ocker und Lehm, tragen lange mit Perlen verzierte Lederröcke und schmücken Arme und Beine mit Armbänder aus Metall. Sie sind wegen ihres auffallenden Initiations­ rituals – dem Sprung über 13 Rinder – bekannt geworden. 19


Kleingruppenreisen

Foto: Hagen Görlach

mit erfahrenen Guides durch Ostafrika

Mit Gleichgesinnten und kundigen deutsch- oder englischsprachigen Reiseleitern sind Sie in einer kleinen Gruppe von i. d. R. 2 – 7, bei einigen Touren 6 – 14 Teilnehmern unterwegs. Die Reisen sind von unseren Ostafrikaexperten zusammengestellt und erprobt. Das schont Ihre Zeit, Nerven und das Portemonnaie. Erfahrungen und Erlebnisse können ausgetauscht, Anstrengung und Erfolge, Spaß und Unterhaltung geteilt werden. Kosten für Fahrzeug und Begleitteam teilen sich durch alle Mitreisenden und bei Buchung bis 6 Monate vor Abreise erhalten Sie sogar 3% Frühbucherrabatt. In den Safarifahrzeugen sitzen maximal sieben Reisegäste (Fensterplatzgarantie). Trekkinggruppen werden immer von mehreren Bergführern betreut, damit die Gehgeschwindigkeit an jede Kondition optimal angepasst werden kann. Und natürlich können Sie jede Reise ganz individuell verlängern. Ideen finden Sie in unseren individuellen Touren ab Seite 64.

20


afrikasafari

DAS INFORMATIONSPORTAL FÜR REISEN IN TANSANIA

DAS INFORMATIONSPORTAL FÜR REISEN IN KENIA

www.kenia.de

Uganda.de & Ruanda

DAS INFORMATIONSPORTAL FÜR REISEN IN UGANDA

DAS INFORMATIONSPORTAL FÜR REISEN IN ÄTHIOPIEN

www.uganda.de

.. www.athiopien.de


K DIAMIR Komfort

Tansania Lodgesafari und Sansibar

14 Tage Erstklassige Komfortsafari in den schönsten Nationalparks und tropische Inselträume 1. Tag: Anreise Flug ab Frankfurt nach Tansania. 2. Tag: Ankunft in Arusha Ankunft am Kilimanjaro Airport und Transfer zur kleinen, gemütlichen Lodge in der Nähe von Arusha. Entspannen Sie sich im weitläufigen Garten oder am Pool. Ein Deutsch sprechender Ansprechpartner freut sich auf Sie. Übernachtung in der African View Lodge.

22

3. Tag: Safari im Arusha-Nationalpark 1x(F/M (LB)) Sie wandern zu Fuß an den Hängen des Mount Meru durch die Bergwälder des Arusha-Nationalparks. Am Momella Gate treffen Sie Ihren bewaffneten Wildhüter. Er führt Sie durch eine faszinierende Landschaft aus Savanne und Bergwald, zahlreiche Tierbeobachtungen sind möglich. Büffel und Giraffen grasen in der Nähe, die Wälder bieten den markanten schwarz-weißen Colobusaffen ein

Zuhause. Auf dem Rückweg zum Momella Gate ist ein Abstecher zu einem idyllischen Wasserfall möglich. Am Nachmittag geht es im Fahrzeug auf Pirsch durch den Park. An den Momella-Seen sammeln sich rosa Flamingos, vom Rand eröffnet sich ein herrlicher Blick in den Ngurdoto-Krater. Giraffen, Zebras, Warzenschweine, Antilopen und mit etwas Glück auch Elefanten sind zu beobachten. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit max. 4h, max. 200 m↑↓).


Fotos: H. Bachmann (1), L. Eichapfel (1), T. Kimmel (1), H. Wagenbreth (1), Pearl-diver - Shutterstock (1)

4. Tag: Safari im Tarangire-Nationalpark 1x(F/M (LB)/A) Sie fahren in den Tarangire-Nationalpark. Hier sind vor allem große Herden von Elefanten zu finden, aber auch Kudu-Antilopen, Gnus, Geparden, Leoparden und Löwen. Riesige Baobabs (Affenbrotbäume) prägen das Landschaftsbild. Am Tarangire-Fluss sammeln sich besonders während der trockenen Monate zahlreiche Tiere. Übernachtung im Tarangire View Camp, das direkt im Park liegt. 5.-6. Tag: Safaris in der Serengeti 2x(F/M/A) Fahrt in die Serengeti, die von den Massai als „endlose Ebene“ bezeichnet wird. Der wohl berühmteste Nationalpark der Welt erstreckt sich über eine Fläche von fast 15.000 km². Die bekannten „Großen Fünf“ (Leopard, Löwe, Elefant, Büffel, Nashorn) können Sie während der ausgiebigen Pirschfahrten mit hoher Wahrscheinlichkeit zu Gesicht bekommen, vielleicht sogar Geparden auf der Jagd. In den Flüssen aalen sich Krokodile in der Sonne. Die weiten Savannen der Serengeti sind ein Paradies für Weidetiere. Unterbrochen wird die Ebene nur durch die typischen Kopjes (glatt geschliffene Granithügel). Von Mai bis Juli ziehen unzählige Gnus, Zebras und Antilopen auf ihrer jährlichen großen Wanderung in Richtung Masai Mara, gefolgt von Löwen, Geparden und Hyänen. Im November/Dezember wandern die Herden wieder nach Süden. Ihr Safari Camp verwöhnt Sie mit allen Annehmlichkeiten, die Sie in der Wildnis benötigen. Lassen Sie sich

vom klassischen “Hemingway-Stil” überraschen und genießen Sie phänomenale Safari-Erlebnisse und laue Abende in der Wildnis beim Sundowner am Lagerfeuer mit zahllosen Sternen über Ihnen. Zwei Übernachtungen im Serengeti View Camp oder in einem gleichwertigen Safari Camp. 7. Tag: Safari im Ngorongoro-Krater 1x(F/M (LB)/A) Auf dem Weg ins kühle Ngorongoro-Hochland haben Sie nochmals Gelegenheit zu fabelhaften Tierbeobachtungen. Dann erleben Sie eine Safari im Inneren des Ngorongoro-Kraters, der seit 1978 Teil des UNESCO-Weltnaturerbes ist. Bernhard Grzimek sagte einmal: „Es ist unmöglich, in Worten die Größe und Schönheit des Kraters wiederzugeben. Er ist eines der Weltwunder". Vom Rand (ca. 2286 m) haben Sie einen grandiosen Blick auf das ca. 259 km² große Areal aus Steppe, Seen und Buschland. Herden von Zebras und Gnus sowie Nashörner, Elefanten, Löwen und Geparden können gesichtet werden. In den Wasserlöchern grunzen Flusspferde. Übernachtung in der Endoro Lodge. 8. Tag: Safari im Lake-Manyara-Nationalpark 1x(F/M (LB)) Pirschfahrt im Lake-Manyara-Nationalpark, in dem viele Elefanten, Zebras, Impalas, Dikdiks, Streifengnus, Büffel, Giraffen und Anubis-Paviane beheimatet sind. Der Park im Tal des Großen Ostafrikanischen Graben-

bruchs ist besonders für seine baumkletternden Löwen bekannt, die man mit etwas Glück im Geäst entdecken kann. Die vom Steilabbruch herabrieselnden Bäche speisen den flachen Sodasee und haben im Nordteil des Parks eine Waldoase mit üppiger Vegetation entstehen lassen. Die Ufer des Manyara-Sees bieten Flamingos reichlich Nahrung. An den Zuflüssen leben zahlreiche weitere Wasservögel und es gibt mit über 400 Arten eine große Vielfalt: Nashornvögel, Flamingos, Pelikane, Nimmersattstörche, Kormorane und Greifvögel. Flusspferde suchen im kühlen Nass Schutz vor der brennenden Sonne. Am späten Nachmittag Rückfahrt in die Nähe von Arusha. Übernachtung in der African View Lodge. 9. Tag: Flug nach Sansibar 1x(F/A) Transfer zum Kilimanjaro Airport und Flug nach Sansibar. Sie werden abgeholt und zum Hotel an der Südostküste gebracht. Das luxuriöse Hotel Breezes Beach Club & Spa befindet sich an einem weißen, von Palmen gesäumten Sandstrand am azurblauen Meer. Die Villen sind umgeben von einem wundervollen Garten mit Pool, Spa-Bereich und Wassersport- und Tauchcenter. Zimmer, Restaurant und Lounge sind sehr geschmackvoll im orientalischen Stil eingerichtet. Übernachtung im Deluxe-Zimmer des Breezes Beach Clubs. Sollten Sie ein Upgrade wünschen, empfehlen wir das Luxushotel Baraza Resort & Spa.

23


10.-12. Tag: Erholung am Strand 3x(F/A) Genießen Sie drei Tage am Strand des Indischen Ozeans zur Erholung, für Wassersport oder zum Erkunden der Insel. Auf Wunsch organisieren wir für Sie verschiedene Ausflüge. Oder verbringen Sie eine romantische Zeit zu zweit im kleinen Privatrestaurant „The Tides“ direkt am Strand. Fragen Sie uns danach! Drei Übernachtungen wie am Vortag (im Deluxe-Zimmer).

ah

TANLTC

Höhepunkte s Safari Camps direkt im Tarangire und Serengeti NP s Unterwegs in deutsch geführter Kleingruppe s Stilvolles Hotel an Sansibars schönstem Strand s Unbestrittener Bestseller: Safari und Sansibar s Unter dem afrikanischen Sternenhimmel den Klängen der Wildnis lauschen Das Besondere dieser Reise s Wandersafari im Arusha-Nationalpark s Übernachtung in hochwertigen Lodges und Camps Schwierigkeit: dyyyy Leistungen · Linienflug ab/an Frankfurt nach Kilimanjaro Airport und zurück von Sansibar · Deutsch sprechende Reiseleitung (Driver-Guide) · Inlandsflug Kilimanjaro Airport – Sansibar · Safari im Allradfahrzeug mit Fensterplatzgarantie · Alle Transfers und Fahrten laut Programm · Alle Nationalparkgebühren laut Programm · Reiseliteratur · 4 Ü: Lodge im DZ · 4 Ü: Hotel im DZ · 3 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad) · Mahlzeiten: 11xF, 2xM, 4xM (LB), 8xA Nicht in den Leistungen enthalten Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); ggf. Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 08.12.19 – 21.12.19 15.12.19 – 28.12.19 05.01.20 – 18.01.20 12.01.20 – 25.01.20 19.01.20 – 01.02.20 26.01.20 – 08.02.20 09.02.20 – 22.02.20 20.02.20 – 04.03.20 23.02.20 – 07.03.20 27.02.20 – 11.03.20 01.03.20 – 14.03.20 05.03.20 – 18.03.20 08.03.20 – 21.03.20 15.03.20 – 28.03.20 22.03.20 – 04.04.20 26.03.20 – 08.04.20 05.04.20 – 18.04.20 19.04.20 – 02.05.20 17.05.20 – 30.05.20 24.05.20 – 06.06.20 31.05.20 – 13.06.20 14.06.20 – 27.06.20 28.06.20 – 11.07.20 05.07.20 – 18.07.20 12.07.20 – 25.07.20 16.07.20 – 29.07.20 23.07.20 – 05.08.20 26.07.20 – 08.08.20 02.08.20 – 15.08.20 06.08.20 – 19.08.20 09.08.20 – 22.08.20

24

3490 € 4590 € 3890 € 3890 € 3890 € 3890 € 3990 € 3890 € 3890 € 3890 € 3890 € 3890 € 3890 € 3490 € 3490 € 1 3490 € 3590 € 3440 € 3440 € 1 3440 € 3440 € 3890 € 4240 € 4240 € 4240 € 4240 € 4240 € 4240 € 4240 € 4240 € 4240 €

14. Tag: Ankunft in Deutschland Ankunft in Frankfurt.

Termine und Preise 13.08.20 – 26.08.20 16.08.20 – 29.08.20 23.08.20 – 05.09.20 30.08.20 – 12.09.20 06.09.20 – 19.09.20 13.09.20 – 26.09.20 20.09.20 – 03.10.20 27.09.20 – 10.10.20 04.10.20 – 17.10.20 11.10.20 – 24.10.20 18.10.20 – 31.10.20 25.10.20 – 07.11.20 01.11.20 – 14.11.20 08.11.20 – 21.11.20 15.11.20 – 28.11.20 22.11.20 – 05.12.20 29.11.20 – 12.12.20 06.12.20 – 19.12.20 17.12.20 – 30.12.20 20.12.20 – 02.01.21 23.12.20 – 05.01.21 29.12.20 – 11.01.21 03.01.21 – 16.01.21 10.01.21 – 23.01.21 17.01.21 – 30.01.21 24.01.21 – 06.02.21 31.01.21 – 13.02.21 07.02.21 – 20.02.21 14.02.21 – 27.02.21 21.02.21 – 06.03.21 weitere Termine siehe diamir.de 1 kein EZ-Zuschlag

4240 € 4240 € 4240 € 3890 € 3890 € 3890 € 3890 € 3890 € 3890 € 3890 € 3890 € 3890 € 3490 € 3490 € 3490 € 3490 € 3490 € 1 3490 € 4770 € 4770 € 4770 € 3890 € 3890 € 3890 € 3890 € 3890 € 3890 € 3890 € 3890 € 3890 €

Zusatzkosten EZ-Zuschlag: ab 200 € Rail & Fly 2. Klasse: 60 € 3 Tage Berggorilla-Tracking, ab Kigali/an Kilimanjaro, bei 2 Teilnehmern p.P.: 990 € Zubringerflug ab D/A/CH: auf Anfrage Aufpreis Flüge mit Qatar Airways: ab 100 € Aufpreis Flüge in Business Class: ab 1650 € Teilnehmerzahl 4 – 7 Vorprogramm 3 Tage Berggorilla-Tracking, ab Kigali/an Kilimanjaro: ab 990 € DIAMIR PRIVAT Täglich ab 2 Personen, Deutsch sprechende Reiseleitung, ab 3250 € zzgl. Flug

Victoria-See l Serengeti Ngorongoro-Krater l NP Lake Manyara NP l llArusha Meru View Lodge Tarangire NP l

Sansibar

Mobilitätshinweis siehe Seite 140 · g 50% CO2-Kompensation durch DIAMIR · Mindestteilnehmerzahl: 4, Absage bis 28 Tage vor Abreise möglich

Fotos: H. Bachmann (1), L. Eichapfel (1)

14 Tage ab 3440 €

13. Tag: Abreise (1xF) Genießen Sie noch das Rauschen der Palmenblätter, bis es heißt „Abschied nehmen“. Schließlich werden Sie zum Flughafen gebracht für Ihren Rückflug nach Deutschland.


P

Von der Serengeti nach Sansibar

M IA

IR

Kl a

Bestse B

es

s er s ik

D

DIAMIR Pur

Tansania

ller

to

f DIAMIR

14 Tage Safari in fantastischer Wildnis verschmilzt mit tropischer Gewürzinsel zum besten Preis-Leistungs-Verhältnis 1. Tag: Anreise Am Abend Flug nach Tansania. 2. Tag: Ankunft in Arusha (1xA) Willkommen in Afrika! Transfer vom Kilimanjaro Airport zur kleinen, gemütlichen Lodge in der Nähe von Arusha. Entspannen Sie im weitläufigen Garten oder am Pool. Wer möchte, kann sich am Nachmittag schon in die Wildnis stürzen und eine spannende Wanderung mit einem bewaffneten Wildhüter durch die Bergwälder des Arusha-Nationalparks unternehmen (optional, ca. 85 US$ p.P.). Büffel und Giraffen grasen in der Nähe, schwarz-weiße Colobusaffen turnen durch die Bäume. Übernachtung in der African View Lodge. 3. Tag: Safari im Lake-Manyara-Nationalpark 1x(F/M (LB)/A) Pirschfahrt im Lake-Manyara-Nationalpark, in dem viele Elefanten, Zebras, Impalas, Dikdiks, Streifengnus, Büffel, Giraffen und Anubis-Paviane beheimatet sind. Der Park im Tal des Großen Ostafrikanischen Grabenbruchs ist besonders für seine baumkletternden Löwen bekannt, die man mit etwas Glück im Geäst entdecken kann. Die vom Steilabbruch herabrieselnden Bäche speisen den flachen Sodasee und haben im Nordteil des Parks eine Waldoase mit üppiger Vegetation entstehen lassen. Die Ufer des Manyara-Sees bieten Flamingos 26

reichlich Nahrung. An den Zuflüssen leben zahlreiche weitere Wasservögel und es gibt mit über 400 Arten eine große Vielfalt: Nashornvögel, Flamingos, Pelikane, Nimmersattstörche, Kormorane und Greifvögel. Flusspferde suchen im kühlen Nass Schutz vor der brennenden Sonne. Über steile Serpentinen geht es am Abend hinauf ins Hochland, wobei sich Ihnen immer wieder spektakuläre Aussichten zurück in den Grabenbruch und auf den See eröffnen. Übernachtung im Eileens Trees Inn.

4.-5. Tag: Safaris in der Serengeti 2x(F/M (LB)/A) Fahrt in die Serengeti. Im wohl berühmtesten Nationalpark der Welt, mit seinen fast 15.000 km² Fläche, werden Sie die bekannten „Big Five“ während ausgiebiger Pirschfahrten mit großer Wahrscheinlichkeit zu Gesicht bekom-

men, vielleicht sogar Geparden auf der Jagd. In den Flüssen lassen sich sonnenbadende Krokodile beobachten. Die weiten Savannen der Serengeti sind ein Paradies für Weidetiere. Von Mai bis Juli ziehen unzählige Gnus, Zebras und Antilopen auf ihrer jährlichen großen Wanderung in Richtung Masai Mara, gefolgt von Raubkatzen und Hyänen. Ab November wandern die großen Herden wieder nach Süden. Ihr Safari Camp verwöhnt Sie mit allen Annehmlichkeiten, die Sie in der Wildnis benötigen. Lassen Sie sich vom klassischen “Hemingway-Stil” überraschen und genießen Sie phänomenale Safari-Erlebnisse und die Abende in der Wildnis, die von der untergehenden afrikanischen Sonne in warmes Licht getaucht wird. Zwei Übernachtungen im Serengeti View Camp oder in einem gleichwertigen Safari Camp. 6. Tag: Safari im Ngorongoro-Krater 1x(F/M (LB)/A) Auf dem Weg ins kühle Ngorongoro-Hochland haben Sie nochmals Gelegenheit zu fabelhaften Tierbeobachtungen. Die Mittagspause verbringen Sie am Kraterrand mit Blick in die Weite der Caldera. Dann erleben Sie eine Safari im Inneren des Ngorongoro-Kraters, der seit 1978 Teil des UNESCO-Weltnaturerbes ist. Bernhard Grzimek bezeichnete den Krater als „Weltwunder“. Vom Rand (ca. 2286 m) haben


14 Tage ab 2990 €

ah

TANDBD

Höhepunkte s Fünf intensive Tage in den schönsten Nationalparks s Große Migration und Raubkatzen in der Serengeti s Entspannung am Strand von Sansibar s Laue Abende in der afrikanischen Wildnis s Übernachtung in individuellen, naturnahen Lodges Das Besondere dieser Reise s Picknick am Rand des Ngorongoro-Kraters s Serengeti Camp direkt im Nationalpark Schwierigkeit: dyyyy

Fotos: A. Karck (1), T. Kimmel (2), A. Troy - Shutterstock (1)

Sie einen grandiosen Blick auf das ca. 259 km² große Areal aus Steppe, Seen und Buschland. Herden von Zebras und Gnus sowie Nashörner, Elefanten, Löwen, Geparden und Flusspferde können gesichtet werden. Übernachtung im Eileens Trees Inn. 7. Tag: Safari im Tarangire-Nationalpark 1x(F/M (LB)/A) Pirschfahrt im Tarangire-Nationalpark. Hier sind vor allem große Herden von Elefanten zu finden, aber auch Kudu-Antilopen, Gnus, Geparden, Leoparden und Löwen. Riesige Baobabs dominieren hier die Landschaft und bilden eine spektakuläre Kulisse. Der Tarangire-Fluss und die Sumpfflächen im Südteil des Parks ziehen in der Trockenzeit eine Vielzahl von Wildtieren an. Am späten Nachmittag Rückfahrt in die Nähe von Arusha. Übernachtung in der African View Lodge. 8. Tag: Flug nach Sansibar (1xF) Fahrt zum Kilimanjaro Airport und Flug nach Sansibar. Transfer zum Strandhotel an der schönen Ostküste. Übernachtung in der Bahari View Lodge. 9.-12. Tag: Erholung am Strand (4xF) Es bleiben Ihnen 4 Tage Entspannung am Strand des Indischen Ozeans und optionale

Unternehmungen im tropischen Ferienparadies. Sansibar war einst Herrschaftssitz einer orientalischen Händlerdynastie. Flotten von hochseetüchtigen Segelbooten transportierten Elfenbein, Gewürze und Sklaven in die arabische Welt. In der historischen Stonetown zeugt heute noch ein Gewirr von engen Gassen zwischen alten Häusern und Palästen von dieser Zeit. Auffallend sind die mit Schnitzereien und Messingbeschlägen reich verzierten Eingangstüren. Abends werden in den beliebten Forodhani Gardens an unzähligen kleinen Garküchen exotische Meeresfrüchte zubereitet – ein Genuss für Augen und Gaumen. Apropos Exotik: Wie wäre es mit einer geführten Gewürztour? Erleben Sie, wie die Sansibaris Muskat, Ingwer, Kardamom und viele andere orientalische Gewürze anbauen und verarbeiten. Auf Wunsch organisieren wir für Sie verschiedene Ausflüge. Fragen Sie uns danach! 4 Übernachtungen wie am Vortag. 13. Tag: Abreise (1xF) Genießen Sie noch das Rauschen der Palmenblätter, bis es heißt „Abschied nehmen“. Sie werden zum Flughafen gebracht für Ihren Rückflug nach Deutschland. 14. Tag: Ankunft in Deutschland Ankunft in Frankfurt am Morgen.

Leistungen · Linienflug ab/an Frankfurt nach Kilimanjaro Airport und zurück von Sansibar · Deutsch oder Englisch sprechende Reiseleitung (Driver-Guide) · Inlandsflug Kilimanjaro Airport – Sansibar · Safari im Allradfahrzeug mit Fensterplatzgarantie · Alle Transfers und Fahrten laut Programm · Alle Nationalparkgebühren laut Programm · Reiseliteratur · 9 Ü: Lodge im DZ · 2 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad) · Mahlzeiten: 11xF, 5xM (LB), 6xA Nicht in den Leistungen enthalten Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); ggf. Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 09.01.20 – 22.01.20 25.01.20 – 07.02.20 14.02.20 – 27.02.20 28.02.20 – 12.03.20 06.03.20 – 19.03.20 13.03.20 – 26.03.20 22.05.20 – 04.06.20 12.06.20 – 25.06.20 22.07.20 – 04.08.20 31.07.20 – 13.08.20 07.08.20 – 20.08.20 12.08.20 – 25.08.20 23.09.20 – 06.10.20 07.10.20 – 20.10.20 21.10.20 – 03.11.20 23.10.20 – 05.11.20 06.11.20 – 19.11.20 13.11.20 – 26.11.20 20.11.20 – 03.12.20 04.12.20 – 17.12.20 20.12.20 – 02.01.21 27.12.20 – 09.01.21 08.01.21 – 21.01.21 22.01.21 – 04.02.21 27.01.21 – 09.02.21 05.02.21 – 18.02.21 12.02.21 – 25.02.21 weitere Termine siehe diamir.de 1 kein EZ-Zuschlag

3240 € 3240 € 3240 € 3340 € 3040 € 3140 € 2990 € 1 2990 € 3520 € 3690 € 3690 € 3520 € 3170 € 3170 € 3170 € 3240 € 3040 € 3040 € 3140 € 1 3040 € 3740 € 3740 € 3240 € 3240 € 3170 € 3340 € 3240 €

Zusatzkosten EZ-Zuschlag: ab 160 € Rail & Fly 2. Klasse: 60 €, Halbpension auf Sansibar: 115 € Zubringerflug ab D/A/CH: auf Anfrage Teilnehmerzahl 4 – 7

Victoria-See Serengeti l

View Ngorongoro-Krater l African Lodge l Lake Manyara NP l Kilimanjaro Airport l

l

Tarangire NP Sansibar

Mobilitätshinweis siehe Seite 140 · g 50% CO2-Kompensation durch DIAMIR · Mindestteilnehmerzahl: 4, Absage bis 28 Tage vor Abreise möglich

27


A DIAMIR Aktiv

Tansania Mount Meru, Kilimanjaro, Safari, Sansibar

15, 19, 20 oder 24 Tage Die Vielfalt des Landes in einer Reise: Trekking auf die höchsten Berge, Tiere auf Safari und Strand 1. Tag: Anreise Am Abend Flug nach Tansania.

tion an (optional). Übernachtung in der SaddleHütte. (Gehzeit ca. 4-5h, 7 km, 1050 m↑).

2. Tag: Ankunft in Moshi (1xA) Ankunft am Kilimanjaro Airport und Transfer (ca. 1h) zum zweckmäßigen Bergsteigerhotel (mit Pool, Gepäckaufbewahrung, Internet) in Moshi (ca. 880 m). Am späten Nachmittag findet das Einweisungsgespräch für die bevorstehende Bergbesteigung statt. Übernachtung im Springlands Hotel.

5. Tag: Socialist Peak – Miriakamba-Hütte 1x(F/M (LB)/A) Aufbruch zum Gipfel gegen 1 Uhr morgens. Der Weg ist anspruchsvoll und nicht zu unterschätzen. Über mehrere steile Anstiege erreicht man schließlich den Socialist Peak (4566 m). Es bietet sich ein fantastischer Rundblick, u.a. auch auf den Kilimanjaro. Je nach Auslastung der Unterkünfte Abstieg zur Miriakamba-Hütte für diese Übernachtung. (Gehzeit ca. 12-14h, 13 km, 1000 m↑ 2050↓).

3. Tag: Miriakamba-Hütte 1x(F/M (LB)/A) Nicht benötigtes Gepäck wird im Hotel deponiert. Sie werden zum Arusha NP gefahren, wo Sie Ihren Bergführer und die Träger treffen. Aufstieg durch Savanne und wunderschönen Bergnebelwald zur Miriakamba-Hütte (2514 m). Unterwegs sind zahlreiche Tierbeobachtungen möglich. Von der Hütte hat man bei gutem Wetter einen herrlichen Blick zum Kilimanjaro. Übernachtung in der Miriakamba-Hütte. (Gehzeit ca. 5-6h, 14 km, 950 m↑). 4. Tag: Saddle-Hütte 1x(F/M (LB)/A) Aufstieg zur Saddle-Hütte auf 3570 m. Oberhalb des Waldgürtels wachsen riesige Erika-Sträucher und wunderschöne Fackellilien. Mehrfach wird kurz der Blick auf den Kilimanjaro frei. Am Nachmittag bietet sich der kurze Aufstieg zum Little Meru (200 m↑) zur besseren Akklimatisa28

6. Tag: Abstieg, Fahrt nach Moshi 1x(F/M (LB)/A) Beim Abstieg zum Momella Gate ist ein Abstecher zu einem sehenswerten Wasserfall möglich. Am Gate verabschieden Sie sich von Ihrer Begleitmannschaft und werden zum Hotel zurückgebracht. Übernachtung im Springlands Hotel. (Gehzeit ca. 4-5h, 6 km, 950 m↓). 7. Tag: Erholung 1x(F/A) Tag zur freien Verfügung. Sie können am Pool entspannen oder optional verschiedene Tagesausflüge unternehmen (Buchung am Vortag, Bezahlung vor Ort). Am Nachmittag kommen diejenigen im Hotel an, die erst zur Kilimanjarotour zur Gruppe stoßen. Abends

Einweisungsgespräch für die bevorstehende Kilimanjarobesteigung. Übernachtung wie am Vortag. 8. Tag: Mandara-Hütten 1x(F/M (LB)/A) Fahrt zum Marangu Gate auf ca. 1840 m, wo Sie die Träger treffen. Die erste Etappe führt durch den Regenwaldgürtel. Riesige Farne und bemooste Urwaldriesen wechseln mit den besonders typischen, prachtvollen Hagenia-Bäumen. Übernachtung in den Mandara-Hütten auf ca. 2720 m. (Gehzeit ca. 4h, 7 km, 880 m↑). 9. Tag: Horombo-Hütten 1x(F/M (LB)/A) Sie lassen den Regenwald hinter sich und wandern auf guten Wegen durch eine malerische Hochmoor- und Heidelandschaft mit vielen Blumen und Elefantengras. Der Weg ist leicht ansteigend, teilweise sogar fast eben. Bei schönem Wetter haben Sie einen guten Blick auf Kibo und Mawenzi. Bald sehen Sie die ersten imposanten, skurrilen Riesensenezien, die an Ostafrikas Bergen endemisch sind. Übernachtung in den Horombo-Hütten (3730 m). (Gehzeit ca. 6h, 11 km, 1000 m↑). 10. Tag: Akklimatisationstag 1x(F/M (LB)/A) Der heutige Tag dient der Höhenanpassung. In Begleitung des Bergführers können Sie zum Mawenzi-Sattel (4350 m, 8 km, Gehzeit retour ca. 5-6h) oder zu den Zebra Rocks wandern


(4000 m, 5 km, Gehzeit retour ca. 3h). Übernachtung wie am Vortag. 11. Tag: Kibo-Hütte 1x(F/M (LB)/A) Relativ gleichmäßiger Anstieg über eine karge Hochebene und vorbei an der letzten Wasserstelle zur Kibo-Hütte (ca. 4700 m). Zur Rechten erhebt sich der zerklüftete Gipfel des Mawenzi. Kurz vor dem Ziel werden die Anstiege etwas steiler. Übernachtung in der Kibo-Hütte. (Gehzeit ca. 6-7h, 12 km, 1080 m↑, 100 m↓).

Foto: U. Jeremiasch

12. Tag: Uhuru Peak – Horombo-Hütten 1x(M/A) Aufbruch zum Gipfelsturm gegen Mitternacht. Der Anstieg ist lang und steil und deshalb kräftezehrend, stellt aber bergsteigerisch keine große Herausforderung dar. Sie erreichen den Gilman's Point (5685 m) am Kraterrand etwa zum Sonnenaufgang. Von hier gelangt man nach ca. 1,5h zum Uhuru Peak (5895 m). Genießen Sie das einmalige Gefühl, auf dem höchsten Punkt Afrikas zu stehen! Abstieg zur Kibo-Hütte. Nach einer ausgiebigen Pause Abstieg zu den Horombo-Hütten, wo Sie den Gipfelsieg feiern können. Übernachtung in den Horombo-Hütten (Gehzeit ca. 12-14h, 21 km, 1200 m↑ 2200 m↓). 13. Tag: Abstieg 1x(F/M (LB)/A) Entspannter Abstieg zum Marangu Gate. Hier erhalten Sie Ihre Gipfelurkunde und verabschieden sich von der Trägermannschaft. Fahrt zurück zum Springlands Hotel, das auch Ausgangspunkt für die morgige Safari ist. Übernachtung im Springlands Hotel. (Gehzeit ca. 5-6h, 1880 m↓). 14. Tag: Safari im Lake-Manyara-Nationalpark 1x(F/M (LB)/A) Pirschfahrt im Lake-Manyara-Nationalpark, in dem viele Elefanten, Zebras, Impalas, Dikdiks, Streifengnus, Büffel, Giraffen und Anubis-Paviane beheimatet sind. Der Park im Tal des Großen Ostafrikanischen Grabenbruchs ist besonders für seine baumkletternden Löwen bekannt, die man mit etwas Glück im Geäst entdecken kann. Die vom Steilabbruch herabrieselnden Bäche speisen den flachen Sodasee und haben im Nordteil des Parks eine Waldoase mit üppiger Vegetation entstehen lassen. Über steile Serpentinen geht es am Abend hinauf ins Hochland, wobei sich Ihnen immer wieder spektakuläre Aussichten zurück in den Grabenbruch und auf den See eröffnen. Übernachtung im Highview Hotel. 15.-16. Tag: Safaris in der Serengeti 2x(F/M (LB)/A) Fahrt in die Serengeti. Im wohl berühmtesten Nationalpark der Welt, mit seinen fast 15.000 km² Fläche, werden Sie die bekannten „Big Five“ während ausgiebiger Pirschfahrten mit großer Wahrscheinlichkeit zu Gesicht bekommen, vielleicht sogar Geparden auf der Jagd. In den Flüssen lassen sich sonnenbadende Krokodile beobachten. Die weiten Savannen der Serengeti sind ein Paradies für Weidetiere. Von Mai bis Juli ziehen unzählige Gnus, Zebras und Antilopen auf ihrer jährlichen großen Wanderung in Richtung Masai Mara, gefolgt von Raubkatzen und Hyänen. Ab November wandern die großen Herden wieder nach Süden. Ihr Safari Camp verwöhnt Sie mit allen Annehmlichkeiten, die Sie in der Wildnis benötigen. Genießen Sie phänomenale Safari-Erlebnisse

und die Abende in der Wildnis, die von der untergehenden afrikanischen Sonne in warmes Licht getaucht wird. Zwei Übernachtungen im Serengeti Wild Camp. 17. Tag: Safari im Ngorongoro-Krater 1x(F/M (LB)/A) Auf dem Weg ins kühle Ngorongoro-Hochland haben Sie nochmals Gelegenheit zu fabelhaften Tierbeobachtungen. Die Mittagspause verbringen Sie am Kraterrand mit Blick in die Weite der Caldera. Dann erleben Sie eine Safari im Inneren des Ngorongoro-Kraters, der seit 1978 Teil des UNESCO-Weltnaturerbes ist. Bernhard Grzimek sagte einmal: „Es ist unmöglich, in Worten die Größe und Schönheit des Kraters wiederzugeben. Er ist eines der Weltwunder". Vom Rand (ca. 2286 m) hat man einen grandiosen Blick auf das ca. 259 km² große Areal aus Steppe, Seen und Buschland. Herden von Zebras und Gnus sowie Nashörner, Elefanten, Löwen, Geparden und Flusspferde können beobachtet werden. Übernachtung im Highview Hotel. 18. Tag: Safari im Tarangire-Nationalpark 1x(F/M (LB)/A) Pirschfahrt im Tarangire-Nationalpark. Hier sind vor allem große Herden von Elefanten zu finden, aber auch Kudu-Antilopen, Gnus, Geparden, Leoparden und Löwen. Riesige Baobabs dominieren hier die Landschaft und bilden eine spektakuläre Kulisse. Der Tarangire-Fluss und die Sumpfflächen im Südteil des Parks ziehen in der Trockenzeit eine Vielzahl von Wildtieren an. Am späten Nachmittag Rückfahrt nach Moshi. Übernachtung im Springlands Hotel. 19. Tag: Flug nach Sansibar (1xF) Transfer zum Kilimanjaro Airport und Flug nach Sansibar. Abholung und Transfer zum Strandhotel. Übernachtung im 4-Sterne-Hotel Spice Island Resort. 20.-22. Tag: Erholen am Strand (3xF) Genießen Sie drei Tage auf dieser Trauminsel am Strand des Indischen Ozeans in der erstklassigen Anlage des Spice Island Resorts. 3 Übernachtungen wie am Vortag. 23. Tag: Abreise (1xF) Genießen Sie noch das Rauschen der Palmenblätter, bis es heißt „Abschied nehmen“. Schließlich werden Sie zum Flughafen gebracht für Ihren Rückflug nach Deutschland. 24. Tag: Ankunft in Deutschland Ankunft in Frankfurt am Morgen.

24 Tage ab 5750 €

ah

TANMK

Höhepunkte s Akklimatisierung am Mount Meru (4566 m) s Trekking auf Afrikas höchsten Gipfel, den Kilimanjaro s Atemberaubende Tierwelt im Ngorongoro-Krater und in der weltbekannten Serengeti s Sansibars Vielfalt an Geschichte, Gewürzen und palmengesäumten Stränden Das Besondere dieser Reise s Tansanias Höhepunkte in fünf Varianten flexibel zum Kombinieren Schwierigkeit: ddddy Leistungen · Linienflug ab/an Frankfurt nach Kilimanjaro Airport und zurück von Sansibar · Englisch sprechende lokale Reiseleitung · Deutsche DIAMIR-Reiseleitung beim Trekking ab 9 Teilnehmern · Zusätzlich wechselnde lokale Guides und Ranger · Inlandsflug Kilimanjaro Airport – Sansibar · Bergführer, Koch, Trägermannschaft am Berg · Safari im Allradfahrzeug mit Fensterplatzgarantie · Bergrettungsgebühr · Alle Transfers und Fahrten laut Programm · Alle Nationalparkgebühren laut Programm · Reiseliteratur · Alle Übernachtungen und Mahlzeiten entsprechend gebuchtem Programm Nicht in den Leistungen enthalten Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); ggf. Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise www.diamir.de/TANMK Mount Meru, Kilimanjaro, Safari, Sansibar 27.01.20 – 19.02.20 5750 € 03.08.20 – 26.08.20 5750 € 05.10.20 – 28.10.20 5750 € Termine und Preise www.diamir.de/TANMK2 Mount Meru und Kilimanjaro 27.01.20 – 10.02.20 3720 € 03.08.20 – 17.08.20 3720 € 05.10.20 – 19.10.20 3720 € Termine und Preise www.diamir.de/TANMK3 Mount Meru, Kilimanjaro und Safari 27.01.20 – 15.02.20 5220 € 03.08.20 – 22.08.20 5220 € 05.10.20 – 24.10.20 5220 € Termine und Preise www.diamir.de/TANMK4 Kilimanjaro und Safari 01.02.20 – 15.02.20 4280 € 08.08.20 – 22.08.20 4280 € 10.10.20 – 24.10.20 4280 € Termine und Preise www.diamir.de/TANMK5 Kilimanjaro, Safari und Sansibar 01.02.20 – 19.02.20 4810 € 08.08.20 – 26.08.20 4810 € 10.10.20 – 28.10.20 4810 € Zusatzkosten Rail & Fly 2. Klasse: 60 € EZ-Zuschlag: ab 120 € Aufpreis Machame Route: ab 120 € Zubringerflug ab D/A/CH: auf Anfrage Teilnehmerzahl 6 – 14

Victoria-See Serengeti l Ngorongoro Krater l Mt. Meru Kilimanjaro Lake Manyara NP l sl s African View Lodge / Tarangire NP l Arusha NP

DIAMIR PRIVAT Mount Meru, Kilimanjaro, Safari, Sansibar 24-Tage-Reise TANMK Täglich ab 2 Personen, englischsprachige Tourenleitung, ab 5190 € zzgl. Flug

Sansibar

Mobilitätshinweis siehe Seite 140 · g 50% CO2-Kompensation durch DIAMIR · Mindestteilnehmerzahl: 6, Absage bis 28 Tage vor Abreise möglich

29


K DIAMIR Komfort

Ruanda • Uganda • Tansania Berggorillas, Serengeti und Mafia Island

16 Tage Komfortsafari durch drei Länder Ostafrikas und Robinson-Crusoe-Insel 1. Tag: Anreise Flug ab Frankfurt nach Ruanda. 2. Tag: Kigali – Uganda, Bwindi-Nationalpark (1xA) Sie werden am Flughafen Kigali abgeholt und fahren über die Grenze nach Uganda zum Bunyonyi-See. Übernachtung im Bird’s Nest Resort. 3. Tag: Unvergessliches Gorilla-Tracking – Kigali 1x(F/M) Frühmorgens fahren Sie in den, seinem Namen nach „undurchdringlichen“ Bwindi NP, die Hei-

mat der noch immer bedrohten und schutzbedürftigen Berggorillas. Auch hier im Grenzgebiet zwischen der DR Kongo, Uganda und Ruanda gibt es noch eine Heimat für die mächtigen Primaten. Dank des unerschöpflichen Einsatzes von Dian Fossey gibt es sie heutzutage überhaupt noch. Erleben Sie den Höhepunkt dieser Reise im märchenhaft anmutenden Bwindi-Wald. Hier ins Dickicht des Bergregenwaldes haben sich die letzten Silberrücken Ugandas zurückgezogen. Die unmittelbare Begegnung mit den sanften Riesen wird Sie tief bewegen. Der Anmarsch in die Reviere der Gorillas führt z.T. durch dichten Dschungel

und kann daher recht beschwerlich sein (Gehzeit ca. 4-6h). Ist die Gorillagruppe erreicht, haben Sie eine Stunde Zeit, um ausgiebig zu fotografieren oder einfach das Miteinander in der Gorillafamilie zu beobachten. Nachmittags Rückfahrt nach Kigali in Ruanda. Übernachtung im Inside Africa Boutique Hotel. 4. Tag: Flug nach Tansania (1xF) Sie werden zum Flughafen Kigali gebracht und fliegen zum Kilimanjaro Airport in Tansania. Ankunft und Transfer zur kleinen, gemütlichen Lodge in der Nähe von Arusha. Entspannen Sie im weitläufigen Garten oder am Pool. Ein Deutsch sprechender Ansprechpartner ist vor Ort. Übernachtung in der African View Lodge. 5. Tag: Safari im Arusha-Nationalpark 1x(F/M (LB)) Sie wandern zu Fuß an den Hängen des Mt. Meru durch die Bergwälder des Arusha-Nationalparks. Am Momella Gate treffen Sie Ihren bewaffneten Wildhüter. Er führt Sie durch eine faszinierende Landschaft aus Savanne und Bergwald, zahlreiche Tierbeobachtungen sind möglich. Büffel und Giraffen grasen in der Nähe, die Wälder bieten den markanten schwarz-weißen Colobusaffen ein Zuhause. Auf dem Rückweg zum Momella Gate ist ein Abstecher zu einem idyllischen Wasserfall möglich. Am Nachmittag geht es im Fahrzeug auf Pirsch

30


16 Tage ab 4690 €

ah

TANLTC16

Höhepunkte s Gorilla-Tracking im Bwindi-Nationalpark s Wandersafari im Arusha-Nationalpark s Große Migration und Raubkatzen in der Serengeti s Trauminsel Mafia Island: schnorcheln und tauchen s Serengeti Camp direkt im Nationalpark Das Besondere dieser Reise s Die „Big Six“: Berggorillas in Uganda kombiniert mit den „Big Five“ auf Safari in Tansania Schwierigkeit: ddyyy

durch den Park. An den Momella-Seen sammeln sich rosa Flamingos, vom Rand eröffnet sich ein herrlicher Blick in den Ngurdoto-Krater. Giraffen, Zebras, Warzenschweine, Antilopen und mit etwas Glück auch Elefanten sind zu beobachten. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit max. 4h, max. 200 m↑↓).

Fotos: L. Eichapfel (1), S. Lindemann (1), O. Schau (1)

6. Tag: Safari im Tarangire-Nationalpark 1x(F/M (LB)/A) Sie fahren in den Tarangire-Nationalpark. Hier sind vor allem große Herden von Elefanten zu finden aber auch Kudu-Antilopen, Gnus, Geparden, Leoparden und Löwen. Riesige Baobabs (Affenbrotbäume) prägen das Landschaftsbild. Am Tarangire-Fluss sammeln sich besonders während der trockenen Monate zahlreiche Tiere. Übernachtung im Tarangire View Camp, das direkt im Park liegt. 7.-8. Tag: Safaris in der Serengeti 2x(F/M/A) Fahrt in die Serengeti, die von den Massai als „endlose Ebene“ bezeichnet wird. Der wohl berühmteste Nationalpark der Welt erstreckt sich über eine Fläche von fast 15.000 km². Die bekannten „Großen Fünf“ (Leopard, Löwe, Elefant, Büffel, Nashorn) können Sie während der ausgiebigen Pirschfahrten mit hoher Wahrscheinlichkeit zu Gesicht bekommen, vielleicht sogar Geparden auf der Jagd. In den Flüssen aalen sich Krokodile in der Sonne. Die weiten Savannen der Serengeti sind ein Paradies für Weidetiere. Unterbrochen wird die Ebene nur durch die typischen Kopjes (glatt geschliffene Granithügel). Von Mai bis Juli ziehen unzählige Gnus, Zebras und Antilopen auf ihrer jährlichen großen Wanderung in Richtung Masai Mara, gefolgt von Löwen, Geparden und Hyänen. Im November/Dezember wandern die Herden wieder nach Süden. Ihr Safari Camp verwöhnt Sie mit allen Annehmlichkeiten, die Sie in der Wildnis benötigen. Lassen Sie sich vom klassischen “Hemingway-Stil” überraschen und genießen Sie phänomenale Safari-Erlebnisse und laue Abende in der Wildnis beim Sundowner am Lagerfeuer mit zahllosen Sternen über Ihnen. Zwei Übernachtungen im Serengeti View Camp oder in der Serengeti Serena Lodge (April-Mai). 9. Tag: Safari im Ngorongoro-Krater 1x(F/M (LB)/A) Auf dem Weg ins kühle Ngorongoro-Hochland haben Sie nochmals Gelegenheit zu fabelhaften Tierbeobachtungen. Dann erleben Sie eine Safari im Inneren des Ngorongoro-Kraters, der seit 1978 Teil des UNESCO-Weltnaturerbes ist. Bernhard Grzimek sagte einmal: „Es ist unmöglich, in Worten die Größe und Schönheit des Kraters wiederzugeben. Er ist eines der Weltwunder". Vom Rand (ca. 2286 m) hat man einen grandiosen Blick auf das ca.

259 km² große Areal aus Steppe, Seen und Buschland. Herden von Zebras und Gnus sowie Nashörner, Elefanten, Löwen und Geparden können gesichtet werden. In den Wasserlöchern grunzen Flusspferde. Übernachtung in der Endoro Lodge. 10. Tag: Safari im Lake-Manyara-Nationalpark 1x(F/M (LB)) Pirschfahrt im Lake-Manyara-Nationalpark, in dem viele Elefanten, Zebras, Impalas, Dikdiks, Streifengnus, Büffel, Giraffen und Anubis-Paviane beheimatet sind. Der Park im Tal des Großen Ostafrikanischen Grabenbruchs ist besonders für seine baumkletternden Löwen bekannt, die man mit etwas Glück im Geäst entdecken kann. Die vom Steilabbruch herabrieselnden Bäche speisen den flachen Sodasee und haben im Nordteil des Parks eine Waldoase mit üppiger Vegetation entstehen lassen. Die Ufer des Manyara-Sees bieten Flamingos reichlich Nahrung. An den Zuflüssen leben zahlreiche weitere Wasservögel und es gibt mit über 400 Arten eine große Vielfalt: Nashornvögel, Flamingos, Pelikane, Nimmersattstörche, Kormorane und Greifvögel. Flusspferde suchen im kühlen Nass Schutz vor der brennenden Sonne. Am späten Nachmittag Rückfahrt in die Nähe von Arusha. Übernachtung in der African View Lodge. 11. Tag: Panoramaflug auf die Insel Mafia 1x(F/A) Die heutige Art der Weiterreise ist ein absolutes Abenteuer: Ein Flug mit dem Kleinflugzeug auf die Insel Mafia! Während des Fluges eröffnet sich Ihnen die unglaubliche Weite des Landes und die oft beschriebene Vielfalt. Ankunft und Transfer zur Lodge. Übernachtung in der Mafia Island Lodge. 12.-14. Tag: Erholung am Strand 3x(F/A) Genießen Sie drei Tage am Strand des Indischen Ozeans zur Erholung, für Wassersport oder zum Erkunden der Insel Mafia – die weitaus ruhigere Nachbarinsel Sansibars. Die dortigen Korallenriffe sind Teil des Unterwasserschutzgebietes rund um das Inselparadies und wie auch die kleinen, naheliegenden Inseln ein Paradies für Taucher und Schnorchler. In der Chole-Bucht im Südteil der Insel laden Sandbänke, kleine Inseln und tropische Strände zum Tauchen, Schnorcheln, Segeln und Baden ein. 3 Übernachtungen wie am Vortag. 15. Tag: Abreise (1xF) Transfer zur Flugpiste und Flug im Kleinflugzeug nach Dar es Salaam. Umstieg und Weiterflug nach Deutschland.

Leistungen · Linienflug ab/an Frankfurt nach Kigali und zurück von Dar es Salaam · Flug von Kigali nach Kilimanjaro Airport · Englisch sprechende Reiseleitung (Driver-Guide) in Uganda · Deutsch sprechende Reiseleitung (Driver-Guide) in Tansania · Inlandsflüge Arusha – Mafia – Dar es Salaam im Kleinflugzeug · Safari im Allradfahrzeug mit Fensterplatzgarantie · Alle Transfers und Fahrten laut Programm · Reservierung eines Gorilla-Permits · Alle Nationalparkgebühren laut Programm · Reiseliteratur · 9 Ü: Lodge im DZ · 3 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad) · 1 Ü: Gästehaus im DZ · Mahlzeiten: 13xF, 3xM, 4xM (LB), 9xA Nicht in den Leistungen enthalten Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum Tansania (ca. 50 US$), Uganda (ca. 50 US$), Ruanda (2x ca. 30 US$); Gorilla-Permit (ca. 600 US$/510 €, mit der Anzahlung zu begleichen); Marine-Park-Gebühren Mafia Island (ca. US$ 23,60 pro Person pro Tag); evtl. Flughafen- und Ausreisegebühren in den Reiseländern; optionale Ausflüge; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 07.02.20 – 22.02.20 26.06.20 – 11.07.20 24.07.20 – 08.08.20 14.08.20 – 29.08.20 11.09.20 – 26.09.20 09.10.20 – 24.10.20 06.11.20 – 21.11.20 18.12.20 – 02.01.21 05.02.21 – 20.02.21 19.02.21 – 06.03.21

4690 € 5290 € 5290 € 5290 € 4960 € 4960 € 4860 € 5620 € 4960 € 4960 €

Zusatzkosten Rail & Fly 2. Klasse: 60 € EZ-Zuschlag: ab 435 € Gorilla Permit ca.: 510 € Gorilla-Permit ab Juli 2020 ca.: 595 € Zubringerflug ab D/A/CH: auf Anfrage Teilnehmerzahl 4 – 7 DIAMIR PRIVAT Täglich ab 2 Personen, Englisch sprechende Reiseleitung, ab 4590 € zzgl. Flug

Victoria-See Kivu- l Bwindi NP Serengeti See l Kigali l Ngorongoro-Krater l NP Lake Manyara NP l llArusha Tarangire NP l African View Lodge Sansibar Mafia

16. Tag: Ankunft in Deutschland Ankunft in Frankfurt.

Mobilitätshinweis siehe Seite 140 · g 50% CO2-Kompensation durch DIAMIR · Mindestteilnehmerzahl: 4, Absage bis 28 Tage vor Abreise möglich

31


P

Tansania

10 Tage ab 2980 €

Im wilden Süden

Höhepunkte s Baobabs und große Elefantenherden im Ruaha-Nationalpark s Unterwegs in kleiner, deutsch geführter Gruppe

h

TANSUD

Schwierigkeit: dyyyy Termine und Preise ab/an Dar es Salaam 01.12.19 – 10.12.19 22.12.19 – 31.12.19 26.01.20 – 04.02.20 09.02.20 – 18.02.20 07.06.20 – 16.06.20 21.06.20 – 30.06.20 12.07.20 – 21.07.20 02.08.20 – 11.08.20 23.08.20 – 01.09.20 13.09.20 – 22.09.20 27.09.20 – 06.10.20 01.11.20 – 10.11.20 29.11.20 – 08.12.20 20.12.20 – 29.12.20

3195 € 3295 € 2980 € 3295 € 2980 € 2980 € 3295 € 2980 € 3295 € 2980 € 3295 € 3295 € 2980 € 3395 €

Teilnehmerzahl 2 – 7

10 Tage Für Naturliebhaber und Entdecker: Die unberührte Schönheit im Süden des Landes Nur wenig Touristen besuchen die Nationalparks im Süden Tansanias – und werden für diese Entdeckerfreude garantiert mit einer unglaublich artenreichen Tier- und Pflanzenwelt, grandiosen Landschaftseindrücken und ungestörten Wildbeobachtungen belohnt.

Dar es Salaam

Mikumi NP

l

l Kisaki l l

l

Ruaha NP

Selous-Reservat

Mobilitätshinweis siehe Seite 140 · g 50% CO2-Kompensation durch DIAMIR · Mindestteilnehmerzahl: 2, Absage bis 28 Tage vor Abreise möglich Diese Reise ist eine Zubuchertour (deutschsprachige Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen. Detaillierte Informationen und Anschlussprogramme auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

P

Tansania

8 Tage ab 1960 €

Wildnis zwischen Kilimanjaro und Serengeti

Höhepunkte s Wildbeobachtungen am Manyara-See, im Ngorongoro-Krater, im Tarangire- und Serengeti-Nationalpark s Große Migration und Raubkatzen in der Serengeti

h

Schwierigkeit: dyyyy Termine und Preise ab/an Kilimanjaro Airport 05.01.20 – 12.01.20 16.02.20 – 23.02.20 01.03.20 – 08.03.20 12.04.20 – 19.04.20 31.05.20 – 07.06.20 14.06.20 – 21.06.20 19.07.20 – 26.07.20 05.08.20 – 12.08.20 13.09.20 – 20.09.20 18.10.20 – 25.10.20 13.12.20 – 20.12.20 20.12.20 – 27.12.20 27.12.20 – 03.01.21

2190 € 2190 € 2190 € 1960 € 2190 € 2190 € 2190 € 2190 € 2190 € 2190 € 2070 € 2290 € 2190 €

Teilnehmerzahl 2 – 7

Victoria-See Serengeti l

8 Tage Klassische und kompakte Safari im Norden des Landes Erleben Sie eines der besten Safariziele der Welt – Nordtansania! Auf ausgiebigen Safaris tauchen Sie tief in die Tierwelt und Natur ein. Sie übernachten in einem Safari Camp, das der Tierwanderung folgt und sind so immer nah an der großen Migration.

32

Ngorongoro-Krater l Lake Manyara NP l l

l

Tarangire NP Arusha

Mobilitätshinweis siehe Seite 140 · g 50% CO2-Kompensation durch DIAMIR · Mindestteilnehmerzahl: 2, Absage bis 28 Tage vor Abreise möglich Diese Reise ist eine Zubuchertour (deutschsprachige Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen. Detaillierte Informationen und Anschlussprogramme auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

TANFIX


X

Tansania

16 Tage ab 4180 €

Vom Kilimanjaro zum Tanganyika-See

Höhepunkte s Fantastische Safaris im Ruaha- und Katavi-Nationalpark s Teeplantagen, Wasserfälle und Kraterseen im südlichen Hochland

h

TANCSW

Schwierigkeit: dyyyy Termine und Preise ab Kilimanjaro Airport/an Kigoma 10.11.19 – 26.11.19 06.06.20 – 21.06.20 30.07.20 – 14.08.20 23.09.20 – 08.10.20 04.11.20 – 19.11.20

4180 € 5190 € 5340 € 5340 € 4990 €

Teilnehmerzahl 2 – 7

Fotos: L. Eichapfel (2), T. Kimmel (1), S. Petrowitz (1)

16 Tage Safari abseits der üblichen Touristenpfade in den entlegenen Westen und Süden Eine abenteuerliche Safari führt Sie in die entlegenen Wildschutzgebiete im zentralen und südwestlichen Tansania: Gombe NP, Ruaha NP und Katavi NP. Ihre Entdeckerfreude wird mit einer unglaublich artenreichen Tier- und Pflanzenwelt belohnt.

Victoriasee Serengeti NP Mwanza l l African View l Ngorongoro- l Lodge l Krater Tarangire NP

Gombe NP l Kigoma l l Dodoma Tanganyika-See Katavi NP l Ruaha NP l l Iringa Kipili l Mbeya ll Tukuyu

Mobilitätshinweis siehe Seite 140 · g 50% CO2-Kompensation durch DIAMIR · Mindestteilnehmerzahl: 2, Absage bis 28 Tage vor Abreise möglich Diese Reise ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen. Detaillierte Informationen und Anschlussprogramme auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

P

Tansania

12 Tage ab 3395 €

Die große Migration, Massailand & Natron-See

Höhepunkte s Wilde Tiere in der Serengeti, im Ngorongoro-Krater, am Lake Manyara und Tarangire-Nationalpark s Durchquerung der Serengeti von Nord nach Süd

h

TANNCL

Schwierigkeit: dyyyy Termine und Preise ab/an Kilimanjaro Airport 18.01.20 – 29.01.20 08.02.20 – 19.02.20 22.02.20 – 04.03.20 07.03.20 – 18.03.20 11.07.20 – 22.07.20 25.07.20 – 05.08.20 08.08.20 – 19.08.20 25.08.20 – 05.09.20 19.09.20 – 30.09.20 30.09.20 – 11.10.20 10.10.20 – 21.10.20 31.10.20 – 11.11.20 19.12.20 – 30.12.20

3595 € 3695 € 3595 € 3440 € 3695 € 3695 € 3695 € 3695 € 3695 € 3695 € 3695 € 3440 € 3695 €

Teilnehmerzahl 2 – 7

12 Tage Ausgedehnte Safarirunde im Norden des Landes mit Natron-See und nördlicher Serengeti

Serengeti l Lake Natron l Ngorongoro-Krater l Olpopongi l s Kilimanjaro Lake Manyara NP l l l Arusha NP Tarangire NP l Meru View Lodge

Ihr Safaritraum wird mit dieser Reise Wirklichkeit! Sie sind unterwegs in Tansanias schönsten Nationalparks, Sie erleben die vielfältige Vogelwelt bei einer Kanutour, wandern mit einem Massai und spüren Afrikas wilde Tiere in der Serengeti auf.

Mobilitätshinweis siehe Seite 140 · g 50% CO2-Kompensation durch DIAMIR · Mindestteilnehmerzahl: 2, Absage bis 28 Tage vor Abreise möglich Diese Reise ist eine Zubuchertour (deutschsprachige Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen. Detaillierte Informationen und Anschlussprogramme auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

33


A

Mount Kilimanjaro – das Dach Afrikas

er illi

te Besc

hr eib

sie

Routen

un g

De ta

DIAMIR Aktiv

Tansania

ww

.d w.diamir

e

h

e

8, 9 oder 10 Tage Ein Muss für jeden Bergfreund – Trekking auf den vierthöchsten Gipfel der Seven Summits Was aus der Ferne aussieht wie ein gigantischer Monolith, entpuppt sich aus der Nähe als ein ganzes Bergmassiv. Mythen und Legenden ranken sich um die drei Hauptgipfel des Kilimanjaro – die drei ungleichen Brüder Kibo, Mawenzi und Shira, die von gewaltigen Kräften aus dem Inneren der Erde geformt wurden. Stellen Sie sich der Herausforderung, denn hier an einem der „Seven Summits“ zählen vor allem Ausdauer, ein starker Wille, Trittsicherheit und langer Atem. Bei allen Touren haben wir einen zusätzlichen Akklimatisationstag eingeplant, um Ihre Gipfelchancen zu maximieren. Ihr Bergführer unterstützt Sie mit Tipps und der Extraportion Motivation, sodass Sie sich von Anfang an gut aufgehoben fühlen. Der Lohn für Ihre

Mühen? Mitten in der afrikanischen Steppe über märchenhaften Regenwald und am Gipfel über Gletscher staunen. Und nicht zuletzt die Euphorie, wenn sich der lange Marsch durch die Nacht dem Ende zuneigt und endlich die wärmende Sonne über dem Wolkenmeer aufgeht. Wählen Sie Ihre Wunschroute: Marangu-Route Einzige Route mit dem Schutz von Hütten, die Ihnen mehr Schlafkomfort bieten und angenehmer bei schlechtem Wetter sind. In der Hauptsaison ist die 6-tägige Route recht frequentiert und in der Nebensaison ruhiger. Sie steigt relativ gleichmäßig an durch schönen Bergregenwald auf breiten, guten Wegen. Es gibt keine Gegenanstiege. Die Strecke vom Gilman's Point (Kraterrand auf ca. 5681 m) zum Uhuru Peak ist relativ lang und anspruchsvoll. Machame-Route Eine der schönsten Routen und sehr beliebt. Die Route bietet abwechslungsreiche Landschaft und mehrfache Auf- und Abstiege. Das ist anstrengend, aber gut für die Höhenanpassung. An einigen Stellen sind Schwindelfreiheit und Trittsicherheit erforderlich. In 7 Tagen haben Sie eine bestmögliche Akklimatisation und höhere Chancen auf den Gipfelerfolg. Der Abstieg führt über die Mweka-Route.

34

Lemosho-Route Führt von Westen über das Shira-Plateau, welches deutlich weniger begangen wird, und trifft später auf die Machame-Route. Sie ist eine lange, sehr attraktive Route, physisch sehr anspruchsvoll mit längeren Geröllpassagen und viele zusätzliche Höhenmeter durch Gegenanstiege. In 8 Tagen ist dies die ideale Herausforderung für geübte und leistungsstarke Trekker, mit bestmöglicher Akklimatisation und höheren Gipfelchancen. Der Abstieg führt über die Mweka-Route. Kikelewa-Route Einziger Weg an der Nordseite, der von der Rongai-Route abzweigt zum Mawenzi, dem zweiten Gipfel des Kilimanjaro-Massivs. Die 7-tägige Route trifft im Gipfelanstieg auf die Marangu-Route und ist länger als der direkte Rongai-Aufstieg, aber landschaftlich abwechslungsreicher und besser zur Akklimatisation. Sie bietet schöne Ausblicke auf die kenianische Hochebene bis zum Amboseli-Nationalpark. Die Nordwest-Seite des Kibo ist fast von der gesamten Aufstiegsroute einzusehen. Eines der Camps liegt in malerischer Kulisse am einzigen Bergsee des Kilimanjaro, dem Mawenzi Tarn. Im Vergleich zu anderen Routen deutlich weniger frequentiert.


Fotos: S. Bussinger (1), T. Zillich (1), Grafik: T. Kunkler

8 Tage ab 1570 € Höhepunkte s Wählen Sie aus den vier schönsten Routen Ihren Weg auf den höchsten Punkt des Kontinents s Auf fast 6000 m ohne Seil und Steigeisen s Termine zur besten Zeit für Trekking s Optionale Vorprogramme: Trekking auf den Mt. Meru, Mt. Kenya oder in den Ruwenzoris s Optionale Verlängerung: Safari und Sansibar Das Besondere dieser Reise s Extra-Akklimatisationstag auf jeder Route für höhere Chancen, den Uhuru Peak zu erreichen Schwierigkeit: ddddy Leistungen · Englisch sprechende lokale Reiseleitung · Bergführer, Koch und Trägermannschaft · Campingausrüstung (außer Marangu-Route) · Bergrettungsgebühr · Alle Transfers und Fahrten laut Programm · Alle Nationalparkgebühren laut Programm · 2 Ü im Hotel im DZ 6 bzw. 7 Ü im Zelt oder 5 Ü in Berghütte · Alle Mahlzeiten entsprechend gebuchtem Programm · Reiseliteratur Nicht in den Leistungen enthalten Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); ggf. Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; Trinkgelder; Persönliches (z.B. Schlafsack)

ht

TANKOF

Termine und Preise www.diamir.de/TANKOF1 8-Tage-Reise Kilimanjaro via Marangu-Route ab/an Kilimanjaro Airport 19.10.19 – 26.10.19 1570 € 21.12.19 – 28.12.19 1570 € 08.02.20 – 15.02.20 1570 € 20.06.20 – 27.06.20 1570 € 18.07.20 – 25.07.20 1570 € 08.08.20 – 15.08.20 1570 € 22.08.20 – 29.08.20 1570 € 12.09.20 – 19.09.20 1570 € 10.10.20 – 17.10.20 1570 € 19.12.20 – 26.12.20 1570 €

Termine und Preise www.diamir.de/TANKOF3 10-Tage-Reise Kilimanjaro via Lemosho-Route ab/an Kilimanjaro Airport 19.10.19 – 28.10.19 2150 € 21.12.19 – 30.12.19 2150 € 11.01.20 – 20.01.20 2150 € 08.02.20 – 17.02.20 2150 € 06.06.20 – 15.06.20 2150 € 11.07.20 – 20.07.20 2150 € 22.08.20 – 31.08.20 2150 € 05.09.20 – 14.09.20 2150 € 03.10.20 – 12.10.20 2150 € 19.12.20 – 28.12.20 2150 €

Termine und Preise www.diamir.de/TANKOF2 9-Tage-Reise Kilimanjaro via Machame-Route ab/an Kilimanjaro Airport 12.10.19 – 20.10.19 1860 € 28.12.19 – 05.01.20 1860 € 11.01.20 – 19.01.20 1860 € 29.02.20 – 08.03.20 1860 € 13.06.20 – 21.06.20 1860 € 25.07.20 – 02.08.20 1860 € 15.08.20 – 23.08.20 1860 € 12.09.20 – 20.09.20 1860 € 17.10.20 – 25.10.20 1860 € 26.12.20 – 03.01.21 1860 €

Termine und Preise www.diamir.de/TANKOF4 9-Tage-Reise Kilimanjaro via Kikelewa-Route 19.10.19 – 27.10.19 1920 € 14.12.19 – 22.12.19 1920 € 01.02.20 – 09.02.20 1920 € 20.06.20 – 28.06.20 1920 € 18.07.20 – 26.07.20 1920 € 08.08.20 – 16.08.20 1920 € 29.08.20 – 06.09.20 1920 € 19.09.20 – 27.09.20 1920 € 10.10.20 – 18.10.20 1920 € 12.12.20 – 20.12.20 1920 € Zusatzkosten EZ-Zuschlag: ab 60 € Zubringerflug ab D/A/CH: auf Anfrage Teilnehmerzahl 2 – 14

Mobilitätshinweis siehe Seite 140 · g 50% CO2-Kompensation durch DIAMIR · Mindestteilnehmerzahl: 2, Absage bis 28 Tage vor Abreise möglich

35


K

Berggorillas und Schimpansen

M IA

IR

Kl a

Bestse B

es

s er s ik

D

DIAMIR Komfort

Uganda • Ruanda

ller

to

f DIAMIR

Preisgarantie:

Gorilla Permit

für 600 USD für alle Termine 2020 !

14 Tage Traumhafte Komfortsafari durch zwei eindrucksvolle Länder in Ostafrikas grünem Herzen 1. Tag: Anreise Am Abend Flug nach Uganda. 2. Tag: Ankunft in Entebbe Ankunft in Entebbe, dem „grünen“ Vorort der Hauptstadt Kampala auf einer Halbinsel im Victoria-See. Abholung und Transfer zur Unterkunft. Sie haben Gelegenheit Geld zu wechseln und kleine Einkäufe zu erledigen. Vielleicht bleibt sogar noch Zeit für einen optionalen Besuch des Botanischen Gartens. Übernachtung im Entebbe Airport Guesthouse. 3. Tag: Ziwa Rhino Sanctuary – Murchison Falls 1x(F/M (LB)/A) Fahrt über Kampala zum Ziwa Rhino Sanctuary, in welchem Sie die in Uganda einmalige Gelegenheit haben, sich in Begleitung eines Wildhüters zu Fuß an seltene Nashörner heranzupirschen. Weiterfahrt zum Murchison-Falls-Nationalpark, dessen spektakuläre Wasserfälle Sie zum Staunen bringen. Übernachtung in der Murchison River Lodge. 4. Tag: Safari im Murchison-Falls-Nationalpark 1x(F/M (LB)/A) Safari im nördlichen Teil des Murchison-Falls-Nationalparks, der gute Chancen bietet, Rothschildgiraffen, Löwen oder die in dieser Gegend lebenden Schuhschnabelstör36

che aufzuspüren. Ihr auffälliger, großer Schnabel ist in der Vogelwelt einmalig. Am Nachmittag können Sie während einer Bootsfahrt auf dem Nil u.a. Flusspferde, Elefanten und Krokodile beobachten. Eine kleine Wanderung am Nilufer entlang, führt Sie zum Aussichtspunkt oberhalb der Fälle, wo sich die Wassermassen spektakulär durch einen 7 m breiten Spalt zwängen. (Gehzeit ca. 45 min.). Übernachtung wie am Vortag. 5. Tag: Murchison Falls – Kibale-Forest-Nationalpark 1x(F/M (LB)/A) Sie fahren zum Kibale-Forest-Nationalpark entlang des Lake Albert und haben immer

wieder beste Ausblicke über den See auf die Bergketten der DR Kongo. Danach wird die Landschaft immer hügeliger und grüner. Bananenstauden wechseln sich ab mit leuchtend grünen, sehr schön anzusehenden Teeplantagen, die oft terrassenartig angelegt sind. Bei klarem Wetter können Sie in der Ferne die „Mondberge“, die Ruwenzoris, sehen. Übernachtung im Kibale Forest Camp. 6. Tag: Schimpansen-Tracking und Bigodi-Sümpfe 1x(F/M (LB)/A) Am frühen Morgen gehen Sie im dichten Bergnebelwald des Kibale-Nationalpark auf die aufregende Suche nach Schimpansen. Es wird eine


14 Tage ab 3690 €

ah

UGARUA

Höhepunkte s Schimpansen-Tracking im Kibale-Nationalpark s Berggorillas hautnah auf zwei Gorilla-Trackings s Safaris zu Fuß, im Boot und im Fahrzeug Das Besondere dieser Reise s Mit dem Wildhüter Nashörnern auf der Spur s Besuch eines Gorilla-Doktors Schwierigkeit: ddyyy

Fotos: T. Kimmel (2), G. Meurer (1)

Sichtungswahrscheinlichkeit von 95% angegeben. Die in Ihnen aufsteigende Euphorie, die Tiere tatsächlich zu sehen, entschädigt für den anstrengenden Fußmarsch durch den dichten Dschungel. Nachmittags Weiterfahrt zu den Bigodi-Sümpfen, wo sie auf einem Rundgang (ca. 5 km) auf hölzernen Stegen mitten durch den dichten Papyrus des Sumpfes z.B. den Riesenturako entdecken können. Es ist ein ideales Brutgebiet für die wunderbare Welt unzähliger Vogelarten. Übernachtung wie am Vortag. 7. Tag: Kasenda-Kraterseen – Queen-Elizabeth-Nationalpark 1x(F/M (LB)/A) Morgens Panoramafahrt durch die Region Kasenda. Die hügelige, fruchtbare Gegend ist übersät mit idyllischen Seen, die von türkis bis blauschwarz schillern. Ab der Kleinstadt Kasese ändert sich die Landschaft und geht über in die offene Savanne und das Buschland des Queen-Elizabeth-Nationalpark. Sie überqueren den Äquator, der mit einem Denkmal gekennzeichnet ist und fahren in den 1952 gegründeten Nationalpark. Einen großen Teil des Parks nehmen die Seen Lake Edward und Lake George ein, die durch den ca. 32 km langen natürlichen Kazinga-Kanal verbunden sind. Übernachtung in der Marafiki Safari Lodge. 8. Tag: Safari im Queen-Elizabeth-Nationalpark 1x(F/M (LB)/A) Auf einer Morgenpirschfahrt können Sie Afrikas Tierwelt bewundern: Löwen, Antilopen, Elefanten und mit etwas Glück sogar Leoparden, die Sie vom Fahrzeug aus entdecken. Am Nachmittag gleiten Sie mit einem Boot auf dem Kazinga-Kanal übers Wasser direkt in den Sonnenuntergang hinein. Zahlreiche Flusspferde, Büffel und Wasservögel sind am Ufer zu sehen. Übernachtung wie am Vortag. 9. Tag: Ishasha – auf der Suche nach Baumlöwen 1x(F/M (LB)/A) Früh morgens starten Sie in Richtung Süden – zum Ishasha-Sektor des Nationalparks, wo es sich baumkletternde Löwen gerne in den Bäumen bequem machen. Mit etwas Glück können Sie diese in den ausladenden Ästen entdecken. Die Fahrt führt weiter in den, seinem Namen nach „undurchdringlichen“ Bwindi-Nationalpark, die Heimat der noch immer bedrohten und schutzbedürftigen Berggorillas. Übernachtung in der Engagi Lodge. 10. Tag: Option zum Gorilla-Tracking im Bwindi-Nationalpark 1x(F/M (LB)/A) Heute haben Sie die erste Chance auf ein Gorilla-Tracking (Gehzeit ca. 4-6h). Hier ins Dickicht

des Bergregenwaldes haben sich die letzten Silberrücken Ugandas zurückgezogen. Wem das spätere Tracking in Ruanda genügt, der hat heute Zeit für eine Wanderung durch den märchenhaft anmutenden Bwindi-Wald. Nachmittags besuchen Sie eine spezialisierte Klinik, können Ihre Fragen stellen und erfahren sehr viel mehr von einem richtigen „Gorilla-Doktor“. Übernachtung wie am Vortag. 11. Tag: Fahrt in den Volcanoes-Nationalpark 1x(F/M (LB)/A) Abwechslungsreiche Fahrt durch das terrassenförmig angelegte Hügelland Ugandas hinüber nach Ruanda, das „Land der tausend Hügel“. Ruanda gilt als Afrikas Vorzeigebeispiel und fasziniert Besucher immer wieder aufs Neue. Ihr Ziel sind die majestätischen Virungaberge. Auch hier gibt es noch eine Heimat für Berggorillas im Grenzgebiet zwischen der DR Kongo, Uganda und Ruanda. Dank des unerschöpflichen Einsatzes von Dian Fossey gibt es sie heutzutage überhaupt noch. Übernachtung in der Mountain Gorilla View Lodge. 12. Tag: Option zum Gorilla-Tracking im Volcanoes-Nationalpark 1x(F/M (LB)/A) Heute haben Sie die zweite Chance zur Gorilla-Beobachtung. Sie begeben sich an den Hängen der ruandischen Vulkankette auf die Spuren der letzten Berggorillas unserer Erde. Die direkte Begegnung mit den sanften Riesen wird Sie tief bewegen. Der Anmarsch in die Reviere der Gorillas führt z.T. durch dichten Dschungel und kann daher recht beschwerlich sein (Gehzeit ca. 4-6h). Ist die Gorillagruppe erreicht, haben Sie eine Stunde Zeit, um ausgiebig zu fotografieren oder einfach das Miteinander in der Gorillafamilie zu beobachten. Wenn Sie die 2. Chance auf Gorillas nicht nutzen möchten, dann haben Sie Zeit zur freien Verfügung oder für optionale Ausflüge: eine Wanderung zu Dian Fosseys Grab (ca. 80 US$ p.P.) oder eine Wanderung zu den Goldmeerkatzen (ca. 100 US$ p.P.), die ebenfalls im Länderdreieck Uganda-Ruanda-Kongo endemisch sind. Übernachtung wie am Vortag. 13. Tag: Fahrt nach Kigali – Abreise 1x(F/M (LB)) Sie fahren durch malerische Landschaft in die ruandische Hauptstadt Kigali. Auf einer Stadtrundfahrt besuchen Sie u.a. eine der bekanntesten Genozid-Gedenkstätten. Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland. 14. Tag: Ankunft in Deutschland Ankunft in Frankfurt.

Leistungen · Linienflug ab/an Frankfurt nach Entebbe und zurück von Kigali · Deutsch sprechende Reiseleitung (Driver-Guide) · Zusätzlich wechselnde, Englisch sprechende, lokale Guides und Ranger · Safari im Allradfahrzeug mit Fensterplatzgarantie · Alle Fahrten und Transfers laut Programm · Reservierung je eines Schimpansen- und Gorilla-Permits · Alle Nationalparkgebühren und Eintritte laut Programm · Reiseliteratur · 8 Ü: Lodge im DZ · 2 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad) · 1 Ü: Gästehaus im DZ · Mahlzeiten: 11xF, 11xM (LB), 10xA Nicht in den Leistungen enthalten Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum Uganda (ca. 50 US$), Ruanda (ca. 30 US$); Schimpansen-Permit (ca. 150 US$/130 €, mit der Anzahlung zu begleichen); Gorilla-Permit Uganda (ca. 600 US$/510 €, mit der Anzahlung zu begleichen); Gorilla-Permit Ruanda (ca. 1500 US$/1270 €, mit der Anzahlung zu begleichen); optionale Ausflüge; evtl. Flughafen- und Ausreisegebühren in den Reiseländern; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 23.02.20 – 07.03.20 17.05.20 – 30.05.20 07.06.20 – 20.06.20 05.07.20 – 18.07.20 12.07.20 – 25.07.20 26.07.20 – 08.08.20 02.08.20 – 15.08.20 16.08.20 – 29.08.20 23.08.20 – 05.09.20 13.09.20 – 26.09.20 27.09.20 – 10.10.20 25.10.20 – 07.11.20 08.11.20 – 21.11.20 20.12.20 – 02.01.21 24.01.21 – 06.02.21

3740 € 3740 € 3740 € 3940 € 3940 € 3940 € 3940 € 3940 € 3940 € 3740 € 3740 € 3740 € 3740 € 3990 € 3740 €

Zusatzkosten Rail & Fly 2. Klasse: 60 €, EZ-Zuschlag: ab 320 € Schimpansen-Permit ca.: 130 €, Schimpansen-Permit ab Juli 2020 ca.: 170 € Gorilla-Permit in Uganda ca.: 510 € Gorilla-Permit in Uganda ab Januar 2021 ca.: 595 € Gorilla-Permit in Ruanda ca.: 1270 € Aufpreis Flüge in Business Class: ab 1600 € Zubringerflug ab D/A/CH: auf Anfrage Teilnehmerzahl 4 – 6 DIAMIR PRIVAT Täglich ab 2 Personen, Deutsch sprechende Reiseleitung, ab 3790 € zzgl. Flug l Murchison Falls NP l Ziwa Rhino

Kibale NP l Queen l Elizabeth NP

Sanctuary l

Entebbe

l Volcanoes NP Victoriasee Kivu-See l Kigali

Mobilitätshinweis siehe Seite 140 · g 50% CO2-Kompensation durch DIAMIR · Mindestteilnehmerzahl: 4, Absage bis 28 Tage vor Abreise möglich

37


P DIAMIR Pur

Uganda • Tansania Ins Grüne Herz Afrikas und auf die Insel Sansibar

7, 10, 11 oder 14 Tage Berggorillas im Nebelwald, tosende Wasserfälle, Löwen auf Safari und tropische Strände 1. Tag: Ankunft in Entebbe Individuelle Anreise nach Entebbe, dem „grünen“ Vorort der Hauptstadt Kampala auf einer Halbinsel im Victoria-See. Willkommen in Afrika! Sie werden abgeholt und zur Unterkunft gebracht. Sie haben Gelegenheit Geld zu wechseln und kleine Einkäufe zu erledigen. Vielleicht bleibt sogar noch Zeit für einen optionalen Besuch des Botanischen Gartens. Übernachtung im Entebbe Airport Guesthouse. 2. Tag: Ziwa Rhino Sanctuary – Murchison Falls 1x(F/M (LB)/A) Fahrt über Kampala zum Ziwa Rhino Sanctuary, in welchem Sie die in Uganda einmalige Gelegenheit haben, sich in Begleitung eines Wildhüters zu Fuß an seltene Nashörner heranzupirschen. Weiterfahrt zum Murchison-Falls-Nationalpark, dessen spektakuläre Wasserfälle Sie zum Staunen bringen. Übernachtung in der Murchison River Lodge. 3. Tag: Safari im Murchison-Falls-Nationalpark 1x(F/M (LB)/A) Safari im nördlichen Teil des Murchison-Falls-Nationalpark, der gute Chancen bietet, Rothschildgiraffen, Löwen oder die in dieser Gegend lebenden Schuhschnabelstörche aufzuspüren. Ihr auffälliger, großer Schnabel ist in der Vogelwelt einmalig. Am Nachmittag können Sie während einer Bootsfahrt auf dem 38

Nil u.a. Flusspferde, Elefanten und Krokodile beobachten. Eine kleine Wanderung am Nilufer entlang, führt Sie zum Aussichtspunkt oberhalb der Fälle, wo sich die Wassermassen spektakulär durch einen 7 m breiten Spalt zwängen. (Gehzeit ca. 45 min.). Übernachtung wie am Vortag. 4. Tag: Murchison Falls – Kibale-Forest-Nationalpark 1x(F/M (LB)/A) Sie fahren zum Kibale Forest NP entlang des Lake Albert und haben immer wieder beste Ausblicke über den See auf die Bergketten der Demokratischen Republik Kongo. Danach wird die Landschaft immer hügeliger und grüner. Bananenstauden wechseln sich ab mit leuchtend grünen, sehr schön anzusehenden Teeplantagen, die oft terrassenartig angelegt sind. Bei klarem Wetter können Sie in der Ferne die „Mondberge“, die Ruwenzoris,

sehen. Am Abend kommen diejenigen an, die kein Vorprogramm gebucht haben. Übernachtung im Kibale Forest Camp. 5. Tag: Schimpansen-Tracking – Queen-Elizabeth-Nationalpark 1x(F/M (LB)/A) Am frühen Morgen gehen Sie im dichten Bergnebelwald des Kibale NP auf die aufregende Suche nach Schimpansen. Es wird eine Sichtungswahrscheinlichkeit von 95% angegeben. Die gellenden Rufe der Affen klingen weithin durch den Urwald und führen die Fährtenleser direkt zu ihnen. Die in Ihnen aufsteigende Euphorie, die Tiere tatsächlich zu sehen, entschädigt für den anstrengenden Fußmarsch durch den dichten Dschungel. Nachmittags Weiterfahrt zum Queen Elizabeth NP. Übernachtung in der Queen Elizabeth Bush Lodge. 6. Tag: Safari im Queen-Elizabeth-Nationalpark 1x(F/M (LB)/A) Auf einer Morgenpirschfahrt können Sie Afrikas Tierwelt bewundern: Löwen, Zebras, Antilopen, Elefanten und mit etwas Glück sogar Leoparden, die Sie vom Fahrzeug aus entdecken. Am Nachmittag gleiten Sie mit einem Boot auf dem Kazinga-Kanal übers Wasser direkt in den Sonnenuntergang hinein. Zahlreiche Flusspferde, Büffel und Wasservögel sind am Ufer zu sehen. Übernachtung wie am Vortag.


14 Tage ab 2880 €

7. Tag: Ishasha – auf der Suche nach Baumlöwen 1x(F/M (LB)/A) Früh morgens starten Sie in Richtung Süden – zum Ishasha-Sektor des Nationalparks, wo es sich baumkletternde Löwen gerne in den Bäumen bequem machen. Auf einer Pirschfahrt können Sie diese mit etwas Glück in den ausladenden Ästen entdecken. Übernachtung in der Enjojo Lodge.

Fotos: J. Ehrlich (1), T. Greiner (1), S. Hoffmann (1), T. Seifert (1)

8. Tag: Fahrt in den Bwindi-Nationalpark 1x(F/M (LB)/A) Die Fahrt führt heute in den, seinem Namen nach „undurchdringlichen“ Bwindi NP, die Heimat der mächtigen Berggorillas. Optional können Sie eine Wanderung durch den märchenhaft anmutenden Bwindi-Wald machen (optional, ca. 70 US$ p.P.). Übernachtung in der Gorilla Valley Lodge. 9. Tag: Gorilla-Tracking – Bunyonyi-See 1x(F/M (LB)/A) Heute erleben Sie den absoluten Höhepunkt der Reise: das Gorilla-Tracking im dichten Bwindi-Wald. Die direkte Begegnung mit den sanften Riesen wird Sie tief bewegen. Der Anmarsch in die Reviere der Gorillas führt z.T. durch dichten Dschungel und kann daher recht beschwerlich sein (Gehzeit ca. 4-6h). Ist die Gruppe erreicht, haben Sie eine Stunde Zeit, um ausgiebig zu fotografieren oder einfach das Leben in der Gorillafamilie zu beobachten. Anschließend Fahrt zum Bunyonyi-See. Übernachtung in der Arcadia Lodge Bunyonyi. 10. Tag: Rückfahrt Entebbe – Flug nach Sansibar (1xF) Mit traumhaftem Blick über den See beginnt Ihr heutiger Morgen. Nach dem Frühstück fahren Sie zurück nach Entebbe. Unterwegs legen Sie einen Fotostopp am Äquator ein und können ugandisches Kunsthandwerk erwerben. Transfer zum Flughafen. Individuelle Abreise oder Flug nach Sansibar am Abend, für diejenigen, die die Verlängerung gebucht haben. Abholung und Transfer zum Strandhotel. Übernachtung in der Bahari View Lodge. 11.-13. Tag: Erholen am Strand (3xF) Genießen Sie drei Tage auf dieser Trauminsel am Strand des Indischen Ozeans. Optional können Sie auf einer Gewürztour einen Einblick in die Vielfalt der tropischen Gewürzwelt bekommen. Oder Sie fahren in die historische Altstadt von Sansibar und schlendern durch die verwinkelten Gassen! Viele der im arabisch-indischen Stil errichteten Häuser haben wunderschön geschnitzte und mit Messingbeschlägen verzierte Eingangstüren. Auf Wunsch organisieren wir für Sie verschiedene Ausflüge. Fragen Sie uns danach! 3 Übernachtungen wie am Vortag.

h

UGABMZ

Schwierigkeit: ddyyy

Termine und Preise www.diamir.de/UGABMZ10 10-Tage-Reise Best of Uganda und Murchison NP ab/an Entebbe 19.12.19 – 28.12.19 2180 € 16.02.20 – 25.02.20 2200 € 12.07.20 – 21.07.20 2200 € 26.07.20 – 04.08.20 2200 € 09.08.20 – 18.08.20 2200 € 23.08.20 – 01.09.20 2200 € 13.09.20 – 22.09.20 2200 € 11.10.20 – 20.10.20 2200 € 20.12.20 – 29.12.20 2200 € 07.02.21 – 16.02.21 2200 €

Leistungen · Englisch sprechende Reiseleitung (Driver-Guide) · Zusätzlich wechselnde, Englisch sprechende, lokale Guides & Ranger · Linienflug von Entebbe nach Sansibar · Safari im geländegängigen Safarifahrzeug mit Fensterplatzgarantie · Alle Fahrten und Transfer laut Programm · Reservierung eines Schimpansen- und Gorilla-Permits · Alle Nationalparkgebühren laut Programm · Reiseliteratur · Alle Übernachtungen und Mahlzeiten entsprechend gebuchtem Programm

Termine und Preise www.diamir.de/UGABMZ11 Best of Uganda und Sansibar ab Entebbe/an Sansibar 22.12.19 – 01.01.20 2140 € 19.02.20 – 29.02.20 2120 € 15.07.20 – 25.07.20 2120 € 29.07.20 – 08.08.20 2120 € 12.08.20 – 22.08.20 2120 € 26.08.20 – 05.09.20 2120 € 16.09.20 – 26.09.20 2120 € 14.10.20 – 24.10.20 2120 € 23.12.20 – 02.01.21 2120 € 10.02.21 – 20.02.21 2120 €

Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum Uganda (ca. 50 US$) und Visum Tansania (ca. 50 US$); 1 Gorilla-Permit (ca. 600 US$/510 €, mit der Anzahlung zu begleichen); 1 Schimpansen-Permit (ca. 150 US$/130 €, mit der Anzahlung zu begleichen); optionale Ausflüge; evtl. Flughafen- und Ausreisegebühren in den Reiseländern; Trinkgelder; Persönliches

Zusatzkosten EZ-Zuschlag UGABMZ7: ab 210 € EZ-Zuschlag UGABMZ10: ab 295 € EZ-Zuschlag UGABMZ11: ab 430 € EZ-Zuschlag UGABMZ14: ab 515 € Gorilla-Permit: ca. 510 € Gorilla-Permit in Uganda ab Juli 2020: ca. 595 € Schimpansen-Permit: ca. 130 € Schimpansen-Permit ab Juli 2020: ca. 170 € Internationale Flüge: ab 650 €

Höhepunkte s Schuhschnabel, Krokodile und Flusspferde im Murchison-Falls-Nationalpark s Schimpansen und Gorillas auf der Spur s Die „Big Five“ im Queen Elizabeth-Nationalpark s Seltene Nashörner im Ziwa Rhino-Sanctuary s Sansibars Vielfalt an Geschichte, Gewürzen und palmengesäumten Stränden Das Besondere dieser Reise s Die Höhepunkte in vier Versionen flexibel zum Kombinieren

Termine und Preise www.diamir.de/UGABMZ14 14-Tage-Reise Best of Uganda, Murchison NP und Sansibar ab Entebbe/an Sansibar 19.12.19 – 01.01.20 2880 € 16.02.20 – 29.02.20 2880 € 12.07.20 – 25.07.20 2880 € 26.07.20 – 08.08.20 2880 € 09.08.20 – 22.08.20 2880 € 23.08.20 – 05.09.20 2880 € 13.09.20 – 26.09.20 2880 € 11.10.20 – 24.10.20 2880 € 20.12.20 – 02.01.21 2880 € 07.02.21 – 20.02.21 2880 € Termine und Preise www.diamir.de/UGABMZ7 7-Tage-Reise Best of Uganda ab/an Entebbe 22.12.19 – 28.12.19 1440 € 19.02.20 – 25.02.20 1440 € 15.07.20 – 21.07.20 1440 € 29.07.20 – 04.08.20 1440 € 12.08.20 – 18.08.20 1440 € 26.08.20 – 01.09.20 1440 € 16.09.20 – 22.09.20 1440 € 14.10.20 – 20.10.20 1440 € 23.12.20 – 29.12.20 1440 € 10.02.21 – 16.02.21 1440 €

Teilnehmerzahl 4 – 7

l Kidepo NP

Lake Albert

l Murchison Falls NP

Ziwa Rhino l Sanctuary Kibale NP l l Entebbe Queen Elizabeth NP l Sansibar Bwindi NP l l Lake Bunyonyi

14. Tag: Abreise (1xF) Genießen Sie noch das Rauschen der Palmenblätter, bis es heißt „Abschied nehmen“. Schließlich werden Sie zum Flughafen gebracht. Mobilitätshinweis siehe Seite 140 · g 50% CO2-Kompensation durch DIAMIR · Mindestteilnehmerzahl: 4, Absage bis 28 Tage vor Abreise möglich

39


A

Uganda

12 Tage ab 2390 €

Die Ruwenzoris – In den mystischen Mondbergen

Höhepunkte s Aufstieg auf dem landschaftlich fantastischen Kilembe Trail s Mystische Vegetation wie im Märchenwald: Flechten, Riesensenezien und Lobelien

h

UGARUW

Schwierigkeit: ddddy Termine und Preise ab/an Entebbe 29.12.19 – 09.01.20 07.06.20 – 18.06.20 19.07.20 – 30.07.20 09.08.20 – 20.08.20 06.12.20 – 17.12.20

2390 € 2390 € 2390 € 2390 € 2390 €

Teilnehmerzahl 4 – 12 s

Entebbe

Ruwenzoris

l

Margherita Peak s

12 Tage Sensationelles Bergtrekking für anspruchsvolle Wander- und Naturfreunde Kaum ein Gebirge wirkt so unzugänglich wie die „Mondberge" im Westen Ugandas. In die Ruwenzoris zieht es daher erfahrene Bergfreunde, um die Herausforderung zu suchen. Auch für Hobby-Botaniker ist das zentralafrikanische Gebirge ein wahres Paradies.

l Margherita Camp

Butawu l Camp Kiharo Camp l l Bugata Camp l Mutinda Camp l l Sine Camp Kilembe

Mobilitätshinweis siehe Seite 140 · g 50% CO2-Kompensation durch DIAMIR · Mindestteilnehmerzahl: 4, Absage bis 28 Tage vor Abreise möglich Detaillierte Informationen und Anschlussprogramme auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

A

Uganda

12 Tage ab 2790 €

Aktiv im Land der Silberrücken

Höhepunkte s Berggorilla- und Schimpansen-Tracking s Safari im Fahrzeug und Boot im Queen Elizabeth NP

h

Schwierigkeit: ddyyy Termine und Preise ab/an Entebbe 23.12.19 – 03.01.20 10.02.20 – 21.02.20 02.03.20 – 13.03.20 01.06.20 – 12.06.20 06.07.20 – 17.07.20 27.07.20 – 07.08.20 10.08.20 – 21.08.20 07.09.20 – 18.09.20 14.09.20 – 25.09.20 12.10.20 – 23.10.20 26.10.20 – 06.11.20 21.12.20 – 01.01.21 01.02.21 – 12.02.21 22.02.21 – 05.03.21

2790 € 2790 € 2790 € 2790 € 2790 € 2790 € 2790 € 2790 € 2790 € 2790 € 2790 € 2790 € 2790 € 2790 €

Teilnehmerzahl 4 – 7

12 Tage Gorillas, Safari und Wandern in grandioser Natur Für Safari-Fans, die Aktivität suchen: Sie wandern in den Ruwenzoris und im Bwindi-Wald, Sie beobachten wilde Tiere auf Safari, gelangen zu Fuß zu den letzten Berggorillas und Schimpansen, im Kanu und mit dem Fahrrad erkunden Sie die Wildnis Afrikas!

Fort Portal Kibale NP ll Ruwenzoris l l Entebbe Lake Mburo NP Queen Elizabeth NP l l Mutandasee Bwindi NP l Victoriasee Kivusee

Mobilitätshinweis siehe Seite 140 · g 50% CO2-Kompensation durch DIAMIR · Mindestteilnehmerzahl: 4, Absage bis 28 Tage vor Abreise möglich Detaillierte Informationen auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

40

UGAWAN


A

Ruanda • Uganda

14 Tage ab 3090 €

Vom Land der tausend Hügel bis zur Quelle des Nils

Höhepunkte s Wandern und Radfahren – auf Genießertour durch das grüne Herz Afrikas s Spektakuläre Landschaften, Virunga-Vulkane und Kivu-See

ht

RUAWBS

Schwierigkeit: dddyy Termine und Preise Ab Kigali/an Entebbe 06.10.19 – 19.10.19 03.11.19 – 16.11.19 22.12.19 – 04.01.20 26.01.20 – 08.02.20 23.02.20 – 07.03.20 12.07.20 – 25.07.20 09.08.20 – 22.08.20 06.09.20 – 19.09.20 04.10.20 – 17.10.20 01.11.20 – 14.11.20 29.11.20 – 12.12.20 27.12.20 – 09.01.21 31.01.21 – 13.02.21

3090 € 3090 € 3090 € 3190 € 3190 € 3190 € 3190 € 3190 € 3190 € 3190 € 3190 € 3190 € 3190 €

Teilnehmerzahl 4 – 10

Fotos: J. Dobler (2), T. Kleinau (1), I. Lukoschat (1)

14 Tage Wandern, Radfahren und Gorillas Vom „Land der tausend Hügel“ bis zur Quelle des Nils, von den Höhen des Ostafrikanischen Grabenbruchs bis in die Niederungen der Großen Afrikanischen Seen – das ist der geographische Raum dieser Wander- und Rad-Erlebnisreise von Ruanda nach Uganda!

Queen l Entebbe Elizabeth NP l Nabugabo-See l Eduardsee Ssese Islands Mburo NP l l Kyotera Bwindi NP l Kivusee l Musanze Gisenyi l Kibuyé l l Kigali

Victoriasee

Mobilitätshinweis siehe Seite 140 · g 50% CO2-Kompensation durch DIAMIR · Mindestteilnehmerzahl: 4, Absage bis 28 Tage vor Abreise möglich Diese Reise ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen. Detaillierte Informationen und Anschlussprogramme auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

P

Uganda

11 Tage ab 2640 €

Im Reich der Primaten im Osten Afrikas

Höhepunkte s Schimpansen und Berggorillas mehrmals erleben s Die „Big Five“ im Queen-Elizabeth-Nationalpark

h

UGAPRI

Schwierigkeit: ddyyy Termine und Preise ab/an Entebbe 15.01.20 – 25.01.20 05.02.20 – 15.02.20 19.02.20 – 29.02.20 02.07.20 – 12.07.20 23.07.20 – 02.08.20 13.08.20 – 23.08.20 27.08.20 – 06.09.20 10.09.20 – 20.09.20 24.09.20 – 04.10.20 29.10.20 – 08.11.20 19.11.20 – 29.11.20 07.01.21 – 17.01.21 18.02.21 – 28.02.21

2640 € 2640 € 2640 € 2640 € 2640 € 2640 € 2640 € 2640 € 2640 € 2640 € 2640 € 2640 € 2640 €

Teilnehmerzahl 4 – 7 l Kidepo NP

11 Tage Faszinierende Menschenaffen, spannende Big Five-Safari und der längste Fluss der Welt Ihr Herz schlägt für unsere nächsten Verwandten und Sie möchten sie in ihrem natürlichen Lebensraum erleben? Auf dieser Liebhaber-Reise haben Sie mehrmals die Chance, an Trackings zu Schimpansen und den letzten Berggorillas teilzunehmen.

Lake Albert

l Murchison Falls NP

Ziwa Rhino

l Sanctuary

Kibale NP l l Entebbe Queen Elizabeth NP l Sansibar Bwindi NP l l Lake Bunyonyi

Mobilitätshinweis siehe Seite 140 · g 50% CO2-Kompensation durch DIAMIR · Mindestteilnehmerzahl: 4, Absage bis 28 Tage vor Abreise möglich Diese Reise ist eine Zubuchertour (deutschsprachige Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen. Detaillierte Informationen und Anschlussprogramme auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

41


K

Von der Masai Mara an den Indischen Ozean

M IA

IR

Kl a

Bestse B

es

s er s ik

D

DIAMIR Komfort

Kenia

ller

to

f DIAMIR

14 Tage Die Höhepunkte einer Komfortsafari erleben und am Indischen Ozean entspannen 1. Tag: Anreise Am Abend Flug nach Kenia. 2. Tag: Ankunft in Nairobi & Giraffenfarm Ankunft in Nairobi. Willkommen in Afrika! Sie werden bereits erwartet und zum Hotel mit schönem Garten im Stadtteil Karen gebracht. Am Nachmittag besuchen Sie das Giraffe Center, das 1979 als private Aufzuchtstation für die sehr seltenen und stark bedrohten Roth-

schild-Giraffen gegründet wurde. Hier können Sie den grazilen Tieren ganz nahe kommen. Übernachtung im Hotel Boulevard. 3. Tag: Elefantenwaisenhaus & Lake-Nakuru-Nationalpark 1x(F/M/A) Dieser Morgen beginnt mit dem Besuch des berühmten Elefantenwaisenhauses von Nairobi, das 1954 von David Sheldrick gegründet wurde. Seine Frau, die Naturforscherin Dr.

Daphne Sheldrick leitete bis zur Ihrem Tod im April 2018 die Auffangstation für verwaiste Elefanten- und Nashornjunge aus ganz Kenia. Sie finden hier Rettung und werden aufopfernd aufgepäppelt, bis sie größer und selbstständig sind. Dann werden sie in mehreren Schritten auf ihre Auswilderung vorbereitet. Wir legen Ihnen sehr ans Herz, vor der Reise über die Webseite der Stiftung Ihr persönliches Elefantenkind zu adoptieren und mit Ihrer Spende zu unterstützen. Sie können dann an diesem Tag Ihr Adoptivkind hier besuchen und kennenlernen. Anschließend Fahrt zum Lake-Nakuru-Nationalpark. Am Nachmittag erwartet Sie die erste Pirschfahrt im Park, in dem mehr als 50 Säugetierarten leben, u.a. Büffel, Löwen, Wasserböcke und Breitmaulnashörner. Vogelliebhaber kommen hier voll auf ihre Kosten: Hier sind etwa 450 Vogelarten beheimatet. Am Ufer drängen sich zeitweise bis zu zwei Millionen Flamingos. Abends lassen Sie bei einem Gin Tonic den Tag Revue passieren. Übernachtung in der Lake Nakuru Lodge. 4. Tag: Lake-Nakuru-Nationalpark & Fahrt in die Masai Mara 1x(F/M (LB)/A) In den frühen Morgenstunden nochmals Pirschfahrt im Lake-Nakuru-Nationalpark. Freuen Sie sich dann auf einen weiteren Höhepunkt auf dieser Reise: die legendäre Masai Mara! Zusammen mit der tansanischen Seren-

42


14 Tage ab 3240 €

ah

KENLOD

Höhepunkte s Breitmaulnashörner im Lake-Nakuru-Nationalpark s Masai Mara: große Tierwanderung und Raubkatzen s Amboseli-Nationalpark: Elefanten vor dem Kilimanjaro s Charmante Strandlodge mit Schildkrötenschutzprojekt direkt am Ozean s Besuch eines Massaidorfes in der Mara Das Besondere dieser Reise s Rote Elefanten und Nachtsafari im Tsavo-Nationalpark s Besuch im Daphne-Sheldrick-Elefantenwaisenhaus Schwierigkeit: dyyyy

Fotos: T. Kimmel (2), Archiv (1)

geti bildet sie ein riesiges Naturschutzgebiet, in dem sich jährlich die weltbekannte Migration beobachten lässt: Millionen von Gnus, Zebras und Thomson-Gazellen ziehen auf der Suche nach frischem Grün von Weidegrund zu Weidegrund, stets im wachsamen Blick von Großkatzen wie Löwen, Leoparden und Geparden. In den Flüssen lauern hungrige Krokodile. Übernachtung im Mara Legends Camp. 5. Tag: Safari in der Masai Mara 1x(F/M (LB)/A) Der gesamte Tag steht Ihnen für Tierbeobachtungen zur Verfügung. Die Mara ist bekannt für ihre Busch- und Baumsavanne sowie Galeriewälder entlang des Mara-Flusses. Beobachten Sie in Kenias tierreichstem Reservat die faszinierende Tierwelt und geben Sie sich ganz dem Safarizauber hin. Die Mittagszeit verbringen Sie mit einem gemütlichen Picknick im Schatten einer Akazie. Außerdem besuchen Sie ein ursprüngliches Massai-Dorf und erhalten einen ausführlichen Einblick in das Leben, die Kultur und den interessanten Alltag dieses stolzen Hirtenvolkes. Sehr empfehlenswert ist eine Ballonfahrt, um die Savanne aus der Vogelperspektive zu erleben (optional, ab 490 € p.P.). Übernachtung wie am Vortag. 6. Tag: Rückfahrt nach Nairobi 1x(F/M/A) Genießen Sie noch eine morgendliche Pirschfahrt. Nach der Mittagspause im Camp heißt es Abschied nehmen von der Wildnis, denn Sie fahren zurück nach Nairobi. Am Abend erwartet Sie ein kulinarisches Erlebnis in einem typisch afrikanischen Restaurant. Übernachtung im Hotel Boulevard. 7. Tag: Safari im Amboseli-Nationalpark 1x(F/M/A) Fahrt in den Amboseli-Nationalpark. Der Park am Fuße des Kilimanjaro bietet beste Möglichkeiten große Elefantenherden aus nächster Nähe zu beobachten. Geschützt von den Massai, die traditionell Wilderer verfolgen, hat sich hier eine unberührte und in dieser Form einzigartige Elefantenpopulation erhalten. Auch Büffel, Nilpferde, Leoparden, Löwen und Geparden warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Übernachtung im Kibo Safari Camp.

8. Tag: Amboseli – Tsavo-West-Nationalpark 1x(F/M/A) Genießen Sie vom Camp aus noch einmal den Anblick des Kilimanjaro – zu früher Stunde oft noch wolkenlos – der wie ein riesiger Wächter über den Savannen des Nationalparks thront. Auf dem Weg zum Tsavo-West-Nationalpark besuchen Sie die Mzima-Quellen. Das Gewässer bietet Krokodilen, Flusspferden, Fischen und einer großen Anzahl von Vogelarten einen idealen Lebensraum. Am Nachmittag gehen Sie nochmals auf Tierbeobachtung und entdecken auf einer spannenden Nachtpirschfahrt Tiere im Scheinwerferkegel, welche Sie tagsüber nicht zu Gesicht bekämen. Übernachtung im Voyager Ziwani Camp. 9. Tag: Safari im Tsavo West NP – Mombasa 1x(F/M/A) Der Tsavo West NP ist berühmt für seine mit roter Erde „gepuderten“ Elefanten, die Sie während der morgendlichen Safari beobachten können. Danach fahren Sie weiter nach Mombasa. Auf einer kleinen Stadtrundfahrt durch den Schmelztiegel der Swahili-Kultur, werden Sie indische, arabische, persische und afrikanische Einflüsse spüren, die orientalisches Flair verbreiten. Weiterfahrt ins Strandhotel in Tiwi Beach, direkt am Indischen Ozean. Übernachtung in der Coconut Beach Lodge. 10.-12. Tag: Erholung am Indischen Ozean 3x(F/A) Drei Tage zur freien Verfügung. Sie haben Gelegenheit nach den aufregenden Safarierlebnissen zu entspannen, die Seele baumeln zu lassen und das Strandleben zu genießen. 3 Übernachtungen wie am Vortag. 13. Tag: Abreise (1xF) Der Vormittag steht Ihnen am Strand des Indischen Ozeans zur freien Verfügung. Nachmittags Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.

Leistungen · Linienflug ab/an Frankfurt nach Nairobi und zurück von Mombasa · Deutsch sprechende Reiseleitung (Driver-Guide) · Safari im Allradfahrzeug mit Fensterplatzgarantie · Alle Transfers und Fahrten laut Programm · Alle Nationalparkgebühren laut Programm · Reiseliteratur · 5 Ü: Lodge im DZ · 4 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad) · 2 Ü: Hotel im DZ · Mahlzeiten: 11xF, 5xM, 2xM (LB), 10xA Nicht in den Leistungen enthalten Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); ggf. Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 22.12.19 – 04.01.20 09.02.20 – 22.02.20 01.03.20 – 14.03.20 31.05.20 – 13.06.20 19.06.20 – 02.07.20 05.07.20 – 18.07.20 10.07.20 – 23.07.20 17.07.20 – 30.07.20 31.07.20 – 13.08.20 07.08.20 – 20.08.20 14.08.20 – 27.08.20 04.09.20 – 17.09.20 11.09.20 – 24.09.20 09.10.20 – 22.10.20 06.11.20 – 19.11.20 18.12.20 – 31.12.20 14.02.21 – 27.02.21 05.03.21 – 18.03.21 1 kein EZ-Zuschlag

4340 € 3440 € 3440 € 1 3240 € 3240 € 3740 € 3740 € 3740 € 3740 € 3740 € 3740 € 3590 € 3590 € 3590 € 3490 € 4490 € 3440 € 3440 €

Zusatzkosten EZ-Zuschlag: ab 270 € Rail & Fly 2. Klasse: 60 € Aufpreis Flüge in Business Class: ab 1200 € Zubringerflug ab D/A/CH: auf Anfrage Teilnehmerzahl 4 – 7 DIAMIR PRIVAT Täglich ab 2 Personen, Deutsch sprechende Reiseleitung, ab 2960 € zzgl. Flug

Nakuru-See l Masai Mara l

Victoria-See

14. Tag: Ankunft in Deutschland Am Morgen Ankunft in Frankfurt.

Mobilitätshinweis siehe Seite 140 · g 50% CO2-Kompensation durch DIAMIR · Mindestteilnehmerzahl: 4, Absage bis 28 Tage vor Abreise möglich

l Nairobi

l Amboseli NP l Tsavo West NP Kilimanjaro s l

Mombasa

43


Kenia • Tansania

K

Auf den Spuren der großen Tierwanderung

M

IR

K l a s si

k er

DI A

DIAMIR Komfort

ller

Be

IR

Bestse

st of DIAM

14 Tage Für alle Fans der afrikanischen Tierwelt: Intensive Komfortsafari durch zwei Länder 1. Tag: Anreise Am Abend Flug nach Kenia. 2. Tag: Ankunft in Nairobi Ankunft in Nairobi. Willkommen in Afrika! Abholung und Transfer zum Hotel. Übernachtung im Hotel Boulevard. 3. Tag: Safari im Lake-Nakuru-Nationalpark 1x(F/M (LB)/A) Fahrt zum Lake-Nakuru-Nationalpark. Am Nachmittag unternehmen Sie die erste Pirschfahrt. Im Park leben mehr als 50 Säugetierarten, u.a. Büffel, Löwen, Wasserböcke und Breitmaul-Nashörner. Vogelfreunde kommen hier voll auf ihre Kosten. Zeitweise halten sich bis zu zwei Millionen Flamingos am Nakuru-See auf. Insgesamt leben hier ca. 450 Vogelarten. Übernachtung in der Lake Nakuru Lodge.

4. Tag: Fahrt in das Masai-Mara-Reservat 1x(F/M (LB)/A) Freuen Sie sich auf einen Höhepunkt Ihrer Reise: die legendäre Masai Mara. Zusammen mit der tansanischen Serengeti bildet sie ein riesiges Naturschutzgebiet in dem sich jährlich die weltbekannte Migration beobachten lässt. Millionen von Gnus, Zebras und Antilopen ziehen auf der Suche nach frischem Grün von Weidegrund zu Weidegrund. Großkatzen wie Löwen, Leoparden und Geparden lauern ihnen auf. In den Flüssen warten hungrige Krokodile auf ihre Beute. Hier sind spannende Begegnungen mit der ostafrikanischen Natur garantiert. Übernachtung im Mara Legends Camp. 5. Tag: Safari in der Masai Mara 1x(F/M/A) Pirschfahrten in der Masai Mara, welche eine unglaubliche Vielfalt an Tieren beherbergt, z.B. Elefanten, Büffel, Antilopen, Zebras, Giraffen und Nashörner. Ab Mitte/Ende Juli bis Anfang November halten sich hier riesige Gnu- und Zebraherden auf. Sehr empfehlenswert ist eine Ballonfahrt, um die Savanne aus der Vogelperspektive zu erleben (optional, ab 490 € p.P.). Übernachtung wie am Vortag. 6. Tag: Masai Mara – Victoria-See 1x(F/M (LB)/A) Weiterreise nach Tansania zum weltbekann-

44

ten Victoria-See, Afrikas größtem Gewässer. Übernachtung in der Speke Bay Lodge. 7. Tag: Bootsfahrt auf dem Victoria-See 1x(F/M/A) Nach Tagesanbruch erleben Sie eine stimmungsvolle Bootsfahrt auf dem See. Am Ufer lassen sich zahlreiche Wasservögel beobachten. Der Rest des Tages steht Ihnen zum Erholen oder für optionale Unternehmungen zur Verfügung. Übernachtung wie am Vortag. 8. Tag: Fahrt in die Serengeti 1x(F/M (LB)/A) Fahrt in die Serengeti, die von den Massai als „endlose Ebene“ bezeichnet wird. Erleben Sie spannende Wildbeobachtungen im „Western Corridor“, dem westlichen Teil des Nationalparks. Im Grumeti-Fluss leben riesige Krokodile und Flusspferde. Die großen Zebra- und Gnuherden queren dieses Gebiet normalerweise im Mai/Juni. Übernachtung im Serengeti View Camp. 9. Tag: Auf Safari in der Serengeti 1x(F/M (LB)/A) Sie gehen erneut auf Pirschfahrt im wohl berühmtesten Nationalpark der Welt. Die bekannten „Großen Fünf“ (Leopard, Löwe, Elefant, Büffel, Nashorn) können Sie während der ausgiebigen Pirschfahrten mit hoher Wahrscheinlichkeit zu Gesicht bekommen,


14 Tage ab 4490 €

ah

KENMIG

Höhepunkte s 11 Safaris in 6 Nationalparks und Reservaten erleben s Deutsch sprechend geführte Kleingruppe s Übernachtung in ausgesuchten Lodges und Camps s Safari stilecht im Geländefahrzeug statt im Minibus Das Besondere dieser Reise s Das spektakuläre Schauspiel der Migration ganzjährig in der Masai Mara und in der Serengeti erleben s Bootsfahrt auf dem Victoria-See

Fotos: T. Kimmel (3), J. Rix - Shutterstock (1)

Schwierigkeit: dyyyy

vielleicht sogar Geparden auf der Jagd. In den Flüssen aalen sich Krokodile in der Sonne. Die weiten Savannen der Serengeti sind ein Paradies für Weidetiere. Unterbrochen wird die Ebene nur durch die typischen Kopjes (glatt geschliffene Granithügel). Von Mai bis Juli ziehen unzählige Gnus, Zebras und Antilopen auf ihrer jährlichen großen Wanderung in Richtung Masai Mara, gefolgt von Löwen, Geparden und Hyänen. Im November/Dezember wandern die Herden wieder nach Süden. Übernachtung wie am Vortag. 10. Tag: Safari im Ngorongoro-Krater 1x(F/M (LB)/A) Frühe Abfahrt zum Ngorongoro-Hochland für eine Safari im Ngorongoro-Krater, seit 1978 Teil des UNESCO-Weltnaturerbes. Bernhard Grzimek bezeichnete einst den Krater als „Weltwunder“. Vom Rand (ca. 2286 m) hat man einen grandiosen Blick auf das ca. 259 km² große Areal aus Steppe, Seen und Buschland. Hier können Sie Herden von Zebras und Gnus sowie Nashörner, Elefanten, Löwen, Geparden und Flusspferde beobachten. Übernachtung in der Endoro Lodge. 11. Tag: Safari im Tarangire-Nationalpark 1x(F/M (LB)/A) Weiter geht die Reise in den Tarangire-Nationalpark. Hier sind vor allem große Herden von

Elefanten zu finden, aber auch Kudus, Gnus, Geparden, Leoparden und Löwen. Riesige Baobabs (Affenbrotbäume) dominieren die Landschaft. Übernachtung im Tarangire View Camp. 12. Tag: Safari im Amboseli-Nationalpark 1x(F/M/A) Fahrt nach Kenia in den Amboseli-Nationalpark. Der Park ist für seine großen Herden majestätischer Elefanten bekannt, die vor der gigantischen Kulisse des schneebedeckten Kilimanjaro entlang ziehen. Auch Löwen, Strauße, Gnus sowie Geparden und Hyänen sind hier zu Hause. Übernachtung im Kibo Safari Camp. 13. Tag: Rückfahrt nach Nairobi und Abreise 1x(F/M) Morgens genießen Sie eine letzte Safari im Amboseli-Nationalpark. Schließlich fahren Sie zurück nach Nairobi. Je nach Abflugzeit können Sie noch zum Abendessen ins berühmte „Carnivore“-Restaurant einkehren (optional). Anschließend Fahrt zum Flughafen für Ihren Rückflug. 14. Tag: Ankunft in Deutschland Ankunft in Frankfurt.

Leistungen · Linienflug ab/an Frankfurt nach Nairobi und zurück · Deutsch sprechende Reiseleitung (Driver-Guide) · Safari im Allradfahrzeug mit Fensterplatzgarantie · Alle Transfers und Fahrten laut Programm · Bootsfahrt auf dem Victoria-See · Alle Nationalparkgebühren laut Programm · Reiseliteratur · 6 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad) · 4 Ü: Lodge im DZ · 1 Ü: Hotel im DZ · Mahlzeiten: 11xF, 4xM, 7xM (LB), 10xA Nicht in den Leistungen enthalten Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum Kenia (ca. 50 US$), Tansania (ca. 50 US$); ggf. Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 22.12.19 – 04.01.20 09.02.20 – 22.02.20 08.03.20 – 21.03.20 17.05.20 – 30.05.20 14.06.20 – 27.06.20 12.07.20 – 25.07.20 19.07.20 – 01.08.20 26.07.20 – 08.08.20 02.08.20 – 15.08.20 09.08.20 – 22.08.20 16.08.20 – 29.08.20 23.08.20 – 05.09.20 06.09.20 – 19.09.20 13.09.20 – 26.09.20 20.09.20 – 03.10.20 04.10.20 – 17.10.20 11.10.20 – 24.10.20 08.11.20 – 21.11.20 15.11.20 – 28.11.20 20.12.20 – 02.01.21 07.02.21 – 20.02.21 07.03.21 – 20.03.21 1 kein EZ-Zuschlag

5340 € 4690 € 4780 € 1 4490 € 4490 € 4990 € 4990 € 4990 € 4990 € 4990 € 4990 € 4990 € 4990 € 4990 € 4990 € 4990 € 4990 € 4590 € 4590 € 5490 € 4890 € 4780 €

Zusatzkosten EZ-Zuschlag: ab 490 € Rail & Fly 2. Klasse: 60 € Aufpreis Flüge in Business Class: ab 1500 € Zubringerflug ab D/A/CH: auf Anfrage Teilnehmerzahl 4 – 7 DIAMIR PRIVAT Täglich ab 2 Personen, Deutsch sprechende Reiseleitung, ab 5190 € zzgl. Flug

s Mt. Kenya l Lake Nakuru Victoria-See Masai Mara l Nairobi Speke Bay Lodge l l Serengeti l l Amboseli NP Ngorongoro-Krater l sKilimanjaro Lake Manyara NP l Tarangire NP llArusha

Mobilitätshinweis siehe Seite 140 · g 50% CO2-Kompensation durch DIAMIR · Mindestteilnehmerzahl: 4, Absage bis 28 Tage vor Abreise möglich

45


K DIAMIR Komfort

Kenia • Tansania Lodgesafari und Sansibar

14 Tage Traumziel Ostafrika – Komfortsafari trifft auf die Gewürzinsel Sansibar 1. Tag: Anreise Am Abend Flug nach Kenia. 2. Tag: Ankunft Nairobi und Fahrt ins Samburu-Reservat (1xA) Ankunft in Nairobi. Willkommen in Afrika! Sie werden von Ihrem Fahrer-Guide abgeholt und begeben sich auf die Fahrt entlang des Mount-Kenya-Massivs, in die Samburu-Senke, natürlich mit einem Halt am Äquator. Das Samburu-Reservat liegt im Norden Kenias. Die Trockensavanne ist der ideale Lebensraum für Oryxantilopen, Netzgiraffen, Gerenuks, Grant-Gazellen, Dik-Diks sowie Steppen- und

Grevy-Zebras. Darüber hinaus zeichnet sich das Reservat durch große Elefantenherden, Wasserböcke, relativ viele Leoparden und Löwen aus. Übernachtung in der Samburu Game Lodge. 3. Tag: Safari im Samburu-Reservat 1x(F/M (LB)/A) Im Safarifahrzeug sind Sie heute unterwegs auf Pirschfahrten am Vormittag und Nachmittag. Das Samburu-Wildschutzgebiet liegt zwar im trockenen Savannengebiet, grenzt aber an den fast ganzjährig Wasser führenden EwasoNg‘iro-Fluss. Besonders in der Trockenzeit löschen Herden von Elefanten und Zebras ihren Durst am Fluss. Die Leoparden sind hier weniger scheu als in anderen Parks. Übernachtung wie am Vortag. 4. Tag: Fahrt ins Hochland und Giraffenwanderung 1x(F/M (LB)/A) Sie fahren ins kenianische Hochland in die Nähe des Aberdare-Nationalparks. Das heutige Ziel sind die Ebenen zwischen Aberdare-Gebirgszug und Mount Kenya. Hier befindet sich in pittoresker Lage die Rhino Watch Safari Lodge mit herrlichem Blick auf den höchsten Berg des Landes, den Mount Kenya. Am Nachmittag erleben Sie etwas Einmaliges: Sie wandern mitten in einer Giraffenherde, der Sie sich bis auf wenige Meter nähern kön-

46

nen. Sie können dabei wunderbare Fotos von diesen stolzen, friedlichen Tieren machen. Übernachtung in der Rhino Watch Safari Lodge. 5. Tag: Nashornsafari im Solio-Reservat 1x(F/M (LB)/A) Ein Konzert von mehr als 100 Vogelarten weckt Sie am Morgen. Unweit der Lodge befindet sich eine der größten Populationen an Breit- und Spitzmaulnashörnern im Solio-Reservat. Die Lage ist ideal für intensive Beobachtungen des zweitgrößten Landsäugetieres unserer Erde. Zur Zeit leben über 300 der bis zu 2,5 t schweren und bis zu 3,80 m langen Dickhäuter, die die offenen Savannen lieben. Das privat geführte Reservat befasst sich seit Jahrzehnten mit dem Schutz der stark gefährdeten Nashörner. Hier erholen sich die Tiere bestens und Nationalparks in ganz Ostafrika werden mit Jungtieren aus diesem Schutzgebiet versorgt. Der Höhepunkt der ganztägigen Safari ist die Fotografie der vom Aussterben bedrohten Spitzmaulnashörner, die Sie mit ein wenig Glück im Gebüsch entdecken. Übernachtung wie am Vortag. 6. Tag: Safari im Aberdare-Nationalpark und Kratersee bei Naivasha 1x(F/M (LB)/A) Die Safari in den Morgenstunden führt Sie in eine ganz andere Vegetationszone als bisher:


Fotos: T. Kimmel (3), Archiv (1)

in den Bergnebelwald des Aberdare-Gebirges. Es ist eines der letzten intakten Regenwald-Refugien Afrikas mit einem beeindruckenden Bambuswald. Waldelefanten und diverse Affenarten leben hier. Er ist zwar nicht leicht zu finden, aber es ist umso beeindruckender, wenn ein Waldelefant aus dem Dickicht auftaucht. Mit etwas Glück können Sie hier auch Leoparden entdecken! Anschließend fahren Sie in den Ostafrikanischen Grabenbruch zu einem traumhaft gelegenen Kratersee ganz in der Nähe des Naivasha-Sees. Das Camp liegt mitten im Grünen direkt am Ufer des Sees, umgeben von herrlicher Ruhe und Natur. Am Abend wartet noch eine spannende Safari bei Dunkelheit auf Sie, um auch nachtaktive Tiere aufzuspüren. Übernachtung im Crater Lake Camp. 7. Tag: Fahrt in die Masai Mara 1x(F/M (LB)/A) Auf einer Wanderung um den Kratersee in den kühlen Morgenstunden entdecken Sie Colobus-Affen und viele Vogelarten, u.a. Flamingos. Im Anschluss an ein gemütliches Frühstück fahren Sie in das Tierparadies der Masai Mara. Zusammen mit der tansanischen Serengeti bildet sie ein riesiges Naturschutzgebiet, in dem sich jährlich die weltbekannte Migration beobachten lässt, wenn Millionen von Gnus, Zebras und Thomson-Gazellen auf der Suche nach frischem Grün von Weidegrund zu Weidegrund ziehen, stets im wachsamen Blick von Großkatzen wie Löwen, Leoparden und Geparden. In den Flüssen lauern hungrige Krokodile. Übernachtung im Mara Big Five Camp. 8. Tag: Auf Safari in der Masai Mara 1x(F/M (LB)/A) Das Masai Mara National Reserve ist bekannt für seine Busch- und Baumsavanne sowie Galeriewälder entlang des Mara-Flusses. Beobachten Sie in Kenias tierreichstem Reservat die faszinierende Tierwelt und geben Sie

sich ganz dem Safarizauber hin. Zwischen Juli und Oktober verwandelt sich die Mara in eine riesige Freiluftbühne. Nach der Regenzeit grünt und blüht es hier. Außer den wandernden Gnuherden leben unzählige andere Tiere das ganze Jahr über hier. Auf der ganztägigen Pirschfahrt können Sie verschiedene Antilopen-Arten, Giraffen, Geparden, Löwen und Leoparden beobachten. Die Mittagszeit verbringen Sie mit einem gemütlichen Picknick im Schatten einer Akazie. Sehr empfehlenswert ist eine Ballonfahrt, um die Savanne aus der Vogelperspektive zu erleben (optional, ab 490 € p.P.). Übernachtung wie am Vortag. 9. Tag: Rückfahrt nach Nairobi und Flug nach Sansibar (1xF) Sie treten heute die Rückreise zum Flughafen Nairobi an. Flug nach Sansibar. Transfer zum Strandhotel an der schönen Ostküste. Übernachtung in der Bahari View Lodge. 10.-12. Tag: Erholung am Strand (3xF) Sie entspannen am Strand des Indischen Ozeans und haben Zeit für optionale Unternehmungen im tropischen Ferienparadies. Sansibar war einst Herrschaftssitz einer orientalischen Händlerdynastie. Flotten von hochseetüchtigen Segelbooten transportierten Elfenbein, Gewürze und Sklaven in die arabische Welt. In der historischen Stonetown zeugt heute noch ein Gewirr von engen Gassen zwischen alten Häusern und Palästen von dieser Zeit. Auffallend sind die mit Schnitzereien und Messingbeschlägen reich verzierten Eingangstüren. Abends werden in den beliebten Forodhani Gardens an unzähligen kleinen Garküchen exotische Meeresfrüchte zubereitet – ein Genuss für Augen und Gaumen. Apropos Exotik: Wie wäre es mit einer geführten Gewürztour? Erleben Sie, wie die Sansibaris Muskat, Ingwer, Kardamom und viele andere orientalische Gewürze anbauen und verarbeiten. Auf Wunsch organisieren wir für Sie verschiedene Ausflüge. Fragen Sie uns danach! 3 Übernachtungen wie am Vortag. 13. Tag: Abreise (1xF) Genießen Sie noch das Rauschen der Palmenblätter, bis es heißt „Abschied nehmen“. Sie werden zum Flughafen gebracht für Ihren Rückflug nach Deutschland. 14. Tag: Ankunft in Deutschland Ankunft in Frankfurt am Morgen.

14 Tage ab 3450 €

ah

KENLTC

Höhepunkte s Die „Big Five“ in den schönsten Nationalparks des Landes s Seltene Breit- und Spitzmaulnashörner im Solio-Reservat s Waldelefanten und Wasserfälle im Aberdare NP s Erholung am Strand von Sansibar s Saisonale große Tierwanderung in der Masai Mara Das Besondere dieser Reise s Leoparden auf der Spur im Samburu-Reservat s Für Tierliebhaber: Nashornsafari und Giraffenwanderung Schwierigkeit: dyyyy Leistungen · Linienflug ab/an Frankfurt nach Nairobi und zurück von Sansibar · Flug von Nairobi nach Sansibar · Deutsch sprechende Reiseleitung (Driver-Guide) · Safari im Allradfahrzeug mit Fensterplatzgarantie · Alle Transfers und Fahrten laut Programm · Alle Nationalparkgebühren laut Programm · Reiseliteratur · 6 Ü: Lodge im DZ · 5 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad) · Mahlzeiten: 11xF, 6xM (LB), 7xA Nicht in den Leistungen enthalten Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum Kenia (ca. 50 US$), Tansania (ca. 50 US$); ggf. Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 21.12.19 – 03.01.20 08.02.20 – 21.02.20 07.03.20 – 20.03.20 31.05.20 – 13.06.20 12.07.20 – 25.07.20 19.07.20 – 01.08.20 26.07.20 – 08.08.20 02.08.20 – 15.08.20 09.08.20 – 22.08.20 16.08.20 – 29.08.20 06.09.20 – 19.09.20 13.09.20 – 26.09.20 04.10.20 – 17.10.20 11.10.20 – 24.10.20 01.11.20 – 14.11.20 08.11.20 – 21.11.20 20.12.20 – 02.01.21 07.02.21 – 20.02.21 28.02.21 – 13.03.21

3940 € 3450 € 3450 € 3450 € 3790 € 3790 € 3790 € 3790 € 3790 € 3790 € 3450 € 3450 € 3450 € 3450 € 3450 € 3450 € 3990 € 3450 € 3450 €

Zusatzkosten Rail & Fly 2. Klasse: 60 € EZ-Zuschlag: ab 500 € Zubringerflug ab D/A/CH: auf Anfrage Teilnehmerzahl 4 – 6 DIAMIR PRIVAT Täglich ab 2 Personen, Englisch sprechende Reiseleitung, ab 3240 € zzgl. Flug

l Samburu-Reservat Solio-Reservat l s Mt. Kenya Aberdare NP l Nairobi l

l

Masai Mara

Sansibar

Mobilitätshinweis siehe Seite 140 · g 50% CO2-Kompensation durch DIAMIR · Mindestteilnehmerzahl: 4, Absage bis 28 Tage vor Abreise möglich

47


K DIAMIR Komfort

Kenia Auf den Spuren der Big Five

16 Tage Komfortsafari ohne Hektik mit Fokus auf Afrikas Tierwelt und viel Zeit in traumhafter Wildnis 1. Tag: Anreise Am Abend Flug nach Kenia. 2. Tag: Ankunft Nairobi – Masai Mara (1xA) Ankunft in Nairobi am frühen Morgen. Willkommen in Afrika! Sie werden von Ihrem Fahrer-Guide abgeholt und begeben sich auf den Weg in das Tierparadies der Masai Mara. Zusammen mit der tansanischen Serengeti bildet sie ein riesiges Naturschutzgebiet, in dem sich jährlich die weltbekannte Migration beobachten lässt, wenn Millionen von Gnus,

Zebras und Thomson-Gazellen auf der Suche nach frischem Grün von Weidegrund zu Weidegrund ziehen, stets im wachsamen Blick von Großkatzen wie Löwen, Leoparden und Geparden, die die Herden verfolgen. In den Flüssen lauern hungrige Krokodile. Übernachtung im Mara Legends Camp. 3.-4. Tag: Auf Safari in der Masai Mara 2x(F/M (LB)/A) Das Masai Mara National Reserve ist bekannt für seine Busch- und Baumsavanne sowie

Galeriewälder entlang des Mara-Flusses. Beobachten Sie in Kenias tierreichstem Reservat die faszinierende Tierwelt und geben Sie sich ganz dem Safarizauber hin. Zwischen Juli und Oktober verwandelt sich die Mara in eine riesige Freiluftbühne. Auf der Suche nach grünen Savannenflächen ziehen Millionen der Huftiere, gefolgt von Antilopen, Gazellen und ihren Jägern, den Großkatzen und Hyänen, von der südlich gelegenen Serengeti in die Mara. Nach der Regenzeit grünt und blüht es hier. Außer den wandernden Gnuherden leben unzählige andere Tiere das ganze Jahr über hier. Nirgends sonst ist die Raubkatzendichte so hoch wie in der Mara und fotogene Motive wie Leierantilope oder Löffelhund sind allgegenwärtig. Auf den ganztägigen Pirschfahrten können Sie verschiedene Antilopenarten, Giraffen, Geparden, Löwen und Leoparden beobachten. Die Mittagszeit verbringen Sie bei einem gemütlichen Picknick im Schatten einer Akazie. 2 Übernachtungen wie am Vortag. 5. Tag: Fahrt zum Bogoria-See 1x(F/M (LB)/A) Sie verlassen die Masai Mara, um zu einem ganz besonderen Ort in Kenia zu gelangen: zum Bogoria-See. Mit ca. 17 km Länge und knapp 4 km Breite liegt dieser stark alkalische Natronsee im östlichen Teil des Großen Ostafrikanischen Grabens und zählt zum UNESCO-Weltnaturerbe. Viele verschiedene

48


16 Tage ab 4290 €

ah

KENBIG

Höhepunkte s Die „Big Five“ in den schönsten Nationalparks s Seltene Breit- und Spitzmaulnashörner im Solio-Reservat s Leopardenpirsch im Samburu-Reservat s Faszinierende Wanderung mit Giraffen s Ausgewählte Termine zur großen Tierwanderung in der Masai Mara Das Besondere dieser Reise s Flamingos, Pelikane und Seeadler am Bogoria-See s Zeit zum Ausspannen mit Spa und Pool im Hochland Kenias Schwierigkeit: dyyyy

Fotos: T. Kimmel (2), F. Wirth (1)

Vogelarten leben hier, u.a. große Flamingoschwärme, obwohl die Wassertemperatur an manchen Stellen bis zu 70 °C beträgt. Dadurch gibt es hier auch spektakuläre Geysire und Thermalquellen. Sehr sehenswert ist die Dokumentation von National Geographic über Flamingos jagende Paviane, die hier gedreht wurde. Übernachtung im Lake Bogoria Spa Resort. 6. Tag: Fahrt ins Hochland & Giraffenwanderung 1x(F/M (LB)/A) Sie fahren ins kenianische Hochland in die Nähe des Aberdare NP. Ihr Ziel sind die Ebenen zwischen Aberdare-Gebirgszug und Mount Kenya. Hier befindet sich in pittoresker Lage die Rhino Watch Safari Lodge mit herrlichem Blick auf den höchsten Berg des Landes, den Mount Kenya. Am Nachmittag erleben Sie etwas Einmaliges: Sie wandern mitten in einer Giraffenherde, der Sie sich bis auf wenige Meter nähern können. Sie können dabei wunderbare Fotos von diesen stolzen, friedlichen Tieren machen. Übernachtung in der Rhino Watch Safari Lodge. 7. Tag: Nashornsafari im Solio-Reservat 1x(F/M (LB)/A) Ein Konzert aus mehr als 100 Vogelarten weckt Sie am Morgen. Unweit der Lodge befindet sich eine der größten Populationen an Breitund Spitzmaulnashörnern im Solio-Reservat. Die Lage ist ideal für intensive Beobachtungen des zweitgrößten Landsäugetieres unserer Erde. Zur Zeit leben über 300 der bis zu 2,5 t schweren und bis zu 3,80 m langen Dickhäuter, die die offenen Savannen lieben. Das privat geführte Reservat befasst sich seit Jahrzehnten mit dem Schutz der stark gefährdeten Nashörner. Hier erholen sich die Tiere bestens und Nationalparks in ganz Ostafrika werden mit Jungtieren aus diesem Schutzgebiet versorgt. Der Höhepunkt der ganztägigen Safari ist die Fotografie der vom Aussterben bedrohten Spitzmaulnashörner, die Sie mit ein wenig Glück im Gebüsch entdecken. Übernachtung wie am Vortag. 8. Tag: Fahrt ins Samburu-Reservat 1x(F/M (LB)/A) Die Fahrt entlang des Mount-Kenya-Massivs bringt Sie in die Samburu-Senke, natürlich mit einem Halt am Äquator. Das Samburu-Nationalreservat liegt im Norden Kenias. Die Trockensavanne ist der ideale Lebensraum für Oryxantilopen, Netzgiraffen, Gerenuks, Grant-Gazellen, Dik-Diks sowie Steppen- und Grevy-Zebras. Darüber hinaus zeichnet sich das Reservat durch große Elefantenherden, Wasserböcke, relativ viele Leoparden und Löwen aus. Übernachtung in der Samburu Game Lodge.

9.-10. Tag: Safaris im Samburu-Reservat 2x(F/M (LB)/A) Im Safarifahrzeug sind Sie heute unterwegs auf Pirschfahrten am Vormittag und Nachmittag. Das Samburu-Wildreservat liegt zwar im trockenen Savannengebiet, grenzt aber an den fast ganzjährig Wasser führenden EwasoNg‘iro-Fluss. Besonders in der Trockenzeit löschen Herden von Elefanten ihren Durst am Fluss. Die engagierten Tierschützer des Elefantenprojektes erzählen Ihnen gern mehr über die majestätischen Dickhäuter. Die Leoparden sind hier weniger scheu als in anderen Parks und es bestehen gute Chancen, einen zu entdecken. Auch der Besuch eines Samburu-Dorfes steht auf dem Programm, um mit dem stolzen Volk dieser Region in Kontakt zu kommen. 2 Übernachtungen wie am Vortag. 11. Tag: Rückfahrt ins zentrale Hochland 1x(F/M (LB)/A) Sie fahren zurück ins zentrale Hochland, wo Sie noch ein paar entspannende Tage in der Rhino Watch Lodge erwarten. Hier können Sie die aufregende Safari der letzten Tage Revue passieren lassen, mal alle Fünfe gerade sein lassen oder optionale Ausflüge wie weitere Safaris buchen (direkt vor Ort gegen Aufpreis). Übernachtung in der Rhino Watch Safari Lodge. 12.-14. Tag: Erholung im Aberdare-Hochland 3x(F/M/A) Entspannen Sie in der Rhino Watch Lodge mit Spa und Pool im Hochland Kenias! Die charmanten Chalets als auch großzügigen Safarizelte mit eigener Veranda sind liebevoll gestaltet, von einem üppigen Garten mit vielen Blumen umsäumt und bieten höchsten Komfort. Mehrere Vogeltränken ermöglichen das Beobachten vieler Vogelarten, ganz in Ruhe von Ihrer Veranda aus. Für Entspannung sorgen ein Spa-Bereich mit Sauna sowie der Infinity-Pool mit atemberaubender Aussicht auf die Ebene und den Mt. Kenya. Eine Massage ist bereits im Reisepreis enthalten. Weitere Anwendungen sind direkt vor Ort zubuchbar. Ebenso wie optionale Safaris im Solio-Reservat oder im Aberdare-Gebirge, um z.B. den sehr scheuen schwarzen Leoparden aufzuspüren. 3 Übernachtungen wie am Vortag. 15. Tag: Rückfahrt nach Nairobi & Abreise (1xF) Sie treten heute die Rückreise zum Flughafen Nairobi an für Ihren Rückflug am späten Abend nach Deutschland.

Leistungen · Linienflug ab/an Frankfurt nach Nairobi und zurück · Englisch sprechende Reiseleitung (Driver-Guide) · Safari im Allradfahrzeug mit Fensterplatzgarantie · Alle Transfers und Fahrten laut Programm · 1 Massage gratis in der Rhino Watch Lodge · Alle Nationalparkgebühren laut Programm · Reiseliteratur · 9 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad) · 3 Ü: Lodge im DZ · 1 Ü: Hotel im DZ · Mahlzeiten: 13xF, 3xM, 9xM (LB), 13xA Nicht in den Leistungen enthalten Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum Kenia (ca. 50 US$); ggf. Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 22.11.19 – 07.12.19 20.12.19 – 04.01.20 14.02.20 – 29.02.20 03.04.20 – 18.04.20 22.05.20 – 06.06.20 17.07.20 – 01.08.20 21.08.20 – 05.09.20 25.09.20 – 10.10.20 09.10.20 – 24.10.20 13.11.20 – 28.11.20 22.12.20 – 06.01.21 12.02.21 – 27.02.21 26.02.21 – 13.03.21

4290 € 4640 € 4490 € 4290 € 4290 € 4490 € 4490 € 4290 € 4490 € 4290 € 4640 € 4490 € 4490 €

Zusatzkosten Rail & Fly 2. Klasse: 60 € EZ-Zuschlag: ab 1090 € Zubringerflug ab D/A/CH: auf Anfrage Teilnehmerzahl 4 – 6 DIAMIR PRIVAT Täglich ab 2 Personen, Englisch sprechende Reiseleitung, ab 4340 € zzgl. Flug

Bogoria-See l

l Samburu-Reservat

l s Mt. Kenya

Aberdare NP l

Solio-Reservat

l Nairobi l Masai Mara

16. Tag: Ankunft in Deutschland Ankunft in Frankfurt am Morgen.

Mobilitätshinweis siehe Seite 140 · g 50% CO2-Kompensation durch DIAMIR · Mindestteilnehmerzahl: 4, Absage bis 28 Tage vor Abreise möglich

49


P DIAMIR Pur

Kenia • Uganda Die Könige der Savanne und des Regenwaldes

7 Tage Flugsafari Löwen in der Masai Mara und Berggorillas im Nebelwald des Bwindi-Nationalparks aufspüren 1. Tag: Ankunft in Nairobi und Panoramaflug in die Masai Mara (1xA) Individuelle Anreise nach Nairobi. Transfer zum nationalen Wilson Airport für den Flug im Kleinflugzeug in das weltberühmte Wildschutzgebiet Masai Mara. Auf der Fahrt zum Camp bekommen Sie einen ersten Eindruck von der fantastischen Tierwelt Ostafrikas. Zusammen mit der tansanischen Serengeti

bildet die Mara ein riesiges Naturschutzgebiet, in dem sich jährlich die weltbekannte Migration beobachten lässt. Übernachtung im Mara Big Five Camp. 2.-3. Tag: Intensives Safarierlebnis in der Masai Mara 2x(F/M (LB)/A) Freuen Sie sich auf intensive Safaritage in der tierreichsten Region Afrikas! Auf der Suche

nach frischen Weidegründen ziehen Millionen von Gnus, Zebras und Thomson-Gazellen von der südlich gelegenen Serengeti nach Kenia in die Masai Mara. Immer verfolgt vom wachsamen Blick ihrer Jäger. In den Flüssen lauern hungrige Krokodile auf Beute. Es sind also spannende Begegnungen und spektakuläre Momente in der ostafrikanischen Natur garantiert. Neben den stetig wandernden Herden leben hier unzählige andere Tiere das ganze Jahr über. Auf ausgiebigen Pirschfahrten können Sie Elefanten, verschiedene Antilopenarten, Giraffen, Löwen und Leoparden beobachten. Sie übernachten im Mara Big Five Camp, direkt am Talek-Fluss und nur wenige Minuten von der Masai Mara entfernt. Acht rustikale, im Safaristil eingerichtete Hauszelte empfangen Gäste in unmittelbarer Nähe zur afrikanischen Wildnis. Im Loungezelt steht Ihnen Internet zur Verfügung. Am allabendlichen Lagerfeuer lauschen Sie den Geräuschen der nachtaktiven Tiere und lassen sich vom Zauber der afrikanischen Wildnis einfangen. Zwei Übernachtungen wie am Vortag. 4. Tag: Flug nach Entebbe, Uganda (1xF) Nach dem Frühstück werden Sie zur Flugpiste gebracht für den Flug im Kleinflugzeug nach Uganda. Ankunft in Entebbe, dem „grünen“ Vorort der Hauptstadt Kampala auf einer

50


7 Tage ab 2740 €

h

KENGOR

Höhepunkte s Afrikas große Katzen während intensiver Safaritage s Begegnung mit Ugandas imposanten Berggorillas s Panoramaflüge in die Masai Mara und in den Bwindi NP s Saisonal beste Chancen, eine dramatische Flussdurchquerung während der großen Migration zu beobachten s Übernachtung im Mara Big Five Camp direkt am Fluss Das Besondere dieser Reise s Fly-in-Safari fokussiert auf zwei sensationelle Nationalparks mit faszinierender Tierwelt – weniger ist mehr Schwierigkeit: ddyyy

Fotos: J. Ehrlich (1), T. Kimmel (1), J. Mardicke (1), F. Wirth (1)

Leistungen · Englisch sprechende Reiseleitung (Driver-Guide) · Zusätzlich wechselnde, Englisch sprechende, lokale Guides und Ranger · Alle Inlandsflüge im Kleinflugzeug · Safari in Kenia im Allradfahrzeug mit Fensterplatzgarantie · Alle Transfers und Fahrten laut Programm · Reservierung je eines Gorilla-Permits · Alle Nationalparkgebühren laut Programm · Reiseliteratur · 3 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad) · 2 Ü: Lodge im DZ · 1 Ü: Gästehaus im DZ · Mahlzeiten: 6xF, 4xM (LB), 5xA

Halbinsel im Victoria-See. Abholung und Transfer zur Unterkunft. Genießen Sie die kleine Auszeit am See oder besuchen Sie den Botanischen Garten. Übernachtung im Entebbe Airport Guesthouse. 5. Tag: Flug in den Bwindi-Nationalpark 1x(F/M (LB)/A) Transfer zum Flughafen für den Flug zum Kihihi Airport im Südwesten des Landes. Sie werden hier abgeholt und fahren in ca. 2 Stunden zum Bwindi-Nationalpark. Übernachtung in der Mahogany Springs Lodge. 6. Tag: Unvergessliches Gorilla-Tracking 1x(F/M (LB)/A) Der Bwindi NP ist die Heimat der bedrohten und schutzbedürftigen Berggorillas. Hier im Grenzgebiet zwischen der DR Kongo, Uganda und Ruanda gibt es noch eine Heimat für die

mächtigen Primaten. Dank des unerschöpflichen Einsatzes von Dian Fossey existieren sie heutzutage überhaupt noch. Erleben Sie den Höhepunkt dieser Reise im märchenhaft anmutenden Bergregenwald. Die unmittelbare Begegnung mit den sanften Riesen wird Sie tief bewegen. Der Anmarsch in die Reviere der Gorillas führt z.T. durch dichten Dschungel und kann daher recht beschwerlich sein (Gehzeit ca. 4-6h). Ist die Gorillagruppe erreicht, haben Sie eine Stunde Zeit, um ausgiebig zu fotografieren oder das Miteinander in der Gorillafamilie zu beobachten. Übernachtung wie am Vortag. 7. Tag: Abreise (1xF) Sie werden zum Flughafen Kihihi gebracht und fliegen nach Entebbe zurück. Ende der Reise oder Beginn eines Verlängerungsprogramms.

Nicht in den Leistungen enthalten Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum Kenia (ca. 50 US$) und Visum Uganda (ca. 50 US$); Gorilla-Permit Uganda (ca. 600 US$/510 €, mit der Anzahlung zu begleichen); ggf. Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise ab Nairobi/an Entebbe 19.01.20 – 25.01.20 09.02.20 – 15.02.20 23.02.20 – 29.02.20 15.03.20 – 21.03.20 31.05.20 – 06.06.20 21.06.20 – 27.06.20 05.07.20 – 11.07.20 19.07.20 – 25.07.20 09.08.20 – 15.08.20 30.08.20 – 05.09.20 13.09.20 – 19.09.20 27.09.20 – 03.10.20 11.10.20 – 17.10.20 25.10.20 – 31.10.20 08.11.20 – 14.11.20 22.11.20 – 28.11.20 06.12.20 – 12.12.20 20.12.20 – 26.12.20 07.02.21 – 13.02.21

2840 € 2840 € 2840 € 2840 € 2840 € 2840 € 2950 € 2950 € 2950 € 2950 € 2950 € 2950 € 2950 € 2950 € 2740 € 2740 € 2950 € 2950 € 2840 €

Zusatzkosten EZ-Zuschlag: ab 160 € Internationale Flüge: ab 650 € Gorilla-Permit in Uganda ca.: 510 € Gorilla-Permit in Uganda ab Juli 2020 ca.: 595 € Teilnehmerzahl 4 – 7

Entebbe l

l

Bwindi NP

Mobilitätshinweis siehe Seite 140 · g 50% CO2-Kompensation durch DIAMIR · Mindestteilnehmerzahl: 4, Absage bis 28 Tage vor Abreise möglich

l

l Nairobi Masai Mara

51


K

Kenia • Seychellen

15 Tage ab 3990 €

Out of Africa und Inselparadies

Höhepunkte s „Out of Africa“-Flair im legendären Ort Karen s Die „Big Five“ erleben im Ol-Pejeta-Schutzgebiet

ah

KENSEY

Schwierigkeit: dyyyy Termine und Preise 02.11.19 – 16.11.19 23.11.19 – 07.12.19 21.12.19 – 04.01.20 15.02.20 – 29.02.20 07.03.20 – 21.03.20 23.05.20 – 06.06.20 06.06.20 – 20.06.20 19.07.20 – 02.08.20 09.08.20 – 23.08.20 13.09.20 – 27.09.20 11.10.20 – 25.10.20 08.11.20 – 22.11.20 21.11.20 – 05.12.20 19.12.20 – 02.01.21 13.02.21 – 27.02.21

4220 € 4220 € 5490 € 4140 € 4140 € 3990 € 4140 € 4550 € 4550 € 4550 € 4550 € 4220 € 4220 € 5490 € 4140 €

Teilnehmerzahl 4 – 7 Ol Pejeta l Solio l s Mt. Kenya

Nakuru-See l Naivasha See l

15 Tage Hochwertige Komfortsafari kombiniert mit dem traumhaften Inselarchipel der Seychellen

l

l Nairobi

Masai Mara

Kenias Höhepunkte vereinen sich mit dem Inseltraum Seychellen. Afrikas wilde Tiere beobachten in der Weite der Masai Mara – erfüllen Sie sich den Traum einer Safari in Kenia mit erholsamen Tagen auf einer Trauminsel im türkisblauen Indischen Ozean!

Seychellen

Mobilitätshinweis siehe Seite 140 · g 50% CO2-Kompensation durch DIAMIR · Mindestteilnehmerzahl: 4, Absage bis 28 Tage vor Abreise möglich Detaillierte Informationen auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

M

Kenia

14 Tage ab 3370 €

Familienabenteuer im Land der Massai

Höhepunkte s „Big Five“ auf Safari in der Masai Mara s Giraffen und Elefantenjunge hautnah erleben

aht

Schwierigkeit: dyyyy Termine und Preise 21.12.19 – 03.01.20 09.02.20 – 22.02.20 11.04.20 – 24.04.20 23.05.20 – 05.06.20 19.07.20 – 01.08.20 09.08.20 – 22.08.20 11.10.20 – 24.10.20 20.12.20 – 02.01.21 07.02.21 – 20.02.21

4390 € 3520 € 3470 € 3370 € 3940 € 3940 € 3940 € 4590 € 3520 €

Teilnehmerzahl 4 – 7

Ol Pejeta l

14 Tage Miteinander auf Safari gehen, gemeinsam tolle Erlebnisse und eine entspannte Zeit am Strand genießen

s Mt. Kenya

Naivasha-See l l Nairobi Maji Moto l l

Masai Mara

Diese Reise ist das ultimative Familienerlebnis. Sie führt in Kenias wildreiche Hochebenen, an Seen und Traumstrände. Dabei ist die Reise gespickt mit fesselnden Erlebnissen und Begegnungen, die Groß und Klein lange in Erinnerung bleiben werden.

Mobilitätshinweis siehe Seite 140 · g 50% CO2-Kompensation durch DIAMIR · Mindestteilnehmerzahl: 4, Absage bis 28 Tage vor Abreise möglich Detaillierte Informationen auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

52

l

Mombasa

KENFA1


P

Kenia

12 Tage ab 2520 €

Die Savanne und das Hochland aktiv entdecken

Höhepunkte s Erlebniswanderung mit Giraffen s Safari zu Fuß und im Fahrzeug im Samburu-Reservat

h

KENWAN

Schwierigkeit: ddyyy Termine und Preise ab/an Nairobi 22.12.19 – 02.01.20 02.02.20 – 13.02.20 14.06.20 – 25.06.20 19.07.20 – 30.07.20 09.08.20 – 20.08.20 13.09.20 – 24.09.20 04.10.20 – 15.10.20 07.02.21 – 18.02.21

2720 € 2520 € 2520 € 2720 € 2720 € 2720 € 2720 € 2520 €

Teilnehmerzahl 4 – 6

l Samburu-

Reservat

Fotos: U. Jeremiasch (1), T. Kimmel (2), G. Andrey - Shutterstock.com (1)

12 Tage Naturerlebnis pur: Safari und Wandern in Kenias Wildnis Entdecken Sie Kenias faszinierende Tierwelt und seine atemberaubenden Savannen- und Berglandschaften aus verschiedenen Perspektiven. Auf Safari und aktiv zu Fuß sind Sie unterwegs, durchstreifen die prächtige Natur und erleben großartige Begegnungen.

s Mt. Kenya Solio-Reservat l Aberdare NP l Mt. Longonot s l Nairobi l Masai Mara

Mobilitätshinweis siehe Seite 140 · g 50% CO2-Kompensation durch DIAMIR · Mindestteilnehmerzahl: 4, Absage bis 28 Tage vor Abreise möglich Detaillierte Informationen und Anschlussprogramme auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

A

Kenia • Tansania

15 Tage ab 4140 €

Mount Kenya, Safari und Kilimanjaro

Höhepunkte s Legendärer Mount Kenya – Namensgeber des Landes s Einzigartige hochalpine Riesenvegetation

aht

KENKIL

Schwierigkeit: ddddy Termine und Preise 12.10.19 – 26.10.19 21.12.19 – 04.01.20 01.02.20 – 15.02.20 20.06.20 – 04.07.20 08.08.20 – 22.08.20 12.09.20 – 26.09.20 10.10.20 – 24.10.20 19.12.20 – 02.01.21 06.02.21 – 20.02.21

4140 € 4140 € 4140 € 4140 € 4140 € 4140 € 4140 € 4140 € 4140 €

Teilnehmerzahl 4 – 12

s Mt. Kenya

15 Tage Afrikas höchste Gipfel für anspruchsvolle Trekkingfans mit Kurzsafari im Amboseli-Nationalpark

Victoria-See

Die zwei höchsten Berge Afrikas kombiniert mit einer Safari im Amboseli NP: Schroffe Felsgipfel, tiefe Schluchten, Bergregenwald mit knorrigen Bäumen, einzigartige Lobelien und Senezien machen das Trekking auf die höchsten Gipfel zum Naturerlebnis!

l Nairobi l Amboseli NP s Kilimanjaro l

Moshi

Mobilitätshinweis siehe Seite 140 · g 50% CO2-Kompensation durch DIAMIR · Mindestteilnehmerzahl: 4, Absage bis 28 Tage vor Abreise möglich Detaillierte Informationen und Anschlussprogramme auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

53


P

Am Horn von Afrika

M IA

IR

Kl a

Bestse B

es

s er s ik

D

DIAMIR Pur

Äthiopien

ller

to

f DIAMIR

21 Tage Zu den historischen Höhepunkten im Norden und faszinierenden Naturvölkern im Süden 1. Tag: Anreise Am späten Abend Flug von Frankfurt nach Äthiopien. 2. Tag: Stadtrundfahrt Addis Abeba Morgens Ankunft in Addis Abeba und Transfer zum Hotel. Am Nachmittag unternehmen Sie eine kleine Stadtrundfahrt. Vom Entoto-Berg hat man eine herrliche Aussicht über die in einer Hochebene liegende Hauptstadt Äthiopiens. Danach besuchen Sie u.a. eine der bedeutendsten orthodoxen Kirchen der Stadt, die Maryam-Kirche und das Nationalmuseum. Übernachtung im Sabon Hotel. 3. Tag: Flug nach Bahir Dar – Tana-See 1x(F/A) Am frühen Morgen Flug über das imposante Tal des Blauen Nil nach Bahir Dar, der neuen Provinzhauptstadt der Amharen. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Bootsfahrt auf dem See und besuchen u.a. das berühmte Kloster Ura Kidane Meheret auf der Halbinsel Zege. Übernachtung in der Abay Minch Lodge. 4. Tag: Wanderung Nilfälle – Dorf Awra Amba – Gondar 1x(F/A) Heute besuchen Sie die Fälle des Blauen Nil. Nach einer etwa 45-minütigen Wanderung auf schmalen Pfaden erreichen Sie eine Anhöhe, von wo sich Ihnen ein weiter Blick auf die Tis-Is54

sat-Fälle eröffnet. Auf dem Weg in die alte Königsstadt Gondar besuchen Sie das selbstverwaltete äthiopische Dorf Awra Amba. Hier arbeiten alle Bewohner zusammen für das gemeinsame Wohl der Gemeinschaft. Übernachtung im Goha Hotel. (Fahrzeit ca. 4-5h, 240 km).

6. Tag: Wanderung in den Semien-Bergen 1x(F/A) Nach dem Frühstück Fahrt in die grandiose Gebirgslandschaft der Semien-Berge. Während einer etwa 2-stündigen Wanderung eröffnet sich ein sensationeller Panoramablick auf die Bergketten der gesamten Umgebung. Mit hoher Wahrscheinlichkeit können Sie hier Blutbrustpaviane aus nächster Nähe beobachten. Übernachtung in einem einfachen lokalen Hotel. (Fahrzeit ca. 3-4h, 110 km). 7. Tag: Fahrt nach Axum 1x(F/A) Sie verlassen Debark und fahren auf spektakulären Serpentinenstraßen parallel zu den Bergen in Richtung Axum. Bei klarem Wetter können Sie den höchsten Berg Äthiopiens, den Ras Dashen (4533 m), erblicken. Am Abend Ankunft in Axum. Übernachtung im Yeha Hotel. (Fahrzeit ca. 6-7h, 260 km).

5. Tag: Kaiserstadt Gondar 1x(F/A) Gondar war lange Zeit nicht nur Hauptstadt, sondern auch Zentrum der äthiopischen Kunst, Literatur und Wissenschaft. Sie besuchen den Palast des Fasilidas, die Klosterkirche Debre Birhan Selassie und den alten Palast der Kaiserin Mentewab. Im Anschluss steht ein Besuch des „Single Mother Project“ auf dem Programm, wo Sie erfahren wie diese Initiative alleinerziehende Mütter unterstützt. Übernachtung wie am Vortag.

8. Tag: Erkundung Axum – Tempel von Yeha 1x(F/A) In Axum entwickelte sich vor über 3000 Jahren das antike Äthiopien. Sie besichtigen die Ausgrabungsstätten des Dongur-Palastes, den Stelenpark und die Marienkirche. Nachmittags fahren Sie über Adwa zum Tempel von Yeha. Dieser ist das einzige erhaltene monumentale Denkmal aus voraxumitischen Zeiten und Legenden besagen, dass es sich dabei um den


Palast der Königin von Saba handelt. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 1-2h, 47 km).

Fotos: J. Ehrlich (1), D. Masny (1), R. Chichawa - Shutterstock.com (1)

9.-10. Tag: Flug nach Lalibela – Besuch der Felsenkirchen 2x(F/A) Auf einem kurzen Inlandsflug über die Gheraltha-Region erreichen Sie Lalibela, die Hauptstadt Lastas. Die kommenden Tage verbringen Sie mit der Besichtigung der Nord- und Südgruppe dieser einzigartigen Felsenkirchen, welche teils über ein Labyrinth ineinander übergehen. Als Prunkstück aller Bauten gilt die Georgskirche, die in Form eines Kreuzes von oben aus dem Fels herausgeschlagen wurde. Am Vormittag des 2. Tages unternehmen Sie einen Ausflug in die Umgebung von Lalibela und besichtigen die Höhlenkirche Nakuto Leab. 2 Übernachtungen im Panoramic View Hotel. 11. Tag: Flug nach Addis Abeba – Gartenstadt Awassa 1x(F/A) Nachdem Sie die letzten Tage das nördliche Hochland kennengelernt haben, fliegen Sie heute zunächst zurück nach Addis Abeba. Von hier geht es in südliche Richtung über das malerische Örtchen Debre Zeyt, inmitten einer Ansammlung von kleinen Kraterseen, bis nach Awassa. Die abwechslungsreiche Landschaft und das an der Straße stattfindende alltägliche Leben lassen die Fahrt zum kurzweiligen Erlebnis werden. Übernachtung im South Star International Hotel. (Fahrzeit ca. 5-6h, 290 km). 12. Tag: Kaffeeplantagen in der Sidamo Region – Konso 1x(F/A) Durch die Region der Gideo und Sidamo, einer grünen Oase mit zahlreichen Kaffeeplantagen fahren Sie weiter nach Konso. Im Verlauf der Fahrt erreichen Sie das Land der Borena. Der oromo-sprechende Volksstamm lebt traditionell von der Rinderzucht. Übernachtung in der Kanta Lodge. (Fahrzeit ca. 7-8h, 320 km). 13. Tag: Konso – Wochenmarkt in Key Afer – Jinka 1x(F/A) Am Morgen bekommen Sie auf einer kleinen Wanderung einen Eindruck von der Lebensweise der Konso. Bekannt ist die Ethnie u.a. für ihre Generationspfähle, den Totenkult und ihren Terrassenfeldbau. Im Anschluss durchqueren Sie das Flusstal des Weyto bis nach Jinka. In dem Dorf Key Afer, was übersetzt „rote Erde“ bedeutet, besuchen Sie den bunten Wochenmarkt der Ari, Benna und Tsemay. Je nach Ankunftszeit rundet ein Besuch des Museums des Omo Research Centers, wo das Leben der Ethnien in Südäthiopien aufschlussreich dokumentiert wird, den Tag ab. Übernachtung im Jinka Resort. (Fahrzeit ca. 4-5h, 160 km). 14. Tag: Besuch bei den Mursi – Volk der Ari – Turmi 1x(F/A) Der Besuch bei den Mursi im Mago-Nationalpark, welche anhand ihrer auffälligen Tellerlippen Berühmtheit erlangt haben, ist ein weiterer Höhepunkt der Reise. Nach dem Besuch eines

15. Tag: Wochenmarkt in Dimeka 1x(F/A) Heute erleben Sie in Dimeka den Wochenmarkt der Hamer, Bashada und Benna, welcher sich schon kilometerweit im Voraus durch die vielen Menschen am Straßenrand ankündigt. Von Gewürzen über Schmiede- und Holzprodukten bis hin zu schönen Souvenirs wird hier alles was das Alltag benötigt verkauft, gekauft und getauscht. Übernachtung wie am Vortag. 16. Tag: Besuch beim Volk der Karo 1x(F/A) Die Karos leben nur noch in drei Hauptdörfern oberhalb des Omo-Flusses. Eitelkeit ist hier Männersache: häufig bemalen sie sich mit auffallenden Mustern aus Erdfarben. Die spezielle Frisur, eine „Lehmhaube“, welche zusätzlich mit Federschmuck verziert wird, gilt bei den Männern der Karo als besonderer Status. Erleben Sie ein Volk, welches den Spagat zwischen Tradition und Moderne als Herausforderung auf sich nimmt. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 4-5h, 130 km). 17. Tag: Turmi – Arba Minch 1x(F/A) Heute verlassen Sie Turmi und fahren über Konso nach Arba Minch. Am Abend erreichen Sie dann Ihr idyllisch gelegenes Hotel an der Abbruchkante des Afrikanischen Grabenbruchs mit grandiosem Blick auf den Chamo-See und den Nechi-Sar-Nationalpark. Übernachtung im Emerald Resort. (Fahrzeit ca. 5-6h, 280 km). 18. Tag: Bootsfahrt Chamo-See – Volk der Dorze 1x(F/A) Während einer Bootsfahrt auf dem nahegelegenen Chamo-See können Sie heute riesige Krokodile, Nilpferde und eine Vielzahl von Wasservögeln beobachten. Vom See sehen Sie auch schon das Ziel des Nachmittags: die Chencha-Berge, Heimat der Dorze. Ein Besuch dieser Volksgruppe vermittelt einen spannenden Einblick in Lebensweise und Tradition. Übernachtung wie am Vortag. 19. Tag: Arba Minch – Langano-See 1x(F/A) Heute fahren Sie weiter entlang der Seen-Kette Richtung Norden in die Oromo-Region, die flächenmäßig größte und am dichtesten besiedelte Region Äthiopiens. Am späten Nachmittag erreichen Sie Ihre Lodge zwischen Akazien und Tamarinden direkt am wunderschönen Langano-See. Übernachtung in der Sabana Lodge. 20. Tag: Abijatta-Shalla-Nationalpark – Kaffeerösterei – Abreise von Addis Abeba (1xF) Einer spektakulären Rundreise neigt sich dem Ende zu und Sie verlassen den Langano-See nach dem Frühstück. Während der Rückfahrt in die Hauptstadt machen Sie einen Zwischenstopp an den Seen Abijatta und Shalla, bekannt für ihre hohe Population von Flamingos, Pelikanen und Kormoranen. Nach der Ankunft in Addis Abeba besuchen Sie eine Kaffeerösterei. Am Abend Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland. Tageszimmer im Sabon Hotel. (Fahrzeit ca. 3-4h, 200 km).

21 Tage ab 3090 €

ah

AETIOP

Höhepunkte s UNESCO-Weltkulturerbe: Gondar, Lalibela und Axum s Wanderung zu den Wasserfällen des Blauen Nil s Bootstour auf dem Tana- und Chamo-See s Faszinierende Völker der Dorze, Ari, Mursi und Karo s Buntes Marktreiben in Key Afer und Dimeka Das Besondere dieser Reise s Zu Gast in der Dorfgemeinschaft von Awra Amba s Erfahren Sie mehr über Kaffee in einer Rösterei Schwierigkeit: dyyyy Leistungen · Linienflug ab/an Frankfurt nach Addis Abeba und zurück · DIAMIR-Reiseleitung · Wechselnde Englisch sprechende lokale Guides · 3 Inlandsflüge · Alle Transfers laut Programm · Alle Fahrten in Minibussen (2.-11. Tag) · Alle Fahrten im Allradfahrzeug mit Fensterplatzgarantie (11.-20. Tag) · Bootsfahrten auf dem Tana- und Chamo-See · Alle Eintritte laut Programm · Reiseliteratur · Tageszimmer am Abreisetag · 6 Ü: Lodge im DZ · 11 Ü: Hotel im DZ · 1 Ü: Hotel (einfach) · Mahlzeiten: 18xF, 17xA Nicht in den Leistungen enthalten nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge (Omo Research Center in Jinka); Foto- und Videogebühren; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 06.01.20 – 26.01.20 11.01.20 – 31.01.20 15.02.20 – 06.03.20 07.03.20 – 27.03.20 04.04.20 – 24.04.20 16.05.20 – 05.06.20 06.06.20 – 26.06.20 18.07.20 – 07.08.20 15.08.20 – 04.09.20 05.09.20 – 25.09.20 03.10.20 – 23.10.20 28.11.20 – 18.12.20 12.12.20 – 01.01.21 26.12.20 – 15.01.21 16.01.21 – 05.02.21 27.02.21 – 19.03.21 27.03.21 – 16.04.21 weitere Termine siehe diamir.de 1 Timkat-Fest

3590 € 1 3590 € 1 3240 € 3190 € 3440 € 3090 € 3090 € 3290 € 3290 € 3240 € 3340 € 3240 € 3440 € 3590 € 3640 € 1 3240 € 3440 €

G

Zusatzkosten Rail & Fly 2. Klasse: 60 € EZ-Zuschlag: ab 290 € Zubringerflug ab D/A/CH: auf Anfrage Teilnehmerzahl 6 – 12 DIAMIR PRIVAT Samstags ab 2 Personen, Englisch sprechender Driver-Guide, ab 3590 € zzgl. Flug l Axum Semien-Berges Gondar l l Lalibela Bahir Dar l l Blue Nile Falls l Addis Abeba Arba l Abayta Shala NP Jinka Minch l Awassa l l l Yirga Alem l Konso Turmi l l Yabello

Omo River

typischen Ari-Dorfes fahren Sie Richtung Turmi, der Heimat des Hamer-Volkes, das für seine einzigartigen Haartrachten und Ornamente bekannt ist. Übernachtung in der Emerald Lodge. (Fahrzeit ca. 3h, 130 km).

21. Tag: Ankunft Ankunft in Deutschland am Morgen.

Mobilitätshinweis siehe Seite 140 · g 50% CO2-Kompensation durch DIAMIR · Mindestteilnehmerzahl: 6, Absage bis 28 Tage vor Abreise möglich

55


A DIAMIR Aktiv

Äthiopien Vom Abessinischen Hochland in die Wüste Danakil

20 Tage Trekking auf dem Dach Afrikas und Wüstenexpedition – Felsenkirchen, Semien-Berge und Vulkan Erta Ale 1. Tag: Anreise Am späten Abend fliegen Sie von Frankfurt nach Addis Abeba. 2. Tag: Ankunft und Stadtrundfahrt in Addis Abeba Nach Ihrer Ankunft am Morgen werden Sie zum Hotel gefahren. Am Nachmittag lernen Sie die äthiopische Hauptstadt bei einer entspannten Stadtrundfahrt kennen. Vom Entoto-Berg (3200 m) haben Sie eine wundervolle Aussicht auf die Silhouette der Metropole, bevor Sie im Nationalmuseum eine der ältesten Frauen der Welt, die Australopithecus-Dame Lucy, erwartet. Übernachtung im Sabon Hotel. 3.-4. Tag: Flug nach Lalibela – Felsen­kirchen 2x(F/A) Von Addis Abeba fliegen Sie nach Lalibela, berühmt für seine einzigartigen, aus roten Tuffstein gemeißelten Felsenkirchen. Den gesamten Nachmittag haben Sie Zeit die Nordgruppe der Felsenkirchen zu besichtigen. Am nächsten Morgen erwartet Sie eine erste Tour zur Höhenakklimatisierung. Durch die wunderschöne Berglandschaft von Lasta wandern Sie hinauf zur Kirche Asheten Maryam (2990 m). Nach der Rückkehr besichtigen Sie den südlichen Kirchenkomplex und die berühmte, kreuzförmige Sankt-Georg-Kirche. 2 Übernachtungen im Panoramic View Hotel. 56

5. Tag: Lalibela – Bahir Dar 1x(F/A) Auf der sogenannten „chinese road“ führt der Weg durch das äthiopische Hochland nach Bahir Dar, der neuen Hauptstadt der Provinz Amhara. Übernachtung in der Abay Minch Lodge. (Fahrzeit ca. 6-7h, 315 km). 6. Tag: Bahir Dar – Wasserfälle des Blauen Nil – Gondar 1x(F/A) Heute besuchen Sie zunächst die 35 km von Bahir Dar entfernten Wasserfälle des Blauen Nil. Nach einer ca. 45-minütigen Wanderung auf schmalen Pfaden erreichen Sie eine Anhöhe, von wo sich Ihnen ein fantastischer Blick eröffnet. Danach begeben Sie sich auf den Weg zur alten Königsstadt Gondar und besuchen unterwegs die selbstverwaltete Dorfgemeinschaft Awra Amba. Übernachtung im Goha Hotel. (Fahrzeit ca. 5-6h, 310 km). 7. Tag: Gondar – Semien-Gebirge 1x(F/A) Am Morgen besichtigen Sie den Palastbezirk von Gondar. Die Stadt wurde 1632 vom Kaiser Fasilidas gegründet und war für fast 2 Jh. die Hauptstadt des Reiches und das Zentrum der äthiopischen Kultur. Danach fahren Sie über Debark in den Semien-Gebirge-Nationalpark und erreichen am späten Nachmittag den Ausgangspunkt Ihres mehrtägigen Trekkings: das Sankaber Camp (ca. 3250 m). Übernachtung im Zelt. (Fahrzeit ca. 3h, 125 km).

8. Tag: Sankaber Camp – Gich Camp 1x(F/M/A) Auf gut befestigten Hirtenpfaden wandern Sie entlang einer spektakulären Klippenlandschaft und genießen atemberaubende Ausblicke in die Bergtäler. Ein besonderer Höhepunkt ist der Jinbar-Wasserfall, der mehr als 500 m in die Tiefe fällt. Von hier beginnt der Schlussanstieg zum Gich Camp (3600 m), auf einem Hoch­ plateau im Übergangsbereich zur afroalpinen Vegetationszone. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 6-7h). 9. Tag: Wanderung zum Imet Gogo 1x(F/M/A) Auf der heutigen Etappe genießen Sie die wohl spektakulärsten Ausblicke in den gesamten Semien-Bergen. Sie wandern entlang der westlichen Steilwände des Gebirgszuges zum Gipfel des Imet Gogo (3926 m). Auf dem Rückweg über Saha (3785 m) und Kedadit (3760 m) können Sie mit etwas Glück die seltenen Abessinischen Steinböcke beobachten. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 5-7h). 10. Tag: Gich Camp – Chennek Camp 1x(F/M/A) Durch eine afroalpine Landschaft mit ErikaVegetation und unzähligen Lobelien wandern Sie hinauf zum Inatye (4070 m). Vom Inatye können Sie schon einmal schauen, ob Sie Ihr Tagesziel – das Chennek Camp – erblicken können. Das Chennek Camp (ca. 3600 m) bietet


neben weiteren grandiosen Ausblicken auch ausgezeichnete Tierbeobachtungsmöglichkeiten. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 6-8h).

Fotos: J. Ehrlich (1), R. Johann (1), W. Schiemer (1)

11. Tag: Besteigung des Bwahit 1x(F/M/A) Wenn Sie möchten, können Sie heute einen der höchsten Berge Äthiopiens besteigen. Der Bwahit (4430 m) liegt in der Nähe des Camps und kann in ca. 3-4h erwandert werden. Der Aufenthalt im Camp ist nicht minder reizvoll: beobachten Sie die Lämmergeier oder frechen Hornraben bei ihren Streitereien. Übernachtung im Zelt.

12. Tag: Semien-Gebirge – Axum 1x(F/A) Sie verlassen die Semien-Berge und setzen zunächst Ihren lokalen Bergführer in Debark ab. Danach geht es auf spektakulären Serpentinenstraßen von der kühlen Bergwelt des Semien-Gebirges in die trockenheiße Provinz Tigray. Nach einer tagfüllenden aber kurzweiligen Fahrt erreichen Sie Axum. Übernachtung im Yared Zema International Hotel. (Fahrzeit ca. 8-9h, 310 km). 13. Tag: Antike Stelen von Axum 1x(F/A) Den gesamten heutigen Tag nutzen Sie für eine ausgiebige Erkundung der antiken und religiösen Stätten von Axum. Sie besuchen den Stelenpark – mit der größten, über 500 Tonnen schweren axumitischen Grabstele, den Dongur-Palast – den man volkstümlich der Königin von Saba zuschreibt sowie das Doppelgrab von König Kaleb und Gebre Maskal. Ein weiterer Höhepunkt ist sicherlich der Besuch der Maryam-Tsion-Kirche, in der bis heute – so sagt man zumindest – die legendäre Bundeslade aufbewahrt und von einem Priester beschützt wird. Übernachtung wie am Vortag. 14. Tag: Axum – Wukro 1x(F/M (LB)/A) Nachdem die nötigen Permits beschafft wurden, fahren Sie via Adigrat durch die bezaubernde Gheralta-Region nach Wukro. Unterwegs besuchen Sie die Kirche Abuna Abraham, die aufgrund ihrer versteckten Lage bis heute ihren ursprünglichen Charme erhalten hat. Auf einer kleinen Wanderung zur Kirche erleben Sie eine kontrastreiche Landschaft geprägt von Sukkulenten und Sandsteinformationen. Am Abend erreichen Sie Wukro, wo Sie die Nacht verbringen werden. Übernachtung in der Wukro Lodge (einfaches lokales Hotel). (Fahrzeit ca. 4-5h, 240 km).

15. Tag: Wukro – Schwefelterrassen von Dallol – Assale-See – Assobole 1x(F/M/A) Heute geht es im wahrsten Sinne des Wortes abwärts: auf Serpentinstraßen fahren Sie hinunter in die Danakil-Wüste. Diese gilt als eine der vulkanisch aktivsten und heißesten Gegenden der Welt, mit Temperaturen von bis zu 50 °C. Am Assale-Salzsee arbeiten Salzstemmer unter schwersten Bedingungen und Sie können den schweren Abbau und das Verladen des „weißen Goldes“ aus nächster Nähe erleben. Nach diesen menschlichen Höchstleistungen erwartet Sie die bezaubernde Schönheit eines besonderen Naturphänomens. Am Dallol-Vulkan glänzen Schwefelterrassen in kaleidoskopischen Farben, während Salzkristalle und erodierende Felsen die stummen Statisten einer fantastischen Szenarie bilden. Übernachtung im Zelt. 16. Tag: Assobole – Vulkan Erta Ale 1x(F/M/A) Nach einem ausführlichen Wüsten-Frühstück beginnen Sie Ihre Offroad-Fahrt in Richtung Erta-Ale-Vulkan. Querfeldein führt die Route durch die Danakil. Am späten Nachmittag beginnen Sie mit dem Aufstieg zum Vulkankrater und oben angekommen, bietet sich Ihnen ein Naturschauspiel ohnegleichen. Sie steigen in die Caldera des Erta Ale ab, nähern sich dem offenen Schlund und haben genügend Zeit das urzeitliche Spektakel auf sich wirken zu lassen. Übernachtung in einfacher Steinhütte auf dem Erta Ale. (Gehzeit ca. 1-2h, ca. 200 m↑; Fahrzeit ca. 3-4h, 80 km). 17. Tag: Erta Ale – Afrera-See – Semera 1x(F/M/A) Mit den ersten Sonnenstrahlen beginnt dann der Abstieg zum Basislager, wo ein ausgiebiges Frühstück auf Sie wartet. Gut gestärkt, setzen Sie Ihre Fahrt fort. Vorbei am Afrera-See erreichen Sie Semera, die Haupstadt der Provinz Afar. Übernachtung in der Heimes Pension (einfaches lokales Hotel). (Gehzeit ca. 1-2h, ca. 200 m↓; Fahrzeit ca. 7-8h, 320 km). 18. Tag: Awash-Nationalpark 1x(F/M/A) Sie verlassen die Danakil und fahren nach Südwesten. Auf einer langen aber nicht minder interessanten Fahrt erreichen Sie am Abend den Awash-Nationalpark. Direkt am Ufer des gleichnamigen Flusses schlagen Sie Ihr Nachtlager auf. Am knisternden Feuer können Sie die Abenteuer der letzten Tage noch einmal Revue passieren lassen. Übernachtung im Zelt. (Fahrzeit ca. 6-7h, 410 km). 19. Tag: Debre Zeyit – Addis Abeba – Abreise 1x(F/M (LB)) Nach dem Frühstück besuchen Sie die beeindruckenden Awash-Wasserfälle und bei der Ausfahrt aus dem Park lassen sich mitunter Oryx-Antilopen, Warzenschweine und Paviane entdecken. Auf der Fahrt nach Addis Abeba legen Sie eine Pause an einem der schönen Kraterseen von Debre Zeyit ein. Zurück in Addis können Sie sich dann noch in Ihrem Tageszimmer ein wenig ausruhen, bevor Sie am Abend von Ihrem DIAMIR-Reiseleiter am Flughafen verabschiedet werden. Tageszimmer im Sabon Hotel.

20 Tage ab 3390 €

AETSEM

Höhepunkte s Anspruchsvolles 5-tägiges Trekking in den Semien-Bergen s Rotbrustpaviane im Semien-Nationalpark (UNESCO) s Felsenkirchen von Lalibela, Palastbezirk in Gondar und antikes Axum (UNESCO) s Afar-Salzkarawanen, bunte Schwefelterrassen von Dallol und Vulkan Erta Ale s Off-Road-Fahrt durch die endlose Danakil-Wüste Das Besondere dieser Reise s Einmaliger Ausblick von der Kirche Asheten Maryam s Visionäres Projekt: Geschlechtergleichheit und Armuts­ bekämpfung in der Awra Amba Community Schwierigkeit: dddyy Leistungen · Linienflug ab/an Frankfurt nach Addis Abeba und zurück · DIAMIR-Reiseleitung · Inlandsflug Addis Abeba – Lalibela · Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen · Campingausrüstung exkl. Schlafsack und Isomatte · Bergführer, Koch, Tragetiere während der Trekkingtage · Koch, Polizei- und Afar-Sicherheitskräfte in der Danakil-Wüste · 3 Liter Trinkwasser (in Flaschen) pro Tag während der Trekkingtage · 4 Liter Trinkwasser (in Flaschen) pro Tag in der Danakil-Wüste · Alle Eintritte laut Programm · Reiseliteratur · Tageszimmer am Abreisetag · 7 Ü: Zelt · 6 Ü: Hotel im DZ · 2 Ü: Hotel (einfach) · 1 Ü: Lodge · 1 Ü: Hütte · Mahlzeiten: 17xF, 8xM, 2xM (LB), 16xA Nicht in den Leistungen enthalten nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; Foto- und Videogebühren; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 05.01.20 – 24.01.20 19.01.20 – 07.02.20 09.02.20 – 28.02.20 27.09.20 – 16.10.20 04.10.20 – 23.10.20 11.10.20 – 30.10.20 25.10.20 – 13.11.20 01.11.20 – 20.11.20 08.11.20 – 27.11.20 14.11.20 – 03.12.20 29.11.20 – 18.12.20 20.12.20 – 08.01.21 10.01.21 – 29.01.21 24.01.21 – 12.02.21 07.02.21 – 26.02.21

3440 € 3390 € 3440 € 3470 € 3470 € 3470 € 3470 € 3470 € 3470 € 3470 € 3470 € 3690 € 3470 € 3440 € 3440 €

G

Zusatzkosten Axum l Wukro Dallol EZ-Zuschlag: ab 200 € l l s Erta Ale Semien-Berge s Rail & Fly 2. Klasse: 60 € Gondar l Lalibela Zubringerflug ab D/A/CH: auf Anfrage l Afrera l Bahir Dar l Teilnehmerzahl 8 – 12 l Semera DIAMIR PRIVAT Täglich (Oktober – März) ab 2 Personen, Englisch sprechender l Awash NP Abeba€lzzgl. Flug Driver-Guide,Addis ab 3740

Imet Gogo s

Gich Camp l

l

20. Tag: Ankunft Ankunft am Morgen in Frankfurt.

aht

Sankaber Camp

Mobilitätshinweis siehe Seite 140 · g 50% CO2-Kompensation durch DIAMIR · Mindestteilnehmerzahl: 8, Absage bis 28 Tage vor Abreise möglich

Chennek Camp l

s

Bwahit

57


P

Historische Route

M

IR

Kl a s si

k er

DI A

DIAMIR Pur

Äthiopien

ller

Be

IR

Bestse

st of DIAM

15 Tage Beliebte Einsteigertour zu den kulturellen Höhepunkten Nordäthiopiens 1. Tag: Anreise Am späten Abend Flug nach Äthiopien. 2. Tag: Ankunft – Besichtigung Addis Abeba Ankunft am Morgen in Addis Abeba und Transfer ins Hotel. Bei einer Stadtrundfahrt lernen Sie die äthiopische Hauptstadt besser kennen. Vom Entoto-Berg aus haben Sie eine wundervolle Aussicht über die Silhouette der DreiMillionen-Metropole, bevor Sie u.a. die Maryam-Kirche und das Nationalmuseum besuchen. Auf dem Weg halten Sie in dem Waisenhaus von Abebech Gobena, auch bekannt als Mutter Teresa von Afrika. Übernachtung im Sabon Hotel. 3. Tag: Bahir Dar – Bootsfahrt Tana-See 1x(F/A) Früher Transfer zum Flughafen und Flug nach Bahir Dar, der neuen Provinzhauptstadt der Amharen. Direkt am Tana-See gelegen, wirkt sie wie ein mondäner Badeort. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Bootsfahrt auf dem See und besuchen das berühmte Kloster Ura Kidane Meheret auf der Halbinsel Zege. Übernachtung in der Abay Minch Lodge. 4. Tag: Nilfälle – Fahrt nach Gondar 1x(F/A) Am Vormittag besuchen Sie die Fälle des Blauen Nil. Die Tis-Issat-Fälle sind ca. 35 km von Bahir Dar entfernt. Nach einer ca. 45-minütigen Wanderung auf schmalen Pfaden erreichen 58

Sie eine Anhöhe, von wo sich Ihnen ein schöner Blick auf die zweitgrößten Fälle Afrikas eröffnet. Anschließend reisen Sie weiter in die alte Königsstadt Gondar. Auf dem Weg besuchen Sie Awra Amba – ein selbstverwaltetes äthiopisches Dorf, in dem es keine Religionen gibt, Gleichberechtigung zwischen Frauen und Männern herrscht und in dem alle Bewohner zum gemeinsamen Wohl zusammenarbeiten. Übernachtung im Goha Hotel. (Fahrzeit ca. 3-4h, 195 km).

5. Tag: Besichtigung Gondar 1x(F/A) Der ganze Tag steht für die Besichtigung zahlreicher Kirchen und Schlösser zur Verfügung. Gondar war lange Zeit nicht nur Hauptstadt, sondern auch Zentrum äthiopischer Kunst, Literatur und Wissenschaft. Sie besuchen u.a. den Palast des Fasilidas, den Witwensitz „Kusquam“ der Kaiserin Metewab und die DebreBirhan-Selassie-Kirche. Das „Kloster des Lichts der Dreifaltigkeit“ besitzt eines der schönsten

Deckengemälde des Landes. In der Nähe von Gondar besuchen Sie das „Single Mother Project“. Erfahren Sie mehr über alleinerziehende Mütter in Äthiopien, die Kinderversorgung und die Anstrengungen eigenständig den Alltag zu meistern. Dieses Projekt unterstützt Frauen mit Kindern und bietet Ihnen die Möglichkeit verschiedene Handwerke wie Töpfern, Weben, Nähen oder Korbflechten zu erlernen und damit Ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Übernachtung wie am Vortag. 6. Tag: Wanderung in den Semien-Bergen 1x(F/A) Nach dem Frühstück Fahrt in die grandiose Gebirgslandschaft der Semien-Berge. Viele endemische Tierarten wie Blutbrustpaviane, der Äthiopische Wolf und der Abessinische Steinbock leben im Semien-Nationalpark (UNESCO-Weltnaturerbe). Nach einer Wanderung von ca. 1-2h öffnet sich der Panoramablick auf die Bergketten der gesamten Umgebung. Mit hoher Wahrscheinlichkeit werden Sie hier auch große Populationen der Blutbrustpaviane beobachten können. Übernachtung in einem einfachen lokalen Hotel. (Fahrzeit ca. 2h, 110 km). 7. Tag: Fahrt nach Axum 1x(F/A) Sie verlassen Debark und fahren auf spektakulären Serpentinenstraßen parallel zum Semien-


Gebirge in Richtung Axum. Bei klarem Wetter können Sie sogar den höchsten Berg Äthiopiens, den Ras Dashen (4550 m), erblicken. Am Abend erreichen Sie Axum. Übernachtung im Yared Zema International Hotel. (Fahrzeit ca. 6h, 250 km). 8. Tag: Erkundung Axum 1x(F/A) Axum, die ehemalige Hauptstadt des gleichnamigen Reiches, ist das Zentrum der äthiopisch-orthodoxen Kirche. Aus der Blütezeit des axumitischen Reiches stammen die über 30 m hohen Grabstelen. Unweit der Marienkirche in einer kleinen Kapelle werden die originalen Gesetzestafeln des Moses vermutet. Die Besichtigung der Ruinen früherer Paläste, Königsgräber, das „Bad der Königin von Saba“ und weiterer interessanter Bauten stehen heute auf dem Programm. Übernachtung wie am Vortag.

Fotos: Dr. G. Manninger (2), B. Nill (1)

9. Tag: Flug nach Lalibela 1x(F/A) Mit einem kurzen Flug über das Gebirgsplateau erreichen Sie Lalibela. Am Nachmittag besichtigen Sie die erste Gruppe der aus dem Fels heraus geschlagenen 11 monolithischen Kirchen. Diese weltbekannten Felsenkirchen ließ König Lalibela Anfang des 13. Jh. erbauen. Übernachtung im Hotel Top 12. 10. Tag: Felsenkirchen von Lalibela 1x(F/A) Am Vormittag unternehmen Sie einen Ausflug in die Umgebung von Lalibela und besichtigen die Grottenkirche Nakuto Leab. Am Nachmittag Besuch der verbleibenden Kirchen von Lalibela. Als Prunkstück aller Bauten gilt die Georgskirche, die in Form eines Kreuzes aus dem Felsen herausgeschlagen wurde. Übernachtung wie am Vortag. 11. Tag: Rift Valley – Awash-Nationalpark 1x(F/A) Flug von Lalibela nach Addis Abeba. Von hier fahren Sie Richtung Osten bis zu Ihrem heutigen Etappenziel, dem Awash-Nationalpark. Die Fahrt führt Sie von der Shoa-Region durch die nordöstlichen Ausläufer der flächen- und bevölkerungsmäßig größten Region Äthiopiens – dem Oromo-Gebiet. Übernachtung in der Awash Falls Lodge. (Fahrzeit ca. 3-4h, 200 km). Hinweis: Gäste der 12-tägigen Variante bleiben in Addis Abeba und haben am Nachmittag die Gelegenheit für letzte Souvenireinkäufe. Transfer zum Flughafen und Heimreise. Tageszimmer.

12. Tag: Awash-Nationalpark – Fahrt nach Harar 1x(F/A) Auf einer frühen Pirschfahrt im Awash-Nationalpark können Sie Oryx-Antilopen, Kudus und andere Wildtiere beobachten. Weiterfahrt auf einer landschaftlich sehr abwechslungsreichen Strecke nach Harar. Sie durchfahren das Amhara-Hochland mit seinen charakteristischen Hirse-, Qat- und Maisfeldern und erreichen Harrar am frühen Abend. Übernachtung im Wonderland Hotel. (Fahrzeit ca. 6-7h, 320 km). 13. Tag: Besichtung von Harar 1x(F/A) Harar ist das historische Zentrum der äthiopischen Muslime. Mit seinen 99 Moscheen und Schreinen zählt es zum UNESCO-Weltkulturerbe. Sie erkunden die Altstadt von Harar mit ihrer mehr als 3 km langen Stadtmauer und besuchen die farbenfrohen Märkte der Stadt. Im Verlauf des Tages besichtigen Sie außerdem das „Arthur-Rimbaud-Haus“ mit einer Ausstellung über das Schaffen des berühmten französischen Literaten am Horn von Afrika. Im Anschluss steht der Besuch einer Kaffeerösterei auf dem Programm, wo Sie den wohl besten Kaffee Äthiopiens kaufen können. Als Tagesabschluss wohnen Sie einer Hyänenfütterung bei, ein Erlebnis der besonderen Art – die wilden Hyänen werden von den sogenannten Hyänenmännern teilweise von Mund zu Maul gefüttert. Übernachtung wie am Vortag. 14. Tag: Dire Dawa – Flug nach Addis Abeba – Abreise (1xF) Früh am Morgen besuchen Sie den berühmten Qatmarkt von Awedae und fahren weiter nach Dire Dawa. Sie haben die Gelegenheit die Stadt, welche erst im Jahre 1902 als Zwischenstation für die Eisenbahnlinie von Djibouti nach Addis Abeba gegründet wurde, zu entdecken. Heute befindet sich hier der größte Handelsumschlagplatz des Landes mit dem modernen „TaiwanMarkt“, dem traditionellen Gewürzmarkt und dem Eisenbahnmuseum. Am Nachmittag fliegen Sie zurück nach Addis Abeba, wo Ihnen bis zur Abreise ein Tageszimmer zur Verfügung steht. Am Abend Transfer zum Flughafen und Heimreise. (Fahrzeit ca. 1-2h, 55 km). 15. Tag: Ankunft Am Morgen Ankunft in Deutschland.

15 Tage ab 2440 €

ah

AETAXU

Höhepunkte s Zu Gast in Lalibela, Gondar, Axum und Harar (UNESCO) s Spektakuläre Wasserfälle des Blauen Nil s Wanderung durch die Semien-Berge (UNESCO) s An äthiopische Feste angepasste Termine s Optional: 12-tägige Variante ohne Harar Das Besondere dieser Reise s Besuch des Gemeinschaftdorfes Awra Amba s Einblick in den Alltag alleinerziehender Mütter Schwierigkeit: dyyyy Leistungen · Linienflug ab/an Frankfurt nach Addis Abeba und zurück · Deutsch sprechende Reiseleitung · Wechselnde Englisch sprechende lokale Guides · 4 Inlandsflüge · Alle Transfers und Fahrten laut Programm · Bootsfahrt auf dem Tana-See · Alle Eintritte und Nationalparkgebühren laut Programm · Reiseliteratur · Tageszimmer am Abreisetag · 2 Ü: Lodge im DZ · 10 Ü: Hotel im DZ · Mahlzeiten: 12xF, 11xA Nicht in den Leistungen enthalten nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 USD); optionale Ausflüge; Foto- und Videogebühren; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 08.02.20 – 22.02.20 2640 € 07.03.20 – 21.03.20 2540 € 11.04.20 – 25.04.20 2690 € 16.05.20 – 30.05.20 2490 € 30.05.20 – 13.06.20 2490 € 22.08.20 – 05.09.20 2590 € 20.09.20 – 04.10.20 2690 € 5 03.10.20 – 17.10.20 2690 € 17.10.20 – 31.10.20 2740 € 31.10.20 – 14.11.20 2740 € 23.11.20 – 07.12.20 2890 € 6 28.11.20 – 12.12.20 2640 € 19.12.20 – 02.01.20 2890 € 26.12.20 – 09.01.20 3140 € Weitere Termine unter www.diamir.de 1 Meskal-Fest, Reiseverlauf laut Katalog 2019 2 Reiseverlauf laut Katalog 2019 3 Zusatztermin, Reiseverlauf laut Katalog 2019 4 Timkat-Fest 5 Meskal-Fest 6 Hidar-Zion Zusatzkosten Rail & Fly 2. Klasse: 60 € EZ-Zuschlag: ab 240 € Abschlag – Landprogramm 12 Tage (ohne Harar): ab 300 € Zubringerflug D/A/CH: auf Anfrage Teilnehmerzahl 6 – 12 DIAMIR PRIVAT Täglich (September – Mai) ab 2 Personen, Englisch sprechender Driver-Guide, ab 2990 € zzgl. Flug

Axum

Semien-Berge

l

s

Gondar l

l Lalibela Bahir Dar ll Blue Nile Falls

Dire Dawa

l l

Addis Abeba l

Mobilitätshinweis siehe Seite 140 · g 50% CO2-Kompensation durch DIAMIR · Mindestteilnehmerzahl: 6, Absage bis 28 Tage vor Abreise möglich

Harar

59


P DIAMIR Pur

Äthiopien Völker des Südens

14 Tage Naturräume des Großen Afrikanischen Grabenbruchs und einmaliges Kulturmosaik des südlichen Omo-Tals 1. Tag: Anreise nach Addis Abeba Flug von Frankfurt nach Addis Abeba in Äthiopien. Ankunft und Transfer zum Hotel. Übernachtung im Sabon Hotel.

2. Tag: Addis Abeba – Afrikanischer Grabenbruch – Awassa 1x(F/A) Vorhang und Fenster auf! Nach dem Frühstück brechen Sie mit Allradfahrzeugen gen Süden auf und es erwartet Sie eine abwechslungsreiche und kurzweilige Fahrt durch besiedeltes Savannengebiet, vorbei an den malerischen Krater-Seen von Debre Zeyt und den Seen des Großen Afrikanischen Grabenbruchs. In Awassa haben Sie Zeit für eigene Erkundungen. Übernachtung im South Star International Hotel. (Fahrzeit ca. 4-5h, 280 km). 60

3. Tag: Sidamo-Region – Kaffeeanbau – Land der Borana 1x(F/A) Früh am Morgen setzen Sie Ihre Fahrt Richtung Süden fort. Die Wegstrecke ist holprig und führt durch eine sattgrüne Landwirtschaftsregion, in der falsche Bananen (Ensete) und erstklassiger Kaffee gedeihen. Der Anbau des „schwarzen Goldes“ erfolgt durch Bauern und Kooperativen, die Ihre Kaffeebeeren zur Fermentierung und Trocknung an kleine ‚Kaffeefabriken‘ verkaufen. Am Nachmittag erreichen Sie trockenes Grassavannenland und haben Gelegenheit eine Siedlung sesshafter Borana zu besuchen. Übernachtung im Yabelo Motel. (Fahrzeit ca. 5-6h, 300 km). 4. Tag: El-Sod-Krater – Singende Brunnen – Konso 1x(F/A) Am heutigen Morgen ist zunächst etwas Ausdauer gefragt! Nach einer einstündigen Fahrt Richtung Süden erreichen Sie den El-Sod-Krater, dessen See am Grund Sie nach etwa 2,5 km hinunter erreichen. Danach halten Sie im Ort Dubuluk bei den sogenannten „singenden Brunnen“. Alle Borana-Klans besitzen einige dieser bis zu 15 Meter tiefen Brunnen, die selbst in sehr trockenen Jahren nicht versiegen. Mit etwas Glück können Sie an einem Brunnen erleben, wie junge Männer das wertvolle Nass über mehrere Stufen singend nach oben reichen. Im Anschluss fahren Sie zum

heutigen Etappenziel Konso. Übernachtung in der Kanta Lodge. (Fahrzeit ca. 4-5h, 340 km). 5. Tag: Königreich der Konso 1x(F/A) Der heutige Tag ist der ausgiebigen Erkundung des Konso-Königreiches gewidmet. Am Vormittag begeben Sie sich in die schroffe Hügellandschaft und entdecken eines der Dörfer zu Fuß. Bestaunen Sie die massiven steinernen Ringmauern des Dorfes, seiner ‚Stadtviertel‘ und Gehöfte! An zentralen Orten, wie dem Versammlungsplatz und dem Haus der Jungmänner, werden die Geschichte und Kultur der Konso lebendig und Sie erfahren viel Wissenswertes über die Klanorganisation, die Geschlechterbeziehungen, den Begräbniskult und die Textilweberei. Übernachtung wie am Vortag. 6. Tag: Konso – Wochenmarkt in Key Afer – Jinka 1x(F/A) Von den bewirtschafteten Hügeln Konsos führt der Weg durch die trockene Ebene des Weyto-Tals – dem Land der Tsamay – nach Key Afer („rote Erde“). Dort finden sich allwöchentlich Ari und Benna zu einem äußerst lebhaften und bunten Wochenmarkt ein. Bei einem Rundgang durch die verschiedenen Marktecken können Sie sehen wie Rinder und Ziegen, Getreide und wilder Honig gehandelt werden. Mischen Sie sich unter die Völker und unternehmen Sie erste Versuche die ethnische Vielfalt der Region


anhand von Kleidung und Schmuck zu unterscheiden! Ihr Wissen können Sie dann in Jinka bei einem Besuch des South Omo Research Center (SORC) vertiefen. Übernachtung im Jinka Resort. (Fahrstrecke ca. 160 km, ca. 3-4h).

8. Tag: Besuch bei den Dessanech – Wochenmarkt der Hamer in Dimeka 1x(F/A) Am Morgen fahren Sie nach Omorate, das am südlichsten Abschnitt des Omo-Flusses liegt, kurz bevor dieser in den Turkana-See mündet. Mit einem Einbaum queren Sie den Omo und besuchen am anderen Ufer ein Dort der Dessanech, deren Name „Menschen des Deltas“ bedeutet. Auf dem Rückweg fahren Sie nach Dimeka zum Wochenmarkt der Hamer. Dort werden Nahrungsmittel, Kleidung und beliebte Genussmittel wie Schnupftabak gehandelt. Auch das Ockerpulver und die Butter, die HamerFrauen für Ihre kunstvoll gezwirbelten Haare und ihre Hautpflege verwenden, finden Sie dort. Übernachtung wie am Vortag. (Fahr­ strecke ca. 200 km, ca. 3-4h). 9. Tag: Besuch bei den Karo 1x(F/A) Entlang von Trockenflussläufen, Termitenhügeln und Dornbuschsavanne fahren Sie in das abgelegene Gebiet der Karo am Omo-Fluss. Egal ob Korcho, Duss oder Labuk – von allen drei Siedlungen aus können Sie einen fantastischen Blick auf den Flusslauf genießen. Das Leben der Karo basiert auf Viehwirtschaft, Imkerei, Schwemmlandanbau sowie Fischerei und bei einem Rundgang durch das Dorf können Sie Einblicke in den lokalen Alltag gewinnen. Die Karo sind bekannt für Ihren auffallenden Körper- und Kopfschmuck. Zurück in Turmi steht Ihnen der restliche Nachmittag zur freien Verfügung. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 3-4h, 130 km).

ah

AETOMO

Höhepunkte s Abenteuerreise für ethnologisch Interessierte s Königreich und Kultur der Konso (UNESCO) s Zu Gast bei den Mursi, Ari, Dessanech, Arbore und Dorze s Bunte Wochenmärkte in Key Afer und Dimeka s Nilkrokodile und Flusspferde im Chamo-See

10. Tag: Turmi – Besuch bei den Arbore – Arba Minch 1x(F/A) Heute gilt: „Der Weg ist das Ziel“. Von Turmi führt die Strecke entlang der faszinierenden Buska-Berge in die Nähe des Stefaniesee, welche im Norden von den Arbore bewohnt sind. Bei einem Besuch in einem Arbore-Dorf können Sie nicht nur die Kuppelhütten und den aufwendigen Perlenschmuck der Frauen bewundern, sondern auch erfahren, wie man jedes Jahr zum Ende der Regenzeit das neusprießende Gras segnet, indem man alle Rinder durch vier platzierte Türmarkierungen treibt. Am späten Nachmittag erreichen Sie Ihr idyllisch gelegenes Hotel in Arba Minch, das einen grandiosen Blick auf den Chamo-See und den Nechi-SarNationalpark bietet. Übernachtung im Emerald Resort. (Fahrzeit ca. 5-6h, 280 km). 11. Tag: Bootsfahrt auf dem Chamo-See – Besuch bei den Dorze 1x(F/A) „Schiff ahoi!“ Am Vormittag unternehmen Sie eine ca. 2-stündige Bootstour auf dem ChamoSee, bei der Sie einige der größten Nilkrokodile Afrikas, Flusspferde und eine Vielzahl von Wasservögeln aus der Nähe beobachten können. Zurück von der Bootspirsch fahren Sie hinauf in die Chencha-Berge zu den Dorze. Hier oben ist das Wetter deutlich frischer und Sie haben einen spektakulären Blick auf den Chamo- und Abaya-See. Die Dorze bauen bienenkorbartige Häuser aus Bambus und Enseteblättern und sind als Meisterweber in ganz Äthiopien bekannt. Gemeinsam mit einem lokalen Guide erkunden sie die Dorze-Siedlung und werden viel Interessantes zur Kultivierung der „falschen Banane“ (Ensete) und der Tradition der Baumwollweberei erfahren. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 2-3h, 100 km). 12. Tag: Gartenstadt Awassa 1x(F/A) Heute fahren Sie entlang der Seen-Kette durch das Land der Wolayta und Alaba nach Awassa, der grünen Gartenstadt am Rande des gleichnamigen Sees. Der komplette Nachmittag steht Ihnen zur Entspannung und für selbständige Erkundungen zur freien Verfügung. Übernachtung im South Star International Hotel. (Fahrzeit ca. 5h, 280 km). 13. Tag: Abyata-Shalla-Nationalpark – Addis Abeba – Abreise (1xF) Auf Ihrem Endspurt zurück in die Hauptstadt besuchen Sie den Abyata-Shalla-Nationalpark, berühmt für seine unzähligen Flamingos und andere Vogelarten. Bei Ankunft in Addis Abeba halten Sie in einer Kaffeerösterei und erfahren mehr über die Herstellung und Verarbeitung von Kaffee. Am Abend bringt Sie Ihr Reiseleiter zum Flughafen und Sie treten die Heimreise nach Europa an. Tageszimmer im Sabon Hotel. (Fahrzeit ca. 5h, 280 km).

Das Besondere dieser Reise s El-Sod-Krater und „Singende Brunnen“ der Borana s Sidama-Kaffeeregion und Kaffeerösterei in Addis Abeba Schwierigkeit: dyyyy Leistungen · Linienflug ab/an Frankfurt nach Addis Abeba und zurück · Deutsch sprechende lokale Reiseleitung · DIAMIR-Reiseleitung ab 8 Teilnehmern · Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen · Bootstour auf dem Chamo-See · Alle Eintritte laut Programm · Reiseliteratur · Tageszimmer am Abreisetag · 7 Ü: Hotel im DZ · 4 Ü: Lodge im DZ · 1 Ü: Hotel (einfach) · Mahlzeiten: 12xF, 11xA Nicht in den Leistungen enthalten nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; Foto- und Videogebühren; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 21.12.19 – 03.01.20 15.02.20 – 28.02.20 11.04.20 – 24.04.20 23.05.20 – 05.06.20 04.07.20 – 17.07.20 08.08.20 – 21.08.20 12.09.20 – 25.09.20 10.10.20 – 23.10.20 07.11.20 – 20.11.20 05.12.20 – 18.12.20 26.12.20 – 08.01.21 23.01.21 – 05.02.21 13.02.21 – 26.02.21 27.03.21 – 09.04.21 1 Reiseverlauf laut Katalog 2019

2540 € 1 2390 € 2390 € 2190 € 2490 € 2490 € 2340 € 2390 € 2390 € 2390 € 2590 € 2390 € 2390 € 2390 €

G

Zusatzkosten Rail & Fly 2. Klasse: 60 € EZ-Zuschlag: ab 190 € Weitere Abflughäfen: auf Anfrage Zubringerflug ab D/A/CH: auf Anfrage Teilnehmerzahl 4 – 12 DIAMIR PRIVAT Sonntags (September – April), ab 2 Personen, Englisch sprechender Driver-Guide, ab 2590 € zzgl. Flug

l Addis Abeba Abayta Shala NP l Awassa l Jinka Arba l Minchl l Yirga Alem lKonso

Omo River

Fotos: T. Thadewaldt (5)

7. Tag: Besuch bei den Mursi und Ari – Turmi 1x(F/A) Der Besuch bei den Mursi, bekannt für ihre Tellerlippen, ist sicherlich ein Höhepunkt Ihrer Reise. Der Weg führt Sie vom Hochland Jinkas in den wenig erschlossenen und durch dichte Buschvegetation geprägten Mago-Nationalpark. Die Mursi selbst leben in einfachen Siedlungen und bauen Sorghumhirse, Mais und Bohnen an. Fragen Sie Ihren Reiseleiter nach der Bedeutung der runden Tonscheiben, mit denen sich Mursi-Frauen die Lippen und Ohren verzieren, oder nach den dekorativen Schmucknarben der Männer. Zurück in Jinka wartet eine kurze Mittagspause und ein Besuch in einem typischen Ari-Dorf auf Sie. Die Landwirte sind ebenso für ihre Schnapsbrennerei und Schmiedekunst bekannt. Nachdem Sie gelernt haben wie man unter einfachsten Bedingungen ein Beil schmiedet fahren Sie am Nachmittag weiter nach Turmi. Übernachtung in der Emerald Lodge. (Fahrzeit ca. 5-6h, 260 km).

14 Tage ab 2190 €

l

Turmi

l El Sod

14. Tag: Ankunft Am Morgen Ankunft in Deutschland.

Mobilitätshinweis siehe Seite 140 · g 50% CO2-Kompensation durch DIAMIR · Mindestteilnehmerzahl: 4, Absage bis 28 Tage vor Abreise möglich

61


P

Äthiopien • Djibouti

14 Tage ab 2940 €

Durch die Wüste Danakil

Höhepunkte s Seltene Länderkombination für Afrika-Kenner s Harar (UNESCO) und Hyänenmänner

aht

AETDJI

Schwierigkeit: ddyyy Termine und Preise 26.10.19 – 08.11.19 09.11.19 – 22.11.19 18.01.20 – 31.01.20 01.02.20 – 14.02.20 15.02.20 – 28.02.20 17.10.20 – 30.10.20 07.11.20 – 20.11.20 14.11.20 – 27.11.20 05.12.20 – 18.12.20 20.12.20 – 02.01.21 02.01.21 – 15.01.21 16.01.21 – 29.01.21 06.02.21 – 19.02.21

2940 € 2990 € 3090 € 2940 € 2940 € 2940 € 2990 € 2940 € 2990 € 3290 € 3090 € 3090 € 2940 €

Teilnehmerzahl 8 – 12

l Dallol s Ertale Lake Assal l Tadjoura Semera l l l Abbe-See

Mekele l

14 Tage Expeditionsreise in das Afar-Dreieck – Hyänenmänner, Schwefelfelder und brodelnder Vulkan Erta Ale Seien Sie live dabei, auf einer Reise in das unwirtliche Herz der Danakil-Senke. Erleben in Äthiopien und Djibouti, an den Bruchkanten dreier Kontinentalplatten, aktive Vulkane, Salzseen und tektonische Verwerfungen der Erdgeschichte im Zeitraffer.

Addis Abeba l

Dire Dawa l l Harar l Awash NP

Mobilitätshinweis siehe Seite 140 · g 50% CO2-Kompensation durch DIAMIR · Mindestteilnehmerzahl: 8, Absage bis 28 Tage vor Abreise möglich Detaillierte Informationen und Anschlussprogramme auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

P

Äthiopien

7 Tage ab 1190 €

Die Höhepunkte kompakt und intensiv erleben

Höhepunkte s Ideale Reise für Kultur- und Naturinteressierte s Besuch des lebhaften Wochenmarktes in Senbete

h

AETBOF

Schwierigkeit: dyyyy Termine und Preise ab/an Addis Abeba 19.01.20 – 25.01.20 1490 € 1 09.02.20 – 15.02.20 1290 € 23.02.20 – 29.02.20 1290 € 15.03.20 – 21.03.20 1240 € 05.04.20 – 11.04.20 1290 € 03.05.20 – 09.05.20 1190 € 10.05.20 – 16.05.20 1190 € 31.05.20 – 06.06.20 1190 € 14.06.20 – 20.06.20 1190 € 28.06.20 – 04.07.20 1190 € 05.07.20 – 11.07.20 1240 € 19.07.20 – 25.07.20 1240 € Weitere Termine unter www.diamir.de 1 Timkat-Fest Teilnehmerzahl 4 – 12

s Semien-Berge

7 Tage Lalibela, Königsstadt Gondar, Semien-Berge und Nil-Fälle mit vielen Kombinationsmöglichkeiten Erleben Sie die kulturellen und landschaftlichen Höhepunkte Äthiopiens! Von Addis Abeba reisen Sie zu den Felsenkirchen in Lalibela, um weiter über das mittelalterliche Gondar die Reise mit einer Bootsfahrt auf dem Tana-See ausklingen zu lassen.

Gondar l

l Lalibela Bahir Dar llBlue Nile l Dessie Falls

Addis Abeba l

Mobilitätshinweis siehe Seite 140 · g 50% CO2-Kompensation durch DIAMIR · Mindestteilnehmerzahl: 4, Absage bis 28 Tage vor Abreise möglich Detaillierte Informationen und Anschlussprogramme auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

62

G


P

Äthiopien

13 Tage ab 2140 €

Wiege der Menschheit

Höhepunkte s Felsenkirchen von Lalibela (UNESCO) s Kaiserpalast von Gondar (UNESCO)

h

AETNUS

aht

AETTRE

Schwierigkeit: dyyyy Termine und Preise ab/an Addis Abeba 08.12.19 – 20.12.19 2270 € 22.12.19 – 03.01.20 2270 € 04.01.20 – 16.01.20 2470 € 1 16.01.20 – 28.01.20 2470 € 2 08.02.20 – 20.02.20 2270 € 22.02.20 – 05.03.20 2270 € 14.03.20 – 26.03.20 2270 € 21.03.20 – 02.04.20 2270 € 11.04.20 – 23.04.20 2270 € 25.04.20 – 07.05.20 2270 € 09.05.20 – 21.05.20 2140 € Weitere Termine unter www.diamir.de 1 Genna-Fest 2 Timkat-Fest Teilnehmerzahl 6 – 14 l Axum

Gondar l Bahir Dar l

l Lalibela

Fotos: T. Kimmel (2), B. Nill (1), O. Schau (1)

13 Tage Alle Höhepunkte des Landes – historische Schätze des Nordens und ethnische Vielfalt des Südens Jinka

l

Omo River

Kaum ein Land in Afrika ist so reich an kulturellen, religiösen und landschaftlichen Besonderheiten wie Äthiopien. Erleben Sie zunächst die Schönheiten des abessinischen Hochlands, bevor Sie der Süden ein Flickenteppich verschiedener Völker begrüßt.

l Addis Abeba l Langano-See l Arba Minch

Turmi l

Mobilitätshinweis siehe Seite 140 · g 50% CO2-Kompensation durch DIAMIR · Mindestteilnehmerzahl: 6, Absage bis 28 Tage vor Abreise möglich Detaillierte Informationen auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

A

Äthiopien

16 Tage ab 2540 €

Durch die unwegsamen Berge Abessiniens

Höhepunkte s Felsenkirchen von Lalibela (UNESCO) s Tis Issat – Wasserfälle des Blauen Nil Schwierigkeit: dddyy Termine und Preise 02.11.19 – 17.11.19 2590 € 16.11.19 – 01.12.19 2540 € 21.12.19 – 05.01.20 2840 € 18.01.20 – 02.02.20 2870 € 1 08.02.20 – 23.02.20 2690 € 07.03.20 – 22.03.20 2690 € 04.04.20 – 19.04.20 2790 € 16.05.20 – 31.05.20 2540 € 22.08.20 – 06.09.20 2690 € 26.09.20 – 11.10.20 2740 € 17.10.20 – 01.11.20 2740 € 31.10.20 – 15.11.20 2740 € 14.11.20 – 29.11.20 2690 € Weitere Termine unter www.diamir.de 1 Timkat-Fest

G G

Teilnehmerzahl 8 – 12 l

16 Tage Trekkingreise in die schroffen Semien-Berge und zu den geheimnisvollen Felsenkirchen Tigrays Die traumhaft schöne Gebirgswelt der Semien- und Gheralta-Berge und eine jahrtausendealte Zivilisation machen das äthiopische Hochland zu einem Paradies für Kultur- und Trekkingliebhaber.

Axum Semien-Berges s Geraltha-Berge l Gondar l Lalibela l Mekele l

Bahir Dar

Addis Abeba l

Mobilitätshinweis siehe Seite 140 · g 50% CO2-Kompensation durch DIAMIR · Mindestteilnehmerzahl: 8, Absage bis 28 Tage vor Abreise möglich Detaillierte Informationen und Anschlussprogramme auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

63


Individuelle Touren

Foto: Diana Mai

Reise-Bausteine

Sie möchten nicht mit anderen Weltenbummlern reisen, sondern zu zweit oder nur mit Freunden unterwegs sein? Oder Sie sind auf der Suche nach einem ganz besonderen Schmankerl und werden bei den Gruppenreisen nicht fündig? Suchen Sie aus einem Kaleidoskop von Reisebausteinen Ihre persönlichen Sahnestücke aus und lassen Sie die Experten am Feinschliff Ihrer Traumreise arbeiten. Ostafrika wird Sie verzaubern! Die Preise der nachfolgenden Bausteine verstehen sich pro Person bei 2 Teilnehmern. Der Start ist meist täglich möglich.

64


I DIAMIR Individuell

Tansania Die große Tierwanderung & Serengeti intensiv

10 Tage ab 3690 €

h

TANGNU

Höhepunkte s 4 intensive Safaritage inmitten der Migration in der Serengeti s Wilde Tiere im Ngorongoro-Krater und Lake Manyara s Safari zu Fuß und Kilimanjaro-Blick im Arusha NP s Panoramaflug über Serengeti und Ngorongoro-Krater s Übernachtung in individuellen Lodges und Safari Camps Schwierigkeit: dyyyy Leistungen · Safari im Allradfahrzeug mit Englisch sprechendem Driver-Guide · Alle Transfers und Fahrten laut Programm · Inlandsflug Serengeti – Arusha per Kleinflugzeug · Alle Nationalparkgebühren laut Programm · 5 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad) · 4 Ü: Lodge im DZ · Mahlzeiten: 9xF, 8xM (LB), 9xA Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); ggf. Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise ab/an Kilimanjaro Airport 01.11.19 – 30.11.19 01.12.19 – 19.12.19 20.12.19 – 01.01.20 02.01.20 – 28.02.20 01.03.20 – 31.03.20 01.04.20 – 30.06.20 01.07.20 – 31.07.20 01.08.20 – 31.10.20 01.11.20 – 30.11.20 01.12.20 – 19.12.20 20.12.20 – 01.01.21 02.01.21 – 28.02.21

3690 € 3840 € 4090 € 3990 € 3920 € 3690 € 3790 € 3890 € 3790 € 3940 € 4140 € 3990 €

Zusatzkosten EZ-Zuschlag: 510 € Aufpreis 5 Nächte Namiri Plains Camp p.P.: ab 1990 € Teilnehmerzahl ab 2 Personen

10 Tage Komfortsafari 1. Tag: Ankunft (1xA) Individuelle Anreise zum Kilimanjaro Airport und Fahrt zur komfortablen Lodge im Stil eines kolonialen Farmhauses, mit Blick auf Kilimanjaro, Mt. Meru und Arusha NP. Entspannen Sie im weitläufigen Garten oder am Pool. Übernachtung in der African View Lodge. 2. Tag: Safari im Arusha NP 1x(F/M (LB)/A) Wanderung mit Wildhüter durch die Bergwälder an den Hängen des Mt. Meru im Arusha Nationalpark. Der Weg führt durch eine faszinierende Landschaft aus Savanne und Bergwald, wobei zahlreiche Tierbeobachtungen möglich sind. Büffel und auch Giraffen grasen in der Nähe. Die Wälder bieten den beeindruckenden, schwarz-weißen Colobusaffen ein Zuhause. Am Nachmittag dann Pirschfahrt im Park zum Ngurdoto-Krater und zu den Momella-Seen. Übernachtung wie am Vortag. 3. Tag: Safari im Lake Manyara 1x(F/M (LB)/A) Pirschfahrt im Lake Manyara NP, in dem viele Elefanten, Zebras, Impalas, Dikdiks, Streifen­ gnus, Büffel, Giraffen und Anubis-Paviane beheimatet sind. Der Park ist besonders für seine baumkletternden Löwen bekannt. Es gibt es mit über 400 Arten eine große Vogelvielfalt. Übernachtung in der Endoro Lodge. 4. Tag: Safari im Ngorongoro-Krater – Serengeti 1x(F/M (LB)/A) Halbtägige Pirschfahrt im Ngorongoro-Krater, seit 1978 Teil des UNESCO-Weltnaturerbes. Vom Kraterrand (2286 m) hat man einen grandiosen Blick auf diesen „Garten Eden“. Zebras, Gnus, Nashörner, Elefanten, Löwen

66

Mobilitätshinweis siehe Seite 140

und Geparden leben in dem 259 km² großen Areal aus Steppe, Seen und Buschland. Weiterfahrt in die Serengeti. Übernachtung im Serengeti View Camp. 5.-8. Tag: Safaris in der Serengeti 4x(F/M (LB)/A) Der wohl berühmteste Nationalpark der Welt erstreckt sich über eine Fläche von fast 15.000 km². Entdecken Sie die „Big Five“ und vielleicht sogar Geparden auf der Jagd. Die weiten Savannen sind ein Paradies für Weidetiere. Unzählige Gnus, Zebras und Antilopen ziehen auf ihrer jährlichen großen Wanderung in Richtung Masai Mara, gefolgt von Löwen, Geparden und Hyänen. Ende des Jahres wandern sie wieder nach Süden. Ihr Safari Camp verwöhnt Sie mit allen Annehmlichkeiten, die Sie in der Wildnis benötigen. Lassen Sie sich vom klassischen “Hemingway-Stil” überraschen und genießen Sie phänomenale Safari-Erlebnisse und die Abende in der Wildnis, die von der untergehenden afrikanischen Sonne in warmes Licht getaucht wird. Vier Übernachtungen im Serengeti View Camp. 9. Tag: Panoramaflug Serengeti – Arusha 1x(F/M (LB)/A) Morgens unternehmen Sie eine letzte Pirschfahrt in der Serengeti und fliegen dann per Kleinflugzeug zurück nach Arusha. Abholung und Transfer zu Ihrer Unterkunft. Übernachtung in der African View Lodge. 10. Tag: Abreise (1xF) Transfer zum Kilimanjaro Airport.


Tansania

I

Safari in Style 10 Tage ab 3360 €

DIAMIR Individuell

h

TANSAT

Höhepunkte s Komfortsafari im Ngorongoro-Krater, im Tarangire, Lake Manyara und Serengeti NP s Große Migration & Raubkatzen in der Serengeti s Eyasi-See: Ein Tag im Leben der Hadzabe s Individuell und privat unterwegs zum fairen Preis s Übernachtung in komfortablen Lodges & Camps in traumhafter Lage mit atemberaubenden Aussichten Schwierigkeit: dyyyy

Fotos: J. Ehrlich (1), A. Karck (1), T. Kimmel (1), H. Schierz (1), Archiv (3)

Leistungen · Safari im Allradfahrzeug mit Deutsch sprechendem Driver-Guide · Inlandsflug Ikoma – Arusha im Kleinflugzeug · Alle Transfers und Fahrten laut Programm · Alle Nationalparkgebühren laut Programm · 6 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad) · 3 Ü: Lodge im DZ · Mahlzeiten: 9xF, 8xM (LB), 8xA Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); ggf. Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; Trinkgelder; Persönliches

10 Tage Komfortsafari 1. Tag: Anreise Individuelle Anreise zum Kilimanjaro Airport. Begrüßung und kurzer Transfer zur Lodge. Die ganz in der Nähe des Flughafens gelegene, gemütliche Lodge ist Ihr Eintritt nach Afrika. Genießen Sie gleich nach dem Aufstehen am Morgen den Blick auf den schneebedeckten Kilimanjaro. Übernachtung in der KIA Lodge. 2. Tag: Safari im Tarangire NP 1x(F/M (LB)/A) Abfahrt nach dem Frühstück in Richtung Tarangire NP, eines der schönsten Tierreservate des Kontinents. Hier lassen sich riesige Elefantenherden, Büffel und Großkatzen, Kudu- oder Elenantilopen beobachten. Ganztägige Safari mit Picknick in freier Natur. Übernachtung im Maweninga Camp. 3. Tag: Safari im Lake Manyara NP 1x(F/M (LB)/A) Fahrt in den Lake Manyara NP. In diesem kleinsten aller Parks kommen nicht nur die Fans der klassischen Großtiersafari auf ihre Kosten, sondern auch Vogelliebhaber. Oft versammeln sich hier tausende Flamingos und eine unglaubliche Vielfalt der ostafrikanischen Vogelwelt. Übernachtung in der Bashay Rift Lodge. 4. Tag: Fahrt zu den Hadzabe am Eyasi-See 1x(F/M (LB)/A) Am frühen Morgen brechen Sie auf zum Eyasi-See, wo Sie Gelegenheit haben eine der ältesten noch existierenden Volksgruppen Afrikas zu besuchen – die Hadzabe. Sie sind traditionelle Jäger und Sammler und haben noch bis in die jüngste Gegenwart ihre Steinwerkzeuge verwendet. Seien Sie dabei, wenn

die Hadzabe auf die Jagd gehen. Am Nachmittag können Sie am Pool ihrer Lodge entspannen, bei einem Sundowner die faszinierende Stimmung genießen. Übernachtung wie am Vortag. 5. Tag: Safari im Ngorongoro-Krater – Olduvai 1x(F/M (LB)/A) Dieser Safaritag ist der Entdeckung des berühmten Ngorongoro-Kraters (UNESCO-Weltnaturerbe) gewidmet. Hier lebt ein schier unglaublicher Wildreichtum, perfekt geschützt durch die Kraterwände. Es sind die „Großen Fünf“, die darauf warten, von Ihnen entdeckt zu werden. Mittags Picknick in der freien Natur. Übernachtung im Olduvai Camp.

Termine und Preise ab/an Kilimanjaro Airport 01.11.19 – 19.12.19 20.12.19 – 31.12.19 01.01.20 – 31.01.20 01.02.20 – 28.02.20 01.03.20 – 31.03.20 01.04.20 – 31.05.20 01.06.20 – 30.06.20 01.07.20 – 31.08.20 01.09.20 – 31.10.20 01.11.20 – 19.12.20 20.12.20 – 31.12.20 01.01.21 – 31.01.21 01.02.21 – 28.02.21

3540 € 4140 € 3840 € 4140 € 3640 € 3360 € 3640 € 4240 € 3940 € 3640 € 4240 € 3940 € 4240 €

Teilnehmerzahl ab 2 Personen

6.-7. Tag: Safaris in der Serengeti 2x(F/M (LB)/A) Auf Safari in der Serengeti! Der Park besteht aus einer Savanne mit weiten, grasbedeckten Ebenen im Süden, einer bewaldeten Hügellandschaft im Westen und mit den typischen Kopjes im Osten. Übernachtung im Ronjo Camp. 8.-9. Tag: Serengeti – Grumeti Hills 2x(F/M (LB)/A) Vormittags letzte Pirschfahrt in der Serengeti bevor Sie nach Grumeti Hills fahren. Erleben Sie eine Wandersafari und entspannen Sie bei einem Sundowner am Felsenpool. 2 Übernachtungen im Grumeti Hills. 10. Tag: Abreise oder Verlängerungs­ programm (1xF) Transfer zum Ikoma Airstrip und Flug nach Arusha.

Mobilitätshinweis siehe Seite 140

67


I DIAMIR Individuell

Tansania Fly-in-Safari mit Fokus auf die große Migration

8 Tage ab 5440 €

h

TANLUX

Höhepunkte s Weniger ist mehr: Fokus auf Wildbeobachtungen im Tarangire & Serengeti NP s Im Buschflugzeug von Park zu Park unterwegs s Namiri Plains Camp: das einzige im Osten der Serengeti s Übernachtung in exklusiven, luxuriösen Safari Camps s Optional: Ballonfahrt über der Serengeti Schwierigkeit: dyyyy Leistungen · Safaris im offenen Geländefahrzeug mit wechselnden Englisch sprechenden Guides und Fahrern · Alle Inlandsflüge im Kleinflugzeug · Alle Fahrten und Transfers laut Programm · Alle Nationalparkgebühren laut Programm · In den Safari-Camps: alkoholfreie und lokale alkoholische Getränke wie Bier und Hauswein (außer Premium-Marken und Sekt/Champagner) · Wäscheservice · 6 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad) · 1 Ü: Hotel im DZ · Mahlzeiten: 7xF, 6xM (LB), 7xA Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); optionale Ausflüge; ggf. Flughafengebühren im Reiseland; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise ab/an Kilimanjaro Airport 01.11.19 – 19.12.19 20.12.19 – 05.01.20 06.01.20 – 31.01.20 01.02.20 – 28.02.20 01.03.20 – 15.03.20 01.06.20 – 30.06.20 01.07.20 – 31.08.20 01.09.20 – 31.10.20 01.11.20 – 19.12.20 20.12.20 – 05.01.21 06.01.21 – 31.01.21 01.02.21 – 28.02.21 Teilnehmerzahl ab 2 Personen

5440 € 6040 € 5890 € 6090 € 5590 € 6140 € 6640 € 6440 € 5540 € 6190 € 5890 € 6090 €

8 Tage Luxussafari 1. Tag: Ankunft (1xA) Individuelle Anreise zum Kilimanjaro Airport. Fahrt zur Unterkunft. Übernachtung im Onsea House. 2. Tag: Flug in den Tarangire NP 1x(F/M (LB)/A) Transfer zum Flughafen Arusha und Flug im Kleinflugzeug in den Tarangire-Nationalpark. Pirschfahrt auf dem Weg ins Camp. Hier leben große Elefantenherden, aber auch Kudu-Antilopen, Gnus, Geparden, Leoparden und Löwen. Riesige Baobabs (Affenbrotbäume) prägen das Landschaftsbild. Sie übernachten im traditionsreichen Olivers Camp. Es besteht aus nur acht bequem eingerichteten, geräumigen Hauszelten mit stilvollen Holzmöbeln, komfortablen Betten und Bad mit Dusche. Die Safaris werden 2x täglich gemeinsam mit anderen Gästen in offenen Geländefahrzeugen durchgeführt (Exklusivnutzung gegen Aufpreis). Es bietet neben Safaris im Fahrzeug auch optional Wandersafaris zu Fuß in Begleitung erfahrener Guides an – die wohl spannendste Möglichkeit, die afrikanische Wildnis hautnah zu erleben. Übernachtung im Olivers Camp. 3. Tag: Safari im Tarangire NP 1x(F/M (LB)/A) Ganztägige Pirschfahrt (gemeinsam mit anderen Gästen des Camps) im Tarangire-Nationalpark. Übernachtung wie am Vortag. 4.-5. Tag: Panoramaflug & Safaris in der Serengeti 2x(F/M (LB)/A) Transfer zur Kuro-Flugpiste und Flug per Kleinflugzeug in die Serengeti. Der wohl berühmteste Nationalpark der Welt erstreckt sich über fast 15.000 km². Die bekannten „Big Five" werden Sie hier während der ausgiebi-

68

Mobilitätshinweis siehe Seite 140

gen Pirschfahrten mit großer Wahrscheinlichkeit zu Gesicht bekommen, vielleicht sogar Geparden auf der Jagd. Sie logieren im exklusiven Ubuntu oder Olakira Camp, die saisonal in der südlichen, westlichen oder nördlichen Serengeti ihre Gäste empfangen. Die Safaris werden 2x täglich gemeinsam mit anderen Gästen in offenen Geländefahrzeugen durchgeführt (Exklusivnutzung gegen Aufpreis). Zwei Übernachtungen im Ubuntu oder Olakira Camp. 6.-7. Tag: Serengeti intensiv – Namiri-Ebene 2x(F/M (LB)/A) Flug im Kleinflugzeug in den sehr wenig besuchten Osten der Serengeti zum Namiri Plains Camp. Es hat dadurch einen außergewöhnlichen Standort und ist mit nur 6 komfortabel eingerichteten Safarizelten ein sehr exklusives Camp, errichtet unter Fieberakazien mit freiem Blick auf die Ebene. Selten geht ein Tag vorbei, ohne Leoparden, Löwen oder Geparden zu sehen. Die Gegend blieb über 20 Jahre dem Tourismus verschlossen und weist eine sehr hohe Raubkatzendichte auf. Das Namiri Plains Camp ist das einzige, das hier existiert und bietet dadurch sehr viel Ruhe und Privatsphäre. Von November bis Juni lässt sich hier die große Tierwanderung bestens beobachten. Die Pirschfahrten werden für die Gäste gemeinsam in offenen Geländefahrzeugen durchgeführt. Zwei Übernachtungen im Namiri Plains Camp. 8. Tag: Panoramaflug nach Arusha (1xF) Morgens unternehmen Sie eine letzte Pirschfahrt in der Serengeti und fliegen dann per Kleinflugzeug zurück nach Arusha. Ende der Safari oder Beginn eines Anschlussprogramms.


Tansania

I

Fly-in-Safari Deluxe Tarangire, Ngorongoro, Serengeti 9 Tage ab 5190 €

DIAMIR Individuell

h

TANSAC

Höhepunkte s Die Big 5 im Tarangire NP, Serengeti NP und im Ngorongoro-Krater s Im Buschflugzeug über die Savanne s Übernachtung in exklusiven, luxuriösen Lodges & Safari Camps s Optionale Verlängerung auf Sansibar, Mafia oder Pemba Schwierigkeit: dyyyy Leistungen · Safaris im offenen Geländefahrzeug mit wechselnden Englisch sprechenden Guides und Fahrern · Alle Inlandsflüge im Kleinflugzeug · Alle Transfers und Fahrten laut Programm · Alle Nationalparkgebühren laut Programm · In den Safari Camps: alkoholfreie und lokale alkoholische Getränke wie Bier und Hauswein (außer Premium-Marken und Sekt/Champagner) · Wäscheservice · 7 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad) · 1 Ü: Lodge im DZ · Mahlzeiten: 8xF, 3xM, 4xM (LB), 7xA Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); ggf. Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; Trinkgelder; Persönliches

Fotos: Archiv (5)

9 Tage Luxussafari 1. Tag: Ankunft Individuelle Anreise zum Kilimanjaro Airport. Willkommen in Afrika! Sie werden abgeholt und zu Ihrer komfortablen Lodge gebracht. Übernachtung in der Arusha Coffee Lodge. 2.-3. Tag: Safari im Tarangire-Nationalpark 2x(F/M/A) Sie werden abgeholt und zum Flughafen Arusha gebracht für den kurzen Flug mitten in den Tarangire Nationalpark. Hier sind vor allem große Herden von Elefanten zu finden, aber auch Kudu-Antilopen, Gnus, Geparden, Leoparden und Löwen. Riesige Baobabs (Affenbrotbäume) prägen das Landschaftsbild. Am Nachmittag des ersten Tages sowie am nächsten Tag je ein Mal morgens und nachmittags stehen ausgedehnte Pirschfahrten auf dem Programm (gemeinsam mit anderen Gästen des Camps). 2 Übernachtungen im Sanctuary Swala Camp. 4. Tag: Flug ins Hochland am Ngorongoro-Krater 1x(F/M/A) Transfer zur Kuro-Flugpiste und Flug per Kleinflugzeug ins Hochland zum Ngorongoro-Krater. Aus der Luft können Sie den Manyara-See unterhalb der Abbruchkante des Ostafrikanischen Grabenbruchs sehen. Es geht weiter zum atemberaubenden, welttberühmten Ngorongoro-Krater. Übernachtung im Sanctuary Ngorongoro Crater Camp, das ganz in der Nähe des Kraterrandes liegt. 5. Tag: Safari im Ngorongoro-Krater 1x(F/M (LB)/A) Durch die perfekte Ausgangslage Ihres Camps nahe der Zufahrt zum Krater können Sie heute zu den ersten gehören, die die kühlen, ruhi-

gen Morgenstunden am Kraterboden genießen. Auf Ihrer Pirschfahrt (gemeinsam mit anderen Gästen des Camps) beobachten Sie Herden von Zebras und Gnus, die durch das 259 Quadratkilometer große Areal aus Steppe, Seen und Buschland ziehen. Auch Nashörner, Flusspferde, Elefanten, Löwen und Geparden können gesichtet werden. Übernachtung wie am Vortag. 6. Tag: Panoramaflug in die Serengeti 1x(F/M (LB)/A) Sie werden wieder zur Flugpiste gebracht für den Flug im Kleinflugzeug in die Serengeti. Der wohl berühmteste Nationalpark der Welt erstreckt sich über fast 15.000 km². Die bekannten „Big Five" werden Sie hier während der Pirschfahrten mit großer Wahrscheinlichkeit zu Gesicht bekommen. Die Pirschfahrten werden für die Gäste gemeinsam in offenen Geländefahrzeugen durchgeführt (Exklusivnutzung gegen Aufpreis). Übernachtung im Sanctuary Kichakani Camp.

Termine und Preise ab Kilimanjaro Airport/an Dar es Salaam 01.11.19 – 20.12.19 5490 € 20.12.19 – 06.01.20 5940 € 07.01.20 – 31.03.20 5190 € 01.06.20 – 31.10.20 6290 € 01.11.20 – 20.12.20 5590 € 20.12.20 – 06.01.21 6090 € 07.01.21 – 31.03.21 5190 € Teilnehmerzahl ab 2 Personen

7.-8. Tag: Safaris in der Serengeti 2x(F/M (LB)/A) Die beiden Tage stehen Ihnen gänzlich zur Verfügung, um die Serengeti und all ihre Naturschätze zu erkunden. Vormittags und nachmittags sind Sie wieder mit dem Safarifahrzeug unterwegs (gemeinsam mit anderen Gästen des Camps). Zwei Übernachtungen wie am Vortag. 9. Tag: Rückflug nach Arusha (1xF) Morgens unternehmen Sie eine letzte Pirschfahrt in der Serengeti und fliegen dann per Kleinflugzeug zurück nach Arusha. Ende der Safari oder Beginn eines Anschlussprogramms. Mobilitätshinweis siehe Seite 140

69


I DIAMIR Individuell

Tansania Fly-in-Safari im Selous-Reservat und Ruaha-Nationalpark

7 Tage ab 2890 €

h

TANFLY

Höhepunkte s Ungestörte Safaris aufgrund weniger Touristen s Im Buschflieger unterwegs mit Tierbeobachtungen aus der Vogelperspektive s Wildbeobachtung im Fahrzeug, Boot und zu Fuß s Übernachtung in komfortablen Lodges & Camps Schwierigkeit: dyyyy

Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; Exklusivnutzung von Safarifahrzeugen (gegen Aufpreis möglich); Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise ab/an Dar es Salaam 01.11.19 – 22.12.19 24.12.19 – 05.01.20 06.01.20 – 31.03.20 01.06.20 – 30.06.20 01.07.20 – 31.10.20 01.11.20 – 22.12.20 24.12.20 – 05.01.21 06.01.21 – 31.03.21 Teilnehmerzahl ab 2 Personen

2890 € 3190 € 2940 € 2940 € 3260 € 2940 € 3260 € 2940 €

7 Tage Komfortsafari 1. Tag: Panoramaflug Dar es Salaam – Selous (1xA) Flug von Dar es Salaam mit einer kleinen Propellermaschine zum Selous Game Reserve. Während des Fluges eröffnet sich Ihnen die unglaubliche Weite des Landes und die oft beschriebene Vielfalt. Abholung und Transfer zur Unterkunft. Erste Pirschfahrt am Nachmittag. Übernachtung im Rufiji River Camp. 2.-3. Tag: Safaris im Selous Game Reserve 2x(F/M (LB)/A) Zwei Tage zur Erkundung von Afrikas größtem Wildschutzgebiet, in seiner Abgeschiedenheit wenig besucht und immer noch ein Geheimtipp. Das Selous Game Reserve, durch das der mächtige Rufiji River fließt, beherbergt neben der Hälfte der tansanischen Elefantenpopulation auch die seltenen Wildhunde, Krokodile, Flusspferde, Büffel, Giraffen, Kudus und ca. 440 Vogelarten. Tierbeobachtungen sind mit dem Geländewagen, zu Fuß und per Boot möglich. Die Aktivitäten sind in Absprache mit dem Camp-Management frei wählbar. Safarifahrzeuge bzw. Boote werden ggf. gemeinsam mit anderen Gästen des Camps genutzt. Zwei Übernachtungen wie am Vortag. 4. Tag: Panoramaflug Selous – Ruaha-Nationalpark 1x(F/M (LB)/A) Panoramaflug vom Selous in den Ruaha NP im Buschflugzeug. Sie können wunderbar einzelne Tiere und Herden aus der Vogelperspektive betrachten. Abholung und Transfer zur Unterkunft. Oft sind hier Elefanten, Giraffen und andere Tiere direkt vor Ihrer Tür unterwegs. Pirschfahrt im Park. Übernachtung in der Ruaha River Lodge.

70

Mobilitätshinweis siehe Seite 140

5.-6. Tag: Safaris im Ruaha NP 2x(F/M (LB)/A) Ausgiebige Pirschfahrten (gemeinsam mit anderen Gästen) im Ruaha NP. Hier kommen 1600 Pflanzenarten, ca. 500 Vogelarten und eine Vielzahl Säugetiere wie z.B. Rappenantilopen, Kudus, Löwen, Geparden, Leoparden, eine der größten Elefantenpopulationen Tansanias sowie die seltenen Wildhunde vor. Der Ruaha River mit seinen Windungen und Schluchten bestimmt das Landschaftsbild und ist Lebensraum für eine große Anzahl von Flusspferden und Krokodilen. Zwei Übernachtungen wie am Vortag.

7. Tag: Panoramaflug Ruaha – Dar es Salaam (1xF) Fahrt zur Flugpiste für den Panoramaflug nach Dar es Salaam, der Ihnen wieder Beobachtungen aus der Vogelperspektive ermöglicht. Ende der Safari oder Beginn eines Anschlussprogramms.

Fotos: S. Bussinger (1), S. Petrowitz (1), Archiv (1)

Leistungen · Safaris im offenen Geländefahrzeug mit Englisch sprechendem Driver-Guide · Im Selous Safari auch im Boot oder zu Fuß · Alle Inlandsflüge im Kleinflugzeug · Alle Transfers und Fahrten laut Programm · Alle Konzessions- und Nationalparkgebühren laut Programm · Wäscheservice · 3 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad) · 3 Ü: Lodge im DZ · Mahlzeiten: 6xF, 5xM (LB), 6xA


EINZIGARTIGE ANTIINSEKTENBEKLEIDUNG NosiLife Unsere Anti-Insekten-Technologie ist in die Kleidung eingearbeitet und wehrt zuverlässig lästige Stechinsekten ab. Das Besondere: Die Wirkung hält so lang, wie das Kleidungsstück selbst und wäscht sich nicht aus. craghoppers.de NosiLife Adventure Jacket

AUSGESTATTET MIT: SolarShield 50+ Sonnenschutz vor UVA und UVB-Strahlen NosiLife Abwehr gegen die meisten Stechinsekten Moisture Control Führt die Feuchtigkeit vom Körper weg Internal RFID Schutz für Pass und Bankkarten vor unbefugtem Auslesen 10 Taschen Zip 'n' Clip Sicherheitstasche Odour Control Geruchsneutralisierung, dort wo sie gebraucht wird

SCANNE DEN QR-CODE UND GEWINNE EINE CRAGHOPPERS JACKE FÜR DEIN NÄCHSTES ABENTEUER


I DIAMIR Individuell

Tansania Fly-in-Safari Deluxe Ruaha-Nationalpark, Selous-Reservat & Swahili-Küste

11 Tage ab 4440 €

h

TANBUB

Höhepunkte s Traum-Kombi: Big 5-Safari und Baden am Indischen Ozean s Im Buschflieger unterwegs mit Tierbeobachtungen aus der Vogelperspektive s Ungestörte Safaris per Fahrzeug, Boot und zu Fuß s Übernachtung in exklusiven, luxuriösen Lodges & Safari Camps Schwierigkeit: dyyyy Leistungen · Safaris im offenen Geländefahrzeug mit Englisch sprechendem Driver-Guide · Im Selous Safari auch im Boot oder zu Fuß · Alle Inlandsflüge im Kleinflugzeug · Alle Transfers und Fahrten laut Programm · Flying Doctors Service · Alle Konzessions- und Nationalparkgebühren laut Programm · Wäscheservice · 6 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad) · 4 Ü: Lodge im DZ · Mahlzeiten: 10xF, 7xM, 2xM (LB), 10xA

Termine und Preise Ab/an Dar es Salaam 01.11.19 – 14.12.19 15.12.19 – 07.01.20 08.01.20 – 15.03.20 01.06.20 – 30.06.20 01.07.20 – 31.10.20 01.11.20 – 14.12.20 15.12.20 – 07.01.21 08.01.21 – 15.03.21 Teilnehmerzahl ab 2 Personen

4440 € 5340 € 4540 € 4540 € 5440 € 4540 € 5440 € 4540 €

11 Tage Luxussafari 1. Tag: Panoramaflug Dar es Salaam – Ruaha NP (1xA) Flug von Dar es Salaam mit einer kleinen Propellermaschine in den Ruaha NP. Transfer zum luxuriösen Safari Camp. Es liegt herrlich abgeschieden in der Wildnis und bietet ein hohes Maß an Komfort und Privatsphäre. Es besteht aus nur 8 stilvoll eingerichteten, geräumigen Hauszelten auf hölzernen Plattformen, die mit hochwertigen Holzmöbeln, Bad und großer Veranda ausgestattet sind. Übernachtung im Jongomero. 2.-3. Tag: Safaris im Ruaha NP 2x(F/M/A) Ausgiebige Pirschfahrten im offenen Geländewagen im Ruaha NP. Hier leben Rappenantilopen, Kudus, Löwen, Geparden, Leoparden, eine der größten Elefantenpopulationen Tansanias sowie die seltenen Wildhunde. Der Ruaha River mit seinen Windungen und Schluchten bestimmt das Landschaftsbild und ist Lebensraum für eine große Anzahl von Flusspferden und Krokodilen. Die Safaris werden 2x täglich gemeinsam mit anderen Gästen in offenen Geländefahrzeugen durchgeführt (Exklusivnutzung gegen Aufpreis). Zwei Übernachtungen wie am Vortag. 4. Tag: Panoramaflug Ruaha – Selous 1x(F/M (LB)/A) Panoramaflug im Buschflugzeug vom Ruaha NP in das Selous Reservat. Sie können wunderbar einzelne Tiere und Herden aus der Vogelperspektive betrachten. Transfer zum Luxuscamp, das versteckt unter Palmen am Ufer des Nzerakera-Sees liegt. Nachmittags geht es auf eine Bootssafari bis in den Sonnenuntergang hinein (gemeinsam mit anderen Gästen des Camps). Übernachtung im Siwandu.

72

Mobilitätshinweis siehe Seite 140

5.-6. Tag: Safaris im Selous Game Reserve 2x(F/M/A) Zwei Tage zur Erkundung von Afrikas größtem Wildschutzgebiet, in seiner Abgeschiedenheit wenig besucht und immer noch ein Geheimtipp. Das Selous Game Reserve, durch das der mächtige Rufiji River fließt, beherbergt neben der Hälfte der tansanischen Elefantenpopulation auch die seltenen Wildhunde, Krokodile, Flusspferde, Büffel, Giraffen, Kudus und ca. 440 Vogelarten. Tierbeobachtungen sind mit dem Geländewagen, zu Fuß und per Boot möglich. Die Safaris werden 2x täglich gemeinsam mit anderen Gästen in offenen Geländefahrzeugen und Booten durchgeführt (Exklusivnutzung gegen Aufpreis). Zwei Übernachtungen wie am Vortag. 7. Tag: Flug nach Dar es Salaam & Transfer zur Swahili-Küste 1x(F/M (LB)/A) Fahrt zur Flugpiste für den Panoramaflug nach Dar es Salaam. Sie werden von einem Fahrer in ca. 1,5 h zur Unterkunft gefahren. Das Ras Kutani liegt an einer Süßwasserlagune, abgeschirmt vom Ozean, so dass man das Gefühl hat, auf einer einsamen Insel zu sein. Die kleine Anlage mit nur wenigen Bungalows mitten im Grünen bietet individuellen Komfort, stilvolles Ambiente, Privatsphäre und exklusiven BarfußLuxus. Übernachtung im Ras Kutani. 8.-10. Tag: Erholung an der Swahili-Küste 3x(F/M/A) In diesem tropischen Paradies erwarten Sie wunderschöne Tage am Strand des Indischen Ozeans. Drei Übernachtungen wie am Vortag. 11. Tag: Fahrt nach Dar es Salaam (1xF) Fahrt nach Dar es Salaam.

Fotos: Archiv (3)

Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; Exklusivnutzung von Safarifahrzeugen (gegen Aufpreis möglich); Trinkgelder; Persönliches


In einem Palmenhain am Ufer des Nzerakera-Sees, einem Teil des Rufiji-Fluss-Systems, liegt Siwandu – in perfekter Lage um die reiche Tierwelt des Selous Game Reserve zu erleben. Erkunden Sie die spannende Szenerie zu Fuß bei Walking-Safaris, mit Allradfahrzeugen oder mit unseren erfahrenen Guides auf dem Wasser bei Bootsfahrten auf dem Fluss und auf dem See. Weitläufig am Seeufer gelegen, bietet Siwandu hervorragend ausgestattete Unterkünfte mit größtmöglicher Privatsphäre und jede Gelegenheit, die Tierwelt und Geräuschkulisse des reinsten afrikanischen Buschs zu genießen. Die geräumigen achteckigen Zelte ermöglichen es den Gästen, Tiere zu beobachten, während sie auf dem majestätischen Kingsize-Bett unter dem Deckenventilator liegen oder die Open-Air-Dusche, die an die Badezimmer angrenzen, benutzen. Mit insgesamt dreizehn Zelten ist Siwandu gleichmäßig in zwei Camps aufgeteilt, um das perfekte Safari-Ambiente zu schaffen. Gäste können auch exklusiv das Siwandu Private Camp buchen.

Im Schatten des südlichen Ruaha-Nationalparks, am Ufer eines saisonalen Flusses, ist Jongomero herrlich isoliert. Entfernt von den Menschenmassen im Norden bietet diese abgelegene Idylle die Chance, unverfälschte Wildnis zu entdecken. Auf einem weitläufigen Flussmäander liegt die Camp-Bar, die Lounge und das Restaurant; eine offene Holzterrasse, die von einem hohen Strohdach beschattet wird und mit prächtigen Sofas und auffälligen Möbeln aus wiedergewonnenem Dhowholz gefüllt ist. Nach ausgiebigen Safari-Erlebnissen mit Fahrzeug und zu Fuß faulenzen Sie um den erhöhten Pool und genießen die Ausblicke und Geräusche der Natur und Tierwelt. Die Unterkunft im Jongomero besteht aus acht gut ausgestatteten Zelt-Suiten mit großer privater Veranda und eigenem Badezimmer. Kuscheln Sie sich unter wärmende Steppdecken in einem acht Fuß breiten Dhow-Holz-Kaiserbett und schlafen Sie mit dem Rauschen Afrikas hinter dem Segeltuch ein.

reservations@selous.com Tel.:

+255 (0) 22 212 8485

www.selous.com


I DIAMIR Individuell

Tansania Fly-in-Safari im Ruaha- und Katavi-Nationalpark

8 Tage ab 3950 €

h

TANRKA

Höhepunkte s Safari in Tansanias wildem Süden und Westen s Übernachtung in komfortablen Lodges und Camps s Im Buschflugzeug von Park zu Park unterwegs s Wilde Tiere auf Safari im Ruaha und Katavi NP Schwierigkeit: dyyyy Leistungen · Safaris im offenen Geländefahrzeug mit Englisch sprechendem Driver-Guide · Alle Inlandsflüge im Kleinflugzeug · Alle Transfers und Fahrten laut Programm · Alle Konzessions- und Nationalparkgebühren lt. Programm · 3 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad) · 3 Ü: Lodge im DZ · 1 Ü: Hotel im DZ · Mahlzeiten: 7xF, 4xM, 1xM (LB), 6xA Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum für Tansania (US$ 50); optionale Ausflüge; Flughafengebühren im Reiseland; Exklusivnutzung von Safarifahrzeugen (gegen Aufpreis möglich); Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise ab/an Dar es Salaam 01.11.19 – 22.12.19 3950 € 23.12.19 – 05.01.20 4320 € 06.01.20 – 28.02.20 4040 € 01.06.20 – 30.06.20 4040 € 01.07.20 – 31.10.20 4390 € 01.11.20 – 22.12.20 4040 € 23.12.20 – 05.01.21 4390 € 06.01.21 – 28.02.21 4040 € Start immer donnerstags ab Dar es Salaam Teilnehmerzahl ab 2 Personen

8 Tage Komfortsafari 1. Tag: (Do) Ankunft in Dar es Salaam Individuelle Anreise nach Dar es Salaam. Transfer zum Hotel. Übernachtung im Peacock Hotel. 2. Tag: (Fr) Flug in den Ruaha NP 1x(F/A) Flug mit einer kleinen Propellermaschine in den Ruaha NP. Transfer zur Unterkunft. Oft sind Elefanten, Giraffen und andere Tiere direkt vor Ihrer Tür unterwegs. Pirschfahrt im Park. Übernachtung in der Ruaha River Lodge. 3.-4. Tag: (Sa-So) Safaris im Ruaha NP 2x(F/M/A) Ganztägige Safaris (im offenen Safarifahrzeug gemeinsam mit anderen Gästen) im Ruaha NP. Hier kommen 1600 Pflanzenarten, ca. 500 Vogelarten und eine Vielzahl Säugetiere wie z.B. Rappenantilopen, Kudus, Löwen, Geparden, Leoparden sowie die seltenen Wildhunde vor. Der Ruaha River mit seinen Windungen und Schluchten bestimmt das Landschaftsbild und ist Lebensraum für eine große Anzahl von Flusspferden und Krokodilen. Ruaha ist Heimat einer der größten Elefantenpopulationen Ostafrikas. Zwei Übernachtungen wie am Vortag. 5. Tag: (Mo) Flug in den Katavi NP 1x(F/M (LB)/A) Transfer zur Flugpiste und Flug im Kleinflugzeug zum Katavi NP. Der abgelegene, wenig besuchte Park ist noch ein echter Geheimtipp! Dieses Stück ursprünglicher afrikanischer Wildnis beherbergt u.a. Löwen, Leoparden, riesige Büffelherden, Flusspferde und die größten Krokodile Tansanias. Erste Pirschfahrt am Nachmittag. Das Tented Camp besteht aus nur wenigen Hauszelten, die mit bequemen Betten, Möbeln, Dusche/WC, Solarbeleuchtung eingerichtet sind. Übernachtung im Katavi Wildlife Camp.

74

Mobilitätshinweis siehe Seite 140

6.-7. Tag: (Di-Mi) Safaris im Katavi NP 2x(F/M/A) Ausgiebige Safaris (im offenen Safarifahrzeug gemeinsam mit anderen Gästen) im Katavi NP. Der letzte wichtige Park des „Southern Circuit“, seine Ursprünglichkeit und wilde Schönheit der sehr kontrastreichen Landschaft strahlen einen magischen Reiz aus. Wegen der großen Entfernungen, speziell nach Katavi, werden die Safaris 2x wöchentlich als „Fly-in“ angeboten – man reist im Kleinflugzeug von einem Park zum nächsten und nutzt dort für die Pirschfahrten Allradfahrzeuge der jeweiligen Unterkunft. Zwei Übernachtungen im Katavi Wildlife Camp. 8. Tag: (Do) Abreise (1xF) Eine letzte Pirschfahrt am Morgen, dann Rückflug im Kleinflugzeug nach Dar es Salaam. Ende der Safari oder Beginn eines Anschlussprogramms.


Tansania

I

Fly-in-Safari im Katavi- und Mahale-Nationalpark 8 Tage ab 6240 €

DIAMIR Individuell

h

TANKMA

Höhepunkte s Schimpansen-Tracking im Mahale-Mountains-Nationalpark s Wilde Tiere auf Safari im Katavi-Nationalpark s Im Buschflugzeug von Park zu Park unterwegs s Übernachtung in exklusiven, luxuriösen Lodges und Safari Camps Schwierigkeit: ddyyy Leistungen · Safaris im offenen Geländefahrzeug mit Englisch sprechendem Driver-Guide · Alle Inlandsflüge im Kleinflugzeug · 1x täglich Schimpansen-Tracking und Bootsfahrten im Mahale NP · Alle Transfers und Fahrten laut Programm · Alle Konzessions- und Nationalparkgebühren laut Programm · 4 Ü: Lodge im DZ · 3 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad) · Mahlzeiten: 7xF, 5xM, 1xM (LB), 7xA Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); optionale Ausflüge; Exklusivnutzung von Safarifahrzeugen (gegen Aufpreis möglich); Trinkgelder; Persönliches

Fotos: A. Geithner (1), Archiv (6)

8 Tage Luxussafari 1. Tag: (Mo) Flug von Arusha in den Katavi NP (1xA) Flug mit einer kleinen Propellermaschine von Arusha in den Katavi-Nationalpark. Die entlegenen Nationalparks im Südwesten Tansanias belohnen Neugierige mit einer enorm artenreichen Tier- und Pflanzenwelt sowie grandiosen Landschaftseindrücken. Der riesige Katavi NP ist noch ein Geheimtipp! In der ursprünglichen Wildnis leben u.a. Löwen, Leoparden, riesige Büffel- und Flusspferdherden und die größten Krokodile Tansanias. Pirschfahrt am Nachmittag. Die großzügigen, luxuriösen Hauszelte der Katuma Bush Lodge sind auf einer hölzernen Plattform errichtet. Nach einem aufregenden Safaritag können Sie hier entspannen und bei einem Sundowner vor dem Abendessen Ihren Blick über die Savannenebene schweifen lassen. Übernachtung im Mbali Mbali Katavi (ehemals Katuma Bush Lodge). 2.-3. Tag: (Di-Mi) Safaris im Katavi NP 2x(F/M/A) Ausgiebige Safaris (im offenen Safarifahrzeug gemeinsam mit anderen Gästen) im Katavi NP. Auf den Flutebenen des Katuma River sind grandiose Wildbeobachtungen möglich. Der Fluss bietet einer unglaublichen Anzahl von Flusspferden Zuflucht vor der sengenden Sonne – gegen Ende der Trockenzeit drängen sich manchmal mehrere Hundert der mächtigen Kolosse auf engem Raum zusammen. Der letzte wichtige Park des „Southern Circuit“, seine Ursprünglichkeit und wilde Schönheit der sehr kontrastreichen Landschaft üben einen magischen Reiz aus. Zwei Übernachtungen wie am Vortag.

4. Tag: (Do) Flug in den Mahale NP 1x(F/M (LB)/A) Morgens Flug mit einer kleinen Propellermaschine zum Mahale-Mountains-Nationalpark am Tanganyika-See. Abholung und Bootsfahrt (ca. 1,5h) zur Unterkunft direkt am Ufer (mit eigenem Sandstrand) vor der eindrucksvollen Kulisse der Mahale-Berge. Die Lodge verfügt über nur wenige, stilvoll und gediegen ausgestattete Hauszelte und ein gemütliches offenes Restaurant mit Bar. Neben Schimpansen-Trackings sind geführte Wanderungen im Bergregenwald, Angel- und Schnorchelausflüge möglich. Übernachtung im Mbali Mbali Mahale (ehemals Kungwe Beach Lodge).

Termine und Preise ab/an Arusha Airport 01.11.19 – 20.12.19 6240 € 21.12.19 – 04.01.20 6990 € 05.01.20 – 28.02.20 6240 € 01.06.20 – 31.10.20 6990 € 01.11.20 – 20.12.20 6240 € 21.12.20 – 04.01.21 6990 € 05.01.21 – 28.02.21 6240 € Start immer donnerstags ab Arusha Teilnehmerzahl ab 2 Personen

5.-7. Tag: (Fr-So) Schimpansen-Tracking im Mahale NP 3x(F/M/A) Morgens oder nachmittags Pirsch zu Fuß, um Schimpansen zu beobachten. Mit etwa 14 verschiedenen Vegetationszonen ist Mahale einer der artenreichsten Parks des Landes. Neben seiner unglaublich vielfältigen Flora beherbergt der Park eine Vielzahl von Säugetierarten, darunter Leoparden, Riesenhörnchen und natürlich ca. 700 Schimpansen sowie 8 weitere Primatenarten. Der See ist für seine über 350 Fischarten bekannt und gilt als zweittiefster See der Welt. Alle Aktivitäten finden zusammen mit anderen Lodgegästen statt. Drei Übernachtungen wie am Vortag. 8. Tag: (Mo) Flug nach Arusha (1xF) Bootsfahrt zur Flugpiste und vormittags Flug im Kleinflugzeug nach Arusha. Ende der Safari oder Beginn eines Anschlussprogramms.

Mobilitätshinweis siehe Seite 140

75


I DIAMIR Individuell

Tansania Schimpansen im Gombe-Stream-Nationalpark

5 Tage ab 3520 €

h

TANGOM5

Höhepunkte s Panoramaflug in den Gombe NP im Buschflugzeug s Mehrmaliges Tracking zu den Schimpansen s Bootsfahrt auf dem klaren Tanganyika-See s Übernachtung im exklusiven, luxuriösen Tented Camp Schwierigkeit: ddyyy Leistungen · Inlandsflüge Arusha – Kigoma – Arusha per Kleinflugzeug · Schimpansen-Trackings laut Programm · Lokale Englisch sprechende Guides & Ranger · Bootsfahrt Kigoma – Gombe und zurück · Alle Transfers laut Programm · Alle Konzessions- und Nationalparkgebühren laut Programm · Nichtalkoholische Getränke in der Gombe Forest Lodge · Wäscheservice in der Gombe Forest Lodge · 3 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad) · 1 Ü: Hotel · Mahlzeiten: 4xF, 3xM, 1xM (LB), 4xA Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); optionale Ausflüge; Trinkgelder; Persönliches

Teilnehmerzahl ab 2 Personen

5 Tage Natur erleben 1. Tag: (Do) Flug nach Kigoma (1xA) Um voraussichtlich 8:00 Uhr fliegen Sie (ca. 4 h) im Kleinflugzeug nach Kigoma und erleben so den Teil des Landes aus der Vogelperspektive. Abholung am Flughafen und Fahrt zur Unterkunft. Übernachtung im Kigoma Hilltop Hotel. 2. Tag: (Fr) Bootsfahrt in den Gombe Stream NP 1x(F/M/A) Am Morgen geht es los zu einer aufregenden Bootsfahrt in den Gombe Stream NP mit Blick auf die wunderschöne Uferlandschaft des Tanganyika-Sees. Tansanias kleinster Nationalpark, weltbekannt geworden durch die Forschungsarbeit von Jane Goodall, beherbergt eine Population von ca. 100 teilweise habituierten Schimpansen. Auch Paviane, Meerkatzen und Rote Colobusaffen leben hier in einem herrlichen Regenwald direkt am See. Die Lodge am Seeufer besitzt gediegen ausgestattete, geräumige Hauszelte mit bequemen Betten und Dusche/WC. Übernachtung im Mbali Mbali Gombe (ehemals Gombe Forest Lodge). 3.-4. Tag: (Sa-So) Schimpansen-Trackings 2x(F/M/A) Frühmorgens Aufbruch zur Wanderung in die weit oben gelegenen Bergwälder, um die lebhaften Schimpansen zu beobachten. Der Marsch zu den Primaten kann anstrengend und mühsam sein, da die Luftfeuchtigkeit sehr hoch und das Gelände mitunter sehr steil ist. Die Zeit mit den Schimpansen entschädigt jedoch für alle Mühsal! Die intelligenten Tiere leben in einem sehr gut organisierten Familiengefüge und mit viel Glück kann man sie bei der Jagd auf Rote Colobusaffen oder beim „Termitenangeln“ beobachten. Nach dem Abendessen können Sie bei einem Sundowner am Sandstrand des

76

Sees den Sonnenuntergang genießen. Alle Aktivitäten finden zusammen mit anderen Lodgegästen statt. Zwei Übernachtungen im Mbali Mbali Gombe.

Mobilitätshinweis siehe Seite 140

5. Tag: (Mo) Bootsfahrt nach Kigoma – Flug nach Arusha 1x(F/M (LB)) Am Morgen geht es per Boot zurück nach Kigoma. Transfer zum Flughafen und ca. 13:30 Uhr Rückflug (ca. 3 h) im Kleinflugzeug zurück nach Arusha.

Fotos: Archiv (4)

Termine und Preise ab/an Arusha 01.11.19 – 20.12.19 3520 € 21.12.19 – 04.01.20 3790 € 05.01.20 – 28.02.20 3650 € 01.06.20 – 31.10.20 3940 € 01.11.20 – 20.12.20 3650 € 21.12.20 – 04.01.21 3940 € 05.01.21 – 28.02.21 3650 € Start immer donnerstags ab Arusha


GO MBALI MBALI. GO FAR FAR AWAY A collection of five properties across some of the most diverse ecological territories in Tanzania. Experience the thrill of the great migration in the Serengeti, track chimpanzees in a rainforest or explore the Katavi on an authentic African safari. You deserve a safari story that is complete WWW.MBALIMBALI.COM | MARKETING@MBALIMBALI.COM | +255 739 313125


I DIAMIR Individuell

Tansania Mount Meru (4566 m)

6 Tage ab 820 €

h

TANMER

Höhepunkte s Eine der schönsten Bergtouren in Ostafrika s Perfekte Akklimatisation für den Kilimanjaro Schwierigkeit: dddyy Leistungen · Englisch sprechende Reiseleitung · Bergführer, Koch und Trägermannschaft · Alle Fahrten und Transfers laut Programm · Alle Nationalparkgebühren laut Programm · 3 Ü: Hütte im MBZ · 2 Ü: Hotel im DZ · Mahlzeiten: 5xF, 4xM (LB), 3xA Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); optionale Ausflüge; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise ab/an Moshi 01.01.19 – 31.12.19 800 € 1 01.01.19 – 31.12.19 900 € 2 01.01.20 – 28.02.21 820 € 1 01.01.20 – 28.02.21 920 € 2 1 Start täglich möglich, Preis bei 4 Personen 2 Start täglich möglich, Preis bei 2 Personen

6 Tage Trekkingtour

Zusatzkosten EZ-Zuschlag: 60 € Teilnehmerzahl ab 2 Personen

1. Tag: Ankunft Ankunft im zweckmäßigen Bergsteigerhotel (mit Pool, Gepäckaufbewahrung, Internet) in Moshi. Übernachtung im Springlands Hotel.

4. Tag: Aufstieg zum Gipfel 1x(F/M (LB)/A) Aufbruch gegen ein Uhr morgens. Der Weg ist anspruchsvoll und nicht zu unterschätzen. Über mehrere steile Anstiege erreicht man schließlich den Gipfel („Socialist Peak“, 4566 m). Es bietet sich ein fantastischer Rundblick, u.a. auf den Kilimanjaro. Je nach Auslastung Abstieg zur Saddle Hut oder zur Miriakamba Hut. Übernachtung in Berghütte im MBZ. (Gehzeit ca. 8-10h, 1000 m↑↓). 5. Tag: Abstieg 1x(F/M (LB)) Beim Abstieg zum Momella Gate ist ein Abstecher zu einem sehenswerten Wasserfall möglich. Verabschiedung der Berg-Crew am Gate. Rückfahrt nach Moshi. Übernachtung im Springlands Hotel. (Gehzeit ca. 5-6h, 2000 m↓).

2. Tag: Miriakamba-Hütte 1x(F/M (LB)/A) Einweisung für die Besteigung des Mt. Meru. Nicht benötigtes Gepäck wird im Hotel deponiert. Transfer zum Momella Gate des Nationalparks, wo Sie die Träger treffen. Aufstieg durch Savanne und Bergwald zur Miriakamba Hut (2600 m). Unterwegs sind zahlreiche Tierbeobachtungen möglich. Von der Hütte hat man bei gutem Wetter einen herrlichen Blick auf den Kilimanjaro. Übernachtung in Berghütte im MBZ. (Gehzeit ca. 5-6h, 1000 m↑). 3. Tag: Saddle-Hütte und Little Meru 1x(F/M (LB)/A) Aufstieg zur Saddle Hut auf 3570 m. Oberhalb des Waldgürtels wachsen riesige Erika-Sträucher und wunderschöne Fackel-Lilien. Mehrfach wird kurz der Blick auf den Kilimanjaro frei. Am Nachmittag optional kurzer Aufstieg zum Little Meru (200 Hm) zur besseren Akklimatisation. Übernachtung in Berghütte im MBZ. (Gehzeit ca. 4-5h, 1000 m↑). 78

Mobilitätshinweis siehe Seite 140

6. Tag: Abreise (1xF) Transfer zum Kilimanjaro Airport oder Anschlussprogramm.


I

Tansania

7 Tage ab 2140 €

Kraterhochlandtrekking mit Ol Doinyo Lengai

Höhepunkte s Besteigung des „Heiligen Bergs der Massai“ s Wandern im Massailand und Safari

t

TANTRE

Schwierigkeit: ddddy Termine und Preise Ab/an Arusha 01.01.19 – 31.12.19 2120 € 1 01.01.19 – 31.12.19 2860 € 2 01.01.20 – 28.02.21 2140 € 1 01.01.20 – 28.02.21 2880 € 2 1 Start täglich möglich, Preis bei 4 Personen 2 Start täglich möglich, Preis bei 2 Personen Teilnehmerzahl ab 2 Personen Leistungen Englisch sprechende Reiseleitung; Bergführer, Koch und Trägermannschaft; Campingausrüstung (außer Schlafsack) und Packesel für die Trekkingetappen im Kraterhochland; Alle Transfers und Fahrten laut Programm; alle Nationalparkgebühren laut Programm; 6 Ü: Zelt; Mahlzeiten: 6xF, 7xM (LB), 6xA

7 Tage Trekkingtour

Fotos: T. Berz (1), U. Jeremiasch (7)

Diese faszinierende Wanderung führt in das Ngorongoro-Kraterhochland, zum Kratersee des Empakaai und zum „Heiligen Berg der Massai", dem Ol Doinyo Lengai. Wilde Tiere erleben Sie auf der Safari im Ngorongoro-Krater und Lake-Manyara-Nationalpark.

Mobilitätshinweis siehe Seite 140 Detaillierte Informationen auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

I

Tansania

3 Tage ab 820 €

Besteigung Ol Doinyo Lengai (2960 m)

Höhepunkte s Besteigung des „Heiligen Bergs der Massai“ s Ausflug an den Lake Natron

t

TANLEN

Schwierigkeit: ddddy Termine und Preise ab/an Arusha 01.01.19 – 31.12.19 800 € 1 01.01.19 – 31.12.19 1070 € 2 01.01.20 – 28.02.21 820 € 1 01.01.20 – 28.02.21 1090 € 2 1 Start täglich möglich, Preis bei 4 Personen 2 Start täglich möglich, Preis bei 2 Personen Teilnehmerzahl ab 2 Personen Leistungen Trekkingtour laut Programm mit Englisch sprechendem Guide; Alle Transfers und Fahrten laut Programm mit Englisch sprechendem Fahrer; Koch, Campingausrüstung (außer Schlafsack); alle Eintritte und Gebühren laut Programm; 2 Ü: Zelt; Mahlzeiten: 2xF, 3xM (LB), 2xA

3 Tage Trekkingtour Sie können den „Heiligen Berg der Massai" in nur drei Tagen ab/an Arusha besteigen. Der aktive Vulkanismus des Ol Doinyo Lengai, seine malerische Lage im Ostafrikanischen Grabenbruch und die abenteuerliche Anreise machen den besonderen Reiz aus.

Mobilitätshinweis siehe Seite 140 Detaillierte Informationen auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

79


I

Tansania

8 Tage ab 1695 €

Kilimanjaro via Marangu-Route

Höhepunkte s Auf der populären „Coca-Cola“ Route zum Dach Afrikas s inklusive zusätzlichem Akklimatisationstag

h

TANKI1

Schwierigkeit: ddddy Termine und Preise ab/an Kilimanjaro Airport 01.09.19 – 28.02.21 1695 € 1 1 Start täglich möglich, Preis ab 2 – 5 Personen Teilnehmerzahl ab 2 Personen Leistungen Englisch sprechende Reiseleitung; Bergführer, Koch und Trägermannschaft; Alle Transfers und Fahrten laut Programm; Bergrettungsgebühr; alle Nationalparkgebühren laut Programm; 5 Ü: Hütte im MBZ; 2 Ü: Hotel im DZ; Mahlzeiten: 6xF, 1xM, 5xM (LB), 5xA

8 Tage Trekkingtour Dieses 6-Tage-Trekking führt Sie über die Marangu-Route, auch „Coca-Cola“ Route genannt. Einzige Route mit Berghütten, mehr Schlafkomfort, angenehmer bei schlechtem Wetter. Steigt bis 4600 m relativ gleichmäßig an auf guten Wegen.

Mobilitätshinweis siehe Seite 140 Detaillierte Informationen auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

I

Tansania

8 Tage ab 1670 €

Kilimanjaro via Machame-Route

Höhepunkte s Besteigung über die beliebte „Whiskey-Route“ s Landschaftlich einer der schönsten Wege

ht

TANKI2

Schwierigkeit: ddddy Termine und Preise ab/an Kilimanjaro Airport 01.09.19 – 28.02.21 1670 € 1 1 Start täglich möglich, Preis bei 2-5 Personen Teilnehmerzahl ab 2 Personen Leistungen Englisch sprechende Reiseleitung; Bergführer, Koch und Trägermannschaft; Campingausrüstung (außer Schlafsack); Alle Transfers und Fahrten laut Programm; Bergrettungsgebühr; alle Eintritte und Nationalparkgebühren laut Programm; 5 Ü: Zelt; 2 Ü: Hotel im DZ; Mahlzeiten: 6xF, 1xM, 5xM (LB), 5xA

8 Tage Trekkingtour Dieses 6-Tage-Trekking führt Sie über die Machame-Route. Eine der schönsten Routen, anstrengend durch mehrfache Auf- und Abstiege, aber gut für die Höhenanpassung. Schwindelfreiheit und Trittsicherheit erforderlich. Abstieg über die Mweka-Route.

Mobilitätshinweis siehe Seite 140 Detaillierte Informationen auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

80


I

Tansania

9 Tage ab 1960 €

Kilimanjaro via Lemosho-Route

Höhepunkte s Umrundung des „halben“ Berges s Lemosho – die reizvollste aller Routen

ht

TANKI3

Schwierigkeit: ddddy Termine und Preise ab/an Kilimanjaro Airport 01.09.19 – 28.02.21 1960 € 1 1 Start täglich möglich, Preis bei 2-5 Personen Teilnehmerzahl ab 2 Personen Leistungen Englisch sprechende Reiseleitung; Bergführer, Koch und Trägermannschaft; Campingausrüstung (außer Schlafsack); Alle Transfers und Fahrten laut Programm; alle Eintritte und Nationalparkgebühren laut Programm; Bergrettungsgebühr; 6 Ü: Zelt; 2 Ü: Hotel im DZ; Mahlzeiten: 7xF, 1xM, 6xM (LB), 6xA

Fotos: T. Greiner (1), J. Lettke (2), I. Likoschat (1), R. Richter (2), O. Schau (2)

9 Tage Trekkingtour Dieses 7-Tage-Trekking führt Sie über die Lemosho-Route. Die landschaftlich schönste Route geht über das Shira-Plateau. Physisch sehr anspruchsvoll, längere Geröllpassagen und zusätzliche Höhenmeter durch Gegenanstiege. Abstieg über Mweka-Route.

Mobilitätshinweis siehe Seite 140 Detaillierte Informationen auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

I

Tansania

8 Tage ab 1730 €

Kilimanjaro via Kikelewa-Route

Höhepunkte s Nord-Ost-Querung des Berges s Zum Mawenzi Tarn, einziger Bergsee des Kilimanjaro

ht

TANKI4

Schwierigkeit: ddddy Termine und Preise ab/an Kilimanjaro Airport 01.09.19 – 28.02.21 1730 € 1 1 Start täglich möglich, Preis bei 2-5 Personen Teilnehmerzahl ab 2 Personen Leistungen Englisch sprechende Reiseleitung; Bergführer, Koch und Trägermannschaft; Campingausrüstung (außer Schlafsack); Bergrettungsgebühr; Alle Transfers und Fahrten laut Programm; alle Eintritte und Nationalparkgebühren laut Programm; 5 Ü: Zelt; 2 Ü: Hotel im DZ; Mahlzeiten: 6xF, 1xM, 5xM (LB), 5xA

8 Tage Trekkingtour Dieses 6-Tage-Trekking führt Sie über die Kikelewa -Route. Führt von Norden relativ direkt zum Gipfel und auf die Marangu-Route für den Abstieg. Landschaftlich abwechslungsreich, mit Camp am einzigen Bergsee des Kilimanjaro, der Mawenzi Tarn.

Mobilitätshinweis siehe Seite 140 Detaillierte Informationen auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

81


I

Tansania

8 Tage ab 1730 €

Kilimanjaro via Rongai-Route

Höhepunkte s Rongai – über die Nordseite des Berges zum Dach Afrikas s Chance auf Tierbeobachtungen

ht

TANKI5

Schwierigkeit: ddddy Termine und Preise ab/an Kilimanjaro Airport 01.09.19 – 28.02.21

1730 €

Teilnehmerzahl ab 2 Personen Leistungen Englisch sprechende Reiseleitung; Bergführer, Koch und Trägermannschaft; Campingausrüstung (außer Schlafsack); Bergrettungsgebühr; Alle Transfers und Fahrten laut Programm; alle Nationalparkgebühren laut Programm; 5 Ü: Zelt; 2 Ü: Hotel im DZ; Mahlzeiten: 6xF, 1xM, 5xM (LB), 5xA

8 Tage Trekkingtour Dieses 6-Tage-Trekking führt Sie über die Rongai-Route. Einziger Weg an der Nordseite, der relativ gleichmäßig und direkt zum Kibo führt. Die Route wird auch als „Kenia-Route“ bezeichnet, obwohl der Startpunkt in Tansania liegt.

Mobilitätshinweis siehe Seite 140 Detaillierte Informationen auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

I

Tansania

8 Tage ab 1670 €

Kilimanjaro via Umbwe-Route

Höhepunkte s Umbwe – am seltensten begangene Route s Herausforderung für anspruchsvolle Trekker

ht

TANKI6

Schwierigkeit: ddddy Termine und Preise ab/an Kilimanjaro Airport 01.09.19 – 28.02.21

1670 €

Teilnehmerzahl ab 2 Personen Leistungen Englisch sprechende Reiseleitung; Bergführer, Koch und Trägermannschaft; Campingausrüstung (außer Schlafsack); Bergrettungsgebühr; Alle Transfers und Fahrten laut Programm; alle Eintritte und Nationalparkgebühren laut Programm; 5 Ü: Zelt; 2 Ü: Hotel im DZ; Mahlzeiten: 6xF, 1xM, 5xM (LB), 5xA

8 Tage Trekkingtour Dieses 6-Tage-Trekking führt Sie über die Umbwe-Route – die am seltensten genutzte, kürzeste und steilste Route. Die ersten zwei Tage führen sprichwörtlich über „Stock und Stein“ auf einem schmalen Bergrücken im Wald steil bergauf.

Mobilitätshinweis siehe Seite 140 Detaillierte Informationen auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

82


Tansania

I

Sansibar „aktiv“ 7 Tage ab 550 €

DIAMIR Individuell

h

TANZAK

Höhepunkte s Ausflüge zur Insel Prison Island und auf eine Gewürzplantage s Spannende Verbindung von Kultur in der Altstadt und Strandurlaub Schwierigkeit: dyyyy Leistungen · Ausflüge mit Deutsch sprechendem Guide · Alle Fahrten und Transfers laut Programm · Eintritte laut Programm · 4 Ü: Lodge im DZ · 2 Ü: Hotel im DZ · Mahlzeiten: 6xF

Fotos: H. Bachmann (1), M. Böttger (1), J. Dämmig (1), T. Greiner (1), A. Hofer (1), D. Naue (1), O. Schau (1), Archiv (1)

Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); Trinkgelder; Persönliches

7 Tage Kultur und Natur erleben 1. Tag: Sansibar Stonetown Individuelle Anreise. Abholung und Transfer vom Flughafen Sansibar zum Hotel. Es befindet sich in einem historischen Haus inmitten der Stonetown (Altstadt). Das Gewirr der engen Gassen zwischen alten Häusern und Palästen, deren Türen mit Schnitzereien reich verziert sind, zieht den Besucher seit eh und je in seinen Bann. Abends werden in den beliebten Forodhani Gardens an unzähligen kleinen Garküchen die exotischsten Meeresfrüchte zubereitet – ein Genuss für Augen und Gaumen. Übernachtung in der Stonetown im Dhow Palace Hotel.

längst vergangenen Tagen von Seefahrern, die die urzeitlichen Tiere als Proviant mitgeführt hatten, hier ausgesetzt. Die vorgelagerten Riffe bieten gute Bedingungen zum Schnorcheln. Übernachtung wie am Vortag.

Termine und Preise ab/an Zanzibar Airport 01.11.19 – 24.12.19 25.12.19 – 08.01.20 09.01.20 – 31.01.20 01.02.20 – 15.03.20 16.03.20 – 30.06.20 01.07.20 – 31.08.20 01.09.20 – 30.09.20 01.10.20 – 31.10.20 01.11.20 – 24.12.20 25.12.20 – 08.01.21 09.01.21 – 31.01.21 01.02.21 – 15.03.21

550 € 650 € 595 € 650 € 560 € 650 € 595 € 650 € 560 € 650 € 595 € 650 €

Zusatzkosten EZ-Zuschlag: ab 140 € Teilnehmerzahl ab 2 Personen

3. Tag: Geführte Gewürztour (1xF) Heute unternehmen Sie eine geführte „Gewürztour" (Spice Tour) über die Insel und erleben, wie die Sansibaris Muskat, Ingwer, Kardamom und viele andere exotische Gewürze anbauen und verarbeiten. Die großen Nelkenplantagen sind besonders typisch für die Insel. Weiterfahrt zum Strandhotel an der idyllischen Ostküste. Übernachtung in der Bahari View Lodge. 2. Tag: Altstadtführung und Schildkröteninsel (1xF) Geführte Tour durch die verwinkelten Gassen der Stonetown mit ihren alten arabischen Häusern, märchenhaften Palästen und bunten Geschäften. Sie erfahren Wissenswertes über die Geschichte der Insel und besuchen die Sklavenkirche, das „Haus der Wunder" und die farbenprächtigen Gewürz- und Obstmärkte. Am Nachmittag Ausflug zur ca. 30 Bootsminuten entfernten Schildkröteninsel, auf der ursprünglich von den Seychellen stammende Riesenschildkröten leben. Ihre Vorfahren wurden in

4.-6. Tag: Strandhotel an der Ostküste (3xF) Diese Tage dienen der Erholung am Strand des Indischen Ozeans. Drei Übernachtungen in der Bahari View Lodge. 7. Tag: Abreise (1xF) Fahrt zum Flughafen der Insel bei Stonetown für Ihre individuelle Abreise.

Mobilitätshinweis siehe Seite 140

83


I

Tansania

7 Tage ab 960 €

Strandurlaub auf Mafia Island

Höhepunkte s Verträumtes Tauch-Eldorado Mafia Island s Inselstrand und Riffe abseits des Rummels

h

TANMAF

Schwierigkeit: dyyyy Termine und Preise ab/an Dar es Salaam 01.09.19 – 19.12.19 20.12.19 – 10.01.20 11.01.20 – 31.07.20 01.08.20 – 31.08.20 01.09.20 – 19.12.20 20.12.20 – 10.01.21 11.01.21 – 28.02.21

920 € 1050 € 960 € 1050 € 960 € 1050 € 960 €

Teilnehmerzahl ab 2 Personen Leistungen Inlandsflüge Dar es Salaam – Mafia und zurück per Kleinflugzeug; Alle Transfers laut Programm; 6 Ü: Lodge im DZ; Mahlzeiten: 6xF, 6xA

7 Tage Baden und Strand

Mobilitätshinweis siehe Seite 140 Detaillierte Informationen auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

I

Tansania

9 Tage ab 1630 €

Strandurlaub auf Pemba Island

Höhepunkte s Flair einer einsamen Insel – Ich bin dann mal weg… s Inselstrand und Riffe abseits des Rummels

h

TANPEM

Schwierigkeit: dyyyy Termine und Preise ab/an Dar es Salaam 01.07.19 – 28.02.20 01.03.20 – 30.06.20 01.07.20 – 28.02.21

1920 € 1630 € 1920 €

Teilnehmerzahl ab 2 Personen Leistungen Inlandsflüge Dar es Salaam – Pemba und zurück per Kleinflugzeug; Alle Transfers laut Programm; All inclusive-Verpflegung; 8 Ü: Lodge im DZ; Mahlzeiten: 8xF, 7xM, 8xA

9 Tage Baden und Strand Pemba liegt nördlich der größeren Schwesterinsel Sansibar und gilt als verträumt, wo Sie Ruhe und Entspannung finden. Perfekt zum Schnorcheln und Tauchen. Übernachtung im exklusiven Manta Resort, das auch ein einzigartiges Unterwasserzimmer bietet.

Mobilitätshinweis siehe Seite 140 Detaillierte Informationen auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

84

Fotos: L. Eichapfel (1), Archiv (3)

Mafia Island liegt südlich von Sansibar und ist deutlich weniger besucht, ein Geheimtipp! Die Gewässer eignen sich hervorragend zum Baden, Schnorcheln, Tauchen oder Hochseefischen. Hier sind Robinson-Crusoe-Feeling und Entspannung garantiert!


Bring your gear

Thule EnRoute Fotorucksäcke

Ein vielseitiger Rucksack für den Alltag, der Ihre Kamera schützt – perfekt für Reisen oder den Alltagsgebrauch. Erhältlich in zwei verschiedenen Größen, 20L und 25L.


Uganda

I

„Best of“ Uganda

DIAMIR Individuell

8 Tage ab 1420 €

h

UGABOF

Höhepunkte s Ugandas Höhepunkte individuell erleben s Berggorilla- und Schimpansen-Tracking s Safari zu Fuß, im Boot und im Fahrzeug Schwierigkeit: ddyyy Leistungen · Englisch sprechende Reiseleitung (Driver-Guide) · Zusätzlich wechselnde, Englisch sprechende, lokale Guides und Ranger · Safari im geländegängigen Fahrzeug mit Fensterplatzgarantie · Alle Fahrten und Transfers laut Programm · Reservierung je eines Schimpansen- und Gorilla-Permits · Alle Eintritte und Nationalparkgebühren laut Programm · 4 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad) · 2 Ü: Lodge im DZ · 1 Ü: Gästehaus im DZ · Mahlzeiten: 7xF, 6xM (LB), 6xA Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum Uganda (ca. 50 US$); 1 Gorilla-Permit (ca. 600 US$/510 €, mit der Anzahlung zu begleichen); 1 Schimpansen-Permit (ca. 150 US$/130 €, mit der Anzahlung zu begleichen); optionale Ausflüge; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise ab/an Entebbe 01.09.19 – 28.02.21 1420 € 1 01.09.19 – 28.02.21 1920 € 2 1 Start täglich möglich, Preis bei 4 Personen 2 Start täglich möglich, Preis bei 2 Personen Zusatzkosten EZ-Zuschlag: 240 € Gorilla-Permit in Uganda ca.: 510 € Gorilla-Permit in Uganda ab Juli 2020 ca.: 595 € Schimpansen-Permit ca.: 130 € Schimpansen-Permit ab Juli 2020 ca.: 170 € Teilnehmerzahl ab 2 Personen

1. Tag: Entebbe – Kibale-Nationalpark (1xA) Individuelle Anreise nach Entebbe. Willkommen in Afrika! Sie werden abgeholt und fahren zum Kibale-Nationalpark. Auf der abwechslungsreichen Fahrt gewinnen Sie vielfältige Eindrücke vom Alltagsleben der Menschen, denn in afrikanischen Dörfern spielen sich viele Aktivitäten auf oder neben der Straße ab. Übernachtung im Kibale Forest Camp. 2. Tag: Schimpansen-Tracking – Queen Elizabeth NP 1x(F/M (LB)/A) Am frühen Morgen gehen Sie im dichten Bergnebelwald des Kibale NP auf die aufregende Suche nach Schimpansen. Es wird eine Sichtungswahrscheinlichkeit von 95% angegeben. Die gellenden Rufe der Affen klingen weithin durch den Urwald und führen die Fährtenleser direkt zu ihnen. Nachmittags Weiterfahrt zum Queen Elizabeth NP. Übernachtung in der Queen Elizabeth Bush Lodge.

Kibale NP l

Entebbe

l

Queen Elizabeth NP l Ishasha Sektor l Lake Bunyonyi Bwindi NP l l

86

8 Tage Safari

3. Tag: Safari im Queen Elizabeth NP 1x(F/M (LB)/A) Auf einer Morgenpirschfahrt können Sie Afrikas Tierwelt bewundern: Löwen, Zebras, Antilopen, Elefanten und mit etwas Glück sogar Leoparden, die Sie vom Fahrzeug aus entdecken. Am Nachmittag gleiten Sie mit einem Boot auf dem Kazinga-Kanal übers Wasser direkt in den Sonnenuntergang hinein. Zahlreiche Flusspferde, Büffel und Wasservögel sind am Ufer zu sehen. Übernachtung wie am Vortag. 4. Tag: Ishasha – auf der Suche nach Baumlöwen 1x(F/M (LB)/A) Früh morgens starten Sie in Richtung Süden – zum Ishasha-Sektor des Nationalparks, wo es sich baumkletternde Löwen gerne in den Mobilitätshinweis siehe Seite 140

Bäumen bequem machen. Auf einer Pirschfahrt können Sie diese mit etwas Glück in den ausladenden Ästen entdecken. Übernachtung in der Enjojo Lodge. 5. Tag: Fahrt in den Bwindi NP 1x(F/M (LB)/A) Die Fahrt führt heute in den, seinem Namen nach „undurchdringlichen“ Bwindi NP, die Heimat der mächtigen Berggorillas. Optional können Sie eine Wanderung durch den märchenhaft anmutenden Bwindi-Wald machen (optional, ca. 70 US$ p.P.). Übernachtung im Buhoma Community Rest Camp. 6. Tag: Gorilla-Tracking – Bunyonyi-See 1x(F/M (LB)/A) Heute erleben Sie den absoluten Höhepunkt der Reise: das Gorilla-Tracking im dichten Bwindi-Wald. Die direkte Begegnung mit den sanften Riesen wird Sie tief bewegen. Der Anmarsch in die Reviere der Gorillas führt z.T. durch dichten Dschungel und kann daher recht beschwerlich sein (Gehzeit ca. 4-6h). Ist die Gruppe erreicht, haben Sie eine Stunde Zeit, um ausgiebig zu fotografieren oder einfach das Leben in der Gorillafamilie zu beobachten. Anschließend Fahrt zum Bunyonyi-See. Übernachtung in der Arcadia Lodge Bunyonyi. 7. Tag: Bunyonyi-See – Entebbe 1x(F/M (LB)) Mit traumhaftem Blick über den See beginnt Ihr heutiger Morgen. Nach dem Frühstück fahren Sie zurück nach Entebbe. Übernachtung im Airport Guesthouse. 8. Tag: Abreise (1xF) Transfer zum Flughafen für Ihre individuelle Abreise.


Ruanda

I

„Best of“ Ruanda 7 Tage ab 1790 €

DIAMIR Individuell

h

RUABOF

Höhepunkte s Schimpansen & Berggorillas auf der Spur s Safari zu Fuß, per Boot und im Fahrzeug Schwierigkeit: ddyyy Leistungen · Englisch sprechende Reiseleitung (Driver-Guide) · Zusätzlich wechselnde, Englisch sprechende, lokale Guides und Ranger · Safari im geländegängigen Fahrzeug mit Fensterplatzgarantie · 1 Schimpansen-Permit · Reservierung des Gorilla-Permits · Alle Eintritte und Nationalparkgebühren laut Programm · 5 Ü: Lodge im DZ · 1 Ü: Hotel im DZ · Mahlzeiten: 6xF, 1xM, 4xM (LB), 6xA

Fotos: J. Ehrlich (1), H. Görlach (1), T. Greiner (1), T. Kimmel (1)

Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 30 US$); Gorilla-Tracking-Permit (ca. 1500 US$/1270 €), mit der Anzahlung zu bezahlen); optionale Ausflüge; Trinkgelder; Persönliches

7 Tage Safari 1. Tag: Kigali – Akagera-Nationalpark (1xA) Individuelle Anreise nach Kigali. Willkommen in Afrika! Sie werden abgeholt und fahren direkt zum Akagera-Nationalpark. Warm und tief gelegen, ist dieser Park Ruandas „Antwort“ auf die klassische ostafrikanische Savanne. Die Besucher können Graslandschaften, Akazien, Elefanten, Büffel, Massai-Giraffen, Burchell-Zebras und Gazellenherden beobachten, ohne dabei einem anderen Fahrzeug zu begegnen. Adler schweben hoch über der Savanne, während in den Flusskanälen Pelikane, Kraniche und sogar die selten gesichteten Schuhschnabelstörche anzutreffen sind. Übernachtung in der Akagera Game Lodge. 2. Tag: Safari im Akagera NP 1x(F/M (LB)/A) Der ganze Tag steht für weitere Pirschfahrten im Akagera-Nationalpark zur Verfügung. Übernachtung wie am Vortag. 3. Tag: Fahrt in den Nyungwe ForestNationalpark 1x(F/M (LB)/A) Ihre Fahrt führt Sie heute via Kigali, quer durchs Land. Auf gut ausgebauten, serpentinenreichen Straßen fahren Sie nach Butare und besuchen hier das Nationalmuseum. Danach Weiterfahrt zum Nyungwe Forest-Nationalpark. Ein solch intakter Bergregenwald, in Höhen zwischen 1600 m und 2000 m, gibt es nur noch sehr selten in Afrika. Mit einer Größe von über 1000 km² ist der Nyungwe-Wald die größte geschützte Bergregenwaldfläche Afrikas. Übernachtung Nyungwe Top View Hotel.

den Lebensraum u.a. mit Colobusaffen und seltenen Meerkatzenarten, welche Sie mit Glück beobachten können. Anschließend Fahrt zum Kivu-See. Übernachtung Cormoran Lodge.

Termine und Preise ab/an Kigali 01.09.19 – 28.02.21 1790 € 1 01.09.19 – 28.02.21 2340 € 2 1 Start täglich möglich, Preis bei 4 Personen 2 Start täglich möglich, Preis bei 2 Personen Zusatzkosten Gorilla-Permit in Ruanda ca.: 1270 € EZ-Zuschlag: 320 € Teilnehmerzahl ab 2 Personen

5. Tag: Kivusee – Volcanoes NP 1x(F/M (LB)/A) Sie Fahren heute entlang des zerklüfteten Ufers des Kivu-Sees in nordwestliche Richtung. Kurz vor dem Ziel erheben sich die Virunga-Berge. Ruhengeri liegt im Bezirk Musanze und malerisch zu Füßen der Virunga-Vulkane, mit den Gipfeln des Mount Karisimbi (ca. 4507m), Mt. Ghahinga (ca. 3474 m), Mt. Sabinyo (ca. 3645 m) und Mt. Muhabura (ca. 4127 m). Übernachtung in der Mountain Gorilla View Lodge. 6. Tag: Unvergessliches Gorilla-Tracking 1x(F/M/A) Heute erleben Sie den Höhepunkt der Reise: das unvergessliche Gorilla-Tracking! Die direkte Begegnung mit den sanften Riesen wird Sie tief bewegen. Der Anmarsch in die Reviere der Gorillas führt z.T. durch dichten Dschungel und kann daher recht beschwerlich sein (Gehzeit ca. 4-6h). Ist die Gruppe erreicht, haben Sie eine Stunde Zeit, um ausgiebig zu fotografieren oder einfach das Leben in der Gorillafamilie zu beobachten. Übernachtung wie am Vortag. 7. Tag: Stadtbesichtigung in Kigali (1xF) Rückfahrt nach Kigali. Stadtbesichtigung und Transfer zum Flughafen für Ihre individuelle Abreise.

4. Tag: Schimpansen-Tracking 1x(F/M (LB)/A) Sie gehen auf Schimpansen-Tracking im dichten Dschungel des Nyungwe Forest-Nationalparks. Etwa 500 Schimpansen teilen sich hier

Volcanoes NP l Gisenyi l Kivu-See Kigali l

Victoriasee

l Akagera NP

Nyungwe NP l

Tanganyika-See

Mobilitätshinweis siehe Seite 140

87


I DIAMIR Individuell

Ruanda Berggorillas im Volcanoes-Nationalpark

4 Tage ab 1120 €

h

RUAGOR4

Höhepunkte s Unvergessliche Begegnung mit Ruandas letzten Berggorillas s Optionale Ausflüge im Volcanoes-Nationalpark Schwierigkeit: ddyyy Leistungen · Englisch sprechende Reiseleitung (Driver-Guide) · Zusätzlich wechselnde, Englisch sprechende, lokale Guides und Ranger · Alle Fahrten und Transfers laut Programm · Reservierung des Gorilla-Permits · Alle Eintritte und Nationalparkgebühren laut Programm · 3 Ü: Hotel im DZ · Mahlzeiten: 3xF, 2xM, 3xA Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 30 US$); 1 Gorilla-Tracking-Permit (ca. 1500 US$/1270 €, mit der Anzahlung zu bezahlen); optionale Ausflüge; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise ab/an Kigali 01.09.19 – 28.02.21 1120 € 1 01.09.19 – 28.02.21 795 € 2 1 Start täglich möglich, Preis bei 2 Personen 2 Start täglich möglich, Preis bei 4 Personen Zusatzkosten EZ-Zuschlag: 245 € Gorilla-Permit in Ruanda ca.: 1270 € Goldmeerkatzen Tracking: 90 € Wanderung zu Dian Fosseys Grab: 75 € Teilnehmerzahl ab 2 Personen

4 Tage Natur erleben 1. Tag: Kigali – Volcanoes-Nationalpark (1xA) Sie werden in Kigali abgeholt, besichtigen die ruandische Hauptstadt und fahren ins Gebiet der Virunga-Vulkane. Übernachtung in der Mountain Gorilla View Lodge nahe des Volcanoes-Nationalparks. 2. Tag: Unvergessliches Gorilla-Tracking 1x(F/M/A) Heute ist der große Tag gekommen – Sie begeben sich an den Hängen der ruandischen Vulkankette auf die Spuren der letzten Berggorillas unserer Erde. Die direkte Begegnung mit den sanften Riesen wird Sie tief bewegen. Der Anmarsch in die Reviere der Gorillas führt z.T. durch dichten Dschungel und kann daher recht beschwerlich sein (Gehzeit ca. 4-6h). Ist die Gorillagruppe erreicht, haben Sie eine Stunde Zeit, um ausgiebig zu fotografieren oder einfach das Miteinander in der Gorillafamilie zu beobachten. Übernachtung wie am Vortag.

88

Mobilitätshinweis siehe Seite 140

3. Tag: Zeit für optionale Ausflüge 1x(F/M/A) Dieser Tag steht zur freien Verfügung. Ihre Lodge liegt malerisch am Fuße der VirungaVulkane mit den Gipfeln des Mt. Ghahinga (ca. 3474 m), Mt. Sabinyo (ca. 3645 m) und Mt. Muhabura (ca. 4127 m). Hier haben Sie Zeit zur freien Verfügung oder für optionale Ausflüge: zum Beispiel ein weiteres Gorilla-Tracking (Kosten fürs Permit ca. 1500 US$), eine Wanderung zum Grab der Primatenforscherin Dian Fossey (ca. 80 US$) oder eine Wanderung zu den Goldmeerkatzen (ca. 100 US$), die ebenfalls im Länderdreieck Uganda-Ruanda-Kongo endemisch sind. Übernachtung wie am Vortag. 4. Tag: Volcanoes NP – Kigali (1xF) Rückfahrt nach Kigali.


Ruanda • Uganda

I

Berggorillas im Bwindi-Nationalpark 3 Tage ab 990 €

DIAMIR Individuell

h

RUAGOR3

Höhepunkte s Begegnung mit Ugandas imposanten Berggorillas s Gorilla-Tracking mit günstigerem Permit Schwierigkeit: ddyyy Leistungen · Englisch sprechende Reiseleitung (Driver-Guide) · Zusätzlich wechselnde, Englisch sprechende, lokale Guides und Ranger · Alle Fahrten und Transfers laut Programm · Reservierung des Gorilla-Permits · Alle Eintritte und Nationalparkgebühren laut Programm · 1 Ü: Lodge im DZ · 1 Ü: Gästehaus im DZ · Mahlzeiten: 2xF, 1xM, 1xM (LB), 1xA

Fotos: S. Bussinger (4), W. Kampfmann (1), T. Kimmel (1), J. Mardicke (1)

Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (2x ca. 30 US$) und Uganda (ca. 50 US$); 1 Gorilla-Tracking-Permit (ca. 600 US$/510 €, mit der Anzahlung zu bezahlen); optionale Ausflüge; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise ab/an Kigali 01.09.19 – 28.02.21 760 € 1 01.09.19 – 28.02.21 990 € 2 1 Start täglich möglich, Preis bei 4 Personen 2 Start täglich möglich, Preis bei 2 Personen

3 Tage Natur erleben 1. Tag: Kigali – Uganda, Bwindi NP 1x(M (LB)/A) Sie werden am Flughafen Kigali abgeholt und fahren über die Grenze nach Uganda zum Bunyonyi-See. Übernachtung im Bird’s Nest Resort.

2. Tag: Unvergessliches Gorilla-Tracking – Kigali 1x(F/M) Frühmorgens fahren Sie in den, seinem Namen nach „undurchdringlichen“ Bwindi NP,

die Heimat der noch immer bedrohten und schutzbedürftigen Berggorillas. Auch hier im Grenzgebiet zwischen der DR Kongo, Uganda und Ruanda gibt es noch eine Heimat für die mächtigen Primaten. Dank des unerschöpflichen Einsatzes von Dian Fossey gibt es sie heutzutage überhaupt noch. Erleben Sie den Höhepunkt dieser Reise im märchenhaft anmutenden Bwindi-Wald. Hier ins Dickicht des Bergregenwaldes haben sich die letzten Silberrücken Ugandas zurückgezogen. Die unmittelbare Begegnung mit den sanften Riesen wird Sie tief bewegen. Nachmittags Rückfahrt nach Kigali in Ruanda. Übernachtung im Inside Africa Boutique Hotel.

Zusatzkosten EZ-Zuschlag: 85 € Gorilla-Permit in Uganda ca.: 510 € Gorilla-Permit in Uganda ab Juli 2020 ca.: 595 € Teilnehmerzahl ab 2 Personen

3. Tag: Abreise (1xF) Sie werden zum Flughafen Kigali gebracht. Ende der Reise oder Beginn eines Verlängerungsprogramms.

Mobilitätshinweis siehe Seite 140

89


I DIAMIR Individuell

Kenia Schnorcheln mit Walhaien im Indischen Ozean

6 Tage ab 1180 €

h

KENWAL

Höhepunkte s 2x Schnorcheln mit Walhaien an der Südküste Kenias zur besten Jahreszeit während ihrer Wanderung s Schnorchelausflug im Wasini Marine Park, eines der besten Schnorchel- und Tauchreviere des Landes s Engagement für ein Schildkrötenschutzprojekt s Erholung pur am Indischen Ozean mit privatem Palmenstrand Schwierigkeit: dyyyy Leistungen · Englisch sprechende Reiseleitung · 2 Bootsausflüge zum Schnorcheln mit Walhaien · 1 Schnorchelausflug im Wasini Marine Park inklusive Mittagessen · Teilnahme am „Tiwi Turtle Police“ Projekt · Alle Transfers und Fahrten laut Programm · 5 Ü: Lodge im DZ · Mahlzeiten: 5xF, 5xA Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); optionale Ausflüge; ggf. Flughafengebühren im Reiseland; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise ab/an Mombasa 01.02.20 – 31.03.20 01.02.21 – 31.03.21 Zusatzkosten EZ-Zuschlag: ab 320 € Teilnehmerzahl ab 2 Personen

1180 € 1180 €

6 Tage Baden und Strand 1. Tag: Ankunft Mombasa und Transfer zum Tiwi Beach (1xA) Individuelle Anreise nach Mombasa. Sie werden am Flughafen erwartet und zu Ihrer Unterkunft für die nächsten Tage gebracht. Hier wartet ein Paradies am Indischen Ozean auf Sie. Erholen Sie sich am Pool, lassen Sie sich im Spa-Bereich verwöhnen oder relaxen Sie am palmengesäumten Sandstrand. In den nächsten Tagen erwarten Sie viele unvergessliche Momente und eine wunderschöne Unterwasserwelt! Übernachtung in der Coconut Beach Lodge. 2.-5. Tag: Faszination Unterwasserwelt und Erholung am Meer 4x(F/A) Diese Tage stehen sowohl für die drei im Preis enthaltenen Schnorchelausflüge, als auch zu Ihrer Erholung zur Verfügung. Genießen Sie die faszinierenden Unterwassererlebnisse, entspannen Sie sich am Meer und lassen Sie

90

Mobilitätshinweis siehe Seite 140

ein paar Tage die Seele baumeln. Vier Übernachtungen wie am Vortag.

6. Tag: Abreise, Transfer nach Mombasa (1xF) Nach dem Frühstück werden Sie zurück nach Mombasa zum internationalen Flughafen gebracht. Individuelle Abreise.


Kenia

I

Masai Mara pur 6 Tage ab 2095 €

DIAMIR Individuell

h

KENMAR

Höhepunkte s Im Buschflugzeug über die Weite Kenias fliegen s Afrikas große Katzen im Fokus während intensiver Safaritage s Saisonale große Tierwanderung in der Masai Mara s Viel Zeit zum Fotografieren in besten Lichtverhältnissen s Übernachtung in Safari Camps in bester Lage Schwierigkeit: dyyyy Leistungen · Safari im Allradfahrzeug mit Englisch sprechendem Driver-Guide · Alle Inlandsflüge im Kleinflugzeug · Alle Transfers und Fahrten laut Programm · Alle Nationalparkgebühren laut Programm · 5 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad) · Mahlzeiten: 5xF, 4xM, 5xA

Fotos: T. Kimmel (1), B. Meierjohann (1), F. Wirth (3), Archiv (3)

Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); optionale Ausflüge; ggf. Flughafengebühren im Reiseland; Trinkgelder; Persönliches

6 Tage Fly-in-Safari 1. Tag: Ankunft Nairobi & Panoramaflug in die Masai Mara (1xA) Individuelle Anreise nach Nairobi. Transfer zum nationalen Wilson Airport für den Flug im Kleinflugzeug in das weltberühmte Wildschutzgebiet Masai Mara. Auf der Fahrt zum Camp bekommen Sie einen ersten Eindruck von der fantastischen Tierwelt Ostafrikas. Zusammen mit der tansanischen Serengeti bildet sie ein riesiges Naturschutzgebiet, in dem sich jährlich die weltbekannte Migration beobachten lässt, wenn Millionen von Gnus, Zebras und Thomson-Gazellen auf der Suche nach frischem Grün von Weidegrund zu Weidegrund ziehen, stets im wachsamen Blick von Großkatzen wie Löwen, Leoparden und Geparden, die die Herden verfolgen. In den Flüssen lauern hungrige Krokodile. Übernachtung im Mara Legends Camp oder im Mara Big Five Camp.

Gazellen und Antilopen durch die Savannen. Ihr Safari Camp ist entweder das Mara Legends Camp, das mit seiner Lage im natürlichen Buschwald mitten in der Masai Mara optimal auf Fotografen und Naturfreunde abgestimmt ist. Es umfasst 12 komfortable Gästezelte mit geschmackvoller Ausstattung und ausreichend Privatsphäre. Durch die Lage unmittelbar am Fluss Olare Orok erleben Sie saisonal die dramatischen Flussdurchquerungen hautnah. Oder Sie übernachten im Mara Big Five Camp, das sich direkt am Talek-Fluss, nur wenige Minuten von der Masai Mara entfernt befindet. Acht rustikale, im Safaristil eingerichtete Hauszelte empfangen Gäste in unmittelbarer Nähe zur afrikanischen Wildnis. Im Loungezelt steht Ihnen Internet zur Verfügung. Am allabendlichen Lagerfeuer lauschen Sie den Geräuschen der nachtaktiven Tiere und lassen sich vom Zauber der afrikanischen Wildnis einfangen. Vier Übernachtungen wie am Vortag.

Termine und Preise ab/an Nairobi 01.01.20 – 30.05.20 2095 € 1 01.01.20 – 30.05.20 2495 € 2 01.06.20 – 31.12.20 2195 € 1 01.06.20 – 31.12.20 2895 € 2 1 Ü im Mara Big Five Camp, Preis bei 2 Personen, Start täglich möglich 2 Ü im Mara Legends Camp, Preis bei 2 Personen, Start täglich möglich Zusatzkosten EZ-Zuschlag: ab 400 € Teilnehmerzahl ab 2 Personen

6. Tag: Rückflug nach Nairobi (1xF) Nach dem Frühstück werden Sie zur Flugpiste gebracht für den Flug im Kleinflugzeug nach Nairobi. Transfer zum internationalen Flughafen für die individuelle Abreise.

2.-5. Tag: Intensives Safarierlebnis in der Masai Mara 4x(F/M/A) Sie verbringen vier intensive Tage mit Pirschfahrten am Morgen und am Nachmittag im Mara-Schutzgebiet, entweder mit Mittagspause im Camp oder als Ganztagesausflug mit Picknick. Ganzjährig lassen sich sehr viele Tiere beobachten. Im „Sog“ der Huftiere ziehen auch Mobilitätshinweis siehe Seite 140

91


I DIAMIR Individuell

Kenia Fly-in-Safari Amboseli NP und Masai Mara intensiv

8 Tage ab 3220 €

h

KENFLYA

Höhepunkte s Afrikas „Big Five“ und die große Migration in der Masai Mara s Amboseli-Nationalpark: Elefanten vor dem Kilimanjaro s Panoramaflüge über Rift Valley und Savannen s Übernachtung in exklusiven, luxuriösen Safari Camps s Individuell und privat ab 2 Personen buchbar Schwierigkeit: dyyyy Leistungen · Safaris im offenen Geländefahrzeug mit wechselnden Englisch sprechenden Driver-Guides · Alle Inlandsflüge im Kleinflugzeug · Alle Transfers und Fahrten laut Programm · Alle Konzessions- und Nationalparkgebühren laut Programm · Wäscheservice · 4 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad) · 2 Ü: Lodge im DZ · 1 Ü: Hotel im DZ · Mahlzeiten: 7xF, 5xM, 1xM (LB), 6xA Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); optionale Ausflüge; Exklusivnutzung von Safarifahrzeugen (gegen Aufpreis möglich); ggf. Flughafengebühren im Reiseland; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise ab/an Nairobi 01.11.19 – 15.12.19 16.12.19 – 22.12.19 23.12.19 – 02.01.20 03.01.20 – 31.03.20 01.04.20 – 30.06.20 01.07.20 – 31.10.20 01.11.20 – 15.12.20 16.12.20 – 22.12.20 23.12.20 – 02.01.21 03.01.21 – 31.03.21

3460 € 3840 € 4090 € 3740 € 3220 € 4040 € 3490 € 3890 € 4140 € 3740 €

Zusatzkosten EZ-Zuschlag: ab 155 € Feiertagszuschläge Ostern, Weihnachten p.P./Nacht: ab 45 € Teilnehmerzahl ab 2 Personen

8 Tage Luxussafari 1. Tag: Ankunft in Nairobi Individuelle Anreise nach Nairobi. Abholung vom Flughafen und Transfer zum Hotel. Übernachtung im komfortablen Sarova Stanley Hotel.

Wasseroberfläche. Sehr empfehlenswert ist eine Ballonfahrt, um die Savanne aus der Vogelperspektive zu erleben (optional, ab 450 US$ p.P.). Übernachtung wie am Vortag.

2. Tag: Flug in den Amboseli NP 1x(F/A) Transfer zum Wilson Airport für den Flug mit einem Kleinflugzeug in den Amboseli NP. Der Park ist für seine großen Herden majestätischer Elefanten bekannt, die vor der gigantischen Kulisse des schneebedeckten Kilimanjaro entlang ziehen. Am Nachmittag gehen Sie auf die erste Pirschfahrt (gemeinsam mit anderen Gästen). Übernachtung in der Amboseli Serena Lodge.

6. Tag: Masai Mara – Mara-North-Schutz­ gebiet 1x(F/M/A) Sie verlassen das Governor‘s Camp und ziehen für die kommenden zwei Tage in das exklusive Mara Siria Camp um. Ein Transfer im Geländefahrzeug bringt Sie in das Camp, das hochoben an der Siria-Abbruchkante mit unfassbar schönem Blick auf die weite Savanne und den MaraFluss liegt. Mit viel Glück entdecken Sie auf der Pirschfahrt am Nachmittag auch eines der seltenen Spitzmaulnashörner. Die Sichtung von Raubkatzen ist ein Höhepunkt auf jeder Safari. Übernachtung im luxuriösen Mara Siria Camp.

3. Tag: Safari im Amboseli NP 1x(F/M (LB)/A) Ein ganzer Tag im Amboseli NP erwartet Sie heute. Der Park am Fuße des Kilimanjaro bietet beste Möglichkeiten große Elefantenherden aus nächster Nähe zu beobachten. Übernachtung wie am Vortag. 4. Tag: Panoramaflug in die Masai Mara 1x(F/M/A) Im Anschluss an die morgendliche Safari folgt der Transfer zur Flugpiste für den Flug im Kleinflugzeug in das weltberühmte Wildschutzgebiet Masai Mara. Am Nachmittag erleben Sie die erste Safari, um Afrikas wilde Tiere zu sichten. Übernachtung im Governor‘s Camp. 5. Tag: Safarierlebnis Masai Mara 1x(F/M/A) Diesen Tag verbringen Sie mit Pirschfahrten am Morgen und am Nachmittag, mit einer ausgiebigen Mittagspause im Camp. Ganzjährig lassen sich in der Masai Mara sehr viele Tiere beobachten. Bei den dramatischen Flussdurchquerungen lauern gefährliche Krokodile unter der 92

Mobilitätshinweis siehe Seite 140

7. Tag: Auf Safari im Mara-North-Schutz­ gebiet 1x(F/M/A) Das Mara-North-Schutzgebiet ist ein privates Schutzgebiet, angrenzend an die westliche Masai Mara, das vielfältige Safari-Aktivitäten ermöglicht. So haben Sie die Wahl zwischen einer Pirschfahrten im offenen Geländefahrzeug, einer spannenden Safari zu Fuß mit einem erfahrenen Guide vom Camp, einer Ballonfahrt oder einem Kulturaustausch beim Besuch eines Massaidorfes. Alle Aktivitäten werden gemeinsam mit den anderen Gästen durchgeführt. Übernachtung wie am Vortag. 8. Tag: Rückflug nach Nairobi 1x(F/M) Nach dem Frühstück werden Sie zur Flugpiste gebracht für den Flug im Kleinflugzeug nach Nairobi. Nach einem Mittagessen im berühmten „Carnivore“ Restaurant folgt der Transfer zum Flughafen Nairobi.


Kenia

I

Fly-in-Safari Ol Pejeta und Masai Mara intensiv 8 Tage ab 3440 €

DIAMIR Individuell

h

KENFLYO

Höhepunkte s Afrikas Big 5 und die große Migration in der Masai Mara s Seltene Nashörner im Ol-Pejeta-Schutzgebiet s Panoramaflüge über Rift Valley und Savannen s Übernachtung in exklusiven, luxuriösen Safari Camps s Individuell und privat ab 2 Personen buchbar Schwierigkeit: dyyyy Leistungen · Safaris im offenen Geländefahrzeug mit wechselnden Englisch sprechenden Driver-Guides · Alle Inlandsflüge im Kleinflugzeug · Alle Transfers und Fahrten laut Programm · Alle Konzessions- und Nationalparkgebühren laut Programm · Wäscheservice · 6 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad) · 1 Ü: Hotel im DZ · Mahlzeiten: 7xF, 5xM, 1xM (LB), 6xA Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); optionale Ausflüge; Exklusivnutzung von Safarifahrzeugen (gegen Aufpreis möglich); ggf. Flughafengebühren im Reiseland; Trinkgelder; Persönliches

Fotos: Archiv (4)

8 Tage Luxussafari 1. Tag: Ankunft in Nairobi Individuelle Anreise nach Nairobi. Abholung vom Flughafen und Transfer zum Hotel. Übernachtung im komfortablen Sarova Stanley Hotel.

ausgiebigen Mittagspause im Camp. Bei den dramatischen Flussdurchquerungen lauern gefährliche Krokodile unter der Wasseroberfläche. Übernachtung wie am Vortag.

2. Tag: Flug ins Ol-Pejeta-Reservat 1x(F/A) Transfer zum Wilson Airport für den Flug mit einem Kleinflugzeug in das Ol-Pejeta-Wildschutzgebiet, wo es die größte Spitzmaulnashorn-Population in ganz Ostafrika gibt. Abholung und Transfer zum Serena Sweetwaters Tented Camp. Am Nachmittag gehen Sie auf die erste Pirschfahrt durch das Schutzgebiet (gemeinsam mit anderen Gästen). Übernachtung im Serena Sweetwaters Tented Camp.

6. Tag: Masai Mara – Mara-North-Schutzgebiet 1x(F/M/A) Sie verlassen das Governor‘s Camp und ziehen für die kommenden zwei Tage in das exklusive Mara Siria Camp um. Ein Transfer im Geländefahrzeug bringt Sie in das Camp, das hochoben an der Siria-Abbruchkante mit unfassbar schönem Blick auf die weite Savanne und den MaraFluss liegt. Mit viel Glück entdecken Sie auf der Pirschfahrt am Nachmittag auch eines der seltenen Spitzmaulnashörner. Die Sichtung von Raubkatzen ist ein Höhepunkt auf jeder Safari. Übernachtung im luxuriösen Mara Siria Camp.

3. Tag: Nashörner im Ol-Pejeta-Schutz­ gebiet 1x(F/M (LB)/A) Ein ganzer Tag im Ol-Pejeta-Schutzgebiet erwartet Sie heute. Auch ein Besuch des Schimpansen-Reservates und des Rhino Research Centers ist vorgesehen, denn bekannt ist der Park vor allem für seine Population an Breitmaul- und Spitzmaulnashörnern. Übernachtung im Serena Sweetwaters Tented Camp. 4. Tag: Panoramaflug in die Masai Mara 1x(F/M/A) Im Anschluss an die Safari in den Morgenstunden folgt der Transfer zur Flugpiste für den Flug im Kleinflugzeug in das weltberühmte Wildschutzgebiet Masai Mara. Am Nachmittag erleben Sie die erste Safari, um Afrikas wilde Tiere wie z.B. Gnus, Zebras, Elefanten, Löwen zu sichten. Übernachtung im Governor‘s Camp. 5. Tag: Safarierlebnis Masai Mara 1x(F/M/A) Diesen Tag verbringen Sie mit Pirschfahrten am Morgen und am Nachmittag, mit einer

Termine und Preise ab/an Nairobi 01.11.19 – 15.12.19 16.12.19 – 22.12.19 23.12.19 – 02.01.20 03.01.20 – 31.03.20 01.04.20 – 30.06.20 01.07.20 – 31.10.20 01.11.20 – 15.12.20 16.12.20 – 22.12.20 23.12.20 – 02.01.21 03.01.21 – 31.03.21

3690 € 4040 € 4290 € 3960 € 3440 € 4260 € 3740 € 4090 € 4340 € 3960 €

Zusatzkosten EZ-Zuschlag: ab 155 € Feiertagszuschläge Ostern, Weihnachten p.P./Nacht: ab 45 € Teilnehmerzahl ab 2 Personen

7. Tag: Auf Safari im Mara-North-Schutz­ gebiet 1x(F/M/A) Das Mara-North-Schutzgebiet ist ein privates Schutzgebiet, angrenzend an die westliche Masai Mara, das vielfältige Safari-Aktivitäten ermöglicht. So haben Sie die Wahl zwischen einer Pirschfahrten im offenen Geländefahrzeug, einer spannenden Safari zu Fuß mit einem erfahrenen Guide vom Camp, einer Ballonfahrt oder einem Kulturaustausch beim Besuch eines Massaidorfes. Alle Aktivitäten werden gemeinsam mit den anderen Gästen durchgeführt. Übernachtung wie am Vortag. 8. Tag: Rückflug nach Nairobi 1x(F/M) Nach dem Frühstück werden Sie zur Flugpiste gebracht für den Flug im Kleinflugzeug nach Nairobi. Nach einem Mittagessen im berühmten „Carnivore“ Restaurant folgt der Transfer zum Flughafen Nairobi. Mobilitätshinweis siehe Seite 140

93


I DIAMIR Individuell

Kenia Wandersafari Masai Mara „Into the Wild“

6 Tage ab 3060 €

ht

KENKIC

Höhepunkte s Einmaliges Safarierlebnis: zu Fuß durch die Wildnis wandern s Für alle Naturliebhaber, die das ultimative Afrika-Abenteuer suchen s Übernachtung in exklusiven, naturnahen Safari Camps s Panoramaflüge von Nairobi in die Masai Mara und zurück Schwierigkeit: dyyyy Leistungen · Englisch sprechende Reiseleitung (Driver-Guide) · Wanderungen mit Englisch sprechendem Guide und Ranger · Safari im Allradfahrzeug mit Fensterplatzgarantie · Alle Inlandsflüge im Kleinflugzeug · Alle Transfers und Fahrten laut Programm · Alle Konzessions- und Nationalparkgebühren laut Programm · In den Safari Camps sind alkoholfreie Getränke, Bier und Hauswein (außer Premium-Marken und Sekt/Champagner) inklusive · 4 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad) · 1 Ü: Zelt fertig aufgestellt und mit festen Betten · Mahlzeiten: 5xF, 4xM, 5xA Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum für Kenia (ca. 50 US$); optionale Ausflüge; Exklusivnutzung von Safarifahrzeugen (gegen Aufpreis möglich); Flughafengebühren im Reiseland; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise ab/an Nairobi 01.11.19 – 19.12.19 20.12.19 – 02.01.20 03.01.20 – 28.02.20 01.03.20 – 08.04.20 25.05.20 – 30.06.20 01.07.20 – 31.07.20 01.08.20 – 31.10.20 01.11.20 – 19.12.20 20.12.20 – 02.01.21 03.01.21 – 28.02.21 Zusatzkosten EZ-Zuschlag: ab 440 € Teilnehmerzahl ab 2 Personen

3060 € 3740 € 3290 € 3090 € 3090 € 3290 € 3790 € 3090 € 3790 € 3290 €

6 Tage Natur erleben 1. Tag: Nairobi – Naboisho-Schutzgebiet nahe der Masai Mara (1xA) Im Leichtflugzeug fliegen Sie von Nairobi in die Masai Mara und werden dort bereits von Ihrem Guide erwartet. Auf der Weiterfahrt in das Kicheche Valley Camp erhalten Sie einen ersten Eindruck vom gewaltigen Tierreichtum der Region. Ihre Unterkunft liegt im privaten Schutzgebiet Naboisho, am Rande eines entlegenen und mit zahlreichen Akazien gesprenkelten Tals. Während eines Aperitifs am Lagerfeuer tauschen Sie die Erlebnisse des Tages aus. Übernachtung im Kicheche Valley Camp. 2. Tag: Safari im Naboisho-Schutzgebiet 1x(F/M/A) Der Tag beginnt mit einer frühmorgendlichen Pirschfahrt. Nachmittags brechen Sie erneut auf, um die Wildnis mit all ihren Bewohnern zu erleben. Bei einer Nachtsafari werden Sie Tiere entdecken, die sich tagsüber versteckt halten. Übernachtung im Kicheche Valley Camp. 3. Tag: Auf Wandersafari im Naboisho-Schutzgebiet 1x(F/M/A) In den Morgenstunden gehen Sie erneut auf Pirschfahrt. Ihr Frühstück wird unterwegs an einem Platz mit wunderbaren Panorama für Sie aufgebaut. Rechtzeitig zum Mittagessen kehren Sie zurück ins Camp. Später werden Sie von Ihrem Guide in die Sicherheitsmaßnahmen eingeführt und gehen dann auf eine aufregende Wandersafari. Gemeinsam mit Ihrem Guide und einem bewaffneten Park Ranger begeben Sie sich dabei auf die Suche nach Pflanzen und Tieren. Nach 3-4 Stunden und noch bei Tageslicht erreichen Sie das mobile Fly Camp im westlichen Teil des Nabo-

94

Mobilitätshinweis siehe Seite 140

isho-Reservates. Ihr Abendessen wird am Lagerfeuer zubereitet und unter dem Sternenhimmel lauschen Sie den unterhaltsamen Geschichten Ihres Massai-Guides. Übernachtung im mobilen Zeltcamp. 4. Tag: Auf Wandersafari ins Olare-Motorogi-Schutzgebiet 1x(F/M/A) Mit einem heißen Kaffee oder Tee und einem leichten Frühstück starten Sie in den Tag und nutzen die noch kühlen Temperaturen, um Ihre Wanderung fortzusetzen. Während des 4-5-stündigen Fußmarschs durchschreiten Sie die Hügel und Senken des Seketa Tals im Olare-Motorogi-Reservat und erreichen rechtzeitig zum Mittagessen das herrlich gelegene Kicheche Bush Camp. Nachmittags erkunden Sie das Gebiet mit dem Safarifahrzeug, das u.a. wegen der vielen Raubkatzen bekannt ist. Übernachtung im Kicheche Bush Camp. 5. Tag: Safari im Olare-Motorogi-Schutz­ gebiet 1x(F/M/A) Auf der Safari am Morgen durch das private Schutzgebiet werden Sie nochmal die spektakuläre Tierwelt und zahllose Vogelarten bestaunen. Auch nachmittags haben Sie erneut die Gelegenheit, die Wildnis zu erleben und genießen die einmalige Stimmung bei Sonnenuntergang mit einem Sundowner. Übernachtung im Kicheche Bush Camp. 6. Tag: Rückflug nach Nairobi (1xF) Nach dem Frühstück werden Sie zur Flugpiste gebracht und fliegen mit dem Kleinflugzeug zurück nach Nairobi. Transfer zum Internationalen Flughafen.


Kenia Besteigung Mount Kenya via Sirimon-Naromoru-Route 6 Tage ab 1395 €

ht

I DIAMIR Individuell

KENKOF2

Höhepunkte s Grandiose Landschaft und hochalpine Flora s Gipfel: Point Lenana 4985 m s Perfekte Akklimatisation für Kilimanjaro Schwierigkeit: ddddy Leistungen · Englisch sprechende Reiseleitung · Bergführer, Koch und Trägermannschaft · Campingausrüstung (außer Schlafsack) · Alle Transfers und Fahrten laut Programm · Alle Nationalparkgebühren laut Programm · 3 Ü: Hütte im MBZ · 1 Ü: Zelt · 1 Ü: Lodge im DZ · Mahlzeiten: 5xF, 2xM, 3xM (LB), 5xA

Fotos: J. Ehrlich (1), U. Jeremiasch (3), Archiv (3)

Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; Flughafentransfers; Visum (ca. 50 US$); Übernachtungen in Nairobi; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; optionale Ausflüge; Trinkgelder & Persönliches Termine und Preise ab/an Nairobi 01.09.19 – 28.02.21

6 Tage Trekkingtour 1. Tag: Fahrt zum Mt. Kenya (1xA) Fahrt von Nairobi (ca. 4h) zur Bantu Lodge (1950 m) an den Ausläufern des Mt. Kenya. Bei früher Ankunft am Nachmittag kleine naturkundliche Wanderung in der Nähe der Bantu Lodge. Oft können dabei Affen und zahlreiche Vögel beobachtet werden. Übernachtung im Bungalow.

2. Tag: Sirimon Gate – Old Moses Camp 1x(F/M (LB)/A) Einweisungsgespräch für die Trekkingtour, anschließend Abfahrt und unterwegs kurzer Halt am Äquator. Wanderung vom Sirimon Gate anfangs durch Regenwald, vorbei an farbenprächtigen Hagenia-Bäumen, riesigen Bambushainen und Heidekrautgewächsen. Vom Old Moses Camp (3340 m) hat man einen fantastischen Ausblick auf die tieferliegenden Wälder und Ebenen. Übernachtung in Berghütte. (Gehzeit ca. 5h, 700 m↑).

1395 €

Teilnehmerzahl ab 2 Personen

4. Tag: Liki North Camp – Shipton’s Camp 1x(F/M (LB)/A) Auf dem Weg durch das Mackinder-Tal, wo Baumsenezien 5-6 m hoch wachsen, wird wieder der herrliche Blick auf die Gipfel Batian, Nelion und Lenana frei. Das letzte Wegstück führt recht steil zum Shipton’s Camp auf 4240 m hinauf. Übernachtung in Berghütte. (Gehzeit ca. 4h, 450 m↑, 200 m↓). 5. Tag: Shipton´s Camp – Pt. Lenana – Met. Station 1x(F/M/A) Ab ca. 2 Uhr Aufstieg zum Pt. Lenana (4985 m) über steile Geröllfelder und einige felsige Abschnitte entlang des Lewis-Gletschers. Vom Gipfel hat man eine grandiose Aussicht auf das zerklüftete Massiv; im Morgenlicht schimmern Bergseen. Abstieg zur Mackinderhütte. Nach dem Frühstück weiterer Abstieg durch Baumsenezien-Wälder, Moorheideland, Riesen-Johanniskräuter und knorrige alte Rosenholzbäume zur „Met. Station“ (Wetterstation, 3050 m). Übernachtung in einfacher Berghütte. (Gehzeit ca. 10-11 h, 800 m↑, 2000 m↓). 6. Tag: Abstieg und Rückfahrt nach Nairobi 1x(F/M) Abstieg (ca. 2h) zum Parktor. Fahrt durch den Wald auf abenteuerlicher Piste nach Naro Moru. Dusche und Mittagessen in der Bantu Lodge, dann Rückfahrt nach Nairobi. (650 m↓).

3. Tag: Old Moses Camp – Liki North Camp 1x(F/M (LB)/A) Der heutige Tag dient der Akklimatisation. Durch ein Hochmoorgebiet, aus dem bald die ersten Riesenlobelien und später auch Baumsenezien aufragen, gelangen Sie zum heutigen Rastplatz (3990 m) am Flüsschen Liki North. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 4h, 650 m↑). Mobilitätshinweis siehe Seite 140

95


I

Äthiopien

3 Tage ab 460 €

Dscheladas und Kloster Debre Libanos

Höhepunkte s Besichtigung des Klosters Debre Libanos s Prächtige endemische Blutbrustpaviane

h

AETDSC

t

AETRAS

Schwierigkeit: dyyyy Termine und Preise ab/an Addis Abeba 01.01.19 – 31.12.19 01.01.20 – 31.12.20

460 € 460 €

Teilnehmerzahl ab 2 Personen Leistungen 2 Ü: Hotel (einfach); Mahlzeiten: 2xF, 3xM, 2xA

3 Tage Kultur und Natur erleben Werden Sie Augenzeuge tollkühner Kämpfe und geschickter Kunststücke der endemischen Blutbrustpaviane im äthiopischen Hochland und blicken Sie in den tiefen Canyon des Blauen Nil auf dem Weg zum Kloster Debre Libanos.

Mobilitätshinweis siehe Seite 140 Detaillierte Informationen auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

I

Äthiopien

7 Tage ab 1490 €

Trekking auf den Ras Dashen (4533 m)

Höhepunkte s Zum höchsten Berg Äthiopiens (4533 m) s Bergpanoramen und Tierbeobachtungen Schwierigkeit: dddyy Termine und Preise ab/an Gondar 01.09.20 – 30.04.21 Teilnehmerzahl ab 2 Personen Leistungen 7 Ü: Zelt; Mahlzeiten: 6xF, 6xM, 6xA

7 Tage Trekkingtour Atemberaubende Aussichten machen das abwechslungsreiche 7-tägige Trekking im Semien-Gebirge zu einem der großartigsten Bergerlebnisse in Afrika. Beobachten Sie Abessinische Steinböcke, die markanten Blutbrustpaviane und die gewaltigen Lämmergeier.

Mobilitätshinweis siehe Seite 140 Detaillierte Informationen auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

96

1490 €


I

Äthiopien

4 Tage ab 2740 €

Danakil-Wüste mit Erta-Ale-Vulkan

Höhepunkte s Farbenprächtige Schwefelquellen von Dallol s Brodelnder Lavasee des Erta Ale

ht

AETDAN

Schwierigkeit: ddyyy Termine und Preise ab/an Mekele Reisezeitzeitraum Oktober–März 2740 € Teilnehmerzahl ab 2 Personen Leistungen 2 Ü: Hütte; 1 Ü: Zelt; Mahlzeiten: 3xF, 3xM, 2xA

Fotos: T. Kimmel (1), D. Masny (3), L. Scharf (1), O. Schau (1), B. Vogt (2)

4 Tage Abenteuer pur Gewaltige Schwefelquellen, Vulkane und bizarre Salzstöcke – das ist die Wüste Danakil! Sie besuchen die ausgetrockneten Seen von Dallol, beobachten die Salzstemmer und endlosen Kamelkarawanen und übernachten auf einem aktivsten Vulkane der Welt.

Mobilitätshinweis siehe Seite 140 Diese Reise ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen. Detaillierte Informationen auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

I

Äthiopien

4 Tage ab 790 €

Wandern in den Bale-Bergen

Höhepunkte s Afro-alpine Landschaft des Bale-Nationalpark s Märchenhafter Harenna-Nebelwald

h

AETBAL

Schwierigkeit: ddyyy Termine und Preise ab/an Addis Abeba 01.08.19 – 31.12.19 01.01.20 – 31.12.20

790 € 790 €

Teilnehmerzahl ab 2 Personen Leistungen 3 Ü: Hotel (einfach); Mahlzeiten: 3xF, 3xA

4 Tage Wandertour Naturliebhaber kommen in den Bale-Bergen voll auf ihre Kosten! Sie wandern durch ursprüngliche Wälder, Heidelandschaften und dem unbekannten Harenna-Nebelwald auf der Suche nach dem äthiopischen Wolf auf dem Sanetti-Plateau.

Mobilitätshinweis siehe Seite 140 Detaillierte Informationen auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

97


Serengeti-Nationalpark Unterkünfte

UGANDA Vic toria S ee

Ngorongoro Rubondo NP Kilimanjaro NP Serengeti NP Arusha NP Usambara Berge Arusha Manyara NP Pemba Tarangire NP

RUANDA BURUNDI Gombe NP

KENIA

Natron S ee

TANSANIA

Dodoma

KONGO Mahale NP

Saadani NP Mikumi NP

Ruaha NP

Katavi NP Tanganyika S ee

Ruk wa See

Uwanda Game Reserve

Sansibar Dar es Salaam Mafia

Selous Game Reserve Kitulo NP

SAMBIA Malawi See

Tansanias ältester und bekanntester Nationalpark ist berühmt für ein weltweit einmaliges Naturschauspiel: die Tiermigration. 1,5 Millionen Streifengnus durchwandern in einem jährlichen Zyklus die gesamte Serengeti, begleitet von 200.000 Zebras und 300.000 Thomson-Gazellen, großen Büffelherden, Gruppen von Elefanten und Giraffen, mehreren tausend Elen-, Leier- und Kuhantilopen, Impalas und Grantgazellen, Löwen, Leoparden, Schakalen und Hyänen. Außerdem leben in der Serengeti mehr als 500 Vogelarten, darunter Strauße, Sekretäre und Kaffernadler.

MOSAMBIQUE

MALAWI

ab 175 €

Serengeti View Camp

TANSVC

African View, Tented Camp    Das mobile Tented Camp folgt dem nie endenden Kreislauf des Lebens in der Serengeti. Im Laufe des Jahres wird es an den spektakulärsten Stellen innerhalb des Parks aufgebaut – so nah wie möglich an den wandernden Herden. Das Camp verzichtet bewusst auf Luxus, bietet aber alles, was Sie zu einem angenehmen Aufenthalt in der Wildnis benötigen. Ein eigenes Bad mit Toilette und Duschwassersack, feste Betten, eine kleine Terrasse für Ihren Sundowner und ein liebevoll gestaltetes Restaurantzelt erwarten Sie.

98

ab 190 €

Mbalageti Serengeti

TANMBA

Tented Lodge    Die Lodge wurde in den Simiti Hügeln errichtet – ein friedlicher Ort abseits der ausgetretenen Pfade, von dem Sie ringsum auf die Ebenen und den Mbalageti River blicken können, wo auch die großen Gnuherden entlangziehen. Um die Schönheit der Serengeti nicht zu stören, wurden beim Bau nur natürliche Materialien verwendet. Zur Auswahl stehen feste Zimmer in der Lodge, Suiten mit zwei Schlafzimmern für Familien und Tented Chalets – mit Holzfußboden und halb an den Felsen gebaut – für ein echtes Safarierlebnis.

ab 215 €

Kati Kati Tented Camp

TANKKT

Tanganyika Wilderness Camps, Tented Camp    Das mobile Zeltcamp liegt zentral in der Seren­ geti – optimal, um weite Teile dieses einzigartigen Gebiets abzudecken. Besonders von Dezember bis März, wenn sich die Tierherden erfahrungsgemäß im südlichen Teil der Serengeti aufhalten, ist das Camp ein idealer Ausgangspunkt für Safaris. Die Zelte sind bewusst einfach gehalten, bieten jedoch ausreichend Platz sowie eine Privatveranda und ein eigenes Bad mit WC, Waschbecken und Duschwassersack mit warmem Wasser. Strom wird umweltfreundlich durch Solarenergie erzeugt.


ab 455 €

Serengeti Pioneer Camp

TANPIO

Elewana Collection, Tented Camp      Die Lage auf einem Hügel gewährt den Gästen des Serengeti Pioneer Camps eine atemberaubende Sicht in die Weite der Serengeti. 12 Zelte, davon eines als Familienunterkunft mit zwei separaten Räumen, bieten hervorragenden Komfort bei zugleich romantischer Stimmung. Von hier aus starten ganzjährig die von bestens ausgebildeten Guides angeleiteten Tierbeobachtungsfahrten. Der aufregenden Ereignisse des Tages wird abends beim Dinner und an zwei offenen Feuerstellen erinnert.

ab 455 €

Serengeti Migration Camp

Fotos: Archiv (13)

ab 470 €

Grumeti Serengeti

TANGRU

andBeyond, Tented Camp      Das Grumeti Serengeti Tented Camp liegt im westlichen Korridor des Nationalparks unter schattenspendenden Bäumen am Ufer eines Grumeti-Seitenarms. Zu jedem der zehn Zelte, die auf hölzernen Plattformen mit schönem Blick auf Flussufer und Hippo Pool errichtet wurden, gehören ein eigenes Bad und eine Dusche unter freiem Himmel. Der Hauptbereich umfasst den zum Fluss hin offenen, farbenfroh eingerichteten Wohn- und Essbereich sowie Holzdecks. Ein Swimmingpool bietet Abkühlung nach aufregenden Safaritagen.

TANSBU

Orion Hotels, Safari Camp      Die zwölf großzügigen, luxuriösen Safarizelte – jedes mit privater Veranda und eigenem Bad samt Außendusche und Badewanne – sind liebevoll eingerichtet und bis ins kleinste Detail durchdacht. Sie bieten alle denkbaren Annehmlichkeiten und lassen sich an drei Seiten öffnen – für einen außergewöhnlichen Panoramablick in die Wildnis. Die eigene Veranda, die gemütliche Lounge mit offenem Kamin oder das traditionelle Lagerfeuer unter freiem Himmel sind ideale Plätze, um den perfekten Safari-Tag stilvoll ausklingen zu lassen.

Mbali Mbali Soroi Serengeti

Kleins Camp

TANBKC

andBeyond, Safari Camp      In einem privaten, 10.000 Hektar großen Schutzgebiet an der nordöstlichen Parkgrenze der Serengeti gelegen, bietet das Camp ganzjährig ausgezeichnete Tierbeobachtungs-Möglichkeiten. Gnus, Zebras und Antilopen passieren saisonal auf ihrer Wanderung das Gebiet. Das Camp an den Kuka Hills besteht aus zehn geräumigen Rundhütten mit Veranda, Dusche und WC. Dinner unterm Sternenzelt und eine große offene Feuerstelle sorgen für echtes Afrika-Feeling. Neben Tagesund Nachtpirschfahrten sind auch Fußsafaris möglich.

ab 740 €

Serengeti Under Canvas

TANKUC

Sanctuary Retreats, Tented Camp      Versteckt in einer Buschlandschaft, die von Felsformationen durchzogen wird, liegt das exklusive Kusini Camp. Ganz in der Nähe verläuft der Pfad, den die Tierherden auf ihrer großen Wanderung durch die Serengeti beschreiten. Die zwölf Zelte im Safaristil mit ihrem Charme der „alten Welt“ bieten auch im Busch allen Luxus. Sie verfügen über Bad/Dusche/WC und private Aussichtsplattform. In offenen Geländefahrzeugen erkunden Sie die Gegend in Begleitung erfahrener Führer – ein außergewöhnliches Safari-Erlebnis erwartet Sie!

TANSUC

andBeyond, Tented Camp      Die beiden semipermanenten Camps befinden sich je nach Saison in unterschiedlichen Gegenden – damit die Gäste die spektakuläre Tierwanderung aus nächster Nähe erleben oder wenig bekannte Regionen der Serengeti erkunden können. Sie verbinden allen erdenklichen Komfort mit der Schönheit und Romantik des wilden Afrika. Jedes der jeweils acht Zelte ist mit Doppelbett, En-Suite-Badezimmer mit separatem WC und einer Buschdusche ausgestattet. Unvergessliche Ballon-Safaris ergänzen das Angebot an Pirschfahrten im Jeep.

ab 340 €

Kusini Camp

TANSSO

Mbali Mbali Lodges & Camps, Lodge      Die Soroi Lodge, aussichtsreich auf einem Hügel im westlichen Korridor der Serengeti gelegen, ist dank ihrer einzigartigen Architektur perfekt in die Landschaft integriert. Alle Chalets stehen auf erhöhten Plattformen und sind durch hölzerne Stege miteinander verbunden. Die 25 luxuriösen Unterkünfte bestechen durch ihr exklusives Design; sie verfügen über ein Badezimmer und eine Dusche unter freiem Himmel. Während der saisonalen Tierwanderung können Sie von Ihrer Veranda aus die großen Herden beobachten.

ab 560 €

ab 755 €

Serengeti Bushtops

TANMIE

Elewana, Safari Camp      Ein traumhaftes und luxuriöses Safari Camp, das am Grumeti-Fluss in der nördlichen Serengeti liegt. Von hier aus haben Sie einen fantastischen Blick auf den Fluss und es ist ein wunderbarer Ort, um die jährlich wiederkehrende Migration der Gnus und Zebras zu beobachten. Das Camp besticht durch edle und stilvolle Einrichtung und eine herausragende Küche. Die 20 luxuriösen und großzügigen Safarizelte verfügen allesamt über ein eigenes Bad sowie eine eigene Veranda. Ein Pool sowie eine Bibliothek laden zum Verweilen ein.

ab 425 €

ab 740 €

Serengeti Migration Camp

TANSUC

Sanctuary Retreats, Safari Camp      Luxuriöses, mobiles Zeltcamp, das immer ganz nah am Geschehen der Tierwanderung aufgebaut wird. Es besteht aus nur 10 stilvoll eingerichteten, geräumigen Hauszelten, die mit hochwertigen Holzmöbeln, Bad mit Dusche, Waschtisch etc. ausgestattet sind. Ein wunderbarer Ort um die jährlich wiederkehrende Migration der Gnus und Zebras zu beobachten. Von April bis Juli steht das Camp in der westlichen Serengeti, von August bis November im Norden und in der südlichen Serengeti von Dezember bis März.

99


Dunia Camp

TANDUC

Asilia Camps & Lodges, Tented Camp      Das exklusive Camp ist ein gemütlicher, ruhiger Ausgangspunkt für Pirschfahrten in der zentralen und südlichen Serengeti. Südlich des Camps liegen die Moru Kopjes. Die Steinformationen dienen Raubkatzen als perfekte Aussichtspunkte und gelten derzeit als einzige Serengeti-Region, in der Nashörner gesichtet werden können. Jedes der sieben luxuriösen Zelte hat ein eigenes Bad mit WC, Handwaschbecken und „Eimer-Dusche“ sowie eine private Veranda mit Blick auf die Kopjes.

ab 315 €

Namiri Plains Camp

ab 580 €

Olakira Camp

TANOLA

Asilia Camps & Lodges, Tented Camp      Luxuriös und rustikal zugleich: Olakira ist ein mobiles Camp mit nur acht Zelten, dessen Standort sich nach dem Verlauf der Migration richtet. Die landestypisch eingerichteten Zelte mit eigenem Bad, die wunderschön gestaltete Lounge, das Lagerfeuer und die Geräusche der Wildnis machen Olakira zu einem sehr speziellen, charmanten Erlebnis. Seien Sie live dabei, wenn von Mitte Dezember bis März in der Südserengeti Gnus und Zebras kalben – oder erkunden Sie ab Juni den wunderschönen Norden des Nationalparks.

TANSSL

Serena Hotels, Lodge     Die Lodge liegt im Herzen der Serengeti, leicht erhöht auf einem Hügel. Beim Design der Lodge ließ man sich durch die traditionellen afrikanischen Dörfer inspirieren: Die strohgedeckten Rundhütten fügen sich nahtlos in die Landschaft ein. Die 66 Zimmer sind mit afrikanischen Möbeln und Kunsthandwerk ausgestattet und verfügen jeweils über einen eigenen Balkon. Ein Pool bietet Entspannung, traditionelle Tanzshows sowie Diavorträge am Abend sorgen für Unterhaltung. Auf Wunsch können Ballon-Safaris organisiert werden.

100

Sayari Camp

Ubuntu Camp

TANUBU

Asilia Camps & Lodges, Tented Camp      Transportabel genug, um saisonal an neue Standorte zu ziehen, aber mit allem erdenklichen Komfort ausgestattet: Das Ubuntu Camp reist mit den großen Gnu-Herden auf deren großer Wanderung mit – es befindet sich jeweils dort, wo die Tierwelt gerade besonders spannende Beobachtungsmöglichkeiten verspricht. Ubuntu umfasst lediglich acht Zelte, von denen jedes über ein Bad mit WC und fließendem Wasser verfügt. Genießen Sie die herrlich entspannte Atmosphäre des Camps, seine großartige Küche und den persönlichen Service.

ab 580 €

Kimondo Camp

TANKIR

Serena Hotels, Tented Camp      Das Luxus-Camp im Westen der Serengeti besticht durch seine schöne Lage auf einem Hügel unweit des Grumeti River. Von üppiger Vegetation umgeben, bietet es gute Tierbeobachtungsmöglichkeiten – vor allem dann, wenn die Gnuherden auf ihrer Wanderung durch die Region ziehen. Die Gäste sind in einem der 25 Zelte untergebracht, die auf hölzernen Plattformen stehen und über private Veranden verfügen. Die klassische Inneneinrichtung der Zelte lässt die Zeit der ersten Entdecker, Pioniere und Siedler wieder aufleben.

TANKIM

Asilia Camps & Lodges, Tented Camp      Das mobile, exklusive Asilia Kimondo Camp bietet eine ideale Ausgangslage, um die beeindruckende Tiermigration das ganze Jahr über zu bestaunen. Im Winter lassen sich die spektakulären Flussüberquerungen der Tiere im Norden beobachten, während sich im Sommer die üppige, weite Graslandschaft der Serengeti vor dem Camp erstreckt. Die acht luxuriösen Zelte im traditionellen ostafrikanischen Design bestechen mit ihrer eleganten Einrichtung, liebevoll ausgewähltem Dekor und einem intimen Ambiente.

ab 380 €

Kirawira Serena Camp

TANSAY

Asilia Camps & Lodges, Tented Camp      Das exklusive Zeltcamp im Norden der Serengeti vereint modernen Luxus mit traumhaft schöner Wildnis und hervorragenden Tierbeobachtungen. Die 15 Luxuszelte wurden auf Holzplattformen erbaut und sind mit modernen Möbeln ausgestattet. Das Badezimmer verfügt über WC, Doppelwaschbecken, Dusche und freistehende Badewanne. Große Glastüren und die private Veranda bieten einen herrlichen Ausblick. Ein zwischen den Steinen eingelassener Swimming Pool und zwei Lounge-Bereiche laden zum Entspannen ein.

ab 325 €

ab 170 €

Serengeti Serena Lodge

TANNAM

Asilia Camps & Lodges, Tented Camp      Das Namiri Plains Camp im Osten der Serengeti ist brandneu! Es hat einen außergewöhnlichen Standort und ist mit nur 6 komfortabel eingerichteten Safarizelten ein sehr exklusives Camp, errichtet unter Fieberakazien mit freiem Blick auf die Ebene. Selten geht ein Tag vorbei, ohne Leoparden, Löwen oder Geparden zu sehen. Das Namiri Plains Camp ist das einzige, Camp an diesen Standort und bietet dadurch viel Ruhe und Privatsphäre. Von November bis Juni lässt sich hier die große Tierwanderung bestens beobachten.

ab 540 €

ab 175 €

Mbuzi Mawe T. Camp

TANMBU

Serena Hotels, Tented Camp     Vom Camp im Herzen der Serengeti, umgeben von Inselbergen und mit bestechend schönem Blick über die Weiten der Landschaft, ist es nur ein Katzensprung zu den Hauptattraktionen des Nationalparks. 16 geräumige Zelte mit 24-Stunden-Stromanschluss, Bad, Ankleideraum, großen Doppelbetten und Veranda mit Sonnenliegen erwarten die Safarigäste. Auf der großen Terrasse des Speisezeltes genießen Sie den ausgezeichneten Service, frisch zubereitetes Fleisch vom Grill und andere Köstlichkeiten.

Fotos: Archiv (9)

ab 325 €


BEGLEITEN SIE UNS AUF EINE SAFARI IM HERZEN AFRIKAS


Ehlane Plains Camp

TANEHL

Nasikia Camps, Tented Camp      Das Camp befindet sich in den östlichen Savannen der Serengeti, ca. 1,5 Std. Fahrt von der Flugpiste. Das Camp besteht aus nur 8 Tented Suites – luxuriösen Safarizelten –, die sich um den Loungebereich gruppieren. Die wilden Tiere können ungehindert durch das Camp ziehen, denn es ist nicht eingezäunt. Um die Großartigkeit des nächtlichen afrikanischen Himmels wirklich genießen zu können, wurden zwei Zelte mit ‚Sternenkuppel‘ auf einer Plattform konzipiert – Sie schlafen mit Blick auf den Sternenhimmel ein.

ab 270 €

Kaskaz Mara Camp

ab 145 €

Mapito Tented Camp

TANMAP

Tented Camp    Umgeben von Schirmakazien bietet es seinen Gästen 13 großzügig ausgestattete Wohnzelte mit fließend warmem und kaltem Wasser, Bad mit Dusche, mit elektrischem Licht und Moskitonetz. Um die einzigartige Natur zu bewahren, wird Mapito‘s Warmwasser und Stromversorgung hauptsächlich aus Solarenergie gewonnen. Des Weiteren unterstützt das Camp die umliegenden Dorfgemeinschaften z.B. durch Schulprojekte oder Wildlife Management und schafft Arbeitsplätze für die Dorfbevölkerung.

TANLAM

Nomad Tanzania, Safari Camp      Das inmitten der malerischen Kogakuria Kopjes gelegene Camp mit Blick über das Tal des Mara River verfügt über lediglich zwölf Unterkünfte, acht davon in der Main Lodge, vier in der kleineren Private Lodge. Alle Zimmer haben ihre eigene Veranda, Elektrizität rund um die Uhr, ein Bad mit WC und Dusche – und bieten spektakuläre Ausblicke. In jeder Lodge befinden sich neben Bar und Restaurant auch eine Bibliothek und ein Naturstein-Swimmingpool. Außer Safarifahrten sind auch Fußsafaris und Buschpicknicks möglich.

102

Naona Moru Camp

Ronjo Camp

TANRON

Tented Camp     Das Ronjo Camp ist ein rustikales, semi-permanentes Camp mitten im Herzen des SerengetiNationalparks, nahe dem wunderschönen Seronera-Fluss-Gebiet. Alle 12 Zelte sind ausgelegt mit Sisalteppichen, ausgestattet mit Doppelbett oder getrennten Betten, lokal gefertigten Möbeln, Terrasse und ein ans Zelt anschließendes Bad. Eine Solaranlage sorgt für Licht und Warmwasser in den Zelten. Das Camp wird unter modernen ökologischen Gesichtspunkten zum Energie- und Wassermanagement sowie zum Abfallrecycling geführt.

ab 259 €

Kirurumu Serengeti Camp

TANSSA

Nomad Tanzania, Safari Camp      Das semipermanente Camp folgt den großen Tierherden auf ihrer Wanderung durch die Serengeti. Es besteht aus lediglich sechs großen Zelten mit Bad samt WC und Buschdusche. Eine separate Lounge mit Bibliothek lädt zum Entspannen ein. Für die Mahlzeiten steht im Herzen des Camps ein Speisezelt zur Verfügung. Die Safarifahrten im privaten Jeep mit privatem Guide richten sich ganz nach den Wünschen der Gäste: Ganztägige Touren sind ebenso möglich wie Morgen- und Abendausfahrten mit Mittagessen im Camp.

TANKIS

Kirurumu Under Canvas, Tented Camp      Das luxuriöse mobile Camp zieht je nach Jahreszeit der großen Tierwanderung hinterher. So bestehen ganzjährig beste Safari-Möglichkeiten. Sie übernachten in geräumigen Zelten, geschmackvoll im Safari-Stil eingerichtet und mit eigenem Bad sowie einer überdachten Veranda ausgestattet. Genießen Sie die familiäre Atmosphäre und den persönlichen Service im kleinen Camp! Der Lounge-Bereich nahe des Lagerfeuers ist beliebter Treffpunkt. ahlzeiten und romantische Abendessen bei Kerzenlicht werden im Restaurant serviert.

ab 630 €

Serengeti Safari Camp

TANNAO

Tented Camp     Das Naona Moru Camp ist ein ruhiges, persönliches Camp mit 9 luxuriösen Safarizelten und 1 Familienzelt. Eingerichtet mit Liebe zum Detail, gemütlicheleganten Möbeln im Zelt und auf der Veranda, Moskitonetzen und einer großen Dusche mit heißem Wasser. So können Sie nach der Safari den Staub abwaschen, die Erlebnisse des Tages niederschreiben und den Sonnenuntergang bei einem Sundowner beobachten. Internetzugang haben Sie in der Lounge. Das Camp liegt auf einem Hügel nahe der berühmten Moru Kopjes, wo sich das ganze Jahr viele Tiere aufhalten.

ab 185 €

ab 630 €

Lamai Serengeti

TANKAS

Nasikia Camps, Tented Camp      Im Norden der Serengeti bietet das Kaskaz Mara Camp wunderbare Wildtiererlebnisse. Neben den „Big Five“ ziehen von Juni bis Oktober die riesigen Herden der großen Migration vor Ihren Augen entlang. 10 luxuriöse, geräumige Safarizelt erwarten Sie mit extragroßen Betten, eleganten Möbeln und Bädern und einem luftigen Design. Strom und WLAN sind für Sie verfügbar. Pirschfahrten, Wandersafaris, Ausflüge in die Umgebung und Fahrten mit dem Heißluftballon werden optional angeboten. Das Camp liegt nahe des Mara River und der Kogatende Flugpiste.

ab 270 €

ab 180 €

Grumeti Migration Camp

TANGMC

Tented Camp     Das Camp liegt im Grumeti Game Reserve nördlich des Serengeti NP. Das Wildniscamp bietet Ruhe, Komfort und Exklusivität im Herzen von Afrika. Es besteht aus zehn einzelnen, geschmackvoll eingerichteten Zelten mit Bad/ WC, Dusche und einer großen Terrasse, von der Sie die weite Savanne der Serengeti überschauen können. Sowohl ausgiebige Tages- und Nachtpirschfahrten im Geländewagen als auch Safaris zu Fuß lassen sich perfekt von hier aus organisieren. Erleben Sie Afrika hautnah und persönlich!

Fotos: Archiv (9)

ab 395 €


GESCHÜTZT RUND UM DIE WELT Mit den vielfältigen Mückenschutz-Produkten von Brettschneider neue Reiseziele erkunden Unser Sortiment verhindert unangenehme Hautreaktionen sowie Krankheitsübertragungen durch Moskitos und andere stechende Insekten. Ein bewusster Umgang mit Ressourcen liegt uns dabei am Herzen. So setzen wir bei der Herstellung der RENETS unserer HOLIDAY-Serie auf hochwertiges Recycling-Polyester-Garn, das aus PET-Flaschen gewonnen wird.

ZE HOLIDAY MOSKITONET -Polyester cling aus Repet Recy

MOSKITONETZE EXPEDITION mit zusätzlicher pflanzlicher Repellent-Imprägnierung*

WIR TRENNEN MENSCH UND MÜCKE

*Vor Gebrauch stets Kennzeichnung und Produktinformation lesen


Ngorongoro Conservation Area

UGANDA Vic toria S ee

Ngorongoro Rubondo NP Kilimanjaro NP Serengeti NP Arusha NP Usambara Berge Arusha Manyara NP Pemba Tarangire NP

RUANDA BURUNDI Gombe NP

KENIA

Natron S ee

TANSANIA

Dodoma

KONGO Mahale NP

Saadani NP Mikumi NP

Ruaha NP

Katavi NP Tanganyika S ee

Ruk wa See

Uwanda Game Reserve

Sansibar Dar es Salaam Mafia

Selous Game Reserve Kitulo NP

SAMBIA Malawi See

Die Ngorongoro Conservation Area umfasst offenes Grasland, dichten Gebirgswald, Buschland und Heidelandschaften. Dominiert wird das Areal jedoch vom Ngorongoro-Krater, dem größten Kraterkessel der Welt, in dem ganzjährig etwa 25.000 Tiere leben, darunter Löwen, Elefanten, Gnus und Zebras. Im Herzen des Kraters liegt der weiß schimmernde Lake Magadi, dessen alkalisches Wasser auf Ablagerungen von Vulkanasche zurückzuführen ist. In ihm und an seinen Zuflüssen tummeln sich während der Regenzeit viele Wasservögel, darunter pinkfarbene Flamingos.

MOSAMBIQUE

MALAWI

ab 115 €

Endoro Lodge

TANEND

Lodge    Am Fuße des Ngorongoro-Hochlandwaldes liegt die Endoro Lodge in einer nahezu unberührten Landschaft. Die Natursteinhäuser staffeln sich an einem Berghang und bieten perfekte Ausblicke auf den tropischen Regenwald. Die geschmackvoll und gut eingerichteten Doppelzimmer und Suiten verfügen jeweils über einen Kamin und ein eigenes Bad mit WC, Dusche und Badewanne. Auf Ihrer privaten Terrasse mit herrlicher Aussicht können Sie den Tag in den ersten Strahlen der Sonne ganz entspannt beginnen.

104

ab 95 €

Ngorongoro Farmhouse

TANNFH

Tanganyika Wilderness Camps, Lodge     Die Lodge mit Blick auf den Vulkan Oldeani verfügt über einen großzügigen Swimmingpool, ein Restaurant und zwei gemütliche Bars, die zum Relaxen einladen. Die großzügige Veranda wird spätestens am Abend durch ein Lagerfeuer zum beliebten Treffpunkt der Gäste. Alle 50 Cottages sind mit einem großen Bett, Moskitonetz, Telefon, einem separaten Bad mit Dusche und WC sowie einer privaten Veranda ausgestattet. Außerdem können die Gäste ein Internetcafé nutzen oder im Souvenirladen nach Reiseandenken stöbern.

ab 159 €

Tloma Lodge

TANTLO

Tanganyika Wilderness Camps, Lodge    Mitten in einem schönen Garten liegt die kleine Tloma Lodge am Rande der Stadt Karatu, nur 16 Kilometer vom Eingang des Ngorongoro-Nationalparks entfernt. Sie überblickt eine großzügige Kaffeeplantage, die östliche Seite des Ngorongoro-Kraters und einen schönen Wasserfall. Die insgesamt 24 Cottages sind individuell und geschmackvoll eingerichtet. Zur Ausstattung der Tloma Lodge gehören ein beheizter Swimmingpool, ein Restaurant und zwei gemütliche Bars, die zum Entspannen einladen.

Foto: Jörg Ehrlich, Archiv (3)

Unterkünfte


YOUR HOST, FROM THE MOUNTAINS TO THE COAST...

Serenget i Ngorongoro Tarangire Arusha Tansania bietet eine Vielzahl spektakulärer Landschaften – vom Lake Victoria und den weiten Savannen der Serengeti bis zum schneebedeckten Kilimanjaro, Afrikas höchstem Berg. Die tropischen Strände des Indischen Ozeans und die berühmte Gewürz-Insel Sansibar bieten Erholung nach einer erlebnisreichen Safari oder einer anspruchsvollen Bergtour. Unsere familiengeführten Lodges und Camps befinden sich in idealer Lage zu den Nationalparks und den Attraktionen im Norden Tansanias sowie auf Sansibar. Genießen Sie die herzliche tansanische Gastfreundschaft – unser Team freut sich auf Sie! Ihre Familie Bachmann

INFO@AFRICANVIEW.CO.TZ ∙ & +255 (0) 784 419232 ∙

Sansibar Serengeti View Camp

Mt. Meru Kilimanjaro (4566 m) (5895 m) Mt. Kilimanjaro NP Serengeti NP Arusha Arusha NP Ngorongoro Endoro Lodge African View Tarangire NP Lodge Sansibar Tarangire View Camp Bahari Dar Es Salam View Lodge

TANSANIA

WWW.AFRICAN-VIEW.COM

African View Lodges & Tented Camps (T) Ltd. . Deborah & Horst Bachmann . P.O. Box 179 / Momella Road Usa River . Tanzania


Ngorongoro Sopa Lodge

TANNGS

Sopa Lodges, Lodge    Die Ngorongoro Sopa Lodge liegt auf dem Ostrand des Ngorongoro-Kraters und ermöglicht einzigartige Ausblicke auf das „achte Weltwunder“. Von jeder der 92 luxuriös gestalteten Suiten haben Sie eine spektakuläre Aussicht. Die Zimmer verfügen jeweils über ein eigenes Bad und Zentralheizung sowie Telefon und Satelliten-TV. Genießen Sie nach ausgiebigen Pirschfahrten ein erfrischendes Bad im Swimmingpool – selbstverständlich mit zauberhafter Aussicht über den Krater und mit freiem Blick auf den Sonnenuntergang.

ab 170 €

Ngorongoro Serena Lodge

ab 239 €

Plantation Lodge

TANPLA

Lodge     Eine Adresse für Individualisten und alle, die eine kleine Anlage den großen Lodge-Klassikern am Ngorongoro-Kraterrand vorziehen: In einer ausgedehnten Kaffeeplantage liegt die kleine Lodge im traditionellen Farmhausstil nahe der Hochlandsiedlung Karatu. Die insgesamt 16 Räume sind individuell gestaltet und liebevoll mit ausgewählten Accessories dekoriert. Eine exotische Vogelwelt füllt den großzügig angelegten Garten mit ihrem Gesang, und vom Swimmingpool aus bietet sich ein weiter Ausblick auf das Kraterhochland.

TANNCC

Sanctuary Retreats, Safari Camp      Direkt am Kraterrand gelegen mit spektakulärem Kraterblick. Die traumhafte Lage am Rand des Kraters gibt atemberaubende Ausblicke in die tiefgelegene Caldera frei. Das Camp bietet zehn geschmackvoll eingerichtete Luxus-Safari-Zelte, jedes mit eigenem Bad und Warmwasserdusche. Alle Zelte liegen weit genug auseinander um dass man zu jeder Zeit seine Privatsphäre genießen kann. Direkt von der kleinen eigenen Zeltterrasse können Sie bereits am Morgen unglaubliche Wildbeobachtungen erleben.

106

Kudu Lodge

Gibbs Farm

TANGIB

Lodge     Das koloniale Farmhaus wurde 1930 erbaut und hat seinen Charme bewahrt, der sofort Wohlfühl­ atmosphäre verbreitet. Die 20 sehr geschmackvoll eingerichteten Doppelzimmer in separaten Chalets verteilen sich im üppigen, blühenden Garten. Bis heute ist die einst florierende Kaffeefarm aktiv und auch die bewirtschaftete Kaffeeplantage kann besichtigt werden. Lounge, Speisesaal und Shop befinden sich im alten Farmhaus.

ab 795 €

Crater Lodge

TANHIG

Asilia Lodges & Camps, Camp      Futuristisch wirken die Gästekuppeln des 2016 eröffneten The Highlands. Im Ngorongoro-Hochland gelegen, genießen Gäste hier absolute Privatsphäre in kurzer Entfernung zum Krater. Die nur 7 geräumigen Gästekuppeln des Camps sind mit privaten Bädern mit Dusche, Holzböden und einem bequemen Bett ausgestattet. Kaminöfen und modernes Berghütten-Design sorgen für absolute Wohlfühlatmosphäre in kühlen Hochlandnächten. Ein vollflächiges 160-Grad-Panoramafenster ermöglicht vom Bett aus Blicke auf das Kraterhochland.

TANBCL

andBeyond, Lodge      Direkt am Kraterrand (2286 m) gelegene LuxusLodge mit grandiosem Panoramablick in den Ngorongoro-Krater. Die elegante Anlage kombiniert moderne mit typisch afrikanischer Architektur. 30 geräumige Suiten, ausgestattet mit edlen Möbeln, Seidenvorhängen, Kronleuchtern, Kamin, Badzimmer mit Wanne, Dusche und separaten WC, verteilen sich auf drei Camps. In jedem Bereich gibt es einen mit viel Liebe zum Detail eingerichteten Speisesaal, ein Restaurant im Freien und mehrere Aussichtsplattformen.

ab 325 €

The Highlands

TANKUL

Lodge    Die Kudu Lodge ist eine Lodge in Karatu in der Nähe des Ngorongoro-Kraters. Sie besteht aus kleinen, sehr gemütlichen Bungalows, die einzeln in einem großen, parkähnlichen Garten liegen. Die Zimmer sind zweckmäßig ausgestattet. Die Sanitäranlagen in den großen Bädern sind einfach, aber sauber; warmes Wasser steht zum Duschen zur Verfügung. Alle Cottages haben eine kleine Terrasse. Im Haupthaus befindet sich eine große Lounge mit Bar, in der an kühleren Abenden das Feuer im Kamin flackert…

ab 325 €

ab 330 €

Ngorongoro Crater Camp

TANNSL

Serena Hotels, Lodge     Die aus natürlichen Baumaterialien errichtete Lodge schmiegt sich an den Rand des größten Vulkankraters der Welt und passt sich perfekt in die Landschaft ein. Die 78 Zimmer sind halbkreisförmig in den Kraterrand eingelassen. Jedes hat einen eigenen Balkon, der von einer Steinmauer eingefasst ist und einen ungehinderten Blick auf den Krater freigibt. Die einzelnen Gebäudeteile sind durch Steinwege und Holzterrassen miteinander verbunden. Die Wände sind mit Felszeichnungen verziert, die auch die Zimmer schmücken.

ab 120 €

ab 455 €

The Manor at Ngorongoro

TANMNG

Elewana, Lodge      Wo Eleganz und Kolonialstil auf idyllisches Farmleben und kapholländische Architektur treffen: Das „The Manor“ schafft es, die verschiedenen Elemente detailverliebt in einem Gesamtkunstwerk zu vereinen. Die 20 äußerst luxuriösen Suiten, in Cottages inmitten eines gepflegten Gartens erbaut, verbinden typisch ostafrikanisches Safari-Dekor mit europäischem Design. Eine Badewanne und die Regendusche prägen das angrenzende Badezimmer, während im Wohnbereich der romantische Kamin knistert.

Fotos: Archiv (9)

ab 160 €


Tarangire-Nationalpark Unterkünfte

UGANDA Vic toria S ee

Ngorongoro Rubondo NP Kilimanjaro NP Serengeti NP Arusha NP Usambara Berge Arusha Manyara NP Pemba Tarangire NP

RUANDA BURUNDI Gombe NP

KENIA

Natron S ee

TANSANIA

Dodoma

KONGO Mahale NP

Saadani NP Mikumi NP

Ruaha NP

Katavi NP Tanganyika S ee

Ruk wa See

Uwanda Game Reserve

Sansibar Dar es Salaam Mafia

Selous Game Reserve Kitulo NP

SAMBIA Malawi See

Tag für Tag ein wolkenloser Himmel. Die brennende Sonne saugt auch die letzte Feuchtigkeit aus der Landschaft, backt die Erde zu einem staubigen Rot, das vertrocknete Gras ist brüchig wie Stroh. Und doch zieht die Region Massen von Tieren an. Durstige Nomaden haben Hunderte ausgedorrter Kilometer zurückgelegt im Wissen, dass es hier immer Wasser gibt. Herden von bis zu 300 Elefanten scharren im trockenen Flussbett nach Wasseradern, während wandernde Gnus, Zebras, Büffel, Gazellen, Kuh- und Elenantilopen sich an den schwindenden Wasserlöchern drängen.

MOSAMBIQUE

MALAWI

ab 175 €

Tarangire View Camp

TANTVC

African View, Tented Camp    Das neu errichtete Safari Camp liegt umgeben von schattenspendenden Akazien und Baobab-Bäumen idyllisch am Ufer eines saisonalen Zuflusses des Tarangire River im Herzen des Tarangire-Nationalparks. Mit nur sechs geräumigen und komfortablen Zelten repräsentiert das Camp das ultimative „African Bush Feeling“. Es bietet höchste Privatsphäre und unvergessliche Nächte in einem der schönsten Nationalparks Tansanias. Elefanten, Giraffen, Zebras und Antilopen sind regelmäßige Besucher rings um das Safari Camp mitten in der Wildnis.

108

ab 210 €

Tarangire Ndovu Tented Lodge

TANNDO

Nasikia Camps, Tented Camp      Die Lodge im Nordosten des Tarangire Nationalparks bietet jeglichen Komfort nach einem langen, heißen Safaritag. 10 Safarizelte und 2 Familienzelte wurden mit Materialien aus der Gegend errichtet, verfügen über ein eigenes Bad und stehen auf niedrigen hölzernen Plattformen. Elegante Möbel und lokale Handwerkskunst lassen Sie sich sofort wohlfühlen. Vom Pool aus überblicken Sie die Ebene mit Baobabs. Neben klassischen Safaris stehen auch Ballonsafaris und Wanderungen mit einem Guide zur Auswahl.

ab 185 €

Mbali Mbali Tarangire River Camp

TANTRC

Mbali Mbali Lodges & Camps, Tented Camp     Sehr schön am Nordwestrand des Tarangire-Nationalparks gelegenes Tented Camp mit exzellenter Position am Hochufer des Tarangire River und unweit des Lake Burungi. Die 20 geschmackvoll eingerichteten Zelte verfügen über alle Annehmlichkeiten, die Sie während einer Safari benötigen. Solarstrom versorgt die Zelte rund um die Uhr mit Elektrizität. Von Ihrem Zelt aus haben Sie einen wunderbaren Blick auf Tansanias bekannteste Berge: auf den Kilimanjaro, das „Dach Afrikas“, und den Mt. Meru.


ab 120 €

Maramboi Tented Camp

TANMTC

Tanganyika Wilderness Camps, Tented Camp    Das Camp liegt sehr günstig, um die Nationalparks Lake Manyara und Tarangire zu besuchen. Es besteht aus zehn großzügigen, komplett ausgestatteten Zelten mit integrierter Dusche/WC und privater Veranda. Es bietet herrliche Ausblicke auf die Parks, das Rift Valley und die Ngorongoro Highlands; an klaren Tagen reicht die Sicht bis zum Ol Doinyo Lengai. In der Regenzeit ziehen die Ebenen zwischen den Parks scharenweise Flamingos und andere Wasservögel an. Auch die großen Herdenwanderungen lassen sich hier gut beobachten.

ab 110 €

Sangaiwe Tented Lodge

Foto: Thomas Kimmel, Archiv (12)

ab 245 €

Tarangire Safari Lodge

TANTSL

Tented Camp    Die Tarangire Safari Lodge liegt am erhöhten Ufer des Tarangire River mit einem wunderschönen Ausblick über die Landschaft. Der Tarangire-Fluss ist eine beliebte Wasserstelle; von der Terrasse der Lodge und vom Speisezelt aus können die Gäste die trinkenden Tiere, vor allem Elefanten, in aller Ruhe beobachten. Die komfortablen, strohgedeckten Zelte oder Bungalows verfügen über Elektrizität und Dusche/WC. Im Hauptbereich bietet die Tarangire Safari Lodge Boutique, Swimmingpool, Bar und Lounge.

TANTTT

Elewana, Lodge      Luxuriöse, einzigartige Lodge im „Baumhaus-Stil“ in der Tarangire Conservation Area. Insgesamt 20 Zimmer sind in luftiger Höhe in Baobab- oder Marulabäume integriert und verfügen über ein privates Bad mit Dusche. Von der eigenen Veranda haben Sie einen herrlichen Blick über das Blätterdach der Baumsavanne. Das Restaurant befindet sich unter mächtigen Affenbrotbäumen; ein kleiner Swimmingpool sorgt für Erfrischung. Dank der Lage außerhalb des Parks sind neben Pirschfahrten auch Fußsafaris möglich.

Burunge Tented Camp

Maweninga Camp

TANMAW

Tented Camp     Das Camp ist auf einem Granitmassiv im Nordwesten des Tarangire NP errichtet und gehört zu den wenigen Unterkünften direkt im Nationalpark. Maweninga ist ein komfortables Safari Camp mit einzigartig schöner Atmosphäre. Jedes der 16 Gästezelte verfügt über hochwertige Betten, Ensuite-Badezimmer sowie lokal gefertigte, stilvolle Möbel. Alle Zelte sind auf Plattformen errichtet, die auf Stelzen in die Granitfelsen gebaut sind. Erleben Sie Sonnenuntergänge über dem Burunge-See, Sundowner an der Bar und Abenteuerfeeling am Lagerfeuer.

ab 325 €

Olivers Camp

TANSWA

Sanctuary Retreats, Tented Camp      Im südwestlichen Zipfel des Nationalparks liegt das exklusive Camp, umgeben von mächtigen Baobab-Bäumen und Akazien. Dem Wohnbereich der zwölf luxuriösen Doppelzelte mit Panoramafenstern schließt sich jeweils eine erhöhte Terrasse für die Wildbeobachtung am nahen Wasserloch an. Außerdem verfügt jedes Zelt über ein eigenes Bad mit Innen- und Außendusche. Lounge, Bar und Bibliothek befinden sich auf dem ebenfalls erhöhten Hauptdeck, damit Ihre Safari-Erlebnisse sich auch nach den Pirschfahrten fortsetzen.

TANOLI

Asilia Camps & Lodges, Lodge      Olivers Camp liegt im abgelegenen südlichen Teil des Tarangire NP. Die 10 Zelte sind geräumig und vermitteln ein Gefühl von Exklusivität und Privatsphäre. Klassisch erbaut mit hölzernen Möbeln, gemütlichen Sesseln und einer Bibliothek, mitten in Wildnis und Natur. Badezimmer mit heißem fließend Wasser, WC und richtige Duschen mit Ausblick auf die Minyonyo-Ebene werden keine Wünsche offen lassen. Nach einem spannenden Safaritag ist das genau der richtige Ort, sich zu entspannen und verwöhnen zu lassen.

ab 340 €

Swala Camp

TANBUR

Tanganyika Wilderness Camps, Tented Camp    Das Burunge Tented Camp befindet sich nur etwa 45 Min. Fahrt von dem tierreichen Tarangire-Nationalpark entfernt. Zwischen Juli und September wandern Tierherden zwischen Tarangire NP und Manyara-See, um dem saftigen, grünen Gras nachzujagen. Aber auch das ganze Jahr über finden Sie hier viele Tiere, prächtige Vögel und auch Löwen können Ihren Weg kreuzen. Das Camp besteht aus 20 hochwertigen, großzügigen Hauszelten, 10 angenehmen Zimmern sowie einer Lounge und Bar, die auf einer Holzterrasse mit schöner Aussicht und perfekt für Beobachtungen liegen.

ab 120  €

ab 455 €

Tarangire Treetops

TANSTL

Tanganyika Wilderness Camps, Tented Camp    Nur ein Katzensprung vom Tarangire-Nationalpark entfernt wurde die Sangaiwe Tented Lodge in einer reizvollen, ursprünglichen Landschaft errichtet, die von Hügeln und Bäumen geprägt ist. Zu der Lodge gehören 16 gemütlich eingerichtete, auf Holzplattformen gebaute, Hauszelte sowie ein strohgedecktes Restaurant. Das Restaurant hat eine Aussichtsterrasse mit atemberaubendem Blick auf die Ebene um den Burunge-See. Für die ersehnte Erfrischung nach Ihrer Safari sorgt ein Pool.

ab 110 €

ab 810 €

Chem Chem Lodge

TANCCL

Tented Camp      Zwischen Tarangire und dem Ufern des Lake Manyara liegt die luxeriöse Chem Chem Lodge. Luxus, Ruhe und Privatsphäre sind die Maxime dieser außergewöhnlich schönen Lodge. Acht Zeltsuiten von ca. 100 m² Größe stehen in einem Abstand von über 80 Metern voneinander entfernt. Alle Zelte besitzen ein Bad mit Innen- und Außendusche, einen Lese-Bereich, Ankleideraum sowie eine Terrasse mit Blick über die Savanne. Im Hauptbereich befinden sich das Gourmet-Restaurant, eine Lounge mit Bar, ein Spa sowie ein Pool.

109


Lake-Manyara-Nationalpark & Lake Eyasi Unterkünfte

UGANDA Vic toria S ee

Ngorongoro Rubondo NP Kilimanjaro NP Serengeti NP Arusha NP Usambara Berge Arusha Manyara NP Pemba Tarangire NP

RUANDA BURUNDI Gombe NP

KENIA

Natron S ee

TANSANIA

Dodoma

KONGO Mahale NP

Saadani NP Mikumi NP

Ruaha NP

Katavi NP Tanganyika S ee

Ruk wa See

Uwanda Game Reserve

Sansibar Dar es Salaam Mafia

Selous Game Reserve Kitulo NP

SAMBIA Malawi See

Der Lake Manyara ruht eingebettet in einer atemberaubenden Landschaft. Umgeben von einem schmalen grünen Waldgürtel und überragt von der majestätischen Steilwand des Rift Valley, ist es nur verständlich, dass dieser anmutige Ort für Ernest Hemingway das Schönste darstellte, was er je in Afrika gesehen hatte. Der Sodasee Lake Eyasi beheimatet neben Pelikanen und Flusspferden saisonal riesige Flamingo-Populationen. Das Gebiet ist besonders wegen der kulturellen Begegnungen mit den Hadzabe, den letzten Jägern und Sammlern Ostafrikas, besuchenswert.

MOSAMBIQUE

MALAWI

ab 190 €

Mandhari Lodge

TANMDH

Nasikia Camps, Tented Camp      Auf dem Manyara Höhenzug mit fantastischem Blick vom Lake Natron bis zum Lake Manyara liegt die im Juni 2019 neu eröffnete Mandhari Lodge. Zur Lodge gehören 11 Chalets mit großer Glasfront und ein Swimmingpool. Die Nationalparks Tarangire und Lake Manyara und der Ngorongoro Krater liegen nahebei. Zahlreiche Unternehmungen wie Massagen im Spa, geführte Wanderungen oder Kurse in Tingatinga Malerei können vor Ort gebucht werden. Gut zu erreichen sind von hier aus Tarangire und Lake Manyara und der Ngorongoro Krater.

110

ab 279 €

Kirurumu Manyara Lodge

TANKML

Kirurumu Under Canvas, Tented Camp     Die Lodge liegt hoch oben am Rande des Ostafrikanischen Grabenbruchs und bietet einen atemberaubenden Blick ostwärts zum Lake Manyara, über das gesamte Tal und den Mt. Losimingori. Sie wohnen in geräumigen Zelten mit großen Betten. Die einfache, aber geschmackvolle Einrichtung umfasst außerdem ein privates Badezimmer mit fließend warmem und kaltem Wasser sowie Toilette. Die Bar mit ihrem Sonnendeck bietet herrliche Panoramablicke.

ab 140 €

Lake M. Serena Lodge

TANLMS

Serena Hotels, Lodge     Am Rand des Grabenbruchs gelegen, bietet die Luxus-Lodge einen herrlichen Blick auf das Rift Valley und den Manyarasee – nicht nur vom außergewöhnlich schönen Swimmingpool aus. Die strohgedeckten Bungalows sind traditionell im afrikanischen Stil erbaut; die komfortabel ausgestatteten 67 Zimmer verfügen über eigene Veranden. Morgendliche und nachmittägliche Safarifahrten sind ebenso möglich sowie Safaris zu Fuß, per Mountainbike und Kanu sowie Nachtpirschfahrten und Bootsausflüge auf dem See.


ab 110 €

ab 560 €

Kindern

die Welt

zeigen Isoitok Camp Manyara

TANISO

Tented Camp    Das friedliche Camp liegt auf 1.075 m Höhe mit endloser Sicht über den Großen Grabenbruch. Verschiedene Unternehmungen, wie der Besuch einer Boma, Einführung in die traditionelle Medizin und Wanderungen in der Natur bieten Einblick in das Leben der Masai. Das Camp ist ein perfekter Ausgangspunkt für Ausflüge in die Nationalparks Manyara, Ngorongoro-Krater und Tarangire und ist für Kinder jeden Alters geeignet. Acht Safarizelte mit eigenem Bad sind so von Busch umgeben, dass Sie viel Privatsphäre haben.

Lake Manyara Tree Lodge

andBeyond, Lodge      Die exklusive Lodge ist die einzige Unterkunft im Lake-Manyara-Nationalpark. Sie liegt nur wenige Meter vom Seeufer entfernt. Zehn ebenso geräumige wie elegant eingerichtete Baumhäuser aus einheimischen Hölzern mit großen Fenstern und Außendeck sind in die Wipfel von Mahagonibäumen integriert und bieten eine herrliche Aussicht auf den See. Die Mahlzeiten werden im Restaurant oder auch auf der privaten Terrasse serviert. Bei Interesse besteht die Möglichkeit, dem Koch beim Zubereiten der afrikanischen Gerichte zuzusehen.

Foto: Thomas Kimmel, Jörg Ehrlich, Archiv (7)

ab 95 €

Tindiga Tented Camp

TANTIN

Moivaro, Tented Camp    Nahe am Lake Eyasi gelegen, ist dieses Camp Basis, um die letzten Buschmänner Tansanias kennenzulernen. Lernen Sie den Alltag der Hadza-Männer kennen oder erfahren Sie mehr über die Datoga. Das Camp ist aus natürlichen Materialien gebaut, die Hauszelte sind durch ein palmblattgedecktes Dach gegen die Hitze geschützt und verfügen über eine kleine private Terrasse und ein privates Bad. Tindiga ist in etwa 1,5km vom Lake Eyasi entfernt und blickt auf die nahen Vulkanhügel des Ngorongoro-Gebietes.

TANBMT

ab 289 €

Kisima Ngeda T. Camp

TANKNT

Anasa Safaris, Tented Camp    Hier erkunden Sie die Wanderwege um den See, paddeln am Ufer entlang oder spazieren durch die nahe gelegenen Dörfer. Reisen sie in die Vergangenheit, indem Sie einen Tag mit den HadzaMännern im Busch verbringen. Das naturbelassen gestaltete Tented Camp bietet unglaubliche Ausblicke auf den saisonalen Sodasee Eyasi. Jedes der sieben Zimmer hat ein eigenes Bad und eine private Terrasse mit Blick auf den Sodasee. Die gemütliche Lounge und der Pool laden zum Entspannen und Genießen ein.

Familienreisen

Kleingruppenreisen

· Individualreisen ·

erkünfte · Flüge Reisebausteine · Unt

Bestellen Sie jetzt kostenfrei den FamilienreisenKatalog!

www.diamir.de


Arusha-Nationalpark Unterkünfte

UGANDA Vic toria S ee

KENIA

Natron S ee

RUANDA

Gombe NP

Kilimanjaro NP Arusha NP Usambara Berge

Serengeti NP

BURUNDI

Arusha

Manyara NP

Tarangire NP

TANSANIA

Dodoma

KONGO Mahale NP

Saadani NP Mikumi NP

Mafia

Ruaha NP

Katavi NP Tanganyika S ee

Selous Game Reserve

Ruk wa See

Uwanda Game Reserve

Pemba Sansibar Dar es Salaam

Kitulo NP

SAMBIA Malawi See

Neugierige Diadem-Meerkatzen, farbenfrohe Turakos und akrobatische Colobus-Affen begrüßen die Besucher im Arusha-Nationalpark, einem kleinen Paradies für unzählige Tierarten. Schattiger Bergwald erhebt sich über den Sümpfen des Ngurdoto-Kraters, und weiter nördlich schmiegen sich die stillen Momella-Seen in die sanfte Landschaft, je nach Jahreszeit von tausenden Flamingos in prächtiges Pink getaucht. Zwischen weidenden Zebras wandern Giraffen über die Hügel, und am östlichen Horizont erhebt sich der majestätische Gipfel des Kilimanjaro…

MOSAMBIQUE

MALAWI

ab 55 €

African View Lodge

TANAVL

African View, Lodge    Nur einen Katzensprung vom Arusha-Nationalpark entfernt dienen die gemütlichen Bungalows der African View Lodge als Ausgangspunkt für Bergtouren auf den „Taufpaten“ Mt. Meru (4566 m) und den Kilimanjaro sowie für Safaris in die nördlichen Nationalparks. Die 15 Zimmer sind in eine weitläufige Gartenanlage mit Swimmingpool eingebettet. Ein Restaurant mit kleinem Biergarten, Internetzugang, Gepäckaufbewahrung und Wäscheservice gehören ebenfalls zum Angebot der Lodge, die von Horst und Debbie Bachmann geführt wird. 112

ab 90 €

Arumeru River Lodge

TANARL

Lodge    Die herrliche Lodge unter deutscher Leitung liegt auf dem Gelände einer alten Kaffeefarm in einem großen, parkähnlichen Garten, der zahlreiche botanische Besonderheiten aufweist. Dikdiks und Perlhühner bewegen sich frei zwischen den Chalets. Die 21 geräumigen Zimmer sind geschmackvoll in afrikanischer Eleganz eingerichtet. Das Hauptgebäude beherbergt die gemütliche Lounge mit Kamin, Bar, Internet-Ecke, Boutique und Restaurant. Außerdem steht ein mit Solarstrom beheiztes Schwimmbad zur Verfügung.

ab 100 €

Arusha Safari Lodge

TANASL

Moivaro, Lodge    Die kleine Lodge liegt 4 km außerhalb von Arusha in üppigen Gärten und bietet einen prächtigen Blick auf Kilimanjaro und Mount Meru. Die großen, luxuriösen Cottages wurden 2010 renoviert und verfügen über Deckenventilatoren, Moskitonetz und Bad mit Badewanne, Dusche und separatem WC. Zur Ausstattung der Lodge gehören außerdem ein Gartenpavillon für Nachmittagstee oder Sundowner, Swimmingpool, Fitnessraum, Sauna, Jacuzzi, Dampfbad, Lounge mit Feuerstelle, Frühstücksterrasse, Tennisplatz und Internetzugang.


ab 79 €

ab 60 €

FOTOREISEN Die Welt mit der Karama Lodge

TANKAR

Lodge    Die Lodge liegt auf dem grünen, ruhigen Hügel Suye, 3 km außerhalb von Arusha. Die 22 außergewöhnlichen, rustikalen Stelzenhütten, aus lokalen Materialien konstruiert, fügen sich in völliger Harmonie in den umliegenden Wald ein. Die geschmackvoll eingerichteten Zimmer verfügen über ein eigenes Bad und eine gemütliche Terrasse, von der Sie herrliche Ausblicke in die grüne Umgebung genießen können. Ein Swimmingpool sowie Sauna, Massagen und weitere Wellness-Anwendungen laden zum Entspannen ein.

Ngare Sero Mountain Lodge

Foto: Jörg Gabriel, Archiv (9)

ab 139 €

Rivertrees Country Inn

TANRCI

Lodge     Das Rivertrees Country Inn an den Ausläufern des Mount Meru begeistert mit einem herrlichen Blick auf den Kilimanjaro. Der ruhige Landsitz verbindet afrikanische Eleganz mit ausgezeichneter Küche und persönlichem Service. In der grünen Anlage befinden sich zehn individuell eingerichtete Zimmer zum Garten, zwei schöne Hütten direkt am Fluss und das River House, ein einzeln stehendes Reetdachhaus ebenfalls am Usa River. Lassen Sie den Tag bei einem kühlen Drink im kleinen Pub direkt am Fluss ausklingen.

TANACL

Elewana Collection, Lodge     „Wie die Bohne in die Tasse kommt“ – das erfahren die Gäste der wunderschön ausgebauten Arusha Coffee Lodge. 30 hübsche Unterkünfte als Plantation Room (18) oder als Plantation Suite (12) sind in dem großzügigen Gelände am Rand einer aktiv betriebenen Kaffeeplantage untergebracht. Hier am Fuß des Mount Meru genießt man in luxuriösem Ambiente den Beginn oder Ausklang der Safariaktivitäten in Tansanias Wildnis. Die Mahlzeiten werden im Garten oder in einem der hervorragenden Restaurants eingenommen.

Kamera entdecken

ab 100 €

Lake Duluti Serena Hotel

TANDUL

Serena Hotels, Lodge     Idyllisch am Ufer des Kratersees Duluti bei Arusha gelegene Lodge im Stil eines afrikanischen Dorfes. Die Dächer der Rundhütten sind mit Bananenblättern gedeckt. Die 46 Zimmer haben private Balkone mit Blick auf den Kilimanjaro oder auf Lake Duluti und Mt. Meru. Vogelliebhaber kommen hier voll auf ihre Kosten – ein Naturpfad führt um den See und lädt zu vielfältigen Beobachtungen ein. Neben Wanderungen durch die Kaffeeplantagen der Umgebung bieten sich auch Ausflüge zum Markt in Arusha und Kanufahrten auf dem See an.

ab 175 €

Arusha Coffee Lodge

TANNGA

Lodge   In einem üppigen Garten – ringsum Wälder und Seen – steht die Ngare Sero Mountain Lodge. Das Haupthaus aus dem Jahr 1905 mit Bar, Kamin und einer großen Veranda, von der Sie vielleicht den Kilimanjaro sehen können, und ein 30 m langer Pool sind ideal zum Entspannen. Massagen, Yoga, Bootsfahrten, Ausflüge mit dem Pferd oder dem Mountainbike an den Hängen des Mt. Meru und Wanderungen in den idyllischen Wäldern können gebucht werden. Zur Lodge gehören 2 Suiten im Haupthaus, 10 Gartenzimmer und ein großes Cottage.

ab 175 €

Hatari Lodge

TANHAL

Lodge     Die stilvolle Lodge, benannt nach dem HollywoodKlassiker „Hatari!“, liegt zwischen Kilimanjaro und Mt. Meru. Die einstigen privaten Wohnhäuser von Hardy Krüger und dessen Farmverwalter Mallory bilden das Herz des Anwesens. Neun liebevoll gestaltete Zimmer mit eigenem Kamin und großen Bädern erwarten die Gäste. Die Frühstücksterrasse bietet atemberaubende Aussichten, und die geschichtsträchtige John-Wayne-Bar, eine kleine Bibliothek sowie eine gemütliche Fernsehecke sind weitere Annehmlichkeiten der Lodge.

RKTIS | ARKTIS & ANTA PA | OZEANIEN | AMERIKA | EURO AFRIKA | ASIEN

Bestellen Sie jetzt kostenfrei den neuen FotoreisenKatalog!

www.fotoreisen.diamir.de


Selous Game Reserve Unterkünfte

UGANDA Vic toria S ee

KENIA

Natron S ee

RUANDA

Gombe NP

Kilimanjaro NP Arusha NP Usambara Berge

Serengeti NP

BURUNDI

Arusha

Manyara NP

Tarangire NP

TANSANIA

Dodoma

KONGO Mahale NP

Saadani NP Mikumi NP

Ruaha NP

Katavi NP Tanganyika S ee

Ruk wa See

Uwanda Game Reserve

Pemba Sansibar Dar es Salaam Mafia

Selous Game Reserve

Der Selous ist mit rund 52.000 km² das größte Wildschutzgebiet Afrikas und das zweitgrößte der Erde. Zusammen mit den angrenzenden Parks Mikumi und Udzungwa bildet der Selous ein gewaltiges Öko-System – zweimal so groß wie die Schweiz. Im rauen und ursprünglichen Selous (UNESCO-Welterbe) ist – anders als in den tansanischen Nationalparks – die kommerzielle Großwildjagd erlaubt. Deshalb sind nur die jagdfreien Gebiete nördlich des Great Ruaha Rivers und Rufiji Rivers für Safari-Touristen zugänglich.

Kitulo NP

SAMBIA Malawi See

MOSAMBIQUE

MALAWI

ab 205 €

Rufiji River Camp

TANRRC

Foxes Safari Camps, Tented Camp     Das Camp liegt am mächtigen Rufiji River, an dessen Ufer sich Antilopen, Elefanten und Büffel aufhalten. Flusspferde dösen auf den Sandbänken. Im Zentralbereich des Camps sind Restaurant, Bar, Bibliothek und Swimmingpool angeordnet. Die geschmackvoll ausgestatteten Lodgezelte liegen am Fluss. Jedes Zelt verfügt über ein eigenes Bad und eine private Veranda. Naturmaterialien bestimmen die Gestaltung des umweltfreundlichen Camps, Solarenergie ermöglicht die laufende Versorgung mit Warmwasser und Strom.

114

ab 140 €

Selous Riverside S. Camp

TANSRS

Tented Camp     Direkt am Ufer des Rufiji-Flusses, von einem dichten Wald umgeben, liegt das Selous Riverside Safari Camp. Die zehn großzügigen Zelte bieten viel Privatsphäre und verfügen jeweils über ein eigenes Bad mit heißem und kaltem Wasser, Betten mit Moskitonetzen, Schrank, Kommode, Sofa oder Sessel, Standventilator, Schreibtisch und Stromanschluss sowie eine eigene Veranda. Neben einem Restaurant und dem Loungebereich hat das Camp auch einen Swimmingpool, von dem aus man den Rufiji überblicken kann.

ab 375 €

The Retreat Selous

TANTRS

Lodge      Die Boutique-Lodge liegt auf einem Hügel am Ruaha-Fluss, im tierreichen Nordwesten des Selous. Die 12 sehr exklusiven und geräumigen Safarizelte (min. 100 m²) stehen leicht erhöht auf Holzplattformen und sind hell und luxuriös eingerichtet. Alle Zelte verfügen über eine Holzterrasse und ein offenes Bad mit Außenbadewanne. Sie können für optimale Aussicht rundherum geöffnet werden. Zentral gelegen befinden sich Spa, Pool, Bar und Restaurant. Im Love Nest können Sie eine einmalige Nacht unter den Sternen verbringen.


ab 470 €

Mivumo River Lodge

TANMRL

Serena Hotels, Lodge      Am Ufer des Rufiji-Flusses, mitten im Selous-Reservat, liegt diese luxuriöse Lodge. Im Haupthaus finden Sie die gemütliche Lounge mit Blick auf den Fluss, eine Bar, ein Restaurant, die Bibliothek, einen Swimmingpool mit Sonnendeck und das Spa. Sie wohnen in einem der zwölf Superior-Zimmer oder in der Suite. Die Zimmer verteilen sich entlang des Flusses, sind komfortabel eingerichtet und verfügen über Schlafzimmer, Lounge, Klimaanlage, Fernseher, Minibar, Safe, Tee-/Kaffeezubereiter, Bad und Veranda mit Außendusche und kleinem Pool.

ab 345 €

Selous Serena Camp

Foto: Jörg Ehrlich, Archiv (9)

ab 149 €

Selous Impala Camp

TANSIC

Adventure Camps Tanzania, Tented Camp    Umgeben von Palmen und Tamarindenbäumen befindet sich das Selous Impala Camp direkt am Ufer des Rufiji River – dem Fluss mit der reichsten Flusspferd-Population in ganz Tansania. Die auf hohen Plattformen stehenden acht Meru-Zelte mit En-suite-Badezimmern sind einfach, aber zweckmäßig eingerichtet – hier spielt nicht Luxus, sondern Safari die Hauptrolle. Ein Swimmingpool und die Bar befinden sich beim Hauptgebäude, das ebenfalls auf hohen Stelzen steht und eine fantastische Sicht über die Wasserwelt bietet.

ab 575 €

Siwandu Safari Camp

TANASC

Azura Retreats, Boutique-Camp      Das luxuriöse Boutique-Camp liegt eingebettet im Selous Game Reserve entlang des Rufiji-Flusses und bildet eine Oase für anspruchsvolle Gäste. Großzügig gestaltete Zimmer, hervorragender Service und die Lage mitten in der Wildnis lassen Sie die Zeit schnell vergessen. Klimaanlage, Außendusche, ein Spa und ein kleiner Pool zum Erfrischen nach einem erlebnisreichen Safaritag im offenen Jeep machen den Aufenthalt mehr als angenehm. Das Camp organisiert zudem Fußpirschgänge und Bootsafaris auf dem Fluss.

TANSIW

Selous Safari Company, Tented Camp      Das Camp ist ansprechend ausgestattet und bietet seinen Gästen neben einer exzellenten Küche unter Einbindung lokaler frischer Produkte eine Lounge, Bar und Pool. Eine Vielzahl Safari-Aktivitäten mit Buschwanderungen, Bootsausfahrten und Pirsch im Allrad-Fahrzeug tragen zu einem gelungenen Safarierlebnis bei. Die 12 geräumigen Zelte sind etwas erhöht auf Holzplattformen errichtet und bieten Badezimmer und Ventilator. Die geräumigen Veranden sind alle zum Fluss hin ausgerichtet, mit Liegestühlen und Tisch ausgestattet.

ab 930€

Azura Selous Camp

TANSSE

Serena Hotels, Camp     Exquisit, elegant und entlegen: das Selous Serena Camp wurde fernab von anderen Camps inmitten der dichten Wälder des riesigen Selous Reservats errichtet. Damit ist das Camp der perfekte Rückzugsort, um in die Ursprünglichkeit und Schönheit der Wildnis einzutauchen. Die zwölf Safarizelte bieten Ihnen dazu exzellenten Komfort. Kristallkronleuchter, üppige Teppiche, viktorianische Badewannen und edelstes Mobiliar aus hochwertigem Palisanderholz sorgen für ein luxuriöses Ambiente.

ab 630 €

Sand Rivers Camp

Madagaskar Indischer Ozean 0 202

TANSRI

Nomad Tanzania, Lodge      In malerischer Lage am Ufer des Rufiji River bietet das Camp eine gelungene Mischung aus Abenteuer, Komfort und Exklusivität. Die luxuriöse Lodge besteht aus lediglich acht individuell eingerichteten, großzügigen Cottages mit Deckenventilatoren und geräumigen Badezimmern. Die Cottages liegen direkt am Ufer und bieten von der eigenen Veranda einen herrlichen Blick auf die Sandbänke, auf denen sich Nilpferde, Krokodile und Vögel aufhalten. Neben Pirschfahrten sind auch Buschsafaris zu Fuß sowie Bootsausflüge möglich.

nreisen

vidual- und Gruppe

en · Mauritius · Indi

Reunion · Seychell

Bestellen Sie jetzt kostenfrei den neuen MadagaskarKatalog!

www.diamir.de


Ruaha- & Mikumi-Nationalpark Unterkünfte

UGANDA Vic toria S ee

KENIA

Natron S ee

RUANDA

Gombe NP

Kilimanjaro NP Arusha NP Usambara Berge

Serengeti NP

BURUNDI

Arusha

Manyara NP

Tarangire NP

TANSANIA

Dodoma

KONGO Mahale NP

Saadani NP Mikumi NP

Mafia

Ruaha NP

Katavi NP Tanganyika S ee

Selous Game Reserve

Ruk wa See

Uwanda Game Reserve

Pemba Sansibar Dar es Salaam

Kitulo NP

SAMBIA Malawi See

Der Ruaha-Nationalpark ist Tansanias zweitgrößter Nationalpark, Heimat von mehr als 10.000 Elefanten, zahlreichen Löwenrudeln, Afrikanischen Wildhunden und vielen Antilopenarten, darunter Rappen- und Pferdeantilopen. Miombo-Trockenwald prägt die Vegetation. Lebensader des Parks ist der Great Ruaha River, von dessen Fluten in der Trockenzeit nur noch kostbare Wasserlöcher übrig bleiben. Der Mikumi NP grenzt nördlich an den Selous an. Sein Herzstück ist die Mkata-Schwemmebene, die dank ihrer reichen Tierwelt mit der viel berühmteren Serengeti verglichen wird.

MOSAMBIQUE

MALAWI

Ruaha, ab 175 €

Ruaha River Lodge

TANRRL

Foxes Safari Camps, Lodge     Die traditionsreiche Lodge der Familie Fox liegt am Ruaha River im Ruaha-Nationalpark. Die 20 geräumigen Naturstein-Bungalows mit Terrasse sind teilweise in die Felsen einer Kopje integriert, teils entlang des Flusses errichtet. Naturmaterialien und luftige Safari-Architektur prägen die Gestaltung der Lodge. Die beiden separaten Restaurants/Bars in offener Bauweise bieten traumhafte Ausblicke. Warmwasser, Wäscheservice und Heißgetränke sind ganztägig verfügbar, Strom gibt es jeweils in den Morgen- und Abendstunden.

116

Ruaha, ab 209 €

Kwihala Tented Camp

TANKTC

Asilia Lodges & Camps, Tented Camp     Kwihala bedeutet „Busch“, und der Name ist Programm: Das Camp wurde mitten in der Natur errichtet, auf einem Hügel mit einem herrlichen Ausblick auf die umgebende Landschaft, und vermittelt die Atmosphäre eines echten Buschcamps mit viel Komfort: genau richtig für alle, die der afrikanischen Natur möglichst nah kommen möchten. Es besteht aus sechs individuell eingerichteten, sehr großzügigen Zelten mit überdachter Veranda. Das Hauptzelt beherbergt die schön gestalteten Lounge- und Speisebereiche.

Ruaha, ab 530 €

Jongomero Camp

TANJON

Selous Safari Company, Tented Camp      Abgeschieden und weit entfernt von anderen Lodges, im Herzen des Ruaha-Nationalparks, liegt das Jongomero Camp am meist ausgetrockneten Fluss gleichen Namens. Es befindet sich ganz in der Nähe einer permanenten Wasserstelle, von der aus Wildtiere das nicht umzäunte Camp regelmäßig besuchen. Manchmal trifft man sogar auf die Spuren eines Leoparden oder Löwen. Die acht Zeltsuiten sind auf hölzernen Plattformen errichtet, mit Palmblättern gedeckt und verfügen über eigene Bäder sowie private Terrassen.


Ruaha, ab 229 €

Mdonya Old River Camp

TANMOR

Adventure Camps Tanzania, Tented Camp    Dieses einfache Camp mit elf Zelten im Meru-Stil liegt malerisch im Ruaha-Nationalpark, nur wenige Kilometer von den Mdonya Falls entfernt in einer Gegend, die viele Tiere anzieht, allen voran riesige Büffelherden. Die rustikalen Zelte liegen unter schattigen Akazienbäumen mit direktem Blick auf den Fluss. Sie sind komfortabel ausgestattet und verfügen jeweils über eine private Terrasse. Der Hauptbereich verfügt über eine kleine Bibliothek. Auch bei den Mahlzeiten haben Sie einen fantastischen Ausblick auf die Natur.

Ruaha, ab 595 €

Kigelia Ruaha Camp

Foto: Jörg Ehrlich, Archiv (9)

Ruaha, ab 119 €

Ruaha Hilltop Lodge

TANRHL

Lodge   Der Name verrät‘s: Die Lage der Lodge auf dem Hügel Ideremle verschafft den Gästen einen traumhaftem Panoramablick auf die Umgebung, auch von den Bandas aus, die jeweils über einen privaten Balkon verfügen. Die Lodge liegt nahe der Grenze zum Ruaha-Nationalpark und verfügt über ein Restaurant, einen Souvenirshop und eine urige Bar. Neben Pirschfahrten im Nationalpark sind auch geführte Buschwanderungen, Ausflüge in die umliegenden Dörfer und Vogelbeobachtungstouren möglich.

TANKIG

Tented Camp     Die schlichte Eleganz des Kigelia Ruaha Camps ist eine Hommage an die grandiose, unberührte, umliegende Landschaft. Die sechs luftigen, großen Hauszelte sind mit edlen, lokal-gefertigten Holzmöbeln ausgestattet und so gestaltet, dass Sie sich harmonisch in die Natur einfügen. Das Gebiet, in dem sich das Camp befindet, ist außerdem eines der besten im Ruaha Nationalpark, um Wildtiere zu beobachten.

Mikumi, ab 129 €

TanSwiss Hotel

TANTSH

Hotel   Das kleine, einfachere Hotel mit freundlich ein­ gerichteten Zimmern liegt am Ortsausgang von Mikumi Village. Es wird von Schweizern betrieben und bietet ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis für Besucher des Mikumi-Nationalparks, dessen Eingang man nach einer ca. 20-minütigen Anfahrt erreicht. Der wenig besuchte, mit spektakulären Wasserfällen, herrlichem Bergregenwald und seltenen Primatenarten begeisternde Udzungwa Mountains NP lässt sich vom Hotel aus in ca. einer Stunde Fahrt erreichen.

Mikumi, ab 179 €

Mikumi, ab 149 €

Südliches Afrika20 20 Vuma Hills Tented Camp

TANVHT

Foxes Safari Camps, Tented Camp     Der Mikumi-Nationalpark ist umgeben von den Bergzügen Südtansanias – Uluguru, Rubeho, Udzungwa – und dem Ostafrikanischen Grabenbruch. Das Vuma Hills Tented Camp liegt im südwestlichen Teil des Nationalparks oberhalb der endlosen Baumsavanne. Sie übernachten in einem der insgesamt 16 Hauszelte, die alle mit Dusche/WC und eigener Veranda ausgestattet sind. Außerdem gibt es im Camp ein Restaurant und einen Swimmingpool, der nach heißen Safaritagen für willkommene Abkühlung sorgt.

Stanleys Kopje

TANSKO

Foxes Safari Camps, Tented Camp    Dieses kleine Camp im Mikumi-Nationalpark ist auf einem felsigen Hügel in den Mkata-Flussauen gebaut und überblickt das Wasserloch von Mwanamboga, an dem man hervorragend Wildtiere beobachten kann. Die zwölf gut ausgestatteten Zelte sind auf Holzplattformen rund um einen Felsen gebaut, verfügen über eigene Veranden mit Ausblick über die Flussauen und ein Bad mit WC, Dusche und Doppelwaschbecken. Zum Hauptgebäude gehören Restaurant, Bar, Lounge, Swimmingpool und Boma mit Feuerstelle.

we · Botswana · Simbab Südafrika · Namibia · Sambia Malawi · Mosambik

Bestellen Sie jetzt kostenfrei den Südliches AfrikaKatalog!

www.diamir.de


Mahale-, Gombe- & Katavi-Nationalpark Unterkünfte

UGANDA Vic toria S ee

KENIA

Natron S ee

RUANDA

Gombe NP

Kilimanjaro NP Arusha NP Usambara Berge

Serengeti NP

BURUNDI

Arusha

Manyara NP

Tarangire NP

TANSANIA

Dodoma

KONGO Mahale NP

Saadani NP Mikumi NP

Mafia

Ruaha NP

Katavi NP Tanganjika S ee

Selous Game Reserve

Ruk wa See

Uwanda Game Reserve

Pemba Sansibar Dar es Salaam

Im Herzen Afrikas liegt der Tanganjika-See – mit azurblauem Wasser, sandigen Buchten und einer Bergkette, die sich mehr als 2000 Meter aus dem üppigen Dschungel erhebt. Der Mahale-Mountains-Nationalpark zieht sich am See entlang und bildet – genauso wie sein nördlicher Nachbar, der Gombe-Stream-Nationalpark – ein Refugium für die letzten frei lebenden Schimpansen. Der Katavi-Nationalpark, der am seltensten besuchte aller tansanischen Nationalparks, liegt im Landesinneren und bietet ursprüngliche, faszinierende Wildnis pur…

Kitulo NP

SAMBIA Malawi See

MOSAMBIQUE

MALAWI

Mahale, ab 615 €

Mbali Mbali Mahale

TANKBL

Mbali Mbali Lodges & Camps , Tented Camp      Die Abgeschiedenheit der Mahale-Halbinsel, die Ursprünglichkeit der Natur und die exklusive Lage vermitteln das Gefühl, an einen paradiesischen Ort gelangt zu sein. Die Lodge liegt in direkter Nähe zum besten Schimpansen-Tracking-Gebiet im Mahale NP. Sie verfügt über einen eigenen Sandstrand und ein offenes, mit afrikanischen Antiquitäten möbliertes Restaurant. Die zehn luftigen, geräumigen Hauszelte mit privatem Bad liegen direkt am Seeufer. Sie sind mit hochwertigen Textilien, Lampen und Schreibtischen ausgestattet.

118

Mahale, ab 630 €

Greystoke Mahale Camp

TANGMA

Nomad Tanzania, Tented Camp      Zwischen tropisch bewachsenen Bergen und feinem Sandstrand: Das außergewöhnliche Camp, das mit seinen sechs Zelten in einer Bucht des Tanganyika-Sees liegt, erreichen Sie per traditioneller Dhow. Es gibt Buschduschen mit fließend Wasser und Solarenergie. Die Mahlzeiten werden in einem traditionellen Häuptlingsquartier eingenommen – oder ganz romantisch unter den Sternen am Strand. Sie können hier exklusiv eine größere Schimpansensippe besuchen, die sich in Wandernähe zum Camp niedergelassen hat.

Gombe, ab 480 €

Mbali Mbali Gombe

TANGFL

Mbali Mbali Lodges & Camps , Tented Camp      Tansanias kleinster Nationalpark Gombe liegt direkt am Tanganyika-See. Die Lodge ist aus Naturmaterialien erbaut. Die acht luxuriösen Hauszelte stehen unter ausladenden, schattenspendenden Mangobäumen am Seeufer. Sie sind mit hochwertigen Textilien, Lampen, Schreibtischen und privaten Bädern ausgestattet. Neben dem Schimpansen-Tracking, für das der Gombe NP berühmt ist, sind unter anderem auch geführte Wanderungen im artenreichen Bergregenwald oder zu einem Wasserfall in der Gegend möglich.


Kigoma, ab 65 €

Kigoma Hilltop Hotel

TANKIH

Mbali Mbali Lodges & Camps, Hotel     Das Hotel der guten Mittelklasse liegt auf einem Hügel inmitten saftig grüner Landschaft und Gärten. Von hier haben Sie einen herrlichen Ausblick auf das kristallklare, blaue Wasser des TanganyikaSees und die majestätischen Berge des angrenzenden Kongo. Das Hotel setzt sich zusammen aus 30 Cottages im kolonialen Stil, wovon jedes einen eigenen Balkon hat, der einen atemberaubenden Ausblick auf den See und wunderschöne Sonnenuntergänge bietet. Am hübsch gestalteten Pool erleben Sie Erholung pur.

Victoriasee, ab 550 €

Rubondo Island Camp

Foto: Anke Geithner, Archiv (7)

Katavi, ab 285 €

Katavi Wildlife Camp

TANKAW

Foxes Safari Camp, Tented Camp     Der Katavi-Nationalpark ist geprägt von wildreichen Ebenen, die sich in der Regenzeit mit Wasser füllen. Lediglich 200 Besucher kommen jährlich in den abgelegensten und unberührtesten Nationalpark Tansanias. Die sechs Zelte des Katavi Wildlife Camp sind einfach, aber voll ausgestattet und verfügen über eine Dusche/Toilette. Solarenergie sorgt für die Beleuchtung. Die schattenspendende Vegetation des Camps bietet den Gästen Schutz vor der Sonne und scheuen Tieren einen Rückzugsort.

TANRBI

Asilia Camps & Lodges, Tented Camp      Das Rubondo Island Camp liegt auf einer 26 km langen, unbewohnten Insel im Victoria-See. Der Großteil der Insel besteht aus unberührtem subtropischen Regenwald und ist ein idealer Rückzugsort für Schimpansen, Elefanten, Flusspferde, Krokodile und die scheuen Sitatunga-Antilopen, die sich in den Sümpfen am Ufer wohlfühlen. Alle 8 Cottages der Anlage wurden nachhaltig aus lokalen Materialien aus der Umgebung errichtet und liegen direkt am Seeufer. Sie haben ein eigenes Badezimmer ganz aus Holz mit Dusche und fließend Warmwasser. Katavi, ab 450 €

Mbali Mbali Katavi

TANKAB

Mbali Mbali Lodges & Camps , Tented Camp      Zentral im Katavi-Nationalpark gelegen, besteht die Katuma Bush Lodge aus geräumigen, komfortabel möblierten Zelten. Durch ihre offene Bauweise fügt sie sich harmonisch in die umliegende Natur ein. Die Lodgezelte sind mit hochwertigen Textilien, Lampen, Schreibtischen und privaten Bädern ausgestattet. Wer tiefer in die Wildnis Katavis vordringen möchte, nutzt das Fly Camping, das von der Lodge aus angeboten wird, und kommt auf diese Weise der ursprünglichen Natur Afrikas noch ein Stückchen näher.

Primaten-Guidrikea Af

Laden Sie sich jetzt kostenfrei den Primaten-Guide als eBook!

www.diamir.de/ebooks


Insel Sansibar Unterkünfte

Vic toria S ee

KENIA

Natron S ee

RUANDA

Gombe NP

Kilimanjaro NP Arusha NP Usambara Berge

Serengeti NP

BURUNDI

Arusha

Manyara NP

Tarangire NP

TANSANIA

Dodoma

KONGO Mahale NP

Saadani NP Mikumi NP

Ruaha NP

Katavi NP Tanganyika S ee

Ruk wa See

Uwanda Game Reserve

Pemba Sansibar Dar es Salaam Mafia

Selous Game Reserve Kitulo NP

SAMBIA Malawi See

Mit ihren eindrucksvollen Palästen, orientalischen Gassen und den süßen Düften von Nelken, Vanille und Zimt weckt die Insel Sansibar Träume von 1001 Nacht. Sie liegt etwa 30 Kilometer vor der tansanischen Küste im Indischen Ozean und lockt mit mehreren hundert Kilometern weißer Sandstrände, teilweise wie aus dem Bilderbuch. Im warmen Licht der tief stehenden Sonne umspült azurblaues Wasser Ihre Füße, während die traditionellen Holzboote der Fischer langsam in Richtung Heimathafen steuern, um den Fang des Tages auf den Markt zu bringen…

MOSAMBIQUE

ab 95 €

Breezes Beach Club & Spa

TANBRE

The Zanzibar Collection, Hotel     Die luxuriöse Anlage liegt an der Ostküste Sansibars an einem weißen, von Palmen gesäumten Sandstrand. Die 70 Zimmer und Suiten verteilen sich im wundervollen tropischen Garten und sind individuell mit viel Liebe zum Detail eingerichtet. Die Standard-Zimmer verfügen über Bad/Dusche, WC, Klimaanlage, Safe sowie eine Terrasse mit Blick in den Garten. Vier Restaurants, ein Swimmingpool, Spa und Fitnessraum sowie zahlreiche Wassersport-Angebote einschließlich Kursen und Tauchschule stehen den Gästen zur Verfügung.

120

ab 285 €

Baraza Resort & Spa

TANBAZ

The Zanzibar Collection, Boutique-Lodge      Eine Mischung aus arabischem und indischem Design, kombiniert mit wunderschönen Gewölben, handgeschnitztem Dekor und beeindruckenden Antiquitäten erzeugt eine authentische, aber dennoch luxuriöse Atmosphäre. Zur Hotelanlage gehört ein Spa mit Jacuzzi, in dem Sie den Alltagsstress schnell vergessen werden. Erfrischen Sie sich im Swimmingpool des Baraza, gönnen Sie sich einen Cocktail an der Poolbar. Alle geräumigen Villen verfügen über ansprechende Innenausstattung mit handgearbeitenden Möbel.

ab 335 €

The Palms Zanzibar

TANPAL

The Zanzibar Collection, Boutique-Lodge      Die luxuriöse Anlage liegt an der Ostküste Sansibars an einem weißen, von Palmen gesäumten, feinsandigen Strand, direkt am azurblauen Meer. Es gibt sechs 140 m² große Villen im Stil eines Strandhauses – jede mit eigener Terrasse mit Meerblick sowie privatem Pool. Jede Villa ist stilvoll und hochwertig eingerichtet und mit Schlafzimmer, Wohnzimmer, Bad, Ankleidezimmer, Minibar, Klimaanlage sowie einem extra Schlafzimmer mit eigenem Bad ausgestattet. Im Sanctuary-Spa werden Sie verwöhnt.


ab 65 €

Spice Island Resort

TANSPI

Hotel    Das neu eröffnete Resort befindet sich an der Ostküste der Insel zwischen Paje und Jambiani. Es verfügt über einen vom Hauptstrand aus nicht einsehbaren, herrlichen Privatstrand und eine 100 m lange Seebrücke sowie einen großen Pool. Die 34 Apartments liegen in einem wunderschönen Garten mit einer unglaublichen Pflanzenvielfalt. Die Bungalows mit ihrer typischen sansibarischen Einrichtung haben private Terrassen, Ventilator, Klimaanlage und Safe sowie Badezimmer mit offener Dusche und separater Toilette.

ab 85 €

Jambiani Villas

Foto: Arne Karck, Archiv (27)

ab 75 €

Karafuu Hotel

TANKFU

Hotel    Das Hotel, erbaut im typisch legeren Sansibar-Stil, liegt direkt am unberührten, langen Sandstrand. Das Resort mit 89 Zimmern, verteilt auf einzelne Bungalows, befindet sich in einem herrlichen Garten mit vielen Palmen und tropischen Pflanzen. Die Standard-Zimmer sind mit traditionellen Sansibar-Möbeln, Dusche, WC, Haartrockner, Tee-/ Kaffeezubereiter, Safe, Klimaanlage, Deckenventilator, Moskitonetz, Telefon, Minibar und Sitzecke ausgestattet und besitzen eine kleine Terrasse. Das Hotel bietet eine Vielzahl an Sportaktivitäten.

TANZAW

The Zanzibar Collection, Boutique-Lodge      Zawadi Zanzibar besticht durch dezenten Luxus, exzellenten Service und äußerste Privatsphäre. Die 9 etwa 100 m² großen Villen sind in einem hellen modernen Strandhaus-Stil gehalten, mit großen Glasfronten und einer puristisch-eleganten Inneneinrichtung. Eine kleine Treppe führt zum feinsandigen, weißen Strand. Eine Lagune direkt vor dem Resort ermöglicht es Gästen, auch bei Ebbe zu schwimmen oder am vorgelagerten Riff zu schnorcheln. Ein Infinity-Pool mit Poolbar, Massagen und weitere Aktivitäten runden Ihren Aufenthalt ab.

Fumba Beach Lodge

Ocean Paradise Resort

TANOPR

Hotel     Das Resort ist etwa 60 Fahrminuten von Stonetown entfernt. An der Nordostküste der Insel gelegen, verwöhnt es seine Gäste mit einem schönen tropischen Garten mit einem lagunenähnlichen Pool, zwei Restaurants, mehreren Bars, Nachtclub, diversen Shops und Geschäften. Sportlich Aktiven stehen ein Wassersportzentrum und Tennisplätze zur Verfügung. Die 98 Zimmer sind in afrikanischen Rundbungalows untergebracht, die sich im Garten verteilen. Die Zimmer sind geschmackvoll ausgestattet und unterteilen sich in mehrere Kategorie.

ab 279 €

Anna of Zanzibar

TANMAR

Asilia Camps & Lodges, Boutique-Lodge      Eine der exklusivsten Adressen auf Sansibar: Die luxuriöse Unterkunft befindet sich an der Nordküste nördlich von Matemwe in erhöhter Lage mit traumhaftem Blick auf Mnemba Island. Die vier sehr großzügigen und stilvoll eingerichteten Villen erstrecken sich über zwei Ebenen und haben jeweils eine Dachterrasse und einen eigenen kleinen Pool, eine eigene Veranda – und einen persönlichen Butler, der jeden Morgen das Frühstück auf der Veranda serviert und die gewünschten Aktivitäten für den Tag organisiert…

TANAOZ

Boutique-Lodge     Das Anna of Zanzibar ist ein kleines Resort direkt am weitläufigen Strand im Südosten von Sansibar. Die vier Villen sind eingebettet in den tropischen Garten und gewähren einen außergewöhnlichen Blick auf den Ozean. Jede Villa besteht aus einem großzügigen Schlafzimmer, einem Wohnzimmer und einem Bad mit Dusche, WC und Haartrockner. Der Kolonialstil der Villen enthält zahlreiche afrikanische Elemente. Dazu gehören der Fußboden aus Teakholz, aber auch die handgeschnitzten Türen und die geschmackvolle Inneneinrichtung.

ab 520 €

Matemwe Retreat

TANFBL

Moivaro, Hotel/Lodge     Die romantische Lodge liegt in einem tropischen Garten direkt am Strand im Süden von Sansibar. Das exklusive Hotel hat 20 Zimmer und 6 Suiten. Die beiden sehr romantischen Baobab-Suiten sind perfekte Baumhäuser für Honeymooner; die vier Suiten haben Dachterrassen, Regenwald-OpenAir-Duschen und große Badewannen mit Blick auf den Ozean. Es gibt ein offenes Restaurant und eine Bar in einer alten Dhow, Massagen und Jacuzzi im Baumhaus, einen Swimmingpool mit traumhafter Aussicht und eine Tauchbasis.

ab 149 €

ab 000 €

Zawadi Zanzibar

TANJAV

Hotel/Lodge    Die Jambiani Villas bestehen aus sechs Villen, die auf zwei Bereiche mit jeweils eigenem Pool aufgeteilt sind. Beide Bereiche liegen direkt am Strand und in einem wunderschönen Garten. Jede Villa besteht aus zwei Schlafzimmern und Bädern, einer Terrasse und einem Wohnbereich mit Küche. Gäste entscheiden selbst, ob sie von einem Privatkoch verwöhnt werden, selbst kochen oder in einem der umliegenden Restaurants essen gehen möchten. Einkaufsservice, Wäscheservice u.v.m. werden angeboten. So können Sie Ihren Strandurlaub frei gestalten.

ab 110 €

ab 330 €

Matemwe Lodge

TANMLO

Asilia Camps & Lodges, Boutique-Lodge      Die exklusive Lodge ist ein kleines Paradies, direkt auf einem Korallenfelsen erbaut und umgeben von den schönsten Sandstränden der Insel. Die zwölf geräumigen Suiten wurden im landestypischen Zanzibari-Stil eingerichtet und verfügen über ein Kingsize-Bett mit Moskitonetz, Deckenventilator, ein geschmackvolles Bad mit Badewanne/Dusche, WC sowie private Veranda mit Liegestühlen, Hängematte und Blick auf den Indischen Ozean. Zur Hotelausstattung gehören unter anderem ein Open-Air-Restaurant, eine Poolbar und zwei Pools. 121


ab 110 €

Zanzibar White Sand

TANZWS

Boutique-Lodge      Die exklusive Anlage an Sansibars Südostküste besticht mit nur 11 eleganten Design-Villen, die über 1, 2 oder 5 Schlafzimmer verfügen und sich auf 300 m² erstrecken. Jede ist mit einer Außenbadewanne und eigenem Garten mit Terrasse ausgestattet. Es wurde überwiegend Holz aus nachhaltigem Anbau verwendet, Energie wird durch Windturbinen und Photovoltaik erzeugt. Mitten im tropischen Garten befindet sich der Wellnessbereich. Im Restaurant werden Gäste mit regionaler Küche verwöhnt.

ab 150 €

Meliá Zanzibar

ab 140 €

Zuri Zanzibar

TANZUR

Hotel     Das Zuri Zanzibar liegt an einem 300 m langen Sandstrand, der von den Gezeiten nicht beeinflusst wird und fantastische Sonnenuntergänge bietet. In einem großzügigen Garten befinden sich 56 separate Unterkünfte, drei Restaurants und vier Bars. Entspannen Sie im 32 m langen Infinitypool, in einem der Fitnessräume oder in der Bibliothek mit Büchern und DVDs. Verschiedene Aktivitäten wie Wassersport, Tauchen und Ausflüge in die Umgebung werden für die Gäste angeboten.

TANXAN

Resort     Xanadu ist ein architektonisch außergewöhnliches Retreat, das Privatsphäre, gediegenen Service und Gourmetküche vereint. Sieben weiße, kuppelförmige Villen für zwei bis vier Gäste gruppieren sich um den Pool, der in das Restaurant übergeht. Jede Villa hat einen eigenen Butler und Plungepool, zudem ein Bad, eine Lounge und WLAN. Verschiedene Anwendungen können im eleganten Spa mit Meerblick gebucht werden. All das finden Sie inmitten eines Palmengartens am feinsten Sandstrand Sansibars.

122

Diamonds La Gemma dell‘Est

Royal Zanzibar Beach Resort

TANRZB

Hotel     Inmitten eines exotischen und farbenfrohen Gartens befinden sich vier große Pools, eine Poolbar und ein Whirlpool. Liegen, Sonnenschirme und Badetücher am Strand und Pool sind inklusive. Für das leibliche Wohl wird in einem Hauptrestaurant, zwei à-la-carte-Restaurants und einem Snack-Restaurant gesorgt. Zu den weiteren Einrichtungen gehören drei Bars, eine Boutique und ein Souvenirshop. Den kleinen Gästen wird im Miniclub (4-12 Jahre) Abwechslung geboten. 100 Zimmer, davon 80 Superior-Zimmer, 16 Suiten und 4 Villas.

ab 149 €

Sultan Sands Island Resort

TANNPR

Hotel/Lodge     Die moderne, weitläufige Anlage direkt am Strand von Kiwengwa ist im typischen Inselstil mit arabischen Einflüssen errichtet worden. Das Resort ist die perfekte Wahl für Gäste, die eine elegante und luxuriöse Unterkunft in entspannter Atmosphäre suchen. Es bietet mehrere Restaurants, Bar und Poolbar, Spa, zwei Swimmingpools, Shops und Internetzugang. Die 154 geräumigen, elegant eingerichteten Zimmer verteilen sich auf zweistöckige Bungalows; die großzügigen Suiten mit separatem Wohnbereich liegen direkt am Strand.

TANSIR

Hotel     Die gesamte Anlage ist im typischen Zanzibar-Stil gebaut und in die tropische Vegetation eingebettet. Vom Hauptrestaurant Mwambao genießt man bereits beim Frühstück einen herrlichen Ausblick auf den Indischen Ozean. Zwei Pools, Bar und Lounge runden das Angebot ab. Für Abwechslung stehen alle Einrichtungen des Nachbarhotels Blue Bay Beach Resort & Spa zur Verfügung. 76 Zimmer sind in Rondavels untergebracht und teilen sich in 20 Bahari-Zimmer mit Meerblick und näher zum Strand gelegen 56 Pwani-Zimmer.

ab 119 €

Neptune Pwani Resort

TANDLG

Planhotel Group, Hotel      Im Nordwesten der Insel Sansibar, direkt am weißen Sandstrand, befindet sich das luxuriöse Hotel. Die Anlage ist in einen tropischen Garten mit Wasserfällen und üppigem Baumbestand eingebettet. Die komfortablen Deluxe-Zimmer sind elegant eingerichtet und verfügen über Bad/Dusche, WC, Moskitonetz, Klimaanlage, Sat-TV, Telefon, Haartrockner, Minibar, Safe, Kaffee-/Teezubereiter und Balkon/Terrasse mit Meerblick. Zum Hotel gehören außerdem vier Restaurants, drei Bars, Friseur, Spa, Geschäfte, Poollandschaft und Sonnenterrasse.

ab 209 €

ab 140 €

Xanadu Villas & Retreat

TANMEL

Melia Hotels, Hotel     Das Luxushotel an der Nordostküste der Insel ist zugleich ein Architekturwunder mit dem Zauber und der Romantik einer „Stonetown“: weißgewaschene Korallensteine, enge Alleen, versteckte Hinterhöfe mit plätschernden Springbrunnen, traditionelle Swahili-Pforten und -Fenster. Alle 117 Zimmer bieten ein Höchstmaß an Komfort, Privatsphäre und Entspannung. Außerdem tragen zum Wohlbefinden der Gäste bei: zwei Restaurants, Bar, Poolbar, zwei Pools, Fitnesscenter, Spa, Tennisplatz, Boutique, Juwelier, Sauna, Friseur.

ab 259 €

ab 129 €

Ras Nungwi Beach Resort

TANRNR

Hotel     Die kleine Anlage wurde offen und luftig gestaltet und schmiegt sich wunderschön in die tropische Landschaft. Vom Pool mit Bar genießt man einen einzigartigen Ausblick auf das Meer. Das hoteleigene Wassersportzentrum bietet neben Tauchen (PADI) auch Schnorcheln, Wasserski, Windsurfen, Kayaking und Dhow-Fahrten an (gegen Gebühr). Am Strand werden Sie mit einem erfrischenden Getränk von der Strandbar verwöhnt. Im hoteleigenen Peponi Spa können Sie bei verschiedenen Behandlungen und Massagen entspannen.


ab 155 €

Zanzi Resort

TANZAN

Resort      Das Zanzi Resort an der Westküste und besteht aus 7 geschmackvoll eingerichteten Villen, verteilt im großen Garten und zum türkisen Ozean ausgerichtet. Jede Villa ist im traditionellen SansibariStil mit Naturmaterialien erbaut und kann bis zu vier Gäste beherbergen. Das Innere brilliert mit einem großzügigen Wohnraum, separatem Schlafzimmer und großem Bad mit Außendusche. Zu jeder Villa gehört ein privater Pool. Das Restaurant serviert alle Mahlzeiten, aber die Gäste können auf Wunsch auch in der Villa oder am Strand speisen.

ab 225 €

Serena Zanzibar

Fotos: Archiv (15)

ab 240 €

Unguja Lodge

TANUNG

Lodge     An der Südwestspitze Sansibars liegt die privat geführte, exklusive Unguja Lodge, direkt am Meer. Die Lodge hat 2014 den Boutique Hotel Award gewonnen in der Kategorie „Nachhaltigkeit für Afrika“. 2018 wurde sie von Tripadvisor mit dem Zertifikat für Exzellenz ausgezeichnet.Alle Bungalows sind in traditioneller Weise aus einheimischen Materialien gebaut. Die geräumigen Villen, die in organischen, runden Formen erbaut sind, verfügen über Wohn- und Schlafzimmer, Bad und Terrasse. Zur Lodge gehören außerdem Restaurant und Bar sowie eine eigene Tauchbasis.

ab 220 €

Essque Zalu Zanzibar

TANKHZ

Hotel    Orientalische Architektur und moderne Eleganz prägen das schöne Altstadthotel. Das charmante, kleine Kisiwa House liegt mitten in Stonetowns verschlungenen Gassen. Auf der Dachterrasse werden in stilvollem Ambiente lokale Spezialitäten und internationale Küche serviert. Der Panoramablick auf die Altstadt und den Indischen Ozean versüßt so manche Abendstunden. An heißen Tagen genießen Sie die traumhafte Kühle des Innenhofs. Die elf geräumigen Zimmer sind mit Klimaanlage, Whirlpool-Badewanne, Fön, Bademantel, TV und Minibar ausgestattet.

TANESS

Resort      Moderne Architektur und zeitloses Design kombiniert mit natürlichen Baumaterialien und Elementen der ostafrikanisch-arabischen Geschichte machen das Essque Zalu zum wahrscheinlich schönsten Hotel auf der Insel. Es verfügt über 40 komfortable Suiten und 8 Villen in einem gepflegten, tropischen Garten. Sämtliche Suiten haben eine geräumige Terrasse mit Blick in den Garten oder auf das azurblaue Meer.

ab 60 €

Kisiwa House

TANZSE

Hotel     Das Hotel ist idyllisch gelegen – einerseits haben Sie freien Blick aufs Meer und den romantischen Sonnenuntergang, andererseits wohnen Sie direkt in den verschlungenen Gassen und Wegen der orientalischen Altstadt Stonetown. Mit Pool, Spa, Meerblick und den vielen Möglichkeiten, die Stonetown bietet, haben Sie hier alles um sich, was Ihren Urlaub abrundet – inkl. WLAN und Klimaanlage. Zimmer, Lounge und Restaurants vereinen die Atmosphäre eines arabischen Palastes mit der rauhen Natur Afrikas.

Ihre Hochzeitsreise vom Experten

ab 89 €

The Seyyida Zanzibar

TANSEY

Boutique-Hotel    Das kleine Boutique-Hotel liegt mitten im Gassengewirr Sansibars. Von der Dachterrasse eröffnen sich unglaubliche Ausblicke über die Altstadt und den Indischen Ozean. Die 17 Zimmer, Lobby, Restaurant sind mit traditionellen Sansibari-Möbeln ausgestattet. Im Seyyida finden orientalische Elemente, kolonialer Luxus und mondänes, offenes Flair zusammen. Sie können zwischen verschiedenen Zimmerkategorien wählen. Ein breit gefächertes Wellness-Programm im Spa des Hotels rundet Ihren Aufenthalt ab.

Maßgeschneidert! Reiseträume von DIAMIR Erlebnisreisen & Anzüge von unserem Partner vonEdelmann www.diamir.de/hochzeitsreisen


Insel Pemba & Mafia Unterkünfte KENIA

Natron S ee

RUANDA

Gombe NP

Kilimanjaro NP Arusha NP Usambara Berge

Serengeti NP

BURUNDI

Arusha

Manyara NP

Tarangire NP

TANSANIA

Dodoma

KONGO Mahale NP

Saadani NP Mikumi NP

Ruaha NP

Katavi NP Tanganyika S ee

Ruk wa See

Uwanda Game Reserve

Pemba Sansibar Dar es Salaam Mafia

Selous Game Reserve Kitulo NP

SAMBIA Malawi S ee

MOSAMBIQUE

Mafia Island, die südlichste Insel des Archipels Sansibar, liegt vor dem Mündungsdelta des Rufiji River vor der ostafrikanischen Festlandküste. Kokosnuss- und Cashewnuss-Plantagen bestimmen die Vegetation und den Arbeitsalltag der Inselbewohner. Für Taucher und Schnorchler ist Mafia ein Paradies – die vielen kleinen vorgelagerten Inseln und Korallenriffe garantieren spektakuläre Unterwasser-Erlebnisse. Zahlreiche ausgezeichnete Tauchreviere erwarten den Besucher auch auf Pemba Island, das nördlich von Sansibar liegt.

Pemba, ab 340 €

Fundu Lagoon

TANFUN

Lodge      Das Luxus-Resort im Südwesten von Pemba ist nur per Boot zu erreichen. Es gehört mit seiner Mischung aus Eleganz, Stil und Komfort zu den exklusivsten Hotels der Inselgruppe. Auf Privatsphäre wird sehr viel Wert gelegt. Die 18 Bungalows bzw. Segeltuchzelte stehen auf Hartholzdecks und bieten allen Komfort sowie viel Platz. Die Standardzimmer sind mit Ventilatoren, Minibar, Sitzgelegenheiten im Innen- und Außenbereich sowie mit einem privaten Bad samt Dusche ausgestattet. Die Anlage verfügt über eine Tauchbasis und ein Spa.

Pemba, ab 260€

Aiyana Resort

Pemba, ab 545 €

The Manta Underwater Room

TANMUR

Lodge      Ein absolutes Novum: Erst kürzlich wurde das Unterwasserzimmer vor der Küste des Manta Resorts eröffnet. Das schwimmende Hotelzimmer verteilt sich auf drei Etagen. Auf der Dachlounge können Sie sonnenbaden und Sterne beobachten. Darunter liegen Bad und weitere Räume. Das Schlafzimmer befindet sich unter Wasser. Hier gewähren große Panoramafenster einen Blick in die bunte Unterwasserwelt des Tauchparadieses. Bei Nacht locken kleine Lampen rund um die Fenster auch scheue Tiere wie Tintenfische an.

124

TANAIY

Resort      „Ewig blühend“ – das ist das Motto dieses 5-SterneHauses auf Pemba Island. Deshalb empfängt es seine Gäste auch mit einer blütenreichen Gartenanlage, in der man sich sofort wohlfühlt.Das Hotel besticht durch seinen architektonischen Charme, die Liebe zum Detail bei der Einrichtung der Suiten und die tolle Lage. Alle 30 Einheiten verfügen über Meerblick, direkten Strandzugang und eigene Terrasse. Das Aiyana verzaubert und beschert einen unvergesslichen Urlaub.

Pemba, ab 215 €

The Manta Resort

Mafia, ab 230 €

Pole Pole Resort

TANPOL

Lodge     Das Resort liegt in der Chole Bay an der Südostküste von Mafia Island, das vom schönsten Korallenriff der ostafrikanischen Küste umgeben und für seine herrliche Unterwasserwelt bekannt ist. Die Anlage verfügt über sieben elegante, geräumige Luxus-Bungalowsuiten unter Kokospalmen mit herrlichem Blick auf die Bucht. Die Zimmer sind mit handgeschnitzten antiken Möbelstücken eingerichtet und haben Veranden mit Sansibarbett, Tisch und Liegestuhl sowie ein großes Bad. Neben Bar, Lounge und Bibliothek gibt es auch ein Spa.

TANMAN

Lodge      Im Norden von Pemba, an einem der schönsten Strände der Insel, liegt etwas erhöht das Manta Resort. Es verdankt seinen Namen dem nahe gelegenen Manta Point, an dem Taucher im Frühjahr Riesenmantas beobachten können. Die liebevoll eingerichtete Lodge, die unter anderem über ein Spa verfügt, ist familiär und gemütlich. Im tropischen Garten befinden sich die Bungalows und das Haupthaus. Die Bungalows verfügen über Holzböden, ein Bad mit Dusche/WC, Betten mit Moskitonetz und eine eigene Veranda mit Sitzecke.

Mafia, ab 90 €

Mafia Island Lodge

TANMAI

Lodge    Im Südosten der Insel Mafia inmitten von Kokospalmen liegt die Mafia Island Lodge. Die 38 im landestypischen Stil gehaltenen Zimmer verfügen über Klimaanlage, Deckenventilator, Moskitonetz, Bad mit Dusche/WC und eine Terrasse mit Blick in den tropischen Garten oder aufs Meer. Neben den Standard-Zimmern hat die Lodge auch etwas größere Superior-Zimmer und zwei Familienzimmer mit zusätzlichem Wohnbereich. Ein offenes Restaurant, die Lounge und die gemütliche Bar befinden sich im hübsch gestalteten Haupthaus.

Fotos: Archiv (7)

Vic toria See


LOST IN TRANSFORMATION 4°52’53’’S 39°40’39’’E

The Manta Resort provides an experience beyond the destination. A transformational experience with a footprint that affects nature as little as possible but people as much as possible. A remote tropical and pristine island off the east coast of Tanzania, untouched by mass tourism. Home to compassion, simplicity and time. The spirit of Kwanini. It is for the dedicated, the true explorers, with an urge to find heart and purpose. For those who endure the extra mile to discover a haven of non-polluted serenity, silence, solitude and inclusion. Where you are greeted as family, not a stranger or a tourist. A home of friendliness, sunshine, natural food, superior service, fresh air, world class diving in crystal clear waters and timeless existence. A fully inclusive five-star retreat at the end of the road you are about to take. An inner and outer journey that will make you tell the world. Or keep it your own secret.

★★★★★ B E C U R I O U S : W W W. T H E M A N TA R E S O RT. C O M


Kenia Unterkünfte Elefanten, die vor der majestätischen Kulisse des Kilimanjaro vorüberziehen, Nilpferde, die in einem Wasserloch prusten, einsame Schirmakazien in weiter Savanne, dichter Bergwald, durch den die Gesänge der Vögel dringen - Karibu Kenia. Einmal im Jahr spielt sich in Kenia ein unvergessliches Schauspiel ab: Auf der Suche nach Futtergründen und Wasserquellen ziehen Millionen von Gnus, Zebras und Gazellen im Uhrzeigersinn durch die tansanische Serengeti und die Masai Mara in Kenia. Und an der Küste Kenias warten feiner Sandstrand, sanft rauschende Palmen und türkisblauer Ozean! ab 560 €

Rekero Camp

KENREK

Asilia Camps & Lodges, Tented Camp      Hier trifft luxuriöse Eleganz auf sensationelle Wildnis: Das Rekero Camp ist ein exklusives Camp nahe des Talek und Mara River. In Sichtweite befindet sich eine uralte Stelle, wo die Tiere während der Migration den Fluss überqueren. Vom Deck des Camps hat man eine ausgezeichnete Sicht auf das abenteuerliche Ereignis. Mit lediglich neun Zelten, die elegant und gemütlich ausgestattet sind, vermittelt Rekero ein herzliches, sehr privates Ambiente.

ab 365 €

Naboisho Camp

ab 510 €

Mara Ngenche Safari Camp

KENMNS

Atua Enkop, Tented Camp      Das exklusive Mara Ngenche Safari Camp steht einem 5 Sterne Hotel in Luxus und Komfort in Nichts nach. Die luxuriösen, elegant eingerichteten Zelte sind großzügig geschnitten und aus­ gestattet mit einer großen Badewanne, Außendusche und einem privaten, kleinen Garten mit Pool. In dieser eleganten, intimen Atmosphäre können Sie entspannt die afrikanische Wildnis erleben. Im nahe gelegenen Wasserloch tummeln sich Nilpferde.

126

KENNAB

Asilia Camps & Lodges, Tented Camp      Das exklusive Naboisho Camp liegt im 210 km² großem, privaten Mara-Naboisho-Schutzgebiet. Nirgends in Kenia findet man solch eine hohe Dichte von Löwen und Geparden. Von der reetgedeckten Lounge hat man zusätzlich noch einen tollen Blick auf das nahegelegene, gut besuchte Wasserloch. Das familienfreundliche Camp bietet neben Buschwanderungen und Pirschfahrten auch ein spezielles Safari-Programm für Kinder an. Die neun luxuriösen Zelte mit eigener Veranda sind großzügig und elegant ausgestattet.

ab 240 €

Tipilikwani Mara Camp

ab 570 €

Kicheche Bush Camp

KENKBC

Kicheche Camps, Tented Camp     Malerisch und entlegen zwischen Dornenakazien liegt das exklusive Kicheche Bush Camp im privaten Olare-Motorogi-Schutzgebiet. Das Reservat befindet sich im Masai-Mara-Gebiet und bietet ein faszinierendes, ungestörtes Safari-Erlebnis. Sechs Zelte sind elegant und geschmackvoll möbliert, rund um die Uhr mit Solarenergie versorgt und garantieren eine intime, gemütliche Atmosphäre. Da das Camp nicht umzäunt ist, kann man Tiere bereits von der Veranda aus beobachten.

KENTMC

Atua Enkop, Tented Camp      Das Tipilikwani Mara Camp ist ein luxuriöses Camp im typisch afrikanischen Stil im Masai-Mara-Schutzgebiet. Die 20 Zelte sind edel und komfortabel ausgestattet mit einer alleinstehenden Badewanne oder Dusche und WC. Die in warmen Massai-Farbtönen gesetzten Akzente verleihen den Zelten eine heimelige, gemütliche Atmosphäre. Darüber hinaus bietet das Tipilikwani einen Pool und Spa Service.

ab 570 €

Kicheche Valley Camp

KENKVC

Kicheche Camps, Tented Camp     Für das entlegene Kicheche Valley Camp dient ein malerisches, mit Akazienbäumen und Granitfelsen gesäumtes Tal im Mara-Naboisho-Reservat als Kulisse. Das 50.000 Hektar große Schutzgebiet ist ideal, um auf Tages- und Nachtpirschfahrten besondere Tiere zu beobachten. Die Unterkunft besteht nur aus sechs luxuriösen Zelten, die erhöht auf einer Plattform stehen und mit einer Veranda begeistern, von der man entspannt die vorbeiziehenden Wildtiere beobachten kann.


ab 310 €

Governors Camp

KENGOV

Tented Camp      Als das legendäre Governors Camp 1972 errichtet wurde, war dieser magische Ort ausschließlich den kolonialen Gouverneuren vorbehalten. Wie damals liegt das idyllische, komfortable Camp auch heute noch im Herzen des Masai-MaraSchutzgebietes, direkt am Ufer des Mara-Flusses. Die Zelte sind geräumig und gemütlich ausgestattet mit einem eigenen Bad, mit fließend warmem Wasser und privater Veranda.

ab 195 €

Mara Legends Camp

Foto: Jörg Ehrlich, Archiv (15)

ab 80 €

Kibo Safari Camp

KENKSC

Tented Camp    Im Amboseli-Nationalpark liegt das exklusive Kibo Safari Camp mit einem atemberaubenden Ausblick auf den majestätischen Kilimanjaro. Die Zelte sind großzügig und komfortabel ausgestattet und verfügen über eine eigene Veranda. Für die Anfertigung des rustikalen, eleganten Interieurs wurden nur natürliche, lokale Materialien verwendet. Auch auf die Speiseteller kommen nur Obst und Gemüse aus eigenem Anbau.

KENSGL

Tented Camp    Für den Bau der Lodge, für die Möbel und für das Interieur wurden Materialien aus der Umgebung verwendet. Die hohen Decken und viel Platz machen die Zimmer luftig. Die komfortablen Cottages und die Zimmer im Hauptgebäude sind direkt am Flussufer errichtet. Der Hitze des Nachmittags entkommen Sie am besten im Pool.

Mara Big Five Camp

Ol Tukai Lodge

KENOTL

Lodge     Die 80 luxuriösen Zimmer haben eine eigene Terrasse, von der Sie den wundervollen Ausblick in die Wildnis genießen können. Die Lodge besitzt zudem eine Bar, eine Lounge, einen großzügigen Pool und ein Restaurant, welches Themenabende mit Barbecues und Swahili Menüs anbietet. Paare, die hier heiraten möchten, steht sogar eine multikonfessionelle Kapelle zur Verfügung.

ab 220 €

Tortilis Camp Amboseli

KENEBC

Atua Enkop, Tented Camp      Das exklusive Elephant Bedroom Camp, ist ein luxuriöses Zeltcamp abseits der touristischen Routen, dass am sich durch die trockenen Ebenen schlängelnden Ewaso Nyiro River liegt. Es macht seinem Namen alle Ehre, denn neben Affen und Impalas sind Elefanten hier treue Stammgäste und kommen regelmäßig zu Besuch. Die zwölf luxuriösen Gäste-Zelte sind rustikal und elegant zugleich, während typisch afrikanische Farben Akzente setzen.

KENTOC

Tented Camp     Das Camp, verfügt über 16 Zelte, ein Familienzelt und ein Privathaus. Alle großen Hauszelte sind sehr geräumig und ausgestattet mit Doppelbetten, einem en-suite-Badezimmer und einer Terrasse mit Blick in die afrikanische Wildnis. Das Privathaus ist mit 2 Schlafzimmern, einem Wohnzimmer und einer Terrasse ausgestattet. Im Hauptbereich des Camps findet man die Rezeption und Lounge, die Bar, das Restaurant und einen Pool.

ab 250 €

Elephant Bedroom Camp

KENMBF

Apasio Safari, Tented Camp    Die 8 bequemen Safarizelte des Mara Big Five Camps sind zweckmäßig und wohnlich eingerichtet. Alle Zelte verfügen über ein Doppelbett oder 2 Einzelbetten, Regal, Schreibtisch mit Ladestation und Lampe sowie ein eigenes Bad mit Warmwasserdusche. Das Camp arbeitet mit Solarenergie für die Warmwasseraufbereitung und Stromgewinnung. Vor jedem Zelt befindet sich eine Sitzgelegenheit mit Tisch.

ab 120 €

ab 140 €

Samburu Game Lodge

KENLMC

Apasio Safari, Tented Camp     Das neue Mara Legends Camp ist mit seiner Lage im natürlichen Buschwald mitten in der Masai Mara optimal auf Fotografen und Naturfreunde abgestimmt. Es ist mit nur 12 komfortablen Gästezelten sehr exklusiv und bietet neben einer geschmackvollen, hochwertigen Ausstattung auch viel Privatsphäre. Direkt am Fluss Olare Orok ist das Camp in der Nähe der beliebten Stellen für die spektakulären Flussüberquerungen, wo die großen Gnu- und Zebraherden durchziehen.

ab 160 €

ab 290 €

Sasaab

KENSAS

The Safari Collection, Tented Camp      In Sasaab angekommen, tauchen Sie ein in eine warme Fusion aus marokkanischen Stilelementen und luftigem Swahili-Design, das die Hitze Afrikas vergessen macht. Von jeder der neun Suiten öffnet sich ein fantastischer Rundumblick auf die Weite der kenianischen Savanne. Am Horizont grüßt der Gipfel des mächtigen Mt. Kenya über das Laikipia-Plateau. Sasaab liegt direkt am Fluss, der herdenweise Elefanten zum Trinken anlockt.

127


Voyager Ziwani Camp

KENVOY

Tented Camp    Das wunderschön in der Wildnis am Sante River gelegene, hochwertige Safari Camp befindet sich am westlichen Rand des Tsavo-West-Nationalparks. Die Hauszelte des Camps sind sehr geräumig mit Veranda und privatem Bad mit Dusche. Zusätzlich zu einer sensationellen Aussicht vom Camp auf den Kilimanjaro, bietet der Sante-Fluss tolle Möglichkeiten, „vor der Haustür“ Tiere wie Schildkröten, Krokodile und Flusspferde zu beobachten.

ab 280 €

H12 Kipalo Hills

ab 160 €

The Ark Hotel

KENARK

MARASA AFRICA, Hotel     Das Hotel ist passenderweise der Arche Noah nachempfunden und ähnelt daher einem Schiffsrumpf. Über eine Holzbrücke gelangt man zum Gebäude, diese wird Nachts, wenn alle Gäste „an Bord“ sind auch hochgezogen. Die Zimmer, das Restaurant und die Bar des Hotels sind auf vier Ebenen angeordnet, die alle über eine Aussichtsplattform auf das Wasserloch und die Salzlecke verfügen.

KENCOC

Apasio Safari, Lodge    Die Coconut Beach Lodge ist eine kleine, familiengeführte Anlage an einem der schönsten Strände weltweit. Die 18 Zimmer in verschiedenen Kategorien sind frisch renoviert und mit neuen Bädern versehen. Beim Design wurden moderne afrikanische Kunst, afrikanische Farben und die Blautöne des Ozeans verwendet.

128

Ashnil Aruba Lodge

Aberdare Country Club

KENACC

MARASA AFRICA, Hotel     Mit seiner reichen Geschichte hat sich der Aberdare Country Club den Charme eines privaten Landsitzes bewahrt und ihn mit dem Komfort eines Gasthauses gepaart. Er gehört zu den besten Lodges in Nyeri und der Mt. Kenya Region. Der Aberdare Country Club verfügt über mehrere Cottages mit zwei Schlafzimmern, FamilienCottages, eine Hochzeitssuite, einen Kinder­ garten und eine VIP-Suite.

ab 80 €

The Sands at Chale Island

KENTSC

Hotel     Die kleine Privatinsel Chale Island liegt 10 km südlich von Diani Beach und 600 Meter vom Festland entfernt. Das Resort verfügt über 60 Zimmer, Bandas und Suiten. Alle Wohneinheiten sind im landestypischen Stil eingerichtet und verfügen über Meerblick, individuell steuerbare Klima­ anlage, Ventilator, privates Badezimmer und Balkon oder Terrasse.

KENASH

Lodge     Die Ashnil Aruba Lodge bietet 46 Zimmer und 6 Safarizelte – alle 25 m² groß, mit Bad, Terrasse und WLAN. Im Restaurant werden internationale, orientalische und afrikanische Gerichte angeboten, von der Aussichtsterrasse blicken Sie auf den Aruba Staudamm, der ein riesiges Revier für Sportfischer geschaffen hat. Die Nachmittage verbringen Sie am besten am Pool mit Blick in die Wildnis.

ab 150 €

ab 75 €

Coconut Beach Lodge

KENKIP

Tented Camp    Zum Camp gehören sieben komfortable, geschmackvolle Zelte mit Bad für zwei Personen, die, in reichlich Abstand zueinander, viel Privatsphäre und uneingeschränkte Sicht über die Ebene bieten. Eine luxuriöse Suite für Familien oder Honeymooner schließt eine Lounge, einen Essbereich sowie ein geschmackvoll eingerichtetes Bad mit geräumiger Regendusche ein.

ab 160 €

ab 110 €

Rhino Watch Safari Lodge

KENRWL

Apasio Safari, Lodge    In der zentralen Hochlandebene Kenias liegt die Rhino Watch Lodge. Die charmanten Chalets als auch großzügigen Safarizelte mit eigener Veranda sind liebevoll gestaltet und von einem üppigen Garten mit vielen Blumen umsäumt und bieten höchsten Komfort. Mehrere Für Entspannung sorgen ein Spa-Bereich mit Sauna sowie der Infinity-Pool mit atemberaubender Aussicht auf die Ebene und den Mt. Kenya.

ab 275 €

Msambweni Beach House & Private Villas KENMSA Hotel      An einem privaten, palmengesäumten Sandstrand liegt Msambweni Beach House & Private Villas, ein Kleinod im luftigen Lamustil auf einer Klippe mit fantastischem Panorama auf den Indischen Ozean. Zu den drei luxuriösen Zimmern im Haupthaus und der Ocean Suite gehört ein 14 m langer Infinitypool, der sich in den Ozean auszudehnen scheint, während die drei Villen jeweils einen eigenen Pool haben. Die Räume sind offen, mit großen Fenstern, Klimaanlage, Wi-Fi, edlen Bädern und großzügigen Veranden mit herrlicher Aussicht.

Fotos: Archiv (9)

ab 125 €


Wir haben eigene Camps in bester Lage

Wir kennen die besten Pl채tze f체r Tierbeobachtung

Wir unterst체tzen den Kenya Wildlife Service

Wir arbeiten mit lokalen Massai-St채mmen

MAGICAL SAFARI ADVENTURES & BEACH www.apasio-safari.com


Uganda Unterkünfte Uganda, im östlichen Zentrum Afrikas und unmittelbar am Äquator gelegen, erhielt von Winston Churchill den Beinamen „Perle Afrikas“ – ein klangvoller Name, der vielfältige und einzigartige Naturschönheiten verheißt. In Uganda geht die Savanne Ostafrikas in den Regenwald Zentralafrikas über, was interessante Auswirkungen auf die Artenvielfalt der Pflanzen und Tiere hat. Das Land ist geprägt von großen Wasserflächen, nicht zuletzt dem Viktoriasee und dem weißen Nil, sowie von (Feucht-) Savannen und Urwäldern.

ab 300 €

Mahogany Springs Lodge

UGAMGL

Lodge     Das Hauptgebäude besticht durch seine modern Architektur die sich sehr gut in die Landschaft einfügt. Eine offene Bauweise mit hohen Decken und vielen Fenstern erzeugen lichtdurchflutete Räume die faszinierende Ausblicke auf den Regenwald ermöglichen. Die Gästezimmer der Lodge sind allesamt sehr großzügig gehalten und haben einen atemberaubenden Blick auf den Regenwald.

ab 140 €

Silverback Lodge

ab 350 €

Sanctuary Gorilla Forest Camp

UGASGF

Sanctuary Retreats, Tented Camp      Das reizvolle Camp besteht aus einer Lounge, Bar und einem Spa sowie aus acht geräumigen, im afrikanischen Stil eingerichteten Zelten mit eigenem Bad und privater Veranda. Die unschlagbare Lage macht das Camp zum perfekten Ausgangspunkt, um die bemerkenswerten Silberrücken aufzuspüren. Um auch körperlich benachteiligten Menschen dieses beeindruckende Erlebnis zu ermöglichen, steht eine spezialangefertigte Portechaise zur Verfügung.

130

UGASIL

MARASA AFRICA, Hotel     In der behaglichen Unterkunft werden Sie mit einer herzlichen Gastfreundlichkeit und einer fantastischen Aussicht auf die bewaldeten Berge willkommen geheißen. Sie sind in einem der 12 liebevoll ausgestatteten, behaglichen Zimmer untergebracht, für deren Bau und Interieur ausschließlich einheimische Materialien verwendet wurden. Die Zimmer verfügen über ein angeschlossenes Badezimmer mit fließend warmem Wasser, WC und Dusche. Jedes Zimmer hat eine kleine Veranda mit gemütlichen Sesseln.

ab 300 €

Bwindi Lodge

ab 160 €

Nkuringo Bwindi Gorilla Lodge

UGANKU

Lodge     Mit nur 4 heimelig und gemütlich ausgestatteten Cottages ist für ein sehr intimes, freundliches Ambiente gesorgt. Die Lodge verfügt außerdem auch über 6 weitere Zimmer mit eigener Veranda und Blick auf die Virunga Bergkette. Außerdem wird hier besonderer Wert auf Umweltfreundlichkeit gelegt – die Lodge nutzt Solarenergie und Petroleumlampen und bezieht zudem seine frischen Produkte von Farmern aus der Umgebung.

UGABWL

Lodge      Das lichtdurchflutete und sehr geschmackvoll eingerichtete Hauptgebäude ist das Herz der Lodge. Hier befinden sich Lounge, Restaurant und Bar. Alle acht Gästechalets sind aus lokalen und natürlichen Materialien erbaut wurden und fügt sich somit perfekt in die Umgebung ein. Sie bieten Intimität, Ruhe und Privatsphäre und sind ein stilvoll eingerichteter Rückzugsort nach einem aktiven Tag im Nationalpark.

ab 410 €

Clouds Mountain Gorilla Lodge

UGACMG

Wildplaces Uganda, Lodge      Die acht, aus einheimischen Vulkangestein gebauten, Cottages sind geschmackvoll ausgestattet und ganz individuell mit den Werken der renommiertesten Künstler Ugandas gestaltet. In der lauschigen Sitzecke um den knisternden, wärmenden Kamin können Sie die beim Gorilla-Tracking gewonnen Eindrücke Revue passieren lassen. Jedes Zimmer hat ein eigenes Badezimmer mit zwei Waschbecken mit heißem und kaltem Wasser.


ab 220 €

Ishasha Wilderness Camp

UGAISH

andBeyond, Tented Camp      Inmitten des südlichen Ishasha Sektors des QueenElizabeth-Nationalparks liegt das exklusive Ishasha Wilderness Camp und bietet ein atemberaubendes Panorama auf den malerischen Ntungwe Fluss. Die zehn großzügigen Zelte sind bequem und elegant eingerichtet und verfügen über ein Moskitonetz, Ankleidebereich, eigenes Bad mit heißem, fließendem Wasser.

ab 170 €

Kasenyi Safari Camp

Foto. Hans Jürgen Bock, Archiv (15)

ab 125 €

Murchison River Lodge

UGAMRL

Tented Camp     Großzügige Cottages und wohnliche Zelte stehen Ihnen zur Übernachtung zur Auswahl. Die Zelte haben feste Holztüren und sind mit Solarlicht, Moskitonetzen und eigenem Baderaum ausgestattet. Die Cottages sind mit Solarlicht und Moskitonetzen ausgestattet, verfügen über eine großzügigen Veranda mit Sofa und Hängematte und haben eigene Badezimmer mit Dusche. Es sind offene Räume mit einem Doppelbett in einem Zwischenstockwerk und zwei Einzelbetten und privatem Bad.

UGAKFC

Tented Camp    Das aus Holz gebaute Hauptgebäude ist offen gestaltet und beinhaltet die Rezeption und im 1. Stock das Restaurant mit Bar mit herrlichem Blick in den Regenwald. Das Camp besteht aus zehn feststehenden, geräumigen Hauszelten mit privatem Bad. Zu den möglichen Aktivitäten gehören natürlich das Schimpansen-Tracking, Wald-Erlebniswanderung, Nachtwanderungen, Besuch der Mahoma-Wasserfälle oder ein Ausflug zu Teeplantagen.

Katara Lodge

Bakers Lodge

UGABAL

Lodge      Bakers Lodge ist eine exklusive Boutiqueunterkunft die maximal 16 Gästen Platz bietet und ist dadurch ideal geeignet für all diejenigen die einen privaten, luxuriösen und authentischen Aufenthalt in Murchison-Falls genießen möchten. Die Lodge wurde im Andenken an Samuel Baker, ein englischer Forscher, der als erster Europäer diese Region besucht hat, erbaut. Das reetgedeckte Haupthaus besteht aus einem Speisesaal und einem Bar-/ Lounge-Bereich. Ein Pool sorgt für Abkühlung an heißen Tagen. Durch die Bauweise auf Stelzen genießen Sie einen 180° Blick auf den gewaltigen Nil.

ab 160 €

Paraa Safari Lodge

UGAMVL

Lodge     Die Lodge umfasst eine großzügige Bar, Loungebereich und ein Restaurant mit traditionellem Reetdach sowie geräumige und geschmackvoll eingerichtete Zimmer. Nach einem abenteuerreichen Tag auf Safari oder auf Schimpansen-Tracking in der nahen Kyambura-Schlucht können Sie sich im erfrischenden Pool eine Abkühlung gönnen oder sich auf der Sonnenterrasse ausruhen. Von hier aus lassen sich die endlos weiten und hügeligen Ebenen des Queen-Elizabeth-Nationalparks besonders gut überblicken.

UGSPSL

MARASA AFRICA, Lodge     Paraa Safari Lodge ist eine Hommage an die die klassische Safari im Hemingway-Style und bietet eine einzigartige Mischung aus Safarikomfort, Entspannung und Abenteuer. Jedes der Zimmer ist eine Oase der Ruhe und ausgestattet mit eigenem Bad und Balkon mit Blick zum Nil. Das Safari Dekor der Lodge spiegelt noch heute die vergangene Ära der frühen Entdecker und mischt sich mit der Moderne.

ab 175 €

Mazike Valley Lodge

UGAKAT

Tented Camp     Die Lodge liegt oberhalb des Great Rift Valley, mit einem traumhaft freiem Blick auf die Savanne, den Lake Edward und die Ruwenzori Berge. Sie verfügt über nur acht Cottages mit angeschlossenem Badezimmer, die auf einer Anhöhe stehen und so einen weiten Ausblick auf die offene Savanne bieten. Alle Cottages haben einen geräumigen Schlaf- und Wohnbereich mit einem Doppelbett und einem Himmelbett, welches ins Freie auf die eigene Veranda geschoben werden kann.

ab 200 €

ab 75 €

Kibale Forest Camp

UGAKSC

Tented Camp     Kasenyi Safari Camp liegt in der Kasenyi Savanne des Queen-Elizabeth-Nationalparks am Rand des Bunyampaka Salzsees. Das großzügige Haupt­ gebäude des Camps ist direkt am Rand des Bunyampaka Salzsees gelegen. Hier befinden sich die Bar, das Restaurant und der Loungebereich. Die Gästezelte sind auf Plattformen erbaut und bieten viel Privatsphäre. Alle verfügen über angeschlossene Badezimmer sowie geräumige Wohnbereiche.

ab 180 €

ab 340 €

Ndali Lodge

UGANDL

Lodge      Die Ndali Lodge verfügt über acht luxuriöse und komfortabel ausgestattete Chalets, einen liebevoll eingerichteten Restaurantbereich und eine Rezeption. Jedes Gästechalet ist mit einem angeschlossenen Badezimmer und einer privaten Veranda ausgestattet. Diese bietet spektakuläre Blicke auf die Rwenzori-Mountains. Auf dieser Veranda wird allmorgendlich auch das köstliche Frühstück serviert.

131


Tansania Länderinformationen

Tansania, das Land von Kilimanjaro, Safari und Sansibar ist ein Land der Vielfalt: Zwischen Victoriasee und Ostafrikanischem Grabenbruch breiten sich Savannen und Lavawüsten aus, erheben sich Felsgipfel und Vulkanlandschaften, eröffnen sich Regenwälder und tropische Strände. Hunderte Ethnien setzen sich zu einem bunten Vielvölkerstaat zusammen – nicht zuletzt einer der Gründe für die ungewöhnliche Stabilität des Landes. Doch auch Jahrhunderte der Fremdherrschaft und des Seehandels haben Ihre Spuren hinterlassen.

Geografie Tansania (offizielle Hauptstadt Dodoma) liegt am Indischen Ozean und grenzt im Norden an Kenia und Uganda, im Westen an Burundi, Ruanda und die Demokratische Republik Kongo und im Süden an Sambia, Malawi und Mosambik. Der höchste Berg Tansanias/Afrikas, ja sogar der höchste freistehende Berg der Welt, ist der Kilimanjaro, der „König der Berge“ mit seinen 5895 Metern. Das tansanische Festland besteht aus der 16-64 km breiten Küstenebene mit üppiger tropischer Vegetation, der 213-1067 m hoch gelegenen Maasai-Savanne im Norden und dem Hochplateau im Süden (900-1200 m), das bis nach Sambia und zum Malawisee reicht. Der Zentralafrikanische Graben berührt Tansania nur im Westen, der Ostafrikanische Graben verläuft durch das Landeszentrum. Zeugen der geologischen Vorgänge in der tektonischen Bruchzone sind riesige Krater und Vulkane wie der Rungwe (3175 m), der Mount Meru (4566 m) oder der höchste Berg Afrikas, der Kilimanjaro. Feucht- und Trockensavannen mit Schirmakazien und Baobab-Bäumen bestimmen den größten Teil des Landes, Halbwüsten und Küstenebenen (zum Teil von Mangrovensümpfen bedeckt) 132

machen die verbleibende Landschaft aus. Binnengewässer bedecken eine Fläche von über 53.000 km², den größten Anteil haben die Seen des Rift Valley, dem Ostafrikanischen Grabenbruch wie der Tanganyika-See und Malawisee. Daneben ist der Victoriasee zu nennen. Sansibar liegt 37 km vor der Küste Tansanias und besteht aus zwei Inseln: Unguja mit der Hauptstadt Sansibar und Pemba, das 40 km nordöstlich von Unguja liegt. Zusammen bilden sie die Verwaltungseinheit Sansibar, einen weitgehend autonomen Teilstaat innerhalb Tansanias. Klima Tansania ist ein tropisches Reiseland, das durch die Nähe zum Äquator ganzjährig warme bis heiße Temperaturen aufweist und grob in 12 Tages- und Nachtstunden geteilt ist. Die Küstenregionen und die Inseln bieten meist heißes und tropisches Klima (25-35°C) mit hoher Luftfeuchtigkeit (70-85%) und warmen Nächten. In den Monaten Juni bis September ist es klimatisch am angenehmsten, da hier die Luftfeuchtigkeit sinkt und sich die Temperaturen nachts bis auf 20 °C abkühlen. Am heißesten wird es an der Küste zwischen Oktober und Februar. Das Zentralplateau, auf etwa 1200 m Höhe, weist

größere Temperaturschwankungen mit sehr trockenen und warmen Tagen (bis 35°C) und eher kühlen Nächten auf. In den Städten Arusha und Moshi ist es tagsüber oftmals sehr heiß und stickig (über 38°C) und auch nachts kühlt es nur selten ab. Zudem weht oft ein kräftiger Wind aus der Savanne. In den Seengebieten ist die Temperatur zwar ähnlich, die Luftfeuchtigkeit ist aber im Vergleich zum Zentralplateau höher, so dass es hier zu stärkeren Niederschlägen kommt. Im Gebirge wie den Usambara-Bergen und dem Kilimanjaro-Gebiet herrscht ganzjährig gemäßigtes Klima mit Durchschnittstemperaturen um die 22°C. In den Nächten ist es meist sehr kühl und am Kilimanjaro kann es ab einer Höhe von circa 4500 m auch während der Trockenzeiten zu leichtem Schneefall kommen. Reisezeit zur Tierbeobachtung Von Mitte/Ende Oktober bis Anfang Dezember ist der Nordost-Monsun „Kazkazi“ für die „kleine“ Regenzeit mit vielen Schauern und Gewittern verantwortlich. Das Reisen ist in dieser Zeit möglich, da die meisten Erdstraßen bis auf wenige Ausnahmen befahrbar sind. Von Mitte/Ende März bis Ende Mai bringt der


Foto: Diana Mai

Südost-Monsun „Kuzi“ die „große“ Regenzeit, in der es zwar nicht ständig regnet, aber durch die konzentrierten Regenfälle in einigen Regionen, besonders des Südostens, zu Überschwemmungen und unpassierbaren Straßen kommt. Im südwestlichen Teil des Landes verschmelzen die kurz aufeinanderfolgenden Regenzeiten nicht selten zu einer großen. Die idealen Reisezeiten nach Tansania sind die trockenen Monate von Dezember bis März (heiß) und von Juni bis Oktober (angenehm). Während der großen Regenzeit sind die Nationalparks nur schwer zugänglich. Die Hochsaison für Safarireisen liegt im Juli und im August während der Migration der Tiere. Die besten Bedingungen für Bergbesteigungen sind die Trockenzeiten, wobei der Kilimanjaro, abgesehen von April und Mai, das ganze Jahr problemlos bestiegen werden kann. Als beste Reisezeit für den Kilimanjaro werden in vielen Reiseführern oftmals die Monate Januar und Februar angeführt, da es zu dieser Zeit am wärmsten und die Sicht auf den Kibo (Hauptgipfel) meistens frei ist. Es ist jedoch auch die am höchsten frequentierte Zeit für Gipfelbesteigungen. Vergleichsweise ruhig ist es dagegen im Juni, Oktober und März. Politik, Kultur und Gesellschaft Tansania ist Präsidialrepublik, wobei Sansibar eine weitgehende Autonomie eingeräumt wird. Tansania (United Republic of Tanzania), mit einer Fläche von 945.087 km² und etwa 41 Millionen Einwohnern, entstand aus dem Zusammenschluss der ehemals deutschen Kolonie Tanganyika mit Sansibar. Kiswahili, die lingua franca Ostafrikas, ist die Amtssprache Tansanias und bildet ein einigendes Band zwischen den Volksstämmen. Englisch, die Verwaltungssprache der britischen Kolonialzeit, wird heutzutage zwar nicht mehr im öffentlichen Dienst, im Parlament oder in der Regierung gesprochen, gilt aber weiterhin als Gerichtssprache und damit als Amtssprache im weitesten Sinn. Der Glaube ist Tansaniern sehr wichtig, er bedeutet Schutz und Lebensinhalt. Obwohl das Leben der meisten Einwohner von Natur- und Stammesbräuchen sowie der Ahnenkultur geprägt ist, gehören etwa 43% dem Christentum, 38% dem Islam und 1% dem Hinduismus an. Bedingt durch die geschichtliche Entwicklung gehören die Bewohner von Küste und Inseln eher dem Islam an (90% der Einwohner Sansibars und Pembas sind Muslime) während das Hinterland eher christlich geprägt ist. Sicherheit Ostafrika ist relativ sicher zu bereisen. Doch natürlich gibt es auch hier Kriminalitätsprobleme. Auf Grund der leider weit verbreiteten Armut ist vor allem Diebstahl bedauerlicherweise an der Tagesordnung. Ein Großteil der Bevölkerung lebt unter dem Existenzminimum. In den Augen dieser Menschen ist jeder ausländische Tourist sehr reich, auch wenn dies nach unseren Maßstäben häufig nicht der Realität entspricht. Daher gilt die weitverbreitete Meinung, dass eine kleine Umverteilung zu Gunsten der ärmeren Bevölkerung nur gerecht ist. Vor allem bei größeren Menschenansammlungen wie z.B. auf Märkten, Bahnhöfen oder während der Fahrt im Bus oder Zug besteht die Gefahr, recht schnell seiner Sachen entledigt zu werden. Niemals sollte man offen zeigen was man an Wertsachen besitzt, Geldscheine sollten besser einzeln und in kleinen Mengen in der Hosentasche o.ä. mitgeführt wer-

den. Die Brieftasche sollte gemeinsam mit dem restlichen Geld im Hotelsafe bleiben. Bitte denken Sie stets daran, dass Ihr Reisepass das wichtigste Dokument ist, welches Sie mit sich führen. Der Verlust ist mit einer sehr langwierigen und teuren Wiederbeschaffungsaktion verbunden. Gesundheit Nachfolgend möchten wir Ihnen einige Informationen zu gesundheitlichen Problemen und Risiken während Ihrer Reise durch Tansania geben. Diese Informationen beruhen auf der langjährigen Erfahrung unserer Reisespezialisten und sollen nur als erster Überblick gelten. Sie ersetzen keinesfalls den Besuch des Haus- oder Tropenarztes. Da sich die gesundheitliche Situation im Land sehr schnell ändern kann und die persönliche Gesundheit des Einzelnen mitentscheidend ist, kann letztendlich nur ein Arzt Sie wirklich umfassend und kompetent beraten. Die größten gesundheitlichen Probleme für Touristen sind in aller Regel Magen- und Darm-Infektionen, zugezogen durch verschmutztes Wasser und/oder schlechtes und ungewohntes Essen. Vor allem der Genuss von rohen oder nicht richtig gegarten Nahrungsmitteln, von ungewaschenem Obst und Gemüse, das Trinken von offener Milch, von frischen Fruchtsäften und vor allem das Essen von Eis sind die größten Risikofaktoren. Bitte trinken Sie niemals Leitungswasser, sondern nur Mineralwasser aus geschlossenen Flaschen. Dasselbe gilt auch für das Zähneputzen! Als kleine Eselsbrücke sollte Ihnen die alte Globetrotterregel „cook it, peel it or forget it“ (koch es, schäl’ es oder vergiss es) helfen. Also, auch wenn es schwer fällt, Salate oder ungeschältes Obst sollten während der Reise nicht auf dem Speiseplan stehen. Geld Die Währung in Tansania ist der Tansanische Shilling. (1 TSH = 100 Cents). Zur Mitnahme aus Deutschland sind Euro und US-Dollar zu empfehlen. Man sollte US-Dollar in bar für die Zahlung von Visum, Ausreisesteuern und Flugsicherheitsgebühr mitführen. Auch Trinkgelder werden üblicherweise in US$ überreicht. Es werden in Tansania nur Dollarnoten mit großem Präsidentenkopf, die ab 2006 gedruckt wurden, akzeptiert (nur Ein-Dollar-Noten mit kleinem Kopf sind ebenfalls zulässig). Bargeld kann dann vor Ort nach und nach in die Landeswährung umgetauscht werden. Ihr Tourenleiter wird Ihnen dabei selbstverständlich behilflich sei. Kalkulieren Sie Ihren Geldbedarf für die anfallenden Vorortausgaben (vgl. „nicht in den Leistungen enthalten“) und planen Sie dabei eine gewisse Reserve mit ein. Der Gebrauch von Kreditkarten ist bisher nur in den größeren Städten möglich und auch da bei weitem nicht normal. Außerdem werden oft relativ hohe Gebühren beim Einsatz der Karten verlangt. Verlassen Sie sich also bitte nicht auf dieses Zahlungsmittel. Als Reserve ist eine Kreditkarte allerdings sehr zu empfehlen. Man kann mittlerweile an einigen ATMs (Geldautomaten) mit VISA-Card und PIN-Nummer Landeswährung im Gegenwert von ca. 250 € pro Tag abheben. Allerdings funktionieren die Automaten nicht immer. Die Ausfuhr der tansanischen Währung ist untersagt. Essen und Trinken Während der Safaris erhalten Sie meist Vollverpflegung, wobei das Mittagessen oft in Form von Lunchpaketen gereicht wird. Abends wird dann wieder warm gegessen. Preise im Hotel für Mine-

ralwasser liegen bei ca. 1 US$, ein Bier kostet ca. 2-3 US$, ein Abendessen im Hotelrestaurant kostet meist ca. 15-20 US$, in Einzelfällen bis zu 35 US$. Selbstverständlich werden Sie während Ihrer Tour auch die verschiedenen einheimischen Gerichte kennenlernen. Dazu bieten sich eine Vielzahl kleiner Restaurants an. Hier kann man oft zwischen vielen verschiedenen einheimischen, aber auch bekannten Gerichten wählen. Für ein Essen in einem solchen Restaurant sollte man, je nach Standard und Gericht, mit Kosten von ca. 2 bis 10 US$ rechnen. Fotografie Wir möchten Sie bitten, Menschen überhaupt nur mit deren Einverständnis zu fotografieren (oft genügt eine Geste mit der Kamera). Manche lassen sich z. B. aus religiösen Gründen nie fotografieren, andere gestatten es nur gegen Bezahlung. So muss vor Aufnahmen der Massai meist ein finanzielles Entgelt ausgehandelt werden. Bitte fragen Sie prinzipiell um die Erlaubnis zum Fotografieren und akzeptieren Sie bitte ein „Nein“. Generell verboten ist das Fotografieren von militärischen Anlagen, Flugplätzen, Bahnhöfen, Brücken, Polizeistationen, usw. In den großen Städten kann man mittlerweile problemlos die gängigsten Speicherkarten kaufen. Das Beste ist natürlich, Sie planen von Anfang an mit ausreichend Speicherkapazität. Bitte nehmen Sie auch ausreichend Ersatz-Akkus mit. Bekleidung In der Öffentlichkeit sollte dezente Kleidung getragen werden. Zu kurze Hosen oder Röcke sowie schulterfreie Oberbekleidung sollten nicht getragen werden, auch wenn andere Reisende diese Regeln nicht praktizieren. Auf Sansibar sollten Sie aus Respekt gegenüber Religion und Traditionen der Bevölkerung in der Öffentlichkeit ausreichend lange Hosen bzw. Röcke (die Knie sollten beim Sitzen bedeckt sein) und keine schulterfreie bzw. tief ausgeschnittene Oberbekleidung tragen. Zeitverschiebung Während der sog. Mitteleuropäischen Sommerzeit (MESZ) zwischen Ende März und Ende Oktober beträgt der Zeitunterschied zu Tansania +1 Stunde. Wenn es in Deutschland 12 Uhr mittags ist, ist es in Tansania 13 Uhr. Während der sog. Winterzeit (MEZ) zwischen Ende Oktober und Ende März beträgt die Zeitverschiebung +2 Stunden. Die Zeitrechnung der Swahili-Kultur beginnt mit Sonnenaufgang. Ab Sonnenaufgang wird von 0 bis 12 Uhr durchgezählt. Stromversorgung Die Spannung ist 220 Volt und es wird ein Adapter (3-Loch) für britische Dreifachkontakte (Flach-/Rundkontakte) benötigt. Deutsche Gerätestecker, wie sie an den meisten Rasierern oder Ladegeräten etc. zu finden sind, passen bei den Rundkontakten auch ohne Adapter. Telefonieren Das Mobilfunknetz Tansanias arbeitet überwiegend mit dem GSM-Netz (GSM 450, GSM 900, GSM 1800), so dass Sie Ihr heimisches Handy fast problemlos nutzen können. Günstiger ist es durchaus, sich vor Ort eine SIM-Card zu kaufen (ca. 1 USD) und dann für 1 USD pro Minute nach Hause zu telefonieren.

133


Kenia Länderinformationen

Elefanten, die vor der majestätischen Kulisse des Kilimanjaro vorüberziehen, Nilpferde, die in einem Wasserloch prusten, einsame Schirmakazien in weiter Savanne, dichter Bergwald, durch den die Gesänge der Vögel dringen – Karibu Kenia. Einmal im Jahr spielt sich in Kenia ein unvergessliches Schauspiel ab: Auf der Suche nach Futtergründen und Wasserquellen ziehen Millionen von Gnus, Zebras und Gazellen im Uhrzeigersinn durch die tansanische Serengeti und die Masai Mara in Kenia. Und an der Küste Kenias warten feiner Sandstrand, sanft rauschende Palmen und türkisblauer Ozean!

Geografie Kenia verdankt seinen Namen dem gleichnamigen Berg, der mit 5199 m auch der höchste des Landes ist. Es bedeckt ein Gebiet von etwa 582.646 km² und liegt beidseitig des Äquators. Im Osten grenzt es an Somalia, im Norden an Äthiopien und den Südsudan, im Westen an Uganda, im Süden an Tansania und im Südosten an den Indischen Ozean. Die Hauptstadt und auch größte Stadt Ostafrikas ist Nairobi, außerdem sind Mombasa, Kisumu, Nakuru und Eldoret wichtige Handelsstädte. Vom Indischen Ozean steigt das Land langsam von Buschland über fruchtbares Ackerland bis zum Hochland an. Am Küstentiefland finden sich Mangrovensümpfe, Mango- und Orangenbäume, außerdem Kokospalmen und Wälder aus Sandholz und Teak. Im Tiefland ist es weniger üppig grün, hier herrscht schier endlose Savanne, es wachsen Affenbrotbäume, Wolfsmilcharten, Papyrus und Akazien. Im Norden und Osten ist es noch trockener, hier herrscht Steppe vor. Der Kakamega Regenwald in den Western Highlands bietet als einziger echter Regenwald Heimat für eine große Vielfalt seltener Tier- und Pflanzenarten, die es im Rest des Landes nicht zu sehen gibt. In den Hochgebirgsregionen der Aberdares 134

und am Mt. Kenya wechseln sich Moore mit riesengroßen Lobelien, Heidekräutern und Senezien ab. Der Große Afrikanische Grabenbruch mit Seen, heißen Quellen und vereinzelten Vulkanen zieht sich durch Zentralkenia. Klima Kenia bietet das ganze Jahr über warme Temperaturen um durchschnittliche 23°C. Die tropische Küste verbucht dabei mit bis zu 32°C weitaus höhere Temperaturen als das gemäßigte Hochland. Der Osten und Norden mit seinen Wüsten und Halbwüsten ist auf Grund seiner zentralen Lage eigentlich immer heiß und trocken, im Februar sind es über 40°C tagsüber und nachts über 20°C. Besonders angenehm sind hier die kenianischen Wintermonate Juni bis August. Dann liegen die Temperaturen tagsüber bei über 30°C, nachts wird es nicht weniger als 20°C. Die Hauptsaison in Kenia dauert von Dezember bis März („kenianischer Sommer“) sowie von Juli bis Oktober – jeweils direkt nach der Regenzeit. Dann herrscht überall sonniges, trockenes Wetter mit klarem Himmel. Es gibt zwei Regenzeiten: die lang anhaltenden Regenfälle von April bis Juni (wobei es im April und Mai zu Einschränkungen kommen kann) und die kleine Regenzeit von

Oktober bis November. Grundsätzlich gibt es allerdings so gut wie keine dauerverregneten Tage, die Schauer sind meist schnell wieder vorbei. Die Regenzeit hat als Reisezeit auch ihre Vorteile: Nach den langen Trockenperioden sind die Regenschauer langersehnte Nahrung für die Vegetation und im ganzen Land schießt das Grün hervor. In der Nebensaison kann man günstige Preisangebote für Guides, Hotels und Touren bekommen, die Unterkünfte und Nationalparks hat man nahezu für sich. Die beste Reisezeit für einen Strandurlaub sind die trockenen Monate Dezember bis März, Windsurfer können sich allerdings im April und Mai über stetige Winde freuen. Von April bis Anfang Juli kommt es zu kurzen, aber heftigen Niederschlägen. Der heißeste Monat ist der Februar mit über 30°C, nachts ist es nur wenig kühler. Im kenianischen Winter Juni bis August ist es tagsüber sowie nachts um die 25°C warm. Die kenianischen Sommermonate Januar und Februar eignen sich gut für Bergbesteigungen, dann ist es trocken und die Gipfel sind in der Regel unverhüllt. In den kenianischen Wintermonaten Juni bis August fallen die Temperaturen im Hochland nachts schon mal unter 10°C.


Foto: Thomas Kimmel

Reisezeit zur Tierbeobachtung Zwischen August und Oktober ist man in der Masai Mara am besten aufgehoben, um hier die spektakuläre große Tierwanderung zu beobachten, bei der schier endlose Reihen von Gnus und Zebras, aus der tansanischen Serengeti kommend, dem Futter nachziehen. Kurz nach Beginn der Regenzeiten ist die Gelegenheit, Tiere auf Safari sowie die großen Vogelschwärme an den nun gut gefüllten Seen des Great Rift Valley zu beobachten, besonders hoch. Im Nationalpark Tsavo West sprießt das Grün nach Ende der Regenzeit so stark hervor, dass man eher wenige Tiere bei der Wanderung beobachten kann. Im deutlich trockeneren Teil Tsavo East hat man eine sehr viel weitere Sicht. Während der großen Regenzeit sind die Nationalparks kaum zugänglich. Die Tauchsaison beginnt im November und dauert bis März. In dieser Zeit passieren auch die Walhaie Kenias Küste und die Chance auf eine Sichtung ist bis Ende Februar am größten. Die meisten Tauchschulen haben von Anfang Mai bis Ende Juni geschlossen. Ab Anfang Juli wird die Unterwassersicht besser und die Tauchschulen öffnen wieder. Politik, Kultur und Gesellschaft Kenia ist eine Präsidialrepublik und erlangte seine Unabhängigkeit vom Vereinigten Königreich 1963. Das Land ist in 47 Counties unterteilt. Es leben ca. 48 Millionen Menschen in Kenia, dabei kommen auf die trockenen Gebiete im Norden und Nordosten kaum mehr als 2 Einwohner/km², im reichen und fruchtbaren Westen dagegen 120 Einwohner/km². Fast 25 % der Gesamtbevölkerung leben in den Großstädten. Neben der Nationalsprache Kiswahili, die Lingua franca Ostafrikas, werden Englisch als Amtssprache und verschiedene örtliche Dialekte gesprochen. Die ethnischen Gruppen umfassen die Kuschiten (u.a. Somali und Borana), Bantu (u.a. Kikuyu) und Niloten (u.a. Masai und Samburu). Die Religion spielt eine große Rolle in Kenia. Neben den Naturreligionen, die für die meisten Menschen nach wie vor eine große Bedeutung haben, ist die Küstenregion islamisch und das Hochland bzw. der Westen christlich geprägt. Sicherheit Ostafrika ist relativ sicher zu bereisen. Wie in einigen anderen Ländern der Welt gibt es zum Teil Probleme mit Straßenkriminalität. Bitte achten Sie besonders bei größeren Menschenansammlungen wie zum Beispiel auf Märkten, Festivals und Bahnhöfen und bei Fahrten in öffentlichen Verkehrsmitteln auf Ihre wichtigen Dokumente und Ihr Geld. Der Verlust des Reisepasses bringt größere Probleme mit sich, daher sollten Sie eine Pass- und ggf. Visakopie als Datei im eigenen Postfach oder auf dem Handy hinterlegen. Nächtliche alleinige Stadtrundgänge vor allem in dunklen Seitenstraßen und fragwürdigen Gegenden sollte man unterlassen. Wertsachen sollten niemals offen gezeigt werden. Teure technische Geräte, Schmuck u. ä. lässt man am besten zu Hause. Geldscheine führt man in kleinerer Stückelung, einzeln und in kleinen Mengen an verschiedenen Stellen mit sich. Die Brieftasche mit größeren Geldbeträgen lässt man im Hotelsafe und niemals im Hotelzimmer oder gar Zelt liegen. Während der Überlandfahrten, Transfers etc., bei denen die Wertsachen nicht im Safe des Hotels verschlossen sind, trägt man sie am Körper unter der Kleidung.

Gesundheit Hier finden Sie einige hilfreiche Informationen, doch dies kann keinesfalls einen Besuch beim Hausarzt oder einem der Tropeninstitute ersetzen. Bitte bedenken Sie bei Ihrer Terminplanung, dass einige Schutzimpfungen nur mit einem bestimmten Abstand zueinander verabreicht werden können bzw. einige Zeit nötig ist, bis die Immunisierung ihre Wirksamkeit erreicht hat. Ein Besuch beim Zahnarzt kann vor bösen Überraschungen schützen. Die Zusammenstellung einer Reiseapotheke sollte in Absprache mit Ihrem Arzt erfolgen. Denken Sie unbedingt daran, Medikamente des täglichen Bedarfs in ausreichender Menge und evtl. den Blutgruppenpass mitzunehmen. Derzeit gibt es keine Pflicht-Impfungen für Reisende aus Deutschland nach Kenia (Stand August 2019). Prüfen Sie Ihren Impfstatus für Diphterie, Polio und Tetanus, auch eine Impfung gegen Hepatitis A, Hepatitis B und Gelbfieber ist anzuraten, wird aber für Direktreisende Touristen aus Deutschland nicht vorgeschrieben. Wer aus einem Gelbfieber-Drittland einreist, muss eine mindestens 10 Tage alte Impfung per Impfpass nachweisen. Wohl kaum eine Erkrankung trifft Reisende häufiger als ein Magen- und Darm-Infekt. Verunreinigtes Wasser, ungewohntes oder schlechtes Essen, ungewaschenes Obst und Gemüse sind hierbei die häufigsten Infektionsquellen. Bitte haben Sie immer die alte Globetrotterregel „cook it, peel it, or forget it“ (koch es, schäl es oder vergiss es) im Hinterkopf. Auf Grund des ganzjährig hohen Malaria-Risikos im ganzen Land aber vor allem in niedrigen Höhenlagen unter 1.800 Meter, kann es sinnvoll sein, hier eine Prophylaxe einzunehmen. Hier sollte man die Risiken gegeneinander abwägen. Wenn die Reisedauer kurz ist und man größtenteils in trockene, höhergelegene Gebiete reist, reicht eine Stand-By-Therapie mit Malerone. Da bis zum Ausbruch der Krankheit mindestens sieben Tage Inkubationszeit vergehen, ist man unter Umständen schon wieder zu Hause. Da auch eine Prophylaxe keinen vollständigen Schutz bietet, sollten Sie sich unbedingt zusätzlich durch lange und helle Kleidung sowie die Verwendung von Mückenschutzmitteln (Nobite mit DEET) absichern. Vor allem in der Dämmerung ist dies zwingend notwendig. Geld Die Währung in Kenia ist der Kenianische Shilling (1 KES = 100 Cents). Zur Mitnahme aus Deutschland werdeb Euro und US-Dollar, die ab 2006 gedruckt wurden, empfohlen. Der Gebrauch von Kreditkarten ist bisher nur in größeren Städten möglich und mit relativ hohen Gebühren verbunden. Man kann mittlerweile an einigen Geldautomaten Landeswährung im Gegenwert von ca. 250 EUR pro Tag abheben, allerdings funktionieren die Automaten nicht immer. Bereits bei der Ankunft am Flughafen sollten Sie einige Shilling tauschen oder besser noch aus dem Automaten beziehen. Eine Kreditkarte mit kostenloser Bargeldabhebung ist die günstigste Variante zur Bargeld-Beschaffung in Kenia. Die kleineren Dollarscheine eignen sich gut als Trinkgeld und zum Bezahlen von kleinen Beträgen in Shops oder auf Märkten.

wieder warm gegessen. Preise im Hotel für Mineralwasser liegen bei ca. 1 US$, ein Bier kostet ca. 2-3 US$, ein Abendessen im Hotelrestaurant kostet meist ca. 15-20 US$, in Einzelfällen bis zu 35 US$. Selbstverständlich werden Sie während Ihrer Tour auch die verschiedenen einheimischen Gerichte kennenlernen. Dazu bieten sich eine Vielzahl kleiner Restaurants an. Hier kann man oft zwischen vielen verschiedenen einheimischen, aber auch bekannten Gerichten wählen. Für ein Essen in einem solchen Restaurant sollte man, je nach Standard und Gericht, mit Kosten von ca. 2 bis 10 US$ rechnen. Fotografie Wir möchten Sie bitten, Menschen überhaupt nur mit deren Einverständnis zu fotografieren (oft genügt eine Geste mit der Kamera). Manche lassen sich z. B. aus religiösen Gründen nie fotografieren, andere gestatten es nur gegen Bezahlung. So muss vor Aufnahmen der Massai meist ein finanzielles Entgelt ausgehandelt werden. Bitte fragen Sie prinzipiell um die Erlaubnis zum Fotografieren und akzeptieren Sie bitte ein „Nein“. Generell verboten ist das Fotografieren von militärischen Anlagen, Flugplätzen, Bahnhöfen, Brücken, Polizeistationen, usw. In den großen Städten kann man mittlerweile problemlos die gängigsten Speicherkarten kaufen. Das Beste ist natürlich, Sie planen von Anfang an mit ausreichend Speicherkapazität. Bitte nehmen Sie auch ausreichend Ersatz-Akkus mit.

Bekleidung In der Öffentlichkeit sollte dezente Kleidung getragen werden. Zu kurze Hosen oder Röcke sowie schulterfreie Oberbekleidung sollten nicht getragen werden, auch wenn andere Reisende diese Regeln nicht praktizieren. Auf Sansibar sollten Sie aus Respekt gegenüber Religion und Traditionen der Bevölkerung in der Öffentlichkeit ausreichend lange Hosen bzw. Röcke (die Knie sollten beim Sitzen bedeckt sein) und keine schulterfreie bzw. tief ausgeschnittene Oberbekleidung tragen. Zeitverschiebung Während der sog. Mitteleuropäischen Sommerzeit (MESZ) zwischen Ende März und Ende Oktober beträgt der Zeitunterschied zu Kenia +1 Stunde. Wenn es in Deutschland 12 Uhr mittags ist, ist es in Kenia 13 Uhr. Während der sog. Winterzeit (MEZ) zwischen Ende Oktober und Ende März beträgt die Zeitverschiebung +2 Stunden. Die Zeitrechnung der Swahili-Kultur beginnt mit Sonnenaufgang. Ab Sonnenaufgang wird von 0 bis 12 Uhr durchgezählt. Stromversorgung Die Spannung ist 220 Volt und es wird ein Adapter (3-Loch) für britische Dreifachkontakte (Flach-/Rundkontakte) benötigt. Deutsche Gerätestecker, wie sie an den meisten Rasierern oder Ladegeräten etc. zu finden sind, passen bei den Rundkontakten auch ohne Adapter.

Essen und Trinken Während der Safaris erhalten Sie meist Vollverpflegung, wobei das Mittagessen oft in Form von Lunchpaketen gereicht wird. Abends wird dann 135


Uganda Länderinformationen

Uganda, im östlichen Zentrum Afrikas und unmittelbar am Äquator gelegen, erhielt von Winston Churchill den Beinamen „Perle Afrikas“ – ein klangvoller Name, der vielfältige und einzigartige Naturschönheiten verheißt. In Uganda geht die Savanne Ostafrikas in den Regenwald Zentralafrikas über, was interessante Auswirkungen auf die Artenvielfalt der Pflanzen und Tiere hat. Das Land ist geprägt von großen Wasserflächen, nicht zuletzt dem Viktoriasee und dem weißen Nil, sowie von (Feucht-) Savannen und Urwäldern.

Geografie Der Landesname geht auf das Königreich Buganda zurück, dem bedeutendsten der Königreiche, die auf dem heutigen Staatsgebiet entstanden sind. Von Winston Churchill erhielt Uganda den Beinamen „Perle Afrikas” – ein klangvoller Name, der vielfältige und einzigartige Naturschönheiten verheißt. Die Hauptstadt Kampala und der Einreiseflughafen Entebbe liegen am Victoria-See, unweit der lange gesuchten Nilquellen. Das Binnenland liegt in unmittelbarer Nähe zum Äquator und grenzt im Südosten an den Viktoriasee, im Süden an Ruanda und Tansania, im Osten an Kenia, im Norden an den Südsudan und im Westen an die Demokratische Republik Kongo. In Uganda geht die Savanne Ostafrikas in den Regenwald Zentralafrikas über. In Nord-Süd-Ausrichtung durchzieht der zentralafrikanische Grabenbruch das Land. Auf dessen Boden liegen der Edward- und der Albertsee, die durch den extrem tierreichen Kazinga-Kanal im Queen Elizabeth Nationalpark verbunden werden. Die Murchison-Fälle im Westen des Landes stürzen sich mehrere hundert Meter von der oberen Stufe des Grabens hinab. Der höchste Punkt Ugandas, die Margherita-Spitze (5110 m), liegt im schneebedeckten 136

Ruwenzori-Bergmassiv, das sich an der westlichen Landesgrenze zur Demokratischen Republik Kongo entlangzieht. Von den Ruwenzoris nach Süden gehend wechselt die Landschaft von Savannen zu terrassenartigen Hügeln, Teeplantagen und letztlich zu tropischen Bergwäldern, die schon an das Hochland von Ruanda und Burundi erinnern. Der Norden des Landes ist semiarid und unfruchtbar. Aus dieser Region erhebt sich der 4321 m hohe Vulkan Mt. Elgon. Noch weiter im Norden liegt das faszinierende Savannenreservat Kidepo Valley Nationalpark. Klima Dank des gemäßigten Tropenklimas liegen die Tagestemperaturen zwischen verhältnismäßig milden 25 und 30 °C. Kälter wird es in Höhenlagen über 1300 m. Die Temperaturen verändern sich im Jahresverlauf auf Grund der Lage am Äquator kaum, es gibt keine klassischen Jahreszeiten, sondern zwei Regen- (März bis Mai und September bis Oktober) und zwei Trockenzeiten (Januar/Februar und Juni/Juli). In der ersten Regenzeit ist mit verstärktem Regen vor allem im April zu rechnen. Obwohl zwischen den Regengüssen immer wieder die Sonne scheint, ist das Reisen dann schwierig. Heftige Regenfälle führen

dazu, dass die trockenen Savannengebiete aufblühen, jedoch sind manche Lodges geschlossen und Wanderwege in schlechtem Zustand. In der zweiten Regenzeit sind die Schauer etwas weniger heftig. Im Norden, an der Grenze zum Sudan, fällt manche Jahre überhaupt kein Regen. Die Hauptsaison sind die Monate Juni bis September mit trockenem, angenehmem Wetter. Es herrscht vergleichsweise mehr Tourismus als in der restlichen Jahreszeit, wobei Uganda nicht zu den Ländern des Massentourismus zählt. Möglich ist aber, dass man kein Permit mehr für ein Gorilla-Tracking bekommt. Als Nebensaison gelten die Monate Februar bis Mai sowie Oktober und November. Reisezeit zur Tierbeobachtung Als beste Reisezeit gelten die trockenen Monate Juni bis August sowie Dezember bis Februar, vor allem für Wildtierbesichtigungen in allen Nationalparks, da sich die Tiere zuverlässiger um die wenigen Wasserlöcher herum versammeln. Gorilla-Trackings können ganzjährig gebucht werden, jedoch hat jede Saison ihre Vor- und Nachteile: In der Regenzeit (März bis Mai, Oktober & November) bieten sattes Grün und gleichmäßige Lichtverhältnisse durch den bedeckten


Himmel eine gute Kulisse für Tierfotografen, aber die Waldwege können verschlammt sein und die Gorilla-Spuren schlechter lesbar. Bei starkem Regen werden keine Gorilla-Trackings durchgeführt. In der Trockenzeit (Juni und Juli sowie Januar bis Februar) sind die Tiere vermehrt auf Futtersuche und daher aktiver unterwegs.

Foto: Susan Bussinger

Politik, Kultur und Gesellschaft Seit 1991 besteht in Uganda eine präsidiale Republik. Auf einer Fläche von 241.040 km² leben ca. 35 Millionen Menschen. Die größte Gruppe ist das Volk der Bantu, die vor allem im Süden leben, im Norden kommen die Niloten und Sudanesen hinzu; im Grenzgebiet zur Demokratischen Republik Kongo leben bis heute Pygmäen. Ungefähr 40 % der Menschen bekennen sich zum katholischen Glauben, 35 % zum anglikanischen, 12 % sind Muslime und ca. 12 % gehören lokalen, traditionellen Religionen an. Beide Religionsangehörige besuchen regelmäßig Kirche und Moschee und siedeln den Aspekt der Religion weit oben im täglichen Leben an. Neben Kisuaheli ist Englisch Landessprache. Ansonsten sind zahlreiche Bantusprachen wie Buganda, Banyoro sowie west- und ostnilotische Sprachen verbreitet. Sicherheit Uganda gilt als recht sicheres Reiseland und gerade organisierte Gruppenreisen, insbesondere zu den Naturschönheiten und den Berggorilla-Regenwäldern, sind grundsätzlich ohne Gefahr. Jedoch gehört es ebenso zu den ärmsten Ländern der Welt. Daher sollten einige Regeln eingehalten werden, die auch der gesunde Menschenverstand vorgibt. Nächtliche Stadtrundgänge, vor allem in dunklen Seitenstraßen und fragwürdigen Gegenden von Städten, sollte man vermeiden. Teure Uhren, Schmuck und ähnliche Wertgegenstände, die für die Reise nicht unbedingt von Nöten sind, sollten zu Hause bleiben. Während Fahrten, auf denen Dokumente und Geld nicht im Safe des Hotels hinterlassen werden können, tragen Sie diese möglichst am Körper unter der Kleidung (z. B. Gürteltasche). Niemals offen zeigen, was man an Wertsachen dabei hat: Geldscheine einzeln und in kleinen Mengen in der Hosentasche o.ä. mitführen, die Brieftasche gemeinsam mit dem restlichen Geld im Hotelsafe lassen. Flugtickets und Reisepass sollten außerdem als Kopie sowie als Scan im Email-Postfach verfügbar sein. Achtsamkeit sollte man in größeren Menschenansammlungen, z. B. auf Märkten, walten lassen. In städtischen Hotels sollten Fenster und Türen bei Anwesenheit nur von innen geöffnet werden können. Tagsüber sind bei städtischen Autofahrten Fenster und Türen verschlossen zu halten, da es bei Staus oder an Ampeln zu Diebstählen kommen kann. Wertgegenstände dürfen niemals offen im Fahrzeug transportiert werden. Gesundheit Gelbfieberimpfungen sind vorgeschrieben. Außerdem sind Impfungen gegen Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalten und besonderen Kontakten zur lokalen Bevölkerung auch Hepatitis B, sowie gegen Meningokokken (ACWY), Typhus und Tollwut empfehlenswert. Suchen Sie zur konkreten Beratung Ihren Hausarzt bzw. das Tropeninstitut auf. Wer an einem Gorilla- oder Schimpansen-Tracking teilnimmt, muss bestimmte gesundheitliche Voraussetzungen erfüllen und seinen Impfpass auf dem aktuellen Stand halten.

Infektionen von Menschen können tödlich für die Primaten enden. Eine Cholera-Impfung ist für Uganda-Reisende empfehlenswert, da die Durchfallerkrankung sporadisch und dann nicht nur lokal beschränkt auftreten kann. Wichtig zur Vermeidung von Magen-Darm-Infektionen ist eine konsequente Lebensmittel- und Trinkwasserhygiene: Getränke nur aus verschlossenen Flaschen trinken und auf Ungeschältes und Rohes zu verzichten. Malaria-Erkrankungen sind landesweit ein Problem. Das Übertragungsrisiko ist speziell in den Regenzeiten besonders hoch (April bis Mai, November). Die übertragende Stechmücke ist nachtaktiv, weshalb Touristen schon vor der Dämmerung mit abwehraktiver Kleidung und Mückensprays beginnen müssen. Die Kleidung sollte langärmlig und hell sein. Es gibt „tropentaugliche“ imprägnierte Oberteile und Hosen. Insektenabwehrmittel mit den Wirkstoffen DEET oder Icaridin gehören ins Reisegepäck. DEET ist nicht besonders hautfreundlich, jedoch die eindeutig bessere Alternative zu einer Malaria-Infektion. Präparate mit Icaridin wirken etwas geringer durch die Haut hindurch und bieten einen Schutz gegen Stechmücken, ohne die Haut in tieferen Schichten zu schädigen. Das Auftreten einer Infektion mit dem Zika-Virus ist in Uganda grundsätzlich möglich – gefährlich ist es nur für Schwangere und Frauen, die eine Schwangerschaft planen oder nicht verhüten. Baden in stehenden (Süßwasser-)Gewässern sowie im Nil sollte tabu sein, es besteht die Gefahr einer Ansteckung mit Bilharziose. Geld Offizielles Zahlungsmittel und Landeswährung ist der Uganda-Shilling (1 UDS = 100 Cent). Es wird empfohlen, Euro und US-Dollar in bar zum Umtausch mitzunehmen. Beide Währungen können vor Ort in Uganda-Shilling gewechselt werden, allerdings nur in größeren Städten, z. B. Entebbe, Kampala und Fort Portal. Kleinere Wechselstuben haben in der Regel bessere Wechselkonditionen als Banken. US-Dollar werden teilweise auch als direktes Zahlungsmittel akzeptiert. Bitte beachten Sie, dass das Visum bei der Einreise in jedem Fall in US-Dollar und bar bezahlt werden muss. Geld in Uganda an Geldautomaten abzuheben ist möglich, allerdings nicht überall. Beim Geldabheben mit EC-Karten werden Abhebegebühren fällig, daher ist es ratsam, eine Kreditkarte zu haben, die kostenfreies Abheben gewährleistet. So können kleine Beträge gestückelt und nach Bedarf abgehoben werden, wobei die Bargeldmenge bei Fahrten ins Ländliche nicht zu gering sein darf. VISA und MasterCard werden weitestgehend akzeptiert. Essen und Trinken Ein kulinarischer Besuch in den Garküchen am Straßenrand oder auf Märkten ist unbedingt Pflicht und unterstützt die lokale Bevölkerung. Als Essensgrundlage dienen vor allem Kochbanane, Kartoffel und Süßkartoffel. Aus Kochbananen wird das Nationalgericht Matooke hergestellt. Eine weitere ugandische Köstlichkeit ist Chiapatti - ein gebackenes, gefülltes Mehl-Fladenbrot mit Spiegelei und rohem oder gekochtem Gemüse, wie Kohl, Tomaten und Zwiebeln. Auf den Feldern wächst Gemüse wie Cassava, Auberginen und Tomaten. Landesweit werden am Wegesrand frische tropische Früchte wie Mangos, Ananas, Melonen, Maracuja, (gegrillte) Bananen oder Papaya verkauft. Vegetarier können sich freuen, denn Uganda ist das Land der Gemüse- und Getreidespeisen. Der Anbau von

Kaffee, Tee, Bananen, Ananas, Mais, Zuckerrohr verleiht dem Land den Namen „Gemüsegarten“. Dennoch herrscht in den meisten afrikanischen Ländern Unverständnis, wenn man seine fleischlosen Gewohnheiten preisgibt. Bei der lokalen Bevölkerung gilt der Fleischverzehr, vor allem von eigenen Ziegen, Schweinen und Hühnern als ein Ausdruck von Wohlstand. In größeren Städten wie Kampala gibt es auch Fastfood-Ketten oder Pizza-Restaurants, und man hat die Möglichkeit, „international“ zu essen. In Uganda trinkt man als alkoholisches Getränk Bier wie Bell-Beer oder Nile-Special sowie einen landestypischen Schnaps namens Waragi, der als Mixgetränk mit Cola serviert wird. Fotografie Menschen sollten mit Feingefühl und nur mit deren Einverständnis fotografiert werden (oft genügt eine Geste mit der Kamera). Manche lassen sich z. B. aus religiösen Gründen nie fotografieren, andere gestatten es nur gegen Bezahlung. Ein Nein sollten Sie akzeptieren. Generell verboten ist das Fotografieren von militärischen Anlagen, Flugplätzen, Bahnhöfen, Brücken, Polizeistationen, usw. Speicherkarten, Ladekabel etc. sind außerhalb Kampalas kaum zu bekommen. Planen Sie daher von Anfang an ausreichend Speicherkapazität und Ersatz-Akkus. Bekleidung Abgesehen von der Hauptstadt Kampala, wo es ein Partyviertel und viele Reggae-Clubs gibt, müssen sich Besucher auf eine konservativ-christliche Gesellschaft auf dem Land einstellen – das betrifft Christen gleichermaßen wie muslimische Gläubige. In dieser Kleidung fallen Touristen am wenigsten auf und werden am ehesten ernst genommen: Frauen sollten lange Kleider tragen, angelehnt an den traditionellen afrikanischen Stil, Männer keine kurzen Hosen – außer es handelt sich um eindeutig touristische Reiseziele. Zeitverschiebung Die Lokalzeit in Uganda ist im Winter (MEZ) der Zeit in Deutschland um zwei Stunden voraus, während der mitteleuropäischen Sommerzeit (MESZ) nur um eine Stunde. Stromversorgung Es wird das britische dreipolige Steckdosensystem des Stecker-Typ G verwendet (sog. „Commonwealth-Stecker“). In diese Steckdose passen keine Stecker von deutschen Geräten (Stecker C und Stecker F), daher müssen Sie einen Reiseadapter einpacken. Telefonieren Reisende können auch in Uganda problemlos über ihren deutschen Mobilfunkanbieter telefonieren und surfen. Allerdings sind die Roaming-Gebühren recht hoch. Daher lohnt es sich, direkt nach der Anreise in Uganda eine „prepaid local Sim Card“ zu kaufen und in ein Handy ohne SIM-Lock zu legen. Anschließend muss die SIMKarte noch aktiviert und der Reisepass vorgezeigt werden.

137


Äthiopien Länderinformationen

Äthiopien besticht durch seine landschaftliche und kulturelle Vielfalt. Am Horn von Afrika gelegen, grenzt es an Kenia, Eritrea, den Nord- und Südsudan, Somalia und Djibouti. Das kulturelle Erbe dieses Landes ist immens und noch längst nicht vollständig erforscht. Jahr für Jahr werden neue Entdeckungen gemacht und es besteht immer die Möglichkeit, dass die Geschichte danach wieder ein wenig umgeschrieben werden muss.

Politik, Kultur und Gesellschaft Äthiopien ist ein föderaler und demokratischer Staat. Grundlage dafür ist die Verfassung von 1994, in welcher die traditionelle Zentralisierung von der föderalen Republik ablöst wurde. Das Parlament besteht mit dem Bundeshaus und Volksrepräsentantenhaus aus zwei Kammern, deren Mitglieder direkt vom Volk für eine Amtszeit von fünf Jahren gewählt werden. Der Präsident als Staatsoberhaupt mit seinen vorwiegend repräsentativen Aufgaben wird vom Parlament (Shengo) gewählt und muss parteilos sein, während der Premierminister als Chef der Regierung die politische Macht inne hält.

138

Vorwiegend im historischen Norden des Landes entwickelte Äthiopien seine jahrtausendalte Kultur, wo bezaubernde Städte eine einmalige „Historische Route“ kreieren und Besucher in ihren Bann ziehen. Äthiopien ist die älteste unabhängige Nation Afrikas und unterscheidet sich heute deutlich vom Rest der schwarz-afrikanischen Länder. Das faszinierende Land kann eine lange und stolze Geschichte aufweisen, die bis zu den Anfängen der Menschheit zurück reicht. Sagen und Überlieferung, Mysterien und Tatsachen sind in einer mächtigen und alten Zivilisation vereint. In dem Vielvölkerstaat Äthiopien lebt eine Vielzahl unterschiedlicher Ethnien. Obwohl die genaue Anzahl ist nicht bekannt ist, gehen Schätzungen von etwa 80 verschiedenen Volksgruppen aus. Diesen ethnischen Gruppen gehören jeweils nur einige tausend Menschen (Mursi) oder über 20 Millionen Menschen (Oromo) an. Die Oromo bilden damit die größte Ethnie des Landes, die 35 % der Bevölkerung ausmachen. Daneben dominieren die Amharen mit rund 30 % der Bevölkerung das politische und kulturelle Leben. Die Tigray sind mit 7 % vertreten. Weiterhin sind die Somali sowie Sidama mit jeweils 6 % eine bedeutende äthiopische Völkergruppen.

Klima / Beste Reisezeit Aufgrund der Höhenlage sind die Temperaturen im tropischen Äthiopien vergleichsweise gemäßigt warm mit einer jährlichen Durchschnittstemperatur von 22 °C im Landesnorden. Temperaturveränderungen im Jahresverlauf gibt es kaum, das Klima definiert sich jedoch über den Wechsel von Regen- und Trockenzeit.

Durch die Höhe entstehen in Äthiopien drei Klimazonen. Bis zu einer Höhe von 1000 m herrscht feuchtes oder trocken-heißes Klima. In einer Höhe von 1000 bis 2500 m ist das Klima gemäßigt mit angenehmen Durchschnittstemperaturen von 20 bis 25 °C. Aber über 2500 m ist es sehr kühl.


Als optimale Reisemonate für Äthiopien werden Oktober bis Mai betrachtet, wobei es im November, Dezember und Januar am sonnigsten und bei angenehmen Temperaturen durchgehend trocken ist.

Fotos: I. Knoll (1), T. Kimmel (1), D. Masny (1), B. Nill (1), L. Scharf (1)

Für die Omo-Region ist von Ende Juli bis Mitte Oktober sowie von Ende November bis Mitte Februar die beste Reisezeit. Das Gebiet der Danakil besucht man am besten von November bis März und die Historische Route im Norden wird zumeist zwischen September und April bereist. Die Danakil-Wüste gilt als eine der heißesten Orte der Welt. Dementsprechend muss mit Tagestemperaturen von über 40 °C im Schatten gerechnet werden. Sicherheit Äthiopien ist heute ein größtenteils sicheres und angenehm zu bereisendes Land. Touristisch organisierte Besuche zu den Hauptsehenswürdigkeiten verlaufen im Allgemeinen problemlos. Doch wie in fast allen Ländern der Erde gibt es auch hier zunehmend Kriminalitätsprobleme. Aufgrund der leider auch hier vorhandenen Armut und eines immensen sozialen Gefälles kommt es bedauerlicherweise des Öfteren zu Diebstählen. Es gibt einige außerordentlich geübte und geschickte Taschendiebe, welche den Diebstahl, besonders bei Touristen, zu Ihrer Erwerbsgrundlage gemacht haben. Oft arbeiten diese in Gruppen zusammen und gehen dabei mit äußerster Geschicklichkeit vor. Vor allem bei größeren Menschenansammlungen, wie z.B. auf Märkten, Bahnhöfen oder während der Fahrt im Bus besteht die große Gefahr, einiger Dinge entledigt zu werden. Dies gilt naturgemäß besonders in den Touristenzentren. Gesundheit Bitte bedenken Sie bei Ihrer Terminplanung, dass einige Schutzimpfungen nur mit einem bestimmten Abstand zueinander verabreicht werden können bzw. einige Zeit nötig ist, bis die Immunisierung ihre Wirksamkeit erreicht hat. Sie sollten daher rechtzeitig einen Arzttermin vereinbaren. Bitte besuchen Sie auch einige Wochen vor der Reise Ihren Zahnarzt. Für weiterführende Informationen zum Thema Tropenkrankheiten und Gesundheitsrisiken auf Reisen empfehlen wir Ihnen, sich auf den folgenden Internetseiten zu informieren: · CRM Centrum für Reisemedizin: www.crm.de · Weltgesundheitsorganisation: www.who.int/countries/en (auf Englisch) · Liste der Gelbfieberimpfstellen: www.fit-for-travel.de · Robert Koch Institut: www.rki.de

Geld Die Währung in Äthiopien ist das Äthiopische Birr. 1 Euro entspricht etwa 32 Birr (Stand September 2019). Es empfiehlt sich, eine Mischung aus Euro und US-Dollar in kleinen Noten (5, 10, 20, 50) mitzunehmen. Diese können Sie problemlos in jeder Bank bzw. Wechselstube in einheimische Birr umtauschen. Euro und US-Dollar sind für die Zahlung des Visum (50 USD) bzw. für Trinkgelder verwendbar. Landeswährung brauchen Sie u.a. beim Zahlen in Supermärkten, Gaststätten bzw. für den privaten Bedarf. Wir empfehlen Ihnen, bereits am Flughafen bzw. in Addis Abeba einen größeren Betrag in Birr zu tauschen, da es vor allem auf der Reise in den Süden und Osten des Landes so gut wie keine Möglichkeiten zum Geld wechseln gibt. Der Gebrauch von Kreditkarten hat in Äthiopien in den letzten stark zugenommen. Mittlerweile gibt es selbst in Jinka (Süden) oder auch in Lalibela Geldautomaten, an denen Sie per VISAKarte und PIN-Nummer Landeswährung abheben können. Verlassen Sie sich aber bitte nicht ausschließlich auf dieses Zahlungsmittel. Als Reserve ist eine Kreditkarte allerdings sehr zu empfehlen. Von Reisechecks raten wir ausdrücklich ab, da der Umtausch sehr langwierig und der Kurs vor Ort wesentlich schlechter ist. Essen und Trinken Während unserer Reisen erhalten Sie meist Halbpension in Form von Frühstück und Abendessen. Während der Trekking- und Wüstentage erhalten Sie eine Vollverpflegung inkl. eines Lunchpakets als Mittagessen sowie Trinkwasser. Als Anhaltspunkt zur groben Orientierung betragen die Kosten für alkoholfreie Getränke (Wasser, Cola etc.) ca. 12-20 Birr, eine Flasche Bier ca. 12-20 Birr und

Tasse Kaffee oder Tee etwa 8-10 Birr. Für ein Essen im Restaurant, je nach Standard und Gericht sollten Sie mit Kosten von ca. 150-200 Birr rechnen. Fotografieren Der Fotoapparat sollte nicht das erste sein was die Einheimischen von Ihnen sehen, sondern Ihr freundliches Gesicht. Natürlich können Sie ausgiebig fotografieren. Wir bitten aber um respektvolle Aufmerksamkeit gegenüber der jeweiligen Situation. Bei Porträts holen Sie sich am besten kurz das Einverständnis der betreffenden Person. Dazu reichen oftmals ein Lächeln und ein freundliches Deuten auf die Kamera. Bitte treten Sie den Menschen freundlich und respektvoll gegenüber. Manche lassen sich z.B. aus religiösen Gründen ungern fotografieren, andere gestatten es nur gegen Bezahlung. Generell verboten ist das Fotografieren von militärischen Anlagen, Flugplätzen, Bahnhöfen, Brücken, Polizeistationen, usw.. Bekleidung In der Öffentlichkeit sollte dezente Kleidung getragen werden. Kurze Hosen oder Röcke sowie schulterfreie Oberbekleidung sollten in Rucksack oder Reisetasche bleiben, auch wenn andere Reisende diese Regeln nicht praktizieren. Zum Essen, Grüßen und Reichen von Gegenständen sollte stets die rechte Hand benutzt werden, die Linke gilt als unrein. Zeitverschiebung Während der Mitteleuropäischen Sommerzeit (MESZ) zwischen Ende März und Ende Oktober beträgt der Zeitunterschied zu Äthiopien +1 Stunde und während der Winterzeit zwischen Ende Oktober und Ende März +2 Stunden. Stromversorgung Die Spannung ist 220 Volt und es wird das zweipolige oder europäische Schuko-System verwendet. In der Regel passen die deutschen Gerätestecker wie sie an den meisten Rasierern oder Ladegeräten etc. zu finden sind und es ist kein Adapter notwendig. Bitte seien Sie darauf vorbereitet, dass es am Abend zu Unterbrechungen in der Stromversorgung kommen kann. Telefon / Internet Die Vorwahl für Äthiopien ist 00251. Die Benutzung von Telefon, Internet, Post, Telex und Fax ist in der Hauptstadt und jeder größeren Stadt möglich. Mobilcom Austria, E-Plus, Orange (Schweiz) und Swisscom haben Roaming-Verträge mit Äthiopien. Es ist für Sie günstiger, wenn Sie sich vor Ort eine äthiopische SIM-Karte inkl. Guthaben besorgen. Am besten erledigen Sie das direkt bei der Einreise am Flughafen. 139


Reisen mit DIAMIR: Schritt für Schritt zur Traumreise Gruppenreisen Exklusive Kleingruppenreisen in über 120 Länder, spannende Länderkombinationen und Termine zur besten Reisezeit stehen Ihnen in diesem Katalog und im Internet zur Auswahl. Die wichtigsten Informationen einer jeden Reise inkl. Kurzbeschreibung, Anreise, Unterkunftsart und Schwierigkeitsgrad sind bei jeder Reise zusammengefasst.

DIAMIR Individuell Stellen Sie sich Ihre ganz individuelle Traumreise zusammen oder verleihen Sie Ihrer Kleingruppenreise durch ein Vor- oder Nachprogramm eine besonders persönliche Note. Dafür haben wir ein umfassendes Angebot an Reisebausteinen, Mietwagen- und Campertouren für Selbstfahrer sowie Unterkünften ausgearbeitet. Teilen Sie uns dazu einfach Ihren Reisezeitraum, Anzahl der Reisenden, Urlaubsbudget und Ihre Interessen mit. So können wir Ihnen einen passenden Reisevorschlag unterbreiten.

einem gleichgeschlechtlichen Mitreisenden zu teilen. Da dies davon abhängt, ob sich ein gleichgesinnter Teilnehmer findet, können wir halbe Doppelzimmer leider nicht garantieren. Bitte beachten Sie, dass wir nur dann halbe Doppelzimmer vergeben, wenn dies auf/bei der Reiseanmeldung ausdrücklich vermerkt/ausgewählt wurde. Aufgrund der gegenwärtigen Rechtslage sind wir in jedem Fall gezwungen, Ihnen zunächst den gesamten Einzelzimmerzuschlag in Rechnung zu stellen. Sollte sich bis ca. 4 Wochen vor Reisebeginn ein Doppelzimmerpartner finden, bekommen Sie den Zuschlag selbstverständlich gutgeschrieben.

Beratung Ausführliche Informationen … erhalten Sie von unserem DIAMIR-Team in Dresden und Leipzig, den DIAMIR-Reisebüros in BerlinCharlottenburg und München-Schwabing oder im Reisebüro Ihres Vertrauens sowie rund um die Uhr auf unserer Internetseite.

DIAMIR PRIVAT Sie möchten eine unserer Kleingruppenreisen ausschließlich mit Familienangehörigen, Freunden oder Bekannten durchführen? Dann ist DIAMIR PRIVAT genau die richtige Wahl. Es bietet Ihnen zudem die Möglichkeit, zum individuell geplanten Termin auf Reisen zu gehen. Bei einem Großteil unserer Kleingruppenreisen gibt es die Option DIAMIR PRIVAT bereits. Bitte achten Sie auf die mit diesem Zusatz gekennzeichneten Reisen. Eine Durchführung ist bereits ab 2 Personen möglich.

Zubuchertouren Es macht Ihnen Spaß, sich auf Englisch zu verständigen und eine internationale Reisegruppe bereichert Ihr Reiseerlebnis? Dann sind unsere Zubuchertouren genau das Richtige für Sie! Diese werden von sorgfältig ausgewählten Partnern vor Ort entsprechend unserer Maßstäbe konzipiert und durchgeführt. Die Gruppen bestehen daher nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen.

Damit der richtige Experte für die Beratung zu Ihrer Wunschreise auch frei ist und nicht gerade auf Reisen Insidertipps für Sie in Erfahrung bringt, erbitten wir eine rechtzeitige Terminvereinbarung. So ist sichergestellt, dass Sie gemeinsam in aller Ruhe alle Fragen und Details persönlich besprechen können. Ganz ohne Warteschleife! Ihre direkte Verbindung zu unseren Reiseexperten finden Sie auf www.diamir.de/ mitarbeiter. Gern rufen wir Sie auch zurück.

www.diamir.de Hier finden Sie neben detaillierten Reise- und Länderinformationen auch inspirierende Bilder, aktuelle Infos zu Sonderreisen, Zusatztermine sowie alle garantierten Reisetermine. Zudem können Sie sich über die Reiseerlebnisse anderer Reisegäste informieren und sind selbst herzlich eingeladen, einen Reiseoder Bildbericht zu verfassen!

Buchung

3% Rabatt

DIAMIR-Partner

Frühbucherrabatt

Um Ihnen ein möglichst breites Spektrum an außergewöhnlichen Touren anbieten zu können, haben wir einige Reisen von ausgesuchten Partnern im Programm. Bei diesen Touren gelten ausschließlich die Geschäftsbedingungen des jeweiligen PartnerReiseveranstalters. Gutscheine und Frühbucherrabatte können nicht angerechnet werden.

Bei Buchung einer von DIAMIR veranstalteten Gruppenreise bis sechs Monate vor Reisebeginn erhalten Sie einen Frühbucherrabatt von 3 %. Auf maßgeschneiderte Individualreisen, Privatreisen und Reisen von DIAMIR-Partnern ist der Frühbucherrabatt nicht anwendbar.

Mindestteilnehmerzahl Unterkünfte Wir achten sehr auf eine gleichbleibend hohe Qualität der Unterkünfte. Bei der Vielzahl der angebotenen Länder und Kulturkreise liegt es in der Natur der Sache, dass auch der Standard der Unterkünfte Unterschiede aufweist. Für alle „normalen“ Hotelübernachtungen gilt als Richtlinie: ordentliche, saubere Zimmer mit Dusche/WC, jedoch ohne Luxus. Sterneangaben bei Hotels entsprechen der jeweiligen Landeskategorie. In abgelegenen Gegenden übernachten Sie teilweise auch in sehr einfachen Pensionen oder Hütten Einheimischer, was zu leichten bis starken Einschränkungen beim Komfort führen kann. Außerdem gibt es Touren, bei denen im Zelt oder in Berghütten übernachtet wird. Genauere Informationen finden Sie in den Reiseausschreibungen.

Reiseverlängerung Auf passende Vor- und Nachprogramme weisen wir direkt bei der jeweiligen Reiseausschreibung im Katalog und im Internet hin. Ihre Verlängerung können Sie sich zudem aus unserem umfangreichen DIAMIRIndividuell-Angebot auch selbst zusammenstellen. Und für ganz spezielle Verlängerungswünsche teilen Sie uns einfach Ihre konkreten Vorstellungen mit – wir finden garantiert die passende Lösung!

Alleinreisende / halbe Doppelzimmer Für Alleinreisende besteht bei fast allen unserer Reisen die Möglichkeit, das Zimmer oder Zelt mit

Die Reisen können erst bei Erreichen der ausgeschriebenen Mindestteilnehmerzahl durchgeführt werden. Sollte dies einmal nicht der Fall sein, informieren wir Sie rechtzeitig über Alternativen. Zum Beispiel kann die gebuchte Reise dann gegen einen Aufpreis als exklusive Minigruppe durchgeführt werden oder wir behalten uns bei von DIAMIR veranstalteten Reisen bis 28 Tage vor Reisebeginn die Absage wegen Nichterreichens der Mindestteilnehmerzahl vor. Auf Punkt 8.b) unserer Allgemeinen Reisebedingungen möchten wir an dieser Stelle ergänzend hinweisen.

Mobilitätshinweis Auf DIAMIR-Reisen werden diverse Transportmittel wie Busse, Schiffe oder Allradfahrzeuge genutzt. Um alle Besichtigungen und Ausflüge in vollem Umfang miterleben zu können, sollten Sie zudem „gut zu Fuß“ sein. Übernachtet wird in verschiedenen Unterkünften vom Zelt bis zur hochwertigen Lodge. Bei über 100 Reiseländern treffen wir dabei auf unterschiedlichste Standards und können so keine durchgängige Barrierefreiheit garantieren. Aus diesem Grund sind unsere Reisen für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen oder Handicaps im Allgemeinen nicht geeignet. Je nach Umfang Ihrer Mobilitätseinschränkung und individuellem Programm der Reise können wir gern vorab für Sie prüfen, ob eine Teilnahme möglich ist. Denn die Erfahrung zeigt, dass mit einer gewissen Kompromissbereitschaft und in Begleitung einer Person, die Sie unterstützt, einzelne Reisen aus dem

DIAMIR-Programm durchaus möglich sind – so dass Sie auch mit Mobilitätseinschränkungen auf Ihre Kosten kommen. Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass unsere Reiseleiter keine zusätzlichen Assistenzaufgaben übernehmen können. Bitte sprechen Sie uns vor der Reisebuchung an, welche Reisen sich besonders gut für Sie eignen.

Buchungsablauf 1. Nach Eingang Ihrer Reiseanmeldung erhalten Sie von uns eine Reisebestätigung/ Rechnung inkl. Reisepreissicherungsschein und Zahlungszielen sowie Informationen zum Zielland und zu Reiseversicherungen. 2. Soweit sich Änderungen bzgl. Ihrer Reise ergeben, erfolgt die Information dazu noch vor Fälligkeit der Restzahlung (bis ca. vier Wochen vor Abreise). 3. Der restliche Reisepreis wird spätestens 25 Tage vor Reiseantritt fällig. 4. Circa 10 Tage vor Abreise erhalten Sie Ihre finalen Reisedokumente wie Flugtickets und Voucher. 5. Nach Ihrem Urlaub heißen wir Sie willkommen zu Hause und freuen uns über das Ausfüllen des digitalen Fragebogens zur Reise. Den Link zum Fragebogen erhalten Sie per E-Mail circa fünf Tage nach Rückkehr von Ihrer Reise. Für Ihr Feedback bedanken wir uns bei Ihnen mit einem Reisegutschein im Wert von 75 Euro, den Sie bei Buchung Ihrer nächsten DIAMIR veranstalteten Reise einlösen können.

Bezahlung Mit Erhalt Ihrer Reisebestätigung/Rechnung ist innerhalb von 14 Tagen eine Anzahlung in Höhe von 15 %, bei Schiffsreisen/Kreuzfahrten 20 %, vom Reisepreis fällig, die Restzahlung bis spätestens 25 Tage vor Reiseantritt. Alle Zahlungen sind vom Reisenden unter Angabe der Kunden- und der Buchungsnummer unmittelbar auf das Geschäftskonto der DIAMIR Erlebnisreisen GmbH (IBAN: DE26 8505 0300 3120 1042 55, Swift/ BIC: OSDDDE81XXX) zu überweisen. Überweisungen innerhalb der EU sind kostenfrei möglich. Bei Zahlungen aus einem Nicht-EU-Land gehen sämtliche Bankgebühren sowie sogenannte „fremde Spesen“ zu Ihren Lasten. DIAMIR bittet dafür um Verständnis. Sofern mit DIAMIR keine abweichende Vereinbarung getroffen wurde, gelten diese Zahlungsmodalitäten auch für Reiseanmeldungen, die über ein Reisebüro erfolgt sind. Weitere Informationen zu unseren Zahlungsbedingungen entnehmen Sie bitte den Allgemeinen Reisebedingungen, Punkt 2. Zahlungen können bar, per Überweisung, mit ECKarte oder mit Kreditkarte getätigt werden. Wir akzeptieren die Kreditkarten Mastercard, Visa sowie American Express. Bei Kreditkartenzahlung mit American Express fallen Transaktionskosten in Höhe von 2,3 % des getätigten Kreditkartenumsatzes an. Bei Verwendung von Verbraucherkreditkarten (Consumer Cards) von Bankinstituten außerhalb der europäischen Union und American Express sowie Firmenkreditkarten (Corporate Cards) belasten wir die entstehenden Transaktionskosten (ggf. nachträglich) an Sie weiter. Diese können bis zu 2,9 % des getätigten Kreditkartenumsatzes betragen. Um Zusatzkosten zu vermeiden, empfehlen wir daher die Bezahlung per Überweisung. Bitte achten Sie bei der Zahlungsart Kreditkarte darauf, dass Ihr Kreditkartenlimit hoch genug ist.

Reiseversicherungen Eigens für unsere Reisen haben wir zusammen mit der HanseMerkur Versicherungsgruppe das Versicherungspaket „BEST OF – RUNDUM-SCHUTZ“ zusammengestellt. Unsere Mitarbeiter beraten Sie gern oder schließen sie direkt bei der Buchung mit für Sie ab. Versicherungen mit einer Prämie von mehr als 200 € pro Person dürfen wir seit dem 23.02.2018 aufgrund des Inkrafttretens der IDD nicht mehr für Sie abschließen. Die Versicherungsprämien richten sich nach der Höhe des Reisepreises (inklusive Rail & Fly, den gewählten Zusatzoptionen und Vor-/Nachprogrammen). Um den von uns gewohnten Versicherungsschutz mit unserem Premium-Partner HanseMerkur Versicherungsgruppe zu erlangen, nutzen Sie bei

Versicherungen mit einer Prämie von mehr als 200 € pro Person bitte die Website urlaubsschutz24.de und buchen Sie Ihre Versicherung individuell. Reiserücktrittskostenversicherungen müssen bis spätestens 30 Tage vor Reiseantritt abgeschlossen werden. Liegen zwischen Reisebuchung und Reiseantritt weniger als 30 Tage, muss der Abschluss der Reiserücktrittskostenversicherung innerhalb von 3 Werktagen nach Reisebuchung erfolgen.

An- und Abreise Rail & Fly Für die umweltfreundliche Anreise zum Flughafen können wir Ihnen zu unseren Reisen ein attraktives Rail & Fly-Angebot unterbreiten. Direkt bei Reisebuchung ausgewählt kostet das Rail & Fly-Ticket 60 € pro Person für die Hin- und Rückfahrt – egal wie kurzfristig Sie buchen. Bei nachträglicher Buchung ab 59 Tage vor Abreise belaufen sich die Kosten auf 90 € pro Person für die Hin- und Rückfahrt. Bei fremdveranstalteten Reisen kann der Preis für das Rail & Fly-Ticket abweichen.

Fluggesellschaften Bei der Auswahl der Fluggesellschaften legen wir großen Wert auf Zuverlässigkeit und Qualität. Sollten Sie jedoch mit einer anderen als der von uns ausgewählten Airline fliegen wollen, bemühen wir uns im Rahmen der Verfügbarkeit gern um eine Alternative. Gäste aus unseren europäischen Nachbarländern und dem Rest der Welt sind bei DIAMIR natürlich herzlich willkommen. Bei Verfügbarkeit von Anschluss- oder Direktflügen ab dem Flughafen in Ihrer Wohnortnähe buchen wir auf Wunsch gern die bequeme Anreisealternative Ihrer Wahl! Soweit für die Reise ein Visum benötigt wird, ist dies in der Reiseausschreibung vermerkt. Alle Visa-Angaben in der Ausschreibung gelten für deutsche Staatsbürger. Angehörige anderer Nationalitäten erhalten im Rahmen der gesetzlichen Informationspflicht bei der Beratung die zutreffenden Informationen.

Flughinweise Wir empfehlen Ihnen eine frühzeitige Buchung Ihrer Flugreise. Wir kalkulieren Flugreisen mit speziellen Veranstaltertarifen in speziellen Flugklassen, die einem begrenzten Platzangebot unterliegen. Zu stark nachgefragten Reisezeiten, wie Ferienterminen und/oder Feiertagen, kann es aufgrund der endlichen Flugzeuggrößen zu begrenzten Verfügbarkeiten kommen. Nicht verkaufte Plätze müssen wir, wie auch alle anderen Gruppenreiseveranstalter, branchenüblich in der Regel 8 bis 12 Wochen vor Abflug zurückgeben. Sind unsere speziellen Veranstaltertarife bereits ausgebucht oder zurückgegeben, sind wir bestrebt, alternative Flugverbindungen zu finden. Sollte dies mit einem Aufpreis für höhere Buchungsklassen oder mit der Wahl einer anderen Fluggesellschaft verbunden sein, müssen wir Ihnen die Preisdifferenz zum nächsten verfügbaren Flugtarif in Rechnung stellen. Über eventuelle Mehrkosten informieren wir Sie vor der Buchung. Gern unterbreiten wir Ihnen auch ein Angebot für individuelle Flugvarianten, z. B. bei der Buchung von Verlängerungsprogrammen und bei der Wahl von nicht in den Leistungen ausgeschriebene Flughäfen bzw. Fluggesellschaften. Da als Basis für das ausgeschriebene Gruppenprogramm langfristige Gruppentarife/Buchungsklassen für Reiseveranstalter kalkuliert sind, können auch hier Tarifaufschläge für höherwertige Buchungsklassen und abweichende Fluggesellschaften notwendig werden. Wichtiger Hinweis zur Reiseanmeldung: Es ist von großer Wichtigkeit, dass Sie auf der Anmeldung Ihre Vornamen, Nachnamen und ggf. Titel so angeben, wie im maschinenlesbaren Teil Ihres Reisepasses. Sollte aufgrund einer unvollständigen oder falschen Angabe eine Änderung oder gar Neubuchung erforderlich sein, gehen alle damit verbundenen Kosten zu Ihren Lasten. Weitere Informationen rund ums Reisen mit DIAMIR finden Sie unter www.diamir.de/reisen-mit-diamir


Datenschutzerklärung Allgemeine Hinweise Die folgenden Hinweise geben einen einfachen Überblick darüber, was mit Ihren personenbezogenen Daten passiert, wenn Sie bei uns eine Reise anfragen und/oder buchen. Personenbezogene Daten sind alle Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Ausführliche Informationen zum Thema Datenschutz entnehmen Sie unserer unter diesem Text aufgeführten Datenschutzerklärung.

Verantwortliche Stelle Die Datenverarbeitung erfolgt durch die DIAMIR Erlebnisreisen GmbH: DIAMIR Erlebnisreisen GmbH Berthold-Haupt-Straße 2 01257 Dresden Deutschland / Germany Verantwortliche Stelle ist die natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z. B. Namen, E-Mail-Adressen o. ä.) entscheidet.

Gesetzlich vorgeschriebener Datenschutzbeauftragter Wir haben für unser Unternehmen einen Datenschutzbeauftragten bestellt: ER Secure GmbH Für alle Fragen zum Datenschutz wenden Sie sich bitte schriftlich an unseren Datenschutzkoordinator: DIAMIR Erlebnisreisen GmbH Berthold-Haupt-Straße 2 01257 Dresden Deutschland / Germany E-Mail: datenschutz@diamir.de

Art der Datenerfassung Ihre Daten werden zum einen dadurch erhoben, dass Sie uns diese telefonisch, persönlich oder per Buchungs-, Anfrage- oder einem anderen Kontaktformular (z. B. auf unserer Webseite) mitteilen. Andere Daten werden automatisch beim Besuch der Website durch unsere IT-Systeme erfasst. Das sind vor allem technische Daten (z. B. Internetbrowser, Betriebssystem oder Uhrzeit des Seitenaufrufs). Die Erfassung dieser Daten erfolgt automatisch, sobald Sie unsere Website betreten. Genauere Informationen dazu finden Sie unter der Datenschutzerklärung auf unserer Webseite unter: www.diamir.de/datenschutz.

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir verarbeiten die von Ihnen angege-

benen personenbezogenen Daten gemäß der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) zur Erfüllung des Reisevertrages oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen auf Ihre Anfrage hin (Reiseangebot). Im Einklang mit den gesetzlichen Regelungen und im Sinne der Datensparsamkeit werden hierzu in der Regel nur solche Daten erhoben, die für die Erbringung gerade dieses Dienstes benötigt werden. Zur Erfüllung eines Reisevertrages verarbeiten wir folgende personenbezogene Daten: Name, Adresse, andere Kontaktdaten (Telefonnummer, E-Mail-Adresse), Geburtsdatum, Geschlecht, Staatsangehörigkeit, Sprache, Bank-/ oder Kreditkartendaten und je nach Reiseziel und -art die Reisepassdaten und eventuell ausgewählte Gesundheits- und Versicherungsdaten. Zur Erstellung eines Reiseangebotes genügen Ihr Name und Ihre Kontaktdaten. Die von uns gespeicherten personenbezogenen Daten nutzen wir im Übrigen zur Pflege der Kundenbeziehungen, zur Kundenbetreuung (z. B. Informationen zum Ablauf Ihres Aufenthaltes) sowie zur Durchführung von eigenen Werbe- und Marketingmaßnahmen (z. B. dem Versand von Katalogen sonstigen Werbesendungen im gesetzlich zulässigen Rahmen, Rückfragen zur Kundenzufriedenheit) und zur Auftragsabwicklung. Folgende Datenverarbeitungsprozesse erfolgen in unserem Unternehmen: Kundendatenerfassungssystem, Angebotserstellung, Rechnungslegung, Elektronischer Zahlungsverkehr, Kreditkartenzahlungen, ggf. Vorbereitung zur Visa-Beantragung, Kundenservice, Newsletterversand (nur mit Ihrer Einwilligung), Reklamationen, Webshop, Gewinnspiele, Fotowettbewerb. Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z. B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich. Ihre Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt. Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.

Weitergabe personenbezogener Daten an Dritte Wenn wir personenbezogene Daten an einen Auftragsverarbeiter übermitteln, so haben Sie das Recht, über die geeigneten Garantien im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

Eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt ausschließlich innerhalb der einschlägigen, insbesondere wettbewerbs- und datenschutzrechtlichen Vorgaben. Soweit dies für die Erbringung der durch uns geschuldeten vertraglichen Leistung oder gesetzlichen Verpflichtungen erforderlich ist, erfolgt die Weitergabe Ihrer Daten auch an Subunternehmer oder Dienstleister (teilweise in Drittländern) zur Erbringung der Leistung im Namen oder im Auftrag von uns (z. B. technische Abwicklung des Post- und E-Mail-Versandes (unverschlüsselt), Zahlungsabwicklung, Flugbuchungen, Kundenservice). Bitte beachten Sie, dass es je nach Reiseziel für die optimale Organisation Ihrer Tour mitunter erforderlich ist, dass wir Ihre Daten unverschlüsselt (per E-Mail) an unsere örtlichen Agenturen in Drittländer verschicken müssen. Das betrifft zum Beispiel Ihre Reisepasskopien zur Vorbereitung von Visabeantragungen in einigen Destinationen und/oder ausgewählte Gesundheits- und Versicherungsdaten (u. a. bei Expeditionen), um eine sichere Reise für Sie zu gewährleisten. Im Rahmen der Versandabwicklung übermitteln wir auf der Grundlage der EU-Datenschutzgrundverordnung Artikel 6(1f) Ihre Daten (Name, Adresse, und E-Mail-Adresse, sowie weitere, sendungsbezogene Daten) an unsere Versandpartner DPD Deutschland GmbH oder DHL Paket GmbH. Sie können der Übermittlung von Zusatzinformationen wie der E-Mail-Adresse bei uns jederzeit widersprechen.

Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung Viele Datenverarbeitungsvorgänge sind nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung möglich. Sie können eine bereits erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen und gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einlegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Werden personenbezogene Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail oder Post an uns. Die Rechtmäßigkeit der bis zum

CRS-Benutzerhilfe für Reisebüros 1. Einstieg über Toma CRS Aktion: Veranstalter: <Enter>

KW DIA zum Öffnen des Reiseplaners

2. DIAMIR-Reiseplaner

Alle Rundreisen • Gesamtes Gruppenreiseangebot Ihre Vorgänge • Verwaltung der eigenen Vorgänge Rundreise suchen • Suche mittels Freitextsuche oder Land möglich • „Details anzeigen“ wählen für Reisedetails

3. Reiseplan personalisieren Basisdaten • Reisedatum • Anzahl der Reisenden und Zimmerart • Fortfahren mit „Planung starten“

Planungsdetails • Buchungsüberblick • Zusatzleistungen z.B. Ausflüge, R&F wählbar • Wenn verfügbar: Vor- und Nachprogramme wählbar • Fortfahren mit „Jetzt buchen“ • Eingabe der Kundendaten • oder „Kontaktieren Sie uns“ – bei Fragen rund • Bemerkungsfeld für z.B. Angabe des Abflughafens und „Weiter zur Zusammenfassung“

4. Übergabe an CRS

Verfügbarkeitscheck • Prüfung der Verfügbarkeit der Leistungen Zusammenfassung • Anzeige der gesamten Reiseplanung • „Übergabe an TOMA“, um den Reiseplan direkt in das CRS zu übertragen.

Buchen und stornieren • Buchen: Mit Aktionscode „BA“, gefolgt von „B“ um eine Buchung zu tätigen • Option buchen: Mit Aktionscode „OA“, gefolgt von „O“ (Option für 3 Werktage mit autom Festbuchung) (Reisen mit Leistungen „auf Anfrage“ müssen mit Aktion „B“ gebucht werden.) • Stornieren: Mit Aktionscode „S“, Buchung stornieren, ein vorheriges „SA“ ist optional (Anfragen zu Umbuchungen sind direkt an DIAMIR zu richten. Alternativ Stornierung und Neubuchung. Alle Infos unter

www.diamir.org/toma

Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde Im Falle datenschutzrechtlicher Verstöße steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. Die zuständige Aufsichtsbehörde in datenschutzrechtlichen Fragen ist der Landesdatenschutzbeauftragte des Bundeslandes, in dem unser Unternehmen seinen Sitz hat: Der Sächsische Datenschutzbeauftragte Bernhard-von-Lindenau-Platz 1 01067 Dresden

Recht auf Datenübertragbarkeit Sie haben das Recht, Daten, die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrags automatisiert verarbeiten, an sich oder an einen Dritten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format aushändigen zu lassen. Sofern Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch machbar ist.

Recht auf Auskunft, Sperrung, Löschung Sie haben im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger, Zweck und Dauer der Datenverarbeitung und Informationen über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling. Sie haben außerdem das Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit an uns wenden. Sollten Sie eine Berichtigung oder Löschung Ihrer Daten wünschen, teilen wir allen Empfängern, denen die personenbezogenen Daten offengelegt wurden, jede Berichtigung oder Löschung der personenbezogenen Daten oder eine Einschränkung der Verarbeitung mit, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Wir unterrichten Sie über diese Empfänger, wenn Sie das wünschen. Das Recht darf die Rechte und Freiheiten anderer Personen nicht beeinträchtigen. Wir stellen Ihnen auf Anfrage eine Kopie der personenbezogenen Daten, die Gegenstand der Verarbeitung sind, zur Verfügung. Für alle weiteren Kopien, die Sie beantragen, können wir ein angemessenes Entgelt auf der Grundlage der Verwaltungskosten verlangen. Stellen Sie den Antrag elektronisch, stellen wir Ihnen die Informationen in einem gängigen elektronischen Format zur Verfügung, sofern Sie nichts anderes angeben. Das Recht auf Erhalt einer Kopie darf die Rechte und Freiheiten anderer Personen aber nicht beeinträchtigen.


Allgemeine Reisebedingungen Die nachstehenden Reisebedingungen werden Bestandteil des zwischen dem Reiseveranstalter und dem Kunden abgeschlossenen Pauschalreisevertrages i.S.d. § 651a BGB und ergänzen insoweit die gesetzlichen Bestimmungen. Sofern in den nachstehenden Bedingungen der Begriff „dauerhafter Datenträger“ verwendet wird, ist darunter gemäß § 126b BGB jedes Medium zu verstehen, dass es dem Empfänger ermöglicht, eine auf dem Datenträger befindliche, an ihn persönlich gerichtete Erklärung so aufzubewahren oder zu speichern, dass sie ihm während eines für ihren Zweck angemessenen Zeitraums zugänglich ist, und das geeignet ist, die Erklärung unverändert wiederzugeben. Hierzu zählen unter anderem USB-Sticks, CDROMs, DVDs, Papier, E-Mails, Speicherkarten und Computerfestplatten.

2.5 Zahlungen können in bar, per Überweisung, mit EC-Karte oder mit Kreditkarte getätigt werden. Wir akzeptieren VISA, Mastercard und American Express (2,3% Gebühren). Zahlt der Kunde den Reisepreis mit Kreditkarte, hat er dafür zu sorgen, dass zu den jeweiligen Fälligkeitsterminen ein ausreichendes Limit zur Verfügung steht. Kann der Zahlungsvorgang mangels ausreichendem Limit nicht durchgeführt werden, ist DIAMIR berechtigt, für den dadurch entstehenden Aufwand vom Kunden einen pauschalen Schadenersatz in Höhe von 15 EUR zu verlangen. Dem Kunden bleibt es unbenommen, den Nachweis zu führen, dass DIAMIR lediglich ein geringerer Schaden als die Pauschale oder gar kein Schaden entstanden ist.

1. Abschluss eines Reisevertrages

2.6 Kommt der Kunde mit der Zahlung des Reisepreises teilweise oder vollständig in Verzug, ist der Reiseveranstalter nach Mahnung und Fristsetzung berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten und Schadensersatz entsprechend Ziff. 5.3, bzw. 5.6 zu verlangen.

1.1 Mit der Anmeldung bietet der Kunde der DIAMIR Erlebnisreisen GmbH (nachfolgend kurz „DIAMIR“ oder „Reiseveranstalter“) den Abschluss eines Reisevertrages verbindlich an. Die Anmeldung kann schriftlich, mündlich, fernmündlich oder auf elektronischem Weg (E-Mail, Internet) vorgenommen werden, nachdem der Kunde vom Reiseveranstalter i.S. des Art. 250 §§ 1-3 EGBGB ordnungsgemäß informiert wurde. 1.2 Die Anmeldung erfolgt durch den Anmelder auch für alle in der Anmeldung mit aufgeführten Teilnehmer, für deren Vertragsverpflichtungen der Anmelder wie für seine eigenen Verpflichtungen einsteht, sofern er eine entsprechende gesonderte Verpflichtung durch ausdrückliche und gesonderte Erklärung übernommen hat. 1.3 Der Vertrag kommt mit der Annahme durch den Reiseveranstalter zustande. Die Annahme bedarf keiner bestimmten Form. Bei oder unverzüglich nach Vertragsabschluss wird der Reiseveranstalter dem Kunden die den gesetzlichen Vorgaben entsprechende Reisebestätigung auf einem dauerhaften Datenträger übermitteln bzw. in den Fällen des Art. 250 § 6 I EGBGB in Papierform aushändigen. 1.4 Weicht der Inhalt der Bestätigung vom Inhalt der Anmeldung ab, so liegt ein neues Angebot des Reiseveranstalters vor, an das er für die Dauer von 10 Tagen gebunden ist. Der Vertrag kommt auf der Grundlage dieses neuen Angebotes zustande, sofern der Reiseveranstalter auf die Änderungen hingewiesen und im Übrigen seine vorvertraglichen Informationspflichten gem. Art. 250 §§ 1-3 EGBGB erfüllt hat. Die Annahme des Kunden erfolgt durch ausdrückliche Erklärung, Anzahlung oder vollständige Zahlung gegenüber dem Reiseveranstalter.

3. Leistungen und Prospektangaben 3.1 Welche Leistungen vertraglich vereinbart sind, ergibt sich aus den Leistungsbeschreibungen (Prospekt, Internet, Katalog, Flyer) bzw. in der Reisebestätigung und den gemäß Art. 250 § 3 EGBGB gemachten Angaben. 3.2 Abweichende Leistungen, z.B. aus anderen Prospekten der Leistungsträger, sowie Sonderwünsche, die den Umfang der vorgesehenen Leistungen verändern, sind nur verbindlich, wenn sie von dem Reiseveranstalter ausdrücklich auf einem dauerhaften Datenträger bestätigt werden. 3.3 Dritte sind nicht befugt, von den Reisebedingungen oder den Ausschreibungen des Reiseveranstalters abweichende Zusagen zu machen und/oder Vereinbarungen zu treffen. 3.4 Leistungen, die als Fremdleistungen direkt vom Kunden bei Drittunternehmen gebucht werden, gehören nicht zum Leistungsumfang des Reiseveranstalters (z. B. Sportveranstaltungen, Ausflüge, Rundfahrten, Ausstellungen etc.). 3.5 Beschriebene Tierbeobachtungen können nicht garantiert werden, da es sich um Naturerlebnisse mit freilebenden, wilden Tieren handelt, deren Verhalten nicht zu 100 % vorhersehbar ist. Im Fall keiner Sichtung ist keine Erstattung des Reisepreises möglich.

4.3 Der Reiseveranstalter verpflichtet sich, den Kunden über Leistungsänderungen und/oder -abweichungen unverzüglich gem. § 651f II BGB auf einem dauerhaften Datenträger zu informieren. Im Fall einer nachträglichen, erheblichen Änderung einer wesentlichen Reiseleistung ist der Kunde berechtigt vom Reisevertrag zurückzutreten oder die Teilnahme an einer gleichwertigen Reise zu verlangen, wenn der Reiseveranstalter eine solche Reise ohne Mehrpreis aus seinem Angebot anbieten kann. Gegebenenfalls wird dem Kunden eine kostenlose Umbuchung angeboten. 4.4 Mit der Angabe der Mindestteilnehmerzahl sichert der Reiseveranstalter keine Mindestteilnehmeranzahl an der Reise zu oder will eine Eigenschaft der Reise beschreiben, sondern schafft lediglich die Voraussetzung für ein Rücktrittsrecht nach § 651 h Abs. 4 BGB. Kommt es bei Durchführung der Reise zu einer Unterschreitung der ausgeschriebenen Mindestteilnehmerzahl aufgrund Stornierung von Reiseteilnehmern oder deren Nichtteilnahme an der Reise, stellt diese keinen Reisemangel dar. 4.5 Eventuelle Gewährleistungsansprüche bleiben unberührt, soweit die geänderten Leistungen mit Mängeln behaftet sind.

5. Rücktritt durch den Kunden 5.1 Der Kunde kann jederzeit vor Reisebeginn von der Reise zurücktreten. Der Rücktritt ist gegenüber dem Reiseveranstalter zu erklären. Sofern die Reise über einen Reisevermittler gebucht wurde, kann der Rücktritt auch diesem gegenüber erklärt werden. Maßgebend ist der Zugang der Rücktrittserklärung. Der Rücktritt ist grundsätzlich formlos möglich. Dem Kunden wird jedoch empfohlen, den Rücktritt auf einem dauerhaften Datenträger zu erklären. 5.2 Bei einem Rücktritt des Kunden vor Antritt der Reise steht dem Reiseveranstalter anstelle des Reisepreises eine Rücktrittsentschädigung zu (§ 651h BGB), sofern er den Rücktritt nicht zu vertreten hat und/oder keine unvermeidbaren, außergewöhnlichen Umstände i.S.d. § 651h III BGB vorliegen. 5.3 Bei allen von DIAMIR veranstalteten Reisen - ausgenommen Schiffsreisen/Kreuzfahrten - werden bis 60. Tag vor Reiseantritt 15 %, bis 31. Tag vor Reiseantritt 20 %, bis 22. Tag vor Reiseantritt 30 %, bis 15. Tag vor Reiseantritt 50 %, bis 7. Tag vor Reiseantritt 75 %, ab dem 6. Tag vor Reiseantritt 90 % als Ersatzanspruch gefordert.

4. Leistungsänderungen 2. Bezahlung 2.1 Zahlungen auf den Reisepreis vor der Beendigung der Reise dürfen nur gegen Aushändigung des Sicherungsscheines im Sinne von § 651t BGB, der Namen und Kontaktdaten des Kundengeldabsicherers in klarer, verständlicher und hervorgehobener Weise enthält, verlangt werden und erfolgen. 2.2 Mit Vertragsabschluss wird eine Anzahlung in Höhe von 15 % des Reisepreises fällig. Für Schiffsreisen/Kreuzfahrten beträgt die Anzahlung 20 % des Reisepreises. Weitere Zahlungen werden zu vereinbarten Terminen fällig. Der restliche Reisepreis wird spätestens 25 Tage vor Reiseantritt fällig, sofern der Sicherungsschein übergeben ist und die Reise nicht mehr aus den in Nummer 8.b) genannten Gründen abgesagt werden kann. 2.3 Abweichend von Ziff. 2.2 kann der volle Reisepreis für eine Pauschalreise auch ohne die Aushändigung eines Sicherungsscheins verlangt werden, wenn die Reise nicht länger als 24 Stunden dauert, keine Übernachtung eingeschlossen ist und der Reisepreis 500 EUR nicht übersteigt. 2.4 Bei Buchungen, die weniger als 4 Wochen vor Reisebeginn erfolgen, ist der gesamte Reisepreis nach Übergabe des Sicherungsscheines sofort fällig.

4.1 Der Reiseveranstalter behält sich ausdrücklich vor, vor Vertragsabschluss berechtigte Leistungs- und Preisänderungen zu erklären. Eine vorvertragliche Preisanpassung kann insbesondere aus den folgenden Gründen notwendig werden: a) aufgrund einer Erhöhung der Beförderungskosten, der Abgaben für bestimmte Leistungen, wie Hafen- oder Flughafengebühren, oder einer Änderung der für die betreffende Reise geltenden Wechselkurse nach Veröffentlichung des Prospekts, b) wenn die vom Kunden gewünschte und im Prospekt ausgeschriebene Pauschalreise nur durch den Einkauf zusätzlicher Kontingente nach Veröffentlichung des Prospektes verfügbar ist. 4.2 Änderungen oder Abweichungen einzelner Reiseleistungen von dem vereinbarten Inhalt des Reisevertrages, die nach Vertragsabschluss notwendig werden und die vom Reiseveranstalter nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt wurden, sind nur gestattet, soweit die Änderungen oder Abweichungen nicht erheblich sind und den Gesamtzuschnitt der gebuchten Reise nicht beeinträchtigen.

5.4 Bei allen von DIAMIR veranstalteten Schiffsreisen/ Kreuzfahrten werden bis 30. Tag vor Reiseantritt 25 %, bis 22. Tag vor Reiseantritt 40 %, bis 15. Tag vor Reiseantritt 60 %, bis 7. Tag vor Reiseantritt 80 %, ab dem 6. Tag vor Reiseantritt 90 % als Ersatzanspruch gefordert. 5.5 Zusätzlich kann der Preis vermittelter Leistungen (z.B. Versicherungen, Visa) in voller Höhe anfallen. 5.6 Bei einer Berechnung nach Ziff. 5.3 bleibt dem Kunden unbenommen, den Nachweis zu führen, dass dem Reiseveranstalter im Zusammenhang mit dem Rücktritt keine oder wesentlich geringere Kosten entstanden sind. 5.7 Der Reiseveranstalter kann anstelle der unter Ziff. 5.3 genannten Pauschalen einen konkret berechneten Entschädigungsanspruch als Ersatz für die getroffenen Reisevorkehrungen und für seine Aufwendungen geltend machen. Maßgeblich für die Berechnung des Ersatzes ist der Reisepreis unter Abzug der ersparten Aufwendungen und etwaigen anderweitigen Verwendungen der Reiseleistungen. In diesem Fall wird der Reiseveranstalter die konkrete Entschädigung berechnen und begründen.

5.8 Das Recht des Kunden auf Vertragsübertragung nach § 651e BGB bleibt von den vorstehenden Bestimmungen unberührt.

6. Umbuchungen 6.1 Ein Anspruch des Kunden nach Vertragsabschluss auf Änderungen hinsichtlich des Reisetermins, des Reiseziels, des Ortes des Reiseantritts, der Unterkunft, der Beförderungsart oder der Fluggesellschaft besteht nicht, sofern der Reiseveranstalter seine vorvertraglichen Informationspflichten gem. Art. 250 §§ 1-3 EGBGB erfüllt hat. Sollen auf Wunsch des Kunden nach Vertragsabschluss und bis zum 30. Tag vor Reiseantritt Änderungen hinsichtlich des Reisetermins, des Ortes des Reiseantritts, der Unterkunft, der Beförderungsart oder der Fluggesellschaft vorgenommen werden, wird der Reiseveranstalter dem Kunden die tatsächlich anfallenden Kosten pro Person berechnen. Zusätzlich gilt ein Bearbeitungsentgelt von 50 EUR als vereinbart. 6.2 Umbuchungswünsche des Kunden, die ab dem 29. Tag vor Reiseantritt erfolgen, können, sofern ihre Durchführung überhaupt möglich ist, nur nach Rücktritt vom Reisevertrag gemäß Ziffer 5. zu den dort genannten Bedingungen und gleichzeitiger Neuanmeldung durchgeführt werden. Dieses gilt nicht bei Umbuchungswünschen, die nur geringfügige Kosten verursachen. 6.3 Umbuchungswünsche hinsichtlich des Reiseziels sind grundsätzlich nur durch den Rücktritt vom Reisevertrag (Storno) zu den in Ziffer 5.3, bzw. 5.7 genannten Bedingungen und nachfolgendem Neuabschluss möglich.

7. Nicht in Anspruch genommene Leistungen Nimmt der Reisende einzelne Reiseleistungen infolge vorzeitiger Rückreise oder aus sonstigen Gründen, die der Reiseveranstalter nicht zu vertreten hat, nicht in Anspruch, so wird sich der Reiseveranstalter bei den Leistungsträgern um Erstattung der ersparten Aufwendungen bemühen. Diese Verpflichtung entfällt, wenn es sich um völlig unerhebliche Leistungen handelt oder wenn eine Erstattung nicht möglich gemacht werden kann oder wenn einer Erstattung gesetzliche oder behördliche Bestimmungen entgegenstehen.

8. Rücktritt und Kündigung durch Reiseveranstalter Der Reiseveranstalter kann in folgenden Fällen vor Antritt der Reise vom Reisevertrag zurücktreten oder nach Antritt der Reise den Reisevertrag kündigen: a) Ohne Einhaltung einer Frist, wenn der Reisende die Durchführung der Reise ungeachtet einer Abmahnung nachhaltig stört oder wenn er sich in solchem Maße vertragswidrig verhält, dass die sofortige Aufhebung des Vertrages gerechtfertigt ist. Kündigt der Reiseveranstalter deshalb den Vertrag, so behält er den Anspruch auf den Reisepreis, er muss sich jedoch den Wert der ersparten Aufwendungen sowie diejenigen Vorteile anrechnen lassen, die er aus einer anderweitigen Verwendung der nicht in Anspruch genommenen Leistung erlangt. b) Bei Nichterreichen einer ausgeschriebenen oder behördlich festgelegten Mindestteilnehmerzahl, wenn in der Reiseausschreibung für die entsprechende Reise auf eine Mindestteilnehmerzahl und die Frist, binnen derer der Rücktritt des Reiseveranstalters möglich ist, hingewiesen wurde, in der im Vertrag bestimmten Frist, spätestens jedoch bis 28 Tage vor Reisebeginn. In jedem Fall ist der Reiseveranstalter verpflichtet, den Kunden unverzüglich nach Eintritt der Voraussetzung für die Nichtdurchführung der Reise hiervon in Kenntnis zu


Allgemeine Reisebedingungen setzen und ihm die Rücktrittserklärung unverzüglich zuzuleiten. Bereits geleistete Zahlungen auf den Reisepreis erhält der Kunde unverzüglich zurück.

9. Haftung des Reiseveranstalters 9.1 Der Reiseveranstalter haftet im Rahmen der Sorgfaltspflicht eines ordentlichen Kaufmanns für die gewissenhafte Reisevorbereitung, die sorgfältige Auswahl und Überwachung der Leistungsträger und die ordnungsgemäße Erbringung der bestätigten Reiseleistungen auf der Grundlage des jeweiligen Angebotes. 9.2 Der Reiseveranstalter haftet nicht für Leistungsstörungen im Zusammenhang mit Leistungen, die nicht Bestandteil des Reisevertrages sind und die der Reisende ohne Vermittlung des Reiseveranstalters direkt gebucht und in Anspruch genommen hat (z.B. Veranstaltungen, Ausflüge, Besuche, etc.). 9.3 Die vertragliche Haftung des Reiseveranstalters ist bei anderen als Körperschäden auf den dreifachen Reisepreis beschränkt, soweit ein Schaden des Kunden weder vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt wird oder soweit der Reiseveranstalter für einen dem Kunden entstehenden Schaden allein wegen einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen (beispielsweise Leistungsträger) verantwortlich ist. Möglicherweise darüber hinausgehende Ansprüche aufgrund internationaler Abkommen bleiben von der Beschränkung unberührt. 9.4 Gelten für eine von einem Leistungsträger zu erbringende Reiseleistung internationale Übereinkommen oder auf solchen beruhende gesetzliche Vorschriften, nach denen ein Anspruch auf Schadensersatz nur unter bestimmten Voraussetzungen oder Beschränkungen entsteht oder geltend gemacht werden kann oder unter bestimmten Voraussetzungen ausgeschlossen ist, so kann sich der Reiseveranstalter hierauf berufen.

10. Versicherungen Sofern nicht anders erwähnt, sind im Reisepreis keine Versicherungen eingeschlossen. Der Reiseveranstalter empfiehlt dem Kunden ausdrücklich den Abschluss folgender Versicherungen: • Reiserücktrittkostenversicherung, • Reisegepäckversicherung, • Reiseabbruchversicherung, • Reiseunfallversicherung, • Reisekrankenversicherung

11. Obliegenheiten des Kunden 11.1 Der Kunde hat den Reiseveranstalter umgehend davon in Kenntnis zu setzen, wenn er die erforderlichen Reiseunterlagen (Flugscheine, Leistungsgutscheine und Reiseinformationen) innerhalb der mitgeteilten Frist vor Reiseantritt nicht erhalten hat. 11.2 Werden Reiseleistungen nicht vertragsgemäß erbracht, kann der Kunde Abhilfe verlangen. Der Kunde ist verpflichtet, dem Reiseveranstalter einen aufgetretenen Reisemangel unverzüglich anzuzeigen. Die Anzeige hat gegenüber der Reiseleitung vor Ort, deren Kontaktdaten in den Reiseunterlagen stehen, zu erfolgen. Ist eine Reiseleitung nicht vorhanden oder erreichbar, so sind etwaige Reisemängel dem Reiseveranstalter an dessen Sitz zur Kenntnis zu geben (Anschrift siehe Ziff. 20). 11.3 Vertragliche Minderungsansprüche (§ 651m BGB) und Schadensersatzansprüche (§ 651n BGB) sind ausgeschlossen, sofern der Kunde die Mängelanzeige schuldhaft unterlässt. Die örtliche Reiseleitung ist beauftragt für Abhilfe zu sorgen, sofern dies möglich ist. Sie ist jedoch nicht befugt, Ansprüche des Kunden anzuerkennen.

11.4 Will der Kunde den Reisevertrag wegen eines Reisemangels der in § 615i BGB bezeichneten Art nach § 615l BGB oder aus wichtigem, für den Reiseveranstalter erkennbaren Grund kündigen, hat er dem Reiseveranstalter zuvor eine angemessene Frist zu setzen. Dies gilt nur dann nicht, wenn Abhilfe unmöglich ist oder vom Reiseveranstalter verweigert wird oder wenn die sofortige Kündigung des Vertrages durch ein besonderes, für den Reiseveranstalter erkennbares Interesse des Kunden gerechtfertigt ist. 11.5 Sofern das Gepäck des Kunden bei Flugreisen verloren geht, beschädigt wird oder nicht rechtzeitig ankommt, muss der Kunde unverzüglich eine schriftliche Schadensanzeige (P.I.R.) vor Ort bei der Fluggesellschaft, die die Beförderung durchgeführt hat, vornehmen. Die Schadensanzeige ist bei Gepäckverlust binnen 7 Tagen, bei Verspätungen innerhalb von 21 Tagen nach Aushändigung, zu erstatten. Fluggesellschaften lehnen in der Regel Erstattungen ab, wenn die Schadenanzeige nicht ausgefüllt worden ist. Der Reiseveranstalter übernimmt keine Haftung für den Verlust bzw. die Beschädigung von Wertgegenständen oder Geld im aufgegebenen Gepäck, wenn diese bei der Aufgabe des Gepäckstückes auf dem Flugschein nicht ausdrücklich vermerkt worden sind. Im Übrigen ist der Verlust, die Beschädigung oder die Fehlleitung von Reisegepäck dem Reiseveranstalter bzw. der Reiseleitung unverzüglich anzuzeigen.

Fluggesellschaft der im Zusammenhang mit der gebuchten Reise zu erbringenden Flugbeförderungsleistungen zu informieren. Steht bei der Buchung die ausführende Fluggesellschaft noch nicht fest, so ist der Reiseveranstalter verpflichtet, dem Kunden die Fluggesellschaft/-en zu nennen, die wahrscheinlich den Flug durchführen wird bzw. werden. Sobald dem Reiseveranstalter bekannt ist, welche Fluggesellschaft den Flug durchführen wird, muss der Reiseveranstalter den Kunden informieren. Wechselt die dem Kunden als ausführende Fluggesellschaft genannte Fluggesellschaft, muss der Reiseveranstalter den Kunden über den Wechsel informieren. Der Reiseveranstalter muss unverzüglich alle angemessenen Schritte einleiten, um sicherzustellen, dass der Kunde so rasch wie möglich über den Wechsel unterrichtet wird. Im Rahmen des Codesharings ist es möglich, dass die vom Reiseveranstalter genannte Fluggesellschaft den Flug ganz oder teilweise durch verbundene Fluggesellschaften durchführen lässt. Der Reiseveranstalter wird dies dem Kunden schnellstmöglich nach Kenntnis mitteilen. Eine Leistungsänderung ist damit nicht verbunden. Die von der EU-Kommission auf der Basis der EU-VO 2111/2005 veröffentlichte „gemeinschaftliche Liste“ unsicherer Fluggesellschaften ist auf der Internet-Seite des Reiseveranstalters oder unter http://ec.europa.eu/transport/modes/air/ safety/air-ban/index_de.htm abrufbar.

18. Hinweis für Verbraucher 18.1 Die Plattform zur außergerichtlichen Online–Streitbeilegung (sog. OS-Plattform) der EU-Kommission für Reiseverträge, die online geschlossen wurden, befindet sich unter http://ec.europa.eu/consumers/odr. 18.2 Der Reiseveranstalter ist nicht bereit und verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle im Sinne des Gesetzes über Verbraucherstreitbeilegung teilzunehmen.

19. Allgemeine Bestimmungen Die Unwirksamkeit der einzelnen Bestimmungen des Reisevertrages und dieser Bedingungen hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Reisevertrages und dieser Bedingungen zur Folge.

20. Reiseveranstalter DIAMIR Erlebnisreisen GmbH Berthold-Haupt-Str. 2 01257 Dresden/Deutschland Registergericht: Amtsgericht Dresden Registernummer: HRB 18847 Geschäftsführer: Jörg Ehrlich, Thomas Kimmel, Markus Walter Veranstalter-Haftpflichtversicherung: HDI Global SE, HDI-Platz 1, 30659 Hannover

15. Zollbestimmungen 11.6 Ansprüche in Fällen der Nichtbeförderung, Annullierungen und Verspätungen aus der EU Verordnung Nr. 261/2004 sind ausschließlich an die ausführende Fluggesellschaft zu richten.

12. Pass-, Visa-, Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Stand August 2019 Der Kunde ist verpflichtet, sowohl die Zollbestimmungen des bereisten Landes als auch die des Heimatlandes zu beachten. Der Kunde ist verpflichtet, sich selbst über die geltenden Vorschriften zu informieren.

16. Rechtswahl 12.1 Der Reiseveranstalter informiert den Kunden über die Pass- und Visaerfordernisse, sowie über gesundheitspolizeiliche Formalitäten, die für die Reise und den Aufenthalt erforderlich sind und die ungefähre Dauer, die für eine Beschaffung etwaiger Dokumente erforderlich ist. Der Kunde ist jedoch für die Einhaltung aller für die Durchführung der Reise wichtigen Vorschriften selbst verantwortlich. Alle Nachteile, die aus der Nichtbefolgung dieser Vorschriften erwachsen, gehen zu Lasten des Kunden, ausgenommen, wenn sie durch eine Falsch- oder Nichtinformation durch den Reiseveranstalter bedingt sind. 12.2 Sollten Einreisevorschriften einzelner Länder vom Kunden nicht eingehalten werden, so dass der Kunde deshalb an der Reise verhindert ist, kann der Reiseveranstalter den Kunden mit den entsprechenden Rücktrittsgebühren belasten. 12.3 Der Reiseveranstalter haftet nicht für die rechtzeitige Erteilung und den Zugang notwendiger Visa, Reisegenehmigungen und/oder sonstiger Dokumente durch die jeweilige diplomatische Vertretung, wenn der Kunde den Reiseveranstalter mit der Besorgung beauftragt hat, es sei denn, dass der Reiseveranstalter eigene Pflichten schuldhaft verletzt hat.

13. Sonderleistungen, Vergünstigungen Im Prospekt beworbene Sonderleistungen bzw. Vergünstigungen der DIAMIR, insbesondere Frühbucherrabatte, werden ausdrücklich nur bei den von DIAMIR veranstalteten Reisen gewährt. Für entsprechende Regelungen anderer Veranstalter ist DIAMIR nicht verantwortlich.

14. Informationspflicht zur Identität des ausführenden Luftfahrtunternehmens Nach der EU-VO 2111/2005 zur Unterrichtung von Fluggästen über die Identität des ausführenden Luftfahrtunternehmens ist der Reiseveranstalter verpflichtet, den Kunden bei der Buchung über die Identität der ausführenden

Auf das Vertragsverhältnis zwischen dem Kunden und dem Reiseveranstalter findet ausschließlich deutsches Recht Anwendung. Dies gilt auch für das gesamte Rechtsverhältnis. Soweit bei Klagen des Kunden gegen den Reiseveranstalter im Ausland für die Haftung des Reiseveranstalters dem Grunde nach nicht deutsches Recht angewendet wird, findet bezüglich der Rechtsfolgen, insbesondere hinsichtlich Art, Umfang und Höhe von Ansprüchen des Kunden ausschließlich deutsches Recht Anwendung.

17. Gerichtsstand 17.1 Der Kunde kann den Reiseveranstalter nur am Sitz des Unternehmens verklagen. 17.2 Für Klagen des Reiseveranstalters gegen den Kunden ist der Wohnsitz des Kunden maßgebend. Für Klagen gegen Kunden bzw. Vertragspartner des Reisevertrages, die Kaufleute, juristische Personen des öffentlichen oder privaten Rechts oder Personen sind, die ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort im Ausland haben, oder deren Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist, wird als Gerichtsstand der Sitz des Reiseveranstalters vereinbart. 17.3 Die vorstehenden Bestimmungen gelten nicht, a) wenn und insoweit sich aus vertraglich nicht abdingbaren Bestimmungen internationaler Abkommen, die auf den Reisevertrag zwischen dem Kunden und dem Reiseveranstalter anzuwenden sind, etwas anderes zugunsten des Kunden ergibt oder b) wenn und insoweit auf den Reisevertrag anwendbare, nicht abdingbare Bestimmungen im Mitgliedstaat der EU, dem der Kunde angehört, für den Kunden günstiger sind als die genannten Bestimmungen oder die entsprechenden deutschen Vorschriften.

Ausführliche Informationen zur Verarbeitung von Kundendaten sind auf dem Informationsblatt im Katalog bzw. unter www.diamir.de/datenschutz zusammengefasst.


Reiseanmeldung Fax: +49 351 31207-699 Tourcode laut Katalog Tourcode (Beispiel)

DIAMIR Erlebnisreisen GmbH Berthold-Haupt-Str. 2 01257 Dresden

T

A

N

L

T

Tag des Reisebeginns C

0

3

0

2

2

0

Tourcode Reiseziel Reisetermin Reisepreis EZ-Zuschlag Vorprogramm/Verlängerung

1. Person (Anmelder)

2. Person

weitere Personen

Name (Schreibweise wie im Reisepass!): Vorname (Schreibweise wie im Reisepass!): Straße: PLZ/Wohnort: geboren am: Nationalität: Telefon: Fax: E-Mail: Im Notfall verständigen (Name, Tel.)*:

EZ

Rail & Fly bei Buchung : 60 € 2

DZ

½ DZ

EZ

Ja

Nein

Ja, in Höhe von €

Nein

DZ

½ DZ

EZ

DZ

½ DZ

Ja

Nein

Ja

Nein

Ja, in Höhe von €

Nein

Ja, in Höhe von €

Nein

Zusatzwunsch: (z. B. Gewünschter Abflugort, Einzelzimmer, Flugzubringer, Versicherung) Ich möchte zum Klimaschutz beitragen und den CO2-Fußabdruck der von mir gebuchten Reise ausgleichen (siehe S. 4):

* freiwillige Angaben

Zimmerwunsch1:

Für die Verfügbarkeit eines halben Doppelzimmers kann keine Garantie übernommen werden. Bei Buchungsbestätigung wird erst einmal der volle EZ-Zuschlag in Rechnung gestellt. Sollte sich bis 4 Wochen vor Abreise ein geeigneter Zimmerpartner finden, wird der EZ-Zuschlag gutgeschrieben. Bei Nichtangabe des Zimmerwunsches wird bei einer alleinreisenden Person automatisch ein Einzelzimmer und bei 2 gemeinsamreisenden Personen automatisch ein Doppelzimmer gebucht. 2 Direkt bei Buchung ausgewählt kostet Rail & Fly 60 € pro Person für die Hin- und Rückfahrt, egal wie kurzfristig Sie buchen. Bei nachträglicher Buchung ab 59 Tage vor Abreise belaufen sich die Kosten auf 90 € pro Person für die Hin- und Rückfahrt. Bei fremdveranstalteten Reisen kann der Preis für Rail & Fly abweichen. Der Erwerb eines Rail & Fly zu den genannten Konditionen ist nur in Verbindung mit einer Rundreise inkl. Flug bzw. eines Flugtickets bei DIAMIR möglich. Dieser Anmeldung liegen die aktuellen Reiseausschreibungen der DIAMIR Erlebnisreisen GmbH zu Grunde. Ich bin über die derzeitigen Visa- und Impfbestimmungen informiert. Für die von der DIAMIR Erlebnisreisen GmbH veranstalteten Reisen gelten ausschließlich die im aktuellen Prospekt abgedruckten Allgemeinen Reisebedingungen. Die Allgemeinen Reisebedingungen der DIAMIR Erlebnisreisen GmbH sind mir bekannt und ich erkenne diese mit meiner Unterschrift an. Bei einzelnen Leistungen, die als Fremdleistungen lediglich vermittelt werden, oder Reisen fremder Veranstalter, die im Prospekt mit dem Zusatz „Diese Reise wird von einem DIAMIR-Partner veranstaltet“ versehen und damit als Reisen eines Fremdveranstalters deklariert sind, tritt die DIAMIR Erlebnisreisen GmbH nur als Vermittler auf. Bei diesen Leistungen bzw. Reisen gelten ausdrücklich die Allgemeinen Geschäfts- bzw. Reisebedingungen des jeweiligen fremden Vertragspartners. Die Schreibweise von Vorname und Name aller von mir angemeldeten Personen entsprechen der offiziellen Schreibweise im Reisepass (Die Schreibweise des Namens stimmt mit der maschinenlesbaren Zeile des Ausweisdokuments überein.). Ausführliche Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie auf dem Informationsblatt im Katalog bzw. unter www.diamir.de/datenschutz 1

Ort/Datum

Unterschrift

Bei gemeinsamer Anmeldung mehrerer Teilnehmer erfolgen Rechnungslegung und Unterlagenversand automatisch gemeinsam an die Anschrift der 1. Person (Anmelder). Sollten Sie getrennte Rechnungslegung und Unterlagenversand wünschen, teilen Sie uns dies bitte explizit mit: getrennte Rechnungen gewünscht Ich erkläre mich für die vertragliche Verpflichtung aller von mir angemeldeten Teilnehmer in gleicher Weise haftbar wie für meine eigene Anmeldung.

Ort/Datum

Unterschrift


Nähere Infos und eine Bestellmöglichkeit der 360° Magazine mit der Rundumbetrachtung für die Destinationen USA, Kanada, Australien, Neuseeland und Afrika gibt es unter: www.360grad-medienshop.de

Kostenfreier Versand innerhalb Deutschlands. Beim Versand nach Österreich und in die Schweiz werden pro Artikel zusätzlich 6 € Versandkosten berechnet. 360° medien I Marie-Curie-Straße 31 I 40822 Mettmann I www.360grad-medien.de I info@360grad-medien.de


Bestellen Sie kostenfrei unseren umfangreichen DIAMIR-Hauptkatalog oder weitere Spezialkataloge!

Ostafrika 2020

stat tt

A

MI

R Er

le b nisr

Tansania · Kenia · Uganda · Ruanda · Äthiopien

Südafrika · Namibia · Botswana · Simbabwe Malawi · Mosambik · Sambia

Kaukasus

Japan

Südkorea · Taiwan

Russland · Georgien · Armenien

2020

Reunion · Seychellen · Mauritius · Individual- und Gruppenreisen

Tadschikistan

Thailand · Malaysia · Vietnam · Kambodscha · Laos · Myanmar · Indonesien

Australien 2020

2020

Französisch-Polynesien · Cook Islands · Fiji · Vanuatu Papua-Neuguinea · Samoa · Tonga · Neukaledonien

ExpeditionsKreuzfahrten 2020 / 2021

Neuseeland 2020

isen · Expeditionen

Südamerika 2020

Argentinien · Bolivien · Brasilien · Chile · Ecuador · Kolumbien · Perú Galapagos · Guyana · Venezuela

Mittelamerika & Karibik 2020

Costa Rica · Kuba · Mexiko · Belize · Karibik Panama · Nicaragua · Honduras · El Salvador · Guatemala

Kleingruppenreisen · Reisebausteine · Flüge

Nordamerika 2020

USA · Kanada · Alaska

Kleingruppenreisen · Mountainbiketouren · Bergexpeditionen

Kleingruppenreisen · Reisebausteine · Unterkünfte · Mietwagen · Flüge

Sonderreisen

Mietwagenreisen

Reisen zu speziellen Festen und Anlässen mit exklusivem Termin

Roadtrips mit vorgebuchten Unterkünften

Expeditionen Bergtouren 2020

AFRIKA | ASIEN | AMERIKA | EUROPA | OZEANIEN | ARKTIS & ANTARKTIS

Arktis · Spitzbergen · Grönland · Antarktis

Nepal · Indien · China · Tibet · Bhutan · Pakistan

· Trekking · Safaris · Fotore

Kleingruppenreisen · Länderkombinationen · Individualreisen · Sonderreisen

Südsee

Himalaya 2020

eis

Reisen weltweit

Natur- und Kulturreisen

Südostasien 2020

en

DI

Reisen in mehr als 120 Länder weltweit

Madagaskar Indischer Ozean 2020

en... leb

en selbst um er rä

Südliches Afrika 2020

Ausbildungskurse · Alpentouren · Expeditionen & Bergtouren weltweit

DIAMIR Erlebnisreisen GmbH Berthold-Haupt-Straße 2 · 01257 Dresden Tel. +49 351 31207-0 · Fax +49 351 31207-699 E-Mail: info@diamir.de · www.diamir.de DIAMIR Erlebnisreisen GmbH Berthold-Haupt-Straße 2 · 01257 Dresden DIAMIR Büro Berlin DIAMIR Büro Leipzig DIAMIR Büro München Wilmersdorfer Str. 100 · 10629 Berlin Paul-Gruner-Str. HH ·+49 04107351 Leipzig Hohenzollernplatz 8 · 80796 München Tel. +49 351 31207-0 ·63Fax 31207-699 Tel. +49 30 79789681 Tel. +49 341 96251738 Tel. +49 89 32208811 E-Mail: info@diamir.de · www.diamir.de Fax +49 30 79789683 Fax +49 341 96251739 Fax +49 89 32208814 E-Mail: berlin@diamir.de E-Mail: leipzig@diamir.de E-Mail: muenchen@diamir.de DIAMIR Büro Berlin DIAMIR Büro Leipzig DIAMIR Büro München Wilmersdorfer Str. 100 · 10629 Berlin Paul-Gruner-Str. 63 HH · 04107 Leipzig Hohenzollernplatz 8 · 80796 München Ansprechpartner Tel. +49 30 79789681 Tel. +49 341 96251738 Tel. +49 89 32208811 Fax +49 30 79789683 Fax +49 341 96251739 Fax +49 89 32208814 Heiko Schierz Sandra Wolff Anja Bielke Katja Pietzsch E-Mail: berlin@diamir.de E-Mail: leipzig@diamir.de E-Mail: muenchen@diamir.de

Tel. +49 351 31207-244 h.schierz@diamir.de

Tel. +49 351 31207-243 Tel. +49 351 31207-251 s.wolff@diamir.de a.bielke@diamir.de Ansprechpartner

Tel. +49 351 31207-246 k.pietzsch@diamir.de

Uwe Jeremiasch Livia Sloma Gabriele Voigt Sabine WaltherDirk Heinrich Sylvia Nadine Wesser Brückner Tel. +49 Tel.351 +49 31207-249 351 31207-511Tel +49 351 31207-256 Tel. +49 351 31207-596 Tel +49 351 31207-286Tel. +49Tel351 +49 31207-561 351 31207-284 u.jeremiasch@diamir.de l.sloma@diamir.de g.voigt@diamir.de s.walther@diamir.de d.heinrich@diamir.de s.wesser@diamir.de n.brueckner@diamir.de

Kleingruppenreisen · Reisebausteine · Unterkünfte · Mietwagen · Flüge

Familienreisen

Kleingruppenreisen · Individualreisen · Reisebausteine · Unterkünfte · Flüge

Profile for DIAMIR Erlebnisreisen

DIAMIR Afrika: Ostafrika 2020  

Reisen in kleinen Gruppen von 4 bis 14 Teilnehmern, Safaris, Reisebausteine ab 2 Reisenden und Unterkünfte für Tansania, Kenia, Uganda, Ruan...

DIAMIR Afrika: Ostafrika 2020  

Reisen in kleinen Gruppen von 4 bis 14 Teilnehmern, Safaris, Reisebausteine ab 2 Reisenden und Unterkünfte für Tansania, Kenia, Uganda, Ruan...